PG-LX3000 PG-LX3500 PG-LW3000 PG-LW3500

PG-LX3000 PG-LX3500 PG-LW3000 PG-LW3500
Verbindungen
BEDIENUNGSANLEITUNG
Einstellung
PG-LX3000
PG-LX3500
PG-LW3000
PG-LW3500
Einfacher Start
MODELL
Einführung
DATENPROJEKTOR
Grundlegende
Bedienung
Nützliche
Funktionen
Anhang
WICHTIG
• Um bei Verlust oder Diebstahl dieses
Projektors eine Meldung zu vereinfachen,
sollten Sie die auf der Unterseite des
Projektors angebrachte Modell- und
Seriennummer aufschreiben und
sorgfältig aufbewahren.
• Stellen Sie vor dem Wegwerfen der
Verpackung sicher, dass der Inhalt auf
die Gegenstände überprüft wird, die in
der Liste von „Mitgeliefertes Zubehör“ auf
Seite 3 aufgeführt sind.
Modell-Nr.:
Serien-Nr.:
SPECIAL NOTE FOR USERS IN THE U.K.
The mains lead of this product is fitted with a non-rewireable (moulded) plug incorporating
a 10A fuse. Should the fuse need to be replaced, a BSI or ASTA approved BS 1362 fuse
and of the same rating as above, which is also indicated on the pin face
marked or
of the plug, must be used.
Always refit the fuse cover after replacing the fuse. Never use the plug without the fuse
cover fitted.
In the unlikely event of the socket outlet in your home not being compatible with the plug
supplied, cut off the mains plug and fit an appropriate type.
DANGER:
The fuse from the cut-off plug should be removed and the cut-off plug destroyed immediately and disposed of in a safe manner.
Under no circumstances should the cut-off plug be inserted elsewhere into a 13A socket
outlet, as a serious electric shock may occur.
To fit an appropriate plug to the mains lead, follow the instructions below:
WARNING:
THIS APPARATUS MUST BE EARTHED.
IMPORTANT:
The wires in this mains lead are coloured in accordance with the following code:
Green-and-yellow : Earth
Blue
: Neutral
Brown
: Live
As the colours of the wires in the mains lead of this apparatus may not correspond with
the coloured markings identifying the terminals in your plug proceed as follows:
• The wire which is coloured green-and-yellow must be connected to the terminal in the
or coloured green
plug which is marked by the letter E or by the safety earth symbol
or green-and-yellow.
• The wire which is coloured blue must be connected to the terminal which is marked
with the letter N or coloured black.
• The wire which is coloured brown must be connected to the terminal which is marked
with the letter L or coloured red.
IF YOU HAVE ANY DOUBT, CONSULT A QUALIFIED ELECTRICIAN.
ii
Einführung
Einführung
Einführung
Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung vor der Verwendung des Projektors sorgfältig durch.
DEUTSCH
WARNUNG: Helle
Lichtquelle. Nicht in den Lichtstrahl schauen oder ihn direkt
anschauen. Besonders Kinder sollten nicht direkt in den Lichtstrahl
schauen.
WARNUNG: Um das Risiko von elektrischem Schlag zu verringern, sollte
dieses Gerät nicht Regen oder Feuchtigkeit ausgesetzt werden.
VORSICHT
RISIKO VON ELEKTRISCHEM SCHLAG. NICHT
DIE SCHRAUBEN ENTFERNEN, AUSGENOMMEN
DIE BESONDERS AUSGEWIESENEN
SERVICESCHRAUBEN FÜR DEN BENUTZER.
VORSICHT: ZUR VERRINGERUNG DES RISIKOS VON
ELEKTRISCHEM SCHLAG NICHT DIE ABDECKUNG ENTFERNEN.
KEINE DURCH DEN BENUTZER ZU WARTENDEN BAUTEILE AUSSER
DER LAMPENEINHEIT. DIE WARTUNG SOLLTE NUR DURCH
QUALIFIZIERTES WARTUNGSPERSONAL AUSGEFÜHRT WERDEN.
Der Blitz mit dem Pfeilsymbol innerhalb
eines gleichseitigen Dreiecks warnt
den Benutzer vor dem Vorhandensein
unisolierter, potentiell gefährlicher
Stromspannung im Geräteinneren, die
ein Risiko darstellt bzw. elektrische
Schläge verursachen kann.
Das Ausrufezeichen innerhalb eines
gleichseitigen Dreiecks macht den Benutzer
auf wichtige Anweisungen zu Bedienung
und Wartung (Service) des Gerätes in der
mitgelieferten Dokumentation aufmerksam.
WARNUNG: Dies ist ein Produkt der Klasse A. Dieses Produkt kann im Wohnbereich
Funkstörungen verursachen. In diesem Fall kann vom Benutzer verlangt
werden, entsprechende Maßnahmen zu ergreifen.
Geräuschpegel LpA: <70 dB
Gemessen nach EN ISO 7779:2001
1
ENTSORGUNG DES GERÄTES
Dieses Produkt enthält eine quecksilberarme Lampe. Die besondere
Entsorgung dieser Materialien kann aufgrund von Gesetzen zum
Umweltschutz vorgeschrieben sein. Wenden Sie sich hinsichtlich
Entsorgungs- und Recycling-Informationen an die örtlichen Behörden,
die Electronics Industries Alliance: www.eiae.org, die Lampen-RecyclingOrganisation www.lamprecycle.org oder an Sharp unter der Nummer
1-800-BE-SHARP.
NUR USA
Vorsichtsmaßnahmen beim Austauschen der Lampe
■■ Dieser Projektor verwendet eine Hochdruck-Quecksilberlampe. Wenn Sie einen lauten Knall hören,
ist die Lampe defekt. Die Lampe kann infolge verschiedener Ursachen ausfallen: starke Stöße,
mangelhafte Kühlung, Kratzer auf der Oberfläche oder Alterung der Lampe.
Der Zeitpunkt des Ausfalls hängt von der jeweiligen Lampe und/oder dem Zustand und der
Verwendungshäufigkeit ab. Beim Ausfall der Lampe kommt es häufig zum Brechen des
Lampenglases.
■■ Wenn die Lampenaustausch-Anzeige leuchtet und das entsprechende Symbol auf der
Bildschirmanzeige erscheint, sollten Sie die Lampe unverzüglich ersetzen, auch wenn sie normal zu
arbeiten scheint.
■■ Wenn das Lampenglas bricht, können Glaspartikel in das Innere des Projektors gelangen. Wenden
Sie sich in diesem Fall an einen autorisierten Sharp-Projektor-Händler oder Kundendienstbetrieb in
Ihrer Nähe, um die beschädigte Lampe entfernen zu lassen und den sicheren Betrieb zu
gewährleisten.
■■ Beim Brechen des Lampenglases kann es dazu kommen, dass sich Glaspartikel im Lampenkäfig
verteilen oder Gas aus der Lampe über die Entlüftung in den Raum austritt. Da das Gas in der
Lampe quecksilberhaltig ist, müssen Sie den Raum im Falle eines Lampenbruchs gut lüften.
Vermeiden Sie jeglichen Kontakt mit dem Gas. Wenn Sie das Gas eingeatmet haben, suchen Sie
umgehend einen Arzt auf.
Achtung
• Nehmen Sie die Lampeneinheit nicht direkt nach der Verwendung des Projektors heraus. Sie
konnten sich ändernfalls an der heißen Lampe verbrennen.
• Mindestens eine Stunde nach Abtrennen des Netzkabels warten, damit die Oberfläche der
Lampeneinheit vollständig abgekühlt ist, bevor die Lampeneinheit entfernt wird.
• Berühren Sie nicht die Glasoberfl äche der Lampe sowie das Innere des Projektors.
• Lösen Sie am Projektor keine anderen Schrauben als die Befestigungsschrauben für die
Lampenabdeckung und die Lampeneinheit.
• Der Lampen-Timer darf nur nach dem Austauschen der Lampe zurückgesetzt werden. Wenn Sie
den Lampen-Timer zurücksetzen, ohne die Lampe auszutauschen, kann die Lampe beschädigt
werden oder explodieren.
■■ Tauschen Sie die Lampe vorsichtig gemäß der Anleitung auf den Seiten 63 bis 65 aus.
*S
ie können sich zwecks Austausch der Lampe auch an einen autorisierten SharpProjektor-Händler oder Kundendienstbetrieb in Ihrer Nähe wenden.
* Wenn die neue Lampe nach dem Austausch ebenfalls nicht leuchtet, bringen Sie den Projektor zu einem
autorisierten Sharp-Projektor-Händler oder Kundendienstbetrieb in Ihrer Nähe.
2
Einführung
Zubehör
Mitgeliefertes Zubehör
Zwei LR03-Batterien
(Größe „AAA“, UM/SUM-4,
HP-16 oder entsprechende)
RGB-Kabel
(6' (1,8 m))
<QCNWGA173WJPZ>
Fernbedienung
<RRMCGB015WJSB>
Netzkabel*
(1)
Für USA und
Kanada, usw.
(6' (1,8 m))
<QACCDA083WJPZ>
(2)
(3)
Für Europa (außer
Großbritannien)
(6' (1,8 m))
<QACCVA025WJPZ>
Für Großbritannien
und Singapur
(6' (1,8 m))
<QACCBA105WJPZ>
* Welche Netzkabel zusammen mit dem Projektor geliefert werden, hängt von der Region ab.
Verwenden Sie ein Netzkabel, das sich für die Steckdosennorm in Ihrem Land eignet.
•Ersteinrichtungsanleitung <TINS-F649WJZZ>
•CD-ROM <UDSKAA139WJZZ>
Hinweis
•Codes in „< >“ sind Ersatzteil-Codes.
Optionales Zubehör
■ Lampeneinheit
■ Deckenhalterungsadapter
■ Deckenhalterung
■ Deckenstativeinheit
■ Decken-Verlängerungsrohr
AN-LX30LP
AN-60KT
AN-XRCM30 (nur für die USA)
AN-TK201 <für AN-60KT>
AN-TK202 <für AN-60KT>
AN-EP101B <für AN-XRCM30>
(nur für die USA)
Hinweis
•Je nach Region können einzelne optionale Zubehörteile möglicherweise nicht im Lieferumfang enthalten sein.
Wenden Sie sich an einen autorisierten Sharp-Projektor-Händler oder Kundendienstbetrieb in Ihrer Nähe.
3
Inhalt
Vorbereitung
Einführung
Zubehör...................................................3
Inhalt........................................................4
WICHTIGE SICHERHEITSHINWEISE......6
Tastenbezeichnung und Tastenfunktion.....10
Draufsicht................................................ 10
Vorderansicht.......................................... 10
Rückansicht (Anschlüsse)........................ 11
Einlegen der Batterien............................. 13
Reichweite............................................... 13
Einfacher
Einfacher Start.......................................14
Einstellung und Projektion........................ 14
Einstellung
Einrichten des Projektors......................16
Video-Einstellung..................................... 16
Einrichten des Projektors......................... 16
Standardaufstellung (Vorwärtsprojektion). 16
Bildschirmgröße und Projektionsabstand.17
[PG-LW3000/PG-LW3500]...................... 17
Bildschirmgröße und Projektionsabstand
(Fortsetzung)......................................... 18
[PG-LX3000/PG-LX3500]........................ 18
Projektionsmodus (PRJ.-Mod.)................ 19
Aufbau Deckenmontage.......................... 19
Verbindungen
Anschließen des Projektors an andere
Geräte.................................................20
Steuerung des Projektors über einen
Computer............................................23
Anschließen des Netzkabels.................24
Verwenden von
Grundlegende Bedienung
Ein- und Ausschalten des Projektors....25
Einschalten des Projektors....................... 25
Ausschalten des Projektors (Aktivierung des Standby-Modus)......... 25
Bildprojektion........................................26
Über die Setup-Anleitung........................ 26
Anpassen des projizierten Bildes............. 26
Korrektur der Trapezverzerrung............... 28
Umschalten des Eingangsmodus............ 29
Anpassen der Lautstärke......................... 29
4
Ausblenden des Bilds und vorübergehende
Stummschaltung.................................. 29
Drücken Sie RESIZE................................ 30
Nützliche Funktionen
Bedienung mit der Fernbedienung........34
Anzeige und Einstellung des Unterbrechungstimers.......................... 34
Anzeige des Zeigers................................ 34
Verwenden der Punkt-Funktion................ 34
Umschalten des Eco+Leise-Modus......... 34
Auto-Sync (Auto-Sync-Anpassung)......... 35
Einfrieren von bewegten Bildern............... 35
Auswählen des Bildmodus...................... 35
Anzeige einer Vergrößerung eines Bildteils..... 35
Menüeinträge........................................36
Verwenden des Menübildschirms.........39
Menüauswahl (Schnellstartmenü)............. 39
Schnellstartmenü..................................... 40
Menüauswahl (Vollständiges Menü)......... 40
Bildanpassung („Bild“-Menü)................42
Auswählen des Bildmodus...................... 42
Anpassen des Bildes............................... 43
Anpassen der Farbtemperatur................. 43
Einstellen der Farben............................... 43
Auswahl des Film-Modus........................ 44
Reduzierung der Bildrauschen (DNR)....... 44
Eco+Leise............................................... 44
Signalanpassung („SIG-ANP“-Menü)
............................................................45
Einstellung des Computerbildes............... 45
Auflösung-Einstellung.............................. 45
Einstellung des Signaltyps....................... 45
Auswählen des dynamischen Bereichs.... 45
Videosystem festlegen............................. 46
Einstellen der Video-Einstellung............... 46
Prüfung des Eingangssignals................... 46
Anpassen des projizierten Bildes
(„BLD-ANP“-Menü).............................47
Auswählen des Größenänderungs-Modus.... 47
Anpassen der Bildposition....................... 47
Schrägprojektionskorrektur........................... 47
Overscan einstellen................................. 48
Einstellen der Bildschirmanzeige.............. 48
Closed Caption....................................... 48
Auswählen des Hintergrundbilds............. 49
Wählen der Setup-Anleitung.................... 49
Spiegeln/Drehen von projizierten Bildern..... 49
Auswahl der Wandfarbe.......................... 49
Auswählen der Sprache für die Bildschirmanzeige................................. 49
Anpassen der Projektorfunktion („PAJANP1/2“-Menü)...................................50
Einführung
Auto-Sync. (Auto-Sync-Anpassung)........ 50
Autom. Abschaltfunktion......................... 50
Neustart-Automatik-Funktion........................ 50
Lautsprechereinstellung........................... 50
Lüfter-Modus-Einstellung.............................50
Systemsperre.......................................... 51
Tastensperre-Funktion.................................. 52
Auswahl des Schnellstartmenü................ 52
COMPUTER2 auswählen......................... 52
Einstellung des Betriebs der FUNCTIONTaste..................................................... 53
STANDBY-Modus.................................... 53
STANDBY Audio Ausgang....................... 53
DLP® LinkTM. ........................................... 53
DLP® LinkTM umkehren............................ 53
Rückkehr zu den Grundeinstellungen...... 53
Überprüfen des Lampenzustands............ 53
Abmessungen.......................................73
Index......................................................74
Einstellung des ProjektornetzwerkUmfeldes („Netzwerk“-Menü).............54
Einstellen eines Kennworts........................... 54
DHCP Client-Einstellung............................ 55
TCP/IP-Einstellung.................................. 55
Rückkehr zu den Standardeinstellungen
(Netzwerk)............................................ 55
Neustart der Netzwerkfunktion................ 55
Bestätigen der Projektor-Information........ 56
Stereoskopische 3D-Bilder ansehen.....57
Vorsicht beim Betrachten von stereoskopischen 3D-Bildern................ 57
Informationen zur 3D-Projektionsfunktion..... 58
Anhang................................................... 58
Verwendung des 3D-Betrachtungsmodus..... 59
Referenz
Anhang
Wartung.................................................60
Wartungsanzeigen.................................61
Hinweise zur Lampe..............................63
Lampe..................................................... 63
Warnhinweise zur Lampe......................... 63
Austauschen der Lampe.......................... 63
Entfernen und Installieren der Lampeneinheit...................................... 64
Zurücksetzen des Lampen-Timers.......... 65
Kompatibilitätsdiagramm......................66
Fehlerbehebung....................................68
SHARP-Kundendienst...........................71
Spezifikationen......................................72
• Die Abbildungen und Bildschirmanzeigen in diesem Handbuch sind teilweise vereinfacht
dargestellt und können daher von den tatsächlich vorhandenen abweichen.
5
WICHTIGE SICHERHEITSHINWEISE
ACHTUNG: Vor der ersten Inbetriebnahme dieses Gerätes sollten Sie diese
Bedienungsanleitung durchlesen und für die Bezugnahme gut aufbewahren.
Elektrische Energie kann viele nützliche Funktionen ausführen. Dieses Gerät wurde so konstruiert, dass es die
Sicherheit von Personen gewährleistet. FALSCHE VERWENDUNG KANN ZU ELEKTRISCHEN SCHLÄGEN
ODER ZU EINEM BRAND FÜHREN. Damit die in diesem Gerät eingebauten Sicherheitsfunktionen nicht
umgangen werden, sollten die folgenden Hinweise für Installation, Gebrauch und Wartung befolgt werden.
1. Lesen Sie die Anleitungen
Alle Sicherheitshinweise und
Bedienungsanleitungen sollten vor der
Verwendung des Gerätes gelesen werden.
2. Bewahren Sie die Anleitungen auf
Die Sicherheitshinweise und
Bedienungsanleitungen sollten für zukünftige
Bezugnahme aufbewahrt werden.
3. Beachten Sie die Warnungen
Alle Warnungen auf dem Gerät und in der
Bedienungsanleitung sollten beachtet werden.
6
4. Folgen Sie den Anleitungen
Alle Bedienungs- und Gebrauchsanleitungen
sollten befolgt werden.
5. Reinigung
Den Stecker dieses Gerätes vor dem
Reinigen von der Steckdose abtrennen.
Keine flüssigen Reinigungsmittel oder
Sprühreiniger verwenden. Zum Reinigen
ein angefeuchtetes Tuch verwenden.
6. Zubehör
Vom Geräte-Hersteller nicht
empfohlenes Zubehör sollte nicht
verwendet werden, da es eine
Gefahrenquelle darstellen kann.
7. Wasser und Feuchtigkeit
Dieses Gerät nicht in der Nähe von Wasser
verwenden - z.B. in der Nähe einer
Badewanne, eines Waschbeckens, einer
Küchenspüle oder einer Waschmaschine,
in einem feuchten Keller oder in der Nähe
eines Schwimmbeckens usw.
8. Zubehör
Das Gerät nicht auf einen instabilen
Wagen, einem Ständer, einem Stativ, einer
Halterung oder auf einem Tisch aufstellen.
Das Gerät kann herunterfallen und es
können ernsthafte Körperverletzungen bei
Kindern oder Erwachsenen auftreten oder
es kann zu Beschädigungen des Gerätes
kommen. Nur Wagen, Ständer, Stativ,
Halterung oder einen Tisch verwenden,
der vom Hersteller empfohlen wird oder
zusammen mit dem Gerät verkauft wird.
Bei Befestigung an einer Wand oder in
einem Regal den Anleitungen des
Herstellers folgen und einen vom Hersteller
empfohlenen Befestigungssatz
verwenden.
9. Transport
Das auf einem Regal
aufgestellte Gerät sollte
zusammen mit dem
Regal vorsichtig bewegt
werden. Ein schnelles
Anhalten, übermäßige
Gewalt und unebene
Oberflächen können zum
Umstürzen des Gerätes
oder des Regals führen.
10. Belüftung
Schlitze und Öffnungen im Gehäuse
sind für die Belüftung vorgesehen,
stellen den Betrieb des Gerätes sicher
und schützen vor Überhitzen. Diese
Öffnungen sollten niemals blockiert
werden, indem das Gerät auf einem
Bett, Sofa, Teppich oder einer ähnlichen
Oberfläche aufgestellt wird. Das Gerät
sollte nur in einem anderem Gehäuse,
z.B. einem Bücherregal oder Schrank
eingebaut werden, wenn eine
ausreichende Belüftung sichergestellt ist
oder den Anleitungen des Herstellers
Folge geleistet wurde.
11. Stromversorgung
Dieses Gerät sollte nur mit der auf dem
Aufkleber bezeichneten Stromquelle
betrieben werden. Falls Fragen über die
Art der Stromversorgung auftreten,
wenden Sie sich an den Händler oder das
örtliche Energieversorgungsunternehmen.
Bei Geräten, die mit Batterien oder
anderen Stromquellen betrieben werden,
siehe die Bedienungsanleitung.
12. Erdung oder Polarisierung
Dieses Produkt ist mit einer der folgenden
Arten von Steckern ausgestattet. Sollte es
nicht möglich sein, den Stecker in die
Netzsteckdose einzustecken, lassen Sie sich
bitte von Ihrem Elektriker beraten.
Umgehen Sie jedoch auf keinen Fall den
Sicherheitszweck des Steckers.
a. Zweidraht (Netz)-Stecker.
b. Dreidraht-Erde (Netz)-Stecker mit einem
Erdungsanschluss.
Dieser Stecker passt ausschließlich in
eine Erdungs-Netzsteckdose.
Nicht die Netzsteckdosen, die
Verlängerungskabel oder Verlängerungskabel
mit Steckdosen überladen, da dies Feuer
oder elektrischen Schlag verursachen kann.
16. E
indringen von Gegenständen und
Flüssigkeiten
Niemals Gegenstände durch die Öffnungen in
das Gerät einführen, da dies zum Kontakt mit
stromführenden Teilen und zu Kurzschlüssen
führen und Feuer oder elektrischen Schlag zur
Folge haben kann. Keine Flüssigkeiten auf
dem Gerät verschütten.
17. Wartung
Nicht versuchen, das Gerät selbst zu warten, da
beim Öffnen oder Entfernen der Abdeckungen
gefährliche Stromspannungen oder anderen
Gefahren vorhanden sind. Alle Wartungsarbeiten
dem Kundendienst überlassen.
18. Wartung durch den Kundendienst
Das Gerät sofort von der Steckdose abtrennen
und den Kundendienst benachrichtigen, falls
folgende Situationen eintreten:
a. Wenn das Netzkabel oder der Netzstecker
beschädigt ist.
enn Flüssigkeit in das Gerät eingedrungen
b. W
ist oder Gegenstände hineingefallen sind.
c. Wenn das Gerät mit Regen oder
Wasser in Kontakt gekommen ist.
d. Wenn das Gerät nicht normal betrieben werden kann,
selbst wenn die Bedienungsanweisungen befolgt
werden. Nur diejenigen Regler einstellen, die in der
Bedienungsanleitung beschrieben werden, da die
falsche Einstellung anderer Regler eine Beschädigung
zur Folge haben kann, und umfangreiche
Reparaturarbeiten durch einen qualifizierten Techniker
zur Wiederherstellung des Gerätes für einen normalen
Betrieb notwendig werden.
e. Wenn das Gerät fallengelassen und
beschädigt wurde.
f. Wenn eine Änderung des normalen Betriebs
festgestellt wird, die eine Wartung
notwendig macht.
Einführung
13. Schutz des Netzkabels
Netzkabel sollten nicht im Durchgangsbereich
von Personen verlegt werden oder an Orten,
an denen Gegenstände auf sie gestellt oder
gelegt werden. Besondere Beachtung sollten
die Stecker der Kabel, Verlängerungskabel
mit Steckdosen und die Stellen finden, an
denen die Kabel aus dem Gerät austreten.
14. Blitzschlag
Als zusätzlicher Schutz dieses Gerätes während
eines Gewitters, oder wenn es für längere Zeit
unbeaufsichtigt steht und nicht verwendet wird,
sollte der Netzstecker von der Steckdose
abgetrennt werden. Dadurch wird eine
Beschädigung des Gerätes durch Blitzschlag und
Spannungsstöße in der Stromleitung vermieden.
15. Überladung
19. Austauschteile
Falls Austauschteile benötigt werden, ist
sicherzustellen, dass der Wartungstechniker
die vom Hersteller vorgeschriebenen Bauteile
verwendet, welche die gleichen Eigenschaften
wie die Original-Bauteile aufweisen. Die
Verwendung von anderen als OriginalBauteilen kann Feuer, elektrischen Schlag
oder andere Gefahren zur Folge haben.
20. Sicherheitsprüfung
Nach Beendigung einer Wartung oder Reparatur
dieses Gerätes den Wartungstechniker mit der
Durchführung einer Sicherheitsprüfung
beauftragen und überprüfen lassen, dass das
Gerät in einem sicheren Betriebszustand ist.
21. Wand- oder Deckenmontage
Dieses Gerät sollte nur so an eine Wand
oder Decke montiert werden, wie es vom
Hersteller empfohlen wird.
22. Wärmequellen
Dieses Gerät sollte nicht in der Nähe von
Wärmequellen wie Heizkörpern, Heizern, Öfen
oder anderen Geräten (einschließlich Verstärkern)
aufgestellt werden, die Wärme produzieren.
•DLP® und das DLP-Logo sind eingetragene Warenzeichen von Texas Instruments, und
BrilliantColor™ und DLP® Link™ sind Warenzeichen von Texas Instruments.
•PC/AT ist eine eingetragene Marke der International Business Machines Corporation in den USA.
•Macintosh® ist eine eingetragene Marke der Apple Computer, Inc. in den USA und/oder
anderen Ländern.
•HDMI, das HDMI-Logo und High-Definition Multimedia Interface sind Warenzeichen oder
eingetragene Warenzeichen der HDMI Licensing LLC.
•Alle weiteren Unternehmens- oder Produktnamen sind Marken und oder eingetragene
Marken der jeweiligen Unternehmen.
•Einige IC-Chips in diesem Gerät enthalten vertrauliche und/oder geheime Wareneigentumsrechte
von Texas Instruments. Deshalb dürfen Sie den Inhalt davon nicht kopieren, modifizieren,
übersetzen, verteilen, umgekehrt aufbauen, umgekehrt zusammenbauen oder dekompilieren.
7
Beachten Sie bei der Einstellung Ihres Projektors die
folgenden Sicherheitshinweise.
Warnhinweis zur Lampeneinheit
■■ Beim Bruch der Lampe kann es zu Schäden
oder Verletzungen durch Glassplitter kommen.
Wenden Sie sich in diesem Fall an einen
autorisierten Sharp-Projektor-Händler oder
Kundendienstbetrieb in Ihrer
Nähe. Siehe unter „Hinweise
zur Lampe“ auf Seite 63.
Warnhinweis zur Aufstellung des Projektors
■■ Um den Wartungsaufwand zu minimieren und
eine optimale Bildqualität aufrecht zu erhalten,
empfiehlt SHARP, den Projektor keiner
Feuchtigkeit, keinem Staub und keinem
Zigarettenrauch auszusetzen. Wenn der
Projektor derartigen Einflüssen ausgesetzt
wird, müssen Lüftungsöffnungen und Objektiv
häufiger gereinigt werden. Bei regelmäßiger
Reinigung wirkt sich die Verwendung in
derartigen Umgebungen nicht auf die
Gesamtlebensdauer aus. Wenden Sie sich
bezüglich der Innenreinigung Ihres Projektors
an einen autorisierten Sharp-Projektor-Händler
oder Kundendienstbetrieb in Ihrer Nähe.
Gönnen Sie Ihren Augen von Zeit zu
Zeit eine Erholungspause.
■■ Wenn Sie längere Zeit auf den Bildschirm
schauen, ermüden Ihre Augen. Achten Sie
auf ausreichende Bildschirmpausen.
Setzen Sie den Projektor keiner
direkten Sonneneinstrahlung oder
starkem künstlichen Licht aus.
■■ Platzieren Sie den Bildschirm so, dass er keinem
starken Licht ausgesetzt wird. Bei direkt
einfallendem Licht verschwimmen die Farben,
sodass die Bildqualität sich verschlechtert.
Schließen Sie die Vorhänge und schalten Sie das
Licht aus, wenn Sie den Bildschirm in einem
sonnigen oder sehr hellen Raum verwenden.
Warnhinweis zur Aufstellung des Projektors
■■ Stellen Sie den Projektor auf einem ebenen
Standplatz innerhalb des Einstellbereichs
(9 Grad) des Einstellfußes auf.
■■ Wenn der Projektor nach dem Kauf zum
ersten Mal eingeschaltet wird, ist eventuell
von den Belüftungsöffnungen her ein
schwacher Geruch festzustellen. Dies ist
normal und stellt kein Betriebsproblem dar.
Der Geruch verschwindet, nachdem der
Projektor eine Weile in Betrieb gewesen ist.
8
Bei Verwendung des Projektors in
Höhenlagen wie in Berggebieten (in
Höhen von etwa 1.500 m (4.900 Fuß)
oder mehr)
■■ Wenn Sie den Projektor in Höhenlagen mit
dünner Luft verwenden, Stellen Sie „LüfterMod.“ auf „Hoch“. Wenn dies nicht
ausgeführt wird, kann u.a. die Lebensdauer
des optischen Systems beeinträchtigt
werden.
■■ Verwenden Sie den Projektor in einer Höhe
von 2.300 m (7.500 Fuß) oder weniger.
Warnung zur Anbringung des
Projektors an höherer Stelle
■■ Beim Anbringen des Projektors an einer
hohen Stelle muss er sicher befestigt
werden, um Verletzungen durch
Herunterfallen zu vermeiden.
Setzen Sie den Projektor keinen
starken Stößen und/oder Vibrationen
aus.
■■ Schützen Sie das Objektiv, und achten Sie
darauf, die Linse nicht zu beschädigen.
Stellen Sie die Einheit nicht an Orten
mit extremen Temperaturen auf.
■■ Die Betriebstemperatur des Projektors
beträgt von 41°F bis 95°F (+5°C bis +35°C).
■■ Die Lagerungstemperatur des Projektors
beträgt von –4°F bis 140°F (–20°C bis
+60°C).
Achten Sie darauf, dass die
Belüftungsöffnungen nicht blockiert
sind.
■■ Zwischen der Entlüftungsöffnung und der
nächsten Wand ist ein Abstand von
mindestens 11 13/16 Zoll (30 cm) vorzusehen.
■■ Achten Sie darauf, dass die
Belüftungsöffnungen nicht blockiert sind.
■■ Bei blockiertem Lüfter wird automatisch
ein Schutzkreislauf aktiviert, der den
Projektor in den Standby-Modus schaltet,
um Schäden durch Überhitzung zu
vermeiden. Dabei handelt es sich nicht um
eine Fehlfunktion. (Siehe Seiten 61 und 62.)
Trennen Sie den Projektor vom Stromnetz,
und warten Sie mindestens 10 Minuten ab.
Platzieren Sie den Projektor an einer
Position, an der die Belüftungsöffnungen
nicht blockiert sind, stecken Sie das
Netzkabel wieder ein, und schalten Sie den
Projektor ein. Damit stellen Sie den
Normalbetriebszustand wieder her.
■■ Wenn Sie beabsichtigen, den Projektor
längere Zeit nicht zu verwenden oder vor
dem Transport des Projektors, trennen Sie
sowohl das Netzkabel von der
Netzsteckdose als auch alle anderen an
den Projektor angeschlossenen Kabel ab.
■■ Fassen Sie den Projektor beim Tragen
nicht an der Linse.
■■ Setzen Sie den Projektor nicht direktem
Sonnenlicht aus und stellen Sie ihn nicht
direkt neben Hitzeguellen auf. Dadurch
kann das Gehäuse verfärbt oder die
Plastikabdeckung verformt werden.
Weitere angeschlossene Geräte
■■ Wenn Sie einen Computer oder ein AVGerät mit dem Projektor verbinden, ziehen
Sie ZUVOR den Netzstecker des
Projektors, und schalten Sie die
anzuschließenden Geräte aus.
■■ Hinweise zu den Verbindungen finden Sie
im Benutzerhandbuch des Projektors
sowie in der Dokumentation der jeweiligen
Geräte.
Verwenden des Projektors in anderen
Ländern
Temperaturüberwachungsfunktion
Einführung
Warnhinweis zur Verwendung des
Projektors
■■ Wenn sich die Temperatur innerhalb des
Projektors aufgrund einer Blockade des
Belüftungseinlasses oder des
Einstellungsortes erhöht, blinkt die
Temperatur-Warnanzeige auf. Wenn die
Temperatur weiterhin ansteigt, wird unten
in der linken Ecke des Bildes „
“
aufleuchten, wobei die TemperaturWarnanzeige blinkt. Wenn dieser Status
beibehalten wird, wird sich die Lampe
ausschalten, der Kühlventilator wird laufen
und dann stellt sich der Projektor in den
Standby-Modus. Einzelheiten finden Sie
unter „Wartungsanzeigen“ auf den Seiten
61 und 62.
Info
•Der Lüfter regelt die interne Temperatur
des Projektors und wird automatisch
gesteuert. Das Lüftergeräusch kann sich
im Betrieb ändern. Dabei handelt es sich
nicht um eine Fehlfunktion.
■■ Die Netzspannung und die Steckerform
kann je nach Land oder Region variieren.
Wenn Sie den Projektor nicht in Ihrem
Heimatland verwenden, vergewissern Sie
sich, dass Sie über ein geeignetes
Netzkabel verwenden.
9
Tastenbezeichnung und Tastenfunktion
Die in Z dargestellten Seitenzahlen beziehen sich auf die Abschnitte in
diesem Benutzerhandbuch, in denen die jeweiligen Themen erläutert werden.
1
2
11
12
3
8
4
5
9
13
10
14
6
7
15
Draufsicht
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
10
Temperatur-Warnanzeige 61
Lampen-Anzeige 61
Netz-Anzeige 61
STANDBY/ON-Taste 25
Zum Ein- und Ausschalten des Projektors
sowie zur Aktivierung des Standby-Modus.
ENTER-Taste 39
Zum Übernehmen von ausgewählten oder
geänderten Elementen im Menü.
VOL (Lautstärke)-Tasten (–O/Q+) 29
Zur Einstellung der Lautstärke für die
Lautsprecher.
AUTO SYNC-Taste 35
Zur automatischen Anpassung von Bildern,
wenn der Projektor mit einem Computer
verbunden ist.
Einstellungstasten (P/R/O/Q) 39
Zur Auswahl von Menüeinträgen.
INPUT-Tasten (P/R) 29
Zum Umschalten zwischen den EingabeModi.
MENU-Taste 39
Z um Aufrufen von A npassungs- und
Einstellungsbildschirmen.
16 17
Vorderansicht
11 Zoomring 27
Zum Vergrößern/Verkleinern des Bildes.
12 Fokussierring 26
Zur Einstellung des Fokus.
13
14
15
16
17
Belüftungseinlass 60
Sicherheitsleiste
HEIGHT ADJUST-Hebel 27
Einstellfuß 27
Fernbedienungssensor 13
2
3
4
5
6
7
8
Einführung
1
9
10
11
12
13
14
Rückansicht (Anschlüsse)
1HDMI-Anschluss 20, 21, 22
A
nschluss für HDMI-Eingang.
2 AUDIO 2-Eingangsanshluss 21
3 VIDEO-Eingangsanshluss 21
A
nschluss zur Verbindung mit
Videogeräten.
4COMPUTER/COMPONENT
1-Eingangsanschluss 20, 21
A
nschluss für Computer-RGB- und
Komponenten-Signale.
5 AUDIO 1-Eingangsanschluss 22
6 MONITOR OUT* -Anschluss 22, 52
(Ausgangsanshluss für Computer-RGBund Komponenten-Signale)
Anschluss zur Verbindung mit einem Monitor.
COMPUTER/COMPONENT 2* 20, 21
Eingangsanschluss
Anschluss für Computer-RGB- und
Komponenten-Signale.
* Je nachdem, ob Sie den Ausgang für
MONITOR OUT oder COMPUTER/
COMPONENT 2 Eingang verwenden,
müssen Sie die Einstellung umschalten.
8 LAN-Anschluss 24
Anschluss für die Steuerung des Projektors
mit Hilfe eines Computers über ein
Netzwerk.
9 RS-232C-Anschluss 23
Anschluss zur Steuerung des Projektors mit
einem Computer.
10 Belüftungsauslass 60
11 Lautsprecher 50
12 Kensington Security Standard-Buchse
13Hinterer Einstellfüß 27
14Netzanschluss 24
Schließen Sie das mitgelieferte Netzkabel an.
Verwenden der Kensington-Sperre
•Dieser Projektor verfügt über eine
Kensington Security Standard-Buchse für
Kensington MicroSaverSicherheitssysteme. Einzelheiten zur
Verwendung mit dem Projektor finden Sie
im Benutzerhandbuch zu Ihrem
Kensington-System.
7 AUDIO OUT-Anschluss 22
Audio-Ausgangsanschluss für Geräte, die an den
Audio-Eingangsanschluss angeschlossen sind.
11
Tastenbezeichnung und Tastenfunktion (Fortsetzung)
Die in Z dargestellten Seitenzahlen beziehen sich auf die Abschnitte in
diesem Benutzerhandbuch, in denen die jeweiligen Themen erläutert werden.
1
8 POINTER-Taste 34
Zur Anzeige des Zeigers.
2
13
14
3
4
5
6
7
8
9
9 Einstellungstasten (P/R/O/Q) 39
Zur Auswahl und Einstellung von
Menüeinträgen.
15
16
17
18
10
EFFECT-Taste 34
Für Änderung der Zeiger- oder des
Punktbereichs.
11
KEYSTONE-Taste 28
Zum Einschalten des TrapezentzerrungModus.
10
11
19
20
21
12
FUNCTION-Taste 53
Betrieb und Ausführung einer Funktion, die
der „FUNCTION-Taste“ zugewiesen wurde.
13
12
22
VOL +/− (Lautstärke)-Tasten 29
Zur Einstellung der Lautstärke für die
Lautsprecher.
14
INPUT-Tasten (P/R) 29
Zum Umschalten zwischen den Eingabe-Modi.
15
PICTURE MODE-Taste 35
Zum Auswählen des bestgeeigneten Bildes.
16
AUTO SYNC-Taste 35, 50
Zur automatischen Anpassung von
Bildern, wenn der Projektor mit einem
Computer verbunden ist.
2 STANDBY-Taste 25
17
RESIZE-Taste 30
Zum Umschalten der Bildschirmgröße
(NORMAL, 16:9, usw.).
3 MAGNIFY-Tasten 35
18
MENU-Taste 39
Zum Aufrufen von Anpassungs- und Einstellungsbildschirmen.
19
ENTER-Taste 39
Zum Übernehmen von ausgewählten oder
geänderten Elementen im Menü.
6 AV MUTE-Taste 29
20
RETURN-Taste 39
Zum Zurückkehren zur vorherigen MenüBildschirmanzeige im Menübetrieb.
7 SPOT-Taste 34
21
ECO+QUIET-Taste 34
Zum Verringern des Geräuschs des Lüfters
und Verlängern der Lebensdauer der Lampe.
22
3D MODE-Taste 59
Um den 3D-Modus Menübildschirm
anzeigen zu lassen.
1 ON-Taste 25
Zum Einschalten.
Zum Einstellen des Projektors auf
Standby-Modus.
Für das Vergrößern/Verkleinem eines Bildteils.
4 FREEZE-Taste 35
Zum Erzeugen von Standbildern.
5 BREAK TIMER-Taste 34
Zur Anzeige der Unterbrechungszeit.
Zum vorübergehenden Ausblenden des
Bilds und Stummschalten des Tons.
Zur Anzeige des Punktlichts.
12
1
Ziehen Sie den Zapfen am Deckel nach unten
und nehmen Sie den Deckel in Pfeilrichtung
ab.
2
Legen Sie die Batterien ein.
3
Setzen Sie den unteren Zapfen des Deckels in
die Öffnung ein und drücken den Deckel bis
zum hörbaren Einrasten auf.
Einführung
Einlegen der Batterien
•Setzen Sie die Batterien mit richtiger Polung entsprechend
den Markierungen m und n im Batteriefach ein.
Falsche Batterieverwendung kann zu Lecks oder Explosionen führen.
Bitte befolgen Sie die untenstehenden Vorsichtsmaßregeln
Achtung
•Explosionsgefahr bei falschem Einsetzen der Batterie.
Nur durch Alkali- oder Manganbatterien ersetzen.
•Setzen Sie die Batterien mit richtiger Polung entsprechend den Markierungen m und n im Batteriefach ein.
•Batterien unterschiedlicher Typen haben verschiedene Eigenschaften; deshalb dürfen nicht Batterien
unterschiedlicher Typen gemischt eingelegt werden.
•Nicht neue und alte Batterien mischen.
Dies kann die Lebensdauer neuer Batterien verkürzen oder zu Lecks an alten Batterien führen.
•Nehmen Sie die Batterien aus dem Fernbedienungsteil, sobald sie verbraucht sind, da sie leck werden
können, wenn sie eingelegt bleiben.
Batterieflüssigkeit von leckenden Batterien ist schädlich für die Haut, deshalb müssen Batterien beim
Entnehmen mit einem Lappen abgewischt werden.
•Die mit diesem Projektor mitgelieferten Batterien können je nach Verwendungsintensität schnell verbraucht
werden. Ersetzen Sie sie so schnell wie möglich durch neue Batterien.
•Entnehmen Sie die Batterien aus der Fernbedienung, wenn Sie diese längere Zeit über nicht verwenden wollen.
• Bei der Entsorgung verbrauchter Batterien müssen alle geltenden gesetzlichen und örtlichen Vorschriften beachtet werden.
Fernbedienungssensor
Reichweite
Die Reichweite der Fernbedienung zur Steuerung des
Projektors entspricht den Angaben in der Darstellung.
Hinweis
•Das Signal der Fernbedienung wird zur
vereinfachten Verwendung von Hindernissen
reflektiert. Die effektive Reichweite des Signals
hängt jedoch vom Material der Hindernisse ab.
30°
Verwendung der Fernbedienung
•Lassen Sie die Fernbedienung nicht fallen, und setzen
Sie sie keiner Feuchtigkeit und keiner Hitze aus.
•Bei fluoreszierendem Licht funktioniert die
Fernbedienung möglicherweise nicht
ordnungsgemäß. Entfernen Sie den Projektor
in diesem Fall von der Fluoreszenz-Lichtquelle.
30°
33 n (10 m)
Fernbedienungssignal-Sender
Fernbedienung
13
Einfacher
Einfacher Start
Dieser Abschnitt beschreibt den grundlegenden Betrieb (Verbindung von Projektor und Computer).
Einzelheiten finden Sie auf den unter jedem Schritt angegebenen Seiten.
Einstellung und Projektion
In diesem Abschnitt wird das Anschließen des Projektors und des Computers anhand eines Beispiels erläutert.
3
8
6
STANDBY/ONTaste
8 STANDBY-Taste
3 ON-Taste
O/Q-Tasten
6 INPUT-Tasten
6 INPUT-Tasten
4 Zoomring
4
Fokussierring
5
6
Einstellungstasten
(P/R/O/Q)
5 KEYSTONE-Taste
4
HEIGHT
ADJUST-Hebel
1. Stellen Sie den Projektor gegenüber einer Wand oder einer Leinwand auf
_S. 16
2.Verbinden Sie den Projektor mit dem Computer, und stecken
Sie das Netzkabel am Netzanschluss des Projektors ein
Hinweise zum Anschließen von anderen Geräten als Computern
finden Sie auf Seiten 21 und 22.
_S. 20, 22
3. Stellen Sie den Projektor an
Drücken Sie STANDBY/ON auf dem Projektor oder ON auf der Fernbedienung.
_S. 25
14
4. Passen Sie das projizierte Bild mit der Setup-Anleitung an
1
2
3
Nach dem Einschalten des Projektors erscheint die Setup-Anleitung.
(Wenn „Setup-Anleitung“ auf „Ein“ gesetzt ist. Siehe Seite 49.)
Folgen Sie den Schritten in der Setup-Anleitung und stellen Sie Fokussierung, Höhe
(Winkel) und Bildschirmgröße ein.
Nach dem Einstellen von Fokussierung, Höhe (Winkel) und Bildschirmgröße drücken
Sie ENTER zum Beenden der Setup-Anleitung.
Einfacher Start
_S. 26
5. Korrigieren der Trapezverzerrung
Korrigieren der Trapezverzerrung mit der Schrägprojektionskorrektur.
Auf der Fernbedienung
Komprimiert die
Oberseite.
Komprimiert
die Unterseite.
_S. 28
6. Wählen Sie den Eingangsmodus
Drücken Sie INPUT P/R um sich die EINGANG-Liste anzeigen zu lassen. Verwenden Sie INPUT P/R, um
den Eingangsmodus auszuwählen und verwenden Sie < / >, um den Audioeingangsanschluss auszuwählen.
Am
Auf der
EINGANG-Liste
Am
Projektor
Fernbedienung
Projektor
EINGANG
Audio
1 COMPUTER1
2 MONITOR OUT
H
HDMI
Auf der
Fernbedienung
_S. 29
7. Schalten Sie den Computer ein
8. Ausschalten des Geräts
Drücken Sie die STANDBY/ON-Taste auf dem Projektor oder die STANDBY-Taste auf der
Fernbedienung. Halten Sie die Taste gedrückt, bis die Bestätigungsmeldung angezeigt
wird, um den Projektor in den Standby-Modus zu schalten.
Am Projektor
Auf der
Fernbedienung
Bildschirmanzeige
_S. 25
15
Einstellung
Einrichten des Projektors
Video-Einstellung
Wenn Sie den Projektor außerhalb von den USA verwenden, ändern Sie bitte die Einstellung in der
Video- Einstellung auf „0 IRE“. (Siehe Seite 46.)
Einrichten des Projektors
Um optimale Bildqualität zu erzielen, platzieren Sie den Projektor im rechten Winkel zur Projektionsfläche
auf, mit nivellierten Einstellfüßen. Dadurch wird Trapezkorrektur unnötig, und die beste Bildqualität
kann erzielt werden. (Siehe Seite 28.)
Standardaufstellung (Vorwärtsprojektion)
■■ Platzieren Sie den Projektor in dem Abstand von der Leinwand, der für die gewünschte
Bildgröße erforderlich ist. (Siehe Seite 17.)
Anzeige von Projektionsbildgröße und Projektionsabstand
[PG-LW3000/PG-LW3500]
Beispiel: 16:10 Signaleingang (Normal-Modus)
Bild-Größe
300" (762 cm)
200" (508 cm)
100" (254 cm)
40" (102 cm)
254
"
(646 ×159"
cm
× 40
170
4 cm
"×
)
(431 106"
cm
85"×
×
269
53"
cm)
(215
cm ×
135
cm)
34"×
2
(86 cm 1"
× 54 c
m)
4'
(1 4"
,3 –5
m '3
"
10 – 1
,6
(3 '1
m
,3 1
m "–1 )
– 3'
4, 2"
21
0
(6 '1
m
,7 0
)
"
–
m 2
– 6'
32
4
8
(1 '9
, "
0, "– 0 m
0 3
)
m 9'
– 6"
12
,0
m
)
Projektionsabstand
[PG-LX3000/PG-LX3500]
Beispiel: 4:3 Signaleingang (Normal-Modus)
Bild-Größe
Pictur
e Size
300" (762 cm)
200" (508 cm)
100" (254 cm)
32"
×2
(81 cm 4"
× 61 cm
)
5'
(1 2"–
.6 6
m '2"
–
12 1.
'
(3 1 9 m
.9 1
)
m "–15
– '6
25 4.7 "
(7 '1
m
.9 0
)
m "–30
38 – 9 '1
.4 1"
(1 '9
1. "–
m
8 46
)
m '5
– "
14
.2
m
)
40" (102 cm)
240
"
(610×180"
cm
× 457
160
"× 12
cm)
0"
(406
cm ×
80"
× 60"
305
cm)
(203
cm ×
152
cm)
16
Projection
Distance
Projektionsabstand
Bildschirmgröße und Projektionsabstand
Leinwand
Hinweis
H
•Berücksichtigen Sie eine Fehlermarge in den
Werten des unten stehenden Diagramms.
Linsenmitte
L
[PG-LW3000/PG-LW3500]
Bild (Bildschirm)-Größe
Diagonal [ χ ]
Breite
300"
250"
200"
150"
120"
100"
80"
60"
40"
(762 cm)
(635 cm)
(508 cm)
(381 cm)
(305 cm)
(254 cm)
(203 cm)
(152 cm)
(102 cm)
646 cm
538 cm
431 cm
323 cm
258 cm
215 cm
172 cm
129 cm
86 cm
(254")
(212")
(170")
(127")
(102")
(85")
(68")
(51")
(34")
Höhe
404 cm
337 cm
269 cm
202 cm
162 cm
135 cm
108 cm
81 cm
54 cm
(159")
(132")
(106")
(79")
(64")
(53")
(42")
(32")
(21")
Projektionsabstand [L]
Minimum [L1]
Maximum [L2]
10,0 m
8,3 m
6,7 m
5,0 m
4,0 m
3,3 m
2,7 m
2,0 m
1,3 m
(32' 9")
12,0 m (39' 6")
(27' 4")
10,0 m (32' 11")
(21' 10")
8,0 m (26' 4")
(16' 5")
6,0 m (19' 9")
(13' 1")
4,8 m (15' 10")
(10' 11")
4,0 m (13' 2")
(8' 9")
3,2 m (10' 6")
(6' 7")
2,4 m (7' 11")
(4' 4")
1,6 m (5' 3')
Abstand von der Linsenmitte
zum unteren Rand des Bildes [H]
7 cm
5 cm
4 cm
3 cm
3 cm
2 cm
2 cm
1 cm
1 cm
(2 37/64")
(2 9/64")
(1 23/32")
(1 9/32")
(1 1/32")
(0 55/64")
(0 11/16")
(0 33/64")
(0 11/32")
4:3 Signaleingang (Normal-Modus)
Bild (Bildschirm)-Größe
Diagonal [ χ ]
Breite
300"
250"
200"
150"
120"
100"
80"
70"
60"
40"
(762 cm)
(635 cm)
(508 cm)
(381 cm)
(305 cm)
(254 cm)
(203 cm)
(178 cm)
(152 cm)
(102 cm)
610 cm
508 cm
406 cm
305 cm
244 cm
203 cm
163 cm
142 cm
122 cm
81 cm
(240")
(200")
(160")
(120")
(96")
(80")
(64")
(56")
(48")
(32")
Höhe
457 cm
381 cm
305 cm
229 cm
183 cm
152 cm
122 cm
107 cm
91 cm
61 cm
(180")
(150")
(120")
(90")
(72")
(60")
(48")
(42")
(36")
(24")
Projektionsabstand [L]
Minimum [L1]
Maximum [L2]
11,3 m
9,4 m
7,5 m
5,7 m
4,5 m
3,8 m
3,0 m
2,6 m
2,3 m
1,5 m
(37' 1") 13,6 m (44' 9")
(30' 11") 11,4 m (37' 3")
(24' 9")
9,1 m (29' 10")
(18' 7")
6,8 m (22' 4")
(14' 10") 5,5 m (17' 11")
(12' 4")
4,5 m (14' 11")
(9' 11")
3,6 m (11' 11")
(8' 8")
3,2 m (10' 5")
(7' 5")
2,7 m (8' 11")
(4' 11")
1,8 m (6' 0")
Abstand von der Linsenmitte
zum unteren Rand des Bildes [H]
7 cm
6 cm
5 cm
4 cm
3 cm
2 cm
2 cm
2 cm
1 cm
1 cm
(2 29/32")
(2 27/64")
(1 15/16")
(1 29/64")
(1 11/64")
(0 31/32")
(0 25/32")
(0 43/64")
(0 37/64")
(0 25/64")
Wenn Sie den Projektor mit Bildschirmgrößen verwenden, die in den oben gezeigten Tabellen nicht vorkommen,
berechnen Sie die Werte anhand der Formeln.
16:10 Signal
4:3 Signal
[Fuß/Zoll]
[m/cm]
[Fuß/Zoll]
[m/cm]
L1: Minimaler Projektionsabstand (m/Fuß)
0,03328χ 0,03328χ / 0,3048 0,03768χ 0,03768χ / 0,3048
L2: Maximaler Projektionsabstand (m/Fuß)
0,04013χ 0,04013χ / 0,3048 0,04543χ 0,04543χ / 0,3048
H: Abstand von der Linsenmitte zum unteren Rand des Bildes (cm/Zoll) 0,02178χ
0,02178χ / 2,54
0,02466χ
0,02466χ / 2,54
χ : Diagonale Größe des Bildes : 40''-300''
17
Einstellung
16:10 Signaleingang (Normal-Modus)
Bildschirmgröße und Projektionsabstand (Fortsetzung)
Leinwand
Hinweis
H
•Berücksichtigen Sie eine Fehlermarge in den
Werten des unten stehenden Diagramms.
Linsenmitte
L
[PG-LX3000/PG-LX3500]
4:3 Signaleingang (Normal-Modus)
Bild (Bildschirm)-Größe
Diagonal [ χ ]
Breite
Höhe
300" (762 cm) 610 cm (240") 457 cm (180")
250" (635 cm) 508 cm (200") 381 cm (150")
200" (508 cm) 406 cm (160") 305 cm (120")
150" (381 cm) 305 cm (120") 229 cm (90")
120" (305 cm) 244 cm (96")
183 cm (72")
100" (254 cm) 203 cm (80")
152 cm (60")
80" (203 cm) 163 cm (64")
122 cm (48")
70" (178 cm) 142 cm (56")
107 cm (42")
60" (152 cm) 122 cm (48")
91 cm (36")
40" (102 cm)
81 cm (32")
61 cm (24")
Projektionsabstand [L]
Abstand von der Linsenmitte
Minimum [L1]
Maximum [L2] zum unteren Rand des Bildes [H]
11,8 m (38' 9")
14,2 m (46' 5")
17 cm (6 23/32")
11,8 m (38' 8")
14 cm (5 19/32")
9,9 m (32' 4")
9,4 m (30' 11")
11 cm (4 31/64")
7,9 m (25' 10")
7,1 m (23' 3")
9 cm (3 23/64")
5,9 m (19' 5")
5,7 m (18' 7")
7 cm (2 11/16")
4,7 m (15' 6")
4,7 m (15' 6")
6 cm (2 15/64")
3,9 m (12' 11")
3,8 m (12' 5")
5 cm (1 51/64")
3,2 m (10' 4")
3,3 m (10' 10")
4 cm (1 9/16")
2,8 m (9' 1")
2,8 m (9' 3")
3 cm (1 11/32")
2,4 m (7' 9")
1,9 m (6' 2")
2 cm (57/64")
1,6 m (5' 2")
16:9 Signaleingang (16:9-Modus)
Bild (Bildschirm)-Größe
Diagonal [ χ ]
Breite
Höhe
300" (762 cm) 664 cm (261") 374 cm (147")
250" (635 cm) 553 cm (218") 311 cm (123")
200" (508 cm) 443 cm (174") 249 cm (98")
150" (381 cm) 332 cm (131") 187 cm (74")
120" (305 cm) 266 cm (105") 149 cm (59")
100" (254 cm) 221 cm (87") 125 cm (49")
80" (203 cm) 177 cm (70") 100 cm (39")
60" (152 cm) 133 cm (52") 75 cm (29")
40" (102 cm) 89 cm (35") 50 cm (20")
Projektionsabstand [L]
Abstand von der Linsenmitte Anpassungsbereich
Minimum [L1] Maximum [L2] zum unteren Rand des Bildes [H] der Bildposition [S]
12,9 m (42' 3") 15,4 m (50' 7")
81 cm (31 53/64") ±62 cm (±24 33/64")
10,7 m (35' 3") 12,8 m (42' 2")
67 cm (26 17/32") ±52 cm (±20 27/64")
8,6 m (28' 2") 10,3 m (33' 9")
54 cm (21 7/32")
±42 cm (±16 11/32")
6,4 m (21' 2") 7,7 m (25' 3")
40 cm (15 59/64") ±31 cm (±12 1/4")
5,2 m (16' 11") 6,2 m (20' 3")
32 cm (12 47/64") ±25 cm (±9 13/16")
4,3 m (14' 1") 5,1 m (16' 10")
27 cm (10 39/64") ±21 cm (±8 11/64")
3,4 m (11' 3") 4,1 m (13' 6")
22 cm (8 31/64")
±17 cm (±6 17/32")
2,6 m (8' 5") 3,1 m (10' 1")
16 cm (6 23/64")
±12 cm (±4 29/32")
1,7 m (5' 8") 2,1 m (6' 9")
11 cm (4 1/4")
±8 cm (±3 17/64")
Wenn Sie den Projektor mit Bildschirmgrößen verwenden, die in den oben gezeigten Tabellen nicht vorkommen,
berechnen Sie die Werte anhand der Formeln.
16:10 Signal
4:3 Signal
[m/cm]
[Fuß/Zoll]
0,03941χ 0,03941χ / 0,3048 0,04294χ 0,04294χ / 0,3048
L1: Minimaler Projektionsabstand (m/Fuß)
0,04717χ 0,04717χ / 0,3048 0,05139χ 0,05139χ / 0,3048
L2: Maximaler Projektionsabstand (m/Fuß)
0,05689χ / 2,54
0,26952χ
0,26952χ / 2,54
H: Abstand von der Linsenmitte zum unteren Rand des Bildes (cm/Zoll) 0,05689χ
±0,20754χ ±0,20754χ / 2,54
S: Anpassungsbereich der Bildposition (cm/Zoll)Siehe Seite 43.
[m/cm]
χ : Picture diagonal size : 40''-300''
18
[Fuß/Zoll]
Einrichten des Projektors (Fortsetzung)
Projektionsmodus (PRJ.-Mod.)
Der Projektor kann einen der 4 Projektionsmodi wie in der Zeichnung unten dargestellt verwenden.
Wählen Sie den Modus, der für die verwendete Projektionseinstellung am besten geeignet ist.
(Sie können den PRJ-Modus im Menü „BLD-ANP“ einstellen. Siehe Seite 49.)
■■ Deckenmontiert, Frontprojektion
[Menüeintrag ➞ „Decke + Vorne“]
■■ Tischmontiert, Rückprojektion
(mit Rückprojektionsleinwand))
[Menüeintrag ➞ „Hinten“]
■■ Deckenmontiert, Rückprojektion
(mit Rückprojektionsleinwand)
[Menüeintrag ➞ „Decke + Hint.“]
Verbindungen
■■ Tischmontiert, Frontprojektion
[Menüeintrag ➞ „Vorne“]
a Aufbau Deckenmontage
Wir empfehlen den optionalen Sharp Deckenhalterungsadapter sowie die Deckenhalterung für
diese Anbringung zu verwenden. Vor der Montage des Projektors wenden Sie sich an Ihren
autorisierten Sharp-Projektor-Händler oder Kundendienstbetrieb in Ihrer Nähe zur Beschaffung des
Deckenhalterungsadapters und der Deckenhalterung (separat erhältlich).
19
Verbindungen
Anschließen des Projektors an andere Geräte
Bevor Sie die Anschlüsse vornehmen, ziehen Sie den Netzstecker, und schalten Sie alle
anzuschließenden Geräte aus. Wenn Sie alle Anschlüsse vorgenommen haben, schalten Sie den
Projektor und anschließend die weiteren Geräte ein. Wenn der Projektor mit einem Computer
verbunden ist, schalten Sie diesen nach dem Anschließen als letztes Gerät ein.
WICHTIGER:
Stellen Sie sicher, dass der geeignete Eingangsmodus am Projektor gewählt ist, bevor
Sie das angeschlossene Gerät einschalten.
•Einzelheiten zu den Anschlüssen und Verbindungskabeln finden Sie in den Anleitungen zu den jeweiligen Produkten.
•Sie benötigen möglicherweise Kabel oder Stecker, die in der untenstehenden Auflistung nicht enthalten sind.
Anschlüsse am Projektor
Ausrüstung
Anschluss am
angeschlossenen Gerät
Kabel
RGB-Kabel (mitgeliefert)
Computer
RGBAusgangsanschluss
HDMI-Kabel (im Handel erhältlich)
HDMIAusgangsanschluss
Anschluss am
Projektor
COMPUTER/
COMPONENT 1,2
HDMI
Hinweis
•Anhängig von den Spezifikationen der Videoapparatur oder des DVIóHDMI-Kabels kann die
Signalübertragung fehlerhaft verlaufen (die HDMI-Spezifikation unterstützt nicht alle Verbindungen zu
Videoapparatur mit digitalem HDMI-Ausgang und digitalem DVIóHDMI-Kabel).
•Sie können auch den COMPUTER/COMPONENT 2 Anschluss als MONITOR OUT Anschluss verwenden.
Um diesen Anschluss als Eingangsanschluss zu verwenden, stellen Sie „COMPUTER2 auswählen“ auf
„Eingang“, bevor Sie externe Geräte anschließen. (Siehe Seite 52.)
•Auf Seite 67 finden Sie unter „Kompatibilitätsdiagramm“ eine Auflistung der Computersignale, die
vom Projektor unterstützt werden. Wenn Sie einen Signaltyp verwenden, der in der Liste nicht
enthalten ist, sind möglicherweise nicht alle Funktionen verfügbar.
•Zur Verwendung mit bestimmten Macintosh-Computern ist ein Macintosh-Adapter erforderlich.
Wenden Sie sich an den nächsten Macintosh-Fachhändler.
•Je nach dem verwendeten Computer wird möglicherweise kein Bild projiziert, wenn der externe
Ausgangs-Port des Computers nicht eingeschaltet ist. (Z.B. Drücken Sie die Tasten „Fn“ und „F5“
gleichzeitig bei Verwendung eines SHARP-Notebooks.) Zur Aktivierung des externen Ausgangs-Ports
Ihres Computers siehe spezifische Anweisungen in der Bedienungsanleitung des Computers.
20
Anschließen des Projektors an andere Geräte (Fortsetzung)
Ausrüstung
Video-Gerät
Anschluss am
angeschlossenen Gerät
HDMI-Kabel (im Handel erhältlich)
HDMIAusgangsanschluss
KomponentenVideoAusgangsanschluss
Audio-Gerät
Kabel
3 RCA auf 15-Pin-Mini-D-Sub-Kabel
(im Handel erhältlich)
Anschluss am
Projektor
HDMI
COMPUTER/
COMPONENT 1, 2
Videokabel (im Handel erhältlich)
VideoAusgangsanschluss
VIDEO
ø3,5 mmAudio- ø3,5 mm Durchm. Stereo- oder MonoAudiokabel (im Handel oder als SharpAusgangsErsatzteil QCNWGA038WJPZ erhältlich)
anschluss
AUDIO 1
AudioAusgangsanschluss
HDMIAusgangsanschluss
Verbindungen
RCA-Audio- RCA-Audiokabel (im Handel erhältlich)
Ausgangsanschluss
AUDIO 2
Kabel für eine Kamera oder ein Videospiel
HDMI-Kabel (im Handel erhältlich)
HDMI
Hinweis
•Anhängig von den Spezifikationen der Videoapparatur oder des DVIóHDMI-Kabels kann die
Signalübertragung fehlerhaft verlaufen (die HDMI-Spezifikation unterstützt nicht alle Verbindungen zu
Videoapparatur mit digitalem HDMI-Ausgang und digitalem DVIóHDMI-Kabel).
•HDMI (High-Definition Multimedia Interface) ist eine digitale AV-Schnittstelle, die ein High-Definition-Videosignal,
Mehrkanal-Audiosignal, und ein bidirektionales Steuersignal in einem einzigen Kabel liefern kann.
•Weil es mit dem HDCP-System (High-Bandwidth Digital Content Protection) kompabitel ist, wird das
digitale Videosignal nicht bei der Übertragung beeinträchtigt, und ein qualitativ hochwertiges Bild kann
mit einer einfachen Verbindung genossen werden.
•Die HDMI-Buchse unterstützt nicht das CEC-Signal.
•Sie können auch den COMPUTER/COMPONENT 2 Anschluss als MONITOR OUT Anschluss verwenden.
Um diesen Anschluss als Eingangsanschluss zu verwenden, stellen Sie „COMPUTER2 auswählen“ auf
„Eingang“, bevor Sie externe Geräte anschließen. (Siehe Seite 52.)
•Wenn Sie das Videogerät mit einem 21-Pin RGB-Ausgang (Euro-Scart) am Projektor anschließen, verwenden
Sie ein im Handel erhältliches Kabel, das in den Projektoranschluss, den Sie verwenden möchten, passt.
•Der Projektor unterstützt nicht RGBC Signale über Euro-Scart.
21
Ausrüstung
Anschluss am
angeschlossenen Gerät
Kabel
Kabel für eine Kamera oder ein Videospiel/3 RCA auf
15-Pin-Mini-D-Sub-Kabel (im Handel erhältlich)
Kamera/Videospiel
KomponentenVideoAusgangsanschluss
COMPUTER/
COMPONENT 1, 2
RCA-Adapterstecker
(im Handel erhältlich)
Kabel für eine Kamera oder ein Videospiel
VIDEO
MONITOR OUT
VideoAusgangsanschluss
Monitor
RGBAusgangsanschluss
RGB-Kabel (mitgeliefert oder im Handel
erhältlich)
Verstärker
ø3,5
mmAudioEingangsanschluss
ø3,5 mm Durchm. Stereo- oder MonoAudiokabel (im Handel oder als SharpErsatzteil QCNWGA038WJPZ erhältlich)
RCA-AudioEingangsanschluss
Anschluss am
Projektor
AUDIO OUT
ø3,5 mm Stereoministecker an RCAAudiokabel (im Handel erhältlich)
Hinweis
•Sie können auch den MONITOR OUT Anschluss als den COMPUTER/COMPONENT 2 Anschluss
verwenden. Um diesen Anschluss als Ausgabeanschluss zu verwenden, stellen Sie „COMPUTER2
auswählen“ auf „Monitorausg.“ bevor Sie externe Geräte anschließen. (Siehe Seite 52.)
•Wenn Sie ein ø3,5-mm-Monokabel verwenden, erhalten Sie im Vergleich zu einem ø3,5-mm-Stereokabel
nur die halbe Lautstärke.
•Sie können in der EINGANG-Liste AUDIO 1 oder AUDIO 2 auswählen. (Siehe Seite 30.)
•RGB-Signale und Komponenten-Signale können zum Monitor ausgegeben werden.
Dieser Projektor kann die folgenden Signale bei Anschluss an ein HDMI-Gerät verarbeiten:
•Videosignal: Einzelheiten siehe „Digital Support“ in der „Kompatibilitätsdiagramm“ auf Seite 67.
•Audiosignal: Lineares PCM-Audio
•Samplingfrequenz: 48kHz/44,1kHz/32kHz
22
Steuerung des Projektors über einen Computer
Wenn der RS-232C-Anschluss mit dem Projektor über ein RS-232C serielles Steuerkabel
(Cross-Kabel, im Handel erhältlich) verbunden ist, kann der Computer zur Steuerung des
Projektors und Prüfung des Projektorzustands verwendet werden. Weitere Informationen zu
“RS-232C Spezifikationen und Befehle” finden Sie in der “SETUP ANLEITUNG” auf der
mitgelieferten CD-ROM.
Beim Anschließen an einen Computer mit einem RS-232C seriellen Steuerkabel
Zum RS-232CAnschluss
Zum RS-232CAnschluss
RS-232C serielles Steuerkabel (Cross-Kabel, im Handel erhältlich)
Computer
Hinweis
•Die RS-232C-Funktion arbeitet möglicherweise nicht, wenn Ihr Computerterminal nicht richtig
eingerichtet ist. Einzelheiten siehe Bedienungsanleitung des Computers.
Verbindungen
Info
•Schließen Sie das RS-232C-Kabel nicht an einen anderen Port als den RS-232C-Anschluss am Computer
an. Dadurch kann der Computer oder Projektor beschädigt werden.
•Schließen Sie ein RS-232C serielles Steuerkabel nicht bei eingeschaltetem Computer an oder ziehen
es ab. Dadurch kann der Computer beschädigt werden.
RS-232C-Anschluss: 9-Pin-D-Sub-Stecker
1
6
5
9
Pin-Nr.
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
Signal Name
E/A
RD
SD
Daten empfangen
Daten senden
SG
Signal-Masse
RS
CS
Sendeanforderung
Klar zum Senden
Eingang
Ausgang
Referenz
Nicht angeschlossen
Angeschlossen an internen Schaltkreis
Angeschlossen an internen Schaltkreis
Nicht angeschlossen
Angeschlossen an internen Schaltkreis
Nicht angeschlossen
Angeschlossen an CS in internem Schaltkreis
Angeschlossen an RS in internem Schaltkreis
Nicht angeschlossen
RS-232C-Kabel empfohlene Verbindung: 9-Pin-D-Sub-Buchse
5
9
1
6
Pin No.
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
Signal
CD
RD
SD
ER
SG
DR
RS
CS
CI
Pin No.
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
Signal
CD
RD
SD
ER
SG
DR
RS
CS
CI
Hinweis
•Je nach verwendetem Steuergerät kann es erforderlich sein, Pin 4 und Pin 6 des Steuergeräts (z.B. Computer) zu verbinden.
Projektor
Pin-Nr.
4
5
6
Computer
Pin-Nr.
4
5
6
23
Anschluss an den LAN-Anschluss unter Verwendung eines LAN-Kables
LINK-LED (grün)
Leuchtet bei einer Verknüpfung.
TX/RX-LED (gelb)
Leuchtet, wenn Daten übertragen/empfangen werden.
* Schließen Sie aus Sicherheitsgründen den LANAnschluss nicht mit Kabeln wie Telefonkabel an,
dadurch kann eine Überspannung erzeugt werden.
Hub
oder
Computer
An den LAN-Anschluss
LAN-Kabel (Kategorie 5, im
Handel erhältlich)
Hinweis
•Verwenden Sie für den Anschluss an einen Hub ein durchgehendes (1:1) Kabel der Kategorie 5
(CAT.5) (im Handel erhältlich).
•Verwenden Sie für den Anschluss an einen Computer ein (Kreuz) Verbindungskabel der Kategorie 5
(CAT.5) (im Handel erhältlich).
Anschließen des Netzkabels
Das mitgelieferte Netzkabel am
Netzanschluss auf der Rückseite des
Projektors anschließen. Dann stecken Sie
den Stecker in eine Netzsteckdose.
Netzanschluss
Zur Netzsteckdose
Netzkabel
(mitgeliefert)
24
Grundlegende Bedienung
Ein- und Ausschalten des Projektors
Einschalten des Projektors
Beachten Sie, dass die Verbindungen zu
externen Geräten und zur Netzversorgung
hergestellt werden müssen, bevor die
unten aufgeführten Vorgänge ausgeführt
werden. (Siehe Seiten 20 bis 22.)
Drücken Sie auf dem Projektor
STANDBY/ON oder auf der
Fernbedienung ON.
•Die Netz-Anzeige leuchtet grün.
•Nachdem die Lampen-Anzeige aufleuchtet, ist
der Projektor betriebsbereit.
Info
•Wenn „Neustart-Automatik“ auf „Ein“
gestellt ist:
Wenn der Netzstecker von der Steckdose
abgezogen ist oder der
Hauptunterbrecherschalter ausgeschaltet ist,
wenn der Projektor eingeschaltet ist, schaltet
der Projektor automatisch ein, wenn der
Netzstecker in die Steckdose eingesteckt oder
der Hauptunterbrecherschalter eingeschaltet
wird. (Siehe Seite 50)
•Werkseitig wird die Sprache auf Englisch
eingestellt. Wenn Sie die Sprache für die
Bildschirmanzeige ändern möchten, gehen
Sie gemäß der Anleitung auf Seite 49 vor.
Netz-Anzeige
Lampen-Anzeige
Hinweis
STANDBY/ON-Taste
STANDBY-
Taste
ON-Taste
Grundlegende
Bedienung
•Über die Lampen-Anzeige
Die Lampen-Anzeige gibt durch Leuchten den
Status der Lampe an.
Grün: Die Lampe leuchtet.
Grün blinkend: Die Lampe wird aufgewärmt.
Rot: Die Lampe wird normal ausgeschaltet
oder muss ersetzt werden.
•Beim Einschalten des Projektors kann ein
leichtes Bildflimmern in der ersten Minute nach
dem Aufleuchten der Lampe auftreten. Dies ist
normal, da die Steuerschaltung der Lampe die
Lampen-Ausgangseigenschaften stabilisiert. Es
handelt sich nicht um eine Fehlfunktion.
•Wenn der Projektor in den Standby-Modus
sofort wieder eingeschaltet wird, benötigt die
Lampe zum Start der Projektion
möglicherweise ein wenig Zeit.
•Wenn die Systemsperre aktiviert ist, wird das
Eingabefeld für den Schlüsselcode angezeigt.
Zum Annullieren der Schlüsselcode-Einstellung
geben Sie den bereits eingestellten Schlüsselcode
ein. Einzelheiten siehe Seite 51.
Bildschirmanzeige (Bestätigungsmeldung)
Ausschalten des Projektors
(Aktivierung des Standby-Modus)
Drücken Sie die STANDBY/ON-Taste auf
dem Projektor oder die STANDBY-Taste auf
der Fernbedienung. Drücken Sie die Taste
erneut, wenn die Bestätigungsmeldung
angezeigt wird, um den Projektor in den
Standby-Modus zu schalten.
•Der Projektor kann während des Kühlbetriebs
nicht ausgeschaltet werden.
Info
•Direkte Ausschaltfunktion:
Sie können das Netzkabel von der
Netzsteckdose abziehen, obwohl der Lüfter
noch eine Zeit lang weiterläuft.
25
Bildprojektion
Über die Setup-Anleitung
Nach dem Einschalten des Projektors
erscheint der Bildschirm mit der SetupAnleitung, um Sie beim Projektor-Setup
zu unterstützen.
Anleitungseinträge
1 FOCUS
2 HEIGHT ADJUST
3 ZOOM
Drücken Sie ENTER zum Verlassen
des Bildschirms der Setup-Anleitung.
Hinweis
•Der Setup-Anleitung-Bildschirm hebt
automatisch die Einträge in der folgenden
Reihenfolge hervor:
1 FOCUS
4 ENTER
2 HEIGHT ADJUST
3 ZOOM
Sie können aber den Fokus, die Höhe (Winkel)
oder den Zoom jederzeit einstellen,
unabhängig davon, welcher Eintrag
hervorgehoben ist.
•Wenn Sie nicht möchten, dass die SetupAnleitung beim nächsten Einschalten
angezeigt wird, wählen Sie im Menü „BLDANP“ für den Eintrag „Setup-Anleitung“ den
Wert „Aus“. (Siehe Seite 49.)
Anpassen des projizierten Bildes
1 Anpassen des Fokus
Sie können den Fokus mithilfe des
Fokussierrings am Projektor einstellen.
Drehen Sie den Fokussierring, um den
Fokus einzustellen, während Sie das
projizierte Bild betrachten.
•Der Gebrauch des Knopfes am Fokussierring
erleichtert die Einstellungen.
26
ENTER-Taste
Fokussierring
2 Anpassen der Höhe
Die Höhe des Projektors kann mithilfe der
Einstellfüße an der Vorder- und Hinterseite
des Projektors angepasst werden.
Wenn die Leinwand über dem Projektor
aufgestellt ist, können Sie die Höhe des
Projektionsbilds durch Einstellung des
Projektors anpassen.
1
2
Heben Sie den Projektor an, um
die Höhe anzupassen, während
Sie den HEIGHT ADJUST-Hebel
hochziehen.
Nehmen Sie
Feineinstellungen vor.
HEIGHT ADJUST-Hebel
Lassen Sie den HEIGHT ADJUSTHebel am Projektor los, wenn die
gewünschte Höhe erreicht ist.
• Der Projektionswinkel ist bis zu 9 Grad von
der Oberfläche, auf der der Projektor
aufgestellt ist, einstellbar.
Hinterer Einstellfuß
Mit dem hinteren Einstellfüß
können Sie die Projektorneigung
einstellen.
•Die Projektorneigung kann um von der
Standardposition ausgehend um ±2 Grad
verändert werden.
Hinweis
•Bei der Einstellung der Höhe des Projektors
tritt Trapezverzerrung ein. Folgen Sie den
Verfahren zur Trapezkorrektur zur Korrektur
der Verzerrung. (Siehe Seiten 28 und 47.)
3 Anpassen der Bildschirmgröße
Sie können die Bildschirmgröße mithilfe
des Zoomrings am Projektor einstellen.
Drehen Sie den Zoomring zum
Vergrößern oder Verkleinern der
Bildschirmgröße.
Info
•Üben Sie keinen starken Druck auf den Projektor
aus, wenn der vordere Einstellfuß herauskommt.
•Wenn Sie den Projektor absenken, achten Sie darauf,
dass Ihre Finger nicht in den Bereich zwischen dem
Einstellfuß und dem Projektor gelangen.
• Greifen Sie den Projektor beim Heben oder Tragen fest.
•Fassen Sie den Projektor beim Tragen nicht
am Linsebereich.
Grundlegende
Bedienung
3
Zoomring
•Der Gebrauch des Knopfes am Zoomring
erleichtert die Einstellungen.
27
Bildprojektion (Fortsetzung)
Korrektur der Trapezverzerrung
Wenn das Bild entweder von oben oder von
unten seitlich projiziert wird, ist das Bild
trapezförmig verschoben. Die Funktion zur
Korrektur dieser trapezförmigen Verschiebung
wird als Schrägprojektionskorrektur bezeichnet.
Einstellungstasten
(P/R/O/Q)
Hinweis
•Die Trapezkorrektur kann bis zu einem Winkel
von etwa ±40 Grad justiert werden, und die
Leinwand kann auf einen Winkel von etwa ±40
Grad gestellt werden (Wenn der Größe-ändernModus auf „NORMAL“ gestellt ist (siehe Seite
30)).
1
RETURN-Taste
KEYSTONE-Taste
Bildschirmanzeige (Trapezkorrektur-Modus)
Drücken Sie KEYSTONE zum
Einschalten des TrapezkorrekturModus.
TRA.-ENTZ.
EINST.
0
AUS
Komprimiert die Oberseite.
(Bewegen Sie den Schieber in Richtung +.)
2
Drücken Sie P/Q oder O/R, um
die Trapezkorrektur zu justieren.
Komprimiert die Unterseite.
(Bewegen Sie den Schieber in Richtung -.)
Hinweis
•Drücken Sie RETURN während der
Bildschirmanzeige des Trapezkorrektur-Modus,
zum zur Vorgabeeinstellung zurückzuschalten.
3
28
Drücken Sie KEYSTONE.
•Die Bildschirmanzeige der Trapezkorrektur
verschwindet.
Info
•Während der Einstellung des Bildes mit
Trapezkorrektur können gerade Linien und
die Bildkanten zackig erscheinen.
Umschalten des Eingangsmodus
VOL +/– (Lautstärke)Tasten
Wählen Sie den Eingangsmodus für das
angeschlossene Gerät aus.
Drücken Sie INPUT P/R um sich die
EINGANG-Liste anzeigen zu lassen.
Verwenden Sie INPUT P/R, um den
Eingangsmodus auszuwählen.
INPUT-Tasten
Wenn Sue den HDMI-Eingang
auswählen, verwenden Sie O/Q , um
die Audioeingangsklemme
auszuwählen (HDMI oder AUDIO).
O/Q-Tasten
AV MUTE-Taste
Anpassen der Lautstärke
Drücken Sie VOL +/– an der
Fernbedienung oder –O/Q+ am Projektor,
um die Lautstärke einzustellen.
Bildschirmanzeige
Hinweis
Grundlegende
Bedienung
•Drücken Sie VOL–/–O, um die Lautstärke zu
verringern.
•Drücken Sie VOL+/Q+, um die Lautstärke zu
erhöhen.
Ausblenden des Bilds und
vorübergehende Stummschaltung
Drücken Sie auf der Fernbedienung AV
MUTE um eine Zeit lang einen
schwarzen Bildschirm angezeigt zu
bekommen und stellen Sie den Ton aus.
Bildschirmanzeige
Hinweis
•Wenn Sie AV MUTE nochmals betätigen, wird
das projizierte Bild wiederhergestellt.
29
Bildprojektion (Fortsetzung)
Größenänderungs-Modus
Mit dieser Funktion können Sie den Größenänderungs-Modus benutzerdefiniert
anpassen, um das Eingangsbild zu optimieren. Je nach dem Eingangssignal können
Sie ein gewünschtes Bild wählen.
RESIZETaste
Drücken Sie RESIZE.
•Hinweise zur Einstellung über den Menübildschirm finden Sie auf Seite 47.
COMPUTER [PG-LW3000/PG-LW3500]
NORMAL
VOLL
4:3 Bildseitenverhältnis
XGA (1024 × 768)
SXGA (1152 × 864)
1152 × 864
1280 × 720
1400 × 1050
SXGA (1280 × 1024)
1000 × 800
1280 × 720
1280 × 720
1360 × 768
1280 × 722
1360 × 768
1366 × 768
1280 × 720
1366 × 768
1280 × 768
1280 × 768
1280 × 800
1280 × 800
Eingangssignal
Computer
Bild-Typ
16:9
1024 × 768
1068 × 800
SXGA+ (1400 × 1050)
Andere
Bildseitenverhältnisse
P. FüR P.
800 × 600
SVGA (800 × 600)
NORMAL
1280 × 800
1280 × 1024
—
—
VOLL
—
—
1280 × 720
Ausgabebild
P. FÜR P.
16:9
Aufl ösung XGA und
niedriger
*1
*3
4:3Aufl ösung höher als XGA Bildseitenverhältnis
*1
SXGA (1280 × 1024)
5:4-Bildseitenverhältnis
1280 × 720
16:9-Bildseitenverhältnis
1360 × 768
1366 × 768
—*2
*1
—*2
16:9-Bildseitenverhältnis
*1
*1
1280 × 768
15:9-Bildseitenverhältnis
—*2
*1
1280 × 800
—*2
16:10-Bildseitenverhältnis
: Abgeschnittener Bereich, in welchem die Bilder nicht projiziert werden können
: Bereich, bei dem die Signale außerhalb des Bildschirms liegen
*1 Die Bildverschiebung-Funktion kann für diese Bilder verwendet werden.
*2 Gleich wie NORMAL-Modus.
*3 Im Fall von SXGA+ Eingabe.
30
VIDEO/DTV [PG-LW3000/PG-LW3500]
Eingangssignal
Video/DTV
Ausgabebild
Bild-Typ
NORMAL
BER.-ZOOM
V-STRECKEN
16:9
*1
4:3-Bildseitenverhältnis
480I, 480P,
576I, 576P,
NTSC, PAL,
SECAM
*1
Verschmälern
*1
Letterbox
*1
720P, 1035I,
1080I, 1080P
16:9-Bildseitenverhältnis
*1
16:9 aspect ratio
*1
—*2
16:9-Bildseitenverhältnis
540P
*1
: Abgeschnittener Bereich, in welchem die Bilder nicht projiziert werden können
: Bereich, in dem das Bild im Originalsignal nicht enthalten war
*1 Die Bildverschiebung-Funktion kann für diese Bilder verwendet werden.
*2 Gleich wie NORMAL-Modus.
Grundlegende
Bedienung
16:9-Bildseitenverhältnis
(4:3 Seitenverhältnis auf
16:9-Bildwand)
Urheberrechte
•Wenn die Funktion GRÖSSE ÄNDERN zur Wahl einer Bildgröße mit anderem
Bildseitenverhältnis für ein Fernsehprogramm oder Videobild verwendet wird, sieht das Bild
anders als im Original aus. Beachten Sie dies beim Wählen einer Bildgröße.
•Die Benutzung der Funktion Größenänderung oder Schrägprojektionskorrektur zum
Komprimieren oder Strecken des Bilds für gewerbliche Zwecke/öffentliche Anzeige in Cafés,
Hotels usw. kann einen Verstoß gegen das Urheberrecht des jeweiligen Copyright-Inhabers
darstellen. Bitte beachten Sie das geltende Copyright.
31
Bildprojektion (Fortsetzung)
Größenänderungs-Modus
Mit dieser Funktion können Sie den Größenänderungs-Modus benutzerdefiniert
anpassen, um das Eingangsbild zu optimieren. Je nach dem Eingangssignal können
Sie ein gewünschtes Bild wählen.
Drücken Sie RESIZE.
RESIZETaste
•Hinweise zur Einstellung über den Menübildschirm finden Sie auf Seite 47.
COMPUTER [PG-LX3000/PG-LX3500]
Hauptauflösung
NORMAL
VOLL
SVGA (800 × 600)
4:3Bildseitenverhältnis
XGA (1024 × 768)
1024 × 768
SXGA (1152 × 864)
—
UXGA (1600 × 1200)
Andere
Bildseitenverhältnisse
UMRANDUNG
16:9
—
1152 × 864
768 × 576
1024 × 576
1600 × 1200
SXGA (1280 × 1024)
968 × 768
1280 × 1024
720 × 576
1280 × 720
1024 × 576
1280 × 720
—
—
1360 × 768
1024 × 578
1360 × 768
—
—
1366 × 768
1024 × 576
1366 × 768
—
—
1280 × 768
1024 × 614
1280 × 768
960 × 576
1280 × 800
1024 × 640
1280 × 800
922 × 576
Eingangssignal
Computer
P. FüR P.
800 × 600
Bild-Typ
1024 × 768
Für 4:3 Bildschirm
NORMAL
1024 × 576
Für 16:9 Bildschirm
VOLL
P. FüR P.
—*2
—*2
UMRANDUNG
16:9
Auflösung
geringer
als XGA
XGA
Auflösung
höher
als XGA
4:3-Bildseitenverhältnis
*1
*1
SXGA (1280 × 1024)
5:4-Bildseitenverhältnis
*1
1280 × 720
—*2
1360 × 768
1366 × 768
1280 × 768
1280 × 800
32
—*2
16:9-Bildseitenverhältnis
*1
16:10-Bildseitenverhältnis
: Abgeschnittener Bereich, in welchem die Bilder nicht projiziert werden können
: Bereich, bei dem die Signale außerhalb des Bildschirms liegen
*1 Die Bildverschiebung-Funktion kann für diese Bilder verwendet werden.
*2 Gleich wie NORMAL-Modus.
*1
*1
VIDEO/DTV [PG-LX3000/PG-LX3500]
Eingangssignal
Video/DTV
Bild-Typ
Für 4:3 Bildschirm
NORMAL
BER.-ZOOM
Für 16:9 Bildschirm
V-STRECKEN UMRANDUNG
16:9
*1
*1
*1
*1
*1
*1
4:3-Bildseitenverhältnis
480I, 480P,
576I, 576P,
NTSC, PAL,
SECAM
Verschmälern
Letterbox
720P, 1035I,
1080I, 1080P
*1
16:9-Bildseitenverhältnis
—*2
16:9-Bildseitenverhältnis
—*2
*1
540P
(4:3 Seitenverhältnis auf
16:9-Bildwand)
Urheberrechte
•Wenn die Funktion GRÖSSE ÄNDERN zur Wahl einer Bildgröße mit anderem
Bildseitenverhältnis für ein Fernsehprogramm oder Videobild verwendet wird, sieht das Bild
anders als im Original aus. Beachten Sie dies beim Wählen einer Bildgröße.
•Die Benutzung der Funktion Größenänderung oder Schrägprojektionskorrektur zum
Komprimieren oder Strecken des Bilds für gewerbliche Zwecke/öffentliche Anzeige in Cafés,
Hotels usw. kann einen Verstoß gegen das Urheberrecht des jeweiligen Copyright-Inhabers
darstellen. Bitte beachten Sie das geltende Copyright.
Grundlegende
Bedienung
: Abgeschnittener Bereich, in welchem die Bilder nicht projiziert werden können
: Bereich, in dem das Bild im Originalsignal nicht enthalten war
*1 Die Bildverschiebung-Funktion kann für diese Bilder verwendet werden.
*2 Gleich wie NORMAL-Modus.
33
Nützliche Funktionen
Bedienung mit der Fernbedienung
MAGNIFY-Tasten
FREEZE-Taste
PICTURE MODE-Taste
AUTO SYNC-Taste
Anzeige des Zeigers
1
BREAK TIMER-Taste
•Drücken Sie EFFECT für Änderung des
Zeigersymbols (5 Typen).
SPOT-Taste
Stern
Einstellungstasten (P/R/O/Q)
EFFECT-Taste
ECO+QUIET-Taste
Drücken Sie POINTER und drücken
dann P/R/O/Q auf der Fernbedienung,
um den Zeiger zu bewegen.
2
Finger1
Finger2
Herz
Unterstreichungszeichen
Drücken Sie POINTER erneut.
•Der Zeiger verschwindet.
POINTER-Taste
Anzeige und Einstellung
des Unterbrechungstimers
1
Verwenden der Punkt-Funktion
1
Drücken Sie BREAK TIMER.
•Drücken Sie EFFECT für Änderung der
Punktbereichgröße (3 Typen).
•Der Timer beginnt, von 5 Minuten
herunterzuzählen.
1/9
Bildschirmanzeige
2
Drücken Sie P/R/O/Q, um die Länge
der Unterbrechungszeit zu justieren.
•Nimmt mit P oder Q
Drücken Sie SPOT und drücken dann
P/R/O/Q auf der Fernbedienung, um
den Punktbereich zu bewegen.
2
1/25
1/8
Drücken Sie SPOT erneut.
•Der Punktbereich verschwindet.
5 Minuten ➞ 6 Minuten ➞ 60 Minuten
•Wird mit O oder R
4 Minuten ➞ 3 Minuten ➞ 1 Minute
• Die Unterbrechungszeit kann in Einheiten von einer
Minute eingestellt werden (bis zu 60 Minuten).
Aufheben der Unterbrechungszeit-Anzeigefunktion
Drücken Sie BREAK TIMER.
Hinweis
•Die Funktion Unterbrechungstimer steht nicht
zur Verfügung, während der Projektor die
folgenden Funktionen ausführt.
- Auto-Sync.
- Einfrieren
- AV-Stmhalt
- Eingangssuche
34
Umschalten des Eco+LeiseModus
Drücken Sie ECO+QUIET, um den Eco+
Leise-Modus ein- und auszuschalten.
• Wenn der Eco+Leise-Modus auf „EIN“ gestellt ist,
wird das Betriebsgeräusch des Lüfters geringer,
die Leistungsaufnahme nimmt ab und die
Lampenlebensdauer wird länger.
Hinweis
•Siehe „Eco+Leise“ auf Seite 44 für Einzelheiten.
Auto-Sync
(Auto-Sync-Anpassung)
Anzeige einer Vergrößerung
eines Bildteils
Die Auto-Sync-Funktion arbeitet, wenn
nach dem Einschalten des Projektors
Eingangssignale erkannt werden.
Grafiken, Tabellen und andere Abschnitte
des projizierten Bildes können vergrößert
werden. Dies ist nützlich, wenn detaillierte
Erklärungen nötig sind.
Drücken Sie AUTO SYNC manuell zur
Einstellung mit der Auto-Sync-Funktion.
1
MAGNIFY auf der Fernbedienung
drücken.
•Vergrößert das Bild.
•Durch Drücken von
oder
MAGNIFY
wird das projizierte Bild vergrößert oder
verkleinert.
Hinweis
•Wenn sich mit der Auto-Sync-Anpassung das
Bild nicht wie gewünscht optimieren lässt,
nehmen Sie manuelle Anpassungen vor. (Siehe
Seite 45.)
Hinweis
drücken.
×1 ×2
Einfrieren von bewegten Bildern
1
Drücken Sie FREEZE.
2
Drücken Sie nochmals FREEZE, um zum
bewegten Bild des aktuell angeschlossenen
Geräts zurückzukehren.
×3
×4
drücken.
•Sie können die Position des vergrößerten
Bildes mit P, R, O oder Q ändern.
•Das projizierte Bild wird „eingefroren“.
2
RETURN auf der Fernbedienung
drücken, um den Betrieb zu stoppen.
•Der Abbildungsmaßstab kehrt auf ×1 zurück.
Hinweis
Auswählen des Bildmodus
Drücken Sie PICTURE MODE.
•Wenn Sie PICTURE MODE gedrückt halten, ändert
sich der Bildmodus in der folgenden Reihenfolge:
STANDARD
PRÄSENTATION
KINO
SPIEL
sRGB*
Nützliche
Funktionen
Sie können den für das projizierte Bild
bestgeeigneten Bildmodus wählen,
beispielsweise Filme oder Videospiele.
•Die wählbaren Vergrößerungen sind je
nach Eingangssignal unterschiedlich.
•In den folgenden Fällen kehrt das Bild
zum normalen Format (×1) zurück:
- Wenn die EINGANG-Betriebsart
geändert wird.
- Wenn RETURN gedrückt wurde.
- Wenn das Eingangssignal geändert wird.
- Wenn die Eingangssignal-Auflösung
und die Aktualisierungsrate (vertikale
Frequenz) geändert werden.
- Wenn der Größenänderungs-Modus
umgestellt wird.
Hinweis
•Siehe Seite 42 für Einzelheiten zum Bildmodus.
* „sRGB“ wird nur angezeigt, wenn das RGB-Signal
anliegt.
35
Menüeinträge
Nachstehend finden Sie die Elemente, die am Projektor eingestellt werden können.
„Schnellstartmenü“
Hauptmenü
Schnellstartmenü
„Bild“-Menü
Untermenü
Hauptmenü
Bild
Eingangssuchestart
Seite 42
Seite 39
Untermenü
Bildmodus
Standard
Präsentation
Kino
Spiel
sRGB
Seite 42
Auflösung
Seite 39
Größe ändern
Seite 39
Normal
Voll
P. für P.
Bereichszoom
V-Strecken
Umrandung (PG-LX3000/LX3500)
16:9
Tra.-Entz.
-80
+80
Seite 39
Kontrast
-30
+30
Helligk.
-30
+30
Farbe
-30
+30
Tönung
-30
+30
Schärfe
-30
+30
Rot
-30
+30
Blau
-30
+30
Seite 43
Eco+Leise [Ein/Aus]
Seite 39
Sprache (Language)
Seite 39
English
Deutsch
Español
Nederlands
Français
Italiano
Svenska
Português
polski
Magyar
Türkçe
Farb Temp
Tiếng Việt
BrilliantColor™
-1
1
0
2
Seite 43
Seite 43
Farbeinstellungen [Ein/Aus]
Informationen
Seite 39
Zum vollständigen Menü
Seite 39
Seite 43
C.M.S.
Seite 43
Film-Modus
Seite 44
DNR
Seite 44
Auto
Aus
Stufe 1
Stufe 2
Stufe 3
Eco+Leise [Ein/Aus]
Seite 44
Reset
R
-30
+30
Seite 43
GE
-30
+30
Farbeinst.-Sättigung
GR
-30
+30
C
-30
+30
B
-30
+30
M
-30
+30
Farbeinst.-Farbton
Seite 43
Farbeinst.-Wert
Seite 43
Reset
Reset
Zurück
36
„Signalanpassung (SIG-ANP)“-Menü
Hauptmenü
SIG-ANP
Seite 45
Untermenü
Clock
-150
+150
Phase
-30
+30
H-Pos
-150
+150
V-Pos
-60
+60
Seite 47
Seite 47
Videosystem
Seite 46
Videoeinr.
Seite 46
Signal-Info
Seite 46
Normal
Voll
P. für P.
Bereichszoom
V-Strecken
Umrandung (PG-LX3000/LX3500)
16:9
Tra.-Entz.
-80
+80
Seite 47
Seite 45
Seite 45
Seite 47
-40 ~ +40 (PG-LW3000/LW3500)
-96 ~ +96 (PG-LX3000/LX3500)
Auflösung
Dynamischer Bereich
Untermenü
Größe ändern
Bildversch.
Seite 45
Seite 45
Hauptmenü
BLD-ANP
Reset
Signaltyp
„Bildschirmeinstellung (BLD-ANP)“-Menü
Auto
RGB
YPbPr
Overscan [Ein/Aus]
Seite 48
OSD-Anzeige [Ein/Aus]
Auto
Standard
Verstärkt
Auto
PAL
SECAM
NTSC4.43
NTSC3.58
PAL-M
PAL-N
PAL-60
0 IRE
7.5 IRE
Seite 48
Closed Caption
Seite 48
Hintergrund
Seite 49
Aus
CC1
CC2
Logo
Blau
Kein
Setup-Anleitung [Ein/Aus]
Seite 49
PRJ.-Mod.
Seite 49
Wandfarbe
Seite 49
Sprache (Language)
Seite 49
Vorne
Decke + Vorne
Hinten
Decke + Hint.
Aus
Tafel
Whiteboard
Grün
Gelb grün
Gelb
Orange
Pink
Lila
Blau
Grünlich Blau
polski
Magyar
Türkçe
Tiếng Việt
Nützliche
Funktionen
English
Deutsch
Español
Nederlands
Français
Italiano
Svenska
Português
37
Menüeinträge (Fortsetzung)
„Projektoreinstellung (PRJ-ANP1/2)“-Menü
Hauptmenü
PRJ-ANP1
Seite 50
Untermenü
“Network” menu
Hauptmenü
Netzwerk
Auto-Sync. [Ein/Aus]
Seite 54
Seite 50
Kennwort [Ein/Aus]
Seite 54
Automatisch aus [Ein/Aus]
Seite 50
DHCP-Client [Ein/Aus]
Seite 55
Neustart-Automatik [Ein/Aus]
Seite 50
TCP/IP
Seite 55
Lautsprecher
aut pre er [Ein/Aus]
in Au
Seite 50
Lüfter-Mod.
Seite 50
Netzwerkeinstellungen zurücksetzen
Normal
Hoch
Seite 55
Netzwerk neu starten
Seite 55
Systemverrieg. [Ein/Aus]
Seite 51
IP-Adresse
Seite 56
Tastensperre [Ein/Aus]
Seite 52
MAC-Adresse
Seite 56
Hauptmenü
PRJ-ANP2
Seite 50
Untermenü
Schnellstartmenü [Ein/Aus]
Seite 53
COMPUTER2 auswählen
Seite 55
FUNCTION-Taste
Seite 53
STANDBY-Modus
Seite 53
STANDBY Audio Ausgang [Ein/Aus]
Seite 56
DLP® LinkTM [Ein/Aus]
Seite 53
DLP® LinkTM umkehren
Seite 53
Alles Reset
Seite 53
Lamp.-T.(Leben.)
Seite 53
38
Projektor
Seite 56
Link
Seite 56
Eingang
Monitorausg
Eingangssuche
Stummschalten
Bildversch.
Signal-Info
Schnellstart
Eco
Verwenden des Menübildschirms
Wählen Sie aus dem Schnellstartmenü aus, welches eine Sammlung der am
häufigsten verwendeten Funktionen ist oder aus dem vollständigen Menü, welches
umfassendere Einstellungen und Anpassungen ermöglicht.
Einstellungstasten (P/R/O/Q)
ENTER-Taste
MENU-Taste
MENU-Taste
ENTER-Taste
Einstellungstasten
(P/R/O/Q)
RETURN-Taste
•Drücken Sie RETURN
zum Zurückschalten zum
vorherigen Bild, wenn
das Menü gezeigt wird.
Menüauswahl (Schnellstartmenü)
•Der Vorgang kann auch mit den Tasten am Projektor ausgeführt werden.
1
•Der Bildschirm „Schnellstartmenü“ für den ausgewählten Eingangsmodus wird angezeigt.
2
Drücken Sie P/R/O/Q, um die
ausgewählte Position abzugleichen,
dann drücken Sie auf ENTER.
Info
Schnellstartmenü
Eingangssuchestart
Auflösung
Größe ändern
Tra.-Entz.
Eco+Leise
Sprache(Language)
Informationen
1024×768
Normal
0
Aus
Deutsch
Nützliche
Funktionen
Drücken Sie P oder R, um die
gewünschte Position auszuwählen,
dann drücken Sie auf ENTER.
3
Beispiel
Drücken Sie MENU.
Zum vollständigen Menü ...
WÄ./EINS.
OK
AUS
• Um sich die umfangreicheren Einstellungen und
Anpassungen anzeigen zu lassen, wählen Sie „Zum
vollständigen Menü“. Drücken Sie ENTER, um sich den
Bildschirm des vollständigen Menüs anzeigen zu lassen.
• Wenn Sie sich das Schnellstartmenü nicht anzeigen lassen
möchten, stellen Sie „Zum vollständigen Menü“ - „PRJANP2“- „Schnellstartmenü“ auf „Aus“ ein. (Siehe Seite 53.)
39
Verwenden des Menübildschirms (Fortsetzung)
Schnellstartmenü
Die folgenden Positionen können im Schnellstartmenü konfiguriert werden.
Verfügbare Elemente
Beschreibung
Eingangssuchestart
Sucht automatisch nach dem passenden Eingabemodus und schaltet darauf um.
Ein Druck auf die Bedientaste während der Eingabesuche, bricht die Suche ab.
Auflösung
Auflösung manuell ändern.
Verwenden Sie diese Funktion, wenn das Bild und die Bildschirmgröße nicht
zur Auflösung passen, die automatisch ausgewählt wurde. (Siehe Seite 45.)
Größe ändern
Ändert den Modus Größe ändern.
Verwenden Sie diese Funktion, um das Bild vertikal oder horizontal zu strecken
oder wenn die Ecken des Bildes nicht zu sehen sind. (Siehe Seite 47.)
Tra.-Entz.
Korrigiert die Trapezverzerrung der projizierten Bilder.
Verwenden Sie diese Funktion, um die Trapezverzerrung der Bilder zu korrigieren, die verursacht
wird, wenn die Bilder aus einem Winkel auf den Bildschirm projiziert werden. (Siehe Seite 47.)
Eco+Leise
Wenn Sie auf „Ein“ stellen, reduziert diese Funktion das Kühlgeräusch des Ventilators und den
Stromverbrauch, wodurch die Betriebslebensdauer der Lampe verlängert wird. (Siehe Seite 44.)
Sprache (Language)
Wählt die Sprache aus, die auf dem Bildschirm angezeigt wird. (Siehe Seite 49.)
Informationen
Zeigt das Eingangssignal an, die Zeit wie lange die Lampe gebraucht wurde,
verbleibende Lebensdauer der Lampe usw.
Zum vollständigen Menü
Zeigt das vollständige Menü an, um umfangreiche Einstellungen und
Anpassungen vornehmen zu können.
Hinweis
•Die Einstellung des Modus Größenänderung wird für jeden Eingangsmodus unabhängig gemacht.
•Die Einstellung des Eco+Leise Modus werden unabhängig voneinander für jeden Eingangsmodus und
jeden Bildmodus vorgenommen.
Menüauswahl (Vollständiges Menü)
Beispiel: Anpassen von „Helligk.“.
•Der Vorgang kann auch mit den Tasten am Projektor ausgeführt werden.
1
Drücken Sie MENU.
•Der Bildschirm „Schnellstartmenü“ wird
angezeigt.
2
Drücken Sie P oder R zum Wählen
von „Zum vollständigen Menü“.
3
Drücken Sie Q oder O und
wählen Sie „Bild“ zum Einstellen.
Info
•Wenn „PRJ-ANP2“ - „Schnellstartmenü“ auf „Ein“
gestellt wurde, zeigt ein Druck auf MENU den
Bildschirm des Schnellstartmenüs an.
40
Beispiel: Bildschirmmenü „Bild“ für
COMPUTER (RGB)-Eingang
Menüeintrag
Bild
SIG
Bildmodus
Kontrast
Helligk.
Rot
Blau
Farb Temp
BrilliantColor TM
Farbeinstellungen
C.M.S.
DNR
Eco+Leise
Reset
WÄ./EINS.
BIW
PRJ1
PRJ2
Standard
0
0
0
0
0
1
Ein
Stufe 2
Aus
OK
AUS
4
Drücken Sie P oder R und wählen
Sie „Helligk.“ zum Einstellen.
•Der ausgewählte Eintrag wird hervorgehoben.
Bild
SIG
BIW
PRJ1
Bildmodus
Kontrast
Helligk.
Rot
Blau
Farb Temp
BrilliantColor TM
Farbeinstellungen
C.M.S.
DNR
Eco+Leise
Reset
WÄ./EINS.
PRJ2
Standard
0
0
0
0
0
1
Ein
Stufe 2
Aus
Ein.-Eins.
AUS
Einzustellende Einträge
Zum Einstellen des
projizierten Bildes beim
Betrachten
Bild
SIG
PRJ1
BLD-ANP
Größe ändern
Bildversch.
Tra.-Entz.
PRJ2
Normal
0
0
Drücken Sie ENTER.
•Der gewählte Eintrag (z.B. „Helligk.“)
erscheint alleine unten im Bildschirm.
•Wenn Sie P oder R drücken, wird das
folgende Element („Rot“ nach „Helligk.“)
angezeigt.
Drücken Sie ENTER.
Der Eintrag wird alleine gezeigt
Bild
Hinweis
•Drücken Sie ENTER erneut, um zum
vorherigen Bildschirm zurückzuschalten.
5
Drücken Sie O oder Q, um das
ausgewählte Element anzupassen.
•Die Anpassung wird gespeichert.
Drücken Sie MENU.
•Der Menübildschirm wird geschlossen.
Bild
0
Zurück-Menü
SIG
Bildmodus
Kontrast
Helligk.
Rot
Blau
Farb Temp
BrilliantColor TM
Farbeinstellungen
C.M.S.
DNR
Eco+Leise
Reset
WÄ./EINS.
BIW
PRJ1
AUS
PRJ2
Standard
0
15
0
0
0
1
Nützliche
Funktionen
6
Helligk.
WÄ./EINS.
Ein
Stufe 2
Aus
Ein.-Eins.
AUS
Hinweis
•Die MENU-Taste steht nicht zur Verfügung, wenn der Projektor Folgendes ausführt:
- Auto-Sync./Unterbrechungstimer/Einfrieren/AV-Stmhalt/Eingangssuche
41
Bildanpassung („Bild“-Menü)
Menübetrieb n Seite 40
Q SEITE1
Q SEITE2
Bild
1
2
SIG
Bildmodus
Kontrast
Helligk.
Farbe
Tönung
Schärfe
Rot
Blau
WÄ./EINS.
BIW
PRJ1
PRJ2
Bild
Standard
0
0
0
0
0
0
0
OK
SIG
BIW
PRJ1
Bildmodus
AUS
PRJ2
Standard
0
1
Farb Temp
BrilliantColor TM
Farbeinstellungen
C.M.S.
Film-Modus
DNR
Eco+Leise
Reset
WÄ./EINS.
Ein
Auto
Stufe 2
Aus
OK
AUS
1 Auswählen des Bildmodus
Verfügbare
Elemente
Beschreibung
Die Vorgabeeinstellung für jeden Eintrag bei Wahl von Bildmodus
Farb Temp
BrilliantColorTM
Eco+Leise
0
1
Aus
Präsentation Hellt Teile des Bildes für bessere
Darstellung auf.
0
2
Aus
Kino
Vermittelt dem projizierten Bild
eine natürliche Tönung.
–1
0
Ein
Spiel
Vermittelt dem projizierten Bild
Schärfe.
0
1
Aus
*sRGB
Für hochwertige Reproduktion
von Bildern von einem Computer.
–
–
Aus
Standard
Für Standard-Bilder
•„sRGB“ wird nur angezeigt, wenn das RGB-Signal anliegt.
•Sie können jeden Eintrag im Menü „Bild“ nach eigenem Geschmack einstellen. Jegliche Änderungen
werden im Speicher bewahrt.
Hinweis
•Sie können den Bildmodus auch mit der PICTURE MODE-Taste auf der Fernbedienung auswählen.
(Siehe Seite 35.)
•*sRGB ist ein internationaler Standard für Farbreproduktion, reguliert von der IEC (International
Electrotechnical Commission). Da der feste Farbbereich von der IEC festgelegt ist, werden Bilder in
einer natürlichen Tönung basierend auf dem Originalbild gezeigt, wenn „sRGB“ gewählt ist.
Sie können die Menüeinträge „Rot“, „Blau“, „Farb Temp“, „BrilliantColor™“ und „C.M.S.“ nicht einstellen,
wenn „sRGB“ gewählt ist.
Info
•Wenn „sRGB“ gewählt ist, kann das projizierte Bild dunkel werden, aber das weist nicht auf eine
Fehlfunktion hin.
42
Menübetrieb n Seite 40
2 Anpassen des Bildes
Anpassungselemente
O-Taste
Kontrast
Zum Verringern
des Kontrasts.
Helligk.
Zum Verringern
der Helligkeit.
1
Zum Verringern
Farbe*
der Farbintensität.
Tönung*1
Zum Erhöhen
des Rotanteils
bei Hauttönen.
Zum Verringern
Schärfe*1
der Schärfe.
Zur Abschwächung
Rot*2
von Rottönen.
Blau*2
BrilliantColor™*2 *3
Q-Taste
Zum Erhöhen
des Kontrasts.
Zum Erhöhen
der Helligkeit.
Zum Erhöhen
der Farbintensität.
Zum Erhöhen
des Grünanteils
bei Hauttönen.
Zum Erhöhen
der Schärfe.
Zur kräftigeren
Darstellung von
Rottönen.
Zur Abschwächung Zur kräftigeren
von Blautönen.
Darstellung von
Blautönen.
Zum Abschwächen Zum Verstärken
des Effekts.
des Effekts.
*1Wird im RGB-Eingangsmodus nicht angezeigt.
*2Nicht justierbar/wählbar, wenn „sRGB“ gewählt wird.
*3BrilliantColor™ verwendet die BrilliantColor™
Technologie von Texas Instruments. Während der
Pegel von BrilliantColor™ zunimmt, wird das Bild
heller, während die Farbreproduktion auf hohen
Niveau gehalten wird.
4 Einstellen der Farben
Über die Funktion Farbeinstellung können
„Farbton“, „Sättigung“ und „Wert“ getrennt für
die sechs Hauptfarben des Farbenkreises
eingestellt werden.
Verfügbare
Elemente
Description
Farbeinst.-Farbton
Regelt den Farbton der Hauptfarben.
Farbeinst.-Sättigung
Regelt die Sättigung der Hauptfarben.
Farbeinst.-Wert
Regelt die Helligkeit der Hauptfarben.
Reset
Stellt die Einstellungen für
„Farbton“, „Sättigung“ und „Wert“
bei allen Farben auf die
Werksvorgaben zurück.
Zurück
Kehrt zum „Bild“
Menübildschirm zurück.
Einstellen von „Farbton“, „Sättigung“ und „Wert“
1 Wählen Sie „Ein“ für „Farbeinstellungen“ im Menü
„Bild“, und drücken dann ENTER.
2 Wählen Sie „C.M.S.“ im Menü „Bild“, und drücken
dann ENTER.
3 Wählen Sie mit P oder R „Farbton“, „Sättigung“
oder „Wert“ und drücken Sie dann ENTER.
4 Wählen Sie mit P oder R die zu regelnde Farbe und
stellen Sie diese mit O oder Q.
Hinweis
•Um alle Anpassungselemente zurückzusetzen,
wählen Sie „Reset“, und betätigen Sie die ENTER-Taste.
3 Anpassen der
Farbtemperatur
–1
0
1
Beschreibung
Für niedrigere Farbtemperatur für
wärmere, rötliche Bilder mit Gefühl
von Glühlampenbeleuchtung.
Zur Erhöhung der Farbtemperatur, um kühle,
bläulich fluoreszierende Bilder zu erzeugen.
Hinweis
•Bei den Werten unter „Farb Temp“ handelt es
sich lediglich um allgemeine Richtwerte.
Hauptfarben
O-Taste
Q-Taste
R (Rot)
Näher an Magenta Näher an Gelb
GE (Gelb)
Näher an Rot
Näher an Grün
GR (Grün)
Näher an Gelb
Näher an Cyan
C (Cyan)
Näher an Grün
Näher an Blau
B (Blau)
Näher an Cyan
M (Magenta) Näher an Blau
Näher an Magenta
Näher an Rot
•Wenn „Sättigung“ gewählt ist, wird die gewählte
Farbe:
O: dünner. Q: dichter.
•Wenn „Wert“ gewählt ist, wird die gewählte
Farbe:
O: dunkler. Q: heller.
•Zum Zurückstellen der Einstellungen für
einzelne Farben auf die Werksvorgaben bitte
„Reset“ wählen und dann ENTER drücken.
Nützliche
Funktionen
Verfügbare
Elemente
Einstellbeispiel für „Farbton“
43
Bildanpassung („Bild“-Menü)
(Fortsetzung)
5 Auswahl des Film-Modus
Diese Funktion liefert eine hochqualitative
Wiedergabe der Bilder, die ursprünglich bei 24 fps
projiziert wurden, wie zum Beispiel Filme auf DVD.
Verfügbare
Elemente
Beschreibung
Auto
Filme werden automatisch erkannt.
Aus
Filme werden nicht erkannt.
Hinweis
•Diese Funktion steht für die folgenden Signale
zur Verfügung.
Mit COMPUTER/COMPONENT Eingabe:
- 480I
- 576I
- 1035I (nur PG-LW3000/LW3500)
- 1080I (nur PG-LW3000/LW3500)
Mit VIDEO Eingabe:
- Alle Signale
6 Reduzierung der
Bildrauschen (DNR)
Digitale Video Lärmminderung (DNR) liefert
hochqualitative Bilder mit minimalem PunktCrawl-Effekt und Cross-Color-Störgeräuschen.
Verfügbare
Elemente
Stufe 1
Stufe 2
Stufe 3
Beschreibung
Stellt die Stufe DNR für die Betrachtung
eines deutlicheren Bildes ein.
Hinweis
•Für einige Signale steht diese Funktion nicht zur
Verfügung.
44
Menübetrieb n Seite 40
7 Eco+Leise
Verfügbare
Elemente
Helligkeit und Leistungsaufnahme
Ein
Etwa 65%
Aus
100%
Hinweis
•Wenn „Eco+Leise“ auf „Ein“ gestellt wurde,
sind das Ventilatorgeräusch und der
Stromverbrauch geringer als wenn „Aus“
ausgewählt wird. (Die Projektionshelligkeit
nimmt ab, wie im Diagramm gezeigt.)
Signalanpassung („SIG-ANP“-Menü)
Menübetrieb n Seite 40
Bild
SIG-ANP
PRJ1
H
PRJ2
0
0
0
0
Clock
Phase
H-Pos
V-Pos
Reset
Auflösung
Signaltyp
Dynamischer Bereich
Videosystem
Videoeinr.
1024 x 768
Auto
Standard
Auto
0 IRE
Signal-Info 1024 x 768
48.3 kHz / V
60.0
WÄ./EINS.
1 Einstellung des Computerbildes
Wenn das optimale Bild nicht mit der Auto-SyncAnpassung erhalten werden kann, verwenden Sie
die SIG-ANP-Funktion.
Verfügbare
Elemente
BIW
Beschreibung
Hz
OK
AUS
3 Einstellung des Signaltyps
Diese Funktion ermöglicht Ihnen die Auswahl des
Eingangssignaltyps RGB oder Komponente für
COMPUTER/COMPONENT.
Verfügbare
Elemente
Beschreibung
Zum Einstellen von vertikalen Störungen.
Auto
Zum Einstellen von horizontalen
Störungen (wie Spurabgleich bei
Ihrem Videorecorder).
Eingangssignale werden automatisch
als RGB- oder Komponentensignale
erkannt.
RGB
H-Pos
Zum Zentrieren der Bildschirmanzeige
durch Bewegen nach links oder rechts.
Einstellen, wenn RGB-Signale
empfangen werden.
YPbPr
V-Pos
Zum Zentrieren der Bildschirmanzeige
durch Bewegen nach oben oder unten.
Einstellen, wenn Komponentensignale
empfangen werden.
Clock
Phase
Hinweis
•Zum Rückstellen aller eingestellten Punkte
„Reset“ wählen und ENTER drücken.
•Der verstellbare Bereich für „H-POS“
(H-Position) und „V-Pos“ (V-Position) kann je
nach Bildschirmauflösung abweichen.
Normalerweise wird die Art des Eingangssignals
erkannt und die dafür geeignete AuflösungsBetriebsart automatisch eingestellt. Bei einigen
Signalen sollte die optimale Auflösungs-Betriebsart
in „Auflösung“ gewählt werden, um der AnzeigeBetriebsart des Computers zu entsprechen.
Hinweis
•Siehe „Prüfung des Eingangssignals“ auf Seite
46 für Information über das aktuell gewählte
Eingangssignal.
Ein optimales Bild kann nicht angezeigt werden,
wenn ein HDMI-geeigneter Ausgangssignaltyp des
Geräts und ein Eingangssignaltyp des Projektors
nicht übereinstimmen. Wenn dies passiert, schalten
Sie auf „Dynamischer Bereich“.
Verfügbare
Elemente
Beschreibung
Auto
In den meisten Fällen sollte „Auto“
ausgewählt werden.
Standard
Wenn die Schwarzwerte des Bildes eine
Randleiste anzeigen oder verblasst
erscheinen, wählen Sie das Element aus,
das in der besten Bildqualität resultiert.
Verstärkt
Nützliche
Funktionen
2 Auflösung-Einstellung
4 Auswählen des
dynamischen Bereichs
Hinweis
•Der Dynamikumfang kann nur gewählt werden,
wenn der „HDMI“-Eingangsmodus gewählt ist.
45
Signalanpassung („SIG-ANP“-Menü)
(Fortsetzung)
Menübetrieb n Seite 40
5 Videosystem festlegen
Die Videoeingangssystem-Betriebsart ist auf
„Auto“ voreingestellt; allerdings kann ein
klares Bild vom angeschlossenen
audiovisuellen Gerät möglicherweise nicht
empfangen werden, was von der
Videosignalabweichung abhängt.
In diesem Fall das Videosignal ändern.
Verfügbare Elemente
Auto
PAL
SECAM
*NTSC4.43
NTSC3.58
6 Einstellen der Video-Einstellung
Verfügbare
Elemente
Beschreibung
0 IRE
Stellt den Schwarzpegel auf 0 IRE ein.
7.5 IRE
Stellt den Schwarzpegel auf 7.5 IRE ein.
Hinweis
•Diese Funktion steht für die folgenden Signale
zur Verfügung.
Mit COMPUTER/COMPONENT Eingabe:
- 480I
Mit VIDEO Eingabe:
- NTSC3.58
PAL-M
PAL-N
PAL -60
*W
enn ein NTSC-Signal mit dem PALVideogerät reproduziert werden.
Hinweis
•Das Videosignal kann nur in der Betriebsart
VIDEO eingestellt werden.
•Wenn „Videosystem“ auf „Auto“ eingestellt ist,
kann es vorkommen, dass aufgrund von
Signalunterschieden kein klares Bild empfangen
wird. In diesem Fall sollte auf das wiedergegebene
Videosystem umgeschaltet werden.
46
7 Prüfung des Eingangssignals
Diese Funktion kann zur Überprüfung des
gegenwärtigen Eingangssignals verwendet
werden.
Anpassen des projizierten Bildes
(„BLD-ANP“-Menü)
Menübetrieb n Seite40
Bild
SIG
BLD-ANP
Größe ändern
Bildversch.
Tra.-Entz.
PRJ1
Normal
0
0
Ein
Ein
Aus
Logo
Ein
Vorne
Overscan
OSD-Anzeige
Closed Caption
Hintergrund
Setup-Anleitung
PRJ.-Mod.
Wandfarbe
Sprache(Language)
WA./EINS.
1 Auswählen des
Größenänderungs-Modus
Verwenden Sie diese Funktion, um das Bild
vertikal oder horizontal zu strecken oder wenn die
Ecken des Bildes nicht zu sehen sind.
Hinweis
• Einzelheiten zum Größenänderungs-Modus
finden Sie auf den Seiten 30 und 31.
•Sie können den Größenänderungs-Modus auch
mit der RESIZE-Taste auf der Fernbedienung
auswählen. (Siehe Seite 30.)
PRJ2
Aus
Deutsch
OK
AUS
3 Schrägprojektionskorrektur
Wenn das Bild entweder von oben oder von unten
seitlich projiziert wird, ist das Bild trapezförmig
verschoben. Die Funktion zur Korrektur dieser
trapezförmigen Verschiebung wird als
Schrägprojektionskorrektur bezeichnet.
Wählen Sie „Tra.-Entz.“ im Menü „BLD-ANP“
und stellen Sie mit dem Schieber ein.
Siehe Seite 28 für Einzelheiten zur Trapezkorrektur.
Q-Taste
O-Taste
2 Anpassen der
Bildposition
Sie können das projizierte Bild senkrecht verschieben.
Hinweis
O-Taste
Q-Taste
Nützliche
Funktionen
•Die Trapezkorrektur kann bis zu einem Winkel
von etwa ±40 Grad justiert werden (Wenn der
Größe-ändern-Modus auf „NORMAL“ gestellt ist).
•Sie können auch KEYSTONE an der
Fernbedienung drücken, um die
Trapezkorrektur zu justieren.
Hinweis
•Diese Funktion arbeitet nur bei manchen GRÖSSE
ÄNDERN-Modi. (Siehe Seiten 30 und 31.)
47
Anpassen des projizierten Bildes
(„BLD-ANP“-Menü) (Fortsetzung)
4 Overscan einstellen
Diese Funktion ermöglicht es Ihnen den
Overscan-Bereich einzustellen
(Wiedergabebereich).
Verfügbare
Elemente
Ein
Beschreibung
Der Eingabebereich wird ohne die
Bildschirmecken angezeigt.
Der gesamte Eingabebereich wird
angezeigt.
Aus
Hinweis
•Diese Funktion steht für die folgenden Signale
zur Verfügung.
Mit COMPUTER/COMPONENT oder HDMI*
Eingabe:
- 480P
- 540P
- 576P
- 720P
- 1035I
- 1080I/1080P
•Stellen Sie die Funktion auf „Ein“ wenn ein
Geräusch an den Bildschirmecken entsteht,
wenn „Aus“ ausgewählt wurde.
•Schauen Sie auch auf Seite 31 „Urheberrechte“
nach.
5 Einstellen der
Bildschirmanzeige
Verfügbare
Elemente
Ein
Aus
48
Beschreibung
Alle Bildschirminformationen werden
angezeigt.
LAUT/AV-STMHALT/EINFRIEREN/
AUTO-SYNC/GRÖSSE ÄNDERN/BILDMODUS/
ECO + LEISE/VERGRÖSSERN/
Eingangssuche/Stummschalten/„Es wurde
eine ungültige Taste gedrückt.“ werden
nicht angezeigt.
Menübetrieb n Seite 40
6 Closed Caption
<Nur für die amerikanischen Länder>
Info
•Diese Funktion steht für NTSC3.58-Signal zur
Verfügung.
•Diese Funktion arbeitet nicht, wenn der
Größenveränderungsmodus auf „Umrandung“.
•Diese Funktion steht nur in den folgenden Fällen
zur Verfügung:
GrößenänderungsModus
Schrägprojektionskorrektur
Normal
Bereichszoom
V-Strecken
-40 − +40
16:9
-12 − +12
•„Closed Caption“ ist ein System, das es erlaubt,
Gespräche, Kommentare und Klangeffekte in
Fernsehprogrammen (begrenzte Regionen) und
Heimvideos als Einblendungen auf dem
Bildschirm zu zeigen.
•Nicht alle Programme und Videos bieten Closed
Caption an. Bitte suchen Sie nach dem Symbol
, um sicherzustellen, dass Closed Captions
angezeigt werden.
•Zwei Kanäle stehen zur Verfügung: CC1 und CC2.
Verfügbare
Elemente
Beschreibung
Aus
—
CC1
Closed-Caption Modus für CH1-Daten
CC2
Closed-Caption Modus für CH2-Daten
Hinweis
•Closed Caption kann eine Fehlfunktion
aufweisen (weiße Blöcke, anormale Zeichen
usw.), wenn Signalbedingungen schlecht sind
oder wenn Probleme mit der Sendequelle
vorliegen. Dabei handelt es sich nicht unbedingt
um ein Problem mit dem Projektor.
•Wenn eine Taste gedrückt wird, um die
Bildschirmanzeige aufzurufen, während Sie
eine Closed-Caption-Sendung betrachten,
verschwinden die Closed Captions.
Menübetrieb n Seite 40
7 Auswählen des
Hintergrundbilds
Verfügbare
Elemente
Logo
Sharp-Logobildschirm
Blau
Kein
Blauer Bildschirm
—
Beschreibung
8 Wählen der SetupAnleitung
Verfügbare
Elemente
Anzeigen der Setup-Anleitung
beim Einschalten des Projektors.
Aus
Ausblenden der Setup-Anleitung.
9 Spiegeln/Drehen von
projizierten Bildern
Decke + Vorne
Hinten
Decke + Hint.
Diese Funktion ermöglicht es Ihnen, das Bild
auf eine farbige Oberfläche oder Wand zu
projizieren, ohne einen Bildschirm zu
verwenden.
Verfügbare
Elemente
Beschreibung
Normalbild (Projizieren von vor
der Projektionsfläche)
Invertiertes Bild (Projizieren von
vor der Projektionsfläche mit
einem invertierten Projektor)
Reverse-Bild (Projizieren von
hinter der Projektionsfläche oder
mit einem Spiegel)
Reverse- und invertiertes Bild
(Projizieren mit einem Spiegel)
Siehe Seite 19 für Einzelheiten zum Projektionsmodus
(PRJ.-Mod.).
Beschreibung
Aus
Die Wandfarbenfunktion wurde
nicht aktiviert.
Wandtafel
Projiziert Bilder auf eine Tafel
(dunkelgrün).
Weißwandtafel
Projiziert Bilder auf eine
Weißwandtafel.
Beschreibung
Ein
Verfügbare
Elemente
Vorne
0 Auswahl der Wandfarbe
Grün
Gelb grün
Gelb
Orange
Pink
Lila
Blau
Grünlich Blau
Projiziert Bilder auf eine farbige
Wand.
Auswählen der Sprache für
die Bildschirmanzeige
Der Projektor kann die Bildschirm-anzeigesprache
unter 18 Sprachen umschalten.
English
Deutsch
Español
Nederlands
Français
Italiano
Svenska
Português
polski
Magyar
Türkçe
Tiếng Việt
Nützliche
Funktionen
49
Anpassen der Projektorfunktion („PAJ-ANP1/2“-Menü)
Menübetrieb n Seite 40
Q PAJ-ANP1
Bild
Q PAJ-ANP2
SIG
BIW
PRJ-ANP1
Auto-Sync.
Automatisch aus
Neustart-Automatik
Lautsprecher
Ein
Ein
Ein
Ein
Lüfter-Mod.
Systemverrieg.
Tastensperre
Normal
Aus
Aus
WÄ./EINS.
Bild
PRJ2
OK
Verfügbare
Elemente
Beschreibung
Ein
Die Auto-Sync-Einstellung arbeitet, wenn der
Projektor einschaltet, oder wenn die
Eingangssignale umgeschaltet werden, wenn
Anschluss an einen Computer vorgenommen wird.
Aus
Auto-Sync-Anpassung wird nicht
automatisch ausgeführt.
Hinweis
•Auto-Sync-Anpassung wird auch durch Drücken
von AUTO SYNC ausgeführt.
•Die Auto-Sync-Anpassung nimmt je nach Bild,
das der mit dem Projektor verbundene Computer
sendet, einige Zeit in Anspruch.
•Wenn sich mit der Auto-Sync-Anpassung das Bild
nicht wie gewünscht optimieren lässt, nehmen Sie
manuelle Anpassungen vor. (Siehe Seite 45.)
2 Autom. Abschaltfunktion
Verfügbare
Elemente
Ein
Aus
Netz
DLP® Link TM
DLP® Link TM umkehren
Alles Reset
Aus
Lamp.-T.(Leben.)
0 Std.
WÄ./EINS.
OK
0 Min. 100%
AUS
3 Neustart-Automatik-Funktion
Verfügbare
Elemente
Beschreibung
Ein
Wenn der Netzstecker von der
Steckdose abgezogen ist oder der
Hauptunterbrecherschalter
ausgeschaltet ist, wenn der Projektor
eingeschaltet ist, schaltet der Projektor
automatisch ein, wenn der Netzstecker
in die Steckdose eingesteckt oder der
Hauptunterbrecherschalter eingeschaltet
wird.
Aus
Der Projektor schaltet nicht automatisch
ein, wenn der Netzstecker in eine
Steckdose gesteckt oder der
Hauptunterbrecherschalter eingeschaltet
wird.
4 Lautsprechereinstellung
Verfügbare
Elemente
Beschreibung
Ein
Das Tonsignal wird vom internen
Lautsprecher ausgegeben.
Aus
Das Tonsignal wird nicht vom internen
Lautsprecher ausgegeben.
Beschreibung
Wenn für mehr als 15 Minuten kein
Eingangssignal erkannt wird, wechselt der
Projektor automatisch in den Standby-Modus.
5 Lüfter-Modus-Einstellung
Die autom. Abschaltfunktion wird deaktiviert.
Diese Funktion ändert die Gebläsedrehgeschwindigkeit.
Hinweis
•Wenn die autom. Abschaltfunktion auf „Ein“
gesetzt ist, wird 5 Minuten vor dem Wechsel
in den Standby-Modus die Meldung „Schaltet
in X Min. in den STANDBY-Modus.“ angezeigt,
um die verbleibende Zeit anzugeben.
50
PRJ1 PRJ-ANP2
BIW
Ein
Monitorausg.
Eingangssuche
Schnellstart
Ein
AUS
1 Auto-Sync. (Auto-SyncAnpassung)
SIG
Schnellstartmenü
COMPUTER2 auswählen
FUNCTION-Taste
STANDBY-Modus
STANDBY Audioausgabe
Verfügbare
Elemente
Beschreibung
Normal
Geeignet für normale Umgebungen.
Hoch
Wählen Sie diesen Punkt bei Verwendung
des Projektors in Höhenlagen von etwa
1.500 m (4.900 Fuß) oder mehr.
Wenn „Lüfter-Mod.“ auf „Hoch“ gestellt ist, dreht der
Lüfter schneller, und das Lüftergeräusch nimmt zu.
Menübetrieb n Seite 40
4
6 Systemsperre
Diese Funktion beugt der unbefugten Benutzung
des Projektors vor. Wenn diese Funktion aktiviert
ist, muss der Benutzer bei jedem Einschalten des
Projektors den richtigen Schlüsselcode eingeben.
Es wird empfohlen, den Schlüsselcode an einem
Ort aufzubewahren, zu dem nur befugte Benutzer
Zugang haben.
Hinweis
•Folgende Tasten können nicht für den
Schlüsselcode verwendet werden:
STANDBY/ON, ON, STANDBY,
ENTER, RETURN und MENU
•Die System-Sperrfunktion erkennt
jede Taste an der Fernbedienung
oder am Projektor als
unterschiedliche Taste, auch wenn
sie den gleichen Tastennamen
tragen. Wenn Sie die Tasten am
Projektor bei der Einstellung Ihres
Schlüsselcodes verwendet haben,
kann der Schlüsselcode nicht mit
der Fernbedienung aufgehoben
werden.
Info
•Wenn Sie den Schlüsselcode vergessen haben,
wenden Sie sich an einen autorisierten SharpProjektor-Händler oder Kundendienstbetrieb in
Ihrer Nähe (siehe Seite 71). Das Zurücksetzen des
Schlüsselcodes ist auch während des
Gewährleistungszeitraums kostenpflichtig.
a Einstellen/Ändern des Schlüsselcodes
1
2
Wählen Sie „Systemverrieg.“ und
drücken Sie dann ENTER oder Q.
PRJ - ANP1
Einst. der Systemverriegelung
Wählen Sie „Nächste“ und drücken
Sie ENTER.
Alter Code
Neuer Code
Bestätigen
•Der Bildschirm zur Eingabe des
Schlüsselcodes erscheint.
3
Betätigen Sie diese 4 Tasten auf der
Fernbedienung oder am Projektor,
um unter „Neuer Code“ einen neuen
Schlüsselcode einzugeben.
Betätigen Sie diese 4 Tasten auf der
Fernbedienung oder am Projektor, um
unter „Alter Code“ den gespeicherten
Schlüsselcode einzugeben.
•Wenn Sie den Schlüsselcode erstmals
verwenden oder dieser zurückgesetzt wurde,
drücken Sie R am Projektor viermal.
PRJ - ANP1
Geben Sie den Schlüsselcode
unter „Bestätigen“ nochmalsENDein.
Hinweis
Zum Annullieren des bereits eingegebenen
Schlüsselcodes
Wenn die Systemsperre aktiviert ist
– – – –
– – – –
– – – –
•Wenn die Systemsperre aktiviert ist, wird das
Eingabefeld für den Schlüsselcode bei jedem
Einschalten angezeigt. Wenn das Feld angezeigt
wird, geben Sie den korrekten Schlüsselcode
ein, um die Projektion zu starten.
Hinweis
END
• Wenn Sie einen falschen Schlüsselcode eingeben, kehrt
der Cursor zum ersten Punkt von „Alter Code“ zurück.
•Der gespeicherte Schlüsselcode ist 4 R Tasten am
Projektor. Wenn Sie die Taste R viermal drücken
verschwindet der Schlüsselcode-Eingabebildschirm.
Nützliche
Funktionen
• Drücken Sie R am Projektor viermal in den
obigen Schritten 4 und 5.
Einst. der Systemverriegelung
Alter Code
Neuer Code
Bestätigen
5
****
– – – –
– – – –
Eingabebildschirm für Schlüsselcode
Systemverrieg.
– – – –
51
Anpassen der Projektorfunktion („PAJ-ANP1/2“-Menü)
(Fortsetzung)
Menübetrieb n Seite 40
7 Tastensperre-Funktion
Verwenden Sie diese Funktion zum Sperren
der Bedientasten am Projektor.
Diese Funktion kann eingestellt werden, indem
man entweder den Menübildschirm oder
ENTER am Projektor verwendet.
aE
instellung mit dem
Menübildschirm
Verfügbare
Elemente
Halten Sie ENTER am Projektor etwa 5 Sekunden
lang gedrückt.
Bildschirmanzeige
Tastensperren-Funktion AUS
Info
Beschreibung
Ein
Alle Tasten am Projektor, außer
STANDBY/ON, sind arretiert.
Aus
Stellt die Tastensperre-Funktion aus.
aE
instellung mit den
Projektortasten
Sperren der Bedientasten
1
Aufheben der Tastensperre
Halten Sie ENTER am Projektor
etwa 5 Sekunden lang gedrückt,
während der Projektor
einschaltet.
•Selbst wenn die Tastensperre-Funktion auf
„Ein“ gestellt wurde, kann STANDBY/ON am
Projektor verwendet werden, um den Strom
an und aus zu stellen.
•Die Tastensperre kann nicht eingestellt werden,
während der Projektor: die „Setup-Anleitung“
oder den „Menü“-Bildschirm zeigt, im StandbyModus ist, warmläuft, Eingangssignale
umschaltet, die Auto-Sync.-oder
Eingangssuche-Funktion ausführt, im
Einfrieren-Modus ist oder der Bildschirm
„Systemverrieg.“ beim Warmlaufen erscheint.
8 Auswahl des
Schnellstartmenü
•Der Funktionsbildschirm der Tastensperre
wird angezeigt.
PRJ - ANP1
Diese Funktion dient dem Sperren der
Betriebstasten des Projektors.
(Außer STANDBY/ON-Taste)
Hinweis: Die Tastensperre wird durch Halten
von ENTER am Projektor (5 Sek.) aufgehoben.
Ein
2
OK
Ein
Drücken auf MENU zeigt den
Bildschirm des Schnellstartmenü an.
Aus
Drücken auf MENU zeigt den
Bildschirm des vollständigen Menüs an.
AUS
Wählen Sie „Ein“, und drücken
dann ENTER.
Sie können auch den MONITOR OUT Anschluss als den
COMPUTER/COMPONENT 2 Anschluss verwenden. Wählen
Sie aus, ob Sie den Anschluss als Eingangsanschluss oder
Ausgangsanschluss verwenden möchten.
Verfügbare Elemente
Eingang
Bildschirmanzeige
Tastensperren-Funktion EIN
•Die Tastensperre-Funktion beeinflusst nicht die
Steuerung über Fernbedienungstasten.
•Sie können die Tastensperre-Funktion nicht
verwenden, während der Projektor warmläuft.
52
Beschreibung
9 COMPUTER2 auswählen
Zurück
WÄ.
Verfügbare
Elemente
Monitorausg.
Beschreibung
Der Anschluss kann als
Eingangsanschluss (COMPUTER/
COMPONENT 2) verwendet werden.
Der Anschluss kann als
Ausgangsanschluss (MONITOR
OUT) verwendet werden.
Hinweis
• Stellen Sie dies ein, bevor Sie externe Geräte anschließen.
•Die Einstellung kann nicht geändert werden,
wenn der Eingangsmodus „COMPUTER 2“ ist.
Menübetrieb n Seite 40
0 Einstellung des Betriebs
der FUNCTION-Taste
Sie können der Taste FUNCTION auf der Fernbedienung eine der folgenden Funktionen zuweisen.
Die zugewiesene Funktion kann ausgeführt werden, indem einfach auf FUNCTION gedrückt wird.
Verfügbare
Elemente
Eingangssuche
Stummschalten
Bildversch.
Signal-Info
Beschreibung
Sucht automatisch nach dem
passenden Eingabemodus und
schaltet darauf um.
Um den Ton zeitweilig
auszuschalten. Drücken Sie
noch einmal auf FUNCTION,
um den Ton einzuschalten
Um das projizierte Bild vertikal
zu drehen. (Siehe Seite 47.)
Die Eingangssignalinformation
wird angezeigt.
STANDBY-Modus
Verfügbare
Beschreibung
Elemente
Eco
Der Stromverbrauch ist im StandbyModus reduziert.
Schnellstart Der Zeitraum der Startphase ist reduziert.
STANDBY Audio Ausgang
Sie können den Audio Ausgang vom AUDIO OUTPUT
Anschluss des Projektors einstellen, der sich im
Standby-Modus befindet.
Hinweis
•Wenn „Eco“ für „STANDBY-Modus“ ausgewählt wurde,
wird der „STANDBY Audio Ausgang“ automatisch auf „Aus“
gestellt und Sie können die Einstellung nicht ändern.
•HDMI Audio wird nicht vom AUDIO OUTPUT
Anschluss ausgegeben, wenn sich der
Projektor im Standby-Modus befindet.
Einzelheiten finden Sie unter „Verwendung des
3D-Betrachtungsmodus“ auf Seite 59.
DLP® LinkTM umkehren
Einzelheiten finden Sie unter „Verwendung des
3D-Betrachtungsmodus“ auf Seite 59.
Rückkehr zu den
Grundeinstellungen
Mit dieser Funktion können die von Ihnen
ausgeführten Projektoreinstellungen
initialisiert werden.
Hinweis
•Die folgenden Punkte können nicht initialisiert
werden.
- Auflösung
- Sprache
- Lamp.-T. (Leben.)
- Systemverrieg.
- COMPUTER2 auswählen
Überprüfen des
Lampenzustands
Sie können die kumulative Lampennutzungszeit
und die verbleibende Lampenlebensdauer
abrufen (Prozentsatz).
Verwendung der Lampe
„Leben.“
Restliche
Lampenlebensdauer
100%
5%
Ausschließlich mit „Eco+Leise“ auf „Ein“
ausgeführt
Etwa 5,000
Stunden
Etwa 250
Stunden
Ausschließlich mit
„Eco+Leise“ auf „Aus“
ausgeführt
Etwa 2,000
Stunden
Etwa 100
Stunden
Nützliche
Funktionen
Verfügbare
Beschreibung
Elemente
Ein
Das Audiosignal wird vom AUDIO OUTPUT
Anschluss im Standby-Modus ausgegeben.
Aus
Das Audiosignal wird nicht vom AUDIO
OUTPUT Anschluss im Standby-Modus
ausgegeben.
DLP® LinkTM
Hinweis
•Es wird empfohlen, die Lampe auszutauschen, wenn
die Lampenlebensdauer 5% oder weniger beträgt.
•Die tatsächliche Lebensdauer der Lampe hängt
von der Verwendung ab.
53
Einstellung des Projektornetzwerk-Umfeldes („Netzwerk“-Menü)
Menübetrieb n Seite 40
Bild
SIG
BIW
Aus
DHCP-Client
TCP/IP
Aus
Netzwerkeinstellungen zurücksetzen
XXX.XXX.XXX.XXX
IP-Adresse
MAC-Adresse X X : X X : X X : X X : X X : X X
Projektor
XX-XXXX
Nicht verbunden
1 Einstellen eines Kennworts
Wenn Sie nicht möchten, dass andere die Einstellung für
das „Netzwerk“-Menü ändern, geben Sie ein Kennwort ein.
a Einstellen eines Kennworts
Wählen Sie „Kennwort“ und
drücken Sie dann ENTER oder Q.
• Der Bildschirm zur Eingabe des Kennworts erscheint.
Netzwerk
Einst. des Passworts
– – – –
– – – –
– – – –
2
Drücken Sie P oder R zum
Einstellen der ersten Stelle in „Neues
Kennw.“, und drücken Sie dann Q.
3
Geben Sie die restlichen 3 Stellen
ein, und drücken Sie dann ENTER.
•Zum Zurückgehen zur vorherigen Stelle
drücken Sie O.
4
Netzwerk
Netzwerk neu starten
WÄ./EINS.
Altes Kennw.
Neues Kennw.
Bestätigen
PRJ2
Kennwort
Link
1
PRJ1
Geben Sie das gleiche Kennwort
in „Bestätigen“ ein, und drücken
Sie dann ENTER.
•Der Status für „Kennwort“ wechselt auf „Ein“ um.
OK
AUS
2
Geben Sie das Kennwort in „Altes
Kennw.“ mit P, R, Q und O ein, und
drücken Sie dann ENTER.
3
Geben Sie das Kennwort in
„Neues Kennw.“ mit P, R, Q und O
ein, und drücken Sie dann ENTER.
4
Geben Sie das gleiche Kennwort
erneut in „Bestätigen“ mit P, R, Q und
O ein, und drücken Sie dann ENTER.
Hinweis
•Wenn Sie den Kennwort-Schutz für die „Netzwerk“Menüeinstellungen nicht mehr brauchen, drücken
Sie ENTER ohne Eingabe eines neuen Kennworts
in Schritt 3 und 4.
•Zum Aufheben der Kennwort-Einstellungen
drücken Sie RETURN.
Wenn Sie das Kennwort vergessen
Wenn Sie das Kennwort vergessen, verfahren
Sie wie folgt, um es zu löschen, und stellen
Sie dann ein neues Kennwort ein.
Am Projektor drücken Sie
.
Hinweis
•Nachdem das Kennwort eingestellt ist, müssen
Sie das Kennwort eingeben, um die „Netzwerk“Menü-Einstellungen zu ändern.
a Ändern des Kennworts
1
54
Wählen Sie „Kennwort“ und drücken
Sie dann ENTER oder Q.
• Der Bildschirm zur Eingabe des Kennworts erscheint.
Hinweis
• Wenn ENTER länger als 5 Sekunden gedrückt
gehalten wird, sind die Bedientasten am
Projektor gesperrt. (Siehe Seite 50.)
•Sie können nicht die Tasten an der
Fernbedienung verwenden, um das
Kennwort zu löschen.
Menübetrieb n Seite 40
2 DHCP Client-Einstellung
Schließen Sie das LAN-Kabel vor dem Einschalten
des Projektors an. Wenn nicht, arbeitet die
DHCP-Client-Funktion nicht.
Verfügbare Elemente
Beschreibung
Ein
Erhält automatisch
Konfigurationsparameter für
das TCP/IP-Netzwerk.
Aus
Stellt TCP/IP manuell ein.
Wählen Sie „Ein“ für „DHCP-Client“. „Beschaffe
IP-Adresse...“ erscheint, und dann der MenüBildschirm. Bestätigen Sie die Parameter von
IP-Adresse, Subnet Mask und Gateway im TCP/
IP-Bildschirm.
Wenn der DHCP-Server nicht verfügbar ist,
erscheint „IP-Adresse nicht verfügbar.“
In diesem Fall stellen Sie TCP/IP manuell ein.
(Siehe Gegenstand 3.)
3 TCP/IP-Einstellung
Stellen Sie TCP/IP manuell ein.
Verfügbare Elemente
Beschreibung
IP-Adresse
Werksseitige Vorgabeeinstellung:
192.168.150.002
Geben Sie eine für das Netzwerk
geeignete IP-Adresse ein.
Subnet Mask
Werksseitige Vorgabeeinstellung:
255.255.255.000
Stellen Sie die Teilnetzmaske auf
den gleichen Wert wie für den
Computer und die Ausrüstung
des Netzwerks ein.
Gateway
Werksseitige Vorgabeeinstellung:
000.000.000.000
* Wenn nicht verwendet,
benutzen Sie die Einstellung
„000.000.000.000“
Hinweis
•Bestätigen Sie das vorhandene Netzwerksegment
(IP-Adressengruppe), um die Einstellung einer
IP-Adresse zu vermeiden, die die IP-Adressen
anderer Netzwerkausrüstung und Computer
dupliziert. Falls „192.168.150.002“ nicht in dem
Netzwerk mit der IP-Adresse „192.168.150.XXX“
verwendet wird, dann müssen Sie die IP-Adresse
des Projektors nicht ändern.
•Für Einzelheiten über jede Einstellung wenden
Sie sich an Ihren Netzwerk-Administrator.
1
Wählen Sie „Aus“ für „DHCP-Client“
und drücken Sie dann ENTER.
2
Wählen Sie „TCP/IP“ und drücken
Sie dann ENTER.
4 Rückkehr zu den
Standardeinstellungen (Netzwerk)
3
Geben Sie „IP-Adresse“ mit P, R, Q und
O ein, und drücken Sie dann ENTER.
Diese Funktion ermöglicht es Ihnen, die
Netzwerkeinstellungen zu initialisieren, die Sie
im Projektor vorgenommen haben.
Netzwerk
Einst. von TCP/IP
4
5
1 9 2 . 1 6 8 . 1 5 0 . 0 0 2
2 5 5 . 2 5 5 . 2 5 5 . 0 0 0
0 0 0 . 0 0 0 . 0 0 0 . 0 0 0
Geben Sie „Subnet Mask“ mit P,
R, Q und O ein, und drücken Sie
dann ENTER.
Geben Sie „Gateway“ mit P, R, Q und
O ein, und drücken Sie dann ENTER.
Hinweis
•Falls die Werte für die IP-Adresse, die Teilnetzmaske
oder das Gateway des Projektors zurückgesandt
wurden, kann der Computer nicht mit dem Projektor
verbunden werden, abhängig von den Einstellungen
des Netzwerkes des Computers.
Nützliche
Funktionen
IP-Adresse
Subnet Mask
Gateway
5 Neustart der Netzwerkfunktion
Startet die Netzwerkfunktion neu.
Führen Sie diese Funktion aus, wenn der
Projektor nicht durch ein Netzwerk kontrolliert
werden kann.
55
Einstellung des Projektornetzwerk-Umfeldes
(„Netzwerk“-Menü) (Fortsetzung)
Menübetrieb n Seite 40
6 Bestätigen der
Projektor-Information
Sie können die folgenden Positionen
bestätigen.
Verfügbare
Elemente
IP-Adresse
Beschreibung
Die IP-Adresse des Projektors wird
angezeigt.
MAC-Adresse Die für den Projektor eingegebene
MAC-Adresse wird angezeigt.
Projektor
Der Projektorname wird angezeigt.
Link
Zeigt den
Netzwerkverbindungsstatus an.
Verbunden
Mit dem Netzwerk
verbunden.
Nicht
verbunden
Nicht mit dem
Netzwerk verbunden.
Hinweis
•Für Information über die Änderung des
Projektornamens siehe „EINRICHTUNGSANLEITUNG“ auf der mitgelieferten CD-ROM.
56
Stereoskopische 3D-Bilder ansehen
Vorsicht beim Betrachten von stereoskopischen 3D-Bildern
Bevor Sie die stereoskopischen 3D-Bilder betrachten, lesen Sie sich bitte
dieses Kapitel sorgfältig durch.
WARNUNG
■■ Unter normalen Umständen ist das Betrachten von stereoskopischen 3D-Bilder sicher für jeden
Zeitraum, den Sie normalerweise auch Ihren Bildschirm sehen. Allerdings fühlen sich einige
Menschen nicht wohl dabei. Es werden die folgenden Vorsichtsmaßnahmen empfohlen, um die
Wahrscheinlichkeit des Auftretens visueller Probleme oder andere verschiedener Symptome zu
vermeiden.
■■ Machen Sie regelmäßig Pausen, wenigstens 5 bis 15 Minuten, jeweils nach 30 bis 60 Minuten der
stereoskopischen 3D-Betrachtung.
* Nach den Richtlinien, herausgegeben vom 3D-Konsortium, überarbeitete Fassung vom 10.
Dezember 2008.
■■ Halten Sie ausreichend Abstand vom Bildschirm. Eine zu nahe Betrachtung kann Ihre Augen belasten.
Wenn Sie eine Belastung der Augen bemerken, hören Sie sofort auf, auf den Bildschirm zu sehen.
Wenn Sie während des Betrachtens eines der folgenden Symptome bemerken:
• Übelkeit, Unwohlsein/Schwindelgefühl, Kopfschmerzen, verschwommener Blick oder doppelter
Blick, der länger als ein paar Sekunden anhält.
Führen Sie keine mögliche gefährliche Tätigkeit aus (zum Beispiel Autofahren), bis Ihre Symptome
vollständig verschwunden sind. Wenn die Symptome weiter anhalten, hören Sie auf die
stereoskopischen 3D-Bilder zu betrachten und fangen Sie nicht wieder damit an, ohne diese
Symptome vorher mit einem Arzt besprochen zu haben.
•Wenn Sie sich daran gewöhnt haben, die stereoskopischen 3D-Bilder zu betrachten:
• Befestigen Sie den Parallax am 3D-Video-Wiedergabegerät. (Es kann sein, dass Sie bei einigen
Modellen der Geräte den Parallax nicht anbringen können.)
• Stellen Sie das projizierte Bild auf die bequemste Betrachtungsgröße ein, indem Sie zoomen.
(Die Projektion der Bilder auf die kleinste oder größte mögliche Bildschirmgröße kann den
stereoskopischen Effekt aufheben und Ihre Augen belasten.)
• Verwenden Sie die Invertierfunktion des DLP® Link™, um den Videofilm richtig für Ihr linkes und
rechtes Auge einzustellen. (Einzelheiten dazu, wie man „DLP® Link™ umkehren“ verwendet,
finden Sie im Kapitel über den Betrieb in diesem Betriebshandbuch.)
■■ Folgende Menschen sollten die stereoskopische 3D-Bildbetrachtung in Grenzen halten:
– Kinder unter 6 Jahren (um den Wachstumsprozess der Augen zu schützen)
– Menschen mit einer Vorgeschichte bezüglich Lichtempfindlichkeit
– Menschen mit Herzkrankheiten
– Kranke Menschen
– Menschen die Schlafprobleme haben
– Menschen die körperlich erschöpft sind
– Menschen unter Drogen- oder Alkoholeinfluss
Nützliche
Funktionen
■■ Epilepsie
Ein kleiner Prozentsatz der Bevölkerung kann epileptische Anfälle bekommen, wenn
bestimmte Bildtypen blitzende Lichtmuster beinhalten.
WENN SIE ODER EIN MITGLIED IHRER FAMILIE EINE EPILEPSIE-VORGESCHICHTE HAT
Die folgenden Menschen müssen einen Arzt aufsuchen, bevor Sie stereoskopische 3D-Bilder ansehen.
– Jeder Mensch mit einer Epilepsie-Vorgeschichte oder jemand mit einem
Familienmitglied, das eine Epilepsie-Vorgeschichte hat
– Kinder unter 6 Jahren
– Jeder, der schon einmal epileptische Anfälle hatte oder bei dem Sensibilitätsstörungen
durch blitzende Lichteffekte ausgelöst wurden
EINIGE LICHTMUSTER KÖNNEN AUCH ANFÄLLE BEI PERSONEN AUSLÖSEN, DIE
KEINE EPILEPSIE-VORGESCHICHTE HABEN
Unterbrechen Sie den Gebrauch, wenn Sie eines der folgenden Symptome erleben,
während Sie stereoskopische 3D-Bilder betrachten.
– Unbeabsichtigte Bewegungen, Augen- oder Muskelzittern
– Muskelkrämpfe
– Übelkeit, Schwindel oder Unwohlsein
– Zuckungen
– Orientierungslosigkeit, Konfusion oder Verlust Wahrnehmung der Umgebung
57
Informationen zur 3D-Projektionsfunktion
•• Um 3D-Bilder anzeigen zu lassen, braucht dieser Projektor:
WAS SIE BRAUCHEN
1) Quellengeräte, die das Feldsequenzformat unterstützen
– Einzelheiten zu den unterstützten Signalen finden Sie in der Kompatibilitätstabelle in diesem
Betriebshandbuch.
2) 3D LCD Shutter-Brillen, die das DLP® Link™* System unterstützen
– Wenden Sie sich an autorisierten Sharp-Projektor-Händler in Ihrer Nähe, um Einzelheiten zum
Kauf zu erfahren.
* DLP® Link™ ist eine Marke von Texas Instruments.
•• Das projizierte Bild kann dunkel werden, wenn die 3D-Projektions-Funktion verwendet wird (wobei
der „DLP® Link™“ auf „Ein“ steht).
•• Wenn der „DLP® Link™“ auf „Ein“ steht, kann es sein, dass die folgenden Funktionen nicht
vollständig funktionieren und nicht zur Verfügung stehen.
– Tra.-Entz./Größe ändern/Vergrößern
•• 3D-Formate, außer die für die Feldsequenzmethode, wie solche, die für Blu-ray 3D oder DVD
vorgepackte Medien verwendet werden, sind mit diesem Projektor nicht kompatibel. (Stand
November 2012)
•• Wenn die Leistung Ihres rechten und linken Auges sehr unterschiedlich ist und Sie primär ein Auge
benutzen, um Bilder zu sehen, werden die Bilder nicht in 3D erscheinen.
Zusätzlich kann es sein, dass die Bilder schwer in 3D zu sehen sind, oder die Bilder können gar
nicht in 3D betrachtet werden. Es hängt von jedem Einzelnen ab oder vom Inhalt, der
wiedergegeben wird.
Der stereoskopische Effekt kann bei jedem Einzelnen sehr unterschiedlich sein.
•• 3D-Betrachtung ist innerhalb eines Bereich möglich, in dem die 3D LCD Shutter-Brillen
Lichtsignale, die von der Leinwand reflektiert werden, empfangen können. Allerdings sind die
meisten 3D-Bilder so beschaffen, dass man sie direkt vor der Leinwand sehen muss. Also wird
empfohlen, die 3D-Betrachtung so direkt wie möglich vor der Leinwand durchzuführen.
–Der Bereich, in dem Signale empfangen werden, hängt von den 3D-LCD-Shutter-Brillen ab.
Einzelheiten dazu finden Sie im Betriebshandbuch der 3D-LCD-Shutter-Brillen.
•• Es kann sein, dass die 3D-Bilder nicht korrekt auf Ihrem Computer wiedergegeben werden
können.
Anhang
■■ Wie die 3D-Projektionsfunktion (DLP Link™ ) funktioniert
Die 3D-Projektionsfunktion dieses Projektors ist mit dem DLP® Link™ System kompatibel. Um die
3D-Bilder zu sehen, verwenden Sie die 3D-LCD-Shutter-Brille, die abwechselnd die projizierten
Bilder für das linke und rechte Auge anzeigt und sie werden mit einem Kontroll (Licht)-Signal
synchronisiert.
Shutter-BrilleKontrolllichtsignal*
* Das Kontrolllichtsignal wird vom Objektiv des Projektors übermittelt, reflektiert von der Leinwand,
und wird vom Lichtrezeptionssensor an der 3D-LCD-Shutter-Brille empfangen. Daher ist der
Bereich der 3D-Betrachtung unterschiedlich, abhängig von den Spezifikationen der 3D-LCDShutter-Brille (Lichtsignal-Empfängerempfindlichkeit).
Einzelheiten dazu finden Sie im Betriebshandbuch der 3D-LCD-Shutter-Brillen.
58
Stereoskopische 3D-Bilder ansehen (Fortsetzung)
Verwendung des 3DBetrachtungsmodus
6
Info
Verwenden sie den folgenden Ablauf, um
3D-Bilder zu projizieren.
Für den Betrieb der 3D-LCD-Shutter-Brillen und
das 3D-Video-Wiedergabegerät, scheuen Sie im
entsprechenden Betriebshandbuch nach.
ENTER-Taste
Drücken Sie 3D MODE auf der
Fernbedienung, um das 3D
MODUS-Menü anzeigen zu lassen.
•Wenn „Es wurde eine ungültige Taste
gedrückt.“ erscheint, wurde ein nicht
3D-kompatibles Signal eingegeben.
überprüfen Sie das Ausgangssignal am
Wiedergabegerät.
7
Drücken Sie Q, um „DLP® Link™“
auf „Ein“ zu stellen.
8
Drücken Sie dann ENTER, um den
Modus umzuschalten und eine
natürlichere 3D-Bildwiedergabe zu
ermöglichen.
O/Q-Tasten
3D MODE-Taste
Warnung!
• Wenn der Projektor, 3D-Video-Wiedergabegeräte
und 3D-LCD-Shutter-Brille nicht richtig eingestellt
sind, kann es sein, dass Sie Augenbeschwerden
bekommen. Außerdem sind Sie nicht in der Lage,
die Bilder in 3D zu sehen.
Projektion der 3D-Bilder
1
Stellen Sie den Projektor an.
2
Stellen Sie die 3D-VideoWiedergabegeräte an.
• Stellen Sie die 3D-VideoWiedergabegeräte so ein, dass sie eins
der Signale ausgeben, die in der
Kompatibilitätstabelle in diesem Handbuch
aufgelistet sind.
Schalten Sie den Eingangsmodus
des Projektors ein, um den
Eingang der 3D-Videosignale zu
aktivieren.
4
Nehmen Sie das 3DVideowiedergabegerät in Betrieb
und lassen Sie den 3D-Inhalt
wiedergeben.
5
Schalten Sie die 3D-LCDShutter-Brille ein und setzen Sie
sie auf.
Drücken Sie 3D MODE.
• Das 3D MODUS-Menü erscheint.
Hinweis
•Wenn die Bilder nicht in 3D wiedergegeben
werden, wiederholen Sie die Schritte 6 bis 8.
•Sie können auch „DLP® Link™“ und „DLP®
Link™ umkehren“ im Menübildschirm
verwenden, um die 3D-Einstellung zu ändern.
Beenden der 3D-Projektion
1
Drücken Sie 3D MODE auf der
Fernbedienung, um das 3D
MODUS-Menü anzeigen zu lassen.
2
Drücken Sie O, um „DLP® Link™“
auf „Aus“ zu stellen.
3
Drücken Sie 3D MODE.
Nützliche
Funktionen
3
9
•Das 3D MODUS-Menü erscheint.
59
Anhang
Wartung
Reinigen des Projektors
■■ Stellen Sie vor der Reinigung des Projektors
sicher, dass der Netzstecker abgezogen ist.
■■ Das Gehäuse sowie das Bedienfeld bestehen aus
Kunststoff. Verwenden Sie keine benzinhaltigen
Reinigungsmittel oder Verdünner, um die
Gehäuseoberfläche nicht zu beschädigen.
■■ Verwenden Sie in der Nähe des Projektors
keine Sprühmittel, beispielsweise Insektizide.
Befestigen Sie keine Gummi- oder
Kunststoffgegenstände für längere Zeit am
Projektor.
Bestimmte Substanzen in diesen Materialien
konnten ändernfalls die Oberfläche des
Projektors angreifen.
■■ Reinigen Sie das Gerät vorsichtig mit einem
weichen Tuch von Staub. Die Verwendung eines chemischen Tuches
(eine Art nasses/trockenes Wischtuch usw.)
kann die Komponenten des Gehäuses
deformieren oder zum Brechen bringen.
■■ Das Abwischen mit einem harten Tuch oder
die Anwendung von Kraft, kann die
Oberfläche des Gehäuses zerkratzen.
■■ Wenn sich Verschmutzungen nicht entfernen
lassen, befeuchten Sie ein Tuch mit stark
verdünntem Reinigungsmittel, wringen Sie
das Tuch gut aus, und wischen Sie den
Projektor damit ab.
Aggressive Reinigungsmittel können die
Beschichtung des Projektors verfärben,
aufwerfen oder sonstig angreifen. Testen Sie
das Reinigungsmittel daher vor der Verwendung
an einer nicht sichtbaren Stelle des Projektors.
Reinigen der Linse
■■ Verwenden Sie zur Reinigung der Linse ein
handelsübliches Gebläse oder Linsenreinigungstuch
(für Glaser und Kameraobjektive.) Verwenden Sie
keine flüssigen Reinigungsmittel, da diese die
Beschichtung der Linse angreifen konnten.
■■ Die Oberfläche der Linse ist sehr empfindlich;
achten Sie darauf, die Linse nicht zu zerkratzen
oder sonstig zu beschädigen.
Achtung
•Verwenden Sie zur Reinigung der Linse keinen
Glasreiniger.
•Vermeiden Sie es, die Linse mit Ihren Händen zu berühren, um Fingerabdrücke auf oder
Beschädigungen der Linsenoberfläche zu verhindern.
Reinigen der Be- und Entlüftungsöffnungen.
■■ Reinigen Sie die Be- und Entlüftungsöffnungen
mithilfe eines Staubsaugers von Staub.
l
te
smit
ung
inig
e
es R
Mild
Mit Wasser verdünntes
mildes Reinigungsmittel
Info
•Wenn Sie die Belüftungsöffnungen reinigen
möchten, während der Projektor in Betrieb ist,
drücken Sie zuvor die STANDBY/ON-Taste
auf dem Projektor oder die STANDBY-Taste
auf der Fernbedienung, um den Projektor in
den Standby-Modus zu schalten. Nach dem
Stoppen des Lüfters können Sie die
Belüftungsöffnungen reinigen.
Wachs
60
Verdünne r
Wartungsanzeigen
■■ Die Warnanzeigen (Netz-Anzeige, Lampen-Anzeige und Temperatur-Warnanzeige) auf dem
Projektor weisen auf Funktionsstörungen hin.
■■ Wenn eine Funktionsstörung auftritt, beginnt die Temperatur-Warnanzeige oder die LampenAnzeige zu leuchten, und der Projektor wechselt in den Standby-Modus. Führen Sie die
folgenden Schritte aus, nachdem der Projektor in den Standby-Modus gewechselt ist.
Draufsicht
Temperatur-Warnanzeige
Lampen-Anzeige
Netz-Anzeige
Über die Temperatur-Warnanzeige
Wenn sich die Temperatur innerhalb des Projektors aufgrund einer Blockade des
Belüftungseinlasses oder des Einstellungsortes erhöht, blinkt die Temperatur-Warnanzeige auf.
Wenn die Temperatur weiterhin ansteigt, wird unten in der linken Ecke des Bildes „
“
aufleuchten, wobei die Temperatur-Warnanzeige blinkt. Wenn dieser Status beibehalten wird,
wird sich die Lampe ausschalten, der Kühlventilator wird laufen und dann stellt sich der Projektor
in den Standby-Modus. Wenn Sie feststellen, dass die Temperatur-Warnanzeige blinkt, stellen
Sie sicher, dass Sie die Maßnahmen, die auf Seite 63 beschrieben werden, durchführen.
Über die Lampen-Anzeigen
■■ Wenn die verbleibende Lebensdauer der Lampe 5% oder weniger beträgt, wird auf dem
Bildschirm (gelb) und „Lamp. austauschen.“ angezeigt. Wenn die Lebensdauer 0%
beträgt, ändert sich die Anzeige in (rot), die Lampe wird ausgeschaltet, und der
Projektor wechselt automatisch in den Standby-Modus. Die Lampenanzeige beginnt in
diesem Fall rot zu leuchten.
■■ Wenn Sie den Projektor danach zum vierten Mal ausschalten, ohne die Lampe zu
ersetzen, können Sie ihn nicht mehr einschalten.
Anzeigen auf dem Projektor
Netz-Anzeige
TemperaturWarnanzeige
Aus
Rot leuchtend/
Rot blinkend
Normal (Standby)
Normal (Eingeschaltet)
Anormal (Siehe Seite 62.)
Normal (Kühlen)
Normal
Die Lampe wird aufgewärmt.
Die Lampe wird anormal ausgeschaltet oder muss
gewechselt werden. (Siehe Seite 62.)
Normal
Die interne Temperatur ist ungewöhnlich hoch. (Siehe Seite 62.)
Anhang
Rot leuchtend
Grün leuchtend
Rot blinkend
Grün blinkend
Lampen-Anzeige Grün leuchtend
Grün blinkend
Rot leuchtend
61
Wartungsanzeige
TemperaturWarnanzeige
LampenAnzeige
Normal
Anormal
Aus
Rot
blinkend
(Ein)/Rot
leuchtend
(Standby)
Grün
leuchtend
(Grün
blinkt,
wenn die
Lampe
aufwärmt.)
Rot
leuchtend
Rot
leuchtend
(Standby)
NetzAnzeige
Grün
leuchtend/
rot
leuchtend
Grün
blinkend
(Kühlen)
Rot
blinkend
Problem
Die interne
Temperatur ist
ungewöhnlich
hoch.
Die Lampe
leuchtet nicht.
Ursache
Mögliche Lösung
•Die Temperaturen
um den Projektor
herum sind hoch.
•Blockierter
Belüftungseinlass
•Verwenden Sie den
Projektor in einem Bereich
mit einer Temperatur, die
unter 95°F (+35ºC) liegt.
•Stellen Sie den Projektor so
auf, dass er ordnungsgemäß
belüftet wird. (Siehe Seite 8.)
•Defekter Lüfter
•Fehler im internen
Kreislauf
•Verstopfter
Belüftungseinlass
•Bringen Sie den Projektor zu
einem autorisierten
Sharp-Projektor-Händler
oder Kundendienstbetrieb in
Ihrer Nähe. (Siehe Seite 71.)
•Die Lampe wird
anormal
ausgeschaltet.
•Trennen Sie den Netzstecker
von der Steckdose ab, und
stecken ihn erneut ein.
Wechseln Sie die •Die verbleibende
•Tauschen Sie die Lampe
Lampe.
Lampenlebensdauer
vorsichtig aus. (Siehe Seite
beträgt 5% oder
63.)
weniger.
•Bringen Sie den Projektor
zu einem autorisierten
Die Lampe
•Durchgebrannte
Sharp-Projektor-Händler
leuchtet nicht.
Lampe
oder Kundendienstbetrieb
•Fehler im
in Ihrer Nähe. (Siehe Seite
Lampenkreislauf
71.)
•Gehen Sie beim
Austauschen der Lampe
sehr vorsichtig vor.
•Setzen Sie die Abdeckung
ordnungsgemäß wieder ein.
Die
Betriebsanzeige
blinkt rot, wenn
der Projektor
eingeschaltet ist.
•Die Lampeneinheit•Wenn die Betriebsanzeige
Abdeckung ist offen.
auch bei ordnungsgemäß
angebrachter
Lampenabdeckung rot
blinkt, wenden Sie sich an
einen autorisierten
Sharp-Projektor-Händler
oder Kundendienstbetrieb
in Ihrer Nähe. (Siehe Seite
71.)
Info
•Wenn die Temperatur-Warnanzeige aufleuchtet und der Projektor in den Standby-Modus wechselt,
befolgen Sie die oben genannten Lösungsvorschläge, und warten Sie ab, bis der Projektor vollständig
abgekühlt ist. Stecken Sie anschließend den Netzstecker wieder ein, und schalten Sie den Projektor
ein. (Warten Sie mindestens 10 Minuten ab.)
•Wenn die Stromversorgung infolge eines Stromausfalls oder aus anderen Gründen während der
Verwendung des Projektors kurzzeitig unterbrochen wird, leuchtet die Lampen-Anzeige möglicherweise
rot auf, und die Lampe bleibt ausgeschaltet. Ziehen Sie in diesem Fall den Netzstecker aus der Steckdose,
setzen Sie ihn wieder ein, und schalten Sie den Projektor wieder ein.
•Der Lüfter regelt die interne Temperatur des Projektors und wird automatisch gesteuert. Das Lüftergeräusch
kann sich im Betrieb infolge der Geschwindigkeit verändern. Dabei handelt es sich nicht um eine Fehlfunktion.
62
Hinweise zur Lampe
Lampe
■■ Es wird empfohlen, die Lampe (separat erhältlich) auszutauschen, wenn die Lampenlebensdauer 5%
oder weniger beträgt, oder wenn Sie eine deutliche Verschlechterung der Bild- und Farbqualität
feststellen. Die Lampenlebensdauer (Prozentsatz) kann auf der Bildschirmanzeige überprüft werden.
(Siehe Seite 53.)
■■ Erwerben Sie über einen autorisierten Sharp-Projektor-Händler oder Kundendienstbetrieb in Ihrer Nähe
eine Lampe des Typs AN-LX30LP.
Wichtiger Hinweis für US-Kunden:
Für die mit dem Projektor gelieferte Lampe gilt eine 90-tägige Herstellungs- und
Verarbeitungsgarantie. Alle Reparaturarbeiten am Projektor im Rahmen der
Gewährleistung, einschließlich des Lampenaustauschs, sind von einem autorisierten
Sharp-Projektor-Händler oder Kundendienstbetrieb in Ihrer Nähe vorzunehmen. Die
Anschriften der autorisierten Sharp-Projektor-Händler und Kundendienstbetriebe in
Ihrer Nähe können Sie unter der folgenden gebührenfreien Telefonnummer abfragen:
1-888-GO-SHARP (1-888-467-4277).
Nur für die USA
Warnhinweise zur Lampe
■■ Dieser Projektor verwendet eine Hochdruck-Quecksilberlampe. Wenn Sie einen lauten Knall hören, ist
die Lampe defekt. Die Lampe kann infolge verschiedener Ursachen ausfallen: starke Stöße, mangelhafte
Kühlung, Kratzer auf der Oberfläche oder Alterung der Lampe.
Der Zeitpunkt des Ausfalls hängt von der jeweiligen Lampe und/oder dem Zustand und der Verwendungshäufigkeit
ab. Beim Ausfall der Lampe kommt es häufig zum Brechen des Lampenglases.
■■ Wenn die Lampenaustausch-Anzeige leuchtet und das entsprechende Symbol auf der Bildschirmanzeige
erscheint, sollten Sie die Lampe unverzüglich ersetzen, auch wenn sie normal zu arbeiten scheint.
■■ Wenn das Lampenglas bricht, können Glaspartikel in das Innere des Projektors gelangen. Wenden Sie
sich in diesem Fall an einen autorisierten Sharp-Projektor-Händler oder Kundendienstbetrieb in Ihrer
Nähe, um die beschädigte Lampe entfernen zu lassen und den sicheren Betrieb zu gewährleisten.
■■ Beim Brechen des Lampenglases kann es dazu kommen, dass sich Glaspartikel im Lampenkäfig
verteilen oder Gas aus der Lampe über die Entlüftung in den Raum austritt. Da das Gas in der Lampe
quecksilberhaltig ist, müssen Sie den Raum im Falle eines Lampenbruchs gut lüften. Vermeiden Sie
jeglichen Kontakt mit dem Gas. Wenn Sie das Gas eingeatmet haben, suchen Sie umgehend einen Arzt
auf.
Austauschen der Lampe
Achtung
• Nehmen Sie die Lampeneinheit nicht direkt nach der Verwendung des Projektors heraus. Sie konnten
sich ändernfalls an der heißen Lampe verbrennen.
• Mindestens eine Stunde nach Abtrennen des Netzkabels warten, damit die Oberfläche der Lampeneinheit
vollständig abgekühlt ist, bevor die Lampeneinheit entfernt wird.
■■ Tauschen Sie die Lampe vorsichtig gemäß der Anleitung in diesem Abschnitt aus.
*S
ie können sich zwecks Austausch der Lampe auch an einen autorisierten Sharp-ProjektorHändler oder Kundendienstbetrieb in Ihrer Nähe wenden.
Anhang
* Wenn die neue Lampe nach dem Austausch ebenfalls nicht leuchtet, bringen Sie den Projektor zu einem
autorisierten Sharp-Projektor-Händler oder Kundendienstbetrieb in Ihrer Nähe.
63
Entfernen und Installieren
der Lampeneinheit
Warnung!
•Nehmen Sie die Lampeneinheit nicht direkt
nach der Verwendung des Projektors heraus.
Sie könnten sich ändernfalls an der heißen
Lampe verbrennen.
Optionales
Zubehör
Lampeneinheit
AN-LX30LP
Info
•Berühren Sie nicht die Glasoberfläche der
Lampe sowie das Innere des Projektors.
•Um Verletzungen sowie Beschädigungen der
Lampe zu vermeiden, befolgen Sie die
nachstehenden Schritte.
•Lösen Sie am Projektor keine anderen
Schrauben als die Befestigungsschrauben für
die Lampenabdeckung und die Lampeneinheit.
1
STANDBY/ON-Taste
Drücken Sie STANDBY/ON auf
dem Projektor oder STANDBY
auf der Fernbedienung, um den
Projektor in den Standby-Modus
zu schalten.
2
Ziehen Sie das Netzkabel aus der
Steckdose.
•Ziehen Sie das Netzkabel vom Projektor ab.
•Warten Sie ab, bis die Lampe vollständig
abgekühlt ist (etwa 1 Stunde).
3
Netzanschluss
Nehmen Sie die Abdeckung der
Lampeneinheit ab.
•Lösen Sie an der Abdeckung der
Lampeneinheit die BenutzerWartungsschraube (1). Schieben Sie die
Abdeckung der Lampeneinheit in
Pfeilrichtung und dann heben Sie sie hoch
(2).
Benutzer-Wartungsschraube
(für die Abdeckung der Lampeneinheit)
64
Hinweise zur Lampe (Fortsetzung)
4
Nehmen Sie die Lampeneinheit heraus.
5
Setzen Sie die neue Lampeneinheit ein.
6
Setzen Sie die Abdeckung der
Lampeneinheit wieder ein.
•Lösen Sie die Befestigungsschraube von der
Lampeneinheit. Fassen Sie die Lampeneinheit,
und ziehen Sie sie in Pfeilrichtung. Halten Sie
die Lampeneinheit dabei stets waagerecht,
und neigen Sie sie nicht.
Befestigungsschraube
•Drücken Sie die Lampeneinheit fest in das
Fach der Lampeneinheit hinein, um die
Lampenstecker aufeinander auszurichten.
Ziehen Sie die Befestigungsschrauben fest.
•Schieben Sie die Lampeneinheit horizontal
wieder zurück an ihren Platz und richten
Sie die Laschen aufeinander aus (1). Dann
ziehen Sie die Benutzer-Wartungsschraube
an (2), um die Lampenabdeckung des
Geräts zu befestigen.
Info
•Wenn die Lampeneinheit oder die
Abdeckung der Lampeneinheit nicht
ordnungsgemäß installiert ist, können
Sie den Projektor nicht einschalten.
Zurücksetzen des Lampen-Timers
Setzen Sie den Lampen-Timer nach dem
Austauschen der Lampe zurück.
Info
• Der Lampen-Timer darf nur nach dem Austauschen der
Lampe zurückgesetzt werden. Wenn Sie den LampenTimer zurücksetzen, ohne die Lampe auszutauschen,
kann die Lampe beschädigt werden oder explodieren.
1
2
Schließen Sie das Netzkabel an.
•Das Netzkabel am Netzanschluss des
Projektors anschließen.
Setzen Sie den Lampen-Timer zurück.
STANDBY/ONTaste
ENTER-Taste
Anhang
•Während Sie gleichzeitig MENU,
ENTER und R am Projektor gedrückt
halten, drücken Sie STANDBY/ON am
Projektor und halten alle vier Tasten
gedrückt, bis die Lampen-Anzeige in
grün zu blinken beginnt.
•„LAMP 0000H“ erscheint, um anzugeben,
dass der Lampen-Timer zurückgesetzt wurde.
Netzanschluss
MENU-Taste
R-Taste
65
Kompatibilitätsdiagramm
Computer
• Multisignal-Unterstutzung
Horizontale Frequenz: 15-110 kHz,
Vertikale Frequenz: 45-85 Hz,
PC/MAC
Modus
Auflösung
Pixeluhr: 12-165 MHz
Synchronisationssignal: Kompatibel mit TTL-Stufe
• Kompatibel mit Sync auf grün-Signal
Horizontale Frequenz
(kHz)
Vertikale
Frequenz (Hz)
Analog
Support
60
72
75
85
56
60
72
75
85
60
70
75
85
60
60
60
75
60
60
60
60
70
75
60
75
60
75
60
60
60
60
67
75
75
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
75
4
SXGA+
1400 × 1050
MAC 13”
MAC 16”
MAC 19”
WSXGA+
UXGA
VGA
SVGA
XGA
1680 × 1050
1600 × 1200
640 × 480
832 × 624
1024 × 768
31,5
37,9
37,5
43,3
35,2
37,9
48,1
46,9
53,7
48,4
56,5
60,0
68,7
45,0
47,8
49,7
62,8
47,7
47,8
55,9
55,0
66,2
67,5
60,0
75,0
64,0
80,0
64,0
65,3
65,3
75,0
34,9
49,7
60,2
MAC 21”
SXGA
1152 × 870
68,7
VGA
640 × 480
SVGA
800 × 600
XGA
1024 × 768
WXGA
1280 × 800
WXGA+
1360 × 768
1366 × 768
1440 × 900
1280 × 720
1280 × 768
PC
1152 × 864
SXGA
1280 × 960
1280 × 1024
Anzeige
Digital
Support PG-LW3000/PG-LW3500 PG-LX3500/PG-LX3000
4
4
4
4
4
4
4
Positiv
Positiv
4
4
4
4
4
4
TRUE
TRUE
4
4
Intelligente
Komprimierung
4
Intelligente
Komprimierung
4
4
4
4
Positiv
Intelligente
Komprimierung
Positiv
TRUE
Intelligente
Komprimierung
Hinweis
•Es wird eine optimale Bildqualität erzielt, wenn Sie die Ausgangsauflösung Ihres Computers an die
Auflösung anpassen, die „TRUE“ in der oben gezeigten Spalte „Anzeige“ entspricht.
•Wenn die „Bildschirmauflösung“ des Computers sich von der im projizierten Bild angezeigten
Auflösung unterscheidet, verfahren Sie wie unten beschrieben.
–Siehe „Auflösung“ im „SIG-ANP“-Menü, und wählen Sie die gleiche Auflösung, wie die in
„Bildschirmauflösung“ des Computers gewählte.
–Je nach dem verwendeten Computer unterscheidet sich möglicherweise das Ausgabesignal von
dem in „Bildschirmauflösung“ eingestellten. Prüfen Sie die Einstellungen des Signalausgangs des
Computers. Wenn sich die Einstellungen nicht ändern lassen, empfehlen wir, die Auflösung auf die
einzustellen, die „TRUE“ in der Spalte „Anzeige“ entspricht.
66
3D unterstützte Signale
Signal
SVGA
XGA
WXGA *2
Horizontale Frequenz (kHz)
Vertikale Frequenz (Hz)
Analog
Support
77,1
120
4
4
120
120
120 *1
4
4
4
4
4
4
800 × 600
1024 × 768
1280 × 720
1280 × 800
98,6
92,6
101,6
Digital
Support
*1 Reduzierte Ausblendung
*2 nur bei PG-LW3500/PG-LW3000
Hinweis
•Die Grafikkarte Ihres Computers muss in der Lage sein, stereoskopische 3D-Signale anzuzeigen.
Bitte überprüfen Sie die Spezifikationen Ihres Computers/Grafikkarte oder rufen Sie Ihren
Computerhersteller an, um diese Fähigkeit sicher zu stellen.
DTV
Signal
480I
480P
540P
576I
576P
720P
720P
1035I
Horizontale
Frequenz (kHz)
15,7
31,5
33,8
15,6
31,3
37,5
45,0
33,8
Vertikale
Frequenz (Hz)
60
60
60
50
50
50
60
60
Analog
Support
4
4
4
4
4
4
4
4
Digital
Support
4
4
4
4
Signal
1080I
1080I
1080P
1080P
1080P
1080P
1080P
Horizontale
Frequenz (kHz)
28,1
33,8
27,0
28,1
33,8
56,3
67,5
Vertikale
Frequenz (Hz)
50
60
24
25
30
50
60
Analog
Support
4
4
4
4
Digital
Support
4
4
4
4
4
4
4
Anhang
67
Fehlerbehebung
Problem
Prüfen
•Das Netzkabel des Projektors ist nicht mit einer Steckdose verbunden.
•Die angeschlossenen externen Geräte sind ausgeschaltet.
•Es ist nicht der richtige Eingangsmodus ausgewählt.
•Die AV-STMHALT-Funktion arbeitet.
• Die Verbindungskabel sind nicht ordnungsgemäß an den Projektor angeschlossen.
•Die Batterie der Fernbedienung ist entladen.
•Bei Verwendung eines Notebooks wurde nicht der externe Ausgang eingestellt.
•Die Abdeckung der Lampeneinheit ist nicht ordnungsgemäß montiert.
Seite
22
–
29
29
20–24
13
20
64, 65
•Die Verbindungskabel sind nicht ordnungsgemäß an den Projektor
angeschlossen.
•Die „Helligkeit“ ist auf den Minimalwert gesetzt.
•Je nach dem verwendeten Computer wird möglicherweise kein Bild
projiziert, wenn der Signalausgang des Computers nicht auf die externe
Ausgabe geschaltet ist. Hinweise zur Anpassung der
Signalausgangseinstellungen des Computers finden Sie in der
Dokumentation zu Ihrem Computer.
Der Ton funktioniert, es wird
•Wenn
„Ein“ im „DLP® LinkTM“ ausgewählt wurde?
jedoch kein Bild (oder ein
dunkles Bild) angezeigt.
Dunkles oder bläuliches Bild •Überprüfen Sie, ob die „Wandfarbe“ korrekt konfiguriert wurde.
20–24
Kein Bild und kein Ton,
oder der Projektor lässt
sich nicht einschalten.
Die Farbe ist schwach
oder schlecht.
Das Bild ist Unscharf.
Störstreifen treten auf.
43
–
59
49
43
•Die Bildanpassungen sind fehlerhaft.
•Nehmen Sie die Einstellung von „Farbe“ und „Tönung“ in „Bildmodus“ vor
und senken Sie den Wert von „BrilliantColor™“.
(Nur Videoeingang)
•Es ist nicht das richtige Video-Eingangssystem ausgewählt.
46
(Nur COMPUTER/COMPONENT-Eingang)
•Der Eingangssignaltyp (RGB/Komponente) ist falsch eingestellt.
45
•Passen Sie den Fokus an.
•Der Projektionsabstand übersteigt den Fokusbereich.
•Die Linse ist beschlagen. Wenn der Projektor aus einem kalten in einen
warmen Raum gebracht oder die Raumtemperatur durch Beheizen in kurzer
Zeit stark ansteigt, kann sich Feuchtigkeit auf der Linse abschlagen und das
Bild verschwommen sein. Bitte stellen Sie den Projektor mindestens eine
Stunde vor der Benutzung auf. Wenn sich Kondenswasser bildet, das Netzkabel
aus der Steckdose ziehen und warten, bis die Feuchtigkeit abgetrocknet ist.
(Nur Computer-Eingang)
•Führen Sie „SIG-ANP“-Anpassungen durch („Clock“- und „Phase“-Anpassung).
•Je nach dem Computer kann es zu Störeffekten kommen.
• Die Verbindungskabel sind nicht ordnungsgemäß an den Projektor angeschlossen.
•Die Lautstärke ist auf den Minimalwert gesetzt.
•Wenn der Projektor an externe Geräte angeschlossen und die Lautstärke
auf Minimum gestellt ist, wird kein Ton ausgegeben, auch wenn Sie die
Lautstärke des externen Geräts höher stellen.
•„Lautsprecher“ ist auf „Aus“ gestellt.
•Die Funktion Stummschalten arbeitet.
26
17
–
45
–
20–24
29
50
53
Das Bild ist sichtbar, jedoch gibt es keinen Ton.
• Nehmen Sie für jedes Element im Menü „SIG-ANP“ die erforderlichen Anpassungen vor.
•Je nach dem verwendeten Computer unterscheidet sich möglicherweise
das Ausgabeauflösungssignal von dem eingestellten. Einzelheiten siehe
Bedienungsanleitung des Computers.
•Wenn das Bild normal angezeigt wird, ist das Geräusch auf Verformungen
Ein ungewöhnliches
Geräusch wird gelegentlich des Gehäuses infolge von Raumtemperaturschwankungen zurückzuführen.
Der Betrieb und die Leistung werden davon nicht beeinträchtigt.
vom Gehäuse gehört.
Das Datenbild ist nicht mittig.
68
45
–
–
Problem
Die Wartungsanzeige
am Projektor leuchtet
oder blinkt rot.
Prüfen
•Siehe unter „Wartungsanzeigen“.
•Ändern Sie die Einstellung für den Signaltyp.
Das Bild ist bei der
Wiedergabe über
COMPUTER (YPbPr)/
HDMI (YPbPr) grünstichig.
Seite
61
45
Das Bild ist bei der
Wiedergabe über
COMPUTER (RGB)/
HDMI (RGB) rotstichig
(kein grün).
Das Bild ist zu hell und
weißstichig.
•Die Bildanpassungen sind fehlerhaft.
•Wenn die Temperatur im Inneren des Projektors steigt, läuft der Lüfter
schneller.
Die Lampe leuchtet auch •Die Lampen-Anzeige leuchtet rot.
nach dem Einschalten des Tauschen Sie die Lampe aus.
Projektors nicht auf.
Der Lüfter wird laut.
43
8, 9
60, 61, 62
61, 64, 65
Die Lampe erlischt
plötzlich während der Projektion.
•Falsch an den Projektor angeschlossene Kabel oder Fehlfunktion bei
verbundenen Geräten.
•Wenn dies häufig auftritt, ersetzen Sie die Lampe.
Die Lampe benötigt lange •Die Lampe muss in absehbarer Zeit ausgetauscht werden.
Wenn sich das Ende der Lampenlebenszeit nähert, ersetzen Sie die
Zeit zum Einschalten.
Lampe.
Das Bild ist zu dunkel.
•Die Fernbedienung bei der Bedienung auf den Fernbedienungssensor
Fernbedienung nicht
des Projektors richten.
verwendbar.
•Fernbedienung eventuell zu weit vom Projektor entfernt.
•Falls direkte Sonne oder das Licht einer starken Leuchtstoffröhre in den
Fernbedienungssensor des Projektors fällt, diesen vor starkem Lichteinfall
geschützt aufstellen.
•Eventuell sind die Batterien entladen oder falsch eingesetzt. Batterien
korrekt einsetzen bzw. durch frische Batterien ersetzen.
Das Bild flackert
gelegentlich.
20–24
64
64
13
13
Anhang
69
Fehlerbehebung (Fortsetzung)
Problem
Prüfen
3D-Bilder flackern, wenn •Es kann sein, dass die Bilder flackern, wenn fluoreszierendes Licht oder
Umgebungslicht in Ihr Blickfeld gelangt.
sie in einem Raum
–– Schalten Sie das Licht aus.
angesehen werden.
–– Blockieren Sie Umgebungslicht.
•Prüfen Sie, ob Sie eine 3D-LCD-Shutter-Brille verwenden, die das DLP®
Geisterbilder (ein
doppeltes Bild) treten auf, Link™ System unterstützt.
–– Stellen Sie sicher, dass Sie eine 3D-Shutter-Brille verwenden, die das
ohne dass das Bild in 3D
DLP® Link™ System unterstützt.
erscheint.
•Prüfen Sie, ob die Shutters (Verschlüsse) der 3D-Shutter-Brille richtig
funktionieren.
–– Stellen Sie die 3D-Shutter-Brille aus und noch einmal wieder ein.
–– Überprüfen Sie die Batterien der 3D-LCD-Shutter-Brille.
–– Überprüfen Sie, ob die 3D-Shutter-Brille auf den 3D-Ansichtsmodus
eingestellt wurde.
Die 3D LCD-Shutter-Brille ist zusätzlich zum normalen 3D-Ansichtsmodus
mit einem speziellen Ansichtsmodus ausgestattet (wie zum Beispiel mit
dem „dualen Ansichtsmodus“) . Siehe Betriebshandbuch der 3D-LCDShutter-Brille.
•Überprüfen Sie die Einstellungen des Projektors.
–– Stellen Sie die DLP® Link™ Funktion auf „Ein“.
–– Verwenden Sie „DLP ® Link™ umkehren“, um die Einstellung zu
ändern.
•Überprüfen Sie, ob ein Signal, das nicht unterstützt wird, eingegeben
wird.
–– Konfigurieren Sie Ihre 3D-Anwendung, sodass sie die richtige Auflösung
und Bildwiederholrate hat.
Achten Sie darauf, dass Sie Ihre 3D-Anwendung bei Auflösungen laufen
lassen, die 3D unterstützen. Um 3D zu unterstützen, muss ihre 3DAnwendung konfiguriert werden, damit sie zu den richtigen Einstellungen
für diesen Projektor läuft.
Einzelheiten zu den unterstützen Signalen finden Sie in der
Kompatibilitätstabelle unter „3D unterstützte Signale“.
•Wenn der Projektor an einen Computer für die 3D-Bildwiedergabe
angeschlossen wurde, prüfen Sie, ob eine stereoskopisch fähige
Anwendung verwendet wird.
–– Verwenden Sie die anwendbare Software.
–– Stellen Sie die anwendbare Software auf das Feldsequenzformat ein.
•Überprüfen Sie, dass es keine Hindernisse zwischen der Leinwand und
der 3D-Shutter-Brille gibt.
–– Entfernen Sie alle Hindernisse.
Jedes Hindernis kann die Ursache dafür sein, dass die Brille nicht richtig
funktioniert und sorgt dafür, dass die Objektive flackern oder ausgehen.
Halten Sie nicht Ihre Hand oder andere Objekte vor den 3DKontrollsignalsensor an der Brille.
•Überprüfen Sie, ob es eine helle Lichtquelle in der Nähe gibt.
–– Blockieren Sie das Licht oder schalten Sie es aus.
Stark intensives Licht kann die Kommunikation zwischen der 3DShutter-Brille und dem Bildschirm beeinflussen und zu Flackern
führen.
•Überprüfen Sie, ob zwei oder mehr Projektoren die 3D-Bilder gleichzeitig
projizieren.
–– Verwenden Sie immer nur einen Projektor.
Seite
–
–
–
–
67
–
–
–
–
Dieses Gerät ist mit einem Mikroprozessor ausgestattet. Seine Leistung kann durch nicht korrekten Betrieb
oder Interferenzen nachteilig beeinflusst werden. Sollte dies passieren, trennen Sie das Gerät vom Stromnetz
und schließen Sie es frühestens 5 Minuten später wieder.
70
SHARP-Kundendienst
Wenn Sie beim Aufstellen oder beim Betrieb des Projektors auf Probleme stoßen,
lesen Sie bitte zuerst den Abschnitt „Fehlerbehebung“ auf den Seiten 68 bis 70.
Wenn dieses Bedienungshandbuch Ihre Frage nicht beantwortet, wenden Sie sich
an eine der unten aufgelisteten SHARP-Kundendienststellen.
USA
Kanada
Mexiko
Sharp Electronics Corporation
1-888-GO-SHARP (1-888-467-4277)
[email protected]
http://www.sharpusa.com
Dänemark
SHARP Electronics (Nordic) AB
(0) 70 230 810
[email protected]
www.sharp.dk
Sharp Electronics of Canada Ltd.
(905) 568-7140
http://www.sharp.ca
Österreich
Sharp Electronics Corporation
Mexico Branch
(525) 716-9000
http://www.sharp.com.mx
SHARP Electronics (Europe) GmbH
0820 - 50 08 20
EUR 0,145/min, Anrufe aus dem
Mobilfunknetz können teurer sein
www.sharp.at
Benelux
SHARP Electronics Benelux BV
0900-SHARPCE (0900-7427723)
Nederland
9900-0159 Belgium
http://www.sharp.nl
http://www.sharp.be
http://www.sharp.lu
Deutschland Sharp Electronics (Europe) GmbH
01805- 29 95 29
0,14 €/Min. aus dem dt. Festnetz,
Mobilfunkpreis max. 0,42 €/Min.
http://www.sharp.de
Sharp Corporation of Australia Pty.
Ltd.
1300-135-022
http://www.sharp.net.au
Neuseeland Sharp Corporation of New Zealand
Telefon: (09) 573-0111
FAX: (09) 573-0112
http://www.sharp.net.nz
Singapur
Sharp-Roxy Sales (S) Pte. Ltd.
65-226-6556
[email protected]
http://www.sharp.com.sg
Hongkong
Sharp-Roxy (HK) Ltd.
(852) 2410-2623
[email protected]
http://www.sharp.com.hk
Taiwan
Sharp Corporation (Taiwan)
0800-025111
http://www.sharp-scot.com.tw
Malaysia Sharp-Roxy Sales & Service Co.
(60) 3-5125678
V.A.E. Sharp Middle East Fze
971-4-81-5311
[email protected]
Thailand Sharp Thebnakorn Co. Ltd.
02-236-0170
[email protected]
http://www.sharp-th.com
Korea Sharp Electronics Incorporated of
Korea
(82) 2-3660-2002
[email protected]
http://www.sharpkorea.co.kr
Großbritannien Sharp Electronics (U.K.) Ltd.
08705 274277
http://www.sharp.co.uk/customersupport
Italien Sharp Electronics (Italy) S.P.A.
(39) 02-89595-1
http://www.sharp.it
Frankreich
SHARP ELECTRONICS FRANCE
Tel.: 0820 856 333
http://www.sharp.fr
Spanien
SHARP ELECTRONICA ESPAÑA, S.A.
902 10 13 88
[email protected]
http://www.sharp.es
Schweiz
SHARP ELECTRONICS (SCHWEIZ)
AG
Sharp Infoline deutsch:
0848 074 277 (Montag bis Freitag von
09:00-18:00 Uhr)
Sharp Infoline français:
0848 274 277 (Lundi jusqu'à vendredi
de 09:00-18:00 heures)
http://www.sharp.ch
Schweden
SHARP Electronics (Nordic) AB
0200 120 800
[email protected]
www.sharp.se
Norwegen
SHARP Electronics (Nordic) AB
22 07 42 82
[email protected]
www.sharp.no
Finnland
SHARP Electronics (Nordic) AB
(09) 146 1500
[email protected]
www.sharp.fi
Australien Indien
Anhang
Lateinamerika Sharp Electronics Corp. Latin
American Group
(305) 264-2277
[email protected]
http://www.siempresharp.com
Sharp Business Systems (India)
Limited
(91) 11- 6431313
[email protected]
71
Spezifikationen
Modell
Anzeigegeräte
Auflösung
Linse
Eingangsanschlüsse
F-Nummer
Zoom
Fokus
HDMI
Computer/Komponente
(15-Pin-Mini-D-Sub)
Video (RCA)
Audio (ø3,5 mm Stereoministecker)
Audio (RCA)
Ausgangsanschlüsse Computer/Component
(mini D-sub 15 pin)
Audio (ø3,5 mm Stereoministecker)
LAN (RJ-45)
Steuerungund
Übertragungsanschlüsse RS-232C ( D-sub 9 pin )
Lautsprecher
Projektionslampe
Betriebsspannung
Nennfrequenz
Eingangsleistung
Leistungsaufnahme
Leistungsaufnahme
(STANDBY-Modus)
Wechselstrom 100 V
Wechselstrom 240 V
Eco+Leise Wechselstrom 100 V
Ein
Wechselstrom 240 V
Schnellstart Wechselstrom 100 V
Wechselstrom 240 V
Wechselstrom 100 V
Eco
Wechselstrom 240 V
Eco+Leise
Aus
Betriebstemperatur
Gehäuse
Abmessungen (nur Gehäuse)
[B × H × T]
Gewicht (etwa)
PG-LW3500 PG-LW3000 PG-LX3500 PG-LX3000
0,55" DLP® Chip ×1
0,65" DLP® Chip ×1
WXGA (1280 × 800)
XGA (1024 × 768)
F 2,5 – 2,7
Manuell, ×1,2
Manuell
f = 21,8 – 25,6 mm
×1
×2
×1
×1
×1 (L/R)
×1
(Geteilt mit COMPUTER/KOMPONENTEN
2schaltbar)
×1 (variable Audioausgabe)
×1
×1
2 W (Mono)
250 W
AC 100 – 240 V
50/60 Hz
3,1 A
312 W
306 W
218 W
218 W
4,85 W
4,47 W
5,34 W
4,99 W
0,35 W
0,78 W
41ºF bis 95ºF (+5ºC bis +35ºC)
Kunststoff
12 3/32" × 3 45/64" × 9 21/32"
(307 × 94 × 245 mm)
5,7lbs. (2,6kg) 5,5lbs. (2,5kg) 5,7lbs. (2,6kg) 5,5lbs. (2,5kg)
Bedingt durch fortlaufende technische Verbesserungen behält sich SHARP das Recht vor, das Design
und die Spezifikationen ohne vorherige Ankündigung ändern zu können. Die angegebenen Leistungswerte
stellen die Nennwerte einer in Serienherstellung produzierten Einheit dar. Geringe Abweichungen bei
einzelnen Geräten sind möglich.
Dieser SHARP-Projektor verfügt über einen DLP®-Chip. Dieses hochentwickelte Display
umfasst 1.0240.000 (PG-­LW3500/PG-­LW3000)/786.432(PG-­LX3500/PG-­LX3000)
Pixel (Mikrospiegel). Wie bei anderen komplexen technischen Geräten wie BreitbandFernsehbildschirmen, Videosystemen und Videokameras gelten für derartige Produkte
bestimmte Fertigungstoleranzen.
Die Einheit weist möglicherweise inaktive Pixel auf, sodass das angezeigte Bild
möglicherweise inaktive Bildpunkte enthält. Dies wirkt sich nicht auf die Bildqualität oder die
Lebensdauer der Einheit aus.
72
Abmessungen
9 21/32 (245)
Einheiten: Zoll (mm)
3 45/64 (94)
5/ 8
(15,5)
1 7/8
(47,6)
12 3/32 (307)
3 5/32 (80)
1 1/ 4
(31,5)
M4
M4
4 1/16 (103)
3 25/64 (86)
1 23/32
(43,5)
2 5/32
(54,5)
4 3/64 (102,5)
(5)
1 61/64
(49,5)
13/64
M4
5 3/32 (129)
4 31/32 (126)
Anhang
•Schraubenlochspezifikationen: 75 mm × 104 mm
•Tiefe der Installationslöcher: 8 mm
•Standardschraube: M4 (Gewindesteigung 0,7 mm)
•Quantität: 3
73
Index
16:9·············································································30, 31
3D MODE-Taste·································································59
Alles Reset·········································································53
AUDIO-Anschluss······························································22
Audioeingang····································································29
Auflösung··········································································45
Austauschen der Lampe·············································63, 64
Automatische aus······························································50
Auto-Sync. (Auto-Sync-Anpassung)···························35, 50
AUTO SYNC-Taste····························································35
AV MUTE-Taste·································································29
Batterien············································································13
Belüftungsauslass·······················································11, 60
Belüftungseinlass························································10, 60
BER.-ZOOM······································································31
Bildanpassung···································································42
Bildmodus···································································35, 42
Bildschirmgröße und Projektionsabstand·························17
Bildverschiebung·······························································47
Blau···················································································43
BLD-ANP···········································································54
BREAK TIMER-Taste·························································34
BrilliantColorTM · ································································43
Clock ················································································45
Closed Caption··································································48
C.M.S. ··············································································43
COMPUTER/COMPONENT-Eingangsanschluss········20, 21
DLP® LinkTM · ·····································································53
DLP® LinkTM umkehren ·····················································53
DNR···················································································44
Dynamischer Bereich························································45
Eco+Leise····································································34, 44
ECO+QUIET-Taste·····························································34
EFFECT-Taste····································································34
Eingangssuchestart···························································40
Einstellfuß··········································································27
Einstellungstasten·······················································39, 40
ENTER-Taste·····································································39
Farbe·················································································43
Farb Temp (Farbtemperatur)··············································43
Fernbedienung··································································12
Fernbedienungssensor······················································13
Film-Modus·······································································44
Fokussierring·····································································26
FREEZE-Taste···································································35
FUNCTION-Taste······························································12
FUNCTION Tasteneinstellung············································53
Größe ändern······························································30, 47
HDMI-Anschluss························································· 20-22
HEIGHT ADJUST-Hebel····················································27
Helligk.···············································································43
Hintergrund········································································49
H-Pos················································································45
Informationen····································································40
INPUT-Modi·······································································29
Kensington Security Standard-Buchse·····························11
KEYSTONE-Taste······························································28
Kontrast·············································································43
Lampe···············································································63
Lampen-Anzeige·······························································61
Lampeneinheit···································································64
Lamp.-T. (Leben.)······························································53
Lautsprecher·····································································50
Lüfter-Modus·····································································50
74
MAGNIFY-Tasten·······························································35
MENU-Taste······································································39
Mitgeliefertes Zubehör························································3
Netzanschluss···································································22
Netz-Anzeige·····································································61
Netzkabel··········································································22
Neustart-Automatik···························································50
NORMAL·····································································30, 31
ON-Taste···········································································25
Optionales Zubehör·····························································3
OSD-Anzeige·····································································48
Overscan···········································································48
P. FÜR P.············································································30
Phase·················································································45
PICTURE MODE-Taste······················································35
POINTER-Taste·································································34
PRJ-ANP1/2······································································50
PRJ.-Mod.···································································19, 49
RESIZE-Taste····································································30
RETURN-Taste··································································39
RGB-Kabel········································································20
Rot·····················································································43
RS-232C-Anschluss··························································23
Schärfe··············································································43
Schlüsselcode···································································51
Schnellstartmenü·······························································40
Seitenverhältnis·································································30
Setup-Anleitung···························································26, 49
Sicherheitsleiste································································10
SIG-ANP············································································45
Signal-Info·········································································46
Signaltyp············································································45
SPOT-Taste········································································34
Sprache (für die Bildschirmanzeige)··································49
STANDBY-Modus······························································53
STANDBY/ON-Taste··························································25
STANDBY-Taste·································································25
Stummschalten·································································53
Systemverrieg.···································································51
Tastensperre······································································52
Temperatur-Warnanzeige··················································61
Tönung···············································································43
Trapezkorrektur···························································28, 47
UMRANDUNG·····························································30, 31
VIDEO-Anschluss······························································21
Videoeinr.···········································································45
Videosystem······································································45
VOLL··················································································30
VOL (Lautstärke)-Tasten····················································29
Vollständiges Menü···························································40
V-Pos·················································································45
V-STRECKEN····································································31
Wandfarbe·········································································49
Zoomring···········································································27
Zubehör···············································································3
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement