Inhalt - Benutzerhandbuch - TA Triumph

Inhalt - Benutzerhandbuch - TA Triumph
Bedienungsanleitung
Erweitert
DCC 2620
Digitales FarbMultifunktionssystem
Inhalt
Alle Titel
Einstellungen
Startseite
Benutzerhandbuch
Übersicht über das Gerät
Dieses Kapitel enthält grundlegende Informationen über das Produkt und dieses Manual.
Erste Schritte
In diesem Kapitel werden Verfahren für das Installieren und Konfigurieren dieses Geräts, Anschlussoptionen und der Umgang mit Papier beschrieben.
Verwenden der Druckerfunktion
In diesem Kapitel werden die Druckerfunktionen beschrieben.
Verwenden der Kopierfunktion
In diesem Kapitel werden die Kopierfunktionen beschrieben.
Verwenden der Scanfunktion
In diesem Kapitel werden die Scanfunktionen beschrieben.Es gibt zwei Scan-Verfahren: Scannen über das Bedienfeld und Scannen über den Computer
(TWAIN-Scannen).
Verwenden der Faxfunktion
In diesem Abschnitt werden die Faxfunktionen beschrieben.
Konfigurieren des Geräts über das Bedienfeld
In diesem Kapitel wird erläutert, wie Sie die Betriebseinstellungen des Geräts über das Bedienfeld konfigurieren und anpassen.Das Gerät kann in den
Standardeinstellungen betrieben werden. Abhängig von den Anforderungen des Benutzers kann die Konfiguration jedoch geändert werden. Die
Änderungen an den Einstellungen bleiben auch beim Ausschalten des Geräts erhalten.
Konfigurieren des Geräts über den Webbrowser
Sie können durch den direkten Zugriff auf das Gerät über den Webbrowser den Gerätestatus prüfen oder Einstellungen ändern.
Fehlerbehebung
Dieses Kapitel enthält Anleitungen zum Beheben von Problemen, die beim Betrieb dieses Geräts auftreten können.
Wartung
In diesem Kapitel wird die Wartung des Geräts behandelt.
Anhang
Copyright © 2009
Inhalt
Einstellungen
Startseite > Übersicht über das Gerät
Übersicht über das Gerät
Einleitung
Marken
Haftungsausschluss
Manuals für dieses Gerät
Gerätetypen
Lesen dieses Manuals
Symbols
Hinweise
Webbrowser
Wichtige Funktionen
Verwenden des Geräts als Drucker
Anschluss über USB
Anschluss über ein Netzwerk
Drucken vertraulicher Dokumente
Verwenden des Geräts als Kopierer
Vergrößern oder Verkleinern
Kopieren mehrerer Seiten auf ein Blatt Papier
Kopieren beider Seiten eines Ausweises auf ein Blatt Papier
Erstellen von 2-seitigen Kopien
Sortieren der Ausgabe
Verwenden des Geräts als Scanner
Scannen vom Computer
Senden von gescannten Dateien per E-Mail
Senden von gescannten Dateien an einen FTP-Server
Senden von gescannten Dateien an einen freigegebenen Ordner eines Computers
Verwenden des Geräts als Faxgerät
Verwenden des Geräts als Faxgerät
Verwenden des Geräts mit einem externen Telefon
Versenden von Faxnachrichten vom Computer (LAN-Fax)
Übersicht über Komponenten
Außen: Vorderansicht
Außen: Rückansicht
Innen
Bedienfeld
Anfang
Copyright © 2009
Inhalt
Einstellungen
Startseite > Erste Schritte
Erste Schritte
Installieren des Geräts
Aufstellungsort des Geräts
Auspacken
Einschalten
Ersteinrichtung
Ändern des Betriebsmodus
Energie sparen
Mehrfachzugriff
Anschließen des Geräts
Anschließen über USB-Kabel
Anschließen über Netzwerk-Kabel
Lesen der LED-Anzeigen
Anschließen an einer Telefonleitung
Konfigurieren des Geräts
Konfigurieren der IP-Adresseinstellungen
Einrichten des Geräts zum automatischen Empfang einer IP-Adresse
Manuelles Zuweisen der Geräte-IP-Adresse
Konfigurieren der Telefonnetzwerkeinstellungen
Auswählen des Telefonleitungstyps
Auswählen des Telefonnetzverbindungstyps
Festlegen der Vorwahl für ausgehende Anrufe
Freigabe des Druckers im Netzwerk
Installationsoptionen
Installation der Papierzufuhreinheit (Magazin 2)
Installation der Speichereinheit (DDR-SDRAM-Modul)
Papier und andere Medien
Unterstütztes Papier für jedes Magazin
Spezifikationen von Papiertypen
Nicht unterstützte Papiertypen
Richtlinien zur Papieraufbewahrung
Bedruckbarer Bereich
Einlegen von Papier
Einlegen von Papier in Magazin1
Einlegen von Papier der Größe Legal
Einlegen von Umschlägen
Einlegen von Papier in die optionale Papierzufuhreinheit
Einlegen von Papier in den Bypass
Festlegen von Papiertyp und Papierformat
Festlegen des Papiertyps
Festlegen des Standardpapierformats
Festlegen eines benutzerdefinierten Papierformats
Einlegen von Vorlagen
Vorlagen
Empfohlene Größe von Vorlagen
Vorlagentypen, die nicht von der automatischen Dokumentzufuhr unterstützt werden
Nicht scanbarer Bildbereich
Einlegen von Vorlagen
Auflegen von Vorlagen auf das Vorlagenglas
Einlegen der Vorlagen in die automatische Dokumentzufuhr
Eingeben von Zeichen
Werteingabemodus
Fax-Nummerneingabemodus
Texteingabemodus
Einschränkung der Gerätefunktionen je nach Anwender
Aktivierung der Einstellungen zur Benutzereinschränkung
Änderung von Benutzereinträgen
Löschen von Benutzereinträgen
Wenn eine Meldung erscheint, die eine Benutzer-ID abfragt
Anfang
Copyright © 2009
Inhalt
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Druckerfunktion
Verwenden der Druckerfunktion
Konfigurieren der Optionseinstellungen für den Drucker
Bedingungen für bidirektionale Kommunikation
Wenn bidirektionale Kommunikation deaktiviert ist
Windows
Mac OS X
Zugreifen auf die Druckereigenschaften
Zugriff auf die Druckereigenschaften über das Fenster [Drucker und Faxgeräte]
Zugreifen auf die Druckereigenschaften aus einem Programm heraus
Windows
Mac OS X
Grundlegende Funktionen im Druckmodus
Wenn Papier nicht mit den Einstellungen übereinstimmt
Fortsetzen des Druckens mit falschem Papier
Zurücksetzen des Druckauftrags
Abbrechen eines Druckauftrags
Abbrechen eines Druckauftrags vor dem Start des Druckens
Abbrechen eines Druckauftrags während des Druckens
Drucken vertraulicher Dokumente
Speichern einer Datei mit Vertraulichem Druck
Ausdrucken einer Datei mit Vertraulichem Druck
Löschen einer Datei mit Vertraulichem Druck
Überprüfung, welche Vertraulichen Druckaufträge abgebrochen wurden
Verwenden verschiedener Druckfunktionen
Funktionen für die Druckqualität
Funktionen für die Druckausgabe
Anfang
Copyright © 2009
Inhalt
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Kopierfunktion
Verwenden der Kopierfunktion
Das Display im Kopiermodus
Grundlegende Funktionen im Kopiermodus
Abbruch des Kopierens
Erstellen von Vergrößerungen und Verkleinerungen
Kombination mehrerer Seiten
Kopieren von zwei oder vier Seiten auf ein Blatt
Kopieren beider Seiten eines Ausweises auf ein Blatt Papier
Erstellen von 2-seitigen Kopien
Festlegen der Scaneinstellungen
Anpassen der Bilddichte
Auswählen der Dokumentart entsprechend der Vorlage
Anfang
Copyright © 2009
Inhalt
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Scanfunktion
Verwenden der Scanfunktion
Das Display im Scannermodus
Registrieren von Scan-Zielen
Ändern von Scan-Zielen
Löschen von Scan-Zielen
Scannen über das Bedienfeld
Grundlegende Vorgänge für das Senden von gescannten Dateien
Festlegen des Scan-Ziels
Festlegen der Scaneinstellungen
Festlegen der Scangröße entsprechend dem Vorlagenformat
Anpassen der Bilddichte
Festlegen der Auflösung
Scannen vom Computer
Im Dialogfeld für TWAIN konfigurierbare Einstellungen
Anfang
Copyright © 2009
Inhalt
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Faxfunktion
Verwenden der Faxfunktion
Das Display im Faxmodus
Einstellen von Datum und Zeit
Registrieren von Faxzielen
Registrieren von Faxzielen mithilfe des Bedienfelds
Ändern von Faxzielen
Löschen von Faxzielen
Registrieren von Faxzielen über den Webbrowser
Ändern von Faxzielen
Löschen von Faxzielen
Senden einer Faxnachricht
Auswählen des Übertragungsmodus
Grundlegende Vorgänge für das Senden von Faxnachrichten
Abbrechen einer Faxnachricht
Festlegen des Faxziels
Festlegen des Ziels mithilfe der Drucktasten
Festlegen des Ziels mithilfe der Fax-Schnellwahlfunktion
Festlegen des Ziels mithilfe der Funktion zum Senden an mehrere Empfänger
Festlegen des Ziels mithilfe der Neuwahlfunktion
Nützliche Sendefunktionen
Festlegen der Scaneinstellungen
Anpassen der Bilddichte
Festlegen der Auflösung
Versenden von Faxnachrichten vom Computer (LAN-Fax)
Konfigurieren des LAN-Fax-Adressbuchs
Öffnen des LAN-Fax-Adressbuchs
Registrieren von Zielen
Ändern von Zielen
Registrieren von Zielen
Ändern von Gruppen
Löschen einzelner Ziele oder Gruppen
Export/Import von LAN-Fax-Adressbuchdaten
Grundlegende Vorgänge für das Senden von Faxnachrichten vom Computer
Abbrechen einer Faxnachricht
Konfigurieren der Übertragungseinstellungen
In den Eigenschaften des LAN-Faxtreibers konfigurierbare Einstellungen
Empfangen einer Faxnachricht
Auswählen des Empfangsmodus
Empfangen einer Faxnachricht im manuellen Modus
Empfangen einer Faxnachricht im Nur-Faxmodus
Empfangen einer Faxnachricht im FAX/TEL-Modus
Empfangen einer Faxnachricht im FAX/TAD-Modus
Anfang
Copyright © 2009
Inhalt
Einstellungen
Startseite > Konfigurieren des Geräts über das Bedienfeld
Konfigurieren des Geräts über das Bedienfeld
Grundlegender Betrieb über den Menübildschirm
Menüdiagramm
Kopiereinstellungen
Ändern der Kopiereinstellungen
Parameter für Kopiereinstellungen
Scanner-Einstellungen
Ändern der Scanner-Einstellungen
Parameter für Scanner-Einstellungen
Faxübertragungseinstellungen
Ändern der Faxübertragungseinstellungen
Parameter für Faxübertragungseinstellungen
Faxsystemeinstellungen
Ändern der Faxsystemeinstellungen
Parameter für Faxsystemeinstellungen
Faxverzeichniseinstellungen
Registrieren der Faxziele in "Fax-Kurzwahl/-Schnellwahl löschen"
Faxverzeichnisparameter
Geräteeinstellungen
Ändern der Geräteeinstellungen
Parameter für Geräteeinstellungen
Netzwerkeinstellungen
Ändern der Netzwerkeinstellungen
Parameter für Netzwerkeinstellungen
Berichte drucken
Drucken der Konfigurationsseite
Typen von Berichten
Lesen der Konfigurationsseite
Lesen des Aktivitätenberichts
Lesen der Speicherliste
Lesen des Scan-Übertragungsprotokolls
Administratoreinstellungen
Ändern der Administratoreinstellungen
Parameter für Admin-Einstellungen
PDL-Einstellungen
Ändern der PDL-Einstellungen
Parameter für PDL-Einstellungen
Anfang
Copyright © 2009
Inhalt
Einstellungen
Startseite > Konfigurieren des Geräts über den Webbrowser
Konfigurieren des Geräts über den Webbrowser
Verwenden des Webbrowsers
Anzeigen der Hauptseite
Ändern der Schnittstellensprache
Überprüfen der Systeminformationen
Überprüfen der Statusinformationen
Überprüfen der Zählerinformationen
Überprüfen der Maschineninformationen
Konfigurieren der Geräteeinstellungen
Konfigurieren der Lautst. Lautsprecher
Konfigurieren der Papiereinstellungen
Festlegen des Papierformats zum Drucken der Kopien
Festlegen des Magazins zum Drucken von Faxnachrichten
Festlegen der Prio. Magazin für die Druckerfunktion
Konfigurieren des Tonersparmodus
Registrieren von Zielen
Einschränkung der Gerätefunktionen je nach Anwender
Drucken von Berichten
Konfigurieren der Netzwerkeinstellungen
Überprüfen des Netzwerkstatus
Konfigurieren der Einstellungen der Netzwerkanwendung
Konfigurieren der DNS-Einstellung
Konfigurieren der Alarmmeldungen
Konfigurieren der SNMP-Einstellungen
Konfigurieren der SMTP-Einstellungen
Konfigurieren der Administratoreinstellungen
Konfigurieren des Passworts
Wiederherstellung der Standardeinstellungen
Geräteeinstellungen sichern
Wiederherstellen der Geräteeinstellungen aus einer Sicherungsdatei
Konfigurieren der Einstellungen von Datum und Uhrzeit
Konfigurieren der Einstellungen zum Energiesparen
Anfang
Copyright © 2009
Inhalt
Einstellungen
Startseite > Fehlerbehebung
Fehlerbehebung
Übersicht
Häufig auftretende Probleme
Papierstau-Probleme
Entfernen von Papierstaus beim Drucken
Papierstaus in der Fixiereinheit
Papierstau in einem Magazin
Papierstaus in der Übertragungseinheit
Entfernen von Papierstaus beim Scannen
Probleme mit der Druckqualität
Prüfen des Gerätezustands
Probleme mit dem Drucker
Ändern der Druckertreibereinstellungen
Die gedruckten Farben entsprechen nicht den angezeigten Farben
Druckpositionen stimmen nicht mit den Anzeigepositionen überein
Probleme mit dem Kopierer
Probleme mit dem Scanner
Probleme mit dem Faxgerät
Fehler- und Statusmeldungen auf dem Display
Ersetzen von Tonerkartuschen
Ersetzen des Resttonerbehälters
Anfang
Copyright © 2009
Inhalt
Einstellungen
Startseite > Wartung
Wartung
Reinigung
Vorsichtsmaßnahmen beim Reinigen
Reinigung des Tonerdichte-Sensors
Reinigen des Reibungsblocks und der Papiereinzugsrolle
Reinigung der Registrierungsrolle
Reinigen des Vorlagenglases
Reinigen der automatischen Dokumentzufuhr
Bewegen des Geräts
Bewegen über eine kürzere Strecke
Bewegen über eine längere Strecke
Entsorgung
Falls das Gerät über längere Zeit nicht verwendet wird
Vorbereitung des Geräts auf eine längere Inaktivität
Inbetriebnahme des Geräts nach längerer Inaktivität
Verbrauchsmaterialien
Tonerkartuschen
Resttonerbehälter
Anfang
Copyright © 2009
Inhalt
Einstellungen
Startseite > Anhang
Anhang
Technische Daten des Geräts
Technische Daten zu allgemeinen Funktionen
Technische Daten für die Druckfunktion
Technische Daten für die Kopierfunktion
Technische Daten für die Scanfunktion
Technische Daten für die Faxfunktion
Technische Daten für die Optionen
Papierzufuhreinheit
Speichereinheit
Elektromagnetische Störung
Informationen zur installierten Software
Expat
JPEG LIBRARY
Anfang
Copyright © 2009
Inhalt
Einstellungen
Startseite > Alle Titel
Übersicht über das Gerät
Einleitung
Marken
Haftungsausschluss
Manuals für dieses Gerät
Gerätetypen
Lesen dieses Manuals
Symbols
Hinweise
Webbrowser
Wichtige Funktionen
Verwenden des Geräts als Drucker
Anschluss über USB
Anschluss über ein Netzwerk
Drucken vertraulicher Dokumente
Verwenden des Geräts als Kopierer
Vergrößern oder Verkleinern
Kopieren mehrerer Seiten auf ein Blatt Papier
Kopieren beider Seiten eines Ausweises auf ein Blatt Papier
Erstellen von 2-seitigen Kopien
Sortieren der Ausgabe
Verwenden des Geräts als Scanner
Scannen vom Computer
Senden von gescannten Dateien per E-Mail
Senden von gescannten Dateien an einen FTP-Server
Senden von gescannten Dateien an einen freigegebenen Ordner eines Computers
Verwenden des Geräts als Faxgerät
Verwenden des Geräts als Faxgerät
Verwenden des Geräts mit einem externen Telefon
Versenden von Faxnachrichten vom Computer (LAN-Fax)
Übersicht über Komponenten
Außen: Vorderansicht
Außen: Rückansicht
Innen
Bedienfeld
Erste Schritte
Installieren des Geräts
Aufstellungsort des Geräts
Auspacken
Einschalten
Ersteinrichtung
Ändern des Betriebsmodus
Energie sparen
Mehrfachzugriff
Anschließen des Geräts
Anschließen über USB-Kabel
Anschließen über Netzwerk-Kabel
Lesen der LED-Anzeigen
Anschließen an einer Telefonleitung
Konfigurieren des Geräts
Konfigurieren der IP-Adresseinstellungen
Einrichten des Geräts zum automatischen Empfang einer IP-Adresse
Manuelles Zuweisen der Geräte-IP-Adresse
Konfigurieren der Telefonnetzwerkeinstellungen
Auswählen des Telefonleitungstyps
Auswählen des Telefonnetzverbindungstyps
Festlegen der Vorwahl für ausgehende Anrufe
Freigabe des Druckers im Netzwerk
Installationsoptionen
Installation der Papierzufuhreinheit (Magazin 2)
Installation der Speichereinheit (DDR-SDRAM-Modul)
Papier und andere Medien
Unterstütztes Papier für jedes Magazin
Spezifikationen von Papiertypen
Nicht unterstützte Papiertypen
Richtlinien zur Papieraufbewahrung
Bedruckbarer Bereich
Einlegen von Papier
Einlegen von Papier in Magazin1
Einlegen von Papier der Größe Legal
Einlegen von Umschlägen
Einlegen von Papier in die optionale Papierzufuhreinheit
Einlegen von Papier in den Bypass
Festlegen von Papiertyp und Papierformat
Festlegen des Papiertyps
Festlegen des Standardpapierformats
Festlegen eines benutzerdefinierten Papierformats
Einlegen von Vorlagen
Vorlagen
Empfohlene Größe von Vorlagen
Vorlagentypen, die nicht von der automatischen Dokumentzufuhr unterstützt werden
Nicht scanbarer Bildbereich
Einlegen von Vorlagen
Auflegen von Vorlagen auf das Vorlagenglas
Einlegen der Vorlagen in die automatische Dokumentzufuhr
Eingeben von Zeichen
Werteingabemodus
Fax-Nummerneingabemodus
Texteingabemodus
Einschränkung der Gerätefunktionen je nach Anwender
Aktivierung der Einstellungen zur Benutzereinschränkung
Änderung von Benutzereinträgen
Löschen von Benutzereinträgen
Wenn eine Meldung erscheint, die eine Benutzer-ID abfragt
Verwenden der Druckerfunktion
Konfigurieren der Optionseinstellungen für den Drucker
Bedingungen für bidirektionale Kommunikation
Wenn bidirektionale Kommunikation deaktiviert ist
Windows
Mac OS X
Zugreifen auf die Druckereigenschaften
Zugriff auf die Druckereigenschaften über das Fenster [Drucker und Faxgeräte]
Zugreifen auf die Druckereigenschaften aus einem Programm heraus
Windows
Mac OS X
Grundlegende Funktionen im Druckmodus
Wenn Papier nicht mit den Einstellungen übereinstimmt
Fortsetzen des Druckens mit falschem Papier
Zurücksetzen des Druckauftrags
Abbrechen eines Druckauftrags
Abbrechen eines Druckauftrags vor dem Start des Druckens
Abbrechen eines Druckauftrags während des Druckens
Drucken vertraulicher Dokumente
Speichern einer Datei mit Vertraulichem Druck
Ausdrucken einer Datei mit Vertraulichem Druck
Löschen einer Datei mit Vertraulichem Druck
Überprüfung, welche Vertraulichen Druckaufträge abgebrochen wurden
Verwenden verschiedener Druckfunktionen
Funktionen für die Druckqualität
Funktionen für die Druckausgabe
Verwenden der Kopierfunktion
Das Display im Kopiermodus
Grundlegende Funktionen im Kopiermodus
Abbruch des Kopierens
Erstellen von Vergrößerungen und Verkleinerungen
Kombination mehrerer Seiten
Kopieren von zwei oder vier Seiten auf ein Blatt
Kopieren beider Seiten eines Ausweises auf ein Blatt Papier
Erstellen von 2-seitigen Kopien
Festlegen der Scaneinstellungen
Anpassen der Bilddichte
Auswählen der Dokumentart entsprechend der Vorlage
Verwenden der Scanfunktion
Das Display im Scannermodus
Registrieren von Scan-Zielen
Ändern von Scan-Zielen
Löschen von Scan-Zielen
Scannen über das Bedienfeld
Grundlegende Vorgänge für das Senden von gescannten Dateien
Festlegen des Scan-Ziels
Festlegen der Scaneinstellungen
Festlegen der Scangröße entsprechend dem Vorlagenformat
Anpassen der Bilddichte
Festlegen der Auflösung
Scannen vom Computer
Im Dialogfeld für TWAIN konfigurierbare Einstellungen
Verwenden der Faxfunktion
Das Display im Faxmodus
Einstellen von Datum und Zeit
Registrieren von Faxzielen
Registrieren von Faxzielen mithilfe des Bedienfelds
Ändern von Faxzielen
Löschen von Faxzielen
Registrieren von Faxzielen über den Webbrowser
Ändern von Faxzielen
Löschen von Faxzielen
Senden einer Faxnachricht
Auswählen des Übertragungsmodus
Grundlegende Vorgänge für das Senden von Faxnachrichten
Abbrechen einer Faxnachricht
Festlegen des Faxziels
Festlegen des Ziels mithilfe der Drucktasten
Festlegen des Ziels mithilfe der Fax-Schnellwahlfunktion
Festlegen des Ziels mithilfe der Funktion zum Senden an mehrere Empfänger
Festlegen des Ziels mithilfe der Neuwahlfunktion
Nützliche Sendefunktionen
Festlegen der Scaneinstellungen
Anpassen der Bilddichte
Festlegen der Auflösung
Versenden von Faxnachrichten vom Computer (LAN-Fax)
Konfigurieren des LAN-Fax-Adressbuchs
Öffnen des LAN-Fax-Adressbuchs
Registrieren von Zielen
Ändern von Zielen
Registrieren von Zielen
Ändern von Gruppen
Löschen einzelner Ziele oder Gruppen
Export/Import von LAN-Fax-Adressbuchdaten
Grundlegende Vorgänge für das Senden von Faxnachrichten vom Computer
Abbrechen einer Faxnachricht
Konfigurieren der Übertragungseinstellungen
In den Eigenschaften des LAN-Faxtreibers konfigurierbare Einstellungen
Empfangen einer Faxnachricht
Auswählen des Empfangsmodus
Empfangen einer Faxnachricht im manuellen Modus
Empfangen einer Faxnachricht im Nur-Faxmodus
Empfangen einer Faxnachricht im FAX/TEL-Modus
Empfangen einer Faxnachricht im FAX/TAD-Modus
Konfigurieren des Geräts über das Bedienfeld
Grundlegender Betrieb über den Menübildschirm
Menüdiagramm
Kopiereinstellungen
Ändern der Kopiereinstellungen
Parameter für Kopiereinstellungen
Scanner-Einstellungen
Ändern der Scanner-Einstellungen
Parameter für Scanner-Einstellungen
Faxübertragungseinstellungen
Ändern der Faxübertragungseinstellungen
Parameter für Faxübertragungseinstellungen
Faxsystemeinstellungen
Ändern der Faxsystemeinstellungen
Parameter für Faxsystemeinstellungen
Faxverzeichniseinstellungen
Registrieren der Faxziele in "Fax-Kurzwahl/-Schnellwahl löschen"
Faxverzeichnisparameter
Geräteeinstellungen
Ändern der Geräteeinstellungen
Parameter für Geräteeinstellungen
Netzwerkeinstellungen
Ändern der Netzwerkeinstellungen
Parameter für Netzwerkeinstellungen
Berichte drucken
Drucken der Konfigurationsseite
Typen von Berichten
Lesen der Konfigurationsseite
Lesen des Aktivitätenberichts
Lesen der Speicherliste
Lesen des Scan-Übertragungsprotokolls
Administratoreinstellungen
Ändern der Administratoreinstellungen
Parameter für Admin-Einstellungen
PDL-Einstellungen
Ändern der PDL-Einstellungen
Parameter für PDL-Einstellungen
Konfigurieren des Geräts über den Webbrowser
Verwenden des Webbrowsers
Anzeigen der Hauptseite
Ändern der Schnittstellensprache
Überprüfen der Systeminformationen
Überprüfen der Statusinformationen
Überprüfen der Zählerinformationen
Überprüfen der Maschineninformationen
Konfigurieren der Geräteeinstellungen
Konfigurieren der Lautst. Lautsprecher
Konfigurieren der Papiereinstellungen
Festlegen des Papierformats zum Drucken der Kopien
Festlegen des Magazins zum Drucken von Faxnachrichten
Festlegen der Prio. Magazin für die Druckerfunktion
Konfigurieren des Tonersparmodus
Registrieren von Zielen
Einschränkung der Gerätefunktionen je nach Anwender
Drucken von Berichten
Konfigurieren der Netzwerkeinstellungen
Überprüfen des Netzwerkstatus
Konfigurieren der Einstellungen der Netzwerkanwendung
Konfigurieren der DNS-Einstellung
Konfigurieren der Alarmmeldungen
Konfigurieren der SNMP-Einstellungen
Konfigurieren der SMTP-Einstellungen
Konfigurieren der Administratoreinstellungen
Konfigurieren des Passworts
Wiederherstellung der Standardeinstellungen
Geräteeinstellungen sichern
Wiederherstellen der Geräteeinstellungen aus einer Sicherungsdatei
Konfigurieren der Einstellungen von Datum und Uhrzeit
Konfigurieren der Einstellungen zum Energiesparen
Fehlerbehebung
Übersicht
Häufig auftretende Probleme
Papierstau-Probleme
Entfernen von Papierstaus beim Drucken
Papierstaus in der Fixiereinheit
Papierstau in einem Magazin
Papierstaus in der Übertragungseinheit
Entfernen von Papierstaus beim Scannen
Probleme mit der Druckqualität
Prüfen des Gerätezustands
Probleme mit dem Drucker
Ändern der Druckertreibereinstellungen
Die gedruckten Farben entsprechen nicht den angezeigten Farben
Druckpositionen stimmen nicht mit den Anzeigepositionen überein
Probleme mit dem Kopierer
Probleme mit dem Scanner
Probleme mit dem Faxgerät
Fehler- und Statusmeldungen auf dem Display
Ersetzen von Tonerkartuschen
Ersetzen des Resttonerbehälters
Wartung
Reinigung
Vorsichtsmaßnahmen beim Reinigen
Reinigung des Tonerdichte-Sensors
Reinigen des Reibungsblocks und der Papiereinzugsrolle
Reinigung der Registrierungsrolle
Reinigen des Vorlagenglases
Reinigen der automatischen Dokumentzufuhr
Bewegen des Geräts
Bewegen über eine kürzere Strecke
Bewegen über eine längere Strecke
Entsorgung
Falls das Gerät über längere Zeit nicht verwendet wird
Vorbereitung des Geräts auf eine längere Inaktivität
Inbetriebnahme des Geräts nach längerer Inaktivität
Verbrauchsmaterialien
Tonerkartuschen
Resttonerbehälter
Anhang
Technische Daten des Geräts
Technische Daten zu allgemeinen Funktionen
Technische Daten für die Druckfunktion
Technische Daten für die Kopierfunktion
Technische Daten für die Scanfunktion
Technische Daten für die Faxfunktion
Technische Daten für die Optionen
Papierzufuhreinheit
Speichereinheit
Elektromagnetische Störung
Informationen zur installierten Software
Expat
JPEG LIBRARY
Anfang
Copyright © 2009
Inhalt
Zurück
Verwendung der HTML-Handbücher
Diese Seite erläutert, wie die HTML-Handbücher zu verwenden sind.
# Es werden Muster-Bildschirmabbildungen verwendet.
Bildschirmnavigation
1
Klicken Sie, um die Startseite anzuzeigen.
2
Zeigt eine Liste mit allen Handbuchtiteln an.
3
Zeigt den Inhalt des Handbuchs an.
4
Bringt Sie zu der zuletzt angezeigten Seite zurück.
5
Bringt Sie zur vorherigen Seite (in der Titelreihenfolge) zurück.
6
Versetzt Sie zur nächsten Seite (in der Titelreihenfolge).
7
Versetzt Sie zur dazugehörigen HTML-Seite. (Unterstriche weisen auf HypertextLinks hin.)
8
Öffnet die dazugehörige Seite in einem neuen Fenster.
9
Versetzt Sie zum Anfang der aktuellen Seite.
# Wenn Querverweise auf der Seite enthalten sind, erscheinen sie im unteren Seitenbereich.
Nützliche Funktionen
Verwenden Sie Stichwörter, um nach Themen zu suchen, die Sie nachschlagen
möchten. Eine kombinierte Suche durch Eingabe mehrerer Stichwörter ist nicht
möglich.
Suchergebnisse, die auch die Synonyme der Stichwörter enthalten, werden
angezeigt.
1
Wenn auf der Startseite gesucht wird, werden Suchergebnisse aus allen
Handbüchern angezeigt.
Sie können die Farbe der Displayanzeige ändern und die Ablaufabbildungen
verbergen.
Klicken Sie auf [OK], um die Änderungen zu übernehmen.
2
Symbole
Dieses Handbuch verwendet die folgenden Symbole:
Weist auf wichtige Sicherheitshinweise hin.
Das Ignorieren dieser Hinweise kann zu ernsthaften Verletzungen und Lebensgefahr führen.
Lesen Sie deshalb unbedingt diese Hinweise.
Sie finden sie unter "Sicherheitshinweise".
Weist auf wichtige Sicherheitshinweise hin.
Das Ignorieren dieser Hinweise kann zu leichten bis mittelschweren Verletzungen sowie zur
Beschädigung des Geräts oder der Einrichtung führen. Lesen Sie deshalb unbedingt diese
Hinweise.
Sie finden sie unter "Sicherheitshinweise".
Weist auf Punkte hin, die beim Gebrauch des Geräts beachtet werden müssen sowie auf
Erläuterungen wahrscheinlicher Ursachen wie Papierstau, Schäden an Vorlagen oder
Datenverlust. Lesen Sie deshalb unbedingt diese Erläuterungen.
Weist auf zusätzliche Erläuterungen der Gerätefunktionen sowie auf Anweisungen zur Behebung
von Bedienungsfehlern hin.
Dieses Symbol befinden sich am Ende der Abschnitte.
Es weist darauf hin, wo Sie weitere themabezogene Informationen finden können.
[]
Copyright © 2009
Weist auf Tasten- und Schaltflächennamen hin.
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Übersicht über das Gerät > Einleitung
Einleitung
Vielen Dank, dass Sie sich für dieses Produkt entschieden haben.
Dieses Manual beschreibt in Form von detaillierten Anweisungen und Hinweisen den Betrieb dieses Geräts. Alle
Personen, die dieses Gerät benutzen, sollten dieses Manual sorgfältig lesen und den Anweisungen Folge leisten, um
das Gerät optimal zu nutzen. Bewahren Sie dieses Manual in der Nähe des Geräts auf. Lesen Sie vor der Verwendung
dieses Geräts das Manual sorgfältig durch. Bewahren Sie das Manual sicher auf. Vor der Verwendung des Geräts
sollten Sie die “Sicherheitshinweise” lesen, um eine sichere und korrekte Verwendung zu gewährleisten.
Verwandte Themen
Marken
Haftungsausschluss
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Übersicht über das Gerät > Einleitung > Marken
Marken
Microsoft®, Windows®, Windows Server® und Windows Vista® sind entweder eingetragene Marken oder Marken der
Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern.
Adobe®, PostScript®, Acrobat®, PageMaker® und Adobe Type Manager sind eingetragene Marken von Adobe
Systems Incorporated.
PCL® ist eine eingetragene Marke von Hewlett-Packard.
Apple, AppleTalk, EtherTalk, Macintosh, Mac OS und TrueType sind Marken von Apple Computer Inc. in den USA
und anderen Ländern.
Andere hier aufgeführte Produktnamen dienen nur Identifikationszwecken und können Warenzeichen ihrer jeweiligen
Firmen sein. Wir verzichten auf alle und jedes einzelne Recht dieser Marken.
Die Eigennamen der Windows Betriebssysteme sind folgende:
●
Die Produktnamen von Windows 2000 sind folgende:
Microsoft® Windows® 2000 Professional
Microsoft® Windows® 2000 Server
Microsoft® Windows® 2000 Advanced Server
●
Die Produktnamen von Windows XP sind folgende:
Microsoft® Windows® XP Professional
Microsoft® Windows® XP Home Edition
●
Die Produktnamen von Windows Vista sind folgende:
Microsoft® Windows Vista® Ultimate
Microsoft® Windows Vista® Enterprise
Microsoft® Windows Vista® Business
Microsoft® Windows Vista® Home Premium
Microsoft® Windows Vista® Home Basic
●
Die Produktnamen von Windows Server 2003 sind folgende:
Microsoft® Windows Server® 2003 Standard Edition
Microsoft® Windows Server® 2003 Enterprise Edition
Microsoft® Windows Server® 2003 Web Edition
Microsoft® Windows Server® 2003 Datacenter Edition
●
Die Produktnamen von Windows Server 2003 R2 sind folgende:
Microsoft® Windows Server® 2003 R2 Standard Edition
Microsoft® Windows Server® 2003 R2 Enterprise Edition
Microsoft® Windows Server® 2003 R2 Web Edition
●
Die Produktnamen von Windows Server 2008 sind folgende:
Microsoft® Windows Server® 2008 Standard
Microsoft® Windows Server® 2008 Enterprise
Microsoft® Windows Server® 2008 Datacenter
Microsoft® Windows Server® 2008 for Itanium-based Systems
Microsoft® Windows® Web Server 2008
Microsoft® Windows® HPC Server 2008
Microsoft® Windows Server® 2008 Standard without Hyper-VTM
Microsoft® Windows Server® 2008 Enterprise without Hyper-VTM
Microsoft® Windows Server® 2008 Datacenter without Hyper-VTM
●
PostScript 3 steht in diesem Manual für “Adobe PostScript 3 Emulation”.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Übersicht über das Gerät > Einleitung > Haftungsausschluss
Haftungsausschluss
1. Das Unternehmen ist in keiner Weise haftbar für direkte, indirekte, konkrete, zufällige oder Folgeschäden, die
bei der Handhabung oder beim Betrieb des Geräts entstehen.
2. Weder dieses Manual als Ganzes noch Teile desselben dürfen ohne Genehmigung geändert, zitiert oder
nachgedruckt werden.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Übersicht über das Gerät > Manuals für dieses Gerät
Manuals für dieses Gerät
Lesen Sie das für Ihre Zwecke relevante Manual.
Sicherheitshinweise
Hier finden Sie Informationen zur sicheren Verwendung dieses Geräts.
Lesen Sie diese Informationen, um Verletzungen und Schäden am Gerät zu vermeiden.
Kurzanleitung zur Installation
Hier finden Sie Verfahren zum Auspacken des Geräts und Anschließen an einen Computer.
Treiber-Installationshandbuch
Enthält Informationen über die Installation von Treibern und Software für die Verwendung dieses Geräts.
Scan- und Fax-Anleitung
Hier finden Sie Informationen zu Installation und Betrieb zur Verwendung der Scan- und Faxfunktionen des
Geräts. Nicht in diesem Manual beschriebene Einzelheiten sind im Benutzerhandbuch zu finden.
Benutzerhandbuch
Hier finden Sie Informationen zum allgemeinen Betrieb. Dabei werden die folgenden Themen behandelt:
●
Installationsoptionen
●
Geeignete Papiertypen
●
Verfahren zur Verwendung der Drucker-, Kopier-, Scanner- und Faxfunktionen
●
Konfigurieren des Geräts
●
Fehlerbehebung und Beseitigung von Papierstaus
●
Austausch von Verbrauchsmaterialien
●
Überprüfen des Gerätestatus über den Webbrowser
●
Informationen zur Wartung
Dieses Manual befindet sich auf der mit dem Produkt mitgelieferten CD-ROM.
Kurzanleitung
Hier finden Sie Informationen zur Fehlerbehebung und grundlegende Anweisungen zum Kopieren, Scannen
und Versenden von Faxnachrichten.
Dieses Manual befindet sich auf der mit dem Produkt mitgelieferten CD-ROM.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Übersicht über das Gerät > Gerätetypen
Gerätetypen
Modelltypen
Das Symbol
wird für Informationen verwendet, die nur für das 120 V-Modell relevant sind, und
das Symbol
für Informationen, die nur für das 220 bis 240 V-Modell relevant sind.
Überprüfen des Modells Ihres Geräts
So identifizieren Sie das Modell Ihres Geräts:
●
Entnehmen Sie dem Typenschild auf der Rückseite des Geräts die Spannungsangabe.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Übersicht über das Gerät > Lesen dieses Manuals
Lesen dieses Manuals
Verwandte Themen
Symbols
Hinweise
Webbrowser
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Übersicht über das Gerät > Lesen dieses Manuals > Symbols
Symbols
In diesem Manual werden die folgenden Symbole verwendet:
Bezeichnet Punkte, die spezielle Aufmerksamkeit bei der Verwendung des Geräts erfordern, und Erklärungen für
wahrscheinliche Ursachen von Problemen beim Papiereinzug, Schäden an Originalen oder Verlust von Daten. Lesen
Sie diese Erklärungen aufmerksam durch.
Bezeichnet zusätzliche Erklärungen der Funktionen des Geräts und Anweisungen zur Behebung von Benutzerfehlern.
Dieses Symbol befindet sich am Ende von Abschnitten. Es gibt an, wo Sie weitere relevante Informationen finden
können.
[]
Zeigt die Namen der Tasten an, die auf dem Display des Geräts angezeigt werden.
[]
Zeigt die Namen der Tasten auf dem Bedienfeld des Geräts an.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Übersicht über das Gerät > Lesen dieses Manuals > Hinweise
Hinweise
Der Inhalt dieses Manuals kann ohne Ankündigung geändert werden.
In diesem Manual werden zwei Größenschreibungen verwendet.
Manche Abbildungen in diesem Manual könnten sich leicht vom Gerät unterscheiden.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Übersicht über das Gerät > Lesen dieses Manuals > Webbrowser
Webbrowser
Webbrowser steht in diesem Handbuch für COMMAND CENTER.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Übersicht über das Gerät > Wichtige Funktionen
Wichtige Funktionen
In diesem Abschnitt finden Sie Informationen zur grundlegenden Verwendung des Geräts und Beschreibungen einiger
nützlicher Funktionen.
●
Einige Funktionen erfordern eine spezielle Gerätekonfiguration.
Verwandte Themen
Verwenden des Geräts als Drucker
Verwenden des Geräts als Kopierer
Verwenden des Geräts als Scanner
Verwenden des Geräts als Faxgerät
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Übersicht über das Gerät > Wichtige Funktionen > Verwenden des Geräts als Drucker
Verwenden des Geräts als Drucker
Für die Verwendung dieses Geräts als Drucker bestehen zwei verschiedene Anschlussmöglichkeiten:
●
USB-Anschluss
●
Netzwerkverbindung
Verwandte Themen
Anschluss über USB
Anschluss über ein Netzwerk
Drucken vertraulicher Dokumente
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Übersicht über das Gerät > Wichtige Funktionen > Verwenden des Geräts als Drucker > Anschluss über USB
Anschluss über USB
Sie können das Gerät mithilfe eines USB-Kabels direkt an einen Computer anschließen.
Vorbereitung für das Drucken über USB
So verwenden Sie das Gerät als Drucker über USB-Anschluss:
1. Schließen Sie das Gerät mithilfe eines USB-Kabels an einen Computer an und installieren Sie den
Druckertreiber auf dem Computer.
Weitere Informationen siehe Anschließen über USB-Kabel
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
und Treiber-Installationshandbuch.
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Übersicht über das Gerät > Wichtige Funktionen > Verwenden des Geräts als Drucker > Anschluss über ein Netzwerk
Anschluss über ein Netzwerk
Sie können dieses Gerät in ein Netzwerk einbinden und als Netzwerkdrucker verwenden.
Vorbereitung für das Drucken über Netzwerk
So verwenden Sie das Gerät als Drucker über eine Netzwerkverbindung:
1. Verbinden Sie das Gerät mit einem Netzwerk.
Für weitere Informationen siehe Anschließen über Netzwerk-Kabel .
2. Konfigurieren Sie das Gerät für die Netzwerkverbindung.
Für weitere Informationen siehe Konfigurieren der IP-Adresseinstellungen .
3. Installieren Sie den Druckertreiber auf dem Computer.
Weitere Informationen siehe Treiber-Installationshandbuch.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Übersicht über das Gerät > Wichtige Funktionen > Verwenden des Geräts als Drucker > Drucken vertraulicher Dokumente
Drucken vertraulicher Dokumente
Mit der Funktion Vertraulicher Druck können Sie Ihren Druckauftrag durch ein Kennwort schützen. Das bedeutet,
dass Ihr Auftrag erst gedruckt wird, nachdem Sie das Kennwort über das Bedienfeld eingegeben haben.
Diese Funktion verhindert, dass unbefugte Benutzer heikle Dokumente am Drucker einsehen.
●
Diese Funktion ist nur verfügbar, wenn der PCL-Druckertreiber verwendet und von einem Computer mit Windows-Betriebssystem aus
gedruckt wird.
Drucken vertraulicher Dokumente
1. Verwenden Sie den Druckertreiber, um einen Druckauftrag von einem Computer als Datei mit
Vertraulichem Druck zu senden.
Weitere Informationen siehe Speichern einer Datei mit Vertraulichem Druck .
2. Geben Sie das Kennwort über das Bedienfeld ein, um die Datei zu drucken.
Weitere Informationen siehe Ausdrucken einer Datei mit Vertraulichem Druck .
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Übersicht über das Gerät > Wichtige Funktionen > Verwenden des Geräts als Kopierer
Verwenden des Geräts als Kopierer
In diesem Abschnitt werden einige nützliche Kopierfunktionen dieses Geräts beschrieben.
Verwandte Themen
Vergrößern oder Verkleinern
Kopieren mehrerer Seiten auf ein Blatt Papier
Kopieren beider Seiten eines Ausweises auf ein Blatt Papier
Erstellen von 2-seitigen Kopien
Sortieren der Ausgabe
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Übersicht über das Gerät > Wichtige Funktionen > Verwenden des Geräts als Kopierer > Vergrößern oder Verkleinern
Vergrößern oder Verkleinern
Dieses Gerät verfügt über voreingestellte Verhältnisse zur Größenänderung und erleichtert somit die Konvertierung
von Dokumenten zwischen verschiedenen Standardgrößen.
Vorbereitung zum Vergrößern oder Verkleinern
So kopieren Sie immer in Vergrößerung oder Verkleinerung:
1. Wenn Sie den Standardwert des Geräts für [Verkl./Vergr.] konfigurieren.
Weitere Informationen siehe Kopiereinstellungen .
So verwenden Sie diese Funktion nur für den aktuellen Auftrag:
1. Konfigurieren Sie die Einstellungen mithilfe der Taste [Verkleinern/Vergrößern], bevor Sie den
aktuellen Auftrag beginnen.
Für weitere Informationen siehe Erstellen von Vergrößerungen und Verkleinerungen .
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Übersicht über das Gerät > Wichtige Funktionen > Verwenden des Geräts als Kopierer > Kopieren mehrerer Seiten auf ein Blatt Papier
Kopieren mehrerer Seiten auf ein Blatt Papier
Sie können mehrere Seiten einer Vorlage auf ein Blatt Papier kopieren.
●
Diese Funktion ist nur verfügbar, wenn die Vorlage über die automatische Papierzufuhr zugeführt wird, nicht jedoch, wenn sie auf das
Vorlagenglas gelegt wird.
Sie können mit diesem Gerät entweder immer im Modus 2in1 oder 4in1 kopieren oder die Funktion nur nutzen, wenn
erforderlich.
Vorbereitung zum Kopieren mehrerer Bilder
So kopieren Sie immer im Modus 2in1 oder 4in1:
1. Wenn Sie den Standardwert des Geräts für [Verkl./Vergr.] konfigurieren.
Weitere Informationen siehe Kopiereinstellungen .
So verwenden Sie diese Funktion nur für den aktuellen Auftrag:
1. Konfigurieren Sie die Einstellungen mithilfe der Taste [Verkleinern/Vergrößern], bevor Sie den
aktuellen Auftrag beginnen.
Weitere Informationen siehe Kopieren von zwei oder vier Seiten auf ein Blatt .
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Übersicht über das Gerät > Wichtige Funktionen > Verwenden des Geräts als Kopierer > Kopieren beider Seiten eines Ausweises auf ein Blatt Papier
Kopieren beider Seiten eines Ausweises auf ein Blatt Papier
Sie können die Vorder- und Rückseite eines Ausweises oder eines sonstigen kleinen Dokuments auf ein einziges Blatt
kopieren.
●
Diese Funktion ist nur verfügbar, wenn die Vorlage auf das Vorlagenglas gelegt wird, nicht jedoch, wenn sie in die automatische
Papierzufuhr eingelegt wird.
Sie können dieses Gerät entweder immer im Ausweiskopiermodus betreiben oder die Funktion nur nutzen, wenn
erforderlich.
Vorbereitung zum Kopieren eines Ausweises
So kopieren Sie immer im Ausweiskopiermodus:
1. Wenn Sie den Standardwert des Geräts für [Verkl./Vergr.] konfigurieren.
Weitere Informationen siehe Kopiereinstellungen .
So verwenden Sie diese Funktion nur für den aktuellen Auftrag:
1. Konfigurieren Sie die Einstellungen mithilfe der Taste [Verkleinern/Vergrößern], bevor Sie den
aktuellen Auftrag beginnen.
Weitere Informationen siehe Kopieren beider Seiten eines Ausweises auf ein Blatt Papier .
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Übersicht über das Gerät > Wichtige Funktionen > Verwenden des Geräts als Kopierer > Erstellen von 2-seitigen Kopien
Erstellen von 2-seitigen Kopien
Sie können 2-seitige Kopien anfertigen, indem Sie einseitige Dokumente auf die Vorder- und Rückseite des Blattes
Papier kopieren.
●
Diese Funktion ist nur verfügbar, wenn die Vorlage über die automatische Papierzufuhr zugeführt wird, nicht jedoch, wenn sie auf das
Vorlagenglas gelegt wird.
Ändern Sie den Standardwert des Geräts auf 2-seitiges Kopieren um.
Vorbereitung zum Erstellen von 2-seitigen Kopien
1. Konfigurieren Sie als Kopiereinstellung [Duplexkopie].
Für weitere Informationen siehe Erstellen von 2-seitigen Kopien .
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Übersicht über das Gerät > Wichtige Funktionen > Verwenden des Geräts als Kopierer > Sortieren der Ausgabe
Sortieren der Ausgabe
Wenn Sie mehrere Kopien von mehreren Seiten anfertigen, können Sie das Gerät so konfigurieren, dass es die
ausgegebenen Seiten in Sätze sortiert.
●
Diese Funktion ist nur verfügbar, wenn die Vorlage über die automatische Papierzufuhr zugeführt wird, nicht jedoch, wenn sie auf das
Vorlagenglas gelegt wird.
Vorbereitung zum Sortieren der Ausgabe
1. Aktivieren Sie als Kopiereinstellung die Einstellung [Sortieren].
Für weitere Informationen siehe Kopiereinstellungen .
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Übersicht über das Gerät > Wichtige Funktionen > Verwenden des Geräts als Scanner
Verwenden des Geräts als Scanner
Es gibt zwei Scan-Verfahren: Scannen vom Computer (TWAIN-Scannen) und Scannen mithilfe des Bedienfelds.
Scannen vom Computer
Mit TWAIN-Scannen können Sie das Gerät vom Computer aus steuern und Vorlagen direkt in den Computer
scannen.
TWAIN-Scannen erfolgt über ein TWAIN-fähiges Programm.
TWAIN-Scannen ist sowohl über USB als auch über das Netzwerk möglich.
Scannen über das Bedienfeld
Durch Scannen über das Bedienfeld können Sie gescannte Dateien per E-Mail (Zu E-Mail scannen), an einen
FTP-Server (Scannen nach FTP) oder an einen freigegebenen Ordner auf einem Computer im Netzwerk (In
Ordner scannen) senden.
Scannen über das Bedienfeld ist nur über Netzwerkverbindung möglich.
●
Dieses Gerät unterstützt Scannen über WIA, eine weitere Möglichkeit zum Scannen von Vorlagen von Ihrem Computer über USB. WIAScannen ist möglich, wenn auf Ihrem Computer ein Windows-Betriebssystem und eine WIA-fähige Anwendung ausgeführt werden.
Weitere Informationen finden Sie im Manual für Ihr Programm.
Verwandte Themen
Scannen vom Computer
Senden von gescannten Dateien per E-Mail
Senden von gescannten Dateien an einen FTP-Server
Senden von gescannten Dateien an einen freigegebenen Ordner eines Computers
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Übersicht über das Gerät > Wichtige Funktionen > Verwenden des Geräts als Scanner > Scannen vom Computer
Scannen vom Computer
Sie können das Gerät vom Computer aus steuern und Vorlagen direkt in den Computer scannen.
Vorbereitung zum Scannen von einem Computer über USB
1. Schließen Sie das Gerät mithilfe eines USB-Kabels an einen Computer an und installieren Sie den
Scannertreiber auf dem Computer.
Weitere Informationen siehe Anschließen über USB-Kabel
und Treiber-Installationshandbuch.
2. Wenn auf Ihrem Computer kein TWAIN-fähiges Programm installiert ist, installieren Sie ein TWAINfähiges Programm.
Vorbereitung zum Scannen von einem Computer über Netzwerk
1. Verbinden Sie das Gerät mit einem Netzwerk.
Für weitere Informationen siehe Anschließen über Netzwerk-Kabel .
2. Konfigurieren Sie über das Bedienfeld die IP-Adresse, Subnetz-Maske und Gateway-Adresse.
Für weitere Informationen siehe Konfigurieren der IP-Adresseinstellungen .
3. Installieren Sie den Scannertreiber auf dem Computer.
Weitere Informationen siehe Treiber-Installationshandbuch.
4. Wenn auf Ihrem Computer kein TWAIN-fähiges Programm installiert ist, installieren Sie ein TWAINfähiges Programm.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Übersicht über das Gerät > Wichtige Funktionen > Verwenden des Geräts als Scanner > Senden von gescannten Dateien per E-Mail
Senden von gescannten Dateien per E-Mail
Sie können über das Bedienfeld gescannte Dateien per E-Mail versenden.
Vorbereitung zum Senden von gescannten Dateien per E-Mail
1. Verbinden Sie das Gerät mit einem Netzwerk.
Für weitere Informationen siehe Anschließen über Netzwerk-Kabel .
2. Konfigurieren Sie über das Bedienfeld die IP-Adresse, Subnetz-Maske und Gateway-Adresse.
Für weitere Informationen siehe Konfigurieren der IP-Adresseinstellungen .
3. Konfigurieren Sie über den Webbrowser die DNS- und SMTP-Einstellungen.
Für weitere Informationen siehe Konfigurieren der DNS-Einstellung
Einstellungen .
4. Registrieren Sie die Ziele über den Webbrowser im Adressbuch.
Für weitere Informationen siehe Registrieren von Scan-Zielen .
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
und Konfigurieren der SMTP-
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Übersicht über das Gerät > Wichtige Funktionen > Verwenden des Geräts als Scanner > Senden von gescannten Dateien an einen FTP-Server
Senden von gescannten Dateien an einen FTP-Server
Sie können über das Bedienfeld gescannte Dateien an einen FTP-Server senden.
Vorbereitung zum Senden von gescannten Dateien an einen FTP-Server
1. Verbinden Sie das Gerät mit einem Netzwerk.
Für weitere Informationen siehe Anschließen über Netzwerk-Kabel .
2. Konfigurieren Sie über das Bedienfeld die IP-Adresse, Subnetz-Maske und Gateway-Adresse.
Für weitere Informationen siehe Konfigurieren der IP-Adresseinstellungen .
3. Registrieren Sie die Ziele über den Webbrowser im Adressbuch.
Für weitere Informationen siehe Registrieren von Scan-Zielen .
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Übersicht über das Gerät > Wichtige Funktionen > Verwenden des Geräts als Scanner > Senden von gescannten Dateien an einen freigegebenen Ordner
eines Computers
Senden von gescannten Dateien an einen freigegebenen Ordner eines Computers
Sie können gescannte Dateien über das Bedienfeld an einen freigegebenen Ordner auf einem Computer im Netzwerk
senden.
Vorbereitung zum Senden von gescannten Dateien an einen freigegebenen Ordner eines Computers
1. Verbinden Sie das Gerät mit einem Netzwerk.
Für weitere Informationen siehe Anschließen über Netzwerk-Kabel .
2. Konfigurieren Sie über das Bedienfeld die IP-Adresse, Subnetz-Maske und Gateway-Adresse.
Für weitere Informationen siehe Konfigurieren der IP-Adresseinstellungen .
3. Legen Sie einen Zielordner auf der Festplatte des Computers an und konfigurieren Sie ihn als
freigegebenen Ordner.
Weitere Informationen finden Sie in der Dokumentation Ihres Betriebssystems.
4. Registrieren Sie die Ziele über den Webbrowser im Adressbuch.
Für weitere Informationen siehe Registrieren von Scan-Zielen .
●
Wenn Sie die Funktion In Ordner scannen in einem Netzwerk verwenden, das mit einem Aktiven Verzeichnis arbeitet, müssen Sie den
Namen des Servers und der Domäne in den DNS-Einstellungen festlegen.
●
Für weitere Informationen zu DNS-Einstellungen siehe Konfigurieren der DNS-Einstellung
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
.
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Übersicht über das Gerät > Wichtige Funktionen > Verwenden des Geräts als Faxgerät
Verwenden des Geräts als Faxgerät
In diesem Abschnitt werden grundlegende Verfahren für die Verwendung des Geräts als Faxgerät beschrieben.
Verwandte Themen
Verwenden des Geräts als Faxgerät
Verwenden des Geräts mit einem externen Telefon
Versenden von Faxnachrichten vom Computer (LAN-Fax)
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Übersicht über das Gerät > Wichtige Funktionen > Verwenden des Geräts als Faxgerät > Verwenden des Geräts als Faxgerät
Verwenden des Geräts als Faxgerät
Vorbereitung zum Verwenden des Geräts als Faxgerät
1. Schließen Sie das Gerät an das Telefonnetz an.
Weitere Informationen siehe Anschließen an einer Telefonleitung .
2. Konfigurieren Sie die Telefonnetzwerkeinstellungen.
Weitere Informationen siehe Konfigurieren der Telefonnetzwerkeinstellungen .
3. Konfigurieren Sie Zeit und Datum.
Weitere Informationen siehe Einstellen von Datum und Zeit .
4. Registrieren Sie die Ziele mithilfe des Bedienfelds oder des Webbrowsers im Adressbuch.
Weitere Informationen siehe Registrieren von Faxzielen .
●
Registrieren Sie Fax-Nummer und Namen des Benutzers während der Ersteinrichtung. Für weitere Informationen siehe
Ersteinrichtung
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
.
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Übersicht über das Gerät > Wichtige Funktionen > Verwenden des Geräts als Faxgerät > Verwenden des Geräts mit einem externen Telefon
Verwenden des Geräts mit einem externen Telefon
Sie können dieses Gerät als Faxgerät verwenden und über dieselbe Telefonleitung telefonieren.
Vorbereitung zum Verwenden des Geräts mit einem externen Telefon
1. Schließen Sie ein externes Telefon an das Gerät an.
Für weitere Informationen siehe Anschließen an einer Telefonleitung .
2. Wählen Sie den Faxempfangsmodus aus.
Für weitere Informationen siehe Empfangen einer Faxnachricht .
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Übersicht über das Gerät > Wichtige Funktionen > Verwenden des Geräts als Faxgerät > Versenden von Faxnachrichten vom Computer (LAN-Fax)
Versenden von Faxnachrichten vom Computer (LAN-Fax)
Sie können mit diesem Gerät ein Dokument direkt von einem Computer an ein anderes Faxgerät senden, ohne es
ausdrucken zu müssen.
●
Diese Funktion wird von Windows 2000/XP/Vista und Windows Server 2003/2003 R2/2008 unterstützt. Mac OS X unterstützt diese
Funktion nicht.
Vorbereitung zum Senden von Faxnachrichten von einem Computer über USB
1. Schließen Sie das Gerät mithilfe eines USB-Kabels an einen Computer an.
Für weitere Informationen siehe Anschließen über USB-Kabel .
2. Installieren Sie den LAN-Faxtreiber auf dem Computer.
Weitere Informationen siehe Treiber-Installationshandbuch.
3. Registrieren Sie die LAN-Faxziele im LAN-Fax-Adressbuch.
Für weitere Informationen siehe Konfigurieren des LAN-Fax-Adressbuchs .
Vorbereitung zum Senden von Faxnachrichten von einem Computer über Netzwerk
1. Verbinden Sie das Gerät mit einem Netzwerk.
Für weitere Informationen siehe Anschließen über Netzwerk-Kabel .
2. Geben Sie die Netzwerkeinstellungen an, wie z. B. die IP-Adresse des Geräts.
Für weitere Informationen siehe Konfigurieren der IP-Adresseinstellungen .
3. Installieren Sie den LAN-Faxtreiber auf dem Computer.
Weitere Informationen siehe Treiber-Installationshandbuch.
4. Registrieren Sie die LAN-Faxziele im LAN-Fax-Adressbuch.
Für weitere Informationen siehe Konfigurieren des LAN-Fax-Adressbuchs .
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Übersicht über das Gerät > Übersicht über Komponenten
Übersicht über Komponenten
In diesem Abschnitt werden die Namen und Funktionen der Geräteteile aufgeführt.
Verwandte Themen
Außen: Vorderansicht
Außen: Rückansicht
Innen
Bedienfeld
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Übersicht über das Gerät > Übersicht über Komponenten > Außen: Vorderansicht
Außen: Vorderansicht
1. ADF-Abdeckung (Automatische Dokumentzufuhr)
Öffnen Sie diese Abdeckung, um in der ADF gestaute Vorlagen zu entfernen.
2. Einzugsmagazin für die ADF
Legen Sie hier Vorlagen stapelweise ein. Sie werden automatisch zugeführt. Dieses Magazin fasst bis zu 35 Blatt
Normalpapier.
3. Ausgabefach für die ADF
Vorlagen, die über die ADF gescannt wurden, werden hier ausgegeben.
4. Erweiterung für ADF-Fächer
Verwenden Sie die Erweiterung, wenn Sie größeres Papier als A4 in das ADF-Einzugsmagazin einlegen.
5. Obere Abdeckung
Öffnen Sie diese Abdeckung, um Tonerkartuschen auszuwechseln.
6. Magazin 1
Dieses Magazin fasst bis zu 250 Blatt Normalpapier.
7. Magazin 2 (optional)
Dieses Magazin fasst bis zu 500 Blatt Normalpapier.
8. Bypass
Legen Sie hier einzelne Blätter Papier ein.
9. Vordere Abdeckung
Öffnen Sie diese Abdeckung, um den Resttonerbehälter auszutauschen oder gestautes Papier zu entfernen.
10. Bedienfeld
Besteht aus einem Display und Tasten für die Gerätesteuerung.
11. Ausgabefach
Gedrucktes Papier wird hier ausgegeben. Dieses Magazin fasst bis zu 150 Blatt Normalpapier.
12. Vorlagenglas
Legen Sie hier Vorlagen einzeln auf.
13. Vorlagenglasabdeckung
Öffnen Sie diese Abdeckung, um Vorlagen auf das Vorlagenglas zu legen.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Übersicht über das Gerät > Übersicht über Komponenten > Außen: Rückansicht
Außen: Rückansicht
1. Taste zum Verschieben der ADF
Drücken Sie die Taste, um die ADF in Richtung Rückseite des Geräts zu schieben, und halten Sie sie in der Position, wenn
es schwierig ist, das ausgegebene Papier aus dem Ausgabefach zu entnehmen.
2. Speicherabdeckung
Entfernen Sie diese Abdeckung, um die optionale Speichereinheit zu installieren.
3. Netzschalter
Verwenden Sie diesen Schalter, um das Gerät ein- und auszuschalten.
4. Netzanschluss
Zum Anschluss des Netzkabels am Gerät.
5. Hintere Abdeckung
Entfernen Sie diese Abdeckung, wenn Sie längeres Papier als A4 in Magazin 1 einlegen.
6. Kabelabdeckung
Entfernen Sie diese Abdeckung, wenn Sie Kabel an das Gerät anschließen.
7. Ethernet-Port
Zum Anschluss des Geräts an das Netzwerk mithilfe eines Netzwerkkabels.
8. Analoger G3-Leitungsschnittstellenanschluss
Zum Anschluss einer Telefonleitung.
9. Anschluss für externes Telefon
Zum Anschluss eines externen Telefons.
10. USB-Anschluss
Zum Anschluss eines USB-Kabels.
11. Abgrenzung
Heben Sie die Abgrenzung an, um zu verhindern, dass beim Drucken von großen Mengen Papier herausfällt. Die
Abgrenzung kann für die Formate A4/Letter oder Legal angepasst werden.
●
Verschieben Sie die ADF wie unten gezeigt. Verschieben Sie die ADF nur, wenn die ADF geschlossen ist. Achten Sie darauf, sich beim
Verschieben nicht die Finger einzuklemmen.
●
Heben Sie die Abgrenzung wie unten gezeigt an, um zu verhindern, dass Papier des Formats A4 oder Letter herunterfällt.
●
Heben Sie die Abgrenzung wie unten gezeigt an, um zu verhindern, dass Papier des Formats Legal herunterfällt.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Übersicht über das Gerät > Übersicht über Komponenten > Innen
Innen
1. Tonerkartuschen
Laden Sie die Kartuschen von der Rückseite her in der Reihenfolge: Cyan (C), Magenta (M), Gelb (Y) und Schwarz (K).
Auf dem Display werden Benachrichtigungen angezeigt, wenn Tonerkartuschen ausgetauscht oder neue vorbereitet werden
müssen.
2. Resttonerbehälter
Fängt Resttoner während des Druckens auf. Auf dem Display werden Benachrichtigungen angezeigt, wenn der
Resttonerbehälter ausgetauscht oder ein neuer vorbereitet werden muss.
3. Übertragungseinheit
Entfernen Sie diese Einheit, wenn Sie den Resttonerbehälter austauschen.
●
Für weitere Informationen zu den Benachrichtigungen für den Austausch von Verbrauchsmaterialien auf dem Display siehe Fehler- und
Statusmeldungen auf dem Display
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
.
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Übersicht über das Gerät > Übersicht über Komponenten > Bedienfeld
Bedienfeld
In diesem Abschnitt werden die Namen und Verwendung der Teile des Bedienfelds aufgeführt.
●
Das Erscheinungsbild des Bedienfelds kann je nach Land von der Abbildung abweichen.
1. Drucktaster
Drücken Sie diese Tasten, um ein Scan- oder Faxziel auszuwählen, das als Kurzwahl im Adressbuch gespeichert ist.
2. Taste [Direktwahl]
Drücken Sie diese Taste zur Direktwahl, um den Status des Ziels beim Senden einer Faxnachricht zu prüfen.
3. Taste [Adressbuch]
Drücken Sie diese Taste, um zum Senden einer Faxnachricht oder einer gescannten Datei Ziele auszuwählen, die im
Adressbuch eingetragen sind.
4. Taste [Anwenderprogramm]
Drücken Sie diese Taste, um das Menü zur Konfiguration der Geräteeinstellungen aufzurufen.
5. Taste [Bildqualität]
Drücken Sie diese Taste, um die Qualität des Scannens für den aktuellen Auftrag auszuwählen.
❍
Kopiermodus: Wählen Sie Text, Foto oder Gemischt aus.
❍
Scannermodus: Wählen Sie die Auflösung aus.
❍
Faxmodus: Wählen Sie Standard, Fein oder Foto.
6. Display
Zeigt aktuellen Status und Benachrichtigungen an.
7. Menütasten
Drücken Sie eine dieser vier Tasten, um das Menü zur Konfiguration des aktuellen Betriebsmodus des Geräts (Kopierer,
Scanner oder Faxgerät) aufzurufen.
❍
Taste [
]
Drücken Sie diese Taste, um zur vorherigen Ebene der Menüstruktur zu wechseln.
❍
Tasten [ ][ ]
Drücken Sie diese Tasten, um in der aktuellen Menüebene zu blättern. Wenn Sie Zeichen eingeben, drücken Sie die
Taste [ ] oder [ ] zum Verschieben des Cursors nach links bzw. rechts.
❍
Taste [OK]
Drücken Sie diese Taste, um die Einstellungen zu bestätigen oder in die nächste Menüebene zu wechseln.
8. Taste [Clear/Stop]
❍
❍
❍
Wenn das Gerät derzeit einen Auftrag verarbeitet: Drücken Sie diese Taste, um den aktuellen Auftrag abzubrechen.
Wenn Sie das Gerät derzeit konfigurieren: Drücken Sie diese Taste, um die aktuellen Einstellungen zu verwerfen
und in den Standby-Modus zurückzukehren.
Wenn sich das Gerät im Standby-Modus befindet: Drücken Sie diese Taste, um temporäre Einstellungen wie
Bilddichte oder Auflösung zu verwerfen.
9. Taste [S&W starten]
Drücken Sie diese Taste, um in Schwarzweiß zu scannen oder zu kopieren oder eine Faxnachricht zu senden.
10. Taste [Farbe starten]
Drücken Sie diese Taste, um in Farbe zu scannen oder zu kopieren.
11. Nummerntasten
Verwenden Sie diese Taste, um numerische Werte beim Festlegen von Einstellungen wie Fax-Nummern oder Kopienanzahl
oder Buchstaben zur Angabe von Namen einzugeben.
12. Taste [Kopie]
Drücken Sie diese Taste, um in den Kopiermodus zu wechseln. Diese Taste leuchtet, wenn sich das Gerät im Kopiermodus
befindet.
13. Taste [Facsimile]
Drücken Sie diese Taste, um in den Faxmodus zu wechseln. Diese Taste leuchtet, wenn sich das Gerät im Faxmodus
befindet.
14. Taste [Scanner]
Drücken Sie diese Taste, um in den Scannermodus zu wechseln. Diese Taste leuchtet, wenn sich das Gerät im
Scannermodus befindet.
15. Taste [Dichte]
Drücken Sie diese Taste, um die Bilddichte für den aktuellen Auftrag einzustellen.
❍
Kopiermodus: Wählen Sie aus 5 Dichtestufen aus.
❍
Scannermodus: Wählen Sie aus 5 Dichtestufen aus.
❍
Faxmodus: Wählen Sie aus 3 Dichtestufen aus.
16. Taste [Verkleinern/Vergrößern]
❍
❍
Kopiermodus: Drücken Sie diese Taste, um das Vergrößerungs- oder Verkleinerungsverhältnis für den aktuellen
Auftrag anzugeben.
Scannermodus: Drücken Sie diese Taste, um die Scangröße im Verhältnis zur aktuellen Vorlage anzugeben.
17. Taste [Pause/Neuwahl]
❍
Pause
Drücken Sie diese Taste, um eine Pause in einer Fax-Nummer einzufügen. Die Pause wird durch “P” angezeigt.
❍
Neuwahl
Drücken Sie diese Taste, um das zuletzt verwendete Scan- oder Faxziel anzuzeigen.
18. Taste [Umschalten]
Drücken Sie diese Taste, wenn Sie die Kurzwahleinträge 11 bis 20 als Scan- oder Faxziel angeben möchten.
●
Die Hintergrundbeleuchtung des Displays ist ausgeschaltet, wenn sich das Gerät im Energiesparmodus befindet.
●
Wenn das Gerät einen Auftrag bearbeitet, können Sie das Menü zur Konfiguration des Geräts nicht aufrufen. Sie können den Status des
Geräts durch Überprüfung der Benachrichtigungen auf dem Display ermitteln. Wenn Sie Benachrichtigungen wie “Drucken”,
"Monokopien", "Farbkopien" oder “Verarbeitung” sehen, warten Sie, bis der aktuelle Auftrag abgeschlossen ist.
●
Für bestimmte Länder wird ein Aufkleber für die Tasten des Bedienfelds und ein Namensblatt für die Drucktaster mitgeliefert. Wenn
solche Aufkleber mitgeliefert wurden, kleben Sie den Aufkleber für Ihre Sprache auf das Bedienfeld. Vergessen Sie nicht, die Schutzfolie
des Bedienfelds abzuziehen, bevor Sie den Aufkleber aufkleben, falls das Bedienfeld mit einer Schutzfolie versehen ist.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Erste Schritte > Installieren des Geräts
Installieren des Geräts
In diesem Abschnitt werden die Schritte beschrieben, die für das Installieren des Geräts und die Vorbereitung für seine
Benutzung erforderlich sind.
Verwandte Themen
Aufstellungsort des Geräts
Auspacken
Einschalten
Ersteinrichtung
Ändern des Betriebsmodus
Energie sparen
Mehrfachzugriff
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Erste Schritte > Installieren des Geräts > Aufstellungsort des Geräts
Aufstellungsort des Geräts
Der Standort des Geräts sollte sorgfältig ausgewählt werden, da die Umgebung die Leistung stark beeinflussen kann.
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
Das mitgelieferte Netzkabel ist nur für die Verwendung mit diesem Gerät bestimmt. Verwenden Sie es nicht für andere
Geräte. Es besteht Feuer-, Stromschlag- und Verletzungsgefahr.
Halten Sie das Gerät fern von brennbaren Flüssigkeiten, Gasen und Aerosolen. Es besteht Feuer- und
Stromschlaggefahr.
Die Wandsteckdose sollte sich in der Nähe des Geräts befinden und leicht zugänglich sein.
Schließen Sie das Gerät an die in diesem Manual beschriebene Stromquelle. Verwenden Sie keine anderen
Stromquellen. Stecken Sie das Netzkabel direkt in eine Wandsteckdose. Verwenden Sie kein Verlängerungskabel.
Nicht in diesem Manual beschriebene Stromquellen und Verlängerungskabel bergen Feuer- und Stromschlaggefahr.
Beschädigte, fehlerhafte, modifizierte oder unter schweren Gegenständen eingeklemmte bzw. geknickte oder stark
gebeugte Stromkabel bergen Feuer- und Stromschlaggefahr.
Das Berühren der Kontakte von Stromkabeln mit metallischen Gegenständen birgt Feuer- und Stromschlaggefahr.
Bewahren Sie die Plastikmaterialien (Tüten, Handschuhe etc.), die mit dieser Maschine mitgeliefert wurden, außerhalb
der Reichweite von Säuglingen und Kleinkindern auf. Es besteht Erstickungsgefahr, wenn Plastikmaterialen in Kontakt
mit Mund oder Nase gebracht werden.
Halten Sie das Gerät von Feuchtigkeit und Staub fern. Es besteht Feuer- und Stromschlaggefahr. Stellen Sie das Gerät
nicht auf eine instabile oder geneigte Oberfläche. Durch das Kippen des Geräts kann es zu Verletzungen kommen.
Stellen Sie das Gerät in einem Bereich mit optimalen Umgebungsbedingungen auf. Das Betreiben des Geräts in einer
Umgebung, die nicht den Empfehlungen für Feuchtigkeit und Temperatur entspricht, kann zu Elektrobränden führen.
Halten Sie den Bereich um die Steckdose frei von Staub. Staubansammlungen können zu einem Brandrisiko werden.
Stellen Sie sicher, dass der Raum, in dem Sie das Gerät nutzen, gut belüftet und geräumig ist. Insbesondere bei
intensiver Nutzung ist gute Belüftung wichtig.
Das Gerät ist nicht für Schreibtisch-Umgebungen geeignet, stellen Sie es deshalb in einem anderen Raum auf.
Neue elektrische Geräte enthalten häufig flüchtige Stoffe und geben diese normalerweise an die Luft in der näheren
Umgebung ab. Lüften Sie daher in den ersten Tagen, nachdem Sie ein neues Gerät installiert haben, den Raum, in dem
das Gerät steht, besonders gründlich.
Für die Installation erforderlicher Platz
Empfohlene (Mindest-)Anforderungen:
Optimale Umgebungsbedingungen
Zulässige und empfohlene Temperatur- und Feuchtigkeitswerte:
●
Weißer Bereich: Zulässiger Bereich
●
Grauer Bereich: Empfohlener Bereich
●
Um hohe Ozonkonzentrationen zu verhindern, sollten Sie das Gerät in einem großen, gut belüfteten Raum mit einer
Luftumwälzung von 30 m3/Stunde/Person aufstellen.
●
Wenn Sie das Gerät für längere Zeit in einem beengten Raum ohne ausreichende Lüftung verwenden, nehmen Sie möglicherweise
einen merkwürdigen Geruch wahr. Um den Arbeitskomfort zu optimieren, sollten Sie für ausreichende Lüftung sorgen.
Zu vermeidende Umgebungen
●
Bereiche mit direktem Sonnenlicht oder grellem Licht
●
Staubige Bereiche
●
Bereiche mit korrosiven Gasen
●
Bereiche, die übermäßig kalt, heiß oder feucht sind
●
Bereiche, die durch Klimaanlagen direkten heißen, kalten oder Raumtemperaturluftzügen ausgesetzt werden
●
Bereiche, die der direkten Strahlwärme von Heizapparaten ausgesetzt werden
●
In der Nähe von Klimaanlagen, Heizapparaten oder Luftbefeuchtern
●
In der Nähe anderer elektronischer Geräte
●
Orte, die häufig starken Vibrationen ausgesetzt sind
Stromversorgung
Schließen Sie das Netzkabel an eine Stromversorgung mit den folgenden Spezifikationen an:
●
: 120 V, 50/60 Hz, 11 A oder mehr (wenn voll ausgerüstet)
●
: 220-240 V, 50/60 Hz, 6 A oder mehr (wenn voll ausgerüstet)
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Erste Schritte > Installieren des Geräts > Auspacken
Auspacken
Zum Schutz vor Stößen und Vibrationen während des Transports wird das Gerät in Schaumstoff verpackt und mit
Klebeband gesichert geliefert. Entfernen Sie diese schützenden Materialien, nachdem Sie das Gerät an seinen
künftigen Standort transportiert haben.
●
●
●
●
●
●
●
Gebrauchter Toner und Tonerbehälter dürfen nicht verbrannt werden. Tonerstaub kann sich bei Kontakt mit offenem
Feuer entzünden. Entsorgen Sie gebrauchte Tonerbehälter gemäß den örtlichen Bestimmungen.
Lagern Sie den Toner, gebrauchten Toner und Tonerbehälter nicht in unmittelbarer Nähe von offenem Feuer. Der
Toner kann sich entzünden und einen Brand verursachen.
Halten Sie den Toner (gebraucht und ungebraucht) und Tonerbehälter von Kindern fern.
Wenn der Toner oder gebrauchte Toner eingeatmet wird, gurgeln Sie mit reichlich Wasser und begeben Sie sich in eine
Umgebung mit frischer Luft. Ziehen Sie ggf. einen Arzt zu Rate.
Wenn der Toner oder gebrauchte Toner in Ihre Augen gelangt, spülen Sie sie sofort mit reichlich Wasser aus. Ziehen
Sie ggf. einen Arzt zu Rate.
Wenn der Toner oder gebrauchte Toner verschluckt wird, verdünnen Sie ihn durch Trinken von großen Mengen
Wasser. Ziehen Sie ggf. einen Arzt zu Rate.
Wenn Sie das Gerät bewegen, verwenden Sie die eingelassenen Griffe an beiden Seiten. Ein Fallenlassen des Geräts
kann Beschädigungen oder Verletzungen zur Folge haben.
●
Entfernte Klebestreifen sind schmutzig. Sorgen Sie dafür, dass sie weder mit Ihren Händen noch mit Ihrer Kleidung in Kontakt kommen.
●
Belassen Sie das Schutzmaterial an seinem Platz, wenn Sie das Gerät bewegen.
●
Stellen Sie das Gerät langsam und vorsichtig ab, um das Einklemmen Ihrer Hände zu vermeiden.
●
Heben Sie das Gerät nicht am Fachbereich an.
●
Lassen Sie keine Büroklammern, Heftklammern oder andere kleine Objekte in das Gerät fallen.
●
Halten Sie unbedeckte Tonerkartuschen fern von direktem Sonnenlicht.
●
Berühren Sie nicht die Fotoleitereinheit der Tonerkartusche.
●
Berühren Sie den ID-Chip nicht auf der Seite der Druckerpatrone (der weiße Bereich in der untenstehenden Abbildung).
Entfernen Sie die Plastikverpackung.
Heben Sie das Gerät mithilfe einer zweiten Person an den eingelassenen Griffen an beiden Seiten des
Geräts an.
Nehmen Sie das außen am Gerät angebrachte Schutzmaterial ab. Entfernen Sie nicht die Klebebänder
im Inneren des Geräts.
Das jeweilige Gerät ist mit an verschiedenen Orten angebrachtem Schutzmaterial versehen. Achten Sie darauf, das
gesamte, außen am Gerät angebrachte Schutzmaterial vollständig zu entfernen.
Öffnen Sie die ADF-Abdeckung.
Bewegen Sie den blauen Hebel leicht zur Rückseite des Geräts hin und heben Sie ihn dann an, um die
Papiereinzugsrolle zu entriegeln.
Heben Sie die Papiereinzugsrolle leicht an, um sie herauszunehmen.
Ziehen Sie die Schutzfolie ab.
Setzen Sie das Ende der Papiereinzugsrolle mit der Rolle nach unten zeigend in die Öffnung der ADF
ein.
Bringen Sie die Papiereinzugsrolle wieder in ihre ursprüngliche Position.
Senken Sie den blauen Hebel ab, um die Papiereinzugsrolle zu verriegeln.
Schließen Sie die ADF-Abdeckung.
Ziehen Sie den Öffnungshebel an der vorderen Abdeckung und öffnen Sie dann vorsichtig die vordere
Abdeckung.
Senken Sie die blauen Hebel für die Fixiereinheit ab.
Fassen Sie die beiden orangen Bänder nahe ihrer Halterung. Ziehen Sie beide Bänder gleichzeitig
vorsichtig nach oben und aus dem Gerät heraus.
Schließen Sie die vordere Abdeckung mit beiden Händen.
Betätigen Sie den Hebel für die obere Abdeckung und öffnen Sie vorsichtig die obere Abdeckung.
Vergewissern Sie sich, dass die ADF geschlossen ist.
Entfernen Sie die Schutzbänder.
Nehmen Sie die Tonerkartuschen heraus und schütteln Sie sie hin und her. An der schwarzen
Tonerkartusche ist eine Schutzfolie angebracht, die Sie vor dem Schütteln abziehen müssen.
Heben Sie eine Tonerkartusche senkrecht heraus und halten Sie sie dabei an der Mitte fest.
Legen Sie die schwarze Tonerkartusche auf eine ebene Fläche und entfernen Sie die Schutzfolie, bevor Sie sie
schütteln.
Schütteln Sie jede Tonerkartusche fünf oder sechs Mal hin und her.
Überprüfen Sie die Tonerfarbe und den entsprechenden Platz und setzen Sie dann die Tonerkartusche
vorsichtig vertikal ein.
Halten Sie mit beiden Händen die obere Abdeckung fest und schließen Sie die Abdeckung vorsichtig.
Achten Sie darauf, sich nicht die Finger einzuklemmen.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Erste Schritte > Installieren des Geräts > Einschalten
Einschalten
In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie Sie das Gerät einschalten.
●
Das Netzkabel sollte nur mit trockenen Händen eingesteckt oder abgezogen werden, da andernfalls Stromschlaggefahr
besteht.
●
Vergewissern Sie sich, dass das Netzkabel sicher in der Wandsteckdose steckt, bevor Sie das Gerät einschalten.
●
Vergewissern Sie sich, dass das Gerät ausgeschaltet ist, bevor Sie das Netzkabel einstecken oder abziehen.
●
Schalten Sie das Gerät nicht aus, bevor die Initialisierung abgeschlossen ist. Andernfalls wird eine Fehlfunktion auftreten.
Stecken Sie das Netzkabel ein.
Schalten Sie den Netzschalter auf ” Ein”.
Die Taste [Kopie] auf dem Bedienfeld leuchtet auf.
●
Abhängig von den Einstellungen zum [Standardmodus] unter [Admin-Einstellungen] kann eventuell die Taste [Facsimile] statt der
Taste [Kopie] aufleuchten.
●
Während der Initialisierung des Geräts sind Geräusche zu hören. Das Geräusch stellt keine Fehlfunktion dar.
●
Um das Gerät auszuschalten, schalten Sie den Netzschalter auf “
Aus”.
●
Für weitere Informationen zum [Standardmodus] siehe Administratoreinstellungen
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
.
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Erste Schritte > Installieren des Geräts > Ersteinrichtung
Ersteinrichtung
Wenn Sie das Gerät zum ersten Mal einschalten, wird ein Menü zum Konfigurieren der unten beschriebenen
Einstellungen auf dem Display angezeigt. In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie Sie die Ersteinrichtung
vornehmen.
: Die Fax-Nummer ist nach internationalem Recht erforderlich. Ohne die Programmierung der Fax-Nummer ist die
●
Verbindung eines Faxgeräts mit einem Telefonsystem rechtlich nicht zulässig. Des Weiteren müssen der Faxkopfzeilencode sowie
Übertragungsdatum und -zeit ebenfalls in der Faxkopfzeile aller Seiten enthalten sein, die in die, aus den oder innerhalb der USA versendet
werden.
●
Vergewissern Sie sich, dass Sie den korrekten Code für das Land der Verwendung ausgewählt haben. Die Auswahl des falschen
Ländercodes kann zu Fehlern beim Übertragen von Faxnachrichten führen.
Anzeigesprache
Die hier ausgewählte Sprache wird für das Display verwendet.
Benutzerfaxnummer
Die hier eingegebene Nummer wird als Fax-Nummer für dieses Gerät verwendet. Die Fax-Nummer des
Benutzers kann die Ziffern 0 bis 9, Leerzeichen und "+" enthalten.
Benutzername
Der hier eingegebene Name wird als Name des Faxabsenders verwendet.
Ländercode
Der hier ausgewählte Ländercode wird für die Konfiguration des Anzeigeformats für Zeit und Datum und die
Einstellungen für Faxübertragungen mit entsprechenden Standardwerten für das Verwendungsland verwendet.
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um die gewünschte Sprache auszuwählen, und drücken Sie die Taste
[OK].
Geben Sie die Fax-Nummer (bis zu 20 Zeichen) mithilfe der Nummerntasten ein und drücken Sie die
Taste [OK].
Um zwei aufeinanderfolgende Nullen einzugeben, drücken Sie nach der ersten Null die Taste [ ].
Sie müssen mindestens ein Zeichen eingeben, selbst wenn Sie keine Faxfunktion verwenden.
Geben Sie den Benutzernamen (bis zu 20 Zeichen) mithilfe der Nummerntasten ein und drücken Sie die
Taste [OK].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um den erforderlichen Ländercode auszuwählen, und drücken Sie die
Taste [OK].
●
Sie können die während der Ersteinrichtung konfigurierten Einstellungen später unter [Admin-Einstellungen] ändern. Außerdem
können Sie die Zeit und das Datum für das Gerät unter [Admin-Einstellungen] festlegen.
●
Wenn die Einstellung [Header Sendestation] unter den Faxübertragungseinstellungen aktiviert ist, wird die registrierte
Benutzerfaxnummer, der Benutzername und Zeit und Datum der Übertragung als Kopfzeile auf jeder von Ihnen gesendeten
Faxnachricht angegeben.
●
Für weitere Informationen zum Eingeben von Zeichen siehe Eingeben von Zeichen
●
Für weitere Informationen zu [Admin-Einstellungen] siehe Administratoreinstellungen
●
Für weitere Informationen zu [Header Sendestation] siehe Faxübertragungseinstellungen
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
.
.
.
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Erste Schritte > Installieren des Geräts > Ändern des Betriebsmodus
Ändern des Betriebsmodus
Sie können zwischen Kopier-, Scanner- und Faxmodus wechseln, indem Sie die entsprechenden Tasten drücken.
Kopiermodus
Drücken Sie die Taste [Kopie], um den Kopiermodus zu aktivieren. Während sich das Gerät im Kopiermodus
befindet, leuchtet die Taste [Kopie].
Scannermodus
Drücken Sie die Taste [Scanner], um den Scannermodus zu aktivieren. Während sich das Gerät im
Scannermodus befindet, leuchtet die Taste [Scanner].
Faxmodus
Drücken Sie die Taste [Facsimile], um den Faxmodus zu aktivieren. Während sich das Gerät im Faxmodus
befindet, leuchtet die Taste [Facsimile].
Funktionspriorität
Standardmäßig wird der Kopiermodus aktiviert, wenn das Gerät eingeschaltet wird oder für die Dauer des unter
[Autom. löschen] festgelegten Zeitraums keine Eingabe auf dem Anfangsbildschirm des aktuellen Modus
ausgeführt wird. Sie können den ausgewählten Modus per [Standardmodus] unter [Admin-Einstellungen]
ändern.
●
Für weitere Informationen zu [Autom. löschen] oder [Standardmodus] siehe Administratoreinstellungen
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
.
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Erste Schritte > Installieren des Geräts > Energie sparen
Energie sparen
Dieses System ist mit folgenden Energiesparmodi ausgestattet: Energiesparmodus 1 und Energiesparmodus 2. Wenn
das Gerät für einen bestimmten Zeitraum nicht verwendet wird, wechselt das Gerät automatisch in einen Modus zum
Energiesparen.
Das Gerät kehrt aus dem Energiesparmodus zurück, wenn es einen Druckauftrag erhält, ein empfangenes Fax druckt
oder wenn die Taste [Kopie], [Farbe starten] oder [S&W starten] gedrückt wird.
Energiesparmodus 1
Wenn der [Energiesparmod.1] unter [Admin-Einstellungen] aktiviert ist, geht das Gerät in den
Energiesparmodus 1 über, sobald es 30 Sekunden nicht bedient wurde. Wenn sich das Gerät im
Energiesparmodus 1 befindet, schaltet sich das Hintergrundlicht des Bildschirms ab und "Energiesparmod.1"
erscheint auf dem Bildschirm. Es dauert länger, bis das System aus dem Energiesparmodus 2 in den
Normalzustand zurückkehrt als aus dem Energiesparmodus 1 oder dem Power-Off-Zustand, aber der
Verbrauch ist im Energiesparmodus 1 höher als im Energiesparmodus 2.
Energiesparmodus 2
Wenn der [Energiesparmod.2] unter [Admin-Einstellungen] aktiviert ist, geht das Gerät in den
Energiesparmodus 2 über, sobald die eingestellte Zeit verstrichen ist. Wenn sich das Gerät im
Energiesparmodus 2 befindet, schaltet sich das Hintergrundlicht des Bildschirms ab und "Energiesparmod.2"
erscheint auf dem Bildschirm. Die Leistungsaufnahme ist im Energiesparmodus 2 niedriger als im
Energiesparmodus 1, aber es dauert länger, bis das System aus dem Energiesparmodus 2 in den Normalzustand
zurückkehrt als aus dem Energiesparmodus 1.
●
Wenn sich das Gerät 24 Stunden im Energiesparmodus 2 befindet, kehrt es automatisch in den Normalzustand zurück und führt eine
selbstständige Wartung aus.
●
Für weitere Informationen zu [Energiesparen] siehe Administratoreinstellungen
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
.
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Erste Schritte > Installieren des Geräts > Mehrfachzugriff
Mehrfachzugriff
Dieses Gerät kann verschiedene Aufträge unter Verwendung verschiedener Funktionen, z. B. Faxen und Kopieren,
gleichzeitig ausführen. Das gleichzeitige Ausführen mehrerer Funktionen wird “Mehrfachzugriff” genannt.
In der folgenden Tabelle finden Sie Funktionen, die gleichzeitig ausgeführt werden können.
Aktueller Druckauftrag
Kopie
Scannen
Drucken
Faxspeicherübertragung (Versand einer bereits im
Speicher des Geräts befindlichen Faxnachricht)
Faxspeicherempfang (Speichern einer empfangenen
Faxnachricht im Gerätespeicher)
Auftrag, den Sie gleichzeitig ausführen wollen
●
Faxspeicherübertragung
●
Faxspeicherempfang
●
Empfang eines Druckauftrags von einem Computer (der Druck
beginnt allerdings erst nach dem Kopieren)
●
Faxspeicherübertragung
●
Faxspeicherempfang
●
Direktes Drucken von Faxnachrichten
●
Drucken einer im Gerätespeicher empfangenen Faxnachricht
●
Drucken*1
●
Faxspeicherempfang
●
Faxspeicherübertragung
●
Direkte Faxübertragung*2
●
Speichern eines zu faxenden Dokuments im Gerätespeicher,
bevor es versendet wird*2
●
Scannen*2
●
Kopie
●
Scannen
●
Drucken
●
Speichern eines zu faxenden Dokuments im Gerätespeicher,
bevor es versendet wird
●
Drucken einer im Gerätespeicher empfangenen Faxnachricht
●
Kopie
●
Scannen
●
Drucken
●
●
Speichern eines zu faxenden Dokuments im Gerätespeicher,
bevor es versendet wird
Drucken einer im Gerätespeicher empfangenen Faxnachricht
Speichern eines zu faxenden Dokuments im
Gerätespeicher, bevor es versendet wird
Direkte Faxübertragung (Scannen und
gleichzeitiges Versenden eines Originals)
Drucken einer im Gerätespeicher empfangenen
Faxnachricht
●
Faxspeicherübertragung
●
Faxspeicherempfang
●
Direktes Drucken von Faxnachrichten
●
Drucken einer im Gerätespeicher empfangenen Faxnachricht
●
Drucken*1
●
Drucken einer im Gerätespeicher empfangenen Faxnachricht
●
Drucken*1
●
Faxspeicherempfang
●
Faxspeicherübertragung
●
Sofortige Faxübertragung
●
Scannen*3
●
●
Direkte Faxübertragung (Scannen und
gleichzeitiges Versenden eines Originals)
●
Speichern eines zu faxenden Dokuments im Gerätespeicher,
bevor es versendet wird
Scannen*3
Speichern eines zu faxenden Dokuments im Gerätespeicher,
bevor es versendet wird
*1
Der Druck beginnt nach dem Abschluss des Scannens, wenn [Abstufung] auf [Standard] oder [Fein] (PCL-Druckertreiber), oder
[Dr.-Qual.] in [Druckermerkmale] auf [Hohe Qualität] oder [Beste Qualität] (PostScript 3-Druckertreiber) eingestellt ist.
*2
Das Scannen ist nicht möglich, wenn [Abstufung] auf [Standard] oder [Fein] (PCL-Druckertreiber), oder [Dr.-Qual.] in
[Druckermerkmale] auf [Hohe Qualität] oder [Beste Qualität] (PostScript 3-Druckertreiber) eingestellt ist.
*3
Das Ausdrucken von Faxen kann länger als üblich dauern, wenn Sie gleichzeitig etwas über das Bedienfeld scannen, besonders
wenn Sie mehrere Seiten über das Vorlagenglas scannen.
●
Wenn Sie versuchen, eine Funktion auszuführen, die nicht gleichzeitig ausgeführt werden kann, ertönt ein akustisches Signal am Gerät,
oder eine Fehlermeldung wird auf dem Computerbildschirm angezeigt. In diesem Fall versuchen Sie es erneut, wenn der aktuelle Auftrag
abgeschlossen ist.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Erste Schritte > Anschließen des Geräts
Anschließen des Geräts
In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie das Gerät mit einem Computer und einer Telefonleitung verbunden wird.
Verwandte Themen
Anschließen über USB-Kabel
Anschließen über Netzwerk-Kabel
Anschließen an einer Telefonleitung
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Erste Schritte > Anschließen des Geräts > Anschließen über USB-Kabel
Anschließen über USB-Kabel
●
Ein USB 2.0-Schnittstellenkabel wird nicht mitgeliefert. Besorgen Sie sich ein USB-Kabel, das für den Computer, den Sie verwenden,
geeignet ist.
Entfernen Sie die Kabelabdeckung.
Schließen Sie den quadratischen Stecker des USB 2.0-Kabels an den USB-Anschluss an.
Schließen Sie den flachen Stecker am anderen Ende des Kabels an die USB-Schnittstelle oder den USBHub Ihres Computers an.
Montieren Sie die Kabelabdeckung.
●
Weitere Informationen zur Installation von Treibern für die USB-Verbindung siehe Treiber-Installationshandbuch.
Anfang
Zurück
Weiter
Copyright © 2009
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Erste Schritte > Anschließen des Geräts > Anschließen über Netzwerk-Kabel
Anschließen über Netzwerk-Kabel
●
Schließen Sie nie ein Netzwerk, das Überspannung verursachen kann, z. B. eine Telefonleitung, an den EthernetAnschluss des Geräts an. Es besteht Feuer- und Stromschlaggefahr.
Gehen Sie wie nachfolgend beschrieben vor, um das Gerät über ein Netzwerk an einen Computer anzuschließen.
Bereiten Sie den Hub oder andere Netzwerkgeräte vor, bevor Sie das 10BASE-T- oder 100BASE-TX-Kabel mit dem
Ethernet-Anschluss des Geräts verbinden.
●
Verwenden Sie ein abgeschirmtes Ethernet-Kabel. Nicht abgeschirmte Kabel verursachen elektromagnetische Störungen, die zu
Fehlfunktionen führen können.
●
Das Ethernet-Kabel wird nicht mit dem Gerät mitgeliefert. Wählen Sie das Kabel entsprechend Ihrer Netzwerkumgebung aus.
Entfernen Sie die Kabelabdeckung.
Schließen Sie das Ethernet-Kabel an den Ethernet-Anschluss an.
Verbinden Sie das andere Ende des Kabels mit dem Netzwerk (z. B. über einen Netzwerk-Hub).
Montieren Sie die Kabelabdeckung.
●
Für weitere Informationen zu Netzwerkumgebungseinstellungen siehe Konfigurieren der IP-Adresseinstellungen
●
Weitere Informationen zur Installation von Treibern für die Netzwerk-Verbindung siehe Treiber-Installationshandbuch.
Verwandte Themen
Lesen der LED-Anzeigen
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
.
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Erste Schritte > Anschließen des Geräts > Anschließen über Netzwerk-Kabel > Lesen der LED-Anzeigen
Lesen der LED-Anzeigen
1. Gelb: Blinkt bei Verwendung von 100BASE-TX oder 10BASE-T.
2. Grün: Leuchtet auf, wenn das Gerät korrekt mit dem Netzwerk verbunden ist.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Erste Schritte > Anschließen des Geräts > Anschließen an einer Telefonleitung
Anschließen an einer Telefonleitung
Sie können das Gerät an das öffentliche Telefonnetz (PSTN) oder an eine Nebenstellenanlage (PBX) anschließen.
Sie können auch ein externes Telefon an dieselbe Telefonleitung anschließen, um Telefonanrufe zu tätigen.
●
●
●
: Um Brände zu vermeiden, verwenden Sie nur Kabel nach No. 26 AWG oder stärker.
: Pour réduire le risque d'incendie, utiliser uniquement des conducteurs de télécommunications 26 AWG
ou de section supérieure.
: In den USA ist es gesetzlich vorgeschrieben, das Gerät mit der Telefonnummer (Fax-Nummer) zu programmieren, bevor
es mit einem öffentlichen Telefonnetz verbunden werden darf.
●
Vergewissern Sie sich zunächst, dass der Steckertyp korrekt ist.
Entfernen Sie die Kabelabdeckung.
Verbinden Sie das Telefonkabel mit dem Anschluss LINE.
Wenn Sie ein externes Telefon verwenden, verbinden Sie das Telefon mit dem Anschluss TEL.
Stecken Sie die Telefonleitung durch die Aussparung der Kabelabdeckung.
Stecken Sie die Klemmen der Kabelabdeckung durch die Aussparungen des Geräts.
Montieren Sie die Kabelabdeckung wieder.
●
Wenn Sie das Gerät mit der Telefonleitung verbunden haben, konfigurieren Sie Telefonnetzwerkeinstellungen und Faxempfangsmodus.
●
Wenn Ihr Telefon über Funktionen verfügt, die mit diesem Gerät nicht kompatibel sind, können diese Funktionen nicht verwendet
werden.
●
Vergewissern Sie sich, dass Sie Ihre Fax-Nummer und den Benutzernamen während der Ersteinrichtung eingegeben haben. Sie können
die eingegebenen Informationen in den [Anwendereinstellungen] unter [Admin-Einstellungen] überprüfen.
●
Für weitere Informationen zum Eingeben der Faxabsenderinformationen siehe Administratoreinstellungen
.
●
Für weitere Informationen zur Konfiguration der Telefonnetzwerkeinstellungen siehe Konfigurieren der Telefonnetzwerkeinstellungen
.
●
Für weitere Informationen zur Konfiguration des Faxempfangsmodus siehe Auswählen des Empfangsmodus
●
Für weitere Informationen zu [Anwendereinstellungen] siehe Administratoreinstellungen
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
.
.
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Erste Schritte > Konfigurieren des Geräts
Konfigurieren des Geräts
In diesem Abschnitt wird die Konfiguration der Einstellungen für die Verwendung dieses Geräts in einem Netzwerk
oder als Faxgerät beschrieben.
Verwandte Themen
Konfigurieren der IP-Adresseinstellungen
Konfigurieren der Telefonnetzwerkeinstellungen
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Erste Schritte > Konfigurieren des Geräts > Konfigurieren der IP-Adresseinstellungen
Konfigurieren der IP-Adresseinstellungen
Das Verfahren zur Konfiguration der Netzwerkeinstellungen ist davon abhängig, ob Informationen zur IP-Adresse
automatisch vom Netzwerk (DHCP) oder manuell zugewiesen werden.
Verwandte Themen
Einrichten des Geräts zum automatischen Empfang einer IP-Adresse
Manuelles Zuweisen der Geräte-IP-Adresse
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Erste Schritte > Konfigurieren des Geräts > Konfigurieren der IP-Adresseinstellungen > Einrichten des Geräts zum automatischen Empfang einer IP-Adresse
Einrichten des Geräts zum automatischen Empfang einer IP-Adresse
●
Ein DHCP-Server muss im Netzwerk vorhanden sein, wenn das Gerät die IP-Adresse automatisch empfangen soll.
Drücken Sie die Taste [Anwenderprogramm].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [Netzwerkeinstellungen] auszuwählen, und drücken Sie die Taste
[OK].
Wenn Sie zur Eingabe eines Kennworts aufgefordert werden, geben Sie das Kennwort mithilfe der
Nummerntasten ein und drücken Sie die Taste [OK].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [IP-Konfiguration] auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [DHCP Aktiviert] auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [Ein] auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
Die neue Einstellung wird mit dem Symbol “
wurde.
” angezeigt, um darauf hinzuweisen, dass die Einstellung geändert
Bestätigen Sie die Einstellung und drücken Sie die Taste [ ].
Drücken Sie die Taste [Clear/Stop], um zum Anfangsbildschirm zurückzukehren.
Wenn Sie aufgefordert werden, das Gerät neu zu starten, schalten Sie es aus und dann wieder ein.
Drucken Sie die Konfigurationsseite, um die Einstellung zu überprüfen.
Die IP-Adresseinstellung wird unter “TCP/IP” auf der Konfigurationsseite angezeigt.
●
Durch Drücken der Taste [
] können Sie zur vorherigen Menüebene zurückkehren.
●
Ein Kennwort für den Zugriff auf das Menü [Netzwerkeinstellungen] kann über [Sperre Admin.-Menü] festgelegt werden.
●
Wenn Ihr Netzwerk eine bestimmte Übertragungsgeschwindigkeit erfordert und diese nicht automatisch erkannt wird, legen Sie die
Übertragungsgeschwindigkeit in [LINK-Einstellung] unter [Netzwerkeinstellungen] fest.
●
Wenn [DHCP Aktiviert] aktiviert ist, werden die manuellen IP-Adresseinstellungen nicht verwendet.
●
Für weitere Informationen zum Ein- und Ausschalten des Geräts siehe Einschalten
●
Für weitere Informationen zum Drucken der Konfigurationsseite siehe Drucken der Konfigurationsseite
●
Für weitere Informationen zu [Sperre Admin.-Menü] siehe Administratoreinstellungen
●
Für weitere Informationen zu [LINK-Einstellung] siehe Netzwerkeinstellungen
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
.
.
.
.
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Erste Schritte > Konfigurieren des Geräts > Konfigurieren der IP-Adresseinstellungen > Manuelles Zuweisen der Geräte-IP-Adresse
Manuelles Zuweisen der Geräte-IP-Adresse
●
Die dem Gerät zugewiesene IP-Adresse darf nicht von einem anderen Gerät im selben Netzwerk verwendet werden.
Drücken Sie die Taste [Anwenderprogramm].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [Netzwerkeinstellungen] auszuwählen, und drücken Sie die Taste
[OK].
Wenn Sie zur Eingabe eines Kennworts aufgefordert werden, geben Sie das Kennwort mithilfe der
Nummerntasten ein und drücken Sie die Taste [OK].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [IP-Konfiguration] auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [DHCP Aktiviert] auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [Aus] auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
Die neue Einstellung wird mit dem Symbol “
wurde.
” angezeigt, um darauf hinzuweisen, dass die Einstellung geändert
Bestätigen Sie die Einstellung und drücken Sie die Taste [ ].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [IP-Adresse] auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
Geben Sie die IP-Adresse des Geräts mithilfe der Nummerntasten ein und drücken Sie die Taste [OK].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um zwischen den Feldern zu wechseln.
Bestätigen Sie die Einstellung und drücken Sie die Taste [ ].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [Subnetz-Maske] auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
Die aktuelle Subnetz-Maske wird angezeigt.
Wenn die angezeigte Subnetz-Maske nicht korrekt ist, geben Sie die neue Subnetz-Maske mithilfe der
Nummerntasten ein, und drücken Sie die Taste [OK].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um zwischen den Feldern zu wechseln.
Bestätigen Sie die Einstellung und drücken Sie die Taste [ ].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [Gateway] auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
Die aktuelle Gateway-Adresse wird angezeigt.
Wenn erforderlich, geben Sie die Gateway-Adresse des Geräts mithilfe der Nummerntasten ein, und
drücken Sie die Taste [OK].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um zwischen den Feldern zu wechseln.
Bestätigen Sie die Einstellung und drücken Sie die Taste [ ].
Drücken Sie die Taste [Clear/Stop] , um zum Anfangsbildschirm zurückzukehren.
Wenn Sie aufgefordert werden, das Gerät neu zu starten, schalten Sie es aus und dann wieder ein.
Drucken Sie die Konfigurationsseite, um die Einstellung zu überprüfen.
Die IP-Adresseinstellung wird unter “TCP/IP” auf der Konfigurationsseite angezeigt.
●
Durch Drücken der Taste [
] können Sie zur vorherigen Menüebene zurückkehren.
●
Ein Kennwort für den Zugriff auf das Menü [Netzwerkeinstellungen] kann über [Sperre Admin.-Menü] festgelegt werden.
●
Wenn Ihr Netzwerk eine bestimmte Übertragungsgeschwindigkeit erfordert und diese nicht automatisch erkannt wird, legen Sie die
Übertragungsgeschwindigkeit in [LINK-Einstellung] unter [Netzwerkeinstellungen] fest.
●
Wenn [DHCP Aktiviert] aktiviert ist, werden die manuellen IP-Adresseinstellungen nicht verwendet.
●
Für weitere Informationen zum Ein- und Ausschalten des Geräts siehe Einschalten
●
Für weitere Informationen zum Drucken der Konfigurationsseite siehe Drucken der Konfigurationsseite
●
Für weitere Informationen zu [Sperre Admin.-Menü] siehe Administratoreinstellungen
●
Für weitere Informationen zu [LINK-Einstellung] siehe Netzwerkeinstellungen
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
.
.
.
.
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Erste Schritte > Konfigurieren des Geräts > Konfigurieren der Telefonnetzwerkeinstellungen
Konfigurieren der Telefonnetzwerkeinstellungen
Verwandte Themen
Auswählen des Telefonleitungstyps
Auswählen des Telefonnetzverbindungstyps
Festlegen der Vorwahl für ausgehende Anrufe
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Erste Schritte > Konfigurieren des Geräts > Konfigurieren der Telefonnetzwerkeinstellungen > Auswählen des Telefonleitungstyps
Auswählen des Telefonleitungstyps
Wählen Sie den Telefonleitungstyp entsprechend Ihres Telefondienstes aus. Es gibt zwei Typen: Ton- und Pulswahl.
Diese Funktion ist in einigen Regionen nicht verfügbar.
Drücken Sie die Taste [Anwenderprogramm].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [Admin-Einstellungen] auszuwählen, und drücken Sie die Taste
[OK].
Wenn Sie zur Eingabe eines Kennworts aufgefordert werden, geben Sie das Kennwort mithilfe der
Nummerntasten ein und drücken Sie die Taste [OK].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [Typ TEL-Leitung] auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um den Telefonleitungstyp auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
Bestätigen Sie die Einstellung und drücken Sie die Taste [ ].
Drücken Sie die Taste [Clear/Stop], um zum Anfangsbildschirm zurückzukehren.
●
Durch Drücken der Taste [
●
Ein Kennwort für den Zugriff auf das Menü [Admin-Einstellungen] kann über [Sperre Admin.-Menü] festgelegt werden.
●
Für weitere Informationen zu [Sperre Admin.-Menü] siehe Administratoreinstellungen
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
] können Sie zur vorherigen Menüebene zurückkehren.
.
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Erste Schritte > Konfigurieren des Geräts > Konfigurieren der Telefonnetzwerkeinstellungen > Auswählen des Telefonnetzverbindungstyps
Auswählen des Telefonnetzverbindungstyps
Wählen Sie den Verbindungstyp für das Telefonnetz aus.
Es gibt zwei Typen: Öffentliches Telefonnetz (PSTN) und Nebenstellenanlage (PBX).
Drücken Sie die Taste [Anwenderprogramm].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [Admin-Einstellungen] auszuwählen, und drücken Sie die Taste
[OK].
Wenn Sie zur Eingabe eines Kennworts aufgefordert werden, geben Sie das Kennwort mithilfe der
Nummerntasten ein und drücken Sie die Taste [OK].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [PBX-Auswahl] auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [PSTN] oder [PBX] auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
Bestätigen Sie die Einstellung und drücken Sie die Taste [ ].
Drücken Sie die Taste [Clear/Stop], um zum Anfangsbildschirm zurückzukehren.
●
Durch Drücken der Taste [
●
Ein Kennwort für den Zugriff auf das Menü [Admin-Einstellungen] kann über [Sperre Admin.-Menü] festgelegt werden.
●
Für weitere Informationen zu [Sperre Admin.-Menü] siehe Administratoreinstellungen
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
] können Sie zur vorherigen Menüebene zurückkehren.
.
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Erste Schritte > Konfigurieren des Geräts > Konfigurieren der Telefonnetzwerkeinstellungen > Festlegen der Vorwahl für ausgehende Anrufe
Festlegen der Vorwahl für ausgehende Anrufe
Wenn das Gerät an eine Nebenstellenanlage (PBX) angeschlossen ist, legen Sie die Vorwahl für ausgehende Anrufe
fest.
●
Vergewissern Sie sich, dass diese Vorwahl für ausgehende Anrufe den Einstellungen Ihrer Nebenstellenanlage (PBX) entspricht.
Andernfalls sind Sie eventuell nicht in der Lage, Faxnachrichten an auswärtige Ziele zu senden.
Drücken Sie die Taste [Anwenderprogramm].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [Admin-Einstellungen] auszuwählen, und drücken Sie die Taste
[OK].
Wenn Sie zur Eingabe eines Kennworts aufgefordert werden, geben Sie das Kennwort mithilfe der
Nummerntasten ein und drücken Sie die Taste [OK].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [PBX-Amtskennziffer] auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
Geben Sie die Vorwahl für ausgehende Anrufe mithilfe der Nummerntasten ein und drücken Sie die
Taste [OK].
Bestätigen Sie die Einstellung und drücken Sie die Taste [ ].
Drücken Sie die Taste [Clear/Stop], um zum Anfangsbildschirm zurückzukehren.
●
Durch Drücken der Taste [
●
Ein Kennwort für den Zugriff auf das Menü [Admin-Einstellungen] kann über [Sperre Admin.-Menü] festgelegt werden.
●
Für weitere Informationen zu [Sperre Admin.-Menü] siehe Administratoreinstellungen
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
] können Sie zur vorherigen Menüebene zurückkehren.
.
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Erste Schritte > Freigabe des Druckers im Netzwerk
Freigabe des Druckers im Netzwerk
In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie Sie das Gerät für die Verwendung als Netzwerkdrucker einrichten.
Der freigegebene Drucker kann von Computern des Netzwerks genutzt werden.
●
Zur Änderung der Druckereigenschaften im Ordner [Drucker] brauchen Sie eine Erlaubnis zur Druckverwaltung. Melden Sie sich beim
Dateiserver als Administrator oder PowerUser an, um diese Berechtigung zu erhalten.
Öffnen Sie über das [Start]-Menü das Fenster [Drucker].
Unter Windows XP und Windows Server 2003/2003 R2/2008 wird das Fenster [Drucker und Faxgeräte] geöffnet.
Klicken Sie auf das Symbol des Druckers, den Sie verwenden möchten. Klicken Sie im Menü [Datei] auf
[Eigenschaften].
Die Druckereigenschaften werden angezeigt.
Klicken Sie auf der Registerkarte [Freigabe] auf [Freigeben als:].
Wenn Sie den Drucker für Benutzer unterschiedlicher Windows-Versionen freigeben möchten, klicken
Sie auf [Zusätzliche Treiber...].
Lassen Sie diesen Schritt aus, wenn Sie bereits einen alternativen Treiber durch Auswahl von [Freigeben als:] bei
der Installation des Druckertreibers installiert haben.
Klicken Sie auf [OK], und schließen Sie die Druckereigenschaften.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Erste Schritte > Installationsoptionen
Installationsoptionen
In diesem Abschnitt wird die Installation der optionalen Papierzufuhreinheit und Speichereinheit beschrieben.
Verwandte Themen
Installation der Papierzufuhreinheit (Magazin 2)
Installation der Speichereinheit (DDR-SDRAM-Modul)
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Erste Schritte > Installationsoptionen > Installation der Papierzufuhreinheit (Magazin 2)
Installation der Papierzufuhreinheit (Magazin 2)
●
●
Das Berühren der Kontakte von Stromkabeln mit metallischen Gegenständen birgt Feuer- und Stromschlaggefahr.
Das Gerät wiegt circa 30,0 kg. Verwenden Sie beim Bewegen des Geräts die eingelassenen Griffe an beiden Seiten des
Geräts und heben Sie es zu zweit an. Ein Fallenlassen des Geräts kann Beschädigungen oder Verletzungen zur Folge
haben.
●
Nachlässiges Anheben der Papierzufuhreinheit oder Fallenlassen kann zu Verletzungen führen.
●
Es ist gefährlich, den Stecker mit nassen Händen zu berühren. Es besteht Stromschlaggefahr.
●
Bevor Sie das Gerät bewegen, ziehen Sie den Netzstecker aus der Wandsteckdose. Wenn das Netzkabel gewaltsam
abgezogen wird, kann es beschädigt werden. Bei beschädigten Steckern oder Kabeln besteht Feuer- und
Stromschlaggefahr.
●
Das Gerät sollte immer von zwei Personen angehoben werden.
●
Heben Sie das Gerät nicht am Fachbereich an.
Vergewissern Sie sich, dass die Papierzufuhreinheit im Paket enthalten ist.
Schalten Sie das Gerät aus und ziehen Sie den Netzstecker des Geräts aus der Wandsteckdose.
Entfernen Sie das Klebeband von der optionalen Papierzufuhreinheit.
Heben Sie das Gerät an den eingelassenen Griffen an beiden Seiten des Geräts an.
An der optionalen Papierzufuhreinheit befinden sich drei aufrechte Stifte. Richten Sie diese Stifte mit
den Löchern an der Unterseite des Geräts aus und setzen Sie das Gerät dann vorsichtig auf.
Drucken Sie nach der Installation der Option die Konfigurationsseite, um die Installation zu überprüfen.
Bei ordnungsgemäßer Installation wird “Magazin 2” unter “Fach-Informationen” auf der Konfigurationsseite
angezeigt.
●
Nachdem Sie die optionale Papierzufuhreinheit installiert haben, wählen Sie Magazin 2 im Druckertreiber aus. Weitere Informationen
finden Sie in der Hilfefunktion des Druckertreibers.
●
Wenn die optionale Papierzufuhreinheit nicht ordnungsgemäß installiert ist, installieren Sie sie erneut entsprechend dem beschriebenen
Verfahren. Sollte auch eine erneute Installation fehlschlagen, wenden Sie sich an Ihren Servicevertreter.
●
Für weitere Informationen zum Drucken der Konfigurationsseite siehe Drucken der Konfigurationsseite
●
Für weitere Informationen zum Einlegen von Papier in Magazin 2 siehe Einlegen von Papier in die optionale Papierzufuhreinheit
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
.
.
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Erste Schritte > Installationsoptionen > Installation der Speichereinheit (DDR-SDRAM-Modul)
Installation der Speichereinheit (DDR-SDRAM-Modul)
●
●
Bevor Sie die Speichereinheit am Gerät installieren, schalten Sie das Gerät aus und ziehen Sie das Netzkabel ab. Bevor
Sie das Gerät nach der Installation wieder einschalten, vergewissern Sie sich, dass die Speicherabdeckung wieder
geschlossen ist.
Bevor Sie die Speichereinheit berühren, erden Sie sich selbst, indem Sie Metall berühren, um statische Elektrizität abzuleiten. Statische
Elektrizität kann die Speichereinheit beschädigen.
●
Die Speichereinheit sollte niemals Erschütterungen ausgesetzt werden.
Schalten Sie das Gerät aus und ziehen Sie den Netzstecker des Geräts aus der Wandsteckdose.
Entfernen Sie die Speicherabdeckung.
Lösen Sie die Schraube, die die innere Abdeckung sichert.
Stellen Sie sicher, dass Sie die Speichereinheit wie abgebildet installieren.
Um die Speichereinheit zu installieren, setzen Sie sie mit der Kerbe in die Markierung des Einschubs
und schieben Sie sie dann leicht geneigt ein.
Halten Sie das Modul leicht geneigt und drücken Sie es nach unten, bis es einrastet.
Befestigen Sie die innere Abdeckung und ziehen Sie die Schraube wieder an.
Montieren Sie die Speicherabdeckung.
Drucken Sie nach der Installation der Speichereinheit die PDL-Konfigurationsseite, um die Installation
zu überprüfen.
Bei ordnungsgemäßer Installation wird “384MB” als "Total Memory" unter "System Reference" auf der PDLKonfigurationsseite angezeigt.
●
Wählen Sie nach der Installation der optionalen Speichereinheit die entsprechende Gesamtspeichergröße des Geräts im Druckertreiber
aus. Weitere Informationen finden Sie in der Hilfefunktion des Druckertreibers.
●
Wenn die Speichereinheit nicht korrekt installiert ist, wiederholen Sie das Verfahren. Sollte auch eine erneute Installation fehlschlagen,
wenden Sie sich an Ihren Servicevertreter.
●
Für weitere Informationen zum Drucken der Konfigurationsseite siehe PDL-Einstellungen
Anfang
Zurück
Weiter
.
Copyright © 2009
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Erste Schritte > Papier und andere Medien
Papier und andere Medien
In diesem Abschnitt werden unterstützte und nicht unterstützte Papiertypen, Richtlinien für die Aufbewahrung von
Papier, Details zu jedem Papiertyp und dem bedruckbaren Bereich beschrieben.
●
Unabhängig vom Papierformat muss Papier vertikal eingelegt werden.
Verwandte Themen
Unterstütztes Papier für jedes Magazin
Spezifikationen von Papiertypen
Nicht unterstützte Papiertypen
Richtlinien zur Papieraufbewahrung
Bedruckbarer Bereich
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Erste Schritte > Papier und andere Medien > Unterstütztes Papier für jedes Magazin
Unterstütztes Papier für jedes Magazin
In diesem Abschnitt werden Typ, Größe und Gewicht von Papier beschrieben, das in jedes Magazin eingelegt werden
kann. Auch die Kapazität wird für jedes Papiermagazin angegeben.
Magazin 1
Typ
Größe
Gewicht
Kapazität
A4
B5 JIS
A5
B6-S
A6
Legal (81/2 " × 14 ")
Normalpapier
Letter (81/2 " × 11 ")
Dünnes Papier
Halb-Letter-K (5 1/2" × 81/2")
Dickes Papier
Executive (71/4 " × 101/2 ")
Recycling-Papier
Farbiges Papier
8 " × 13 "
Bedrucktes Papier
81/2" × 13 "
Vorgelochtes Papier
Folio (81/4 " × 13 ")
Briefbogen
16K (195 × 267 mm)
Bondpapier
Com 10 (41/8" × 91/2")
Registerkarten
Etiketten
Monarch (37/8" × 71/2")
Umschlag
C5 Ums (162 × 229 mm)
60 bis 160 g/m2
250 (80 g/m2)
C6 Ums (114 × 162 mm)
DL Ums (110 × 220 mm)
Benutzerdefinierte Formate:
90 bis 216 mm breit,
148 bis 356 mm hoch
(3,54 bis 8,50 Zoll breit,
5,83 bis 14,0 Zoll hoch)
Magazin 2 (optional)
Typ
Größe
Gewicht
Kapazität
Normalpapier
Dünnes Papier
Recycling-Papier
Farbiges Papier
Bedrucktes Papier
A4
Letter (81/2 " × 11 ")
60 bis 105 g/m2
Vorgelochtes Papier
Briefbogen
Bypass
500 (80 g/m2)
Typ
Größe
Gewicht
Kapazität
A4
B5 JIS
A5
B6-S
A6
Legal (81/2 " × 14 ")
Letter (81/2 " × 11 ")
Normalpapier
Dünnes Papier
Halb-Letter-K (5 1/2" × 81/2")
Dickes Papier
Executive (71/4 " × 101/2 ")
Recycling-Papier
8 " × 13 "
Farbiges Papier
81/2" × 13 "
Vorgelochtes Papier
Briefbogen
Folio (81/4 " × 13 ")
Bondpapier
16K (195 mm × 267 mm)
Registerkarten
Com 10 (41/8" × 91/2")
Etiketten
Monarch (37/8" × 71/2")
Umschlag
60 bis 160 g/m2
C5 Ums (162 × 229 mm)
C6 Ums (114 × 162 mm)
DL Ums (110 × 220 mm)
Benutzerdefinierte Formate:
90 bis 216 mm breit,
148 bis 356 mm hoch
(3,54 bis 8,50 Zoll breit,
5,83 bis 14,0 Zoll hoch)
●
In den folgenden Fällen können Sie nicht auf Legal-Größe ausdrucken:
❍
PCL-Druckertreiber
Wenn [Abstufung] in [Dr.-Qual.] auf [Fein] eingestellt ist
❍
PostScript 3-Druckertreiber
Wenn [Dr.-Qual.] in [Druckermerkmale] auf [Beste Qualität] eingestellt ist
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
1
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Erste Schritte > Papier und andere Medien > Spezifikationen von Papiertypen
Spezifikationen von Papiertypen
In den folgenden Tabellen werden die Papiertypen beschrieben, die für dieses Gerät verwendet werden können.
●
Abhängig vom Papiertyp kann das Trocknen des Toners einige Zeit in Anspruch nehmen. Bevor Sie gedruckte Seiten verwenden,
vergewissern Sie sich, dass sie vollständig trocken sind. Andernfalls kann der Toner verwischen.
●
Die Druckqualität kann nur bei Verwendung empfohlenen Papiers gewährleistet werden. Weitere Informationen zu empfohlenem Papier
erhalten Sie von Ihrem Servicevertreter.
Normalpapier
Punkt
Beschreibung
75 bis 105 g/m2
Papiergewicht
Unterstütztes Papiermagazin
●
[Normalpapier]: 75 bis 90 g/m2
●
[Normalpapier(90-105g/m2)]: 90 bis 105 g/m2
Jedes Einzugsmagazin kann verwendet werden.
●
[Normalpapier]: A4, B5 JIS, Legal (81/2 " × 14 "), Letter (81/2 " × 11 "), Executive
(71/4 " × 101/2 ")
Größen für Duplexdruck
●
[Normalpapier(90-105g/m2)]: Keine
Die Druckgeschwindigkeit für Papier mit einem Gewicht von 75 bis 90 g/m2 ist etwa doppelt
so hoch wie die Druckgeschwindigkeit für Papier mit einem Gewicht von 90 bis 105 g/m2.
Hinweise
Dickes Papier
Punkt
Beschreibung
Papiergewicht
105 bis 160 g/m2
Unterstütztes Papiermagazin
Magazin 1 und Bypass
Größen für Duplexdruck
Keine
Hinweise
Die Anzahl der in einer Minute gedruckten Seiten ist etwa halb so groß wie die Anzahl bei
Normalpapier mit einem Gewicht von 75 bis 90 g/m2.
Dünnes Papier
Punkt
Papiergewicht
Beschreibung
60 bis 75 g/m2
Unterstütztes Papiermagazin
Jedes Einzugsmagazin kann verwendet werden.
Größen für Duplexdruck
A4, B5 JIS, Legal (81/2 " × 14 "), Letter (81/2 " × 11 "), Executive (71/4 " × 101/2 ")
Recycling-Papier
Punkt
Beschreibung
Papiergewicht
75 bis 90 g/m2
Unterstütztes Papiermagazin
Jedes Einzugsmagazin kann verwendet werden.
Größen für Duplexdruck
A4, B5 JIS, Legal (81/2 " × 14 "), Letter (81/2 " × 11 "), Executive (71/4 " × 101/2 ")
Hinweise
Wenn das Papiergewicht außerhalb des angegebenen Bereichs liegt, wählen Sie [Dünnes
Papier(60-75g/m2)], [Normalpapier(90-105g/m2)] oder [Dickes Papier(105-160g/m2)] aus.
Farbiges Papier
Punkt
Beschreibung
Papiergewicht
75 bis 90 g/m2
Unterstütztes Papiermagazin
Jedes Einzugsmagazin kann verwendet werden.
Größen für Duplexdruck
A4, B5 JIS, Legal (81/2 " × 14 "), Letter (81/2 " × 11 "), Executive (71/4 " × 101/2 ")
Hinweise
Wenn das Papiergewicht außerhalb des angegebenen Bereichs liegt, wählen Sie [Dünnes
Papier(60-75g/m2)], [Normalpapier(90-105g/m2)] oder [Dickes Papier(105-160g/m2)] aus.
Bedrucktes Papier
Punkt
Beschreibung
Papiergewicht
75 bis 90 g/m2
Unterstütztes Papiermagazin
Magazin 1 und Magazin 2
Größen für Duplexdruck
A4, B5 JIS, Legal (81/2 " × 14 "), Letter (81/2 " × 11 "), Executive (71/4 " × 101/2 ")
Hinweise
Wenn das Papiergewicht außerhalb des angegebenen Bereichs liegt, wählen Sie [Dünnes
Papier(60-75g/m2)], [Normalpapier(90-105g/m2)] oder [Dickes Papier(105-160g/m2)] aus.
Vorgelochtes Papier
Punkt
Beschreibung
Papiergewicht
75 bis 90 g/m2
Unterstütztes Papiermagazin
Jedes Einzugsmagazin kann verwendet werden.
Größen für Duplexdruck
A4, B5 JIS, Legal (81/2 " × 14 "), Letter (81/2 " × 11 "), Executive (71/4 " × 101/2 ")
Hinweise
Wenn das Papiergewicht außerhalb des angegebenen Bereichs liegt, wählen Sie [Dünnes
Papier(60-75g/m2)], [Normalpapier(90-105g/m2)] oder [Dickes Papier(105-160g/m2)] aus.
Briefbogen
Punkt
Beschreibung
Papiergewicht
75 bis 90 g/m2
Unterstütztes Papiermagazin
Jedes Einzugsmagazin kann verwendet werden.
Größen für Duplexdruck
A4, B5 JIS, Legal (81/2 " × 14 "), Letter (81/2 " × 11 "), Executive (71/4 " × 101/2 ")
Hinweise
Papier, dessen Gewicht außerhalb des angegebenen Bereichs liegt, kann nicht bedruckt
werden.
Bondpapier
Punkt
Beschreibung
Papiergewicht
105 bis 160 g/m2
Unterstütztes Papiermagazin
Magazin 1 und Bypass
Größen für Duplexdruck
Keine
●
Hinweise
●
Die Anzahl der in einer Minute gedruckten Seiten ist etwa halb so groß wie die
Anzahl bei Normalpapier mit einem Gewicht von 75 bis 90 g/m2.
Wenn das Papiergewicht außerhalb des angegebenen Bereichs liegt, wählen Sie
[Normalpapier(90-105g/m2)] aus.
Registerkarten
Punkt
Beschreibung
Papiergewicht
105 bis 160 g/m2
Unterstütztes Papiermagazin
Magazin 1 und Bypass
Größen für Duplexdruck
Keine
●
Hinweise
●
Die Anzahl der in einer Minute gedruckten Seiten ist etwa halb so groß wie die
Anzahl bei Normalpapier mit einem Gewicht von 75 bis 90 g/m2.
Papier mit einem Gewicht von mehr als 160 g/m2 kann nicht bedruckt werden.
Etiketten
Punkt
Beschreibung
Unterstütztes Papiermagazin
Magazin 1 und Bypass
Größen für Duplexdruck
Keine
Hinweise
Die Anzahl der in einer Minute gedruckten Seiten ist etwa halb so groß wie die Anzahl bei
Normalpapier mit einem Gewicht von 75 bis 90 g/m2.
Umschlag
Punkt
Beschreibung
Unterstütztes Papiermagazin
Magazin 1 und Bypass
Größen für Duplexdruck
Keine
●
●
Hinweise
Die Anzahl der in einer Minute gedruckten Seiten ist etwa halb so groß wie die
Anzahl bei Normalpapier mit einem Gewicht von 75 bis 90 g/m2.
Wenn gedruckte Umschläge stark geknittert ausgegeben werden, legen Sie sie in
umgekehrter Richtung ein. Konfigurieren Sie außerdem Ihren Drucker so, dass das
Druckpapier um 180 Grad gedreht wird.
Weitere Informationen zur Einlegerichtung finden Sie in der Hilfe zum Druckertreiber.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Erste Schritte > Papier und andere Medien > Nicht unterstützte Papiertypen
Nicht unterstützte Papiertypen
Vermeiden Sie die Verwendung folgender Papiertypen, da diese nicht von diesem Gerät unterstützt werden.
●
Papier, das für Tintenstrahldrucker bestimmt ist
●
Gebogenes, gefaltetes oder geknittertes Papier
●
Gewelltes oder verdrehtes Papier
●
Gerissenes Papier
●
Faltiges Papier
●
Feuchtes Papier
●
Papier, das so trocken ist, dass es statische Elektrizität abgibt
●
Papier, das bereits bedruckt wurde, mit Ausnahme von bedruckten Briefbögen
Fehlfunktionen sind insbesondere zu erwarten, wenn Papier verwendet wird, das von anderen Druckerarten (z.
B. Schwarzweiß- und Farbkopierer, Tintenstrahldrucker usw.) bedruckt wurden.
●
Spezialpapier wie Thermodruckpapier, Aluminiumfolie, Kohlepapier und leitfähiges Papier
●
Papier, das schwerer oder leichter ist als oben angegeben
●
Papier mit Fenstern, Löchern, Perforationen, Ausschnitten oder Prägungen
●
Klebeetiketten, bei denen die Klebeschicht oder das Schutzpapier frei liegt
●
Papier mit Büroklammern oder Heftklammern
●
Verwenden Sie kein Papier für Tintenstrahldrucker, da es an der Fixiereinheit haften bleiben und einen
Papierstau verursachen kann.
●
Legen Sie keine Folien für Tageslichtprojektoren ein. Legen Sie nur lichtdurchlässige Medien ein.
●
Verwenden Sie kein Papier, das bereits von anderen Druckern bedruckt wurde.
●
Auch unterstützte Papiere können Papierstaus oder Fehlfunktionen verursachen, wenn sie sich in keinem guten Zustand befinden.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Erste Schritte > Papier und andere Medien > Richtlinien zur Papieraufbewahrung
Richtlinien zur Papieraufbewahrung
Papier sollte immer ordnungsgemäß gelagert werden. Die nicht ordnungsgemäße Lagerung von Papier kann zu
geringer Druckqualität, Papierstaus oder Druckerschäden führen.
Halten Sie sich an folgende Empfehlungen:
●
Lagern Sie Papier nicht in feuchten Bereichen.
●
Setzen Sie das Papier nicht direktem Sonnenlicht aus.
●
Lagern Sie es auf einer ebenen Fläche.
●
Lagern Sie das Papier in der Originalverpackung.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Erste Schritte > Papier und andere Medien > Bedruckbarer Bereich
Bedruckbarer Bereich
Die folgenden Abbildungen verdeutlichen die Bereiche des Papiers, auf denen das Gerät drucken kann. Vergewissern
Sie sich, dass die Druckränder in den Einstellungen des entsprechenden Programms korrekt angegeben sind.
Papier
1. Druckbereich
2. Einzugsrichtung
3. Etwa 4,2 mm (0,17 Zoll)
4. Etwa 4,2 mm (0,17 Zoll)
Umschlag
1. Druckbereich
2. Einzugsrichtung
3. Etwa 4,2 mm (0,17 Zoll)
4. Etwa 4,2 mm (0,17 Zoll)
●
Der bedruckbare Bereich kann je nach Papierformat, Druckersprache und Druckertreibereinstellungen abweichen.
●
Zum besseren Umschlagdruck wird empfohlen, die Druckränder rechts, links, oben und unten jeweils auf mindestens 15 mm (0,6 Zoll)
festzulegen.
Anfang
Zurück
Weiter
Copyright © 2009
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Erste Schritte > Einlegen von Papier
Einlegen von Papier
Hier wird beschrieben, wie Papier in das Papiermagazin und den Bypass eingelegt wird.
●
Ziehen Sie das Papiermagazin nicht mit Gewalt heraus. Andernfalls kann es herausfallen und Verletzungen
verursachen.
Verwandte Themen
Einlegen von Papier in Magazin1
Einlegen von Papier in die optionale Papierzufuhreinheit
Einlegen von Papier in den Bypass
Festlegen von Papiertyp und Papierformat
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Erste Schritte > Einlegen von Papier > Einlegen von Papier in Magazin1
Einlegen von Papier in Magazin1
Mit dem folgenden Beispiel wird das Einlegeverfahren für das Standardpapiermagazin (Magazin 1) erklärt. Dasselbe
Verfahren kann für die optionale Papierzufuhreinheit angewendet werden.
●
Vergewissern Sie sich, dass der obere Rand des Papierstapels die Füllmarkierung im Magazin nicht überragt. Sonst können Fehler bei der
Zufuhr auftreten.
●
Geben Sie nach dem Einlegen von Papier Papiertyp und Papierformat über das Bedienfeld an.
●
Legen Sie keine verschiedenen Papiertypen in dasselbe Papiermagazin ein.
●
Bewegen Sie die seitlichen Papierführungen nicht mit Gewalt. Andernfalls kann das Magazin beschädigt werden.
●
Bewegen Sie die vordere Papierführung nicht mit Gewalt. Andernfalls kann das Magazin beschädigt werden.
●
Wenn Sie das Magazin wieder einschieben, stellen Sie sicher, dass es nicht geneigt ist. Das Einschieben mit Neigung kann das Gerät
beschädigen.
Heben Sie Magazin 1 vorsichtig an, und ziehen Sie es mit beiden Händen heraus.
Legen Sie das Magazin auf eine flache Oberfläche.
Drücken Sie die Metallplatte herunter, bis sie einrastet.
Drücken Sie die Klemme der seitlichen Papierführung zusammen, und verschieben Sie die Führung zur
korrekten Standardgröße.
Wenn Sie benutzerdefiniertes Papier einlegen, stellen Sie die Papierführung etwas breiter als das eigentliche
Papierformat ein.
Drücken Sie die Klemme der vorderen Papierführung zusammen und schieben Sie die Führung auf die
korrekte Standardgröße.
Wenn Sie benutzerdefiniertes Papier einlegen, stellen Sie die Papierführung etwas breiter als das eigentliche
Papierformat ein.
Legen Sie den neuen Papierstapel mit der zu bedruckenden Seite nach oben ein.
Vergewissern Sie sich, dass der obere Rand des Papierstapels die Füllmarkierung (obere Linie) im Magazin nicht
überragt.
Schieben Sie die Führungen an den Papierstapel heran.
Vergewissern Sie sich, dass der obere Rand des Papierstapels die Füllmarkierung an den Seitenführungen nicht
überragt.
Vergewissern Sie sich, dass die vordere und die seitliche Papierführung direkt am Papierstapel anliegen.
Wenn zwischen dem Papier und der vorderen Papierführung ein Abstand vorliegt (siehe Abbildung unten), wird
das Papier eventuell nicht korrekt zugeführt.
Schieben Sie Magazin 1 vorsichtig wieder in das Gerät.
Um Papierstaus zu verhindern, vergewissern Sie sich, dass das Magazin ordnungsgemäß eingeführt ist.
●
Die Stapelgrenze ist abhängig von Papiertyp und Papiergewicht (dickes Papier oder dünnes Papier). Überprüfen Sie die Stapelgrenze
anhand der Kennzeichnung im Magazin.
●
Für weitere Informationen zu den von diesem Gerät unterstützen Papiertypen siehe Papier und andere Medien
●
Für weitere Informationen zu Papiereinstellungen siehe Festlegen von Papiertyp und Papierformat
.
.
Verwandte Themen
Einlegen von Papier der Größe Legal
Einlegen von Umschlägen
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Erste Schritte > Einlegen von Papier > Einlegen von Papier in Magazin1 > Einlegen von Papier der Größe Legal
Einlegen von Papier der Größe Legal
Hier wird beschrieben, wie Papier der Größe Legal in das Gerät eingelegt wird.
Das gleiche Verfahren wird für Papier der Größe A4 (297 mm) oder größer angewendet.
●
Bewegen Sie die seitlichen Papierführungen nicht mit Gewalt. Andernfalls kann das Magazin beschädigt werden.
●
Bewegen Sie die vordere Papierführung nicht mit Gewalt. Andernfalls kann das Magazin beschädigt werden.
●
Wenn Sie das Magazin wieder einschieben, stellen Sie sicher, dass es nicht geneigt ist. Das Einschieben mit Neigung kann das Gerät
beschädigen.
Entfernen Sie mithilfe einer Münze die hintere Abdeckung.
Ziehen Sie Magazin 1 vorsichtig ein Stück heraus, halten Sie es dann mit beiden Händen fest und ziehen
Sie es ganz heraus.
Legen Sie das Magazin auf eine flache Oberfläche.
Drücken Sie die Metallplatte herunter, bis sie einrastet.
Drücken Sie die Erweiterung in Richtung "PUSH" zusammen und ziehen Sie die Erweiterung bis zum
Anschlag heraus (es ist ein Klicken hörbar).
Wenn Sie die Erweiterung herausgezogen haben, vergewissern Sie sich, dass die Erweiterung am Magazin
ausgerichtet ist.
Drücken Sie die Klemme der seitlichen Papierführung zusammen und schieben Sie die Führung auf die
korrekte Standardgröße.
Drücken Sie die Klemme der vorderen Papierführung zusammen und schieben Sie die Führung auf die
Papiergröße Legal.
Legen Sie den neuen Papierstapel mit der zu bedruckenden Seite nach oben ein.
Vergewissern Sie sich, dass der obere Rand des Papierstapels die Füllmarkierung (obere Linie) im Magazin nicht
überragt.
Schieben Sie die Führungen an den Papierstapel heran.
Vergewissern Sie sich, dass der obere Rand des Papierstapels die Füllmarkierung an den Seitenführungen nicht
überragt.
Vergewissern Sie sich, dass die vordere und die seitliche Papierführung direkt am Papierstapel anliegen.
Wenn zwischen dem Papier und der vorderen Papierführung ein Abstand vorliegt (siehe Abbildung unten), wird
das Papier eventuell nicht korrekt zugeführt.
Schieben Sie Magazin 1 vorsichtig wieder in das Gerät.
Um Papierstaus zu verhindern, vergewissern Sie sich, dass das Magazin ordnungsgemäß eingeführt ist.
●
Um die Erweiterung wieder einzuführen, müssen Sie eventuell etwas Kraft aufwenden.
●
Für weitere Informationen zu den von diesem Gerät unterstützen Papiertypen siehe Papier und andere Medien
●
Für weitere Informationen zu Papiereinstellungen siehe Festlegen von Papiertyp und Papierformat
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
.
.
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Erste Schritte > Einlegen von Papier > Einlegen von Papier in Magazin1 > Einlegen von Umschlägen
Einlegen von Umschlägen
●
Vergewissern Sie sich, dass sich keine Luft in den Umschlägen befindet.
●
Laden Sie nur eine Größe und einen Typ von Umschlägen gleichzeitig.
●
Bevor Sie Umschläge einlegen, glätten Sie die führende Kante (die Kante, die zuerst in das Gerät eingeführt wird), indem Sie einen
Bleistift oder ein Lineal über sie streichen.
●
Einige Umschlagarten können Fehlzufuhr, Falten oder eine geringe Druckqualität verursachen.
●
Die Druckqualität auf Umschlägen kann ungleichmäßig ausfallen, wenn der Umschlag unterschiedlich stark ist. Bedrucken Sie einen oder
zwei Umschläge, um die Druckqualität zu überprüfen.
●
In heißen und feuchten Umgebungen kann der Umschlag zerknittert oder mit geringer Druckqualität ausgegeben werden.
Heben Sie Magazin 1 vorsichtig an und ziehen Sie es mit beiden Händen heraus.
Legen Sie das Magazin auf eine flache Oberfläche.
Nehmen Sie das Papier aus Magazin 1 heraus.
Drücken Sie die Metallplatte herunter, bis sie einrastet.
Drücken Sie die Klemme der seitlichen Papierführung zusammen und schieben Sie die Führung an die
Umschläge heran.
Drücken Sie die Klemme der vorderen Papierführung zusammen und schieben Sie die Führung an die
Umschläge heran.
Legen Sie die Umschläge in Magazin 1 mit der zu bedruckenden Seite nach oben ein.
Vergewissern Sie sich, dass der obere Rand des Umschlagstapels die Füllmarkierung (untere Linie) im Magazin
nicht überragt.
Schieben Sie das Papiermagazin vorsichtig bis zum Anschlag ein. Um Papierstaus zu verhindern,
vergewissern Sie sich, dass das Magazin ordnungsgemäß eingeführt ist.
●
Legen Sie die Umschläge so ein, dass sich die offene Seite rechts befindet. Andernfalls werden die Umschläge zerknittert.
●
Wenn die gedruckten Umschläge stark zerknittert ausgegeben werden, legen Sie die Umschläge umgekehrt ein und ändern Sie die
Druckertreibereinstellungen so, dass das Druckobjekt vor dem Drucken um 180 Grad gedreht wird. Weitere Informationen finden Sie in
der Hilfefunktion des Druckertreibers.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Erste Schritte > Einlegen von Papier > Einlegen von Papier in die optionale Papierzufuhreinheit
Einlegen von Papier in die optionale Papierzufuhreinheit
Mit dem folgenden Beispiel wird das Einlegeverfahren für die optionale Papierzufuhreinheit erklärt.
Heben und ziehen Sie die optionale Papierzufuhreinheit, halten Sie dann das Magazin mit beiden
Händen und ziehen Sie es heraus.
Legen Sie das Magazin auf eine flache Oberfläche.
Drücken Sie die Bodenplatte herunter, bis sie einrastet.
Drücken Sie die Klemme der seitlichen Papierführung zusammen und schieben Sie die Führung auf das
gewünschte Papierformat.
Drücken Sie die Klemme der vorderen Papierführung zusammen und schieben Sie die Führung auf das
gewünschte Papierformat.
Legen Sie den neuen Papierstapel mit der zu bedruckenden Seite nach oben ein.
Vergewissern Sie sich, dass der obere Rand des Papierstapels die Füllmarkierung (obere Linie) im Magazin nicht
überragt.
Heben und schieben Sie das Magazin vollständig in das Gerät ein. Schieben Sie das Magazin fest hinein,
um Papierstaus zu vermeiden.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Erste Schritte > Einlegen von Papier > Einlegen von Papier in den Bypass
Einlegen von Papier in den Bypass
●
Richten Sie mithilfe des Bedienfeldes oder des Druckertreibers die Größe des eingelegten Papiers ein. Vergewissern Sie sich, dass in den
Einstellungen kein Konflikt vorliegt. Andernfalls kann Papierstau oder schlechte Druckqualität die Folge sein.
●
Legen Sie das Papier mit der zu bedruckenden Seite nach unten und mit dem kurzen Ende in Richtung Zufuhr ein.
●
Duplexdruck ist nicht möglich.
●
Sie können den Bypass nicht für Papier verwenden, das eine bestimmte Druckposition erfordert (z. B. bedrucktes Papier). Verwenden Sie
für solches Papier Magazin 1.
●
Wenn das Papier gewellt ist, glätten Sie es, bevor Sie es einlegen, indem Sie z. B. das Papier entgegen der Welle rollen.
●
Legen Sie kein Papier ein, während das Gerät druckt.
●
Magazin 1 und 2 stehen nicht zur Verfügung, wenn Papier in den Bypass eingelegt wird.
●
Sie können kein Papier in den Bypass einlegen, wenn sich das Gerät im Energiesparmodus befindet. Wenn sich das Gerät im
Energiesparmodus befindet, drücken Sie die Taste [Kopie], um aus dem Energiesparmodus zurückzukehren.
Führen Sie die obere Kante des Papiers in das Gerät ein.
Passen Sie die Papierführungen an das Papierformat an.
Halten Sie das Papier mit beiden Händen fest und führen Sie es vorsichtig bis zum Anschlag ein.
Starten Sie den Druckvorgang.
●
Geben Sie nach dem Einlegen von Papier in das Magazin über das Bedienfeld oder den Druckertreiber Papiertyp und Papierformat an.
●
Für weitere Informationen zu den unterstützten Papiertypen siehe Papier und andere Medien
●
Für weitere Informationen zum Festlegen von Papiertyp und Papierformat siehe Festlegen von Papiertyp und Papierformat
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
.
.
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Erste Schritte > Einlegen von Papier > Festlegen von Papiertyp und Papierformat
Festlegen von Papiertyp und Papierformat
In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie Papierformat und Papiertyp über das Bedienfeld festgelegt werden.
●
Papiertyp und Papierformat können auch über den Druckertreiber festgelegt werden. Weitere Informationen finden Sie in der Hilfefunktion
des Druckertreibers.
Verwandte Themen
Festlegen des Papiertyps
Festlegen des Standardpapierformats
Festlegen eines benutzerdefinierten Papierformats
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Erste Schritte > Einlegen von Papier > Festlegen von Papiertyp und Papierformat > Festlegen des Papiertyps
Festlegen des Papiertyps
In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie der Papiertyp festgelegt wird.
Drücken Sie die Taste [Anwenderprogramm].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [Geräteeinstellungen] auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [Papiereinstellungen] auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [Papiertyp] auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um das gewünschte Magazin auszuwählen, und drücken Sie die Taste
[OK].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um den gewünschten Papiertyp auszuwählen, und drücken Sie die Taste
[OK].
Die neue Einstellung wird mit dem Symbol “
wurde.
” angezeigt, um darauf hinzuweisen, dass die Einstellung geändert
Bestätigen Sie die Einstellung und drücken Sie die Taste [ ].
Drücken Sie die Taste [Clear/Stop], um zum Anfangsbildschirm zurückzukehren.
●
Durch Drücken der Taste [
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
] können Sie zur vorherigen Menüebene zurückkehren.
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Erste Schritte > Einlegen von Papier > Festlegen von Papiertyp und Papierformat > Festlegen des Standardpapierformats
Festlegen des Standardpapierformats
In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie das Standardpapierformat festgelegt wird.
Drücken Sie die Taste [Anwenderprogramm].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [Geräteeinstellungen] auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [Papiereinstellungen] auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [Papierformat] auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um das gewünschte Magazin auszuwählen, und drücken Sie die Taste
[OK].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um das gewünschte Papierformat auszuwählen, und drücken Sie die
Taste [OK].
Die neue Einstellung wird mit dem Symbol “
wurde.
” angezeigt, um darauf hinzuweisen, dass die Einstellung geändert
Bestätigen Sie die Einstellung und drücken Sie die Taste [ ].
Drücken Sie die Taste [Clear/Stop], um zum Anfangsbildschirm zurückzukehren.
●
Durch Drücken der Taste [
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
] können Sie zur vorherigen Menüebene zurückkehren.
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Erste Schritte > Einlegen von Papier > Festlegen von Papiertyp und Papierformat > Festlegen eines benutzerdefinierten Papierformats
Festlegen eines benutzerdefinierten Papierformats
In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie das benutzerdefinierte Papierformat festgelegt wird.
●
Benutzerdefinierte Papierformate können nicht in Magazin 2 eingelegt werden.
●
Achten Sie beim Drucken unbedingt darauf, dass das für den Druckertreiber eingestellte Papierformat zu dem auf dem Bedienfeld
eingestellten Papierformat passt. Falls die Papierformate nicht zusammenpassen, erscheint eine Meldung auf dem Display. Drücken Sie
zum Übergehen des Fehlers und Drucken mit dem nicht passenden Papier die Taste [S&W starten] oder [Farbe starten]. Wenn das Papier
für den Druckauftrag zu klein ist, wird das gedruckte Bild zugeschnitten.
Drücken Sie die Taste [Anwenderprogramm].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [Geräteeinstellungen] auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [Papiereinstellungen] auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [Papierformat] auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um das gewünschte Magazin auszuwählen, und drücken Sie die Taste
[OK].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [Benutzerdefiniert] auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [mm] oder [Zoll] auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
Geben Sie den horizontalen Wert mithilfe der Nummerntasten ein und drücken Sie die Taste [OK].
Sie können die Tasten [ ][ ] drücken, um den Wert um jeweils 1 mm bzw. 0,01 Zoll zu ändern.
Geben Sie den vertikalen Wert mithilfe der Nummerntasten ein und drücken Sie die Taste [OK].
Sie können die Tasten [ ][ ] drücken, um den Wert um jeweils 1 mm bzw. 0,01 Zoll zu ändern.
Bestätigen Sie die Einstellung und drücken Sie die Taste [OK].
Drücken Sie die Taste [Clear/Stop], um zum Anfangsbildschirm zurückzukehren.
●
Durch Drücken der Taste [
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
] können Sie zur vorherigen Menüebene zurückkehren.
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Erste Schritte > Einlegen von Vorlagen
Einlegen von Vorlagen
In diesem Abschnitt finden Sie Beschreibungen der verfügbaren Vorlagentypen, und wie Sie sie einlegen.
Verwandte Themen
Vorlagen
Einlegen von Vorlagen
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Erste Schritte > Einlegen von Vorlagen > Vorlagen
Vorlagen
In diesem Abschnitt finden Sie Beschreibungen zu Vorlagentypen, die eingelegt werden können, und welche Teile der
Vorlage nicht scanbar sind.
Verwandte Themen
Empfohlene Größe von Vorlagen
Vorlagentypen, die nicht von der automatischen Dokumentzufuhr unterstützt werden
Nicht scanbarer Bildbereich
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Erste Schritte > Einlegen von Vorlagen > Vorlagen > Empfohlene Größe von Vorlagen
Empfohlene Größe von Vorlagen
In diesem Abschnitt wird die empfohlene Größe der Vorlage beschrieben.
Vorlagenglas
Bis zu 216 mm (8,5 ") Breite, bis zu 297 mm (11,7 ") Höhe
ADF
●
Papierformat: 140 bis 216 mm (51/2 " bis 81/2 ") Breite, 140 bis 356 mm (51/2 " bis 14 ") Höhe
●
Papiergewicht: 64 bis 90 g/m2
●
Nur jeweils eine Vorlage kann gleichzeitig auf das Vorlagenglas gelegt werden.
●
Bis zu 35 Vorlagen können gleichzeitig in die ADF eingelegt werden (bei Verwendung von Papier mit einem Gewicht von 80 g/m2).
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Erste Schritte > Einlegen von Vorlagen > Vorlagen > Vorlagentypen, die nicht von der automatischen Dokumentzufuhr unterstützt werden
Vorlagentypen, die nicht von der automatischen Dokumentzufuhr unterstützt werden
Die folgenden Vorlagentypen können beschädigt werden, einen Papierstau verursachen oder dazu führen, dass auf den
Ausdrucken graue oder schwarze Streifen erscheinen, wenn sie in die ADF eingelegt werden:
●
Vorlagen, die größer oder schwerer sind als empfohlen
●
Vorlagen mit Heftklammern oder Büroklammern
●
Perforierte oder gerissene Vorlagen
●
Gewellte, gefaltete oder geknitterte Vorlagen
●
Geklebte Vorlagen
●
Vorlagen mit jeglicher Art Überzug, z. B. Thermofaxpapier, Kunstpapier, Aluminiumfolie, Kohlepapier oder
leitfähiges Papier
●
Vorlagen mit perforierten Linien
●
Vorlagen mit Index, Anhängern oder anderen hervorstehenden Teilen
●
Haftende Vorlagen wie durchsichtiges Papier
●
Dünne hochflexible Vorlagen
●
Starke Vorlagen wie Postkarten
●
Gebundene Vorlagen wie Bücher
●
Transparente Vorlagen wie Folien für Tageslichtprojektoren oder durchsichtiges Papier
●
Vorlagen mit feuchter Tinte oder Korrekturflüssigkeit
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Erste Schritte > Einlegen von Vorlagen > Vorlagen > Nicht scanbarer Bildbereich
Nicht scanbarer Bildbereich
Auch wenn Sie die Vorlagen korrekt in die ADF oder auf das Vorlagenglas legen, können einige Millimeter Rand auf
allen vier Seiten des Originals eventuell nicht gescannt werden.
Ränder bei Verwendung des Vorlagenglases
Im Kopiermodus
Im Scannermodus
Im Faxmodus
Oben
3 mm
0 mm
1 mm
Rechts
3 mm
0 mm
1 mm
Links
3 mm
0 mm
1 mm
Unten
3 mm
0 mm
2 mm
Ränder bei Verwendung der ADF
Im Kopiermodus
Im Scannermodus
Oben
3 mm
0 mm
Rechts
3 mm
0 mm
Links
3 mm
0 mm
Unten
3 mm
2 mm
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Im Faxmodus
0 mm
1 mm (Letter, Legal)
0 mm (andere Formate)
1 mm (Letter, Legal)
0 mm (andere Formate)
2 mm
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Erste Schritte > Einlegen von Vorlagen > Einlegen von Vorlagen
Einlegen von Vorlagen
In diesem Abschnitt wird das Verfahren zum Einlegen von Vorlagen auf das Vorlagenglas oder in die ADF
beschrieben.
●
Legen Sie keine Vorlagen ein, bevor Korrekturflüssigkeit oder Toner vollständig getrocknet sind. Andernfalls treten auf dem Vorlagenglas
Verschmutzungen auf, die dann später auch auf Kopien übertragen werden.
●
Wenn Sie Vorlagen sowohl auf dem Vorlagenglas als auch in der ADF einlegen, hat die Vorlage in der ADF Vorrang vor der Vorlage auf
dem Vorlagenglas.
●
Da Farben von Filzstiften oder Textmarkern auf Vorlagen schwierig zu reproduzieren sind, erscheinen sie eventuell nicht auf den Kopien
oder die Farben unterscheiden sich.
Verwandte Themen
Auflegen von Vorlagen auf das Vorlagenglas
Einlegen der Vorlagen in die automatische Dokumentzufuhr
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Erste Schritte > Einlegen von Vorlagen > Einlegen von Vorlagen > Auflegen von Vorlagen auf das Vorlagenglas
Auflegen von Vorlagen auf das Vorlagenglas
Mit dem Vorlagenglas können Sie Dokumente scannen und senden, die nicht in die ADF eingelegt werden können.
●
Heben Sie die ADF nicht gewaltsam an. Andernfalls kann die Abdeckung der ADF beschädigt werden.
Heben Sie die ADF an.
Achten Sie darauf, die ADF zum Anheben nicht am Einzugsmagazin zu fassen, da das Magazin sonst beschädigt
werden kann.
Legen Sie die Vorlage mit der bedruckten Seite auf das Vorlagenglas. Die Vorlage sollte an der hinteren
rechten Ecke ausgerichtet werden.
Senken Sie die ADF.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Erste Schritte > Einlegen von Vorlagen > Einlegen von Vorlagen > Einlegen der Vorlagen in die automatische Dokumentzufuhr
Einlegen der Vorlagen in die automatische Dokumentzufuhr
Mithilfe der ADF können Sie mehrere Seiten unmittelbar nacheinander scannen.
●
Legen Sie nicht gleichzeitig Vorlagen verschiedener Formate in die ADF ein.
●
Glätten Sie Wellen in den Vorlagen, bevor Sie sie in die ADF einlegen.
●
Um den gleichzeitigen Einzug mehrerer Seiten zu verhindern, fächern Sie die Vorlagenseiten etwas auf, bevor Sie sie in die ADF einlegen.
●
Legen Sie die Vorlage gerade ein.
Passen Sie die Führungen entsprechend der Vorlagengröße an.
Legen Sie die ausgerichteten Vorlagen mit der bedruckten Seite nach oben in die ADF ein. Die letzte
Seite sollte sich unten befinden.
●
Wenn Sie Vorlagen einlegen, die länger als A4 sind, ziehen Sie die ADF-Facherweiterungen aus.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Erste Schritte > Eingeben von Zeichen
Eingeben von Zeichen
In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie Sie mithilfe des Bedienfelds Zeichen eingeben, wenn Sie die Einstellungen
des Geräts konfigurieren.
Es gibt abhängig vom Typ der Einstellung, die Sie konfigurieren, drei Modi für die Eingabe von Zeichen.
●
Werteingabemodus für die Eingabe numerischer Werte.
●
Fax-Nummerneingabemodus für die Eingabe von Fax-Nummern.
●
Texteingabemodus für die Eingabe von Namen.
Verwandte Themen
Werteingabemodus
Fax-Nummerneingabemodus
Texteingabemodus
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Erste Schritte > Eingeben von Zeichen > Werteingabemodus
Werteingabemodus
Der Werteingabemodus wird aktiviert, wenn Einstellungen wie Papierformat oder Kopiervergrößerungsverhältnis
konfiguriert werden. In diesem Modus verwenden Sie die Tasten wie folgt:
●
So geben Sie eine Ziffer ein:
Drücken Sie eine Nummerntaste. Drücken Sie die Nummerntasten nacheinander, um eine Zahl mit mehreren
Ziffern einzugeben.
●
So erhöhen oder reduzieren Sie den aktuellen Wert in Einheiten:
Drücken Sie die Tasten [ ][ ]. Die Stufengrößen hängen von der Einstellung ab, die Sie gerade konfigurieren.
●
Wenn eine Ziffer mehr als drei Sekunden nach der letzten Eingabe eingegeben wird, ersetzt die eingegebene Ziffer den aktuellen Wert.
●
Wenn bereits die maximale Anzahl von Ziffern eingegeben wurde, ersetzt die nächste eingegebene Ziffer den aktuellen Wert.
●
Wenn der aktuelle Wert zu hoch oder zu niedrig für die aktuelle Einstellung ist, wird er nicht akzeptiert. In diesem Fall wird der Wert durch
Drücken der Taste [ ] oder [ ] auf den minimalen oder maximalen Wert der aktuellen Einstellung geändert.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Erste Schritte > Eingeben von Zeichen > Fax-Nummerneingabemodus
Fax-Nummerneingabemodus
Der Fax-Nummerneingabemodus wird bei der Eingabe von Fax-Nummern aktiviert. In diesem Modus verwenden Sie
die Tasten wie folgt:
●
So geben Sie eine Nummer ein:
Drücken Sie eine Nummerntaste.
●
So geben Sie Zeichen ein, die keine Ziffern sind:
“
”: Drücken Sie die Taste [
].
“
”: Drücken Sie die Taste [
].
“+”: Drücken Sie zweimal [0].
Pause: Drücken Sie die Taste [Pause/Neuwahl]. Auf dem Display wird eine Pause als “P” angezeigt.
Leerzeichen: Bewegen Sie den Cursor nach rechts auf das letzte Zeichen, und drücken Sie die Taste [ ].
●
So bewegen Sie den Cursor nach links oder rechts:
Drücken Sie die Taste [ ], um den Cursor nach links zu bewegen, und die Taste [ ], um den Cursor nach
rechts zu bewegen.
Wenn Sie ein Zeichen eingeben und sich bereits ein Zeichen an der Cursorposition befindet, wird das aktuelle
Zeichen nach rechts verschoben.
●
So löschen Sie ein Zeichen:
Bewegen Sie den Cursor auf das zu löschende Zeichen und halten Sie die Taste [ ] gedrückt, bis das Zeichen
gelöscht ist.
●
So löschen Sie alle Zeichen:
Drücken Sie die Taste [Clear/Stop].
●
Einige Zeichen, die keine Ziffern sind, können abhängig von der Einstellung, die Sie konfigurieren, nicht verwendet werden.
●
Wenn die maximale Anzahl von Zeichen bereits eingegeben wurde, werden weitere eingegebene Zeichen ignoriert.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Erste Schritte > Eingeben von Zeichen > Texteingabemodus
Texteingabemodus
Der Texteingabemodus wird für die Eingabe von Namen aktiviert.
Verfügbare Zeichen
Buchstaben, Zahlen und Symbole können eingegeben werden.
In diesem Modus verwenden Sie die Tasten wie folgt:
●
So geben Sie ein Zeichen ein:
Drücken Sie eine Nummerntaste wiederholt, bis das gewünschte Zeichen erscheint.
Wenn Sie nacheinander zwei Zeichen eingeben, die dieselbe Nummerntaste verwenden, drücken Sie
nach Eingabe des ersten Zeichens die Taste [ ].
●
So fügen Sie ein Leerzeichen ein:
Bewegen Sie den Cursor an die Stelle, an der Sie ein Leerzeichen eingeben möchten, und halten Sie die
Taste [ ] gedrückt, bis ein Leerzeichen eingefügt wurde. Um ein Leerzeichen an der ganz rechten
Position einzugeben, drücken Sie zweimal die Taste [ ].
●
So bewegen Sie den Cursor nach links oder rechts:
Drücken Sie die Taste [ ], um den Cursor nach links zu bewegen, und die Taste [ ], um den Cursor
nach rechts zu bewegen.
Wenn Sie ein Zeichen eingeben und sich bereits ein Zeichen an der Cursorposition befindet, wird das
aktuelle Zeichen nach rechts verschoben.
●
So löschen Sie ein Zeichen:
Bewegen Sie den Cursor auf das zu löschende Zeichen, und halten Sie die Taste [ ] gedrückt, bis das
Zeichen gelöscht ist.
●
So löschen Sie alle Zeichen:
Drücken Sie die Taste [Clear/Stop].
●
Wenn die maximale Anzahl von Zeichen bereits eingegeben wurde, werden weitere eingegebene Zeichen ignoriert.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Erste Schritte > Einschränkung der Gerätefunktionen je nach Anwender
Einschränkung der Gerätefunktionen je nach Anwender
Das Gerät kann so eingestellt werden, dass es über das Bedienfeld eine Benutzer-ID abfragt, wenn jemand eine Kopie
erstellen, eine Faxnachricht senden oder etwas scannen möchte.
Zur Aktivierung dieser Einstellung müssen Sie das Gerät zuerst über den Webbrowser konfigurieren.
Verwandte Themen
Aktivierung der Einstellungen zur Benutzereinschränkung
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Erste Schritte > Einschränkung der Gerätefunktionen je nach Anwender > Aktivierung der Einstellungen zur Benutzereinschränkung
Aktivierung der Einstellungen zur Benutzereinschränkung
In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie man das Gerät so einstellt, dass nur über das Bedienfeld befugte Benutzer
Kopien erstellen, Faxnachrichten senden oder etwas scannen können.
Wählen Sie über den Webbrowser die einzuschränkende Funktion und registrieren Sie die Benutzer, die sie verwenden
dürfen. Es kann für jeden Benutzer festgelegt werden, welche Funktionen er nach seiner Authentifizierung vornehmen
darf.
Es können maximal 20 Benutzer registriert werden.
Starten Sie die Webbrowser-Software und greifen Sie durch Eingabe seiner IP-Adresse auf das Gerät zu.
Klicken Sie auf [Anwenderfunktionen beschränkt].
Wählen Sie unter "Anwendereinstell. beschränkt" für die einzuschränkende Funktion [Aktivieren].
Wählen Sie für die nicht einzuschränkenden Funktionen [Deaktiv.].
Geben Sie ggf. das Administratorkennwort ein.
Klicken Sie auf [Absenden].
Die Einstellung zur Benutzereinschränkung wird für die gewählte Funktion aktiviert. Fahren Sie mit folgenden
Schritten fort, um Benutzer zu registrieren.
Klicken Sie auf [Anwenderfunktionsliste].
Es erscheint eine Liste der aktuell registrierten Benutzereinträge.
Wählen Sie den Benutzereintrag aus und klicken Sie dann auf [Bearbeiten].
Tippen Sie als [Anwender] einen noch nicht vorhandenen, bis zu 16 alphanumerischen Zeichen langen
Benutzernamen.
Tippen Sie unter [ID] eine noch nicht vorhandene, bis zu 8 alphanumerischen Zeichen lange BenutzerID.
Die Benutzer-ID wird zur Authentifizierung von Benutzern über das Bedienfeld verwendet, wenn diese versuchen,
eine eingeschränkte Funktion auszuführen.
Wählen Sie die Funktionen aus, die Sie den befugten Benutzern zugänglich machen möchten.
Hier nicht ausgewählte Funktionen sind den mit dieser Benutzer-ID autorisierten Benutzern nicht zugänglich.
Geben Sie ggf. das Administratorkennwort ein.
Klicken Sie auf [Absenden].
Schließen Sie die Webbrowser-Software.
●
Sie müssen sowohl den Benutzernamen als auch die Benutzer-ID eingeben, um einen Benutzereintrag zu registrieren.
●
Es kann keine Einträge mit demselben Benutzernamen oder derselben Benutzer-ID geben.
●
Für weitere Informationen zum Verwenden eines Webbrowsers siehe Verwenden des Webbrowsers
.
Verwandte Themen
Änderung von Benutzereinträgen
Löschen von Benutzereinträgen
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Erste Schritte > Einschränkung der Gerätefunktionen je nach Anwender > Aktivierung der Einstellungen zur Benutzereinschränkung > Änderung von
Benutzereinträgen
Änderung von Benutzereinträgen
In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie man Benutzereinträge ändert.
Starten Sie die Webbrowser-Software und greifen Sie durch Eingabe seiner IP-Adresse auf das Gerät zu.
Klicken Sie auf [Anwenderfunktionen beschränkt].
Klicken Sie auf [Anwenderfunktionsliste].
Es erscheint eine Liste der aktuell registrierten Benutzereinträge.
Wählen Sie den zu ändernden Eintrag aus und klicken Sie dann auf [Bearbeiten].
Ändern Sie die Einstellungen nach Bedarf.
Geben Sie ggf. das Administratorkennwort ein.
Klicken Sie auf [Absenden].
Schließen Sie die Webbrowser-Software.
●
Für weitere Informationen zum Verwenden eines Webbrowsers siehe Verwenden des Webbrowsers
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
.
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Erste Schritte > Einschränkung der Gerätefunktionen je nach Anwender > Aktivierung der Einstellungen zur Benutzereinschränkung > Löschen von
Benutzereinträgen
Löschen von Benutzereinträgen
In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie man Benutzereinträge löscht.
Starten Sie die Webbrowser-Software und greifen Sie durch Eingabe seiner IP-Adresse auf das Gerät zu.
Klicken Sie auf [Anwenderfunktionen beschränkt].
Klicken Sie auf [Anwenderfunktionsliste].
Es erscheint eine Liste der aktuell registrierten Benutzereinträge.
Wählen Sie den zu löschenden Eintrag aus und klicken Sie dann auf [Löschen].
Überprüfen Sie, ob der ausgewählte Eintrag tatsächlich der Eintrag ist, den Sie löschen möchten.
Geben Sie ggf. das Administratorkennwort ein.
Klicken Sie auf [Absenden].
Schließen Sie die Webbrowser-Software.
●
Für weitere Informationen zum Verwenden eines Webbrowsers siehe Verwenden des Webbrowsers
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
.
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Erste Schritte > Wenn eine Meldung erscheint, die eine Benutzer-ID abfragt
Wenn eine Meldung erscheint, die eine Benutzer-ID abfragt
Falls die Benutzereinschränkung aktiviert ist, fragt das Gerät nach einer Benutzer-ID, wenn ein Benutzer versucht,
eine eingeschränkte Funktion auszuführen, indem er die Taste [S&W starten] oder [Farbe starten] drückt.
ID eingeben
Folgende Funktionen könnten eingeschränkt sein:
●
Kopieren
●
Versenden von Faxnachrichten
●
Scannen über das Bedienfeld
Wenn "ID eingeben" auf dem Display erscheint, geben Sie innerhalb von 30 Sekunden mithilfe der
Nummerntasten die Benutzer-ID ein und drücken Sie die Taste [OK].
●
Das Gerät bricht den Vorgang ab, falls die Benutzer-ID nicht innerhalb von 30 Sekunden eingegeben wird.
●
Falls eine falsche Benutzer-ID eingegeben wird, piept das Gerät und verweigert die Authentifizierung.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Druckerfunktion > Konfigurieren der Optionseinstellungen für den Drucker
Konfigurieren der Optionseinstellungen für den Drucker
Wenn keine bidirektionale Kommunikation verfügbar ist, verwenden Sie den Druckertreiber, um die
Optionseinstellungen des Druckers zu konfigurieren.
Verwandte Themen
Bedingungen für bidirektionale Kommunikation
Wenn bidirektionale Kommunikation deaktiviert ist
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Druckerfunktion > Konfigurieren der Optionseinstellungen für den Drucker > Bedingungen für bidirektionale Kommunikation
Bedingungen für bidirektionale Kommunikation
Durch bidirektionale Kommunikation können die Informationen zu Papiereinstellungen automatisch vom Drucker
gesendet werden. Mit bidirektionaler Kommunikation können Sie den Status des Druckers auf Ihrem Computer
überprüfen.
●
Bidirektionale Kommunikation wird von Windows 2000/XP/Vista und Windows Server 2003/2003 R2/2008
unterstützt.
Für die Unterstützung von bidirektionaler Kommunikation müssen die folgenden Bedingungen vorliegen:
Bei Anschluss über Netzwerk
Der Drucker muss über einen standardmäßigen TCP/IP-Anschluss verbunden sein und der
Standardanschlussname darf nicht geändert werden.
Bei Anschluss über USB
Der Drucker muss mithilfe eines USB-Schnittstellenkabels mit einem USB-Anschluss des Computers
verbunden sein.
Der Computer muss bidirektionale Kommunikation unterstützen.
Bidirektionale Kommunikation muss in den Druckereigenschaften aktiviert sein.
●
Der PostScript 3-Druckertreiber unterstützt keine bidirektionale Kommunikation. Sie können den Druckerstatus manuell aktualisieren.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Druckerfunktion > Konfigurieren der Optionseinstellungen für den Drucker > Wenn bidirektionale Kommunikation deaktiviert ist
Wenn bidirektionale Kommunikation deaktiviert ist
Konfigurieren Sie die Optionseinstellungen, wenn bidirektionale Kommunikation deaktiviert ist.
●
Es ist eine Erlaubnis zur Druckverwaltung erforderlich, um die Druckereigenschaften im Ordner [Drucker] zu ändern. Melden Sie sich als
Mitglied der Administratoren- oder der Power User-Gruppe an, um eine solche Erlaubnis zu erhalten.
●
Achten Sie darauf, dass [Bidirektionale Unterstützung aktivieren] in der Registerkarte [Port] der Druckereigenschaften gewählt ist. Das
Gerät kann nicht drucken, wenn [Bidirektionale Unterstützung aktivieren] nicht gewählt ist.
Verwandte Themen
Windows
Mac OS X
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Druckerfunktion > Konfigurieren der Optionseinstellungen für den Drucker > Wenn bidirektionale Kommunikation deaktiviert
ist > Windows
Windows
Zeigen Sie im Menü [Start] auf [Einstellungen] und klicken Sie dann auf [Drucker].
Das Fenster [Drucker] wird geöffnet.
Klicken Sie auf das Symbol des Druckers, den Sie verwenden möchten.
Klicken Sie im Menü [Datei] auf [Eigenschaften].
Klicken Sie auf die Registerkarte [Zubehör].
Wenn Sie einen PostScript 3-Druckertreiber verwenden, klicken Sie auf die Registerkarte [Geräteeinstellungen].
Wählen Sie im Bereich [Optionen] die Optionen aus, die installiert sind, und konfigurieren Sie dann die
erforderlichen Einstellungen.
Wenn das optionale SDRAM-Modul installiert ist, geben Sie die Gesamtspeichergröße unter
[Gesamtspeicher:] ein.
Wählen Sie unter [Pap.formateinst.] das Magazin aus, das Sie verwenden möchten, wählen Sie dann das
Papierformat aus und klicken Sie auf [Aktualis.].
Klicken Sie auf [OK], um das Dialogfeld für die Druckereigenschaften zu schließen.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Druckerfunktion > Konfigurieren der Optionseinstellungen für den Drucker > Wenn bidirektionale Kommunikation deaktiviert ist > Mac OS
X
Mac OS X
Doppelklicken Sie auf das Festplatten-Symbol auf dem Desktop.
Klicken Sie auf [Programme] und öffnen Sie dann den Ordner [Dienstprogramme].
Doppelklicken Sie auf [Drucker-Dienstprogramm].
Das Dialogfeld [Druckerliste] erscheint.
Wählen Sie das zu verwendende Gerät und klicken Sie auf [Informationen].
Das Fenster [Druckerinformationen] erscheint.
Wählen Sie [Installationsoptionen] aus dem Dropdown-Menü und wählen Sie dann die entsprechenden
Einstellungen aus.
Klicken Sie auf [Änderungen aktivieren].
Verlassen Sie das Drucker-Dienstprogramm.
●
Wenn die Option, die Sie ändern möchten, nicht angezeigt wird, sind die PPD-Dateien eventuell nicht korrekt eingerichtet. Überprüfen
Sie den Namen der im Dialogfeld angegebenen PPD-Datei, um das Setup abzuschließen.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Druckerfunktion > Zugreifen auf die Druckereigenschaften
Zugreifen auf die Druckereigenschaften
In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie Sie auf die Druckereigenschaften zugreifen. Weitere Informationen zu den
Einstellungen finden Sie in der Hilfe zum Druckertreiber.
Verwandte Themen
Zugriff auf die Druckereigenschaften über das Fenster [Drucker und Faxgeräte]
Zugreifen auf die Druckereigenschaften aus einem Programm heraus
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Druckerfunktion > Zugreifen auf die Druckereigenschaften > Zugriff auf die Druckereigenschaften über das Fenster [Drucker und Faxgeräte]
Zugriff auf die Druckereigenschaften über das Fenster [Drucker und Faxgeräte]
●
Um die Druckerstandardeinstellungen einschließlich der Optionskonfigurationseinstellungen zu ändern, melden Sie sich über ein Konto an,
das über Berechtigungen zum Verwalten von Druckern verfügt. Administratoren und Power Users verfügen standardmäßig über die
Berechtigung zum Verwalten von Druckern.
●
Sie können die Druckerstandardeinstellungen nicht für einzelne Benutzer ändern. Im Dialogfeld für Druckereigenschaften konfigurierte
Einstellungen werden auf alle Benutzer angewendet. Bei anderen Betriebssystemen können die Verfahren und Dialogfelder von den hier
beschriebenen abweichen.
Klicken Sie im Menü [Start] auf [Drucker und Faxgeräte].
Das Fenster [Drucker und Faxgeräte] wird geöffnet.
Klicken Sie auf das Symbol des Druckers, den Sie verwenden möchten.
Klicken Sie im Menü [Datei] auf [Eigenschaften].
Das Dialogfeld für Druckereigenschaften wird geöffnet.
●
Die Einstellungen, die Sie hier konfigurieren, werden als Standardeinstellungen für alle Programme verwendet.
●
Konfigurieren Sie nicht die Einstellung für [Zuordnung zwischen Papierformat und Ausgabeschacht].
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Druckerfunktion > Zugreifen auf die Druckereigenschaften > Zugreifen auf die Druckereigenschaften aus einem Programm heraus
Zugreifen auf die Druckereigenschaften aus einem Programm heraus
Verwandte Themen
Windows
Mac OS X
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Druckerfunktion > Zugreifen auf die Druckereigenschaften > Zugreifen auf die Druckereigenschaften aus einem Programm
heraus > Windows
Windows
Sie können die Druckeinstellungen für ein bestimmtes Programm konfigurieren.
Um die Druckeinstellungen für eine bestimmte Anwendung zu konfigurieren, öffnen Sie das Dialogfeld
[Druckeinstellungen] in der betreffenden Anwendung.
Im Folgenden wird erklärt, wie Sie die Einstellungen für die Anwendung WordPad unter Windows XP konfigurieren.
Klicken Sie im Menü [Datei] auf [Drucken...].
Das Dialogfeld [Drucken] wird geöffnet.
Wählen Sie den gewünschten Drucker aus der Liste [Drucker auswählen] aus und klicken Sie dann auf
[Druckeinstellungen].
●
Bei anderen Anwendungen kann das Verfahren zum Öffnen des Dialogfelds [Druckeinstellungen] von dem hier beschriebenen
abweichen. Weitere Informationen finden Sie in den mit der Anwendung gelieferten Manuals.
●
Einstellungen, die Sie auf diese Weise ändern, gelten nur für die aktuelle Anwendung.
●
Alle Benutzer können die Eigenschaften im Dialogfeld [Drucken] einer Anwendung ändern. Die hier konfigurierten Einstellungen
können als Standard für das Drucken aus dieser Anwendung verwendet werden.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Druckerfunktion > Zugreifen auf die Druckereigenschaften > Zugreifen auf die Druckereigenschaften aus einem Programm heraus > Mac OS
X
Mac OS X
Öffnen Sie die Datei, die Sie drucken möchten.
Klicken Sie im Menü [Datei] auf [Drucken].
Wählen Sie den gewünschten Drucker aus der Liste [Drucker auswählen] aus und konfigurieren Sie
diesen nach Bedarf.
Wenn Sie die Konfiguration des Druckers abgeschlossen haben, klicken Sie auf [OK].
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Druckerfunktion > Grundlegende Funktionen im Druckmodus
Grundlegende Funktionen im Druckmodus
Im Folgenden wird das grundlegende Drucken beschrieben.
Öffnen Sie das Dialogfeld für Druckereigenschaften in der Anwendung Ihres Dokuments.
Stellen Sie die erforderlichen Optionen für das Drucken ein und klicken Sie dann auf [OK].
Das Dialogfeld für Druckereigenschaften wird geschlossen.
Klicken Sie auf [OK].
●
Wenn Magazin 2 installiert ist, können Sie Magazin 1 oder 2 unter Verwendung der Einstellung [Prio. Magazin] unter [PDL-Einstell.]
als bevorzugtes Magazin einstellen.
●
Wenn ein Papierstau auftritt, wird das Drucken angehalten, nachdem die aktuelle Seite gedruckt wurde. Wenn der Papierstau beseitigt
wurde, wird das Drucken automatisch an der ursprünglich gestauten Seite fortgesetzt.
●
Für weitere Informationen zum Zugriff auf die Druckereigenschaften siehe Zugreifen auf die Druckereigenschaften aus einem
Programm heraus
.
●
Für weitere Informationen zu [Prio. Magazin] siehe PDL-Einstellungen
●
Für weitere Informationen zum Beseitigen von Papierstaus siehe Entfernen von Papierstaus beim Drucken
Verwandte Themen
Wenn Papier nicht mit den Einstellungen übereinstimmt
Abbrechen eines Druckauftrags
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
.
.
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Druckerfunktion > Grundlegende Funktionen im Druckmodus > Wenn Papier nicht mit den Einstellungen übereinstimmt
Wenn Papier nicht mit den Einstellungen übereinstimmt
Wenn Papierformat oder -typ nicht mit den Einstellungen für den Druckauftrag übereinstimmt, meldet das Gerät einen
Fehler. Es gibt zwei Möglichkeiten, diesen Fehler aufzulösen:
Fortsetzen des Drucks mit dem falschen Papier
Verwenden Sie die Vorschubfunktion, um den Fehler zu ignorieren und mit dem falschen Papier zu drucken.
Zurücksetzen des Druckauftrags
Brechen Sie das Drucken ab.
●
Wenn die Einstellung [Auto. Fortsetz.] unter [Geräteeinstellungen] aktiviert ist, ignoriert das Gerät die Einstellungen für Papiertyp
und -format und druckt auf dem eingelegten Papier. Das Drucken wird vorübergehend angehalten, wenn ein Fehler festgestellt
wird, und startet automatisch wieder nach zehn Sekunden.
●
Für weitere Informationen zu [Auto. Fortsetz.] siehe Geräteeinstellungen
Verwandte Themen
Fortsetzen des Druckens mit falschem Papier
Zurücksetzen des Druckauftrags
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
.
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Druckerfunktion > Grundlegende Funktionen im Druckmodus > Wenn Papier nicht mit den Einstellungen übereinstimmt > Fortsetzen des
Druckens mit falschem Papier
Fortsetzen des Druckens mit falschem Papier
Wenn die Fehlermeldung angezeigt wird, drücken Sie die Taste [S&W starten] oder [Farbe starten].
Das Drucken wird mit dem eingelegten Papier fortgesetzt.
●
Wenn das Papier für den Druckauftrag zu klein ist, wird das gedruckte Bild zugeschnitten.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Druckerfunktion > Grundlegende Funktionen im Druckmodus > Wenn Papier nicht mit den Einstellungen übereinstimmt > Zurücksetzen des
Druckauftrags
Zurücksetzen des Druckauftrags
Wenn die Fehlermeldung angezeigt wird, drücken Sie die Taste [Clear/Stop].
Das Drucken wird abgebrochen.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Druckerfunktion > Grundlegende Funktionen im Druckmodus > Abbrechen eines Druckauftrags
Abbrechen eines Druckauftrags
Abhängig vom Status des Auftrags können Sie Druckaufträge entweder mithilfe des Bedienfelds des Geräts oder
mithilfe Ihres Computers abbrechen.
Verwandte Themen
Abbrechen eines Druckauftrags vor dem Start des Druckens
Abbrechen eines Druckauftrags während des Druckens
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Druckerfunktion > Grundlegende Funktionen im Druckmodus > Abbrechen eines Druckauftrags > Abbrechen eines Druckauftrags vor dem
Start des Druckens
Abbrechen eines Druckauftrags vor dem Start des Druckens
Brechen Sie den Druckauftrag vom Computer aus ab.
Windows
Doppelklicken Sie auf das Druckersymbol in der Taskleiste auf Ihrem Computer.
Wählen Sie die Faxnachricht aus, die Sie abbrechen möchten, und klicken Sie im Menü [Dokument] auf
[Abbrechen].
Mac OS X
Starten Sie das Druckcenter.
Wählen Sie den Namen des Auftrags aus, den Sie abbrechen möchten.
Klicken Sie auf das Pausesymbol und dann auf das Papierkorbsymbol.
●
Wenn der Drucker von mehreren Computern verwendet wird, achten Sie darauf, nicht den Druckauftrag eines anderen Benutzers
abzubrechen.
●
Wenn Sie einen Druckauftrag abbrechen, der bereits in Bearbeitung ist, werden möglicherweise noch einige weitere Seiten ausgegeben,
bevor der Auftrag abgebrochen wird.
●
Wenn Sie einen Vertraulichen Druckauftrag abbrechen, hat das Gerät möglicherweise bereits einige Seiten als Datei mit Vertraulichem
Druck gespeichert. Löschen Sie in einem solchen Fall die Datei mit Vertraulichem Druck über das Bedienfeld.
●
Das Abbrechen eines großen Druckauftrags kann einige Zeit in Anspruch nehmen.
●
Für weitere Informationen zum Löschen einer Datei mit Vertraulichem Druck siehe Löschen einer Datei mit Vertraulichem Druck
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
.
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Druckerfunktion > Grundlegende Funktionen im Druckmodus > Abbrechen eines Druckauftrags > Abbrechen eines Druckauftrags während
des Druckens
Abbrechen eines Druckauftrags während des Druckens
Brechen Sie den Druckauftrag über das Bedienfeld ab.
Drücken Sie die Taste [Clear/Stop].
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Druckerfunktion > Drucken vertraulicher Dokumente
Drucken vertraulicher Dokumente
Mit der Funktion Vertraulicher Druck können Sie Ihren Druckauftrag durch ein Kennwort schützen. Das bedeutet,
dass Ihr Auftrag erst gedruckt wird, nachdem Sie das Kennwort über das Bedienfeld eingegeben haben.
Diese Funktion verhindert, dass unbefugte Benutzer heikle Dokumente am Drucker einsehen.
●
Diese Funktion ist nur verfügbar, wenn der PCL-Druckertreiber verwendet und von einem Computer mit Windows-Betriebssystem aus
gedruckt wird.
Verwandte Themen
Speichern einer Datei mit Vertraulichem Druck
Ausdrucken einer Datei mit Vertraulichem Druck
Löschen einer Datei mit Vertraulichem Druck
Überprüfung, welche Vertraulichen Druckaufträge abgebrochen wurden
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Druckerfunktion > Drucken vertraulicher Dokumente > Speichern einer Datei mit Vertraulichem Druck
Speichern einer Datei mit Vertraulichem Druck
In diesem Abschnitt wird das Speichern einer Datei mit Vertraulichem Druck im Gerät mit dem Druckertreiber erklärt.
Öffnen Sie die Datei, die Sie auf Ihrem Computer drucken möchten.
Öffnen Sie die Eigenschaften des Druckertreibers.
Klicken Sie auf die Registerkarte [Setup] und wählen Sie [Vertraulicher Druck].
Die Textfelder [Passwort:] und [Anwender-ID:] werden verfügbar.
Das Textfeld [Anwender-ID:] enthält den Benutzernamen zur Anmeldung bei Ihrem Computerkonto oder die
Benutzer-ID, die Sie für den vorherigen Vertraulichen Druckauftrag verwendet haben.
Tippen Sie Passwort (mit 4 bis 8 Stellen) und Benutzer-ID (mit bis zu 9 alphanumerischen Zeichen) ein,
und klicken Sie auf [OK].
Die Benutzer-ID wird zur Authentifizierung Ihrer Datei mit Vertraulichem Druck auf dem Bedienfeld des Geräts
verwendet.
Führen Sie einen Druckbefehl aus.
Der Druckauftrag wird als Datei mit Vertraulichem Druck im Gerät gespeichert. Sie können die Datei drucken,
indem Sie das Passwort über das Bedienfeld eingeben.
●
Die Datei mit Vertraulichem Druck wird nach dem Ausdrucken oder Ausschalten des Geräts automatisch aus dem Gerätespeicher
gelöscht.
●
Im Gerät können gleichzeitig maximal 5 Aufträge oder 5 MB mit vertraulichen Druckdaten gespeichert werden.
●
Selbst wenn das Gerät keine weiteren Dateien mit Vertraulichem Druck speichern kann, hält das Gerät eine neue Datei mit
Vertraulichem Druck für den unter [Vertr. Druck] in [Geräteeinstellungen] festgelegten Zeitraum bereit, bevor es den Auftrag abbricht.
Innerhalb dieses Zeitraums können Sie die Datei mit Vertr. Druck ausdrucken oder löschen. Ebenso können Sie eine bestehende Datei
mit Vertr. Druck ausdrucken oder löschen, so dass eine neue Datei mit Vertr. Druck im Gerät gespeichert werden kann.
●
Wenn ein Vertraulicher Druckauftrag abgebrochen wird, speichert das Gerät den Abbruch automatisch in einem Protokoll. Mit diesem
Protokoll können Sie feststellen, welche Vertraulichen Druckaufträge abgebrochen wurden.
●
Für weitere Informationen zu [Vertr. Druck] siehe Geräteeinstellungen
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
.
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Druckerfunktion > Drucken vertraulicher Dokumente > Ausdrucken einer Datei mit Vertraulichem Druck
Ausdrucken einer Datei mit Vertraulichem Druck
Wenn eine Datei mit Vertraulichem Druck im Gerät gespeichert ist, erscheint auf dem Display des Bedienfelds
“Vertraulicher Druckauftrag in Warteschlange! Bearbeiten Sie ihn im Anwenderprogramm”.
Vertraulicher Dr
Bearbeiten Sie i
Nehmen Sie zum Entsperren und Ausdrucken der Datei mit Vertraulichem Druck folgende Schritte vor.
Wenn die Meldung Vertraulicher Druck angezeigt wird, drücken Sie die Taste [Anwenderprogramm].
Der Anfangsbildschirm erscheint.
Drücken Sie erneut die Taste [Anwenderprogramm].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [Vertr. Druck] auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um die zu druckende Datei auszuwählen, und drücken Sie die Taste
[OK].
Vertr. Druck
HH:MM UserID
"HH:MM" ist die Uhrzeit, zu der die Datei mit Vertraulichem Druck gespeichert wurde, und "UserID" ist die über
den Druckertreiber eingegebene Benutzer-ID.
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [Druckjobs] auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
Geben Sie das Passwort mithilfe der Nummerntasten ein und drücken Sie die Taste [OK].
Die Datei mit Vertraulichem Druck wird gedruckt.
●
●
Verwenden Sie die folgenden Tasten, um den Vorgang abzubrechen:
❍
[
]: Verwirft den Vorgang und kehrt zum vorherigen Bildschirm zurück.
❍
[Clear/Stop]: Verwirft den Vorgang und kehrt zum Anfangsbildschirm zurück.
Wenn das Gerät momentan druckt, können Sie keine Datei mit Vertraulichem Druck ausdrucken. Das Gerät gibt einen Piepton von
sich, wenn Sie es trotzdem versuchen sollten.
●
Während Sie das Kennwort über das Bedienfeld eingeben, kann das Gerät keine weiteren Druckaufträge ausführen.
●
Die Datei mit Vertraulichem Druck wird nach dem Ausdrucken oder Ausschalten des Geräts automatisch aus dem Gerätespeicher
gelöscht.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Druckerfunktion > Drucken vertraulicher Dokumente > Löschen einer Datei mit Vertraulichem Druck
Löschen einer Datei mit Vertraulichem Druck
Wenn eine Datei mit Vertraulichem Druck im Gerät gespeichert ist, erscheint auf dem Display des Bedienfelds
“Vertraulicher Druckauftrag in Warteschlange! Bearbeiten Sie ihn im Anwenderprogramm”.
Vertraulicher Dr
Bearbeiten Sie i
Nehmen Sie zum Löschen einer Datei mit Vertraulichem Druck folgende Schritte vor. Sie brauchen kein Passwort
eingeben, um eine Datei mit Vertraulichem Druck zu löschen.
Wenn die Meldung Vertraulicher Druck angezeigt wird, drücken Sie die Taste [Anwenderprogramm].
Der Anfangsbildschirm erscheint.
Drücken Sie erneut die Taste [Anwenderprogramm].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [Vertr. Druck] auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um die zu löschende Datei auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
Vertr. Druck
HH:MM UserID
"HH:MM" ist die Uhrzeit, zu der die Datei mit Vertraulichem Druck gespeichert wurde, und "UserID" ist die über
den Druckertreiber eingegebene Benutzer-ID.
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [Job löschen] auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [Ausführen] auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
Die Datei mit Vertraulichem Druck wird gelöscht.
Falls im Gerät noch Dateien/Protokolle mit Vertraulichem Druck vorhanden sind, kehrt das Display zur Liste der
Dateien/Protokolle mit Vertraulichem Druck zurück. Falls keine mehr vorhanden sind, kehrt das Display zum
Anfangsbildschirm zurück.
●
Verwenden Sie die folgenden Tasten, um den Vorgang abzubrechen:
❍
[
]: Verwirft den Vorgang und kehrt zum vorherigen Bildschirm zurück.
❍
[Clear/Stop]: Verwirft den Vorgang und kehrt zum Anfangsbildschirm zurück.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Druckerfunktion > Drucken vertraulicher Dokumente > Überprüfung, welche Vertraulichen Druckaufträge abgebrochen wurden
Überprüfung, welche Vertraulichen Druckaufträge abgebrochen wurden
Wenn ein Vertraulicher Druckauftrag abgebrochen wird, speichert das Gerät den Abbruch automatisch in einem
Protokoll. Wenn das Gerät ein Abbruchprotokoll erstellt hat, erscheint auf dem Display des Bedienfelds “Vertraulicher
Druckauftrag verworfen! Kontrollieren Sie ihn im Anwenderprogramm”.
Vertraulicher Dr
Kontrollieren Si
So können Sie feststellen, welche Vertraulichen Druckaufträge abgebrochen wurden.
Wenn die Meldung Vertraulicher Druck angezeigt wird, drücken Sie die Taste [Anwenderprogramm].
Der Anfangsbildschirm erscheint.
Drücken Sie erneut die Taste [Anwenderprogramm].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [Vertr. Druck] auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um die Dateien zu suchen, deren Name mit einem "!" anfängt.
Das "!" zeigt an, dass der Auftrag abgebrochen wurde.
Vertr. Druck
!HH:MM UserID
"HH:MM" ist die Uhrzeit, zu der die Datei mit Vertraulichem Druck gespeichert wurde, und "UserID" ist die über
den Druckertreiber eingegebene Benutzer-ID.
Löschen Sie den Protokolleintrag wie folgt.
Drücken Sie die Taste [OK].
Überprüfen Sie, ob der zu löschende Protokolleintrag angezeigt wird, und drücken Sie die Taste [OK].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [Ausführen] auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
Das Protokoll wird gelöscht.
Falls im Gerät noch Dateien/Protokolle mit Vertraulichem Druck vorhanden sind, kehrt das Display zur Liste der
Dateien/Protokolle mit Vertraulichem Druck zurück. Falls keine mehr vorhanden sind, kehrt das Display zum
Anfangsbildschirm zurück.
●
Verwenden Sie die folgenden Tasten, um den Vorgang abzubrechen:
●
❍
[
]: Verwirft den Vorgang und kehrt zum vorherigen Bildschirm zurück.
❍
[Clear/Stop]: Verwirft den Vorgang und kehrt zum Anfangsbildschirm zurück.
Das Gerät speichert die letzten 10 abgebrochenen Aufträge in der Protokollliste. Wenn die Protokollliste bereit voll ist und eine Datei
mit Vertraulichem Druck abgebrochen wird, wird der älteste Protokolleintrag automatisch gelöscht.
●
Die Meldung “Vertraulicher Druckauftrag verworfen! Kontrollieren Sie ihn im Anwenderprogramm” erlischt, wenn alle
Protokolleinträge gelöscht wurden.
●
Das Protokoll wird beim Ausschalten des Geräts gelöscht.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Druckerfunktion > Verwenden verschiedener Druckfunktionen
Verwenden verschiedener Druckfunktionen
In diesem Abschnitt werden verschiedene Druckfunktionen, die Sie zum Ausdrucken gemäß Ihren Zwecken
verwenden können, kurz beschrieben. Weitere Informationen zu den folgenden Funktionen finden Sie in der Hilfe
zum Druckertreiber.
●
Einige Funktionen stehen in Abhängigkeit des von Ihnen verwendeten Druckertreibers eventuell nicht zur Verfügung.
Verwandte Themen
Funktionen für die Druckqualität
Funktionen für die Druckausgabe
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Druckerfunktion > Verwenden verschiedener Druckfunktionen > Funktionen für die Druckqualität
Funktionen für die Druckqualität
Druckqualität und Farbton können entsprechend den Druckdaten angepasst werden. Einige der Einstellungen zur
Druckqualität, die Sie konfigurieren können, werden im Folgenden beschrieben. Weitere Informationen finden Sie in
der Hilfefunktion des Druckertreibers.
Drucken von Farbdokumenten in Schwarzweiß
Da der Schwarzweißdruck schneller ist als der Farbdruck, ist dies für Dokumente effizienter, die nicht in Farbe
gedruckt werden müssen. Außerdem ist das Schwarz im Schwarzweiß-Druck kräftiger als das im Farbdruck.
Sparen von Farbtoner beim Drucken
Sie können Farbtoner sparen, indem Sie beim Drucken von Grafiken und Bildern weniger Toner als
gewöhnlich verwenden. Text wird normal gedruckt, so dass er klar und lesbar bleibt.
Diese Funktion ist unter Mac OS X nicht verfügbar.
Änderung des Bilddruckverfahrens
Sie können auswählen, ob die Priorität beim Drucken auf Druckqualität oder Druckgeschwindigkeit liegt. Beim
Drucken von Bildern erfordert eine höhere Auflösung auch mehr Zeit zum Drucken.
Änderung des Farbrasters
Ein Farbraster ist ein Muster von Punkten, das verwendet wird, um Farbe oder Farbton eines Bilds zu
simulieren. Wenn dieses Muster geändert wird, werden auch die Eigenschaften des Bilds geändert. Sie können
ein für das zu druckende Bild geeignetes Muster auswählen.
Änderung des Farbprofils
Sie können ein Farbprofil auswählen, um die Farbtöne entsprechend den auf dem Computerbildschirm
abgebildeten Farben anzupassen.
Da die Farben aus einem Computerbildschirm mithilfe der drei RGB-Farben erstellt werden, während Farben
für das Drucken aus vier CMYK-Farben zusammengestellt werden, müssen Farben während des
Druckvorgangs konvertiert werden. Daher können Bilder in der Druckausgabe anders aussehen als auf dem
Computerbildschirm, wenn keine Anpassung vorgenommen wird.
Drucken von Graustufenbildern mit Schwarz oder CMYK
Sie können schwarze oder graue Bereiche eines Bilds nur mit schwarzem Toner statt mit allen CMYK-Tonern
drucken. Verglichen mit dem mit CMYK-Toner gedruckten Schwarz ist das Ergebnis ebener und einheitlicher.
Verwenden der Farbverwaltung
Sie können die Farbverwaltung von Windows verwenden, um Farben auf dem Bildschirm so anzeigen zu
lassen, dass sie mit der Druckausgabe möglichst identisch sind.
Um diese Funktion verwenden zu können, muss dem Drucker ein Farbprofil hinzugefügt werden. Das
Farbprofil befindet sich im ICM-Ordner auf der mitgelieferten CD-ROM. Weitere Informationen zum
Hinzufügen eines Farbprofils finden Sie im entsprechenden Thema in der Windows-Hilfe (suchen Sie dazu
nach “Farbprofil”).
Diese Funktion ist unter Mac OS X nicht verfügbar.
Änderung des Verfahrens zum Herunterladen von TrueType-Schriftarten auf das Gerät
Wenn Sie Dokumente drucken, die Zeichen in TrueType-Schriftarten enthalten, werden die Zeichen
möglicherweise falsch oder verzerrt gedruckt. Durch die Änderung des Verfahrens zum Herunterladen von
TrueType-Schriftarten auf das Gerät kann dieses Problem gelöst werden. Sie können festlegen, ob TrueTypeSchriftarten als TrueType-Schriftarten, Bitmap-Bilder oder Grafiken heruntergeladen werden.
●
Wenn Sie einen Farbdruck unter Mac OS X vornehmen, werden die schwarzen und grauen Bereiche mit allen CMYK-Farben gedruckt.
Falls Sie die Graustufenbereiche nur mit schwarzem Toner drucken möchten, drucken Sie das Dokument im Schwarzweißmodus aus.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Druckerfunktion > Verwenden verschiedener Druckfunktionen > Funktionen für die Druckausgabe
Funktionen für die Druckausgabe
Sie können die Form der Druckausgabe Ihren Anforderungen entsprechend festlegen. In diesem Abschnitt werden
einige der Einstellungen beschrieben, die Sie festlegen können. Weitere Informationen finden Sie in der Hilfefunktion
des Druckertreibers.
Drucken mehrerer Dokumentensätze
Sie können mehrere Sätze desselben Dokuments drucken.
Zuordnen der Ausgabe in Dokumentstapel
Sie können vollständige Sätze eines mehrseitigen Dokuments nacheinander ausdrucken (S1, S2, S1, S2 ...).
Wenn diese Funktion beim Drucken von mehreren Sätzen nicht verwendet wird, werden die Ausdrucke in
Seitenstapeln ausgegeben (S1, S1, S2, S2 ...). Diese Funktion ist zum Beispiel zur Vorbereitung von
Präsentationsmaterialien nützlich.
Änderung der Ausrichtung oder Drehen des Bilds
Sie können die Ausrichtung eines Bilds in Hochformat oder Querformat ändern. Sie können Bilder auch um
180 Grad drehen. Verwenden Sie die Drehfunktion, um zu verhindern, dass ein Bild auf Papier mit bedruckten
Kopf- oder Fußbereichen (z. B. Briefbogen) verkehrt herum gedruckt wird.
Drucken mehrerer Seiten pro Blatt
Sie können mehrere Seiten auf ein Blatt Papier drucken.
Wenn Sie diese Funktion verwenden, wird automatisch ein geeigneter Verkleinerungsfaktor basierend auf
Papierformat und Anzahl der Seiten ausgewählt, die Sie auf ein Blatt drucken möchten.
Drucken auf beiden Seiten des Papiers (Duplexdruck)
Sie können beide Seiten des Papiers bedrucken, wobei der Broschürendruck zu den verfügbaren Optionen zählt.
Die Broschürenfunktion ist unter Mac OS X nicht verfügbar.
Verkleinern oder Vergrößern des Dokuments
Sie können Dokumente um einen bestimmten Faktor zwischen 25 % und 400 % in Schritten von 1 %
verkleinern oder vergrößern. Sie können Dokumente auch automatisch auf bestimmte Papierformate
verkleinern oder vergrößern. Diese Funktion ist zum Beispiel nützlich für das Drucken von Webseiten.
Wenn die Option [Große Papierformate aktiv.] ausgewählt ist, können Dokumente der Formate A3/11” × 17”/
B4/8K auf eine vom Gerät unterstützte Größe verkleinert werden, so dass sie ausgedruckt werden können.
Die Option [Große Papierformate aktiv.] ist unter Mac OS X nicht verfügbar.
Drucken mit Deckblatt
Sie können ein Deckblatt zum Druckauftrag hinzufügen.
Sie können auswählen, ob das Deckblatt unbedruckt bleibt oder die erste Seite des Dokuments auf das
Deckblatt gedruckt wird. Wenn ein Deckblatt zu einem Duplex-Druckauftrag hinzugefügt wird, kann auch auf
dessen Rückseite gedruckt werden.
Für das Deckblatt kann das gleiche Papier wie für die restlichen Seiten oder ein anderes Papier verwendet
werden.
Drucken auf benutzerdefiniertem Papierformat
Sie können auf Papier drucken, das kein Standardformat ist, indem Sie das Format des Papiers als
benutzerdefiniertes Format festlegen.
Überlagern von Bildern oder Text auf Ausdrucken (Wasserzeichen)
Sie können Ausdrucke mit Wasserzeichentext oder -bildern überlagern. Verschiedene vordefinierte
Wasserzeichen werden mitgeliefert. Sie können auch Ihre eigenen Wasserzeichen erstellen.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Kopierfunktion > Das Display im Kopiermodus
Das Display im Kopiermodus
In diesem Abschnitt erhalten Sie Informationen zum Display, wenn sich das Gerät im Kopiermodus befindet.
Standardmäßig wird beim Einschalten des Geräts im Display der Kopierbildschirm angezeigt. Wenn der Scanner- oder
Faxbildschirm angezeigt wird, drücken Sie die Taste [Kopie] auf dem Bedienfeld, um zum Kopierbildschirm zu
wechseln.
Display im Standby-Modus
Bereit A4
100% Gemischt 01
●
Erste Zeile:
Zeigt den aktuellen Status des Geräts und das aktuelle Papierformat an.
●
Zweite Zeile:
Zeigt die aktuelle Verkleinerung/Vergrößerung, Kopierqualität und Anzahl von Kopien an.
●
Der Startmodus kann in der Einstellung [Standardmodus] unter [Admin-Einstellungen] festgelegt werden.
●
Für weitere Informationen zum [Standardmodus] siehe Administratoreinstellungen
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
.
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Kopierfunktion > Grundlegende Funktionen im Kopiermodus
Grundlegende Funktionen im Kopiermodus
In diesem Abschnitt wird das grundlegende Verfahren zum Anfertigen von Kopien beschrieben.
●
Wenn Sie Vorlagen sowohl auf dem Vorlagenglas als auch in der ADF einlegen, hat die Vorlage in der ADF Vorrang vor der Vorlage auf
dem Vorlagenglas.
Drücken Sie die Taste [Kopie].
Legen Sie das Original auf die Glasfläche oder in die ADF.
Falls erforderlich, konfigurieren Sie die erweiterten Kopiereinstellungen.
Zum Anfertigen von mehreren Kopien geben Sie die Anzahl der erforderlichen Kopien mithilfe der
Nummerntasten ein.
Drücken Sie die Taste [S&W starten] oder [Farbe starten].
Um Schwarzweißkopien zu erstellen, drücken Sie die Taste [S&W starten].
Um Farbkopien zu erstellen, drücken Sie die Taste [Farbe starten].
●
Die maximale Anzahl von Kopien beträgt 99.
●
Sie können das zum Ausdrucken der Kopien zu verwendende Papierformat in der Einstellung [Papierauswahl] unter
Kopiereinstellungen auswählen.
●
Beim Erstellen von mehreren Kopien eines mehrseitigen Dokuments können Sie in der Einstellung [Sortieren] unter
Kopiereinstellungen auswählen, ob die Kopien in geordneten Sätzen ausgegeben werden sollen.
●
Wenn ein Papierstau auftritt, wird das Drucken angehalten, nachdem die aktuelle Seite gedruckt wurde. Wenn der Papierstau beseitigt
wurde, wird das Drucken automatisch an der ursprünglich gestauten Seite fortgesetzt.
●
Wenn ein Papierstau in der ADF auftritt, wird der Kopiervorgang umgehend angehalten. Kopieren Sie in diesem Fall die Vorlagen
erneut beginnend mit der gestauten Seite.
●
Informationen zum Einlegen von Vorlagen siehe Einlegen von Vorlagen
●
Informationen zu erweiterten Kopiereinstellungen siehe Erstellen von Vergrößerungen und Verkleinerungen
Seiten
, Erstellen von 2-seitigen Kopien
.
und Festlegen der Scaneinstellungen
.
●
Für weitere Informationen zu [Papierauswahl] oder [Sortieren] siehe Kopiereinstellungen
●
Für weitere Informationen zum Beseitigen von Papierstaus siehe Entfernen von Papierstaus beim Drucken
Papierstaus beim Scannen
Verwandte Themen
Abbruch des Kopierens
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
.
, Kombination mehrerer
.
oder Entfernen von
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Kopierfunktion > Grundlegende Funktionen im Kopiermodus > Abbruch des Kopierens
Abbruch des Kopierens
Folgen Sie den unten stehenden Anweisungen, um das Kopieren abzubrechen.
Während des Scannens der Vorlage
Wenn das Kopieren während des Scanvorgangs der Vorlage abgebrochen wird, wird der Kopiervorgang
umgehend abgebrochen und kein Ausdruck erstellt.
Wenn die Vorlage in der ADF eingelegt war, wird der Scanvorgang nach dem Einzug der aktuellen Seite
angehalten.
Während des Druckens
Wenn das Kopieren während des Druckvorgangs abgebrochen wird, wird der Kopiervorgang nach dem
Drucken der aktuellen Seite abgebrochen.
Drücken Sie die Taste [Kopie].
Drücken Sie die Taste [Clear/Stop].
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Kopierfunktion > Erstellen von Vergrößerungen und Verkleinerungen
Erstellen von Vergrößerungen und Verkleinerungen
In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie Sie den Verkleinerungs- oder Vergrößerungsfaktor für den aktuellen
Auftrag festlegen.
Größenanpassung
Es gibt zwei Möglichkeiten, das Größenverhältnis festzulegen: mithilfe von voreingestellten Faktoren oder
durch manuelles Festlegen eines benutzerdefinierten Faktors.
●
Voreingestellter Faktor
50%, 65%, 78%, 93%, 129%, 155%, 200%, 400%
50%, 71%, 82%, 93%, 122%, 141%, 200%, 400%
●
Benutzerdefinierter Faktor
25 % bis 400 % in Schritten von 1 %
Geben Sie hiermit das Vergrößerungs- oder Verkleinerungsverhältnis für den aktuellen Auftrag ein.
Drücken Sie die Taste [Verkleinern/Vergrößern].
Drücken Sie Taste [Verkleinern/Vergrößern] oder die Tasten [ ][ ], um den gewünschten Faktor
auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
Wenn [Ben.def. 25-400%] ausgewählt wurde, geben Sie den gewünschten Faktor mithilfe der
Nummerntasten an und drücken Sie die Taste [OK].
●
Verwenden Sie die folgenden Tasten, um Einstellungen abzubrechen:
❍
[
]: Verwirft die Änderungen, die Sie an den Einstellungen vorgenommen haben, und kehrt zum vorherigen Bildschirm
zurück.
❍
[Clear/Stop]: Verwirft die Änderungen, die Sie an den Einstellungen vorgenommen haben, und kehrt zum Anfangsbildschirm
zurück.
●
Sie können die Standardeinstellung des Geräts [Verkl./Vergr.] ändern, um Kopien immer mit dem angegebenen Faktor zu erstellen.
●
Vorübergehende Auftragseinstellungen werden in den folgenden Fällen gelöscht:
❍
Wenn bei Anzeige des Anfangsbildschirms für die Dauer des unter [Autom. löschen] festgelegten Zeitraums keine Eingabe
erfolgt.
❍
Wenn bei Anzeige des Anfangsbildschirms die Taste [Clear/Stop] gedrückt wird.
❍
Wenn der Gerätemodus geändert wird.
❍
Wenn das Gerät ausgeschaltet wird.
❍
Wenn der Standardwert des Geräts für dieselbe Einstellung geändert wird.
●
Für weitere Informationen zu [Verkl./Vergr.] siehe Kopiereinstellungen
●
Für weitere Informationen zu [Autom. löschen] siehe Administratoreinstellungen
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
.
.
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Kopierfunktion > Kombination mehrerer Seiten
Kombination mehrerer Seiten
In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie man das Gerät zur Kombination mehrerer Seiten einer Vorlage auf einem
Blatt Papier einstellt.
Es gibt zwei Möglichkeiten, mehrere Seiten zu kombinieren: Kopieren 2in1 oder 4in1 und Ausweiskopie.
Kopieren 2in1 oder 4in1
Sie können zwei oder vier Seiten einer Vorlage auf ein Blatt Papier kopieren.
Ausweiskopie
Sie können die Vorder- und Rückseite eines Ausweises oder eines sonstigen kleinen Dokuments auf ein
einziges Blatt kopieren.
Verwandte Themen
Kopieren von zwei oder vier Seiten auf ein Blatt
Kopieren beider Seiten eines Ausweises auf ein Blatt Papier
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Kopierfunktion > Kombination mehrerer Seiten > Kopieren von zwei oder vier Seiten auf ein Blatt
Kopieren von zwei oder vier Seiten auf ein Blatt
In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie Sie den Kopiermodus 2in1 oder 4in1 für den aktuellen Auftrag einstellen.
●
Diese Funktion ist nur verfügbar, wenn die Vorlage über die automatische Papierzufuhr zugeführt wird, nicht jedoch, wenn sie auf das
Vorlagenglas gelegt wird.
●
Zur Verwendung dieser Funktion muss das zum Ausdrucken der Kopien verwendete Papierformat A4, Letter oder Legal sein.
2in1-Modus
Sie können zwei Seiten einer Vorlage auf ein Blatt Papier kopieren. Abhängig von der Ausrichtung der Vorlage
kann das Format des Ausdrucks aus den folgenden Optionen ausgewählt werden:
●
Hochformat
●
Querformat
Der Verkleinerungsfaktor ist entsprechend dem Papierformat voreingestellt: 71 % für A4 und 65 % für die
Formate Letter und Legal.
4in1-Modus
Sie können vier Seiten einer Vorlage auf ein Blatt Papier kopieren. Abhängig von der Ausrichtung der Vorlage
kann das Format des Ausdrucks aus den folgenden Optionen ausgewählt werden:
●
Hochformat Reihe
●
Hochformat Spalte
●
Querformat Reihe
●
Querformat Spalte
Der Verkleinerungsfaktor ist unabhängig vom Papierformat der Ausgabe auf 50 % voreingestellt.
So stellen Sie den Kopiermodus 2in1 oder 4in1 für den aktuellen Auftrag ein.
Drücken Sie die Taste [Verkleinern/Vergrößern].
Drücken Sie die Taste [Verkleinern/Vergrößern] oder die Tasten [ ][ ], um [2in1] oder [4in1]
auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um das gewünschte Ausgabeformat auszuwählen, und drücken Sie die
Taste [OK].
●
●
●
Wenn Sie [2in1] ausgewählt haben, wählen Sie [Hochformat] oder [Querformat] aus.
Wenn Sie [4in1] ausgewählt haben, wählen Sie [Hochformat Reihe], [Hochformat Spalte], [Querformat
Reihe] oder [Querformat Spalte] aus.
Verwenden Sie die folgenden Tasten, um Einstellungen abzubrechen:
❍
[
]: Verwirft die Änderungen, die Sie an den Einstellungen vorgenommen haben, und kehrt zum vorherigen Bildschirm
zurück.
❍
[Clear/Stop]: Verwirft die Änderungen, die Sie an den Einstellungen vorgenommen haben, und kehrt zum Anfangsbildschirm
zurück.
●
Sie können die Standardeinstellung des Geräts [Verkl./Vergr.] ändern, um Kopien immer im Modus 2in1 oder 4in1 zu erstellen.
●
Vorübergehende Auftragseinstellungen werden in den folgenden Fällen gelöscht:
❍
Wenn bei Anzeige des Anfangsbildschirms für die Dauer des unter [Autom. löschen] festgelegten Zeitraums keine Eingabe
erfolgt.
❍
Wenn bei Anzeige des Anfangsbildschirms die Taste [Clear/Stop] gedrückt wird.
❍
Wenn der Gerätemodus geändert wird.
❍
Wenn das Gerät ausgeschaltet wird.
❍
Wenn der Standardwert des Geräts für dieselbe Einstellung geändert wird.
●
Für weitere Informationen zu [Verkl./Vergr.] siehe Kopiereinstellungen
●
Für weitere Informationen zu [Autom. löschen] siehe Administratoreinstellungen
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
.
.
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Kopierfunktion > Kombination mehrerer Seiten > Kopieren beider Seiten eines Ausweises auf ein Blatt Papier
Kopieren beider Seiten eines Ausweises auf ein Blatt Papier
In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie man die Vorder- und Rückseite eines Ausweises oder eines sonstigen
kleinen Dokuments auf ein einziges Blatt kopiert.
Beim Kopieren auf das Papierformat A4 kann man Dokumente kopieren, die kleiner sind als das Papierformat A5.
Entsprechend kann man beim Kopieren auf das Papierformat Letter Dokumente kopieren, die kleiner sind als das
Papierformat Halb-Letter-K.
●
Diese Funktion ist nur verfügbar, wenn die Vorlage auf das Vorlagenglas gelegt wird, nicht jedoch, wenn sie in die automatische
Papierzufuhr eingelegt wird.
●
Zur Verwendung dieser Funktion muss das zum Ausdrucken der Kopien verwendete Papierformat A4 oder Letter sein.
Stellen Sie zur Verwendung dieser Funktion zuerst den Ausweiskopiermodus für den aktuellen Auftrag ein und
machen Sie dann die Ausweiskopie.
Drücken Sie die Taste [Verkleinern/Vergrößern].
Drücken Sie Taste [Verkleinern/Vergrößern] oder die Tasten [ ][ ], um [IDKarte Kopie] auszuwählen,
und drücken Sie die Taste [OK].
Das Gerät befindet sich nun im Ausweiskopiermodus. Fahren Sie mit folgenden Schritten fort, um eine
Ausweiskopie zu machen.
Legen Sie die Vorlage mit nach unten weisender und an der Gerätehinterseite anliegender Vorderseite
auf die Glasfläche.
Legen Sie die Vorlage in die Mitte des Scanbereichs für A5/Halb-Letter-K.
Drücken Sie die Taste [S&W starten] oder [Farbe starten].
Sie werden durch eine Meldung auf dem Display dazu aufgefordert, die Vorlage nach unten weisender Rückseite
auf das Vorlagenglas zu legen.
Legen sie innerhalb von 30 Sekunden die Vorlage mit nach unten weisender und an der
Gerätehinterseite anliegender Rückseite auf das Vorlagenglas und drücken Sie erneut die Taste [S&W
starten] oder [Farbe starten].
Verwenden Sie für beide Seiten denselben Modus (Farbe oder Schwarzweiß).
●
Verwenden Sie die folgenden Tasten, um Einstellungen abzubrechen:
❍
[
]: Verwirft die Änderungen, die Sie an den Einstellungen vorgenommen haben, und kehrt zum vorherigen Bildschirm
zurück.
❍
[Clear/Stop]: Verwirft die Änderungen, die Sie an den Einstellungen vorgenommen haben, und kehrt zum Anfangsbildschirm
zurück.
●
Falls Sie die Rückseite nicht innerhalb von 30 Sekunden nach dem Kopieren der Vorderseite kopieren, wird der Auftrag abgebrochen.
●
Unabhängig von der Einstellung des Vergrößerungs- oder Verkleinerungsverhältnisses wird eine Ausweiskopie immer mit 100 %
gemacht.
●
Sie können die Standardeinstellung des Geräts [Verkl./Vergr.] ändern, um Kopien immer mit dem angegebenen Faktor zu erstellen.
●
Die Einstellung dieser Funktion für den aktuellen Auftrag setzt die Einstellung [Duplexkopie] automatisch vorübergehend außer Kraft.
Sobald die vorübergehende Auftragseinstellung jedoch gelöscht ist, wird die Duplexkopierfunktion automatisch wieder aktiviert.
●
Vorübergehende Auftragseinstellungen werden in den folgenden Fällen gelöscht:
❍
Wenn bei Anzeige des Anfangsbildschirms für die Dauer des unter [Autom. löschen] festgelegten Zeitraums keine Eingabe
erfolgt.
❍
Wenn bei Anzeige des Anfangsbildschirms die Taste [Clear/Stop] gedrückt wird.
❍
Wenn der Gerätemodus geändert wird.
❍
Wenn das Gerät ausgeschaltet wird.
●
Für weitere Informationen zu [Verkl./Vergr.] siehe Kopiereinstellungen
●
Für weitere Informationen zu [Autom. löschen] siehe Administratoreinstellungen
Anfang
Zurück
Weiter
.
.
Copyright © 2009
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Kopierfunktion > Erstellen von 2-seitigen Kopien
Erstellen von 2-seitigen Kopien
In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie man das Gerät so einstellt, dass es 2-seitige Kopien anfertigt, indem es
einseitige Dokumente auf die Vorder- und Rückseite des Papiers kopiert.
●
Diese Funktion ist nur verfügbar, wenn die Vorlage über die automatische Papierzufuhr zugeführt wird, nicht jedoch, wenn sie auf das
Vorlagenglas gelegt wird.
●
Das Papier muss von Magazin 1 oder 2 eingezogen werden, nicht vom Bypass.
●
Das Papierformat muss A4, B5, Letter, Legal oder Executive sein.
●
Als Papiertyp muss dünnes Papier, Normalpapier, Recycling-Papier, farbiges, bedrucktes oder vorgelochtes Papier verwendet werden.
Es stehen zwei Optionen für die Kopierausrichtung zur Wahl:
Oben-Oben
●
Hochformat
●
Querformat
Oben-Unten
●
Hochformat
●
Querformat
So stellen Sie das Gerät darauf ein, 2-seitige Kopien anzufertigen.
Drücken Sie die Taste [Kopie].
Drücken Sie eine beliebige Menütaste.
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [Duplexkopie] auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um als Kopierausrichtung [Oben-Oben] oder [Oben-Unten]
auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um als Kopierausrichtung [Hochformat] oder [Querformat]
auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
Bestätigen Sie die Einstellung und drücken Sie die Taste [ ].
Drücken Sie die Taste [Clear/Stop], um zum Anfangsbildschirm zurückzukehren.
Es erscheint "Duplex" auf dem Display, um anzuzeigen, dass sich das Gerät nun im Duplexkopiermodus befindet.
●
Verwenden Sie die folgenden Tasten, um Einstellungen abzubrechen:
❍
[
]: Verwirft die Änderungen, die Sie an den Einstellungen vorgenommen haben, und kehrt zum vorherigen Bildschirm
zurück.
❍
[Clear/Stop]: Verwirft die Änderungen, die Sie an den Einstellungen vorgenommen haben, und kehrt zum Anfangsbildschirm
zurück.
●
Nach der Einstellung dieser Funktion werden alle folgenden Kopien 2-seitig angefertigt, es sei denn, Sie brechen die Einstellung durch
Wahl von [Aus] für [Duplexkopie] ab.
●
Die Einstellung dieser Funktion setzt die Einstellung [IDKarte Kopie] automatisch außer Kraft.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Kopierfunktion > Festlegen der Scaneinstellungen
Festlegen der Scaneinstellungen
In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie Sie die Bilddichte und -qualität für den aktuellen Auftrag festlegen.
Verwandte Themen
Anpassen der Bilddichte
Auswählen der Dokumentart entsprechend der Vorlage
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Kopierfunktion > Festlegen der Scaneinstellungen > Anpassen der Bilddichte
Anpassen der Bilddichte
In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie Sie die Bilddichte für den aktuellen Auftrag festlegen.
Es gibt fünf Bilddichtegrade. Je höher der Dichtegrad, desto dunkler der Ausdruck.
Drücken Sie die Taste [Dichte].
Drücken Sie Taste [Dichte] oder die Tasten [ ][ ], um den gewünschten Dichtegrad auszuwählen, und
drücken Sie die Taste [OK].
●
Drücken Sie die Taste [
] oder die Taste [Clear/Stop], um die aktuelle Änderung zu verwerfen und zum Anfangsbildschirm
zurückzukehren.
●
Sie können die Standardeinstellung des Geräts [Dichte] ändern, um Kopien immer mit dem angegebenen Faktor zu erstellen.
●
Vorübergehende Auftragseinstellungen werden in den folgenden Fällen gelöscht:
❍
Wenn bei Anzeige des Anfangsbildschirms für die Dauer des unter [Autom. löschen] festgelegten Zeitraums keine Eingabe
erfolgt.
❍
Wenn bei Anzeige des Anfangsbildschirms die Taste [Clear/Stop] gedrückt wird.
❍
Wenn der Gerätemodus geändert wird.
❍
Wenn das Gerät ausgeschaltet wird.
❍
Wenn der Standardwert des Geräts für dieselbe Einstellung geändert wird.
●
Für weitere Informationen zu [Dichte] siehe Kopiereinstellungen
●
Für weitere Informationen zu [Autom. löschen] siehe Administratoreinstellungen
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
.
.
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Kopierfunktion > Festlegen der Scaneinstellungen > Auswählen der Dokumentart entsprechend der Vorlage
Auswählen der Dokumentart entsprechend der Vorlage
In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie Sie den für die zu scannende Vorlage am besten geeigneten Dokumenttyp
auswählen.
Es gibt drei Dokumenttypen:
Text
Wählen Sie diese Option, wenn die Vorlage nur Text und keine Fotografien oder Bilder enthält.
Foto
Wählen Sie diese Option, wenn die Vorlage nur Fotografien oder Bilder enthält. Verwenden Sie diesen Modus
für die folgenden Typen von Vorlagen:
●
●
Fotografien
Seiten, die ausschließlich oder größtenteils aus Fotografien oder Bildern bestehen, beispielsweise die
Seiten eines Magazins.
Gemischt
Wählen Sie diese Option, wenn die Vorlage sowohl Text als auch Fotografien oder Bilder enthält.
Drücken Sie die Taste [Bildqualität].
Drücken Sie Taste [Bildqualität] oder die Tasten [ ][ ], um den gewünschten Dokumenttyp
auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
●
Drücken Sie die Taste [
] oder die Taste [Clear/Stop], um die aktuelle Änderung zu verwerfen und zum Anfangsbildschirm
zurückzukehren.
●
Sie können die Standardeinstellung des Geräts [Qualität] ändern, um Kopien immer mit einem spezifischen Dokumenttypen zu erstellen.
●
Vorübergehende Auftragseinstellungen werden in den folgenden Fällen gelöscht:
❍
Wenn bei Anzeige des Anfangsbildschirms für die Dauer des unter [Autom. löschen] festgelegten Zeitraums keine Eingabe
erfolgt.
❍
Wenn bei Anzeige des Anfangsbildschirms die Taste [Clear/Stop] gedrückt wird.
❍
Wenn der Gerätemodus geändert wird.
❍
Wenn das Gerät ausgeschaltet wird.
❍
Wenn der Standardwert des Geräts für dieselbe Einstellung geändert wird.
●
Für weitere Informationen zu [Qualität] siehe Kopiereinstellungen
●
Für weitere Informationen zu [Autom. löschen] siehe Administratoreinstellungen
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
.
.
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Scanfunktion > Das Display im Scannermodus
Das Display im Scannermodus
In diesem Abschnitt erhalten Sie Informationen zum Display, wenn sich das Gerät im Scannermodus befindet.
Standardmäßig wird beim Einschalten des Geräts im Display der Kopierbildschirm angezeigt. Wenn der Kopier- oder
Faxbildschirm angezeigt wird, drücken Sie die Taste [Scanner] auf dem Bedienfeld, um zum Scanbildschirm zu
wechseln.
Display im Standby-Modus
Bereit
Adresse drücke
●
Der Scannermodus kann nicht als Startmodus festgelegt werden.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Scanfunktion > Registrieren von Scan-Zielen
Registrieren von Scan-Zielen
In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie Sie Scan-Ziele im Adressbuch registrieren. Um gescannte Dateien an eine
E-Mail-Adresse (Zu E-Mail scannen), an einen FTP-Server (Scannen nach FTP) oder in einen freigegebenen Ordner
auf einem Netzwerkcomputer (In Ordner scannen), registrieren Sie zuvor das Ziel über den Webbrowser im
Adressbuch.
●
Die Adressbuchdaten können unerwartet beschädigt werden oder verloren gehen. Der Hersteller haftet nicht für Schäden, die aus einem
solchen Datenverlust resultieren. Erstellen Sie regelmäßig Sicherungsdateien der Adressbuchdaten.
●
Abhängig von Ihrer Netzwerkumgebung kann es für die Funktionen Scannen nach FTP und In Ordner scannen notwendig sein, einen
Benutzernamen und ein Kennwort korrekt in die Zielinformation einzugeben. Vergewissern Sie sich in solchen Fällen nach der Eingabe der
Ziele, dass der Benutzername und das Kennwort korrekt eingegeben wurden, indem Sie Testdokumente an diese Ziele senden.
Das Adressbuch kann bis zu 100 Einträge einschließlich 20 Kurzwahleinträgen enthalten.
Ziele, die als Kurzwahleinträge registriert sind, können durch Drücken des entsprechenden Drucktasters ausgewählt
werden.
Starten Sie die Webbrowser-Software und greifen Sie durch Eingabe seiner IP-Adresse auf das Gerät zu.
Klicken Sie auf [Drucktaster] oder [Scan-Ziel].
Wählen Sie aus der Liste [Neuen Typ hinzufügen] [E-Mail], [FTP] oder [Ordner].
Registrieren Sie die erforderlichen Informationen.
Die zu registrierenden Informationen können je nach Zieltyp abweichen. Weitere Informationen finden Sie in den
unten stehenden Tabellen.
Geben Sie ggf. das Administratorkennwort ein.
Klicken Sie auf [Absenden].
Schließen Sie die Webbrowser-Software.
Einstellungen Zu E-Mail scannen
Punkt
Einstellung
Beschreibung
Drucktaster
Optional
Wählen Sie dies, wenn das Ziel als Kurzwahleintrag eingerichtet wird.
Vollständiger Name
Erforderlich
Name des Ziels. Der hier angegebene Name wird auf dem Display
angezeigt, wenn Sie ein Scan-Ziel auswählen. Kann bis zu 16 Zeichen
enthalten.
Ziel E-Mail-Adresse
Erforderlich
E-Mail-Adresse des Ziels. Kann bis zu 64 Zeichen enthalten.
Absender
Optional
E-Mail-Adresse, an die nach der Übertragung eine Benachrichtigung
gesendet wird. Kann bis zu 64 Zeichen enthalten.
Betreff
Erforderlich
Betreff der E-Mail. Kann bis zu 64 Zeichen enthalten.
Name des Absenders
Optional
Name des E-Mail-Absenders. Der hier spezifizierte Name wird im Feld
"Von" oder ähnlichen Feldern der Anwendung des E-Mail-Empfängers
angezeigt. Kann bis zu 32 Zeichen enthalten.
Dateiformat für Farbe/Grau
Erforderlich
Dateiformat für die gescannte Datei beim Scannen in Farbe. PDF oder
JPEG kann ausgewählt werden. PDF unterstützt mehrere Seiten in einem
Dokument, JPEG jedoch nicht.
Dateiformat für S/W
Erforderlich
Dateiformat für die gescannte Datei beim Scannen in Schwarzweiß. PDF
oder TIFF kann ausgewählt werden. Beide Formate unterstützen mehrere
Seiten in einem Dokument.
Wählen Sie die Scangröße für die Vorlage unter A5, B5, A4, Executive,
STMT, Letter, Legal oder benutzerdefiniert aus.
Dokumentenformat
Optional
Auflösung
Optional
Wählen Sie eine Scan-Auflösung unter 100x100, 150x150, 200x200,
300x300, 400x400 oder 600x600 dpi.
Dichte
Optional
Legen Sie die Bilddichte durch Klicken auf die rechte oder linke
ist die hellste und
die dunkelste Dichte.
Schaltfläche fest.
In FTP-Einstellungen scannen
Falls Sie eine benutzerdefinierte Größe auswählen, wählen Sie [mm] oder
[Zoll] und legen Sie dann Breite und Höhe fest.
Punkt
Einstellung
Beschreibung
Drucktaster
Optional
Wählen Sie dies, wenn das Ziel als Kurzwahleintrag eingerichtet wird.
Vollständiger Name
Erforderlich
Name des Ziels. Der hier angegebene Name wird auf dem Display
angezeigt, wenn Sie ein Scan-Ziel auswählen. Kann bis zu 16 Zeichen
enthalten.
Hostname oder IP-Adresse
Erforderlich
Name oder IP-Adresse des FTP-Servers Kann bis zu 32 Zeichen enthalten.
Dateiformat für Farbe/Grau
Erforderlich
Dateiformat für die gescannte Datei beim Scannen in Farbe. PDF oder
JPEG kann ausgewählt werden. PDF unterstützt mehrere Seiten in einem
Dokument, JPEG jedoch nicht.
Dateiformat für S/W
Erforderlich
Dateiformat für die gescannte Datei beim Scannen in Schwarzweiß. PDF
oder TIFF kann ausgewählt werden. Beide Formate unterstützen mehrere
Seiten in einem Dokument.
FTP-Benutzername
Optional
Benutzername für die Anmeldung am FTP-Server. Kann bis zu 32 Zeichen
enthalten.
Kennwort
Optional
Kennwort für die Anmeldung am FTP-Server. Kann bis zu 32 Zeichen
enthalten.
Verzeichnis
Optional
Name des FTP-Serververzeichnisses, in dem gescannte Dateien
gespeichert werden. Kann bis zu 64 Zeichen enthalten.
Absender
Optional
E-Mail-Adresse, an die nach der Übertragung eine Benachrichtigung
gesendet wird. Kann bis zu 64 Zeichen enthalten.
Wählen Sie die Scangröße für die Vorlage unter A5, B5, A4, Executive,
STMT, Letter, Legal oder benutzerdefiniert aus.
Dokumentenformat
Optional
Auflösung
Optional
Wählen Sie eine Scan-Auflösung unter 100x100, 150x150, 200x200,
300x300, 400x400 oder 600x600 dpi.
Dichte
Optional
Legen Sie die Bilddichte durch Klicken auf die rechte oder linke
ist die hellste und
die dunkelste Dichte.
Schaltfläche fest.
Einstellungen In Ordner scannen
Falls Sie eine benutzerdefinierte Größe auswählen, wählen Sie [mm] oder
[Zoll] und legen Sie dann Breite und Höhe fest.
Punkt
Einstellung
Beschreibung
Drucktaster
Optional
Wählen Sie dies, wenn das Ziel als Kurzwahleintrag eingerichtet wird.
Vollständiger Name
Erforderlich
Name des Ziels. Der hier angegebene Name wird auf dem Display
angezeigt, wenn Sie ein Scan-Ziel auswählen. Kann bis zu 16 Zeichen
enthalten.
Servicename erf.
Erforderlich
Pfad zum Verzeichnis, in dem gescannte Dateien gespeichert werden.
Besteht aus IP-Adresse oder Name des Zielcomputers und Name des
freigegebenen Ordners. Kann bis zu 32 Zeichen enthalten.
Domain
Optional
Wenn der Ziel-Computer ein Mitglied einer Active Directory Domain ist,
legen Sie diesen Domain-Namen fest. Er kann bis zu 15 Zeichen enthalten.
Benutzername
Optional
Benutzername für die Anmeldung am FTP-Server. Kann bis zu 32 Zeichen
enthalten.
Kennwort
Optional
Kennwort für die Anmeldung beim Zielcomputer. Kann bis zu 32 Zeichen
enthalten.
Verzeichnis
Optional
Verzeichnis innerhalb des freigegebenen Ordners für die Speicherung von
gescannten Dateien. Kann bis zu 64 Zeichen enthalten.
Dateiformat für Farbe/Grau
Erforderlich
Dateiformat für die gescannte Datei beim Scannen in Farbe. PDF oder
JPEG kann ausgewählt werden. PDF unterstützt mehrere Seiten in einem
Dokument, JPEG jedoch nicht.
Dateiformat für S/W
Erforderlich
Dateiformat für die gescannte Datei beim Scannen in Schwarzweiß. PDF
oder TIFF kann ausgewählt werden. Beide Formate unterstützen mehrere
Seiten in einem Dokument.
Wählen Sie die Scangröße für die Vorlage unter A5, B5, A4, Executive,
STMT, Letter, Legal oder benutzerdefiniert aus.
Dokumentenformat
Optional
Auflösung
Optional
Wählen Sie eine Scan-Auflösung unter 100x100, 150x150, 200x200,
300x300, 400x400 oder 600x600 dpi.
Dichte
Optional
Legen Sie die Bilddichte durch Klicken auf die rechte oder linke
ist die hellste und
die dunkelste Dichte.
Schaltfläche fest.
Falls Sie eine benutzerdefinierte Größe auswählen, wählen Sie [mm] oder
[Zoll] und legen Sie dann Breite und Höhe fest.
●
Um Dateien über E-Mail zu senden, müssen die SMTP- und DNS-Einstellungen korrekt konfiguriert werden.
●
Wählen Sie für die Funktion Zu E-Mail scannen eine Zeitzone entsprechend Ihres Standorts, um die E-Mail mit korrekter Zeit und
Datum zu senden.
●
Um Dateien an einen FTP-Server oder Computer zu senden, müssen Benutzername, Kennwort und Verzeichnis korrekt konfiguriert
werden.
●
Wenn Sie die Funktion In Ordner scannen in einem Netzwerk verwenden, das mit einem Aktiven Verzeichnis arbeitet, müssen Sie den
Namen des Servers und der Domäne in den DNS-Einstellungen festlegen.
●
Das Ziel für das In Ordner scannen muss mit einem der folgenden Betriebssysteme arbeiten: Windows 2000/XP/Vista, Windows Server
2003/2003 R2/2008 oder Mac OS X.
●
Scan-Ziele können nicht mithilfe des Bedienfelds registriert werden.
●
Zum Testen des Sendens von Dateien zu einem Ziel von Scannen nach FTP oder In Ordner scannen siehe Scannen über das Bedienfeld
.
●
Für weitere Informationen zum Erstellen von Sicherungsdateien siehe Geräteeinstellungen sichern
●
Für weitere Informationen zu SMTP- und DNS-Einstellungen siehe Konfigurieren der DNS-Einstellung
SMTP-Einstellungen
.
●
Für weitere Informationen zur Zeitzoneneinstellung siehe Konfigurieren der SMTP-Einstellungen
●
Für weitere Informationen zum Verwenden eines Webbrowsers siehe Verwenden des Webbrowsers
Verwandte Themen
Ändern von Scan-Zielen
Löschen von Scan-Zielen
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
.
.
.
und Konfigurieren der
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Scanfunktion > Registrieren von Scan-Zielen > Ändern von Scan-Zielen
Ändern von Scan-Zielen
In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie die Informationen registrierter Ziele geändert werden.
Starten Sie die Webbrowser-Software und greifen Sie durch Eingabe seiner IP-Adresse auf das Gerät zu.
Klicken Sie auf [Scan-Ziel].
Wählen Sie den zu ändernden Eintrag aus und klicken Sie dann auf [Bearbeiten].
Ändern Sie die Einstellungen nach Bedarf.
Geben Sie ggf. das Administratorkennwort ein.
Klicken Sie auf [Absenden].
Schließen Sie die Webbrowser-Software.
●
Sie können die Zuordnung eines Kurzwahleintrags zu einem Drucktaster über die Seite [Drucktaster] löschen. Wählen Sie dazu den
gewünschten Eintrag aus, klicken Sie auf [Ohne] und dann noch einmal auf der Bestätigungsseite auf [Ohne].
●
Für weitere Informationen zum Verwenden eines Webbrowsers siehe Verwenden des Webbrowsers
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
.
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Scanfunktion > Registrieren von Scan-Zielen > Löschen von Scan-Zielen
Löschen von Scan-Zielen
In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie registrierte Ziele gelöscht werden.
Starten Sie die Webbrowser-Software und greifen Sie durch Eingabe seiner IP-Adresse auf das Gerät zu.
Klicken Sie auf [Scan-Ziel].
Wählen Sie den zu löschenden Eintrag aus und klicken Sie dann auf [Löschen].
Überprüfen Sie, ob der ausgewählte Eintrag tatsächlich der Eintrag ist, den Sie löschen möchten.
Geben Sie ggf. das Administratorkennwort ein.
Klicken Sie auf [Löschen].
Schließen Sie die Webbrowser-Software.
●
Für weitere Informationen zum Verwenden eines Webbrowsers siehe Verwenden des Webbrowsers
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
.
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Scanfunktion > Scannen über das Bedienfeld
Scannen über das Bedienfeld
Durch Scannen über das Bedienfeld können Sie gescannte Dateien per E-Mail (Zu E-Mail scannen), an einen FTPServer (Scannen nach FTP) oder an einen freigegebenen Ordner auf einem Computer im Netzwerk (In Ordner
scannen) senden.
Das Scannen über das Bedienfeld ist nur über eine Netzwerkverbindung möglich.
Verwandte Themen
Grundlegende Vorgänge für das Senden von gescannten Dateien
Festlegen der Scaneinstellungen
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Scanfunktion > Scannen über das Bedienfeld > Grundlegende Vorgänge für das Senden von gescannten Dateien
Grundlegende Vorgänge für das Senden von gescannten Dateien
In diesem Abschnitt werden grundlegende Vorgänge zum Scannen über das Bedienfeld beschrieben. Die gescannte
Datei wird abhängig vom festgelegten Ziel per E-Mail, an einen FTP-Server oder einen Computer gesendet.
●
Wenn Sie Vorlagen sowohl auf dem Vorlagenglas als auch in der ADF einlegen, hat die Vorlage in der ADF Vorrang vor der Vorlage auf
dem Vorlagenglas.
Drücken Sie die Taste [Scanner].
Legen Sie das Original auf die Glasfläche oder in die ADF.
Falls erforderlich, konfigurieren Sie die erweiterten Scaneinstellungen.
Drücken Sie die Taste [Adressbuch].
Sie können die Tasten [ ][ ] verwenden, um durch das Adressbuch zu blättern.
Suchen Sie das gewünschte Ziel, indem Sie mithilfe der Nummerntasten den Zielnamen eingeben, und
drücken Sie dann [OK].
Auf dem Bildschirm werden jeweils die Namen angezeigt, die den von Ihnen eingegebenen Zeichen entsprechen.
Drücken Sie die Taste [S&W starten] oder [Farbe starten].
Um in Schwarzweiß zu scannen, drücken Sie die Taste [S&W starten].
Um in Farbe zu scannen, drücken Sie die Taste [Farbe starten].
Abhängig von den Geräteeinstellungen werden Sie eventuell aufgefordert, eine weitere Vorlage auf das
Vorlagenglas zu legen. Fahren Sie in diesem Fall mit dem nächsten Schritt fort.
Um weitere Vorlagen zu scannen, legen Sie die nächste Vorlage auf das Vorlagenglas und drücken Sie
dann [1]. Wiederholen Sie diesen Schritt, bis alle Vorlagen gescannt sind.
Wenn alle Vorlagen gescannt sind, drücken Sie [2], um das Senden der gescannten Datei zu starten.
●
Drücken Sie die Taste [Scanner] und dann die Taste [Clear/Stop], um den Scanvorgang abzubrechen. Die Scandateien werden gelöscht.
●
Bei Eingabe eines Scan-Ziels werden die Scaneinstellungen des Geräts automatisch entsprechend der für dieses Ziel im Adressbuch
registrierten Informationen geändert. Bei Bedarf können Sie die Scaneinstellungen über das Bedienfeld ändern.
●
Sie können auch mithilfe der Drucktaster oder der Taste [Pause/Neuwahl] ein Ziel angeben.
●
Wenn die Einstellung [Unbegrenztes Scannen] unter Scaneinstellungen aktiviert ist, können Sie während eines Scanvorgangs
wiederholt Vorlagen auf das Vorlagenglas legen.
●
Wenn die Einstellung [Mehrere Seiten in einem Dokument] unter Scaneinstellungen aktiviert ist, können Sie mehrere Seiten scannen
und eine PDF- oder TIFF-Datei erstellen, die alle Seiten enthält. Wenn das Dateiformat jedoch JPEG ist, wird für jede gescannte Seite
eine einseitige Datei erstellt.
●
Wenn in der ADF ein Papierstau auftritt, wird die Scandatei gelöscht. Scannen Sie in diesem Fall alle Vorlagen erneut. Informationen
zum Beseitigen von Papierstaus in der ADF siehe Entfernen von Papierstaus beim Scannen
.
●
Informationen zum Einlegen von Vorlagen siehe Einlegen von Vorlagen
●
Informationen zum Konfigurieren von erweiterten Scaneinstellungen siehe Festlegen der Scaneinstellungen
●
Für weitere Informationen zum Festlegen des Scan-Ziels siehe Festlegen des Scan-Ziels
●
Für weitere Information zu [Mehrere Seiten in einem Dokument] oder [Unbegrenztes Scannen] siehe Scanner-Einstellungen
●
Für weitere Informationen zum Beseitigen von Papierstaus in der ADF siehe Entfernen von Papierstaus beim Scannen
Verwandte Themen
Festlegen des Scan-Ziels
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
.
.
.
.
.
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Scanfunktion > Scannen über das Bedienfeld > Grundlegende Vorgänge für das Senden von gescannten Dateien > Festlegen des Scan-Ziels
Festlegen des Scan-Ziels
In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie Sie das Ziel mithilfe der folgenden Tasten festlegen:
●
Drucktaster
Verwenden Sie diese Tasten, um Ziele festzulegen, die als Kurzwahleinträge registriert sind.
●
Taste [Pause/Neuwahl]
Drücken Sie diese Taste, um das zuletzt verwendete Ziel als Ziel für den aktuellen Auftrag zu verwenden.
Verwenden der Drucktaster
Drücken Sie den Drucktaster, dem der gewünschte Kurzwahleintrag zugewiesen ist.
Drücken Sie die Taste [Umschalten], um die Drucktaster zwischen den Kurzwahleinträgen 1 bis 10 und 11 bis
20 umzuschalten.
Mithilfe der Taste [Pause/Neuwahl]
Drücken Sie die Taste [Pause/Neuwahl], um das zuletzt verwendete Ziel auszuwählen.
●
Bei Eingabe eines Scan-Ziels werden die Scaneinstellungen des Geräts automatisch entsprechend der für dieses Ziel im Adressbuch
registrierten Informationen geändert. Bei Bedarf können Sie die Scaneinstellungen über das Bedienfeld ändern.
●
Die Taste [Pause/Neuwahl] zeigt keine Wirkung für den ersten Scanauftrag nach Einschalten des Geräts.
●
Um Ziele auszuwählen, die nicht als Kurzwahleinträge registriert sind, verwenden Sie die Taste [Adressbuch].
●
Für weitere Informationen zum Festlegen von Zielen mithilfe von [Adressbuch] siehe Grundlegende Vorgänge für das Senden von
gescannten Dateien
.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Scanfunktion > Scannen über das Bedienfeld > Festlegen der Scaneinstellungen
Festlegen der Scaneinstellungen
In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie Sie die Scangröße, Bilddichte und Auflösung für den aktuellen Auftrag
festlegen.
Bei Eingabe eines Scan-Ziels
Bei Eingabe eines Scan-Ziels werden die Scaneinstellungen des Geräts automatisch entsprechend der für dieses
Ziel im Adressbuch registrierten Informationen geändert.
Hierdurch können Sie gescannte Dateien senden, ohne die Scaneinstellungen für jedes einzelne Ziel neu zu
konfigurieren. Bei Bedarf können Sie die Scaneinstellungen über das Bedienfeld ändern.
●
Das Gerät bewahrt die für das aktuelle Ziel voreingestellten Scaneinstellungen, bis es in den Standby-Modus zurückkehrt.
●
Durch eine Änderung der voreingestellten Scaneinstellungen für das aktuelle Ziel werden die im Adressbuch registrierten Informationen
nicht geändert.
●
Wenn Sie das zuletzt verwendete Ziel eingeben, werden die voreingestellten Scaneinstellungen wieder aktiviert, dies auch dann, wenn Sie
die Einstellungen für den vorherigen Auftrag geändert haben.
Verwandte Themen
Festlegen der Scangröße entsprechend dem Vorlagenformat
Anpassen der Bilddichte
Festlegen der Auflösung
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Scanfunktion > Scannen über das Bedienfeld > Festlegen der Scaneinstellungen > Festlegen der Scangröße entsprechend dem
Vorlagenformat
Festlegen der Scangröße entsprechend dem Vorlagenformat
In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie Sie die Scangröße entsprechend dem aktuellen Vorlagenformat festlegen.
Drücken Sie die Taste [Verkleinern/Vergrößern].
Drücken Sie Taste [Verkleinern/Vergrößern] oder die Tasten [ ][ ], um das gewünschte
Vorlagenformat auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
Die restlichen Schritte sind nur auszuführen, wenn Sie [Benutzerdefiniert] ausgewählt haben.
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [mm] oder [Zoll] auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
Geben Sie den horizontalen Wert mithilfe der Nummerntasten ein und drücken Sie die Taste [OK].
Sie können die Tasten [ ][ ] drücken, um den Wert um jeweils 1 mm bzw. 0,01 Zoll zu ändern.
Bestätigen Sie die Einstellung und drücken Sie die Taste [OK].
Geben Sie den vertikalen Wert mithilfe der Nummerntasten ein und drücken Sie die Taste [OK].
Sie können die Tasten [ ][ ] drücken, um den Wert um jeweils 1 mm bzw. 0,01 Zoll zu ändern.
●
Verwenden Sie die folgenden Tasten, um Einstellungen abzubrechen:
❍
[
]: Verwirft die Änderungen, die Sie an den Einstellungen vorgenommen haben, und kehrt zum vorherigen Bildschirm
zurück.
❍
[Clear/Stop]: Verwirft die Änderungen, die Sie an den Einstellungen vorgenommen haben, und kehrt zum Anfangsbildschirm
zurück.
●
Sie können die Standardeinstellung des Geräts [Dokumentenformat] ändern, um Vorlagen immer mit einer spezifischen Scangröße zu
scannen.
●
Vorübergehende Auftragseinstellungen werden in den folgenden Fällen gelöscht:
❍
Wenn bei Anzeige des Anfangsbildschirms für die Dauer des unter [Autom. löschen] festgelegten Zeitraums keine Eingabe
erfolgt.
❍
Wenn bei Anzeige des Anfangsbildschirms die Taste [Clear/Stop] gedrückt wird.
❍
Wenn der Gerätemodus geändert wird.
❍
Wenn das Gerät ausgeschaltet wird.
❍
Wenn der Standardwert des Geräts für dieselbe Einstellung geändert wird.
●
Für weitere Informationen zu [Dokumentenformat] siehe Scanner-Einstellungen
●
Für weitere Informationen zu [Autom. löschen] siehe Administratoreinstellungen
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
.
.
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Scanfunktion > Scannen über das Bedienfeld > Festlegen der Scaneinstellungen > Anpassen der Bilddichte
Anpassen der Bilddichte
In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie Sie die Bilddichte für den aktuellen Auftrag festlegen.
Es gibt fünf Bilddichtegrade. Je höher der Dichtegrad, desto dunkler das gescannte Bild.
Drücken Sie die Taste [Dichte].
Drücken Sie Taste [Dichte] oder die Tasten [ ][ ], um den gewünschten Dichtegrad auszuwählen, und
drücken Sie die Taste [OK].
●
Drücken Sie die Taste [
] oder die Taste [Clear/Stop], um die aktuelle Änderung zu verwerfen und zum Anfangsbildschirm
zurückzukehren.
●
Sie können die Standardeinstellung des Geräts [Dichte] ändern, um immer mit einem spezifischen Dichtegrad zu scannen.
●
Vorübergehende Auftragseinstellungen werden in den folgenden Fällen gelöscht:
❍
Wenn bei Anzeige des Anfangsbildschirms für die Dauer des unter [Autom. löschen] festgelegten Zeitraums keine Eingabe
erfolgt.
❍
Wenn bei Anzeige des Anfangsbildschirms die Taste [Clear/Stop] gedrückt wird.
❍
Wenn der Gerätemodus geändert wird.
❍
Wenn das Gerät ausgeschaltet wird.
❍
Wenn der Standardwert des Geräts für dieselbe Einstellung geändert wird.
●
Für weitere Informationen zu [Dichte] siehe Scanner-Einstellungen
●
Für weitere Informationen zu [Autom. löschen] siehe Administratoreinstellungen
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
.
.
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Scanfunktion > Scannen über das Bedienfeld > Festlegen der Scaneinstellungen > Festlegen der Auflösung
Festlegen der Auflösung
In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie Sie die Scan-Auflösung für den aktuellen Auftrag festlegen.
Es sind sechs Auflösungseinstellungen vorhanden. Je höher die Auflösung, desto besser ist die Qualität. Allerdings
nimmt auch die Dateigröße zu.
Drücken Sie die Taste [Bildqualität].
Drücken Sie Taste [Bildqualität] oder die Tasten [ ][ ], um die gewünschte Auflösung auszuwählen,
und drücken Sie die Taste [OK].
●
Drücken Sie die Taste [
] oder die Taste [Clear/Stop], um die aktuelle Änderung zu verwerfen und zum Anfangsbildschirm
zurückzukehren.
●
Sie können die Standardeinstellung des Geräts [Auflösung] ändern, um immer mit einer spezifischen Auflösung zu scannen.
●
Vorübergehende Auftragseinstellungen werden in den folgenden Fällen gelöscht:
❍
Wenn bei Anzeige des Anfangsbildschirms für die Dauer des unter [Autom. löschen] festgelegten Zeitraums keine Eingabe
erfolgt.
❍
Wenn bei Anzeige des Anfangsbildschirms die Taste [Clear/Stop] gedrückt wird.
❍
Wenn der Gerätemodus geändert wird.
❍
Wenn das Gerät ausgeschaltet wird.
❍
Wenn der Standardwert des Geräts für dieselbe Einstellung geändert wird.
●
Für weitere Informationen zu [Auflösung] siehe Scanner-Einstellungen
●
Für weitere Informationen zu [Autom. löschen] siehe Administratoreinstellungen
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
.
.
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Scanfunktion > Scannen vom Computer
Scannen vom Computer
Durch Scannen vom Computer (TWAIN-Scannen) können Sie das Gerät vom Computer aus steuern und Vorlagen
direkt in den Computer scannen.
TWAIN-Scannen ist sowohl über USB als auch über das Netzwerk möglich.
Starten Sie ein TWAIN-kompatibles Programm.
Wählen Sie dieses Gerät in dem Programm, um das TWAIN-Dialogfeld anzuzeigen.
●
Weitere Informationen finden Sie in der Hilfefunktion des TWAIN-Treibers oder im Handbuch für Ihr Programm.
●
Dieses Gerät unterstützt Scannen über WIA, eine weitere Möglichkeit zum Scannen von Vorlagen von Ihrem Computer über USB.
WIA-Scannen ist möglich, wenn auf Ihrem Computer eine WIA-fähige Anwendung ausgeführt wird. Weitere Informationen finden Sie
im Handbuch für Ihr Programm.
Verwandte Themen
Im Dialogfeld für TWAIN konfigurierbare Einstellungen
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Scanfunktion > Scannen vom Computer > Im Dialogfeld für TWAIN konfigurierbare Einstellungen
Im Dialogfeld für TWAIN konfigurierbare Einstellungen
In diesem Abschnitt werden die Einstellungen beschrieben, die Sie im Dialogfeld für TWAIN konfigurieren können.
1. Scanner:
Wählen Sie den Scanner, den Sie verwenden möchten. Der von Ihnen gewählte Scanner wird dann zum Standard-Scanner.
Klicken Sie auf [Aktualisieren], um alle über USB oder Netzwerk angeschlossenen verfügbaren Scanner zu suchen.
2. Papier:
Wählen Sie [Reflektierend], um vom Vorlagenglas zu scannen, oder [Automatische Dokumentzufuhr (ADZ)], um von der
ADF zu scannen.
3. Vorlagentyp
Wählen Sie entsprechend Ihrer Vorlage eine Einstellung aus der unten aufgeführten Optionenliste oder wählen Sie
[Benutzerdefiniert], um Ihre eigenen Scaneinstellungen zu konfigurieren.
❍
Bei Verwendung des Vorlagenglases:
[Text bearb. (OCR)]
Wählen Sie diese Option, um Geschäftsbriefe, Verträge, Memos oder sonstige Dokumente als verarbeitbares
Format zu scannen.
[Faxen, Ablegen oder Kopieren]
Wählen Sie diese Option, um Zeitungs- und Zeitschriftenartikel, Rezepte, Formulare oder sonstiges Druckmaterial
zu scannen.
[Schwarzweißfoto]
Wählen Sie diese Option zum Scannen von Schwarzweißfotografien als Graustufenbilder.
[Farbdokument-Schneller]
Wählen Sie diese Option, um Vorlagen mit vielen Grafiken, Vorlagen mit Text sowie Grafiken, Zeichnungen oder
Farbfotografien im schnellen Scanmodus zu scannen.
[Farbdokument-Bessere Qualität]
Wählen Sie diese Option, um Vorlagen mit vielen Grafiken, Vorlagen mit Text sowie Grafiken, Zeichnungen oder
Farbfotografien im hoch auflösenden Scanmodus zu scannen.
[Benutzerdefiniert...]
Wählen Sie diese Option, um Ihre eigenen Scaneinstellungen zu konfigurieren. Sie können Ihre eigenen
Scaneinstellungen speichern bzw. löschen, indem Sie [Spei unt...] bzw. [Löschen] klicken.
❍
Bei Verwendung der ADF:
[ADF-Schneller]
Wählen Sie diese Option, um Vorlagen mit vielen Grafiken, Vorlagen mit Text sowie Grafiken, Zeichnungen oder
Farbfotografien im schnellen Scanmodus zu scannen.
[ADF-Besser]
Wählen Sie diese Option, um Vorlagen mit vielen Grafiken, Vorlagen mit Text sowie Grafiken, Zeichnungen oder
Farbfotografien im hoch auflösenden Scanmodus zu scannen.
[ADF-Grau]
Wählen Sie diese Option, um Vorlagen mit vielen Grafiken, Vorlagen mit Text sowie Grafiken, Zeichnungen oder
Farbfotografien als Graustufenbilder zu scannen.
[Benutzerdefiniert...]
Wählen Sie diese Option, um Ihre eigenen Scaneinstellungen zu konfigurieren. Sie können Ihre eigenen
Scaneinstellungen speichern bzw. löschen, indem Sie [Spei unt...] bzw. [Löschen] klicken.
4. Modus:
Wählen Sie unter Farbe, Graustufen oder Schwarzweiß.
5. Auflösung:
Wählen Sie eine Auflösung aus der Liste. Geben Sie bei der Wahl von [Benutzerdefiniert] einen Auflösungswert direkt im
Bearbeitungsfeld ein. Beachten Sie, dass ein Hochsetzen der Auflösung auch eine Erhöhung der Dateigröße sowie der zum
Scannen notwendigen Zeit nach sich zieht.
Die wählbaren Auflösungen sind verschieden, je nachdem, wo die Vorlage eingelegt wird.
❍
Bei Verwendung des Vorlagenglases:
75, 100, 150, 200, 300, 400, 500, 600, 1200, 2400, 4800, 9600, 19200 dpi, Benutzerdefiniert
❍
Bei Verwendung der ADF:
75, 100, 150, 200, 300, 400, 500, 600 dpi, Benutzerdefiniert
6. Größe:
Wählen Sie die Scangröße aus. Geben Sie bei der Wahl von [Benutzerdefiniert] eine Scangröße direkt im Bearbeitungsfeld
ein. Sie können die Scangröße ebenfalls mit Ihrer Maus im Vorschaubereich ändern. Als Maßeinheit können Sie unter [cm],
[Zoll] oder [Pixel] wählen.
7. Scan-Task:
Zeigt maximal 10 zuvor verwendete Scanbereiche an. Wählen Sie zum Löschen einer Scan-Task die Nummer der Task und
klicken Sie [Entf.]. Beim Scannen vom Vorlagenglas können Sie [AutoSchnitt] wählen, damit der Scanner automatisch die
Größe Ihrer Vorlage bestimmt.
●
Wenn die Scandaten die Speicherkapazität überschreiten, wird eine Fehlermeldung angezeigt und das Scannen abgebrochen. Legen Sie in
diesem Fall eine niedrigere Auflösung fest und scannen die Vorlage erneut.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Faxfunktion > Das Display im Faxmodus
Das Display im Faxmodus
In diesem Abschnitt erhalten Sie Informationen zum Display, wenn sich das Gerät im Faxmodus befindet.
Standardmäßig wird beim Einschalten des Geräts im Display der Kopierbildschirm angezeigt.
Wenn der Kopier- oder Scannerbildschirm angezeigt wird, drücken Sie die Taste [Facsimile] auf dem Bedienfeld, um
zum Faxbildschirm zu wechseln.
Display im Standby-Modus
Bereit
31-07
Standard
23:30
●
Erste Zeile:
Zeigt den aktuellen Status des Geräts und das aktuelle Datum an.
●
Zweite Zeile:
Zeigt die aktuelle Auflösung und die aktuelle Zeit an.
●
Der Startmodus kann in der Einstellung [Standardmodus] unter [Admin-Einstellungen] festgelegt werden.
●
Das Anzeigeformat für Zeit und Datum kann in [Setup Datum/Zeit] unter [Admin-Einstellungen] festgelegt werden.
●
Für weitere Informationen zu [Standardmodus] oder [Setup Datum/Zeit] siehe Administratoreinstellungen
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
.
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Faxfunktion > Einstellen von Datum und Zeit
Einstellen von Datum und Zeit
In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie Sie die Zeit und das Datum für die interne Uhr des Geräts einstellen und
wie Sie das Anzeigeformat auswählen.
●
Datum
Jahr, Monat, Tag und Datumsformat (MM/TT/JJJJ, TT/MM JJJJ oder JJJJ MM/TT)
●
Zeit
Stunde, Minute, Zeitformat (12 oder 24 Stunden) und AM/PM-Stempel (bei Auswahl des Zeitformats von 12
Stunden)
Drücken Sie die Taste [Anwenderprogramm].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [Admin-Einstellungen] auszuwählen, und drücken Sie die Taste
[OK].
Wenn Sie zur Eingabe eines Kennworts aufgefordert werden, geben Sie das Kennwort mithilfe der
Nummerntasten ein und drücken Sie die Taste [OK].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [Setup Datum/Zeit] auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [Datumseinstell.] auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
Geben Sie das aktuelle Jahr mithilfe der Nummerntasten ein und drücken Sie die Taste [OK].
Sie können die Tasten [ ][ ] drücken, um den Wert um jeweils 1 zu ändern.
Geben Sie den aktuellen Monat mithilfe der Nummerntasten ein und drücken Sie die Taste [OK].
Sie können die Tasten [ ][ ] drücken, um den Wert um jeweils 1 zu ändern.
Geben Sie den aktuellen Tag mithilfe der Nummerntasten ein und drücken Sie die Taste [OK].
Sie können die Tasten [ ][ ] drücken, um den Wert um jeweils 1 zu ändern.
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um das gewünschte Datumsformat auszuwählen, und drücken Sie die
Taste [OK].
Bestätigen Sie die Einstellung und drücken Sie die Taste [OK].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [Zeiteinstellung] auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
Wählen Sie das gewünschte Zeitformat mithilfe der Tasten [ ][ ] aus und drücken Sie die Taste [OK].
Wenn Sie [24 Stunden] ausgewählt haben, fahren Sie mit Schritt
fort.
Wenn Sie [12 Stunden] ausgewählt haben, fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [AM] oder [PM] auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
Geben Sie die aktuelle Stunde mithilfe der Nummerntasten ein und drücken Sie die Taste [OK].
Geben Sie die aktuelle Minute mithilfe der Nummerntasten ein und drücken Sie die Taste [OK].
Bestätigen Sie die aktuelle Einstellung und drücken Sie die Taste [OK].
Drücken Sie die Taste [ ], um zur vorherigen Ebene der Menüstruktur zu wechseln.
Drücken Sie die Taste [Clear/Stop], um zum Anfangsbildschirm zurückzukehren.
●
Durch Drücken der Taste [
●
Ein Kennwort für den Zugriff auf das Menü [Admin-Einstellungen] kann über [Sperre Admin.-Menü] festgelegt werden.
●
Nur Daten, die dem Jahr und dem Monat entsprechen, können eingestellt werden. Inkompatible Datumsangaben werden abgelehnt.
●
Für weitere Informationen zu [Sperre Admin.-Menü] siehe Administratoreinstellungen
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
] können Sie zur vorherigen Menüebene zurückkehren.
.
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Faxfunktion > Registrieren von Faxzielen
Registrieren von Faxzielen
In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie Sie mithilfe des Bedienfelds oder des Webbrowsers Faxziele im
Adressbuch registrieren. Das Adressbuch ermöglicht Ihnen eine rasche und einfache Angabe von Faxzielen.
●
Die Adressbuchdaten können unerwartet beschädigt werden oder verloren gehen. Der Hersteller haftet nicht für Schäden, die aus einem
solchen Datenverlust resultieren. Erstellen Sie regelmäßig Sicherungsdateien der Adressbuchdaten.
Das Adressbuch kann bis zu 70 Einträge (20 Kurzwahleinträge und 50 Schnellwahleinträge) enthalten.
Kurzwahleinträge
Ziele, die als Kurzwahleinträge registriert sind, können durch Drücken des entsprechenden Drucktasters
ausgewählt werden.
Schnellwahleinträge
Ziele, die als Schnellwahleinträge registriert sind, können durch Drücken der Taste [Adressbuch] und Eingabe
der entsprechenden Registrierungsnummer ausgewählt werden.
●
Für weitere Informationen zum Erstellen von Sicherungsdateien siehe Geräteeinstellungen sichern
Verwandte Themen
Registrieren von Faxzielen mithilfe des Bedienfelds
Registrieren von Faxzielen über den Webbrowser
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
.
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Faxfunktion > Registrieren von Faxzielen > Registrieren von Faxzielen mithilfe des Bedienfelds
Registrieren von Faxzielen mithilfe des Bedienfelds
In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie Sie Ziele mithilfe des Bedienfelds registrieren.
Drücken Sie die Taste [Anwenderprogramm].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [Faxverzeichnis] auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
Wenn Sie zur Eingabe eines Kennworts aufgefordert werden, geben Sie das Kennwort mithilfe der
Nummerntasten ein und drücken Sie die Taste [OK].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [Eingabe Kurzwahl] oder [Eingabe Schnellwahl] auszuwählen, und
drücken Sie die Taste [OK].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um die gewünschte Kurzwahlnummer (01 bis 20) bzw.
Schnellwahlnummer (01 bis 50) auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [Eingabe Fax-Nr.] auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
Geben Sie die Fax-Nummer (bis zu 40 Zeichen) ein und drücken Sie die Taste [OK].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [Eingabe Fax-Name] auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
Geben Sie den Namen (bis zu 20 Zeichen) ein und drücken Sie die Taste [OK].
Bestätigen Sie die Einstellung und drücken Sie die Taste [OK].
Drücken Sie die Taste [Clear/Stop], um zum Anfangsbildschirm zurückzukehren.
●
Durch Drücken der Taste [
] können Sie zur vorherigen Menüebene zurückkehren.
●
Eine Fax-Nummer kann die Ziffern 0 bis 9, Pause, "
●
Fügen Sie bei Bedarf eine Pause in die Fax-Nummer ein. Das Gerät legt eine kurze Pause ein, bevor es die Ziffern nach der Pause
", "
" und Leerzeichen enthalten.
wählt. Sie können die Länge der Pause in der Einstellung [Zeit Pausentaste] unter Faxübertragungseinstellungen festlegen.
●
Um Tonwahldienste mit einer Pulswahlleitung zu verwenden, fügen Sie “
” in die Fax-Nummer ein. Mit “
” wird der Wahlmodus
vorübergehend von Pulswahl auf Tonwahl umgeschaltet.
●
Ein Kennwort für den Zugriff auf das Menü [Faxverzeichnis] kann über das [Sperre Admin.-Menü] festgelegt werden.
●
Für weitere Informationen zum Eingeben von Zeichen siehe Eingeben von Zeichen
●
Für weitere Informationen zur [Zeit Pausentaste] siehe Faxübertragungseinstellungen
●
Für weitere Informationen zu [Sperre Admin.-Menü] siehe Administratoreinstellungen
Verwandte Themen
Ändern von Faxzielen
Löschen von Faxzielen
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
.
.
.
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Faxfunktion > Registrieren von Faxzielen > Registrieren von Faxzielen mithilfe des Bedienfelds > Ändern von Faxzielen
Ändern von Faxzielen
In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie die Informationen registrierter Ziele geändert werden.
Drücken Sie die Taste [Anwenderprogramm].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [Faxverzeichnis] auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
Wenn Sie zur Eingabe eines Kennworts aufgefordert werden, geben Sie das Kennwort mithilfe der
Nummerntasten ein und drücken Sie die Taste [OK].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [Eingabe Kurzwahl] oder [Eingabe Schnellwahl] auszuwählen, und
drücken Sie die Taste [OK].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um den gewünschten Eintrag auszuwählen, und drücken Sie die Taste
[OK].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [Eingabe Fax-Nr.] auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
Ändern Sie die Nummer nach Bedarf und drücken Sie die Taste [OK].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [Eingabe Fax-Name] auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
Ändern Sie den Namen nach Bedarf und drücken Sie die Taste [OK].
Bestätigen Sie die Einstellung und drücken Sie die Taste [OK].
Drücken Sie die Taste [Clear/Stop], um zum Anfangsbildschirm zurückzukehren.
●
Durch Drücken der Taste [
●
Ein Kennwort für den Zugriff auf das Menü [Faxverzeichnis] kann über das [Sperre Admin.-Menü] festgelegt werden.
●
Für weitere Informationen zu [Sperre Admin.-Menü] siehe Administratoreinstellungen
Anfang
Zurück
Weiter
] können Sie zur vorherigen Menüebene zurückkehren.
.
Copyright © 2009
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Faxfunktion > Registrieren von Faxzielen > Registrieren von Faxzielen mithilfe des Bedienfelds > Löschen von Faxzielen
Löschen von Faxzielen
In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie registrierte Ziele gelöscht werden.
Drücken Sie die Taste [Anwenderprogramm].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [Faxverzeichnis] auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
Wenn Sie zur Eingabe eines Kennworts aufgefordert werden, geben Sie das Kennwort mithilfe der
Nummerntasten ein und drücken Sie die Taste [OK].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [Eingabe Kurzwahl] oder [Eingabe Schnellwahl] auszuwählen, und
drücken Sie die Taste [OK].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um den gewünschten Eintrag auszuwählen, und drücken Sie die Taste
[OK].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [Eingabe Fax-Nr.] auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
Drücken Sie zum Löschen einer vorhandenen Fax-Nummer die Taste [Clear/Stop] und drücken Sie die
Taste [OK].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [Eingabe Fax-Name] auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
Drücken Sie zum Löschen eines vorhandenen Namens die Taste [Clear/Stop] und drücken Sie die Taste
[OK].
Überprüfen Sie, ob die Informationen gelöscht wurden, und drücken Sie die Taste [OK].
Drücken Sie die Taste [Clear/Stop], um zum Anfangsbildschirm zurückzukehren.
●
Durch Drücken der Taste [
●
Ein Kennwort für den Zugriff auf das Menü [Faxverzeichnis] kann über das [Sperre Admin.-Menü] festgelegt werden.
●
Für weitere Informationen zu [Sperre Admin.-Menü] siehe Administratoreinstellungen
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
] können Sie zur vorherigen Menüebene zurückkehren.
.
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Faxfunktion > Registrieren von Faxzielen > Registrieren von Faxzielen über den Webbrowser
Registrieren von Faxzielen über den Webbrowser
In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie Sie Ziele über den Webbrowser registrieren.
Starten Sie die Webbrowser-Software und greifen Sie durch Eingabe seiner IP-Adresse auf das Gerät zu.
Klicken Sie auf [Drucktaster] oder [Fax-Schnellwahl].
Wählen Sie aus der Liste [Neuen Typ hinzufügen] den Eintrag [Fax] aus.
Wählen Sie [Kurzwahl] oder [Schnellwahl] aus und wählen Sie dann die Registrierungsnummer aus der
Liste aus.
Registrieren Sie [Name] und [Fax-Nummer] nach Bedarf.
Geben Sie ggf. das Administratorkennwort ein.
Klicken Sie auf [Absenden].
Schließen Sie die Webbrowser-Software.
Einstellungen Faxziele
Punkt
Einstellung
Beschreibung
Kurzwahl / Schnellwahl
Erforderlich
Wählen Sie die Nummer aus, mit der Sie das Kurzwahl- oder Schnellwahlziel
registrieren möchten.
Name
Optional
Name des Ziels. Der hier angegebene Name wird auf dem Display angezeigt,
wenn Sie ein Faxziel auswählen. Kann bis zu 20 Zeichen enthalten.
Fax-Nummer
Erforderlich
Fax-Nummer des Ziels. Kann bis zu 40 Zeichen enthalten.
●
Eine Fax-Nummer kann die Ziffern 0 bis 9, Pause, "
", "
" und Leerzeichen enthalten.
●
Fügen Sie bei Bedarf eine Pause in eine Fax-Nummer ein. Das Gerät legt eine kurze Pause ein, bevor es die Ziffern nach der Pause
wählt. Sie können die Länge der Pause in der Einstellung [Zeit Pausentaste] unter Faxübertragungseinstellungen festlegen.
●
Um Tonwahldienste mit einer Pulswahlleitung zu verwenden, fügen Sie “
” in die Fax-Nummer ein. Mit “
vorübergehend von Pulswahl auf Tonwahl umgeschaltet.
●
Für weitere Informationen zur [Zeit Pausentaste] siehe Faxübertragungseinstellungen
●
Für weitere Informationen zum Verwenden eines Webbrowsers siehe Verwenden des Webbrowsers
Verwandte Themen
Ändern von Faxzielen
Löschen von Faxzielen
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
.
.
” wird der Wahlmodus
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Faxfunktion > Registrieren von Faxzielen > Registrieren von Faxzielen über den Webbrowser > Ändern von Faxzielen
Ändern von Faxzielen
In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie die Informationen registrierter Ziele geändert werden.
Starten Sie die Webbrowser-Software und greifen Sie durch Eingabe seiner IP-Adresse auf das Gerät zu.
Klicken Sie auf [Drucktaster] oder [Fax-Schnellwahl].
Wenn Sie einen Schnellwahleintrag ändern möchten, fahren Sie mit Schritt
fort.
Klicken Sie auf [Fax-Kurzwahl].
Wählen Sie den zu ändernden Eintrag aus und klicken Sie dann auf [Bearbeiten].
Ändern Sie die Einstellungen nach Bedarf.
Geben Sie ggf. das Administratorkennwort ein.
Klicken Sie auf [Absenden].
Schließen Sie die Webbrowser-Software.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Faxfunktion > Registrieren von Faxzielen > Registrieren von Faxzielen über den Webbrowser > Löschen von Faxzielen
Löschen von Faxzielen
In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie registrierte Ziele gelöscht werden.
Starten Sie die Webbrowser-Software und greifen Sie durch Eingabe seiner IP-Adresse auf das Gerät zu.
Klicken Sie auf [Drucktaster] oder [Fax-Schnellwahl].
Wenn Sie einen Schnellwahleintrag löschen möchten, fahren Sie mit Schritt
fort.
Klicken Sie auf [Fax-Kurzwahl].
Wählen Sie den zu löschenden Eintrag aus und klicken Sie dann auf [Löschen].
Überprüfen Sie, ob der ausgewählte Eintrag tatsächlich der Eintrag ist, den Sie löschen möchten.
Geben Sie ggf. das Administratorkennwort ein.
Klicken Sie auf [Absenden].
Schließen Sie die Webbrowser-Software.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Faxfunktion > Senden einer Faxnachricht
Senden einer Faxnachricht
In diesem Abschnitt werden die Übertragungsmodi und die grundlegenden Vorgänge für das Senden von
Faxnachrichten beschrieben.
●
Es wird empfohlen, dass Sie beim Senden wichtiger Dokumente den Empfänger anrufen, um den Erhalt zu bestätigen.
Verwandte Themen
Auswählen des Übertragungsmodus
Grundlegende Vorgänge für das Senden von Faxnachrichten
Festlegen des Faxziels
Nützliche Sendefunktionen
Festlegen der Scaneinstellungen
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Faxfunktion > Senden einer Faxnachricht > Auswählen des Übertragungsmodus
Auswählen des Übertragungsmodus
In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie der Übertragungsmodus ausgewählt wird.
Es gibt zwei Übertragungsmodi: Speicherübertragung und sofortige Übertragung.
Speicherübertragung
In diesem Modus scannt das Gerät mehrere Vorlagen in den Speicher und sendet sie später gemeinsam. Diese
Funktion ist nützlich, wenn Sie in Eile sind und die Dokumente vom Gerät entfernen möchten. In diesem
Modus können Sie eine Faxnachricht an mehrere Ziele senden.
Sofortige Übertragung
In diesem Modus scannt das Gerät eine Vorlage und sendet sie gleichzeitig ohne Speicherung. Diese Funktion
ist nützlich, wenn Sie eine Vorlage schnell versenden möchten. In diesem Modus können Sie nur ein Ziel
angeben.
Drücken Sie die Taste [Facsimile].
Drücken Sie eine beliebige Menütaste.
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [Sofort Senden] auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [Aus], [Ein] oder [Nur nächstes Fax] auszuwählen, und drücken Sie
die Taste [OK].
Wählen Sie zur Speicherübertragung [Aus] aus.
Wählen Sie zur sofortigen Übertragung [Ein] oder [Nur nächstes Fax] aus.
Die neue Einstellung wird mit dem Symbol "
" gekennzeichnet, das anzeigt, dass die Einstellung geändert wurde.
Bestätigen Sie die Einstellung und drücken Sie die Taste [ ].
Drücken Sie die Taste [Clear/Stop], um zum Anfangsbildschirm zurückzukehren.
●
Durch Drücken der Taste [
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
] können Sie zur vorherigen Menüebene zurückkehren.
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Faxfunktion > Senden einer Faxnachricht > Grundlegende Vorgänge für das Senden von Faxnachrichten
Grundlegende Vorgänge für das Senden von Faxnachrichten
In diesem Abschnitt werden die grundlegenden Vorgänge für das Senden von Faxnachrichten beschrieben.
●
Wenn Sie Vorlagen sowohl auf dem Vorlagenglas als auch in der ADF einlegen, hat die Vorlage in der ADF Vorrang vor der Vorlage auf
dem Vorlagenglas.
Drücken Sie die Taste [Facsimile].
Legen Sie das Original auf die Glasfläche oder in die ADF.
Konfigurieren Sie bei Bedarf die erweiterten Scaneinstellungen.
Geben Sie die Fax-Nummer (bis zu 40 Zeichen) mithilfe der Nummerntasten ein.
Drücken Sie die Taste [S&W starten].
Wenn Sie im Modus Speicherübertragung das Vorlagenglas verwenden, werden Sie zum Einlegen einer weiteren
Vorlage aufgefordert. Fahren Sie in diesem Fall mit dem nächsten Schritt fort.
Um weitere Vorlagen zu scannen, drücken Sie innerhalb von 60 Sekunden die [1], legen Sie die nächste
Vorlage auf das Vorlagenglas und drücken Sie die Taste [OK]. Wiederholen Sie diesen Schritt, bis alle
Vorlagen gescannt sind.
Wenn Sie die [1] nicht innerhalb von 60 Sekunden drücken, beginnt das Gerät mit der Wahl der Zielnummer.
Wenn alle Vorlagen gescannt sind, drücken Sie [2], um das Senden der Faxnachricht zu starten.
●
Eine Fax-Nummer kann die Ziffern 0 bis 9, Pause, "
", "
" und Leerzeichen enthalten.
●
Fügen Sie bei Bedarf eine Pause in eine Fax-Nummer ein. Das Gerät legt eine kurze Pause ein, bevor es die Ziffern nach der Pause
wählt. Sie können die Länge der Pause in der Einstellung [Zeit Pausentaste] unter Faxübertragungseinstellungen festlegen.
●
Um Tonwahldienste mit einer Pulswahlleitung zu verwenden, fügen Sie "
" in die Fax-Nummer ein. "
" wird der Wahlmodus
vorübergehend von Pulswahl auf Tonwahl umgeschaltet.
●
Sie können auch mithilfe der Drucktaster, der Fax-Schnellwahlfunktion oder der Taste [Pause/Neuwahl] ein Ziel angeben. Außerdem
können Sie mehrere Ziele für die Faxnachricht angeben, die Sie versenden.
●
Im Speicherübertragungsmodus können Sie die Einstellung [Autom. Neuwahl] unter Faxübertragungseinstellungen aktivieren, so dass
das Gerät das Ziel automatisch erneut anwählt, wenn die Leitung belegt ist oder bei der Übertragung ein Fehler auftritt.
●
Im Speicherübertragungsmodus kann der Speicher des Geräts beim Scannen der Vorlagen voll werden. In diesem Fall werden Sie über
das Display aufgefordert, die Übertragung abzubrechen oder nur die Seiten zu senden, die bereits erfolgreich gescannt wurden.
●
Wenn in der ADF ein Papierstau auftritt, wird die gestaute Seite nicht korrekt gescannt. Wenn sich das Gerät im Modus zur sofortigen
Übertragung befindet, senden Sie die Faxnachricht beginnend mit der gestauten Seite erneut. Befindet es sich im
Speicherübertragungsmodus, scannen Sie alle Vorlagen erneut.
●
Für weitere Informationen zum Eingeben von Zeichen siehe Eingeben von Zeichen
●
Für weitere Informationen zum Einlegen von Vorlagen siehe Einlegen von Vorlagen
●
Für weitere Informationen zum Konfigurieren von erweiterten Scaneinstellungen siehe Festlegen der Scaneinstellungen
●
Für weitere Informationen zu anderen Verfahren für das Angeben von Zielen siehe Festlegen des Faxziels
●
Für weitere Informationen zu [Autom. Neuwahl] oder [Zeit Pausentaste] siehe Faxübertragungseinstellungen
●
Für weitere Informationen zum Beseitigen von Papierstaus in der ADF siehe Entfernen von Papierstaus beim Scannen
Verwandte Themen
Abbrechen einer Faxnachricht
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
.
.
.
.
.
.
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Faxfunktion > Senden einer Faxnachricht > Grundlegende Vorgänge für das Senden von Faxnachrichten > Abbrechen einer Faxnachricht
Abbrechen einer Faxnachricht
Folgen Sie den unten stehenden Anweisungen, um das Senden der Faxnachricht abzubrechen.
Im Modus Sofort Senden
Wenn Sie das Senden der Faxnachricht abbrechen, während das Gerät die Vorlage scannt, wird die
Faxübertragung umgehend abgebrochen. In diesem Fall wird auf dem Faxgerät des Empfängers ein Fehler
angezeigt.
Im Speicherübertragungsmodus
Wenn Sie das Senden der Faxnachricht abbrechen, während das Gerät die Vorlage scannt, sendet das Gerät das
Dokument nicht.
Wenn Sie das Senden der Faxnachricht während der Übertragung abbrechen, wird die Faxübertragung
umgehend abgebrochen. In diesem Fall wird auf dem Faxgerät des Empfängers ein Fehler angezeigt.
Drücken Sie die Taste [Facsimile].
Drücken Sie die Taste [Clear/Stop].
●
Wenn Sie das Senden der Faxnachricht während der Übertragung an mehrere Empfänger abbrechen, wird nur die Faxübertragung an
das aktuelle Ziel abgebrochen. Die Faxnachricht wird wie normal an die darauf folgenden Ziele gesendet.
●
Für weitere Informationen zur Übertragung an mehrere Empfänger siehe Festlegen des Ziels mithilfe der Funktion zum Senden an
mehrere Empfänger
Anfang
Zurück
.
Weiter
Copyright © 2009
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Faxfunktion > Senden einer Faxnachricht > Festlegen des Faxziels
Festlegen des Faxziels
In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie das Ziel für das Senden einer Faxnachricht angegeben wird.
Außer durch Eingabe der Zielfax-Nummer über die Nummerntasten können Sie Ziele auch mithilfe der folgenden
Funktionen festlegen:
●
Verwenden der Drucktaster
●
Verwenden der Schnellwahleinträge
●
Verwenden der Funktion zum Senden an mehrere Empfänger
●
Verwenden der Wiederwahlfunktion
Verwandte Themen
Festlegen des Ziels mithilfe der Drucktasten
Festlegen des Ziels mithilfe der Fax-Schnellwahlfunktion
Festlegen des Ziels mithilfe der Funktion zum Senden an mehrere Empfänger
Festlegen des Ziels mithilfe der Neuwahlfunktion
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Faxfunktion > Senden einer Faxnachricht > Festlegen des Faxziels > Festlegen des Ziels mithilfe der Drucktasten
Festlegen des Ziels mithilfe der Drucktasten
In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie Sie ein als Kurzwahl registriertes Ziel mithilfe der Drucktaster auswählen.
Drücken Sie den Drucktaster, dem der gewünschte Kurzwahleintrag zugewiesen ist.
Drücken Sie die Taste [Umschalten], wenn Sie die Kurzwahleinträge 11 bis 20 auswählen möchten, bevor Sie einen
Drucktaster drücken.
●
Sie können die registrierten Namen und Fax-Nummern durch Drucken eines Berichts überprüfen.
●
Für weitere Informationen zur Registrierung von Kurzwahleinträgen siehe Registrieren von Faxzielen
●
Für weitere Informationen zum Drucken der Kurzwahlliste siehe Berichte drucken
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
.
.
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Faxfunktion > Senden einer Faxnachricht > Festlegen des Faxziels > Festlegen des Ziels mithilfe der Fax-Schnellwahlfunktion
Festlegen des Ziels mithilfe der Fax-Schnellwahlfunktion
In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie Sie ein als Schnellwahl registriertes Ziel auswählen.
Es gibt zwei Möglichkeiten, ein Ziel auszuwählen:
●
Eingabe der Schnellwahlnummer
●
Suche nach Schnellwahlnamen
Eingabe der Schnellwahlnummer
Drücken Sie zweimal die Taste [Adressbuch].
Geben Sie die registrierte Nummer (1-50) des Schnellwahleintrags mithilfe der Nummerntasten an und
drücken Sie die Taste [OK].
Suche nach Schnellwahlnamen
Drücken Sie die Taste [Adressbuch].
Sie können die Tasten [ ][ ] verwenden, um durch das Adressbuch zu blättern.
Geben Sie die ersten Buchstaben des Namens des gewünschten Schnellwahleintrags mithilfe der
Nummerntasten ein.
Auf dem Bildschirm werden jeweils die Namen angezeigt, die den von Ihnen eingegebenen Zeichen entsprechen.
Überprüfen Sie, ob der gewünschte Eintrag angezeigt wird, und drücken Sie die Taste [OK].
●
Wenn Sie das Adressbuch durchsuchen, werden nur Schnellwahleinträge angezeigt, nicht jedoch Kurzwahleinträge.
●
Sie können die registrierten Namen und Fax-Nummern durch Drucken eines Berichts überprüfen.
●
Für weitere Informationen zum Eingeben von Zeichen siehe Eingeben von Zeichen
●
Für weitere Informationen zum Registrieren von Schnellwahleinträgen siehe Registrieren von Faxzielen
●
Für weitere Informationen zum Drucken der Schnellwahlliste siehe Berichte drucken
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
.
.
.
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Faxfunktion > Senden einer Faxnachricht > Festlegen des Faxziels > Festlegen des Ziels mithilfe der Funktion zum Senden an mehrere
Empfänger
Festlegen des Ziels mithilfe der Funktion zum Senden an mehrere Empfänger
Sie können eine Faxnachricht gleichzeitig an mehrere Ziele senden. Sie können Faxnachrichten an maximal 100 Ziele
senden.
Faxnachrichten werden in der Reihenfolge an Ziele versendet, in der diese Ziele angegeben wurden.
Geben Sie die Ziele mithilfe der Kurzwahl, Schnellwahl oder Nummerntasten an.
Drücken Sie die Taste [OK].
Wiederholen Sie diese Schritte, um weitere Ziele hinzuzufügen.
●
Bei der Eingabe von mehreren Zielen können Sie die Taste [Clear/Stop] drücken, um alle Ziele zu löschen.
●
Wenn Sie im Modus zur sofortigen Übertragung mehrere Ziele angeben, wird automatisch vorübergehend in den
Speicherübertragungsmodus gewechselt.
●
Während des Sendevorgangs wird durch Drücken der Taste [Clear/Stop] lediglich die Faxübertragung an das aktuelle Ziel abgebrochen.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Faxfunktion > Senden einer Faxnachricht > Festlegen des Faxziels > Festlegen des Ziels mithilfe der Neuwahlfunktion
Festlegen des Ziels mithilfe der Neuwahlfunktion
Sie können das zuletzt verwendete Ziel als Ziel für den aktuellen Auftrag verwenden.
Diese Funktion spart Zeit, wenn Sie wiederholt Faxnachrichten an dasselbe Ziel senden, da Sie das Ziel nicht jedes
Mal erneut eingeben müssen.
Drücken Sie die Taste [Pause/Neuwahl].
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Faxfunktion > Senden einer Faxnachricht > Nützliche Sendefunktionen
Nützliche Sendefunktionen
In diesem Abschnitt werden einige nützliche Faxfunktionen erklärt.
Mithilfe der Funktion zur Direktwahl können Sie auf einfache Weise den Status des Empfängerfaxgeräts überprüfen,
bevor Sie eine Faxnachricht senden. Wenn Sie über ein zusätzliches Telefon verfügen, können Sie im Rahmen eines
einzigen Anrufs mit dem Empfänger sprechen und eine Faxnachricht übertragen.
●
Diese Funktion ist nur bei sofortiger Übertragung verfügbar.
Senden einer Faxnachricht per Direktwahl
Die Funktion der Direktwahl ermöglicht Ihnen die Überprüfung des Status der Gegenstelle durch den Ton über den
internen Lautsprecher. Diese Funktion ist nützlich, wenn Sie sich vergewissern möchten, dass die Faxnachricht den
Empfänger erreicht.
Drücken Sie die Taste [Facsimile].
Legen Sie die Vorlage ein.
Drücken Sie die Taste [Direktwahl].
Geben Sie mithilfe der Nummerntasten das Ziel ein und drücken Sie die Taste [S&W starten].
Drücken Sie die Taste [1] und dann [S&W starten].
●
Für weitere Informationen zum Auswählen des Übertragungsmodus siehe Auswählen des Übertragungsmodus
.
Senden einer Faxnachricht nach einem Telefongespräch
Mit einem externen Telefon können Sie eine Faxnachricht nach Beendigung eines Telefongesprächs senden, ohne
auflegen und erneut wählen zu müssen. Diese Funktion ist nützlich, wenn Sie sich vergewissern möchten, dass die
Faxnachricht den Empfänger erreicht.
Legen Sie die Vorlage ein.
Heben Sie das externe Telefon ab.
Legen Sie das Ziel mithilfe des externen Telefons fest.
Wenn der Empfänger antwortet, bitten Sie ihn, die Faxstarttaste auf seinem Gerät zu drücken.
Wenn Sie einen hohen Ton hören, drücken Sie die Taste [Facsimile] und dann die Taste [S&W starten].
Drücken Sie die Taste [1] und dann [S&W starten].
Legen Sie den Hörer wieder auf.
●
Für weitere Informationen zum Anschluss eines externen Telefons siehe Anschließen an einer Telefonleitung
●
Für weitere Informationen zum Auswählen des Übertragungsmodus siehe Auswählen des Übertragungsmodus
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
.
.
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Faxfunktion > Senden einer Faxnachricht > Festlegen der Scaneinstellungen
Festlegen der Scaneinstellungen
In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie Sie die Bilddichte und Auflösung für den aktuellen Scanauftrag festlegen.
Verwandte Themen
Anpassen der Bilddichte
Festlegen der Auflösung
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Faxfunktion > Senden einer Faxnachricht > Festlegen der Scaneinstellungen > Anpassen der Bilddichte
Anpassen der Bilddichte
In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie Sie die Bilddichte für den aktuellen Auftrag festlegen.
Es gibt drei Bilddichtegrade. Je höher der Dichtegrad, desto dunkler der Ausdruck.
Drücken Sie die Taste [Dichte].
Drücken Sie Taste [Dichte] oder die Tasten [ ][ ], um den gewünschten Dichtegrad auszuwählen, und
drücken Sie die Taste [OK].
●
Drücken Sie die Taste [
] oder die Taste [Clear/Stop], um die aktuelle Änderung zu verwerfen und zum Anfangsbildschirm
zurückzukehren.
●
Sie können die Standardeinstellung des Geräts [Dichte] ändern, um immer mit einem spezifischen Dichtegrad zu scannen.
●
Vorübergehende Auftragseinstellungen werden in den folgenden Fällen gelöscht:
❍
Wenn bei Anzeige des Anfangsbildschirms für die Dauer des unter [Autom. löschen] festgelegten Zeitraums keine Eingabe
erfolgt.
❍
Wenn bei Anzeige des Anfangsbildschirms die Taste [Clear/Stop] gedrückt wird.
❍
Wenn der Gerätemodus geändert wird.
❍
Wenn das Gerät ausgeschaltet wird.
❍
Wenn der Standardwert des Geräts für dieselbe Einstellung geändert wird.
●
Für weitere Informationen zu [Dichte] siehe Faxübertragungseinstellungen
●
Für weitere Informationen zu [Autom. löschen] siehe Administratoreinstellungen
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
.
.
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Faxfunktion > Senden einer Faxnachricht > Festlegen der Scaneinstellungen > Festlegen der Auflösung
Festlegen der Auflösung
In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie Sie die Scan-Auflösung für den aktuellen Auftrag festlegen.
Es sind drei Auflösungseinstellungen vorhanden:
Standard
Wählen Sie diese Option, wenn es sich bei der Vorlage um ein gedrucktes oder maschinengeschriebenes
Dokument mit Zeichen in Normalgröße handelt.
Fein
Wählen Sie diese Option, wenn es sich bei der Vorlage um ein Dokument mit klein gedrucktem Text handelt.
Foto
Wählen Sie diese Option, wenn die Vorlage Bilder, wie beispielsweise Fotografien oder schattierte
Zeichnungen, enthält.
Drücken Sie die Taste [Bildqualität].
Drücken Sie Taste [Bildqualität] oder die Tasten [ ][ ], um die gewünschte Auflösung auszuwählen,
und drücken Sie die Taste [OK].
●
Drücken Sie die Taste [
] oder die Taste [Clear/Stop], um die aktuelle Änderung zu verwerfen und zum Anfangsbildschirm
zurückzukehren.
●
Sie können die Standardeinstellung des Geräts [Auflösung] ändern, um immer mit einer spezifischen Auflösung zu scannen.
●
Vorübergehende Auftragseinstellungen werden in den folgenden Fällen gelöscht:
❍
Wenn bei Anzeige des Anfangsbildschirms für die Dauer des unter [Autom. löschen] festgelegten Zeitraums keine Eingabe
erfolgt.
❍
Wenn bei Anzeige des Anfangsbildschirms die Taste [Clear/Stop] gedrückt wird.
❍
Wenn der Gerätemodus geändert wird.
❍
Wenn das Gerät ausgeschaltet wird.
❍
Wenn der Standardwert des Geräts für dieselbe Einstellung geändert wird.
●
Für weitere Informationen zu [Auflösung] siehe Faxübertragungseinstellungen
●
Für weitere Informationen zu [Autom. löschen] siehe Administratoreinstellungen
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
.
.
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Faxfunktion > Versenden von Faxnachrichten vom Computer (LAN-Fax)
Versenden von Faxnachrichten vom Computer (LAN-Fax)
In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie man die Faxfunktionen des Geräts von einem Computer steuert.
Sie können mit diesem Gerät ein Dokument direkt von einem Computer an ein anderes Faxgerät senden, ohne es
ausdrucken zu müssen.
●
Diese Funktion wird von Windows 2000/XP/Vista und Windows Server 2003/2003 R2/2008 unterstützt. Mac OS X unterstützt diese
Funktion nicht.
Verwandte Themen
Konfigurieren des LAN-Fax-Adressbuchs
Grundlegende Vorgänge für das Senden von Faxnachrichten vom Computer
Konfigurieren der Übertragungseinstellungen
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Faxfunktion > Versenden von Faxnachrichten vom Computer (LAN-Fax) > Konfigurieren des LAN-Fax-Adressbuchs
Konfigurieren des LAN-Fax-Adressbuchs
In diesem Abschnitt wird das LAN-Fax-Adressbuch beschrieben. Konfigurieren Sie das LAN-Fax-Adressbuch auf
dem Computer. Das LAN-Fax-Adressbuch ermöglicht Ihnen eine rasche und bequeme Eingabe von LAN-Faxzielen.
Das LAN-Fax-Adressbuch kann bis zu 1000 Einträge einschließlich einzelner Ziele und Zielgruppen enthalten.
●
Sie können für jedes Benutzerkonto auf Ihrem Computer separate LAN-Fax-Adressbücher konfigurieren.
●
Sie können nach Belieben LAN-Fax-Adressbücher importieren und exportieren.
Verwandte Themen
Öffnen des LAN-Fax-Adressbuchs
Registrieren von Zielen
Ändern von Zielen
Registrieren von Zielen
Ändern von Gruppen
Löschen einzelner Ziele oder Gruppen
Export/Import von LAN-Fax-Adressbuchdaten
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Faxfunktion > Versenden von Faxnachrichten vom Computer (LAN-Fax) > Konfigurieren des LAN-Fax-Adressbuchs > Öffnen des LANFax-Adressbuchs
Öffnen des LAN-Fax-Adressbuchs
In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie man das LAN-Fax-Adressbuch öffnet.
Klicken Sie im Menü [Start] auf [Drucker und Faxgeräte].
Klicken Sie auf das Symbol des LAN-Faxtreibers.
Klicken Sie im Menü [Datei] auf [Druckeinstellungen].
Klicken Sie auf die Registerkarte [Adressbuch].
●
Das Vorgehen zum Öffnen der Eigenschaften des Druckers kann je nach Betriebssystem verschieden sein.
●
Sie können die anzuzeigenden Zieltypen aus der Liste [Ansicht] wählen.
Anfang
Copyright © 2009
❍
[Alle]: Zeigt alle Ziele an.
❍
[Gruppe]: Zeigt nur Gruppen an.
❍
[Anwender]: Zeigt nur einzelne Ziele an.
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Faxfunktion > Versenden von Faxnachrichten vom Computer (LAN-Fax) > Konfigurieren des LAN-Fax-Adressbuchs > Registrieren von
Zielen
Registrieren von Zielen
In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie man im LAN-Fax-Adressbuch Ziele registriert.
Öffnen Sie das LAN-Fax-Adressbuch und klicken Sie auf [Anwender hinzufügen].
Tragen Sie die erforderlichen Informationen ein und klicken Sie auf [OK].
Weitere Informationen finden Sie in der unten stehenden Tabelle.
Einrichten der LAN-Faxziele
Punkt
Einstellung
Beschreibung
Name
Erforderlich
Name des Ziels. Kann bis zu 32 Zeichen enthalten.
Firma
Optional
Firmenname des Ziels. Kann bis zu 64 Zeichen enthalten. Unter den registrierten Daten
wählbar.
Abteilung
Optional
Abteilungsname des Ziels. Kann bis zu 64 Zeichen enthalten. Unter den registrierten Daten
wählbar.
Telefon
Optional
Telefonnummer des Ziels. Kann bis zu 40 Zeichen enthalten.
Fax
Erforderlich
Fax-Nummer des Ziels. Kann bis zu 40 Zeichen enthalten.
●
Eine Fax-Nummer kann die Ziffern 0 bis 9, “P” (Pause), "
", "
", “-” und Leerzeichen enthalten.
●
Fügen Sie bei Bedarf eine Pause in eine Fax-Nummer ein. Das Gerät legt eine kurze Pause ein, bevor es die Ziffern nach der Pause
wählt. Sie können die Länge der Pause in der Einstellung [Zeit Pausentaste] unter Faxübertragungseinstellungen festlegen.
●
Um Tonwahldienste mit einer Pulswahlleitung zu verwenden, fügen Sie “
” in die Fax-Nummer ein. Mit “
” wird der Wahlmodus
vorübergehend von Pulswahl auf Tonwahl umgeschaltet.
●
Eine Meldung erscheint, falls der von Ihnen eingegebene Name bereits im LAN-Fax-Adressbuch vorhanden ist. Klicken Sie zum
Registrieren des Ziels unter einem anderen Namen auf [Nein] und geben Sie einen anderen Namen ein. Durch Klicken auf [Ja] können
Sie es unter demselben Namen registrieren.
●
Sie können ein bereits vorhandenes Ziel ändern und es als ein neues Ziel mit ähnlichen Informationen registrieren.
●
Für weitere Informationen zur [Zeit Pausentaste] siehe Faxübertragungseinstellungen
●
Für weitere Informationen zum Registrieren eines einem bereits vorhandenem Ziel ähnlichen Ziels siehe Ändern von Zielen
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
.
.
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Faxfunktion > Versenden von Faxnachrichten vom Computer (LAN-Fax) > Konfigurieren des LAN-Fax-Adressbuchs > Ändern von Zielen
Ändern von Zielen
In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie registrierte Ziele geändert werden.
Öffnen Sie das LAN-Fax-Adressbuch, wählen Sie das zu ändernde Ziel in [Anwenderliste] und klicken
Sie auf [Bearbeiten].
Ändern Sie die Daten nach Bedarf und klicken Sie dann auf [OK].
Klicken Sie auf [Als n.Anw.speich.], falls Sie ein neues Ziel mit ähnlichen Informationen registrieren möchten.
Diese Funktion ist nützlich, wenn Sie eine Reihe von Zielen mit ähnlichen Informationen registrieren möchten.
Klicken Sie zum Schließen des Dialogfelds ohne Änderung des ursprünglichen Ziels auf [Abbrechen].
●
Eine Meldung erscheint, falls der von Ihnen eingegebene Name bereits im LAN-Fax-Adressbuch vorhanden ist. Klicken Sie zum
Registrieren des Ziels unter einem anderen Namen auf [Nein] und geben Sie einen anderen Namen ein. Durch Klicken auf [Ja] können
Sie es unter demselben Namen registrieren.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Faxfunktion > Versenden von Faxnachrichten vom Computer (LAN-Fax) > Konfigurieren des LAN-Fax-Adressbuchs > Registrieren von
Zielen
Registrieren von Zielen
In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie Zielgruppen registriert werden.
Eine Gruppe kann bis zu 100 einzelne Ziele enthalten.
Öffnen Sie das LAN-Fax-Adressbuch und klicken Sie auf [Gruppe hinzufügen].
Geben Sie unter [Gruppennamen] den Gruppennamen ein.
Wählen Sie das in die Gruppe aufzunehmende Ziel unter [Anwenderliste] aus und klicken Sie dann auf
[Hinzuf].
Wählen Sie zum Löschen eines Ziels aus einer Gruppe das zu löschende Ziel in [Liste Gruppenmitgl.], und klicken
Sie auf [Aus Liste löschen].
Klicken Sie auf [OK].
●
Eine Gruppe muss mindestens ein Ziel enthalten.
●
Für eine Gruppe muss ein Gruppenname festgelegt werden. Zwei Gruppen können nicht denselben Gruppennamen haben.
●
Ein Ziel kann in mehreren Gruppen eingegeben werden.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Faxfunktion > Versenden von Faxnachrichten vom Computer (LAN-Fax) > Konfigurieren des LAN-Fax-Adressbuchs > Ändern von Gruppen
Ändern von Gruppen
In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie registrierte Gruppen geändert werden.
Öffnen Sie das LAN-Fax-Adressbuch, wählen Sie die zu ändernde Gruppe unter [Anwenderliste] und
klicken Sie auf [Bearbeiten].
Zum Hinzufügen eines Ziels in die Gruppe wählen Sie das hinzuzufügende Ziel unter [Anwenderliste]
aus und klicken Sie dann auf [Hinzuf].
Wählen Sie zum Löschen eines Ziels aus der Gruppe das zu löschende Ziel unter [Liste Gruppenmitgl.]
und klicken Sie auf [Aus Liste löschen].
Klicken Sie auf [OK].
●
Eine Meldung erscheint, falls der von Ihnen eingegebene Name bereits im LAN-Fax-Adressbuch vorhanden ist. Klicken Sie auf [OK]
und registrieren Sie das Ziel unter einem anderen Namen.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Faxfunktion > Versenden von Faxnachrichten vom Computer (LAN-Fax) > Konfigurieren des LAN-Fax-Adressbuchs > Löschen einzelner
Ziele oder Gruppen
Löschen einzelner Ziele oder Gruppen
In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie man einzelne Ziele oder Gruppen aus dem LAN-Fax-Adressbuch löscht.
Öffnen Sie das LAN-Fax-Adressbuch, wählen Sie das zu löschende Ziel unter [Anwenderliste] und
klicken Sie auf [Löschen].
Es erscheint eine Bestätigungsmeldung.
Klicken Sie auf [Ja].
●
Ein Ziel wird automatisch aus einer Gruppe gelöscht, wenn dieses Ziel aus dem LAN-Fax-Adressbuch gelöscht wird. Wenn Sie das
letzte Ziel einer Gruppe löschen, erscheint eine Meldung mit der Bitte um Bestätigung des Löschens. Klicken Sie auf [OK], wenn Sie
die Gruppe löschen möchten.
●
Durch das Löschen einer Gruppe werden nicht die Ziele gelöscht, die diese aus dem LAN-Fax-Adressbuch enthält.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Faxfunktion > Versenden von Faxnachrichten vom Computer (LAN-Fax) > Konfigurieren des LAN-Fax-Adressbuchs > Export/Import von
LAN-Fax-Adressbuchdaten
Export/Import von LAN-Fax-Adressbuchdaten
In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie man LAN-Fax-Adressbuchdaten exportiert oder importiert.
Export von LAN-Fax-Adressbuchdaten
LAN-Fax-Adressbuchdaten können zu einer Datei im CSV-Format (mit durch Komma getrennten Werten)
exportiert werden.
Import von LAN-Fax-Adressbuchdaten
LAN-Fax-Adressbuchdaten können von Dateien im CSV-Format importiert werden. Sie können
Adressbuchdaten anderer Anwendungen importieren, wenn die Daten als CSV-Datei gespeichert werden.
Export von LAN-Fax-Adressbuchdaten
Exportieren Sie LAN-Fax-Adressbuchdaten wie folgt.
Öffnen Sie das LAN-Fax-Adressbuch und klicken Sie auf [Export].
Gehen Sie zu dem Ort, an dem die LAN-Fax-Adressbuchdaten gespeichert werden sollen, geben einen
Namen für die Datei ein und klicken Sie auf [Speichern].
Import von LAN-Fax-Adressbuchdaten
Importieren Sie LAN-Fax-Adressbuchdaten wie folgt. Zum Importieren von Adressbuchdaten anderer
Anwendungen müssen Sie die zum Import bestimmten Punkte wählen.
Öffnen Sie das LAN-Fax-Adressbuch und klicken Sie auf [Importieren].
Wählen Sie die Datei mit den Adressbuchdaten und klicken Sie auf [Öffnen].
Es erscheint ein Dialogfeld zur Auswahl der zu importierenden Punkte.
Wählen Sie für jedes Feld einen geeigneten Punkt aus der Liste.
Wählen Sie [*leer*] für Felder, die keine zu importierenden Daten enthalten. Beachten Sie, dass [*leer*] nicht für
[Name] oder [Fax] gewählt werden kann.
Klicken Sie auf [OK].
Wenn während des Imports ein Ziel mit demselben Namen vorkommt, nehmen Sie einen der folgenden Schritte vor:
●
●
●
●
●
●
[Überspringen]: Überspringt das Ziel und importiert die restlichen Daten.
[Als n.Anw.speich.]: Importiert das aktuelle Ziel als getrenntes Ziel unter demselben Namen wie das
vorhandene Ziel.
[Alle als n.Anw.speich.]: Importiert das aktuelle und die folgenden Ziele als getrennte Ziele unter denselben
Namen wie die vorhandenen Ziele.
[Überschreiben]: Importiert das Ziel und überschreibt dabei die Daten im LAN-Fax-Adressbuch.
[Alles überschreiben]: Importiert das aktuelle und die folgenden Ziele unter denselben Namen wie die
vorhandenen Ziele und überschreibt dabei die Daten im LAN-Fax-Adressbuch.
[Abbrechen]: Bricht den Import ab.
Wenn ein Ziel keinen Namen enthält oder ungültige Zeichen von der Telefon- oder Fax-Nummer verwendet
werden, nehmen Sie einen der folgenden Schritte vor:
●
[Überspringen]: Überspringt das Ziel und importiert die restlichen Daten.
●
[Speichern]: Importiert das Ziel so, wie es ist.
●
[Alles speichern]: Importiert das aktuelle und die folgenden Ziele so, wie sie sind.
●
[Abbrechen]: Bricht den Import ab.
●
CSV-Dateien werden mit Unicode-Verschlüsselung exportiert.
●
LAN-Fax-Adressbuchdaten können von CSV-Dateien importiert werden, deren Zeichen-Verschlüsselung mit Unicode oder ASCII
vorgenommen wurde.
●
Gruppendaten können nicht exportiert oder importiert werden.
●
Es können bis zu 1000 Ziele im LAN-Fax-Adressbuch registriert werden. Wird diese Grenze während des Imports überschritten, so
werden die restlichen Ziele nicht importiert.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Faxfunktion > Versenden von Faxnachrichten vom Computer (LAN-Fax) > Grundlegende Vorgänge für das Senden von Faxnachrichten
vom Computer
Grundlegende Vorgänge für das Senden von Faxnachrichten vom Computer
In diesem Abschnitt werden die grundlegenden Vorgänge für das Senden von Faxnachrichten vom Computer
beschrieben.
Sie können das Ziel im LAN-Fax-Adressbuch auswählen oder direkt die Fax-Nummer eingeben. Sie können
gleichzeitig Faxnachrichten an bis zu 100 Ziele senden.
●
Vor dem Senden einer Faxnachricht speichert das Gerät alle Faxdaten. Wird der Speicher des Geräts während des Speicherns dieser Daten
voll, wird die Faxübertragung abgebrochen. Setzen Sie in diesem Fall die Auflösung herab oder reduzieren Sie die Seitenanzahl und
versuchen es erneut.
Öffnen Sie die Datei, die Sie senden möchten.
Klicken Sie im Menü [Datei] auf [Drucken...].
Wählen Sie als Drucker den LAN-Faxtreiber und klicken Sie auf [OK].
Wählen Sie zum Festlegen eines Ziels aus dem LAN-Fax-Adressbuch ein Ziel unter [Anwenderliste] und
klicken Sie auf [Zu Liste hinzufügen].
Wiederholen Sie diesen Schritt, um weitere Ziele hinzuzufügen.
Klicken Sie zur direkten Eingabe einer Fax-Nummer auf die Registerkarte [Ziel festlegen].
Geben Sie die Fax-Nummer (bis zu 40 Zeichen) in [Faxnummer] ein und klicken Sie die Taste [Zu Liste
hinzufügen].
Wiederholen Sie diesen Schritt, um weitere Ziele hinzuzufügen.
Klicken Sie auf [Senden].
●
Eine Fax-Nummer kann die Ziffern 0 bis 9, “P” (Pause), "
", "
", “-” und Leerzeichen enthalten.
●
Fügen Sie bei Bedarf eine Pause in eine Fax-Nummer ein. Das Gerät legt eine kurze Pause ein, bevor es die Ziffern nach der Pause
wählt. Sie können die Länge der Pause in der Einstellung [Zeit Pausentaste] unter Faxübertragungseinstellungen festlegen.
●
Um Tonwahldienste mit einer Pulswahlleitung zu verwenden, fügen Sie “
” in die Fax-Nummer ein. Mit “
” wird der Wahlmodus
vorübergehend von Pulswahl auf Tonwahl umgeschaltet.
●
Wählen Sie zum Löschen eines eingegebenen Ziels das Ziel unter [Zielliste] aus und klicken Sie dann auf [Aus Liste löschen].
●
Sie können die von Ihnen in der Registerkarte [Ziel festlegen] eingegebene Fax-Nummer im LAN-Fax-Adressbuch registrieren.
Klicken Sie auf [In Adressbuch speich.], um das Dialogfeld zur Registrierung eines Ziels zu öffnen.
●
Sie können die anzuzeigenden Zieltypen aus der Liste [Ansicht] wählen.
❍
[Alle]: Zeigt alle Ziele an.
❍
[Gruppe]: Zeigt nur Gruppen an.
❍
[Anwender]: Zeigt nur einzelne Ziele an.
●
Sie können die Übertragungseinstellungen in den Eigenschaften des LAN-Faxtreibers konfigurieren.
●
Für weitere Informationen zur [Zeit Pausentaste] siehe Faxübertragungseinstellungen
●
Für weitere Informationen zur Konfiguration der Übertragungseinstellungen siehe Konfigurieren der Übertragungseinstellungen
Verwandte Themen
Abbrechen einer Faxnachricht
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
.
.
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Faxfunktion > Versenden von Faxnachrichten vom Computer (LAN-Fax) > Grundlegende Vorgänge für das Senden von Faxnachrichten
vom Computer > Abbrechen einer Faxnachricht
Abbrechen einer Faxnachricht
Abhängig vom Status des Auftrags können Sie das Senden einer Faxnachricht entweder mithilfe des Bedienfelds des
Geräts oder mithilfe Ihres Computers abbrechen.
Abbrechen, während das Gerät eine Faxnachricht vom Computer empfängt
Brechen Sie die Faxnachricht vom Computer aus ab.
Doppelklicken Sie auf das Druckersymbol in der Taskleiste auf Ihrem Computer.
Wählen Sie die Faxnachricht aus, die Sie abbrechen möchten, und klicken Sie im Menü [Dokument] auf
[Abbrechen].
●
Wenn das Gerät von mehreren Computern verwendet wird, achten Sie darauf, nicht die Faxnachricht eines anderen Benutzers
abzubrechen.
Abbrechen einer Faxnachricht während des Sendens
Brechen Sie die Faxnachricht über das Bedienfeld ab.
Drücken Sie die Taste [Facsimile].
Drücken Sie die Taste [Clear/Stop].
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Faxfunktion > Versenden von Faxnachrichten vom Computer (LAN-Fax) > Konfigurieren der Übertragungseinstellungen
Konfigurieren der Übertragungseinstellungen
In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie Sie die Übertragungseinstellungen in den Eigenschaften des LANFaxtreibers konfigurieren.
Die Eigenschaften werden für jede Anwendung separat festgelegt.
Klicken Sie im Menü [Datei] auf [Drucken...].
Wählen Sie als Drucker den LAN-Faxtreiber und klicken Sie auf eine Taste wie [Erw. Optionen] oder
[Eigenschaften], um die Eigenschaften des Treibers zu öffnen.
Das Dialogfeld der Eigenschaften des LAN-Faxtreibers erscheint.
Klicken Sie auf die Registerkarte [Setup].
Konfigurieren Sie die Einstellungen nach Bedarf und klicken Sie dann auf [OK].
●
Für weitere Informationen zu Einstellungen siehe In den Eigenschaften des LAN-Faxtreibers konfigurierbare Einstellungen
Verwandte Themen
In den Eigenschaften des LAN-Faxtreibers konfigurierbare Einstellungen
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
.
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Faxfunktion > Versenden von Faxnachrichten vom Computer (LAN-Fax) > Konfigurieren der Übertragungseinstellungen > In den
Eigenschaften des LAN-Faxtreibers konfigurierbare Einstellungen
In den Eigenschaften des LAN-Faxtreibers konfigurierbare Einstellungen
In diesem Abschnitt werden die Einstellungen beschrieben, die Sie in den Eigenschaften des LAN-Faxtreibers
konfigurieren können.
1. Papierformat:
Festlegen des Papierformats.
❍
Dokumentengröße
Legt das Papierformat des zu sendenden Dokuments fest. Wenn in der Anwendung ein Papierformat festgelegt ist,
wird dieses Papierformat verwendet. Ansonsten wird das hier festgelegte Papierformat verwendet.
❍
Sendegröße
Zeigt das tatsächliche Papierformat der zu sendenden Faxnachricht an. Das tatsächliche Papierformat der
Faxnachricht ist A4, wenn das zu faxende Dokument A3, B4 oder kleiner als A4 ist. Dokumente in A3/B4 werden
automatisch auf Sendegröße reduziert.
2. Ausrichtung:
Legt die Seitenausrichtung fest.
3. Auflösung:
Legt die Auflösung fest.
❍
Standard
Wählen Sie dies für ein Dokument mit Zeichen in Normalgröße.
❍
Fein
Wählen Sie dies für ein Dokument mit klein gedrucktem Text.
❍
Foto
Wählen Sie dies für ein Dokument mit Bildern, beispielsweise Fotografien oder schattierte Zeichnungen.
4. Info
Zeigt die Version des LAN-Faxtreibers an.
5. Standard
Setzt die Einstellungen auf ihre werkseitigen Standardwerte zurück.
●
Die hier konfigurierten Einstellungen werden nur auf die aktuelle Anwendung angewendet.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Faxfunktion > Empfangen einer Faxnachricht
Empfangen einer Faxnachricht
In diesem Abschnitt werden die Empfangsmodi und die grundlegenden Vorgänge für das Empfangen von
Faxnachrichten beschrieben.
●
Wenn Sie eine wichtige Faxnachricht empfangen, wird empfohlen, dass Sie den Inhalt mit dem Absender überprüfen.
●
Das Gerät kann möglicherweise keine Faxnachrichten empfangen, wenn der freie Speicherplatz zu gering ist.
●
Wenn beim Drucken ein Problem auftritt, wird die Faxnachricht im Speicher abgelegt. Gespeicherte empfangene Dokumente werden
gedruckt, sobald das Problem behoben ist.
●
Wenn das Gerät für einen bestimmten Zeitraum ausgeschaltet ist (z. B. bei ausgeschaltetem Netzschalter oder bei Stromausfall), gehen alle
Dokumente im Speicher verloren. Drucken Sie alle gespeicherten Dokumente aus, bevor Sie das Gerät ausschalten (z. B. vor dem
Transport des Geräts an einen neuen Standort).
●
Ein Telefon ist erforderlich, wenn das Gerät als Telefon verwendet werden soll.
●
Es können nur die Papierformate A4, Letter oder Legal zum Drucken von Faxnachrichten verwendet werden.
●
Wenn Magazin 2 installiert ist, können Sie unter [Magazinverw:Fax] auswählen, aus welchem Magazin das Papier zugeführt wird.
●
Für weitere Informationen zum Anschluss eines externen Telefons siehe Anschließen an einer Telefonleitung
●
Für weitere Informationen zu [Magazinverw:Fax] siehe Faxsystemeinstellungen
Verwandte Themen
Auswählen des Empfangsmodus
Empfangen einer Faxnachricht im manuellen Modus
Empfangen einer Faxnachricht im Nur-Faxmodus
Empfangen einer Faxnachricht im FAX/TEL-Modus
Empfangen einer Faxnachricht im FAX/TAD-Modus
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
.
.
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Faxfunktion > Empfangen einer Faxnachricht > Auswählen des Empfangsmodus
Auswählen des Empfangsmodus
In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie der Empfangsmodus ausgewählt wird.
Folgende Empfangsmodi stehen zur Verfügung:
Bei Verwendung des Geräts als Faxgerät
Wählen Sie den folgenden Modus aus, wenn weder ein externes Telefon noch ein Anrufbeantworter am Gerät
angeschlossen ist.
●
Modus Nur Fax (automatischer Empfang)
In diesem Modus wird das Gerät nur als Faxgerät verwendet und empfängt Faxnachrichten automatisch.
Verwenden des Geräts mit einem externen Gerät
Wählen Sie den folgenden Modus aus, wenn ein externes Telefon oder ein Anrufbeantworter am Gerät
angeschlossen ist:
●
Manueller Modus (manueller Empfang)
In diesem Modus müssen Sie Anrufe mit einem externen Telefon beantworten. Wenn es sich um eine
Faxnachricht handelt, müssen Sie den Faxempfang manuell starten.
●
Modus Nur Fax (automatischer Empfang)
In diesem Modus nimmt das Gerät automatisch alle eingehenden Anrufe im Faxempfangsmodus
entgegen.
●
FAX/TEL (automatischer Empfang)
In diesem Modus können Sie Anrufe mit einem externen Telefon beantworten und Faxnachrichten
automatisch empfangen.
●
FAX/TAD (automatischer Empfang)
In diesem Modus können Sie das Gerät mit einem externen Anrufbeantworter verwenden.
Drücken Sie die Taste [Anwenderprogramm].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [Faxeinstellungen] auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [RX-Einstellungen] auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [RX-Modus] auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um den gewünschten Empfangsmodus auszuwählen, und drücken Sie die
Taste [OK].
Bestätigen Sie die Einstellung und drücken Sie die Taste [ ].
Drücken Sie die Taste [Clear/Stop], um zum Anfangsbildschirm zurückzukehren.
●
Durch Drücken der Taste [
] können Sie zur vorherigen Menüebene zurückkehren.
●
Stellen Sie im FAX/TAD-Modus sicher, dass das externe Antwortgerät so eingestellt ist, dass Anrufe innerhalb von fünf Klingeltönen
akzeptiert werden, da das Gerät nach dem fünften Klingelton automatisch mit dem Empfangen von Faxnachrichten beginnt.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Faxfunktion > Empfangen einer Faxnachricht > Empfangen einer Faxnachricht im manuellen Modus
Empfangen einer Faxnachricht im manuellen Modus
In diesem Abschnitt wird der Grundbetrieb beim Empfangen einer Faxnachricht erläutert, wenn der Empfangsmodus
auf manuellen Modus eingestellt ist.
Nehmen Sie den Hörer des externen Telefons ab, um den Anruf anzunehmen.
Ein normaler Telefonanruf wird gestartet.
Wenn Sie einen Faxrufton oder keinen Ton hören, drücken Sie die Taste [Facsimile] und anschließend
die Taste [S&W starten].
Drücken Sie [3].
Drücken Sie die Taste [S&W starten].
Legen Sie den Hörer wieder auf.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Faxfunktion > Empfangen einer Faxnachricht > Empfangen einer Faxnachricht im Nur-Faxmodus
Empfangen einer Faxnachricht im Nur-Faxmodus
Wenn der Empfangsmodus auf den Nur-Faxmodus eingestellt ist, nimmt das Gerät alle eingehenden Anrufe
automatisch im Faxempfangsmodus an.
●
Über die Einstellung [Zähler Ruftonverzögerung] unter [Faxeinstellungen] können Sie festlegen, wie oft das Gerät klingelt, bevor es den
Anruf annimmt.
●
Wenn Sie einen Anruf mit dem externen Telefon annehmen, während das Gerät klingelt, wird ein normaler Telefonanruf gestartet. Wenn
Sie einen Faxrufton oder keinen Ton hören, sollten Sie die Faxnachricht manuell empfangen.
●
Für weitere Informationen zu [Zähler Ruftonverzögerung] siehe Faxsystemeinstellungen
●
Für weitere Informationen zum manuellen Empfangen einer Faxnachricht siehe Empfangen einer Faxnachricht im manuellen Modus
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
.
.
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Faxfunktion > Empfangen einer Faxnachricht > Empfangen einer Faxnachricht im FAX/TEL-Modus
Empfangen einer Faxnachricht im FAX/TEL-Modus
Wenn der Empfangsmodus auf FAX/TEL eingestellt ist, nimmt das Gerät eine Faxnachricht automatisch an, falls es
sich bei dem eingehenden Anruf um einen Faxanruf handelt. Das Gerät gibt einen Klingelton ab, wenn eine
Sprachnachricht eingeht.
1. Bei einem eingehenden Anruf versucht das Gerät fünf Sekunden lang, einen Faxrufton zu ermitteln.
Wird ein Faxrufton ermittelt, beginnt das Gerät, die Faxnachricht automatisch zu empfangen.
2. Wird kein Faxrufton ermittelt, gibt das Gerät einen Klingelton ab. Es versucht weiterhin für die in [F/TRuftondauer] unter [Faxeinstellungen] angegebene Zeitspanne, einen Faxrufton zu ermitteln.
❍
❍
❍
●
Wird ein Faxrufton ermittelt oder der Hörer nicht abgenommen, beginnt das Gerät, die Faxnachricht
automatisch zu empfangen.
Nehmen Sie zur Tätigung eines normalen Telefonanrufs den Hörer ab, drücken Sie die Taste
[Facsimile] und dann die Taste [Clear/Stop]. Wenn Sie einen Faxrufton oder keinen Ton hören, sollten
Sie die Faxnachricht manuell empfangen.
Wenn Sie den Hörer abnehmen, die in [F/T-Ruftondauer] eingestellte Zeitspanne jedoch verstreicht,
bevor ein normaler Telefonanruf vorgenommen wird, beginnt das Gerät, die Faxnachricht automatisch
zu empfangen.
Achten Sie darauf, nachdem Sie den Hörer abgenommen haben, um einen Anruf entgegenzunehmen, die Taste [Facsimile] zu drücken, um
den Faxmodus zu aktivieren, bevor Sie die Taste [Clear/Stop] drücken. Wenn das Gerät nicht im Faxmodus ist, können Sie durch Drücken
der Taste [Clear/Stop] keinen normalen Telefonanruf vornehmen.
●
Für weitere Informationen zu [F/T-Ruftondauer] siehe Faxsystemeinstellungen
●
Für weitere Informationen zum manuellen Empfangen einer Faxnachricht siehe Empfangen einer Faxnachricht im manuellen Modus
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
.
.
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Verwenden der Faxfunktion > Empfangen einer Faxnachricht > Empfangen einer Faxnachricht im FAX/TAD-Modus
Empfangen einer Faxnachricht im FAX/TAD-Modus
Wenn der Empfangsmodus auf den FAX/TAD-Modus eingestellt wird, antwortet der externe Anrufbeantworter und
zeichnet Nachrichten auf, wenn das Gerät einen Telefonanruf annimmt. Falls es sich bei dem eingehenden Anruf um
ein Fax handelt, empfängt das Gerät die Faxnachricht automatisch.
1. Das Gerät klingelt bei einem eingehenden Anruf bis zu fünf Mal.
Wenn der externe Anrufbeantworter nicht antwortet, beginnt das Gerät, die Faxnachricht automatisch zu
empfangen.
2. Wenn der externe Anrufbeantworter antwortet, überwacht das Gerät die Stille in der Leitung für 30 Sekunden
(Stilleerkennung).
❍
❍
Wird ein Faxrufton oder kein Ton ermittelt, beginnt das Gerät, die Faxnachricht automatisch zu
empfangen.
Wird ein Sprachton ermittelt, so wird ein normaler Telefonanruf eingeleitet. Der externe
Anrufbeantworter zeichnet Nachrichten auf.
●
Sie können während der Stilleerkennung weiterhin eine Faxnachricht manuell empfangen.
●
Die Stilleerkennung endet erst nach 30 Sekunden, selbst wenn der externe Anrufbeantworter wieder zum Hörer-aufgelegt-Status wechselt,
es sei denn, Sie drücken die Taste [Clear/Stop] und unterbrechen den Anruf.
●
Für weitere Informationen zum manuellen Empfangen einer Faxnachricht siehe Empfangen einer Faxnachricht im manuellen Modus
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
.
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Konfigurieren des Geräts über das Bedienfeld > Grundlegender Betrieb über den Menübildschirm
Grundlegender Betrieb über den Menübildschirm
In diesem Abschnitt wird das grundlegende Verfahren zum Festlegen und Ändern der Geräteeinstellungen erläutert.
Drücken Sie zur Konfiguration der Systemeinstellungen des Geräts die Taste [Anwenderprogramm]. Drücken Sie zur
Konfiguration des aktuellen Betriebsmodus des Geräts eine beliebige Menütaste.
Als Beispiel wird das Verfahren zum Ändern der Kopierqualitätseinstellung erläutert.
Drücken Sie die Taste [Kopie].
Drücken Sie eine beliebige Menütaste.
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [Qualität] auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
Kopiereinstell.
Qualität
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um den Dokumenttyp der Vorlage auszuwählen, und drücken Sie die
Taste [OK].
Qualität
Text *
Die neue Einstellung wird mit dem Symbol “
” gekennzeichnet, das anzeigt, dass die Einstellung geändert wurde.
Bestätigen Sie die Einstellung und drücken Sie die Taste [ ].
Drücken Sie die Taste [Clear/Stop], um zum Anfangsbildschirm zurückzukehren.
●
Durch Drücken der Taste [
] können Sie zur vorherigen Menüebene zurückkehren.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Startseite > Konfigurieren des Geräts über das Bedienfeld > Menüdiagramm
Menüdiagramm
In diesem Abschnitt werden die in jedem Menü enthaltenen Parameter aufgeführt.
●
Gewisse Punkte können auch über den Webbrowser konfiguriert werden.
Kopiereinstellungen (Menütasteneinstellung)
Papierauswahl
Sortieren
Qualität
Dichte
Verkl./Vergr.
Farbanpassung
Duplexkopie
Scaneinstellungen (Menütasteneinstellung)
Dokumentenformat
Mehrere Seiten in einem Dokument
Unbegrenztes Scannen
Farbkomprimierungsverhält.
Auflösung
Dichte
Begrenzung der Mailgröße
S/W-Scanmodus
Faxübertragungseinstellungen (Menütasteneinstellung)
Sofort Senden
Auflösung
Dichte
Einstellungen
Zeit Pausentaste
Autom. Neuwahl
Header Sendestation
Faxsystemeinstellungen (Tasteneinstellung [Anwenderprogramm])
RX-Einstellungen
Magazineinstellungen
Dokument löschen
Komm.-Einstellungen
Berichteinstellungen
Faxverzeichnis (Tasteneinstellung [Anwenderprogramm])
Eingabe Kurzwahl
Eingabe Schnellwahl
Geräteeinstellungen (Tasteneinstellung [Anwenderprogramm])
Lautsprecherlautstärke
Papiereinstellungen
E/A-Zeitlimit
Auto. Fortsetz.
Tonersparmodus
Materialinfo
Scannerschlitten
Modus für hohe Luftfeuchtigkeit
Farbregistr.
TR-Reinigung
Netzwerkeinstellungen (Tasteneinstellung [Anwenderprogramm])
Ethernet
IP-Konfiguration
Berichte drucken (Tasteneinstellung [Anwenderprogramm])
Konfigurationsseite
Aktivitätenbericht
Speicherliste
Kurzwahlliste
Schnellwahlliste
Scanverzeichnisliste
Scan-Übertragungsprotokoll
Wartungsseite
Admin-Einstellungen (Tasteneinstellung [Anwenderprogramm])
Setup Datum/Zeit
Anwendereinstellungen
Typ TEL-Leitung
PBX-Auswahl
PBX-Amtskennziffer
Standardmodus
Autom. löschen
Energiesparen
Anzeigesprache
Ländercode
Standardeinstellung
Sperre Admin.-Menü
PDL-Einstellungen (Tasteneinstellung [Anwenderprogramm])
Papiereinzug
Liste drucken
System
PCL-Menü
PS-Menü
●
Für weitere Informationen zur Konfiguration des Geräts über den Webbrowser siehe Konfigurieren des Geräts über den Webbrowser
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
.
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Konfigurieren des Geräts über das Bedienfeld > Kopiereinstellungen
Kopiereinstellungen
In diesem Abschnitt wird erläutert, wie Sie die Kopiereinstellungen konfigurieren.
Verwandte Themen
Ändern der Kopiereinstellungen
Parameter für Kopiereinstellungen
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Konfigurieren des Geräts über das Bedienfeld > Kopiereinstellungen > Ändern der Kopiereinstellungen
Ändern der Kopiereinstellungen
Als Beispiel dient das Verfahren zum Ändern der Einstellung zum Sortieren der Kopien.
Drücken Sie die Taste [Kopie].
Drücken Sie eine beliebige Menütaste.
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [Sortieren] auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
Kopiereinstell.
Sortieren
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [Ein] oder [Aus] auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
Sortieren
Ein *
Die neue Einstellung wird mit dem Symbol “
wurde.
” angezeigt, um darauf hinzuweisen, dass die Einstellung geändert
Bestätigen Sie die Einstellung und drücken Sie die Taste [ ].
Drücken Sie die Taste [Clear/Stop], um zum Anfangsbildschirm zurückzukehren.
●
Durch Drücken der Taste [
] können Sie zur vorherigen Menüebene zurückkehren.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Konfigurieren des Geräts über das Bedienfeld > Kopiereinstellungen > Parameter für Kopiereinstellungen
Parameter für Kopiereinstellungen
In diesem Abschnitt werden die Parameter für die Kopiereinstellungen erläutert.
●
Abhängig vom jeweiligen Modelltyp werden eventuell nicht alle Punkte angezeigt.
Papierauswahl
Legt das zum Ausdrucken der Kopien zu verwendende Papierformat fest.
Bei Auswahl eines Magazins druckt das Gerät nur von diesem Magazin aus.
Bei Auswahl eines Papierformats druckt das Gerät von den Magazinen aus, die Papier in dem gewünschten
Format enthalten, mit Ausnahme des Bypass. Falls sowohl Magazin 1 als auch Magazin 2 Papier im
angegebenen Format enthält, beginnt das Gerät den Druckvorgang aus Magazin 1. Wenn das Papier in Magazin
1 aufgebraucht ist, wechselt das Gerät automatisch zu Magazin 2 und setzt den Druckvorgang fort. Wenn in
Magazin 2 das Papier ausgeht, muss Papier in Magazin 1 nachgelegt werden.
Falls Magazin 2 nicht installiert ist, werden nur [Magazin1] und [Bypass] angezeigt.
Standard: [Magazin1]
●
Magazin1
●
Magazin2
●
Bypass
●
A4
●
LTR
Sortieren
Konfiguriert das Gerät so, dass beim Anfertigen mehrerer Kopieren eines mehrseitigen Dokuments (S1, S2, S1,
S2 ...) die ausgegebenen Seiten zu Gruppen sortiert werden.
Standard: [Aus]
●
Ein
●
Aus
Qualität
Legt den Inhalt der Vorlagen fest, um die Kopierqualität zu optimieren.
Standard: [Gemischt]
●
Text
Wählen Sie diese Option, wenn die Vorlage nur Text und keine Fotografien oder Bilder enthält.
●
Foto
Wählen Sie diese Option, wenn die Vorlage Fotografien oder Bilder enthält. Verwenden Sie diesen
Modus für die folgenden Typen von Vorlagen:
❍
❍
●
Fotografien
Seiten, die ausschließlich oder größtenteils aus Fotografien oder Bildern bestehen, beispielsweise
die Seiten eines Magazins.
Gemischt
Wählen Sie diese Option, wenn die Vorlage sowohl Text als auch Fotografien oder Bilder enthält.
Dichte
Gibt die Bilddichte für das Fotokopieren an.
Standard:
(Am hellsten)
●
●
●
●
(Am dunkelsten)
●
Verkleinern/Vergrößern
Legt eine Kombinationskopie oder den Prozentsatz fest, um den Kopien vergrößert oder verkleinert werden.
Standard: 100%
●
50%
●
65% (nur
-Modell)
●
71% (nur
-Modell)
●
78% (nur
-Modell)
●
82% (nur
-Modell)
●
93%
●
100%
●
2in1
Wählen Sie diese Option, um zwei Seiten einer Vorlage auf ein einziges Blatt zu kopieren. Bei Auswahl
dieser Option muss auch eine Ausrichtung gewählt werden.
●
❍
Hochformat
❍
Querformat
4in1
Wählen Sie diese Option, um vier Seiten einer Vorlage auf ein einziges Blatt zu kopieren. Bei Auswahl
dieser Option muss auch eine Ausrichtung und ein Layout gewählt werden.
❍
Hochformat Reihe
❍
Hochformat Spalte
❍
Querformat Reihe
❍
Querformat Spalte
●
122% (nur
-Modell)
●
129% (nur
-Modell)
●
141% (nur
-Modell)
●
155% (nur
-Modell)
●
200%
●
400%
●
IDKarte Kopie
In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie man die Vorder- und Rückseite eines Ausweises oder eines
sonstigen kleinen Dokuments auf ein einziges Blatt kopiert.
Beachten Sie, dass bei dieser Einstellung die Einstellung [Duplexkopie] automatisch außer Kraft gesetzt
wird.
Standard: [Aus]
●
❍
Ein
❍
Aus
Ben.def. 25-400%
Farbanpassung
Legen Sie vorwiegend die Grauschattierung mit der Farbbalance für Rot, Grün oder Blau fest.
Standard für alle Farben:
●
Rot
❍
(Am hellsten)
❍
❍
❍
❍
●
(Am dunkelsten)
Grün
❍
(Am hellsten)
❍
❍
❍
❍
●
(Am dunkelsten)
Blau
❍
(Am hellsten)
❍
❍
❍
❍
(Am dunkelsten)
Duplexkopie
Einstellung des Geräts auf 2-seitige Kopien, indem es einseitige Dokumente auf die Vorder- und Rückseite des
Blattes Papier kopiert.
Beachten Sie, dass bei dieser Einstellung die Einstellung [IDKarte Kopie] automatisch außer Kraft gesetzt wird.
Standard: [Aus]
●
Aus
●
Oben-Oben
Wählen Sie dies zur Anfertigung 2-seitiger Kopien in der Kopierausrichtung Oben-Oben. Wählen Sie
auch Hochformat oder Querformat als Ausrichtung der Vorlage.
●
❍
Hochformat
❍
Querformat
Oben-Unten
Wählen Sie dies zur Anfertigung 2-seitiger Kopien in der Kopierausrichtung Oben-Unten. Wählen Sie
auch Hochformat oder Querformat als Ausrichtung der Vorlage.
Anfang
Copyright © 2009
❍
Hochformat
❍
Querformat
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Konfigurieren des Geräts über das Bedienfeld > Scanner-Einstellungen
Scanner-Einstellungen
In diesem Abschnitt wird erläutert, wie Sie die Scanner-Einstellungen konfigurieren.
Verwandte Themen
Ändern der Scanner-Einstellungen
Parameter für Scanner-Einstellungen
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Konfigurieren des Geräts über das Bedienfeld > Scanner-Einstellungen > Ändern der Scanner-Einstellungen
Ändern der Scanner-Einstellungen
Als Beispiel wird das Verfahren zum Ändern der Einstellung zum Erstellen einer einzelnen Datei mit mehreren Seiten
erläutert.
Drücken Sie die Taste [Scanner].
Drücken Sie eine beliebige Menütaste.
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [Mehrere Seiten in einem Dokument] auszuwählen, und drücken Sie
die Taste [OK].
Scaneinstell.
Mehrere Seiten i
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [Ja] oder [Nein] auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
Mehrere Seiten i
Ja *
Die neue Einstellung wird mit dem Symbol “
wurde.
” angezeigt, um darauf hinzuweisen, dass die Einstellung geändert
Bestätigen Sie die Einstellung und drücken Sie die Taste [ ].
Drücken Sie die Taste [Clear/Stop], um zum Anfangsbildschirm zurückzukehren.
●
Durch Drücken der Taste [
] können Sie zur vorherigen Menüebene zurückkehren.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Konfigurieren des Geräts über das Bedienfeld > Scanner-Einstellungen > Parameter für Scanner-Einstellungen
Parameter für Scanner-Einstellungen
In diesem Abschnitt werden die Parameter für die Scanner-Einstellungen erläutert.
●
Abhängig vom jeweiligen Modelltyp werden eventuell nicht alle Punkte angezeigt.
Dokumentenformat
Gibt die Scangröße entsprechend dem Vorlagenformat an.
Standard:
●
[LTR 8,5x11],
[A4 210x297]
LGL 8,5x14, LTR 8,5x11, STMT 8,5x5,5, EXEC 7,25x10,5, A4 210x297, B5 182x257, A5 210x148,
Benutzerdefiniert
Mehrere Seiten in einem Dokument
Legt fest, dass das Gerät beim Scannen mehrerer Seiten eine einzelne Datei erstellt, die alle Seiten enthält.
Beachten Sie, dass die Scandatei nur dann mehrere Seiten enthalten kann, wenn das Dateiformat PDF oder
TIFF ist. Ist das Dateiformat hingegen JPEG, wird für jede gescannte Seite eine einseitige Datei erstellt.
Standard: [Ja]
●
Ja
●
Nein
Unbegrenztes Scannen
Legt fest, dass das Gerät die nächsten Vorlagen anfordert, wenn der Scanvorgang über das Vorlagenglas erfolgt.
Standard: [Aus]
●
Ein
●
Aus
Farbkomprimierungsverhält.
Gibt das Farbkomprimierungsverhältnis für JPEG-Dateien an. Je niedriger das Komprimierungsverhältnis,
desto besser ist die Qualität. Allerdings nimmt auch die Dateigröße zu.
Standard: [Mittel]
●
Low
●
Mittel
●
High
Auflösung
Gibt die Auflösung beim Scannen der Vorlage an.
Standard: [300x300 dpi]
●
100x100 dpi
●
150x150 dpi
●
200x200 dpi
●
300x300 dpi
●
400x400 dpi
●
600x600 dpi
Dichte
Gibt die Bilddichte beim Scannen von Vorlagen an.
Standard:
(Am hellsten)
●
●
●
●
(Am dunkelsten)
●
Begrenzung der Mailgröße
Gibt die maximale Größe einer Datei ein, die per E-Mail gesendet werden kann.
Standard: [1 MB]
●
1 MB
●
2 MB
●
3 MB
●
4 MB
●
5 MB
●
Keine Begrenzung
S&W-Scanmodus
Gibt den Scanmodus zum Scannen in Schwarzweiß über das Bedienfeld an.
Standard: [Halbton]
●
Halbton
Das Gerät erstellt 1-Bit-Schwarzweißbilder. Die Bilder enthalten nur die Farben Schwarz und Weiß.
●
Graustufen
Das Gerät erstellt 8-Bit-Schwarzweißbilder. Die Bilder enthalten die Farben Schwarz und Weiß sowie
dazwischen liegende Graustufen.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Konfigurieren des Geräts über das Bedienfeld > Faxübertragungseinstellungen
Faxübertragungseinstellungen
In diesem Abschnitt wird erläutert, wie Sie die Faxübertragungseinstellungen konfigurieren.
Verwandte Themen
Ändern der Faxübertragungseinstellungen
Parameter für Faxübertragungseinstellungen
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Konfigurieren des Geräts über das Bedienfeld > Faxübertragungseinstellungen > Ändern der Faxübertragungseinstellungen
Ändern der Faxübertragungseinstellungen
Als Beispiel wird das Verfahren zum Einstellen der Auflösung beim Scannen der Vorlage erläutert.
Drücken Sie die Taste [Facsimile].
Drücken Sie eine beliebige Menütaste.
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [Auflösung] auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
TX-Einstellungen
Auflösung
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um die gewünschte Auflösung auszuwählen, und drücken Sie die Taste
[OK].
Auflösung
Standard*
Die neue Einstellung wird mit dem Symbol “
wurde.
” angezeigt, um darauf hinzuweisen, dass die Einstellung geändert
Bestätigen Sie die Einstellung und drücken Sie die Taste [ ].
Drücken Sie die Taste [Clear/Stop], um zum Anfangsbildschirm zurückzukehren.
●
Durch Drücken der Taste [
] können Sie zur vorherigen Menüebene zurückkehren.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Konfigurieren des Geräts über das Bedienfeld > Faxübertragungseinstellungen > Parameter für Faxübertragungseinstellungen
Parameter für Faxübertragungseinstellungen
In diesem Abschnitt werden die Parameter für die Faxübertragungseinstellungen erläutert.
Sofort Senden
Legt fest, dass das Gerät die Faxnachricht sofort nach dem Scannen der Vorlage sendet.
Standard: [Aus]
●
Aus
Wählen Sie diese Option bei Verwendung der Speicherübertragung.
●
Ein
Wählen Sie diese Option bei Verwendung der sofortigen Übertragung.
●
Nur nächstes Fax
Wählen Sie diese Option, wenn die sofortige Übertragung nur für die nächste Übertragung gelten soll.
Auflösung
Legt die Auflösung beim Scannen von Vorlagen fest.
Standard: [Standard]
●
Standard
Wählen Sie diese Option, wenn es sich bei der Vorlage um ein gedrucktes oder maschinengeschriebenes
Dokument mit Zeichen in Normalgröße handelt.
●
Fein
Wählen Sie diese Option, wenn es sich bei der Vorlage um ein Dokument mit klein gedrucktem Text
handelt.
●
Foto
Wählen Sie diese Option, wenn die Vorlage Bilder, wie beispielsweise Fotografien oder schattierte
Zeichnungen, enthält.
Dichte
Gibt die Bilddichte beim Scannen von Vorlagen an.
Standard: [Normal]
●
Hell
●
Normal
●
Dunkel
Zeit Pausentaste
Gibt die Länge der Pause an, wenn zwischen den Ziffern einer Fax-Nummer eine Pause eingefügt wird.
Standard: 3 Sekunden
●
1 bis 15 Sekunden in Inkrementen von 1 Sekunde
Autom. Neuwahl
Stellt das Gerät auf erneute Wahl des Ziels der Faxnachricht ein, wenn die Leitung belegt ist oder ein
Übertragungsfehler auftritt, sofern sich das Gerät im Speicherübertragungsmodus befindet. Die Anzahl der
wiederholten Wählversuche ist auf zwei oder drei Mal in fünfminütigen Intervallen voreingestellt. Die
Auswahl hängt von der Einstellung [Ländercode] unter [Admin-Einstellungen] ab.
Standard: [Ein]
●
Aus
●
Ein
Header Sendestation
Legt fest, dass das Gerät auf jeder gesendeten Faxnachricht einen Nachrichtenkopf (Header) einfügt. Der
Nachrichtenkopf schließt das aktuelle Datum und die Uhrzeit, Namen und Nummer des Faxbenutzers, AuftragsID und Seiteninformationen ein.
Standard: [Ein]
●
Aus
●
Ein
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Konfigurieren des Geräts über das Bedienfeld > Faxsystemeinstellungen
Faxsystemeinstellungen
In diesem Abschnitt wird erläutert, wie man die Faxsystemeinstellungen konfiguriert.
Verwandte Themen
Ändern der Faxsystemeinstellungen
Parameter für Faxsystemeinstellungen
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Konfigurieren des Geräts über das Bedienfeld > Faxsystemeinstellungen > Ändern der Faxsystemeinstellungen
Ändern der Faxsystemeinstellungen
Als Beispiel wird das Verfahren zur Einstellung des Magazins zum Ausdrucken von Faxnachrichten erläutert.
Drücken Sie die Taste [Anwenderprogramm].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [Faxeinstellungen] auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [Magazineinstellungen] auszuwählen, und drücken Sie die Taste
[OK].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [Magazinverw:Fax] auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um das gewünschte Magazin auszuwählen, und drücken Sie die Taste
[OK].
Die neue Einstellung wird mit dem Symbol “
wurde.
” angezeigt, um darauf hinzuweisen, dass die Einstellung geändert
Bestätigen Sie die Einstellung und drücken Sie die Taste [ ].
Drücken Sie die Taste [Clear/Stop], um zum Anfangsbildschirm zurückzukehren.
●
Durch Drücken der Taste [
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
] können Sie zur vorherigen Menüebene zurückkehren.
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Konfigurieren des Geräts über das Bedienfeld > Faxsystemeinstellungen > Parameter für Faxsystemeinstellungen
Parameter für Faxsystemeinstellungen
In diesem Abschnitt werden die Parameter für die Faxsystemeinstellungen erläutert.
RX-Einstellungen (Empfangseinstellungen)
Legt die Einstellungen beim Empfangen einer Faxnachricht fest.
●
RX-Modus
Legt den Empfangsmodus fest.
Standard: [Nur Fax]
❍
Nur Fax
Das Gerät nimmt automatisch alle eingehenden Anrufe im Faxempfangsmodus an.
❍
Manuell
Das Gerät gibt einen Klingelton aus, wenn eingehende Anrufe empfangen werden. Das Gerät
empfängt Faxnachrichten nur, wenn Sie die Faxnachrichten manuell empfangen.
❍
FAX/TAD
Das Gerät empfängt Faxnachrichten automatisch, wenn ein Faxanruf eingeht. Andernfalls nimmt
der angeschlossene Anrufbeantworter den Anruf entgegen.
❍
FAX/TEL
Das Gerät empfängt Faxnachrichten automatisch, wenn ein Faxanruf eingeht. Andernfalls fängt
das Gerät an zu klingeln.
●
Autom. Verkleinerung
Legt fest, dass das Gerät eine empfangene Faxnachricht verkleinert, wenn der Ausdruck nicht auf eine
Seite passt.
Das Gerät reduziert die Größe nur auf bis zu 74 %. Falls eine weitere Reduktion erforderlich ist, damit
die Faxnachricht auf ein einzelnes Blatt passt, so wird diese auf separaten Blättern ohne Reduktion
gedruckt.
Standard: [Ein]
(Der Standardwert kann auch [Aus] sein. Dies hängt von der Einstellung für [Ländercode] unter [AdminEinstellungen] ab.)
●
❍
Aus
❍
Ein
Zähler Ruftonverzögerung
Legt fest, wie oft das Gerät klingelt, bevor es im Faxmodus beginnt, Faxnachrichten zu empfangen.
Standard: 3 mal
❍
●
3 bis 5 Mal, in Inkrementen von 1
F/T-Ruftondauer
Gibt an, wie lange das Gerät versucht, im FAX/TEL-Modus einen Faxrufton zu ermitteln.
Standard: 15 Sekunden
❍
5 bis 99 Sekunden in Inkrementen von 1 Sekunde
Magazineinstellungen
●
Magazinverw:Fax
Gibt das zum Drucken der empfangenen Faxnachrichten zu verwendende Magazin an. Es können nur
die Papierformate A4, Letter oder Legal zum Drucken von Faxnachrichten verwendet werden. Wählen
Sie daher ein Magazin aus, das Papier im gültigen Format enthält.
Falls Magazin 2 nicht installiert ist, wird nur [Nur Magazin1] angezeigt.
Standard: [Auto]
❍
Auto
Das Gerät verwendet Magazin 1 und Magazin 2, wenn diese Papier des gleichen Formats
enthalten. In diesem Fall beginnt das Gerät mit dem Drucken aus Magazin 1. Wenn das Papier in
Magazin 1 aufgebraucht ist, wechselt das Gerät automatisch zu Magazin 2 und setzt den
Druckvorgang fort. Wenn in Magazin 2 das Papier ausgeht, muss Papier in Magazin 1
nachgelegt werden.
❍
Nur Magazin1
❍
Nur Magazin2
Dokument löschen
Löscht nicht gesendete Faxnachrichten, die noch im Speicher des Geräts vorhanden sind.
Diese Funktion wird nur ausgeführt, wenn sie ausdrücklich ausgewählt wird.
●
Jobspeicher löschen
Zum Löschen eines Faxauftrags wählen Sie den gewünschten Auftrag aus und wählen Sie anschließend
[Löschen]. Durch Auswahl von [Nicht löschen] kehren Sie zur vorherigen Menüebene zurück, ohne den
Faxauftrag zu löschen.
●
Alles löschen
Zum Löschen der Faxaufträge wählen Sie [Löschen]. Durch Auswahl von [Nicht löschen] kehren Sie
zur vorherigen Menüebene zurück, ohne den Faxauftrag zu löschen.
Komm.-Einstellungen
●
ECM TX
Legt fest, dass das Gerät die Daten, die während der Übertragung verloren gingen, automatisch neu
sendet.
Standard: [Ein]
●
❍
Aus
❍
Ein
ECM RX
Legt fest, dass das Gerät die Daten, die während des Empfangs verloren gingen, automatisch neu
empfängt.
Standard: [Ein]
●
❍
Aus
❍
Ein
Wähltonerkennung
Legt fest, dass das Gerät einen Wählton ermitteln muss, bevor es automatisch mit dem Wählen der
Zielnummer beginnt.
Standard: [Erkennung]
●
❍
Erkennung
❍
Keine Erkennung
TX-Geschwindigkeit
Gibt die Übertragungsgeschwindigkeit des Faxmodems an.
Standard: [33.6 Kbps]
●
❍
33.6 KB/s
❍
14.4 KB/s
❍
9.6 KB/s
❍
7.2 KB/s
❍
4.8 KB/s
❍
2.4 KB/s
RX-Geschwindigkeit
Gibt die Empfangsgeschwindigkeit des Faxmodems an.
Standard: [33.6 Kbps]
❍
33.6 KB/s
❍
14.4 KB/s
❍
9.6 KB/s
❍
7.2 KB/s
❍
4.8 KB/s
❍
2.4 KB/s
Berichteinstellungen
●
TX-Bericht
Legt fest, dass das Gerät nach jeder Faxübertragung automatisch einen Übertragungsbericht druckt.
Wenn sich das Gerät im Modus der sofortigen Übertragung befindet, wird das Bild der Vorlage nicht
auf dem Bericht reproduziert, selbst wenn [Abb. nur bei Fehler] oder [Bild immer druc] ausgewählt sind.
Standard: [Bild immer druc]
❍
Nur bei Fehler
Druckt einen Bericht, wenn ein Übertragungsfehler eintritt.
❍
Abb. nur bei Fehler
Druckt einen Bericht mit einem Bild der Vorlage, falls ein Übertragungsfehler eintritt.
❍
Immer drucken
Druckt einen Bericht für jede Faxübertragung.
❍
Bild immer druc
Druckt einen Bericht mit einem Bild der Vorlage für jede Faxübertragung.
❍
●
Nicht gedruckt
Aktivitätenbericht
Stellt das Gerät zum automatischen Drucken eines Aktivitätenberichts für jeweils 100 Faxaufträge
(Senden und Empfangen) ein.
Standard: [Autom. drucken]
Anfang
Copyright © 2009
❍
Autom. drucken
❍
Nicht gedruckt
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Konfigurieren des Geräts über das Bedienfeld > Faxverzeichniseinstellungen
Faxverzeichniseinstellungen
In diesem Abschnitt werden die Faxeinstellungen für die Kurzwahl/Schnellwahl erläutert.
Verwandte Themen
Registrieren der Faxziele in "Fax-Kurzwahl/-Schnellwahl löschen"
Faxverzeichnisparameter
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Konfigurieren des Geräts über das Bedienfeld > Faxverzeichniseinstellungen > Registrieren der Faxziele in "Fax-Kurzwahl/-Schnellwahl löschen"
Registrieren der Faxziele in "Fax-Kurzwahl/-Schnellwahl löschen"
Über dieses Menü können Sie Faxziele im Adressbuch registrieren.
●
Ein Kennwort für den Zugriff auf das Menü [Faxverzeichnis] kann über das [Sperre Admin.-Menü] festgelegt werden.
●
Für weitere Informationen zum Verfahren für die Registrierung von Faxzielen siehe Registrieren von Faxzielen mithilfe des Bedienfelds
●
Für weitere Informationen zu [Sperre Admin.-Menü] siehe Administratoreinstellungen
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
.
.
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Konfigurieren des Geräts über das Bedienfeld > Faxverzeichniseinstellungen > Faxverzeichnisparameter
Faxverzeichnisparameter
Eingabe Kurzwahl
Gibt die Fax-Nummer und den Namen für Kurzwahleinträge an. Sie können bis zu 20 Kurzwahleinträge
registrieren.
●
01 bis 20
❍
Eingabe Fax-Nr.
Gibt die Fax-Nummer für Kurzwahleinträge an. Die Fax-Nummer kann bis zu 40 Zeichen
enthalten, einschließlich der Ziffern 0 bis 9, Pause, " ", " " und Leerzeichen.
❍
Eingabe Fax-Name
Gibt den Namen für Kurzwahleinträge an. Der Name kann bis zu 20 Zeichen enthalten.
Eingabe Schnellwahl
Gibt die Fax-Nummer und den Namen für Schnellwahleinträge an. Sie können bis zu 50 Schnellwahleinträge
registrieren.
●
01 bis 50
❍
Eingabe Fax-Nr.
Gibt die Fax-Nummer für Schnellwahleinträge an. Die Fax-Nummer kann bis zu 40 Zeichen
enthalten, einschließlich der Ziffern 0 bis 9, Pause, " ", " " und Leerzeichen.
❍
Eingabe Fax-Name
Gibt den Namen für Schnellwahleinträge an. Der Name kann bis zu 20 Zeichen enthalten.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Konfigurieren des Geräts über das Bedienfeld > Geräteeinstellungen
Geräteeinstellungen
In diesem Abschnitt werden die Betriebseinstellungen des Geräts erläutert.
Verwandte Themen
Ändern der Geräteeinstellungen
Parameter für Geräteeinstellungen
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Konfigurieren des Geräts über das Bedienfeld > Geräteeinstellungen > Ändern der Geräteeinstellungen
Ändern der Geräteeinstellungen
Als Beispiel dient das Verfahren zum Ändern der Lautstärke des Tastaturtons.
Drücken Sie die Taste [Anwenderprogramm].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [Geräteeinstellungen] auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
Menü
Geräteeinstellun
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [Lautsprecherlautstärke] auszuwählen, und drücken Sie die Taste
[OK].
Geräteeinstellun
Lautsprecherlaut
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [Tastaturlautstärke] auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
Lautsprecherlaut
Tastaturlautstär
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um die Lautstärke zu ändern, und drücken Sie die Taste [OK].
Tastaturlautstär
1 *
Die neue Einstellung wird mit dem Symbol “
wurde.
” angezeigt, um darauf hinzuweisen, dass die Einstellung geändert
Bestätigen Sie die Einstellung und drücken Sie die Taste [ ].
Drücken Sie die Taste [Clear/Stop], um zum Anfangsbildschirm zurückzukehren.
●
Durch Drücken der Taste [
] können Sie zur vorherigen Menüebene zurückkehren.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Konfigurieren des Geräts über das Bedienfeld > Geräteeinstellungen > Parameter für Geräteeinstellungen
Parameter für Geräteeinstellungen
In diesem Abschnitt werden die Parameter für die Geräteeinstellungen erläutert.
●
Abhängig vom jeweiligen Modelltyp werden eventuell nicht alle Punkte angezeigt.
Lautsprecherlautstärke
Legt die Lautstärke der vom Gerät produzierten Töne fest.
Standard: 1 für [Tastaturlautstärke] und 2 für andere Parameter.
●
Tastaturlautstärke
Legt die Lautstärke des akustischen Signals fest, das beim Drücken einer Taste ertönt.
●
❍
0(Aus)
❍
1
❍
2
❍
3
Ruftonlautstärke
Legt die Lautstärke des Klingeltons bei Eingehen eines Anrufs fest.
●
❍
0(Aus)
❍
1
❍
2
❍
3
Leitungsüberw. Lautst.
Legt die Lautstärke des vom Lautsprecher abgegebenen Tons fest, wenn der Hörer aufgelegt ist.
●
❍
0(Aus)
❍
1
❍
2
❍
3
Lautst. Jobende-Ton
Legt die Lautstärke des akustischen Signals fest, das bei Abschluss eines Auftrags ertönt.
●
❍
0(Aus)
❍
1
❍
2
❍
3
Lautst. Jobfehler-Ton
Legt die Lautstärke des akustischen Signals fest, das bei Auftreten eines Faxübertragungsfehlers ertönt.
●
❍
0(Aus)
❍
1
❍
2
❍
3
Alarmlautstärke
Legt die Lautstärke des Alarms fest, der bei Auftreten eines Betriebsfehlers ertönt.
❍
0(Aus)
❍
1
❍
2
❍
3
Papiereinstellungen
●
Papiertyp
Gibt für jedes Magazin den Papiertyp an.
Die Einstellung für Magazin 2 wird nur angezeigt, wenn dieses Magazin installiert ist.
Standard für alle Magazine: [Normalpapier]
❍
Papier im Magazin1
Dünnes Papier(60-75g/m2), Normalpapier, Normalpapier(90-105g/m2), Recycling, Farbe,
Briefbogen, Bedruckt, Vorgelocht, Etiketten, Bondpapier, Registerkarten, Umschlag, Dickes
Papier(105-160g/m2)
❍
Papier im Magazin2
Dünnes Papier(60-75g/m2), Normalpapier, Normalpapier(90-105g/m2), Recycling, Farbe,
Briefbogen, Bedruckt, Vorgelocht
❍
Bypass
Dünnes Papier(60-75g/m2), Normalpapier, Normalpapier(90-105g/m2), Recycling, Farbe,
Briefbogen, Vorgelocht, Etiketten, Bondpapier, Registerkarten, Umschlag, Dickes Papier(105160g/m2)
●
Papierformat
Gibt für jedes Magazin das Papierformat an.
Standard für alle Magazine:
❍
[Letter],
[A4]
Magazin1
A4, B5 JIS, A5, B6-S, A6, Legal, Letter, Halb-Letter-K, Executive, 8 × 13, 8.5 × 13, Folio, 16K,
Com10, Monarch, C5 Ums, C6 Ums, DL Ums, Benutzerdefiniert
❍
Magazin2
A4, Letter
❍
Bypass
A4, B5 JIS, A5, B6-S, A6, Legal, Letter, Halb-Letter-K, Executive, 8 × 13, 8.5 × 13, Folio, 16K,
Com10, Monarch, C5 Ums, C6 Ums, DL Ums, Benutzerdefiniert
E/A-Zeitlimit
●
USB
Legt fest, wie lange das Gerät auf Druckdaten wartet, falls die Datenübertragung vom Computer über
USB unterbrochen wird. Wenn das Gerät innerhalb der hier eingestellten Zeit keine weiteren Daten
erhält, werden nur die bereits empfangenen Daten ausgedruckt. Falls das Drucken oft von Daten von
anderen Anschlüssen unterbrochen wird, erhöhen Sie die Unterbrechungsdauer.
Standard: 60 Sekunden
●
❍
15 Sek
❍
60 Sek
❍
300 Sek
Netzwerk
Legt fest, wie lange das Gerät auf Druckdaten wartet, falls die Datenübertragung vom Computer über
Netzwerk unterbrochen wird. Wenn das Gerät innerhalb der hier eingestellten Zeit keine weiteren Daten
erhält, werden nur die bereits empfangenen Daten ausgedruckt. Falls das Drucken oft von Daten von
anderen Anschlüssen unterbrochen wird, erhöhen Sie die Unterbrechungsdauer.
Standard: 60 Sekunden
●
❍
15 Sek
❍
60 Sek
❍
300 Sek
Vertr. Druck
Legt fest, wie viele Sekunden das Gerät eine Datei mit Vertr. Druck bereithält, wenn es keine weiteren
Dateien mit Vertr. Druck speichern kann. Innerhalb dieses Zeitraums können Sie die Datei mit Vertr.
Druck ausdrucken oder löschen. Ebenso können Sie eine bestehende Datei mit Vertr. Druck ausdrucken
oder löschen, so dass eine neue Datei mit Vertr. Druck im Gerät gespeichert werden kann.
Standard: 60 Sekunden
❍
●
0 bis 300 Sekunden in Inkrementen von 1 Sekunde
Beschr. Nutzer
Legt fest, wie viele Sekunden ein Nutzer autorisiert bleibt, nachdem das Papier nach dem Kopieren über
das Vorlagenglas ausgegeben wurde. Beachten Sie, dass die Authentifizierung nach dem Kopieren über
die ADF, Senden einer Faxnachricht oder Scannen über das Bedienfeld automatisch sofort abläuft.
Diese Einstellung erscheint nur, wenn die Benutzereinschränkung über den Webbrowser aktiviert wurde.
Standard: 30 Sekunden
❍
5 bis 60 Sekunden in Inkrementen von 1 Sekunde
Auto. Fortsetz.
Legt fest, dass das Gerät Fehler aufgrund von falschem Papierformat oder Papiertyp ignoriert und den
Druckvorgang fortsetzt. Der Druckvorgang stoppt vorübergehend, wenn ein Fehler festgestellt wird, und startet
automatisch wieder nach zehn Sekunden.
Standard: [Aus]
●
Ein
●
Aus
Tonersparmodus
Legt fest, dass das Gerät beim Drucken eine geringere Menge von Toner verwendet.
Standard: [Aus]
●
Ein
●
Aus
Materialinfo
Zeigt Informationen zu den Verbrauchsmaterialien an.
●
Toner
Zeigt die verbleibende Tonermenge an.
❍
Lebensdauer Schwarz
(Neu),
❍
,
(muss ausgetauscht werden)
,
,
,
,
(muss ausgetauscht werden)
,
,
,
,
(muss ausgetauscht werden)
,
,
,
,
(muss ausgetauscht werden)
Lebensdauer Cyan
(Neu),
●
,
Lebensdauer Gelb
(Neu),
❍
,
Lebensdauer Magenta
(Neu),
❍
,
Resttonerbehälter
❍
HaltbResttonerbehälter
[Bereit]
Der Resttonerbehälter ist verwendbar.
[Bald voll]
Der Resttonerbehälter ist fast voll und muss bald ersetzt werden.
[Voll]
Der Resttonerbehälter muss ersetzt werden.
●
Fixiereinheit
❍
HaltbFixiereinh
Zeigt die Restnutzungsdauer der Fixiereinheit an.
(Neu),
,
,
,
,
(muss ausgetauscht werden)
Scannerschlitten
Stellt die Scaneinheit im Innern des Geräts auf die Ausgangsposition zurück. Stellen Sie mit dieser Funktion
die Scaneinheit vor dem Transport des Geräts auf ihre Ausgangsposition zurück.
●
In Sperrposition bewegen
❍
[Nicht ausführen]
Kehrt zur vorherigen Menüebene zurück, ohne die Scaneinheit auf die Ausgangsposition
zurückzustellen.
❍
[Ausführen]
Stellt die Scaneinheit auf die Ausgangsposition zurück.
Modus für hohe Luftfeuchtigkeit
Legt fest, dass das Gerät selbst bei hoher Luftfeuchtigkeit Ausdrucke von konsistenter Qualität liefert.
Standard: [Aus]
●
Aus
●
Modus 1
Wählen Sie diesen Modus, wenn die Ausdrucke unscharf sind.
●
Modus 2
Wählen Sie diesen Modus, wenn die Ausdrucke gekräuselt und/oder unscharf sind. Beachten Sie, dass
bei Auswahl dieses Modus der erste Ausdruck länger als die nachfolgenden Ausdrucke dauert.
●
Modus 3
Wählen Sie diesen Modus, wenn die Ausdrucke auch nach Auswahl von [Modus 2] immer noch
gekräuselt und/oder unscharf sind. Beachten Sie, dass in diesem Modus der erste Ausdruck länger als in
[Modus 2] dauert.
Farbregistr.
Gleicht die notwendige Farbregistrierung an. (Dies wird normalerweise automatisch vom Gerät ausgeführt.)
●
[Nicht ausführen]
Verlässt die vorherige Ebene des Menübaums, ohne die Farbregistrierung anzugleichen.
●
[Ausführen]
Führt die Angleichung der Farbregistrierung aus.
TR-Reinigung
Stellt das Gerät zur Durchführung einer regelmäßigen Säuberung des Innenraums ein. Es können während des
Reinigungsvorgangs Geräusche zu hören sein. Das Geräusch stellt keine Fehlfunktion dar.
Standard: [Ein]
●
Ein
●
Aus
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Konfigurieren des Geräts über das Bedienfeld > Netzwerkeinstellungen
Netzwerkeinstellungen
In diesem Abschnitt werden die Netzwerkeinstellungen erläutert.
Verwandte Themen
Ändern der Netzwerkeinstellungen
Parameter für Netzwerkeinstellungen
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Konfigurieren des Geräts über das Bedienfeld > Netzwerkeinstellungen > Ändern der Netzwerkeinstellungen
Ändern der Netzwerkeinstellungen
Als Beispiel wird das Verfahren zum Ändern der Netzwerkgeschwindigkeit erläutert.
Drücken Sie die Taste [Anwenderprogramm].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [Netzwerkeinstellungen] auszuwählen, und drücken Sie die Taste
[OK].
Menü
Netzwerkeinstell
Wenn Sie zur Eingabe eines Kennworts aufgefordert werden, geben Sie das Kennwort mithilfe der
Nummerntasten ein und drücken Sie die Taste [OK].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [Ethernet] auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
Netzwerkeinstell
Ethernet
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [LINK-Einstellung] auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
Ethernet
LINK-Einstellung
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um die gewünschte Netzwerkgeschwindigkeit auszuwählen, und drücken
Sie die Taste [OK].
LINK-Einstellung
Auto *
Die neue Einstellung wird mit dem Symbol “
Standardwert ist.
” angezeigt, um darauf hinzuweisen, dass dies jetzt der
Bestätigen Sie die Einstellung und drücken Sie die Taste [ ].
Drücken Sie die Taste [Clear/Stop], um zum Anfangsbildschirm zurückzukehren.
●
Ein Kennwort für den Zugriff auf das Menü [Netzwerkeinstellungen] kann über [Sperre Admin.-Menü] festgelegt werden.
●
Durch Drücken der Taste [
●
Für weitere Informationen zu [Sperre Admin.-Menü] siehe Administratoreinstellungen
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
] können Sie zur vorherigen Menüebene zurückkehren.
.
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Konfigurieren des Geräts über das Bedienfeld > Netzwerkeinstellungen > Parameter für Netzwerkeinstellungen
Parameter für Netzwerkeinstellungen
In diesem Abschnitt werden die Parameter für die Netzwerkeinstellungen erläutert.
Ethernet
●
MAC
Zeigt die MAC-Adresse des Geräts an.
●
LINK-Status
Zeigt die aktuelle Ethernet-Geschwindigkeitseinstellung an.
●
❍
100M Vollduplex
❍
100M Halbduplex
❍
10M Vollduplex
❍
10M Halbduplex
LINK-Einstellung
Gibt die Geschwindigkeit für die Ethernet-Kommunikation an. Wählen Sie eine Geschwindigkeit, die
für Ihre Netzwerkumgebung geeignet ist.
In den meisten Netzwerken ist die Standardeinstellung die optimale Einstellung.
Standard: [Auto]
❍
Auto
❍
100M Vollduplex
❍
100M Halbduplex
❍
10M Vollduplex
❍
10M Halbduplex
IP-Konfiguration
●
DHCP Aktiviert
Legt fest, dass das Gerät seine IP-Adresse, Subnetz-Maske und Standard-Gateway-Adresse automatisch
von einem DHCP-Server bezieht.
Bei Verwendung von DHCP können Sie die IP-Adresse, Subnetz-Maske und Standard-GatewayAdresse nicht manuell angeben.
Standard: [Ein]
●
❍
Ein
❍
Aus
IP-Adresse
Gibt die IP-Adresse des Geräts an, wenn DHCP nicht verwendet wird.
Verwenden Sie dieses Menü, um bei Verwendung von DHCP die aktuelle IP-Adresse des Geräts zu
ermitteln.
Standard: 192.0.0.192
●
Subnetz-Maske
Gibt die Subnetz-Maske des Geräts an, wenn DHCP nicht verwendet wird.
Verwenden Sie dieses Menü, um bei Verwendung von DHCP die aktuelle Subnetz-Maske des Geräts zu
ermitteln.
Standard: 255.255.255.0
●
Gateway
Gibt die Standard-Gateway-Adresse des Geräts an, wenn DHCP nicht verwendet wird.
Verwenden Sie dieses Menü, um bei Verwendung von DHCP die aktuelle Standard-Gateway-Adresse
des Geräts zu ermitteln.
Standard: 192.0.0.192
●
IP-Quelle
Zeigt das Akquisitionsverfahren für die IP-Adresse an.
Standard: [Standard-IP]
Anfang
Copyright © 2009
❍
DHCP
❍
AUTO-IP
❍
Manuell
❍
Standard-IP
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Konfigurieren des Geräts über das Bedienfeld > Berichte drucken
Berichte drucken
In diesem Abschnitt werden die Typen von Berichten erläutert, die ausgedruckt werden können.
Verwandte Themen
Drucken der Konfigurationsseite
Typen von Berichten
Lesen der Konfigurationsseite
Lesen des Aktivitätenberichts
Lesen der Speicherliste
Lesen des Scan-Übertragungsprotokolls
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Konfigurieren des Geräts über das Bedienfeld > Berichte drucken > Drucken der Konfigurationsseite
Drucken der Konfigurationsseite
Gehen Sie wie nachfolgend beschrieben vor, um die Konfigurationsseite zu drucken.
Drücken Sie die Taste [Anwenderprogramm].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [Berichte drucken] auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
Menü
Berichte drucken
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [Konfigurationsseite] auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
Berichte drucken
Konfigurationsse
Die Konfigurationsseite wird gedruckt.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Konfigurieren des Geräts über das Bedienfeld > Berichte drucken > Typen von Berichten
Typen von Berichten
●
Abhängig vom jeweiligen Modelltyp werden eventuell nicht alle Punkte angezeigt.
Konfigurationsseite
Druckt allgemeine Informationen sowie die aktuelle Konfiguration des Geräts.
Aktivitätenbericht
Druckt einen Faxübertragungs- und Empfangsbericht für die letzten 100 Aufträge.
Speicherliste
Druckt eine Liste der nicht gesendeten Faxaufträge, die im Gerätespeicher gehalten werden.
Kurzwahlliste
Druckt eine Liste der Scan- und Fax-Kurzwahleinträge.
Schnellwahlliste
Druckt eine Liste der Schnellwahleinträge.
●
Nicht sortieren
Druckt die Liste nach der Schnellwahl-Registrierungsnummer sortiert.
●
Nach Namen sortieren
Druckt die Liste nach Namen sortiert.
Scanverzeichnisliste
Druckt eine Liste der Scan-Ziele.
Scan-Übertragungsprotokoll
Druckt einen Scan-Übertragungsbericht.
Wartungsseite
Druckt die Wartungsseite.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Konfigurieren des Geräts über das Bedienfeld > Berichte drucken > Lesen der Konfigurationsseite
Lesen der Konfigurationsseite
Geräteinformationen
●
Model Name
Zeigt den Modellnamen des Geräts an.
●
Seriennummer
Zeigt die dem Gerät vom Hersteller zugewiesene Seriennummer an.
●
Speichergröße
Zeigt den im Gerät installierten Gesamtspeicher an.
●
Firmware-Version
Zeigt die Firmware-Version des Geräts an.
●
Motor Firmware-Version
Zeigt die Firmware-Version des Geräte-Engine an.
Fach-Informationen
“Magazin 2” wird nur angezeigt, wenn es installiert ist.
●
Bypass
Zeigt die Einstellungen für Papierformat und Papiertyp an.
●
Magazin 1
Zeigt die Einstellungen für Papierformat und Papiertyp an.
●
Magazin 2
Zeigt die Einstellungen für Papierformat und Papiertyp an.
Verbr.mat. Info
Zeigt Informationen zum Stand der Verbrauchsmaterialien an.
●
Toner Schwarz
●
Toner Magenta
●
Toner Gelb
●
Toner Cyan
●
Resttonerbehälter
Counter-Informationen
●
Total Modi
●
Druckmodus
●
Scanmodus
●
Faxmodus
●
Kopiermodus
●
Beidseitig
Netzwerkinformationen
Zeigt die Einstellungen der folgenden Punkte an:
●
MAC-Adresse
●
Netzwerkgeschwindigkeit
●
TCP/IP
●
SNMP
●
E-Mail
Anfang
Copyright © 2009
❍
Zeitzone
❍
E-Mail-Adresse 1
❍
Benachrichtigungsebene 1
❍
E-Mail-Adresse 2
❍
Benachrichtigungsebene 2
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Konfigurieren des Geräts über das Bedienfeld > Berichte drucken > Lesen des Aktivitätenberichts
Lesen des Aktivitätenberichts
#
Zeigt die Dateiverwaltungsnummern an.
Datum/Uhrzeit
Zeigt Anfangsdatum und -uhrzeit der Faxübertragung an.
Zeigt Datum und Uhrzeit des Empfangs der Faxnachricht an.
TX/RX
Zeigt an, ob eine Faxnachricht gesendet oder empfangen wurde.
Dauer
Zeigt die bis zur Beendigung des Sendens bzw. Empfangs benötigte Zeitspanne an.
Remote
Zeigt die vom Sender registrierte Fax-Nummer des Empfangs der Faxnachricht an.
Zeigt je nach eingestellter Übertragungsart folgende Informationen an:
●
●
●
●
Bei Verwendung eines externen Telefons: zeigt die vom Empfänger registrierte Fax-Nummer an.
Bei Verwendung einer Kurzwahl/Schnellwahl: zeigt den für das Ziel registrierten Namen an; falls kein
Name einprogrammiert ist, wird die Fax-Nummer des Ziels angezeigt.
Falls mithilfe der Nummerntasten des Bedienfelds eine Fax-Nummer eingegeben wurde: zeigt die
gewählte Fax-Nummer an.
Falls eine Faxnachricht vom Computer (LAN-Fax) gesendet wurde: zeigt die gewählte Fax-Nummer an.
Seiten
Zeigt die Anzahl der per Fax gesendeten oder empfangenen Seiten an.
Ergebnisse
Zeigt das Ergebnis einer Faxübertragung oder eines Faxempfangs an. Falls während der Faxübertragung ein
Fehler aufgetreten ist, wird ein Fehlercode angezeigt.
●
Für weitere Informationen zu Fehlercodes siehe Probleme mit dem Faxgerät
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
.
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Konfigurieren des Geräts über das Bedienfeld > Berichte drucken > Lesen der Speicherliste
Lesen der Speicherliste
#
Zeigt die Dateiverwaltungsnummern an.
Datum/Uhrzeit
Zeigt Datum und Uhrzeit des Speicherns der Faxnachricht an.
Typ
Zeigt den Typ der Funktion an, der zum Senden der Faxnachricht verwendet wurde: "Wahlwdh" fürs Senden
mit automatischer Neuwahl; "Senden" fürs Senden an mehrere Ziele; "Speich TX" für andere Arten des
Sendens.
Remote
Zeigt je nach eingestellter Übertragungsart folgende Informationen an:
●
●
●
Bei Verwendung einer Kurzwahl/Schnellwahl: zeigt den für das Ziel registrierten Namen an; falls kein
Name einprogrammiert ist, wird die Fax-Nummer des Ziels angezeigt.
Falls mithilfe der Nummerntasten des Bedienfelds eine Fax-Nummer eingegeben wurde: zeigt die
gewählte Fax-Nummer an.
Falls eine Faxnachricht vom Computer (LAN-Fax) gesendet wurde: zeigt die gewählte Fax-Nummer an.
Seiten
Zeigt die Anzahl der im Fax enthaltenen Seiten an.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Konfigurieren des Geräts über das Bedienfeld > Berichte drucken > Lesen des Scan-Übertragungsprotokolls
Lesen des Scan-Übertragungsprotokolls
Nr.
Zeigt die Dateiverwaltungsnummern an.
Datum
Zeigt das Datum der Übertragung an.
Zeit
Zeigt die Uhrzeit an, zu der die Übertragung beendet wurde.
Typ
Zeigt die Übertragungsart an.
Scanverzeichnis
Zeigt das Scan-Ziel an.
Seiten
Zeigt die Anzahl der gescannten Seiten an.
Farbe
Zeigt an, ob das Scannen in Farbe oder Schwarzweiß vorgenommen wurde.
Format
Zeigt das Dateiformat an.
Ergebnisse
Zeigt das Ergebnis der Übertragung an. "OK", falls die Datei erfolgreich gesendet wurde; "Fehler", falls das
Senden fehlgeschlagen ist.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Konfigurieren des Geräts über das Bedienfeld > Administratoreinstellungen
Administratoreinstellungen
In diesem Abschnitt werden die Administratoreinstellungen erläutert.
Verwandte Themen
Ändern der Administratoreinstellungen
Parameter für Admin-Einstellungen
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Konfigurieren des Geräts über das Bedienfeld > Administratoreinstellungen > Ändern der Administratoreinstellungen
Ändern der Administratoreinstellungen
Als Beispiel wird das Verfahren zum Ändern des Startmodus nach dem Einschalten des Geräts erläutert.
Drücken Sie die Taste [Anwenderprogramm].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [Admin-Einstellungen] auszuwählen, und drücken Sie die Taste
[OK].
Menü
Admin-Einstellun
Wenn Sie zur Eingabe eines Kennworts aufgefordert werden, geben Sie das Kennwort mithilfe der
Nummerntasten ein und drücken Sie die Taste [OK].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [Standardmodus] auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
Admin-Einstellun
Standardmodus
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [KOPIE] oder [Fax] auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
Standardmodus
Fax *
Die neue Einstellung wird mit dem Symbol “
wurde.
” angezeigt, um darauf hinzuweisen, dass die Einstellung geändert
Bestätigen Sie die Einstellung und drücken Sie die Taste [ ].
Drücken Sie die Taste [Clear/Stop], um zum Anfangsbildschirm zurückzukehren.
●
Ein Kennwort für den Zugriff auf das Menü [Admin-Einstellungen] kann über [Sperre Admin.-Menü] festgelegt werden.
●
Durch Drücken der Taste [
●
Für weitere Informationen zu [Sperre Admin.-Menü] siehe Administratoreinstellungen
] können Sie zur vorherigen Menüebene zurückkehren.
.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Konfigurieren des Geräts über das Bedienfeld > Administratoreinstellungen > Parameter für Admin-Einstellungen
Parameter für Admin-Einstellungen
In diesem Abschnitt werden die Parameter für die Admin-Einstellungen erläutert.
●
Abhängig vom jeweiligen Modelltyp werden eventuell nicht alle Punkte angezeigt.
Setup Datum/Zeit
Legt das Datum und die Uhrzeit der internen Uhr des Geräts fest.
●
Datumseinstell.
Legt das Datum der internen Uhr des Geräts fest.
Nur Daten, die dem Jahr und dem Monat entsprechen, können eingestellt werden. Inkompatible
Datumsangaben werden abgelehnt.
Standardwert für [Datumsformat]:
●
[Mm/Tt/Jjjj],
❍
Jahr: 2000 bis 2099
❍
Monat: 1 bis 12
❍
Datum: 1 bis 31
❍
Datumsformat: Mm/Tt/Jjjj, Tt/Mm Jjjj oder Jjjj Mm/Tt
[Tt/Mm Jjjj]
Zeiteinstellung
Legt die Uhrzeit der internen Uhr des Geräts fest.
Standardwert für [Zeitformat]:
[12 Stunden],
❍
Zeitformat: 24 Stunden, 12 Stunden
❍
Zeit: AM, PM (für 12 Stunden)
❍
Stunde: 0 bis 23 (für 24 Stunden) oder 1 bis 12 (für 12 Stunden)
❍
Minute: 0 bis 59
[24 Stunden]
Anwendereinstellungen
Gibt die Anwenderinformationen beim Senden einer Faxnachricht an.
●
Nr. Anwenderfax
Gibt die Fax-Nummer des Geräts an (bis zu 20 Zeichen, einschließlich der Ziffern 0 bis 9, Leerzeichen
und +).
●
Anwendername
Gibt den Namen des Geräts an (bis zu 20 alphanumerische Zeichen und Symbole).
Typ TEL-Leitung
Gibt den Leitungstyp der Telefonleitung an.
Wenden Sie sich zur Konfiguration dieser Einstellung an Ihr Telekom-Unternehmen und wählen Sie die
Einstellung basierend auf Ihrer Telefonleitung. Die Auswahl einer falschen Einstellung kann zu Fehlern bei
Faxübertragungen führen.
Standard: [Ton]
●
Ton
●
Puls 10PPS
●
Puls 20PPS
PBX-Auswahl
Legt fest, ob das Gerät an das öffentliche Telefonnetz (PSTN) oder an eine Nebenstellenanlage (PBX)
angeschlossen ist.
Standard: [PSTN]
●
PSTN
●
PBX
PBX-Amtskennziffer
Legt die Rufnummer fest, die zum Zugriff auf die Amtsleitung eingegeben werden muss, wenn das Gerät an
eine Nebenstellenanlage (PBX) angeschlossen ist.
Diese Einstellung muss mit der Einstellung Ihrer Nebenstellenanlage (PBX) übereinstimmen. Andernfalls sind
Sie eventuell nicht in der Lage, Faxnachrichten an auswärtige Ziele zu senden.
Standard: 9
●
000 bis 999, in Inkrementen von 1
Standardmodus
Gibt den Modus an, der aktiviert wird, wenn das Gerät eingeschaltet wird oder der für den unter [Autom.
löschen] angegebene Zeitraum ohne Aktivität verstrichen ist, während der Anfangsbildschirm des aktuellen
Modus angezeigt wird.
Standard: [KOPIE]
●
KOPIE
●
Fax
Autom. löschen
Legt fest, dass das Gerät zum Anfangsbildschirm des aktuellen Modus zurückkehrt, wenn das Gerät für eine
festgelegte Zeitspanne während der Konfiguration keine Eingabe erhält.
Wenn die angegebene Zeit verstreicht, während der Anfangsbildschirm des aktuellen Modus angezeigt wird,
kehrt das Gerät in den unter [Standardmodus] angegebenen Modus zurück.
Standard: [Ein] (30 Sekunden)
●
Ein (30 Sek, 1 Min, 2 Min, 3 Min, 5 Min, 10 Min)
●
Aus
Energiesparen
Stellt das Gerät ein, in den Energiesparmodus (Energiesparmodus 1 oder Energiesparmodus 2) überzugehen,
um den Stromverbrauch zu verringern. Das Gerät kehrt aus dem Energiesparmodus zurück, wenn es einen
Druckauftrag erhält, ein empfangenes Fax druckt oder wenn die Taste [Kopie], [Farbe starten] oder [S&W
starten] gedrückt wird.
●
Energiesparmod.1
Das Gerät geht in den Energiesparmodus 1 über, wenn es 30 Sekunden nicht bedient wurde. Es dauert
länger, bis das System aus dem Energiesparmodus 2 in den Normalzustand zurückkehrt als aus dem
Energiesparmodus 1 oder dem Power-Off-Zustand, aber der Verbrauch ist im Energiesparmodus 1
höher als im Energiesparmodus 2.
Standard: [Ein]
●
❍
Aus
❍
Ein (30 Sekunden)
Energiesparmod.2
Das Gerät geht in den Energiesparmodus 2 über, sobald die eingestellte Zeit vergangen ist. Die
Leistungsaufnahme ist im Energiesparmodus 2 niedriger als im Energiesparmodus 1, aber es dauert
länger, bis das System aus dem Energiesparmodus 2 in den Normalzustand zurückkehrt als aus dem
Energiesparmodus 1.
Standard: [Ein] (2 Minuten)
❍
Ein (1 bis 240 Minuten, in Schritten von 1 Minute)
❍
Aus
Anzeigesprache
Legt die auf dem Bildschirm und in Berichten verwendete Sprache fest.
Standard: [English]
Ländercode
Legt das Land fest, in dem das Gerät verwendet wird. Der angegebene Ländercode bestimmt das
Anzeigeformat für Datum und Uhrzeit und die Standardwerte für die Faxübertragungseinstellungen.
Geben Sie den Ländercode unbedingt korrekt an. Die Auswahl eines falschen Ländercodes kann zu Fehlern bei
Faxübertragungen führen.
Standard: [USA]
Standardeinstellung
●
Menüeinstellungen löschen
❍
Nicht ausführen
Kehrt zur vorherigen Menüebene zurück, ohne die Einstellungen zu löschen.
❍
Ausführen
Setzt die Geräteeinstellungen mit Ausnahme von Folgendem auf ihre Standardwerte zurück:
Sprache für Bildschirm, Ländereinstellung, Netzwerkeinstellungen und Ziele für die FaxKurzwahl/Schnellwahl.
●
Netzwerkeinstellungen löschen
Achten Sie darauf, die Einstellungen nicht versehentlich zu löschen.
❍
Nicht ausführen
Kehrt zur vorherigen Menüebene zurück, ohne die Einstellungen zu löschen.
❍
Ausführen
Setzt die Netzwerkeinstellungen auf ihre Standardwerte zurück.
●
Faxverzeichnis löschen
❍
Nicht ausführen
Kehrt zur vorherigen Menüebene zurück, ohne die Einstellungen zu löschen.
❍
Ausführen
Löscht die Ziele für die Fax-Kurzwahl/Schnellwahl.
Sperre Admin.-Menü
Legt ein vierstelliges Kennwort für den Zugriff auf die Menüs [Faxverzeichnis], [Netzwerkeinstellungen] und
[Admin-Einstellungen] fest.
Dieses Kennwort dürfen Sie nicht vergessen.
●
Ein (0000 bis 9999, in Inkrementen von 1)
●
Aus
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Konfigurieren des Geräts über das Bedienfeld > PDL-Einstellungen
PDL-Einstellungen
In diesem Abschnitt werden die PDL-Einstellungen erläutert.
Verwandte Themen
Ändern der PDL-Einstellungen
Parameter für PDL-Einstellungen
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Konfigurieren des Geräts über das Bedienfeld > PDL-Einstellungen > Ändern der PDL-Einstellungen
Ändern der PDL-Einstellungen
Als Beispiel wird das Verfahren zum Ändern der Einstellung für den Duplexdruck erläutert.
Drücken Sie die Taste [Anwenderprogramm].
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [PDL-Einstell.] auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
Menü
PDL-Einstell.
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [System] auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
PDL-Einstell.
System
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [Duplex] auszuwählen, und drücken Sie die Taste [OK].
System
Duplex
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um [Aus], [Bind. la. Kante] oder [Bind. ku. Kante] auszuwählen, und
drücken Sie die Taste [OK].
Duplex
Aus *
Die neue Einstellung wird mit dem Symbol “
wurde.
” angezeigt, um darauf hinzuweisen, dass die Einstellung geändert
Bestätigen Sie die aktuelle Einstellung und drücken Sie die Taste [ ].
Drücken Sie die Taste [Clear/Stop], um zum Anfangsbildschirm zurückzukehren.
●
Durch Drücken der Taste [
] können Sie zur vorherigen Menüebene zurückkehren.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Konfigurieren des Geräts über das Bedienfeld > PDL-Einstellungen > Parameter für PDL-Einstellungen
Parameter für PDL-Einstellungen
In diesem Abschnitt werden die Parameter für die PDL-Einstellungen erläutert.
Papiereinzug
●
Prio. Magazin
Gibt das Magazin an, in dem das Gerät zuerst nach passendem Papier für den Druckauftrag sucht.
[Magazin2] wird nur angezeigt, wenn es installiert ist.
Standard: [Magazin1]
❍
Magazin1
❍
Magazin2
Liste drucken
Druckt Listen, die die Konfigurationseinstellungen des Geräts zeigen.
●
Konfigurationsseite
Druckt allgemeine Informationen sowie die aktuelle Konfiguration des Geräts.
●
Menüliste
Druckt die Funktionsmenüs des Geräts.
●
Testseite
Druckt eine Testseite zur Überprüfung der aktuellen Farbeinstellungen.
●
PCL Font-Liste
Druckt die installierte PCL-Schriftartenliste.
●
PS Font-Liste
Druckt installierte PostScript-Schriftartenliste.
System
●
Kopien
Legt fest, dass das Gerät die angegebene Anzahl von Sätzen druckt.
Diese Einstellung ist deaktiviert, wenn die Anzahl der zu druckenden Seiten durch den Druckertreiber
festgelegt wird.
Standard: 1
❍
●
1 bis 999, in Inkrementen von 1
Sub-Pap.format
Legt fest, dass das Gerät auf Papier eines anderen Formats druckt, falls in keinem der Magazine das
angegebene Papierformat eingelegt ist. Alternative Formate sind auf A4 und Letter voreingestellt.
Standard: [Aus]
●
❍
Ein
❍
Aus
Standardpapierformat
Legt das zu verwendende Papierformat fest, wenn im Druckauftrag kein Papierformat festgelegt wurde.
Standard:
❍
Letter (81/2” × 11”),
A4
A4, B5 JIS, A5, B6-S, A6, Legal, Letter, Halb-Letter-K, Executive, 8 × 13, 8.5 × 13, Folio, 16K,
Com 10, Monarch, C5 Ums, C6 Ums, DL Ums
●
Duplex
Legt fest, dass das Gerät beide Seiten des Papiers bedruckt, gemäß dem angegebenen Bindeverfahren.
Standard: [Aus]
●
❍
Aus
❍
Bind. la. Kante
❍
Bind. ku. Kante
Leere Seite drucken
Stellt das Gerät zum Drucken leerer Seiten ein.
Wenn das Drucken des Deckblatts über den Druckertreiber aktiviert wurde, werden Deckblätter
eingefügt, selbst wenn Sie die Option [Nicht drucken] aktivieren.
Standard: [Drucken]
●
❍
Drucken
❍
Nicht drucken
SW-Seite erk.
Legt fest, dass das Gerät alle Schwarzweißseiten im Monochrommodus druckt, selbst wenn Farbdruck
angegeben wurde.
Standard: [Aus]
●
❍
Ein
❍
Aus
Fehlerseite drucken
Legt fest, dass das Gerät eine Fehlerseite druckt, wenn das Gerät einen Fehler feststellt.
Standard: [Aus]
❍
Ein
❍
Aus
PCL-Menü
Legt die Bedingungen für den PCL-Druck fest.
●
Ausrichtung
Legt die Seitenausrichtung fest.
Standard: [Hochformat]
●
❍
Hochformat
❍
Querformat
Zeilen/Seite
Legt die Anzahl der Zeilen pro Seite fest.
Standard:
❍
●
60,
64
5 bis 128, in Inkrementen von 1
Font-Nummer
Legt die ID der zu verwendenden Standardschriftart fest.
Standard: 0
❍
●
0 bis 89
Punktgröße
Legt die Punktgröße für die Standardschriftart fest.
Diese Einstellung ist nur für Schriftarten mit variablem Abstand wirksam.
Standard: 12,00 Punkte
❍
4.00 bis 999.75, in Inkrementen von 0.25
●
Zeichenabstand
Legt die Anzahl der Zeichen pro Zoll für die Standardschriftart fest.
Diese Einstellung ist nur für Schriftarten mit festem Abstand wirksam.
Standard: 10,00 Punkte
❍
●
0,44 bis 99,99, in Inkrementen von 0,01
Zeichensatz
Legt den für die Standardschriftart verwendeten Zeichensatz fest. Die folgenden Zeichensätze sind
verfügbar:
Standard: [PC-8]
❍
●
ISO L1, ISO L2, ISO L5, PC-8, PC-8 D/N, PC-850, PC-852, PC-858, PC8-TK, Win L1, Win L2,
Win L5, Desktop, PS Text, VN Int1, VN US, MS Pub1, Math-8, PS Math, VN Math, Pifont,
Legal, ISO 4, ISO 6, ISO 11, ISO 15, ISO 17, ISO 21, ISO 60, ISO 69, Win 3.0, MC Text, ISO
L6, ISO L9, PC-775, PC-1004, Win Balt, Roman-8, Roman-9
Courier Font
Gibt eine Courier-Schriftart an.
Standard: [Standard]
●
❍
Standard
❍
Dunkel
A4 Breite vergr
Legt fest, dass das Gerät die Breite des bedruckbaren Bereichs bei A4-Papier erweitert und dadurch den
Seitenrand schmälert.
Standard: [Aus]
●
❍
Ein
❍
Aus
CR an LF
Legt fest, dass das Gerät an jeden LF-Code einen CR-Code anhängt, damit die Textdaten übersichtlich
ausgedruckt werden.
Standard: [Aus]
●
❍
Ein
❍
Aus
Auflösung
Gibt die Druckauflösung in Punkten pro Zoll an.
Standard: [600X600 1Bit]
❍
600X600 1Bit
❍
600X600 2Bit
❍
600X600 4Bit
PS-Menü
Legt die Bedingungen für den PostScript-Druck fest.
●
Auflösung
Gibt die Druckauflösung in Punkten pro Zoll an.
Standard: [600X600 1Bit]
●
❍
600X600 1Bit
❍
600X600 2Bit
❍
600X600 4Bit
Farbprofil
Legt das Farbprofil fest.
Standard: [Volltonfarbe]
Anfang
Copyright © 2009
❍
Volltonfarbe
❍
Präsentation
❍
Fotos
❍
Aus
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Konfigurieren des Geräts über den Webbrowser > Verwenden des Webbrowsers
Verwenden des Webbrowsers
●
Gewisse Punkte können auch über das Bedienfeld konfiguriert werden.
Verfügbare Operationen
Die folgenden Operationen können über den Webbrowser auf einem Computer aus der Ferne durchgeführt
werden:
●
Anzeige des Gerätestatus oder der Einstellungen
●
Konfiguration der Geräteeinstellungen
●
Drucken von Berichten
●
Registrieren der Scan- und Faxziele
●
Konfiguration der Einstellungen zur Benutzereinschränkung
●
Konfigurieren der Netzwerkeinstellungen
●
Festlegen eines Kennworts zum Ändern der Gerätekonfiguration
●
Wiederherstellen der Standardwerte für die Gerätekonfiguration
●
Erstellen von Sicherungsdateien der Gerätekonfiguration
●
Wiederherstellen der Gerätekonfiguration aus Sicherungsdateien
●
Konfiguration von Uhrzeit und Datum des Geräts
●
Konfiguration des Energiesparmodus des Geräts
Unterstützte Webbrowser-Software
●
Windows-Betriebssysteme: Internet Explorer 5.0 oder höher
●
Mac OS X: Safari
●
Um das Gerät über den Webbrowser zu betreiben, müssen Sie zunächst die TCP/IP-Einstellungen des Geräts konfigurieren.
●
Bei Verwendung einer älteren Version einer unterstützten Webbrowser-Software oder falls in der Webbrowser-Software JavaScript und
Cookies deaktiviert wurden, können Probleme bei der Anzeige und dem Betrieb auftreten.
●
Bei Verwendung eines Proxyservers sollten Sie die Webbrowser-Software entsprechend konfigurieren. Weitere Informationen zu den
Einstellungen erhalten Sie von Ihrem Netzwerkadministrator.
●
Die vorige Seite wird möglicherweise nicht angezeigt, selbst wenn Sie auf die Zurück-Schaltfläche der Webbrowser-Software klicken.
Klicken Sie in diesem Fall auf die Aktualisieren-Schaltfläche der Webbrowser-Software.
●
Die angezeigten Informationen werden nicht automatisch aktualisiert. Klicken Sie auf die Schaltfläche [Aktualisieren] in der oberen
rechten Ecke des Hauptfensters.
●
Für weitere Informationen zur Konfiguration des Geräts über das Bedienfeld siehe Konfigurieren des Geräts über das Bedienfeld
●
Für weitere Informationen zu TCP/IP-Einstellungen siehe Konfigurieren des Geräts
.
.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Konfigurieren des Geräts über den Webbrowser > Anzeigen der Hauptseite
Anzeigen der Hauptseite
Beim Zugriff auf das Gerät über den Webbrowser wird die Hauptseite im Fenster Ihrer Webbrowser-Software
angezeigt.
Starten Sie die Webbrowser-Software.
Geben Sie in der Adressleiste der Webbrowser-Software “http://(IP-Adresse des Geräts)/” ein, um auf
das Gerät zuzugreifen. Falls ein DNS- oder WINS-Server verwendet wird und der Hostname des Geräts
angegeben wurde, können Sie anstelle der IP-Adresse auch den Hostnamen eingeben.
Verwandte Themen
Ändern der Schnittstellensprache
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Konfigurieren des Geräts über den Webbrowser > Anzeigen der Hauptseite > Ändern der Schnittstellensprache
Ändern der Schnittstellensprache
Wählen Sie die gewünschte Schnittstellensprache aus der Liste [Web-Sprache] aus.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Konfigurieren des Geräts über den Webbrowser > Überprüfen der Systeminformationen
Überprüfen der Systeminformationen
Klicken Sie auf [Home], um die Hauptseite des Webbrowsers aufzurufen. Auf dieser Seite können Sie die aktuellen
Systeminformationen überprüfen.
Diese Seite hat drei Registerkarten: [Status], [Zähler] und [Maschineninformationen].
Verwandte Themen
Überprüfen der Statusinformationen
Überprüfen der Zählerinformationen
Überprüfen der Maschineninformationen
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Konfigurieren des Geräts über den Webbrowser > Überprüfen der Systeminformationen > Überprüfen der Statusinformationen
Überprüfen der Statusinformationen
Klicken Sie auf die Registerkarte [Status] auf der Hauptseite, um Systeminformationen, den Status der
Papiermagazine und den Tonerstand anzuzeigen.
Punkt
Beschreibung
Modellname
Zeigt den Gerätenamen an.
Standort
Zeigt den Standort des Geräts laut Registrierung auf der Seite [SNMP] an.
Kontakt
Zeigt den Standort des Geräts laut Registrierung auf der Seite [SNMP] an.
Hostname
Zeigt den für das aktuelle Netzwerkprotokoll verwendeten Hostnamen an.
Gerätestatus
Zeigt die aktuellen Nachrichten auf dem Display des Geräts an.
Toner
Punkt
Beschreibung
Schwarzer Toner
Zeigt die verbleibende Tonermenge für Schwarz an.
Magenta Toner
Zeigt die verbleibende Tonermenge für Magenta an.
Toner Gelb
Zeigt die verbleibende Tonermenge für Gelb an.
Cyan Toner
Zeigt die verbleibende Tonermenge für Cyan an.
Resttonerbehälter
Zeigt die Tonermenge im Resttonerbehälter an: “Status OK”, “Bald voll” oder “Voll”.
Papiermagazin
Punkt
Beschreibung
Magazin 1
Zeigt den aktuell eingestellten Status und Papierformat/typ für Magazin 1 an.
Magazin 2
Zeigt den aktuell eingestellten Status und Papierformat/typ für Magazin 2 an.
Bypass
Zeigt den aktuell eingestellten Status und Papierformat/typ für den Bypass an.
●
Die Informationen für Magazin 2 werden nur angezeigt, wenn dieses Magazin installiert ist.
●
Falls Tonerkartuschen eines anderen Herstellers installiert sind, kann die Lebensdauer des Toners nicht zuverlässig angegeben werden.
●
Für weitere Informationen zu Standort- und Kontaktinformationen siehe Konfigurieren der SNMP-Einstellungen
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
.
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Konfigurieren des Geräts über den Webbrowser > Überprüfen der Systeminformationen > Überprüfen der Zählerinformationen
Überprüfen der Zählerinformationen
Klicken Sie auf die Registerkarte [Zähler] auf der Hauptseite, um die Zählerinformationen zu überprüfen.
Seitenzähler
Punkt
Beschreibung
Gesamt
Zeigt die Gesamtanzahl der gedruckten, gescannten und kopierten Seiten an.
Farbe
Zeigt die Anzahl der gedruckten, gescannten und kopierten Farbseiten an.
Schwarz
Zeigt die Anzahl der gedruckten, gescannten und kopierten Schwarzweißseiten an.
Empfang
Zeigt die Anzahl der per Fax empfangenen Seiten an.
Übertragung
Zeigt die Anzahl der per Fax gesendeten Seiten an.
Druckerzähler
Punkt
Beschreibung
Summe Seiten
Zeigt die Gesamtanzahl der gedruckten Seiten an.
Farbe
Zeigt die Anzahl der gedruckten Farbseiten an.
Schwarz
Zeigt die Anzahl der gedruckten Schwarzweißseiten an.
Seitendeckung
Punkt
Beschreibung
<5%
Zeigt die Anzahl der Seiten mit einem Druckbereich von weniger als 5 % an.
5-20%
Zeigt die Anzahl der Seiten mit einem Druckbereich von 5-20% an.
>20%
Zeigt die Anzahl der Seiten mit einem Druckbereich von mehr als 20% an.
Duplex
Punkt
Beschreibung
Duplex Total Seite
●
Zeigt die Gesamtanzahl der beidseitig bedruckten Blätter an.
Ein beidseitig bedrucktes Blatt wird als zwei gedruckte Seiten gezählt.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Konfigurieren des Geräts über den Webbrowser > Überprüfen der Systeminformationen > Überprüfen der Maschineninformationen
Überprüfen der Maschineninformationen
Klicken Sie auf die Registerkarte [Maschineninformationen] auf der Hauptseite, um die Maschineninformationen
aufzurufen.
Maschineninformationen
Punkt
Beschreibung
Firmware-Version
Zeigt die Version der im Gerät installierten Firmware an.
Motor Firmware-Version
Zeigt die Firmware-Version des Geräte-Engine an.
PCL-Version
Zeigt die Version des PCL-Interpreters (Teil der PDL-Firmware) an.
PS-Version
Zeigt die Version des PS-Interpreters (Teil der PDL-Firmware) an.
PDL Firmware-Version
Zeigt die Version der im Gerät installierten PDL-Firmware an.
Seriennummer
Zeigt die Seriennummer des Geräts an.
Fax-Karte
Zeigt an, ob die Fax-Karte installiert ist oder nicht.
Gesamtspeicher
Zeigt den Gesamtbetrag des im Gerät installierten Speichers an.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Konfigurieren des Geräts über den Webbrowser > Konfigurieren der Geräteeinstellungen
Konfigurieren der Geräteeinstellungen
Klicken Sie auf [Geräteeinstellungen], um die Seite zur Konfiguration der Geräteeinstellungen aufzurufen.
Diese Seite hat sechs Registerkarten: [Lautst. Lautsprecher], [Papiereinstellungen], [KOPIE], [Fax], [Drucker] und
[Tonersparmodus].
Verwandte Themen
Konfigurieren der Lautst. Lautsprecher
Konfigurieren der Papiereinstellungen
Festlegen des Papierformats zum Drucken der Kopien
Festlegen des Magazins zum Drucken von Faxnachrichten
Festlegen der Prio. Magazin für die Druckerfunktion
Konfigurieren des Tonersparmodus
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Konfigurieren des Geräts über den Webbrowser > Konfigurieren der Geräteeinstellungen > Konfigurieren der Lautst. Lautsprecher
Konfigurieren der Lautst. Lautsprecher
Klicken Sie auf die Registerkarte [Lautst. Lautsprecher] auf der Seite Geräteeinstellungen, um die Einstellung der
Lautsprecherlautstärke zu überprüfen.
Lautst. Lautsprecher
Punkt
Beschreibung
Tastaturlautstärke
Legt die Lautstärke des akustischen Signals, das beim Drücken einer Taste ertönt, auf 0 (Ton Aus)
bis 3 fest.
Ruftonlautstärke
Legt die Lautstärke des Klingeltons eines eingehenden Anrufs auf 0 (Ton Aus) bis 3 fest.
Linienmon. Ltst.
Legt die Lautstärke des vom Lautsprecher abgegebenen Tons, wenn der Hörer aufgelegt ist, auf 0
(Ton Aus) bis 3 fest.
Lautst. Jobende-Ton
Legt die Lautstärke des akustischen Signals, das bei Abschluss eines Auftrags ertönt, auf 0 (Ton Aus)
bis 3 fest.
Lautst. Jobfehler-Ton
Legt die Lautstärke des akustischen Signals, das bei Auftreten eines Auftragsfehlers ertönt, auf 0
(Ton Aus) bis 3 fest.
Alarmlautstärke
Legt die Lautstärke des Alarmsignals, das bei Auftreten eines Übertragungsfehlers oder einer anderen
Warnung ertönt, auf 0 (Ton Aus) bis 3 fest.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Konfigurieren des Geräts über den Webbrowser > Konfigurieren der Geräteeinstellungen > Konfigurieren der Papiereinstellungen
Konfigurieren der Papiereinstellungen
Klicken Sie auf die Registerkarte [Papiereinstellungen] auf der Seite Geräteeinstellungen, um die Papiereinstellungen
zu konfigurieren.
Magazin 1
Punkt
Beschreibung
Wählen Sie das Papierformat für Magazin 1 unter folgenden Optionen aus:
Papierformat
A4, B5 JIS, A5, B6-S, A6, Legal, Letter, Half Letter-S, Executive, 8 × 13, 8.5 × 13, Folio, 16K, Com 10,
Monarch, C5 Umschl, C6 Umschl, DL Umschlag, Benutzerd.
Wählen Sie den Papiertyp für Magazin 1 unter folgenden Optionen aus:
Papiertyp
Dünnes Papier(60-75g/m2), Normalpapier, Normalpapier(90-105g/m2), Recycling, Farbe, Briefbogen,
Bedruckt, Vorgelocht, Etiketten, Bondpapier, Registerkarten, Umschlag, Dickes Papier(105-160g/m2)
Magazin 2
Punkt
Papierformat
Beschreibung
Wählen Sie das Papierformat für Magazin 2 unter folgenden Optionen aus:
A4, Letter
Wählen Sie den Papiertyp für Magazin 2 unter folgenden Optionen aus:
Papiertyp
Dünnes Papier(60-75g/m2), Normalpapier, Normalpapier(90-105g/m2), Recycling, Farbe, Briefbogen,
Vorgelocht
Bypass
Punkt
Beschreibung
Wählen Sie das Papierformat für den Bypass unter folgenden Optionen aus:
Papierformat
A4, B5 JIS, A5, B6-S, A6, Legal, Letter, Half Letter-S, Executive, 8 × 13, 8.5 × 13, Folio, 16K, Com 10,
Monarch, C5 Umschl, C6 Umschl, DL Umschlag, Benutzerd.
Wählen Sie den Papiertyp für den Bypass unter folgenden Optionen aus:
Papiertyp
●
Dünnes Papier(60-75g/m2), Normalpapier, Normalpapier(90-105g/m2), Recycling, Farbe, Briefbogen,
Vorgelocht, Etiketten, Bondpapier, Registerkarten, Umschlag, Dickes Papier(105-160g/m2)
Die Informationen für Magazin 2 werden nur angezeigt, wenn dieses Magazin installiert ist.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Konfigurieren des Geräts über den Webbrowser > Konfigurieren der Geräteeinstellungen > Festlegen des Papierformats zum Drucken der Kopien
Festlegen des Papierformats zum Drucken der Kopien
Klicken Sie auf die Registerkarte [KOPIE] auf der Seite Geräteeinstellungen, um das Papierformat zum Drucken der
Kopien festzulegen.
Papierwahl
Punkt
Beschreibung
Wählen Sie das Papierformat zum Drucken der Kopien unter folgenden Optionen aus: Magazin 1, Magazin 2,
Bypass, A4 oder LTR.
Papierwahl
●
Bei Auswahl eines Magazins druckt das Gerät nur von diesem Magazin aus. Bei Auswahl eines Papierformats
druckt das Gerät von den Magazinen, die Papier in dem gewünschten Format enthalten, mit Ausnahme des
Bypass. Falls sowohl Magazin 1 als auch Magazin 2 Papier im angegebenen Format enthält, beginnt das Gerät
den Druckvorgang aus Magazin 1. Wenn das Papier in Magazin 1 aufgebraucht ist, wechselt das Gerät
automatisch zu Magazin 2 und setzt den Druckvorgang fort. Wenn in Magazin 2 das Papier ausgeht, muss
Papier in Magazin 1 nachgelegt werden.
Falls Magazin 2 nicht installiert ist, werden nur [Magazin 1] und [Bypass] angezeigt.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Konfigurieren des Geräts über den Webbrowser > Konfigurieren der Geräteeinstellungen > Festlegen des Magazins zum Drucken von Faxnachrichten
Festlegen des Magazins zum Drucken von Faxnachrichten
Klicken Sie auf die Registerkarte [Fax] auf der Seite Geräteeinstellungen, um das Magazin zum Drucken von
Faxnachrichten festzulegen.
Wahl Magazin
Punkt
Beschreibung
Wählen Sie das Magazin zum Drucken von Faxnachrichten unter folgenden Optionen aus: Auto, Nur
Magazin 1 oder Nur Magazin 2.
Wahl Magazin
●
Bei Auswahl von [Auto] verwendet das Gerät Magazin 1 und Magazin 2, wenn diese Papier des gleichen
Formats enthalten. In diesem Fall beginnt das Gerät mit dem Drucken aus Magazin 1. Wenn das Papier in
Magazin 1 aufgebraucht ist, wechselt das Gerät automatisch zu Magazin 2 und setzt den Druckvorgang fort.
Wenn in Magazin 2 das Papier ausgeht, muss Papier in Magazin 1 nachgelegt werden.
Es können nur die Papierformate A4, Letter oder Legal zum Drucken von Faxnachrichten verwendet werden. Wählen Sie daher ein
Magazin aus, das Papier im gültigen Format enthält.
●
Falls Magazin 2 nicht installiert ist, wird nur [Nur Magazin 1] angezeigt.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Konfigurieren des Geräts über den Webbrowser > Konfigurieren der Geräteeinstellungen > Festlegen der Prio. Magazin für die Druckerfunktion
Festlegen der Prio. Magazin für die Druckerfunktion
Klicken Sie auf die Registerkarte [Drucker] auf der Seite Geräteeinstellungen, um das für die Druckerfunktion
bevorzugte Magazin festzulegen.
Magazinpriorität
Punkt
Beschreibung
Magazinpriorität
●
Legen Sie das Magazin fest, in dem das Gerät unter Magazin 1 oder 2 zuerst nach passendem Papier für
den Druckauftrag sucht.
Falls Magazin 2 nicht installiert ist, wird nur [Magazin 1] angezeigt.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Konfigurieren des Geräts über den Webbrowser > Konfigurieren der Geräteeinstellungen > Konfigurieren des Tonersparmodus
Konfigurieren des Tonersparmodus
Klicken Sie auf die Registerkarte [Tonersparmodus] auf der Seite Geräteeinstellungen, um die Einstellung des
Tonersparmodus zu konfigurieren.
Tonersparmodus
Punkt
Beschreibung
Tonersparmodus
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Aktivieren Sie diese Einstellung, um mit einer geringeren Menge Toner zu drucken.
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Konfigurieren des Geräts über den Webbrowser > Registrieren von Zielen
Registrieren von Zielen
Scan- und Faxziele können über den Webbrowser registriert werden. Es können maximal 100 Ziele registriert werden.
Weitere Informationen zum Registrieren von Zielen erhalten Sie in den Abschnitten zu den Scan- und Faxfunktionen.
●
Für weitere Informationen zum Registrieren von Scan-Zielen siehe Registrieren von Scan-Zielen
●
Für weitere Informationen zum Registrieren von Faxzielen über den Webbrowser siehe Registrieren von Faxzielen über den Webbrowser
.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
.
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Konfigurieren des Geräts über den Webbrowser > Einschränkung der Gerätefunktionen je nach Anwender
Einschränkung der Gerätefunktionen je nach Anwender
Das Gerät kann so eingestellt werden, dass es über das Bedienfeld eine Benutzer-ID abfragt, wenn jemand eine Kopie
erstellen, Faxnachricht senden oder etwas scannen möchte.
Über den Webbrowser können Sie die einzuschränkende Funktion wählen und die Benutzer registrieren, die sie
verwenden dürfen. Es können maximal 20 Benutzer registriert werden. Es kann für jeden Benutzer festgelegt werden,
welche Funktionen er nach seiner Authentifizierung vornehmen darf.
●
Für weitere Informationen zur Konfiguration der Einstellungen zur Benutzereinschränkung siehe Einschränkung der Gerätefunktionen je
nach Anwender
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
.
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Konfigurieren des Geräts über den Webbrowser > Drucken von Berichten
Drucken von Berichten
Klicken Sie auf [Berichte drucken], um die Seite zum Drucken von Berichten aufzurufen. Wählen Sie dann einen
Punkt aus und klicken Sie auf [Drucken], um die Informationen zu diesem Punkt auszudrucken.
Berichte drucken
Punkt
Beschreibung
Konfigurationsseite
Druckt allgemeine Informationen zu dem Gerät und seiner aktuellen Konfiguration.
Aktivitätsbericht
Druckt einen Faxübertragungs- und Empfangsbericht für die letzten 100 Aufträge.
Speicherliste
Druckt eine Liste der nicht gesendeten Faxaufträge, die im Gerätespeicher gehalten werden.
Kurzwahlliste
Druckt eine Liste der Kurzwahleinträge.
Schnellwahlliste
Druckt eine Liste der Schnellwahleinträge.
Scanverzeichnisliste
Druckt eine Liste der Scan-Ziele.
Scan-Übertragungsprotokoll
Druckt einen Scan-Übertragungsbericht.
Wartungsseite
Druckt die Wartungsseite.
●
Berichte können nicht mithilfe eines Webbrowsers ausgedruckt werden, wenn bereits andere Druckaufträge ausgeführt werden.
Vergewissern Sie sich daher, dass keine Druckaufträge ausgeführt werden, bevor Sie Berichte ausdrucken.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Konfigurieren des Geräts über den Webbrowser > Konfigurieren der Netzwerkeinstellungen
Konfigurieren der Netzwerkeinstellungen
Klicken Sie auf [Netzwerkeinstellungen], um die Seite zur Konfiguration der Netzwerkeinstellungen aufzurufen.
Diese Seite hat sechs Registerkarten: [Netzwerkstatus], [Netzwerkanwendung], [DNS], [Alarmmeldungen], [SNMP]
und [SMTP].
Verwandte Themen
Überprüfen des Netzwerkstatus
Konfigurieren der Einstellungen der Netzwerkanwendung
Konfigurieren der DNS-Einstellung
Konfigurieren der Alarmmeldungen
Konfigurieren der SNMP-Einstellungen
Konfigurieren der SMTP-Einstellungen
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Konfigurieren des Geräts über den Webbrowser > Konfigurieren der Netzwerkeinstellungen > Überprüfen des Netzwerkstatus
Überprüfen des Netzwerkstatus
Klicken Sie auf die Registerkarte [Netzwerkstatus] auf der Hauptseite, um die Netzwerkinformationen aufzurufen.
Allgemeiner Status
Punkt
Beschreibung
Link-Status
Zeigt den Typ und die Geschwindigkeit der Netzwerkverbindung an.
IPP Druckername
Zeigt den Namen an, der zur Identifizierung des Geräts im Netzwerk verwendet wird.
Netzwerkversion
Zeigt die Version des Netzwerkmoduls des Geräts (Teil der Geräte-Firmware) an.
MAC-Adresse
Zeigt die MAC-Adresse des Geräts an.
TCP/IP-Status
Punkt
Beschreibung
DHCP
Geben Sie an, ob das Gerät eine dynamische IP-Adresse automatisch über DHCP beziehen soll. Klicken
Sie zur Verwendung von DHCP auf [Aktivieren]. Wenn diese Option aktiviert ist, können die
nachstehenden Elemente nicht konfiguriert werden.
IP-Adresse
Geben Sie die IP-Adresse des Geräts ein.
Subnetz-Maske
Geben Sie die Subnetz-Maske des Geräts ein.
Gateway
Geben Sie die IP-Adresse des Netzwerk-Gateways ein.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Konfigurieren des Geräts über den Webbrowser > Konfigurieren der Netzwerkeinstellungen > Konfigurieren der Einstellungen der Netzwerkanwendung
Konfigurieren der Einstellungen der Netzwerkanwendung
Klicken Sie auf die Registerkarte [Netzwerkanwendung] auf der Seite Netzwerkeinstellungen, um die Einstellungen
der Netzwerkanwendung zu konfigurieren.
Netzwerk-Scan-Einstellungen
Punkt
Beschreibung
E-Mail
Wählen Sie diese Option zum Aktivieren der Funktion Zu E-Mail scannen.
FTP
Wählen Sie diese Option zum Aktivieren der Funktion Scannen nach FTP.
Ordner
Wählen Sie diese Option zum Aktivieren der Funktion In Ordner scannen.
Max. Größe
Geben Sie die maximale Größe der Scandateien an, die an eine E-Mail-Nachricht angehängt werden können (1
bis 5 MB oder unbegrenzt).
Netzwerk-Druck-Einstellungen
Punkt
Beschreibung
IPP
Wählen Sie diese Option, um das Drucken im Netzwerk über das Internet Print Protocol (per TCP Port
631/80) zu aktivieren.
FTP
Wählen Sie diese Option, um das Drucken im Netzwerk über einen im Gerät eingebetteten FTP-Server (per
TCP Port 20/21) zu aktivieren.
RAW
Wählen Sie diese Option, um das Drucken im Netzwerk im RAW-Modus zu aktivieren.
Anschluss Nr.
Geben Sie die zum RAW-Drucken zu verwendende TCP-Anschlussnummer ein. Im gültigen Bereich liegen
1024 bis 65535, außer 53550 (Standard ist 9100).
LPR
Wählen Sie diese Option, um das Drucken im Netzwerk über LPR/LPD (per TCP Port 515) zu aktivieren.
mDNS-Einstellung
Punkt
Beschreibung
mDNS
Wählen Sie diese Option zum Aktivieren von Multicast DNS (per UDP Port 5353). Wenn deaktiviert, kann
der nachstehende Punkt nicht konfiguriert werden.
Druckername
Geben Sie den Gerätenamen ein. Kann bis zu 32 Zeichen enthalten.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Konfigurieren des Geräts über den Webbrowser > Konfigurieren der Netzwerkeinstellungen > Konfigurieren der DNS-Einstellung
Konfigurieren der DNS-Einstellung
Klicken Sie auf die Registerkarte [DNS] auf der Seite Netzwerkeinstellungen, um die DNS-Einstellungen zu
konfigurieren.
DNS-Einstellung
Punkt
Beschreibung
DNS-Methode
Geben Sie an, ob die Domänennamen-Server manuell angegeben werden sollen oder ob DNSInformationen automatisch vom Netzwerk bezogen werden sollen. Bei Auswahl von [Auto] sind
die folgenden Punkte nicht verfügbar.
Primärer DNS-Server
Geben Sie die IP-Adresse des primären DNS ein.
Sekundärer DNS-Server
Geben Sie die IP-Adresse des sekundären DNS ein.
Domain-Name
Geben Sie den Domänennamen des Geräts ein. Kann bis zu 32 Zeichen enthalten.
DNS-Timeout
Geben Sie die Anzahl der Sekunden ein, die das Gerät wartet, bevor es einen Timeout der DNSAnforderung annimmt (5 bis 100).
Hostname
Geben Sie den Hostnamen des Geräts ein. Kann bis zu 15 Zeichen enthalten.
●
Wenn Sie die Funktion In Ordner scannen in einem Netzwerk verwenden, das mit einem Aktiven Verzeichnis arbeitet, müssen Sie den
Namen des Servers und der Domäne in den DNS-Einstellungen festlegen.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Konfigurieren des Geräts über den Webbrowser > Konfigurieren der Netzwerkeinstellungen > Konfigurieren der Alarmmeldungen
Konfigurieren der Alarmmeldungen
Klicken Sie auf die Registerkarte [Alarmmeldungen] auf der Seite Netzwerkeinstellungen, um die Einstellungen der
Alarmmeldungen zu konfigurieren.
Alarm 1/Alarm 2
Punkt
Beschreibung
Angezeigter Name
Geben Sie einen Absendernamen für die Warnungs-E-Mail ein. Kann bis zu 32 Zeichen enthalten.
E-Mail-Adresse
Geben Sie die Adresse des Empfängers der Warnungs-E-Mail ein. Kann bis zu 64 Zeichen enthalten.
Papierstau
Wählen Sie diese Option, um eine Warnungs-E-Mail an die angegebene Adresse zu senden, wenn ein
Papierstau auftritt.
Kein Papier
Wählen Sie diese Option, um eine Warnungs-E-Mail an die angegebene Adresse zu senden, wenn das
Papier ausgeht.
Wenig Toner
Wählen Sie diese Option, um eine Warnungs-E-Mail an die angegebene Adresse zu senden, wenn der
Toner fast aufgebraucht ist.
Service erforderlich
Wählen Sie diese Option, um eine Warnungs-E-Mail an die angegebene Adresse zu senden, wenn das
Gerät gewartet werden muss.
Kein Toner
Wählen Sie diese Option, um eine Warnungs-E-Mail an die angegebene Adresse zu senden, wenn der
Toner leer ist.
Abdeckung geöffnet
Wählen Sie diese Option, um eine Warnungs-E-Mail an die angegebene Adresse zu senden, wenn eine
Abdeckung geöffnet ist.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Konfigurieren des Geräts über den Webbrowser > Konfigurieren der Netzwerkeinstellungen > Konfigurieren der SNMP-Einstellungen
Konfigurieren der SNMP-Einstellungen
Klicken Sie auf die Registerkarte [SNMP] auf der Seite Netzwerkeinstellungen, um die SNMP-Einstellungen zu
konfigurieren.
SNMP-Einstellung
Punkt
Beschreibung
SNMP
Geben Sie an, ob die SNMP-Dienste für das Gerät aktiviert werden sollen.
Trap
Punkt
Beschreibung
Ziel-Trap
Geben Sie an, ob das Gerät Traps an den Management-Host (NMS) senden soll.
SNMP-Management-Host 1
Geben Sie die IP-Adresse oder den Hostnamen eines Management-Host ein. Kann bis zu 32
Zeichen enthalten.
SNMP-Management-Host 2
Geben Sie die IP-Adresse oder den Hostnamen eines Management-Host ein. Kann bis zu 32
Zeichen enthalten.
Community
Punkt
Beschreibung
Community abrufen
Geben Sie den Gemeinschaftsnamen ein, der für die Authentifizierung von Get-Anforderungen
verwendet werden soll. Kann bis zu 32 Zeichen enthalten.
Community-Trap
Geben Sie den Gemeinschaftsnamen ein, der für die Authentifizierung von Trap-Anforderungen
verwendet werden soll. Kann bis zu 32 Zeichen enthalten.
System
Punkt
Beschreibung
Standort
Geben Sie den Standort des Geräts ein. Der hier eingegebene Standort wird auf der Hauptseite angezeigt. Kann bis
zu 64 Zeichen enthalten.
Kontakt
Geben Sie die Kontaktinformationen des Geräts ein. Die hier eingegebenen Kontaktinformationen werden auf der
Hauptseite angezeigt. Kann bis zu 64 Zeichen enthalten.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Konfigurieren des Geräts über den Webbrowser > Konfigurieren der Netzwerkeinstellungen > Konfigurieren der SMTP-Einstellungen
Konfigurieren der SMTP-Einstellungen
Klicken Sie auf die Registerkarte [SMTP] auf der Seite Netzwerkeinstellungen, um die SMTP-Einstellungen zu
konfigurieren.
SMTP-Einstellung
Punkt
Beschreibung
Primärer SMTP/POP3-Server
Geben Sie die IP-Adresse oder den Hostnamen des SMTP/POP3-Servers ein. Kann bis zu 32
Zeichen enthalten.
Anschlussnummer
Geben Sie die SMTP-Anschlussnummer ein (1 bis 65535).
Wählen Sie eine Authentifizierungsmethode aus den folgenden Optionen:
[Anonym]: Der Benutzername und das Kennwort sind nicht erforderlich.
Authentifizierungsmethode
[SMTP-Authentifizierung]: Das Gerät unterstützt NTLM- und LOGIN-Authentifizierung.
[POP vor SMTP]: Der POP3-Server wird für die Authentifizierung verwendet. Als SMTPServer wird derselbe Server wie als POP3-Server verwendet.
Benutzername
Benutzername für die Anmeldung am SMTP-Server. Kann bis zu 32 Zeichen enthalten.
Passwort
Geben Sie das Passwort für die Anmeldung beim SMTP-Server ein. Kann bis zu 32 Zeichen
enthalten.
E-Mail System-Admin
Geben Sie die E-Mail-Adresse des Systemadministrators ein. Diese Adresse wird als
Absenderadresse von E-Mail-Nachrichten verwendet, die von diesem Gerät gesendet werden.
Dazu zählen auch Warnungs-E-Mails und Benachrichtigungen für Zu E-Mail scannen. Kann
bis zu 64 Zeichen enthalten.
Timeout
Geben Sie die Wartezeit in Sekunden ein, nach der das Gerät einen Timeout der SMTPOperation annimmt (5 bis 100).
Zeitzone
Wählen Sie eine Zeitzone entsprechend Ihres Standorts. Die Wahl einer anderen Zeitzone
kann bewirken, dass Uhrzeit und Datum der Übertragung einer per Zu E-Mail scannen
gesendeten E-Mail nicht korrekt sind, obwohl die Geräteuhr richtig gestellt ist.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Konfigurieren des Geräts über den Webbrowser > Konfigurieren der Administratoreinstellungen
Konfigurieren der Administratoreinstellungen
Klicken Sie auf [Admin-Einstellungen], um die Seite zur Konfiguration der Administratoreinstellungen aufzurufen.
Diese Seite hat sechs Registerkarten: [Passwort], [Standardeinstellungen], [Backupeinstellungen], [Wiederherst.Einst.], [Setup Datum/Zeit] und [Energiesparen].
Verwandte Themen
Konfigurieren des Passworts
Wiederherstellung der Standardeinstellungen
Geräteeinstellungen sichern
Wiederherstellen der Geräteeinstellungen aus einer Sicherungsdatei
Konfigurieren der Einstellungen von Datum und Uhrzeit
Konfigurieren der Einstellungen zum Energiesparen
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Konfigurieren des Geräts über den Webbrowser > Konfigurieren der Administratoreinstellungen > Konfigurieren des Passworts
Konfigurieren des Passworts
Klicken Sie auf die Registerkarte [Passwort] auf der Seite Administratoreinstellungen, um das Passwort zu
konfigurieren.
Administratorkennwort
Punkt
Beschreibung
Neues Kennwort
Geben Sie das neue Administratorkennwort ein. Kann bis zu 16 Zeichen enthalten.
Neues Kennwort bestätigen
Geben Sie das Kennwort zur Bestätigung erneut ein.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Konfigurieren des Geräts über den Webbrowser > Konfigurieren der Administratoreinstellungen > Wiederherstellung der Standardeinstellungen
Wiederherstellung der Standardeinstellungen
Klicken Sie auf die Registerkarte [Standardeinstellungen] auf der Seite Administratoreinstellungen, um die
Standardeinstellungen des Geräts wieder herzustellen.
Punkt
Beschreibung
Netzwerkeinstellungen löschen
Wählen Sie diese Option, um die Netzwerkeinstellungen auf ihre Standardwerte
zurückzusetzen.
Menüeinstellungen löschen
Wählen Sie diese Option, um die Menüeinstellungen auf ihre Standardwerte
zurückzusetzen.
Scanverzeichnis löschen
Wählen Sie diese Option, um das Scanverzeichnis zu löschen.
Anwendereinstell. beschränkt löschen
Wählen Sie diese Option, um die Einstellungen zur Benutzereinschränkung zu
löschen.
Fax-Kurzwahl/-Schnellwahl löschen
Wählen Sie diese Option, um das Faxverzeichnis zu löschen.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Konfigurieren des Geräts über den Webbrowser > Konfigurieren der Administratoreinstellungen > Geräteeinstellungen sichern
Geräteeinstellungen sichern
Klicken Sie auf die Registerkarte [Backupeinstellungen] auf der Seite Administratoreinstellungen, um
Sicherungsdateien mit den Konfigurationseinstellungen des Geräts zu erstellen. Bei Bedarf kann anhand dieser
Dateien eine vorherige Konfiguration wiederhergestellt werden.
●
Wenn Sie das Gerät zur Reparatur einsenden, sollten Sie unbedingt zuvor Sicherungsdateien erstellen. Bei einer Reparatur werden die
Geräteeinstellungen auf ihre Standardwerte zurückgesetzt.
Backupeinstellungen
Punkt
Beschreibung
Backup Netzwerkeinstellungen
Sichert die Netzwerkeinstellungen in einer Datei.
Menüeinstellungen sichern
Sichert andere Einstellungen, außer Netzwerkeinstellungen, in einer Datei.
Scanverzeichnis sichern
Sichert das Scanverzeichnis in einer Datei.
Backup Anwendereinstell. beschränkt
Sichert die Einstellungen zur Benutzereinschränkung in einer Datei.
Fax-Kurzwahl/-Schnellwahl sichern
Sichert die Fax-Kurzwahl- und Schnellwahl-Einstellungen in einer Datei.
Gehen Sie wie nachfolgend beschrieben vor, um Sicherungsdateien der Konfiguration zu erstellen.
Kicken Sie auf [Backupeinstellungen].
Wählen Sie die Optionsschaltfläche für den Typ der Daten, die Sie sichern möchten.
Geben Sie ggf. das Administratorkennwort ein.
Klicken Sie auf [Absenden].
Navigieren Sie zu dem gewünschten Speicherort, um die Sicherungsdatei zu speichern.
Geben Sie einen Namen für die Datei ein und klicken Sie auf [Speichern].
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Konfigurieren des Geräts über den Webbrowser > Konfigurieren der Administratoreinstellungen > Wiederherstellen der Geräteeinstellungen aus einer
Sicherungsdatei
Wiederherstellen der Geräteeinstellungen aus einer Sicherungsdatei
Klicken Sie auf die Registerkarte [Wiederherst.-Einst.] auf der Seite Administratoreinstellungen, um die
Geräteeinstellungen mit der zuvor erstellten Sicherungsdatei wieder herzustellen.
●
Wenn Sie das Gerät nach einer Reparatur zurückerhalten, ist es wichtig, die Geräteeinstellungen mithilfe der Sicherungsdateien
wiederherzustellen. Bei einer Reparatur werden die Geräteeinstellungen auf ihre Standardwerte zurückgesetzt.
Wiederherst.-Einst.
Punkt
Wiederherzustellende Datei auswählen
Beschreibung
Geben Sie den Namen der wiederherzustellenden Datei ein, oder klicken Sie auf
[Durchsuchen], um die Datei auszuwählen.
Gehen Sie wie nachfolgend beschrieben vor, um die Konfiguration aus den Sicherungsdateien wiederherzustellen.
Klicken Sie auf [Wiederherst.-Einst.].
Klicken Sie auf [Durchsuchen].
Navigieren Sie zum Verzeichnis mit der Sicherungsdatei, die Sie wiederherstellen möchten.
Wählen Sie die Sicherungsdatei aus und klicken Sie auf [Öffnen].
Geben Sie ggf. das Administratorkennwort ein.
Klicken Sie auf [Absenden].
●
Wenn die Einstellung nicht wiederhergestellt werden kann, wird eine Fehlermeldung angezeigt. Versuchen Sie erneut, die Datei
vollständig wiederherzustellen.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Konfigurieren des Geräts über den Webbrowser > Konfigurieren der Administratoreinstellungen > Konfigurieren der Einstellungen von Datum und Uhrzeit
Konfigurieren der Einstellungen von Datum und Uhrzeit
Klicken Sie auf die Registerkarte [Setup Datum/Zeit] auf der Seite Administratoreinstellungen, um Datum und Uhrzeit
zu konfigurieren.
Datumseinstell.
Punkt
Beschreibung
Jahr
Geben Sie das aktuelle Jahr (2000 bis 2099) ein.
Monat
Geben Sie den aktuellen Monat (1 bis 12) ein.
Tag
Geben Sie den aktuellen Tag (1 bis 31) ein.
Datumsformat
Wählen Sie das Datumsformat unter Mm/Tt/Jjjj, Tt/Mm Jjjj oder Jjjj Mm/Tt.
Zeiteinstellung
Punkt
Beschreibung
Zeitformat
Wählen Sie unter 24-Stunden-Format oder 12-Stunden-Format.
Zeit (am/pm)
Wählen Sie bei eingestelltem 12-Stunden-Format AM oder PM.
Stunde (0-23)
Wählen Sie bei eingestelltem 24-Stunden-Format die aktuelle Stunde (0-23).
Stunde (1-12)
Wählen Sie bei eingestelltem 12-Stunden-Format die aktuelle Stunde (1-12).
Minute (0-59)
Geben Sie die aktuelle Minute (0-59) ein.
Anfang
Zurück
Weiter
Copyright © 2009
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Konfigurieren des Geräts über den Webbrowser > Konfigurieren der Administratoreinstellungen > Konfigurieren der Einstellungen zum Energiesparen
Konfigurieren der Einstellungen zum Energiesparen
Klicken Sie auf die Registerkarte [Energiesparen] auf der Seite Administratoreinstellungen, um das Gerät darauf
einzustellen, in den Energiesparmodus (Energiesparmodus 1 oder Energiesparmodus 2) überzugehen, um den
Stromverbrauch zu verringern.
Energiesparen
Punkt
Beschreibung
Wählen Sie [Ein], um das Gerät auf Energiesparmodus 1 zu setzen, wenn es 30 Sekunden nicht
bedient wird.
Energiesparmodus 1
Es dauert länger, bis das System aus dem Energiesparmodus 2 in den Normalzustand zurückkehrt als
aus dem Energiesparmodus 1 oder dem Power-Off-Zustand, aber der Verbrauch ist im
Energiesparmodus 1 höher als im Energiesparmodus 2.
Wählen Sie [Ein], um das Gerät auf Energiesparmodus 2 zu setzen, wenn die für [Wartezeit]
eingestellte Zeit (1 bis 240 Minuten) verstrichen ist.
Energiesparmodus 2
●
Die Leistungsaufnahme ist im Energiesparmodus 2 niedriger als im Energiesparmodus 1, aber es
dauert länger, bis das System aus dem Energiesparmodus 2 in den Normalzustand zurückkehrt als aus
dem Energiesparmodus 1.
Das Gerät kehrt aus dem Energiesparmodus zurück, wenn es einen Druckauftrag erhält, ein empfangenes Fax druckt oder wenn die Taste
[Kopie], [Farbe starten] oder [S&W starten] gedrückt wird.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Fehlerbehebung > Übersicht
Übersicht
Das Thema Fehlerbehebung ist in die folgenden Abschnitte unterteilt:
●
Häufig auftretende Probleme
●
Papierstau-Probleme
●
Probleme mit der Druckqualität
●
Probleme mit dem Drucker
●
Probleme mit dem Kopierer
●
Probleme mit dem Scanner
●
Probleme mit dem Faxgerät
●
Fehler- und Statusmeldungen auf dem Display
●
Ersetzen von Tonerkartuschen
●
Ersetzen des Resttonerbehälters
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Fehlerbehebung > Häufig auftretende Probleme
Häufig auftretende Probleme
In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie Sie beim Betrieb des Geräts häufig auftretende Probleme beheben.
Problem
Mögliche Ursache
Lösung
●
Stellen Sie sicher, dass der Netzstecker fest
in die Wandsteckdose eingesteckt ist.
Das Gerät ist nicht
eingeschaltet.
Das Netzkabel ist nicht korrekt
angeschlossen.
Auf dem Geräte-Display
wird eine Fehlermeldung
angezeigt.
Ein Fehler ist aufgetreten.
Siehe Fehler- und Statusmeldungen auf dem
Display .
Seiten werden nicht gedruckt.
Das Gerät ist in der Aufwärmphase
oder empfängt Daten.
Warten Sie, bis "Drucken" auf dem Display
angezeigt wird. Falls "Verarbeitung" auf dem
Display angezeigt wird, empfängt das Gerät derzeit
Daten.
●
●
Seiten werden nicht gedruckt.
Das Schnittstellenkabel ist nicht richtig
angeschlossen.
●
Stellen Sie sicher, dass die Wandsteckdose
nicht beschädigt ist, indem Sie ein anderes
funktionierendes Gerät anschließen.
Schließen Sie das Kabel erneut an.
Vergewissern Sie sich, dass Sie ein
Schnittstellenkabel des richtigen Typs
verwenden.
Die Zufuhr oder die Optionen sind
nicht korrekt installiert.
Bestätigen Sie, dass die Zufuhr oder die Optionen
korrekt installiert sind.
Das Gerät führt eine regelmäßige
Säuberung des Innenraums durch,
wenn [TR-Reinigung] in
[Geräteeinstellungen] auf [Ein] steht.
Das Geräusch stellt keine Fehlfunktion dar. Warten
Sie, bis die Säuberung abgeschlossen ist.
Die Lautstärke der vom
Gerät produzierten Töne ist
zu hoch.
Die Lautstärke ist auf einen zu hohen
Pegel eingestellt.
Passen Sie die Lautstärke der akustischen Signale,
Klingeltöne, Lautsprecher und Alarmtöne an. Für
weitere Informationen siehe Geräteeinstellungen .
Die Lautstärke der vom
Gerät produzierten Töne ist
zu gering.
Die Lautstärke ist auf Aus oder einen
zu niedrigen Pegel eingestellt.
Passen Sie die Lautstärke der akustischen Signale,
Klingeltöne, Lautsprecher und Alarmtöne an. Für
weitere Informationen siehe Geräteeinstellungen .
Ein abnormales Geräusch ist
zu hören.
●
Falls eines dieser Probleme weiterhin besteht, schalten Sie das Gerät aus, ziehen Sie das Netzkabel ab und wenden Sie sich an Ihren
Kundendienstvertreter.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Fehlerbehebung > Papierstau-Probleme
Papierstau-Probleme
Falls das Gerät zwar funktioniert, jedoch häufig Papierstaus oder Probleme beim Einzug auftreten, sollten Sie den
Zustand des Geräts und des Papiers überprüfen.
Problem
Lösung
●
Papier wird nicht glatt eingezogen.
●
●
●
●
●
Es treten häufig Papierstaus auf.
●
●
●
●
●
Es werden mehrere Blätter Papier
gleichzeitig eingezogen.
●
●
●
Verwenden Sie nur unterstützte Papiertypen. Siehe Unterstütztes Papier für
jedes Magazin .
Legen Sie das Papier korrekt ein, und stellen Sie sicher, dass die
Papierführungen korrekt eingestellt sind. Siehe Einlegen von Papier
.
Falls das Papier gewellt ist, streichen Sie es glatt.
Falls sich zwischen dem Papier und den Papierführungen eine Lücke
befindet, schieben Sie die Führungen näher an den Papierstapel.
Vermeiden Sie, beide Seiten eines Blatts Papier zu bedrucken, wenn Sie
Bilder mit großen Bereichen von Volltonfarben drucken, die sehr
tonerintensiv sind.
Verwenden Sie nur unterstützte Papiertypen. Siehe Unterstütztes Papier für
jedes Magazin .
Legen Sie Papier nur bis zur Füllmarkierung an der Papierführung ein.
Vergewissern Sie sich, dass der Reibungsblock, die Papiereinzugsrolle und
die Registrierungsrolle sauber sind. Siehe Reinigen des Reibungsblocks und
der Papiereinzugsrolle und Reinigung der Registrierungsrolle .
Fächern Sie das Papier auf, bevor Sie es einlegen. Stellen Sie außerdem
sicher, dass die Kanten glatt übereinander liegen, indem Sie den Papierstapel
leicht auf eine ebene Oberfläche aufstoßen.
Vergewissern Sie sich, dass sich die Papierführungen an der richtigen
Position befinden.
Verwenden Sie nur unterstützte Papiertypen. Siehe Unterstütztes Papier für
jedes Magazin .
Legen Sie Papier nur bis zur Füllmarkierung an der Papierführung ein.
Vergewissern Sie sich, dass der Reibungsblock, die Papiereinzugsrolle und
die Registrierungsrolle sauber sind. Siehe Reinigen des Reibungsblocks und
der Papiereinzugsrolle und Reinigung der Registrierungsrolle .
Prüfen Sie, ob Papier nachgelegt wurde, während sich noch Papier im
Magazin befand.
Legen Sie weiteres Papier nur dann nach, wenn das Magazin leer ist.
●
Papier ist verknittert.
●
●
Papier ist feucht. Verwenden Sie nur Papier, das ordnungsgemäß gelagert
wurde. Siehe Papier und andere Medien .
Papier ist zu dünn. Siehe Papier und andere Medien
.
Falls sich zwischen dem Papier und den Papierführungen eine Lücke
befindet, schieben Sie die Führungen näher an den Papierstapel.
●
●
●
Das bedruckte Papier ist gewellt.
●
Legen Sie das Papier andersherum in das Papiermagazin ein.
Bei einer starken Wellung nehmen Sie die Ausdrucke häufiger aus dem
Ausgabefach heraus.
Papier ist feucht. Verwenden Sie nur Papier, das ordnungsgemäß gelagert
wurde. Siehe Papier und andere Medien .
Wählen Sie [Modus 2] oder [Modus 3] in [Modus für hohe Luftfeuchtigkeit]
unter [Geräteeinstellungen]. Beachten Sie, dass bei Auswahl von [Modus 2]
oder [Modus 3] der erste Ausdruck länger als die nachfolgenden Ausdrucke
dauert.
Bilder werden diagonal über die Seiten
gedruckt.
Falls sich zwischen dem Papier und den Papierführungen eine Lücke befindet,
schieben Sie die Führungen näher an den Papierstapel.
Verwandte Themen
Entfernen von Papierstaus beim Drucken
Entfernen von Papierstaus beim Scannen
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Fehlerbehebung > Papierstau-Probleme > Entfernen von Papierstaus beim Drucken
Entfernen von Papierstaus beim Drucken
Bei Auftreten eines Papierstaus wird eine der folgenden Meldungen auf dem Display angezeigt:
“Duplex-Stau Duplex-Papierstau”
“Innerer Papierstau”
“Unterer Papierstau”
“Äußerer Papierstau”
“Oberer Papierstau”
Öffnen Sie die vordere Abdeckung, und prüfen Sie die folgenden Positionen in der angegebenen Reihenfolge, um die
Position des gestauten Papiers zu ermitteln.
●
Das Papier ist möglicherweise mit Toner bedeckt. Achten Sie darauf, dass kein Toner auf Ihre Hände oder Kleidung gelangt.
●
Auf Ausdrucken, die unmittelbar nach der Beseitigung eines Papierstaus angefertigt werden, ist der Toner unter Umständen nicht
ausreichend fixiert und kann daher verschmieren. Fertigen Sie einige Testdrucke an, bis nichts mehr verschmiert.
●
Ziehen Sie gestautes Papier nicht mit Gewalt heraus. Es könnte zerreißen. Im Innern des Geräts verbleibende Papierfetzen würden weitere
Papierstaus verursachen und können zu einer Beschädigung des Geräts führen.
1. Fixiereinheit
Falls Papier in der Fixiereinheit gestaut ist, siehe Papierstaus in der Fixiereinheit
.
2. Magazin
Falls Papier im Magazin gestaut ist, siehe Papierstau in einem Magazin
.
3. Übertragungseinheit
Falls Papier in der Übertragungseinheit gestaut ist, siehe Papierstaus in der Übertragungseinheit
Verwandte Themen
Papierstaus in der Fixiereinheit
Papierstau in einem Magazin
Papierstaus in der Übertragungseinheit
.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Fehlerbehebung > Papierstau-Probleme > Entfernen von Papierstaus beim Drucken > Papierstaus in der Fixiereinheit
Papierstaus in der Fixiereinheit
Bei einem Papierstau in der Fixiereinheit gehen Sie wie nachfolgend beschrieben vor, um ihn zu beseitigen.
●
●
●
Das Innere des Geräts kann sehr heiß werden. Berühren Sie die mit “
weist auf eine heiße Oberfläche hin).
” gekennzeichneten Teile nicht (dieses Symbol
Die Fixiereinheit des Geräts kann sehr heiß werden. Seien Sie beim Herausziehen von gestautem Papier äußerst
vorsichtig.
Da die Temperatur an der Führung sehr hoch sein kann, sollten Sie das Gerät etwas abkühlen lassen, bevor Sie Papierstaus prüfen.
Ziehen Sie den Öffnungshebel an der vorderen Abdeckung und öffnen Sie dann vorsichtig die vordere
Abdeckung.
Senken Sie die blauen Hebel für die Fixiereinheit ab und ziehen Sie das gestaute Papier vorsichtig
heraus.
Falls Sie das gestaute Papier nicht sehen können, ziehen Sie die Führung nach unten.
Schließen Sie die vordere Abdeckung mit beiden Händen.
●
Drücken Sie beim Schließen der vorderen Abdeckung fest auf den oberen Bereich der Abdeckung. Prüfen Sie nach dem Schließen der
Abdeckung, ob der Fehler beseitigt ist.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Fehlerbehebung > Papierstau-Probleme > Entfernen von Papierstaus beim Drucken > Papierstau in einem Magazin
Papierstau in einem Magazin
Bei einem Papierstau in Magazin 1 oder 2 gehen Sie wie nachfolgend beschrieben vor, um ihn zu beseitigen.
Ziehen Sie den Öffnungshebel an der vorderen Abdeckung und öffnen Sie dann vorsichtig die vordere
Abdeckung.
Ziehen Sie das gestaute Papier vorsichtig heraus.
Falls das Papier in der Übertragungseinheit gestaut ist, ziehen Sie das Papier nach vorn.
Schließen Sie die vordere Abdeckung mit beiden Händen.
●
Ziehen Sie nicht das Papiermagazin heraus (Magazin 1).
●
Falls Papier in Magazin 2 gestaut ist, jedoch nicht leicht lokalisiert werden kann, ziehen Sie Magazin 2 heraus, um das Papier zu
entfernen. Nach dem Entfernen des Papiers setzen Sie Magazin 2 vorsichtig wieder ganz in das Gerät ein.
●
Drücken Sie beim Schließen der vorderen Abdeckung fest auf den oberen Bereich der Abdeckung. Prüfen Sie nach dem Schließen der
Abdeckung, ob der Fehler beseitigt ist.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Fehlerbehebung > Papierstau-Probleme > Entfernen von Papierstaus beim Drucken > Papierstaus in der Übertragungseinheit
Papierstaus in der Übertragungseinheit
Bei einem Papierstau in der Übertragungseinheit gehen Sie wie nachfolgend beschrieben vor, um ihn zu beseitigen.
Ziehen Sie den Öffnungshebel an der vorderen Abdeckung und öffnen Sie dann vorsichtig die vordere
Abdeckung.
Entfernen Sie vorsichtig jegliches Papier, das unter der Übertragungseinheit gestaut ist.
Falls Sie das gestaute Papier nicht sehen können, sehen Sie im Innern des Geräts nach.
Schließen Sie die vordere Abdeckung mit beiden Händen.
●
Drücken Sie beim Schließen der vorderen Abdeckung fest auf den oberen Bereich der Abdeckung. Prüfen Sie nach dem Schließen der
Abdeckung, ob der Fehler beseitigt ist.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Fehlerbehebung > Papierstau-Probleme > Entfernen von Papierstaus beim Scannen
Entfernen von Papierstaus beim Scannen
Wenn die folgende Meldung auf dem Display angezeigt wird, gehen Sie wie nachfolgend beschrieben vor, um die in
der ADF gestaute Vorlage zu entfernen:
“ADF-STAU ADF-Abdeckung öffnen und Stau beheben”
Öffnen Sie die ADF-Abdeckung.
Bewegen Sie den blauen Hebel leicht zur Rückseite des Geräts hin und heben Sie ihn dann an, um die
Papiereinzugsrolle zu entriegeln.
Heben Sie die Papiereinzugsrolle leicht an und ziehen Sie sie zu sich hin.
Ziehen Sie die gestaute Vorlage vorsichtig heraus, um sie zu entfernen.
Falls sich die Vorlage nicht leicht herausziehen lässt, heben Sie das Einzugsmagazin an, um zu sehen, ob
die Vorlage im Ausgabebereich gestaut ist.
Ziehen Sie die gestaute Vorlage vorsichtig heraus, um sie zu entfernen.
Setzen Sie die Papiereinzugsrolle wieder ein, wobei die Rolle nach unten zeigen muss.
Senken Sie den blauen Hebel ab, um die Papiereinzugsrolle zu verriegeln.
Schließen Sie die ADF-Abdeckung.
Heben Sie die ADF an. Falls sich eine Vorlage in der ADF befindet, ziehen Sie die gestaute Vorlage
vorsichtig heraus, um sie zu entfernen.
Achten Sie darauf, die ADF zum Anheben nicht am Einzugsmagazin zu fassen, da das Magazin sonst beschädigt
werden kann.
Schließen Sie die ADF.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Fehlerbehebung > Probleme mit der Druckqualität
Probleme mit der Druckqualität
In diesem Abschnitt werden mögliche Ursachen und Lösungsvorschläge für Probleme mit der Druckqualität
aufgeführt.
Verwandte Themen
Prüfen des Gerätezustands
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Fehlerbehebung > Probleme mit der Druckqualität > Prüfen des Gerätezustands
Prüfen des Gerätezustands
Falls ein Problem mit der Druckqualität auftritt, sollten Sie zunächst den Gerätezustand überprüfen.
Mögliche Ursache
Lösung
Es liegt ein Problem mit dem Standort des Geräts
vor.
Stellen Sie sicher, dass das Gerät auf einer ebenen Fläche aufgestellt ist.
Stellen Sie das Gerät an einem Ort auf, an dem es weder Vibrationen
noch Erschütterungen ausgesetzt ist.
Es wird eine nicht unterstützte Papiersorte
verwendet.
Stellen Sie sicher, dass das Papier von dem Gerät unterstützt wird. Siehe
Unterstütztes Papier für jedes Magazin .
Eine falsche Einstellung für den Papiertyp wurde
gewählt.
Stellen Sie sicher, dass die Papiertypeinstellung des Druckertreibers dem
tatsächlich eingelegten Papier entspricht. Siehe Festlegen von Papiertyp
und Papierformat .
Eine Tonerkartusche eines anderen Herstellers wird
verwendet.
Wieder aufgefüllte Tonerkartuschen oder solche von anderen Herstellern
können die Bildqualität beeinträchtigen und Störungen verursachen.
Verwenden Sie nur Original-Tonerkartuschen. Siehe
Verbrauchsmaterialien .
Eine alte Tonerkartusche wird verwendet.
Tonerkartuschen sollten vor ihrem Ablaufdatum geöffnet und innerhalb
von sechs Monaten nach dem Öffnen verwendet werden.
Das Gerät ist verschmutzt.
Siehe Reinigung
Eine Verschlechterung der Farben ist aufgetreten.
Eine Verschlechterung der Farben kann auftreten, wenn das Gerät
bewegt wurde oder wenn eine große Anzahl an Seiten gedruckt wurde.
Gleichen Sie in diesem Fall die Farbregistrierung an, indem Sie
[Farbregistr.] in [Geräteeinstellungen] ausführen.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
und reinigen Sie das Gerät nach Bedarf.
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Fehlerbehebung > Probleme mit dem Drucker
Probleme mit dem Drucker
In diesem Abschnitt werden Probleme mit der Druckfunktion und mögliche Lösungen erläutert.
Problem
Lösung
Falls während des Druckens ein Fehler auftritt, sollten Sie die Computer- oder
Druckertreibereinstellungen ändern.
●
Ein Fehler tritt auf.
●
Vergewissern Sie sich, dass der Symbolname des Druckers nicht mehr als
32 alphanumerische Zeichen enthält. Wenn ja, kürzen Sie ihn.
Prüfen Sie, ob andere Programme ausgeführt werden.
Schließen Sie andere Programme, da diese den Druckbetrieb stören könnten.
Wenn sich das Problem dadurch nicht beheben lässt, schließen Sie auch die
nicht benötigten Prozesse.
●
Ein Druckauftrag wird abgebrochen.
●
●
●
Eine Datei mit Vertr. Druck wird
abgebrochen.
●
Das Drucken auf dem Format Legal kann abgebrochen werden, falls der
Druck mit bestimmten Druckqualitätseinstellungen ausgeführt wird. Wenn
Sie den PCL-Druckertreiber verwenden, stellen Sie [Abstufung] in [Dr.Qual.] auf [Geschw.] oder [Standard]. Wenn Sie den PostScript 3Druckertreiber verwenden, stellen Sie [Dr.-Qual.] in [Druckermerkmale] auf
[Standard] oder [Hohe Qualität]. Weitere Informationen finden Sie in der
Hilfefunktion des Druckertreibers.
Falls [E/A-Zeitlimit] unter [Geräteeinstellungen] auf 15 Sekunden steht,
erhöhen Sie die Zeitspanne. Ein Druckauftrag kann abgebrochen werden,
wenn das Drucken oft von Daten von anderen Anschlüssen unterbrochen
wird oder wenn große Daten gedruckt werden oder die Datenverarbeitung
lange dauert. Für weitere Informationen siehe Geräteeinstellungen .
Das Gerät hat bereits 5 Aufträge oder 5 MB Vertraulicher Druckdaten.
Drucken oder löschen Sie eine bestehende Datei mit Vertraulicher Druck.
Für weitere Informationen siehe Ausdrucken einer Datei mit Vertraulichem
Druck oder Löschen einer Datei mit Vertraulichem Druck .
Selbst wenn das Gerät keine weiteren Dateien mit Vertraulicher Druck
speichern kann, hält das Gerät die neue Datei mit Vertraulicher Druck für
den unter [Vertr. Druck] in [Geräteeinstellungen] festgelegten Zeitraum
bereit, bevor es diese Datei abbricht. Innerhalb dieses Zeitraums können Sie
die Datei mit Vertraulicher Druck ausdrucken oder löschen. Ebenso können
Sie eine bestehende Datei mit Vertraulicher Druck ausdrucken oder löschen,
so dass eine neue Datei mit Vertraulicher Druck im Gerät gespeichert
werden kann. Für weitere Informationen zu [Vertr. Druck] siehe
Geräteeinstellungen .
Die Datei mit Vertraulicher Druck hat zu viele Seiten oder ist zu lang.
Reduzieren Sie die zu druckenden Seiten oder drucken Sie sie mit einer
niedrigeren [Abstufung] der [Dr.-Qual.]. Weitere Informationen finden Sie
in der Hilfefunktion des Druckertreibers.
●
Zwischen dem Druckstartbefehl und
dem eigentlichen Druckvorgang liegt
eine erhebliche Verzögerung.
●
●
●
Ausdrucke fallen beim Auswurf hinter
das Gerät.
Die Verarbeitungszeit richtet sich nach dem Datenvolumen. Bei
hochvolumigen Daten, wie beispielsweise Dokumenten mit zahlreichen
Grafiken, dauert die Verarbeitung länger.
Falls "Verarbeitung" auf dem Display angezeigt wird, empfängt das Gerät
derzeit Daten. Warten Sie einige Minuten.
Zum Beschleunigen des Druckvorgangs können Sie über den Druckertreiber
die Druckauflösung reduzieren. Weitere Informationen finden Sie in der
Hilfefunktion des Druckertreibers.
Das Gerät führt eine Farbkalibrierung durch. Warten Sie einige Minuten.
Klappen Sie die entsprechende Abgrenzung nach oben (vordere Abgrenzung für A4/
Letter, hintere Abgrenzung für Legal). Siehe Außen: Rückansicht .
●
●
Die Ausdrucke werden nicht korrekt
gestapelt.
●
●
●
●
Der gesamte Ausdruck ist unscharf.
●
●
Papier ist feucht. Verwenden Sie nur Papier, das ordnungsgemäß gelagert
wurde. Siehe Papier und andere Medien .
Wählen Sie [Modus 2] oder [Modus 3] in [Modus für hohe Luftfeuchtigkeit]
unter [Geräteeinstellungen]. Beachten Sie, dass bei Auswahl von [Modus 2]
oder [Modus 3] der erste Ausdruck länger als die nachfolgenden Ausdrucke
dauert.
Klappen Sie die entsprechende Abgrenzung nach oben (vordere
Abgrenzung für A4/Letter, hintere Abgrenzung für Legal). Siehe Außen:
Rückansicht .
Papier ist feucht. Verwenden Sie nur Papier, das ordnungsgemäß gelagert
wurde. Siehe Papier und andere Medien .
Wählen Sie [Modus 1], [Modus 2] oder [Modus 3] in [Modus für hohe
Luftfeuchtigkeit] unter [Geräteeinstellungen]. Beachten Sie, dass bei
Auswahl von [Modus 2] oder [Modus 3] der erste Ausdruck länger als die
nachfolgenden Ausdrucke dauert.
Falls Sie [Tonersparmodus] unter [Geräteeinstellungen] aktiviert haben, ist
der Ausdruck grundsätzlich weniger dicht.
Der Toner ist fast verbraucht. Falls auf dem Display “X-Toner fast
aufgebraucht” ("X" steht für die Tonerfarbe) angezeigt wird, ersetzen Sie
die angegebene Tonerkartusche.
Möglicherweise hat sich Kondensation angesammelt. Bei einem plötzlichen
Temperaturwechsel oder einer Änderung der Luftfeuchtigkeit sollten Sie
das Gerät erst wieder verwenden, wenn es sich akklimatisiert hat.
Stellen Sie sicher, dass die Fixiereinheit abgesenkt wurde und dass die grauen
Knöpfe wie in der nachstehenden Abbildung gezeigt positioniert sind.
Der Toner ist pulvrig und löst sich vom
Papier, oder das Druckbild ist matt.
Siehe Inbetriebnahme des Geräts nach längerer Inaktivität
Verwandte Themen
Ändern der Druckertreibereinstellungen
Die gedruckten Farben entsprechen nicht den angezeigten Farben
Druckpositionen stimmen nicht mit den Anzeigepositionen überein
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
.
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Fehlerbehebung > Probleme mit dem Drucker > Ändern der Druckertreibereinstellungen
Ändern der Druckertreibereinstellungen
Manche Probleme lassen sich vermeiden, indem Sie die Druckertreibereinstellungen wie nachstehend beschrieben
ändern.
Mögliche Ursache
Bei Verwendung einer bestimmten Anwendung kann
nicht richtig gedruckt werden oder Bilddaten werden
nicht ordnungsgemäß gedruckt.
Manche Zeichen werden schwach oder überhaupt nicht
gedruckt.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Lösung
●
Erhöhen Sie die Einstellungen für die Druckqualität.
●
Passen Sie die Farbdichte an.
●
Stellen Sie das Dokument auf Drucken in Graustufen ein.
●
Erhöhen Sie die Einstellungen für die Druckqualität.
●
Stellen Sie das Dokument auf Drucken in Graustufen ein.
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Fehlerbehebung > Probleme mit dem Drucker > Die gedruckten Farben entsprechen nicht den angezeigten Farben
Die gedruckten Farben entsprechen nicht den angezeigten Farben
Falls die auf dem Computerbildschirm angezeigten Farben von Bildern nicht mit den Druckergebnissen
übereinstimmen, hat dies möglicherweise eine der folgenden Ursachen.
Mögliche Ursache
Lösung
Es wurde kein Farbdruck für die Daten angegeben.
Prüfen Sie, ob sowohl die Anwendung als auch der Treiber für
Farbdruck konfiguriert sind. Weitere Informationen finden Sie
in der Hilfefunktion des Druckertreibers.
Die Einstellungen für die Druckqualität wurden nicht
konfiguriert.
Konfigurieren Sie die Einstellungen für die Druckqualität.
Weitere Informationen finden Sie in der Hilfefunktion des
Druckertreibers.
Die bidirektionale Kommunikation wurde nicht für das Gerät
aktiviert.
Falls die bidirektionale Kommunikation nicht aktiviert ist,
kann sich der Farbton der gedruckten Bilder von demjenigen
der angezeigten Bilder unterscheiden. Aktivieren Sie die
bidirektionale Kommunikation. Siehe Wenn bidirektionale
Kommunikation deaktiviert ist .
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Fehlerbehebung > Probleme mit dem Drucker > Druckpositionen stimmen nicht mit den Anzeigepositionen überein
Druckpositionen stimmen nicht mit den Anzeigepositionen überein
Falls die Position der Punkte auf der gedruckten Seite von der auf dem Computerbildschirm angezeigten Position
abweicht, hat dies möglicherweise eine der folgenden Ursachen.
Mögliche Ursache
Lösung
Die Seitenlayouteinstellungen wurden nicht konfiguriert.
Prüfen Sie, ob die Seitenlayouteinstellungen in der
Anwendung korrekt konfiguriert wurden.
Die Papierformateinstellungen stimmen nicht mit dem
eingelegten Papier überein.
Stellen Sie sicher, dass das im Dialogfeld
"Druckereigenschaften" ausgewählte Papierformat dem
Format des eingelegten Papiers entspricht. Weitere
Informationen finden Sie in der Hilfefunktion des
Druckertreibers.
Der bedruckbare Bereich wurde geändert.
Stellen Sie den bedruckbaren Bereich auf das Maximum ein.
Weitere Informationen finden Sie in der Hilfefunktion des
Druckertreibers.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Fehlerbehebung > Probleme mit dem Kopierer
Probleme mit dem Kopierer
In diesem Abschnitt werden Probleme mit der Kopierfunktion und mögliche Lösungen erläutert.
Problem
Fotokopierte Seiten werden nicht in der korrekten Reihenfolge
ausgegeben.
Lösung
Ändern Sie auf dem Bedienfeld die Einstellung
[Sortieren] unter Kopiereinstellungen, um die
Seiten wie gewünscht zu sortieren. Für weitere
Informationen zum [Sortieren] siehe
Kopiereinstellungen .
Die Vorlage wurde nicht richtig ausgerichtet.
Fotokopiertes Papier ist leer.
Bei Verwendung des Vorlagenglases müssen die
Vorlagen mit der zu kopierenden Seite nach unten
aufgelegt werden. Bei Verwendung der ADF
müssen die Vorlagen mit der zu kopierenden Seite
nach oben eingelegt werden. Siehe Einlegen von
Vorlagen .
Die falsche Vorlage wurde kopiert.
Beim Kopieren über das Vorlagenglas ist
sicherzustellen, dass sich keine Vorlagen in der
ADF befinden.
Kopierte Seiten sind zu dunkel oder zu hell.
Passen Sie die Bilddichte an. Siehe Anpassen der
Bilddichte .
Das Aussehen der kopierten Seiten entspricht nicht den Vorlagen.
Wählen Sie den für den jeweiligen Vorlagentyp
korrekten Scanmodus. Siehe Auswählen der
Dokumentart entsprechend der Vorlage .
Möglicherweise ist aufgrund hoher
Luftfeuchtigkeit die Vorlage am Vorlagenglas
festgeklebt.
●
Beim Fotokopieren eines Fotos erscheinen schwarze Flecken.
Ein Moire-Muster wird generiert.
Legen Sie das Original auf das
Vorlagenglas, und legen Sie dann zwei
oder drei Blatt weißes Papier darüber.
Lassen Sie die ADF beim Kopieren
geöffnet.
Auf der Vorlage befinden sich wahrscheinlich
stark gestrichelte oder gepunktete Bereiche. Das
Moire-Muster kann eventuell durch Wechsel der
Einstellung für die Bildqualität zwischen [Foto]
und [Gemischt] beseitigt werden.
Siehe Auswählen der Dokumentart entsprechend
der Vorlage .
●
Die Bilddichte ist zu hoch.
Passen Sie die Bilddichte an. Siehe
Anpassen der Bilddichte .
●
Berühren Sie die bedruckten Oberflächen
nicht unmittelbar nach dem Kopieren.
Nehmen Sie frisch bedruckte Seiten
einzeln heraus und achten Sie darauf, die
bedruckten Bereiche nicht zu berühren.
Das fotokopierte Papier ist verschmutzt.
●
●
Beim Kopieren über das Vorlagenglas sind der Druckbereich der Kopie
und die Vorlage versetzt.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Der Toner auf der gedruckten Oberfläche
ist nicht trocken.
Das Vorlagenglas oder die ADF ist
verschmutzt. Siehe Reinigung .
Bevor Sie Vorlagen auf das Vorlagenglas
legen, stellen Sie sicher, dass Toner und
ggf. Korrekturflüssigkeit trocken sind.
Legen Sie die Vorlage mit der zu kopierenden
Seite nach unten ein. Stellen Sie sicher, dass sie an
der hinteren linken Ecke ausgerichtet ist und glatt
auf dem Vorlagenglas liegt.
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Fehlerbehebung > Probleme mit dem Scanner
Probleme mit dem Scanner
In diesem Abschnitt werden Probleme mit der Scannerfunktion und mögliche Lösungen erläutert.
Problem
Das Gerät startet den Scanvorgang nicht.
Lösung
Die ADF oder die ADF-Abdeckung ist geöffnet. Falls die ADF oder die ADFAbdeckung geöffnet ist, kann nicht mit der ADF gescannt werden. Schließen Sie
die ADF bzw. die ADF-Abdeckung.
●
Das gescannte Bild ist verschmutzt.
●
Das Vorlagenglas oder die ADF ist verschmutzt. Siehe Reinigung
.
Bevor Sie Vorlagen auf das Vorlagenglas legen, stellen Sie sicher, dass
Toner und ggf. Korrekturflüssigkeit trocken sind.
Das gescannte Bild ist verzerrt oder
befindet sich nicht an der richtigen
Position.
Die Vorlage wurde während des Scanvorgangs verschoben. Verschieben Sie die
Vorlage nicht während des Scanvorgangs.
Das gescannte Bild ist verkehrt herum.
Die Vorlage wurde falsch herum eingelegt. Legen Sie die Vorlage mit der richtigen
Ausrichtung ein. Siehe Einlegen von Vorlagen .
Das gescannte Bild ist leer.
Bei der Vorlage wurden Vorder- und Rückseite verwechselt. Bei Verwendung des
Vorlagenglases müssen die Vorlagen mit der zu kopierenden Seite nach unten
aufgelegt werden. Bei Verwendung der ADF müssen die Vorlagen mit der zu
kopierenden Seite nach oben eingelegt werden. Siehe Einlegen von Vorlagen .
Das gescannte Bild ist zu hell oder zu
dunkel.
Passen Sie die Bilddichte an. Siehe Anpassen der Bilddichte
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
.
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Fehlerbehebung > Probleme mit dem Faxgerät
Probleme mit dem Faxgerät
In diesem Abschnitt werden Probleme mit der Faxfunktion und mögliche Lösungen erläutert.
Bei Auftreten eines Fehlercodes im Aktivitätenbericht/TX-Bericht
Die nachstehende Tabelle beschreibt die Bedeutung der Fehlercodes, die unter "Ergebnisse" des
Aktivitätenberichts oder TX-Berichts erscheinen, und was beim jeweiligen Fehlercode zu tun ist.
"X" zeigt eine Nummer eines Fehlercodes an, der je nach Situation unterschiedlich angezeigt wird.
Fehlercode
Lösung
Eine Vorlage wurde in der ADF gestaut, während eine Faxnachricht im sofortigen
Übertragungsmodus gesendet wurde.
●
1XXX11
●
Entfernen Sie die gestauten Vorlagen und legen Sie sie wieder ein. Siehe Entfernen von
Papierstaus beim Scannen .
Vergewissern Sie sich, dass die Vorlagen zum Scannen geeignet sind. Siehe Einlegen von
Vorlagen .
Die Verbindung konnte nicht hergestellt werden.
●
●
1XXX21
●
Überprüfen Sie, ob die Telefonleitung ordnungsgemäß mit dem Gerät verbunden ist.
Trennen Sie die Telefonleitung vom Gerät und schließen Sie stattdessen ein Standardtelefon
an. Überprüfen Sie, ob Sie mit dem Telefon Anrufe tätigen können. Wenn Sie damit keine
Anrufe tätigen können, wenden Sie sich an Ihr Telefonunternehmen.
Falls das Problem weiterhin besteht, wenden Sie sich an Ihren Kundendienstvertreter.
Der Wählvorgang beim Senden von Faxnachrichten schlägt fehl.
1XXX22 bis 1XXX23
●
Überprüfen Sie, ob Sie die richtige Fax-Nummer gewählt haben.
●
Vergewissern Sie sich, dass Sie ein Faxgerät anwählen.
●
Vergewissern Sie sich, dass die Leitung nicht besetzt ist.
●
●
Möglicherweise müssen Sie zwischen den einzelnen Wählziffern eine Pause einfügen.
Drücken Sie z. B. nach der Ortsvorwahl die Taste [Pause/Neuwahl].
Vergewissern Sie sich, dass [PBX-Auswahl] unter [Admin-Einstellungen] ordnungsgemäß
auf Ihre Anschlussmöglichkeit an das Telefonnetz eingestellt ist. Siehe
Administratoreinstellungen .
Beim Senden einer Faxnachricht ist ein Fehler aufgetreten.
●
●
1XXX32 bis 1XXX84
●
Überprüfen Sie, ob die Telefonleitung ordnungsgemäß mit dem Gerät verbunden ist.
Trennen Sie die Telefonleitung vom Gerät und schließen Sie stattdessen ein Standardtelefon
an. Überprüfen Sie, ob Sie mit dem Telefon Anrufe tätigen können. Wenn Sie damit keine
Anrufe tätigen können, wenden Sie sich an Ihr Telefonunternehmen.
Falls das Problem weiterhin besteht, wenden Sie sich an Ihren Kundendienstvertreter.
Das Gerät konnte die empfangene Faxnachricht nicht drucken oder die Gerätespeicherkapazität
wurde beim Empfangen der Faxnachricht erreicht, weil das Dokument zu groß war.
●
●
●
2XXX14
●
●
●
Das Papiermagazin war leer. Legen Sie Papier in das Papiermagazin ein. Siehe Einlegen von
Papier .
Das unter [Magazinverw:Fax] unter [Faxeinstellungen] eingestellte Magazin enthielt kein
Papier im Format A4, Letter oder Legal. Legen Sie ein korrektes Papierformat in das
Magazin ein und konfigurieren Sie das passende [Papierformat] unter [Geräteeinstellungen].
Eine Abdeckung oder ein Magazin war geöffnet. Schließen Sie die Abdeckung oder das
Magazin.
Ein Papierstau ist aufgetreten. Entfernen Sie das gestaute Papier. Siehe Entfernen von
Papierstaus beim Drucken .
Eine Tonerkartusche ist leer. Ersetzen Sie die Tonerkartusche. Siehe Ersetzen von
Tonerkartuschen .
Die empfangene Faxnachricht war zu groß. Bitten Sie den Absender der Faxnachricht, das
Dokument als mehrere kleinere Faxnachrichten in Teilen zu senden oder es mit einer
niedrigeren Auflösung zu senden.
Beim Empfangen einer Faxnachricht ist ein Fehler aufgetreten.
●
●
2XXX32 bis 2XXX84
●
Überprüfen Sie, ob die Telefonleitung ordnungsgemäß mit dem Gerät verbunden ist.
Trennen Sie die Telefonleitung vom Gerät und schließen Sie stattdessen ein Standardtelefon
an. Überprüfen Sie, ob Sie mit dem Telefon Anrufe tätigen können. Wenn Sie damit keine
Anrufe tätigen können, wenden Sie sich an Ihr Telefonunternehmen.
Falls das Problem weiterhin besteht, wenden Sie sich an Ihren Kundendienstvertreter.
Sonstige auftretende Probleme
Die nachstehende Tabelle beschreibt die Behebung von Problemen, die keinen Fehlercode hervorrufen.
Problem
Lösung
Es können keine Faxnachrichten gesendet
werden.
Siehe die unter den Fehlern 1XXX32 bis 1XXX84 der obigen Tabelle
aufgeführten Lösungen.
Es können keine Faxnachrichten empfangen
werden.
Siehe die unter den Fehlern 2XXX32 bis 2XXX84 der obigen Tabelle
aufgeführten Lösungen.
●
●
Sie können Faxnachrichten zwar senden,
aber nicht empfangen.
●
●
Sie können die empfangenen
Faxnachrichten nicht ausdrucken.
●
●
Die von Ihnen gesendeten Faxnachrichten
werden fleckig oder verschmutzt
empfangen.
●
Eine Tonerkartusche ist leer. Ersetzen Sie die Tonerkartusche. Siehe
Ersetzen von Tonerkartuschen .
Das Papiermagazin ist leer. Legen Sie Papier in das Papiermagazin ein.
Siehe Einlegen von Papier .
Falls der Faxempfangsmodus auf Manuell eingestellt ist, müssen Sie die
Faxnachrichten manuell empfangen. Siehe Empfangen einer
Faxnachricht .
Das Papiermagazin ist leer. Legen Sie Papier in das Papiermagazin ein.
Siehe Einlegen von Papier .
Das Papiermagazin enthält kein Papier im richtigen Format. Legen Sie
Papier des richtigen Formats in das Papiermagazin ein.
Das Vorlagenglas oder die ADF ist verschmutzt. Siehe Reinigung
.
Bevor Sie Vorlagen auf das Vorlagenglas legen, stellen Sie sicher, dass
die Tinte und ggf. Korrekturflüssigkeit trocken sind.
Eine von Ihnen gesendete Faxnachricht ist
beim Empfang leer.
Die Vorlage wurde falsch herum eingelegt. Legen Sie die Vorlage mit der
richtigen Ausrichtung ein. Siehe Einlegen von Vorlagen .
Der Hintergrund empfangener Bilder ist
verschmutzt oder es sind Bilder von der
Rückseite der Vorlage sichtbar.
Die Bilddichte ist zu hoch. Passen Sie die Bilddichte an. Siehe Anpassen der
Bilddichte .
Der Wählvorgang beim Senden von
Faxnachrichten schlägt fehl.
Siehe die unter den Fehlern 1XXX22 bis 1XXX23 der obigen Tabelle
aufgeführten Lösungen.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Fehlerbehebung > Fehler- und Statusmeldungen auf dem Display
Fehler- und Statusmeldungen auf dem Display
In diesem Abschnitt werden die Meldungen erläutert, die auf dem Display angezeigt werden. Außerdem erhalten Sie
Anleitungen, was bei einer bestimmten Meldung zu tun ist.
Die Meldungen werden in der nachstehenden Tabelle in alphabetischer Reihenfolge aufgeführt.
“X” weist darauf hin, dass Teile der Meldung je nach Situation (z. B. verschiedene Papierformate oder -typen,
Magazinnamen oder Tonerfarben) variieren können.
Meldung
Ursachen
Lösungen
●
●
●
2XXX14
Das Gerät konnte die empfangene
Faxnachricht nicht drucken oder die
Gerätespeicherkapazität wurde beim
Empfangen der Faxnachricht erreicht,
weil das Dokument zu groß war.
●
●
●
●
ADF-STAU ADF-Abdeckung
öffnen und Stau beheben
Eine Vorlage ist in der ADF gestaut.
Bypass, Druckjob Frmat.unpass?J/N
Das für das Dokument eingestellte
Papierformat unterscheidet sich von dem
im Magazin eingelegten Papierformat.
●
Das Papiermagazin war leer. Legen
Sie Papier in das Papiermagazin
ein. Siehe Einlegen von Papier .
Das unter [Magazinverw:Fax] unter
[Faxeinstellungen] eingestellte
Magazin enthielt kein Papier im
Format A4, Letter oder Legal.
Legen Sie ein korrektes
Papierformat in das Magazin ein,
und konfigurieren Sie das passende
[Papierformat] unter
[Geräteeinstellungen].
Eine Abdeckung oder ein Magazin
war geöffnet. Schließen Sie die
Abdeckung oder das Magazin.
Ein Papierstau ist aufgetreten.
Entfernen Sie das gestaute Papier.
Siehe Entfernen von Papierstaus
beim Drucken .
Eine Tonerkartusche ist leer.
Ersetzen Sie die Tonerkartusche.
Siehe Ersetzen von
Tonerkartuschen .
Die empfangene Faxnachricht war
zu groß. Bitten Sie den Absender
der Faxnachricht, das Dokument als
mehrere kleinere Faxnachrichten in
Teilen zu senden oder es mit einer
niedrigeren Auflösung zu senden.
Entfernen Sie die gestauten
Vorlagen, und legen Sie sie wieder
ein. Siehe Entfernen von
Papierstaus beim Scannen .
Vergewissern Sie sich, dass die
Vorlagen zum Scannen geeignet
sind. Siehe Einlegen von
Vorlagen .
Drücken Sie die Taste [S&W starten] oder
[Farbe starten], um mit dem Drucken zu
beginnen, oder drücken Sie die Taste [Clear/
Stop], um den Druckauftrag abzubrechen.
Bypass, Druckjob Typ.unpass?J/N
Druckjob abbrechen
E/A-Zeitlimit
Papier im Bypass aufgebraucht
Der für das Dokument eingestellte
Papiertyp unterscheidet sich von dem im
Magazin eingelegten Papiertyp.
Drücken Sie die Taste [S&W starten] oder
[Farbe starten], um mit dem Drucken zu
beginnen, oder drücken Sie die Taste [Clear/
Stop], um den Druckauftrag abzubrechen.
Die Unterbrechungsdauer, die in [E/AZeitlimit] eingestellt wurde, wird
überschritten, wenn das Drucken von
Daten von anderen Anschlüssen
unterbrochen wird oder wenn die
Druckdaten groß sind und die
Datenverarbeitung lange dauert.
Falls [E/A-Zeitlimit] auf 15 Sekunden
eingestellt ist, erhöhen Sie die Zeitspanne.
Für weitere Informationen siehe
Geräteeinstellungen .
Im Bypass befindet sich kein Papier.
Legen Sie Papier in den Bypass ein. Siehe
Einlegen von Papier in den Bypass .
●
Kopieren nicht möglich 2in1/4in1Kopie unterstützt nur A4/LT/LG
Kopieren 2in1 oder 4in1 konnte nicht
durchgeführt werden, weil im Magazin
nicht das korrekte Papierformat (A4,
Letter oder Legal) eingelegt ist.
●
●
Kopieren nicht möglich Papier in
ADF einlegen
2in1, 4in1 oder Sortieren der Kopien
konnte nicht durchgeführt werden, weil
die Vorlagen nicht in die ADF eingelegt
wurden.
●
●
●
Legen Sie unter der Einstellung
[Papierauswahl] Papier im Format
A4, Letter oder Legal fest. Siehe
Kopiereinstellungen .
Geben Sie zum Drucken der
Kopien unter der Einstellung
[Papierformat] das Format A4,
Letter oder Legal für das Magazin
ein. Siehe Geräteeinstellungen .
Verwenden Sie die ADF, selbst
wenn Sie nur ein einzelnes Blatt
kopieren.
Falls Sie das Vorlagenglas
verwenden müssen, deaktivieren
Sie [2in1], [4in1], [Duplexkopie]
oder [Sortieren] unter
Kopiereinstellungen und versuchen
Sie es dann erneut. Siehe
Kopiereinstellungen .
Überprüfen Sie, ob die
Telefonleitung ordnungsgemäß mit
dem Gerät verbunden ist.
Trennen Sie die Telefonleitung vom
Gerät und schließen Sie stattdessen
ein Standardtelefon an. Überprüfen
Sie, ob Sie mit dem Telefon Anrufe
tätigen können. Wenn Sie damit
keine Anrufe tätigen können,
wenden Sie sich an Ihr
Telefonunternehmen.
Verbind. fehlg.
Die Verbindung konnte nicht hergestellt
werden.
Unabhängige C-Tonerkartusche
Eine nicht zulässige Tonerkartusche
wurde eingelegt.
Wenden Sie sich an Ihren
Kundendienstvertreter.
Abdeckung offen
Eine Abdeckung ist geöffnet.
Schließen Sie die Abdeckung vollständig.
●
●
●
Wählen fehlg.
Dichtesensor bitte reinigen
Die Faxnachricht konnte nicht gesendet
werden.
Das Gerät konnte die Farbregistrierung
nicht angleichen.
●
Überprüfen Sie, ob Sie die richtige
Fax-Nummer gewählt haben.
Vergewissern Sie sich, dass Sie ein
Faxgerät anwählen.
Vergewissern Sie sich, dass die
Leitung nicht besetzt ist.
Möglicherweise müssen Sie
zwischen den einzelnen
Wählziffern eine Pause einfügen.
Drücken Sie z. B. nach der
Ortsvorwahl die Taste [Pause/
Neuwahl].
Reinigen Sie den Tonerdichte-Sensor.
Siehe Reinigung des TonerdichteSensors .
●
Geben Sie unter der Einstellung
[Papierauswahl] das Magazin
(außer dem Bypass) mit Papier im
Format A4, B5, Letter, Legal oder
Executive an. Siehe
Kopiereinstellungen .
Duplexkopie unterstützt nur A4/B5/
LG/LT/Executive
Das doppelseitige Kopieren konnte nicht
durchgeführt werden, weil im Magazin
nicht das korrekte Papierformat (A4, B5,
Letter, Legal oder Executive) eingelegt
ist.
Duplexkopie unterstützt nur
Magazin1/Magazin2
Das doppelseitige Kopieren konnte nicht
durchgeführt werden, weil das Papier
auf Einzug vom Bypass eingestellt ist.
Legen Sie eine andere Einstellung als
[Bypass] für die [Papierauswahl] fest. Siehe
Kopiereinstellungen .
Duplex-Stau Duplex-Papierstau
Papier hat sich in der Duplexeinheit
gestaut.
Entfernen Sie das gestaute Papier. Siehe
Entfernen von Papierstaus beim Drucken
●
●
Größenbeschränkung für E-Mails
überschritten Löschtaste drücken
Fax Job
Speicher voll
Die Scandatei übersteigt die
Größenbeschränkung für Dateien, die
per E-Mail gesendet werden können.
Die Gerätespeicherkapazität wurde beim
Speichern einer Faxnachricht vor deren
Übertragung erreicht.
●
Geben Sie zum Drucken der
Kopien unter der Einstellung
[Papierformat] das Format A4, B5,
Letter, Legal oder Executive für das
Magazin ein. Siehe
Geräteeinstellungen .
Konfigurieren Sie [Auflösung]
unter den Scaneinstellungen, um
die Scanauflösung herabzusetzen.
Siehe Scanner-Einstellungen .
Konfigurieren Sie [Begrenzung der
Mailgröße] unter
Scaneinstellungen, um die erlaubte
Größe zu erhöhen. Siehe ScannerEinstellungen .
Senden Sie das Fax als mehrere kleinere
Faxnachrichten in Teilen oder mit einer
niedrigeren Auflösung.
.
●
Erzwungenes Drucken Fortsetzen?J/
N
Fax Job
Pap.ausrichten
Faxaufträge voll
●
Das Gerät hat kein Papier mehr.
Drücken Sie die Taste [S&W
starten] oder [Farbe starten], um mit
dem Drucken zu beginnen.
Drücken Sie die Taste [Clear/Stop],
um den Auftrag abzubrechen, und
ersetzen Sie die angegebene
Tonerkartusche. Siehe Ersetzen von
Tonerkartuschen .
Das unter [Magazinverw:Fax] unter
[Faxeinstellungen] eingestellte Magazin
enthält kein Papier im Format A4, Letter
oder Legal.
Drücken Sie die Taste [OK], während diese
Meldung angezeigt wird. Auf dem
Bildschirm wird ein Menü zum Ändern des
Papierformats angezeigt. Legen Sie Papier
im Format A4, Letter oder Legal in das
Magazin ein und drücken Sie die
Nummerntaste für das eingelegte Papier.
Die Einstellung [Papierformat] unter
[Geräteeinstellungen] wird für dieses
Magazin geändert.
Bei Verwendung der Funktionen
Speicherübertragung, Autom. Neuwahl
und Senden oder wenn empfangene
Faxnachrichten nicht ausgedruckt
werden können, werden diese im
Speicher gespeichert. Die maximale
Anzahl möglicher Aufträge wurde
erreicht. Es können keine weiteren
Aufträge gespeichert werden.
Warten Sie, bis die anstehenden Aufträge
übertragen oder gedruckt wurden.
●
Legen Sie unter der Einstellung
[Papierauswahl] Papier im Format
A4 oder Letter fest. Siehe
Kopiereinstellungen .
IDKarte Kopie unterstützt nur A4/
LT
Die Ausweiskopie konnte nicht
vorgenommen werden, weil im Magazin
nicht das korrekte Papierformat (A4
oder Letter) eingelegt ist.
Innerer Papierstau
Papier ist im Gerät gestaut.
Entfernen Sie das gestaute Papier. Siehe
Entfernen von Papierstaus beim Drucken
Unabhängige K-Tonerkartusche
Eine nicht zulässige Tonerkartusche
wurde eingelegt.
Wenden Sie sich an Ihren
Kundendienstvertreter.
Ende Lebensdauer Resttonerbehälter
Der Resttonerbehälter ist voll.
Ersetzen Sie den Resttonerbehälter durch
einen neuen. Siehe Ersetzen des
Resttonerbehälters .
Ende Lebensdauer Toner X
Der angegebene Toner ist verbraucht.
Ersetzen Sie die angegebene
Tonerkartusche. Siehe Ersetzen von
Tonerkartuschen .
Unterer Papierstau
Papier ist im Gerät gestaut.
Entfernen Sie das gestaute Papier. Siehe
Entfernen von Papierstaus beim
Drucken .
●
Geben Sie zum Drucken der
Kopien unter der Einstellung
[Papierformat] das Format A4 oder
Letter für das Magazin ein. Siehe
Geräteeinstellungen .
.
●
Papierart ist unzulässig.
Das doppelseitige Kopieren konnte nicht
durchgeführt werden, weil im Magazin
nicht der korrekte Papiertyp (dünnes
Papier, Normalpapier, Recycling-Papier,
farbiges, bedrucktes oder vorgelochtes
Papier) eingelegt ist.
Speicher voll 1.TX 2.Abbrechen
Der Speicher hat beim Scannen von
Vorlagen seine Kapazität erreicht,
während versucht wurde, eine
Faxnachricht im
Speicherübertragungsmodus zu senden.
●
●
Speicherüberlauf
Die Daten sind zu umfangreich
und zu komplex zum Drucken.
Wenn Sie versuchen eine Datei
mit Vertraulichem Druckauftrag
zu drucken, während die
[Abstufung] des Druckertreibers
unter [Dr.-Qual.] auf [Fein]
eingestellt ist, wird der
Druckauftrag je nach der
momentanen
Speicherverwendung
möglicherweise abgebrochen.
Geben Sie zum Drucken der
Kopien unter der Einstellung
[Papierformat] den korrekten
Papiertyp an. Siehe
Geräteeinstellungen .
Drücken Sie [1], um nur die bereits in den
Speicher gescannten Seiten zu senden, oder
[2], um den Vorgang abzubrechen.
●
●
Geben Sie unter der Einstellung
[Papierauswahl] das Magazin
(außer dem Bypass) mit dem
korrekten Papiertyp an. Siehe
Kopiereinstellungen .
●
●
Wählen Sie [600X600 1Bit] für
[Auflösung] unter [PDL-Einstell.]
und reduzieren Sie die Größe der
Daten. Siehe PDL-Einstellungen .
Drucken oder löschen Sie andere
Dateien mit Vertraulichem
Druckauftrag und versuchen Sie
dann erneut die Datei mit
Vertraulichem Druckauftrag zu
drucken deren Druck zuvor
fehlgeschlagen ist.
Senden Sie die Datei mit
Vertraulichem Druckauftrag erneut
an die Maschine mit der
[Abstufung] eingestellt auf
[Geschw.] oder [Standard] und
drucken Sie dann die Datei mit
Vertraulichem Druckauftrag.
Installationsfehler Toner X
Die Tonerkartusche wurde entweder gar
nicht oder nicht richtig eingesetzt.
Setzen Sie die Tonerkartusche neu ein.
Siehe Ersetzen von Tonerkartuschen .
Installationsfehler Resttonerbehälter
Der Resttonerbehälter wurde nicht
richtig eingesetzt.
Setzen Sie den Resttonerbehälter neu ein.
Siehe Ersetzen des Resttonerbehälters .
Unabhängige M-Tonerkartusche
Eine nicht zulässige Tonerkartusche
wurde eingelegt.
Wenden Sie sich an Ihren
Kundendienstvertreter.
X-Toner fast aufgebraucht
Die Tonerkartusche ist fast leer.
Halten Sie eine neue Tonerkartusche bereit.
Fast Ende Lebensdauer
Resttonerbehälter
Der Resttonerbehälter ist fast voll.
Halten Sie einen neuen Resttonerbehälter
bereit.
Speicher fast voll
Während des Sortierens von Kopien
wurde die Speicherkapazität fast erreicht.
Falls noch weitere Vorlagen gescannt
werden sollen, sollten Sie jetzt mit dem
Drucken beginnen und die übrigen
Vorlagen separat kopieren. Falls Vorlagen
über die ADF gescannt werden, nehmen Sie
die übrigen Seiten aus der ADF.
Netzwerkverbindungsfehler
Löschtaste drücken
Die Verbindung zum Server ging beim
Senden oder Empfangen von Daten
verloren.
Wenden Sie sich an den
Netzwerkadministrator.
Netzwerk nicht bereit Löschtaste
drücken
Eine gescannte Datei konnte nicht
gesendet werden, da das Gerät die IPAdressinformationen vom DHCP-Server
noch nicht vollständig erhalten hat.
Warten Sie, bis die Übertragung der IPAdressinformationen abgeschlossen ist, und
versuchen Sie es dann erneut.
●
Drücken Sie einen anderen
Drucktaster.
Kein Profil
Es ist kein Kurzwahleintrag mit dem
von Ihnen gedrückten Drucktaster
verknüpft.
Äußerer Papierstau
Papier ist im Gerät gestaut.
Entfernen Sie das gestaute Papier. Siehe
Entfernen von Papierstaus beim Drucken
System neu starten
Ein Fehler ist aufgetreten, der den
Betrieb des Geräts unmöglich macht.
Schalten Sie den Netzstrom ab und wieder
an.
Wenn Druck auf Legal-Papier unter
bestimmten Druckqualitätseinstellungen
ausgeführt wird, können die Druckdaten
sehr groß und der Druckauftrag
abgebrochen werden.
Wenn Sie den PCL-Druckertreiber
verwenden, stellen Sie [Abstufung] in [Dr.Qual.] auf [Geschw.] oder [Standard].
Wenn Sie den PostScript 3-Druckertreiber
verwenden, stellen Sie [Dr.-Qual.] in
[Druckermerkmale] auf [Standard] oder
[Hohe Qualität].
RX Komm.- Fehler
Ein Empfangsfehler ist aufgetreten. Die
Faxnachricht konnte nicht korrekt
empfangen werden.
Wenden Sie sich, wenn möglich, an den
Absender der Faxnachricht und bitten Sie
ihn, sie erneut zu senden.
Scan-Netzwerkverbindung getrennt
Löschtaste drücken
Eine gescannte Datei konnte nicht
gesendet werden, weil das EthernetKabel nicht ordnungsgemäß
angeschlossen ist.
Schließen Sie das Ethernet-Kabel korrekt
an und wiederholen Sie den Vorgang.
USB-Anschluss Scanner getrennt
Das USB-Kabel wurde während des
Scannens vom Computer getrennt.
Schließen Sie das USB-Kabel korrekt an
und wiederholen Sie den Vorgang.
Serververbindung nicht hergestellt
Löschtaste drücken
Eine gescannte Datei konnte nicht
gesendet werden, weil das Ziel nicht
erreicht werden konnte.
Überprüfen Sie, ob das Ziel korrekt
registriert ist, und wiederholen Sie den
Vorgang.
Druckjob
Speicherüberlauf
Server reagiert nicht Löschtaste
drücken
Bei der Kommunikation mit dem Server
ist ein Fehler aufgetreten, bevor die
Übertragung starten konnte.
Serviceruf - X
Ein nicht behebbarer Hardwarefehler ist
aufgetreten. Das Gerät kann nicht weiter
verwendet werden.
●
Ordnen Sie dem Drucktaster ein
registriertes Ziel zu. Siehe
Registrieren von Scan-Zielen .
Überprüfen Sie, ob das Ziel korrekt
registriert ist, und wiederholen Sie den
Vorgang.
Falls das Problem dadurch nicht behoben
wird, wenden Sie sich an den
Netzwerkadministrator.
Wenden Sie sich an Ihren
Kundendienstvertreter.
.
●
Verwenden Sie die ADF zum
Scannen aller Vorlagen, auch
solcher, die kleiner als A4/Letter
sind.
Größe überschritten Dokument in
ADF einlegen. Löschtaste drücken
Der Scanvorgang konnte nicht
durchgeführt werden, weil die Vorlagen
nicht in die ADF eingelegt wurden,
obgleich das Gerät auf das Scannen von
Vorlagen, die größer als das Format A4/
Letter sind, eingestellt wurde.
Papier im MagazinX aufgebraucht
Im Magazin befindet sich kein Papier.
Legen Sie Papier in das Magazin ein. Siehe
Einlegen von Papier .
Mag. X, Druckjob Frmat.unpass?J/N
Das für das Dokument eingestellte
Papierformat unterscheidet sich von dem
im Magazin eingelegten Papierformat.
Drücken Sie die Taste [S&W starten] oder
[Farbe starten], um mit dem Drucken zu
beginnen, oder drücken Sie die Taste [Clear/
Stop] zum Abbrechen des Druckauftrags.
Mag. X, Druckjob Typ.unpass?J/N
Der für das Dokument eingestellte
Papiertyp unterscheidet sich von dem im
Magazin eingelegten Papiertyp.
Drücken Sie die Taste [S&W starten] oder
[Farbe starten], um mit dem Drucken zu
beginnen, oder drücken Sie die Taste [Clear/
Stop] zum Abbrechen des Druckauftrags.
TX Komm.- Fehler
Ein Übertragungsfehler ist aufgetreten.
Die Faxnachricht konnte nicht korrekt
übertragen werden.
Falls die Einstellung [Autom. Neuwahl]
aktiviert ist, wählt das Gerät die Nummer
erneut und wiederholt den
Übertragungsversuch. Falls alle Versuche
fehlschlagen oder sich das Gerät im Modus
für die sofortige Übertragung befindet, wird
die Faxnachricht nicht übertragen.
Wiederholen Sie den Vorgang.
Oberer Papierstau
Papier ist im Gerät gestaut.
Entfernen Sie das gestaute Papier. Siehe
Entfernen von Papierstaus beim Drucken
Unabhängige Y-Tonerkartusche
Eine nicht zulässige Tonerkartusche
wurde eingelegt.
Wenden Sie sich an Ihren
Kundendienstvertreter.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
●
Falls Sie das Vorlagenglas
verwenden müssen, stellen Sie für
[Dokumentenformat] unter
Scaneinstellungen A4, Letter oder
ein kleineres Format ein und
versuchen Sie es dann erneut. Siehe
Scanner-Einstellungen .
.
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Fehlerbehebung > Ersetzen von Tonerkartuschen
Ersetzen von Tonerkartuschen
●
●
●
●
●
●
●
●
●
Gebrauchte Toner und Tonerbehälter dürfen nicht verbrannt werden. Tonerstaub kann sich bei Kontakt mit offenem
Feuer entzünden. Entsorgen Sie gebrauchte Tonerbehälter gemäß den örtlichen Bestimmungen.
Lagern Sie den Toner, gebrauchten Toner und Tonerbehälter nicht in unmittelbarer Nähe von offenem Feuer. Der
Toner kann sich entzünden und einen Brand verursachen.
Bewahren Sie die Plastikmaterialien (Tüten, Handschuhe etc.), die mit dieser Maschine mitgeliefert wurden, außerhalb
der Reichweite von Säuglingen und Kleinkindern auf. Es besteht Erstickungsgefahr, wenn Plastikmaterialen in Kontakt
mit Mund oder Nase gebracht werden.
Halten Sie den Toner (gebraucht und ungebraucht) und Tonerbehälter von Kindern fern.
Wenn der Toner oder gebrauchte Toner eingeatmet wird, gurgeln Sie mit reichlich Wasser und begeben Sie sich in eine
Umgebung mit frischer Luft. Ziehen Sie ggf. einen Arzt zu Rate.
Achten Sie darauf, dass der Toner nicht auf Ihre Kleider oder Ihre Haut gelangt, wenn Sie einen Papierstau beseitigen
oder die Tonerkartusche austauschen. Falls Ihre Haut mit dem Toner in Kontakt kommt, waschen Sie den betroffenen
Bereich gründlich mit Wasser und Seife.
Falls der Toner auf Ihre Kleidung gelangt, sollten Sie diese mit kaltem Wasser auswaschen. Heißes Wasser kann den
Toner im Stoff fixieren, so dass der Fleck dann möglicherweise nicht mehr entfernt werden kann.
Wenn der Toner oder gebrauchte Toner in Ihre Augen gelangt, spülen Sie sie sofort mit reichlich Wasser aus. Ziehen
Sie ggf. einen Arzt zu Rate.
Wenn der Toner oder gebrauchte Toner verschluckt wird, verdünnen Sie ihn durch Trinken von großen Mengen
Wasser. Ziehen Sie ggf. einen Arzt zu Rate.
●
Lagern Sie die Tonerkartuschen an einem kühlen, dunklen Ort.
●
Die tatsächliche druckbare Anzahl hängt von der Anzahl und Dichte der Bilder, der Anzahl der während eines Auftrags gedruckten Seiten,
dem Papiertyp und Papierformat und den Umgebungsbedingungen, wie Temperatur und Luftfeuchtigkeit, ab. Die Tonerqualität nimmt mit
der Zeit ab. Möglicherweise müssen die Tonerkartuschen schon frühzeitig ausgewechselt werden. Sie sollten daher stets neue
Tonerkartuschen vorrätig haben.
●
Wir empfehlen die Verwendung unserer Originalprodukte. Wir sind nicht haftbar für Schäden, die durch die Benutzung von Zubehör von
Drittherstellern mit diesem Gerät entstehen.
Meldungen auf dem Display
●
Ersetzen Sie die angegebene Tonerkartusche, wenn eine der folgenden Meldungen auf dem Display
angezeigt wird:
“Ende Lebensdauer Toner K”
“Ende Lebensdauer Toner M”
“Ende Lebensdauer Toner C”
“Ende Lebensdauer Toner Y”
●
Halten Sie die angegebene Tonerkartusche bereit, wenn eine der folgenden Meldungen auf dem Display
angezeigt wird:
“K-Toner fast aufgebraucht”
“M-Toner fast aufgebraucht”
“C-Toner fast aufgebraucht”
“Y-Toner fast aufgebraucht”
●
Lassen Sie keine Büroklammern, Heftklammern oder andere kleine Objekte in das Gerät fallen.
●
Setzen Sie die Tonerkartusche ohne ihre Abdeckung nicht für längere Zeit dem direkten Sonnenlicht aus.
●
Berühren Sie nicht die Fotoleitereinheit der Tonerkartusche.
●
Berühren Sie den ID-Chip nicht auf der Seite der Druckerpatrone (der weiße Bereich in der untenstehenden Abbildung).
●
Beim Entfernen der Tonerkartusche ist darauf zu achten, dass Sie nicht die Laser-Scaneinheit auf der Unterseite der oberen Abdeckung (der
weiße Bereich in der unten stehenden Abbildung) berühren.
●
Falls der Toner Cyan, Magenta oder Gelb verbraucht ist, können Sie mit dem schwarzen Toner in Schwarzweiß weiterdrucken. Ändern Sie
die Farbmoduseinstellung über den Gerätetreiber auf Schwarzweiß.
●
Falls der schwarze Toner verbraucht ist, können Sie erst nach Einsetzen einer neuen schwarzen Tonerkartusche wieder in Schwarzweiß
oder in Farbe weiterdrucken.
Betätigen Sie den Hebel für die obere Abdeckung, und öffnen Sie vorsichtig die obere Abdeckung.
Vergewissern Sie sich, dass die ADF geschlossen ist.
Kippen Sie die Tonerkartusche nach vorn, und ziehen Sie sie heraus.
Die Tonerkartuschen sind in folgender Reihenfolge angeordnet (von hinten): Cyan (C), Magenta (M), Gelb (Y) und
Schwarz (K).
●
●
●
Schütteln Sie die entnommene Tonerkartusche nicht. Dadurch könnte Resttoner austreten.
Legen Sie die verbrauchte Tonerkartusche auf Papier oder ähnliches Material, um zu verhindern, dass Sie
Ihren Arbeitsbereich verschmutzen.
Die Tonerfarbe ist auf dem Etikett jeder Tonerkartusche angegeben.
Nehmen Sie eine neue Tonerkartusche aus dem Karton und dann aus der Kunststoffverpackung.
Halten Sie die Tonerkartusche fest und schütteln Sie sie fünf oder sechs Mal hin und her.
Die gleichmäßige Verteilung von Toner in der Tonerkartusche verbessert die Druckqualität.
Nehmen Sie die Abdeckung von der Tonerkartusche ab.
Stellen Sie sicher, dass die Tonerfarbe und die entsprechende Position übereinstimmen, und setzen Sie
dann die Tonerkartusche vorsichtig vertikal ein.
Halten Sie mit beiden Händen die obere Abdeckung fest und schließen Sie die Abdeckung vorsichtig.
Achten Sie darauf, sich nicht die Finger einzuklemmen.
Warten Sie nach dem Schließen der Abdeckung, bis der Anfangsbildschirm erscheint.
Bringen Sie die Abdeckung, die Sie in Schritt
entfernt haben, auf der alten Tonerkartusche an.
Legen Sie die alte Tonerkartusche dann in die Verpackung und in den Karton.
●
Achten Sie darauf, die alte Tonerkartusche zum Recycling und aus Gründen des Umweltschutzes mit der Schutzabdeckung zu bedecken.
●
Geben Sie die leere Druckerpatrone an Ihren Händler oder Kundendienstberater zurück. Die eingesammelte Druckerpatrone wird
recycelt oder gemäß den geltenden Bestimmungen entsorgt.
Anfang
Zurück
Weiter
Copyright © 2009
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Fehlerbehebung > Ersetzen des Resttonerbehälters
Ersetzen des Resttonerbehälters
●
●
●
●
●
●
Verschüttete und gebrauchte Toner dürfen nicht verbrannt werden. Tonerstaub kann sich bei Kontakt mit offenem
Feuer entzünden.
Warten Sie mindestens 30 Minuten nach Abziehen des Netzsteckers, bevor Sie die Übertragungseinheit entfernen.
Gebrauchte Toner und Tonerbehälter dürfen nicht verbrannt werden. Tonerstaub kann sich bei Kontakt mit offenem
Feuer entzünden. Entsorgen Sie gebrauchte Tonerbehälter gemäß den örtlichen Bestimmungen.
Bewahren Sie die Plastikmaterialien (Tüten, Handschuhe etc.), die mit dieser Maschine mitgeliefert wurden, außerhalb
der Reichweite von Säuglingen und Kleinkindern auf. Es besteht Erstickungsgefahr, wenn Plastikmaterialen in Kontakt
mit Mund oder Nase gebracht werden.
Das Innere des Geräts kann sehr heiß werden. Berühren Sie die mit “
weist auf eine heiße Oberfläche hin).
” gekennzeichneten Teile nicht (dieses Symbol
Halten Sie den Toner (gebraucht und ungebraucht) und Tonerbehälter von Kindern fern.
Meldungen auf dem Display
●
Ersetzen Sie den Resttonerbehälter, wenn die folgende Meldung auf dem Display angezeigt wird:
“Ende Lebensdauer Resttonerbehälter”
●
Halten Sie einen neuen Resttonerbehälter bereit, wenn die folgende Meldung auf dem Display angezeigt
wird:
“Fast Ende Lebensdauer Resttonerbehälter”
●
Resttonerbehälter können nicht wiederverwendet werden.
●
Sie sollten für den Bedarfsfall immer einige Ersatz-Resttonerbehälter vorrätig haben.
●
Achten Sie beim Entnehmen des Resttonerbehälters darauf, diesen nicht zu kippen.
●
Stellen Sie sicher, dass die Übertragungseinheit installiert ist. Falls die Übertragungseinheit nicht installiert ist, installieren Sie sie, bevor
Sie den Strom einschalten.
●
Geben Sie den leeren Resttonerbehälter an Ihren Händler oder Kundendienstberater zurück. Der eingesammelte Resttonerbehälter wird
recycelt oder gemäß den geltenden Bestimmungen entsorgt.
●
Bevor Sie den Resttonerbehälter aus dem Gerät entnehmen, sollten Sie den Bereich um das Gerät mit Papier oder ähnlichem Material
abdecken, um zu verhindern, dass Sie Ihren Arbeitsbereich verschmutzen.
Ziehen Sie an dem Öffnungshebel an der vorderen Abdeckung und öffnen Sie dann vorsichtig die
vordere Abdeckung.
Schieben Sie die beiden grünen Hebel auf der vorderen Abdeckung zurück.
Halten Sie die grünen Laschen an beiden Enden der Übertragungseinheit fest, kippen Sie die Einheit
nach hinten und heben Sie sie nach oben heraus.
Halten Sie den Resttonerbehälter in der Mitte fest und ziehen Sie ihn vorsichtig teilweise heraus, ohne
den Behälter zu kippen.
Ziehen Sie den Resttonerbehälter zur Hälfte heraus. Halten Sie den Behälter fest und ziehen Sie ihn
dann gerade heraus.
Der Resttonerbehälter darf nicht mit der Übertragungseinheit (dem weißen Bereich in der nachstehenden
Abbildung) in Berührung kommen. Heben Sie den Behälter daher nicht an, während Sie ihn herausziehen.
Schließen Sie den Deckel des Behälters.
Halten Sie den neuen Resttonerbehälter in der Mitte fest und schieben Sie ihn vorsichtig bis zur Hälfte
in das Gerät hinein.
Lassen Sie den Deckel des Behälters geöffnet.
Der Resttonerbehälter darf nicht mit der Übertragungseinheit (dem weißen Bereich in der nachstehenden
Abbildung) in Berührung kommen. Heben Sie den Behälter daher nicht an, während Sie ihn hineinschieben.
Schieben Sie den neuen Resttonerbehälter ganz hinein, bis er einrastet.
Schieben Sie den grünen Teil ganz hinein.
Setzen Sie die Übertragungseinheit auf die obere Abdeckung.
Schieben Sie die Übertragungseinheit auf den Führungsschienen in das Gerät hinein. Wenn die Einheit
ganz eingeschoben ist, drücken Sie die grüne Markierung "PUSH", bis die Einheit hörbar einrastet.
Schließen Sie die vordere Abdeckung mit beiden Händen.
●
Drücken Sie beim Schließen der vorderen Abdeckung fest auf den oberen Bereich der Abdeckung.
●
Geben Sie den leeren Resttonerbehälter an Ihren Händler oder Kundendienstberater zurück. Der eingesammelte Resttonerbehälter wird
recycelt oder gemäß den geltenden Bestimmungen entsorgt.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Wartung > Reinigung
Reinigung
Verwandte Themen
Vorsichtsmaßnahmen beim Reinigen
Reinigung des Tonerdichte-Sensors
Reinigen des Reibungsblocks und der Papiereinzugsrolle
Reinigung der Registrierungsrolle
Reinigen des Vorlagenglases
Reinigen der automatischen Dokumentzufuhr
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Wartung > Reinigung > Vorsichtsmaßnahmen beim Reinigen
Vorsichtsmaßnahmen beim Reinigen
●
●
●
Führen Sie keine anderen Wartungs- oder Problembehebungsmaßnahmen durch, als die in diesem Handbuch
beschriebenen. Dieses Gerät verwendet einen Laserstrahl-Generator. Setzen Sie sich nicht direktem Laserlicht aus, da
dies zu bleibenden Augenschäden führen kann.
Das Innere des Geräts kann sehr heiß werden. Berühren Sie die mit “
weist auf eine heiße Oberfläche hin).
” gekennzeichneten Teile nicht (dieses Symbol
Ziehen Sie unbedingt den Stecker aus der Steckdose und reinigen Sie die Kontakte und die umliegenden Bereiche
mindestens einmal im Jahr. Das Ansammeln von Staub auf dem Stecker birgt Feuergefahr.
Reinigen Sie das Gerät regelmäßig, um eine gleichbleibend hohe Druckqualität zu gewährleisten.
Wischen Sie die Außenflächen mit einem weichen Tuch ab. Falls ein Abstauben nicht ausreicht, wischen Sie das
Gerät mit einem weichen, leicht angefeuchteten Tuch ab. Falls sich Schmutz oder Tonerflecken damit nicht beseitigen
lassen, können Sie ein mit einem neutralen Reinigungsmittel befeuchtetes Tuch verwenden. Auch dieses sollte gut
ausgewrungen werden. Wischen Sie die Fläche danach mit einem feuchten Tuch ab und lassen Sie sie trocknen.
●
Verwenden Sie keine flüchtigen Chemikalien, wie Benzin, Verdünner oder Insektenschutzspray, auf dem Gerät, um Verformungen,
Verfärbungen oder Rissbildungen zu vermeiden.
●
Falls sich im Innern des Geräts Schmutz oder Tonerruß angesammelt hat, wischen Sie diesen mit einem sauberen, trockenen Tuch ab.
●
Der Netzstecker muss mindestens einmal im Jahr aus der Steckdose gezogen werden. Entfernen Sie Schmutz und Tonerruß um den Stecker
und die Steckdose, bevor Sie die Verbindung wieder herstellen. Staub- und Rußansammlungen bergen Feuergefahr.
●
Lassen Sie keine Büroklammern, Heftklammern oder andere kleine Objekte in das Gerät fallen.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Wartung > Reinigung > Reinigung des Tonerdichte-Sensors
Reinigung des Tonerdichte-Sensors
Reinigen Sie das Gerät, wenn Sie durch eine entsprechende Fehlermeldung dazu aufgefordert werden.
Dieser Vorgang erklärt anhand der gelben Tonerkartusche, wie der Tonerdichte-Sensor gereinigt wird.
●
Das Innere des Geräts kann sehr heiß werden. Berühren Sie die mit “
weist auf eine heiße Oberfläche hin).
” gekennzeichneten Teile nicht (dieses Symbol
Betätigen Sie den Hebel für die obere Abdeckung und öffnen Sie vorsichtig die obere Abdeckung.
Vergewissern Sie sich, dass die ADF geschlossen ist.
Nehmen Sie die hinterste Tonerkartusche heraus.
Schieben Sie den Hebel des Tonerdichte-Sensors einmal nach links.
Schieben Sie den Hebel nur einmal.
Setzen Sie die in Schritt
entfernte Tonerkartusche vorsichtig vertikal ein.
Halten Sie mit beiden Händen die obere Abdeckung fest und schließen Sie die Abdeckung vorsichtig.
Achten Sie darauf, sich nicht die Finger einzuklemmen.
Warten Sie nach dem Schließen der Abdeckung, bis der Anfangsbildschirm erscheint.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Wartung > Reinigung > Reinigen des Reibungsblocks und der Papiereinzugsrolle
Reinigen des Reibungsblocks und der Papiereinzugsrolle
Wenn der Reibungsblock oder die Papiereinzugsrolle verschmutzt ist, besteht die Möglichkeit, dass mehrere Blätter
gleichzeitig eingezogen werden oder Papierstaus auftreten. In diesem Fall sollten Sie den Reibungsblock und die
Papiereinzugsrolle wie folgt reinigen:
●
●
Ziehen Sie den Netzstecker aus der Steckdose, bevor Sie das Gerät bewegen. Achten Sie darauf, dass das Netzkabel
beim Bewegen des Geräts nicht beschädigt wird.
Verwenden Sie keine chemischen Reinigungsmittel oder organische Lösungsmittel wie Benzin oder Verdünner.
Schalten Sie den Strom aus.
Ziehen Sie das Netzkabel aus der Steckdose. Ziehen Sie alle Kabel vom Gerät ab.
Heben Sie Magazin 1 an und ziehen Sie es leicht zu sich hin. Ziehen Sie das Magazin dann mit beiden
Händen vollständig heraus.
Legen Sie das Magazin auf eine flache Oberfläche. Falls sich noch Papier im Magazin befindet, nehmen Sie es
heraus.
Wischen Sie den Reibungsblock mit einem angefeuchteten Tuch ab.
Wischen Sie den Gummiteil der Rolle mit einem weichen, angefeuchteten Tuch ab. Wischen Sie dann
mit einem trockenen Tuch nach, um Restfeuchtigkeit zu entfernen.
Drücken Sie die Metallplatte herunter, bis sie einrastet.
Legen Sie das zuvor entnommene Papier wieder in das Magazin ein und schieben Sie das Magazin dann
vorsichtig bis zum Anschlag in das Gerät.
Stecken Sie den Netzstecker fest in die Wandsteckdose. Schließen Sie alle zuvor entfernten
Schnittstellenkabel wieder an.
Schalten Sie das Gerät ein.
●
Falls nach dem Reinigen des Reibungsblocks Papierstaus auftreten oder mehrere Blätter gleichzeitig eingezogen werden, wenden Sie
sich an Ihren Kundendienstvertreter.
●
Falls das optionale Magazin 2 installiert ist, reinigen Sie dessen Reibungsblock und Papiereinzugsrolle auf die gleiche Weise wie für
Magazin 1.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Wartung > Reinigung > Reinigung der Registrierungsrolle
Reinigung der Registrierungsrolle
Beim Drucken mit nicht standardmäßigem Papier kann die Registrierungsrolle mit Papierstaub verschmutzt werden.
Reinigen Sie die Registrierungsrolle, wenn auf den Ausdrucken weiße Punkte erscheinen.
●
●
Ziehen Sie den Netzstecker aus der Steckdose, bevor Sie das Gerät bewegen. Achten Sie darauf, dass das Netzkabel
beim Bewegen des Geräts nicht beschädigt wird.
Das Innere des Geräts kann sehr heiß werden. Berühren Sie die mit “
weist auf eine heiße Oberfläche hin).
” gekennzeichneten Teile nicht (dieses Symbol
●
Verwenden Sie keine chemischen Reinigungsmittel oder organische Lösungsmittel wie Benzin oder Verdünner.
●
Berühren Sie die Übertragungsrolle (den weißen Bereich in der nachstehenden Abbildung) nicht.
Schalten Sie den Strom aus.
Ziehen Sie das Netzkabel aus der Steckdose. Ziehen Sie alle Kabel vom Gerät ab.
Ziehen Sie an dem Öffnungshebel an der vorderen Abdeckung und öffnen Sie dann vorsichtig die
vordere Abdeckung.
Setzen Sie die Registrierungsrolle in der durch den Pfeil gekennzeichneten Position ein.
Reinigen Sie die Registrierungsrolle, falls Ausdrucke nach der Beseitigung eines Papierstaus verschmiert sind.
Reinigen Sie die Registrierungsrolle mit einem weichen angefeuchteten Tuch, während Sie die Rolle
drehen.
Schließen Sie die vordere Abdeckung mit beiden Händen.
Stecken Sie das Netzkabel ein. Schließen Sie alle zuvor entfernten Schnittstellenkabel wieder an.
Schalten Sie das Gerät ein.
●
Drücken Sie beim Schließen der vorderen Abdeckung fest auf den oberen Bereich der Abdeckung.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Wartung > Reinigung > Reinigen des Vorlagenglases
Reinigen des Vorlagenglases
Im folgenden Vorgang wird die Reinigung des Vorlagenglases beschrieben.
Heben Sie die ADF an.
Achten Sie darauf, die ADF zum Anheben nicht am Einzugsmagazin anzufassen, da das Magazin sonst beschädigt
werden kann.
Reinigen Sie die durch Pfeile gekennzeichneten Teile mit einem weichen angefeuchteten Tuch und
wischen Sie die gleichen Teile mit einem trockenen Tuch nach, um Restfeuchtigkeit zu entfernen.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Wartung > Reinigung > Reinigen der automatischen Dokumentzufuhr
Reinigen der automatischen Dokumentzufuhr
Im folgenden Verfahren wird die Reinigung der ADF beschrieben.
Heben Sie die ADF an.
Achten Sie darauf, die ADF zum Anheben nicht am Einzugsmagazin anzufassen, da das Magazin sonst beschädigt
werden kann.
Reinigen Sie die durch Pfeile gekennzeichneten Teile mit einem weichen angefeuchteten Tuch und
wischen Sie die gleichen Teile mit einem trockenen Tuch nach, um Restfeuchtigkeit zu entfernen.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Wartung > Bewegen des Geräts
Bewegen des Geräts
Dieser Abschnitt enthält Sicherheitsvorkehrungen, die Sie beim Bewegen des Geräts über eine kurze oder längere
Strecke beachten müssen.
●
●
●
●
Das Gerät wiegt circa 30,0 kg. Verwenden Sie beim Bewegen des Geräts die eingelassenen Griffe an beiden Seiten des
Geräts und heben Sie es zu zweit an. Ein Fallenlassen des Geräts kann Beschädigungen oder Verletzungen zur Folge
haben.
Ziehen Sie den Netzstecker aus der Steckdose, bevor Sie das Gerät bewegen. Achten Sie darauf, dass das Netzkabel
beim Bewegen des Geräts nicht beschädigt wird.
Wenn Sie den Stecker aus der Steckdose ziehen, ziehen Sie immer am Stecker (nicht am Kabel).
Wenn Sie das Gerät nach der Verwendung bewegen, nehmen Sie weder die Tonerkartuschen noch den
Resttonerbehälter heraus, um zu verhindern, dass Toner im Innern des Geräts austritt.
Verpacken Sie das Gerät im Originalverpackungsmaterial, wenn Sie es über eine längere Strecke bewegen.
●
Ziehen Sie alle Kabel vom Gerät ab, bevor Sie es transportieren.
●
Das Gerät ist ein Präzisionsinstrument. Behandeln Sie es beim Transport mit der erforderlichen Sorgfalt.
●
Bewegen Sie das Gerät nur horizontal. Seien Sie besonders vorsichtig, wenn Sie das Gerät eine Treppe hinauf oder hinunter tragen.
●
Falls Magazin 2 installiert ist, nehmen Sie es aus dem Gerät und transportieren Sie es separat.
●
Halten Sie das Gerät nicht am Magazinbereich fest, wenn Sie es anheben.
Verwandte Themen
Bewegen über eine kürzere Strecke
Bewegen über eine längere Strecke
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Wartung > Bewegen des Geräts > Bewegen über eine kürzere Strecke
Bewegen über eine kürzere Strecke
●
Entfernen Sie zum Transport des Geräts keine Tonerkartuschen.
Überprüfen Sie insbesondere die folgenden Punkte:
●
Das Gerät ist ausgeschaltet.
●
Das Netzkabel wurde aus der Steckdose gezogen.
●
Alle anderen Kabel wurden vom Gerät abgezogen.
Falls Magazin 2 installiert ist, entfernen Sie es.
Drehen Sie die Scaneinheit im Innern des Geräts mit [Scannerschlitten] unter [Geräteeinstellungen] in
die Originalposition.
Heben Sie das Gerät gemeinsam mit einer anderen Person an den eingelassenen Griffen an beiden Seiten
des Geräts. Bewegen Sie es horizontal und stellen Sie es am gewünschten Ort ab.
Wenn Sie Magazin 2 entfernt haben, setzen Sie es wieder ein.
●
Halten Sie das Gerät beim Bewegen gerade. Bewegen Sie das Gerät sehr vorsichtig, um zu verhindern, dass Toner austritt.
●
Für weitere Informationen zum [Scannerschlitten] siehe Geräteeinstellungen
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
.
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Wartung > Bewegen des Geräts > Bewegen über eine längere Strecke
Bewegen über eine längere Strecke
Falls Sie das Gerät über eine längere Strecke transportieren, müssen Sie es gut verpacken. Leeren Sie alle
Papiermagazine, aber nehmen Sie keine Tonerkartuschen heraus. Achten Sie darauf, dass das Gerät während des
Transports nicht gekippt wird.
●
Entfernen Sie zum Transport des Geräts keine Tonerkartuschen.
Überprüfen Sie insbesondere die folgenden Punkte:
●
Das Gerät ist ausgeschaltet.
●
Das Netzkabel wurde aus der Steckdose gezogen.
●
Alle anderen Kabel wurden vom Gerät abgezogen.
●
Alle Papiermagazine sind leer.
Falls Magazin 2 installiert ist, entfernen Sie es.
Drehen Sie die Scaneinheit im Innern des Geräts mit [Scannerschlitten] unter [Geräteeinstellungen] in
die Originalposition.
●
Toner kann im Innern des Geräts austreten, wenn das Gerät während des Transports nicht gerade gehalten wird.
●
Weitere Informationen zum Transport des Geräts erhalten Sie von Ihrem Kundendienstvertreter.
●
Für weitere Informationen zum [Scannerschlitten] siehe Geräteeinstellungen
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
.
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Wartung > Entsorgung
Entsorgung
Informationen zur korrekten Entsorgung dieses Geräts erhalten Sie von Ihrem Kundendienstvertreter.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Wartung > Falls das Gerät über längere Zeit nicht verwendet wird
Falls das Gerät über längere Zeit nicht verwendet wird
Falls das Gerät über längere Zeit außer Betrieb sein wird, führen Sie das nachfolgend beschriebene Verfahren durch.
●
●
●
Das Netzkabel sollte nur mit trockenen Händen eingesteckt oder abgezogen werden, da andernfalls Stromschlaggefahr
besteht.
Das Innere des Geräts kann sehr heiß werden. Berühren Sie die mit “
weist auf eine heiße Oberfläche hin).
” gekennzeichneten Teile nicht (dieses Symbol
Ziehen Sie den Netzstecker aus der Steckdose, bevor Sie das Gerät bewegen. Achten Sie darauf, dass das Netzkabel
beim Bewegen des Geräts nicht beschädigt wird.
Verwandte Themen
Vorbereitung des Geräts auf eine längere Inaktivität
Inbetriebnahme des Geräts nach längerer Inaktivität
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Wartung > Falls das Gerät über längere Zeit nicht verwendet wird > Vorbereitung des Geräts auf eine längere Inaktivität
Vorbereitung des Geräts auf eine längere Inaktivität
Verwenden Sie dieses Verfahren, um das Gerät auf eine längere Inaktivität bei ausgeschaltetem Strom vorzubereiten.
Dieses Verfahren kann zu ungewöhnlichen Geräuschen führen, wenn Sie das Gerät später wieder in Betrieb nehmen.
●
Schalten Sie das Gerät nicht während eines Druckvorgangs aus.
Schalten Sie den Strom aus.
Ziehen Sie den Stecker aus der Steckdose.
Ziehen Sie an dem Öffnungshebel an der vorderen Abdeckung und öffnen Sie dann vorsichtig die
vordere Abdeckung mit beiden Händen.
Senken Sie die blauen Hebel für die Fixiereinheit ab.
Drehen Sie mithilfe einer Münze die beiden grauen Knöpfe der Fixiereinheit um 90 Grad gegen den
Uhrzeigersinn. Die Schlitze müssen horizontal auf die Markierung ausgerichtet sein (siehe nachstehende
Abbildung).
Schließend Sie die vordere Abdeckung vorsichtig mit beiden Händen.
●
Dieser Schritt ist nicht erforderlich, wenn das Gerät zwar eingeschaltet war, aber über einen längeren Zeitraum nicht verwendet wurde.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Wartung > Falls das Gerät über längere Zeit nicht verwendet wird > Inbetriebnahme des Geräts nach längerer Inaktivität
Inbetriebnahme des Geräts nach längerer Inaktivität
Verwenden Sie das nachstehende Verfahren, um das Gerät nach längerer Inaktivität wieder in Betrieb zu nehmen.
●
Drehen Sie die beiden Knöpfe gemäß der folgenden Anleitung wieder in die ursprüngliche Position, um eine Beschädigung der
Fixiereinheit zu vermeiden.
Stecken Sie das Netzkabel ein.
Ziehen Sie an dem Öffnungshebel an der vorderen Abdeckung und öffnen Sie dann vorsichtig die
vordere Abdeckung mit beiden Händen.
Senken Sie die blauen Hebel für die Fixiereinheit ab.
Drehen Sie mithilfe einer Münze die beiden grauen Knöpfe der Fixiereinheit um 90 Grad im
Uhrzeigersinn. Die Schlitze müssen vertikal auf die Markierung ausgerichtet sein (siehe nachstehende
Abbildung).
Schließend Sie die vordere Abdeckung vorsichtig mit beiden Händen.
Schalten Sie den Netzschalter auf ” Ein”.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Wartung > Verbrauchsmaterialien
Verbrauchsmaterialien
●
Unsere Produkte wurden für höchste Ansprüche an Qualität und Funktionalität entwickelt und gebaut. Wir empfehlen
daher, dass Sie ausschließlich die bei einem autorisierten Fachhändler erhältlichen Verbrauchsmaterialien verwenden.
Verwandte Themen
Tonerkartuschen
Resttonerbehälter
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Wartung > Verbrauchsmaterialien > Tonerkartuschen
Tonerkartuschen
Durchschnittliche Anzahl gedruckter Seiten pro Tonerkartusche *1
Tonerkartusche
Schwarz
6500 Seiten
Cyan
6000 Seiten
Magenta
6000 Seiten
Gelb
6000 Seiten
*1
Die Seitenanzahl möglicher Ausdrucke hängt davon ab, ob das Papier ISO/IEC 19798 entspricht und die Bilddichte auf
denselben Wert wie die Werkseinstellung gesetzt ist. ISO/IEC 19798 ist ein internationaler Standard zur Zählung ausdruckbarer
Seiten, die von ISO (Internationaler Organisation für Normung) festgelegt wurde.
●
Falls die Tonerkartuschen nicht rechtzeitig ersetzt werden, ist es unter Umständen nicht länger möglich, zu drucken. Sie sollten für den
Bedarfsfall immer einige Ersatz-Tonerkartuschen vorrätig haben.
●
Die tatsächliche Anzahl der gedruckten Seiten richtet sich nach der Anzahl und Dichte der Bilder, der Anzahl der während eines Auftrags
gedruckten Seiten, dem Papiertyp und Papierformat und den Umgebungsbedingungen, wie Temperatur und Luftfeuchtigkeit.
●
Mitunter müssen die Tonerkartuschen schon vor der oben angegebenen Lebensdauer ausgetauscht werden, wenn über den Zeitraum ihrer
Verwendung ein Verschleiß aufgetreten ist.
●
Bei der ersten Inbetriebnahme des Geräts sollten Sie die vier Tonerkartuschen verwenden, die mit dem Gerät ausgeliefert wurden.
●
Die mitgelieferten Tonerkartuschen reichen für ca. 1000 Seiten.
●
Das Gerät führt routinemäßige Reinigungsvorgänge durch und verwendet Toner während des Betriebs, um die hohe Qualität
aufrechtzuerhalten.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Wartung > Verbrauchsmaterialien > Resttonerbehälter
Resttonerbehälter
Durchschnittliche Anzahl gedruckter Seiten *1
Name
Resttonerbehälter
*1
25.000 Seiten
A4/Letter 5 % Testdiagramm, 3 Seiten pro Auftrag, Druck in 50 % Schwarzweiß/Farbe
●
Die tatsächliche Anzahl der gedruckten Seiten richtet sich nach der Anzahl und Dichte der Bilder, der Anzahl der während eines Auftrags
gedruckten Seiten, dem Papiertyp und Papierformat und den Umgebungsbedingungen, wie Temperatur und Luftfeuchtigkeit.
●
Falls der Resttonerbehälter nicht rechtzeitig ersetzt wird, ist es unter Umständen nicht länger möglich, zu drucken. Sie sollten für den
Bedarfsfall immer einige Ersatz-Resttonerbehälter vorrätig haben.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Anhang > Technische Daten des Geräts
Technische Daten des Geräts
In diesem Anhang werden die technischen Daten des Geräts aufgeführt.
Verwandte Themen
Technische Daten zu allgemeinen Funktionen
Technische Daten für die Druckfunktion
Technische Daten für die Kopierfunktion
Technische Daten für die Scanfunktion
Technische Daten für die Faxfunktion
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Anhang > Technische Daten des Geräts > Technische Daten zu allgemeinen Funktionen
Technische Daten zu allgemeinen Funktionen
Konfiguration
Desktop
Druckverfahren
Elektrostatischer Lasertransfer
Maximales Papierformat für Scannen
●
Vorlagenglas
A4, Letter (81/2 " × 11 ")
●
ADF
Legal (81/2 " × 14 ")
Maximales Papierformat für Drucken
Legal (81/2 " × 14 ")
Warmlaufzeit
Weniger als 48 Sekunden (23 °C, 71,6 °F)
Papierformate
●
Standard-Papierformate
A4, B5 JIS, A5, A6, Legal (81/2 " × 14 "), Letter (81/2 " × 11 "), Halb-Letter-K (5 1/2" × 81/2"),
Executive (71/4 " × 101/2 "), 8 " × 13 ", B6-S, 81/2 " × 13 ", Folio (81/4 " × 13 "), 16K (195 × 267 mm),
Com 10 (41/8"×91/2"), Monarch (37/8"×71/2"), C5 Ums (162 × 229 mm), C6 Ums (114 × 162 mm), DL
Ums (110 × 220 mm)
●
Benutzerdefinierte Formate
90 bis 216 mm (3,54 bis 8,5 Zoll) Breite, 148 bis 356 mm (5,83 bis 14,0 Zoll) Länge
●
Papiergrößen für den Duplexdruck
A4, B5 JIS, Legal (81/2 " × 14 "), Letter (81/2 " × 11 "), Executive (71/4 " × 101/2 ")
Papierausgabekapazität
Standard 150 Blatt (80 g/m2)
Papiereinzugskapazität
●
Magazin 1
250 Blatt (80 g/m2)
●
Magazin 2 (optional)
500 Blatt (80 g/m2)
●
Bypass
Ein Blatt (80 g/m2)
ADF-Kapazität
35 Blatt (80 g/m2)
Papiergewicht
●
Magazin 1
60 bis 160 g/m2
●
Magazin 2 (optional)
60 bis 105 g/m2
●
Bypass
60 bis 160 g/m2
●
Papiergewicht für den Duplexdruck
60 bis 75 g/m2
Speicher
Standard: 256 MB (128 MB nur für Druckerfunktionen)
Standard + optional 256 MB: 512 MB (384 MB nur für Druckerfunktionen)
Stromversorgung
●
120 V, 50/60 Hz, 11 A oder mehr (wenn voll ausgerüstet)
●
220-240 V, 50/60 Hz, 6 A oder mehr (wenn voll ausgerüstet)
Energieverbrauch
●
Maximaler Energieverbrauch
1300 W
●
Energiesparmodus 1
110 W oder weniger
●
Energiesparmodus 2
25 W oder weniger
Geräteabmessungen (Breite × Tiefe × Höhe)
420 × 493 × 476*1 mm
*1
Bei installiertem Magazin 2 ist das Gerät 125 mm höher.
Gewicht (Gerät mit Verbrauchsmaterialien)
Ca. 30,0 kg
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Anhang > Technische Daten des Geräts > Technische Daten für die Druckfunktion
Technische Daten für die Druckfunktion
Druckgeschwindigkeit (A4/Letter)
Schwarzweiß: 20 Seiten pro Minute
Farbe: 20 Seiten pro Minute
Auflösung
600 dpi (Maximum: 2400 × 600 dpi)
Geschwindigkeit des ersten Ausdrucks
14 Sekunden oder weniger (A4/Letter, 600 × 600 dpi)
Schnittstelle
●
Ethernet (10BASE-T, 100BASE-TX)
●
USB 2.0
Druckersprache
PCL6, PCL5c, PostScript 3
Schriftarten
80 Schriftarten
Netzwerkprotokoll
TCP/IP, IPP
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Anhang > Technische Daten des Geräts > Technische Daten für die Kopierfunktion
Technische Daten für die Kopierfunktion
Maximale Auflösung (Scannen und Drucken)
●
Vorlagenglas
Scannen: 600 × 600 dpi
Drucken: 600 × 600 dpi
●
ADF
Scannen: 600 × 300 dpi
Drucken: 600 × 600 dpi
Abstufung
Scannen: 256 Stufen (1 Punkt)
Drucken: Zweiwert (1 Punkt)
Geschwindigkeit der ersten Kopie (A4/Letter, bei 25 °C, 77 °F)
30 Sekunden
Geschwindigkeit von Mehrfachkopien
Schwarzweiß: 20 Seiten pro Minute
Farbe: 20 Seiten pro Minute
Abbildungsmaßstab
●
Fester Maßstab: 50%, 65%, 78%, 93%, 129%, 155%, 200%, 400%
Zoommaßstab: 25 bis 400 % (600 × 300 dpi, 600 × 600 dpi)
●
Fester Maßstab: 50%, 71%, 82%, 93%, 122%, 141%, 200%, 400%
Zoommaßstab: 25 bis 400 % (600 × 300 dpi, 600 × 600 dpi)
Kopiermenge
99
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Anhang > Technische Daten des Geräts > Technische Daten für die Scanfunktion
Technische Daten für die Scanfunktion
Maximaler Abtastbereich (horizontal × vertikal)
●
Vorlagenglas
216 × 297 mm
●
ADF
216 × 356 mm
Maximale Auflösung beim Scannen über das Bedienfeld (Zu E-Mail scannen, Scannen nach FTP, In
Ordner scannen)
●
Vorlagenglas
600 × 600 dpi
●
ADF
600 × 600 dpi
Maximale Auflösung beim Scannen vom Computer (TWAIN)
●
Vorlagenglas
19200 × 19200 dpi
●
ADF
600 × 600 dpi
Maximale Auflösung beim Scannen vom Computer (WIA)
●
Vorlagenglas
600 × 600 dpi
●
ADF
600 × 600 dpi
Abstufung
Eingabe: 16-Bit-Vierfarbdruck
Ausgabe: 8-Bit-Vierfarbdruck
Scanzeit
Schwarzweiß: 5 Sekunden oder weniger
Farbe: 10 Sekunden oder weniger (A4/200 dpi/Komprimiert)
Ausschließlich Übertragungszeit.
ADF-Durchsatz
Schwarzweiß: 120 mm pro Sekunde
Farbe: 60 mm pro Sekunde (200 dpi)
Schnittstelle
●
Scannen über das Bedienfeld
Ethernet (10BASE-T, 100BASE-TX)
●
Scannen über den Computer
Ethernet (10BASE-T, 100BASE-TX), USB 2.0
Übertragbare Dateiformate
TIFF, JPEG, PDF
Adressbuch
Maximal 100 Punkte
Anzahl der Wahlwiederholungen: 1
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Anhang > Technische Daten des Geräts > Technische Daten für die Faxfunktion
Technische Daten für die Faxfunktion
Anschlussleitung
●
Öffentliches Telefonnetz (PSTN)
●
Nebenstellenanlage (PBX)
Übertragungsmodus
ITU-T Group 3 (G3)
Scanzeilendichte
8 Punkte pro mm × 3.85 Zeilen pro mm (200 × 100 dpi)
8 Punkte pro mm × 7,7 Zeilen pro mm (200 × 200 dpi)
Übertragungszeit
3-4 Sekunden (8 Punkte pro mm × 3,85 Zeilen pro mm, 33,6 KB/s, MMR, ITU-T # 1 Diagramm)
Übertragungsrate
33,6 KB/s bis 2400 Bit/s (automatische Leitungstrennung)
Datenkomprimierungsverfahren
MH, MR, MMR
Speicherkapazität
Mehr als 100 Blätter (8 Punkte pro mm × 3,85 Zeilen pro mm)
Adressbuch
●
Schnellwahl
50 Punkte
●
Kurzwahl
20 Punkte
Anzahl der Neuwahlen für Fax: 1
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Anhang > Technische Daten für die Optionen
Technische Daten für die Optionen
In diesem Abschnitt werden die technischen Daten der verschiedenen Optionen aufgelistet.
Verwandte Themen
Papierzufuhreinheit
Speichereinheit
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Anhang > Technische Daten für die Optionen > Papierzufuhreinheit
Papierzufuhreinheit
Papierkapazität
500 Blätter
Papierformat
A4, Letter (81/2” × 11”)
Geräteabmessungen (Breite × Tiefe × Höhe)
400 × 450 × 127 mm
Papiergewicht
60 bis 105 g/m2
Gewicht
Weniger als 4 kg
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Anhang > Technische Daten für die Optionen > Speichereinheit
Speichereinheit
Modultyp
DDR-DIMM (Double Data Rate Dual Inline Memory Module)
Speichertyp
DDR-SDRAM (Double Data Rate Synchronous Dynamic RAM)
Anzahl der Pins
100
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Anhang > Elektromagnetische Störung
Elektromagnetische Störung
Falls dieses Gerät in der Nähe eines anderen elektronischen Geräts aufgestellt wird, können aufgrund
elektromagnetischer Störungen an beiden Geräten Funktionsfehler auftreten.
Radio- und Fernsehgeräte können Störungen verursachen, falls sie in unmittelbarer Nähe des Geräts aufgestellt
werden. In diesem Fall sollten Sie die folgenden Abhilfemaßnahmen ergreifen:
●
Stellen Sie das Radio- bzw. Fernsehgerät so weit wie möglich vom Gerät entfernt auf.
●
Ändern Sie die Ausrichtung der Antenne des Radio- bzw. Fernsehgeräts.
●
Verwenden Sie eine andere Wandsteckdose auf einem anderen Schaltkreis.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Anhang > Informationen zur installierten Software
Informationen zur installierten Software
Verwandte Themen
Expat
JPEG LIBRARY
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Anhang > Informationen zur installierten Software > Expat
Expat
●
●
●
Die in diesem Produkt installierte Software, einschließlich des Controllers usw. (im Folgenden als “Software”
bezeichnet), verwendet die Expat-Maintainers unter den unten genannten Bedingungen.
Der Produkthersteller stellt Garantie und Unterstützung für die Software des Produkts, einschließlich der ExpatMaintainers, zur Verfügung. Darüber hinaus stellt der Produkthersteller den ursprünglichen Entwickler und
Copyright-Inhaber der Expat-Maintainers von diesen Obligationen frei.
Weitere Informationen zu Expat erhalten Sie unter: http://expat.sourceforge.net/
Copyright (R) 1998, 1999, 2000 Thai Open Source Software Center, Ltd. und Clark Cooper.
Copyright (R) 2001, 2002 Expat-Maintainers.
Es wird hiermit jeder Person, die eine Kopie dieser Software und der zugehörigen Dokumentationsdateien (die
“Software”) erhält, kostenlos die Genehmigung erteilt, unbeschränkt mit der Software zu verfahren. Hierzu zählt ohne
Einschränkung das Recht zum Verwenden, Kopieren, Ändern, Zusammenführen, Veröffentlichen, Verteilen,
Unterlizenzieren und/oder Verkaufen von Kopien der Software. Diese Genehmigung kann auch auf Personen, denen
die Software zur Verfügung gestellt wird, übertragen werden. Diese Genehmigung gilt vorbehaltlich der folgenden
Bedingungen:
Der obige Urheberrechtshinweis und diese Genehmigungsnotiz werden auf allen Kopien bzw. wesentlichen
Bestandteilen der Software eingeschlossen.
DIE SOFTWARE WIRD AUF DER GRUNDLAGE “WIE GELIEFERT” OHNE GARANTIEN JEGLICHEN TYPS,
OB AUSDRÜCKLICH ODER EXPLIZIT, EINSCHLIESSLICH, ABER NICHT BESCHRÄNKT AUF DIE
IMPLIZIERTEN GARANTIEN BEZÜGLICH DER HANDELSÜBLICHKEIT, DER EIGNUNG FÜR EINEN
BESTIMMTEN ZWECK ODER DER ABWESENHEIT VON RECHTSVERLETZUNGEN BEREITGESTELLT.
UNTER KEINEN UMSTÄNDEN HAFTEN DIE AUTOREN ODER COPYRIGHT-INHABER FÜR JEDWEDE
FORDERUNGEN, SCHÄDEN ODER HAFTUNGSANSPRÜCHE, DIE AUF GRUNDLAGE DIESES VERTRAGS
ODER AUS UNERLAUBTER HANDLUNG DURCH DIE VERWENDUNG DER SOFTWARE ODER IN
VERBINDUNG MIT DER SOFTWARE ENTSTANDEN SIND.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
Inhalt
Zurück
Weiter
Einstellungen
Startseite > Anhang > Informationen zur installierten Software > JPEG LIBRARY
JPEG LIBRARY
Die in diesem Produkt installierte Software basiert in Teilen auf der Arbeit der Independent JPEG-Gruppe.
Anfang
Copyright © 2009
Zurück
Weiter
UTAX GmbH, Ohechaussee 235, 22848 Norderstedt, Germany
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising