GeoShop Konfiguration

GeoShop Konfiguration
Technoparkstrasse 1
8005 Zürich
Tel.: 044 / 350 10 10
Fax.: 044 / 350 10 19
GeoShop Konfiguration
Zusammenfassung
Diese Dokumentation beschreibt die Konfiguration des GeoShop.
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
10.10.2012
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
Die Dokumentation darf nur mit Erlaubnis der infoGrips GmbH vervielfältigt
werden.
Seite 2
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
Inhaltsverzeichnis
1. Einleitung ....................................................................................................................... 5
1.1. Aufbau dieser Dokumentation .............................................................................. 5
1.2. Konventionen ....................................................................................................... 6
1.3. Weitere Dokumentationen .................................................................................... 6
2. Entwicklungs- und Testumgebung .................................................................................. 7
3. Tools ............................................................................................................................... 8
3.1. Einleitung ............................................................................................................ 8
3.2. GeoShop Administrator ........................................................................................ 8
3.3. GeoShop GEOEdit Konfigurationseditor INTERLIS nach GEO ............................ 9
3.4. INTERLIS Tools ................................................................................................. 10
3.5. ICS iG/Script ...................................................................................................... 11
3.6. Texteditor ........................................................................................................... 11
4. GeoShop Start und Anwendung ..................................................................................... 12
4.1. GeoShop Start .................................................................................................... 12
4.2. GeoShop Administrator Anwendung ................................................................... 13
4.3. GeoShop Client Anwendung ............................................................................... 14
5. Übersicht Konfigurationen ............................................................................................ 17
5.1. Einleitung .......................................................................................................... 17
5.2. Konfiguration GeoShop Server ........................................................................... 17
5.3. Konfiguration GeoShop Upload INTERLIS Modell ............................................. 18
5.4. Konfiguration GeoShop Upload INTERLIS Daten .............................................. 18
5.5. Konfiguration GeoShop Upload Drittformate ...................................................... 19
5.6. Konfiguration GeoShop Download ...................................................................... 20
5.7. Konfiguration GeoShop User (Views, Queries, Products, etc.) ............................. 21
5.8. Konfiguration weitere ......................................................................................... 21
6. Strukturen .................................................................................................................... 22
6.1. Hauptverzeichnisse ............................................................................................ 22
6.2. Dateien ............................................................................................................... 22
6.3. Konfigurationen Typen ....................................................................................... 22
6.4. Konfiguration Optionen ...................................................................................... 23
6.5. Konfiguration Optionen und iG/Script ................................................................ 24
7. GeoShop Jobs ................................................................................................................ 25
7.1. Jobs Übersicht .................................................................................................... 25
7.2. Jobs Debugging .................................................................................................. 26
8. Konfiguration GeoShop Server ...................................................................................... 29
8.1. Einleitung .......................................................................................................... 29
8.2. GeoShop Administrator Config Options .............................................................. 29
8.3. Optionen File ...................................................................................................... 30
8.4. Optionen AppServer ........................................................................................... 30
8.5. Optionen GeoShopServer .................................................................................... 32
8.6. Optionen GeoMapServer ..................................................................................... 33
8.7. Optionen ICSServer ........................................................................................... 34
8.8. Optionen Eigene ................................................................................................. 34
8.9. Zugriff Optionen in ICS-Konfigurationen ............................................................ 35
9. Konfiguration GeoShop Upload INTERLIS Modell ........................................................ 36
9.1. Modell Upload .................................................................................................... 36
9.2. Modell Daten Integration und Darstellung ......................................................... 36
10. Konfiguration GeoShop Upload INTERLIS Daten ....................................................... 39
10.1. Daten Upload ................................................................................................... 39
10.2. Daten Upload weitere Prozesse ......................................................................... 39
10.3. Daten Upload Checker ...................................................................................... 43
11. Konfiguration GeoShop Upload Daten Drittformat ...................................................... 45
11.1. Einleitung ........................................................................................................ 45
11.2. Upload Shapefiles ............................................................................................. 47
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
Seite 3
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
11.3. Upload DXF ...................................................................................................... 51
12. Konfiguration GeoShop Download ............................................................................... 55
12.1. Einleitung ........................................................................................................ 55
12.2. Download Shapefiles ......................................................................................... 56
12.3. Download DXF ................................................................................................. 59
13. Konfiguration GeoShop Users ...................................................................................... 63
13.1. Definition ......................................................................................................... 63
13.2. Eigenschaften ................................................................................................... 65
13.3. Parameter based_on .......................................................................................... 68
13.4. User Typ Administrator .................................................................................... 69
13.5. User Typ Ordermanager ................................................................................... 69
13.6. User Typ Viewer ............................................................................................... 69
13.7. User Typ Download .......................................................................................... 70
13.8. User Typ Upload ............................................................................................... 72
14. Konfiguration GeoShop Views ..................................................................................... 73
14.1. Definition ......................................................................................................... 73
14.2. Eigenschaften ................................................................................................... 75
14.3. Views overview ................................................................................................. 77
14.4. Views background .............................................................................................. 77
15. Konfiguration GeoShop Queries .................................................................................. 79
15.1. Definition ......................................................................................................... 79
15.2. Eigenschaften ................................................................................................... 84
15.3. Queries statisch ................................................................................................ 85
16. Konfiguration GeoShop Products ................................................................................. 87
16.1. Definition ......................................................................................................... 87
16.2. Eigenschaften ................................................................................................... 88
16.3. Preisberechnung ............................................................................................... 98
16.4. Bestelldaten ..................................................................................................... 98
17. Konfiguration GeoShop Plot ........................................................................................ 99
17.1. Definition ......................................................................................................... 99
17.2. Eigenschaften ................................................................................................. 100
17.3. Plot HTML ..................................................................................................... 101
18. Konfiguration GeoShop Print ..................................................................................... 102
18.1. Definition ....................................................................................................... 102
18.2. Print HTML .................................................................................................... 102
19. Konfiguration GeoShop Legend ................................................................................. 103
19.1. Definition ....................................................................................................... 103
19.2. Legende HTML ............................................................................................... 104
19.3. Legende Rasterbild ......................................................................................... 104
20. Konfiguration GeoShop Client ................................................................................... 105
21. Konfiguration GeoShop EMail Templates .................................................................. 107
22. Konfiguration GeoShop Triggers ................................................................................ 108
22.1. Definition ....................................................................................................... 108
22.2. Eigenschaften ................................................................................................. 110
23. Konfiguration GeoShop Timers .................................................................................. 112
23.1. Einleitung ....................................................................................................... 112
23.2. Timer Queue/Service ....................................................................................... 112
23.3. Timer Definition ............................................................................................. 112
23.4. Eigenschaften ................................................................................................. 114
24. Konfiguration GeoShop Monitoring ........................................................................... 115
24.1. Einleitung ....................................................................................................... 115
24.2. Option MONITOR .......................................................................................... 115
24.3. Monitorabfrage ............................................................................................... 115
24.4. Bedeutung der Ausgabewerte ......................................................................... 116
Seite 4
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
1. Einleitung
Für den Betrieb einer konkreten Installation des GeoShop wird der GeoShop den Bedürfnissen
entsprechend konfiguriert. Dieses Handbuch beschreibt in der Form eines "Kochbuches" welche
Konfigurationen für einzelne Aufgaben durchgeführt werden müssen.
Der GeoShop besteht aus diversen Modulen und Anteilen. Diese sind detailliert in weiteren
Handbüchern beschrieben.
1.1. Aufbau dieser Dokumentation
Diese Dokumentation enthält folgende Kapitel:
• In Kapitel 2 ist die Entwicklungs- und Testumgebung des GeoShop beschrieben.
• In Kapitel 3 sind Tools zur Konfiguration des GeoShops aufgeführt.
• In Kapitel 4 ist der Start und die Anwendung des GeoShops beschrieben.
• In Kapitel 5 ist eine Übersicht der Konfigurationen des GeoShop enthalten.
• In Kapitel 6 sind Strukturen des GeoShop bezüglich den Konfigurationen aufgeführt.
• In Kapitel 6 sind die Jobs des GeoShop beschrieben.
• In Kapitel 7 ist die Konfiguration des GeoShop Server beschrieben.
• In Kapitel 8 ist die Konfiguration des GeoShop für den Upload von INTERLIS Modellen
beschrieben.
• In Kapitel 9 ist die Konfiguration des GeoShop für den Upload von INTERLIS Daten beschrieben.
• In Kapitel 11 ist die Konfiguration des GeoShop für den Upload von Daten in einem Drittformat beschrieben.
• In Kapitel 12 ist die Konfiguration des GeoShop für den Download von Daten beschrieben.
• In Kapitel 13 ist die Konfiguration von GeoShop Users beschrieben.
• In Kapitel 14 ist die Konfiguration von GeoShop Views beschrieben.
• In Kapitel 15 ist die Konfiguration von GeoShop Queries beschrieben.
• In Kapitel 16 ist die Konfiguration von GeoShop Products beschrieben.
• In Kapitel 17 ist die Konfiguration von GeoShop Plots beschrieben.
• In Kapitel 18 ist die Konfiguration von GeoShop Prints beschrieben.
• In Kapitel 19 ist die Konfiguration von GeoShop Legends beschrieben.
• In Kapitel 20 ist die Konfiguration des GeoShop Clients beschrieben.
• In Kapitel 21 ist die Konfiguration von GeoShop EMail Templates beschrieben.
• In Kapitel 22 ist die Konfiguration von GeoShop Triggers beschrieben.
• In Kapitel 23 ist die Konfiguration des GeoShop Timers beschrieben.
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
Seite 5
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
1.2. Konventionen
In dieser Dokumentation werden folgende Konventionen eingehalten:
Kursiv
Namen von Dateien, wichtige Anmerkungen.
fett
neue Begriffe, Namen von Funktionen oder Methoden.
courier
Programmtext oder Eingaben im Betriebssystem.
In Abbildungen werden folgende Konventionen verwendet:
Daten.
Prozesse.
Konfigurationen.
Folgende Variablen werden als Synonyme im Dokument verwendet.
GEOSHOP_DIR
Synonym für das Installationsverzeichnis des GeoShop (z.B. c:\geoshop) .
ILTOOLS_DIR
Synonym für das Installationsverzeichnis der INTERLIS Tools (z.B.
c:\iltools). Kann auch den selben Wert wie GEOSHOP_DIR aufweisen.
1.3. Weitere Dokumentationen
Diese Dokumentation wird durch folgende Dokumente ergänzt:
• GeoShop Benutzerhandbuch. Beschreibt den GeoShop Server.
• GeoShop Administrator Benutzerhandbuch. Beschreibt den GeoShop Administrator.
• GeoShop GEOEdit Benutzerhandbuch. Beschreibt den GeoShop Konfigurationseditor
INTERLIS => GEO.
Seite 6
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
2. Entwicklungs- und Testumgebung
Der Betrieb einer GeoShop Installation in einer Produktionsumgebung umfasst in der Regel
das Administrieren der Benutzer und das Laden und Nachführen der Daten. Die Konfiguration
neuer oder geänderter Anteile für einen GeoShop sollten nicht direkt in der Produktionsumgebung durchgeführt werden.
Die Anschaffung einer GeoShop Lizenz berechtigt das Betreiben einer separaten GeoShop Installation als Entwicklungs- und Testumgebung. Installieren Sie eine Kopie des produktiven
GeoShop als separate GeoShop Entwicklungs- und Testumgebung. Integrieren Sie neue oder
geänderte Konfigurationen zuerst auf dem GeoShop der Entwicklungs- und Testumgebung,
testen Sie die neuen Anteile und kopieren Sie die neuen Anteile erst nach den erfolgreichen
Tests auf den produktiven GeoShop. Verfahren Sie analog mit Lieferungen der infoGrips wie
Updates, Fixes und neuen Anteilen.
Abbildung 1. GeoShop Produktion und Test/Entwicklungsumgebung
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
Seite 7
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
3. Tools
3.1. Einleitung
Für die Konfiguration des GeoShop stehen diverse Tools zur Verfügung. Diese Tools sind die
folgenden.
GeoShop Administrator
Mit dem GeoShop Administrator wird der Betrieb des GeoShop administriert. Diese
Administration beinhaltet auch die Konfiguration von diversen Anteilen wie dem
GeoShop Server, den Users mit Views, Produkten etc.
GeoShop GEOEdit Konfigurationseditor INTERLIS nach GEO
Mit dem Konfigurationseditor INTERLIS nach GEO wird die die Darstellung der Daten
im GeoShop konfiguriert. Neben der Darstellung beinhaltet diese Konfiguration auch
die Konfiguration von Suchabfragen und Objektabfragen.
INTERLIS Tools
Die Konfiguration von Datenkonversionen beim Upload und Download von Daten in
den GeoShop erfolgt mit den Schnittstellen der INTERLIS Tools. Die Schnittstellen
der INTERLIS Tools sind im im GeoShop integriert.
ICS iG/Script
Für diverse Anteile der Konfiguration des GeoShop kann die Scriptsprache iG/Script
des ICS - infoGrips Conversion Systems - genutzt werden. Insbesondere auch für die
Datenschnittstellen beim Upload und Downloiad von Daten.
Texteditor
In der Regel sind die Anteile der Konfiguration des GeoShops in Textfiles abgelegt.
Diese Anteile können deshalb auch mit einem Texteditor bearbeitet werden.
3.2. GeoShop Administrator
Mit dem GeoShop Administrator wird der Betrieb des GeoShop administriert. Diese Administration beinhaltet auch die Konfguration von diversen Anteilen wie dem GeoShop Server, den
Users mit Views, Produkten etc.
Der GeoShop Administrator wird durch das anklicken folgender Datei aufgerufen.
GEOSHOP_DIR\system\bin\admin.jar
☞
Es wird vorausgesetzt, dass das Java Runtime Environment (JRE) installiert ist. Falls dies nicht
der Fall ist, können Sie den GeoShop Administrator mit der im GeoShop enthaltenen JRE wie
folgt aufrufen: GEOSHOP_DIR\jre\bin\java.exe -jar GEOSHOP_DIR\system\bin\admin.jar .
Nachfolgend die Maske mit der im GeoShop Administrator User konfiguriert werden.
Seite 8
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
Abbildung 2. GeoShop Administrator Beispiel
3.3. GeoShop GEOEdit Konfigurationseditor INTERLIS nach GEO
Mit dem Konfigurationseditor INTERLIS nach GEO wird die die Darstellung der Daten im
GeoShop konfiguriert. Neben der Darstellung beinhaltet diese Konfiguration auch die Konfiguration von Suchabfragen und Objektabfragen. Der Konfigurationseditor ist in einem separaten
Handbuch beschreiben. In diesem Dokument wird nur soweit als nötig auf den Konfigurationseditor Bezug genommen.
Der GeoShop GEOEdit Konfigurationseditor INTERLIS nach GEO wird wie folgt gestartet .
GEOSHOP_DIR\system\bin\geoedit.exe
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
Seite 9
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
Abbildung 3. Konfigurationseditor INTERLIS nach GEO Beispiel
3.4. INTERLIS Tools
Im GeoShop sind die Schnittstellen der INTERLIS Tools integriert. Die Schnittstellen werden
im GeoShop beim Upload der Daten und beim Download der Daten in Produkten eingesetzt.
Alle Möglichkeiten der INTERLIS Tools können im GeoShop genutzt werden. Die INTERLIS
Tools sind in separaten Handbüchern beschreiben. In diesem Dokument wird nur soweit als
nötig auf die INTERLIS Tools Bezug genommen.
ICS for Windows der INTERLIS Tools wird wie folgt gestartet .
GEOSHOP_DIR\system\bin\icsw.exe
Seite 10
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
Abbildung 4. ICS for Windows Beispiel
3.5. ICS iG/Script
iG/Script ist die Scriptsprache des ICS - infoGrips Conversion System. Mit iG/Script werden
die Schnittstellen der INTERLIS Tools konfiguriert. Auch diverse Anteile des GeoShops basieren
auf dem ICS-System und könne somit mit iG/Script konfiguriert werden. iG/Script ist in einem
separaten Handbuchen beschreiben. In diesem Dokument wird nur soweit als nötig iG/Script
Bezug genommen.
3.6. Texteditor
In der Regel sind die Anteile der Konfiguration des GeoShops in Textfiles abgelegt. Diese Anteile können deshalb mit einem beliebigen Texteditor bearbeitet werden.
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
Seite 11
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
4. GeoShop Start und Anwendung
4.1. GeoShop Start
Damit die Konfigurationen des GeoShop getestet werden kann, muss der GeoShop gestartet
werden. Der GeoShop kann mit einer minimalen Anpassung von Optionen gestartet werden.
Diese Anpassung wird nachfolgend beschrieben. Detaillierte Angaben für das Starten des
GeoShops sind im GeoShop Benuzerhandbuch beschrieben.
Zum starten des GeoShops gehen Sie wie folgt vor.
1.
GeoShop Optionen
Minimale Optionen des GeoShop müssen gesetzt werden.
Öffnen Sie das File mit den Optionen des GeoShop
GEOSHOP_DIR\user\options\appserver.opt
Editieren Sie die folgenden Optionen.
MAP
AppServer MAP
:
APPLI_NAME STRING 'My GeoShop'
HTTP_PORT STRING 3501
ADMIN_EMAIL STRING myname@myaddress.ch
DNS_SERVER1 STRING 212.147.10.162
SMTP_HOST STRING mail.myaddress.ch
}
:
}
Dabei haben die Optionen folgende Bedeutung:
APPLI_NAME
Ein beliebiger Name für Ihre GeoShop Installation. Dieser Name erscheint zum
Beispiel als Prefix im Betreff von Mails, die der GeoShop versendet. Diese Option
muss nicht angepasst werden.
HTTP_PORT
Der Port auf dem der GeoShop gestartet werden soll. Dieser Port muss bei Zugriffen
auf den GeoShop angegeben werden. Diese Option muss nicht angepasst werden.
ADMIN_EMAIL
Eine Email Adresse für den Administrator des GeoShop. Dieser Email Adresse
sendet der GeoShop Mails, zum Beispiel wenn ein Problem auftritt. Diese Option
muss angepasst werden.
DNS_SERVER1
Die IP-Adresse eines DNS-Servers mit dem der GeoShop Namen auflösen kann.
Diese Option muss angepasst werden.
SMTP_HOST
Falls der DNS_SERVER1 nicht identisch mit dem Mailserver ist, muss mit dieser
Option der Mailserver angegeben werden, an den der GeoShop Mails senden kann.
2.
GeoShop starten.
Seite 12
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
Der GeoShop kann auf der Kommandozeile oder als Windows-Service gestartet werden.
Ein GeoShop in der Produktion wird als Windows Service installiert und gestartet. Mehr
dazu finden Sie im GeoShop Benutzerhandbuch.
Für einen GeoShop als Entwicklungsumgebung ist der Start auf der Kommandozeile genügend. Starten Sie den GeoShop auf der Kommandozeile wie folgt.
GEOSHOP_DIR\system\bin\appserver.bat
Im Kommandozeilenfenster erscheinen Log-Messages des GeoShops. Nach Beendigung
des Starts des GeoShops, sollten folgende Messages erscheinen.
:
MESSAGE, APP, 2007:02:28:15:39:08, AppServer 1.7a started on host localhost.
MESSAGE, APP, 2007:02:28:15:39:09, subserver appserver registered.
MESSAGE, APP, 2007:02:28:15:39:09, registered to http://localhost:3501 as appserver.
Das heisst, der GeoShop ist gestartet und hat sich unter der Adresse http://localhost:3501
registriert. Mit dieser URL kann nun auf den GeoShop zugegriffen werden.
☞
Falls der GeoShop nicht starten konnte, beachten Sie bitte die Fehlermeldungen des GeoShop
und ziehen das GeoShop Benutzerhandbuch zur Hilfe.
4.2. GeoShop Administrator Anwendung
Nach dem Start kann nun auf den GeoShop zugegriffen werden. Der GeoShop beinhaltet diverse
Tools zur Administration des GeoShops. Als Beispiel eines Tools wird hier der GeoShop Administratior aufgführt, mit dem auch diverse Konfigurationen des GeoShops durchgeführt werden.
Der GeoShop Administrator wird durch das anklicken folgender Datei aufgerufen.
GEOSHOP_DIR\system\bin\admin.jar
☞
Es wird vorausgesetzt, dass das Java Runtime Environment (JRE) installiert ist. Falls dies nicht
der Fall ist, können Sie den GeoShop Administrator mit der im GeoShop enthaltenen JRE wie
folgt aufrufen: GEOSHOP_DIR\jre\bin\java.exe -jar GEOSHOP_DIR\system\bin\admin.jar .
Es erscheint folgendes Loginmenü:
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
Seite 13
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
Abbildung 5. GeoShop Administrator Login
Geben Sie folgendes ein:
Server: <Server>:<Port>
Geben Sie den Servernamen und den den Port ein, unter dem der GeoShop gestartet
ist.
User: <user>
Geben Sie den Benutzernamen des Administrators ein. Default: Administrator.
Password:
Geben Sie das Password des Administrators ein. Default: infogrips.
Nach dem Login erscheinen die Eingabemasken des GeoShop Administrators, mit denen Sie
den GeoShop administrieren und konfigurieren können.
☞
An dieser Stelle wird die Entwicklungsumgebung des GeoShop beschrieben. Der Benutzername
und das Passwort des GeoShop Administrators sind in dieser Umgebung nicht kritisch. Für die
produktive Umgebung müssen diesen Zugriff aber natürlich sicherer definieren.
4.3. GeoShop Client Anwendung
Der GeoShop Client wird in einem Internet Browser über eine URL aufgerufen. Öffnen Sie
einen Internet Browser und geben Sie nachfolgende URL ein.
http://localhost:3501/geoshop/client.html
localhost:3501 muss dem Servernamen und dem Port entsprechen, unter dem der GeoShop
gestartet ist.
Der GeoShop Client wird nun im Browser gestartet.
Seite 14
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
Abbildung 6. GeoShop Client Login
Geben Sie folgendes ein.
Benutzername: <user>
Geben Sie einen Benutzernamen ein. Beispiel: test.
Password: <password>
Geben Sie das Password des Benutzers ein. Beispiel: test.
☞
Der Benutzer test ist ein Beispielbenutzer bei der Installation des GeoShop. Für die produktive
Umgebung müssen Sie diesen Benutzer entfernen oder anpassen.
Aktivieren Sie danach den Login Button.
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
Seite 15
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
Abbildung 7. GeoShop Client
Sie sind nun als Benutzer eingeloggt und können die für den Benutzer konfigurierte Anteile
wie Views, Queries und Produkte nutzen.
DIe Loginmaske des GeoShop Clients können Sie umgehen, indem beim Aufruf der User und
das Passwort mit der URL mitgegeben wird.
http://localhost:3501/geoshop/client.html?user=test&password=test
Seite 16
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
5. Übersicht Konfigurationen
5.1. Einleitung
Die Konfiguration des GeoShop umfasst folgende Hauptpunkte:
GeoShop Server
Konfiguration des GeoShop Servers. Zum Beispiel unter welchem Port der GeoShop
gestartet werden soll, wie die Mailadresse des GeoShop Administrators lautet, etc. Mit
dieser Konfiguration werden die Eigenschaften des GeoShop Servers definiert.
GeoShop Upload INTERLIS Modell
Die Datenhaltung im GeoShop erfolgt in INTERLIS. Damit INTERLIS Daten in den
GeoShop geladen werden können, müssen vorgängig die entsprechenden INTERLIS
Modelle in den GeoShop geladen werden.
GeoShop Upload INTERLIS Daten
Damit die Möglichkeiten des GeoShop genutzt werden können, müssen Daten in den
GeoShop geladen werden. Beim Laden der Daten können die Daten für die Nutzung
konfiguriert werden. Zum Beispiel die Darstellung der Daten für den GeoShop Client.
GeoShop Upload Daten Drittformat
Im GeoShop werden auch Daten in Drittformaten (ungleich INTERLIS) in INTERLIS
gehalten. Dazu ist eine Konversion der Drittdaten nach INTERLIS erforderlich. Diese
Konversion wird konfiguriert.
GeoShop Download
Ein Haupteigenschaft des GeoShop ist das Bereitsstellen von Daten für Benutzer zum
Download. Dies geschieht in der Form von Produkten. Innerhalb eines Produktes
werden die Daten vom GeoShop aufbereitet. Diese Aufbereitung der Daten wird konfiguriert.
GeoShop User (Privileges, Views, Queries, Products, etc)
Der Zugriff von Clients auf den GeoShop erfolgt über User. User werden konfiguriert
und beinhalten Privilegien, Produkte, Ansichten, Suchabfragen, etc.
GeoShop Konfigurationen weitere
Neben den oben aufgeführten Konfigurationen beinhaltet der GeoShop weitere Konfigurationen wie Triggers, Timers, etc. Mit diesen Möglichkeiten kann der GeoShop
weitere Aufgaben abdecken.
5.2. Konfiguration GeoShop Server
Der GeoShop Server ist der Hauptprozess des GeoShop. Der GeoShop Server beinhaltet diverse
Eigenschaften, Services und Subserver - ICS Server - als Rechnersklaven. All diese Anteile
des GeoShop Servers werden konfiguriert und bestimmen das Verhalten des GeoShop Server.
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
Seite 17
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
Abbildung 8. Konfiguration GeoShop Server
5.3. Konfiguration GeoShop Upload INTERLIS
Modell
Die Datenhaltung des GeoShop erfolgt in INTERLIS. Bevor INTERLIS Daten in den GeoShop
geladen werden können, sind die entsprechenden INTERLIS Modelle in den GeoShop zu laden.
Für jedes INTERLIS Modell werden Eigenschaften konfiguriert, wie die Darstellung der Daten
im GeoShop Client, Suchabfragen, Objektabfragen, etc.
Abbildung 9. Konfiguration GeoShop Upload INTERLIS Modell
5.4. Konfiguration GeoShop Upload INTERLIS
Daten
Nachdem die INTERLIS Modelle in den GeoShop geladen und konfiguriert sind, können die
entsprechenden INTERLIS Daten in den GeoShop geladen werden. Die INTERLIS Daten
werden entsprechend der Konfiguration für das INTERLIS Modell vom GeoShop in den Datenpool des GeoShop integriert. Beim Upload erfolgt die Geoindexierung der Daten und die Erzeugung der Layers für Views. Die Geoindexierung und die Layers werden in spezifischen Dateien
des GeoShop abgelegt.
Seite 18
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
Abbildung 10. Konfiguration GeoShop Upload INTERLIS Daten
5.5. Konfiguration GeoShop Upload Drittformate
Auch Drittformate, das heisst Formate nicht in INTERLIS, werden im GeoShop in INTERLIS
gehalten. Dazu wird das Drittformat vorgängig beim Upload in den GeoShop nach INTERLIS
konvertiert. Diese Konversion nach INTERLIS wird konfiguriert. Die Konfiguration beinhaltet
die Erstellung des INTERLIS Modelles und die Konversion der Daten im Drittformat in dieses
INTERLIS Modell. In der Regel beinhaltet die Konfiguration automatische Konversionen des
Drittformates nach INTERLIS. Nach der Konversion nach INTERLIS werden das INTERLIS
Modell und die INTERLIS Daten wie vorgängig erläutert in den GeoShop geladen. Der komplette Prozess läuft im GeoShop automatisiert ab.
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
Seite 19
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
Abbildung 11. Konfiguration GeoShop Upload INTERLIS Drittformate
5.6. Konfiguration GeoShop Download
Der GeoShop bietet für Benutzer Produkte zum Download an. Produkte können beinhalten:
Originaldaten, in Drittfomate konvertierte Daten, veredelte Daten, etc. Die Grunddaten für
diese Produkte stammen aus dem Datenpool in INTERLIS des GeoShop. Eine Konfiguration
eines Produktes beinhaltet auch die Konfiguration der Datenaufbereitung für das Produkt.
Seite 20
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
Abbildung 12. Konfiguration GeoShop Download
5.7. Konfiguration GeoShop User (Views, Queries,
Products, etc.)
Der Zugriff auf die Daten im GeoShop erfolgt über Benutzer, respektive User. User werden
im GeoShop definiert und konfiguriert. Die Konfiguration eines Users beinhaltet Namen,
Password, Privilegien, Präferenzen, Ansichten auf die Daten (Views), Suchabfragen auf den
Daten (Queries) und Produkte (Products).
Abbildung 13. Konfiguration GeoShop User
5.8. Konfiguration weitere
Neben den oben aufgeführten Konfiguration unterstützt der GeoShop weitere Konfigurationen
wie Triggers, Timers, etc. Mit diesen Möglichkeiten kann der GeoShop weitere Aufgaben abdecken.
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
Seite 21
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
6. Strukturen
6.1. Hauptverzeichnisse
Der GeoShop beinhaltet eine Directorystruktur, in der die einzelnen Anteile des GeoShop abgelegt sind. Für die Konfiguration des GeoShop sind folgende Anteile von Bedeutung.
GEOSHOP_DIR
Hauptverzeichnis des GeoShop (z.B. c:\geoshop )
GEOSHOP_DIR\system\...
Systemanteile des GeoShop. Werden von der infoGrips geliefert
und gewartet.
GEOSHOP_DIR\user\...
Unter diesem Directory werden alle Konfigurationsanteile des
GeoShop Benutzers abgelegt.
6.2. Dateien
Die einzelnen Konfigurationen des GeoShop werden in Textdateien in der Directorystruktur
des GeoShop abgelegt. Diese Konfigurationsdateien sind:
USER_DIR
Hauptverzeichnis des GeoShop Benutzer (z.B. c:\geoshop\user )
USER_DIR\options\*.opt
GeoShop Server Optionen.
USER_DIR\models\*.ili
INTERLIS Modelle.
USER_DIR\models\*.pdf
Beschreibungsdateien zu den INTERLIS Modellen.
USER_DIR\template\<LG>\*.* GeoShop Templates für Emails nach Sprache.
USER_DIR\formats\*.frm
Definition der GeoShop-Upload-Prozesse für ein Datenformat
(itf,shp,dxf,etc.).
USER_DIR\views\*.vi
Definition der GeoShop Datensichten.
USER_DIR\products\*.pro
Definition der GeoShop Produkten.
USER_DIR\users\*.usr
Definition der GeoShop User.
USER_DIR\timers\*.tim
Definition von GeoShop Timers.
USER_DIR\www\data\*.*
HTML-Seiten für Objektabfragen.
USER_DIR\www\view\*.*
HTML-Seiten für Legenden.
USER_DIR\www\igs\*.*
CGI Scripts in iG/Script.
USER_DIR\www\client\*.*
HTML-Seiten für den GeoShop Client Aufruf.
USER_DIR\script\...\*.*
Konfigurationen für Datenschnittstellen und weitere Prozesse.
6.3. Konfigurationen Typen
Die Konfigurationen des GeoShop können in drei Typen aufgeteilt werden.
Konfiguration Optionen
Dieser Typ entspricht Konfigurationen in der Form der Definition von Parametern
und Optionen. Dieser Typ wird bei folgenden GeoShop Anteilen verwendet: GeoShop
Server, Users, Produkten, Views, etc. Es sind Definitionen von statischen Optionen,
die das Verhalten des entsprechenden Anteiles im GeoShop definiert.
Seite 22
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
Konfiguration ICS
Dieser Typ entspricht Konfigurationen in der Form von Programmen - Scripts in
iG/Script - die Daten verarbeiten oder weitere Prozesse ausführen. Dieser Typ wird
bei folgenden GeoShop Anteilen verwendet: Datenschnittstellen Upload und Download,
GeoShop Trigger Prozessen, etc. In diesem Dokument wird nicht detailliert auf die
Scriptsprache iG/Script eingegangen iG/Script ist in einem separaten Handbuch beschrieben.
Konfiguration weitere
Weitere Konfigurationen sind HTML-Seiten, Templates, etc.
6.4. Konfiguration Optionen
Definitionen wie Users, Views, Products, etc. und deren Optionen werden vom GeoShop gelesen
und entsprechend verarbeitet. Die Optionen werden mit dem GeoShop Administrator bearbeitet.
Definitionen von Optionen werden in Textfiles in folgender Struktur abgelegt.
MAP
{<Parametername> <Parameter-Def>}*
}
<Parametername>
<Parameter-Def>
:= <string>
:= <String-Def> | <Integer-Def> | <Real-Def> | <Map-Def> | <List-Def>
<String-Def>
:= STRING <string>
<Integer-Def>
:= INT <integer>
<Real-Def>
:= REAL <real>
<Map-Def>
:= MAP
{<Parametername> <Parameter-Def>}*
}
<List-Def>
:= LIST
{<Parameter-Def>}*
}
<string>
:= beliebige Zeichenfolge,
beinhaltet die Zeichenfolge Leerzeichen, so ist die Zeichnfolge
in Hochkommas einzufassen: 'Zeichenkette mit Leerzeichen'
<integer>
:= ganze Zahl (z.B. 0)
<real>
:= reelle Zahl (z.B. 1.0)
Beispiel einer View Definition:
GEOSHOP_DIR\user\views\av.vi
MAP
name STRING av
display_name STRING 'Vermessung'
print_url STRING /view/print.html
legend_url STRING /view/av.html
legend_image STRING /view/leg_erdsonden.png
background_color STRING 255,255,255
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
Seite 23
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
layers LIST
MAP
name STRING AV_Liegenschaften
display_name STRING 'Liegenschaften'
min_range REAL 0.0
max_range REAL 1000000.0
state STRING on
quality STRING low
}
MAP
name STRING AV_Bodenbedeckung
display_name STRING 'Bodenbedeckung'
min_range REAL 0.0
max_range REAL 1000000.0
state STRING on
quality STRING low
}
}
}
☞
Die Optionen können auch mit einem Texteditor direkt editiert werden.
6.5. Konfiguration Optionen und iG/Script
Falls notwendig, kann in einer Konfiguration vom Typ ICS mit iG/Script auf Optionen zugegriffen werden.
Als Beispiel der Zugriff auf die Definition einer View.
:
IF OPT.ics_dir . '\views\av.vi' SERIAL.LOAD_OBJECT NOT THEN
ERROR 'can not read view !'
HALT
END_IF
MAPCREATE => VAR.VIEW
&VAR.VIEW MAPCOPY
DISPLAY VAR.VIEW.display_name
:
Die GeoShop Server Optionen in
GEOSHOP_DIR\user\options\appserver.opt
stehen einem iG/Script immer unter der Map OPTIONS zur Verfügung. Auf diese GeoShop Server
Optionen kann über diese Map zugegriffen werden.
:
DISPLAY OPTION.AppServer.ADMIN_EMAIL
:
Seite 24
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
7. GeoShop Jobs
7.1. Jobs Übersicht
Prozesse im GeoShop sind Jobs. Jobs entstehen zum Beispiel beim Upload oder Download von
Daten. Jeder Job erhält eine eindeutige Nummer. Jobs werden in einer Jobqueue abgelegt und
verarbeitet. Die Jobs können mit dem GeoShop Administrator unter Server > Processes >
Jobs in Job Quere beobachtet und verwaltet werden.
Abbildung 14. GeoShop Administrator Jobs
Die Jobs in der Jobqueue werden sequentiell abgearbeitet. Ein Job, der ausgeführt wird, erhält
den Status EXECUTING. Auf die Verarbeitung wartende Jobs haben den Status WAITING. Sind
mehrere Servers definiert, so können auch mehrere Jobs parallel verarbeitet werden. Dazu
finden Sie mehr im GeoShop Administrator Benutzerhandbuch. Ist ein Job abgearbeitet, so
verschwindet er aus der Jobqueue.
Jeder Job erzeugt folgende Anteile im GeoShop.
GEOSHOP_DIR\data\logs\joblogs\<jobnr>.log Log-File des Jobs.
GEOSHOP_DIR\data\jobs\<jobnr>
Parameter für Job. Wird nach erfolgreicher
Beendingung des Jobs wieder gelöscht.
GEOSHOP_DIR\data\temp\<jobnr>\*.*
Temporäres Verzeichnis für Job. Darin werden
temporäre Anteile wie z.B. Daten für den Job
abgelegt. Wird nach erfolgreicher Beendingung
des Jobs wieder gelöscht.
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
Seite 25
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
GEOSHOP_DIR\data\download\<nr>\*.*
Bei Jobs für den Download enthält dieses Verzeichnis das Produkt, das der Besteller downloaden kann.
7.2. Jobs Debugging
Jobs können in der Verarbeitung abbrechen, wenn ein Fehler auftritt. Der Job ist dann in der
Jobqueue unter dem Status STOPPED aufgeführt.
Abbildung 15. GeoShop Administrator Job Stopped
Über einen Doppelclick auf den Job oder mit Show Log können Sie das Logfile des Jobs anschauen.
Seite 26
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
Abbildung 16. GeoShop Administrator Job Log
Als Beispiel wurde im Script des Jobs ein absichtlicher Fehler eingebaut, um den Job zu stoppen.
Hier muss der Syntax Fehler in der Zeile 851 des Script eliminiert werden. Danach kann der
Job mit Start wieder gestartet werden.
Debugging
Bei der Entwicklung von komplexen Konfigurationen können entsprechende Jobs aber auch
aufgrund diverser Ursachen abbrechen. In einem solchen Fall ist das Eruieren des Fehlers
über den GeoShop Administrator umständlich. Wir empfehlen das nachfolgende Vorgehen.
Wechseln in das Job Temp Verzeichnis
Rufen Sie die Kommando Zeile auf und wechseln Sie in das Temp Verzeichnis des Jobs.
cd GEOSHOP_DIR\data\temp\1820
Editieren der ICS Optionen
Im Temp Verzeichnis des Jobs ist ein ICS Optionen File enthalten, dass alle Optionen
für den Job enthält und mit dem ICS aufgerufen wird.
GEOSHOP_DIR\data\temp\1820\ics.opt
Öffnen Sie dieses File mit einem Texteditor und passen Sie folgende Optionen an.
:
remsilent
:
remappend_log
:
Dekativieren Sie die beiden Optionen silent und append_log mit einem Prefix rem.
Dadurch sind beide Optionen umbenannt und nicht mehr aktiv. Dies hat den gleichen
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
Seite 27
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
Effekt, wie wenn die Optionen entfernt sind. silent definiert, dass ICS keine Meldungen
an die Konsole ausgeben soll. append_log definiert, das Log-Meldungen in ein bestehendenes Log-File geschrieben werden sollen . Beide Optionen sind für das Debugging
nicht erwünscht. Es sind Meldungen in der Konsole erwünscht, und das Log-File soll
neu erzeugt werden.
Aufruf Konfiguration
Nun kann ICS mit den geänderten Optionen aufgerufen werden
GEOSHOP_DIR\system\bin\ics.exe -opt ics.opt
Im Optionen File ist mit der Option script das Script definiert, welches ausgeführt
wird. In der Konsole sehen Sie die Meldungen von ICS, darunter auch Meldungen zum
Abbruch der Konfiguration.
Editieren Konfiguration
Editieren und korrigieren Sie die Konfiguration definiert mit der Option script und
führen Sie die Konfiguration wieder aus.
Wiederholen Sie dies, bis die Konfiguration ohne Fehler durchläuft.
Zurücksetzen der ICS Optionen
Setzen Sie die ICS Option silent und append im Optionen File wieder zurück.
:
silent
:
append_log
:
Verlassen Sie danach das Temp Verzeichnis des Jobs.
GeoShop Administrator Job Starten
Starten Sie den Job im GeoShop Administrator. Der Job läuft jetzt ohne Abbruch durch.
Die entsprechende Konfiguration ist in Ordnung.
Seite 28
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
8. Konfiguration GeoShop Server
8.1. Einleitung
Mit dem GeoShop Administrator wird der GeoShop Server konfiguriert. An dieser Stelle werden
die Optionen des GeoShop Servers betrachtet.
8.2. GeoShop Administrator Config Options
Nach dem Aufruf des GeoShop Administrators finden Sie die Optionen des GeoShop Servers
unter Config > Options .
Abbildung 17. GeoShop Administrator Options
Die wichtigsten Optionen zum minimalen Start des GeoShop sind bereits im Kapitel "GeoShop
Start und Anwendung" beschrieben. Als weiteres Beispiel kann mit der Option GeoMapServer.WATERMARK2 ein eigenes Wasserzeichen für die Darstellung der Daten im GeoShop Client definiert
werden.
Die Optionen sind den einzelnen Modulen AppServer, GeoMapServer, etc. des GeoShops zugeordnet, in denen die Option zur Anwendung kommt.
Die einzelnen Optionen werden nachfolgende beschrieben.
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
Seite 29
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
8.3. Optionen File
Die Optionen des GeoShop Server sind im folgenden File des GeoShop abgelegt.
GEOSHOP_DIR\user\options\appserver.opt
Das File beinhaltet als Beispiel nachfolgende Definitionen.
MAP
AppServer MAP
APPLI_NAME STRING DemoShop
SERVER_NAME STRING appserver
HTTP_PORT STRING 3501
DEBUG STRING OFF
CLEAR_LOG STRING ON
LOG_TO_DB STRING ON
ODBC_SOURCE STRING geoshop
FTP_SERVER STRING ON
FTP_PORT STRING 21
SEND_EMAIL STRING ON
ADMIN_EMAIL STRING germann@infogrips.ch
DNS_SERVER1 STRING 212.147.10.162
DNS_SERVER2 STRING 212.147.10.10
DNS_SERVER3 STRING 130.59.10.30
}
GeoShopServer MAP
FAST_BOOT STRING OFF
DELETE_JOBS STRING ON
LOADER STRING ON
USER_LOGIN STRING ON
JOBQUEUE STRING ON
TIMERQUEUE STRING ON
MOVE_FACTOR STRING 1.0
ZOOM_FACTOR STRING 2.0
PRE_STARTUP STRING \script\trigger\pre_startup.cfg
USER_TIMEOUT STRING 3600
PATCHER STRING OFF
REMOTE_ADMIN STRING ON
ORDER_ZIP_WITH_JOBID STRING OFF
DELIVER_IN_ZIP STRING ON
}
ICSServer MAP
DEBUG STRING OFF
}
GeoMapServer MAP
WATERMARK2 STRING '(c) 1998-2006 by infoGrips GmbH'
}
}
☞
Sie können die Optionen mit dem GeoShop Administrator oder direkt mit einem Texteditor im
File bearbeiten. Der GeoShop liest die Optionen periodisch (wenige Sekunden). Geänderte oder
neue Optionen sind danach sofort wirksam.
8.4. Optionen AppServer
Das Modul AppServer ist das Hauptmodule des GeoShops und verwaltet die weiteren Module.
Das Modul beinhaltet folgende Optionen.
Seite 30
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
AppServer
Option
req/opt Typ
Beschreibung
APPLI_NAME
r
STRING
Name der GeoShop Applikation.
SERVER_NAME
r
STRING
Name des Servers. In Der Regel appserver .
HTTP_PORT
r
STRING
TCP/IP Port auf welchem der GeoShop HTTP-Server
gestartet wird (Defaultwert = 3501).
ADMIN_EMAIL
r
STRING
E-Mail Adresse des Administrators. Mehrere E-Mail
Adressen können als kommaseparierte Liste eingegeben
werden.
APPSERVER_EMAIL
r
STRING
E-Mail Absenderadresse des Servers. Die Ab-senderadresse wird beim Versand von E-Mails als Absenderadresse
benutzt.
SMTP_HOST
o
STRING
Name des SMTP Mail Servers. Falls Mails im SMTPRelay Modus geschickt werden sollen (d.h. immer via
einen bestimmten Server), muss hier die Adresse des
SMTP Servers angegeben werden (z.B. mail.firma.com).
Diese Option übersteutert die Optionen DNS_SERVER1
- DNS_SERVER3.
DNS_SERVER1
o
STRING
1. DNS_SERVER für das Verschicken von E-Mails. Falls
diese Option angegeben wird, wird beim Versenden von
E-Mails die Zieladresse der Mails via den angegebenen
DNS_SERVER ermittelt (MX Record) und danach die
Mail direkt an das ermittelte Ziel gesendet. Falls
SMTP_HOST angegeben wurde, ist diese Option wirkungslos.
DNS_SERVER2
o
STRING
2. DNS_SERVER für das Schicken von E-Mails. Falls
DNS_SERVER1 nicht erreichbar ist, wird die-ser Server
benutzt.
DNS_SERVER3
o
STRING
3. DNS_SERVER für das Schicken von E-Mails. Falls
DNS_SERVER2 nicht erreichbar ist, wird die-ser Server
benutzt.
ODBC_SOURCE
r
STRING
<source>[,<user>,<password>]. Name der ODBC-Datenquelle für den GeoShop. z.B. für Daten-bankabfragen.
SSL_PORT
o
STRING
TCP/IP Port auf welchem SSL gestartet wird.
DEBUG
o
STRING
ON|OFF. Debugmeldungen ausgeben (ON oder
OFF)(Defaultwert OFF).
CLEAR_LOG
o
STRING
ON|OFF. Logdatei appserver.log bei jedem GeoShop Start
löschen (ON oder OFF)(Defaultwert ON).
LOG_TO_DB
o
STRING
ON|OFF. Logdatei in Datenbank sichern (ON oder
OFF)(Defaultwert OFF). Als Datenbank wird die Datenbank ODBC_SOURCE benutzt.
FTP_SERVER
o
STRING
ON|OFF. Interner FTP Server wird gestartet (ON oder
OFF)(Defaultwert OFF).
FTP_PORT
o
STRING
TCP/IP Port des FTP Server (Defaultwert 21).
PROCESS_META
o
STRING
ON|OFF. Metadaten unterstützen (ON) oder nicht (OFF).
HOST_URL
o
STRING
Adresse des Hauptservers in der Form http://<hauptserver>:<hauptserverport> gegen Aussen. Nur nütig, falls
der GeoShop seine eigen Host-URL nicht selber bestim-
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
Seite 31
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
men kann, oder die vom GeoShop bestimmte Host-URL
nicht mit derjenigen URL gegen Aussen übereinstimmt.
DATA_DIR
o
STRING
Root-Pfad für ein anderes Data-Directory als GEOSHOP_DIR\data .
POOL_DIR
o
STRING
Root-Pfad für ein anderes Pool-Directory als GEOSHOP_DIR\data\pool .
UPLOAD_DIR
o
STRING
Root-Pfad für ein anderes Upload-Directory als GEOSHOP_DIR\data\upload .
IGS_DEBUG
o
STRING
ON|OFF. Soll bei der Ausführung von IGS-Script ein Lofile
in GEOSHOP_DIR\data\temp geschrieben werden.
SEND_EMAIL
o
STRING
ON|OFF. E-Mail verschicken ein- (ON) oder ausschalten
(OFF)(Defaultwert ON).
SERVICE_FILE
o
STRING
Name der Servicedatei (Defaultwert: services.srv).
ALIVE_INTERVAL
o
STRING
Interval in dem sich ein Subserver beim Haupt-server
meldet in Sekunden (Defaultwert: 30). Dieser Werte
sollte im normaleweise nicht verändert wer-den.
SERVER_TIMEOUT
o
STRING
Interval in dem der Hauptserver entscheidet ob ein
Subserver nicht mehr verfügbar ist in Sekunden
(Defaultwert: 60). Falls der Hauptserver von einem
Subserver für SERVER_TIMEOUT Sekunden kein Lebenszeichen erhält (s.a. ALIVE_INTERVAL), wird der
Subserver aus der internen Sub-serverdatenbank des
Haupservers gelöscht. Dieser Wert sollte normalerweise
nicht verändert werden.
REGISTER_AS
o
STRING
Mehrere Server beim GeoShop registrieren. Die Namen
der Server werden kommasepariert aufgeführt. Jeder
Name muss eindeutig sein. Der erste Server muss wie
unter SERVER_NAME definiert benannt werden. Beispiel : appserver,icsserver1,icsserver2,icsserver3.
Nur unter der Lizenz GeoShop Enetrprise erlaubt.
8.5. Optionen GeoShopServer
Das Modul GeoMapServer ist das Mapmodul des GeoShop welches die Karten erstellt Das
Modul beinhaltet folgende Optionen.
GeoShopServer
Option
req/opt Typ
Beschreibung
FAST_BOOT
o
STRING
ON|OFF. Der GeoShop kontrolliert die Systemdateien
beim Starten weniger gründlich, startet dafür aber
schneller (ON oder OFF)(Defaultwert OFF).
LOADER
o
STRING
ON|OFF. GeoShop Loader ist beim Systemstart ein- (ON)
bzw. ausgeschaltet (OFF)(Defaultwert ON).
USER_LOGIN
o
STRING
ON|OFF. Normale Benutzer können nach dem Systemstart
einloggen (ON oder OFF)(Defaultwert: ON).
JOB_QUEUE
o
STRING
ON|OFF. Die Jobqueue ist nach dem Systemstart eingeschaltet (ON oder OFF)(Defaultwert ON).
TIMERQUEUE
o
STRING
ON|OFF. Die Timerqueue ist nach dem Systemstart eingeschaltet (ON oder OFF)(Defaultwert ON).
Seite 32
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
o
STRING
ON|OFF. Beim Löschen von Dateien (via den Administrator) einen Löschjob auslösen (ON bzw. OFF, De-faultwert
ON). Ist die Option aktiviert wird beim Löschen jeder
.itf Datei ein Löschjob ausgeführt. Dabei werden alle
on_upload bzw. post_upload Skripts für die .itf Datei
mit der Option delete aufgerufen.
DOWNLOAD_DIR_WIN o
STRING
Verzeichnis in dem die fertigen Bestelldateien unter
Windows abgelegt werden (Defaultwert \server\www\download).
DOWNLOAD_DIR_HTTP o
STRING
URL des Verzeichnis in dem die fertigen Bestell-dateien
abgelegt werden (Defaultwert http.//serverip:serverport/download.
MOVE_FACTOR
o
STRING
Move Faktor für Client View.
ZOOM_FACTOR
o
STRING
Zoom Faktor für Client View.
PRE_STARTUP
o
STRING
Pre Startup Konfoguration für GeoShop.
USER_TIMEOUT
o
STRING
User Timeout in Sekunden. Ohne Aktivitäten im Client
während diesem Timeout, wird die Session des Users
abgebrochen.
PATCHER
o
STRING
ON|OFF.
REMOTE_ADMIN
o
STRING
ON|OFF.
ORDER_ZIP_WITH_JO- o
BID
STRING
ON|OFF. Name des Order-ZIP's entspricht der Job-ID.
DELIVER_IN_ZIP
o
STRING
ON|OFF. Das Delivery E-Mail soll im Order-ZIP File enthalten sein.
CONFIRM_IN_ZIP
o
STRING
ON|OFF. Das Confirm E-Mail soll im Order-ZIP File enthalten sein.
PRICE_IN_ZIP
o
STRING
ON|OFF. Die Preisberechnung soll im Order-ZIP File
enthalten sein. Mit Wirkung nur, wenn Produkt Preisberechnung beinhaltet.
ORDERIMAGE_IN_ZIP o
STRING
ON|OFF. Das Bestellbild soll im Order-ZIP File enthalten
sein.
DATAINFO_IN_ZIP
o
STRING
ON|OFF|BRIEF. Informationen zu den Daten in data.txt
soll im Order-ZIP File enthalten sein. Beim Wert BRIEF
wird eine Kurzfom der Informationen geschrieben.
DATAINFO_DATE
o
STRING
DATA|UPLOAD. Default UPLOAD . Definiert welches Datum
der Files für die Informationenen in data.txt herarngezogen werden soll. DATA entspricht dem Datum der Datenfiles. UPLOAD entspricht dem Datum des Uploads
der Datenfiles.
RESTORE_SESSIONS o
STRING
ON|OFF. Beim einem Stoppen des GoeShop sollen alle
Sessions der User festgehatlen und bein einem erneuten
Starten wieder aktiviert werden.
DELETE_JOBS
8.6. Optionen GeoMapServer
Das Modul GeoShopServer ist das Verwaltungsmodul des GeoShop Das Modul beinhaltet folgende Optionen.
GeoMapServer
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
Seite 33
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
Option
req/opt Typ
Beschreibung
WATERMARK1
o
STRING
Im GeoShop Client Applet und im Web Client wird der
angegebene Text diagonal über den View ge-zeichnet.
WATERMARK2
o
STRING
Im GeoShop Client Applet und im Web Client wird der
angegebene Text unten rechts angezeigt.
DRAW_COORDINATES o
STRING
ON|OFF. Im GeoShop Client Applet und im Web Client
wird die Koordinate des unter linken Punktes angezeigt.
ON|OFF Default: ON.
DRAW_EXTENTS
o
STRING
ON|OFF. Im GeoShop Client Applet und im Web Client
wird die Breite und Höhe angezeigt. ON|OFF Default:
ON.
DRAW_UNITS
o
STRING
ON|OFF. Im GeoShop Client Applet und im Web Client
wird die Koordinate und die Breite und Höhe mit dieser
Unit-Bezeichnung angeschrieben. <value>|OFF Default:
OFF
DRAW_SCALE
o
STRING
ON | OFF. Im GeoShop Client Applet und im Web Client
wird der aktuelle Massstab angezeigt. Default: OFF.
LOG_IMAGE_REQUESTS
o
STRING
ON|OFF. Request für die Aufbereitung von Bildern sollen
detailliert ins Logfile geschrieben werden.
HIGHLIGHT_COLOR
o
STRING
<R,G,B,Transparenz>. Highlightcolor in Maps für InfoAbfragen. Als RGB-Wert mit Transparenz, z.B.
255,0,0,0.5 .
STAT_LAYSER
o
STRING
<layer[,layer[,layer]]>.
8.7. Optionen ICSServer
Das Modul ICSServer ist das Rechenmodul des GeoShop welches Jobs verarbeitet. Das Modul
beinhaltet folgende Optionen.
ICSServer
Option
req/opt Typ
Beschreibung
ICS_COMMAND
o
STRING
ICS Prozessor (Defaultwert ics.exe). Diese Option muss
normalerweise nur im Zusammenhang mit verteilten
Installationen gesetzt werden (s.a. Ska-lierungsoption).
DEBUG
o
STRING
ON|OFF. Debugmeldungen ausgeben (ON oder
OFF)(Defaultwert OFF).
8.8. Optionen Eigene
Es können unter einem Namen auch eigene Optionen definiert werden, die in Konfigurationen
verarbeitet werden. So können an einem zentralen Platz Optionen definiert werden, die an
veschiedenen Stellen zur Anwendung kommen. Nachfolgend ein Beispiel für die Integration
in eine Datenbank.
MyOptionsDatabase
Option
Seite 34
req/opt Typ
Beschreibung
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
PROCESS
o
STRING
ON|OFF. z.B. Ob die Verarbeitung durchgeführt werden
soll.
ODBC_SOURCE
o
STRING
<ODBC-Source>. ODBC Source der Datenbank.
8.9. Zugriff Optionen in ICS-Konfigurationen
Alle Optionen stehen in einer ICS Konfiguration unter der Map OPTIONS zur Verfügung. Beispiel.
:
IF OPTIONS.MyOptionsDatabase.PROCESS = 'ON' THEN
:
END_IF
:
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
Seite 35
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
9. Konfiguration GeoShop Upload
INTERLIS Modell
9.1. Modell Upload
Daten werden im GeoShop immer als INTERLIS-Datensätze gehalten. INTERLIS ist eine
modellbasierte Datenbeschreibungssprache. Zu INTERLIS Daten gehört immer ein entsprechendes INTERLIS Modell. Damit der GeoShop ein INTERLIS Modell kennt und zugehörige
INTERLIS Daten verarbeiten kann, ist vorgängig das INTERLIS Modell in den den GeoShop
zu laden.
Das Laden eines INTERLIS Modelles erfolgt durch das Kopieren des Files mit dem INTERLIS
Modell in das Upload-Directory des GeoShop.
copy <model>.ili GEOSHOP_DIR\data\upload
☞
Das Kopieren des Files kann mit dem copy Befehl auf der Kommandozeile (wie Beispiel oben)
oder mit dem Windows Explorer erfolgen.
Der GeoShop liest das INTERLIS Modell und integriert es in den GeoShop. Bei der Integration
werden im GeoShop folgende Anteile pro Modell angelegt.
GEOSHOP_DIR\user\models\<model>.ili
INTERLIS Modell.
GEOSHOP_DIR\data\pool\<model>
GeoShop Datenpool Modell-Verzeichnis für die
Daten des Modelles.
GEOSHOP_DIR\user\script\il2geo\<model>.cfg Konfiguration für die Integration beim Upload
von Daten des Modells.
GEOSHOP_DIR\user\script\il2shp\<model>.cfg Konfiguration für den Download von Daten des
Modells im Format Shapefile.
GEOSHOP_DIR\user\script\il2dxf\<model>.cfg Konfiguration für den Download von Daten des
Modells im Format DXF.
GEOSHOP_DIR\user\script\il2*\<model>.cfg
Konfigurationen für den Download von Daten
des Modells in weiteren Formaten.
Die Konfigurationen werden generiert. Die Konfigurationen werden in der Regel nachträglich
auf die eigenen Bedürfnisse angepasst. Im nachfolgendem Kapitel wird die il2geo-Konfiguration
näher beschrieben. Die anderen Konfigurationen sind in den Kapiteln des Downloads beschrieben.
Für das integrierte INTERLIS Modell können nun Daten in den GeoShop geladen werden.
9.2. Modell Daten Integration und Darstellung
Nach dem Upload des INTERLIS Modelles ist noch keine Definition der Darstellung der Daten
vorhanden. Die Definition der Darstellung dieser Daten erfolgt über den GeoShop GEOEdit
Konfigurationseditor INTERLIS nach GEO.
Beim Upload des INTERLIS Modelles wird folgende Konfiguration generiert.
GEOSHOP_DIR\user\script\il2geo\<model>.cfg
Seite 36
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
Diese Konfiguration ist die zentrale Konfiguration für die Integration der Daten des INTERLIS
Modelles in den GeoShop. In dieser Konfiguration werden folgende Anteile der Integration von
Daten abgehandelt.
Geoindexierung Geodaten
Die Daten werden vom GeoShop für die schnelle Auffindung geoindexiert.
Erfolgt automatisch durch den GeoShop.
Eintrag in GeoShop Datenbank
Das Datenfile wird in die GeoShop Datenbank eingetragen.
Erfolgt automatisch durch den GeoShop.
Grafik Darstellung mit Layers
Definition der Grafik und Layers für die Darstellung der Daten.
Die definierten Layers können später in Views zusammengefasst werden. Views sind
Ansichten der Daten, die den Benutzern zugeordnet werden. Mehr dazu erfahren Sie
im Kapitel Konfiguration Views .
Wird durch den Benutzer konfiguriert.
Objektabfragen
Definition der Objektabfragen der Daten.
Wird durch den Benutzer konfiguriert.
Datenbankeinträge
Definition von Datenbankeinträge der Daten.
Wird durch den Benutzer konfiguriert.
Queries
Definition von Abfragen auf den Daten, basierend auf den Datenbankeinträgen.
Wird durch den Benutzer konfiguriert.
Die Konfiguration der Datenbankeinträge und der Queries werden im Kapitel "Konfiguration
Queries" später beschrieben.
Die Konfiguration der Grafik für die Darstellung der Daten und die Konfiguration der Objektabfragen erfolgt mit dem GeoShop GEOEdit Konfigurationseditor INTERLIS nach GEO. Mit
dem Editor wird die oben aufgeführte, generierte IL2GEO-Konfiguration angepasst.
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
Seite 37
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
Abbildung 18. Konfigurationseditor INTERLIS nach GEO Beispiel
LFP1Symbol
Das obige Beispiel beinhaltet für das Objekt LFP1Symbol die Definition einer URL für eine Objektabfrage und die Definition eines Symbols für die Darstellung.
Die generierte IL2GEO-Konfiguration braucht nicht angepasst zu werden. Die Daten des Modelles werden dann aber nicht dargestellt und es sind auch keine Such- oder Objektabfragen
möglich.
Die Anwendung des Editor ist in einem separaten Handbuch beschrieben.
Seite 38
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
10. Konfiguration GeoShop Upload
INTERLIS Daten
10.1. Daten Upload
Daten werden im GeoShop immer als Datensätze in INTERLIS gehalten. Vor dem Upload eines
Datensatzes in INTERLIS muss das entsprechende INTERLIS Modell in den GeoShop geladen
werden (siehe dazu das letzte Kapitel). Das Laden von INTERLIS Daten wird wie folgt
durchgeführt.
Das Laden eines INTERLIS Datenfiles erfolgt durch das Kopieren des Files mit den INTERLIS
Daten in das Upload-Directory des GeoShops.
copy <filename>.itf GEOSHOP_DIR\data\upload
☞
☞
Das Kopieren des Files kann mit dem copy Befehl auf der Kommandozeile (wie Beispiel oben),
mit dem Windows Explorer, als GeoShop-ftp-Client oder mit dem GeoShop Uploadmanager erfolgen.
Das Kopieren von Daten kann auch mit zip-Files erfolgen. Es können auch mehere Files in einem
zip-File enthalten sein. Das Zippen der Daten empfiehlt sich insbesondere, wenn die Daten über
ftp und dem Internet auf den GeoShop geladen werden.
Der GeoShop liest die INTERLIS Daten und integriert diese in den GeoShop. Bei der Integration werden im GeoShop folgende Anteile pro Datenfile angelegt.
GEOSHOP_DIR\data\pool\<model>\<filename>.itf
Ablage des Datenfiles im Datenpool
des GeoShop.
GEOSHOP_DIR\data\pool\<model>\<filename>.idx
Geoindex des Datenfiles.
GEOSHOP_DIR\data\dba\geoshop.mdb
Einträge des Datenfiles in der Datenbank des GeoShop.
GEOSHOP_DIR\data\layers\<layer>\<model>\<filename>.geo
Layerfiles mit der Darstellung der
Daten.
GEOSHOP_DIR\data\query\*.qry
Erzeugung/Nachführung Queries, die
von diesen Daten abhängig sind.
Diese Anteile werden durch die IL2GEO-Konfiguration erzeugt, die in der Beschreibung des
Upload eines INTERLIS Modelles aufgeführt ist.
10.2. Daten Upload weitere Prozesse
Prozess Definitionen
Beim Upload der Daten in den GeoShop können weitere Prozesse definiert werden. Diese
Prozesse können in folgende Kategorien unterteilt werden.
pre_upload Prozesse
Dies sind Prozesse, die vor dem Hautprozess on_upload erfolgen. Typische pre_upload
Prozesse sind ein INTERLIS Datenscheck oder eine Konversion der Daten von einem
alten in ein neues Datenmodell (Beispiel amtliche Vermessung DM01AVCH23D nach
DM01AVCH24D). Die pre_upload Prozesse werden sequentiell nacheinander, entsprechend ihrer Aufführung in der Definition ausgeführt.
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
Seite 39
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
on_upload Prozess
Dies ist der Hauptprozess des GeoShops, mit dem die INTERLIS Daten in den GeoShop
integriert werden. Der on_upload Prozess ist der vorgängig beschriebene Prozess und
muss immer ausgeführt werden.
post_upload Prozesse
Dies sind Prozesse, die nach dem Hautprozess on_upload erfolgen. Typische post_upload
Prozesse sind das Laden einer Datenbank mit den Daten oder das Bereitstellen einer
Datenablage in einem gewünschten Format. Die post_upload Prozesse können parallel
ausgeführt werden, falls mehere Rechnersklaven - ICS Server - in der GeoShop Installation aktiviert sind.
Diese Prozesse für INTERLIS Daten können mit dem GeoShop Administrator unter Config >
Formats > itf definiert werden.
Abbildung 19. GeoShop Administrator Konfiguration Format itf
Die Format Definitionen für die INTERLIS Daten werden in folgendem File abgelegt.
GEOSHOP_DIR\user\formats\itf.frm
Als Beispiel, kann das File folgenden Inhalt aufweisen.
MAP
extension STRING itf
pre_upload LIST
MAP
description STRING 'Umwandlung AV-Daten nach DM01AVCH24D'
model_filter STRING 'Grunddatensatz,DM01AVCH23D'
script STRING \script\il2il\avch.cfg
service STRING upload
}
Seite 40
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
MAP
description STRING 'INTERLIS Checker'
model_filter STRING CH_Gemeinden
script STRING \script\igcheck\interlis.cfg
service STRING upload
}
}
on_upload LIST
MAP
description STRING 'GEO Indizierung'
model_filter STRING *
script STRING \script\il2geo\il2geo.cfg
service STRING upload
}
}
}
Die möglichen Definititionen und Optionen sind im GeoShop Administrator Benutzerhandbuch
beschrieben. Die wichtigsten Optionen pro Prozessdefinition sind der model_filter, das heisst
für welche INTERLIS Modelle der Prozess ausgeführt werden soll, und die sript Definition,
da heisst welche ICS-Konfiguration ausgeführt werden soll.
Jede Prozessdefinition erzeugt pro Datenfile einen Job mit einer eindeutigen Jobnummer im
GeoShop. Die Jobs können Sie im GeoShop Administrator unter Server > Processes > Jobs
in Job Queue verfolgen. Beachten Sie dazu das Kapitel über die Jobs.
ICS Konfiguration für Prozess
Unter die Option script können Sie bei einem der upload Prozesse eine ICS Konfiguration
definieren, die ausgeführt werden soll. Diese ICS Konfiguration muss erzeugt und in den
GeoShop integriert werden.
Als Beispiel wird eine post_upload Konfiguration definiert und integriert, die Daten in eine
Oracle Datenbank lädt.
1.
Definieren Sie den post_upload Prozess.
GEOSHOP_DIR\user\formats\itf.frm
Unter model_filter definieren Sie das INTERLIS Modell für den der post_upload Prozess
ausgeführt werden soll.
Unter script definieren Sie die ICS-Konfiguration, die ausgeführt werden soll (In der
Regel <model>.cfg) .
Unter output definieren Sie die ODBC Datenbank, in die die Daten geschrieben werden
sollen.
MAP
:
post_upload LIST
:
MAP
description STRING 'DM01AVCH24D Oracle Datenbanbk laden'
model_filter STRING DM01AVCH24D
script STRING \script\il2ora\DM01AVCH24D.cfg
output STRING 'oarcle,test,test'
service STRING upload
}
:
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
Seite 41
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
}
}
2.
Kreieren und definieren Sie die ODBC Datenbank.
Kreieren Sie die Datenbank und definieren Sie diese unter Windows als ODBC Source.
3.
Generieren Sie die ICS Konfiguration
Rufen Sie ICS for Windows auf.
GEOSHOP_DIR\system\bin\icsw.exe
Abbildung 20. ICS for Windows IL2ORA
Selektieren Sie das Script zur Generierung eine Konfiguration INTERLIS nach Oracle.
GEOSHOP_DIR\system\script\il2ora\il2oragen.cfg
Starten Sie das Script mit Run und geben Sie die notwendigen Eingaben ein. Die Konfiguration wird erzeugt.
GEOSHOP_DIR\user\script\il2ora\DM01AVCH24D.cfg
Der Namen der Konfiguration muss identisch sein mit dem Namen, den Sie beim
post_upload Prozess unter script definiert haben.
4.
Passen Sie die ICS Konfiguration an.
Passen Sie die generierte ICS Konfiguration bei Bedarf an.
Die ICS Konfiguration für den Prozess steht nun bereit. Es können Daten in den GeoShop geladen werden. Als post_upload Prozess wird die ICS Konfiguration ausgeführt.
Seite 42
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
10.3. Daten Upload Checker
Eine im GeoShop enthaltene Konfiguration für einen pre_upload Prozess ist die Checker
Konfiguration. Dieser Checker überprüft die INTERLIS Daten gengenüber dem INTERLS
Modell. Über Kriterien kann die Integration der INTERLIS Daten in den GeoShop abgebrochen
werden, zum Beispiel wenn das INTERLIS File zu viele Fehler beinhaltet.
Definition Checker als pre_upload Prozess
Der Checker wird im Format-File als pre_upload Prozess definiert.
GEOSHOP_DIR\user\formats\itf.frm
MAP
extension STRING itf
pre_upload LIST
:
MAP
description STRING 'INTERLIS Checker'
model_filter STRING *
script STRING \script\igcheck\interlis.cfg
service STRING upload
}
:
}
:
}
Unter dem Parameter model_filter können Sie die INTERLIS Modelle aufführen, für die der
Checker ausgeführt werden soll.
Definition Checker Kriterien.
Passen Sie Kriterien für den Checker in folgendem File an.
GEOSHOP_DIR\user\script\igcheck\interlis.cfg
Die Kriterien sind in der Map ERROR_LIMITS definiert.
MAP ERROR_LIMITS
! MODEL[,TOPIC[,TABLE[,ATTR]]][,ERRORCODE] => Maximale Anzahl erlaubte Fehler
!
!
!
!
!
!
ERRORCODES:
SYNTAX_ERROR
RECORD_ERROR
REF_ERROR
VALUE_ERROR
TOPOLOGY_ERROR
!
!
!
!
!
!
!
!
!
Examples:
DM01AVCH24D
DM01AVCH24D,VALUE_ERROR
DM01AVCH24D,Bodenbedeckung
DM01AVCH24D,Bodenbedeckung,VALUE_ERROR
DM01AVCH24D,Bodenbedeckung,BoFlaeche
DM01AVCH24D,Bodenbedeckung,BoFlaeche,VALUE_ERROR
DM01AVCH24D,Bodenbedeckung,BoFlaeche,Art
DM01AVCH24D,Bodenbedeckung,BoFlaeche,Art,VALUE_ERROR
=>
=>
=>
=>
=>
=>
=>
=>
100
100
100
100
100
100
100
100
DM01AVCH24D => 0
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
Seite 43
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
END_MAP
Vom Model über Topic, Table bis zum Attribut können über Fehler Codes Limiten zur Anzahl
von Fehler definiert werden, die erlaubt sind. Ist die Anzahl Fehler grösser, so bricht der
Checker den Upload der Daten in den GeoShop ab. Weitere Kriterien können bei Bedarf über
die Scriptssprache iG/Script implementiert werden.
Seite 44
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
11. Konfiguration GeoShop Upload
Daten Drittformat
11.1. Einleitung
Da Daten im GeoShop immer als Datensätze in INTERLIS gehalten werden, sind Daten in
einem Drittformat vorgängig im GeoShop nach INTERLIS zu konvertieren. Drittformate
können sein: Shapefiles, DXF, MapInfo, etc. Nach der Konvertierung der Daten im Drittformat
nach INTERLIS erfolgt der "normale" Ablauf des Uploads von INTERLIS Daten, wie er in den
vorgängigen Kapiteln beschrieben ist. Der Ablauf zur Integration von Daten in einem Drittformat sieht wie folgt aus.
Zuerst wird mit den INTERLIS Tools ein INTERLIS Modell und eine Konfiguration zum
Transfer der Daten im Drittformat nach INTERLIS erstellt.
1.
INTERLIS Tools: INTERLIS Modell kreieren für die Daten im Drittformat
INTERLIS Modelle können wie folgt bereitgestellt werden.
INTERLIS Modell bestehend
Die Daten im Drittformat sollen in ein bestehendes, bekanntes INTERLIS Modell
konvertiert werden. Häufig sind das zum Beispiel Modelle für Werkleitungen wie
SIA405 oder Modelle für Zonen. Diese Daten werden noch häufig als DXF-Daten
oder Shapefile-Daten erhoben. Das INTERLIS Modell ist vorhanden, die Daten
im Drittformat müssen über eine zu konfigurierende Schnittstelle nach INTERLIS
gebracht werden. Dies ist mit einem gewissen Aufwand verbunden. Die Daten
liegen danach aber in einem INTERLIS Modell strukturiert und harmonisiert vor.
Die Weiterverarbeitung der Daten wird dadurch wesentlich vereinfacht.
INTERLIS Modell neu
Für die Daten im Drittformat wird ein neues INTERLIS Modell definiert. Dies ist
häufig der Fall, wenn ein wohldefiniertes Modell erwünscht ist. Es stehen kostenfreie Tools von Drittherstellern zur Verfügung, um INTERLIS Modelle interaktiv
unterstützt zu definieren. Für die Definition des Modelles und die Datenkonversion
der Daten im Drittformat nach INTERLIS muss ein gewisser Aufwand berücksichtigt werden. Die Daten liegen danach aber in einem INTERLIS Modell strukturiert
und harmonisiert vor. Die Weiterverarbeitung der Daten wird dadurch wesentlich
vereinfacht.
INTERLIS Modell generiert
Aufgrund der Daten im Drittformat wird ein INTERLIS Modell generiert. Das
INTERLIS Modell enthält Objektdefinitionen wie sie in den Daten enthalten sind.
Das Modell wird automatisch aufgrund der Daten generiert. In den INTERLIS
Tools sind für die Drittformate Konfigurationen enthalten, die diese Modelle generieren. Dies ist die einfachste Art der Integration von Daten in einem Drittformat
nach INTERLIS. Das Modell und die Datenkonversion erfolgt generisch und es
ist kein zusätzlicher Aufwand zu berücksichtigen.
ILTOOLS_DIR\user\models\<model>.ili
2.
INTERLIS Tools: Konfiguration Transfer Drittformat nach INTERLIS kreieren
Die Konfiguration Transfer Drittformat nach INTERLIS wird kreiert. Wenn Sie im 1.
Schritt ein generisches INTERLIS Modell gewählt haben, so wird unter den INTERLIS
Tools in der Regel mit dem INTERLIS Modell gleichzeitig eine solche Konfiguration gene-
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
Seite 45
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
riert. In diesem Fall ist dieser Punkt erledigt. Falls Sie ein neues oder bestehendes INTERLIS Modell einsetzen wollen, so muss die Konfiguration Drittformat nach INTERLIS
konfiguriert werden. Beachten Sie dazu die Dokumentationen der INTERLIS Tools. Zum
Schluss liegt die Konfiguration vor.
ILTOOLS_DIR\user\script\<subdir>\<configuration>.*
Danach wird in den GeoShop das INTERLIS Modell und die Konfiguration zum Transfer der
Daten im Drittformat nach INTERLIS integriert. Zudem muss eine Prozessdefinition für die
Daten im Drittformat konfiguriert werden.
1.
GeoShop: Upload INTERLIS Modell
Das INTERLIS Modell wird wie im Kapitel Konfiguration GeoShop Upload INTERLIS Modell
beschrieben in den GeoShop geladen.
copy IILTOOLS_DIR\user\models\<model>.ili GEOSHOP_DIR\upload
Wie im Kapitel Konfiguration GeoShop Upload INTERLIS Modell beschrieben, definieren
Sie an dieser Stelle in der IL2GEO-Konfiguration für das INTERLIS-Modell die Darstellung
der Daten im GeoShop sowie Such- und Objektabfragen.
2.
GeoShop: Integration Konfiguration Transfer Drittformat nach INTERLIS
Die Konfiguration, die Sie mit den INTERLIS Tools für den Transfer Drittformat nach
INTERLIS kreiert haben, müssen Sie in den GeoShop integrieren. Kopieren Sie die Konfiguration in das analoge Verzeichnis des GeoShops, falls Sie die Konfiguration nicht schon
unter dem GeoShop erstellt haben.
copy ILTOOLS_DIR\user\script\<subdir>\<configuration>.* GEOSHOP_DIR\user\script\<subdir>
3.
GeoShop: Prozessdefinition Upload Daten Drittfomat
Im GeoShop muss nun noch definiert werden, dass die für die Daten im Drittformat die
unter 2. integrierte Konfiguration ausgeführt werden muss. Dies erfolgt je nach Drittformat
in einem der Files der GeoShop Formatdefinitionen.
GEOSHOP_DIR\user\formats\*.frm
Typische Drittformate wie Shapefiles und DXF beinhaltet keine Modelldefinition oder eine
Themendeklaration - die Daten selber sind das Modell. Zum Beispiel können Shapefiles
zu Zonenplänen, Naturgefahren, etc. anfallen. Damit innerhalb eines Drittformates
trotzdem eine Unterscheidung nach Themen möglich ist, muss dies über eine Filenomenklatur erfolgen. Sie müssen deshalb eine Filenomenklatur definieren, die die verschiedenen
Themen unterstützt, zum Beispiel in der Form eines Prefixes. Diese Filenomenklatur wird
in der Formatdefinition als Filefilter zur Unterscheidung der Daten genutzt.
Die Formatdefinition definieren Sie mit dem GeoShop Administrator unter Config > Formats
.
Seite 46
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
Abbildung 21. GeoShop Administrator Config Fomats Beispiel
4.
GeoShop: Upload Daten Drittformat
Nun können Sie die Daten im Drittformat in den GeoShop laden. Kopieren Sie die Daten
in das GeoShop Upload Verzeichnis. Im GeoShop werden folgende Prozesse durchgeführt.
a.
Transfer der Daten im Drittformat nach INTERLIS. Die INTERLIS Daten werden
automatisch wieder in das GeoShop Upload Verzeichnis kopiert.
b.
Integration der INTERLIS Daten in den GeoShop wie im Kapitel Konfiguration GeoShop
Upload INTERLIS Daten beschreiben.
☞
Daten von Drittformaten wie Shapefiles oder MapInfo, die mehere Dateien beinhalten, sind
in einem ZIP-File zusammenzufassen. Das ZIP-File muss in den GeoShop geladen werden.
Dabei muss das ZIP-File die Nomenklatur unterstützen. Dadurch kann der GeoShop das
Thema der Daten bestimmen und hat alle Files des Datensatzes im ZIP-File beieinander.
Als konkrete Beispiele wird der Upload von Shapefile- und DXF-Daten in den folgenden Kapiteln
beschrieben. Für andere Drittformate gehen Sie analog vor.
11.2. Upload Shapefiles
Zuerst wird mit den INTERLIS Tools ein INTERLIS Modell und eine Konfiguration zum
Transfer der Shapefiles nach INTERLIS generiert.
1.
INTERLIS Tools: INTERLIS Modell kreieren für die Shapefiles
Das INTERLIS Modell und die dazugehörende Konfiguration wird generisch erstellt.
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
Seite 47
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
Sarten Sie ICS for Windows:
GEOSHOP_DIR\system\bin\icsw.exe
Abbildung 22. ICS for Windows SHP2IL
Wählen Sie die generische Systemkonfiguration Shapefile zu INTERLIS.
GEOSHOP_DIR\system\script\shp2il\shp2ilgen.cfg
Starten Sie die Konfiguration mit Run . Geben Sie einen INTERLIS Modellnamen, z.B.
MYSHAPFILES ein, selektieren Sie die Shapefiles und geben Sie ein Output INTERLIS File
ein (das INTERLIS Outputfile wird nicht benötigt, geben Sie deshalb als Outputfile ein
beliebiges File in einem temporären Directory ein).
Die Konfiguration erzeugt nun eine Shapefile nach INTERLIS Konfiguration für die selektierten Shapefiles und den eingegeben INTERLIS Modellnamen. Die Konfiguration wird
wie der INTERLIS Modellnamen benannt.
ILTOOLS_DIR\user\script\shp2il\MYSHAPEFILES.cfg
ILTOOLS_DIR\user\script\shp2il\MYSHAPEFILES.out
Damit das INTERLIS Modell kreiert wird, muss die generierte Konfiguration ausgeführt
wählen. Selektieren Sie deshalb OK bei der entsprechenden Aufforderung. Das INTERLIS
Modell wird nun generiert und die Daten transferiert. Das Modell wird wie folgt abgelegt.
ILTOOLS_DIR\user\models\MYSHAPEFILES.ili
Damit das INTERLIS Modell nicht nochmals durch die Konfiguration erzeugt wird, setzen
Sie in der Konfiguration folgende Parameter.
MAP CONFIG_PARAM
:
GENERATE_MODEL => OFF
:
END_MAP
2.
INTERLIS Tools: Konfiguration Transfer Shapefile nach INTERLIS kreieren
Die Konfiguration Transfer Shapefile nach INTERLIS wird kreiert. Wenn Sie im 1. Schritt
ein generisches INTERLIS Modell gewählt haben, so wird unter den INTERLIS Tools in
Seite 48
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
der Regel mit dem INTERLIS Modell gleichzeitig eine solche Konfiguration generiert. In
diesem Fall ist dieser Punkt erledigt. Falls Sie ein neues oder bestehendes INTERLIS
Modell einsetzen wollen, so muss die Konfiguration Shapefile nach INTERLIS konfiguriert
werden. Beachten Sie dazu die Dokumentationen der INTERLIS Tools.
Danach wird in den GeoShop das INTERLIS Modell und die Konfiguration zum Transfer der
Shapefiles nach INTERLIS integriert. Zudem muss eine Prozessdefinition für die Shapefiles
konfiguriert werden.
1.
GeoShop: Upload INTERLIS Modell
Das INTERLIS Modell wird wie im Kapitel Konfiguration GeoShop Upload INTERLIS Modell
beschrieben in den GeoShop geladen.
copy ILTOOLS_DIR\user\models\MYSHAPEFILES.ili GEOSHOP_DIR\data\upload
Wie im Kapitel Konfiguration GeoShop Upload INTERLIS Modell beschrieben, definieren
Sie an dieser Stelle in der IL2GEO-Konfiguration für das INTERLIS Modell die Darstellung
der Daten im GeoShop sowie Such- und Objektabfragen.
2.
GeoShop: Integration Konfiguration Transfer Shapefile nach INTERLIS
Die Konfiguration, die Sie mit den INTERLIS Tools für den Transfer Shapefiles nach INTERLIS kreiert haben, müssen Sie in den GeoShop integrieren. Kopieren Sie die Konfiguration in das analoge Verzeichnis des GeoShops, falls Sie die Konfiguration nicht schon
unter dem GeoShop erstellt haben.
copy ILTOOLS_DIR\user\script\shp2il\MYSHAPEFILES.cfg
GEOSHOP_DIR\user\script\shp2il\MYSHAPEFILES.cfg
copy ILTOOLS_DIR\user\script\shp2il\MYSHAPEFILES.out
GEOSHOP_DIR\user\script\shp2il\MYSHAPEFILES.out
3.
GeoShop: Prozessdefinition Upload Shapefiles
Im GeoShop muss nun noch definiert werden, dass für die Sahpefiles die unter 2. integrierte
Konfiguration ausgeführt werden muss. Shapefiles müssen als Triple *.shp, *.dbf und
*.shx in einem ZIP-File zusammengefasst in den GeoShop geladen werden. Deshalb erfolgt
die Format-Definition für die Shapefiles im Format-File für ZIP-Files.
Die Formatdefinition definieren Sie mit dem GeoShop Administrator unter Config > Formats
> zip .
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
Seite 49
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
Abbildung 23. GeoShop Administrator Confg Fomats zip
Unter dem Filefilter - entsprechend der Filenomenklatur für die Daten - wird die Konfiguration für den Transfer Shapefiles nach INTERLIS eingetragen.
Die Definition wird in folgendem File im GeoShop abgelegt.
GEOSHOP_DIR\user\formats\zip.frm
MAP
extension STRING zip
on_upload LIST
:
MAP
file_filter MYSHAPEFILES*
script STRING \script\shp2il\MYSHAPEFILES.cfg
service STRING upload
}
:
}
}
Der Filefilter kann beliebig sein. Es muss aber darauf geachtet werden, dass die ZIP-Files
mit den Shapefiles für den Upload dem Filefilter entsprechen und dass der Filefilter für
diese Daten nicht mit anderen Filefiltern für ZIP-Files in Konflikt steht.
4.
GeoShop: Upload Shapefiles
Nun können Sie die Shapefile in den GeoShop laden. Fassen Sie die Shapefiles in ein ZIPFile zusammen, das dem definierten Filefilter entspricht.
copy
Seite 50
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
<name_a>.shp
<name_a>.dbf
<name_a>.shx
:
<name_i>.shp
<name_i>.dbf
<name_i>.shx
:
<name_z>.shp
<name_z>.dbf
<name_z>.shx
MYSHAPEFILES<_name>.zip
Kopieren Sie das ZIP-File in das GeoShop-Upload-Verzeichnis.
copy MYSHAPEFILES<_name>.zip GEOSHOP_DIR\upload
In einem 1. Schritt werden in GeoShop in einem Job die Shapefile Daten nach INTERLIS
übersetzt. Das INTERLIS File wird automatijsch in das GeoShop Upload Verzeichnis kopiert.
In einem 2. Schritt wird im GeoShop in einem Job das INTERLIS File in den GeoShop
integriert.
Das INTERLIS File auf dem GeoShop erhält den gleichen Namen wie das ZIP-File mit
der Extension itf .
GEOSHOP_DIR\data\pool\MYSHAPEFILES\MYSHAPEFILES<_name>.itf
11.3. Upload DXF
Für DXF existiert in den INTERLIS Tools ein INTERLIS Modell für DXF-Daten und eine
Konfiguration für den Transfer DXF in dieses DXF INTERLIS Modell. Das Modell und die
Konfiguration muss deshalb für DXF nicht generiert werden, sondern besteht bereits. In der
Regel ist es aber ratsam die DXF-Daten pro Thema - Zonen, Werke, etc. - in separaten INTERLIS DXF Modellen zu halten um die Unterscheidung nach Thematik zu unterstützen. Deshalb
wird das bestehende INTERLIS DXF Modell und die Konfiguration kopiert und für das jeweilige Thema angepasst. Die nachfolgenden Erläuterungen beschreiben dieses Vorgehen.
1.
INTERLIS Tools: INTERLIS Modell für DXF kopieren und anpassen
Kopiern Sie das bestehende DXF Modell.
copy ILTOOLS_DIR\system\models\DXF_MODEL.ili ILTOOLS_DIR\user\models\MYDXF_MODEL.ili
Passen Sie daran den INTERLIS Modellnamen an.
TRANSFER DXF_CATALOG;
:
MODEL MYDXF_MODEL
:
END MYDXF_MODEL.
:
2.
INTERLIS Tools: Konfiguration Transfer DXF nach INTERLIS kopiern und anpassen
Kopiern Sie die bestehende Konfiguration DXF nach INTERLIS.
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
Seite 51
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
copy ILTOOLS_DIR\system\script\dxf2il\dxf2il.cfg
ILTOOLS_DIR\user\script\dxf2il\mydxf2il.cfg
copy ILTOOLS_DIR\system\script\dxf2il\dxf2il.out
ILTOOLS_DIR\user\script\dxf2il\mydxf2il.out
Passen Sie in der Konfiguration mydxf2il.cfg das INTERLIS Modell und die inkludierte
Datei an.
:
MAP ILOUT_PARAM
:
INTERLIS_DEF => \models\MYDXF_MODEL.ili
:
END_MAP
:
|INCL \script\dxf2il\mydxf2il.out
:
Danach wird in den GeoShop das INTERLIS Modell und die Konfiguration zum Transfer
DXF nach INTERLIS integriert. Zudem muss eine Prozessdefinition für die DXF Daten konfiguriert werden.
1.
GeoShop: Upload INTERLIS Modell
Das INTERLIS Modell wird wie im Kapitel Konfiguration GeoShop Upload INTERLIS Modell
beschrieben in den GeoShop geladen.
copy ILTOOLS_DIR\user\models\MYDXF_MODEL.ili GEOSHOP_DIR\data\upload
Wie im Kapitel Konfiguration GeoShop Upload INTERLIS Modell beschrieben, definieren
Sie an dieser Stelle in der IL2GEO-Konfiguration für das INTERLIS Modell die Darstellung
der Daten im GeoShop sowie Such- und Objektabfragen.
2.
GeoShop: Integration Konfiguration Transfer DXF nach INTERLIS
Die Konfiguration, die Sie mit den INTERLIS Tools für den Transfer DXF nach INTERLIS
kreiert haben, müssen Sie in den GeoShop integrieren. Kopieren Sie die Konfiguration in
das analoge Verzeichnis des GeoShops, falls Sie die Konfiguration nicht schon unter dem
GeoShop erstellt haben.
copy ILTOOLS_DIR\user\script\dxf2il\MYDXF2IL.cfg
GEOSHOP_DIR\user\script\dxf2il\MYDXF2IL.cfg
copy ILTOOLS_DIR\user\script\dxf2il\MYDXF2IL.out
GEOSHOP_DIR\user\script\dxf2il\MYDXF2IL.out
3.
GeoShop: Prozessdefinition Upload DXF
Im GeoShop muss nun noch definiert werden, dass für DXF die unter 2. integrierte Konfiguration ausgeführt werden muss. Die Format-Definition für DXF erfolgt im Format-File
für DXF-Files.
Die Formatdefinition definieren Sie mit dem GeoShop Administrator unter Config > Formats
> dxf .
Seite 52
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
Abbildung 24. GeoShop Administrator Confg Fomats dxf
Unter einem Filefilter - entsprechend der Filenomenklatur für die Daten - wird die Konfiguration für den Transfer DXF nach INTERLIS eingetragen.
Die Definition wird in folgendem File im GeoShop abgelegt.
GEOSHOP_DIR\user\formats\dxf.frm
MAP
extension STRING dxf
on_upload LIST
:
MAP
file_filter MYDXF*
script STRING \script\dxf2il\MYDXF2IL.cfg
service STRING upload
}
:
}
}
Der Filefilter kann beliebig sein. Es muss aber darauf geachtet werden, dass die DXF-Files
für den Upload dem Filefilter entsprechen und dass der Filefilter für diese Daten nicht
mit anderen Filefiltern für DXF-Files in Konflikt steht.
4.
GeoShop: Upload DXF
Nun können Sie die DXF-Files in den GeoShop laden. Kopieren Sie das DXF-File in das
GeoShop-Upload-Verzeichnis.
copy MYDXF<_name>.dxf GEOSHOP_DIR\upload
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
Seite 53
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
In einem 1. Schritt wird im GeoShop in einem Job das DXF-File nach INTERLIS übersetzt.
Das INTERLIS File wird automatijsch in das GeoShop Upload Verzeichnis kopiert.
In einem 2. Schritt wird im GeoShop in einem Job das INTERLIS File in den GeoShop
integriert.
Das INTERLIS File auf dem GeoShop erhält den gleichen Namen wie das DXF-File mit
der Extension itf .
GEOSHOP_DIR\data\pool\MYDXF_MODEL\MYDXF<_name>.itf
Seite 54
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
12. Konfiguration GeoShop Download
12.1. Einleitung
Der Download von Daten ist eine der Haupteigenschaften des GeoShops. Der Download von
Daten wird konfiguriert und beinhaltet folgende Schritte.
Zuerst wird mit den INTERLIS Tools eine Konfiguration für den Transfer der INTERLIS
Daten in das gewünschte Drittformat erstellt.
1.
INTERLIS Tools: Konfiguration Transfer INTERLIS nach Drittformat erstellen
Eine Konfiguration INTERLIS nach einem Drittformat kann wie folgt bereitgestellt werden.
Konfiguration bestehend
Die INTERLIS Tools enthalten bereits viele Konfigurationen INTERLIS nach
Drittformaten. Eventuell kann eine solche Konfiguration direkt verwendet werden,
zum Beispiel amtliche Vermessung nach GEOBAU-DXF.
Konfiguration neu
Die Konfiguration wird mit den INTERLIS Tools für ein INTERLIS Modell und
dem gewünschten Drittformat konfiguriert. Dies kann zum Beipiel mit einem
Konfigurationseditor wie INTERLIS nach DXF erfolgen.
Konfiguration generiert
Zur Erstellung von generischen Konfigurationen enthalten die INTERLIS Tools
diverse Generatoren. Zum Beispiel kann eine Konfiguration INTERLIS nach DXF
generiert und bei Bedarf noch angepasst werden.
Nach der Konfiguration der Schnittstelle INTERLIS nach Drittformat liegt die Konfiguration vor.
ILTOOLS_DIR\user\script\<subdir>\<configuration>.*
Danach wird in den GeoShop die Konfiguration zum Transfer der Daten von INTERLIS in
das Drittformat integriert. Zudem muss ein Produkt definiert werden, dass die Konfiguration
beinhaltet.
1.
GeoShop: Integration Konfiguration Transfer INTERLIS nach Drittformat
Die Konfiguration, die Sie mit den INTERLIS Tools für den Transfer INTERLIS nach
Drittformat erstellt haben, müssen Sie in den GeoShop integrieren. Kopieren Sie die
Konfiguration in das analoge Verzeichnis des GeoShops, falls Sie die Konfiguration nicht
schon unter dem GeoShop erstellt haben.
copy ILTOOLS_DIR\user\script\<subdir>\<configuration>.* GEOSHOP_DIR\user\script\<subdir>
2.
GeoShop: Produktdefinition Download Daten
Im GeoShop wird ein Produkt definiert, dass die Konfiguration beinhaltet. Das Produkt
definieren Sie mit dem GeoShop Administrator unter Config > Products .
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
Seite 55
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
Abbildung 25. GeoShop Administrator Confg Product Beispiel
Die Konfiguration wird mit script unter dem Download Service angegeben.
Das Produkt wird unter dem Namen des Produktes wie folgt abgelegt.
GEOSHOP_DIR\user\products\<name>.pro
Das Produkt wird einem oder mehreren Users zugeordnet. Über diese User und den GeoShop Client können die Daten nun vom GeoShop bezogen werden.
☞
Die vollständige Definition eines Produktes und die Zuordnung zu Users wird in den späteren
Kapiteln Konfiguration GeoShop User und Konfiguration GeoShop Product erläutert.
Als konkrete Beispiele wird der Download von Shapefile und DXF-Daten in den folgenden
Kapiteln beschrieben. Für andere Drittformate gehen Sie analog vor.
12.2. Download Shapefiles
Zuerst wird mit den INTERLIS Tools eine Konfiguration für den Transfer der INTERLIS
Daten nach Shapefiles erstellt.
1.
INTERLIS Tools: Konfiguration Transfer INTERLIS nach Shapefile erstellen
Die Konfiguration wird generisch erstellt.
Sarten Sie ICS for Windows:
GEOSHOP_DIR\system\bin\icsw.exe
Seite 56
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
Abbildung 26. ICS for Windows IL2SHP
Wählen Sie die generische Systemkonfiguration INTERLIS zu Shapefile.
GEOSHOP_DIR\system\script\il2shp\il2shpgen.cfg
Starten Sie die Konfiguration mit Run . Geben Sie ein INTERLIS Inputfile des gewünschten
Modelles ein, selektieren Sie die Topics und Tables für den Transfer und geben Sie ein
Output Directory für die Shapefiles ein (das Outputdirectory für die Shapefiles wird nicht
benötigt, geben Sie deshalb als Outputdirectory ein beliebiges temporäres Directory ein).
Die Konfiguration erzeugt nun eine Konfiguration INTERLIS nach Shapefile für das selektierte INTERLIS Modell. Die Konfiguration wird wie der INTERLIS Modellnamen benannt.
ILTOOLS_DIR\user\script\il2shp\MYSHAPEFILES.cfg
Die generiert Konfiguration können Sie nun noch editieren und anpassen.
Rufen Sie dazu den Konfigurationseditor IL2SHP INTERLIS ztu Shapefile auf.
ILTOOLS_DIR\system\bin\shpedit.exe
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
Seite 57
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
Abbildung 27. Konfigurationseditor INTERLIS nach Shapefile
Öffnen Sie mit File > Open User die generierte Konfiguration und passen Sie diese an.
Speichern Sie die angepasste Konfiguration mit File > Save .
☞
Der Konfigurationseditor ist in einem separaten Benutzerhandbich detailliert beschrieben.
Danach wird in den GeoShop die Konfiguration zum Transfer der Daten von INTERLIS nach
Shapefiles integriert. Zudem muss ein Produkt definiert werden, dass die Konfiguration beinhaltet.
1.
GeoShop: Integration Konfiguration Transfer INTERLIS nach Shapefile
Die Konfiguration, die Sie mit den INTERLIS Tools für den Transfer INTERLIS nach
Schapfile erstellt haben, müssen Sie in den GeoShop integrieren. Kopieren Sie die Konfiguration in das analoge Verzeichnis des GeoShops, falls Sie die Konfiguration nicht schon
unter dem GeoShop erstellt haben.
copy ILTOOLS_DIR\user\script\il2shp\MYSHAPEFILES.cfg GEOSHOP_DIR\user\script\il2shp
2.
GeoShop: Produktdefinition Download Daten
Im GeoShop wird ein Produkt definiert, dass die Konfiguration beinhaltet. Das Produkt
definieren Sie mit dem GeoShop Administrator unter Config > Products.
Seite 58
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
Abbildung 28. GeoShop Administrator Confg Product INTERLIS
nach Shapefile
Die Konfiguration wird als script unter dem Download Service angegeben.
Das Produkt wird unter dem Namen des Produktes wie folgt abgelegt.
GEOSHOP_DIR\user\products\myshapefiles.pro
Das Produkt wird einem oder mehreren Users zugeordnet. Über diese User und den GeoShop Client können die Daten nun vom GeoShop bezogen werden.
☞
Die vollständige Definition eines Produktes und die Zuordnung zu Users wird in den späteren
Kapiteln Konfiguration GeoShop User und Konfiguration GeoShop Product erläutert.
12.3. Download DXF
Zuerst wird mit den INTERLIS Tools eine Konfiguration für den Transfer der INTERLIS
Daten nach DXF erstellt.
1.
INTERLIS Tools: Konfiguration Transfer INTERLIS nach DXF erstellen
Die Konfiguration wird generisch erstellt.
Sarten Sie ICS for Windows:
GEOSHOP_DIR\system\bin\icsw.exe
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
Seite 59
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
Abbildung 29. ICS for Windows IL2DXF
Wählen Sie die generische Systemkonfiguration INTERLIS zu DXF.
GEOSHOP_DIR\system\script\il2dxf\il2dxfgen.cfg
Starten Sie die Konfiguration mit Run . Geben Sie ein INTERLIS Inputfile des gewünschten
Modelles ein, selektieren Sie die Topics und Tables für den Transfer und geben Sie ein
DXF Outputfile ein (das Outputfile nicht benötigt, geben Sie deshalb als Outputfile ein
beliebiges temporäres File ein).
Die Konfiguration erzeugt nun eine Konfiguration INTERLIS nach DXF für das selektierte
INTERLIS Modell. Die Konfiguration wird wie der INTERLIS Modellnamen benannt.
ILTOOLS_DIR\user\script\il2dxf\MYDXF_MODEL.cfg
Die generiert Konfiguration können Sie nun noch editieren und anpassen.
Rufen Sie dazu den Konfigurationseditor IL2DXF INTERLIS zu DXF auf.
ILTOOLS_DIR\system\bin\dxfedit.exe
Seite 60
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
Abbildung 30. Konfigurationseditor INTERLIS nach DXF
Öffnen Sie mit File > Open User die generierte Konfiguration und passen Sie diese an.
Speichern Sie die angepasste Konfiguration mit File > Save .
☞
Der Konfigurationseditor ist in einem separaten Benutzerhandbich detailliert beschrieben.
Danach wird in den GeoShop die Konfiguration zum Transfer der Daten von INTERLIS nach
DXF integriert. Zudem muss ein Produkt definiert werden, das die Konfiguration beinhaltet.
1.
GeoShop: Integration Konfiguration Transfer INTERLIS nach DXF
Die Konfiguration, die Sie mit den INTERLIS Tools für den Transfer INTERLIS nach
Schapfile erstellt haben, müssen Sie in den GeoShop integrieren. Kopieren Sie die Konfiguration in das analoge Verzeichnis des GeoShops, falls Sie die Konfiguration nicht schon
unter dem GeoShop erstellt haben.
copy ILTOOLS_DIR\user\script\il2dxf\MYDXF_MODEL.cfg GEOSHOP_DIR\user\script\il2dxf
2.
GeoShop: Produktdefinition Download Daten
Im GeoShop wird ein Produkt definiert, dass die Konfiguration beinhaltet. Das Produkt
definieren Sie mit dem GeoShop Administrator unter Config > Products .
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
Seite 61
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
Abbildung 31. GeoShop Administrator Confg Product INTERLIS
nach DXF
Die Konfiguration wird als script unter dem Download Service angegeben.
Das Produkt wird unter dem Namen des Produktes wie folgt abgelegt.
GEOSHOP_DIR\user\products\mydxf_model.pro
Das Produkt wird einem oder mehreren Users zugeordnet. Über diese User und den GeoShop Client können die Daten nun vom GeoShop bezogen werden.
☞
Seite 62
Die vollständige Definition eines Produktes und die Zuordnung zu Users wird in den späteren
Kapiteln Konfiguration GeoShop User und Konfiguration GeoShop Product erläutert.
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
13. Konfiguration GeoShop Users
13.1. Definition
Mit einer Userdatei wird ein Benutzer definiert, der Zugriff auf die Daten im GeoShop hat.
Die Definition eines Benutzers umfasst neben dem Benutzernamen mit einem Passwort diverses
Eigenschaften und Berechtigungen.
Übersicht Eigenschaften und Berechtigungen
User können diverse Eigenschaften zugeordnet werden. Diese Eigenschaften lassen
sich wie folgt gruppieren.
general
Authentifizierung und generelle Eigenschaften.
privileges
Privilegien, respektive Rechte eines Users wie zum Beispiel das Recht auf
Objektabfragen
views
Zugeteilte Sichten auf die Daten für den User.
queries
Zugeteilte Suchabfragen auf die Daten für den User.
products
Zugeteilte Produkte der Daten für den User.
preferences
Präferenzen eines Users wie zum Beispiel der Auschnitt der Daten beim Starten
des GeoShop Clients.
file_filter
Filter für Zugriff des Users auf die Daten.
Mit diesen Eigenschaften und Berechtigungen können User individuell konfiguriert werden.
Dabei können folgende typische GeoShop User unterschieden werden.
Übersicht typische GeoShop User
User Typ Administrator
Dieses User administriert den GeoShop. Auch der Administrator ist ein GeoShop
User.
User Typ Ordermanager
Diese User managed die eingegangenen Bestellungen. Auch der Ordermanager
ist ein GeoShop User.
User Typ Viewer
Dies sind User, die mit dem GeoShop Client die Daten viewen können, aber
keine Datendownloads durchführen können.
User Typ Download
Dies sind User, die mit dem GeoShop Client die Daten viewen können und
Datendownloads über Produkte durchführen können.
User Typ Upload
Dies sind User, die Datenuploads in den GeoShop durchführen.
Ein User Definition wird wie folgt durchgeführt.
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
Seite 63
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
User Definition
User werden im GeoShop mit dem GeoShop Administrator unter Users kreiert und
administriert
Abbildung 32. GeoShop Administrator Users
User Definitionen werden im GeoShop in Textfiles an folgender Stelle abgelegt.
GEOSHOP_DIR\user\users\<name>.pro
Der Inhalt einer User Definitionen sieht als Beispiel wie folgt aus.
USER
name STRING myuser
password STRING abc123
privileges LIST
STRING client
STRING print
:
}
views LIST
STRING av
:
}
queries LIST
STRING gebaeude
:
}
products LIST
STRING dxf_dm01
:
Seite 64
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
}
preferences MAP
order.adr1 STRING ''
:
}
file_filter MAP
}
}
Die Definition eines Users ist vollständig im GeoShop Administrator Benutzerhandbuch
definiert.
Views, Queries und Products sind wiederum GeoShop Definitionen, die in nachfolgenden
Kapiteln beschrieben werden. Diese Anteile werden über die Namen den Users zugeordnet.
13.2. Eigenschaften
Users werden in Textfiles definiert und wie folgt abgelegt.
GEOSHOP_DIR\user\users\<name>.usr
Folgende Eigenschaften können für User konfiguriert werden.
Beschreibung Definition User
Parameter
req/opt Typ
Beschreibung
USER
r
Map mit Definition User.
MAP
Beschreibung Parameter MAP USER
Parameter
req/opt Typ
Beschreibung
name
r
STRING
Name des Users.
password
r
STRING
Password des Users.
based_on
o
STRING
Name des Basisusers. User übernimmt alle Definitionen
dieses Users.
prefix
o
STRING
Bedeutung für Benutzer Viewen/Download:
Benutzer hat nur Zugriff auf Datenfiles mit
diesem Prefix. Mehrere Prefixes können kommasepariert angegeben werden.
Bedeutung Benutzer Upload:
Jedes Datenfile, dass der Benutzer uploaded
erhält diesen Prefix.
download_dir
o
STRING
Lokales Directory für Downloads.
privileges
o
LIST
Liste von Privilegien.
views
o
LIST
Liste von Views.
queries
o
LIST
Liste von Queries.
products
o
LIST
Liste von Products.
preferences
o
MAP
Map von Preferenzen.
file_filter
o
MAP
Map von Filefiltern pro Modell. Verfeinerung des Parameter prefix .
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
Seite 65
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
Beschreibung Parameter LIST USER.privileges
Parameter
req/opt Typ
Beschreibung
admin
o
STRING
Berechtigung als Administrator.
order
o
STRING
Berechtigung als Ordermanager.
client
o
STRING
Berechtigung als User für GeoShop Client.
multi
o
STRING
Der Benutzer kan sich mehrmals einloggen.
change_password
o
STRING
Der Benutzer kann das Passwort ändern.
install_modell
o
STRING
Berechtigung zum Upload eines INTERLIS Modelles.
install_product
o
STRING
Berechtigung zum Upload eines Produktes.
install_script
o
STRING
Berechtigung zum Upload eines Scripts.
info
o
STRING
Berechtigung für Objektabfragen.
magnifier
o
STRING
Berechtigung für Lupe.
measure
o
STRING
Berechtigung für Messfunktionen.
plot
o
STRING
Berechtigung für Plots.
print
o
STRING
Berechtigung für Prints.
upload
o
STRING
Berechtigung zum Upload von Daten aller Modelle.
upload_<Model>
o
STRING
Berechtigung zum Upload von Daten im INTERLIS
Modell <Model>.
Beschreibung Parameter LIST USER.views
Parameter
req/opt Typ
Beschreibung
<Viewname A>
o
STRING
View steht Benutzer zur Verfügung.
<Viewname N>
o
STRING
View steht Benutzer zur Verfügung.
<Viewname Z>
o
STRING
View steht Benutzer zur Verfügung.
Beschreibung Parameter LIST USER.queries
Parameter
req/opt Typ
Beschreibung
<Queryname A>
o
STRING
Query steht Benutzer zur Verfügung.
<Queryname N>
o
STRING
Query steht Benutzer zur Verfügung.
<Queryname Z>
o
STRING
Query steht Benutzer zur Verfügung.
Beschreibung Parameter LIST USER.products
Parameter
req/opt Typ
Beschreibung
<Productname A>
o
STRING
Product steht Benutzer zur Verfügung.
<Productname N>
o
STRING
Product steht Benutzer zur Verfügung.
<Productname Z>
o
STRING
Product steht Benutzer zur Verfügung.
Beschreibung Parameter MAP USER.preferences
Parameter
req/opt Typ
Beschreibung
order.name1
o
Name 1 für Bestellungen.
Seite 66
STRING
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
order.name2
o
STRING
Name 2 für Bestellungen.
order.adr1
o
STRING
Adresse 1 für Bestellungen.
order.adr2
o
STRING
Adresse 2 für Bestellungen.
order.zip
o
STRING
Postleitzahl für Bestellungen.
order.city
o
STRING
Ort für Bestellungen.
order.country
o
STRING
Land für Bestellung.
order.tel
o
STRING
Telefon für Bestellungen.
order.fax
o
STRING
Fax für Bestellungen.
order.email
o
STRING
EMail für Bestellungen.
order.remark
o
STRING
Bemerkung für Bestellungen.
range.minX
o
REAL
Minimum X für Datensicht beim Einstieg in GeoShop
Client.
range.minY
o
REAL
Minimum Y für Datensicht beim Einstieg in GeoShop
Client.
range.maxX
o
REAL
Maximum X für Datensicht beim Einstieg in GeoShop
Client.
range.maxY
o
REAL
Maximum Y für Datensicht beim Einstieg in GeoShop
Client.
overview.minX
o
REAL
Minimum X für Übersicht in GeoShop Client.
overview.minY
o
REAL
Minimum Y für Übersicht in GeoShop Client.
overview.maxX
o
REAL
Maximum X für Übersicht in GeoShop Client.
overview.maxY
o
REAL
Maximum Y für Übersicht in GeoShop Client.
overview.view
o
STRING
View für Übersicht in GeoShop Client.
measure.accuracy o
REAL
Genauigkeit für Messfunktionen.
search.query
STRING
Default Queryname für Suchabfragen.
o
upload.<model>_ex- o
tension
<STRING> Die Files des Models haben diese Extension. Nur von
Bedeutung falls Benutzer Daten uploaden kann.
upload.incremen- o
tal
<STRING> ON|OFF. Die Daten werden nur geladen, wenn Sie unterschiedlich zur letzten Lieferung sind. Nur von Bedeutung
falls Benutzer Daten uploaden kann.
upload.email
o
<STRING> Diese Email erhält Mails über erfolgte Uploads. Nur von
Bedeutung falls Benutzer Daten uploaden kann.
<name>
o
<TYPE>
Beliebige weitere Parameter zur späteren Verwendung
in Scripts.
Beschreibung Parameter MAP USER.file_filter
Parameter
req/opt Typ
Beschreibung
<Modell A>
o
STRING
User hat nur auf Daten (Files) des Modelles mit diesem
Prefix Zugriff.
<Modell N>
o
STRING
User hat nur auf Daten (Files) des Modelles mit diesem
Prefix Zugriff.
<Modell Z>
o
STRING
User hat nur auf Daten (Files) des Modelles mit diesem
Prefix Zugriff.
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
Seite 67
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
13.3. Parameter based_on
Der Parameter based_on bietet die Möglichkeit, für typische Benutzer oder Benutzergruppen
einen Basisuser zu definieren, und diesen bei konkreten Benutzern einzubinden.
Beispiel eines Basisusers.
USER
name STRING basedownload
password STRING abc123
privileges LIST
STRING client
STRING print
STRING measure
STRING info
STRING multi
STRING plot
STRING magnifier
}
views LIST
STRING av
:
}
queries LIST
STRING strasse
:
}
products LIST
STRING dxf_dm01
:
}
preferences MAP
overview.maxX REAL 678600.0
overview.maxY REAL 247600.0
overview.minX REAL 672900.0
overview.minY REAL 242600.0
overview.view STRING overview
range.maxX REAL 675859.7615546219
range.maxY REAL 245435.00000000003
range.minX REAL 675766.2384453781
range.minY REAL 245364.0
search.query STRING strasse
}
}
Der Basisuser definiert alle Privilegien, Views, Queries, Products und Preferences für eine
Gruppe von konkreten Users.
Ein konkreter User beinhalten mit based_on den Basisusers und definiert nur noch veränderte
und zusätzliche Parameter.
USER
name STRING myuser
password STRING abc123
based_on STRING basedownload
preferences MAP
order.name1 STRING 'Firma AG'
order.name2 STRING 'Peter Muster'
Seite 68
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
order.adr1 STRING 'Bahnhofstrasse 1'
order.adr2 STRING 'Postfach'
order.zip STRING '8001'
order.city STRING 'Zürich'
order.country STRING 'Schweiz'
order.email STRING 'peter.musert@firma.ch'
order.tel STRING '044 123 56 78'
order.fax STRING '044 123 56 79'
}
}
13.4. User Typ Administrator
Ein GeoShop User vom Typ Administrator kann über den GeoShop Administrator den GeoShop
administrieren und konfigurieren.
Die Definition des GeoShop Administrators bedingt folgender Konfiguration des Users.
USER
name STRING Administrator
password STRING abc123
privileges LIST
STRING admin
STRING upload
}
}
13.5. User Typ Ordermanager
Ein GeoShop User vom Typ Odermanager kann über den GeoShop Ordermanager Bestellungen
administrieren.
Die Definition des GeoShop Ordermanagers bedingt folgender Konfiguration des Users.
USER
name STRING Order
password STRING abc123
privileges LIST
STRING order
}
}
13.6. User Typ Viewer
Ein GeoShop User vom Typ Viewer wird in der Regel für einen öffentlichen Zugang zum
Viewen der Daten mit dem GeoShop Client definiert. Dieser Type hat meist reduzierte Berechtigungen und kann insbesondere keine Daten downloaden (ausser eventuell speziellen Produkten).
Die Definition eines GeoShop Viewers kann wie folgt aussehen.
USER
name STRING public
password STRING public
privileges LIST
STRING client
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
Seite 69
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
STRING
STRING
STRING
STRING
STRING
print
measure
multi
plot
magnifier
}
views LIST
STRING av
STRING overview
}
queries LIST
STRING strasse
STRING gebaeude
STRING xy
}
preferences MAP
order.adr1 STRING ''
order.adr2 STRING ''
order.city STRING ''
order.country STRING ''
order.email STRING ''
order.fax STRING ''
order.name1 STRING ''
order.name2 STRING ''
order.remark STRING ''
order.tel STRING ''
order.zip STRING ''
range.maxX REAL 675859.7615546219
range.maxY REAL 245435.00000000003
range.minX REAL 675766.2384453781
range.minY REAL 245364.0
overview.maxX REAL 678600.0
overview.maxY REAL 247600.0
overview.minX REAL 672900.0
overview.minY REAL 242600.0
overview.view STRING overview
search.query STRING strasse
}
}
Das Beispiel oben definiert einen User der reduzierte Privilegien, eingeschränkte Datensichten,
eingeschränkte Suchabfragen und keine Produkte zum Download von Daten aufweist.
Damit man sich unter einem öffentlichen Viewer nicht einzuloggen braucht, kann man in einem
Link für den GeoShop Client den User und das Password als Argumente mitgegeben:
http://localhost:3501/geoshop/client.html?user=public&password=public
13.7. User Typ Download
Ein GeoShop User vom Typ Download kann über Produkte Daten vom GeoShop downloaden.
Dieser Typ beinhaltet in der Liste der Produkte, die Produkte die er downloaden kann. In der
Regel sind dies dem Betreiber des GeoShop bekannte Benutzer.
Die Definition eines GeoShop Download Users kann wie folgt aussehen.
USER
name STRING myuser
Seite 70
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
password STRING abc123
privileges LIST
STRING client
STRING print
STRING measure
STRING info
STRING multi
STRING plot
STRING magnifier
}
views LIST
STRING av
STRING lk
STRING overview
STRING wms
}
queries LIST
STRING gebaeude
STRING gps
STRING parzelle
STRING strasse
STRING xy
}
products LIST
STRING dxf_dm01
STRING dxf_plot
STRING dxf_sia405
}
preferences MAP
order.name1 STRING 'Firma AG'
order.name2 STRING 'Peter Muster'
order.adr1 STRING 'Bahnhofstrasse 1'
order.adr2 STRING 'Postfach'
order.zip STRING '8001'
order.city STRING 'Zürich'
order.country STRING 'Schweiz'
order.email STRING 'peter.musert@firma.ch'
order.tel STRING '044 123 56 78'
order.fax STRING '044 123 56 79'
order.remark STRING ''
overview.maxX REAL 678600.0
overview.maxY REAL 247600.0
overview.minX REAL 672900.0
overview.minY REAL 242600.0
overview.view STRING overview
range.maxX REAL 675859.7615546219
range.maxY REAL 245435.00000000003
range.minX REAL 675766.2384453781
range.minY REAL 245364.0
search.query STRING strasse
}
}
Wenn der Benutzer bekannt ist, können auch die Adressangaben bereits definiert werden.
Dadurch braucht der Benutzer nicht nach jedem Einloggen seine Daten einzugeben.
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
Seite 71
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
13.8. User Typ Upload
Ein GeoShop User vom Typ Upload kann über ftp oder dem GeoShop Uploadmanager Daten
in den GeoShop laden. Upload User sind Datenlieferanten des GeoShop.
Die Definition eines GeoShop Upload Users kann wie folgt aussehen.
USER
name STRING upload
password STRING abc123
perfix STRING firma_
privileges LIST
STRING upload_DM01AVCH24D
}
preferences MAP
upload.DM01AVCH24D_extensions STRING itf
upload.incremental STRING on
upload.email STRING 'peter.musert@firma.ch'
}
}
Das Beispiel definiert einen Upload User der Daten des Modelles DM01AVCH24D in den
GeoShop laden kann. Alle Files, die dieser User in den GeoShop lädt, erhalten den definierten
Prefix. Der Zugriff auf die Daten kann über diesen Prefix für andere Benutzer gesteuert werden.
Seite 72
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
14. Konfiguration GeoShop Views
14.1. Definition
Mit einer View werden graphische Sichten auf die Geodaten im GeoShop definiert. Views
werden Benutzern zugeordnet und bestimmen dadurch die graphische Sicht der Benutzer auf
die Daten.
Layers
Bei der Installation eines INTERLIS Modelles in den GeoShop werden mit der IL2GEOKonfiguration Layer mit Graphiken definiert. Diese Definition erfolgt mit dem Konfigurationseditor GEOEdit INTERLIS nach GEO.
Abbildung 33. Konfigurationseditor GEOEDit Beispiel Layer
AV_Fixpunkte
Das obige Beispiel definiert einen Layer AV_Fixpunkte. Grafiken von Objekten werden
so auf Layer geschrieben. Die Grafik eines Objektes kann auf mehrere Layer geschrieben
werden. Layer können Grafiken verschiedener Objekte beinhalten.
Beim Upload der INTERLIS Daten eines INTERLIS Modelles werden die Layer entsprechend den Objekten und den IL2GEO-Definitionen angelegt. Die Layer sind im
GeoShop wie folgt abgelegt.
GEOSHOP_DIR\data\layers\<Layer_A>
GEOSHOP_DIR\data\layers\<Layer_N>
GEOSHOP_DIR\data\layers\<Layer_Z>
Die Layer sind Directories und beinhalten in Subdirectories pro INTERLIS Modell die
geo-Files, die die Graphiken eines INTERLIS Files für diesen Layer beinhalten.
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
Seite 73
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
GEOSHOP_DIR\data\layers\<Layer_A>\<Modell_A\<File_A>.geo
GEOSHOP_DIR\data\layers\<Layer_A>\<Modell_A\<File_N>.geo
GEOSHOP_DIR\data\layers\<Layer_A>\<Modell_A\<File_Z>.geo
GEOSHOP_DIR\data\layers\<Layer_A>\<Modell_N\<File_A>.geo
GEOSHOP_DIR\data\layers\<Layer_A>\<Modell_N\<File_N>.geo
GEOSHOP_DIR\data\layers\<Layer_A>\<Modell_N\<File_Z>.geo
GEOSHOP_DIR\data\layers\<Layer_A>\<Modell_Z\<File_A>.geo
GEOSHOP_DIR\data\layers\<Layer_A>\<Modell_Z\<File_N>.geo
GEOSHOP_DIR\data\layers\<Layer_A>\<Modell_Z\<File_Z>.geo
Diese Layer werden nun zu Views zusammengefasst.
View Definition
Die Views werden im GeoShop mit dem GeoShop Administrator unter Config > Views
definiert.
Abbildung 34. GeoShop Administrator Views
Views Definitionen werden im GeoShop in Textfiles an folgender Stelle abgelegt.
GEOSHOP_DIR\user\views\<name>.vi
Der Inhalt einer View Definitionen sieht als Beispiel wie folgt aus.
MAP
name STRING av
display_name STRING 'Vermessung'
print_url STRING /view/print.html
legend_url STRING /view/av.html
legend_image STRING /view/av.png
background_color STRING 255,255,255
layers LIST
Seite 74
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
MAP
name STRING AV_Gebaeudeadressen
display_name STRING 'Gebaeudeadressen'
min_range REAL 0.0
max_range REAL 1000000.0
state STRING on
quality STRING low
}
MAP
name STRING AV_Nomenklatur
display_name STRING 'Nomenklatur'
min_range REAL 0.0
max_range REAL 1000000.0
state STRING on
quality STRING low
}
MAP
name STRING AV_Einzelobjekte
display_name STRING 'Einzelobjekte'
min_range REAL 0.0
max_range REAL 1000000.0
state STRING on
quality STRING low
}
MAP
name STRING AV_Fixpunkte
display_name STRING 'Fixpunkte'
min_range REAL 0.0
max_range REAL 1000000.0
state STRING on
quality STRING low
}
:
MAP
name STRING Relief_grau
display_name STRING 'Relief'
min_range REAL 1000000.0
state STRING on
quality STRING low
}
}
}
Die Definition einer View ist vollständig im GeoShop Administrator Benutzerhandbuch
definiert.
14.2. Eigenschaften
Views werden in Textfiles definiert und wie folgt abgelegt.
GEOSHOP_DIR\user\views\<name>.vi
Folgende Eigenschaften können für Views konfiguriert werden.
Beschreibung Definition View
Parameter
req/opt Typ
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
Beschreibung
Seite 75
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
MAP
r
MAP
Map mit Definition View.
Beschreibung Parameter MAP (View)
Parameter
req/opt Typ
Beschreibung
name
r
STRING
Name der View.
display_name
o
STRING
Displayname der View.
background_color o
STRING
<R-Integer,G-Integer,B-Integer>. Hintergrundfarbe der
View. RGB-Integer-Werte 0-255, z.B. weiss =
255,255,255.
print_url
o
STRING
URL zur HTML-Seite für Prints für die View.
legend_url
o
STRING
URL zur HTML-Seite mit Legende für die View.
legend_image
o
STRING
URL zu einem Bild, das im GeoShop Client als Legende
dargestellt werden soll.
layers
o
LIST
Liste von Maps mit Layers zur View.
Beschreibung Parameter LIST MAP.layers
Parameter
req/opt Typ
Beschreibung
none
o
Definition Layer.
MAP
Beschreibung Parameter MAP MAP.layers.MAP (Layer)
Parameter
req/opt Typ
Beschreibung
name
r
STRING
Name des Layers oder einer anderen View. Falls der
Name einen Layer referenziert, muss der Layer existieren. Falls der Name eine View referenziert, muss die
View existieren.
display_name
o
STRING
Displayname des Layers.
min_range
o
REAL
Minimaler Sichtbarkeitsbereich des Layers in m2.
Default = 0.0.
max_range
o
REAL
Maximaler Sichtbarkeitsbereich des Layers in m2.
Default = unendlich.state
min_scale
o
INT
Minimaler Sichtbarkeitsbereich des Layers als Massstab
(z.B. 1000 für 1:1000). Die Skalierungsberechnung basiert
auf der Annahme, dass auf dem Client ein Pixel 1/AppServer.DPI inch gross ist (Default: 1/96 inch). Achtung:
Pro Layer können entweder die Parameter min_range /
max_range oder min_scale / max_scale verwendet werden.
Im gleichen View sollte aber immer nur ein System benutzt werden.
max_scale
o
INT
Maximaler Sichtbarkeitsbereich des Layers als Massstab
(z.B. 1000 für 1:1000). Die Skalierungsberechnung basiert
auf der Annahme, dass auf dem Client ein Pixel 1/AppServer.DPI inch gross ist (Default: 1/96 inch). Achtung:
Pro Layer können entweder die Parameter min_range /
max_range oder min_scale / max_scale verwendet werden.
Im gleichen View sollte aber immer nur ein System benutzt werden.
Seite 76
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
state
o
STRING
ON|OFF. Ist der Layer defaultmässig ein- oder ausgeschaltet.
quality
o
STRING
low|normal|high. Qualität, in der der Layer gezeichnet
werden soll. Mit high werden wird das Antialiasing
(Verminderung von "Treppen)" unterstützt. Default =
low.
alpha
o
REAL
Der Layer wird mit der angegebenen Transparent gezeichnet. Default = 1.0 .
always_on
o
STRING
ON|OFF. Ist der Layer immer eingeschaltet. Wenn ON , ist
der Layer immer eingeschaltet und der Layer wird nicht
zur Auswahl zum ein- und ausschalten angezeigt.
color
o
STRING
Farbe in welcher der Layer gezeichnet werden soll im
Format <R>,<G>,<B> (z.B. 255,0,0 für Rot) oder grayscale.
Falls <R>,<G>.<B> angegeben wird, werden alle Objekte
des Layer mit der gleichen RGB-Farbe gezeichnet. Falls
grayscale angegeben wird, wird der Layer in Graustufen
gezeichnet.
line_style
o
INT
Linensignatur welche für das Zeichen von Linien eines
Layer verwendet wird (0 = durchgezogen).
line_width
o
REAL
Linienbreite welche für das Zeichnen von Linien eines
Layer verwendet wird (positiver Wert: Linienbreite in
m, negativer Wert: Linienbreite in Pixel).
text_height
o
REAL
Texthöhe (positiver Wert: Texthöhe in m, negativer Wert:
Texthöhe in Pixel).
text_scale
o
REAL
Faktor mit welchem alle Texte eines Layer skaliert
werden. text_scale kann nicht zusammen mit
text_height angegeben werden.
text_font
o
STRING
Schriftartname (z.B. Cadastra Bold).
text_slant
o
REAL
Schirftartneigewinkel (z.B. 15.0).
☞
Über den Parameter name kann auch eine andere View als Layer in die aktuelle View einbezogen
werden. So kann zum Beispiel für Ansichten für Werkleitungen eine Basis View der amtlichen
Vermessung definiert werden, und diese Basis View als ein Layer in den Views für die Werkleitungen verwendet werden.
14.3. Views overview
Views mit dem Prefix overview im Namen der View werden dem GeoShop Benutzer nicht zur
Auswahl angeboten. Diese Views werden ausschliesslich für die Übersicht im gleichnamigen
Menü des GeoShop Client verwendet.
Defaultmässig wird bei einem User dieselbe View für die Übersicht verwendet, die beim Einloggen des Users aktiv ist. Über die Preferenzen eines Users kann eine andere View für die
Übersicht definiert werden. Zum Beispiel eine spezielle View mit dem Prefix overview . Diese
Overviews müssen bei der Konfiguration des Users in der Liste der Views berücksichtigt werden.
14.4. Views background
Views mit dem Prefix background im Namen der View werden dem GeoShop Benutzer nicht
zur Auswahl angeboten. Diese Views werden ausschliesslich als Background im GeoShop Client
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
Seite 77
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
verwendet. Background Views werden im GeoShop Client unterhalb des Datenfensters angeboten.
Diese Background Views müssen bei der Konfiguration des Users in der Liste der Views berücksichtigt werden.
Seite 78
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
15. Konfiguration GeoShop Queries
15.1. Definition
Mit einer Query werden Suchabfragen auf die Geodaten im GeoShop definiert. Queries werden
Benutzern zugeordnet und bestimmen nach welchen Kriterien ein Benutzer nach Daten suchen
kann.
Queries basieren auf den vorhandenen Daten. Die für eine Query notwendigen Daten werden
in eine Datenbanktabelle geschrieben. Die Definition der Query beinhaltet die auswählbaren
Suchkriteren aufgrund des Dateninhalts in der Datenbanktabelle. Beim Ausführen einer
Query mit den selektieren Suchkriterien wird das Objekt in der Datenbanktabelle gesucht und
angezeigt.
Die Definition einer Query erfolgt beim Upload eines INTERLIS Modelles, respektive den INTERLIS Daten in der Konfiguration IL2GEO.
Als Beispiel der Definition einer Query wird die Suchabfrage nach einer Strasse der amtlichen
Vermessung im INTERLIS Modell DM01AVCH24D aufgeführt.
Datenbanktabelle kreieren
Für die Query ist in der GeoShop Datenbank eine Tabellen mit den notwendigen Attributen anzulegen.
Öffnen Sie die GeoShop Datenbank (defaultmässig eine ACCESS Datenbank).
GEOSHOP_DIR\data\dba\geoshop.mdb
Kreieren Sie darin eine neue Tabelle mit den notwendigen Attributen.
create table MYStrasse (
FileID INTEGER,
ObjID INTEGER,
Gemeinde CHAR(50),
Strassenname CHAR(50),
x DOUBLE,
y DOUBLE
);
Die Tabelle muss folgende Felder beinhalten.
Beschreibung Datenbankfelder
Parameter
req/opt Typ
FileID
r
INTEGER Fremdschlüssel zum INTERLIS Datenfile des Objektes. Generiert durch GeoShop.
ObjID
r
INTEGER Eindeutige Objekt ID. Generiert durch GeoShop.
x
r
REAL
x Koordinate bei Punktobjekten.
y
r
REAL
y Koordinate bei Punktobjekten.
x1
r
REAL
Minimale x Koordinate der Ausdehnung bei Linienoder Flächenobjekten.
y1
r
REAL
Minimale y Koordinate der Ausdehnung bei Linienoder Flächenobjekten.
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
Beschreibung
Seite 79
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
x2
r
REAL
Maximale x Koordinate der Ausdehnung bei Linienoder Flächenobjekten.
y1
r
REAL
Maximale y Koordinate der Ausdehnung bei Linienoder Flächenobjekten.
<name>
r
<type> Weitere für die Query erforderliche Attribute.
Datenbanktabelle mit Daten füllen
Die IL2GEO-Konfiguration für das INTERLIS Modell der Daten ist zu erweitern.
☞
Falls Sie eine bestehende Konfiguration aus dem System Verzeichnis erweitern wollen,
so kopieren Sie diese und deren weitere Anteile zuerst aus dem System Verzeichnis in
das User Verzeichnis.
Öffnen Sie die IL2GEO Konfiguration des INTERLIS Modelles mit einem Texteditor.
GEOSHOP_DIR\user\script\il2geo\DM01AVCH24D.cfg
und erweitern Sie den Abschnitt der Includes am Ende des Files um folgende Eintrag.
:
|INCL \script\il2geo\il2geo.out
|INCL \script\il2geo\DM01AVCH24D.out
|INCL \script\il2geo\il2geo.prg
Sichern und schliessen Sie das File wieder.
Kreieren Sie das neue File, das Sie oben inkludiert haben, falls es nicht schon vorhanden
ist (eventuell vom Kopieren aus dem System Verzeichnis).
GEOSHOP_DIR\user\script\il2geo\DM01AVCH24D.out
In diesen File werden spezielle Output Prozeduren in iG/Script für die Integration der
Daten in den GeoShop abgelegt. Dazu gehören Prozeduren die Datenbanktabellen mit
den Daten füllen. Öffnen Sie das File in einem Texteditor und fügen Sie folgende Prozedur ein.
:
!---------------------------------------------------------------------------PROCEDURE DB_MYSTRASSE_WRITE0
! Andwendbar auf Tabelle Gebaeudeadressen.LokalisationsNamePos
! Check Index
!-----------IF VAR.INDEX <> 1 THEN
RETURN
END_IF
! Test Object
!-----------IF 'IN.LokalisationsNamePos_von.Text' EXISTS NOT THEN
RETURN
END_IF
IF IN.LokalisationsNamePos_von.Text IS_NULL THEN
RETURN
END_IF
IF IN.Pos IS_NULL THEN
RETURN
END_IF
Seite 80
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
! build sql-insert-statement
!--------------------------'insert into Mystrasse (FileID,ObjID,Gemeinde,Strassenname,x,y) values ('
VAR.DB_FILE_ID APP ',' APP
IN.GEOSHOP_ID APP ',' APP
VAR.DB_GEMEINDE SQL_STRING APP ',' APP
IN.LokalisationsNamePos_von.Text SQL_STRING APP ',' APP
IN.Pos POINTX TO_STRING APP ',' APP
IN.Pos POINTY TO_STRING APP
')' APP => VAR.DB_SQL
! execute sql-statement
!---------------------IF VAR.DB_SQL DB.EXEC_SQL NOT THEN
ERROR 'Can not insert MyStrasse (1): ',IN.LokalisationsNamePos_von.Text,' !'
DISPLAY VAR.DB_SQL
HALT
END_IF
END_PROCEDURE
!---------------------------------------------------------------------------:
Speichern und schliessen Sie das File.
Die Prozedur wird INTERLIS Objekte Gebaeudeadressen.LokalisationsNamePos in die
Tabelle MyStrasse schreiben. Die Prozedur testet zuerst, ob alle notwendigen Bestandteile des Objektes vorhanden sind, bildet dann ein SQL Insert Statement und führt
dieses aus.
Damit die Prozedur ausgeführt wird, muss diese in der Konfiguration eingetragen
werden.
Öffnen Sie mit dem Konfigurationseditor IL2GEO die Konfiguration.
GEOSHOP_DIR\user\script\il2geo\DM01AVCH24D.cfg
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
Seite 81
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
Abbildung 35. Konfigurationseditor GEOEDit Beispiel DB
Procedure
Selektieren Sie unter INTERLIS Objects das Objekt Gebaeudeadressen.LokalisationsNamePos . Erzeugen Sie in GEO Objects mit GEO > New > Procedure einen neuen ProcedureEintrag. Selektieren Sie unter Procedure Name die soeben erstellte Procedur
DB_MYSTRASSE_WRITE0.
Speichern und schliessen Sie die Konfiguration.
Die Konfiguration wird beim Upload von INTERLIS Daten jeweils beim Objekt Gebaeudeadressen.LokalisationsNamePos die Procedure DB_MYSTRASSE_WRITE0 aufrufen, die
das Objekt in die Tabelle MyStrasse schreibt.
Query definieren
Nun muss über eine Prozedur die Query definiert werden.
Öffnen Sie das File für die Prozeduren in einem Texteditor.
GEOSHOP_DIR\user\script\il2geo\DM01AVCH24D.out
Fügen Sie folgende Procedur ein.
:
!---------------------------------------------------------------------------PROCEDURE QUERY_UPDATE_MYSTRASSE
! Allgemeine Angaben zur Query
!----------------------------&QUERY_OBJECT MAPCLEAR
'mystrasse' => QUERY_OBJECT.NAME
'My Strasse' => QUERY_OBJECT.DISPLAY_NAME
Seite 82
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
'mystrasse' => QUERY_OBJECT.TABLE
'10000.0' => QUERY_OBJECT.ZOOMAREA
'255,0,255,1.0' => QUERY_OBJECT.HIGHLIGHT_COLOR
QUERY_CREATE_QUERY
! 1. Feld Gemeinde
!----------------&QUERY_FIELD MAPCLEAR
'gemeinde' => QUERY_FIELD.NAME
'Gemeinde' => QUERY_FIELD.DISPLAY_NAME
'select distinct gemeinde from gs_strasse' => QUERY_FIELD.SQL
5 => QUERY_FIELD.VISIBLE_VALUES
QUERY_CREATE_FIELD
! 2. Feld Strasse
!---------------&QUERY_FIELD MAPCLEAR
'strassenname' => QUERY_FIELD.NAME
'Strasse' => QUERY_FIELD.DISPLAY_NAME
'select distinct gemeinde,strassenname from gs_strasse' => QUERY_FIELD.SQL
'gemeinde' => QUERY_FIELD.DEPENDS_ON
15 => QUERY_FIELD.VISIBLE_VALUES
QUERY_CREATE_FIELD
! write Query
!-----------QUERY_WRITE_QUERY
END_PROCEDURE
!---------------------------------------------------------------------------:
Speichern und schliessen Sie das File.
Die Prozedur definiert eine Query mit dem Namen mystrasse. Der Namen der Prozedur
muss zwingend den Prefix QUERY_UPDATE_ aufweisen. Die Prozedur definiert die Query
und die Felder der Query. Die Prozedur wird automatisch am Ende eines Uploads der
INTERLIS Daten ausgeführt.
Daten laden
Bisher wurden nur Definitionen für die Query konfiguriert. Damit die Query erstellt
wird, müssen Daten des INTERLIS Modelles in den GeoShop geladen werden.
Uploaden Sie deshalb ein File des INTERLIS Modelles in den GeoShop
Beim Upload Prozess wird nun Datenbanktabelle mit Objekten des Files gefüllt. Am
Schluss wird die Query erstellt und unter dem Namen wie folgt abgelegt.
GEOSHOP_DIR\data\query\msstrasse.qry
Die Query beinhaltet folgende Definitionen.
MAP
name STRING mystrasse
display_name STRING 'My Strasse'
table STRING mystrasse
zoomarea REAL 10000.0
highlight_color STRING 255,0,255,1.0
fields LIST
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
Seite 83
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
MAP
name STRING gemeinde
display_name STRING 'Gemeinde'
visible_values INT 5
values LIST
STRING 'Demogemeinde'
}
}
MAP
name STRING strassenname
display_name STRING 'Strasse'
depends_on STRING gemeinde
visible_values INT 15
values LIST
STRING 'Demogemeinde,Aescherstrasse'
STRING 'Demogemeinde,Aettenbergstrasse'
STRING 'Demogemeinde,Aettenbergweg'
:
STRING 'Demogemeinde,Zürcherstrasse'
}
}
}
}
Die Datenbanktabelle und die Query wird bei jedem Upload von Daten nachgeführt
und aktualisiert.
15.2. Eigenschaften
Queries werden in Textfiles definiert/generiert und wie folgt abgelegt.
GEOSHOP_DIR\data\queries\<name>.qry
Folgende Eigenschaften können für Queries konfiguriert werden. Die Parameter entsprechen
denjenigen, die in der Procedure mit der Querydefinition gesetzt werden können.
Beschreibung Definition Query
Parameter
req/opt Typ
Beschreibung
MAP
r
Map mit Definition Query.
MAP
Beschreibung Parameter MAP (Query)
Parameter
req/opt Typ
Beschreibung
name
r
STRING
Name der Query.
display_name
r
STRING
Displayname der Query.
source
o
STRING
Name der ODBC-Source mit der Datenbanktabelle für
die Query.
table
o
STRING
Name der Datenbanktabelle mit den Daten für die
Query.
zoomarea
o
REAL
Fläche in m2 des Zoombereiches bei Queries für Punkte.
Ist dieser Parameter gesetzt, wird ein Abfrage nach x/y
abgesetzt. Ist dieser Parameter nicht gesetzt, wird ein
Abfrage nach x1/y1 und x2/y2 abgesetzt.
Seite 84
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
highlight_color
o
STRING
R-Integer,G-Integer,B-Integer,Alpha-Real>. Highlightfarbe mit Transparent der Objektes. RGB-Integer-Werte
0-255, z.B. weiss = 255,255,255,1.0.
fields
r
LIST
Liste von Maps mit Feldern zur Query.
Beschreibung Parameter LIST MAP.fields
Parameter
req/opt Typ
Beschreibung
none
o
Definition Feld.
MAP
Beschreibung Parameter MAP MAP.fields.MAP (field)
Parameter
req/opt Typ
Beschreibung
name
r
STRING
Name des Feldes.
display_name
r
STRING
Displayname des Feldes.
visible_values
o
INT
Bei einer Auswahlliste, wieviele sichtbare Werte maximal angezeigt werden sollen.
values
o
LIST
Auswahlliste mit Werten. Alle Werte sind vom Typ
STRING.
depends_on
o
STRING
Feld ist abhängig von einem anderen Feld der gleichen
Abfrage (z.B. Strasse von Gemeinde). Nur in Kombination mit Auswahllisten anwendbar (s.a. values). Das
abhängige Feld muss als Wert den Wert des depends_on
Felds plus einen Zusatz separiert über ein Komma aufweisen.
15.3. Queries statisch
Die vorgängig erläuterten Queries sind von den Daten abhängig und deshalb dynamisch, das
heisst, die Queries werden beim upload neuer oder geänderter Daten basierend auf den Definitionen der Query neu generiert.
Es können aber auch statische Queries definiert werden. Ein Beispiel ist die Suche nach einer
Koordinate, respektive das Zoomen der Datenansicht auf eine Koordinate.
GEOSHOP_DIR\data\query\xy.qry
MAP
name STRING 'xy'
display_name STRING 'Koordinate'
source STRING ''
table STRING ''
zoomarea REAL 2500.0
fields LIST
MAP
name STRING 'x'
display_name STRING 'Rechtswert'
}
MAP
name STRING 'y'
display_name STRING 'Hochwert'
}
}
}
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
Seite 85
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
Das obige Beispiel basiert auf keiner Datenbanktabelle. Es können aber auch statische Queries
basierend auf Datenbanktabellen definiert werden analog den dynamischen Queries. Die Datenbanktabelle beinhaltet in diesem Falle keine Daten aus den in den GeoShop geladenen Files,
sondern Daten aus einer anderen Quelle.
Seite 86
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
16. Konfiguration GeoShop Products
16.1. Definition
Mit einem Product wird der Download von Daten definiert. Products werden Benutzern zugeordnet.
Product Definition
Die Products werden im GeoShop mit dem GeoShop Administrator unter Config >
Products definiert.
Abbildung 36. GeoShop Administrator Products
Product Definitionen werden im GeoShop in Textfiles an folgender Stelle abgelegt.
GEOSHOP_DIR\user\products\<name>.pro
Der Inhalt einer Product Definitionen sieht als Beispiel wie folgt aus.
PRODUCT
name STRING dxf_dm01
display_name STRING 'AV DXF/DWG'
models LIST
MODEL
name STRING DM01AVCH24D
display_name STRING 'amtl. Vermessung'
topics LIST
STRING FixpunkteKategorie1
STRING FixpunkteKategorie2
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
Seite 87
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
STRING FixpunkteKategorie3
STRING Liegenschaften
}
}
}
params MAP
selection_type STRING POLYGON
order_ra_option STRING ON
order_la_options LIST
STRING 'textfield,Verwendung *'
}
selection_options MAP
format STRING 'choice,Fileformat,DXF,DWG'
}
}
services MAP
DM01AVCH24D MAP
script STRING \script\il2dxf\DM01AVCH24D.cfg
service STRING download
}
}
price_function STRING \script\price\price.cfg,Tarifzonen
pre_execute STRING <script,script,...>
post_execute STRING <script,script,...>
post_download STRING <script,script,...>
}
Die Definition eines Products ist vollständig im GeoShop Administrator Benutzerhandbuch definiert.
16.2. Eigenschaften
Products werden in Textfiles definiert und wie folgt abgelegt.
GEOSHOP_DIR\user\products\<name>.pro
Folgende Eigenschaften können für Products konfiguriert werden.
Beschreibung Definition Product
Parameter
req/opt Typ
Beschreibung
PRODUCT
r
Map mit Definition Product.
MAP
Beschreibung Parameter MAP PRODUCT
Parameter
req/opt Typ
Beschreibung
name
r
STRING
Name der Products.
display_name
o
STRING
Displayname der Products.
models
o
LIST
Liste von Modellen mit Topics für Product.
params
o
MAP
Map von Parametern für Product.
services
r
MAP
Map von Services für Product zur Aufbereitung der Daten.
Seite 88
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
price_function
o
STRING
Preisfunktion für Product. Die Preisfunktion muss folgende Informationen zurückbringen:
1. Zeile
REAL Preis
2. Zeile
STRING Währung
n. Zeile
STRING Meldung Zeile n
Ist der Preis >= 0.0, wird der Preis als Preis abgehandelt.
Die Meldung des Preises wird dargestellt. Die Buttons
Zurück und nächste Seite sind aktiv.
Ist der Preis < 0.0 wird der Preis als Fehler abgehandelt.
Die Meldung des Preises wird dargestellt. Es ist nur der
Button Zurück aktiv. So können in der Preisfunktion
spezielle Abhandlungen erfolgen, zum Beispiel wenn im
Selektionsbereich keine Daten vorhanden sind
pre_execute
o
STRING
Liste von Skripts welche vor dem eigentlichen Bestellskript ausgeführt werden sollen (überschreibt GeoShopServer.PRE_EXECUTE).
post_execute
o
STRING
Liste von Skripts welche nach dem eigentlichen Bestellskript ausgeführt werden sollen (überschreibt GeoShopServer.POST_EXECUTE).
post_download
o
STRING
Liste von Skripts welche nach dem Erstellen von order.zip ausgeführt werden (überschreibt GeoShopServer.POST_DOWNLOAD).
Beschreibung Parameter LIST PRODUCT.models
Parameter
req/opt Typ
Beschreibung
MODEL
r
Definition eines Modelles.
MAP
Beschreibung Parameter MAP PRODUCT.models.MODEL
Parameter
req/opt Typ
Beschreibung
name
r
STRING
Name des Modelles.
display_name
o
STRING
Displayame des Modelles.
topics
o
LIST
Liste der Topics des Modelles. Alle Einträge der Liste
sind vom Typ STRING und führen die Topics des Modelles
auf, die in diesem Product enthalten sein können.
Beschreibung Parameter MAP PRODUCT.params
Parameter
req/opt Typ
Selektionsbereich
selection_title
Beschreibung
Parameter für Selektionsbereich.
o
STRING
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
Titel für Auswahl Selektionsbereich. Default: 'Selektionsbereich'
Seite 89
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
selection_positi- o
on
STRING
TOP|BOTTOM|OFF. Position der Selektionbereich-Elemente.
Mit BOTTOM wird die Selektion am Schluss der ProduktParameter aufgeführt.
selection_type
o
STRING
OFF|POLYGON|BOX|FORMATBOX|RANGEBOX. Type des geometrischen Selektionbereiches. Default=BOX.
selection_rotate o
STRING
ON|OFF. Kann der Selektionsbereich rotiert werden.
Default=ON.
selection_area_li- o
mit
REAL
Eine Limite in Quadratmeter der maximal selektierbaren Fläche.
selection_formats o
LIST
Für selection_type=FORMATBOX oder RANGEBOX. Liste von
Maps mit Formaten. Siehe weiter unten.
selection_formats_position
STRING
TOP|BOTTOM|OFF. Für selection_type=FORMATBOX. Position
der Format-Elemente. Mit BOTTOM werden die FormatElemente am Schluss der Selektions-Elemente aufgeführt.
o
Topics
Parameter für Selektion Topics.
topics_title
o
STRING
Titel für Auswahl Topics. Default: 'Ebenen auswählen'.
topics_visible
o
STRING
ON|OFF. Ist die Topicsauswahl sichtbar. Default=ON.
topics_display
o
LIST
Definiert zu einem Produkt die Displaynamen von Modellen und Topics. Mehere Modelle und/oder Topics
können unter Displaynamen zusammengefasst werden.
Zusätzliche Texte können definiert werden. Alle Einträge
der Liste sind vom Typ STRING.
Syntax
STRING '<label>:<definition>'
<label> := topic|text
topic:<display-model>:<display-topic>;<model>:<topic>[,<topic>]
text:<text>
<display-model> := Freier Text
<display-topic> := Freier Text
<model> := Ein extistierender Modelnamen für
das Product.
<topic> := Ein extistierender Topicnamen für
das Product.
<text> := Freier Text.
Beispiel
STRING 'topic:Amtl. Vermessung,Basisbezug;Grunddatensatz_ZH:Fixpunkte,...
STRING 'topic:Amtl. Vermessung,weiteres;Grunddatensatz_ZH:Bodenbedeckung,...
STRING 'text: Dies ist der Basisbezug'
Seite 90
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
topics_preselec- o
ted_choice
LIST
Definiert zu einem Product vorselektierte Topics. Werden
mit topics_display Displaynamen verwendet, so sind
auch in diesen Definitionen die Displaynamen zu verwenden. Alle Einträge der Liste sind vom Typ STRING.
Syntax
STRING '<model>:<topic>[,<topic>]'
<model> := Ein extistierender Modelnamen für
das Product.
<topic> := Ein extistierender Topicnamen für
das Product.
Beispiel
STRING 'Grunddatensatz:Fixpunkte,Bodenbedeckung'
oder mit Displaynamen aus topics_display
STRING 'Amtl. Vermessung:Basisbezug,weiteres'
topics_precelec- o
ted_fixed
LIST
Definiert zu einem Product fix selektierte Topics. Die
Topics können nicht deselektiert werden. Syntax wie
Parameter topics_precelected_choice
topics_choice_de- o
pendence
LIST
Definiert voneinander abhängige Topics für die Selektion. Wird ein Topic selektiert/deselektiert, so werden
auch die abhängigen Topics selektiert/deselektiert.
Werden mit topics_display Displaynamen verwendet,
so sind auch in diesen Definitionen die Displaynamen
zu verwenden. Alle Einträge der Liste sind vom Typ
STRING.
Syntax
STRING '<model>:<topic>[,<topic>][;<model>:<topic>[,<topic>]]'
<model> := Ein extistierender Modelnamen für
das Product.
<topic> := Ein extistierender Topicnamen für
das Product.
Beispiel
STRING 'Grunddatensatz:Fixpunkte,Bodenbedeckung'
oder mit Displaynamen aus topics_display
STRING 'Amtl. Vermessung:Basisbezug,weiteres'
Options
selection_options_title
Parameter für weitere Optionen.
o
selection_options o
STRING
Titel für Optionen. Default: 'Optionen'.
MAP
Definiert weitere Optionen in einer MAP. Alle Einträge
der Map sind vom Typ STRING.
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
Seite 91
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
Syntax
<option> STRING '<type>,<label>[,<value>[,<value>]]'
<option> := Freier Name.
<type> := choice|choice2|textfield|checkbox
<label> := Freier Text.
<value> := Freier Text für eventuelle Werte für
die Option.
choice,<label>,<value>[,<value>]|<select
statement>
Auswahl von fixen Werten oder aus einer Datenbanktabelle. Das select statement beinhaltet 1
Rückgabewerte.
choice2,<label>,<value>[,<value>]|<select
statement>
Auswahl von fixen Werten oder aus einer Datenbanktabelle. Das select statement beinhaltet 2
Rückgabewerte. Der erste Wert wird displayed,
der zweite Wert wird der Option zugewiesen.
textfield,<label>
Freies Textfeld.
checkbox,<label>
Checkbox.
Beispiel
auswahl1 STRING 'choice,Auswahl1,Wert1,Wert2'
auswahl2 STRING 'choice,Auswahl2,select
Nummer from GS_Parzelle'
auswahl3 STRING 'choice2,Auswahl3,select
Gemeinde,Prefix from GS_Gmd'
auswahl4 STRING 'textfield,Auswahl4'
auswahl5 STRING 'checkbox,Auswahl5'
Option
Der selektierte Wert einer Option steht in der
weiteren Verarbeitung des Produktes für die
Konfigurationen wie folgt zur Verfügung.
OPT.selection_<option>
Beispiel:
OPT.selection_auswahl1 = 'Wert1'
Seite 92
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
Information
info_product
Parameter für weitere Informationen.
o
STRING
Relative oder absoulte URL zu einer HTML-Seite mit
Produktinformationen. Falls definiert erscheint bei der
Produkteauswahl ein Infobutton mit einem Link.
Beispiel: /info/infoproducts.html
Bei relativer URL muss die Seite muss wie folgt abgelegt
sein.
GEOSHOP_DIR\user\www\info\infoproducts.html
info_nutzungsbe- o
stimmungen
STRING
Wenn definiert, erscheint nach der Produkteauswahl
und nach einer eventuellen Preisberechnung eine Seite
mit den Nutzungsbestimmungen.
Der STRING beinhaltet eine URL, die auf ein File zeigt.
Die URL kann eine relative oder absoulte URL beinhalten. Wenn die URL relativ ist, muss diese realtiv zu
GEOSHOP_DIR\user\www sein.
Beispiel:
info_nutzungsbestimmungen STRING /nutzungsbestimmungen/nutzungsbestimmungen.html
Das File muss abgelegt sein in
GEOSHOP_DIR\user\www\nutzungsbestimmungen\nutzungsbestimmungen.html
Es gibt 3 Varianten, die Nutzungsbestimmungen zu definieren.
Bei jeder Variante zeigt die URL auf ein File mit unterschiedlicher Extension. Das File beinhaltet weitere Definitionen.
Variante als Textfile *.txt
Im Menu wird der Inhalt des Files angezeigt.
Variante als HTML-File *.html
Im Menu wird vordefinierter Text mit einem
Icon angezeigt.
Das Icon beinhaltet einen Link zum HTML-File.
Der Icon muss einmal aktiviert werden. Damit
werden die Nutzungsbestimmungen angezeigt
und akzeptiert.
Variante als Optionen-File *.opt
Im Menu wird Text mit einem Link und einem
Icon angezeigt.
Der Link referenziert ein HTML-File mit den
Nutzungsbestimmungen. Damit können die
Nutzungsbestimmungen angezeigt werden.
Der Icon muss aktiviert werden, um die Nutzungsbestimmungen zu akzeptieren.
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
Seite 93
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
Das Optionen-File *.opt beinhaltet weitere Definitionen.
Diese sind als Map im File abzulegen. Beispiel:
MAP
icon1 STRING 'nb1.gif'
icon2 STRING 'nb2.gif'
text LIST {
STRING 'Ich habe die'
STRING '<A HREF=
..."/Nutzungsbestimmungen/Nutzungsbestimmung
...>Allgemeinen Nutzungsbedingungen
...</A>'
STRING 'gelesen, verstanden und erkläre'
STRING 'hiermit mein Einverständnis'
STRING '(Icon anklicken)'
}
}
Die einzelnen Optionen sind:
icon1 STRING <icon>
Icon für noch nicht akzeptierte Nutzungsbestimmungen.
Die Icons sind abzulegen in GEOSHOP_DIR\user\www\icons
icon2 STRING <icon>
Icon für akzeptierte Nutzungsbestimmungen.
text LIST <List of STRING>
Eine Liste von Strings die als Text im
Menu angezeigt werden.
Falls im Text ein Link zu den Nutzungsbestimmungen enthalten sein soll, muss
der Link als HTML HREF-Element definiert werden.
Siehe Beispiel oben.
info_policy
o
STRING
Relative oder absoulte URL zur HTML-Seite mit der
Policy. Falls definiert erscheint bei der Eingabe der Bestellinformationen ein Infobutton.
Beispiel: /info/policy.html
Bei relativer URL muss die Seite muss wie folgt abgelegt
sein.
GEOSHOP_DIR\user\www\info\policy.html
Order
order_la_options o
Seite 94
Parameter für weitere Informationen für Bestellung.
LIST
Liste von weiteren Eingabefelderen für Bestellinformation. Alle Einträge der List sind vom Typ STRING .
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
Syntax
STRING '<type>,<label[*]>[,<value>[,<value>]]'
<type> := choice|textfield
<label[*]> := Freier Text. Ein * markiert ein
Mussfeld.
<value> := Freier Text für eventuelle Werte für
die Option.
choice,<label>,<value>[,<value>]
textfield,<label>
Beispiel
STRING 'textfield,Verwendung *'
Option
Der selektierte Wert einer Option steht in der
weiteren Verarbeitung des Produktes für die
Konfigurationen wie folgt zur Verfügung.
OPT.delivery_la<label>
Beispiel:
OPT.delivery_laverwendung = 'Baueingabe'
Alle Optionen der Lieferadresse stehen in folgender Form zur Verfügung.
OPT.deliverey_la<option>
order_ra_option
o
STRING
ON|OFF. Soll bei der Eingabe der Lieferadresse eine
Checkbox erscheinen, über die eine Rechnungsadresse
eingegeben werden kann. Default = OFF .
Option
Alle Optionen der Rechnungsadresse stehen in
folgender Form zur Verfügung.
OPT.deliverey_ra<option>
product_la_trai- o
ler
LIST
Weitere Informationen, die am Ende des Menüs für die
Lieferadresse angezeigt werden. Alle Einträge der Liste
sind vom Type STRING.
Syntax
STRING '<value>]'
<value> := Freier Text.
Beispiel
STRING 'Bei Fragen melden Sie sich bitte bei
uns'
Preis
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
Parameter Preis
Seite 95
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
price_menu_display
o
STRING
Weiteres
product_trailer
ON|OFF. Soll das Preismenu dargestellt werden.
Default=ON. Nur wirksam wenn auch eine Preisfunktion
mit price_function definiert ist. Ist eine Preisfunktion
gesetzt, das Preismenu wird nicht dargestellt und die
Preisfunktion mit OPT.price bring einen Preis von < 0.0
zurück, so wird die Meldung angezeigt, die in der
Preisfunktion gesetzt wird.
Parameter Weitere
o
LIST
Weitere Informationen, die am Ende des Menüs des
Produktes angezeigt werden. Alle Einträge der Liste
sind vom Type STRING.
Syntax
STRING '<value>]'
<value> := Freier Text.
Beispiel
STRING 'Dies ist ein tolles Produkt'
view
o
STRING
View der Datensicht, die bei der Selektion des Produktes
eingestellt werden soll.
Beschreibung Parameter MAP PRODUCT.params.selection_formats (Format) für selection_type=FORMATBOX
Parameter
req/opt Typ
Beschreibung
format
r
A0|A1|A2|A3|A4. Name des Formats.
STRING
Die Option steht als OPT.selection_format zur Weiterverarbeitung zur Verfügung.
orientations
o
STRING
[quer][,][hoch]. Möglich Orientierungen des Formats.
Die Option steht als OPT.selection_formatorientation
zur Weiterverarbeitung zur Verfügung.
scales
r
STRING
[1:250[,1:500]. Möglich Massstäbe des Formats.
Die Option steht als OPT.selection_scale zur Weiterverarbeitung zur Verfügung.
format_default
o
STRING
ON|OFF. Dies ist das Default-Format.
orientation_default
o
STRING
quer|hoch. Dies ist das Default-Orientierung.
scale_default
o
STRING
Dies ist der Default-Massstab. Ein Wert aus scales .
layout_itf,
o
STRING
INTERLIS-itf-File mit Layoutdefinition für die Darstellung des Formates im GeoShop Client. Das INTERLISitf-File beinhaltet den Layout im Modell PlotLayout vor.
Die Layoutdefinition kann in Abhängigkeit der Kombination <format>,<orientation>,<scale> definiert. Anstelle der Werte kann auch * verwendet werden. Das INTERLIS-itf-File wrd relativ definiert.
<format>,
<orientation>,
<scale>
Beispiel
layout_itf,A4,quer,1:250 STRING
'\plot\a4q250.itf'
Seite 96
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
layout_itf,A4,quer,* STRING '\plot\a4q.itf'
layout_itf,A4,* STRING '\plot\a4.itf'
Die INTERLIS-itf-Files müssen entsprechend
der Definition abgelegt sein.
GEOSHOP_DIR\user\plot\*.itf
<orientation>,
Alternative zu layout_itf,... . Die Layout Definition
erfolgt anstelle des INTERLIS-itf-File mittels einer Map.
Die Definition <format>,<orientation>,<scale> ist analog
zu zu layout_itf,... . Die Map beinhaltet folgende Definitionen.
<scale>
MAP
layout_def,
o
MAP
<format>,
scale STRING <scale>
layout_scale STRING <layout_scale>
clip_area STRING <clip_area>
<scale> Für welchen Scale die Definitionen gilt.
<layout_scale> In welchem Scale die clip_area
definiert ist.
<clip_area> Geschlossenes Polygon für den ClipBereich, repektive Datenbereich in der Form
x1,y1,.....xi,yi,.....xn,yn
Beispiel
layout_itf,A4,hoch,* MAP
scale STRING 1:500
layout_scale STRING 1:500
clip_area STRING
'0.01,0.01,0.20,0.01,0.20,0.28, ....
... 0.01,0.28,0.01,0.01)
}
Die clip_area im Beispiel ist für den Massstab
scale=1:500 definiert. Die clip_area im Beispiel
oben ist in Zentimeter definiert. Deshalb muss
auch der layout_scale=1:500 mit definiert werden.
Beschreibung Parameter MAP PRODUCT.params.selection_formats (Format) für selection_type=RANGEBOX
Parameter
req/opt Typ
Beschreibung
format
r
'<witdth x <height> <unit>'
STRING
Definition des Formats der Rangebox.
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
Seite 97
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
Besipiel:
selection_formats LIST
MAP
format STRING '250 x 125 Meter'
}
MAP
format STRING '500 x 250 Meter'
}
}
16.3. Preisberechnung
Die Preisberechnung für ein Produkt erfolgt über eine Konfiguration, die durch den Parameter
price_function definiert wird. Die Preisberechnung ist im Dokument Verrechnungsmodul beschrieben.
16.4. Bestelldaten
Betsellungen werden Defaultmässig an zwei Stellen abgelegt.
Pro Bestellung erfolgt eine Ablage des Bestellung in einem Textfile mit dem Namen der Bestellnummer <orderno> . Das File beinhaltet Infomationen für den GeoShop zur Abwicklung
des Jobs für die Bestellung.
GEOSHOP_DIR\data\orders\<orderno>
Dazu wird in der Datenbank in der Tabelle GS_Order pro Bestellung ein Record eingetragen.
GEOSHOP_DIR\data\dba\geoshop.mdb!GS_Order
Falls zusätzliche Informationen, zum Beispiel aus einer speziellen Preisberechnung in der
Datenbank abgelegt werden sollen, kann eine separate Tabelle mit den Erweiterungen für die
Bestellungen in der Datenbank angelegt werden. Dies ist in der Dokumentation des Verechnungmouls beschrieben.
Seite 98
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
17. Konfiguration GeoShop Plot
17.1. Definition
Plots sind masstäbliche Ausdrucke der aktuellen View des GeoShop Clients. Plots werden über
eine Plot Definition und entsprechenden HTML Seiten konfiguriert. Einem User wird das
Recht zum Plotten und optional eine separate Plot Definitionen zugeordnet. Die Berechtigung
für Plots wird einem User mit der Berechtigung (privileges) plot zugeteilt.
Plot Definition Default
Hat ein Benutzer die Berechtigung für Plots und wird für den Benutzer keine separate
Plot Definition konfiguriert, so wird die Default Plot Definition verwendet.
Die Default Plot Definition ist wie folgt abgelegt.
Plot Definition:
GEOSHOP_DIR\system\www\plot\layout.opt
HTML Seite und JavaScript Code:
GEOSHOP_DIR\system\www\plot\plot.html
GEOSHOP_DIR\system\www\plot\plot.js
Die Default Plot Definitionen kann wie folgt aussehen.
LIST
MAP
plot_url STRING plot.html
display_name STRING 'A4 quer'
width REAL 255.0
height REAL 155.0
scales STRING '1:200,1:250,1:500,1:1000,1:2000,1:5000,1:10000,1:25000'
dpi INT 100
}
MAP
plot_url STRING plot.html
display_name STRING 'A4 hoch'
width REAL 167.0
height REAL 240.0
scales STRING '1:200,1:250,1:500,1:1000,1:2000,1:5000,1:10000,1:25000'
dpi INT 100
}
MAP
plot_url STRING plot.html
display_name STRING 'A3 quer'
width REAL 380.0
height REAL 250.0
scales STRING '1:200,1:250,1:500,1:1000,1:2000,1:5000,1:10000,1:25000'
dpi INT 100
}
MAP
plot_url STRING plot.html
display_name STRING 'A3 hoch'
width REAL 250.0
height REAL 380.0
scales STRING '1:200,1:250,1:500,1:1000,1:2000,1:5000,1:10000,1:25000'
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
Seite 99
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
dpi INT 100
}
}
In der Plot Definition wird mit dem Parameter plot_url die HTML Seite referenziert.
Plot Definition Speziell
Eine zusätzliche Plot Definitionen wird wie folgt abgelegt.
Plot Definition:
GEOSHOP_DIR\user\www\plot\<name>.opt
HTML Seite und eventueller JavaScript Code:
GEOSHOP_DIR\user\www\plot\<name>.html
GEOSHOP_DIR\user\www\plot\<name>.js
Diese spezielle Plot Definition wird einem Benutzer über die Präferenz plot.layout
zugeordnet.
GEOSHOP_DIR\user\users\<user>.usr
USER
:
preferences MAP
:
plot.layout STRING '/plot/<name>.opt'
:
}
:
}
Der Pfad für die Plot Definition und die HTML Seite muss relativ zum vom GeoShop
publizierten Directory GEOSHOP_DIR\user\www definiert werden
17.2. Eigenschaften
Folgende Eigenschaften können für eine Plot Definition konfiguriert werden.
Beschreibung Definition Plotlayout
Parameter
req/opt Typ
Beschreibung
LIST
r
Liste von Maps mit Definitionen Plot.
LIST
Beschreibung Parameter MAP Plot
Parameter
req/opt Typ
Beschreibung
plot_url
r
STRING
Name der HTML-Seite für Plot. Die HTML-Seite relativ
zu GEOSHOP_DIR\user\www abgelegt werden.
display_name
r
STRING
Displayname des Plot.
width
r
REAL
Breite des Bildes in mm.
height
r
REAL
Höhe des Bildes in mm.
scales
r
STRING
Definiert die zulässigen Massstäbe für den Plot. Beispiel
'1:250,1:500,1:1000' .
Seite 100
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
queryparameter
o
STRING
NAME|DISPLAY_NAME|OFF. Definiert ob die Attribute und Werte der aktuellen Query im URL für das
HTML-File enthalten sein sollen oder nicht. Mit NAME
werden die Namen der Query und der Felder der QueryDefinition berücksichtigt. Mit DISPLAY_NAME werden die
Display-Namen der Query und der Felder der QueryDefinition berücksichtigt. Die Query ist im URL wie
folgt enthalten: ..&query=<query>;<field>=<value>[;<field>=<value>]...
17.3. Plot HTML
Der Plot wird mit einer HTML-Seite aufgerufen. Diese HTML Seite ist pro Plot Definition mit
dem Parameter plot_url definiert.
Als Beispiel für eine solche HTML Seite steht die Seite für den Default Plot zur Verfügung.
GEOSHOP_DIR\user\www\plot\plot.html
Falls eine eigene HTML Seite für Plots erstellt wird, kopieren Sie diese Seite in das analoge
Verzeichnis im User Ast des GeoShops und editieren Sie diese Kopie.
Die Plot HTML Seite wird vom GeoShop Client mit den Parametern des Plots in einem PopUpFenster aufgerufen. Beispiel:
http://localhost:3501/plot/plot.html...
?base_url=http://localhost:3501&view=av&viewname=Vermessung...
&layers=AV_Bodenbedeckung,AV_Liegenschaften,AV_Fixpunkte,AV_Einzelobjekte,AV_Nomenklatur,...
AV_Gebaeudeadressen,GPS_Punkte...
&scale=1000&min=675655/245329&max=675822/245569...
&width=167.0&height=240.0&rand=74912...
&language=de&display_name=A4%20hoch&dpi=100...
&query=Strasse;Gemeinde=;Strasse=&sessionid=1323685880
Die HTML Seite muss dafür besorgt sein, dass das Bild und die Layout-Elemente so plaziert
sind, dass mit dem Browser ein massstäblicher Plot mit den gewünschten Layout-Elementen
erfolgen kann. Diese HTML-Seite beinhaltet in der Regel JavaScript-Code, mit dem die Eigenschaften der Elemente gesetzt werden.
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
Seite 101
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
18. Konfiguration GeoShop Print
18.1. Definition
Prints sind nicht masstäbliche Ausdrucke der aktuellen View des GeoShop Clients im Sinne
eines Screen Dumps. Prints werden über HTML Seiten konfiguriert. Pro View kann eine HTML
Seite für den Print definiert werden. Die Berechtigung für Prints wird einem User mit der
Berechtigung (privileges) print zugeteilt.
Print Definitionen Default
Als Default Print HTML Seite steht folgenden HTML Seite zur Verfügung.
GEOSHOP_DIR\system\www\view\print.html
Dies Print HTML Seite wird in einer View wie folgt definiert.
GEOSHOP_DIR\user\views\<name>.vi
MAP
:
print_url STRING /view/print.html
:
}
Print Definition Speziell
Zusätzliche Print HTML Seiten werden wie folgt abgelegt
GEOSHOP_DIR\user\www\view\<name>.html
Die Seite ist in der gewünschten View über den Parameter print_url zu definieren.
18.2. Print HTML
Der Print wird mit einer HTML-Seite aufgerufen. Diese HTML Seite kann pro View mit dem
Parameter print_url definiert werden.
Als Beispiel für eine solche HTML Seite steht die Seite für den Default Print zur Verfügung.
GEOSHOP_DIR\system\www\view\print.html
Falls eine eigene HTML Seite für Prints erstellt wird, kopieren Sie diese Seite in das analoge
Verzeichnis im User Ast des GeoShops und editieren Sie diese Kopie.
Die Print HTML Seite wird vom GeoShop Client mit den Parametern für den Print in einem
PopUp-Fenster aufgerufen. Beispiel:
http://localhost:3501/view/print.html...
?image=http://localhost:3501/images/img4.gif
&view=Vermessung&layers=AV_Bodenbedeckung,AV_Liegenschaften,AV_Fixpunkte,...
AV_Einzelobjekte,AV_Nomenklatur,AV_Gebaeudeadressen,GPS_Punkte...
&min=675764/245435&max=675861/245435&language=de
Die HTML Seite muss dafür besorgt sein, dass das Bild und die Layout-Elemente wie gewünscht
plaziert werden. Diese HTML-Seite beinhaltet in der Regel JavaScript-Code, mit dem die Eigenschaften der Elemente gesetzt werden.
Seite 102
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
19. Konfiguration GeoShop Legend
19.1. Definition
Legenden sind graphische Beschreibungen von Datenansichten - Views. Pro View können Legenden definiert werden. Legenden können als separate HTML Seite definiert werden und/oder
als Rasterbild, welches im GeoShop Client unter dem Menüeintrag Legende angezeigt wird.
Legende als HTML Seiten werden wie folgt definiert.
HTML Seite: Legende Definition Default
Als Legende steht folgenden HTML Seite als Beispiel zur Verfügung.
GEOSHOP_DIR\user\www\view\av.html
Diese HTML Seite wird als Legende in einer View wie folgt definiert.
GEOSHOP_DIR\user\views\<name>.vi
MAP
:
legend_url STRING /view/av.html
:
}
HTML Seite: Legende Definition Speziell
Zusätzliche Legende HTML Seiten werden wie folgt abgelegt
GEOSHOP_DIR\user\www\view\<name>.html
Die Seite ist in der gewünschten View über den Parameter legend_url zu definieren.
Legende als Rasterbilder werden wie folgt definiert.
Rasterbild: Legende Definition Default
Als Legende steht folgendes Rasterbild als Beispiel zur Verfügung.
GEOSHOP_DIR\user\www\view\av.png
Dieses Rasterbild wird als Legende in einer View wie folgt definiert.
GEOSHOP_DIR\user\views\<name>.vi
MAP
:
legend_image STRING /view/av.png
:
}
Rasterbild: Legende Definition Speziell
Zusätzliche Legende Rasterbilder werden wie folgt abgelegt
GEOSHOP_DIR\user\www\view\<name>.png
Das Rasterbild ist in der gewünschten View über den Parameter legend_image zu definieren.
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
Seite 103
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
19.2. Legende HTML
Die Legende als HTML Seite wird im Browser aufgerufen. Diese HTML Seite kann pro View
mit dem Parameter legend_url definiert werden.
Als Beispiel für eine solche HTML Seite steht die folgende Seite zur Verfügung.
GEOSHOP_DIR\system\www\view\av.html
Eigene HTML Seite für Legenden werden in das analoge Verzeichnis im User Ast des GeoShops
abgelegt.
Die Legende HTML Seite wird vom GeoShop Client mit Parametern in einem PopUp-Fenster
aufgerufen. Beispiel:
http://localhost:3501/view/av.html...
?view=Vermessung&layers=AV_Bodenbedeckung,AV_Liegenschaften,AV_Fixpunkte,...
AV_Einzelobjekte,AV_Nomenklatur,AV_Gebaeudeadressen,GPS_Punkte...
&zoomarea=6840.018587365058
Die HTML Seite muss dafür besorgt sein, dass die gewünschten Legendeneinträge dargestellt
werden.
19.3. Legende Rasterbild
Erstellen Sie mit einem Tool ein Rasterbild, das die Legende beinhaltet. Legen Sie das Rasterbild
wie folgt ab.
GEOSHOP_DIR\user\www\view\<name>.png
Über die Definition legend_image in einer View Definition wird die Legende im GeoShop Client
wie folgt angezeigt.
Abbildung 37. GeoShop Client Legende (Rasterbild)
Seite 104
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
20. Konfiguration GeoShop Client
Das Layout des GeoShop Client kann zu grossen Teilen konfiguriert werden (Grösse, Farben,
Icons, etc). Die detaillierte Beschreibung ist im Dokument GeoShop Client Konfiguration beschrieben.
Abbildung 38. GeoShop Administrator Client Configuration
Der GeoShop Client ist ein Java Applet, das über eine HTML Seite aufgerufen wird.
Beispiel HTML Seite:
GEOSHOP_DIR\user\www\geoshop\client.html
GeoShop Client Java Applet.
GEOSHOP_DIR\system\www\geoshop\clientg.jar
Die HTML Seite kann mit Argumenten aufgerufen werden, die in der HTML Seite weiterverarbeitet werden und dem Applet weitergegeben werden. Zudem kann in der HTML Seite über
JavaScript das Applet mit diversen Parametern bezüglich dem Layout aufgerufen werden. Als
Beispiel wird der Aufruf der HTML Seite mit dem User und dem Password aufgeführt. In der
HTML Seite wird zudem die Grösse des Applets fix definiert.
Aufruf HTML Seite:
http://localhost:3501/geoshop/client.html?user=test&password=test
JavaScript Code in der der HTML Seite:
:
function GeoShopClientStart()
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
Seite 105
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
{
:
width = 800;
height = 600;
:
user = getQueryParam("user",""); // getQueryParam ist eine function, die Parameter abfrägt
password = getQueryParam("password","");
:
applet
applet
applet
applet
applet
=
=
=
=
=
'<applet
applet +
applet +
applet +
applet +
'
'archive="clientg.jar" '
'code="GeoShopClient.class" '
'width=' + width + ' '
'height=' + height + '>'
:
if (user != '')
if (password != '')
applet = applet + '<param name=user value="' + user + '">'
applet = applet + '<param name=password value="' + password + '">'
:
applet = applet + '</applet>'
:
window.document.write(applet);
:
}
Der Aufruf des Applets kann in einer separaten HTML Seite angepasst werden.
Verfügbare Parameter:
Parameter
Beschreibung
server
Basis-URL des GeoShop Server. Muss beim Applet normalerweise nicht
gesetzt werden, da dieser Wert automatisch bestimmt wird.
user
GeoShop Benutzername.
password
GeoShop Benutzerpasswort.
language
Sprache für den Benutzerdialog. Mögliche Werte sind: en, de, fr oder it.
prefix
Der Prefix wird dem Benutzernamen automatisch voran gestellt, d.h. der
Benutzer gibt beim Login <name> an, der GeoShop erhält jedoch <prefix><name>. Default: leer
dialogwidth
Breite des GeoShop Client Applet.
dialogheight
Höhe des GeoShop Client Applet.
menuwidth
Breite des Funktionsmenü in Pixel.
dpi
Auflösung des Client Bildschirm in dpi (Dots per Inch). Default: 96
Seite 106
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
21. Konfiguration GeoShop EMail
Templates
Für die diversen EMails, die der GeoShop versendet, können EMail Templates erstellt werden.
Diese EMail Templates können Variablen enthalten, die während Anwendung mit den effektiven
Werten ersetzt werden.
Die EMail Templates werden pro Sprache wie folgt abgelegt:
GEOSHOP_DIR\user\template\<language>\*.*
Als <language> werden die ISO Codes de,en,it,fr verwendet.
Als Files für die EMail Templates können Textfiles oder HTML Files verwendet werden.
Textfiles dürfen keine Extension aufweisen.
HMTL Files müssen die Extension html aufweisen.
EMail Templates sind folgende.
EMail Template Beschreibung
confirm_email
EMail zur Bestätigung Bestellung.
deliver_email
EMail zur Lieferung Bestellung.
upload_error
EMail zur Meldung Upload Daten mit Fehler.
confirm_email
EMail zur Meldung Upload Daten erfolgreich.
Beispiel eines EMailTemplates confirm_email als Textfile.
Sehr geehrter GeoShop Kunde
Danke fuer Ihre Bestellung. Ihre Bestellung wurde wie folgt registriert:
Bestellungsnummer:
Produkt:
Ebenen:
Bereich:
Lieferart:
%orderno%
%product%
%topics%
%OPT.selection_image%
%shipping%
Sobald die bestellten Daten zum Download bereit sind, werden Sie ueber
eine zweite E-Mail benachrichtigt.
Mit freundlichen Gruessen
infoGrips GmbH
E-Mail : info@infogrips.ch
Telefon: 01 350 10 10
Templates in HTML werden am besten mit einem HTML Editor erstellt.
Variable in den Templates werden mit dem Prozentzeichen umfasst.
Je nach Prozessart Upload oder Downlaod und Prozesszustand stehen diverse Variablen zur
Verfügung. Im Ablauf des Prozesses können zum Teil auch zusätzliche Variablen definiert
werden, zum Beispiel in der Preisberechnung.
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
Seite 107
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
22. Konfiguration GeoShop Triggers
22.1. Definition
Triggers sind Subprozesse, die im GeoShop im Ablauf eines Prozesses zusätzlich aktiviert
werden können. Die Triggers werden für den GeoShop Server definiert und von diesem ausgelöst.
Die Triggers werden im folgende File definiert.
GEOSHOP_DIR\user\options\appserver.opt
Trigger verweisen auf ICS-Konfigurationen, die vom GeoShop aufgerufen werden und die beliebige Aktionen ausführen können. Triggers sind optional.
Nachfolgend ein Beispiel für einen Trigger ON_SENDORDER . Dieser Trigger wird ausgeführt wenn
im GeoShop eine Bestellung eingeht.
Definition des Triggers.
GEOSHOP_DIR\user\options\appserver.opt
MAP
AppServer MAP
:
ON_SENDORDER STRING \script\trigger\on_sendorder.cfg
:
}
:
}
Konfiguration des Triggers.
GEOSHOP_DIR\user\script\trigger\on_sendorder.cfg
!============================================================================
! example on_sendorder trigger
!
! sends GeoShop Administrator an email for each incomming order
!============================================================================
!============================================================================
! license
!============================================================================
|LICENSE \license\geoshop.lic
!============================================================================
! includes
!============================================================================
|INCL \script\util.lib
!============================================================================
! maps
!============================================================================
MAP EMAIL_PARAM
MAIL_SERVER
Seite 108
=> 'mail.server.ch'
! mail server
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
SENDER_MAILADDRESS
END_MAP
=> 'info@geoshop.ch'
! mail sender address
!============================================================================
! procedures
!============================================================================
PROCEDURE EMAIL_SEND ! [s Receiver-email, s subject, s messagefile] [b status]
! Arguments get
!-------------=> LOCAL.FILE
=> LOCAL.SUBJECT
=> LOCAL.RECEIVER
! Log File
!--------OPT.temp_dir . '\email.log' => LOCAL.LOGFILE
LOCAL.LOGFILE TEXTFILE.REMOVE POP
! Command build
!-------------OPT.bin_dir . '\blat.exe'
. ' ' . LOCAL.FILE
. ' -s "' . LOCAL.SUBJECT . '"'
. ' -t ' . LOCAL.RECEIVER
. ' -f ' . EMAIL_PARAM.SENDER_MAILADDRESS
. ' -server ' . EMAIL_PARAM.MAIL_SERVER
. ' -log ' . LOCAL.LOGFILE
=> LOCAL.COMMAND
! Command execute
!---------------IF LOCAL.COMMAND OSCALL = 0 THEN
TRUE => LOCAL.STATUS
ELSE
FALSE => LOCAL.STATUS
ERROR 'Could not send email !'
DISPLAY LOCAL.COMMAND
IF LOCAL.LOGFILE TEXTFILE.OPEN THEN
=> LOCAL.LOGFILE_ID
DISPLAY ''
DISPLAY 'email-logfile:'
WHILE LOCAL.LOGFILE_ID TEXTFILE.READLN DO
=> LOCAL.LINE
DISPLAY LOCAL.LINE
END_WHILE
LOCAL.LOGFILE_ID TEXTFILE.CLOSE
DISPLAY ''
END_IF
END_IF
! Return
!------LOCAL.STATUS
END_PROCEDURE
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
Seite 109
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
!============================================================================
! main
!============================================================================
! email subject
!-------------OPTIONS.AppServer.APPLI_NAME . ': Order ' . OPT.orderno . ' received' => VAR.SUBJECT
! email message file create and write
!-----------------------------------OPT.temp_dir . '\message.txt' => VAR.MESSAGE_FILE
IF VAR.MESSAGE_FILE TEXTFILE.CREATE NOT THEN
ERROR 'Can not create File !'
DISPLAY VAR.MESSAGE_FILE
HALT
END_IF
=> VAR.MESSAGE_FILE_ID
VAR.MESSAGE_FILE_ID
VAR.MESSAGE_FILE_ID
VAR.MESSAGE_FILE_ID
VAR.MESSAGE_FILE_ID
VAR.MESSAGE_FILE_ID
VAR.MESSAGE_FILE_ID
VAR.MESSAGE_FILE_ID
VAR.MESSAGE_FILE_ID
VAR.MESSAGE_FILE_ID
VAR.MESSAGE_FILE_ID
VAR.MESSAGE_FILE_ID
VAR.MESSAGE_FILE_ID
VAR.MESSAGE_FILE_ID
VAR.MESSAGE_FILE_ID
'Hello Administrator'
''
'A GeoShop order came in !'
''
'order : ' . OPT.orderno
'product : ' . OPT.selection_productname
'name 1 : ' . OPT.delivery_laname1
'name 2 : ' . OPT.delivery_laname1
'city
: ' . OPT.delivery_lacity
'price : ' . OPT.price
'mail
: ' . OPT.delivery_laemail
''
'regards'
OPT.script
TEXTFILE.WRITELN
TEXTFILE.WRITELN
TEXTFILE.WRITELN
TEXTFILE.WRITELN
TEXTFILE.WRITELN
TEXTFILE.WRITELN
TEXTFILE.WRITELN
TEXTFILE.WRITELN
TEXTFILE.WRITELN
TEXTFILE.WRITELN
TEXTFILE.WRITELN
TEXTFILE.WRITELN
TEXTFILE.WRITELN
TEXTFILE.WRITELN
VAR.MESSAGE_FILE_ID TEXTFILE.CLOSE
! email send
!----------OPTIONS.AppServer.ADMIN_EMAIL VAR.SUBJECT VAR.MESSAGE_FILE EMAIL_SEND POP
!============================================================================
! end of script
!============================================================================
Das Script sendet bei jeder einkommenden Bestellung eine Mail an die GeoShop Administrator
Email-Adresse.
22.2. Eigenschaften
Triggers werden im folgenden File definiert.
GEOSHOP_DIR\user\options\appserver.opt
Folgende Trigger stehen zur Verfügung.
EMail Template Type
Beschreibung
GeoShopServer.PRE_STARTUP
Wird vor dem Starten des GeoShop Servers ausgeführt.
Seite 110
STRING
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
GeoShopSerSTRING
ver.POST_STARTUP
Wird nach dem Starten des GeoShop Servers ausgeführt.
GeoShopSerSTRING
ver.ON_SENDORDER
Wird bei einem Bestelleingang (Order) ausgeführt.
GeoShopServer.PRE_EXECUTE
Wird bei einer Bestellung (Order) vor der Datenaufbereitung
ausgeführt.
STRING
GeoShopSerSTRING
ver.POST_EXECUTE
Wird bei einer Bestellung (Order) nach der Datenaufbereitung
ausgeführt.
GeoShopSerSTRING
ver.POST_DOWNLOAD
Wird bei einer Bestellung (Order) nach dem Bestellvorgang
(download) ausgeführt.
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
Seite 111
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
23. Konfiguration GeoShop Timers
23.1. Einleitung
Timers sind Prozesse, die im GeoShop in einem Intervall aktiviert werden können.
23.2. Timer Queue/Service
Damit Timers ausgeführt werden, müssen folgende Server-Konfigurationen vorgenommen
werden..
Timer Queue
GEOSHOP_DIR\user\options\appserver.opt
Die Timer Queue muss beim Starten des GeoShop eingeschaltet werden.
GeoShopServer MAP
:
TIMERQUEUE STRING ON
:
}
Timer Service
Damit Timers ausgeführt werden können, muss ein Server den Service für Timers anbieten.
GEOSHOP_DIR\user\services\servives.srv
MAP
name STRING timer
description STRING 'generic timer service'
module STRING ICSServer
server STRING appserver
}
Im obigen Beispiel bietet der Server appserver den Service timer für die Ausführung von Timers
an.
23.3. Timer Definition
Timers werden in Textfiles definiert und wie folgt abgelegt.
GEOSHOP_DIR\user\timers\<name>.tim
Timers verweisen auf ICS-Konfigurationen, die vom GeoShop aufgerufen werden und die beliebige Aktionen ausführen können. Timers sind optional.
Nachfolgend ein Beispiel für einen Timer .
Definition des Timers.
GEOSHOP_DIR\user\timers\hello.tim
MAP
name STRING hello
Seite 112
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
description STRING 'say hello'
interval STRING 1:00
delay STRING 0
script STRING \script\timer\hello.cfg
service STRING timer
state STRING ON
appserver_log STRING OFF
SMTP_HOST STRING server
}
Konfiguration des Timers.
GEOSHOP_DIR\user\script\timer\hello.cfg
!============================================================================
! example timer
!
! sends GeoShop Administrator an email hello
!============================================================================
!============================================================================
! license
!============================================================================
|LICENSE \license\geoshop.lic
!============================================================================
! procedures
!============================================================================
PROCEDURE EMAIL_CREATE
IF OPT.temp_dir . '\email.txt' TEXTFILE.CREATE NOT THEN
ERROR 'unable to create email.txt'
HALT
END_IF => VAR.F
VAR.F 'hello, world !' TEXTFILE.WRITELN
VAR.F TEXTFILE.CLOSE
END_PROCEDURE
!---------------------------------------------------------------------------PROCEDURE EMAIL_SEND
OPT.bin_dir '\blat.exe' APP
' ' APP OPT.temp_dir APP '\email.txt ' APP
' -t '
APP OPT.ADMIN_EMAIL APP
' -f '
APP OPT.ADMIN_EMAIL APP
' -server ' APP OPT.SMTP_HOST APP
' -s '
APP 'Timer-Example' APP
=> VAR.COMMAND
VAR.COMMAND OSCALL POP
END_PROCEDURE
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
Seite 113
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
!============================================================================
! main
!============================================================================
EMAIL_CREATE
EMAIL_SEND
!============================================================================
! end of script
!============================================================================
Das Script sendet jede Minute ein EMail an die GeoShop Administrator Email-Adresse.
Ein Log-File zum ausgeführten Timer wird wie folgt abgelegt.
GEOSHOP_DIR\data\temp\<name>_timer\timer.log
23.4. Eigenschaften
Timers werden in Textfiles definiert und wie folgt abgelegt.
GEOSHOP_DIR\user\timers\<name>.tim
Folgende Eigenschaften können für Timers konfiguriert werden.
Beschreibung Definition Product
Parameter
req/opt Typ
Beschreibung
Tîmer
r
Map mit Definition Timer.
MAP
Beschreibung Parameter MAP PRODUCT
Parameter
req/opt Typ
Beschreibung
name
r
STRING
Name des Timers.
description
r
STRING
Beschreibung des Timers
interval
r
STRING
[[hh:]mm:]ss . Intervall des Timers in dem die TimerKonfiguration aufgerufen wird.
script
r
STRING
Konfiguration für den Timer.
state
r
STRING
ON|OFF. Ist der Timer aktiviert.
appserver_log
r
STRING
ON|OFF. Soll der Timer-Aufruf im appserver.log eingetragen werden.
<name>
o
<type>
Weitere beliebige Parameter der Typen STRING|REAL|INT
für die Konfiguration des Timers. Die Parameter stehen
in der Konfiguration als Option unter OPT.<name> zur
Verfügung.
Seite 114
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
24. Konfiguration GeoShop Monitoring
24.1. Einleitung
Der GeoShop ist oft Teil einer grösseren IT-Infrastruktur. Der GeoShop kann daher in die
Monitoring Werkzeuge (= Prozessüberwachung) der Unternehmens-IT eingebunden werden.
24.2. Option MONITOR
Damit der GeoShop-Monitor aktiviert wird, muss in
GEOSHOP_DIR\user\options\appserver.opt
die Monitoringfunktion eingeschaltet werden:
AppServer MAP
:
MONITOR STRING ON
:
}
24.3. Monitorabfrage
Sobald der GeoShop-Monitor aktiviert wurde kann der Zustand des GeoShop via die interne
Webseite:
http://<geoshop_server>:<geoshop_port>/monitor
abgefragt werden. Die Ausgabe erfolgt in einem sehr einfachen Format, welches vom weit
verbreiteten Monitoring Server PRTG (Paessler Real Time Monitor) direkt interpretiert werden
kann. Beispiel für die GeoShop-Ausgabe:
executing_jobs=[0]
waiting_jobs=[0]
stopped_jobs=[0]
finished_jobs=[42]
errors=[0]
pending_imagerequests=[0]
used_memory=[52.8]
maxused_memory=[661.6]
free_memory=[1435.7]
total_memory=[1488.5]
free_diskspace=[19575]
processors=[2]
os_total_cpu=[0]
os_processors=[2]
os_total_memory=[4095.2]
os_free_memory=[2457.1]
os_used_memory=[1638.1]
os_major_version=[5]
os_minor_version=[2]
os_product_type=[1]
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
Seite 115
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
Beispiel für die Darstellung der Werte in PRTG (nicht alle Werte sind dargestellt):
Abbildung 39. Darstellung der GeoShop Monitoring Werte in PRTG
24.4. Bedeutung der Ausgabewerte
Beschreibung der Monitoring Werte
Name
Beschreibung
executing_jobs
Anzahl der momentan ausgeführten in der Jobqueue ausgeführten
Jobs.
waiting_jobs
Anzahl der Jobs, welche auf die Ausführung warten.
stopped_jobs
Anzahl der Jobs welche wegen einem Problem gestoppt werden
mussten.
finished_jobs
Anzahl der ausgeführten Jobs seit dem letzten Serverstart.
errors
Anzahl der Fehler in appserver.log seit dem letzten Serverstart.
pending_imagerequests Anzahl der Bildanfragen, welche vom GeoMapServer momentan verarbeitet werden.
used_memory
Physisches Memory (RAM), welches von der Java-Runtime verbraucht
wurde (in MByte).
free_memory
Physisches Memory (RAM), welches der Java-Runtime noch zur Verfügung steht (in MByte).
total_memory
Physisches Memory (RAM), welches der Java-Runtime total zugewiesen
wurde (in MByte).
free_diskspace
Freier Platz auf der GeoShop-Disk (in MByte).
processors
Anzahl Prozessoren (Cores), welche der Java-Runtime zur Verfügung
stehen.
os_total_cpu
Total Prozessorauslastung des Windows Betriebssystem (in %).
os_processors
Anzahl Prozessoren (Cores), welche dem Betriebssystem zur Verfügung
stehen.
os_total_memory
Physisches Memory (RAM), welches dem Betriebssystem total zur
Verfügung steht.
os_free_memory
Physisches Memory (RAM), welches vom Betriebssystem noch nicht
verbraucht wurde.
Seite 116
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
GeoShop Konfiguration, 10.10.2012
os_used_memory
Physisches Memory (RAM), welches vom Betriebssystem verbraucht
wurde.
os_major_version
Betriebssystem Hauptversion. 5 = Windows 2003 oder Windows XP,
6 = Windows 2008 oder Windows 7.
os_minor_version
Betriebssystem Unterversion. 1 = R2 (bei Windows 2008).
os_product_type
Betriebssystem Produkt Version (1 = Server, 2 = Workstation).
☞
Alle os_* Werte werden 1x pro Minute berechnet. Alle anderen Werte 2x pro Sekunde.
Copyright © infoGrips GmbH, 2012
Seite 117
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising