Schnelleinstieg für Tascam DR-1

Schnelleinstieg für Tascam DR-1
»
D01019430B
DR-1
Tragbarer
Digitalrecorder
Schnelleinstieg
Wichtige Hinweise zu Ihrer Sicherheit
Y
ACHTUNG! Gefahr eines Strom­schlags!
Öffnen Sie nicht das Gehäuse. Keine
vom Anwender zu wartenden Teile im
Inneren. Gerät nur von qualifizierten
Fachleuten reparieren lassen.
E
Dieses Symbol, ein Blitz in einem ausgefüllten Dreieck, warnt vor nicht isolierten, hohen Spannungen im Inneren des
Gehäu­ses, die zu einem gefährlichen
Strom­schlag führen können.
R
Dieses Symbol, ein Ausrufezeichen in
einem ausgefüllten Dreieck, weist auf
­wichtige Bedienungs- oder Sicher­­heits­
hinweise in dieser Bedie­nungsanleitung
hin.
Informationen für Benutzer in den USA
Dieses Gerät wurde auf die Einhaltung
der Grenzwerte für Digital­geräte der
Klasse B gemäß Abschnitt 15 der FCCBestimmungen hin geprüft. Diese Grenzwerte
gewährleisten einen angemesse­nen Schutz
vor schädlichen Störungen im Wohnbereich.
Dieses Gerät erzeugt und nutzt Energie
im Funkfrequenzbereich und kann solche
ausstrahlen. Wenn es nicht in Übereinstimmung
mit den Anweisungen der Dokumentation
installiert und betrieben wird, kann es Störungen
im Rundfunkbetrieb verursachen.
Grundsätzlich sind Störungen jedoch bei
keiner Installation völlig ausgeschlossen. Sollte
dieses Gerät Störungen des Rundfunk- und
Fernsehempfangs verursachen, was sich durch
Ein- und Aus­schalten des Geräts überprüfen
lässt, so kann der Benutzer versu­chen, die
Störungen durch eine oder mehrere der
folgenden Maß­nahmen zu beseitigen:
• Richten Sie die Empfangsantenne neu aus,
oder stellen Sie sie an einem anderen Ort auf.
• Vergrößern Sie den Abstand zwischen dem
Gerät und dem Empfänger.
• Schließen Sie das Gerät an eine Steckdose
an, die mit einem anderen Stromkreis
verbunden ist als die Steckdose des Emp­
fängers.
• Wenden Sie sich an Ihren Händler oder
einen Fachmann für Rundfunk- und
Fernsehtechnik.
Warnhinweis
Änderungen oder Modifikationen am Gerät, die
nicht ausdrücklich von der TEAC Corporation
geprüft und genehmigt worden sind, können
zum Erlöschen der Betriebserlaubnis führen.
2 TASCAM DR-1 – Schnelleinstieg
ACHTUNG! Zum Schutz vor
Brand oder Stromschlag:
Setzen Sie das Gerät oder
den als Zubehör erhältlichen
Wechselstrom­adapter niemals
Regen, anderen Flüssigkeiten oder
erhöhter Luftfeuchtigkeit aus.
Schalten Sie den Recorder aus, wenn
Sie sich an Bord eines Flugzeugs befinden. Es besteht die Gefahr, dass das
Gerät die Navigationsinstrumente des
Flugzeugs stört.
Wichtige Hinweise zu Ihrer Sicherheit
•• Lesen Sie diese Anleitung.
•• Bewahren Sie diese Anleitung gut auf
und geben Sie das Gerät nur mit dieser
Anleitung weiter.
•• Beachten Sie alle Warnhinweise.
•• Befolgen Sie alle Anweisungen.
Bestimmungsgemäße Verwendung:
•• Benutzen Sie das Gerät nur zu dem
Zweck und auf die Weise, wie in dieser
Anleitung beschrieben.
Zum Schutz vor Sach- oder Personen­
schäden durch Stromschlag infolge
Feuchtigkeit:
•• Betreiben Sie dieses Gerät nicht in
unmittelbarer Nähe von Wasser, und
stellen Sie es niemals so auf, dass es
nass werden kann.
•• Stellen Sie niemals mit Flüssigkeit
gefüllte Behälter (Vasen, Kaffeetassen
usw.) auf dieses Gerät.
•• Reinigen Sie dieses Gerät nur mit einem
trockenen Tuch.
Zum Schutz vor Sach- oder Perso­nen­
schäden durch ­Stromschlag oder ungeeignete Versorgungsspannung:
•• Öffnen Sie nicht das Gehäuse.
•• Verbinden Sie das Gerät nur dann mit
dem Strom­netz, wenn die Angaben
auf dem Gerät mit der örtlichen Netz­
spannung übereinstimmen. Fragen Sie
im Zweifelsfall einen Elektrofachmann.
•• Wenn der mitgelieferte Netzstecker nicht
in Ihre Steckdose passt, ziehen Sie einen
Elektrofachmann zu Rate.
•• Sorgen Sie dafür, dass das Netzkabel
nicht gedehnt, gequetscht oder geknickt
werden kann – insbesondere am Stecker
und am Netzkabelausgang des Geräts –
und verlegen Sie es so, dass man nicht
darüber stolpern kann.
•• Ziehen Sie den Netzstecker bei Gewitter
oder wenn Sie das Gerät längere Zeit
nicht benutzen.
Zum Schutz vor Sachschäden durch
Überhitzung:
•• Versperren Sie niemals vorhandene
Lüftungsöffnungen.
•• Stellen Sie das Gerät nicht in der Nähe
von Hitze abstrahlenden Geräten
(Heizlüfter, Öfen, Verstärker usw.) auf.
•• Stellen Sie dieses Gerät nicht an
einem räumlich beengten Ort ohne
Luftzirkulation auf.
Zum Schutz vor Sach- oder Personen­
schäden durch falsches Zubehör:
•• Verwenden Sie nur Zubehör oder
Zubehörteile, die der Hersteller
empfiehlt.
•• Verwenden Sie nur Wagen, Ständer,
Stative, Halter oder Tische, die vom
Hersteller empfohlen oder mit dem Gerät
verkauft werden.
Zum Schutz vor Folgeschäden durch
mangelhafte Instandsetzung:
•• Lassen Sie Wartungsarbeiten und
Reparaturen nur vom qualifizierten
Fachpersonal des Kundendienstes
ausführen. Bringen Sie das Gerät zum
Kundendienst, wenn es Regen oder
Feuchtigkeit ausgesetzt war, wenn
Flüssigkeit oder Fremdkörper hinein
gelangt sind, wenn es heruntergefallen
ist oder nicht normal funktioniert oder
wenn das Netzkabel beschädigt ist.
Zum Schutz vor Schäden durch Batterien:
•• Explosionsgefahr! Batterien niemals
hohen Temperaturen aussetzen (nicht
auf Heizkörper oder in die Sonne legen
und niemals in offenes Feuer werfen).
Zum Schutz vor Hörschäden:
•• Denken Sie immer daran: Hohe Laut­
stärkepegel können Ihr Gehör schädigen.
TASCAM DR-1 – Schnelleinstieg 3
Bitte tragen Sie hier die Serien­nummer
ein, die Sie auf der Geräte­unterseite
finden, um sie mit Ihren Unterlagen
aufzubewahren.
Seriennummer __________________
4 TASCAM DR-1 – Schnelleinstieg
Inhaltsverzeichnis
1 Einführung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
4 Wiedergeben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
Was Sie über diesen Schnell­einstieg wissen sollten . . 6
Den Recorder reinigen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
Hinweis zu den verwendeten Schriftarten. . . . . . . . 7
5 Overdub-Aufnahmen. . . . . . . . . . . . . . . . . 22
2 Bevor Sie loslegen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
Eine Overdub-Aufnahme vorbereiten. . . . . . . . . . . 22
Eine Overdub-Aufnahme erstellen. . . . . . . . . . . . . 23
Die SD-Karte einlegen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
Die SD-Karte entnehmen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
Stromversorgung des Recorders. . . . . . . . . . . . . . . 9
Den Recorder ein- und ausschalten . . . . . . . . . . . 11
Eine USB-Verbindung mit einem
Computer herstellen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
Aufnahmen abhören. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
Den Recorder zurücksetzen . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
6 Titel von einer CD auf den
Recorder übertragen . . . . . . . . . . . . . . . . 25
3 Aufnehmen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
Die Loop-Wiedergabe nutzen . . . . . . . . . . . . . . . . 31
Die Effekte nutzen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31
Mit dem eingebauten Mikrofon aufnehmen . . . . . 14
Von anderen Quellen aufnehmen . . . . . . . . . . . . . 16
Dateien löschen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
7 Übungsfunktionen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
Die Wiedergabegeschwindigkeit ändern. . . . . . . . 26
Die Tonhöhe der Wiedergabe ändern. . . . . . . . . . . 28
Die Lautstärke bestimmter Parts absenken. . . . . . 29
8 Loop-Wiedergabe und Effekte . . . . . . . . 31
TASCAM DR-1 – Schnelleinstieg 5
1 – Einführung
Der DR-1 ist ein tragbarer Recorder, der als
Speichermedium SD-Karten nutzt. Neben dem eingebauten Mikrofon können Sie für Aufnahmen auch ein
externes Mikrofon verwenden oder den Lineausgang
eines CD-Players oder anderen Audiogeräts
anschließen. Dabei haben Sie die Wahl zwischen den
Audioformaten MP3 (44,1/48 kHz bei 32 – 320 kbit/s)
und WAV (44,1/48 kHz bei 16 oder 24 Bit). Die Mischund Aufnahmefunktionen des Recorders ermöglichen
Ihnen außerdem, mit dem eingebauten Mikrofon oder
über einen der Audioeingänge eine neue Klangquelle
aufzunehmen und mit einer bereits vorhandenen
Aufnahme zu mischen.
Spezielle Wiedergabefunktionen sind bei Gesangs­
übungen oder beim Üben mit Ihrem Instrument
nützlich. So können Sie die Wiedergabegeschwindigkeit
herabsetzen, ohne die Tonhöhe zu beeinflussen, oder die
Lautstärke bestimmter Vokal- oder Instrumentalstimmen
vermindern. Verfeinern Sie das Eingangssignal mit den
eingebauten Effekten. Oder Sie kopieren mithilfe einer
USB-Verbindung Musik von einem Computer auf den
DR-1 und nehmen sich selbst beim Üben auf.
6 TASCAM DR-1 – Schnelleinstieg
Was Sie über diesen Schnell­
einstieg wissen sollten
Dieser Schnelleinstieg erklärt Ihnen die grundlegenden
Funktionen des DR-1 und ermöglicht Ihnen so, nach
dem Auspacken möglichst schnell loszulegen. Das
Be­nutzerhandbuch, das eingehendere Informationen
zum DR-1 enthält, liegt in elektronischer Form vor. Sie
finden es auf der beiliegenden SD-Karte gespeichert.
So greifen Sie auf das
Benutzerhandbuch zu
Legen Sie die beiliegende SD-Karte in den DR-1
ein und verbinden Sie das Gerät mithilfe des
USB-Kabels, das ebenfalls zum Lieferumfang gehört,
mit einem Computer (Näheres hierzu finden Sie unter
„USB-Verbindung mit einem Computer herstellen“
auf Seite 11). Das Benutzerhandbuch finden Sie
als PDF-Datei im Ordner „MANUAL“ auf der
Speicherkarte. Damit Sie diese Datei öffnen können,
muss auf Ihrem Computer der Adobe Reader installiert
sein (unter Mac OS X nutzen Sie die Vorschau). Sie
können sich den Adobe Reader kostenlos aus dem
Internet herunterladen.
1 – Einführung
Wichtig!
Bitte legen Sie sich eine oder mehrere Sicherungskopien
der Handbuchdatei auf unterschiedlichen Medien an
(Festplatte, CD-R usw.).
Falls Sie das Benutzerhandbuch
versehentlich gelöscht haben
Sollten Sie alle Kopien des Benutzerhandbuchs gelöscht
haben, können Sie sich auf der Website von Tascam
unter www.tascam.de eine neue herunterladen.
Den Recorder reinigen
Verwenden Sie zum Reinigen des Recorders ein
trockenes, weiches Tuch.
Reinigen Sie das Gerät nicht mit chemisch imprägnierten Tüchern oder Mitteln wie Reinigungsbenzin,
Verdünner und Alkohol. Diese könnten die Oberfläche
des Gehäuses beschädigen.
Hinweis zu den verwendeten
Schriftarten
Wenn wir uns auf eine Taste, einen Regler oder einen
Anschluss des DR-1 beziehen, verwenden wir die
folgende Schriftart: PLAY.
Wenn wir uns auf ein auf dem Display angezeigtes
Element beziehen, verwenden wir die folgende
Schriftart: MENU.
TASCAM DR-1 – Schnelleinstieg 7
2 – Bevor Sie loslegen
Die SD-Karte einlegen
Die SD-Karte entnehmen
Da der Recorder für die Aufnahme und Wiedergabe
eine SD-Karte nutzt, müssen Sie vor dem ersten
Gebrauch eine entsprechende Karte einlegen. Der
SD-Kartenschacht und der USB-Anschluss befinden
sich unter der Abdeckung auf der linken Geräteseite.
Entnehmen Sie die SD-Karte nicht während der Aufnahme
oder Wiedergabe oder solange der Recorder mit einem
Computer verbunden ist. Es könnten sonst Daten verloren
gehen.
Wichtig!
Drücken Sie die SD-Karte vorsichtig etwas
hinein, worauf sie sich löst und entnommen
werden kann.
11 Schieben Sie die Abdeckung in Pfeilrichtung,
um sie zu öffnen.
22 Führen Sie die beiliegende SD-Karte in den
Kartenschacht ein, bis sie mit einem Klicken
einrastet.
8 TASCAM DR-1 – Schnelleinstieg
2 – Bevor Sie loslegen
Stromversorgung des Recorders
Der DR-1 kann mit einem speziellen Li-IonenAkku (zum Lieferumfang gehörend, aber auch
separat erhältlich) oder einem separat erhältlichen
Wechselstromadapter (PS-P520) betrieben werden.
Laden Sie den Akku vor dem Gebrauch auf, oder
schließen Sie den Wechselstromadapter an.
Akkubetrieb
Im Auslieferungszustand ist der beiliegende bzw.
separat gekaufte Spezialakku nicht geladen. Sie müssen
ihn daher vor der ersten Verwendung aufladen. Laden
Sie den Akku auf, indem Sie ihn in den DR-1 einlegen
und das Gerät mithilfe des USB-Kabels mit einem
Computer verbinden.
3 Öffnen Sie die Abdeckung auf der linken
Geräteseite, und schließen Sie den Recorder
mit dem USB-Kabel an eine USB-Schnittstelle
Ihres Computers an.
1 Öffnen Sie die Akkufachabdeckung auf der
Unterseite des Recorders, indem Sie sie zur
Seite schieben.
2 Legen Sie den Akku in das Fach ein.
Computer
USB
TASCAM DR-1 – Schnelleinstieg
9
2 – Bevor Sie loslegen
Sobald die USB-Verbindung hergestellt ist, leuchtet
die Ladeanzeige orange und der Akku wird
geladen. Die Anzeige erlischt, wenn der Akku
vollständig geladen ist.
Wichtig!
•• Der Akku wird auch dann über die USB-Verbindung
geladen, wenn der Recorder ausgeschaltet ist. Damit
der Akku geladen wird, muss allerdings der Computer
eingeschaltet sein.
•• Akkus für den DR-1 sind auch separat erhältlich, damit
Sie bei Bedarf über Ersatzakkus verfügen.
•• Wenn Sie den Recorder mit einem Wechselstromadapter
betreiben, wird der eingelegte Akku ebenfalls
geladen. Während des Ladevorgangs leuchtet die
Ladeanzeige. Solange der Wechselstromadapter an das
Stromnetz angeschlossen ist, wird der Akku auch bei
ausgeschaltetem DR-1 geladen.
10 TASCAM DR-1 – Schnelleinstieg
Betrieb mit Wechselstromadapter
11 Schließen Sie das Kabel des als Zubehör erhältlichen Wechselstromadapters PS-P520 an die
mit DC IN 5V bezeichnete Buchse am DR-1 an.
22 Verbinden Sie den Netzstecker des
Wechselstromadapters mit einer Steckdose.
Steckdose
TASCAM
PS-P520
(als Zubehör
erhältlich)
Gleichstrom-Stecker
2 – Bevor Sie loslegen
Den Recorder ein- und ausschalten
Um den Recorder einzuschalten, halten Sie
die POWER-Taste auf der linken Seite des
Geräts solange gedrückt, bis auf dem Display
TASCAM DR-1 erscheint.
Sobald der Recorder betriebsbereit ist, erscheint
auf dem Display die Hauptseite.
USB-Verbindung mit einem
Computer herstellen
Wenn Sie den DR-1 mithilfe des beiliegenden Kabels
mit einem Computer verbinden, wird nicht nur der
Akku geladen, sondern es stehen Ihnen weitere
Funktionen zur Verfügung. So können Sie zum Beispiel
Audiodateien zwischen den Geräten übertragen.
Verbinden Sie den Recorder daher mit einem Computer,
wenn Sie diese Funktionen nutzen möchten.
Sobald der Recorder mit dem Computer
verbunden ist und beide Geräte eingeschaltet
sind (Sie können sie in aus- oder eingeschaltetem Zustand verbinden), erscheint auf dem
Display die folgende Grafik:
Um den Recorder auszuschalten, halten Sie die
POWER -Taste solange gedrückt, bis auf dem
Display PORTABLE DIGITAL RECORDER
erscheint.
TASCAM DR-1 – Schnelleinstieg 11
2 – Bevor Sie loslegen
Der Computer erkennt die SD-Karte des Recorders als
Wechseldatenträger mit der Bezeichnung „DR-1“.
Um die USB-Verbindung zu beenden, müssen
Sie den DR-1 zunächst aus dem System
entfernen, wobei das genaue Verfahren von
Ihrem Betriebssystem abhängt. Anschließend
können Sie das USB-Kabel herausziehen.
Aufnahmen abhören
Schließen Sie einen Kopfhörer oder ein Monitorsystem
(Aktivlautsprecher, eine Stereoanlage usw.) an die /
LINE OUT-Buchse an.
Nähere Hinweise, wie Sie die Verbindung trennen,
finden Sie im Benutzerhandbuch Ihres Computers.
Headphones
Speakers with built-in amplifiers,
stereo systems, etc.
Wichtig
Verwenden Sie zum Abhören einen Kopfhörer, wenn
Sie über Mikrofon aufnehmen. Wenn Sie zum Abhören
Lautsprecher einsetzen, wird unter Umständen das
Signal der Lautsprecher mit aufgenommen, was die
Aufnahmequalität beeinträchtigen oder Rückkopplungen
verursachen kann.
12 TASCAM DR-1 – Schnelleinstieg
2 – Bevor Sie loslegen
Den Recorder zurücksetzen
Auf der Unterseite des Recorders befindet sich eine
Rücksetzöffnung.
Sollte es einmal zu Funktionsstörungen des DR-1
kommen, führen Sie eine aufgebogene Büroklammer
oder ein ähnliches Objekt in dieses Loch ein. Dadurch
wird ein im Inneren befindlicher Schalter ausgelöst,
der das Gerät ausschaltet und die Software des DR-1
zurücksetzt.
Wichtig
Verwenden Sie diese Funktion nicht, wenn der Recorder
ordnungsgemäß funktioniert.
TASCAM DR-1 – Schnelleinstieg 13
3 – Aufnehmen
Mit dem eingebauten Mikrofon
aufnehmen
22 Drücken Sie die ≤-Taste.
Um mit dem eingebauten Stereomikrofon eine normale
Stereoaufnahme zu erstellen, gehen Sie wie im
Folgenden beschrieben vor.
Vergewissern Sie sich zunächst, dass die SD-Karte
korrekt eingesetzt ist, dass der Recorder eingeschaltet
ist und dass an der /LINE OUT-Buchse ein Kopfhörer
angeschlossen ist.
11 Drücken Sie die SETTING -Taste auf der rechten
Geräteseite.
Die INPUT SETTING-Seite erscheint, und die
Option INPUT ist markiert.
Sie können nun den gewünschten Eingang
auswählen:
33 Um das eingebaute Mikrofon als Eingangs­
quelle auszuwählen, wählen Sie mit dem Rad
die Option INT/MIC1 (vorausgesetzt, Sie
haben kein Mikrofon an die MIC 1 IN -Buchse
angeschlossen).
Um von einer anderen Quelle aufzunehmen
(einem externen Mikrofon oder dem LINE
IN -Eingang), lesen Sie den Abschnitt „Von
anderen Quellen aufnehmen“ auf Seite 16.
Anmerkung
Die Voreinstellung ist INT/MIC1, daher sind die Schritte
1–3 verzichtbar, wenn Sie zum ersten Mal aufnehmen.
14 TASCAM DR-1 – Schnelleinstieg
3 – Aufnehmen
44 Drücken Sie die STOP/HOME-Taste.
Die Hauptseite erscheint.
77 Überprüfen Sie den Eingangspegel anhand der
L/R-Pegelanzeige auf dem Display.
55 Drücken Sie die REC/PAUSE-Taste, um
den Recorder in Aufnahmebereitschaft zu
versetzen.
Die Taste beginnt rot zu blinken, und auf dem
Display erscheint die Aufnahmeseite.
Wenn der Eingangspegel zu hoch ist, verbleibt
am rechten Anschlag der Pegelanzeige eine
Markierung und das PEAK-Lämpchen neben dem
Display leuchtet auf.
88 Verringern Sie den Pegel, sodass das PEAKIn der Aufnahmebereitschaft können Sie das
Eingangssignal über den Kopfhörer abhören.
66 Verwenden Sie den INPUT-Pegelregler
auf der rechten Seite des Geräts, um den
Eingangspegel des Mikrofons anzupassen.
Lämpchen nicht mehr aufleuchtet.
Tipp
Sie können auch versuchen, den Abstand zwischen dem
Mikrofon und der Klangquelle zu vergrößern oder den
Winkel des Mikrofons zu verändern. Die Entfernung und
der Winkel zur Klangquelle beeinflussen möglicherweise
außerdem die Klangfarbe.
99 Passen Sie bei Bedarf den Abhörpegel mit den
OUTPUT VOLUME-Tasten an.
TASCAM DR-1 – Schnelleinstieg 15
3 – Aufnehmen
111 Um nun mit der Aufnahme zu beginnen,
drücken Sie erneut die REC/PAUSE-Taste.
Die Taste leuchtet konstant rot.
111 Um die Aufnahme zu beenden, drücken Sie die
STOP/HOME-Taste.
Die aufgenommenen Daten werden als neue
Audiodatei gespeichert, und auf dem Display
erscheint wieder die Hauptseite.
Die Wiedergabeposition kehrt zum Beginn der
Aufnahme zurück.
Anmerkungen
•• Um die Aufnahme vorübergehend anzuhalten, drücken
Sie die REC/PAUSE-Taste.
•• Die mit dem DR-1 aufgenommenen Audiodateien erhalten automatisch einen Dateinamen, und zwar nach dem
Schema „DR“ plus sechs Ziffern in der Reihenfolge der
Aufnahme. Je nach gewähltem Aufnahmeformat erhält
die Datei die entsprechende Dateinamenerweiterung
(wav oder mp3). Wenn die erste Aufnahme im
WAV-Format erstellt wurde, erhält sie beispielsweise den
Namen „DR000000.wav“.
16 TASCAM DR-1 – Schnelleinstieg
Von anderen Quellen aufnehmen
Anstatt mit dem eingebauten Mikrofon können Sie
auch mit einem externen Mikrofon aufnehmen oder das
Ausgangssignal eines Mischpults, Audiogeräts oder
einer ähnlichen Quelle aufzeichnen.
Um nicht das Signal des eingebauten Mikrofons,
sondern eine andere Quelle aufzunehmen, schließen
Sie diese an die entsprechende Eingangsbuchse des
DR-1 an. Stellen Sie auf der INPUT SETTING-Seite
die Option INPUT entsprechend der genutzten
Aufnahmequelle ein (siehe hierzu Schritte 1–4 im
vorangegangenen Abschnitt).
Nachdem Sie auf diese Weise die Quelle ausgewählt
haben, gehen Sie anschließend genauso vor, wie unter
den Schritten 5–11 beschrieben.
3 – Aufnehmen
Ein Mono-Mikrofon mit normalem
Klinken­stecker nutzen
11 Schließen Sie das Mikrofon an die MIC 2
IN -Buchse (6,3-mm-Monoklinke) an.
22 Wählen Sie auf der INPUT SETTING-Seite
unter der Einstellung INPUT die Option MIC2.
Anmerkung
Das an der MIC 2 IN-Monobuchse anliegende Eingangs­
signal wird sowohl auf dem linken als auch dem rechten
Kanal aufgezeichnet.
Ein Mono- oder Stereomikrofon mit
Miniklinken­stecker nutzen
11 Schließen Sie das Mikrofon an die MIC 1
IN -Buchse (3,5-mm-Stereo-Miniklinke) an.
22 Wählen Sie auf der INPUT SETTING-Seite
unter der Einstellung INPUT die Option INT/
MIC1.
33 Drücken Sie die µ-Taste, um erneut INPUT
zu markieren.
44 Drehen Sie das Rad nach rechts, um das
Untermenü für die Einstellung INT/MIC1
anzuzeigen.
Hier können Sie zwischen Stereo- und Mono­
aufnahme wählen, die Stromversorgung für
Multimedia-Mikrofone ein- und ausschalten usw.
Näheres hierzu finden Sie im Benutzerhandbuch.
Von einem externen Audiogerät
aufnehmen
11 Verbinden Sie den Ausgang des externen
Audiogeräts mit der LINE IN -Buchse
(3,5-mm-Stereo-Miniklinke).
22 Wählen Sie auf der INPUT SETTING-Seite
unter der Einstellung INPUT die Option LINE.
Wichtig
Der Pegel des an der LINE IN-Buchse empfangenen
Signals ist fest eingestellt. Sie können ihn daher nicht mit
dem INPUT-Parameter beeinflussen. Um den Pegel des
Line-Eingangs zu verändern, nutzen Sie die Pegelregler
des angeschlossenen Geräts.
TASCAM DR-1 – Schnelleinstieg 17
3 – Aufnehmen
Dateien löschen
Wenn Sie eine Aufnahme aus irgendeinem Grund löschen
möchten, so können Sie das auf der BROWSE-Seite tun.
33 Markieren Sie mit dem Rad die Datei, die
gelöscht werden soll, und drücken Sie die
¥/π-Taste.
Das unten gezeigte Einblendmenü erscheint.
11 Drücken Sie die MENU-Taste, um die MENUSeite aufzurufen.
44 Wählen Sie mit dem Rad den Eintrag DELETE,
22 Wählen Sie mit dem Rad den Eintrag BROWSE,
und drücken Sie die ¥/π-Taste.
Die BROWSE-Seite erscheint.
18 TASCAM DR-1 – Schnelleinstieg
und drücken Sie die ¥/π-Taste.
Zur Bestätigung erscheint der folgende Hinweis:
3 – Aufnehmen
55 Drücken Sie die ¥/π-Taste, um die Datei zu
löschen.
Wenn Sie die Datei doch nicht löschen wollen,
drücken Sie die STOP/HOME-Taste.
Tipp
Neben dem Löschen von Dateien haben Sie auch die
Möglichkeit, beispielsweise die Ordnerstruktur auf
der Speicherkarte anzupassen, um Ihre Aufnahmen
nach Kategorien zu sortieren. Wie Sie Ordner anlegen,
auf der Seite navigieren und weitere Dateifunktionen
nutzen, erfahren Sie im Kapitel „Die BROWSE-Seite“ des
Benutzerhandbuchs.
TASCAM DR-1 – Schnelleinstieg 19
4 – Wiedergeben
Um Ihre Aufnahmen wiederzugeben, gehen Sie
folgendermaßen vor:
11 Drücken Sie die ¥/π-Taste, um die Wiedergabe
zu starten.
Tipp
Die aktuelle Position innerhalb der Datei erkennen Sie an
der balkenförmigen Wiedergabepositionsanzeige auf der
Hauptseite.
Anmerkung
22 Passen Sie den Abhörpegel mit den OUTPUT
VOLUME-Tasten an.
20 TASCAM DR-1 – Schnelleinstieg
Wenn Sie eine Aufnahme beenden, kehrt die Wiedergabe­
position automatisch an den Beginn der Aufnahme zurück.
4 – Wiedergeben
Die gewählte Pegeleinstellung wird durch eine
Leiste am unteren Rand des Displays verdeutlicht.
Sie erscheint, sobald Sie die OUTPUT VOLUMETasten benutzen.
Anmerkungen
•• Wenn Sie bereits mehrere Aufnahmen erstellt
haben, können Sie die gewünschte Datei mit den
µ/≤-Tasten auswählen.
•• Um das Audiomaterial rückwärts zu durchsuchen, halten
Sie die µ-Taste gedrückt. Um es vorwärts zu durchsuchen, halten Sie die ≤-Taste gedrückt.
•• Sie können die gewünschte Wiedergabeposition aber
auch mit dem Rad ansteuern.
33 Um die Wiedergabe zu stoppen, drücken Sie
entweder die ¥/π-Taste oder die STOP/HOMETaste.
Die Wiedergabe stoppt an der aktuellen Position.
44 Um zum Anfang der Aufnahme zurückzukehren, drücken Sie die µ-Taste.
TASCAM DR-1 – Schnelleinstieg 21
5 – Overdub-Aufnahmen
Die Overdub-Funktion ermöglicht Ihnen, eine auf der
SD-Karte gespeicherte Audiodatei wiederzugeben,
während Sie eine weitere Klangquelle aufnehmen
und mit der ersten Aufnahme mischen. So können Sie
zum Beispiel Ihren Gesang zu einem Karaokesong
aufnehmen oder mit einem Instrument über eine
Begleitspur spielen.
Im Folgenden zeigen wir Ihnen, wie Sie vorgehen
müssen, um mithilfe des eingebauten Mikrofons
eine Overdub-Aufnahme Ihres Gesangs zu erstellen,
während Sie eine gespeicherte Audiodatei abhören.
Wählen Sie zunächst als Eingangsquelle „INT/MIC1“
aus, und passen Sie gegebenenfalls den Aufnahmepegel
des eingebauten Mikrofons an.
Eine Overdub-Aufnahme vorbereiten
Damit Sie das Eingangssignal zusammen mit der bereits
aufgenommenen Spur hören können, müssen Sie die
Abhörfunktion MONITOR aktivieren (ON). Dadurch
wird während der Aufnahme eine Mischung beider
Signale an der /LINE OUT-Buchse ausgegeben.
Gehen Sie wie im Folgenden beschrieben vor, um die
MONITOR-Funktion zu aktivieren und eine OverdubAufnahme vorzubereiten:
11 Drücken Sie die SETTING -Taste, um die
INPUT SETTING-Seite
aufzurufen.
Anmerkung
Bei diesem Beispiel verwenden wir als Aufnahmequelle für
die Mischung das eingebaute Mikrofon, aber Sie können als
Quelle natürlich auch ein externes Mikrofon oder den
LINE IN-Eingang wählen.
22 Wählen Sie mit dem Rad den Eintrag
MONITOR,
und drücken Sie die ≤-Taste.
33 Wählen Sie mit dem Rad die Einstellung ON.
22 TASCAM DR-1 – Schnelleinstieg
5 – Overdub-Aufnahmen
44 Drücken Sie die STOP/HOME-Taste.
Es erscheint wieder die Hauptseite.
Mit der so vorgenommenen Einstellung wird am /
LINE OUT-Ausgang eine Mischung aus dem Eingangsund dem Wiedergabesignal ausgegeben.
Eine Overdub-Aufnahme erstellen
22 Drücken Sie die ¥/π-Taste, um die Wiedergabe
zu starten.
33 Überprüfen Sie die Balance zwischen dem
Wiedergabesignal und der aufzunehmenden
Gesangs- oder Instrumentalstimme. Passen Sie
gegebenenfalls den Wiedergabepegel mit den
MIX BALANCE-Tasten an.
11 Wählen Sie mit den Tasten µ und ≤ die
Audiodatei aus, die wiedergegeben werden soll.
Der Name der ausgewählten Datei wird auf dem
Display angezeigt.
Die gewählte Pegeleinstellung wird durch eine
Leiste am unteren Rand des Displays verdeutlicht.
Sie erscheint, sobald Sie die OUTPUT VOLUMETasten benutzen.
44 Drücken Sie die µ-Taste, um an den Anfang
der wiedergegebenen Audiodatei zu springen.
Tipp
Anmerkung
Wenn Sie eine Mischung mit der zuletzt aufgenommenen
Audiodatei erstellen möchten, entfällt dieser Schritt, da
diese standardmäßig ausgewählt ist.
Sie können Ihre Overdub-Aufnahme auch in der Mitte der
Audiodatei beginnen. Suchen Sie dazu die gewünschte
Position auf, und starten Sie dann die Wiedergabe.
TASCAM DR-1 – Schnelleinstieg 23
5 – Overdub-Aufnahmen
55 Drücken Sie die REC/PAUSE-Taste, um
den Recorder in Aufnahmebereitschaft zu
versetzen.
Die Taste beginnt rot zu blinken und auf dem
Display erscheint das Einblendmenü OVERDUB.
77 Drücken Sie erneut die REC/PAUSE-Taste.
Die Wiedergabe der ausgewählten Datei und die
Aufnahme beginnen gleichzeitig, Sie können also
sofort damit beginnen, zu der Musik zu singen
oder zu spielen.
88 Um die Aufnahme zu beenden, drücken Sie die
STOP/HOME-Taste.
Anmerkungen
66 Wählen Sie mit dem Rad die Option ON
(inverse Darstellung), um die OverdubFunktion einzuschalten.
24 TASCAM DR-1 – Schnelleinstieg
•• Das gemischte Signal wird als neue Datei aufgenommen.
Die ursprüngliche Wiedergabedatei wird nicht
überschrieben.
•• Indem Sie wiederholt Overdub-Aufnahmen erstellen,
können Sie den Recorder nutzen, um vielstimmige
Arrangements aufzunehmen.
•• Falls Sie vor der Overdub-Aufnahme wie oben in
Schritt 3 beschrieben den Wiedergabepegel mit der
Balanceregelung abgesenkt haben, wird die neu erstellte
Aufnahme nun relativ leise wiedergegeben. Erhöhen Sie
in diesem Fall den Wiedergabepegel mit der Taste MIX
BALANCE +.
6 – Titel von einer CD auf den Recorder übertragen
Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie Titel von einer CD
auf den Recorder übertragen, um diese beispielsweise
zusammen mit den speziellen Wiedergabefunktionen
als Übungstracks zu nutzen oder um damit wie oben
beschrieben Overdub-Aufnahmen zu erstellen. Wenn
Sie die Titel im MP3-Format auf den Recorder kopieren
wollen, müssen Sie diese allerdings erst mithilfe Ihres
Computers umwandeln.
Anmerkungen
•• Eine andere Möglichkeit besteht darin, die Titel direkt
von einem CD-Player über die LINE IN-Buchse auf den
Recorder zu übertragen.
•• Sie können auch beliebige nicht kopiergeschützte WAVoder MP3-Dateien nutzen, die Sie online erworben oder
selbst erstellt haben.
11 Kopieren Sie die gewünschten CD-Titel mithilfe
gegebenenfalls beide Geräte ein. (Siehe hierzu
„USB-Verbindung mit einem Computer herstellen“ auf Seite 11.)
Auf dem Computer erscheint der Recorder nun als
Wechseldatenträger DR-1.
33 Öffnen Sie ihn per Mausklick, damit die
Ordner UTILITY, MUSIC und MANUAL
angezeigt werden.
44 Ziehen Sie die in Schritt 1 auf den Computer
kopierten Dateien in den Ordner MUSIC, um
sie auf die SD-Karte des DR-1 zu übertragen.
55 Wenn Sie alle gewünschten Dateien übertragen
haben, entfernen Sie den Wechseldatenträger
DR-1 in der üblichen Weise von Ihrem
Computer. Anschließend können Sie das
USB-Kabel herausziehen.
Auf dem Display erscheint wieder die Hauptseite.
einer geeigneten Software (iTunes usw.) als
MP3 - oder WAV-Dateien auf den Computer.
Wie Sie dazu im Einzelnen vorgehen, erfahren Sie
im Benutzerhandbuch oder in der Onlinehilfe der
Anwendung bzw. des Computers.
22 Verbinden Sie den Recorder mithilfe des USBKabels mit dem Computer, und schalten Sie
TASCAM DR-1 – Schnelleinstieg 25
7 – Übungsfunktionen
Der Recorder ist mit speziellen Wiedergabefunktionen
ausgestattet, die vor allem bei Gesangsübungen oder
beim Üben mit einem Instrument nützlich sind.
22 Wählen Sie mit dem Rad den Eintrag SPEED,
und drücken Sie die ≤-Taste.
Die aktuelle Einstellung für die Wiedergabe­ge­
schwin­digkeit (SPEED) wird angezeigt.
Die Wiedergabegeschwindigkeit
ändern
Sie können die Geschwindigkeit ändern, mit der Titel
wiedergegeben werden. Diese Funktion ist zum Beispiel
dann hilfreich, wenn Sie eine schwierige Passage einüben
möchten. Wenn Sie zusätzlich die VSA-Funktion
aktivieren, können Sie die Wiedergabegeschwindigkeit
ändern, ohne die Tonhöhe zu beeinflussen. Im Folgenden
zeigen wir Ihnen, wie Sie dazu vorgehen.
11 Wenn die Hauptseite angezeigt wird, halten Sie
die PB CONTROL-Taste gedrückt, bis die
PB CONTROL-Seite erscheint.
26 TASCAM DR-1 – Schnelleinstieg
33 Stellen Sie mit dem Rad den gewünschten Wert ein.
Der Parameter gibt die Änderung der Geschwin­
digkeit in Prozent an und kann zwischen –50 %
und +16 % betragen.
44 Drücken Sie die µ-Taste, sodass wieder der
Eintrag SPEED markiert ist.
7 – Übungsfunktionen
55 Wählen Sie mit dem Rad den Eintrag VSA, und
drücken Sie die ≤-Taste.
Die aktuelle Einstellung der Varispeed-Funktion
(VSA) wird angezeigt.
88 Drücken Sie die PB CONTROL-Taste.
Am oberen Rand des Displays erscheint die Marke
in inverser Darstellung, um anzuzeigen,
dass eine der Funktionen zur Geschwindigkeits­
änderung (VSA und/oder SPEED) aktiviert ist.
Tipp
Sie können die Funktionen der Geschwindigkeitsänderung
jederzeit ein- oder ausschalten, indem Sie kurz die PB
CONTROL-Taste drücken.
Anmerkung
66 Um die VSA-Funktion zu nutzen, wählen Sie
mit dem Rad die Einstellung ON.
77 Drücken Sie die STOP/HOME-Taste, um zur
Hauptseite zurückzukehren.
Je nach gewählter Einstellung weist die
-Marke
eines der folgenden Symbole auf:
•• „§“ zeigt an, dass die Geschwindigkeit erhöht wurde,
•• „¶“ kennzeichnet eine abgesenkte Geschwindigkeit,
•• „_“ steht für unveränderte Geschwindigkeit.
TASCAM DR-1 – Schnelleinstieg 27
7 – Übungsfunktionen
Die Tonhöhe der Wiedergabe ändern
Sie können auch die Tonhöhe und damit die Tonart des
wiedergegebenen Titels ändern. Das ist zum Beispiel
dann nützlich, wenn Sie zu einem Titel singen möchten,
dessen Tonart außerhalb Ihres Stimmumfangs liegt.
Der aktuelle Wert der KEY-Einstellung erscheint in
inverser Darstellung.
11 Vergewissern Sie sich, dass die Hauptseite
angezeigt wird, und halten Sie dann die
PB CONTROL-Taste gedrückt, um die
PB CONTROL-Seite aufzurufen.
33 Drehen Sie das Rad, um die Tonart in Halbton­
schritten zu ändern.
Sie können die Tonart um bis zu 6 Halbtöne
erhöhen oder vermindern.
44 Drücken Sie die STOP/HOME-Taste, um zur
Hauptseite zurückzukehren.
22 Wählen Sie mit dem Rad den Eintrag KEY, und
drücken Sie die ≤-Taste.
28 TASCAM DR-1 – Schnelleinstieg
7 – Übungsfunktionen
Am oberen Rand des Displays erscheint die Marke
in inverser Darstellung, um anzuzeigen, dass
die Funktion zur Tonartänderung aktiviert ist.
Die Lautstärke bestimmter Parts
absenken
Bei den meisten Musiktiteln können Sie die Stimmen­
unterdrückung nutzen, um bestimmte Gesangs- oder
Instrumentalstimmen gezielt zu unterdrücken.
Anmerkung
Die Wirksamkeit dieser Funktion hängt jedoch von der Art
der jeweiligen Aufnahme ab.
11 Vergewissern Sie sich, dass die Hauptseite
angezeigt wird, und halten Sie dann die
PB CONTROL-Taste gedrückt, um die
PB CONTROL-Seite aufzurufen.
TASCAM DR-1 – Schnelleinstieg 29
7 – Übungsfunktionen
22 Wählen Sie mit dem Rad den Eintrag PART
CANCEL,
und drücken Sie die ≤-Taste.
33 Wählen Sie mit dem Rad die Einstellung ON.
44 Drücken Sie die STOP/HOME-Taste, um zur
Hauptseite zurückzukehren.
Am oberen Rand des Displays erscheint die Marke
in inverser Darstellung, um anzuzeigen, dass
die Stimmenunterdrückung aktiviert ist.
30 TASCAM DR-1 – Schnelleinstieg
Tipp
•• Die Parameter RANGE und PART ermöglichen Ihnen,
die Tonlage und Stereoposition zu beeinflussen, in
der die Stimmenunterdrückung wirksam ist. Indem
Sie diese Einstellungen anpassen, lässt sich die
Wirksamkeit der Funktion möglicherweise verbessern. Näheres hierzu erfahren Sie im Abschnitt
„Gesangs- und Instrumentalstimmen unterdrücken“ im
Benutzerhandbuch.
•• Aktivieren Sie die Abhörfunktion ( MONITOR > ON),
wenn Sie die Übungsfunktionen für die Wiedergabe
nutzen und selbst dazu singen oder spielen möchten.
8 – Loop-Wiedergabe und Effekte
Die Loop-Wiedergabe nutzen
Die Effekte nutzen
Sie können einen bestimmten Abschnitt markieren, um
ihn wiederholt wiederzugeben.
Der DR-1 ist mit eingebauten Effekten ausgestattet.
Sie können diese Effekte auf alle Eingangsquellen
anwenden: auf das eingebaute Mikrofon, die beiden
Mikrofoneingänge sowie den LINE IN-Eingang. Die
Effekte verfügen über bestimmte Voreinstellungen.
Wenn Sie eine Effektvoreinstellung wählen, können
Sie den jeweiligen Ausgangspegel und einen weiteren
wichtigen Parameter beeinflussen.
11 Drücken Sie die ¥/π-Taste, um die Wiedergabe
zu starten.
22 Drücken Sie die I/O -Taste an der Stelle, an der
die Loop-Wiedergabe beginnen soll.
33 Drücken Sie die I/O -Taste ein weiteres Mal an
der Stelle, an der die Loop-Wiedergabe enden
soll.
Die Loop-Wiedergabe startet automatisch.
Um die Loop-Wiedergabe zu beenden, drücken
Sie entweder die LOOP-Taste oder die I/O -Taste.
Wenn Sie die LOOP-Taste drücken, bleibt der
markierte Abschnitt gespeichert, und Sie können
die Loop-Wiedergabe durch erneutes Drücken der
LOOP-Taste wieder aufnehmen.
Wenn Sie die I/O -Taste drücken, wird der zuvor
festgelegte Loop-Abschnitt gelöscht.
Um den Effekt ein- oder auszuschalten,
drücken Sie kurz die FX-Taste.
Wenn die Effekte eingeschaltet sind, erscheint die
Marke
rechts unten auf dem Display in inverser
Darstellung.
Anmerkung
Um eine Effektvoreinstellung auszuwählen und die zugehörigen Parameter zu ändern, halten Sie die FX-Taste
gedrückt, bis die EFFECT-Seite erscheint. Näheres hierzu
im Benutzerhandbuch unter „Die eingebauten Effekte
nutzen“.
TASCAM DR-1 – Schnelleinstieg 31
»
DR-1
TEAC CORPORATION
Phone: +81-42-356-9156
1-47 Ochiai, Tama-shi, Tokyo 206-8530, Japan
www.tascam.com
TEAC AMERICA, INC.
Phone: +1-323-726-0303
7733 Telegraph Road, Montebello, California 90640, USA
www.tascam.com
TEAC CANADA LTD.
Phone: +1905-890-8008 Facsimile: +1905-890-9888
5939 Wallace Street, Mississauga, Ontario L4Z 1Z8, Canada
www.tascam.com
TEAC MEXICO, S.A. De C.V.
Phone: +52-555-581-5500
Campesinos No. 184, Colonia Granjas Esmeralda, Delegacion Iztapalapa, CP 09810 Mexico DF
www.tascam.com
TEAC UK LIMITED
Phone: +44-8451-302511
Unit 19 & 20, The Courtyards Hatters Lane, Watford, Hertfordshire WD18 8TE, UK
TEAC EUROPE GmbH
Phone: +49-611-71580
Bahnstrasse 12, 65205 Wiesbaden-Erbenheim, Germany
www.tascam.co.uk
www.tascam.de
Printed in China
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement