null  User manual
XD
Expert Diagnostics
XD
Expert Diagnostics
Benutzerhandbuch
Ausgabe 4
Diese Druckschrift unterliegt keinem Änderungsdienst.
Die neueste Version finden Sie in INFORM unter
www.wabco-auto.com
© 2008 WABCO
Änderungen bleiben vorbehalten.
Version 1/09.2008(de)
815 020 111 3
XD
Abkürzungen
366d
(engl. 366 days); 366 Tage
4UP
4 Updates
ABS
(engl. Anti-Lock Braking System); Anti-Blockier-System
ACT
(engl. actual); gegenwärtig aktuell anliegender Fehler
ASR
Antriebs-Schlupf-Regelung
CF
Compact Flash (Card)
CLR
(engl. cleared); gelöscht
CV
(engl. Commercial Vehicle); Nutzfahrzeug
DIS
(engl. Distributed Interactive Simulation); Datenaustauschstandard zur Steuerung von Simulationssystemen
ECU
(engl. Electronic Control Unit); Steuergerät
EOBD
(engl. European On-Board Diagnostics); Europäische On Board Diagnose
EPS
(engl. Electronic Power Shift); elektropneumatische Schaltung
ESC
(engl. Escape); Abbrechen von angefangenen oder eingeleiteten Arbeiten des Rechners
FA
(engl. Flight Analyzer); Analyse-Software
FDR
(engl. Flight Data Recorder); Datenschreiber
GND
(engl. Ground); Masse, Bezugspotenzial in der Elektrotechnik
HHT
(Smart) Handheld Tester
ISO
(engl. International Organization for Standardization); Internationale Organisation für Normung
LCD
(engl. Liquid Crystal Display); Flüssigkristallbildschirm
LED
(engl. Light Emitting Diode); Leuchtdiode
M12
12 Monate
MEM
(engl. Memory); gespeicherter (nicht gegenwärtig anliegender) Fehler
NR
New Reflex
NTL
(engl. No Time Limit); keine zeitliche Begrenzung
OR
Old Reflex
OTC
Firma Owatonna Tecnical Component
PWR
(engl. Power); Taste zum Ein-/Ausschalten
4
XD
REC
(engl. Record); Aufnehmen
RS232
(engl. Recommended Standard 232); Standard für eine serielle Schnittstelle
SHT
Smart Handheld Tester
SM
Smart Module
SSID
(engl. Service Set Identifier); Kennung eines Funknetzwerkes
TCP/IP
(engl. Transmission Control Protocol/Internet Protocol); Netzwerkprotokoll
TEBS
(engl. Electronic Braking System for Trailers); elektronisches Bremssystem für Anhänger
TFT
(engl. Thin Film Transistor); Flüssigkristallbildschirm
USB
(engl. Universal Serial Bus); serielles Bussystem zur Verbindung eines Computers mit externen Geräten
VCS
(engl. Vario-Compact-System)
VGA
(engl. Video Graphics Array); Der VGA-Anschluss ist ein analoger Bildübertragungsstandard für Stecker- und Kabelverbindungen.
WLAN
(engl. Wireless Local Area Network); drahtloses lokales Netzwerk
XD
Expert Diagnostics
5
XD
Inhaltsverzeichnis
1 Verwendete Symbolik
8
2 Sicherheitshinweise
9
3 Nutzungsbedingungen für WABCO XD (Diagnosegerät / Diagnose-Software)
10
4 Einleitung
13
5 Smart Handheld Tester (SHT)
14
5.1
Sicherheitshinweise
14
5.2
Stückliste „Compact Paket“
14
5.3
Beschreibung des Smart Handheld Testers / Zubehörs
15
5.4
5.4.1
Inbetriebnahme des Smart Handheld Testers
Batterie
17
18
5.5
Allgemeine Einstellungen
19
5.6
5.6.1
5.6.2
5.6.3
5.6.4
5.6.5
5.6.6
5.6.7
5.6.8
5.6.9
Diagnose
Autodiagnose-Funktion
Spezifikation des Fahrzeuges
Diagnoseanschlüsse
Software-Aktivierung
Durchführung der Diagnose
Reparatur
Löschen des Diagnosespeichers
Istwerte
Stellgliedtest
22
22
23
24
27
27
29
30
30
32
5.7
5.7.1
5.7.2
5.7.3
Flight Data Recorder (FDR)
Vorbereitungen
Aufzeichnung
Datenanalyse
33
34
35
36
5.8
5.8.1
5.8.2
5.8.3
5.8.4
5.8.5
5.8.6
5.8.7
Scope/Multimeter
Anschlüsse
Scope/Multimeter-Funktion
Scope
Anwahl der Zeitenbasis / Spannungsskala
Synchronisierung eines Signals
Messung
Signaldarstellung
39
39
39
40
42
43
44
45
6 Smart Module (SM) in Verbindung mit dem Toughbook
6
46
6.1
Sicherheitshinweise
46
6.2
Stücklisten Advanced / Premium Pakete
47
6.3
Beschreibung des Smart Modules/Zubehörs
49
6.4
Inbetriebnahme des Smart Modules/Toughbooks
51
6.5
WLAN
52
Inhaltsverzeichnis
XD
6.6
6.6.1
Starten des SmartViewers
Komponenten des Startfensters
55
57
6.7
Systemeinstellungen
57
6.8
6.8.1
6.8.2
6.8.3
6.8.4
6.8.5
6.8.6
6.8.7
6.8.8
Diagnose
Spezifikation des Fahrzeuges
Diagnoseanschlüsse
Software-Aktivierung
Durchführung der Diagnose
Reparatur
Löschen eines Fehlers aus dem Diagnosespeicher
Istwerte
Stellgliedtest
59
59
59
61
62
64
65
65
67
6.9
6.9.1
6.9.2
6.9.3
Flight Data Recorder (FDR)
Vorbereitungen
Aufzeichnung
Datenanalyse
68
69
70
72
7 Software
76
7.1
Abo WABCO Diagnostic Software
76
7.2
Download von Software Updates/Upgrades
76
7.3
7.3.1
7.3.2
Generic Software Update installieren
Smart Module in Verbindung mit dem Toughbook
Smart Handheld Tester
78
79
80
8 Reparaturservice
82
9 Entsorgung
83
10 Anhang
84
10.1
Komponenten der XD Pakete
84
10.2
Bestellnummern der XD Pakete 446 302 XXX 0
85
10.3
Smard Cards
86
10.4
Zubehörkoffer
88
10.5
Kits
90
10.6
Technische Daten und Richtlinien
91
7
1
1
XD
Verwendete Symbolik
Verwendete Symbolik
GEFAHR
Unmittelbar bevorstehende Gefahrensituation, die bei Nichtbeachtung des Sicherheitshinweises Tod oder schwere Personenschäden zur Folge haben kann.
WARNUNG
Mögliche Gefahrensituation, die bei Nichtbeachtung des Sicherheitshinweises Tod
oder schwere Personenschäden zur Folge haben kann.
VORSICHT
Mögliche Gefahrensituation, die bei Nichtbeachtung des Sicherheitshinweises
leichte oder mittelschwere Personenschäden oder einen Sachschaden zur Folge
haben kann.
Wichtige Informationen, Hinweise und/oder Tipps, die Sie unbedingt beachten
müssen.
•
Aufzählung/-listung
– Handlungsschritt
Î Ergebnis einer Handlung
8
Sicherheitshinweise
2
XD
2
Sicherheitshinweise
•
•
•
•
•
•
•
•
Lesen Sie diese Druckschrift sorgfältig durch. Halten Sie sich unbedingt an alle
Anweisungen, Hinweise und Sicherheitshinweise, um Personen- und/oder
Sachschäden zu vermeiden. WABCO gewährleistet nur dann die Sicherheit,
Zuverlässigkeit und Leistung seiner Produkte und Systeme, wenn alle Informationen dieser Druckschrift beachtet werden. Abweichendes Vorgehen kann zu
falschen oder irrtümlichen Ergebnissen am Fahrzeug führen.
Nur geschultes und qualifiziertes Fachpersonal darf Arbeiten am Fahrzeug vornehmen.
Leisten Sie den Vorgaben und Anweisungen des Fahrzeugherstellers unbedingt Folge.
Halten Sie die Unfallverhütungsvorschriften des Betriebes sowie regionale und
nationale Vorschriften ein.
Tragen Sie, soweit erforderlich, geeignete Schutzkleidung.
Ihr Arbeitsplatz muss trocken sowie ausreichend beleuchtet und belüftet sein.
Bevor Sie weitere Aktivitäten am selbigen System vornehmen, müssen Sie
nach der Fehlerbehebung oder nach Löschen des Diagnosespeichers erneut
den aktuellen Fehlerstatus nachfragen. Nur so können Sie sicherstellen, dass
der Fehler auch beseitigt wurde.
Wenn Sie einen Service Reset (Zurücksetzen des Datums oder der Kilometerzahl) durchgeführt haben, müssen Sie den aktuellen Servicestatus auf dem
Steuergerät abfragen, bevor Sie weitere Aktivitäten auf dem Steuergerät durchführen.
Erstickungsgefahr!
• Führen Sie Fahrzeugdiagnosen bei laufendem Motor ausschließlich in Räumen
mit einer Abgasabsaugung oder im Freien durch. In Räumen ohne Abgasabsaugung kann das Einatmen von Kohlenmonoxyd schwere Gesundheitsschäden verursachen und schlimmstenfalls zum Tod führen.
Verletzungsgefahr!
• Pedalbetätigungen können zu schweren Verletzungen führen, wenn sich Personen gerade in der Nähe des Fahrzeuges befinden.
Stellen Sie folgendermaßen sicher, dass keine Pedalbetätigungen vorgenommen werden können:
– Schalten Sie das Getriebe auf „Neutral“ und betätigen Sie die Handbremse.
– Sichern Sie das Fahrzeug gegen Wegrollen mit Unterlegkeilen.
– Befestigen Sie sichtbar einen Hinweis am Lenkrad, auf dem steht, dass Arbeiten am Fahrzeug durchgeführt werden und die Pedale nicht betätigt werden dürfen.
• Führen Sie niemals Ansteuerungen mit den Diagnosegeräten (Stellgliedtest)
durch, wenn sich Personen im Gefahrenbereich der anzusteuernden Komponenten befinden.
• Tragen Sie bei Arbeiten am Fahrzeug, insbesondere bei laufendem Motor, keine Krawatte, weite Kleidung, offene Haare, Armbänder, Uhren etc. Halten Sie
Hände und Haare von bewegten Teilen fern.
Brandgefahr!
• Verwenden Sie ausschließlich Lampen mit Erdung.
• Halten entflammbares Material (Tücher, Papier etc.) von der Auspuffanlage fern.
• Rauchen Sie nicht an Ihrem Arbeitsplatz.
• Überprüfen Sie elektrische Leitungen auf einwandfreie Isolierung und Befestigung.
9
3
3
XD
Nutzungsbedingungen für WABCO XD
(Diagnosegerät / Diagnose-Software)
Nutzungsbedingungen für WABCO XD
(Diagnosegerät / Diagnose-Software)
1.
Die Benutzung des Diagnosegerätes WABCO XD sowie der WABCO XD Diagnose-Software gestattet Ihnen die WABCO Fahrzeugsysteme GmbH (nachstehend ”WABCO” genannt) ausschließlich zu den nachfolgend genannten Bedingungen (nachstehend ”Nutzungsbedingungen” genannt), die durch die Bestimmungen
des jeweiligen WABCO End-User License Agreement (EULA) ergänzt werden.
2.
WABCO weist Sie hiermit nachdrücklich darauf hin, dass
• die mit dem Diagnosegerät WABCO XD und der WABCO XD DiagnoseSoftware durchgeführte Systemdiagnose (wie bspw. Auslesen und Löschen des
Fehlerspeichers, Ansteuerung von Komponenten, Service-Reset, Kalibrierung,
Bremsbelagstausch etc.) es erlaubt, u.a. Systeme der Motorkontrolle, des Komforts und der Sicherheit (nachstehend zusammenfassend „Fahrzeugsysteme“ genannt) des zu prüfenden Fahrzeuges zu überprüfen, zu beeinflussen
und zu verändern (nachstehend zusammenfassend „Systemdiagnose“ genannt);- für eine ordnungsgemäße Nutzung des Diagnosegerätes WABCO XD
und der WABCO XD Diagnose-Software sämtliche (Warn-)Hinweise, Anweisungen, Prüfungsvorgaben und sonstige Informationen, die in der Bedienungsanleitung zum Diagnosegerät WABCO XD oder bei Benutzung der WABCO XD
Diagnose-Software vorgeben werden, gewissenhaft befolgt werden müssen;
• die mit dem Diagnosegerät WABCO XD und der WABCO XD DiagnoseSoftware mögliche Systemdiagnose ausschließlich nach Maßgabe und unter
gewissenhafter Beachtung der vom jeweiligen Fahrzeug-Hersteller oder (System-)Lieferanten für das Fahrzeugsystem vorgegebenen Bedienungsanleitungen, Anweisungen, original Hersteller-Reparaturleitfäden, (Warn-)Hinweisen,
Prüfungsvorgaben und sonstigen Informationen vorgenommen werden darf und
vor Verwendung des Diagnosegerätes WABCO XD und der WABCO XD Diagnose-Software insbesondere die Übereinstimmung des jeweiligen Fahrzeugtyps
mit den Einstell-Vorgaben und Service-Hinweisen des jeweiligen Herstellers
oder (System-)Lieferanten sichergestellt sein muss;
• bei beschädigten oder funktionseingeschränkten Steuergeräten, bei Verlust von
Daten seitens des Fahrzeuginhabers oder Zweifeln hinsichtlich der Identifizierung des Steuergerätes und der Übereinstimmung von Fahrzeugtyp mit
Einstell-Vorgaben und Service-Hinweisen, Systemdiagnosen ausschließlich in
einer autorisierten Vertragswerkstatt des jeweiligen Fahrzeug-Herstellers oder
(System-) Lieferanten durchgeführt werden dürfen, da nur so präzise und sicher
die Informationen und notwendigen Daten für eine gefahrlose Durchführung der
Systemdiagnose wiedererlangt oder etwaige Zweifel ausgeräumt werden können;
• vor Abschluss der Systemdiagnose sämtliche Fahrzeugsysteme und deren
Funktionen vollständig und ordnungsgemäß reaktiviert werden müssen;
• die Benutzung des Diagnosegerätes WABCO XD und der WABCO XD Diagnose-Software durch einen Anwender, der nicht über die erforderlichen und geeigneten Kenntnisse und Fertigkeiten für die Systemdiagnose der im Fahrzeug
eingebauten Fahrzeugsysteme verfügt, zu einer Leib und Leben Dritter gefährdenden Beeinträchtigung der Fahr- und Funktionssicherheit des Fahrzeugs führen kann und aus diesem Grund eine Einweisung in die Verwendung des Diagnosegerätes WABCO XD und der WABCO XD Diagnose-Software einerseits
(WABCO bietet diese Einweisung in Form von Lehrgängen an, Kontakt: WABCO University) sowie die Aneignung der erforderlichen und geeigneten Kenntnisse und Fertigkeiten für die Durchführung einer Systemdiagnose der im Fahr-
10
Nutzungsbedingungen für WABCO XD
(Diagnosegerät / Diagnose-Software)
XD
3
zeug eingebauten Fahrzeugsysteme vor Einsatz des Diagnosegerätes WABCO
XD und der WABCO XD Diagnose-Software andererseits (bspw. durch die
Teilnahme an Schulungskursen des Fahrzeug-Herstellers oder (System-)
Lieferanten oder Fachausbildungen) zwingend erforderlich ist;
3.
Sie bestätigen die vorstehend unter Ziffer 2 wiedergegebenen Hinweise zur Kenntnis genommen zu haben und verpflichten sich, diese zu beachten und hieraus folgende Vorgaben für die Benutzung des Diagnosegerätes WABCO XD und der
WABCO XD Diagnose-Software einzuhalten. Sie bestätigen mit Akzeptieren dieser
Nutzungsbedingungen des Weiteren, durch die Teilnahme an technischen Schulungskursen und Fachausbildungen bei der WABCO, Fahrzeug-Herstellern oder
(System-) Lieferanten die erforderlichen und geeigneten Kenntnisse und Fertigkeiten für die Systemdiagnose der im Fahrzeug eingebauten Fahrzeugsysteme erlangt zu haben oder sich diese anzueignen, bevor Sie das Diagnosegerät WABCO
XD und die WABCO XD Diagnose-Software benutzen.
Für den Fall, dass das Diagnosegerät WABCO XD und die WABCO XD DiagnoseSoftware nicht durch Sie oder zusätzlich durch weitere Personen in Ihrem Unternehmen genutzt werden soll, verpflichten Sie sich sicherzustellen, dass die vorstehend unter Ziffer 2 wiedergegebenen Hinweise diesen Personen zur Kenntnis gebracht, von diesen beachtet und hieraus folgende Vorgaben für die Benutzung des
Diagnosegerätes WABCO XD und der WABCO XD Diagnose-Software von diesen
eingehalten werden. Sie verpflichten sich in diesem Fall zudem, sicherzustellen,
dass diese Personen über die erforderlichen und geeigneten Kenntnisse und Fertigkeiten für die Durchführung einer Systemdiagnose der im Fahrzeug eingebauten
Fahrzeugsysteme verfügen oder sich diese Kenntnisse und Fertigkeiten aneignen,
bevor sie das Diagnosegerät WABCO XD und die WABCO XD Diagnose-Software
benutzen. Es ist Ihnen nicht gestattet, die Benutzung des Diagnosegerätes WABCO XD und der WABCO XD Diagnose-Software Personen einzuräumen, die nicht
Ihrem Unternehmen angehören.
4.
Sie verpflichten sich, sicherzustellen, dass Personen, die die Voraussetzungen
nach Ziffer 3 dieser Nutzungsbedingungen nicht erfüllen, zu keiner Zeit Zugriff auf
das Diagnosegerät WABCO XD oder die WABCO XD Diagnose-Software haben.
5.
Sie verpflichten sich, sicherzustellen, dass sämtliche Fahrzeugsysteme und deren
Funktionen vor Abschluss der Systemdiagnose vollständig und ordnungsgemäß
durch Sie oder durch zur Nutzung gemäß Ziffer 3 dieser Nutzungsbedingungen berechtigte Personen reaktiviert werden.
6.
Sie haften für die Beachtung und Einhaltung der unter vorstehender Ziffer 2 wiedergegebenen Hinweise und hieraus folgende Vorgaben für die Benutzung des Diagnosegerätes WABCO XD und der WABCO XD Diagnose-Software. Sie haften
ferner für die Einhaltung der unter den vorstehenden Ziffern 3 bis 6 enthaltenen
Pflichten zur Benutzung des Diagnosegerätes WABCO XD und der WABCO XD
Diagnose-Software.
Sie haften des Weiteren dafür, dass die vorstehend unter den Ziffern 2 bis 6 wiedergegebenen Hinweise, die hieraus folgenden Vorgaben für die Benutzung des
Diagnosegerätes WABCO XD und der WABCO XD Diagnose-Software sowie die
dort genannten Pflichten durch die zur Nutzung gemäß Ziffer 3 dieser Nutzungsbedingungen berechtigten Personen beachtet und eingehalten werden.
7.
Sie verpflichten sich, WABCO und Unternehmen der WABCO-Gruppe bei Schäden
durch die fehlerhafte oder unsachgemäße Nutzung, die Nichtbeachtung der vorstehend unter den Ziffern 2 bis 6 wiedergegebenen Hinweise einschließlich der
11
3
XD
Nutzungsbedingungen für WABCO XD
(Diagnosegerät / Diagnose-Software)
hieraus folgende Vorgaben für die Benutzung des Diagnosegerätes WABCO XD
und der WABCO XD Diagnose-Software sowie Pflichten von jedweder Haftung
freizustellen.
Sie verpflichten sich ferner, WABCO und Unternehmen der WABCO-Gruppe von
sämtlichen Schadensersatzansprüchen Dritter insoweit freizustellen, als die Ursache in Ihrem Herrschaft- und Organisationsbereich gesetzt ist und Sie im Außenverhältnis selbst haften. Dies gilt auch mit Blick auf die zur Nutzung gemäß Ziffer 3
dieser Nutzungsbedingungen berechtigten Personen.
8.
Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UNKaufrechts. Sind Sie Vollkaufmann oder haben Sie keinen allgemeinen Gerichtsstand in der Bundesrepublik Deutschland, ist Gerichtsstand für alle Rechtsstreitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit diesen Nutzungsbedingungen der Sitz von
WABCO. WABCO ist jedoch berechtigt, einen Rechtsstreit auch bei dem für den
Sitz Ihres Unternehmens zuständigen Gericht anhängig zu machen.
12
Einleitung
4
XD
4
Einleitung
WABCO Expert Diagnostics (XD) ist ein Universal-Tool, das für den Werkstattbetrieb konzipiert wurde. Es ermöglicht die Diagnose von elektronischen Systemen
an leichten und schweren Nutzfahrzeugen, Anhängern und Bussen sowie optional
an PKW und Motorrädern.
Neben passiven Funktionen wie Fehlerspeicher lesen und löschen als auch Istwerte anzeigen kann mit WABCO XD aktive Diagnose durchgeführt werden. Dazu
zählen beispielsweise Service Reset und Ansteuern von Lampen und Ventilen.
Diagnoseverbindungen können aufgebaut werden zu Steuergeräten von namhaften Herstellern, eingesetzt in Fahrzeugen verschiedener Konfigurationen und Alters.
Zu den unterstützten Systemen gehören beispielsweise:
• Motorsteuerung
• Luftfederung
• Bremssteuerung
• Getriebesteuerung
Abhängig von den Wünschen der Werkstatt stehen unterschiedliche XD-Pakete
zur Verfügung. Compact basierend auf einem Handheld-Tester, Advanced und
Premium auf Basis Laptop mit Fahrzeug-Interface. Das Premium-Paket enthält einen soliden Rollwagen mit montierter Andockstation für das Toughbook. Die erforderlichen Diagnosekabel sind in den Kabelkoffern enthalten.
Das Toughbook besitzt ein offenes Betriebssystem, so dass es auch für andere
Werkstatt- und Officeanwendungen genutzt werden kann. Verbindungen zum Laptop können optional auch kabellos aufgebaut werden. Das Betriebssystem und die
Generic Software sind bereits installiert.
Zusätzlich zur Universalsoftware enthält die Vollausstattung ein Abo für WABCO
Systemdiagnose oder die Verlängerung eines bestehenden Abos um ein Jahr.
Ebenfalls Teil der XD-Pakete ist ein umfangreicher WABCO Service mit Vor-OrtUnterstützung bei Erstverwendung – falls erforderlich – Helpdesk, Leih- und Austauschservice.
Einen Überblick über die Komponenten jeder Ausführung gibt die Tabelle im Anhang. Die XD-Software kann im freien Zugriff aus dem Internet geladen werden.
Die XD-Hardware wird mit Smart Cards freigeschaltet. Diese ermöglichen das Setup einer bestimmten Anzahl von Updates oder eine bestimmte Laufzeit der Diagnose.
13
5
XD
Smart Handheld Tester (SHT)
5
Smart Handheld Tester (SHT)
5.1
Sicherheitshinweise
Für eine einwandfreie Funktion des Smart Handheld Testers müssen Sie Folgendes unbedingt beachten:
VORSICHT
Beschädigung des Smart Handheld Testers durch unsachgemäße Verwendung
– Verwenden Sie den Smart Handheld Tester niemals in der Nähe von Wärmequellen (z. B. Ofen), Abgasen, Magnetfeldern oder Stromquellen.
– Setzen Sie den Smart Handheld Tester weder Stößen, Erschütterungen noch
Feuchtigkeit (Wasser oder anderen Flüssigkeiten) aus.
– Führen Sie die Reparatur oder Wartung der inneren Teile niemals eigenmächtig aus, sondern wenden Sie sich an Ihren WABCO Partner.
5.2
Stückliste „Compact Paket“
Bitte überprüfen Sie Ihr Compact Paket auf Vollständigkeit. Die Bestandteile der
nachfolgenden Tabelle sollten Sie beim Kauf des Compact Pakets erhalten haben.
Bei Unvollständigkeit kontaktieren Sie bitte Ihren WABCO Partner.
Compact Paket
Bestandteile
Produktnummer
Smart Handheld Tester Koffer (inkl. Zubehör) *)
446 302 011 0
Generic Software für Smart Handheld Tester 246 302 003 0
(bereits vorinstalliert)
Smart Card für Smart Handheld Tester (für
die 1. Freigabe)
446 302 017 0
Kabelsatz Generic (Motorwagen, Bus, Anhänger) Koffer *)
446 302 020 0
XD Benutzerhandbuch (de)
815 020 111 3
*) Die Bestandteile der Kabelsatz-Koffer
finden Sie im Anhang.
14
Smart Handheld Tester (SHT)
5.3
XD
5
Beschreibung des Smart Handheld Testers / Zubehörs
Nr.
Komponente
Beschreibung
1
LCD
Display (Anzeige)
2
Leseeinheit
Zur Aufnahme der Smart Card
3
Tasten F1-F5
Die Tasten F1-F5 sind mit Funktionen gekoppelt, die
unten auf dem Display als Symbole (Funktionsleisten)
dargestellt sind.
4
Pfeiltasten
Die Pfeiltasten ermöglichen die Bewegung des Cursors
in 4 Richtungen (oben, unten, links, rechts)
5
Taste ENTER
Bestätigungstaste
6
Taste ESC
Zum Verlassen der Displayseiten/zum Beenden von
Vorgängen
7
Taste „Kontrast
verringern“
Kontrast des Displays verringern
8
Taste „Kontrast
erhöhen“
Kontrast des Displays erhöhen
9
Grüne LED
Grünes Dauerlicht: Stromversorgung über Fahrzeug
Grünes Blinken: Versorgung über interne Batterie
10
Taste POWER
Ein-/Ausschalten des Smart Handheld Testers
11
Rote LED
Rotes Dauerlicht: Batterie ist aufgeladen bzw. Smart
Handheld Tester wird über Netzteil mit Strom versorgt.
Rotes Blinken: Batterie wird geladen.
12
Taste MENU
Zum Aufruf der Funktionsleisten
13
Leseeinheit
Zur Aufnahme der Compact Flash Card (CF)
15
5
16
XD
Smart Handheld Tester (SHT)
Nr.
Komponente
Beschreibung
14
Anschluss
Anschlussmöglichkeit für ein 4-Kanal-Oszilloskop
15
Anschluss
Für zukünftige Kommunikationserweiterungen
Nr.
Komponente
Beschreibung
16
VGA-Anschluss
Anschlussmöglichkeit für Standard-VGA-Monitor
17
RS232Anschluss
Anschlussmöglichkeit z. B. für das Toughbook
18
GND-Anschluss
Anschlussmöglichkeit für die Fahrzeugerdung
19
USB-Anschluss
Anschlussmöglichkeit z. B. für einen Drucker
20
ECU-Anschluss
Anschlussmöglichkeit für Verlängerungskabel
21
OszilloskopAnschluss
Anschlussmöglichkeit für ein 1-Kanal-Oszilloskop
22
NetzgerätAnschluss
Anschlussmöglichkeit für externe Stromversorgung des
Smart Handheld Testers
Smart Handheld Tester (SHT)
5.4
5
XD
Zubehör
Beschreibung
Netzgerät (Netzkabel + Netzteil)
Für die Verbindung des Smart Handheld Testers mit dem Stromnetz
Verlängerungskabel
Für den Anschluss an den Smart Handheld
Tester
Batteriekabel
Für den Anschluss des Smart Handheld Testers an die Fahrzeugbatterie (externe Stromversorgung)
Inbetriebnahme des Smart Handheld Testers
2.
1.
Anschlüsse
– Verbinden Sie das Netzteil mit dem Netzkabel (1.).
– Schließen Sie das Netzkabel an den Netzgerät-Anschluss am Smart Handheld
Tester an (2.).
– Verbinden Sie das Netzgerät mit dem Stromnetz.
Smart Handheld Tester einschalten
– Drücken Sie auf
.
Î Die WABCO Startseite ist zu sehen.
Smart Handheld Tester ausschalten
– Drücken Sie solange auf
, bis die grüne LED (rechts neben
) erlischt.
17
5
5.4.1
XD
Smart Handheld Tester (SHT)
Batterie
Batterie aufladen
Wenn die Meldung Batterie aufladen erscheint, gehen Sie folgendermaßen vor:
2.
1.
– Verbinden Sie das Netzteil mit dem Netzkabel (1.).
– Schließen Sie das Netzkabel an den Netzgerät-Anschluss am Smart Handheld
Tester an (2.).
– Verbinden Sie das Netzgerät mit dem Stromnetz.
Î Die rote LED (links neben
) beginnt zu blinken.
Î Sobald der Ladevorgang abgeschlossen ist, erlischt die rote LED.
Î Der Ladevorgang bei 2000 mA/h Batterien dauert etwa 2,5 Stunden.
Verhinderung von Batteriebelastung
Führen Sie keine Ladung durch, wenn der Smart Handheld Tester an das Fahrzeug angeschlossen ist.
Verwenden Sie für die Ladung nur das mitgelieferte Netzteil + Netzkabel.
Ladezustand der Batterie überprüfen
– Drücken Sie kurz auf
, um den Smart Handheld Tester einzuschalten.
Î Die WABCO Startseite ist zu sehen.
– Drücken Sie auf MENU, um die Funktionsleiste 1 aufzurufen.
– Drücken Sie auf F3 (
).
Î Während des Ladevorgangs steht über dem Button und dem Batteriesymbol
Wartung.
Rückspeichern
Verhinderung des „Memory Effects“; der Smart Handheld Tester arbeitet nur über
das Netzgerät.
Während des Rückspeicherns ist der Button neben dem Batteriesymbol rot (siehe
nachfolgende Abbildung).
Nach Beendigung des Rückspeicherns ist das Batteriesymbol durchgestrichen.
18
Smart Handheld Tester (SHT)
XD
5
Das Ladegerät erhält die Ladung der Batterie, wenn eine Stromversorgung gewährleistet ist (z. B. über das mitgelieferte Netzgerät oder über die Diagnoseanschlussmöglichkeit im Fahrzeug).
Zurück zur Funktionsleiste 1
– Drücken Sie auf ESC.
5.5
Allgemeine Einstellungen
Bevor Sie mit der Diagnose beginnen, nehmen Sie bitte allgemeine Einstellungen
(wie z. B. Uhrzeit, Sprache) vor.
Wo und wie Sie diese Einstellungen vornehmen können, wird Ihnen im Folgenden
genauer beschrieben.
Smart Handheld Tester einschalten
– Drücken Sie auf
.
Î Die WABCO Startseite ist zu sehen.
19
5
XD
Smart Handheld Tester (SHT)
Funktionsleiste 1 aufrufen
– Drücken Sie auf MENU.
Die Funktionsleisten bestehen aus fünf aneinander gereihten Symbolen (unten im
Display).
Die Funktionen können über die Tasten F1 - F5 aufgerufen werden.
Funktionsleiste 1
Funktion Beschreibung
F1
F2
Vorgehensweise
Anwendungsmanager
aufrufen (zur Auswahl
der Funktionen Autodiagnose, Scope/Multimeter, Flight
Analyzer)
Drücken Sie auf F1, um die Funktion aufzurufen.
Energiespareinstellungen vornehmen
Drücken Sie auf F2, um die Funktion aufzurufen.
Drücken Sie auf ESC, um zur Funktionsleiste
1 zurückzukehren.
VAG (ON/OFF): Der Monitor schaltet sich
automatisch ab, wenn das Kreuz gesetzt ist.
Beeper (ON/OFF): Der Tastenton ist aktiviert, wenn das Kreuz gesetzt ist.
xx Minuten bis Auto-Abschaltung: Sie können selbst eingeben, nach wie vielen Minuten sich der Smart Handheld Tester ausschalten soll.
xx Minuten bis autom. Display-Abschaltung:
Sie können selbst eingeben, nach wie vielen
Minuten sich das Display ausschalten soll.
Drücken Sie auf ESC, um zur Funktionsleiste
1 zurückzukehren.
F3
F4
Spannungsversorgung/Batteriestatus
überprüfen, siehe
Kapitel 5.4.1 „Batterie“, Seite 18
Drücken Sie auf F3, um die Funktion aufzurufen.
Beschreibung der
Tastenkombinationen
für die Anwendung
des Smart Handheld
Testers aufrufen
Drücken Sie auf F4, um die Funktion aufzurufen.
Drücken Sie auf ESC, um zur Funktionsleiste
1 zurückzukehren.
Mit
können Sie sich im Text auf und
ab bewegen.
Drücken Sie auf ESC, um zur Funktionsleiste
1 zurückzukehren.
F5
20
Funktionsleiste 2
aufrufen
Drücken Sie auf F5, um die Funktion aufzurufen.
Smart Handheld Tester (SHT)
5
XD
Funktionsleiste 2 aufrufen
– Drücken Sie auf F5.
Funktionsleiste 2
Funktion Beschreibung
F1
Sprache auswählen
Vorgehensweise
Drücken Sie auf F1, um die Funktion aufzurufen.
Wählen Sie mit
die gewünschte
Sprache an und bestätigen Sie mit ENTER.
mit
Wählen Sie
tigen Sie mit ENTER.
an und bestä-
Drücken Sie auf ESC, um zur Funktionsleiste
2 zurückzukehren.
F2
Sommer- oder Winterzeit auswählen
Drücken Sie auf F2, um die Funktion aufzurufen.
Drücken Sie auf F1, um die Sommer- oder
Winterzeit anzuwählen.
mit
Wählen Sie
tigen Sie mit ENTER.
an und bestä-
Drücken Sie auf ESC, um zur Funktionsleiste
2 zurückzukehren.
F3
Werkstattdaten einDrücken Sie auf F3, um die Funktion aufzurugeben (z. B. Adresse) fen.
Wählen Sie den gewünschten Buchstaben mit
aus.
gelangen Sie zum nächsMit
ten/vorherigen Zeichen.
Drücken Sie auf ESC, um zur Funktionsleiste
2 zurückzukehren.
F4
Drucker auswählen
Drücken Sie auf F4, um die Funktion aufzurufen.
Drücken Sie auf ESC, um zur Funktionsleiste
2 zurückzukehren.
F5
Funktionsleiste 3
aufrufen
Drücken Sie auf F5, um die Funktion aufzurufen.
21
5
XD
Smart Handheld Tester (SHT)
Funktionsleiste 3 aufrufen
– Drücken Sie auf F5.
Funktionsleiste 3
Funktion Beschreibung
F1
Dateiverwaltung: Auflistung der installierten
Dateien mit Dateigröße, Version, Typ, Datum
Vorgehensweise
Drücken Sie auf F1, um die Funktion aufzurufen.
Mit
seln.
können Sie das Laufwerk wech-
Drücken Sie auf ESC, um zur Funktionsleiste
3 zurückzukehren.
F2
Datum und Uhrzeit
einstellen
Drücken Sie auf F2, um die Funktion aufzurufen.
Wählen Sie mit
die gewünschte Ziffer
an.
Mit
gelangen Sie zum nächsten/vorherigen Zeichen.
Drücken Sie ENTER, um ins nächste Feld zu
springen.
Wählen Sie
mit
tätigen Sie mit ENTER.
an und bes-
Drücken Sie auf ESC, um zur Funktionsleiste
3 zurückzukehren.
F3
F4
5.6
Systeminformationen
über den Smart Handheld Tester aufrufen
(z. B. Seriennummer,
Hardwareausführung,
Betriebssystem)
Selbsttest zur Überprüfung der Hardware
(z. B. Tastenfunktion)
Drücken Sie auf F3, um die Funktion aufzurufen.
Drücken Sie auf ESC, um zur Funktionsleiste
3 zurückzukehren.
Drücken Sie auf F5, um die Funktion aufzurufen.
Drücken Sie auf ESC, um zur Funktionsleiste
3 zurückzukehren.
Diagnose
Smart Handheld Tester einschalten
– Drücken Sie auf
.
Î Die WABCO Startseite ist zu sehen.
5.6.1
Autodiagnose-Funktion
Anwendungsmanager aufrufen
– Drücken Sie eine beliebige Taste (außer
dungsmanager aufzurufen.
22
und MENU), um den Anwen-
Smart Handheld Tester (SHT)
5
XD
Die Seite Anwendungsmanager zeigt 3 Menüpunkte zur Auswahl:
• Autodiagnose
• Scope/Multimeter
• Flight Analyzer
Autodiagnose-Funktion auswählen
– Wählen Sie die Funktion Autodiagnose mit
an.
– Bestätigen Sie die Anwahl mit ENTER.
5.6.2
Spezifikation des Fahrzeuges
Folgende Menüpunkte stehen zur Auswahl:
• PKWs
• Motorräder
• LKWs
• EOBD/OBDII
Beispiel LKW
– Wählen Sie mit
den Punkt LKWs an.
– Bestätigen Sie die Anwahl mit ENTER.
Das Programm ruft die Seite Marke auf, auf der Sie den Fahrzeughersteller auswählen können. Die nachfolgenden Seiten durchlaufen weitere Fahrzeugeigenschaften (Modell, Systemtyp, usw.).
Fahrzeug spezifizieren
– Wählen Sie auf der Seite Marke mit
Mercedes Trucks) an.
und/oder
die Marke (z. B.
und/oder
das Modell (z. B.
– Bestätigen Sie die Anwahl mit ENTER.
– Wählen Sie auf der Seite Modell mit
Actros) an.
– Bestätigen Sie die Anwahl mit ENTER.
– Wählen Sie auf der Seite Systemtyp mit
(z. B. ABS) an, das Sie prüfen möchten.
und/oder
das System
– Bestätigen Sie die Anwahl mit ENTER.
23
5
XD
Smart Handheld Tester (SHT)
– Wählen Sie auf der Seite Motor/System mit
Fahrzeugtyp (z. B. 1831) an.
und/oder
den
– Bestätigen Sie die Anwahl mit ENTER.
– Wenn die Seite ECU zu sehen ist, bestätigen Sie mit ENTER.
5.6.3
Diagnoseanschlüsse
Position der Diagnoseanschlussmöglichkeit und/oder ECU im Fahrzeug
Die Seite Position zeigt die ungefähre Position der Diagnoseanschlussmöglichkeit
und/oder der ECU im Fahrzeug an
Blinkender blauer Punkt: Ungefähre Position der Diagnoseanschlussmöglichkeit
Blinkender roter Punkt: Ungefähre Position der ECU
Adapter-Kabel
– Bestätigen Sie mit ENTER.
Î Die Seite Adapter-Kabel ist zu sehen. Sie sehen die Abbildung des Schalters
„Multiswitch“ und des fahrzeugspezifischen Adapterkabels + Code
(COD.XXXXX).
24
Smart Handheld Tester (SHT)
XD
5
Anschlüsse
Wenn Sie neue Software aus dem Internet downloaden, sind ggf. auch neue Kabel
nötig. Bitte wenden Sie sich an Ihren WABCO Partner.
Benutzen Sie ausschließlich die Adapterkabel, die vom Diagnoseprogramm vorgeschlagen werden.
Die Diagnoseanschlussmöglichkeiten im Fahrzeug sind – je nach Fahrzeughersteller – unterschiedlich. Jeder Hersteller kann einen anderen Buchsentypus verwenden.
25
5
XD
Smart Handheld Tester (SHT)
Wenn das Batteriesymbol auf der Seite Adapter-Kabel (oben links) zu
sehen ist, schließen Sie das Batteriekabel an die Batterie des zu prüfenden Fahrzeugs an und verbinden Sie es mit dem Verlängerungskabel.
Wenn das durchgestrichene Batteriesymbol auf der Seite Adapter-Kabel
(oben links) zu sehen ist, dürfen Sie das Batteriekabel nicht an das
Verlängerungskabel anschließen, um Störungen in der Diagnoseverbindung zu vermeiden.
Der Smart Handheld Tester wird dann direkt über die Diagnoseanschlussmöglichkeit im Fahrzeug mit Strom versorgt.
– Schalten Sie die Zündung aus.
– Verbinden Sie das Verlängerungskabel mit dem Schalter „Multiswitch“.
– Schließen Sie den Schalter „Multiswitch“ an das fahrzeugspezifische Adapterkabel an.
– Schließen Sie das fahrzeugspezifische Adapterkabel an die Diagnoseanschlussmöglichkeit im Fahrzeug an.
– Wenn Sie die Anschlüsse vorgenommen haben, bestätigen Sie mit ENTER.
26
Smart Handheld Tester (SHT)
XD
5
– Beachten Sie die nachfolgenden Warnhinweise.
– Drücken Sie auf ENTER, um fortzufahren.
5.6.4
Software-Aktivierung
Die Seite Software-Aktivierung ist zu sehen.
Software ist bereits aktiviert
– Ist die Software bereits aktiviert, erscheint eine Meldung, die Sie nur noch mit
ENTER bestätigen müssen.
Freigabe bei Erstinbetriebnahme des Smart Handheld Testers bzw. abgelaufener Benutzerlizenz
– Stecken Sie die Smart Card in die Leseeinheit des Smart Handheld Testers ein.
Achten Sie darauf, dass die Schrift der Smart Card oben ist und die schwarze
Pfeilspitze (auf der Smart Card) in Richtung der Öffnung der Leseeinheit zeigt.
– Folgen Sie den Anweisungen des Programms.
Î Zum Zeitpunkt der Lizenzbestätigung wird die Smart Card „geleert“ und kann
danach nicht noch einmal verwendet werden.
Î Sie erhalten Informationen zu der installierten Programmausführung und zum
persönlichen Freigabecode.
– Bestätigen Sie mit ENTER.
– Nehmen Sie die Smart Card heraus.
5.6.5
Durchführung der Diagnose
Bevor Sie mit der Diagnose beginnen, lesen Sie die Sicherheitshinweise, siehe
Kapitel 2 „Sicherheitshinweise“, Seite 9 am Anfang durch und leisten Sie diesen
unbedingt Folge.
Halten Sie sich während der Diagnose unbedingt an alle Anweisungen, Hinweise
und Sicherheitshinweise, um Personen- und/oder Sachschäden zu vermeiden.
Abweichendes Vorgehen kann zu falschen oder irrtümlichen Ergebnissen am Fahrzeug führen.
Seite Fehler aufrufen
– Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Display und warten Sie, bis die Verbindung zwischen dem Smart Handheld Tester und der ECU aufgebaut ist.
Î Wenn die ECU keine Fehler meldet, erscheint die Meldung Keine Störung.
Î Wenn die ECU Fehler meldet, erscheint die Seite Fehler.
27
5
XD
Smart Handheld Tester (SHT)
Betriebsanzeige (grün):
Blinken signalisiert den
Betriebszustand „Diagnose“
ACT
Aktuell anliegender Fehler
Rotes Ausrufezeichen,
begleitet von einem Signalton: Vorliegende aktuelle
Fehlermeldung der ECU
MEM
Nicht aktuell anliegender (gespeicherter) Fehler
Funktionsleiste 4
Funktion Beschreibung
F1
Drücken Sie auf F1, um die Funktion aufzurufen.
Drücken Sie auf ESC, um zur Funktionsleiste 4
zurückzukehren.
F2
Diagnosespeicher Drücken Sie auf F2, um die Funktion aufzurufen.
löschen
Drücken Sie auf ESC, um zur Funktionsleiste 4
zurückzukehren.
F3
Ansicht vergrößern (Lumpenfunktion)
Drücken Sie auf F3, um die Funktion aufzurufen.
Seiten Istwerte
und Stellgliedtest
aufrufen
Drücken Sie auf F4, um die Funktion aufzurufen.
Reihenfolge der
Systemdaten
ändern
Drücken Sie auf F5, um die Funktion aufzurufen.
F4
F5
28
Hilfetexten zum
ausgewählten
Wert aufrufen
Vorgehensweise
Drücken Sie auf ESC, um zur Funktionsleiste 4
zurückzukehren.
Drücken Sie auf ESC, um zur Funktionsleiste 4
zurückzukehren.
Drücken Sie auf ESC, um zur Funktionsleiste 4
zurückzukehren.
Smart Handheld Tester (SHT)
XD
5
Funktionsleiste 5
– Drücken Sie auf MENU.
Funktionsleiste 5
Funktion Beschreibung
F1
Informationen zur
ECU aufrufen
Vorgehensweise
Drücken Sie auf F1, um die Funktion aufzurufen.
Drücken Sie auf ESC, um zur Funktionsleiste 5
zurückzukehren.
F2
Systeminformationen
aufrufen
Drücken Sie auf F2, um die Funktion aufzurufen.
Drücken Sie auf ESC, um zur Funktionsleiste 5
zurückzukehren.
F3
Funktion „Flight Data
Recorder“ aufrufen
Drücken Sie auf F3, um die Funktion aufzurufen.
Drücken Sie auf ESC, um zur Funktionsleiste 5
zurückzukehren.
F4
Druckmenü aufrufen
Drücken Sie auf F4, um die Funktion aufzurufen.
Drücken Sie auf ESC, um zur Funktionsleiste 5
zurückzukehren.
F5
Anwendungsmanager Drücken Sie auf F5, um die Funktion aufzuruaufrufen
fen.
Drücken Sie auf ESC, um zur Funktionsleiste 5
zurückzukehren.
5.6.6
Reparatur
VORSICHT
Verletzungsgefahr!
Pedalbetätigungen können zu schweren Verletzungen führen, wenn sich Personen
gerade in der Nähe des Fahrzeuges befinden.
Stellen Sie folgendermaßen sicher, dass keine Pedalbetätigungen vorgenommen
werden können:
– Schalten Sie das Getriebe auf „Neutral“ und betätigen Sie die Handbremse.
– Sichern Sie das Fahrzeug gegen Wegrollen mit Unterlegkeilen.
– Befestigen Sie sichtbar einen Hinweis am Lenkrad, auf dem steht, dass Arbeiten am Fahrzeug durchgeführt werden und die Pedale nicht betätigt werden
dürfen.
Bevor Sie mit der Reparatur beginnen, lesen Sie die Sicherheitshinweise siehe
Kapitel 2 „Sicherheitshinweise“, Seite 9am Anfang durch und leisten Sie diesen
unbedingt Folge.
Bevor Sie weitere Aktivitäten am selbigen System vornehmen, müssen Sie nach
der Fehlerbehebung oder nach Löschen des Diagnosespeichers erneut den aktuellen Fehlerstatus nachfragen. Nur so können Sie sicherstellen, dass der Fehler auch
beseitigt wurde.
29
5
XD
Smart Handheld Tester (SHT)
Reparatur(en) durchführen
– Schalten Sie die Zündung aus, bevor Sie mit der Reparatur/den Reparaturen
beginnen.
– Nehmen Sie die Reparatur(en) vor.
– Wenn Sie die Reparatur(en) erfolgreich durchgeführt haben, drücken Sie eine
beliebige Taste (außer
und MENU).
Diagnose erneut durchführen
– Wählen Sie mit
die Funktion Autodiagnose an.
Î Das rotierende rote Symbol rechts neben Autodiagnose zeigt an, dass die Diagnose noch aktiv ist.
– Wählen Sie mit
den Punkt LKWs an.
– Bestätigen Sie die Anwahl mit ENTER.
Î Die Seite Fehler wird erneut geöffnet.
5.6.7
Löschen des Diagnosespeichers
Bevor Sie weitere Aktivitäten am selbigen System vornehmen, müssen Sie nach
der Fehlerbehebung oder nach Löschen des Diagnosespeichers erneut den aktuellen Fehlerstatus nachfragen. Nur so können Sie sicherstellen, dass der Fehler auch
beseitigt wurde.
Nach erfolgreicher Reparatur sollten Sie den Diagnosespeicher löschen. Gehen
Sie folgendermaßen vor:
Diagnosespeicher löschen
– Drücken Sie auf F2 (
ten.
), um das Löschen des Diagnosespeichers zu star-
– Folgen Sie den weiteren Anweisungen.
Î Wenn der Diagnosespeicher gelöscht wurde, steht hinter der/den Fehlermeldung(en) CLR (cleared = gelöscht).
Î Tritt der Fehler trotz Löschens wieder auf, überprüfen Sie, ob das Problem auf
andere Faktoren (dazu zählt auch die ECU) zurückzuführen ist.
Abhilfe bei Meldung Bei lauf. Motor Test deaktiviert
– Verlassen Sie das Programm mit der Tastenkombination MENU + ESC.
– Starten Sie das Programm erneut, ohne den Motor anzulassen.
– Folgen Sie den weiteren Anweisungen.
5.6.8
Istwerte
Istwerte anzeigen
– Drücken Sie auf F4 (
).
Î Die Seite Auswahl Istwerte ist zu sehen.
30
Smart Handheld Tester (SHT)
XD
5
Istwert(e) anwählen
– Wählen Sie mit
die Istwerte an, die Sie anzeigen lassen möchten.
– Bestätigen Sie jede Anwahl mit ENTER.
Î
kennzeichnet einen angewählten Istwert.
Istwert abwählen
zu entfernen, wählen Sie den angewählten Istwert erneut mit
– Um
an und bestätigen Sie mit ENTER.
Systemdaten aufrufen
– Um die angewählten Systemdaten anzeigen zu lassen, drücken Sie auf F2
(
).
Î Die Seite Systemdat. ist zu sehen.
Verschiedene Daten stellen Systemzustände dar.
Hinter aktiven Eingängen steht EIN. Hinter nicht aktiven Eingängen steht AUS.
Anordnung der Systemdaten ändern
– Wählen Sie mit
den Datensatz an, den Sie verschieben möchten.
31
5
XD
Smart Handheld Tester (SHT)
– Drücken Sie auf F5 (
).
Î F5 wechselt die Tastenbelegung.
– Mit
können Sie den angewählten Datensatz nun verschieben.
– Wenn Sie erneut F5 drücken, machen Sie die Tastenbelegung wieder rückgängig.
Grafikkurve zu Datensatz anzeigen
– Drücken Sie bei jedem ausgewählten Datensatz ENTER, um eine Grafikkurve
anzeigen zu lassen.
Î Die nachfolgende Seite ist zu sehen.
Grafikkurve verschieben
– Wählen Sie mit
– Drücken Sie auf F5 (
die Grafikkurve an, die Sie verschieben möchten.
).
Î F5 wechselt die Tastenbelegung.
– Mit
können Sie nun die angewählte Grafikkurve verschieben.
– Wenn Sie erneut F5 drücken, machen Sie die Tastenbelegung wieder rückgängig.
Es hängt von der ECU ab, wie schnell die angewählten Daten aktualisiert werden.
Je höher die Anzahl der angewählten Systemdaten ist, desto langsamer verläuft
die Aktualisierung der Displaydarstellung.
Bei langsam arbeitender ECU sollten Sie daher die Anzahl der angewählten Systemdaten verringern.
5.6.9
Stellgliedtest
Mit der Funktion Stellgliedtest werden Stellglieder angesteuert. Diese Funktion darf
nur geschultes Fachpersonal ausführen.
Lesen Sie vor jedem Test die Hilfetexte im Programm durch.
32
Smart Handheld Tester (SHT)
WARNUNG
XD
5
Verletzungsgefahr!
– Führen Sie niemals Ansteuerungen mit den Diagnosegeräten (Stellgliedtest)
durch, wenn sich Personen im Gefahrenbereich der anzusteuernden Komponenten befinden.
Stellgliedtest aufrufen
– Drücken Sie auf F4 (
).
Î Die Seite Stellgliedtest ist zu sehen.
Stellgliedtest starten
– Wählen Sie mit
– Klicken Sie auf
das gewünschte Stellglied an.
, um Hilfetexte zum angewählten Stellglied aufzurufen.
– Stellen Sie sicher, dass sich niemand im Gefahrenbereich des anzusteuernden
Stellgliedes befindet.
– Klicken Sie auf
, um den Test für das angewählte Stellglied zu starten.
Î Eine Meldung auf dem Display gibt an, dass der Test ausgeführt wird.
5.7
Flight Data Recorder (FDR)
Der Flight Data Recorder ist ein optionales Kit 446 302 077 0, bestehend aus
Smart Card 446 302 089 0 und Compact Flash Card 446 302 060 0.
Mit diesem Kit können Sie während der Autodiagnose Daten der elektronischen
Steuergeräte autonom erfassen und aufzeichnen, auch während einer Testfahrt.
Die Daten werden kontinuierlich über die gesamte Kommunikationsdauer mit dem
Fahrzeug aufgezeichnet.
Beim Flight Data Recorder handelt es sich um eine Zusatzfunktion, die in den
Smart Handheld Tester integriert wurde (ECUreader/ECUdecoder). Sie benötigen
keine weitere Hardware.
Wenn der Flight Data Recorder aktiviert ist, speichert der Smart Handheld Tester
die Entwicklung der Fehler und den zum Zeitpunkt der Aktivierung angewählten
Istwert auf der Compact Flash Card.
33
5
XD
Smart Handheld Tester (SHT)
Nach der Aufzeichnung können die Dateien der Aufzeichnungen mit der Software
Flight Analyzer (FA) von der Compact Flash Card auf den Smart Handheld Tester
geladen und die Verläufe der gespeicherten Kurven grafisch analysiert werden.
5.7.1
Vorbereitungen
Compact Flash Card eingeben
– Stecken Sie vor dem Einschalten des Smart Handheld Testers und vor der
Durchführung einer Diagnose die Compact Flash (CF) Card 446 302 060 0 in
die Leseeinheit. Die Speicherung der Steuergerätdaten mit Flight Data Recorders erfolgt während einer normalen Diagnose.
Diagnose durchführen
– Führen Sie eine Diagnose durch, siehe Kapitel 5.6.5 „Durchführung der Diagnose“, Seite 27.
– Wählen Sie die Funktion Istwerte an.
– Drücken Sie auf F2.
Î Die Seite Ausgewählte Systemdaten erscheint.
– Drücken Sie auf MENU.
Flight Data Recorder freigeben
Nach dem Bestehen der Kontrolle für die Aktivierung des ECUreader/ECUdecoder
ermöglichen zwei Zusatztasten die Anzeige des Aktivierungsstatus vom Flight Data
Recorder auf dem Smart Handheld Tester und den eventuellen Start des Aktivierungsverfahrens für Flight Data Recorder.
Die Freigabeseite des Flight Data Recorders zeigt die Programmversion und die
Persönliche Kennungszahl und wartet auf die Eingabe der Smart Card
446 302 089 0 (separat bei Ihrem WABCO Partner bestellbar) oder des Freigabecodes oder die Betätigung der ESC-Taste; danach ist der Vorgang gleich dem des
ECUreader/ECUdecoder.
– Drücken Sie auf
rufen.
, um die Freigabeseite des Flight Data Recorders aufzu-
– Stecken Sie die Smart Card in die Leseeinheit oder geben Sie den Freigabecode manuell ein.
34
Smart Handheld Tester (SHT)
XD
5
– Folgen Sie den weiteren Anweisungen.
5.7.2
Aufzeichnung
Fehler anzeigen
–
Drücken Sie F3 (
).
Î Die Seite Fault Codes ist zu sehen.
ist in folgenden Fällen deaktiviert:
•
•
•
Die Funktion Flight Data Recorder wurde nicht mit der Smart Card oder dem
Freigabecode freigegeben.
Das Diagnosesystem ist nicht kompatibel zum Flight Data Recorder.
Die Compact Flash Card für das Abspeichern der Daten wurde nicht richtig eingesetzt.
Aufzeichnung starten
– Drücken Sie F1 (
).
Anmerkungen zur Aufzeichnung eingeben
– Geben Sie auf der Seite Attention Anmerkungen zu Ihrer Aufzeichnung ein (zur
besseren Identifizierung und Unterscheidung der verschiedenen Aufzeichnungen).
35
5
XD
Smart Handheld Tester (SHT)
– Bestätigen Sie Ihre Eingaben mit ENTER.
Aufzeichnung läuft
Während der Aufzeichnung zeigt das Display die Meldung Recording in Process
an.
Die Aufzeichnung auf der Compact Flash Card wird durch das Blinken der Betriebsanzeige
angezeigt.
Bei eventuellen Unterbrechungen der Kommunikation mit dem Steuergerät aufgrund versehentlichem oder absichtlichem Abschalten des Displays oder Smart
Handheld Testers, versucht das Gerät bei erneutem Einschalten automatisch (und
für eine Höchstdauer von 30 Minuten) die Verbindung wieder aufzubauen und folglich mit der Abspeicherung fortzufahren.
Informationen zur Compact Flash Card
Wenn die Compact Flash Card nicht vorhanden ist, zeigt das Display die Meldung
Error Compact Flash not found an. In diesem Fall muss das Gerät ausgeschaltet
und die Compact Flash eingesteckt werden.
Bei versehentlichem Entfernen der Compact Flash Card schaltet sich der Smart
Handheld Tester automatisch aus.
Bei unzureichender Speicherkapazität auf der Compact Flash Card wird die Mitteilung Not enough memory for FRT file angezeigt.
Aufzeichnung in Abschnitte begrenzen
– Drücken Sie auf das Symbol mit dem T.
Aufzeichnung beenden
– Drücken Sie dazu auf
5.7.3
.
Datenanalyse
Um die mit dem Flight Data Recorder ausgeführten Speicherungen zu laden und
zu analysieren, wird die Software „Flight Analyzer“ benötigt, die bereits auf dem
Smart Handheld Tester installiert ist. Diese Software bedarf keiner Freigabe.
36
Smart Handheld Tester (SHT)
5
XD
Anwendungsmanager aufrufen
– Drücken Sie auf F1 (
gen.
), um auf die Seite Anwendungsmanager zu gelan-
Aufzeichnungen auflisten
– Wählen Sie mit
den Punkt Flight Analyzer an.
Î Sie sehen eine Liste mit den verfügbaren Aufzeichnungen, die auf der Compact
Flash Card gespeichert sind.
Aufzeichnung löschen
– Wählen Sie die gewünschte Aufzeichnung mit
– Drücken Sie auf F2 (
.
), um die Aufzeichnung zu löschen.
Istwerte anzeigen
– Wählen Sie mit
– Drücken Sie auf F2 (
die gewünschte Aufzeichnung an.
).
Î Die Seite mit den aufgezeichneten Istwerten ist zu sehen.
Î Fehler werden mit einem roten Ausrufezeichen vor dem Istwert dargestellt.
Î Wenn kein Fehler aufgetreten ist, steht ein grüner Haken vor dem Istwert.
37
5
XD
Smart Handheld Tester (SHT)
Grafikdarstellung
– Drücken Sie auf F2 (
), um auf die Grafikdarstellung umzuschalten.
Î Die Istwerte werden als Grafiken dargestellt.
Diese Seite bietet einen Überblick der Intervalle, in denen die Aufzeichnung aktiviert war und der Trigger-Events.
Der Cursor, in dessen Nähe die augenblicklichen Werte erfasst werden, befindet
sich als senkrechte Linie in der Bildschirmmitte.
Zusätzlich können Sie sich stufen- oder seitenweise oder von Trigger zu Trigger
(senkrechte Linien neben Cursor) zu bewegen.
Tastenkombinationen
Zoom in / out
Vorherige / nächste Seite
Anordnung der Istwerte ändern
38
MENU +
MENU +
ENTER +
+ ENTER
Smart Handheld Tester (SHT)
5.8
Scope/Multimeter
5.8.1
Anschlüsse
XD
5
Scope-Modus
– Schließen Sie das Erdungskabel an den GND-Anschluss und an das Fahrzeuggestell oder an den Minuspol der Batterie, mit der Erdungsklemme oder
dem Zubehör 1 an.
– Schließen Sie das mitgelieferte Kabel an den Oszilloskop-BNC-Stecker des
Smart Handheld Testers an.
– Mithilfe des Zubehörs 2 kann das Sondenkabel in Abhängigkeit zu den auszuführenden Kontrollen verwendet werden.
Erdungskabel
Erdungsklemme
Zubehör 1
Zubehör 2
5.8.2
Scope/Multimeter-Funktion
Smart Handheld Tester einschalten
– Drücken Sie auf
.
Î Die WABCO Startseite erscheint.
Anwendungsmanager aufrufen
– Drücken Sie eine beliebige Taste (außer
dungsmanager aufzurufen.
und MENU), um den Anwen-
Die Seite Anwendungsmanager zeigt 3 Menüpunkte zur Auswahl:
• Autodiagnose
• Scope/Multimeter
• Flight Analyzer
39
5
XD
Smart Handheld Tester (SHT)
Scope/Multimeter-Funktion aufrufen
– Wählen Sie die Funktion Scope/Multimeter mit
an.
– Bestätigen Sie die Anwahl mit ENTER.
Vor der ersten Anwahl der Funktion muss die Software mit der Smart Card freigeschaltet sein, siehe Kapitel 5.6.4 „Software-Aktivierung“, Seite 27.
5.8.3
Scope
– Wählen Sie Scope in der Instrumentenauswahl an.
Funktionsleiste 6
Funktion Beschreibung
F1
F2
F3
F4
F5
40
Konfiguration, zur Bestimmung der Spannungsskala (Volt) und
Zeitenbasis (time/div.)
Zeit- und Spannungsunterschiede zwischen den
beiden auf der Welle
angewählten Punkten
messen
Wellendarstellung stabilisieren (Synchronisation
eines Signals)
Datenerwerb unterbrechen und schneller drucken.
Funktionsleiste 7 aufrufen
Vorgehensweise
Drücken Sie auf F1, um die Funktion aufzurufen.
Drücken Sie auf ESC, um zur Funktionsleiste 1 zurückzukehren.
Drücken Sie auf F2, um die Funktion aufzurufen.
Drücken Sie auf ESC, um zur Funktionsleiste 1 zurückzukehren.
Drücken Sie auf F3, um die Funktion aufzurufen.
Drücken Sie auf ESC, um zur Funktionsleiste 1 zurückzukehren.
Drücken Sie auf F4, um die Funktion aufzurufen.
Drücken Sie auf ESC, um zur Funktionsleiste 1 zurückzukehren.
Drücken Sie auf F5, um die Funktion aufzurufen.
Smart Handheld Tester (SHT)
5
XD
Funktionsleiste 7
Funktion Beschreibung
F1
F2
F3
Automatische Erhebung
der Wellenform und Einstellung der Spannungsskala (Volt) und Zeitenbasis (Takt/Div.)
Anwendungsmanager
aufrufen (zur Auswahl
der Funktionen Autodiagnose, Scope/Multimeter, Flight
Analyzer)
Druckermenü aufrufen
Vorgehensweise
Drücken Sie auf F1, um die Funktion aufzurufen.
Drücken Sie auf ESC, um zur Funktionsleiste 1 zurückzukehren.
Drücken Sie auf F2, um die Funktion aufzurufen.
Drücken Sie auf ESC, um zur Funktionsleiste 1 zurückzukehren.
Drücken Sie auf F3, um die Funktion aufzurufen.
Drücken Sie auf ESC, um zur Funktionsleiste 1 zurückzukehren.
F4
F5
Gemessene Werte im
unteren Bildschirmbereich oder Synchronisationspunkt anzeigen
Funktionsleiste 6 aufrufen
Drücken Sie auf F4, um die Funktion aufzurufen.
Drücken Sie auf ESC, um zur Funktionsleiste 1 zurückzukehren.
Drücken Sie auf F5, um die Funktion aufzurufen.
Schalttafel aufrufen
– Drücken Sie auf MENU.
Î Die Schalttafel ist zu sehen.
Anwahl einer Funktion
– Wählen Sie die Funktion über
und/oder
an.
– Bestätigen Sie die Anwahl mit ENTER.
41
5
XD
Smart Handheld Tester (SHT)
Messung
Lab Scope
Manueller Einsatz des Oszilloskops. Dabei werden die
Leseparameter in Abhängigkeit zu den zu kontrollierenden
Signalen der Sensoren und/oder Schaltern eingestellt.
Typische Kurven
Wenn in der Liste eine Niederspannungskurve angewählt
wird, schaltet das Oszilloskop in die entsprechende Visualisierung und bestimmt die passende Spannungsskala
(Volt) und Zeitenbasis (Takt/Div.).
Primär
Oszilloskopeinsatz zur Darstellung des Signals der Primärentwicklung des zu kontrollierenden Zündungssystems
(konventionell oder DIS).
Menü
Konfigurierung
Eine Systemsteuerung wird visualisiert; hier wird die Zeitenbasis und Spannungsskala, sowohl primär als auch für
jedes Niederspannungssignal, eingestellt.
Messung
Das Vorhangmenü Cursorauswahl erscheint. Dort wird der
rote und blaue Cursor angewählt.
Primär
Oszilloskopeinsatz zur Darstellung des Signals der Primärentwicklung des zu kontrollierenden Zündungssystems
(konventionell oder DIS).
Synchron.
Das Menü Synchron. erscheint für die Anwahl Freigegeben
oder Blockieren und das Menü Triggerpunkt für die Bestimmung des Kurvenverlaufs nach steigend oder fallend.
Help
Eine Diagnosehilfe und ein Beispiel für die angewählte
typische Kurve werden visualisiert.
Schalttafel verlassen
– Drücken Sie auf MENU oder ESC.
5.8.4
Anwahl der Zeitenbasis / Spannungsskala
– Drücken Sie auf F1 (
42
), um die Funktion Konfiguration aufzurufen.
Smart Handheld Tester (SHT)
XD
– Geben Sie mit
die Spannungsskala (in Volt) ein.
– Geben Sie mit
die Zeitenbasis (time/div.) ein.
5
Die Werte der Spannungsskala und Zeitenbasis variieren in Abhängigkeit zum Betriebsmodus (Lab Scope oder Primär).
5.8.5
Synchronisierung eines Signals
Unter Synchronisation versteht man das Stabilisieren der dargestellten Welle (Signal) auf dem Bildschirm. Dadurch wird sie schärfer und leichter zu lesen.
Um die Stabilisierung des Signals zu erhalten, muss ein Synchronpunkt (Trigger)
eingegeben werden.
Verlauf der Welle synchronisieren
– Drücken Sie auf F3 (
).
– Bewegen Sie den kreuzförmigen Cursor mit den Tasten
und/oder
an die gewünschte Stelle.
– Drücken Sie auf MENU.
– Wählen Sie im Untermenü den Punkt Synchron. an, um den steigenden oder
fallenden Verlauf der Welle zu synchronisieren.
Zurück zur Wellendarstellung
– Drücken Sie erneut auf MENU.
Die Wellenform wird vom Synchronpunkt aus blockiert.
43
5
XD
Smart Handheld Tester (SHT)
Position des Synchropunkts in Spannungs- oder Zeitwert darstellen
– Drücken Sie bei angewählter Funktion F3 (rote Ikone)
und/oder
.
Um das Signal gut synchronisieren zu können, muss es zyklisch (periodisch) sein.
Darstellung eines sehr unregelmäßigen Signals
– Deaktivieren Sie den Trigger, indem Sie im Menü Synchron. die Taste Blockieren anklicken.
5.8.6
Messung
Das Oszilloskop ermöglicht es, die Zeit- und Spannungsunterschiede zwischen
zwei Bezugspunkten eines auf dem Bildschirm wiedergegebenen Signals zu messen.
Funktion Messung anwählen
– Drücken Sie auf F2 (
).
– Drücken Sie auf MENU.
– Wählen Sie im Untermenü Messung den ersten Cursor (Beispiel: blau), der zur
Messungsausführung als Bezug zu setzen ist, an.
Zurück in Wellendarstellung
– Drücken Sie auf MENU.
44
Smart Handheld Tester (SHT)
XD
Felder
Beschreibung
1. Feld: 238 mV
Spannungswert des roten Cursors
2. Feld: 238 mV
Spannungswert des blauen Cursors
3. Feld: 0 mV
Spannungsdifferenz der beiden Punkte
4. Feld: 74 µs
Zeitdifferenz der beiden Punkte, die auf dem Wellenverlauf bestimmt wurden
5
– Verschieben Sie die vertikale und horizontale Zeile, der zuvor angewählten
Farbe (blau) mit
und/oder
.
– Drücken Sie auf MENU.
– Wählen Sie im Untermenü Messung den zweiten Cursor (Beispiel: Rot), der zur
Messungsausführung als Bezug zu setzen ist, an.
– Drücken Sie auf MENU, um zur Wellendarstellung zurückzugehen.
– Wie zuvor beschrieben, positionieren Sie diesmal die horizontale und vertikale
Zeile der Farbe Rot.
5.8.7
Signaldarstellung
Für die Signaldarstellung muss Folgendes sichergestellt werden:
• Das Instrument muss ordnungsgemäß mit dem Fahrzeug verbunden sein.
• Das Oszilloskop muss dementsprechend konfiguriert sein.
Während der Signalmessung:
• Die Fahrzeug- oder Verbindungskabel müssen bewegt werden. Falls dabei Unregelmäßigkeiten im dargestellten Signal auftreten, könnte die Verbindung
schwach sein.
• Kontrollieren Sie, dass die digitalen Wellen störungsfrei und quadratisch sind.
• Überwachen Sie, ob Unregelmäßigkeiten auftreten (Geräusche, Störungen).
Wenn kein Signal empfangen wird, könnte eine Verbindung unterbrochen oder
kurzgeschlossen sein.
Für den Empfang der gewünschten Signale:
• Die Erdung muss über eine gute Fahrzeugmasse gewährleistet sein.
• Die Kabel müssen sicher an die Signalquelle angeschlossen sein.
45
6
XD
Smart Module (SM)
in Verbindung mit dem Toughbook
6
Smart Module (SM) in Verbindung mit dem Toughbook
6.1
Sicherheitshinweise
Für eine einwandfreie Funktion des Smart Modules/Toughbooks müssen Sie Folgendes unbedingt beachten:
VORSICHT
Beschädigung des Smart Modules/Toughbooks durch unsachgemäße Verwendung
– Verwenden Sie das Smart Module/Toughbook niemals in der Nähe von Wärmequellen (z. B. Ofen), Abgasen, Magnetfeldern oder Stromquellen.
– Setzen Sie das Smart Module/Toughbook weder Stößen, Erschütterungen
noch Feuchtigkeit (Wasser oder anderen Flüssigkeiten) aus.
– Führen Sie die Reparatur oder Wartung der inneren Teile niemals eigenmächtig aus, sondern wenden Sie sich an Ihren WABCO Partner.
46
Smart Module (SM)
in Verbindung mit dem Toughbook
6.2
XD
6
Stücklisten Advanced / Premium Pakete
Advanced Paket
Das Advanced Paket gibt es in folgenden 3 Ausführungen:
• als Vollversion
• ohne WABCO Kabelsatz und ohne WABCO Systemsoftware
• ohne Laptop und ohne Laptopzubehör
Bitte überprüfen Sie Ihr Advanced Paket auf Vollständigkeit. Die Bestandteile der
nachfolgenden Tabelle sollten Sie beim Kauf des Advanced Pakets (Vollversion)
erhalten haben. Bei Unvollständigkeit kontaktieren Sie bitte Ihren WABCO Partner.
Advanced Paket (Vollversion)
Bestandteile
Produktnummer
Smart Module Koffer (inkl. Zubehör) *)
446 302 010 0
Laptop Toughbook
446 302 040 0
Kabelsatz Generic (Motorwagen, Bus,
Anhänger) Koffer *)
446 302 020 0
Kabelsatz WABCO (Motorwagen, Bus,
Anhänger) Koffer *)
446 301 020 0
Generic Software für Advanced/Premium
Pakete (bereits vorinstalliert)
246 302 001 0
Smart Card für Smart Module (für die 1.
Freigabe)
446 302 018 0
Toughbook DVD Laufwerk
446 302 015 0
XD Benutzerhandbuch
815 020 111 3
*) Die Bestandteile der Kabelsatz-Koffer finden Sie im Anhang.
47
6
XD
Smart Module (SM)
in Verbindung mit dem Toughbook
Premium Paket
Das Premium Paket gibt es in folgenden 2 Ausführungen:
• als Vollversion
• ohne WABCO Kabelsatz und ohne WABCO Systemsoftware
Bitte überprüfen Sie Ihr Premium Paket auf Vollständigkeit. Die Bestandteile der
nachfolgenden Tabelle sollten Sie beim Kauf des Premium Pakets (Vollversion)
erhalten haben. Bei Unvollständigkeit kontaktieren Sie bitte Ihren WABCO Partner.
Premium Paket (Vollversion)
Bestandteile
Produktnummer
Smart Module Koffer (inkl. Zubehör) *)
446 302 010 0
Laptop Toughbook
446 302 040 0
Kabelsatz Generic (Motorwagen, Bus,
Anhänger) Koffer *)
446 302 020 0
Kabelsatz WABCO (Motorwagen, Bus,
Anhänger) Koffer *)
446 301 020 0
Generic Software für Advanced/Premium
Pakete (bereits vorinstalliert)
246 302 001 0
Smart Card für Smart Module (für die 1.
Freigabe)
446 302 018 0
Toughbook DVD Laufwerk
446 302 015 0
Tasche für Toughbook
446 302 026 0
Andockstation für Toughbook
446 302 024 0
12 V/24 V Adapter für Toughbook
446 302 027 0
Rollwagen
446 302 021 0
Rollwagen-Abdeckung
446 302 036 0
XD Benutzerhandbuch
815 020 111 3
*) Die Bestandteile der Kabelsatz-Koffer finden Sie im Anhang.
48
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement