mySugr Companion 2.5 Benutzerhandbuch 008

mySugr Companion 2.5 Benutzerhandbuch 008
Benutzerhandbuch 008
mySugr Companion 2.5
Benutzerhandbuch 008
28. Februar 2014
Seite 1 von 30
Benutzerhandbuch 008
Einführung
Was ist der mySugr Companion?
Der Companion ist ein charmanter, aber auch mal frecher Diabetes Manager.
Ähnlich einem analogen Tagebuch, kannst du Blutzucker und viele weitere wichtige Diabetes-Daten
digital auf dem Smartphone dokumentieren – so hast du die Diabetes-Daten ständig dabei.
Neben den Blutzuckerwerten lassen sich zum Beispiel die Insulinmenge, körperliche Aktivitäten, die
Menge der Kohlenhydrate und verschiedene Situationen, wie Gemütszustand oder die Art der Mahlzeit
dokumentieren. Sogar Fotos (Companion Pro) von deinen Mahlzeiten kannst du machen.
Der Alltag mit Diabetes ist oft anstrengend und birgt viele Hürden für Diabetiker. Der Companion soll
dabei helfen, den meist aufwendigen Therapiealltag zu vereinfachen und den Umgang mit Diabetes zu
erleichtern.
Die App bietet einen ständigen Überblick über den Blutzuckerdurchschnitt und zeigt im Graphen den
Verlauf der Blutzuckerkurve. Dadurch können Rückschlüsse auf die Therapie gezogen, und diese bei
Bedarf angepasst werden. Die Such-Funktion (Companion Pro) ermöglicht ein schnelles Auffinden der
gespeicherten Daten und eine Übesicht darüber, wie sich dein Blutzucker bei bestimmten Situationen,
Aktivitäten oder Mahlzeiten verhalten hat. Die Erkenntnisse daraus kannst du später bei ähnlichen
Begebenheiten anwenden und so deine Therapie optimieren.
Der mySugr Companion ist ein anerkanntes medizinisches Produkt, das bedeutet die App ist medizinisch
zertifiziert und trägt das CE-Kennzeichen (Medizinprodukte-Richtlinie 93/42/EWG).
Selbstverständlich kannst und musst du aber weiterhin dein Blutzuckermessgerät, Insulinpumpe, Pen etc.
verwenden, die Nutzung der App ist völlig unabhängig von anderen Produkten.
Wen und was will der mySugr Companion erreichen?
Der Companion wurde speziell für Typ-1 Diabetiker/innen entwickelt, die
● Älter als 18 Jahre sind
● Geübt im Umgang mit digitaler Technologie sind
● Ein iPhone 3GS, 4, 4S oder 5 als ihr Eigen nennen können
● Einen gültigen Vertrag mit dem Netzbetreiber ihres Vertrauens haben
● Einen gültigen Account im Apple App Store besitzen und ein App-Download keine
Schwierigkeiten bereitet
● Eine gültige Kreditkarte besitzen, oder in der Lage sind eine andere Zahlmethode anzuwenden,
die im Apple App Store akzeptiert wird
Der Companion soll allen Nutzern einen Therapie-Mehrwert bieten und die Diabetes-Therapie
optimieren. Im medizinischen Fachjargon nennt man das „die Compliance erhöhen“. Das funktioniert nur,
wenn man sich aktiv und intensiv mit seinen Diabetes-Daten auseinander setzt.
Damit dies nicht langweilig wird, und man die Motivation nicht verliert, hat mySugr spielerische Elemente
in den Companion eingebaut, die dazu motivieren sollen, sich aktiv um seinen Diabetes zu kümmern.
Außerdem bekommt man zu jedem Eintrag ein Feedback. Wichtig ist, dass so viele Daten wie möglich
eingetragen werden und du ehrlich zu dir selber bist. Nur so sind die Daten wirklich nutzbar. Verfälschte
Seite 2 von 30
Benutzerhandbuch 008
Werte helfen dir nicht weiter.
Mit dem mySugr Companion soll die mühsame Diabetes-Therapie nicht mehr lästig sein, sondern
einfacher werden und auch Spaß machen.
Der Companion bietet dir:
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
einfaches, schnelles Notieren
clevere Suche (Companion Pro)
praktische Datenanalyse
schmucke, übersichtliche Graphen
nützliche und hilfreiche Foto-Funktion (Companion Pro)
spannende Challenges
fesche PDF Reports (Companion Pro)
motivierendes Feedback
praktischen Blutzucker-Reminder (Companion Pro)
Social Sharing Funktion
Synchronisation mit dem iBGStar/BGstar Blutzuckermessgerät (Companion Pro, nur Deutschland
und Schweiz)
● Daten-Synchroniastion zwischen mehreren Geräten (Companion Pro)
● echtes Medizinprodukt
Auf welchen Geräten kann ich den mySugr Companion verwenden?
Der Companion lässt sich auf dem iPhone 3GS, 4, 4S und dem iPhone 5 und Android Smartphones
verwenden. Vorraussetzung bei Apple Geräten ist iOS 6.0 oder höher.
Installationsanweisung für iOS Geräte
Nachdem du im Apple App Store die mySugr Companion App gefunden hast, klickst du diese an, um die
Details zu öffnen. Danach drückst den Button „Gratis“ und dann „Installieren“.
Nach der App Store Authentifizierung beginnt der Ladevorgang.
Das Companion Icon erscheint dabei ausgegraut auf dem iPhone, der Fortschritt des
Installationsvorgangs wird durch einen Ladebalken angezeigt. Sobald der Ladevorgng beendet ist,
verschwindet der Balken und das Icon ist in voller Farbpracht sichtbar. Die mySugr App ist nun vollständig
installiert.
Push Nachrichten
Wenn du App installiert hast, wirst du gefragt ob mySugr dir Push Nachrichten schicken darf. Push
Nachrichten sind kleine Mitteilungen, wie zum Beispiel die Meldung darüber, dass du eine Challenge
erfolgreich absolviert hast.
Deinstallation
Seite 3 von 30
Benutzerhandbuch 008
Möchtest du den Companion nicht weiter nutzen, kannst du die App in wenigen Schritten ganz einfach
von deinem iPhone verbannen. Dazu hältst du das das Icon der App so lange gedrückt, bis das Icon
anfängt sich zu bewegen und in der linken Ecke der App ein kleines Kreuz erscheint, mit dem du die App
von deinem Telefon entfernst. Klickst du auf das Kreuz, wirst du noch einmal gefragt, ob du die mySugr
Companion App wirklich löschen möchtest. Du kannst entweder mit „Löschen“ oder „Abbrechen“
bestätigen.
Updates
Updates erfolgen in unregelmäßigen Abständen, meist dann, wenn es neue geniale Funktionen gibt.
Wenn eine neue Version vom Companion vorhanden ist, wirst du automatisch vom Apple App Store
informiert. Updates werden auf deinem iPhone in der App Store App in einem kleinen roten Kreis mit
einer Zahl angezeigt, Die Zahl ist abhängig von der Menge, wie viele neue Versionen für deine
geladenen Apps vorhanden sind. Unter diesen Updates klickst du dann einfach auf den mySugr
Companion. Nun siehst Du auch gleich, was das neue Update beinhaltet. Um die neue Version zu
installieren, drückst du den „Update“ Button rechts neben dem Companion Icon. Wie bereits bei der
Installation der App, erscheint auch bei einem Update ein Ladebalken, der den Ladeforschritt anzeigt.
Das Update ist vollständig abgeschlossen, wenn der Ladebalken verschwunden ist. Updates können
jederzeit installiert werden.
Wieviel kostet der mySugr Companion?
Es gibt 2 Varianten der Companion App:
Der Companion Basic ist ein voll funktionsfähiges Produkt und besitzt die wichtigsten Funktionen, die
du benötigst, um deinen Diabetes-Alltag zu meistern. Völlig kostenlos.
Der Companion Pro ist auf Flexibilität und unlimitierte Nutzung optimiert. Neben nützlichen
Extra-Funktionen, kannst du den Companion noch ausgiebiger und intensiver nutzen, und deinem
Diabetes-Monster so richtig in den Hintern treten. Den Companion Pro kannst du entweder als In-App
Purchase einmalig kaufen, oder tageweise durch Challenges freispielen.
Mehr Infos zu den Companion Pro Funktionen findest du auf unserer Webseite www.mysugr.com
Bedienung
Seite 4 von 30
Benutzerhandbuch 008
Erste Schritte
Sobald du die mySugr Companion App auf deinem Smartphone installiert hast, kann es auch schon
losgehen. Zunächst tippst du auf das Companion Icon um die App zu starten.
Schritt 1: Account anlegen
Um den Companion nutzen zu können, musst du dich vorher registrieren. Dies ist nötig, um zum Beispiel
später deine Daten exportieren zu können (siehe Reports).
Für die Erstellung deines Accounts sind drei Dinge erforderlich:
● Eine E-Mail Adresse
● Ein Passwort
Seite 5 von 30
Benutzerhandbuch 008
Schritt 2: Therapieeinstellungen und allgemeine Einstellungen vornehmen
Therapieeinstellungen
Nachdem du einen Account erstellt hast, ist es wichtig deine Therapiedaten einzutragen. Im Side Menü,
zu erreichen vom Dashboard aus über das Symbol links oben in der Ecke oder per Swipe, den
Menüpunkt Einstellungen wählen. Hier kannst du Grundlagen deiner Therapie (Pen, Einheit der
Blutzuckermessung usw.), und deine individuellen Blutzucker-Grenzwerte eingeben.
Basal-Einstellungen (nur Companion Pro)
Insulinpumpenträger können ihre Basalrate im Companion hinterlegen. Dazu gehst du im Sidemenü in die
Einstellungen und dann unterhalb von deinen Blutzucker-Zieleinstellungen auf “Basaleinstellungen”. Du
Seite 6 von 30
Benutzerhandbuch 008
kannst wählen, ob du deine Basalrate auch auf dem Home-Screen im Graph sehen möchtest, und in
welchem Takt deine Basalrate wechselt. Du kannst wählen zwischen 30 Minuten oder einer Stunden
(Grundeinstellung).
Durch Klick in den gewünschten Zeitabschnitt kannst du deine Einheiten pro Stunden (oder 30 Minuten)
eingeben. Die gesamte Basalmenge siehst du ganz oben rechts im Graphen.
Um die Basalrate zu speichern, ob rechts in der Ecke das grüne Häkchen klicken.
Logbuch-Reihenfolge anpassen (nur Companion Pro)
Du kannst die Interface Elemente nach deinen eigenen Bedürfnissen anpassen. So kannst du selber
entscheiden, welche Werte die am wichtigsten sind und gern auf den ersten Blick in der Übersicht der
Einträge sehen möchtest. Dazu gehst du im Sidemenü in die Einstellungen und dann unterhalb der
Blutzucker-Einstellungen auf “Logbuch-Reihenfolge”. Um die Reihenfolge zu ändern, schiebst einzelnen
Zeilen einfach an die gewünschte Position. Zum Schluss speicherst du den Vorgang mit dem grünen
Häkchen oben rechts.
Darüber hinaus kannst du hinterlegen, welches Messgerät, Insulin und Insulinpumpe du nutzt, und wie
hoch dein aktueller HbA1c gerade ist.
Soundeffekte
Hier kannst du einstellen, ob du Töne, wie die vom Monster, hören willst oder nicht.
Fotobibliothek verwenden
Hier kannst du einstellen, ob die von dir gemachten Fotos in deiner Fotobibliothek auf dem Telefon
gespeichert werden sollen. Das kann hilfreich sein, wenn du öfter die gleichen Sachen isst. So musst du
nicht jedes Mal ein neues Foto machen, sondern kannst es aus der Bibliothek wählen.
Fotos verbessern (Companion Pro)
Hier kannst du einstellen, ob der Companion mittels eines feschen Filters deine Fotos ein wenig
verschönern soll.
Schritt 3 : mit dem Dashboard vertraut machen
Seite 7 von 30
Benutzerhandbuch 008
Bevor es richtig losgeht, mache dich am besten vorher mit dem Home Screen bzw. der Übersicht
vertraut.
Ganz oben befindet sich links eine Lupe, um nach Einträgen zu suchen und daneben der Plus Button um
Einträge vorzunehmen (siehe „Einträge vornehmen“).
Direkt darunter befindet sich ein Fortschrittsbalken mit dem aktuell erreichten Punktestand. Punkte
erhältst du für jeden Eintrag, Ziel ist es mindestens 50 Punkte am Tag zu bekommen. Der Balken gibt dir
also Anhalt darüber, wie gut du dich um deinen Diabetes kümmerst.
Unter dem Fortschrittsbalken befindet sich der Graph. Er zeigt dir den Blutzuckerverlauf in einer
24-Stunden Übersicht. Außerdem werden Blutzuckerabweichung, wann du einen Bolus abgeben hast,du
etwas gegessen hast und dein Zuckerdurchschnitt des betreffenden Tages angezeigt .
Unter dem Graphen siehst du verschiedene Kacheln. Sie geben Auskunft über
● den Zuckerdurchschnitt der letzten 7 Tage
● die Zuckerabweichung der letzten 7 Tage
● die Dauer deiner Aktivitäten der letzten 7 Tage
● die verabreichte Bolusmenge am Tag
● deine verputzte Nahrung am Tag
● Hypos und Hypers der letzten 7 Tage
Seite 8 von 30
Benutzerhandbuch 008
Außerdem findest du in der Übersicht einen
● verschiedene Challenge Buttons
● Miniatur Bild deines zu letzt geschossenen Fotos
● uuuuund das Diabetes-Monster
Schritt 4: Neue Einträge vornehmen
Eintrag vornehmen
Um einen Eintrag vorzunehmen wählst du im Side Menü entweder den Punkt “Neuer Eintrag” oder
drückst in der Übersicht direkt den großen Button mit Plus-Symbol (+).
Daten sind für Diabetiker extrem wertvoll. Also trage so viele wie möglich von ihnen gewissenhaft ein. In
Seite 9 von 30
Benutzerhandbuch 008
der Detailübersicht ist Platz für:
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
Datum/Uhrzeit
Ort
Foto (Companion Pro)
Blutzucker
Nahrung
Bolus
Temp. Basal (Pumpe) / Basal (Pen)
Aktivität
Notizen
Tags
Reminder (Companion Pro)
Datum/Uhrzeit
Die Einstellung ist immer aktuell, kann aber bei Bedarf auch geändert werden. Das hat den Vorteil, dass
du deine Werte auch zu einem späteren Zeitpunkt eintragen kannst.
Ort
Sofern du es in den Voreinstellungen zugelassen hast, schlägt mySugr dir einen Ort vor an dem du dich
gerade befindest. Das funktioniert über GPS und setzt voraus, dass dieses auf deinem iPhone aktiv ist.
Du kannst den Ort aber auch manuell eingeben oder löschen.
Foto (nur Companion Pro)
Der Diabetes-Alltag dreht sich besonders viel um Essen und die darin enthaltenen Kohlenhydrate. Wenn
du deine Nahrung fleißig fotografierst, können dir die Fotos besonders beim Schätzen von
Kohlenhydraten später eine große Hilfe sein.
Zucker
Versteht sich von selbst. Hier trägst du deinen Blutzucker ein. Und nicht schummeln!
Nahrung
Hier trägst du ein, wie viele BE oder Kohlenhydrate du essen möchtest. Zusätzlich kannst du über Freitext
dein Essen auch genau beschreiben.
Bolus
Hier ist Platz für die gespritzte oder gepumpte Insulinmenge.
Temp Basal (Pumpe)
In manchen Situationen braucht der Körper mehr oder weniger Insulin. Wenn du also an deiner Basalrate
etwas änderst, dann trage es hier ein.
Basal (Pen)
Seite 10 von 30
Benutzerhandbuch 008
An dieser Stelle ist Platz für dein Basalinsulin
Aktivität
Bewegung ist immer gut. Je mehr desto besser. Trage hier die Dauer deiner Aktivität ein. Über das
Freitextfeld kannst du die Art deiner Aktiviät genauer beschreiben, z.b. Laufen, Babysitten, Blätter haken
etc.
Notizen
Hier ist Platz für alles was dir zu deinem Eintrag noch wichtig ist und dir unter Umständen später beim
Analysieren der Daten eine große Hilfe sein kann.
Tags
Hier kannst du aus einer Vielzahl von Situationen, die zum Beispiel deinen Gefühlszustand beschreiben,
die Art der Mahlzeit die du gerade isst, oder was du gerade tust, wählen. Aus den gewählten
Situationen ergeben sich später Kontexte, die für die Datenanalyse extrem wichtig sind. (siehe “Einträge
analysieren”und ”Einträge suchen”).
Wenn du alle gewünschten Einträge vorgenommen hast, dann musst du es mit dem grünen Haken oben
rechts bestätigen um deine Daten zu speichern. Willst du den Vorgang abbrechen, drücke den Button mit
dem roten X oben links.
Die Anzahl der Details die du dokumentieren möchtest ist dir selbst überlassen.
Blutzucker-Reminder (nur Companion Pro)
Manchmal ist es gar nicht so einfach an jede Blutzucker-Messung zu denken. Deshalb haben wir eine
praktische Reminder-Funktion in den Companion integriert. Du kannst einstellen, ob du nach 15 min, 30
min, 1h , 2h, oder nach 3h an eine Blutzucker-Kontrolle erinnert werden möchtest. Schiebe dafür den
Slider einfach so weit nach rechts, bis die korrekte Zeit eingestellt ist.
Seite 11 von 30
Benutzerhandbuch 008
Punkte sammeln
Für jeden Eintrag erhältst du Punkte. Dabei ist es völlig unwichtig, ob du einen guten oder schlechten
Wert dokumentierst. Jede Situation und jedes Detail ist Punkte wert. Ziel ist es 50 Punkte am Tag zu
erreichen. Hast du dies geschafft, hast du eine gute Grundlage für eine gut eingestellte Therapie.
Punkteverteilung:
●
●
●
●
●
●
●
●
pro Tag: 1 Punkt
Blutzucker: 2 Punkte
Nahrung: 2 Punkte
Foto der Nahrung: 3 Punkte (Companion Pro)
Beschreibung der Nahrung: 3 Punkte
Ort: 2 Punkte
Bolus: 2 Punkte
Temp Basal /Basal: 3 Punkte
Seite 12 von 30
Benutzerhandbuch 008
●
●
●
Aktivität: 3 Punkte
Beschreibung Aktivität: 3 Punkte
Notizen: 3 Punkte
Social Sharings/ Einträge teilen
Wir sind der Meinung, Diabetes ist nichts mit dem man sich verstecken muss. Egal ob Blutzucker,
Aktivitäten oder eine leckere Mahlzeit. Mit dem Companion kannst du deine Einträge via Facebook oder
Twitter mit deinen Freunden und Followern teilen. Vorraussetzung ist ein Account in dem
entsprechenden sozialen Netzwerk.
In den Datenschutz-Einstellungen deines Telefons unter Facebook und Twitter kannst du einstellen, ob
die Companion App auf deinen Facebook oder Twitter account zugreifen darf. Anders ist ein Teilen nicht
möglich. Du wirst aber auf jeden Fall immer vorher gefragt. Ohne deine Erlaubnis werden wir keinen
Eintrag teilen.
Sobald du einen Eintrag erstellt hast, kannst du unterhalb der Blutzucker-Reminder Funktion einstellen,
ob du deinen Eintrag in einem oder beiden Netzwerken teilen möchtest. Dazu einfach auf das Facebook
und/oder Twitter-Symbol klicken. Außerdem kannst du deinen Eintrag mit einem individuellem Text
versehen.
Wenn du alles eingegeben hast, einfach den Button “Speichern und Teilen” klicken.
Je nachdem, ob dein Eintrag ein Bild oder zum Beispiel nur den Blutzuckerwert enthält, wird dies auch so
entsprechend geteilt.
Die geteilten Einträge erscheinen als Tweet in deiner Twitter Timeline, oder als Post auf deiner
Facebook Pinnwand.
Seite 13 von 30
Benutzerhandbuch 008
Beispiele:
Seite 14 von 30
Benutzerhandbuch 008
Einträge editieren
Um einen Eintrag zu ändern, wählst den den gewünschten Eintrag im Side Menü über “Einträge” aus, und
gehst auf den kleinen Stift rechts oben in der Ecke. Nun kannst du alle gewünschten Daten, zum Beispiel
das Datum, den Ort oder die Tags ändern oder nachtragen.
Einträge löschen
Um einen Eintrag zu löschen, gehst du einfach direkt in den entsprechenden hinein, und dann auf das
Symbol “Bearbeiten”. Das ist der Stift oben rechts in der Ecke. Dann scrollst ganz hinunter bis zum roten
Button „Eintrag löschen”.
Du kannst auch in der Übersicht deiner Einträge einen bestimmten Eintrag direkt durch Swipen (nach
rechts) aus der Liste löschen. Achtung: der Eintrag wird sofort gelöscht. Eine Bestätigungsanfrage erfolgt
nicht!
Einträge analysieren über “Einträge”
Seite 15 von 30
Benutzerhandbuch 008
Im Side Menü unter “Einträge” findest du deine gesamten Daten in chronologischer Reihenfolge. Über
den Einträgen siehst du den Graphen, der deine BZ Kurve anzeigt. Sobald du durch die Einträge scrollst,
ändert sich auch der Graph. Es wird immer der Wert im Graph aktuell angezeigt, in dem du dich gerade in
der Liste befindest. Das gleiche funktioniert auch umgekehrt. Wenn du im Graph in eine bestimmte
Richtung schiebst, wird dazu der passenden Eintrag in der Liste angezeigt.
So hast du immer im Blick, wie sich dein Blutzucker z.B. nach bestimmten Situationen, einer Mahlzeit oder
einem Bolus, verhalten hat.
Du kannst durch einen einfachen Klick in den Eintrag auch direkt in diesen hinein gehen. Auch von hier aus
kannst du den Graph in verschiedene Richtungen schieben und dich so durch die einzelnen Einträge
bewegen.
Einträge analysieren über “Analyse”
Seite 16 von 30
Benutzerhandbuch 008
Im Side Menü findest du den Punkt “Analyse”. In der Analyse siehst du deinen Blutzucker-Durchschnitt
und deine Blutzucker-Abweichung, übersichtlich geordnet nach Tagen, Wochen und Monaten. Durch Klick
in einen gewünschten Monat kommst du in eine detailliertere Ansicht, unterteilt in Wochen. Hier kannst
du im Graphen schnell erkennen, wie sich dein Blutzuckerverhalten hat, wie oft du welchen Tag
verwendet hast, und die Menge deiner verputzten Kohlenhydrate samt Foto in der entsprechenden
Woche.
Einträge anpassen (nur Companion Pro)
Du kannst die Interface Elemente nach deinen eigenen Bedürfnissen anpassen. So kannst du selber
entscheiden, welche Werte die am wichtigsten sind und gern auf den ersten Blick in der Übersicht der
Einträge sehen möchtest. Dazu gehst du im Sidemenü in die Einstellungen und dann unterhalb der
Blutzucker-Einstellungen auf “Logbuch-Reihenfolge”. Um die Reihenfolge zu ändern, schiebst einzelnen
Zeilen einfach an die gewünschte Position. Zum Schluss speicherst du den Vorgang mit dem grünen
Häkchen oben rechts.
Einträge suchen (nur Companion Pro)
Seite 17 von 30
Benutzerhandbuch 008
Die ausführliche Suche (mehr als drei Suchergebnisse) gehört zu den Pro-Paket (siehe “Wieviel kostetet
der mySugr Companion”) und du findest sie direkt auf deinem Dashboard (Symbol Lupe). Sie hilft dir,
deine Daten zu nutzen und von ihnen zu profitieren. Du kannst via Freitext nach Mahlzeiten, Situationen,
Orten oder Aktivitäten suchen, die du bereits dokumentiert hast.
Beispiel
Du fragst dich, wie du die leckeren Nudeln von deinem Lieblingsitaliener beim letzten mal berechnet
hast, und wie sich dein Blutzucker danach verhalten hat?
Gib einfach in das Suchfeld „Nudeln“ ein, und es werden alle Einträge mit diesem Suchwort gelistet.
Den Companion mit dem iBGStar/BGStar synchronisieren.
Um den Companion mit den Daten von deinem iBGStar/BGStar zu synchronisieren, schließt du zunächst
das iBGStar Blutzuckermessgerät wie bei einer gewöhnlichen Messung an dein iPhone an um den
Datenimport zu starten. Für die Synchronisation mit dem BGStar brauchst du das BGStar USB-Datenkabel,
welches nicht im Lieferumfang des Messgerätes enthalten ist und separat bestellt werden muss.
ACHTUNG: Die Einheit für Blutzuckermessung müssen im Blutzuckermessgerät und in den
Companion-Einstellungen identisch sein! Ein Daten-Import ist sonst nicht möglich.
Stimmen die Einstellungen nicht überein, wirst du vom Companion gefragt, ob deine Einstellungen an
dein Messgerät angepasst werden sollen. Um einen Synchronisation durchführen zu können, musst du
dies mit “Einstellungen ändern” bestätigen.
Seite 18 von 30
Benutzerhandbuch 008
Sobald du das Gerät anschließt, öffnet sich automatisch ein Fenster, in dem du im oberen Abschnitt eine
Grafik des iBGStar/BGStar mit der Anzahl der zu importierenden Blutzuckerwerte siehst.
Im unteren Teil werden dir die aktuell importierten Daten angezeigt. Der Import beginnt automatisch,
sobald eine Verbindung zwischen beiden Geräten besteht.
Wenn keine Daten für den Import vorhanden sind, wird automatisch zur “Live Messung” gewechselt
(siehe Live Messung).
Seite 19 von 30
Benutzerhandbuch 008
Sobald der Import abgeschlossen ist, erscheint im oberen Teil die Meldung “Import abgeschlossen” und
ein grünes Häkchen erscheint in der rechten oberen Ecke.
Durch Klick auf diesen Haken werden die importierten Daten im Companion gespeichert.
Duplikate
Der Companion ist ziemlich intelligent.
Beim Speichervorgang werden mögliche Duplikate (das sind identische Blutzucker werte, die sich nur in
der Zeit +/- 15 Minuten vom zu importierendem Wert unterscheiden) automatisch durch die App
erkannt.
Diese können entweder durch “Zusammenführen” verschmolzen werden, oder durch “nicht
zusammenführen” ganz normal in den Companion übertragen werden. Das Zusammenführen ist für
einzelne Duplikate, aber auch für alle erkannten Duplikate möglich.
Sollen alle von der App erkannten Duplikate in einem Schwung zusammengeführt werden, einfach das
Häkchen vor “Für alle Duplikate anwenden” setzen und mit “Zusammenführen” bestätigen.
Seite 20 von 30
Benutzerhandbuch 008
Nachdem alle Duplikate verarbeitet wurden, wechselt die App zur “Live Messung” (siehe Live Messung)
Wenn du gerade keine Lust hast, deinen Blutzucker zu messen, kann der Vorgang entweder durch
Abstecken des Gerätes, oder einfach durch das Klicken auf das x-Symbol in der linken oberen Ecke
abgebrochen werden.
Live Messung
Zunächst muss das iBGStar/BGStar mit deinem iPhone verbunden werden. Dazu das entsprechende
Messgerät an das iPhone anschließen (BGStar via Kabel).
Für das iPhone 5 und 5S wird ein entsprechender Adapter benötigt.
Eine Live Messung kann nur gestartet werden, wenn alle Daten vom iBGStar/BGStar mit dem Companion
synchronisiert sind (Siehe “Den Companion mit dem iBGStar/BGSatr synchronisieren”).
Sobald ein Teststreifen in das Blutzuckermessgerät eingeführt wird, öffnet sich automatisch der
Screen für einen neuen Eintrag.
Nun einfach Blut auf den Teststreifen auftragen und warten. Sobald der Wert vom
iBGStar/BGStar gemessen wurde, wird er mit der aktuellen Uhrzeit in den Companion
übertragen. Der Eintrag kann jetzt mit weiteren zusätzlichen Infos manuell ergänzt und
gespeichert werden (siehe “Eintrag vornehmen”).
Seite 21 von 30
Benutzerhandbuch 008
ACHTUNG: importierte Blutzuckerwerte aus dem iBGStar/BGStar können nicht verändert oder
gelöscht werden!
Challenges
Seite 22 von 30
Benutzerhandbuch 008
Challenges sind Aufgaben, mit denen du deinen Diabetes richtig herausfordern kannst. Du findest sie im
Hauptmenü. Die Challenges sollen dir helfen, Gesundheitsziele zu erreichen, zum Beispiel mal wieder ein
wenig mehr Sport zu betreiben, oder deinen Blutzucker häufiger zu messen. Mit den Challenges hast Du
außerdem die Möglichkeit, dir den Companion für eine bestimmte Zeit kostenlos freizugeben.
Die Anzahl deiner aktiven Challenges werden ebenfalls im Sidemenü angezeigt.
Eine Challenge teilen
Mit dem mySugr Companion kannst du deinen Freunden und Followern bei Facebook und Twitter zeigen,
welche Challenge du gerade spielst und wie weit du es bereits gebracht hast.
Vorraussetzung ist ein Account in dem entsprechenden sozialen Netzwerk.
In den Datenschutz-Einstellungen deines Telefons unter Facebook und Twitter kannst du einstellen, ob
die mySugr Companion App auf deinen Facebook oder Twitter-Account zugreifen darf. Nur so ist ein
Teilen möglich (Siehe auch “Einträge teilen”). Ohne deine Erlaubnis wird von uns niemals etwas geteilt.
Um eine Challenge zu teilen, wählst du im Side-Menü einfach die gewünschte Challenge aus.
Nachdem sich die Challenge geöffnet hat, klickst du das entsprecheden Netzwerk an, in dem Du die
Seite 23 von 30
Benutzerhandbuch 008
Challenge verbreiten möchtest. Außerdem kannst du einen individuellen Text eingeben, zum Beispiel
warum du gerade an dieser Challenge teilnimmst. Danach einfach den Button “Los gehts“ klicken.
Den mySugr Companion empfehlen
Du möchtest Freunden gern von mySugr Companion erzählen oder ihn jemandem empfehlen und ans
Herz legen? Nur zu, das ist ganz einfach.
Im Side-Menü klickst du dazu einfach den Menü Punkt “Companion empfehlen”.
Es öffnet sich ein neuer Screen und du hast die Möglichkeit den Companion
- via E-Mail zu empfehlen
- via SMS zu empfehlen
- via Social Media (Facebook und Twitter) zu empfehlen (Account erforderlich)
- im App Store zu bewerten
Seite 24 von 30
Benutzerhandbuch 008
Wähle einfach per Klick die gewünschte Empfehlungs-Kachel aus.
Um dir die Eingabe eines Textes zu erleichtern, haben wir bereits einen Text vorgegeben, der
automatisch erscheint. Diesen kannst du aber selbstverständlich nach Belieben editieren.
Datenexport (PDF, MS Excel (beide nur Companion Pro) & CSV,)
Seite 25 von 30
Benutzerhandbuch 008
Im Sidemenü findest du den Punkt “Reports”. Hier kannst du deine Daten in verschiedenen Formaten
(Klick in das Feld “Dateiformat”) downloaden.
Übersichtlich aufbereitete PDF-Reports sind perfekt für deinen Arztbesuch (Reports über den von dir
selber festgelegten und gewünschten Zeitraum gehören zum Pro-Paket).
Damit haben wir es dir und deinem Arzt leichter gemacht, deine Daten zu analysieren. Drucke das PDF
einfach vor dem Arzt-Besuch aus, oder verschicke die Datei gleich direkt per E-Mail. Solltest du zum
Beispiel auch einen Dropbox- oder Evernote Account haben, kannst du deine Reports auch dort hinein
laden.
Zusätzlich kannst du dir deine Daten auch als CSV-Datei exportieren und versenden. Sie lassen sich dann
mit Microsoft Excel, Apple Numbers oder Google Docs öffnen und weiterverarbeiten. CSV ist praktisch
für eine Sicherheitskopie, oder um die Daten auf anderen Geräten weiter zu verwenden.
MS Excel Dateien sind perfekt für die Weiterverarbeitung auf deinem Computer.
Profil
Seite 26 von 30
Benutzerhandbuch 008
Im Sidemenü unter Profil findest du Informationen zu deinem Account.
Hier kannst du ein paar persönlichen Daten hinterlegen, den Namen deines Monsters eingeben und
erneuern, sowie dein Passwort ändern.
Wenn du magst, trage auch dein Geschlecht, Geburtstag, Diabetes-Typ und das Jahr deiner Diagnose ein.
Persönliche Informationen
Egal was du ändern möchtest, tippe einfach in die entsprechende Zeile oder auf den Monsternamen und
führe deine Änderungen nach Belieben durch. Speichern nicht vergessen (grüner Haken oben rechts)!
Passwort ändern
Hast du dein Passwort vergessen oder möchtest es ändern, kannst du hier einen Link anfordern, mit dem
du dein Passwort erneuern kannst.
Seite 27 von 30
Benutzerhandbuch 008
Erklärung der Icons und Farben
Home Screen
Auf dem Home Screen siehst du viele Fähnchen in unterschiedlichen Farben, die dir zum Beispiel Auskunft
über deinen Durchschnitts-Blutzucker oder deine gegessenen Kohlenhydrate geben.
Außerdem begrüßt dich das Monster, das je nach aktuellem Blutzuckerdurchschnitt des Tages, seine
Farbe ändert.
Ebenfalls gibt es verschiedene Icons für unterschiedliche Challenges.
Side Menü
Im Side Menü ist jeder Menü-Punkt zusätzlich zur textlichen Beschreibung mit einem kleinen Icon
versehen.
Tags
Jeder Tag hat ein eigenes, klar erkennbares Symbol. Die Situations-Symbole sind dunkelgrau und
befinden sich jeweils auf einer hellgrauen Kachel. Nach Auswahl der Situationen färbt sich das Icon grün
ein und ändert seine Form. So hebt sich ein gewählter Tag von den inaktiven Tags ab.
Farben
Die Fähnchen die den Durchschnitts-Blutzucker darstellen, richten sich farblich nach Blutzuckergrenzen.
●
●
●
Rot: Blutzucker nicht im Zielbereich
Grün: Blutzucker im Zielbereich
Orange: Blutzucker nicht megasuper aber auch nicht megaschlecht
Warnhinweise
Der mySugr Companion darf nicht allerorts verwendet werden
Der Companion kann generell überall dort verwendet werden, wo es möglich und erlaubt ist, ein
Smartphone zu benutzen. Die Nutzung ist also nicht räumlich beschränkt. Das hat den klaren Vorteil, dass
du so deine Diabetes-Daten überall und sofort in die App eintragen kannst. Einige Ausnahmen gibt es
jedoch.
Nicht verwendet werden darf die App generell an Orten, wo die Nutzung eines mobilen Telefons
untersagt ist. Das sind zum Beispiel bestimmte Bereiche in Krankenhäusern, im Flugzeug, am Steuer wenn
du mit dem Auto unterwegs bist und überall dort, wo die Verwendung von Smartphones verboten ist.
Seite 28 von 30
Benutzerhandbuch 008
Eingeschränkte Nutzung
Der Companion sollte nicht von Personen verwendet werden, die aufgrund mangelnder geistiger
Fähigkeiten oder mangelndem technischen Verständnisses, nicht in der Lage sind sich allein um die
Diabetes-Therapie zu kümmern, oder die allgemein Schwierigkeiten mit der Bedienung eines
Smartphones haben.
Der mySugr Companion ersetzt nicht den Besuch beim Arzt
Der Companion ist ein Medizinprodukt und dient dazu, die Diabetes-Therapie zu unterstützen. Die App
ersetzt aber auf keinen Fall den Besuch beim Arzt und die regelmäßige Überprüfung des
Langzeitblutzuckers (Hba1c). Auch der Blutzucker muss weiterhin selbständig kontrolliert werden und
der Companion übernimmt auch nicht die selbständige Abgabe von Insulin.
Fehlerbehebung/ Support
Wenn du Fragen zum Produkt hast, bei der Nutzung der App einmal Fehler auftauchen, oder etwas nicht
funktioniert, dann kontaktiere uns am besten sofort via E-mail unter [email protected] Telefonisch
erreichst du uns unter 0699 11109779 bzw. unter 0043 699 11109779 für Anrufe aus dem Ausland.
Datensicherheit
Deine Daten sind bei uns sicher. Das ist uns ganz wichtig.
Der Companion ist ein Medizinprodukt. Das heisst, es werden hohe Sicherheits- und
Zuverlässigkeitsanforderungen erfüllt. Die Speicherung sämtlicher medizinischer Daten erfolgt
ausschließlich auf europäischen Servern von Amazon.
Informationen zum Hersteller
mySugr GmbH
Hofmühlgasse 17/23
A-1060 Wien
Telefon: +43 699 11109779
E-Mail: [email protected]
Seite 29 von 30
Benutzerhandbuch 008
Geschaftsführer: Frank Westermann
Firmenbuchnummer: FN 376086 v
Gerichtsstand: Handelsgericht Wien
UID-Nummer: ATU67061939
Benutzerhandbuch Version 005 (Deutsch), 28. Februar 2014
Seite 30 von 30
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement