Klicken Sie hier für die Bedienungsanleitung

Klicken Sie hier für die Bedienungsanleitung
D01082680A
MD-02
MD-02B
MiniDisc-Deck
Benutzerhandbuch
Wichtige Sicherheitshinweise
Achtung! Gefahr eines Stromschlags. Öffnen Sie nicht das Gehäuse. Es befinden
sich keine vom Anwender zu wartenden Teile im Gerät. Lassen Sie das Gerät nur
von qualifiziertem Fachpersonal reparieren.
Dieses Symbol, ein Blitz in einem ausgefüllten Dreieck, warnt vor nicht isolierten,
elektrischen Spannungen im Inneren des Geräts, die zu einem gefährlichen
Stromschlag führen können.
Dieses Symbol, ein Ausrufezeichen in einem ausgefüllten Dreieck, weist auf
­wichtige Bedienungs- oder Sicherheitshinweise in dieser Bedienungsanleitung hin.
Bitte tragen Sie hier die Modellnummer
und die Seriennummern (siehe Geräterückseite) ein, um sie mit Ihren Unterlagen aufzubewahren.
Modellnummer
ACHTUNG! Zum Schutz vor Brand oder Elektroschock:
Seriennummer
Setzen Sie dieses Gerät niemals
Regen oder erhöhter Luftfeuchtigkeit aus.
Informationen für Benutzer in den USA
For the customers in Europe
Dieses Gerät wurde auf die Einhaltung der Grenzwerte für Digital­
geräte der Klasse A gemäß Abschnitt 15 der FCC-Bestimmungen
hin geprüft. Diese Grenzwerte gewährleisten einen angemesse­
nen Schutz vor schädlichen Störungen im Wohnbereich. Dieses
Gerät erzeugt und nutzt Energie im Funkfrequenzbereich und kann
solche ausstrahlen. Wenn es nicht in Übereinstimmung mit den
Anweisungen der Dokumentation installiert und betrieben wird,
kann es Störungen im Rundfunkbetrieb verursachen.
Grundsätzlich sind Störungen jedoch bei keiner Installation völlig
ausgeschlossen. Sollte dieses Gerät Störungen des Rundfunkund Fernsehempfangs verursachen, was sich durch Ein- und
Aus­schalten des Geräts überprüfen lässt, so kann der Benutzer
versu­chen, die Störungen durch eine oder mehrere der folgenden
Maß­nahmen zu beseitigen:
• Richten Sie die Empfangsantenne neu aus, oder stellen Sie sie
an einem anderen Ort auf.
• Vergrößern Sie den Abstand zwischen dem Gerät und dem
Empfänger.
• Schließen Sie das Gerät an eine Steckdose an, die mit einem
anderen Stromkreis verbunden ist als die Steckdose des Emp­
fängers.
• Wenden Sie sich an Ihren Händler oder einen Fachmann für
Rundfunk- und Fernsehtechnik.
WARNING
This is a Class A product. In a domestic environment,
this product may cause radio interference in which case
the user may be required to take adequate measures.
Warnhinweis
Änderungen oder Modifikationen am Gerät, die nicht ausdrücklich
von der TEAC Corporation geprüft und genehmigt worden sind,
können zum Erlöschen der Betriebserlaubnis führen.
Information zur CE-Kennzeichnung
a) Elektromagnetische Verträglichkeit: E4
b) Einschaltstoßstrom: 5,5 A
2 TASCAM MD-02/MD-02B – Benutzerhandbuch
Pour les utilisateurs en Europe
AVERTISSEMENT
Il s’agit d’un produit de Classe A. Dans un environ­
nement domestique, cet appareil peut provoquer des
interférences radio, dans ce cas l’utilisateur peut être
amené à prendre des mesures appropriées.
Für Kunden in Europa
Wichtig
Dieses Gerät ist entsprechend Klasse A funkentstört.
Es kann in häuslicher Umgebung Funkstörungen verur­
sachen. In einem solchen Fall kann vom Betreiber ver­
langt werden, mit Hilfe angemessener Maßnahmen für
Abhilfe zu sorgen.
Wichtige Sicherheitshinweise
• Diese Anleitung ist Teil des Geräts. Bewahren Sie sie gut auf
und geben Sie das Gerät nur mit dieser Anleitung weiter.
• Lesen Sie diese Anleitung, um das Gerät fehlerfrei nutzen zu
können und sich vor eventuellen Restgefahren zu schützen.
• Beachten Sie alle Warnhinweise. Neben den hier aufgeführten allgemeinen Sicherheitshinweisen sind möglicherweise weitere Warnhinweise an entsprechenden Stellen dieses
Handbuchs zu finden.
• Wenn das Gerät defekt ist, wenden Sie sich an ein TEACServicecenter. Benutzen Sie das Gerät nicht mehr, bis es repariert wurde.
Bestimmungsgemäße Verwendung
• Benutzen Sie das Gerät nur zu dem Zweck und auf die Weise,
wie in dieser Anleitung beschrieben.
 WARNUNG
Schutz vor Sach- oder Personenschäden durch
Stromschlag infolge Feuchtigkeit
• Betreiben Sie dieses Gerät nicht in unmittelbarer Nähe von
Flüssigkeiten, und stellen Sie es niemals so auf, dass es nass
werden kann.
• Stellen Sie niemals mit Flüssigkeit gefüllte Behälter (Vasen,
Kaffeetassen usw.) auf dieses Gerät.
• Reinigen Sie dieses Gerät nur mit einem trockenen Tuch.
Schutz vor Sach- oder Personenschäden durch
Stromschlag oder ungeeignete Versorgungs­
spannung
• Öffnen Sie nicht das Gehäuse.
• Stellen Sie das Gerät in der Nähe einer gut erreichbaren
Steckdose auf. Es muss jederzeit möglich sein, den Netzstecker
zu ziehen, um das Gerät vom Stromnetz zu trennen.
• Verbinden Sie das Gerät nur dann mit dem Stromnetz, wenn
die Angaben auf dem Gerät mit der örtlichen Netzspannung
übereinstimmen. Fragen Sie im Zweifelsfall einen Elektro­
fachmann.
• Wenn der mitgelieferte Netzstecker nicht in Ihre Steck­dose
passt, ziehen Sie einen Elektrofachmann zu Rate.
• Verwenden Sie nur den mitgelieferten oder vom Hersteller
empfohlene Wechselstromadapter. Verwenden Sie den
Wechselstromadapter nicht mit anderen Geräten.
• Sorgen Sie dafür, dass das Netzkabel nicht gedehnt,
gequetscht oder geknickt werden kann – insbesondere am
Stecker und am Netzkabelausgang des Geräts – und verlegen
Sie es so, dass man nicht darüber stolpern kann.
• Ziehen Sie den Netzstecker bei Gewitter oder wenn Sie das
Gerät längere Zeit nicht benutzen.
Schutz vor Sachschäden durch Überhitzung
• Versperren Sie niemals vorhandene Lüftungsöffnungen.
• Stellen Sie das Gerät nicht in der Nähe von Hitze abstrahlenden Geräten (Heizlüfter, Öfen, Verstärker usw.) auf.
• Stellen Sie dieses Gerät nicht an einem räumlich beengten Ort
ohne Luftzirkulation auf.
Schutz vor Sach- oder Personenschäden durch
falsches Zubehör
• Verwenden Sie nur Zubehör oder Zube­hörteile, die der Hersteller empfiehlt.
• Verwenden Sie nur Wagen, Ständer, Stative,
Halter oder Tische, die vom Hersteller
em­pfohlen oder mit dem Gerät verkauft werden.
Schutz vor Folgeschäden durch mangelhafte
Instandsetzung
• Lassen Sie Wartungsarbeiten und Reparaturen nur vom
qualifizierten Fachpersonal des Kundendienstes ausführen.
Bringen Sie das Gerät zum Kundendienst, wenn es Regen
oder Feuchtigkeit ausgesetzt war, wenn Flüssigkeit oder
Fremdkörper hinein gelangt sind, wenn es heruntergefallen
ist oder nicht normal funktioniert oder wenn das Netzkabel
beschädigt ist.
Schutz vor Hörschäden
• Denken Sie immer daran: Hohe Lautstärkepegel können Ihr
Gehör schädigen.
Schutz vor Verletzungen und Sachschäden durch
Batterien/Akkus
In diesem Produkt kommen Batterien/Akkus zum Einsatz.
Unsachgemäßer Umgang mit Batterien/Akkus kann dazu führen, dass Säure austritt, die Batterien/Akkus explodieren oder in
Brand geraten oder andere Sach- und Personenschäden auftreten.
Befolgen Sie immer die hier aufgeführten Vorsichtsmaßnahmen
beim Umgang mit Batterien/Akkus.
• Halten Sie Batterien/Akkus, insbesondere Knopfzellen,
von Kindern und Haustieren fern. Beim versehentlichen
Verschlucken besteht Lebensgefahr! Umgehend einen Arzt
aufsuchen.
• Werfen Sie Batterien/Akkus nicht ins Feuer, erhitzen Sie sie
nicht und schützen Sie sie vor direkter Sonneneinstrahlung.
• Nehmen Sie Batterien/Akkus nicht auseinander. Werfen Sie
Batterien/Akkus nicht ins Feuer und halten Sie sie fern von
Wasser und anderen Flüssigkeiten.
• Versuchen Sie nicht, Batterien aufzuladen, die nicht wiederaufladbar sind.
• Verwenden Sie keine andere Batterien/Akkus als angegeben. Verwenden Sie nur Batterien/Akkus des gleichen Typs.
Verwenden Sie keine neue Batterien/Akkus zusammen mit
alten.
• Schalten Sie das Gerät immer aus, bevor Sie Batterien/Akkus
einlegen.
• Achten Sie beim Einlegen der Batterien/Akkus auf die
richtige Polarität: Der Pluspol muss auf die jeweilige Plus­
markierung im Batteriefach (+) ausgerichtet sein.
• Nehmen Sie die Batterien/Akkus heraus, wenn Sie das Gerät
längere Zeit nicht benutzen. • Transportieren oder lagern Sie Batterien/Akkus nicht zusammen mit metallenen Halsketten, Haarnadeln oder ähnlichen
Gegenständen aus Metall.
• Wenn Batterien/Akkus ausgelaufen sind, wischen Sie austretende Säure vorsichtig aus dem Batteriefach, bevor Sie neue
Batterien/Akkus einlegen. Berühren Sie die austretende Säure
keinesfalls mit bloßer Haut. Verätzungsgefahr! Batteriesäure,
die in die Augen gelangt, kann zum Erblinden führen.
Waschen Sie das betroffene Auge sofort mit viel sauberem
Wasser aus (nicht reiben) und wenden Sie sich umgehend an
einen Arzt oder ein Krankenhaus. Batteriesäure auf Haut
oder Kleidung kann Verätzungen hervorrufen. Auch hier gilt:
Sofort mit reichlich klarem Wasser abwaschen und umgehend
einen Arzt aufsuchen.
• Wenn Sie Batterien/Akkus entsorgen, beachten Sie die
Entsorgungshinweise auf den Batterien/Akkus sowie die örtlichen Gesetze und Vorschriften. Werfen Sie Batterien/Akkus
niemals in den Hausmüll.
TASCAM MD-02/MD-02B – Benutzerhandbuch
3
Wichtige Sicherheitshinweise
Hinweise zu Lasergeräten
Dieses Gerät ist entsprechend der internationalen Norm
IEC 60825 als Laser-Produkt der Klasse 1 klassifiziert.
Es arbeitet mit einem unsichtbaren Laserstrahl, der im
Nor­malbetrieb ungefährlich ist. Das Gerät verfügt über
Sicherheitsvorkehrungen, die das Austreten des Laser­
strahls verhindern. Diese Sicherheitsvorkehrungen dür­fen
nicht beschädigt werden.
VORSICHT
• Gehäuse nicht aufschrauben.
• Laserstrahlung der Klasse 1M, wenn das Gehäuse
geöffnet und die Sicherheitsverriegelung überbrückt
ist. Nicht direkt mit optischen Instrumenten (Lupen,
Linsen, Ferngläser usw.) betrachten.
• Ein beschädigtes Gerät nicht benutzen und nur in
einer Fachwerkstatt reparieren lassen.
Die für Europa erforderliche Kennzeichnung ist aus
Abbildung 1 ersichtlich.
Angaben zur Umweltverträglichkeit
und zur Entsorgung
Hinweis zum Stromverbrauch
Dieses Gerät verbraucht eine sehr geringe Menge Strom,
wenn es mit dem Netzschalter (POWER) ausgeschaltet
wurde.
Entsorgung von Altgeräten und Batterien
Wenn dieses Symbol eines durchgestrichenen
Abfalleimers auf einem Produkt angebracht ist,
unterliegt dieses Produkt den europäischen
Richtlinien 2002/96/EC, 91/157/EWG und/
oder 93/86/EWG sowie nationalen Gesetzen
zur Umsetzung dieser Richtlinien.
Richtlinien und Gesetze schreiben vor, dass Elektro- und
Elektronik-Altgeräte sowie Batterien und Akkus nicht in
den Hausmüll (Restmüll) gelangen dürfen. Um die fachgerechte Entsorgung, Aufbereitung und Wiederverwertung
sicherzustellen, sind Sie verpflichtet, Altgeräte und entleerte Batterien/Akkus über staatlich dafür vorgesehene Stellen
zu entsorgen.
Mit der ordnungsgemäßen Entsorgung von Altgeräten und
Batterien/Akkus vermeiden Sie Umweltschäden und eine
Gefährdung der persönlichen Gesundheit. Die Entsorgung
ist für Sie kostenlos.
Laseroptik
Typ: KMS-260E
Hersteller: SONY Corporation
Ausgangsleistung 4,55 mW
Wellenlänge
785 ±20 nm
Weitere Informationen zur Entsorgung von Altgeräten und
Batterien/Akkus erhalten Sie bei Ihrer Stadtverwaltung,
beim Entsorgungsamt oder in dem Geschäft, in dem Sie das
Produkt erworben haben.
Rechte an geistigem Eigentum
• Tascam ist eine eingetragene Marke der TEAC
Corporation.
• US- und Auslandspatente in Lizenz von Dolby
Laboratories Licensing Corporation.
Dieses Gerät wurde entwickelt, um Ihnen die
Vervielfältigung von Werken zu ermöglichen, für
die Sie die Nutzungsrechte oder eine entsprechende
Erlaubnis des Urhebers oder des Nutzungsberechtigten
besitzen. Wenn Sie ein Werk ohne Einwilligung des
Urhebers oder des Nutzungsberechtigten vervielfältigen,
verbreiten oder öffentlich wiedergeben, verletzen Sie
das deutsche Urheberrechtsgesetz sowie verschiedene
internationale Schutzabkommen und können mit
Freiheitsentzug bis zu fünf Jahren bestraft werden.
Wenn Sie nicht sicher sind, über welche Rechte Sie
verfügen, fragen Sie einen kompetenten Rechtsberater.
TEAC Corporation haftet unter keinen Umständen für
die Folgen unberechtigter Kopien mit diesem Recorder.
4 TASCAM MD-02/MD-02B – Benutzerhandbuch
• Andere in diesem Dokument genannte Firmenbezeich­
nungen, Produktnamen und Logos sind als Marken bzw.
eingetragenen Marken das Eigentum ihrer jeweiligen
Inhaber.
Sämtliche in diesem Dokument beschriebenen Daten
einschließlich aller Informationen dienen lediglich
dem Zweck der Veranschaulichung dieser Daten und/
oder Informationen und sind nicht als technische
Beschreibung dieser Daten und/oder Informationen
zu verstehen. TEAC Corporation übernimmt keinerlei
Gewähr dafür, dass mit der Verwendung dieser Daten
und/oder Informationen keine Rechte am geistigen
Eigentum oder andere Eigentumsrechte Dritter
verletzt werden und lehnt darüber hinaus sämtliche
Haftungsansprüche ab, die sich aus dem Eintreten einer
solchen Verletzung oder aus der Verwendung dieser
Daten und/oder Informationen in irgendeiner Weise
ergeben könnten.
Inhaltsverzeichnis
Wichtige Sicherheitshinweise....................... 2
6 Aufnehmen. ................................................... 23
Hinweise zu Lasergeräten.....................................4
Rechte an geistigem Eigentum.............................4
Angaben zur Umweltverträglichkeit und zur
Entsorgung............................................................4
Den Aufnahmemodus wählen . ..........................23
Das Eingangssignal wählen ...............................23
Das Eingangssignal abhören .............................23
Den Aufnahmepegel anpassen . ........................ 24
Einen Titel aufnehmen......................................... 24
Hinweise zum Schreibschutz.............................. 24
Automatische und manuelle Titelunterteilung.... 24
Die Aufnahme ein- und ausblenden...................25
Sync-Aufnahme..................................................26
Die verbleibende Aufnahmezeit anzeigen . ........26
1 Einführung....................................................... 6
Hauptmerkmale.....................................................6
Häufig verwendete Bezeichnungen und Begriffe...6
Auspacken/Lieferumfang......................................6
Besondere Hinweise zur Aufstellung/Installation...7
Das Gerät reinigen................................................7
Was beim Umgang mit MDs zu beachten ist ......7
2 Die Bedienelemente und ihre
Funktionen....................................................... 8
Gerätevorderseite.................................................8
Geräterückseite................................................... 11
Das Display......................................................... 12
Die Fernbedienung.............................................. 13
3 Vorbereitende Schritte............................. 15
Audioverbindungen herstellen............................ 15
Hinweise zur Fernbedienung ............................. 16
4 Das Menü nutzen ....................................... 17
Aufbau des Menüs.............................................. 17
Grundsätzliches zur Bedienung des Menüs....... 18
5 Wiedergeben. ............................................... 19
Abhören über Kopfhörer..................................... 19
Abspielbare MDs................................................. 19
Wiedergabearten................................................ 19
Grundlegende Wiedergabe­funktionen................ 19
Titel aufsuchen.................................................... 19
Titel durchsuchen ..............................................20
Wiederholte Wiedergabe ...................................20
Timer-Wiedergabe..............................................20
Programmierte Wiedergabe................................20
Zufallswiedergabe . ............................................ 21
Laufzeit- und Textinformationen anzeigen..........22
Gruppenwiedergabe...........................................22
7 Editieren. ........................................................ 27
Grundsätzliches zu den Editierfunktionen..........27
Namen eingeben.................................................27
Titel teilen (DIVIDE).............................................29
Titel zusammenfügen (COMBINE)......................29
Titel verschieben (MOVE)....................................30
Titel zu Gruppen zusammenfassen....................30
Gruppen auflösen............................................... 31
Einen Titel löschen.............................................. 31
Alle Titel löschen................................................. 31
8 Sonstige Funktionen................................. 32
Das Deck mit einer Computer­tastatur
bedienen.............................................................32
Liste der Tastaturfunktionen...............................33
Informationen zur Betriebsdauer anzeigen . ......33
Das Gerät auf die Werkseinstellungen
zurücksetzen.......................................................33
9 Systembedingte Einschränkungen
von MDs.......................................................... 34
10Meldungen und Fehlerbehebung......... 35
Betriebshinweise.................................................35
Fehlermeldungen................................................35
Fehlerbehebung .................................................36
11 Technische Daten....................................... 37
Maßzeichnung . ..................................................38
TASCAM MD-02/MD-02B – Benutzerhandbuch
5
1 − Einführung
Vielen Dank, dass Sie sich für das MiniDisc-Deck MD-02/
MD-02B von Tascam entschieden haben. Bevor Sie das
Gerät benutzen, lesen Sie sich dieses Handbuch bitte
aufmerksam durch. Nur so ist sichergestellt, dass Sie das
Gerät richtig bedienen und Ihnen keine der eingebauten
Funktionen entgeht. Wir hoffen, dass Ihnen das MD-02/
MD-02B viele Jahre lang Freude bereiten wird.
Bitte bewahren Sie dieses Handbuch gut auf, damit Sie bei
Bedarf jederzeit darauf zurückgreifen können. Eine digitale
Version des Handbuchs steht auf unserer Website (www.
tascam.de) zum Download bereit.
Hauptmerkmale
• Kompatibel mit den Aufnahmeformaten ST (Stereo),
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
MONO, LP2 und LP4; MDs in Mischformaten können
gelesen und erstellt werden
Zahlreiche Bearbeitungsfunktionen für Titel, wie
Löschen, Teilen, Zusammenfügen, Verschieben und
Benennen
Titel lassen sich zu Gruppen zusammenfassen und mithilfe der Gruppenwiedergabe gemeinsam wiedergeben
Funktion zur automatischen Titelunterteilung (wahlweise
pegel- oder zeitgesteuert)
Manuelle Titelunterteilung während der Aufnahme
Sync-Aufnahme für den automatischen Start der
Aufnahme, sobald Signal anliegt
Abhören der Eingänge auch ohne eingelegte MD möglich
Digitale Eingangspegelregelung (–∞, –48 bis +12 dB)
Ein- und Ausblendzeit der Aufnahme bis zu 10
Sekunden frei wählbar
Wiedergabe aller Titel, programmierte Wiedergabe von
bis zu 32 Titeln, Zufallswiedergabe
Wiederholte Wiedergabe von Einzeltiteln, allen Titeln,
Wiedergabeprogramm und Zufallswiedergabe
Timer-Wiedergabe für automatischen Wiedergabestart
bei Stromzufuhr
Anzeige der verstrichenen oder der verbleibenden
Spielzeit während der Wiedergabe
Anzeige der verstrichenen oder der verbleibenden
Aufnahmezeit während der Aufnahme
Unsymmetrischer Analogeingang und -ausgang (Cinch)
Symmetrischer Analogeingang und -ausgang (XLR, nur
MD-02B)
Koaxialer und optischer Digitaleingang und -ausgang
Eingebauter Abtastratenwandler ermöglicht die
Verarbeitung von Digitalsignalen mit 32 oder 48 kHz
Anschlussmöglichkeit für eine Computertastatur zur
Fernsteuerung und vereinfachten Eingabe von Namen
Drahtlose Infrarotfernbedienung als Standardzubehör
enthalten
Rackeinbau möglich (2 HE)
6 TASCAM MD-02/MD-02B – Benutzerhandbuch
Häufig verwendete Bezeichnungen
und Begriffe
In diesem Handbuch verwenden wir die folgenden
Schriftbilder und Schreibweisen:
• „MiniDisc“ ist durchgehend mit „MD“ abgekürzt.
• Tasten, Buchsen und andere Bedienelemente an diesem
und anderen Geräten kennzeichnen wir wie folgt mit fett
gesetzten Großbuchstaben: KEY
• Displayausgaben im alphanumerischen Bereich kennzeichnen wir durch das folgende Schriftbild: Group ON
• Für vorgegebene Displayzeichen (ein Name oder ein
Symbol, das entweder leuchtet oder nicht leuchtet), verwenden wir dieses Schriftbild: RANDOM.
• Ergänzende Informationen oder wichtige Hinweise
kennzeichnen wir mit „Tipp“, „Anmerkung“, „Wichtig“
oder „VORSICHT“.
Tipp
Dies bezeichnet nützliche Praxistipps.
Anmerkung
Hierunter finden Sie ergänzende Erklärungen und Hinweise zu
besonderen Situationen.
Wichtig
So werden Besonderheiten hervorgehoben, die bei Nichtbeachtung
zu Funktionseinschränkungen oder unerwartetem Verhalten des
Geräts führen können.
VORSICHT
Wenn Sie so gekennzeichnete Hinweise nicht beachten, besteht
die Gefahr von Verletzungen, Sachschäden oder Datenverlust.
Auspacken/Lieferumfang
Zum Lieferumfang dieses Produkts gehören die folgenden
Bestandteile:
• MD-02 oder MD-02B......................................................1
• Netzkabel..........................................................................1
• Drahtlose Fernbedienung RC-MD02 ..............................1
• AAA-Batterien für die Fernbedienung............................2
• Schraubensatz für den Rack-Einbau................................1
• Garantiekarte....................................................................1
• Benutzerhandbuch............................................................1
VORSICHT
Zu Ihrem eigenen Schutz und zur Vermeidung von Folgeschäden:
Verbinden Sie das Gerät keinesfalls mit dem Stromnetz, wenn Sie
Schäden, lose Teile oder Ähnliches feststellen!
Wenn die Verpackung beschädigt ist, wenden Sie sich umgehend
an Ihren Transporteur.
Bewahren Sie das Verpackungsmaterial für einen eventuellen zukünftigen Transport auf. Sollte etwas fehlen oder
auf dem Transport beschädigt worden sein, wenden Sie sich
bitte an Ihren Händler.
1 – Einführung
Besondere Hinweise zur
Aufstellung/Installation
VORSICHT
• Der zulässige Betriebstemperaturbereich für dieses Gerät liegt
zwischen 5 °C und 35 °C.
• Stellen Sie sicher, dass das Gerät horizontal aufgestellt oder
installiert ist.
• Stellen oder legen Sie keine Gegenstände auf das Gerät, damit
die Wärmeabfuhr gewährleistet ist.
• Stellen Sie das Gerät nicht auf einen Leistungsverstärker oder
andere Geräte, die Wärme abgeben.
• Beim Einbau in ein Rack oder einen Schrank lassen Sie eine
Höheneinheit (44 mm) über und 10 cm oder mehr hinter dem
Gerät frei für die Belüftung.
Mit dem mitgelieferten Befestigungssatz können Sie das
Gerät wie hier gezeigt in einem üblichen 19-Zoll-Rack
befestigen. Entfernen Sie vor dem Einbau die Füße des
Geräts.
Was beim Umgang mit MDs zu
beachten ist
Der eigentliche Datenträger einer MD ist in einem Gehäuse
untergebracht. Verunreinigungen oder Verformungen des
Gehäuses können Fehlfunktionen hervorrufen.
Um den Inhalt Ihrer MDs dauerhaft zu erhalten, beachten
Sie die folgenden Vorsichtsmaßnahmen:
VORSICHT
• Legen Sie MDs nach Gebrauch stets in die Hülle zurück.
• Öffnen Sie nicht die Blende und berühren Sie nicht den innenliegenden Datenträger. Durch gewaltsames Öffnen der Blende
kann die MD unbrauchbar werden.
• Halten Sie MDs fern von direktem Sonnenlicht, hoher
Luftfeuchtigkeit oder hoher Temperatur.
• Entfernen Sie etwaige Verschmutzungen auf dem Gehäuse mit
einem trockenen Tuch.
• Wenn Sie Etiketten auf einer MD anbringen, achten Sie darauf,
diese nur innerhalb des markierten Bereichs aufzukleben.
Teilweise abgelöste oder wellige Etiketten können dazu führen,
dass die MD im Laufwerk stecken bleibt.
• Kleben Sie keine Etiketten übereinander.
Gehäuse
Kondensation vermeiden
Verschluss
VORSICHT
Wenn Sie das Gerät aus einer kalten Umgebung in eine warme
Umgebung bringen, in einem schnell beheizbaren Raum
einsetzen oder anderen plötzlichen Temperaturschwankungen
aussetzen, besteht die Gefahr, dass sich Kondenswasser bildet.
KOndenswasser im Inneren kann das Gerät schädigen. Lassen Sie
das Gerät in einem solchen Fall ein bis zwei Stunden stehen, bevor
Sie es in Betrieb nehmen.
Das Gerät reinigen
Wissenswertes über das
Inhaltsverzeichnis (U-TOC)
Die auf einer bespielbaren MD aufgenommenen Titel lassen
sich bearbeiten.
Informationen über die enthaltenen Titel, wie Start- und
Endadressen oder Namen, werden in einem gesonderten
Inhaltsverzeichnis abgelegt (auch als U-TOC bezeichnet,
für „User Table of Contents“). Dieses Inhaltsverzeichnis
wird nach jedem Bearbeitungsvorgang aktualisiert.
Verwenden Sie zum Reinigen des Geräts ein trockenes,
weiches Tuch.
VORSICHT
Benutzen Sie niemals Benzin, Verdünnung, Alkohol oder andere
Chemikalien zur Reinigung. Diese können die Oberfläche des
Geräts angreifen oder Farbveränderungen hervorrufen.
U-TOC
Audiodaten
Enthält die Reihenfolge der Titel sowie
deren Start- und Endzeiten
TASCAM MD-02/MD-02B – Benutzerhandbuch
7
2 – Die Bedienelemente und ihre Funktionen
Gerätevorderseite
1Netzschalter (POWER)
Dient zum Ein- bzw. Ausschalten des Geräts.
VORSICHT
Regeln Sie die Lautstärke angeschlossener Geräte herunter, bevor
Sie das Deck einschalten. Andernfalls kann es zu plötzlichen,
extrem lauten Geräuschen kommen, die Ihr Gehör oder Ihre Geräte
schädigen.
2MD-Schacht
Hier legen Sie die zu bespielende oder wiederzugebende
MD ein.
Führen Sie die MD mit der mit einem Pfeil markierten
Seite voran in den Schacht ein, wobei die bedruckte
Seite nach oben weist.
3MENU-Taste
Mit dieser Taste rufen Sie das Menü auf oder verlassen
es wieder (siehe „4 − Das Menü nutzen“ auf Seite 17).
4EJECT-Taste
Dient zum Auswerfen der MD.
5REPEAT-Taste
7DISPLAY-Taste
Bei gestopptem Laufwerk zeigen Sie mit dieser Taste
den Namen der eingelegten MD an. Wenn Sie die Taste
während der Wiedergabe oder Wiedergabebereitschaft
drücken, erscheint der Name des aktuellen Titels auf
dem Display (siehe „Laufzeit- und Textinformationen
anzeigen“ auf Seite 22).
Beim Eingeben von Namen schalten Sie mit dieser
Taste zwischen Klein- und Großbuchstaben sowie japanischen Schriftzeichen um (siehe „Namen eingeben“
auf Seite 27).
8TIME-Taste
Mit dieser Taste schalten Sie die Laufzeitanzeige um
(siehe „Laufzeit- und Textinformationen anzeigen“ auf
Seite 22).
Während der Wiedergabe: Laufzeit des Titels,
Restlaufzeit des Titels
Während der Aufnahme: Verstrichene Aufnahmezeit,
insgesamt verbleibende Aufnahmezeit
Die Einstellung der Laufzeitanzeige bleibt auch nach
dem Ausschalten des Geräts gespeichert.
Durch wiederholtes Drücken dieser Taste schalten
Sie zwischen den verfügbaren Arten der wiederholten
Wiedergabe um (siehe „Wiederholte Wiedergabe“ auf
Seite 20).
9Sensor für die Fernbedienung
Die Einstellung für die wiederholte Wiedergabe bleibt
auch nach dem Ausschalten des Geräts gespeichert.
0 Display
Anmerkung
• Wenn die Einzeltitelwiederholung aktiv ist und Sie die STOPTaste drücken, schaltet das Deck in die Betriebsart „Alle Titel
wiederholen“.
• Wenn die Einzeltitelwiederholung aktiv ist und Sie schalten das
Deck aus, ist nach dem Einschalten ebenfalls die Betriebsart
„Alle Titel wiederholen“ aktiv.
6ESCAPE-Taste
Innerhalb des Menüs gehen Sie mit dieser Taste eine
Menüebene zurück bzw. nach oben (siehe „4 − Das
Menü nutzen“ auf Seite 17).
8 TASCAM MD-02/MD-02B – Benutzerhandbuch
Richten Sie die Fernbedienung RC-MD02 bei Gebrauch
auf diesen Sensor aus.
Zeigt Informationen zur MD, zu Titeln, zur Betriebsart
sowie das Menü und weitere Meldungen an (siehe „Das
Display“ auf Seite 12).
q POWER ON PLAY-Schalter
Mit diesem Schalter aktivieren/deaktivieren Sie die
Timer-Wiedergabe. In der Einstellung ON beginnt die
Wiedergabe bei eingelegter MD automatisch in dem
Moment, in dem das Gerät mit Strom versorgt wird
(siehe „Timer-Wiedergabe“ auf Seite 20).
w INPUT-Regler (L, R)
Mit diesen Reglern passen Sie den analogen
Eingangspegel des linken und rechten Kanals an
(siehe „Den Aufnahmepegel anpassen“ auf Seite 24).
2 – Die Bedienelemente und ihre Funktionen
Sie können den linken und rechten Kanal unabhängig
voneinander einstellen.
e PHONES-Pegelregler
Hiermit stellen Sie den Pegel des Kopfhörerausgangs
ein.
VORSICHT
Regeln Sie den Pegel vollständig herunter, bevor Sie einen
Kopfhörer anschließen. Andernfalls kann es zu plötzlichen, extrem
lauten Geräuschen kommen, die Ihr Gehör oder Ihre Geräte
schädigen.
rPHONES-Buchse
Mit dieser Klinkenbuchse können Sie Ihren Kopfhörer
verbinden. Um Kopfhörer mit Miniklinkenstecker anzuschließen, verwenden Sie einen geeigneten Adapter.
t MULTI JOG-Rad (ENTER-Taste)
Dieses Bedienelement dient sowohl als Jog-Rad, das
Sie drehen können, als auch als Eingabetaste, wenn Sie
darauf drücken.
Funktionen als Rad:
Beim Erstellen eines Wiedergabeprogramms wählen
Sie damit die Titel aus, die dem Programm hinzugefügt
werden sollen.
Innerhalb des Menüs dient es zum Auswählen von
Menüeinträgen oder Einstellungen.
Beim Eingeben von Namen wählen Sie damit die
gewünschten Zeichen aus.
Beim Editieren dient es zum Auswählen von
Bearbeitungsschritten.
In allen übrigen Betriebsarten verwenden Sie das Rad
zum Aufsuchen von Titeln.
Funktionen als ENTER-Taste:
Beim Erstellen eines Wiedergabeprogramms bestätigen
Sie durch einen Druck auf das Rad den ausgewählten
Titel.
Innerhalb des Menüs bestätigen Sie die Auswahl von
Menüeinträgen und Menüeinstellungen.
Beim Eingeben von Namen bestätigen Sie die ausgewählten Zeichen.
Beim Editieren dient es zum Bestätigen eines
Bearbeitungsvorgangs.
y EDIT/INS-Taste
Mit dieser Taste rufen Sie den Editiermodus auf oder
verlassen ihn wieder (siehe „7 − Editieren“ auf Seite 27).
Bei der Namenseingabe fügen Sie mit dieser Taste ein
Leerzeichen an der Cursorposition ein (siehe „Namen
eingeben“ auf Seite 27).
u PLAY MODE/DEL-Taste
Durch wiederholtes Drücken dieser Taste schalten
Sie zwischen den verfügbaren Wiedergabearten um:
fortlaufende Wiedergabe, programmierte Wiedergabe
(Program) und Zufallswiedergabe (Random) (siehe
„Wiedergabearten“ auf Seite 19). Die gewählte
Wiedergabeart bleibt auch nach dem Ausschalten des
Decks aktiv.
Bei der Namenseingabe löschen Sie mit dieser Taste das
Zeichen an der Cursorposition (siehe „Namen eingeben“
auf Seite 27).
i Sprungtasten Ô/�
Drücken Sie diese Tasten, um das Audiomaterial
während der Wiedergabe oder Wiedergabebereitschaft
rückwärts (Ô) bzw. vorwärts (�) zu durchsuchen.
Wenn die Gruppenwiedergabefunktion aktiviert
ist, wählen Sie mit diesen Tasten bei gestoppter
Wiedergabe die gewünschte Gruppe aus (siehe
„Gruppenwiedergabe“ auf Seite 22).
Während der Eingabe von Namen bewegen Sie mit
diesen Tasten den Cursor vor und zurück (siehe „Namen
eingeben“ auf Seite 27).
o STOP-Taste
Mit dieser Taste stoppen Sie die Aufnahme oder
Wiedergabe.
Wenn Sie die Taste bei bereits gestoppter Wiedergabe
drücken, wird ein gegebenenfalls vorhandenes
Wiedergabeprogramm gelöscht (siehe „Programmierte
Wiedergabe“ auf Seite 20).
Während der Eingabe von Namen dient die Taste dazu,
den Vorgang abzubrechen und den Eingabemodus ohne
Änderungen zu verlassen (siehe „Namen eingeben“ auf
Seite 27).
p PLAY-Taste
Wenn das Laufwerk gestoppt ist oder sich in Wieder­
gabebereitschaft befindet, starten Sie mit dieser Taste
die Wiedergabe.
Wenn sich das Laufwerk in Aufnahmebereitschaft
befindet, startet die Taste die Aufnahme.
a READY-Taste
Während der Wiedergabe oder bei gestopptem Lauf­
werk versetzen Sie das Deck mit dieser Taste in
Wiedergabebereitschaft.
Während der Aufnahme versetzen Sie das Deck mit
dieser Taste zurück in Aufnahmebereitschaft.
s RECORD-Taste
Wenn eine bespielbare MD eingelegt und das Lauf­
werk gestoppt ist, versetzen Sie das Deck mit dieser Taste in Aufnahmebereitschaft. Während der
Aufnahmebereitschaft können Sie das Eingangssignal
abhören.
Wenn Sie die Taste während der Aufnahme drücken,
erzeugen Sie einen neuen Titel mit der nächsthöheren Titelnummer (siehe „Automatische und manuelle
Titelunterteilung“ auf Seite 24).
Auch wenn keine MD eingelegt ist, können Sie mit
dieser Taste das Eingangssignal abhören, das an der
Kopfhörerbuchse und den rückseitigen Ausgängen
ausgegeben wird (siehe „Das Eingangssignal abhören“
auf Seite 23).
TASCAM MD-02/MD-02B – Benutzerhandbuch
9
2 – Die Bedienelemente und ihre Funktionen
d SYNC-Taste
Schaltet die Sync-Aufnahme-Funktion ein/aus (siehe
„Sync-Aufnahme“ auf Seite 26).
f INPUT SELECT-Taste
Durch wiederholtes Drücken dieser Taste wählen Sie den gewünschten Eingang und damit die
Aufnahmequelle:
OPTICAL: optischer Digitaleingang
COAXIAL: koaxialer Digitaleingang
ANALOG (stetig): unsymmetrischer Analogeingang
(Cinchbuchsen)
ANALOG (blinkt): symmetrischer Analogeingang (XLR-
Buchsen, nur MD-02B)
Näheres hierzu siehe „Das Eingangssignal wählen“ auf
Seite 23.
g Computertastatur-Anschluss (KEYBOARD)
Diese PS/2-Buchse dient zum Anschluss einer IBM-PCkompatiblen Computertastatur.
In der Voreinstellung erwartet das Deck eine Tastatur
mit japanischer Zeichenbelegung. Da westliche
Tastaturen ein anderes Layout verwenden, müssen
Sie die entsprechende Einstellung im Menü ändern,
wenn Sie beispielsweise eine deutschsprachige Tastatur
anschließen (siehe „Das Tastaturlayout festlegen“ auf
Seite 32).
10 TASCAM MD-02/MD-02B – Benutzerhandbuch
2 – Die Bedienelemente und ihre Funktionen
Geräterückseite
MD-02
MD-02B
h ANALOG IN L/R (UNBALANCED)
Unsymmetrisches, analoges Lineeingangspaar
(Cinchbuchsen) mit einem nominalen Eingangspegel
von –10 dBV.
j ANALOG OUT L/R (UNBALANCED)
Unsymmetrisches, analoges Lineausgangspaar
(Cinchbuchsen) mit einem nominalen Ausgangspegel
von –10 dBV.
An diesen Buchsen wird das gewählte Eingangssignal
während der Aufnahme, der Aufnahmebereitschaft und
beim Abhören ausgegeben.
k DIGITAL IN (COAXIAL)
Koaxialer Digitaleingang nach IEC 60958-3 (SPDIF).
Da das Deck mit einem Abtastratenwandler ausgestattet
ist, können neben Signalen mit der Standardabtastrate
von 44,1 kHz auch Digitalsignale mit 32 oder 48 kHz
verarbeitet werden.
l DIGITAL OUT (COAXIAL)
Koaxialer Digitalausgang nach IEC 60958-3 (SPDIF).
An dieser Buchse wird das gewählte Eingangssignal
während der Aufnahme, der Aufnahmebereitschaft
und beim Abhören ausgegeben. Bei einer digitalen
Eingangsquelle wird das Signal ohne Beeinflussung
durchgeschleift.
z DIGITAL OUT (OPTICAL)
Optischer Digitalausgang nach IEC 60958-3 (SPDIF).
An dieser Buchse wird das gewählte Eingangssignal
während der Aufnahme, der Aufnahmebereitschaft
und beim Abhören ausgegeben. Bei einer digitalen
Eingangsquelle wird das Signal ohne Beeinflussung
durchgeschleift.
x ANALOG INPUT (BALANCED) (nur MD-02B)
Symmetrisches, analoges Eingangspaar (XLR-Buchsen)
mit einem nominalen Eingangspegel von +4 dBu.
(1 = Masse, 2 = heiß, 3 = kalt)
c ANALOG OUTPUT (BALANCED) (nur MD-02B)
Symmetrisches, analoges Ausgangspaar (XLRBuchsen) mit einem nominalen Ausgangspegel von
+4 dBu.
(1 = Masse, 2 = heiß, 3 = kalt)
An diesen Buchsen wird das gewählte Eingangssignal
während der Aufnahme, der Aufnahmebereitschaft und
beim Abhören ausgegeben.
v Netzanschluss (~ IN)
Verbinden Sie das beiliegende Netzanschlusskabel mit
diesem Anschluss.
; DIGITAL IN (OPTICAL)
Optischer Digitaleingang nach IEC 60958-3 (SPDIF).
Da das Deck mit einem Abtastratenwandler ausgestattet
ist, können neben Signalen mit der Standardabtastrate
von 44,1 kHz auch Digitalsignale mit 32 oder 48 kHz
verarbeitet werden.
TASCAM MD-02/MD-02B – Benutzerhandbuch
11
2 – Die Bedienelemente und ihre Funktionen
Das Display
1TOC
w ANALOG
Erscheint, wenn Änderungen am Inhaltsverzeichnis
(U-TOC) noch nicht auf die MD geschrieben wurden.
Blinkt, während die Daten auf die MD geschrieben
werden.
Erscheint, wenn als Eingangsquelle der unsymmetrische Analogeingang (UNBALANCED) gewählt ist.
Das Displayzeichen blinkt, wenn der symmetrische
Analogeingang (BALANCED, nur MD-02B) gewählt
ist.
2Titelnummernanzeige
Zeigt die Nummer des gewählten oder wiedergegebenen
Titels an.
3Displayzeichen für den Aufnahmemodus (LP2, LP4,
MONO)
Zeigen den gewählten Aufnahmemodus an. Im normalen Stereomodus erscheint kein Displayzeichen.
Während der Wiedergabe zeigen die Displayzeichen den
Modus an, mit dem die MD aufgenommen wurde.
e SINGLE
Erscheint, wenn die Einzeltitelwiederholung aktiv ist.
r RANDOM
Erscheint, wenn die Zufallswiedergabe aktiv ist.
t ¥
Erscheint während der Aufnahme oder Wiedergabe.
y π
Erscheint während der Aufnahme- oder Wiedergabe­
bereitschaft (Pause).
4Laufzeitanzeige
Zeigt die verstrichene oder die verbleibende Spiel- oder
Aufnahmezeit an. Das Displayzeichen REMAIN zeigt
an, dass die verbleibende Zeit angezeigt wird. Die
Laufzeitanzeige zeigt Minuten (3 Stellen) und Sekunden
(2 Stellen) an.
u Displayzeichen DISC, GROUP, TRACK
DISC erscheint, wenn eine MD eingelegt, aber die
Wiedergabe gestoppt ist.
GROUP zeigt an, dass die Gruppenwiedergabefunktion
5Pegelanzeigen
aktiv ist.
Anhand der Pegelanzeigen können Sie den
Wiedergabepegel oder Aufnahmepegel überwachen.
6A.TRACK
Erscheint, wenn die Auto-Track-Funktion aktiviert ist.
Das Displayzeichen blinkt während der Aufnahme oder
Aufnahmebereitschaft, wenn die Auto-Track-Funktion
intervallgesteuert arbeitet (Einstellung Time).
7REPEAT
TRACK erscheint während der Wiedergabe oder
Wiedergabebereitschaft.
i Alphanumerische Anzeige
In diesem Anzeigefeld erscheinen Informationen zur
MD und zum aktuellen Titel sowie Menüeinträge,
Betriebshinweise und sonstige Informationen.
o
Dieses Displayzeichen erscheint, wenn die TimerWiedergabe eingeschaltet ist. Es blinkt, wenn die
Funktion aktiv, aber keine MD eingelegt ist.
Erscheint, wenn die wiederholte Wiedergabe aktiv ist.
8SYNC
Erscheint, wenn die Sync-Aufnahme aktiv ist.
9REC
Erscheint während der Aufnahme oder Aufnahme­
bereitschaft.
0 OPTICAL
Erscheint, wenn als Eingangsquelle der optische
Digitaleingang (OPTICAL) gewählt ist.
q COAXIAL
Erscheint, wenn als Eingangsquelle der koaxiale
Digitaleingang (COAXIAL) gewählt ist.
12 TASCAM MD-02/MD-02B – Benutzerhandbuch
p
, CAPS
Diese Displayzeichen zeigen an, ob die Namenseingabe
mit japanischen Schriftzeichen bzw. Großbuchstaben
(CAPS) erfolgt. Wenn Sie Kleinbuchstaben eingeben,
erscheint kein Displayzeichen.
a PROGRAM
Erscheint, wenn die programmierte Wiedergabe aktiv
ist.
2 – Die Bedienelemente und ihre Funktionen
Die Fernbedienung
(Program) und Zufallswiedergabe (Random) (siehe
„Wiedergabearten“ auf Seite 19).
Die gewählte Wiedergabeart bleibt auch nach dem
Ausschalten des Decks aktiv.
5REPEAT
Durch wiederholtes Drücken dieser Taste schalten
Sie zwischen den verfügbaren Arten der wiederholten
Wiedergabe um (siehe „Wiederholte Wiedergabe“ auf
Seite 20).
Die Einstellung für die wiederholte Wiedergabe bleibt
auch nach dem Ausschalten des Geräts gespeichert.
Anmerkung
• Wenn die Einzeltitelwiederholung aktiv ist und Sie die STOPTaste drücken, schaltet das Deck in die Betriebsart „Alle Titel
wiederholen“.
• Wenn die Einzeltitelwiederholung aktiv ist und Sie schalten das
Deck aus, ist nach dem Einschalten ebenfalls die Betriebsart
„Alle Titel wiederholen“ aktiv.
6GROUP
Mit dieser Taste schalten Sie die Gruppenwiedergabe­
funktion ein oder aus (siehe „Gruppenwiedergabe“ auf
Seite 22).
7MENU
Mit dieser Taste rufen Sie das Menü auf (siehe „4 − Das
Menü nutzen“ auf Seite 17).
8FADER
1DISPLAY
Bei gestopptem Laufwerk zeigen Sie mit dieser Taste
den Namen der eingelegten MD an. Wenn Sie die Taste
während der Wiedergabe oder Wiedergabebereitschaft
drücken, erscheint der Name des aktuellen Titels auf
dem Display (siehe „Laufzeit- und Textinformationen
anzeigen“ auf Seite 22).
Beim Eingeben von Namen schalten Sie mit dieser Taste
zwischen Groß- und Kleinbuchstaben und japanischen
Schriftzeichen um.
2TIME
Schaltet zwischen den verschiedenen Laufzeitanzeige­
modi um (siehe „Laufzeit- und Textinformationen
anzeigen“ auf Seite 22).
Die Einstellung für den Laufzeitanzeigemodus bleibt
auch nach dem Ausschalten des Geräts gespeichert.
3Zifferntasten
Dienen zum Eingeben von Titelnummern.
4P.MODE
Durch wiederholtes Drücken dieser Taste schalten
Sie zwischen den verfügbaren Wiedergabearten um:
fortlaufende Wiedergabe, programmierte Wiedergabe
Wenn sich das Deck in Aufnahmebereitschaft befindet,
können Sie mit dieser Taste die Aufnahme einblenden.
Wenn Sie die Taste während der Aufnahme drücken,
wird die Aufnahme ausgeblendet (siehe „Die Aufnahme
ein- und ausblenden“ auf Seite 25).
9RECORD
Wenn eine bespielbare MD eingelegt und die Wieder­
gabe gestoppt ist, versetzen Sie das Deck mit dieser Taste in Aufnahmebereitschaft. Während der
Aufnahmebereitschaft können Sie das Eingangssignal
abhören.
Wenn Sie die Taste während der Aufnahme drücken,
erzeugen Sie einen neuen Titel mit der nächsthöheren Titelnummer (siehe „Automatische und manuelle
Titelunterteilung“ auf Seite 24).
Auch wenn keine MD eingelegt ist, können Sie mit
dieser Taste das Eingangssignal abhören, das an der
Kopfhörerbuchse und den rückseitigen Ausgängen
ausgegeben wird (siehe „Das Eingangssignal abhören“
auf Seite 23).
0SYNC
Schaltet die Sync-Aufnahme-Funktion ein/aus (siehe
„Sync-Aufnahme“ auf Seite 26).
TASCAM MD-02/MD-02B – Benutzerhandbuch
13
2 – Die Bedienelemente und ihre Funktionen
qSEARCH Ô/�
Drücken Sie diese Tasten, um das Audiomaterial
während der Wiedergabe oder Wiedergabebereitschaft
rückwärts (Ô) bzw. vorwärts (�) zu durchsuchen.
Wenn die Gruppenwiedergabefunktion aktiviert
ist, wählen Sie mit diesen Tasten bei gestoppter
Wiedergabe die gewünschte Gruppe aus (siehe
„Gruppenwiedergabe“ auf Seite 22).
Beim Eingeben von Namen bewegen Sie mit diesen
Tasten den Cursor vor und zurück (siehe „Namen eingeben“ auf Seite 27).
w STOP
Mit dieser Taste stoppen Sie die Aufnahme oder
Wiedergabe.
Bei gestoppter Wiedergabe dient die Taste dazu, ein
Wiedergabeprogramm vollständig zu löschen (siehe
„Programmierte Wiedergabe“ auf Seite 20).
Während der Eingabe von Namen dient die Taste dazu,
den Vorgang abzubrechen und den Eingabemodus ohne
Änderungen zu verlassen (siehe „Namen eingeben“ auf
Seite 27).
ePLAY
Wenn das Laufwerk gestoppt ist oder sich in Wiederga­
bebereitschaft befindet, starten Sie mit dieser Taste die
Wiedergabe.
Wenn sich das Laufwerk in Aufnahmebereitschaft
befindet, startet die Taste die Aufnahme.
rEJECT
Dient zum Auswerfen der MD.
tESC/CLR
Innerhalb des Menüs gehen Sie mit dieser Taste eine
Menüebene zurück bzw. nach oben (siehe „4 − Das
Menü nutzen“ auf Seite 17).
Während der Eingabe von Titelnummern können Sie
mit dieser Taste die aktuelle Titelnummer löschen.
Beim Erstellen eines Wiedergabeprogramms entfernen Sie mit dieser Taste den aktuellen Titel aus dem
Programm.
Beim Eingeben von Namen dient die Taste zum
Löschen des Zeichens an der Cursorposition.
yENTER
Beim Erstellen eines Wiedergabeprogramms bestätigen
Sie mit dieser Taste den ausgewählten Titel.
Innerhalb des Menüs dient die Taste zum Aufrufen von
Menüeinträgen oder Bestätigen von Einstellungen.
Beim Eingeben von Namen bestätigen Sie mit dieser
Taste das eingegebene Zeichen.
Beim Editieren dient die Taste zum Bestätigen eines
Bearbeitungsvorgangs.
u –/+
Innerhalb des Menüs wählen Sie mit diesen Tasten
Menüeinträge aus oder ändern Einstellungen (siehe „4 −
Das Menü nutzen“ auf Seite 17).
14 TASCAM MD-02/MD-02B – Benutzerhandbuch
iTITLE
Mit dieser Taste rufen Sie den Eingabemodus für MDoder Titelnamen auf oder verlassen ihn wieder (siehe
„Namen eingeben“ auf Seite 27).
oEDIT
Mit dieser Taste rufen Sie den Editiermodus auf oder
verlassen ihn wieder (siehe „7 − Editieren“ auf Seite 27).
pINPUT SEL
Durch wiederholtes Drücken dieser Taste wählen Sie den gewünschten Eingang und damit die
Aufnahmequelle:
OPTICAL: optischer Digitaleingang
COAXIAL: koaxialer Digitaleingang
ANALOG (stetig leuchtend): unsymmetrischer
Analogeingang (Cinchbuchsen)
ANALOG (blinkt): symmetrischer Analogeingang (XLR-
Buchsen, nur MD-02B)
Näheres hierzu siehe „Das Eingangssignal wählen“ auf
Seite 23.
aAUTO TRACK
Mit dieser Taste schalten Sie die Auto-Track-Funktion
ein oder aus (siehe „Automatische und manuelle
Titelunterteilung“ auf Seite 24).
s SKIP Â/¯
Beim Erstellen eines Wiedergabeprogramms wählen
Sie mit diesen Tasten die Titel aus, die dem Programm
hinzugefügt werden sollen.
Innerhalb des Menüs dienen diese Tasten zum
Auswählen von Menüeinträgen oder Einstellungen.
Beim Eingeben von Namen wählen Sie mit den Tasten
die gewünschten Zeichen aus.
Beim Editieren dienen die Tasten zum Auswählen von
Bearbeitungsschritten.
In allen anderen Betriebsarten dienen die Tasten zum
Aufsuchen von Titeln.
dREADY
Während der Wiedergabe oder bei gestopptem
Laufwerk versetzen Sie das Deck mit dieser Taste in
Wiedergabebereitschaft.
Wenn Sie sie während der Aufnahme drücken, wird die
Aufnahme unterbrochen und das Deck geht wieder in
Aufnahmebereitschaft.
3 − Vorbereitende Schritte
Audioverbindungen herstellen
ANALOG
OUT
ANALOG
IN
DIGITAL
OUT
DIGITAL
IN
DIGITAL
OUT
DIGITAL
IN
(UNBALANCED)
(UNBALANCED)
(COAXIAL)
(COAXIAL)
(OPTICAL)
(OPTICAL)
Analogeingang/-ausgang
eines Mischpults, Recorders
Verstärkers oder ähnlichen Geräts
Digitaleingang/-ausgang (koaxial oder optisch)
eines Mischpults, Recorders, Verstärkers oder
ähnlichen Geräts
VORSICHT
Um Hörschäden und Schäden an Lautsprechern vorzubeugen,
schalten Sie die Stromversorgung erst ein, wenn alle Verbindungen
hergestellt sind.
Wichtig
• Bevor Sie das Deck mit anderen Geräten verbinden, lesen
Sie sich die zugehörigen Benutzerhandbücher durch. Auf
diese Weise ist sichergestellt, dass alle Verbindungen korrekt
hergestellt werden.
• Bündeln Sie Cinchkabel nicht mit Netz- oder Lautsprecher­
kabeln. Dies kann die Audioqualität beeinträchtigen oder
Störgeräusche hervorrufen.
Anmerkung
ANALOG OUT
ANALOG IN
(BALANCED)
(BALANCED)
Symmetrischer Lineeingang/-ausgang eines
Mischpults, Recorders, Verstärkers oder
ähnlichen Geräts (nur MD-02B)
ªª Analoge Audiogeräte anschließen
Analoge Stereoverstärker, Mischpulte, Rekorder und andere
Geräte können Sie mit den analogen Lineeingängen und
-ausgängen des MD-02/MD-02B verbinden.
ªª Digitale Audiogeräte anschließen
Digitale Stereoverstärker, Mischpulte, Rekorder und andere
Geräte können Sie mit den Digitaleingängen und -ausgängen des MD-02/MD-02B verbinden.
Anmerkung
Da das Deck mit einem Abtastratenwandler ausgestattet ist, können Sie auch digitale Signale aufnehmen, die eine Abtastrate von
32 oder 48 kHz aufweisen und somit nicht der Standardabtastrate
von MDs (44,1 kHz) entsprechen.
Audiokabel gehören nicht zum Lieferumfang.
TASCAM MD-02/MD-02B – Benutzerhandbuch
15
3 − Vorbereitende Schritte
Hinweise zur Fernbedienung
Sensor
Batterien einlegen
15° 15°
Maximale Reichweite
VORSICHT
Bei unsachgemäßem Gebrauch von Batterien können diese
auslaufen, bersten oder anderweitig beschädigt werden. Beachten
Sie die auf die Batterien aufgedruckten Warnhinweise sowie die
Hinweise auf Seite 3 dieses Handbuchs.
1 Öffnen Sie die Batteriefachabdeckung auf der
Rückseite.
2 Legen Sie zwei Batterien des Typs AAA ein. Achten
Sie dabei auf die richtige Polarität (+/–).
3 Schließen Sie die Batteriefachabdeckung.
Fernbedienung in gerader Linie vor dem Sensor: 7 Meter
Fernbedienung um 15 Grad links/rechts versetzt: 7 Meter
Steuereingaben der Fernbedienung verhindern
Wenn Sie zwei oder mehr MD-02/MD-02B gleichzeitig
betreiben, können Sie im Menü festlegen, dass eines der
Geräte nicht von der Fernbedienung angesprochen werden
kann (mit Ausnahme einiger weniger Tasten). Auf diese
Weise verhindern Sie ein unbeabsichtigtes Auslösen von
Funktionen.
1 Drücken Sie die MENU-Taste.
Die Batterien ersetzen
Ersetzen Sie beide Batterien, wenn die Reichweite der
Fernbedienung abnimmt oder das Gerät nicht mehr richtig
auf Tasteneingaben reagiert.
Vorsichtsmaßnahmen bei der Nutzung
der Fernbedienung
• Die Verwendung der Fernbedienung in der Nähe anderer Geräte, die über Infrarotsignale ferngesteuert werden können, kann bei diesen Geräten zu ungewollten
Reaktionen oder Fehlfunktionen führen.
• Die Fernbedienung funktioniert innerhalb des folgenden
Bereichs:
16 TASCAM MD-02/MD-02B – Benutzerhandbuch
2 Wählen Sie mithilfe des Rads den Eintrag IR
REMOTE? (Fernbedienung: +/–).
3 Drücken Sie auf das Rad (Fernbedienung: ENTER).
4 Wählen Sie mithilfe des Rads den Eintrag Disable
(Fernbedienung: +/–).
5 Drücken Sie auf das Rad (Fernbedienung: ENTER).
Anmerkung
• Das Gerät reagiert weiterhin auf die Tasten MENU, –, +,
ENTER und ESC/CLR der Fernbedienung.
• Um das Gerät wieder mit der Fernbedienung ansprechen zu
können, gehen Sie in der oben beschriebenen Weise vor und
wählen in Schritt 4 die Option Enable.
4 − Das Menü nutzen
Das Menü ermöglicht Ihnen den Zugriff auf verschiedene
Einstellungen des MD-02/MD-02B. In diesem Kapitel
erfahren Sie, wie das Menü aufgebaut ist und wie Sie es
nutzen.
Aufbau des Menüs
Menüeintrag
Funktion
Einstellmöglichkeiten
Nähere Informationen
Seite
REC MODE?
Aufnahmemodus wählen
ST/MONO/LP2/LP4
Den Aufnahmemodus wählen
Seite 23
A_TRK?
Auto-Track-Funktion (automatische Titelunterteilung)
einstellen
OFF/Level/Time
Automatische und manuelle Titelunterteilung
Seite 24
A_TRK TIME?
Zeitintervall für die AutoTrack-Funktion festlegen
1–10 Minuten in Schritten von
einer Minute, 5 Minuten
Automatische und manuelle Titelunterteilung
Seite 24
REC VOLUME?
Eingangspegel anpassen
–∞, –48 bis +12 dB, 0 dB
Den Aufnahmepegel anpassen
Seite 24
FADE IN?
Einblendzeit festlegen
1–10 Sekunden in Schritten
Die Aufnahme ein- und ausblenden
von einer Sekunde, 3 Sekunden
Seite 25
FADE OUT?
Ausblendzeit festlegen
1–10 Sekunden in Schritten
Die Aufnahme ein- und ausblenden
von einer Sekunde, 3 Sekunden
Seite 25
GROUP?
Die
Gruppenwiedergabefunktion
ein-/ausschalten
ON/OFF
Gruppenwiedergabe
Seite 22
KEYBOARD?
Das Layout einer angeschlossenen Tastatur festlegen
JP/US
Das Tastaturlayout festlegen
Seite 32
IR REMOTE?
Steuereingaben der
Enable/Disable 1)
Fernbedienung zulassen/verhindern
Steuereingaben der Fernbedienung verhindern Seite 16
F_PRESET?
Einstellungen auf die
Voreinstellungen zurücksetzen
Das Gerät auf die Werkseinstellungen zurücksetzen
Seite 33
PLAY_TIME?
Aufgelaufene Gesamtspielzeit
anzeigen
Informationen zur Betriebsdauer anzeigen
Seite 33
REC_TIME?
Aufgelaufene
Gesamtaufnahmezeit anzeigen
Informationen zur Betriebsdauer anzeigen
Seite 33
2)
Die Standardeinstellung ist unterstrichen.
1) Die Tasten MENU, +, –, ENTER und ESC/CLR funktionieren auch, wenn Sie die sonstigen Steuereingaben der Fernbedienung deaktiviert
haben.
2) Ausgenommen die gespeicherten Werte für PLAY_TIME und REC_TIME.
TASCAM MD-02/MD-02B – Benutzerhandbuch
17
4 − Das Menü nutzen
Grundsätzliches zur Bedienung
des Menüs
1 Drücken Sie die MENU-Taste.
MULTI JOG-Rad
Auf dem Display erscheinen die wählbaren Menüeinträge.
Der zuletzt aufgerufene Menüeintrag ist vorgewählt.
ENTER-Taste
MENU-Taste
MENUTaste
4 Ändern Sie die Einstellung mithilfe des Rads auf den
gewünschten Wert (Fernbedienung: +/–).
5 Drücken Sie auf das Rad (Fernbedienung: ENTER),
um die geänderte Einstellung zu übernehmen.
Das Display kehrt zur Standardansicht zurück.
Anmerkung
Um von der Menüansicht zur Standardansicht zurückzukehren, drücken Sie erneut die MENU-Taste.
2 W
ählen Sie mithilfe des Rads den gewünschten
Menüeintrag (Fernbedienung: +/–).
MULTI JOG-Rad
–/+
-Tasten
3 Drücken Sie auf das Rad (Fernbedienung: ENTER),
um den Menüeintrag aufzurufen.
Die gewünschte Menüoption erscheint zusammen mit der
aktuellen Einstellung. Um die Einstellung zu ändern, gehen
Sie wie im Folgenden beschrieben vor.
18 TASCAM MD-02/MD-02B – Benutzerhandbuch
• Drücken Sie die ESCAPE-Taste (Fernbedienung: ESC/CLR),
um von einem Menüeintrag zur Menüauswahl zurückzukehren.
• Manche Menüeinträge, etwa die Anzeige der Gesamtspielzeit,
haben einen rein informativen Charakter und enthalten keine
veränderbaren Einstellungen.
• Vergessen Sie nicht, die Änderung einer Einstellung durch
einen Druck auf das Rad oder die ENTER-Taste der
Fernbedienung zu bestätigen.
• Um abzubrechen und das Menü ohne Änderungen zu verlassen, drücken Sie die MENU-Taste.
• Wenn Sie unter IR REMOTE? die Option Disable
wählen, ignoriert das Gerät mit Ausnahme einiger weniger
Tasten die Steuersignale der Fernbedienung. In der
Einstellung Enable reagiert das Gerät auf alle Tasten der
Fernbedienung.
5 − Wiedergeben
Abhören über Kopfhörer
Verbinden Sie Ihren Kopfhörer mit der PHONES Buchse unterhalb der POWER-Taste, und passen Sie
den Abhörpegel mit dem PHONES -Regler an.
VORSICHT
2 Führen Sie eine MD mit der durch einen Pfeil
markierten Seite voran in den Schacht ein, wobei die
bedruckte Seite nach oben weist.
Die MD wird eingelesen und auf dem Display erscheinen der
Name der MD (sofern vorhanden) sowie die Gesamtzahl der
Titel und die Gesamtspielzeit.
3 Drücken Sie die PLAY-Taste.
Stellen Sie den Abhörpegel nicht zu hoch ein, wenn Sie über
Kopfhörer abhören. Hohe Lautstärkepegel können schon nach
relativ kurzer Zeit Ihr Gehör schädigen.
Das Displayzeichen ¥ erscheint und der erste Titel wird
wiedergegeben. Links oben auf dem Display erscheint die
Nummer des aktuellen Titels.
Abspielbare MDs
ªª Die Wiedergabe stoppen
Drücken Sie die STOP-Taste.
Das Deck ist in der Lage, Audio-MDs wiederzugeben, die
in einem der Aufnahmemodi ST (Stereo), LP2, LP4 oder
MONO erstellt wurden.
ªª Die Wiedergabe vorübergehend anhalten
(Pause)
Drücken Sie die READY-Taste.
Das Displayzeichen π erscheint und das Deck geht in
Wiedergabebereitschaft. Um die Wiedergabe fortzusetzen,
drücken Sie erneut die PLAY-Taste.
Wiedergabearten
Der MD-02/MD-02B verfügt über drei verschiedene
Wiedergabearten. Die gegenwärtig gewählte Wiedergabeart
wird auf dem Display angezeigt.
ªª Die MD auswerfen
Drücken Sie die EJECT-Taste.
• Normale (fortlaufende) Wiedergabe: kein Displayzeichen
• Programmierte Wiedergabe: Displayzeichen PROGRAM
• Zufallswiedergabe: Displayzeichen RANDOM
ªª Einen bestimmten Titel wiedergeben
Auf dem Deck drehen Sie das Rad, um einen
bestimmten Titel aufzusuchen.
Drücken Sie wiederholt die PLAY MODE-Taste
(Fernbedienung: P.MODE), um zwischen den
Wiedergabearten umzuschalten, und zwar in der
folgenden Reihenfolge: Fortlaufende Wiedergabe,
programmierte Wiedergabe und Zufallswiedergabe.
Continue
Program
Random
Sofern nichts anderes angegeben ist, gehen wir in diesem
Handbuch davon aus, dass die normale (fortlaufende)
Wiedergabe aktiv ist.
Anmerkung
• Sie können die Wiedergabeart wechseln, wenn das
Laufwerk gestoppt oder keine MD eingelegt ist.
Während der Wiedergabe, Aufnahme oder Aufnahme-/
Wiedergabebereitschaft lässt sich die Wiedergabeart nicht
ändern.
• Solange die Gruppenwiedergabefunktion aktiv ist, kann
die Zufallswiedergabe nicht gewählt werden (siehe
„Gruppenwiedergabe“ auf Seite 22).
Grundlegende Wiedergabe­
funktionen
1 Drücken Sie die POWER-Taste, um den MD-02/
MD-02B einzuschalten.
Auf dem Display erscheint die Meldung NO DISC.
Wenn Sie die Fernbedienung nutzen, suchen Sie
den gewünschten Titel mit den Sprungtasten SKIP
(Â/¯) auf oder geben die Titelnummer direkt
mit den Zifferntasten ein (siehe „Titel aufsuchen“
weiter unten).
Titel aufsuchen
ªª Titelweise vorwärts/rückwärts springen
1 Um jeweils einen Titel vor- oder zurückzuspringen,
nutzen Sie das Rad oder die Sprungtasten SKIP
(Â/¯) der Fernbedienung.
2 Wenn Sie den gewünschten Titel gewählt haben,
drücken Sie die PLAY-Taste, um die Wiedergabe zu
starten.
Um den Titel nicht sofort wiederzugeben, sondern
zunächst auf Pause zu schalten, können Sie auch die
READY-Taste drücken.
Um zum Beginn des aktuellen Titels zurückzukehren, drücken Sie die Sprungtaste  einmal. Um
zu einem davor liegenden Titel zurückzuspringen,
drücken Sie die Taste  wiederholt.
ªª Einen Titel anhand der Titelnummer aufsuchen
1 Nutzen Sie die Zifferntasten auf der Fernbedienung,
um die Nummer des gewünschten Titels direkt
einzugeben.
TASCAM MD-02/MD-02B – Benutzerhandbuch
19
5 − Wiedergeben
Bei zwei- oder mehrstelligen Titelnummern geben Sie die
einzelnen Stellen einfach hintereinander von links nach
rechts ein.
Beispiele: Titel 9: Drücken Sie 9
Titel 12: Drücken Sie 1, gefolgt von 2
Titel 103: Drücken Sie 1, gefolgt von 0 und schließlich 3
2 W
enn Sie die Nummer des gewünschten Titels eingegeben haben, drücken Sie die PLAY-Taste, um die
Wiedergabe zu starten.
Um den Titel nicht sofort wiederzugeben, sondern
zunächst auf Pause zu schalten, können Sie auch die
READY-Taste drücken.
Titel durchsuchen
Während der Wiedergabe oder Wiedergabebereitschaft
können Sie den Titel nach einer bestimmten Passage innerhalb des Titels durchsuchen.
Nutzen Sie hierzu die Tasten Ô/� auf dem
Gerät oder die SEARCH-Tasten Ô/� auf der
Fernbedienung.
Wiederholte Wiedergabe
Folgende Arten der wiederholten Wiedergabe stehen zur
Auswahl:
• Wiederholte Wiedergabe ausgeschaltet: Displayzeichen REPEAT nicht sichtbar
• Alle Titel wiederholen: Displayzeichen REPEAT
• Einzeltitelwiederholung: Displayzeichen REPEAT und
SINGLE
Drücken Sie während der Wiedergabe oder
Wiedergabebereitschaft die REPEAT-Taste, um
zwischen den verschiedenen Arten der wiederholten Wiedergabe umzuschalten, und zwar in der
Reihenfolge: Funktion ausgeschaltet, Wiederholung
aller Titel und Einzeltitelwiederholung.
OFF
Repeat ALL
Repeat 1
Wenn die Wiedergabe gestoppt ist, schalten Sie mit
der REPEAT-Taste die wiederholte Wiedergabe aller
Titel ein und aus.
OFF
Repeat ALL
Kombinieren Sie diese Funktion mit der programmierten
Wiedergabe oder der Zufallswiedergabe, um so die von
Ihnen programmierte oder die zufällige Abfolge wiederholt
wiederzugeben.
Anmerkung
• Wenn die Einzeltitelwiederholung aktiv ist und Sie die STOPTaste drücken, schaltet das Deck in die Betriebsart „Alle Titel
wiederholen“.
• Wenn die Einzeltitelwiederholung aktiv ist und Sie schalten das
Deck aus, ist nach dem Einschalten ebenfalls die Betriebsart
„Alle Titel wiederholen“ aktiv.
Timer-Wiedergabe
Mithilfe einer im Handel erhältlichen Zeitschaltuhr
können Sie das Deck zeitgesteuert einschalten. Die TimerWiedergabe-Funktion sorgt dafür, dass die Wiedergabe
automatisch startet, sobald das Gerät mit Strom versorgt
wird.
1 Verbinden Sie das Deck über die Zeitschaltuhr mit
dem Stromnetz.
2 Legen Sie die MD ein, die wiedergegeben werden
soll.
3 Schieben Sie den POWER ON PLAY-Schalter auf der
Frontseite des Decks in die Position ON.
Auf dem Display erscheint das Displayzeichen für die
Timer-Wiedergabe.
4 Stellen Sie an der Zeitschaltuhr die gewünschte
Einschaltzeit ein.
Zur gewünschten Zeit wird das Deck eingeschaltet, und
es startet automatisch die Wiedergabe.
Anmerkung
• Wenn das Displayzeichen blinkt, sobald Sie den POWER
ON PLAY-Schalter auf ON gestellt haben, ist keine MD
eingelegt.
• Da Wiedergabeprogramme nicht gespeichert werden, wenn Sie
das Deck ausschalten, startet das Gerät beim Einschalten mit
der normalen, fortlaufenden Wiedergabe (selbst wenn zuvor die
programmierte Wiedergabe aktiv war).
Programmierte Wiedergabe
Sie haben die Möglichkeit, ein Wiedergabeprogramm
zu erstellen, mit dem beliebige Titel in einer von Ihnen
gewählten Abfolge wiedergegeben werden können.
Das Programm kann bis zu 32 Titel enthalten.
1 Drücken Sie bei gestoppter Wiedergabe die PLAY
MODE-Taste (Fernbedienung: P.MODE), bis das
Displayzeichen PROGRAM erscheint.
Auf dem Display werden nun die Anzahl der im Programm
enthaltenen Titel und die Spielzeit des Programms angezeigt.
2 Wählen Sie nun mit dem Rad oder den Zifferntasten
der Fernbedienung den Titel aus, den Sie dem
20 TASCAM MD-02/MD-02B – Benutzerhandbuch
5 − Wiedergeben
Programm hinzufügen wollen. Bestätigen Sie Ihre
Wahl durch einen Druck auf das Rad oder die
ENTER-Taste der Fernbedienung.
3 Wiederholen Sie Schritt 2, um dem Programm
weitere Titel hinzuzufügen.
Während Sie dem Programm Titel hinzufügen, erhöhen sich
die Titelzahl und die Spielzeit des Programms.
4 Wenn Sie alle gewünschten Titel programmiert
haben, drücken Sie die PLAY-Taste, um das
Programm wiederzugeben.
Anmerkung
• Wenn Sie vor dem Drücken der PLAY-Taste die STOP-Taste
drücken, wird das Programm gelöscht.
• Wenn die Gesamtspielzeit des Wiedergabeprogramms 150
Minuten und 00 Sekunden überschreitet, erscheint auf dem
Display die Anzeige ---m--s.
Das Programm überprüfen
Einschränkungen der programmierten
Wiedergabe
• Wenn die Gruppenwiedergabefunktion aktiv ist, kann
ein Programm nur die Titel aus einer der Gruppen enthalten.
• Sie können einem Programm einen Titel mehrfach hinzufügen.
• Ein Programm kann höchstens 32 Titel enthalten. Falls
Sie versuchen, dem Programm weitere Titel hinzuzufügen, erscheint die Fehlermeldung PGM Full!.
• Wenn Sie versuchen, die programmierte Wiedergabe zu
starten, obwohl das Programm noch keine Titel enthält,
erscheint die Fehlermeldung PGM Empty!.
Bedienschritte, durch die das Programm
gelöscht wird
• Das Programm bleibt gespeichert, wenn alle Titel wie-
Drehen Sie während der Wiedergabe oder
Wiedergabebereitschaft das Rad oder drücken Sie
die Sprungtasten SKIP der Fernbedienung.
•
Auf diese Weise können Sie alle im Programm enthaltenen
Titel durchgehen.
•
Das gesamte Programm löschen
•
Um das gesamte Wiedergabeprogramm zu löschen,
drücken Sie bei gestoppter Wiedergabe die
STOP-Taste.
•
Wenn Sie die PLAY MODE-Taste drücken (Fernbedienung:
P.MODE), wird das Programm ebenfalls gelöscht.
•
Einen Titel aus dem Programm entfernen
Um den letzten Titel des Programms zu entfernen,
drücken Sie bei gestoppter Wiedergabe die ESCAPETaste (Fernbedienung: ESC/CLR).
Einen Titel in das Programm einfügen
1 Wählen Sie bei gestopptem Laufwerk mit dem Rad
oder den Zifferntasten der Fernbedienung den Titel,
den Sie dem Programm hinzufügen möchten.
2 Drücken Sie die ENTER-Taste, um den Titel an das
Ende des Programms anzufügen.
•
dergegeben wurden oder Sie die Wiedergabe mit der
STOP-Taste abbrechen.
Die programmierte Wiedergabe bleibt auch nach dem
Ausschalten des Decks aktiv, das Programm wird jedoch
gelöscht.
Wenn die Wiedergabe bereits gestoppt ist, wird das
Programm durch erneutes Drücken der STOP-Taste
gelöscht.
Wenn Sie die PLAY MODE-Taste drücken (Fernbedie­
nung: P.MODE), wird die programmierte Wiedergabe
beendet und das Programm ebenfalls gelöscht.
Sobald Sie die Gruppenwiedergabefunktion ein- oder
ausschalten, wird das Programm gelöscht.
Ebenso wird das Programm gelöscht, wenn Sie bei aktiver Gruppenwiedergabefunktion eine andere Gruppe
auswählen.
Beim Auswerfen der MD wird das Programm gelöscht.
(Die gewählte Wiedergabeart bleibt aktiv.)
Zufallswiedergabe
In dieser Wiedergabeart spielt der MD-02/MD-02B
sämtliche Titel einer MD ohne Berücksichtigung der
Titelnummer in zufälliger Reihenfolge ab.
1 Drücken Sie bei gestoppter Wiedergabe die PLAY
MODE-Taste (Fernbedienung: P.MODE), bis das
Displayzeichen RANDOM erscheint.
2 Drücken Sie die PLAY-Taste, um die
Zufallswiedergabe zu starten.
Anmerkung
Die Zufallswiedergabe bleibt auch nach dem Ausschalten des
Decks gewählt.
TASCAM MD-02/MD-02B – Benutzerhandbuch
21
5 − Wiedergeben
Laufzeit- und Textinformationen
anzeigen
ªª Die Laufzeitanzeige umschalten
Drücken Sie die TIME-Taste, um die Laufzeitanzeige
zwischen verstrichener und verbleibender Spielbzw. Aufnahmezeit umzuschalten.
Wenn die verbleibende Zeit angezeigt wird, erscheint das
Displayzeichen REMAIN.
Während der Wiedergabe: verstrichene Laufzeit des Titels,
Restlaufzeit des Titels (REMAIN erscheint)
Während der Aufnahme: verstrichene Aufnahmezeit, insgesamt verbleibende Aufnahmezeit (REMAIN erscheint)
Anmerkung
• Während der Wiedergabe gibt die Anzeigeoption REMAIN
die Zeit bis zum Ende des aktuellen Titels an. Während der
Aufnahme zeigt REMAIN hingegen die gesamte auf der MD
verbleibende Aufnahmezeit an.
• Wenn die Wiedergabe gestoppt ist, sehen Sie stets die
Gesamtlaufzeit der MD.
• Näheres zur Laufzeitanzeige während der Aufnahme bzw.
Aufnahmebereitschaft finden Sie im Abschnitt „Die verbleibende Aufnahmezeit anzeigen“ auf Seite 26.
• Die Einstellung der Laufzeitanzeige bleibt auch nach dem
Ausschalten des Geräts gespeichert.
ªª Textinformationen der MD anzeigen
Drücken Sie bei gestoppter Wiedergabe die
DISPLAY-Taste, um den Namen der eingelegten MD
anzuzeigen.
Wenn Sie die Taste während der Wiedergabe oder
Wiedergabebereitschaft drücken, erscheint auf dem Display
der Name des aktuellen Titels (sofern vorhanden).
Der Name erscheint zunächst vollständig in Laufschrift;
anschließend sind die ersten 12 Zeichen sichtbar. Wenn der
Titel keinen Namen hat, wird No Title angezeigt.
Siehe auch „Namen eingeben“ auf Seite 27.
22 TASCAM MD-02/MD-02B – Benutzerhandbuch
Gruppenwiedergabe
Auf dem MD-02/MD-02B ist es möglich, aufeinanderfolgende Titel zu Gruppen zusammenzufassen. Wenn Sie
anschließend die Gruppenwiedergabefunktion aktivieren,
werden nur die Titel der gewählten Gruppe wiedergegeben. Die programmierte, die wiederholte und andere
Wiedergabearten erfolgen dann ausschließlich innerhalb
der gewählten Gruppe.
• Um Gruppen zusammenzustellen oder wieder aufzulösen, verwenden Sie das Editiermenü. Näheres hierzu
siehe „Titel zu Gruppen zusammenfassen“ auf Seite 30
und „Gruppen auflösen“ auf Seite 31.
• Um Gruppen zu benennen, verwenden Sie ebenfalls das
Editiermenü. Näheres hierzu im Abschnitt „Gruppen
benennen“ auf Seite 28.
Um die Gruppenwiedergabe zu aktivieren:
1 Drücken Sie die GROUP-Taste auf der
Fernbedienung.
Auf dem Display erscheint die Meldung Group ON. Wenn
Group OFF angezeigt wird, drücken Sie die GROUP-Taste
erneut.
Alternativ können Sie auch die MENU-Taste auf
dem Deck drücken und mithilfe des Rads den
Menüeintrag GROUP? wählen. Drücken Sie auf
das Rad und wählen Sie die Option GROUP > ON.
Bestätigen Sie durch erneuten Druck auf das Rad.
2 Wählen Sie bei gestoppter Wiedergabe mithilfe der
Tasten Ô/� auf dem Gerät oder der SEARCHTasten Ô/� auf der Fernbedienung die
gewünschte Gruppe aus.
Der Name und die Nummer der aktuell gewählten Gruppe
werden angezeigt.
Wichtig
• Wenn die Gruppenwiedergabe aktiv ist, können Titel, die keiner
Gruppe angehören, nicht wiedergegeben werden.
• Bei aktiver Gruppenwiedergabefunktion ist keine Aufnahme
möglich.
• Ebenso ist bei aktiver Gruppenwiedergabe keine
Zufallswiedergabe möglich.
6 − Aufnehmen
In diesem Kapitel erfahren Sie, wie Sie mit dem MD-02/
MD-02B Aufnahmen erstellen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie
den Aufnahmemodus und die Eingangsquelle wählen, den
Aufnahmepegel anpassen, während Sie das Signal abhören,
und schließlich die eigentliche Aufnahme ausführen.
Bei den folgenden Anweisungen gehen wir davon aus, dass
das Gerät eingeschaltet und eine bespielbare MD eingelegt
ist.
Den Aufnahmemodus wählen
Mithilfe des Menüeintrags REC MODE? können Sie einen
der folgenden Aufnahmemodi wählen:
Menüoption Aufnahmemodus
Displayzeichen
ST
Normale Stereoaufnahme
keines
MONO
Monoaufnahme
MONO
LP2
Stereoaufnahme mit doppelter
Dauer
LP2
LP4
Stereoaufnahme mit vierfacher
Dauer
LP4
• Im MONO-Modus gibt das Deck auf beiden Kanälen
des Kopfhörerausgangs und der rückseitigen
Ausgangsbuchsen dasselbe Signal aus.
• Wenn Sie in mono aufnehmen, verdoppelt sich
gegenüber einer Stereoaufnahme die verfügbare
Aufnahmezeit.
• Mit den Aufnahmemodi LP2 und LP4 erzielen Sie
gegenüber einer Stereoaufnahme die doppelte bzw. vierfache Aufnahmedauer.
Anmerkung
• Die angezeigte verbleibende Gesamtaufnahmezeit ändert sich
je nach gewähltem Aufnahmemodus.
• Sie können Aufnahmen in verschiedenen Aufnahmemodi auf
derselben MD erstellen.
• Der LP4-Modus (vierfache Aufnahmedauer) ermöglicht
mittels eines besonderen Kompressionsverfahrens StereoLangzeitaufnahmen. Bei diesem Verfahren kann es in seltenen
Fällen und bei der Aufnahme bestimmter Klangquellen vorübergehend zu einem erhöhten Geräuschpegel kommen. Wenn
es Ihnen auf die Klangqualität Ihrer Aufnahme ankommt, raten
wir Ihnen daher von der Verwendung des LP4-Modus ab.
1 Drücken Sie die MENU-Taste.
2 Wählen Sie mithilfe des Rads den Eintrag REC
MODE? (Fernbedienung: +/–).
3 Drücken Sie auf das Rad (Fernbedienung: ENTER).
4 Wählen Sie einen der Aufnahmemodi ST, MONO,
LP2 oder LP4.
5 Drücken Sie auf das Rad (Fernbedienung: ENTER).
Das Eingangssignal wählen
Drücken Sie wiederholt die INPUT SELECT-Taste
(Fernbedienung: INPUT SEL), um zwischen den
verfügbaren Eingängen umzuschalten:
OPTICAL
COAXIAL
ANALOG (leuchtet)
ANALOG (blinkt, nur MD-02)
OPTICAL: optischer Digitaleingang
COAXIAL: koaxialer Digitaleingang
ANALOG (stetig): unsymmetrischer Analogeingang
(Cinchbuchsen)
ANALOG (blinkt): symmetrischer Analogeingang (XLRBuchsen, nur MD-02B)
Die Einstellung für die Eingangsquelle bleibt auch nach dem
Ausschalten des Decks gespeichert.
Den Eingangspegel der gewählten Quelle können Sie mit den
Pegelanzeigen überwachen.
Wichtig
Während einer Aufnahme ist es nicht mehr möglich, die
Eingangsquelle zu wechseln.
Das Eingangssignal abhören
Drücken Sie die RECORD -Taste, um das Deck in
Aufnahmebereitschaft zu versetzen.
Die Displayzeichen REC und π erscheinen.
Während der Aufnahmebereitschaft können Sie das
Eingangssignal mithilfe eines Kopfhörers oder einer angeschlossenen Audioanlage abhören.
Um das Abhören des Eingangs zu beenden, drücken
Sie die STOP-Taste.
Wichtig
• In den folgenden Fällen ist die Aufnahmebereitschaft und
damit das Abhören nicht möglich:
– Bei MDs mit aktiviertem Schreibschutz (die Meldung
W_Protected! erscheint)
– Bei vollständig bespielten MDs (die Meldung Disc
Full! erscheint)
– Die maximal mögliche Zahl aufgenommener Spuren ist
erreicht (die Meldung Track Full! erscheint)
• Falls in einem eingehenden Digitalsignal Störungen auftreten,
erscheint die Meldung D-IN UNLOCK! und eine
Aufnahme ist nicht möglich.
Anmerkung
• Wenn Sie eine teilweise bespielte MD einlegen, erkennt das
Deck den ersten freien Sektor auf der MD und schaltet dort auf
Aufnahmebereitschaft.
• Sie können das Eingangssignal auch dann abhören, wenn
keine MD eingelegt ist. In diesem Fall erscheint auf dem
Display die Meldung Monitor.
TASCAM MD-02/MD-02B – Benutzerhandbuch
23
6 − Aufnehmen
Den Aufnahmepegel anpassen
Bei einer analogen Quelle passen Sie den Aufnahmepegel
wie folgt beschrieben an. Bei einer digitalen Quelle, oder
wenn Sie mit den INPUT-Reglern kein befriedigendes
Ergebnis erzielen können, regulieren Sie den Aufnahme­
pegel mithilfe des Menüeintrags REC VOLUME?, wie
weiter unten beschrieben.
Anmerkung
Bei analogen Quellen sollte für REC VOLUME zunächst ein Wert
von 0dB eingestellt sein.
1 Hören Sie das Eingangssignal ab (siehe „Das
Eingangssignal abhören“ auf Seite 23) und behalten
Sie dabei die Pegelanzeigen im Auge.
2 Regulieren Sie den Aufnahme­pegel mit den INPUTReglern L und R auf dem Gerät.
Stellen Sie den Pegel so ein, dass die Pegelanzeigen möglichst weit, jedoch nicht in den mit OVER gekennzeichneten
Bereich ausschlagen.
Den Aufnahmepegel mithilfe des
Menüeintrags REC VOLUME anpassen
1 Drücken Sie die MENU-Taste.
2 Wählen Sie mithilfe des Rads den Eintrag REC
VOLUME? (Fernbedienung: +/–).
3 Drücken Sie auf das Rad (Fernbedienung: ENTER).
4 Passen Sie nun den Pegel durch Drehen des Rads an
(Fernbedienung: +/–).
Um die MD auszuwerfen, drücken Sie bei gestopptem Laufwerk die EJECT-Taste auf dem Gerät.
Wichtig
Mit dem MD-02/MD-02B lassen sich maximal 254 Titel auf eine
MD aufnehmen. Wenn Sie während der Aufnahme des 254. Titels
die READY-Taste drücken, wird diese Aufnahme beendet und das
Laufwerk stoppt.
VORSICHT
Während die Meldung UTOC Writing! blinkt, wird die
Aufnahme auf die MD geschrieben. Vermeiden Sie es in dieser
Phase, das Netzkabel herauszuziehen oder das Deck zu bewegen.
Andernfalls kann es passieren, dass die Aufnahme nicht ordnungsgemäß auf die MD geschrieben wird.
Hinweise zum Schreibschutz
Die Meldung W_Protected! zeigt an, dass bei der
eingelegten MD der Schreibschutz aktiviert ist oder
es sich um eine nicht bespielbare MD handelt. Eine
Aufnahme ist in diesen Fällen nicht möglich. Falls der
Schreibschutz aktiviert ist, heben Sie ihn auf, indem Sie den
Schreibschutzschieber in die Position bewegen, in der er die
darunter liegende Öffnung verdeckt.
Um ein unbeabsichtigtes Überschreiben Ihrer Aufnahmen
zu verhindern, schieben Sie den Schreibschutzschieber in
die Position, in der die Öffnung sichtbar ist. Die MD ist nun
schreibgeschützt.
MD-Rückseite
Mögliche Werte sind –∞ und –48 bis +12 dB. Die
Voreinstellung ist 0 dB.
5 Drücken Sie auf das Rad (Fernbedienung: ENTER).
Einen Titel aufnehmen
Wenn Sie das Deck in Aufnahme­bereit­schaft versetzt und den Eingangspegel angepasst haben (siehe
„Das Eingangssignal abhören“ auf Seite 23 und „Den
Aufnahmepegel anpassen“ oben), können Sie mit der
Aufnahme beginnen:
1 Drücken Sie die PLAY-Taste, um die Aufnahme zu
starten.
Um die Aufnahme zu beenden, drücken Sie die
STOP-Taste.
Nachdem Sie die STOP-Taste gedrückt haben, erscheint die
Meldung UTOC Writing!, während das Inhaltsverzeich­
nis der MD aktualisiert wird.
Sobald die verbleibende Aufnahmezeit der MD vier
Sekunden unterschreitet, wird die Aufnahme automatisch
ausgeblendet und beendet.
Um die Aufnahme vorübergehend anzuhalten, drücken Sie die READY-Taste.
24 TASCAM MD-02/MD-02B – Benutzerhandbuch
SchreibschutzSchieber
Schreibschutz
aktivieren
Automatische und manuelle
Titelunterteilung
Um bei der späteren Wiedergabe oder beim Bearbeiten
schnell an bestimmte Stellen der Aufnahme zu gelangen,
zum Beispiel an den Anfang von Musikstücken, empfiehlt
es sich, das Material in Titel mit eigener Titelnummer zu
unterteilen. Sie können Titelunterteilungen während der
Aufnahme manuell oder automatisch setzen, wobei jeder
neue Titel die nächsthöhere Titelnummer erhält. Sie können
das Audiomaterial aber auch erst nach der Aufnahme unterteilen oder vorhandene Titel wieder zusammenfügen.
6 − Aufnehmen
Wichtig
• Eine MD kann maximal 254 Titel enthalten.
• Wenn die verbleibende Aufnahmezeit vier Sekunden oder
weniger beträgt, können keine weiteren Titel erstellt werden.
Titelunterteilungen automatisch setzen
(Auto-Track-Funktion)
Mithilfe der Auto-Track-Funktion kann das Audiomaterial
während der Aufnahme automatisch in Titel unterteilt
werden.
Die Auto-Track-Funktion verfügt über die beiden Modi
Level und Time, die Sie mit der AUTO TRACK-Taste
der Fernbedienung auswählen können. Mit der Einstellung
OFF schalten Sie die Funktion aus.
Sie können die Auto-Track-Funktion auch über den
Menüeintrag A_TRK? einstellen.
1 Drücken Sie die MENU-Taste.
2 Wählen Sie mithilfe des Rads den Eintrag A_TRK?
(Fernbedienung: +/–).
3 Drücken Sie auf das Rad (Fernbedienung: ENTER).
4 Wählen Sie mithilfe des Rads eine der Optionen
OFF, Level oder Time (Fernbedienung: +/–).
In der Voreinstellung ist die Funktion deaktiviert (OFF).
5 Drücken Sie auf das Rad (Fernbedienung: ENTER).
ªª Option Level
Bei analogem Eingangssignal: Sobald der Signalpegel den
Schwellenwert von –41 dB für zwei Sekunden oder länger
unterschreitet, schaltet das Deck die Aufnahme auf Pause.
Sobald der Pegel –41 dB wieder überschreitet, setzt das
Deck die Aufnahme mit einem neuen Titel fort.
Bei digitalem Eingangssignal (koaxialer oder optischer
Eingang), das nicht von einer CD oder MD stammt: Neue
Titel werden genauso wie bei einem analogen Signal
erstellt, der Schwellenpegel liegt hier jedoch bei –61 dB.
Bei digitalem Eingangssignal (koaxialer oder optischer
Eingang), das von einer CD oder MD stammt: Das Deck
erstellt neue Titel sowohl anhand des Schwellenpegels als
auch bei Titelmarken im Eingangssignal.
ªª Option Time
Neue Titel werden automatisch in bestimmten, vorher festgelegten Zeitintervallen erstellt. Dieses Intervall legen Sie
mithilfe des Menüeintrags A_TRK TIME? fest.
Zeitintervall für die Auto-Track-Funktion
festlegen
1 Drücken Sie die MENU-Taste.
2 Wählen Sie mithilfe des Rads den Eintrag A_TRK
TIME? (Fernbedienung: +/–).
3 Drücken Sie auf das Rad (Fernbedienung: ENTER).
4 Wählen Sie mithilfe des Rads das gewünschte Zeitintervall für die Titelunterteilung
(Fernbedienung: +/–).
Der Einstellbereich beträgt 1 bis 10 Minuten (in Schritten
von einer Minute). Die Voreinstellung sind 5 Minuten.
5 Drücken Sie auf das Rad (Fernbedienung: ENTER).
Anmerkung
• Wenn Sie das Zeitintervall für die Auto-Track-Funktion während
der Aufnahme ändern, so wirkt sich die Änderung erst ab dem
folgenden Titel aus.
• Alle Einstellungen der Auto-Track-Funktion bleiben auch nach
dem Ausschalten des Decks gespeichert.
Manuelle Titelunterteilung
Um von Hand eine neue Titelunterteilung zu
setzen, drücken Sie während der Aufnahme die
RECORD -Taste.
Titelunterteilungen nach der Aufnahme
vornehmen
Sie können das Audiomaterial auch nach der Aufnahme in
Titel unterteilen, indem Sie vorhandene Titel teilen (siehe
„Titel teilen (DIVIDE)“ auf Seite 29).
Zudem haben Sie die Möglichkeit, Titel wieder zusammenzufügen (siehe „Titel zusammenfügen (COMBINE)“ auf
Seite 29).
Die Aufnahme ein- und ausblenden
Der MD-02/MD-02B ermöglicht Ihnen, den Beginn einer
Aufnahme ein- und das Ende der Aufnahme auszublenden.
Bei der folgenden Anleitung gehen wir davon aus, dass Sie
eine Aufnahme bereits vorbereitet und eine bespielbare MD
eingelegt und auf Aufnahmebereitschaft geschaltet haben.
1 Drücken Sie während der Aufnahmebereitschaft
(READY) die FADER-Taste auf der Fernbedienung.
Die Aufnahme beginnt und wird allmählich eingeblendet.
2 Um die Aufnahme auszublenden, drücken Sie erneut
die FADER-Taste auf der Fernbedienung.
Die Aufnahme wird allmählich ausgeblendet. Anschließend
geht das Deck wieder in Aufnahmebereitschaft.
Die Ein- und Ausblendzeit festlegen
1 Drücken Sie die MENU-Taste.
2 Wählen Sie mithilfe des Rads den Eintrag FADE
IN? (Fernbedienung: +/–).
3 Drücken Sie auf das Rad (Fernbedienung: ENTER).
4 Wählen Sie mithilfe des Rads (Fernbedienung: +/–)
die gewünschte Einblendzeit im Bereich zwischen 1
und 10 Sekunden (in Schritten von einer Sekunde)
Die Voreinstellung ist 3 Sekunden.
TASCAM MD-02/MD-02B – Benutzerhandbuch
25
6 − Aufnehmen
5 Drücken Sie auf das Rad (Fernbedienung: ENTER).
Um die Ausblendzeit mithilfe des Menüeintrags
FADE OUT? einzustellen, gehen Sie in derselben
Weise vor.
Anmerkung
• Sie können eine Aufnahme auch einblenden, ohne sie auszublenden und umgekehrt.
• Zudem besteht die Möglichkeit, die Blende selbst wiederum ein- oder auszublenden. Angenommen, die gewählte
Einblendzeit beträgt 10 Sekunden und Sie drücken die
FADER-Taste, um die Aufnahme einzublenden. Wenn Sie nun
die FADER-Taste nach 5 Sekunden erneut drücken, wird die
Aufnahme sofort wieder ausgeblendet.
Sync-Aufnahme
4 Um die Aufnahme manuell zu beenden, drücken
Sie die STOP-Taste auf dem Gerät oder der
Fernbedienung.
Anmerkung
• Bei Sync-Aufnahmen ist kein Einblenden der Aufnahme
möglich.
Wichtig
• Wenn Sie die Sync-Aufnahme aktiviert und das Deck in
Aufnahmebereitschaft versetzt haben, ist es nicht mehr
möglich, die Aufnahme mithilfe der PLAY-Taste von Hand zu
starten.
• Solange auf dem Display die Meldung Sync Standby zu
sehen ist, kann keine neue Sync-Aufnahme gestartet werden,
selbst wenn in dieser Zeit bereits wieder Signal anliegt.
VORSICHT
Bei einer Sync-Aufnahme startet das Deck die Aufnahme
automatisch, sobald das Eingangssignal einen bestimmten
Pegel überschreitet. Wenn das Signal diesen Schwellenpegel
wieder unterschreitet, schaltet die Aufnahme automatisch
auf Pause.
Wenn Sie nach einer Sync-Aufnahme das Gerät ausschalten,
während es sich noch in Aufnahmebereitschaft befindet, gehen
die aufgezeichneten Daten verloren. Drücken Sie daher stets die
STOP-Taste, bevor Sie das Deck ausschalten. Dies stellt sicher,
dass das Inhaltsverzeichnis auf die MD geschrieben wird.
Der Schwellenpegel, bei dem das Deck aus der
Aufnahmebereitschaft heraus die Aufnahme startet, liegt
für analoge Quellen bei –41 dB und für digitale Quellen bei
–61 dB.
Die verbleibende Aufnahmezeit
anzeigen
Sobald dieselben Werte während der Aufnahme für
mindestens acht Sekunden unterschritten werden, geht
das Deck wieder in Aufnahmebereitschaft. Die Aufnahme
startet erneut, sobald das anliegende Signal den jeweiligen
Schwellenpegel wieder überschreitet, wobei das Deck einen
neuen Titel erstellt.
Bei der folgenden Anleitung gehen wir davon aus, dass Sie
eine Aufnahme bereits vorbereitet und eine bespielbare MD
eingelegt haben. Das Laufwerk ist gestoppt.
1 Drücken Sie die RECORD -Taste auf dem Gerät
oder der Fernbedienung, um das Deck in
Aufnahmebereitschaft zu versetzen.
2 Drücken Sie die SYNC-Taste auf dem Gerät oder
der Fernbedienung, um die Sync-Aufnahme
einzuschalten.
Wenn das Deck bereit für die Sync-Aufnahme ist, erscheint
die Meldung Sync Ready.
Anmerkung
Wenn zu diesem Zeitpunkt bereits ein Signal oberhalb des
Schwellenpegels anliegt, startet die Aufnahme sofort.
3 Starten Sie die Wiedergabe der Signalquelle.
Sobald das Eingangssignal den Schwellenpegel überschreitet,
startet automatisch die Aufnahme.
Sobald das Signal den Schwellenpegel für eine Dauer von
mindesten acht Sekunden unterschreitet, geht das Deck wieder in Aufnahmebereitschaft, und auf dem Display erscheint
die Meldung Sync Standby. Wenn das Deck wieder
bereit für die Sync-Aufnahme ist, erscheint die Meldung
Sync Ready.
26 TASCAM MD-02/MD-02B – Benutzerhandbuch
Um die verbleibende Aufnahmezeit zu überprüfen, drücken Sie während der Aufnahme oder
Aufnahmebereitschaft die TIME-Taste auf dem Gerät
oder der Fernbedienung, bis das Displayzeichen
REMAIN erscheint (wenn es nicht sichtbar ist, wird die
verstrichene Aufnahmezeit angezeigt).
Displayzeichen
Laufzeitanzeige
keines
Verstrichene Spielzeit des Titels
REMAIN
Verbleibende Aufnahmezeit der MD
7 − Editieren
Die Editierfunktionen ermöglichen Ihnen, aufgenommene
Titel zu benennen, zu löschen, zu verschieben, zu teilen
oder zusammenzufügen. Darüber hinaus können Sie Titel
zu Gruppen zusammenstellen.
ªª Zeichen eingeben
Stellen Sie mithilfe des Rads bzw. der Tasten
+/– oder Â/¯ auf der Fernbedienung das
gewünschte Zeichen an der Cursorposition ein.
Grundsätzliches zu den
Editierfunktionen
ªª Den Cursor bewegen
Nutzen Sie hierzu die Tasten Ô/� auf
dem Gerät oder SEARCH Ô/� auf der
Fernbedienung.
Um auf die Editierfunktionen zuzugreifen, nutzen Sie das
Editiermenü (EDIT).
Das weitere Vorgehen nach dem Auswählen eines Menü­
eintrags hängt von der gewählten Funktion ab. Ausführliche
Erläuterungen der Menüeinträge finden Sie in den jeweiligen Abschnitten zu den Editierfunktionen.
Wichtig
• Die Editierfunktionen sind nur nutzbar, wenn die fortlaufende
Wiedergabe gewählt und die Gruppenwiedergabe ausgeschaltet ist.
• Wenn auf dem Display die Meldung W_Protected!
erscheint, ist bei der eingelegten MD der Schreibschutz
aktiviert. Der Schreibschutz verhindert nicht nur, dass eine
MD bespielt werden kann, sondern erlaubt zudem auch kein
Editieren der Audiodaten.
Laufwerksstatus bei bestimmten
Editierfunktionen
Die Funktionen DIVIDE und COMBINE erfordern, dass
Sie den zu bearbeitenden Titel zunächst wiedergeben
oder auf Wiedergabebereitschaft schalten. Andernfalls
lassen sich diese Menüeinträge nicht aufrufen und auf dem
Display erscheint die Meldung Can't Edit!.
Einen Editiervorgang abbrechen
Um einen Editiervorgang abzubrechen, wenn auf
dem Display bereits die betreffende Einstellung oder
eine Bestätigungsabfrage (Sure?) angezeigt werden,
drücken Sie die STOP-Taste auf dem Gerät oder der
Fernbedienung.
Namen eingeben
Sie können Namen für MDs, einzelne Titel und Gruppen
am Gerät selbst oder mithilfe der Fernbedienung eingeben. Am bequemsten geht es jedoch, wenn Sie eine
Computertastatur mit dem Deck verbinden (siehe „Namen
mithilfe der Computertastatur eingeben“ auf Seite 32).
Gehen Sie wie im Folgenden beschrieben vor, um Namen
am Gerät selbst oder mithilfe der Fernbedienung einzugeben. Den Namenseingabemodus erkennen Sie am blinkenden Cursor im alphanumerischen Bereich des Displays.
ªª Zwischen Groß- und Kleinschreibung
umschalten
Um zwischen Groß- und Kleinschreibung sowie
japanischen Schriftzeichen umzuschalten, drücken
Sie wiederholt die DISPLAY-Taste auf dem Gerät
oder der Fernbedienung.
Kleinbuchstaben/Sonderzeichen (kein Displayzeichen)
Großbuchstaben/Sonderzeichen (Displayzeichen CAPS)
Japanische Schriftzeichen (die japanischen Silben
Katakana):
ªª Zeichen löschen
Bringen Sie den Cursor unter das zu löschende
Zeichen, und drücken Sie die PLAY MODE/DELTaste auf dem Gerät oder die P.MODE-Taste auf der
Fernbedienung.
ªª Zeichen einfügen
Bewegen Sie den Cursor auf die Stelle, an der Sie
ein Zeichen einfügen wollen, und drücken Sie die
EDIT/INS -Taste auf dem Gerät oder EDIT auf der
Fernbedienung. Wählen Sie anschließend das
gewünschte Zeichen in der üblichen Weise aus.
ªª Zeichen ändern
Bewegen Sie den Cursor auf das Zeichen, das Sie
ändern wollen, und wählen Sie das neue Zeichen in
der üblichen Weise aus.
Wichtig
Wenn Sie das Deck nach der Eingabe eines Namens bei eingelegter MD ausschalten (Displayzeichen TOC leuchtet), geht diese
Änderung verloren, da das Inhaltsverzeichnis in diesem Fall erst
beim Auswerfen der MD aktualisiert wird.
Um sicherzugehen, werfen Sie die MD nach dem Eingeben von
Titelnamen also kurz aus.
ªª Die Namenseingabe abbrechen (Änderungen
verwerfen)
Drücken Sie die STOP-Taste auf dem Gerät oder der
Fernbedienung.
Damit werden die bisherigen Änderungen verworfen und Sie
verlassen den Eingabemodus.
Siehe auch die folgenden Abschnitte „Die MD benennen“
„Titel benennen“ und „Gruppen benennen“.
TASCAM MD-02/MD-02B – Benutzerhandbuch
27
7 − Editieren
Die MD benennen
1 Drücken Sie bei gestoppter Wiedergabe die
EDIT-Taste.
2 Wählen Sie mithilfe des Rads den Eintrag TITLE
INPUT? (Fernbedienung: +/–).
3 Drücken Sie auf das Rad (Fernbedienung: ENTER).
Auf dem Display erscheint die Meldung Title> Disc.
Tipp
Anstelle der oben beschriebenen Schritte 1 und 2 können Sie auch
die TITLE-Taste auf der Fernbedienung drücken. Es erscheint
dann ebenfalls die Meldung Title> Disc.
4 Drücken Sie auf das Rad (Fernbedienung: ENTER).
Im alphanumerischen Bereich des Displays erscheint der
aktuelle Name der MD und der Eingabemodus wird aktiv
(Cursor blinkt).
Anmerkung
Falls die MD noch keinen Namen hat, bleibt die Anzeige leer (Sie
befinden sich dennoch im Eingabemodus).
5 Gehen Sie wie zuvor unter „Namen eingeben“
beschrieben vor, um die MD zu benennen. Drücken
Sie die MENU-Taste, um den Namen zu übernehmen.
6 Werfen Sie die MD aus.
Wichtig
• Wenn Sie eine MD verwenden, die Gruppen enthält,
aktivieren Sie vor dem Eingeben von Namen die
Gruppenwiedergabefunktion. Wenn Sie den Namen der MD
ändern, während die Gruppenwiedergabe nicht aktiv ist, gehen
die Gruppenzuweisungen möglicherweise verloren.
• Wenn Sie das Deck nach der Eingabe eines Namens bei
eingelegter MD ausschalten (Displayzeichen TOC leuchtet),
geht diese Änderung verloren, da das Inhaltsverzeichnis in
diesem Fall erst beim Auswerfen der MD aktualisiert wird. Um
sicherzugehen, werfen Sie die MD nach dem Eingeben von
Namen also kurz aus.
Titel benennen
1 Drücken Sie bei gestoppter Wiedergabe die EDITTaste.
2 Wählen Sie mithilfe des Rads den Eintrag TITLE
INPUT? (Fernbedienung: +/–).
3 Drücken Sie auf das Rad (Fernbedienung: ENTER).
Auf dem Display erscheint die Meldung Title> Disc.
Tipp
Anstelle der oben beschriebenen Schritte 1 und 2 können Sie auch
die TITLE-Taste auf der Fernbedienung drücken. Es erscheint
dann ebenfalls die Meldung Title> Disc.
4 Wählen Sie mithilfe des Rads den Titel, den Sie
benennen wollen (Fernbedienung: +/–).
28 TASCAM MD-02/MD-02B – Benutzerhandbuch
Um zum Beispiel Titel 3 zu benennen, wählen Sie Title> 3.
5 Drücken Sie auf das Rad (Fernbedienung: ENTER).
Im alphanumerischen Bereich des Displays erscheint der
aktuelle Name des Titels und der Eingabemodus wird aktiv
(Cursor blinkt).
Anmerkung
Falls der Titel noch keinen Namen hat, bleibt die Anzeige leer (Sie
befinden sich dennoch im Eingabemodus).
6 Gehen Sie wie zuvor unter „Namen eingeben“
beschrieben vor, um den Titel zu benennen. Drücken
Sie die MENU-Taste, um den Namen zu übernehmen.
7 Werfen Sie die MD aus.
Wichtig
Wenn Sie das Deck nach der Eingabe eines Namens bei eingelegter MD ausschalten (Displayzeichen TOC leuchtet), geht diese
Änderung verloren, da das Inhaltsverzeichnis in diesem Fall erst
beim Auswerfen der MD aktualisiert wird.
Um sicherzugehen, werfen Sie die MD nach dem Eingeben von
Namen also kurz aus.
Gruppen benennen
1 Drücken Sie bei gestoppter Wiedergabe die EDITTaste.
2 Wählen Sie mithilfe des Rads den Eintrag TITLE
GROUP? (Fernbedienung: +/–).
3 Drücken Sie auf das Rad (Fernbedienung: ENTER).
Auf dem Display erscheint die Meldung Title Grp> ##,
wobei ## für die Nummer der Gruppe steht.
4 Drücken Sie auf das Rad (Fernbedienung: ENTER).
Im alphanumerischen Bereich des Displays erscheint der
aktuelle Name der Gruppe und der Eingabemodus wird aktiv
(Cursor blinkt). Zusätzlich blinkt die Nummer der Gruppe.
5 Gehen Sie wie zuvor unter „Namen eingeben“
beschrieben vor, um die Gruppe zu benennen.
Drücken Sie die MENU-Taste, um den Namen zu
übernehmen.
Wichtig
Wenn Sie das Deck nach der Eingabe eines Namens bei eingelegter MD ausschalten (Displayzeichen TOC leuchtet), geht diese
Änderung verloren, da das Inhaltsverzeichnis in diesem Fall erst
beim Auswerfen der MD aktualisiert wird.
Um sicherzugehen, werfen Sie die MD nach dem Eingeben von
Namen also kurz aus.
7 − Editieren
Titel teilen (DIVIDE)
Titel zusammenfügen (COMBINE)
Sie haben die Möglichkeit, einen Titel an der aktuellen
Position zu teilen.
Sie können zwei aufeinander folgende Titel zu einem Titel
zusammenfügen.
Titel
Nr. 1
Song A
2
3
Song B Song C Song D
Titel 3 wird zwischen
Divide Song C und D
geteilt
Titel
Nr. 1
Song A
Song B Song C Song D
Titel
Nr. 1
4
Song E
Neue Titelnummer
Song A
Combine
Song A
Song E
1 Geben Sie den zu teilenden Titel wieder oder schalten Sie das Laufwerk auf Wiedergabebereitschaft.
2 Drücken Sie die EDIT-Taste.
3 Wählen Sie mithilfe des Rads den Eintrag DIVIDE?
(Fernbedienung: +/–).
4 Starten Sie die Wiedergabe des Titels kurz vor der
Position, an der Sie ihn teilen wollen. Sobald die
gewünschte Position erreicht ist, drücken Sie auf das
Rad (Fernbedienung: ENTER).
Auf dem Display erscheint die Meldung Point> 0, und ein
kurzer Abschnitt des Audiomaterials hinter dem von Ihnen
festgelegten Teilungspunkt wird wiederholt wiedergegeben.
Auf diese Weise können Sie die Position des Teilungspunkts
überprüfen.
Tipp
Anstelle der oben beschriebenen Schritte 1 und 2 können Sie die
Wiedergabe auch zuerst an der gewünschten Position auf Pause
schalten und erst dann den Menüeintrag DIVIDE? wählen.
Auf dem Display erscheint dann ebenfalls die Meldung Point>
0, und ein kurzer Abschnitt des Audiomaterials hinter dem von
Ihnen festgelegten Teilungspunkt (die Stelle, an der Sie auf Pause
geschaltet haben) wird wiederholt wiedergegeben.
5 Bei Bedarf können Sie den Teilungspunkt nun mithilfe des Rads verschieben (Fernbedienung: +/–).
Die Schrittweite hierbei beträgt einen MD-Sektor; das entspricht 63,85 Millisekunden.
6 Sobald Sie den gewünschten Punkt gefunden haben,
drücken Sie auf das Rad (Fernbedienung: ENTER).
Eine Sicherheitsabfrage erscheint (Sure? – Sicher?).
7 Drücken Sie auf das Rad (Fernbedienung: ENTER),
um den Titel zu teilen.
Sobald der Titel geteilt ist, erscheint die Meldung
Complete (Fertig) auf dem Display.
Anmerkung
• Wenn der Titel bereits benannt wurde, erhalten nun beide
Abschnitte des geteilten Titels denselben Namen.
• Die Nummern der nachfolgenden Titel erhöhen sich dadurch
jeweils um eins.
• Direkt am Beginn eines Titels ist die Funktion nicht nutzbar.
Titel
Nr. 1
2
3
4
Song B
Song C
Song D
Song B und C zu
Titel 2
verbunden
2
Song B
Song C
Folgende
Titelnummern
um 1 verringert
3
Song D
Wichtig
• Titel, die in verschiedenen Aufnahmemodi aufgenommen
wurden, lassen sich nicht zusammenfügen.
• Eine Besonderheit der MD ist, dass häufiges Aufnehmen und
Löschen von Aufnahmen zur Fragmentierung der Audiodaten
führt. Die Fragmentierung hat zwar keine Auswirkung auf die
Qualität der Aufnahmen. Sie kann aber zur Folge haben, dass
Titel sich nicht mehr zusammenfügen lassen. In einem solchen
Fall haben Sie nur die Möglichkeit, die entsprechenden Titel
zunächst auf ein anderes Medium zu übertragen und anschließend auf eine leere MD zurückzuspielen. Danach sollten sich
die Titel problemlos zusammenfügen lassen.
1 Starten Sie die Wiedergabe des zweiten der beiden
Titel, die Sie zusammenfügen wollen, oder versetzen
Sie ihn in Wiedergabebereitschaft.
Wenn Sie zum Beispiel die Titel 2 und 3 zusammenfügen
möchten, geben Sie Titel 3 wieder oder versetzen ihn in
Wiedergabebereitschaft.
2 Drücken Sie die EDIT-Taste.
3 Wählen Sie mithilfe des Rads den Eintrag
COMBINE? (Fernbedienung: +/–).
4 Drücken Sie auf das Rad (Fernbedienung: ENTER).
Auf dem Display erscheint die Meldung Track OK?, und
zur Kontrolle werden die letzten drei Sekunden des ersten
Titels sowie die ersten drei Sekunden des zweiten Titels wiederholt wiedergegeben.
5 Drücken Sie auf das Rad (Fernbedienung: ENTER).
Sobald der Vorgang abgeschlossen ist, erscheint die Meldung
Complete (Fertig) auf dem Display.
Um mehr als zwei aufeinander folgende Titel zusammenzufügen, wiederholen Sie den oben beschriebenen Vorgang so
oft wie nötig.
Anmerkung
• Wenn beide Titel einen Namen aufweisen, wird der Name
des ersten Titels für den neu zusammengefügten Titel
übernommen.
• Die nachfolgenden Titel werden neu nummeriert, wobei die
Titelnummer jeweils um eins herabgesetzt wird.
• Es ist nicht möglich, diese Funktion von Titel 1 einer MD aus
aufzurufen, da dies immer vom zweiten, also hinteren der
beiden zusammenzufügenden Titel aus geschehen muss.
Falls Sie es doch versuchen, erscheint die Meldung 1st
Track!.
TASCAM MD-02/MD-02B – Benutzerhandbuch
29
7 − Editieren
Titel verschieben (MOVE)
Titel zu Gruppen zusammenfassen
Sie haben die Möglichkeit, Titel zu verschieben und so die
Reihenfolge der Titel zu ändern.
Das Deck bietet Ihnen die Möglichkeit, aufeinanderfolgende Titel einer MD zu Gruppen zusammenzufassen
und dann diese Titelgruppen wiederzugeben (siehe
„Gruppenwiedergabe“ auf Seite 22).
Titel
Nr. 1
Song A
Move
2
3
4
Song B Song C
Song D
verschieben Neue Reihenfolge
Titel
Nr. 1
2
3
Song A
Song D
Song B
Um eine Gruppe zu erstellen, wählen Sie den ersten und
den letzten Titel der Gruppe aus.
Song D
4
Song C
1 Starten Sie die Wiedergabe des Titels, den Sie
verschieben wollen, oder versetzen Sie ihn in
Wiedergabebereitschaft.
Anmerkung
Falls Sie den obigen Schritt auslassen und bei gestopptem
Laufwerk mit dem folgenden Schritt beginnen, wird automatisch
der letzte Titel der MD zum Verschieben ausgewählt. Sie können
die Nummer des zu verschiebenden Titels jedoch auch noch
nachträglich ändern.
2 Drücken Sie die EDIT-Taste.
3 Wählen Sie mithilfe des Rads den Eintrag MOVE?
(Fernbedienung: +/–).
4 Drücken Sie auf das Rad (Fernbedienung: ENTER).
Auf dem Display erscheint die Meldung Move xxx >
### (xxx steht hierbei für die Nummer des zu verschiebenden Titels, ### für die Zielposition).
5 Ändern Sie gegebenenfalls die Nummer des zu verschiebenden Titels mit den Ô/�-Tasten auf dem
Gerät oder auch den SEARCH-Tasten (Ô/�) auf
der Fernbedienung.
6 Wählen Sie mithilfe des Rads die Position, an die der
Titel verschoben werden soll (Fernbedienung: +/–).
7 Drücken Sie auf das Rad (Fernbedienung: ENTER).
Eine Sicherheitsabfrage erscheint (Sure? – Sicher?).
8 Drücken Sie auf das Rad (Fernbedienung: ENTER),
um den Titel zu verschieben.
Sobald der Vorgang abgeschlossen ist, erscheint auf dem
Display die Meldung Complete.
Anmerkung
Durch das Verschieben eines Titels werden die übrigen Titel­
nummern entsprechend geändert.
30 TASCAM MD-02/MD-02B – Benutzerhandbuch
1 Drücken Sie bei gestoppter Wiedergabe die EDITTaste.
2 Wählen Sie mithilfe des Rads den Eintrag GRP
CREATE? (Fernbedienung: +/–).
3 Drücken Sie auf das Rad (Fernbedienung: ENTER).
Auf dem Display erscheint ST Trk> 1.
4 Wählen Sie mithilfe des Rads den gewünschten
Anfangstitel, also den ersten Titel der Gruppe
(Fernbedienung: +/–).
5 Drücken Sie auf das Rad (Fernbedienung: ENTER).
Auf dem Display erscheint ED Trk> ###.
6 Wählen Sie mithilfe des Rads den gewünschten
Endtitel, also den letzten Titel der Gruppe
(Fernbedienung: +/–).
7 Drücken Sie auf das Rad (Fernbedienung: ENTER).
Eine Sicherheitsabfrage erscheint (Sure? – Sicher?).
8 Drücken Sie auf das Rad (Fernbedienung: ENTER),
um die Gruppe zu erstellen.
Sobald der Vorgang abgeschlossen ist, erscheint auf dem
Display die Meldung Complete.
Anmerkung
• Jede neu erstellte Gruppe erhält eine Nummer.
• Die Nummern der Gruppen werden dabei anhand der
Reihenfolge der Titelnummern zugewiesen.
• Ein Titel kann nicht in mehr als einer Gruppe enthalten sein.
Anmerkung
Der auf dem Display angezeigte Name der MD ändert sich durch
das Erstellen von Gruppen nicht. Intern wird der tatsächliche Name
der MD jedoch automatisch in einen Namen umgewandelt, der
Informationen zu Gruppen und Gruppennamen enthält.
Angenommen, der Name der MD lautet „Meine Hits“, und sie
enthält die Gruppe „Jazz“ mit den Titeln 1–4 sowie die Gruppe
„Latin“ mit den Titeln 5–8. Intern wird dann ein Name nach
folgendem Schema erstellt:
0; Meine Hits//1–4; Jazz//5–8; Latin//
Würden bei diesem Beispiel weder die MD noch die Gruppen einen
eigenen Namen haben, so ergäbe sich der folgende Name:
0;//1–4;//5–8;//
Wenn Sie eine mit dem MD-02 erstellte MD beispielsweise in
einen MD-350 oder MD-CD1MK2 einlegen, wird ihr Name nach
dem oben gezeigten Schema angezeigt.
7 − Editieren
Gruppen auflösen
Einen Titel löschen
Um eine Gruppe wieder aufzulösen, gehen Sie folgendermaßen vor:
Sie haben auch die Möglichkeit, einzelne Titel zu löschen.
1 Drücken Sie bei gestoppter Wiedergabe die EDITTaste.
2 Wählen Sie mithilfe des Rads den Eintrag GRP
CANCEL? (Fernbedienung: +/–).
3 Drücken Sie auf das Rad (Fernbedienung: ENTER).
Auf dem Display erscheint Group No> 01.
4 Wählen Sie mithilfe des Rads die Nummer der
Gruppe, die aufgelöst werden soll (Fernbedienung:
+/–).
Neben den Nummern der einzelnen Gruppen können Sie
auch ALL wählen, um alle Gruppen aufzulösen.
5 Drücken Sie auf das Rad (Fernbedienung: ENTER).
Eine Sicherheitsabfrage erscheint (Sure? – Sicher?).
6 Drücken Sie auf das Rad (Fernbedienung: ENTER),
um die gewählte Gruppe aufzulösen.
Sobald der Vorgang abgeschlossen ist, erscheint auf dem
Display die Meldung Complete.
Eventuell verbleibende Gruppen werden gegebenenfalls neu
nummeriert.
Erase
Titel Nr. 1
2
3
Song A
Song B
Song C
Song B
löschen
Titel Nr. 1
Song A
2
4
Song D
Folgende
Titelnummern
um 1 verringert
3
Song C
Song D
1 Drücken Sie bei gestoppter Wiedergabe die EDITTaste.
2 Wählen Sie mithilfe des Rads den Eintrag ERASE
TRK? (Fernbedienung: +/–).
3 Drücken Sie auf das Rad (Fernbedienung: ENTER).
Auf dem Display erscheint Track> ###, wobei ### die
Nummer des letzten Titels darstellt.
4 Wählen Sie mithilfe des Rads die Nummer des zu
löschenden Titels (Fernbedienung: +/–).
5 Drücken Sie auf das Rad (Fernbedienung: ENTER).
Eine Sicherheitsabfrage erscheint (Sure? – Sicher?).
6 Drücken Sie auf das Rad (Fernbedienung: ENTER),
um den Titel zu löschen.
Der Titel wird gelöscht, anschließend erscheint die Meldung
Complete auf dem Display.
Nach dem Löschen eines Titels werden die nachfolgenden
Titel neu nummeriert (die Titelnummern werden um eins
herabgesetzt).
Alle Titel löschen
Mit dieser Funktion können Sie alle Titel der MD in einem
Arbeitsgang löschen.
1 Drücken Sie bei gestoppter Wiedergabe die EDITTaste.
2 Wählen Sie mithilfe des Rads den Eintrag ERASE
DISC? (Fernbedienung: +/–).
3 Drücken Sie auf das Rad (Fernbedienung: ENTER).
Eine Sicherheitsabfrage erscheint (Sure? – Sicher?).
4 Drücken Sie auf das Rad (Fernbedienung: ENTER).
Alle Titel der MD werden gelöscht. Anschließend erscheint
die Meldung Complete.
TASCAM MD-02/MD-02B – Benutzerhandbuch
31
8 − Sonstige Funktionen
Das Deck mit einer Computer­
tastatur bedienen
Wenn Sie eine IBM-PC-kompatible Computertastatur mit
der frontseitigen PS/2-Buchse verbinden, können Sie auch
mit der Tastatur auf die Funktionen des Geräts zugreifen.
Außerdem wird so die Eingabe von Namen vereinfacht.
Das Tastaturlayout festlegen
Wenn Sie eine Computertastatur nutzen, müssen Sie
zunächst die Art der verwendeten Tastatur auswählen.
1 Drücken Sie die MENU-Taste.
2 Wählen Sie mithilfe des Rads den Eintrag
KEYBOARD? (Fernbedienung: +/–).
3 Drücken Sie auf das Rad (Fernbedienung: ENTER).
4 Wählen Sie mithilfe des Rads den verwendeten
Tastaturtyp aus (Fernbedienung: +/–).
Wählen Sie JP für Tastaturen mit japanischer
Zeichenbelegung.
Wählen Sie US für Tastaturen mit westlicher
Zeichenbelegung.
5 Drücken Sie auf das Rad (Fernbedienung: ENTER).
Anmerkung
In der Einstellung US stehen Ihnen nur die Zeichen einer
US-Tastatur in der Standard-Tastenbelegung zur Verfügung.
Namen mithilfe der Computertastatur
eingeben
Die Namen von MDs, Titeln oder Gruppen geben Sie in der
von einem Computer gewohnten Weise ein.
ªª Das Eingabemenü aufrufen
Drücken Sie Umschalttaste + F7, um das
Eingabemenü für Gruppennamen aufzurufen (auf
dem Display erscheint Title Grp> ##).
Drücken Sie Umschalttaste + F8, um den
Eingabemodus für MD-/Titelnamen aufzurufen (auf
dem Display erscheint Title> ##).
ªª Zwischen Groß- und Kleinschreibung
umschalten
Mit der Feststelltaste schalten Sie zwischen
Groß- und Kleinbuchstaben um. Für einzelne
Großbuchstaben können Sie auch wie gewohnt die
Umschalttaste nutzen.
Mit der Katakana-Taste einer japanischen Tastatur
aktivieren Sie Katakana-Schriftzeichen.
Wenn keine dieser Tasten gedrückt ist, geben Sie mit der
Tastatur Kleinbuchstaben ein.
ªª Zeichen eingeben
Geben Sie Ziffern und Zeichen (auch Leerzeichen)
direkt mit der Tastatur ein.
ªª Den Cursor bewegen
Verwenden Sie hierzu die Pfeiltasten links/rechts.
ªª Zeichen löschen
Mit der Entf-Taste löschen Sie das Zeichen an der
Cursorposition.
Mit der Rücktaste löschen Sie das Zeichen links von
der Cursorposition.
ªª Zeichen einfügen
Bewegen Sie den Cursor an die entsprechende
Stelle, und geben Sie das gewünschte Zeichen ein.
Sie können auch die Einfg-Taste drücken, um ein
Leerzeichen an der Cursorposition einzufügen.
ªª Zeichen ersetzen
Löschen Sie das entsprechende Zeichen mit der
Entf- oder Rücktaste, und geben Sie dann das neue
Zeichen ein.
32 TASCAM MD-02/MD-02B – Benutzerhandbuch
8 − Sonstige Funktionen
Liste der Tastaturfunktionen
Außer zum Eingeben von Namen können Sie die Tastatur
auch zum Aufrufen verschiedenster Funktionen nutzen,
zum Beispiel zur Laufwerkssteuerung oder zum Editieren.
Informationen zur Betriebsdauer
anzeigen
Um Informationen zur Gesamtbetriebsdauer des Laufwerks
anzuzeigen, nutzen Sie die folgenden Menüeinträge:
Taste
Funktion
1 Drücken Sie die MENU-Taste.
F1
entspricht der Â-Taste
F2
entspricht der ¯-Taste
F3
nicht belegt
2 Wählen Sie mithilfe des Rads (Fernbedienung: +/–)
einen der Einträge PLAY TIME? (Gesamtspielzeit)
oder REC_TIME? (Gesamtaufnahmezeit).
F4
entspricht der STOP-Taste
3 Drücken Sie auf das Rad (Fernbedienung: ENTER).
F5
entspricht der PLAY-Taste
F6
entspricht der READY-Taste
F7
nicht belegt
F8
entspricht der RECORD-Taste
F9
nicht belegt
F10
entspricht der REPEAT-Taste
F11
entspricht der PLAY MODE-Taste
F12
nicht belegt
Umschalt + F1
Menüeintrag ERASE TRK
Umschalt + F2
Menüeintrag ERASE DISC
Umschalt + F3
nicht belegt
Umschalt + F4
Menüeintrag MOVE
Umschalt + F5
Menüeintrag DIVIDE
Umschalt + F6
Menüeintrag COMBINE
2 Wählen Sie mithilfe des Rads den Eintrag
F_PRESET? (Fernbedienung: +/–).
Umschalt + F7
Menüeintrag TITLE GRP
3 Drücken Sie auf das Rad (Fernbedienung: ENTER).
Umschalt + F8
Menüeintrag TITLE INPUT
Umschalt + F9
nicht belegt
Umschalt + F10
Menüeintrag GRP CANCEL
Umschalt + F11
Menüeintrag GRP CREATE
Umschalt + F12
nicht belegt
Feststelltaste
schaltet zwischen Groß-/Kleinschreibung
um
Katakana-Taste
Aktiviert/deaktiviert japanische
Schriftzeichen
Ziffern-/
Buchstaben-/
Zeichentasten
Eingabe von Ziffern, Buchstaben, Zeichen
Pfeiltasten ß/∑
Cursor bewegen
Entf-Taste
Löscht das Zeichen an der Cursorposition
Rücktaste
Löscht das Zeichen links von der
Cursorposition
Einfg-Taste
Fügt ein Zeichen an der Cursorposition ein
Esc-Taste
Bearbeitungsvorgang abbrechen, Menü
verlassen
Eingabetaste
entspricht der ENTER-Taste
PLAY_TIME
Gibt die bislang aufgelaufene Gesamtspielzeit
des MD-Decks an.
REC_TIME
Gibt die bislang aufgelaufene
Gesamtaufnahmezeit des MD-Decks an.
Das Gerät auf die
Werkseinstellungen zurücksetzen
Sie haben die Möglichkeit, verschiedene Einstellungen auf
die werksseitigen Voreinstellungen zurückzusetzen.
1 Wenn keine MD eingelegt ist, drücken Sie die MENUTaste auf dem Gerät oder der Fernbedienung.
Eine Sicherheitsabfrage erscheint (Sure? – Sicher?).
4 Drücken Sie auf das Rad (Fernbedienung: ENTER).
Das Gerät wird auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt,
und auf dem Display erscheint die Meldung Initialize.
Am Ende des Vorgangs erscheint die Meldung Complete.
VORSICHT
Schalten Sie das Gerät nicht aus, bis auf dem Display die Meldung
Complete erscheint.
Anmerkung
Die Parameter PLAY_TIME (Gesamtspielzeit) und
REC_TIME (Gesamtaufnahmezeit) werden nicht zurückgesetzt.
TASCAM MD-02/MD-02B – Benutzerhandbuch
33
9 – Systembedingte Einschränkungen von MDs
Beim Betrieb des Decks kann es zu den im Folgenden
geschilderten Problemen kommen. Bei diesen Problemen
handelt es sich jedoch nicht um Störungen, sondern um
bekannte systembedingte Einschränkungen von MDs.
ªª Obwohl noch genügend Speicherplatz vorhanden ist, erscheint die Meldung Track Full!.
Unabhängig von der tatsächlich noch vorhandenen
Aufnahmekapazität erscheint die Meldung Track
Full!, wenn die maximale Zahl von Titeln erreicht ist.
Es können maximal 254 Titel aufgenommen werden.
Um weiter aufnehmen zu können, müssen Sie vorhandene Titel löschen, Titel zusammenfügen oder eine andere
MD einlegen.
ªª Die Meldung Track Full! erscheint, obwohl
noch genügend Speicherplatz vorhanden ist
und die maximale Zahl von Titeln nicht überschritten ist.
Bestimmte Funktionen wirken sich so aus, als ob Sie
Titel teilen würden. Die Meldung Track Full! kann
unter Umständen also auch unabhängig vom vorhandenen Speicherplatz oder der Titelzahl erscheinen. Wenn
Sie kurze Titel erstellt haben (ST: <9 Sekunden; LP2
und MONO: <17 Sekunden; LP4: <33 Sekunden), kann
die Meldung ebenfalls erscheinen. Ursache ist das auf
MDs verwendete Dateisystem.
ªª Die verfügbare Aufnahmezeit auf der MD
erhöht sich nicht, obwohl Sie Titel gelöscht
haben.
Die Spielzeitanzeige des Decks ignoriert Abschnitte
auf der MD, die kürzer sind als 12 Sekunden. Es ist
also möglich, dass sich die angezeigte verfügbare
Aufnahmezeit nicht verlängert, obwohl Sie kurze Titel
gelöscht haben.
ªª Die Summe aus verstrichener und verbleibender Aufnahmezeit entspricht nicht der verbleibenden Aufnahmezeit der MD.
Die kleinstmögliche Einheit auf einer MD ist ein
Cluster. Ein solcher Cluster hat eine Länge von etwa
zwei Sekunden. Wenn eine Aufnahme an ihrem Ende
nur einen Teil eines Clusters belegt, wird trotzdem der
ganze Cluster gezählt. Deshalb kann die tatsächliche
Aufnahmezeit etwas geringer ausfallen als erwartet. Da
beschädigte Speicherbereiche einer MD automatisch
von Schreib- und Lesevorgängen ausgeschlossen werden, kann sich die verfügbare Aufnahmezeit zusätzlich
verringern.
34 TASCAM MD-02/MD-02B – Benutzerhandbuch
ªª Zwei Titel lassen sich nicht zusammenfügen.
• Titel, die durch Editiervorgänge erzeugt wurden, lassen
sich möglicherweise nicht mit anderen Titeln zusammenfügen.
• Außerdem können Sie keine Titel zusammenfügen, die
in unterschiedlichen Modi aufgezeichnet wurden (ST,
MONO, LP2 oder LP4).
• Eine zu starke Fragmentierung der MD kann ebenfalls
dazu führen, dass Titel sich nicht zusammenfügen lassen (siehe „Titel zusammenfügen (COMBINE)“ auf
Seite 29).
ªª Beim Durchsuchen von Titeln treten Aussetzer
auf.
Dieses Verhalten kann beim Durchsuchen von Titeln
auftreten, die durch Editiervorgänge erzeugt wurden.
ªª Das Deck nimmt falsche Titelunter­teilungen
vor.
Wenn Sie digital von einer CD aufnehmen, kann es vorkommen, dass das Deck kurze zusätzliche Titel erzeugt
(abhängig vom Material auf der CD). Je nach Art des
aufgenommenen Materials kann es auch vorkommen,
dass die Auto-Track-Funktion an ungewollten Stellen
Titelunterteilungen vornimmt.
ªª Die Meldung TOC Reading erscheint ungewöhnlich lange.
Wenn Sie eine neue bespielbare MD einlegen, ist diese
Meldung länger als gewöhnlich zu sehen.
ªª Für Titelnamen stehen Ihnen 1700 Zeichen
oder weniger zur Verfügung.
Der Textspeicher des Decks ist in Einheiten zu je sieben
Zeichen unterteilt. Ein drei Zeichen langer Name belegt
dadurch sieben Zeichen, ein 8 Zeichen langer Name 14
Zeichen im Speicher. Deshalb können möglicherweise
weniger als 1700 Zeichen vergeben werden.
10 − Meldungen und Fehlerbehebung
Betriebshinweise
Je nach Betriebszustand erscheinen die folgenden Meldungen auf dem Display:
Displaymeldung
Bedeutung und Vorgehensweise
Blank Disc
Eine leere, bespielbare MD wurde eingelegt.
UnknownDisc!
Es ist ein Problem mit der MD aufgetreten. Versuchen Sie es mit einer anderen MD.
Complete
Der Editiervorgang ist abgeschlossen.
TOC Reading
Das Inhaltsverzeichnis der MD (TOC) wird gelesen.
UTOC Writing
Das Inhaltsverzeichnis (TOC) wird auf die MD geschrieben.
Now Editing
Der Editiervorgang wird ausgeführt.
Fehlermeldungen
Wenn ein Vorgang nicht ausgeführt werden kann, erscheint eine der folgenden Meldungen:
Fehlermeldungen
Bedeutung und Abhilfe
Disc Error!
Es ist ein Problem mit der MD aufgetreten. Ersetzen Sie die MD.
Disc Full!
Auf der MD ist kein Speicherplatz mehr vorhanden. Eine Aufnahme ist nicht möglich.
Title Full!
Die maximale Titellänge ist erreicht.
D-IN UNLOCK!
Es ist kein Gerät mit dem Digitaleingang verbunden oder das angeschlossene Gerät ist nicht eingeschaltet.
Not Execute!
Der Editiervorgang konnte aufgrund systembedingter Einschränkungen der MD nicht ausgeführt werden.
Not Audio!
Das am Digitaleingang anliegende Signal ist kein Audiosignal.
PGM Empty!
Das Wiedergabeprogramm enthält noch keine Titel.
PGM Full!
Dem Wiedergabeprogramm können keine weiteren Titel hinzugefügt werden.
W_Protected!
Die MD ist schreibgeschützt.
Pre Master!
Die eingelegte MD kann nur wiedergegeben, aber nicht bespielt werden.
Can't Edit!
Der Editiervorgang konnte aufgrund systembedingter Einschränkungen der MD oder eines Bedienungsfehlers nicht
ausgeführt werden.
Group Mode!
Ein Editieren ist nicht möglich, da die Gruppenwiedergabefunktion aktiviert ist.
NotContinue!
Ein Editieren ist nicht möglich, da als Wiedergabeart nicht die fortlaufende Wiedergabe gewählt ist.
Not Stopped!
Ein Editieren ist nicht möglich, da das Laufwerk nicht gestoppt ist.
Sync Rec ON!
Ein manuelles Starten der Aufnahme ist nicht möglich, da sich das Deck in Aufnahmebereitschaft für die SyncAufnahme befindet.
Rec Execute!
Das Aufnahmeformat kann nicht geändert werden, weil gerade eine Aufnahme durchgeführt wird.
Can't Sel!
Die Auswahl eines Menüeintrags ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht möglich.
Mecha Error!
Beim Einlesen, Beschreiben oder Wiedergeben der MD ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie es erneut.
No Group!
Es wurde noch keine Gruppe erstellt.
Entry Track!
Der gewählte Titel wurde bereits einer Gruppe hinzugefügt.
Random Mode!
Die Gruppenwiedergabefunktion kann nicht aktiviert werden, da die Zufallswiedergabe aktiv ist.
1st Track!
Um Titel zusammenzufügen, müssen Sie den zweiten (hinteren) der beiden Titel auswählen. Daher kann Titel 1 der MD
nicht gewählt werden. Wählen Sie den zweiten oder einen späteren Titel.
IR Disable!
Steuereingaben der Fernbedienung sind aufgrund der entsprechenden Menüeinstellung nicht zugelassen.
TASCAM MD-02/MD-02B – Benutzerhandbuch
35
10 − Meldungen und Fehlerbehebung
Fehlerbehebung
ªª Das Gerät lässt sich nicht einschalten.
Prüfen Sie, ob das Netzkabel ordnungsgemäß eingesteckt ist.
ªª Auf dem Display erscheint eine der Meldungen
Disc Error! oder Mecha Error!.
Möglicherweise ist die MD verschmutzt. Legen Sie eine
andere MD ein.
ªª Auf dem Display erscheint die Meldung
System Err!.
Möglicherweise liegt ein Defekt des MD-Decks vor.
Wenden Sie sich an den Technischen Kundendienst von
TEAC.
ªª Eine MD lässt sich nicht wiedergeben.
Möglicherweise ist Kondensation die Ursache.
Entnehmen Sie die MD, schalten Sie das Gerät aus, und
warten Sie einige Stunden.
ªª Es erfolgt keine Audioausgabe.
• Überprüfen Sie die Verbindungen zu Ihrem
Audiosystem.
• Kontrollieren Sie auch die Lautstärkeeinstellung und die
korrekte Funktion Ihrer Verstärker.
ªª Es ist keine Aufnahme möglich.
• Möglicherweise ist der Schreibschutz der MD
aktiviert. Deaktivieren Sie ihn mithilfe des
Schreibschutzschiebers.
• Prüfen Sie nochmals alle Kabelverbindungen zu angeschlossenen Geräten.
• Passen Sie den Eingangspegel an.
• Kommerziell bespielte MDs sind nicht beschreibbar.
Legen Sie eine bespielbare MD ein.
• Falls auf der MD kein Speicherplatz mehr verfügbar ist,
müssen Sie nicht mehr benötigte Titel löschen oder eine
andere MD verwenden.
• Prüfen Sie die Einstellungen der Audioquelle.
ªª Ich habe eine Einstellung geändert. Die
Änderung wurde jedoch nicht gespeichert.
Das Gerät speichert die Einstellungen nach jeder
Änderung ab. Falls Sie das Gerät jedoch unmittelbar
nach dem Ändern einer Einstellung ausschalten, kann
es passieren, dass die Änderung nicht mehr gespeichert
wird.
ªª Es treten Störgeräusche auf.
Vergrößern Sie den Abstand zu Fernsehgeräten oder
anderen Geräten mit starkem Magnetfeld.
36 TASCAM MD-02/MD-02B – Benutzerhandbuch
11 − Technische Daten
ªª MD-Deck
Gerätetyp
MiniDisc-Deck
Medientyp MiniDisc
Aufnahmemodi Stereo, Mono, LP2, LP4
Aufnahmeverfahren
Überschreibbare Magnetfeld-modulierte Datenaufzeichnung
Verfügbare Aufnahmezeit 74 Minuten (Standard) 148 Minuten (MONO)
148 Minuten (LP2)
296 Minuten (LP4 mit 74-Minuten-MD)
Abtastrate 44,1 kHz
Kompressionsformat
ATRAC (Adaptive TRansform Acoustic Coding)
ªª Digitaleingang (optisch)
Anschlusstyp Optischer Anschluss, rechteckig
(JEITA RC-5720C)
Format IEC 60958-3 (SPDIF)
ªª Symmetrische Analogeingänge (nur MD-02B)
Anschlusstyp XLR
Nominaler Eingangspegel +4 dBu
Maximaler Eingangspegel +20 dBu
Minimaler Eingangspegel –8 dBu
Eingangsimpedanz 14 kOhm
ªª Übertragungseigenschaften
Frequenzbereich
20 Hz – 20 kHz, ±0,5 dB
Fremdspannungsabstand >94 dB(A) (Wiedergabe, 20-kHz-Tiefpassfilter)
>92 dB(A) (Aufnahme, 20-kHz-Tiefpassfilter)
Dynamikbereich
>94 dB(A) (Wiedergabe, 20-kHz-Tiefpassfilter)
>92 dB(A) (Aufnahme, 20-kHz-Tiefpassfilter)
Verzerrung (THD)
<0,006 % (Wiedergabe, 1 kHz)
<0,008 % (Aufnahme, 1 kHz)
Kanaltrennung
>80 dB (Wiedergabe, 1 kHz)
>80 dB (Aufnahme, 1 kHz)
ªª Unsymmetrische Analogeingänge
Anschlusstyp Nominaler Eingangspegel Maximaler Eingangspegel Minimaler Eingangspegel Eingangsimpedanz Cinch
–10 dBV
+6 dBu
–22 dBV
22 kOhm
ªª Symmetrische Analog-Lineausgänge
(nur MD-02B)
Anschlusstyp XLR
Nominaler Ausgangspegel +4 dBu
Maximaler Ausgangspegel +20 dBu
Ausgangsimpedanz 200 Ohm
ªª Unsymmetrische Analog-Lineausgänge
Anschlusstyp Cinch
Nominaler Ausgangspegel –10 dBV
Maximaler Ausgangspegel +6 dBV
Ausgangsimpedanz 200 Ohm
ªª Kopfhörerausgang
Anschlusstyp Maximaler Ausgangspegel Lastimpedanz Stereo-Klinkenbuchse
45 mW + 45 mW
32 Ohm
ªª Digitaleingang (koaxial)
Anschlusstyp Format Cinch
IEC 60958-3 (SPDIF)
ªª Digitalausgang (koaxial)
Anschlusstyp Format Cinch
IEC 60958-3 (SPDIF)
ªª Digitalausgang (optisch)
Anschlusstyp Optischer Anschluss, rechteckig
(JEITA RC-5720C)
Format IEC 60958-3 (SPDIF)
ªª Tastaturanschluss Anschlusstyp
6-polige Mini-DIN-Buchse (PS/2)
ªª Permanentspeicher
Die Einstellungen der folgenden Funktionen bleiben mithilfe einer eingebauten Batterie auch nach dem Ausschalten
des Geräts gespeichert:
•
•
•
•
•
Wiederholte Wiedergabe
Laufzeitanzeige
Menüeinstellungen
Gewählte Eingangssignalquelle
Wiedergabeart
ªª Stromversorgung und sonstige Daten
Netzspannung
100–240 V AC, 50/60 Hz
Leistungsaufnahme
8 W (100–120 V), 10 W (200–240 V)
Abmessungen (B x H x T)
483 mm x 94 mm x 309 mm
Gewicht MD-02: 4,4 kg
MD-02B: 4,5 kg
Betriebstemperaturbereich
5–35 °C
Zulässiger Neigungswinkel
max. 5 Grad
TASCAM MD-02/MD-02B – Benutzerhandbuch
37
11 − Technische Daten
284.6 mm
6.4 mm
Maßzeichnung
18 mm
482.6 mm
94 mm
88 mm
76.2 mm
465.6 mm
Änderungen an Konstruktion und technischen Daten vorbehalten.
Die Abbildungen in diesem Handbuch können teilweise vom tatsächlichen Erscheinungsbild des Produkts abweichen.
38 TASCAM MD-02/MD-02B – Benutzerhandbuch
Notizen
TASCAM MD-02/MD-02B – Benutzerhandbuch
39
MD-02
MD-02B
TEAC CORPORATION
Phone: +81-42-356-9143
1-47 Ochiai, Tama-shi, Tokyo 206-8530, Japan
TEAC AMERICA, INC.
www.tascam.jp
www.tascam.com
Phone: +1-323-726-0303
7733 Telegraph Road, Montebello, California 90640 USA
TEAC CANADA LTD.
www.tascam.com
Phone: +1905-890-8008 Facsimile: +1905-890-9888
5939 Wallace Street, Mississauga, Ontario L4Z 1Z8, Canada
TEAC MEXICO, S.A. de C.V.
www.teacmexico.net
Phone: +52-55-5010-6000
Río Churubusco 364, Colonia Del Carmen, Delegación Coyoacán, CP 04100, México DF, México
TEAC UK LIMITED
www.tascam.co.uk
Phone: +44-8451-302511
Suites 19 & 20, Building 6, Croxley Green Business Park, Hatters Lane, Watford, Hertfordshire, WD18 8TE, UK
TEAC EUROPE GmbH
www.tascam.de
Phone: +49-611-71580
Bahnstrasse 12, 65205 Wiesbaden-Erbenheim, Germany
Printed in China
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement