[3.9 MB/] - Bachmann electronic GmbH

[3.9 MB/] - Bachmann electronic GmbH
Applikationshinweis Bachmann-Makros in
EPLAN Electric P8
Version:
05
Stand:
04. Juli 2012
Originalbenutzerhandbuch
Copyright © 2012 by Bachmann electronic GmbH
Alle Rechte vorbehalten.
Betriebsanleitungen, Handbücher, technische Beschreibungen und Software von Bachmann electronic GmbH ("Bachmann") sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht vervielfältigt, verbreitet und/oder anderweitig ver- oder bearbeitet werden (z. B. durch Kopieren,
Mikroverfilmung, Übersetzung, Übertragung in irgendein elektronisches Medium oder in maschinell lesbare Form). Jede – auch nur auszugsweise – diesem Vorbehalt widersprechende Verwendung ist ohne schriftliche Zustimmung von Bachmann electronic GmbH unzulässig und wird gegebenenfalls strafrechtlich verfolgt. Alle weiteren Rechte betreffend die Bachmann-Software sind im "End-User
Licence Agreement" (EULA) festgelegt.
Soweit in diesem Handbuch auf Waren und/oder Dienstleistungen von Drittanbietern Bezug genommen wird, erfolgt dies zu Beispielszwecken oder ist eine bloße Empfehlung von Bachmann electronic GmbH. Bachmann leistet keine Gewähr hinsichtlich Auswahl, Spezifikation und/oder Verwendbarkeit dieser Waren und Dienstleistungen. Die Nennung und/oder Darstellung von nicht von Bachmann
electronic GmbH geschützten Marken dient ausschließlich Informationszwecken, sämtliche Rechte verbleiben beim Inhaber der jeweiligen Marke.
Haftungsausschluss:
Wir haben den Inhalt dieser Druckschrift auf Übereinstimmung mit den technischen Eigenschaften und der Spezifikation der beschriebenen Hard-/Software geprüft. Abweichungen sind jedoch nicht gänzlich auszuschließen, sodass wir eine vollständige Übereinstimmung
nicht gewährleisten können. Die Angaben in dieser Druckschrift werden jedoch regelmäßig überprüft und allfällige Korrekturen sind in
nachfolgenden Auflagen enthalten. Für Korrektur- und Verbesserungsvorschläge sind wir dankbar. Bachmann electronic GmbH behält
sich vor, Änderungen der technischen Spezifikation der Hard- und/oder Software oder der Dokumentation ohne Vorankündigung durchzuführen.
Kontaktadresse:
Bachmann electronic GmbH
Kreuzäckerweg 33
6800 Feldkirch
Austria
Tel: +43 (0) 55 22 / 34 97-0
Fax: +43 (0) 55 22 / 34 97-102
E-Mail: [email protected]
http://www.bachmann.info
Inhaltsverzeichnis
Inhaltsverzeichnis
1 Allgemein .................................................................................................................AP-1
1.1
1.2
1.3
1.4
Bachmann-Makros vom EPLAN Data Portal importieren ...........................................................AP-2
Filterschema importieren ............................................................................................................AP-5
Exportschema importieren ..........................................................................................................AP-6
SPS-Adressierungsschema importieren .....................................................................................AP-7
2 Mit Bachmann-Makros zeichnen ...........................................................................AP-9
2.1
2.2
2.3
Module ......................................................................................................................................AP-10
Visualisierungsgeräte ...............................................................................................................AP-13
Zusätzliche Hilfestellung ...........................................................................................................AP-14
3 SPS-Adressierung ................................................................................................AP-17
3.1
3.2
Mit Adressierungsschema adressieren ....................................................................................AP-18
Externe automatische Adressierung durchführen ....................................................................AP-19
4 SolutionCenter-Datenübergabe ...........................................................................AP-21
Index .................................................................................................................................I-1
V05 / 04. Juli 2012
I
Inhaltsverzeichnis
II
V05 / 04. Juli 2012
Applikationshinweis Bachmann-Makros in
EPLAN Electric P8
1
Allgemein
Allgemein
Dieses Dokument beschreibt die Verwendung der Bachmann-Makros mit
EPLAN Electric P8 für die Produktbereiche M1-Steuerungs-Hardware, Visualisierungs-Hardware und SPS-Datenexport.
Für die Nutzung der Makros werden gute Kenntnisse in EPLAN Electric P8 und der
SPS-Navigation vorausgesetzt. Die nachstehend angeführten Dateistrukturen sind
rein informativ und können von der tatsächlichen Struktur der Anwendung abweichen.
Eigenständige Änderungen an den von Bachmann electronic GmbH zur Verfügung
gestellten Makros werden nicht empfohlen.
Voraussetzungen
•
EPLAN Electric P8 Version 2.1 oder höher
•
Microsoft Excel® 2003 oder höher
V05 / 04. Juli 2012
AP-1
Applikationshinweis Bachmann-Makros in
EPLAN Electric P8
Allgemein
1.1
Bachmann-Makros vom EPLAN Data Portal importieren
Zum Erstellen eines Schaltplanprojekts mit Produkten von Bachmann electronic
GmbH sind die Makros der Steuerungsmodule von Vorteil. Die Makros werden von
Bachmann electronic GmbH erstellt und von EPLAN auf dem EPLAN Data Portal
veröffentlicht. Sie können von dort direkt in das Schaltplanprojekt importiert werden.
Voraussetzungen
AP-2
•
Gültige EPLAN-Lizenz
•
Benutzerkonto vorhanden
•
Internetzugang
V05 / 04. Juli 2012
Applikationshinweis Bachmann-Makros in
EPLAN Electric P8
Allgemein
Vorgehensweise:
1.
Dienstprogramme > Data Portal-Navigator über die Menüleiste wählen.
è
Der "Navigator" öffnet sich.
V05 / 04. Juli 2012
AP-3
Applikationshinweis Bachmann-Makros in
EPLAN Electric P8
Allgemein
Abb. 1: Navigator
2.
AP-4
Aus dem Navigator können Bachmann-Artikel direkt in das EPLAN Electric P8Projekt importiert oder als Artikel in die Anwender-Artikeldatenbank heruntergeladen werden.
V05 / 04. Juli 2012
Applikationshinweis Bachmann-Makros in
EPLAN Electric P8
1.2
Allgemein
Filterschema importieren
Um einen SPS-Datenexport auf eine Bachmann-M1-Steuerung durchzuführen,
muss zuerst ein entsprechendes Filterschema in EPLAN Electric P8 importiert oder
erstellt werden.
Voraussetzungen
Der SPS-Navigator (Projektdaten > SPS > Navigator) ist geöffnet.
Vorgehensweise:
1.
Im SPS-Navigator auf
è
klicken.
Dialog "Filter" öffnet sich.
Abb. 2: Dialog "Filter"
2.
Auf
klicken.
è
Dialog "Importdatei auswählen" öffnet sich.
3.
Verzeichnis auswählen, aus dem ein Schema importiert werden soll.
4.
Datei PCfiP.PLC_Addressing_Filter markieren und auf <Öffnen> klicken.
5.
Mit <OK> bestätigen.
V05 / 04. Juli 2012
AP-5
Applikationshinweis Bachmann-Makros in
EPLAN Electric P8
Allgemein
1.3
Exportschema importieren
Um einen SPS-Datenexport auf eine Bachmann-M1-Steuerung durchzuführen
bzw. die Adressierung extern durchzuführen, muss ein entsprechendes Exportschema in EPLAN Electric P8 importiert werden.
Voraussetzungen
Der Dialog "Funktionen extern bearbeiten" (Dienstprogramme >
Eigenschaften extern bearbeiten > Funktionen exportieren) ist geöffnet.
Vorgehensweise:
1.
2.
Im Dialog "Funktionen extern bearbeiten" neben der Auswahlliste Schema auf
klicken.
è
Dialog "Einstellungen: Externe Bearbeitung" öffnet sich.
Auf
klicken.
è
Dialog "Importdatei auswählen" öffnet sich.
3.
Verzeichnis auswählen, aus dem ein Schema importiert werden soll.
4.
SolutionCenter-Exportschema oder SPS-Adressierungsschema importieren.
4.1
Datei PCfiP.PLC_Addressing_Schema markieren und auf <Öffnen>
klicken.
4.2
Bei Datentyp den Typ Excel-Datei (*.xls) wählen.
4.3
Über
neben Zieldatei den Pfad zur Zieldatei wählen.
4.4
Über
bei Vorlage die Datei
Template_PLC_Addressing_de_en.xls wählen.
5.
AP-6
Mit <OK> bestätigen.
V05 / 04. Juli 2012
Applikationshinweis Bachmann-Makros in
EPLAN Electric P8
1.4
Allgemein
SPS-Adressierungsschema importieren
Die absolute Adressierung von Hardware-Modulen der Bachmann electronic
GmbH unterscheidet sich wesentlich von der weitverbreiteten byteorientierten
Adressierung. Deshalb wird empfohlen, ein angepasstes Adressierungsschema zu
erstellen oder zu importieren.
Vorgehensweise:
1.
Im Menü Optionen > Einstellungen > 'Projekt' > Betriebsmittel > SPS wählen.
è
2.
Dialog "Einstellungen: SPS" öffnet sich.
Im Dialog "SPS" neben der Auswahlliste Schema auf
è
klicken.
Dialog "Einstellungen: SPS-spezifische" öffnet sich.
Abb. 3: Dialog "Einstellungen: SPS-spezifische"
3.
Auf
klicken.
è
Dialog "Importdatei auswählen" öffnet sich.
4.
Verzeichnis auswählen, aus dem ein Schema importiert werden soll.
5.
Datei PP.Bachmann_M1.xml markieren und auf <Öffnen> klicken.
V05 / 04. Juli 2012
AP-7
Applikationshinweis Bachmann-Makros in
EPLAN Electric P8
Allgemein
AP-8
V05 / 04. Juli 2012
Applikationshinweis Bachmann-Makros in
EPLAN Electric P8
2
Mit Bachmann-Makros zeichnen
Mit Bachmann-Makros zeichnen
Beim Zeichnen mit Bachmann-Makros ist Folgendes zu beachten:
•
Übersichtsmakros (Darstellungsart "Übersicht") beinhalten sämtliche
Anschlüsse eines Gerätes.
•
Übersichtsmakros mit Variante E sind grafische Darstellungen der Geräte,
die mit einem SPS-Kasten umrahmt sind. Der SPS-Kasten dient zur automatischen Generierung von SPS-Konfigurationen in EPLAN Electric P8.
•
Rack-Makros (Darstellungsart "allpolig") sind mit einem SPS-Kasten
umrahmte grafische Darstellungen der Geräte, die auch die allgemeinen Versorgungsanschlüsse der Module beinhalten. Die Versorgungsanschlüsse können auch mit Standard-SPS-Symbolen gezeichnet werden. Weitere Varianten
der Darstellungsart “allpolig“, mit wenigen Ausnahmen, beinhalten mehrpolige
Anschlussmakros, mit denen direkt mit der Funktion Makro platzieren >
Allpolig ein Kanal mit allen Anschlüssen platziert werden kann. Nur bei mehreren aktiven Anschlüssen pro Kanal müssen die Anschlüsse über
Anschlüsse zuweiseneinzeln zugewiesen werden.
•
Montagemakros (Artikelplatzierung, Darstellungsart "Schaltschrankaufbau")
sind grafische 2D-Darstellungen in Originalgröße, die für die Artikelplatzierung
in der Schaltschrank-Layout-Erstellung verwendet werden können. Hat ein
Gerät mehrere Einbauvarianten, sind die Möglichkeiten unter verschiedenen
Varianten der Artikelplatzierung zu finden.
•
Beinhaltet ein Makro mehrere Darstellungsarten oder mehrere Varianten,
können diese über Tastenkombinationen ausgewählt werden. Wenn sich das
Makro am Cursor befindet, kann mit den Tasten [Shift] + [Tab] zwischen den
Darstellungsarten gewechselt werden. Besitzt eine Darstellungsart mehrere
Varianten, dann kann zwischen diesen mit der Taste [Tab] gewechselt werden.
•
Anschlüsse wie Modulversorgungen, Busanschlüsse, I/O-Versorgungen und
SPS-Ein- und Ausgänge sind, soweit möglich, ihrer Funktion gemäß konfiguriert:
•
Bei differenziellen Eingängen (analoge Module) ist der positive Eingang als
SPS-Anschluss, AE definiert.
•
Bei Modulen mit wählbaren Anschlüssen sind die Anschlüsse gemäß
Funktionsdefinition vorbelegt, z. B. bei DIO2xx. Bei Bedarf kann die Vorbelegung geändert werden.
•
Bei Modulen mit 2 Anschlüssen pro Kanal ist einer der beiden vorbelegten
Anschlüsse deaktiviert, z. B. bei AIO288. Bei Bedarf kann die Vorbelegung
geändert werden.
Ändern der Vorbelegung:
à Abbildung 5 ''Eigenschaften: SPS- und Bus-Anschlüsse'', Seite AP-11
Es gibt allgemein gültige Ein-/Ausgangsmakrovarianten, die für die allpolige Darstellung verwendet werden können.
à Kapitel 2.3 ''Zusätzliche Hilfestellung '', Seite AP-14
V05 / 04. Juli 2012
AP-9
Applikationshinweis Bachmann-Makros in
EPLAN Electric P8
Mit Bachmann-Makros zeichnen
2.1
Module
Modul einfügen
Vorgehensweise:
1.
Neu... im Kontextmenü des Seiten Navigator wählen.
è
Dialog "Neue Seite" öffnet sich.
Abb. 4: Neue Seite
2.
Seite mit Seitentyp Übersicht (I) hinzufügen.
3.
Mit <OK> bestätigen.
4.
Einfügen > Gerät... – oder – Einfügen > Fenstermakro... über die Menüleiste wählen und Makro auswählen.
Bei umfangreichen Makros ist die Gesamtkonfiguration auf 2 Varianten aufgeteilt und kann nur auf 2 Seiten verteilt eingefügt werden.
5.
Mit <Öffnen> bestätigen.
6.
Modul im SPS-Navigator auf Vollständigkeit prüfen.
7.
Bei Modul steckt auf Baugruppenträger die Stationsnummer (StationNb)
eingeben.
8.
Bei An Position / Steckplatz die Modulnummer (CardNumber) eingeben.
Weitere Informationen
Für die Stationsnummer und die Modulnummer, siehe Kapitel "Hardware-Modul
konfigurieren" unter Projektieren (mit SolutionCenter) im Benutzerhandbuch MBASE.
AP-10
V05 / 04. Juli 2012
Applikationshinweis Bachmann-Makros in
EPLAN Electric P8
Mit Bachmann-Makros zeichnen
Wählbare Anschlüsse einstellen
Die wählbaren SPS-Anschlüsse und/oder die Analogein-/ausgänge mit mehreren
Anschlussmöglichkeiten sind mit der voreingestellten Funktionsdefinition vorbelegt.
Bei diesen Anschlüssen muss die Logik (Analog oder Digital, Eingang oder Ausgang) über die Funktionsschablone entsprechend eingestellt werden. Bei Modulen
mit 2 Anschlüssen pro Kanal ist einer der beiden vorbelegten Anschlüsse deaktiviert, z. B. bei AIO288. Bei Bedarf kann die Vorbelegung geändert werden.
Vorgehensweise:
1.
Eigenschaften... im Kontextmenü des SPS-Anschlusses im SPS-Navigator
wählen.
è
Dialog "Eigenschaften" öffnet sich.
Abb. 5: Eigenschaften: SPS- und Bus-Anschlüsse
V05 / 04. Juli 2012
AP-11
Applikationshinweis Bachmann-Makros in
EPLAN Electric P8
Mit Bachmann-Makros zeichnen
2.
Auf
neben dem Feld Funktionsdefinition klicken.
è
Dialog "Funktionsdefinitionen" öffnet sich.
Abb. 6: Funktionsdefinitionen
AP-12
3.
Anschluss wählen.
4.
Mit <OK> bestätigen.
V05 / 04. Juli 2012
Applikationshinweis Bachmann-Makros in
EPLAN Electric P8
2.2
Mit Bachmann-Makros zeichnen
Visualisierungsgeräte
Diese Komponenten sind meist kundenspezifisch. Die Makros beinhalten deshalb
nur die Standardschnittstellen.
•
Es gibt immer 2 Varianten: Variante A ist die Anschlussvariante, Variante B ist
die Display-Variante.
•
IPM ist eine Sondervariante (Schaltschrank-PC): Es hat mehrere Varianten
des Montagemakros, da dies stehend bzw. liegend eingebaut werden kann.
•
Das Zubehör ist separat zu behandeln, z. B. Einschubkarten.
V05 / 04. Juli 2012
AP-13
Applikationshinweis Bachmann-Makros in
EPLAN Electric P8
Mit Bachmann-Makros zeichnen
2.3
Zusätzliche Hilfestellung
Makrovarianten
Folgende Anschlussmakros ("allpolig") sind bei diversen Modulen zusätzlich verfügbar:
•
Stromeingang
•
Spannungseingang
•
Widerstandseingang
•
Pt100-Eingang
•
Digitaleingang, 3-Leiter-Anschluss
•
Digitaleingang, 3-Leiter-Anschluss mit externen Stromversorgungsanschlüssen, z. B. Verteilermodul VP200
•
Digitalausgang, 2-Leiter-Anschluss
•
Inkrementalgeber
Besonderheit beim Inkrementalgebermakro
Makros von Inkrementalgebermodulen, z. B. CNT204/H, beinhalten nur einen
Anschluss pro Inkrementalgebereingang, weil sie wie ein einziger Analogeingang
behandelt werden. Zur Darstellung eines Inkrementalgeberanschlusses kann
einerseits ein Standard-SPS-Symbol für eine einpolige Darstellung, oder die Makrovariante Inkrementalgeber verwendet werden. Beim Makro sind die Anschlüsse
als Geräteanschlüsse definiert, mit Ausnahme des Einganges A+, der mit Zuweisen mit einem SPS-Analogeingang verbunden werden kann.
AP-14
V05 / 04. Juli 2012
Applikationshinweis Bachmann-Makros in
EPLAN Electric P8
Mit Bachmann-Makros zeichnen
Artikelvarianten
Makros mit geänderter I/O-Belegung können als Artikelvariante gespeichert werden.
Wir empfehlen, bei konfigurierbaren Artikeln (IPC, etc.) für jeden Anwendungsfall
eine eigene Artikelvariante zu erzeugen. Dabei ist bei SPS-Artikeln auf die Richtigkeit der Funktionsschablone zu achten.
Artikelvariante erzeugen
Vorgehensweise:
1.
Eigenschaften... im Kontextmenü des SPS-Kastens im SPS-Navigator wählen.
è
Dialog "Eigenschaften" öffnet sich.
Abb. 7: Eigenschaften: SPS-Kasten
2.
Register "Artikel" öffnen.
3.
Im rechten Bereich die Eigenschaft Artikelvariante auf einen neuen Wert
ändern.
4.
Mit <OK> bestätigen.
5.
Artikel erzeugen im Kontextmenü der Übersichtsseite wählen.
6.
Mit <OK> bestätigen.
V05 / 04. Juli 2012
AP-15
Applikationshinweis Bachmann-Makros in
EPLAN Electric P8
Mit Bachmann-Makros zeichnen
AP-16
V05 / 04. Juli 2012
Applikationshinweis Bachmann-Makros in
EPLAN Electric P8
3
SPS-Adressierung
SPS-Adressierung
Die absolute Adressierung der Geräte in M-PLC beinhaltet die Modul- und Kanalnummer und ist nur für eine konforme Darstellung (Stations-, Modul- und Kanalnummer) des Geräts in EPLAN Electric P8 erforderlich.
Für eine übereinstimmende Adressierungsart zwischen M-PLC und EPLAN muss
ein eigenes Adressierungsschema erstellt oder importiert werden.
à Kapitel 1.4 ''SPS-Adressierungsschema importieren '', Seite AP-7
Die automatische Adressierung von EPLAN funktioniert nicht richtig beim Einfügen eines neuen Moduls bzw. Makros, da die Modulnummer (An Position / Steckplatz) erst nach dem Einfügen geändert werden kann.
Sowohl beim Adressierungstool von EPLAN als auch beim Datenexport arbeitet
die Adressierung im Dialogfenster Eigenschaften mit folgenden Eigenschaften
des SPS-Kasten und SPS-Anschluss:
•
Modul steckt auf Baugruppenträger
•
An Position / Steckplatz
•
Kanalbezeichnung
Für den Datenexport in das SolutionCenter wird zusätzlich eine eindeutige
Betriebsmittelkennung benötigt.
Der Funktionstext ist für die Weiterverarbeitung im SolutionCenter als Variablenname erforderlich. Der Funktionstext darf für die Weitergabe an das SolutionCenter
keine Sonder- und Leerzeichen enthalten.
Soll die absolute Adressierung mit der Adressierung in M-PLC übereinstimmen, ist
folgendes zu beachten:
•
Die Modulnummer (An Position / Steckplatz) kann frei vergeben werden,
jedoch darf keine Nummer mehrfach vorkommen. Sie muss aber mit der SPSKonfiguration (CardNumber) im SolutionCenter übereinstimmen.
•
Nicht alle Geräte haben ihre Kanäle aufsteigend nach den Klemmen nummeriert. Deshalb kann die, über Projektdaten > SPS > Adressieren... aufgerufene EPLAN-Adressierung nur mit dem importierten Adressierungsschema
durchgeführt werden.
à Kapitel 1.4 ''SPS-Adressierungsschema importieren '', Seite AP-7
•
Die Adressen, die beim Einfügen eines Makros in EPLAN Electric P8 generiert
werden, müssen korrigiert werden (siehe Hinweis oben).
V05 / 04. Juli 2012
AP-17
Applikationshinweis Bachmann-Makros in
EPLAN Electric P8
SPS-Adressierung
3.1
Mit Adressierungsschema adressieren
Vorgehensweise:
1.
Im SPS-Navigator (Projektdaten > SPS > Navigator) die zu adressierenden
SPS-Karten wählen.
2.
Menü Projektdaten > SPS > Adressieren... wählen.
è
Dialog "SPS-Anschlüsse neu adressieren" öffnet sich.
Abb. 8: Dialog "SPS-Anschlüsse neu adressieren"
AP-18
3.
Bei SPS-spezifische Einstellungen die importierte Konfinguration "Bachmann M1" oder eine benutzereigene Konfiguration wählen (à Kapitel 1.4,
Seite AP-7).
4.
Mit <OK> bestätigen.
V05 / 04. Juli 2012
Applikationshinweis Bachmann-Makros in
EPLAN Electric P8
3.2
SPS-Adressierung
Externe automatische Adressierung durchführen
Die externe automatische Adressierung bildet die Adresse aus der Modulnummer
(An Position / Steckplatz) und der Kanalnummer.
Die Formel zur Berechnung der Adresse ist in der Microsoft Excel®-Datei
Template_PLC_Addressing_de_en.xls hinterlegt.
Beispiel: Der Kanal 5 eines analogen Eingangsmoduls mit der Modulnummer 36
erhält die errechnete Adresse IW36.5.
Voraussetzungen
•
•
In den Eigenschaften jedes Gerätes müssen die Felder Modul steckt auf
Baugruppenträger und An Position / Steckplatz ausgefüllt sein.
Modul steckt auf Baugruppenträger entspricht dem MConfig.ini-Schlüsselwort StationNb.
An Position / Steckplatz entspricht dem MConfig.ini-Schlüsselwort CardNumber.
Die Microsoft Excel®-Vorlage für den Export
Template_PLC_Addressing_de_en.xls wird vorzugsweise im Verzeichnis ..\EPLAN\Electric P8\Templates\<CustomerID> abgelegt.
•
Das Filterschema PLC_Addressing_Filter
(PCfiP.PLC_Addressing_Filter) muss im SPS-Navigator vorhanden
sein.
à Kapitel 1.2 ''Filterschema importieren '', Seite AP-5
•
Das Exportschema PLC_Addressing_Schema
(PCfiP.PLC_Addressing_Schema) muss unter Dienstprogramme >
Eigenschaften extern bearbeiten > Funktionen exportieren vorhanden
sein.
à Kapitel 1.3 ''Exportschema importieren '', Seite AP-6
Vorgehensweise:
1.
Filterschema PLC_Addressing_Filter im SPS-Navigator auswählen und
Kontrollkästchen Aktiv aktivieren.
2.
Komponenten für die externe Adressierung im SPS-Navigator markieren.
V05 / 04. Juli 2012
AP-19
Applikationshinweis Bachmann-Makros in
EPLAN Electric P8
SPS-Adressierung
3.
Dienstprogramme > Eigenschaften extern bearbeiten > Funktionen
exportieren über die Menüleiste wählen.
è
Dialog "Funktionen extern bearbeiten" öffnet sich.
Abb. 9: Funktionen extern bearbeiten
4.
Exportschema PLC_Addressing_Schema auswählen.
5.
Sprache auswählen.
6.
Ausgabeart In externer Anwendung bearbeiten und zurücklesen auswählen.
7.
Mit <OK> bestätigen.
è
Microsoft Excel® wird geöffnet.
Damit die externe Adressierung korrekt funktioniert, muss in Microsoft Excel® die Sicherheitsstufe von Makros auf Mittel eingestellt
sein.
8.
Sicherheitswarnung mit <Makros aktivieren> bestätigen.
Die Vorlage von Microsoft Excel® beinhaltet die Formel zur Berechnung der absoluten Adressen. Die Spalte Funktionstext kann nachbearbeitet bzw. ausgefüllt werden.
9.
Auf
in Microsoft Excel® klicken, um SPS-Adressen automatisch zu erzeugen und das Programm zu beenden.
è
Import nach EPLAN Electric P8 wird gestartet.
10. Datenimport mit <Ja> bestätigen.
11. Dienstprogramme > Abgleichen > Funktionen > Übersicht --> alle
Darstellungsarten über die Menüleiste wählen, damit ein Abgleich der SPSDaten von Übersicht auf Allpolig durchgeführt wird.
12. SPS-Adressen kontrollieren.
AP-20
V05 / 04. Juli 2012
Applikationshinweis Bachmann-Makros in
EPLAN Electric P8
4
SolutionCenter-Datenübergabe
SolutionCenter-Datenübergabe
SolutionCenter-Export durchführen
Voraussetzungen
•
In den Eigenschaften jedes Gerätes müssen die Felder Modul steckt auf
Baugruppenträger und An Position / Steckplatz ausgefüllt sein.
Modul steckt auf Baugruppenträger entspricht dem MConfig.ini-Schlüsselwort StationNb.
An Position / Steckplatz entspricht dem MConfig.ini-Schlüsselwort CardNumber.
•
Das Filterschema PLC_Addressing_Filter
(PCfiP.PLC_Addressing_Filter) muss im SPS-Navigator vorhanden
sein.
à Kapitel 1.2 ''Filterschema importieren '', Seite AP-5
•
Das Exportschema PLC_Addressing_Schema
(PCfiP.PLC_Addressing_Schema) muss unter Dienstprogramme >
Eigenschaften extern bearbeiten > Funktionen exportieren vorhanden
sein.
à Kapitel 1.3 ''Exportschema importieren '', Seite AP-6
•
Die SPS-Konfiguration muss im Schaltplanprojekt fertiggestellt und geprüft
sein. Änderungen in der Konfiguration sind jedoch möglich.
Vorgehensweise:
1.
Filterschema PLC_Addressing_Filter im SPS-Navigator auswählen und
Kontrollkästchen Aktiv aktivieren.
2.
Komponenten für den Export im SPS-Navigator markieren.
3.
Dienstprogramme > Eigenschaften extern bearbeiten > Funktionen
exportieren über die Menüleiste wählen.
è
Dialog "Funktionen extern bearbeiten" öffnet sich.
Abb. 10: Funktionen extern bearbeiten
4.
Exportschema PLC_Addressing_Schema auswählen.
V05 / 04. Juli 2012
AP-21
Applikationshinweis Bachmann-Makros in
EPLAN Electric P8
SolutionCenter-Datenübergabe
5.
Sprache auswählen.
6.
Ausgabeart Exportieren und Anwendung starten auswählen.
7.
Mit <OK> bestätigen.
è
Microsoft Excel® wird geöffnet.
Damit das Erstellen der EDC-Datei korrekt funktioniert, muss in Microsoft Excel® die Sicherheitsstufe von Makros auf Mittel eingestellt
sein.
8.
9.
Sicherheitswarnung mit <Makros aktivieren> bestätigen.
Auf
in Microsoft Excel® klicken, um SPS-Adressen automatisch zu erzeugen und das Programm zu beenden.
è
Dialog "Export EDC file" wird geöffnet.
Abb. 11: Dialog "Export EDC file"
Der Dialog "Export EDC file" zeigt immer die zuletzt verwendete
Datei an.
10. Exportziel und Dateiname definieren:
Neue EDC-Datei erstellen
10.1 Bei Folder über die Schaltfläche <Select folder> den Ordner wählen,
in dem die EDC-Datei abgelegt werden soll.
Das Exportziel kann auch manuell in das Eingabefeld Folder eingegeben werden.
10.2
Den Dateinamen im Eingabefeld File eingeben.
EDC-Datei existiert bereits
10.3 Die EDC-Datei über die Schaltfläche <Select folder & file> auswählen.
Das Exportziel und der Dateiname kann auch manuell eingegeben
werden.
11. Mit <OK> bestätigen.
è
EDC-Datei wird exportiert.
Microsoft Excel® wird automatisch beendet.
Für weitere Informationen zum Importieren einer EDC-Datei in das SolutionCenter
siehe Kapitel "ECAD-Daten importieren" unter Projektieren (mit SolutionCenter) im
Benutzerhandbuch M-BASE.
AP-22
V05 / 04. Juli 2012
Index
Index
A
I
adressieren 18
Adressierung 17
SPS 17
Adressierung durchführen
automatisch 19
extern 19
Adressierungsschema 18
Allgemein 1
automatisch durchführen
externe Adressierung 19
importieren
Bachmann-Makros 2
Exportschema 6
Filterschema 5
SPS-Adressierungsschema
M
Makros 9
Module 10
Visualisierungsgeräte 13
Zusätzliche Hilfestellung 14
Makros importieren 2
Mit Bachmann-Makros zeichnen
Module 10
Visualisierungsgeräte 13
Zusätzliche Hilfestellung 14
Module 10
B
Bachmann-Makros 9
importieren 2
Module 10
Visualisierungsgeräte 13
Zusätzliche Hilfestellung 14
Bachmann-Makros importieren 2
9
S
D
Datenübergabe
21
E
Exportschema 6
Externe Adressierung
automatisch durchführen 19
Externe Adressierung durchführen 19
Externe automatische Adressierung durchführen 19
F
Filterschema
7
5
Schema importieren
Exportschema 6
Filterschema 5
SPS-Adressierungsschema 7
SolutionCenter-Datenübergabe 21
SPS-Adressierung 17
SPS-Adressierungsschema 7
V
Verwendung
Bachmann-Makros 9
Makros 9
Visualisierungsgeräte 13
Voraussetzungen 1
Z
H
Zusätzliche Hilfestellung
Makros 14
Hilfestellung
Makros 14
V05 / 04. Juli 2012
I-1
Index
I-2
V05 / 04. Juli 2012
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement