Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200

Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
Thermostatisiereinheit
zum Agilent Probengeber
der Serie 1200
Benutzerhandbuch
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
Agilent Technologies
Hinweise
© Agilent Technologies, Inc. 2007, 2008
Gewährleistung
Die Vervielfältigung, elektronische Speicherung, Anpassung oder Übersetzung dieses
Handbuchs ist gemäß den Bestimmungen
des Urheberrechtsgesetzes ohne vorherige
schriftliche Genehmigung durch Agilent
Technologies verboten.
Nur für wissenschaftliche
Anwendungen.
Agilent Technologies behält sich
vor, die in diesem Handbuch
enthaltenen Informationen jederzeit
ohne Vorankündigung zu ändern.
Agilent Technologies übernimmt
keinerlei Gewährleistung für die in
diesem Handbuch enthaltenen Informationen, insbesondere nicht für
deren Eignung oder Tauglichkeit für
einen bestimmten Zweck. Agilent
Technologies übernimmt keine Haftung für Fehler, die in diesem Handbuch enthalten sind, und für zufällige
Schäden oder Folgeschäden im
Zusammenhang mit der Lieferung,
Ingebrauchnahme oder Benutzung
dieses Handbuchs. Falls zwischen
Agilent und dem Benutzer eine
schriftliche Vereinbarung mit abweichenden Gewährleistungs bedingungen hinsichtlich der in diesem
Dokument enthaltenen Informationen
existiert, so gelten diese schriftlich
vereinbarten Bedingungen.
Nur für wissenschaftliche Anwendungen,
nicht für medizinische Diagnostik.
Technologielizenzen
Microsoft ® - Microsoft is a U.S. registered
trademark of Microsoft Corporation.
Handbuch-Teilenummer
G1330-92011
Ausgabe
11/08
Gedruckt in Deutschland
Agilent Technologies
Hewlett-Packard-Strasse 8
76337 Waldbronn, Germany
Die in diesem Dokument beschriebene
Hardware und/oder Software wird/werden
unter einer Lizenz geliefert und dürfen nur
entsprechend den Lizenzbedingungen
genutzt oder kopiert werden.
Sicherheitshinweise
VORSICHT
Ein VORSICHT-Hinweis macht auf
Arbeitsweisen, Anwendungen
o.ä.aufmerksam, die bei falscher
Ausführung zur Beschädigung des
Produkts oder zum Verlust wichtiger
Daten führen können. Wenn eine
Prozedur mit dem Hinweis VORSICHT gekennzeichnet ist, dürfen Sie
erst fortfahren, wenn Sie alle angeführten Bedingungen verstanden
haben und diese erfüllt sind.
WARNUNG
Ein WARNUNG-Hinweis macht auf
Arbeitsweisen, Anwendungen o. ä.
aufmerksam, die bei falscher Ausführung zu Personenschäden, u. U.
mit Todesfolge, führen können.
Wenn eine Prozedur mit dem Hinweis WARNUNG gekennzeichnet
ist, dürfen Sie erst fortfahren, wenn
Sie alle angeführten Bedingungen
verstanden haben und diese erfüllt
sind.
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
Inhalt
Inhalt
1 Einführung
5
Einführung zum thermostatisierbaren Probengeber
Betrieb der Thermostatisiereinheit 8
Elektrische Anschlüsse 10
2 Hinweise zum Aufstellort und Spezifikationen
6
13
Hinweise zum Aufstellort 14
Physikalische Spezifikationen 17
Leistungsspezifikationen 18
3 Installation der Thermostatisiereinheit G1330B
19
Auspacken des Probengebers 20
Optimieren der Geräteanordnung 22
Installation der Thermostatisiereinheit G1330B 24
Transport des thermostatisierbaren Probengebers 38
4 Leistungsoptimierung
39
Anforderungen an das Steuermodul
5 Wartung
40
41
Einführung in die Reparatur der Thermostatisiereinheit
6 Ersatzteile und -materialien für die Wartung
Hauptkomponenten (Externe Teile)
Zubehörkit G1330-68705 53
Schaumstoffteile 54
Plastikteile 55
42
51
52
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
3
Inhalt
7 Kabelübersicht
57
Kabelübersicht 58
Analogkabel 60
Remote-Kabel 63
BCD-Kabel 68
Zusatzgerätekabel 70
CAN/LAN-Kabel 71
Kabel für externen Kontakt
RS-232-Kabel 73
8 Appendix
72
75
Allgemeine Sicherheitsinformation 76
Richtlinie 2002/96/EG (WEEE) über die Verwertung von Elektro- und
Elektronik-Altgeräten 80
Funkstörungen 81
Geräuschemission 82
Agilent Technologies im Internet 83
4
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent
Probengeber der Serie 1200
1
Einführung
Einführung zum thermostatisierbaren Probengeber
Betrieb der Thermostatisiereinheit
Elektrische Anschlüsse
6
8
10
Agilent Technologies
5
1
Einführung
Einführung zum thermostatisierbaren Probengeber
Einführung zum thermostatisierbaren Probengeber
Der Agilent Probengeber der Serie 1200 ist für den Betrieb mit anderen Modulen der Agilent LC-Serie 1200 konzipiert und kann über entsprechende Fernzugriffssteuerungen mit anderen LC-Systemen betrieben werden.Der
thermostatisierbare Probengeber kann von einem Agilent Steuermodul der
Serie 1200 oder einer Agilent ChemStation für LC-Systeme gesteuert werden.
Der spezielle thermostatisierbare Probenteller nimmt entweder 100 ×
1,8-ml-Probenflaschen oder zwei Well-Plates und 10 × 1,8-ml-Probenflaschen
auf.
Die Thermostatisiereinheit enthält einen durch Peltierelemente geregelten
Wärmetauscher.Ein Gebläse saugt Luft von oberhalb des Probenbereichs des
Probengebers an und bläst sie dann durch das Kühlelement des Thermostatisiermoduls.Dort wird sie entsprechend der Temperaturwahl gekühlt oder
erwärmt.Die thermostatisierte Luft wird durch eine Aussparung unterhalb
des speziellen Probentellers in den Probengeber geführt.Sie wird dann gleichmäßig durch den Probenteller verteilt und sorgt so für eine effektive Temperatursteuerung unabhängig von der Anzahl der im Probenteller befindlichen
Flaschen.
Bei der Kühlung fällt auf der gekühlten Seite der Peltier-Elemente Kondenswasser an.Dieses Kondenswasser wird über das Leckagesystem sicher abgeleitet.
6
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
Einführung
Einführung zum thermostatisierbaren Probengeber
1
<[email protected]“]aZaZbZciZ
I86"EaVi^cZ
CZioiZ^a
L~gbZZgoZj\Zg
L~gbZiVjhX]Zg
A“[iZg[“gL~gbZiVjhX]Zg
@dcYZchlVhhZgVWaZ^ijc\
Abbildung 1 Überblick über die Thermostatisiereinheit des automatischen Probengebers
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
7
1
Einführung
Betrieb der Thermostatisiereinheit
Betrieb der Thermostatisiereinheit
L~gbZiVjhX]Zg
HeZo^ZaaZgEgdWZciZaaZg
Aj[iZ^caVhh
EgdWZcV]bZZ^c]Z^i
YZhEgdWZc\ZWZgh
Aj[iVjhaVhh
=Z^o"[email protected]“]abdYja
EZai^ZgZaZbZciZ
:^c\Vc\[“g
Jb\ZWjc\haj[i
I]ZgbdhiVi^h^ZgiZAj[i
6jhaVhh[“gZgl~gbiZAj[i
Abbildung 2 Funktionsprinzip der Thermostatisiereinheit
8
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
Einführung
Betrieb der Thermostatisiereinheit
1
Der thermostatisierbare Probengeber ist mit einer Heiz-/Kühleinheit mit Peltierelementen zur effizienten Luftkühlung ausgestattet.Nach Einschalten wärmen oder kühlen die Peltierelemente an ihrer Vorderseite entsprechend der
Temperaturwahl.Ein Gebläse saugt Luft aus dem Bereich des Probentellers an
und führt diese durch die Kanäle des Heiz-/Kühlmoduls.Die Lüfterleistung
wird in Abhängigkeit von den Umgebungsbedingungen (z. B. Umgebungstemperatur und Feuchtigkeit) geregelt.Im Heiz-/Kühlmodul nimmt die Luft die
Temperatur der Peltierelemente an. Die thermostatisierte Luft wird unterhalb
des speziellen Probentellers durchgeleitet und im Probenbereich gleichmäßig
verteilt.Von hier wird sie wieder in die Thermostatisiereinheit gesaugt.Durch
dieses Umwälzverfahren wird eine äußerst effiziente Temperierung der Probenflaschen ermöglicht.
Im Kühlbetrieb werden die Gegenseiten der Peltierelemente sehr heiß und
müssen daher zum Leistungserhalt gekühlt werden.Dies geschieht mit großen
Kühlelementen auf der Rückseite der Thermostatisiereinheit.Vier Gebläse blasen die erhitzte Luft im Gerät von der linken zur rechten Seite.Die Lüfterleistung wird in Abhängigkeit von der Temperatur der Peltierelemente geregelt.
Im Kühlbetrieb kann im Heiz-/Kühlmodul Kondensation auftreten.Dieses Kondenswasser wird aus der Thermostatisiereinheit abgeleitet.
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
9
1
Einführung
Elektrische Anschlüsse
Elektrische Anschlüsse
GZaV^h`dciV`iZ
86C"@VWZaojbc~X]hiZcBdYja
6jh\VWZYZg
;aVhX]ZccjbbZg
@VWZakdcI]ZgbdhiVi^h^Zg"
Z^c]Z^iVcEgdWZc\ZWZg
;ZgchiZjZgjc\
GH'('8
86C"7jh
86C"@VWZaojbkdg]Zg^\ZcBdYja
<E>7"6chX]ajhh
I]ZgbdhiVi"
EgdWZc\ZWZg`VWZa
Abbildung 3 Elektrische Anschlüsse
10
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
1
Einführung
Elektrische Anschlüsse
• Über den GPIB-Anschluss wird der Probengeber an einen Rechner angeschlossen.Der Adress- und Konfigurationsschalter neben der GPIB-Buchse
bestimmt die GPIB-Adresse Ihres Probengebers.Die Schalter sind auf eine
Standardadresse voreingestellt (Informationen hierzu finden Sie im Referenzhandbuch zum Automatischen Probengeber). Diese wird sofort nach
dem Einschalten erkannt.
• Der CAN-Bus ist ein serieller Bus mit Hochgeschwindigkeitsdatenübertragung.Die zwei Anschlüsse für den CAN-Bus werden für die interne Datenübertragung und die Synchronisation zwischen Agilent Gerätemodulen der
Serie 1200 verwendet.
• Der REMOTE-Anschluss kann in Verbindung mit anderen analytischen
Geräten von Agilent Technologies für Funktionen wie z. B. gemeinsame
Abschaltung, Betriebsbereitschaft usw. genutzt werden.
• Ein RS-232-Anschluss kann zur Steuerung des Probengebers via Computer,
RS-232-Schnittstelle und geeigneter Software genutzt werden.Dieser
Anschluss muss über den 8-Bit-Konfigurationsschalter neben der
GPIB-Buchse aktiviert werden.Die Software benötigt geeignete Treiber zur
Unterstützung des Datenübertragungsprotokolls.In Ihrer Softwaredokumentation finden Sie weitere Informationen.
• Der Anschluss der Thermostatisiereinheit an den Probengeber dient der
Übertragung von Steuersignalen und der Synchronisierung beider
Module.Dieses Kabel muss beim Betrieb der Thermostatisiereinheit installiert sein.
• Die Netzbuchse akzeptiert eine Netzspannung von 100–120 oder
220–240 Volt ± 10 % bei einer Netzfrequenz von 50 oder 60 Hz.Die maximale
Leistungsaufnahme des Probengebermoduls beträgt 300 Watt
(Volt-Ampere).Die maximale Leistungsaufnahme der Thermostatisiereinheit beträgt 260 Watt (Volt-Ampere).Am thermostatisierbaren Probengeber
befinden sich keine Spannungswahlschalter, da die Netzteile über eine
automatische Spannungsanpassung verfügen.Es gibt im Probengebermodul
keine von außen zugänglichen Sicherungen, da elektronische Automatiksicherungen im Netzteil eingebaut sind.Das Netzteil der Thermostatisiereinheit verfügt über zwei von außen zugängliche Sicherungen.Der
Sicherheitsriegel an der Netzbuchse verhindert das Abnehmen des Gehäuseoberteils bei angeschlossenem Netzkabel.
• Der Schnittstellensteckplatz dient zum Schalten von Relais, als BCD-Ausgang und für zukünftige Anwendungen.
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
11
1
12
Einführung
Elektrische Anschlüsse
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent
Probengeber der Serie 1200
2
Hinweise zum Aufstellort und
Spezifikationen
Hinweise zum Aufstellort 14
Stromversorgung 14
Netzkabel 15
Platzbedarf 15
Arbeitsumgebung 16
Physikalische Spezifikationen
Leistungsspezifikationen
17
18
Agilent Technologies
13
2
Hinweise zum Aufstellort und Spezifikationen
Hinweise zum Aufstellort
Hinweise zum Aufstellort
Eine passende Arbeitsplatzumgebung ist für die Sicherstellung einer optimalen Leistungsfähigkeit des Probengebers wichtig.
Stromversorgung
Der thermostatisierbare Probengeber besteht aus zwei Modulen: dem automatischen Probengeber (G1329A, G1389A, G1367A oder G2260A) und der Thermostatisiereinheit (G1330B Therm).Beide Module besitzen eine getrennte
Stromversorgung und Stromkabel.Die Module werden an ein Steuerkabel
angeschlossen und über das Probengeber-Modul eingeschaltet.
Beide Module enthalten Netzteile, die über eine automatische Spannungsanpassung verfügen (siehe Tabelle 1 auf Seite 17).Daher ist auf der Rückseite der
beiden Module des thermostatisierbaren Probengebers kein Spannungswahlschalter vorhanden.Es gibt im Probengebermodul keine von außen zugänglichen Sicherungen, da elektronische Automatiksicherungen im Netzteil
eingebaut sind.Die Stromversorgung des Thermostaten hat zwei extern
zugängliche Sicherungen.
WARNUNG
Falsche Netzspannung am Gerät
Wenn Sie die Geräte an einer höheren Netzspannung als zugelassen anschließen,
besteht die Gefahr eines Stromschlags oder der Beschädigung der Geräte.
➔ Schließen Sie das Gerät an der angegebenen Netzspannung an.
VORSICHT
Unzugänglicher Netzstecker.
In einem Notfall muss es jederzeit möglich sein, das Gerät vom Stromnetz zu trennen.
➔ Stellen Sie sicher, dass der Netzstecker des Geräts leicht zugänglich ist.
➔ Lassen Sie hinter dem Netzstecker des Geräts genügend Platz zum Herausziehen
des Kabels.
14
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
2
Hinweise zum Aufstellort und Spezifikationen
Hinweise zum Aufstellort
Netzkabel
Verschiedene Netzkabel werden optional für das Modul angeboten. Der weibliche Stecker ist bei jedem Netzkabel identisch. Er wird in die Netzanschlussbuchse an der Rückseite des Moduls gesteckt. Die Stecker am anderen Ende
der Netzkabel sind unterschiedlich und erfüllen die Normen unterschiedlicher
Länder oder Regionen.
WARNUNG
Nicht vorhandene Erdung oder Verwendung eines nicht spezifizierten Netzkabels
Bei der Verwendung des Geräts ohne Erdung oder mit einem nicht spezifizierten
Netzkabel können Stromschläge und Kurzschlüsse verursacht werden.
➔ Betreiben Sie Ihr Gerät niemals an einer Spannungsquelle ohne Erdung.
➔ Verwenden Sie niemals ein anderes als das von Agilent zum Einsatz im jeweiligen
Land bereitgestellte Kabel.
Platzbedarf
Die Abmessungen und das Gewicht des Probengebers (siehe Tabelle 1 auf
Seite 17) ermöglichen die Aufstellung des Geräts auf praktisch jedem Laborarbeitstisch.Rund um das Gerät wird jedoch ein freier Platz von 25 cm (10 Zoll)
benötigt, um eine gute Luftzirkulation zu gewährleisten. Zusätzlich werden 8
cm (3,1 Zoll) auf der Rückseite für die Stromkabelverbindungen benötigt.Stellen Sie sicher, dass der Probengeber in der richtigen Höhe installiert wird.
Wird ein vollständiges Agilent System der Serie 1200 auf einem Labortisch
aufgebaut, so ist sicherzustellen, dass der Labortisch das Gewicht aller Komponenten trägt.Es wird empfohlen, Komplettsysteme mit dem thermostatisierten Probengeber in zwei Gerätetürmen zu installieren (siehe “Optimieren der
Geräteanordnung” auf Seite 22).Stellen Sie sicher, dass in dieser Konfiguration für eine ausreichende Luftzirkulation 25 cm (10 Zoll) Platz auf jeder Seite
des thermostatisierten Probengebers besteht.
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
15
2
Hinweise zum Aufstellort und Spezifikationen
Hinweise zum Aufstellort
Arbeitsumgebung
Die Module des thermostatisierbaren Probengebers arbeiten bei normaler
relativer Luftfeuchtigkeit und Umgebungstemperatur (siehe Tabelle 1 auf
Seite 17).
VORSICHT
Kondensation im Inneren des Moduls
Kondensation führt zur Beschädigung der Systemelektronik.
➔ Vermeiden Sie die Lagerung, den Versand oder den Betrieb der Pumpe unter
Bedingungen, die zu einer Kondensation in der Pumpe führen können.
➔ Nach einem Transport bei kalten Temperaturen muss das Gerät zur Vermeidung von
Kondensation in der Verpackung verbleiben, bis es sich auf Raumtemperatur
erwärmt hat.
16
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
2
Hinweise zum Aufstellort und Spezifikationen
Physikalische Spezifikationen
Physikalische Spezifikationen
Tabelle 1 Physikalische Spezifikationen
WARNUNG
Bestellnummer
Spezifikationen
Kommentar
Gewicht
20.7 kg (46 lbs)
Abmessungen
(Breite × Tiefe × Höhe)
140 × 345 × 435 mm
Netzspannung
100–240 V, ± 10%
Frequenz
50 oder 60 Hz, ±5%
Stromverbrauch
260 VA / 210 W / 717 BTU
maximal
Umgebungstemperatur bei
Betrieb
4 – 55 °C (41 – 131 °F)
Siehe Warnung “Heiße
Rückwand” auf Seite 17
Umgebungstemperatur bei
Nichtbetrieb
-40 bis 70 °C
Luftfeuchtigkeit
< 95 %, bei 25 bis 40 °C
Max. Höhe bei Betrieb
bis zu 2000 m
Max. Höhe bei Lagerung
bis zu 4600 m
Zur Aufbewahrung des
Moduls
Sicherheitsstandards:IEC,
CSA, UL
Installationskategorie II,
Verschmutzungsgrad 2
Nur für den Einsatz im
Innenbereich geeignetNur für
Forschungszwecke
geeignet.Nicht für
diagnostische Verfahren
geeignet.
Weiter Bereich
Nicht kondensierend
Heiße Rückwand
Bei einem Betrieb des Probengebers bei hohen Umgebungstemperaturen kann die
Rückwand heiß werden.
➔ Benutzen Sie den Probengeber nicht bei Umgebungstemperaturen über 50 °C.
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
17
2
Hinweise zum Aufstellort und Spezifikationen
Leistungsspezifikationen
Leistungsspezifikationen
Tabelle 2 Leistungsmerkmale des Agilent thermostatisierbaren Probengebers der
Serie 1200
18
Bestellnummer
Spezifikationen
Temperaturbereich:
einstellbar von 4 °C bis 40 °C in Schritten von 1 °C
Temperaturgenauigkeit bei
Umgebungstemperaturen < 25 °C und
Luftfeuchtigkeit < 50 %
-1 °C bis +4 °C bei Einstellwert 4 °C
Temperaturgenauigkeit bei
Umgebungstemperaturen > 25 °C und
Luftfeuchtigkeit > 50 %
-1 °C bis 5 °C bei Einstellwert 4 °C
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent
Probengeber der Serie 1200
3
Installation der Thermostatisiereinheit
G1330B
Auspacken des Probengebers 20
Beschädigte Verpackung 20
Auslieferungs-Checkliste 21
Optimieren der Geräteanordnung
22
Installation der Thermostatisiereinheit G1330B 24
Schritt 1:Vorbereitung von Thermostatisiereinheit und
Probengeber 25
Schritt 2:Netz- und Schnittstellenkabelanschluss 28
Schritt 3:Flüssigkeitsanschlüsse 31
Schritt 4:Installation des Probentellers 32
Schritt 5:Installation von Probenteller- und Frontabdeckung 34
Schritt 6: Einschalten des thermostatisierbaren Probengebers 34
Schritt 7: Aktualisierung der Firmware des Steuermoduls 35
Schritt 8: Aktualisierung der Agilent ChemStation Software 36
Transport des thermostatisierbaren Probengebers
Agilent Technologies
38
19
3
Installation der Thermostatisiereinheit G1330B
Auspacken des Probengebers
Auspacken des Probengebers
Beschädigte Verpackung
Die beiden Module des thermostatisierbaren Probengebers werden in getrennten Kisten versandt. Prüfen Sie bei Erhalt Ihres Probengebers die Transportverpackung auf sichtbare Beschädigungen. Sollten die Transportkiste oder das
Polstermaterial beschädigt sein, bewahren Sie diese auf, bis der Inhalt auf
Vollständigkeit und der Probengeber mechanisch und elektrisch überprüft
wurden. Weisen die Transportkiste oder das innere Verpackungsmaterial
Beschädigungen auf, so ist dies dem Spediteur zu melden. Heben Sie die Verpackung für eine Begutachtung durch den Spediteur auf.
20
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
3
Installation der Thermostatisiereinheit G1330B
Auspacken des Probengebers
Auslieferungs-Checkliste
Packen Sie beide Kisten des thermostatisierbaren Probengebers aus. Vergewissern Sie sich, dass sämtliche Teile und Materialien zusammen mit dem Probengeber und der Thermostatisiereinheit geliefert wurden. Die Lieferliste ist in
Tabelle 3 auf Seite 21 aufgeführt. Im Fall fehlender oder defekter Teile richten
Sie sich bitte an die zuständige Niederlassung von Agilent Technologies.
Falls der thermostatisierbare Probengeber zur Aufrüstung (G1395A) eines
bereits vorhandenen Probengebers bestellt wurde, sind im Lieferumfang
zusätzlich die erforderlichen Software-Upgrades für die Agilent ChemStation
enthalten.
Tabelle 3 G1330B Packliste für den Thermostaten
Beschreibung
Anzahl
Bestellnummer
Thermostatisiereinheit G1330B für den
Probengeber
1
Netzkabel
1
wie bestellt
Zubehörkit (Tabelle 4 auf Seite 21)
1
G1330-68705
Tabelle 4 Zubehörkit G1330-68705 für die Thermostatisiereinheit des automatischen
Probengebers
Beschreibung
Bestellnummer
Abfallleitung
5063-6527
Abfallleitungseinheit
G1330-67300
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
21
3
Installation der Thermostatisiereinheit G1330B
Optimieren der Geräteanordnung
Optimieren der Geräteanordnung
Falls Ihr thermostatisierbarer Probengeber Teil eines Systems ist, können Sie
den optimalen Betrieb durch Installation des thermostatisierten Probengebers
im Geräteturm gemäß Abbildung 4 auf Seite 22 und Abbildung 5 auf Seite 23
sicherstellen.Diese Anordnung stellt einen optimalen Flüssigkeitsweg mit
minimalem Totvolumen sicher.
>chiVciE^adi$HiZjZgbdYja
9ZiZ`idg
H~jaZc"
gVjb
:ajZciZc"
gVjb
6jidb#EgdWZc\ZWZg
:ci\VhZg
EjbeZ
I]ZgbdhiVi^h^ZgZ^c]Z^i
Abbildung 4 Empfohlene Geräteanordnung (Vorderansicht)
22
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
Installation der Thermostatisiereinheit G1330B
Optimieren der Geräteanordnung
3
6cVad\h^\cVaVcHX]gZ^WZg
<E>7ojgA8"8]ZbHiVi^dc
86C"7jh"@VWZa
EgdWZc\ZWZg"
I]ZgbdhiVi^h^Zg"
Z^c]Z^i
HiZjZg`VWZa
GZbdiZ"@VWZa
LZX]hZahigdb
Abbildung 5 Empfohlene Geräteanordnung (Rückansicht)
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
23
3
Installation der Thermostatisiereinheit G1330B
Installation der Thermostatisiereinheit G1330B
Installation der Thermostatisiereinheit G1330B
WARNUNG
Auch im ausgeschalteten Zustand fließt im Modul Strom, solange das Netzkabel
eingesteckt ist.
Die Durchführung von Reparaturen am Modul kann zu Personenschäden wie z. B.
Stromschlag führen, wenn das Gehäuse geöffnet wird, während das Modul an die
Netzspannung angeschlossen ist.
➔ Stellen Sie zu diesem Zwecke einen freien Zugang zu den Netzkabeln sicher.
➔ Trennen Sie das Netzkabel vom Gerät, bevor Sie das Gehäuse öffnen.
➔ Schließen Sie das Netzkabel keinesfalls an das Gerät an, solange die Abdeckungen
nicht wieder aufgesetzt worden sind.
WARNUNG
Personenschäden
Zur Vermeidung von Verletzungen greifen Sie während des Betriebs des
Probengebers keinesfalls in den Nadelbereich.
➔ Lösen Sie keinesfalls die Sicherheitsklappe und entfernen Sie die
Sicherheitsabdeckung nicht (siehe Abbildung 6 auf Seite 25).
➔ Versuchen Sie nicht, eine Flasche in den Greifarm einzustecken oder sie zu
entfernen, wenn der Greifer unterhalb der Nadel positioniert ist.
VORSICHT
Bei Ankunft beschädigt
Installieren Sie das Modul nicht, wenn Sie Anzeichen einer Beschädigung entdecken.
Es ist eine Begutachtung durch Agilent erforderlich, um zu beurteilen, ob sich das
Gerät in einem guten Zustand befindet oder beschädigt ist.
➔ Setzen Sie den Kundendienst von Agilent Technologies über den Schaden in
Kenntnis.
➔ Ein Agilent Kundenberater begutachtet das Gerät an Ihrem Standort und leitet die
erforderlichen Maßnahmen ein.
24
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
Installation der Thermostatisiereinheit G1330B
Installation der Thermostatisiereinheit G1330B
3
H^X]Zg]Z^ih`aVeeZ
H^X]Zg]Z^ihVWYZX`jc\
Abbildung 6 Schutzklappe
Schritt 1:Vorbereitung von Thermostatisiereinheit und Probengeber
VORSICHT
Schäden durch Kondensation
Wenn sich die Leitung innerhalb der Flüssigkeit befindet, kann das Kondenswasser
nicht aus der Leitung ablaufen, und der Auslass ist blockiert.Alles weitere
Kondenswasser verbleibt dann im Gerät.Hierdurch kann die Elektronik des Geräts
beschädigt werden.
➔ Stellen sie sicher, dass sich das Ende des Kondenswasserschlauches stets über
dem Flüssigkeitsspiegel des Ablaufbehälters befindet.
HINWEIS
Auch unter normalen Umgebungsbedingungen sammelt sich täglich Kondenswasser
an.Um ein Überlaufen zu vermeiden, muss ein entsprechender Behälter aufgestellt und
regelmäßig entleert werden.
1 Platzieren Sie die Thermostatisiereinheit auf einem Labortisch oder im
Geräteturm.
2 Entfernen Sie die vordere Abdeckung. Drücken Sie die beiden Schnappverschlüsse an der Seite der Frontabdeckung und entfernen Sie diese.
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
25
3
Installation der Thermostatisiereinheit G1330B
Installation der Thermostatisiereinheit G1330B
3 Falls die Thermostatisiereinheit oben auf einem anderen Agilent Modul der
Serie 1200 angeordnet ist, wird der Abfallschlauch von der oberen Abdeckung der Thermostatisiereinheit bis zum Abfalltrichter des darunter angeordneten Moduls verlegt.
BdYjakZgg^Z\Zajc\
6W[VaaaZ^ijc\
Z^c]Z^i
@dcYZchVi^dc
6WaZ^ijc\
Abbildung 7 Vorbereiten der Thermostatisiereinheit des automatischen Probengebers
4 Verbinden Sie die Kondenswasserableitung mit der Hauptabfallleitung des
automatischen Probengebers und führen Sie diese in einen geeigneten
Behälter.Die Kondenswasserableitung können Sie entweder an der Vorderseite oder auf der linken Seite des Moduls austreten lassen.Stellen Sie
sicher, dass der Leckschlauch am Ausgang sicher angeschlossen ist.
@dcYZchVi^dc
6WaZ^ijc\
6W[VaaWZ]~aiZg
Abbildung 8 Kondenswasserausgang
26
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
Installation der Thermostatisiereinheit G1330B
Installation der Thermostatisiereinheit G1330B
3
5 Setzen Sie die vordere Abdeckung der Thermostatisiereinheit ein.
6 Platzieren Sie das Probengebermodul auf der Thermostatisiereinheit. Stellen Sie sicher, dass der Probengeber korrekt auf der Thermostatisiereinheit
sitzt.
7 Platzieren Sie den Adapter der Luftführung in der Grundplatte des Probengebertisches. Stellen Sie sicher, dass der Adapter vollständig heruntergedrückt ist. Dadurch wird sichergestellt, dass der temperierte Luftstrom vom
Thermostaten richtig in den Probenbereich des Probengebers geleitet wird.
8 Falls kein weiteres Agilent Modul der Serie 1200 unter dem Thermostaten
angeordnet ist, wird die Abfallleitung mit der zentralen Abfallableitung des
Probengebers verbunden und zu einem Abfallbehälter geführt.
HiVijhVcoZ^\Z
CZioVcoZ^\Z
Abbildung 9 Vorbereitung von Thermostatisiereinheit und Probengeber
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
27
3
Installation der Thermostatisiereinheit G1330B
Installation der Thermostatisiereinheit G1330B
Schritt 2:Netz- und Schnittstellenkabelanschluss
VORSICHT
Schäden an der Elektronik
Das Einstecken oder Lösen des Anschlusskabels zwischen Probengeber und
Thermostatisiereinheit kann zu Schäden an der Elektronik führen, wenn der
Netzstecker an eines der Module angeschlossen ist.In einem solchen Fall muss die
Hauptplatine beider Einheiten ersetzt werden; andernfalls können weitere Module
beschädigt werden.
➔ Ziehen Sie die Netzstecker ab, wenn Sie die Verbindung zwischen Probengeber und
Thermostatisiereinheit herstellen oder trennen.
1 Stellen Sie sicher, dass der Netzschalter an der Vorderseite das Probengebers auf OFF (Aus) steht und die Netzkabel vom Netz getrennt sind.
2 Schließen Sie das Kabel zwischen Probengeber und Thermostatisiereinheit
gemäß Abbildung 10 auf Seite 29 an.
3 Schieben Sie die Sicherheitszunge an der Rückseite beider Module nach
rechts (siehe Abbildung 10 auf Seite 29).
4 Schließen Sie die Netzkabel an.
5 Schließen Sie das CAN-Schnittstellenkabel an die anderen Module im System an (siehe Abbildung 5 auf Seite 23 und Abbildung 11 auf Seite 30).
6 Schließen Sie zusätzliche Schnittstellen- uder Steuerkabel am thermostatisierbaren Probengeber gemäß Abbildung 5 auf Seite 23 und Abbildung 11
auf Seite 30 an. Weitere Informationen sind den Unterlagen zum Agilent
Steuermodul der Serie 1200 bzw. zur ChemStation für die LC zu entnehmen.
HINWEIS
28
In Agilent Systemen der Serie 1200 sind die einzelnen Gerätemodule üblicherweise über
ein CAN-Kabel miteinander verbunden. Das Agilent Steuermodul der Serie 1200 kann an
den CAN-Bus eines beliebigen Moduls im System angeschlossen werden. Die Agilent
ChemStation kann über das GPIB-Kabel an ein beliebiges Modul des Systems
angeschlossen werden; es empfiehlt sich jedoch, das GPIB-Kabel mit dem Detektor zu
verbinden. Weitere Informationen zur Verbindung des Kontrollmoduls oder der Agilent
ChemStation sind den entsprechenden Handbüchern zu entnehmen. Informationen zum
Anschluss von Agilent Modulen der Serie 1200 an andere Geräte als die der Agilent Serie
1200 sind dem Handbuch zum Probengeber zu entnehmen.
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
Installation der Thermostatisiereinheit G1330B
Installation der Thermostatisiereinheit G1330B
3
7 Schließen Sie ggf. weitere benötigte Kabel an (siehe Abbildung 11 auf
Seite 30).
EgdWZc\ZWZg"
I]ZgbdhiVi^h^ZgZ^c]Z^i
HiZjZg`VWZa
CZiohigdb
6chX]ajhh
H^X]Zg]Z^ihojc\Z
Abbildung 10 Netzanschlüsse und Sicherheitsriegel an der Rückseite des thermostatisierbaren Probengebers
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
29
3
Installation der Thermostatisiereinheit G1330B
Installation der Thermostatisiereinheit G1330B
GZaV^h`dciV`iZ
86C"@VWZaojbc~X]hiZcBdYja
6jh\VWZYZg
;aVhX]ZccjbbZg
GZbdiZ
GH'('8
86C"7jh
86C"@VWZaojbkdg]Zg^\ZcBdYja
<E>7"6chX]ajhh
I]ZgbdhiVi"
EgdWZc\[email protected]
Abbildung 11 Kabelanschlüsse
30
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
3
Installation der Thermostatisiereinheit G1330B
Installation der Thermostatisiereinheit G1330B
Schritt 3:Flüssigkeitsanschlüsse
WARNUNG
Beim Öffnen von Kapillar- oder Schlauchleitungsverschraubungen können
Lösungsmittel austreten.
Der Umgang mit giftigen und gefährlichen Lösungsmitteln und Reagenzien kann
Gesundheitsrisiken bergen.
➔ Bitte beachten Sie die entsprechenden Sicherheitsanweisungen (z. B. Schutzbrille,
Handschuhe und Schutzkleidung), wie sie in der vom Lösungsmittellieferanten
mitgelieferten Gebrauchsanweisung oder im Sicherheitsdatenblatt beschrieben ist.
Dies gilt insbesondere für giftige oder gefährliche Lösungsmittel.
1 Verbinden Sie die Ausgangskapillare der Pumpe mit dem Anschluss 1 des
Injektionsventils.
2 Verbinden Sie die Eingangskapillare des Säulenofens mit dem Anschluss 6
des Injektionsventils.
3 Vergewissern Sie sich, dass sich die Abfallleitung im Leckkanal befindet.
OjbH~jaZcbdYja
EjbeZ
KdcEjbeZ
Ojg9dh^ZgZ^c]Z^i
Hide[Zc
Ojb6W[VaaWZ]~aiZg
Kdb>c_Z`idg
H~jaZcgVjb
6W[Vaa`Ve^aaVgZ
Abbildung 12 Hydraulische Verbindungen
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
31
3
Installation der Thermostatisiereinheit G1330B
Installation der Thermostatisiereinheit G1330B
Schritt 4:Installation des Probentellers
1 Bestücken Sie den Probenteller mit den benötigten Probenflaschen.
2 Schieben Sie den Probenteller so in den Probengeber, dass die Rückseite
des Probentellers fest an der Rückseite des Probenbereiches anliegt.
3 Drücken Sie die Vorderseite des Probentellers herunter, sodass er sicher im
Probengeber sitzt.Falls der Probenteller aus dieser Position herausspringt,
ist der Luftkanaladapter nicht richtig eingesetzt worden.
Abbildung 13 Installation des Probentellers
Kombination halber Probenteller
HINWEIS
Im Probengeber wird zur Temperierung der Proben nur der Probenteller für 100
Probenflaschen unterstützt. Dennoch können im thermostatisierbaren Probengeber auch
halbe Probenteller des Standardprobengebers (G1313A) benutzt werden. Wenn diese
Probenteller installiert sind, funktioniert die Temperierung der Proben allerdings nicht.
Halbe Probenteller können in jeder Kombination so installiert werden, dass
sowohl 1,8-ml- als auch 6-ml-Probenflaschen gleichzeitig genutzt werden können.
32
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
Installation der Thermostatisiereinheit G1330B
Installation der Thermostatisiereinheit G1330B
3
Nummerierung der Flaschenpositionen
Der Standardteller mit 100 Flaschen hat Einstellplätze von 1 bis 100. Wenn Sie
2 halbe Probenteller verwenden, ändert sich die Zählweise der Positionen.Die
Zählweise des rechtsseitigen Tellers beginnt mit der Zahl 101 gemäß folgender
Darstellung:
Linker Probenteller mit 40 Positionen:1–40
Linker Probenteller mit 15 Positionen:1–15
Rechter Probenteller mit 40 Positionen:101–140
Rechter Probenteller mit 15 Positionen:101–115
Edh^i^dc&
Edh^i^dc&%&
Abbildung 14 Nummerierung der Flaschenpositionen
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
33
3
Installation der Thermostatisiereinheit G1330B
Installation der Thermostatisiereinheit G1330B
Schritt 5:Installation von Probenteller- und Frontabdeckung
1 Schieben Sie die Probentellerabdeckung in die Klammern auf der linken
Seite der Probengeberabdeckung. Schließen Sie die Probentellerabdeckung
nicht.
2 Setzen Sie die Frontabdeckung an der oberen linken Ecke des Probengebers
an und drehen Sie diese dann in Richtung des Moduls. Drücken Sie auf den
Schnappverschluss, um sie an der rechten Seitenabdeckung des Probengebers zu sichern.
3 Schließen Sie die Probentellerabdeckung.
EgdWZcgVjbVWYZX`jc\
;gdcii“gYZhEgdWZc\ZWZgh
Abbildung 15 Einbau von Probenraumabdeckung und Frontabdeckung des Probengebers
Schritt 6: Einschalten des thermostatisierbaren Probengebers
1 Drücken Sie zum Einschalten beider Module des thermostatisierbaren Probengebers den Netzschalter.
HINWEIS
34
Der Netzschalter bleibt gedrückt (1) und die Anzeige leuchtet grün, wenn der
thermostatisierbare Probengebers eingeschaltet ist. Ragt der Netzschalter heraus (Ø) und
die grüne Leuchte ist aus, ist der thermostatisierbare Probengeber ausgeschaltet.
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
3
Installation der Thermostatisiereinheit G1330B
Installation der Thermostatisiereinheit G1330B
Schritt 7: Aktualisierung der Firmware des Steuermoduls
Wenn im Steuermodul die Firmwareversion A.01.30 oder höher installiert ist,
muss keine Aktualisierung vorgenommen werden.
Wenn im Steuermodul die Firmwareversionen A.01.30 oder eine darunter
installiert ist, wird die Aktualisierung folgendermaßen vorgenommen.
1 Trennen Sie das Steuermodul vor dem Einsetzen der PC-Karte.
2 Setzen Sie die PC-Karte in das Steuermodul.
3 Schließen Sie das Steuermodul zum Neustart an.
4 Drücken Sie „System“ (F5) und dann „Records“ (F4). Markieren Sie mit den
Pfeiltasten Auf-/Abwärts die Zeile LC-System in der Anzeige.
5 Drücken Sie FW-Update (F5).
6 Wählen Sie zur Firmwareaktualisierung die Datei LCB202en.BIN aus.
7 Drücken Sie „Execute“ und wählen Sie „Yes“ zur Bestätigung, dass neue
Firmware installiert werden soll. Das Steuermodul führt einen Neustart
durch und lädt die Firmware, was durch (.) und (*) auf der Anzeige dargestellt wird. Nach Abschluss der Aktualisierung führt das Steuermodul einen
erneuten Neustart durch.
8 Überprüfen Sie mit den Tasten „System“ (F5) und „Records“ (F4), dass die
korrekte Firmware installiert wurde.
9 Trennen Sie das Steuermodul und entnehmen Sie die PC-Karte durch Drücken der Auswurftaste.
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
35
3
Installation der Thermostatisiereinheit G1330B
Installation der Thermostatisiereinheit G1330B
Schritt 8: Aktualisierung der Agilent ChemStation Software
Wenn Sie über die Agilent ChemStation Softwareversion 05.02 oder höher verfügen, muss keine Aktualisierung vorgenommen werden.
Wenn Sie über die Agilent ChemStation Softwareversion 05.01 oder eine darunter verfügen, muss die Aktualisierung folgendermaßen vorgenommen werden.
Starten mit Version A.04.01 oder A.04.02 der Agilent ChemStation
Der G1395A Upgrade Kit wird mit CD ROMs mit Versionen A.04.02 und
A.05.01 oder neueren Versionen zur Aktualisierung geliefert.
VORSICHT
Anforderungen zu Hard- und Software
Die Software der Agilent ChemStation wird nicht funktionieren, wenn Sie falsche Hardund Software am PC installiert haben.
➔ Falls die Aktualisierung auf die Version A.05.01 der ChemStation gewünscht wird,
stellen Sie sicher, dass es sich bei Ihrem PC um einen Pentium-PC mit mindestens
24 MB handelt (ein NT-System erfordert noch die GPIB-Platine Agilent 82341C) und
als Betriebssystem Windows 95 oder Windows NT installiert ist. In der Publikation
12-5965-6805E sind detaillierte Informationen zu den PC-Anforderungen enthalten.
Angaben zur Applikation sind im Internet
(http://www.chem.agilent.com/cag/literature/apglit.html) oder bei Ihrer Agilent
Niederlassung vor Ort erhältlich.
1 Wenn Sie Ihre A.04.01 Agilent ChemStation auf A.05.01 aktualisieren möchten, verwenden Sie die CD-Rom für A.05.01 und befolgen Sie die im Handbuch für die ChemStation enthaltenen Installationsschritte. Diese sind als
PDF-Datei auf der CD-Rom für A.05.01 im Verzeichnis MANUALS\
INSTALL\LC enthalten. Zu Installieren von Adobe Acrobat können Sie bei
Bedarf die Datei MANUALS\READER\AR32e30.EXE verwenden.
2 Legen Sie nach der Aktualisierung des Systems die 3.5”-Diskette mit der
Aufschrift "Driver update Disk (A.05.02 Beta)" ein und öffnen Sie eine
DOS-Umgebung durch Wahl von Start -> AUSFÜHREN und Eingabe von
command.
3 Geben Sie an der DOS Eingabeaufforderung A: ein.
4 Drücken Sie die Eingabetaste und geben dann HPUPDATE ein.
36
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
3
Installation der Thermostatisiereinheit G1330B
Installation der Thermostatisiereinheit G1330B
Drücken Sie die Eingabetaste nur, wenn Agilent ChemStation im Verzeichnis C:\HPCHEM installiert ist. Falls Ihre Agilent ChemStation in einem
anderen Verzeichnis, wie z. B. D:\HPCHEM installiert ist, können Sie HPUPDATE D:\HPCHEM gefolgt von der Eingabetaste eingeben.
5 Falls Sie auf Version A.04.02 aktualisieren wollen, können Sie die CD-Rom
für A.04.02 verwenden. Wählen Sie dieser CD-ROM SETUP im File Manager
(Dateimanager) oder Explorer. Bestätigen Sie zur Fortsetzung der Aktualisierung.
6 Legen Sie nach der Aktualisierung des Systems die 3.5"-Diskette mit der
Aufschrift "Driver update Disk (A.04.03)" ein und öffnen Sie eine
DOS-Umgebung durch Wahl von Start->AUSFÜHREN und Eingabe von command. Geben Sie an der DOS-Eingabeaufforderung A: ein Drücken Sie die
Eingabetaste und geben Sie dann HPUPDATE ein.
Drücken Sie die Eingabetaste nur, wenn Agilent ChemStation im Verzeichnis C:\HPCHEM installiert ist. Falls Ihre Agilent ChemStation in einem
anderen Verzeichnis, wie z. B. D:\HPCHEM installiert ist, können Sie HPUPDATE D:\HPCHEM gefolgt von der Eingabetaste eingeben.
Starten mit Version A.05.01 der Agilent ChemStation
Wenn die Agilent ChemStation A.05.01 installiert ist, können Sie die Aktualisierung auf A.05.02 Beta vornehmen. Diese Aktualisierung betrifft ausschließlich den Treiber für den thermostatisierbaren Probengeber. Sonst werden
keine Änderungen vorgenommen.
1 Legen Sie die 3.5"-Diskette mit der Aufschrift "Driver update Disk (A.05.02
Beta)" ein.
2 Öffnen Sie die DOS-Umgebung und wählen Start->AUSFÜHREN und geben
dann command ein.
3 Geben Sie an der DOS Eingabeaufforderung A: ein.
4 Drücken Sie die Eingabetaste und geben dann HPUPDATE ein.
5 Drücken Sie die Eingabetaste nur, wenn Agilent ChemStation im Verzeichnis C:\HPCHEM installiert ist.
Falls Ihre Agilent ChemStation in einem anderen Verzeichnis, wie z. B. D:\
HPCHEM installiert ist, können Sie HPUPDATE D:\HPCHEM gefolgt von der
Eingabetaste eingeben.
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
37
3
Installation der Thermostatisiereinheit G1330B
Transport des thermostatisierbaren Probengebers
Transport des thermostatisierbaren Probengebers
Stellen Sie vor einem Transport des thermostatisierbaren Probengebers im
Labor sicher, dass jegliches Kondenswasser aus der Thermostatisiereinheit
entfernt wurde.Kippen Sie das Modul nach vorne, sodass das Kondenswasser
aus dem Thermostat in den Lecktrichter abfließen kann.Weitere Vorsichtsmaßnahmen sind nicht erforderlich.
HINWEIS
VORSICHT
Die Thermostatisiereinheit wiegt 20,7 kg.Tragen Sie das Modul mit den Händen unter den
Seitenabdeckungen in der Mitte des Moduls.
Mechanische Beschädigung des Moduls
Bei nicht geparkter Transporteinheit kann das Modul beim Transport durch einen
starken Stoß beschädigt werden.
➔ Parken Sie daher die Transporteinheit vor dem Transport.
Falls der Probengeber an einen anderen Ort versendet wird, sind folgende
Punkte sicherzustellen:
• Die Module müssen in getrennten Kisten verschickt werden.
• Die Transporteinheit des Probengebers muss geparkt sein (siehe "Arm parken/Greifarm parken" im entsprechenden Wartungshandbuch).
• Der Probenträger muss gesichert sein.
Falls der Probengeber versandt werden soll, muss die Transporteinheit des
Probengebers in die Parkposition bewegt werden. Damit werden mechanische
Schäden durch Stöße vermieden.Eingesetzte Probenteller sind an ihrem Platz
durch ein geeignetes Stück Schaumstoff zu fixieren, da sich diese sonst lösen
und im Inneren des Geräts größere Schäden anrichten könnten.
38
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent
Probengeber der Serie 1200
4
Leistungsoptimierung
Anforderungen an das Steuermodul
40
Agilent Technologies
39
4
Leistungsoptimierung
Anforderungen an das Steuermodul
Anforderungen an das Steuermodul
Das Agilent Steuermodul der Serie 1200 und die Agilent ChemStation müssen
für eine optimale Steuerung des thermostatisierbaren Probengebers über eine
aktuelle Version von Firmware bzw. Software verfügen. Ältere Versionen sind
möglicherweise nicht in der Lage, den thermostatisierbaren Probengeber zu
erkennen oder seine volle Funktionalität verfügbar zu machen.
Anforderungen an die Firmware des Steuermoduls
Das Steuermodul erfordert zur Steuerung des thermostatisierbaren Probengebers die Firmwareversion A.01.30 oder höher. Ältere Firmwareversionen des
Steuermoduls funktionieren mit dem thermostatisierbaren Probengeber nicht.
Falls das Steuermodul zusammen mit dem thermostatisierbaren Probengeber
geliefert wurde, ist keine Aktualisierung der Firmware des Steuermoduls
erforderlich. Die Firmwareaktualisierung mit einer aktuellen Version wird per
PCMCIA-Karte durchgeführt. Die Firmware ist nicht im Lieferumfang des
thermostatisierbaren Probengebers beinhaltet. Wenden Sie sich bezüglich der
Firmwareaktualisierung Ihres Steuermoduls an Ihre zuständige Agilent Niederlassung. Das Aktualisierungsverfahren finden Sie in “Schritt 7: Aktualisierung der Firmware des Steuermoduls” auf Seite 35.
Voraussetzungen der Agilent ChemStation Software
Zur Steuerung des thermostatisierbaren Probengebers mit einem PC ist die
Agilent ChemStation Software Version A.04.03 bzw. A.05.02 oder höher erforderlich. Diese Versionen unterstützen jedoch möglicherweise nicht alle Probengeber-Module. Der thermostatisierbare Probengeber funktioniert mit
früheren Versionen der Agilent ChemStation Software nicht. Die Softwareaktualisierungen sind nicht im Lieferumfang des thermostatisierbaren Probengebers enthalten. Das Aktualisierungsverfahren finden Sie in “Schritt 8:
Aktualisierung der Agilent ChemStation Software” auf Seite 36.
40
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent
Probengeber der Serie 1200
5
Wartung
Einführung in die Reparatur der Thermostatisiereinheit 42
Einfache Reparaturen - Wartung 42
Austausch interner Teile - Reparatur 42
Sicherheitshinweise: Warnung und Vorsicht 43
Verwendung des antistatischen ESD-Armbandes 44
Reinigung des Gerätes 44
Austausch der Netzteilsicherung 45
Ausbau von oberer Abdeckung und Schaumstoffteil 47
Montage der oberen Abdeckung 49
Agilent Technologies
41
5
Wartung
Einführung in die Reparatur der Thermostatisiereinheit
Einführung in die Reparatur der Thermostatisiereinheit
Einfache Reparaturen - Wartung
Die ALS-Thermostatisiereinheit ist so konzipiert, dass ggf. anfallende Reparaturen einfach durchzuführen sind.
Austausch interner Teile - Reparatur
Bei einigen Reparaturarbeiten ist ein Austausch defekter interner Geräteteile
notwendig. Dazu muss die Thermostatisiereinheit aus dem Geräteturm herausgezogen, das Gehäuse geöffnet und die Thermostatisiereinheit auseinander
gebaut werden. Der Sicherheitsriegel an der Netzsteckerbuchse verhindert,
dass das Gehäuse der Thermostatisiereinheit bei angeschlossenem Netzkabel
geöffnet wird.
42
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
Wartung
Einführung in die Reparatur der Thermostatisiereinheit
5
Sicherheitshinweise: Warnung und Vorsicht
WARNUNG
Auch im ausgeschalteten Zustand fließt im Modul Strom, solange das Netzkabel
eingesteckt ist.
Es besteht die Gefahr eines Stromschlags oder anderer Verletzungen. Die
Durchführung von Reparaturen am Modul kann zu Personenschäden wie z. B.
Stromschlag führen, wenn das Modulgehäuse geöffnet wird, während das Gerät an
die Netzspannung angeschlossen ist.
➔ Führen Sie daher keine Justierungen, Wartungen oder Reparaturen am Modul aus,
wenn die Gehäuseabdeckung entfernt ist und das Netzkabel angeschlossen ist.
➔ Die Sicherheitszunge an der Netzsteckerbuchse verhindert, dass die
Modulabdeckung bei angeschlossenem Netzkabel abgenommen werden kann.
Stecken Sie das Netzkabel bei entfernter Abdeckung keinesfalls ein.
VORSICHT
Schäden an der Elektronik
Das Einstecken oder Lösen des Anschlusskabels zwischen Probengeber und
Thermostatisiereinheit kann zu Schäden an der Elektronik führen, wenn der
Netzstecker an eines der Module angeschlossen ist.In einem solchen Fall muss die
Hauptplatine beider Einheiten ersetzt werden; andernfalls können weitere Module
beschädigt werden.
➔ Ziehen Sie die Netzstecker ab, wenn Sie die Verbindung zwischen Probengeber und
Thermostatisiereinheit herstellen oder trennen.
VORSICHT
Elektronische Platinen sind empfindlich gegenüber statischer Ladung und sollten
vorsichtig behandelt werden, damit sie nicht beschädigt werden.Die Berührung von
elektronischen Platinen und Komponenten kann zu elektrostatischen Entladungen
führen.
Elektrostatische Entladungen können die elektronischen Platinen und andere Bauteile
beschädigen.
➔ Halten Sie die Platine immer am Rand und berühren Sie keine elektrischen
Komponenten.Verwenden Sie stets einen ESD-Schutz (z. B. ein antistatisches
ESD-Armband), wenn Sie mit elektronischen Platinen und Komponenten hantieren.
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
43
5
Wartung
Einführung in die Reparatur der Thermostatisiereinheit
Verwendung des antistatischen ESD-Armbandes
Platinen reagieren sehr empfindlich auf elektrostatische Ladungen. Verwenden Sie stets das antistatische Armband, um Beschädigungen zu vermeiden,
wenn Sie mit elektronischen Platinen oder Komponenten arbeiten.
1 Rollen Sie die ersten beiden Wicklungen des Bandes ab und wickeln Sie die
selbstklebende Seite fest um Ihr Handgelenk.
2 Wickeln Sie den Rest des Bandes ab und entfernen Sie die Schutzfolie vom
Kupferteil am anderen Ende.
3 Befestigen Sie die Kupferfolie an einer geeigneten elektrisch leitenden
Masse.
Abbildung 16 Verwendung des antistatischen ESD-Armbandes
Reinigung des Gerätes
Das Gehäuse des Probengebers ist stets sauber zu halten. Die Reinigung sollte
mit einem weichen, mit Wasser oder einer milden Spülmittellösung angefeuchteten Lappen erfolgen. Verwenden Sie keine zu nassen Lappen, da sonst Flüssigkeit in das Gerät tropfen könnte.
WARNUNG
Flüssigkeit, die in den Elektronikraum des Moduls tropft.
Flüssigkeit in der Elektronik des Moduls kann zu einem Stromschlag führen und das
Modul beschädigen.
➔ Verwenden Sie für die Reinigung kein übermäßig nasses Tuch.
➔ Vor dem Öffnen von Verschraubungen müssen daher alle Lösungsmittelleitungen
entleert werden.
44
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
5
Wartung
Einführung in die Reparatur der Thermostatisiereinheit
Austausch der Netzteilsicherung
Die Sicherungshalter sind an der Rückseite der Thermostatisiereinheit angeordnet.
Wann erforderlich
Wenn falsche Sicherungen verwendet werden.Erforderlich sind 2,5-A-Sicherungen.
Erforderliche
Werkzeuge
•
Erforderliche Teile
Anzahl
Beschreibung
2110-0015
Sicherungen T2.5 A/250V (CSA, UL gelistet)
VORSICHT
Flachkopfschraubendreher
Schäden an der Elektronik
Das Einstecken oder Lösen des Anschlusskabels zwischen Probengeber und
Thermostatisiereinheit kann zu Schäden an der Elektronik führen, wenn der
Netzstecker an eines der Module angeschlossen ist.In einem solchen Fall muss die
Hauptplatine beider Einheiten ersetzt werden; andernfalls können weitere Module
beschädigt werden.
➔ Ziehen Sie die Netzstecker ab, wenn Sie die Verbindung zwischen Probengeber und
Thermostatisiereinheit herstellen oder trennen.
1 Schalten Sie den thermostatisierbaren Probengeber am Netzschalter an der
Vorderseite aus.
2 Ziehen Sie von beiden Modulen die Netzkabel ab.
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
45
5
Wartung
Einführung in die Reparatur der Thermostatisiereinheit
3 Setzen Sie den Flachschraubendreher am Sicherungshalter an und drehen
Sie den Sicherungshalter unter leichtem Druck im Gegenuhrzeigersinn aus
dem Sockel.
Eg^b~gh^X]Zgjc\Zc
4 Ziehen Sie den Sicherungshalter aus dem Sockel.
5 Entfernen Sie die Sicherung aus dem Sockel.
6 Setzen Sie die neue Sicherung in den Sicherungshalter ein.
7 Setzen Sie den Sicherungshalter ein und befestigen Sie ihn mit dem Flachschraubendreher.
8 Schließen Sie die Netzkabel wieder an.
9 Schalten Sie den Netzschalter wieder ein.
46
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
5
Wartung
Einführung in die Reparatur der Thermostatisiereinheit
Ausbau von oberer Abdeckung und Schaumstoffteil
Erforderliche
Werkzeuge
•
Kreuzschlitzschraubenzieher Pozidriv #1
Vorbereitungen
•
Schalten Sie die Probengeber-Module am Hauptnetzschalter aus. Stecken Sie die Netzkabel des
Probengebers und der Thermostatisiereinheit aus. Entfernen Sie das Verbindungskabel zwischen
den beiden Probengebern und nehmen Sie die Thermostatisiereinheit aus dem Geräteturm.
VORSICHT
Schäden an der Elektronik
Das Einstecken oder Lösen des Anschlusskabels zwischen Probengeber und
Thermostatisiereinheit kann zu Schäden an der Elektronik führen, wenn der
Netzstecker an eines der Module angeschlossen ist.In einem solchen Fall muss die
Hauptplatine beider Einheiten ersetzt werden; andernfalls können weitere Module
beschädigt werden.
➔ Ziehen Sie die Netzstecker ab, wenn Sie die Verbindung zwischen Probengeber und
Thermostatisiereinheit herstellen oder trennen.
1 Entfernen Sie die Frontabdeckung, indem Sie die beiden
Halteklammern auf beiden Seiten der Abdeckung
drücken.
2 Drehen Sie die Sicherheitszunge zur Anschlussbuchse
hin.
Eg^b~gh^X]Zgjc\Zc
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
47
5
Wartung
Einführung in die Reparatur der Thermostatisiereinheit
4 Lösen Sie die Schrauben auf der oberen Abdeckung und
3 Heben Sie die Halteklemmen (1) auf beiden Seiten der
oberen Abdeckung an. Heben Sie die obere Abdeckung
(2) an.
entfernen Sie die Platte durch Anheben der Hinterkante
und durch Schieben nach vorne.
'
&
&
HX]gVjWZc
5 Ziehen Sie die Drähte an der TCA-Platine ab, und
6 Nehmen Sie das obere Schaumstoffteil heraus.
entfernen Sie diese vom oberen Formschaumteil.
48
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
Wartung
Einführung in die Reparatur der Thermostatisiereinheit
5
Montage der oberen Abdeckung
Wann erforderlich
•
Erforderliche Teile
Anzahl
Bestellnummer Beschreibung
1
G1330-68723
HINWEIS
VORSICHT
Bei gebrochener Abdeckung
Gehäusekit (enthält Bodenplatte, Abdeckung, linkes und rechtes
Seitenteil)
Das Gehäusekit enthält alle Teile. Diese sind aber nicht zusammengesetzt.
Falscher Zusammenbau
Das Seitenteil kann nicht mehr vom Oberteil getrennt werden.
➔ Achten Sie darauf, dass die Seitenteile in der richtigen Richtung installiert werden.
1 Legen Sie die obere Abdeckung auf den Laborplatz und
2 Setzen Sie die Abdeckung wieder auf das Gerät.
schieben Sie das linke und rechte Seitenteil in das
Oberteil .
KdgYZghZ^iZ
Nächste Schritte:
3 Stellen Sie die Thermostatisiereinheit in den Geräteturm und schließen Sie alle Kabel und Kapillarleitungen an.
4 Schalten Sie die Thermostatisiereinheit EIN.
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
49
5
50
Wartung
Einführung in die Reparatur der Thermostatisiereinheit
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent
Probengeber der Serie 1200
6
Ersatzteile und -materialien für die
Wartung
Hauptkomponenten (Externe Teile)
Zubehörkit G1330-68705
Schaumstoffteile
Plastikteile
52
53
54
55
Agilent Technologies
51
6
Ersatzteile und -materialien für die Wartung
Hauptkomponenten (Externe Teile)
Hauptkomponenten (Externe Teile)
&$'
(
Abbildung 17 Hauptkomponenten
Tabelle 5 Hauptkomponenten
52
Nr.
Beschreibung
Bestellnummer
1
Sicherung - Netzteil (T2.5A/250V; CSA, UL gelistet)
2110-0015
2
Sicherung TCA - Platine (T3A/250V; CSA, UL gelistet)
2110-0029
3
Frontabdeckung
5065-9982
Kabel, Automatischer Probengeber - Thermostatisiereinheit
G1330-81600
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
Ersatzteile und -materialien für die Wartung
Zubehörkit G1330-68705
6
Zubehörkit G1330-68705
Tabelle 6 Zubehörkit
Nr.
Beschreibung
1
1
Abfallleitung
2
Abfallleitungseinheit
1
Bestellnummer
5062-2463
G1330-67300
Nummer für Nachbestellungen (5 m)
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
53
6
Ersatzteile und -materialien für die Wartung
Schaumstoffteile
Schaumstoffteile
&
'
Abbildung 18 Schaumstoffteile
Tabelle 7 Hauptkomponenten
54
Nr.
Beschreibung
Bestellnummer
1
Oberes Formschaumteil
G1330-40102
2
Unteres Formschaumteil
G1330-40103
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
Ersatzteile und -materialien für die Wartung
Plastikteile
6
Plastikteile
&
'
(
Abbildung 19 Plastikteile
Tabelle 8 Hauptkomponenten
Nr.
Beschreibung
Bestellnummer
1
Gehäusekit bestehend aus Bodenplatte, oberer Abdeckung und
Seitenwänden
G1330-68723
2
Frontabdeckung
5065-9982
3
Leckageauffangbehälter
5042-8567
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
55
6
56
Ersatzteile und -materialien für die Wartung
Plastikteile
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent
Probengeber der Serie 1200
7
Kabelübersicht
Kabelübersicht
Analogkabel
58
60
Remote-Kabel
BCD-Kabel
63
68
Zusatzgerätekabel
CAN/LAN-Kabel
70
71
Kabel für externen Kontakt
RS-232-Kabel
72
73
Agilent Technologies
57
7
Kabelübersicht
Kabelübersicht
Kabelübersicht
HINWEIS
Verwenden Sie ausschließlich Originalkabel von Agilent Technologies, um eine
einwandfreie Funktion und die Einhaltung der Sicherheits- und EMC-Bestimmungen zu
gewährleisten.
Bestellnummer
Beschreibung
Bestellnummer
Analogkabel
3390/2/3 Integratoren
01040-60101
3394/6 Integratoren
35900-60750
Agilent 35900A A/D-Wandler
35900-60750
Universalkabel (Kabelschuhe)
01046-60105
3390 Integrator
01046-60203
3392/3 Integratoren
01046-60206
3394 Integrator
01046-60210
3396A-Integrator (Serie I)
03394-60600
Remote-Kabel
3396 Serie II / 3395A-Integrator, siehe Details in Abschnitt
“Remote-Kabel” auf Seite 63
BCD-Kabel
58
3396 Serie III / 3395B-Integrator
03396-61010
HP 1050 Module / HP 1046A FLD
5061-3378
HP 1046A FLD
5061-3378
Agilent 35900A A/D-Wandler
5061-3378
1040 Dioden-Array-Detektor
01046-60202
HP 1090 Flüssigchromatographen
01046-60202
Signalverteilermodul
01046-60202
3396 Integrator
03396-60560
Universalkabel (Kabelschuhe)
G1351-81600
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
Kabelübersicht
Kabelübersicht
Bestellnummer
Beschreibung
Bestellnummer
Zusatz
Agilent Vakuumentgaser der Serie 1100
G1322-61600
CAN-Kabel
Agilent 1100/1200 Modul an Modul, Länge 0,5 m
Agilent 1100/1200 Modul an Modul, Länge 1 m
5181-1516
5181-1519
Externe Kontakte
Agilent 1100/1200 Schnittstellenplatine an
Universalanschluss
G1103-61611
GPIB-Kabel
Agilent 1100/1200 Modul zu ChemStation, 1 m
Agilent 1100/1200 Modul zu ChemStation, 2 m
10833A
10833B
RS-232 Kabel
Agilent 1100/1200 Modul an einen Computer
Dieses Kit beinhaltet ein Nullmodem-/(Drucker)-Kabel
(9-polige Buchse an 9-polige Buchse) und einen Adapter.
34398A
LAN-Kabel
Twisted-Pair-Crossover-LAN-Kabel, (geschirmt, 3 m lang)
(für Punkt-zu-Punkt-Verbindung)
5023-0203
Twisted-Pair-Crossover-LAN-Kabel, (geschirmt, 7m lang)
(für Punkt-zu-Punkt-Verbindung)
5023-0202
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
7
59
7
Kabelübersicht
Analogkabel
Analogkabel
An einem Ende dieser Kabel befindet sich ein BNC-Stecker für den Anschluss
an die Agilent Gerätemodule der Serien 1100/1200. Der Anschluss am anderen
Ende ist abhängig vom anzuschließenden Gerät.
Agilent 1100/1200 an 3390/2/3 Integratoren
Anschluss
01040-60101
Kontakt
3390/2/3
Kontakt
Agilent
1100/1200
Signal
1
Abschirmung
Masse
2
3
Nicht belegt
Zentrum
4
5
60
Signal +
verbunden mit Kontakt 6
Abschirmung
Analog -
6
Verbunden mit Kontakt 4
7
Code
8
Nicht belegt
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
Kabelübersicht
Analogkabel
7
Agilent 1100/1200 an 3394/6 Integratoren
Anschluss
35900-60750
Kontakt
3394/6
Kontakt Agilent
1100/1200
1
Signal
Nicht belegt
2
Abschirmung
Analog -
3
Zentrum
Analog +
Agilent 1100/1200 an BNC-Anschluss
Anschluss
8120-1840
Kontakt
BNC
Kontakt Agilent
1100/1200
Signal
Abschirmung
Abschirmung
Analog -
Zentrum
Zentrum
Analog +
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
61
7
Kabelübersicht
Analogkabel
Agilent 1100/1200 an Universalanschluss
Anschluss
01046-60105
Kontakt
3394/6
Kontakt Agilent
1100/1200
1
62
Signal
Nicht belegt
2
Schwarz
Analog -
3
Rot
Analog +
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
7
Kabelübersicht
Remote-Kabel
Remote-Kabel
An einem Ende dieser Kabel befindet sich ein Agilent Technologies
APG-Remote-Stecker zum Anschluss an die Gerätemodule der Agilent Serien
1100/1200. Die Art des Steckers am anderen Kabelende ist von dem anzuschließenden Gerät abhängig.
Agilent 1100/1200 an 3390 Integratoren
Anschluss
01046-60203
Kontakt
3390
Kontakt
Agilent
1100/1200
Signal
2
1 - Weiß
Digitale Masse
Nicht belegt
2 - Braun
Vorbereitung
Niedrig
7
3 - Grau
Start
Niedrig
Nicht belegt
4 - Blau
Abschalten
Niedrig
Nicht belegt
5 - Rosa
Nicht belegt
Nicht belegt
6 - Gelb
Einschalten
Hoch
Nicht belegt
7 - Rot
Bereit
Hoch
Nicht belegt
8 - Grün
Stopp
Niedrig
Nicht belegt
9 - Schwarz
Startanfrage
Niedrig
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
Aktiv
(TTL-Pegel)
63
7
Kabelübersicht
Remote-Kabel
Agilent 1100/1200 an 3392/3 Integratoren
Anschluss
01046-60206
Kontakt
3392/3
Kontakt
Agilent
1100/1200
Signal
Aktiv
(TTL-Pegel)
3
1 - Weiß
Digitale Masse
Nicht belegt
2 - Braun
Vorbereitung
Niedrig
11
3 - Grau
Start
Niedrig
Nicht belegt
4 - Blau
Abschalten
Niedrig
Nicht belegt
5 - Rosa
Nicht belegt
Nicht belegt
6 - Gelb
Einschalten
Hoch
9
7 - Rot
Bereit
Hoch
1
8 - Grün
Stopp
Niedrig
Nicht belegt
9 - Schwarz
Startanfrage
Niedrig
Aktiv
(TTL-Pegel)
Agilent 1100/1200 an 3394 Integratoren
Anschluss
01046-60210
Kontakt
3394
Kontakt
Agilent
1100/1200
Signal
9
1 - Weiß
Digitale Masse
Nicht belegt
2 - Braun
Vorbereitung
Niedrig
3
3 - Grau
Start
Niedrig
Nicht belegt
4 - Blau
Abschalten
Niedrig
Nicht belegt
5 - Rosa
Nicht belegt
Nicht belegt
6 - Gelb
Einschalten
Hoch
5,14
7 - Rot
Bereit
Hoch
6
8 - Grün
Stopp
Niedrig
1
9 - Schwarz
Startanfrage
Niedrig
13, 15
64
Nicht belegt
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
7
Kabelübersicht
Remote-Kabel
HINWEIS
START und STOP werden über Dioden an Kontaktstift 3 des 3394-Steckers angeschlossen.
Agilent 1100/1200 an 3396A Integratoren
Anschluss
03394-60600
Kontakt
3394
Kontakt
Agilent
1100/1200
Signal
9
1 - Weiß
Digitale Masse
Nicht belegt
2 - Braun
Vorbereitung
Niedrig
3
3 - Grau
Start
Niedrig
Nicht belegt
4 - Blau
Abschalten
Niedrig
Nicht belegt
5 - Rosa
Nicht belegt
Nicht belegt
6 - Gelb
Einschalten
Hoch
5,14
7 - Rot
Bereit
Hoch
1
8 - Grün
Stopp
Niedrig
Nicht belegt
9 - Schwarz
Startanfrage
Niedrig
13, 15
Aktiv
(TTL-Pegel)
Nicht belegt
Agilent 1100/1200 an 3396 Serie II / 3395A Integratoren
Verwenden Sie das Kabel Bestellnummer: 03394-60600 und trennen Sie den Kontaktstift Nr. 5 auf der Integratorseite. Andernfalls gibt der Integrator START
und nicht BEREIT aus.
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
65
7
Kabelübersicht
Remote-Kabel
Agilent 1100/1200 an Agilent 3396 Serie III / 3395B Integratoren
Anschluss
03396-61010
Kontakt
33XX
Kontakt Agilent
1100/1200
Signal
9
1 - Weiß
Digitale Masse
Nicht belegt
2 - Braun
Vorbereitung
Niedrig
3
3 - Grau
Start
Niedrig
Nicht belegt
4 - Blau
Abschalten
Niedrig
Nicht belegt
5 - Rosa
Nicht belegt
Nicht belegt
6 - Gelb
Einschalten
Hoch
14
7 - Rot
Bereit
Hoch
4
8 - Grün
Stopp
Niedrig
Nicht belegt
9 - Schwarz
Startanfrage
Niedrig
13, 15
Aktiv
(TTL-Pegel)
Nicht belegt
Agilent 1100/1200 an HP 1050, HP 1046A oder Agilent 35900
A/D-Wandler
Anschluss
5061-3378
66
Kontakt
HP 1050/....
Kontakt Agilent
1100/1200
Signal
Aktiv
(TTL-Pegel)
1 - Weiß
1 - Weiß
Digitale Masse
2 - Braun
2 - Braun
Vorbereitung
Niedrig
3 - Grau
3 - Grau
Start
Niedrig
4 - Blau
4 - Blau
Abschalten
Niedrig
5 - Rosa
5 - Rosa
Nicht belegt
6 - Gelb
6 - Gelb
Einschalten
Hoch
7 - Rot
7 - Rot
Bereit
Hoch
8 - Grün
8 - Grün
Stopp
Niedrig
9 - Schwarz
9 - Schwarz
Startanfrage
Niedrig
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
Kabelübersicht
Remote-Kabel
7
Agilent 1100/1200 an HP 1090 LC oder Signalverteilermodul
Anschluss
01046-60202
Kontakt
HP 1090
Kontakt Agilent
1100/1200
Signal
Aktiv
(TTL-Pegel)
1
1 - Weiß
Digitale Masse
Nicht belegt
2 - Braun
Vorbereitung
Niedrig
4
3 - Grau
Start
Niedrig
7
4 - Blau
Abschalten
Niedrig
8
5 - Rosa
Nicht belegt
Nicht belegt
6 - Gelb
Einschalten
Hoch
3
7 - Rot
Bereit
Hoch
6
8 - Grün
Stopp
Niedrig
Nicht belegt
9 - Schwarz
Startanfrage
Niedrig
Kontakt Agilent
1100/1200
Signal
Aktiv
(TTL-Pegel)
1 - Weiß
Digitale Masse
2 - Braun
Vorbereitung
Niedrig
3 - Grau
Start
Niedrig
4 - Blau
Abschalten
Niedrig
5 - Rosa
Nicht belegt
6 - Gelb
Einschalten
Hoch
7 - Rot
Bereit
Hoch
8 - Grün
Stopp
Niedrig
9 - Schwarz
Startanfrage
Niedrig
Agilent 1100/1200 an Universalanschluss
Anschluss
01046-60201
Kontakt
Universal
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
67
7
Kabelübersicht
BCD-Kabel
BCD-Kabel
Ein Ende dieser Kabel weist einen 15-poligen BCD-Stecker auf, der an die Agilent Gerätemodule der Serie 1200 angeschlossen wird. Die Art des Steckers am
anderen Kabelende ist von dem anzuschließenden Gerät abhängig.
Agilent 1200 an Universalanschluss
Anschluss
G1351-81600
68
Farbe
Pin Agilent
1200
Signal
BCD-Ziffer
Grün
1
BCD 5
20
lila
2
BCD 7
80
Blau
3
BCD 6
40
Gelb
4
BCD 4
10
Schwarz
5
BCD 0
1
Orange
6
BCD 3
8
Rot
7
BCD 2
4
Braun
8
BCD 1
2
Grau
9
Digitale Masse Grau
Grau/rosa
10
BCD 11
800
Rot/blau
11
BCD 10
400
Weiß/grün
12
BCD 9
200
Braun/grün
13
BCD 8
100
Nicht belegt
14
Nicht belegt
15
+5V
Niedrig
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
Kabelübersicht
BCD-Kabel
7
Agilent 1200 an 3396 Integratoren
Anschluss
03396-60560
Kontakt
3392/3
Pin Agilent
1200
Signal
BCD-Ziffer
1
1
BCD 5
20
2
2
BCD 7
80
3
3
BCD 6
40
4
4
BCD 4
10
5
5
BCD0
1
6
6
BCD 3
8
7
7
BCD 2
4
8
8
BCD 1
2
9
9
Digitale Masse
Nicht belegt
15
+5V
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
Niedrig
69
7
Kabelübersicht
Zusatzgerätekabel
Zusatzgerätekabel
An einem Ende dieses Kabels befindet sich ein Modulstecker für den
Anschluss an den Agilent Vakuumentgaser der Serie 1100. Das andere Ende ist
ein Universalanschluss.
Agilent Vakuumentgaser der Serie 1100 an Universalsteckverbindung
Anschluss
G1322-81600
70
Farbe
Pin Agilent
1100
Signal
Weiß
1
Masse
Braun
2
Drucksignal
Grün
3
Gelb
4
Grau
5
DC + 5 V IN
Rosa
6
Entlüftung
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
7
Kabelübersicht
CAN/LAN-Kabel
CAN/LAN-Kabel
An beiden Kabelenden befindet sich ein Modulstecker, der an den CAN- oder
LAN-Anschluss der Agilent Geräte der Serie 1200 angeschlossen wird.
CAN-Kabel
Agilent 1200 Modul zu Modul, 0,5 m
5181-1516
Agilent 1200 Modul zu Modul, 1 m
5181-1519
Agilent 1200 Modul zu Steuermodul
G1323-81600
LAN-Kabel
Beschreibung
Bestellnummer
Cross-Over-Netzwerkkabel (geschirmt, 3 m lang) (für
Punkt-zu-Punkt-Verbindung)
5023-0203
Twisted Pair-Netzwerkkabel (geschirmt, 7 m lang) (für
Hub-Verbindungen)
5023-0202
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
71
7
Kabelübersicht
Kabel für externen Kontakt
Kabel für externen Kontakt
5
10
15
1
6
11
An einem Kabelende befindet sich ein 15-poliger Stecker, der an die Schnittstellenkarte von Agilent Gerätemodulen der Serie 1200 angeschlossen wird.
Das andere Ende ist ein Universalanschluss.
Agilent 1200 Schnittstellenkarte an Universalanschluss
Anschluss
G1103-61611
72
Farbe
Pin Agilent
1200
Signal
Weiß
1
EXT 1
Braun
2
EXT 1
Grün
3
EXT 2
Gelb
4
EXT 2
Grau
5
EXT 3
Rosa
6
EXT 3
Blau
7
EXT 4
Rot
8
EXT 4
Schwarz
9
Nicht belegt
lila
10
Nicht belegt
Grau/rosa
11
Nicht belegt
Rot/blau
12
Nicht belegt
Weiß/grün
13
Nicht belegt
Braun/grün
14
Nicht belegt
Weiß/gelb
15
Nicht belegt
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
Kabelübersicht
RS-232-Kabel
7
RS-232-Kabel
Beschreibung
Bestellnummer
RS-232-Kabel, Gerät an PC, 9-auf-9 Pole (Buchse). Das Kabel
hat einen besonderen Ausgangspol, es ist nicht kompatibel zu
Drucker und Plotter.
24542U
G1530-60600
RS-232 Kabelkit, 9-auf-9 Pole (Buchse) und ein Adapter 9-polig
(Stecker) 25-polig Buchse. Geignet für den Anschluss des
Gerätes an einen PC.
34398A
Druckerkabel, seriell und parallel, besitzt eine SUB-D 9-polige
Buchse mit Centronics-Anschluss am anderen Ende (NICHT
FÜR FW-UPDATE).
5181-1529
Dieser Kit enthält ein Nullmodem-(Drucker-) Kabel mit einem
9-poligen weiblichen und einem 9-poligen männlichen
Anschluss sowie einen Adapter. Verwenden Sie dieses Kabel
und den Adapter zum Anschluss von Agilent Technologies
Geräten mit 9-Kontakt männlichem RS-232 Stecker an die
meisten PCs oder Drucker.
34398A
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
73
7
74
Kabelübersicht
RS-232-Kabel
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent
Probengeber der Serie 1200
8
Appendix
Allgemeine Sicherheitsinformation
76
Richtlinie 2002/96/EG (WEEE) über die Verwertung von Elektro- und
Elektronik-Altgeräten 80
Funkstörungen
81
Geräuschemission
82
Agilent Technologies im Internet
83
Agilent Technologies
75
8
Appendix
Allgemeine Sicherheitsinformation
Allgemeine Sicherheitsinformation
Allgemeine Sicherheitsinformation
Die folgenden allgemeinen Sicherheitshinweise sind in allen Betriebsphasen
sowie bei der Wartung und Reparatur des Gerätes zu beachten. Die Nichtbeachtung dieser Vorsichtsmassnahmen bzw. der speziellen Warnungen innerhalb dieses Handbuchs verletzt die Sicherheitsstandards der Entwicklung,
Herstellung und vorgesehenen Nutzung des Gerätes. Agilent Technologies
übernimmt bei Nichteinhaltung dieser Vorschrift durch den Kunden keine Haftung.
WARNUNG
Stellen Sie die ordnungsgemäße Verwendung der Geräte sicher.
Der vom Gerät bereitgestellte Schutz kann beeinträchtigt sein.
➔ Der Bediener sollte dieses Gerät in Übereinstimmung mit der Beschreibung laut
Handbuch verwenden.
Sicherheitsstandards
Dies ist ein Gerät der Sicherheitsklasse I (mit Erdungsanschluss). Es wurde
entsprechend internationaler Sicherheitsstandards gefertigt und getestet.
76
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
8
Appendix
Allgemeine Sicherheitsinformation
Betrieb
Beachten Sie vor dem Anlegen der Netzspannung die Installationsanweisungen. Darüber hinaus sind folgende Punkte zu beachten:
Während des Betriebs darf das Gehäuse des Geräts nicht geöffnet werden. Vor
dem Einschalten des Gerätes müssen sämtliche Massekontakte, Verlängerungskabel, Spartransformatoren und angeschlossenen Geräte über eine geerdete Netzsteckdose angeschlossen werden. Bei einer Unterbrechung des
Erdungsanschlusses besteht die Gefahr eines Stromschlags, der zu ernsthaften
Personenschäden führen kann. Das Gerät muss außer Betrieb genommen und
gegen jede Nutzung gesichert werden, sofern der Verdacht besteht, dass die
Erdung beschädigt ist.
Vergewissern Sie sich, dass nur Sicherungen mit dem korrekten Nennstrom
and dem richtigen Typ (normale Schmelzsicherung, träge Sicherungen usw.)
verwendet werden. Die Benutzung reparierter Sicherungen sowie das Kurzschließen von Sicherungshaltern sind nicht zulässig.
Einige in diesem Handbuch beschriebenen Einstellarbeiten werden bei an das
Stromnetz angeschlossenem Gerät und abgenommener Gehäuseabdeckung
durchgeführt. Dabei liegen im Gerät an vielen Punkten hohe Spannungen an,
die im Falle eines Kontaktschlusses zu Personenschäden führen können.
Sämtliche Einstellungs-, Wartungs- und Reparaturarbeiten am geöffneten
Gerät sollte nach Möglichkeit nur durchgeführt werden, wenn das Gerät von
der Netzspannung getrennt ist. Solche Arbeiten dürfen nur von erfahrenem
Personal durchgeführt werden, das über die Gefahren ausreichend informiert
ist. Wartungs- und Einstellarbeiten an internen Gerätekomponenten sollten
nur im Beisein einer zweiten Person durchgeführt werden, die im Notfall Erste
Hilfe leisten kann. Tauschen Sie keine Komponenten aus, solange das Netzkabel am Gerät angeschlossen ist.
Das Gerät darf nicht in Gegenwart brennbarer Gase oder Dämpfe betrieben
werden. Ein Betrieb von elektrischen Geräten unter diesen Bedingungen stellt
immer eine eindeutige Gefährdung der Sicherheit dar.
Bauen Sie keine Austauschteile ein und nehmen Sie keine nicht autorisierten
Veränderungen am Gerät vor.
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
77
8
Appendix
Allgemeine Sicherheitsinformation
Kondensatoren in diesem Gerät können noch geladen sein, obwohl das Gerät
von der Netzversorgung getrennt worden ist. In diesem Gerät treten gefährliche Spannungen auf, die zu ernsthaften Personenschäden führen können. Die
Handhabung, Überprüfung und Einstellung des Gerätes ist mit äußerster Vorsicht auszuführen.
Beachten Sie bitte beim Arbeiten mit Lösungsmitteln die geltenden Sicherheitsvorschriften (z. B. Tragen von Schutzbrille, Arbeitshandschuhen und
Sicherheitskleidung), wie sie in den Sicherheitsdatenblättern des Herstellers
beschrieben sind; dies gilt speziell für der Handhabung giftiger oder gesundheitsgefährdender Lösungsmittel.
78
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
Appendix
Allgemeine Sicherheitsinformation
8
Sicherheitssymbole
Tabelle 9 Sicherheitssymbole
Symbol
Beschreibung
Das Gerät ist mit diesem Symbol markiert, wenn der Benutzer im Handbuch nachlesen sollte,
um sich vor Verletzungen und das Gerät vor Beschädigungen zu schützen.
Weist auf gefährliche Spannungen hin.
Weist auf einen Schutzkontakt (Erdung) hin.
Das Licht der Xenon-Lampe in diesem Produkt kann bei direktem Blickkontakt zu
Augenverletzungen führen.
Das Gerät ist mit diesem Symbol versehen, wenn heiße Oberflächen vorhanden sind, mit denen
der Benutzer nicht in Berührung kommen sollte.
WARNUNG
Der Sicherheitshinweis WARNUNG
weist Sie auf Situationen hin, die zu Personenschäden (u. U. mit Todesfolge) führen
können.
➔ Fahren Sie bei einer Kennzeichnung durch einen Sicherheitshinweis erst fort, wenn
Sie den Hinweis vollständig verstanden und entsprechende Maßnahmen getroffen
haben.
VORSICHT
Der Sicherheitshinweis ACHTUNG
weist Sie auf Situationen hin, die zu einem möglichen Datenverlust oder zu einer
Beschädigung des Geräts führen können.
➔ Fahren Sie bei einer Kennzeichnung durch diesen Sicherheitshinweis erst fort,
wenn Sie diesen vollständig verstanden und entsprechende Maßnahmen getroffen
haben.
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
79
8
Appendix
Richtlinie 2002/96/EG (WEEE) über die Verwertung von Elektro- und Elektronik-Altgeräten
Richtlinie 2002/96/EG (WEEE) über die Verwertung von Elektround Elektronik-Altgeräten
Zusammenfassung
Mit der am 13. Februar 2003 von der EU-Kommission verabschiedeten Richtlinie über Elektro- und Elektronikaltgeräte (2002/96/EC) wird ab dem 13.
August 2005 die Herstellerverantwortung für alle Elektro- und Elektronikgeräte eingeführt.
HINWEIS
Dieses Produkt entspricht den Kennzeichnungsanforderungen der WEEE-Richtlinie
(2002/96/EG). Der auf dem Produkt angebrachte Aufkleber zeigt an, dass dieses
Elektro-/Elektronikprodukt nicht mit dem Hausmüll entsorgt werden darf.
Produktkategorie:
Gemäß den in der WEEE-Richtlinie, Anhang I, aufgeführten Gerätetypen ist dieses Produkt
als „Überwachungs- und Kontrollgerät“ klassifiziert.
HINWEIS
Entsorgen Sie es nicht im normalen Hausmüll.
Wenn Sie unerwünschte Produkte zurückgeben möchten, setzen Sie sich bitte mit der
nächstgelegenen Agilent Niederlassung in Verbindung oder informieren Sie sich im
Internet unter www.agilent.com.
80
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
Appendix
Funkstörungen
8
Funkstörungen
Die von Agilent Technologies gelieferten Kabel bieten optimalen Schutz gegen
Störstrahlung. Alle Kabel entsprechen den Sicherheits- und EMC-Anforderungen.
Prüf- und Messgeräte
Wenn Prüf- und Messgeräte mit nicht abgeschirmten Kabeln betrieben werden
und/oder bei Messungen an geöffneten Geräten muss sichergestellt werden,
dass unter den Betriebsbedingungen die zulässigen Grenzwerte für Störstrahlung weiterhin eingehalten werden.
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
81
8
Appendix
Geräuschemission
Geräuschemission
Herstellerbescheinigung
Diese Erklärung dient der Erfüllung der Bedingungen der deutschen Richtlinie
für Geräuschemissionen vom 18. Januar 1991.
Dieses Gerät hat einen Schallpegel von weniger als 70 dB (Bedienerposition).
• Schallpegel Lp < 70 dB (A)
• Am Arbeitsplatz
• Im Normalbetrieb
• Gemäß ISO 7779:1988/EN 27779/1991 (Typprüfung)
82
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
Appendix
Agilent Technologies im Internet
8
Agilent Technologies im Internet
Die neuesten Informationen zu Produkten und Dienstleistungen finden Sie auf
unserer Website unter
http://www.agilent.com
Wählen Sie Products/Chemical Analysis.
Auf gleichem Wege können Sie die aktuellste Firmware der Agilent Module der
Serie 1200 herunterladen.
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
83
Index
Index
A
Abmessungen 17
Agilent
im Internet 83
Analog
Kabel 58, 60
Antistatisches ESD-Armband 44
Arbeitsumgebung 14, 16
Auspacken des Probengebers 20
Auspacken 20
Austauschen
Eingebaute Teile 42
B
Kabel 58, 68
Beschädigte Verpackung 20, 20
Betrieb der Thermostatisiereinheit 8
Betriebshöhe 17
Betriebstemperatur 17
C
21, 21
E
Einfache Reparaturen 42
Einführung zum automatischen
Probengeber 6
Elektrische Anschlüsse
CAN 10
GPIB 10
84
F
fehlende Teile 21
Feuchtigkeit 17
Flussweg 22
Frequenzbereich 17
G
BCD
CAN
Kabel 71
Checkliste Lieferumfang
Remote 10
RS-232 10
Thermostat - Probengeber 10
Elektrostatische Entladungen (ESD) 43
Ersatzteile und Verbrauchsmaterialien 21
Externer Kontakt
Kabel 59, 72
Gewicht 15, 17
GPIB
Kabel 59
I
Inhalt des Zubehörkits für ALS-Thermostatisiereinheit 21
Injektionsventil 6
Installation des thermostatisierbaren
Probengebers
Aktualisierung der Firmware oder
Software 35, 36
Einschalten des Gerätes 34
Flüssigkeitsanschlüsse 31
Netzkabel und
Schnittstellenkabel 28
Probenteller- und
Frontabdeckung 34
Probenteller 32
Vorbereitungen 25
Installation
Netzkabel 15
Thermostatisierbarer
Probengeber 24
Internet 83
K
Kabel
Analog 58, 60
BCD 58, 68
CAN 71
Externe Kontakte 59
Externer Kontakt 72
GPIB 59
LAN 59, 71
Remote 58, 63
RS-232 59, 73
Übersicht 58
Zusatzgeräte 59, 70
Kombination halber Probenträger
Kondensation 6, 16, 16
32
L
Lagerung 16
LAN
Kabel 59, 71
Leistungsspezifikationen
Luftzirkulation 15
18
M
max. Höhe bei Lagerung 17
Montage der Hauptabdeckung
Multi-Draw-Option 6
49
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
Index
N
Standards 17
Symbole 79
Sicherheitszunge 42
Sicherungen 14, 45
Spannungsbereich 17
Spezifikationen 18
Technische Daten 17
Stellplatzanforderungen 14, 14
Stromanschluss 14, 14
Stromverbrauch 17
Netzfrequenz 17
Netzkabel 15
Netzstrom 17
O
obere Abdeckung 49
Optimale Anordnung 22, 22
P
Parken der Transporteinheit 20, 38
Physikalische Spezifikationen 17
Platzbedarf 15, 15
Probenflaschen 6
Probenteller 6, 6, 38
Nummerierung der
Flaschenpositionen 33
R
Reinigung 44
Remote
Kabel 58, 63
Reparaturen an der
ALS-Thermostatisiereinheit
Netzteilsicherung 45
Reparaturen 42
Verwendung des antistatischen
ESD-Armbands 44
RS-232C
Kabel 73
RS-232
Kabel 59
S
Sicherheit
Allgemeine Informationen
Sicherheitsklasse I 76
Sicherheit
T
Teile und Materialien der
Thermostatisiereinheit
Hauptkomponenten 52, 53
Zubehörkit 53
Temperatur für Lagerung 17
Temperatur 16
Transport 38, 38
Transportmechanismus 6
U
Umgebungstemperatur bei Betrieb 17
Umgebungstemperatur bei Lagerung 17
V
Versand 20, 38
Verzögerungsvolumen
22
Z
Zubehörkit für
ALS-Thermostatisiereinheit
Zusatz
Kabel 59, 70
21
76, 76
Benutzerhandbuch für die Thermostatisiereinheit zum Agilent Probengeber der Serie 1200
85
www.agilent.com
Inhaltsangabe
Dieses Handbuch enthält Benutzerinformationen zum thermostatisierbaren Agilent Probengeber der Serie 1200.Das Handbuch umfasst:
• Einführung
• Hinweise zum Aufstellort und Spezifikationen
• Installation des thermostatisierbaren Probengebers
• Optimierung der Pumpenleistung
• Fehlerbehebung und Diagnoseverfahren
• Wartung
• Ersatzteile und Materialien für die Wartung
• Angaben zu den Kabeln
• Anhang
©
Agilent Technologies 2007, 2008
Printed in Germany
11/08
*G1330-92011*
*G1330-92011*
G1330-92011
Agilent Technologies
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement