Air Velocity Meter Model 9545/9545A VelociCalc operation and

Air Velocity Meter Model 9545/9545A VelociCalc operation and
Luftmesstechnik
Lüftungsmessung
VELOCICALC®
Luftgeschwindigkeitsmeßgerät
Modell 9545/9545-A
Bedienungs- und Wartungsanleitung
Copyright©
TSI Incorporated / Mai 2007 / Alle Rechte vorbehalten.
Adresse
TSI Incorporated / 500 Cardigan Road / Shoreview, MN 55126 / USA
Fax-Nr.
(651) 490-3824
BESCHRÄNKUNG DER GEWÄHRLEISTUNG UND HAFTUNG (gültig ab Juli 2000)
Der Verkäufer gewährleistet, dass die unter diesem Vertrag verkauften Waren bei normalem
Gebrauch und Wartung entsprechend der Beschreibung im Benutzerhandbuch für einen
Zeitraum von zwölf (12) Monaten (bzw. für den im Benutzerhandbuch angegebenen Zeitraum)
ab Versand an den Kunden frei sind von Herstellungs- und Materialfehlern. Dieser
Gewährleistungszeitraum schließt die gesetzliche Gewährleistung ein. Abweichend von den
vorgenannten Regelungen gelten folgende Sonderregelungen:
a.
Bei Hitzdraht- oder Hitzefilmsensoren, die im Zusammenhang mit
Forschungsanemometern verwendet werden, sowie bestimmten anderen in den
Spezifikationen angegebenen Komponenten beträgt der Gewährleistungszeitraum 90 Tage
ab Versanddatum.
b.
Für Teile, die repariert oder im Rahmen einer Reparatur ausgetauscht wurden, wird für
einen Zeitraum von 90 Daten eine Gewährleistung dafür übernommen, dass diese bei
normalem Gebrauch frei von Herstellungs- und Materialfehlern sind.
c.
Der Verkäufer übernimmt keine Gewährleistung auf von Dritten fertiggestellte Waren oder
auf Sicherungen, Batterien oder andere Verbrauchsgüter. Insoweit gilt ausschließlich die
Gewährleistung des ursprünglichen Herstellers.
d.
Der Verkäufer übernimmt keine Gewährleistung oder Haftung für Waren, die in andere
Produkte oder Ausrüstungsgegenstände eingebaut worden sind oder die von anderer Stelle
als dem Verkäufer verändert wurden, es sei denn, der Verkäufer hat dem ausdrücklich in
einem separaten Schriftstück zugestimmt.
Die vorstehenden Regelungen gelten ANSTELLE VON allen anderen
Gewährleistungsregelungen und unterliegen den hier festgelegten BESCHRÄNKUNGEN.
KEINE ANDERE AUSDRÜCKLICHE ODER STILLSCHWEIGENDE
GEWÄHRLEISTUNG WIRD IM HINBLICK AUF DIE EIGNUNG FÜR EINEN
BESTIMMTEN ZWECK ODER EINE VERMARKTBARKEIT GEWÄHRLEISTET.
SOWEIT GESETZLICH ZULÄSSIG SIND ANSPRÜCHE DES BENUTZERS ODER
KÄUFERS SOWIE DIE HAFTUNG DES VERKÄUFERS FÜR JEGLICHE VERLUSTE,
KÖRPERVERLETZUNGEN ODER SCHÄDEN IN BEZUG AUF DIE WAREN
(EINSCHLIESSLICH VERTRAGLICHE ANSPRÜCHE, ANSPRÜCHE AUS
UNERLAUBTER HANDLUNG, PRODUKTHAFTPFLICHT ODER SONSTIGEM
RECHTSGRUND) BESCHRÄNKT AUF DIE RÜCKGABE DER WAREN AN DEN
VERKÄUFER UND ERSTATTUNG DES KAUFPREISES BZW. - AUF VERLANGEN DES
VERKÄUFERS NACH DESSEN ERMESSEN - DIE REPARATUR ODER
ERSATZLIEFERUNG FÜR DIE WARE. UNTER KEINEN UMSTÄNDEN KANN DER
VERKÄUFER FÜR SPEZIELLE, MITTELBARE ODER BEILÄUFIG ENTSTANDENE
SCHÄDEN HAFTBAR GEMACHT WERDEN. DER VERKÄUFER IST FÜR KOSTEN UND
GEBÜHREN, DIE IM ZUSAMMENHANG MIT DER INSTALLATION, DEM ABBAU
ODER DER WIEDERINSTALLATION ENTSTEHEN, NICHT VERANTWORTLICH. Kein
Anspruch, gleich welcher Form, kann später als 12 Monate nach der Entstehung des Anspruchs
gegen den Verkäufer eingereicht werden. Das Verlustrisiko für Waren, die im Rahmen der
Gewährleistung an das Werk des Verkäufers gesandt werden, trägt der Käufer. Sofern eine
Rücksendung an den Käufer erfolgt, trägt der Verkäufer das Verlustrisiko.
Es wird davon ausgegangen, dass der Käufer und alle Benutzer mit dieser BESCHRÄNKUNG
DER GEWÄHRLEISTUNG UND HAFTUNG einverstanden sind, welche die vollständige und
ausschließliche Gewährleistung des Verkäufers darstellt. Diese BESCHRÄNKUNG DER
GEWÄHRLEISTUNG UND HAFTUNG darf weder erweitert oder verändert werden noch darf
auf ihre Bedingungen verzichtet werden, es sei denn, dies geschieht schriftlich und wird von
einem Mitglied der Geschäftsleitung des Verkäufers unterzeichnet.
Service und Wartung
Da wir wissen, daß funktionsunfähige oder defekte Instrumente unseren Kunden genauso
schaden wie TSI, haben wir eine Wartungsvereinbarung entwickelt, um uns sofort um alle
auftretenden Probleme zu kümmern. Bei Störungen wenden Sie sich bitte an den Händler in
Ihrer Nähe oder rufen Sie den TSI-Kundendienst unter Tel. (800) 874-2811 (USA) oder (1) 651490-2811 (international) an.
3
INHALT
KAPITEL 1 AUSPACKEN UND IDENTIFIZIEREN DER TEILE ....... 1
KAPITEL 2 VORBEREITUNG ...........................................................3
Stromversorgung des Modells........................................................ 3
Batterien einsetzen.................................................................... 3
AC-Netzteil (Option) ..................................................................3
Verwendung der ausziehbaren Sonde ...........................................3
Ausziehen der Sonde ................................................................3
Zusammenschieben der Sonde ................................................ 3
Anschluss an einen PC .................................................................. 4
KAPITEL 3 BEDIENUNG ................................................................... 5
Tastenfunktionen ............................................................................5
Erklärung der Begriffe.....................................................................5
Menüs .............................................................................................6
SETUP DER ANZEIGE .........................................................................6
EINSTELLUNGEN ...............................................................................6
SETUP DER VOLUMENSTROMMESSUNG.............................................. 7
SETUP DER EINSTELLUNG AKTUELL/STANDARD .................................. 7
MESSDATENLOG. ..............................................................................7
Messungen ................................................................................7
Log-Modus / Log Einstellungen................................................. 7
Lösche Daten ............................................................................ 7
% Speicher ................................................................................8
LogDat2™ Downloading Software ................................................. 8
KAPITEL 4 WARTUNG......................................................................9
Neukalibrierung...............................................................................9
Tragekoffer ..................................................................................... 9
Lagerung.........................................................................................9
KAPITEL 5 FEHLERBEHEBUNG ...................................................11
ANHANG A TECHNISCHE DATEN.................................................13
iii
Kapitel 1
Auspacken und Identifizieren der Teile
Instrument und Zubehör vorsichtig aus dem Verpackungsbehälter
entnehmen. Die einzelnen Teile mit der Bestandteilliste in der folgenden
Komponentenliste vergleichen. Falls Teile fehlen oder beschädigt sind,
sofort TSI benachrichtigen.
1. Tragekoffer
2. Messgerät
3. USB-Kabel
4. CD-ROM mit Software zum Herunterladen
1
Kapitel 2
Vorbereitung
Stromversorgung des Modells
Der VELOCICALC Luftgeschwindigkeitsmesser kann entweder mit vier AA
Batterien oder einem zusätzlich erhältlichen AC-Netzteil betrieben werden.
Batterien einsetzen
Vier AA Batterien, wie auf der Innenseite des Batteriefachs gezeigt,
einsetzen. Das Modell 9545/9545A kann entweder Alkali- oder
aufladbare NiMH Batterien verwenden. Die Lebensdauer der NiMHBatterien ist kürzer. Kohle-Zink Batterien dürfen wegen Leckgefahr
nicht verwendet werden.
AC-Netzteil (Option)
Bei Benutzung eines AC-Netzteils werden die Batterien umgangen. Das
Netzkabel ist an eine Stromquelle mit den auf der Rückseite des ACNetzteils angegebenen Frequenz- und Spannungswerten anzuschließen.
Verwendung der ausziehbaren Sonde
Die ausziehbare Sonde enthält Geschwindigkeits-, Temperatur- und
Feuchtesensoren. Bei Gebrauch muss das Sensorfenster voll sichtbar sein
und der Richtungspunkt muss gegen die Strömung zeigen.
WICHTIG: Bei Temperatur- und Feuchtigkeitsmessungen müssen
mindestens 7,5 cm (3 Zoll) der Sonde in den Luftstrom ragen, damit sich der
Temperatur- und Feuchtigkeitssensor im Luftstrom befinden.
Ausziehen der Sonde
Die Sonde zum Ausziehen am Griff halten und mit der anderen Hand
die Sondenspitze herausziehen. Während des Herausziehens darf das
Kabel nicht festgehalten werden, da dies die Beweglichkeit der Sonde
behindert.
Zusammenschieben der Sonde
Die Sonde zum Zusammenschieben am Griff halten und mit der anderen
Hand die Sondenspitze zurückschieben. Wenn sich die Sondenantenne
verklemmt, vorsichtig am Sondenkabel ziehen, bis das kleinste
Antennenteil eingeschoben ist. Danach auf die Sonnenspitze drücken,
bis die Antenne ganz eingeschoben ist.
3
Anschluss an einen PC
Benutzen Sie das mit dem Modell 9545/9545A mitgelieferte USBSchnittstellenkabel, um das Gerät zum Herunterladen gespeicherter Daten
oder zum Remote-Abfragen an einen PC anzuschließen. Schließen Sie das
mit “COMPUTER” beschriftete Kabelende an den USB-Anschluss am PC
und das andere Ende an den Datenanschluß des Modells 9545/9545A an.
Weitere Informationen zum Herunterladen der gespeicherten Daten siehe
Kapitel 3, Abschnitt LogDat2™ Downloading Software.
Vorsicht: Dieses Symbol weist darauf hin, dass der
Datenanschluß des Modells 9545/9545A nicht für den Anschluss
ans öffentliche Telekommunikationsnetz vorgesehen ist.
Schließen Sie den USB-Port nur an einen anderen USB Port an.
4
Kapitel 3
Bedienung
Tastenfunktionen
EIN/AUS-Taste
Modell 9545/9545A wird durch Drücken der
EIN/AUS-Taste ein- oder ausgeschaltet. Beim
Einschalten zeigt die Anzeige folgende Daten an:
Modellnummer, Fabriknummer, Software Version,
Datum der letzten Kalibrierung.
Pfeiltasten (ST)
Die Pfeiltasten (ST) werden zum Scrollen durch
verschiedene Möglichkeiten beim Einstellen eines
Parameters verwendet.
(Enter) Taste
Durch Drücken der (Enter)-Taste können Sie
einen Wert oder eine Bedingung bestätigen.
Pfeiltasten (goder
h) und MenüSofttasten
Die Pfeiltasten werden zur Änderung der Auswahl
beim Einstellen eines Parameters verwendet.
Drücken Sie die Menü Softtaste, um einen der
folgenden Menüpunkte auszuwählen: Setup der
Anzeige, Druckwert Null, Einstellungen,
Volumenstrom-Setup, Setup der Einstellung
Aktuell/Standard, Datenaufzeichnung,
Anwendungen, Kalibration und Drucker.
Erklärung der Begriffe
In diesem Handbuch werden einige Begriffe an verschiedenen Stellen
verwendet. Die untenstehende Tabelle enthält eine kurze Erklärung dieser
Begriffe.
Meßdatensatz
Besteht aus allen Meßparametern, die gleichzeitig
gespeichert werden.
Test-ID
Eine Gruppe von Meßdatensätzen. Die
statistischen Parameter (Durchschnitt, Minimum,
Maximum und Anzahl der Werte) werden für jede
Test-ID berechnet. Die Höchstzahl der Test-IDs
beträgt 100.
5
Zeitkonstante
Die Zeitkonstante ist eine Zeitperiode, über die der
Mittelwert errechnet wird. Sie wird zum Dämpfen
der Anzeige verwendet. Falls die Luftströme stark
fluktuieren, bremst eine längere Zeitkonstante
diese Fluktuationen ab. Die Anzeige wird in jeder
Sekunde aktualisiert, aber der angezeigte Wert ist
der Durchschnittswert während der letzten
Zeitkonstantenperiode. Wenn, z.B., die aktuelle
Zeitkonstante auf 10 Sekunden gesetzt ist, dann
wird die Anzeige in jeder Sekunde aktualisiert,
aber der angezeigte Wert ist der Mittelwert aller
gemessenen Werte der letzten 10 Sekunden.
Dieser Wert wird auch als “laufender Mittelwert”
bezeichnet.
Aufzeichnungsintervall
Die Aufzeichnungsintervall ist die
Frequenzperiode der Ablesungen durch das Gerät.
Wenn das Aufzeichnungsintervall z.B. auf 30
Minuten gesetzt ist, stellt jeder Meßdatensatz den
Durchschnittswert der letzten 30 Minuten dar.
Menüs
SETUP DER ANZEIGE
In diesem Menü können Sie die gewünschten Parameter einstellen, die auf
dem laufenden Bildschirm erscheinen. Nach der Auswahl eines Parameters
können Sie die Softtaste AN drücken, damit dieser Parameter auf dem
laufenden Bildschirm immer angezeigt wird. Mit der Softtaste AUS können
Sie die Anzeige dieses Parameters ausschalten. Benutzen Sie die Softtaste
HAUPT, falls der Parameter auf dem laufenden Bildschirm größer
dargestellt werden soll. Sie können gleichzeitig nur einen Parameter als
Primärparameter und bis zu 2 andere Parameter als Sekundärparameter
auswählen.
EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die allgemeinen Parameter einstellen. Hier finden Sie
Sprache, Summer, Einheiten, Zeitkonstante, Kontrast, Zeit einstellen, Datum
einstellen, Zeitformat, Format des Datums, Zahlenformat,
Hintergrundbeleuchtung und Auto AUS. Benutzen Sie die Softtasten g oder
h, um die Einstellung für jede einzelne Option einzustellen und drücken Sie
die -Taste, um die jeweilige Auswahl zu bestätigen.
6
SETUP DER VOLUMENSTROMMESSUNG
In der Betriebsart V.-Strom Einst. gibt es 5 Typen: runder Kanal,
rechteckiger Kanal, Kanalquerschnitt und Horn. Benutzen Sie die Softtasten
g oder h zum Scrollen durch die Typen und drücken Sie die -Taste, um
die Auswahl zu bestätigen. Falls Sie das Wert ändern möchten, wählen Sie
die Option Einstellungen und drücken Sie die -Taste.
WICHTIG: Die Nummern der Hörner bedeuten die Modellbezeichnungen.
Beispiel: 100 bedeutet das Hornmodell AM 100. Mit dieser Funktion können
nur folgende Modellnummern eingesetzt werden: AM 100, AM 300, AM 600
and AM 1200. Wenn eine Hornmodellnummer ausgewählt wurde, kehrt das
Gerät zur Betriebsart Berechnen zurück und benutzt eine vorher
programmierte Kurve, um den Strom aus der Geschwindigkeit zu berechnen.
SETUP DER EINSTELLUNG AKTUELL/STANDARD
In diesem Menü können Sie einstellen, ob Sie Aktuelle oder Standardwerte
messen möchten. In diesem Menü können Sie auch Standardtemperatur,
Standarddruck und eine Quelle für die aktuelle Temperatur auswählen. Der
aktuelle barometrische Druck muß eingegeben werden um die gemessene
Luftgeschwindigkeit und den Volumenstrom in aktuelle Werte
umzurechnen.
MESSDATENLOG.
Messungen
Die aufzuzeichnenden Messungen sind von den Messungen an der
Anzeige unabhängig und müssen daher unter Messdatenlog. Æ
Messungen ausgewählt werden.
Log-Modus / Log Einstellungen
Sie können unter folgenden Aufzeichnungsbetriebsarten wählen:
Manuell, oder Automatisches Speichern (Auto Speich.)
•
In der Betriebsart Manuell werden die Daten nicht automatisch
gespeichert, aber das Gerät fordert den Benutzer auf, einen
Messdatensatz zu speichern.
•
In der Betriebsart Automatisches Speichern (Auto Speich.)
wählt der Benutzer die Messdatensätze von Hand aus, die dann
automatisch aufgezeichnet werden.
Lösche Daten
Benutzen Sie diese Option zum Löschen aller Daten, eines Tests oder
eines Messdatensatzes.
7
% Speicher
Diese Option zeigt den verfügbaren Speicher an. Alles Löschen, unter
Daten Löschen löst den Speicherinhalt und setzt den verfügbaren
Speicher zurück.
LogDat2™ Downloading Software
Das VELOCICALC Modell 9545/9545A wird mit der LogDat2 Downloading
Software, die dem Benutzer maximale Flexibilität und Leistung bietet.
Installieren Sie diese Software auf Ihrem Rechner, befolgen Sie hierzu die
Anweisungen auf dem Aufdruck der LogDat2 CD-ROM.
Um die Daten vom Modell 9545/9545A herunterzuladen, schließen Sie das
mitgelieferte USB-Schnittstellenkabel an das Modell 9545/9545A und an
den USB-Port des Rechners an. Dann starten Sie die LogDat2 Software.
Zum Herunterladen einer oder mehrerer TestID’s wählen Sie diese aus oder
doppelklicken Sie auf eine TestID um sie direkt zu öffnen.
8
Kapitel 4
Wartung
Das Modell 9545/9545A benötigt sehr wenig Wartung.
Neukalibrierung
Zum Erhalten der hohen Meßgenauigkeit empfiehlt TSI das Modell
9545/9545A jährlich zur Kalibrierung einzuschicken. Treten Sie mit TSI
oder mit einem örtlichen TSI-Vertreter in Verbindung, um einen Termin für
die Kalibrierung zu reservieren und eine Rücksendegenehmigungsnummer
(RMA) zu bekommen. Das RMA-Formular können Sie auf der Website
unter http://service.tsi.com ausfüllen.
U.S. & International
TSI Incorporated
500 Cardigan Road
Shoreview MN 55126Tel.: (800) 874-2811
(651) 490-2811
Fax: (651) 490-3824
Für das Modell 9545/9545A ist mit Hilfe des Menüs KALIBRIEREN auch
eine Vor-Ort-Kalibrierung möglich. Diese Vor-Ort-Kalibrierungen sind für
kleine Änderungen in der Kalibration vorgesehen, um den
Kalibrationszustand dem Kalibrationsstandard des Benutzers anzupassen.
Diese Vor-Ort-Kalibrierung bedeutet KEINE vollständige Kalibration. Für
eine komplette Mehrpunktkalibrierung mit Zertifikat muss das Gerät zum
Service des Herstellers zurückgeschickt werden.
Tragekoffer
Den Tragekoffer nur mit einem weichen Tuch und Isopropylalkohol oder
einem milden Reinigungsmittel reinigen. Das Modell 9545/9545A nie in
Flüssigkeiten tauchen. Falls das Gehäuse des Modells 9545/9545A oder des
AC-Netzteils Brüche aufweist, sofort ersetzen, damit zu keiner Zeit ein
Zugang zu gefährlichen Spannungen entsteht.
Lagerung
Wenn das Messinstrument länger als einen Monat gelagert wird, müssen die
Batterien entnommen werden. Dies verhindert Schaden durch Batterielecks.
9
Kapitel 5
Fehlerbehebung
In Tabelle 5-1 werden Störungen, mögliche Ursachen und Empfehlungen
zur Behebung der beim Modell 9545/9545A möglichen Problemen
aufgeführt. Für jedes hier nicht aufgeführte Problem und für jedes Problem,
das durch die empfohlenen Maßnahmen nicht behoben werden können, bitte
Verbindung mit TSI aufnehmen.
Tabelle 5-1: Fehlersuche beim Modell 9545/9545A
Symptom
Keine Anzeige
Geschwindigkeitsw
ert schwankt stark
Anzeige zeigt
"Gerätefehler"
Mögliche Ursachen
Gerät nicht eingeschaltet
Schwache oder leere
Batterien
Schmutzige
Batteriekontakte
Ungleichmäßige
Luftströmung
Der Speicher ist voll
Gerätefehler
Gegenmaßnahmen
Gerät einschalten.
Batterien auswechseln
oder Netzteil einstecken.
Batteriekontakte
reinigen.
Sonde in Luftstrom mit
geringerer Turbulenz
halten oder eine längere
Zeitkonstante wählen.
Daten, - falls gewünscht,
- herunterladen, danach
ALLES LÖSCHEN.
Das Gerät beim
Hersteller überprüfen
lassen.
WARNHINWEIS!
Die Sonde sofort aus hohen Temperaturzonen entfernen: die
intensive Hitze kann den Sensor beschädigen. Die
Betriebstemperaturgrenzen sind unter Anhang A, Technische Daten
angegeben.
11
Anhang A
Technische Daten
Die unangekündigte Änderung von technischen Daten bleibt vorbehalten.
Geschwindigkeit Sonde:
Bereich:
0 bis 30 m/s (0 bis 6000 ft/min )
Genauigkeit1&2: Der jeweils größere Wert, entweder ±3% des Messwertes
oder ±0,015 m/s (±3 ft/min)
Auflösung:
0,01 m/s (1 ft/min)
Kanalgröße:
Bereich:
1 bis 635 cm in Inkrementen von 0,1 cm (1 bis 250 Zoll in
Inkrementen von 0,1 Zoll)
Volumenstrom:
Bereich:
Der tatsächliche Bereich hängt von der tatsächlichen
Geschwindigkeit, und von der Kanalgröße
Temperatur Sonde:
Bereich:
-10 bis 60°C (14 bis 140°F)
Genauigkeit3:
±0.3°C (±0.5°F)
Auflösung:
0,1°C (0,1°F)
Relative Luftfeuchtigkeit Sonde:
Bereich:
0 bis 95% RH
Genauigkeit4:
±3% RH
Auflösung:
0,1% RH
Feuchtkugeltemperatur Sonde:
Bereich:
5 bis 60°C (40 bis 140°F)
Auflösung:
0,1°C (0,1°F)
Gerätetemperaturbereich:
Betriebstemperatur (Elektronik):
Betriebstemperatur (Sonde):
Lagerung:
5 bis 45°C (40 bis 113°F)
-10 bis 60°C (14 bis 140°F)
-20 bis 60°C (-4 bis 140°F)
Gerätebetriebsbedingungen:
Höchstens 4000 m ü.d.M.
Bis zu 80% relative Luftfeuchtigkeit, nicht kondensierend
Verschmutzungsgrad 1 gemäß IEC 664
Überspannungskategorie (transiente Überspannungen) II
Datenspeicherungskapazität:
Bereich:
12,700+ Messdatensätze und 100 Test-IDs (ein
Messdatensatz kann bis zu vierzehn Messungstypen
erhalten)
13
Aufzeichnungsintervall:
Intervalle:
1 Sekunde bis 1 Stunde
Zeitkonstante:
Intervalle:
Vom Benutzer wählbar
Antwortzeit:
Geschwindigkeit: 200 msec
Temperatur:
2 Minuten (bis zu 66% des Endwertes)
Luftfeuchtigkeit: <1 Minute (bis zu 66% des Endwertes)
Außenmaße des Geräts:
8,4 cm × 17,8 cm × 4,4 cm (3,3 Zoll × 7,0 Zoll × 1,8 Zoll)
Sondenmaße:
Sondenlänge:
101,6 cm (40 Zoll)
Sondendurchmesser an der Spitze: 7,0 mm (0,28 Zoll)
Sondendurchmesser an der Basis: 13,0 mm (0,51 Zoll)
Gelenksondenmaße:
Länge des Gelenkabschnitts:
Gelenkdurchmesser:
Gewicht:
Gewicht mit Batterien:
19,7 cm (7,8 Zoll)
9,5 mm (0,38 Zoll)
0,36 kg (0,8 lb)
Stromversorgung:
Vier AA-Batterien (eingeschlossen) oder AC-Netzteil (Option) 7,2 VDC,
300 mA, 4-18 Watt (Eingangsspannung und Eingangsfrequenz je nach
Adapter unterschiedlich)
1
2
3
4
14
Temperaturkompensation bei Lufttemperaturen von 5 bis 65°C (40 bis 150°F).
Die Genauigkeit von ±3,0% des Messwertes oder ±0,015 m/s (±3 ft/min) (der größere Wert)
bezieht sich auf den Bereich 0,15 m/s bis 50 m/s (30 ft/min bis 9999 ft/min ).
Die Genauigkeit bezieht sich auf eine Temperatur des Gerätegehäuses von 25°C (77°F),
zuzüglich 0,03°C/°C (0,05°F/°F) wegen der Änderung der Gerätetemperatur.
Die Genauigkeit bezieht sich auf die eine Sondentemperatur von 25°C (77°F). Hinzu
kommen 0,2% RH/°C (0,1% RH/°F) wegen Änderung der Sondentemperatur.
Einschließlich 1% Hysterese.
TSI Incorporated – 500 Cardigan Road, Shoreview, MN 55126 U.S.A
USA
Tel: +1 800 874 2811 E-mail: [email protected]
Website: www.tsi.com
Großbritannien Tel: +44 149 4 459200 E-mail: [email protected]
Website: www.tsiinc.co.uk
Frankreich
Tel: +33 491 95 21 90 E-mail: [email protected] Website: www.tsiinc.fr
Deutschland
Tel: +49 241 523030 E-mail: [email protected] Website: www.tsiinc.de
Schweden
Tel: +46 8 595 13230 E-mail: [email protected]
Website: www.tsi.se
Indien
Tel: +91 80 41132470 E-mail: [email protected]
China
Tel: +86 10 8260 1595 E-mail: [email protected]
Bei Ihrem TSI-Vertriebshändler oder auf unserer Website www.tsi.com erhalten Sie weitere Informationen.
P/N 6001113 Rev. A
Copyright © 2007 by TSI Incorporated
Printed in U.S.A.
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement