PoCh - The PYCOOS Task Force

PoCh - The PYCOOS Task Force

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Diese Dokumentation in diversen Dateiformaten, sowie viele andere Informationen zu diesem Projekt, finden Sie auch im Internet unter:

http://www.pycoos.com/p

o

ch

ACHTUNG!

Sie müssen zuerst die Copyright- und Einsichtsbedingungen ab Seite 9 lesen und akzeptieren, um vollständig in diese Projektdokumentation einsehen zu dürfen!

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

2. Auflage November 2001

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

I

NHALTSVERZEICHNIS

1 Allgemeines........................................................................................................................ 4

1.1 Allgemeine Informationen....................................................................................... 5

1.2 Eigenständigkeitserklärung ..................................................................................... 6

1.3 Verwendete Unterlagen und Hilfsmittel................................................................. 7

1.4 Copyright - und Einsichtsbedingungen................................................................... 9

2 Pflichtenheft..................................................................................................................... 11

2.1 Vorraussetzungen und Zielformulierung ............................................................. 12

2.1.1 Vertriebssystem der PoCh ................................................................................ 13

2.1.2 Anforderungen an die Datenbank ..................................................................... 14

2.1.3 Ziel dieser Projektarbeit ................................................................................... 15

2.2 Interne Organisation der Mitwirkenden.............................................................. 17

2.2.1 Synchronisation der Arbeiten........................................................................... 18

2.2.2 Vorgehensweise bei der Projektumsetzung...................................................... 21

2.2.3 Zeitplan............................................................................................................. 22

2.3 Umsetzung des Projekts ......................................................................................... 25

2.3.1 Relationen......................................................................................................... 26

2.3.2 Erläuterung der Attribute.................................................................................. 29

2.3.3 Entity Relationship Model (ERM) ................................................................... 36

2.3.4 Datenbankmodell.............................................................................................. 37

2.3.5 Programmmodell (Bausteine)........................................................................... 39

2.3.6 Online-Shop-Modell......................................................................................... 40

2.3.7 Synchronisation mit der Online-Datenbank ..................................................... 42

2.3.8 Struktur der Hilfedatei...................................................................................... 44

2.3.9 Sicherheitssystem ............................................................................................. 46

2.3.10 AutoUpdate Funktion....................................................................................... 49

2.3.11 Präfixvergaben (Namenskonventionen) ........................................................... 51

2.3.12 Kommentierter Sourcecode (Ausschnitte) ....................................................... 53

2.3.13 Grafiken............................................................................................................ 70

2.3.14 Dokumentation................................................................................................. 72

2.3.15 Verwendete Hardware ...................................................................................... 74

2.3.16 Verwendete Software ....................................................................................... 79

2.4 Versionshistories..................................................................................................... 81

2.4.1 Versionshistory der Datenbank ........................................................................ 82

2.4.2 Versionshistory des Hilfesystems ..................................................................... 97

2.5 Protokolle ................................................................................................................ 99

2.5.1 Sitzungsprotokolle .......................................................................................... 100

2.5.2 Tätigkeitsprotokoll ......................................................................................... 120

2.5.3 Onlineprotokoll............................................................................................... 145

2.5.4 Fehlerprotokoll (Buglist)................................................................................ 149

P o Ch

Inhaltsverzeichnis

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 2

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

2.6 Ergebnisse ............................................................................................................. 156

2.6.1 Testdaten......................................................................................................... 157

2.6.2 Berichte........................................................................................................... 178

2.6.3 Screenshots ..................................................................................................... 215

3 Benutzerdokumentation ................................................................................................ 221

3.1 Endbenutzerlizenzvertrag (EULA)..................................................................... 222

3.2 Installationshinweise ............................................................................................ 227

3.3 Benutzerhandbuch ............................................................................................... 229

4 Projektmitwirkende........................................................................................................ 298

4.1 Titel der Projektmitwirkenden ........................................................................... 299

4.2 Resumées............................................................................................................... 301

4.3 Danksagungen....................................................................................................... 315

P o Ch

Inhaltsverzeichnis

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 3

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

1 A

LLGEMEINES

P o Ch

Kapitel 1 –Allgemeines

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 4

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

1.1 A

LLGEMEINE

I

NFORMATIONEN

Projektrelevante Daten

Projekttitel:

P o Ch – Putzen ohne Chemie.

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Zeitraum der Planung und

Erstellung:

Projektleiter:

Mitwirkende am Projekt:

September 2000 – Jänner 2001

Christian Winkler

Bernhard Bluminger

Markus Gronemann

Marina Schneider

Mario Schneider http://www.pycoos.com/p o ch/

Projekthomepage:

Schulrelevante Daten

Lehranstalt:

Klasse/Projektgruppe:

Schuljahr:

Klassenvorstand:

Schulischer Leiter:

Kaufmännischer Leiter:

SDV – Schule für Datenverarbeitung

Salmgasse 6

1030 Wien

3c/6

2000/2001

Andreas Pluch

Heinz Hischenhuber

Peter Dala

P o Ch

Kapitel 1.1 – Allgemeine Informationen

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 5

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

1.2 E

IGENSTÄNDIGKEITSERKLÄRUNG

Wir versichern, dass wir unsere Projektarbeit SDV Wien, „P o Ch – Putzen ohne Chemie. Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel“ selbstständig verfasst, und weder unerlaubte Hilfsmittel, noch andere als die angegebenen Quellen, verwendet haben.

Christian Winkler

(Projektleiter)

Bernhard Bluminger

(Projektmitglied)

Marina Schneider

(Projektmitglied)

Markus Gronemann

(Projektmitglied)

Mario Schne ider

(Projektmitglied)

P o Ch

Kapitel 1.2 – Eigenständigkeitserklärung

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 6

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

1.3 V

ERWENDETE

U

NTERLAGEN UND

H

ILFSMITTEL

[1] Manfred Hoffmann, Christoph Spielmann: Access 2000 – Das Buch, 1. Auflage Sybex

Verlag, 1999.

[2] Manfred Hoffmann, Christoph Spielmann: Access 2000 Programmierung – Das Buch,

1. Auflage Sybex Verlag, 1999.

[3] Gregor Kuhlmann, Friedrich Müllmerstadt: SQL – Der Schlüssel zu relationalen Datenbanken, 7. Auflage Rowohlt Taschenbuch Verlag GmbH, 2000.

[4] Rolf D. Stoll, Gudrun Anna Leierer: Internet intern – PHP 4 + MySQL, 2. Auflage Data

Becker, 2000.

[5] Uwe Hess, Günther Karl: HTML 4, 2. Auflage BHV, 2000.

[6] Ralph Steyer: HTML 4, 1. Auflage Data Becker, 1999.

[7] Michael Seeboerger-Weichselbaum: Java Script, 2. Auflage BHV, 2000.

[8] Thorsten Roßner: Perl – Das Einsteigerseminar, 3. Auflage BHV, 1998.

[9] Farid Hajji: Perl – Einführung, Anwendungen, Referenz, 2. Auflage ADDISON-

WESLEY, 2000.

[10] Das Forum: http://www.dasforum.de.

[11] Donkarl’s Acces Seiten: http://www.donkarl.com.

[12] Foren.net – MS Access: http://www.foren.net/access.

[13] FullAccess: http://www.fullaccess.de.

[14] Offizielle Microsoft Access 2000 Seite: http://www.microsoft.com/office/access/default.htm.

[15] WinSite Windows 95 Archive – Microsoft Access Files: http://www.winsite.com/win95/access.

[16] MySQL: http://www.mysql.com.

[17] CaupoForum: http://www.caupo.de/forum.

[18] Caupoguide: http://www.caupo.de.

[19] PHP3 Forum: http://www.php3-forum.de.

[20] Extreme VB: http://www.extreme-vb.net.

P o Ch

Kapitel 1.3 – Verwendete Unterlagen und Hilfsmittel

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 7

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

[21] VB Code: http://www.vbcode.com.

[22] VB Land: http://www.vbland.com.

[23] VB World: http://www.vb-world.net.

[24] WinFiles: http://www.winfiles.com.

[25] HdvO – Hierarchische Darstellung von Objekten: http://hdvo.de.

[26] Adolf Casagranda, Werner Grüll, Peter Forthuber, Ulrike Winter, Marianne Niklas:

Textverarbeitung – CTV-Teil: WORD 7.0 für WINDOWS 95, Band 1, 1. Auflage Rudolf Trauner Schulbuch Verlag, 1997.

[27] Min.-Rat Dkfm. Gottfried Bernhart, Prof. Mag. Klaus-Peter Haberl, Dir. HR Dr. Peter

Aistleitner, Prof. OStR. Dkfm. Mag. Karl Hernler, Prof. Mag. Johann Ponsold, Dir. HR

Ing. Mag. Gerhard Reikerstorfer: Computerunterstütztes Rechnungswesen 3, 3. Auflage

Manz Verlag Schulbuch GmbH, 1999.

P o Ch

Kapitel 1.3 – Verwendete Unterlagen und Hilfsmittel

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 8

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

1.4 C

OPYRIGHT

-

UND

E

INSICHTSBEDINGUNGEN

Sämtliche im folgenden verlautbarten Punkte wurden gemeinsam von Bluminger Bernhard,

Gronemann Markus, Schneider Marina, Schneider Mario und Winkler Christian, im folgenden bezeichnet als (The) P.Y.C.O.O.S. - Task Force, erarbeitet und verfasst, und gelten für

Sie, den Einsehenden in die Projektdokumentation, im folgenden bezeichnet als Leser, für den

– sofern nicht anders angeführt – gesamten Inhalt und Umfang der Projektdokumentation zum

Projekt „P o Ch – Putzen ohne Chemie – Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für

Haushaltsartikel“, im folgenden bezeichnet als Dokumentation.

§ Alle Angaben in der Dokumentation wurden sorgfältigst erarbeitet, erfolgen jedoch ohne Gewähr. Außerdem übernimmt die P.Y.C.O.O.S. - Task Force keinerlei Garantie für die 100%ige Richtigkeit oder Vollständigkeit der Dokumentation.

§ Alle Angaben repräsentieren die persönlichen Meinungen und Erfahrungen der einzelnen Projektgruppenmitglieder und spiegeln nicht zwingend die Meinungen, politischen oder moralischen Werte anderer Personen oder Institutionen wider.

§ Da ein Projekt dieses Umfanges weit über die schulischen Anforderungen hinausgeht, möchten wir ebenfalls darauf hinweisen, uns den Großteil der innerhalb dieser Projektarbeit angewandten Kenntnisse und Fähigkeiten privat, und auf eigene Kosten und

Mühen hin angeeignet zu haben, wobei uns diverse genossene Schulausbildungen, o.

ä. als Wissensbasis und natürlich Projektgrundlage dienten.

§ Ohne ausdrückliche schriftliche oder mündliche Genehmigung der P.Y.C.O.O.S. -

Task Force darf kein Teil der Dokumentation von Ihnen, dem Leser oder anderen rechtlichen oder tatsächlichen Personen oder Organen verbreitet, veröffentlicht,

öffentlich vorgeführt, erkennbar kopiert bzw. imitiert oder für irgendwelche Zwecke vervielfältigt oder übertragen werden, unabhängig davon, auf welche Art und Weise oder mit welchen Mittel, elektronisch oder mechanisch, dies geschieht.

§ Ferner behalten wir uns vor, sämtliche in der Dokumentation enthaltenen Angaben und Daten jederzeit und ohne vorherige Ankündigung zu modifizieren.

§ Die Entscheidungsgewalt über Inhalt, Layout, Form und Art der Publikation der Dokumentation liegt, sofern diese sich im Rahmen der Verfassung und der, zur im Zeitraum der Erstellung und Publikation geltenden Gesetze der Republik Österreich bzw. der Europäischen Union befinden , alleinig bei der P.Y.C.O.O.S. - Task Force, und kann und darf weder durch Sie, den Leser, noch durch andere, rechtliche oder tatsächliche Personen oder Organe beeinflusst oder sogar erzwungen werden.

P o Ch

Kapitel 1.4 – Copyright- und Einsichtsbedingungen

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 9

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

§ Bei Missachtung von, bzw. Verstoß gegen einen oder mehreren der oben angeführten

Punkte und getroffenen Vereinbarungen behalten wir es uns vor, ohne vorherige Ankündigung rechtliche Schritte einzuleiten und uns dafür einzusetzen, dass gegen den oder die Straftäter mit aller Härte des Gesetzes vorgegangen wird.

Mit dem WEITERBLÄTTERN AKZEPTIEREN Sie AUTOMATISCH die festgelegten COPYRIGHT- UND EINSICHTSBEDINGUNGEN.

Sollten Sie damit NICHT EINVERSTANDEN sein, so BEENDEN Sie bitte jetzt die EINSICHT in die DOKUMENTATION!

P o Ch

Kapitel 1.4 – Copyright- und Einsichtsbedingungen

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 10

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

2 P

FLICHTENHEFT

P o Ch

Kapitel 2 – Pflichtenheft

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 11

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

2.1 V

ORRAUSSETZUNGEN UND

Z

IELFORMULIERUNG

P o Ch

Kapitel 2.1 – Vorraussetzungen und Zielformulierung

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 12

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

2.1.1 V

ERTRIEBSSYSTEM DER

P

O

C

H

Allgemein: Der Vertreter der P o Ch stellt mehrmals pro Monat seine neuesten Produkte, bei sogenannten Produktpräsentationen, vor. Diese Produktpräsentationen sind notwendig, da einige Produkte mehr können, als auf den ersten Blick ersichtlich ist und diese Funktionen somit bei den Produktpräsentationen näher erläutert werden müssen. Einige Produkte beziehen sich auf umweltfreundliches, schnelles und einfaches putzmittelfreies putzen, andere auf die Pflege von Möbeln, Sanitäranlagen und Geschirr, wobei es auch ein eigenes Titan beschichtetes Geschirr-Programm gibt. Die Produkte können entweder über Bestellformulare

(die bei den Produktpräsentationen ausgeteilt werden) persönlich oder telefonisch bestellt werden. Falls die Produkte nicht lagernd sind, werden diese von diversen Großhändlern (Lieferanten) bezogen. Die Produkte werden bei Einzelbestellungen entweder persönlich übergeben, oder erfolgen über Postversand bzw. sollte die Bestellung bei einer Produktpräsentation erfolgt sein, übernimmt der/die Gastgeber/in der jeweiligen Produktpräsentation die Verteilung der Produkte und Rechnungen (=Lieferschein).

Lieferanten

Kunden

liefern Produkte an bestellt Produkte beim bestellen Produkte beim liefert Produkte an

Vertreter

übernimmt Produkte ins entnimmt Produkte aus dem

Lager

bestellen Produkte bei präsentiert Produkte bei

Präsentationen

veranstalteten

Anmerkung: Die Rechnung/en (=Lieferschein/e) bzw. Bestellungen an den Lieferanten werden in Microsoft Excel 97/2000 erstellt. Je Kunde existiert ein Excel Dokument, das eine Art

Kundenkarteikarte mit Informationen bezüglich der Anschrift des Kunden enthält. Dasselbe gilt für die Lieferanten. Bei Bestellungen mit vorhergehender Präsentation werden die Rechnungen für jeden Kunden (auch für den/die Veranstalter/in) ausgedruckt; außerdem bekommt der/die Veranstalter/in als „kleines“ Dankeschön ein Produkt gratis zuzüglich zu einem „Sonderrabatt“, der sich aus den Gesamtbestellungen der Präsentation prozentuell ergibt und auf einer zusammengefassten Rechnung (=Lieferschein) angeführt wird.

P o Ch

Kapitel 2.1.1 – Vertriebssystem der PoCh

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 13

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

2.1.2 A

NFORDERUNGEN AN DIE

D

ATENBANK

Das Ziel dieser Projektarbeit, ist der P o Ch (Putzen ohne Chemie) durch eine computerunterstützte Bestellannahme, eine schnellere Verarbeitung der eingehenden Bestellungen, und somit eine schnellere Herausgabe der entsprechenden Rechnungen und Produkte zu ermöglichen.

Kunden-, Lieferanten- und Artikeldaten:

Es soll möglich sein, in einer einfachen und übersichtlichen Form, Daten über Artikel, sowie persönliche Informationen über Kunden und Lieferanten einzugeben und zu bearbeiten. Nach diesen Kunden oder Lieferanten, soll unter der Angabe verschiedener Suchkriterien, gesucht werden können und bei Bedarf als Etiketten ausgedruckt werden. Zu den Artikeldaten, sollen ebenfalls umfangreiche Suchmöglichkeiten zur Verfügung stehen, außerdem soll eine Übersicht der angebotenen Artikeln gedruckt werden können. Der aktuelle Lagerbestand der Artikel, sollte auf einen Blick ersichtlich sein. Als Eingabeerleichterung sollen die Daten, wie

Name des Ortes, Bundesland und Vorwahl, der österreichischen Orte anhand der Postleitzahl aus einer Datenbank, bezogen werden können.

Bestellungen und Präsentationen:

Die Eingabemaske für die Präsentationen, soll das Datum der Präsentation, die persönlichen

Daten des Veranstalters, sowie gegebenenfalls ein Kommentar erfassen. Die Eingabemaske

Bestellungen, soll das Datum der Bestellung, die Präsentationsnummer (wenn die Bestellung im Rahmen einer Präsentation stattgefunden hat), die persönlichen Daten des Kunden, als auch die Menge der bestellten Artikel und dessen Daten, wie Bezeichnung und Preis, enthalten. Es soll auch möglich sein, Bestellungen ohne vorherige Präsentation aufzunehmen.

Rechnungen:

Es soll möglich sein, von der Präsentationseingabemaske aus, eine Zusammenfassung der

Rechnungen zu drucken, die auf einer Veranstaltung aufgenommen wurden. Dieser Ausdruck soll dann der/die „Partyveranstalter/in“ erhalten, damit er/sie eine Übersicht über die aufgenommenen Bestellungen der Veranstaltung hat. Von der Bestelleingabemaske aus soll es möglich sein, die Rechnungen für die einzelnen Kunden, unabhängig davon ob sei bei einer

Präsentation waren oder nicht, zu drucken. Es wäre außerdem hilfreich, wenn man zwischen verschiedenen Stilvorlagen (Rechnungsformular) wählen könnte.

Sonstiges:

Die Euro Umstellung sollte ohne größeren Aufwand verlaufen. Außerdem wäre eine Verbindung zu anderen Programmen wie z.B. Microsoft Outlook wünschenswert. Eine Übernahme der bereits bestehenden Datenbestände, ohne zeitraubenden Aufwand, wäre ein Muss. Außerdem könnte eine Hilfe zu problematischen Programmpunkten sehr vorteilhaft sein.

P o Ch

Kapitel 2.1.2 – Anforderungen an die Datenbank

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 14

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

2.1.3 Z

IEL DIESER

P

ROJEKTARBEIT

In der anfänglichen Planungsphase des Projekts, haben wir uns natürlich unsere Gedanken

über die Ziele gemacht, welche wir mit der Umsetzung des Projekts erreichen möchten:

Die Datenbankanwendung soll sich trotz komplexer Vielfältigkeit, nahtlos in das bereits bestehende Vertriebssystem integrieren. Damit gemeint ist, zum einen die „enge“

Zusammenarbeit mit anderen Programmen, wie z.B. Microsoft Outlook, zum anderen die Übernahme von bereits bestehenden Daten, wie Kunden, Lieferanten oder Artikeldaten.

Weiters sollte die Datenbankanwendung über eine weitreichende Kunden-, Lieferanten- und Artikeldatenverwaltung verfügen. Diese Features sollten auch umfangreiche

Suchmöglichkeiten, unter Angabe verschiedener Kriterien, bieten können.

Eingabeerleichterungen sollten für dieses Programm bei weitem kein Fremdwort sein.

Damit wäre z.B. die automatische Erfassung des Ortsnamens sowie des Bundeslandes und aller dazugehörigen möglichen Vorwahlen anhand der Postleitzahl gemeint.

Einfache Navigation durchs Programm bzw. „kinderleichte“ Bedienung sollten den

Benutzer nicht vorenthalten bleiben.

Eine AutoUpdate Funktion sollte es dem Anwender ermöglichen, sein Programm bequem und schnell über das Internet zu aktualisieren. Diese Aktualisierung sollte selbstverständlich ohne Verlust der Daten und ohne aufwendige Konvertierungsvorgänge durchgeführt werden.

Individuelle Anpassung der Datenbankanwendung an den Benutzer sollen durch optionales Konfigurieren dieser ermöglicht werden.

Die Anbindung an das Internet sollte für das Programm kein Problem darstellen.

Hiermit wäre z.B. die Zusammenarbeit mit einer firmeneigenen Homepage zur Erfassung von Bestellungen gemeint.

Trotz der einfachen Bedienung der Datenbankanwendung soll eine umfangreiche Hilfe keinesfalls fehlen. Diese sollte nahtlos in das Programm integriert sein (kontextintensive Hilfe) und den Benutzer eine rasche und übersichtliche Hilfestellung bieten.

Auch die Suche nach Kapiteln oder Stichworten sollten in der Hilfe keinesfalls fehlen.

P o Ch

Kapitel 2.1.3 – Ziel dieser Projektarbeit

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 15

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Statistische Auswertung von Daten sollen in jeder erdenklichen Form den Benutzer zur Verfügung gestellt werden.

Stilvorlagen in den verschiedensten Variationen sollen für den Benutzer der Datenbank zur Auswahl stehen. Denn wer kann es sich schon leisten jede Rechnung farbig auszudrucken?

Das Drucken auf verschiedenen Formaten wie z.B. Etiketten, Kuverts oder Zahlscheinen, darf in dieser Datenbankanwendung natürlich nicht fehlen.

Auch das Feature Selbstwartung sollte dem Programm nicht vorenthalten bleiben.

Damit ist automatisches Komprimieren, Reparieren oder Sichern der Datenbank gemeint.

Die Datenbankanwendung soll trotz seiner grafisch aufwendigen, ansprechenden Benutzeroberfläche und der vorhanden Funktionsvielfalt keinesfalls an Leistung und Effizienz verlieren.

P o Ch

Kapitel 2.1.3 – Ziel dieser Projektarbeit

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 16

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

2.2 I

NTERNE

O

RGANISATION DER

M

ITWIRKENDEN

P o Ch

Kapitel 2.2 – Interne Organisation der Mitwirkenden

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 17

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

2.2.1 S

YNCHRONISATION DER

A

RBEITEN

Zur Online-Synchronisation (Austausch von Programmteilen, E-Mail usw.) wird hauptsächlich der Server der P.Y.C.O.O.S. – Task Force verwendet. Über einen passwortgeschützten

Bereich des Servers ist es jedem Projektmitglied möglich jederzeit auf alle relevanten Projektdaten zuzugreifen. Zu diesen relevanten Daten zählen neben den Protokollen (Tätigkeitsprotokoll, Onlineprotokoll usw.) und der aktuellen Version der Anwendung, auch Iconsammlungen, Hintergrundgrafiken und Beispieldatenbanken u.v.m.

Natürlich sind auch alle Dokumente bezüglich der Dokumentation Online verfügbar. Damit es zu keiner „Überschneidung“ der Synchronisation kommt (z.B. gleichzeitiger Upload einer aktuellen Anwendungsversion), wurden zuvor Vereinbarungen getroffen, welche dies verhindern. Eine dieser Vereinbarungen legt fest, dass bei Änderungen der aktuellen Anwendung, diese vorerst dem Projektleiter gemailt werden muss. Dieser bindet wiederum die geänderten

Programmteile in die aktuelle Version der Anwendung ein, die anschließend auf den Server upgeloadet wird.

Zur Synchronisation zählen unter anderem auch die vereinbarten Namenskonventionen (Präfixe),die allen Projektmitgliedern eine „einfachere“ Lesbarkeit des Sourcecodes ermöglicht.

Absprachen bezüglich der Projektarbeit wurden größtenteils per ICQ, E-Mail oder mit Hilfe des Messagboards auf der P o Ch-Homepage durchgeführt. Persönliche Absprachen erfolgten in der Schule oder an anderen Orten.

P o Ch

Kapitel 2.2.1 – Synchronisation der Arbeiten

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rech te vorbehalten.

Seite 18

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Titelvergabe

Folgende Titel wurden außerdem im Laufe des Projekts vergeben (nähere Informationen zu den verwendeten Pseudonymen, sowie der Bedeutung der Titel finden sie im Abschnitt „Titel der Projektmitwirkenden“):

Chief of Programming and Date Modelling Operations ...................................... Bill Gates II

Administrator of Online Operations .......................................................................... Darkguy

Main Help System Designer .................................................................................. RunningMan

Assistant Help System Designer..............................................................................Blackcutter

Chief of Graphic Design and Multimedia .................................................................. Darkguy

Administrator of Project-Documenting Operations ................................................. Darkguy

Special Assistant on Memorandum Matters ................................................................... Mina

Natürlich sind die Inhaber der Titel nicht nur für den Bereich verantwortlich, für den Sie einen Titel halten, und diktieren schon gar nicht darüber, vielmehr sollen diese Titel die Spezialisierungen der einzelnen Mitglieder ausdrücken, wobei sowohl bei der Datenbankanwendung selbst, dem Hilfesystem, der Erstellung der Grafiken und der Dokumentation alle Entscheidungen gemeinsam und nach eingehender Diskussion getroffen wurden. Die „Spezialisten“ des Bereichs waren dann mit der Umsetzung beauftragt und konnten die anderen natürlich nach einiger Zeit und Praxis darauf hinweisen, ob etwas sinnvoll bzw. möglich wäre, oder eben nicht. Durch die Spezialisierung sollten sie den anderen ihr gewonnenes Wissen so gut wie möglich übermitteln. Natürlich hatte aber z. B. jedes Projektgruppenmitglied auch einmal einen kleineren Programmierauftrag, ein Formular oder einen Bericht zu erstellen bzw. zu editieren, oder einen Teil der Projektdokumentation zu verfassen.

P o Ch

Kapitel 2.2.1 – Synchronisation der Arbeiten

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rech te vorbehalten.

Seite 19

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Grafische Struktur der Synchronisation

Gronemann Markus

Mitwirkender

überträgt das Tätigkeitsprotokoll an den

Schneider Marina

Mitwirkende

1.)

P.Y.C.O.O.S. – Corporation

Server http://www.pycoos.com

1.)

1.)

1.)

Bluminger Bernhard

Mitwirkender

überträgt die aktuellste Version der Hilfedatei an den

Winkler Christian

Projektleiter

2.)

1.) beschreibt seine Tätigkeiten (E-Mail) mailt die geänderte Datenbankversion zur „Kontolle“ an

1.) liefert alle auf dem Server gespeicherte Daten (Icons, Protokolle, Präfixe usw.)

Schneider Mario

Mitwirkender

2.) bindet die Programmteile (zugemailt von den Mitwirkenden) in die aktuellste Version ein, und überträgt die aktuellste Version an den Server.

P o Ch

Kapitel 2.2.1 – Synchronisation der Arbeiten

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rech te vorbehalten.

Seite 20

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

2.2.2 V

ORGEHENSWEISE BEI DER

P

ROJEKTUMSETZUNG

P o Ch

Kapitel 2.2.2 – Vorgehensweise bei der Projektumsetzung

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 21

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

2.2.3 Z

EITPLAN

Monat Leistungen

September 2000 Das erste Schulmonat sollte primär dazu genutzt werden um uns mit dem anstehenden Projekt vertraut zu machen. Ideen und Vorschläge einzubringen und uns intern zu koordinieren. Die Ideen werden besprochen und es werden Überlegungen angestellt, welche davon sinnvoll, bzw. realisierbar wären und welche eben nicht.

Ferner wird sehr viel interne Koordination stattfinden, so wird geplant unter anderem auf der Homepage der P.Y.C.O.O.S.-

Corporation eine eigene, passwortgeschützte Projektseite einzurichten, die den Mitgliedern zur Abgleichung der Arbeiten dienen sollte. Außerdem wird eine interne Standardkonfiguration der

Software vorgenommen (Betriebssysteme, Browser, Access-

Version, etc.).

Oktober 2000 Die Tabellen und Beziehungen sollten ausgearbeitet und erstellt werden, wobei zu überlegen ist, ob die Datenbank in eine Front-

End und eine Back-End-Datenbank aufgesplittet werden soll, da die meisten unserer Ideen so leichter und besser realisierbar wären.

In die Tabellen werden voraussichtlich Testdaten eingegeben und es sollten sich erste Gedanken über das Layout der Formulare bzw. erste Entwürfe derselbigen gemacht werden.

Es wird sicherlich eine Hilfedatei geben, dies war zwar von Anfang an klar, doch man musste sich Gedanken darüber machen, ob dass vor allem bei professionellen Anwendungen, immer populärer werdende Format eines Compiled-HTML-Hilfesystems zielführend sein wird.

Die Formulare sollen langsam bessere Formen annehmen und auch die Programmierung der zahlreichen Funktionen und Prozeduren unter VBA sollte begonnen werden. Weiters wird das Programm durch Features wie individuelle Programm- und Symbolleisten sowie das Design und die Implementierung eines Splashscreens an

Professionalität gewinnen. Da viele der Features optional vom Benutzer ein- und ausgeschaltet werden können sollen, wird ein eigenes Einstellungsformular entwickelt.

P o Ch

Kapitel 2.2.3 – Zeitplan

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 22

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

P o Ch

Monat Leistungen

November 2000 Die Beziehungen zwischen den Tabellen müssen endgültig korrigiert werden und sich bald in einer 100%ig korrekten Form befinden. Außerdem wird bei den Beziehungen die referenzielle Integrität festgesetzt.

Die Formulare sollen zum Teil bereits voll verwaltbar werden und wiesen, dank VBA, bereits enorme Funktionalität auf. Außerdem werden noch einige der benutzerfreundlichen Features wie das

Komprimieren und Reparieren von Front- bzw. Back-End-

Datenbank, das Sichern der Daten und die AutoUpdate-Funktion, zum automatischen Aktualisieren auf die neueste Programmversion, fertigzustellen sein, bzw. wird mit deren Programmierung begonnen. Ein weiteres, wahrscheinlich einmaliges Spektakel wird die fast voll funktionsfähige, animierte Titelleiste des Programms

Dezember 2000 werden.

Auch in den anderen „Abteilungen“ geht es sehr arbeitsam zu, so nimmt das HTML-Hilfesystem (welches zuerst unter heftigen

Rückschlägen litt, da das zuerst zur Erstellung verwendete Programm arge Mängel aufwies) immer bessere Formen an. Für die

Projektdokumentation wäre es klug sich nicht nur auf ein einheitliches Layout, sondern ferner auch auf die Aufteilung der Kapitel der Dokumentation in Filialdokumente zu einigen und diese innerhalb eines Zentraldokumentes zu verwalten.

Rechtlich abgesichert werden wir uns ebenfalls bald fühlen, da es sowohl einen Endbenutzerlizenzvertrag geben wird, als auch sämtliche Programmteile einem Copyright unterliegen werden.

Die Erstellen und Implementieren einer umfangreichen und intelligenten Suchfunktion für alle Formulare, muss demnächst ins Auge gefasst werden. Außerdem wird eine Papierkorb-Funktion implementiert, so dass gelöschte Kunden, Artikel, etc. ebenfalls verwaltet und im Bedarfsfall wiederhergestellt werden können. Die Arbeit an den Formularen geht natürlich ebenfalls weiter und auch für erste Entwürfe und Versionen von Berichten wird es schon langsam Zeit.

Über die Ferien soll ein besonderer Teil für die Datenbankanwendung in Angriff genommen werden - ein Online-Shop-Modell.

Gemeinsam mit EU-Host, dem Webspace-Provider der

P.Y.C.O.O.S.-Corporation, könnte eine dafür benötigte MySQL-

Datenbank aufgesetzt werden und mit Hilfe einer kleinen Vorlage eines vorhandenen Online-Shops, dieser mit PHP realisiert werden.

Weihnachtsferien In den Weihnachtsferien 2000/01 wird weiterhin effizient am Projekt gearbeitet, wobei besonderes Augenmerk auf die Formulare,

Berichte und Zusatz-Features gelegt werden muss. Das Hilfesystem wird ebenfalls erheblich erweitert und verbessert werden müssen.

Kapitel 2.2.3 – Zeitplan Seite 23

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

P o Ch

Monat

Jänner 2001

Februar 2001

Februar bis Mai

2001

Leistungen

Im Jänner soll die Datenbankanwendung vom Funktionsumfang her so weit fertiggestellt werden, dass schön langsam mit dem Testen begonnen werden kann.

Die Berichte sollten ebenfalls weitgehend fertiggestellt und implementiert werden.

Die Hilfedatei und Dokumentation müssen weiterhin ständig mit aktuellen Daten erweitert und an die Anwendung angepasst werden.

Mithilfe einer entsprechenden Freeware-Anwendung sollte es möglich sein, eine Setup-Routine zu erstellen um die Installation der Datenbankanwendung zu erleichtern und diese zu automatisieren.

Es soll das Programm auf „Herz und Niere“ getestet werden. Die beim Testen festgestellten Fehler sollen daraufhin aus dem Programm entfernt werden. Außerdem werden noch einige Vorschläge, hauptsächlich zum komfortableren und effizienterem Arbeiten mit der Datenbankanwendung, implementiert.

Das Hilfesystem wird in diesem Zug ebenfalls soweit fertiggestellt werden, d.h. sollte es dem Benutzer bei sämtlichen, evtl. auftretenden Problemen helfen können, bzw. Neueinsteigern in verständlichen, aber doch prägnanten Worten den Einstieg in das Programm wesentlich erleichtern.

Auch Änderungen, in letzter Minute müssen noch in die Dokumentation, bzw. das Hilfesystem, die Homepage und selbstverständlich das Programm selbst einbezogen.

Die Dokumentation wird mit Datum 17.2.2001 fertiggestellt und in der ersten Auflage in den Druck gegeben..

Mit der Projektpräsentation in der SDV Wien vor der eigenen, und den 2. Klassen wird eine umfangreiche PR-, Promotion- und Werbekampagne gestartet werden, um die Öffentlichkeit, vor allem natürlich potentielle Kunden bzw. die Zielgruppe, auf das Projekt aufmerksam zu machen.

Diese wird unmittelbar nach der Projektpräsentation vor der staatlichen Prüfungskommission ihren Höhepunkt finden, und hoffentlich für zahlreiche Abnehmer sorgen, da auch bereits im Vorfeld diverse Firmen/Personen großes Interesse an einer solchen Software bekundet haben.

Kapitel 2.2.3 – Zeitplan

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 24

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

2.3 U

MSETZUNG DES

P

ROJEKTS

P o Ch

Kapitel 2.3 – Umsetzung des Projekts

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rech te vorbehalten.

Seite 25

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

2.3.1 R

ELATIONEN

Tabellenname Attribute

tab_Artikeldaten

tab_Bestellpos_bestellt

tab_Bestellpos_erhalten

(txt_Artikel_NR, txt_Bezeichnung, txt_Produktgruppen_ID, txt_MwSt_ID, txt_Beschreibung, txt_Anzahl, cur_Verkaufspreis, cur_Einkaufspreis, txt_Bildpfad_klein, txt_Bildpfad_gross, boo_Papierkorb)

(auw_Bestellpos_Liefer_NR, txt_Bestell_Liefer_NR, txt_Artikel_NR, txt_Bezeichnung, txt_Anzahl, cur_Aktionspreis, cur_Einkaufspreis, txt_MwSt_ID)

(auw_Bestellpos2_Liefer_NR, num_Liefer_Liefer_NR, txt_Bestell_Liefer_NR, txt_Artikel_NR, txt_Bezeichnung, txt_Anzahl, cur_Aktionspreis, cur_Einkaufspreis)

tab_Bestellpos_Kunden

tab_Bestellung_Kunden

(auw_Bestellpos_Kunden_NR, txt_Bestell_Kunden_NR, txt_Artikel_NR, txt_Bezeichnung, txt_Anzahl, cur_Aktionspreis, cur_Einkaufspreis, cur_Verkaufspreis, txt_MwSt_ID)

(txt_Bestell_Kunden_NR, txt_Kunden_NR, dat_Datum, dat_Datum_beglichen, txt_Rabattstufe, txt_Kommentar, txt_PraesentationsNR, txt_Titel, txt_Anrede, txt_Firmenwortlaut, txt_Zuname, txt_Vorname, txt_Strasse, txt_PLZ, boo_Storno, boo_Uneinbringlich, boo_Verbucht)

tab_Bestellung_Lieferanten (txt_Bestell_Liefer_NR, txt_Lieferanten_NR, dat_Datum_bestellt, dat_Datum_erwartet, txt_Rabatt, txt_Kommentar, boo_Storno, boo_Verbucht, boo_Uneinbringlich)

tab_Bundeslaender (txt_Bundesland_ID, txt_Bundesland)

tab_Kundendaten (txt_Kunden_NR, txt_Titel, txt_Anrede, txt_Firmenwortlaut, txt_Zuname, txt_Vorname, txt_Vorname2, txt_Strasse, txt_PLZ, txt_Vorwahl, txt_Tel, txt_Handy_NR, txt_Fax_NR, txt_E_Mail, txt_Passwort, lnk_Homepage, dat_Erstkontakt, txt_Kontaktperson, dat_Geburtsdatum, txt_Rabattstufe, txt_Kommentar, boo_Papierkorb)

P o Ch

Kapitel 2.3.1 – Relationen

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 26

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Tabellenname

tab_Lieferantendaten

Attribute

(txt_Lieferanten_NR, txt_Titel, txt_Anrede, txt_Firmenwortlaut, txt_Zuname, txt_Vorname, txt_Vorname2, txt_Strasse, txt_PLZ, txt_Vorwahl, txt_Tel, txt_Handy_NR, txt_Fax_NR, txt_E_Mail, lnk_Homepage, dat_Erstkontakt, txt_Rabattstufe, txt_Kommentar, boo_Papierkorb) tab_ Lieferung_Lieferanten (auw_Liefer_Liefer_NR, txt_Bestell_Liefer_NR, txt_Rechnung_NR, txt_Lieferschein_NR, dat_Datum_geliefert, txt_Rabatt, txt_Kommentar, boo_Im_Lager)

tab_Mehrwertssteuer (txt_MwSt_ID, txt_Steuersatz)

tab_Orte

tab_Praesentationen

(txt_PLZ, txt_Ortsname, txt_Bundesland)

(txt_Praesentations_NR, txt_Kunden_NR, txt_Titel, txt_Anrede, txt_Firmenwortlaut, txt_Zuname, txt_Vorname, txt_Strasse, txt_PLZ, dat_Datum, txt_Kommentar, txt_Bonus, txt_Storno, txt_Verbucht)

tab_Produktgruppen

tab_Vorwahlen

(txt_Produktgruppen_ID, txt_Produktgruppe)

(txt_PLZ, txt_Vorwahl)

P o Ch

Kapitel 2.3.1 – Relationen

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 27

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Grafische Darstellung der Relationen

P o Ch

Kapitel 2.3.1 – Relationen

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 28

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

2.3.2 E

RLÄUTERUNG DER

A

TTRIBUTE

Feldname

txt_Artikel_NR txt_Bezeichnung txt_Produktgruppen_ID txt_MwSt_ID txt_Beschreibung txt_Anzahl cur_Verkaufspreis cur_Einkaufspreis txt_Bildpfad_klein txt_Bildpfad_gross boo_Papierkorb

tab_Artikeldaten

Text

Text

Feldtyp Beschreibung

Nummer, die den Artikel eindeutig identifiziert

Bezeichnung für den Artikel

Text

Text

Text

Text

Währung

Währung

Text

Text

Ja/Nein

Produktgruppenidentifikationsnummer, zum

Festlegen der Produktgruppe

Mehrwertssteueridentifikationsnummer, zum

Identifizieren des verwendeten Steuersatzes

Eine kurze Beschreibung zur Funktionsweise des Artikels

Anzahl des entsprechenden Artikels (vom entsprechen Lieferanten), die im Lager vorhanden sind

Bruttoverkaufspreis des Artikels

Der Preis, zu dem der Artikel eingekauft wurde

Adresse für das Tumbnail Bild im Online-Shop

Adresse für das vergrößerte Bild im Online-

Shop

Checkbox, die angibt, ob der Artikel in der

Artikelkartei aufscheinen soll, oder nicht

Feldname

auw_Bestellpos_Liefer_NR txt_Bestll_Liefer_NR txt_Artikel_NR txt_Anzahl cur_Aktionspreis cur_Einkaufspreis txt_MwSt_ID Text

tab_Bestellpos_bestellt

Feldtyp

AutoWert

Text

Text

Text

Währung

Währung

Beschreibung

Nummer, die für die eindeutige Identifikation benötigt wird

Nummer, die zur eindeutigen Identifikation fortlaufend geführt wird

Nummer, die den Artikel eindeutig identifiziert

Anzahl, die angibt wie viele Artikel bestellt werden bzw. wurden.

Preis (brutto), der vom Einkaufspreis abgezogen wird. z.B. wegen Weihnachtsaktion, oder speziellen Vereinbarungen

Preis (brutto), zu dem der Artikel bezogen wird bzw. wurde

Mehrwertssteueridentifikationsnummer, die zur

Identifikation des Steuersatzes benötigt wird.

P o Ch

Kapitel 2.3.2 – Erläuterung der Attribute

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 29

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Feldname

tab_Bestellpos_erhalten

Feldtyp

auw_Bestellpos2_Liefer_NR AutoWert

Beschreibung

Nummer, die für die eindeutige Identifikation benötigt wird num_Liefer_Liefer_NR txt_Bestell_Liefer_NR txt_Bezeichung txt_Anzahl txt_Artikel_NR cur_Aktionspreis cur_Einkaufspreis

Zahl

Text

Text

Text

Text

Währung

Währung

Nummer, die, die aufgegebene Bestellung an den Lieferanten eindeutig identifiziert

Nummer, die zur eindeutigen Identifikation fortlaufend geführt wird

Bezeichnung des Artikels

Anzahl, die angibt wie viele Artikel bestellt werden bzw. wurden.

Nummer, die den Artikel eindeutig identifiziert

Preis (brutto), der vom Einkaufspreis abgezogen wird. z.B. wegen Weihnachtsaktion, oder speziellen Vereinbarungen

Preis (brutto), zu dem der Artikel bezogen wird bzw. wurde

tab_Bestellpos_Kunden txt_Anzahl

Feldname

auw_Bestellpos_Kunden_NR AutoWert txt_Bestell_Kunden_NR txt_Artikel_NR txt_Bezeichnung cur_Aktionspreis cur_Einkaufspreis cur_Verkaufspreis txt_MwSt_ID

Text

Text

Text

Text

Währung

Währung

Text

Feldtyp

Währung

Beschreibung

Identifikationsnummer, die fortlaufend geführt wird

Bestellnummer, die fortlaufend geführt wird

Nummer, die den Artikel eindeutig identifiziert

Bezeichnung des Artikels

Anzahl, die angibt wie viele Artikel bestellt werden bzw. wurden.

Preis (brutto), der vom Einkaufspreis abgezogen wird. z.B. wegen Weihnachtsaktion, oder speziellen Vereinbarungen

Der Preis, zu dem der Artikel eingekauft wurde

Bruttoverkaufspreis des Artikels

Mehrwertssteueridentifikationsnummer, die zur

Identifikation des Steuersatzes benötigt wird.

P o Ch

Kapitel 2.3.2 – Erläuterung der Attribute

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 30

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Feldname

txt_Bestell_Kunden_NR txt_Kunden_NR dat_Datum dat_Datum_beglichen txt_Rabattstufe txt_Kommentar txt_Praesentations_NR txt_Titel txt_Anrede txt_Firmenwortlaut txt_Zuname txt_Vorname txt_Strasse txt_PLZ boo_Storno boo_Uneinbringlich boo_Verbucht

Text

tab_Bestellung_Kunden

Feldtyp Beschre ibung

Nummer, die zur eindeutigen Identifikation der

Bestellung fortlaufend geführt wird

Text

Nummer, die den Kunden eindeutig identifiziert

Datum/Uhrzeit Datum der Bestellung

Datum/Uhrzeit

Text

Datum, wann die Bestellung bzw. Lieferung bezahlt wurde

Prozentuelle Angabe, die den gewährten Rabatt, für den jeweiligen Kunden, angibt

Text

Text

Text

Text

Text

Text

Text

Bemerkungen bzw. Notizen zur Bestellung

Präsentationsnummer, falls der Kunde bei einer

Präsentation bestellt hat

Dipl. Ing., Mag., Prof., usw.

Herr, Frau, Familie, Firma

Die genaue Bezeichnung der Firma

Nachname des Kunden

Vorname des Kunden

Text

Text

Ja/Nein

Strasse, in der, der Kunde wohnt bzw. die Firma ansässig ist

Postleitzahl

Über dieses Feld ist es möglich, die Bestellung zu stornieren

Ja/Nein

Ja/Nein

Dieses Feld gibt an, ob die Bestellung uneinbringlich ist

Dieses Feld gibt an, ob noch Änderung zulässig sind oder nicht

P o Ch

Kapitel 2.3.2 – Erläuterung der Attribute

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 31

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Feldname

txt_Bestell_Liefer_NR txt_Lieferanten_NR dat_Datum_bestellt dat_Datum_erwartet txt_Rabatt txt_Kommentar boo_Storno boo_Verbucht boo_Uneinbirnglich

tab_Bestellung_Lieferanten

Feldtyp

Text

Text

Datum/Uhrzeit

Datum/Uhrzeit

Text

Text

Ja/Nein

Ja/Nein

Ja/Nein

Beschreibung

Nummer, die zur eindeutigen Identifikation der

Lieferung fortlaufend geführt wird

Nummer, die den Lieferanten eindeutig identifiziert

Datum, wann die Bestellung an den Lieferanten erfolgt ist

Datum, an dem wir die Lieferung der Produkte voraussichtlich erwarten.

Rabatt, den uns der Lieferant voraussichtlich gewährt

Bemerkungen bzw. Notizen zur Bestellung

Hier kann man die Bestellung stornieren

Dieses Feld gibt an, ob noch nachträgliche Änderungen möglich sind

Dieses Feld zeigt, ob die Bestellung uneinbringlich ist oder nicht

P o Ch

Kapitel 2.3.2 – Erläuterung der Attribute

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 32

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Feldname

txt_Kunden_NR txt_Titel txt_Anrede txt_Firmenwortlaut txt_Zuname txt_Vorname txt_Vorname2 txt_Strasse txt_PLZ txt_Vorwahl txt_Tel txt_Handy_NR txt_Fax_NR txt_E-Mail txt_Passwort lnk_Homepage dat_Erstkontakt txt_Kontaktperson dat_Geburtsdatum txt_Rabattstufe txt_Kommentar boo_Papierkorb

Text

Text

Text

Text

Text

Text

Text

tab_Kundendaten

Feldtyp Beschreibung

Nummer, die den Kunden eindeutig identifiziert

Dipl. Ing., Mag., Prof., usw.

Herr, Frau, Familie, Firma

Die genaue Bezeichnung der Firma

Nachname des Kunden

Vorname des Kunden

Text

Text

Text

Text

Text

Text

Text

Text

Hyperlink

Ja/Nein

Eventuell ein zweiter Vorname des Kunden

Strasse, in der, der Kunde wohnt bzw. die Firma ansässig ist

Postleitzahl

Die Ortvorwahl der Firma bzw. des Kunden

Telefonnummer der Kunden/Firma

Handynummer des Kunden

Faxnummer der Kunden/Firma

Die E-Mail Adresse der Kunden/Firma

Passwort, welches für die Online-Bestellung erforderlich ist

Webseite der Kunden/Firma

Datum/Uhrzeit

Datum, wann der Kunde erstmalig erfasst wurde bzw. Datum des Erstkontaktes

Person, über die man den Kunden kennenge-

Text lernt hat (bei Präsentation)

Datum/Uhrzeit Geburtsdatum des Kunden

Text

Text

Prozentuelle Angabe, über den Rabatt, den der

Kunde standardmäßig erhält.

Bemerkungen bzw. Notizen zum Kunden

Zahl, die angibt, ob der Kunde in der Kartei aufscheint, oder nicht

P o Ch

Kapitel 2.3.2 – Erläuterung der Attribute

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 33

Feldname

auw_Liefer_Liefer_NR txt_Bestell_Liefer_NR txt_Rechnungs_NR txt_Lieferschein_NR dat_Datum_geliefert txt_Rabattstufe txt_Kommentar boo_Im_Lager

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Feldname

txt_Lieferanten_NR txt_Titel txt_Anrede txt_Firmenwortlaut txt_Zuname txt_Vorname txt_Vorname2 txt_Strasse txt_PLZ txt_Vorwahl txt_Tel txt_Handy_NR txt_Fax_NR txt_E-Mail lnk_Homepage dat_Erstkontakt txt_Rabattstufe txt_Kommentar boo_Papierkorb

Text

tab_Lieferantendaten

Feldtyp Beschreibung

Nummer, die den Lieferanten eindeutig identifiziert

Text

Text

Text

Text

Text

Text

Text

Text

Text

Text

Text

Text

Text

Hyperlink

Datum/Uhrzeit

Text

Text

Ja/Nein

Dipl. Ing., Mag., Prof., usw.

Herr, Frau, Familie, Firma

Die genaue Bezeichnung der Firma

Nachname des Lieferanten

Vorname des Kunden

Eventuell zweiter Vorname des Lieferanten

Strasse in der, der Lieferant ansässig ist

Postleitzahl vom Wohnort des Lieferanten

Die Ortvorwahl des Lieferanten

Telefonnummer des Lieferanten

Handynummer des Lieferanten

Faxnummer des Lieferanten

Die E-Mail Adresse des Lieferanten

Webseite des Lieferanten

Datum, wann der Lieferant erstmalig erfasst wurde bzw. Datum des Erstkontaktes

Prozentuelle Angabe, über den Rabatt, den der

Lieferant standardmäßig gewährt.

Bemerkungen bzw. Notizen zum Lieferanten

Zahl, die angibt, ob der Lieferant in der Kartei aufscheint, oder nicht

tab_Lieferung_Lieferanten

Feldtyp

AutoWert

Beschreibung

Nummer, die zur eindeutigen Identifikation der

Lieferung benötigt wird

Nummer, die, die aufgegebene Bestellungen an

Text

Text

Text den Lieferanten, eindeutig identifiziert

Rechnungsnummer

Lieferscheinnummer

Datum/Uhrzeit Datum, zu dem die Lieferung an uns erfolgt ist

Prozentuelle Angabe, die den gewährten Ra-

Text batt, des Lieferanten angibt

Text Bemerkungen bzw. Notizen zur Bestellung

Ja/Nein

Gibt an, ob die Artikel bereits in Lager übertragen wurden

P o Ch

Kapitel 2.3.2 – Erläuterung der Attribute

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 34

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Feldname

txt_Praesentations_NR txt_Kunden_NR txt_Titel txt_Anrede txt_Firmenwortlaut txt_Zuname txt_Vorname txt_Strasse txt_PLZ dat_Datum txt_Kommentar txt_Bonus boo_Storno boo_Verbucht

Feldname

txt_Produktgruppen_ID txt_Produktgruppe

Text

Text

Text

Text

Text

Text

Text

Text

Text

Datum/Uhrzeit Datum, an dem die Präsentation stattfand

Text Bemerkungen bzw. Notizen zum Lieferanten

Text

Ja/Nein

Prozentueller Anteil des Gesamtumsatzes, den der/die Veranstalter/in erhält

Gibt an ob, die Präsentation storniert wurde

Ja/Nein

tab_Produktgruppen_ID

Text

Text

tab_Praesentationen

Feldtyp Beschreibung

Nummer, die zur eindeutigen Identifikation der

Präsentation fortlaufend geführt wird

Feldtyp

Nummer, die den Kunden eindeutig identifiziert

Dipl. Ing., Mag., Prof., usw.

Herr, Frau, Familie, Firma

Die genaue Bezeichnung der Firma

Nachname des Kunden

Vorname des Kunden

Strasse, in der, der Kunde wohnt bzw. die Firma ansässig ist

Postleitzahl

Dieses Feld gibt an, ob nachträgliche Änderungen noch möglich sind

Beschreibung

Identifikationsnummer, die, die zugehörige

Produktgruppe ermittelt

Name der Produktgruppe

P o Ch

Kapitel 2.3.2 – Erläuterung der Attribute

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 35

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

2.3.3 E

NTITY

R

ELATIONSHIP

M

ODEL

(ERM)

P o Ch

Kapitel 2.3.3 – Entity Relationship Model (ERM)

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 36

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

2.3.4 D

ATENBANKMODELL

Allgemein: Wir haben sich, nach sorgfältigem Durchdenken aller möglichen Variationen, für ein zweigeteiltes Datenbankmodell (wenn optional die Internet DB genutzt wird, dann ist es ein dreigeteiltes Datenbankmodell) entschieden. Dabei wird die Datenbankanwendung in zwei Teile (Front-End-Datenbank und Back-End-Datenbank) aufgeteilt. Dieses Datenbankmodell bietet für unsere Projektumsetzung entscheidende Vorteile, gegenüber den anderen

Möglichkeiten.

Vorteile dieses Zweigeteilten-Datenbankmodells sind:

Komprimierung der Back-End-Datenbank, während der Laufzeit

Enorme Kapazitätsersparnis bei der Sicherung, da nur die Daten (Back-End-

Datenbank) gesichert werden

Komfortable Aktualisierung (Update) der Datenbankanwendung (Front-End-

Datenbank), z. B. bei der Umstellung auf den Euro

Sicherung der Daten (Back-End-Datenbank), während der Laufzeit

Reparieren der Daten (Back-End-Datenbank), während der Laufzeit

P o Ch

Kapitel 2.3.4 – Datenbankmodell

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 37

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Struktur des Datenbankmodells

B

ACK

-E

ND

-D

ATENBANK

(MS A

CCESS

2000)

Tabellen

liefert Daten an speichert Daten in aktualisiert Daten per ODBC in

F

RONT

-E

ND

-D

ATENBANK

(MS A

CCESS

2000)

Module

Formulare

Makros

Abfragen

Berichte

Symbolleisten

Menüleisten

O

NLINE

-D

ATENBANK

(M

Y

SQL)

Tabellen

liefert Daten per ODBC an liefert Daten an speichert Daten in

B

ENUTZERINTERFACE IM

I

NTERNET

(DHTML, PHP3)

Bestimmung des Aussehens

Eingabemasken

Berechnung der Preise

Verwaltung der Bestellungen

Warenkörbe

Session-Managment

Benachrichtung über Bestellung an

Shop und Kunde per E-Mail

Online-Administartionsbereich

Anmerkung zur Back-End-Datenbank: Aufgrund des P o Ch-internen Sicherheitssystems, befindet sich in der Back-End-Datenbank auch ein Modul und ein Formular, welche zur Anmeldung benötigt werden.

P o Ch

Kapitel 2.3.4 – Datenbankmodell

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 38

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

2.3.5 P

ROGRAMMMODELL

(B

AUSTEINE

)

Allgemein: Den „Hauptbaustein“ unseres Programms stellt natürlich die Back-End und Front-

End-Datenbank dar. Jedoch wäre der „Hauptbaustein“ ohne den restlichen Programmelementen, keine komplette Datenbankanwendung. Ein sehr entscheidendes Element ist unter anderem die HTML-Hilfe. Mit der umfangreichen, aber durchaus übersichtlichen Hilfe, ist es dem

Benutzer der Datenbankanwendung möglich, gezielt zu Erklärungen, oder erforderlichen Informationen zu gelangen. Die HTML-Hilfe bietet neben kontextintensiver Hilfe (Direkthilfe

über die Funktionstaste F1) auch Suchmöglichkeiten nach Stichworten, oder Kapitelbezeichnungen. Ein weiteres unumgängliches Programmelement stellt die Optionsdatei dar, die alle vom Benutzer festgelegten Einstellungen beinhaltet. Die Daten, die sich in der Back-End-

Datenbank befinden, werden mit Hilfe eines Zip-Programmes gesichert bzw. mit Hilfe eines

Unzip-Programmes wiederhergestellt. Die AutoUpdate-Funktion ermöglicht dem Anwender, seine Front-End-Datenbank bequem über das Internet zu aktualisieren. Extern des „Hauptbausteines“ befinden sich außerdem noch die Icon Symbole für die Formulare und die Anwendung. Auch können etliche vordefinierte Hintergrundbilder, die vom Benutzer nach belieben im Einstellungsfenster ausgewählt werden können, eingebunden werden.

Ausgenommen aus der Grafik „Programmmodell“ sind *.ocx und *.dll Dateien (wie z.B. comdlg32.ocx, diese Datei wird z.B. für den Datei-Speichern Dialog verwendet), Sounddateien, sowie die, für die Nutzung der DB im Internet notwendigen MySQL – ODBC Treiber.

Informationen zur Internetdatenbank, erhalten Sie in den Abschnitten Datenbankmodell und

Online-Shop-Modell.

Unzip Programmes

ermöglicht das wiederherstellen von Daten der zuvor gesicherten

BackEnd-DB mit Hilfe des

Optionsdatei

HTML

Hilfe liefert Informationen und Erklärungen zur

Front-End Datenbank

&

Back-End Datenbank

liest Einstellungen aus der speichert Einstellungen in die sichert die BackEnd-Datenbank mit

Grafiken

Ordner

liefert Grafiken für die enthält Programmsymbol der

Auto Update

Funktion

Zip - Programm

sichert die FrontEnd-DB mit dekomprimiert das Update für die

P o Ch

Kapitel 2.3.5 – Programmmodell (Bausteine)

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 39

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

2.3.6 O

NLINE

-S

HOP

-M

ODELL

Ein weiteres wichtiges Modul in unserer Datenbankanwendung, stellt die MySQL-Datenbank im Internet, bzw. der Online-Shop dar. Registrierte P o Ch-Kunden erhalten somit erstmals die

Möglichkeit, ihre Bestellungen nicht nur direkt bei Präsentationen, oder nach Absprache mit dem P o Ch-Vertreter telefonisch, oder persönlich zu tätigen, sondern auch, unabhängig von

Tageszeit und anderen Umständen, direkt im Internet einzukaufen, oder sich zumindest eingehend über das aktuelle Sortiment, sowie die aktuellen Produktpreise zu informieren. Sämtliche Artikel, Preise und Produktbeschreibungen, aber auch Kundendaten wie Kundennummer, E-Mail-Adresse Passwort usw. können nämlich einfach vom Hauptprogramm aus, per

Knopfdruck aktualisiert werden (nähere Informationen zu diesem Thema entnehmen sie bitte dem Kapitel „Synchronisation mit er Online-Datenbank“).

Nun aber zur Funktionsweise des Shops. Auch hier kann man von einer Art Zweiteilung sprechen, wobei diese allerdings nicht mit der Teilung unserer lokalen Datenbanken verglichen werden kann. Natürlich steht hinter dem Shop auch eine Datenbank, wobei es sich hier allerdings nicht um eine Access, sondern um eine MySQL Datenbank handelt.

Die Benutzeroberfläche stellt dann diverse dynamische HTML-Seiten dar, die in PHP geschrieben wurden. Die Skriptsprache PHP bietet sich hervorragend für solche Aufgaben an, da sie bereits über fixe Funktionen zum Zugriff auf (MySQL-)Datenbanken verfügt.

Für die Umsetzung des Shops haben wir das Modell CaupoShop, eine Open Source e-

Commerce-Lösung, die auf einem Apache-Server mit PHP3-Skriptsprache und MySQL-

Datenbank eingesetzt werden kann, gewählt. Diese haben wir dann an unsere speziellen Bedürfnisse angepasst. Das Modell CaupoShop bietet viele entscheidende Vorteile gegenüber anderen Lösungen, oder sogar der selbstständigen Aufsetzung eines Online-Shops:

Es ist ein bewährtes Open Source Produkt, welches jedermann zur freien Verfügung steht und ständig weiterentwickelt wird. Dementsprechend gut und schnell ist der

Support (Mailingliste, diverse Foren), falls einmal Probleme auftreten sollten.

Es ist einfach aufzusetzen und zu verwalten, da es beispielsweise bei der Installation die Tabellen der MySQL Datenbank automatisch erzeugt.

Es bietet die Möglichkeit, diverse HTML-Templates einzusetzen, d. h. die Oberfläche individuell zu gestalten und zu ändern. An der Funktionswiese muss in keiner Weise etwas verändert werden, nur weil die Oberfläche verändert wird.

Automatische Bestellbestätigung an den Kunden, sowie Benachrichtigung des Shop-

Besitzers per E-Mail.

Komfortable Bedienung für den Benutzer. So wird z.B. beim Besuch des Shops ein

Cookie gesetzt; der Kunde kann innerhalb eines definierbaren Zeitraums in den Shop zurückkehren und findet „seinen“ aktuellen Warenkorb mit dem zuvor bestellten Inhalt vor.

P o Ch

Kapitel 2.3.6 – Online-Shop-Modell

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 40

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Um einer stürmischen Diskussion über den Datenschutz bereits im Vorhinein den Wind aus den Segeln zu nehmen, möchten wir anmerken, dass wir natürlich besonderen Wert auf den

Datenschutz der Kundendaten gelegt haben, so werden nur Kundenummer, E-Mail-Adresse,

Kennwort sowie Anrede, Vor- und Nachname, bzw. Firmenbezeichnung in unserer, vom Provider EU-Host, bestens geschützten MySQL-Datenbank gespeichert.

Die Möglichkeit für den Kunden, seine Daten online zu ändern, haben wir aus Sicherheitsgründen nicht implementiert, da es sonst zu Inkonsistenzen mit der lokalen Datenbank kommen könnte. Auch soll die Online-Bestellung nicht für „jedermann“ möglich sein, sondern vielmehr ein zusätzliches Feature für Stammkunden darstellen. Jeder bestehende Kunde von dem eine E-Mail-Adresse vorhanden ist (welche gleichzeitig den Benutzernamen darstellt), kann sich auf Wunsch kostenlos für die Online-Bestellung registrieren lassen und bekommt ein Passwort zugewiesen, oder kann selbst eines angeben. Selbstverständlich gibt es aber auch für interessierte Neukunden die Möglichkeit, sich für die Bestellung im Onlineshop registrieren zu lassen. Sich im Shop umsehen, und Artikel zu einer Bestellung zusammenfassen, kann aber natürlich jeder Internetsurfer.

Im Kapitel „Screenshots“ finden sie Bilder vom P o Ch-Shop in „Aktion“.

P o Ch

Kapitel 2.3.6 – Online-Shop-Modell

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 41

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

2.3.7 S

YNCHRONISATION MIT DER

O

NLINE

-D

ATENBANK

Da bei der Entwicklung der Datenbankanwendung immer die Einfachheit der Bedienung im

Vordergrund stand, musste auch das nahtlose Verbinden zwischen der „Offline-Datenbank“ und „Online-Datenbank“ des P o Ch-Shops, ohne jegliche zusätzliche Kenntnisse bzw. ohne zusätzlichen Aufwand durch den Endbenutzer ermöglicht werden.

Selbstverständlich wurde durch optional änderbare Verbindungseigenschaften, auch ein eventuelles „Umsiedeln“ des P o Ch-Shops ermöglicht.

Bei der Anbindung an den Online-Shop, war uns neben der Sicherheit (sowohl für den Kunden der Bestellungen tätigt, als auch für den Endbenutzer), auch die einfache und schnelle

Aktualisierung der P o Ch-Shop-relevanten Daten (Kundendaten und Artikeldaten), sowie das

Einbinden der Bestellungen (die im P o Ch Shop aufgegeben wurden) von Bedeutung. Die gesamte Verknüpfung des P o Ch Shops mit der „Offline-Datenbank“, wird in der Datenbankanwendung über ein Formular abgewickelt.

P o Ch

Kapitel 2.3.7 – Synchronisation mit der Online-Datenbank

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 42

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Grafische Darstellung der Synchronisation

Die folgende Grafik erläutert Ihnen den Ablauf bei der Anbindung der Datenbankanwendung an den P o Ch-Shop:

Es werden, sofern der Endbenutzer dies in den Einstellungen aktiviert hat, die relevanten Kundendaten (Titel, Anrede, Zuname, Vorname, Passwort, E-Mail Adresse), welche der Shop zum Durchführen einer Online-Bestellung benötigt, übertragen. Es werden außerdem alle Artikeldaten aktualisiert, um den Datenbestand im Shop ständig aktuell zu halten. Es ist natürlich auch möglich, nur einen, oder keinen der beiden

Datenstände, zu aktualisieren.

Verknüpfung der Tabellen des P o Ch-Shops um in alle Online getätigten Bestellungen von der Datenbankanwendung aus einsehen zu können. Die Bestellungen können dann entweder gelöscht (also abgelehnt) oder in die „Offline-Datenbank“ gespeichert werden. Bei einer Speicherung können die Bestellungen wie gewohnt im Formular „Bestellungen von Kunden“ ausgedruckt oder weiterbearbeitet werden.

P o Ch

Kapitel 2.3.7 – Synchronisation mit der Online-Datenbank

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 43

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

2.3.8 S

TRUKTUR DER

H

ILFEDATEI

Das P o Ch-Hilfesystem wurde in DHTML verfasst und sollte anfangs mit Hilfe des Microsoft

HTML Helpkit Authorising Tool erstellt werden. Jedoch mussten wir aufgrund von Komplikationen, welche mit der Vergabe der Context IDs zusammenhingen, auf ein anderes Tool zurückgreifen.

Wir entschieden uns für RoboHELP, ein sehr einfaches Programm, um HTML-, Web-, oder

Java-Hilfesysteme zu erstellen. Bei diesem Programm gab es auch keine Komplikationen im

Zusammenhang mit der Vergabe der Context IDs.

Dafür bestand bei diesem Programm ein anderer, wesentlicher Nachteil, oder wie ich es eher bezeichnen würde, ein wesentlicher Fehler, darin, dass es automatisch einen eigens generierten Sourcecode in die verwendeten HTML-Dateien einbindet, anfügt, und zeitweise sogar

Teile dadurch ersetzt. Dies wäre weiter kein unmittelbares Problem gewesen, wenn dadurch nicht DHTML-Teile und JavaScript-Funktionen weitgehend verfälscht worden wären, so dass sie nicht mehr lauffähig waren. Somit musste man diesen nachträglich wieder herauslöschen.

Dieser ungewollte Vorgang entstand auch, wenn man HTML-Seiten, welche in das Projekt implementiert wurden, im programmeigenen Browser begutachtete. Das Problem lies sich nur vermeiden, wenn man die HTML-Seiten in einem externen Browser aufrief (z.B. dem Internet

Explorer). Weitere Probleme gab es mit diesem Programm zum Glück nicht und man konnte ansonsten gut damit arbeiten.

Statistische Daten zum P o Ch-Hilfesystem

Verwendete Sprachen:

Verwendete Dateien: 172

HTML, CSS, JavaScript

Gesamtgröße: 5 MB

Kompilierte Hilfe Dateien: 1 Gesamtgröße: 1,09 MB

HTML-Dateien: 124 Gesamtgröße: 115 KB

Sound-Dateien (MP3): 1

Grafiken (GIF, JPG): 42

MAP IDs: 26

Gesamtgröße: 812 KB

Gesamtgröße: 184 KB

MAP Dateien: 1

Topics: 119

Internet Links: 1

Index Files: 1

Größe: 433 byte

Lokale Links: 258

Externe Links: 10

P o Ch

Kapitel 2.3.8 – Struktur der Hilfedatei

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 44

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Grafische Erläuterung der Hilfesystemstruktur

P o Ch

Kapitel 2.3.8 – Struktur der Hilfedatei

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 45

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

2.3.9 S

ICHERHEITSSYSTEM

Ein weiteres großes Anliegen war uns, die Gewährleistung der Sicherheit der Datenbankanwendung, vorwiegend natürlich im Interesse des Benutzers, aber nicht zuletzt auch um unser eigenes Werk, unsere Ideen und die genaue Umsetzung, vor neugierigen Blicken zu schützen.

Natürlich ist uns klar, dass es niemals 100%ig Schutz geben wird, schon gar nicht in der modernen Datenverarbeitung, allerdings denken wir, doch eine recht gute Lösung erarbeitet zu haben. Im Allgemeinen bietet Microsoft Access 2000 relative gute und sichere Mechanismen zum Schützen einer Datenbank. Diese Mechanismen bieten für Benutzer und Entwickler umfassenden Schutz.

Welche Möglichkeiten bietet nun Microsoft Access, um eine Datenbank zu schützen?

Es gibt in Microsoft Access zahlreiche Möglichkeiten, seine Objekte vor neugierigen Blicken unautorisierter Benutzer zu schützen. Zum einen gibt es die Option „Datenbankkennwort zuweisen“, die nur Personen die das Kennwort wissen, einen Zugriff und somit das Öffnen der

Datenbank ermöglicht. Eine ähnliche Option gibt es zum Schützen des Sourcecodes, der wiederum durch Vergabe eines Passwortes innerhalb der VBA Entwicklungsumgebung geschützt wird. Die wohl sicherste Methode der oben genannten „Sicherheitsoptionen“ bietet der Sicherheitsmechanismus des DAO-Datenbankzugriffs, mit dem es möglich ist, unterschiedlichen Benutzern bzw. unterschiedlichen Gruppen von Benutzern, Rechte zuzuweisen.

Vorweggesagt bietet leider keiner der oben genannten „Sicherheitsoptionen“ einen 100%

Schutz da man mit „einfachen“ Cracks (die man sich aus dem Internet downloaden kann) das

Datenbankkennwort sowie das Kennwort zum Schützen des Codes übergehen kann.

Selbst der Schutz durch den Sicherheitsmechanismus des DAO-Datenbankzugriffs der aufgrund seiner Vielfältigkeit zugleich den komplexesten Schutz bietet, lässt sich mittlerweile mit zumindest kommerziellen Tools übergehen. Grund für diese „Anti-Sicherheit“ ist sicherlich die Tatsache, das Microsoft Access 2000 immer mehr an Publikum gewinnt und damit sehr weit verbreitet ist.

Wirklichen Schutz bietet nur die Möglichkeit die Datenbank die standardmäßig im Format

*.mdb vorliegt, in eine *.mde umzuwandeln (Entwurf der Objekte und Sourcecode nicht mehr einsehbar). Eine Wiederherstellung einer *.mdb aus einer *.mde ist zwar theoretisch möglich, dennoch ist uns aufgrund des enormen Aufwandes kein Programm bekannt, welche diese

Umwandlung bewältigen könnte (zumindest zur Zeit).

Nachteil dieser Umwandlung ist jedoch, das man nachträglich nichts mehr am Entwurf der

Objekte ändern kann.

P o Ch

Kapitel 2.3.9 – Sicherheitssystem

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 46

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Welchen Schutz bietet die P o Ch-Datenbank?

Beim Entwurf des Sicherheitssystems von P o Ch war uns aufgrund der zuvor genannten Punkte von vornherein klar, dass wir selbst ein zusätzliches Sicherheitssystem kreieren müssen

(das wir im folgenden Text als „P o Ch internes Sicherheitssystem bezeichnen“), und nur durch

Kombination der zuvor beschriebenen Sicherheitsoptionen „Datenbankkennwort zuweisen“,

„Sourcecode durch Kennwort schützen“, „Sicherheitsmechanismus des DAO – Datenbankzugriffs“, „Umwandeln der *.mdb in eine *.mde“ einen möglichst umfangreichen Schutz vor unerlaubten Zugriff bieten können.

Welche Sicherheitsoptionen bietet das „P o Ch interne Sicherheitssystem“ ?

- Bei Aktiviertem P o Ch internen Sicherheitssystem (das Aktivieren ist über das Einstellungsfenster möglich) ist ein arbeiten mit der Datenbankanwendung nur nach Eingabe des Benutzernamens und des dazugehörigen Passwortes möglich

- Ver- bzw. Entschlüsselung der P o Ch_be – Datenbank (Back-End/Daten)

- Optionsdatei liegt nur verschlüsselt vor

- Passwörter (wie ODBC-Passwort oder Sicherheitssystem Passwort) werden verschlüsselt in die Optionsdatei gespeichert (sind somit doppelt verschlüsselt)

- SHIFT-Taste gesperrt (Öffnen in der Entwurfsansicht mit gedrückter SHIFT-Taste somit ohne aktivieren nicht möglich)

- während der Laufzeit kann das P o Ch interne Sicherheitssystem aktiviert werden, um bei verlassen des Arbeitsplatzes Schutz zu bieten

P o Ch

Kapitel 2.3.9 – Sicherheitssystem

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 47

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Die folgende Struktur erläutert nun die Bestandteile des P o Ch Sicherheitssystems, das wie schon zuvor erwähnt alle Microsoft Access 2000 Sicherheitsoptionen wie „Datenbankkennwort zuweisen“, „Umwandlung der *.mdb in eine *.mde“, „Sicherheitsmechanismus des

DAO Datenbankzugriffs“, „VBA Code durch Kennwort schützen“ sowie das von uns kreierte

„P o Ch interne Sicherheitssystem“ umfasst.

Beim Starten nach

Benutzername und

Kennwort fragen

Datenbankkennwort zuweisen

P o

Sicherheitsmechanismus des

DAO-Datenbankzugriffs

Ch - Sicherheitssystem

Optionsdatei liegt verschlüsselt vor

Datenbank ist als

MDE gespeichert

SHIFT-Taste gesperrt

Sourcecode durch

Passwort schützen

PoCh_be liegt verschlüsselt vor

Passwörter werden verschlüsselt gespeichert

Diese „Sicherheitsoption“ kann aktiviert bzw. deaktiviert werden.

Dieser Schutz ist immer aktiv und kann daher nicht deaktiviert werden.

Sollte nun jemand, aus welchen Gründen auch immer, bei allen aktivierten Sicherheitssystemen versuchen wollen die Anwendung zu „cracken“, um sich beispielsweise Ideen abzukupfern, müsste er also zunächst die P o Ch_be entschlüsseln, und das Datenbankkennwort herausfinden. Allein um arbeiten zu können, müsste er dann noch die verschlüsselten Benutzernamen- und Passwortwerte entschlüsseln. Zur vollständigen Einsicht müsste er dann noch den, in der MDE kompilierten, Programmcode dekompilieren, anschließend das Administratorpasswort herausbekommen, um die Shift-Taste zu entsperren und die Datenbank im Entwurfsmodus öffnen zu können.

Natürlich ist ein solches Sicherheitssystem nicht zu 100% sicher, aber es erschwert kriminellen Elementen ihr Handwerk um einiges und bietet dem Benutzer, wie wir glauben, einen sehr guten Schutz seiner Daten und uns einen sehr guten Schutz unserer Ideen und Umsetzungsmechanismen.

P o Ch

Kapitel 2.3.9 – Sicherheitssystem

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 48

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

2.3.10 A

UTO

U

PDATE

F

UNKTION

Nicht nur der Funktionsumfang und die Leistung standen bei der Entwicklung der Datenbankanwendung im Vordergrund, sondern auch die einfache Bedienung und Handhabung, sowie die Wartung der einzelnen Bestandteile. Diese Einfachheit hätte aber spätestens mit der

Euro-Umstellung ab 2002 ein jähes Ende gefunden.

Deshalb musste die Datenbank eine Möglichkeit bieten, sich rasch und unkompliziert selbst zu aktualisieren, ohne irgendwelchen Einfluss auf die bisherigen Daten und der eventuell bereits vorgenommenen Anpassung des Benutzer (durch benutzerdefinierte Einstellungen) zu nehmen.

Also machten wir uns an die Entwicklung einer solch praktischen Funktion, welche unser

Programm somit fast zeitlos macht. Sie wurde übrigens unter Visual Basic 6 realisiert, und liegt im Funktionsumfang als EXE-Datei bei. Im folgenden wird sie als „AutoUpdate“ bezeichnet.

P o Ch

Kapitel 2.3.10 – AutoUpdate Funktion

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 49

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Grafische Darstellung der AutoUpdate Funktion

Die folgenden Grafiken geben Ihnen einen kleinen Einblick in den Ablauf des AutoUpdate-

Vorgangs und dessen Funktionsweise, welcher zwar von der Funktionsweise her relativ einfach erscheint, jedoch ohne sorgfältige Planung der Datenbankanwendungsstruktur nie möglich gewesen wäre.

Das Programm (Front-End-Datenbank) muss für den AutoUpdate Vorgang geschlossen werden. Zuerst wird also der Benutzer darauf hingewiesen und muss den Vorgang bestätigen.

Somit kann es nicht passieren, dassb das Programm geschlossen wird, während der Benutzer z.B. gerade eine Eingabe tätigt.

Das AutoUpdate überprüft dann, bei bestehender Internetverbindung, ob in einem passwortgeschützten Verzeichnis auf dem P.Y.C.O.O.S.-

Server eine neuere Version des Programms vorhanden ist.

Sollte dies der Fall sein, werden Informationen zur neueren Version angezeigt, und der Benutzer wird gefragt, ob er diese herunterladen möchte.

Beim Bestätigen wird der Download der neuen

Version gestartet, welche aus Performance

Gründen im komprimierten Format vorliegt.

Nach dem erfolgreichen Download wird das heruntergeladene Archiv dekomprimiert und die alte Version (ebenfalls gepackt) gesichert. Um diese gegebenenfalls wiederherstellen zu können falls beim entpacken der neuen Version ein

Fehler passiert, oder diese inkorrekt heruntergeladen wurde. Anschließend wird die alte Version durch die neue ersetzt.

Der AutoUpdate Vorgang ist nun abgeschlossen. Alle Rückstände (wie z.B. die gesicherte

„alte“ Version der Front-End-Datenbank) werden entfernt. Die neue Front-End aktualisiert beim erstmaligen Start automatisch die Verknüpfungen zu den Tabellen der bestehenden

Back-End-Datenbank.

P o Ch

Kapitel 2.3.10 – AutoUpdate Funktion

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 50

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

P o Ch

2.3.11 P

RÄFIXVERGABEN

(N

AMENSKONVENTIONEN

)

Objekt

Datenbankobjekte

Präfix

Formular

Menüleiste

Symbolleiste

frm mnu sym

Module

Tabelle

Klassenmodule

Berichte

Abfrage

mod tab cls rep qry

Tabellenfelder

Felddatentyp

Datum/Zeit

AutoWert

Ja/Nein

Text

Währung

Zahl

dat auw boo txt cur num

Steuerelemente

Präfix

Steuerelementtyp

Befehlsschaltfläche (Button)

cmd

Bezeichnungsfeld

Bild

Diagramm

lbl pic dgr

gebundenes Objektfeld

Kombinationsfeld

Kontrollkästchen

Linie

Listenfeld

Objektfeld

Optionsfeld

Optionsgruppe

gob cob chk lin lst obj opt ogr

Präfix

Rechteck

Register

Seitenumbruch

Textfeld

Umschaltfläche

Unterformular/Bericht

rec tab pbr txt tgl sub

Kapitel 2.3.11 – Präfixvergaben (Namenskonventionen)

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 51

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Datentyp

Variablen in VBA

Präfix

Integer

Single

Currency

Date

String

Variant (mit Zahlen)

Benutzerdefiniert

Boolean

i n c da s v u boo

P o Ch

Kapitel 2.3.11 – Präfixvergaben (Namenskonventionen)

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 52

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

2.3.12 K

OMMENTIERTER

S

OURCECODE

(A

USSCHNITTE

)

Hier finden Sie den Sourcecode einiger der interessantesten Funktionen der Datenbankanwendung aufgelistet. Er ist großteils kommentiert und/oder selbsterklärend und sollte deshalb auch – mehr oder weniger – leicht verständlich sein.

Modul „mod_Formulare“:

Option Compare Database

'Danke an Klaus H. Probst der uns das anzeigen von benutzerdefinierten Icons in Formular

'durch seinen genialen Sourcecode ermöglicht hat.

Public Declare Function LoadImage Lib "user32" Alias "LoadImageA" (ByVal hInst As Long, ByVal lpsz As String, ByVal un1 As Long, ByVal n1 As Long,

ByVal n2 As Long, ByVal un2 As Long) As Long

Public Declare Function SendMessage Lib "user32" Alias "SendMessageA" (By-

Val hWnd As Long, ByVal wMsg As Long, ByVal wParam As Long, LParam As Any)

As Long

Public Const WM_GETICON = &H7F

Public Const WM_SETICON = &H80

Public Const ICON_SMALL = 0

Public Const ICON_BIG = 1

'// LoadImage() image types

Public Const IMAGE_BITMAP = 0

Public Const IMAGE_ICON = 1

Public Const IMAGE_CURSOR = 2

Public Const IMAGE_ENHMETAFILE = 3

'// LoadImage() flags

Public Const LR_DEFAULTCOLOR = &H0

Public Const LR_MONOCHROME = &H1

Public Const LR_COLOR = &H2

Public Const LR_COPYRETURNORG = &H4

Public Const LR_COPYDELETEORG = &H8

Public Const LR_LOADFROMFILE = &H10

Public Const LR_LOADTRANSPARENT = &H20

Public Const LR_DEFAULTSIZE = &H40

Public Const LR_LOADMAP3DCOLORS = &H1000

Public Const LR_CREATEDIBHeader = &H2000

Public Const LR_COPYFROMRESOURCE = &H4000

Public Const LR_SHARED = &H8000

Function SetFormIcon(hWnd As Long, IconPath As String) As Boolean

'Diese Funktion platziert benutzerdefinierte Icons in Formularen.

Dim hIcon As Long hIcon = LoadImage(0&, IconPath, IMAGE_ICON, 16, 16, LR_LOADFROMFILE)

'// wParam = 0; Setting small icon. wParam = 1; setting large icon

If hIcon <> 0 Then

Call SendMessage(hWnd, WM_SETICON, 0, ByVal hIcon)

SetFormIcon = True

End If

End Function

P o Ch

Kapitel 2.3.12 – Kommentierter Sourcecode (Ausschnitte)

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 53

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Public Sub Design(s_Formularname As String)

'Mit dieser Funktion wird der benutzerdefinierte Hintergrund sowie die

'ausgewählte Schriftfarbe angezeigt.

Dim ctl As Control

Call Einstellungen_lesen

Select Case Trim$(u_Einstellungen.s_Hintergrund)

Case 1

Forms(s_Formularname).Picture = CurrentProject.Path + "\Grafiken\braun.gif"

Case 2

Forms(s_Formularname).Picture = CurrentProject.Path + "\Grafiken\blau.gif"

Case 3

Forms(s_Formularname).Picture = CurrentProject.Path + "\Grafiken\grau.gif"

Case 4

Forms(s_Formularname).Picture = CurrentProject.Path +

"\Grafiken\blaugruen.gif"

Case 5

Forms(s_Formularname).Picture = CurrentProject.Path + "\Grafiken\gelb.gif"

Case 6

Forms(s_Formularname).Picture = CurrentProject.Path + "\Grafiken\gruen.gif"

Case 7

Forms(s_Formularname).Picture = CurrentProject.Path +

"\Grafiken\orange.gif"

Case 8

Forms(s_Formularname).Picture = CurrentProject.Path + "\Grafiken\rosa.gif"

Case 9

Forms(s_Formularname).Picture = CurrentProject.Path +

"\Grafiken\schwarz.gif"

Case 10

Forms(s_Formularname).Picture = CurrentProject.Path + "\Grafiken\rot.gif"

Case 11

Forms(s_Formularname).Picture = CurrentProject.Path + "\Grafiken\t-800.gif"

Case 12

Forms(s_Formularname).Picture = CurrentProject.Path + "\Grafiken\pochbg.gif"

Case 13

Forms(s_Formularname).Picture = CurrentProject.Path +

"\Grafiken\pycoos.gif"

Case 14

Forms(s_Formularname).Picture = Trim$(u_Einstellungen.s_Hintergrundpfad)

End Select

For Each ctl In Forms(s_Formularname).Controls

If ctl.ControlType = acLabel Then ctl.ForeColor = u_Einstellungen.n_Schriftfarbe

End If

Next

Call Formulareinstellungen(s_Formularname)

End Sub

P o Ch

Kapitel 2.3.12 – Kommentierter Sourcecode (Ausschnitte)

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 54

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Public Sub Formulareinstellungen(s_Formularname As String)

'Diese Funktion konfiguriert das Formular so, wie es im Einstellungsfenster definiert wurde.

Dim ctl As Control

Call Einstellungen_lesen

For Each ctl In Forms(s_Formularname).Controls

If ctl.ControlType = acText Then

ctl.AllowAutoCorrect = u_Einstellungen.boo_Allow_Auto_Correct

End If

Next

If s_Formularname <> "frm_Papierkorb" Then

Forms(s_Formularname).NavigationButtons = u_Einstellungen.boo_Navi_Buttons

End If

Forms(s_Formularname).PictureTiling = u_Einstellungen.boo_Picture_Tiling

Forms(s_Formularname).PictureSizeMode = u_Einstellungen.s_Picture_Size_Mode

Forms(s_Formularname).PictureAlignment = u_Einstellungen.s_Picture_Alignment

Forms(s_Formularname).ScrollBars = u_Einstellungen.s_Scroll_Bars

End Sub

Function Neue_Nummer(s_Tabellenname As String, s_Feldname As String, i_Laenge As Integer) As String

'Es wird automatisch eine neue Nummer für den nachfolgenden Datensatz gewählt.

Dim s_Neue_Nummer As String

On Error GoTo Erste_Nummer s_Neue_Nummer = DLast(s_Feldname, s_Tabellenname)

Neue_Nummer = Right$("0000" + Trim$(Val(s_Neue_Nummer) + 1), i_Laenge)

Exit Function

Erste_Nummer: s_Neue_Nummer = "0"

Resume Next

End Function

P o Ch

Kapitel 2.3.12 – Kommentierter Sourcecode (Ausschnitte)

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 55

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Function PoCh_Shop_Tabellen() As Boolean

'Diese Funktion stellt die Verbindung zu den Tabellen des Online-Shops her.

Dim s_Verbindung As String

Call Einstellungen_lesen s_Verbindung = "ODBC;DSN=" + Trim$(u_Einstellungen.s_DSN) + ";UID=" +

Trim$(u_Einstellungen.s_UID) + ";PWD=" + Passwort_entschluesseln(Trim$(u_Einstellungen.s_PWD)) + ";DATABASE=" +

Trim$(u_Einstellungen.s_Database)

On Error GoTo Verbindungsfehler:

If Tabelle_vorhanden("tab_PoCh_Shop_Kunden") = False Then

DoCmd.TransferDatabase acLink, "ODBC", s_Verbindung, acTable,

"shop_kunden", "tab_PoCh_Shop_Kunden"

End If

If Tabelle_vorhanden("tab_PoCh_Shop_Bestellungen") = False Then

DoCmd.TransferDatabase acLink, "ODBC", s_Verbindung, acTable,

"shop_bestellungen", "tab_PoCh_Shop_Bestellungen"

End If

If Tabelle_vorhanden("tab_PoCh_Shop_Artikel") = False Then

DoCmd.TransferDatabase acLink, "ODBC", s_Verbindung, acTable,

"shop_artikel", "tab_PoCh_Shop_Artikel"

End If

PoCh_Shop_Tabellen = True

Exit Function

Verbindungsfehler:

MsgBox "Beim Verbinden mit dem PoCh-Online-Shop ist ein Fehler aufgetreten." + Chr$(13) + Chr$(13) + "Dieser Fehler kann folgende Ursachen haben:"

+ Chr$(13) + "- Es besteht keine Verbindung zum Internet" + Chr$(13) + "-

Der P.Y.C.O.O.S. - Server ist vorübergehend nicht erreichbar" + Chr$(13) +

"- Ihre ODBC Einstellungen im System sind inkorrekt", vbCritical

Exit Function

End Function

P o Ch

Kapitel 2.3.12 – Kommentierter Sourcecode (Ausschnitte)

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 56

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Public Sub PoCh_Shop_Aktualisieren()

'Diese Funktion wird verwendet um die Kunden- und Artikeldaten die Online vorhanden sind

'mit der der Back-End-Datenbank zu synchronisieren.

Call Einstellungen_lesen

If u_Einstellungen.boo_Aktualisierung_Artikel = True Then

On Error GoTo Artikeldaten_Fehler

'Das folgende Statement löscht alle Aritkel die sich in der Online DB

"shop_artikel" befinden.

Call SQL_Anweisung("DELETE tab_PoCh_Shop_Artikel.id, tab_PoCh_Shop_Artikel.artikel_art, tab_PoCh_Shop_Artikel.artikel_nr, tab_PoCh_Shop_Artikel.artikel_name, tab_PoCh_Shop_Artikel.beschreibung, tab_PoCh_Shop_Artikel.preis_a, tab_PoCh_Shop_Artikel.mwst FROM tab_PoCh_Shop_Artikel;")

'Das folgende Statement berträgt alle Artikel in die Online DB (ausser die sich im Papierkorb befinden)

Call SQL_Anweisung("INSERT INTO tab_PoCh_Shop_Artikel ( id, artikel_name, artikel_art, mwst, beschreibung, preis_a, artikel_nr ) SELECT tab_Artikeldaten.txt_Artikel_NR, tab_Artikeldaten.txt_Bezeichnung, tab_Produktgruppen.txt_Produktgruppe, tab_Mehrwertssteuer.txt_Steuersatz, tab_Artikeldaten.txt_Beschreibung, Runden(([cur_Verkaufspreis]*13.7603),1)

AS Asdruck4, tab_Artikeldaten.txt_Artikel_NR FROM tab_Mehrwertssteuer INNER

JOIN (tab_Produktgruppen INNER JOIN tab_Artikeldaten ON tab_Produktgruppen.txt_Produktgruppen_ID = tab_Artikeldaten.txt_Produktgruppen_ID) ON tab_Mehrwertssteuer.txt_MwSt_ID

= tab_Artikeldaten.txt_MwSt_ID WHERE

(((tab_Artikeldaten.boo_Papierkorb)=False));")

Form_frm_Internetanbindung.pic_Artikeldaten_aktualisieren.Picture = CurrentProject.Path + "\Grafiken\ok.gif"

Else

Form_frm_Internetanbindung.pic_Artikeldaten_aktualisieren.Picture = CurrentProject.Path + "\Grafiken\cancel.gif"

End If

If u_Einstellungen.boo_Aktualisierung_Kunden = True Then

On Error GoTo Kundendaten_Fehler

P o Ch

Kapitel 2.3.12 – Kommentierter Sourcecode (Ausschnitte)

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 57

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

'Das folgende Statement löscht alle Datensätze in der Online Datenbank shop_kunden.

Call SQL_Anweisung("DELETE tab_PoCh_Shop_Kunden.id, tab_PoCh_Shop_Kunden.anrede, tab_PoCh_Shop_Kunden.vorname, tab_PoCh_Shop_Kunden.nachname, tab_PoCh_Shop_Kunden.firma, tab_PoCh_Shop_Kunden.password, tab_PoCh_Shop_Kunden.email, tab_PoCh_Shop_Kunden.la_anrede, tab_PoCh_Shop_Kunden.la_vorname, tab_PoCh_Shop_Kunden.la_nachname, tab_PoCh_Shop_Kunden.la_firma, tab_PoCh_Shop_Kunden.la_email FROM tab_PoCh_Shop_Kunden;")

'Das folgende Statement überträgt alle notwendingen Daten des Kunden die

Online benötigt werden (wie z.B. E-Mail, Passwort, Zuname, Vorname usw.).

Call SQL_Anweisung("INSERT INTO tab_PoCh_Shop_Kunden ( id, anrede, firma, nachname, vorname, email, [password], la_anrede, la_firma, la_nachname, la_vorname, la_email ) SELECT tab_Kundendaten.txt_Kunden_NR, tab_Kundendaten.txt_Anrede, tab_Kundendaten.txt_Firmenwortlaut,

IIf([tab_Kundendaten].[txt_Zuname] Is

Null,[tab_Kundendaten].[txt_Firmenwortlaut],[tab_Kundendaten].[txt_Zuname])

AS Ausdr1, tab_Kundendaten.txt_Vorname, tab_Kundendaten.txt_E_Mail, tab_Kundendaten.txt_Passwort, tab_Kundendaten.txt_Anrede, tab_Kundendaten.txt_Firmenwortlaut, IIf([tab_Kundendaten].[txt_Zuname] Is

Null,[tab_Kundendaten].[txt_Firmenwortlaut],[tab_Kundendaten].[txt_Zuname])

AS Ausdr2, tab_Kundendaten.txt_Vorname, tab_Kundendaten.txt_E_Mail FROM tab_Kundendaten WHERE (((tab_Kundendaten.txt_Passwort) Is Not Null));")

Form_frm_Internetanbindung.pic_Kundendaten_aktualisieren.Picture = CurrentProject.Path + "\Grafiken\ok.gif"

Else

Form_frm_Internetanbindung.pic_Kundendaten_aktualisieren.Picture = CurrentProject.Path + "\Grafiken\cancel.gif"

End If

Exit Sub

Artikeldaten_Fehler:

Form_frm_Internetanbindung.pic_Artikeldaten_aktualisieren.Picture = CurrentProject.Path + "\Grafiken\cancel.gif"

Resume Next

Kundendaten_Fehler:

Form_frm_Internetanbindung.pic_Kundendaten_aktualisieren.Picture = CurrentProject.Path + "\Grafiken\cancel.gif"

Exit Sub

End Sub

P o Ch

Kapitel 2.3.12 – Kommentierter Sourcecode (Ausschnitte)

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 58

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Modul „mod_Sicherheitssystem“:

Option Compare Database

Type EinZeichentyp

s_EinZeichen As String * 1

End Type

Dim u_Zeichen As EinZeichentyp

Dim s_Zeichen1 As String

Dim s_Zeichen2 As String

Function Datenbank_verschluesseln(boo_Verschluesseln As Boolean)

'Die Back-End-Datenbank "PoCh_be.mdb" wird verschlüsselt bzw. entschlüsselt.

DoCmd.Hourglass True

Call Alle_Formulare_schliessen

If boo_Verschluesseln = True Then

DBEngine.CompactDatabase CurrentProject.Path + "\PoCh_be.mdb", Current-

Project.Path + "\PoCh_be2.mdb", dbLangGeneral, dbEncrypt

MsgBox "Ihre Daten (Back-End-Datenbank) wurden erfolgreich verschlüsselt.", vbInformation

ElseIf boo_Verschluesseln = False Then

DBEngine.CompactDatabase CurrentProject.Path + "\PoCh_be.mdb", CurrentProject.Path + "\PoCh_be2.mdb", dbLangGeneral, dbDecrypt

MsgBox "Ihre Daten (Back-End-Datenbank) wurden erfolgreich entschlüsselt.", vbInformation

End If

Kill (CurrentProject.Path + "\PoCh_be.mdb")

Name CurrentProject.Path + "\PoCh_be2.mdb" As CurrentProject.Path +

"\PoCh_be.mdb"

DoCmd.Hourglass False

End Function

Function Passwort_verschluesseln(s_Zeichenkette As String) As String

'Diese Prozedur wird für das Verschlüsseln von Kennwörtern benötigt (z.B.

ODBC-Passwort). s_Zeichen2 = ""

For a = 1 To Len(Trim$(s_Zeichenkette))

s_Zeichen1 = Mid$(s_Zeichenkette, a, 1)

For b = 1 To Len(s_Zeichen1)

s_Zeichen2 = Chr$(Asc(s_Zeichen1) - b) + s_Zeichen2

Next b

Next a

Passwort_verschluesseln = "Io3" + Trim$(s_Zeichen2) + "xs"

End Function

Function Passwort_entschluesseln(s_Zeichenkette As String) As String

'Diese Prozedur wird für das Verschlüsseln von Kennwörtern benötigt (z.B.

ODBC-Passwort). s_Zeichen2 = "" s_Zeichenkette = Mid$(s_Zeichenkette, 4, Len(Trim$(s_Zeichenkette)) - 5)

For a = 1 To Len(Trim$(s_Zeichenkette))

s_Zeichen1 = Mid$(s_Zeichenkette, a, 1)

For b = 1 To Len(s_Zeichen1)

s_Zeichen2 = Chr$(Asc(s_Zeichen1) + b) + s_Zeichen2

Next b

Next a

Passwort_entschluesseln = Trim$(s_Zeichen2)

End Function

P o Ch

Kapitel 2.3.12 – Kommentierter Sourcecode (Ausschnitte)

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 59

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Public Sub Optionsdatei_verschluesseln(boo_Verschluesseln As Boolean)

'Diese Funktion verschlüsselt bzw. entschlüsselt die Optionsdatei.

Dim i_Zahl As Integer i_Zahl = 0

Open CurrentProject.Path + "\" + "config.dat" For Binary As #9

If boo_Verschluesseln = True And Left$(u_Einstellungen.s_Versionsnummer, 3)

= "1.0" Then

For a = 1 To Len(u_Einstellungen)

Get #9, a, u_Zeichen

i_Zahl = i_Zahl + 1

If i_Zahl < 6 And Asc(u_Zeichen.s_EinZeichen) < 240 Then

u_Zeichen.s_EinZeichen = Chr$(Asc(u_Zeichen.s_EinZeichen) + i_Zahl)

Put #9, a, u_Zeichen

Else

i_Zahl = 0

End If

Next a

ElseIf boo_Verschluesseln = False And

Left$(u_Einstellungen.s_Versionsnummer, 3) <> "1.0" Then

For a = 1 To Len(u_Einstellungen)

Get #9, a, u_Zeichen

i_Zahl = i_Zahl + 1

If i_Zahl < 6 And Asc(u_Zeichen.s_EinZeichen) < 240 Then

u_Zeichen.s_EinZeichen = Chr$(Asc(u_Zeichen.s_EinZeichen) - i_Zahl)

Put #9, a, u_Zeichen

Else

i_Zahl = 0

End If

Next a

End If

Close #9

Exit Sub

End Sub

Public Sub Shift_Taste_aktivieren(boo_Aktivieren As Boolean)

'Diese Funktion wird zum sperren der Shift-Taste beim Start benötigt.

'Somit ist ein öffnen in der Entwurfsansicht für nicht Autorisierte Benutzer unmöglich.

Dim dbs As Object

Dim prp As Variant

Set dbs = CurrentDb

On Error GoTo Property_anfuegen dbs.Properties("AllowBypassKey") = boo_Aktivieren

Exit Sub

Property_anfuegen:

Set prp = dbs.CreateProperty("AllowBypassKey", 1, boo_Aktivieren) dbs.Properties.Append prp

Resume Next

End Sub

P o Ch

Kapitel 2.3.12 – Kommentierter Sourcecode (Ausschnitte)

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 60

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Modul „mod_Start“:

Option Compare Database

Declare Function GetSystemMetrics Lib "user32" (ByVal nIndex As Long) As

Long

Const SM_CXSCREEN = 0

Const SM_CYSCREEN = 1

Type EinstellungenTyp

s_Gestartet As String * 1 'Gibt an ob das Programm bereits gestartet wurde.

boo_Splashscreen As Boolean 'Gibt an ob der Splashscreen angezeigt werden soll.

s_Startformular As String * 26 'Gibt das anzuzeigende Startformular an.

boo_Komprimieren As Boolean 'Gibt an ob die Datenbank beim Beenden komprimiert werden soll.

boo_Sichern As Boolean 'Gibt an ob die Datenbank beim Beenden automatisch gesichert werden soll.

boo_Animiert As Boolean 'Gibt an ob in der Titelleiste eine Laufschrift angezeigt werden soll.

s_Versionsnummer As String * 6 'Gibt die derzeitige Versionsnummer der

Datenbank Anwendung an.

s_Sicherungspfad As String * 255 'Enthält den Pfad indem die Back-End-

Datenbank gesichert wird.

s_Benutzer As String * 50 'Enthält den Namen des Programmbenutzers.

s_Hintergrund As String * 2 'Enthält die Nummer des benutzerdefinierten

Hintergrundes.

n_Schriftfarbe As Single 'Enthält die hexadezimale Nummer der verwendeten Schriftfarbe.

s_Hintergrundpfad As String * 255 'Enthält den Pfad & Dateinamen zum benutzerdefinierten Hintergrundbild.

boo_Navi_Buttons As Boolean 'Gibt an ob das Formular die zusätzlichen

Navigationsschaltflächen anzeigen soll.

boo_Allow_Auto_Correct As Boolean 'Gibt an ob in den Textfeldern der

Formulare die Auto-Korrektur aktiv sein soll.

boo_Picture_Tiling As Boolean 'Gibt an ob das Hintergrundbild nebeinander dargestellt werden soll.

s_Scroll_Bars As String * 1 'Gibt an ob in den Formularen Scrollbalken angezeigt werden sollen.

s_Picture_Size_Mode As String * 1 'Gibt wie das Bild dargestellt werden soll (zoom, abschneiden usw.).

s_Picture_Alignment As String * 1 'Legt die Hintergrundbildausrichtung fest.

s_DSN As String * 20 'Ist für die Verbindung zu den MySQL Tabellen notwendig.

s_UID As String * 20 'Benutzername der für die Verbindung verwendet wird.

s_PWD As String * 20 'Passwort für die Verbindung zu den MySQL Tabellen.

s_Database As String * 20 'Enthält den Datenbankname der MySQL Tabellen.

s_Sicherheitssystem As String * 1 'Diese gibt an ob das Sicherheitssystem aktiviert ist oder nicht.

s_Benutzername As String * 20 'Diese Variable enthält den für das Sicherheitssystem relevanten Benutzernamen.

s_Passwort As String * 20 'Dieses Passwort ist für das Sicherheitssystem von Bedeutung.

boo_Aktualisierung_Artikel As Boolean 'Gibt an ob die Artikeldaten (PoCh

Shop) automatisch aktualisiert werden sollen.

P o Ch

Kapitel 2.3.12 – Kommentierter Sourcecode (Ausschnitte)

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 61

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

boo_Aktualisierung_Kunden As Boolean 'Gibt an ob die Kundendaten (PoCh

Shop) automatisch aktualisiert werden sollen.

s_Entwicklername As String * 34 'Name der Entwickler der Datenbankanwendung.

s_Passwort2 As String * 16 'Passwort der Entwickler der Datenbankanwendung.

End Type

Type SicherungsTyp

s_Auszug As String * 255 'Ein Abschnitt wird aus der Zip Datei genommen.

End Type

Public u_Sicherungsdatei As SicherungsTyp 'Diese Variable wird benötigt um festzustellen ob eine Sicherungsdatei vorhanden ist.

Public u_Einstellungen As EinstellungenTyp 'Diese Variable beinhaltet alle benutzerdefinierten Einstellungen.

Public dbs As Object 'Über dieses Objekt wird auf die Titelleiste zugegriffen.

Function Initialisieren()

'Die Versionsnummer wird definiert.

'Entsprechend den Einstellungen wird der Splashscreen und/oder ein Startformular angezeigt.

'Sollte die Datenbank erstmalig gestartet werden werden die Tabellen aus der Back-End-Datenbank eingebunden.

'Außerdem wird "frm_Watch" versteckt geöffnet. Beim Auftreten eines Fehlers wird versucht diesen zu korriegieren.

Dim n_Pause As Single

If GetSystemMetrics(SM_CXSCREEN) < 1024 Or GetSystemMetrics(SM_CYSCREEN) <

768 Then

MsgBox "Ihr System erfüllt nicht die minimalen Systemvorraussetzungen die zum ausführen von PoCh benötigt werden.", vbCritical

Application.Quit

End If

Call Titelleiste_konfigurieren("AppIcon", CurrentProject.Path +

"\Grafiken\poch.ico")

Call Einstellungen_lesen

Call Tabellen_verknuepfen

If u_Einstellungen.s_Gestartet = "0" Or u_Einstellungen.s_Gestartet = "1"

Then

On Error GoTo Verweise_korrigieren

If u_Einstellungen.s_Sicherheitssystem = Chr$(25) Then

DoCmd.OpenForm "frm_Anmeldung", acNormal

ElseIf u_Einstellungen.s_Sicherheitssystem = Chr$(30) Then

Call Eintraege_aktivieren(True)

End If

If u_Einstellungen.s_Gestartet = "0" Then

u_Einstellungen.s_Gestartet = "1"

u_Einstellungen.s_Sicherungspfad = CurrentProject.Path +

"\Sicherung\sicher.zip"

Call Einstellungen_schreiben

End If

P o Ch

Kapitel 2.3.12 – Kommentierter Sourcecode (Ausschnitte)

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 62

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

If u_Einstellungen.boo_Splashscreen = True Then

DoCmd.OpenForm "frm_Splashscreen"

n_Pause = Timer

Do While Timer < n_Pause + 2

DoEvents

Loop

DoCmd.Close acForm, "frm_Splashscreen"

End If

If Trim$(u_Einstellungen.s_Startformular) <> "Kein Startformular" Then

DoCmd.OpenForm Trim$(u_Einstellungen.s_Startformular)

End If

Else

MsgBox ("Die Datei optionen.dat die für die Ausführung von PoCh benötigt wird wurde entfernt. Installieren Sie ihr Programm neu."), vbCritical

Application.Quit acQuitSaveAll

End If

DoCmd.OpenForm "frm_Watch", , , , , acHidden

Exit Function

Verweise_korrigieren:

MsgBox "Es sind ein oder mehrere ungültige Verweise vorhanden!" + vbCr +

"Dieser Fehler kann korrigiert werden. Sie müssen dazu jedoch PoCh neu starten." + vbCr + vbCr + "Der Fehler wird jetzt korrigiert und anschliessend wird Microsoft Access beendet.", vbOKOnly, "Beim Starten von PoCh ist ein Fehler aufgetreten."

Call Verweise_aktualisieren

Application.Quit

End Function

Private Sub Tabellen_verknuepfen()

'Die Tabellen aus der Back-End-Datenbank werden mit der Front-End-Datenbank verknüpft.

If Tabelle_vorhanden("tab_Artikeldaten") = False And Tabelle_vorhanden("tab_Vorwahlen") = False Then

Dim DB1 As DAO.Database

Dim DB2 As DAO.Database

Dim T1 As DAO.TableDef

Dim T2 As DAO.TableDef

Dim Pfad As String

DoCmd.Hourglass True

Pfad = CurrentProject.Path + "\PoCh_be.mdb"

Set DB1 = DBEngine(0)(0)

Set DB2 = DBEngine(0).OpenDatabase(Pfad)

For Each T2 In DB2.TableDefs

If Left(T2.Name, 4) = "tab_" Then

Set T1 = New TableDef

T1.Name = T2.Name

T1.Connect = ";DATABASE=" & Pfad

T1.SourceTableName = T2.Name

DB1.TableDefs.Append T1

End If

Next T2

DoCmd.Hourglass False

End If

End Sub

P o Ch

Kapitel 2.3.12 – Kommentierter Sourcecode (Ausschnitte)

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 63

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Public Sub Titelleiste_konfigurieren(s_Name As String, v_Wert As Variant)

'Diese Prozedur ist für den Schrifzug sowie für die Icon Grafik verantwortlich die in der Titelleiste angezeigt werden.

Dim prp As Variant

Set dbs = CurrentDb

On Error GoTo Titelleiste_konfigurieren_Fehler dbs.Properties(s_Name) = v_Wert

Exit Sub

Titelleiste_konfigurieren_Fehler:

If Err = 3270 Then

Set prp = dbs.CreateProperty(s_Name, 10, v_Wert)

dbs.Properties.Append prp

Resume

Else

MsgBox "Es ist ein unerwarteter Fehler augetreten", vbCritical

Exit Sub

End If

End Sub

Private Sub Verweise_aktualisieren()

'Dieser Code wurde vom Microsoft Support Team entwickelt. Danke.

'Diese Prozedur behebt einen Access 2000 Bug. Der durch "verlorene" Verweise ausgelöst wird.

'Diese Prozedur aktualisiert alle Verweise bzw. setzt diese neu.

Dim R As Reference, r1 As Reference

Dim s As String

For Each R In Application.References

If R.Name <> "Access" And R.Name <> "VBA" Then

Set r1 = R

Exit For

End If

Next s = r1.FullPath

References.Remove r1

References.AddFromFile s

Call SysCmd(504, 16483)

End Sub

P o Ch

Kapitel 2.3.12 – Kommentierter Sourcecode (Ausschnitte)

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 64

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Modul „mod_Umgebung“:

Option Compare Database

Declare Function sndPlaySound Lib "winmm.dll" _

Alias "sndPlaySoundA" (ByVal lpszSoundName As String, _

ByVal uFlags As Long) As Long

Declare Function RegOpenKeyEx Lib "advapi32.dll" Alias "RegOpenKeyExA" (By-

Val hKey As Long, _

ByVal lpSubKey As String, ByVal ulOptions As Long, ByVal samDesired As

Long, phkResult As Long) As Long

Declare Function RegQueryValueEx Lib "advapi32.dll" Alias "RegQueryValue-

ExA" (ByVal hKey As Long, _

ByVal lpValueName As String, ByVal lpReserved As Long, lpType As Long, lpData As Any, lPChData As Long) As Long

Public Sub Datenbank_komprimieren2()

'Die Back-End-Datenbank "PoCh_be.mdb" wird komprimiert.

Call Alle_Formulare_schliessen

DoCmd.Hourglass True

DBEngine.CompactDatabase CurrentProject.Path + "\PoCh_be.mdb", CurrentProject.Path + "\PoCh_be2.mdb"

Kill (CurrentProject.Path + "\PoCh_be.mdb")

Name CurrentProject.Path + "\PoCh_be2.mdb" As CurrentProject.Path +

"\PoCh_be.mdb"

DoCmd.Hourglass False

End Sub

Public Sub Datenbank_sichern()

'Das Programm zum Sichern der Back-End-Datenbank wird aufgerufen.

Call Datenbank_sichern2

MsgBox ("Ihre Daten wurden in die Datei " + Chr$(13) +

Trim$(u_Einstellungen.s_Sicherungspfad) + Chr$(13) + "komprimiert und gesichert."), vbInformation

End Sub

Public Sub Datenbank_sichern2()

'Die Back-End-Datenbank "PoCh_be.mdb" wird in das angegebene Verzeichnis

"frm_Einstellungen" gesichert.

Dim s_Pfad_Sicher As String

Call Alle_Formulare_schliessen

Call Einstellungen_lesen s_Pfad_Sicher = CurrentProject.Path + "\zip.exe " + Chr$(34) +

Trim$(u_Einstellungen.s_Sicherungspfad) + Chr$(34) + " " + Chr$(34) + CurrentProject.Path + "\PoCh_be.mdb" + Chr$(34)

Shell s_Pfad_Sicher, vbHide

End Sub

Public Sub Hilfe_aufrufen()

'Das PoCh-Hilfesystem wird gestartet.

Dim s_Hilfesystem As String * 1 s_Hilfesystem = Shell("hh " + CurrentProject.Path + "\PoCh.chm", 3)

End Sub

P o Ch

Kapitel 2.3.12 – Kommentierter Sourcecode (Ausschnitte)

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 65

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Public Sub Systeminfo_aufrufen()

'Informationen zum System des Computers werden angezeigt.

Dim s_Systeminfo As String * 1

Dim l_hKey As Long, l_retVal As Long

Dim s_Wert As String s_Wert = Space(255) l_retVal = RegOpenKeyEx(&H80000002, "SOFTWARE\Microsoft\Shared

Tools\MSINFO", 0, &H1, l_hKey) l_retVal = RegQueryValueEx(l_hKey, "Path", 0, 1, ByVal s_Wert, Len(s_Wert)) s_Systeminfo = Shell(s_Wert, vbNormalFocus)

End Sub

Public Sub Einstellungen_lesen()

' Die Einstellungen aus der Optionsdatei werden eingelesen.

Open CurrentProject.Path + "\" + "config.dat" For Random As #1 Len =

Len(u_Einstellungen)

Get #1, 1, u_Einstellungen

Close #1

Call Optionsdatei_verschluesseln(False)

Open CurrentProject.Path + "\" + "config.dat" For Random As #1 Len =

Len(u_Einstellungen)

Get #1, 1, u_Einstellungen

Close #1

Call Optionsdatei_verschluesseln(True)

End Sub

Public Sub Einstellungen_schreiben()

'Die vorgenommenen Einstellungen werden in der Optionsdatei abgespeichert .

Open CurrentProject.Path + "\" + "config.dat" For Random As #1 Len =

Len(u_Einstellungen)

Put #1, 1, u_Einstellungen

Close #1

End Sub

Function Formular_aufrufen(s_Formularname As String)

'Es werden alle Formulare (außer Formular "frm_Einstellungen") geschlossen.

'Das unter s_Formularname angegebene Formular wird geöffnet.

Call Alle_Formulare_schliessen

DoCmd.OpenForm s_Formularname

End Function

Public Sub Symbolleiste(i_Index As Integer, s_Name As String, boo_Aktiviert

As Boolean)

'Diese Prozedur aktiviert bzw. deaktiviert Einträge bzw. Buttons in der

Symbolleiste.

CommandBars(s_Name).Controls(i_Index).Enabled = boo_Aktiviert

End Sub

Public Sub Menueleiste(s_Name As String, s_menue As String, s_menuepunkt As

String, boo_Aktiviert As Boolean)

'Diese Prozedur aktiviert bzw. deaktiviert Einträge in der Menü- bzw. Kontextmenüleiste.

CommandBars(s_Name).Controls(s_menue).Controls(s_menuepunkt).Enabled = boo_Aktiviert

End Sub

P o Ch

Kapitel 2.3.12 – Kommentierter Sourcecode (Ausschnitte)

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 66

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Public Sub Datenbank_reparieren()

'Die Back-End-Datenbank wird repariert.

Dim s_Reparieren As String

Call Alle_Formulare_schliessen s_Reparieren = SysCmd(acSysCmdAccessDir) + "MSACCESS.EXE /repair " +

Chr$(34) + CurrentProject.Path + "\PoCh_be.mdb" + Chr$(34)

Shell s_Reparieren, vbHide

MsgBox "Die Back-End-Datenbank wurde repariert.", vbInformation

End Sub

Public Sub Daten_wiederherstellen()

'Die Daten werden aus der bestehenden Sicherungsdatei rückgesichert.

Call Einstellungen_lesen

Open u_Einstellungen.s_Sicherungspfad For Random As #20 Len =

Len(u_Sicherungsdatei)

Get #20, 1, u_Sicherungsdatei

If Trim$(u_Sicherungsdatei.s_Auszug) = "" Then

MsgBox "Es sind keine Daten vorhanden die Sie wiederherstellen können.", vbCritical, "Keine Sicherungsdatei vorhanden"

Else

If MsgBox("Sie können die gesicherten Daten wiederherstellen!" +

Chr$(13) + Chr$(13) + "Mit rücksichern dieser Daten werden jedoch die bereits vorhanden überschrieben." + Chr(13) + Chr$(13) + "Wollen Sie die Daten rücksichern und die jetzigen überschreiben?", vbYesNo, "Daten wiederherstellen") = vbYes Then

Shell CurrentProject.Path + "\unzip.exe -j -o " + Chr$(34) +

Trim$(u_Einstellungen.s_Sicherungspfad) + Chr$(34) + " -d " + Chr$(34) +

CurrentProject.Path + Chr$(34), vbHide

MsgBox "Ihre Daten wurden erfolgreich wiederhergestellt.", vbInformation, "Daten wiederherstellen"

Else

MsgBox "Die Daten wurden nicht rückgesichert!", vbInformation, "Daten wiederherstellen"

End If

End If

Close #20

End Sub

Public Sub Eintraege_aktivieren(boo_Status As Boolean)

'Diese Funktion deaktiviert bzw. aktiviert alle Menüleisten- und Symbolleisteneinträge bis auf den Menüeintrag Info und den Symbolleisteneintrag

Hilfe.

'Somit ist bei nicht erfolgtem Anmelden ein bedienen des Programmes ausgeschlossen.

For a% = 1 To 4

CommandBars("mnu_Start").Controls(a%).Enabled = boo_Status

Next a%

For b% = 1 To 7

CommandBars("sym_Start").Controls(b%).Enabled = boo_Status

Next b%

End Sub

P o Ch

Kapitel 2.3.12 – Kommentierter Sourcecode (Ausschnitte)

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 67

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Function Tabelle_vorhanden(Tabellenname As String) As Boolean

'Diese Funktion überprüft ob eine bestimmte Tabelle vorhanden ist oder nicht.

Dim db As DAO.Database

Dim tdf As DAO.TableDef

Set db = CurrentDb

For Each tdf In db.TableDefs

If tdf.Name = Tabellenname Then Tabelle_vorhanden = True: Exit For

Next

End Function

Formular “frm_Watch”:

Option Compare Database

Dim i_Start As Integer 'Diese Zahl gibt den Anfang des entsprechenden Textteiles an der aus der Variable v_Text bezogen werden soll.

Dim i_Laenge As Integer 'Diese Zahl gibt die Länge des jeweiligen Textteiles an, der gezeigt werden soll.

Dim i_Ani As Integer 'Diese Zahl wird für die Ermittlung des "Cursors" (wie weit die Animation bereits ist) benötigt.

Dim v_Text As String 'Diese Variable beinhlatet den Text der als Laufschrift dargestellt werden soll.

Private Sub Form_Load()

Call Animation_festlegen

Call Einstellungen_lesen

End Sub

Private Sub Form_Timer()

'Eventuelle Animation (Laufschrift) der Titelleiste wird ausgeführt.

If u_Einstellungen.boo_Animiert = True Then

i_Laenge = i_Laenge + 1

i_Ani = i_Ani + 1

Call Titelleiste_konfigurieren("AppTitle", Mid(v_Text, i_Start, i_Laenge))

If i_Ani = 32 Or i_Ani = 103 Or i_Ani = 148 Or i_Ani = 181 Then

If i_Ani = 32 Then

i_Start = 33

ElseIf i_Ani = 103 Then

i_Start = 104

ElseIf i_Ani = 148 Then

i_Start = 149

ElseIf i_Ani = 181 Then

i_Start = 1

i_Ani = 0

End If

dbs.Properties("AppTitle") = " "

i_Laenge = 0

End If

Else

Form_frm_Watch.TimerInterval = 0

Call Titelleiste_konfigurieren("AppTitle", "PoCh (Putzen ohne Chemie)")

End If

Application.RefreshTitleBar

End Sub

P o Ch

Kapitel 2.3.12 – Kommentierter Sourcecode (Ausschnitte)

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 68

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Private Sub Form_Unload(Cancel As Integer)

'Eventuelle Komprimierung und automatische Sicherung wird ausgeführt.

Call Einstellungen_lesen

If u_Einstellungen.boo_Komprimieren = True Then

Call Datenbank_komprimieren2

End If

If u_Einstellungen.boo_Sichern = True Then

Call Datenbank_sichern2

End If

Call Titelleiste_konfigurieren("AppIcon", CurrentProject.Path +

"\Icon.ico")

Call Titelleiste_konfigurieren("AppTitle", " ")

Call Eintraege_aktivieren(False)

End Sub

Private Sub Animation_festlegen()

'Die Werte die für die Animation benötigt werden, werden zugewiesen . i_Start = 1 i_Laenge = 0 i_Ani = 0 v_Text = "PoCh (Putzen ohne Chemie) Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel ©2000 by The P.Y.C.O.O.S. - Task

Force http://www.pycoos.com "

End Sub

P o Ch

Kapitel 2.3.12 – Kommentierter Sourcecode (Ausschnitte)

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 69

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

2.3.13 G

RAFIKEN

Da bei unserer Datenbankanwendung, dem Online-Shop, der P o Ch-Homepage, der Dokumentation und dem Hilfesystem, unter anderem auch sehr viel Wert auf die grafische Gestaltung bzw. die Implementierung ansprechender Grafiken und Logos gelegt wurde, sollte auch dieser Punkt, hier entsprechend dokumentiert und erläutert werden.

Wie unter dem Punkt „Verwendete Software“ nachzulesen ist, wurden nicht unbedingt die teuersten kommerziellen Produkte für das grafische Design verwendet, sondern vielmehr auf leistungsfähige Free- und Sharewareprodukte zurückgegriffen.

Für die Erstellung von Logos und Grafiken (z.B. den Splashscreen, sämtliche P o Ch-Logos und Grafiken auf unseren Homepages, die Grafik in der Kopfzeile und jene am Deckblatt der

Dokumentation) kam das, mittlerweile sehr leistungsfähige, Programm Paint Shop Pro der

Firma Jasc, in den Versionen 6.0 und 7.0, zum Einsatz. Dieses Produkt steht auch einer teueren Profi-Anwendung, wie dem Adobe Photoshop, um nur mehr sehr wenige Funktionen nach und bei der grafischen Umsetzung unserer Vorstellungen, hat es uns bisher noch keine Grenzen aufgezeigt.

Für die Erstellung und das Editieren von Icons, kam hauptsächlich das hervorragende Shareware-Programm Axial AX-Icons, in der Version 4.5, zum Einsatz, welches einen riesigen

Funktionsumfang, rund um die Gestaltung von Icons, mit sich bringt.

Das Extrahieren und Zusammenfassen unserer umfangreichen Icon-Bibliothek (wir verfügten

über ca. 4000 Icons, aus denen wir wählen konnten), erfolgte hingegen mit der Freeware Icon

Extractor, der Firma JoneSoft. Mit diesem Programm wurden in wenigen Stunden alle Icons, sämtlicher auf einem PC installierten Programme und Icon-Sammlungen erfasst und jene, die für sinnvoll und brauchbar erachtet wurden, herauskopiert und in einzelne Bereiche unterteilt.

Animierte Grafiken, wie die Animation beim AutoUpdate oder jene, die im Hilfesystem, bei der Erklärung des Anmeldevorgangs zu sehen ist, wurden mit AnimationShop, in den Versionen 2.0 bzw. 3.0 erstellt, welches ebenfalls aus dem Hause Jasc stammt. Die Einzelbilder der

Animationen, wurden hingegen wieder mit Paint Shop Pro erstellt.

Zum Einsatz kamen hauptsächlich die Grafikformate ICO (Icon), BMP (Bitmap) und zum

Teil GIF (CompuServe Graphic Interchange Format), in der Version 89a, welche ja im Gegensatz zur älteren Version 87a, auch Transparenz und Animationen unterstützt, für die direkte Einbindung in die Datenbankanwendung und diverse Zusatzprogramme.

Für die Darstellung im Internet und die Einbindung in die Dokumentation bzw. in das

Hilfesystem, kamen hauptsächlich die Formate JPG/JPEG (Joint Pictures Expert Group

Format) für Fotos und GIF89a für Logos, Detailgrafiken und Animationen zum Einsatz.

Das Grafikmanagement, sowie einfache Konvertierungsvorgänge und simple Bildbearbeitungsschritte, erfolgten Großteils mit der Shareware ACDSee in diversen Inkarnationen der

Versionen 2 und 3 (am häufigsten wohl in der Version 3.0 bzw. 3.1).

P o Ch

Kapitel 2.3.13 – Grafiken

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 70

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Erstellung der Grafiken

Wie erfolgte nun die genaue Umsetzung aller verwendete Grafiken und Icons? Viele Leser werden sich nun vielleicht denken, dass die Erstellung einiger Grafiken kein großes Problem darstellen dürfte, oder sollte und weder große Planung noch besonderes Können erfordern dürfte.

Dies ist bis zu einem gewissen Punkt vielleicht korrekt, wird aber spätestens dann ein Problem, wenn es um ein wenig Professionalität geht. Zum Erstellen einer Grafik gehört mehr als das Schwingen eines virtuellen Pinsels und das Anwenden von ein paar Bildeffekten und Filtern.

Bei uns erfolgte es in der Regel so, dass ein Vorschlag gemacht wurde, diese oder jene Grafik zu erstellen und danach vielleicht einige grobe Vorlagen skizziert, oder erklärt wurden. Bei der Erstellung und Umsetzung, hatte der Grafikverantwortliche dann zumeist freie Hand was

Details, Dateiformat und zu einem gewissen Grad Design, Farbwahl und die Grösse anging.

Nach der Fertigstellung sandte er seine Erstversion dann an den, oder die Zuständigen, bzw. präsentierte sein Werk den anderen direkt in der Schule. Der Vorschlag wurde dann akzeptiert, oder es wurden Verbesserungsvorschläge gemacht, oder Detailbereiche kritisiert und neu diskutiert.

Während das Erstellen eines P o Ch-Logos (eine Arial Font mit rotem „o“, das „P“ und das „C“ sollten großgeschrieben werden, der Rest in Kleinbuchstaben), oder des Splashscreens (Programmtitel, Copyright-Hinweise und Platz für die Versionsnummer, das ganze in einem möglichst „umweltfreundlichen“ Design) prinzipiell kein Problem darstellte, machten uns die Icons, insbesondere das Programmicon, einige Wochen lang Kopfzerbrechen. Schließlich einigten wir uns auf die simple, aber durchaus ansprechende Version des roten „O“ im grünen, abgerundeten Quadrat.

Ein weiteres Problem stellte das Hintergrundbild für das Hilfesystems dar, bei dessen theoretischer Erläuterung es erst zu Missverständnissen kam, und dessen Erstellung dann vom Umstieg von Paint Shop Pro Version 6.0 auf 7.0, durch den erweiterten (und anfangs ein wenig unübersichtlichen) Funktionsumfang der neuen Version, verzögert wurde. Aber im Endeffekt gelang uns dann auch dieser problemlos, sobald die entsprechenden Funktionen und Effekte im Programm ausfindig gemacht und korrekt angewandt waren.

Alles in allem denken wir, eines unserer Ziele, nämlich das Projekt auch grafisch anspruchsvoll zu gestalten, erreicht zu haben.

P o Ch

Kapitel 2.3.13 – Grafiken

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 71

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

2.3.14 D

OKUMENTATION

Da auch ein nicht unwesentlicher Zeit-, Arbeits- und Organisationsaufwand, in die Erstellung bzw. das Management der Projektdokumentation geflossen ist, möchten wir auch diese Leistungen hier eingehend beschreiben und dokumentieren.

Die Dokumentation wurde großteils mit Microsoft Word 2000 erstellt, diverse Diagramme und Skizzen sind jedoch mit der, für solche Zwecke hervorragend geeigneten Shareware

Smart Draw, in diversen Versionsinkarnationen, von Version 2.0 bis 5.0, erstellt worden. Aber auch die Zeichenwerkzeuge von Word 2000, wurden für kleinere Darstellungen intensiv genutzt. Einige Darstellungen wurden auch aus Bildschirmfotos, oder Bildbearbeitungsprogrammen heraus eingefügt. Auch die Berichte wurden nicht per Hand „nachgebaut“, sondern direkt aus Access heraus exportiert. Die Umsetzung erfolgte dann allerdings zu 100% in MS

Word 2000.

Da wir nach kurzer Zeit feststellten, dass es unprofessionell und nicht sehr sinnvoll wäre, die

Dokumentation in einem einzigen Word-Dokument zu verwalten, entschlossen wir uns dazu, sie in Filialdokumente aufzuteilen, welche in einem allgemeinen Zentraldokument verwaltet werden. Diese Form bringt gegenüber der Verwaltung in einem Dokument einige Vorteile:

Der/die Verantwortliche für eine Sektion der Dokumentation, kann bequem an einem

Dokument arbeiten, welches sich dann wieder nahtlos und ohne Arbeitsaufwand in die

Gesamtdokumentation eingliedert (da einfach nur ein bestehendes Filialdokument ausgetauscht und so das Kapitel aktualisiert wird).

Es kann nicht vorkommen, dass zwei Projektmitglieder dasselbe Kapitel bearbeiten, und so Inkonsistenzen innerhalb der Dokumentation auftreten, oder u. U. sogar wertvolle Arbeitszeit, mit doppelt erledigter Arbeit, vergeudet wird, da jedes Projektmitglied vom Dokumentationsmanager, nur die Kapitel zugesandt bekommt, für welche er/sie dann auch verantwortlich ist. Sollten mehrere Mitglieder für ein Kapitel zuständig sein, so können sie jenes nacheinander bearbeiten (z. B. Sourcecodes, Screenshots, usw.)

Es muss auch nicht wegen jeder kleinen Änderung ein Dokument versandt und downgeloadet werden, welches unter Umständen mehrere Megabyte groß ist.

Es ist problemlos möglich, die Gliederung zu ändern und neue Kapitel einzuschieben, da nur ein weiteres Filialdokument, zwischen zwei bestehende, eingefügt werden muss.

Sollte es zu Dateikorruption oder –beschädigung(en) kommen, so ist davon zumindest nur ein kleiner Teil und nicht die gesamte Dokumentation betroffen.

P o Ch

Kapitel 2.3.14 – Dokumentation

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 72

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Den Überschriften der einzelnen Kapitel wurden, entsprechend ihrer vorgesehenen Kapitelnummer und –tiefe, Formatvorlagen zugewiesen (Überschrift 1, Überschrift 2, usw.), welche mit Hilfe der Gliederungsoption für Überschriften, mit den entsprechenden Kapitelnummern versehen wurde. Anhand dieser dynamischen Gliederung, wird auch das Inhaltsverzeichnis erstellt, welches bei Bedarf, mit einem einzigen Mausklick aktualisiert werden kann (sofern es dies nicht automatisch selbst tut) und so stets die korrekten und aktuellen Kapitelnummern und Seitenzahlen anzeigt.

Ferner wurde jedes Kapitel als eigener Abschnitt deklariert, was die Verwendung individueller Kopf- und Fußzeilen ermöglicht. Wir haben diese Trennung auch dazu benützt, per Querverweis die aktuelle Kapitelnummer, sowie den aktuellen Text des Kapitels, in die Fußzeile einzufügen, was zu einer automatischen Änderung bzw.Aktualisierung desselbigen führt, sobald sich Kapitelnummer und/oder –text ändern.

Das auch sinnvolle Formatierungshilfen, wie Tabulatoren, Tabellen, Nummerierungen und

Aufzählungen, Rahmen und Schattierungen und Einzüge, im Sinne der Übersichtlichkeit und

Lesbarkeit wahrgenommen wurden, erscheint hingegen schon wieder fast obligatorisch.

Obwohl die Aufteilung in Abschnitte und automatische Nummerierung der Überschriften, vor allem in der Anfangsphase und im Stadium der Neugliederung, doch ein größerer Aufwand war, sind wir rückblickend doch froh, diesen professionellen Weg gewählt zu haben, da das

Ergebnis durchaus überzeugen kann und die Verwaltung der geteilten Dokumentation sehr viel leichter ist, als die von großen, klobigen Einzeldokumenten.

P o Ch

Kapitel 2.3.14 – Dokumentation

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 73

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

2.3.15 V

ERWENDETE

H

ARDWARE

Die Datenbankanwendung, sowie sämtliche Zusatzprogramme, das Hilfesystem und alle Grafiken, Sounds, Videos und sonstige Mulitmediadateien, wurden auf folgenden Rechnern erstellt und/oder getestet:

Hauptsystem

Bluminger Bernhard

CPU:

RAM:

Mainboard:

Festplatte 1:

Festplatte 2:

CD-ROM:

CD-RW:

Floppy:

Grafikkarte 1:

Grafikkarte 2:

Soundkarte:

Netzwerkkarte 1:

Netzwerkkarte 2:

TV-Karte:

Monitor:

Modem (WAN-Bridge):

Drucker:

Scanner:

Maus:

Keyboard:

Intel Pentium III 450MHz

256Mb DIMM 100MHhz

ASUS P-V133 ATX

IBM Deskstar 20,3GB

Western Digital 45GB

A-Open 52×

HP SureStore 8210i

Standard 3,5”

Elsa Victory Erazor II 32MB TNT2 TV-Out

Diamond Monster 3D-II 8MB

Sound Blaster Live Value

3Com Etherlink III

Realtek RTL 9029

Hauppauge WinTV Theater

17” Macom S96C 96kHz TCO95

LanCity Kabelmodem

Epson Stylus Photo 700

Agfa SnapScan 1212u

Logitech Trackball

Microsoft Natural Keyboard Elite

P o Ch

Kapitel 2.3.15 – Verwendete Hardware

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 74

CPU:

RAM:

Mainboard:

Festplatte 1:

Festplatte 2:

CD-ROM:

CD-RW:

Floppy:

Grafikkarte:

Soundkarte:

Netzwerkkarte:

Switch:

Monitor:

Modem (ADSL):

Modem (ISDN):

Drucker:

Scanner:

IR-Adapter:

Maus:

Keyboard:

CPU:

RAM:

Mainboard:

Festplatte:

CD-ROM:

Floppy:

Grafikkarte:

Monitor:

Drucker/Scanner/Kopierer::

Maus:

Keyboard:

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Hauptsystem

Gronemann Markus

AMD K6-2 400Mhz

128MB SDRAM 100MHz

ASUS P5A Super 7 100MHz ATX

Maxtor 81,9 GB

IBM 8,6 GB

ASUS CD-S500 50×

HP 7200i

Standard 3,5"

Hercules Terminator 128/3D 8MB

Sounblaster AudioPCI 128

Realtek RTL 8139

Surecom 5-Port 100/10M Mini Switch Hub

17" Belinea 10 30 40

Alcatel 1000 ADSL

U.S.Robotics Sportster ISDN TA extern

Canon BJC-4550 600×300dpi A3/A4

Mustek Paragon 12000P 36Bit

Tekram IRMate 210

Logitech Cordless Wheel

Microsoft Natural Keyboard

Hauptsystem

Schneider Marina

Intel Pentium II 333Mhz

32Mb SDRAM

Asus P2L97 440LX AGPset

IBM6,4 GB

Mitsumi 32×

Standard 3,5”

Hercules 8MB AGP

Belinea 10 70 35 17”

HP OfficeJet Pro 1150C

Logitech Wheel Mouse

Microsoft Natural Keyboard Elite

P o Ch

Kapitel 2.3.15 – Verwendete Hardware

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 75

CPU:

RAM:

Mainboard:

Festplatte:

CD-ROM:

CD-RW:

Floppy:

Grafikkarte:

Soundkarte:

Netzwerkkarte:

Modem (WAN-Bridge):

Monitor:

Drucker:

Maus:

Keyboard:

CPU:

RAM:

Mainboard:

Festplatte 1:

Festplatte 2:

CD-ROM 1:

CD-ROM 1:

Floppy:

Grafikkarte:

Netzwerkkarte::

Monitor:

Maus:

Keyboard:

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Hauptsystem

Schneider Mario

Intel Pentium III 800Mhz

256Mb DIMM 168 Pin EEPROM

P6BAP-ME

Samsung 20 GB

DVD Rom 8×

HP CD-Writer 8100i 32×

Standard 3,5”

ATI Rage Fury 32 MB TV-Out onboard

Realtek RTL 8029

LanCity Kabelmodem

19“ Macom 96kHz TCO95

HP DeskJet 640C

Microsoft IntelliEye Explorer

Microsoft Natural Keyboard Pro

Hauptsystem

Winkler Christian

Intel Pentium II 450 MHz

320 MB SDRAM (100 MHz)

Asus P2B mit Intel 440BX Chipsatz

Maxtor 12,1 GB

Seagate 16,4 GB

Mitsumi 32x

Sony Spressa 928

Standard 3,5”

Matrox Marvel G200

Genius GE 2500III (PCI)

ProView 998M (19 Zoll)

Microsoft Intelli Eye Explorer (Special Edition)

Microsoft Natural Keyboard Elite

P o Ch

Kapitel 2.3.15 – Verwendete Hardware

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 76

CPU:

RAM:

Mainboard:

Festplatte:

CD-ROM:

Floppy:

Grafikkarte:

Soundkarte:

Netzwerkkarte:

Monitor:

Drucker:

Maus:

Keyboard:

CPU:

RAM:

Mainboard:

Festplatte 1:

Festplatte 2:

CD-ROM:

Floppy:

Grafikkarte:

Soundkarte:

Netzwerkkarte:

Monitor:

Drucker:

Maus:

Keyboard:

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Zweitsystem

Bluminger Bernhard

AMD K6-II 200MHz

32Mb DIMM

IBM 8,5Gb

Mitsumi 4×

Standard 3,5”

ATI 3D Charger 8MB

Sound Blaster 16 kompatible

Realtek RTL 9029

14” TATUNG

Epson Stylus Color

DEXXA

Standard

Zweitsystem

Gronemann Markus

Intel Pentium 166 MHz

32 MB EDO RAM

GA-586HX

Quantum Fireball 6,5 GB

Seagate 2,1 GB

ASUS 52×

Standard 3,5”

Matrox MGA Mystique

Creative Soundblaster 16

Realtek RTL 8029

TM 3831 PNLD 15”

IBM/Lexmark 4029

Logitech Standard 3-Tasten

Microsoft Standard Keyboard

P o Ch

Kapitel 2.3.15 – Verwendete Hardware

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 77

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

CPU:

RAM:

Mainboard:

Festplatte:

CD-ROM:

Floppy:

Grafikkarte:

Monitor:

Netzwerkkarte:

Maus:

Keyboard:

CPU:

RAM:

Festplatte:

CD-ROM:

Floppy:

Monitor:

Maus:

Keyboard:

Zweitsystem

Winkler Christian

Intel Pentium 233MHz MMX

64 MB EDO RAM

PA-2005, VIA 580VP

Quantum Fireball 6,2 GB

Matsushita 21x

Standard 3,5”

Matrox Millenium II

Philips 15C 15”

Genius GE 2500III

Microsoft Intelli Mouse Explorer

Standard Keyboard

Standardsystem

SDV-Schule

AMD K6-2 400 MHz

64 MB RAM

6,4 GB

ASUS 40×

Standard 3,5”

17“

Microsoft Standard Maus

Microsoft Natural Keyboard

System:

CPU:

RAM:

Internetanbindung:

Sicherung gegen Stromausfall:

Datensicherung:

Server „Speedy“ bei EU-Host speedy.exxs.net

LAMP (Custom RedHat Linux (Kernel 2.0.36),

Apache Web Server 1.3.4, MySQL 3.22.25, PHP3)

Dual Intel Pentium II 550 MHz

260 MB RAM

Insgesamt 400 Mbit/s (kommuliert), mit redundanten

Backbones (2x OC3 + 2x DC3), in den NAP des

UUNET und GTE Gateways mündent

USV (unterbrechungsfreie Stromversorgung)

Domain wird alle 48 Std. gespiegelt, Totalausfall des

Servers noch nie vorgekommen

P o Ch

Kapitel 2.3.15 – Verwendete Hardware

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 78

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

2.3.16 V

ERWENDETE

S

OFTWARE

Folgende Software war, unter anderem, maßgeblich an der erfolgreichen Fertigstellung des

Projektes beteiligt:

Verwendungszweck Produktname Hersteller

Animationserstellung

Animationserstellung

Berechnungen

Betriebssystem

Betriebssystem

Betriebssystem

Betriebssystem

Bildbearbeitung

Bildbearbeitung

Bildbearbeitung

Bildbearbeitung

Bildbearbeitung

Bildbearbeitung

CD-Cover/Label

CD-Erstellung

CD-Erstellung

CD-Erstellung

CD-Menü

Dateiverwaltung

Dateiverwaltung

Dateiverwaltung

Dateiverwaltung

Dateiverwaltung

Datenabgleich Homepage

Datenabgleich Homepage

Datenbankbearbeitung

Datenbankbearbeitung

Datenkomprimierung

Datenkomprimierung

Datenkomprimierung

Div. Editierarbeiten

Downloadmanager

Downloadmanager

Downloadmanager

Eingabehilfe

E-Mail

E-Mail

E-Mail

E-Mail

P o Ch

Animation Shop 2.0

Animation Shop 3.0

Rechner

Windows 98

Windows 95a

Windows 2000 Professional

SUSE Linux 6.2

PhotoPaint Selected Edition

CorelDraw Selected Edition

Paint Shop Pro 7

Paint Shop Pro 6

Paint Shop Pro 5

Paint

Pressit 3.1

Easy CD Creator

Nero Burning ROM 5.0.2.4

Nero Burning ROM 5.0.3.8

Menu Facture v2.01 beta

Windows Explorer

Eingabeaufforderung

ACDSee 2.41

ACDSee 3.0

ACDSee 3.1

WS_FTP LE

WS_FTP LE 5.08

Access 97

Access 2000

Power Archiver 2000

Winzip 7.0

Winzip 8.0

Notepad

Go!Zilla Monster Downloads

GetRight 3.1

GetRight 4.3

ANSIHelper

Outlook Express 5

Outlook 2000

Outlook Express 5.01

Outlook Express 5.5

Kapitel 2.3.16 – Verwendete Software Seite 79

Jasc Software

Jasc Software

Microsoft

Microsoft

Microsoft

Microsoft

SUSE

Corel

Corel

Jasc Software

Jasc Software

Jasc Software

Microsoft

Traxdata

Hewlett Packard

Ahead Software

Ahead Software

Peer2Peer Productive

Microsoft

Microsoft

ACD Systems

ACD Systems

ACD Systems

Ipswich Inc.

Ipswich Inc.

Microsoft

Microsoft eFront

Winzip Comuting

Winzip Comuting

Microsoft

Headlight Software

Headlight Software

P.Y.C.O.O.S. Corporation

Microsoft

Microsoft

Microsoft

Microsoft

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Verwendungszweck

Firewall

Firewall

Hilfesystem

Hilfesystem

Icon Erstellung

Icon-Verwaltung

Installationsroutine

Interne Kommunikation

Interne Kommunikation

Interne Kommunikation

Mobiltelefonmanagement

Multimediabetrachtung

Multimediabetrachtung

Multimediabetrachtung

Präsentation

Programmierung

Programmierung

Programmierung

Registrierungsbearbeitung

Soundbearbeitung

Soundbearbeitung

Soundbearbeitung

Strukturen, Skizzen

Strukturen, Skizzen

Tabellenkalkulation

Tabellenkalkulation

Taskmanagement

Textverarbeitung

Textverarbeitung

Textverarbeitung

Übersetzung

Übersetzung

Virenschutz

Virenschutz

Virenschutz

Virenschutz

Virenschutz

Virenschutz

Webbrowsing

Webbrowsing

Webbrowsing

Webbrowsing

Webbrowsing

Webdesign

Webdesign

P o Ch

Produktname

Norton Personal Firewall 2001

AtGuard 3.2

RoboHELP HTML 2000

HTML Help Workshop

Axialis AX-Icon 4.5

Icon Extractor 1.3.2

NitroSetup 1.4

ICQ 99b

ICQ 2000b

ICQ 2000a

S35 Explorer

Windows Media Player 7

Media Encoder

Windows Media Player 6.4

PowerPoint 2000

Visual Basic for Applications 6 Retail

Visual Basic 6 Enterprise Edition

Visual Basic 6 Einsteiger Edition

Registrierungseditor

SayIt!

Audiorecorder

WinAmp 2.7

SmartDraw 5

SmartDraw 2

Excel 97

Excel 2000

WinKill

Wordpad

Word 97

Word 2000

Babylon Translator 2.41

Babylon Translator 3.1b

AntiVir 9x Personal Edition

Inoculate Personal Edition

Inoculate IT

AntiVirus 95

AntiVirus 2001

Norton Antivirus 7.0

Internet Explorer 5

Internet Explorer 4

Netscape Communicator 4.74

Internet Explorer 5.01

Internet Explorer 5.5

Frontpage Express

Frontpage 98

Kapitel 2.3.16 – Verwendete Software

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Hersteller

Symantec

WRQ Inc.

Blue Sky Software Corp.

Microsoft

Axialis

JoneSoft

Nitrobit Software GbR

Mirabillis/ICQ Inc.

Mirabillis/ICQ Inc.

Mirabillis/ICQ Inc.

M. Barth

Microsoft

Microsoft

Microsoft

Microsoft

Microsoft

Microsoft

Microsoft

Microsoft

AnalogX

Microsoft

Nullsoft

SmartDraw

SmartDraw

Microsoft

Microsoft

Microsoft

Microsoft

Microsoft

Babylon Ltd.

Babylon Ltd.

H+BEDV Datentechnik

Inoculate

Inoculate

Symantec

Symantec

Symantec

Microsoft

Microsoft

Netscape Corporation

Microsoft

Microsoft

Microsoft

Microsoft

Seite 80

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

2.4 V

ERSIONSHISTORIES

P o Ch

Kapitel 2.4 – Versionshistories

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 81

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

2.4.1 V

ERSIONSHISTORY DER

D

ATENBANK

Version Information

1.00.01 Erstellung der „tab_Bundeslaender“ Tabelle mit Eintragung der 9 Bundesländer

1.00.02 Erstellung der „tab_Vorwahlen“ Tabelle mit Eintragung aller Vorwahlen von Österreich. Zum Teil werden diese Daten aus dem bestehenden Datenbankbestand (der

Telekom Austria) übernommen.

1.00.03 Erstellung der „tab_Orte“ Tabelle mit Eintragung aller österreichischen Orte. Die

Daten werden aus dem bestehenden Datenbankbestand (der Telekom Austria) übernommen.

1.00.04 Erstellung der Tabellen tab_Praesentationen, tab_Bestellung_Kunden, tab_Bestellpos_Kunden, tab_Mehrwertssteuer, tab_Artikeldaten, tab_Produktgruppen, tab_Lagerbestand, tab_Bestellung_Lieferanten, tab_Bestellpos_Lieferanten, tab_Kundendaten, tab_Lieferantendaten.

1.00.05 Erstellung der Menüleiste („mnu_Start“ sowie Symbolleiste (= Navigationsleiste

„sym_Start) die, die Standardleisten im Programm darstellen.

1.00.06 Hinzufügen von Kurzbeschreibungen zu einzelnen Tabellenfeldern.

1.00.07 Hinzufügen von Testdaten. Sowie Änderung an den bestehenden Tabellen bezüglich der vorgegebenen Länge (z.B. Zuname in der Tabelle „Kundendaten“).

1.00.08 Korrektur des Datenfeldtyps bei der Papierkorb-Funktion auf Ja/Nein (Boolean).

Hinzufügen von Kurzbeschreibungen zu den einzelnen Tabellen. Erstellen der Abfrage Kundendaten. Herstellen der Beziehungen zwischen den Tabellen

(„tab_Kundendaten“, „tab_Bundeslaender“, “tab_Orte“). Anordnung der Tabellen in der Layout-Ansicht. Hinzufügen von Datenfeldern in der Tabelle Kundendaten und Lieferantendaten zur Erfassung von geschäftlichen Daten bzw. privaten Daten.

Erstellen der Abfrage Kundendaten und Kundendaten2 sowie Kundendaten3.

1.00.09 Erstellen des Kundendaten Formulars, größtenteils basierend auf den Abfragen

Kundendaten und Kundendaten2. Hinzufügen von zwei Umschaltflächen zum

Wechseln zwischen privater und geschäftlicher Daten. Formatierungseigenschaften wie Schriftart, -farbe und -größe, Hintergrund, usw. in den Formularen geändert.

Hinzufügen von 3 Registerkarten zur Information für den Benutzer bezüglich Bestellungen, veranstaltete Präsentationen und Präsentationen bei denen der Kunde anwesend war (sowie Erstellung der damit verbundenen Abfragen). Konfigurieren einer formulareigenen Symbolleiste. Hinzufügen der Features „Neuer Kunde“ und

„Kunde löschen“. Erstellen eines Moduls „mod_Umgebung“, das größtenteils die

Menübefehle aus dem Menü Extras enthält. Erstellen des Formulars

„frm_Einstellungen“.

P o Ch

Kapitel 2.4.1 – Versionshistory der Datenbank

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 82

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Version Information

1.01.0 Hinzufügen des Moduls „mod_Start“, das bei jedem Start der Datenbank die Konfigurationsdatei (optionen.dat) einliest. Erstellen des Formulars „frm_Splashscreen“ das einen kurzen Copyright-Hinweis sowie die aktuelle Versionsnummer anzeigt.

Hinzufügen des Formulars „frm_Einstellungen“, indem man die Funktionen

„Splashscreen anzeigen“, „Datenbank automatisch komprimieren“ sowie ein Startformular festlegen kann. Die Datenbank wurde außerdem in 2 Teile geteilt (in eine

Front-End und eine Back-End-Datenbank). Beim erstmaligen starten der Front-End-

Datenbank werden die Verknüpfungen zur Back-End-Datenbank hergestellt

(„mod_Start“, Funktion „Tabellen verknüpfen“). In der Tabelle „tab_Kundendaten“ und „tab_Lieferantendaten2“ wurde außerdem das Feld Titel hinzugefügt. Daraus sich ergebende Änderungen wurden durchgeführt. Im Formular Kundendaten werden nun auch nur mehr Kunden angezeigt, die sich nicht im Papierkorb befinden.

1.01.1 Deaktivieren des Microsoft Access Splashscreens. Überarbeitung des Formulars

„frm_Splashscreen“. Überarbeitung der Verknüpfungsaktualisierung zwischen

Front-End und Back-End-Datenbank. Korrektur der Variabelennamen sowie Abfragenamen und Formularnamen unter Berücksichtigung der Namenskonventionen

(Präfixe). Erstellen der Formulare frm_Artikeldaten, frm_Lieferantendaten, frm_Kundendaten, frm_Bestellungen_Kunden, frm_Bestellungen_Lieferanten und frm_Praesentationen. Hinzufügen des Menüpunktes Programm –> Komprimieren und Reparieren sowie erstellen der erforderlichen Prozeduren (mod_Umgebung).

Einfügen von Symbolen zu jedem Menüpunkt. Hinzufügen des Menüpunktes "?" ?

Hilfe sowie erstellen der erforderlichen Prozedur. Erstellen einer Symbolleiste die, die Navigation zwischen den einzelnen Formularen übernimmt sowie erstellen einer geeigneten Prozedur (mod_Umgebung). Hinzufügen der Menüpunkte Ansicht ?

Kundendaten, Lieferantendaten, Artikeldaten, Präsentationen, Bestellungen von

Kunden, Bestellungen an Lieferanten. Löschen der Tabelle „tab_Kundendaten2“ aufgrund von Überarbeitung an der Tabellenstruktur. Formatieren des Formulars

„frm_Lieferantendaten“ bezüglich Schriftart und –größe, Hintergrund usw.. Erstellen geeigneter Prozeduren zum Navigieren zwischen den Datensätzen.

P o Ch

Kapitel 2.4.1 – Versionshistory der Datenbank

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 83

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Version Information

1.01.2 Erweitern der Auswahl der Kombinationsbox (zur Auswahl des Startformulars) im

Formular „frm_Einstellungen“. Korrektur im Modul „mod_Start“ betreffend der

Startformulareinstellung. Hinzufügen der Option „Daten beim Beenden sichern“ im

Formular „Einstellungen“. Hinzufügen des Formulars „frm_Watch“ um auf alle

Aktionen des Benutzer zu reagieren (unter anderem dazu benötigt um die Datenbank zu sichern, auch wenn der Benutzer über die Access-Systemmenüleiste das

Programm beendet). Hinzufügen des Eintrages in der Prozedur „Initialisieren“

(mod_Start) das, das Formular „frm_Watch“ bei jedem Start unsichtbar geladen wird. Navigation durchs Programm wurde verbessert, es ist jetzt nur noch möglich eines der folgenden Formulare geöffnet zu haben „frm_Artikeldaten“,

„frm_Lieferantendaten“, „frm_Kundendaten“, „frm_Praesentationen“,

„frm_Bestellung_Kunden“ und „frm_Bestellung_Lieferanten“. Im Modul

„mod_Umgebung“ wurde die Funktion „Neuer_Datensatz“ erstellt, mit ihr ist es möglich die Lieferanten_NR, Kunden_NR, Praesentations_NR, Bestell_Kunden_NR, Bestell_Lieferanten_NR, Artikel_NR automatisch zu ermitteln

(der Wert der zuletzt gespeicherten Nummer wird um 1 erhöht). Dem Formular

„frm_Lieferantendaten“ wurde eine Symbolleisten mit den Funktionen „Neuer Lieferant“ und „Lieferanten in den Papierkorb verschieben“ hinzugefügt. Es ist jetzt außerdem nicht mehr möglich einen Neuen Datensatz im Formular anzufügen, au-

ßer über die Funktion „Neuer Lieferant“.

1.01.3 Änderungen in der Back-End-Datenbank bezüglich fehlender Beziehung zwischen

„tab_Lieferantendaten“ und „tab_Bestellung_Lieferant“. Außerdem Überarbeitung der Detailtabellen „tab_Bestellpos_geliefert“ und „tab_Bestellpos_bestellt“. Änderung des Namens „tab_Lieferung_Kunden“ auf „tab_Bestellung_Kunden“. Löschen der Felder txt_Titel, txt_Anrede, txt_Zuname, txt_Vorname, txt_Firmenwortlaut, txt_Strasse und txt_PLZ aus der Tabelle „tab_Bestellung_Lieferanten“.

1.01.4 Änderungen in der Back-End-Datenbank bezüglich Euro Umstellung. Alle Preise werden in Euro gespeichert (zuvor wurden als Währung ATS verwendet). Richtigstellung der Relationen und Beziehungen bezüglich „Bestellung an den Lieferanten“ bzw. „Lieferung vom Lieferanten“. Korrektur der Abfragen die auf den geänderten

Tabellen aus der Back-End-Datenbank basieren, sowie Korrektur der formularinternen Abfragen bzw. Korrektur der Abfragen der Listboxen. Hinzufügen der Funktion

Symbolleiste im Modul „mod_Umgebung“. Mit dieser Funktion ist es möglich Einträge in der Symbolleiste zu aktivieren bzw. deaktivieren.

1.01.5 Erweiterung der Tabelle „tab_Bestellpos_erhalten“ um das Feld

„num_Liefer_Liefer_NR“ um eine Beziehung zwischen den gelieferten und bestellten Positionen herstellen zu können. Erweiterung des Moduls „mod_Umgebung“, es ist nun möglich eine Laufschrift in der Titelleiste anzuzeigen. Erweiterung der Prozedur „Initialisieren“, beim Start wird nun das Icon für die Titelleiste ermittelt und angezeigt, außerdem wird noch überprüft ob es erwünscht ist die Titelleiste zu animieren (im Formular „frm_Einstellungen“ auswählbar“). Korrektur des Bug 1.

P o Ch

Kapitel 2.4.1 – Versionshistory der Datenbank

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 84

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Version Information

1.01.6 Hinzufügen der Funktion Systeminfo_anzeigen. Mit dieser Funktion ist es möglich

Systeminformationen von P o Ch aus anzuzeigen. Verknüpfen der Funktion mit dem

Menüeintrag „?“ à „Systeminformation“. Die Versionsnummer des Programms wird ab jetzt aus programmtechnischen Gründen in der Optionsdatei gespeichert. Änderungen, die sich daraus ergeben, wurden durchgeführt. Erweiterung des Moduls

„mod_Umgebung“ um die Prozedur „Menueleiste“ mit der es möglich ist Menüleisteneinträge zu aktivieren bzw. deaktivieren (auch Untermenüeinträge).

1.01.7 Einbinden eines Info Dialogfeldes (enthält Copyright und Nutzungsbedingungen,

Kontaktadressen und Versionsinformationen). Erstellen des externen Programms

„AutoUpdate“, das es ermöglicht die Front-End-Datenbank bequem über das Internet zu aktualisieren, sowie eintragen des Menüeintrages „Aktualisieren (Update)“ in das Menü der Front-End-Datenbank.

1.01.8 Hinzufügen des Programms zip und unzip (Freeware), das für das Sichern der Datenbank und den AutoUpdate Vorgang benötigt wird. Hinzufügen der Funktionen

Erster Datensatz, Letzter Datensatz, Nächster Datensatz und Vorheriger Datensatz sowie Einbinden der Navigationsbuttons in den einzelnen Formularen. Die Funktionen, die von den Formularen mehrfach genutzt werden, sind in dem neu erstellten

Modul „mod_Formulare“ gespeichert. Hinzufügen einer eigenen Symbolleiste zu jedem Formular. Hinzufügen der Funktionen „Neuer Kunde“, „Kunde löschen“

(Papierkorb), „Neuer Lieferant“, „Lieferant löschen“ (Papierkorb), „Neuer Artikel“,

„Artikel löschen“ (Papierkorb), „Neue Präsentation“ und „Neue Bestellung von

Kunden“.

1.01.9 Erstellen der Formulare „frm_PLZ_Suchen“ und

„frm_PLZ_Suchen_Unterformular“, die es ermöglichen bei nicht wissen der Postleitzahl, nach dem jeweiligen Ort zu suchen. Diese Funktion wurde ins Formular

Kundendaten und Lieferantendaten eingefügt und wird bei überspringen des Feldes

PLZ oder bei klicken des Menüpunktes „Nach PLZ suchen“ ausgeführt. Gestalten des Formulars „frm_Bestellung_von_Kunden“ sowie des dazugehörigen Unterformulars „frm_Bestellung_von_Kunden_UF“. Gestaltung des Formulars

„frm_Praesentationen“. Hinzufügen einer Sicherungsroutine zum Sichern der Back-

End-Datenbank sowie Erstellen einer Wiederherstellungsroutine. Es ist nun möglich im Formular „frm_Einstellungen“ einen Zielpfad für die Sicherung zu wählen.

P o Ch

Kapitel 2.4.1 – Versionshistory der Datenbank

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 85

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Version Information

1.02.0 Überarbeitung der AutoUpdate-Funktion. Verbesserung der Integration der Auto-

Update-Funktion in die Front-End-Datenbank. Erstellen des Formulars

„frm_Papierkorb“ sowie der dazugehörigen Unterformulare

„frm_Kunden_Papierkorb“, „frm_Artikel_Papierkorb“ und

„frm_Lieferant_Papierkorb“ mit diesen Formularen ist es möglich Kunden, Artikel oder Lieferanten die in den Papierkorb verschoben wurden, wiederherzustellen oder endgültig zu löschen. Löschen der referentziellen Integrität in der Back-End-

Datenbank (tab_Kundendaten, tab_Lieferantendaten, tab_Artikeldaten) um das Löschen dieser Stammdaten zu ermöglichen. Einfügen von Informationen über Copyright und Nutzungsbedingungen der P.Y.C.O.O.S. – Taks Force sowie von Fremdherstellern in die Info-Dialogbox. Einbinden eines Datei-speichern-Dialoges (Common Dialog), um eine bequemere Auswahl der Sicherungsdatei im Formular

„frm_Einstellungen“ zu gewährleisten. Hinzufügen zweier Kombinationsboxen, die es ermöglichen Produktgruppen und Mehrwertssteuersatz auszuwählen.

1.02.1 Hinzufügen der Prozedur „Verweise_aktualisieren“, die bei Gelegenheit einen Bug von Access 2000 beheben sollte („verlorene“ Verweise). Einbinden des korrigierten

Splashscreens. Hinzufügen einer E-Mail Funktion in den Formularen Kundendaten und Lieferantendaten. Hinzufügen der Funktion Bestellung bezahlt, die das aktuelle

Datum im Feld „Datum beglichen“ einträgt. Überarbeitung des Formulars

„frm_Kundendaten“ und „frm_Lieferantendaten“ sowie bestimmen der Reihenfolgeposition. Erweitern des Formulars Kundendaten und Lieferantendaten um Eingabeerleichterungen (Automatisches Scrolldown der Listfelder, automatisches Öffnen des PLZ suchen Dialoges usw.). Hinzufügen einer Prozedur, die es ermöglicht von den Listboxen eines Formulars in ein anderes zu wechseln, um detailliertere Informationen zu erhalten. Erweitern des Formulars „frm_Einstellung“ um den Eintrag

„Registrierter Benutzer“, dieser Eintrag wird unter anderem für die E-Mail Funktion benötigt, um den Absendernamen einzutragen.

1.02.2 Erweitern des Formulars „frm_Einstellungen“. Nun ist es möglich verschiedene

Hintergrundbilder auszuwählen. Erweitern des Formulars

„frm_Bestellungen_Kunden“ um 2 Unterformulare. Eines zeigt in Tabellenform die bereits bestellten Artikel, das andere ermöglicht ein Hinzufügen von weiteren Artikeln. Erweitern des Formulars „frm_Einstellungen“, nun ist es möglich aus einer

Farbpalette eine Schriftfarbe auszuwählen. Für die Design Funktion (Hintergrund und Schriftfarbe), wurde eine Funktion im Modul „mod_Formulare“ erstellt, die bei laden des jeweiligen Formulars aufgerufen wird. Hinzufügen eines Suchdialoges

„frm_Suchen“ sowie die dazugehörigen Unterformulare „frm_Suchen_Kunde“,

„frm_Suchen_Praesentationen“, „frm_Suchen_Lieferanten“ und

„frm_Suchen_Artikel“, mit dem es möglich ist unter Angabe eines Suchkriteriums

(alle Spalten und Zeilen der jeweiligen Abfrage werden durchsucht) oder durch Angabe von mehreren Suchkriterien (wie z.B. bei den Kundendaten Strasse, PLZ, Ort,

Erstkontakt, KundenNr usw.), wobei alle Spalten und Zeilen der Abfrage nach den entsprechenden Kriterien durchsucht werden. Bei erfolgreicher Suche wird das Ergebnis dargestellt und es ist möglich, durch Klick auf die Schaltfläche anzeigen, ins jeweilige Formular zu wechseln um eine detaillierte Ansicht zu erhalten. Einbinden der Suchfunktion (Icon in der Symbolleiste) in allen bestehenden Formularen.

P o Ch

Kapitel 2.4.1 – Versionshistory der Datenbank Seite 86

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Version Information

1.02.3 Hinzufügen eines Formulars „frm_Drucken“, von dem die Vorschau und Druckvorgänge aller Berichte (Ausnahme sind die Statistiken) ausgehen. In diesem Formular ist es möglich nur bestimmte Datensätze (bei den Kunden z.B. nur bestimmte Kunden) auszuwählen und zu drucken. Von diesem Formular ist es möglich eine Artikelliste, Kundenkontakte (in Listen, Etiketten oder Kuvertform), Lieferantenkontakte (in Listen, Etiketten oder Kuvertform), Präsentationszusammenfassungen, Bestellungen von Kunden (Rechnungen/Lieferschein und Zahlscheinform) und Bestellungen an Lieferanten zu drucken (bzw. eine Vorschau ansehen).

1.02.4 Änderung in der Back-End-Datenbank, bezüglich eines problematischen Punktes bei den Bestellungen an den Lieferanten. Änderung der Unterformulare

„frm_Bestellung_Lieferanten_UF3“ und „frm_Bestellung_Lieferanten_UF4“. Erweiterung bzw. Überarbeitung des Formulare „frm_Bestellung_Lieferant“ nun ist es möglich, die bestellten Artikel sowie die gelieferten Artikel entweder pro Bestellung oder pro Lieferung einzusehen. Das Formular „frm_Bestellung_Artikel“ wurde aufgrund der zweifachen Verwendung im Formular „frm_Bestellung_Kunden“ und

„frm_Bestellung_Lieferanten“ umkonfiguriert. Einbinden von Info-Dialogboxen im

Formular „frm_Praesentationen“, nun ist es auch möglich vom Präsentationsformular zu den anderen Formularen zu wechseln.

1.02.5 Hinzufügen des Feldes „Passwort“ in der Tabelle „tab_Kundendaten“ in der Back-

End-Datenbank. Dieses Feld wird für den P o Ch-Online-Shop benötigt. Hinzufügen der Prozedur P o Ch_Shop_Tabellen im Modul „mod_Umgebung“. Diese Prozedur verknüpft über den ODBC-Treiber von MySQL das Programm P o Ch mit den Tabellen des P o Ch-Online-Shops. Änderung im Einstellungsformular, aus Vereinfachungsgründen gibt es jetzt „nur“ mehr die Registrierkarten Allgemein, Formulare,

Internetanbindung, Sicherheit und Design. Abfragen können nun von VBA aus mittels der Funktion SQL_Anweisung ausgeführt werden. Hinzufügen der Prozedur

„P o Ch_Shop_Aktualisieren“ die, die Daten von Kunden und Artikel der Back-End-

Datenbank mit denen der Online-Datenbank des P o Ch-Shops aktualisiert. Erweiterung der Registrierkarte „Internetanbindung“ im Formular „frm_Einstellungen“. Es ist nun möglich die Daten die zur Verbindung mit der Online Datenbank notwendig sind zu ändern, und die Übertragung bzw. Aktualisierung der Daten Online zu beeinflussen. Hinzufügen von mehreren Hintergründen im Formular

„frm_Einstellungen“ in der Rubrik „Design“. In dieser Registrierkarte ist es nun auch möglich vordefinierte Schemen zu wählen (Hintergrund und Schriftfarbe).

Einbinden einer Prozedur, die es ermöglicht in Formularen benutzerdefinierte Icons anzuzeigen. Es wurden für diesen Zweck geeignete Icons in Entwürfen (Ordner

Grafiken) von denen jeweils ein geeignetes Icon angezeigt wird.

P o Ch

Kapitel 2.4.1 – Versionshistory der Datenbank

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 87

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Version Information

1.02.6 Erweitern des Formulars „frm_Einstellungen“ in der Registrierkarte „Design“. Es ist nun möglich ein benutzerdefiniertes Bild als Formularhintergrund zu verwenden.

Dieses Bild kann man durch den Datei speichern Dialog festlegen (erforderliche

Prozedur wurde hinzugefügt). Erstellen der Abfrage „qry_fehlende_Artikel“ sowie des darauf basierenden Formulars „frm_Bestellung_Lieferant_UF5“. Dieses Formular ist dann in die Registrierkarte „fehlende Artikel“ des Formulars

„frm_Bestellung_Lieferant“ implementiert worden. Es zeigt alle Artikel, die uns der

Lieferant pro Bestellung noch nicht geliefert hat (bzw. nur zum Teil).

1.02.7 Einrichten des Sicherheitssystems. Es ist nicht mehr möglich auf Objekte der Back-

End-Datenbank direkt zuzugreifen. Ein Öffnen im Entwurfsmodus mit Hilfe der

SHIFT-Taste ist auch nicht mehr möglich. Die P o Ch.mdb ist nach Aktivieren des

Sicherheitssystems (Administrator wird ein Passwort vergeben, Administrator hat jedoch keinerlei Rechte) nur mehr mit entsprechender Berechtigung einsehbar bzw. veränderbar. Die Einstellungen bezüglich des Sicherheitssystems kann man im

Formular „frm_Einstellungen“ unter der Registrierkarte „Sicherheit“ vornehmen.

Erforderliche Prozeduren zur Benutzerkonfigurationen wurden erstellt.

1.02.8 Überarbeiten bzw. Neugestalten des Sicherheitssystems. Dazu wurde ein Formular

„frm_Anmelden“ gestaltet, das bei Aktiviertem „P o Ch internen Sicherheitssystems“ zur Eingabe von Benutzernamen und Passwort auffordert. Es gibt zwei Möglichkeiten sich in die Datenbankwendung P o Ch (Putzen ohne Chemie) einzuloggen. Als

Benutzer (festgelegt im Einstellungsfenster in der Registrierkarte „Sicherheit“) oder als Entwickler (Benutzername und Passwort sind in der Optionsdatei gespeichert und nicht zugänglich). Beim Anmelden als Entwickler wird die Shift-Taste aktiviert, um ein erneutes Öffnen mit gedrückter Shift-Taste zu ermöglichen. Beim

Anmelden als Benutzer bleibt die Shift Taste gesperrt. Die dafür verantwortliche

Funktion wurde im Modul „mod_Sicherheitssystem“ gespeichert.

1.02.9 Erweiterung des Menüpunktes Extras um den Eintrag „Programm sperren“ (öffnet den Anmeldedialog und sperrt somit das Programm) und den Menüpunkt „Erweiterte Sicherheit“, der sämtlich von Microsoft Access vorgegeben Sicherheitsmechanismen enthält, wie z.B. „Datenbankkennwort zuweisen“ oder die „Benutzer und

Gruppenkontenverwaltung“. Erstellen der Funktionen „Passwort_entschluesseln“ und „Passwort_verschluesseln“ die alle Passwörter wie ODBC-Kennwort oder

P o Ch internen Sicherheitssystemkennwort verschlüsselt in die Optionsdatei schreiben.

P o Ch

Kapitel 2.4.1 – Versionshistory der Datenbank

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 88

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Version Information

1.03.0 Erweitern des Moduls „mod_Sicherheitssystem“, um eine weitere Prozedur die, die

Optionsdatei verschlüsselt bzw. wieder entschlüsselt. Diese Prozedur wird beim

Lesen der Optionsdatei, also beim Prozeduraufruf „Einstellungen_lesen“ aufgerufen. Hinzufügen weiterer Einträge im Menüpunkt Extras à Daten. Mit den Einträgen „Daten verschlüsseln“ und „Daten entschlüsseln“ ist ein verschlüsseln bzw. entschlüsseln der „Back-End“-Datenbank (und somit der Daten) möglich. Passende

Icons für diesen Zweck wurden angefertigt. Beheben eines Fehlers der beim Starten der Datenbank zum stoppen des Programms führen kann. Hierfür wurde eine Prozedur, die vom Microsoft Support angefertigt wurde eingefügt. Die Initialisierungsprozedur im Modul „mod_Start“ wurde außerdem korrigiert und überarbeitet um einen fehlerfreien Start der DB zu gewährleisten. Überarbeitung der Prozedur „Tabellen_verknüpfen“. Hierfür wurde ein Prozedur im Modul „mod_Umgebung“ erstellt, das ein Vorhandensein bestimmter Tabellen überprüft, und somit können die

Tabellen auch nach einem Fehler beim starten eingebunden werden. Diese Funktion wird mehrfach in der Anwendung benötigt (z.B. bei der Internetanbindung).

1.03.1 Erweitern des Einstellungsfensters um Formularspezifische Funktion, die in der

Registrierkarte „Formulare“ aufgelistet sind. Es handelt sich hierbei um Funktionen die, die Hintergrundeinstellung betreffen (Bildgröße, Bildposition usw.) und um

Funktionen die es ermöglichen „Zusätzlich Navigationsschaltflächen mit Datensatznummer“ anzuzeigen. Weiters um die „Auto-Korrektur“ in den Formularen zu aktivieren bzw. deaktivieren sowie eine Auswahlbox, die ein Anzeigen von bestimmten

Bildlaufleisten (horizontal, vertikal oder beide) ermöglicht. Die dafür notwendigen

Änderungen wurden durchgeführt.

1.03.2 Überarbeiten des Suchdialoges, es ist nun möglich nach allen gespeicherten Daten zu suchen (allgemein und erweitert) und diese anschließend auch im jeweiligen

Formular anzuzeigen. Die dazu notwendigen Änderungen am Formular

„frm_Suchen“ wurden durchgeführt. Außerdem wurde der Eintrag „Suchen nach....“ in die Aktionsleiste jedes Formulars eingefügt. Erstellen eines neuen Formulars

„frm_Internetanbindung“. Dieses Formular wurde durch hinzufügen des Befehles in die Aktionsleiste des Formulars „frm_Bestellung_Kunden“ zugänglich gemacht.

Der Inhalt des Formulars beschränkt sich auf Registrierkarten. Die Erste startet den

Einbindungsvorgang der P o Ch-Shop Tabellen, falls diese noch nicht vorhanden sind, und aktualisiert gegebenenfalls die Kunden- und Artikeldaten des P o Ch-Shops

(einstellbar im Einstellungsformular unter der Registrierkarte „Internetanbindung“).

In der zweiten Registrierkarte werden alle Bestellungen aufgelistet, die im P o Ch-

Shop getätigt wurden. Es ist möglich über die Buttons „Hinzufügen“ und „Löschen“ diese Bestellungen zu bearbeiten. Beim Hinzufügen wird die Bestellung in die

P o Ch_be Datenbank übertragen und kann so in gewohnter Form im Formular

„frm_Bestellungen_Kunden“ gedruckt oder weiterbearbeitet werden. Beim Löschen wird die Bestellung aus der Online-Tabelle „Shop_Bestellungen“ gelöscht. Erforderliche Prozeduren hierfür wurden im Modul „frm_Formulare“ erstellt.

P o Ch

Kapitel 2.4.1 – Versionshistory der Datenbank

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 89

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Version Information

1.03.3 Neugestalten des Drucken-Dialoges. Es ist nun möglich alle vorhandenen Daten auch im Drucken-Dialog anzuzeigen. Nach erstellen der Berichte wird es möglich sein die im Drucken-Dialog ausgewählten Daten anzusehen bzw. zu drucken. Die

Auswahl wird über zwei Auswahlboxen und bei Möglichkeit auch mittels einem von vier Designvorschlägen getroffen. Es wurde außerdem der Suchen-Dialog um die Funktion erweitert, die gefunden Daten an den Drucken-Dialog übergibt. Somit wurde die Möglichkeit geschaffen ein doppelte Selektierung beim Drucken vorzunehmen (Daten suchen à erweiterte Auswahl im Formular „frm_Drucken“ durch die Listboxen). Die Funktion zum Aufrufen des Drucken Dialoges wurde von jeder

Aktionsleiste aus durch hinzufügen des Symbols „Drucken“ ermöglicht. Überarbeitung der Hilfe-Funktion, es werden nun in allen Objekten der Formulare erklärende

Texte in der Statusleiste bzw. über eine Quick Info angezeigt. Außerdem wurde durch Vergabe von Kontext ID’s und Angabe der Hilfe Datei beim Formularstart ein Öffnen der Hilfe durch drücken der Funktionstaste F1 ermöglicht.

1.03.4 Berichte. Es ist nun möglich Rechnungen und Bestellungen in den 4 besprochenen

Designs (schwarz/weiß, rot/grün, blau, braun) zu drucken. Ferner ist jetzt auch das erstellen von Adress- und Kontaktlisten sowohl für Kunden-, als auch Lieferantendaten möglich. Auch Artikel- und Inventurlisten können ausgedruckt werden. Umschläge in den Formaten A4, A5, C6 und DL können, ebenfalls in den 4 verschiedenen Designs, mit Kunden- und Lieferantendaten bedruckt werden. Auch das Erstellen von Etiketten ist nun möglich, Kunden- und Lieferantendaten können auf den

Etiketttyp Zweckform 3490, Artikeldaten auf den Etiketttyp Zweckform 4780 gedruckt werden. Paketetiketten im Format 14,8 × 10,5 können ebenfalls bedruckt werden.

1.03.5 Aktivieren des Sicherheitssystems in der Back-End-Datenbank. Nun wirkt sich das

Aktivieren des Sicherheitssystems auch auf die Back-End-Datenbank aus. Beim

Öffnen der Back-End-Datenbank wird zur Überprüfung des Benutzers wiederum das Formular „frm_Anmelden“ verwendet. Sortierreihenfolgen innerhalb aller Formulare wurden festgelegt (z.B. werden im Artikeldatenformular alle Artikel nach ihrer Nummer sortiert). Verbesserungen an der Gestaltung der Formulare (Textfelder auf die optimale Größe angepasst, Schriftart und Farbe sowie die Größe der Bezeichnungsfelder wurden überprüft, Anordnung der Objekte innerhalb der Formulare wurde teilweise neu vorgenommen). Verbesserung der Suchmöglichkeiten innerhalb der Formulare, für diesen Zweck ist es nun möglich bei Nichtwissen der z.B.

KundenNR nach diesem Kunden durch klicken auf das jeweilige Feld zu suchen

(hierfür wird das Suchenformular „frm_Suchen“ verwendet). Diese Änderung wurde in allen Formularen durchgeführt.

P o Ch

Kapitel 2.4.1 – Versionshistory der Datenbank

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 90

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Version Information

1.03.6 Erstellen einer allgemeinen Aktionsleiste „sym_Start2“ die, wenn alle Formulare geschlossen sind angezeigt wird. Mit dieser Aktionsleiste ist es möglich Daten zu

Suchen, Drucken oder statistisch auszuwerten. Sich daraus ergebende Änderungen wurden im Suchen und Drucken Dialog vorgenommen. Integration des Suchen Dialoges in alle Formulare bzw. Eingabeerleichterungen bei nicht wissen der ID-

Nummer (Kunden NR, Lieferanten NR, Präsentations NR usw.) wird der Suchen

Dialog geöffnet und somit ist es möglich komfortabel die ID auszuwählen und automatisch im jeweiligen Formular anzuzeigen. Die Funktion für die automatische

Erhöhung der Nummer (z.B. Bestellnummer) wurde überarbeitet und sollte nun in

„jedem“ Sonderfall funktionieren. Korrektur im Unterformular des Suchen Dialoges

„frm_Suchen_Praesentationen_UF“ damit alle Präsentationen angezeigt werden.

1.03.7 Überarbeitung des Eingabeverhaltens in den Formularen „frm_Kundendaten“ und

„frm_Lieferantendaten“, nun ist es möglich bei nicht vorhander Vorwahl diese hinzuzufügen. Im Artikeldaten-Formular ist es möglich bei nicht vorhandener

Produktgruppe diese hinzuzufügen. Beim Neuanlegen eines Artikels wird nun die

Produktgruppe abgefragt. Somit ist es möglich auch für die Artikel die Nummer automatisch zu errechnen und automatisch einzufügen. Außerdem wird nun beim

Versuch einer „manuellen“ Änderung am Lagerbestand ein Warnmeldung ausgegeben. Aufgrund der „neuen“ Aktionsleiste „sym_Start2“ kam es zu einem „Formatierungsfehler“, dieser wurde durch Korrektur in allen Formularen

(„frm_Kundendaten“, „frm_Lieferantendaten“, „frm_Praesentationen“,

„frm_Artikeldaten“, „frm_Bestellung_Kunden“ und „frm_Bestellung_Lieferanten“) behoben. Erstellen der Präsentationszusammenfassungen in den 4 Designvorschlägen schwarz-weiß, braun, grün-rot und blau in Berichtsform. Die dazu notwendigen

Abfragen wurden erstellt. Erweitern bzw. Vervollständigen des Drucken-Dialoges sowie Einbinden der oben beschriebenen Berichte.

P o Ch

Kapitel 2.4.1 – Versionshistory der Datenbank

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 91

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Version Information

1.03.8 Erstellen einer Prozedur, die es ermöglicht Datensätze „überprüft“ zu speichern (um fehlerhafte Datensätze zu vermeiden) sowie einer Prozedur, die es ermöglicht unabsichtlich neu angelegte Datensätze zu löschen (bzw. den Vorgang rückgängig zu machen). Diese beiden Funktionen wurde in die Aktionsleiste aller Formulare integriert („frm_Kundendaten“, „frm_Lieferantendaten“, „frm_Artikeldaten“,

„frm_Praesentationen“, „frm_Bestellung_Kunden“, „frm_Bestellung_Lieferanten“).

Es wurde außerdem die Fehlerdiagnose verbessert, die es ermöglicht dem Benutzer

Datensätze korrekt zu speichern (z.B. Hinweis auf unkorrekte PLZ). In diese beiden

Funktionen wurde außerdem ein sperren der Navigations-Buttons implementiert, damit ein Speichern über den Datensatz mit „Eintrag speichern“ in der Aktionsleiste korrekt erzwungen wird. Dazu notwendige Icons wurden erstellt und im Programm eingefügt. Es wurde außerdem, bei Neuanlage eines Kunden, Lieferanten, einer Präsentation oder Bestellung von Kunden bzw. Bestellung an den Lieferanten, das automatische Eintragen der vom Programm ermittelbaren Daten wie z.B. Erstkontaktdatum, Bestelldatum, Präsentationsdatum, Produktgruppe (anhand der ArtikelNR ermittelbar) sowie für die korrekte Auswertung erforderlichen Standartwerte wie z.B. bei der Rabattstufe 0 verwirklicht. Erstellen eines Statistikdatenformulars, mit dem es möglich sein wird alle statistischen Auswertungen bezüglich Kunden, Lieferanten, Bestellungen von Kunden, Bestellungen an Lieferanten, Präsentationen und

Artikeldaten vorzunehmen. Für dieses Formular wurde ein geeignetes Icon erstellt und in alle Aktionsleisten der Formulare („frm_Kundendaten“,

„frm_Lieferantendaten“, „frm_Artikeldaten“, „frm_Praesentationen“,

„frm_Bestellung_Kunden“, „frm_Bestellung_Lieferanten“ sowie in die allgemeine

Aktionsleiste „sym_Start2“ eingetragen. Korrektur bei den Wartungs-Features „Daten reparieren“, „Daten verschlüsseln“, „Daten entschlüsseln“, „Daten sichern“ und

„Daten wiederherstellen“. Bei diesen Funktionen werden nun alle geöffneten Formulare automatisch geschlossen, um eventuelle Fehler zu vermeiden. Hinzufügen der Datenfelder boo_Storno und boo_Verbucht in der Tabelle tab_Praesentationen sowie der Datenfelder boo_Verbucht, boo_Uneinbringlich und boo_Storno in der

Tabelle tab_Bestellung_Kunden als auch der Datenfelder boo_Storno, boo_Uneinbringlich und boo_Storno in der Tabelle tab_Bestellung_Lieferantendaten.

1.03.9 Hinzufügen der Funktionen Stornieren und Uneinbringliche Forderungen sowie

Bestellung verbuchen in den Aktionsleisten der Formulare

„frm_Bestellung_Kunden“ und „frm_Bestellung_Lieferanten“. Im Formular

„frm_Praesentationen“ wurden die Funktionen stornieren und buchen der Präsentation hinzugefügt. Funktionen wurden erstellt sowie geeignete Icons und anschlie-

ßend in das Programm integriert. Es wurde außerdem die Funktion Datum beglichen

überarbeitet um ein „erneutes“ bezahlen zu verhindern. In den drei oben angeführten

Formularen wurde außerdem, durch Erweiterung der jeweiligen Formularinternen

Prozeduren „Boxen_aktualisieren“, ein Sperren der Datenfelder, bei bereits gebuchter Bestellungen bzw. Präsentation, veranlasst. Die Sperren-Prozedur wurde im Modul „mod_Formulare“ erstellt. Es wurde außerdem die Boxen_aktualisieren Funktion erweitert, um die möglichen Funktionen für den jeweiligen Datensatz aktuell zu halten (also Aktionsleisteneinträge zu aktivieren bzw. deaktivieren).

P o Ch

Kapitel 2.4.1 – Versionshistory der Datenbank Seite 92

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Version Information

1.04.0 Änderungen in der Tabelle "tab_Artikeldaten", in der Back-End-Datenbank. Verlängerung der Feldgröße "txt_Beschreibung" auf 200 Zeichen. Erstellen zweier zusätzlicher Felder (txt_Bildpfad_klein, txt_Bildpfad_gross). Alle diese Felder werden für den Online Shop benötigt. Hinzufügen des Feldes "txt_Bonus" in der Tabelle

"tab_Praesentationen". Änderungen durch diese Felddatentypänderungen bzw. Erweiterungen wurden im Formular "frm_Artikeldaten" sowie im Formular

"frm_Praesentationen" durchgeführt. Erweiterung der Funktionsweise des Drucken- und Suchendialoges; es werden nun die jeweilig angezeigten Kunden, Lieferanten,

Präsentationen, Bestellungen an den Lieferanten und Bestellungen an den Kunden sowie die Artikel im jeweiligen Listfeld des Dialoges markiert. Erweitern der Aktionsleiste "sym_Bestellungen_Lieferanten" um die Funktion "Bestellte Artikel übernehmen", mit dieser Funktion werden alle bestellten Artikel in die Tabelle erhaltene kopiert. Außerdem wurde noch ein passendes Icon für die Funktion "Ins Lager hinzufügen" die ebenfalls hinzugefügt wurde. Diese Funktion erhöht den Lagerbestand um die Summe der erhaltenen Artikel, und berechnet gegebenenfalls einen neuen

Einkaufspreis.

1.04.1 Festlegung von Standardwerten in den Dialogen Drucken und Suchen. Es wird nun unter Vorlage eine "meistbenützte" Vorlage angezeigt. Außerdem wurde der Drucken und Suchen Dialog so überarbeitet, dass auch beim Öffnen von der Hauptansicht aus (also wenn kein anderes Formulare geöffnet ist) unter Drucken, Suchen in und Vorlage ein Standardwert angezeigt wird. Erweitern des Formulars

"frm_Statistik", es verfügt nun ebenfalls über Listboxen (gleiche wie bei Suchen und Drucken Dialog) in denen man einzelne Kunden, Lieferanten, Artikel usw. auswählen kann und dann Drucken und/oder eine Vorschau davon ansehen kann.

Das Statistikformular wurde außerdem auch noch mit der Funktion ausgestattet, dass die jeweiligen Daten die gerade benötigt werden (also bei geöffneten Kundendatenformular, die Kundendaten) angezeigt werden. Beim Öffnen aus der Hauptansicht werden gleich wie bei den Drucken- und Suchendialog Standardwerte unter

"Statistik zu den" und "Statistikart" angezeigt. Es ist natürlich auch die automatische

Auswahl (beim Öffnen aus Kundendaten, Lieferantendatenformular usw.) zum markieren der Datensätze (gleich wie beim Druckendialog) vorhanden.

1.04.2 Es wurde außerdem die Sicherungs- und Wiederherstellfunktion verbessert. Es werden nun die Daten mit dem jeweiligen Datum z.B. sicher20012001.zip gespeichert.

Diese Erweiterung ermöglicht dem Benutzer seine Daten tageweise zu sichern bzw. auch stufenweise zu entsichern. Der Wiederherstell-Vorgang wurde mittels eines

Datei-Auswahl Dialoges realisiert. Änderungen im Formulare "frm_Einstellungen" diesbezüglich wurde auch ausgeführt.

P o Ch

Kapitel 2.4.1 – Versionshistory der Datenbank

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 93

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Version Information

1.04.3 Korrektur des Bugs „Datum ungültig“. Es ist nun eine Funktion Datum_formatieren vorhanden, die es ermöglicht auch Datumsangaben ohne 4-stellige Jahreszahl (Win

95/98 Jahr 2000 Bug) zu erkennen und korrekt zu speichern. Einbinden des Formulare „frm_Ort_hinzufuegen“. Mit diesem Formular ist es möglich österreichische

Orte hinzuzufügen. Es wird bei Bedarf aus dem Kundendaten bzw. Lieferantendatenformular geöffnet. Es wurde verhindert, dass beim Neuanlegen eines Datensatzes nochmals der „Neu“ Button in der Aktionsleiste gedrückt wird. Es wurde außerdem durch deaktivieren des „Statistik“, „Drucken“ und „Suchen“ Buttons in der Aktionsleiste eine ausführen dieser Funktion (wenn der Kunde noch nicht gespeichert ist) unterdrückt. Diverse Icon Änderungen im Formular „frm_Bestellung_Kunden“,

„frm_Bestellung_Lieferanten“ und „frm_Praesentationen“ wurden durchgeführt.

1.04.4 Diverse Formatierungs- bzw. Rechtschreibfehler in Meldungsfenstern wurden korrigiert. Außerdem wird nun im Daten-Wiederherstellungs-Meldungsfenster das Datum des wiederhergestellten Datenbestandes angezeigt. Der Anmeldedialog wurde

überarbeitet, es ist nun möglich mit einmaligen betätigen der ENTER Taste sich anzumelden. Es wurde außerdem eine Änderung an der Back-End-Datenbank vorgenommen. In der Tabelle „tab_Lieferung_Lieferanten“ wurde eine Datenfeld mit der Bezeichnung „boo_Im_Lager“ hinzugefügt. Mit diesem Feld ist es nun möglich festzustellen, ob die Produkte bereits ins Lager hinzugefügt wurden. Sich daraus ergebende Änderungen wurde im Formular „frm_Bestellung_Lieferanten“ durchgeführt. Die Aktionsleiste „sym_Bestellung_Lieferanten“ wurde angepasst, um nur alle Funktionen anzuzeigen die für diesen Datensatz möglich sind.

1.04.5 Ändern von Ausdrucks und Formfehlern in Meldungsfenstern. Überarbeiten der

Kommentarzeilen im Sourcecode. Korrigieren von Formatierungsfehlern im Formular "frm_Papierkorb". Löschen aller Abfragen die zu Testzwecken angelegt wurden.

Beschreiben der vorhandenen Abfragen. Korrektur des HTML-Hilfenamens von p o ch.chm auf P o Ch-Hilfe.chm.

1.04.6 Korrektur der gemeldeten Bugs. Im Formular "frm_Bestellung_Kunden" wurde eine

Funktion hinzugefügt, die sicherstellt, dass nur alle möglichen Funktionen in der

Aktionsleiste aktiv sind. Außerdem wurden die Funktionen Stornieren, Uneinbringliche Forderung sowie die Datum beglichen erneuert. Überarbeitung der Funktion

Datenfelder_sperren. Erweitern der Funktion Drucken_Dialog, es wird nun wenn notwendig in einem Meldungfenster empfohlen die Bestellung zu verbuchen.

1.04.7 Korrektur der gemeldeten Bugs. Erweitern der Formulare um die Funktion Symbolleiste_aktualisieren. Diese Funktion stellt sicher, dass nur die möglichen Funktionen in diesem Formular ausgeführt werden können. Korrektur am Sicherheitssystem. Es ist nun nicht mehr möglich das Programm zu sperren (Extras à Programm sperren), bei nicht aktivem Sicherheitssystem.

P o Ch

Kapitel 2.4.1 – Versionshistory der Datenbank

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 94

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Version Information

1.04.8 Korrektur der gemeldeten Bugs. Vergeben von Standardwerten in den Formularen

„frm_Bestellung_Kunden“, „frm_Bestellung_Lieferanten“ sowie im Formular

„frm_Praesentationen“. Diese Werte wurden für die Felder Rabatt und Bonus vergeben. Ändern des Registrierkarten Namen im Formular „frm_Praesentationen“ von

"Kunden, die bei der Präsentation anwesend waren “auf„ Kunden die etwas bei der

Präsentation bestellt haben“. Überarbeiten des Formulars „frm_Bestellung_Artikel“.

Es ist nun nicht mehr möglich einen Artikel mit der Anzahl 0 hinzuzufügen, außerdem wurde ein Aktualisierungsfehler korrigiert.

1.04.9 Korrektur der gemeldeten Bugs. Es wurde das Form_Load Ereignis aller Formulare erweitert. Es wurde sichergestellt, dass alle Buttons die möglich sind beim Starten in der Aktionsleiste verfügbar sind. Überarbeitung der Datensatz_speichern und

Datensatz_rueckgaengig Funktion. Diese Funktion wurde optimiert und so angepasst, dass Sie von allen Formular gleich benutzt werden können. Erweitern der

Funktion Bestellung_buchen. Es werden nun beim Buchen die Artikel aus dem Lager genommen (vom Lagerbestand abgezogen).

1.05.0 Korrektur der gemeldeten Bugs. Verbessern der Fehlerkorrektur und Fehlerroutinen in den Funktionen „Datensatz_speichern“ und „Datensatz_rückgängig“ im Modul

„mod_Formulare“. Außerdem wird beim Schließen der Formulare, bei einem nicht korrigierbaren Fehler, eine Meldung ausgegeben. Diese Fehlermeldung wurde auf die einzelnen Formulare individuell angepasst. Überarbeitung der Testdaten. Erweitern der Fehlerkorrektur im Modul „mod_Formular“ in der Funktion „Datensatz_speichern“, es ist nun nicht mehr möglich eine Bestellung ohne Artikel zu speichern. Erweitern der Funktion „Bestellung_stornieren“. Es werden nun beim

Stornieren-Vorgang die Artikel aus der Bestellung wieder ins Lager zurückgegeben

(Voraussetzung dafür ist natürlich, dass Sie zuvor gebucht wurde).

1.05.1 Korrektur der gemeldeten Bugs. Korrektur in der Funktion „Datensatz_speichern“ im Modul „mod_Formulare“. Bislang war es möglich ohne Warnmeldung einen doppelten Kunden (doppelter Firmenwortlaut und Anschrift) hinzuzufügen. Die

Fehlerkorrektur wurde daher korrigiert. Erweitern des Eingabeverhaltens im Formular „frm_Kundendaten“. Der Zuname sowie der Firmenwortlaut wird nun in Blockbuchstaben gespeichert. Korrektur im Formular „frm_Produktgruppe_auswählen“, es ist jetzt nur mehr möglich bei einer ausgewählten Produktgruppe das Formular zu schließen. Außerdem wurde die Fehlermeldung korrigiert. Ausgeben von Warnmeldungen bei Ändernung der Kundennummer, Lieferantennummer und Artikelnummer.

1.05.2 Verbesserung und Optimierung der AutoUpdate-Funktion. Fehleranfällige AutoUpdate-Funktion sollte nun nahezu fehlerfrei sein. Das AutoUpdate-Icon wurde eingebunden. Überarbeitung und Fertigstellung der Quick-Info-Felder in der Datenbankanwendung.

P o Ch

Kapitel 2.4.1 – Versionshistory der Datenbank

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 95

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Version Information

1.05.3 Korrekturen an der Internetanbindung. Unter anderem wurden die Meldungsfenster sowie die Aktualisierung der Daten verbessert. Es wurde außerdem sichergestellt, dass nur Artikel die auch im Lager vorhanden sind in den Online Shop übertragen werden. Aus Anonymitätsgründen wurde der richtige Name des Vertreters auf Max

Mustermann, Müllerstr. 11/9, 1030 Wien geändert. Erstellung der Statistiken, Gesamtumsatz pro Artikel, Kunden, Lieferanten, Präsentationen, Rechnungen und Bestellungen; Teuerster Artikel; Bester Kunde; Teuerster Lieferant; Meistbezogener

Artikel vom Lieferanten; Kunden des Online Shops; Meistverkaufter Artikel; Erfolgreichste Präsentation; Höchste Rechnung; Höchste Bestellung an den Lieferanten; Beschreibung der vorhandenen Abfragen und Berichte. Einrichten der Seitenränder der Berichte.

P o Ch

Kapitel 2.4.1 – Versionshistory der Datenbank

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 96

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

P o Ch

2.4.2 V

ERSIONSHISTORY DES

H

ILFESYSTEMS

Version Information

1.0.0 Erstmalige Erstellung des Hilfesystems.

1.0.1 Anlegung eines Inhaltsverzeichnis und Index

1.1.0 Erweiterung des Inhaltsverzeichnisses

Erweiterung des Index

Implementierung einer "Full-Text Search Engine"

2.0.0 Vollständige Implementierung in RoboHELP

2.0.1 Erweiterung des Inhaltsverzeichnisses

Erweiterung des Index

2.1.0 Implementierung der Kontext IDs

Erweiterung des Inhaltsverzeichnisses

Erweiterung des Index

2.1.1 Erweiterung des Inhaltsverzeichnisses

Erweiterung des Index

2.1.2 Änderung der Überschriftfarben in „grün“.

Umgestaltung des Inhaltsverzeichnisses

Hinzufügen der animierten Überschriften

2.1.3 Erweiterung des Index

Erweiterung des Inhaltsverzeichnisses

Umgestaltung der Credits

Umgestaltung der Java-Script Animation der Überschriften

2.2.1 Erweiterung und Überarbeitung des Index

Erweiterung und Überarbeitung des Inhaltsverzeichnisses

Hinzufügen der Hilfe-Grafik

2.2.2 Erweiterung und Überarbeitung des Index

Erweiterung und Überarbeitung des Inhaltsverzeichnisses

Überarbeitung der Hilfe-Grafik

2.2.3 Erweiterung und Überarbeitung des Index

Erweiterung und Überarbeitung des Inhaltsverzeichnisses

Überarbeitung der Hilfe-Grafik

Kapitel 2.4.2 – Versionshistory des Hilfesystems

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 97

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

2.2.4 Erweiterung und Überarbeitung des Index

Erweiterung und Überarbeitung des Inhaltsverzeichnisses

Überarbeitung sämtlicher Dokumente

2.2.5 Erweiterung und Überarbeitung des Index

Erweiterung und Überarbeitung des Inhaltsverzeichnisses

Überarbeitung sämtlicher Dokumente

2.2.6 Erweiterung und Überarbeitung des Index

Erweiterung und Überarbeitung des Inhaltsverzeichnisses

Generelle Überarbeitung aller Dokumente

Ausbesserung der Fehler mittels Buglist

P o Ch

Kapitel 2.4.2 – Versionshistory des Hilfesystems

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 98

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

2.5 P

ROTOKOLLE

P o Ch

Kapitel 2.5 – Protokolle

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 99

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

2.5.1 S

ITZUNGSPROTOKOLLE

der P.Y.C.O.O.S. – Task Force

Anmerkung: Die meisten unserer Sitzungen fanden während den Ersten beiden Wirtschaftsinformatik-Praxis Stunden jeder Schulwoche statt. Es wurde im Normalfall der weitere Projektablauf für die laufende Woche besprochen und den einzelnen Mitgliedern ihre jeweiligen

Aufgaben zugeteilt. Des weiteren fand zumeist eine kleine Präsentation und Zusammenfassung der zuletzt geleisteten Arbeiten statt.

P o Ch

Kapitel 2.5.1 – Sitzungsprotokolle

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 100

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

SITZUNGSPROTOKOLL vom 11. September 2000

Am Mittwoch, dem 11. September 2000, fand die erste Sitzung der P.Y.C.O.O.S. – Task

Force zwischen 17:00 Uhr und 18:30 Uhr statt.

Tagesordnung:

1. Erste Synchronisierung der Projektarbeit

Bestimmung der Entwicklungsumgebung (jedes Gruppenmitglied arbeitet mit den gleichen Programmen (= Systemkonfiguration)

Die erhaltenen Informationen der Firma P o Ch wurden durchgearbeitet

Stilvorlagen für Formulare und Berichte (Rechnung, Bestellung, Erlagscheine, usw.)

Eingebrachte Ideen: o

Auto Download: Versionsaktualisierung (z.B. Euro-Umstellung), Adressdatenbankenaktualisierung, Änderung von Vorwahlen usw. o

Internetanbindungen: gemeinsame Nutzung der Artikeldaten, Bestellung via

Internet o

Programmspezifische Dinge: Eingabeerleichterung (z.B. Automatische Platzierung des Focus, Umsprung ins nächste Feld, ...), logische Anordnung der Eingabefelder und Buttons, Ausgefeilte Suchdialoge mit logischer Korrektur o

Automatische Wartung: Wie z.B. Das Sichern und Komprimieren sowie das

Reparieren der Datenbank.

Festlegung der groben Aufgabenbereiche:

o

Online Dokumentation bzw. Hilfe o

Grafische Benutzeroberfläche o

Stilvorlagen entwerfen o

Programmierung

Bereitstellung der neusten Version im Internet sowie das Einrichten einer „Beschwerdetafel“ für Projektmitglieder im Internet

P o Ch

Kapitel 2.5.1 – Sitzungsprotokolle

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 101

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

SITZUNGSPROTOKOLL vom 18. September 2000

Am Montag den 18. September 2000 fand die zweite Sitzung der P.Y.C.O.O.S. – Task Force zwischen 17:00 Uhr und 18:30 Uhr statt.

Tagesordnung:

1. Festlegung der Aufgaben für die kommende Woche 38

Verbesserung der Projektbeschreibung

Sammeln von geeigneten Grafiken und Icons aus dem Internet

Erstellung der Relationen unter Berücksichtigung aller relevanten Faktoren.

Problem: Relation: PLZ – Vorwahlen von Österreich

Synchronisation der P.Y.C.O.O.S. – Task Force 6/3c über die Homepage der

P.Y.C.O.O.S. – Corporation

Einrichten der POP und SMTP Accounts *@pycoos.com um einen reibungslosen

Mailverkehr zu gewährleisten.

P o Ch

Kapitel 2.5.1 – Sitzungsprotokolle

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 102

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

SITZUNGSPROTOKOLL vom 25. September 2000

Am Montag den 25. September 2000 fand die dritte Sitzung der P.Y.C.O.O.S. – Task Force zwischen 17:00 Uhr und 18:30 Uhr statt.

Tagesordnung:

1. Festlegung der Aufgaben für die kommende Woche 39

Erstellung eines Passwort geschützten FTP-Ordners um relevante Daten bezüglich des

Projekts austauschen zu können.

Umsetzen des zweiten Lösungsvorschlages zum Problem: Relation: Postleitzahlen –

Vorwahlen von Österreich

Abgabe der Relationen zur Überprüfung der Normalform

Informationen zum Thema „Datenbanken auf Unix Servern“ sammeln und auswerten.

(eventuell MySQL)

P o Ch

Kapitel 2.5.1 – Sitzungsprotokolle

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 103

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

SITZUNGSPROTOKOLL vom 2. Oktober 2000

Am Montag den 2. Oktober 2000 fand die vierte Sitzung der P.Y.C.O.O.S. – Task Force zwischen 17:00 Uhr und 18:30 Uhr statt.

Tagesordnung:

1. Festlegung der Aufgaben für die kommende Woche 40

Vorschläge zur grafischen Benutzeroberfläche (speziell: Hintergrund)

Erstellung der ersten Tabellen in ACCESS

Erstellung der Testdaten für die Tabellen

P o Ch

Kapitel 2.5.1 – Sitzungsprotokolle

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 104

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

SITZUNGSPROTOKOLL vom 9. Oktober 2000

Am Montag den 9. Oktober 2000 fand die fünfte Sitzung der P.Y.C.O.O.S. – Task Force zwischen 17:00 Uhr und 18:30 Uhr statt.

Tagesordnung:

1. Festlegung der Aufgaben für die kommende Woche 41

Erstellung und Abgabe eines Probe-Layout von jedem Gruppenmitglied

Erstellung der Beziehungen zwischen den Tabellen

Erstellung der Abfrage Kundendaten

Anordnung der Tabellen in der Layout-Ansicht für Beziehungen zwischen Tabellen

Erstellung einer Erstversion der Symbolleiste

Textentwürfe für einige Punkte in der „Hilfe“

P o Ch

Kapitel 2.5.1 – Sitzungsprotokolle

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 105

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

SITZUNGSPROTOKOLL vom 16. Oktober 2000

Am Montag den 16. Oktober 2000 fand die sechstes Sitzung der P.Y.C.O.O.S. – Task Force zwischen 17:00 Uhr und 18:30 Uhr statt.

Tagesordnung:

1. Festlegung der Aufgaben für die kommende Woche 42

Überlegungen zum Teilen unserer Datenbankanwendung in zwei Teile (Front-End-

Datenbank und Back-End-Datenbank

Erstellung der Erstversion des Splashscreens

Erstellung des Formulars „Splashscreen“ das einen kurzen Copyright-Hinweis sowie die aktuelle Versionsnummer anzeigen soll

Entwurf und Erstellung des Formulars „Einstellungen“

Anlegen eines neuen Moduls und eines neuen Makros um einen benutzerdefinierten

Start zu ermöglichen.

Entwurf einer Menü- und Symbolleiste für das Programm selbst.

Entwurf einer Menü- und Symbolleiste für das Formular.

Erstellen der Erstversion der programmeigenen Symbol- und Menüleiste

Erstellen der formulareigenen (Kundendaten) Symbolleiste (bestehend aus Navigations- und Aktionsleiste)

Erstellung des Moduls "Umgebung" das unter anderen die Funktionen Datenbank komprimieren, Datenbank sichern sowie Datenbank ent- u. verschlüsseln enthalten sollen.

P o Ch

Kapitel 2.5.1 – Sitzungsprotokolle

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 106

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

SITZUNGSPROTOKOLL vom 23. Oktober 2000

Am Montag den 23. Oktober 2000 fand die siebente Sitzung der P.Y.C.O.O.S. – Task Force zwischen 17:00 Uhr und 18:30 Uhr statt.

Tagesordnung:

1. Festlegung der Aufgaben für die kommende Woche 43

Neuerungen in der Hilfe (Full-Text Search Engine, Überarbeitung und Verbesserung der Texte, Vergabe von Help_Context_ID’s).

Erstellung der Protokolle „Verwendete Software“ und „Verwendete Hardware“.

Sammeln von weiteren geeigneten Icons zur Gestaltung der Navigationssymbolleiste und Menüleiste.

P o Ch

Kapitel 2.5.1 – Sitzungsprotokolle

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 107

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

SITZUNGSPROTOKOLL vom 30. Oktober 2000

Am Montag den 30. Oktober 2000 fand die achte Sitzung der P.Y.C.O.O.S. – Task Force zwischen 17:00 Uhr und 18:30 Uhr statt.

Tagesordnung:

1. Festlegung der Aufgaben für die kommende Woche 44

Korrektur in der Tabellenstruktur

Aktualisierung der Beziehungen zwischen den Tabellen

Erstellen von „Referenzieller Integrität“ und Aktivierung der Punkte „Löschweitergabe an Detailfeld“ und „Aktualisierungsweitergabe an Detailfeld“.

Änderung der Präfixvergaben.

Abänderung der Tabellen, Abfragen, Formular und Modulnamen sowie Variabel-

Bezeichnungen auf Grund der Überarbeitung der Präfixvergaben (Namenskonventionen).

Hinzufügen des Menüpunktes Programm –> „Komprimieren“ und „Reparieren“

Hinzufügen der Menüpunkte Ansicht -> Kundendaten, Lieferantendaten, Artikeldaten,

Präsentationen, Bestellungen von Kunden, Bestellungen an Lieferanten.

Programmieren der einzelnen Prozeduren in den Modulen zur Navigation innerhalb des Programms

Gestaltung des Formulars "frm_Lieferantendaten"

Erstellen eine Vorabversion der Formulare frm_Artikeldaten, frm_Kundendaten, frm_Bestellung_Kunden und frm_Praesentationen.

P o Ch

Kapitel 2.5.1 – Sitzungsprotokolle

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 108

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

SITZUNGSPROTOKOLL vom 06. November 2000

Am Montag den 06. November 2000 fand die neunte Sitzung der P.Y.C.O.O.S. – Task Force zwischen 17:00 Uhr und 18:30 Uhr statt.

Tagesordnung:

1. Festlegung der Aufgaben für die kommende Woche 45

Gestaltung des Formulars „Artikeldaten“

Problemlösung bezüglich der Relationen „tab_Bestellung_Lieferanten“,

„tab_Bestellpos_Lieferanten_bestellt“, „tab_Bestellpos_Lieferanten_geliefert

P o Ch

Kapitel 2.5.1 – Sitzungsprotokolle

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 109

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

SITZUNGSPROTOKOLL vom 13. November 2000

Am Montag den 13. November 2000 fand die zehnte Sitzung der P.Y.C.O.O.S. – Task Force zwischen 17:00 Uhr und 18:30 Uhr statt.

Tagesordnung:

1. Festlegung der Aufgaben für die kommende Woche 46

Erstentwurf des Layouts für die Dokumentation

Suche nach einem geeigneten Logo für die Kopfzeile

Fertigstellung der Dokumente für die Dokumentation

Festlegung der ersten Kapiteln für die Dokumentation Problemanalysen (IST-Analyse,

SOLL-Analyse) Protokolle (Sitzungsprotokolle, Tätigkeitsprotokoll, Bugprotokoll,

Onlineprotokoll) Versionshistories (Versionshistory der Datenbank, Versionshistory der Hilfe)

P o Ch

Kapitel 2.5.1 – Sitzungsprotokolle

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 110

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

SITZUNGSPROTOKOLL vom 20. Novembe r 2000

Am Montag den 20. November 2000 fand die elfte Sitzung der P.Y.C.O.O.S. – Task Force zwischen 17:00 Uhr und 18:30 Uhr statt.

Tagesordnung:

1. Festlegung der Aufgaben für die kommende Woche 47

Erstellen des Dokumentes "Vorgehensweise bei der Anwendungsentwicklung".

Erweiterung des Inhaltsverzeichnisses beim Hilfesystem

Erweiterung des Indexes beim Hilfesystem

Hinzufügen des Programms zip und unzip (Freeware) das für das Sichern der Datenbank und den AutoUpdate Vorgang benötigt wird.

Überarbeitung der HTML-Hilfesystemstruktur

Planung neuer Schriftfarben und Schriftarten beim Hilfesystem

Erstellen des Info-Dialogfeldes inkl. sämtlicher Grafiken

Planung der animierten Überschriften beim Hilfesystem

P o Ch

Kapitel 2.5.1 – Sitzungsprotokolle

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 111

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

SITZUNGSPROTOKOLL vom 27. November 2000

Am Montag den 27. November 2000 fand die zwölfte Sitzung der P.Y.C.O.O.S. – Task Force zwischen 17:00 Uhr und 18:30 Uhr statt.

Tagesordnung:

1. Festlegung der Aufgaben für die kommende Woche 48

Aufteilen der Dokumentation in Filialdokumente und Verwaltung durch ein Zentraldokument, sowie Optimierung und Automatisierung soweit wie möglich

In allen Formularen (ausschließlich Bestellung an Lieferanten) sollen die Schriftarten,

Größen, Schriftgrade, Schriftfarben, Schriftbreiten, und Spezialeffekte formatiert werden.

Programmierung von Aktivieren und Deaktivieren der Einträge in der Menüleiste für folgende Formulare: Kundendaten, Lieferantendaten, Artikeldaten, Präsentationen,

Bestellungen von Kunden

Überarbeitung der HTML-Hilfesystemstruktur

Überarbeitung der Formulare (Funktionen: Erster Datensatz, Letzter Datensatz,

Nächster Datensatz und Vorheriger Datensatz sowie Einbinden der Navigationsbuttons)

Ermitteln des Registrierungsschlüssels, welcher den absoluten Pfad zu MS Access

2000 enthält

Beginn eines Entwurfes des Endbenutzer-Lizenzvertrages (EULA) bzw. der Copyright- und Nutzungsbedingungen

Bearbeiten und erweitern der Projektdokumentation, einbinden neuer Filialdokument

Hinzufügen der Funktionen „Neuer Kunde“, „Kunde löschen“ (Papierkorb), „Neuer

Lieferant“, „Lieferant löschen“ (Papierkorb), „Neuer Artikel“, „Artikel löschen“ (Papierkorb), „Neue Präsentation“ und „Neue Bestellung von Kunden“.

Erstellen des Formulare „frm_PLZ_Suchen“ und „frm_PLZ_Suchen_Unterformular“

Gestalten des Formulars „frm_Bestellung_von_Kunden“ sowie des dazugehörigen

Unterformulars „frm_Bestellung_von_Kunden_UF“.

Gestaltung des Formulars „frm_Praesentationen“

Festlegung der neuen Schriftfarben und Überschriftanimationen beim Hilfesystem

P o Ch

Kapitel 2.5.1 – Sitzungsprotokolle

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 112

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

SITZUNGSPROTOKOLL vom 4. Dezember 2000

Am Montag den 4. Dezember 2000 fand die dreizehnte Sitzung der P.Y.C.O.O.S. – Task

Force zwischen 17:00 Uhr und 18:30 Uhr statt.

Tagesordnung:

1. Festlegung der Aufgaben für die kommende Woche 49

Überarbeitung der AutoUpdate-Funktion

Überlegungen des Punktes Credits beim Hilfesystem

Überlegungen des Punktes Autoupdate beim Hilfesystem

Erstellen des Formulars „frm_Papierkorb“ sowie der dazugehörigen Unterformulare

„frm_Kunden_Papierkorb“, „frm_Artikel_Papierkorb“ und

„frm_Lieferant_Papierkorb“

Weiterentwicklung des Inhaltsverzeichnisses und des Index beim Hilfesystem

Einfügen von Informationen über Copyright und Nutzungsbedingungen der

P.Y.C.O.O.S. – Task Force sowie von Fremdherstellern in die Info – Dialogbox

Hinzufügen der Prozedur „Verweise_aktualisieren“

Hinzufügen einer E-Mail Funktion in den Formularen Kundendaten und Lieferantendaten.

Hinzufügen der Funktion Bestellung bezahlt die das aktuelle Datum im Feld „Datum beglichen“ einträgt.

P o Ch

Kapitel 2.5.1 – Sitzungsprotokolle

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 113

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

SITZUNGSPROTOKOLL vom 13. Dezember 2000

Am Mittwoch den 13. Dezember 2000 fand die vierzehnte Sitzung der P.Y.C.O.O.S. – Task

Force zwischen 15:15 Uhr und 16:45 Uhr statt.

Tagesordnung:

1. Festlegung der Aufgaben für die kommende Woche 50

Überarbeitung des Hilfesystems

Überarbeitung und Erweiterung des Formulars „frm_Kundendaten“ und

„frm_Lieferantendaten“

Erweitern des Formulars „frm_Einstellung“ („Registrierter Benutzer“)

P o Ch

Kapitel 2.5.1 – Sitzungsprotokolle

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 114

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

SITZUNGSPROTOKOLL vom 18. Dezember 2000

Am Montag den 18. Dezember 2000 fand die fünfzehnte Sitzung der P.Y.C.O.O.S. – Task

Force zwischen 17:00 Uhr und 18:30 Uhr statt.

Tagesordnung:

1. Festlegung der Aufgaben für die kommende Woche 51, 52 und 1

Erweitern des Formulars „frm_Einstellungen“ bezügl. Hintergrundbilder und Schriftfarben

Erweitern des Formulars „frm_Bestellungen_Kunden“ um 2 Unterformulare

Antesten des Onlineshops

Überarbeitung und Erweiterung des Hilfesystems bezügl. Index, Inhaltsverzeichnis,

Startseite, Punkte: Programm komprimieren und reparieren, Daten komprimieren und reparieren, Sonstiges, Hintergrundmusik in den Credits

Hinzufügen eines Suchdialoges

Hinzufügen eines Formulars „frm_Drucken“

Änderung in der Back-End-Datenbank bezüglich eines problematischen Punktes bei den Bestellungen an den Lieferanten

P o Ch

Kapitel 2.5.1 – Sitzungsprotokolle

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 115

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

SITZUNGSPROTOKOLL vom 05. Jänner 2001

Am Freitag den 05. Jänner 2001 fand die sechzehnte Sitzung der P.Y.C.O.O.S. – Task Force zwischen 10:00 Uhr und 14:30 Uhr statt.

Tagesordnung:

1. Festlegung der Aufgaben für die kommende Woche 2

Aktualisierung der Dokumentation

Änderung in der Back-End-Datenbank bezüglich eines problematischen Punktes bei den Bestellungen an den Lieferanten

Erweiterung bzw. Überarbeitung des Formulare „frm_Bestellung_Lieferant“

Erstellung der Abfrage: qry_Artikelliste, qry_Inventurliste, qry_Adressliste_Kunde, qry_Adressliste_Lieferant, qry_Umschlag_Etikette_Kunde, qry_Umschlag_Etikette_Lieferant

Erstellung der Berichte: rep_Kundenkontaktliste, rep_Artikelliste_blau, rep_Artikelliste_gruenrot, rep_Artikelliste_braun, rep_Artikelliste_schwarz, rep_Inventurliste_blau, rep_Inventurliste_gruenrot, rep_Inventurliste_braun, rep_Inventurliste_schwarz, rep_Adressliste_Kunde, rep_Adressliste_Lieferant, rep_Lieferantenkontaktlisterep_A4_Umschlag_Kunde, rep_A4_Umschlag_Lieferant, rep_A5_Umschlag_Kunde, rep_A5_Umschlag_Lieferant, rep_C6_Umschlag_Kunde, rep_C6_Umschlag_Lieferant, rep_DL_Umschlag_Kunde, rep_DL_Umschlag_Lieferant, rep_Etiketten_Zweckform_3490_Kunde, rep_Etiketten_Zweckform_3490_Lieferant, rep_Etiketten_Zweckform_4780_Artikel

Das Formular „frm_Bestellung_Artikel“ soll konfiguriert werden

Einbinden von Info-Dialogboxen im Formular „frm_Praesentationen“

Überarbeitung und Erweiterung des Hilfesystems bezügl. Index und Inhaltsverzeichnis

Hinzufügen der Prozedur P o Ch -Shop-Tabellen im Modul „mod_Umgebung“

Erweiterung der Registrierkarte „Internetanbindung“ im Formular

„frm_Einstellungen“

Einrichten des Sicherheitssystems

Exportieren aller bisher erstellten Berichte der Datenbank in MS Word, um diese in die Dokumentation einbinden zu können.

P o Ch

Kapitel 2.5.1 – Sitzungsprotokolle

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 116

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

SITZUNGSPROTOKOLL vom 15. Jänner 2001

Am Montag den 15. Jänner 2001 fand die siebzehnte Sitzung der P.Y.C.O.O.S. – Task Force zwischen 17:00 Uhr und 18:30 Uhr statt.

Tagesordnung:

1. Festlegung der Aufgaben für die kommende Woche 3

Überarbeiten bzw. Neugestalten des Sicherheitssystems

Hinzufügen des Menüpunktes Extras und dessen Einträge

Erstellen der Funktionen „Passwort_entschluesseln“ und „Passwort_verschluesseln“

Zusendung von relevanten Dokumente an die entsprechend Verantwortlichen

Erstellen der Grafiken für die Kopfzeilen der Berichte

Beheben eines Fehlers der beim Starten der Datenbank zum stoppen des Programms führen kann

Überarbeiten des Suchdialoges

Neugestalten des Drucken-Dialoges

Erstellung bzw. Überarbeitung der Dokumente für die Dokumentation

Überarbeitung aller Formulare bezgl. Schriftgrad, Größe, ...

Erstellung der Abfragen: qry_Rechnung_Lieferschein und qry_Paketetikette, qry_Bestellung

Erstellung der Berichte: rep_Rechnung_Lieferschein_schwarz, rep_Rechnung_Lieferschein_blau, rep_Rechnung_Lieferschein_gruenrot, rep_Rechnung_Lieferschein_braun, rep_Bestellung_schwarz, rep_Bestellung_blau, rep_Bestellung_gruenrot, rep_Bestellung_braun und rep_Paketetikette

P o Ch

Kapitel 2.5.1 – Sitzungsprotokolle

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 117

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

SITZUNGSPROTOKOLL vom 02. Februar 2001

Am Freitag den 2. Februar 2001 fand die siebzehnte Sitzung der P.Y.C.O.O.S. – Task Force zwischen 11:00 Uhr und 19:00 Uhr statt.

Tagesordnung:

1. Festlegung der Aufgaben für die kommende Woche (Semesterferien)

Änderungen in der Back-End-Datenbank müssen vorgenommen werden

Überarbeitung und Fehlerkorrektur der Version 1.04.0 der Datenbank

Überarbeitung des Hilfesystems

Überprüfung der Datenbank auf Rechtschreibfehler in diversen Formularen und Fehlermeldungsfenstern

2. Projektgruppenfotos, welche in retuschierter Form als Hintergrund für die Credits im

Hilfesystem bzw. für die Rubrik "About Us" der Homepage verwendet werden sollen, wurden aufgenommen.

P o Ch

Kapitel 2.5.1 – Sitzungsprotokolle

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 118

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

SITZUNGSPROTOKOLL vom 12. Februar 2001

Am Freitag den 12. Februar 2001 fand die achtzehnte Sitzung der P.Y.C.O.O.S. – Task Force zwischen 17:00 und 18:30 Uhr statt.

Tagesordnung:

1. Festlegung der Aufgaben für die kommende Woche 7

Überarbeitung der Datenbank, Fehlerkorrektur und Fertigstellung

Überarbeitung des Hilfesystems, Fehlerkorrektur und Fertigstellung

Überarbeitung der Dokumentation, Fehlerkorrektur und Fertigstellung

Erstellung der Testdaten in Form von Bestellscheinen für die Dokumentation

Eingabe der Testdaten in die Datenbankanwendung

Überarbeitung der Berichte der Datenbank

Erstellung der Statistiken für die Datenbank

Aus Anonymitätsgründen sollen die Daten des Vertreters auf Max Mustermann, Müllerstr. 11/9, 1030 Wien geändert werden.

Drucken der Dokumentation (2x)

Erstellen der Projekt-CD (2x)

P o Ch

Kapitel 2.5.1 – Sitzungsprotokolle

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 119

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

2.5.2 T

ÄTIGKEITSPROTOKOLL

Datum Tätigkeiten

08.09.2000

Zusammenstellung der Projektgruppe

Bestimmung des Projektleiters

Bestimmung des Projektthemas

Formulierung der Projektbeschreibung

Erstellung des Tätigkeitsprotokolls

11.09.2000

Erste Synchronisieren der Projektarbeit

Bestimmung der Entwicklungsumgebung (jedes Gruppenmitglied arbeitet mit den gleichen Programmen [= Systemkonfiguration])

Die erhaltenen Informationen der Firma P o Ch wurden durchgearbeitet

Stilvorlagen für Formulare und Berichte (Rechnung, Bestellung, Erlagscheine, usw.)

Eingebrachte Ideen: o

Auto Download: Versionsaktualisierung (z.B. Euro-Umstellung),

Adressdatenbankenaktualisierung, Änderung von Vorwahlen usw. o

Internetanbindungen: gemeinsame Nutzung der Artikeldaten, o

Bestellung via Internet o

Programmspezifische Dinge: Eingabeerleichterung (z. B. Automatische Platzierung des Focus, Umsprung ins nächste Feld, usw.), o logische Anordnung der Eingabefelder und Buttons, Ausgefeilte

Suchdialoge mit logischer Korrektur o

Automatische Wartung: Wie z. B. das Sichern und Komprimieren sowie das Reparieren der Datenbank.

Festlegung der groben Aufgabenbereiche: o

Online Dokumentation bzw. Hilfe o

Grafische Benutzeroberfläche o

Stilvorlagen entwerfen o

Programmierung

Bereitstellung der neusten Version im Internet, sowie das Einrichten einer

"Beschwerdetafel" für Projektmitglieder im Internet

Update Tätigkeitsprotokoll

15.09.2000

Besprechung und Erstfestlegung des Designs und der Benutzerführung des Programms, der Icons, kleiner Grafiken, Mauszeiger, Hintergrundbilder, Symbolleiste und Menüleiste, Navigation durch die Oberfläche

18.09.2000

Verbesserung der Projektbeschreibung

Update Tätigkeitsprotokoll

19.09.2000

Sammeln von geeigneten Grafiken und Icons aus dem Internet

P o Ch

Kapitel 2.5.2 – Tätigkeitsprotokoll

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 120

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Datum Tätigkeiten

20.09.2000

Erster Lösungsansatz für die Problemstellung Postleitzahlen - Vorwahlen von Österreich

Vorschlag zur Erstellung eines Hilfesystems

21.09.2000

Synchronisation der P.Y.C.O.O.S. - Projektgruppe über die Homepage der P.Y.C.O.O.S. - Corporation http://www.pycoos.com

Vorschlag zur Erstellung eines Hilfesystems wurde verabschiedet

22.09.2000

Einrichten der POP und SMTP Accounts *@pycoos.com um einen reibungslosen Mailverkehr zu gewährleisten

Erstellung der Relationen unter Berücksichtigung aller relevanten Faktoren (Kundenwünsche)

Planung des Hilfesystems

23.09.2000

Erstellen eines passwortgeschützten Ordners am Server um relevante Daten bezüglich des Projektes austauschen zu können

Einigung auf Erstellung eines HTML-Hilfesystems

24.09.2000

Zweiter Lösungsansatz für die Problemstellung Postleitzahlen - Vorwahlen von Österreich

Beginn der Suche nach geeigneten HTML-Help Erstellungsprogrammen

Download von geeigneten Programmen

25.09.2000

Umsetzen des Lösungsansatzes für die Problemstellung Postleitzahlen -

Vorwahlen von Österreich

Informationen zum Thema "Datenbanken auf Unix Servern" gesammelt und ausgewertet. MySQL als ideale Lösung ausgewählt.

Abgabe der Relationen zur Überprüfung der Normalform

Update Tätigkeitsprotokoll

26.09.2000

Download der aktuellen MySQL Version (Freeware unter http://www.mysql.com) sowie die Beschaffung der erforderlichen ODBC

Treiber für die Verknüpfung mit Microsoft Access 2000.

Beschaffung geeigneter Dokumentation bzw. Referenz zu MySQL.

Download eines geeigneten AddIn für den Entwurf der MySQL Datenbanken unter Microsoft Access 2000 (MyAccess http://myaccess.fsn.net/).

Tests der einzelnen HTML-Hilfesystem Erstellungsprogramme

28.09.2000

Entscheidung viel auf Microsoft HTML-Help Workshop

29.09.2000

Grundlegende Planung des Hilfesystems

30.09.2000

Planung des Inhaltsverzeichnisses für das Hilfesystem

P o Ch

Kapitel 2.5.2 – Tätigkeitsprotokoll

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 121

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Datum Tätigkeiten

01.10.2000

Grundlegende Planung des Index für das Hilfesystem

Grundlegende Planung der allgemeinen Funktionen des Hilfesystems

Beginn der Erstellung des Hilfesystems

02.10.2000

Update Tätigkeitsprotokoll

03.10.2000

Version 1.0.0 des Hilfesystems wurde erstellt

04.10.2000

Besprechung der grafischen Benutzeroberfläche (speziell: Hintergrund)

Festlegung der ersten Schlüsselwörter/Keywords im Index

Erstellung der Tabellen tab_Praesentationen, tab_Bestellung_Kunden, tab_Bestellpos_Kunden, tab_Mehrwertssteuer, tab_Artikeldaten, tab_Produktgruppen, tab_Lagerbestand, tab_Bestellung_Lieferanten, tab_Bestellpos_Lieferanten, tab_Kundendaten, tab_Lieferantendaten

Aktuelles Programm (Version 1.00.05) auf die HP upgeloadet

Relationen sowie Projektbeschreibung auf die HP upgeloadet

05.10.2000

Testdaten für die Tabellen erstellt

Weiterentwicklung des Inhaltsverzeichnisses und des Index des Hilfesystems

Version 1.0.1 des Hilfesystems wurde erstellt

08.10.2000

Implementierung einer „Full-Text Search Engine“ in das Hilfesystem

Version 1.1.0 des Hilfesystems wurde erstellt

09.10.2000

Update Tätigkeitsprotokoll

10.10.2000

Planung der Context_ID Vergebung für das Hilfesystem

11.10.2000

Erstellung und Abgabe eines Probe-Layout von jedem Gruppenmitglied

13.10.2000

Erstellung der Beziehungen zwischen den Tabellen

14.10.2000

Erstellen der Abfrage Kundendaten

Anordnung der Tabellen in der Layout-Ansicht für Beziehungen zwischen Tabellen

Hinzufügen von Datenfeldern in der Tabelle Kundendaten und Lieferantendaten zur Erfassung von geschäftlichen Daten bzw. privaten Daten. =>

Erstellen der Abfrage Kundendaten und Kundendaten2 sowie Kundendaten3.

Erstellung einer Erstversion der Symbolleiste

Probleme durch Microsoft HTML-Help Workshop treten auf

P o Ch

Kapitel 2.5.2 – Tätigkeitsprotokoll

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 122

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Datum Tätigkeiten

16.10.2000

Überlegungen zum Teilen unserer Datenbankanwendung in zwei Teile.

Bestehend aus:

1) Front-End-Datenbank (enthält alle Abfragen, Formulare, Module,

Berichte)

2) Back-End-Datenbank (enthält alle Tabellen und somit alle Daten die vom Benutzer eingegeben werden bzw. wurden)

Erstellung der Erstversion des Splashscreens

Update Tätigkeitsprotokoll

17.10.2000

Absprache mit den Kunden.

18.10.2000

Überarbeitung des Splashscreens

Erstellen des Formulars "Splashscreen" das einen kurzen Copyright Hinweis sowie die aktuelle Versionsnummer anzeigt.

Überlegungen am Umstieg auf ein anders Hilfesystemerstellungsprogramm werden geführt

19.10.2000

Entwurf des Formulars "Einstellungen"

Erstellung des Formulars "Einstellungen"

Anlegen eines neuen Moduls und eines neuen Makros um einen benutzerdefinierten Start zu ermöglichen (Splashscreen ja/nein, Tabellen verknüpfen ja/nein usw.).

Entwurf einer Menü- und Symbolleiste für das Programm

Entwurf einer eigenen Menü- und Symbolleiste für das Formular

20.10.2000

Erstellen der Erstversion der programmeigenen Symbol- und Menüleiste

Erstellen der formulareigenen (Kundendaten) Symbolleiste (bestehend aus Navigations- und Aktionsleiste)

21.10.2000

Erstellen des Moduls "Umgebung" das unter anderen die Funktionen Datenbank komprimieren, Datenbank sichern sowie Datenbank ent-

/verschlüsseln enthält.

P o Ch

Kapitel 2.5.2 – Tätigkeitsprotokoll

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 123

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Datum Tätigkeiten

22.10.2000

Überlegungen zu benutzerfreundlichen Funktionen im Formular "Kundendaten".

Programmieren einiger benutzerfreundlichen Funktionen z.B.

1) Automatischen aufklappen der Kombinationsboxen beim Fokuserhalt

2) Automatisches Festlegen der Kundennummer bei der Aktion

"Neuer Kunde" usw.

Überarbeiten der "Kunde löschen" Funktion. Im Formular "Kundendaten" werden jetzt nur mehr alle Kunden angezeigt die sich nicht im Papierkorb befinden.

Entscheidung wegen Umstieg auf ein anderes HTML-

Hilfeerstellungssystem wird verabschiedet

Suche nach geeigneten Programmen

Download von geeigneten Programmen

23.10.2000

Update Tätigkeitsprotokoll

24.10.2000

Allgemeine Besprechung

Test der neuen Programme für das Hilfesystem

26.10.2000

Umstieg wegen unzureichender Programmfunktionen von Microsoft

HTML-Help Workshop, auf RoboHELP HTML 2000 (Blue Sky Software

Corp.)

28.10.2000

Erstellung der Protokolle "Verwendete Software" und "Verwendete

Hardware"

Implementierung des bisherigen Hilfesystems in RoboHELP

30.10.2000

Sammeln von geeigneten Icons zur Gestaltung der Navigationssymbolleiste und Menüleiste

Vollständige Fertigstellung der Implementierung des bisherigen Hilfesystems in RoboHELP

Update Tätigkeitsprotokoll

31.10.2000

Absprache mit dem Kunden

01.11.2000

Korrektur in der Tabellenstruktur sowie Aktualisierung der Beziehungen zwischen den Tabellen

Erstellen von "Referenzieller Integrität" sowie Aktivierung der Punkte

"Löschweitergabe an Detailfeld" und "Aktualisierungsweitergabe an Detailfeld"

Version 2.0.0 des Hilfesystems wurde erstellt

P o Ch

Kapitel 2.5.2 – Tätigkeitsprotokoll

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 124

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Datum Tätigkeiten

02.11.2000

Änderung der Präfixvergaben.

Abänderung der Tabellen, Abfragen, Formular und Modulnamen sowie

Variabelbezeichnungen auf Grund der Überarbeitung der Präfixvergaben

(Namenskonventionen)

Planung zur Erweiterung des Inhaltsverzeichnisses des Hilfesystems

Planung zur Erweiterung des Index des Hilfesystems

Neuerliche Planung der Context_ID Vergaben für das Hilfesystem

03.11.2000

Hinzufügen des Menüpunktes Programm/"Komprimieren und Reparieren"

Hinzufügen der Menüpunkte Ansicht -> Kundendaten, Lieferantendaten,

Artikeldaten, Präsentationen, Bestellungen von Kunden, Bestellungen an

Lieferanten

04.11.2000

Programmieren der einzelnen Prozeduren in den Modulen zur Navigation innerhalb des Programms

Gestaltung des Formulars "frm_Lieferantendaten"

Aktualisierung der Versionshistory

Erstellen eine Vorabversion der Formulare frm_Artikeldaten, frm_Kundendaten, frm_Bestellung_Kunden und frm_Praesentationen

Konfigurieren der dazu benötigten Abfragen

06.11.2000

Version 2.0.1 des Hilfesystems wurde erstellt

Update Tätigkeitsprotokoll

07.11.2000

Einbinden des Splashscreens.

Automatisieren der Verbindungen zwischen Back-End und Front-End-

Datenbank (Tabellen verknüpfen).

08.11.2000

Gestaltung des Formulars "Artikeldaten"

Problemlösung bezüglich der Relationen "tab_Bestellung_Lieferanten",

"tab_Bestellpos_Lieferanten_bestellt",

"tab_Bestellpos_Lieferanten_geliefert".

09.11.2000

Programmtechnischer Eingriff: Menü-Symbolleisteneinträge aktivieren und deaktivieren)

Umsetzen der Lösungsansätze und Testen aller auftretenden Geschäftsfälle an der Tabellenstruktur

10.11.2000

Detailverbesserungen am Design (z. B. deaktivieren des Access Splashscreens).

Korrektur an der Namensvergabe von Datenbankobjekten bzw. Variablen unter Berücksichtigung der Präfixvorgaben.

Vergabe von Context_ID’s im Hilfesystem erfolgreich

Version 2.1.0 des Hilfesystems wurde erstellt

P o Ch

Kapitel 2.5.2 – Tätigkeitsprotokoll

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 125

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Datum Tätigkeiten

11.11.2000

Aktualisierung des Formulars "frm_Einstellungen".

Planung zur Erweiterung des Inhaltsverzeichnisses des Hilfesystems

Planung zur Erweiterung des Index des Hilfesystems

12.11.2000

Erstversuch einer Sicherungsprozedur

Erstellen der akustischen Fehlermeldung

Versuch eine Prozedur zum Aufruf der Systeminformationen zu erstellen

Erstellen einer geeigneten Prozedur die es ermöglicht neue Kunden, Lieferanten, Bestellungen usw. anzulegen.

13.11.2000

Erstentwurf des Layouts für die Dokumentation

Suche nach einem geeigneten Logo für die Kopfzeile

Update Tätigkeitsprotokoll

14.11.2000

Festlegung der ersten Kapiteln für die Dokumentation: o

Allgemeine Information o

Synchronisation der Arbeit/en o

Datenbankmodell o

Programmmodell o

Verwendete Hardware sätze an der Datenbankanwendung.

Version 2.1.1 des Hilfesystems wurde erstellt

15.11.2000

HTML-Hilfesystemstruktur wurde erstellt

Festlegung der weitern Kapitel der Dokumentation: o

Pflichtenheft

§ Ist-Analyse

§ Soll-Analyse

§ Relationen o

Versionshistories

§ Versionshistory der Datenbank

§ Versionshistory des Hilfesystems o

Protokolle

§ Sitzungsprotokoll,

§ Tätigkeitsprotokoll

§ Onlineprotokoll) o

Verwendete Software o

Präfixvergaben

Suchen nach und Testen von diversen 3rd-Party-Prozeduren für die AutoUpdate- und Sicherungsfunktion

Überlegungen bezüglich der Euro Problematik. Umsetzen der Lösungsan-

P o Ch

Kapitel 2.5.2 – Tätigkeitsprotokoll

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 126

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Datum Tätigkeiten

16.11.2000

Fertigstellung der Dokumente für die Dokumentation

Erstellen von Erstversionen des Logos für das Deckblatt sowie die Kopfzeile der Dokumentation

Erstellen der endgültigen Version des Programmicons in 2 Ausführungen

Überlegungen zur Gestaltung einer neuen Homepage für die Projektsynchronisation.

Entwurf einer Prozedur die es ermöglicht eine Laufschrift in der Titelleiste anzuzeigen.

17.11.2000

Erstellen/Verändern der endgültigen Versionen der Logos für das Deckblatt sowie die Kopfzeile der Dokumentation lt. Besprechung

Erstellen/Abändern der Prozedur für das AutoUpdate

Umsetzung des Entwurfes (animierte Titelleiste) sowie Korrektur der

Bugs 1 und 2

18.11.2000

Programmieren der neuen Homepage zur Projektsynchronisation sowie

Einbinden der bereits bestehenden Dokumente und Programme

19.11.2000

Überlegungen zur Erweiterung der Homepage für die Interaktive Weitergabe an Informationen an andere Schüler. Entwurf einer Linksseite, die es anderen ermöglicht Links auf unserer Projektseite einzutragen.

20.11.2000

Erstellen des Dokumentes "Vorgehensweise bei der

Anwendungsentwicklung".

Erweiterung des Inhaltsverzeichnisses im Hilfesystem

Erweiterung des Indexes im Hilfesystem

Update Tätigkeitsprotokoll

22.11.2000

Hinzufügen des Programms zip und unzip (Freeware) das für das Sichern der Datenbank und den AutoUpdate Vorgang benötigt wird.

Überarbeitung der HTML-Hilfesystemstruktur

24.11.2000

Planung neuer Schriftfarben und Schriftarten im Hilfesystem

26.11.2000

Erstellen des Info-Dialogfeldes inkl. sämtlicher Grafiken

Planung der animierten Überschriften im Hilfesystem

27.11.2000

Aufteilen der Dokumentation in Filialdokumente und Verwaltung durch ein Zentraldokument, sowie Optimierung und Automatisierung soweit wie möglich

Update Tätigkeitsprotokoll

P o Ch

Kapitel 2.5.2 – Tätigkeitsprotokoll

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 127

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Datum Tätigkeiten

28.11.2000

Aufteilen der Dokumentation in Filialdokumente und Verwaltung durch ein Zentraldokument, sowie Optimierung und Automatisierung soweit wie möglich

In allen Formularen (ausschließlich Bestellung an Lieferanten) wurden die Schriftarten, Größen, Schriftgrade, Schriftfarben, Schriftbreiten, und

Spezialeffekte formatiert.

Programmierung von Aktivieren und Deaktivieren der Einträge in der

Menüleiste für folgende Formulare: Kundendaten, Lieferantendaten, Artikeldaten, Präsentationen, Bestellungen von Kunden

Überarbeitung der HTML-Hilfesystemstruktur

29.11.2000

Überarbeitung der Formulare (Funktionen: Erster Datensatz, Letzter Datensatz, Nächster Datensatz und Vorheriger Datensatz sowie Einbinden der Navigationsbuttons)

Ermitteln des Registrierungsschlüssels, welcher den absoluten Pfad zu

MS Access 2000 enthält

Beginn eines Entwurfes des Endbenutzer-Lizenzvertrages (EULA) bzw. der Copyright- und Nutzungsbedingungen

Bearbeiten und erweitern der Projektdokumentation, einbinden neuer Filialdokument

30.11.2000

Hinzufügen der Funktionen „Neuer Kunde“, „Kunde löschen“ (Papierkorb), „Neuer Lieferant“, „Lieferant löschen“ (Papierkorb), „Neuer Artikel“, „Artikel löschen“ (Papierkorb), „Neue Präsentation“ und „Neue Bestellung von Kunden“.

Bearbeiten und erweitern der Projektdokumentation, einbinden neuer Filialdokument

Fertigstellung des Erstentwurfes des Endbenutzer-Lizenzvertrages (EU-

LA) bzw. der Copyright- und Nutzungsbedingungen

01.12.2000

Erstellen des Formulare „frm_PLZ_Suchen“ und

„frm_PLZ_Suchen_Unterformular“

Gestalten des Formulars „frm_Bestellung_von_Kunden“ sowie des dazugehörigen Unterformulars „frm_Bestellung_von_Kunden_UF“.

Gestaltung des Formulars „frm_Praesentationen“

Festlegung der neuen Schriftfarben und Überschriftanimationen im Hilfesystem

Überarbeitung des EULAs nach Besprechung und Korrekturvorschlägen vom 30.11.2000

Erstellen eines Icons für das AutoUpdate Programm

Entwurf einer Animation für das AutoUpdate Programm

P o Ch

Kapitel 2.5.2 – Tätigkeitsprotokoll

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 128

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Datum Tätigkeiten

02.12.2000

Erstellen der Animation für das AutoUpdate Programm

Erstellen und Implementieren einer zu testenden Funktion zum Reparieren der Back-End-Datenbank

Optimierung einiger Grafiken zur Verwendung auf der Titelseite der

P o Ch-Homepage

03.12.2000

Änderung der Überschriftfarben im Hilfesystem

Anlegen der Überschriftanimationen im Hilfesystem

Umgestaltung des Inhaltsverzeichnisses im Hilfesystem

Version 2.1.2 des Hilfesystems wurde erstellt

Suchen eines geeigneten Komprimierungsprogramms für die Sicherungsfunktion

Erstellen einiger Hintergrundvorschläge für das Hilfesystem

Erstellen einer zu testenden Sicherungsprozedur

04.12.2000

Erstellen einer zu testenden Sicherungsprozedur

Update Tätigkeitsprotokoll

05.12.2000

Überarbeitung der AutoUpdate-Funktion

Überlegungen des Punktes Credits im Hilfesystem

Überlegungen des Punktes Autoupdate im Hilfesystem

Optimieren der Dokumentation

08.12.2000

Erstellen des Formulars „frm_Papierkorb“ sowie der dazugehörigen Unterformulare „frm_Kunden_Papierkorb“, „frm_Artikel_Papierkorb“ und

„frm_Lieferant_Papierkorb“

Weiterentwicklung des Inhaltsverzeichnisses und des Index im Hilfesystem

Überarbeitung einiger HTML-Hilfe Dokumente

09.12.2000

Einfügen von Informationen über Copyright und Nutzungsbedingungen der P.Y.C.O.O.S. – Task Force sowie von Fremdherstellern in die Info-

Dialogbox

10.12.2000

Hinzufügen zweier Kombinationsboxen die es ermöglichen Produktgruppen und Mehrwertssteuersatz auszuwählen

Erstellung des Punktes AutoUpdate im Hilfesystem

11.12.2000

Hinzufügen der Prozedur „Verweise_aktualisieren“

Hinzufügen einer E-Mail Funktion in den Formularen Kundendaten und

Lieferantendaten.

Erstellung des Punktes Credits im Hilfesystem

P o Ch

Kapitel 2.5.2 – Tätigkeitsprotokoll

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 129

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Datum Tätigkeiten

12.12.2000

Hinzufügen der Funktion Bestellung bezahlt die das aktuelle Datum im

Feld „Datum beglichen“ einträgt.

Überarbeitung der Punkte Autoupdate und Credits im Hilfesystem

Überarbeitung der Punkte Autoupdate, Credits und sämtlicher Formulare im Hilfesystem

Aktualisieren der Dokumentation

Bereitstellen der Dokumentation Online

Aktualisieren des Splashscreens

13.12.2000

Erstellen einer Erstversion der Onlinedatenbank gemeinsam mit Matevz

Sernc vom Webspace-Provider EU-Host.

Überarbeitung der Punkte Credits, Benutzerführung und sämtlicher Formulare des Hilfesystems

Version 2.1.3 des Hilfesystems wurde erstellt

14.12.2000

Überarbeiten des Splashscreens

Überarbeitung des Formulars „frm_Kundendaten“ und

„frm_Lieferantendaten“

15.12.2000

Theoretischer Entwurf für das Modell des Online-Shops

Erweitern des Formulars Kundendaten und Lieferantendaten

16.12.2000

Hinzufügen einer Prozedur die es ermöglicht von den Listboxen eines

Formulars in ein anderes zu wechseln um detailliertere Informationen zu erhalten

Erste Versuche mit PHP & MySQL

17.12.2000

Begutachtung und Informationsbeschaffung zu diversen Freeware-

Shopmodellen

Erweitern des Formulars „frm_Einstellung“ („Registrierter Benutzer“)

Überarbeitung des Punktes Allgemein (Benutzerführung, Symbolleiste,

PD-Menüs, Einstellungen) Copyrights im Hilfesystem

Version 2.1.2 des Hilfesystems wurde erstellt

18.12.2000

Gewährleistung der Sicherheit des Administrationsbereiches der Online-

Datenbank

Erweitern des Formulars „frm_Einstellungen“ (Auswahl verschiedener

Hintergrundbilder)

Update Tätigkeitsprotokoll

19.12.2000

Erweitern des Formulars „frm_Bestellungen_Kunden“ um 2 Unterformulare

Erstmalige Implementierung und Antesten des Onlineshops

Erstellen eines P o Ch-Logos für diverse Zwecke

P o Ch

Kapitel 2.5.2 – Tätigkeitsprotokoll

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 130

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Datum Tätigkeiten

20.12.2000

Erweitern des Formulars „frm_Einstellungen“ (Auswahl Schriftfarbe)

Aktualisieren der Dokumentation

Überarbeiten der graphischen Relationen

Überarbeitung und Erweiterung Inhaltsverzeichnis und Index des Hilfesystems

Überarbeitung der Startseite und der Punkte: Programm komprimieren und reparieren, Daten komprimieren und reparieren, Sonstiges des Hilfesystems

21.12.2000

Erstellung einer Funktion im Modul „mod_Formulare“ sowie die dazugehörigen Unterformulare „frm_Suchen_Kunde“,

„frm_Suchen_Praesentationen“, „frm_Suchen_Lieferanten“ und

„frm_Suchen_Artikel“

Einbinden der Suchfunktion (Icon in der Symbolleiste) in allen bestehenden Formularen.

22.12.2000

Hinzufügen eines Suchdialoges „frm_Suchen“

23.12.2000

Überarbeitung und Erweiterung Inhaltsverzeichnis und Index des Hilfesystems

25.12.2000

Fertigstellung der Hintergrundbilder für die HTML-Hilfe

Überarbeitung und Erweiterung Inhaltsverzeichnis und Index des Hilfesystems

Update Tätigkeitsprotokoll

26.12.2000

Bearbeiten der ersten variablen Hintergründe für die Datenbankanwendung

Modifizieren des Logos für das Deckblatt (unter Zuhilfenahme des zuvor neu erstellten Logos)

Einrichten und anpassen des Online-Shops

Überarbeitung und Erweiterung Inhaltsverzeichnis und Index des Hilfesystems

Einfügen der Hilfe-Grafiken in allen Dokumenten des Hilfesystems

27.12.2000

Hinzufügen eines Formulars „frm_Drucken“ von dem die Vorschau und

Druckvorgänge aller Berichte ausgehen

Einrichten und anpassen des Online-Shops

30.12.2000

Überarbeitung und Erweiterung Inhaltsverzeichnis und Index des Hilfesystems

01.01.2001

Update Tätigkeitsprotokoll

P o Ch

Kapitel 2.5.2 – Tätigkeitsprotokoll

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 131

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Datum Tätigkeiten

05.01.2001

Erstellen der restlichen variablen Hintergründe für die Datenbankanwendung

Überarbeitung und Erweiterung Inhaltsverzeichnis und Index des Hilfesystems

Änderung der Hintergrundmusik in den Credits im Hilfesystem

07.01.2001

Änderung der Formatierung und des Inhaltes der Bestätigungsmail bei einer Bestellung im Online-Shop

Änderung des Layouts des Online-Shops

Erweiterung der HTML-Hilfe durch „Daten komprimieren und reparieren“

08.01.2001

Änderung in der Back-End-Datenbank bezüglich eines problematischen

Punktes bei den Bestellungen an den Lieferanten

Änderung der Unterformulare „frm_Bestellung_Lieferanten_UF3“ und

„frm_Bestellung_Lieferanten_UF4“

Erweiterung bzw. Überarbeitung des Formulars

„frm_Bestellung_Lieferant“

Erweiterung der HTML-Hilfe durch „Programm sperren“

Erstellung und Einbindung eines Messageboards auf der P o Ch-Homepage

Update Tätigkeitsprotokoll

09.01.2001

Erstellung der Abfrage: qry_Artikelliste

Erstellung der Berichte: rep_Kundenkontaktliste, rep_Artikelliste_blau, rep_Artikelliste_gruenrot, rep_Artikelliste_braun, rep_Artikelliste_schwarz

Das Formular „frm_Bestellung_Artikel“ wurde umkonfiguriert

Erstellen neuer und modifizieren bestehender Programmicons

Erstellen neuer und modifizieren bestehender variablen Hintergründe für die Datenbankanwendung

Erstellen sämtlicher relevanter Punkte für die Dokumentation

Änderung der angezeigten Preise im Warenkorb des Online-Shops von netto auf brutto

Behebung eines PHP-Fehlers im Online-Shop

Erstellen eines Icons für die Druckfunktionen

P o Ch

Kapitel 2.5.2 – Tätigkeitsprotokoll

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 132

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Datum Tätigkeiten

10.01.2001

Einbinden von Info-Dialogboxen im Formular „frm_Praesentationen“

Hinzufügen des Feldes „Passwort“ in der Tabelle „tab_Kundendaten“ in der Back-End-Datenbank (P o Ch-Online-Shop)

Bearbeiten der Dokumentation

Aktualisierung der Dokumentation

Ändern der Reihenfolge der angezeigten Preise im Warenkorb des Online-Shops

Überarbeitung und Erweiterung Inhaltsverzeichnis und Index des Hilfesystems

Überarbeitung von „Erläuterung der Attribute“ für die Dokumentation

11.01.2001

Hinzufügen der Prozedur P o Ch_Shop_Tabellen im Modul

„mod_Umgebung“

Änderung im Einstellungsformular

Hinzufügen der Prozedur „P o Ch_Shop_Aktualisieren“

Erweiterung der HTML-Hilfe durch „Daten ver- und entschlüsseln“

Verteilung der Aufgabenbereiche für die Erweiterung der Dokumentation

Zusendung der relevanten Dokumente an die entsprechend Verantwortlichen

Erstellen einer Animation und diverser Grafiken für den Anmeldevorgang, bzw. dessen Erklärungsseite im HTML-Hilfesystem

Erstellen diverser Icons für den Papierkorb und das Infodialogfeld

12.01.2001

Erweiterung der Registrierkarte „Internetanbindung“ im Formular

„frm_Einstellungen“

Erstellung der Abfrage: qry_Inventurliste, qry_Adressliste_Kunde, qry_Adressliste_Lieferant

Erstellung der Berichte: rep_Inventurliste_blau, rep_Inventurliste_gruenrot, rep_Inventurliste_braun, rep_Inventurliste_schwarz, rep_Adressliste_Kunde, rep_Adressliste_Lieferant, rep_Lieferantenkontaktliste

Erstellen einiger Icons für die Ver- und Entschlüsselung der Front-End-

Datenbank

P o Ch

Kapitel 2.5.2 – Tätigkeitsprotokoll

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 133

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Datum Tätigkeiten

13.01.2001

Hinzufügen von mehreren Hintergründen im Formular

„frm_Einstellungen“ in der Rubrik „Design“

Einbinden einer Prozedur die es ermöglicht in Formularen benutzerdefinierte Icons anzuzeigen.

Erstellung der Abfragen: qry_Umschlag_Etikette_Kunde, qry_Umschlag_Etikette_Lieferant

Erstellung der Berichte: rep_A4_Umschlag_Kunde, rep_A4_Umschlag_Lieferant, rep_A5_Umschlag_Kunde, rep_A5_Umschlag_Lieferant, rep_C6_Umschlag_Kunde, rep_C6_Umschlag_Lieferant, rep_DL_Umschlag_Kunde, rep_DL_Umschlag_Lieferant, rep_Etiketten_Zweckform_3490_Kunde, rep_Etiketten_Zweckform_3490_Lieferant, rep_Etiketten_Zweckform_4780_Artikel

Bearbeiten der Dokumentation

Aktualisierung der Dokumentation

Neugliederung der Dokumentation

Zusendung von relevanten Dokumente an die entsprechend Verantwortlichen

Optimieren des Dokuments "Versionshistory der Datenbankanwendung"

14.01.2001

Erweitern des Formulars „frm_Einstellungen“ in der Registrierkarte „Design“

Erstellen der Abfrage „qry_fehlende_Artikel“ und des Formulars

„frm_Bestellung_Lieferant_UF5“

Einrichten des Sicherheitssystems

Erforderliche Prozeduren zur Benutzerkonfigurationen wurden erstellt.

Exportieren aller bisher erstellten Berichte der Datenbank in MS Word, um diese in die Dokumentation einbinden zu können.

Bearbeiten der Dokumentation

Aktualisierung der Dokumentation

Neugliederung der Dokumentation

Verfassen des Kapitels "Online-Shop-Modell"

Verfassen des Kapitels "Grafiken"

Verfassen des Kapitels "Dokumentation"

Verfassen des Kapitels "Titel der Projektmitwirkenden"

Bearbeiten des Kapitels "Verwendete Software"

Bearbeiten des Kapitels "Verwendete Unterlagen und Hilfsmittel"

Erstellen/Bearbeiten der Grafiken für das Fenster der Internetverbindung

Überarbeitung und Erweiterung Inhaltsverzeichnis und Index des Hilfesystems

Implementierung der Tastatursteuerung im Hilfesystem

Version 2.2.2 des Hilfesystems wurde erstellt

P o Ch

Kapitel 2.5.2 – Tätigkeitsprotokoll

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 134

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Datum Tätigkeiten

15.01.2001

Überarbeiten bzw. Neugestalten des Sicherheitssystems (Erstellung des

Formulars "frm_Anmeldung")

Hinzufügen des Menüpunktes Extras (Einträge: „Programm sperren“,

„Erweiterte Sicherheit“)

Erstellen der Funktionen „Passwort_entschluesseln“ und „Passwort_verschluesseln“

Korrektur und Vervollständigung der Statusleistentexte in der Datenbankanwendung

Bearbeiten der MP3-Datei für den Gagscreen

Update Tätigkeitsprotokoll

16.01.2001

Erweitern des Moduls „mod_Sicherheitssystem“

Hinzufügen weiterer Einträge im Menüpunkt Extras ("Daten" mit den

Einträgen: „Daten verschlüsseln“ und „Daten entschlüsseln“)

Zusendung von relevanten Dokumente an die entsprechend Verantwortlichen

Erstellen der Grafiken für die Kopfzeilen der Berichte

Erstellen einiger Icons für die Ver- und Entschlüsselung der Front-End-

Datenbank lt. Absprache

Überarbeitung und Erweiterung Inhaltsverzeichnis und Index des Hilfesystems

Umformatieren einiger Kapitel der Dokumentation und Beseitigung einiger häufiger Formatierungsfehler

Aktualisieren der Protokollkapitel in der Dokumentation

17.01.2001

Beheben eines Fehlers der im Starten der Datenbank zum stoppen des

Programms führen kann.

Überarbeitung der Prozedur „Tabellen_verknüpfen“ (hierfür wurde ein

Prozedur im Modul „mod_Umgebung“ erstellt)

Erweitern des Einstellungsfensters um Formularspezifische Funktion die in der Registrierkarte „Formulare“ aufgelistet sind

Umformatieren einiger Kapitel der Dokumentation und Beseitigung einiger häufiger Formatierungsfehler

Aktualisieren der Protokollkapitel in der Dokumentation

18.01.2001

Überarbeiten des Suchdialoges

Änderungen am Formular „frm_Suchen“ (Eintrag „Suchen nach....“ in die

Aktionsleiste jedes Formulars)

Erstellen eines neuen Formulars „frm_Internetanbindung“

Überarbeitung und Erweiterung Inhaltsverzeichnis und Index des Hilfesystems

Überarbeiten der Punkte „Einstellungen“ und „Daten ver- und entschlüsseln“ im Hilfesystem

Erstellen der Eigenständigkeitserklärung

Modifizieren der Eigenständigkeitserklärung lt. offiziellem Text

P o Ch

Kapitel 2.5.2 – Tätigkeitsprotokoll

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 135

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Datum Tätigkeiten

19.01.2001

Neugestalten des Drucken-Dialoges

Überarbeitung der Hilfe-Funktion (In allen Objekten der Formulare erklärende Texte in der Statusleiste)

Erstellen des Dokumentes „Anbindung an den Online-Shop“

Erstellen des Dokumentes „Sicherheitssystem von P o Ch“

Überarbeiten der Dokumente „Vorgehensweise bei der Anwendungsentwicklung“, „Verwendete Software“

Erstellen des Dokumentes „Auto-Update“

Aktualisieren der Grafik "Grafische Darstellung der Relationen"

Einbinden einiger überarbeiteter Dokumente in die Dokumentation

Mindmapping und Brainstorming zum Thema "Trennblattgrafiken"

20.01.2001

Aktivieren des Sicherheitssystems in der Back-End-Datenbank

Sortierreihenfolgen innerhalb aller Formulare wurden festgelegt

Ausbesserungen an der Gestaltung der Formulare (Textfelder auf die optimale Größe angepasst, Schriftart und Farbe sowie die Größe der Bezeichnungsfelder wurden überprüft, Anordnung der Objekte innerhalb der

Formulare wurde teilweise neu vorgenommen)

Verbesserung der Suchmöglichkeiten innerhalb der Formulare

Erstellung der Abfragen: qry_Rechnung_Lieferschein und qry_Paketetikette, qry_Bestellung

Erstellung der Berichte: rep_Rechnung_Lieferschein_schwarz, rep_Rechnung_Lieferschein_blau, rep_Rechnung_Lieferschein_gruenrot, rep_Rechnung_Lieferschein_braun, rep_Bestellung_schwarz, rep_Bestellung_blau, rep_Bestellung_gruenrot, rep_Bestellung_braun und rep_Paketetikette

Absprache mit dem Auftraggeber

Eingabe von Testdaten (Kunden, Artikel, Lieferanten)

Testen von Installationsroutinen

Überarbeitung und Erweiterung Inhaltsverzeichnis und Index des Hilfesystems

Überarbeiten der Punkte „Daten suchen“, „Drucken“, „Login“, „Info-

Dialog“, „Daten wiederherstellen“ und „Programm sperren“ im Hilfesystem.

Erstellen der Trennblattgrafiken

Bearbeiten der Dokumentation

Aktualisierung der Dokumentation

P o Ch

Kapitel 2.5.2 – Tätigkeitsprotokoll

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 136

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Datum Tätigkeiten

21.01.2001

Erstellen einer allgemeinen Aktionsleiste „sym_Start2“, sie wird angezeigt wenn alle Formulare geschlossen sind.

Daraus ergebende Änderungen wurden im Suchen und Drucken Dialog vorgenommen.

Exportieren der weiteren erstellten Berichte der Datenbank in MS Word, um diese in die Dokumentation einbinden zu können.

Verfassen des Resumées von Christian Winkler

Aktualisieren der Versionshistory

Update Tätigkeitsprotokoll

Verfassen des Kapitels "Sicherheitssystem"

Aktualisieren des Kapitels "Verwendete Unterlagen und Hilfsmittel"

Verfassen des Kapitels "Berichte"

Verfassen des Kapitels "Screenshots"

Bearbeiten der Dokumentation

Aktualisierung der Dokumentation

Suchen und Testen einer geeigneten Installationsroutine

Erstellen einer passenden Grafik für die Anzeige während der Installation

Überarbeiten einiger Meldungen des Online-Shops

22.01.2001

Integration des Suchen Dialoges in alle Formulare bzw. Eingabeerleichterungen

Korrektur im Unterformular des Suchen Dialoges

„frm_Suchen_Praesentationen_UF“ damit alle Präsentationen angezeigt werden

Überarbeitung und Erweiterung Inhaltsverzeichnis und Index des Hilfesystems.

Überarbeiten der Punkte „FAQ“, „Credits“, und „Erste Schritte“ im Hilfesystem.

Version 2.2.3 des Hilfesystems wurde erstellt.

Update Tätigkeitsprotokoll

Verfassen des Kapitels "Installationshinweise"

Erstellen der Grafik für den Gagscreen

Verfassen des Kapitels "Benutzerhandbuch"

Verfassen des Kapitels "Das Projekt"

Verfassen des Kapitels "Das Entwicklerteam"

Verfassen des Kapitels "Die Aufgabenbereiche"

Bearbeiten der Dokumentation

Aktualisierung der Dokumentation

P o Ch

Kapitel 2.5.2 – Tätigkeitsprotokoll

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 137

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Datum Tätigkeiten

23.01.2001

Überarbeitung des Eingabeverhaltens in den Formularen

„frm_Kundendaten“ und „frm_Lieferantendaten“

Aufgrund der „neuen“ Aktionsleiste „sym_Start2“ kam es zu „Formatierungsfehler“, dieser wurde durch Korrektur in allen Formularen behoben

Überarbeitung und Erweiterung Inhaltsverzeichnis und Index des Hilfesystems.

Überarbeitung Contacts im Hilfesystem

Überarbeiten der Menüführung der Projekthomepage

Bereitstellen der Dokumentation Online

24.01.2001

Erstellen der Präsentationszusammenfassungen in den 4 Designvorschlägen schwarz-weiß, braun, grün-rot und blau in Berichtsform. Die dazu notwendigen Abfragen wurden erstellt.

Erweiterung der HTML-Hilfe durch „Programm komprimieren und reparieren“

Suchen und testen eines Programms für die Menüführung der CD

Anfrage an MySQL.com wegen Distribution der MyODBC-Treiber

Überarbeiten der Menüführung der Projekthomepage

Erneuern des zentralen P o Ch-Logos über dem Hauptmenü.

Aktualisieren der Dokumentation Online

25.01.2001

Erstellen einer Prozedur die es ermöglicht Datensätze „überprüft“ zu speichern sowie einer Prozedur die es ermöglicht unabsichtlich neu angelegte Datensätze zu löschen.

Es wurde die Fehlerdiagnose verbessert, die es ermöglicht den Benutzer

Datensätze korrekt zu speichern.

Überarbeitung und Erweiterung Inhaltsverzeichnis und Index des Hilfesystems.

Überarbeitung Daten sichern und wiederherstellen im Hilfesystem

26.01.2001

Erstellen eines Statistikdatenformulars, mit dem es möglich sein wird alle statistischen Auswertungen bezüglich Kunden, Lieferanten, Bestellungen von Kunden, Bestellungen an Lieferanten, Präsentationen und Artikeldaten vorzunehmen.

Erstellen diverser Vorschläge für das Icon des Statistik-Dialogs

27.01.2001

Hinzufügen der Datenfelder boo_Storno und boo_Verbucht in der Tabelle tab_Praesentationen sowie der Datenfelder boo_Verbucht, boo_Uneinbringlich und boo_Storno in der Tabelle tab_Bestellung_Kunden sowie der Datenfelder boo_Storno, boo_Uneinbringlich und boo_Storno in der Tabelle tab_Bestellung_Lieferantendaten.

Bereitstellen der aktuellsten Versionen der Einzeldokumente, bzw. der gesamten Projektdokumentation.

P o Ch

Kapitel 2.5.2 – Tätigkeitsprotokoll

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 138

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Datum Tätigkeiten

28.01.2001

Hinzufügen der Funktionen Stornieren und Uneinbringliche Forderungen sowie Bestellung verbuchen in den Aktionsleisten der Formulare

„frm_Bestellung_Kunden“ und „frm_Bestellung_Lieferanten“

Überarbeitung und Erweiterung Inhaltsverzeichnis und Index des Hilfesystems.

Version 2.2.4 des Hilfesystems wurde erstellt

Überarbeiten des Icons für den Statistik-Dialog

29.01.2001

Überarbeitung und Erweiterung Inhaltsverzeichnis und Index des Hilfesystems.

Überarbeitung der Formulare im Hilfesystem

Erstellen der Icons für die Buchungsbestätigung sowie den PLZ-

Assistenten

30.01.2001

Im Formular „frm_Praesentationen“ wurden die Funktionen stornieren und buchen der Präsentation hinzugefügt.

Suchen und Melden von Bugs, bzw. Verbesserungsvorschlägen in der

Datenbankanwendung

Anfrage wegen Werbeartikeln bei diversen Firmen

Aktualisieren des Logos für das Deckblatt der Dokumentation

Es wurde die Funktion Datum beglichen überarbeitet um ein „erneutes“ bezahlen zu verhindern.

Update Tätigkeitsprotokoll

31.01.2001

Die Sperren Prozedur wurde im Modul „mod_Formulare“ erstellt

Es wurde außerdem die Boxen_aktualisieren Funktion erweitert

Testen der Möglichkeit, Produktfotos im Online-Shop bereitzustellen.

Erstellen eines Konzepts für die Buglist, um eine komfortable und konfliktfreie Lösung zu erhalten

01.02.2001

Änderungen in der Tabelle "tab_Artikeldaten" in der Back-End-

Datenbank. Verlängerung der Feldgröße "txt_Beschreibung" auf 200 Zeichen.

Erstellen zwei zusätzlicher Felder (txt_Bildpfad_klein, txt_Bildpfad_gross)

Überarbeitung und Erweiterung Inhaltsverzeichnis und Index des Hilfesystems.

Überarbeitung FAQ im Hilfesystem

P o Ch

Kapitel 2.5.2 – Tätigkeitsprotokoll

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 139

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Datum Tätigkeiten

02.02.2001

Beantworten einer allgemeinen Anfrage eines belgischen Interessenten betreffend der Datenbankanwendung

Anfrage in einem PrintShop betreffen Ausdruck der Projektdokumentation

Fotoshooting der Projektgruppe um Fotos für diverse projektrelevante

Zwecke zu erstellen.

Bereitstellen der am Nachmittag aufgenommenen Gruppenfotos zwecks

Ansicht und Nachbearbeitung.

03.02.2001

Nachbearbeiten der am Nachmittag aufgenommenen Fotos und bereitstellen dieser am Server

Hinzufügen des Feldes "txt_Bonus" in der Tabelle "tab_Praesentationen".

Änderungen durch diese Felddatentypenänderungen bzw. Erweiterungen wurden im Formular "frm_Artikeldaten" sowie im Formular

"frm_Praesentationen" durchgeführt.

Überarbeitung "Programm sperren" im Hilfesystem

04.02.2001

Erweiterung der Funktionsweise des Drucken- und Suchendialoges

Erweitern der Aktionsleiste "sym_Bestellungen_Lieferanten" um die

Funktion "Bestellte Artikel übernehmen"

Überarbeitung und Erweiterung Inhaltsverzeichnis und Index des Hilfesystems.

05.02.2001

Festlegung von Standardwerten in den Dialogen Drucken und Suchen

Erweitern des Formulars "frm_Statistik"

Erweiterung der HTML-Hilfe durch „Daten sichern und wiederherstellen“

Erläuterung der genauen Funktions- und Umgangsweise mit der Buglist

06.02.2001

Überarbeitung und Erweiterung Inhaltsverzeichnis und Index des Hilfesystems.

Überarbeitung "Suchen" im Hilfesystem

Erstellen diverser Icons für die Bestellungsformulare

07.02.2001

Überarbeitung der „Contacts“ in der HTML-Hilfe

08.02.2001

Überarbeitung und Erweiterung Inhaltsverzeichnis und Index des Hilfesystems.

Überarbeitung "Drucken" im Hilfesystem

Erweiterung der HTML-Hilfe durch „Bestellung an Lieferanten“

P o Ch

Kapitel 2.5.2 – Tätigkeitsprotokoll

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 140

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Datum Tätigkeiten

09.02.2001

Überarbeitung und Erweiterung Inhaltsverzeichnis und Index des Hilfesystems.

Überarbeitung Einstellungen im Hilfesystem

Überarbeitung des „Logins“ in der HTML-Hilfe

Erstellen eines animierten GIFs zur Anzeige in der Hilfe beim Thema

"Programm sperren"

10.02.2001

Überarbeitung und Erweiterung Inhaltsverzeichnis und Index des Hilfesystems.

Überarbeitung „Verwenden der Hilfe“ im Hilfesystem

Überarbeitung „Allgemein“ im Hilfesystem

Erweiterung der HTML-Hilfe durch „Bestellung von Kunden“

Version 2.2.5 des Hilfesystems wurde erstellt

11.02.2001

Korrektur des Bugs "Datum ungültig". Es ist nun eine Funktion Datum_formatieren vorhanden

Einbinden des Formulars "frm_Ort_hinzufuegen".

Erstellung der Testdaten in Form von Bestellscheinen für die Dokumentation

Suchen und Melden von Bugs, bzw. Verbesserungsvorschlägen in der

Version v1.04.2

Mitteilung an alle Projektmitglieder bezüglich der Fertigstellung der Projektdokumentation, bzw. deren Aufgabenbereiche

Erstellen diverser Icons zur besseren Übersichtlichkeit und Verständlichkeit der Bestellungsformulare

Erneuern der Hintergrundmusik des Messageboards

12.02.2001

Diverse Formatierungs- bzw. Rechtschreibfehler in Meldungsfenstern wurden korrigiert.

Außerdem wird nun im Daten-Wiederherstellungs-Meldungsfenster das

Datum des wiederhergestellten Datenbestandes angezeigt.

Erstellung der Testdaten in Form von Bestellscheinen für die Dokumentation

Überarbeitung und Erweiterung Inhaltsverzeichnis und Index des Hilfesystems.

Ausbesserungen von Fehlern im Hilfesystem mittels Buglist

Versenden diverser Dokumente an die jeweils dafür Zuständigen

Erstellen eines Zeitplans mit den Aufgaben der jeweiligen Mitglieder in der letzen Woche vor der Projektabgabe

P o Ch

Kapitel 2.5.2 – Tätigkeitsprotokoll

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 141

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Datum Tätigkeiten

13.02.2001

Anmeldedialog wurde überarbeitet

Änderung an der Back-End-Datenbank wurde vorgenommen

Überarbeitung der Berichte der Datenbank

Eingabe der Testdaten in die Datenbankanwendung

Überarbeitung und Erweiterung Inhaltsverzeichnis und Index des Hilfesystems.

Ausbesserungen von Fehlern im Hilfesystem mittels Buglist

Versenden diverser Dokumente an die jeweils dafür Zuständigen

Überprüfen, korrigieren und erweitern des Hilfesystems

Suchen und Melden von Bugs, bzw. Verbesserungsvorschlägen in der

Version v1.04.4

14.02.2001

In der Tabelle „tab_Lieferung_Lieferanten“ wurde ein Datenfeld mit der

Bezeichnung „boo_Im_Lager“ hinzugefügt.

Die Aktionsleiste „sym_Bestellung_Lieferanten“ wurde angepasst

Überarbeitung der Berichte der Datenbank

Überarbeitung und Erweiterung Inhaltsverzeichnis und Index des Hilfesystems.

Ausbesserungen von Fehlern im Hilfesystem mittels Buglist

Überprüfen, korrigieren und erweitern des Hilfesystems

Erstellung des Resumées für die Dokumentation von Schneider Marina

Erstellung des Resumées und der Danksagung für Dokumentation von

Schneider Mario

15.02.2001

Ändern von Ausdrucks und Formfehlern in Meldungsfenstern.

Überarbeiten der Kommentarzeilen im Sourcecode.

Korrigieren von Formatierungsfehlern im Formular "frm_Papierkorb".

Löschen aller Abfragen die zu Testzwecken angelegt wurden.

Beschreiben der vorhandenen Abfragen. Korrektur des HTML-

Hilfenamens von p o ch.chm auf P o Ch-Hilfe.chm.

Korrektur der gemeldeten Bugs.

Überarbeitung der Funktion Datenfelder_sperren.

Erweitern der Funktion Drucken_Dialog

Überarbeitung und Erweiterung Inhaltsverzeichnis und Index des Hilfesystems.

Ausbesserungen von Fehlern im Hilfesystem mittels Buglist

Exportieren aller korrigierten Berichte der Datenbank in MS Word, um diese in die Dokumentation einbinden zu können.

Update Tätigkeitsprotokoll

Überprüfen, korrigieren und erweitern des Hilfesystems

P o Ch

Kapitel 2.5.2 – Tätigkeitsprotokoll

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 142

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Datum Tätigkeiten

16.02.2001

Korrektur der gemeldeten Bugs.

Erweitern der Formulare um die Funktion Symbolleiste_aktualisieren.

Korrektur am Sicherheitssystem.

Vergeben von Standardwerten in den Formularen

„frm_Bestellung_Kunden“, „frm_Bestellung_Lieferanten“ sowie im

Formular "frm_Praesentationen".

Ändern des Registrierkarten Namen im Formular „frm_Praesentationen“.

Überarbeiten des Formulars „frm_Bestellung_Artikel“.

Überarbeitung und Erweiterung Inhaltsverzeichnis und Index des Hilfesystems.

Ausbesserungen von Fehlern im Hilfesystem mittels Buglist

Versenden diverser Dokumente an die jeweils dafür Zuständigen

Bearbeiten der Dokumentation

Aktualisierung der Dokumentation

17.02.2001

Erstellung der Statistiken (Berichte)

Korrektur der gemeldeten Bugs.

Erweiterung des Form_Load Ereignis aller Formulare

Überarbeitung der Datensatz_speichern und Datensatz_rueckgaengig

Funktion

Verbessern der Fehlerkorrektur und Fehlerroutinen in den Funktionen

„Datensatz_speichern“ und „Datensatz_rückgängig“

Überarbeitung der Testdaten.

Erweitern der Fehlerkorrektur im Modul „mod_Formular“ in der Funktion „Datensatz_speichern“

Erweitern der Funktion „Bestellung_stornieren“.

Bearbeiten der Dokumentation

Aktualisierung der Dokumentation

Bereitstellen der entgültigen Versionen der Einzeldokumente bzw. der gesamten Projektdokumentation online

Anpassen des Dokumentationslayouts an das Drucklayout des Druckers

Ausdruck der Dokumentation

Erstellen der Abfragen und Berichte für die einzelnen Statistiken

P o Ch

Kapitel 2.5.2 – Tätigkeitsprotokoll

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 143

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Datum Tätigkeiten

18.02.2001

Erstellung der Statistiken (Berichte)

Korrektur der gemeldeten Bugs.

Korrektur in der Funktion „Datensatz_speichern“ im Modul

„mod_Formulare“.

Erweitern des Eingabeverhaltens im Formular „frm_Kundendaten“.

Verbesserung und Optimierung der AutoUpdate-Funktion.

Korrekturen an der Internetanbindung.

Die Meldungsfenster sowie die Aktualisierung der Daten wurden verbessert.

Beschreibung der vorhandenen Abfragen und Berichte.

Einrichten der Seitenränder der Berichte.

Stammdaten des Vertreters wurden in der Datenbank geändert.

Überarbeitung und Erweiterung Inhaltsverzeichnis und Index des Hilfesystems.

Ausbesserungen von Fehlern im Hilfesystem mittels Buglist

Entgültige Fertigstellung des Hilfesystems, Version 2.2.6 wurde erstellt

Ausdruck der Dokumentation

Erstellen der Abfragen und Berichte für die einzelnen Statistiken

Einbinden der Abfragen und Berichte für die Statistiken in die Datenbankanwendung

Erstellen diverser Grafiken für CD-Label und Inlay

19.02.2001

Erstellen der P o Ch-Projekt-CD

Abgabe des Abschlussprojekts „P o Ch – Putzen ohne Chemie. Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel“ im Rahmen des Wirtschaftsinformatik Praxis Unterrichts

P o Ch

Kapitel 2.5.2 – Tätigkeitsprotokoll

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 144

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Datum Zeit Mitglied

24.09.2000 23:30 Darkguy

2.5.3 O

NLINEPROTOKOLL

Tätigkeit

Erstellen des passwortgeschützten Ordners

24.09.2000 23:40 BillGatesII Erstellung der Index Site und des Online-Protokolls

24.09.2000 23:45 BillGatesII

24.09.2000 23:50 BillGatesII

25.09.2000 00:00 BillGatesII

25.09.2000 23:55 BillGatesII

26.09.2000 20:05 BillGatesII

27.09.2000 21:10 BillGatesII

28.09.2000 23:55 BillGatesII

29.09.2000 22:45 BillGatesII

30.09.2000 20:05 BillGatesII

Upload der Vorjahresversion unseres Programms sowie

Erstellen des Verweises

Upload der Projektbeschreibung sowie Erstellen des Verweises

Erstellen des Onlineprotokolls sowie Erstellen des Verweises

Upload der Versionhistory sowie Erstellen des entsprechenden Verweises

Upload des Tätigkeitsprotokolls sowie Erstellen des Verweises

Upload der Versionshistory und Version 1.00.3 sowie

Erstellen der Verweise

Upload der Präfixvereinbarungen (Namenskonventionen) sowie Erstellen des Verweises

Upload der Versionshistory und Version 1.00.4 sowie Aktualisieren der Verweise

Aktualisieren(Upload) des Tätigkeitsprotokolls sowie Aktualisieren des Verweises

04.10.2000 21:35 BillGatesII Upload der Relationen sowie Erstellen des Verweises

10.10.2000 20:00 BillGatesII

11.10.2000 20:15 BillGatesII

12.10.2000 21:30 BillGatesII

13.10.2000 19:30 BillGatesII

15.10.2000 20:25 BillGatesII

21.10.2000 22:35 BillGatesII

22.10.2000 20:00 BillGatesII

23.10.2000 21:10 BillGatesII

Upload der Formularhintergründe sowie Erstellen des

Verweises

Upload der Versionshistory und Version 1.00.5 sowie Aktualisieren der Verweise

Aktualisieren(Upload) des Tätigkeitsprotokolls sowie Aktualisieren des Verweises

Aktualisieren(Upload) des Tätigkeitsprotokolls sowie Aktualisieren des Verweises

Upload der Versionshistory und Version 1.00.6 sowie Aktualisieren der Verweise

Upload der Grafik "Beziehungen zwischen Tabellen" sowie

Erstellen des Verweises

Upload der Versionshistory und Version 1.00.7 sowie Aktualisieren der Verweise

Upload der vereinbarten Schriftarten sowie Erstellen des

Verweises

P o Ch

Kapitel 2.5.3 – Onlineprotokoll

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 145

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Datum Zeit Mitglied

24.10.2000 22:20 BillGatesII

26.10.2000 19:20 RunningMan

26.10.2000 23:05 BillGatesII

Tätigkeit

Aktualisieren(Upload) des Tätigkeitsprotokolls sowie Aktualisieren des Verweises

Upload der Protokolle Verwendete Hardware und Verwendete Software

Aktualisieren(Upload) der Grafik "Beziehungen zwischen

Tabellen" sowie Aktualisieren des Verweises

28.10.2000 20:40 RunningMan Upload der Übungsbeispiele aus den Access Büchern

30.10.2000 19:55 BillGatesII

01.11.2000 19:25 BillGatesII

02.11.2000 21:55 BillGatesII

04.11.2000 23:30 BillGatesII

06.11.2000 21:15 BillGatesII

07.11.2000 23:55 BillGatesII

09.11.2000 20:45 BillGatesII

10.11.2000 21:35 BillGatesII

15.11.2000 16:05 BillGatesII

15.11.2000 17:00 RunningMan

15.11.2000 17:10 RunningMan

Upload der Versionshistory und Version 1.00.8 sowie Aktualisieren der Verweise

Upload der Versionshistory und Version 1.00.9 sowie Aktualisieren der Verweise

Aktualisieren(Upload) der Präfixvorgaben sowie aktualisieren des Verweises

Upload der Versionshistory und Version 1.01.1 sowie Aktualisieren der Verweise

Aktualisieren(Upload) des Tätigkeitsprotokolls sowie Aktualisieren des Verweises

Upload der Versionshistory und Version 1.01.4 sowie Aktualisieren der Verweise

Upload der Versionshistory und Version 1.01.4 (Nur Back-

End-Datenbank) sowie Aktualisieren des Verweises

Upload der Versionshistory und Version 1.01.5 sowie Aktualisieren der Verweise

Upload der aktualisierten Versionshistory sowie Aktualisieren des Verweises

Aktualisierung der Protokolle Verwendete Hardware und

Verwendete Software.

Upload des P o Ch-Hilfesystems. Aktualisierung des Onlineprotokolls.

17.11.2000 21:00 Darkguy

17.11.2000 21:10 Darkguy

17.11.2000 21:10 Darkguy

18.11.2000 11:35 BillGatesII

19.11.2000 20:10 BillGatesII

20.11.2000 09:35 Blackcutter

Update der Grafikrelationen und des Links

Anlegen des Unterverzeichnisses 'update' und Upload einer

Datenbank für den Test und die Programmierung der AutoUpdate-Funktion.

Passwortschutz des neuen Projektordners 'p o ch', da sämtliche projektspezifische Daten von 'project' nach 'p o ch' ausgelagert werden.

Upload der neuen Homepage, sowie Aktualisierung der

Links. Übernahme aller brauchbaren Dateien von der alten

Homepage.

Aktualisierung der neuen Homepage bezüglich Menüpunkte Service und About Us.

Erstellung des Verzeichnis

"/home/pycoos/www/p o ch/hilfesystem" und uploaden des

Dokuments "strukturdesinhaltes.doc" in das selbige.

P o Ch

Kapitel 2.5.3 – Onlineprotokoll

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 146

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Datum Zeit Mitglied

21.11.2000 19:30 Blackcutter

22.11.2000 00:30 Blackcutter

22.11.2000 22:32 BillGatesII

26.11.2000 22:15 BillGatesII

Tätigkeit

Verzeichnis "/home/pycoos/www/p o ch/hilfesystem", nach

Absprache mit Projektleiter, wieder gelöscht, da es dieses gar nicht geben sollte.

Upload des "strukturdesinhaltes.doc" ins Verzeichnis

"/home/pycoos/www/p o ch/htmlhilfe"

Änderung einiger Menüverweise sowie Änderung des Projektgruppenwortlautes auf "The P.Y.C.O.O.S. - Task

Force"

Ab nun wird man beim Hinzufügen eines neuen Links nicht mehr nach dem Benutzernamen und Passwort gefragt.

29.11.2000 22:05 BillGatesII Upload der Datenbankanwendung Version 1.01.7

03.12.2000 23:59 Blackcutter Upload der aktuellen "strukturdesinhaltes"

04.12.2000 00:40 Blackcutter Upload des "Aufbau der Hilfe-Dokument" (aufbau.doc)

12.12.2000 04:45 Darkguy Bereitstellen der Dokumentation Online

17.12.2000 21:48 RunningMan Upload des P o Ch-Hilfesystems.

26.12.2000 15:30 Darkguy Upload des P o Ch-Shops

27.12.2000 01:15 Darkguy

28.12.2000 16:35 BillGatesII

07.01.2001 20:00 Darkguy

Upload der vorerst endgültigen Version des P o Ch-Shops

Erweiterung der Menüstruktur um den Eintrag " P o Ch-

Shop" mit dem Untermenüpunkt "Online-Bestellungen".

Upload der überarbeiteten PHP-Datei, welche für das versenden der Bestätigungsmail verantwortlich ist, sowie jener, welcher für das Layout der Navigation verantwortlich ist

Einrichten des Messageboards 08.01.2001 11:00 Darkguy

09.01.2001 22:00 Darkguy

09.01.2001 22:30 Darkguy

10.01.2001 16:30 Darkguy

Ändern der angezeigten Preise im Warenkorb des P o Ch-

Shops von netto auf brutto

Beheben eines Fehlers, welcher den Aufruf eines Templates noch vor der vollständigen Interpretation des PHP-

Codes verursachte, was wiederum das Setzen eines Cookies verhinderte.

Ändern der Reihenfolge der angezeigten Preise im Warenkorb des Online-Shops

14.01.2001 16:58 RunningMan Upload des P o Ch-Hilfesystems.

21.01.2001 21:50 Darkguy

23.01.2001 22:30 Darkguy

Ändern einiger erklärender Texte und Fehlermeldungen im

P o Ch-Shop.

Aktualisieren der Menüführung und Bereitstellen der Dokumentation online.

P o Ch

Kapitel 2.5.3 – Onlineprotokoll

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 147

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Datum Zeit Mitglied

24.01.2001 01:00 Darkguy

24.01.2001 17:45 Darkguy

27.01.2201 18:00 Darkguy

31.01.2001 22:45 Darkguy

02.02.2001 20:30 Bill Gates II

03.02.2001 03:15 Darkguy

11.02.2001 11:45 Darkguy

Tätigkeit

Erneuern des zentralen P o Ch-Logos über dem Hauptmenü.

Aktualisieren der Menüführung und der Dokumentation online.

Bereitstellen der aktuellsten Versionen der Einzeldokumente, bzw. der gesamten Projektdokumentation.

Testen der Möglichkeit, Produktfotos im Online-Shop bereitzustellen.

Bereitstellen der am Nachmittag aufgenommenen Gruppenfotos zwecks Ansicht und Nachbearbeitung.

Bereitstellen von Vorschlägen nachbearbeiteter Fotos zu diversen Verwendungszwecken.

Erneuern der Hintergrundmusik des Messagboards.

17.02.2001 07:15 Darkguy

Bereitstellen der entgültigen Versionen der Einzeldokumente bzw. der gesamten Projektdokumentation.

P o Ch

Kapitel 2.5.3 – Onlineprotokoll

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 148

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

2.5.4 F

EHLERPROTOKOLL

(B

UGLIST

)

Im folgenden finden Sie eine Liste mit dokumentierten Programmfehlern (=Bugs), bzw. der

Antwort des jeweils zuständigen, wobei wir uns entschlossen haben, diese Liste im „Originaldialog“, zwischen den betreffenden Parteien stehen zu lassen.

Fehler/Vorschlag Lösung/Antwort

Wenn man beim Öffnen der Datenbank gleichzeitig ein Formular öffnet, lässt sich der Splashscreen nicht mehr ausblenden.

Der Fehler trat aufgrund der „ungenauen“

Angabe DoCmd.Close, in der Prozedur

„Initialisieren“ auf. Der Fehler wurde durch die Angabe von

DoCmd.Close,acForm,“frm_Splashscreen“ behoben.

Die Titelleiste wird nicht animiert! Beim

Start enthält die Titelleiste jedes Mal andere

Angaben.

Da die Eigenschaften „AppTitle“ und „AppIcon“ standardmäßig in der Datenbank nicht vorhanden sind, müssen Sie erst über die CreateProperty Methode erstellt werden.

Die Prozedur „Titelleiste_konfigurieren“ erledigt das jetzt.

Wenn man das Ergebnis einer Suche an den

Drucken-Dialog übergibt, in diesem nichts tut, eine weitere Suche durchführt und dann das Ergebnis wieder an den Drucken-Dialog

übergeben möchte, aktualisiert dieser das

Ergebnis nicht.

Der Fehler liegt daran, dass der Drucken

Dialog nicht mit einer erneuten Suche, nach

öffnen des Drucken-Dialoges rechnet. Daher ist es ab nun nur noch möglich, den Dialog zu schließen, um eine erneute Suche durchzuführen. Da der Drucken-Dialog nun ein "Dialog" ist, muss er, bevor eine weitere

Aktion durchgeführt wird, geschlossen werden.

Wenn man bei unbekannter PLZ einen Ort Ja dies sollte ein Assistent erledigen der eingeben will, erscheint in der Statusleiste die Meldung "Es können keine Datensätze eingefügt werden, der Verknüpfungsschlüssel der Tabelle 'tab_Orte' ist nicht in der

Datensatzgruppe enthalten." Außerdem erfolgt ein Fehlermeldungssignal. Sollte da nicht ein Assistent, oder ähnliches kommen, um die PLZ hinzuzufügen, oder zu ändern? zwar in der Version 1.04.2 schon vorhanden ist, jedoch noch nicht eingebunden war.

Habe die Integration jetzt vorgenommen.

P o Ch

Kapitel 2.5.4 – Fehlerprotokoll (Buglist)

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 149

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Fehler/Vorschlag Lösung/Antwort

Bei zweimaligem Klick auf das Symbol

"Neuer (was auch immer)", erhält man die

Meldung "Sie können nicht zu dem angegebenen Datensatz springen. Möglicherweise befinden Sie sich am Ende des Recordsets."

Lösungsvorschlag: Neuer Kunde deaktivieren, solange kein neuer Kunde angelegt

(=geschrieben) wurde.

Der Lösungsvorschlag wurde realisiert.

Das Suchen, während der neue Kunde noch nicht geschrieben ist, verursacht ebenfalls eine Fehlermeldung, die gleich 3 oder 4mal hintereinander auftritt. Statistik und Drucken funktionieren dagegen tadellos. Detto

Lieferant. Detto Artikel. Detto Präsentation.

Detto Bestellungen.

Dieser Fehler könnte auch beim Drucken, oder Statistikdialog auftreten. Der Fehler wurde jedoch durch deaktivieren der Buttons „Suchen“, „Drucken“ und „Statistik“, solange der Datensatz noch nicht gespeichert ist, behoben.

Im Dialog zur Auswahl der Produktgruppen, wären meines Erachtens 2 Buttons

"OK" und "Abbrechen" wünschenswert.

Ein „Abbrechen“ Button wird in diesem

Fall nicht benötigt, da man eine Produktgruppe auswählen muss, wenn man einen neuen Artikel anlegen will, da sonst die

Artikelnummer nicht automatisch berechnet werden könnte.

„Bestellung wurde bezahlt“ ist möglich, nachdem die Bestellung als uneinbringlich eingestuft wurde. Soll das so sein?

Es soll natürlich nicht so sein. Der Fehler wurde korrigiert.

Wenn man eine neue Bestellung anlegen will, solange eines der Navigationssteuerelemte noch den Fokus hat, erhält man zuerst eine Fehlermeldung, bevor es möglich is,t eine neue Bestellung anzulegen. Danach ist dies zwar möglich, es werden aber nicht alle

Navigationssteuerelemente deaktiviert. Ist wahrscheinlich nur ein Schlampigkeitsfehler, denn der Fehler tritt in den anderen

Formularen nicht auf.

Stimmt, ist „nur“ ein Schlampigkeitsfehler, der Fehler ist jetzt behoben, da der Fokus vor der Deaktivierung der Navigationsbuttons, auf das Feld txt_Kunden_NR verschoben wird.

P o Ch

Kapitel 2.5.4 – Fehlerprotokoll (Buglist)

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 150

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Fehler/Vorschlag Lösung/Antwort

Beim Synchronisieren mit dem Shop, erhält man eine Meldung mit dem Inhalt "Wahr", die vor der Meldung "Es liegen keine Online-Bestellungen zur Zeit vor.". Übrigens,

ändere diese bitte auf "Es liegen derzeit keine Online-Bestellungen vor", oder "Derzeit liegen keine Online Bestellungen vor."

Nehme an, Du hast mit der "Wahr"-

Meldung nur irgendwas überprüft und die

Meldung nicht deaktiviert, oder aus dem

Code gelöscht.

Stimmt, die „Wahr“ Meldung ist ein Relikt eines Probelaufes, ich habe sie entfernt.

Außerdem habe ich die MsgBox Meldung abgeändert.

Was kosmetisches: Würde bei „Uneinbringlich“ das Icon zum Bezahlen durchstreichen

(Icon erstelle ich Dir auf Wunsch) und dafür bei „Bestellung stornieren“ das durchgestrichene Bestellungsicon verwenden und dieses Kreuz mit „Rückgängig-Pfeil“ ganz rausschmeißen.

Das Icon für die Funktion Uneinbringlich, wurde im Formular

„frm_Bestellungen_Kunden“ und

„frm_Bestellungen_Lieferanten“ abgeändert. Ebenso wurde der Storno Button geändert.

Auch hier ist es möglich, Bestellungen zum

Lager hinzuzufügen, welche eigentlich als uneinbringlich deklariert wurden. Wieder die Frage, soll das überhaupt möglich sein?

Dies sollte natürlich nicht möglich sein, deshalb wurde der Fehler korrigiert.

Es ist möglich, die Artikel/Bestellung unendlich oft zum Lager hinzuzufügen. Würde vorschlagen, es wie bei Bestellungen von

Kunden Handzuhaben, wenn's bezahlt wurde, kann's nicht als uneinbringlich eingestuft werden. Umgekehrt ist es jedoch bisher bei beiden möglich, sollte auch irgendwie gesperrt werden.

Es wurde ein weiteres Datenfeld der Tabelle

„tab_Lieferung_Lieferanten“ angefügt

(boo_Im_Lager). Dieses Feld gibt an, ob der/die Artikel/n bereits ins Lager hinzugefügt wurden, oder nicht. Wenn Sie bereits ins Lager übertragen wurden, wird der jeweilige Button in der Aktionsleiste natürlich deaktiviert.

Was kosmetisches: Würde bei Uneinbringlich das Icon zum Bezahlen durchstreichen und dafür bei Bestellung stornieren das durchgestrichene Bestellungsicon verwenden und dieses Kreuz mit Rückgängig Pfeil ganz rausschmeißen.

Das Icon für die Funktion Uneinbringlich wurde im Formular

„frm_Bestellungen_Kunden“ und

„frm_Bestellungen_Lieferanten“ abgeändert. Ebenso wurde der Storno Button geändert.

Anmeldedialog entweder hinter, oder erst nach Splashscreen laden.

Der Splashscreen wird nun vor dem Anmelde Dialog angezeigt

Bestätigen durch ENTER (bisher bewirkt

ENTER nur Sprung auf OK Button)

Fehler wurde korrigiert.

P o Ch

Kapitel 2.5.4 – Fehlerprotokoll (Buglist)

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 151

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Fehler/Vorschlag

Titel heißt "Nach Kunden suchen" Titel wurde auf „Nach PLZ suchen“ abge-

ändert.

Lösung/Antwort

Wozu ist Button Anzeigen gut?? Dieser Button dient zum Anzeigen bzw.

Übertragen der PLZ, in das Textfeld PLZ des Kunden bzw. Lieferantendatenformulars.

Als Icon das PLZ-Icon (= Österreichfahne) verwenden

Neues Icon wurde implementiert.

Bitte Fehlermeldung von "Ihre Daten

(Back-End-Datenbank) wurde erfolgreich komprimiert" auf "...wurden..." ändern (==>

Daten wurden komprimiert, nicht Daten wurde komprimiert)

Korrektur der Meldung wurde vorgenommen.

Beim Reparieren erhält man folgende Meldung "Die Back-End-Datenbank wurde repariert." auf "Ihre Daten (Back-End-

Datenbank) wurden erfolgreich repariert"

Fehlermeldung wurde dem deutschen

Sprachgebrauch angepasst.

Beim Sichern die Meldung "Ihre Daten wurden erfolgreich in die Datei [...] komprimiert und gesichert." auf "Ihre Daten

(Back-End-Datenbank) wurden erfolgreich komprimiert und in die Datei [...] gesichert!" ändern.

Formfehler korrigiert.

Beim Wiederherstellen bitte die Meldung

"Ihre Daten wurden erfolgreich wiederhergestellt" in "Ihre Daten (Back-End-

Datenbank) wurden erfolgreich dekomprimiert und aus der Datei [...] wiederhergestellt!" Evtl. wäre es nett das Datum aus dem Dateinamen zu holen und darauf hinzuweisen, dass die Daten auf dem Stand vom tt.mm.jjjj wiederhergestellt wurden.

Beim Öffnen Dialog wäre es auch gut, wenn man gleich direkt in dem, in der config.dat angegebenen Verzeichnis, starten würde. Ist glaube ich möglich (hab's zumindest Mal geschafft wie ich dran herumgepfuscht habe), ist aber nicht so extrem wichtig, wäre halt einfach nur komfortabler.

Meldung wurde geändert und ist jetzt komfortabler (mit Datumsangabe).

P o Ch

Kapitel 2.5.4 – Fehlerprotokoll (Buglist)

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 152

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Fehler/Vorschlag Lösung/Antwort

Im Untermenü Daten solltest Du entweder Es werden nun richtigerweise im Menü Ex-

"Daten" in "Daten ent-/verschlüsseln" wegnehmen, oder es bei den anderen Punkten hinzufügen." tras à Daten, die Begriffe Verschlüsseln und Entschlüsseln angezeigt.

Bei aktiviertem Sicherheitssystem muss man sich erneut einloggen. Im Prinzip egal, und kein Bug, ist mir nur aufgefallen, wird aber wohl sehr komplex sein, dass anderwärtig zu realisieren und so oft braucht man die Funktion ja auch nicht, deshalb ist es wohl egal.

Stimmt die Funktion braucht man fast nie, deshalb ist dieses erneute Einloggen sicherlich nicht störend.

Der bekannte Formatierungsfehler beim E-

Mail (auch aufgetreten bei der Mini-

Präsentation in der Schule) besteht immer noch. Außerdem wird kein Betreff angegeben (Absicht?)

Betreff wird absichtlich keiner angegeben.

Der Formatierungsfehler ist mir unerklärlich, wieso er trotz chr$(13) auftritt. Mit vbCrLf funktioniert aber die Formatierung.

Fehler ist somit behoben.

Einstellungsfenster lässt sich nicht mehr durch "OK" schließen, wenn der Sicherungspfad leer ist.

Das Einstellungsfenster würde sich auch nicht durch Übernehmen schließen lassen.

Das liegt daran, da unser Programm einen

Sicherungspfad haben muss. Wenn also nun das Textfeld Sicherungspfad leer gelassen wird, gibt das Programm den Standardpfad

%Projekt%\Sicherungen\sicherDatum.zip an.

Der bereits per ICQ gemeldete Passwortmeldungsfehler (Nur Hinweis auf falsches

Passwort, wünschenswert wäre auch Hinweis, dass genauso gut der Benutzer falsch sein könnte, oder beides). Außerdem steht noch Access im Titel der Meldung.

Die Passwortmeldung wurde bereits korrigiert. Die Titelleiste hat nun auch einen angebrachteren Titel „Falscher Benutzername und/oder Passwort“

Verschlüsseln und Entschlüsseln, sollten im

Menü Extras/Daten untereinander angeordnet sein.

Die vorgeschlagene Änderung wurde durchgeführt.

Bestellungen an Lieferanten und an Kunden sollten auch untereinander sein (Papierkorb ist dazwischen)

Die vorgeschlagene Änderung wurde durchgeführt.

P o Ch

Kapitel 2.5.4 – Fehlerprotokoll (Buglist)

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 153

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Fehler/Vorschlag Lösung/Antwort

Einstellungen evtl. auch in Symbolleiste. Du meinst sicherlich die Navigationsleiste.

Die Einstellungen wurden mit Absicht nicht in die Navigationsleiste gegeben, da es meiner Meinung nach nicht so oft benötigt wird

(außerdem wurde diese Entscheidung mit

Anlehnung an andere Programme entschieden)

Wenn man nach deaktivieren des Sicherheitssystems auf "Programm sperren" klickt, kommt zwar der Login-Bildschirm. Bei einer NULL Eingabe kommt die Fehlermeldung, ansonsten passiert gar nichts. Ins Programm kommt man nur mehr wenn man auf

Abbrechen klickt und das Programm neu startet.

Dieser Fehler tritt auf, wenn kein Benutzer zum Deaktivieren des Sicherheitssystems angelegt wurde. Ab nun ist es nur mehr möglich, mit angelegtem Benutzer das Sicherheitssystem zu aktivieren.

Info-Dlg: Evtl. noch Info über den

Comdlg.ocx, und andere Fremddateien.

Du meinst sicherlich Comdlg32.ocx. Diese

Datei wird normalerweise mit Microsoft

Office 2000 installiert, ist also keine

Fremddatei und muss nicht zusätzlich angeführt werden.

"Name in der Grußformel" sollte eher unter

"Allgemeines" statt "Formular" stehen (ist sinnvoller, oder?)

Na ja, da der „Name in der Grußformel“ nur für die Kunden und Lieferantendaten E-

Mail Funktion benötigt wird, passt er eher zu Formular. Außerdem ist es von der

Platzaufteilung der Objekte sinnvoller angeordnet.

Comdlg.ocx bei Einstellungen/Design/Benutzerdefiniert: Bitmap und

GIF vertauschte Bezeichnungen/Dateiendungen. Außerdem keine Beschreibung bei JPEG. JPEG und JPG sollten kombiniert werden, oder JPEG kann weggelassen werden (da in der MS-Welt kaum verwendet, ähnlich wie bei HTM und

HTML).

Vertauschte Dateibeschreibungen wurden ausgebessert, überflüssige *.jpeg Angabe wurde entfernt.

P o Ch

Kapitel 2.5.4 – Fehlerprotokoll (Buglist)

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 154

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Fehler/Vorschlag Lösung/Antwort

Bei der Designauswahl mach noch das T-

1000-Hintergrundbild dazu bitte (ist noch ein Platz frei). Außerdem beim

P.Y.C.O.O.S.-Designvorschlag bitte das dunkelblau, unter dem normalen blau, als

Schriftfarbe definieren. Beim T-800 Design das 4. grau von links, in der untersten Zeile der Graustufen definieren.

Das T-1000 Hintergrundbild werde ich aus programmtechnischen Gründen nicht mehr hinzufügen, die Design-Schemata habe ich entsprechend geändert.

Suchen kotzt, wenn man es während dem

Papierkorb aufruft. Evtl. Suchen sperren., oder eigene (leere) Aktionsleiste, wie bei den anderen Formularen.

Es ist nun bei geöffnetem Papierkorb-

Formular der Suchen-, Drucken- und Statistikdialog, in der Aktionsleiste gesperrt.

Papierkorb-Formular hat IMMER NOCH das alte Icon!

Papierkorb-Formular hat JETZT SCHON das neue Icon.

Ändern von "Aktualisieren (Update)" auf

"Aktualisieren (AutoUpdate)"

Änderung wurde durchgeführt.

Meldung beim Wiederherstellen auf "Sie möchten die Datensicherung vom [Datum] wiederherstellen.<CHR13>Dadurch werden jedoch die aktuellen Daten überschrieben und durch die gesicherten ersetzt.<CHR13><CHR13>Sind Sie sicher, dass Sie mit dem Wiederherstellungsvorgang fortfahren möchten?" (oder so in der

Art halt)

Meldung wurde germanisiert.

Für das Menü Ansicht, gibt es keinen ALT

Shortcut (wäre für ALT+A). Wäre überhaupt dafür, dass ganze Menü per Tastatur ansteuern zu können (wie tw. schon im Menü Bearbeiten und Erweiterte Sicherheit möglich) und einige oder alle Einträge evtl. auch shortcutbasierend zu machen. Ach ja, wenn möglich, füge ins Menü Bearbeiten noch die Aktion "Wiederholen" (STRG+Y) hinzu, wenn das möglich ist.

Ein Wiederholen, ist meiner Meinung nach,

Datenbanktechnisch leider nicht umsetzbar.

Das ALT + A Shortcut für das Menü Ansicht wurde hinzugefügt.

P o Ch

Kapitel 2.5.4 – Fehlerprotokoll (Buglist)

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 155

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

2.6 E

RGEBNISSE

P o Ch

Kapitel 2.6 – Ergebnisse

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 156

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

2.6.1 T

ESTDATEN

Hier finden Sie einige realistische Testdaten, in Form von ausgefüllten Bestellformularen für

Kunden, wie sie auch in der fertigen Version der Datenbank vorliegen. Die Artikel- und Kundendaten sind bereits Daten, mit denen auch in der Praxis gearbeitet werden wird, die Bestellungen sind hingegen fiktiv und von uns zu Testzwecken eingegeben.

P o Ch

Kapitel 2.6.1 – Testdaten

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 157

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

P o Ch

Putzen ohne Chemie mit TREND-Aktiven Microfasern

1100 Wien, 0664 / 213 34 74

ArtNr Bezeichnung

101 Universaltuch klein

102 Universaltuch klein/Doppelpackung

103 Universaltuch groß

104 Universalhandschuh

105 Autoset (Unituch groß + Glastuch)

106 Glastuch einzeln

107 Glastuch Doppelpackung

108 Optikertuch Doppelpackung

109 Bodytuch

110 Demakeup - Tuchset (3 Stück)

111 Bodenset feucht 45 (Platte + Stange + Feuchtmopp)

112 Bodenset komplett

113 Bodentuch trocken 45

114 Bodentuch feucht 45

115 Bodenplatte 45

116 Aluteleskopstange 90-180

117 Aluplatte 55cm

118 Feuchtmopp 60cm

119 Bodenset feucht 60cm

120 Bodenset komplett 60cm

121 Feuchtfasermopp

122 Trockenmopp 60cm

123 Mikroroll Teppich und Wandreinigung

201 V7 Spezialbesen

202 Kehr-X

203 Staubwedel und Pinienöl

204 Nachfüllung Pinienöl

205 Staubwedel-Ersatz

206 Holzbalsam

207 Sanira WC-System

208 Sanira Nachfüllung

209 Universalreiniger 300ml

210 Universalreiniger 600ml

211 Probedose 80ml

301 Hautlotion 500ml

302 Fleur Massage Kugel

303 Fleur Massage Rücken

304 Orangenöl

401 120 Gussflachpfanne 20cm

402 124 Gussflachpfanne 24cm

403 126 Gussflachpfanne 26cm

404 128 Gussflachpfanne 28cm

405 220 Hochrangpfanne 20cm

406 224 Hochrangpfanne 24cm

407 226 Hochrangpfanne 26cm

408 228 Hochrangpfanne 28cm

409 150 Universaltopf 1,5l

Preis / Stk. Stück Gesamtpreis

13,08

21,80

22,67

13,95

32,70

13,08

21,80

5,23

2 € 26,16

28,34

14,39 1

74,13

93,75

27,03 3

33,57

19,19

19,19

23,11

37,94

€ 80,23

€ 103,20

37,94 1

30,09

56,68

28,34

14,39

21,80

6,10

10,10

17,01

21,80

5,67

15,99

37,94

14,39

81,09

25,44

0,00

12,35

6,10

9,16 4

17,88

56,68

64,53

71,51

77,61

68,02

75,87

82,85

88,95

62,79

€ 36,64

P o Ch

Kapitel 2.6.1 – Testdaten

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 158

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

ArtNr Bezeichnung

410 300 Kochtopf 3,0l

411 450 Kochtopf 4,5l

412 650 Kochtopf 6,5l

413 720 Bratentopf 20cm

414 724 Bratentopf 24cm

415 726 Bratentopf 26cm

416 728 Bratentopf 28cm

417 524 Kasserolle 24cm

418 528 Kasserolle 28cm

419 741 Bräter mit Deckel

420 800 Bräter mit Deckel

421 841 Fisch-Auflaufform mit Deckel

422 900 Jumbobräter mit Deckel

423 018-0 Glasdeckel, ofenfest 18cm (für Nr.150)

424 020-0 Glasdeckel, ofenfest 20cm (für Nr.300)

425 024-0 Glasdeckel, ofenfest 24cm (für Nr.450)

426 026-0 Glasdeckel, ofenfest 26cm

427 028-0 Glasdeckel, ofenfest 28cm (für Nr.650)

428 800-0 Glasdeckel, klein ofenfast

429 900-0 Glasdeckel oval, groß ofenfest

430 Trendi Spezial Heißluftbratdeckel 24cm od. 28cm

501 Vakuumset

Preisänderungen vorbehalten

Alle Preise in Euro inklusive 20% MwSt.

Preis / Stk. Stück Gesamtpreis

€ 181,39

€ 8,72

83,72

94,18

€ 104,65

76,74

83,72

89,82

95,06

77,61

90,70 2

€ 114,68

€ 129,07

€ 129,07

10,03

11,56

12,86

14,39

19,19

36,63

71,95

93,75 1

Summe gesamt:

181,40

93,75

471,37

Name: Fabera Gabriele

Strasse: Essl. Hauptstrasse 89/7/11

Tel.Nr.: 01 33110261

Kundennummer:

PLZ-Ort:

Veranstalter:

Ich bin an einer Vorführung bei mir zu Hause interessiert?

Ich bin an einer unverbindlichen Information über eine selbständige Mitarbeit interessiert?

Datum: 22. 11. 2000 Unterschrift:

001

1220 Wien

Fabera Gabriele

O JA

O JA

O NEIN

O NEIN

Fabera Gabriele

P o Ch

Kapitel 2.6.1 – Testdaten

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 159

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

P o Ch

Putzen ohne Chemie mit TREND-Aktiven Microfasern

1100 Wien, 0664 / 213 34 74

ArtNr Bezeichnung

101 Universaltuch klein

102 Universaltuch klein/Doppelpackung

103 Universaltuch groß

104 Universalhandschuh

105 Autoset (Unituch groß + Glastuch)

106 Glastuch einzeln

107 Glastuch Doppelpackung

108 Optikertuch Doppelpackung

109 Bodytuch

110 Demakeup - Tuchset (3 Stück)

111 Bodenset feucht 45 (Platte + Stange + Feuchtmopp)

112 Bodenset komplett

113 Bodentuch trocken 45

114 Bodentuch feucht 45

115 Bodenplatte 45

116 Aluteleskopstange 90-180

117 Aluplatte 55cm

118 Feuchtmopp 60cm

119 Bodenset feucht 60cm

120 Bodenset komplett 60cm

121 Feuchtfasermopp

122 Trockenmopp 60cm

123 Mikroroll Teppich und Wandreinigung

201 V7 Spezialbesen

202 Kehr-X

203 Staubwedel und Pinienöl

204 Nachfüllung Pinienöl

205 Staubwedel-Ersatz

206 Holzbalsam

207 Sanira WC-System

208 Sanira Nachfüllung

209 Universalreiniger 300ml

210 Universalreiniger 600ml

211 Probedose 80ml

301 Hautlotion 500ml

302 Fleur Massage Kugel

303 Fleur Massage Rücken

304 Orangenöl

401 120 Gussflachpfanne 20cm

402 124 Gussflachpfanne 24cm

403 126 Gussflachpfanne 26cm

404 128 Gussflachpfanne 28cm

405 220 Hochrangpfanne 20cm

406 224 Hochrangpfanne 24cm

407 226 Hochrangpfanne 26cm

408 228 Hochrangpfanne 28cm

409 150 Universaltopf 1,5l

Preis / Stk. Stück Gesamtpreis

13,08

21,80

22,67

13,95

32,70

21,80

5,23

1

1

13,08 3

13,08

21,80

39,24

28,34

14,39 1

74,13

93,75

27,03

33,57

19,19

19,19

23,11

37,94

€ 80,23

€ 103,20

37,94

30,09

56,68

28,34

14,39

21,80

6,10

10,10

17,01

21,80

5,67

15,99

€ 14,39

25,44

0,00

12,35

6,10

9,16 2

17,88

56,68

64,53

71,51

77,61

68,02

75,87

82,85 1

88,95

62,79

18,32

82,85

P o Ch

Kapitel 2.6.1 – Testdaten

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 160

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

ArtNr Bezeichnung

410 300 Kochtopf 3,0l

411 450 Kochtopf 4,5l

412 650 Kochtopf 6,5l

413 720 Bratentopf 20cm

414 724 Bratentopf 24cm

415 726 Bratentopf 26cm

416 728 Bratentopf 28cm

417 524 Kasserolle 24cm

418 528 Kasserolle 28cm

419 741 Bräter mit Deckel

420 800 Bräter mit Deckel

421 841 Fisch-Auflaufform mit Deckel

422 900 Jumbobräter mit Deckel

423 018-0 Glasdeckel, ofenfest 18cm (für Nr.150)

424 020-0 Glasdeckel, ofenfest 20cm (für Nr.300)

425 024-0 Glasdeckel, ofenfest 24cm (für Nr.450)

426 026-0 Glasdeckel, ofenfest 26cm

427 028-0 Glasdeckel, ofenfest 28cm (für Nr.650)

428 800-0 Glasdeckel, klein ofenfast

429 900-0 Glasdeckel oval, groß ofenfest

430 Trendi Spezial Heißluftbratdeckel 24cm od. 28cm

501 Vakuumset

Preisänderungen vorbehalten

Alle Preise in Euro inklusive 20% MwSt.

Name: Annerl Kundennummer:

Strasse: Kronewettergasse 47

Tel.Nr.: 01 689 19 72

PLZ-Ort:

Veranstalter:

Ich bin an einer Vorführung bei mir zu Hause interessiert?

Ich bin an einer unverbindlichen Information über eine selbständige Mitarbeit interessiert?

Datum: 22. 11. 2000

Preis / Stk. Stück Gesamtpreis

83,72

94,18

€ 104,65

76,74

83,72

89,82 1

95,06

77,61

90,70

€ 114,68

€ 129,07

€ 129,07

€ 181,39

€ 8,72

€ 89,82

10,03

11,56

12,86

14,39

19,19

36,63

71,95

93,75 1

Summe gesamt:

€ 93,75

373,25

Unterschrift:

004

1100 Wien

Annerl

Fabera Gabriele

O JA

O JA

O NEIN

O NEIN

P o Ch

Kapitel 2.6.1 – Testdaten

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 161

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

P o Ch

Putzen ohne Chemie mit TREND-Aktiven Microfasern

1100 Wien, 0664 / 213 34 74

ArtNr Bezeichnung

101 Universaltuch klein

102 Universaltuch klein/Doppelpackung

103 Universaltuch groß

104 Universalhandschuh

105 Autoset (Unituch groß + Glastuch)

106 Glastuch einzeln

107 Glastuch Doppelpackung

108 Optikertuch Doppelpackung

109 Bodytuch

110 Demakeup - Tuchset (3 Stück)

111 Bodenset feucht 45 (Platte + Stange + Feuchtmopp)

112 Bodenset komplett

113 Bodentuch trocken 45

114 Bodentuch feucht 45

115 Bodenplatte 45

116 Aluteleskopstange 90-180

117 Aluplatte 55cm

118 Feuchtmopp 60cm

119 Bodenset feucht 60cm

120 Bodenset komplett 60cm

121 Feuchtfasermopp

122 Trockenmopp 60cm

123 Mikroroll Teppich und Wandreinigung

201 V7 Spezialbesen

202 Kehr-X

203 Staubwedel und Pinienöl

204 Nachfüllung Pinienöl

205 Staubwedel-Ersatz

206 Holzbalsam

207 Sanira WC-System

208 Sanira Nachfüllung

209 Universalreiniger 300ml

210 Universalreiniger 600ml

211 Probedose 80ml

301 Hautlotion 500ml

302 Fleur Massage Kugel

303 Fleur Massage Rücken

304 Orangenöl

401 120 Gussflachpfanne 20cm

402 124 Gussflachpfanne 24cm

403 126 Gussflachpfanne 26cm

404 128 Gussflachpfanne 28cm

405 220 Hochrangpfanne 20cm

406 224 Hochrangpfanne 24cm

407 226 Hochrangpfanne 26cm

408 228 Hochrangpfanne 28cm

409 150 Universaltopf 1,5l

Preis / Stk. Stück Gesamtpreis

13,08

21,80

22,67

€ 13,95

€ 32,70

€ 13,08

€ 21,80 1

€ 5,23

€ 21,80

€ 28,34

€ 14,39

€ 74,13 1

€ 93,75

€ 27,03

€ 33,57

€ 19,19

€ 19,19

€ 23,11

€ 37,94

€ 80,23

€ 103,20

€ 37,94

€ 30,09

€ 56,68

€ 28,34

€ 14,39 1

€ 21,80

€ 6,10

€ 10,10

€ 17,01

€ 21,80

€ 5,67

€ 15,99

14,39

74,13

€ 25,44

€ 0,00 1

€ 12,35

€ 6,10

€ 9,16

€ 17,88

€ 56,68

€ 64,53

€ 71,51

€ 77,61

€ 68,02 1

€ 75,87

€ 82,85

€ 88,95

€ 62,79 2

68,02

125,58

P o Ch

Kapitel 2.6.1 – Testdaten

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 162

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

ArtNr Bezeichnung

410 300 Kochtopf 3,0l

411 450 Kochtopf 4,5l

412 650 Kochtopf 6,5l

413 720 Bratentopf 20cm

414 724 Bratentopf 24cm

415 726 Bratentopf 26cm

416 728 Bratentopf 28cm

417 524 Kasserolle 24cm

418 528 Kasserolle 28cm

419 741 Bräter mit Deckel

420 800 Bräter mit Deckel

421 841 Fisch-Auflaufform mit Deckel

422 900 Jumbobräter mit Deckel

423 018-0 Glasdeckel, ofenfest 18cm (für Nr.150)

424 020-0 Glasdeckel, ofenfest 20cm (für Nr.300)

425 024-0 Glasdeckel, ofenfest 24cm (für Nr.450)

426 026-0 Glasdeckel, ofenfest 26cm

427 028-0 Glasdeckel, ofenfest 28cm (für Nr.650)

428 800-0 Glasdeckel, klein ofenfast

429 900-0 Glasdeckel oval, groß ofenfest

430 Trendi Spezial Heißluftbratdeckel 24cm od. 28cm

501 Vakuumset

Preisänderungen vorbehalten

Alle Preise in Euro inklusive 20% MwSt.

Name: Baluch Sabine Kundennummer:

Strasse: L. Kösslerplatz 3

Tel.Nr.:

PLZ-Ort:

Veranstalter:

Ich bin an einer Vorführung bei mir zu Hause interessiert?

Ich bin an einer unverbindlichen Information über eine selbständige Mitarbeit interessiert?

Datum: 22. 11. 2000 Unterschrift:

Preis / Stk. Stück Gesamtpreis

€ 83,72

€ 94,18

€ 104,65

€ 76,74

€ 83,72

€ 89,82

€ 95,06

€ 77,61

€ 90,70

€ 114,68

€ 129,07

€ 129,07

€ 181,39

€ 8,72

€ 10,03

€ 11,56

€ 12,86

€ 14,39

€ 19,19

€ 36,63

€ 71,95

€ 93,75 1

Summe gesamt:

€ 93,75

397,67

006

1030 Wien

Fabera Gabriele

O JA

O JA

O NEIN

O NEIN

Baluch Sabine

P o Ch

Kapitel 2.6.1 – Testdaten

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 163

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

P o Ch

Putzen ohne Chemie mit TREND-Aktiven Microfasern

1100 Wien, 0664 / 213 34 74

ArtNr Bezeichnung

101 Universaltuch klein

102 Universaltuch klein/Doppelpackung

103 Universaltuch groß

104 Universalhandschuh

105 Autoset (Unituch groß + Glastuch)

106 Glastuch einzeln

107 Glastuch Doppelpackung

108 Optikertuch Doppelpackung

109 Bodytuch

110 Demakeup - Tuchset (3 Stück)

111 Bodenset feucht 45 (Platte + Stange + Feuchtmopp)

112 Bodenset komplett

113 Bodentuch trocken 45

114 Bodentuch feucht 45

115 Bodenplatte 45

116 Aluteleskopstange 90-180

117 Aluplatte 55cm

118 Feuchtmopp 60cm

119 Bodenset feucht 60cm

120 Bodenset komplett 60cm

121 Feuchtfasermopp

122 Trockenmopp 60cm

123 Mikroroll Teppich und Wandreinigung

201 V7 Spezialbesen

202 Kehr-X

203 Staubwedel und Pinienöl

204 Nachfüllung Pinienöl

205 Staubwedel-Ersatz

206 Holzbalsam

207 Sanira WC-System

208 Sanira Nachfüllung

209 Universalreiniger 300ml

210 Universalreiniger 600ml

211 Probedose 80ml

301 Hautlotion 500ml

302 Fleur Massage Kugel

303 Fleur Massage Rücken

304 Orangenöl

401 120 Gussflachpfanne 20cm

402 124 Gussflachpfanne 24cm

403 126 Gussflachpfanne 26cm

404 128 Gussflachpfanne 28cm

405 220 Hochrangpfanne 20cm

406 224 Hochrangpfanne 24cm

407 226 Hochrangpfanne 26cm

408 228 Hochrangpfanne 28cm

409 150 Universaltopf 1,5l

Preis / Stk. Stück Gesamtpreis

13,08

21,80

22,67

€ 13,95

€ 32,70

€ 13,08 5

€ 21,80

€ 5,23

€ 65,40

€ 28,34

€ 14,39

€ 74,13

€ 93,75

€ 27,03

€ 33,57

€ 19,19 3

€ 19,19

€ 23,11

€ 37,94

€ 80,23

€ 103,20

€ 37,94

€ 30,09

€ 56,68

€ 28,34 1

€ 14,39

€ 21,80

€ 6,10

€ 10,10

€ 17,01

€ 21,80

€ 5,67

€ 15,99

28,34

57,57

€ 25,44

€ 0,00

€ 12,35

€ 6,10

€ 9,16

€ 17,88

€ 56,68

€ 64,53

€ 71,51

€ 77,61

€ 68,02

€ 75,87

€ 82,85

€ 88,95 1

€ 62,79

€ 88,95

P o Ch

Kapitel 2.6.1 – Testdaten

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 164

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

ArtNr Bezeichnung

410 300 Kochtopf 3,0l

411 450 Kochtopf 4,5l

412 650 Kochtopf 6,5l

413 720 Bratentopf 20cm

414 724 Bratentopf 24cm

415 726 Bratentopf 26cm

416 728 Bratentopf 28cm

417 524 Kasserolle 24cm

418 528 Kasserolle 28cm

419 741 Bräter mit Deckel

420 800 Bräter mit Deckel

421 841 Fisch-Auflaufform mit Deckel

422 900 Jumbobräter mit Deckel

423 018-0 Glasdeckel, ofenfest 18cm (für Nr.150)

424 020-0 Glasdeckel, ofenfest 20cm (für Nr.300)

425 024-0 Glasdeckel, ofenfest 24cm (für Nr.450)

426 026-0 Glasdeckel, ofenfest 26cm

427 028-0 Glasdeckel, ofenfest 28cm (für Nr.650)

428 800-0 Glasdeckel, klein ofenfast

429 900-0 Glasdeckel oval, groß ofenfest

430 Trendi Spezial Heißluftbratdeckel 24cm od. 28cm

501 Vakuumset

Preisänderungen vorbehalten

Alle Preise in Euro inklusive 20% MwSt.

Name: Firma Bauer & Co Kundennummer:

Strasse: Hohlweggasse 24

Tel.Nr.: 01 799 62 98

PLZ-Ort:

Veranstalter:

Ich bin an einer Vorführung bei mir zu Hause interessiert?

Ich bin an einer unverbindlichen Information über eine selbständige Mitarbeit interessiert?

Datum: 27. 11. 2000

Preis / Stk. Stück Gesamtpreis

€ 83,72

€ 94,18

€ 104,65

€ 76,74

€ 83,72

€ 89,82

€ 95,06

€ 77,61

€ 90,70

€ 114,68

€ 129,07

€ 129,07

€ 181,39 1

€ 8,72

€ 181,39

€ 10,03

€ 11,56

€ 12,86

€ 14,39

€ 19,19

€ 36,63

€ 71,95 1

€ 93,75

Summe gesamt:

€ 71,95

493,60

Unterschrift:

008

1030 Wien

Achleitner Monika

O JA

O JA

O NEIN

O NEIN

Martin Schmidt

P o Ch

Kapitel 2.6.1 – Testdaten

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 165

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

P o Ch

Putzen ohne Chemie mit TREND-Aktiven Microfasern

1100 Wien, 0664 / 213 34 74

ArtNr Bezeichnung

101 Universaltuch klein

102 Universaltuch klein/Doppelpackung

103 Universaltuch groß

104 Universalhandschuh

105 Autoset (Unituch groß + Glastuch)

106 Glastuch einzeln

107 Glastuch Doppelpackung

108 Optikertuch Doppelpackung

109 Bodytuch

110 Demakeup - Tuchset (3 Stück)

111 Bodenset feucht 45 (Platte + Stange + Feuchtmopp)

112 Bodenset komplett

113 Bodentuch trocken 45

114 Bodentuch feucht 45

115 Bodenplatte 45

116 Aluteleskopstange 90-180

117 Aluplatte 55cm

118 Feuchtmopp 60cm

119 Bodenset feucht 60cm

120 Bodenset komplett 60cm

121 Feuchtfasermopp

122 Trockenmopp 60cm

123 Mikroroll Teppich und Wandreinigung

201 V7 Spezialbesen

202 Kehr-X

203 Staubwedel und Pinienöl

204 Nachfüllung Pinienöl

205 Staubwedel-Ersatz

206 Holzbalsam

207 Sanira WC-System

208 Sanira Nachfüllung

209 Universalreiniger 300ml

210 Universalreiniger 600ml

211 Probedose 80ml

301 Hautlotion 500ml

302 Fleur Massage Kugel

303 Fleur Massage Rücken

304 Orangenöl

401 120 Gussflachpfanne 20cm

402 124 Gussflachpfanne 24cm

403 126 Gussflachpfanne 26cm

404 128 Gussflachpfanne 28cm

405 220 Hochrangpfanne 20cm

406 224 Hochrangpfanne 24cm

407 226 Hochrangpfanne 26cm

408 228 Hochrangpfanne 28cm

409 150 Universaltopf 1,5l

Preis / Stk. Stück Gesamtpreis

13,08

21,80

22,67

32,70

13,08

21,80

5,23

13,95 2 € 27,90

28,34

14,39

74,13

93,75

27,03

33,57 1

19,19

19,19

23,11

37,94

€ 80,23

€ 103,20

37,94

30,09

56,68

28,34

14,39

6,10

10,10

17,01

21,80

5,67

15,99

21,80 1 €

21,80

33,57

25,44 1

0,00

12,35

6,10

9,16

17,88

56,68

64,53

71,51

77,61

68,02

75,87

82,85

88,95

62,79

€ 25,44

P o Ch

Kapitel 2.6.1 – Testdaten

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 166

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

ArtNr

410 300 Kochtopf 3,0l

411 450 Kochtopf 4,5l

Bezeichnung

412 650 Kochtopf 6,5l

413 720 Bratentopf 20cm

414 724 Bratentopf 24cm

415 726 Bratentopf 26cm

416 728 Bratentopf 28cm

417 524 Kasserolle 24cm

418 528 Kasserolle 28cm

419 741 Bräter mit Deckel

420 800 Bräter mit Deckel

421 841 Fisch-Auflaufform mit Deckel

422 900 Jumbobräter mit Deckel

423 018-0 Glasdeckel, ofenfest 18cm (für Nr.150)

424 020-0 Glasdeckel, ofenfest 20cm (für Nr.300)

425 024-0 Glasdeckel, ofenfest 24cm (für Nr.450)

426 026-0 Glasdeckel, ofenfest 26cm

427 028-0 Glasdeckel, ofenfest 28cm (für Nr.650)

428 800-0 Glasdeckel, klein ofenfast

429 900-0 Glasdeckel oval, groß ofenfest

430 Trendi Spezial Heißluftbratdeckel 24cm od. 28cm

501 Vakuumset

Preis / Stk. Stück Gesamtpreis

83,72

94,18

€ 104,65

76,74

83,72

89,82

95,06

77,61

90,70

1

€ 114,68

€ 129,07

€ 129,07

€ 181,39

€ 8,72

€ 95,06

10,03

11,56

12,86

14,39

19,19

36,63

71,95

93,75

Summe gesamt:

€ 203,77

Preisänderungen vorbehalten

Alle Preise in Euro inklusive 20% MwSt.

Name: Achleitner Monika Kundennummer:

Strasse: Privatstrasse 2

Tel.Nr.: 02847 2413

PLZ-Ort:

Veranstalter:

Ich bin an einer Vorführung bei mir zu Hause interessiert?

Ich bin an einer unverbindlichen Information über eine selbständige Mitarbeit interessiert?

Datum: 27. 11. 2000

002

3812 Groß Siegharts

Achleitner Monika

O JA

O JA

Unterschrift:

Achleitner Monika

O NEIN

O NEIN

P o Ch

Kapitel 2.6.1 – Testdaten

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 167

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

P o Ch

Putzen ohne Chemie mit TREND-Aktiven Microfasern

1100 Wien, 0664 / 213 34 74

ArtNr Bezeichnung

101 Universaltuch klein

102 Universaltuch klein/Doppelpackung

103 Universaltuch groß

104 Universalhandschuh

105 Autoset (Unituch groß + Glastuch)

106 Glastuch einzeln

107 Glastuch Doppelpackung

108 Optikertuch Doppelpackung

109 Bodytuch

110 Demakeup - Tuchset (3 Stück)

111 Bodenset feucht 45 (Platte + Stange + Feuchtmopp)

112 Bodenset komplett

113 Bodentuch trocken 45

114 Bodentuch feucht 45

115 Bodenplatte 45

116 Aluteleskopstange 90-180

117 Aluplatte 55cm

118 Feuchtmopp 60cm

119 Bodenset feucht 60cm

120 Bodenset komplett 60cm

121 Feuchtfasermopp

122 Trockenmopp 60cm

123 Mikroroll Teppich und Wandreinigung

201 V7 Spezialbesen

202 Kehr-X

203 Staubwedel und Pinienöl

204 Nachfüllung Pinienöl

205 Staubwedel-Ersatz

206 Holzbalsam

207 Sanira WC-System

208 Sanira Nachfüllung

209 Universalreiniger 300ml

210 Universalreiniger 600ml

211 Probedose 80ml

301 Hautlotion 500ml

302 Fleur Massage Kugel

303 Fleur Massage Rücken

304 Orangenöl

401 120 Gussflachpfanne 20cm

402 124 Gussflachpfanne 24cm

403 126 Gussflachpfanne 26cm

404 128 Gussflachpfanne 28cm

405 220 Hochrangpfanne 20cm

406 224 Hochrangpfanne 24cm

407 226 Hochrangpfanne 26cm

408 228 Hochrangpfanne 28cm

409 150 Universaltopf 1,5l

Preis / Stk. Stück Gesamtpreis

13,08

21,80

22,67

€ 13,95

€ 32,70

€ 13,08

€ 21,80

€ 5,23

€ 28,34 1

€ 14,39

€ 74,13

€ 93,75

€ 27,03

€ 33,57

€ 19,19

€ 19,19 1

€ 23,11

€ 37,94

€ 80,23

€ 103,20

€ 37,94

€ 30,09

€ 56,68

€ 28,34

€ 14,39

€ 21,80

€ 6,10

€ 10,10

€ 17,01 1

€ 21,80

€ 5,67

€ 15,99

17,01

28,34

19,19

€ 25,44

€ 0,00 1

€ 12,35 2

€ 6,10

€ 9,16

€ 17,88 1

€ 56,68

€ 64,53

€ 71,51

€ 77,61

€ 68,02

€ 75,87

€ 82,85

€ 88,95

€ 62,79

€ 12,35

17,88

P o Ch

Kapitel 2.6.1 – Testdaten

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 168

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

ArtNr Bezeichnung

410 300 Kochtopf 3,0l

411 450 Kochtopf 4,5l

412 650 Kochtopf 6,5l

413 720 Bratentopf 20cm

414 724 Bratentopf 24cm

415 726 Bratentopf 26cm

416 728 Bratentopf 28cm

417 524 Kasserolle 24cm

418 528 Kasserolle 28cm

419 741 Bräter mit Deckel

420 800 Bräter mit Deckel

421 841 Fisch-Auflaufform mit Deckel

422 900 Jumbobräter mit Deckel

423 018-0 Glasdeckel, ofenfest 18cm (für Nr.150)

424 020-0 Glasdeckel, ofenfest 20cm (für Nr.300)

425 024-0 Glasdeckel, ofenfest 24cm (für Nr.450)

426 026-0 Glasdeckel, ofenfest 26cm

427 028-0 Glasdeckel, ofenfest 28cm (für Nr.650)

428 800-0 Glasdeckel, klein ofenfast

429 900-0 Glasdeckel oval, groß ofenfest

430 Trendi Spezial Heißluftbratdeckel 24cm od. 28cm

501 Vakuumset

Preis / Stk. Stück Gesamtpreis

€ 83,72

€ 94,18

€ 104,65

€ 76,74

€ 83,72

€ 89,82

€ 95,06

€ 77,61 1

€ 90,70

€ 114,68

€ 129,07

€ 129,07

€ 181,39

€ 8,72

€ 77,61

€ 10,03

€ 11,56

€ 12,86

€ 14,39

€ 19,19

€ 36,63

€ 71,95

€ 93,75

Summe gesamt:

€ 184,73

Preisänderungen vorbehalten

Alle Preise in Euro inklusive 20% MwSt.

Name: Bergbauer Elisabeth Kundennummer:

Strasse: zur Spinnerin 25/4/1

Tel.Nr.: 01 604 02 09

PLZ-Ort:

Veranstalter:

Ich bin an einer Vorführung bei mir zu Hause interessiert?

Ich bin an einer unverbindlichen Information über eine selbständige Mitarbeit interessiert?

Datum: 01. 12. 2000

010

1100 Wien

Bergbauer Elisabeth

O JA

O JA

O NEIN

O NEIN

Unterschrift:

Bergbauer Elisabeth

P o Ch

Kapitel 2.6.1 – Testdaten

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 169

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

P o Ch

Putzen ohne Chemie mit TREND-Aktiven Microfasern

1100 Wien, 0664 / 213 34 74

ArtNr Bezeichnung

101 Universaltuch klein

102 Universaltuch klein/Doppelpackung

103 Universaltuch groß

104 Universalhandschuh

105 Autoset (Unituch groß + Glastuch)

106 Glastuch einzeln

107 Glastuch Doppelpackung

108 Optikertuch Doppelpackung

109 Bodytuch

110 Demakeup - Tuchset (3 Stück)

111 Bodenset feucht 45 (Platte + Stange + Feuchtmopp)

112 Bodenset komplett

113 Bodentuch trocken 45

114 Bodentuch feucht 45

115 Bodenplatte 45

116 Aluteleskopstange 90-180

117 Aluplatte 55cm

118 Feuchtmopp 60cm

119 Bodenset feucht 60cm

120 Bodenset komplett 60cm

121 Feuchtfasermopp

122 Trockenmopp 60cm

123 Mikroroll Teppich und Wandreinigung

201 V7 Spezialbesen

202 Kehr-X

203 Staubwedel und Pinienöl

204 Nachfüllung Pinienöl

205 Staubwedel-Ersatz

206 Holzbalsam

207 Sanira WC-System

208 Sanira Nachfüllung

209 Universalreiniger 300ml

210 Universalreiniger 600ml

211 Probedose 80ml

301 Hautlotion 500ml

302 Fleur Massage Kugel

303 Fleur Massage Rücken

304 Orangenöl

401 120 Gussflachpfanne 20cm

402 124 Gussflachpfanne 24cm

403 126 Gussflachpfanne 26cm

404 128 Gussflachpfanne 28cm

405 220 Hochrangpfanne 20cm

406 224 Hochrangpfanne 24cm

407 226 Hochrangpfanne 26cm

408 228 Hochrangpfanne 28cm

409 150 Universaltopf 1,5l

Preis / Stk. Stück Gesamtpreis

13,08 2

21,80

22,67

€ 13,95

€ 32,70

€ 13,08

€ 21,80

€ 5,23

€ 26,16

€ 28,34

€ 14,39 1

€ 74,13

€ 93,75

€ 27,03 2

€ 33,57

€ 19,19

€ 19,19

€ 23,11

€ 37,94

€ 80,23

€ 103,20 1

€ 37,94

€ 30,09

€ 56,68

€ 28,34

€ 14,39

€ 21,80

€ 6,10

€ 10,10

€ 17,01

€ 21,80 1

€ 5,67

€ 15,99

21,80

14,39

54,06

103,20

€ 25,44

€ 0,00

€ 12,35

€ 6,10

€ 9,16

€ 17,88

€ 56,68

€ 64,53

€ 71,51

€ 77,61

€ 68,02

€ 75,87

€ 82,85

€ 88,95

€ 62,79

P o Ch

Kapitel 2.6.1 – Testdaten

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 170

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

ArtNr Bezeichnung

410 300 Kochtopf 3,0l

411 450 Kochtopf 4,5l

412 650 Kochtopf 6,5l

413 720 Bratentopf 20cm

414 724 Bratentopf 24cm

415 726 Bratentopf 26cm

416 728 Bratentopf 28cm

417 524 Kasserolle 24cm

418 528 Kasserolle 28cm

419 741 Bräter mit Deckel

420 800 Bräter mit Deckel

421 841 Fisch-Auflaufform mit Deckel

422 900 Jumbobräter mit Deckel

423 018-0 Glasdeckel, ofenfest 18cm (für Nr.150)

424 020-0 Glasdeckel, ofenfest 20cm (für Nr.300)

425 024-0 Glasdeckel, ofenfest 24cm (für Nr.450)

426 026-0 Glasdeckel, ofenfest 26cm

427 028-0 Glasdeckel, ofenfest 28cm (für Nr.650)

428 800-0 Glasdeckel, klein ofenfast

429 900-0 Glasdeckel oval, groß ofenfest

430 Trendi Spezial Heißluftbratdeckel 24cm od. 28cm

501 Vakuumset

Preisänderungen vorbehalten

Alle Preise in Euro inklusive 20% MwSt.

Name: Bauer Maria Kundennummer:

Strasse: Sibiliusstrasse 4/Stg. 8/6 Stk./29

Tel.Nr.: 01 6157380

PLZ-Ort:

Veranstalter:

Ich bin an einer Vorführung bei mir zu Hause interessiert?

Ich bin an einer unverbindlichen Information über eine selbständige Mitarbeit interessiert?

Datum: 01. 12. 2000 Unterschrift:

Preis / Stk. Stück Gesamtpreis

€ 83,72

€ 94,18

€ 104,65

€ 76,74

€ 83,72

€ 89,82

€ 95,06

€ 77,61

€ 90,70

€ 114,68

€ 129,07

€ 129,07 1

€ 181,39

€ 8,72

€ 129,07

€ 10,03

€ 11,56

€ 12,86

€ 14,39

€ 19,19

€ 36,63

€ 71,95

€ 93,75

Summe gesamt:

€ 348,68

009

1100 Wien

Bergbauer Elisabeth

O JA

O JA

O NEIN

O NEIN

Bauer Maria

P o Ch

Kapitel 2.6.1 – Testdaten

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 171

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

P o Ch

Putzen ohne Chemie mit TREND-Aktiven Microfasern

1100 Wien, 0664 / 213 34 74

ArtNr Bezeichnung

101 Universaltuch klein

102 Universaltuch klein/Doppelpackung

103 Universaltuch groß

104 Universalhandschuh

105 Autoset (Unituch groß + Glastuch)

106 Glastuch einzeln

107 Glastuch Doppelpackung

108 Optikertuch Doppelpackung

109 Bodytuch

110 Demakeup - Tuchset (3 Stück)

111 Bodenset feucht 45 (Platte + Stange + Feuchtmopp)

112 Bodenset komplett

113 Bodentuch trocken 45

114 Bodentuch feucht 45

115 Bodenplatte 45

116 Aluteleskopstange 90-180

117 Aluplatte 55cm

118 Feuchtmopp 60cm

119 Bodenset feucht 60cm

120 Bodenset komplett 60cm

121 Feuchtfasermopp

122 Trockenmopp 60cm

123 Mikroroll Teppich und Wandreinigung

201 V7 Spezialbesen

202 Kehr-X

203 Staubwedel und Pinienöl

204 Nachfüllung Pinienöl

205 Staubwedel-Ersatz

206 Holzbalsam

207 Sanira WC-System

208 Sanira Nachfüllung

209 Universalreiniger 300ml

210 Universalreiniger 600ml

211 Probedose 80ml

301 Hautlotion 500ml

302 Fleur Massage Kugel

303 Fleur Massage Rücken

304 Orangenöl

401 120 Gussflachpfanne 20cm

402 124 Gussflachpfanne 24cm

403 126 Gussflachpfanne 26cm

404 128 Gussflachpfanne 28cm

405 220 Hochrangpfanne 20cm

406 224 Hochrangpfanne 24cm

407 226 Hochrangpfanne 26cm

408 228 Hochrangpfanne 28cm

409 150 Universaltopf 1,5l

Preis / Stk. Stück Gesamtpreis

13,08

21,80

22,67

€ 13,95

€ 32,70 2

€ 13,08

€ 21,80

€ 5,23

€ 65,40

€ 28,34

€ 14,39

€ 74,13

€ 93,75

€ 27,03

€ 33,57 2 €

€ 19,19

€ 19,19

€ 23,11

€ 37,94

€ 80,23

€ 103,20

€ 37,94 3

€ 30,09

€ 56,68

€ 28,34

€ 14,39

€ 21,80

€ 6,10

€ 10,10

€ 17,01 1

€ 21,80

€ 5,67

€ 15,99

€ 113,82

17,01

67,14

€ 25,44

€ 0,00

€ 12,35

€ 6,10

€ 9,16

€ 17,88

€ 56,68 1

€ 64,53

€ 71,51

€ 77,61

€ 68,02

€ 75,87

€ 82,85

€ 88,95

€ 62,79 1

56,68

62,79

P o Ch

Kapitel 2.6.1 – Testdaten

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 172

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

ArtNr Bezeichnung

410 300 Kochtopf 3,0l

411 450 Kochtopf 4,5l

412 650 Kochtopf 6,5l

413 720 Bratentopf 20cm

414 724 Bratentopf 24cm

415 726 Bratentopf 26cm

416 728 Bratentopf 28cm

417 524 Kasserolle 24cm

418 528 Kasserolle 28cm

419 741 Bräter mit Deckel

420 800 Bräter mit Deckel

421 841 Fisch-Auflaufform mit Deckel

422 900 Jumbobräter mit Deckel

423 018-0 Glasdeckel, ofenfest 18cm (für Nr.150)

424 020-0 Glasdeckel, ofenfest 20cm (für Nr.300)

425 024-0 Glasdeckel, ofenfest 24cm (für Nr.450)

426 026-0 Glasdeckel, ofenfest 26cm

427 028-0 Glasdeckel, ofenfest 28cm (für Nr.650)

428 800-0 Glasdeckel, klein ofenfast

429 900-0 Glasdeckel oval, groß ofenfest

430 Trendi Spezial Heißluftbratdeckel 24cm od. 28cm

501 Vakuumset

Preis / Stk. Stück Gesamtpreis

€ 83,72 2

€ 94,18

€ 167,44

€ 104,65

€ 76,74

€ 83,72

€ 89,82

€ 95,06

€ 77,61

€ 90,70

€ 114,68 1

€ 129,07

€ 129,07

€ 181,39

€ 8,72 1

114,68

8,72

€ 10,03

€ 11,56

€ 12,86

€ 14,39

€ 19,19

€ 36,63

€ 71,95

€ 93,75 1

Summe gesamt:

€ 93,75

767,43

Preisänderungen vorbehalten

Alle Preise in Euro inklusive 20% MwSt.

Name: Benninger Maria Kundennummer:

Strasse: Berresgasse 4/A

Tel.Nr.: 01 280 20 70

PLZ-Ort:

Veranstalter:

Ich bin an einer Vorführung bei mir zu Hause interessiert?

Ich bin an einer unverbindlichen Information über eine selbständige Mitarbeit interessiert?

Datum: 04. 12. 2000

016

1220 Wien

Benninger Maria

O JA

O JA

Unterschrift:

Maria Benninger

O NEIN

O NEIN

P o Ch

Kapitel 2.6.1 – Testdaten

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 173

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

P o Ch

Putzen ohne Chemie mit TREND-Aktiven Microfasern

1100 Wien, 0664 / 213 34 74

ArtNr Bezeichnung

101 Universaltuch klein

102 Universaltuch klein/Doppelpackung

103 Universaltuch groß

104 Universalhandschuh

105 Autoset (Unituch groß + Glastuch)

106 Glastuch einzeln

107 Glastuch Doppelpackung

108 Optikertuch Doppelpackung

109 Bodytuch

110 Demakeup - Tuchset (3 Stück)

111 Bodenset feucht 45 (Platte + Stange + Feuchtmopp)

112 Bodenset komplett

113 Bodentuch trocken 45

114 Bodentuch feucht 45

115 Bodenplatte 45

116 Aluteleskopstange 90-180

117 Aluplatte 55cm

118 Feuchtmopp 60cm

119 Bodenset feucht 60cm

120 Bodenset komplett 60cm

121 Feuchtfasermopp

122 Trockenmopp 60cm

123 Mikroroll Teppich und Wandreinigung

201 V7 Spezialbesen

202 Kehr-X

203 Staubwedel und Pinienöl

204 Nachfüllung Pinienöl

205 Staubwedel-Ersatz

206 Holzbalsam

207 Sanira WC-System

208 Sanira Nachfüllung

209 Universalreiniger 300ml

210 Universalreiniger 600ml

211 Probedose 80ml

301 Hautlotion 500ml

302 Fleur Massage Kugel

303 Fleur Massage Rücken

304 Orangenöl

401 120 Gussflachpfanne 20cm

402 124 Gussflachpfanne 24cm

403 126 Gussflachpfanne 26cm

404 128 Gussflachpfanne 28cm

405 220 Hochrangpfanne 20cm

406 224 Hochrangpfanne 24cm

407 226 Hochrangpfanne 26cm

408 228 Hochrangpfanne 28cm

409 150 Universaltopf 1,5l

Preis / Stk. Stück Gesamtpreis

13,08

21,80 1

22,67

€ 13,95

€ 32,70

€ 13,08

€ 21,80 1

€ 5,23

21,80

21,80

€ 28,34

€ 14,39

€ 74,13 1

€ 93,75

€ 27,03

€ 33,57

€ 19,19

€ 19,19

€ 23,11

€ 37,94

€ 80,23

€ 103,20

€ 37,94

€ 30,09 2 €

€ 56,68 1 €

€ 28,34

€ 14,39

€ 21,80

€ 6,10

€ 10,10

€ 17,01

€ 21,80

€ 5,67

€ 15,99

61,18

56,68

74,13

€ 25,44

€ 0,00

€ 12,35

€ 6,10

€ 9,16

€ 17,88

€ 56,68

€ 64,53

€ 71,51

€ 77,61

€ 68,02

€ 75,87 1

€ 82,85

€ 88,95

€ 62,79

€ 75,87

P o Ch

Kapitel 2.6.1 – Testdaten

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 174

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

ArtNr Bezeichnung

410 300 Kochtopf 3,0l

411 450 Kochtopf 4,5l

412 650 Kochtopf 6,5l

413 720 Bratentopf 20cm

414 724 Bratentopf 24cm

415 726 Bratentopf 26cm

416 728 Bratentopf 28cm

417 524 Kasserolle 24cm

418 528 Kasserolle 28cm

419 741 Bräter mit Deckel

420 800 Bräter mit Deckel

421 841 Fisch-Auflaufform mit Deckel

422 900 Jumbobräter mit Deckel

423 018-0 Glasdeckel, ofenfest 18cm (für Nr.150)

424 020-0 Glasdeckel, ofenfest 20cm (für Nr.300)

425 024-0 Glasdeckel, ofenfest 24cm (für Nr.450)

426 026-0 Glasdeckel, ofenfest 26cm

427 028-0 Glasdeckel, ofenfest 28cm (für Nr.650)

428 800-0 Glasdeckel, klein ofenfast

429 900-0 Glasdeckel oval, groß ofenfest

430 Trendi Spezial Heißluftbratdeckel 24cm od. 28cm

501 Vakuumset

Preisänderungen vorbehalten

Alle Preise in Euro inklusive 20% MwSt.

Name: Arsani Kundennummer:

Strasse: Seniorenresidenz Oberlaa

Tel.Nr.: 01 680 81 55

PLZ-Ort:

Veranstalter:

Ich bin an einer Vorführung bei mir zu Hause interessiert?

Ich bin an einer unverbindlichen Information über eine selbständige Mitarbeit interessiert?

Datum: 06. 12. 2000 Unterschrift:

Preis / Stk. Stück Gesamtpreis

€ 83,72

€ 94,18

€ 104,65

€ 76,74

€ 83,72

€ 89,82

€ 95,06

€ 77,61

€ 90,70

€ 114,68 1

€ 129,07

€ 129,07

€ 181,39

€ 8,72

€ 114,68

€ 10,03

€ 11,56

€ 12,86

€ 14,39

€ 19,19

€ 36,63

€ 71,95

€ 93,75

Summe gesamt:

€ 425,14

005

1100 Wien

Arsani

O JA

O JA

Arsani

O NEIN

O NEIN

P o Ch

Kapitel 2.6.1 – Testdaten

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 175

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

P o Ch

Putzen ohne Chemie mit TREND-Aktiven Microfasern

1100 Wien, 0664 / 213 34 74

ArtNr Bezeichnung

101 Universaltuch klein

102 Universaltuch klein/Doppelpackung

103 Universaltuch groß

104 Universalhandschuh

105 Autoset (Unituch groß + Glastuch)

106 Glastuch einzeln

107 Glastuch Doppelpackung

108 Optikertuch Doppelpackung

109 Bodytuch

110 Demakeup - Tuchset (3 Stück)

111 Bodenset feucht 45 (Platte + Stange + Feuchtmopp)

112 Bodenset komplett

113 Bodentuch trocken 45

114 Bodentuch feucht 45

115 Bodenplatte 45

116 Aluteleskopstange 90-180

117 Aluplatte 55cm

118 Feuchtmopp 60cm

119 Bodenset feucht 60cm

120 Bodenset komplett 60cm

121 Feuchtfasermopp

122 Trockenmopp 60cm

123 Mikroroll Teppich und Wandreinigung

201 V7 Spezialbesen

202 Kehr-X

203 Staubwedel und Pinienöl

204 Nachfüllung Pinienöl

205 Staubwedel-Ersatz

206 Holzbalsam

207 Sanira WC-System

208 Sanira Nachfüllung

209 Universalreiniger 300ml

210 Universalreiniger 600ml

211 Probedose 80ml

301 Hautlotion 500ml

302 Fleur Massage Kugel

303 Fleur Massage Rücken

304 Orangenöl

401 120 Gussflachpfanne 20cm

402 124 Gussflachpfanne 24cm

403 126 Gussflachpfanne 26cm

404 128 Gussflachpfanne 28cm

405 220 Hochrangpfanne 20cm

406 224 Hochrangpfanne 24cm

407 226 Hochrangpfanne 26cm

408 228 Hochrangpfanne 28cm

409 150 Universaltopf 1,5l

Preis / Stk. Stück Gesamtpreis

13,08

21,80

22,67

€ 13,95

€ 32,70 1

€ 13,08

€ 21,80

€ 5,23

€ 23,70

€ 28,34

€ 14,39

€ 74,13

€ 93,75 1

€ 27,03

€ 33,57

€ 19,19

€ 19,19

€ 23,11

€ 37,94

€ 80,23

€ 103,20

€ 37,94

€ 30,09

€ 56,68

€ 28,34

€ 14,39

€ 21,80

€ 6,10

€ 10,10

€ 17,01

€ 21,80

€ 5,67

€ 15,99

€ 93,75

€ 25,44

€ 0,00

€ 12,35

€ 6,10

€ 9,16

€ 17,88

€ 56,68 1

€ 64,53

€ 71,51

€ 77,61

€ 68,02

€ 75,87

€ 82,85

€ 88,95 1

€ 62,79

56,68

88,95

P o Ch

Kapitel 2.6.1 – Testdaten

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 176

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

ArtNr Bezeichnung

410 300 Kochtopf 3,0l

411 450 Kochtopf 4,5l

412 650 Kochtopf 6,5l

413 720 Bratentopf 20cm

414 724 Bratentopf 24cm

415 726 Bratentopf 26cm

416 728 Bratentopf 28cm

417 524 Kasserolle 24cm

418 528 Kasserolle 28cm

419 741 Bräter mit Deckel

420 800 Bräter mit Deckel

421 841 Fisch-Auflaufform mit Deckel

422 900 Jumbobräter mit Deckel

423 018-0 Glasdeckel, ofenfest 18cm (für Nr.150)

424 020-0 Glasdeckel, ofenfest 20cm (für Nr.300)

425 024-0 Glasdeckel, ofenfest 24cm (für Nr.450)

426 026-0 Glasdeckel, ofenfest 26cm

427 028-0 Glasdeckel, ofenfest 28cm (für Nr.650)

428 800-0 Glasdeckel, klein ofenfast

429 900-0 Glasdeckel oval, groß ofenfest

430 Trendi Spezial Heißluftbratdeckel 24cm od. 28cm

501 Vakuumset

Preisänderungen vorbehalten

Alle Preise in Euro inklusive 20% MwSt.

Name: Faast Helga Kundennummer:

Strasse: Theresianumgasse 9/2/12

Tel.Nr.: 01 503 31 18

PLZ-Ort:

Veranstalter:

Ich bin an einer Vorführung bei mir zu Hause interessiert?

Ich bin an einer unverbindlichen Information über eine selbständige Mitarbeit interessiert?

Datum: 12. 12. 2000 Unterschrift:

Preis / Stk. Stück Gesamtpreis

€ 83,72 1

€ 94,18

€ 83,72

€ 104,65 1

€ 76,74

€ 83,72 1

€ 89,82

€ 95,06

€ 77,61

€ 90,70

€ 114,68

€ 129,07

€ 129,07

€ 181,39

€ 8,72

104,65

83,72

€ 10,03

€ 11,56

€ 12,86

€ 14,39

€ 19,19

€ 36,63

€ 71,95

€ 93,75

Summe gesamt:

€ 544,17

024

1040 Wien

Faast Helga

O JA

O JA

O NEIN

O NEIN

Faast Helga

P o Ch

Kapitel 2.6.1 – Testdaten

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 177

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

2.6.2 B

ERICHTE

Hier finden Sie die, in der Datenbankanwendung verwendeten, Berichte.

In diesem Teil der Dokumentation können realitätsfremde Daten aufscheinen. Dies ist darauf zurückzuführen, dass vor der Eingabe der realen Testdaten, mit erfundenen Werten gearbeitet wurde. Diese konnten teilweise immer noch nicht ganz aus der Dokumentation verbannt werden und es ist möglich, dass in einigen Screenshots irrelevante Daten auftauchen.

Diese Berichte wurden außerdem schon in der Entwurfphase des Projekts angefertigt und stimmen vom Layout und den Farben her nicht zu 100% mit der entgültigen Version, der in der Datenbank befindlichen Berichte überein. Die in den Berichten angegebenen Daten stammen ebenfalls noch aus jener Testphase.

P o Ch

Kapitel 2.6.2 – Berichte

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 178

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Unserer Umwelt zuliebe sparsam zeitsparend hygienisch wirksam

Putzen ohne Chemie mit TREND - Aktive Microfasertücher

MUSTERMANN, 1100 Wien, Müllerstr. 11/9

Telefon: (01) 434 89 22

Fax: (01) 434 89 22/1/1

Frau

Fabera

Essl. Hauptstrasse 89/7/11

1220 Wien

Rechnungs-/Liefer- Nr.

00001

Kunden-Nr.:

Ihr Auftrag vom: 22

001

.11.00

Rechnungsdatum: 25.11

..00

Art.Nr.

Bezeichnung Menge USt Verkaufspreis

101 Universaltuch klein

103 Universaltuch groß

101 Universaltuch klein

Preisänderungen u. Irrtum vorbehalten.

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum der Fa. PoCh

Gerichtsstand Wien

2 20

3 20

2 20

öS 2.064,05

€ 150,00

öS 3.577,68

€ 260,00

öS 150,00

€ 10,90

Gesamt netto

+ USt (20 %)

+ USt (10 %)

Gesamt brutto

- Aktion

- Rabatt (10%)

GESAMT

Wir danken für Ihr Vertrauen und bitten Sie, uns weiter zu empfehlen.

Rechnung an Kunden, A4 Hochformat (schwarz/weiss)

Gesamt

öS 4.128,09

€ 300,00

öS 10.733,03

€ 780,00

öS 300,00

€ 21,80

öS 15.161,12

€ 1.101,80

öS 3.032,22

€ 120,20

öS 0,00

€ 0,00

öS 18.193,35

€ 1.322,16

öS 0,00

€ 0,00

öS 1.653,94

€ 120,20

öS 16.539,41

€ 1.201,97

P o Ch

Kapitel 2.6.2 – Berichte

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 179

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Unserer Umwelt zuliebe sparsam zeitsparend hygienisch wirksam

Frau

Annerl

Kronewettergasse 47

1100 Wien

Putzen ohne Chemie mit TREND - Aktive Microfasertücher

MUSTERMANN, 1100 Wien, Müllerstr. 11/9

Telefon: (01) 434 89 22

Fax: (01) 434 89 22/1

Rechnungs-/Liefer- Nr.

00002

Kunden-Nr.:

Ihr Auftrag vom:

Rechnungsdatum:

004

22.11.00

26.11.01

Art.Nr.

Bezeichnung Menge USt Verkaufspreis

101 Universaltuch klein

103 Universaltuch groß

101 Universaltuch klein

Preisänderungen u. Irrtum vorbehalten.

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum der Fa. PoCh

Gerichtsstand Wien

2 20

3 20

2 20

öS 2.064,05

€ 150,00

öS 3.577,68

€ 260,00

öS 150,00

€ 10,90

Gesamt netto

+ USt (20 %)

+ USt (10 %)

Gesamt brutto

- Aktion

- Rabatt (10%)

GESAMT

Wir danken für Ihr Vertrauen und bitten Sie, uns weiter zu empfehlen.

Rechnung an Kunden, A4 Hochformat (rot/grün)

Gesamt

öS 4.128,09

€ 300,00

öS 10.733,03

€ 780,00

öS 300,00

€ 21,80

öS 15.161,12

€ 1.101,80

öS 3.032,22

€ 120,20

öS 0,00

€ 0,00

öS 18.193,35

€ 1.322,16

öS 0,00

€ 0,00

öS 1.653,94

€ 120,20

öS 16.539,41

€ 1.201,97

P o Ch

Kapitel 2.6.2 – Berichte

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 180

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Unserer Umwelt zuliebe sparsam zeitsparend hygienisch wirksam

Frau

Blauch Sabine

L. Kösslerplatz 3

1030 Wien

Putzen ohne Chemie mit TREND - Aktive Microfasertücher

MUSTERMANN, 1100 Wien, Müllerstr. 11/9

Telefon: (01) 434 89 22

Fax: (01) 434 89 22/1

Rechnungs-/Liefer- Nr.

00003

Kunden-Nr.:

Ihr Auftrag vom:

006

22.11.00

Rechnungsdatum:

25.11.00

Art.Nr.

Bezeichnung Menge USt Verkaufspreis

101 Universaltuch klein

103 Universaltuch groß

101 Universaltuch klein

Preisänderungen u. Irrtum vorbehalten.

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum der Fa. PoCh

Gerichtsstand Wien

2 20

3 20

2 20

öS 2.064,05

€ 150,00

öS 3.577,68

€ 260,00

öS 150,00

€ 10,90

Gesamt netto

+ USt (20 %)

+ USt (10 %)

Gesamt brutto

- Aktion

- Rabatt (10%)

GESAMT

Wir danken für Ihr Vertrauen und bitten Sie, uns weiter zu empfehlen.

Rechnung an Kunden, A4 Hochformat (blau)

Gesamt

öS 4.128,09

€ 300,00

öS 10.733,03

€ 780,00

öS 300,00

€ 21,80

öS 15.161,12

€ 1.101,80

öS 3.032,22

€ 120,20

öS 0,00

€ 0,00

öS 18.193,35

€ 1.322,16

öS 0,00

€ 0,00

öS 1.653,94

€ 120,20

öS 16.539,41

€ 1.201,97

P o Ch

Kapitel 2.6.2 – Berichte

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 181

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Unserer Umwelt zuliebe sparsam zeitsparend

Telefon: (01) 434 89 22

Fax: (01) 434 89 22/1 hygienisch wirksam

Firma

Bauer & Co

Hohlweggasse 24

1030 Wien

Rechnungs-/Liefer- Nr.

00004

Putzen ohne Chemie mit TREND - Aktive Microfasertücher

MUSTERMANN, 1100 Wien, Müllerstr. 11/9

Kunden-Nr.:

Ihr Auftrag vom:

008

27.11.00

Rechnungsdatum:

30.11.00

Art.Nr.

Bezeichnung Menge USt Verkaufspreis

101 Universaltuch klein

103 Universaltuch groß

101 Universaltuch klein

Preisänderungen u. Irrtum vorbehalten.

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum der Fa. PoCh

Gerichtsstand Wien

2 20

3 20

2 20

öS 2.064,05

€ 150,00

öS 3.577,68

€ 260,00

öS 150,00

€ 10,90

Gesamt netto

+ USt (20 %)

+ USt (10 %)

Gesamt brutto

- Aktion

- Rabatt (10%)

GESAMT

Wir danken für Ihr Vertrauen und bitten Sie, uns weiter zu empfehlen.

Rechnung an Kunden, A4 Hochformat (braun)

Gesamt

öS 4.128,09

€ 300,00

öS 10.733,03

€ 780,00

öS 300,00

€ 21,80

öS 15.161,12

€ 1.101,80

öS 3.032,22

€ 120,20

öS 0,00

€ 0,00

öS 18.193,35

€ 1.322,16

öS 0,00

€ 0,00

öS 1.653,94

€ 120,20

öS 16.539,41

€ 1.201,97

P o Ch

Kapitel 2.6.2 – Berichte

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 182

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Unserer Umwelt zuliebe sparsam zeitsparend hygienisch wirksam

Putzen ohne Chemie mit TREND - Aktive Microfasertücher

MUSTERMANN, 1100 Wien, Müllerstr. 11/9

Telefon: (01) 434 89 22

Fax: (01) 434 89 22/1

Firma

SATTELBERGER HANDELS GES.MBH

Linzerstrasse 35

4614 Marchtrenk

Bestell Nr.

00001

Art.Nr.

Bezeichnung

101 Universaltuch klein

204 Holzbalsam

Menge USt

2 20 %

2 20 %

Bestellung an Lieferanten, A4 Hochformat (schwarz/weiss)

Einkaufspreis

öS 229,34

€ 16,67

öS 0,00

€ 0,00

Gesamt netto

+ USt (20 %)

+ USt (10 %)

Gesamt brutto

- Aktion

- Rabatt (20%)

GESAMT

Lieferantennr.: 01

Bestelldatum: 13.10.00

Gesamt

öS 458,68

€ 33,33

öS 0,00

€ 0,00

öS 458,68

€ 33,33

öS 91,74

€ 3,64

öS 0,00

€ 0,00

öS 550,41

€ 40,00

öS 0,00

€ 0,00

öS 91,74

€ 6,67

öS 458,68

€ 33,33

P o Ch

Kapitel 2.6.2 – Berichte

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 183

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Unserer Umwelt zuliebe sparsam zeitsparend hygienisch wirksam

Putzen ohne Chemie mit TREND - Aktive Microfasertücher

MUSTERMANN, 1100 Wien, Müllerstr. 11/9

Telefon: (01) 434 89 22

Fax: (01) 434 89 22/1

Firma

SATTELBERGER HANDELS GES.MBH

Linzerstrasse 35

4614 Marchtrenk

Bestell Nr.

00002

Art.Nr.

Bezeichnung

101 Universaltuch klein

204 Holzbalsam

Bestellung an Lieferanten, A4 Hochformat (rot/grün)

Menge USt

2 20 %

2 20 %

Einkaufspreis

öS 229,34

€ 16,67

öS 0,00

€ 0,00

Gesamt netto

+ USt (20 %)

+ USt (10 %)

Gesamt brutto

- Aktion

- Rabatt (20%)

GESAMT

Lieferantennr.: 01

Bestelldatum: 14.10.00

Gesamt

öS 458,68

€ 33,33

öS 0,00

€ 0,00

öS 458,68

€ 33,33

öS 91,74

€ 3,64

öS 0,00

€ 0,00

öS 550,41

€ 40,00

öS 0,00

€ 0,00

öS 91,74

€ 6,67

öS 458,68

€ 33,33

P o Ch

Kapitel 2.6.2 – Berichte

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 184

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Unserer Umwelt zuliebe sparsam zeitsparend

Putzen ohne Chemie

hygienisch wirksam

Firma

OTTO KAISER GMBH

Johann-Steinböck-Strasse 2

2345 Brunn am Gebirge

mit TREND - Aktive Microfasertücher

MUSTERMANN, 1100 Wien, Müllerstr. 11/9

Telefon: (01) 434 89 22

Fax: (01) 434 89 22/1

Bestell Nr.

00003

Art.Nr.

Bezeichnung

101 Universaltuch klein

204 Holzbalsam

Bestellung an Lieferanten, A4 Hochformat (blau)

Menge USt

2 20 %

2 20 %

Einkaufspreis

öS 229,34

€ 16,67

öS 0,00

€ 0,00

Gesamt netto

+ USt (20 %)

+ USt (10 %)

Gesamt brutto

- Aktion

- Rabatt (20%)

GESAMT

Lieferantennr.: 03

Bestelldatum: 24.11.00

Gesamt

öS 458,68

€ 33,33

öS 0,00

€ 0,00

öS 458,68

€ 33,33

öS 91,74

€ 3,64

öS 0,00

€ 0,00

öS 550,41

€ 40,00

öS 0,00

€ 0,00

öS 91,74

€ 6,67

öS 458,68

€ 33,33

P o Ch

Kapitel 2.6.2 – Berichte

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 185

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Unserer Umwelt zuliebe sparsam zeitsparend hygienisch wirksam

Putzen ohne Chemie mit TREND - Aktive Microfasertücher

MUSTERMANN, 1100 Wien, Müllerstr. 11/9

Telefon: (01) 434 89 22

Fax: (01) 434 89 22/1

Firma

BEUDEL – PARTNER OF VIP DOMO TEC

Wienerstrasse 29

2483 Ebreichsdorf

Bestell Nr.

00004

Art.Nr.

Bezeichnung

101 Universaltuch klein

204 Holzbalsam

Bestellung an Lieferanten, A4 Hochformat (braun)

Menge USt

2 20 %

2 20 %

Einkaufspreis

öS 229,34

€ 16,67

öS 0,00

€ 0,00

Gesamt netto

+ USt (20 %)

+ USt (10 %)

Gesamt brutto

- Aktion

- Rabatt (20%)

GESAMT

Lieferantennr.: 04

Bestelldatum: 01.12.00

Gesamt

öS 458,68

€ 33,33

öS 0,00

€ 0,00

öS 458,68

€ 33,33

öS 91,74

€ 3,64

öS 0,00

€ 0,00

öS 550,41

€ 40,00

öS 0,00

€ 0,00

öS 91,74

€ 6,67

öS 458,68

€ 33,33

P o Ch

Kapitel 2.6.2 – Berichte

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 186

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Unserer Umwelt zuliebe sparsam zeitsparend hygienisch wirksam

Putzen ohne Chemie mit TREND - Aktive Microfasertücher

MUSTERMANN, 1100 Wien, Müllerstr. 11/9

Telefon: (01) 434 89 22

Fax: (01) 434 89 22/1

Frau

Annerl

Kronewettergasse 47

1110 Wien

Frau

Baluch Sabine

L. Kösslerplatz

1030 Wien

Art.Nr.

Bezeichnung

101 Universaltuch klein

103 Universaltuch groß

101 Universaltuch klein

Frau Fabera Gabriele

Essl. Hauptstrasse 89/7/11

1220 Wien

Art.Nr.

Bezeichnung

301 Bodytuch

Menge %

2

20

3

20

2

20

Menge %

4

20

Gesamtumsatz der Präsentation

Bonus für Frau Fabera Gabriele

Präsentationszusammenfassung, A4 Hochformat (schwarz/weiss)

Präsentation.Nr.: 0001

Präsentation vom: 22.11.00

Verkaufspreis

öS 2.064,05

€ 150,00

öS 3.577,68

€ 260,00

öS 150,00

€ 10,90

GESAMT

Kunden-Nr.:

006

Ihr Auftrag vom:

22.11.00

Gesamt netto

Gesamt

öS 4.128,09

€ 300,00

öS 10.733,03

€ 780,00

öS 300,00

€ 21,80

öS 15.161,12

€ 1.101,80

öS 16.539,41

€ 1.201,97

GESAMT

Kunden-Nr.:

007

Ihr Auftrag vom:

09.11.00

Verkaufspreis

öS 4.472,10

€ 325,00

Gesamt netto

Gesamt

öS 17.888,39

€ 1.300,00

öS 17.888,39

€ 1.300,00

öS 17.172,85

€ 1.248,00

öS 33.712,26

€ 2.449,97

öS 6.742,45

€ 489,99

P o Ch

Kapitel 2.6.2 – Berichte

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 187

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Unserer Umwelt zuliebe sparsam zeitsparend hygienisch wirksam

Putzen ohne Chemie mit TREND - Aktive Microfasertücher

MUSTERMANN, 1100 Wien, Müllerstr. 11/9

Telefon: (01) 434 89 22

Fax: (01) 434 89 22/1

Frau

Litzenberger Susanne

Semuelstrasse 7/3

1090 Wien

Firma

Bauer & Co

Hohlweggasse 24

1220 Wien

Art.Nr.

Bezeichnung

101 Universaltuch klein

103 Universaltuch groß

101 Universaltuch klein

Präsentation.Nr.: 0003

Präsentation vom: 12.03.00

Menge %

2

20

3

20

2

20

Verkaufspreis

öS 2.064,05

€ 150,00

öS 3.577,68

€ 260,00

öS 150,00

€ 10,90

GESAMT

Kunden-Nr.:

008

Ihr Auftrag vom:

27.11.00

Gesamt netto

Gesamt

öS 4.128,09

€ 300,00

öS 10.733,03

€ 780,00

öS 300,00

€ 21,80

öS 15.161,12

€ 1.101,80

öS 16.539,41

€ 1.201,97

Frau

Litzenberger Susanne

Semuelstrasse 7/3

1090 Wien

Art.Nr.

Bezeichnung

301 Bodytuch

Menge %

4

20

Gesamtumsatz der Präsentation

Bonus für Frau Litzenberger Susanne

Präsentationszusammenfassung, A4 Hochformat (rot/grün)

P o Ch

Kapitel 2.6.2 – Berichte

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

GESAMT

Kunden-Nr.:

Ihr Auftrag vom:

007

09.11.00

Verkaufspreis

öS 4.472,10

€ 325,00

Gesamt netto

Gesamt

öS 17.888,39

€ 1.300,00

öS 17.888,39

€ 1.300,00

öS 17.172,85

€ 1.248,00

öS 33.712,26

€ 2.449,97

öS 6.742,45

€ 489,99

Seite 188

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Unserer Umwelt zuliebe sparsam zeitsparend hygienisch wirksam

Putzen ohne Chemie mit TREND - Aktive Microfasertücher

MUSTERMANN, 1100 Wien, Müllerstr. 11/9

Telefon: (01) 434 89 22

Fax: (01) 434 89 22/1

Frau

Bergbauer Elisabeth zur Spinnerin 25/4/1

1100 Wien

Frau

Bergbauer Elisabeth

zur Spinnerin 25/4/1

1100 Wien

Art.Nr.

Bezeichnung

101 Universaltuch klein

103 Universaltuch groß

101 Universaltuch klein

Achleitner Monika

Privatstrasse 2

3812 Groß Siegharts

Art.Nr.

Bezeichnung

301 Bodytuch

Gesamtumsatz der Präsentation

Bonus für Achleitner Monika

Präsentationszusammenfassung, A4 Hochformat (blau)

Menge %

2

20

3

20

2

20

Menge %

4

20

Präsentation.Nr.: 0004

Präsentation vom: 01.12.00

Verkaufspreis

öS 2.064,05

€ 150,00

öS 3.577,68

€ 260,00

öS 150,00

€ 10,90

GESAMT

Kunden-Nr.:

010

Ihr Auftrag vom:

01.12.00

Gesamt netto

Gesamt

öS 4.128,09

€ 300,00

öS 10.733,03

€ 780,00

öS 300,00

€ 21,80

öS 15.161,12

€ 1.101,80

öS 16.539,41

€ 1.201,97

öS 4.472,10

€ 325,00

Gesamt netto

GESAMT

Kunden-Nr.:

002

Ihr Auftrag vom:

01.12.00

Verkaufspreis Gesamt

öS 17.888,39

€ 1.300,00

öS 17.888,39

€ 1.300,00

öS 17.172,85

€ 1.248,00

öS 33.712,26

€ 2.449,97

öS 6.742,45

€ 489,99

P o Ch

Kapitel 2.6.2 – Berichte

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 189

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Unserer Umwelt zuliebe sparsam zeitsparend hygienisch wirksam

Putzen ohne Chemie mit TREND - Aktive Microfasertücher

MUSTERMANN, 1100 Wien, Müllerstr. 11/9

Telefon: (01) 434 89 22

Fax: (01) 434 89 22/1

Frau

Bauer Maria

Sibiliusstrasse 4/Stg. 8/6 Stk./29

1100 Wien

Frau

Benninger Maria

Berresgasse 4/A

1220 Wien

Art.Nr.

Bezeichnung

101 Universaltuch klein

103 Universaltuch groß

101 Universaltuch klein

Arsani

Seniorenresidenz Oberlaa

1100 Wien

Art.Nr.

Bezeichnung

301 Bodytuch

Menge %

2

20

3

20

2

20

Menge %

4

20

Gesamtumsatz der Präsentation

Bonus für Frau Arsani

Präsentationszusammenfassung, A4 Hochformat (braun)

Präsentation.Nr.: 0006

Präsentation vom: 06.12.00

Verkaufspreis

öS 2.064,05

€ 150,00

öS 3.577,68

€ 260,00

öS 150,00

€ 10,90

Gesamt netto

GESAMT

Kunden-Nr.:

016

Ihr Auftrag vom:

06.12.00

Gesamt

öS 4.128,09

€ 300,00

öS 10.733,03

€ 780,00

öS 300,00

€ 21,80

öS 15.161,12

€ 1.101,80

öS 16.539,41

€ 1.201,97

Verkaufspreis

öS 4.472,10

€ 325,00

GESAMT

Kunden-Nr.:

005

Ihr Auftrag vom:

06.12.00

Gesamt netto

Gesamt

öS 17.888,39

€ 1.300,00

öS 17.888,39

€ 1.300,00

öS 17.172,85

€ 1.248,00

öS 33.712,26

€ 2.449,97

öS 6.742,45

€ 489,99

P o Ch

Kapitel 2.6.2 – Berichte

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 190

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Kunden-Adressliste, A4 Querformat

P o Ch

Kapitel 2.6.2 – Berichte

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 191

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Lieferanten-Adressliste, A4 Querformat

P o Ch

Kapitel 2.6.2 – Berichte

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 192

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Kundenkontaktliste, A4 Querformat

P o Ch

Kapitel 2.6.2 – Berichte

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 193

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Lieferantenkontaktliste, A4 Querformat

P o Ch

Kapitel 2.6.2 – Berichte

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 194

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

ARTIKELLISTE

Bezeichnung Art.Nr.

Produktgruppe

113 Mikrofaser

114 Mikrofaser

115 Mikrofaser

116 Mikrofaser

117 Mikrofaser

118 Mikrofaser

119 Mikrofaser

120 Mikrofaser

121 Mikrofaser

122 Mikrofaser

123 Mikrofaser

201 Haushalt

202 Haushalt

203 Haushalt

204 Haushalt

205 Haushalt

206 Haushalt

207 Haushalt

208 Haushalt

209 Haushalt

210 Haushalt

Bodentuch trocken 45

Bodentuch feucht 45

Bodenplatte 45

Aluteleskopstange 90-180

Aluplatte 55cm

Feuchtmopp 60cm

Bodenset feucht 60cm

Bodenset komplett 60cm

Feuchtfasermopp

Trockenmopp 60cm

Mikroroll Teppich und Wandreinigung

V7 Spezialbesen

Kehr-X

Staubwedel und Pinienöl

Nachfüllung Pinienöl

Staubwedel-Ersatz

Holzbalsam

Sanira WC-System

Sanira Nachfüllung

Universalreiniger 300ml

Universalreiniger 600ml

VKP/brutto

öS 372,00

€ 27,03

öS 780,00

€ 56,68

öS 390,00

€ 28,34

öS 198,00

€ 14,39

öS 300,00

€ 21,80

öS 84,00

€ 6,10

öS 139,00

€ 10,10

öS 234,00

€ 17,01

öS 300,00

€ 21,80

öS 78,00

€ 5,67

öS 220,00

€ 15,99

öS 350,00

€ 25,44

öS 462,00

€ 33,57

öS 264,00

€ 19,19

öS 264,00

€ 19,19

öS 318,00

€ 23,11

öS 522,00

€ 37,94

öS 1.104,00

€ 80,23

öS 1.420,00

€ 103,20

öS 522,00

€ 37,94

öS 414,00

€ 30,09

MWSt

öS 62,00

€ 4,51

öS 69,00

€ 5,01

öS 130,00

€ 9,45

öS 65,00

€ 4,72

öS 33,00

€ 2,40

öS 50,00

€ 3,63

öS 14,00

€ 1,02

öS 23,17

€ 1,68

öS 39,00

€ 2,83

öS 77,00

€ 5,60

öS 44,00

€ 3,20

öS 44,00

€ 3,20

öS 53,00

€ 3,85

öS 87,00

€ 6,32

öS 184,00

€ 13,37

öS 236,67

€ 17,20

öS 87,00

€ 6,32

öS 50,00

€ 3,63

öS 13,00

€ 0,94

öS 36,67

€ 2,66

öS 58,33

€ 4,24

SEITE 1 VON 4 PoCh

Putzen ohne Chemie mit TREND - Aktive Microfasertücher

MUSTERMANN, 1100 Wien, Müllerstr. 11/9

(01) 434 89 22/1 Fax

Artikelliste, A4 Hochformat (schwarz/weiss)

P o Ch

Kapitel 2.6.2 – Berichte

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 195

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Art.Nr.

Produktgruppe

113 Mikrofaser

114 Mikrofaser

115 Mikrofaser

116 Mikrofaser

117 Mikrofaser

118 Mikrofaser

119 Mikrofaser

120 Mikrofaser

121 Mikrofaser

122 Mikrofaser

123 Mikrofaser

201 Haushalt

202 Haushalt

203 Haushalt

204 Haushalt

205 Haushalt

206 Haushalt

207 Haushalt

208 Haushalt

209 Haushalt

210 Haushalt

ARTIKELLISTE

Bezeichnung

Bodentuch trocken 45

Bodentuch feucht 45

Bodenplatte 45

Aluteleskopstange 90-180

Aluplatte 55cm

Feuchtmopp 60cm

Bodenset feucht 60cm

Bodenset komplett 60cm

Feuchtfasermopp

Trockenmopp 60cm

Mikroroll Teppich und Wandreinigung

V7 Spezialbesen

Kehr-X

Staubwedel und Pinienöl

Nachfüllung Pinienöl

Staubwedel-Ersatz

Holzbalsam

Sanira WC-System

Sanira Nachfüllung

Universalreiniger 300ml

Universalreiniger 600ml

VKP/brutto

öS 372,00

€ 27,03

öS 462,00

€ 33,57

öS 264,00

€ 19,19

öS 264,00

€ 19,19

öS 318,00

€ 23,11

öS 522,00

€ 37,94

öS 1.104,00

€ 80,23

öS 1.420,00

€ 103,20

öS 522,00

€ 37,94

öS 414,00

€ 30,09

öS 780,00

€ 56,68

öS 390,00

€ 28,34

öS 198,00

€ 14,39

öS 300,00

€ 21,80

öS 84,00

€ 6,10

öS 139,00

€ 10,10

öS 234,00

€ 17,01

öS 300,00

€ 21,80

öS 78,00

€ 5,67

öS 220,00

€ 15,99

öS 350,00

€ 25,44

MWSt

öS 62,00

€ 4,51

öS 69,00

€ 5,01

öS 130,00

€ 9,45

öS 65,00

€ 4,72

öS 33,00

€ 2,40

öS 50,00

€ 3,63

öS 14,00

€ 1,02

öS 23,17

€ 1,68

öS 39,00

€ 2,83

öS 77,00

€ 5,60

öS 44,00

€ 3,20

öS 44,00

€ 3,20

öS 53,00

€ 3,85

öS 87,00

€ 6,32

öS 184,00

€ 13,37

öS 236,67

€ 17,20

öS 87,00

€ 6,32

öS 50,00

€ 3,63

öS 13,00

€ 0,94

öS 36,67

€ 2,66

öS 58,33

€ 4,24

SEITE 1 VON 4 PoCh

Putzen ohne Chemie mit TREND - Aktive Microfasertücher

MUSTERMANN, 1100 Wien, Müllerstr. 11/9

(01) 434 89 22/1 Fax

Artikelliste, A4 Hochformat (rot/grün)

P o Ch

Kapitel 2.6.2 – Berichte

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 196

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Art.Nr.

Produktgruppe

113 Mikrofaser

114 Mikrofaser

115 Mikrofaser

116 Mikrofaser

117 Mikrofaser

118 Mikrofaser

119 Mikrofaser

120 Mikrofaser

121 Mikrofaser

122 Mikrofaser

123 Mikrofaser

201 Haushalt

202 Haushalt

203 Haushalt

204 Haushalt

205 Haushalt

206 Haushalt

207 Haushalt

208 Haushalt

209 Haushalt

210 Haushalt

ARTIKELLISTE

Bezeichnung

Bodentuch trocken 45

Bodentuch feucht 45

Bodenplatte 45

Aluteleskopstange 90-180

Aluplatte 55cm

Feuchtmopp 60cm

Bodenset feucht 60cm

Bodenset komplett 60cm

Feuchtfasermopp

Trockenmopp 60cm

Mikroroll Teppich und Wandreinigung

V7 Spezialbesen

Kehr-X

Staubwedel und Pinienöl

Nachfüllung Pinienöl

Staubwedel-Ersatz

Holzbalsam

Sanira WC-System

Sanira Nachfüllung

Universalreiniger 300ml

Universalreiniger 600ml

VKP/brutto

öS 372,00

€ 27,03

öS 462,00

€ 33,57

öS 264,00

€ 19,19

öS 264,00

€ 19,19

öS 318,00

€ 23,11

öS 522,00

€ 37,94

öS 1.104,00

€ 80,23

öS 1.420,00

€ 103,20

öS 522,00

€ 37,94

öS 414,00

€ 30,09

öS 780,00

€ 56,68

öS 390,00

€ 28,34

öS 198,00

€ 14,39

öS 300,00

€ 21,80

öS 84,00

€ 6,10

öS 139,00

€ 10,10

öS 234,00

€ 17,01

öS 300,00

€ 21,80

öS 78,00

€ 5,67

öS 220,00

€ 15,99

öS 350,00

€ 25,44

MWSt

öS 62,00

€ 4,51

öS 69,00

€ 5,01

öS 130,00

€ 9,45

öS 65,00

€ 4,72

öS 33,00

€ 2,40

öS 50,00

€ 3,63

öS 14,00

€ 1,02

öS 23,17

€ 1,68

öS 39,00

€ 2,83

öS 77,00

€ 5,60

öS 44,00

€ 3,20

öS 44,00

€ 3,20

öS 53,00

€ 3,85

öS 87,00

€ 6,32

öS 184,00

€ 13,37

öS 236,67

€ 17,20

öS 87,00

€ 6,32

öS 50,00

€ 3,63

öS 13,00

€ 0,94

öS 36,67

€ 2,66

öS 58,33

€ 4,24

SEITE 1 VON 4 PoCh

Putzen ohne Chemie mit TREND - Aktive Microfasertücher

MUSTERMANN, 1100 Wien, Müllerstrasse. 32

(01) 434 89 22/1 Fax

Artikelliste, A4 Hochformat (blau)

P o Ch

Kapitel 2.6.2 – Berichte

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 197

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Art.Nr.

Produktgruppe

113 Mikrofaser

114 Mikrofaser

115 Mikrofaser

116 Mikrofaser

117 Mikrofaser

118 Mikrofaser

119 Mikrofaser

120 Mikrofaser

121 Mikrofaser

122 Mikrofaser

123 Mikrofaser

201 Haushalt

202 Haushalt

203 Haushalt

204 Haushalt

205 Haushalt

206 Haushalt

207 Haushalt

208 Haushalt

209 Haushalt

210 Haushalt

ARTIKELLISTE

Bezeichnung

Bodentuch trocken 45

Bodentuch feucht 45

Bodenplatte 45

Aluteleskopstange 90-180

Aluplatte 55cm

Feuchtmopp 60cm

Bodenset feucht 60cm

Bodenset komplett 60cm

Feuchtfasermopp

Trockenmopp 60cm

Mikroroll Teppich und Wandreinigung

V7 Spezialbesen

Kehr-X

Staubwedel und Pinienöl

Nachfüllung Pinienöl

Staubwedel-Ersatz

Holzbalsam

Sanira WC-System

Sanira Nachfüllung

Universalreiniger 300ml

Universalreiniger 600ml

VKP/brutto

öS 372,00

€ 27,03

öS 462,00

€ 33,57

öS 264,00

€ 19,19

öS 264,00

€ 19,19

öS 318,00

€ 23,11

öS 522,00

€ 37,94

öS 1.104,00

€ 80,23

öS 1.420,00

€ 103,20

öS 522,00

€ 37,94

öS 414,00

€ 30,09

öS 780,00

€ 56,68

öS 390,00

€ 28,34

öS 198,00

€ 14,39

öS 300,00

€ 21,80

öS 84,00

€ 6,10

öS 139,00

€ 10,10

öS 234,00

€ 17,01

öS 300,00

€ 21,80

öS 78,00

€ 5,67

öS 220,00

€ 15,99

öS 350,00

€ 25,44

MWSt

öS 62,00

€ 4,51

öS 69,00

€ 5,01

öS 130,00

€ 9,45

öS 65,00

€ 4,72

öS 33,00

€ 2,40

öS 50,00

€ 3,63

öS 14,00

€ 1,02

öS 23,17

€ 1,68

öS 39,00

€ 2,83

öS 77,00

€ 5,60

öS 44,00

€ 3,20

öS 44,00

€ 3,20

öS 53,00

€ 3,85

öS 87,00

€ 6,32

öS 184,00

€ 13,37

öS 236,67

€ 17,20

öS 87,00

€ 6,32

öS 50,00

€ 3,63

öS 13,00

€ 0,94

öS 36,67

€ 2,66

öS 58,33

€ 4,24

SEITE 1 VON 4 PoCh

Putzen ohne Chemie mit TREND - Aktive Microfasertücher

MUSTERMANN, 1100 Wien, Müllerstr. 11/9

(01) 434 89 22/1 Fax

Artikelliste, A4 Hochformat (braun)

P o Ch

Kapitel 2.6.2 – Berichte

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 198

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Art.Nr.

Bezeichnung

101 Universaltuch klein

103 Universaltuch groß

104 Universalhandschuh

106 Glastuch einzel

107 Glastuch Doppelpackung

108 Optikertuch Doppelpackung

109 Bodytuch

110 Demakeup - Tuchset (3 Stück)

112 Bodenset komplett

113 Bodentuch trocken 45

114 Bodentuch feucht 45

115 Bodenplatte 45

116 Aluteleskopstange 90-180

117 Aluplatte 55cm

118 Feuchtmopp 60cm

INVENTURLISTE

102 Universaltuch klein/Doppelpackung

105 Autoset (Unituch groß + Glastuch)

111 Bodenset feucht 45 (Platte + Stange +

VKP/netto

öS 150,00

€ 10,90

öS 250,00

€ 18,17

öS 260,00

€ 18,89

öS 160,00

€ 11,63

öS 375,00

€ 27,25

MWSt

VKP

öS 30,00

€ 2,18

öS 50,00

€ 3,63

öS 52,00

€ 3,78

öS 32,00

€ 2,33

öS 75,00

€ 5,45

öS 150,00

€ 10,90

öS 30,00

€ 2,18

öS 250,00

€ 18,17

öS 60,00

€ 4,36

öS 325,00

€ 23,62

öS 165,00

€ 11,99

öS 50,00

€ 3,63

öS 12,00

€ 0,87

öS 65,00

€ 4,72

öS 33,00

€ 2,40

öS 850,00

€ 61,77

öS 170,00

€ 12,35

öS 1.075,00

€ 78,12

öS 215,00

€ 15,62

öS 310,00

€ 22,53

öS 62,00

€ 4,51

öS 385,00

€ 27,98

öS 220,00

€ 15,99

öS 77,00

€ 5,60

öS 44,00

€ 3,20

öS 220,00

€ 15,99

öS 265,00

€ 19,26

öS 435,00

€ 31,61

öS 44,00

€ 3,20

öS 53,00

€ 3,85

öS 87,00

€ 6,32

EKP/netto

öS 97,47

€ 7,08

öS 162,50

€ 11,81

öS 169,00

€ 12,28

öS 104,00

€ 7,56

öS 243,75

€ 17,71

öS 97,50

€ 7,09

öS 19,50

€ 1,42

öS 162,50

€ 11,81

öS 39,00

€ 2,83

öS 211,25

€ 15,35

öS 107,25

€ 7,79

öS 32,50

€ 2,36

öS 7,80

€ 0,57

öS 42,25

€ 3,07

öS 21,45

€ 1,56

öS 484,00

€ 35,17

öS 96,80

€ 7,03

öS 649,00

€ 47,16

öS 129,80

€ 9,43

öS 165,00

€ 11,99

öS 33,00

€ 2,40

öS 229,35

€ 16,67

öS 130,90

€ 9,51

öS 45,87

€ 3,33

öS 26,18

€ 1,90

öS 123,75

€ 8,99

öS 149,05

€ 10,83

öS 279,40

€ 20,30

öS 24,75

€ 1,80

öS 29,81

€ 2,17

öS 55,88

€ 4,06

MWSt

EKP

öS 19,49

€ 1,42

Lager

6

vorhanden

öS 32,50

€ 2,36

0

öS 33,80

€ 2,46

0

öS 20,80

€ 1,51

0

öS 48,75

€ 3,54

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

PoCh

Putzen ohne Chemie mit TREND - Aktive Microfasertücher

MUSTERMANN, 1100 Wien, Müllerstr. 11/9

(01) 434 89 22/1 Fax

Donnerstag, 15. Februar 2001

Inventurliste, A4 Hochformat (schwarz/weiss)

P o Ch

Kapitel 2.6.2 – Berichte

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

SEITE 1 VON 4

Seite 199

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Art.Nr.

Bezeichnung

101 Universaltuch klein

102 Universaltuch klein/Doppelpackung

103 Universaltuch groß

104 Universalhandschuh

105 Autoset (Unituch groß + Glastuch)

106 Glastuch einzel

107 Glastuch Doppelpackung

108 Optikertuch Doppelpackung

109 Bodytuch

110 Demakeup - Tuchset (3 Stück)

111 Bodenset feucht 45 (Platte + Stange +

112 Bodenset komplett

113 Bodentuch trocken 45

114 Bodentuch feucht 45

115 Bodenplatte 45

116 Aluteleskopstange 90-180

117 Aluplatte 55cm

118 Feuchtmopp 60cm

INVENTURLISTE

VKP/netto

öS 150,00

€ 10,90

MWSt

VKP

öS 30,00

€ 2,18

öS 250,00

€ 18,17

öS 260,00

€ 18,89

öS 160,00

€ 11,63

öS 50,00

€ 3,63

öS 52,00

€ 3,78

öS 32,00

€ 2,33

öS 375,00

€ 27,25

öS 75,00

€ 5,45

öS 150,00

€ 10,90

öS 30,00

€ 2,18

öS 250,00

€ 18,17

öS 60,00

€ 4,36

öS 325,00

€ 23,62

öS 165,00

€ 11,99

öS 850,00

€ 61,77

öS 1.075,00

€ 78,12

öS 310,00

€ 22,53

öS 385,00

€ 27,98

öS 220,00

€ 15,99

öS 220,00

€ 15,99

öS 265,00

€ 19,26

öS 435,00

€ 31,61

öS 50,00

€ 3,63

öS 12,00

€ 0,87

öS 65,00

€ 4,72

öS 33,00

€ 2,40

öS 170,00

€ 12,35

öS 215,00

€ 15,62

öS 62,00

€ 4,51

öS 77,00

€ 5,60

öS 44,00

€ 3,20

öS 44,00

€ 3,20

öS 53,00

€ 3,85

öS 87,00

€ 6,32

EKP/netto

öS 97,47

€ 7,08

öS 162,50

€ 11,81

öS 169,00

€ 12,28

öS 104,00

€ 7,56

öS 243,75

€ 17,71

öS 97,50

€ 7,09

öS 162,50

€ 11,81

öS 39,00

€ 2,83

öS 211,25

€ 15,35

öS 107,25

€ 7,79

öS 484,00

€ 35,17

öS 649,00

€ 47,16

öS 165,00

€ 11,99

öS 229,35

€ 16,67

öS 130,90

€ 9,51

öS 123,75

€ 8,99

öS 149,05

€ 10,83

öS 279,40

€ 20,30

öS 19,50

€ 1,42

öS 32,50

€ 2,36

öS 7,80

€ 0,57

öS 42,25

€ 3,07

öS 21,45

€ 1,56

öS 96,80

€ 7,03

öS 129,80

€ 9,43

öS 33,00

€ 2,40

öS 45,87

€ 3,33

öS 26,18

€ 1,90

öS 24,75

€ 1,80

öS 29,81

€ 2,17

öS 55,88

€ 4,06

MWSt

EKP

öS 19,49

€ 1,42

Lager

6

vorhanden

öS 32,50

€ 2,36

0

öS 33,80

€ 2,46

0

öS 20,80

€ 1,51

0

öS 48,75

€ 3,54

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

PoCh

Putzen ohne Chemie mit TREND - Aktive Microfasertücher

MUSTERMANN, 1100 Wien, Müllerstr. 11/9

(01) 434 89 22/1 Fax

Inventurliste, A4 Hochformat (rot/grün)

Donnerstag, 15. Februar 2001

P o Ch

Kapitel 2.6.2 – Berichte

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

SEITE 1 VON 4

Seite 200

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Art.Nr.

Bezeichnung

101 Universaltuch klein

102 Universaltuch klein/Doppelpackung

103 Universaltuch groß

104 Universalhandschuh

105 Autoset (Unituch groß + Glastuch)

106 Glastuch einzel

107 Glastuch Doppelpackung

108 Optikertuch Doppelpackung

109 Bodytuch

110 Demakeup - Tuchset (3 Stück)

111 Bodenset feucht 45 (Platte + Stange +

112 Bodenset komplett

113 Bodentuch trocken 45

114 Bodentuch feucht 45

115 Bodenplatte 45

116 Aluteleskopstange 90-180

117 Aluplatte 55cm

118 Feuchtmopp 60cm

INVENTURLISTE

VKP/netto

MWSt

VKP

EKP/netto

öS 150,00

€ 10,90

öS 30,00

€ 2,18

öS 97,47

€ 7,08

MWSt

EKP

öS 19,49

€ 1,42

Lager

6

öS 250,00

€ 18,17

öS 260,00

€ 18,89

öS 160,00

€ 11,63

öS 50,00

€ 3,63

öS 52,00

€ 3,78

öS 32,00

€ 2,33

öS 375,00

€ 27,25

öS 75,00

€ 5,45

öS 150,00

€ 10,90

öS 30,00

€ 2,18

öS 250,00

€ 18,17

öS 60,00

€ 4,36

öS 325,00

€ 23,62

öS 165,00

€ 11,99

öS 850,00

€ 61,77

öS 1.075,00

€ 78,12

öS 310,00

€ 22,53

öS 385,00

€ 27,98

öS 220,00

€ 15,99

öS 220,00

€ 15,99

öS 265,00

€ 19,26

öS 435,00

€ 31,61

öS 50,00

€ 3,63

öS 12,00

€ 0,87

öS 65,00

€ 4,72

öS 33,00

€ 2,40

öS 170,00

€ 12,35

öS 215,00

€ 15,62

öS 62,00

€ 4,51

öS 77,00

€ 5,60

öS 44,00

€ 3,20

öS 44,00

€ 3,20

öS 53,00

€ 3,85

öS 87,00

€ 6,32

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

öS 162,50

€ 11,81

öS 169,00

€ 12,28

öS 104,00

€ 7,56

öS 32,50

€ 2,36

öS 33,80

€ 2,46

öS 20,80

€ 1,51

öS 243,75

€ 17,71

öS 48,75

€ 3,54

öS 97,50

€ 7,09

öS 19,50

€ 1,42

öS 162,50

€ 11,81

öS 39,00

€ 2,83

öS 211,25

€ 15,35

öS 107,25

€ 7,79

öS 32,50

€ 2,36

öS 7,80

€ 0,57

öS 42,25

€ 3,07

öS 21,45

€ 1,56

öS 484,00

€ 35,17

öS 649,00

€ 47,16

öS 165,00

€ 11,99

öS 96,80

€ 7,03

öS 129,80

€ 9,43

öS 33,00

€ 2,40

öS 229,35

€ 16,67

öS 130,90

€ 9,51

öS 123,75

€ 8,99

öS 149,05

€ 10,83

öS 279,40

€ 20,30

öS 45,87

€ 3,33

öS 26,18

€ 1,90

öS 24,75

€ 1,80

öS 29,81

€ 2,17

öS 55,88

€ 4,06

vorhanden

PoCh

Putzen ohne Chemie mit TREND - Aktive Microfasertücher

MUSTERMANN, 1100 Wien, Müllerstr. 11/9

(01) 434 89 22/1 Fax

Inventurliste, A4 Hochformat (blau)

P o Ch

Donnerstag, 15. Februar 2001

Kapitel 2.6.2 – Berichte

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

SEITE 1 VON 4

Seite 201

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Art.Nr.

Bezeichnung

101 Universaltuch klein

INVENTURLISTE

VKP/netto

MWSt

VKP

EKP/netto

öS 150,00

€ 10,90

öS 30,00

€ 2,18

öS 97,47

€ 7,08

MWSt

EKP

öS 19,49

€ 1,42

Lager

6

vorhanden

102 Universaltuch klein/Doppelpackung

103 Universaltuch groß

104 Universalhandschuh

105 Autoset (Unituch groß + Glastuch)

106 Glastuch einzel

107 Glastuch Doppelpackung

108 Optikertuch Doppelpackung

109 Bodytuch

110 Demakeup - Tuchset (3 Stück)

111 Bodenset feucht 45 (Platte + Stange +

112 Bodenset komplett

113 Bodentuch trocken 45

114 Bodentuch feucht 45

115 Bodenplatte 45

116 Aluteleskopstange 90-180

117 Aluplatte 55cm

118 Feuchtmopp 60cm

öS 250,00

€ 18,17

öS 50,00

€ 3,63

öS 260,00

€ 18,89

öS 52,00

€ 3,78

öS 160,00

€ 11,63

öS 32,00

€ 2,33

öS 375,00

€ 27,25

öS 75,00

€ 5,45

öS 150,00

€ 10,90

öS 30,00

€ 2,18

öS 250,00

€ 18,17

öS 60,00

€ 4,36

öS 325,00

€ 23,62

öS 165,00

€ 11,99

öS 50,00

€ 3,63

öS 12,00

€ 0,87

öS 65,00

€ 4,72

öS 33,00

€ 2,40

öS 850,00

€ 61,77

öS 170,00

€ 12,35

öS 1.075,00

€ 78,12

öS 215,00

€ 15,62

öS 310,00

€ 22,53

öS 62,00

€ 4,51

öS 385,00

€ 27,98

öS 220,00

€ 15,99

öS 77,00

€ 5,60

öS 44,00

€ 3,20

öS 220,00

€ 15,99

öS 265,00

€ 19,26

öS 435,00

€ 31,61

öS 44,00

€ 3,20

öS 53,00

€ 3,85

öS 87,00

€ 6,32

öS 162,50

€ 11,81

öS 169,00

€ 12,28

öS 104,00

€ 7,56

öS 32,50

€ 2,36

öS 33,80

€ 2,46

öS 20,80

€ 1,51

öS 243,75

€ 17,71

öS 48,75

€ 3,54

öS 97,50

€ 7,09

öS 19,50

€ 1,42

öS 162,50

€ 11,81

öS 39,00

€ 2,83

öS 211,25

€ 15,35

öS 107,25

€ 7,79

öS 32,50

€ 2,36

öS 7,80

€ 0,57

öS 42,25

€ 3,07

öS 21,45

€ 1,56

öS 484,00

€ 35,17

öS 649,00

€ 47,16

öS 165,00

€ 11,99

öS 96,80

€ 7,03

öS 129,80

€ 9,43

öS 33,00

€ 2,40

öS 229,35

€ 16,67

öS 130,90

€ 9,51

öS 123,75

€ 8,99

öS 149,05

€ 10,83

öS 279,40

€ 20,30

öS 45,87

€ 3,33

öS 26,18

€ 1,90

öS 24,75

€ 1,80

öS 29,81

€ 2,17

öS 55,88

€ 4,06

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

PoCh

Putzen ohne Chemie mit TREND - Aktive Microfasertücher

MUSTERMANN, 1100 Wien, Müllerstr. 11/9

(01) 434 89 22/1 Fax

Inventurliste, A4 Hochformat (braun)

Donnerstag, 15. Februar 2001

P o Ch

Kapitel 2.6.2 – Berichte

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

SEITE 1 VON 4

Seite 202

Frau

Fabera Gabriele

Essl. Hauptstrasse 89/7/11

1220 Wien

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Frau

Achleitner Monika

Privatstrasse 2

3812 Groß Siegharts

Frau

Amon Ernestine

Schulgasse 8

3730 Eggenburg

Frau

Annerl

Kronewettergasse 47

1100 Wien

Firma

Bauer & Co

Hohlweggasse 24

1030 Wien

Frau

Berger

Zwirschitzgasse 4

2540 Bad Vöslau

Frau

Bittermann Anna

Stockerauerstrasse 248

3464 Hausleiten

Frau

Buchecker Monika

Felix-Sklavikstrasse 3/4/2

1210 Wien

Frau

Arsani

Seniorenresidenz Oberlaa

1100 Wien

Frau

Bauer

Sibiliusstrasse 4/Stg. 8/6 Stk./29

1100 Wien

Frau

Bernreiter

Salmannsdorferstrasse 41

1190 Wien

Frau

Bittermann

Zomangasse 40/Stg. 6/1. Stk/5

1100 Wien

Frau

Bumba

Krottenbachstrasse 42-46

1190 Wien

Frau

Danzinger Marion

Langau 153

2091 Langau bei Geras

Frau

Miglinci Helen

Sielg. Maschanska C 59

1220 Wien

Etiketten Kundendaten, Zweckform 3490

P o Ch

Kapitel 2.6.2 – Berichte

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Frau

Baluch Sabine

L. Kösslerplatz 3

1030 Wien

Frau

Bergbauer Elisabeth zur Spinnerin 25/4/1

1100 Wien

Frau

Bertl

Böckgasse

1120 Wien

Frau

Benninger Maria

Berresgasse 4/A

1220 Wien

Frau

Dachs

Embelgasse 5 -7/2

1050 Wien

Frau

Ebner

Krottenbachstrasse 42-46/2/1

1190 Wien

Seite 203

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Firma

SATTELBERGER HANDELS GES.MBH DOMOTEC

Linzerstrasse 35

4614 Marchtrenk

Firma

AECO-CLEAN A.E. PIEGLER

Bründelgasse 17

2301 Groß-Enzersdorf

Firma

BEUDEL - PARTNER OF VIP

Wienerstrasse 29

2483 Ebreichsdorf

Firma

OTTO KAISER GMBH

Johann-Steinböck-Strasse 2

2345 Brunn am Gebirge

Etiketten Lieferantendaten, Zweckform 3490

P o Ch

Kapitel 2.6.2 – Berichte

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 204

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

101

Universaltuch klein

13,08 / 180

102

Universaltuch klein/Doppelpackung

21,80 / 300

105 106

Autoset (Unituch groß + Glastuch) Glastuch einzel

32,70 / 450 13,08 / 180

103

Universaltuch groß

22,67 / 312

107

Glastuch Doppelpackung

21,80 / 300

104

Universalhandschuh

13,95 / 192

108

Optikertuch Doppelpackung

5,23 / 72

109

Bodytuch

28,34 / 390

113

Bodentuch trocken 45

27,03 / 372

110

Demakeup - Tuchset (3 Stück)

14,39 / 198

111

Bodenset feucht 45 (Platte +

Stange + Feuchtmopp)

74,13 / 1020

112

Bodenset komplett

93,75 / 1290

114

Bodentuch feucht 45

33,57 / 462

115

Bodenplatte 45

19,19 / 264

116

Aluteleskopstange 90-180

19,19 / 264

117

Aluplatte 55cm

23,11 / 318

121

Feuchtfasermopp

37,94 / 522

202

Kehr-X

14,39 / 198

118

Feuchtmopp 60cm

37,94 / 522

122

Trockenmopp 60cm

30,09 / 414

203

Staubwedel und Pinienöl

21,80 / 301

119

Bodenset feucht 60cm

80,23 / 1104

123

Mikroroll Teppich und

Wandreinigung

56,69 / 780

204

Nachfüllung Pinienöl

6,10 / 84

120

Bodenset komplett 60cm

103,20 / 1420

201

V7 Spezialbesen

28,34 / 390

205

Staubwedel-Ersatz

10,10 / 139

206

Holzbalsam

17,01 / 234

207

Sanira WC-System

21,80 / 300

Etiketten Artikeldaten, Zweckform 4780

208

Sanira Nachfüllung

5,67 / 78

209

Universalreiniger 300ml

15,99 / 220

P o Ch

Kapitel 2.6.2 – Berichte

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 205

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Paketetikett, 14,8 cm × 10,5 cm

P o Ch

Kapitel 2.6.2 – Berichte

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 206

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Umschlag Kundendaten, A4 Querformat

P o Ch

Kapitel 2.6.2 – Berichte

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 207

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Umschlag Lieferantendaten, A4 Querformat

P o Ch

Kapitel 2.6.2 – Berichte

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 208

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Umschlag Kundendaten, A5 Hochformat

P o Ch

Kapitel 2.6.2 – Berichte

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 209

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Umschlag Lieferantendaten, A5 Querformat

P o Ch

Kapitel 2.6.2 – Berichte

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 210

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Umschlag Kundendaten, C6

P o Ch

Kapitel 2.6.2 – Berichte

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 211

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Umschlag Lieferantendaten, C6

P o Ch

Kapitel 2.6.2 – Berichte

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 212

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Umschlag Kundendaten, DL

P o Ch

Kapitel 2.6.2 – Berichte

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 213

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Umschlag, DL

P o Ch

Kapitel 2.6.2 – Berichte

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 214

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

2.6.3 S

CREENSHOTS

Hier finden Sie diverse Screenshots und einige Variationen der Möglichkeiten im P o Ch-Shop, inkl. Erläuterungen.

Screenshots und Erläuterungen zur „Offline“-Datenbankanwendung, finden Sie im Kapitel

„Benutzerhandbuch“.

Beim Aufruf des PoCh-Shops, werden zunächst alle vorhandenen Artikel aufgelistet. Auch die Auswahl der Artikelgruppe ist auf „Alles“ gesetzt.

P o Ch

Kapitel 2.6.3 – Screenshots

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 215

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Falls eine Anfrage mehr als 30 Artikel ergibt (bei der Auswahl „Alles“ ist die z.B. der

Fall), so gibt es am Ende der Seite die Möglichkeit, entweder die nächste Seite (in diesem Fall wären das die Artikel 31-60) anzuzeigen, oder aber zum Ende der Artikelliste, also der letzen so möglichen Seite (in diesem Fall Artikel 61-69) zu springen.

Mithilfe des Feldes „Suchen“, kann die Anzeige auf jene Artikel beschränkt werden, welche den Suchbegriff in der Bezeichnung der Artikelgruppe, oder sogar im Preis enthalten.

In diesem Fall wurde nach „Glas“ gesucht.

P o Ch

Kapitel 2.6.3 – Screenshots

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 216

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Auch ein Beschränkung der Anzeige auf einzelne Artikelgruppen ist möglich (in diesem

Fall auf die Artikelgruppe „Mikrofaser“).

P o Ch

Kapitel 2.6.3 – Screenshots

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 217

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Um Artikel in den Warenkorb zu legen, wird einfach die gewünschte Menge eingegeben, und auf den Button „Füllen“ geklickt, welcher sich neben jedem Artikel befindet. Daraufhin

öffnet sich der Warenkorb in einem neuen Fenster. Bei jedem weiteren Klick auf einen

„Füllen“-Button, wird dieses neue Fenster nun aktualisiert. Bestellt man einem Artikel, welcher sich bereits im Warenkorb befindet, so erhöht sich die Anzahl im Warenkorb entsprechend. Der Warenkorb wird im nächsten Bild genauer erläutert. Falls der User das Setzen von Cookies zulässt, verbleibt seine Bestellung bis zu einer Stunde im Warenkorb, selbst wenn der Benutzer zwischendurch den Shop verlässt, oder sogar offline geht.

P o Ch

Kapitel 2.6.3 – Screenshots

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 218

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Hier findet man nun eine übersichtliche Auflistung aller Artikel, welche sich zur Zeit im Warenkorb befinden. Es wird die Artikelgruppe und – bezeichnung, die Menge, der Einzel- sowie der Gesamtpreis pro Artikel, jeweils in Schilling und Euro angezeigt. Man kann auch hier die Bestellmenge ändern, oder den Artikel ganz aus dem Warenkorb herausnehmen.

Unter der Auflistung der Artikel, findet man die Nettosumme, die Mehrwertsteuer, sowie die Endsumme (Brutto). Mit einem Klick auf „Obige

Artikel bestellen“, wird der Bestellvorgang eingeleitet, ebenso kann man mit einem Klick auf den Button „Alle Artikel entfernen“, den Warenkorb komplett leeren.

P o Ch

Wie aus dem Text ersichtlich ist und auch schon im Kapitel „Online-

Shop-Modell“ erklärt wurde, können derzeit nur registrierte PoCh-

Kunden den Service der Online-Bestellung nützen. Dazu ist es nötig, dass der Kunde seine E-Mail Adresse, sowie sein Passwort eingibt und dann auf den Button „Bestellen“ klickt.

Kapitel 2.6.3 – Screenshots

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 219

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Bei erfolgreicher Bestellung erhält man diesen Bildschirm und einige

Sekunden danach, eine Bestätigung der Bestellung per E-Mail. Die Bestellung ist hiermit auch in der Online-Datenbank gespeichert und wird beim nächsten Synchronisationsvorgang der Bestellungen „offline“ erfasst (vgl. dazu das Kaptitel „Synchronisation mit der Online-

Datenbank“).

Falls E-Mail Adresse und/oder Passwort des Kunden unbekannt sind, erhält er diese Meldung. Da die Registrierungsdaten manuell erfasst werden müssen, dauert es auch bei zuvor erfolgter Registrierung, bis zur nächsten Synchronisation mit der „Offline-Datenbank“, damit die Daten auch „online“ verfügbar sind.

P o Ch

Kapitel 2.6.3 – Screenshots

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 220

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

3 B

ENUTZERDOKUMENTATION

P o Ch

Kapitel 3 – Benutzerdokumentation

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 221

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

3.1 E

NDBENUTZERLIZENZVERTRAG

(EULA)

Endbenutzer-Lizenzvertrag (EULA), inkl. Copyright -Informationen und Nutzungsbedingungen, geltend, sofern nicht anders angeführt, für die Datenbankanwendung "P o Ch -

Putzen ohne Chemie. Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel", sowie sämtliche, zusätzlich im Lieferumfang beinhaltete Programme und Dateien, inkl. sämtlicher Grafiken, Logos, Bilder, Multimediadateien, Texte, etc., im folgenden unter dem gängigen Sammelbegriff "Software" zusammengefasst.

Sie müssen dem Endbenutzer-Lizenzvertrag (EULA), bestehend zwischen den Entwicklern bzw. Autoren der Software, Bluminger Bernhard, Gronemann Markus, Schneider

Marina, Schneider Mario und Winkler Christian, im folgenden bezeichnet als "(The) P.Y.C.O.O.S. - Task Force" und Ihnen, dem Endbenutzer, sowie die Copyright - und

Nutzungsbedingungen akzeptieren, um die Software benützen, bzw. damit arbeiten zu dürfen. Als "benützen" zählt z.B. auch schon das Kopieren auf einen Datenträger, sowie das Laden in den Arbeitsspeicher, etc. Wir empfehlen Ihnen daher dringendst, sich die Informationen gründlichst durchzulesen, bevor Sie Ihnen zustimmen!

E

NDBENUTZER

L

IZENZVERTRAG

INKL

. C

OPYRIGHT

-

UND

N

UTZUNGSBEDINGUNGEN

-

Copyright- und Nutzungsbedingungen

Mit dem Erwerb einer Lizenz erhalten Sie das Recht, die Software uneingeschränkt

für private und kommerzielle Zwecke Nutzen zu dürfen. Dieses Recht ermächtigt

Sie allerdings nicht zu jeglicher, etwaiger Veränderung oder Einsicht in den Programmcode oder die verwendeten Datenmodellierungs- bzw. strukturierungsmethoden, sowie die eigentliche oder versuchte Dekompilierung der

Software oder einzelner Teile davon.

Ferner sind Sie durch den Erwerb einer Lizenz nicht zur Reproduktion, Verbreitung,

Vervielfältigung oder Übertragung, unabhängig davon, auf welche Art und Weise oder mit welchen Mitteln, elektronisch oder mechanisch, dies geschieht, berechtigt. Jegliche Reproduktion, bzw. jeglicher Weitervertrieb der Software außerhalb der Bestimmungen des Lizenzvertrages ist durch anwendbares Recht ausdrücklich verboten und kann schwere zivil- und strafrechtliche Folgen nach sich ziehen. Jegliche Zuwiderhandlung wird im größtmöglichem Umfang verfolgt!

Ebenso schwere zivil- und strafrechtliche Folgen kann jeglicher Versuch zur Erstel-

lung eines sogenannten "Cracks" oder "Patches", welcher dazu benutzt werden soll oder kann, etwaige Sperren oder Einschränkungen der Software zu Umgehen oder

Überbrücken, bzw. zu Deaktivieren, nach sich ziehen. Selbiges gilt auch für die ver-

suchte oder tatsächliche Beihilfe zu einem solch illegalen Vorgang, und dem ver-

suchten oder eigentlichen Verwenden eines solchen "Cracks" oder "Patches" zum

Umgehen oder Überbrücken, bzw. zum Deaktivieren etwaiger Sperren oder Ein-

schränkungen der Software.

Sollten Sie die Software als Demo-Version heruntergeladen oder erhalten haben, so gelten für Sie dieselben Bestimmungen wie für lizenzierte Benutzer, allerdings oh-

ne den Berechtigungen zum uneingeschränkten Nutzen oder dem Nutzen der

Software für jegliche kommerzielle oder gewinnbringende Zwecke.

P o Ch

Kapitel 3.1 – Endbenutzerlizenzvertrag (EULA)

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 222

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Sämtliche innerhalb der Software, bzw. ihrer Dokumentation verwendeten Programmierungsroutinen, Datenmodellierungsmethoden, Datenstrukturierungsmethoden,

Texte, Skizzen, Strukturen, Animationen, Bilder, Grafiken, Icons, Logos, Sounds, Videos, etc. sind geistiges Eigentum der P.Y.C.O.O.S. - Task Force, unterliegen somit, sofern nicht ausdrücklich anders angeführt, dem Copyright derselbigen und dürfen nur mit deren ausdrücklicher Genehmigung ganz oder teilweise kopiert, oder für Zwecke, die nicht unmittelbar im Zusammenhang mit der Software stehen, verwendet werden.

Bei weiteren Fragen zu den Copyright- oder Nutzungsbedingungen wenden Sie sich bitte an:

p o [email protected]

-

Allgemeine Hinweise

Da Software naturgemäß komplex und nicht vollkommen fehlerfrei ist, garantieren wir, die P.Y.C.O.O.S. - Task Force nicht, dass die Software Ihren Erwartungen entspricht und unter allen Bedingungen fehlerfrei und richtig funktioniert bzw. richtig ausgeführt und angezeigt wird. Weiters übernehmen wir, die P.Y.C.O.O.S. - Task

Force keinerlei Garantie für jegliche spezifischen Funktionen und Ergebnisse die durch die Software verursacht werden.

Für temporäre oder dauerhafte Schäden am System, bzw. für Daten-/Dateiverluste oder -beschädigungen, welche nicht nachweislich und belegbar, direkt von der Software selbst verursacht wurden, übernehmen wir, die P.Y.C.O.O.S. - Task Force keinerlei

Haftung, bzw. können dafür nicht haftbar gemacht oder zur Verantwortung gezogen werden. Die Installation und Benutzung der Software erfolgt ausschließlich eigene Gefahr. Als Benutzung zählt z.B. auch schon das Kopieren auf einen Datenträger, sowie das Laden in den Arbeitsspeicher, etc.

Wir, die P.Y.C.O.O.S. - Task Force behalten uns das Recht vor, Änderungen an den

Spezifikationen und sonstigen, programmtechnischen Funktionen und Informationen ohne vorherige Bekanntmachung vorzunehmen.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

p o [email protected]

P o Ch

Kapitel 3.1 – Endbenutzerlizenzvertrag (EULA)

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 223

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

-

Spezielle Hinweise zur Datenbankanwendung

Für das Arbeiten mit der Datenbankanwendung ist eine vorhandene Installation von

Microsoft Access 2000 (Version 9.0) oder höher (im folgenden als Access bezeichnet) vonnöten. Für jegliche Fehler oder Probleme, die beim Arbeiten mit Access auftreten sollten, können wir, die P.Y.C.O.O.S. - Task Force nicht zur Verantwortung gezogen werden, da Access einem Endbenutzer-Lizenzvertrag (EULA) der Firma Microsoft

Corp. unterliegt.

Sämtliche, in der Datenbankanwendung verwendete Programmierungsroutinen, Texte,

Grafiken, Animationen etc. sind geistiges Eigentum der P.Y.C.O.O.S. - Task Force, unterliegen somit, sofern nicht ausdrücklich anders angeführt, dem Copyright derselbigen und dürfen nur mit deren ausdrücklicher Genehmigung ganz oder teilweise kopiert, oder für Zwecke, die nicht unmittelbar im Zusammenhang mit der Software stehen, verwendet werden.

Bei weiteren Fragen zum Datenbankdesign, der Datenbankprogrammierung sowie den

Formularen oder Berichten wenden Sie sich bitte an:

Chief of Programming and Data Modelling Operations

Bill Gates II ([email protected])

-

Spezielle Hinweise zum HTML-Hilfesystem

Für das Arbeiten mit, bzw. der Implementierung des mitgelieferten HTML-

Hilfesystems ist eine vorhandene Installation des Microsoft Internet Explorers Version

4.0 oder höher (im folgenden als MSIE bezeichnet) vonnöten. Für jegliche Fehler oder

Probleme, die beim Arbeiten mit dem MSIE auftreten sollten, können wir, die

P.Y.C.O.O.S. - Task Force nicht zur Verantwortung gezogen werden, da der MSIE einem Endbenutzer-Lizenzvertrag (EULA) der Firma Microsoft Corp. unterliegt.

Sämtliche, im HTML-Hilfesystem verwendete Texte, Grafiken, Animationen, Sounds, etc. sind geistiges Eigentum der P.Y.C.O.O.S. - Task Force, unterliegen somit, sofern nicht ausdrücklich anders angeführt, dem Copyright derselbigen und dürfen nur mit deren ausdrücklicher Genehmigung ganz oder teilweise kopiert, oder für Zwecke, die nicht unmittelbar im Zusammenhang mit der Software stehen, verwendet werden.

Da teilweise oft noch kleine Programmänderungen, Patches und Bugfixes kurz vor dem Software-Releasetermin durchgeführt werden [müssen], kann nicht garantiert werden, dass sich die Hilfedatei zu Zeitpunkt des Erscheinens der Software zu 100% auf dem aktuellsten Stand befindet und sich 1:1 mit der Datenbankanwendung deckt.

P o Ch

Kapitel 3.1 – Endbenutzerlizenzvertrag (EULA)

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 224

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

-

Bei schwerwiegenden Fehlern in der Hilfedatei, Problemen welche dort nicht ausführlich behandelt werden, oder weiteren Fragen zum HTML-Hilfesystem haben, wenden

Sie sich bitte an:

Main Help System Designer

RunningMan ([email protected])

Assistant Help System Designer

Blackcutter ([email protected]).

-

Spezielle Hinweise zu den verwendeten Grafiken und Multimediadateien

Sämtliche, im Rahmen der Software oder deren Dokumentation verwendeten Grafiken, Bilder, Logos, Icons, Sounds, Videos, etc. sind geistiges Eigentum der

P.Y.C.O.O.S. - Task Force, unterliegen somit, sofern nicht ausdrücklich anders angeführt, dem Copyright derselbigen und dürfen nur mit deren ausdrücklicher Genehmigung ganz oder teilweise kopiert, oder für Zwecke, die nicht unmittelbar im Zusammenhang mit der Software stehen, verwendet werden.

Bei weiteren Fragen zu den verwendeten Grafiken, bzw. Multimediadateien wenden

Sie sich bitte an:

Chief of Graphic Design and Multimedia

Darkguy ([email protected])

Spezielle Hinweise zur gedruckten Dokumentation

Sämtliche innerhalb der gedruckten Dokumentation verwendete Texte, Skizzen, Strukturen, Grafiken, Logos, etc. sind geistiges Eigentum der P.Y.C.O.O.S. - Task Force, unterliegen somit, sofern nicht ausdrücklich anders angeführt, dem Copyright derselbigen und dürfen nur mit deren ausdrücklicher Genehmigung ganz oder teilweise kopiert, oder für Zwecke, die nicht unmittelbar im Zusammenhang mit der Software stehen, verwendet werden.

Des weiteren möchte wir Sie, im Zusammenhang mit der gedruckten Dokumentation, auf die speziellen Copyright-Hinweise, welche Sie innerhalb der Dokumentation, unter dem Punkt 'Copyright- und Einsichtsbedingungen', finden, hinweisen.

Bei weiteren Fragen zur gedruckten Dokumentation wenden Sie sich bitte an:

Administrator of Project-Documenting Operations

Darkguy ([email protected])

Special Assistant on Memorandum Matters

Mina ([email protected])

P o Ch

Kapitel 3.1 – Endbenutzerlizenzvertrag (EULA) Seite 225

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

-

Spezielle Hinweise zur AutoUpdate Funktion, bzw. dem Arbeiten im Internet

Die Software verfügt über eine Autoupdate Funktion, über welche die Software direkt

über das Internet aktualisiert werden kann. Dazu ist natürlich eine aktive Verbindung zum Internet vonnöten, welche das Autoupdate-Programme im Bedarfsfall zum

Transport der benötigten Daten benutzen wird.

Wir möchten Sie auf diesem Wege darüber informieren, dass eine Verbindung zum Internet für einen schlecht abgesicherten, oder geschützten Rechner in seltenen Fällen gewisse Gefahren, wie etwa Viren oder Cracker bergen kann. Wir empfehlen Ihnen daher dringend die Installation, regelmäßige Aktualisierung und vor allem auch Benützung eines Virenscanner und/oder einer Firewall.

Bei weiteren Fragen zur Autoupdate Funktion wenden Sie sich bitte an:

Chief of Programming and Data Modelling Operations

BillGates II ([email protected])

Für nähere Informationen zur Arbeit und Sicherheit im Internet wenden Sie sich bitte an:

[email protected] oder [email protected]

oder besuchen Sie die Homepage der P.Y.C.O.O.S. Corporation unter:

http://www.pycoos.com

P o Ch

Kapitel 3.1 – Endbenutzerlizenzvertrag (EULA)

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 226

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

3.2 I

NSTALLATIONSHINWEISE

Die Installation von P o Ch ist an und für sich sehr einfach und auch für Laien ohne weitere

Probleme zu bewerkstelligen. Diese Installationsbeschreibung geht jedoch davon aus, dass die

Software direkt von der Original-CD installiert wird. Ferner wird darauf hingewiesen, dass

P o Ch derzeit nur für 32 Bit Microsoft Betriebssysteme (z. B. Windows 95, 98, ME – Millennium Edition, NT und 2000) erhältlich und auch nur auf solchen lauffähig ist.

1. Legen Sie die P o Ch-CD in Ihr CD-ROM Laufwerk ein. Wenn die "Benachrichtigung beim Wechsel" aktiviert ist, so wird kurz nach dem einlegen der CD, automatisch ein interaktives Menü am Bildschirm angezeigt. Sollte diese Option auf Ihrem System deaktiviert sein, können Sie diese entweder manuell aktivieren (nähere Hinweise dazu entnehmen Sie bitte dem Handbuch, oder der Online-Hilfe Ihres Betriebssystems), oder Sie starten das Menü, z. B. über den Windows Explorer manuell. Sie finden es im

Unterordner "Autorun", unter dem Namen "MENU.EXE".

2. Wählen Sie im linken Teil des Menüs nun bitte "Installation von P o Ch". Im rechten

Teil können Sie nun zwischen drei Einträgen wählen: "P o Ch für Windows

95/98/ME/NT/2000", "P o Ch (eingeschränktes Sicherheitssystem)" und "P o Ch Binary

Source". Als Standardbenutzer sollten Sie nun den Punkt (P o Ch für Windows

95/98/ME/NT/2000) auswählen und einen Doppelklick darauf ausführen.

Anmerkung: Die anderen Einträge bewirken entweder die Installation der P o Ch-

Datenbankanwendung mit eingeschränktem Sicherheitssystem, bzw. führen direkt zur

P o Ch.mdb Datei (es wird also keine Installationsroutine ausgeführt). Diese Optionen sind jedoch nur für Leute gedacht, welche direkte Einsicht in die Funktionsweise der

Anwendung benötigen und auch entsprechend dazu befugt sind (etwa autorisierte

Lehrkörper oder Mitglieder der staatlichen Prüfungskommission).

3. Nun startet die eigentliche Installationsroutine der P o Ch-Datenbankanwendung. Sie sehen auf der rechten Seite das P o Ch-Symbol, auf der linken Seite werden Informationen zur Datenbankanwendung, wie etwa die aktuelle Versionsnummer, angezeigt.

Außerdem ist ein Fenster geöffnet, in welchem Sie den Installationspfad wählen können. Dies wird bei den meisten Benutzern der (vordefinierte) Ordner

"C:\Programme\P o Ch(Putzen ohne Chemie)\" sein. Sollten Sie allerdings wünschen, die Datenbankanwendung an anderer Stelle im System zu installieren, können Sie den

Pfad natürlich beliebig ändern, indem Sie auf das daneben befindliche Feld "Suchen..." klicken, welches Ihnen ermöglicht, dass gewünschte Installationsverzeichnis manuell aus einer Baumansicht zu wählen.

4. Haben Sie das gewünschte Verzeichnis festgelegt, klicken Sie nun auf den Button "Setup starten!". Nun wird der Endbenutzerlizenzvertrag (EULA) angezeigt, welchen Sie, in Ihrem eigenen Interesse, sorgfältig lesen sollten. Falls Sie dem EULA zustimmen, so klicken Sie bitte auf den entsprechenden Button. Sollten Sie mit den festgelegten

Bestimmungen nicht einverstanden sein, so wählen Sie diese Option, um das Setup abzubrechen.

P o Ch

Kapitel 3.2 – Installationshinweise

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 227

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

5. Falls der EULA akzeptiert wird, wird nun die entsprechende Ordnerstruktur am Rechner angelegt und die Dateien in ihr jeweiliges Ziel entpackt. Beiliegende Systemdateien werden automatisch im System registriert, bei Versionskonflikten haben Sie aber selbstverständlich das letzte Wort. Nachdem das Setup seine Arbeit abgeschlossen hat, gibt es eine Meldung aus und beendet sich danach automatisch von selbst.

6. Im Startmenü finden Sie nun im Ordner "Programme" den Unterordner "P o Ch (Putzen ohne Chemie)" (falls Sie einen anderen Namen gewählt haben wird natürlich dieser angezeigt), welcher wiederum die Untereinträge „P o Ch“ und „Uninstall“ beinhaltet.

7. Mit einem Klick auf P o Ch können Sie die Datenbankanwendung nun ausführen und die Arbeit damit beginnen. Wählen Sie Uninstall, so wird P o Ch mit all seinen Komponenten vom System entfernt.

Die P.Y.C.O.O.S. – Task Force wünscht Ihnen viel Freude und Erfolg bei der Arbeit mit der

P o Ch-Datenbankanwendung und steht Ihnen bei Fragen, Wünschen, Vorschlägen und Anregungen, jederzeit gerne per E-Mail unter [email protected] und im Internet unter http://www.pycoos.com/p o ch zur Verfügung!

Wir empfehlen Ihnen nun, sich das Benutzerhandbuch, bzw. die umfangreiche P o Ch-

Onlinehilfe durchzulesen, um alles über die Funktionen und das Arbeiten mit P o Ch zu erfahren.

P o Ch

Kapitel 3.2 – Installationshinweise

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 228

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

3.3 B

ENUTZERHANDBUCH

Herzlich willkommen im Benutzerhandbuch zur P o Ch-Datenbankanwendung. Hier finden Sie alle relevanten Informationen zum Betrieb P o Ch und den Funktionen und Features der, speziell für ihn entwickelten, P o Ch-Datenbankanwendung!

Besonders möchten wir Ihnen die Lektüre der Abschnitte "Was ist P o Ch", "Erste Schritte" und "FAQ (häufig gestellte Fragen)" ans Herz legen, damit Ihnen ein besonders schnelles, leichtes und effizientes Arbeiten mit der Datenbankanwendung möglich ist.

P o Ch

Kapitel 3.3 – Benutzerhandbuch

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 229

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Einführung in P

o

Ch

Hier finden Sie grundlegende Informationen und Erläuterungen zur P o Ch-

Datenbankanwendung und zu den empfohlenen Systemvoraussetzungen der Datenbankanwendung P o Ch. Zum ersten Arbeiten mit der Datenbankanwendung, wurde ein Einsteigerkurs

Namens "Erste Schritte mit P o Ch" erstellt.

Was ist P

o

Ch?

Was bedeutet P o Ch?

P o

Ch bedeutet Putzen ohne Chemie. P o Ch steht seit Jahren für bewusst umweltfreundliches und chemiefreies Wohnen und alles was dazugehört. P o Ch bietet nur die besten und umweltschonendsten Produkte von verschiedenen Anbietern an und fasst so die Produkte zusammen, die ein absolutes Muss für jeden Umweltfreund darstellen.

Der Vertreter der P o Ch stellt mehrmals pro Monat seine neuesten Produkte, bei sogenannten

Produktpräsentationen vor. Diese Produktpräsentationen sind notwendig, da einige Produkte mehr leisten, als auf den ersten Blick ersichtlich ist und diese Funktionen somit bei den Produktpräsentationen näher erläutert werden müssen. Einige Produkte beziehen sich auf umweltfreundliches, schnelles und einfaches putzmittelfreies Putzen, andere auf die Pflege von

Möbeln, Sanitäranlagen und Geschirr, wobei es auch ein eigenes titanbeschichtetes Geschirr-

Programm gibt. Die Produkte können entweder über Bestellformulare (die bei den Produktpräsentationen ausgeteilt werden) persönlich oder telefonisch bestellt werden. Falls die Produkte nicht lagernd sind, werden diese von diversen Großhändlern (Lieferanten) bezogen. Die

Produkte werden bei Einzelbestellungen entweder persönlich übergeben, oder erfolgen über

Postversand bzw. sollte die Bestellung bei einer Produktpräsentation erfolgt sein, übernimmt der/die Gastgeber/in der jeweiligen Produktpräsentation die Verteilung der Produkte und

Rechnungen (=Lieferschein).

P o Ch

Kapitel 3.3 – Benutzerhandbuch

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 230

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

P o Ch steht seit Jahren für bewusst umweltfreundliches und chemiefreies Wohnen und alles was dazugehört. P o Ch bietet nur die besten und umweltschonendsten Produkte von verschiedenen Anbietern an und fasst so die Produkte zusammen, die ein absolutes Muss für jeden

Umweltfreund darstellen.

Wozu dient die P o Ch-Datenbankanwendung?

Die P o Ch-Datenbankanwendung soll Unternehmen wie P o Ch, neben der Verwaltung Ihrer

Stammdaten durch eine computerunterstützte Bestellannahme, eine schnellere Verarbeitung der eingehenden Bestellungen und somit eine schnellere Herausgabe der entsprechenden

Rechnungen und Produkte ermöglichen. Dabei soll die Anwendung zu jeder Zeit so transparent, dynamisch und komfortabel als möglich für den Benutzer sein.

P o Ch

Kapitel 3.3 – Benutzerhandbuch

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 231

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Systemvoraussetzungen

Um die P o Ch-Datenbankanwendung optimal nutzen zu können, gilt es auch gewisse Voraussetzungen an das System zu stellen.

Die folgenden Angaben sind nur Vorschläge, die sich aus den zahlreichen Tests mit der

P o Ch-Datenbankanwendung ergaben.

Diese Systemvoraussetzungen sind nicht zwingend einzuhalten.

Sie sollten jedoch gewissen Anforderungen erfüllen um alle Programmfunktion ohne Einschränkungen nutzen zu können.

Empfohlene Systemvoraussetzung

Betriebsystem: Windows 95/98/Millennium/2000

Software: Microsoft Access 2000 (Servicepack SR 1A), Internet Explorer ab Version 5.0

Prozessor: 400 MHz IBM/Intel kompatibel, oder höher

Arbeitsspeicher: 32 MB RAM oder höher

Grafikkarte: XGA-Grafikkarte (1024 × 768 bei 16 Bit)

Monitor: XGA-Monitor (1024 × 768 bei 16 Bit)

CD-ROM: 2× Standard-CD-ROM oder schneller

Eingabegeräte: Standardmaus und Standardtastatur

Sound: 16bit Soundblaster oder kompatibel

Internet: 28.8 KBpS oder schneller. Um das AutoUpdate, die E-Mail Funktionalität oder die

Funktionen in Verbindung mit dem Online-Shop ("P o Ch-Shop") korrekt nutzen zu können, benötigen Sie eine Verbindung mit dem Internet.

Drucker: Um die Druckfunktionen korrekt nützen zu können benötigen Sie einen A4-

Drucker mit einer Auflösung von 150×150 dpi oder höher.

P o Ch

Kapitel 3.3 – Benutzerhandbuch

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 232

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Benutzerführung

Hier bekommen Sie eine Übersicht zur Benutzerführung von P o Ch.

Datensatznavigation: Mit diesen Buttons können Sie durch die Datensätze navigieren, sobald welche vorhanden sind. (Erster Datensatz, Vorheriger Datensatz, Nächster Datensatz,

Letzter Datensatz).

Titelleiste: Mittels dieser Leiste können Sie die P o Ch-Datenbankanwendung minimieren, maximieren, die ursprüngliche Fenstergröße wiederherstellen und die P o Ch-

Datenbankanwendung beenden.

Pull-Down-Menüs

Navigationsleiste

Navigations- und Aktionsleisten

Hier erhalten Sie Informationen zu den einzelnen Symbolen der Navigationsleiste und zu denen der Aktionsleiste.

Nähere Informationen zu den einzelnen Aktionsleisten entnehmen Sie bitte den gleichnamigen Unterthemen, der jeweiligen Formular-Hilfethemen.

Kundenformular:

Klicken Sie auf diesen Button, um zum Kundenformular zu gelangen.

Lieferantenformular:

Klicken Sie auf diesen Button, um zum Lieferantenformular zu gelangen.

Artikeldatenformular:

P o Ch

Kapitel 3.3 – Benutzerhandbuch

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 233

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Klicken Sie auf diesen Button, um zum Artikelformular zu gelangen.

Präsentation von Kunden:

Klicken Sie auf diesen Button, um zum Formular "Kundenpräsentationen" zu gelangen.

Bestellung von Kunden:

Klicken Sie auf diesen Button, um zum Formular "Kundenbestellungen" zu gelangen.

Bestellung an Lieferanten:

Klicken Sie auf diesen Button, um zum Formular "Lieferantenbestellungen" zu gelangen.

Papierkorb:

Klicken Sie auf diesen Button, um zum Formular "Papierkorb" zu gelangen.

Hilfe:

Klicken Sie auf diesen Button, um zum P o Ch-Hilfesystem zu gelangen.

Pull-Down Menüs

Programm

Aktualisieren (Update): Hiermit starten Sie das AutoUpdate der P o Ch-

Datenbankanwendung.

Komprimieren und reparieren: Hiermit wird die P o Ch-Datenbankanwendung komprimiert und repariert.

Beenden: Hiermit beenden Sie das Programm.

Bearbeiten

Rückgängig: Hiermit machen Sie die zuletzt durchgeführte Aktion rückgängig.

Ausschneiden: Hiermit können Sie einen markierten Text ausschneiden.

Kopieren: Hiermit können Sie einen markierten Text in die Zwischenablage kopieren.

Einfügen: Hiermit können Sie einen zuvor in die Zwischenablage kopierten Text einfügen.

Löschen: Hiermit können Sie einen markierten Text löschen.

Einstellungen: Hiermit gelangen Sie in das Einstellungsfenster.

P o Ch

Kapitel 3.3 – Benutzerhandbuch

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 234

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Ansicht

Kundendaten: Hiermit gelangen Sie zum Kundendatenformular.

Lieferantendaten: Hiermit gelangen Sie zum Lieferantendatenformular.

Artikeldaten: Hiermit gelangen Sie zum Artikeldatenformular.

Präsentationen: Hiermit gelangen Sie zum Präsentationsformular.

Bestellungen von Kunden: Hiermit gelangen Sie zum Formular „Bestellungen von

Kunden“.

Bestellungen an Lieferanten: Hiermit gelangen Sie zum Formular „Bestellungen an

Lieferanten“.

Einstellungen: Hiermit gelangen Sie zum Einstellungsfenster.

Papierkorb: Hiermit gelangen Sie zum Formular „Papierkorb“.

Extras

Daten

o

Komprimieren: Die Daten werden komprimiert, um Speicherplatz zu sparen. o

Reparieren: Die Daten werden repariert, falls sie beschädigt sind. o

Sichern: Die Daten werden entsprechend den festgelegten Einstellungen gesichert. o

Wiederherstellen: Die Daten können aus einer gesicherten Datei wiederhergestellt werden. o

Verschlüsseln: Die Daten werden verschlüsselt, um z. B. das Kompromittierungsrisiko bei Datendiebstahl zu verringern. o

Entschlüsseln: Die Daten werden nach dem verschlüsseln wieder entschlüsselt, um z. B. auch von anderen Programmen gelesen werden zu können.

Erweiterte Sicherheit

o

Benutzer und Gruppenkonten

Programm sperren: Die P o Ch-Datenbankanwendung wird gesperrt und das Weiterarbeiten ist nur mehr nach Eingabe der korrekten Login-Daten möglich.

? (Hilfe)

Hilfe: Hiermit gelangen Sie in das P o Ch-Hilfesystem.

Systeminformationen: Hier werden Informationen über Ihrem Computer angezeigt.

Info: Der Info-Dialog mit allgemeinen und rechtlichen Hinweisen zur P o Ch-

Datenbankanwendung, bzw. verwendeten Fremdkomponenten wird angezeigt.

P o Ch

Kapitel 3.3 – Benutzerhandbuch

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 235

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Tastatursteuerung

Hier bekommen Sie alle relevanten Informationen zur Tastaturbelegung und zur Navigation mittels der Tastatur.

Tasten

Pos 1: Springt in einem Eingabefeld an den Beginn desselbigen.

Ende: Springt in einem Eingabefeld an das Ende desselbigen.

Entfernen: Löscht den Buchstaben vor dem Cursor. Sollte ein Text markiert sein, wird dieser gelöscht.

Bild auf: Navigiert einen Datensatz nach vor.

Bild ab: Navigiert einen Datensatz zurück.

Tabulator: Wechselt zum nächsten Eingabefeld oder Steuerelement.

Enter/Return: Wechselt zum nächsten Eingabefeld oder Steuerelement oder bestätigt eine

Aktion.

Alt: Aktiviert die Pull-Down-Menü-Steuerung. Danach kann mittels der Tastatur navigiert werden.

Cursor links: In den Pull-Down-Menüs einen Menüpunkt nach links oder eine Ebene zurück.

Cursor rechts: In den Pull-Down-Menüs einen Menüpunkt nach rechts oder eine Ebene vor.

Cursor nach oben: In den Pull-Down-Menüs einen Menüpunkt nach oben.

Cursor nach unten: In den Pull-Down-Menüs einen Menüpunkt nach unten.

Tastaturkombinationen

Alt + F4: Beendet das Programm P o Ch.

STRG + C: Kopiert einen markierten Text.

STRG + X: Schneidet einen markierten Text aus.

STRG + V: Fügt einen kopierten oder markierten Text an der Stelle, wo sich der Cursor befindet, ein.

STRG + Z: Macht die letzte Aktion rückgängig.

STRG + Y: Wiederholt die letzte Aktion.

P o Ch

Kapitel 3.3 – Benutzerhandbuch

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 236

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Erste Schritte

Hier möchten wir versuchen, Ihnen den Einstieg in die Datenbankanwendung ein wenig zu erleichtern. Diese Schritte sind nicht zwingend einzuhalten, können Ihnen jedoch die Handhabung mit dem Programm erheblich erleichtern.

Am Anfang sollten Sie sich mit der Benutzerführung vertraut machen und sich der Bedeutungen der einzelnen Pull-Down-Menüs und Symbole (Symbolleisten) im Klaren sein.

Wir empfehlen Ihnen auch das Programm auf Ihre individuellen Ansprüche, Vorlieben und

Wünsche abzustimmen. Gehen Sie dazu ins Formular "Einstellungen" (Klicken Sie dazu auf das Menü "Bearbeiten" oder "Ansicht" und danach auf "Einstellungen"). Ausführlichere Informationen zum Einstellungsfenster finden Sie hier.

Als nächsten können Sie mit der Vergabe der Stammdaten beginnen.

Geben Sie die Ihnen zur Verfügung stehenden Daten (z.B. Kunden, Lieferanten, Artikel) in die dafür vorgesehenen Formulare ein. Klicken Sie dazu auf die entsprechenden Symbole.

Mehr Informationen zu den einzelnen Formularen finden Sie hier.

Nun steht dem effizienten Arbeiten mit der P o Ch-Datenbankanwendung eigentlich nichts mehr im Wege. Sollten während dem Arbeiten dennoch Probleme auftreten, oder Sie nähere

Informationen zu einem Thema benötigen, können Sie das P o Ch-Hilfesystem jederzeit auch während der Arbeit z.B. in einem Formular, während dem Ausfüllen eines Textfeldes, durch die Funktionstaste F1 aufrufen. Das intelligente Hilfesystem bringt Sie dann automatisch und direkt zum entsprechenden Thema.

P o Ch

Kapitel 3.3 – Benutzerhandbuch

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 237

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Kundendatenformular

Hier befinden Sie sich im Formular „Kundenformular“.

Hier haben Sie die Möglichkeit die Stammdaten Ihrer Kunden einzugeben, auszulesen, zu bearbeiten und zu verwalten. Sie können zwischen den einzelnen Feldern entweder mit der

Maus, oder per Tabulator navigieren.

Sollte eine E-Mail Adresse eingetragen sein, können Sie mittels des Buttons "E-Mail senden", dem Kunden ein E-Mail senden.

Erstkontakt: Hier sollten Sie das Datum eingeben, an welchem Sie das erste Mal mit dem

Kunden in Kontakt getreten sind (z.B. bei einer Präsentation, durch einen Anruf des Kunden, etc.).

Kontaktpers on: Hier sollten Sie die Person eintragen, durch welche der erstmalige Kontakt mit einem Kunden hergestellt wurde (z.B. Frau Müller, wenn der Kundenkontakt das erste

Mal bei einer Präsentation bei Frau Müller hergestellt wurde)..

Rabattstufe: Hier wird angegeben, in welcher Rabattstufe sich der Kunde befindet.

Kommentar: Hier können Sie einen Kommentar zum Kunden eintragen.

P o Ch

Kapitel 3.3 – Benutzerhandbuch

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 238

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Unter den Eingabefeldern finden Sie das "Kundendetailregister", welches aus drei Registerkarten besteht, und Ihnen einen schnellen Überblick über das Kaufverhalten, bzw. die Bereitschaft des Kunden Präsentationen zu besuchen oder selbst zu veranstalten, gibt. Falls Sie zu einem der Einträge nähere Informationen sehen wollen, so führen Sie einen Doppelklick darauf aus. Es öffnet sich dann das Formular "Bestellungen von Kunden", bzw. "Präsentationen" mit dem entsprechenden Eintrag.

Bestellungen: Falls der Kunde schon einmal eine Bestellung getätigt hat, finden Sie diese mit

Bestellnummer, Bestelldatum und, falls die Rechnung bereits beglichen wurde, auch mit dem

Begleichdatum hier aufgelistet.

Veranstaltete Präsentationen: Falls der Kunde schon einmal eine Präsentation veranstaltet hat, finden Sie diese mit Präsentationsnummer, Präsentationsdatum und einem Kommentar zur Präsentation hier aufgelistet.

Präsentationen bei denen der Kunde etwas bestellt hat: Falls der Kunde schon einmal eine

Präsentation besucht und dort auch etwas bestellt hat, finden Sie diese, mit Präsentationsnummer, Präsentationsdatum Veranstalter der Präsentation und einem Kommentar zur Präsentation, hier aufgelistet.

Mittels des Buttons "Löschen" gelangt der ausgewählte Datensatz in den Papierkorb.

Ganz unten im Kundenformular finden Sie das sogenannte "Detailregister". In diesem sind nützliche Informationen im Bezug auf Kunden aufgelistet. In diesem Fall währen dies:

Bestellungen von Kunden (mehr zu Bestellungen von Kunden finden Sie hier)

Veranstaltete Präsentationen (mehr zu Präsentationen finden Sie hier)

Präsentationen bei denen der Kunde etwas bestellt hat (mehr zu Präsentationen finden Sie hier)

Im Detailregister werden die wichtigsten Informationen in einer Liste angezeigt. Um alle Informationen erfahren zu können, müssen Sie mit einem Doppelklick, den gewünschten Listeneintrag anwählen. Nun öffnet sich das jeweilige Formular, in dem sich der Eintrag befindet

(z.B. Veranstaltete Präsentationen).

P o Ch

Kapitel 3.3 – Benutzerhandbuch

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 239

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Aktionsleiste Kundenformular

Hier wird Ihnen die Aktionsleiste des Kundenformulars erklärt.

Neuer Kunde: Klicken Sie auf dieses Symbol, um einen neuen Kunden anzulegen.

Neuen Kunden speichern: Klicken Sie auf diesen Button, nachdem Sie einen neuen Kunden angelegt, oder einen bestehenden verändert haben, um den Datensatz zu speichern.

Neuen Kunden rückgängig machen: Klicken Sie auf dieses Symbol, um das Anlegen eines neuen Kunden rückgängig zu machen und zum letzen Datensatz zurückzukehren.

Kunde löschen: Klicken Sie auf dieses Symbol, um den aktuellen Kunden zu löschen und in den Papierkorb zu verschieben.

Nach Kunden suchen: Klicken Sie auf dieses Symbol, um nach einem Kunden zu suchen.

Kunden drucken: Klicken Sie auf dieses Symbol, um Kundendaten, wie z.B. Adress- und

Kontaktlisten, Adressetiketten, oder Umschläge zu drucken.

Kundenstatistiken: Klicken Sie auf dieses Symbol, um in den Statistikdialog zu gelangen, und Kundenauswertungen zu erstellen.

Mail an Kunden senden: Falls für den Kunden eine E-Mail-Adresse angegeben ist, klicken

Sie auf dieses Symbol, um dem Kunden mit Ihrem Standardmailprogramm eine E-Mail zu senden.

P o Ch

Kapitel 3.3 – Benutzerhandbuch

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 240

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Kundendaten Suchen

Allgemein:

Beim Suchen werden prinzipiell alle Felder, nach dem eingegebenen Suchbegriff durchsucht.

Sie müssen keine vollständigen Namen, Strassen, Orte, usw. eingeben, um ein passendes

Suchergebnis zu erhalten. Es reicht auch nur einen Teil des Namens, oder der Adresse, um ein passendes Ergebnis zu bekommen.

Beispiel: Bei einzelnen Suchbegriffen ist die Angabe des Platzhalters "*" nicht zwingend erforderlich, falls Sie nach dem Kunden Max Mustermann suchen möchten, reicht als Suchbegriff auch "Muster" aus, ein Suchbegriff wie "Muster*" ist nicht nötig. Eine solche Angabe ist nur erforderlich, falls Sie nach mehreren Suchbegriffen suchen möchten. Möchten Sie z.B. nach allen Kunden, welche "Muster" im Namen tragen suchen und in Wien wohnen, suchen, so müssen Sie Ihre Suche folgendermaßen formulieren: "*muster*Wien". Groß- und Kleinschreibung spielen beim Suchen übrigens keine Rolle.

Sollten Sie zwei, oder mehr Teile eines Namens (Strasse, Ort, usw...) wissen, können Sie natürlich auch hiermit suchen. Beispiel: Der Kunde heißt Max Mustermann. Sie wissen die beiden Zeichenfolgen "ax" und "uste". Als Sucheingabe geben Sie dann wie folgt "*ax*uste*" ein und es werden Ihnen alle Kunden aufgelistet, bei welchen "ax" und "uste" im Namen gefunden wurden. Wollen Sie mit beiden Zeichenfolgen gleichzeitig einen Suchvorgang starten, sind "*" zwingend erforderlich.

P o Ch

Kapitel 3.3 – Benutzerhandbuch

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 241

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Korrekte Vorgehensweise:

Öffnen Sie das Formular Kunden.

Jetzt klicken Sie auf den Button "Suchen".

Danach öffnet sich ein neues Fenster, in dem Sie folgende Möglichkeiten haben:

Registerkarte "Suchen": Hier befinden Sie sich im Standard Suchmenü.

Suchen nach: Hier werden alle Datenfelder im ausgewählten Formular durchsucht.

Beispiel: Sie geben "18" ein und wählen das Formular "Kunden". Es werden Ihnen alle Datensätze aufgelistet, welche diese Zeichenfolge enthalten (z.B.: Telefonnummer, Faxnummer,

PLZ, Strasse, usw.).

Suchen in: Hier können Sie ein anderes Formular auswählen, falls Sie nicht innerhalb des aktuellen suchen möchten.

Registerkarte "Erweitert": Hier erhalten Sie ein erweitertes Menü, um genauer nach Daten suchen zu können. Nutzen Sie diese Funktion, wenn Sie genauere Information zum Suchenden Eintrag haben. Wählen Sie zuerst das gewünschte Formular aus, in dem gesucht

werden soll.

Erweitertes Menü "-Nummer" (z.B. Kundennummer): Geben Sie hier eine Zahl ein und es werden alle Datensätze, welche folgende Nummer (Kundennummer, Lieferantennummer,

Bestellnummer, usw. (ausgewähltes Formular ist entscheidend)) durchsucht.

Erweitertes Menü "Name": Hier werden folgende Datenfelder durchsucht: Titel, Anrede,

Vorname, zweiter Vorname, Zuname und Firmenwortlaut.

Erweitertes Menü "Anschrift": Hier werden folgende Datenfelder durchsucht: Strasse,

Postleitzahl , Ort und Bundesland.

Erweitertes Menü "Telefonnummer": Hier werden folgende Datenfelder durchsucht: Telefonnummer, Vorwahl, Faxnummer. und Mobiltelefonnummer.

Drucken: Ein Suchergebnis können Sie natürlich auch ausdrucken. Klicken Sie auf den Button "Drucken", um das Drucken-Formular zu öffnen.

P o Ch

Kapitel 3.3 – Benutzerhandbuch

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 242

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Kundendaten Drucken

Hier sehen Sie das Drucken-Dialogfeld. Sie können einzelne, oder entweder Mithilfe der Tasten Umschalten und STRG auch mehrere Datensätze markieren um diese dann entsprechend auszudrucken, oder aber keine manuelle Selektierung einzelner Datensätze vornehmen und somit alle vorhandenen Datensätze ausdrucken

Drucken: Hier sehen Sie das aktuelle Formular ausgewählt. Sie können natürlich auch direkt ein anderes Formular wählen, wodurch Sie andere Daten angezeigt bekommen und aus anderen Vorlagen wählen können.

Vorlage: Hier können Sie die gewünschte Vorlage, etwa Adressliste, Etiketten, oder Umschläge auswählen.

Button Drucken: Dieser Button bewirkt den Ausdruck der ausgewählten Datensätze in der entsprechenden Vorlage.

Vorschau: Mittels des Buttons "Vorschau" bekommen Sie eine Voransicht dessen, was Sie ausdrucken würden.

P o Ch

Kapitel 3.3 – Benutzerhandbuch

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 243

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Kundenstatistik

Hier sehen Sie das Statistik-Dialogfeld. Sie können einzelne, oder auch mehrere Datensätze entweder mit Hilfe der Tasten Umschalten und STRG, markieren, um diese dann entsprechend auszuwerten, oder aber keine manuelle Selektierung einzelner Datensätze vornehmen und somit alle vorhandenen Datensätze auswerten.

Statistiken zu den: Hier können Sie das Formular auswählen, in welchem sich die Daten befinden, die Sie auswerten möchten.

Statistikart: Hier können Sie die gewünschte Statistikart, etwa Gesamtumsatz, oder Bester

Kunde auswählen.

Button Drucken: Dieser Button bewirkt die Auswertung und den Ausdruck der ausgewählten

Datensätze, unter Berücksichtigung der gewünschten Statistikart.

Button Vorschau: Dieser Button führt Sie zur Vorschau, wo Sie sich erst einmal ein Bild davon machen können, wie der entsprechende Ausdruck aussehen würde.

P o Ch

Kapitel 3.3 – Benutzerhandbuch

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 244

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Lieferantendatenformular

Hier befinden Sie sich im Formular „Lieferanten“.

Hier haben Sie die Möglichkeit, die Stammdaten Ihrer Lieferanten einzugeben, auszulesen, zu bearbeiten und zu verwalten. Sie können zwischen den einzelnen Feldern entweder mit der

Maus, oder per Tabulator navigieren.

Erstkontakt: Hier sollten Sie das Datum eingeben, an welchem Sie das erste Mal mit dem

Lieferanten in Kontakt getreten sind.

Rabattstufe: Hier wird angegeben, in welcher Rabattstufe sich der Kunde befindet.

Kommentar: Hier können Sie einen Kommentar zum Lieferanten eintragen.

Mittels des Buttons "Löschen" gelangt der ausgewählte Datensatz in den Papierkorb.

Unter den Eingabefeldern finden Sie das "Lieferantendetailregister", welches Ihnen einen schnellen Überblick über eventuelle getätigte Bestellungen an diesen Lieferanten gibt. Falls

Sie zu einem der Einträge nähere Informationen sehen wollen, so führen Sie einen Doppelklick darauf aus. Es öffnet sich dann das Formular „Bestellungen an Lieferanten“ im entsprechenden Datensatz.

P o Ch

Kapitel 3.3 – Benutzerhandbuch

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 245

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Im Detailregister werden die wichtigsten Informationen in einer Liste angezeigt. Um alle Informationen zu erfahren, können Sie mit einem Doppelklick auf den gewünschten Listeneintrag klicken. Nun öffnet sich das jeweilige Formular, in dem sich der Eintrag befindet (z.B.

Bestellungen an Lieferanten).

Aktionsleiste Lieferantenformular

Hier wird Ihnen die Aktionsleiste des Lieferantendatenformulars erklärt.

Neuer Lieferant: Klicken Sie auf dieses Symbol, um einen neuen Lieferanten anzulegen.

Neuen Lieferanten speichern: Klicken Sie auf diesen Button, nachdem Sie einen neuen Lieferanten angelegt, oder einen bestehenden verändert haben, um den Datensatz zu speichern.

Neuen Lieferanten rückgängig machen: Klicken Sie auf dieses Symbol, um das Anlegen eines neuen Lieferanten rückgängig zu machen und zum letzen Datensatz zurückzukehren.

Lieferanten löschen: Klicken Sie auf dieses Symbol, um den aktuellen Lieferanten zu löschen und in den Papierkorb zu verschieben.

Nach Lieferanten suchen: Klicken Sie auf dieses Symbol, um nach einem Lieferanten zu suchen.

Lieferanten drucken: Klicken Sie auf dieses Symbol, um Lieferantendaten, wie z.B. Adress- und Kontaktlisten, Adressetiketten, oder Umschläge zu drucken.

Lieferantenstatistik: Klicken Sie auf dieses Symbol, um in den Statistikdialog zu gelangen und Lieferantenauswertungen zu erstellen.

Mail an Lieferanten senden: Falls für den Lieferanten eine E-Mail-Adresse angegeben ist, klicken Sie auf dieses Symbol, um dem Lieferanten mit Ihrem Standardmailprogramm eine E-

Mail zu senden.

P o Ch

Kapitel 3.3 – Benutzerhandbuch

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 246

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Lieferantendaten Suchen

Allgemein:

Beim Suchen werden prinzipiell alle Felder, nach dem eingegebenen Suchbegriff durchsucht

Bei einzelnen Suchbegriffen ist die Angabe des Platzhalters "*" nicht zwingend erforderlich, falls Sie nach dem Lieferanten Max Mustermann suchen möchten, reicht als Suchbegriff auch "Muster" aus, ein Suchbegriff wie "Muster*" ist nicht nötig. Eine solche Angabe ist nur erforderlich, falls Sie nach mehreren Suchbegriffen suchen möchten. Möchten Sie z.B. nach allen Lieferanten, welche "Muster" im Namen tragen und in Wien tätig sind, suchen, so müssen Sie Ihre Suche folgendermaßen formulieren: "*muster*Wien". Groß- und Kleinschreibung spielen beim Suchen übrigens keine Rolle.

Sollten Sie zwei, oder mehr Teile eines Namens (Strasse, Ort, usw.) wissen, können Sie natürlich auch hiermit suchen.

Beispiel: Der Lieferant heißt Max Mustermann. Sie wissen die beiden Zeichenfolgen "ax" und

"uste". Als Sucheingabe geben Sie dann wie folgt "*ax*uste*" ein und es werden Ihnen alle

Lieferanten aufgelistet, bei welchen "ax" und "uste" im Namen gefunden wurden. Wollen Sie mit beiden Zeichenfolgen gleichzeitig einen Suchvorgang starten, sind "*" zwingend erforderlich.

Öffnen Sie das Formular „Lieferanten“.

Jetzt klicken Sie auf den Button "Suchen".

Danach öffnet Sich ein neues Fenster, in dem Sie folgende Möglichkeiten haben:

P o Ch

Kapitel 3.3 – Benutzerhandbuch

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 247

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Registerkarte "Suchen": Hier befinden Sie sich im Standard Suchmenü.

Suchen nach: Hier werden alle Datenfelder im ausgewählten Formular durchsucht.

Beispiel: Sie geben "18" ein und wählen das Formular "Lieferanten". Es werden Ihnen alle

Datensätze aufgelistet, welche diese Zeichenfolge enthalten (z.B.: Telefonnummer, Faxnummer, PLZ, Strasse, usw...).

Suchen in: Hier können Sie ein anderes Formular auswählen, falls Sie nicht innerhalb des aktuellen suchen möchten.

Registerkarte "Erweitert": Hier erhalten Sie ein erweitertes Menü, um genauer nach Daten suchen zu können. Nutzen Sie diese Funktion, wenn Sie genauere Information zum Suchenden Eintrag haben. Wählen Sie zuerst das gewünschte Formular aus, in dem gesucht

werden soll.

Erweitertes Menü "Lieferanten NR": Geben Sie hier eine Zahl ein und es werden alle Lieferanten, welche folgende Nummer enthalten, angezeigt.

Erweitertes Menü "Name": Hier werden folgende Datenfelder durchsucht: Titel, Anrede,

Vorname, zweiter Vorname, Zuname und Firmenwortlaut.

Erweitertes Menü "Anschrift": Hier werden folgende Datenfelder durchsucht: Strasse,

Postleitzahl, Ort und Bundesland.

Erweitertes Menü "Telefonnummer": Hier werden folgende Datenfelder durchsucht: Telefonnummer, Vorwahl, Faxnummer. und Mobiltelefonnummer.

Drucken: Ein Suchergebnis können Sie natürlich auch ausdrucken. Klicken Sie auf den Button Drucken, um das Drucken-Formular zu öffnen. Mehr zum Thema "Drucken" finden Sie im Menüpunkt „Drucken“.

P o Ch

Kapitel 3.3 – Benutzerhandbuch

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 248

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Lieferantendaten Drucken

Hier sehen Sie das Drucken-Dialogfeld. Sie können einzelne, oder auch mehrere Datensätze, entweder mit Hilfe der Tasten Umschalten und STRG, markieren, um diese dann entsprechend auszuwerten, oder aber keine manuelle Selektierung einzelner Datensätze vornehmen und somit alle vorhandenen Datensätze auswerten.

Drucken: Hier sehen Sie das aktuelle Formular ausgewählt. Sie können natürlich auch direkt ein anderes Formular wählen, wodurch Sie andere Daten angezeigt bekommen und aus anderen Vorlagen wählen können.

Vorlage: Hier können Sie die gewünschte Vorlage, etwa Adressliste, Etiketten, oder Umschläge auswählen.

Wollen Sie die gesamten Daten drucken, klicken Sie einfach auf den Button "Drucken". Wollen Sie nur einzelne Datensätze drucken, so markieren Sie diese und klicken anschließend auf

"Drucken".

Button Drucken: Dieser Button bewirkt den Ausdruck der ausgewählten Datensätze, in der entsprechenden Vorlage.

Vorschau: Dieser Button führt Sie zur Vorschau, wo Sie sich erst einmal ein Bild davon machen können, wie der entsprechende Ausdruck aussehen würde.

P o Ch

Kapitel 3.3 – Benutzerhandbuch

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 249

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Lieferantenstatistik

Hier sehen Sie das Statistik-Dialogfeld. Sie können einzelne, oder auch mehrere Datensätze entweder mit Hilfe der Tasten Umschalten und STRG, markieren, um diese dann entsprechend auszuwerten, oder aber keine manuelle Selektierung einzelner Datensätze vornehmen und somit alle vorhandenen Datensätze auswerten.

Statistiken zu den: Hier können Sie das Formular auswählen, in welchem sich die Daten befinden, die Sie auswerten möchten.

Statistikart: Hier können Sie die gewünschte Statistikart, etwa Gesamtumsatz, oder Bester

Kunde auswählen.

Button Drucken: Dieser Button bewirkt die Auswertung und den Ausdruck der ausgewählten

Datensätze, unter Berücksichtigung der gewünschten Statistikart.

Button Vorschau: Dieser Button führt Sie zur Vorschau, wo Sie sich erst einmal ein Bild davon machen können, wie der entsprechende Ausdruck aussehen würde.

P o Ch

Kapitel 3.3 – Benutzerhandbuch

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 250

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Artikeldatenformular

Hier befinden Sie sich im Formular für „Artikeldaten“.

Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Artikel einzugeben, auszulesen, zu bearbeiten und zu verwalten. Sie können zwischen den einzelnen Feldern entweder mit der Maus, oder per Tabulator navigieren.

Nach Eingabe des Steuersatzes und eines Bruttopreises, wird die entsprechende Steuer automatisch berechnet.

In der Mitte des Fensters sehen Sie die Preisangaben jeweils in ATS und Euro.

In den Feldern Bildpfad klein, bzw. groß sollten Sie, falls vorhanden, den Dateinamen der entsprechenden Bilder der Artikel angeben (ohne den kompletten Pfad, egal ob absolut oder relativ). Diese Einstellung dient dazu, dass bei Bedarf im Online-Shop auch das oder die korrekte/n Bild/er angezeigt wird/werden (das Bild muss derzeit leider noch manuell auf den

Server geladen werden. Für nähere Informationen zu diesem Thema, setzen Sie sich bitte mit unserem Support-Team in Verbindung).

Mittels des Buttons "Löschen", gelangt der ausgewählte Datensatz in den Papierkorb.

Detailregister:

Unter den Eingabefeldern finden Sie das "Artikeldetailregister", welches aus zwei Registerkarten besteht, und Ihnen einen schnellen Überblick über Bestellungen von Kunden, bzw. an

Lieferanten, des jeweiligen Artikels gibt. Falls Sie zu einem der Einträge nähere Informatio-

P o Ch

Kapitel 3.3 – Benutzerhandbuch

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 251

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

nen sehen wollen, so führen Sie einen Doppelklick darauf aus. Es öffnet sich dann das Formular Bestellungen von Kunden, bzw. Bestellungen an Lieferanten mit dem entsprechenden Eintrag.

Aktionsleiste Artikeldatenformular

Hier wird Ihnen die Aktionsleiste des Artikelformulars erklärt.

Neuer Artikel: Klicken Sie auf dieses Symbol, um einen neuen Artikel anzulegen.

Neuen Artikel speichern: Nachdem Sie einen neuen Artikel angelegt, oder einen bestehenden verändert haben, um den Datensatz zu speichern.

Neuen Artikel rückgängig machen: Klicken Sie auf dieses Symbol, um das Anlegen eines neuen Artikel rückgängig zu machen und zum letzen Datensatz zurückzukehren.

Achtung: Beachten Sie bitte, dass dieser Vorgang nicht mehr rückgängig gemacht werden kann.

Artikel löschen: Klicken Sie auf dieses Symbol, um den aktuellen Artikel zu löschen und in den Papierkorb zu verschieben.

Nach Artikel suchen: Klicken Sie auf dieses Symbol, um nach einem Artikel zu suchen.

Artikel drucken: Klicken Sie auf dieses Symbol, um Kundendaten, wie z.B. Adress- und

Kontaktlisten, Adressetiketten, oder Umschläge zu drucken.

Artikelstatistik: Klicken Sie auf dieses Symbol, um in den Statistikdialog zu gelangen, und

Kundenauswertungen zu erstellen.

P o Ch

Kapitel 3.3 – Benutzerhandbuch

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 252

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Artikeldaten Suchen

Allgemein:

Sie müssen keine vollständigen Artikelnummern, Bezeichnungen, oder Verkaufspreise eingeben, um ein passendes Suchergebnis zu erhalten. Es reicht auch nur einen Teil der Artikelbezeichnung, der Artikelnummer, usw. einzugeben, um ein passendes Ergebnis zu bekommen.

Bei einzelnen Suchbegriffen ist die Angabe des Platzhalters "*" nicht zwingend erforderlich, falls Sie nach dem Artikel Wundertuch suchen möchten, reicht als Suchbegriff auch "Wunder" aus, ein Suchbegriff wie "Wunder*" ist nicht nötig. Eine Solche Angabe ist nur erforderlich, falls Sie nach mehreren Suchbegriffen suchen möchten. Möchten Sie z.B. nach allen

Artikel, welche "Wunder" in der Bezeichnung tragen und sich in der Produktgruppe "Hygiene" befinden, suchen, so müssen Sie Ihre Suche folgendermaßen formulieren:

"*wunder*Hygiene". Groß- und Kleinschreibung spielen beim Suchen übrigens keine Rolle.

Sollten Sie zwei, oder mehr Teile eines Namens wissen, können Sie natürlich auch hiermit suchen.

Beispiel: Der Artikel heißt "Blitzblank". Sie wissen die beiden Zeichenfolgen "li" und "ank".

Als Sucheingabe geben Sie dann wie folgt "*li*ank*" ein und es werden Ihnen alle Artikel aufgelistet, bei welchen "li" und "ank" gefunden wurde. Wollen Sie mit beiden Zeichenfolgen gleichzeitig einen Suchvorgang starten, sind "*" zwingend erforderlich.

Öffnen Sie das Formular „Artikel“.

Jetzt klicken Sie auf den Button "Suchen".

Danach öffnet Sich ein neues Fenster, in dem Sie folgende Möglichkeiten haben:

P o Ch

Kapitel 3.3 – Benutzerhandbuch

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 253

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Registerkarte "Suchen": Hier befinden Sie sich im Standard Suchmenü.

Suchen nach: Hier werden alle Datenfelder im ausgewählten Artikelformular durchsucht.

Beispiel: Sie geben "18" ein und wählen das Formular "Artikel". Es werden Ihnen alle Datensätze aufgelistet, welche diese Zeichenfolge enthalten.

Suchen in: Hier können Sie ein anderes Formular auswählen, falls Sie nicht innerhalb des aktuellen suchen möchten.

Registerkarte "Erweitert" : Hier erhalten Sie ein erweitertes Menü, um genauer nach Daten suchen zu können. Nutzen Sie diese Funktion, wenn Sie genauere Information zum Suchenden Eintrag haben. Wählen Sie zuerst das gewünschte Formular aus, in dem gesucht

werden soll.

Erweitertes Menü "Artikel NR" (z.B. Artikelnummer): Geben Sie hier eine Zahl ein und es werden alle Datensätze, welche folgende Artikelnummer (ausgewähltes Formular ist entscheidend) durchsucht.

Erweitertes Menü "Bezeichnung": Hier werden Artikel nach ihrer Bezeichnung gesucht.

Erweitertes Menü "Verkaufspreis": Hier werden Artikel nach ihrem Preis gesucht.

Erweitertes Menü "Produktgruppe": Hier können Sie auswählen, in welcher Produktgruppe gesucht werden soll.

Drucken: Ein Suchergebnis können Sie natürlich auch ausdrucken. Klicken Sie auf den Button "Drucken", um das Drucken-Formular zu öffnen. Mehr zum Thema "Drucken" finden Sie hier.

P o Ch

Kapitel 3.3 – Benutzerhandbuch

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 254

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Artikeldaten Drucken

Hier sehen Sie das Drucken-Dialogfeld. Sie können einzelne, oder auch mehrere Datensätze entweder mit Hilfe der Tasten Umschalten und STRG, markieren, um diese dann entsprechend auszuwerten, oder aber keine manuelle Selektierung einzelner Datensätze vornehmen und somit alle vorhandenen Datensätze auswerten.

Drucken: Hier sehen Sie das aktuelle Formular ausgewählt. Sie können natürlich auch direkt ein anderes Formular wählen, wodurch Sie andere Daten angezeigt bekommen und aus anderen Vorlagen wählen können.

Vorlage: Hier können Sie die gewünschte Vorlage, etwa Artikelliste oder Etiketten auswählen.

Wollen Sie die gesamten Daten drucken, klicken Sie einfach auf den Button "Drucken". Wollen Sie nur einzelne Datensätze drucken, so markieren Sie diese und klicken anschließend auf

"Drucken".

Button Drucken: Dieser Button bewirkt den Ausdruck der ausgewählten Datensätze, in der entsprechenden Vorlage.

Vorschau: Dieser Button führt Sie zur Vorschau, wo Sie sich erst einmal ein Bild davon machen können, wie der entsprechende Ausdruck aussehen würde.

P o Ch

Kapitel 3.3 – Benutzerhandbuch

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 255

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Artikelstatistik

Hier sehen Sie das Statistik-Dialogfeld. Sie können einzelne, oder auch mehrere Datensätze entweder mit Hilfe der Tasten Umschalten und STRG, markieren, um diese dann entsprechend auszuwerten, oder aber keine manuelle Selektierung einzelner Datensätze vornehmen und somit alle vorhandenen Datensätze auswerten.

Statistiken zu den: Hier können Sie das Formular auswählen, in welchem sich die Daten befinden, die Sie auswerten möchten.

Statistikart: Hier können Sie die gewünschte Statistikart, etwa Gesamtumsatz, oder Bester

Kunde auswählen.

Button Drucken: Dieser Button bewirkt die Auswertung und den Ausdruck der ausgewählten

Datensätze, unter Berücksichtigung der gewünschten Statistikart.

Button Vorschau: Dieser Button führt Sie zur Vorschau, wo Sie sich erst einmal ein Bild davon machen können, wie der entsprechende Ausdruck aussehen würde.

P o Ch

Kapitel 3.3 – Benutzerhandbuch

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 256

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Formular Präsentationen bei Kunden

Hier befinden Sie sich im Formular für Präsentationen.

Hier haben Sie die Möglichkeit, Präsentationen einzugeben, auszulesen, zu bearbeiten und zu verwalten. Sie können zwischen den einzelnen Feldern entweder mit der Maus, oder per Tabulator navigieren.

Nach Eingabe der Kundennummer des Präsentationsveranstalters, werden die Felder, welche die Daten des Veranstalters enthalten sollen, automatisch ausgefüllt.

Unter den Eingabefeldern finden Sie das "Präsentationsdetailregister", welches aus zwei Registerkarten besteht, und Ihnen einen schnellen Überblick über Bestellungen, sowie anwesende Kunden bei der Präsentation gibt. Falls Sie zu einem der Einträge nähere Informationen sehen wollen, so führen Sie einen Doppelklick darauf aus. Es öffnet sich dann das Formular

Bestellungen von Kunden, bzw. "Präsentationen, bei denen der Kunde anwesend war" mit dem entsprechenden Eintrag.

P o Ch

Kapitel 3.3 – Benutzerhandbuch

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 257

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Aktionsleiste Präsentationen bei Kunden

Hier wird Ihnen die Aktionsleiste des Formulars "Präsentationen bei Kunden" erklärt.

Neue Präsentation: Klicken Sie auf dieses Symbol, um eine neue Präsentation anzulegen.

Neue Präsentation speichern: Klicken Sie hierauf, nachdem Sie eine neue Präsentation angelegt, oder einen bestehende verändert haben, um den Datensatz zu speichern.

Neue Präsentation rückgängig machen: Klicken Sie auf dieses Symbol, um das Anlegen einer neuen Präsentation rückgängig zu machen und zum letzen Datensatz zurückzukehren.

Präsentation buchen: Klicken Sie auf dieses Symbol, wenn Sie eine eingegebene Präsentation buchen wollen. Danach können keine weiteren Änderungen an der Präsentation vorgenommen werden. Nur mehr das Stornieren der Präsentation ist möglich.

Präsentation stornieren: Klicken Sie auf dieses Symbol, um eine Präsentation zu stornieren.

Nach dieser Aktion wird im Feld "Kommentar" das Stornodatum eingetragen.

Nach Präsentation suchen: Klicken Sie auf dieses Symbol, um nach einer Präsentation zu suchen.

Präsentation drucken: Klicken Sie auf dieses Symbol, um Präsentationsdaten zu drucken.

Präsentationsstatistik: Klicken Sie auf dieses Symbol, um Präsentationsdaten zu drucken.

P o Ch

Kapitel 3.3 – Benutzerhandbuch

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 258

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Präsentationen bei Kunden Suchen

Allgemein: Beim Suchen werden prinzipiell alle Felder, nach dem eingegebenen Suchbegriff durchsucht.

Sie müssen keine vollständigen Namen, Strassen, Orte, usw. eingeben, um ein passendes

Suchergebnis zu erhalten. Es reicht auch nur einen Teil der Präsentationsnummer, oder des

Namens, oder der Adresse des Veranstalters einzugeben.

Bei einzelnen Suchbegriffen ist die Angabe des Platzhalters "*" nicht zwingend erforderlich, falls Sie nach dem Veranstalter Max Mustermann suchen möchten, reicht als Suchbegriff auch "Muster" aus, ein Suchbegriff wie "Muster*" ist nicht nötig. Eine Solche Angabe ist nur erforderlich, falls Sie nach mehreren Suchbegriffen suchen möchten. Möchten Sie z.B. nach allen Veranstaltern, welche "Muster" im Namen tragen und in Wien wohnen, suchen, so müssen Sie Ihre Suche folgendermaßen formulieren: "*muster*Wien". Groß- und Kleinschreibung spielen beim Suchen übrigens keine Rolle.

Sollten Sie zwei, oder mehr Teile eines Namens (Strasse, Ort, usw.) wissen, können Sie natürlich auch hiermit suchen. Beispiel: Der Kunde heißt Max Mustermann. Sie wissen die beiden

Zeichenfolgen "ax" und "uste". Als Sucheingabe geben Sie dann wie folgt "*ax*uste*" ein und es werden Ihnen alle Kunden aufgelistet, bei welchen "ax" und "uster" im Namen gefunden wurde. Wollen Sie mit beiden Zeichenfolgen gleichzeitig einen Suchvorgang starten, sind

"*" zwingend erforderlich.

Öffnen Sie ein Formular (z.B.: Kundenformular).

Danach öffnet Sich ein neues Fenster, in dem Sie folgende Möglichkeiten haben:

Registerkarte "Suchen": Hier befinden Sie sich im Standard Suchmenü.

P o Ch

Kapitel 3.3 – Benutzerhandbuch

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 259

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Suchen nach: Hier werden alle Datenfelder im ausgewählten Formular durchsucht.

Beispiel: Sie geben "18" ein und wählen das Formular "Kunden". Es werden Ihnen alle Datensätze aufgelistet, welche diese Zeichenfolge enthalten (z.B.: Telefonnummer, Faxnummer,

PLZ, Strasse, usw.).

Suchen in: Hier können Sie ein anderes Formular auswählen, falls Sie nicht innerhalb des aktuellen suchen möchten.

Registerkarte Erweitert : Hier erhalten Sie ein erweitertes Menü, um genauer nach Daten suchen zu können. Nutzen Sie diese Funktion, wenn Sie genauere Information zum Suchenden Eintrag haben. Wählen Sie zuerst das gewünschte Formular aus, in dem gesucht werden soll.

Erweitertes Menü "Präsentations - NR": Geben Sie hier eine Zahl ein und es werden alle

Datensätze, welche folgende Präsentations- NR enthalten, angezeigt.

Erweitertes Menü "Name": Hier werden folgende Datenfelder durchsucht: Titel, Anrede,

Vorname, zweiter Vorname, Zuname und Firmenwortlaut.

Erweitertes Menü "Anschrift": Hier werden folgende Datenfelder durchsucht: Strasse,

Postleitzahl , Ort und Bundesland.

Erweitertes Menü "Datum": Hier werden alle Datumsfelder durchsucht.

Drucken: Ein Suchergebnis können Sie natürlich auch ausdrucken. Klicken Sie auf den Button "Drucken", um das Drucken-Formular zu öffnen. Mehr zum Thema "Drucken" finden Sie hier.

P o Ch

Kapitel 3.3 – Benutzerhandbuch

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 260

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Präsentationen bei Kunden Drucken

Hier sehen Sie das Drucken-Dialogfeld. Sie können einzelne, oder auch mehrere Datensätze entweder mit Hilfe der Tasten Umschalten und STRG, markieren, um diese dann entsprechend auszuwerten, oder aber keine manuelle Selektierung einzelner Datensätze vornehmen und somit alle vorhandenen Datensätze auswerten.

Drucken: Hier sehen Sie das aktuelle Formular ausgewählt. Sie können natürlich auch direkt ein anderes Formular wählen, wodurch Sie andere Daten angezeigt bekommen und aus anderen Vorlagen wählen können.

Vorlage: Die einzige Vorlage für Präsentation, ist derzeit die Präsentationszusammenfassung, welche sämtliche anwesende Kunden, sowie deren Bestellungen beinhaltet.

Wollen Sie die gesamten Daten drucken, klicken Sie einfach auf den Button "Drucken". Wollen Sie nur einzelne Datensätze drucken, so markieren Sie diese und klicken anschließend auf

"Drucken".

Button Drucken: Dieser Button bewirkt den Ausdruck der ausgewählten Datensätze, in der entsprechenden Vorlage.

Vorschau: Dieser Button führt Sie zur Vorschau, wo Sie sich erst einmal ein Bild davon machen können, wie der entsprechende Ausdruck aussehen würde.

P o Ch

Kapitel 3.3 – Benutzerhandbuch

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 261

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Präsentationsstatistik

Hier sehen Sie das Statistik-Dialogfeld. Sie können einzelne, oder auch mehrere Datensätze entweder mit Hilfe der Tasten Umschalten und STRG, markieren, um diese dann entsprechend auszuwerten, oder aber keine manuelle Selektierung einzelner Datensätze vornehmen und somit alle vorhandenen Datensätze auswerten.

Statistiken zu den: Hier können Sie das Formular auswählen, in welchem sich die Daten befinden, die Sie auswerten möchten.

Statistikart: Hier könne Sie die gewünschte Statistikart, etwa Gesamtumsatz, oder Bester

Kunde auswählen.

Button Drucken: Dieser Button bewirkt die Auswertung und den Ausdruck der ausgewählten

Datensätze, unter Berücksichtigung der gewünschten Statistikart.

Button Vorschau: Dieser Button führt Sie zur Vorschau, wo Sie sich erst einmal ein Bild davon machen können, wie der entsprechende Ausdruck aussehen würde.

P o Ch

Kapitel 3.3 – Benutzerhandbuch

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 262

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Formular Bestellungen von Kunden

Hier befinden Sie sich in der Eingabemaske für „Bestellungen von Kunden“.

Kapitel 3.3 – Benutzerhandbuch

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Hier haben Sie die Möglichkeit, Bestellungen von Kunden einzugeben, auszulesen, zu bearbeiten und zu verwalten. Sie können zwischen den einzelnen Feldern entweder mit der Maus, oder per Tabulator navigieren. Der obere Teil des Formulars ist in zwei Registerkarten, nämlich Bestellung und Kunden, unterteilt.

Im oberen Teil des Formulars befinden sich folgende Registerkarten :

Bestellung: Hier können Sie alle Informationen zur Bestellung eintragen und ablesen.

Kunde: Hier können Sie alle Informationen zum Kunden, welcher diese Bestellung getätigt hat, eintragen und ablesen.

Erfolgt keine manuelle Eingabe der Kundennummer in der Registerkarte Bestellung, so öffnet sich der Suchen-Dialog, und Sie können einen Kunden auswählen. Sobald das Feld Kundenummer ausgefüllt ist, werden die Felder mit den Kundendaten in der Registerkarte Kunde automatisch ausgefüllt.

Unter den Eingabefeldern finden Sie einen Abschnitt, in welchem Sie mittels den Pfeiltasten durch sämtliche Artikel blättern können. Wenn Sie den gewünschten Artikel gefunden haben,

P o Ch

Seite 263

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

können Sie die entsprechende Stückzahl auswählen und den oder die Artikel zur Bestellung hinzufügen.

Sie haben hier die Möglichkeit, alle relevanten Informationen über die Bestellungen von einem Kunden einzutragen. Mittels des Tabulators (Taste links neben Q), können Sie von einem

Eingabefeld zum anderen springen.

In der unteren Hälfte des Formulars werden die Produkte eingetragen und aufgelistet, welche vom Kunden bestellt wurden. Mittels des Buttons "Hinzufügen", können Sie das ausgewählte

Produkt, mit der gewünschten Anzahl, in die unter Liste übernehmen.

Mehr Informationen zu den einzelnen Symbolen in der Aktionsleiste und deren Funktionen, erhalten Sie hier.

Aktionsleiste Formular Bestellungen von Kunden

Hier wird Ihnen die Aktionsleiste des Formulars "Bestellungen von Kunden" erklärt.

Neuer Bestellung: Klicken Sie auf dieses Symbol, um eine neue Bestellung anzulegen.

Neue Bestellung speichern: Klicken Sie auf dieses Symbol, nachdem Sie eine neue Bestellung angelegt oder eine bestehende verändert haben, um den Datensatz zu speichern.

Neue Bestellung rückgängig machen: Klicken Sie auf dieses Symbol, um das Anlegen einer neuen Bestellung rückgängig zu machen und zum letzen Datensatz zurückzukehren.

Bestellung buchen: Klicken Sie auf dieses Symbol und die Bestellung wird gebucht. Danach können keine weiteren Änderungen an dieser Bestellung vorgenommen werden. Nur mehr das

Stornieren der Bestellung ist möglich.

Bestellung stornieren: Klicken Sie auf dieses Symbol, um eine bereits gebuchte oder gespeicherte Bestellung zu stornieren. Vorsicht: Diese Aktion kann nicht mehr rückgängig gemacht werden

P o Ch

Kapitel 3.3 – Benutzerhandbuch Seite 264

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Uneinbringliche Forderung: Sollte eine Forderung mit Sicherheit nicht mehr eingebracht werden können, so klicken Sie auf dieses Symbol. Nachträgliche Änderungen an der Bestellung sind nicht mehr möglich, jedoch kann sie storniert werden. Vorsicht: Danach sind keine

Aktionen, außer dem Stornieren mehr möglich.

Bestellung bezahlt: Hiermit erklären Sie eine Bestellung als bezahlt.

Nach Bestellung suchen: Klicken Sie auf dieses Symbol, um nach einer Bestellung zu suchen. Mehr zu diesem Thema finden Sie hier.

Bestellung(en) drucken: Klicken Sie auf dieses Symbol, um Rechnungen/Lieferscheine zu drucken.

Statistiken zu Kundenbestellungen: Klicken Sie auf dieses Symbol, um in den Statistikdialog zu gelangen, und Bestellungsauswertungen zu erstellen.

Synchronisation mit dem P o

Ch-Shop: Stellen Sie sicher, dass Sie mit dem Internet verbunden sind und klicken Sie auf diesen Button, um zu überprüfen, ob Online-Bestellungen aus dem PoCh-Shop vorliegen. Es werden auch automatisch Kunden- und/oder Artikeldaten mit dem Online-Shop synchronisiert, sollten Sie dies in den Einstellungen aktiviert haben. Nähre

Informationen zum Hinzufügen von Online-Bestellungen finden Sie hier.

P o Ch

Kapitel 3.3 – Benutzerhandbuch

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 265

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Bestellungen von Kunden Suchen

Allgemein:

Beim Suchen werden prinzipiell alle Felder, nach dem eingegebenen Suchbegriff durchsucht.

Sie müssen keine vollständigen Namen, Strassen, Orte, usw. eingeben, um ein passendes

Suchergebnis zu erhalten. Es reicht auch nur einen Teil der Bestellnummer, oder des Namen oder der Adresse des Kunden einzugeben.

Bei einzelnen Suchbegriffen ist die Angabe des Platzhalters "*" nicht zwingend erforderlich, falls Sie nach dem Kunden Max Mustermann suchen möchten, reicht als Suchbegriff auch

"Muster" aus, ein Suchbegriff wie "Muster*" ist nicht nötig. Eine Solche Angabe ist nur erforderlich, falls Sie nach mehreren Suchbegriffen suchen möchten. Möchten Sie z.B. nach allen Kunden, welche "Muster" im Namen tragen und in Wien wohnen, suchen, so müssen

Sie Ihre Suche folgendermaßen formulieren: "*muster*Wien". Groß- und Kleinschreibung spielen beim Suchen übrigens keine Rolle.

Sollten Sie zwei, oder mehr Teile eines Namens (Strasse, Ort, usw.) wissen, können Sie natürlich auch hiermit suchen.

Beispiel: Der Kunde heißt Max Mustermann. Sie wissen die beiden Zeichenfolgen "ax" und

"uste". Als Sucheingabe geben Sie dann wie folgt "*ax*uste*" ein und es werden Ihnen alle

Kunden aufgelistet, bei welchen "ax" und "uster" im Namen gefunden wurde. Wollen Sie mit beiden Zeichenfolgen gleichzeitig einen Suchvorgang starten, sind "*" zwingend erforderlich.

Öffnen Sie ein Formular (z.B.: Kundenformular).

P o Ch

Kapitel 3.3 – Benutzerhandbuch

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 266

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Jetzt klicken Sie auf den Button "Suchen".

Danach öffnet Sich ein neues Fenster, in dem Sie Folgende Möglichkeiten haben:

Registerkarte "Suchen": Hier befinden Sie sich im Standard Suchmenü.

Suchen nach: Hier werden alle Datenfelder, im ausgewählten Formular, durchsucht.

Beispiel: Sie geben "18" ein und wählen das Formular "Kunden". Es werden Ihnen alle Datensätze aufgelistet, welche diese Zeichenfolge enthalten (z.B.: Telefonnummer, Faxnummer,

PLZ, Strasse, usw.).

Suchen in: Hier können Sie ein anderes Formular auswählen, falls Sie nicht innerhalb des aktuellen suchen möchten.

Registerkarte "Erweitert" : Hier erhalten Sie ein erweitertes Menü, um genauer nach Daten suchen zu können. Nutzen Sie diese Funktion, wenn Sie genauere Information zum Suchenden Eintrag haben. Wählen Sie zuerst das gewünschte Formular aus, in dem gesucht

werden soll.

Erweitertes Menü "-Nummer" (z.B. Kundennummer): Geben Sie hier eine Zahl ein und es werden alle Datensätze, welche folgende Nummer (Kundennummer, Lieferantennummer,

Bestellnummer, usw. (ausgewähltes Formular ist entscheidend)) enthalten, durchsucht.

Erweitertes Menü "Name": Hier werden folgende Datenfelder durchsucht: Titel, Anrede,

Vorname, zweiter Vorname, Zuname und Firmenwortlaut.

Erweitertes Menü "Anschrift": Hier werden folgende Datenfelder durchsucht: Strasse,

Postleitzahl , Ort und Bundesland.

Erweitertes Menü "Telefonnummer": Hier werden folgende Datenfelder durchsucht: Telefonnummer, Vorwahl, Faxnummer. und Mobiltelefonnummer.

Drucken: Ein erhaltenes Suchergebnis können Sie natürlich auch ausdrucken. Klicken Sie auf den Button "Drucken", um das Drucken-Formular zu öffnen. Mehr zum Thema "Drucken" finden Sie hier.

P o Ch

Kapitel 3.3 – Benutzerhandbuch

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 267

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Bestellungen von Kunden Drucken

Hier sehen Sie das Drucken-Dialogfeld. Sie können einzelne, oder auch mehrere Datensätze entweder mit Hilfe der Tasten Umschalten und STRG, markieren, um diese dann entsprechend auszuwerten, oder aber keine manuelle Selektierung einzelner Datensätze vornehmen und somit alle vorhandenen Datensätze auswerten.

Drucken: Hier sehen Sie das aktuelle Formular ausgewählt. Sie können natürlich auch direkt ein anderes Formular wählen, wodurch Sie andere Daten angezeigt bekommen und aus anderen Vorlagen wählen können.

Vorlage: Die einzige Vorlage für Bestellungen von Kunden, ist derzeit die Rechnung, bzw. der Lieferschein.

Wollen Sie die gesamten Daten drucken, klicken Sie einfach auf den Button "Drucken". Wollen Sie nur einzelne Datensätze drucken, so markieren Sie diese und klicken anschließend auf

"Drucken".

Button Drucken: Dieser Button bewirkt den Ausdruck der ausgewählten Datensätze, in der entsprechenden Vorlage.

Vorschau: Mittels des Buttons "Vorschau" bekommen Sie eine Voransicht dessen, was Sie ausdrucken würden.

P o Ch

Kapitel 3.3 – Benutzerhandbuch

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 268

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Statistik Bestellung von Kunden

Hier sehen Sie das Statistik-Dialogfeld. Sie können einzelne, oder auch mehrere Datensätze entweder mit Hilfe der Tasten Umschalten und STRG, markieren, um diese dann entsprechend auszuwerten, oder aber keine manuelle Selektierung einzelner Datensätze vornehmen und somit alle vorhandenen Datensätze auswerten.

Statistiken zu den: Hier können Sie das Formular auswählen, in welchem sich die Daten befinden, die Sie auswerten möchten.

Statistikart: Hier können Sie die gewünschte Statistikart, etwa Gesamtumsatz, oder Bester

Kunde auswählen.

Button Drucken: Dieser Button bewirkt die Auswertung und den Ausdruck der ausgewählten

Datensätze, unter Berücksichtigung der gewünschten Statistikart.

Button Vorschau: Dieser Button führt Sie zur Vorschau, wo Sie sich erst einmal ein Bild davon machen können, wie der entsprechende Ausdruck aussehen würde.

P o Ch

Kapitel 3.3 – Benutzerhandbuch

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 269

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Formular Bestellungen an Lieferanten

Kapitel 3.3 – Benutzerhandbuch

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Hier befinden Sie sich im Eingabeformular für Bestellungen an Lieferanten.

Hier haben Sie die Möglichkeit Bestellungen von Kunden einzugeben, auszulesen, zu bearbeiten und zu verwalten. Sie können zwischen den einzelnen Feldern entweder mit der Maus, oder per Tabulator navigieren. Der obere Teil des Formulars ist in drei Registerkarten, nämlich Bestellungen, Lieferungen und Lieferant unterteilt.

Bestellung: Hier können Sie alle Informationen zur Bestellung eintragen und ablesen.

Lieferung: Hier können Sie alle Informationen zur getätigten Lieferung eintragen und ablesen.

Lieferant: Hier können Sie alle Informationen zum Lieferanten, von welchem bestellt worden ist, eintragen und ablesen.

Erfolgt keine manuelle Eingabe der Lieferantennummer in der Registerkarte Bestellungen, so

öffnet sich der Suchen Dialog, und Sie können einen Lieferanten auswählen. Sobald das Feld

Lieferantennummer ausgefüllt ist, werden die Felder mit den Lieferantendaten in der Registerkarte Lieferant automatisch ausgefüllt.

P o Ch

Seite 270

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Unter den Eingabefeldern finden Sie einen Abschnitt, in welchem Sie mittels den Pfeiltasten durch sämtliche Artikel blättern können. Wenn Sie den gewünschten Artikel gefunden haben, können Sie die entsprechende Stückzahl auswählen und den bzw. die Artikel zur Bestellung hinzufügen.

Unter diesem Abschnitt finden Sie das Detailregister der Bestellungen an Lieferanten, welches Ihnen einen schnellen Überblick über getätigte Bestellungen an den jeweiligen Lieferanten, sowie die eventuell bereits gelieferten und noch ausstehenden Artikel, gibt. Das intelligente Detailregister wechselt auch zur jeweils benötigten Registerkarte, wenn Sie die Registerkarte oben im Formular wechseln:

bestellte Artikel: Hier können Sie die bestellten Artikel eintragen und ablesen.

gelieferte Artikel pro Bestellung: Hier können Sie die gelieferten Artikel pro Bestellung eintragen und ablesen.

gelieferte Artikel pro Lieferung: Hier können Sie die gelieferten Artikel pro Lieferung eintragen und ablesen.

fehlende Artikel: Hier können Sie die fehlenden Artikel eintragen und ablesen.

Ganz unten im Formular Bestellungen an Lieferanten bzw. Lieferungen von Lieferanten, finden Sie das sogenannte "Detailregister". In diesem sind nützliche Informationen in Bezug auf

Bestellungen von Lieferanten aufgelistet. In diesem Fall währen dies:

Aktionsleiste Formular Bestellungen an Lieferanten

Hier wird Ihnen die Aktionsleiste des Formulars "Bestellungen an Lieferanten" erklärt.

Neue Bestellung: Klicken Sie auf dieses Symbol, um eine neue Bestellung anzulegen.

Bestellung an Lieferanten speichern: Klicken Sie hierauf, um die gerade eingegebene Bestellung zu speichern.

Bestellung an Lieferanten rückgängig machen: Klicken Sie auf dieses Symbol, um das

Anlegen einer neuen Bestellung rückgängig zu machen und zum letzen Datensatz zurückzukehren.

P o Ch

Kapitel 3.3 – Benutzerhandbuch

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 271

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Bestellung an Lieferanten buchen: Klicken Sie hierauf, wenn Sie die Bestellung buchen möchten. Nur mehr das Stornieren der Bestellung ist danach möglich.

Bestellung an Lieferanten stornieren: Klicken Sie auf dieses Symbol, um eine bereits gespeicherte oder gebuchte Bestellung zu stornieren.

Uneinbringliche Forderung: Klicken Sie auf dieses Symbol, falls es nötig sein sollte die

Bestellung als uneinbringlich zu verbuchen. Dies kann z.B. dann nötig sein, wenn der Lieferant die Ware nicht mehr liefern kann, oder Konkurs anmelden muss. Vorsicht: Danach sind keine Aktionen, außer dem Stornieren, mehr möglich.

Bestellte Artikel erhalten: Klicken Sie auf dieses Symbol, um bestellte Artikel als erhalten zu verbuchen. Die Artikel werden dann automatisch, in die entsprechende Tabelle im Detailregister, eingetragen.

Artikel in Lager hinzufügen: Klicken auf dieses Symbol, um die gelieferten Artikel ins Lager hinzuzufügen. Hierbei wird auch automatisch der durchschnittliche Einkaufspreis neu berechnet.

Nach Bestellung suchen: Klicken Sie auf dieses Symbol, um nach einer Bestellung zu suchen.

Bestellung drucken: Klicken Sie auf dieses Symbol, um Rechnungen/Lieferscheine zu drucken.

Bestellungsstatistik: Klicken Sie auf dieses Symbol, um in den Statistikdialog zu gelangen, und Bestellungsauswertungen zu erstellen.

P o Ch

Kapitel 3.3 – Benutzerhandbuch

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 272

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Bestellungen an Lieferanten Suchen

Allgemein:

Beim Suchen werden prinzipiell alle Felder, nach dem eingegebenen Suchbegriff durchsucht.

Sie müssen keine vollständigen Namen, Strassen, Orte, usw. eingeben, um ein passendes

Suchergebnis zu erhalten. Es reicht auch nur einen Teil der Bestellnummer, oder des Namen oder der Adresse des Lieferanten einzugeben.

Bei einzelnen Suchbegriffen ist die Angabe des Platzhalters "*" nicht zwingend erforderlich, falls Sie nach dem Lieferanten Max Mustermann suchen möchten, reicht als Suchbegriff auch

"Muster" aus, ein Suchbegriff wie "Muster*" ist nicht nötig. Eine Solche Angabe ist nur erforderlich, falls Sie nach mehreren Suchbegriffen suchen möchten. Möchten Sie z.B. nach allen Lieferanten, welche "Muster" im Namen tragen und Ihren Sitz in Wien haben, suchen, so müssen Sie Ihre Suche folgendermaßen formulieren: "*muster*Wien". Groß- und Kleinschreibung spielen beim Suchen übrigens keine Rolle.

Sollten Sie zwei, oder mehr Teile eines Namens (Strasse, Ort, usw.) wissen, können Sie natürlich auch hiermit suchen. Beispiel: Der Kunde heißt Max Mustermann. Sie wissen die beiden Zeichenfolgen "ax" und "uste". Als Sucheingabe geben Sie dann wie folgt "*ax*uste*" ein und es werden Ihnen alle Kunden aufgelistet, bei welchen "ax" und "uster" im Namen gefunden wurde. Wollen Sie mit beiden Zeichenfolgen gleichzeitig einen Suchvorgang starten, sind "*" zwingend erforderlich.

Öffnen Sie ein Formular (z.B.: Kundenformular).

Jetzt klicken Sie auf den Button "Suchen".

P o Ch

Kapitel 3.3 – Benutzerhandbuch

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 273

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Danach öffnet Sich ein neues Fenster, in dem Sie Folgende Möglichkeiten haben:

Registerkarte "Suchen": Hier befinden Sie sich im Standard Suchmenü.

Suchen nach: Hier werden alle Datenfelder, im ausgewählten Formular, durchsucht.

Beispiel: Sie geben "18" ein und wählen das Formular "Kunden". Es werden Ihnen alle Datensätze aufgelistet, welche diese Zeichenfolge enthalten (z.B.: Telefonnummer, Faxnummer,

PLZ, Strasse, usw.).

Suchen in: Hier können Sie ein anderes Formular auswählen, falls Sie nicht innerhalb des aktuellen suchen möchten.

Registerkarte "Erweitert" : Hier erhalten Sie ein erweitertes Menü, um genauer nach Daten suchen zu können. Nutzen Sie diese Funktion, wenn Sie genauere Information zum Suchenden Eintrag haben. Wählen Sie zuerst das gewünschte Formular aus, in dem gesucht

werden soll.

Erweitertes Menü "-Nummer" (z.B. Kundennummer): Geben Sie hier eine Zahl ein und es werden alle Datensätze, welche folgende Nummer (Kundennummer, Lieferantennummer,

Bestellnummer, usw. (ausgewähltes Formular ist entscheidend)) durchsucht.

Erweitertes Menü "Name": Hier werden folgende Datenfelder durchsucht: Titel, Anrede,

Vorname, zweiter Vorname, Zuname und Firmenwortlaut.

Erweitertes Menü "Anschrift": Hier werden folgende Datenfelder durchsucht: Strasse,

Postleitzahl , Ort und Bundesland.

Erweitertes Menü "Telefonnummer": Hier werden folgende Datenfelder durchsucht: Telefonnummer, Vorwahl, Faxnummer. und Mobiltelefonnummer.

Drucken: Wenn Sie ein erhaltenes Suchergebnis drucken wollen, klicken Sie auf den Button

"Drucken", um das Drucken-Formular zu öffnen.

P o Ch

Kapitel 3.3 – Benutzerhandbuch

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 274

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Bestellungen an Lieferanten Drucken

Hier sehen Sie das Drucken-Dialogfeld. Sie können einzelne, oder auch mehrere Datensätze entweder mit Hilfe der Tasten Umschalten und STRG, markieren, um diese dann entsprechend auszuwerten, oder aber keine manuelle Selektierung einzelner Datensätze vornehmen und somit alle vorhandenen Datensätze auswerten.

Drucken: Hier sehen Sie das aktuelle Formular ausgewählt. Sie können natürlich auch direkt ein anderes Formular wählen, wodurch Sie andere Daten angezeigt bekommen und aus anderen Vorlagen wählen können.

Vorlage: Die derzeit einzige Vorlage für dieses Formular, ist die Bestellung an einen Lieferanten.

Wollen Sie die gesamten Daten drucken, klicken Sie einfach auf den Button "Drucken". Wollen Sie nur einzelne Datensätze drucken, so markieren Sie diese und klicken anschließend auf

"Drucken".

Button Drucken: Dieser Button bewirkt den Ausdruck der ausgewählten Datensätze, in der entsprechenden Vorlage.

Vorschau: Dieser Button führt Sie zur Vorschau, wo Sie sich erst einmal ein Bild davon machen können, wie der entsprechende Ausdruck aussehen würde.

P o Ch

Kapitel 3.3 – Benutzerhandbuch

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 275

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Internetanbindung

Mit Hilfe der Internetanbindung können Sie die Online-Tabellen, die für den P o Ch-Shop benötigt werden, aktualisieren.

Hierfür müssen Sie, in den Einstellungen für die Internetanbindung, folgende Optionen aktiviert haben:

Automatische Aktualisierung der Artikeldaten

Hier werden in der P o Ch-Datenbankanwendung neu eingetragene Artikel mit der Online-

Artikeltabelle synchronisiert.

Automatische Aktualisierung der Kundendaten

Hier werden die zur Online-Bestellung benötigten Daten (Passwort, E-Mail-Adresse, Name und Kundennummer) der Online-Kundendatentabelle aktualisiert.

Wenn die Internetanbindung erfolgreich ausgeführt wurde, gelangen Sie zu folgendem Formular:

Je nachdem, welche Optionen Sie in den Einstellungen ausgewählt haben, wird Ihnen jetzt angezeigt, welche der Aktualisierungen durchgeführt wurden. Außerdem wurden die Online-

Shop Tabellen in die Datenbankanwendung eingebunden.

Auf der zweiten Registerkarte (links oben) "P o Ch-Shop Bestellung", sehen Sie alle Bestellungen, welche über den Online-Shop bis zum jetzigen Zeitpunkt getätigt wurden.

P o Ch

Kapitel 3.3 – Benutzerhandbuch

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 276

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Hier können Sie die zwei folgenden Aktionen durchführen:

Hinzufügen

Wenn Sie diesen Button drücken, wird die ausgewählte Bestellung, den Bestellungen in der

Datenbankanwendung angefügt und Sie kann, wie jede andere Bestellung gehandhabt werden.

Löschen

Wenn Sie eine Online-Bestellung nicht annehmen wollen, oder Sie vom Kunden vielleicht z.B. telefonisch storniert wurde, können Sie diese mit einem Klick auf den "Löschen"-Button entfernen.

P o Ch

Kapitel 3.3 – Benutzerhandbuch

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 277

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Papierkorb

Hier befinden Sie sich im Formular „Papierkorb“.

Sie haben hier die Möglichkeit, gelöschte (in den Papierkorb verschobene) Kunden, Lieferanten und Artikel wiederherzustellen, oder entgültig zu löschen. Natürlich können Sie diese Daten auch im Papierkorb belassen und zu einen späteren Zeitpunkt wiederherstellen, oder entgültig löschen.

Wählen Sie aus den Registerkarten "Kundendaten", "Lieferantendaten" und "Artikelda-

ten", die gewünschte Datengruppe.

Klicken Sie auf den Button „Wiederherstellen“, um den Datensatz wiederherzustellen

Klicken Sie auf den Button „Löschen“, um den Datensatz entgültig zu löschen.

Achtung! Die Aktion "entgültig löschen", kann nicht wieder rückgängig gemacht werden.

P o Ch

Kapitel 3.3 – Benutzerhandbuch

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 278

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Einstellungen/ Allgemein

OK: Eventuell vorgenommene Änderungen werden übernommen und das Einstellungsfenster wird geschlossen.

Abbrechen: Eventuell vorgenommene Änderungen werden verworfen und das Einstellungsfenster wird geschlossen.

Übernehmen: Eventuell vorgenommene Änderungen werden übernommen und das Einstellungsfenster bleibt geöffnet.

Allgemein:

Splashscreen anzeigen: Hier können Sie festlegen, ob der Splashscreen angezeigt werden soll, oder nicht.

Daten beim Beenden des Programms komprimieren: Hier können Sie festlegen, ob die

P o Ch-Datenbankanwendung Ihre Daten beim Beenden automatisch komprimieren soll, um

Speicherplatz zu sparen.

Daten beim Beenden des Programms sichern: Hier können Sie festlegen, ob die P o Ch-

Datenbankanwendung Ihre Daten beim Beenden automatisch, gemäß Ihren Einstellungen, sichern soll.

Titelleiste animieren: Hier können Sie festlegen, ob die Titelleiste der P o Ch-

Datenbankanwendung animiert werden soll. Viele Benutzer finden dieses Feature äußerst

P o Ch

Kapitel 3.3 – Benutzerhandbuch

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 279

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

innovativ und amüsant, andere empfinden eine ständige Bewegung im Augenwinkel allerdings auch als störend. Unser Tipp: Versuchen Sie es doch einfach einmal!.

Startformular: Hier können Sie festlegen, ob beim Starten der P o Ch-Datenbankanwendung, eines der Formulare als Startformular angezeigt werden soll, und falls ja, welches.

Sicherungspfad: Hier können Sie den Pfad angeben, unter welchem die P o Ch-

Datenbankanwendung im Bedarfsfall Ihre Daten sichert. Durch einen Klick auf den Button

"...", öffnet sich ein "Datei speichern"-Dialog, mit welchem Sie komfortabel den entsprechenden Ordner auswählen und den gewünschten Dateinamen eingeben können. An diesen Dateinamen wird dann auch bei jeder Sicherung das aktuelle Tagesdatum in Form von TTMMJJJJ angefügt. Somit behalten Sie immer die aktuelle Übersicht, über Ihre gesicherten Datenstände.

Einstellungen/Formulare

Auto Korrektur in den Textfeldern verwenden: Hier können Sie die Auto Korrektur in den

Textfeldern aktivieren bzw. deaktivieren.

Zusätzliche Navigationsschaltflächen mit Datensatznummer anzeigen: Hier können Sie die Anzeige zusätzlicher Navigationsschaltfläche, mit Anzeige der aktuellen Datensatznummer, aktivieren bzw. deaktivieren.

P o Ch

Kapitel 3.3 – Benutzerhandbuch

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 280

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Hintergrundbild im Formular nebeneinander anzeigen: Hier können Sie festlegen, ob das

Hintergrundbild im Formular, falls es kleiner als dieses ist, nur einmal, oder mehrmals, neben- und untereinander (gekachelt) angezeigt werden soll.

Bildlaufleisten: Hiermit stellen Sie ein, ob Sie Bildlaufleisten verwenden wollen. Zur Auswahl stehen horizontale, vertikale, oder horizontale und vertikale (beide) Bildlaufleisten.

Bildgrößenmodus: Hier können Sie festlegen, ob das Hintergrundbild im Formular abgeschnitten (bei zu großen Bildern, wird das Bild auf die Formulargröße zugeschnitten), gedehnt

(das Bild wird in Höhe und Breite, an die Höhe und Breite des Formulars angepasst, also verzerrt), oder gezoomt (das Bild wird in seinem relationalen Seitenverhältnis vergrö-

ßert/verkleinert, bis entweder Höhe oder Breite des Bildes, der Höhe oder Breite des Formulare entsprechen) werden soll.

Bildausrichtung: Hier können Sie festlegen, wie das Hintergrundbild im Formular ausgerichtet werden soll, falls es kleiner als dasselbige ist (Oben links, Oben rechts, Mitte, Unten

Links, Unten rechts, oder Formularmitte).

Name in der Grußformel (E-Mail): Hier können Sie eine Grußformel eingeben, welche am

Ende einer E-Mail an einen Kunden oder Lieferanten, eingefügt wird. Nähere Informationen zum Versenden von E-Mails direkt aus der P o Ch-Datenbankanwendung heraus, finden Sie in den entsprechenden Hilfethemen zum Kundenformular, oder Lieferantenformular.

P o Ch

Kapitel 3.3 – Benutzerhandbuch

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 281

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Einstellungen/Sicherheit

Sicherheitssystem aktivieren, und Programm durch Kennwort und Benutze rname

schützen: Hier können Sie das P o Ch-Sicherheitssystem aktivieren. Dadurch ist das Arbeiten mit der P o Ch-Datenbankanwendung nur mehr nach der Eingabe von Benutzername und

Passwort möglich. Bevor Sie das Sicherheitssystem allerdings aktivieren können, müssen Sie einen Benutzernamen im gleichnamigen Feld, und ein Passwort in den Feldern "Neues Passwort" und "Neues Passwort bestätigen", eingeben. Um das Sicherheitssystem wieder deaktivieren zu können, müssen Sie erneut Ihren Benutzernamen im gleichnamigen Feld, und Ihr

Passwort im Feld "Altes Passwort" eingeben.

Sicherheitssystem deaktivieren: Um das Sicherheitssystem zu deaktivieren, gehen Sie bitte wie folgt vor. Tragen Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort (im Feld "Altes Passwort") ein. Danach klicken Sie auf "Sicherheitssystem aktivieren". Damit sollte das Häkchen aus dem Kästchen verschwunden und das Sicherheitssystem somit deaktiviert sein.

Benutzername: Hier tragen Sie Ihren Benutzernamen ein.

Altes Passwort: In dieses Feld müssen Sie Ihr aktuelles Passwort eingeben, um da Passwort mit Hilfe der Felder "Neues Passwort" und "Neues Passwort bestätigen" zu ändern, oder aber das Sicherheitssystem deaktivieren zu können. Zum Andern oder Deaktivieren müssen Sie auch Ihren gültigen Benutzernamen in das entsprechende Feld eintragen.

Neues Passwort: Hier müssen Sie Ihr gewünschtes Passwort eintragen, um das Sicherheitssystem zu aktivieren. Wenn Sie Ihr Passwort ändern möchten, so müssen Sie das gewünschte, neue Passwort, ebenfalls hier eingeben, nachdem Sie Ihr bisheriges Passwort in das Feld "Altes Passwort" eingetragen haben.

P o Ch

Kapitel 3.3 – Benutzerhandbuch

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 282

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Neues Passwort bestätigen: Hier bestätigen Sie Ihr neues Passwort, in dem Sie es noch einmal eingeben.

Passwort ändern: Um das Passwort zu ändern, gehen Sie wie folgt vor. Geben Sie Ihren Benutzernamen ein, danach Ihr altes Passwort. Dann geben Sie Ihr neues Passwort ein und bestätigen Ihr neues Passwort, durch erneute Eingabe. Schlussendlich mit dem Button "OK" oder "Übernehmen" bestätigen.

Einstellungen/Internetanbindung

Internetanbindung:

DSN: Name der DSN zum entsprechenden ODBC-Treiber.

Datenbankname: Name der Datenbank, auf welcher der Online-Shop ("P o Ch-Shop") basiert, und von der auch die P o Ch-Datenbankanwendung ihre Daten bezieht.

Benutzername (UID): Benutzername für die Online-Datenbank.

Passwort: Passwort für die Online-Datenbank.

Automatische Aktualisierung der Artikeldaten: Hier können Sie festlegen, ob die lokalen

Artikeldaten automatisch, mit denen der Online-Datenbank, abgeglichen werden sollen. Das

P o Ch

Kapitel 3.3 – Benutzerhandbuch Seite 283

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Aktivieren dieser Option wird empfohlen, da den Kunden so immer die aktuellsten Artikeldaten im Online-Shop zur Verfügung stehen.

Automatische Aktualisierung der Kundendaten: Hier können Sie festlegen, ob die lokalen

Kundendaten automatisch mit denen der Online-Datenbank abgeglichen werden sollen. Das

Aktivieren dieser Option wird empfohlen, da so immer die aktuellsten Kundendaten im Online-Shop zur Verfügung stehen.

Einstellungen/Design

Hintergrund in den Formularen: Hier können Sie diverse, bereits vorgegebene Hintergrundbilder für die Formulare auswählen. Falls Sie "Benutzerdefiniert" auswählen, so wird das Feld "Hintergrundbild" aktiv.

Design Schema: Hier können Sie aus mehreren vordefinierten Schemata auswählen, welche jeweils aus, von den Entwicklern als zusammenpassend empfundenen, Hintergrundbildern und Schriftfarben bestehen. Sollten Sie eines der vordefinierten Schemata, entweder durch

ändern des Hintergrundbildes und/oder der Schriftfarbe, verändern, so ändert sich die Auswahl automatisch auf "Benutzerdefiniert".

Schriftfarbe auswählen: Nach dem Klick auf diesen Button, öffnet sich ein Fenster, in welchem Sie aus einer Farbpalette mit - je nach eingestellter Farbtiefe - bis zu 16,777.216 verschiedenen Farben, Ihre favorisierte Schriftfarbe auswählen können. Wir empfehlen Ihnen

P o Ch

Kapitel 3.3 – Benutzerhandbuch

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 284

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

eine Farbe auszuwählen, welche einen gut sichtbaren Kontrast, sowohl zu dem von Ihnen ausgewählten Hintergrund, als auch Ihrer vom Betriebssystem eingestellten Standardfarbe für

Programmfenster aufweist. Die aktuelle Schriftfarbe wird Ihnen auch neben diesem Button angezeigt.

P o Ch

Kapitel 3.3 – Benutzerhandbuch

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 285

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Login

Wenn Sie in den Einstellungen das Sicherheitssystem aktiviert haben, öffnet sich bei jedem

Start der P o Ch-Datenbankanwendung, nach dem Sperren dieser, sowie nach dem deren komprimieren, folgendes Fenster:

Login:

Tragen Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort, in die dafür vorgesehenen Kästchen, ein und bestätigen Sie mit "OK". Sollte das Login erfolgreich gewesen sein, schließt sich das

Anmeldungsfenster und das (weiter)arbeiten mit der Datenbankanwendung ist möglich. Sollte der Zugriff jedoch verweigert worden sein, erhalten Sie die folgende Fehlermeldung "Das eingegebene Kennwort ist falsch". Überprüfen Sie in diesem Fall, ob Sie Ihre Daten korrekt eingegeben haben.

Benutzername: Hier tragen Sie Ihren Benutzernamen ein. Beachten Sie bitte die Groß- und

Kleinschreibung.

Passwort: Hier tragen Sie Ihr Passwort ein. Beachten Sie bitte die Groß- und Kleinschre i-

bung.

Information: Die eingegebenen Daten müssen mit jenen übereinstimmen, welche Sie un-

ter dem Punkt "Sicherheit" in den Einstellungen festgelegt haben.

P o Ch

Kapitel 3.3 – Benutzerhandbuch

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 286

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

P

o

Ch - AutoUpdate

Wenn Sie über einen funktionierenden Internetanschluss verfügen, so bietet Ihnen die P o Ch-

Datenbankanwendung die Möglichkeit, sich bequem und vollautomatisch über das Internet zu aktualisieren. Ihre Daten werden bei einer Aktualisierung natürlich in keinster Weise beeinträchtigt, oder gar ebenfalls aktualisiert.

Um das AutoUpdate auszuführen, stellen Sie zunächst sicher, dass Sie mit dem Internet verbunden sind und klicken Sie dann auf den Punkt "Aktualisieren (AutoUpdate)", im Menü

"Programm".

Zum Ausführen des AutoUpdates, muss die P o Ch-Datenbankanwendung geschlossen werden, worauf Sie auch hingewiesen werden. Danach überprüft das AutoUpdate, ob im Internet eine neure Version der P o Ch-Datenbankanwendung vorliegt. Falls dies der Fall ist, werden Informationen zur neuen Version angezeigt, und Sie können nun entscheiden, ob Sie die neue Version herunterladen möchten, oder nicht.

Sollten Sie sich dafür entscheiden, wird die neue Version, welche in komprimierter Form vorliegt, aus dem Internet auf Ihren Rechner geladen und Ihre aktuelle Version ebenfalls komprimiert, gesichert, und für den Fall aufbewahrt, dass es beim Download zu Problemen kommt.

Nach erfolgreichem Download, wird die neue Version der P o Ch-Datenbankanwendung automatisch entpackt, installiert und wieder gestartet. Falls dabei keine Probleme aufgetreten sind, wird die "alte", komprimierte und gesicherte Version, ebenfalls vollautomatisch, von Ihrem

PC entfernt. Sollte jedoch, wider Erwarten ein Fehler aufgetreten sein, wird die alte Version wieder rückgesichert, damit Sie bis auf weiteres, mit Ihr arbeiten können.

P o Ch

Kapitel 3.3 – Benutzerhandbuch

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 287

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Info-Dialog

Der „Info-Dialog“ enthält, neben der aktuellen Versionsnummer, auch wichtige Copyright- und Lizenzbestimmungen, zur P o Ch-Datenbankanwendung. Außerdem finden Sie hier Informationen zum Hersteller der Datenbankanwendung und zu den Herstellern diverser darin verwendeten Fremdkomponenten.

Der Button „OK“ schließt den Info-Dialog, während der Button "Zur P o Ch Website", die

P o Ch-Homepage in Ihrem Browser aufruft. Der Button "E-Mail an die Entwickler" bewirkt, dass mit Ihrem Standard E-Mail-Programm, eine vorgefertigte Mail, an die Hersteller der Datenbankanwendung verfasst wird. Dies ist dann von Interesse, wenn Sie einen Fehler melden, oder Vorschläge für zukünftige Versionen machen wollen.

P o Ch

Kapitel 3.3 – Benutzerhandbuch

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 288

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Programm komprimieren und reparieren

Im Menü „Programm“ finden Sie den Eintrag "Komprimieren und Reparieren.

Diese Funktion ist vor allem dann wichtig, wenn Sie das Programm das erste Mal benützen.

Beim ersten Start der P o Ch-Datenbankanwendung, wird diese nämlich mit der eigentlichen

Datenquelle verknüpft, wodurch sie stark an Größe zunimmt. Dies würde bei einem leistungsfähigen PC kaum auf-, bzw. ins Gewicht fallen, ist aber bei einem weniger leistungsfähigen jedoch durchaus bemerkbar.

Wir empfehlen Ihnen daher, die P o Ch-Datenbankanwendung nach dem (Neu)Installieren und erstmaligem Starten, sowie nach jedem (Auto)Update, oder auch dem Auftreten von schweren

Anwendungsfehlern, zu komprimieren und reparieren.

Dazu müssen Sie einfach unter dem Menüpunkt "Programm" => "komprimieren und reparieren" wählen.

Schließen Sie, um einem möglichen Datenverlust vorzubeugen, vor dem komprimieren und reparieren der P o Ch-Datenbankanwendung, sicherheitshalber alle Formulare!.

Es ist mit der P o Ch-Datenbankanwendung natürlich auch möglich, die Daten zu komprimieren und zu reparieren. Diese Funktionen sollten allerdings nicht mit der Funktion Programm komprimieren und reparieren verwechselt werden, da Sie andere Aufgaben erfüllen. Nähere

Informationen zu diesen Funktionen finden Sie hier.

P o Ch

Kapitel 3.3 – Benutzerhandbuch

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 289

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Daten komprimieren und reparieren

Daten komprimieren:

Wenn Sie längere Zeit mit der P o Ch- Datenbankanwendung arbeiten, fügen Sie laufend Datensätze hinzu, besonders am Beginn, bei der Eingabe der Stammdaten (Kunden, Lieferanten,

Artikel). Durch das ständige Arbeiten mit den Daten, wozu ja auch das Bearbeiten und das

Löschen zählen, kann es mitunter dazu kommen, dass Speicherlücken entstehen und die Daten sehr viel Speicherplatz verbrauchen. Außerdem kann es auch die Arbeitsgeschwindigkeit beeinträchtigen.

Um dies zu verhindern, bzw. in den Griff zu bekommen, sollten Sie Ihre Daten (vor allem nach größeren Änderungen) über den Punkt Komprimieren, im Menü Extras -> Daten, komprimieren. Dies kann mitunter einige Zeit in Anspruch nehmen, da dabei die logische Struktur der Daten, sowie die physische Struktur am Datenträger geändert werden muss. Beachten Sie bitte auch, dass während dem Komprimieren kein Formular geöffnet sein darf. Für das automatische und regelmäßige Komprimieren, können Sie auch den entsprechenden Punkt in den

Einstellungen, aktivieren.

Tipp: Falls Sie eine große Menge an Daten zu komprimieren haben, benötigt dies einige Zeit.

(Sie können sich inzwischen anderen Dingen widmen...)

Bitte beachten Sie, dass vor dem Komprimieren alle Formulare geschlossen sein müssen!

Daten reparieren:

In seltenen Fällen kann es durch einen System- oder Anwendungsabsturz, aber z.B. auch durch einen Stromausfall, oder eine fehlerhafte Ausführung eines Befehls, zu Beschädigungen der Daten kommen. Sollten Sie einen Defekt, oder Beschädigungen an den Daten bemerken, so versuchen Sie dieses Problem über den Menüpunk Reparieren im Menü Extras -> Daten, zu beheben, was im Normalfall zu einem positiven Ergebnis führen sollte.

Nach dem Reparieren erhalten Sie eine Meldung, die Sie über den Erfolg des Vorganges informiert. Sie sollten aber dennoch prüfen ob, und inwiefern, Ihre Daten wieder fehlerfrei sind.

P o Ch

Kapitel 3.3 – Benutzerhandbuch

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 290

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Daten ver- und entschlüsseln

Daten verschlüsseln

Beim Transport der Daten (zumeist auf Diskette, CD, o. ä.), ist es nicht auszuschließen, dass der Datenträger verloren geht, oder gar gestohlen wird. Es ist daher sinnvoll und empfehlenswert, die Daten zuvor zu verschlüsseln. Dies bewirkt, dass die Daten zwar noch vom Programm MS Access, jedoch nicht mehr mit anderen Programmen, wie etwa einem Text- oder

HEX-Editor, eingesehen werden können.

Um die Daten so zu schützen, wählen Sie den Menüpunkt Verschlüsseln, im Menü Extras ->

Daten.

Da die Datenbank auch gleichzeitig komprimiert wird, kann es zu kurzen Wartezeiten kommen.

Bitte beachten Sie auch, dass beim Verschlüsseln alle Formulare geschlossen sein müssen!

Daten entschlüsseln

Um die Daten wieder zu entschlüsseln, wählen Sie den gleichnamigen Punkt, aus dem Menü

Extras => Daten.

Bitte beachten Sie, das beim Entschlüsseln alle Formulare geschlossen sein müssen!

P o Ch

Kapitel 3.3 – Benutzerhandbuch

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 291

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Daten sichern und wiederherstellen

Daten sichern

Es ist generell sinnvoll und empfehlenswert, seine Daten zu sichern. Ist der Verlust von privaten Daten, z.B. durch einen Hardwaredefekt schon katastrophal, kann der Verlust solcher Daten, wie sie in der P o Ch-Datenbankanwendung verwendet und generiert werden, den Untergang eines Unternehmens bedeuten.

Wir haben deshalb eine umfangreiche und einfache Sicherungsfunktion in die Datenbankanwendung integriert. Natürlich wäre es möglich, täglich oder wöchentlich, den gesamten Anwendungsordner zu sichern, allerdings ist der Verlust der Anwendung ja kein Problem an sich, da man es ja jederzeit von CD nachinstallieren kann. Deswegen werden beim Sicherungsvorgang, nur die Daten komprimiert und gesichert.

Den Sicherungspfad und -namen können Sie dabei selbst, in den Einstellungen, festlegen, wobei an das Ende des Dateinamens auch das aktuelle Tagesdatum, in der Form TTMMJJJJ, angefügt wird, wodurch jederzeit die optimale Übersicht behalten werden kann. Das Sichern auf eine andere Partition oder Festplatte, eine Diskette, eine CD-R/CD-RW, ein ZIP-Drive oder über ein Netzwerk, sogar auf einen anderen PC, ist also komfortabel und problemlos möglich.

Sie können die Sicherung entweder manuell über den Punkt Sichern im Menü Extras -> Daten durchführen, oder aber Ihre Daten jedes mal, automatisch beim Beenden der Datenbankanwendung, sichern lassen, wenn Sie diesen Punkt in den Einstellungen aktiviert haben.

Wir empfehlen Ihnen, in Ihrem eigenen Interesse, die Daten mindestens einmal pro Woche, bzw. nach jeder größeren Änderung, evtl. auch extern, also auf einem anderen Datenträger oder PC, zu sichern.

Bitte beachten Sie beim manuellen Sichern auch, dass hierbei alle Formulare geschlossen sein müssen!

Daten wiederherstellen:

Sollte es nun einmal nötig sein, Ihre Daten von einer Sicherungskopie wiederherstellen zu müssen, können Sie dies schnell und effizient über den Punkt Wiederherstellen, im Menü Extras => Daten, erledigen.

Wählen Sie dazu einfach, in der sich öffnenden Dialogbox, die entsprechende Sicherungsdatei und klicken Sie auf wiederherstellen.

Bitte beachten Sie, dass beim Wiederherstellen der Daten alle Formulare geschlossen

sein müssen!

P o Ch

Kapitel 3.3 – Benutzerhandbuch

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 292

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Programm sperren

Mit dieser Funktion können Sie die P o Ch-Datenbankanwendung sperren, sodass niemand außer Ihnen Zugriff darauf hat und eventuell in Daten einsehen, sie ändern oder gar löschen, kann. Sie können also ruhigen Gewissens Ihren Arbeitsplatz verlassen, ohne sich über die

Sicherheit Ihrer Daten Sorgen machen zu müssen.

Erst nach erneuter Eingabe des Benutzernamens und des dazugehörigen Passwortes, ist die

P o Ch-Datenbankanwendung wieder entsperrt und Sie können erneut weiterarbeiten.

Die Funktion "Programm sperren" dient dazu, dass Sie Ihren Arbeitsplatz verlassen können, jedoch die P o Ch-Datenbankanwendung geöffnet bleiben kann und Sie die Sicherheit haben, dass niemand anderer, darauf zugreifen kann.

Bitte beachten Sie, dass Sie diese Funktion nur bei aktiviertem Sicherheitssystem nützen können. Nähere Informationen zum einrichten dieses Systems, finden Sie hier.

Um die P o Ch-Datenbankanwendung zu sperren, wählen Sie bei aktiviertem Sicherheitssystem, den Punkt „Programm Sperren“, im Menü „Extras“. Es erscheint nun wieder der Login-

Bildschirm und zum weiterarbeiten bzw. entsperren der Datenbankanwendung, müssen Sie nun Ihren Benutzernamen, sowie Ihr Passwort angeben.

Vorsicht:

Wenn sich in den Einstellungen kein Passwort eingegeben haben, dann kann man mit einem Klick auf "OK", mit der P o Ch-Datenbankanwendung wieder weiterarbeiten.

Außerdem müssen Sie darauf achten, dass in den Einstellungen das Sicherheitssystem ak-

tiviert ist!

P o Ch

Kapitel 3.3 – Benutzerhandbuch

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 293

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Wie suche ich nach Datensätzen?

Sie können nach Daten über den Suchen-Dialog, welcher sich in der Aktionsleiste eines jeden

Formulars befindet, suchen. Dieser Button befindet sich übrigens auch dann in der Aktionsleiste, wenn kein Formular geöffnet ist.

Über die Registerkarte Suchen, werden alle Felder des ausgewählten Formulars nach dem oder den Suchbegriff/en durchsucht. Sie können dazu einfach auch nach Teilen von Wörtern und Daten suchen und müssen bei der Suche nach einzelnen Begriffen auch keine Platzhalter wie "?", oder "*" verwenden. Diese Platzhalter sollten Sie jedoch bei einer Suche nach mehreren Begriffen verwenden.

Das heißt, sollten Sie nur nach dem Kunden Mustermann suchen, genügt die Eingabe von

"Muster". Möchten Sie dagegen alle Kunden, die ein "Muster" im Namen haben und in Wien wohnen, als Ergebnis bekommen, sollte Sie nach "*muster* wien" suchen.

Die Suchergebnisse können Sie sich dann entweder anzeigen lassen, oder mit Hilfe des Drucken- bzw. Statistik-Dialoges ausdrucken oder auswerten.

Wie stelle ich fest, ob ich über die aktuellste Version der P o Ch-Datenbankanwendung verfüge? Wie aktualisiere ich die Version gegebenenfalls?

Falls Sie über einen funktionierenden Internetanschluss verfügen, nutzen Sie hierzu am Besten die AutoUpdate-Funktion, um schnell und komfortabel zu überprüfen, ob eine neuere Version der Datenbankanwendung vorliegt und diese gegebenenfalls herunterzuladen und zu installieren.

Sie können auch die P o Ch-Homepage besuchen, und dort nach einer aktuelleren Version der

Datenbankanwendung suchen.

Sollten Sie über keinen Internetzugang verfügen, so setzen Sie sich bitte schriftlich oder telefonisch, mit unserem Supportteam in Verbindung, welches Ihnen gegebenenfalls gerne eine aktuellere Version zusenden, und Sie beim manuellen Aktualisieren unterstützen, wird.

Ich habe Daten gelöscht, die ich nun wieder benötigen würde. Wie kann ich Sie wiede rherstellen?

Öffnen Sie das Formular Papierkorb. Dort werden alle gelöschten Daten aus den Formularen

Kundendaten, Lieferantendaten und Artikeldaten aufbewahrt. Falls Sie die Daten nicht auch schon aus dem Papierkorb gelöscht haben, können Sie das Löschen durch einen Klick auf den

P o Ch

Kapitel 3.3 – Benutzerhandbuch

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 294

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Button "Wiederherstellen" rückgängig machen. Die Daten sind dann wieder im jeweiligen

Formular verfügbar und es kann ganz normal wieder mit ihnen gearbeitet werden.

Sollten sich die Daten auch nicht mehr im Papierkorb befinden, so müssen Sie diese neu eingeben. Natürlich können Sie auch einen alten Datenstand, in welchem die Daten noch vorhanden waren, wiederherstellen, dadurch werden aber alle, in der Zwischenzeit durchgeführten Änderungen, gelöscht. Dies ist nur dann empfehlenswert, wenn irrtümlich sehr viele, oder sogar alle Stammdaten, gelöscht wurden.

Wie kann ich meine Daten ausdrucken, bzw. auswerten?

Die P o Ch-Datenbankanwendung verfügt über viele verschiedene Druckfunktionen und Vorlagen. So ist es z.B. möglich, Kunden-, Lieferanten- und Artikeldaten, in übersichtlicher Listenform als Adress- und Kontakt-, bzw. Preislisten auszudrucken. Mit diesen Daten lassen sich auch Umschläge in vielen Formaten, sowie Adress-, bzw. Produktetiketten erstellen.

Auch das automatische Ausfüllen von Zahlscheinen ist möglich. Präsentationsdaten können als Präsentationszusammenfassungen gedruckt werden. Anhand der Daten im Formular Bestellungen an Lieferanten, können Bestellscheine, mit den Daten aus dem Formular Bestellungen von Kunden Rechnungen bzw. Lieferscheine, generiert werden. Die Formulare Suchen und Drucken sind dabei eng miteinander verknüpft, Sie können also mit verschiedenen Suchkriterien Ihren Datenstand abgrenzen und aus diesem Ergebnis wieder einzelne Daten einzeln, oder in Serie ausdrucken.

Ferner ist es möglich, Daten aus sämtlichen Formularen, mit Hilfe des Statistik-Dialoges, auszuwerten und übersichtliche Statistiken auszudrucken. Auch hier sind die Dialoge Suchen und

Statistik, wieder eng miteinander verknüpft und es können Statistiken aus Suchergebnissen heraus generiert werden.

Die Aktionssymbole Suchen, Drucken und Statistik, finden Sie in der Aktionsleite eines jeden

Formulars, in welchem Sie Daten eingeben können. Sie sind auch dann in der Aktionsleiste vorhanden, wenn kein Formular geöffnet ist. Sie können nun also die jeweils zum Formular gehörigen Daten, auf Wunsch durchsuchen und das Ergebnis dann ausdrucken oder auswerten, oder den Ausdruck, bzw. die Auswertung auch direkt auswählen, ohne zuvor das Ergebnis durch ein Suchkriterium einzuschränken. Natürlich ist es möglich auch nur einzelne Datensätze gemeinsam zu drucken oder auszuwerten, selbst wenn im Auswahlbereich darunter, mehrere Datensätze sichtbar sind. Wählen Sie die gewünschten Datensätze dann einfach mit

Hilfe der Cursortasten, oder der Maus, evtl. unter Zuhilfenahme der Tasten Umschalten (mehrere Datensätze markiere), oder STRG (einzelne Datensätze markieren), aus.

Sie können sich im sich Dialog Drucken bzw. Statistik, eine Vorschau des zu generierenden

Ausdruckes anzeigen lassen, oder die Daten mit einem Klick auf den "Drucken"-Button, direkt an den Drucker senden.

Wie gehe ich am Besten mit meinen Daten um?

P o Ch

Kapitel 3.3 – Benutzerhandbuch

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 295

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Im Menü Extras => Daten, finden Sie diverse Aktionen, die Sie auf Ihre Daten anwenden können, um Sie entsprechend zu warten, zu sichern und zu schützen. Vor allem das regelmä-

ßige Sichern Ihrer Daten, wenn möglich auf andere Partitionen ,oder Datenträger als jene, auf welchem sich die P o Ch-Datenbankanwendung befindet, möchten wir Ihnen sehr ans Herz legen, da einem Datenverlust dadurch stark entgegengewirkt wird.

Mit dem Punkt Komprimieren verringern Sie die Größe Ihrer Daten, um Speicherplatz zu sparen und die Arbeit mit der P o Ch-Datenbankanwendung zu beschleunigen. Sie können in den Einstellungen auch das automatische komprimieren der Daten, beim Beenden der P o Ch-

Datenbankanwendung, festlegen.

Der Punkt Reparieren versucht beschädigte, oder fehlerhafte Daten, wieder in die ursprüngliche Form zu bringen.

Der Menüpunkt Verschlüsseln chiffriert und komprimiert Ihre Daten so, dass sie mit Fremdprogrammen nicht mehr eingesehen werden können. Dies ist besonders beim Transport, oder bei einer Weitergabe von Daten sinnvoll.

Mit dem Punkt Entschlüsseln, können Sie die Daten wieder entschlüsseln, um sie z.B. mit anderen Programmen lesen, oder weiterbearbeiten zu können.

Der Punkt Sichern komprimiert und archiviert Ihre Daten, unter dem Pfad und Dateinamen

(plus dem aktuellen Tagesdatum), welchen Sie in den Einstellungen festgelegt haben. Sie können dort aber auch das automatische Sichern der Daten, beim Beenden der P o Ch-

Datenbankanwendung, aktivieren.

Der Menüpunkt Wiederherstellen, stellt Ihre Daten aus einer Sicherungskopie wieder her, falls die aktuellen Daten verloren, oder irreparabel beschädigt sind.

Wie kann ich die P o Ch-Datenbankanwendung individuell an meine Bedürfnisse anpassen?

Wir haben uns bemüht, so viele Funktionen als möglich, optional durch den Benutzer, ein- oder ausschalten zu lassen. Außerdem war es uns wichtig, Ihnen die Möglichkeit zu geben, den Anwendungsablauf und vor allem die Wartungs- und Sicherungsfunktionen zum Großteil zu automatisieren. Auch sollte die P o Ch-Datenbankanwendung, durch ein Sicherheitssystem, vor unbefugten Fremdzugriffen geschützt werden. Auch das Aussehen und das Verhalten der

P o Ch-Datenbankanwendung auf Ihre Eingaben, wollten wir Sie größtenteils selbst bestimmen lassen.

All diese Funktionen haben wir für Sie, in einem übersichtlichen Einstellungsfenster, zusammengefasst, auf welches Sie über den Menüpunkt Einstellungen, in den Menüs Ansicht und

Bearbeiten, zugreifen können.

P o Ch

Kapitel 3.3 – Benutzerhandbuch

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 296

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Ich habe einen Fehler entdeckt, welcher nicht in der Hilfe dokumentiert, oder beschrieben wird. Ich habe Verbesserungsvorschläge, oder Anregungen für zukünftige Versionen der P o Ch-Datenbankanwendung

Bitte setzen Sie sich in diesem Fall per E-Mail, schriftlich oder telefonisch, mit uns in Verbindung. Bei einem undokumentierten Fehler versuchen Sie bitte, uns möglichst genau mitzuteilen, wie sich der Fehler äußert, bzw. was Sie getan haben könnten, um Ihn zu verursachen.

Wir werden dann versuchen, den Fehler entsprechend zu reproduzieren und zu beheben.

Auch wären wir über Anregungen und Verbesserungsvorschlägen von Ihnen, dem Endanwender selbst, natürlich nicht abgeneigt, da Sie am Besten wissen, welche Funktionen Sie vermissen, bzw. wie Sie diese noch komfortabler gestalten würden. Wir freuen uns immer

über Feedback unserer Endbenutzer und werden versuchen, Ihre Wünsche, sofern Sie sinnvoll und realisierbar sind, in eine zukünftige Version der P o Ch-Datenbankanwendung zu integrieren.

P o Ch

Kapitel 3.3 – Benutzerhandbuch

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 297

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

4 P

ROJEKTMITWIRKENDE

P o Ch

Kapitel 4– Projektmitwirkende

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 298

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

4.1 T

ITEL DER

P

ROJEKTMITWIRKENDEN

Allgemeines

So mancher Leser dieser Dokumentation, wird sich über sporadisch auftretende Titel wie

„Main Help Designer“, oder „Chief of Programming and Data Modelling Operations“, oder seltsame Namen, wie „Darkguy“ oder „Bill Gates II“ gewundert haben. In diesem Kapitel wird nun erklärt was es damit auf sich hat.

Pseudonyme und echte Namen

Kommen wir zuerst zu den „etwas seltsam“ klingenden Namen. Dies sind die Namen, bzw.

Pseudonyme, die wir normalerweise dann benützen, wenn wir in irgendeiner Form offiziell, oder semi-offiziell, oder aber auch privat an die „Öffentlichkeit“ treten, sei es in unseren E-

Mail Adressen, in Chatrooms, oder –programmen und bei Registrierungen bei diversen Diensten im Internet. Auch innerhalb der P.Y.C.O.O.S. – Task Force, der „Mutterorganisation“ der

P.Y.C.O.O.S. - Task Force benützen wir diese Namen.

Warum wir das tun? Nicht etwa, weil wir Angst davor haben unsere echten Namen zu nennen, sondern weil solche Pseudonyme den Leuten zum einen besser im Gedächtnis bleiben, als

„langweilige“ Vor- und Nachnamen und zum anderen, weil sie doch mehr über uns Aussagen, als unsere echten Namen.

Bill Gates II

Christian Winkler

Blackcutter

Mario Schneider

Darkguy

Markus Gronemann

Mina

Marina Schneider

RunningMan

Bernhard Bluminger

P o Ch

Kapitel 4.1 – Titel der Projektmitwirkenden

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 299

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Titel und Ihre Bedeutung

Kommen wir nun zu den Titeln, die wir vergeben haben, und warum wir dies getan haben. Es hat sich in den letzen Jahren, vor allem innerhalb der Computer- und IT-Branche der Trend gebildet, innerhalb des Unternehmens „spektakuläre“ Titel an die Mitarbeiter zu vergeben.

Dies hat primär zwei Gründe: Es soll die Moral im Unternehmen, bzw. die Moral der einzelnen Mitarbeiter stärken und zum anderen klingen solch „spektakuläre“ Begriffe einfach viel besser, als „langweilige“, konventionelle Titel.

Hier die Titel, welche im Laufe dieser Projektarbeit vergeben wurden und was sie eigentlich bedeuten:

Chief of Programming and Data Modelling Operations

Hauptprogrammierer

Verantwortlicher dafür, dass die Relationen korrekt und normalisiert sind

Administrator of Online Operations

Verantwortlich für den Online-Shop (Wartung, Layout, PHP, DHTML)

Webmaster der P o Ch- und P.Y.C.O.O.S.-Corporation-Homepages

Main Help System Designer

Hauptverantwortlicher für die Erstellung des Hilfesystems

Verantwortlich für die Vergabe von Kontext-IDs

Verantwortlich für Inhalt, Funktionalität und Layout des Hilfesystems

Assistant Help System Designer

Überarbeitung, Korrektur, Hilfestellung bei der Erstellung des Hilfesystems

Chief of Graphic Design and Multimedia

Verantwortlich für die Erstellung/Wartung von Grafiken, Logos, Icons, usw.

Verantwortlich für die Erstellung/Wartung von Animationen, Sounddateien, usw.

Administrator of Project-Documenting Operations

Verantwortlich für die Erstellung und Wartung der Projektdokumentation

Verantwortlich für Organisation, Form und Gestaltung der Projektdokumentation

Special Assistant on Memorandum Matters

Verantwortlich für Protokolle (Sitzungsprotokolle, Tätigkeitsprotokolle, etc.)

Verantwortlich für die Berichte

P o Ch

Kapitel 4.1 – Titel der Projektmitwirkenden

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 300

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

4.2 R

ESUMÉES

Wir haben uns dazu entschlossen, dass jedes Projektmitglied seine ganz persönlichen Erfahrungen, Erlebnisse, Eindrücke Lernerfolge, aber auch Rückschläge und Verzweiflungstaten, welche er/sie im Laufe der Projektarbeit gesammelt hat, zu Papier bringen sollte. Diese Resumées finden Sie nun im folgenden Abschnitt der Dokumentation.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass alle in diesem Kapitel getätigten Aussagen und Meinungen, alleinig die, der jeweiligen Verfasser sind, und sich nicht zwingend mit den allgemeinen Meinungen, der gesamten Projektgruppe decken.

P o Ch

Kapitel 4.2 – Resumées

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 301

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Christian Winkler, Projektleiter

Anfang September des Jahres 2000 war es wiedereinmal so weit – ein neues Schuljahr begann; ein weiteres Schuljahr in meiner bisher insgesamt 14 jährigen Schülerkarriere. Doch dieses Schuljahr sollte kein „gewöhnliches“, sondern ein Schuljahr der Entscheidungen sein.

Zum Einen weil ich in diesem Jahr mein erstes wirkliches Ausbildungsziel (nämlich das des

„Informatik-Kaufmannes“) erreichen können würde, zum Anderen da ich mein Hobby und meine Leidenschaft „das Programmieren“, zur Gänze ausleben könnte.

Seit dem Erwerb meines ersten Personalcomputers im Jahr 1993 arbeite ich an meinem Fachwissen, welches ich nun bei dieser Projektarbeit unter Beweis stellen konnte und, meiner

Meinung nach, auch tat.

Doch nicht nur Fachwissen ist für eine Projektarbeit dieser Größe wichtig, sondern auch der

Umgang mit Menschen (insbesondere natürlich meinen Projektmitgliedern und Professoren), sowie ein klares Konzept, für die Durchführung des Projektes. Neben einem gewissen Organisationstalent war natürlich auch ein gutes Zeitgefühl, sowie der Kontakt zu anderen Quellen, wie Foren, oder Homepages mit Tipps und Tricks, von großer Bedeutung.

An dieser Stelle möchte ich auch gleich erwähnen, dass ohne die Hilfe mehrerer Datenbankexperten (deren Namen ich nicht hier gar nicht aufzählen kann und möchte, da ich sonst wahrscheinlich Gefahr laufen würde, jemanden zu vergessen) und Ihre Tipps und Tricks, sowie ihre mehr als informativen Homepages, eine solch ausgeprägte und professionelle Datenbankanwendung, wie Sie PoCh meiner Meinung nach darstellt, nicht möglich gewesen wäre.

Mitte September war es dann soweit: Die erste Entscheidung im Interesse der Projektarbeit, nämlich die Einteilung der Projektgruppe, musste getroffen werden. Diese ist mir, nicht zuletzt aufgrund der Tatsache, in den vergangenen zwei Schuljahren in der Klasse eine Menge

Freunde gefunden zu haben, nicht leicht gefallen. Mir schwebte auch nicht unbedingt der Titel

„Projektleiter“ vor, dieser wurde mir dann erst nach der Einteilung der Projektgruppe, mit einer absoluten Mehrheit innerhalb unserer Projektgruppe, angeboten. Ich fühlte mich dadurch sehr geehrt, und nahm diesen Titel schließlich auch an mich, denn so ein Angebot sollte man schließlich nicht ablehnen.

Als ich die Projektleitung an mich nahm, war mir von vornherein bewusst, dass man diese

Aufgabe nur mit einem enormen Leistungseinsatz bewältigen konnte, und ein ebenso großes

Potential an Verantwortung notwendig war, um dem Titel gerecht zu werden.

Auch schwebte mir von vornherein ein klares Ziel vor: Ich wollte, dass unserer Projekt nicht

„nur“ mit der Note „Sehr gut“ bewertet werden wird, sondern auch völlig neue Maßstäbe in der Kategorie „Projektarbeit“ setzen sollte und vom Funktionsumfang und der Ausarbeitung her, alle bisher in unserer Schule umgesetzten Projekte, übertreffen sollte.

Der letzte Satz klingt vielleicht etwas überheblich, jedoch meine ich, dass es besser ist, sich

Ziele weit zu stecken, als kurz zu halten. Die Ziele sollten jedoch trotzdem immer im Bereich des Realistischen und Möglichen bleiben. Die Beurteilung, ob wir sie nun wirklich erreicht haben, möchte ich allerdings doch lieber Anderen überlassen, denn sonst wäre ich wirklich

überheblich.

P o Ch

Kapitel 4.2 – Resumées Seite 302

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Doch nun genug von mir selbst, natürlich möchte ich auch noch auf meine Projektgruppe, bestehend aus meinen vier Mitschülern Bluminger Bernhard, Gronemann Markus, Schneider

Marina und Schneider Mario zu sprechen kommen. Wir schlossen uns einerseits zusammen, weil wir uns bereits seit der ersten Klasse kannten und bisher auch immer sehr gut miteinander ausgekommen waren, andererseits, weil jeder wusste, das Kenntnisse, über die man selbst vielleicht nicht verfügte, mit großer Wahrscheinlichkeit vom Wissen eines anderen Projektmitgliedes eingebracht werden würden..

Ich denke auch, dass die Tatsache, dass unsere Wissens- und Interessensgebiete teilweise durchaus verschieden waren bzw. sind, unser größter Vorteil gegenüber den anderen Projektgruppen war (obwohl unsere Gruppe nie Konkurrenzdenken entwickelt hatte).

Markus war aufgrund seines tollen Sprach- und Ausdrucksgefühls und seinem breitgestreuten

Wissen, sowie seinem Interesse für Bildbearbeitung unser Dokumentations- und Grafikexperte. Schneider Marina übernahm als kaufmännische Expertin und Normenfanatikerin die Aufgabe, jeden noch so kleinen Fehler in Bestellungen, Rechnungen, Kuverts und Etiketten aufzuspüren und zu korrigieren. Mario war der Allrounder, der sich in jeden Aufgabenbereich nahtlos integrieren konnte, und last, but not least, Bernhard, der von vornherein für das

HTML-Hilfesystem verantwortlich war und dieses auch mit kräftiger Unterstützung von Mario und zum Schluss auch Markus meisterte. Ich selbst war als Projektleiter größtenteils für die Vorgehensweise während des Projekts, sowie die Umsetzung aller Programmier- und

Entwicklungsaufgaben zuständig.

Natürlich kannte ich in den Anfängen unserer Projektarbeit noch nicht alle Stärken eines jeden einzelnen Mitglieds, jedoch gelang es mir im Laufe der Projektarbeit stets die Aufgaben klar zu verteilen und somit war dann auch das effiziente Vorankommen der Datenbankanwendung gewährleistet.

Trotz der guten Freundschaft fehlte in den Anfängen natürlich noch ein wirklich solides

Teamdenken, welches allerdings für eine Projektarbeit unumgänglich ist. Dies ist aber nicht weiter verwunderlich, da niemand aus der Projektgruppe je zuvor mit einer engen Zusammenarbeit dieser Größenordnung konfrontiert worden war. Dieses Teamdenken verstärkte sich jedoch im Laufe der Zeit und es wurde langsam auch jedem klar, dass wir praktisch alle „im selben Boot saßen“ und dasselbe persönliche Ziel erreichen wollten – und von der schulischen

Seite her aus auch „mussten“.

In den Monaten Oktober bis Dezember, in denen wir eigentlich noch keinerlei Zeitdruck ausgesetzt waren, unterschätzten einige Mitwirkende den Umfang der vorgenommen Ziele und so kam es anfangs auch prompt zu einigen Verzögerungen und Terminverschiebungen.

Im Monat Januar machte unser Projekt dann den größten Fortschritt, welcher jedoch nur mit enormen Zeitaufwand und großer Leistungsbereitschaft aller Mitglieder ermöglicht werden konnte. Dieser Aufwand belastete uns als Gruppe enorm und es kam zu einigen Streitigkeiten die sich aber bei Erinnerung an die Tatsache das wir als Team fungieren, und alle gleich stark belastet waren schnell wieder legten.

Nach diesem allgemeinen Teil meines Resumées, den ich als „Kopf“ dieser Gruppe für angebracht hielt, möchte ich noch kurz über meine eigenen Erfahrungen und Eindrücke während

P o Ch

Kapitel 4.2 – Resumées

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 303

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

der Projektarbeit schreiben bzw. darüber berichten, was ich in diesem Semester alles dazugelernt habe.

Zu Beginn der Projektarbeit dachte ich, schon über die ausreichenden Kenntnisse für die Umsetzung eines solchen Projektes zu verfügen. Im Laufe dieser Arbeit wurde mir jedoch klar, das zwischen dem Programmieren von kleineren Programmen (wie es in den letzten zwei Jahren in der Schule unsere Aufgabe war) und dem Entwickeln von „richtigen“ Anwendungen ein großer Unterschied besteht. Denn neben den bereits weiter oben beschriebenen Kenntnissen muss man auch einen guten Geschmack bezüglich dem Aussehen, sowie ein Gefühl für praktische und unpraktische Funktionen und Features haben. Diese Erfahrung war für mich sicherlich die lehrreichste und ich denke ich werde auf sie, in ferner oder naher Zukunft, sicherlich immer wieder zurückgreifen können.

Das Erstellen eines so komplexen Programms war nicht, wie man vielleicht denken könnte, das größte Problem bei dieser Projektarbeit, sondern war dies vielmehr das Abstimmen der einzelnen Projektgruppenmitglieder aufeinander, sowie deren richtiger Einsatz, um ihre Stärken voll um- und für das Projekt optimal einzusetzen. Ich denke jedoch, dass ich uns, z.B. durch die Einführung von Namenskonventionen, das grundsätzliche Einrichten eines elektronischen Konferenzplatzes (Homepage) sowie klar definierten Regeln einiges an Synchronisationsschwierigkeiten erspart habe, und größtenteils auch die richtige Aufgabenverteilung der

Arbeiten vorgenommen habe. Aufgrund des Umfanges und der Komplexität der Datenbankanwendung haben wir auch bemerkt, das Genialität und Wahnsinn sich ziemlich ähneln, und nicht weit voneinander entfernt sind. Wie schon der irische Schriftsteller George Bernard

Shaw sagte: „Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die normalen gebracht haben.“

Zum Abschluss dieses Resumées möchte ich noch bemerken, das ich alles, was ich mir persönlich für diese Projektarbeit vorgenommen habe, nämlich eine professionelle Datenbankanwendung, mit allen was dazugehört, zu entwickeln, erreicht habe und hoffe nun für uns, dass diese Projektarbeit bald auch entsprechende Früchte tragen wird und wir die gesammelten Erfahrungen in Zukunft zu unseren Gunsten nutzen können werden.

P o Ch

Kapitel 4.2 – Resumées

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 304

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Bernhard Bluminger

Von Anfang an stand für uns fest, dass wir kein „08/15-Standardprojekt“ entwickeln wollten, sondern eine professionelle Spitzenanwendung, welche dem Kunden ein Höchstmaß an Arbeitserleichterung und Komfort bieten sollte. Mit geringem Aufwand sollte er seine anfallenden Arbeit mit höchster Effektivität erfüllen können. Es sollte eine Anwendung entstehen, welche dem Kunden einen höchstmöglichen Grad an Professionalität bietet.

Zu Beginn dachte ich, dass ein solches Projekt eine Aufgabe darstellen würde, welche nicht all zu hohe Anforderungen erwarten und uns vor keine großartigen und schwierigen Aufgaben stellen würde. Diese Meinung änderte ich jedoch umgehend, als mir bewusst wurde, was im

Endeffekt wirklich alles an Arbeitsaufwand auf uns zukommen werden würde. Von diesem

Zeitpunkt an galt es, die ganze Projektgruppe rasch zielführend zu organisieren, die daraus resultierenden Arbeiten so schnell und effektiv als möglich, mit einem Höchstmaß an Professionalität, zu erfüllen.

Leider wurden die Arbeiten zu Beginn der Projektarbeit, von fast jedem von uns, nicht mit ausreichender Professionalität, Genauigkeit und Pünktlichkeit erledigt. Mit der Zeit wurde uns jedoch zum Glück immer deutlicher bewusst, wie wichtig uns dieses Projekt eigentlich persönlich war und wie viel Arbeit wir schließendlich noch in dieses Projekt investieren würden.

Nach dieser Erkenntnis, gelang es uns dann doch, den nötigen Arbeitseifer und die nötige

Motivation zu entwickeln, um gemeinsam eine sehr ansprechendes Projekt umzusetzen.

Dank dieser Projektarbeit konnte ich auch mein persönliches Wissen sehr stark erweitern. Ich lernte nicht nur den richtigen und effektiven Umgang mit Access und Visual Basic, sondern konnte auch meine DHTML, und Perl Kenntnisse vertiefen. Darüber hinaus lernte ich die

Erstellung einer HTML-Online-Hilfe mittels dem Programm RoboHelp.

Als eine weitere Bereicherung empfand ich die Erfahrung, dass die Projektarbeit durch eine

Gruppe erfüllt werden musste. Jeder hatte gewisse Aufgaben zu erledigen und jeder musste sich auf den Anderen verlassen können, da ansonsten das Projekt zum Scheitern verurteilt gewesen wäre. Sicherlich gab es hin und wieder ein paar Probleme, jedoch konnten diese, meist innerhalb kürzester Zeit, zur allgemeinen Zufriedenheit gelöst werden. Niemand aus der

Projektgruppe besaß vorher alle Fähigkeiten, welches er/sie nun, nach Abschluss der Projektarbeit aufweisen kann. Jedem half diese Gruppenarbeit enorm dabei, eigenes Wissen zu erweitern und umzusetzen, und zu lernen, den Anderen dieses Wissen verständlich zu weiterzuvermitteln. Trotz der auftretenden Schwierigkeiten und des enormen Arbeitsaufwandes freuen wir uns, dass wir zum bis zum Projektabschluss alle Probleme lösen könnten und nun eine vielversprechende Projektarbeit präsentieren können.

Abschließend möchte ich noch ein paar Worte zu den einzelnen Projektmitgliedern sagen:

Zum Projektleiter wurde nach kurzer Zeit Christian ernannt, was, vor allem bei unserem Projekt und in unserer Projektgruppe sicher keine einfache Aufgabe ist. Ich bin jedoch froh, eine

Person mit solch überragenden Kompetenzen, als Projektleiter gehabt zu haben. Weites möchte ich auch seine genialen Denkansätze im Bereich der Programmierung und Datenmodellierung hervorheben. Es gebe noch sehr viel mehr über ihn zu erzählen, jedoch möchte ich an dieser Stelle nicht den Rahmen unserer Projektdokumentation sprengen.

P o Ch

Kapitel 4.2 – Resumées Seite 305

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Auch zu Markus könnte man einen Roman verfassen, aber auch hier werde ich versuchen, mich kurz zu fassen. Dieses Individuum hat ein sehr großes Potential an Wissen und Können, jedoch ist er nicht immer und für alles und jeden bereit dieses voll auszuschöpfen. Ich will es so ausdrücken: Wenn er ununterbrochen grenzenlosen Ehrgeiz zeigt kann man sich sicher sein, dass er die an ihn gestellten Aufgaben korrekt und effizient erledigt.

Bei der Erstellung der HTML-Hilfe stand mir Mario zur Seite, der auch als „Allrounder“ in allen Gebieten eingesetzt wurde, in denen gerade Arbeit anfiel. Beimerstellen der Hilfetexte unterliefen ihm zwar manchmal ein paar Rechtschreibfehler, im Großen und Ganzen war ich jedoch recht zufrieden mit den von ihm geleisteten Arbeiten.

Meine Abschließenden Worte betreffen nun Marina. Auch Sie hätte, wie wir alle, anfänglich etwas mehr Motivation aufbringen können, jedoch kann man ihr in keinster Weise Untätigkeit vorwerfen, da Sie die an Sie gestellten Aufgaben immer schnell und effizient erledigt hat.. Im

Endeffekt hat Sie Ihre Arbeiten immer zur vollsten Zufriedenheit erfüllt und uns vor allem in den kaufmännischen Belangen der Datenbankanwendung sehr geholfen.

P o Ch

Kapitel 4.2 – Resumées

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 306

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Markus Gronemann

Die Projektarbeit in der 3. Klasse der SDV ist das wohl umfangreichste und arbeitsintensivste

Projekt, welches mir in meiner bislang 13-jährigen Schullaufbahn sowohl im privaten als auch im schulischen Bereich untergekommen ist. Erfahrung mit diversen Projekten hatte ich zwar bereits zuvor gemacht, seien es kleinere Schulprojekte, oder durchaus auch größere im Privatleben gewesen, allerdings unterschieden sich diese zumeist in der Hinsicht, als dass ich sie entweder allein führte und/oder sie sich im Ausmaß einer kleinen Arbeit, welche innerhalb weniger Tage oder Wochen zu realisieren war hielten. Auch hatte keines davon bisher so viel

Einfluss auf mein Privatleben gehabt. Durch meine Erfahrungen im Bezug auf die Durchführung von Projekten konnte ich allerdings manchmal auch etwas zur Lösung von Konflikten oder Organisationsproblemen beitragen.

Meine Projektgruppe war relativ rasch gefunden, für mich kamen bei der Wahl der Mitglieder ohnehin nur wenige Leute aus meiner Klasse in Frage, denn natürlich hatte ich, in Hinsicht auf die Abschlussprojektarbeit, in den vergangenen beiden Schuljahren meine Aufmerksamkeit verstärkt auf die Fähigkeiten und die Zuverlässigkeit meiner Mitschüler gelegt. Manche von ihnen sind zwar gute Freunde oder tolle Menschen, allerdings würde ich bei weitem nicht allen von ihnen bei der Umsetzung eines solchen Projektes voll vertrauen, bzw., bin ich nicht sicher ob ich mich auf alle in diesem Ausmaß verlassen könnte. Diverse Vorgänge in anderen

Projektgruppen haben mich in dieser Meinung in der Zwischenzeit auch durchaus bestätigt.

Meine Wahl war also, wie gesagt, von Beginn an ziemlich eingeschränkt, und so zögerte ich auch nicht lange, als es sich abzeichnete, dass es eine Gruppe der „P.Y.C.O.O.S.-

Corporation“, einer EDV-Dienstleistungsorganisation die meine drei Mitschüler Bernhard

Bluminger, Mario Schneider, Christian Winkler und ich im vergangenen Schuljahr gegründet hatten, geben sollte. Von Ihnen wusste ich nämlich sowohl, dass sie für die Projektarbeit benötigten Fähigkeiten, das nötige Teamdenken und die Bereitschaft zum absoluten Arbeitseinsatz mitbrachten. Marina Schneider wurde aufgrund ihrer kaufmännischen Fähigkeiten und der Tatsache, dass sie ähnliche Bedenken wie ich hegte ebenfalls ins Team geholt.

Wer uns nun einzeln kennen lernt, wird feststellen dass wir als Menschen ziemlich unterschiedlich sind, verschiedenen Interessen nachgehen und verschiedene Lebenseinstellungen haben. Doch unser Hang zur Perfektion und vor allem der Drang bzw. Wunsch das „Beste

Abschlussprojekt aller Zeiten“ abzuliefern, sowie die Erkenntnis, dass Genialität und Wahnsinn oft näher zusammenliegen als man denken mag (weswegen wir uns selbst auch gerne als

„die Psychos der P.Y.C.O.O.S.“ bezeichneten) verbindet uns miteinander und stellt sozusagen den „kleinsten gemeinsamen Nenner“ dar.

Auch das Projektthema bereitete uns nicht lange Kopfzerbrechen, da sich eines der, bereits teilweise im Vorjahr in einem Mini-Projekt realisierten, Themen einer Fakturierungssoftware für das Unternehmen PoCh (Putzen ohne Chemie) geradezu dafür anbot. Deswegen wurde

Christian, der sich mit der Umsetzung im Vorjahr beschäftigt hatte, auch der Titel des

Projektleiters angeboten, da er die Materie am Besten kannte, und zudem unsere Kontaktperson zum Auftraggeber war.

Es ging nun also darum eine Fakturierungssoftware für ein Unternehmen, welche primär mit

Reinigungsmitteln und Öko-Produkten handelt, zu erstellen. Direkt zu Beginn beschlossen wir auch eine Form der Internetanbindung in die Anwendung zu integrieren, zumindest dach-

P o Ch

Kapitel 4.2 – Resumées Seite 307

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

ten wir dabei an eine Funktion, die Datenbankanwendung per AutoUpdate bequem über das

Internet zu aktualisieren, doch eher schwebte uns schon damals eine Verknüpfung mit irgendeiner Art von Online-Shop vor, welche ja dann schließlich ins Endprodukt integriert wurde.

Dies hörte sich im Prinzip zwar komplex und arbeitsintensiv an, verhalf den meisten Projektmitgliedern leider aber dennoch nicht dazu, die nötige Motivation zu entwickeln. Manchmal wurde dann natürlich, vor allem zu Beginn, aber auch in Stresssituationen oder bei Termindrang, ein wenig nach dem Prinzip „Zuckerbrot und Peitsche“ gehandelt. Dies verstand aber jedes Projektmitglied, da solche Situationen immer durchaus gerechtfertigt, wenn nicht sogar nötig waren, um wieder ein wenig zu motivieren und einander die Augen zu öffnen. Doch spätestens nach anderthalb bis zwei Monaten war auch dem Letzen klar, dass die Umsetzung eines solchen Projekts wohl doch etwas mehr seiner Aufmerksamkeit, als es bisher erhalten hatte, benötigen würde.

Für die projektgruppeninterne aber auch –externe Kommunikation wurde die Vielfalt der heute, im Zeitalter des Internets möglichen Kommunikationstechnologien wie Mobilfunk, SMS,

WAP, E-Mail, Instant Messenger, Fax voll ausgenützt, wobei natürlich auch „konventionelle“

Kommunikationswege wie Diskussionen bei wöchentlichen Sitzungen, tägliche Gespräche in der Schule und das gute alte „Festnetztelefon“ Ihre Daseinsberechtigung festigten.

Durch diese gute Kommunikation konnte natürlich auch jeder seinen gewünschten Aufgabenbereich einbringen, bzw. wurde auf die bereits bekannten Stärken der einzelnen Projektmitglieder eingegangen. So würde zum Beispiel das Projekt sicherlich nicht in der heutigen Form vorliegen, wenn Bernhard sich um die Programmierung, Mario sich um die Grafiken, Marina sich um die Hilfe, Christian sich um die Dokumentation und ich mich um die Lösung kaufmännischer Belange gekümmert hätten.

Da sich Christian in den letzen Jahren hingegen als leidenschaftlicher Programmierer hervorgetan hat, übernahm er die Programmierung und tat dies sicher besser als jeder andere aus der

Gruppe es gekonnt hätte. Marina hatte stets in den kaufmännischen Fächer herausragende

Leistungen erbracht, und wurde deswegen mit der Lösung solcher Probleme, und anfangs auch für die Verwaltung der Dokumentation eingeteilt. Bernhard, der die Fähigkeit besitzt

Dinge gut erklären zu können, sollte diese Gabe in der HTML-Hilfe ausleben können. Mario kann sich eigentlich in alle Bereiche integrieren und wurde daher primär für den „fliegenden

Wechsel“ zwischen den einzelnen Bereichen eingesetzt und fand immer dort Arbeit, wo gerade jemand benötigt wurde. Ich selbst hatte immer schon eine Vorliebe für Multimedia- und

Grafikdesign und übernahm deshalb diesen Aufgabenbereich. Da aber auch die Beste und schönste Grafik irgendwann fertiggestellt ist und dieser Teil bei unserem Projekt nur einen

Bruchteil der benötigten Arbeiten ausmachte, übernahm ich, aufgrund meines Interesses und

Wissens über Microsoft Word dann auch die Verwaltung der Projektdokumentation von Marina. Außerdem kümmerte ich mich auch um den „Online-Teil“ des Online-Shops, sowie die

Aktualisierung und Wartung der Projektgruppenhomepage.

Persönlich habe ich durch die Projektarbeit eine Menge gelernt, sei es über die Zusammenarbeit mit anderen, die Fähigkeit sich seine Zeit effizient einzuteilen, und auch gegebenenfalls aufgrund seiner Arbeit auf etwas verzichten zu können/müssen. Natürlich wurde auch mein

Wissen über Programmierung und Datenbankdesign stark erweitert, und ich konnte mich textverarbeitungs- und bildbearbeitungsmäßig voll „austoben“ und mein Wissen in diesen

Bereichen natürlich durch die praxisbezogene Anwendung weiter ausbauen.

P o Ch

Kapitel 4.2 – Resumées Seite 308

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Ich höre von Mitglieder anderer Projektgruppen immer, dass unser Projekt ja so gut sein

„müsse“, da wir ja mehr Zeit und Arbeit als eigentlich üblich hineingesteckt hätten. Dem stimme ich im Prinzip natürlich zu, denn man kann von niemandem erwarten, praktisch sechs

Monate seiner Energie und Zeit restlos in ein (Schul)Projekt zu stecken, allerdings weiß ich und habe es auch bewiesen, dass ich dessen durchaus fähig bin, und ich weiß, das auch der

Großteil der restlichen Projektgruppe so verfahren hat.

Leute die uns nun als „Streber“ sehen möchten, liegen damit nicht ganz falsch. Allerdings wird das Wort „Streber“ gerne mit Leistungen im schulischen Bereich in Verbindung gebracht. Für die Schule haben wir jedoch nicht so sehr gestrebt, sondern vielmehr um uns selbst zu beweisen, dass man alles schaffen kann, wenn man den richtigen Weg einschlägt und die nötige Arbeit, Zeit und Energie aufbringt und investiert. Im Gegenteil, hat die Schule in meinen Augen versagt uns die benötigten Grundlagen zu vermitteln, um ein Projekt dieses

Umfangs eigentlich umzusetzen, da dies von unserer Seite ebenfalls nur durch erheblichen

Arbeitsaufwand und die Aneignung von Wissen im privaten Bereich möglich war. Auch im

EDV-Unterricht wurde nicht entsprechend auf die Umsetzung der Projekte eingegangen, sondern uns vielmehr zusätzliche Steine in den Weg gelegt, welche wir allerdings mit Willenskraft und weiterem Arbeitsaufwand ebenfalls überwanden.

Eine unserer größten Stärken liegt aber, glaube ich, darin dass wir uns einfach über jeden einzelnen Punkt intensive Gedanken gemacht haben, und zwar primär in der Gruppe. Ob es nun ums grafische Design der Benutzeroberfläche, oder den gesamten Funktionsumfang ging, jeder konnte seine Meinung äußert, es wurde ausgiebig darüber diskutiert, und danach gemeinsam beschlossen was sinnvoll wäre, bzw. was auch tatsächlich umgesetzt werden würde.

Natürlich wurde durch die intensive Arbeit auch oft unser Privatleben eingeschränkt, und oft kamen aus dem Freundeskreis die Fragen, wo man denn das letzte Wochenende verbracht hätte, oder man erntete von den Eltern ein Kopfschütteln wenn man um 7 Uhr morgens, nach einer arbeitsintensiven Nacht am PC, in die Küche oder das Badezimmer wankte um Nahrungs- oder Hygienebedürfnisse zu befriedigen. Die meisten Menschen zeigten jedoch Verständnis für unseren Enthusiasmus, und jene die es nicht taten bereicherten uns zumindest um eine weitere Erfahrung, nämlich welche Menschen wirklich zu einem stehen und welche nicht, und auf Heuchler als Freunde, kann ich persönlich gut und gerne verzichten.

Ich bin beim Betrachten unseres Projekts und seiner Bestandteile jedenfalls äußerst zufrieden und stolz auf uns alle, und weiß, dass wir ein wirklich funktionstüchtiges und komfortables

Produkt für den Endanwender entwickelt haben, mit welchem dieser auch wirklich effizient arbeiten kann, und welches ihm, richtig eingesetzt eine Menge Zeit und Geld sparen wird.

P o Ch

Kapitel 4.2 – Resumées

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 309

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Marina Schneider

Ich möchte nun meine positiven und negativen Erfahrungen, die ich während der Projektarbeit der 3. Klasse SDV Schule für Informatikkaufleute gesammelt habe, festhalten. Ich habe durch dieses Projekt viel im Bezug auf Zusammenarbeit, Zeitplanung und den Umgang mit Menschen sowie natürlich eine Menge über Datenbankmodellierung und Design gelernt, und werde dies in diesem Resumée erläutern.

Schon Ende der 2. Klasse wurden wir mit dem Thema "Abschlussprojekt der 3. Klasse" konfrontiert. Wir wurden von unserem Wirtschaftsinformatikprofessor aufgefordert, uns Gedanken darüber zu machen, mit welchen Klassenkameraden wir gerne in einer Projektgruppe sein mochten.

Mitte September mussten wir uns in dieser Hinsicht dann endgültig entscheiden. Es war natürlich nicht einfach für mich, da in unsere Klasse überwiegend Burschen sind, und ich mir nicht vorstellen konnte, nur mit männlichen Projektmitglieder zusammenarbeiten zu können.

Ich musste jedoch eine Entscheidung treffen, und meine Projektmitglieder wurden Bluminger

Bernhard, Gronemann Markus, Schneider Mario und Winkler Christian. Ziemlich rasch wurde entschieden, dass Winkler Christian das Amt des Projektleiters übernehmen wird.

Anfangs war ich mir nicht sicher, ob ich mich, als einziges weibliches Projektmitglied in die

Gruppe einleben konnte. Ich hatte die Befürchtung, dass mich meine Projektmitglieder eines

Tages aus der Projektgruppe ausstoßen würden, wenn ich nicht effizient genug arbeiten würde. Ich stellte jedoch relativ schnell fest, dass das nicht nur mit mir, sondern jedem Projektmitglied passieren würde, wenn er oder sie das Projekt stark vernachlässigen würde. Dies traf natürlich nie ein, da wir versuchten so gut wie möglich zusammenzuarbeiten und uns, wo es möglich war, gegenseitig zu Unterstützen.

Die Gruppen- bzw. Projektarbeit war außerdem die Erste dieser Größe in meiner ganzen

Schulkarriere. Hier lernte ich erst, was Zusammenarbeit eigentlich wirklich bedeutet, und dass der Umgang mit Menschen sehr wichtig ist, vor allem wenn es darum geht, Konflikte und

Meinungsverschiedenheiten auszuräumen.

Schon bei den ersten Besprechungen über Design und Benutzerführung der Datenbank kam es zum Beispiel zu einigen Meinungsverschiedenheiten. Natürlich hatte jeder einen eigenen Geschmack und eine andere Vorstellung darüber wie das Aussehen, sprich Hintergrund, Schriftart, Farbe, usw. der einzelnen Formulare sein sollte. Wir kamen jedoch bald zu einem Entschluss, da wir die Zeit nicht totschlagen, sondern die Arbeiten so schnell und effizient als

Möglich erledigen wollten. Im Laufe der Projektarbeit hatte Christian die Idee, den Benutzer selbst über das Aussehen der Formulare bestimmen zu lassen, und ermöglichte so eine individuelle Gestaltung des Designs für die Formulare. Hier bemerkte ich, dass es zu jedem Problem eine Lösung gibt.

Es dauerte nur kurze Zeit, bis wir bzw. unser Projektleiter festgestellt hatten, wer welche Aufgaben am Besten lösen konnte, Markus erstellte zum Beispiel sämtliche Grafiken, während ich eher bei der Lösung kaufmännischer Fragen und Umsetzung der entsprechenden Ergebnisse eingesetzt wurde.

P o Ch

Kapitel 4.2 – Resumées

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 310

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Ein großer Vorteil war auch unsere souveräne Synchronisation, die uns vor allem durch eine eigens erstellte Homepage ermöglicht wurde.

Ich denke, unser aller Ziel war es, am Ende des ersten Semesters ein gutes Projekt präsentieren zu können. Ich wusste auch, dass dies eine Menge Arbeit erfordern würde, und wir daher keine wertvolle Zeit vergeuden durften. Uns allen war dies zwar von vornherein klar, dennoch kam es, ab und zu, zu einigen Verzögerungen und Terminverschiebungen, da einige Projektmitwirkenden den Umfang unseres Projektes zu Anfang doch ein wenig unterschätzten. So wollten wir Ende Dezember unser Projekt vom Umfang her fertiggestellt haben, was sich jedoch auf Mitte Jänner verschob. Dadurch, bzw. durch den Stress der dadurch verursacht wurde, kam es manchmal zu kleineren Streitigkeiten innerhalb der Projektgruppe. Jeder einzelne war voll mit Arbeit eingedeckt und der endgültige Abgabetermin des Projekts rückte immer näher. Doch auch diese, wohl schwerste und anstrengendste Phase unserer Projektarbeit meisterten wir schließlich mit Bravour, und lieferten, wie ich glaube, ein sehr gutes Abschlussprojekt ab.

Nun möchte ich gerne noch ein paar Worte zu mir, bzw. meinen Tätigkeiten während der Projektarbeit verlieren.. Zu meinen Hauptaufgabenbereiche zählte das Führen des Tätigkeits- und der Sitzungsprotokolle. Ich musste dafür sorgen, dass meine Projektmitglieder mir Ihre Tätigkeiten regelmäßig schriftlich zusandten, um sie dann sorgfältig in das Protokoll eintragen zu können. Anfangs war ich auch für das Zusammenstellen und die Verwaltung der Dokumentation verantwortlich. Dies übernahm jedoch nach einiger Zeit Markus, da er erstens über sehr gute Kenntnisse über Microsoft Word verfügt, und durch seine Deutsch- und Englischkenntnisse auch gleich eventuell auftretende Ausdrucksprobleme in den einzelnen Schriftstücken vornehmen konnte.

Das Gestalten und Bearbeiten der einzelnen Berichte und den dazugehörigen Abfragen zählten ebenfalls zu meinen Hauptaufgaben. Ich war somit für alle über den Drucken-Dialog zu generierenden Schriftstücke wie Rechnung/Lieferschein, Bestellung an den Lieferanten, Präsentationszusammenfassungen, Artikellisten, Inventurlisten, Kunden- und Lieferantenadress- bzw. –kontaktlisten sowie Etiketten und Umschläge zuständig

Mit meinem guten bis sehr guten kaufmännischen Fachwissen, meiner Sorgfältigkeit und meiner Genauigkeit habe ich diese Aufgaben sehr gut gemeistert. Natürlich waren sie manchmal mit viel Ärger, aber auch mit Erfolg verbunden. Ich war nicht nur einmal am Verzweifeln und habe gedacht, „Warum funktioniert das nicht?“. Ich habe jedoch diese Probleme immer aus der Welt schaffen können und mit Hilfe meiner Projektmitglieder auch schwierigere Fälle lösen können. Auch unterstützten mich die Access-Experten in diversen Foren, denen ich dafür auch sehr dankbar bin. Ich habe nicht zuletzt auch durch diese Foren viel in Bezug auf Datenbanken dazugelernt.

Ich möchte diese Resumée am Ende dazu nutzen, um ein Lob an alle meine Projektmitglieder auszusprechen, da wir ein wirklich fast perfektes Projekt erarbeitet und zusammengestellt haben, auf welches wir stolz sein können. Es wäre aber sicherlich nicht in dieser Form entstanden, wenn wir nicht so eine gut organisierte Zusammenarbeit geleistet hätten.

P o Ch

Kapitel 4.2 – Resumées

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 311

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Mario Schneider

In der dritten Klasse der SDV war es nun endlich soweit: Die letzten zwei Jahre hatte man sich auf die abschließende Projektarbeit vorbereitet, nun sollte die Umsetzung des Erlernten erfolgen. Vor allem im letzten Jahr lernten wir den Umgang mit Visual Basic und Access um mithilfe dieser Entwicklungsumgebungen ein Abschlussprojekt zu erstellen. Dies sollte im

Zuge einer Gruppenarbeit. Geschehen. Zu Beginn des Schuljahres war unsere erste Aufgabe

Projektgruppen aus vier oder fünf Schülern zu bilden.

Es hatte sich schon im Vorjahr abgezeichnet wie sich unser Projektteam voraussichtlich zusammen setzen wird, als drei meiner Mitschüler (Bluminger Bernhard, Gronemann Markus und Christian Winkler) und ich die „P.Y.C.O.O.S.-Corporation“, eine freiwillige Organisation für EDV-Dienstleistungen, gründeten. Dies hatte den Sinn, neben der Schule einen Versuch zu starten sich im Bereich der EDV im „richtigen Leben“ zu etablieren. Da uns aber oft der schulische Stress mächtig zusetzte, hatten wir, abgesehen von kleineren Aufgaben die Einzelne übernahmen, bisher nicht genügend Zeit gehabt einmal gemeinsam ein Projekt zu starten und umzusetzen, wofür uns jedoch diese Projektarbeit geradezu prädestiniert schien. Dank unserer gemeinsamen Zukunftsvisionen, einmal zur Spitze der internationalen IT- und EDV-

Branche zu gehören, hatten wir auch ein gemeinsames Ziel gefunden, nämlich ein bisher noch nie da gewesenes Abschlussprojekt umzusetzen.

Nachdem nach langen Überlegungen noch meine Schwester (Schneider Marina) zu uns stieß war unsere Projektgruppe vollständig. Bereits nach kurzem wussten wir, dass wir versuchen wollten, an der doch recht starren Struktur des Ablaufs einer solchen Projektarbeit soweit es uns möglich war etwas zu ändern. Die begann damit, dass uns der Name „Projektgruppe 6“ doch etwas lau erschien, und wir uns, auch aufgrund unserer Organisation selbst als die

„P.Y.C.O.O.S. Task Force“, also das Sonderkommando, bzw. die Eliteeinheit für der Softwareentwicklung bezeichneten. Wir einigten uns darauf, dass Christian Winkler den Posten des Projektleiters übernehmen sollte. Er hatte die besten Voraussetzungen für dieses Amt, da er auch gleichzeitig unser Projektthema vorgab, an dem er schon im vorigen Jahr allein entwickelt hatte, und außerdem im direkten Kontakt mit unserem Auftraggeber stand:

Dieser war das Unternehmen PoCh (Putzen ohne Chemie). Im Zusammenhang mit diesem

Schriftzug erlebten wir im vergangenen halben Jahr sämtliche Gefühlsausbrüche die man sich vorstellen kann von völliger Frustration bis hin zum Gefühl des völligen Triumphes.

Jedoch dachten wir Anfangs, das wir diese Projektarbeit ohne gröbere Schwierigkeiten erledigen könnten, da die vorhandene PoCh-Datenbank des Vorjahres bereits sehr vielversprechend aussah. Doch sehr schnell wurden wir eines Besseren belehrt als sich herausstellte, dass, wenn wir unsere Vision verwirklichen wollten, wir die Datenbank nicht entsprechend verändern, sondern sie komplett neu erstellen müssten, da es wäre mehr Arbeit gewesen wäre, die vorhandene Datenbank auf den Stand zu bringen auf dem sie sich nun, fast am Ende der Projektarbeit, befindet.

Also machten wir uns an die Arbeit um bald aus unserer Vision eine Tatsache werden zu lassen. Dabei stellten wir fest, dass das Um und Auf an einer Gruppenarbeit vor allem die korrekte Einteilung, Auslastung und Koordination der einzelnen Mitglieder ist. Natürlich sollten auch die einzelnen Fähigkeiten der Gruppenmitglieder bei der Zuteilung der Aufgaben berücksichtigt werden. Persönlich hatte ich das Gefühl, das uns die Aufgabenverteilung von

P o Ch

Kapitel 4.2 – Resumées Seite 312

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

allen Projektgruppen am besten gelungen war. Natürlich gab es auch genügend Hindernisse die uns in die Quere kamen, vor allem stellte sich bald heraus, das unsere bisherigen EDV-

Kenntnisse nicht für eine Projektarbeit dieses Ausmaßes ausreichen würden. Aus diesem

Grund hieß es, sich so schnell und gut als möglich die benötigten Fähigkeiten zur Umsetzung und Durchführung der Projektarbeit, anzueignen.

Ich hatte die ehrenvolle Aufgabe als Allrounder eingesetzt zu werden, hauptsächlich war ich damit beschäftigt Bernhard bei der Erstellung der HTML-Hilfe unter die Arme zu greifen.

Deshalb lernte ich im Zuge der Projektarbeit mehr dazu als in den letzen beiden Jahren Schuljahren zusammen. So zum Beispiel den Umgang mit Datenbanksystemen, vor allem natürlich

Microsoft Access, aber auch Skriptsprachen wie HTML oder JavaScript, in welchen ich mir

Kenntnisse aneignen musste, um einen Großteil meiner Aufgaben bei der Erstellung des

HTML-Hilfesystems zu erledigen. Außerdem hatte ich noch die Aufgabe, mir die Testdaten für sowohl für die Dokumentation als auch für die Datenbankanwendung auszudenken und einzugeben, bzw. entsprechende Dokumentationsteile ansprechend zu gestalten. Teilweise fand ich auch Einsatz bei kleineren Programmierarbeiten und dem Fehlerlesen der Dokumentation.

Trotz allem möchte ich klarstellen, dass trotz allen emotionalen Höhen und Tiefs, die diese

Projektarbeit verursacht hat, die Umsetzung und die Zusammenarbeit mit meinen Kollegen bzw. Freunden eigentlich viel Spaß gemacht hat und sehr lehrreich und sicherlich nützlich für die Zukunft war.

Nun möchte ich mich noch gerne, ohne eine bestimmte Reihenfolge einzuhalten, zu jedem

Projektgruppenmitglied und vor allem guten Freund einzeln äußern:

Christian Winkler

Der Name allein genügt an sich schon, um jedem der ihn und seine Fähigkeiten kennt Respekt und Achtung einzuflössen. Als Projektleiter war es vor allem seine Aufgabe, uns mehr oder weniger chaotische Individuen zu einer funktionierenden Einheit zusammenzuschließen. Au-

ßerdem war er unser Kontakt zum Auftraggeber und verfügte über das nötige Know-how unter Access, um uns den Erfolg unseres Projekts zu sichern. Ohne ihn wäre die PoCh-

Datenbankanwendung, vom Umfang und Komfort her, sicherlich nicht zu dem geworden, was sie heute ist.. Auch sein Organisationstalent und Durchsetzungs- bzw. Motivationsvermögen zeichnete Ihn als genialen Projektleiter aus. Deshalb gebührt ihm wohl auch das meiste Lob in diesem Resumée.

Markus Gronemann

Am Anfang konnte er sich , wegen einiger privater Projekte, nicht voll und ganz für die Projektarbeit einsetzen und seine Aufgaben für die Projektarbeit nicht immer zu 100% termingerecht erledigen. Nach kurzer Zeit wurde er seinem Ruf als unverbesserlicher Perfektionist durch schier übermenschlichen Einsatz in den Bereichen Grafikdesign/Multimedia und der

Projektdokumentation wieder gerecht. Gerade bei letzterem Punkt erwiesen sich seine überdurchschnittlichen Deutsch- und Englischkenntnisse als sehr hilfreich und nützlich.. Zu Beginn der Projektarbeit hatten wir uns auch dazu entschlossen einen Online-Shop für unsere

PoCh-Datenbankanwendung zu gestalten, sofern dies möglich wäre. Da Markus auch diese

Aufgabe an sich nahm und sie mit Bravour meisterte, hatte er sich seinen unentbehrlichen

Status in der Projektgruppe gesichert.

P o Ch

Kapitel 4.2 – Resumées Seite 313

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Bernhard Bluminger

Mein werter Kompanion beim erstellen des Hilfesystems für das Projekt. Er nahm zudem die schwierige Aufgabe, ein geeignetes Help-Tool, welches unseren Anforderungen entsprechen sollte, ausfindig zu machen, auf sich. Nach schlaflosen Nächten des Suchens in den schier unendlichen Weiten des Internets, war es dann endlich soweit: „RoboHelp“ wurde entdeckt.

Jedoch stellte sich nach einiger Zeit heraus das es auch mit diesem Programm einige Probleme gab. So kämpfte Bernhard bis zum Schluss der Projektarbeit mit den Makeln des Programms. Letzten Endes gewann er jedoch die Oberhand und nach einigen inhaltlichen

Korrekturen wurde die HTML-Hilfe eines der unentbehrlichsten Bestandteile dieses Projekts.

Marina Schneider

Nein, wir sind keine Zwillinge, wir hatten nur beide eine anderen Schulausbildung eingeschlagen, diese jedoch gleichzeitig in jeweils verschiedenen Stadien abgebrochen, da sie uns unserer Meinung nach nicht die gewünschten Grundlagen für gute Zukunftschancen vermittelten, bevor wir uns entschlossen in die SDV zu wechseln. Es zeichnete sich schon in den letzten beiden Jahren ab, das meine Schwester, durch herausragende Leistungen, mit zu den besten Schülern unserer Klasse zählte. Sie hatte die Aufgabe, Protokolle über unsere Besprechungen und Tätigkeiten zu führen. Außerdem hatte Sie die Aufgabe die meisten Berichte, vor allem jene mit kaufmännischen Aspekten, zu erstellen. Natürlich gehörten zu diesen Berichten auch die dazugehörigen Abfragen, was dazu führte, dass Marina sich ausführlich mit

Access beschäftigen musste und dadurch eine Menge über Datenbanken gelernt hat.

P o Ch

Kapitel 4.2 – Resumées

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 314

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

4.3 D

ANKSAGUNGEN

Die P.Y.C.O.O.S. - Task Force dankt folgenden Personen und Organisationen, für ihre

Hilfe und ihre Denkanstösse, bei der Lösung von Datenbank-, bzw. Progammier- und

Dokumentationsproblemen, sowie Fragen in kaufmännischen Belangen: Karl Donbauer,

Manfred Hoffbauer, Christoph Spielmann, Mark Adler, Richard B. Wales, Jean-Luop Gailly,

Onno van der Linden, Kai Uwe Rommel, C. Spieler, KochHans, Dietmar, Matevc Sernc und

EU Hosting Services, der Firma HDvO – Hierarchische Dokumentation von Objekten, Ewald

Schartner, MacGyver, Brad Fiedel, sowie den Autoren der von uns verwendeten Fachliteratur und Webseiten.

Bill Gates II bedankt sich bei: seiner Familie und seiner Freundin Sandra, für Ihre Geduld und Ihr Verständnis, wenn ich stunden-, tage- und wochenlang, nur mehr mit dem Projekt und dem PC, beschäftigt war, sowie verstärkt bei allen oben genannten und nicht genannten Datenbankexperten, aus den diversen Online-Foren, und natürlich bei Microsoft (insbesonders bei Bill Gates) für ihre genialen Betriebssysteme und wunderbaren Entwicklungsumgebungen, ohne die P o Ch sicherlich nicht existent wäre, sowie für die Tatsache dass unprofessionelle Betriebssysteme und Programmumgebungen, die sich gerne in Verbinung mit dem primitiven Maskottchen Tux präsentieren, nie an die Macht kommen werden.

Blackcutter würde gerne folgenden Personen danken: seiner Freundin Maria, die ihn nicht aufgehalten hat, wenn er gerade hart an der Arbeit war und sich außerdem um den größten

Teil der Hausarbeit kümmerte, wodurch er mit diesem Problem nicht zusätzlich belastet wurde. Seiner Mutter, die ihn oft vor dem Hungertod rettete, nachdem er keine Zeit, oder Lust hatte, zu kochen. Seinem Vater, der seine vier Wände auf Vordermann brachte. Seiner

Schwester und „Mitstreiterin“, Marina, die ihn immer aufmunterte, wenn es einmal nicht so reibungslos mit meiner Motivation klappte und natürlich seinen restlichen Projektmitgliedern, die schließlich hart an der Verwirklichung des Projektes gearbeitet haben und durch deren perfekte Zusammenarbeit und Verausgabung, bis zur Grenze ihrer jeweiligen Leistungsfähigkeit, ein Projekt in diesen Dimensionen, erst möglich war. Sowie dankt er allen, die er eventuell gerade zu Nennen vergessen hat.

P o Ch

Kapitel 4.3 – Danksagungen

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 315

P o Ch – Putzen ohne Chemie

Fakturierungssoftware mit Internetanbindung für Haushaltsartikel

Darkguy ist diesen Personen sehr dankbar: Seiner Mutter, für ihr Verständnis und ihre

Rücksichtsnahme auf seinen, durch das Projekt sehr unkonventionell gewordenen Lebensstil, ihre Kochkünste und ihre Transportbereitschaft zu diversen öffentlichen Verkehrsmitteln, seinem Vater, für die Hinterfragung diverser Projektbestandteile, welche in ihm Widerrum tiefsinnige Denkvorgänge ausgelöst haben und die Diskussionen die wir im Laufe der Zeit führ(t)en, seinem Bruder Patrick, für Aufheiterung wenn ihn die Projektarbeit in mentale Tiefen gerissen hat, seiner besten Freundin Petra, für Ihre Kritik, für zahllose Gespräche und vor allem für viel Geduld und Verständnis, wenn er Mal wieder über nichts anderes, als das Projekt gesprochen hat, seinem sehr guten Freund Flo/LeBlanc, für seinen maßgeblichen Beitrag zum Wahnsinn und Amusement pur, sowie die Bemühungen, ihm Wutzeln beizubringen, Angie, Alex, Andi, Axel, Jakob, Jürgen; Kerstin, Petzi, Robert, Sabine, Suse, Verena und dem

Rest seines Freundeskreises, für ein paar entspannende und amüsante Stunden Ablenkung vom Projektstress, den zahllosen Leuten, die er mit Hilfe des Internets kennengelernt hat, für teilweise sehr interessante Gespräche und Denkanstöße, sämtlichen guten und kreativen

Bands und Künstlern und deren Musik, für das begleiten, wachhalten und motivieren im Laufe der Projektarbeit, allen kreativen Personen, die ihn mit ihren Aussagen oder Ideen zum

Nachdenken, oder Nachahmen motiviert, oder ihn einfach nur unterhalten haben, sämtlichen

Herstellern von Fast Food und Mikrowellenkost, für die Sicherstellung seiner Ernährung innerhalb der letzen 6 Monate, sowie seinen Projektgruppenmitgliedern, die die Durchführung einer solch komplexen Unternehmung erst ermöglicht und mitrealisiert haben.

Außerdem möchte er sich an dieser Stelle bei seiner Familie und all seinen Freunden für ihre

Unterstützung und ihr Verständnis, dass sie für den Stress, den er während der letzen 6 Monate hatte, aufgebracht haben, und sich dafür entschuldigen, falls er aufgrund dessen manchmal vielleicht etwas unwirsch, unfreundlich, kurz angebunden oder oberflächlich war oder gewirkt habe, oder einfach keine oder nur wenig Zeit für sie hatte.

Mina dankt: Ihren Eltern, sowie ihrem Freund Roman, für ihr Verständnis und ihre Hilfe während der Projektarbeit, ihrem Bruder Mario, für seine Unterstützung während der Projektarbeit, all den „Forenbewohnern“, die ihr oft mit ihrem Expertentipps zur Seite standen, sowie ihren genialen Projektmitgliedern, die solch ein souveränes Projekt überhaupt erst ermöglichten.

RunningMan dankt folgenden Personen: Seinen Projektmitgliedern, ohne deren geniales

Wissen nie ein so komplexes Programm zu Stande gekommen wäre, seiner Familie und seiner

Freundin Marlies, welche ihn auch oft unterstützten und es ihm nicht übel genommen haben, wenn er zeitweise sehr im Stress gewesen ist, Blobber, der mir mit seinem breitgefächerten

Wissen oft bei Problemen half.

P o Ch

Kapitel 4.3 – Danksagungen

Copyright © 2000-2001 The P.Y.C.O.O.S. – Task Force. Alle Rechte vorbehalten.

Seite 316

Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement