Destinator ND Benutzerhandbuch

Destinator ND Benutzerhandbuch
Destinator ND
Benutzerhandbuch
Destinator ND Benutzerhandbuch
Rechtliche Hinweise, Haftungsausschluss und Nutzungsbedingungen
1. Limitierte Produktgarantie. Homeland Security Technology Corporation (HSTC) garantiert dem Kunden,
dass das Produkt für ein (1) Jahr ab Kaufdatum durch den Endverbraucher mit den HTSTC-Spezifikationen
konform ist (die „Garantiedauer“). HSTC willigt ein, dass seine alleinige Verpflichtung und das ausschliessliche
Rechtsmittel des Kunden im Falle eines Garantiebruchs darin bestehen, dass HSTC nach eigenem Ermessen
(i) angemessene Anstrengungen zur Reparatur des Produkts mit neuen oder überholten Ersatzteilen
unternimmt; (ii) das Produkt mit einem neuen oder überholten Gerät ersetzt; oder (iii) den Kaufpreis ersetzt,
vorausgesetzt der Kunde retourniert das fehlerhafte Produkt an HSTC zusammen mit einer Kaufbestätigung
und der Berechtigung durch HSTC.
Der Garantieanspruch gegen HSTC erlischt im Falle von Beschädigungen durch Unfälle, Missbrauch,
Zweckentfremdung, Fehlanwendung oder Veränderungen jeglicher Art, die nicht von HSTC durchgeführt
wurden. Die Produkte wurden nicht für missions-kritische Anwendungen, oder zur Anwendung in gefährlichen
Umgebungen, in denen Sicherheitskontrollen durchgeführt werden, entworfen oder lizenziert. Ohne
Einschränkung eingeschlossen ist der Betrieb von nuklearen Einrichtungen, Flugzeugnavigationen oder
Kommunikationssystemen, Flugverkehrskontrollen oder Lebenserhaltungssystemen oder Waffensystemen.
Ohne die Generalisierung des vorigen einzugrenzen, schließst HSTC jegliche ausdrückliche oder implizierte
Garantie oder Gebrauchseignung für solche Zwecke ausdrücklich aus. Die Garantie von HSTC gilt in keinem
Fall bei physischer Beschädigung der Oberfläche des Produkts oder des Ersatzteils. HSTC hat keine
Verpflichtung in Bezug auf die im Produkt gespeicherten Daten.
Ausser wie ausdrücklich in diesem Abschnitt erwähnt, gewährt HSTC keine Garantien oder schließt jegliche
Eignung in Bezug auf das Produkt ein, weder ausdrücklich noch impliziert, einschließlich, aber nicht darauf
begrenzt, implizierte Garantien oder Eignung für den gewöhnlichen Gebrauch, Eignung für einen bestimmten
Zweck und Verletzung der Rechte Dritter.
2. Haftungsbegrenzung In keinem Fall ist HSTC gegenüber einem Kunden zur Haftung verpflichtet (und der
Kunde verzichtet hiermit auf jegliche indirekte, spezielle, zufällige Schäden oder Folgeschäden in Verbindung
mit aufgrund dieser Vereinbarung betrachteten Vorfällen, egal ob solche Schäden vorhersehbar oder deren
Wahrscheinlichkeit mitgeteilt wurde). HSTC haftet gegenüber Kunden oder Dritten, die über den Kunden
Beanstandungen stellen, für Schäden jeglicher Art, nur im Ausmaß des vom Kunden gemäß den Bedingungen
dieser Vereinbarung gezahlten Betrages für das zu beanstandete Produkt. Manche Rechtsgebiete erlauben
keinen Ausschluss oder Begrenzung implizierter Bedingungen, Garantien oder Schäden, deshalb sind manche
der vorher erwähnten Bedingungen möglicherweise nicht auf den Kunden anwendbar.
3. Intellektuelle Eigentumsrechte. Hardware und Software sind Eigentum von HSTC oder dessen
Lieferanten und unterliegen den Copyright-Rechten und anderen Gesetzen zu intellektuellem Eigentum. Die
einzigen Rechte des Kunden in Bezug auf jegliche in den Produkten enthaltene Software von HSTC werden
gemäß den Vertragsbedingungen der HSTC Softwarelizenz erteilt. Die Urheberrechte der gesamten HSTCSoftware bleiben bei HSTC. Der Kunde erkennt an, dass HSTC das Urheberrecht, Eigentumsrecht und das
Verwertungsrecht auf das gesamte intellektuelle Eigentum, Geschäftsgeheimnisse und ähnliches in Bezug auf
alle Aspekte des/der Produkts(e) hat. Der Kunde, seine assoziierten Unternehmen und Unterhändler stimmen
zu, keine Aspekte der Software und/oder Produkte zurück zu entwickeln, die im Rahmen dieser Vereinbarung
geliefert werden, und sie stimmen zudem zu im Falle einer solchen Handlung den geschätzten Schaden zu
bezahlen.
4. Copyright und Kopien. Die Software, einschließlich aller Kopien derselben, ist Eigentum von HSTC oder
dessen Lieferanten und ist durch Copyright und Patentgesetze von den Vereinigten Staaten, Kanada, Europa,
Brasilien und Australien und durch die Bestimmungen des internationalen Vertragsrechtes geschützt. Die
Kopie der Software wird für den Kunden lizenziert, sie wird dem Kunden nicht verkauft, und der Kunde ist nicht
Eigentümer jeglicher Kopien der Software. Der Kunde hat das Recht eine Kopie der Software zu Backup- oder
Archivzwecken anzufertigen. Die Software darf auf keine andere Weise kopiert werden, außer gemäß den
Befugnissen der anwendbaren Rechtssprechung. Dies gilt auch für die schriftliche Softwaredokumentation.
HSTC behält sich hiermit alle Rechte vor, die nicht ausschließlich durch diese Lizenzvereinbarung erteilt
werden.
Copyright © 2004, HSTC.
May 12, 2005
Seite 2 von 61
Destinator ND Benutzerhandbuch
Inhaltsverzeichnis
Kapitel 1 Willkommen bei Destinator ND...............................................................................7
1.1
1.2
1.4
1.5
Einführung................................................................................................................... 7
Jede Abzweigung ist OK ............................................................................................. 7
Hilfe anfordern............................................................................................................. 8
Technische Unterstützung........................................................................................... 8
Kapitel 2 Installation des Destinator ND ................................................................................9
2.1
2.2
Einführung................................................................................................................... 9
Installation der Navigationssoftware ............................................................................ 9
Kapitel 3 Installation der Hardware ......................................................................................11
3.1
3.2
Einführung..................................................................................................................11
Warnungen...............................................................................................................11
Installation des Navigationssystems ORION Traveller NV-355 im Auto......................12
Kapitel 4 Routenplanung ......................................................................................................13
4.1
4.2
4.3
4.4
4.5
4.6
4.7
4.8
4.9
4.10
Einführung..................................................................................................................13
Karten Beschreibung..................................................................................................14
Das Menü Zielwahl.....................................................................................................17
Zu einer Adresse (oder Kreuzung) navigieren ............................................................18
Zu einem Ort von Interesse (POI) navigieren .............................................................22
Zu einem Favoriten navigieren ...................................................................................24
InFavoriten speichern.................................................................................................25
Zu einem Element im Verlauf navigieren ....................................................................26
Zu einer Stelle auf der Karte navigieren .....................................................................27
Reiseplaner ................................................................................................................28
So verwenden Sie den Reiseplaner..........................................................................28
4.11 Strassen vermeiden ...................................................................................................32
Kapitel 5 Optionen.................................................................................................................34
5.1
5.2
5.3
5.4
Einführung..................................................................................................................34
Das Menü Optionen ...................................................................................................35
Route anzeigen ..........................................................................................................35
Wegbeschreibungen ..................................................................................................35
Route Anzeigen........................................................................................................36
Route Abbrechen .....................................................................................................36
Routenumkehr Anzeigen ..........................................................................................36
Routenumkehr Ausweichen......................................................................................36
5.5 Turn-by-Turn ..............................................................................................................37
5.6 Route löschen ............................................................................................................37
5.7 Wiedergabe................................................................................................................38
5.8 Karte wechseln...........................................................................................................38
5.9 Hilfe............................................................................................................................38
5.10 Über ...........................................................................................................................38
Seite 3 von 61
Destinator ND Benutzerhandbuch
Kapitel 6 Einstellungen .........................................................................................................39
6.1
6.2
6.3
6.4
6.5
6.6
Einführung..................................................................................................................39
Das Menü Einstellungen ............................................................................................40
GPS Status Und Einstellungen...................................................................................40
Einstellungen Heimzielort-Taste .................................................................................42
Allgemeine Einstellungen ...........................................................................................43
Karteneinstellungen....................................................................................................44
Kartenausrichtung ....................................................................................................44
Vergrösserung..........................................................................................................44
Piktogramme ............................................................................................................44
6.7 Routeneinstellungen...................................................................................................45
Routenmodus...........................................................................................................45
Routenberechnung...................................................................................................46
Routenumkehr-Nutzung ...........................................................................................46
6.8 Meldungseinstellungen...............................................................................................47
6.9 Visuelle Hinweise .......................................................................................................48
6.10 Layout ........................................................................................................................50
Kapitel 7 Kartenansicht ändern ............................................................................................51
7.1
7.2
7.3
Einführung..................................................................................................................51
So funktionieren Zoom und Bildlauf............................................................................52
Ansichtsarten .............................................................................................................53
Kapitel 8 Automatische & Favoriten-Meldungen.................................................................55
8.1
8.2
8.3
8.4
Einführung..................................................................................................................55
Kategorie Automatische Meldungen konfigurieren .....................................................55
Elemente in der Automatischen Meldung konfigurieren..............................................56
Favoriten-Meldungen .................................................................................................57
Glossar ....................................................................................................................................58
Index ........................................................................................................................................60
Seite 4 von 61
Destinator ND Benutzerhandbuch
Abbildungsverzeichnis
Abbildung 1 – Karten-Hauptansicht............................................................................... 14
Abbildung 2 – Menüstruktur .......................................................................................... 16
Abbildung 3 – Dialog Karten-Hauptansicht.................................................................... 17
Abbildung 4 – Bildschirm Adressensuche ..................................................................... 18
Abbildung 5 – POI-Kategorien....................................................................................... 22
Abbildung 6 – Ein Element den Favoriten hinzufügen................................................... 25
Abbildung 7 – Verlaufsliste............................................................................................ 26
Abbildung 8 – Dialog Kartencursor................................................................................ 27
Abbildung 9 – Einen Reiseordner hinzufügen ............................................................... 29
Abbildung 10 – Dialoge Reiseplaner und Zwischenziele............................................... 30
Abbildung 11 – Strassen vermeiden (Kategorien) ......................................................... 32
Abbildung 12 – Strassen vermeiden (Objekte).............................................................. 33
Abbildung 13 – Wegbeschreibungen............................................................................. 36
Abbildung 14 – Dialog Turn-by-Turn ............................................................................. 37
Abbildung 15 – Bildschirm GPS-Status ......................................................................... 40
Abbildung 16 – Dialog GPS-Einstellungen .................................................................... 41
Abbildung 17 – Bildschirm Einstellungen Heimzielort-Taste ......................................... 42
Abbildung 18 – Dialog Allgemeine Einstellungen .......................................................... 43
Abbildung 19 – Dialog Karteneinstellungen................................................................... 44
Abbildung 20 – Bildschirm Routeneinstellungen ........................................................... 45
Abbildung 21 – Dialog Meldungseinstellungen.............................................................. 47
Abbildung 22 – Bildschirm Visuelle Hinweise................................................................ 48
Abbildung 23 – Bildschirm Erscheinungsbild................................................................. 50
Abbildung 24 – Karten-Hauptansicht............................................................................. 52
Abbildung 25 – 2D-Nachtansicht ................................................................................... 53
Abbildung 26 – 3D-Ansicht............................................................................................ 54
Abbildung 27 – 3D-Nachtansicht ................................................................................... 54
Seite 5 von 61
Destinator ND Benutzerhandbuch
Hinweis:
Manche kleinere Gemeinden (Ortsteile) enthalten möglicherweise keine Straßenangaben.
Wählen Sie in diesem Fall die größere (Haupt-) Gemeinde, die in Klammern angezeigt wird,
um nach diesen Strassen zu suchen. Wahlweise können Sie die Suchreihenfolge auf
Straße>Stadt oder Postleitzahl>Straße ändern, um die Straßenangaben für kleinere
Gemeinden zu finden.
Seite 6 von 61
Destinator ND Benutzerhandbuch
11
Willkommen bei Destinator ND
1.1
Einführung
Das ORION Traveller NV-355 Navigationsgerät ist ein
vollständiges, mobiles Satelliten-Navigationssystem.
Mit Hilfe von GPS-Satelliten (Globales
Positionierungssystem) kann es Ihre Position genau
lokalisieren. Dazu verwendet es die neueste Technologie zur
Datenvermessung, damit Sie Ihren Zielort auf effizienteste
und kürzeste Weise erreichen.
Die Destinator ND-Software unterstützt Sie bei der Planung
Ihrer Route und gibt Ihnen Turn-by-Turn, sprachliche und
visuelle Anweisungen zum Erreichen des Zielortes.
1.2
Jede Abzweigung ist OK
Im Zusammenhang mit dem Destinator ND gibt es keine
"falsche Abzweigung". Sie können jederzeit von der
geplanten Route abweichen. Sie könnten zum Beispiel den
regen Verkehr vermeiden wollen, eine Umleitung um
Straßensperren nehmen oder eine andere Route Ihrer Wahl
nehmen.
Der Destinator ND macht es nicht erforderlich, dass Sie
umdrehen und zurück auf die originale Route fahren. Der
Destinator ND berechnet eine neue Route zum Zielort und
verwendet dazu Ihren aktuellen Standort.
Seite 7 von 61
Destinator ND Benutzerhandbuch
1.3
Hilfe anfordern
Es steht eine Hilfedatei mit grundlegenden
Navigationsdefinitionen und Anweisungen für den
Destinator ND zur Verfügung.
Drücken Sie auf dem Kartenbildschirm auf die Taste
wechseln Sie durch Drücken der Taste
Optionsmenü und wählen Sie
1.4
in das
.
Technische Unterstützung
Kontaktieren Sie Ihren Händler oder den Technischen
Support
via E-Mail unter
[email protected]
oder Hotline: +49.(0)1805 – 1805 – 00 83 08
Falls Sie weitere Fragen zu ORION Traveller NV-355
Navigationsgerät haben.
Seite 8 von 61
Destinator ND Benutzerhandbuch
22
Installation des Destinator ND
2.1
Einführung
In diesem Kapitel werden Sie durch den Installationsvorgang
der Destinator ND Navigationssoftware geführt.
2.2
Installation der Navigationssoftware
Die Destinator ND-Navigationssoftware und das digitale
Kartenmaterial befinden sich auf der mitgelieferten
Speicherkarte. Der Installationsvorgang läuft fast
automatisch ab. Befolgen Sie diese einfachen Schritte:
a. Schalten Sie das ORION Traveller NV-355
Navigationsgerät ein.
b. Stecken Sie die Speicherkarte in den dafür
vorgesehenen Steckplatz auf dem
Navigationsgerät.
c. Das Navigationssystem ist auf der Karte
gespeichert und kann umgehend gestartet
werden.
d. Den Destinator ND durch Drücken der
Navigationstaste auf dem Bildschirm starten.
e. Der Destinator ND benötigt zum Starten einige
Sekunden (die Kartendaten werden im
Hintergrund geladen).
Seite 9 von 61
Destinator ND Benutzerhandbuch
f. Eine Bildschirmmeldung weist darauf hin, dass
der Fahrzeugführer das ORION Traveller NV355 Navigationsgerät während des Fahrens
nicht bedienen darf. Bestätigen Sie durch
Drücken der entsprechenden Soft-Taste (“Ich
stimme zu“), dass Sie diese Anweisung
verstanden haben.
g. Der Destinator ND ist nun bereit und zeigt
zuerst die 2D-Kartenperspektive an.
Zu Beginn der Verwendung des GPS-Navigationssystem
kann es etwas dauern, bis der GPS-Empfänger
genügend Satelliten gefunden hat.
Seite 10 von 61
Destinator ND Benutzerhandbuch
33
Installation der Hardware
3.1
Einführung
In diesem Kapitel werden Sie durch den Installationsvorgang
für das ORION Traveller NV-355 Navigationsgerät geführt.
Warnungen
Wählen Sie zur Installation des ORION Traveller NV-355
Navigationsgerät eine sichere Stelle aus.
INSTALLIEREN SIE DAS GERÄT NICHT an Stellen wo:
•
Die Sicht des Fahrzeugführers auf die Strasse behindert
wird
• Die Fahrzeugbedienung oder Sicherheitsvorrichtungen
beeinträchtig werden
• Fahrer oder Beifahrer verletzt werden könnten
• Eine sichere Funktionsweise der Airbags beeinträchtigt
wird
SICHERN Sie das Gerät am Armaturenbrett, um Verletzungen des
Fahrers oder Beifahrers im Falle von plötzlichen
Fahrzeugbewegungen oder Zusammenstössen zu verhindern.
Seite 11 von 61
Destinator ND Benutzerhandbuch
3.2
Installation des ORION Traveller NV-355
Navigationsgeräts im Auto
1.
Bringen Sie das ORION Traveller NV-355 Navigationsgerät
auf der mitgelieferten Halterung an (positionieren Sie die
Halterung in der Gegenhalterung auf der Rückseite des Gerätes
und vergewissern Sie sich, dass sie einrastet).
2.
Feuchten Sie den Sauger an und positionieren Sie die
Halterung so auf der Windschutzscheibe, dass Sie das
Navigationssystem ohne Schwierigkeiten sehen können und es
die freie Sicht auf die Strasse nicht beeinträchtigt.
3.
Befestigen Sie den Sauger.
4.
Verwenden Sie das mitgelieferte Ladekabel, um das ORION
Traveller NV-355 Navigationsgerät an die Stromversorgung
des Fahrzeugs anzuschließen. So wird die Batterie während der
Fahrt aufgeladen.
Hinweis: Zu Beginn kann es einige Minuten dauern, bis das GPS die
aktuelle Position bestimmen kann. Um bessere Ergebnisse zu erzielen,
sollte das GPS freie Sicht auf den Himmel haben.
Seite 12 von 61
Destinator ND Benutzerhandbuch
44
Routenplanung
4.1
Einführung
Dieses Kapitel unterstützt Sie bei der Festlegung und
Planung einer Route. Sie können einen Zielort auswählen,
Ihren Ausgangspunkt einstellen oder eine Fahrt planen. Die
in Echtzeit berechnete Route nimmt Ihre GPS-Position als
Ausgangspunkt.
Der Zielort kann mit Hilfe der Taste “Menü“ (
). auf
verschiedene Weisen konfiguriert werden. Navigieren Sie
zu:
•
Einer Adresse
•
Einer Kreuzung
•
Einer Postleitzahl
•
Einem POI (Ort von Interesse)
•
Einer Adresse in den Favoriten
•
Einer Adresse im Verlauf
Seite 13 von 61
Destinator ND Benutzerhandbuch
4.2
Karten Beschreibung
Zum Planen und Anzeigen einer Route werden verschiedene
Tasten und Symbole auf dem Kartenbildschirm verwendet..
Taste Wegbeschreibungen
Taste Kompass
Taste Anzeigeauswahl
Aktuelle Position
Taste Heimzielort
Taste Menü
Taste GPS generierte Statistiken
Anzeige Batteriestatus
GPS-Statustaste
Taste Routendetails
Anzeige Längenskala
Abbildung 1 – Karten-Hauptansicht
Positionssymbole
zeigt im Navigationsmodus Ihre aktuelle Position an
zeigt im Navigationsmodus Ihre letzte bekannte Position
an. Hierbei handelt es sich nicht um Ihre aktuelle Position. Auf
Ihrer aktuellen Position sind zurzeit keine gültigen GPSInformationen verfügbar.
zeigt im Planungsmodus den Ausgangspunkt an..
Siehe Abschnitt 6.7 Routeneinstellungen für Beschreibungen
des Navigationsmodus und des Planungsmodus.
Seite 14 von 61
Destinator ND Benutzerhandbuch
Tasten Kartenbildschirm
Wechselt von der Turn-by-Turn-Anweisung zu einer
vollständigen Liste mit Wegbeschreibungen.
Dient während der Fahrt als magnetischer Wegweiser.
Wechselt zwischen den Ansichten 2D, 2D Nacht, 3D und 3D
Nacht. Auf dem Symbol sehen Sie, welche Ansicht als nächstes
angezeigt wird.
Dient zur Festlegung und Planung der Route über das
Menü Zielwahl. Darüber können Sie auch auf das Menü
Optionen und das Menü Einstellungen zugreifen.
Zeigt Details zur Route, wie geschätzte Ankunftszeit,
geschätzte verbleibende Zeit und Distanz zum Zielort an.
Zeigt durch GPS generierte Informationen, wie UTM
(Universal Transverse Mercator-Projektion), geografische
Position, aktuelle Position, Höhe und Geschwindigkeit an. Auf
dem Symbol sehen Sie, welche Information als nächstes
angezeigt wird.
Zeigt den GPS-Status an, sowie Informationen zum
Satelliten-Fix, Breitengrad, Längengrad und Höhe der aktuellen
Position. Das Symbol wird grün angezeigt, wenn ein GPS-Fix
vorhanden ist und rot, wenn kein GPS-Fix vorhanden ist.
Ausserdem wird ein Link zum Bildschirm GPS-Einstellungen
angezeigt.
Zeigt den Batteriestatus an. Ist der Batteriestand niedrig, wird
eine Meldung angezeigt.
Berechnet eine Route zu einem voreingestellten POI oder
Adresse.
Seite 15 von 61
Destinator ND Benutzerhandbuch
Taste Menü
Die Taste Menü
öffnet das Menü Zielwahl.
Durch Drücken der Tasten
und
im
unteren Bildschirmbereich können Sie zwischen den Menüs
Zielwahl, Optionen und Einstellungen, die in Abb. 2 dargestellt
werden, wechseln.
Abbildung 2 – Menüstruktur
Seite 16 von 61
Destinator ND Benutzerhandbuch
4.3
Das Menü Zielwahl
1.
Drücken Sie auf dem Kartenbildschirm die Taste
, um das Menü Zielwahl zu öffnen.
2.
Sie können Ihren Zielort aus den verschiedenen
Optionen wählen:
• Adressenliste
• POI-Liste (Orte von Interesse)
• Favoritenliste
• Verlaufsliste
3.
Die Route wird von Ihrer aktuellen Position aus
berechnet und als blaue Linie dargestellt. Das grüne
Dreieck
stellt Ihren Ausgangspunkt dar (oder den
Abfahrtspunkt).
Ausgangspunkt
Route
Abbildung 3 – Dialog Karten-Hauptansicht
Seite 17 von 61
Destinator ND Benutzerhandbuch
4.4
Zu einer Adresse (oder Kreuzung) navigieren
Wenn Sie zu einer Adresse navigieren, können Sie Ihren
Zielort auf verschiedene Arten festlegen. Sie können durch
Auswahl einer Adresse, einer Postleitzahl oder einer
Kreuzung zu einem Zielort navigieren.
Die Navigationsfunktion Cross-Border ermöglicht das
Navigieren auf einer Route, die sich über mehr als eine
Region erstreckt. Diese Funktion ist nur dann verfügbar,
wenn mehrere Karten installiert sind.
Standardgemäß ist die Reihenfolge zur Eingabe des
Zielortes Stadt -> Strasse -> Hausnummer. Wenn Sie auf die
Taste
klicken, können Sie die Adresse auf andere Weise
spezifizieren.
Klicken Sie auf
diese taste, um
die Art der Suche
zu ändern
Abbildung 4 – Bildschirm Adressensuche
Seite 18 von 61
Destinator ND Benutzerhandbuch
Ermöglicht die Suche nach einer Adresse, indem
zuerst Stadt, dann Strasse und dann Hausnummer
eingegeben wird.
Ermöglicht die Suche nach einer Adresse, indem
zuerst Strasse, dann Stadt und dann Hausnummer
eingegeben wird.
Ermöglicht die Suche nach einer Adresse, indem
zuerst Postleitzahl, dann Strasse und dann
Hausnummer eingegeben wird.
Ermöglicht die Suche nach einer Adresse, indem
zuerst Strasse, dann Postleitzahl und dann
Hausnummer eingegeben wird.
Ermöglicht die Suche nach einer Kreuzung, indem
zuerst Stadt, dann die erste Strasse und dann die
kreuzende Strasse eingegeben wird.
So navigieren Sie beispielsweise zu einer Adresse in der
Suchreihenfolge Stadt -> Strasse -> Hausnummer:
1.
Drücken Sie auf Land, falls sich Ihre Route über
verschiedene Karten erstreckt. Markieren Sie Ihre
Auswahl aus der Liste der installierten Karten. (Ist
nur eine Karte installiert, wird die Option “Land“ nicht
angezeigt.)
2.
Drücken Sie auf Stadt und verwenden Sie die
Tastatur zur Eingabe der ersten Buchstaben des
Namens der Stadt. Die Bildlaufliste wird
entsprechend aktualisiert. Durch Drücken der Taste
können Sie die Tastatur von Groß- auf
Kleinschreibung umschalten.
3.
Drücken Sie auf Straße, um eine Liste mit
Straßennamen für die ausgewählte Stadt anzuzeigen.
Wählen Sie den Namen der Strasse aus indem Sie
die ersten Buchstaben eingeben und die Liste
durchlaufen (z. B.: Birch, Ave).
Seite 19 von 61
Destinator ND Benutzerhandbuch
4.
Nicht alle Städte/Dörfer sind auf Straßenebene
abgebildet. In diesem Fall wird die Meldung
Straßendaten nicht gefunden angezeigt. Sie
können dennoch wie ausgewählt zur Stadt navigieren.
5.
Drücken Sie auf Hausnummer und geben Sie die
Hausnummer über die Tastatur ein.
6.
Nach Eingabe des Zielortes werden auf der
Taskleiste unten im Bildschirm verschiedene
Optionen angezeigt.
Berechnet die Route und zeigt sie an. Die
Route wird auf der Karte als blaue Linie dargestellt..
Zeigt den Zielort und dessen Details auf
der Karte an.
Damit kann der Zielort dem Ordner
Favoriten hinzugefügt, oder als Heimzielort gewählt
werden.
Während der Fahrt gibt der Destinator ND Turn-by-Turn,
sprachliche und visuelle Anweisungen und teilt Ihnen bis
zum Erreichen des Zielortes die nächsten Abzweigungen
mit.
Wenn Sie nicht den ganzen Namen einer Stadt oder einer Strasse
kennen, geben Sie einen Teil des Namens ein und drücken Sie die
Taste
Damit wird eine Liste aller Namen angezeigt, die auf die
Eingabe passen.
Klicken Sie auf die Taste
, um nähere Informationen zu einer Stadt,
Strasse oder einer Hausnummer anzuzeigen. Es werden Details zum
Standort wie Stadt, Straßenname, Breitengrad und Längengrad
angezeigt.
Seite 20 von 61
Destinator ND Benutzerhandbuch
Hinweis:
Manche kleinere Gemeinden (Ortsteile) enthalten möglicherweise keine
Straßenangaben. Wählen Sie in diesem Fall die größere (Haupt)Gemeinde, die in
Klammern angezeigt wird, um nach diesen Strassen zu suchen. Wahlweise können
Sie die Suchreihenfolge auf Straße>Stadt oder Postleitzahl>Straße ändern, um die
Straßenangaben für kleinere Gemeinden zu finden.
Seite 21 von 61
Destinator ND Benutzerhandbuch
4.5
Zu einem Ort von Interesse (POI) navigieren
Die Liste der Orte von Interesse (POI) ist eine Sammlung
potentieller Zielorte von Interesse in vordefinierten
Kategorien. POIs werden auf der Karte durch verschiedene
Symbole dargestellt (z. B.:
Restaurants). Die Navigation
zu einem POI ist besonders dann nützlich, wenn Sie eine
Anlage, Sehenswürdigkeit oder Einrichtung nach Kategorie
oder Typ suchen müssen. Sie können den Destinator ND
beispielsweise nach der nächsten Bank, Einkaufsstrasse,
Hotel, Restaurant, Tankstelle, usw. suchen lassen.
Die Navigationsfunktion Cross-Border ermöglicht das
Navigieren auf einer POI-Route, die sich über mehr als eine
Region erstreckt. Diese Funktion ist nur dann verfügbar,
wenn mehrere Karten installiert sind.
1.
Wählen Sie im Menü Zielwahl die Taste POI.
2.
Drücken Sie auf Land, falls sich Ihre Route über
verschiedene Karten erstreckt. Markieren Sie Ihre
Auswahl aus der Liste der installierten Karten. (Ist
nur eine Karte installiert, wird die Option “Land“ nicht
angezeigt.)
3.
Drücken Sie auf Kategorie und markieren Sie Ihre
Auswahl aus der Liste der POI-Kategorien. Sie
können z. B. nach dem nächsten Restaurant suchen
Abbildung 5 – POI-Kategorien
Seite 22 von 61
Destinator ND Benutzerhandbuch
Jetzt können Sie alle Elemente innerhalb einer Kategorie auf der
Karte anzeigen, indem Sie auf die Taste
neben einer
beliebigen Kategorie drücken. Ist diese Funktion aktiviert, sieht
die Taste so aus . Drücken Sie auf den großen Hardwareknopf
an der unteren Kante des Gerätes , um zum Kartenbildschirm
zurück zu kehren.
4.
Sind die Restaurants markiert, tippen Sie auf
Objekte, um eine Liste mit Restaurants in Ihrer
Umgebung anzuzeigen. POIs werden nach Distanz
aufgelistet. Drücken Sie die Taste
alphabetisch zu sortieren.
5.
, um sie
Markieren Sie Ihre Auswahl und klicken Sie auf
, um die Route zu berechnen. Die Route
wird auf der Karte, ausgehend von Ihrer aktuellen
GPS-Position, als blaue Linie dargestellt.
6.
Sie können
drücken, um den Zielort auf
der Karte anzuzeigen, oder
, um den
Zielort den Favoriten hinzuzufügen oder als
Heimzielort zu wählen. Sie können zusätzlich
Einstellungen auswählen, um den Suchradius und
das Suchzentrum festzulegen.
Während der Fahrt gibt der Destinator ND Turn-by-Turn,
sprachliche und visuelle Anweisungen und teilt Ihnen mit, wann
die nächste Abzweigung erreicht ist.
Seite 23 von 61
Destinator ND Benutzerhandbuch
4.6
Zu einem Favoriten navigieren
Sie können aus der Liste der gespeicherten Favoriten einen
Zielort wählen. (Im nächsten Abschnitt wird beschrieben,
wie Sie ein Element der Liste der Favoriten hinzufügen).
Ein Favorit ist eine Adresse oder ein Zielort, die Sie zuvor
gespeichert haben, um den Zugriff zu erleichtern. Sie
können Zielorte in diesem Ordner speichern, bearbeiten
oder löschen.
1.
Wählen Sie im Menü Zielwahl die Taste Favoriten.
Ihre Kategorien in der Favoritenliste werden
angezeigt.
2.
Markieren Sie Meine Favoriten und tippen Sie
Objekte an. Eine Liste mit gespeicherten Elementen
wird angezeigt.
3.
Markieren Sie Ihre Auswahl und klicken Sie auf
, um die Route zu berechnen. Die Route
wird auf der Karte, ausgehend von Ihrer aktuellen
GPS-Position, als blaue Linie dargestellt
4.
Sie können
drücken, um den Zielort auf
der Karte anzuzeigen, oder
, um Ihre
Auswahl zu bearbeiten oder zu löschen, oder als
Heimzielort zu wählen.
Während der Fahrt gibt der Destinator ND Turn-by-Turn,
sprachliche und visuelle Anweisungen und teilt Ihnen mit, wann
die nächste Abzweigung erreicht ist.
Seite 24 von 61
Destinator ND Benutzerhandbuch
4.7
Als Favoriten speichern
Wenn Sie einen Zielort auswählen, den Sie regelmäßig
brauchen könnten, können Sie diesen der personalisierten
Liste der Favoriten hinzufügen.
1.
Drücken Sie auf dem Kartenbildschirm die Taste
, um das Menü Zielwahl zu öffnen.
2.
Wählen und spezifizieren Sie den gewünschten
Zielort wie zuvor beschrieben entweder aus Adresse,
POI, oder Verlauf.
3.
Klicken Sie zum Speichern des Zielortes im Ordner
Favoriten auf die Taste
und wählen Sie
Favoriten aus. Der Bildschirm Element Bearbeiten
wird angezeigt.
Abbildung 6 – Ein Element den Favoriten hinzufügen
4.
Geben Sie einen Namen oder einen Kommentar ein,
damit Sie das eingetragene Element auch in Zukunft
wiederfinden.
5.
Geben Sie einen neuen Namen für die Kategorie ein
(z. B.: Sehenswert) oder wählen Sie eine existierende
Kategorie und drücken Sie auf Speichern
Der Lieblingszielort wurde nun für zukünftige Verwendung
gespeichert.
Seite 25 von 61
Destinator ND Benutzerhandbuch
4.8
Zu einem Element im Verlauf navigieren
Im Verlauf können Sie einen bereits existierenden Zielort
aus einer Liste von zuvor gefahrenen Routen auswählen.
Die Software speichert die zuletzt angefahrenen Zielorte
automatisch. Immer wenn oben in der Liste eine neue
Route hinzugefügt wird, werden ältere Zielorte unten in der
Liste gelöscht.
Abbildung 7 – Verlaufsliste
1.
Drücken Sie im Menü Zielwahl die Taste Verlauf, um
die Liste der zuvor gefahrenen Routen anzuzeigen.
2.
Markieren Sie das ausgewählte Element im Verlauf
und klicken Sie auf
, um die Route zu
berechnen. Die Route wird auf der Karte, ausgehend
von Ihrer aktuellen GPS-Position, als blaue Linie
dargestellt.
3.
Sie können auch auf
drücken, um den
Zielort auf der Karte anzuzeigen, oder
,
um den Zielort den Favoriten hinzuzufügen oder als
Heimzielort zu wählen.
Seite 26 von 61
Destinator ND Benutzerhandbuch
4.9
Zu einer Stelle auf der Karte navigieren
Sie können zu jeder Stelle auf der Karte navigieren, indem
Sie die Stelle direkt auf der Karte antippen. Diese Funktion
ist besonders dann nützlich, wenn Sie zu einer Stelle fahren
möchten, die Sie zwar auf der Karte sehen, aber wo Sie den
Straßennamen nicht wissen.
Dialogfeld auf
dem
Kartenbildschirm
Abbildung 8 – Dialog Kartencursor
1.
Mit Hilfe des Stiftes können Sie die Karte auf einen
bestimmten Punkt verschieben oder ziehen und die
gewünschte Stelle antippen.
2.
Es wird ein Dialogfeld mit der Adresse dieser Stelle
angezeigt. Sie können auswählen ob Sie dorthin
navigieren möchten, die Route neu berechnen wollen,
den Ort den Favoriten hinzufügen oder als
Heimzielort wählen möchten (wenn Sie sich im
Planungsmodus befinden).
3.
Zum Schließen des Dialogfelds einfach den
Bildschirm erneut antippen.
Wenn Sie den Ausgangspunkt neu einstellen müssen, den
Bildschirm antippen, um den Cursor-Dialog zu öffnen und
dann die Option Als Ausgangspunkt wählen auswählen.
Alle neuen Routenberechnungen verwenden diese Stelle
nun als Ausgangspunkt, aber nur, wenn Sie sich im
Planungsmodus befinden. Im Navigationsmodus ist immer
Ihre aktuelle GPS-Position Ihr Ausgangspunkt.
Seite 27 von 61
Destinator ND Benutzerhandbuch
4.10 Reiseplaner
Der Reiseplaner ist nützlich, wenn Sie entlang der Route
mehr als einen Zielort haben. Dieser Vorgang ist ähnlich
den Vorgängen bei der Eingabe oder Auswahl eines
Zielortes und beim Starten der Navigation, außer dass Sie
sich im Planungsmodus befinden.
Wenn Sie auf
, klicken, wird die Route in Abschnitten
geplant und berechnet die Route vom Ihrem Ausgangspunkt zum ersten
Zwischenziel. Nachdem Sie das erste Zwischenziel erreicht haben, wird
die Route zum zweiten Zwischenziel, anschließend zum dritten
Zwischenziel, usw. berechnet.
So verwenden Sie den Reiseplaner
Gehen Sie bei der Planung einer Reise vor wie folgt:
1.
Stellen Sie sicher, dass Sie sich im Planungsmodus
befinden. Drücken Sie dazu die Taste
gehen Sie zum Menü Einstellungen.
und
2.
Drücken Sie auf Routeneinstellungen
und
wählen Sie in Routenmodus den Planungsmodus
aus.
3.
Drücken Sie zum Speichern auf den großen
Hardwareknopf an der unteren Kante des Gerätes
und wechseln Sie zurück zum Kartenbildschirm.
Seite 28 von 61
Destinator ND Benutzerhandbuch
4.
Drücken Sie auf dem Kartenbildschirm die Taste
und wählen Sie aus dem Menü Zielwahl die
Option Route planen
.
Hinweis: Wenn Sie den Reiseplaner zum ersten Mal verwenden,
müssen Sie einen Reiseordner erstellen und die Details der Reise darin
speichern. Sie können einen beliebigen Namen verwenden. In diesem
Beispiel nennen wir den Ordner Meine Reise.
5.
Wählen Sie aus der Taskleiste oben im Bildschirm die
Option Werkzeuge und anschließend Hinzufügen,
um einen Reiseordner zu erstellen
Abbildung 9 – Einen Reiseordner hinzufügen
6.
Geben Sie den Namen Ihres Reiseordners (z. B.
Meine Reise) ein und drücken Sie auf Speichern.
Jetzt können Sie das Zwischenziel auf der Reise
eingeben.
Was ist ein Zwischenziel? Ein Zwischenziel ist ein Stopp oder eine
Pause während der Reise und entlang der vordefinierten Route
7.
Markieren Sie den Reiseordner und drücken Sie auf
Zwischenziele oben, um die Zwischenziele
festzulegen.
Seite 29 von 61
Destinator ND Benutzerhandbuch
8.
Wählen Sie aus der Taskleiste unten im Bildschirm
die Option Werkzeuge und anschließend
Hinzufügen, um die Zwischenziele festzulegen.
9.
Wählen Sie die Adresse des ersten Zwischenziels
aus. Das kann eine Adresse, POI, Favoriten oder
Verlauf sein. Drücken Sie dann auf
10.
.
Im Bildschirm Eigenschaften des Zwischenziels
bearbeiten können Sie die Bezeichnung oder Details
des Zwischenziels ändern. Drücken Sie auf
Speichern, um das Zwischenziel der Reise
hinzuzufügen.
Wiederholen Sie Schritte 6 bis 9, um alle Zwischenziele
einzugeben.
Abbildung 10 – Dialoge Reiseplaner und Zwischenziele
11.
Drücken Sie auf Anzeigen
um die
gesamte Route anzuzeigen. Der erste Teil der Route
wird als doppelte blaue Linie dargestellt. Die
restlichen Routenabschnitte werden als eine Reihe
einfacher Linienvektoren dargestellt.
12.
Mit
oder
, können Sie die
Reihenfolge der Zwischenziele gemäß Ihren
Anforderungen ändern.
13.
Sie können zusätzlich auf Extras > Optimieren
klicken. Damit werden die Zwischenziele automatisch
Seite 30 von 61
Destinator ND Benutzerhandbuch
so sortiert, dass die effektivste und schnellste Route
erreicht wird.
14.
Drücken Sie zum Berechnen der Route auf
. Die Route wird, ausgehend
Navigieren
von Ihrer aktuellen GPS-Position, als blaue Linie
dargestellt.
Vergessen Sie nicht zurück in den Navigationsmodus zu
wechseln.
Siehe Abschnitt 6.7 Routeneinstellungen für eine Beschreibung
des Navigationsmodus und des Planungsmodus.
Seite 31 von 61
Destinator ND Benutzerhandbuch
4.11 Straßen vermeiden
Sie können festlegen, dass gewisse Strassen nicht in die
Routenberechnung einbezogen werden. Sie könnten
beispielsweise bevorzugen mautpflichtige Straßen zu
vermeiden.
1.
Drücken Sie im Menü Zielwahl die Taste Strassen
vermeiden, um eine Liste mit Straßenkategorien
anzuzeigen.
Abbildung 11 – Strassen vermeiden (Kategorien)
2.
Wollen Sie eine bestimmte Straßenkategorie
ausschließen, markieren Sie die Kategorie und
drücken Sie je nach Anforderung auf Verwenden
oder Vermeiden
Drücken Sie auf
, um eine neue Kategorie hinzuzufügen.
3.
Tippen Sie Objekte an, um alle Strassen in der
markierten Kategorie anzuzeigen. Zum Beschränken
einer bestimmten Strasse die Strasse markieren, und
auf Verwenden
oder Vermeiden
.
drücken. Wenn Sie eine markierte Strasse auf der
Karte anzeigen wollen, die Taste Werkzeuge
drücken und Anzeigen wählen.
Seite 32 von 61
Destinator ND Benutzerhandbuch
Abbildung 12 – Strassen vermeiden (Objekte)
4.
Sobald Sie die gewünschten Straßenbeschränkungen
vorgenommen haben, auf den großen Hardwareknopf
an der unteren Kante des Gerätes klicken um zurück
zur Karte zu wechseln.
Seite 33 von 61
Destinator ND Benutzerhandbuch
55
Optionen
5.1
Einführung
Im Menü Optionen sind verschiedene Routen- und
Kartenoptionen verfügbar.
In diesem Kapitel sind die folgenden Themen enthalten:
•
•
•
•
•
•
•
Route anzeigen
Wegbeschreibungen anzeigen
Route löschen
Route aufnehmen und Route wiedergeben
Karten wechseln
Reisemodus auswählen
Hilfe aufrufen
Seite 34 von 61
Destinator ND Benutzerhandbuch
5.2
Das Menü Optionen
Im Menü Optionen haben Sie die Auswahl Route anzeigen,
Wegbeschreibungen anzeigen, Route löschen, Route
wiedergeben oder aufnehmen, Karten wechseln, Modus für die
Reise auswählen und Hilfe zur Navigation aufrufen
5.3
Route anzeigen
Über diese Option wird Ihre ganze Route auf der Karte
angezeigt. Zusätzlich werden Details wie Adresse, Distanz zum
Zielort, geschätzte Ankunftszeit und geschätzte verbleibende
Zeit angezeigt.
5.4
Wegbeschreibungen
Diese Funktion zeigt eine Liste der Route, Distanz zu jeder
Abzweigung und Straßennamen an. Mit Hilfe der Bildlaufleiste
auf der rechten Seite können Sie die ganze Route durchlaufen.
Wenn Sie die Abzweigung zwei Mal antippen, wird dieser Teil
der Route angezeigt.
Sprachliche und visuelle Aufforderungen (oben im Bildschirm
angezeigt) werden in unterschiedlichen Abständen angeboten,
um die nächste Abzweigung oder einen Richtungswechsel
anzukündigen.
Seite 35 von 61
Destinator ND Benutzerhandbuch
Abbildung 13 – Wegbeschreibungen
Der Bildschirm Wegbeschreibungen enthält zusätzlich
verschiedene Routenoptionen:
Route Anzeigen
Zeigt Ihre ganze Route auf der Karte an.
Zusätzlich werden Details wie Adresse des Zielortes,
geschätzte Ankunftszeit und geschätzte verbleibende Zeit
angezeigt.
Route Abbrechen
Karte.
Löscht die Route und entfernt Sie aus der
Routenumkehr Anzeigen
Zeigt den markierten Teil der Liste auf der Karte
an, einschließlich Straßenname, Distanz zur Abzweigung
und ein Pfeildiagramm zum Anzeigen der Abzweigung. Sie
können zusätzlich die Pfeile Zurück und Nächstes
verwenden, um zur vorigen oder nächsten Abzweigung zu
wechseln.
Routenumkehr Ausweichen
Berechnet die Route neu und schließt diese
Abzweigung aus.
Seite 36 von 61
Destinator ND Benutzerhandbuch
5.5
Turn-by-Turn
Über diese Taste wird die Distanz zur nächsten Abzweigung
angezeigt, und gleich nach Durchführung der vorigen
Abzweigung auch der Name der nächsten Strasse.
Sprachliche und visuelle Aufforderungen werden in
unterschiedlichen Abständen angeboten, um die nächste
Abzweigung oder einen Richtungswechsel anzukündigen.
Abbildung 14 – Dialog Turn-by-Turn
5.6
Route löschen
Löscht die Route und entfernt Sie aus der Karte.
Seite 37 von 61
Destinator ND Benutzerhandbuch
5.7
Wiedergabe
Mit dieser Funktion können Sie die Route während der Reise
aufnehmen und zu einem späteren Zeitpunkt auf dem
Kartenbildschirm wiedergeben. Über den Bildschirm
Wiedergabe/Aufnahme können Sie die Route aufnehmen,
wiedergeben, die Geschwindigkeit der Wiedergabe ändern und
Aufnahmen löschen. Drücken Sie auf den großen
Hardwareknopf an der unteren Kante des Gerätes, um zum
Kartenbildschirm zurück zu kehren.
5.8
Karte wechseln
Damit können Sie zwischen den Karten wechseln. Auf dem
Bildschirm Karten wechseln werden weitere Details und die
Versionen der Karten angezeigt. Sie können Karten auch
löschen.
5.9
Hilfe
Über diese Taste wird eine abgekürzte Hilfedatei mit
grundlegenden Navigationsdefinitionen und Anweisungen
gestartet.
5.10 Über
Zeigt die Softwareversion und Details über das Destinator NDProgramm an.
Seite 38 von 61
Destinator ND Benutzerhandbuch
66
Einstellungen
6.1
Einführung
Sie können die Standardeinstellungen der Karten,
Anzeigemodus und Routenparameter gemäß Ihren
Vorlieben ändern.
In diesem Kapitel sind die folgenden Themen enthalten:
•
•
•
•
•
•
•
•
GPS-Status
Einstellungen Heimzielort-Taste
Allgemeine Einstellungen
Karteneinstellungen
Routeneinstellungen
Meldungseinstellungen
Visuelle Hinweise
Erscheinungsbild
Seite 39 von 61
Destinator ND Benutzerhandbuch
6.2
Das Menü Einstellungen
Über das Menü Einstellungen können die Einstellungen
geändert werden, die festlegen, wie die Route berechnet oder
angezeigt wird.
6.3
GPS Status Und Einstellungen
Der Destinator ND bestimmt Ihre Position mit Hilfe von GPSSignalen. Im Navigationsmodus sucht die Software
automatisch nach GPS-Signalen und aktualisiert fortlaufend
den Standort und die Position des Fahrzeugs. Zu Beginn
kann es einige Minuten dauern, bis das GPS die aktuelle
Position bestimmen kann. Um bessere Ergebnisse zu
erzielen, sollte das GPS freie Sicht auf den Himmel haben.
Abbildung 15 – Bildschirm GPS-Status
Seite 40 von 61
Destinator ND Benutzerhandbuch
Klicken Sie auf
um Ihre GPS-Konfiguration
anzuzeigen. Diese Taste finden Sie über das Menü
Einstellungen > GPS-Status, oder indem Sie auf die Taste
auf dem Kartenbildschirm drücken.
Abbildung 16 – Dialog GPS-Einstellungen
Konfigurationsmenü GPS-Einstellungen
1. COM-Port – Bestimmt das Kommunikations-Port.
2. Baud-Rate – Daten-Übertragungsrate.
3. Protokoll - Standardgemäß NMEA.
GPS Suchen – Sucht nach einem GPS-Signal.
GPS Testen - Richtet die GPS-Konfiguration ein.
Drücken Sie zum Speichern auf den großen Hardwareknopf
an der unteren Kante des Gerätes und wechseln Sie zurück
zum Bildschirm GPS-Satellit.
Seite 41 von 61
Destinator ND Benutzerhandbuch
6.4
Einstellungen Heimzielort-Taste
Über die Taste Einstellungen Heimzielort-Taste können Sie
eine Adresse oder einen POI als Heimzielort wählen. Wenn
Sie zu Ihrem Heimzielort fahren wollen (z. B. die nächste
Tankstelle) genügt es die Taste
zu drücken.
Wählen Sie im Bildschirm Einstellungen Heimzielort-Taste
entweder POI-Modus oder Adressen-Modus aus, um den
gewünschten Zielort einzurichten.
Abbildung 17 – Bildschirm Einstellungen Heimzielort-Taste
Drücken Sie zum Speichern auf den großen Hardwareknopf
an der unteren Kante des Gerätes und wechseln Sie zurück
zum Kartenbildschirm.
Wenn Sie jetzt auf die Taste
drücken, berechnet der
Destinator ND automatisch die Route zu diesem Zielort.
Seite 42 von 61
Destinator ND Benutzerhandbuch
6.5
Allgemeine Einstellungen
Der Bildschirm Allgemeine Einstellungen ermöglicht die
Auswahl der Masseinheit für die Route.
Abbildung 18 – Dialog Allgemeine Einstellungen
Alle Distanzen werden in imperialen oder metrischen
Einheiten angezeigt.
1. Imperial (Meilen und Yard)
2. Metrisch (Kilometer und Meter)
Drücken Sie zum Speichern auf den großen Hardwareknopf
an der unteren Kante des Gerätes und wechseln Sie zurück
zum Kartenbildschirm.
Seite 43 von 61
Destinator ND Benutzerhandbuch
6.6
Karteneinstellungen
Über den Bildschirm Karteneinstellungen können Sie die
Kartenanzeige einrichten.
Abbildung 19 – Dialog Karteneinstellungen
Kartenausrichtung
In Fahrtrichtung – richtet die Karte so aus, dass die
Fahrtrichtung immer oben ist.
Norden oben – richtet die Karte so aus, dass Norden immer
oben ist.
Vergrößerung
Automatischer Zoom – damit wechselt der Zoom nach
einigen Sekunden Inaktivität automatisch auf die vorherige
Stufe.
Piktogramme
Größe Zeichen – vergrößert Straßennamen, damit die Karte
leichter gelesen werden kann.
Drücken Sie zum Speichern auf den großen Hardwareknopf
an der unteren Kante des Gerätes und wechseln Sie zurück
zum Kartenbildschirm.
Seite 44 von 61
Destinator ND Benutzerhandbuch
6.7
Routeneinstellungen
Über den Bildschirm Routeneinstellungen können Sie die
Parameter für die Routenberechnung festlegen.
Abbildung 20 – Bildschirm Routeneinstellungen
Routenmodus
Navigationsmodus – Gibt während der Fahrt
Sprachanweisungen.
Diesen Modus werden Sie am häufigsten verwenden. Der
Destinator ND bestimmt mit Hilfe des satelliten-basierten
Globalen Positionierungssystems (GPS) Ihre aktuelle Position.
Während der Fahrt wird Ihre Position mit dem ausgewählten
Zielort verglichen und Sie erhalten immer genaue
Fahranweisungen. Auch wenn Sie aus Versehen von der
Route abkommen, bringt Sie der Destinator ND wieder auf den
richtigen Weg.
Planungsmodus – Zeigt auf der Karte eine Route an.
Sie legen einen Ausgangspunkt und einen Zielort fest und der
Destinator ND zeigt die Route auf einer Karte an. Bei diesem
Betriebsmodus wird das satelliten-basierte globale
Positionierungssystem (GPS) nicht verwendet. Ihre aktuelle
Position wird nicht bestimmt und der Destinator ND verfolgt die
Fahrt nicht. Verwenden Sie den Planungsmodus zum Planen
einer Reise.
Seite 45 von 61
Destinator ND Benutzerhandbuch
Routenberechnung
Schnellste Route – Der Destinator ND berechnet die Route,
indem die kürzeste Distanz und die höchste
Geschwindigkeitsbegrenzung ausgewählt wird.
Kürzeste Route – Der Destinator ND berechnet die Route,
indem die kürzeste Distanz ausgewählt wird.
Routenumkehr-Nutzung
Routenumkehr aktiviert – Wenn Sie diese Option
auswählen wird die Route so berechnet, dass eventuell
nötige U-Turns einbezogen werden. Ist diese Option
deaktiviert, wird die Route ohne U-Turns berechnet.
(Diese Funktion ist deshalb nützlich, weil manche Fahrer
keine U-Turns machen möchten.
Hinweis: Bei der Erzeugung von Routen werden Umwege, Stopps und
Verzögerungen entlang der Route ausgeschlossen.
Drücken Sie zum Speichern auf den großen Hardwareknopf an
der unteren Kante des Gerätes und wechseln Sie zurück zum
Kartenbildschirm.
Seite 46 von 61
Destinator ND Benutzerhandbuch
6.8
Meldungseinstellungen
Auf diesem Bildschirm werden Warnungen und Meldungen
angezeigt, die, wenn sie ausgewählt werden,
Sprachaufforderungen anbieten.
Abbildung 21 – Dialog Meldungseinstellungen
Sprachanweisungen
1. Geschwindigkeitsbegrenzung - Bietet eine
Sprachmeldung an, wenn Sie die
Geschwindigkeitsbegrenzung auf diesem
Straßenabschnitt überschreiten.
2. Routenberechnung – Wenn Sie von der ursprünglichen
Route abweichen, berechnet der Destinator ND
automatisch eine neue Route und aktualisiert die
geschätzte Ankunftszeit und die Distanzen.
3. Schwaches Signal – Weist Sie darauf hin, dass Sie sich
in einer Umgebung mit schwachem GPS-Signal
befinden.
4. GPS nicht gefunden – Warnt Sie, wenn das GPS-Signal
verloren wurde oder wenn die Stromzufuhr zum GPSEmpfänger getrennt wurde.
5. Vorsichtig fahren – Eine freundliche Erinnerung zu
Beginn jeder Reise.
Drücken Sie zum Speichern auf den großen Hardwareknopf
an der unteren Kante des Gerätes und wechseln Sie zurück
zum Kartenbildschirm.
Seite 47 von 61
Destinator ND Benutzerhandbuch
6.9
Visuelle Hinweise
Auf dem Bildschirm Visuelle Hinweise können Sie festlegen,
wie der Destinator ND auf die nächsten Abzweigungen
hinweist.
Abbildung 22 – Bildschirm Visuelle Hinweise
1. Text – Die visuellen Hinweise werden in Schriftform
dargestellt.
2. Symbole – Die visuellen Hinweise werden in Bildform
dargestellt (als Pfeildiagramm).
3. Keine – Es werden keine visuellen Aufforderungen
angezeigt.
Abbiegesignal aktiviert – Aktivieren Sie dieses Kästchen,
um die Funktion Blinklichter zu verwenden.
Auf beiden Seiten des ORION Traveller NV-355
Navigationsgerät sind rote und blaue LED-Lichter installiert.
Die Destinator ND-Software aktiviert die Lichter, um näher
kommende Abzweigungen anzuzeigen.
Die LEDs rechts am Gerät zeigen Abzweigungen und
Ausfahrten auf der rechten Seite an, und die LEDs links am
Gerät zeigen Abzweigungen und Ausfahren auf der linken
Seite 48 von 61
Destinator ND Benutzerhandbuch
Seite an. (In GB weist das rote Licht auch auf Kreisverkehr,
und das rechte Licht auf U-Turns hin.)
Ist die Funktion Blinklichter aktiviert, blinken die LED-Lichter
im Abstand von einer Sekunde bei den folgenden Distanzen
zur Abzweigung:
•
•
•
•
500 Meter vor der Abzweigung blinkt das blaue Licht
5 Sekunden lang.
250 Meter vor der Abzweigung blinkt das blaue Licht
so lange, bis Sie sich 30 Meter vor der Abzweigung
befinden. (Das Blinken hört nach 1 Minute auf.)
30 Meter vor der Abzweigung blinkt das rote Licht so
lange, bis Sie die Abzweigung erreicht haben. (Das
Blinken hört nach 30 Sekunden auf.)
An der Abzweigung blinken alle vier Lichter 5
Sekunden lang.
Wenn Sie die Route neu berechnen oder löschen, hören die
Lichter auf zu blinken.
Drücken Sie zum Speichern auf den großen Hardwareknopf
an der unteren Kante des Gerätes und wechseln Sie zurück
zum Kartenbildschirm.
Seite 49 von 61
Destinator ND Benutzerhandbuch
6.10 Layout
Auf dem Bildschirm Erscheinungsbild können Sie festlegen,
wie die Benutzeroberfläche des Destinator ND aussieht und
wie in welcher Sprache die Fahranweisungen zu hören sind .
Abbildung 23 – Bildschirm Erscheinungsbild
Drücken Sie zum Speichern auf den großen Hardwareknopf
an der unteren Kante des Gerätes und wechseln Sie zurück
zum Kartenbildschirm.
Seite 50 von 61
Destinator ND Benutzerhandbuch
77
Kartenansicht ändern
7.1
Einführung
Sie können die Kartenansicht ändern und auch die Art, wie
die Karte auf dem Bildschirm angezeigt wird.
In diesem Kapitel werden die folgenden Themen
beschrieben:
•
•
•
So funktionieren Zoom und Bildlauf
Ansichtsarten
Tag- oder Nachtmodus
Seite 51 von 61
Destinator ND Benutzerhandbuch
7.2
So funktionieren Zoom und Bildlauf
Abbildung 24 – Karten-Hauptansicht
Ist die Funktion Automatischer Zoom aktiviert (Menü
Einstellungen > Karteneinstellungen), können Sie die ZoomTasten verwenden, um den automatischen Zoom zu
unterbrechen. Nach wenigen Sekunden Inaktivität wechselt
der Zoom automatisch auf die vorige Stufe.
Ist der Automatische Zoom nicht aktiviert, können Sie
manuell ein- und auszoomen und der Zoom bleibt auf der
ausgewählten Stufe.
Sie können die Karte durchlaufen, indem Sie den Stift auf
den Bildschirm halten und das Bild in eine beliebige
Richtung ziehen.
Seite 52 von 61
Destinator ND Benutzerhandbuch
7.3
Ansichtsarten
Über die Taste
auf der Karte kann zwischen 4
Ansichtsarten gewechselt werden: 2D, 2D Nacht, 3D und 3D
Nacht. Auf dem Symbol sehen Sie, welche Ansicht als
nächstes angezeigt wird.
2D Ansicht
Bei der 2D-Ansicht handelt es sich um eine zweidimensionale Ansicht. Dies ist die Standardeinstellung. In
dieser Ansicht wird die Karte dynamisch aktualisiert und
ermöglicht ein manuelles Schwenken und Zoomen.
2D-Nachtansicht
Diese Ansicht ist zwei-dimensional und verfügt über eine
hohe Kontraststufe. Diese Ansicht ist bei Nacht oder
ungünstigen Wetterbedingungen vorteilhaft. Die Karte wird
dynamisch aktualisiert und ermöglicht ein manuelles
Schwenken und Zoomen.
Abbildung 25 – 2D-Nachtansicht
Die Route, Ausgangspunkt und Zielort (blau dargestellt) sind
bei verschiedensten Wetter- und Fahrtbedingungen gut
sichtbar.
Seite 53 von 61
Destinator ND Benutzerhandbuch
3D Ansicht
Bei der 3D-Ansicht handelt es sich um eine vereinfachte
Ansicht, bei der die Karte in einer grundlegenden 3D-Kontur
dargestellt wird. Die grundlegende Kontur und Details der
umliegenden Strassen und Bereiche werden angezeigt.
Ausgangspunkt
Abbildung 26 – 3D-Ansicht
3D-Nachtansicht
Bei dieser Ansicht handelt es sich um eine vereinfachte dreidimensionale Ansicht mit hoher Kontraststufe. Diese Ansicht
ist bei Nacht oder ungünstigen Wetterbedingungen
vorteilhaft.
Ausgangspunkt
Abbildung 27 – 3D-Nachtansicht
Seite 54 von 61
Destinator ND Benutzerhandbuch
88
Automatische & Favoriten-Meldungen
8.1
Einführung
Eine Automatische Meldung bezieht sich auf ein Element,
das Sie so konfigurieren, dass der Destinator ND meldet,
wenn Sie eine bestimmte Distanz zum Standort dieses
Elements haben. Für jede Automatische Meldung können
Sie zwei Distanzen festlegen. Der Destinator ND meldet,
wenn Sie die erste Distanz erreicht haben und anschließend,
wenn Sie die zweite Distanz erreicht haben. Automatische
Meldungen müssen in einer von drei vordefinierten
Kategorien gespeichert werden – Automatische Meldungen
1, Automatische Meldungen 2 und Favoriten-Meldungen.
8.2
Kategorie Automatische Meldungen konfigurieren
Wir weisen darauf hin, dass diese Konfiguration auf alle
Elemente in der Kategorie angewandt wird.
1.
Wählen sie aus dem Dialog Zielwahl die Option
Favoriten.
2.
Markieren Sie den Ordner Automatische Meldungen,
den Sie konfigurieren möchten und wählen Sie aus
dem Menü Werkzeuge im unteren rechten
Bildschirmbereich die Option Bearbeiten.
3.
Wenn Sie beide Meldungen aktivieren wollen,
aktivieren Sie beide Kästchen. Sie können eine der
Meldungen deaktivieren, indem Sie auf das Kästchen
daneben klicken. Wenn Sie zwei Meldungen
konfigurieren, muss die erste Distanz größer sein als
die zweite.
4.
Wählen Sie aus dem Dropdown-Menü, um eine
Distanz für jede aktivierte Meldung anzuzeigen. Der
Seite 55 von 61
Destinator ND Benutzerhandbuch
Destinator ND meldet, wenn die Distanz von Ihrer
aktuellen Position bis zum Standort des ausgewählten
Ortes der Distanz entspricht, die Sie hier eingeben.
8.3
5.
Schließen Sie das Menü Bearbeiten.
6.
Wenn Sie die Position von Elementen in der
Kategorie Automatische Meldungen auf der Karte
anzeigen wollen, aktivieren Sie das Kontrollkästchen
links von der Kategoriebezeichnung. Das Anzeigen
von Elementen auf der Karte funktioniert bei jeder
anderen Kategorie genauso.
7.
Wählen Sie Speichern, um die Konfiguration
abzuschließen.
Elemente in der Automatischen Meldung konfigurieren
Sie können Namen, Kommentar und Kategorie jedes
Elements in Automatische Meldungen 1 oder Automatische
Meldungen 2 ändern. Wenn Sie die Kategorie eines
Elementes in eine andere Kategorie als Automatische
Meldungen 1 oder Automatische Meldungen 2 ändern, kann
die Automatische Meldung für dieses Element nicht mehr
aktiviert werden. Nur Elemente in den Kategorien
Automatische Meldungen 1 und Automatische Meldungen 2
werden bei der Option Automatische Meldungen
berücksichtigt.
1.
Wählen sie aus dem Dialog Zielwahl die Option
Favoriten, um alle Kategorien anzuzeigen.
2.
Markieren Sie eine Kategorie und wählen Sie
anschließend in der oberen Menüleiste die Option
Elemente. Alle Elemente in der Kategorie werden
angezeigt.
3.
Markieren Sie Meldung, die Sie bearbeiten möchten
und wählen Sie aus dem Menü Werkzeuge im
unteren rechten Bildschirmbereich die Option
Bearbeiten.
4.
Sie können Name, Kommentar und Kategorie eines
Elements ändern. Alle anderen Informationen können
nicht geändert werden. Wenn Sie die Kategorie
Seite 56 von 61
Destinator ND Benutzerhandbuch
ändern, wird das Element aus der aktuellen Kategorie
verschoben. Nur Elemente in den Kategorien
Automatische Meldungen 1 und Automatische
Meldungen 2 werden bei der Option Automatische
Meldungen berücksichtigt.
5.
8.4
Schließen Sie das Fenster Bearbeiten.
Favoriten-Meldungen
Über den Ordner Favoriten können Sie eine neue Kategorie
mit dem Namen Favoriten-Meldungen hinzufügen. Diese
Meldungen funktionieren genau gleich wie die
Automatischen Meldungen, können jedoch für Elemente aus
der Favoritenliste, wie z. B. Lieblingsrestaurants oder Orte
von Interesse, verwendet werden.
Seite 57 von 61
Destinator ND Benutzerhandbuch
Glossar
Im Glossar werden im Destinator ND verwendete Begriffe und Abkürzungen
erläutert
Abkürzung
Name
Beschreibung
COM PORT
Kommunikations-Port
EULA
EndverbraucherLizenzvereinbarung
Der Name serieller KommunikationsPorts in Computersystemen – z.B.:
COM1, COM2, COM3 und COM4.
Hierbei handelt es sich um einen
rechtlichen Vertrag zwischen dem
Hersteller oder Herausgeber einer
Software-Anwendung und dem Benutzer
dieser Anwendung. Die EULA wird oft als
“Softwarelizenz“ bezeichnet und ähnelt
einer Mietvereinbarung. Der Benutzer
stimmt zu für das Privileg, die Software
nutzen zu können, zu bezahlen und
verspricht dem Hersteller oder
Herausgeber der Software, dass er sich
an alle in der EULA angeführten
Beschränkungen hält.
ETA
Geschätzte
Ankunftszeit
ETR
FAQ
GPS
Lat
Die geschätzte Dauer bis zum Abschluss
der Reise, wenn Sie jetzt starten würden.
Umwege, Stopps und Verzögerungen
entlang der Route werden nicht
berücksichtigt.
Geschätzte
Geschätzte verbleibende Zeit zum
verbleibende Zeit
Abschliessen der Route - erlaubt keine
Umwege oder Verzögerungen.
Häufig gestellte
Eine Liste mit häufig gestellten Fragen
Fragen
und die Antworten darauf.
Globales
Das GPS (Globales
Positionierungssystem Positionierungssystem) ist eine
“Konstellation“ von 24 im All
positionierten Satelliten, die die Erde
umlaufen und die Position von
Fahrzeugen/Menschen/Dingen mit Hilfe
eines GPS-Empfängers bestimmen
können.
Breitengrad
Eine imaginäre, parallel um die Erde
verlaufende, runde Linie (Osten /
Seite 58 von 61
Destinator ND Benutzerhandbuch
Abkürzung
Name
Long
Längengrad
Orbit
Umlaufbahn eines
Satelliten
POI
Ort von Interesse
(Point of Interest)
Sat
Satellit
Siehe auch GPS
SD
Sichere Digitale
Speicherkarte
TTD
Gesamtdauer
Beschreibung
Westen). Sie ist sowohl von Norden und
Süden, als auch vom Äquator gleich weit
entfernt und wird in Grad ausgedrückt.
Eine imaginäre, runde Linie auf der
Oberfläche der Erde, die durch den
Nord- und den Südpol und im rechten
Winkel zum Äquator verläuft. Sie wird in
Grad ausgedrückt.
Die Umlauf- oder Flugbahn eines
Körpers im All. Ein GPS-Satellit verfolgt
eine Umlaufbahn um die Erde.
Ein interessanter Ort oder eine
Sehenswürdigkeit entlang der
ausgewählten Route.
Ein vom Menschen gemachtes Objekt
oder Gerät das um die Erde kreist. Z.B.:
ein GPS-Satellit, der die Erde nach
einem fixen Muster, auf fixer Höhe und
mit gleich bleibender Geschwindigkeit
umkreist.
Eine Sichere Digitale (SD) Karte ist eine
winzige Flash-Speicherkarte die
verwendet wird, um gespeicherte Daten
auf verschiedenen Geräten anzeigen zu
können.
Die geplante Gesamtdauer, die für die
Reise berechnet wurde. Umwege,
Stopps und Verzögerungen entlang der
Route werden nicht berücksichtigt.
Seite 59 von 61
Destinator ND Benutzerhandbuch
2
Index
2
I
2D-Ansicht .........................................53
Index ..................................................60
Installation............................................9
3
3D-Ansicht .........................................54
A
Adresse..............................................18
Aufforderung
Stimme...........................................35
Ausgangspunkt ..................................17
C
Com Port............................................41
E
Einstellen
Neuer Ausgangspunkt ....................27
Einstellungen
Einheit ............................................43
F
Favoriten ............................................25
G
Geschwindigkeit .................................47
Glossar...............................................58
GPS
Baud-Rate ......................................41
Einstellungen..................................40
Nicht gefunden ...............................47
Ports...............................................41
Protokoll .........................................41
Signal .............................................47
Status.............................................40
Symbol Aktuelle Position ................14
Überprüfen .....................................41
H
Hilfe......................................................8
K
Karte
Informationen .................................44
Kürzeste Route ..................................46
M
Menü
Zielwahl ..........................................17
N
Navigationsmodus
Symbol Ausgangspunkt..................17
Neuberechnung der Route .................47
Neuer Ausgangspunkt........................27
P
POI.....................................................22
R
Reise..................................................28
Route
Festlegen .......................................13
Kürzeste.........................................46
Neuberechnung..............................47
Planung einer .................................13
Schnellste.......................................46
Route erzeugen..................................46
Routenmodus
Routenmodus.................................45
Routenplanung...................................13
S
Schnellste Route ................................46
Speichern
Favoriten ........................................25
Stadt
Name .............................................19
Suchen...........................................19
Seite 60 von 61
Destinator ND Benutzerhandbuch
Strasse
Name .............................................19
Suchen...........................................19
Symbole ... Siehe Taste Beschreibungen
Verlauf................................................26
T
Z
Taste
Beschreibungen .............................14
Planen............................................16
V
Zoom..................................................52
Seite 61 von 61
Benutzerhandbuch
(Deutsch)
„Vielen Dank, dass Sie sich zum Kauf des Orion Navigation Systems
entschlossen haben, dem vollständigsten auf dem Markt“
ü CPU garantiert bemerkenswerte Leistung
ü LCD mit äußerst hoher Helligkeit, AntiReflex-Optik, Millionen von Farben und Anzeige im Querformat
ü Erstklassige MultiMedia-Funktion für Navigation, Musik (MP3) und Filme (MPEG4) und Bilder (JPEG)
ü Dream-speed GPS (SIRFIIstar/SIRFIIXtrac), außergewöhnlich schneller Kalt-/Warmstart sowie
Anschlussmöglichkeit an externe Antenne
ü Schlankes, schickes und einzigartiges Design das durch die hübschen Blinkleuchten betont wird
ü Software basiert auf Microsoft WinCE .Net und bedienungsfreundlicher Karten- und Navigationssoftware
vorinstalliert auf der SD-Karte
1. Zu diesem Buch
Dieses Handbuch liefert eine schnelle Übersicht über das System ORION NAVIGATION und die
Grundfunktionen des Gerätes hauptsächlich in Hinsicht auf die Hardware. Aus Gründen der Produktentwicklung
sind Teile der Information nicht aktuell, der Inhalt kann zu jeder Zeit ohne vorherige Benachrichtigung geändert
werden. Aus technischen oder redaktionellen Fehlern oder Versäumnissen ergibt sich keinerlei Haftung für
zufällige oder bedingte Schäden, die aus der Verwendung dieses Materials entstehen.
Dieses Dokument enthält urheberrechtlich geschützte Informationen und darf weder ganz, noch in Teilen für
jedwede Verwendung kopiert werden. Unzulässig sind weiterhin die Verbreitung oder Reproduktion in jeglicher
Form, ob elektronisch oder mechanisch, das schließt Fotokopien und Aufnahmen mit ein.
Alle Marken und Warenzeichen, die in diesem Dokument erwähnt sind, können von Dritten registriert sein und
gegenwärtiger Rechtsprechung und Rechten ihrer jeweiligen Eigentümer ohne Ausschluss unterliegen. Das
Fehlen ausdrücklicher Marken- oder Warenzeichen lässt nicht den Schluss zu, daß die Marke nicht den Rechten
Dritter obliegt.
© Copyright 2005, ISP KG Dieter Lather, Alle Rechte
Seite_02
2. Sicherheitshinweise
Vor Beginn einer Reise empfiehlt sich die effektive Planung der Route. Wenn Sie während der Reise einen neuen
Reiseplan erstellen müssen, sollten Sie zunächst einen sicheren Ort finden, oder den nächsten Parkplatz aufsuchen.
Zu Ihrer eigenen Sicherheit sollten Sie das Gerät nicht während der Fahrt bedienen.
Das Produkt ist als Navigationshilfe gedacht, es dient nicht zur präzisen Bestimmung von Richtung, Entfernung,
Standort oder Topographie. Die berechneten Strecken und gesprochenen Hinweise sind nur ein Anhalt und können
von den tatsächlichen Straßenumstände abweichen, der Benutzer ist verpflichtet, Verkehrszeichen, Straßenverlauf
und lokalen Vorschriften Vorrang einzuräumen.
Wenn Sie aus dem Wagen aussteigen, lassen Sie das Gerät bitte nicht auf dem Armaturenbrett in direktem
Sonnenlicht, eine überhitzte Batterie kann Defekte und/oder Gefahren verursachen. Verwenden das Produkt
innerhalb des empfohlenen Temperaturbereichs (0°'C - 50°C) und setzen Sie es nicht extremer Hitze oder Kälte aus.
Signale von GPS-Satelliten können nur Glas, jedoch keine anderen festen Materialien durchdringen. Innerhalb
eines Tunnels oder Gebäudes, oder bei metallisierten Windschutzscheiben, kann somit evtl. Keine
Positionsbestimmung via GPS durchgeführt werden. Weiterhin kann der Empfang auch durch Faktoren wie z.B.
Situationen wie schlechtes Wetter oder eine dichte Abschirmung nach oben, wie z.B. Bäume beeinflusst werden.
Drahtlose Geräte können ebenfalls die Satellitensignale stören und zu unterschiedlichen Empfangsqualitäten führen.
Seite_03
2. Sicherheitshinweise
Seite_04
Sehen Sie nur in absolut sicheren Situationen auf die Anzeige. Wenn Sie die vom Gerät gegebenen
Anweisungen nicht verstehen, oder nicht wissen, was als nächstes zu tun ist, können Sie sich kurz an der Kartenoder Pfeilansicht des Systems orientieren.
Zur Verwendung des Gerätes im Kfz ist ein Halter notwendig und es wird dringend empfohlen, das Gerät an
einer geeigneten Stelle zu installieren wo eine Behinderung der Abdeckungen von Airbags, Instrumente oder der
Sicht des Fahrers ausgeschlossen ist.
Sorgfältige Behandlung des Gerätes sichert einen problemlosen Betrieb und vermindert das Risiko von Schäden.
Berühren Sie den Bildschirm nur mit dem Stylus. Vermeidung Sie die Berührung mit Fingern, Stiften, Bleistiften und
anderen scharfen Gegenständen. Das Gerät nicht reinigen, wenn es an der Stromversorgung angeschlossen ist.
Verwenden Sie zum Abwischen von Bildschirm und Gehäuse ein angefeuchtetes, weiches, fusselfreies Tuch. Den
Bildschirm nicht mit Papierhandtüchern reinigen. Stellen Sie keine Gegenstände auf das Gerät, lassen Sie nichts
darauf fallen. Lassen Sie das Gerät nicht fallen, vermeiden Sie harte Stöße. Achten Sie darauf, sich nicht auf das
Gerät zu setzen, wenn es in der Gesäßtasche ist. Die Bildschirmoberfläche verkratzt leicht.
Schützen Sie das Gerät vor Regen, Tropf- und Spritzwasser. Setzen Sie das Gerät keinen plötzlichen und großen
Temperaturschwankungen aus, die zu Kondensation im Gerät und daraus resultierenden Schäden führen können. Sollte im
Gerät Feuchtigkeit kondensieren, lassen Sie es zunächst komplett austrocknen.
Vermeiden Sie es, das Gerät über einen längeren Zeitraum direktem Sonnen- oder starkem UV-Licht auszusetzen.
Das Gerät ist nicht geeignet zur Verwendung im tropischem Klima.
2. Sicherheitshinweise
Haupteinheit
Versuchen Sie niemals, das Gerät zu öffnen, zu reparieren oder zu verändern, da dies zu Schaden am Gerät,
Verletzungen oder Sachschäden führen kann. Lagern Sie keine leichtentzündlichen Flüssigkeiten, Gase oder
explosive Materialien zusammen mit dem Gerät oder seinen Zubehörteilen.
Batterie
Das Gerät verfügt über eine eingebaute Li-Ion-Batterie, die bei Fehlbehandlung platzen oder explodieren
kann und dabei gefährliche Chemikalien freisetzt. Zur Vermeidung von Feuer oder Verbrennungen
niemals zerlegen, zerbrechen, durchstechen oder in Feuer oder Wasser werfen. Da bei Einsatz einer
falschen Batterie ein hohes Explosionsrisiko besteht, darf diese nur durch den Hersteller ersetzt werden.
Die Batterie muß sachgerecht recycelt oder entsorgt werden.
Netzadapter (optional erhältlich)
Verwenden Sie das Netzteil nicht in einem feuchten Umfeld, fassen Sie es nicht mit nassen Händen an.
Sorgen Sie zum Zwecke der Kühlung dafür, daß rund um den Netzadapter eine ausreichende Belüftung
gewährleistet ist, decken Sie ihn nicht mit Papier, Vinyl, Stoff (die Tragetasche) oder anderen Materialien zu. Der
Netzadapter muss an eine den Angaben auf der Verpackung oder des Gehäuses angegebenen entsprechende
Stromquelle angeschlossen werden.
SD-Speicherkarte
Bewahren Sie SD- Karten gut geschützt auf, um Verschmutzungen zu vermeiden.
Seite_05
2. Kundendienst
Im Falle von Problemen mit der Navigationssoftware
kontaktieren Sie Ihren Händler oder den Technischen Support
- via E-mail unter : [email protected]
- oder telefonisch
von Mo. - Do. von 8:30 –16:30 Uhr, Fr 8:30 –15:00 Uhr
unter der Rufnummer 06103 / 3999-95
Seite_06
Seite_07
3. Eigenschaften der Hardware
3.1 Frontansicht
Leuchte zum Abbiegen
Wipptaste
Betriebs-Taste
Taste für Hauptmenü (ORION Taste)
Berührungsbildschirm
3.2 Rückansicht
Eingebaute Batterie
Lautsprecher
Externer GPS-Anschluss
Verbindung zur Halterung
Schacht für SD-Karte
Seite_08
3. Eigenschaften der Hardware
3.3 Linke Seite
3.4 Rechte Seite
USB-Buchse
Reset-Taste
Sync-Taste
Depot für Stylus
GPS-Antenne
Lautstärkeregler
Buchse für Stromversorgung
Ausgang Audio-Out
Seite_09
4. Zubehör
4.1 Standard
4.2 Optional
1
3
2
5
4
6
7
1 Handbuch auf CD
5 Adapter f. Zig.Anzünder
2 Schnelleinstieg
6 Tragebeutel
3 Saugnapfhalter
7 SD-Speicherkarte
4 Stylus
Netzteil
Externe GPS-Antenne
5. In Betrieb nehmen
Seite_10
5.1 Gerät Ein-/Ausschalten
Einschalten:
Drücken Sie die Betriebs-Taste, rechts unter dem Bildschirm einmal kurz.
Bildschirm ausschalten:
Drücken Sie die Betriebs-Taste einmal kurz, um den Bildschirm auszuschalten.
Betriebs-Taste
Gerät komplett ausschalten:
Drücken Sie die Taste Reset und halten diese gedrückt.
Nun drücken Sie zusätzlich die Betriebs-Taste für ca. 3 Sekunden
und lassen die Betriebs-Taste wieder los.
Jetzt können Sie die Taste Reset wieder los lassen.
Taste Reset
Seite_11
5. In Betrieb nehmen
5.2 SD-Karte einsetzen
Ihr Gerät hat an der Oberseite in der Mitte einen Schacht für die
SD-Karte zur Speicherung des Startprogramms, von digitalen Karten und anderen
Daten wie z.B. MP3-Dateien, Film-Clips und Bildern. Vor Verwendung setzen Sie
die Karte mit den Kontakten nach unten und dem Etikett zur Vorderseite des
Gerätes hin in den Schacht ein. Schalten Sie das Gerät vor Entnahme der Karte
aus.
5.2 Montage des Saugnapfhalter
1. Reinigen Sie zunächst die
Windschutzscheibe, drücken Sie
2. Schieben Sie das rechteckige
Teil des Saugnapfhalters auf
3. Verbinden Sie mit dem
Gleichstromkabel den Eingang
dann die Mitte des Saugnapfes
darauf und legen Sie den Hebel
das passende Teil auf der
Rückseite des Gerätes
an der Seite des Gerätes und
den Zigarettenanzünder.
um
6. Ansicht des Hauptbildschirms
6.1 Übersicht
Beim ersten Einschalten des Gerätes wird der
Hauptbildschirm angezeigt wie abgebildet. In der Ecke
oben rechts sehen Sie die Batterieanzeige mit dem
Ladezustand in Prozent, in der Ecke oben links befindet
sich die Uhr.
Für die Hauptmenüs gibt es die erste Gruppe der 6 am
häufigsten gebrauchten Schaltflächen (NAVI, MUSIK, FILM,
BILDER, GPS & HELLIGKEIT), die in der Mitte erscheinen,
nach Betätigung der Schaltfläche Abwärts auf der rechten
Seite sind 3 weitere zu sehen (ZEIT EINST., KALIBRIEREN,
& INFO).
Jede Schaltfläche stellt eine Softwarefunktion (NAVI,
MUSIK, FILM oder BILDER) oder eine Einstellungsfunktion
dar (GPS, HELLIGKEIT, WEIT EINST., KALIBRIEREN oder
INFO); zum Zugriff tippen Sie die entsprechende
Schaltfläche an. Denken Sie daran, dass Sie mittels der
Taste ORION zurück zum Hauptbildschirm oder zu einem
übergeordneten Bildschirm gelangen. Nachfolgend werden
die 9 Schaltflächen beschrieben.
Seite_12
6. Ansicht des Hauptbildschirms
Seite_13
6.2 Navigation
Diese Funktion leitet Sie durch Sprachhinweise und den Kartenschirm zu Ihrem Zielort und zeigt Kreuzungen,
Stadtnamen und vieles mehr. Sie bietet auch verschiedene Karten-Leitmodi und die ungefähre Zeit bis zu Ihrem
Zielort. Vorraussetzung dafür ist die korrekt eingestellte Uhrzeit (siehe 6.8). Zusätzlich zeigen blinkenden
Leuchte links/rechts an, wann Sie abbiegen müssen.
Gehen Sie zum Navi-Menü und warten Sie, bis das Navigationsprogramm alle notwendigen Daten geladen hat.
Es wird eine digitale Landkarte angezeigt. Weitere Informationen zur Navigation entnehmen Sie bitte dem
separaten Schnelleinstieg für das Kartenprogramm oder dem kompletten Handbuch von der Software-CD, die mit
dem ORION Navigationspaket geliefert wurde.
6. Ansicht des Hauptbildschirms
Seite_14
6.3 Musik
Mit diesem Programm können Sie während der Fahrt Ihre Lieblingsmusik hören. Da der MP3-Browser vorinstalliert
ist, müssen Sie lediglich Ihre bevorzugten Lieder laden und sichern. Nähere Hinweise sind im Gerät gespeichert,
siehe 6.10.
Wenn Sie das Menü Musik öffnen, gelangen Sie zu Ihrem MP3-Player im Gerät. Im oberen Teil
befindet sich eine Wiedergabeliste aus der Sie wählen können sowie ein Schieberegler, mit dem durch Verschieben
des eckigen Symbols der Start der Musik bestimmt werden kann.
Im unteren Teil befinden sich weitere Schaltflächen. Von links nach rechts: Rückwärts Wiedergabe-und-Pause und
(das Zyklussymbol) Wiederholung zum mehrfachen Abspielen der aktuellen Datei. Außerdem gibt es einen
Rollbalken für die Lautstärkeregulierung und eine Schaltfläche ON/OFF zum Ein- bzw. Ausschalten des Tones.
6. Ansicht des Hauptbildschirms
Seite_15
6.4 Filme
Wie wäre es, wenn Sie im Auto Filme genießen könnten? Ganz einfach! - Sie müssen nur Filmdateien auf dem
zusätzlichen Speicher sichern.
Nach Antippen der Schaltfläche FILM im Hauptbildschirm wählen Sie den gewünschten Eintrag mittels der
Schaltflächen Aufwärts / Abwärts. Sobald Sie bereit sind, einfach Play betätigen. Jetzt können Sie sich wie im Kino
fühlen.
Sollten Sie eine Szene verpassen und möchten diese wiederholen, müssen Sie nur auf den Schirm tippen. Das Bild
bleibt stehen und Sie können nun mit dem Schieberegler zu einem anderen Teil des Films springen. Erneutes
Tippen auf den Schirm lässt den Film weiter laufen.
* Unterstütztes Format: MPEG4
6. Ansicht des Hauptbildschirms
Seite_16
6.5 Bild
Sie möchten Ihre wertvollen Bilder von Heim und Familie überall mit hin nehmen? Einfach speichern und dieses
Menü betätigen - Sie werden ein endloses Vergnügen haben.
Tippen Sie einfach auf das Menü ‚
BILDER’und Sie werden einen Rahmen mit einer Abbildung auf der linken und
Wiedergabe-Schaltflächen auf der rechten Seite sehen. Der Pfeil nach links springt zum vorherigen Bild während
der Pfeil nach rechts zum nächsten Bild springt. Wenn Sie ein Bild im Modus Vollbild sehen möchten, müssen Sie
nur den Bildschirm berühren, alles außer dem Bild wird ausgeblendet, Ihr Gerät sieht nun wie ein Bilderrahmen aus.
Mit der Schaltfläche ‚
+’können Sie das aktuelle Bild zu Ihrem Fotoalbum hinzu fügen, mit ‚
My’gelangen Sie zu
dem Album mit Ihren Lieblingsaufnahmen. Die oberen 2 Schaltflächen haben die gleiche Funktion wie zuvor, die
unteren beiden sind unterschiedlich. Mit ‚
X’können Sie das Bild ganz aus dem Album löschen, der Doppelpfeil nach
rechts entspricht der Berührung des Bildschirms –so wird z.B. das Bild als Vollbild gezeigt.
Mit der ORION-Taste gelagen Sie wieder zurück.
6. Ansicht des Hauptbildschirms
Seite_17
6.6 GPS
Bei problemen mit der Navigation, prüfen Sie bitte die von der GPS-Antenne aufgefangenen Satellitensignale
indem Sie auf das Menü „
GPS“tippen und dann den GPS-Status durch drücken der Schaltfläche RESET zurücksetzen.
Im zweiten Bildschirm finden Sie so etwas wie ein Armaturenbrett für GPS. Unter ‚
State’sehen Sie die allgemeine
Empfangsleistung der Antenne wobei V Ausfall und 2 D/3 D Erfolg bedeuten. ‘
Satellite' zeigt an, welche
Satellitensignale von allen verfügbaren (durch die Antenne des Geräts) aufgefangen wurden. PDOP ist eine
Abkürzung für Positional Dilution of Precision, HDOP für Horizontal Dilution of Precision und VDOP für Vertical
Dilution of Precision. Für die numerischen Werte dieser gilt ‚
je kleiner desto besser'. Unten können Sie Zellen mit
eindeutigen Zahlen sehen, die jeweils Satelliten darstellen und graphische Säulen, die den aktuellen Status beim
Empfang von Signalen von jedem Satelliten anzeigen. Wenn Sie erneut beginnen wollen, tippen Sie auf Reset. Die
GPS-Antenne startet erneut. Beim Verlassen eines Bereiches empfiehlt sich das ebenfalls.
6. Ansicht des Hauptbildschirms
Seite_18
6.7 Helligkeit
Anfangs ist bei Ihrem Gerät die Hintergrundbeleuchtung auf einen Standardwert eingestellt. Sie können durch
Einstellung der Helligkeit des Bildschirms in Abhängigkeit von der Tageszeit (Tag oder Nacht), oder anderen
physischen Gegebenheiten oder persönlichen Bedürfnissen die angenehmste Einstellung wählen. Nach der
Einstellung bleiben die Werte bis zur nächsten Justierung so erhalten.
Durch Tippen auf ‚
HELLIGKEIT’gelangen Sie zum Bildschirm BRIGHTNESS. Die 3 dann angezeigten Symbole
zeigen je einen unterschiedlichen Helligkeitsgrad an; das links zeigt das dunkelste LCD, das in der Mitte gibt ein
mäßig ausgeleuchtetes Display an, rechts stellt den hellsten Bildschirm dar. Wählen Sie durch Antippen das
gewünschte. Wenn Sie mit der geänderten Einstellung zufrieden sind, tippen Sie auf OK, wollen Sie die
Änderungen rückgängig machen, tippen Sie auf ‚
Cancel’
.
6. Anfangsbildschirm
Seite_19
6.8 Zeit einstellen (wird von der Navigation verwendet)
Zur Einstellung der Zeit tippen Sie auf ZEIT EINST. Sie sehen dann einen aufwärts gerichteten Pfeil über der ersten
Zahlengruppe und einen abwärts gerichteten darunter; damit können die Stunden eingestellt werden.
Ebenso gibt es entsprechende Pfeile über/unter den nächsten 2 Einzelziffern zur Einstellung der Minuten.
Außerdem finden Sie eine kleine Anzeige für AM (Vormittag) oder PM (Nachmittag), durch Tippen darauf kann die
Anzeige geändert werden.
Nach abgeschlossener Einstellung der Zeit tippen Sie auf OK, es sei denn, Sie wollen die Einstellung durch
Antippen von ‚
Cancel’rückgängig machen.
6. Anfangsbildschirm
Seite_20
6.9 Kalibrierung
Wenn der Berührungsbildschirm des Gerätes nicht ordnungsgemäß funktioniert, also nicht genau auf den
Stylus reagiert, können Sie ihn mittels KALIBRIEREN einstellen. Nach dieser Einstellung sollte das LCD-Display wieder
ordnungsgemäß funktionieren.
Zum Beginn der Kalibrierung tippen und halten Sie auf die Mitte des Zieles. Wenn das Ziel zu einer anderen
Position springt, tippen und halten Sie dort erneut. Wiederholen Sie diesen Schritt bis zum Abschluss der
Einstellung. Nach Abschluss der Kalibrierung erscheint ein neuer Bildschirm mit der Nachricht “
New calibration
settings have been measured”
. Wenn Sie mit den geänderten Einstellungen zufrieden sind, berühren Sie einfach
den Bildschirm. Anderenfalls drücken Sie die Taste ORION, um zum Originalmenü zurückzukehren.
6. Anfangsbildschirm
Seite_21
6.10 Info
Hier können Sie eine kurze Erklärung zu jeder Funktion im Hauptmenü Service finden. Bei Aufruf des Menüs Info
finden Sie zunächst einige Erläuterungen der Funktion Navi. Wenn Sie herausfinden möchten, was es mit anderen
Menüs auf sich hat, klicken Sie auf die Schaltflächen Aufwärts/Abwärts.
Seite_22
7. Fehlersuche
Symptom
Mögliche Abhilfe
Siehe unter
Keine Funktion, Gerät läßt sich nicht
Laden Sie den Akku auf.
5.1 Gerät Ein-
einschalten.
Möglicherweise hatten Sie das Gerät nicht
/Ausschalten
komplett ausgeschaltet.
Keine Anzeige, Musik spielt weiter, Gerät
Anzeige ist ausgeschaltet.
reagiert auf Bildschirmeingaben.
/Ausschalten
Navigation funktioniert nicht. Kein
Führen Sie einen GPS Reset durch.
GPS - Empfang trotz freier Sicht zum
Verwenden Sie eine externe GPS-Antenne
Himmel.
(optional erhältlich).
Gerät lässt sich nich ausschalten,
Gerät komplett ausschalten
Musik spielt weiter
Gerät reagiert nicht richtig auf den
Berührungsbildschirm
5.1 Gerät Ein6.6 GPS
/ 4.2 Optional
5.1 Gerät Ein/Ausschalten
Kalibrieren sie den Berührungsbildschirm
6.9 Kalibrierung
Technische Änderungen vorbehalten !
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement