MX3 Benutzerhandbuch

MX3 Benutzerhandbuch
MX3 Benutzerhandbuch
IMPORTANT NOTICE
LXE’s MX3 is obsolete.
This electronic manual has been made available as a courtesy to
LXE's MX3 customers. Please contact your LXE customer support
representative for assistance.
Copyright © December 2005 by LXE Inc.
All Rights Reserved
2381A136OPGDDE
E-EQ-MX3OGDE-E-ARC
SPRACHE: DEUTSCH
Hinweise zu unterstützten Normen
LXE Inc. behält sich das Recht vor, jederzeit ohne Vorankündigung Verbesserungen oder Änderungen an
den in diesem Handbuch beschriebenen Produkten vorzunehmen. Obgleich dieses Dokument bei seiner
Erstellung mit angemessener Sorgfalt auf die Genauigkeit des Inhalts geprüft wurde, übernimmt LXE
keine Haftung für Fehler oder Auslassungen in diesem Dokument oder für die Verwendung der hierin
enthaltenen Informationen. Des Weiteren behält sich LXE Incorporated das Recht vor, diese
Veröffentlichung zu revidieren und von Zeit zu Zeit zu ändern, ohne dazu verpflichtet zu sein,
Einzelpersonen oder Organisationen darüber in Kenntnis zu setzen.
Copyright:
Dieses Handbuch ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten. Das Kopieren, Vervielfältigen,
Reproduzieren, Übersetzen oder Umsetzen dieses Dokuments in irgendein elektronisches Medium oder
eine maschinell lesbare Form im Ganzen oder in Teilen ist nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung
von LXE Inc. gestattet.
Copyright © 2005 by LXE Inc. - ein Unternehmen der EMS Technologies
125 Technology Parkway, Norcross, GA 30092 USA ++1 770 447-4224
Warenzeichen/Marken:
LXE® und Spire® sind eingetragene Marken der LXE Inc. Alle anderen Marken- oder Produktnamen
sind Warenzeichen/Marken oder eingetragene Warenzeichen/Marken der jeweiligen Firmen oder
Organisationen. Wenn dieses Handbuch im PDF-Format vorliegt, gilt Folgendes: “Acrobat ® Reader
Copyright © 1987-2005 Adobe Systems Incorporated. Alle Rechte vorbehalten. Adobe, das Adobe-Logo,
Acrobat und das Acrobat-Logo sind Marken von Adobe Systems Incorporated”.
Es wird dem Benutzer dringend empfohlen, den Anhang C,
“Hinweise zu unterstützten Standards und
Sicherheitsinformationen”, zu lesen. Dieser Anhang enthält
wichtige Vorsichtsmaßnahmen, Warnungen und Hinweise zu
Standards.
Wichtig:Dieses auf dem Produkt angebrachte Symbol soll Benutzer daran erinnern, Elektro- und
Elektronikaltgeräte (WEEE) ordnungsgemäß in Übereinstimmung mit Richtlinie 2002-96-EU zu
entsorgen.In den meisten Gebieten kann dieses Produkt bei ordnungsgemäßer Entsorgung
wiederverwertet, wiederaufbereitet und erneut benutzt werden. Mit diesem Symbol gekennzeichnete
Geräte dürfen nicht mit dem gewöhnlichen Hausmüll entsorgt werden. Wenden Sie sich zwecks
Informationen zur ordnungsgemäßen Entsorgung über Ihren örtlichen Vertriebsvertreter an LXE
oder besuchen Sie unsere Website unter www.lxe.com.
Revision Notice
MX3 User's Guide - German
Upgrade From Revision C to Revision E
Rev
Section
C
Entire Manual
C
Regulatory Notices
C
Display
C
The Keypads Programmable Buttons
C
Appendix A – Key Maps
C
Appendix B – Contacting
LXE
C
Appendix C – Regulatory
Notices and Safety
Information
D
D
D
D
E
Notices
Cleaning the Glass
Display/Scanner Aperture
Getting Help
Appendix C – Regulatory
Notices and Safety
Information
Entire Manual
Explanation
Removed all instances of “LXtrEme”. Changed Doc ID number and
removed revision indicator from footer.
Added copyright information for Datalight Inc., and Adobe Acrobat.
Moved Regulatory Notices to Appendix C, “ Regulatory Notices and
Safety Information”.
Added new phrasing for “Cleaning the Display/Scanner Aperture”. (Not
translated).
Removed references to Scanner/Scanner endcap in the “Possible Button
Configurations” section.
Deleted keymap sequence for PrtScrn and SysReq as these keyed options
are not available on the MX3.
Changed title of Appendix to “Manuals and Accessories”. Removed
“Contacting LXE” section. The information is available on the LXE
Manuals CD, in the file titled “Contacting LXE”. Added LXE order
number for the LXE Manuals CD to the section titled “Manuals”. Added
“Getting Help” section. Removed Software listing.
Added appendix containing Documents of Compliance, Approvals, Laser
Light and Lithium Battery Warnings, etc. Add RF Safety Notice.
R&TTE Directive Requirements. Added Declaration of Conformity for
LXE Transceiver 6526. Added Vehicle Power Supply Connection Safety
Sheet. Added Optional A/C Power Supply Safety Sheet. Revised RF
Safety Notice. Added 6726 Declaration of Compliance. Added 6726 to
Approvals section.
Updated notices, copyrights and trademarks.
Replaced non-translated text with translated text.
Replaced non-translated text with translated text.
Updated Approvals table.
Added 6816 Delcaration of Conformity. (Not translated)
Changed name from “MX3 Installation and Operator’s Guide” to “MX3
User’s Guide”. Added new graphic to cover page. MX3 is obsolete as of
Dec 2005 and MX3 manuals are Archived. Manuals are available on the
LXE ServicePass website only. Product’s replacement device is the LXE
MX3X. Added new LXE logo. Moved scanner warnings to Page 3.
Added caution graphic to “Vehicle Mount Cradle”. (Not translated)
Added Hungary to “Permitted for use in” radio approval in “R&TTE
Directive Requirements”. Added WEEE statement.
Inhalt
DER HANDHELDCOMPUTER MX3
1
Einführung................................................................................................................. 1
Bestandteile............................................................................................................... 2
Warnhinweise und Etiketten des Scanners ............................................................ 3
Display ....................................................................................................................... 4
Display-Hintergrundbeleuchtung .............................................................................................4
Zeitgeber für die Hintergrundbeleuchtung.............................................................................4
Anzeigeverschiebung................................................................................................................5
Reinigung des Glasdisplays/der Scannerblende .......................................................................5
Bildschirmgrößen für die Terminalemulation ..........................................................................6
Optionaler Sensorbildschirm ....................................................................................................6
Endkappen................................................................................................................. 7
Scanner / Serieller Anschluss ...................................................................................................7
Laser-Scanner-LED................................................................................................................7
Serielle Anschlüsse...................................................................................................................7
Umschalten der COM-Anschlüsse ...........................................................................................8
IR-Anschluss ............................................................................................................. 9
Die Tastaturen ......................................................................................................... 10
QWERTY-Tasten ...................................................................................................................10
ABCD-Tasten .........................................................................................................................10
Die Tastenfelder......................................................................................................................11
Programmierbare Tasten.........................................................................................................12
Mögliche Tastenkonfigurationen .........................................................................................12
Funktion der Scan-Taste .........................................................................................................13
Funktion der Taste “Enter”.....................................................................................................13
Funktion der Taste “Field Exit” (nur IBM 5250/TN5250).....................................................13
Funktion der Taste “2nd” .......................................................................................................13
Funktion der Taste “Ctrl” .......................................................................................................13
Funktion der Taste “Alt” ........................................................................................................13
Funktion der Taste “Shft”.......................................................................................................14
Funktion der Taste “Spc” .......................................................................................................14
Funktionen der Modustasten ..................................................................................................14
Taste “Caps” und CapsLock-Modus ....................................................................................14
Tastenkombinationen..............................................................................................................14
Tastenkombination für das Zurücksetzen...............................................................................14
DOS-Tastenfunktionen, die auf dem MX3 nicht verfügbar sind ...........................................14
Funktions-LEDs......................................................................................................................15
Funktionen der Einschalttaste............................................................................... 17
Aus-Zeitgeber und kritischer Pausenmodus.........................................................................17
Leistungsstatus und die Status-LED.......................................................................................18
Leistungsmanagement und das Tastenfeld...........................................................................19
E-EQ-MX3OGDE-E-ARC
MX3 Benutzerhandbuch
ii
Inhalt
Cradles..................................................................................................................... 20
Desktop-Cradle .......................................................................................................................20
Status-LED ...........................................................................................................................21
Stromanschluss.....................................................................................................................21
RS-232-Anschluss................................................................................................................22
Fahrzeugmontierte Cradle ......................................................................................................23
Status-LED ...........................................................................................................................23
Stromanschluss.....................................................................................................................24
RS-232-Anschluss................................................................................................................24
BETRIEB
27
Hauptbatterie einsetzen.......................................................................................... 27
Haltegurt anbringen (optional)............................................................................... 29
Netzteil (Option) ...................................................................................................... 30
Ein- und Ausschalten ............................................................................................. 31
Den MX3 einschalten .............................................................................................................31
Den MX3 ausschalten.............................................................................................................31
Display und Lautstärke einstellen ......................................................................... 32
Den Kontrast des Displays einstellen .....................................................................................32
Die Lautstärke des Signaltongebers einstellen .......................................................................32
Dateneingabe .......................................................................................................... 33
Eingabe über das Tastenfeld...................................................................................................33
Eingabe über den Scanner ......................................................................................................34
Batterien .................................................................................................................. 35
Hauptbatterie ..........................................................................................................................35
Ersatzbatterie ..........................................................................................................................35
Austausch der Batterie im laufenden Betrieb .........................................................................35
Kritischer Pausenmodus .........................................................................................................36
Batterieladegeräte ...................................................................................................................37
Optionales LXE Multi-Ladegerät.........................................................................................37
ANHANG A : TASTENBELEGUNG
39
Tastaturen................................................................................................................ 39
Tastenbelegung des kompletten alphanumerischen Tastenfeldes 101-Tastenentsprechungen
für Batch-Geräte .....................................................................................................................40
Tastenfeld des IBM 3270- und TN3270-Terminalemulators .................................................45
Tastenfeld des IBM 5250- und TN5250-Terminalemulators .................................................45
ANHANG B : HANDBÜCHER UND ZUBEHÖR
47
Hilfestellung von LXE ............................................................................................. 47
Handbücher ............................................................................................................. 47
Zubehör.................................................................................................................... 47
MX3 Benutzerhandbuch
E-EQ-MX3OGDE-E-ARC
Inhalt
iii
ANHANG C : HINWEISE ZU UNTERSTÜTZTEN STANDARDS UND SICHERHEITSINFORMATIONEN 49
Vom MX3-Computer erfüllte Normen ...................................................................................50
INDEX
E-EQ-MX3OGDE-E-ARC
65
MX3 Benutzerhandbuch
iv
Inhalt
Abbildungen
Abbildung 1 Vorderseite des MX3 ......................................................................................................................2
Abbildung 2 Rückseite des MX3 .........................................................................................................................2
Abbildung 3 Etiketten mit CDRH / IEC 825-Vorsichtshinweisen - MX3, Rückseite .........................................3
Abbildung 4 Etiketten mit Vorsichtshinweisen - Scanner ...................................................................................3
Abbildung 5 MX3-Display ..................................................................................................................................4
Abbildung 6 Standardbereichs-Scanner / Endkappe für den seriellen Anschluss ...............................................7
Abbildung 7 Position der Scanner-LED ..............................................................................................................7
Abbildung 8 Serielle Anschlüsse .........................................................................................................................7
Abbildung 9 IR-Anschluss...................................................................................................................................9
Abbildung 10 Die QWERTY-Tastatur ..............................................................................................................10
Abbildung 11 Die ABCD-Tastatur ....................................................................................................................10
Abbildung 12 ABCD-Tastatur - ANSI/LDS/PC-Tastenfeld..............................................................................11
Abbildung 13 QWERTY-Tastatur - ANSI/LDS/PC-Tastenfeld........................................................................11
Abbildung 14 TN3270/3270-Tastenfeld für QWERTY-Tastatur......................................................................11
Abbildung 15 TN5250/5250-Tastenfeld für QWERTY-Tastatur......................................................................11
Abbildung 16 Programmierbare Tasten (Field Exit / Scan / Enter) ...................................................................12
Abbildung 17 Funktions-LEDs..........................................................................................................................15
Abbildung 18 Position der Einschalttaste (PWR)..............................................................................................17
Abbildung 19 Leistungsstatus und die Status-LED ...........................................................................................18
Abbildung 20 MX3 in der Desktop-Cradle .......................................................................................................20
Abbildung 21 Statusanzeige für die Desktop-Cradle.........................................................................................21
Abbildung 22 Stromanschluss bei der Desktop-Cradle .....................................................................................21
Abbildung 23 RS-232-Anschluss der Desktop Cradle ......................................................................................22
Abbildung 24 Fahrzeugmontierte Cradle - Vorderseite.....................................................................................23
Abbildung 25 Stromanschluss für fahrzeugmontierte Cradle ............................................................................24
Abbildung 26 RS-232-Anschluss für fahrzeugmontierte Cradle .......................................................................24
Abbildung 27 Vorsicht.......................................................................................................................................25
Abbildung 28 Hauptbatterie...............................................................................................................................27
Abbildung 29 MX3-Batterie Kontakte ..............................................................................................................28
Abbildung 30 Hauptbatterie...............................................................................................................................28
Abbildung 31 MX3 mit angebrachtem Haltegurt ..............................................................................................29
Abbildung 32 Netzteil, Gleichstrom/Wechselstrom, 12 V, USA ......................................................................30
Abbildung 33 Netzteil, Gleichstrom/Wechselstrom, 12 V, International ..........................................................30
Abbildung 34 Position der Einschalttaste ..........................................................................................................31
Abbildung 35 Scan-Strahl..................................................................................................................................34
Abbildung 36 Position der Scanner-LED ..........................................................................................................34
Abbildung 37 MX3-Ladegerät/Analysator ........................................................................................................37
Abbildung 38 Einsetzen der Hauptbatterie in das Ladegerät.............................................................................37
Abbildung 39 ABCD-Tastatur und QWERTY-Tastatur ...................................................................................39
Abbildung 40 IBM 3270-spezifisches Tastenfeld .............................................................................................45
Abbildung 41 IBM 5250-spezifisches Tastenfeld .............................................................................................45
MX3 Benutzerhandbuch
E-EQ-MX3OGDE-E-ARC
Der Handheldcomputer MX3
Einführung
Der MX3 ist ein robuster, tragbarer PC-kompatibler Handheldcomputer, mit dem eine drahtlose
Datenübertragung möglich ist. Er kann Daten über ein 900-MHz- oder 2,4-GHz-Funkgerät (mit
einer internen Antenne) übertragen. Er kann die Informationen auch für die spätere Übertragung
über einen RS-232- oder Infrarot-Anschluss speichern. Der MX3 ist horizontal ausgerichtet und
verfügt über eine Elektrolumineszent-Hintergrundbeleuchtung für das Display. Die Tasten auf der
Tastatur bestehen aus einem selbstleuchtendem Material, das auch bei schlechter Beleuchtung gut
sichtbar ist.
Der MX3 ist ein MS-DOS-kompatibler Computer, der für den Einsatz als Batch-Gerät und für die
Ausführung von Softwareanwendungen wie den Terminalemulationsprogrammen von LXE
(ANSI Plus, LDS Plus, DOS 5250, DOS 3270, TN3270 und TN5250) konzipiert ist.
Hinweis: Der “MX3 Reference Guide” enthält technische Angaben zum MX3 und die
Beschreibung komplexer Funktionen.
If you need to set up the integrated scanner (SE923) barcode reading parameters, please
refer to the “Integrated Scanner Programming Guide for DOS Devices” on the LXE
Manuals CD or the LXE ServicePass website.
Note:
The 900MHz radios are obsolete. Terminal emulation software used by mobile devices
with 900MHz radios is also obsolete, e.g. 3270 DOS TE, 5250 DOS TE.
E-EQ-MX3OGDE-E-ARC
MX3 Benutzerhandbuch
2
Bestandteile
Bestandteile
Abbildung 1 Vorderseite des MX3
1
Endkappe
9
Shift-LED
2
Display
10
Caps-LED
3
Field Exit oder Scan oder Enter
11
Scanner-LED
4
Signaltongeber
12
LED für Ersatzbatterie
5
Ein-/Aus-Taste
13
Status-LED
nd
6
2 -LED
14
LED für Haupt-Batterie
7
Alt-LED
15
LED für Ladegerät
8
Ctrl-LED
16
Scan oder Enter
Abbildung 2 Rückseite des MX3
MX3 Benutzerhandbuch
1
Endkappe
2
Anschluss für Ledertrageschlaufe
3
IR-Anschluss
4
Eingangskontakte der Cradle
5
Hauptbatterie
E-EQ-MX3OGDE-E-ARC
Warnhinweise und Etiketten des Scanners
3
Warnhinweise und Etiketten des Scanners
•
Nicht in die Linse des Lasers blicken.
•
Nicht direkt in den Laserstrahl blicken.
•
Die Etiketten mit den Laser-Vorsichtshinweisen nicht vom MX3 entfernen.
•
Das Laser-Strichcodemodul nicht an ein anderes Gerät anschließen. Das LaserStrichcodemodul ist ausschließlich für den Gebrauch mit dem MX3 zertifiziert.
Vorsicht:
!
Laserstrahlung im geöffneten Zustand. Bitte lesen Sie die Etiketten mit den
Vorsichtshinweisen.
Das Verwenden von anderen Bedienelementen, Einstellungen oder
Verfahrensschritten als den hier angegebenen kann eine gefährliche Bestrahlung
zur Folge haben.
Abbildung 3 Etiketten mit CDRH / IEC 825-Vorsichtshinweisen - MX3, Rückseite
Abbildung 4 Etiketten mit Vorsichtshinweisen - Scanner
E-EQ-MX3OGDE-E-ARC
MX3 Benutzerhandbuch
4
Display
Display
Abbildung 5 MX3-Display
Der Display des MX3 ist eine transflektive Monochrom-LCD-Einheit, die den VGA-Grafikmodus
unterstützt. Die Display-Größe beträgt 640 x 240 Pixel mit einer ElektrolumineszenzHintergrundbeleuchtung. Ein optionaler Sensorbildschirm ist für MX3-Batch- und -Client-ServerGeräte verfügbar.
Display-Hintergrundbeleuchtung
Für das Display wird eine Hintergrundbeleuchtungsfunktion bereitgestellt, die je nach
Programmierung auf eine der drei folgenden Arten funktioniert:
1.
2.
3.
Hintergrundbeleuchtung aus. Dies ist die effizienteste Betriebsweise des Computers bei
Verwendung von Batterieleistung.
Hintergrundbeleuchtung kurzfristig ein. Hiermit wird für einen vordefinierten Zeitraum
Hintergrundbeleuchtung bereitgestellt. Durch Verwendung dieser Funktion wird die
Nutzungsdauer der Batterie verkürzt.
Hintergrundbeleuchtung im eingeschaltenen Zustand des Geräts. Hiermit wird
während der gesamten Einschaltdauer des Geräts Hintergrundbeleuchtung für das Display
bereitgestellt. Die erwartete Nutzungsdauer der Batterie wird dadurch wesentlich verkürzt.
Zeitgeber für die Hintergrundbeleuchtung
Wenn der Zeitgeber für die Display-Hintergrundbeleuchtung abläuft, wird die
Hintergrundbeleuchtung des Displays ausgeschaltet. Der Standardwert für diesen Parameter
beträgt 3 Sekunden. Eine Änderung des Werts kann über das BIOS-Setup vorgenommen werden.
Weitere Hinweise hierzu siehe “MX3 Reference Guide”.
Das Display und seine Hintergrundbeleuchtung werden durch jeden der folgenden Vorgänge
aktiviert:
•
Aktualisierung der Anzeige vom Host oder durch die aktuell ausgeführte
Anwendung auf dem MX3
•
Drücken einer beliebigen Taste auf dem Tastenfeld
•
Berührung des Sensorbildschirms mit einem Stift
Bei Aktualisierung des Displays beginnt der Zeitgeber für die Display-Hintergrundbeleuchtung
seinen Countdown erneut. Dies ist auch der Fall, wenn einer der oben genannten Vorgänge vor
Ablauf des Zeitgebers eintritt.
Die Möglichkeit, den MX3 durch Berührung des Sensorbildschirms zu aktivieren, kann im BIOSSetup konfiguriert werden. Weitere Hinweise hierzu siehe “MX3 Reference Guide”.
MX3 Benutzerhandbuch
E-EQ-MX3OGDE-E-ARC
Display
5
Anzeigeverschiebung
Tasten für die Anzeigeverschiebung - “2nd”+”Ctrl”+Nach-oben-Taste oder Nach-untenTaste
Hinweis: Die Anzeigeverschiebungsfunktionen können durch Terminalemulationsprogramme,
die auf dem MX3 ausgeführt werden, überschrieben werden.
Als virtueller Bildschirm wird die vollständige aus 25 Zeilen und 80 Spalten bestehende Anzeige
bezeichnet, die durch den Host-Computer erzeugt wird. Ein Beispiel eines virtuellen Bildschirms
ist die Anzeige eines PCs. Das Anzeigefenster ist die Anzeige auf dem Computer, die Teile des
virtuellen Bildschirms darstellt. Je nach der Größe der verwendeten Schriftart hat das
Anzeigefenster des MX3 folgendes Format:
Größe der Schriftart in Pixel
Zeilen
Spalten
8x8
30
80
8x16
15
80
Das MX3-Anzeigefenster kann durch Drücken von Tastenkombinationen nach oben und nach
unten verschoben werden, so dass der Benutzer den gesamten aus 640 x 480 Pixeln bestehenden
Bildschirm sehen kann.
Anfangs wird bei Verwendung der standardmäßigen Schriftart mit 8 x 16 Pixeln die obere Hälfte
(15 Zeilen x 80 Spalten) eines 25-zeiligen virtuellen Bildschirms angezeigt.
Wenn bei Anzeige des oberen Teils des virtuellen Bildschirms die Tastenfolge zum Verschieben
der Anzeige nach unten gedrückt wird, erscheinen die Zeilen 10 bis 25 auf dem Display (die
Zeilen 10 bis 15 werden nach wie vor angezeigt).
Wenn die Tastenkombination für Pos1 (“2nd” + Nach-links-Taste) gedrückt wird, bewegt sich der
Cursor zur oberen linken Ecke der virtuellen Anzeige.
Hinweis: Zusätzliche Schriftarten werden im Grafikmodus unterstützt und hängen vom
Terminalemulator ab.
Technische Informationen über die Funktion zur Anzeigeverschiebung finden Sie im “MX3
Reference Guide”.
Reinigung des Glasdisplays/der Scannerblende
Vermeiden Sie es, die Scannerblende oder den Tast-Bildschirm mit den Fingern oder rauen und
scharfen Gegenständen zu berühren. Wenn das Glas verschmutzt oder verschmiert ist, reinigen
Sie es nur mit einem Standard-Haushaltsreiniger wie Glasreiniger ohne Essig oder mit
Isopropylalkohol. Verwenden Sie keine Papiertücher oder Reinigungsmittel auf chemischer Basis,
da dies die Glasoberfläche beschädigen könnte. Benutzen Sie ein sauberes, feuchtes, fusselfreies
Tuch. Schrubben Sie die optischen Oberflächen nicht. Falls möglich, reinigen Sie nur die Stellen,
die verschmutzt sind. Flusen und Staubpartikel sollten mit sauberer, gefilterter Druckluft aus der
Dose beseitigt werden.
E-EQ-MX3OGDE-E-ARC
MX3 Benutzerhandbuch
6
Display
Bildschirmgrößen für die Terminalemulation
Folgende Bildschirm- und Schriftartengrößen sind auf dem MX3 im Batch-Modus oder bei der
DOS-Eingabeaufforderung verfügbar:
•
30 Zeilen und 80 Spalten
•
15 Zeilen und 80 Spalten
Optionaler Sensorbildschirm
Eine separat erhältliche Sensorbildschirm-Option unterstützt das Aufzeichnen von Unterschriften
und die Eingabe durch Bildschirmberührung, wenn die entsprechende Software geladen ist. Ein
Griffel ist inbegriffen. Erkundigen Sie sich bei LXE nach der Verfügbarkeit dieser Option.
MX3 Benutzerhandbuch
E-EQ-MX3OGDE-E-ARC
Endkappen
7
Endkappen
Hinweis: Ihre Konfiguration kann anders als die nachfolgend gezeigte sein.
Scanner / Serieller Anschluss
Abbildung 6 Standardbereichs-Scanner / Endkappe für den seriellen Anschluss
1
Gleichstromanschluss
2
Scanner-Öffnung (COM 1)
3
Serieller Anschluss (COM 2)
Der integrierte Strichcode-Scanner arbeitet nur, wenn die Scan-Taste gedrückt wird. Scan-Tasten
haben keine Auswirkungen auf extern angeschlossene Strichcode-Scanner.
Laser-Scanner-LED
Lesen Sie alle Warnungen und Etiketten, bevor Sie den Laser-Scanner
verwenden.
Abbildung 7 Position der Scanner-LED
Serielle Anschlüsse
Abbildung 8 Serielle Anschlüsse
E-EQ-MX3OGDE-E-ARC
1
Gleichstromanschluss
2
Serielle Anschlüsse (COM 1 und COM 2)
MX3 Benutzerhandbuch
8
Endkappen
Umschalten der COM-Anschlüsse
Der standardmäßige COM-2-Anschluss ist immer der IR-Anschluss auf der Rückseite des MX3
unabhängig von der Endkappe, die im MX3 installiert ist.
Auf der Endkappe für den Standardbereichs-Scanner/seriellen Anschluss COM 1 liegt der
Anschluss des integrierten Scanners.
Auf der Endkappe für die beiden seriellen Anschlüsse ist der serielle Anschluss auf der linken
Seite der Endkappe der COM-1-Anschluss, wenn das Display in Ihre Richtung zeigt.
Das Signal kann über ein API auf den seriellen DB9-Anschluss gelegt werden. Wenn ein
integrierter Scanner mit dem seriellen Anschluss verbunden ist, ohne dass das Signal auf den
Anschluss COM 2 (serieller Anschluss) umgeschaltet wird, funktioniert der Scanner nicht.
MX3 Benutzerhandbuch
E-EQ-MX3OGDE-E-ARC
IR-Anschluss
9
IR-Anschluss
Abbildung 9 IR-Anschluss
Der Infrarot-Anschluss (IR) bietet eine Methode zum Übertragen von Informationen an ein Gerät,
das über einen entsprechenden Anschluss und die geeignete Software verfügt. Der IR-Anschluss
kann für die Kommunikation mit Druckern oder Host-Computern über einen Adapter verwendet
werden.
Wenn Daten über den IR-Anschluss an den IR-Anschluss eines anderen MX3 gesendet werden,
müssen sich beide Geräte sehr nahe beieinander befinden. Für die IR-Übertragung gilt ein
Entfernungsbereich von 2 cm bis zu einem 1 m mit einem Winkel von 30 Grad.
Der IR-Anschluss ist als COM 2 definiert und ist ein bidirektionaler HalbduplexInfrarotanschluss. Er unterstützt den Standard Slow IrDA (Infrared Data Access) der physischen
Übertragungsschicht, der Übertragungsgeschwindigkeiten von bis 19.200 Baud ermöglicht.
E-EQ-MX3OGDE-E-ARC
MX3 Benutzerhandbuch
10
Die Tastaturen
Die Tastaturen
Für den MX3 stehen zwei Tastaturen und drei Tastenfelder zur Verfügung. Alle Tastaturen sind
selbstleuchtend. Ein selbstleuchtendes Tastenfeld verwendet keine Hintergrundbeleuchtung,
sondern leuchtet in schwach beleuchteten und dunklen Bereichen weiter, nachdem es einer
Lichtquelle ausgesetzt wurde.
Alle Tastenfelder werden von LXE vorinstalliert und konfiguriert.
Die Tastenbelegungen (Tastenkombinationen) sind in “Anhang A - Tastenbelegung” beschrieben.
QWERTY-Tasten
Abbildung 10 Die QWERTY-Tastatur
ABCD-Tasten
Abbildung 11 Die ABCD-Tastatur
MX3 Benutzerhandbuch
E-EQ-MX3OGDE-E-ARC
Die Tastaturen
11
Die Tastenfelder
Es stehen vier Tastenfelder zur Verfügung: Eines für die ABCD-Tastatur und drei für die
QWERTY-Tastatur.
Abbildung 12 ABCD-Tastatur - ANSI/LDS/PC-Tastenfeld
Abbildung 13 QWERTY-Tastatur - ANSI/LDS/PC-Tastenfeld
Abbildung 14 TN3270/3270-Tastenfeld für QWERTY-Tastatur
Abbildung 15 TN5250/5250-Tastenfeld für QWERTY-Tastatur
E-EQ-MX3OGDE-E-ARC
MX3 Benutzerhandbuch
12
Die Tastaturen
Programmierbare Tasten
Abbildung 16 Programmierbare Tasten (Field Exit / Scan / Enter)
Die Tasten links und rechts des Displays können vom Systemadministrator so programmiert
werden, dass sie folgende Funktionen ausführen:
Scan
Durch Drücken dieser Taste wird der Laser-Scanner aktiviert. Siehe den folgenden
Abschnitt “Funktion der Scan-Taste”.
Enter
Durch Drücken dieser Taste wird eine Formulareingabe bestätigt oder werden Daten
übertragen. Siehe den folgenden Abschnitt “Funktion der Taste “Enter”“.
Field Exit
Nur IBM 5250/TN5250. Durch Drücken dieser Taste wird ein Eingabefeld
verlassen. Siehe den folgenden Abschnitt “Funktion der Taste “Field Exit”“.
Mögliche Tastenkonfigurationen
Endkappe
Rechte Taste 1
Linke Taste
Leer
Numerische Tastatur, Enter
Numerische Tastatur, Enter
Scanner/serieller
Anschluss
Scannen
Numerische Tastatur, Enter
Seriell/seriell
Numerische Tastatur, Enter
Numerische Tastatur, Enter
Nur TN5250/5250-Terminalemulation:
1
Leer
Numerische Tastatur, Enter
Field Exit mit Bezeichnung
FLD EXIT
Scanner/Serial
Scannen
Field Exit mit Bezeichnung
FLD EXIT
Seriell/seriell
Numerische Tastatur, Enter
Field Exit mit Bezeichnung
FLD EXIT
Unabhängig vom Typ der installierten Endkappe ist der Standardwert der rechten Taste immer
Scannen.
MX3 Benutzerhandbuch
E-EQ-MX3OGDE-E-ARC
Die Tastaturen
13
Funktion der Scan-Taste
(Nur MX3 mit Scanner-Endkappen.) Die Scan-Taste aktiviert den Scanner, wenn eine
Scanner-Endkappe installiert ist und die zum Scannen vorgesehene Taste gedrückt
wird. Der interne Scanner scannt nur, wenn die Scan-Taste gedrückt wird. Das
Drücken der Scan-Taste hat keine Auswirkungen auf extern angeschlossene Scanner.
Funktion der Taste “Enter”
Die Taste “Enter” wird verwendet, um eine Formulareingabe zu bestätigen oder um
Daten zu übertragen. Die Art der Verwendung wird durch die jeweils auf dem
Computer ausgeführte Anwendung bestimmt.
Funktion der Taste “Field Exit” (nur IBM 5250/TN5250)
Die Taste “Field Exit” wird verwendet, um ein Eingabefeld zu verlassen. Wenn es sich
bei dem Feld um ein “Auto Enter”-Feld handelt, wird die automatische
Übertragungsfunktion aktiviert. Diese Tastenfunktion ist nur auf der IBM
5250/TN5250-spezifischen Tastatur vorhanden.
Funktion der Taste “2nd”
Mit der Taste “2nd” werden die 2nd-Funktionen der Tastatur aktiviert. Bei vielen
Tasten sind in der linken oberen Ecke kleine Zeichen abgebildet, die die 2ndFunktionen (Sekundärfunktionen) darstellen. Durch Verwendung der Taste “2nd” wird
die Sekundärfunktion für eine Taste aktiviert. Beachten Sie, dass die Taste “2nd” nur
für einen Tastenanschlag aktiviert bleibt. Sie müssen die Taste “2nd” also für jede
Verwendung der Sekundärfunktion erneut drücken. Um eine Sekundärfunktion vor
Drücken einer anderen Taste abzubrechen, drücken Sie die Taste “2nd” noch einmal.
Wenn die 2nd-Funktion aktiv ist, leuchtet die 2nd-LED.
Funktion der Taste “Ctrl”
Die Taste “Ctrl” (blaue Zeichen) ermöglicht den Zugriff auf die Steuerungsfunktionen
der Tastatur. Diese Taste ist mit der Strg-Taste einer herkömmlichen Tastatur
vergleichbar. Beachten Sie, dass die Taste “Ctrl” nur für einen Tastenanschlag aktiviert
bleibt. Sie müssen also jedesmal, wenn Sie eine Ctrl-Funktion verwenden wollen, die
Taste vor der gewünschten Zeichentaste drücken. Wenn die Ctrl-Funktion aktiv ist,
leuchtet die Ctrl-LED.
Funktion der Taste “Alt”
Die Taste “Alt” ermöglicht die Nutzung der Alternativfunktionen der Tastatur. Diese
Taste ist mit der Alt-Taste einer herkömmlichen Tastatur vergleichbar. Beachten Sie,
dass die Taste “Alt” nur für einen Tastenanschlag aktiviert bleibt. Sie müssen sie also
für jede Verwendung einer Alternativfunktion erneut drücken, bevor Sie die
Funktionstaste drücken. Wenn die Alt-Funktion aktiv ist, leuchtet die Alt-LED.
E-EQ-MX3OGDE-E-ARC
MX3 Benutzerhandbuch
14
Die Tastaturen
Funktion der Taste “Shft”
Die Taste “Shft” ermöglicht die Nutzung der Umschaltfunktionen der Tastatur. Diese
Taste ist mit der Umschalt-Taste einer herkömmlichen Tastatur vergleichbar. Beachten
Sie, dass die Taste “Shft” nur für einen Tastenanschlag aktiviert bleibt. Sie müssen sie
also für jede Verwendung einer Umschaltfunktion erneut drücken, bevor Sie die
Funktionstaste drücken. Wenn die Shft-Funktion aktiv ist, leuchtet die Shft-LED.
Wenn die Taste “Shft” gedrückt wird, wird die nächste Taste durch die HaupttastenLegenden bestimmt, d.h. die alphabetischen Tasten zeigen bei aktiviertem “CAPS”Modus Kleinbuchstaben an und die alphabetischen Zeichen sind in Großbuchstaben.
Funktion der Taste “Spc”
Die Taste “Spc” fügt der auf dem Bildschirm angezeigten Datenzeile ein Leerzeichen
hinzu. Diese Taste ist mit der Leertaste einer herkömmlichen Tastatur vergleichbar.
Beachten Sie, dass die Taste “Spc” nur für einen Tastenanschlag aktiviert bleibt.
Funktionen der Modustasten
Taste “Caps” und CapsLock-Modus
Diese Funktion ist mit der Feststelltaste einer herkömmlichen Tastatur vergleichbar. Beachten Sie,
dass der “CapsLock”-Modus (Großbuchstabenmodus) aktiviert bleibt, bis Sie die
Tastenkombination dafür noch einmal drücken. Jedesmal, wenn Sie eine Großschreibfunktion
verwenden möchten, müssen Sie zuerst die Tastenkombination für den Großbuchstabenmodus
drücken. Um die Großschreibfunktion abzubrechen, drücken Sie diese Tastenkombination noch
einmal. Wenn der CapsLock-Modus aktiv ist, leuchtet die Caps-LED.
Die CapsLock-Tastenfolge ist “2nd” + “F1”.
Tastenkombinationen
Die Tastenbelegung aller Tastenfelder können Sie Anhang A entnehmen.
Tastenkombination für das Zurücksetzen
Tastenkombination für das Zurücksetzen ist “Ctrl” + “Alt” + “2nd” + DOT.
Die Tastenkombination für das Zurücksetzen kann im BIOS-Setup deaktiviert werden. Siehe
“MX3 Reference Guide”.
DOS-Tastenfunktionen, die auf dem MX3 nicht verfügbar sind
Prnt Scrn
Diese Funktion ist bei der DOS-Eingabeaufforderung eines Desktop-PC verfügbar.
Prnt Scrn als Systemfunktion benötigt einen Parallelanschluss; der MX3 verfügt
jedoch nur über serielle Anschlüsse.
Sys Req
Diese Funktion ist bei der DOS-Eingabeaufforderung eines Desktop-PC verfügbar.
Sys Req wird in einer Multi-Tasking-Umgebung zum Umschalten zwischen den
verschiedenen ausgeführten Anwendungen verwendet. Der MX3 ist kein MultiTasking-Computer und DOS wird allgemein nicht als Multi-Tasking-Umngebung
angesehen.
MX3 Benutzerhandbuch
E-EQ-MX3OGDE-E-ARC
Die Tastaturen
15
Funktions-LEDs
Abbildung 17 Funktions-LEDs
Im obersten Teil der Tastatur befinden sich LEDs, die visuelle Hinweise zur Bedienung des
Computers geben. Wenn eine LED nicht leuchtet, ist die betreffende Funktion nicht aktiv.
LED
2nd
leuchtet...
Der nächste Tastendruck ist ein 2nd-Tastendruck.
•
ALT
Der nächste Tastendruck ist ein Alt-Tastendruck.
•
CTRL
Orange oder nicht beleuchtet.
Großbuchstaben sind aktiv, bis die Caps-Tastenfolge wieder gedrückt wird.
•
E-EQ-MX3OGDE-E-ARC
Orange oder nicht beleuchtet.
Der nächste Buchstabe ist der Großbuchstabe auf alphabetischen Tasten und
das umgeschaltete Zeichen auf den Tasten der numerischen Tastatur.
•
CAPS
Orange oder nicht beleuchtet.
Der nächste Tastendruck ist ein Ctrl-Tastendruck.
•
SHFT
Orange oder nicht beleuchtet.
Orange oder nicht beleuchtet.
MX3 Benutzerhandbuch
16
Die Tastaturen
LED
SCNR
leuchtet...
Strichcode-Scannerfunction, die durch die beiden integrierten Scanner und
die Scanner-Endkappe beeinflusst wird.
•
•
•
BATT B
Rot - es wird gescannt.
Grün - guter Scan.
Nicht beleuchtet - Scanner ist nicht aktiv.
Ersatzbatterie. Wenn diese LED leuchtet, wird die Ersatzbatterie geladen.
Wenn diese LED nicht leuchtet, ist die Ersatzbatterie bereits aufgeladen.
•
Orange oder nicht beleuchtet.
LED
leuchtet...
STAT
Statusanzeige. Siehe Abschnitt “Leistungsstatus und die Status-LED”.
BATT M
Hauptbatterie. Wenn diese LED leuchtet, ist die Kapazität der Hauptbatterie
niedrig.
•
•
CHGR
Ladegerät. Der MX3 befindet sich in einer mit Spannung versorgten Cradle.
•
•
•
•
MX3 Benutzerhandbuch
Rot - Ladevorgang.
Nicht beleuchtet - Hauptbatterie ist vollständig aufgeladen.
Rot - die Hauptbatterie wird geladen.
Grün - der Ladevorgang für die Batterie ist beendet.
Gelb - Standby-Modus infolge Fehler oder Temperatur (wenden
Sie sich an den LXE-Kundendienst).
Nicht beleuchtet - MX3 ist nicht ordnungsgemäß in die Cradle
eingesetzt.
E-EQ-MX3OGDE-E-ARC
Funktionen der Einschalttaste
17
Funktionen der Einschalttaste
Abbildung 18 Position der Einschalttaste (PWR)
Die Einschalttaste dient zum Ein- und Ausschalten des MX3 und zum Aktivieren des Pausenmodus.
Die Taste gibt beim Drücken einen Signalton aus, der so lange in Abständen von einer Sekunde ertönt,
bis die Taste losgelassen wird.
Vorgehensweise zum...
•
Ausschalten des MX3
Halten Sie die Einschalttaste 4 Signaltöne lang gedrückt (d.h.
mindestens 3 Sekunden) und lassen Sie sie dann los.
•
Einschalten des MX3
Halten Sie die Einschalttaste gedrückt, bis sich das Display
einschaltet.
•
Aktivieren des
Pausenmodus
Drücken Sie kurz auf die Einschalttaste
(1 Signalton). Der Pausenmodus erweist sich beim Einlegen von
Pausen oder beim Austauschen der Batterien als nützlich, da das
Gerät vor dem Austauschen der Hauptbatterie nicht ausgeschaltet
werden muss.
•
Reaktivieren des im
Pausenmodus
befindlichen Geräts
Reaktivieren Sie das im Pausenmodus befindliche Gerät (bevor der
5-Minuten-Zeitgeber ausläuft), indem Sie kurz auf die
Einschalttaste drücken.
Hinweis: Der Zeitgeber für den Pausenmodus kann im BIOS-Setup geändert werden. Siehe “MX3
Reference Guide”.
Aus-Zeitgeber und kritischer Pausenmodus
Der MX3 wird automatisch ausgeschaltet, wenn der Aus-Zeitgeber ausläuft. Der Aus-Zeitgeber
läuft, wenn der MX3 sich im kritischen Pausenmodus befindet. Der MX3 geht automatisch in den
kritischen Pausenmodus, wenn die Hauptbatterie leer ist oder aus dem Gerät entfernt wird. Der
Standardwert des Aus-Zeitgebers beträgt 5 Minuten. Der Aus-Zeitgeber kann mittels des BIOSSetup eingestellt werden.
E-EQ-MX3OGDE-E-ARC
MX3 Benutzerhandbuch
18
Funktionen der Einschalttaste
Leistungsstatus und die Status-LED
Abbildung 19 Leistungsstatus und die Status-LED
Die Status-LED befindet sich über der 7 auf der Tastatur. Die LED ändert ihre Farbe und ihren
Status je nach Leistungsstatus.
Status-LED
Zustand
Aus
Der MX3 ist aus.
ODER
Der MX3 ist eingeschaltet und das Display ist eingeschaltet.
Anhaltend grün
Der MX3 ist eingeschaltet und das Display ist ausgeschaltet. Drücken Sie
eine beliebige Taste, um das Display einzuschalten.
Blinkt grün
Der MX3 befindet sich im Pausenmodus.Drücken Sie kurz auf die
Einschalttaste, um den Pausenmodus zu verlassen. Halten Sie die
Einschalttaste 4 Signaltöne lang gedrückt, um den MX3 auszuschalten.Es
kann eine kurze Verzögerung eintreten, bis der MX3 die Synchronisierung
mit dem HF-Netzwerk abgeschlossen hat.
Anhaltend rot
Die Hauptbatterie hat einen niedrigen Stand erreicht bzw. ist fast
verbraucht. Ersetzen Sie die Hauptbatterie oder legen Sie die Einheit in
eine mit Spannung versorgte Batterieladestation ein.
Blinkt rot
Die Hauptbatterie hat einen Leistungsausfall oder ist verbraucht. Der MX3
befindet sich im kritischen Pausenmodus. Er wird mit der Ersatzbatterie
betrieben. Ersetzen Sie die Hauptbatterie oder legen Sie die Einheit in eine
mit Spannung versorgte Batterieladestation ein. Wenn keine Aktion erfolgt,
schaltet sich der MX3 in 5 Minuten aus (Standardwert oder im BIOS-Setup
für den Aus-Zeitgeber gewähltes Zeitlimit).
MX3 Benutzerhandbuch
E-EQ-MX3OGDE-E-ARC
Funktionen der Einschalttaste
19
Leistungsmanagement und das Tastenfeld
Die Status-LED leuchtet anhaltend grün. Wenn sich der MX3 in einem Zustand mit
ausgeschaltetem Display befindet, wird der Computer durch einen beliebigen Tastendruck oder
durch Berühren des Bildschirms (wenn der Sensorbildschirm installiert ist) wieder in den
eingeschalteten Zustand versetzt und das Display wird aktiviert. Die gedrückte Taste (der
Tastenwert) wird nicht an das Betriebssystem oder die Anwendung gesendet.
Wenn die Tasten “2nd”, “Ctrl”, “Shift” oder “Alt” beim Übergang des MX3 in den Modus mit
ausgeschaltetem Display oder den Pausenmodus aktiv waren (und die LEDs leuchteten), werden
die Werte der aktivierten Umschalttasten und die Anzeigen der LEDs beim Reaktivieren des MX3
entfernt.
E-EQ-MX3OGDE-E-ARC
MX3 Benutzerhandbuch
20
Cradles
Cradles
Es gibt zwei Typen von Cradles: eine Desktop-Cradle für den Tischbetrieb für
Laden/Kommunikationsanwendungen
und
eine
fahrzeugmontierte
Cradle
für
Laden/Kommunikationsanwendungen in Fahrzeugen.
Die Cradle ermöglicht es dem MX3, mit einem Host-Computer und anderen Geräten zu
kommunizieren. Außerdem überträgt die Cradle über Wechselstrom-Wandadapter oder
Gleichstrom-/Gleichstromkonverter Spannung an die internen Ladeschaltkreise des MX3,
wodurch es diesem möglich ist, die Hauptbatterie zu laden.
Der MX3 kann ein- oder ausgeschaltet sein, während er an die Cradle angeschlossen ist. Der MX3
kann mit einer Hand in die Cradle eingeführt und aus dieser entfernt werden.
LXE bietet Kabel zum Anschließen der Cradle an einen Drucker, einen PC oder einen StrichcodeDrucker an. Integrierte Scanner (für den Anschluss an die Cradle über eine RS-232-Verbindung)
sind ebenfalls von LXE erhältlich.
Hinweis: Der “MX3 Cradle Reference Guide” enthält Angaben zur Installation und technische
Informationen zur Cradle.
Desktop-Cradle
Abbildung 20 MX3 in der Desktop-Cradle
Vorgehensweise:
Lassen Sie den MX3 gerade in die Cradle gleiten, schwenken Sie ihn leicht nach vorne und lassen
Sie ihn dann rückwärts gleiten, so dass er anliegt. Der MX3 muss ordnungsgemäß mit den
Ladekontakten verbunden sein. Die CHGR-LED leuchtet grün, wenn der MX3 ordnungsgemäß in
die Cradle eingesetzt ist. Die CHGR-LED leuchtet rot, wenn die MX3-Hauptbatterie geladen wird
(in einer Cradle, die an eine externe Spannungsquelle angeschlossen ist).
Wenn der MX3 entfernt werden soll, kippen Sie ihn nach vorne und heben Sie ihn gerade aus der
Cradle heraus.
Hinweis: Versuchen Sie nicht, den MX3 seitlich in die Cradle einzuführen oder zu verkanten.
Dies kann zu Beschädigungen führen.
MX3 Benutzerhandbuch
E-EQ-MX3OGDE-E-ARC
Cradles
21
Status-LED
Abbildung 21 Statusanzeige für die Desktop-Cradle
Eine LED-Anzeige zeigt den Status der Cradle. Wenn die Anzeige nicht leuchtet, wird die Cradle
nicht mit Spannung versorgt.
Cradle-Spannung
Orange
Cradle wird mit Spannung versorgt.
Verbindung mit MX3
Grün
Cradle wird mit Spannung versorgt und
Verbindung mit MX3 ist hergestellt.
IR aktiv
Rot
IR-Kommunikation ist aktiv.
Stromanschluss
Abbildung 22 Stromanschluss bei der Desktop-Cradle
Der Stromanschluss befindet sich auf der Rückseite der Cradle. Die Cradle kann, falls
erforderlich, durch ein Wechselstromnetzteil (USA) oder durch ein internationales
Wechselstromnetzteil (beide von LXE) mit Spannung versorgt werden. Wenn die Cradle mit
Spannung versorgt wird, übertragt sie Spannung an die internen Ladeschaltkreise des MX3,
wodurch es diesem möglich ist, die Hauptbatterie zu laden. Eine mit Spannung versorgte Cradle
unterstützt die RS-232- und IR-Kommunikation.
E-EQ-MX3OGDE-E-ARC
MX3 Benutzerhandbuch
22
Cradles
RS-232-Anschluss
Abbildung 23 RS-232-Anschluss der Desktop Cradle
Der RS-232-Anschluss befindet sich an der Rückseite der Cradle. Wenn der MX3 ordnungsgemäß
mit der Cradle verbunden ist, sind die bidirektionalen Halbduplex-Transceiver im MX3 und in der
Cradle mit ihren IR-Fenstern aneinander ausgerichtet. Die Halbduplex-IR-Signale aus dem MX3
werden in der Cradle in RS-232-Signale umgewandelt und sind an diesem Anschluss verfügbar.
MX3 Benutzerhandbuch
E-EQ-MX3OGDE-E-ARC
Cradles
23
Fahrzeugmontierte Cradle
Abbildung 24 Fahrzeugmontierte Cradle - Vorderseite
1
Klammern für die Fahrzeugmontage
2
MX3-Auslösermechanismus
3
IR-Anschluss
4
Anschluss für Batteriespannung
5
Status-LED für fahrzeugmontierte Cradle
Diese Cradle ist speziell für Anwendungen in Fahrzeugen konzipiert. Die Cradle dient als
Halterung für den MX3 und isoliert den Computer von Stößen und Vibration. Legen Sie den MX3
in die Cradle ein, indem Sie das Unterteil des Geräts in die Aushöhlung setzen und das Gerät dann
fest zurückdrücken, bis die Auslösermechanismen das Gerät in der Cradle verriegelt. Um den
MX3 aus der Cradle zu entfernen, drücken Sie auf die Auslösermechanismen und drücken Sie den
MX3 nach oben und aus der Cradle heraus.
Status-LED
Eine spezielle LED-Anzeige informiert über den Status der Cradle. Wenn die LED nicht leuchtet,
ist keine externe Spannungsquelle an die Cradle angeschlossen.
Cradle-Spannung
Orange
Cradle wird mit Spannung versorgt.
Verbindung mit MX3
Grün
Cradle wird mit Spannung versorgt und
Verbindung mit MX3 ist hergestellt.
IR aktiv
Rot
IR-Kommunikation ist aktiv.
E-EQ-MX3OGDE-E-ARC
MX3 Benutzerhandbuch
24
Cradles
Stromanschluss
Abbildung 25 Stromanschluss für fahrzeugmontierte Cradle
Der Stromanschluss befindet sich auf der Rückseite der Cradle. Die Cradle wird entweder durch
die 12-V-Batterie des Fahrzeugs oder durch ein zugelassenes Zubehörteil für Fahrzeuge, die über
Batterien mit mehr als 12 V verfügen (24 bis 60 V Gleichstrom), mit Spannung versorgt. Wenn
die Cradle mit Spannung versorgt wird, überträgt sie externen Strom an den MX3, der seinerseits
die Hauptbatterie lädt. Eine mit Spannung versorgte Cradle ermöglicht die RS-232- und IRKommunikation.
RS-232-Anschluss
Abbildung 26 RS-232-Anschluss für fahrzeugmontierte Cradle
Der RS-232-Anschluss befindet sich auf der Rückseite der Cradle. Wenn der MX3
ordnungsgemäß mit der Cradle verbunden ist, sind die bidirektionalen Halbduplex-Transceiver im
MX3 und in der Cradle mit ihren IR-Fenstern aneinander ausgerichtet. Die Halbduplex-IRSignale aus dem MX3 werden in der Cradle in RS-232-Signale umgewandelt und sind an diesem
Anschluss verfügbar.
MX3 Benutzerhandbuch
E-EQ-MX3OGDE-E-ARC
Cradles
25
Care must be taken to avoid bending or
warping the bottom “U” shaped bracket
when attaching the cradle to a lift truck
or other vehicle.
A bent “U” bracket can over-compress
or over-extend the rubber isolators
leading to failure of the isolators.
Abbildung 27 Vorsicht
E-EQ-MX3OGDE-E-ARC
MX3 Benutzerhandbuch
26
MX3 Benutzerhandbuch
Cradles
E-EQ-MX3OGDE-E-ARC
Betrieb
Hauptbatterie einsetzen
Hinweis: Neue Batterien müssen vor dem Erstgebrauch aufgeladen werden. Das Aufladen
dauert mit einem LXE Multi-Ladegerät bis zu vier Stunden und mit einer am MX3
angeschlossenen externen Spannungsquelle ca. acht Stunden.
Abbildung 28 Hauptbatterie
E-EQ-MX3OGDE-E-ARC
1
Vorderseite
2
Kontakte, Hauptbatterie
3
Kontakte, Cradle-Ausgang
4
Halteclip
5
Oberseite
6
Rückseite
7
Kontakte, Cradle-Eingang
MX3 Benutzerhandbuch
28
Warnhinweise und Etiketten des Scanners
Abbildung 29 MX3-Batterie Kontakte
Das MX3-Batteriefach befindet sich unten an der Rückseite des Computers. Die Pfeile in der
vorigen Abbildung weisen auf die Batterie- und Cradle-Kontakte im Computer.
Abbildung 30 Hauptbatterie
Setzen Sie die Batterie in das Fach ein und stellen Sie dabei sicher, dass die Seite der Batterie mit
sechs Kontakten sich auf der Seite mit den Batteriekontakten im Batteriefach des Computers
befindet. Schieben Sie die Batterie nicht seitlich in das Fach.
Drücken Sie die Batterie fest in das Fach, bis der Halteclip auf der Batterie einschnappt. Die
Batterie ist nun ordnungsgemäß am MX3 befestigt.
MX3 Benutzerhandbuch
E-EQ-MX3OGDE-E-ARC
Haltegurt anbringen (optional)
29
Haltegurt anbringen (optional)
Für den MX3 ist ein elastischer Haltegurt erhältlich. Anhand des befestigten Gurts hat der
Benutzer den Computer sicher im Griff. Der Gurt kann buchstäblich an jede Handgröße angepasst
werden und stört nicht beim Laden der Batterie, wenn der MX3 sich in der Cradle befindet.
Abbildung 31 MX3 mit angebrachtem Haltegurt
Erforderliches Werkzeug: Kreuzschlitzschraubendreher Nr. 1
Anbringung
1.
Entfernen Sie den MX3 von der Docking-Station.
2.
Versetzen Sie das Gerät in den Pausenmodus oder schalten Sie es aus, um das versehentliche
Drücken von Tasten beim Anbringen des Haltegurts zu verhindern.
3.
Legen Sie den MX3 mit dem Display nach unten auf eine flache, stabille Oberfläche.
4.
Befestigen Sie den Haltegurt mit den mitgelieferten Schrauben und Unterlegscheiben am
MX3.
5.
Testen Sie die Anbringung des Haltegurts, indem Sie prüfen, ob der MX3 fest mit jedem
Ende des Gurts verbunden ist.
E-EQ-MX3OGDE-E-ARC
MX3 Benutzerhandbuch
30
Warnhinweise und Etiketten des Scanners
Netzteil (Option)
Hinweis: Wenn ein externes Netzteil für die Spannungsversorgung des MX3 verwendet wird,
muss dieses UL-zertifiziert (UL Listed) sein (Ausgabewerte LPS oder Klasse 2 mit
Nennwert 12 V, Minimum 1 Amp).
Der Gleichstromanschluss des MX3 befindet sich auf der Endkappe. Der Stromanschluss der
Cradle befindet sich auf der Rückseite. Der MX3 (und die Desktop-Cradle) können über den
Gleichstromanschluss an jedes der folgenden Netzteile angeschlossen werden:
Abbildung 32 Netzteil, Gleichstrom/Wechselstrom, 12 V, USA
Abbildung 33 Netzteil, Gleichstrom/Wechselstrom, 12 V, International
1.
Stecken Sie den runden Stecker fest in den Stromanschluss des MX3 ein.
2.
Die CHGR-LED über der Tastatur leuchtet, wenn der MX3 über den Anschluss
mit Spannung versorgt wird. Die Hauptbatterie wird neu aufgeladen, wenn der
MX3 mit einer externen Spannungsquelle verbunden ist.
Hinweis: Wenn der MX3 externe Spannung über eine Cradle empfängt, leuchten die Status-LED
der Cradle und die CHGR-LED auf dem MX3.
MX3 Benutzerhandbuch
E-EQ-MX3OGDE-E-ARC
Ein- und Ausschalten
31
Ein- und Ausschalten
Den MX3 einschalten
Drücken Sie die Einschalttaste, bis sich das Display einschaltet. Die Einschalttaste befindet sich
über der Taste “Esc” auf der Tastatur.
Abbildung 34 Position der Einschalttaste
Beim Einschalten des MX3 beginnt während des Ladens der Software und Treiber auf dem
Display ein Bildlauf mit Einschaltinformationen. Der Einschaltvorgang ist abgeschlossen, wenn
der Bildlauf auf dem Display aufgehört hat und die DOS-Eingabeaufforderung C: angezeigt wird
oder eine Anwendung beginnt.
Den MX3 ausschalten
Halten Sie die Einschalttaste gedrückt. Das Gerät gibt drei kurze Signaltöne und einen langen von
sich. Nach dem langen Signalton wird der MX3 ausgeschaltet. Die Einschalttaste und das Display
werden dabei ebenfalls ausgeschaltet. Die Funktion der Einschalttaste wird im BIOS-Setup
konfiguriert (siehe das Handbuch “MX3 Reference Guide”).
Hinweis: Der MX3 kann durch schnelles Drücken der Einschalttaste in den Pausenmodus
versetzt werden.
E-EQ-MX3OGDE-E-ARC
MX3 Benutzerhandbuch
32
Warnhinweise und Etiketten des Scanners
Display und Lautstärke einstellen
Den Kontrast des Displays einstellen
Durch Einstellung des Bildschirmkontrasts werden die Buchstaben auf dem Bildschirm heller
oder dunkler angezeigt, um sie gut lesbar zu machen. Der Kontrast wird mit jedem Drücken der
Kontrast-Taste um eine Stufe erhöht oder reduziert.
Suchen Sie für die Einstellung des Anzeigekontrastes die Taste <F6> oben auf der
Tastatur. Drücken Sie zur Einstellung des Bildschirmkontrasts die folgende
Tastenkombination:
•
Taste “2nd”, dann die Taste <F6>
•
Passen Sie den Kontrast so lange mit der Nach-oben- und der Nach-unten-Taste an,
bis die Helligkeit des Displays zufriedenstellend ist.
•
Drücken Sie die Taste “Enter”, um diesen Modus zu verlassen.
Die Lautstärke des Signaltongebers einstellen
Hinweis: Die Regelung der Signaltongeber-Lautstärke kann durch eine Anwendung deaktiviert
werden.
Die Warnton- bzw. Signaltongeber-Lautstärke kann auf einen für den Benutzer angenehmen Pegel
eingestellt werden. Die Lautstärke wird mit jedem Drücken der Lautstärke-Taste um eine Stufe
erhöht oder reduziert.
Suchen Sie für die Einstellung der Signaltongeber-Lautstärke die Taste <F8> oben auf
der Tastatur. Drücken Sie zur Einstellung der Signaltongeber-Lautstärke die folgende
Tastenkombination:
•
Taste “2nd”, dann die Taste <F8>, um in den Modus für die Lautstärkeänderung zu
kommen.
•
Verwenden Sie die Nach-oben- und die Nach-unten-Taste, bis die SignaltongeberLautstärke zufriedenstellend ist.
•
Drücken Sie die Taste “Enter”, um diesen Modus zu verlassen.
MX3 Benutzerhandbuch
E-EQ-MX3OGDE-E-ARC
Dateneingabe
33
Dateneingabe
Die Dateneingabe kann beim MX3 auf mehrere Arten erfolgen. Über die Scanner-Endkappe ist
die Dateneingabe von Strichcodes möglich, der RS-232- bzw. IR-Anschluss dient zur
Dateneingabe/-ausgabe und das Tastenfeld dient zur manuellen Dateneingabe.
Eingabe über das Tastenfeld
Die für IBM 3270- und 5250-Systeme spezifischen Tastendrücke können Sie den
Abschnitten über die IBM 3270-spezifische Tastenbelegung und die IBM 5250spezifische Tastenbelegung in “Anhang A - Tastenbelegung” entnehmen.
Das Tastenfeld dient zur manuellen Eingabe von Daten, die auf keine andere Weise erfasst
werden. Mit dem Tastenfeld des MX3 lassen sich nahezu alle Funktionen einer ComputerTastatur herkömmlicher Größe durchführen; u.U. sind jedoch mehr Tastenanschläge zur
Ausführung der jeweiligen Aufgabe notwendig.
Nahezu jede Taste erfüllt zwei oder drei verschiedene Funktionen. Das primäre alphabetische oder
numerische Zeichen ist auf der Taste aufgedruckt.
Werden zum Beispiel die Taste “2nd” und die Taste der gewünschten Sekundärfunktion gedrückt,
wird das entsprechende Sekundärzeichen erzeugt. Das jeweilige Sekundärzeichen ist über der
zugehörigen Taste aufgedruckt.
Anweisungen zu den spezifischen Tastendrücken für den Zugriff auf alle Tastenfeldfunktionen
finden Sie in “Anhang A - Tastenbelegung”.
E-EQ-MX3OGDE-E-ARC
MX3 Benutzerhandbuch
34
Warnhinweise und Etiketten des Scanners
Eingabe über den Scanner
Lesen Sie alle Warnungen und Etiketten, bevor Sie den Laser-Scanner
verwenden.
Um mit der Laserstrichcode-Leser zu scannen, richten Sie den Laserkopf auf einen Strichcode und
drücken die Scan-Taste auf dem Tastenfeld. Sie werden sehen, wie ein roter Laserstrahl auf den
Strichcode trifft.
Richtiger Scan
Falscher Scan
Falscher Scan
Abbildung 35 Scan-Strahl
Richten Sie den roten Laserstrahl so aus, dass der Strichcode innerhalb des Strahls zentriert ist.
Der Laserstrahl muss den gesamten Strichcode überqueren. Bewegen Sie den MX3 zum
Strichcode hin oder von ihm weg, so dass der Strichcode ca. zwei Drittel der Breite des Strahls
einnimmt.
Abbildung 36 Position der Scanner-LED
Die SCNR-LED wird rot, wenn der Laserstrahl eingeschaltet wird. Im Anschluss an eine
erfolgreiche Codelesung leuchtet die LED grün. Nach einer guten Codelesung sind je nach der auf
dem MX3 laufenden Anwendung eventuell akustische Signale zu hören.
Der Laser und die SCNR-LED werden nach einem erfolgreichen oder nicht erfolgreichen
Lesevorgang automatisch ausgeschaltet. Der Scanner ist für einen Scan-Vorgang bereit, wenn die
Scan-Taste gedrückt wird.
MX3 Benutzerhandbuch
E-EQ-MX3OGDE-E-ARC
Batterien
35
Batterien
Hinweis: Neue Batterien müssen vor dem Erstgebrauch aufgeladen werden.
Der MX3-Computer ist für den Betrieb mit einer Lithium-Ion (Li-ion)-Batterie von LXE
konzipiert. Unter normalen Betriebsbedingungen sollte die Batterie eine Nutzungsdauer von ca.
acht bis zehn Stunden haben, bevor ein Wiederaufladen erforderlich ist. Je häufiger der Scanner
oder der HF-Transmitter verwendet wird, desto ist kürzer die Nutzungsdauer zwischen dem
Wiederaufladen der Batterie. Der MX3 speichert die Angaben zu Datum und Uhrzeit mindestens
vier Tage lang, wenn die Ersatzbatterie voll geladen ist und die Hauptbatterie bereits fast leer ist.
Hauptbatterie
Die Hauptbatterie ist von einem robusten Kunststoffgehäuse umgeben, das den starken
Beanspruchungen einer industriellen Umgebung gewachsen ist. Achten Sie beim Transportieren
der Batterie darauf, dass sie nicht übermäßiger Hitze oder einer Stromquelle außer dem LXE
MultiCharger oder dem MX3 ausgesetzt wird.
Ersatzbatterie
Die eingebaute Nickel-Cadmium-Ersatzbatterie (NiCd) liefert noch eine kurze Zeit lang Spannung
an das Gerät, nachdem die Hauptbatterie leer ist, entnommen wurde oder versagt hat. Diese
Ersatzbatterie muss nicht vom Benutzer gewartet werden. Der Austausch erfolgt ggf. durch LXE.
Austausch der Batterie im laufenden Betrieb
Hinweis: Wenn Sie die Batterie nicht im laufenden Betrieb austauschen möchten, schalten Sie
den MX3 vor dem Herausnehmen der Batterie aus.
Wenn der Batteriestand niedrig ist, zeigt der MX3 dies durch einen anhaltenden, einsekündigen
Signalton an. Das akustische Signal wird so lange ausgegeben, bis die Batterie ausgetauscht wird
oder völlig aufgebraucht ist. Sie können die Hauptbatterie austauschen, ohne vorher das Gerät
auszuschalten. Nehmen Sie die schwache Batterie einfach heraus, und setzen Sie eine aufgeladene
Batterie ein. Die Reservebatterie speichert während des Austauschs der Hauptbatterie im
laufenden Betrieb mindestens fünf Minuten lang Daten.
E-EQ-MX3OGDE-E-ARC
MX3 Benutzerhandbuch
36
Warnhinweise und Etiketten des Scanners
Kritischer Pausenmodus
Der kritische Pausenmodus oder -zustand kann nur bei einem Leistungsausfall der Hauptbatterie
eintreten. Ein Leistungsausfall der Hauptbatterie kann eintreten, wenn die Energie der Batterie
verbraucht ist oder die Batterie entfernt wurde.
Wenn der MX3 sich in einem kritischen Pausenmodus befindet, leuchtet die Haupt-Batterie-LED,
die System-LED blinkt rot, alle Peripheriegeräte werden gestoppt, die CPU-Uhr wird gestoppt, die
Spannungsversorgung der PCMCIA-Karte(n) wird unterbrochen und der MX3 lässt
möglicherweise ein Warnsignal ertönen. Der MX3 speichert den Status, den er vor dem Ausfall
der Hauptbatterie hatte, und kann nicht mehr verwendet werden.
Wenn eine vollständig geladene Hauptbatterie installiert wird, bevor der Aus-Zeitgeber ausläuft,
geht der MX3 in den Pausenmodus über. Um den Betrieb wieder aufzunehmen, drücken Sie kurz
die Einschalttaste für einen Signalton.
Wenn der Aus-Zeitgeber ausläuft, schaltet sich der MX3 selbsttätig ab und alle nicht
gespeicherten Informationen gehen verloren. Setzen Sie eine vollständig geladene Hauptbatterie
ein und drücken Sie die Einschalttaste, um den MX3 wieder einzuschalten.
Hinweis: Der Aus-Zeitgeber kann im BIOS-Setup konfiguriert werden (siehe “MX3 Reference
Guide”).
MX3 Benutzerhandbuch
E-EQ-MX3OGDE-E-ARC
Batterien
37
Batterieladegeräte
Optionales LXE Multi-Ladegerät
Abbildung 37 MX3-Ladegerät/Analysator
Die Hauptbatterie kann im LXE Multi-Ladegerät geladen werden. Die Hauptbatterie lädt die
Reservebatterie auf.
Abbildung 38 Einsetzen der Hauptbatterie in das Ladegerät
Setzen Sie die Hauptbatterie wie oben gezeigt in das Multi-Ladegerät ein. Der Halteclip hält die
Batterie in der Vertiefung fest.
Drücken Sie die Batterie nicht gewaltsam oder schräg in die Vertiefung.
Bei Nichtbeachtung dieser Anweisungen können Schäden an der Hauptbatterie oder beim MultiLadegerät auftreten.
E-EQ-MX3OGDE-E-ARC
MX3 Benutzerhandbuch
38
MX3 Benutzerhandbuch
Warnhinweise und Etiketten des Scanners
E-EQ-MX3OGDE-E-ARC
Anhang A : Tastenbelegung
Tastaturen
Abbildung 39 ABCD-Tastatur und QWERTY-Tastatur
Die folgenden Übersichten über die Tastenbelegungen stellen die Befehle dar, die sowohl mit
Batch-Geräten verwendet werden als auch beim Ausführen der ANSI Plus- (mit 900-MHz- oder
2,4-GHz-Funkgeräten) oder LDS Plus-Terminalemulationsprogramme (mit 900-MHzFunkgeräten) von LXE. Verwenden Sie beim Ausführen dieser Programme auf dem MX3 bitte
die folgenden Terminalemulations-Nachschlagehilfen für Tastenentsprechungen und
Tastenkombinationen:
•
ANSI Plus Reference Guide
•
LDS Plus Reference Guide
E-EQ-MX3OGDE-E-ARC
MX3 Benutzerhandbuch
40
Tastenbelegung
Tastenbelegung des kompletten alphanumerischen Tastenfeldes 101Tastenentsprechungen für Batch-Geräte
Hinweis: Die Tastenbelegung für Batch-Geräte wird bei Handheldcomputern verwendet, die
KEIN LXE-Terminalemulationsprogramm ausführen.
Bei Verwendung einer Tastenkombination, die die Taste “2nd” beinhaltet, drücken Sie zuerst die
Taste “2nd” und dann den Rest der Tastenkombination. Legen Sie vor Drücken einer
Tastenkombination den Zustand der Num-Taste (NumLock) fest; d.h. aktiviert oder deaktiviert.
Der jeweilige Zustand dieser Taste ist nicht sichtbar.
Hinweis: Beim Starten des Computers ist die Num-Taste (NumLock) standardmäßig aktiviert.
Der Zustand der Num-Taste kann im BIOS-Setup eingestellt werden.
Hinweis: Beim Einschalten des Computers ist die Großschreibung (Caps oder CapsLock)
standardmäßig deaktiviert. Der Zustand der Großschreibung kann im BIOS-Setup
eingestellt oder mit der Tastenkombination “2nd”-”F1” umgeschaltet werden. Wenn
die Feststelltaste (CapsLock) aktiviert ist, leuchtet die CAPS-LED.
Um dieses Resultat zu
erhalten...
diese Tasten drücken und dann
nd
2
Shift
Ctrl
Alt
CapsLock
diese Taste
erhalten...
Kontrast
x
F6
Lautstärke
x
F8
Hintergrundbeleuchtung
x
F10
nd
2nd
2
Umschalt
Shft
Alt
Alt
Ctrl
Scannen
Ctrl
2
Scannen
Escape
Escape
Leerzeichen
Spc
Eingabe
Eingabe
Eingabe (numerisch)
x
Feststelltaste (Umschaltung)
x
x
Eingabe
F1
Rücktaste
BkSp
Tab
Tab
Rückwärts-Tab
x
Tab
Unterbrechung
x
F2
Pause
x
x
F3
Nach oben
2
Nach oben
Der Standardwert für die linke Scan-Taste ist numerische Eingabe.
Der Standardwert für die rechte Scan-Taste ist Scannen.
MX3 Benutzerhandbuch
E-EQ-MX3OGDE-E-ARC
Tastenbelegung
41
Um dieses Resultat zu
erhalten...
diese Tasten drücken und dann
nd
2
Shift
Ctrl
Alt
CapsLock
diese Taste
erhalten...
Nach unten
Nach unten
Nach rechts
Nach rechts
Nach links
Nach links
Einfügen
x
BkSp
Löschen
x
DOT
Pos1
x
Nach links
Ende
x
Nach rechts
Bild-auf
x
Nach oben
Bild-ab
x
Nach unten
Umschalt rechts
x
x
F7
Alt rechts
x
x
F8
Ctrl rechts
x
x
F9
Rollen
x
x
F4
E-EQ-MX3OGDE-E-ARC
F1
F1
F2
F2
F3
F3
F4
F4
F5
F5
F6
F6
F7
F7
F8
F8
F9
F9
F10
F10
F11
x
x
F1
F12
x
x
F2
a
x
a
b
x
b
c
x
c
d
x
d
e
x
e
f
x
f
g
x
g
h
x
h
i
x
i
j
x
j
MX3 Benutzerhandbuch
42
Tastenbelegung
Um dieses Resultat zu
erhalten...
MX3 Benutzerhandbuch
diese Tasten drücken und dann
nd
2
Shift
Ctrl
Alt
CapsLock
diese Taste
erhalten...
k
x
k
l
x
l
m
x
m
n
x
n
o
x
o
p
x
p
q
x
q
r
x
r
s
x
s
t
x
t
u
x
u
v
x
v
w
x
w
x
x
x
y
x
y
z
x
z
A
A
B
B
C
C
D
D
E
E
F
F
G
G
H
H
I
I
J
J
K
K
L
L
M
M
N
N
O
O
P
P
Q
Q
R
R
S
S
E-EQ-MX3OGDE-E-ARC
Tastenbelegung
43
Um dieses Resultat zu
erhalten...
diese Tasten drücken und dann
nd
2
Shift
Ctrl
Alt
CapsLock
diese Taste
erhalten...
T
T
U
U
V
V
W
W
X
X
Y
Y
Z
Z
1 (alphabetisch)
x
x
1
2 (alphabetisch)
x
x
2
3 (alphabetisch)
x
x
3
4 (alphabetisch)
x
x
4
5 (alphabetisch)
x
x
5
6 (alphabetisch)
x
x
6
7 (alphabetisch)
x
x
7
8 (alphabetisch)
x
x
8
9 (alphabetisch)
x
x
9
0 (alphabetisch)
x
x
0
Punkt (alphabetisch)
x
k
1 (numerisch)
1
2 (numerisch)
2
3 (numerisch)
3
4 (numerisch)
4
5 (numerisch)
5
6 (numerisch)
6
7 (numerisch)
7
8 (numerisch)
8
9 (numerisch)
9
0 (numerisch)
0
Punkt (numerisch)
DOT
E-EQ-MX3OGDE-E-ARC
<
x
0
[
x
1
]
x
2
>
x
3
=
x
4
{
x
5
MX3 Benutzerhandbuch
44
Tastenbelegung
Um dieses Resultat zu
erhalten...
diese Tasten drücken und dann
nd
2
Shift
Ctrl
Alt
CapsLock
diese Taste
erhalten...
}
x
/ (numerisch)
x
/ (alpha)
x
- (numerisch)
x
- (numerisch)
x
8
- (alphabetisch)
x
8
+ (numerisch)
x
+ (alpha)
x
9
* (numerisch)
x
i
* (alpha)
x
: (Doppelpunkt)
x
d
; (Strichpunkt)
x
f
?
x
l
`
x
n
_ (Unterstrich)
x
m
, (Komma)
x
j
' (Apostroph)
x
h
~ (Tilde)
x
b
\
x
s
|
x
a
“
x
g
!
x
q
@
x
w
#
x
e
$
x
r
%
x
t
^
x
y
&
x
u
(
x
o
)
x
p
MX3 Benutzerhandbuch
6
x
7
7
x
x
x
8
9
i
E-EQ-MX3OGDE-E-ARC
Tastenbelegung
45
Tastenfeld des IBM 3270- und TN3270-Terminalemulators
Abbildung 40 IBM 3270-spezifisches Tastenfeld
Diese Tastatur soll dem Benutzer die Eingabe von Terminalemulationsbefehlen bei der
Ausführung der IBM 3270- und TN3270-Terminalemulationsprogramme (TE-Programme) von
LXE ermöglichen.
Verwenden Sie beim Ausführen dieser Programme auf dem MX3 bitte die folgenden
Terminalemulations-Nachschlagehilfen für Tastenentsprechungen und Tastenkombinationen:
•
3270 DOS TE Guide (Obsolete)
•
3270 Programmer's Reference Guide (Obsolete)
•
TN3270 Terminal Reference Guide
Tastenfeld des IBM 5250- und TN5250-Terminalemulators
Abbildung 41 IBM 5250-spezifisches Tastenfeld
Diese Tastatur soll dem Benutzer die Eingabe von Terminalemulationsbefehlen bei der
Ausführung der IBM 5250- und TN5250-Terminalemulationsprogramme (TE-Programme) von
LXE ermöglichen.
Verwenden Sie beim Ausführen dieser Programme auf dem MX3 bitte die folgenden
Terminalemulations-Nachschlagehilfen für Tastenentsprechungen und Tastenkombinationen:
•
5250 DOS TE Reference Guide (Obsolete)
•
5250 Programmer's Reference Guide (Obsolete)
•
TN5250 Terminal Reference Guide
E-EQ-MX3OGDE-E-ARC
MX3 Benutzerhandbuch
46
MX3 Benutzerhandbuch
Tastenbelegung
E-EQ-MX3OGDE-E-ARC
Anhang B : Handbücher und Zubehör
Hilfestellung von LXE
Alle LXE-Handbücher stehen nun auf einer CD zur Verfügung und können auch auf der LXEWebsite eingesehen oder von ihr heruntergeladen werden. Wenden Sie sich an die nächstgelegene
LXE-Vertretung, um diese CD zu bekommen.
Sie erhalten auch Hilfe von LXE, wenn Sie eine der auf der CD aufgeführten Telefonnummern
anrufen. Die Liste der Telefonnummern finden Sie in der Datei mit dem Titel “LXE kontaktieren
(Contacting LXE)”. Diese Informationen finden Sie auch auf der LXE-Website www.lxe.com.
Erklärungen der in diesem Handbuch verwendeten Begriffe und Abkürzungen finden Sie auf der
CD “LXE Manuals” in der Datei “Glossary”.
Handbücher
LXE Manuals CD / ServicePass website
MX3 Reference Guide (Archived)
MX3 Cradle Reference Guide
MX3 Multi-Charger User’s Guide
MX3 Multi-Charger Plus User’s Guide
ANSI Plus Reference Guide
LDS Plus Reference Guide
3270 DOS TE Reference Guide (Archived)
3270 Programmer's Reference Guide (Archived)
5250 DOS TE Reference Guide (Archived)
5250 Programmer's Reference Guide (Archived)
6200 Network Management Guide (Archived)
TN3270 Terminal Reference Guide
TN5250 Terminal Reference Guide
Zubehör
Scanner (all obsolete)
Scanner, LS3603, Std., 2,4-m-Kabel, EU
Scanner, LS3603, Std., 8-ft-Kabel, US
Scanner, LS3603, Std., 20-ft-Kabel, US
Scanner, LS3203, w. Leseabst., 2,4-m-Kabel, EU
Scanner, LS3203, w. Leseabst., 8-ft-Kabel, US
Scanner, LS3203, w. Leseabst., 20-ft-Kabel, US
Scanner, 5312IP, 2,1-m-Kabel, WW
Scanner, 530052IP, 2,1-m-Kabel, WW
Scanner, 530072IP, 2,1-m-Kabel, WW
Scanner, 530092IP, 2,1-m-Kabel, WW
Scanner, 5312IP, 15-ft-Kabel, US
Scanner, 530052IP, 15-ft-Kabel, US
Scanner, 530072IP, 15-ft-Kabel, US
Scanner, 530092IP, 15-ft-Kabel, US
E-EQ-MX3OGDE-E-ARC
8010LS3603STC08DEC
8010LS3603STC08DUS
8010LS3603STC20DUS
8011LS3203ERC08DEC
8011LS3203ERC08DUS
8011LS3203ERC20DUS
8101IP5312XXC07DWW
8104IP530052C07DWW
8105IP530072C07DWW
8110IP530092C07DWW
8101IP5312XXC15DUS
8104IP530052C15DUS
8105IP530072C15DUS
8110IP530092C15DUS
MX3 Benutzerhandbuch
48
Handbücher und Zubehör
PCMCIA-Karten (Obsolete)
SRAM-Karte, 2 MB
SRAM-Karte, 4 MB
SRAM Card, 2 MB, Niedertemp.
SRAM Card, 4 MB, Niedertemp
Haltezubehör
Handhaltegurt, Nylon
Nylon-Halfter für Gürtel
Nylon-Hüfthalterung
Nylon-Tasche mit Schulterriemen
Verschiedenes
Stift, schwarz, 2335
Batterieladegeräte und Batterie
6-Einheiten-Ladegerät
Batterie, Li-Ion
Cradles und Netzteile
Desktop-Cradle 3
Fahrzeugmontierte Cradle3
Wechselstromnetzteil, USA
Wechselstromnetzteil, international, kein Netzkabel
Wechselstromnetzkabel, USA
Logistics-Netzadapter, blanker Draht, 12 V Gleichstrom
Netzadapter, 24-72 V Gleichstrom, 20 Watt
Netzadapter, 110-240 V Wechselstrom
Kabel für Cradle und serielle Anschlüsse des MX3
Kabel, Drucker/PC, DA-9F zu DB-25M, 1,8 m.
Kabel, PC, DA-9Fzu DA-9F, 1,8 m.
3
9000A102PCC2SRAM
9000A103PCC4SRAM
9000A104PCC2SRAMLO
9000A105PCC4SRAMLO
2381A407HANDSTRAP
2381A401HOLSTER
2381A403HIPFLIP
2381A402CASE1
2335A501PASSIVEPEN
2381A377CHGR6
2381A376BATT1600
2381A001DESKCRADLE
2381A003VMCRADLE
9000A301PSACUS
9000A302PSACWW
9000A066CBLPWRAC
1300A053CBL12ML3
1300A301PS24WW
1300A303PSACWW
9000A053CBL6D9D25
9000A054CBL6D9D9
Netzadapter erforderlich.
MX3 Benutzerhandbuch
E-EQ-MX3OGDE-E-ARC
Anhang C : Hinweise zu unterstützten Standards und
Sicherheitsinformationen
Hinweis:
Die langfristigen Eigenschaften bzw. möglichen physiologischen Auswirkungen von durch Hochfrequenz erzeugten
elektromagnetischen Feldern wurden von Underwriters Laboratories (UL) nicht untersucht.
FCC-Informationen:
Dieses Gerät entspricht den FCC-Richtlinien, Teil 15. Der Betrieb des Geräts unterliegt den folgenden Bedingungen:
1.
Dieses Gerät darf keine Funkstörungen verursachen.
Und
2.
Dieses Gerät muss alle eventuell empfangenen Störungen tolerieren, u.a. solche, die einen unerwünschten
Betrieb verursachen.
Hinweis: Dieses Gerät wurde getestet und es wurde nachgewiesen, dass es den Grenzwerten für Digitalgeräte der Klasse A
gemäß Teil 15 der FCC-Vorschriften entspricht. Diese Grenzwerte sollen einen angemessenen Schutz vor Funkstörungen bei
Einsatz des Geräts in gewerblichen Umgebungen bieten. Dieses Gerät erzeugt, verwendet und strahlt möglicherweise
Hochfrequenzenergie aus und kann bei unsachgemäßer Installation und Verwendung Störungen bei Funkübertragungen
verursachen. Der Betrieb dieses Geräts in Wohngebieten kann Funkstörungen verursachen, deren Behebung der Benutzer des
Geräts auf eigene Kosten übernehmen muss.
Warnung: Änderungen oder Modifikationen an diesem Gerät, die nicht ausdrücklich von LXE, Inc. genehmigt wurden, können
zum Erlöschen der Betriebserlaubnis führen.
Anforderungen der EMV-Richtlinie:
Dies ist ein Produkt der Klasse A. Dieses Produkt kann in Wohngebieten Hochfrequenzstörungen verursachen, in welchem Fall
der Benutzer entsprechende Maßnahmen zur Behebung der Störungen ergreifen muss.
Nur für Kanada:
Dieses digitale Gerät der Klasse A erfüllt alle Bestimmungen der kanadischen Behörde für Kommunikation. Zum Betrieb des
Geräts müssen folgende Bedingungen erfüllt sein: (1) Das Gerät darf keine schädigenden Störstrahlungen verursachen und (2)
das Gerät muß alle eingehenden Störstrahlungen tolerieren, einschließlich solcher Störstrahlungen, durch die der Betrieb in
ungewollter Weise beeinträchtigt werden könnte.
Cet appareil numérique de la classe A respecte toutes les exigences du Règlement sur le matériel brouiller du Canada. Le present
appareil numérique n'emet pas de bruits radioélectriques dépassant les limites applicables aux appareils numeriques de le Classe
A préscrites dans le Reglement sur le brouillage radioélectrique édits par le ministere des Communications du Canada.
Li-Ion-Batterie
Beim Entsorgen der MX3-Hauptbatterie müssen folgende Regeln beachtet werden:
Die Batterie sollte bei Bedarf umgehend entsorgt werden. Die Batterie darf nicht geöffnet oder zerstört werden. Die Batterie darf
nicht auf mehr als 100° C erhitzt oder angezündet werden.
Sicherheitshinweis bezüglich Hochfrequenz:
Vorsicht:
Dies ist ein Hochfrequenzsendegerät. Um Schutz vor Hochfrequenzstrahlung zu gewähren und um den FCCVorschriften bzw. den diesbezüglichen kanadischen Bestimmungen zu entsprechen, sollte dieses Sendegerät
so installiert werden, dass umstehende Personen nicht weiter als 20 cm an die Antenne herankommen können.
Wichtig:Dieses auf dem Produkt angebrachte Symbol soll Benutzer daran erinnern, Elektro- und
Elektronikaltgeräte (WEEE) ordnungsgemäß in Übereinstimmung mit Richtlinie 2002-96-EU zu
entsorgen.In den meisten Gebieten kann dieses Produkt bei ordnungsgemäßer Entsorgung
wiederverwertet, wiederaufbereitet und erneut benutzt werden. Mit diesem Symbol gekennzeichnete
Geräte dürfen nicht mit dem gewöhnlichen Hausmüll entsorgt werden. Wenden Sie sich zwecks
Informationen zur ordnungsgemäßen Entsorgung über Ihren örtlichen Vertriebsvertreter an LXE
oder besuchen Sie unsere Website unter www.lxe.com.
E-EQ-MX3OGDE-E-ARC
MX3 Benutzerhandbuch
50
Hinweise zu unterstützten Standards und Sicherheitsinformationen
R&TTE-Direktive (bezieht sich nur auf Geräte, die im Bereich der EU/EFTA eingesetzt werden)
Informationen für die Benutzer
An der Außenseite des Geräts sollte ein Etikett angebracht sein, das einem der nachstehend abgebildeten Etiketten
ähnelt und die LXE-Teilenummer der installierten Funkkarte enthält. Die unten abgebildeten bzw. am Gerät
angebrachten Etiketten weisen auf die erlaubten Einsatzbereiche sowie auch auf die Benutzungseinschränkungen
des Geräts hin. Der Einsatz des Geräts ist ausschließlich in den nachstehend bzw. auf dem Etikett angeführten
Ländern erlaubt. (Evtl. kann auch die “0560 Notified Body No.” aufgeführt sein.)
Einsatz erlaubt in: Österreich, Belgien, Dänemark, Finnland,
Deutschland, Griechenland, Hungary, Island, Italien, Irland,
Liechtenstein, Luxemburg, Holland, Hungary, Norwegen, Portugal,
Spanien, Schweden, der Schweiz und Großbritannien
Für Frankreich zugelassen
Vom MX3-Computer erfüllte Normen
Produkt
MX3
EMB-/EMV-Normen
FCC, Teil 15, Teilabschnitt B, Klasse A
EN 55022:1998, (CISPR 22:1997)
Klasse A
EN 55024:1998
Kanadische Industrie, Klasse A
Transceiver
ETSI 300 328
IC-RSS 210
IC-RSS 139
Sicherheitsnormen
UL 1950; CSA C22.2 Nr. 950
CDRH: 21 CFR 1040.10 und 1040.11
EN 60825-1
EN 60950
IEC 825-1
IEC 950
Von der Cradle erfüllte Normen:
Produkt
MX3-Tisch
MX3 (fahrzeugmontiert)
EMB-/EMV-Normen
FCC, Teil 15, Teilabschnitt B, Klasse A
EN 55022:1998, (CISPR 22:1997)
Klasse A
EN 55024:1998
Kanadische Industrie, Klasse A
Sicherheitsnormen
UL 1950; CSA C22.2 Nr. 950
CDRH: 21 CFR 1040.10 und 1040.11
EN 60825-1
EN 60950
IEC 825-1
IEC 950
Transceiver
Transceiver
480824-3300 (LXE-Teilenr.)
LXE 6400-System - 2,4-GHz-PCMCIA-Karte, Typ II
480628-4096 (LXE-Teilenr.)
LXE 6500-System - 2,4-GHz-PCMCIA-Karte, Typ II
4810P3S01 (LXE-Teilenr.)
LXE 6200-System - 900-MHz-PCMCIA-Karte, Typ III
6526 (LXE-Modellnummer)
6726 (LXE-Modellnummer)
LXE 6500/6700-System - 2,4-GHz-PCMCIA-Karte,
Typ II
6816 (LXE-Modellnummer)
LXE 2,4-GHz-PCMCIA-Karte, Typ II
HF-Normen
FCC Teil 15, Teilabschnitt C
FCC Teil 2
ETS 300 328
ETS 300 826
IC-RSS 210
IC-RSS 102
FCC Teil 15, Teilabschnitt C
FCC Teil 2
ETS 300 328
ETS 300 826
IC-RSS 139
IC-RSS 102
FCC, Teil 15, Teilabschnitt C
IC-RSS 210
FCC, Teil 15, Teilabschnitt C
FCC, Teil 2
EN 300 328
EN 300 826
IC-RSS 139
IC-RSS 102
FCC, Teil 15, Teilabschnitt C
FCC, Teil 2
EN 300 328
EN 300 826
IC-RSS 139
Anmerkungen
Betrieb ohne Lizenz
Betrieb ohne Lizenz
Lizenz für Benutzung im Freien
erforderlich
Betrieb ohne Lizenz
Betrieb ohne Lizenz
Lizenz für Benutzung im Freien
erforderlich
Betrieb ohne Lizenz
Betrieb ohne Lizenz
Keine Lizenz erforderlich
Keine Lizenz erforderlich
Lizenz für Benutzung im Freien
erforderlich
Keine Lizenz erforderlich
Keine Lizenz erforderlich
Lizenz für Benutzung im Freien
erforderlich
IC-RSS 102
MX3 Benutzerhandbuch
E-EQ-MX3OGDE-E-ARC
Hinweise zu unterstützten Standards und Sicherheitsinformationen
51
Konformitätserklärung für den LXE Transceiver 480628-4096
KONFORMITÄTSERKLÄRUNG
gemäß folgender Direktiven:
1999/5/EG
Funkanlagen und Telekommunikationsendeinrichtungen und gegenseitige
Konformitätserkennung
93/68/EEC
CE-Kennzeichnungsdirektive
Gerätetyp:
Drahtlose 2,4 GHz-LAN-Karte (Direktsequenz)
Markenname oder Warenzeichen:
Typenbezeichnung:
Hersteller:
Adresse:
Herstellungsjahr:
LXE
480628-4096
LXE Inc.
125 Technology Parkway
Norcross, GA 30092-2993, USA
2000
Die folgenden aufeinander abgestimmten europäischen Normen, technischen Spezifikationen
bzw. anderen normativen Dokumente finden Anwendung:
EMB-/EMV-Normen:
EN 55022: 1995
Grenzwerte und Messverfahren für Funkstörungen in Einrichtungen der
Informationstechnik
EN 300 826: 1997
Elektromagnetische Verträglichkeit – Allgemeine Störfestigkeitsnorm, Teil
1: Wohnbereich, Geschäfts- und Gewerbebereich sowie Kleinbetriebe
EN 61000-4-2: 1995
Prüfung der Störfestigkeit bezüglich Entladung statischer Elektrizität
EN 61000-4-3: 1997
Prüfung der Störfestigkeit bezüglich hochfrequenter elektromagnetischer
Felder
EN 61000-4-6: 1996
Hochfrequenznormen:
EN 300 328: 2000
Prüfung der Störfestigkeit bezüglich leitungsgeführter HF-Störgrößen
Funkanlagen und -systeme (RES = Radio Equipment and Systems);
Breitbandübertragungssysteme;
Technische Eigenschaften und Prüfbedingungen für
Datenübertragungsgeräte im 2,4 GHz-ISM-Bandfrequenzbereich bei
Verwendung von Spread-Spectrum-Modulationsverfahren
Sicherheitsnormen:
IEC 950-2: 1991
+ Nachträge A1...A4
Sicherheit von Einrichtungen der Informationstechnik, einschließlich
elektrischer Geräte für den Unternehmensbereich
LXE Inc. erklärt hiermit, dass das oben genannte Gerät allen in den vorstehenden Direktiven
und Normen erwähnten Gesundheits- und Sicherheitsvorschriften (inklusive Nachträgen) entspricht.
Ort:
LXE Inc., Norcross GA, USA
Herausgabedatum:
1. März 2000
Unterschrift:
R. Sam Wismer,
RF Approvals Engineer
LXE Inc. 125 Technology Parkway, Norcross, GA 30092-2993, USA
Telefon: ++770-447-4224 Fax: ++770-447-6928
E-EQ-MX3OGDE-E-ARC
MX3 Benutzerhandbuch
52
Hinweise zu unterstützten Standards und Sicherheitsinformationen
Konformitätserklärung für den LXE Transceiver 480824-3300
KONFORMITÄTSERKLÄRUNG
gemäß folgender Direktiven:
1999/5/EG
Funkanlagen und Telekommunikationsendeinrichtungen und gegenseitige
Konformitätskennung
93/68/EEC
CE-Kennzeichnungsdirektive
Gerätetyp:
Drahtlose 2,4 GHz-LAN-Karte (Frequenzsprung)
Markenname oder Warenzeichen:
Typenbezeichnung:
Hersteller:
Adresse:
Herstellungsjahr:
LXE
480824-3300
LXE Inc.
125 Technology Parkway
Norcross, GA 30092-2993, USA
2000
Die folgenden aufeinander abgestimmten europäischen Normen, technischen Spezifikationen
bzw. anderen normativen Dokumente finden Anwendung:
EMB-/ EMV-Normen:
EN 55022: 1995
Grenzwerte und Messverfahren für Funkstörungen in Einrichtungen der
Informationstechnik
ETS 300 826: 1997
Elektromagnetische Verträglichkeit – Allgemeine Störfestigkeitsnorm, Teil
1: Wohnbereich, Geschäfts- und Gewerbebereich sowie Kleinbetriebe
EN 61000-4-2: 1995
Prüfung der Störfestigkeit bezüglich Entladung statischer Elektrizität
EN 61000-4-3: 1997
Prüfung der Störfestigkeit bezüglich hochfrequenter elektromagnetischer
Felder
EN 61000-4-6: 1996
Hochfrequenznormen:
ETS 300 328: 1996
Prüfung der Störfestigkeit bezüglich leitungsgeführter HF-Störgrößen
Funkanlagen und -systeme (RES = Radio Equipment and Systems);
Breitbandübertragungssysteme;
Technische Eigenschaften und Prüfbedingungen für
Datenübertragungsgeräte im 2,4 GHz-ISM-Bandfrequenzbereich bei
Verwendung von Spread-Spectrum-Modulationsverfahren
Sicherheitsnormen:
IEC 950-2: 1991
+ Ergänzungen
A1...A4
Sicherheit von Einrichtungen der Informationstechnik, einschließlich
elektrischer Geräte für den Unternehmensbereich
LXE Inc. erklärt hiermit, dass das oben genannte Gerät allen in den vorstehenden Direktiven
und Normen erwähnten Gesundheits- und Sicherheitsvorschriften (inklusive Nachträgen) entspricht.
Ort:
LXE Inc., Norcross GA, USA
Unterschrift:
R. Sam Wismer,
Lead Approvals Engineer
LXE Inc. 125 Technology Parkway, Norcross, GA 30092-2993, USA
Telefon: ++770-447-4224 Fax: ++770-447-6928
MX3 Benutzerhandbuch
E-EQ-MX3OGDE-E-ARC
Hinweise zu unterstützten Standards und Sicherheitsinformationen
53
Konformitätserklärung für den LXE Transceiver LXE 6526
KONFORMITÄTSERKLÄRUNG
gemäß folgender Direktiven:
1999/5/EG
Funkanlagen und Telekommunikationsendeinrichtungen und gegenseitige
Konformitätserkennung
93/68/EEC
CE-Kennzeichnungsdirektive
Gerätetyp:
Drahtlose 2,4 GHz-LAN-Karte (Direktsequenz)
Markenname oder Warenzeichen
Typenbezeichnung:
Hersteller:
Adresse:
Herstellungsjahr:
LXE
LXE 6526
LXE Inc.
125 Technology Parkway
Norcross, GA 30092-2993, USA
2001
Die folgenden aufeinander abgestimmten europäischen Normen, technischen Spezifikationen
bzw. anderen normativen Dokumente finden Anwendung:
EMB-/EMV-Normen:
EN 55022: 1995
Grenzwerte und Messverfahren für Funkstörungen in Einrichtungen der
Informationstechnik
EN 300 826: 1997
Elektromagnetische Verträglichkeit – Allgemeine Störfestigkeitsnorm, Teil
1: Wohnbereich, Geschäfts- und Gewerbebereich sowie Kleinbetriebe
EN 61000-4-2: 1995
Prüfung der Störfestigkeit bezüglich Entladung statischer Elektrizität
EN 61000-4-3: 1997
Prüfung der Störfestigkeit bezüglich hochfrequenter elektromagnetischer
Felder
EN 61000-4-6: 1996
Hochfrequenznormen:
EN 300 328: 1996
Prüfung der Störfestigkeit bezüglich leitungsgeführter HF-Störgrößen
Funkanlagen und -systeme (RES = Radio Equipment and Systems);
Breitbandübertragungssysteme;
Technische Eigenschaften und Prüfbedingungen für
Datenübertragungsgeräte im 2,4 GHz-ISM-Bandfrequenzbereich bei
Verwendung von Spread-Spectrum-Modulationsverfahren
Sicherheitsnormen:
EN 60950-2: 1991
+ Ergänzungen
A1...A4
Sicherheit von Einrichtungen der Informationstechnik, einschließlich
elektrischer Geräte für den Unternehmensbereich
LXE Inc. erklärt hiermit, dass das oben genannte Gerät allen in den vorstehenden Direktiven
und Normen erwähnten Gesundheits- und Sicherheitsvorschriften (inklusive Nachträgen) entspricht.
Ort:
LXE Inc., Norcross GA, USA
Herausgabedatum:
30. März 2001
Unterschrift:
R. Sam Wismer,
RF Approvals Engineer
LXE Inc. 125 Technology Parkway, Norcross, GA 30092-2993, USA
Telefon: ++770-447-4224 Fax:++770-447-6928
E-EQ-MX3OGDE-E-ARC
MX3 Benutzerhandbuch
54
Hinweise zu unterstützten Standards und Sicherheitsinformationen
LXE Transceiver LXE 6726 Declaration of Conformity
DECLARATION OF CONFORMITY
according to Directives:
1999/5/EC
Radio Equipment and Telecommunications Terminal
Equipment and the mutual recognition of their conformity
93/68/EEC
CE Marking Directive
Type of Equipment:
Brand Name or Trademark:
Type Designation:
Manufacturer:
Address:
Year of Manufacturer:
Direct Sequence 2.4 GHz Wireless LAN Card
LXE
LXE 6726
LXE Inc.
125 Technology Parkway
Norcross, GA 30092-2993 USA
2001
The following harmonized European Standards, technical specifications, or other normative
documents have been applied:
EMC:
EN 300 826 : 1997
Electromagnetic compatibility and radio spectrum matters
(ERM); Electromagnetic compatibility (EMC) standard for 2,4
GHz wideband transmission systems and high performance
radio local area network (Hiperlan) equipment
Radio:
EN 300 328-1 and -2: 2000-7
Radio Equipment and Systems (RES);
Wideband transmission systems;
Technical characteristics and test conditions for data
transmission equipment operating in the 2,4 GHz ISM band
and using spread spectrum modulation techniques
Safety:
EN 60950-2: 1992 + A1..A4
Safety of information technology equipment, including electrical
business equipment
We, LXE Inc., declare that the equipment specified above complies with all Essential Health and
Safety Requirements of the above Directives and Standards, as amended.
Place
LXE Inc., Norcross GA USA
Date of issue
20 November, 2001
LXE Inc. 125 Technology Parkway Norcross, GA 30092-2993 USA
ph. 770/447-4224 fax 770/447-6928
MX3 Benutzerhandbuch
E-EQ-MX3OGDE-E-ARC
Hinweise zu unterstützten Standards und Sicherheitsinformationen
55
Annex to DoC for LXE 6726
With regard to the use of external antennas
The LXE 6726 can be equipped with external antennas. The antennas listed have been evaluated with the LXE 6726 pursuant to
ETSI EN 300 328, and therefore meet the definition of ‘dedicated antenna’ per ERC/REC 70-03 Appendix 1 Table 3; thus the
requirement set forth in ERC/REC 70-03 , Annex 3 are met by the LXE model 6726 transceiver.
Dedicated Antennas for use with LXE 6726
LXE P/N
Antenna Gain
Radio Power Level
Antenna Description
153180-0001
155522-0001
155814-0001
157368-0001
99004-0027
DAC2450CT1
(Toko P/N)
0 dBi
0 dBi
0 dBi
0 dBi
1.8 dBi
2.15 dBi
17 dBm
17 dBm
17 dBm
17 dBm
17 dBm
17 dBm
Omni, for LXE VX-series computers
Omni, for LXE MX1-series computers
Patch, for LXE MX1-series computers
Patch, for LXE MX3-series computers
3 dB Omni, for LXE model 2325 computer
Omni, for LXE MX2-series computers
153179-0001
153325-0001
480424-0400
153599-0001
153600-0001
480424-3404
155846-0001
0 dBi
0 dBi
0 dBi
3 dBi
3 dBi
3 dBi
3 dBi
17 dBm
17 dBm
17 dBm
17 dBm
17 dBm
17 dBm
17 dBm
Omni, Access Point Antenna
Omni, Access Point Antenna
Omni, Access Point Antenna
Omni, Access Point Antenna
Omni, Access Point Antenna
Omni, Access Point Antenna
Spire® Access Point Antenna
155845-0001
155311-0001
480424-3411
480424-3402
481246-2400
480424-1702
6 dBi
6 dBi
6 dBi
6 dBi
6 dBi
6 dBi
13 dBm
13 dBm
13 dBm
13 dBm
13 dBm
13 dBm
Spire® Access Point Antenna
Patch, Access Point Antenna
Patch, Access Point Antenna
Patch, Access Point Antenna
Patch, Access Point Antenna
180° Directional, Access Point Antenna
480424-0411
480429-2703
480429-0411
9 dBi
12 dBi
12 dBi
7 dBm
7 dBm
7 dBm
Omni, Access Point Antenna
90° Directional, Access Point Antenna
Omni, Access Point Antenna
460601-3020
460602-3020
480429-0415
15 dBi
15 dBi
15 dBi
3 dBm
3 dBm
3 dBm
YAGI, Access Point Antenna
YAGI, Access Point Antenna
Omni, Access Point Antenna
20 November 2001
LXE Inc. 125 Technology Parkway Norcross, GA 30092-2993 USA
ph. 770/447-4224 fax 770/447-6928
E-EQ-MX3OGDE-E-ARC
MX3 Benutzerhandbuch
56
Hinweise zu unterstützten Standards und Sicherheitsinformationen
LXE Transceiver LXE 6816 Declaration of Conformity
DECLARATION OF CONFORMITY
according to:
the R&TTE Directive;
The EMC Directive;
99/5/EEC
89/336/EEC
The Low Voltage Directive;
73/23/EEC
and the Marking Directive;
93/68/EEC
Type of Equipment:
Brand Name or Trademark:
Type Designation:
Manufacturer:
Address:
DSSS 2.4GHz WLAN Radio Card
LXE
6816
LXE Inc.
125 Technology Parkway
Norcross, GA 30092 USA
The following harmonized European Norms have been applied:
EMC Standards:
EN 301 489-1: 07-2000
EN 301 489-17:07-2000
EN 55022: 1998
Electromagnetic compatibility and Radio spectrum Matters (ERM);
ElectroMagnetic Compatibility (EMC) standard for radio
equipment and services; Part 1: Common technical requirements
Electromagnetic compatibility and Radio spectrum Matters (ERM);
ElectroMagnetic Compatibility (EMC) standard for radio
equipment and services; Part 17: Specific conditions for
Wideband data and HIPERLAN equipment
Limits and methods of measurement of radio disturbance
characteristics of information technology equipment
Radio Standards:
EN 300 328-1 and -2: 2000-7
Radio Equipment and Systems (RES);
Wideband transmission systems;
Technical characteristics and test conditions for data transmission
equipment operating in the 2.4 GHz ISM band and using spread
spectrum modulation techniques
Safety Standard:
EN60950-1: 2001
Safety of information technology equipment, including electrical
business equipment
The product carries the CE Mark:
We, LXE Inc., declare that the equipment specified above complies with all Essential Health
and Safety Requirements of the above Directives and Standards, as amended.
Date of issue: June 18, 2003
Cyril A. Binnom Jr.
Regulatory Engineer
LXE Inc. 125 Technology Parkway Norcross, GA 30092-2993 USA
ph. 770/447-4224
MX3 Benutzerhandbuch
fax 770/447-6928
E-EQ-MX3OGDE-E-ARC
Hinweise zu unterstützten Standards und Sicherheitsinformationen
57
Annex to DoC for LXE 6816
With regard to the use of external antennas
The LXE 6816 can be equipped with external antennas. The antennas listed have been assessed with the LXE 6816 pursuant to EN
300 328, and therefore meet the definition of ‘dedicated antenna’. The table below lists the maximum output power setting for the
radio module in order to result in a total EIRP of 100mW or less. Any combination of output power and a specific type of antenna
resulting in an EIRP greater than 100mW is illegal for use throughout the Community and is outside the scope of this DoC. Antennas
not listed below are also outside the scope of this DoC.
Dedicated Antennas for use with LXE 6816
LXE Antenna
Part Number
LXE Model
Number
Antenna
Gain
Max Radio
Power Level
Antenna
Description
153180-0001
N/A
2.2 dBi
17 dBm
Cushcraft Omni Antenna
155846-0001
6000A279ANT3SPIREL
3 dBi
17 dBm
Spire® Omni Antenna
6 dBi
13 dBm
Spire® Omni Antenna
6000A280ANT3SPIRER
6000A283ANT3INDSPR
155845-0001
6000A277ANT6SPIREL
6000A278ANT6SPIRER
6000A282ANT3INDSPR
480424-0411
N/A
9 dBi
11 dbm
Mobile Mark Omni Antenna
155104-0001
N/A
0 dbi
20 dbm
LXE Omni
154591-0001
N/A
0 dbi
20 dbm
LXE Patch
Toko DAC2450CT1
N/A
0 dbi
20 dbm
LXE Omni
157368-0001
N/A
0 dbi
20 dbm
LXE Omni
158586-0001
N/A
0 dbi
20 dbm
LXE Omni
158399-0001
N/A
0 dbi
20 dbm
LXE Omni
Cyril A. Binnom Jr.
Regulatory Engineer
18 June 2003
LXE Inc. 125 Technology Parkway Norcross, GA 30092-2993 USA
ph. 770/447-4224 fax 770/447-6928
E-EQ-MX3OGDE-E-ARC
MX3 Benutzerhandbuch
58
Hinweise zu unterstützten Standards und Sicherheitsinformationen
!
Sicherheitshinweis zur Lithium-Batterie
!
Caution:
Lithium battery inside. Danger of explosion if battery is incorrectly replaced. Replace only with same or equivalent
type recommended by battery manufacturer. (US)
Attention:
Contient une pile de lithium. Risque d'explosion dans le cas où la pile ne serait pas correctement remplacée.
Remplacer uniquement avec une pile semblable ou equivalente au type de pile recommandé par le fabricant. (FR)
Forsigtig:
Indeholder lithiumbattterier. Risiko for eksplosion, hvis batteriet udskiftes forkert. Må kun udskiftes med samme
eller tilsvarende type, som anbefalet af fabikanten. (DK)
Varoitus:
Tämä tuote käyttää laservaloa. Skannerissa on jokin seuraavista tarroista. Lue Huomio-kohta. (FI)
Vorsicht:
Enthält Lithium-Batterie. Bei unsachgemäßem Ersatz besteht Explosionsgefahr. Nur durch gleichen oder vom
Hersteller empfohlenen Typ ersetzen. (DE)
Attenzione:
Batteria al litio. Pericolo di esplosione qualora la batteria venga sostituita in maniera scorretta. Sostituire solo con lo
stesso tipo o equivalente consigliato per il fabbricante. (IT)
Atenção:
Contém pilha de lítio. Há perigo de explosão no caso de uma substituição incorreta. Substitua somente pelo mesmo
tipo, ou equivalente, recomendado pelo fabricante. (PT)
Varning:
Innehåller litiumbatteri. Fara för explosion om batteriet är felaktigt placerat eller av fel typ. Använd endast samma
eller motsvarande typ batterier rekommenderade av tillverkaren. (SE)
Advarsel:
Innmontert Lithium batteri. Eksplosjonsfare ved feil montering av batteri. Benytt kun batteri anbefalt av produsent.
(NO)
Cuidado:
Pila de litio adentro. Peligro de explosión si la pila se reemplaza incorrectamente. Reemplace solamente con el
mismo tipo o equivalente recomendado por el fabricante. (ES)
Oppassen:
Bevat Lithium-batterij. Incorrrecte plaatsing van batterij kan leiden tot explosiegevaar. Alleen vervangen door
hetzelfde of door fabrikant aanbevolen gelijkwaardig type. (NL)
MX3 Benutzerhandbuch
E-EQ-MX3OGDE-E-ARC
Hinweise zu unterstützten Standards und Sicherheitsinformationen
!
59
Sicherheitshinweis zur Lithium-Batterie
(GR)
!
(KR)
(CN)
(JP)
Dikkat:
(TR)
Legende:
Chinesisch
Dänisch
Niederländisch
Englisch
Finnisch
Französisch
Deutsch
Griechisch
E-EQ-MX3OGDE-E-ARC
CN
DK
NL
US
FI
FR
DE
GR
Italienisch
Japanisch
Koreanisch
Norwegisch
Portugiesisch
Spanisch
Schwedisch
Türkisch
IT
JP
KR
NO
PT
ES
SE
TR
MX3 Benutzerhandbuch
60
Hinweise zu unterstützten Standards und Sicherheitsinformationen
!
Sicherheitshinweis zu Laserlicht
!
Warning:
This product uses laser light. One of the following labels is provided on the scanner. Please read the Caution
statement. (US)
Mise én garde:
Ce produit utilise un rayon laser. L'une des étiquettes suivantes est apposée sur le scanneur. Veuillez lire
l'avertissement qu'elle contient. (FR)
Advertência:
Este produto usa luz de laser. O scanner contém um dos seguintes avisos. Favor ler o Aviso. (PT)
Varning:
Denna produkt använder laserljus. En av de nedanstående etiketterna sitter på scannern.
Var god läs varningstexten. (SE)
Advarsel:
Dette produkt anvender laserlys. En af følgende mærkater anvendes på scanneren.
Læs venligst sikkerhedsforanstaltningen. (DK)
Varoitus:
Tämä tuote käyttää laservaloa. Skannerissa on jokin seuraavista tarroista. Lue Huomio-kohta. (FI)
Warnung:
Dieses Produkt verwendet Laserlicht. Eines der folgenden Etiketten befindet sich auf dem Scanner. Bitte lesen Sie
den Gefahrenhinweis. (DE)
Attenzione:
Questo prodotto utilizza luce laser. Una delle etichette seguenti c' ubicata sullo scanner.
Si raccomanda di leggere con attenzione le avvertenze riportate. (IT)
Advarsel:
Dette utstyret bruker laserlys. En av følgende etiketter er plassert på scanneren. Les advarselen på etiketten. (NO)
Advertencia:
Este producto usa luz de láser. Las etiquetas se proveen en la máquina exploradora. Por favor, lea detenidamente la
explicación para las precauciones. (ES)
Waarschuwing:
Dit product gebruikt laserlicht. Een van de volgende labels is op de scanner aangebracht.
Lees a.u.b. de waarschuwing onder Oppassen. (NL)
MX3 Benutzerhandbuch
E-EQ-MX3OGDE-E-ARC
Hinweise zu unterstützten Standards und Sicherheitsinformationen
!
61
Sicherheitshinweis zu Laserlicht
!
Aþaðýdaki etiketlerden bir tanesi
tarayýcýnýn üstünde saðlanýr.
Lütfen Dikkat ifadesini okuyun. (TR)
(GR)
(JP)
(KR)
Legende:
(CN)
Chinesisch-CN; Dänisch-DK; NiederländischNL; Englisch-US; Finnisch-FI; Französisch-FR;
Deutsch-DE; Griechisch-GR; Italienisch-IT;
Japanisch-JP; Koreanisch-KR; Norwegisch-NO;
Portugiesisch-PT; Spanisch-ES; Schwedisch-SE;
Türkisch-TR
Etiketten für Handheldcomputer MX3
E-EQ-MX3OGDE-E-ARC
MX3 Benutzerhandbuch
62
Hinweise zu unterstützten Standards und Sicherheitsinformationen
!
A/C Power Supply Safety Statement – MX3
Output Rated 12 VDC, 1 A.
!
Das von LXE zugelassenen Wechselstrom-Netzteil ist nur für den Einsatz bei einer maximalen
Umgebungstemperatur von 25°C (77°F) vorgesehen.
Optional A/C Power Supply:
Outside North America, this unit is intended for use with an IEC certified ITE power supply with output rated as stated at the top
of this page. (US)
Alimentation c.a. optionnelle:
Hors de l'Amérique du Nord, cette unité est conçue pour être utilisée avec une alimentation ITE certifiée CEI de sortie nominale
indiquée au haut de cette page. (FR)
Valgfrit vekselstrømforsygning
Udenfor Nord Amerika er denne enhed udstattet med en IEC (international elektronisk Kommission) udfærdiget med en ITE
strømforsygning med strømudgang som fastslået på denne sides begyndelse. (DK)
Vaihtoehtoinen vaihtovirran syöttölaite:
Pohjois-Amerikan ulkopuolella tämä laite on tarkoitettu käytettäväksi sellaisen IEC:n sertifioiman ITE-tehonsyöttölaitteen
kanssa, jonka antoteho on tämän sivun yläosassa esitetyn mukainen. (FI)
Optionales Netzteil (Wechselstrom)
Außerhalb Nordamerikas sollte diese Einheit über ein der IEC-Norm entsprechendes ITE-Netzteil gespeist werden, und zwar mit
einer wie oben auf dieser Seite genannten Ausspeisung. (DE)
Προαιρετική Τροφοδοσία Συνεχούς Ρεύματος
Εκτός Β. Αμερικής, η μονάδα αυτή προορίζεται για χρήση με ένα τροφοδοτικό ITE πιστοποιημένο κατά IEC με ονομαστική
ισχύ όπως δηλώνεται στην αρχή της σελίδας. (GR)
Alimentazione opzionale a corrente alternata:
Al di fuori dei paesi dell'America del nord, l'unità deve essere impiegata con un dispositivo d'alimentazione per attrezzature
informatiche approvato dalla IEC la cui potenza nominale sia pari a quella indicata all'inizio della pagina. (IT)
Vekselstrømforsyning (ekstrautstyr):
Utenfor Nord-Amerika skal dette produktet brukes med en IEC-sertifisert ITE-strømforsyning med klassifisert effekt som angitt
øverst på denne siden. (NO)
Fornecimento opcional de CA:
Fora dos EUA, esta unidade destina-se a ser usada com dispositivos de fornecimento de corrente ITE com certificação IEC, com
a capacidade indicada no topo desta página. (PT)
Suministro optativo de corriente alterna
Fuera de América del Norte, esta unidad se debe utilizar con un alimentador ITE homologado por la IEC (comisión
electrotécnica internacional) con una salida que tenga la calificación que figura en la parte superior de esta página. (ES)
Valfri A/C Strömförsörjning
Utanför Nordamerika är det meningen att denna enheten används med en IEC-certifierad ITE-strömförsörjare med den uteffekt
som anges längst uppe på den här sidan. (SE)
İsteğe Bağlı A/C Güç Kaynağı:
Kuzey Amerika dışında, bu ünite, çıkış sınıflandırması bu sayfanın başında belirtilen IEC sertifikalı bir ITE güç kaynağı ile
birlikte kullanılmak üzere tasarlanmıştır. (TR)
Updated 10/01/2001
Legend: Danish – DK; English – US; Finnish – FI; French- - FR; German – DE; Greek – GR; Italian – IT; Norwegian – NO;
Portuguese – PT; Spanish – ES; Swedish – SE; Turkish – TR.
MX3 Benutzerhandbuch
E-EQ-MX3OGDE-E-ARC
Hinweise zu unterstützten Standards und Sicherheitsinformationen
!
63
Vehicle Power Supply Connection Safety Statement
!
Vehicle Power Supply Connection:
If the supply connection is made directly to the battery, a 5A slow-blow fuse should be installed in the positive lead
within 5 inches (12.7 cm.) of the battery positive (+) terminal. (US)
Raccordement de l'alimentation du véhicule
Si l'alimentation est raccordée directement à la batterie, un fusible à action retardée de 5A doit être installé sur le
câble positif à moins de 12,7 cm de la borne positive (+) de la batterie. (FR)
EL forsyning af køretøjet.
Er forsyningsforbindelsen direkte tilknyttet til batteriet og og tilsluttet til den positive part indenfor 12,7 cm (+
delen). vil der være en langsom tændelse af 5 ampere. (DK)
Kytkentä ajoneuvon virtalähteeseen
Jos virtaa otetaan suoraan akusta, 5 ampeerin hidas sulake on asennettava positiiviseen johtoon enintään 12 cm:n
etäisyydelle akun positiivisesta (+) navasta. (FI)
Anschluss an Fahrzeugbatterie
Bei direktem Anschluss an die Fahrzeugbatterie sollte eine träge 5A-Sicherung in die positive Leitung
zwischengeschaltet werden, und zwar nicht weiter als ca. 13 cm von der positiven (+) Batterieklemme entfernt.
(DE)
Σύνδεση Τροφοδοτικού Ισχύος Οχήματος
Αν η σύνδεση του τροφοδοτικού γίνει κατευθείαν στη μπαταρία, μια ασφάλεια βραδείας τήξης των 5A θα πρέπει να
τοποθετηθεί στο θετικό καλώδιο εντός 5 ιντσών (12,7 εκ.) του θετικού (+) ακροδέκτη της μπαταρίας. (GR)
Collegamento dell'alimentazione del veicolo
Se il collegamento dell'alimentazione viene stabilito direttamente con la batteria, è necessario installare un fusibile
ad azione lenta da 5 A nel conduttore positivo a meno di 5 in. (12,7 cm) dal terminale positivo (+) della batteria.
(IT)
Tilkople strømforsyningen til kjøretøyet
Hvis strømforsyningen koples direkte til batteriet, skal det installeres en 5 A treg sikring i den positive ledningen
innen 12,7 cm fra plusspolen (+) på batteriet. (NO)
Ligação do fornecimento de corrente do veículo
Se a ligação de fornecimento de corrente for ligada directamente à bateria, deve instalar-se um fusível de 5A no
terminal positivo, a 12,7 cm. do terminal positivo (+) da bateria. (PT)
Conexión de suministro eléctrico para el vehículo
Si el suministro eléctrico se proporciona directamente a la batería, se debe instalar un fusible de retardo de 5 A en el
conductor positivo, como máximo a 12,7 cm (5 pulgadas) del terminal positivo (+). (ES)
Fordonets strömförsörjningskoppling
Om strömkopplingen görs direkt till batteriet, måste en 5A-säkring installeras i den positivt laddade ledningen inom
12.7 cm från batteriets pluspol (+). (SE)
Taşıt Güç Kaynağı Bağlantısı
Kaynak bağlantısı doğrudan aküye yapılırsa, pozitif bağlantı kablosu üzerinde akünün pozitif (+) kutbuna 12.7 cm
mesafede 5A’lık yavaş atan bir sigorta monte edilmelidir. (TR)
Legend:
Danish – DK; English – US; Finnish – FI; French- - FR; German – DE; Greek – GR; Italian – IT;
Norwegian – NO; Portuguese – PT; Spanish – ES; Swedish – SE; Turkish – TR.
Updated 10/01/2001
E-EQ-MX3OGDE-E-ARC
MX3 Benutzerhandbuch
64
MX3 Benutzerhandbuch
Hinweise zu unterstützten Standards und Sicherheitsinformationen
E-EQ-MX3OGDE-E-ARC
Index
2
D
2nd, Funktion der Taste...........................................13
Dateneingabe über das Tastenfeld, Vorgehensweise
.............................................................................33
Dateneingabe, Vorgehensweise...............................33
Desktop-Cradle........................................................20
RS-232-Anschluss ..............................................22
Statusanzeige.......................................................21
Stromanschluss ...................................................21
Display
Eigenschaften........................................................4
Kontrast einstellen ..............................................32
Pixel ......................................................................4
Display-Hintergrundbeleuchtung ..............................4
Display-Reinigung.....................................................5
DOS-Tastenfunktionen, die nicht verfügbar sind....14
A
ABCD-Tastatur........................................................39
Aktivierung der Display-Hintergrundbeleuchtung ....4
Alt, Funktion der Taste............................................13
Anschluss, Infrarot ....................................................9
Anzeige
Display ..................................................................4
Verschieben ..........................................................5
Anzeigefenster...........................................................5
Anzeigeverschiebung ................................................5
Aus- und Einschalten
Vorgehensweise ..................................................31
Austauschen der Batterie im laufenden Betrieb ......35
Aus-Zeitgeber
Standardwert .......................................................17
B
Batterie
im laufenden Betrieb austauschen.......................35
Batterie, Aufladen vor dem Erstgebrauch ...............27
Batterie, ErsatzBeschreibung ......................................................35
Batterie, Haupt- .......................................................35
Beschreibung ......................................................35
Batterie, Vorgehensweise ........................................28
Batterieladegeräte ....................................................37
Baud-Rate
IR-Anschluss.........................................................9
Bestandteile, Position.............................................2
Bildschirm- und Schriftartengrößen für die
Terminalemulation.................................................6
Booten .....................................................................14
C
Caps-Modus-Funktion.............................................14
COM 2, IR-Anschluss ...............................................9
Cradles, Funktion ....................................................20
Ctrl, Funktion der Taste...........................................13
E-EQ-MX3OGDE-E-ARC
E
Eigenschaften ............................................................1
Einschalttaste...........................................................17
und Pausenmodus ...............................................31
Endkappe des seriellen Anschlusses ..................7
Endkappen
COM 1 und COM 2 ..............................................7
Enter, Funktion der Taste ........................................13
F
Fahrzeugmontierte Cradle
Komponenten......................................................23
RS-232-Anschluss ..............................................24
Status-LED..........................................................23
Stromanschluss ...................................................24
Field Exit, Funktion der Taste .................................13
Funktion
Caps-Modus ........................................................14
Einschalttaste ......................................................17
Scan-Taste...........................................................13
Taste "2nd"..........................................................13
Taste "Alt" ..........................................................13
Taste "Ctrl" .........................................................13
Taste "Enter" .......................................................13
Taste "Field Exit"................................................13
Taste "Shft".........................................................14
Taste "Spc"..........................................................14
MX3 Benutzerhandbuch
66
Funktionen der Modustasten ...................................14
G
Gleichstromanschluss ............................................7
Glossar.....................................................................47
H
Haltegurt, Vorgehensweise......................................29
Hauptbatterie
Komponenten....................................................27
Hauptbatterie ist verbraucht.....................................18
Hauptbatterie, Leistungsausfall ...............................36
Hauptbatterie, niedriger Stand.................................18
Hilfe.........................................................................47
I
Infrared Data Access (IrDA) .....................................9
Infrarot-Anschluss (IR), Beschreibung .....................9
Integrierter Scanner
und die Scan-Taste............................................7
IR-Anschluss
bidirektionaler Halbduplex-Anschluss..................9
IR-Entfernungsbereich ..............................................9
K
Kontakt mit LXE .....................................................47
Kontrast des Displays, Vorgehensweise..................32
Kreuzschlitzschraubendreher für Haltegurt.............29
Kritischer Pausenmodus ..........................................36
Anzeichen ...........................................................36
L
Ladegerät, Batterie ..................................................37
Lautstärke
Signaltongeber-Lautstärke einstellen ..................32
LEDs
2nd-Funktion.......................................................15
Alt-Funktion........................................................15
auf Tastaturen,Position .......................................15
BATT B-Funktion...............................................16
BATT M-Funktion..............................................16
Benachrichtigung/Status .....................................18
CAPS-Funktion...................................................15
CHGR-Funktion..................................................16
Ctrl-Funktion ......................................................15
SCNR-Funktion ..................................................16
Shft-Funktion ......................................................15
STAT-Funktion...................................................16
MX3 Benutzerhandbuch
Index
Leistungsausfall der Hauptbatterie ..........................18
Leistungsmanagement und die Tastatur ..................19
Leistungsstatus-LED ...............................................18
Lithium-Ion (Li-ion)................................................35
M
Manuals ...................................................................47
MX3 Reference Guide...............................................1
MX3-Batteriefach....................................................28
N
Netzteil, Adapter für Zigarettenanzünder ................30
Netzteil, International Gleichstrom/Wechselstrom..30
Netzteil, USA Gleichstrom/Wechselstrom ..............30
Nicht verfügbare DOS-Tastenfunktionen................14
Niedriger Hauptbatteriestand...................................18
P
Pausenmodus ...........................................................17
Pausenmodus aktivieren ..........................................17
Position, Bestandteile.............................................2
Programmierbare Tasten..........................................12
Q
QWERTY-Tastatur..................................................39
R
Reaktivieren des im Pausenmodus befindlichen
Geräts...................................................................17
Reaktivieren des MX3 .............................................19
Reinigung ..................................................................5
S
Scanner in Endkappe .............................................7
Scanner und Dateneingabe, Vorgehensweise..........34
Scanner-LED, Funktionsweise ................................34
Scan-Taste
und integrierte Scanner .....................................7
Scan-Tastenfunktion................................................13
Schriftartengröße in Pixel, Grafik .............................5
Segment des virtuellen Bildschirms
obere linke Ecke....................................................5
Sensorbildschirm .......................................................6
Setup-Dienstprogramm..............................................4
Shift, Funktion der Taste .........................................14
Signaltongeber-Lautstärke, Vorgehensweise ..........32
Spc, Funktion der Taste...........................................14
E-EQ-MX3OGDE-E-ARC
Index
Standard
kritischer Pausenmodus ......................................17
Status-/Benachrichtigungs-LED..............................18
Status-LED ..............................................................18
Strichcode-Scanner in Endkappe.........................7
Stromanschluss, Vorgehensweise............................30
T
Tastaturen ................................................................10
Hintergrundbeleuchtung .....................................10
Tastenbelegungen ...............................................39
Tastaturen, Tastenfelder ..........................................11
Tastenbelegung
3270- und TN3270-Tastaturen............................45
5250- und TN5250-Tastaturen............................45
Batch-Geräte .......................................................40
Tastenbelegung, 3270..............................................39
Tastenbelegung, 3270- und TN3270Terminalemulationsprogramme...........................39
Tastenkombination für das Zurücksetzen................14
Terminalemulationsprogramme.................................1
E-EQ-MX3OGDE-E-ARC
67
U
Umschalten der COM-Anschlüsse ............................8
V
Virtueller Bildschirm.................................................5
W
Warnhinweise und Etiketten
Laser-Scanner .......................................................3
Z
Zeitgeber
Aus-Zeitgeber .....................................................17
Standardeinstellung der DisplayHintergrundbeleuchtung ...................................4
Zeitgeber für den Pausenmodus ..............................17
Zeitgeber für die Display-Hintergrundbeleuchtung...4
MX3 Benutzerhandbuch
68
MX3 Benutzerhandbuch
Index
E-EQ-MX3OGDE-E-ARC
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement