- German Sales Agency

- German Sales Agency
Benutzerhandbuch
O&O DiskRecovery 4
Rev. 2008-02-12
© 2004-2008
O&O Software GmbH • Am Borsigturm 48 • 13507 Berlin • Deutschland
Text, Abbildungen und Beispiele wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Der Herausgeber
übernimmt für fehlerhafte Angaben und deren Folgen weder eine juristische noch irgendeine Haftung.
Diese Dokumentation ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil
dieser Dokumentation darf ohne schriftliche Genehmigung des Herausgebers in irgendeiner Form durch Fotokopie, Mikrofilm oder andere Verfahren reproduziert oder in eine für
Maschinen, insbesondere Datenverarbeitungsanlagen, verwendbare Sprache übertragen
werden. Auch die Rechte der Wiedergabe durch Vortrag, Funk und Fernsehen sind vorbehalten.
Microsoft, Windows und Windows NT, Windows 2000, Windows XP, Windows Vista und
Windows 2003 sind eingetragene Warenzeichen der Firma Microsoft Corp., Redmond,
USA. O&O und das O&O-Logo sind eingetragene Warenzeichen der O&O Software GmbH,
Berlin
Benutzerhandbuch für O&O DiskRecovery 4
Inhaltsverzeichnis
Über O&O DiskRecovery. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Willkommen zu O&O DiskRecovery 4! . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Unterschiede zwischen O&O DiskRecovery, O&O FormatRecovery und O&O UnErase
Welche Version ist für mich die richtige? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Hinweise zur Lizenzierung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
1
1
2
3
4
Installation und Systemanforderungen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Systemanforderungen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Installation. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Registrierung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Deinstallation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
5
5
5
6
8
Wichtige Informationen zur Wiederherstellung von Daten. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Technische Einschränkungen von Datenrettungssoftware. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Was müssen Sie im Falle eines Datenverlustes tun?. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Wie Sie Ihre Chancen für eine Wiederherstellung erhöhen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
9
9
9
10
Schnelleinstieg. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
Wenn Daten vor der Installation von O&O DiskRecovery gelöscht wurden. . . . . . . . . 11
O&O DiskRecovery für einen Notfall vorbereiten. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
O&O DiskRecovery im Notfall anwenden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
Steuerung von O&O DiskRecovery. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
Datenrettung speichern und fortsetzen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
Benutzung von O&O DiskRecovery. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
O&O DiskRecovery starten. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Laufwerk auswählen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Einstellungen für die Wiederherstellung festlegen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Weitere Einstellungen festlegen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Suchlauf durchführen und unterbrechen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Dateien auswählen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Vorschau. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Filter. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Zielverzeichnis auswählen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
FTP-Server als Speicherort festlegen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Bericht über Datenrettung erzeugen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Dateien speichern. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Abschluss der Datenrettung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
13
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
23
25
Dateitypen und Signaturen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Überblick . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Eigene Signaturen hinzufügen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Automatisches Laden von Signaturen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Dateitypen für den Suchlauf auswählen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
List der unterstützen Dateitypen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
26
26
26
27
28
29
l l Inhaltsverzeichnis
Benutzerhandbuch für O&O DiskRecovery 4
Datensuche und Rettung optimieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Einstellungen für die Datensuche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Schnellere Suche mit O&O SmartScan. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Genauere Suche mit O&O DeepScan und O&O RawScan . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
44
44
44
44
Ohne Installation starten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
O&O InstantDiskRecovery . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Lizenz zur Verwendung von O&O InstantDiskRecovery. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Erstellen des Notfalldatenträgers. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
O&O InstantDiskRecovery starten und benutzen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
46
46
46
47
50
Support und Kontakt. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 51
Endbenutzer-Lizenzvertrag . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 52
Benutzerhandbuch für O&O Defrag 10
Inhaltsverzeichnis l ll
Über O&O DiskRecovery
Willkommen zu O&O DiskRecovery 4!
Vielen Dank, dass Sie sich für O&O DiskRecovery 4 entschieden haben!
Sie kennen das – schnell können wichtige Dateien innerhalb weniger Augenblicke gelöscht
und anscheinend für immer verloren sein. Egal, ob es sich hierbei um einen Virusangriff,
einen Programmfehler oder auch einen Benutzerfehler handelt. Nicht nur wichtige Dokumente und Geschäftsdaten können so verloren gehen, sondern im Zeitalter der digitalen
Fotografie auch unwiederbringliche Momente.
Was können Sie in einem solchen Fall tun? Viele Benutzer geben die Daten verloren, wobei
es aber noch nicht zu spät sein muss! Auch wenn Windows, abgesehen vom Papierkorb, keine Möglichkeit der Wiederherstellung bietet, dann können Sie nun mit O&O DiskRecovery
einfach, schnell und sicher Ihre Daten wiederherstellen. Mit Hilfe eines Assistenten werden
Sie Schritt für Schritt durch den gesamten Vorgang geführt. Und am Ende können Sie die
bereits verloren geglaubten Daten wieder verwenden wie zuvor.
Noch ein wichtiger Tipp für das erfolgreiche Wiederherstellen: Wenn Sie Daten gelöscht
haben, dann beenden Sie alle Arbeiten am Rechner möglichst umgehend und starten Sie
sofort O&O DiskRecovery, um die Datei wieder herzustellen. Anderenfalls können die Daten durch das Speichern anderer Daten überschrieben werden und die Wiederherstellung
wird erschwert oder sogar unmöglich!
Deshalb sollten Sie O&O DiskRecovery bereits auf Ihrem System für den Notfall installiert
haben. Nur so können Sie gewährleisten, dass im Falle eines Datenverlustes der bestmögliche Erfolg einer Wiederherstellung erzielt wird!
Wir wünschen Ihnen viel Freude mit unserem Produkt und hoffen, dass es Ihnen wertvolle
Zeit am Arbeitsplatz und zuhause erspart!
Ihre O&O Software GmbH
www.oo-software.com
Benutzerhandbuch für O&O DiskRecovery 4
Über O&O DiskRecovery l Unterschiede zwischen O&O DiskRecovery, O&O FormatRecovery und
O&O UnErase
O&O DiskRecovery, O&O FormatRecovery und O&O UnErase sind drei Softwareprodukte
zur Datenrettung, die sich gegenseitig optimal ergänzen.
Es ist sinnvoll, alle drei Produkte für die Datenrettung einzusetzen. Einige typische Anwendungsfälle können Sie aus der folgenden Tabelle entnehmen.
O&O
UnErase
O&O FormatRecovery
O&O DiskRecovery
x
x
x
x
x
x
Der Datenträger wurde formatiert.
x
x
Windows meldet, dass der Datenträger formatiert werden muss.
x
x
Dateien wurden aus dem Papierkorb
gelöscht.
Nach einem Virenangriff sind einige Dateien und Verzeichnisse verschwunden.
Der Datenträger wurde formatiert,
die Dateien waren stark fragmentiert.
O&O UnErase brachte nicht das gewünschte Ergebnis.
x
x
Windows kann nicht mehr auf das
Laufwerk zugreifen.
Auf dem Laufwerk ist kein Dateisystem mehr vorhanden.
O&O FormatRecovery und
O&O UnErase brachten nicht das
gewünschte Ergebnis.
Es wurde versehentlich ein neues
Betriebssystem installiert.
Keine Wiederherstellung von Daten
mit O&O Produkten möglich.
Der Datenträger ist physikalisch defekt.
l Über O&O DiskRecovery
x
x
x
x
x
x
Nehmen Sie Kontakt mit O&O Services auf
www.oo-services.com
Benutzerhandbuch für O&O DiskRecovery 4
Sie können mit allen drei Produkten ohne Gefahr arbeiten, da sie nur lesend auf den untersuchten Datenträger zugreifen und die wiederherzustellenden Daten auf einen zweiten
Datenträger schreiben. Somit bleibt der ursprüngliche Zustand unverändert.
O&O DiskRecovery, O&O FormatRecovery und O&O UnErase können entweder einzeln
oder als Produktbundle O&O RescueBox erworben werden.
Wenn Sie weitere Fragen zu unseren Produkten haben, dann wenden Sie sich bitte an uns.
Wir helfen Ihnen gerne weiter!
Welche Version ist für mich die richtige?
O&O DiskRecovery ist in drei verschiedenen Versionen erhältlich: Personal, Admin und Tech
Edition. Diese drei Versionen unterscheiden sich in ihrer Funktionalität und ihrer Lizenz zur
Nutzung der Software.
• Die Personal Edition (PE) kann maximal 100 Dateien pro Datenrettung wiederherstel len. Die PE-Lizenz ist rechnergebunden, d.h. sie darf nur auf einem Rechner eingesetzt
werden. Die PE ist ideal für den Heimanwender.
•
Die Admin Edition (AE) kann im Gegensatz zur PE eine unbegrenzte Anzahl an Dateien
wiederherstellen und sie darf auf eine beliebige Anzahl an Rechnern innerhalb eines
Unternehmens eingesetzt werden. Die AE-Lizenz ist personengebunden, d.h. sie wird
pro Administrator lizenziert. Sie darf nicht für unternehmensfremde Rechner oder als
Dienstleistung eingesetzt werden. Die AE ist ideal für alle Unternehmen, die Daten von
eigenen Rechnern retten müssen.
•
Die Tech Edition (TE) erlaubt in Erweiterung zur AE auch die Anwendung von
O&O DiskRecovery auf unternehmensfremde Rechner. Diese Lizenz gestattet den Einsatz im Rahmen von Dienstleistungen im Datenrettungsbereich. Sie wird pro Techniker
lizenziert, d.h. ein Techniker darf mit einer Lizenz beliebig viele Rechner bearbeiten. Die
TE ist ideal für alle Unternehmen, die Datenrettung als Dienstleistung ihren Kunden
anbieten.
Upgrades auf eine andere Version können aus dem Systemmenü vorgenommen werden.
Klicken Sie dabei im Programm-Fenster auf das Produkt-Icon oben links und dann auf „Upgrade von Personal Edition“.
Benutzerhandbuch für O&O DiskRecovery 4
Über O&O DiskRecovery l Upgrade aus der Personal Edition
Wenn Sie noch weitere Fragen zur Lizenzierung haben, dann wenden Sie sich bitte an uns.
Wir helfen Ihnen gerne weiter!
Hinweise zur Lizenzierung
Sie können O&O DiskRecovery 4 kostenlos und unverbindlich testen. Mit der Testversion
können Sie nach gelöschten Dateien suchen, diese jedoch nicht wiederherstellen. Die Wiederherstellung ist ausschließlich in der Vollversion verfügbar.
O&O DiskRecovery wird pro Rechner lizenziert, d.h. Sie müssen für jeden Rechner, auf dem
Sie O&O DiskRecovery einsetzen, eine Lizenz erwerben. Sie dürfen diese Lizenz nicht auf
einen anderen Rechner übertragen.
Wenn Sie O&O DiskRecovery in Ihrem Unternehmen oder als Techniker für Kunden als
Dienstleistung einsetzen wollen, dann kontaktieren Sie bitte unbedingt einen unserer Fachhändler oder unseren Vertrieb, der Ihnen spezielle Lizenzen hierfür anbieten kann!
l Über O&O DiskRecovery
Benutzerhandbuch für O&O DiskRecovery 4
Installation und Systemanforderungen
Systemanforderungen
Hinweis:
Die Informationen im diesem Kapitel sind für Sie nicht relevant, wenn Sie O&O DiskRecovery von der O&O-RescueBox-Recovery-CD oder O&O-BlueCon-CD verwenden.
Diese Version kann auf einem Rechner ohne Betriebssystem direkt von CD gestartet
werden. Mehr Informationen dazu finden Sie im Handbuch von O&O RescueBox/
O&O BlueCon oder unter www.oo-software.com
Betriebssystem
O&O DiskRecovery ist lauffähig unter
• Windows NT 4 Workstation und Server (mind. Service Pack 6 und es muss der Microsoft
Internet Explorer ab Version 5.01 installiert sein.)
• Windows 2000 Professional, Server und Advanced Server
• Windows XP Professional und Home Edition
• Windows Server 2003 (alle Versionen)
• Windows Vista
Berechtigungen
Sie müssen ein Mitglied der lokalen Administratorengruppe sein oder über vergleichbare
Rechte verfügen, um O&O DiskRecovery zu installieren und anzuwenden. Sollten Sie Domänenadministrator sein, dann besitzen Sie in der Regel die entsprechenden Berechtigungen.
Installation
Hinweis:
Die Informationen im diesem Kapitel sind für Sie nicht relevant, wenn Sie O&O DiskRecovery von der O&O-RescueBox-Recovery-CD oder O&O-BlueCon-CD verwenden.
Diese Version kann auf einem Rechner ohne Betriebssystem direkt von CD gestartet
werden. Mehr Informationen dazu finden Sie im Handbuch von O&O RescueBox/
O&O BlueCon oder unter www.oo-software.com
Die Installation von O&O DiskRecovery ist sehr einfach. Gehen Sie bitte wie nachfolgend
beschrieben vor:
1. Starten Sie den Rechner, auf dem Sie O&O DiskRecovery installieren wollen.
2. Melden Sie sich als Benutzer mit administrativen Rechten an.
3. Starten Sie die Installationsdatei von O&O DiskRecovery, die Sie entweder von unserem
Webserver herunter geladen haben oder auf Ihrem CD-ROM-Datenträger finden.
4. Nachdem das Setup-Programm erfolgreich initialisiert wurde, folgen Sie bitte den Dia logen zur Installation.
5. Während der Installation können Sie wählen, ob Sie nur dem aktuellen Benutzer oder
allen Benutzern den Zugriff auf O&O DiskRecovery gewähren.
Benutzerhandbuch für O&O DiskRecovery 4
Installation und Systemanforderungen l Registrierung
Hinweis:
Die Informationen im diesem Kapitel sind für Sie nicht relevant, wenn Sie O&O DiskRecovery von der O&O-RescueBox-Recovery-CD oder O&O-BlueCon-CD verwenden.
Diese Version kann auf einem Rechner ohne Betriebssystem direkt von CD gestartet
werden. Mehr Informationen dazu finden Sie im Handbuch von O&O RescueBox/
O&O BlueCon oder unter www.oo-software.com
Um O&O DiskRecovery zu registrieren, benötigen Sie den Registrierungscode, den Sie
beim Kauf des Produktes erhalten haben. Dieser Registrierungscode wird auch als Lizenzschlüssel, Seriennummer oder Produkt-ID bezeichnet.
Wenn Sie den Lizenzschlüssel eingeben wollen, starten Sie O&O DiskRecovery. Der Registrierungsassistent erscheint immer automatisch beim Start, wenn Sie die unregistrierte
Version nutzen. Diese erlaubt nur das Suchen nach gelöschten Dateien, nicht jedoch deren
Wiederherstellung. Diese Funktionalität ist nur in der registrierten Vollversion verfügbar.
Registrierungsassistent
Der Registrierungsassistent ermöglicht eine einfache und unkomplizierte Registrierung.
Wenn Sie die Option Registrierungscode eingeben wählen, erscheint ein Dialog, in dem
l Installation und Systemanforderungen
Benutzerhandbuch für O&O DiskRecovery 4
Sie die Lizenzinformationen eintragen können, die Sie beim Kauf der Software erhalten haben. Vergewissern Sie sich, dass Sie keine O's und Nullen verwechselt und keine Leerzeichen eingegeben haben.
Registrierungsdialog
Drücken Sie Weiter, um die Informationen zu speichern, oder Abbrechen, um den Dialog
zu beenden. Wenn Sie falsche Lizenzinformationen eingetragen haben, wird der Registrierungsassistent beim nächsten Start wieder erscheinen.
Falls Sie bei der Eingabe des Registrierungscodes auf Probleme stoßen sollten, setzen Sie
sich bitte mit unserem Support in Verbindung.
Wenn Sie O&O DiskRecovery von Ihrem System entfernen wollen, gehen Sie bitte wie in
dem Abschnitt „Deinstallation“ beschrieben vor.
Benutzerhandbuch für O&O DiskRecovery 4
Installation und Systemanforderungen l Deinstallation
Hinweis:
Die Informationen im diesem Kapitel sind für Sie nicht relevant, wenn Sie O&O DiskRecovery von der O&O-RescueBox-Recovery-CD oder O&O-BlueCon-CD verwenden.
Diese Version kann auf einem Rechner ohne Betriebssystem direkt von CD gestartet
werden. Mehr Informationen dazu finden Sie im Handbuch von O&O RescueBox/
O&O BlueCon oder unter www.oo-software.com
Um O&O DiskRecovery von Ihrem System zu entfernen, öffnen Sie die Systemsteuerung
aus dem Startmenü Einstellungen und wählen Sie Software.
Aus der Liste der installierten Softwareprodukte wählen Sie bitte O&O DiskRecovery und
klicken anschließend auf die Hinzufügen/Entfernen...-Schaltfläche.
Bestätigen Sie die Deinstallation von O&O DiskRecovery. Nach Abschluss der Deinstallation erhalten Sie eine Bestätigungsmeldung. O&O DiskRecovery ist jetzt von Ihrem System
entfernt.
l Installation und Systemanforderungen
Benutzerhandbuch für O&O DiskRecovery 4
Infos zur Wiederherstellung von Daten
Technische Einschränkungen von Datenrettungssoftware
O&O DiskRecovery ist eine Software zur Wiederherstellung von Daten. Bitte beachten Sie,
dass es technisch nicht möglich ist, alle gelöschten Daten wiederherzustellen. Sollten die
Bereiche, in denen sich gelöschte Daten befunden haben, bereits von neuen Daten überschrieben worden sein, dann ist die Wiederherstellung mit O&O DiskRecovery nicht mehr
möglich. Wenn die Bereiche teilweise überschrieben wurden, dann ist die wiederhergestellte Datei unvollständig und kann dadurch fehlerhaft sein.
O&O DiskRecovery ist in der Lage auch solche Daten wiederherstellen, deren Verzeichnis- und Strukturinformationen bereits gelöscht bzw. überschrieben worden sind. Dies
kann durch Anlegen neuer Dateien oder auch Formatieren einer Partition geschehen sein.
O&O DiskRecovery kann mittels spezieller Verfahren diese Dateien aufspüren und versucht,
diese wieder als gültige Dateien wiederherzustellen.
Leider können nicht alle Dateien fehlerfrei wiederhergestellt werden. So wird beispielsweise die Wiederherstellung durch eine starke Fragmentierung der Dateien erschwert bzw.
unmöglich gemacht. Eine regelmäßige Defragmentierung mit einem Tool wie O&O Defrag
kann dies verhindern und trägt zusätzlich zu erheblichen Performancesteigerungen bei.
Noch ein Hinweis: Bitte löschen Sie Daten niemals aus Spaß oder zu Testzwecken, ohne
vorher eine Sicherungskopie davon angelegt zu haben. Wir möchten Ihnen dringend empfehlen, von wichtigen Daten immer Sicherungskopien anzulegen und diese an einem sicheren Datenträger aufzubewahren.
Was müssen Sie im Falle eines Datenverlustes tun?
Wenn wichtige Daten auf Ihrem Rechner oder Ihrer Digitalkamera gelöscht wurden, dann ist
es besonders wichtig, dass Sie die nachfolgenden Hinweise berücksichtigen, damit Sie die
größtmögliche Chance einer Wiederherstellung haben. Wenn Sie weitere Fragen haben,
dann können Sie sich an unseren Technischen Support wenden. Bitte beachten Sie, dass
wir nur für registrierte Käufer unserer Produkte kostenfreien Support gemäß den Lizenzvereinbarungen leisten können. Gerne kann Ihnen aber unser Support auch in Kooperation
mit unserem Tochterunternehmen O&O Services GmbH eine kostenpflichtige Datenrettung
anbieten.
Das richtige Verhalten nach einem Datenverlust trägt entscheidend zur erfolgreichen Möglichkeit einer Wiederherstellung bei. Bedenken Sie bitte, dass die gelöschten Daten in
Bereichen Ihrer Festplatte oder Speicherkarte nun als „frei“ markiert sind, so dass jeder
Schreibzugriff die verlorenen Daten überschreiben und damit zerstören kann. Einmal überschriebene Daten sind mit einfachen Mitteln nicht mehr wieder herstellbar.
Benutzerhandbuch für O&O DiskRecovery 4
Infos zur Wiederherstellung von Daten l Wie Sie Ihre Chancen für eine Wiederherstellung erhöhen
•
•
•
•
•
•
Nach dem Löschen der Daten möglichst keine Daten mehr schreiben und geöffnete
Programme schließen!
Schalten Sie den Rechner aus!
Überlegen Sie in Ruhe, wie die Daten gelöscht wurden. Geraten Sie nicht in Panik und
versuchen Sie nicht, mit übereilten Schritten die Daten zu retten! Dies kann noch mehr
Schaden verursachen!
Stellen Sie sicher, dass die Dateien sich nicht im Windows-Papierkorb befinden.
Sind die Daten wirklich gelöscht, dann sollten Sie O&O DiskRecovery zur Datenrettung
einsetzen. Falls der Datenträger danach formatiert wurde, können die Daten möglicherweise mit O&O FormatRecovery wiederhergestellt werden.
Haben Sie nur eine Partition (beispielsweise nur „C:“), dann sollten Sie die Software auf
einem anderen Rechner herunterladen, installieren und einen Notfalldatenträger mit
O&O InstantDiskRecovery erstellen. Genaue Anweisungen hierfür finden Sie im Abschnitt „O&O DiskRecovery ohne Installation starten“.
Hinweis:
Wenn Sie die CD-ROM-Version von O&O DiskRecovery besitzen, dann können Sie
O&O InstantDiskRecovery sofort von dieser CD-ROM ohne vorherige Installation starten. Wählen Sie hierfür O&O InstantDiskRecovery im Installationsmenü der CD-ROM
aus.
10 l Infos zur Wiederherstellung von Daten
Benutzerhandbuch für O&O DiskRecovery 4
Schnelleinstieg
Wenn Daten vor der Installation von O&O DiskRecovery gelöscht wurden
1.
2.
3.
4.
Installieren Sie O&O DiskRecovery auf einem anderen Rechner als dem, von dem Sie die
Daten wiederherstellen möchten.
Erstellen Sie sich einen Notfalldatenträger mit dem O&O InstantDiskRecovery-Assistenten.
Starten Sie O&O InstantDiskRecovery auf dem Rechner, auf dem die Daten gelöscht
wurden.
Verfahren Sie wie im Abschnitt „O&O DiskRecovery im Notfall anwenden“ beschrieben.
O&O DiskRecovery für einen Notfall vorbereiten
1.
2.
3.
Installieren Sie O&O DiskRecovery auf dem Rechner, auf dem Sie im Notfall Daten wiederherstellen möchten.
Registrieren Sie O&O DiskRecovery mit dem erworbenen Lizenzcode. Ohne gültigen
Lizenzcode können mit O&O DiskRecovery keine Daten wiederhergestellt werden.
Damit sind die Vorbereitungen abgeschlossen. Sollten Sie in einem Notfall Daten wiederherstellen wollen oder müssen, dann folgen Sie bitte den Anweisungen des Abschnitts „O&O DiskRecovery im Notfall anwenden“.
O&O DiskRecovery im Notfall anwenden
1.
2.
3.
4.
5.
6.
Schließen Sie das Laufwerk, von dem die Daten wiederhergestellt werden müssen an
Ihren Computer an. Die Voraussetzung dabei ist, dass Sie über ein Lauffähiges Windows-Betriebssystem verfügen. Sollte dies nicht der Fall sein, lesen Sie den Hinweis zu
O&O RescueBox.
Starten Sie O&O DiskRecovery aus dem Startmenü. Die Standardinstallation erfolgt in
die Programmgruppe O&O Software und darin in die Gruppe O&O DiskRecovery. Wählen Sie O&O DiskRecovery aus.
Nach dem Start gehen Sie mit Weiter zur Laufwerksauswahl. Wählen Sie das Laufwerk
aus, von dem Sie Daten retten möchten, und bestätigen Sie mit Weiter.
Bestätigen Sie erneut die Voreinstellungen für die Datenrettung auf der nächsten Seite
mit Weiter. Anschließend können Sie auf der folgenden Seite die Datenrettung nun starten.
Nach Abschluss des Suchvorgangs können Sie aus der Verzeichnis- und Dateiliste die
Dateien auswählen, die Sie wiederherstellen möchten. Bei einigen Dateitypen (z.B. bei
Bildern) können Sie die Inhalte der Datei sehen. Diese Funktion wird mit Vorschau
eingeschaltet.
Mit Weiter gelangen Sie nun zur Auswahl des Zielverzeichnisses, in das die Dateien gespeichert werden sollen. Bitte beachten Sie, dass ausreichender Speicherplatz dafür zur
Verfügung stehen muss und das Zielverzeichnis nicht auf dem Datenträger liegen darf,
von dem die Rettung durchgeführt wird!
Benutzerhandbuch für O&O DiskRecovery 4
Schnelleinstieg l 11
7. Mit Weiter werden die Dateien nun wiederhergestellt. Nach Abschluss des Vorgangs
erhalten Sie einen Statusbericht, der die Aktionen nochmals zusammenfasst. Sie können
O&O DiskRecovery nun beenden.
Hinweis zu O&O RescueBox/O&O BlueCon:
Es ist möglich die Datenwiederherstellung direkt von der Boot-fähigen O&O RescueBox-Recovery-CD oder der O&O BlueCon-CD auszuführen, ohne dabei ein lauffähiges
Windows-Betriebssystem zu haben! Mehr Informationen dazu finden Sie im Handbuch
von O&O RescueBox/O&O BlueCon oder unter www.oo-software.com
Steuerung von O&O DiskRecovery
Der Assistent von O&O DiskRecovery führt Sie Schritt für Schritt durch den gesamten Datenrettungsvorgang. Um O&O DiskRecovery anwenden zu können, müssen Sie Zugriff auf
das zu rettende Laufwerk haben. Sie können O&O DiskRecovery auch ohne vorherige Installation starten. Bitte lesen Sie hierfür den Abschnitt „Ohne Installation starten“.
Mit Weiter schließen Sie einen Schritt ab und setzen die Datenrettung fort. Mit Zurück
können Sie zum vorherigen Schritt wechseln. Sie können jederzeit O&O DiskRecovery abbrechen und beenden. Mit Datenrettung speichern können Sie die aktuellen Einstellungen
speichern, um den Vorgang später fortzusetzen.
Datenrettung speichern und fortsetzen
Sie können zu jedem Zeitpunkt die Datenrettung unterbrechen und später wieder fortsetzen. Im linken unteren Bereich des Assistenten befindet sich die Schaltfläche Datenrettung
speichern. Diese öffnet einen Dialog zum Speichern der Datenrettung.
Wenn Sie die Datenrettung erfolgreich gespeichert haben, können Sie diese später wieder
nach dem Start von O&O DiskRecovery laden. Weitere Informationen zu diesem Thema
finden Sie auch im Abschnitt „O&O DiskRecovery starten“.
Bitte beachten Sie, dass die Speicher-Funktion nur verfügbar ist, wenn Sie Eingaben bzw.
Änderungen vorgenommen haben.
12 l Schnelleinstieg
Benutzerhandbuch für O&O DiskRecovery 4
Benutzung von O&O DiskRecovery
O&O DiskRecovery starten
Nach dem Start von O&O DiskRecovery können Sie eine neue Datenrettung beginnen oder
eine zuvor gespeicherte Datenrettung wieder aufnehmen. Mit Weiter gehen Sie weiter zur
Laufwerksauswahl. Sie können O&O DiskRecovery jederzeit mit Abbrechen beenden.
Gespeicherte Datenrettung laden
• Wählen Sie Datenrettung laden und wählen Sie die Datei mit der Datenrettung aus.
Diese hat normalerweise die Dateierweiterung DRD.
• Die Datenrettungsinformationen werden geladen. Anschließend können Sie mit der Da tenrettung fortfahren.
Wenn der Datenträger, von dem Sie Daten zuvor retten wollten, nicht mehr in Ihrem Rechner vorhanden ist, dann erscheint eine Fehlermeldung.
Benutzerdefinierte Dateisignaturen
Startbildschirm von O&O DiskRecovery
Benutzerhandbuch für O&O DiskRecovery 4
Benutzung von O&O DiskRecovery l 13
Wenn Sie eigene Dateisignaturen anlegen wollen, um Dateien zu finden, die von
O&O DiskRecovery nicht unterstützt werden, so können sie diese hier eingeben. Wählen Sie
hierfür Benutzerdefinierte Signaturen. Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie
im Abschnitt „Eigene Signaturen hinzufügen“.
Laufwerk auswählen
Wählen Sie das Laufwerk aus, dass Sie nach gelöschten Daten durchsuchen möchten. Sie
können entweder eine Partition (z.B. C: oder D:) auswählen oder eine gesamte Festplatte.
Sie können auch beliebige andere Speichermedien auswählen, wie beispielsweise USBSticks und Memory-Cards von Digitalkameras. Mit Weiter beenden Sie die Laufwerksauswahl.
Standardmäßig werden die nicht partitionierbaren Bereiche ausgeblendet. Diese befinden
sich am Ende einer Festplatte nach der letzten Partition. Wählen Sie Nicht partitionierbare
Bereiche ausblenden ab, wenn Sie diese Bereiche anzeigen lassen möchten.
Laufwerk auswählen
Im Gegensatz zu den nicht partitionierbaren Bereichen existieren unter Umständen auch
nicht partitionierte Bereiche. Diese Bereiche sind nicht als Partitionen für Windows verfügbar,
14 l Benutzung von O&O DiskRecovery
Benutzerhandbuch für O&O DiskRecovery 4
können aber von O&O DiskRecovery auch durchsucht werden. Diese Bereiche werden in
der Partitionsliste einer Festplatte als RAW oder „Nicht partitioniert“ angezeigt.
Wenn Sie Laufwerke nach dem Start von O&O DiskRecovery hinzufügen möchten (z.B. USBSticks oder Digitalkameras), dann werden diese erst angezeigt, wenn Sie Laufwerke aktualisieren auswählen. Anschließend wird die Laufwerksliste neu eingelesen und angezeigt.
Einstellungen für die Wiederherstellung festlegen
Nach der Auswahl des Laufwerks können Sie Optionen festlegen, die die Genauigkeit und
die Dauer der Suche beeinflussen. Zusätzlich können Sie die Mindestlänge für Textdateien
festlegen. Wenn Sie ein Gerät ausgewählt haben (Festplatte, USB-Stick etc.) und nicht eine
Partition, dann stehen die Optionen O&O SmartScan und O&O RawScan nicht zur Auswahl
zur Verfügung. Die Standardeinstellungen sind für die meisten Fälle geeignet und müssen
daher nicht verändert werden.
Maximale Suchtiefe für Datenrettung verwenden (O&O DeepScan)
Wenn Sie auch besonders kleine Dateien suchen und wiederherstellen wollen, dann aktivieren Sie diese Option. Bitte beachten Sie, dass O&O DeepScan mehr Zeit für den Suchlauf
in Anspruch nimmt.
Existierende Dateien ignorieren (O&O SmartScan)
Ein häufiges Problem bei der Wiederherstellung von gelöschten Dateien ist, dass nicht nur
gelöschte Dateien, sondern auch noch existierende gefunden und als Kopie wiederhergestellt werden. Sie müssen dann die gelöschten unter einer Vielzahl von bereits existierenden
suchen und herausfiltern. O&O SmartScan übernimmt diese Aufgabe für Sie, so dass nur
wirklich gelöschte Dateien gefunden und wiederhergestellt werden. Diese Option kann den
Suchvorgang konfigurationsabhängig erheblich beschleunigen.
Bitte beachten Sie, dass diese Option nur bei Partitionen zur Verfügung steht.
Dateisystem bei Suche nicht berücksichtigen (O&O RawScan)
Wenn Sie die Partition, von der Sie Daten wiederherstellen wollen, formatiert haben
(möglicherweise mit einem anderen Dateisystem), dann können Sie mit dieser Option
O&O DiskRecovery veranlassen, das Dateisystem nicht zu berücksichtigen. Diese Option
kann die Dauer des Suchvorgangs verlängern.
Bitte beachten Sie, dass diese Option nur bei Partitionen zur Verfügung steht.
Größe der gesuchten Dateien einschränken
Mit dieser Funktion können Sie die Größe der gesuchten wiederherstellbaren Dateien einschränken. Der Wert kann zwischen 1 und 1024 MB liegen.
Standardmäßig wird nach allen wiederherstellbaren Dateien, egal welcher Größe gesucht.
Durch die Einschränkung wird die Menge des belegten Speichers eingeschränkt, somit
läuft die Suche schneller.
Benutzerhandbuch für O&O DiskRecovery 4
Benutzung von O&O DiskRecovery l 15
Mindestlänge für Textdateien
O&O DiskRecovery kann eine Vielzahl von Textdateien (HTML, Quelltextdateien etc.) erkennen und wiederherstellen. Der voreingestellte Wert von 512 Zeichen bedeutet, dass
alle Textdateien, die weniger als 512 Zeichen haben, nicht erkannt werden. Möchten Sie
den Wert niedriger einstellen, so können Sie dies hier tun. Minimum ist eine Länge von 16
Zeichen. Je geringer der Wert ist, desto länger kann die Suche dauern.
Einstellungen für Datenrettung festlegen
Weitere Einstellungen festlegen
Sie können festlegen, nach welchen Dateitypen O&O DiskRecovery suchen soll. Standardmäßig wird nach allen Dateitypen gesucht. Sie können später nach Abschluss der Suche die
Dateien auswählen, die wiederhergestellt werden sollen. Deshalb können Sie die Einstellungen wie vorgegeben übernehmen. Mit Weiter starten Sie die Datensuche.
Dateitypen
Öffnet den Dateitypen-Dialog, in dem Sie die Dateitypen für die Suche festlegen können.
Bitte beachten Sie, dass Sie mindestens einen Dateityp auswählen müssen, um die Suche
fortsetzen zu können. Weitere Informationen zum Auswählen von Dateitypen können Sie im
Abschnitt „Dateitypen für den Suchlauf auswählen“ lesen.
16 l Benutzung von O&O DiskRecovery
Benutzerhandbuch für O&O DiskRecovery 4
Gefundene Dateien automatisch nach der Suche speichern
Wenn Sie die Suche unbeaufsichtigt durchführen wollen, dann können Sie O&O DiskRecovery anweisen, alle gefundenen Dateien automatisch nach der Suche zu speichern und
die Datenrettung abzuschließen. Sie können dadurch Zeit sparen. Wenn Sie diese Option
wählen, müssen Sie im nächsten Schritt das Zielverzeichnis festlegen. Der Suchlauf wird
dann anschließend gestartet. Weitere Informationen hierzu lesen Sie bitte im Abschnitt
„Dateien speichern“.
Hinweis:
Diese Funktion ist in der Testversion und der Personal Edition nicht verfügbar.
Dateitypen und Optionen festlegen
Suchlauf durchführen und unterbrechen
Während des Suchlaufs erhalten Sie im Statusdialog von O&O DiskRecovery Informationen
über den Fortschritt der Suche. Unter anderem werden der Gesamtfortschritt, der Fortschritt für die aktuelle Datei und die Anzahl der bisher gefundenen Dateien angezeigt.
Bisherige Dauer und geschätzte Restdauer informieren Sie über die bisher benötigte Zeit
und die verbleibende Dauer des Suchlaufs.
Benutzerhandbuch für O&O DiskRecovery 4
Benutzung von O&O DiskRecovery l 17
Sie können O&O DiskRecovery mit Minimieren in die Taskleiste minimieren. Mit Abbrechen
können Sie den Suchlauf jederzeit unterbrechen. Beim Abbruch gelangen Sie zur vorherigen
Seite und können dort wählen, ob Sie die Suche erneut starten oder fortsetzen möchten.
Statusanzeige während des Suchlaufs
Dateien auswählen
Nach Abschluss der Suche werden alle gefundenen Dateien in zwei Listen angezeigt. Die
linke Liste enthält die Dateitypen, die rechte die gefundenen Dateien dieses Typs. Durch
Anwählen eines Dateityps werden die zugehörigen Dateien in der rechten Liste angezeigt.
Je nachdem, welche Liste aktiviert ist, wirken sich die Befehle Alle markieren, Selektieren
und Deselektieren auf diese Liste aus.
Wenn Sie die Auswahl abgeschlossen haben, können Sie mit Weiter zum nächsten Schritt
fortfahren.
Hinweis:
In der Personal Edition können Sie maximal 100 Dateien in einem Durchlauf wiederherstellen. Die Admin und Tech Edition können eine unbegrenzte Anzahl an Dateien wiederherstellen.
18 l Benutzung von O&O DiskRecovery
Benutzerhandbuch für O&O DiskRecovery 4
Dateien auswählen
Vorschau
Bei vielen Bild- und Textdateien ist die sofortige Vorschau ohne vorherige Wiederherstellung möglich.
Die Vorschau-Funktion muss aktiviert werden. Wählen Sie dazu zuerst links eine Dateitypengruppe aus und klicken Sie dann auf den Button Vorschau. Sollte dieser Button nicht aktiv
sein, ist für die ausgewählten Dateien keine Vorschau möglich.
Bei Auswahl einer Datei aus der Liste auf der rechten Seite wird die Vorschau sofort angezeigt.
Benutzerhandbuch für O&O DiskRecovery 4
Benutzung von O&O DiskRecovery l 19
Vorschau (Bilddatei)
Um die Vorschau-Funktion zu deaktivieren, klicken Sie erneut auf den Button Vorschau.
Hinweis:
Beachten Sie bitte, dass auch wenn eine Vorschau nicht möglich ist, die Datei trotzdem wiederhergestellt werden und gültig sein kann . Die Vorschau darf nicht als Qualitätskontrolle gesehen werden, sondern lediglich als eine Hilfe für die Dateiauswahl.
Filter
Mit der Filter-Option können Sie anhand der Größe gezielt Dateien ein- oder ausschließen.
Geben Sie hierfür den Bereich ein, in dem die Dateien liegen sollen. Sie können festlegen,
ob der Filter auf alle Dateien, nur selektierte oder nur auf nicht selektierte angewendet
werden soll.
Selektieren markiert alle passenden Dateien für die Wiederherstellung, entsprechend entfernt Deselektieren die Markierung.
20 l Benutzung von O&O DiskRecovery
Benutzerhandbuch für O&O DiskRecovery 4
Filter festlegen
Zielverzeichnis auswählen
Für die Wiederherstellung der Dateien können Sie einen Speicherort auswählen. Standardmäßig wird Ihr persönliches Dokumentenverzeichnis hierfür festgelegt. Sie können
ein beliebiges Verzeichnis (auch Netzwerkverzeichnis) auswählen. O&O DiskRecovery legt
automatisch ein Unterverzeichnis fest, in das die Wiederherstellung erfolgt. Da für jeden
Dateityp ein weiteres Unterverzeichnis angelegt wird, empfiehlt es sich, ein neues oder
leeres Zielverzeichnis zu wählen. Zusätzlich können Sie einen Bericht über die Datenrettung
erstellen lassen.
Bitte beachten Sie, dass Sie nicht auf eine Partition speichern dürfen, von der Sie Daten
wiederherstellen wollen! Außerdem muss ausreichend Speicherplatz verfügbar sein, um die
Daten speichern zu können.
Mit Weiter starten sie die Wiederherstellung der Daten.
Benutzerhandbuch für O&O DiskRecovery 4
Benutzung von O&O DiskRecovery l 21
Zielverzeichnis und Bericht
FTP-Server als Speicherort festlegen
Wenn Sie auf dem Rechner, von dem Sie Daten wiederherstellen wollen, keinen Speicherplatz zur Verfügung haben und auch auf keine Netzlaufwerke zugreifen können, dann können Sie die Daten auch auf einen FTP-Server wiederherstellen.
Sie müssen hierfür folgende Daten angeben:
• Adresse des FTP-Servers (DNS-Namen oder IP-Adresse)
• Unterverzeichnis, in dass die Daten wiederhergestellt werden sollen
• Benutzername und Passwort für den Zugang zum FTP-Server. Dieses Benutzerkonto
muss schreibenden Zugriff auf den FTP-Server haben!
• Wenn Sie sich mit dem FTP-Server über einen Proxy verbinden wollen, dann können Sie
den Proxy hier angeben (DNS-Namen oder IP-Adresse)
Bestätigen Sie die Eingabe mit OK.
22 l Benutzung von O&O DiskRecovery
Benutzerhandbuch für O&O DiskRecovery 4
Dialog zum Speichern auf FTP-Server
Bericht über Datenrettung erzeugen
Wenn Sie einen ausführlichen Bericht über die Datenrettung erhalten möchten, dann aktivieren Sie diese Option. Sie können den Speicherort des Berichtes unabhängig vom Speicherort der wiederherzustellenden Dateien festlegen. Standardmäßig wird er mit dem Namen „DiskRecoveryReport.rtf“ im Zielverzeichnis erzeugt.
Der Bericht wird im Rich Text Format (RTF) gespeichert und kann mit Programmen wie
WordPad oder Microsoft Word sowie jedem anderen Textverarbeitungsprogramm angezeigt und ausgedruckt werden.
Dateien speichern
Während des Speicherns der Dateien erhalten Sie im Statusdialog von O&O DiskRecovery
Informationen über den Fortschritt. Unter anderem werden der Gesamtfortschritt und die
Größe der bisher gespeicherten Dateien angezeigt.
Bisherige Dauer und geschätzte Restdauer informieren Sie über die bisher benötigte Zeit
und die verbleibende Dauer des Suchlaufs.
Sie können O&O DiskRecovery mit Minimieren in die Taskleiste minimieren. Mit Abbrechen können Sie den Speichervorgang jederzeit unterbrechen. Beim Abbruch gelangen
Sie zur vorherigen Seite und können dort Zielverzeichnis und wiederherzustellende Dateien
auswählen. Bitte beachten Sie, dass die Markierung aller bisher gespeicherten Dateien gelöscht wurde, so dass Sie den Speichervorgang auch wieder fortsetzen können.
Benutzerhandbuch für O&O DiskRecovery 4
Benutzung von O&O DiskRecovery l 23
Statusanzeige während der Wiederherstellung
24 l Benutzung von O&O DiskRecovery
Benutzerhandbuch für O&O DiskRecovery 4
Abschluss der Datenrettung
Nach erfolgreicher Wiederherstellung der gefundenen Dateien wird abschließend eine
Zusammenfassung angezeigt. Sie können das Zielverzeichnis öffnen und sofort auf die
Dateien zugreifen.
Mit Fertig stellen beenden Sie O&O DiskRecovery.
Abschluss der Datenrettung
Benutzerhandbuch für O&O DiskRecovery 4
Benutzung von O&O DiskRecovery l 25
Dateitypen und Signaturen
Überblick
O&O DiskRecovery 4 kann über 280 Dateiversionen erkennen. Eine vollständige Liste dieser
Dateitypen finden Sie im Abschnitt „Liste der unterstützten Dateitypen“.
Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, eigene Signaturen hinzuzufügen. O&O DiskRecovery kann diese benutzerdefinierten Signaturen für die Suche verwenden.
Wenn Sie der Meinung sind, dass ein wichtiger Dateityp in der derzeitigen Liste fehlt, dann
können Sie uns gerne drei Beispieldateien dieses Typs mit einer kurzen Erläuterung an
[email protected] übersenden und wir übernehmen diesen Dateityp in eine neue
Version von O&O DiskRecovery. Bitte beachten Sie, dass wir keine Haftung für unaufgefordert eingesandte Daten übernehmen können. Für weitere Fragen steht Ihnen gerne auch
unser technischer Support zur Verfügung.
Eigene Signaturen hinzufügen
Nach dem Starten von O&O DiskRecovery können Sie mit Benutzerdefinierte Signaturen
den Eingabedialog für eigene Dateisignaturen öffnen.
Geben Sie nun bitte die Dateierweiterung der neuen Signatur an (beispielsweise DOC
für ein Word-Dokument). In der Kurzbeschreibung können Sie eine kurze Erläuterung des
Dateityps angeben.
Die Startposition bestimmt den Offset der Signatur vom Dateibeginn berechnet. Wenn
also die von Ihnen angegebene Signatur erst beim dritten Zeichen beginnt, dann geben Sie
hier bitte eine 3 an. Ansonsten 0, wenn die Signatur am Anfang der Datei steht.
Sie können in der Signatur auch Platzhalter verwenden. Der Platzhalter steht für ein beliebiges Zeichen in der Signatur. Dafür müssen Sie die Checkbox Platzhalter verwenden
ankreuzen. Anschließend können Sie entweder das Zeichen „?“ oder „*“ als Platzhalter auswählen oder ein eigenes definieren.
Im Feld Signatur können Sie die Zeichenkette eingeben, die den Dateityp eindeutig identifiziert. Sie können alle beliebigen ASCII-Zeichen eingeben. Wenn Sie Sonderzeichen eingeben möchten, die sich nicht mit Text darstellen lassen, dann können Sie das Dollar-Zeichen
verwenden. Geben Sie nach dem Dollar-Zeichen dem zweistelligen Hexwert für das Zeichen
an. Wenn Sie beispielsweise einen Zeilenumbruch angeben möchten (Carriage Return, entspricht ASCII-Code 13), dann müssten Sie '$0D' eingeben. Um das Dollar-Zeichen selbst
anzugeben, geben Sie bitte '$$' ein.
Sie haben die Möglichkeit, die Signatur auch als Hexadezimal-Werte eingeben. Für nicht
darstellbare Zeichen empfehlen wir ausschließlich die Eingabe als Hexadezimal-Werte.
26 l Dateitypen und Signaturen
Benutzerhandbuch für O&O DiskRecovery 4
Nach Abschluss der Eingabe können Sie die Signatur speichern. Bitte beachten Sie, dass
alle benutzerdefinierten Signaturen sich im Programmverzeichnis von O&O DiskRecovery
oder in Ihrem persönlichen Dokumentenverzeichnis („Eigene Dateien“) befinden müssen,
um beim Programmstart gefunden und geladen werden zu können.
Wenn Sie eine zuvor erstellte Signatur verändern möchten, dann laden Sie bitte diese und
speichern Sie nach den Änderungen wieder ab.
Eingabe von benutzerdefinierten Signaturen
Automatisches Laden von Signaturen
O&O DiskRecovery lädt beim Programmstart alle benutzerdefinierten Signaturen automatisch und fügt sie der Liste der Signaturen hinzu. Bitte beachten Sie, dass alle benutzerdefinierten Signaturen sich im Programmverzeichnis von O&O DiskRecovery oder in Ihrem
persönlichen Dokumentenverzeichnis („Eigene Dateien“) befinden müssen, um beim Programmstart gefunden und geladen werden zu können.
Wenn Sie eine eigene Dateisignatur mit einer Dateiendung versehen, die entweder bereits
in der Liste der programmeigenen Signaturen oder in einer bereits zuvor geladenen Signatur existiert, dann wird diese Signatur nicht geladen und Sie erhalten eine entsprechende
Fehlermeldung von O&O DiskRecovery.
Benutzerhandbuch für O&O DiskRecovery 4
Dateitypen und Signaturen l 27
Dateitypen für den Suchlauf auswählen
Im Dateitypen-Dialog können Sie festlegen, welche Dateitypen beim Suchlauf berücksichtigt werden sollen und welche nicht.
Mit dem Filter können Sie bestimmte Dateityp-Gruppen anzeigen lassen. Sie können durch
Anwählen der Spaltenüberschriften auch die Sortierung der Liste anpassen.
Laden und Speichern
Wenn Sie das Schema der gewählten Dateitypen für weitere Suchläufe sichern möchten,
dann können Sie es speichern. Später können Sie es mittels der Laden-Funktion wieder
einlesen und verwenden.
Selektieren von Dateitypen
Alle markierten Dateitypen werden von O&O DiskRecovery bei der Suche berücksichtigt.
Alle nicht markierten werden ausgeblendet. Normalerweise können Sie alle Dateitypen selektiert lassen, denn Sie können später nach Abschluss der Suche noch die Dateien auswählen, die Sie wiederherstellen wollen.
Bitte beachten Sie auch, dass eine geringe Anzahl von Dateitypen unter Umständen schlechtere Suchergebnisse liefert als eine große Anzahl.
Dialog zur Auswahl der Dateitypen
28 l Dateitypen und Signaturen
Benutzerhandbuch für O&O DiskRecovery 4
Liste der unterstützen Dateitypen
Dateiendung
Beschreibung
Hersteller
Dateigruppe
123
Lotus 123 File
Lotus
Office-Dokument
12M
Lotus 123 Master
Lotus
Office-Dokument
3DA
Crystal Reports File
Crystal Decisions
Dokument
3TF
Crystal Reports File
Crystal Decisions
Dokument
3WS
Crystal Reports File
Crystal Decisions
Dokument
ACE
ACE File
e-Merge
Archiv
ACM
Windows System File
Microsoft
Applikation
ACP
Arcon Project File
TriCAD
Verschiedenes
ADP
Access Project
Microsoft
Datenbank
ADT
Fax File Format
AdTech
Applikation
AFM
Adobe Font Metrics
Adobe
Applikation
AI
Adobe Illustrator Format
Adobe
Grafik
AIF
QuickTime File
Apple
Film
AM
Sound File Format
ANI
Animated Pointer
Microsoft
Grafik
API
Acrobat Plug-In
Adobe
Applikation
ARJ
ARJ Archive Format
ARC Software Inc.
Archiv
ASF
Advanced Streaming
Format
Microsoft
Film
ASMX
ASP.NET Webservices
Source
Microsoft
Applikation
AU
Sound Player File
Sun Microsystems
Musik
AVI
Audio Video Interlaced File
Microsoft
Film
Musik
*Vorschau verfügbar
Benutzerhandbuch für O&O DiskRecovery 4
Dateitypen und Signaturen l 29
Dateiendung
Beschreibung
Hersteller
Dateigruppe
AW
Answer Wizard File
Microsoft
Applikation
AX
Windows System File
Microsoft
Applikation
BIN
Binary File Format
Microsoft
Applikation
BKF
WindowsXP Backup
Utility Backup Set
Microsoft
Applikation
BMP*
Windows Bitmap
Microsoft
Grafik
BOO
FrameMaker Format
Adobe
Grafik
BQY
BrioQuery File
Brio Technology
Datenbank
BRK
BRK File Format
Adobe
Allgemein
BTR
Btrieve Database File
Pervasive Software
Datenbank
CAB
Windows Cabinet Archive
Microsoft
Archiv
CAL
CAL File Format
Allgemein
CAP
Concept16 Database File
Vectorsoft
Datenbank
CDR
Corel Draw
8.0/9.0/10.0/11.0
Corel
Grafik
CDT
Corel Draw Template File
Corel
Grafik
CHM
Compiled Help File
Format
Microsoft
Applikation
CHQ
Help Combined Full-text
Search File
Microsoft
Applikation
CIFF
CIFF Format
Canon
Digitalkamera
RAW-Format
CLA
Java Class File
Sun Microsystems
Dokument
CLP
Windows Clipboard
Format
Microsoft
Grafik
CLS
JavaScript Class
Sun
Dokument
30 l Dateitypen und Signaturen
Benutzerhandbuch für O&O DiskRecovery 4
Dateiendung
Beschreibung
Hersteller
Dateigruppe
CLY
ACT! Layout
Best Software
CRM Division
Dokument
CMX
Corel Clipart
Corel
Grafik
CNT*
Windows Help File
Content
Microsoft
Applikation
CNV
Text Converter File
Microsoft
Digital Camera
CONT
Contax Raw Format
Contax
RAW-Format
CPI
International Code Page
Microsoft
Applikation
CPL
Control Panel File
Microsoft
Applikation
CPP
C/C++ Source Code File
CPT
Photo-Paint Image
Corel
Grafik
CTM
CTM File Format
CTM Development
Allgemein
CUE
CUE File Format
CUR
Cursor File Format
Microsoft
Grafik
DB
Microsoft Picture Catalog
Microsoft
Grafik
DBX
Outlook Express E-mail
Folder
Microsoft
Mail
DCM
DICOM Medical Imaging
Data
Microsoft
Grafik
DCR
Shockwave Director File
Macromedia
Grafik
DIB
Device-Independent
Bitmap graphics
Microsoft
Grafik
DIT
Windows Active Directory Schema
Microsoft
Applikation
Text
Allgemein
*Vorschau verfügbar
Benutzerhandbuch für O&O DiskRecovery 4
Dateitypen und Signaturen l 31
Dateiendung
Beschreibung
Hersteller
Dateigruppe
DLL
Dynamic Link Library
Microsoft
Applikation
DOC
Word 6.0/97/2000/
XP/2003
Microsoft
Office-Dokument
DOT
Word Template
Microsoft
Office-Dokument
DRD
O&O DiskRecovery Data
File
O&O Software
Applikation
DRF
O&O DiskRecovery
Filetype File
O&O Software
Applikation
DRS
O&O DiskRecovery
Signature File
O&O Software
Applikation
DRV
Windows System Driver
Microsoft
Applikation
DRW
Micrografx Designer
Format
Micrografx
Grafik
DSC
Rollei Raw Format
Rollei
Digital Camera
RAW-Format
DSG
EOD File
Sierra
Verschiedenes
DSN
ODBC Datasource File
Microsoft
Datenbank
DUN
DUN File Format
Microsoft
Applikation
DWG
AutoCAD File Format
Autodesk
Grafik
DXR
Protected Movie File
Macromedia
Film
ECF*
Extension Configuration
File
Microsoft
Applikation
EDB
Exchange Server Database
Microsoft
Datenbank
ELM
FrontPage Theme-Pack
File
Microsoft
Internet/Web
EMF
Windows Enhanced
Meta File
Microsoft
Grafik
32 l Dateitypen und Signaturen
Benutzerhandbuch für O&O DiskRecovery 4
Dateiendung
Beschreibung
Hersteller
Dateigruppe
EPS
Encapsulated Postscript
Adobe
Dokument
ETP
Visual Studio .NET
Enterprise Template
Project
Microsoft
Dokument
EXE
Executable File
Microsoft
Applikation
FAE
FAE File Format
Microsoft
Allgemein
FDB
Firebird Database File
Firebird
Datenbank
FH8
Freehand File Format
Macromedia
Grafik
FLA
Flash Movie Authoring
File
Macromedia
Film
FLC
Autodesk Animator File
Autodesk
Grafik
FLT
FLT File Format
Autodesk
Allgemein
FMT
FMT File Format
Microsoft
Office-Dokument
FON
Font File
Microsoft
Applikation
FOV
Foveon Raw Format
Foveon
Digital Camera
RAW-Format
FP5
Filemaker Pro
Filemaker Inc.
Datenbank
FPX
FlashPix Format
Kodak
Grafik
FRT
FoxPro File
Microsoft
Datenbank
FUJI
Fujifilm Raw Format
Fujifilm
Digital Camera
RAW-Format
GIF*
GIF 87a/89a
Compuserve
Grafik
GLY
ACT! Layout
Best Software
CRM Division
Applikation
GMT
ACT! Email Template
Best Software
CRM Division
Applikation
*Vorschau verfügbar
Benutzerhandbuch für O&O DiskRecovery 4
Dateitypen und Signaturen l 33
Dateiendung
Beschreibung
Hersteller
Dateigruppe
GZ
gzip Archive (Unix)
gzip Org
Archiv
HHC
Help File Content
Microsoft
Applikation
HHP
Help Project File
Microsoft
Applikation
HLP
Windows Help File
Microsoft
Applikation
HLX
ATI Radeon Video Driver
Support File
ATI
Applikation
HQX
BinHex Compressed File
Apple
Applikation
HRB
HRB File
HTM
Hypertext Markup
Language
World Wide Web
Consortium
Internet/Web
HXI
Help 2 Compiled Help
File
Microsoft
Applikation
HXK
Help 2 Keyword Index
Microsoft
Applikation
HXS
Help 2 Compiled Help
File
Microsoft
Applikation
HXW
HXW File Format
Microsoft
Allgemein
ICC
ICC Profile Format File
ICM
Image Color Matching
File
Apple
Applikation
ICO*
Windows Icon File
Microsoft
Grafik
IFF
Deluxe Paint Image
Electronic Arts
Grafik
IME
Global Input Method
Editor
Microsoft
Applikation
IMG
GEM Paint
Digital Research,
Inc.
Grafik
IND
Full-Text Search Index
File
Microsoft
Applikation
34 l Dateitypen und Signaturen
Verschiedenes
Applikation
Benutzerhandbuch für O&O DiskRecovery 4
Dateiendung
Beschreibung
Hersteller
Dateigruppe
INDD
InDesign
Adobe
Grafik
ISU
Uninstall Script File
Microsoft
Applikation
ITS
International Translation
File
Microsoft
Applikation
JP2*
JPEG 2000 File
Joint Photographic Experts
Group
Grafik
JPG*
JPEG (EXIF Format)
Joint Photographic Experts
Group
Grafik
JPG*
JPEG (JFIF Format)
Joint Photographic Experts
Group
Grafik
JPO
unknown
KRYPTER
Krypter 2000
Krypter
Archiv
LBL
Label file - dBASE IV/
Clipper 5/dBFast
Ashton Tate
Applikation
LBM
DeluxePaint Bitmap
Electronic Arts
Grafik
LDF
SQL Server Transaction
Log File
Microsoft
Datenbank
LIB
Static Link Library
Microsoft
Applikation
LNK
Windows Shortcut File
Microsoft
Applikation
LWP
Lotus WordPro File
Lotus
Office-Dokument
LXA
Office Speech Lexicon
File
Microsoft
Applikation
LZH
SFX Archiver Format
APN Computing
Archiv
M4A
MPEG-4 Audio Layer
Moving Pictures
Experts Group
Sound
Verschiedenes
*Vorschau verfügbar
Benutzerhandbuch für O&O DiskRecovery 4
Dateitypen und Signaturen l 35
Dateiendung
Beschreibung
Hersteller
Dateigruppe
MB
Paradox Database
Borland
Datenbank
MCD
MathCad File
MathSoft
Dokument
MDB
Access 97/2000/XP/2003
Microsoft
Datenbank
MDF
SQL Server Master Database File
Microsoft
Datenbank
MDZ
Access Wizard Template
Microsoft
Office-Dokument
MFL
MFL File Format
Mozilla
Allgemein
MID
MIDI File Format
Microsoft
Sound
MINO
Minolta Raw Format
Minolta
Digital Camera
RAW-Format
MMAS
MMAS File Format
Allgemein
MMAT
MMAT File Format
Allgemein
MMMP
MMMP File Format
Allgemein
MOD
CAD File
Dassault Systèmes
Grafik
MOV
Quicktime Movie Format
Apple
Film
MP3
MPEG 1.0 Layer 3 (V2.0)
Moving Pictures
Experts Group
Sound
MPE
Media Player Format
Microsoft
Film
MPG
MPEG 1 Video
Moving Pictures
Experts Group
Film
MPT
Project Template File
Microsoft
Office-Dokument
MSC
Management Control
File
Microsoft
Applikation
MSI
Microsoft Installer
Microsoft
Archiv
MSM
Windows Installer Merge
Module
Microsoft
Applikation
36 l Dateitypen und Signaturen
Benutzerhandbuch für O&O DiskRecovery 4
Dateiendung
Beschreibung
Hersteller
Dateigruppe
MSP
Microsoft Paint
Microsoft
Grafik
NCR
NCR Image
NCR
Grafik
NSF
Lotus Notes Database
File
Lotus
Datenbank
NTF
Lotus Notes Template
File
Lotus
Datenbank
O2C
O2C File
mb Software AG
Verschiedenes
OCX
ActiveX Control File
Microsoft
Applikation
OEB
Outlook Express Database File
Microsoft
Mail
ONE
OneNote 2003
Microsoft
Office-Dokument
OPA
OPA File Format
Psion
Allgemein
PAL
Palette Format
Microsoft
Grafik
PBM
Unix Portable Bitmap
Graphic
Free Software
Foundation
Grafik
PCX*
PCX File Format
Zsoft
Grafik
PDB
Visual C++ Program
Database File
Microsoft
Applikation
PDF
Portable Document
Format
Adobe
Dokument
PFB
Font File Format
Adobe
Applikation
PGM
Portable Graymap
Graphic
Grafik
PIC
PC Paint
IBM
Grafik
PIP
Office Personalized
Menu and Toolbar
Microsoft
Applikation
PMD
PageMaker File
Adobe
Dokument
*Vorschau verfügbar
Benutzerhandbuch für O&O DiskRecovery 4
Dateitypen und Signaturen l 37
Dateiendung
Beschreibung
Hersteller
Dateigruppe
PNF
Precompiled Setup File
Format
Microsoft
Applikation
PNG*
Portable Network Graphics
Free Software
Foundation
Grafik
POC
POC File Format
Apple
Allgemein
POL
Windows Policy File
Microsoft
Applikation
POT
PowerPoint Template
Microsoft
Office-Dokument
PPD
Printer Description File
Adobe
Applikation
PPM
PBM Portable Pixelmap
Graphic
Free Software
Foundation
Grafik
PPR
PowerPlay OLAP File
Cognos
Datenbank
PPT
PowerPoint 4.0/97/2000/
XP/2003
Microsoft
Office-Dokument
PRJ
PRJ File
PRT
Schedule+ Print File
Microsoft
Applikation
PRZ
Freelance Graphics File
Lotus
Office-Dokument
PS
Postscript
Adobe
Dokument
PSD
Photoshop Graphic
Adobe
Grafik
PSP*
Paint Shop Pro Graphic
Jasc Software, Inc.
Grafik
PST
Outlook
97/98/2000/2002/2003
Microsoft
Mail
PUB
Microsoft Publisher
Document
Microsoft
Office-Dokument
PXN
Fotoman Raw Format
Logitech
Digital Camera
RAW-Format
PYC
Python Compiler Script
38 l Dateitypen und Signaturen
Verschiedenes
Dokument
Benutzerhandbuch für O&O DiskRecovery 4
Dateiendung
Beschreibung
Hersteller
Dateigruppe
PYD
Python Dynamic Module
Bytecode
Dokument
PYI
unknown
Bytecode
Verschiedenes
QBW
Quickbooks Data File
Intuit
Datenbank
QXD
QuarkXpress
Quark
Grafik
QXP
QuarkXpress Project
Quark
Dokument
RAR
RAR Archive Format
Rarlabs
Archiv
RAS
Sun Raster Image
Sun Microsystems
Grafik
RAW
RAW RGB 24-bit Graphic
Borland
Grafik
RDF
RDF File Format
Microsoft
Allgemein
REG*
Windows RegEdit File
Best Software
CRM Division
Applikation
REP
ACT! Report Template
Microsoft
Applikation
RESX
NET XML Resource
Template
Silicon Graphics
Dokument
RGB
Silicon Graphics RGB Bitmap
Silicon Graphics
Grafik
RGS
RGS File Format
Microsoft
Allgemein
Run Length Encoded
RLE
Grafik
Bitmap
RLL
SQL Server Resource
Library
Microsoft
Datenbank
RM
RealPlayer File
RealNetworks
Musik
RMI
MIDI Sequence File
Microsoft
Musik
RTD
Render File
Ragtime
Grafik
*Vorschau verfügbar
Benutzerhandbuch für O&O DiskRecovery 4
Dateitypen und Signaturen l 39
Dateiendung
Beschreibung
RTF
Rich Text Format
Dokument
RTM
RTM File Format
Dokument
SCR
Windows Screensaver
Microsoft
Applikation
SCT
SciTex Continuous Tone
Kodak
Grafik
SDB
Windows Compatibility
Solution Database
Microsoft
Applikation
SDY
Starmoney File
Starmoney
Dokument
SFL
SFL File Format
Intellifont
Allgemein
SKF
AutoSketch File
Autodesk
Grafik
SLN*
Visual Studio .NET
Solution
Microsoft
Dokument
SNK
SNK File Format
Microsoft
Allgemein
SOR
SnapShot File
Microsoft
Archiv
STY
STY File Format
Microsoft
Allgemein
SUO
Visual Studio Solution
User Options
Microsoft
Dokument
SWF
Shockwave Flash File
Macromedia
Film
SXC
OpenOffice Spreadsheet
OpenOffice.org
Office-Dokument
SXD
OpenOffice Drawing
OpenOffice.org
Office-Dokument
SXI
OpenOffice Presentation
OpenOffice.org
Office-Dokument
SXW
OpenOffice Text Document
OpenOffice.org
Office-Dokument
SYS
Windows System File
Microsoft
Applikation
TAR
TAR Archive
Free Software
Foundation
Archiv
40 l Dateitypen und Signaturen
Hersteller
Dateigruppe
Benutzerhandbuch für O&O DiskRecovery 4
Dateiendung
Beschreibung
Hersteller
Dateigruppe
TGA*
Truevision Targa Graphic
TIF*
Tagged Image File
Format
Adobe
Grafik
TOC
Eudora File
Qualcomm
Dokument
TPL
ACT! Document Template
Best Software
CRM Division
Applikation
TSP
TSP File Format
Microsoft
Allgemein
TTF
TrueType Font
Microsoft
Applikation
TXT
Text File
Text
TXT
UTF-8 Text File
Text
TXT
Unicode Text File
Text
TXT
Unicode Text File (Big
Endian)
Text
UPP
UPP File Format
Allgemein
USER
USER File Format
Allgemein
VB*
Visual Basic File
Microsoft
Applikation
VBP
Visual Basic Project
Microsoft
Dokument
VMC
Virtual PC Virtual Machine
Microsoft
Applikation
VMDK
VMware Virtual Disk File
VMware
Applikation
VMX
VMware Image File
VMware
Applikation
VOB
DVD Video Movie File
Moving Pictures
Experts Group
Grafik
VRD
Visio Resource File
Microsoft
Office-Dokument
VSD
Microsoft Visio Document
Microsoft
Office-Dokument
Grafik
*Vorschau verfügbar
Benutzerhandbuch für O&O DiskRecovery 4
Dateitypen und Signaturen l 41
Dateiendung
Beschreibung
Hersteller
Dateigruppe
VSS
Visio Stencil
Microsoft
Office-Dokument
VST
Visio Template
Microsoft
Office-Dokument
VSZ*
Visual Studio Extension
Microsoft
Applikation
WAB
Outlook Address Book
Microsoft
Mail
WAV
Windows Audio
Microsoft
Sound
WBMP
Wireless Bitmap File
Format
WFA
Symantec WinFax PRO
Document
Symantec
Dokument
WID
WID File Format
Ventura
Allgemein
WIM
WIM File Format
Microsoft
Allgemein
WIZ
Word Wizard File
Microsoft
Applikation
WK3
Lotus 123 File (V3.0)
Lotus
Office-Dokument
WK4
Lotus 123 File (V4.0)
Lotus
Office-Dokument
WMA
Windows Media Audio
File
Microsoft
Sound
WMF*
Windows Metafile
Format
Microsoft
Grafik
WMV
Windows Audio/Movie
File
Microsoft
Film
WPD
WordPerfect Document
Corel
Office-Dokument
WPG
WordPerfect Bitmap/
Vector
Corel
Grafik
WPL
Windows Media Player
Playlist
Microsoft
Applikation
WRI
Windows Write File
Microsoft
Dokument
42 l Dateitypen und Signaturen
Grafik
Benutzerhandbuch für O&O DiskRecovery 4
Dateiendung
Beschreibung
Hersteller
Dateigruppe
XBM
X Bitmap Graphic
XLA
Excel Add-in
Microsoft
Applikation
XLS
Excel 5.0/97/2000/
XP/2003
Microsoft
Office-Dokument
XLT
Excel Template
Microsoft
Office-Dokument
XML*
XML File
World Wide Web
Consortium
Internet/Web
XPG
XPG File Format
Allgemein
XPM*
X Picsmap Graphic
Grafik
XPT
XPT File Format
Allgemein
XSN
XSN File Format
Allgemein
XWD
XWD File Format
ZIC
unknown
ZIP
ZIP Archive
ZOO
ZOO 2.00/2.10
Grafik
Microsoft
Allgemein
Verschiedenes
Winzip
Archiv
Archiv
*Vorschau verfügbar
Die in der Liste genannten Firmen- und Produktnamen sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Besitzer.
Benutzerhandbuch für O&O DiskRecovery 4
Dateitypen und Signaturen l 43
Datensuche und Rettung optimieren
Einstellungen für die Datensuche
Bei O&O DiskRecovery haben Sie verschiedene Möglichkeiten, um die Geschwindigkeit
und die Genauigkeit der Suche und Wiederherstellung zu beeinflussen. Je genauer Sie die
Suche einstellen, desto besser werden die Wiederherstellungsergebnisse. Bitte beachten
Sie, dass eine vollständige und tiefgehende Suche unter Umständen einen längeren Zeitraum in Anspruch nehmen kann. Sie kann aber vollkommen automatisch und ohne weitere
Benutzerinteraktion durchgeführt werden, so dass Sie O&O DiskRecovery nicht beaufsichtigen müssen.
Wir empfehlen zunächst O&O SmartScan und O&O DeepScan zu aktivieren. Sollte dies
nicht das gewünschte Ergebnis erzielen, dann sollten Sie zusätzlich O&O RawScan aktivieren und die Suche wiederholen.
Sie können die Suche beliebig oft mit unterschiedlichen Einstellungen wiederholen, da
O&O DiskRecovery nur lesend auf das Speichermedium zugreift und somit keine Gefahr für
einen Datenverlust darstellt.
Schnellere Suche mit O&O SmartScan
Ein häufiges Problem bei der Wiederherstellung von gelöschten Dateien ist, dass nicht nur
gelöschte Dateien, sondern auch noch existierende gefunden und wiederhergestellt werden. Sie müssen dann die gelöschten unter einer Vielzahl von bereits existierenden suchen
und herausfiltern.
Mit dem einzigartigen O&O SmartScan können Sie existierende Dateien automatisch aus
dem Suchergebnis ausblenden lassen, so dass nur wirklich gelöschte Dateien gesucht und
wiederhergestellt werden. Diese Option kann den Suchvorgang konfigurationsabhängig erheblich beschleunigen.
Hinweis:
Wenn Sie ein Gerät ausgewählt haben (Festplatte, USB-Stick etc.) und nicht eine Partition, dann steht die Option O&O SmartScan nicht zur Auswahl zur Verfügung.
Genauere Suche mit O&O DeepScan und O&O RawScan
Häufig werden besonders kleine Dateien von Datenrettungsprogrammen nicht erkannt und
wiederhergestellt. Außerdem werden teilweise die Dateien erheblich länger – und dadurch
teilweise fehlerhaft – als ursprünglich wiederhergestellt. Dies führt nicht nur zu einem erheblich höheren Speicherverbrauch, sondern auch zu schlechteren Ergebnissen.
44 l Datensuche und Rettung optimie-
Benutzerhandbuch für O&O DiskRecovery 4
O&O DeepScan
Die O&O DeepScan-Technologie sucht nach allen – auch besonders kleinen – Dateien auf
Ihrem Speichermedium und stellt sie wieder her. O&O DiskRecovery versucht auch, die
möglichst korrekte Größe der Datei zu ermitteln, so dass Fehler und Speicherverschwendung vermieden werden.
O&O RawScan
Mit O&O RawScan können Sie auch Dateien von zuvor formatierten Partitionen wiederherstellen. Wenn Sie die Partition, von der Sie Daten wiederherstellen wollen, möglicherweise
mit einem anderen Dateisystem formatiert haben (beispielsweise zuvor FAT und nun NTFS),
dann können Sie mit dieser Option O&O DiskRecovery veranlassen, das Dateisystem nicht
zu berücksichtigen. Dies erzwingt eine Datenrettung auf Systemebene und ist somit die
genaueste Möglichkeit, Daten wiederherzustellen.
Hinweis:
Wenn Sie ein Gerät ausgewählt haben (Festplatte, USB-Stick etc.) und nicht eine Partition, dann steht die Option O&O RawScan nicht zur Auswahl zur Verfügung.
Mindestlänge für Textdateien anpassen
O&O DiskRecovery kann eine Vielzahl von Textdateien (HTML, Quelltextdateien etc.) erkennen und wiederherstellen. Der voreingestellte Wert von 512 Zeichen bedeutet, dass
alle Textdateien, die weniger als 512 Zeichen haben, nicht erkannt werden. Möchten Sie
den Wert niedriger einstellen, so können Sie dies hier tun. Minimum ist eine Länge von 16
Zeichen. Je geringer der Wert ist, desto länger kann die Suche dauern.
Benutzerhandbuch für O&O DiskRecovery 4
Datensuche und Rettung optimieren l 45
Ohne Installation starten
O&O InstantDiskRecovery
Wenn Sie versehentlich gelöschte Dateien wiederherstellen möchten, sollten Sie unter allen
Umständen weitere Schreibvorgänge auf den betroffenen Festplatten vermeiden, denn nur
Dateien, die noch nicht überschrieben wurden, lassen sich wiederherstellen. Deshalb sollte
O&O DiskRecovery auf Ihrem Computer bereits installiert sein, bevor ein Schaden auftritt,
da Sie mit einer Installation zum Zeitpunkt eines Dateiverlustes eine Überschreibung riskieren würden.
Sollte im akuten Notfall O&O DiskRecovery noch nicht auf Ihrem System installiert sein,
so bietet Ihnen das zusätzliche Feature O&O InstantDiskRecovery die Möglichkeit,
O&O DiskRecovery sicher von einer parallel erstellten O&O InstantDiskRecovery-Datenträger ohne Installation zu starten.
Hinweis:
Wenn Sie die CD-ROM-Version von O&O DiskRecovery besitzen, dann können Sie
O&O InstantDiskRecovery sofort von dieser CD-ROM ohne vorherige Installation starten. Wählen Sie hierfür O&O InstantDiskRecovery im Installationsmenü der CD-ROM
aus.
Lizenz zur Verwendung von O&O InstantDiskRecovery
Mit dem Erwerb der Lizenz für O&O DiskRecovery haben Sie auch eine Lizenz für
O&O InstantDiskRecovery erworben. Bei O&O InstantDiskRecovery handelt es sich hierbei
um die „Notfallvariante“ von O&O DiskRecovery, die Sie auf einen anderen Rechner anwenden können, als auf den, auf dem Sie O&O DiskRecovery installiert haben.
Da eine Einzelplatzlizenz nur auf einem Rechner eingesetzt werden darf, müssen Sie wie
folgt verfahren:
• Installieren Sie O&O DiskRecovery auf einem beliebigen Rechner. Geben Sie nicht den
Lizenzcode zur Freischaltung des Produktes ein, sondern verwenden Sie die Testversion.
• Starten Sie den O&O InstantDiskRecovery-Assistenten aus dem Startmenü. Folgen Sie
den Anweisungen zur Erzeugung des Notfalldatenträgers.
• Starten Sie O&O DiskRecovery von dem Notfalldatenträger auf dem Rechner, auf dem
Sie die Datenrettung durchführen wollen.
• Geben Sie nun den Lizenzcode für O&O DiskRecovery ein. Diese Lizenz gehört nun nur
zu diesem Rechner!
Wenn Sie die Datenrettung durchgeführt haben, können Sie die Vollversion von O&O DiskRecovery auf diesem Rechner installieren und auch verwenden. Bitte beachten Sie, dass
eine Verwendung auf einem anderen Rechner nicht gestattet ist und gegen den Lizenzvertrag verstößt. Wenn Sie O&O DiskRecovery auf weiteren Rechnern einsetzen wollen, so
können Sie kostengünstige Mehrbenutzerlizenzen erwerben. Unser Vertrieb informiert Sie
gerne kostenlos und unverbindlich!
46 l Ohne Installation starten
Benutzerhandbuch für O&O DiskRecovery 4
Erstellen des Notfalldatenträgers
Hinweis:
Als Notfalldatenträger kann ein beliebiges unter Windows erkannter Datenträger mit
der Kapazität von mindestens 2 MB verwendet werden: ein USB-Stick, externe Festplatte, Speicherkarte usw. Die Kapazität der Diskette (1.44MB) ist für O&O InstantDiskRecovery nicht ausreichend!
Um einen O&O InstantDiskRecovery-Datenträger zu erstellen, starten Sie den O&O InstantDiskRecovery-Assistenten über den Eintrag im Startmenü. Befolgen Sie die Anweisungen
des Assistenten.
O&O InstantDiskRecovery-Assistent
Zunächst müssen Sie das Ziel wählen, dies kann ein Laufwerk oder ein Ordner (lokal auf
Ihrem Rechner oder im Netzwerk) sein. Benutzen Sie dabei den Button Durchsuchen für
die Auswahl.
Benutzerhandbuch für O&O DiskRecovery 4
Ohne Installation starten l 47
Ziellaufwerk oder -verzeichnis auswählen
Anschließend wählen Sie die Quelle der Dateien aus. Sie haben hier die Möglichkeit, entweder den Installationsordner von O&O DiskRecovery oder aber die Installationsdatei
„O&O DiskRecovery.msi“ anzugeben.
48 l Ohne Installation starten
Benutzerhandbuch für O&O DiskRecovery 4
Quellverzeichnis für O&O DiskRecovery auswählen
Überprüfen Sie Ihre gewählten Einstellungen, legen Sie, wenn der Assistent Sie hierzu
auffordert, einen Datenträger in das entsprechende Laufwerk ein und starten Sie den Kopiervorgang. Nach Abschluss des Kopiervorgangs können Sie O&O InstantDiskRecovery
einsetzen.
Benutzerhandbuch für O&O DiskRecovery 4
Ohne Installation starten l 49
Starten des Kopiervorgangs
Tipp:
Sie können als Zielverzeichnis auch ein Netzlaufwerk oder einen USB-Stick wählen, sofern sie von dem Rechner, auf dem Sie O&O InstantDiskRecovery einsetzen wollen, darauf zugreifen können.
O&O InstantDiskRecovery starten und benutzen
Auf dem Notfalldatenträger finden Sie die Datei OODSKREC.EXE. Starten Sie diese durch
Doppelklick. Es erscheint der Registrierungsdialog von O&O DiskRecovery. Geben Sie hier
Ihre Lizenz ein und fahren Sie fort.
Bitte beachten Sie, dass die Lizenz auf dem Rechner nicht gespeichert wird. Dies könnte
wichtige Daten überschreiben. Deshalb muss die Lizenz bei jedem Start erneut eingegeben
werden.
Nach erfolgreicher Registrierung erscheint die Hauptansicht von O&O DiskRecovery. Sie
können nun sämtliche Funktionen von O&O DiskRecovery benutzen. Weitere Informationen
hierzu finden Sie im Abschnitt „Benutzung von O&O DiskRecovery“.
50 l Ohne Installation starten
Benutzerhandbuch für O&O DiskRecovery 4
Support und Kontakt
Technischer Support
Um Näheres über O&O DiskRecovery zu erfahren, besuchen Sie bitte unsere Website
www.oo-software.com, die Ihnen die neuesten Informationen über die Weiterentwicklungen unserer Produkte liefert. Es gibt ebenfalls regelmäßig aktualisierte FAQs, welche Hilfestellungen für die häufigsten Fragen und Problemstellungen betreffs unserer Produkte bieten.
Alle registrierten Kunden erhalten ab dem Registrierungsdatum 90 Tage lang kostenfreien
Installations- und Produktsupport. Vergessen Sie bitte nicht, Ihren Registrierungscode anzugeben, wenn Sie sich an unseren Support wenden.
Bitte lesen Sie die häufig gestellten Fragen (FAQ) auf unserer Website (siehe unten), bevor
Sie sich an unseren Support wenden. Vielleicht gibt es dort schon eine Antwort für Ihr spezielles Problem.
Autorisierte Vertriebspartner
Für alle Fragen rund um die Lizenzierung und den Erwerb unserer Softwareprodukte stehen
Ihnen autorisierte Vertriebspartner in über 30 Ländern mit Rat und Tat zur Seite. Namen
und Anschriften unserer Partner finden Sie auf unserer Website im Bestellen-Bereich. Gerne
nennen wir Ihnen einen autorisierten Partner in Ihrer Nähe.
O&O Software GmbH
Am Borsigturm 48
13507 Berlin
Deutschland
Tel
Fax
+49 (0)30 4303 4303
+49 (0)30 4303 4399
E-Mail
Web
[email protected]
[email protected]
www.oo-software.com
Benutzerhandbuch für O&O DiskRecovery 4
Support und Kontakt l 51
Endbenutzer-Lizenzvertrag
WICHTIG - BITTE SORGFÄLTIG LESEN
Dieser Endbenutzer-Lizenzvertrag ist ein rechtsgültiger Vertrag zwischen Ihnen (entweder
als natürlicher oder juristischer Person) und der Firma O&O Software GmbH für das bezeichnete Softwareprodukt. Indem Sie das Softwareprodukt installieren erklären Sie sich
mit allen Bestimmungen dieses Lizenzvertrags einverstanden.
Falls Sie den Bestimmungen dieses Lizenzvertrags nicht zustimmen, sind Sie nicht berechtigt, das Softwareprodukt zu installieren oder zu verwenden. Sie können in diesem Fall das
Softwareprodukt gegen volle Rückerstattung des Kaufpreises zusammen mit einer Kopie
der Rechnung/Quittung an O&O oder an den Händler, von dem das Produkt bezogen wurde, zurückgeben.
Das Softwareprodukt wird sowohl durch Urheberrechtsgesetze und internationale Urheberrechtsverträge geschützt als auch durch andere Gesetze und Vereinbarungen über geistiges Eigentum.
1. Vertragsgegenstand
Gegenstand des Vertrages ist das auf dem Datenträger aufgezeichnete Computerprogramm, die Programmbeschreibung und Bedienungsanleitung sowie sonstiges zugehöriges schriftliches Material. Sie werden im Folgenden auch als Software bezeichnet.
O&O macht darauf aufmerksam, dass es nach dem Stand der Technik nicht möglich ist,
Computersoftware so zu erstellen, dass sie in allen Anwendungen und Kombinationen fehlerfrei arbeitet. Gegenstand des Vertrages ist daher nur eine Software, die im Sinne der
Programmbeschreibung und der Benutzeranleitung grundsätzlich brauchbar ist.
2. Lizenzgewährung
O&O gewährt Ihnen für die Dauer dieses Vertrages das einfache, nicht ausschließliche
und persönliche Recht (im Folgenden auch als Lizenz bezeichnet), die Kopie der Software
auf einem einzelnen Computer zu benutzen. Das wiederholte Nutzen auf verschiedenen
Rechnern (Floating License) ist nicht zulässig, sofern es nicht nachfolgend explizit gestattet
wird.
Das vorliegende Produkt darf nur entsprechend der erworbenen Lizenz eingesetzt werden.
Folgende Lizenzformen existieren für die O&O DiskRecovery 4:
(a) O&O DiskRecovery 4 Personal Edition
Sie sind berechtigt, das Softwareprodukt auf nur einem Rechner einzusetzen. In dem
Softwareprodukt können weitere Einschränkungen wirksam sein. Diese entnehmen Sie
bitte der zugehörigen Produktbeschreibung.
(b) O&O DiskRecovery 4 Admin Edition
Sie sind berechtigt, das Softwareprodukt auf allen Rechnern einzusetzen, die a) sich im
Besitz des Unternehmens (juristische Person oder natürliche Person(en) bei Personenge sellschaften) des Lizenznehmers befinden und b) sich an einem physischen Standort be finden. Diese Lizenz ist an eine natürliche Person gebunden und nicht übertragbar, so fern es sich nicht um eine dauerhafte Übertragung gemäß Abschnitt 3 handelt.
52 l Endbenutzer-Lizenzvertrag
Benutzerhandbuch für O&O DiskRecovery 4
(c) O&O DiskRecovery 4 Tech Edition
Sie sind berechtigt, das Softwareprodukt auf allen Rechnern einzusetzen. Dazu zählen
auch Rechner, die nicht zum Unternehmen des Lizenznehmers gehören (sog. Servicete chniker-Lizenz). Diese Lizenz ist an eine natürliche Person gebunden und nicht übertrag bar, sofern es sich nicht um eine dauerhafte Übertragung gemäß Abschnitt 3 handelt.
3. Beschreibung weiterer Rechte und Einschränkungen
Dem Lizenznehmer ist untersagt,
a) ohne vorherige schriftliche Einwilligung von O&O die Software oder das zugehörige
schriftliche Material an einen Dritten zu übergeben oder einem Dritten zugänglich zu
machen.
b) die Software von einem Computer über ein Netz oder einen Datenübertragungskanal
auf einen anderen Computer zu übertragen.
c) ohne vorherige schriftliche Einwilligung von O&O die Software abzuändern, zu überset zen, zurückzuentwickeln, zu dekompilieren oder zu disassemblieren.
d) von der Software abgeleitete Werke zu erstellen oder das schriftliche Material zu ver vielfältigen, es zu übersetzen oder abzuändern oder vom schriftlichen Material abgelei tete Werke zu erstellen.
Dem Lizenznehmer ist erlaubt, alle Rechte aus diesem Lizenzvertrag auf Dauer zu übertragen, vorausgesetzt, der Empfänger stimmt allen Bestimmungen dieses Lizenzvertrags zu.
Der Lizenznehmer ist verpflichtet, die Software nur in Übereinstimmung mit allen anwendbaren Gesetzen zu verwenden.
4. Inhaberschaft an Rechten
Sie erhalten mit dem Erwerb des Produktes nur Eigentum an dem körperlichen Datenträger,
auf dem die Software aufgezeichnet ist. Ein Erwerb von Rechten an der Software selbst ist
damit nicht verbunden. O&O behält sich insbesondere alle Veröffentlichungs-, Vervielfältigungs-, Bearbeitungs- und Verwertungsrechte an der Software vor.
5. Vervielfältigung
Die Software und das zugehörige schriftliche Material sind urheberrechtlich geschützt.
Soweit die Software nicht mit einem Schreibschutz versehen ist, ist Ihnen das Anfertigen
von einer Sicherheitskopie nur zu Sicherungszwecken erlaubt. Sie sind verpflichtet, auf der
Sicherheitskopie den Urheberschutzvermerk von O&O anzubringen bzw. ihn darin aufzunehmen. Ein in der Software vorhandener Urheberrechtsvermerk sowie in ihn aufgenommene Registrierungsnummern dürfen nicht entfernt werden. Es ist ausdrücklich verboten,
die Software wie auch das schriftliche Material ganz oder teilweise in ursprünglicher oder
abgeänderter Form oder in mit anderer Software zusammen gemischter oder in anderer
Software eingeschlossener Form zu kopieren oder anders zu vervielfältigen.
6. Übertragung des Benutzungsrechtes
Das Recht zur Benutzung der Software kann nur mit vorheriger schriftlicher Einwilligung von
O&O und nur unter den Bedingungen dieses Vertrages an einen Dritten übertragen werden. Verschenken, Vermietung und Verleih der Software sind ausdrücklich untersagt.
Benutzerhandbuch für O&O DiskRecovery 4
Endbenutzer-Lizenzvertrag l 53
7. Dauer des Vertrages
Der Vertrag läuft auf unbestimmte Zeit. Das Recht des Lizenznehmers zur Benutzung der
Software erlischt automatisch ohne Kündigung, wenn er eine Bedingung dieses Vertrages
verletzt. Bei Beendigung des Nutzungsrechtes ist er verpflichtet, die Originaldatenträger
sowie alle Kopien der Software einschließlich etwaiger abgeänderter Exemplare sowie das
schriftliche Material zu vernichten.
8. Schadenersatz bei Vertragsverletzung
O&O macht darauf aufmerksam, dass Sie für alle Schäden aufgrund von Urheberrechtsverletzungen haften, die O&O aus einer Verletzung dieser Vertragsbestimmungen durch Sie
entstehen.
9. Änderungen und Aktualisierungen
O&O ist berechtigt, Aktualisierungen der Software nach eigenem Ermessen zu erstellen.
O&O ist nicht verpflichtet, Aktualisierungen des Programms solchen Lizenznehmern zur
Verfügung zu stellen, die die Registrierungskarte nicht unterzeichnet an O&O zurückgesandt oder die Aktualisierungsgebühr nicht bezahlt haben.
10.Gewährleistung und Haftung von O&O
a) O&O gewährleistet gegenüber dem ursprünglichen Lizenznehmer, dass zum Zeitpunkt
der Übergabe der Datenträger, auf dem die Software aufgezeichnet ist, und die mit der
Software zusammen ausgelieferte Hardware unter normalen Betriebsbedingungen und
bei normaler Instandhaltung in Materialausführung fehlerfrei sind.
b) Sollte der Datenträger fehlerhaft sein, so kann der Erwerber Ersatzlieferung während
der Gewährleistungszeit von 24 Monaten ab Lieferung verlangen. Er muss dazu den
Datenträger einschließlich der Sicherheitskopie und des schriftlichen Materials und ei ner Kopie der Rechnung/Quittung an O&O oder an den Händler, von dem das Produkt
bezogen wurde, zurückgeben.
c) Wird ein Fehler im Sinne von Ziffer 10 b nicht innerhalb einer angemessenen Frist durch
eine Ersatzlieferung behoben, so kann der Erwerber nach seiner Wahl Herabsetzung des
Kaufpreises oder Rückgängigmachung des Vertrages verlangen.
d) Aus den vorstehend und unter 1 genannten Gründen übernimmt O&O keine Haftung für
die Fehlerfreiheit der Software. Insbesondere übernimmt O&O keine Gewähr dafür, dass
die Software den Anforderungen und Zwecken des Erwerbers genügt oder mit anderen
von ihm ausgewählten Programmen zusammenarbeitet. Die Verantwortung für die rich tige Auswahl und die Folgen der Benutzung der Software sowie der damit beabsichtig ten oder erzielten Ergebnisse trägt der Erwerber. Das Gleiche gilt für das die Software
begleitende schriftliche Material. Ist die Software nicht im Sinne von 1 grundsätzlich
brauchbar, so hat der Erwerber das Recht, den Vertrag rückgängig zu machen. Das glei che Recht hat O&O, wenn die Herstellung im Sinne von 1 brauchbarer Software mit
angemessenem Aufwand nicht möglich ist.
e) O&O haftet nicht für Schäden, es sei denn, dass ein Schaden durch Vorsatz oder grobe
Fahrlässigkeit seitens O&O verursacht worden ist. Gegenüber Kaufleuten wird auch eine
Haftung für grobe Fahrlässigkeit ausgeschlossen. Eine Haftung wegen eventuell von
O&O zugesicherten Eigenschaften bleibt unberührt. Eine Haftung für Mangelfolgeschä den, die nicht von der Zusicherung umfasst sind, ist ausgeschlossen.
54 l Endbenutzer-Lizenzvertrag
Benutzerhandbuch für O&O DiskRecovery 4
11.Zuständigkeit
Ist der Lizenznehmer Vollkaufmann, so wird auf diesem Vertrag das Recht in der Bundesrepublik Deutschland angewendet. In diesem Fall ist weiter die Zuständigkeit der in der
Bundesrepublik Deutschland gelegenen Land- und Bundesgerichte vereinbart.
Falls Sie Fragen zu dem O&O Software Lizenzvertrag haben oder O&O ansprechen wollen,
wenden Sie sich bitte an die O&O Software GmbH.
O&O Software GmbH
Am Borsigturm 48
13507 Berlin
Deutschland
Tel
Fax
+49 (0)30 4303 4303
+49 (0)30 4303 4399
E-Mail
Web
[email protected]
[email protected]
www.oo-software.com
Benutzerhandbuch für O&O DiskRecovery 4
Endbenutzer-Lizenzvertrag l 55
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement