Benutzerhandbuch für Tascam US-1800

Benutzerhandbuch für Tascam US-1800
D01127780A
US-1800
USB-2.0-Audio-/MIDI-Interface
Benutzerhandbuch
Wichtige Sicherheitshinweise
Achtung! Gefahr eines Stromschlags. Öffnen Sie nicht das Gehäuse. Es befinden
sich keine vom Anwender zu wartenden Teile im Gerät. Lassen Sie das Gerät nur
von qualifiziertem Fachpersonal reparieren.
Dieses Symbol, ein Blitz in einem ausgefüllten Dreieck, warnt vor nicht isolierten,
elektrischen Spannungen im Inneren des Geräts, die zu einem gefährlichen
Stromschlag führen können.
Dieses Symbol, ein Ausrufezeichen in einem ausgefüllten Dreieck, weist auf
­wichtige Bedienungs- oder Sicherheitshinweise in dieser Bedienungsanleitung
hin.
Bitte tragen Sie hier die Modellnummer
und die Seriennummern (siehe Geräterückseite) ein, um sie mit Ihren Unterlagen aufzubewahren.
Modellnummer
ACHTUNG! Zum Schutz vor Brand oder Elektroschock:
Seriennummer
Informationen zur elektromagnetischen
Verträglichkeit
Dieses Gerät wurde auf die Einhaltung der Grenz­
werte gemäß der EMV-Richtlinie 2004/108/EG
der Europäischen Gemeinschaft hin geprüft. Diese
Grenzwerte gewährleisten einen angemesse­nen
Schutz vor schädlichen Störungen im Wohnbereich.
Dieses Gerät erzeugt und nutzt Energie im Funk­
frequenzbereich und kann solche ausstrahlen. Wenn es
nicht in Übereinstimmung mit den Anweisungen der
Dokumentation installiert und betrieben wird, kann es
Störungen im Rundfunkbetrieb verursachen.
Grundsätzlich sind Störungen jedoch bei keiner
Installation völlig ausgeschlossen. Sollte dieses Gerät
Störungen des Rundfunk- und Fernsehempfangs
verursachen, was sich durch Ein- und Aus­schalten
des Geräts überprüfen lässt, so kann der Benutzer
versu­chen, die Störungen durch eine oder mehrere der
folgenden Maß­nahmen zu beseitigen:
• Richten Sie die Empfangsantenne neu aus, oder stel­
len Sie sie an einem anderen Ort auf.
• Vergrößern Sie den Abstand zwischen dem Gerät
und dem Empfänger.
• Schließen Sie das Gerät an eine Steckdose an, die
mit einem anderen Stromkreis verbunden ist als die
Steckdose des Emp­fängers.
• Wenden Sie sich an Ihren Händler oder einen
Fachmann für Rundfunk- und Fernsehtechnik.
Warnhinweis
Änderungen oder Modifikationen am Gerät, die nicht
ausdrücklich von der TEAC Corporation geprüft und
genehmigt worden sind, können zum Erlöschen der
Betriebserlaubnis führen.
2 TASCAM US-1800 – Benutzerhandbuch
Setzen Sie dieses Gerät niemals
Regen oder erhöhter Luftfeuchtigkeit aus.
Information zur CE-Kennzeichnung
• Ausgelegt für die folgende elektromagnetische
Umgebung: E4
• Einschaltstoßstrom: 0,6 A
Wichtige Sicherheitshinweise
• Diese Anleitung ist Teil des Geräts. Bewahren Sie sie gut auf
und geben Sie das Gerät nur mit dieser Anleitung weiter.
• Lesen Sie diese Anleitung, um das Gerät fehlerfrei nutzen zu
können und sich vor eventuellen Restgefahren zu schützen.
• Beachten Sie alle Warnhinweise. Neben den hier aufgeführten
allgemeinen Sicherheitshinweisen sind möglicherweise wei­
tere Warnungen an entsprechenden Stellen dieses Handbuchs
aufgeführt.
• Lassen Sie Wartungsarbeiten und Reparaturen nur von einem
TEAC-Servicecenter ausführen. Bringen Sie das Gerät zu
einem TEAC-Servicecenter, wenn es Regen oder Feuchtigkeit
ausgesetzt war, wenn Flüssigkeit oder Fremdkörper hinein
gelangt sind, wenn es heruntergefallen ist oder nicht nor­
mal funktioniert oder wenn das Netzkabel beschädigt ist.
Benutzen Sie das Gerät nicht mehr, bis es repariert wurde.
Bestimmungsgemäße Verwendung
Benutzen Sie das Gerät nur zu dem Zweck und auf die Weise, wie
in dieser Anleitung beschrieben.
m WARNUNG
Schutz vor Sach- und Personenschäden durch
Stromschlag, Kurzschluss oder Brand
• Öffnen Sie nicht das Gehäuse.
• Stellen Sie das Gerät in der Nähe einer gut erreichbaren
Steckdose auf. Es muss jederzeit möglich sein, den Netzstecker
zu ziehen, um das Gerät vom Stromnetz zu trennen.
• Verbinden Sie das Gerät nur dann mit dem Stromnetz, wenn
die Angaben auf dem Gerät mit der örtlichen Netzspannung
übereinstimmen. Fragen Sie im Zweifelsfall einen Elektro­
fachmann.
• Wenn der mitgelieferte Netzstecker nicht in Ihre Steck­dose
passt, ziehen Sie einen Elektrofachmann zu Rate.
• Sorgen Sie dafür, dass das Netzkabel nicht gedehnt,
gequetscht oder geknickt werden kann – insbesondere am
Stecker und am Netzkabelausgang des Geräts – und verlegen
Sie es so, dass man nicht darüber stolpern kann.
• Ziehen Sie den Netzstecker bei Gewitter oder wenn Sie das
Gerät längere Zeit nicht benutzen.
• Wenn das Gerät raucht oder einen ungewöhnlichen Geruch
verströmt, trennen Sie es sofort vom Stromnetz und bringen
Sie es zu einem TEAC-Servicecenter.
• Stellen Sie das Gerät immer so auf, dass es nicht nass werden
kann. Setzen Sie das Gerät niemals Regen, hoher Luftfeuchte
oder anderen Flüssigkeiten aus.
• Stellen Sie keine mit Flüssigkeit gefüllten Behälter (Vasen,
Kaffeetassen usw.) auf das Gerät.
• Reinigen Sie das Gerät nur mit einem trockenen Tuch.
Angaben zur Umweltverträglichkeit und zur
Entsorgung
Hinweis zum Stromverbrauch
Dieses Gerät verbraucht eine sehr geringe Menge Strom,
wenn es mit dem Netzschalter (POWER) ausgeschaltet
wurde.
Wenn dieses Symbol eines durchgestrichenen
Abfalleimers auf einem Produkt angebracht
ist, unterliegt dieses Produkt den europäi­
schen Richtlinien 2002/96/EC und/oder
2006/66/EC sowie nationalen Gesetzen zur
Umsetzung dieser Richtlinien.
Richtlinien und Gesetze schreiben vor, dass Elektro- und
Elektronik-Altgeräte nicht in den Hausmüll (Restmüll)
gelangen dürfen. Um die fachgerechte Entsorgung,
Aufbereitung und Wiederverwertung sicherzustellen, sind
Sie verpflichtet, Altgeräte über staatlich dafür vorgesehene
Stellen zu entsorgen.
Mit der ordnungsgemäßen Entsorgung von Altgeräten
vermeiden Sie Umweltschäden und eine Gefährdung
der persönlichen Gesundheit. Die Entsorgung ist für Sie
kostenlos.
Weitere Informationen zur Entsorgung von Altgeräten
erhalten Sie bei Ihrer Stadtverwaltung, beim
Entsorgungsamt oder in dem Geschäft, in dem Sie das
Produkt erworben haben.
Rechte an geistigem Eigentum
• Tascam ist eine eingetragene Marke der TEAC Corporation
in den USA und anderen Ländern.
• Microsoft, Windows, Windows Vista, Windows 7 und
Windows Media Player sind eingetragene Marken oder
Marken der Microsoft Corporation in den Vereinigten
Staaten und/oder anderen Ländern.
Schutz vor Sach- und Personenschäden durch
Überhitzung
• Apple, Macintosh, Mac OS, Mac OS X und iTunes sind
• Versperren Sie niemals vorhandene Lüftungsöffnungen.
• Stellen Sie das Gerät nicht in der Nähe von Hitze abstrah­
lenden Geräten (Heizlüfter, Öfen, Verstärker usw.) auf.
• Stellen Sie dieses Gerät nicht an einem räumlich beengten Ort
ohne Luftzirkulation auf.
• Pentium und Intel sind Marken der Intel Corporation in den
Schutz vor Sach- und Personenschäden durch
falsches Zubehör
• Verwenden Sie nur Zubehör oder Zube­hörteile, die der Hersteller empfiehlt.
• Verwenden Sie nur Wagen, Ständer, Stative,
Halter oder Tische, die vom Hersteller
em­pfohlen oder mit dem Gerät verkauft werden.
Schutz vor Hörschäden
Marken der Apple Inc. in den USA und anderen Ländern.
USA und anderen Ländern.
• AMD Athlon ist eine Marke der Advanced Micro Devices,
Inc.
• Cubase ist eine eingetragene Marke der Steinberg Media
Technologies GmbH. ASIO ist eine Marke der Steinberg
Media Technologies GmbH.
• Andere in diesem Dokument genannte Firmenbezeichnungen
und Produktnamen sind als Marken bzw. eingetragenen
Marken das Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.
• Denken Sie immer daran: Hohe Lautstärkepegel können Ihr
Gehör schädigen.
TASCAM US-1800 – Benutzerhandbuch 3
Inhaltsverzeichnis
Wichtige Sicherheitshinweise...................2– 3
7 MIDI-Implementation................................ 19
Angaben zur Umweltverträglichkeit und zur
Entsorgung............................................................3
Rechte an geistigem Eigentum.............................3
8 Problembehebung...................................... 20
1 Bevor Sie loslegen........................................ 5
Überblick...............................................................5
Hauptmerkmale.....................................................5
Was Sie über dieses Handbuch wissen sollten . .5
Auspacken/Lieferumfang......................................6
Besondere Hinweise zur Aufstellung/Installation.6
Das Gerät reinigen................................................6
2 Bedienelemente und Funktionen im
Überblick.......................................................... 7
Gerätefront............................................................7
Geräterückseite.....................................................8
3 Installation....................................................... 9
Systemvoraussetzungen.......................................9
Den Wechselstromadapter anschließen...............9
Den Treiber installieren....................................... 10
Häufig gestellte Fragen und Antworten zur
Installation .......................................................... 12
Ihren Computer für Audioanwendungen
optimieren........................................................... 12
Cubase LE 5 installieren..................................... 12
4 Einstellungen auf dem Kontrollfeld. ... 13
Überblick............................................................. 13
Einstellungen auf dem Kontrollfeld..................... 13
5 Kabelverbindungen herstellen.............. 14
Beispiel für den Anschluss ­externer Geräte....... 14
Die USB-Verbindung herstellen.......................... 15
Audioverbindungen herstellen............................ 15
MIDI-Verbindungen herstellen............................ 16
6 Audioanwendungen................................... 17
Cubase LE 5........................................................ 17
Windows XP und Windows Media Player........... 17
Windows Vista oder Windows 7 und Windows
Media Player ...................................................... 17
Mac OS X und iTunes......................................... 18
Gleichzeitige Nutzung mehrerer
Software-Clients................................................. 18
4 TASCAM US-1800 – Benutzerhandbuch
9 Technische Daten....................................... 22
Audioeingänge und -ausgänge...........................22
Weitere Eingänge und Ausgänge........................22
Leistungsdaten Audio.........................................22
Systemvoraussetzungen.....................................23
Stromversorgung und sonstige Daten................23
Maßzeichnungen................................................. 24
Blockschaltbild....................................................25
1 − Bevor Sie loslegen
Danke, dass Sie sich für das USB-2.0-Audio-/MIDIInterface Tascam US-1800 entschieden haben. Bevor Sie
das Gerät anschließen und benutzen, empfehlen wir Ihnen,
dieses Handbuch aufmerksam durchzulesen. Nur so ist
sichergestellt, dass Sie verstehen, wie man das US-1800
korrekt verkabelt und einrichtet, und wie man seine
Funktionen nutzt. Bewahren Sie dieses Handbuch gut auf,
und geben Sie es immer zusammen mit dem US-1800
weiter, da es zum Gerät gehört.
können, ziehen Sie bitte die Bedienungsanleitung Ihres
Computers zu Rate.
Das Benutzerhandbuch steht Ihnen auch auf der TascamWebsite unter http://www.tascam.de zum Download zur
Verfügung.
• Schalter, Drehregler und Anzeigelämpchen auf der
Überblick
Das US-1800 ist ein USB-basiertes Audiointerface, das
für die Anwendung mit DAW-Software (Digital-AudioWorkstation-Software) wie Cubase LE 5 konzipiert wurde.
Es bietet eine große Zahl analoger und digitaler Ein- und
Ausgänge sowie einen 16-kanaligen MIDI-Eingang und
-Ausgang. So ist es die ideale Ergänzung für jede computer­
basierte Aufnahmeumgebung.
Hauptmerkmale
• Audiointerface mit 16 Eingängen und 4 Ausgängen
• Audioverarbeitung mit 24 Bit und bis zu 96 kHz
• 12 symmetrische Analogeingänge: 8 XLRMikrofoneingänge und 4 Klinken-Lineeingänge
• Koaxialer Digitaleingang (SPDIF)
• 48-Volt-Phantomspeisung (den Mikrofoneingängen 1-8
•
•
•
•
•
•
•
•
paarweise zuschaltbar)
4 symmetrische Lineausgänge, symmetrischer StereoMonitorausgang, Stereo-Digitalausgang, StereoKopfhörerausgang
Koaxialer Digitalausgang (wählbar SPDIF- oder AES/
EBU-Format)
MIDI-Eingang und -Ausgang
Direktabhörfunktion ermöglicht latenzfreies Abhören
der Eingänge
Getrennte Regler für Kopfhörerpegel,
Monitorausgangspegel (Summe) sowie jeweils für die
Ausgangspegel der vom Computer kommenden und der
über die Eingangsbuchsen empfangenen Signale
Kann mit mehreren Software-Clients gleichzeitig
genutzt werden, selbst wenn einige ASIO und andere
WDM für die Audiosteuerung nutzen
Kompatibel zu USB 2.0 High speed (480 Mbit/s)
Cubase LE 5 ist im Lieferumfang enthalten
Was Sie über dieses Handbuch
wissen sollten
In diesem Handbuch verwenden wir die folgenden
Schriftbilder und Schreibweisen:
Geräteoberseite sowie die Anschlüsse auf der den
vorderen und hinteren Seitenteilen sind mit fetten
Großbuchstaben bezeichnet.
Beispiel: PHONES -Anschluss
• Mit dem folgenden Schriftbild kennzeichnen wir
Menüfunktionen und Meldungen der Software sowie die
auf dem Monitor dargestellten Bedienelemente.
Beispiel: OK
• Zusätzliche Informationen werden bei Bedarf wie folgt
dargestellt:
Anmerkung
Erläuterungen und ergänzende Hinweise zu besonderen
Situationen.
Wichtig
Besonderheiten, die bei Nichtbeachtung zu Funktionsstörungen
oder unerwartetem Verhalten des Geräts führen können.
VORSICHT
Die so gekennzeichneten Hinweise müssen Sie unbedingt
beachten. Andernfalls besteht Verletzungsgefahr, die Gefahr von
Schäden an diesem oder anderen Geräten sowie das Risiko von
Datenverlust.
Wenn Sie Fragen zu Ihrem Computer haben
Wenn Sie mit der grundlegenden Bedienung eines
Computers noch nicht vertraut sind und die in diesem
Handbuch beschriebenen Vorgänge nicht nachvollziehen
TASCAM US-1800 – Benutzerhandbuch 5
1 − Bevor Sie loslegen
Auspacken/Lieferumfang
Zum Lieferumfang gehören die folgenden Bestandteile:
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
US-1800............................................................................1
Wechselstromadapter (TASCAM PS-1225L) .................1
Netzkabel für Wechselstromadapter................................1
USB-Kabel.......................................................................1
CD-ROM mit Treibern und Handbüchern().....................1
DVD-ROM mit Cubase LE 5...........................................1
Schnelleinstieg für Cubase LE 5 .....................................1
Schraubensatz für den Rack-Einbau................................1
Garantiekarte....................................................................1
das vorliegende Benutzerhandbuch..................................1
Gehen Sie beim Öffnen der Verpackung vorsichtig
vor, um keine Teile zu beschädigen. Bewahren Sie den
Originalkarton mit dem Verpackungsmaterial für einen
künftigen Transport des Geräts auf.
Wenn die Verpackung beschädigt ist, wenden Sie sich
umgehend an Ihren Transporteur. Wenn Teile fehlen, wen­
den Sie sich bitte umgehend an Ihren Tascam-Fachhändler.
VORSICHT
Verwenden Sie mit dem US-1800 immer einen Wechselstrom­
adapter des Typs Tascam PS-1225L mit dem dazu passenden
Netzkabel, da dieser auf das Gerät abgestimmt ist. Nutzen Sie
den mitgelieferten Wechselstromadapter und das Netzkabel
niemals mit anderen Geräten. Die falsche Verwendung
kann zu Fehlfunktionen führen, und es besteht Brand- oder
Stromschlaggefahr.
Besondere Hinweise zur
Aufstellung/Installation
VORSICHT
• Die zulässige Umgebungstemperatur für dieses Gerät liegt
zwischen 5 °C und 35 °C.
• Um klangliche Beeinträchtigungen oder Fehlfunktionen zu
vermeiden, nutzen Sie das Gerät nicht:
• an Orten, die starken Erschütterungen ausgesetzt sind oder
die instabil sind,
• an Orten mit direkter Sonneneinstrahlung (z.B. an ein
Fenster),
• in der Nähe von Heizgeräten oder an anderen Orten, an
denen hohe Temperaturen herrschen,
• wenn die Temperatur unter dem Gefrierpunkt liegt,
• an Orten mit schlechter Belüftung oder hoher Luftfeuchte,
• an Orten mit hoher Staubkonzentration.
• Stellen oder legen Sie nichts auf das Gerät, um die
Wärmeabfuhr nicht zu behindern.
• Installieren Sie das Gerät nicht über einem anderen Wärme
abgebenden Gerät (z. B. einem Verstärker).
• Beim Einbau in ein Rack oder einen Schrank lassen Sie eine
Höheneinheit (44 mm) über und 10 cm oder mehr hinter dem
Gerät frei für die Belüftung.
6 TASCAM US-1800 – Benutzerhandbuch
Mit dem mitgelieferten Befestigungssatz können Sie das
Gerät wie hier gezeigt in einem üblichen 19-Zoll-Rack
befestigen. Entfernen Sie vor dem Einbau die Füße des
Geräts.
Kondensation vermeiden
VORSICHT
Wenn Sie das Gerät aus einer kalten Umgebung in eine warme
Umgebung bringen, in einem schnell beheizbaren Raum
einsetzen oder anderen plötzlichen Temperaturschwankungen
aussetzen, besteht die Gefahr, dass sich Kondenswasser bildet.
Kondenswasser im Inneren kann das Gerät schädigen. Lassen Sie
das Gerät in einem solchen Fall ein bis zwei Stunden stehen, bevor
Sie es in Betrieb nehmen.
Das Gerät reinigen
Verwenden Sie zum Reinigen des Geräts ein trockenes,
weiches Tuch.
VORSICHT
Verwenden Sie zum Reinigen niemals getränkte Reinigungstücher
auf chemischer Basis, Reinigungsbenzin, Verdünner, Alkohol oder
andere chemische Substanzen, da diese die Oberfläche angreifen
können.
2 − Bedienelemente und Funktionen im Überblick
Gerätefront
1STANDBY/ON-Schalter mit Lämpchen
Hiermit schalten Sie das Gerät ein oder auf Standby.
Wenn es eingeschaltet ist, leuchtet das STANDBY/
ON-Lämpchen grün.
2USB-Lämpchen
Leuchtet orange auf, wenn eine funktionierende USBVerbindung mit dem Hostcomputer besteht.
3PHANTOM-Schalter
Stellen Sie diese Schalter auf ON, wenn Sie an
den Mikrofoneingängen 1 bis 4 oder 5 bis 8
Kondensatormikrofone angeschlossen haben, die
48-Volt-Phantomspeisung benötigen.
Jeder Schalter beeinflusst 4 Kanäle. Bei gedrückter
Taste ist die Phantomspeisung eingeschaltet.
VORSICHT
• Drehen Sie die Regler PHONES und MONITOR herunter,
bevor Sie einen der PHANTOM-Schalter betätigen. Je
nach verwendetem Mikrofon kann es auch dabei zu lauten
Geräuschen kommen, die Ihr Gehör oder Ihre Geräte schädigen
können.
• Stellen Sie den zugehörigen Schalter immer in Stellung OFF,
bevor Sie Mikrofonverbindungen herstellen oder trennen.
• Stellen Sie einen Schalter nur dann auf ON, wenn Sie
Kondensatormikrofone verwenden, die Phantomspeisung
benötigen.
• Versorgen Sie niemals unsymmetrische dynamische Mikrofone
mit Phantomspeisung.
• Manche Bändchenmikrofone werden durch Phantomspeisung
beschädigt. Wenn Sie unsicher sind, lassen Sie die
Phantomspeisung für Ihr Bändchenmikrofon ausgeschaltet.
4Mikrofoneingänge (symmetrisch)
Dies sind die analogen Mikrofoneingänge über symme­
trische XLR-Buchsen. Um den Eingangspegel anzupas­
sen, nutzen Sie die Eingangspegelregler.
(1: Masse, 2: Heiß (+), 3: Kalt (–))
5Gitarren- und Lineeingänge (unsymmetrisch/symmetrisch) und Umschalter
als symmetrischer Lineeingang (LINE IN). Den
Eingangspegel passen Sie mit den entsprechenden
Reglern 9 und 10 an.
(Spitze: Heiß (+), Ring: Kalt (–), Hülse: Masse)
6Eingangspegelregler und Übersteuerungsanzeigen
(1–10)
Mit diesen Reglern können Sie den Eingangspegel
für jeden der 10 Eingangskanäle einzeln anpassen.
Der Regelbereich beträgt -2 dBu bis -58 dBu bei den
Mikrofoneingängen 1–8 beziehungsweise +4 dBu bis
+42 dBu bei den Lineeingängen 9–10 ).
Die OL-Lämpchen leuchten kurz vor dem Übersteuern
eines Eingangs auf (wenn –2 dBFS überschritten wer­
den).
7MONITOR-Regler
Passt den Abhörpegel der MONITOR L/R-Buchsen auf
der Geräterückseite an.
8MIX-Regler
Regelt die Balance der Signalquellen an der PHONES Buchse und den MONITOR L/R-Buchsen. Wenn Sie
diesen Regler an den linken Anschlag drehen, wird nur
das an den Eingängen MIC IN 1–8 und LINE IN 9–14
anliegende Signal ausgegeben. Wenn Sie diesen Regler
bis zum rechten Anschlag drehen, gibt das US-1800 nur
das vom Computer über die USB-Verbindung empfan­
gene Signal aus.
9PHONES-Buchse und -Regler
Verbinden Sie Ihre Kopfhörer mit dem PHONES Anschluss (Stereo-Klinkenbuchse) auf der
Gerätevorderseite. An dieser Buchse wird das gleiche
Signal wie an den MONITOR L/R-Buchsen ausgegeben.
Nutzen Sie den PHONES -Regler auf der Frontplatte, um
den Kopfhörerpegel einzustellen.
VORSICHT
Drehen Sie diesen Regler herunter, bevor Sie Kopfhörer anschließen. Anderenfalls können plötzliche laute Geräusche auftreten, die
Ihr Gehör schädigen.
Diese Anschlüsse (9-10) sind Analogeingänge über
symmetrische Klinkenbuchsen. Wenn der zugehörige
Schalter gedrückt ist, funktioniert die entsprechen­
de Buchse als unsymmetrischer Gitarreneingang
(GUITAR). Ist der zugehörige Schalter nicht
gedrückt, funktioniert die entsprechende Buchse
TASCAM US-1800 – Benutzerhandbuch 7
2 − Bedienelemente und Funktionen im Überblick
Geräterückseite
0USB-Anschluss
Schließen Sie hier das zum Lieferumfang gehörende
USB-Kabel an, um das US-1800 mit einem USB-2.0kompatiblen Computer zu verbinden.
q Digitaleingang (koaxial)
Koaxialer Digitaleingang nach IEC 60958-3 (SPDIF).
wDigitalausgang (koaxial)
Koaxialer Digitalausgang nach IEC 60958-3 (SPDIF)
oder AES3-2003 (AES/EBU). An dieser Buchse wird
das gleiche Signal wie an den Anschlüssen LINE
OUTPUTS 1/2 oder LINE OUTPUTS 3/4 ausgegeben.
Die Auswahl nehmen Sie über das Kontrollfeld vor. Das
gewünschte Format des Digitalsignals wählen Sie eben­
falls im Kontrollfeld.
Anmerkung
Dieses Gerät ist in der Lage, Digitalsignale in 24-Bit-Auflösung mit
einer Abtastrate von 96 kHz zu empfangen und auszugeben.
eMIDI-Ausgang
5-polige DIN-Buchse für die Ausgabe von MIDISignalen.
rMIDI-Eingang
5-polige DIN-Buchse für den Empfang von MIDISignalen.
tSymmetrische Eingangsbuchsen und LEV-Schalter
Die Anschlüsse INPUTS (11-14) sind Analogeingänge
über symmetrische Klinkenbuchsen. Mithilfe der LEV-
Schalter stellen Sie den gewünschten Nominalpegel ein:
–10 dBV (–10) oder +4 dBu (+4).
Anmerkung
Die Eingangsverstärkung für diese Buchsen kann nicht geändert
werden.
8 TASCAM US-1800 – Benutzerhandbuch
ySymmetrische Lineausgänge 1–4
Dies sind die analogen Lineausgänge über symmetri­
sche Klinkenbuchsen. Der nominale Ausgangspegel
beträgt +4 dBu. Diese Anschlüsse geben die vom
Computer über USB empfangenen Signale aus. Legen
Sie in der Audioanwendung Ihres Computers fest, wel­
che Signale tatsächlich ausgegeben werden. Verbinden
Sie diese Buchsen beispielsweise mit einem externen
Mischpult, einem Recorder oder einem anderen Gerät.
(Spitze: Heiß (+), Ring: Kalt (–), Hülse: Masse)
uSymmetrische Monitorausgänge (L/R)
Dies sind die analogen Monitorausgänge über symmet­
rische Klinkenbuchsen. Schließen Sie hier beispielweise
aktive Abhörl­autsprecher an.
Hier können zugleich eine Monomischung der
Eingangs­signale (1–14) des US-1800 und die vom
Computer kommenden Signale ausgegeben werden.
Mit dem MIX-Regler auf der Frontplatte können Sie
die Balance zwischen diesen beiden Quellen einstellen.
Nutzen Sie den MONITOR-Regler auf der Frontplatte,
um den Ausgangspegel einzustellen.
(Spitze: Heiß (+), Ring: Kalt (–), Hülse: Masse)
iKabelhalter
Führen Sie das Kabel des mitgelieferten
Wechselstromadapters (TASCAM PS-1225L) durch
diese Halterung, um ein Herausrutschen des Steckers zu
vermeiden.
o12-Volt-Anschlussbuchse
Schließen Sie hier den mitgelieferten
Wechselstromadapter TASCAM PS-1225L an.
VORSICHT
Verwenden Sie mit dem US-1800 immer einen Wechselstrom­
adapter des Typs Tascam PS-1225L mit dem dazu passenden
Netzkabel, da dieser auf das Gerät abgestimmt ist. Nutzen Sie
den mitgelieferten Wechselstromadapter und das Netzkabel
niemals mit anderen Geräten. Die falsche Verwendung
kann zu Fehlfunktionen führen, und es besteht Brand- oder
Stromschlaggefahr.
3 − Installation
Systemvoraussetzungen
Bitte sehen Sie auf den Tascam-Websites nach, ob es aktua­
lisierte Systemvoraussetzungen gibt.
Windows
• Windows XP, 32 Bit, SP2 oder höher (außer Media
•
•
•
•
•
Center Edition)
Windows XP, 64 Bit, SP2 oder höher
Windows Vista, 32 Bit, SP2 oder höher
Windows Vista, 64 Bit, SP2 oder höher
Windows 7, 32-Bit
Windows 7, 64-Bit
Hardware-Voraussetzungen
Windows-kompatibler Computer mit USB-2.0-Anschluss
• Prozessor/Taktrate:
Pentium 4, 1,4 GHz oder schneller
AMD Athlon, 1,4 GHz oder schneller
(oder gleichwertiger Prozessor)
• Arbeitsspeicher:
512 MB oder mehr für Windows XP, 32 Bit und
Windows Vista, 32 Bit
1 GB oder mehr für die 64-Bit-Versionen von Windows
XP und Windows Vista sowie für die 32-Bit-Version von
Windows 7
• Festplatte:
1 GB freier Speicherplatz oder mehr
• Ein DVD-ROM-Laufwerk (für die Installation der
Treiber und Cubase LE 5)
• Eine Internetverbindung (für die Registrierung von
Cubase LE 5)
Auch für Macintosh-Systeme gilt: Zusätzlicher Speicher
und eine schnelle Festplatte ermöglichen ein flüssigeres
und müheloseres Arbeiten mit Audioanwendungen.
Den Wechselstromadapter
anschließen
Vergewissern Sie sich, dass der STANDBY/
ON-Schalter auf STANDBY steht. . Verbinden
Sie den Gleichstromstecker des mitgelieferten
Wechselstromadapters TASCAM PS-1225L wie in der
Abbildung mit dem Anschluss DC IN. Stecken Sie dann
das Netzkabel in eine nahe liegende Steckdose.
TASCAM
PS-1225L
Steckdose
DC-Stecker
2 GB oder mehr für Windows 7, 64 Bit
• Ein DVD-ROM-Laufwerk (für die Installation der
Treiber und Cubase LE 5)
• Eine Internetverbindung (für die Registrierung von
Cubase LE 5)
Anmerkung
Führen Sie das Gleichstromkabel durch Halterung links
neben der Buchse, um ein Herausrutschen des Steckers
während des Betriebs zu vermeiden.
Zwar haben wir das Gerät zusammen mit typischen Computer­
systemen getestet, die die oben genannten Anforderungen erfüllen,
jedoch können wir keine Garantie dafür übernehmen, dass es
mit jedem Computer funktioniert. Das gilt auch dann, wenn er
die Systemanforderungen erfüllt. Bedenken Sie auch, dass die
Rechenleistung vergleichbarer Computer voneinander abweichen
kann, da sie von den verschiedensten Faktoren abhängt.
Mac OS X
Unterstützte Betriebssysteme
Mac OS X 10.5.8 für Intel-Prozessoren oder PowerPC G4
Mac OS X 10.6 oder höher für Intel-Prozessoren
Hardware-Voraussetzungen
Apple-Macintosh-Computer mit einem USB-2.0-Anschluss
in der Standardausstattung
VORSICHT
Verwenden Sie immer einen Wechselstromadapter des Typs
Tascam PS-1225L, da er auf das Gerät abgestimmt ist. Die
Verwendung eines anderen Adapters kann zu Fehlfunktionen
führen, und es besteht Brand- oder Stromschlaggefahr.
• Prozessor/Taktrate:
Intel-Prozessor oder PowerPC G4
• Arbeitsspeicher:
1 GB oder mehr
TASCAM US-1800 – Benutzerhandbuch 9
3 − Installation
Den Treiber installieren
Bevor Sie das US-1800 nutzen können, müssen Sie den
zugehörigen Treiber auf Ihrem Computer installieren.
Mithilfe der CD-ROM, die dem US-1800 beiliegt, ist dies
jedoch schnell geschehen.
Von Zeit zu Zeit stellen wir aktualisierte Treiber zur
Verfügung. Die jeweils neueste Treiberversion können Sie
von der Tascam-Website www.tascam.de oder
www.tascam.com herunterladen.
Verbinden Sie das US-1800 nicht mit Ihrem Computer,
bevor Sie die Treiber installiert haben.
4 Wählen Sie im Sprachauswahldialog die gewünschte
Sprache für die Installation aus, und klicken Sie auf
OK .
VORSICHT
• Behandeln Sie die beigelegte CD-ROM sorgsam. Kratzer oder
Schmutz auf einer CD-ROM können dazu führen, dass sie nicht
mehr lesbar ist und die Software nicht mehr installiert werden
kann. Der Ersatz einer unlesbaren CD ist kostenpflichtig.
• Versuchen Sie niemals, eine der beiliegenden CD-ROMs in
einem herkömmlichen CD-Player abzuspielen. Die dabei auftretenden Geräusche können Ihr Gehör oder Ihre Lautsprecher
schädigen.
5 Klicken Sie in dem nun erscheinenden Menü auf die
Schaltfläche Treiber installieren .
Treiber unter Windows installieren
Anmerkung
• Während der Installation erscheint folgender Warnhinweis: Die
Software, die für diese Hardware installiert wird …, hat den WindowsLogo-Test nicht bestanden. Die Warnung erscheint, wenn Sie einen
Treiber zu installieren versuchen, der den Windows-Logo-Test
nicht bestanden hat. Tascam-Produkte werden diesem Test
grundsätzlich nicht unterzogen. Wir haben uns jedoch von der
ordnungsgemäßen Funktion überzeugt. Wenn diese Meldung
erscheint, klicken Sie auf Installation fortsetzen, um mit der
Installation fortzufahren.
• Während der Installation müssen Sie das Gerät mit dem
Computer verbinden (Schritt 7). Jeden dieser Schritte sollten
Sie in weniger als einer Minute ausführen, da die Installation
sonst fehlschlagen kann.
1 Vergewissern Sie sich, dass das Gerät und der
Computer noch nicht über das USB-Kabel verbunden sind.
2 Legen Sie die mitgelieferte Treiberinstallations-CD
in das Laufwerk des Computers ein.
3 Klicken Sie in dem nun erscheinenden Menü auf die
Schaltfläche Install Driver. (Sollte diese Menüseite nicht
automatisch erscheinen, können Sie das Programm
Autorun2.exe im Ordner Autorun auf der CD-ROM auch
von Hand aufrufen.)
10 TASCAM US-1800 – Benutzerhandbuch
6 Lesen Sie sich die Lizenzvereinbarung durch. Wenn
Sie damit einverstanden sind, wählen Sie die Option
Ich nehme die Lizenzvereinbarung an . Klicken Sie auf die
Schaltfläche Installieren , um die Installation zu starten.
7 Sobald das unten gezeigte Fenster erscheint, verbinden Sie das US-1800 mithilfe des beiliegenden USBKabels mit Ihrem Computer und schalten Sie es ein.
3 − Installation
8 Wenn das unten gezeigte Fenster erscheint, ist die
Installation abgeschlossen. Klicken Sie auf die
Schaltfläche Neustart jetzt , um den Computer neuzustarten, so dass er den Treiber nutzen kann.
Den Treiber deinstallieren
ªª Windows
Es gibt zwei Möglichkeiten, den Treiber zu deinstallieren,
also von Ihrem Computer zu entfernen.
Deinstallation mithilfe der CD-ROM
1 Führen Sie die Schritte 1 bis 4 im Abschnitt ~~ aus.
2 Klicken Sie auf die Schaltfläche Installierte Treiber
entfernen .
9 Nach dem Neustart öffnen Sie das Kontrollfeld
unter Start > Systemsteuerung > TASCAM US-1800 (oder Start >
Programme > TASCAM > US-1800 Control Panel ).
Wenn die angezeigten Informationen wie Treiberversion,
Gerät usw. richtig sind, war die Installation erfolgreich.
Treiber unter Mac OS X installieren
1 Vergewissern Sie sich, dass das US-1800 noch nicht
mit dem Computer verbunden ist.
2 Führen Sie die Datei TASCAM_US1800_Driver_x.xx.dmg auf
der mitgelieferten CD-ROM aus.
3 Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.
Deinstallation über die WindowsSystemsteuerung:
1 Wählen Sie in Windows Start > Systemsteuerung .
2 Doppelklicken Sie auf Programme hinzufügen oder entfernen
oder Prpgramme und Funktionen .
3 Wählen den Eintrag US-1800 driver aus der Liste aus,
und klicken Sie dann auf Entfernen oder Deinstallieren .
4 Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.
ªª Mac OS X
1 Legen Sie die CD-ROM in das Laufwerk Ihres
Computers ein, und klicken Sie auf das Symbol
TASCAM US-1800 Remover.
Der Ordner TASCAM_US-1800_x.xx wird auf dem Desktop
erstellt.
3 Öffnen Sie diesen Ordner.
4 Führen Sie die Datei TASCAM_US-1800_x.xx.mpkg
auf der mitgelieferten CD-ROM aus, um das
Installationsprogramm zu starten.
5 Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm,
um die Installation auszuführen.
6 Starten Sie am Ende des Vorgangs den Computer
neu, und verbinden Sie das US-1800 mit dem
Computer.
2 Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.
TASCAM US-1800 – Benutzerhandbuch 11
3 − Installation
Häufig gestellte Fragen und
Antworten zur Installation
Treiber-Installation unter Windows
F: Wenn ich das US-1800 mit dem Computer verbinde,
erscheint der Hardware-Assistent von Windows, und das
Installieren des Treibers ist nicht möglich. Was mache
ich falsch?
A: Schließen Sie den Hardware-Assistenten von Windows
und trennen Sie die USB-Verbindung. Sie müssen
den Treiber installieren, bevor Sie das Gerät mit
dem Computer verbinden. Legen Sie die mit dem
Gerät gelieferte CD-ROM ein. Das Installationsmenü
erscheint automatisch.
Wählen Sie Install Driver, und folgen Sie den Anweisungen
auf dem Bildschirm. Wenn Sie den Treiber von einer
der Tascam-Websites heruntergeladen haben, entpacken
Sie das ZIP-Archiv in einen beliebigen Ordner. Starten
Sie anschließend die Datei setup.exe und folgen Sie den
Anweisungen auf dem Bildschirm.
Q: Ich habe die Installations-CD in den Computer einge­
legt, aber das Installationsmenü erscheint nicht. Wie
kann ich dieses Menü aufrufen?
A: Die automatische Wiedergabe auf dem CD-Laufwerk ist
möglicherweise deaktiviert.
Um das Installationsmenü von Hand zu starten, öffnen
Sie die mitgelieferte Treiber-CD-ROM mit dem
Windows Explorer, und führen Sie die Datei Autorun2.exe
aus.
12 TASCAM US-1800 – Benutzerhandbuch
Ihren Computer für
Audioanwendungen optimieren
Nachfolgend geben wir Ihnen einige Hinweise, wie Sie
Ihren Computer für die Arbeit mit Audioanwendungen
optimieren können.
• Lassen Sie keine anderen Anwendungen im Hintergrund
laufen. Wahrscheinlich nutzen Sie Ihren Computer auch
für andere Anwendungen, aber wir empfehlen Ihnen,
gleichzeitig mit Audioanwendungen keine anderen
Programme zu verwenden. Die Verarbeitung digitaler
Audiodaten beansprucht erhebliche Ressourcen Ihres
Computers.
Wenn Sie andere Anwendungen (vor allem grafikinten­
sive Programme oder Internetanwendungen) gleichzeitig
mit Ihrer Audioanwendung nutzen, kann dies dazu füh­
ren, dass die Audiodaten nicht schnell genug verarbeitet
werden – die Qualität leidet dann hörbar.
Cubase LE 5 installieren
Einzelheiten finden Sie in der Kurzanleitung für Cubase
LE 5.
4 − Einstellungen auf dem Kontrollfeld
Überblick
Auf dem Kontrollfeld (Control Panel) können Sie verschie­
dene Einstellungen vornehmen, die die Funktionalität des
US-1800 beeinflussen.
Unter Windows finden Sie die Verknüpfung zum US-1800
Control Panel unter Start > Systemsteuerung sowie unter Start >
Programme > TASCAM. Unter Mac OS X finden Sie das US-1800
Control Panel im Ordner Programme. Weitere nützliche Audiound MIDI-Einstellungen für Mac OS X können Sie unter
Anwendungen > Sonstiges > Audio-MIDI-Konfiguration vornehmen.
Unter Mac OS X wird die Puffergröße von jeder Audio­
anwendung selbst festgelegt. Demzufolge fehlt die
Einstellung Audio Performance auf dem Kontrollfeld des
US-1800 unter Mac OS X. Manche Anwendungen wählen
die Puffergröße automatisch, während sie bei anderen vom
Nutzer festgelegt werden kann. Einzelheiten entnehmen Sie
dem Handbuch zu Ihrer Audioanwendung.
Sample Clock Source (Taktquelle)
Hier können Sie zwischen den Einstellungen Automatic und
Internal wählen. Wenn Sie die Digitaleingänge verwenden,
wählen Sie hier Automatic .
• Automatic (Voreinstellung): Wenn das US-1800 ein
Taktsignal am Digitaleingang (DIGITAL IN) erkennt,
verwendet es dieses. Andernfalls verwendet es seinen
eigenen, internen Takt.
• Internal : Das US-1800 verwendet immer seinen eigenen,
internen Takt.
Das Kontrollfeld unter Windows
Digital Output Format (Format am
Digitalausgang)
Wählen Sie hier entweder AES/EBU oder S/PDIF .
Digital Output Channels (Signale am Digital­
ausgang)
Der DIGITAL OUT-Ausgang kann entweder die Signale des
Kanalpaars LINE OUTPUTS 1/2 oder LINE OUTPUTS 3/4
ausgeben. Wählen Sie hier, welches Kanalpaar ausgegeben
werden soll.
Wichtig
Das Kontrollfeld unter Mac OS X
Einstellungen auf dem Kontrollfeld
Audio Performance (Verarbeitungsleistung)
Der Treiber des US-1800 legt ein- und ausgehende Audio­
samples vorübergehend in Puffern ab. Die Größe dieser
Puffer ist einstellbar. Eine kleiner Puffer vermindert die
Verzögerungen beim Abhören der Audiosignale, erfordert
von Ihrem Computer jedoch eine schnellere Verarbeitung
der Audiodaten. Wenn die Verarbeitung nicht schnell genug
erfolgt, weil der Computer mit anderen Systemprozessen
beschäftigt ist, kann es zu knackenden Störgeräuschen oder
Aussetzern im Audiosignal kommen. Ein größerer Puffer
bietet einen erhöhten Schutz vor solchen Problemen, führt
jedoch zu größeren Verzögerungen beim Abhören. Wählen
Sie die Puffergröße, die für Ihr System am besten geeignet
ist.
Wenn Sie den Digitaleingang (DIGITAL IN) verwenden, wählen
Sie unter Sample Clock Source die Einstellung Automatic, und richten
Sie das angeschlossene Gerät als Clockmaster ein. Geräte, die
sich nicht als Clockmaster einrichten lassen, können mit dem
US-1800 nicht verwendet werden. Bei gleichzeitiger Nutzung des
Digitaleingangs (DIGITAL IN) und Digitalausgangs (DIGITAL
OUT) müssen Sie auf dem Kontrollfeld unter Sample Clock
Source die Einstellung Automatic wählen. Andernfalls kann es zu
einer Rückkopplungsschleife kommen, weil das US-1800 das
Eingangssignal nicht empfangen kann und das Ausgangssignal
zurück an den Eingang leitet.
In der Windows-Version des Kontrollfelds wählen Sie
unter Audio Performance eine Einstellung, die auf alle
Audioanwendungen des Computers wirkt. Die Einstellung
Lowest Latency entspricht der kleinsten Puffergröße, die
Einstellung Highest Latency der maximalen Puffergröße.
TASCAM US-1800 – Benutzerhandbuch 13
5 − Kabelverbindungen herstellen
Beispiel für den Anschluss ­externer Geräte
Die Abbildung unten zeigt beispielhaft, welche Geräte Sie mit dem US-1800 verbinden können.
Vorsichtsmaßnahmen beim Anschließen anderer Geräte
• Schalten Sie immer alle Geräte aus (oder auf Standby), bevor Sie Kabelverbindungen herstellen oder trennen.
• Schließen Sie alle Geräte möglichst an dieselbe Netzstromleitung an (ohne diese zu überlasten). Wenn Sie Netzverteiler
oder Steckerleisten nutzen, verwenden Sie hochwertige Modelle mit großem Leitungsquerschnitt, um Spannungsverluste zu
vermeiden.
Schlagzeug
Gitarre
Bassgitarre
Gesangsmikrofone
Kopfhörer
Keyboard
Soundmodul
Drumcomputer
USB
Digitalrecorder
Computer
14 TASCAM US-1800 – Benutzerhandbuch
Aktivlautsprecher oder
Verstärker und Lautsprecher
5 − Kabelverbindungen herstellen
Die USB-Verbindung herstellen
Schließen Sie das US-1800 mithilfe des beiliegenden
USB-Kabels wie in der Abbildung links gezeigt an Ihren
Computer an.
Wichtig
Manche USB-Geräte greifen häufig auf die USB-Schnittstelle zu.
Um Aussetzer und Störgeräusche oder andere Probleme mit dem
Audiosignal zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen nachdrücklich, mit
Ausnahme von Maus und Tastatur keine anderen USB-Geräte mit
dem vom US-1800 verwendeten USB-Bus zu verbinden.
Audioverbindungen herstellen
Schließen Sie das Ausgangssignal Ihres Mikrofons, Ihrer
Gitarre, Ihres Keyboards oder eines anderen Audiogeräts
an das US-1800 an, wo es in ein digitales Audiosignal
umgewandelt und über die USB-Verbindung an Ihren
Computer übertragen wird. Verbinden Sie den Ausgang des
US-1800 mit einem Verstärker und Ihren Lautsprechern
oder einem Kopfhörer, damit Sie die in das US-1800 ein­
gehenden oder die von Ihrem Computer zurückgeführten
Audiosignale abhören können.
Stellen Sie mit dem MIX-Regler das gewünschte
Mischverhältnis zwischen dem Ausgangssignal des
Computers und den Eingangssignalen von Mikrofonen,
Gitarren und den anderen angeschlossenen Geräten ein.
Mikrofone anschließen
Schließen Sie Ihre Mikrofone an die mit MIC IN (1–8)
bezeichneten XLR-Buchsen auf der Vorderseite an.
Wenn Sie Kondensatormikrofone verwenden, die
Phantomspeisung benötigen, schalten Sie diese mit dem
entsprechenden PHANTOM-Schalter ein.
Sie können mit mehr als acht Mikrofonen arbeiten, indem
Sie diese mittels eines zusätzlichen Mikrofonvorverstärkers
anschließen. Verbinden Sie dabei die Ausgänge des
Mikrofonvorverstärkers mit den INPUTS (BALANCED) Klinkenbuchsen 11–14 auf der Rückseite des US-1800.
VORSICHT
• Schließen Sie bei eingeschalteter Phantomspeisung kein
dynamisches Mikrofon über ein unsymmetrisches Kabel an.
Das Mikrofon könnte dadurch beschädigt werden.
• Schalten Sie die Phantomspeisung immer aus (Schalter nicht
hineingedrückt), bevor Sie Mikrofonverbindungen herstellen
oder trennen. Andernfalls kann es zu lauten Geräuschen kommen, die Ihr Gehör oder Ihre Geräte schädigen können.
• Stellen Sie außerdem immer die Regler PHONES und
MONITOR auf Minimum, bevor Sie die Phantomspeisung
ein- oder ausschalten. Je nach Mikrofontyp kann es sonst
beim Einschalten der Phantomspeisung zu lauten Geräuschen
kommen, die Ihr Gehör oder Ihre Geräte schädigen können.
Eine Gitarre anschließen
Wenn Sie eine elektrische Gitarre oder Bassgitarre direkt
an das US-1800 anschließen wollen, nutzen Sie dafür die
Anschlüsse GUITAR/LINE IN (9–10) auf der Vorderseite,
und stellen Sie den jeweiligen GUITAR/LINE IN-Schalter
auf GUITAR.
Analoggeräte mit Linepegel wie Keyboards,
Drumcomputer, Soundmodule, MP3- oder
CD-Player usw. anschließen
Verbinden Sie den analogen Stereoausgang Ihres Geräts
mit den GUITAR/LINE IN-Klinkenbuchse (9–10) auf
der Vorderseite oder den INPUTS (BALANCED) Klinkenbuchsen (11-14) auf der Rückseite des US-1800.
Wenn Sie die Anschlüsse GUITAR/LINE IN (9-10) nutzen,
stellen Sie die GUITAR/LINE IN-Schalter auf LINE IN.
Anmerkung
• Wenn ein Gerät mit der GUITAR/LINE IN-Buchse 9 oder 10
verbunden ist, können Sie mit dem entsprechenden Regler
9 oder 10 den Eingangspegel durchgängig im Bereich von
–6 dBV bis –52 dBV anpassen.
• Für Geräte, die mit den INPUTS (BALANCED)-Buchsen
11 bis 14 verbunden sind, können Sie den nominalen
Eingangspegel per Schalter auf –10 dBV (−10) oder +4 dBu
(+4) festlegen.
Geräte wie Soundmodule, MiniDisc- oder
CD-Player über eine Digitalverbindung
anschließen
Verbinden Sie den digitalen Audioausgang Ihres Geräts mit
der DIGITAL IN-Buchse und den digitalen Audioeingang
Ihres Geräts mit der DIGITAL OUT-Buchse auf der
Rückseite des US-1800.
Anmerkung
• Der Digitaleingang dieses Geräts ist als Cinch- (Koaxial-)
Buchse ausgeführt und akzeptiert Signale im SPDIF-Format.
• Der Digitalausgang des US-1800 gibt das Digitalsignal
wahlweise im SPDIF- oder AES/EBU-Format aus (einstellbar im
Kontrollfeld).
Monitorlautsprecher anschließen
Verbinden Sie Abhörlautsprecher (Aktivlautsprecher oder
einen Verstärker mit Lautsprechern) mit den MONITOR
OUTPUTS -Klinkenbuchsen auf der Geräterückseite.
Kopfhörer anschließen
Verbinden Sie Ihre Kopfhörer mit der PHONES Klinkenbuchse auf der Gerätevorderseite.
TASCAM US-1800 – Benutzerhandbuch 15
5 − Kabelverbindungen herstellen
MIDI-Verbindungen herstellen
Schließen Sie Keyboards, Synthesizer, Drumcomputer und
andere MIDI-Geräte wie in der Abbildung gezeigt an das
US-1800 an. MIDI-Signale, die über die MIDI IN-Buchse
auf der Rückseite empfangen werden, leitet das US-1800
unverändert an den Computer weiter. Vom Computer an
das US-1800 gesendete MIDI-Signale werden an der MIDI
OUT-Buchse auf der Rückseite ausgegeben. Auf diese
Weise können Sie MIDI-Timecode (MTC) senden und
empfangen und eine MTC-fähige Audiosoftware auf dem
Computer mit Ihren MIDI-Geräten synchronisieren.
16 TASCAM US-1800 – Benutzerhandbuch
6 – Audioanwendungen
Dieses Kapitel erklärt, wie Sie einige Audioanwendungen
einrichten, um sie mit diesem Gerät zu verwenden.
Windows Vista oder Windows 7
und Windows Media Player
Cubase LE 5
1 Schließen Sie alle Anwendungen und öffnen Sie im
Start -Menü von Windows die Systemsteuerung .
2 Wählen Sie Ton .
Einzelheiten finden Sie in der Kurzanleitung für Cubase
LE 5.
Wenn die Option nicht vorhanden ist, wählen Sie Hardware
und Sound. Sie sollte nun erscheinen.
Windows XP und Windows Media
Player
1 Schließen Sie alle Anwendungen und öffnen Sie im
Start -Menü von Windows die Systemsteuerung .
2 Öffnen Sie Sounds und Audiogeräte..
Wenn keine der beiden Optionen vorhanden ist, klicken Sie
auf Sounds, Sprache und Audiogeräte. Nun sollte eine der
Optionen erscheinen.
3 Wählen Sie die Registerkarte Wiedergabe , wählen
Sie Lautsprecher US-1800 , und klicken Sie auf die
Schaltfläche Als Standard .
Es sollte nun ein grüner Haken im Eintrag Lautsprecher US-1800
sichtbar sein.
3 Wählen Sie die Registerkarte Audio , und wählen Sie
als Standardgerät für die Soundwiedergabe den Eintrag TASCAM
US-1800 .
4 Klicken Sie auf OK .
5 Starten Sie den Windows Media Player, wählen Sie
eine Audiodatei und starten Sie die Wiedergabe.
Wichtig
4 Klicken Sie auf OK .
5 Starten Sie den Windows Media Player, wählen Sie
eine Audiodatei und starten Sie die Wiedergabe.
Wichtig
• Wenn Sie die Einstellung ändern, während der Windows Media
Player ausgeführt wird, ist die Änderung zunächst nicht wirksam. Beenden Sie in diesem Fall den Windows Media Player
und starten Sie ihn neu. Sollten Sie anschließend noch immer
nichts hören können, starten Sie den Computer neu.
• Wenn Sie die hier beschriebene Einstellung vornehmen, erfolgt
die Audioausgabe über das Tascam-Interface und nicht mehr
über die Audioausgänge des Computers.
• Wenn Sie die Einstellung ändern, während der Windows Media
Player ausgeführt wird, ist die Änderung zunächst nicht wirksam. Beenden Sie in diesem Fall den Windows Media Player
und starten Sie ihn neu. Sollten Sie anschließend noch immer
nichts hören können, starten Sie den Computer neu.
• Wenn Sie die hier beschriebene Einstellung vornehmen, erfolgt
die Audioausgabe über das Tascam-Interface und nicht mehr
über die Audioausgänge des Computers.
TASCAM US-1800 – Benutzerhandbuch 17
6 – Audioanwendungen
Mac OS X und iTunes
1 Suchen Sie im Anwendungsordner den Ordner
Dienstprogramme , und doppelklicken Sie dort auf AudioMIDI-Konfiguration .
2 Unter Mac OS X 10.6 wählen Sie die Registerkarte
Audio-Geräte , und klicken Sie bei gedrückter ControlTaste auf den Eintrag US-1800 .
Ein Aufklappmenü erscheint.
3 Wählen Sie die Optionen Dieses Gerät für die Toneingabe
verwenden und Dieses Gerät für die Tonausgabe verwenden .
Neben US-1800 sollten nun ein Mikrofon- und ein
Lautsprechersymbol angezeigt werden.
4 Unter Mac OS 10.5 wählen Sie die Registerkarte
Audio-Geräte und wählen Sie unter Standard-Input ,
Eigenschaften , Standard-Output und System-Output den Eintrag
US-1800 .
5 Starten Sie iTunes, wählen Sie eine Audiodatei und
starten Sie die Wiedergabe.
18 TASCAM US-1800 – Benutzerhandbuch
Gleichzeitige Nutzung mehrerer
Software-Clients
Unter Windows ist das US-1800 in der Lage, die
Audioausgabe mehrerer gleichzeitig laufender
Anwendungen zu mischen, auch wenn diese mit unter­
schiedlichen Protokollen arbeiten.
7 – MIDI-Implementation
Function
Basic Channel
Mode
Transmitted
Received
At power ON
X
X
Changed
X
X
At power ON
X
X
X
X
Messages
Altered
Note Number
Remarks
Through
Through
*************
X
Range
X
*************
Through
Note ON
X
X
Note OFF
X
X
Polyphonic
X
X
Channel
X
X
Pitch Bender
X
X
Through
Control Change
X
X
Through
X
X
Velocity
After Touch
Program Change
Range #
*************
System Exclusive
System Common
System Real Time
Other
X
X
Song Pos
X
X
Song Sel
X
X
Tune
X
X
Clock
X
X
Commands
X
X
Local on/off
X
X
All note off
X
X
Active sensing
X
X
Reset
X
X
Through
Through
Through
Through
Through
Through
Through
Notes
Mode 1: Omni on, Poly
Mode 3: Omni off, Poly
Mode 2: Omni on, Mono
Mode 4: Omni off, Mono
O: Yes
X: No
TASCAM US-1800 – Benutzerhandbuch 19
8 – Problembehebung
Wenn Sie das Gerät nicht wie vorgesehen nutzen können,
obwohl Sie es wie in diesem Handbuch beschrieben
eingerichtet haben, finden Sie in diesem Kapitel einige
Lösungsvorschläge.
Sollten Sie das Problem dennoch nicht beheben können,
wenden Sie sich bitte an den Tascam-Support. Beschreiben
Sie Ihr Problem genau, und geben Sie außerdem die folgen­
den Informationen zu Ihrer Arbeitsumgebung an:
Informationen zu Ihrem Computer
• Hersteller/Marke des Computers/Motherboards
• Modell
• Prozessor (CPU)
• USB-Chipset
• Installierter Arbeitsspeicher
• Betriebssystem:
• Verwendete Audiosoftware
• Art der Antivirus-Software auf dem Computer
• WLAN in Betrieb (ja/nein)
ªª Die Installation schlägt fehl.
Das Installationsprogramm wurde normal
ausgeführt, aber der Computer erkennt das
Gerät nicht.
Überprüfen Sie Folgendes:
1) Leuchtet das USB-Lämpchen am Gerät?
Wenn das USB-Lämpchen nicht leuchtet, vergewissern
Sie sich, dass das USB-Kabel richtig mit dem Gerät und
dem Computer verbunden ist.
Wichtig
Verwenden Sie immer das mitgelieferte USB-Kabel.
2) Verwenden Sie einen anderen USB-Anschluss am
Computer.
Möglicherweise funktioniert das Gerät an manchen
USB-Anschlüssen nicht. Versuchen Sie es mit einem
anderen der im Computer eingebauten USB-Anschlüsse
(z. B. einem hinteren statt einem vorderen) und instal­
lieren Sie den Treiber neu.
Wichtig
• Entfernen Sie andere USB-Geräte und überprüfen Sie, ob Ihr
Tascam-Gerät jetzt erkannt wird. (Tastatur und Maus können
angeschlossen bleiben.)
• Verwenden Sie keinen USB-Hub oder -Verteiler. Verbinden
Sie das Gerät immer direkt mit einem der eingebauten USBAnschlüsse des Computers.
3) Beenden Sie andere Programme, die im Hintergrund
laufen.
Antiviren- und andere Software, die im Hintergrund
läuft, kann die Installation stören. Beenden Sie solche
Programme, bevor Sie die Installation starten.
Weitere Informationen zur Installation und Deinstallation
des Treibers siehe Seiten 10 und 11.
20 TASCAM US-1800 – Benutzerhandbuch
ªª Ich kann die Abtastrate (Samplerate) auf dem
Kontrollfeld nicht ändern.
Die Einstellung lässt sich nur ändern, wenn gerade kein
SPDIF-Signal empfangen wird. (Die Abtastrate des SPDIFSignals wird verwendet.) Ziehen Sie in diesem Fall das
SPDIF-Kabel heraus oder schalten Sie das Quellgerät aus.
ªª Während der Audiowiedergabe wird kein Ton
ausgegeben.
Die Audioausgabe muss auf dem Computer eingerichtet
werden.
Überprüfen Sie die untenstehenden Schritte, während das
Gerät mit dem Computer verbunden ist.
Wenn Sie die hier beschriebene Einstellung vornehmen,
erfolgt die Audioausgabe über das Tascam-Interface und
nicht mehr über die Audioausgänge des Computers.
Windows XP
1 Schließen Sie alle Anwendungen und öffnen Sie im
Start -Menü von Windows die Systemsteuerung .
2 Öffnen Sie Sounds und Audiogeräte .
Wenn der Eintrag nicht vorhanden ist, wählen Sie Sounds,
Sprache und Audiogeräte. Nun sollte der Eintrag erscheinen.
3 Wählen Sie die Registerkarte Audio , und wählen Sie
unter Standardgerät für die Soundwiedergabe den Eintrag
TASCAM US-1800 .
Windows Vista und Windows 7
1 Schließen Sie alle Anwendungen und öffnen Sie im
Start -Menü von Windows die Systemsteuerung .
2 Wählen Sie Ton .
Wenn die Option nicht vorhanden ist, wählen Sie Hardware
und Sound. Sie sollte nun erscheinen.
3 Wählen Sie die Registerkarte Wiedergabe , wählen
Sie Lautsprecher US-1800 , und klicken Sie auf die
Schaltfläche Als Standard .
4 Starten Sie den Computer neu und überprüfen Sie,
ob die Tonausgabe jetzt funktioniert.
Mac OS X
1 Schließen Sie alle Anwendungen und öffnen Sie die
Systemeinstellungen im Apfel-Menü.
2 Wählen Sie Ton .
3 Wählen Sie im Bereich Ausgabe den Eintrag
US-1800: Output .
4 Starten Sie den Computer neu und überprüfen Sie,
ob die Tonausgabe jetzt funktioniert.
Je nachdem, welche Audioanwendung Sie nutzen,
kann es erforderlich sein, weitere Geräteeinstellungen
vorzunehmen.
Audiosoftware greift häufig auf andere Audiokomponenten
zu als das Betriebssystem. Vergewissern Sie sich des­
halb nach der Installation des Tascam-Gerätetreibers
zunächst, dass die Einstellungen der Audiotreiber Ihrer
Audiosoftware korrekt sind.
8 – Problembehebung
Einzelheiten zu den erforderlichen Einstellungen finden Sie
im Benutzerhandbuch Ihrer Audiosoftware.
Für das mitgelieferte Cubase LE 5 lesen Sie das Handbuch
auf der beiliegenden DVD-ROM.
ªª Der Ton setzt aus oder Geräusche sind zu
hören.
Dieses Problem tritt auf, wenn der Prozessor des Computers
überlastet ist.
Hier finden Sie einige Möglichkeiten, die Prozessorlast auf
Ihrem Computer zu verringern.
1) Ein drahtloses Netzwerk (WLAN), Webcams, AntivirenSoftware und andere Programme, die im Hintergrund
arbeiten, belasten den Prozessor ständig und können zu
den genannten Problemen führen.
Deaktivieren Sie das WLAN und die Webcam und
verwenden Sie keine Antiviren-Software und andere
Hintergrundprogramme, wenn Sie den Computer mit
diesem Gerät nutzen.
2) Versuchen Sie die Puffergröße (Buffer Size) im Kontroll­
feld des US-1800 oder in Ihrer Audioanwendung auf
einen größeren Wert einzustellen.
Anmerkung
Mit welchen Einstellungen Sie die Prozessorbelastung durch Ihre
Audiosoftware verringern können, erfahren Sie in der zugehörigen
Dokumentation oder vom Hersteller der Software
3) Ändern Sie die Einstellungen Ihres Computers, um ihn
für die Audiobearbeitung zu optimieren.
Windows XP
1 Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Arbeitsplatz
und wählen Sie Eigenschaften .
2 Wählen Sie die Registerkarte Erweitert .
3 Klicken Sie im Feld Systemleistung auf Einstellungen .
4 Wählen Sie die Option Für optimale Leistung anpassen , und
klicken Sie auf OK .
Windows Vista
a) Deaktivieren Sie Windows-Aero.
1 Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den
Desktop, und wählen Sie Anpassen .
3 Klicken Sie im Feld Systemleistung auf Einstellungen .
4 Wählen Sie die Option Für optimale Leistung anpassen , und
klicken Sie auf OK .
Windows 7
a) Deaktivieren Sie Windows-Aero.
1 Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den
Desktop und wählen Sie Anpassen .
2 Wählen Sie ein beliebiges Design aus der Sammlung
Basisdesigns und Designs mit hohem Kontrast .
b) Leistungseinstellungen
1 Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Computer
und wählen Sie Eigenschaften .
2 Klicken Sie auf Erweiterte Systemeinstellungen .
3 Wählen Sie die Registerkarte Erweitert .
4 Klicken Sie im Feld Leistung auf Einstellungen .
5 Wählen Sie auf der Registerkarte Visuelle Effekte die
Option Für optimale Leistung anpassen , und klicken Sie auf
OK .
Mac OS X
1 Öffnen Sie die Systemeinstellungen , und wählen Sie Energie
sparen .
2 Wählen Sie den Bereich Ruhezustand .
3 Wählen Sie unter Ruhezustand des Computers aktivieren nach
Inaktivität von: die Einstellung Nie .
4 Wählen Sie unter Ruhezustand für Monitore aktivieren nach
Inaktivität von: die Einstellung Nie .
5 Wählen Sie den Bereich Optionen . Wenn die Option
Prozessorleistung vorhanden ist, wählen Sie hier die
Einstellung Maximal .
Anmerkung
Bei manchen Computermodellen und Versionen von Mac OS X gibt
es diese Einstellung möglicherweise nicht.
ªª Fragen zu Cubase LE 5
Weitere Informationen zur Nutzung von Cubase LE 5
finden Sie in der Online-Hilfe der Software und im
PDF-Handbuch.
Die Seite Darstellung und Sounds anpassen erscheint.
2 Wählen Sie Fensterfarbe und -darstellung , und klicken Sie
dann auf Eigenschaften für klassische Darstellung öffnen, um
weitere Optionen anzuzeigen .
3 Wählen Sie Windows Vista-Basis oder jede andere Option
außer Windows-Aero .
b) Leistungseinstellungen
1 Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Computer,
wählen Sie Eigenschaften und klicken Sie dann auf
Erweiterte Systemeinstellungen .
2 Wählen Sie die Registerkarte Erweitert .
TASCAM US-1800 – Benutzerhandbuch 21
9 – Technische Daten
Audioeingänge und -ausgänge
Analogeingänge und -ausgänge
Mikrofoneingänge, symmetrisch (Anschlüsse MIC IN 1–8)
Anschlusstyp: XLR-3-31 (1 = Masse, 2 = heiß (+), 3 = kalt (–))
Eingangsimpedanz: 2,2 kOhm
Nominaler Eingangspegel: –2 dBu (0,615 Vrms))
Minimaler Eingangspegel: –58 dBu (0,00098 Vrms)
Maximaler Eingangspegel: +14 dBu (3,882 Vrms)
Gitarreneingänge, unsymmetrisch (Anschlüsse GUITAR
9–10)
Anschlusstyp: 6,3 mm-Klinkenbuchse
(Spitze: Signal, Hülse: Masse)
Eingangsimpedanz: 700 kOhm
Nominaler Eingangspegel: –6 dBV (0,501 Vrms)
Minimaler Eingangspegel: –52 dBV (0,0025 Vrms)
Maximaler Eingangspegel: +10 dBV (3,162 Vrms)
Lineeingänge, symmetrisch (Anschlüsse LINE IN 9–10)
Anschlusstyp: 6,3 mm-Klinkenbuchse, 3-polig
(Spitze: Heiß (+), Ring: Kalt (–), Hülse: Masse)
Eingangsimpedanz: 10 kOhm
Nominaler Eingangspegel: +4 dBu (1,228 Vrms)
Minimaler Eingangspegel: –42 dBu (0,0062 Vrms)
Maximaler Eingangspegel: +20 dBu (7,746 Vrms)
Digitaler Audioeingang und -ausgang
Digitaleingang, koaxial (Anschluss DIGITAL IN)
Anschlusstyp: Cinch-Buchse
Kompatibles Datenformat: IEC 60958-3 (SPDIF)
Eingangsimpedanz: 75 Ohm
Pegel: 0,5 Vpp an 75 Ohm
Digitalausgang, koaxial (Anschluss DIGITAL OUT)
Anschlusstyp: Cinch-Buchse
Kompatibles Datenformat: IEC 60958-3 (SPDIF)
Ausgangsimpedanz: 75 Ohm
Pegel: 0,5 Vpp an 75 Ohm
Weitere Eingänge und Ausgänge
MIDI-Eingang (Anschluss MIDI IN)
Anschlusstyp: 5-polige DIN-Buchse
Format: Entsprechend MIDI-Spezifikation
MIDI-Ausgang (Anschluss MIDI OUT)
Anschlusstyp: 5-polige DIN-Buchse
Format: Entsprechend MIDI-Spezifikation
USB-Anschluss
Anschlusstyp: USB Typ B, 4-polig
Format: USB 2.0 High speed (480 Mbit/s)
Lineeingänge, symmetrisch (Anschlüsse LINE IN 11–14)
Anschlusstyp: 6,3 mm-Klinkenbuchse, 3-polig
(Spitze: Heiß (+), Ring: Kalt (–), Hülse: Masse)
Eingangsimpedanz: 10 kOhm
Nominaler Eingangspegel:
–10 dBV (0,3162 Vrms)/+4 dBu (1,228 Vrms)
Maximaler Eingangspegel:
+6 dBV (1,995 Vrms)/+20 dBu (7,746 Vrms)
Lineausgänge, symmetrisch (Anschlüsse LINE OUT 1–4)
Anschlusstyp: 6,3 mm-Klinkenbuchse, 3-polig
(Spitze: Heiß (+), Ring: Kalt (–), Hülse: Masse)
Ausgangsimpedanz: 100 Ohm
Nominaler Ausgangspegel: +4 dBu (1,228 Vrms)
Maximaler Ausgangspegel: +24 dBu (12,277 Vrms)
Monitorausgänge, symmetrisch (Anschlüsse MONITOR L/R)
Anschlusstyp: 6,3 mm-Klinkenbuchse, 3-polig
(Spitze: Heiß (+), Ring: Kalt (–), Hülse: Masse)
Ausgangsimpedanz: 100 Ohm
Nominaler Ausgangspegel: +4 dBu (1,228 Vrms)
Maximaler Ausgangspegel: +24 dBu (12,277 Vrms)
Kopfhörerausgang (Anschluss PHONES)
Anschlusstyp: 6,3 mm-Stereoklinkenbuchse
Maximale Ausgangsleistung: 50 mW + 50 mW
(bei 1 kHz, 1 % THD, an 32 Ohm)
22 TASCAM US-1800 – Benutzerhandbuch
Leistungsdaten Audio
Frequenzbereich
20 Hz bis 20 kHz, +1/–1 dB (44,1/48 kHz)
20 Hz bis 40 kHz, +1/–3 dB (88,2/96 kHz)
( MIC IN-LINE OUT, GAIN-Regler in Minimalstellung, JEITA)
Fremdspannungsabstand
96 dB oder mehr
( MIC IN-LINE OUT, GAIN-Regler in Minimalstellung,
44,1 kHz, JEITA)
Verzerrung (THD)
<0,01 %
( MIC IN-LINE OUT, GAIN-Regler in Minimalstellung, JEITA)
9 – Technische Daten
Systemvoraussetzungen
Windows
Unterstützte Betriebssysteme
Windows XP, 32 Bit, SP2 oder höher
(Media Center Edition wird nicht unterstützt)
Windows XP, 64 Bit, SP2 oder höher
Windows Vista, 32 Bit, SP2 oder höher
Windows Vista, 64 Bit, SP2 oder höher
Windows 7, 32 Bit
Windows 7, 64 Bit
Hardware-Voraussetzungen
Windows-kompatibler Computer mit USB-2.0-Anschluss
• Prozessor/Taktrate:
Pentium 4, 1,4 GHz oder schneller
AMD Athlon, 1,4 GHz oder schneller
(oder gleichwertiger Prozessor)
• Arbeitsspeicher:
512 MB oder mehr für Windows XP, 32 Bit und Windows Vista,
32 Bit
• 1 GB oder mehr für die 64-Bit-Versionen von Windows XP und
Windows Vista sowie für die 32-Bit-Version von Windows 7
• 2 GB oder mehr für Windows 7, 64 Bit
Macintosh
Unterstützte Betriebssysteme:
Mac OS X 10.5.8 für Intel-Prozessoren oder PowerPC G4
Mac OS X 10.6 oder höher für Intel-Prozessoren
Stromversorgung und sonstige
Daten
Abtastrate
44,1/48/88,2/96 kHz
Quantisierung
16/24 Bit
Stromversorgung
Exklusiver Wechselstromadapter (TASCAM PS-1225L, im
Lieferumfang enthalten)
Eingangsspannung: 100–240 V AC (1 A)
Ausgangsspannung: 12 V DC (2 A)
Leistungsaufnahme
7,2 W
Abmessungen (B x H x T)
Ohne überstehende Teile: 483 mm x 44 mm x 280 mm
Mit überstehenden Teilen: 483 mm x 44 mm x 300 mm
Gewicht
3,1 kg
Betriebstemperaturbereich
5–35 °C
Mitgelieferte Software
Cubase LE 5 (für Windows oder Mac OS X)
Hardware-Voraussetzungen
Apple-Macintosh-Computer mit einem USB-Anschluss in der
Standardausstattung
• Prozessor/Taktrate:
Intel-Prozessor oder PowerPC G4
• Arbeitsspeicher:
1 GB oder mehr
TASCAM US-1800 – Benutzerhandbuch 23
9 – Technische Daten
41.1 mm
434.2 mm
482.6 mm
14.1 mm
280 mm
432.6 mm
6.3 mm
Maßzeichnungen
31.8 mm
465 mm
• Abbildungen und weitere Angaben können vom aktuellen Produkt abweichen.
• Änderungen an Konstruktion und technischen Daten vorbehalten.
24 TASCAM US-1800 – Benutzerhandbuch
44 mm
1 mm
9 – Technische Daten
Blockschaltbild
TASCAM US-1800 – Benutzerhandbuch 25
Notizen
26 TASCAM US-1800 – Benutzerhandbuch
Notizen
TASCAM US-1800 – Benutzerhandbuch 27
US-1800
TEAC CORPORATION
Phone: +81-42-356-9143
1-47 Ochiai, Tama-shi, Tokyo 206-8530, Japan
TEAC AMERICA, INC.
www.tascam.jp
www.tascam.com
Phone: +1-323-726-0303
7733 Telegraph Road, Montebello, California 90640 USA
TEAC CANADA LTD.
www.tascam.com
Phone: +1905-890-8008 Facsimile: +1905-890-9888
5939 Wallace Street, Mississauga, Ontario L4Z 1Z8, Canada
TEAC MEXICO, S.A. de C.V.
www.teacmexico.net
Phone: +52-55-5010-6000
Río Churubusco 364, Colonia Del Carmen, Delegación Coyoacán, CP 04100, México DF, México
TEAC UK LIMITED
www.tascam.co.uk
Phone: +44-8451-302511
Suites 19 & 20, Building 6, Croxley Green Business Park, Hatters Lane, Watford, Hertfordshire, WD18 8TE, UK
TEAC EUROPE GmbH
www.tascam.de
Phone: +49-611-71580
Bahnstrasse 12, 65205 Wiesbaden-Erbenheim, Germany
Gedruckt in China
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement