CC121 Operation Manual

CC121 Operation Manual
DE
Die Seriennummer dieses Produkts befindet sich an der Oberseite des
Gerätes. Die Seriennummer dieses Produkts befindet sich an der
Oberseite des Gerätes. Sie sollten die Modellbezeichnung, die Seriennummer und das Kaufdatum an den unten vorgesehenen Stellen eintragen und diese Anleitung als Dokument Ihres Kaufs aufbewahren.
Model No. CC121
Serial No.
VORSICHTSMASSNAHMEN
BITTE SORGFALTIG DURCHLESEN, EHE SIE WEITERMACHEN
* Heben Sie diese Anleitung sorgfältig auf, damit Sie später einmal nachschlagen können.
WARNUNG
Befolgen Sie unbedingt die nachfolgend beschriebenen grundlegenden Vorsichtsmaßnahmen, um die
Gefahr einer schwer wiegenden Verletzung oder sogar tödlicher Unfälle, von elektrischen Schlägen,
Kurzschlüssen, Beschädigungen, Feuer oder sonstigen Gefahren zu vermeiden. Zu diesen
Vorsichtsmaßnahmen gehören die folgenden Punkte, die jedoch keine abschließende Aufzählung
darstellen:
Stromversorgung/Netzadapter
Gefahr durch Wasser
• Verwenden Sie ausschließlich die für das Instrument
vorgeschriebene richtige Netzspannung. Die erforderliche Spannung
finden Sie auf dem Typenschild des Instruments.
• Ausschließlich den vorgeschriebenen Adapter (PA-3C, PA-130 oder
einen gleichwertigen, von Yamaha empfohlenen) verwenden. Wenn
Sie den falschen Adapter einsetzen, kann dies zu Schäden am
Instrument oder zu Überhitzung führen.
• Prüfen Sie den Netzstecker in regelmäßigen Abständen und
entfernen Sie eventuell vorhandenen Staub oder Schmutz, der sich
angesammelt haben kann.
• Verlegen Sie das Netzkabel niemals in der Nähe von Wärmequellen,
etwa Heizkörpern oder Heizstrahlern, biegen Sie es nicht übermäßig
und beschädigen Sie es nicht auf sonstige Weise, stellen Sie keine
schweren Gegenstände darauf und verlegen Sie es nicht an einer
Stelle, wo jemand darauftreten, darüber stolpern oder etwas darüber
rollen könnte.
• Achten Sie darauf, dass das Instrument nicht durch Regen nass wird,
verwenden Sie es nicht in der Nähe von Wasser oder unter feuchten
oder nassen Umgebungsbedingungen und stellen Sie auch keine
Behälter mit Flüssigkeiten darauf, die herausschwappen und in
Öffnungen hineinfließen könnte. Wenn eine Flüssigkeit wie z. B.
Wasser in das Instrument gelangt, schalten Sie sofort die
Stromversorgung aus und ziehen Sie das Netzkabel aus der
Steckdose. Lassen Sie das Instrument anschließend von einem
autorisierten Steinberg/Yamaha-Kundendienst überprüfen.
• Schließen Sie den Netzstecker niemals mit nassen Händen an oder
ziehen Sie ihn heraus.
Brandschutz
• Stellen Sie keine offenen Flammen, wie z.B. Kerzen, auf dem Gerät ab.
Eine offene Flamme könnte umstürzen und einen Brand verursachen.
Falls Sie etwas Ungewöhnliches am Gerät bemerken
Öffnen verboten!.
• Versuchen Sie nicht, das Instrument zu öffnen oder Teile im Innern
zu zerlegen oder sie auf irgendeine Weise zu verändern. Das
Instrument enthält keine Teile, die vom Benutzer gewartet werden
könnten. Wenn das Instrument nicht richtig zu funktionieren scheint,
benutzen Sie es auf keinen Fall weiter und lassen Sie es von einem
qualifizierten Steinberg/Yamaha-Kundendienstfachmann prüfen.
• Wenn das Kabel des Adapters ausgefranst oder beschädigt ist, wenn
es während der Verwendung des Instruments zu einem plötzlichen
Tonausfall kommt, oder wenn es einen ungewöhnlichen Geruch oder
Rauch erzeugen sollte, schalten Sie sofort den Einschalter aus,
ziehen Sie den Adapterstecker aus der Netzsteckdose und lassen
Sie das Instrument von einem qualifizierten Steinberg/YamahaKundendienstfachmann prüfen.
VORSICHT
Befolgen Sie unbedingt die nachfolgend beschriebenen grundlegenden Vorsichtsmaßnahmen, um die
Gefahr von Verletzungen bei Ihnen oder Dritten sowie Beschädigungen des Instruments oder anderer
Gegenstände zu vermeiden. Zu diesen Vorsichtsmaßnahmen gehören die folgenden Punkte, die jedoch
keine abschließende Aufzählung darstellen:
Stromversorgung/Netzadapter
• Ziehen Sie während eines Gewitters oder wenn Sie das Instrument
längere Zeit nicht benutzen den Netzadapter aus der Netzsteckdose.
• Schließen Sie das Instrument niemals mit einem
Mehrfachsteckverbinder an eine Steckdose an. Hierdurch kann sich
die Tonqualität verschlechtern oder sich die Netzsteckdose
überhitzen.
• Wenn Sie den Netzstecker aus dem Instrument oder der
Netzsteckdose abziehen, ziehen Sie stets am Stecker selbst und
niemals am Kabel. Wenn Sie am Kabel ziehen, kann dieses
beschädigt werden.
(3)-11
4
Benutzerhandbuch
1/2
Aufstellort
Wartung
• Achten Sie beim Aufstellen des Produkts darauf, dass die
verwendete Netzsteckdose leicht erreichbar ist. Sollten Probleme
auftreten oder es zu einer Fehlfunktion kommen, schalten Sie das
Produkt sofort aus, und ziehen Sie den Stecker aus der Steckdose.
Auch wenn das Produkt ausgeschaltet ist, fließt eine geringe Menge
Strom durch das Produkt. Falls Sie das Produkt für längere Zeit nicht
nutzen möchten, sollten Sie unbedingt das Netzkabel aus der
Steckdose ziehen.
• Verwenden Sie zur Reinigung des Instruments ein weiches,
trockenes Tuch. Verwenden Sie keinesfalls Farbverdünner,
Lösungsmittel, Reinigungsflüssigkeiten oder chemisch inprägnierte
Wischtücher.
Vorsicht bei der Handhabung
• Stecken Sie weder einen Finger noch eine Hand in irgendeinen Spalt
des Instruments.
• Stecken Sie niemals Papier, Metallteile oder andere Gegenstände in
die Schlitze am Bedienfeld. Lassen Sie derartige Gegenstände auch
nicht in diese Öffnungen fallen. Falls dies doch geschieht, schalten
Sie sofort die Stromversorgung aus und ziehen Sie das Netzkabel
aus der Steckdose. Lassen Sie das Instrument anschließend von
einem autorisierten Steinberg/Yamaha-Kundendienst überprüfen.
• Legen Sie ferner keine Vinyl-, Kunststoff- oder Gummigegenstände
auf das Instrument, da sich hierdurch das Bedienfeld oder die
Tastatur verfärben könnten.
• Lehnen oder setzen Sie sich nicht auf das Instrument, legen Sie
keine schweren Gegenstände darauf und üben Sie nicht mehr Kraft
auf Tasten, Schalter oder Steckerverbinder aus als unbedingt
erforderlich.
• Benutzen Sie das Instrument/Gerät oder die Kopfhörer nicht über
eine längere Zeit mit zu hohen oder unangenehmen Lautstärken.
Hierdurch können bleibende Hörschäden entstehen. Falls Sie
Gehörverlust bemerken oder ein Klingeln im Ohr feststellen, lassen
Sie sich von Ihrem Arzt beraten.
Steinberg/Yamaha ist nicht für solche Schäden verantwortlich, die durch falsche Verwendung des Instruments oder durch Veränderungen am
Instrument hervorgerufen wurden, oder wenn Daten verloren gehen oder zerstört werden.
BESONDERE HINWEISE
• Dieses Benutzerhandbuch ist alleiniges, urheberrechtliches Eigentum der Yamaha Corporation.
• Die Bildschirmdarstellungen in diesem Handbuch dienen nur zur Veranschaulichung und können von den Bildschirmanzeigen auf Ihrem Computer
abweichen.
• Dieses Produkt enthält und bündelt Computerprogramme und Inhalte, die von der Steinberg Media Technologies GmbH und Yamaha Corporation
urheberrechtlich geschützt sind oder für welche die Steinberg Media Technologies GmbH und Yamaha die Lizenz zur Benutzung der urheberrechtlich
geschützten Produkte von Dritten besitzen. Dieses urheberrechtlich geschützte Material umfasst ohne Einschränkung sämtliche Computersoftware, StylesDateien, MIDI-Dateien, WAVE-Daten, Musikpartituren und Tonaufzeichnungen. Jede nicht genehmigte Benutzung von solchen Programmen und Inhalten,
die über den persönlichen Gebrauch hinausgeht, ist gemäß den entsprechenden Gesetzen nicht gestattet. Jede Verletzung des Urheberrechts wird
strafrechtlich verfolgt. DAS ANFERTIGEN, WEITERGEBEN ODER VERWENDEN VON ILLEGALEN KOPIEN IST VERBOTEN.
• Das Kopieren von kommerziell erhältlichen Musikdaten (einschließlich, jedoch ohne darauf beschränkt zu sein, MIDI- und/oder Audio-Daten) ist mit
Ausnahme für den privaten Gebrauch strengstens untersagt.
• Steinberg und Cubase sind eingetragene Warenzeichen der Steinberg Media Technologies GmbH.
• Windows ist in den USA und anderen Ländern ein eingetragenes Warenzeichen der Microsoft® Corporation.
• Apple, Mac und Macintosh sind in den USA und anderen Ländern als Warenzeichen von Apple Inc. eingetragen.
• Die in diesem Handbuch erwähnten Firmen- und Produktnamen sind Warenzeichen bzw. eingetragene Warenzeichen der betreffenden Firmen.
(3)-11
2/2
Benutzerhandbuch
5
DEUTSCH
• Setzen Sie das Instrument niemals übermäßigem Staub, Vibrationen
oder extremer Kälte oder Hitze aus (etwa durch direkte
Sonneneinstrahlung, die Nähe einer Heizung oder Lagerung
tagsüber in einem geschlossenen Fahrzeug), um die Möglichkeit
auszuschalten, dass sich das Bedienfeld verzieht oder Bauteile im
Innern beschädigt werden.
• Betreiben Sie das Instrument nicht in der Nähe von Fernsehgeräten,
Radios, Stereoanlagen, Mobiltelefonen oder anderen elektrischen
Geräten. Anderenfalls kann durch das Instrument oder die anderen
Geräte ein Rauschen entstehen.
• Stellen Sie das Instrument nicht an einer instabilen Position ab, wo
es versehentlich umstürzen könnte.
• Ehe Sie das Instrument bewegen, trennen Sie alle angeschlossenen
Adapter oder sonstigen Kabelverbindungen ab.
Einführung
Einführung
Vielen Dank für den Kauf des ADVANCED INTEGRATION CONTROLLER CC121. Wenn Sie Cubase verwenden, ist
das CC121 eine höchst intuitive, unersetzliche Hilfe bei Aufnahme, Bearbeitung und Sound-Design. Schließen Sie das
CC121 einfach über USB an einen Computer an, und Sie haben zusammen mit Cubase eine umfassende
Steuerzentrale und eine nahtlos integrierte Umgebung zur kompletten Musikproduktion.
Bitte lesen Sie das Benutzerhandbuch (dieses Druckwerk) sorgfältig durch, damit Sie die überragenden Funktionen
seine optimal nutzen und jahrelang einen problemfreien Betrieb genießen können. Bewahren Sie die Anleitung zum
späteren Nachschlagen bitte gut auf.
Die wichtigsten Leistungsmerkmale
Spezielle Fernsteuerung für Cubase
Das CC121 dient als umfassende Bedienungsoberfläche (Controller) für Cubase (nur Versionen, die mit der LinkFunktion kompatibel sind, wie Cubase 4.5 und Cubase AI 4.5; siehe Seite 15). Schließen Sie den CC121 einfach per
USB-Kabel an einem Computer an und genießen Sie die speziell konzipierten Hardware- und SoftwareVerknüpfungsfunktionen, die in einer Cubase-Umgebung für eine enorme Effizienz und Schnelligkeit Ihrer
Arbeitsabläufe sorgen.
Feinfühlige Parametersteuerung mit dem AI KNOB (AI-Regler)
Beim CC121 können Sie mit der Maus auf den gewünschten Parameter in Cubase fahren und ihn einfach mit dem
Regler AI KNOB auf dem oberen Bedienfeld einstellen. Außerdem können Sie durch Betätigen der [LOCK]-Taste die
Funktion sperren, so dass jeweils nur ein bestimmter Parameter gesteuert wird – unabhängig davon, wo sich die Maus
befindet. Dadurch erhalten Sie eine schnelle, gleichbleibende, praktische Kontrolle über den gewünschten Parameter,
egal wo in der Cubase-Umgebung Sie gerade arbeiten.
Intuitive Audio-Bearbeitung und Transportfunktionen
Das Fenster VST-Audiokanaleinstellungen (einschließlich der EQ-Einstellungen) und der Transportbereich von Cubase
lassen sich direkt vom CC121 aus steuern. Außerdem können Sie mit den berührungsempfindlichen, motorisierten
Fadern automatische Mischungen erstellen und die EQ-Parameter intuitiv mit den Drehreglern einstellen. Alle
Bedienfeldtasten leuchten oder blinken in der gleichen Farbe wie die entsprechende Schaltfläche in Cubase,
wodurch Sie den aktuellen Status jeder Funktion sofort erfassen können.
Zuweisbare FUNCTION-Tasten
Mit den FUNCTION-Tasten [1] bis [4] auf dem Bedienfeld können Sie verschiedeneCubase-Parameter steuern, indem
Sie jeder dieser Tasten den gewünschten Parameter zuweisen können. Bei Einsatz von Cubase 4.5 oder neuer
(die letzte Version der Cubase-Software) können Sie eine von zwei Schablonen (Templates) zuweisen, die die
Einstellungen zur Bedienung des Control Room Mixers mit diesen Tasten ermöglichen.
Stromversorgung über USB-Bus
Das CC121 kann über die USB-Verbindung zu Ihrem Computer mit Strom versorgt werden. Das bedeutet, dass Sie
den CC121 einfach an eine USB-Buchse Ihres Computers anschließen können, so dass es vollständig mit Strom
versorgt wird und Sie sich nicht um das Einrichten eines Netzadapters kümmern müssen. Es ist auch ein Netzadapter
enthalten, um den Betrieb mit den motorisierten, berührungsempfindlichen Fadern zu ermöglichen.
Inhalt
Einführung .......................................................... 6
Bedienelemente und Anschlüsse................... 15
Die wichtigsten Leistungsmerkmale................ 6
Einstellen der Berührungsempfindlichkeit
der Fader ........................................................... 21
Lieferumfang ...................................................... 7
Über die mitgelieferten Disks............................ 7
Ein- und Ausschalten des Geräts..................... 8
Softwareinstallation ......................................... 10
Starten des CC121 und von Cubase .............. 14
6
Benutzerhandbuch
Fehlerbehebung ............................................... 22
Technische Daten............................................. 22
Lizenzvereinbarung für TOOLS for CC121 .... 23
Lizenzvereinbarung für Cubase AI 4 .............. 24
Lieferumfang
Lieferumfang
Der Lieferumfang des CC121 umfasst die folgenden Teile. Vergewissern Sie sich nach dem Öffnen der CC121Verpackung, dass alle unten aufgelisteten Teile vorhanden sind.
CC121
Netzadapter (PA-3C, PA-130 oder gleichwertig)*
Benutzerhandbuch CC121 (dieses Druckwerk)
USB-Kabel
CD-ROM: TOOLS for CC121
DVD-ROM: Cubase AI 4
DEUTSCH
·
·
·
·
·
·
* Wird u. U. in Ihrem Gebiet nicht mitgeliefert. Wenden Sie sich bitte an Ihren Steinberg-/Yamaha-Händler.
Über die mitgelieferten Disks
Inhalt der Disks
Die mitgelieferten Disks enthalten jeweils die folgende Software (Treiber).
CD-ROM: TOOLS for CC121
· Steinberg CC121-Extension-Installationsprogramm
· USB-MIDI-Treiber
DVD-ROM: Cubase AI 4
· Cubase AI 4 (Windows/Macintosh)
WICHTIG
Bevor Sie das Siegel dieser Disk-Verpackungen öffnen, lesen Sie bitte die Software-Lizenzvereinbarung auf Seiten
Seite 23 und 24 dieser Anleitung sorgfältig durch. Indem Sie eine dieser Disk-Verpackungen öffnen, bekunden Sie
Ihr Einverständnis mit den Gebrauchsbestimmungen der Software und Ihre Zustimmung zur SoftwareLizenzvereinbarung.
Besondere Hinweise
VORSICHT
• Steinberg und Yamaha geben bei Problemen im Zusammenhang mit dem Versuch, die Disks oder die Software zu
kopieren, keine Zusicherungen oder Gewährleistungen und können für die Folgen von Datenkopierversuchen nicht
verantwortlich gemacht werden.
VORSICHT
• Diese Disks dienen NICHT audiovisuellen Zwecken. Spielen Sie diese Disks nicht in einem CD-/DVD-Player ab.
Dies kann zu irreparablen Schäden an Ihrem CD-/DVD-Player führen.
· Die Urheberrechte an der Software (USB-MIDI Driver, Steinberg CC121 Extension) enthalten auf der CD-ROM
TOOLS for CC121, sind alleiniges Eigentum der Yamaha Corporation.
· Die auf der DVD-ROM Cubase AI4 enthaltene Software und deren Urheberrechte sind alleiniges Eigentum der
Steinberg Media Technologies GmbH.
· Das Kopieren/Reproduzieren der Software und die Reproduktion dieser Anleitung, in welcher Form auch immer,
in Teilen oder als Ganzes, sind nur mit schriftlicher Genehmigung des Herstellers erlaubt und sonst
ausdrücklich verboten.
· Für neueste Informationen zu der auf der Zubehör-Disk befindlichen Software besuchen Sie folgende Website:
Zukünftige Aktualisierungen von Anwendungs- und Systemsoftware sowie jede Änderung der technischen
Daten werden auf der Website bekanntgegeben.
http://service.steinberg.de/goto.nsf/show/supportupdates_cc121_d
Benutzerhandbuch
7
Ein- und Ausschalten des Geräts
Systemanforderungen für Software
Die nachstehenden Systemanforderungen sind notwendig für die Installation der auf den Zubehör-Disks
enthaltenen Software (TOOLS for CC121 und Cubase AI 4).
HINWEIS
· Beachten Sie, dass die tatsächlichen Systemanforderungen je nach Betriebsystem geringfügig von den nachfolgend
angegebenen Anforderungen abweichen können.
Windows
Macintosh
Betriebssystem (OS):
Windows XP Professional /XP Home Edition /Vista
(32-Bit)
Prozessor: Pentium mit 1,4 GHz oder schneller
Speicher: 512 MB
Monitorauflösung: 1280 x 800 – Full Color
Schnittstelle: Mit USB-Buchse ausgestattet
Benötigter Festplattenspeicher:
Mindestens 1 GB freier Speicherplatz; schnelle
Festplatte
Betriebssystem (OS):
Mac OS X 10.4.x/Mac OS X 10.5.x
Prozessor:
PowerPC G4 1 GHz, oder Core Solo mit 1,5 GHz
oder schneller
Speicher: 512 MB
Monitorauflösung: 1280 x 800 – Full Color
Schnittstelle: Mit USB-Buchse ausgestattet
Benötigter Festplattenspeicher:
Mindestens 1 GB freier Speicherplatz; schnelle
Festplatte
WICHTIG
• Für die Installation wird ein DVD-Laufwerk benötigt.
• Um Cubase AI dauerhaft nutzen zu können sowie Support und weitere Vorteile zu erhalten, müssen Sie die
Software registrieren und Ihre Softwarelizenz aktivieren, indem Sie sie starten, während der Computer mit dem
Internet verbunden ist.
Ein- und Ausschalten des Geräts
Stromversorgung
Um den CC121 einzuschalten, schließen Sie den
CC121 über ein USB-Kabel an Ihrem Computer an,
so dass der Computer den CC121 mit Strom versorgt. Um die motorisierten, berührungsempfindlichen Fader zu aktivieren, müssen sie zusätzlich den
Netzadapter am CC121 anschließen und in eine
geeignete Netzsteckdose stecken. Die Anweisungen
für diese Verbindungen stehen im folgenden Text.
WICHTIG
Durch Ansschließen des Netzadapters am CC121
und Einschalten des Gerätes wird der CC121 nicht
vollständig mit Spannung versorgt; der Netzadapter
dient nur als Zusatzversorgung für die motorisierten
Fader.
1
2
8
Vergewissern Sie sich, dass der Schalter
[STANDBY/ON] an der Rückseite in der
Stellung STANDBY steht.
Verbinden Sie die USB-TO-HOST-Buchse an
der Rückseite über ein USB-Kabel mit der
USB-Schnittstelle eines Computers.
Sie können das Gerät jetzt einschalten.
Wenn Sie die Berührungsempfindlichkeit und
die Motorisierung der Fader nutzen möchten,
fahren Sie fort mit Schritt 3.
Benutzerhandbuch
VORSICHT
• Während das CC121 eingeschaltet ist (ON), kann
ein über USB am CC121 angeschlossene
Macintosh-Computer nicht in den Stromsparmodus
wechseln (z. B. Ruhe- oder Schlafzustand), auch
wenn Sie den Computer längere Zeit nicht
bedienen. Wenn er angeschlossen und
eingeschaltet ist, bezieht der CC121 weiterhin
Strom vom Computer, auch wenn Sie diesen nicht
verwenden. Insbesondere dann, wenn der
Computer mit Batteriestrom läuft, sollten Sie
darauf achten, den STANDBY/ON-Schalter des
CC121 auf STANDBY zu stellen, um Strom zu
sparen und zu verhindern, dass die
Computerbatterie beansprucht wird.
HINWEIS
· Die USB-Bus-Betriebsfunktion kann nur genutzt
werden, wenn der CC121 direkt (ohne Hub) oder aber
über einen USB-Hub mit eigener Stromversorgung an
einen Computer angeschlossen wird. Diese Funktion
kann nicht genutzt werden, wenn der CC121 über
einen USB-Hub mit eigener Stromversorgung an
einen Computer angeschlossen ist.
3
Stecken Sie den Gleichspannungsstecker
des Netzadapters in die [DC IN]-Buchse an
der Rückseite des CC121.
Ein- und Ausschalten des Geräts
4
Schließen Sie den Netzadapter sicher an
einer geeigneten Haushalts-Netzsteckdose
an.
Ein- und Ausschalten
des Geräts
1
Um die Stromversorgung vom
angeschlossenen Host-Computer zu
unterbrechen, drücken Sie den Schalter
[STANDBY/ON] an der Rückseite, so dass er
in Stellung STANDBY steht.
VORSICHT
WARNUNG
• Verwenden Sie ausschließlich den mitgelieferten
Adapter (PA-3C oder PA-130) oder einen von
Yamaha empfohlenen gleichwertigen Adapter.
Die Verwendung eines anderen Adapters kann
Schäden an Geräten, Überhitzung oder Brände
verursachen. In diesen Fällen erlischt die
Produktgarantie auch in der Garantiezeit sofort.
• Führen Sie das Gleichspannungkabel des
Adapters durch die Kabelschelle (siehe unten),
um ein versehentliches Herausziehen des Kabels
während des Betriebs zu vermeiden. Vermeiden
Sie unnötige Spannungen des Kabels, und ziehen
Sie nicht zu stark am Kabel, nachdem es am
Kabel-Clip befestigt wurde, um Schäden am Kabel
oder ein Brechen des Clips zu vermeiden.
Rückseite
• Beachten Sie, dass auch in der Schalterstellung
STANDBY eine geringe Menge Strom fließt. Wenn
Sie den CC121 für längere Zeit nicht verwenden,
sollten Sie den Netzadapter immer aus der
Netzsteckdose ziehen.
• Jedesmal, wenn Sie den am CC121
angeschlossenen Computer ausschalten, drücken
Sie den Schalter [STANDBY/ON] am CC121, so
dass er in Stellung STANDBY steht.
Vorsichtsmaßnahmen bei Verwendung
der Buchse USB TO HOST
Beachten Sie beim Anschließen des Computers
an die Buchse USB TO HOST die folgenden
Vorsichtsmaßnahmen. Andernfalls kann der
Computer hängen bleiben, und es können Daten
zerstört werden oder sogar verlorengehen. Sollte
der Computer oder das Gerät hängenbleiben,
starten Sie die Anwendung oder das ComputerBetriebssystem neu, oder schalten Sie das Gerät
aus und wieder ein.
VORSICHT
HINWEIS
· Sie können den Netzadapter am CC121 anschließen
oder von ihm trennen, während der Schalter
[STANDBY/ON] in der Position ON (eingeschaltet)
steht.
• Verwenden Sie ein USB-Kabel des Typs AB
mit einer Länge von weniger als 1,5 Metern.
• Beenden Sie vor dem Anschließen des
Computers an die Buchse USB TO HOST den
Energiesparmodus des Computers (wie z. B.
Ruhezustand, Schlafmodus, Standby).
• Schließen Sie den Computer an die Buchse
USB TO HOST an, bevor Sie das Gerät
einschalten.
• Beenden Sie jegliche aktive Software am
Computer, bevor Sie das Gerät ein-/
ausschalten oder das USB-Kabel von der bzw.
zur Buchse USB TO HOST einstecken oder
abziehen.
• Während ein USB-Gerät am Gerät
angeschlossen ist, sollten Sie zwischen
diesen Vorgängen mindestens sechs
Sekunden warten: (1) wenn Sie das Gerät
aus- und wieder einschalten, oder (2) wenn
Sie das USB-Kabel einstecken und wieder
abziehen oder umgekehrt.
Benutzerhandbuch
9
DEUTSCH
2
Um die Stromversorgung vom
angeschlossenen Host-Computer zu
aktivieren, drücken Sie den Schalter
[STANDBY/ON] an der Rückseite, so dass er
in Stellung ON steht.
Softwareinstallation
Softwareinstallation
Um den CC121 zu verwenden, müssen Sie die Software zunächst auf Ihrem Computer installieren. Dieser Abschnitt
beschreibt, wie die Installation der Software vorgenommen wird. Installieren Sie Cubase AI 4, bevor Sie die TOOLS for
CC121 installieren.
HINWEIS
· Falls Sie bereits eine Version von Cubase (z. B. Cubase 4.5) installiert haben, die mit dem Betrieb des CC121
kompatibel ist (Seite 15), sind die folgenden Informationen zur Installation von Cubase AI 4 nicht notwendig. Springen
Sie bitte zum nachfolgenden Abschnitt „Installation mit Hilfe der TOOLS for CC121“.
Installieren von Cubase AI 4
WICHTIG
Bevor Sie das Siegel der Verpackung der DVD-ROM mit Cubase AI 4 öffnen, lesen Sie bitte die SoftwareLizenzvereinbarung für Endanwender (EULA) von Steinberg auf Seite 24 sorgfältig durch. Indem Sie die DiskVerpackung öffnen, bekunden Sie Ihr Einverständnis mit den Gebrauchsbestimmungen dieser Software und Ihre
Zustimmung zur Software-Lizenzvereinbarung.
1
2
3
Starten Sie den Computer, und melden Sie
sich unter dem Administrator-Account an.
Legen Sie die DVD-ROM „Cubase AI 4“ in
das DVD-ROM-Laufwerk ein.
Bei einem Computer unter Windows öffnen
Sie den Ordner „Cubase AI 4 for Windows“
und klicken Sie doppelt auf die Datei
„CubaseAI4.msi“. Bei einem Computer
unter Mac OS öffnen Sie den Ordner
„Cubase AI4 for MacOS X“ und klicken Sie
doppelt auf die Datei „CubaseAI4.mpkg“.
HINWEIS
· Um Cubase AI dauerhaft nutzen zu können sowie
Support und weitere Vorteile zu erhalten, müssen Sie
die Software registrieren und Ihre Softwarelizenz
aktivieren, indem Sie sie starten, während der
Computer mit dem Internet verbunden ist. Klicken Sie
auf die Schaltfläche „Jetzt registrieren“, die beim
Starten der Software angezeigt wird, und füllen Sie
dann alle für die Registrierung erforderlichen Felder
aus. Wenn Sie die Software nicht registrieren, können
Sie sie nach einem festgelegten Zeitraum nicht mehr
verwenden.
Installieren der TOOLS for CC121
Die CD-ROM namens „TOOLS for CC121“ besteht aus zwei Software-Komponenten: Steinberg CC121 Extension
und dem USB-MIDI-Treiber. Sie sollten in jedem Fall die Steinberg CC121 Extension installieren, um eine optimale
Bedienung von Cubase zu ermöglichen. Auch sollten Sie USB-MIDI Driver installieren, um eine korrekte
Kommunikation zwischen CC121 und Ihrem Computer zu ermöglichen. Um die Softwarekomponenten zu
installieren, gehen Sie wie folgt vor.
HINWEIS
· Achten Sie darauf, eine Version von Cubase (wie Cubase 4.5 oder Cubase AI 4.5) zu installieren, die mit den LinkFunktionen kompatibel ist, bevor Sie Steinberg CC121 Extension installieren.
■ Windows XP:
4
Wählen Sie [Start] (➝ [Einstellungen]) ➝
[Systemsteuerung], und klicken Sie oben
links im Fenster auf „Zur klassischen
Ansicht wechseln“.
5
Gehen Sie zu [System] ➝ [Hardware] ➝
[Treibersignierung] ➝
[Treibersignaturoptionen], aktivieren Sie das
Optionsfeld links neben „Ignorieren Software unabhängig von Zulassung
installieren“, und klicken Sie auf [OK].
Vorbereitungen zur Installation
1
2
3
10
Vergewissern Sie sich, dass der Schalter
[STANDBY/ON] des CC121 auf STANDBY
( ) gestellt ist.
Trennen Sie alle Geräte bis auf Maus und
Tastatur vom Computer, und schließen Sie
dann das CC121 über ein USB-Kabel direkt
am Computer an (ohne einen Hub).
Starten Sie den Computer, und melden Sie
sich unter dem Administrator-Account an.
Beenden Sie alle laufenden Anwendungen,
und schließen Sie alle geöffneten Fenster.
Benutzerhandbuch
HINWEIS
· Stellen Sie nach Beendigung der Installation ggf. die
ursprünglichen Einstellungen wieder her.
Softwareinstallation
6
7
Schließen Sie das Fenster mit den
Systemeigenschaften durch Anklicken von
[OK], oder klicken Sie auf das Schließfeld
([X]), um die Systemsteuerung zu schließen.
13
14
Legen Sie die mitgelieferte CD-ROM „TOOLS
for CC121“ in das CD-ROM-Laufwerk ein.
8
Öffnen Sie den Ordner „Extensions_“ auf
der CD-ROM, und doppelklicken Sie dann
auf die Datei „setup.exe“.
Das Begrüßungsfenster „Willkommen bei
InstallShield Wizard für Steinberg CC121
Extension“ erscheint.
HINWEIS
· Wenn auf Ihrem Computer bereits dieselbe Version
von Steinberg CC121 Extension installiert ist,
erscheint das Fenster „Deinstallation bestätigen”.
Klicken Sie in diesem Fall auf [Abbrechen].
· Wenn auf Ihrem Computer bereits eine neuere Version
der Steinberg CC121 Extension installiert ist, wird in
einem Dialogfenster angezeigt, dass die neuere
Software bereits installiert wurde. In diesem Fall
brauchen Sie die Software nicht zu installieren.
Klicken in dem Dialogfenster auf [OK].
9
10
Klicken Sie auf [Next] (Weiter), um die
Installation zu starten.
Um die Installation abzubrechen, klicken Sie
auf [Cancel] (Abbrechen).
Wenn eine Meldung erscheint, die anzeigt,
dass Steinberg CC121 Extension erfolgreich
installiert wurde, klicken Sie auf
[Fertigstellen].
Die Installation der erforderlichen Software ist
damit beendet.
Deinstallieren der Software
Vor dem Entfernen jegliche Software befolgen Sie
bitte die nachstehenden Schritte.
1
2
Drücken Sie den Schalter [STANDBY/ON]
am CC121 in die Stellung ON.
Das Fenster „Hardwareupdate-Assistent“
erscheint.
HINWEIS
· Bei einigen Computern kann es eine Weile dauern,
bis das Assistentenfenster angezeigt wird.
· Möglicherweise erscheint ein Dialogfenster, in dem
Sie gefragt werden, ob Sie eine Verbindung zu
Windows Update herstellen möchten. Aktivieren Sie in
diesem Fall die Option „Nein, diesmal nicht“, und
klicken Sie dann auf [Weiter].
12
Aktivieren Sie das Optionsfeld neben
„Software automatisch installieren“, und
klicken Sie auf [Weiter].
Dieser Vorgang startet die Installation des
USB-MIDI-Treibers.
Trennen Sie sämtliche USB-Geräte mit
Ausnahme von Maus und Tastatur vom
Computer.
Melden Sie sich als Administrator an.
Beenden Sie alle laufenden Anwendungen,
und schließen Sie alle geöffneten Fenster.
Entfernen von Steinberg CC121 Extension
3
4
5
Installieren des USB-MIDI-Treibers
11
Wenn ein Fenster erscheint, das Sie
auffordert, den Computer neu zu starten,
folgen Sie zum Neustart des Computers den
Bildschirmanweisungen.
Die Installation des USB-MIDI-Treibers ist
abgeschlossen.
Klicken Sie im Startmenü nacheinander auf
([Einstellungen] ➝) [Systemsteuerung] ➝
[Programme hinzufügen oder entfernen], um
das Feld zum Hinzufügen oder Entfernen
von Programmen aufzurufen.
Klicken Sie auf „Programme ändern oder
entfernen“ oben links, und wählen Sie dann
aus der Liste im rechten Feld die Software
„Steinberg CC121 Extension“ aus.
Um die Software zu deinstallieren, klicken
Sie auf [Ändern/Entfernen] / [Entfernen].
Es erscheint ein Dialogfenster. Folgen Sie den
Anweisungen auf dem Bildschirm, um die
Software zu entfernen.
Entfernen von USB-MIDI Driver
3
4
5
Legen Sie die mitgelieferte CD-ROM
„TOOLS for CC121“ in das CD-ROMLaufwerk ein.
Öffnen Sie den Ordner „Uninstall“ im Ordner
„USBdrv2k“ auf der CD-ROM, und
doppelklicken Sie auf die Datei
„uninstall.exe“.
Folgen Sie den Anweisungen auf dem
Bildschirm, um die Software zu entfernen.
Wenn ein Fenster erscheint, das Sie
auffordert, den Computer zum korrekten
Löschen des Treibers neu zu starten, folgen
Sie zum Neustart des Computers den
Bildschirmanweisungen.
HINWEIS
· Falls die Meldung „Die zu installierende Software hat
den Windows-Logo-Test nicht bestanden“ erscheint,
klicken Sie auf [Trotzdem fortfahren]. Ein Abbruch der
Installation ist nicht erforderlich. Wenn diese Meldung
nicht erscheint, fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.
Benutzerhandbuch
11
DEUTSCH
Installieren von Steinberg CC121
Extension
Wenn eine Meldung erscheint, die die
Fertigstellung der Installation anzeigt,
klicken Sie auf [Fertigstellen].
Softwareinstallation
■ Windows Vista:
Vorbereitungen zur Installation
1
2
3
4
Vergewissern Sie sich, dass der Schalter
[STANDBY/ON] des CC121 auf STANDBY
( ) gestellt ist.
Trennen Sie alle Geräte bis auf Maus und
Tastatur vom Computer, und schließen Sie
dann das CC121 über ein USB-Kabel direkt
am Computer an (ohne einen Hub).
Legen Sie die mitgelieferte CD-ROM „TOOLS
for CC121“ in das CD-ROM-Laufwerk ein.
Öffnen Sie den Ordner „Extensions_“ auf
der CD-ROM, und doppelklicken Sie dann
auf die Datei „setup.exe“.
Das Begrüßungsfenster „Willkommen bei
InstallShield Wizard für Steinberg CC121
Extension“ erscheint.
HINWEIS
7
· Wenn die Meldung „Möchten Sie diese Gerätesoftware installieren?“ erscheint, bestätigen Sie, dass der
Herausgeber „YAMAHA CORPORATION“ ist, und klikken Sie dann auf [Installieren].
11
Wenn eine Meldung darüber erscheint, dass
die Installation abgeschlossen ist, klicken
Sie auf [Fertigstellen].
Die Installation des USB-MIDI-Treibers ist
abgeschlossen.
Deinstallieren der Software
Vor dem Entfernen jegliche Software befolgen Sie
bitte die nachstehenden Schritte.
1
2
Trennen Sie sämtliche USB-Geräte mit
Ausnahme von Maus und Tastatur vom
Computer.
Melden Sie sich als Administrator an.
Beenden Sie alle laufenden Anwendungen,
und schließen Sie alle geöffneten Fenster.
Entfernen von Steinberg CC121 Extension
· Wenn auf Ihrem Computer bereits dieselbe Version
von Steinberg CC121 Extension installiert ist,
erscheint ein Fenster zum Entfernen der Software.
Klicken Sie in diesem Fall auf [Abbrechen].
· Wenn auf Ihrem Computer bereits eine neuere Version
der Steinberg CC121 Extension installiert ist, wird in
einem Dialogfenster angezeigt, dass die neuere
Software bereits installiert wurde. In diesem Fall
brauchen Sie die Software nicht zu installieren.
Klicken in dem Dialogfenster auf [OK].
6
HINWEIS
Starten Sie den Computer, und melden Sie
sich unter dem Administrator-Account an.
Installieren von Steinberg CC121 Extension
5
Dieser Vorgang startet die Installation des
USB-MIDI-Treibers.
Klicken Sie auf [Next] (Weiter), um die
Installation zu starten.
Um die Installation abzubrechen, klicken Sie
auf [Cancel] (Abbrechen).
Wenn eine Meldung erscheint, die anzeigt,
dass Steinberg CC121 Extension installiert
wurde, klicken Sie auf [Fertigstellen].
3
4
5
Wählen Sie „Steinberg CC121 Extension“.
Klicken Sie auf [Deinstallieren] /
[Deinstallieren/Ändern].
Folgen Sie den Anweisungen auf dem
Bildschirm, um die Software zu entfernen.
HINWEIS
· Wenn das Fenster „Benutzerkontensteuerung“
erscheint, klicken Sie auf [Fortfahren].
Entfernen von USB-MIDI Driver
Installieren des USB-MIDI-Treibers
3
8
4
Drücken Sie den Schalter [STANDBY/ON]
am CC121 in die Stellung ON.
Das Fenster „Hardwareupdate-Assistent“
erscheint.
Klicken Sie im Startmenü auf
[Systemsteuerung] ➝) [Programme und
Funktionen], um das Fenster „Programm
deinstallieren oder ändern“ aufzurufen.
Legen Sie die mitgelieferte CD-ROM „TOOLS
for CC121“ in das CD-ROM-Laufwerk ein.
Öffnen Sie den Ordner „Uninstall“ im Ordner
„USBdrvVista“ auf der CD-ROM, und doppelklicken Sie auf die Datei „uninstall.exe“.
Folgen Sie den Anweisungen auf dem
Bildschirm, um die Software zu entfernen.
HINWEIS
· Bei einigen Computern kann es eine Weile dauern,
bis das Fenster angezeigt wird.
9
10
12
Wählen Sie [Treibersoftware finden und
installieren]. ➝ [Nicht online suchen.].
Wenn eine Meldung erscheint, die Sie auffordert, die beiliegende Disk einzulegen, vergewissern Sie sich, dass die CD-ROM eingelegt
ist, und klicken Sie dann auf [Weiter].
Benutzerhandbuch
HINWEIS
· Wenn das Fenster „Benutzerkontensteuerung“
erscheint, klicken Sie auf [Fortfahren].
5
Wenn ein Fenster erscheint, das Sie
auffordert, den Computer zum korrekten
Löschen des Treibers neu zu starten, folgen
Sie zum Neustart des Computers den
Bildschirmanweisungen.
Softwareinstallation
■ Macintosh:
10
Vorbereitungen zur Installation
11
1
3
4
Trennen Sie alle Geräte bis auf Maus und
Tastatur vom Computer, und schließen Sie
dann das CC121 über ein USB-Kabel direkt
am Computer an (ohne einen Hub).
Starten Sie den Computer, und melden Sie
sich unter dem Administrator-Account an.
Legen Sie die mitgelieferte CD-ROM „TOOLS
for CC121“ in das CD-ROM-Laufwerk ein.
Installieren von Steinberg CC121
Extension
5
Öffnen Sie den Ordner „Extensions_“ auf
der CD-ROM, und doppelklicken Sie dann
auf die Datei „Steinberg CC121
Extension.pkg“.
Das Begrüßungsfenster „Willkommen bei
InstallShield Wizard für Steinberg CC121
Extension“ erscheint.
HINWEIS
· Wenn ein Dialogfeld mit der Frage erscheint, ob Sie
die Software installieren möchten, klicken Sie auf
[Fortfahren].
6
Klicken Sie auf [Fortfahren].
HINWEIS
· Wenn Steinberg CC121 Extensions bereits installiert
war, wird es mit der neu installierten Version
überschrieben.
7
Führen Sie die Installation aus, indem Sie
den Anweisungen auf dem Bildschirm
folgen.
HINWEIS
· Nur das Startlaufwerk lässt sich für den Installer
auswählen.
8
Wenn eine Meldung darüber erscheint, dass
die Installation abgeschlossen ist, klicken
Sie auf [Schließen].
Installieren des USB-MIDI-Treibers
9
Folgen Sie zur Installation der Software den
Anweisungen auf dem Bildschirm.
HINWEIS
· Je nach Betriebssystem Ihres Computers erscheint
das Fenster „Authentifizierung“ (oder ähnlich), in dem
Sie um die Eingabe eines Passworts gebeten werden.
Geben Sie das Passwort für das Administratorkonto
ein. Falls kein Passwort eingestellt ist, klicken Sie
einfach auf die Schaltfläche [OK].
12
Drücken Sie den Schalter [STANDBY/ON]
am CC121 in die Stellung ON.
Der CC121 wird vom angeschlossenen MacComputer erkannt.
Die Installation der erforderlichen Software ist
damit beendet.
Deinstallieren der Software
Entfernen von Steinberg CC121 Extension
Wählen Sie [Library] ➝ [Application Support] ➝
[Steinberg] ➝ [components], und löschen Sie die
Dateien namens „cc121_extension.bundle“.
Entfernen von USB-MIDI Driver
Um den Treiber zu entfernen, löschen Sie die
folgenden Dateien.
· Alle Benutzerordner in „Benutzer“ ➝
„Library“ ➝ „Preferences“ ➝
„jp.co.yamaha.USBMIDIDriver.plist“
(erzeugt nach der Installation des Treibers).
· „Library“ ➝ „Audio“➝ „MIDI Drivers“ ➝
„YAMAHAUSBMIDIDriver.plugin“.
· „Library“ ➝ „PreferencePanes“ ➝
„YAMAHAUSBMIDIPatch.prefPane“.
· „Library“ ➝ „Receipts“ ➝
„YAMAHA-USBMIDIDriver.pkg“.
· „Library“ ➝ „Receipts“ ➝
„YAMAHA-USBMIDIPatch.pkg“.
HINWEIS
· Nur Administratoren können den Treiber löschen.
Normale Benutzer haben nicht die Rechte, Software
zu löschen.
Öffnen Sie den Ordner „USBdrv_“ auf der
CD-ROM, und klicken Sie doppelt auf die
Datei „YAMAHA USB-MIDI v***.mpkg“.
Es erscheint das Fenster „Welcome to the
USB-MIDI Driver Installer“.
HINWEIS
· Die Sternchen (***) im obigen Dateinamen stehen für
die Versionsnummer.
Benutzerhandbuch
13
DEUTSCH
2
Vergewissern Sie sich, dass der Schalter
[STANDBY/ON] des CC121 auf STANDBY
( ) gestellt ist.
Sobald das Fenster „Welcome to the USBMIDI Driver Installer“ erscheint, klicken Sie
auf [Continue] (Fortfahren).
Starten des CC121 und von Cubase
Starten des CC121 und von Cubase
Nachdem die Installation (Seite 10) erfolgreich verlaufen ist, kann der CC121 jederzeit mit dem folgenden, einfachen
Bedienungsvorgang aktiviert werden, so dass der Computer den CC121 erkennt.
1
2
Beenden Sie Cubase, falls es bereits gestartet wurde.
Cubase kann den CC121 nicht erkennen, wenn Sie den CC121 erst nach dem Starten von Cubase
einschalten. Stellen Sie sicher, Cubase nach dem Einschalten des CC121 zu starten.
Starten Sie den CC121, indem Sie die Anweisungen unter „Ein- und Ausschalten des Geräts“
auf Seite 8 befolgen, und drücken Sie dann den Schalter [STANDBY/ON] am CC121 in die
Stellung ON ( ).
WICHTIG
Achten Sie darauf, den gleichen USB-Anschluss zu verwenden wie während der Installation, wenn Sie den CC121
erneut am Windows-Computer anschließen. Wenn Sie das USB-Kabel an einem anderen Anschluss anschließen,
müssen Sie den USB-MIDI-Treiber erneut installieren.
3
Starten Sie Cubase.
Die LED namens CUBASE READY auf dem Bedienfeld leuchtet, um anzuzeigen, dass der Computer den
CC121 erkennt, und dass die Link-Funktionen zwischen CC121 und Cubase verfügbar sind.
HINWEIS
· Sie können den Netzadapter am CC121 anschließen oder von ihm trennen, während der Schalter [STANDBY/ON] in
der Position ON (eingeschaltet) steht.
VORSICHT
• Sobald Sie den am CC121 angeschlossenen Computer ausschalten, drücken Sie immer den Schalter
[STANDBY/ON] am CC121, so dass er in der Stellung STANDBY steht.
14
Benutzerhandbuch
Bedienelemente und Anschlüsse
Bedienelemente und Anschlüsse
Vorderes Bedienfeld
EQ-Bereich (Seite 16)
Funktionsbereich (Seite 17)
DEUTSCH
Channel-Bereich (Seite 15)
Anzeige CUBASE
READY (Seite 15)
Transportbereich (Seite 17)
■ Anzeige CUBASE READY
AI-KNOB-Bereich (Seite 19)
■ Channel-Bereich
2
Diese LED zeigt an, ob der CC121 eingeschaltet ist
oder nicht, und ob die Kommunikation zwischen
CC121 und Computer möglich ist oder nicht. Die
LED blinkt, um anzuzeigen, dass der CC121 vom
USB-Bus des angeschlossenen Computers versorgt
wird. Wenn die LED stetig leuchtet, ist die
Kommunikation mit dem Computer eingeschaltet,
und die Link-Funktionen sind verfügbar.
3
1
7
4
8
5
9
6
)
WICHTIG
Um die Link-Funktionen zwischen CC121 und
Cubase zu verwenden, müssen Sie Cubase/Cubase
AI in Version 4.5 oder höher installieren. Einzelheiten
hierzu finden Sie auf der folgenden Website.
http://service.steinberg.de/goto.nsf/show/
supportupdates_cc121_d
!
In diesem Bereich können Sie die in Cubase
ausgewählte Spur bearbeiten. Wenn die ReadAutomation eingeschaltet ist, werden die Events
(Ereignisse), die durch Bedienungsvorgänge in
diesem Bereich erzeugt werden, auf der aktuellen
Spur von Cubase aufgezeichnet.
1 Schieberegler (Fader)
Mit diesen berührungsempfindlichen, motorisierten
100-mm-Fader können Sie den Fader der jeweils
aktuellen Spur in Cubase bedienen.
Benutzerhandbuch
15
Bedienelemente und Anschlüsse
■ EQ-Bereich
HINWEIS
· Die Motorisierung der Fader ist nur verfügbar, wenn
der Netzadapter am CC121 angeschlossen ist.
· Die Berührungsempfindlichkeit der Fader lässt sich
einstellen. Lesen Sie Näheres auf „Einstellen der
Berührungsempfindlichkeit der Fader“ auf Seite 21.
1
2
2 PAN-Drehregler
Steuert den PAN-Parameter.
3 [
3
]-Taste (Stummschaltung)
Schaltet die Stummschaltung ein oder aus.
4 [
4
]-Taste (Solo)
Schaltet Solo ein oder aus.
5 [
5
]-Taste (Read-Modus)
6
Schaltet den Read-Modus ein oder aus.
6 [
In diesem Bereich können Sie die Parameter des
in die Audio- oder Instrumentenspur integrierten
4-Band-EQs einstellen. Alle notwendigen EQParameter wie Q/F/G jedes Bandes, Auswahl des
EQ-Typs und Bypass Ein/Aus können bearbeitet
werden.
]-Taste (Write-Modus)
Schaltet den Write-Modus ein oder aus.
7 [
]-Taste (Monitor)
Schaltet Monitor ein oder aus.
8 [
]-Taste (Aufnahme aktivieren)
Schaltet die Aufnahme abwechselnd ein und aus.
1 [Q]-Regler
9 [
]-Taste (Kanaleinstellungen
bearbeiten)
Stellt den Q-Wert (Steilheit) für jedes EQ-Band ein.
Öffnet/schließt das Einstellungsfenster für den
gewählten Kanal.
Stellt die Arbeitsfrequenz jedes EQ-Bandes ein.
) [
Stellt die Verstärkung jedes EQ-Bandes ein.
2 [F]-Regler (Frequenz)
]-Taste (Instrument bearbeiten)
Öffnet/schließt das VST-InstrumentEinstellungsfenster für die gewählten Spur.
! CHANNEL SELECT-Tasten [
(Kanalauswahl)
][
4 [ON]-Taste
Schaltet jedes EQ-Band ein oder aus.
]
Wählen die Spur aus, die Sie einstellen möchten.
Stummschaltung
Read-Modus
3 [G]-Regler (Gain; Verstärkung)
Write-Modus
Solo
5 [EQ TYPE]-Taste
Wenn diese Taste eingeschaltet ist, wird durch
Drehen eines der Regler Q, F und G statt der
Parameter Q/F/G die Art des entsprechenden
EQ-Bandes eingestellt.
6 [ALL BYPASS]-Taste
Schaltet den EQ-Bypass ein/aus.
Aufnahme aktivieren
Instrumente bearbeiten
Kanaleinstellungen
bearbeiten
Monitor
16
Benutzerhandbuch
Bedienelemente und Anschlüsse
■ Transportbereich
■ Funktionsbereich
3
2
4
5
8
6
7
2
Hier können Sie die Transportfunktionen von Cubase
fernbedienen.
1 [
]-Taste (Vorherige)
Bewegt die aktuelle Position zur vorhergehenden
Marke (oder zum Anfang eines Projekts, wenn es
keine vorherige Marke gibt).
2 [
]-Taste (Zurückspulen)
Schneller Rücklauf.
3 [
]-Taste (Vorspulen)
Schneller Vorlauf.
4 [
1
In diesem Bereich können Sie die Control-RoomMischfunktion und andere Funktionen von Cubase
steuern, indem Sie diese den Tasten und Reglern
zuweisen. Die folgenden Funktionssätze sind
verfügbar.
Studio Control:
Wenn dies ausgewählt wird, steuert der
Funktionsbereich den Studiopegel des ControlRoom-Mischpults. Einzelheiten hierzu finden Sie auf
der nächsten Seite.
Monitor Control:
]-Taste (Nächste)
Schaltet den Cycle-Modus ein und aus.
Wenn dies ausgewählt wird, steuert der
Funktionsbereich den Monitorpegel des ControlRoom-Mischpults. Einzelheiten hierzu finden Sie auf
der nächsten Seite.
6 [
User Assignable:
Verschiebt die aktuelle Position zur nächsten Marke.
5 [
]-Taste (Cycle-Wiedergabe)
]-Taste (Stopp)
Stoppt die Wiedergabe des Projekts.
7 [
]-Taste (Wiedergabe)
Startet die Wiedergabe des Projekts.
8 [
]-Taste (Aufnahme)
Nimmt auf der/den Spur(en) auf, deren Aufnahmebereitschafts-Schaltfläche eingeschaltet ist.
HINWEIS
· Sie können verschiedene Funktionen wie den
Transportbereich von Cubase auch mit dem Fuß
steuern (z. B. für bequemes Drop-In/Drop-/ut bei der
Punch-Aufnahme), indem Sie einen Fußschalter an
der rückseitigen Buchse FOOT SW anschließen. Für
Informationen über die Zuweisung der Funktionen
zum Fußschalter lesen Sie den Abschnitt „Wenn „User
Assignable“ ausgewählt ist:“ auf Seite 18.
[
[
]-Taste
(Cycle-Wiedergabe)
]-Taste (Vorherige)
[
[
]-Taste (Vorspulen)
]-Taste
(Zurückspulen)
[
[
]-Taste (Nächste)
[
Wenn dies ausgewählt wird, können Sie den Tasten
und Reglern im Funktionsbereich die gewünschten
Parameter zuweisen. Genauere Anweisungen für die
Funktionszuweisung von Parametern finden Sie auf
Seite 18.
HINWEIS
· Wenn Sie Cubase AI 4 verwenden, das die ControlRoom-Funktion nicht enthält, ist von den obigen drei
Sets nur das Set „User Assignable“ auswählbar.
Die Funktionssätze können im Fenster „Geräte
konfigurieren“ (aufgerufen über [Geräte
konfigurieren…] im Menü [Geräte]) in Cubase
ausgewählt werden. Wählen Sie in diesem Fenster
„Steinberg CC121“ bei „Fernbedienungsgeräte“ im
Geräte-Feld, und wählen Sie dann die gewünschte
Funktion in der Spalte „Bank“ unten rechts im Fenster.
]-Taste
(Wiedergabe)
]-Taste (Stopp)
[
]-Taste (Aufnahme)
Benutzerhandbuch
17
DEUTSCH
1
Bedienelemente und Anschlüsse
1 VALUE-Regler/-Taste
Drehen dieses Reglers stellt die Lautstärke der
zugewiesenen Funktion ein, während ein Druck
darauf die zugewiesene Funktion ein- oder
ausschaltet.
2 FUNCTION-Tasten [1] bis [4]
Wählen den Parameter aus, der mit dem Regler
VALUE (Wert) eingestellt werden soll. Die gedrückte
Taste leuchtet, so dass Sie ablesen können, welche
Taste ausgewählt ist.
Wenn Sie „Studio Control“ ausgewählt
haben:
Wenn „User Assignable“ ausgewählt ist:
Sie können dem Regler VALUE, den FUNCTIONTasten [1] bis [4] und dem an der Buchse FOOT SW
angeschlossenen Fußschalter (Seite 20) die
gewünschten Parameter zuweisen.
Die Parameterzuweisung erfolgt im Fenster
„Geräte konfigurieren“ (aufgerufen über [Geräte
konfigurieren…] im Menü [Geräte]). Nach Auswählen
von „Steinberg CC121“ bei „Fernsteuerungsgeräte“
im Feld „Geräte“ und der Auswahl „User Assignable“
stellen Sie die folgenden Parameter ein.
Sie können das gewünschte Studio (angelegt im
Fenster VST Connections) der Control-Room-Funktion
auswählen, indem Sie eine der FUNCTION-Tasten [1]
bis [4] drücken, und daraufhin die Lautstärke mit dem
VALUE-Regler einstellen. Durch Drücken des VALUEReglers wird das Studio ein- oder ausgeschaltet.
2
1
3
1 Benutzerdefinierte Befehle
Weisen Sie den FUNCTION-Tasten [1] bis [4]
(„Function1“–„Function4“) und dem an der Buchse
FOOT SW angeschlossenen Fußschalter die
gewünschten Funktionen zu, indem Sie in die Spalte
„Kategorie“ und „Befehl“ klicken.
Wenn Sie „Monitor Control“ ausgewählt
haben:
2 Zurücksetzen
Sie können den gewünschten Monitor (angelegt im
Fenster VST Connections) auswählen, indem Sie
eine der FUNCTION-Tasten [1] bis [4] drücken, und
daraufhin die Monitorlautstärke mit dem VALUERegler einstellen. Durch Drücken des VALUEReglers wird die Control-Room-Ausgabe ein- oder
ausgeschaltet.
3 Benutzerdefinierte Zuweisung
18
Benutzerhandbuch
Setzt alle Einstellungen der „Benutzerdefinierten
Befehle“ (1) auf die Grundeinstellung.
Weisen Sie dem VALUE-Regler die gewünschte
Funktion zu. Die folgenden vier Werte können
eingestellt werden.
Metronompegel:
Durch Drehen des VALUE-Reglers stellen Sie
die Ausgangslautstärke des Metronomklangs
ein. Wenn Sie auf den VALUE-Regler
drücken, schalten Sie das Metronom aus.
Lautstärke
Main Mix:
Durch Drehen des VALUE-Reglers stellen Sie
die Ausgangslautstärke der Hauptmischung
ein. Wenn Sie auf den VALUE-Regler
drücken, schalten Sie den Main Mix stumm
und wieder ein.
Lautstärke
CR:
Durch Drehen des VALUE-Reglers stellen Sie
die Monitorlautstärke des Control-RoomMischpults ein. Wenn Sie auf den VALUERegler drücken, wird die Monitor-Ausgabe
abwechselnd ein- und ausgeschaltet. Dieser
Wert steht nur Besitzern von Cubase 4.5 oder
neuer zur Verfügung.
Kopfhörer
CR:
Durch Drehen des VALUE-Reglers stellen Sie
die Kopfhörerlautstärke des Control-RoomMischpults ein. Wenn Sie auf den VALUERegler drücken, wird die Kopfhörerausgabe
abwechselnd ein- und ausgeschaltet. Dieser
Wert steht nur Besitzern von Cubase 4.5 oder
neuer zur Verfügung.
Bedienelemente und Anschlüsse
■ AI-KNOB-Bereich
2
3
DEUTSCH
1
Verriegeln des zu bearbeitenden Parameters
In diesem Bereich können Sie einen beliebigen
Parameter steuern, den Sie mit dem Mauszeiger
anfahren. Außerdem erlaubt der Regler, die aktuelle
Position im Projekt zu verändern.
1 AI KNOB
Dieser Multifunktionsregler kann einen beliebigen
Parameter im Hauptfenster und in Plug-in-Software
von Cubase steuern, die mit dem Mauszeiger
angefahren wird (nur wenn die Tasten [LOCK] und
[JOG] ausgeschaltet sind). Die zuweisbaren
Parameter des AI-KNOB-Reglers ändern sich je
nach Ein-/Ausschaltzustand der [LOCK]-Taste und
der [JOG]-Taste.
Einstellen des Parameters, auf den der
Mauszeiger weist
Bearbeiten des „verriegelten“ Parameters
unabhängig von der Position des Mauszeigers
3 [JOG]-Taste
Wenn diese Taste eingeschaltet ist, bewegt der
AI KNOB die Zeitposition des aktuellen Projekts.
Wenn Sie den AI KNOB im Uhrzeigersinn drehen,
verschieben Sie die Zeitachse in Richtung Zukunft,
drehen Sie ihn gegen den Uhrzeigersinn,
verschieben Sie die Zeitachse in Richtung
Vergangenheit. Wenn Sie die [LOCK]-Taste
zusätzlich zur [JOG]-Taste drücken, stoppt die
Zeitposition auch dann nicht, wenn Sie den AI KNOB
loslassen. Sie können die Zeitposition jederzeit
stoppen, indem Sie die [LOCK]-Taste ausschalten.
Zeitpositions-Schieberegler
HINWEIS
· Die dem AI-KNOB-Regler zuweisbaren Parameter
sind solche, die im Hauptfenster und in Plug-inSoftware von Cubase auch automatisiert werden
können. Die mit dem AI KNOB kompatible Plug-inSoftware sind die mit Cubase gelieferten VST-3-Plugins (Stand Juli 2008). Die neuesten Informationen zu
kompatibler Plug-in-Software finden Sie unter dem
folgenden URL:
http://service.steinberg.de/goto.nsf/show/
supportupdates_cc121_d
2 [LOCK]-Taste
Sie können den mit dem AI KNOB zu bearbeitenden
Parameter „verriegeln“, indem Sie diese Taste
einschalten. Wenn Sie den Mauszeiger auf den
gewünschten Parameter bewegen und dann die
Taste [LOCK] einschalten, steuert der AI KNOB den
„verriegelten“ Parameter unabhängig von der
aktuellen Mausposition. Wenn Sie die [LOCK]-Taste
ausschalten, können Sie den zu bearbeitenden
Parameter wieder entriegeln und mit dem AI KNOB
einen anderen Parameter regeln, auf den Sie den
Mauszeiger bewegen.
Benutzerhandbuch
19
Bedienelemente und Anschlüsse
Rückseite
1
2
3
4
1 [STANDBY/ON]-Schalter
Drücken Sie diesen Schalter, um den CC121 ein- und auszuschalten (Standby) (Seite 9).
2 Buchse USB TO HOST
Über diese Buchse wird der CC121 mit dem Computer über ein USB-Kabel verbunden. Da der CC121
busbetrieben ist, kann er vom Computer aus mit Spannung versorgt werden.
3 Buchse FOOT SW
An dieser Buchse wird ein optionaler Fußschalter angeschlossen, über den Sie einen bestimmten Parameter von
Cubase mit dem Fuß bedienen können. Näheres hierzu finden Sie unter „Wenn „User Assignable“ ausgewählt ist:“
auf Seite 18.
4 Buchse DC IN
Dient zum Anschluss des mitgelieferten Netzadapters.
HINWEIS
· Auch dann, wenn der CC121 vom Host-Computer korrekt mit Spannung versorgt wird, sorgen Sie dafür, dass der
Netzadapter angeschlossen ist, wenn Sie die Berührungsempfindlichkeit und die Motorfunktion der Fader nutzen
möchten.
20
Benutzerhandbuch
Einstellen der Berührungsempfindlichkeit der Fader
Einstellen der Berührungsempfindlichkeit
der Fader
1
2
3
4
Stellen Sie sicher, dass der [STANDBY/ON]Schalter des CC121 auf STANDBY ( )
geschaltet ist, und schließen Sie dann den
CC121 über ein USB-Kabel am Computer an.
Starten Sie den Computer.
Drücken Sie eine Taste, die der
gewünschten Empfindlichkeit enspricht,
indem Sie die folgende Liste beachten.
Eine Einstellung von „1“ bewirkt die gröbste
Empfindlichkeit, während die Einstellung „8“
die empfindlichste Reaktion bewirkt.
Empfindlichkeit
Drücken Sie den [STANDBY/ON]-Schalter in
die Stellung ON, während Sie die CHANNELSELECT-Tasten [
] und [
] gedrückt
halten.
Die Anzeige CUBASE READY blinkt, und die
aktuelle Einstellung der Berührungsempfindlichkeit wird anhand der Ein-/Aus-LEDs der
acht Tasten (unten gezeigt) im Kanalbereich
angezeigt. Wenn die Berührungsempfindlichkeit z. B. auf 2 gestellt wird, leuchten die Tasten
[ ] (Read-Modus) button und [
] (Instrument bearbeiten).
Taste
8
[
]-Taste (Stummschaltung)
7
[
]-Taste (Monitor)
6
[
]-Taste (Solo)
[
]-Taste
(Aufnahme aktivieren)
[
]-Taste
(Read-Modus aktivieren)
[
]-Taste (Kanaleinstellungen)
[
]-Taste
(Write-Modus aktivieren)
5
4
3
2
1
[
]-Taste
(Instrument bearbeiten)
Berührungsempfindlichkeit 8
Das Leuchten dieser
beiden Tasten bedeutet
nur, dass die Berührungsempfindlichkeit
auf 2 eingestellt ist.
Berührungsempfindlichkeit 6
Berührungsempfindlichkeit 4
Berührungsempfindlichkeit 2
Berührungsempfindlichkeit 7
Berührungsempfindlichkeit 5
Berührungsempfindlichkeit 3
Berührungsempfindlichkeit 1
Durch Drücken dieser Taste wird die Berührungsempfindlichkeit eingestellt, die Anzeigen der gedrückten
Taste leuchtet auf, ebenso wie die übrigen Tasten, die
den Wert anzeigen, und der eingestellte Wert wird im
internen Speicher des CC121 abgelegt.
5
6
7
Prüfen Sie das Ergebnis der Einstellung
durch Berühren des Faders.
Die Anzeige der [
]-Taste (Aufnahme) im
Transportbereich leuchtet auf, sobald der
CC121 erkennt, dass der Fader betätigt wurde.
Wiederholen Sie die Schritte 4–5, um die
Fader-Empfindlichkeit einzustellen.
Drücken Sie nach der Einstellung den
Schalter [STANDBY/ON] in die Stellung
STANDBY.
Die Einstellung ist abgeschlossen.
Benutzerhandbuch
21
DEUTSCH
Sie können die Berührungsempfindlichkeit der Fader
auf einen Wert von 1 bis 8 einstellen.
Fehlerbehebung
Fehlerbehebung
■ Das Instrument lässt sich nicht
einschalten.
· Vergewissern Sie sich, dass der CC121 korrekt
per USB-Kabel am Computer angeschlossen ist.
Die USB-Busstromversorgung ist erfordelrich für
die Verwendung des CC121. Der Netzadapter
wird als zusätzliche Stromquelle für den Betrieb
der motorisierten Fader benötigt und liefert nicht
genügend Spannung, um den CC121 als
Controller für Cubase einzusetzen.
· Prüfen Sie, ob das richtige USB-Kabel verwendet
wird oder nicht. Wenn das USB-Kabel gebrochen
oder sonstwie beschädigt ist, ersetzen Sie das
USB-Kabel mit einem, von dem Sie wissen, dss es
funktioniert. Verwenden Sie kein USB-Kabel mit
einer Länge von mehr als 1,5 Metern.
· Prüfen Sie, ob ein busbetriebenes USB-Hub
zwischen dem CC121 und dem Computer
verwendet wird. Wenn Sie ein USB-Hub
verwenden müssen, benutzen Sie eines mit
eigener Stromversorgung.
■ Cubase erkennt den CC121 nicht.
· Vergewissern Sie sich, dass der CC121 korrekt
per USB-Kabel am Computer angeschlossen ist.
· Prüfen Sie, ob das richtige USB-Kabel verwendet
wird oder nicht. Wenn das USB-Kabel gebrochen
oder sonstwie beschädigt ist, ersetzen Sie das
USB-Kabel mit einem, von dem Sie wissen, dss es
funktioniert. Verwenden Sie kein USB-Kabel mit
einer Länge von mehr als 1,5 Metern.
· Prüfen Sie, ob der CC121 vor dem Starten von
Cubase eingeschaltet wurde. Falls nicht, sorgen
Sie dafür.
· Stellen Sie sicher, dass der USB-MIDI-Treiber und
die Steinberg CC121 Extension installiert wurden.
· (nur Windows XP) Stellen Sie sicher, dass das Feld
„Use Device Name As Port Name“ im MIDI-PatchFenster (aufgerufen über [Start] ➝
[Systemsteuerung] ➝ [Yamaha USB-MIDI Driver])
markiert ist.
· Achten Sie darauf, dass der CC121 bei der PortEinstellung in Cubase ausgewählt ist. Der Port
wird in Zusammenhang mit dem Fenster „Geräte
konfigurieren“ beschrieben (aufgerufen über
[Geräte konfigurieren…] im Menü [Geräte]), wenn
Sie „Steinberg CC121“ bei „Fernsteuerungsgeräte“ im Geräte-Feld ausgewählt haben.
· Prüfen Sie, ob die Fernbedienungseinstellungen
von Cubase richtig eingestellt sind oder nicht.
Lesen Sie nach in der Bedienungsanleitung von
Cubase.
■ Cubase lässt sich nicht dadurch steuern,
dass ein Fader am CC121 betätigt wird.
· Prüfen Sie, ob die Einstellung der Berührungsempfindlichkeit der Fader richtig ist oder nicht. Stellen
Sie die Berührungsempfindlichkeit ein (Seite 21).
■ Die Motorisierung der Fader
funktioniert nicht.
· Prüfen Sier, ob der Netzadapter angeschlossen
ist. Die Stromversorgung über den Netzadapter ist
für den Betrieb der Motorisierung notwendig;
zusätzlich zur Stromversorgung über den HostComputer.
· Prüfen Sie, ob die Einstellung der Berührungsempfindlichkeit der Fader richtig ist oder nicht.
Extreme Einstellungen der Berührungsempfindlichkeit kann ein unerwünschtes Stoppen der
Fader bewirken, auch dann, wenn Sie ihn gar
nicht berührt haben. Stellen Sie die Berührungsempfindlichkeit ein (Seite 21).
Technische Daten
Anschlüsse
Buchse USB TO HOST, Buchse FOOT SW, Buchse DC IN
Stromversorgung
Stromversorgung über USB-Bus: 5 V / 500 mA
Netzadapter (zum Betrieb der Motorfader): ·PA-3C, PA-130 oder als gleichwertig empfohlener
Adapter von Yamaha
Leistungsaufnahme
Stromversorgung über USB-Bus: 1,5 W
Netzadapter (zum Betrieb der Motorfader): 5 W
Abmessungen
284 (B) x 72 (H) x 185 (T) mm
Gewicht
1,5 kg
Zubehör
Netzadapter (PA-3C, PA-130 oder gleichwertig), USB-Kabel, CD-ROM (TOOLS for CC121),
DVD-ROM (Cubase AI 4), Benutzerhandbuch (dieses Druckwerk)
* Die technischen Daten und Beschreibungen in diesem Benutzerhandbuch dienen nur der Information.
Steinberg/Yamaha Corp. behält sich das Recht vor, Produkte oder deren technische Daten jederzeit ohne
vorherige Ankündigung zu verändern oder zu modifizieren. Da die technischen Daten, das Gerät selbst oder
Sonderzubehör nicht in jedem Land gleich sind, setzen Sie sich im Zweifel bitte mit Ihrem Steinberg/YamahaHändler in Verbindung.
22
Benutzerhandbuch
Lizenzvereinbarung für TOOLS for CC121
Lizenzvereinbarung für TOOLS for CC121
DEUTSCH
ACHTUNG
SOFTWARE-LIZENZVEREINBARUNG
BITTE LESEN SIE SORGFÄLTIG DIESE LIZENZVEREINBARUNG („VEREINBARUNG“), BEVOR SIE DIE SOFTWARE
BENUTZEN. DER GEBRAUCH DIESER SOFTWARE IST IHNEN NUR GEMÄSS DEN BEDINGUNGEN UND
VORAUSSETZUNGEN DIESER VEREINBARUNG GESTATTET. DIES IST EINE VEREINBARUNG ZWISCHEN IHNEN
(ALS PRIVATPERSON ODER ALS NATÜRLICHE PERSON) UND DER YAMAHA CORPORATION („YAMAHA“).
DURCH DAS ÖFFNEN DIESER VERSIEGELTEN VERPACKUNG BRINGEN SIE ZUM AUSDRUCK, AN DIE BEDINGUNGEN
DIESER LIZENZ GEBUNDEN ZU SEIN. WENN SIE NICHT MIT DEN BEDINGUNGEN EINVERSTANDEN SIND, INSTALLIEREN
ODER KOPIEREN SIE DIESE SOFTWARE NICHT, UND VERWENDEN SIE SIE AUF KEINE ANDERE WEISE.
1. GEWÄHRUNG EINER LIZENZ UND COPYRIGHT
Yamaha gewährt Ihnen hiermit das Recht, eine einzige Kopie
der mitgelieferten Software-Programme und Daten
(„SOFTWARE“) zu nutzen. Der Begriff SOFTWARE umfasst alle
Updates der mitgelieferten Software und Daten. Die
SOFTWARE gehört Yamaha bzw. den Yamaha-Lizenzgebern
und ist durch die entsprechenden Copyright-Gesetze und
internationalen Abkommen geschützt. Sie haben zwar das
Recht, Besitzansprüche auf die durch den Gebrauch der
SOFTWARE erstellten Daten zu erheben, doch die SOFTWARE
selbst bleibt weiterhin durch das entsprechende Copyright
geschützt.
· Sie dürfen die SOFTWARE auf genau einem Computer
verwenden.
· Sie dürfen ausschließlich zu Backup-Zwecken eine Kopie
der SOFTWARE in maschinenlesbarer Form erstellen, wenn
sich die SOFTWARE auf einem Medium befindet, welches
eine solche Sicherungskopie erlaubt. Auf der erstellten
Backup-Kopie müssen Sie den Urheberrechtshinweis von
Yamaha und alle anderen Eigentumsrechte der SOFTWARE
betreffenden Hinweise wiedergeben.
· Sie dürfen dauerhaft all Ihre Rechte an der SOFTWARE an
Dritte übertragen, jedoch nur, falls Sie keine Kopien
zurückbehalten und der Empfänger die Lizenzvereinbarung
liest und dieser zustimmt.
2. BESCHRÄNKUNGEN
· Sie dürfen nicht die SOFTWARE einem Reverse
Engineering unterziehen, sie dekompilieren oder auf andere
Weise an deren Quell-Code gelangen.
· Es ist Ihnen nicht gestattet, die SOFTWARE als Ganzes
oder teilweise zu vervielfältigen, zu modifizieren, zu ändern,
zu vermieten, zu verleasen oder auf anderen Wegen zu
verteilen oder abgeleitete Produkte aus der SOFTWARE zu
erstellen.
· Sie dürfen nicht die SOFTWARE elektronisch von einem
Computer auf einen anderen übertragen oder sie in ein
Netzwerk mit anderen Computern einspeisen.
· Sie dürfen nicht die SOFTWARE verwenden, um illegale
oder gegen die guten Sitten verstoßende Daten zu
verbreiten.
· Sie dürfen nicht auf dem Gebrauch der SOFTWARE
basierende Dienstleistungen erbringen ohne die Erlaubnis
der Yamaha Corporation.
Urheberrechtlich geschützte Daten, einschließlich, aber nicht
darauf beschränkt, MIDI-Songdateien, die mithilfe dieser
SOFTWARE erstellt werden, unterliegen den nachfolgenden
Beschränkungen, die vom Benutzer zu beachten sind.
· Die mithilfe dieser SOFTWARE erhaltenen Daten dürfen ohne
Erlaubnis des Urheberrechtsinhabers nicht für kommerzielle
Zwecke verwendet werden.
· Die mithilfe dieser SOFTWARE erhaltenen Daten dürfen nicht
dupliziert, übertragen, verteilt oder einem öffentlichen
Publikum vorgespielt oder dargeboten werden, es sei denn,
es liegt eine Genehmigung durch den Inhaber der
Urheberrechte vor.
FEHLERFREI ERFOLGT ODER DASS FEHLER IN DER
· Weder darf die Verschlüsselung der mithilfe dieser
SOFTWARE erhaltenen Daten entfernt, noch darf das
elektronische Wasserzeichen ohne Genehmigung des
Inhabers der Urheberrechte verändert werden.
3. BEENDIGUNG DES VERTRAGSVERHÄLTNISSES
Diese Lizenzvereinbarung tritt am Tag des Erhalts der
SOFTWARE in Kraft und bleibt bis zur Beendigung wirksam.
Wenn eines der Urheberrechts-Gesetze oder eine Maßgabe
dieser Vereinbarung verletzt wird, endet die Vereinbarung
automatisch und sofort ohne Vorankündigung durch Yamaha.
In diesem Fall müssen Sie die lizenzierte SOFTWARE und die
mitgelieferten Unterlagen und alle Kopien davon unverzüglich
vernichten.
4. BESCHRÄNKTE GARANTIE AUF MEDIEN
Bezüglich SOFTWARE, die auf physikalischen Medien
vertrieben wird, garantiert Yamaha, dass die physikalischen
Medien, auf denen die SOFTWARE aufgezeichnet wurde, für
einen Zeitraum von vierzehn (14) Tagen nach dem per
Kaufbeleg/Lieferschein nachweisbaren Empfangsdatum und
bei normalem Gebrauch frei von Herstellungs- und
Materialfehlern sind. Der volle Umfang der Verantwortung von
Yamaha und Ihre einzige Abhilfemöglichkeit ist der Ersatz des
defekten Mediums oder der defekten Medien durch
Einsendung an Yamaha oder einen autorisierten
Vertragshändler von Yamaha innerhalb von vierzehn Tagen
zusammen mit einer Kopie des Kaufbelegs/Lieferscheins.
Yamaha ist nicht zum Ersatz von Medien verpflichtet, die durch
Unfälle, Misbrauch oder fehlerhafte Anwendung beschädigt
wurden. YAMAHA SCHLIESST UNTER MAXIMALER
AUSSCHÖPFUNG DES GELTENDEN RECHTS
AUSDRÜCKLICH JEGLICHE STILLSCHWEIGENDEN
GARANTIEN AUF PHYSIKALISCHE MEDIEN AUS,
EINSCHLIESSLICH STILLSCHWEIGENDER GARANTIEN FÜR
ALLGEMEINE GEBRAUCHSTAUGLICHKEIT ODER DIE
TAUGLICHKEIT FÜR EINEN BESTIMMTEN EINSATZZWECK.
5. BESCHRÄNKTE GARANTIE AUF DIE SOFTWARE
Sie erkennen ausdrücklich an, dass der Gebrauch der
SOFTWARE ausschließlich auf eigene Gefahr er folgt.
Die SOFTWARE und ihre Anleitungen werden Ihnen ohne
Mängelgewähr oder andere Garantien zur Verfügung gestellt.
UNGEACHTET DER ANDEREN BESTIMMUNGEN DIESER
LIZENZVEREINBARUNG WERDEN VON YAMAHA KEINE
AUSDRÜCKLICHEN ODER STILLSCHWEIGENDEN
GARANTIEN HINSICHTLICH DIESER SOFTWARE
ÜBERNOMMEN, EINSCHLIESSLICH, ABER NICHT
BESCHRÄNKT AUF STILLSCHWEIGENDE GARANTIEN FÜR
ALLGEMEINE GEBRAUCHSTAUGLICHKEIT ODER DIE
TAUGLICHKEIT FÜR EINEN BESTIMMTEN EINSATZZWECK
ODER DIE NICHTVERLETZUNG DER RECHTE DRITTER.
BESONDERS, ABER OHNE DAS OBENGENANNTE
EINZUSCHRÄNKEN, GARANTIERT YAMAHA NICHT, DASS DIE
SOFTWARE IHRE ANSPRÜCHE ERFÜLLT, DASS DER BETRIEB
DER SOFTWARE OHNE UNTERBRECHUNGEN ODER
SOFTWARE BESEITIGT WERDEN.
Benutzerhandbuch
23
Lizenzvereinbarung für Cubase AI 4
6. HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG
YAMAHA GEHT DIE NACHFOLGEND SPEZIFIZIERTE
VERPFLICHTUNG EIN, DIE VERWENDUNG DER SOFTWARE
UNTER DEN GENANNTEN BEDINGUNGEN ZU ERLAUBEN.
YAMAHA ÜBERNIMMT IHNEN GEGENÜBER ODER
GEGENÜBER DRITTEN IN KEINEM FALL DIE HAFTUNG FÜR
IRGENDWELCHE SCHÄDEN EINSCHLIESSLICH, JEDOCH
NICHT BESCHRÄNKT AUF DIREKT ODER BEILÄUFIG
ENTSTANDENE SCHÄDEN ODER FOLGESCHÄDEN,
AUFWENDUNGEN, ENTGANGENE GEWINNE,
DATENVERLUSTE ODER ANDERE SCHÄDEN, DIE INFOLGE
DER VERWENDUNG, DES MISSBRAUCHS ODER DER
UNMÖGLICHKEIT DER VERWENDUNG DER SOFTWARE
ENTSTEHEN KÖNNEN, SELBST WENN YAMAHA ODER EIN
AUTHORISIERTER HÄNDLER AUF DIE MÖGLICHKEIT
SOLCHER SCHÄDEN AUFMERKSAM GEMACHT WURDE.
In keinem Fall überschreiten Ihre Ansprüche gegen Yamaha
aufgrund von Schäden, Verlusten oder Klageansprüchen (aus
Vertrag, Schadensersatz oder anderen) den Kaufpreis der
SOFTWARE.
7. SOFTWARE DRITTER
Möglicherweise werden der SOFTWARE Daten und Software
Dritter beigefügt („SOFTWARE DRITTER“). Wenn in der
schriftlichen Dokumentation oder der die Software
begleitenden elektronischen Daten irgendwelche Software und
Daten von Yamaha als SOFTWARE DRITTER bezeichnet wird,
erkennen Sie die Bestimmungen aller mit der SOFTWARE
DRITTER mitgelieferten Vereinbarungen an und erkennen an,
dass der Hersteller der SOFTWARE DRITTER verantwortlich ist
für etwaige Garantien oder Haftungen für die SOFTWARE
DRITTER. Yamaha ist in keiner Weise verantwortlich für die
SOFTWARE DRITTER oder deren Gebrauch durch Sie.
· Yamaha gibt keine ausdrücklichen Zusicherungen und
vertraglichen Haftungen bezüglich der SOFTWARE
DRITTER. ZUSÄTZLICH VERNEINT YAMAHA
AUSDRÜCKLICH ALLE STILLSCHWEIGENDEN
GARANTIEN, EINSCHLIESSLICH, ABER NICHT
BESCHRÄNKT AUF, STILLSCHWEIGENDE GARANTIEN
AUF ALLGEMEINE GEBRAUCHSTAUGLICHKEIT ODER DIE
TAUGLICHKEIT FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK DER
SOFTWARE DRITTER.
· Yamaha bietet Ihnen keinen Service oder Hilfestellung zu der
SOFTWARE DRITTER.
· Yamaha übernimmt Ihnen gegenüber oder gegenüber
Dritten in keinem Fall die Haftung für irgendwelche Schäden
einschließlich, jedoch nicht beschränkt, auf direkt oder
beiläufig entstandene Schäden oder Folgeschäden,
Aufwendungen, entgangene Gewinne, Datenverluste oder
andere Schäden, die infolge der Verwendung, des
Missbrauchs oder der Unmöglichkeit der Verwendung der
SOFTWARE DRITTER entstehen können.
8. ALLGEMEINES
Diese Vereinbarung ist im Einklang mit dem japanischen Recht
zu interpretieren und wird von diesem beherrscht, ohne einen
Bezug auf jegliche Prinzipien eines Rechtskonfl ikts
herzustellen. Alle Rechtsstreitigkeiten und -verfahren sind am
Tokyo District Court in Japan durchzuführen. Falls aus
irgendeinem Grund Teile dieser Lizenzvereinbarung von einem
zuständigen Gericht für unwirksam erklär t werden sollten, dann
sollen die übrigen Bestimmungen der Lizenzvereinbarung
weiterhin voll wirksam sein.
9. VOLLSTÄNDIGKEIT DER VEREINBARUNG
Diese Lizenzvereinbarung stellt die Gesamtheit der
Vereinbarungen in Bezug auf die SOFTWARE und alle
mitgelieferten schriftlichen Unterlagen zwischen den Par teien
dar und ersetzt alle vorherigen oder gleichzeitigen schriftlichen
oder mündlichen Übereinkünfte oder Vereinbarungen in Bezug
auf diese Thematik. Zusätze oder Änderungen dieser
Vereinbarung sind nicht bindend, wenn Sie nicht von einem
vollständig authorisierten Repräsentanten von Yamaha
unterzeichnet sind.
Lizenzvereinbarung für Cubase AI 4
Steinberg
Software-Endbenutzer-Lizenzvertrag (EULA)
Allgemeines
Alle Rechte am geistigen Eigentum der Software stehen der Steinberg Media Technologies GmbH (nachfolgend „Steinberg“)
und ihren Lieferanten zu. Steinberg erlaubt Ihnen nur im Rahmen dieser Vertragsbestimmungen die Software zu kopieren,
herunter zu laden, zu installieren und zu verwenden. Das Produkt enthält möglicherweise eine Produktaktivierung zum
Schutz vor unrechtmäßiger Vervielfältigung, die eine Verwendung der Software dauerhaft nur nach vollständig
abgeschlossenem Aktivierungsvorgang erlaubt. Die Software kann nur zusammen mit dem Steinberg Key (Dongle) und/
oder Soft-eLicenser benutzt werden; die OEM Software kann nur nach der Produktregistrierung und die Trial Version Software
kann nur für eine Laufzeit von 30 Tagen benutzt werden. Support und die Berechtigung zu Upgrades oder Updates besteht
nur nach einer persönlichen Produktregistrierung; nicht hingegen für Trial Version Software. Für die Aktivierung und
Registrierung ist ein Internetzugang erforderlich.
Nachfolgend sind die Vertragsbedingungen für die Benutzung von Software / Hardware der Firma Steinberg durch Sie, den
Endverbraucher (im folgenden Lizenznehmer genannt), aufgeführt. Durch die Installation der Software auf Ihren Computer
erklären Sie sich mit diesen Vertragsbedingungen einverstanden. Lesen Sie deshalb den nachfolgenden Text vollständig und
genau durch. Wenn Sie mit den Vertragsbedingungen nicht einverstanden sind, dürfen Sie diese Software nicht installieren.
Geben Sie in diesem Fall das Produkt (einschl. allen schriftlichen Materials, der kompletten unbeschädigten Verpackung
sowie mitgelieferten Hardware) unverzüglich, aber spätestens innerhalb von 14 Tagen gegen Kostenerstattung dort zurück,
wo Sie das Produkt erworben haben.
24
Benutzerhandbuch
Lizenzvereinbarung für Cubase AI 4
1. Definitionen
1.2. Die Software und sämtliche autorisierte Kopien dieser
Software, die Sie anfertigen, sind geistiges Eigentum der
Steinberg Media Technologies GmbH (nachfolgend
„Steinberg“) und Ihren Lieferanten. Struktur, Organisation
und der Code der Software stellen wertvolle
Betriebsgeheimnisse von Steinberg und ihren Lieferanten
dar. Die Software ist rechtlich geschützt, insbesondere
durch das Urheberrecht der Bundesrepublik Deutschland
und anderer Staaten sowie durch internationale Verträge.
2. Lizenzerteilung
2.1. Steinberg erteilt Ihnen eine nicht-exklusive Lizenz zur
Verwendung der Software in Übereinstimmung mit den
Bedingungen und Einschränkungen dieses
Lizenzvertrags. Sie dürfen die Software nicht vermieten,
verleihen oder unterlizenzieren.
2.2. Die Muster von sog. Loops verbleiben im geistigen
Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers (Big Fish Audio,
Inc. sowie andere Lizenzgeber) und werden von
Steinberg an Sie nur zur Nutzung in der Erstellung einer
direkten oder aufgenommenen Aufführung lizenziert,
welche die Muster als Teil eines vom Nutzer abgeleiteten
Musikwerks enthält. Diese Lizenz umfaßt die Nutzung der
Muster, die Bearbeitung der Muster und die Verwertung
der abgeleiteten Musikwerke ohne die Verletzung der
Rechte von Verwertungsgesellschaften und/oder
Inhabern von Urheberrechten in den Mustern. Die Muster
dürfen - weder unbearbeitet noch als Teil eines
abgeleiteten Werks - in ein Musterbibliotheksprodukt
eingefügt werden.
2.3. Falls die Software nur durch einen Steinberg Key
geschützt ist, dürfen Sie eine Lizenz der Software auf
einem oder maximal 3 in Ihrem Besitz befindlichen
Computern installieren. Die Software darf zur gleichen Zeit
nur auf einem der Computer unter Verwendung des
Steinberg Keys verwendet werden. Falls die Software (i)
durch einen Soft-eLicenser geschützt ist (alleine oder
zusammen mit einem Steinberg Key) oder (ii) an den
ersten Endbenutzer zusammen mit Software und/oder
Hardware veräußert wurde (hierin „OEM Software“) oder
(iii) die Software nur für eine Laufzeit von 30 Tagen
benutzbar ist (hierin „Trial Version Software“), dürfen Sie
die Softwarelizenz nur auf einem Computer installieren
und nutzen, der sich in Ihrem Besitz befindet.
2.4. Der Einsatz der überlassenen Software innerhalb eines
Netzwerks ist unzulässig, sofern damit die Möglichkeit
zeitgleicher Mehrfachnutzung des Programms besteht.
2.5. Sie sind zur Erstellung einer Sicherungskopie der
Software berechtigt, die nicht für andere Zwecke als
Archivierungszwecke verwendet wird.
2.6. Ausgenommen der vorliegenden Ausführungen gewähr t
Ihnen dieser Vertrag keinerlei Nutzungsrechte an der
Software. Alle nicht ausdrücklich gewährten Rechte sind
Steinberg und seinen Lieferanten vorbehalten.
2.7. Für Steinberg-Produkte, die mit Fraunhofer-MP3Kodierungstechnologie ausgeliefert werden, gilt der
folgende Hinweis von Thomson Licensing S.A.: Mit dem
Erwerb dieses Produkts ist keine Übertragung einer
Lizenz verbunden, noch lässt sich daraus das Recht
ableiten, mit diesem Produkt erzeugte Inhalte zu
verbreiten, weder über kommerzielle Rundfunkanbieter
(terrestrisch, via Satellit, über Kabel und/oder über andere
Übertragungswege), noch in Streaming-Anwendungen
(über Internet, Intranet und/oder andere Netzwerke), oder
über andere Übertragungssysteme (Pay-Audio, Audio-ondemand o.ä.), oder über Datenträger verschiedenster Ar t
(CD, DVD, Halbleiter-Chips, Festplatten, Speicherkarten
o.ä.). Für eine derartige Nutzung wird eine eigenständige
Lizenz benötigt. Weitere Informationen finden Sie im
Internet unter http://mp3licensing.com
3. Aktivierung der Software
3.1. Steinberg verwendet für die Lizenzkontrolle zum Schutz
vor unrechtmäßiger Vervielfältigung möglicherweise eine
zwangsweise Aktivierung der Software und eine
zwangsweise Produktregistrierung der OEM Software.
Sollten Sie den Lizenzbestimmungen nicht zustimmen,
kann die Software nicht funktionieren.
3.2. Eine Rückgabe des Produkts einschließlich der Software
ist in diesem Fall nur innerhalb von 14 Tagen nach Erwerb
des Produkts möglich. Bei Rückgabe ist ein Anspruch
gemäß § 11 nicht anwendbar.
4. Support, Upgrades und Updates nach
Produktregistrierung
4.1. Support, Upgrades und Updates können Sie erst nach
der persönlichen Produktregistrierung erhalten. Support
wird nur für die aktuelle Version und ein Jahr nach
Erscheinen der neuen Version für die vorherige Version
bereitgestellt. Steinberg kann den Umfang des Suppor ts
(Hotline, Foren in der Webseite, etc.), Upgrades und
Updates jederzeit ändern und teilweise oder ganz
einstellen. Bei Trial Version Software gibt es keine
Produktregistrierung, Support, Upgrades und Updates.
4.2. Die Produktregistrierung ist während des
Aktivierungsvorgangs oder jederzeit später über Inter net
möglich. Dabei werden Sie aufgefordert, der Speicherung
und Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten (Name,
Adresse, Kontakt, Email-Adresse, Geburtsdatum und
Lizenzdaten) zu den oben benannten Zwecken
zuzustimmen. Diese Daten können von Steinberg auch an
von Steinberg beauftragte Dritte, insbesondere
Distributoren, zu Supportzwecken und zur Verifizierung
der Upgrade bzw. Update-Berechtigung weitergegeben
werden.
4.3. Falls Sie eine Adresse außerhalb der EU angeben, können
die Daten auch an Dritte in Ländern übermittelt werden,
die kein adäquates Datenschutzniveau vergleichbar der
EU gewährleisten.
5. Lizenzmodul (Steinberg Key und/oder Soft-eLicenser)
5.1. Steinberg verwendet für die Lizenzkontrolle bei vielen
Produkten ein über den USB Anschluss eines Computers
verbundenes Hardwaregerät (hierin „Steinberg Key“) und/
oder eine Schutzmaßnahme (hierin „Soft-eLicenser“)
(Hardware und/oder Software Dongle). Der Steinberg Key
und/oder Soft-eLicenser speichert die
Lizenzinformationen dauerhaft und regelt darüber den
Zugang zu der Software. Wird ein Steinberg Key zur
Nutzung der Software vorausgesetzt, so muss der
Steinberg Key physikalisch über die USB Schnittstelle mit
dem Computer verbunden sein.
5.2. Für die Aktivierung der Software oder von Updates bzw.
Upgrades der Software ist eine Verbindung des
Computers, der mit dem Steinberg Key verbunden ist
und/oder den Soft-eLicenser nutzt, mit dem Server der
Firma SIA Syncrosoft über das Internet erforderlich. Falls
das Produkt mit dem Steinberg Key ausgeliefer t wurde,
wurden die Lizenzinformationen bereits auf den Steinberg
Key übertragen. Falls das Produkt mit Produktkarte (ohne
Steinberg Key) ausgeliefert wurde, müssen die
Aktivierungscodes von der beiliegenden Produktkarte bei
Benutzerhandbuch
25
DEUTSCH
1.1. „Software“ umfasst (i) Software Dateien und andere
Computer Informationen von Steinberg und Dritten, (ii)
Demosongs und darin enthaltene Audio- und
Videodateien, (iii) dazugehöriges schriftliches
Dokumentationsmaterial (Handbuch) und (iv) alle
modifizierten Versionen und Kopien, die in Form von
Updates, Upgrades, Patches und Ergänzungen von
Steinberg bereit gestellt werden, sofern dies nicht unter
einem anderen Vertrag geregelt wird.
Lizenzvereinbarung für Cubase AI 4
der Installation durch den Nutzer eingegeben und die
Lizenzinformation müssen mit dem Server der SIA
Syncrosoft ausgetauscht werden.
5.3. Bei OEM Software werden die Aktivierungscodes an eine
Email-Adresse gesendet, die Sie während der
Produktregistrierung angegeben haben. Ferner müssen
die Aktivierungscodes bei der Installation durch den
Nutzer eingegeben und die Lizenzinfor mation müssen mit
dem Server der SIA Syncrosoft ausgetauscht werden.
5.4. Die Reinstallation der Software - auf demselben oder
einem anderen Computer - ist nur zulässig, wenn die
bislang installierte Software nicht mehr benutzt werden
kann (z.B. nach einer Deinstallation). Falls die Softwar e
keinen Steinberg Key benutzt, aber Aktivierungscodes
benötigt, können die neuen Aktivierungscodes im Online
Support Konto des Nutzers erhalten werden, das während
der persönlichen Produktregistrierung eingerichtet wurde.
Ferner müssen die Aktivierungscodes bei der Installation
durch den Nutzer eingegeben und die Lizenzinfor mation
müssen mit dem Server der SIA Syncrosoft ausgetauscht
werden. Steinberg kann für die Bereitstellung weiterer
Aktivierungscodes z.B. Ihren Kaufnachweis (Rechnung,
Zahlungsbeleg) und eine unterschriebene Versicherung
per Fax oder Brief verlangen, mit Angabe Ihres Namens,
Ihrer Adresse und dass die bereits installierte Software
nicht mehr benutzt werden kann. Trial Version Software ist
auf einem Computer auch bei Reinstallation nur
insgesamt 30 Tage benutzbar.
5.5. Zur Aktivierung und Übertragung von Lizenzdaten auf den
Steinberg Key kann auch ein anderer Computer als der,
auf dem die Software installiert werden soll, verwendet
werden, wenn die Software einen Steinberg Key benutzt.
In diesem Fall ist allerdings die Installation einer
entsprechenden Zugangssoftware (Syncrosoft License
Control Center, „LCC“) auf dem mit dem Internet
verbunden Computer erforderlich, die einer gesonderten
Lizenzvereinbarung unterliegt.
6. Beschädigung und Verlust des Steinberg Key
6.1. Im Falle eines Defekts oder einer Beschädigung des
Steinberg Key wird Steinberg oder ein von Steinberg
beauftragter Dritter den Steinberg Key überprüfen und im
Falle eines berechtigten Anspruchs gegen eine
Bearbeitungsgebühr den Steinberg Key und die darauf
enthaltenen Lizenzen ersetzen, sofern es sich um
Lizenzen von Steinberg handelt. Weitere Ansprüche
gegenüber Steinberg sind ausgeschlossen.
6.2. Steinberg übernimmt keinerlei Haftung oder Verpflichtung
falls Ihnen der Steinberg Key durch Verlust, Diebstahl
oder sonst abhanden kommt. Steinberg behält sich das
Recht vor, auf Anzeige des registrierten Nutzers über den
Verlust die auf dem Steinberg Key gespeicher ten
Lizenzen zu sperren. Ein Ersatz der auf dem Steinberg
Key gespeicherten Lizenzen ist nicht möglich.
7. Änderungen der Software
7.1. Eine Veränderung der Software ist nur in soweit gestattet,
wie es die Software in ihrer bestimmungsgemäßen
Funktion erlaubt. Sie dürfen die Software nicht
dekompilieren, disassemblieren, Reverse Engineering
vornehmen oder auf andere Weise versuchen, den
Quellcode zu ermitteln, sofern dies nicht durch Gesetz
gestattet ist. Ferner dürfen Sie den Binärcode der
Software nicht verändern, um in irgendeiner Weise die
Aktivierungsfunktion oder die Verwendung des
Lizenzmoduls (Steinberg Key und/oder Soft-eLicenser) zu
umgehen.
26
Benutzerhandbuch
8. Entbündelung
8.1. Die Software enthält in der Regel eine Vielzahl
unterschiedlicher Dateien, die in ihrer Zusammenstellung
die volle Funktionalität der Software gewährleisten.
Die Software darf nur als ein Produkt verwendet werden.
Dabei ist es nicht erforderlich, dass Sie alle Komponenten
der Software verwenden oder installieren. Sie dürfen
Komponenten der Software nicht neu zusammenstellen
und daraus eine modifizierte Version der Software oder
ein neues Produkt entwickeln. Eine Änderung der
Zusammenstellung der Software zum Vertrieb, zur
Übertragung oder zum Weiterverkauf ist nicht gestattet.
8.2. Sie dürfen den Steinberg Key auch nicht separat als
Lizenz verkaufen; die Nutzungsrechte verbleiben immer
bei der Software, insbesondere bei dem original Software
Datenträger (z.B. CD).
9. Übertragung von Rechten
9.1. Sie dürfen alle Ihre Rechte zur Verwendung der Software
auf eine andere Person unter der Vorraussetzung
übertragen, dass (a) Sie (i) diesen Vertrag und die (ii)
Software oder Hardware, die mit der Software geliefert,
verpackt oder auf dieser vorinstalliert ist, einschließlich
aller Kopien, Upgrades, Updates, Sicherungskopien und
früherer Versionen, die ein Update oder Upgrade auf
diese Software berechtigt haben, an diese Person
übertragen, (b) Sie keine Upgrades, Updates,
Sicherungskopien und frühere Versionen dieser Software
zurück behalten und (c) der Empfänger die
Bestimmungen dieses Vertrags sowie sonstige
Bestimmungen akzeptiert, nach denen Sie eine wirksame
Softwarelizenz erworben haben.
9.2. Eine Rückgabe des Produkts aufgrund fehlender
Zustimmung zu den Lizenzbedingungen oder der
Produktaktivierung ist nach der Übertragung der Rechte
ausgeschlossen.
10. Upgrades und Updates
10.1. Um ein Upgrade oder Update der Software nutzen zu
dürfen, müssen Sie über eine gültige Lizenz für die
vorherige oder geringwertigere Version der Software
verfügen; die Trial Version Software berechtigt hingegen
nicht zum Upgrade oder Update. Bei Weitergabe dieser
vorherigen oder geringwertigeren Version der Software an
Dritte erlischt die Berechtigung zur Nutzung des
Upgrades oder Updates der Software.
10.2. Der Erwerb eines Upgrades oder Updates allein stellt
keine Berechtigung zur Nutzung der Software da.
10.3. Mit der Installation eines Upgrades oder Updates erlischt
der Anspruch auf Support für die vorige oder
geringwertige Version der Software.
11. Rechte bei Mängeln
11.1. Falls Steinberg die Software direkt an Sie als Endnutzer
verkauft hat, gewährleistet Steinberg dass die Softwar e
bei Erhalt im Wesentlichen die in der mitgelieferten
Dokumentation beschriebenen Funktionen ausführ t,
vorausgesetzt, sie wird entsprechend den
Mindestvoraussetzungen für das Betriebssystem und der
Computerhardware eingesetzt. Geringfügige
Abweichungen von den in der Dokumentation
beschriebenen Funktionen begründen keinen
Gewährleistungsanspruch. Andere Dokumente und
Aussagen sind für die Beschaffenheit des Produkts
unbeachtlich.
11.2. Falls der Nutzer Verbraucher innerhalb der Europäischen
Union (EU) ist, gelten für Mängel des Produkts die
gesetzlichen Gewährleistungen. Falls der Nutzer
Unternehmer ist, leistet Steinberg innerhalb eines Jahres
für Mängel des Produkts nach ihrer Wahl Gewähr durch
Nacherfüllung (Nachbesserung oder Ersatzlieferung).
Bei Trial Version Software besteht keine Gewährleistung.
Lizenzvereinbarung für Cubase AI 4
12. Haftungsbeschränkung
12.1. Steinberg haftet für Ansprüche des Nutzers auf
Schadensersatz oder Ersatz vergeblicher Aufwendungen
nach folgenden Maßgaben.
DEUTSCH
12.2. Steinberg haftet für vorsätzliches und grob fahrlässiges
Verhalten ihrer gesetzlichen Vertreter, leitenden
Angestellten oder sonstigen Erfüllungsgehilfen sowie für
Personenschäden, Beschaffenheits- und
Herstellergarantien und nach dem
Produkthaftungsgesetz. Für Schäden, die durch grob
fahrlässiges Verhalten sonstiger Erfüllungsgehilfen
verursacht wurden, wird die Haftung auf solche Schäden
begrenzt, mit deren Entstehung im Rahmen des Vertrags
typischerweise gerechnet werden muß. Jede weitere
Haftung wird ausgeschlossen.
12.3. Für einfach fahrlässig verursache Schäden haftet
Steinberg nur, wenn eine Pflicht verletzt wird, deren
Einhaltung für die Erreichung des Vertragsziels von
besonderer Bedeutung ist (Kardinalpflicht). In diesem Fall
gilt auch die Haftungsbegrenzung nach Ziffer 12.2 Satz 2
und 3. Bei Trial Version Software ist die Haftung für einfach
fahrlässig verursachte Schäden ausgeschlossen.
12.4. Die Haftung für Datenverlust wird auf den typischen
Wiederherstellungsaufwand beschränkt, der bei
regelmäßiger und gefahrentsprechender Anfertigung von
Sicherungskopien eingetreten wäre.
12.5. Die Haftungsbegrenzung für Steinberg gilt auch für die
persönliche Haftung ihrer Mitarbeiter bei deren direkter
Inanspruchnahme durch den Nutzer.
13 Rechte Dritter
Falls Sie wegen der Verletzung von Rechten Dritter hinsichtlich
der Nutzung der Software angegriffen werden, sollten Sie
Steinberg umgehend darüber schriftlich infor mieren. Steinberg
kann Sie verteidigen, sofern Sie Steinberg dabei angemessen
unterstützen.
14. Weitere Bestimmungen
14.1. Dieser Vertrag beinhaltet die vollständige Vereinbarung
zum Vertragsgegenstand zwischen den Parteien.
Mündliche Nebenabreden bestehen nicht.
14.2. Ergänzungen und Änderungen dieses Vertrags bedürfen
der Schriftform; dies gilt auch für den Verzicht auf die
Schriftform.
14.3. Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieses Vertrags
ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so
berührt dies nicht die Wirksamkeit der übrigen
Bestimmungen des Vertrags. Eine unwirksame
Bestimmung gilt als durch eine neue wirksame
Bestimmung ersetzt, die dem wirtschaftlichen Zweck der
Parteien möglichst nahe kommt. Das Gleiche gilt für
Lücken im Vertrag.
14.4. Dieser Vertrag unterliegt dem Recht der Bundesrepublik
Deutschland mit Ausnahme des UN-Kaufrechts (CISG).
14.5. Ausschließlicher Gerichtsstand für Klagen bei
Streitigkeiten aus oder in Zusammenhang mit diesem
Vertrag ist Hamburg, sofern Sie ein Kaufmann sind.
Steinberg ist berechtigt, den Endnutzer auch an seinem
ordentlichen Gerichtsstand zu verklagen.
Benutzerhandbuch
27
For details of products, please contact your nearest Steinberg
representative or the authorized distributor listed below.
Pour plus de détails sur les produits, veuillez-vous adresser à
Steinberg ou au distributeur le plus proche de vous figurant dans la
liste suivante.
Die Einzelheiten zu Produkten sind bei Ihrer unten aufgeführten
Niederlassung und bei Steinberg Vertragshändlern in den jeweiligen
Bestimmungsländern erhältlich.
Para detalles sobre productos, contacte su tienda Steinberg más
cercana o el distribuidor autorizado que se lista debajo.
NORTH AMERICA
ASIA
CANADA
THE PEOPLE’S REPUBLIC OF CHINA
Yamaha Canada Music Ltd.
135 Milner Avenue, Scarborough, Ontario, M1S 3R1, Canada
Tel: 416-298-1311
Yamaha Music & Electronics (China) Co.,Ltd.
25/F., United Plaza, 1468 Nanjing Road (West), Jingan, Shanghai,
China
Tel: 021-6247-2211
U.S.A.
Steinberg North America, c/o Yamaha Corporation of America
6600 Orangethorpe Ave., Buena Park, Calif. 90620, U.S.A.
Tel: 714-522-9011
CENTRAL & SOUTH AMERICA
INDONESIA
PT. Yamaha Music Indonesia (Distributor) PT. Nusantik
Gedung Yamaha Music Center, Jalan Jend. Gatot Subroto Kav. 4,
Jakarta 12930, Indonesia
Tel: 21-520-2577
KOREA
MEXICO
Yamaha de México S.A. de C.V.
Calz. Javier Rojo Gómez #1149, Col. Guadalupe del Moral C.P. 09300,
México, D.F., México
Tel: 55-5804-0600
Yamaha Music Korea Ltd.
8F, 9F, Dongsung Bldg. 158-9 Samsung-Dong, Kangnam-Gu, Seoul,
Korea
Tel: 080-004-0022
MALAYSIA
BRAZIL
Yamaha Musical do Brasil Ltda.
Rua Joaquim Floriano, 913 - 4' andar, Itaim Bibi, CEP 04534-013 Sao
Paulo, SP. BRAZIL
Tel: 011-3704-1377
Yamaha Music Malaysia, Sdn., Bhd.
Lot 8, Jalan Perbandaran, 47301 Kelana Jaya, Petaling Jaya, Selangor,
Malaysia
Tel: 3-78030900
SINGAPORE
ARGENTINA
Yamaha Music Latin America, S.A. Sucursal de Argentina
Viamonte 1145 Piso2-B 1053, Buenos Aires, Argentina
Tel: 1-4371-7021
PANAMA AND OTHER LATIN AMERICAN COUNTRIES/
CARIBBEAN COUNTRIES
Yamaha Music Latin America, S.A.
Torre Banco General, Piso 7, Urbanización Marbella, Calle 47 y
Aquilino de la Guardia, Ciudad de Panamá, Panamá
Tel: +507-269-5311
EUROPE
Steinberg Media Technologies GmbH
Neuer Hoeltigbaum 22-32, 22143 Hamburg, Germany
Tel: +49-(0)40-210 35 0
AFRICA
Yamaha Corporation,
Asia-Pacific Music Marketing Group
Nakazawa-cho 10-1, Naka-ku, Hamamatsu, Japan 430-8650
Tel: +81-53-460-2312
Yamaha Music Asia Pte., Ltd.
#03-11 A-Z Building 140 Paya Lebor Road, Singapore 409015
Tel: 747-4374
TAIWAN
Yamaha KHS Music Co., Ltd.
3F, #6, Sec.2, Nan Jing E. Rd. Taipei.
Taiwan 104, R.O.C.
Tel: 02-2511-8688
THAILAND
Siam Music Yamaha Co., Ltd.
4, 6, 15 and 16th floor, Siam Motors Building, 891/1 Rama 1 Road,
Wangmai, Pathumwan,
Bangkok 10330, Thailand
Tel: 02-215-2626
OTHER ASIAN COUNTRIES
Yamaha Corporation, Asia-Pacific Music Marketing Group
Nakazawa-cho 10-1, Naka-ku, Hamamatsu, Japan 430-8650
Tel: +81-53-460-2317
OCEANIA
AUSTRALIA
MIDDLE EAST
Yamaha Music Gulf FZE
LOB 16-513, P.O.Box 17328, Jubel Ali, Dubai, United Arab Emirates
Tel: +971-4-881-5868
Yamaha Music Australia Pty. Ltd.
Level 1, 99 Queensbridge Street, Southbank, Victoria 3006, Australia
Tel: 3-9693-5111
NEW ZEALAND
Music Works LTD
P.O.BOX 6246 Wellesley, Auckland 4680, New Zealand
Tel: 9-634-0099
COUNTRIES AND TRUST TERRITORIES IN PACIFIC
OCEAN
Yamaha Corporation, Asia-Pacific Music Marketing Group
Nakazawa-cho 10-1, Naka-ku, Hamamatsu, Japan 430-8650
Tel: +81-53-460-2312
HEAD OFFICE Steinberg Media Technologies GmbH
Neuer Hoeltigbaum 22-32, 22143 Hamburg, Germany
Tel: +49-(0)40-210 35 0
ST01
Steinberg Web Site
http://www.steinberg.de
U.R.G., Pro Audio & Digital Musical Instrument Division, Yamaha Corporation
© 2008 Yamaha Corporation
This document is printed on chlorine free (ECF) paper.
Auf Umweltpapier gedruckt.
Ce document a été imprimé sur du papier non blanchi au chlore.
Este documento se ha impreso en papel sin cloro alguno.
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement