MGS S€PA Account Converter

MGS S€PA Account Converter
MGS S€PA ACCOUNT
CONVERTER
Diese Software hilft bei der Konvertierung Ihrer Accounts den IBAN und
BIC Code zu erstellen!
Eine Software die aus
einer beliebigen
Datenbank die
Accounts anpasst!
Benutzerhandbuch MGS S€PA Account Converter
MGS S€PA Account
Converter
-1-
Benutzerhandbuch MGS S€PA Account Converter
Vorwort
Das vorliegende Programm hilft Ihnen bei der Konvertierung den IBAN und BIC Code zu
Berechnen und Ihrer Datenbank einzutragen. Ergänzen Sie einfach die entsprechende Tabelle
mit 2 zusätzlichen Feldern zur Aufnahme des IBAN und BIC Codes.
Starten Sie den MGS S€PA Account Converter und verbinden Sie das Programm mit wenig
Aufwand mit Ihrer Datenbank. Das Programm zeigt bei gültiger Verbindung alle Tabelle Ihrer
Datenbank und Sie müssen lediglich die Tabelle auswählen, welches die „Rohdaten“ mit
Bankleitzahl und Kontonummer enthält. Das Programm ermittelt alle Felder und Sie wählen
die Quell-, und Zielfelder aus und klicken auf Ausführen. Wenn Sie die Berechtigung des
Schreibens auf der Datenbank besitzen, werden die Daten entsprechend den Zielfeldern
errechnet und ergänzt. Sollte beim Schreibversuch der Hinweis erscheinen, dass Sie keine
Berechtigung haben, kontaktieren Sie bitte Ihren Administrator. Er hilft Ihnen an dieser Stelle
weiter.
In der Demoversion können max. 5 Datensätze geschrieben werden.
Das Programm wurde so konzipiert dass auf nahezu allen Datenbanksystemen gearbeitet
werden kann. Getestet wurde die Software mit folgenden Datenbanken (Datei: Microsoft®
Access, MS-SQL Server Express, MS-SQL Server 2008 R2 / 2012 / FirebirdSQL)
Die Anbindung des Programms an Ihrer Datenbank kann über Datei (MDB), ODBC oder über
einen Connections-String erfolgen. Für den Fall das Sie nicht wissen, wie man einen
Connections-String erzeugt, gehen Sie folgendermaßen vor. Erzeugen in ein beliebiges
Verzeichnis eine Textdatei. Achten Sie bitte darauf dass Sie unter „Ordner und Suchoptionen“
im Explorer, die Dateiendungen bei bekannten Dateitypen sich anzeigen lassen. Ändern Sie
die erstellte Textdatei mit den Namen „Connect.udl“. Der Dateiname ist relativ egal. Aber die
Endung .UDL ist wichtig. Windows wird Ihnen einen Hinweis geben, den Sie mit „JA“
bestätigen können. Doppelklicken Sie auf diese Datei und die Microsoft Datenverknüpfung
erscheint. Gehen Sie Schrittweise den Treiber, Server, Datenbank und Berechtigungen durch
und klicken auf „Testen“. War der Test erfolgreich, schließen Sie die Datei und schauen via
Editor, rechte Maustaste auf die Datei und dann auf „Öffnen mit“, an. Sie sollten etwa
folgendes sehen.
[oledb]
; Everything after this line is an OLE DB initstring
Provider=SQLNCLI10.1;Integrated Security=SSPI;Persist Security Info=False;User
ID="";Initial Catalog=WAWI;Data Source=(local);Initial File Name="";Server SPN=(local)
Der Connection-String beginnt ab “Provider….bis zum Schluss”
Kopieren Sie diese Zeichenkette in das Feld „C.-String“ im Programm und klicken auf
Verbinden. Wenn der Connection-String richtig ist, und Sie die Berechtigung auf der
Datenbank haben, zeigt MGS S€PA Account Converter Ihre Tabellen an.
-2-
Benutzerhandbuch MGS S€PA Account Converter
Menüführung
Die vorliegende Menüführung ist einfach und Strukturiert!
Diese Menüführung dient dazu, das Programm mit wenigen Klicks vollständig zu steuern. Es wurde
übersichtlich und strukturiert angelegt, damit Sie alle Funktionen auf einen Blick erkennen können.
Menü: Datei
Im diesen Teil können Sie das Programm beenden, die Hilfe und Ihre Accounts konvertieren.
Menü: Optionen
In diesem Teil haben Sie die Möglichkeit, neben dem optischen Erscheinen, auch den Produkt-Key
(erstellt aus der Demo, eine Vollversion), sowie Updates (aktuelle Bankleitzahlen zu laden) und ein
Informationenhinweis sich anzeigen zu lassen.
-3-
Benutzerhandbuch MGS S€PA Account Converter
Der Programmstart
Die Vollversion präsentiert sich so!
Die Demoversion hingegen so
Das Handbuch wurde nach der Vollversion erstellt, inkl. Datenbankanbindung.
-4-
Benutzerhandbuch MGS S€PA Account Converter
Nach der Installation können Sie sofort mit der Konvertierung beginnen. Das Programm wird mit einer
Microsoft® Access Datenbank ausgeliefert, die alle aktuellen Bankleitzahlen beinhaltet, damit ein reibungsloser
Ablauf zur Konvertierung möglich ist. Über die Update-Routine können Sie sich immer aktuelle die Daten von
meinen Webseiten laden. Diese Daten aus offizieller Stelle kommen alle 3 Monate unvollständig heraus, und
diese wird von mir mit einer Routine entsprechend angepasst und erscheint schon wenige Stunden danach.
Auswahl der
Datenschnittstelle
-5-
Benutzerhandbuch MGS S€PA Account Converter
Hier wurde eine SQL Datenbank ausgewählt und die entsprechende Tabelle zur Konvertierung.
Nach der gültigen Verbindung
sehen Sie die Tabellen auf der
linken Seite.
Es wurden nur die Daten
getestet und noch keine
Änderungen an der Tabelle
vorgenommen.
Hier wählen
Sie die
Zielfelder aus,
durch setzten
des Hakens, in
dem IBAN,
BIC und
Bankname
geschrieben
werden sollen.
Hier wählen
Sie die
Quellfelder aus,
in dem
Bankleitzahl
und
Kontonummer
vorhanden ist.
Hier sehen Sie das Ergebnis
der Berechnung
Nachdem Sie die Verbindung zur Datenbank aufgenommen haben, klicken Sie die entsprechende Tabelle an, die
zur Konvertierung relevant ist. Nach Auswahl der Tabelle werden in verfügbare Quell-Felder die Felder in
ausgelesen und die ersten Felder vorgeblendet. Wählen Sie die Felder für Bankleitzahl und Kontonummer aus
und wählen in IBAN und BIC Code die Zielfelder. In diesen Feldern werden die errechneten und ermittelten
Daten geschrieben.
-6-
Benutzerhandbuch MGS S€PA Account Converter
Durch Eingabe des Produkt-Keys wird aus der Demoversion die Vollversion, die ohne Programmneustart weiter
genutzt werden kann.
Durch klicken auf „Jetzt
kaufen“ werden Sie
automatisch zu Paypal
weiter geleitet.
Nach Erwerb erhalten Sie per
E-Mail den Key. Diesen tragen
Sie ein und klicken auf OK.
Das Programm wird sofort frei
geschaltet
-7-
Benutzerhandbuch MGS S€PA Account Converter
Update laden können Sie nur in der Vollversion.
Durch klicken auf Download werden die aktuellen Bankleitzahlen direkt eingelesen.
Abschluss:
Bitte testen Sie das Programm und geben Rückmeldung, ob Sie mit dem Programm zufrieden sind. Das
Programm soll weitgehend weiterentwickelt werden, mit unterschiedlichen Datenformate. Als nächstes steht die
Umsetzung zu Oracle und Microsoft® Excel an.
Mit freundlichen Grüßen
Michael Grube
-8-
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement