WinCarnet® für Carnet TIR

WinCarnet® für Carnet TIR
WinCarnet
®
für Carnet TIR
Das Handbuch
I.F.C. Int. Spedition GmbH
Mohnblumenweg 11
85551 Heimstetten
Tel: 089-9048 0948
Fax: 089-9045702
E-Mail: [email protected]
www.wincarnet.com
Inhaltsverzeichnis
Kapitel
Seite
Vorwort
2
1. Das WinCarnet® Programm
1.1 Der WinCarnet® Startbildschirm
3
1.2 Die WinCarnet® Menüleiste
4
1.3 Die WinCarnet® Symbolleiste
9
1.4 Die Felder im WinCarnet®
11
1.5 Dialogfunktionen von WinCarnet®
19
1.6 Der Ausdruck
22
2. Installationshinweise
2.1 Installation des WinCarnet® Programms
2.2 Installation des WinCarnet® Druckers
3. Sonstige Hinweise
3.1 Tipps und Tricks
25
25
27
3.2 Unterstützung
28
8 2000/2007 Michael Kolleczek
WinCarnet® Carnet TIR Benutzerhandbuch - Version 2.0 – 8/2000
WinCarnet® ist eine eingetragene Marke.
Der Inhalt dieses Benutzerhandbuchs sowie die dazugehörige Software von I.F.C. Int. Spedition GmbH sind Eigentum der
I.F.C. Int. Spedition GmbH und sind urheberrechtlich geschützt. Jegliche vollständige oder teilweise Vervielfältigung ist
strengstens untersagt. Für zusätzliche Kopien der Software wenden Sie sich bitte an I.F.C. Int. Spedition GmbH.
−1−
WinCarnet® - Das Handbuch
Vorwort
Mit WinCarnet® haben Sie das erste und einzige Computerprogramm, zur Vervollständigung des
Formulars Carnet TIR, herausgegeben von der I.R.U. in Genf.
WinCarnet® mit dem dazugehörigen Spezialdrucker, wurde entwickelt um die leidige und umständliche
Erstellung des Carnet TIR für Sachbearbeiter in Speditionen, Zollbüros und bei Versendern zu
vereinfachen.
Seit der ersten Version von WinCarnet® im Jahre 2000 ist dies das erste Update unseres Handbuchs.
Allerdings nur deshalb, weil der Drucker sich geändert hat. Die Software WinCarnet® ist weiterhin auf
dem gleichen Stand wie vor 7 Jahren und immer noch genauso aktuell.
Für Kommentare, Kritik und Lob zu WinCarnet® haben wir immer Zeit und ein offenes Ohr.
Wir wünschen Ihnen viel Spaß und viel Erfolg mit WinCarnet®.
Volker Feldmann
Michael Kolleczek
im September 2007
−2−
1. Das WinCarnet® Programm
1.1 Der WinCarnet® Startbildschirm
Wenn Sie WinCarnet® öffnen erscheint ein Eröffnungs-Bildschirm mit generellen
Informationen, der durch Betätigen der Tastatur oder der Maus deaktiviert wird.
Jetzt sehen Sie die obere Hälfte des Formulars Carnet TIR mit der Menüleiste sowie einer
Symbolleiste. Sie werden feststellen, dass einige Felder auf dem Carnet TIR weiß hervorgehoben
wurden. Hierbei handelt es sich um Felder in die Informationen eingegeben werden können.
Generell ist das Programm so gestaltet, dass zwar alle weißen Felder (s. Feldbeschreibungen)
angesteuert werden können, aber Informationen nicht eingegeben werden müssen. Alle beigen
Felder sind gesperrt und können nicht angesteuert werden.
−3−
1.2 Die WinCarnet® Menüleiste
1.2.1 Datei
Neu - öffnet ein neues Formular
Öffnen - öffnet ein gespeichertes Formular
Schließen - schließt das geöffnete Fenster
Speichern - speichert das geöffnete Fenster unter dem aktuellen Namen, oder einem neuen
Namen
Speichern unter - speichert das Formular unter einem neuen Namen
Drucken - Druckt das Formular auf dem eingerichteten Drucker
Titelblatt drucken - Druckt das Titelblatt des Carnet TIR
Druckereinrichtung - Richtet den Drucker für das Formular ein.
Für das Carnet TIR immer der WinCarnet® 24-Nadel Drucker!
Letzte Datei - zeigt die fünf zuletzt geöffneten WinCarnet® Dateien an.
Info über Carnet TIR - Programm Info und Versionsstand
Beenden - beendet die Anwendung
−4−
1.2.2 Bearbeiten
Vorgabedaten übernehmen - in bestimmten Feldern können Sie in einer Datenbank Vorgaben
hinterlegen, die Sie mittels der Taste „F2" in einer Liste aufrufen können.
Text für Titelseite – bringt eine Eingabemaske für Informationen zum Titelblatt
Rückgängig - den letzten Bearbeitungsschritt rückgängig machen
Ausschneiden - einen markierten Text ausschneiden und in die Zwischenablage legen
Kopieren - einen markierten Text kopieren und in die Zwischenablage legen
Einfügen - einen Text aus der Zwischenablage einfügen
Nächstes Eingabefeld - mit der Tabulatortaste (C>|) in das nächste Eingabefeld springen
Vorheriges Eingabefeld - mit der Tabulatortaste (C>|) in das vorherige Eingabefeld springen
Schrift größer - Schrift des Feldes vergrößern
Schrift kleiner - Schrift des Feldes verkleinern
Schrift fett - Fettschrift des Feldes einschalten
Text linksbündig - Text am linken Feldrand ausrichten
Text zentriert - Text in der Mitte des Feldes ausrichten
Text rechtsbündig - Text am rechten Feldrand ausrichten
Hinweis: Im “Vorgabenbildschirm“ können Sie die Schriftgröße für das gesamte Dokument
bestimmen (s. Seite 20).
−5−
1.2.3 Optionen
Symbolleiste - ein- oder ausschalten. Häkchen kennzeichnet den aktuellen Status
Ränder beim Druck....
Druckerjustierung zur Ausrichtung des Druckbildes. Durch Anklicken der +/- Tasten kann die
Markierung am WinCarnet® Drucker in 10tel Millimeterschritten verschoben werden.
−6−
Vorgaben
(s. Seite 20)
Für die Felder 2, 5, 6, 7, 8, und 12 des Carnet TIR können in einer Datenbank häufig
wiederkehrende Informationen gespeichert werden. Durch Betätigen der Taste F2 werden die
Datenbanken in den einzelnen Feldern aufgerufen und die Informationen können abgerufen
werden.
Für Feld 14 des Carnet TIR können Ausstellungsort und -datum fest hinterlegt werden.
Die Basisschriftgröße des gesamten Dokuments kann hier eingestellt werden.
Sprache
Hier können Sie auswählen in welcher Sprache Sie in WinCarnet® arbeiten wollen. Deutsch,
und Englisch stehen zur Auswahl; Französisch wird zu einem späteren Zeitpunkt integriert. Falls
Sie während der Erstellung eines Carnet TIR in eine andere Sprache wechseln wollen, müssen Sie
Ihre bisherige Arbeit speichern und alle Fenster schließen.
−7−
1.2.4 Fenster
Neues Fenster - öffnet ein neues Fenster, das unabhängig bearbeitet, erstellt und gespeichert
werden kann.
Überlappend - Mehrere geöffnete Fenster können hintereinander dargestellt werden.
Nebeneinander - Mehrere geöffnete Fenster können neben- oder untereinander dargestellt werden
Symbole anordnen - Mehrere geöffnete Bildschirme werden angeordnet
1.2.5 Hilfe
Umfangreiche Hilfefunktion in den drei Sprachen von WinCarnet®.
−8−
1.3 Die WinCarnet® Symbolleiste
Die Symbolleiste gibt Ihnen die Möglichkeit mittels Symbolen Menüeingaben abzukürzen. Die
einzelnen Symbole haben dabei folgende Funktionen:
1.3.1 WinCarnet® beenden
Beendet WinCarnet®.
1.3.2 Datei
Neu - öffnet ein neues Formular
Öffnen - öffnet ein gespeichertes Formular
Speichern unter - speichert das Formular unter einem neuen Namen
1.3.3 Bearbeiten
Ausschneiden - einen markierten Text ausschneiden und in die Zwischenablage
legen
Kopieren - einen markierten Text kopieren und in die Zwischenablage legen
Einfügen - einen Text aus der Zwischenablage einfügen
Vorgaben - öffnet den Vorgabenbildschirm für das jeweilige Feld
Schrift größer - Schrift des Feldes vergrößern
Schrift kleiner - Schrift des Feldes verkleinern
Schrift fett - Fettschrift im Feld einschalten
−9−
Text linksbündig - Text am linken Feldrand ausrichten
Text zentriert - Text in der Mitte des Feldes ausrichten
Text rechtsbündig - Text am rechten Feldrand ausrichten
1.3.4 Druckoptionen
Ränder beim Druck - Rändereinstellung beim Drucken
Drucken - Startet den Druckvorgang
−10−
1.4 Die Felder im WinCarnet®
1.4.1 Abgangszollstellen
Feld 2
Tragen Sie hier die Abgangszollstelle(n) für den aktuellen Transport ein.
Mit Hilfe der Taste“F2" wird ein Vorgabenbildschirm aufgerufen, in dem die von Ihnen
hinterlegten Abgangszollstellen aufgelistet sind
Wählen Sie mittels der Maus oder den Pfeiltasten das in Frage kommende Zollamt aus und
bestätigen Sie die Eingabe durch „Enter“ oder Anklicken des „OK-Buttons“.
Sollten Sie mehr als zwei oder drei Abgangszollstellen haben, können Sie mit dem „Tabulator“
in das Feld für das nächste Zollamt springen.
Sollten Sie nur eine oder zwei Abgangszollstellen haben, übergehen Sie mit der Tabulatortaste
die nicht benötigten Felder. WinCarnet® macht die leeren Felder durch Markierung mit „xxxx“
ungültig.
Sollte es notwendig sein, dass der LKW eine zweite - Ihnen nicht bekannte Zollstelle - anfahren
muss, können Sie die „xxxx“ durch Einsetzen eines Satzzeichens, wie einem Punkt „.“ oder
einem Unterstrich „_“ umgehen. Leerzeichen erkennt das Programm nicht und schreibt wieder
„xxxx“ in die leeren Zeilen.
−11−
1.4.2 Abgangs- und Bestimmungsland/-länder
Feld 5 und Feld 6
Tragen Sie hier Abgangs- und Bestimmungsland/-länder ein.
Mit Hilfe der Taste „F2" wird ein Vorgabenbildschirm aufgerufen, in dem die von Ihnen
hinterlegten Abgangs- und Bestimmungsland/-länder aufgelistet sind.
Wählen Sie mittels der Maus oder den Pfeiltasten das in Frage kommen Abgangs- oder
Bestimmungsland aus und bestätigen Sie die Eingabe durch „Enter“ oder Anklicken des „OKButtons“.
In Feld 5 und 6 können Sie durch gedrückte „Strg-Taste“ und Anklicken des fraglichen Landes
eine Mehrfachauswahl von bis zu drei Ländern treffen. Diese werden dann passend in die
jeweiligen Spalten eingesetzt.
ACHTUNG!
Diese Information wird automatisch in das Deckblatt das Carnet TIR in die Felder 6 bzw. 7
übernommen und eingedruckt
−12−
1.4.3 Amtliches Kennzeichen des Straßenfahrzeugs
Feld 7
Tragen Sie hier das amtliche Kennzeichen des Straßenfahrzeugs ein, für das dieses Carnet TIR
erteilt wurde.
Mit Hilfe der Taste „F2" wird ein Vorgabenbildschirm aufgerufen, in dem die von Ihnen
hinterlegten LKW-Kennzeichen aufgelistet sind.
Wählen Sie mittels der Maus oder den Pfeiltasten das in Frage kommende Kennzeichen aus und
bestätigen Sie die Eingabe durch „Enter“ oder Anklicken des „OK-Buttons“.
In Feld 5 und 6 können Sie durch gedrückte „Strg-Taste“ und Anklicken des fraglichen
Fahrzeugs eine Mehrfachauswahl von bis zu zwei LKW treffen. Diese werden dann passend
eingesetzt.
ACHTUNG!
Diese Information wird automatisch in das Deckblatt das Carnet TIR in Feld 8
übernommen und eingedruckt
−13−
1.4.4 Dem Warenmanifest beigefügte Papiere
Feld 8
Tragen Sie hier die dem Carnet TIR beigefügten Papiere ein.
Mit Hilfe der Taste „F2" wird ein Vorgabenbildschirm aufgerufen, in dem die von Ihnen
hinterlegten Unterlagen aufgelistet sind.
Wählen Sie mittels der Maus oder den Pfeiltasten die in Frage kommenden Unterlagen aus und
bestätigen Sie die Eingabe durch „Enter“ oder Anklicken des „OK-Buttons“.
In Feld 5 und 6 können Sie durch gedrückte „Strg-Taste“ und Anklicken des fraglichen
Dokuments eine unbegrenzte Mehrfachauswahl treffen. Diese werden dann passend eingesetzt.
Die zugehörigen laufenden Nummern der Dokumente können Sie nachträglich eingeben.
−14−
1.4.5 Das Warenmanifest
Feld 9, 10 und 11
Im Warenmanifest haben Sie in den Feldern 9, 10 und 11 je 17 Zeilen Platz, um Informationen
einzugeben.
Dabei können Sie die Schriftgröße variieren, in Fettschrift schreiben und die Zeilenausrichtung
beliebig ändern.
Die Gestaltung bezieht sich immer auf das Feld! Einzelne Wörter können nicht individuell
gestaltet werden, immer nur die respektiven Felder.
−15−
1.4.6 Die Empfangszollstellen
Feld 12 - 1./2./3.
Tragen Sie hier Empfangsland, -länder und unter 1., 2. und 3. die Zollstellen ein.
Mit Hilfe der Taste „F2" wird ein Vorgabenbildschirm aufgerufen, in dem die von Ihnen
hinterlegten Bestimmungsland/-länder aufgelistet sind.
Wählen Sie mittels der Maus oder den Pfeiltasten das/die in Frage kommenden Empfangsländer
aus und bestätigen Sie die Eingabe durch „Enter“ oder Anklicken des „OK-Buttons“.
In Feld 12 können Sie durch gedrückte „Strg-Taste“ und Anklicken des fraglichen Landes eine
Mehrfachauswahl von bis zu drei Ländern treffen. Diese werden dann in die jeweiligen Spalten
eingesetzt.
−16−
1.4.7 Gesamtzahl der Packstücke
Feld 12 - 1./2./3.
Tragen Sie hier die Anzahl der Packstücke für die einzelnen Bestimmungszollstellen ein.
WinCarnet® berechnet automatisch die Gesamtanzahl der Packstücke die Sie im Feld
„Anzahl“ für die einzelnen Zollstellen eingeben, und setzt die Summe in Feld 12 ein.
Summe aus
Zahl 1
+
Zahl 2
+
Zahl 3
−17−
1.4.8 Ort und Datum
Feld 14
In Feld 14 setzen Sie Ort und Ausstellungsdatum ein.
Im Menüpunkt „Vorgaben“ können Sie Ort und das Datumsformat, wie sie im Carnet TIR
erscheinen sollen, vorab festlegen.
ACHTUNG!
Änderungen werden immer erst beim Öffnen eines neuen Carnets wirksam!
WinCarnet® benutzt immer das Systemdatum Ihres Computers!
−18−
1.5 Dialogfunktionen von WinCarnet®
1.5.1 Ränder beim Druck
Beim Druck des Carnet TIR erscheint auf der linken obersten Ecke des Formulars eine
Markierung, welche die aktuelle Ausrichtung des Druckers darstellt.
In diesem Fall ist die Markierung zu weit
oben und zu weit links
Mittels des Dialogfensters „Ränder beim Druck“ können Sie die Position dieser Markierung in
Schritten von 10tel Millimetern so verschieben, bis sie sich mit der linken oberen Formularkante
deckt. Dadurch erreichen Sie den saubersten Ausdruck in allen Feldern.
Durch Anklicken der + und - Symbole
bewegen Sie die Markierung an die
gewünschte Position
Diese Markierung muss sich mit der oberen linken Ecke des Formulars decken, damit alle Zeilen
und Felder in der korrekten Ausrichtung bedruckt werden.
In diesem Fall ist die Markierung genau
richtig justiert
−19−
1.5.2 Vorgaben
Im Vorgabenmenü können Sie selbst definieren, welche Informationen Sie für verschiedene
Felder hinterlegen wollen und Sie können Sie die Schriftgröße für das ganze Dokument ändern.
Bei der Basisschriftgröße haben Sie die Wahl von 5 verschiedenen Schriftgrößen, die für das
gesamte Dokument hinterlegt werden können. Die Änderungen werden erst beim Öffnen eines
neuen Dokuments wirksam.
ACHTUNG: Bei Nutzung der Schriftgröße „sehr große Schrift“ kann es sein, dass - je nach
Bildschirmauflösung und individuellen Einstellungen - die angezeigten Zeichen nicht mit
den ausgedruckten übereinstimmen. Es empfiehlt sich auf jeden Fall ein Probedruck auf
neutralem Papier.
Vorgaben
Folgende Felder das Carnet TIR können mit Ihren Informationen hinterlegt werden:
Feld 2 - Abgangszollamt
Feld 5 und 6 - Abgangs- und Empfangsländer (Mehrfachauswahl mgl.)
Feld 7 - LKW Kennzeichen (Mehrfachauswahl mgl.)
Feld 8 - Beigefügte Unterlagen (Mehrfachauswahl mgl.)
Feld 12 - Empfangsland (Mehrfachauswahl mgl.)
Feld 14 - Ausstellungsort, -datum und das Datumsformat
Durch Anklicken der Taste „Neu“ öffnen Sie eine Eingabemaske in der Sie den zu speichernden
Text eingeben können. Durch Anklicken der Taste „OK“ wird der Text gespeichert.
−20−
Durch Anklicken der Taste „Bearbeiten“ können Sie die markierte Information ändern. Durch
Anklicken der Taste „Löschen“ wird die markierte Information aus dem Datenstamm entfernt.
In den genannten Feldern rufen Sie mittels der Taste „F2" die Vorgabenmaske auf und wählen
die benötigte Information aus.
−21−
1.6 Der Ausdruck
1.6.1 Drucken des Carnet TIR Innenteils
Den Ausdruck lösen Sie durch Betätigen einer der folgenden Befehle aus:
„Datei - Drucken“ in der Menüleiste
oder
gleichzeitiges Betätigen der Tasten „Strg und D“
oder
Anklicken des Druckersymbols
in der Symbolleiste
Es erscheint der Dialogbildschirm
Kontrollmarkierung.
„Ränder
beim
Druck“
zur
Justierung
der
Sollten Sie diesen Dialog zukünftig vor dem Druck nicht mehr benötigen, können Sie ihn durch
Anklicken des Kästchens „Vor dem Druck diesen Dialog nicht anzeigen“ ausschalten.
Nach der Bestätigung durch Anklicken der Taste „OK“ erscheint folgender Dialog
Hier wählen Sie, welcher Teil des Carnet TIR mit wie vielen Seiten gedruckt werden soll.
Da es nicht immer nötig ist alle Seiten auszufüllen, steht es Ihnen hier frei, eine Seitenzahl
einzugeben.
Das Programm merkt sich immer die zuletzt eingegebene Seitenzahl.
Sollten Sie mit Kohlepapier drucken wollen, geben Sie bei „Anzahl Seiten“ die Zahl „1" ein.
−22−
1.6.2 Drucken des Carnet TIR Deckblatts
Durch Auswahl des Feldes „Seite 1 (Deckblatt)“ wird der Ausdruck des kartonierten Deckblatts
des Carnet TIR ausgelöst.
Nach der Bestätigung durch „OK“ erscheint folgender Dialogbildschirm
Dabei werden folgende Informationen aus dem Innenteil des Carnet TIR automatisch
übernommen und eingedruckt:
6. Abgangsland/-länder
7. Bestimmungsland/-länder
8. LKW Kennzeichen
−23−
Zusätzlich können Sie eintragen
Feld 9 Zulassungsnummer (ZVA)
Feld 10 Containernummer
Feld 11 Bemerkungen
Der Druck erfolgt automatisch in großer Fettschrift
Alle vorgegebenen Daten können in diesem Bildschirm geändert werden!!!
1.6.3 Der Ausdruck des Carnet TIR
1.6.3.1 Der erste Druck
Erstellen Sie ein Test-Carnet mit allen relevanten Informationen.
Speichern Sie das Carnet als Datei „Test“ in Ihrem Zielverzeichnis ab.
Geben Sie den Befehl „Druck Seite 2"
Wählen Sie als „Anzahl der Seiten“ die Zahl „1".
Legen Sie ein leeres DINA4 Blatt in den Drucker.
Der Drucker zieht das Papier ein.
Der Druck beginnt.
Vergleichen Sie die Position der Markierung (s. 1.5.1 Ränder beim Druck) und justieren Sie
ggf. die Markierung bis die gewünschte Position erreicht ist.
Führen Sie jetzt das Carnet (mit oder ohne Kohlepapier) mit der zu bedruckenden Seite nach oben
in den Drucker ein. Sie können alle nachfolgenden Seiten inklusive des kartonierten
Unterblattes einlegen.
Das Papier muss an der oberen Kante bündig sein, da
sich der Druck sonst verschiebt. Der Drucker erkennt
die erste Papierkante!
Bei „Einzelblattdruck“ mit mehreren Kopien (Standard Vorgabe 14) prüfen Sie unbedingt, ob
der Druckerspeicher am Ende des Ausdrucks leer ist, indem Sie ein leeres Blatt Papier einführen.
Dies dient vor allem zur Sicherheit um zu vermeiden, dass das folgende Carnet nicht mit den
zuletzt genutzten Daten bedruckt wird. Außerdem stellen Sie fest ob Sie tatsächlich die gewählte
Seitenzahl bedruckt haben.
−24−
2. Installationshinweise
2.1 Installation des WinCarnet® Programms
Legen Sie die beigefügte WinCarnet® CD ein.
Starten Sie „WinCarnetSetup.Exe“
Folgen Sie den Bildschirmabfragen
WinCarnet® setzt ein Symbol auf Ihren Desktop
Durch Doppelklick starten Sie WinCarnet®
2.2 Installation des WinCarnet® Druckers
2.2.1 Hardware
Folgen Sie bitte den Hinweisen im beiliegenden Druckerhandbuch um den Drucker
auszupacken und in Betrieb zu nehmen.
Im Druckerhandbuch folgen Sie bitte den Hinweisen zum Anschluss an die Schnittstelle.
2.2.2 Software
Wählen Sie in „Start - Einstellungen - Drucker“
Doppelklick auf „Neuer Drucker“
Folgen Sie den Bildschirmbefehlen
ACHTUNG! Der WinCarnet® Drucker ist nicht netzwerksfähig
Im Bildschirm „Assistent für die Druckerinstallation“ wählen Sie Hersteller „Epson“ und
Drucker „Epson LQ850+“
−25−
Folgen Sie den weiteren Befehlen um den Druckertreiber zu installieren.
Der WinCarnet® Drucker ist werkseitig so vor eingestellt, dass am Drucker selbst keine
Veränderungen mehr vorgenommen werden müssen.
Sollten Sie doch Änderungen durchführen wollen, um den WinCarnet® Drucker für andere
Applikationen zu nutzen, prüfen Sie bitte das beiliegende Druckerhandbuch.
Im Programm WinCarnet® wählen Sie bitte den Menüpunkt „Datei - Druckereinrichtung“ und
unter „Druckername“ den „Epson LQ850+“.
Nach Bestätigung sind Sie bereit mit WinCarnet® zu arbeiten.
−26−
3. Sonstige Hinweise
3.1 Tipps und Tricks
3.1.1 Mustercarnets
Es empfiehlt sich Mustercarnets für häufig verwendete Relationen anzulegen. Wenn Sie z.B.
regelmäßig Sammel-LKW von Deutschland in die Türkei mit Ladelisten haben, können Sie sich
im Carnet-Verzeichnis ein Muster mit allen wiederkehrenden Angaben, wie Grenzübergang,
Abgangsland, Empfangsland, usw. vorbereiten und als „Muster Türkei“ ablegen. Sie müssen
dann nur noch LKW-Kennzeichen, Colli-Anzahl und Gewicht ergänzen und können drucken.
3.1.2 Stromausfall
Nach einem Stromausfall, oder falls während des Drucks abgebrochen oder der Strom
abgeschaltet wurde, sollte eine Testseite ausgedruckt werden, um die Einstellungen zu prüfen.
3.1.3 Vorgaben-Editor (nur für erfahrene Benutzer)
WinCarnet® legt ein Symbol „Vorgaben“ auf Ihrem Desktop ab. Mittels dieses Editors können
Sie alle Vorgaben einfach bearbeiten und ändern.
Beispiel:
Um das Feld 2 (Abgangszollstelle) zu bearbeiten können Sie die
einzelnen Einträge zwischen dem Anfang des Feldes „@[email protected]“
und dem Ende des Feldes „@[email protected]“ beliebig editieren und
ändern.
Jeder Eintrag muss in einer neuen Zeile stehen.
Die Vorgaben können für alle hinterlegten Felder geändert werden
−27−
3.2 Unterstützung
Sollten Sie Fragen oder Probleme haben erreichen Sie uns telefonisch:
von Montag bis Freitag
08.00 - 17.00 Uhr
aus Deutschland
(089)9048 0948
aus dem Ausland
+49-89-9048 0948
Natürlich können Sie jederzeit eine E-Mail schicken an:
[email protected]
Oder kontaktieren Sie uns direkt über unsere Internetseite:
www.wincarnet.com
Wir helfen Ihnen gerne weiter und versuchen auch individuelle Lösungen für Ihre spezifischen
Belange zu finden.
Das Team von WinCarnet®
−28−
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement