UR12 Operation Manual
USB AUDIO INTERFACE
EN
DE
FR
ES
PT
IT
ZH
JA
Inhalt
Mitteilung vom Entwicklerteam ............2
Bedienelemente und Anschlüsse.........3
Vorderseite.................................................... 3
Rückseite ...................................................... 4
Software........................................................ 6
Bedienung des UR12 .............................9
Mitteilung vom
Entwicklerteam
Vielen Dank für den Kauf des USB Audio Interface UR12.
Der UR12 ist das einfachste Modell der beliebten und
umfangreichen UR-Baureihe. Der UR12 besitzt ein stabiles
Gehäuse und Design. Er ist das Ergebnis der
unermüdlichen Fortentwicklung von Ideen, welche die
kompromisslose Klangqualität der UR-Baureihe
ermöglichen. Eine kompakte Einheit, die nur diejenigen
Basiskomponenten enthält, die grundlegend für die
Musikproduktion erforderlich sind.
Anschlussbeispiele ....................................... 9
Konfigurieren der Audiotreibereinstellungen
in der DAW-Software .................................. 10
Aufnahme/Wiedergabe ............................... 10
Problembehandlung ............................13
Anhang..................................................15
Blockschaltbilder ......................................... 15
Die Eingangssignalführung ist besonders einfach, mit
einem Mikrofonvorverstärker und einer hochohmigen
Eingangsbuchse. Der Mikrofonvorverstärker besitzt
dieselben technischen Daten wie die „D-PRE“Vorverstärker der höhergestellten Modelle dieser Baureihe,
so dass die gleiche Audioqualität erreicht wird. Um eine
perfekte Balance zwischen entspannten Höhen, dichten
Mitten und einem druckvollen Tiefenbereich zu erhalten,
wurde jedes Bauteil sorgfältig ausgewählt, um ein
Basismodell mit hochwertiger Klangqualität zu erschaffen.
Der UR12 unterstützt Umgebungen unter Windows, Mac
und iPad, und er erfüllt Ihre Bedürfnisse nach
unkomplizierter Musikproduktion in vielen Situationen mit
der Audioqualität der bewährten UR-Baureihe. Ein 5VGleichspannungsanschluss wurde vorgesehen, um bei
Verwendung zusammen mit einem iPad genügend
Leistung für den UR12 bereitstellen zu können. An diesem
Anschluss können Sie einen USB-Netzadapter oder einen
mobilen USB-Akku anschließen. Durch eine stabile
Spannungsversorgung kann dieses Audiointerface sein
maximales Potential entfalten. Dies ist eine der DesignEntscheidungen, mit der Sie eine qualitativ hochwertige
Musikproduktion mit dem UR12 in vielen verschiedenen
Umgebungen erzielen können.
Die Musikproduktionsumgebungen haben sich in den
letzten Jahren deutlich gewandelt. Der UR12 wurde im
Hinblick auf diese Änderungen konzipiert, und wir hoffen,
dass durch den UR12 mehr Menschen Freude daran
finden, Musik zu produzieren, mit einfacherer Bedienung,
in optimaler Audioqualität und in vielen Situationen und
Umgebungen – und dass Sie Ihre musikalischen
Vorstellungen und Träume verwirklichen können.
Das Steinberg HardwareEntwicklerteam
Benutzerhandbuch UR12
2
Bedienelemente und Anschlüsse
Bedienelemente und Anschlüsse
Vorderseite
1 Drehregler [INPUT 1 GAIN]
Reguliert den Eingangssignalpegel an der Buchse [MIC].
2 [MIC]-Buchse
Dient zum Anschließen eines Mikrofons.
3 [PEAK]-Anzeige
Diese Anzeige leuchtet, sobald der Pegel des
Eingangssignals nur noch 3 dB unter der
Verzerrungsgrenze liegt.
TIPP
Einstellen optimaler Aufnahmepegel
Stellen Sie die Verstärkungsregler so ein, dass das
[PEAK]-Lämpchen bei maximaler Lautstärke
kurz aufblinkt.
4 [+48V]-Anzeige
Leuchtet, wenn der [+48V]-Schalter (Phantomspeisung)
eingeschaltet ist. Der [+48V]-Schalter befindet sich an
der Rückseite.
5 [HI-Z]-Buchse
Hier können Sie Instrumente mit hoher
Ausgangsimpedanz anschließen, z. B. eine elektrische
Gitarre oder Bassgitarre. Verwenden Sie ein
(unsymmetrisches) Klinkenkabel für den Anschluss.
8 [OUTPUT]-Drehregler
Stellt den Ausgangssignalpegel der Buchsen
[PHONES] und [LINE OUTPUT] ein. Der
Ausgangssignalpegel an den Buchsen [PHONES] und
[LINE OUTPUT] werden gemeinsam eingestellt.
HINWEIS
Bei Verwendung von Kopfhörern regeln Sie die Lautstärke des
Verstärkers oder der Monitorlautsprecher herunter, die an der
Buchse [LINE OUTPUT] angeschlossen sind, bevor Sie diesen
Regler verstellen.
9 [DIRECT MONITOR]-Schalter
Schaltet die DIRECT-MONITOR-Funktion ein (O) oder
aus (N). Wenn die DIRECT-MONITOR-Funktion
eingeschaltet ist, wird das vom Computer gesendete
Audiosignal sowie das von den Buchsen [MIC]/[HI-Z]
empfangene Audiosignal direkt an die Buchsen
[PHONES]/[LINE OUTPUT] gesendet.
TIPP
Verwenden dieses Schalters
Um das Audiosignal an den Eingangsbuchsen über die
DAW-Software einzustellen (z. B. wenn Sie gleichzeitig
die Software-Effekte hören möchten), schalten Sie
diesen Schalter aus. Wenn Sie die Software-Latenz
stört, oder wenn Sie das Eingangssignal immer hören
möchten, schalten Sie diesen Schalter ein.
) [PHONES
6 [USB]-Anzeige
]-Buchse
Zum Anschließen eines Kopfhörers.
Diese Anzeige leuchtet, wenn das Gerät eingeschaltet
ist. Sie blinkt stetig, wenn der Computer oder das iPad
das Gerät nicht erkennen.
7 Drehregler [INPUT 2 GAIN]
Reguliert den Eingangssignalpegel der [HI-Z]-Buchse.
Benutzerhandbuch UR12
3
Bedienelemente und Anschlüsse
Rückseite
1 [5V DC]-Anschluss
Zum Anschließen eines USB-Netzadapters oder
mobilen USB-Akkus. Verwenden Sie ein Netzteil, wenn
Sie den UR12 an einem Gerät anschließen, das nicht
genügend Busleistung zur Verfügung stellt, wie z. B. ein
iPad. ((Der UR12 enthält keinen USB-Netzadapter oder
mobilen USB-Akku.)
ACHTUNG
• Lesen Sie die Sicherheitsmaßnahmen des
verwendeten USB-Netzadapters oder des mobilen
USB-Akkus.
• Verwenden Sie einen USB-Netzadapter oder einen
mobilen USB-Akku, der Leistung nach den USBNormen für einen 5-poligen Mikro-USB-Stecker
liefert.
Ausgangsspannung: 4,8 V bis 5,2 V
Ausgangsstrom: 0,5 A oder höher
TIPP
Verwenden des [5V DC]-Anschlusses
Auch dann, wenn der UR12 mit einem Computer
verbunden ist, können Sie über den [5V DC]-Anschluss
durch eine externe Spannungsversorgung Strom an das
Gerät liefern, wenn der Schalter [POWER SOURCE] in
der Stellung [5V DC] steht.
Dadurch können Probleme durch mangelhafte
Stromversorgung behoben werden. Aufgrund von
Unterschieden im Spannungspotential können z. B.
Masseschleifen entstehen, wenn der UR12 die gleiche
Spannungsversorgung wie der Computer nutzt, und die
Audioqualität kann sich verringern, wenn die
Stromversorgung über den USB-Anschluss des
Computers nicht stabil ist.
2 [POWER SOURCE]-Schalter
Dient der Auswahl des Anschlusses für die
Stromversorgung des UR12. Um Bus-Power über den
[USB2.0]-Anschluss zu liefern, stellen Sie diesen
Schalter in die Stellung [USB2.0]. Um Leistung über den
[5V DC]-Anschluss bereit zu stellen, bringen Sie diesen
Schalter in die Stellung [5V DC]. Bei Verwendung eines
iPad stellen Sie diesen Schalter in die Stellung [5V DC].
Auch dann, wenn Sie die Stromversorgung auf [5V DC]
einstellen, schaltet sich der UR12 nicht ein, solange er
nicht über den Anschluss [USB 2.0] mit einem Computer
oder iPad verbunden ist.
HINWEIS
Wenn Sie einen mobilen USB-Akku verwenden, wird beim
Ausschalten des mit dem [USB 2.0]-Anschluss verbundenen
Computers oder iPad der Stromverbrauch am [5V DC]-Anschluss
ebenfalls gestoppt, um eine Verschwendung wertvoller
Akkukapazität zu vermeiden.
3 [USB2.0]-Anschluss
Zum Anschließen eines Computers oder iPads.
Vorsichtsmaßnahmen für die Verwendung des USB-Ports
Beachten Sie immer die folgenden Punkte, wenn Sie das
Gerät am USB-Anschluss Ihres Computers anschließen.
Nichtbeachtung kann dazu führen, dass der Computer
hängenbleibt oder sich ausschaltet, oder dazu, dass
Daten beschädigt werden oder sogar verloren gehen.
Falls Gerät oder Computer hängenbleiben, starten Sie
die Anwendung oder den Computer neu.
Benutzerhandbuch UR12
4
Bedienelemente und Anschlüsse
ACHTUNG
• Verwenden Sie ein USB-Kabel des Typs AB. USB-3.0Kabel werden nicht unterstützt.
• Beenden Sie den Ruhezustand, Schlafzustand oder
den Bereitschaftsmodus des Computers, bevor Sie
ihn per USB-Kabel mit dem UR12 verbinden.
• Bevor Sie das USB-Kabel anschließen oder abziehen,
beenden Sie immer alle aktiven Anwendungen auf
dem Computer.
• Vor dem Abziehen oder Anschließen des USB-Kabels
vom [USB 2.0]-Anschluss stellen Sie den [OUTPUT]Regler auf Minimum.
• Vermeiden Sie ein schnell hintereinander erfolgendes
Anschließen, Abziehen, Anschließen usw. des USBKabels. Warten Sie mindestens sechs Sekunden
jeweils zwischen Anschließen/Abziehen oder
Abziehen/Anschließen des USB-Kabels.
4 [LINE OUTPUT]-Buchsen
Zum Anschließen von Monitorsystemen bzw. aktiven
Monitorlautsprechern. Verwenden Sie Cinch-Stecker
(unsymmetrisch) für diese Anschlüsse.
5 [+48V]-Schalter
Schaltet die Phantomspeisung (+48V) ein und aus.
Wenn Sie diesen Schalter einschalten, wird die Buchse
[MIC] mit Phantomspannung versorgt.
Vorsichtsmaßnahmen für den Umgang mit
Phantomspannung
ACHTUNG
Schalten Sie die Phantomspannung immer aus
([OFF]), wenn sie nicht erforderlich ist.
Bei Verwendung der Phantomspeisung beachten
Sie bitte folgende Dinge, um Geräusche und
mögliche Schäden am UR12 oder angeschlossenen
Geräten zu vermeiden.
• Stellen Sie den [OUTPUT]-Regler auf Minimum,
bevor Sie die Phantomspannung ein- oder
ausschalten ([ON] oder [OFF]).
• Schließen Sie keine Geräte an und ziehen Sie
keine Kabel heraus, während die
Phantomspannung eingeschaltet ist ([ON]).
• Wenn Sie Geräte an die [MIC]-Buchse
anschließen, die keine Phantomspeisung
benötigen, schalten Sie unbedingt die
Phantomspeisung aus [OFF].
Benutzerhandbuch UR12
5
Bedienelemente und Anschlüsse
Software
Yamaha Steinberg USB Driver ist eine
Softwareanwendung, die eine Kommunikation zwischen
dem UR12 und einem Computer ermöglicht. In den
Einstellungen können Sie die Grundeinstellungen für den
Audiotreiber konfigurieren (Windows) oder die
Audiotreiberinformationen ablesen (Mac).
HINWEIS
Yamaha Steinberg USB Driver unterstützt nicht die Nutzung
zusammen mit dem iPad.
Vorsichtsmaßnahmen für die LoopbackFunktion
Wenn die Loopback-Funktion eingeschaltet wird,
während Sie Eingangssignale vom UR12 über DAWSoftware abhören, gibt es ein sehr lautes Geräusch.
Dieses entsteht aufgrund der bestehenden AudioRückkopplungsschleife zwischen dem UR12 und der
DAW-Software. Bei Verwendung der LoopbackFunktion schalten Sie die Monitorfunktionen in Ihrer
DAW-Software aus.
Yamaha Steinberg USB Driver
konfigurieren (Windows)
So öffnen Sie das Fenster
ASIO-Fenster
• Wählen Sie [Einstellungen]  [Hardware und Sound]
(oder [Sounds, Sprachein-/ausgabe und Audiogeräte]) 
[Yamaha Steinberg USB Driver].
Dient zum Auswählen der Einstellungen für den ASIOTreiber.
• Wählen Sie im Cubase-Menü [Geräte] [Geräte
konfigurieren…]  [Yamaha Steinberg USB ASIO] 
[Einstellungen…].
Auswählen von Fenstern
Klicken Sie oben auf die Registerkarten, um das
gewünschte Fenster auszuwählen.
Fenster Steinberg UR12
Dieses Fenster dient zum Auswählen der SamplingFrequenz und der Loopback-Einstellungen des Geräts.
1 Device
Hier können Sie das Gerät auswählen, das den ASIOTreiber verwendet. (Diese Funktion ist verfügbar, wenn
zwei oder mehrere mit Yamaha Steinberg USB Driver
kompatible Geräte am Computer angeschlossen sind.
2 Buffer Size
Hier können Sie die Puffergröße für den ASIO-Treiber
auswählen. Der Wertebereich variiert je nach
vorgegebener Sampling-Frequenz.
1 Sample Rate
Hiermit wählen Sie die Sampling-Frequenz des
Geräts aus.
Optionen: 44,1 kHz, 48 kHz, 88,2 kHz, 96 kHz,
176,4 kHz, 192 kHz
SamplingFrequenz
Bereich
44,1 kHz / 48 kHz
64 Samples – 2048 Samples
88,2 kHz / 96 kHz
128 Samples – 4096 Samples
176,4 kHz / 192 kHz 256 Samples – 8192 Samples
HINWEIS
Die verfügbaren Sampling-Frequenzen hängen von der jeweils
verwendeten DAW ab.
2 Enable Loopback
Mit diesem Kontrollkästchen schalten Sie Loopback einoder aus.
TIPP
Was ist Loopback (Schleifenfunktion)?
3 Input Latency / Output Latency
Zeigt die Latenz (systemische Verzögerungszeit) für die
Audioeingabe und -ausgabe in Millisekunden an.
Die Audiolatenz variiert je nach dem Wert der ASIOPuffergröße. Je niedriger der Wert der ASIOPuffergröße, desto niedriger der Wert der Audiolatenz.
Loopback ist eine praktische Funktion zum Senden
(Broadcast) via Internet. Sie mischt die Eingangsaudiosignale (wie Mikrofon und Gitarre) mit den softwareseitig vom
Computer wiedergegebenen Audiosignalen auf zwei Kanäle
im UR12 und schickt sie zurück an den Computer.
Benutzerhandbuch UR12
6
Bedienelemente und Anschlüsse
About-Fenster
About-Fenster
Zeigt die Version und das Urheberrecht des Audiotreibers an.
Zeigt die Version und das Urheberrecht des Audiotreibers an.
Sampling-Frequenz auswählen (Mac)
Yamaha Steinberg USB Driver
konfigurieren (Mac)
So öffnen Sie das Fenster
• Wählen Sie [Systemeinstellungen]  [Yamaha
Steinberg USB].
• Wählen Sie im Cubase-Menü [Geräte]  [Geräte
konfigurieren…]  [Steinberg UR12]  [Einstellungen]
 [Open Config App].
Sie können die Sampling-Frequenz im Fenster [AudioMIDI-Setup] auswählen.
So öffnen Sie das Fenster
Wählen Sie [Programme]  [Dienstprogramme] 
[Audio-MIDI-Setup].
Wählen Sie die Sampling-Frequenz im Menü [Format] aus.
Fenster Steinberg UR12
Dient zum Auswählen der Loopback-Einstellungen.
1 Enable Loopback
Mit diesem Kontrollkästchen schalten Sie Loopback
ein- oder aus.
Benutzerhandbuch UR12
7
Bedienelemente und Anschlüsse
Puffergröße wählen (Mac)
Zum Festlegen der Puffergröße können Sie das
Einstellungsfenster der jeweiligen Anwendung
(DAW-Software usw.) verwenden.
So öffnen Sie das Fenster
Wählen Sie im Cubase-Menü [Geräte] 
[Geräte konfigurieren…].
HINWEIS
Die Methode zum Öffnen des Einstellungsfensters ist für jede
Anwendung verschieden.
Klicken Sie auf der linken Seite des Fensters bei
[Steinberg UR12] auf [Einstellungen].
Es erscheint das Fenster zum Einstellen der Puffergröße.
Benutzerhandbuch UR12
8
Bedienung des UR12
Bedienung des UR12
Anschlussbeispiele
VORSICHT
Achten Sie darauf, alle Lautstärken auf Minimum zu stellen, bevor Sie ein externes Gerät anschließen oder trennen.
Andernfalls kann der hochpegelige Impuls Ihr Gehör oder Ihre Geräte schädigen.
Anschließen an einen Computer
Mikrofon
Gitarre
Anschließen eines iPad
Mikrofon
Kopfhörer
Vorderseite
Vorderseite
Rückseite
Rückseite
Stellung [USB2.0]
Computer
R
L
R
L
Monitorlautsprecher
Stellung
[5V DC]
Apple iPad Camera
Connection Kit oder
Lightning auf USB
Kamera-Adapter
USBNetzadapter
oder mobiler
USB-Akku
Kopfhörer
Gitarre
iPad
R
L
R
L
Monitorlautsprecher
HINWEIS
• Für den Anschluss des UR12 an ein iPad benötigen Sie das Apple iPad Camera Connection Kit oder den Lightning auf USB Kamera-Adapter.
• Die neuesten Informationen zu kompatiblen iOS-Geräten finden Sie auf der nachstehenden Steinberg-Website.
http://www.steinberg.de/
Benutzerhandbuch UR12
9
Bedienung des UR12
Konfigurieren der Audiotreibereinstellungen in der DAW-Software
In diesem Abschnitt finden Sie Beispiele für den Anschluss
des UR12 an einem Computer.
6.
(Nur Windows) Klicken Sie auf „ASIOTreiber“, um die Audiotreibereinstellungen
anzuzeigen.
7.
Legen Sie den ASIO-Treiber für Windows und
die Audioschnittstelle für Mac wie folgt fest:
Programme des Cubase-Serie
Windows
1.
Stellen Sie den ASIO-Treiber auf [Yamaha Steinberg
USB ASIO] ein.
Beenden Sie Ihre DAW-Software, falls sie
aktiv ist.
2.
Stellen Sie den [POWER SOURCE]-Schalter
an der Rückseite auf [USB2.0].
3.
Schließen Sie das Gerät über das
beiliegende USB-Kabel direkt an den
Computer an.
Mac
Nehmen Sie die für den UR12 passenden AudioInterface-Einstellungen vor.
Die Audiotreibereinstellungen sind nun abgeschlossen.
HINWEIS
(Nur Windows) Schließen Sie das USB-Kabel am gleichen
USB-Port an, mit dem es bei Installation des Yamaha
Steinberg USB-Treibers verbunden war. Wenn Sie das USBKabel an einem anderen USB-Anschluss anschließen, wird
der Yamaha Steinberg USB Driver erneut installiert.
4.
Starten Sie die DAW der Cubase-Serie.
5.
Wenn beim Starten des Programms der
Cubase-Serie das Fenster [ASIO-TreiberSetup] erscheint, vergewissern Sie sich,
dass das Gerät ausgewählt ist, und klicken
Sie dann auf [OK].
Die Audiotreibereinstellungen sind nun abgeschlossen.
Aufnahme/Wiedergabe
Schließen Sie ein Mikrofon oder eine Gitarre an, wie in den
Anschlussbeispielen gezeigt (Seite 9). Schalten Sie den
Schalter [+48V] ein, wenn Sie ein phantomgespeistes
Kondensatormikrofon verwenden.
Programme der Cubase-Serie
1.
Starten Sie die DAW der Cubase-Serie.
Das Fenster [steinberg hub] wird angezeigt.
2.
Wählen Sie bei [Recording] eine Projektvorlage
aus, und klicken Sie auf [Erzeugen].
Das folgende Beispiel verwendet die Vorlage [Clean
E-Guitar + Vocal].
Andere Programme als die Cubase-Serie
1.
Beenden Sie Ihre DAW-Software, falls sie
aktiv ist.
2.
Stellen Sie den [POWER SOURCE]-Schalter
an der Rückseite auf [USB2.0].
3.
Schließen Sie das Gerät über das
beiliegende USB-Kabel direkt an den
Computer an.
HINWEIS
• Schließen Sie nur ein Gerät an, welches den Yamaha
Steinberg USB Driver unterstützt.
• (Nur Windows) Schließen Sie das USB-Kabel am gleichen
USB-Port an, mit dem es bei Installation des Yamaha
Steinberg USB-Treibers verbunden war. Wenn Sie das USBKabel an einem anderen USB-Anschluss anschließen, wird
der Yamaha Steinberg USB Driver erneut installiert.
HINWEIS
4.
Starten Sie die DAW-Software.
• Wenn das Fenster [Nicht gefundene Anschlüsse] erscheint,
5.
Öffnen Sie das Fenster mit den
Schnittstelleneinstellungen.
• Markieren Sie [Immer zuweisen], und klicken Sie dann auf
wählen Sie einen UR12-Anschluss für jeden der
[Zugewiesenen Anschlüsse] aus.
[OK]. Wenn Sie [Immer zuweisen] markieren, erscheint das
Fenster [Nicht gefundene Anschlüsse] nicht mehr.
Benutzerhandbuch UR12
10
Bedienung des UR12
3.
4.
Wählen Sie [Geräte]  [VST-Verbindungen]
und öffnen Sie das Fenster
[VST-Verbindungen].
Wählen Sie die UR12-Anschlüsse [GerätePort] auf den Registerkarten Inputs und
Outputs.
Inputs-Registerkarte
9.
Wählen Sie die Eingangssignalführung aus.
Wenn ein Mikrofon an der Buchse [MIC]
angeschlossen ist:
Klicken Sie auf die Spur, und klicken Sie dann auf den
Spurnamen links im Projekt-Fenster.
HINWEIS
Wenn der Spurname nicht im Inspector erscheint,
schließen Sie den aktuell angezeigten Bereich
(Grundeinstellung ist [Kanalzug]).
Spur
Spurname
Outputs-Registerkarte
5.
Schalten Sie den Schalter [DIRECT
MONITOR] an der Vorderseite ein (O).
6.
Stellen Sie mit dem [INPUT GAIN]-Regler am
Gerät den Signalpegel des Mikrofons bzw.
der Gitarre ein.
Wenn Sie ein Mikrofon an der Buchse [MIC]
angeschlossen haben, stellen Sie den Regler [INPUT 1
GAIN] ein. Wenn Sie eine Gitarre an der Buchse [HI-Z]
angeschlossen haben, stellen Sie den Regler [INPUT 2
GAIN] ein.
TIPP
Einstellen optimaler Aufnahmepegel
Stellen Sie die Verstärkungsregler so ein, dass das
[PEAK]-Lämpchen bei maximaler Lautstärke kurz
aufblinkt.
7.
Singen Sie weiter in das Mikrofon (oder
spielen Sie auf der Gitarre) und stellen Sie
währenddessen mit dem [OUTPUT]-Regler
am Gerät die Lautstärke des Kopfhörers ein.
8.
Wählen Sie die gewünschte
Aufnahmespur aus.
Wählen Sie im unten erscheinenden Fenster [Mono-In 1].
Wenn eine Gitarre an der Buchse [HI-Z]
angeschlossen ist:
Klicken Sie auf die Spur, und klicken Sie dann auf den
Spurnamen links im Projekt-Fenster.
HINWEIS
Wenn der Spurname nicht im Inspector erscheint,
schließen Sie den aktuell angezeigten Bereich
(Grundeinstellung ist [Kanalzug]).
Spur
Spurname
Wählen Sie im unten erscheinenden Fenster [Mono-In 2].
Benutzerhandbuch UR12
11
Bedienung des UR12
10. Klicken Sie auf [I], um die Aufnahme zu
Andere Programme als die Cubase-Serie
starten.
11. Wenn Sie mit der Aufnahme fertig sind,
1.
Starten Sie die DAW-Software.
2.
Schalten Sie den Schalter [DIRECT
MONITOR] an der Vorderseite ein (O).
3.
Stellen Sie mit dem [INPUT GAIN]-Regler am
Gerät den Signalpegel des Mikrofons bzw.
der Gitarre ein.
klicken Sie auf [J], um sie zu beenden.
Wenn Sie ein Mikrofon an der Buchse [MIC]
angeschlossen haben, stellen Sie den Regler [INPUT 1
GAIN] ein. Wenn Sie eine Gitarre an der Buchse [HI-Z]
angeschlossen haben, stellen Sie den Regler [INPUT 2
GAIN] ein.
12. Klicken Sie auf das Lineal, um den
TIPP
Einstellen optimaler Aufnahmepegel
Projektcursor an den gewünschten
Startpunkt für die Wiedergabe zu bewegen.
Stellen Sie die Verstärkungsregler so ein, dass das
[PEAK]-Lämpchen bei maximaler Lautstärke kurz
aufblinkt.
4.
Singen Sie weiter in das Mikrofon (oder
spielen Sie auf der Gitarre) und stellen Sie
währenddessen mit dem [OUTPUT]-Regler
am Gerät die Lautstärke des Kopfhörers ein.
5.
Starten Sie in Ihrer DAW-Software
die Aufnahme.
6.
Wenn Sie mit der Aufnahme fertig sind,
stoppen Sie sie.
7.
Spielen Sie den neu aufgenommenen Klang
ab, um ihn zu prüfen.
13. Klicken Sie auf [R], um den
aufgenommenen Klang zu prüfen.
Wenn Sie sich den Klang über Monitorlautsprecher
anhören, stellen Sie mit dem Drehregler [OUTPUT] am
Gerät den Ausgangssignalpegel ein.
Die Aufnahme- und Wiedergabefunktionen sind nun
vollständig beschrieben.
Weitere Informationen zur Verwendung von Programmen
der Cubase-Serie finden Sie im PDF-Handbuch, das über
das [Hilfe]-Menü der Cubase-Serie zu finden ist.
Die Aufnahme- und Wiedergabefunktionen sind nun
vollständig beschrieben.
Weitere Informationen zur Verwendung der DAW-Software
finden Sie im Handbuch Ihrer jeweiligen DAW-Software.
Benutzerhandbuch UR12
12
Problembehandlung
Problembehandlung
Das Gerät lässt sich nicht
einschalten.
Wurde der Yamaha Steinberg USB Driver richtig installiert?
Weitere Informationen zur Durchführung der Installation von Yamaha Steinberg
USB Driver finden Sie in der „Einführung“.
Überprüfen Sie, ob ein geeignetes USB-Kabel verwendet wird.
Wenn das USB-Kabel gebrochen oder anderweitig beschädigt ist, ersetzen Sie
das USB-Kabel durch ein neues. Verwenden Sie kein USB-Kabel mit einer Länge
von mehr als drei Metern.
Ist der Schalter [POWER SOURCE] richtig eingestellt?
Ziehen zuerst Sie das USB-Kabel (falls verwendet) vom Computer ab. Stellen Sie
den Stromquellenschalter entsprechend ein: auf [USB2.0], falls Sie das Gerät mit
USB-Bus-Power betreiben, oder auf [5V DC], wenn Sie einen USB-Netzadapter
oder einen portablen USB-Akku anschließen.
Kein Ton
Wurde der Yamaha Steinberg USB Driver richtig installiert?
Weitere Informationen zur Durchführung der Installation von Yamaha Steinberg
USB Driver finden Sie in der „Einführung“.
Sind die Lautstärkeregler des Geräts auf geeignete Pegel eingestellt?
Prüfen Sie die Pegel des Reglers [OUTPUT].
Sind die Mikrofone und Monitorlautsprecher richtig am Gerät
angeschlossen?
Prüfen Sie die Verbindung anhand des Abschnitts „Verbindungsbeispiele“ (seite 9).
Sind die Audiotreibereinstellungen der DAW-Software richtig
eingestellt?
Stellen Sie den Treiber anhand des Abschnitts „Konfigurieren der
Audiotreibereinstellungen der DAW-Software“ (seite 10) ein.
Ist die Einstellung bei [ASIO-Treiber] im Programm der Cubase-Serie
richtig eingestellt?
Gehen Sie im Cubase-Menü zu [Geräte] → [Geräte konfigurieren…] →
[VST-Audiosystem], und vergewissern Sie sich dann, dass bei [ASIO-Treiber]
der Eintrag [Yamaha Steinberg USB ASIO] (Windows) bzw. [Steinberg UR12]
(Mac) ausgewählt ist.
War das Gerät eingeschaltet, als Sie die DAW-Software gestartet
haben?
Schließen Sie das Gerät am Computer an und schalten Sie das Gerät ein, bevor
Sie die DAW-Software starten.
Sind am Computer USB-Geräte angeschlossen, die Sie nicht
verwenden?
Entfernen Sie sie, und prüfen Sie dann den Klang erneut.
Werden gleichzeitig andere Anwendungen ausgeführt?
Beenden Sie alle Anwendungen, die Sie nicht verwenden, und prüfen Sie dann
den Klang erneut.
Benutzerhandbuch UR12
13
Problembehandlung
Ungewöhnlicher Klang
(Rauschen/Geräusche,
Unterbrechungen oder
Verzerrungen)
Ist die Puffergröße zu niedrig gestellt?
Erhöhen Sie die Puffergröße gegenüber den aktuellen Einstellungen; weitere
Informationen finden Sie im Abschnitt „Yamaha Steinberg USB Driver (Windows)
konfigurieren“ (seite 6) oder „Yamaha Steinberg USB Driver (Mac) konfigurieren“
(seite 7).
Erfüllt Ihr Computer die Systemanforderungen?
Prüfen Sie die Systemanforderungen. Für neueste Informationen besuchen Sie
die unten angegebene Steinberg-Website.
http://www.steinberg.de/
Nehmen Sie lange, ununterbrochene Audioabschnitte auf oder
spielen diese ab?
Die Leistungsfähigkeit Ihres Computers bei der Verarbeitung von Audiodaten
hängt von mehreren Faktoren ab, z. B. dem Prozessortakt und der
Zugriffsgeschwindigkeit auf externe Geräte. Verringern Sie die Audiospuren
und prüfen Sie dann erneut den Klang.
Wird ein Netzwerkadapter für kabelgebundenes/kabelloses LAN
ausgeführt?
Deaktivieren Sie den betreffenden Netzwerkadapter. Einige Netzwerkadapter
können Geräusche verursachen.
Ist die Loopback-Funktion richtig eingestellt?
Schalten Sie „Enable Loopback“ aus („Off“), wenn Sie die Loopback-Funktion
nicht verwenden. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt „Yamaha
Steinberg USB Driver (Windows) konfigurieren“ (seite 6) oder „Yamaha Steinberg
USB Driver (Mac) konfigurieren“ (seite 7).
Ist der Monitorlautsprecher-Schalter eingeschaltet?
Prüfen Sie, ob der Monitorlautsprecher-Schalter eingeschaltet ist.
Doppeltes Tonsignal
Ist der DIRECT-MONITOR-Schalter richtig eingestellt?
Wenn Software-Effekte (Plug-Ins) mit eingeschaltetem [DIRECT MONITOR]Schalter verwendet werden, sind Direkt- und Effektsignal zu hören. Wenn der
Schalter sich in der Stellung „OFF“ befindet, ist nur das Effektsignal zu hören.
Für neueste Support-Informationen besuchen Sie die unten angegebene Steinberg-Website.
http://www.steinberg.de/
Benutzerhandbuch UR12
14
75$
+0276176276
&#9+0276176276
=F$8㨪F$8?
*+<+0276
=F$W㨪F$W?
0QTOKPCN+PRWV
/+%+0276
'0%1&'4
&'%1&'4
61&#9
.112$#%-
&+4'%6/10+614
&#
#&
(41/&#9
(41/&#9
2'#-
#&
&#
)#+0
*#
)#+0
*#
2'#-
(41/&#9
*+<
8
.'8'.
61&#9
61&#9
=F$8?
=O9QJOU?
2*10'5
4
.
.+0'176276
Anhang
Anhang
Blockschaltbilder
Benutzerhandbuch UR12
15
Steinberg Web Site
http://www.steinberg.net/
C.S.G., PA Development Division
© 2014 Yamaha Corporation
Published 10/2014 发行 MWA0
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement