Betriebsanleitung
Betriebsanleitung
Version 03/10
resoswitch GmbH
Hauptstr. 44
D-76870 Kandel
Tel.: 07275/913836
[email protected]
www.resoswitch.com
1/10
Hinweis:
Lesen Sie dieses Handbuch sorgfältig durch, und machen Sie sich unbedingt mit den darin enthaltenen
Anweisungen vertraut. Zu Ihrer eigenen Sicherheit beachten Sie folgende Sicherheitshinweise.
Warnungen und Hinweise:
Achten Sie in diesem Benutzerhandbuch besonders auf die folgenden Hinweise zu Risiken oder
Gefahrensituationen.
Warnung:
Dies bildet eine Situation, in der die Ausrüstung oder andere Geräte beschädigt werden
können.
Achtung:
Dieses Symbol weist auf eine gefährliche Spannung hin. Es besteht die Gefahr von
Stromschlägen und Verletzungen.
Entsorgung:
Laut dem Gesetz über das Inverkehrbringen, die Rücknahme und die umweltverträgliche Entsorgung von
Elektro- und Elektronikgeräten, dürfen sowohl die Leuchtstofflampe als auch die Elektronik des
resolite T5 28W/35W nicht im Restmüll entsorgt werden. Bitte geben Sie nicht mehr
funktionsfähige Leuchtstofflampen und nicht mehr funktionsfähige elektronische Geräte bei den
kommunalen Entsorgern (Wertstoffhöfe) ab. Leisten auch Sie einen Beitrag zum Umweltschutz!
Inhaltsverzeichnis:
Hinweis: ............................................................................................................................. 2
Warnungen und Hinweise: ................................................................................................. 2
Entsorgung: ........................................................................................................................ 2
Inhaltsverzeichnis:.............................................................................................................. 2
Lieferumfang:..................................................................................................................... 3
Verwendungszweck: .......................................................................................................... 3
Bestimmungsgemäße Verwendung:................................................................................... 3
Sicherheitshinweise:........................................................................................................... 4
Montageanleitung:.............................................................................................................. 5
Lampenwechsel:................................................................................................................. 6
Fehlerbehebung: ................................................................................................................. 7
Geräteeigenschaften: .......................................................................................................... 8
Technische Daten: .............................................................................................................. 8
Prüfzertifikat: ..................................................................................................................... 9
EG-Konformitätserklärung............................................................................................... 10
2/10
Lieferumfang:
•
•
•
•
resolite T5 – Aufsteck EVG
Hochleistungsreflektor
T5 28W/35W Leuchtstofflampe (high efficiency)
Überbrücker
Verwendungszweck:
Das resolite T5 28W/35W ist ein Aufsteck-EVG mit Leuchtstofflampe und Reflektor. Dieses
System bildet eine Semileuchte, die in KVG/VVG Leuchten für 36W T8 bzw. 58W T8
Leuchtstofflampen eingesetzt werden kann. Durch das Ersetzen einer T8 Leuchtstofflampe
mit dem resolite T5 28W/35W System kann bei gleichbleibender Bestrahlungsstärke der
Energieverbrauch um bis zu 45% reduziert werden.
Bestimmungsgemäße Verwendung:
Das resolite T5 28W/35W System ist ausschließlich zum Ersetzen von T8 36W/58W
Leuchtstofflampen in KVG/VVG-Leuchten. Dabei darf die Leuchte auch reihenkompensiert
sein, wenn gewährleistet ist, dass die Kapazität der Reihenkompensation nicht weniger als
80% ihres ursprünglichen Wertes besitzt.
In das resolite T5 28W/35W System dürfen nur Leuchtstofflampen des Typs „high
efficiency“ mit der Wattage 28 W bzw. 35 W eingesetzt werden.
Das resolite T5 28W/35W System ist für den Spannungsbereich von 200 VAC bis 250 VAC
zugelassen.
Das resolite T5 28W/35W System darf nicht in T8-Leuchten eingesetzt werden, in
denen bereits elektronische Vorschaltgeräte (EVG) eingebaut sind!
Das resolite T5 28W/35W System darf nicht in T8-Leuchten eingesetzt werden, in
denen Rapidstart Vorschaltgeräte eingebaut sind!
Der Betrieb des resolite T5 28W/35W System ist nur in trockener Umgebung erlaubt.
Eine andere Verwendung als zuvor beschrieben führt zur Beschädigung dieses Produkts.
Außerdem ist dies mit Gefahren wie z.B. Kurzschluss, Brand, elektrischem Schlag etc.
verbunden. Das gesamte Gerät darf nicht geändert bzw. umgebaut werden! Die
Sicherheitshinweise sind unbedingt zu beachten.
3/10
Sicherheitshinweise:
Bei Sach- und Personenschäden, die durch unsachgemäße Handhabung oder Nichtbeachtung
der Anleitung bzw. der Sicherheitshinweise verursacht werden, übernimmt der Hersteller
keine Haftung. In solchen Fällen erlischt jeder Garantieanspruch.
Es ist darauf zu achten, dass das Kabel, das auf der Rückseite des Reflektors verläuft,
äußerlich nicht beschädigt ist. Sollte dies der Fall sein, darf das Gerät nicht mehr betrieben
werden. Es besteht die Gefahr eines elektrischen Schlages!
Bauen Sie das resolite T5 28W/35W nur in Leuchten ein, die mit einem KVG/VVG
ausgerüstet sind. Vor der Inbetriebnahme des resolite T5 28W/35W muss der Starter durch
den mitgelieferten Überbrücker ausgetauscht werden!
Die Versorgungsspannung an der zu betreibenden Leuchte muss im Bereich zwischen
200VAC und 250VAC liegen.
Öffnen Sie unter keinen Umständen das Gehäuse des EVG. Kondensatoren im
Gerät können noch geladen sein, selbst wenn das Gerät von der Betriebsspannung
getrennt wurde.
Die zugelassene Umgebungstemperatur während des Betriebs ist zwischen -10°C und +50°C.
Aufgrund von lampenphysikalischen Eigenschaften befindet sich die optimale
Betriebstemperatur im Bereich zwischen 25°C und 35°C.
Vermeiden Sie den Betrieb unter widrigen Umgebungsbedingungen wie entflammbaren
Gasen, Dämpfen und Staub.
Erlauben Sie aus Sicherheitsgründen niemals den Betrieb des Geräts im nassen Zustand und
in feuchter Umgebung. Bei einer Reinigung muss das Gerät unter jeden Umständen von der
Betriebsspannung getrennt werden.
In gewerblichen Einrichtungen sind die Unfallverhütungsvorschriften des Verbandes der
gewerblichen Berufsgenossenschaften für elektrische Anlagen und Betriebsmittel zu beachten.
Stecken Sie keine Gegenstände, wie z.B. Nägel, in das Gerät!
4/10
Montageanleitung:
1. Ausgangssituation
Schalten Sie die Leuchte aus.
9. Setzen Sie das resolite T5 28W/35W in die
Leuchte ein. Damit das System richtig eingesetzt
werden kann, muss sich der Reflektor bereits in
der Endposition befinden.
2.
10.
3. Entfernen Sie die T8 Leuchtstofflampe.
11. Drehen Sie das EVG zusammen mit der Lampe
in der Leuchtenfassung.
Hierbei greifen Sie das EVG mit der einen
Hand und das Kunststoffgehäuse am
anderen Lampenende mit der anderen
Hand. Der Reflektor bleibt in der bisherigen
Position und darf nicht gedreht werden!
4.
12.
5. Entfernen Sie den Starter.
Achtung! Auch bei ausgeschalteter
Spannungsversorgung niemals mit
der Hand oder mit Werkzeugen in
die Starteröffnung greifen!
Lebensgefahr!
13. Fixieren Sie den Reflektor am EVG. Dabei
müssen Sie die Reflektorhalterung auf die Stifte
am EVG-Gehäuse schieben.
6.
14.
7. Setzen Sie den mitgelieferten
Überbrücker in die Leuchte ein.
15. Schalten Sie die Leuchte ein.
8.
16.
5/10
Lampenwechsel:
Eine T5 Leuchtstofflampe im EVG-Betrieb hat eine vom Hersteller angegebene Lebensdauer von ca. 20.000 h.
Für eine „longlife Leuchtstofflampe“ wird eine Lebensdauer von 50.000 h angegeben. Hat die Lampe ihr
Lebensende erreicht, wird dies von der Elektronik des resolite T5 28W/35W Systems erkannt. Das resolite-T5
28W/35W System schaltet automatisch ab und wartet im Stand-by-Betrieb bis die alte Lampe ausgetauscht wird.
Um die Lampe auszutauschen nehmen Sie das resolite T5 28W/35W System aus der Leuchte. Befolgen Sie
folgende Montageschritte.
1. Trennen sie die Lampe und das EVG vom Reflektor
2. Schieben Sie das EVG von der Lampe herunter.
3. Schieben Sie den Distaler von der Lampe herunter.
2a.
3a.
Achtung! Auf der EVG-Seite muss sich die
Beschriftung der Lampe befinden.
2b.
3b.
4. Nun nehmen Sie eine der Wattage entsprechende neue Leuchtstofflampe und stecken das EVG und die
Distalerkappe auf die Enden der Leuchstofflampe.
Achtung! Stecken Sie die beschriftete Seite der Lampe in die Aufnahme des EVGs!
Achten Sie darauf, dass es sich bei der neuen Lampe um eine Lampe mit derselben Lampenleistung handelt.
Andernfalls nehmen sowohl Gerät als auch Lampe Schaden.
5. Montieren Sie den Reflektor auf die Lampe.
6. Das resolite T5 System kann wieder in die Leuchte eingebaut werden (siehe Montageanleitung).
6/10
Fehlerbehebung:
Die im folgenden beschriebene Fehler können vor Ort behoben werden. Treten Fehler auf, die
nicht hier beschrieben sind, nehmen Sie bitte Kontakt mit dem Hersteller auf.
Aufgetretener Fehler
Die Lampe zündet nicht;
nach dem Einschalten
glimmen die Wendeln nicht.
Mögliche Ursache
Es liegt keine Netzspannung
an der Leuchtenfassung an
Abhilfe
Netzspannung einschalten
In der Starterfassung ist kein
Überbrücker eingesetzt
Resolite T5 ausbauen,
Überbrücker einsetzen,
resolite T5 einbauen.
Resolite T5 ausbauen, T5
Lampe wechseln, resolite T5
wieder einbauen
Resolite T5 ausbauen, T5
Lampe wechseln, resolite T5
wieder einbauen
Beide Lampenwendeln sind
gebrochen – Lampe defekt
Beim Einschalten glimmt
eine Wendel kurzzeitig auf,
die Lampe zündet jedoch
nicht
Beim Einschalten glimmen
beide Wendeln kurzzeitig
auf, die Lampe zündet jedoch
nicht
Eine Lampenwendel ist
gebrochen – Lampe defekt
Nach dem Einschalten blinkt
die Lampe kurz auf und
erlischt dann wieder.
Resolite T5 ausbauen, Starter
ausbauen, Überbrücker
einsetzen, resolite T5 wieder
einbauen
Damit die Elektronik
Die Leuchte ist mit einer
und die Lampe
Kapazität reihenkompensiert.
keinen Schaden
Aufgrund der Alterung ist die
nimmt, nehmen Sie
Kapazität des Kondensators
das resolite T5 aus der
zu klein.
(siehe: Bestimmungsgemäße Leuchte heraus bis der
Mangel behoben ist.
Verwendung: - Seite 3)
Die Kapazität muss
ausgetauscht bzw.
überbrückt werden.
Lassen Sie dies durch eine
fachkundige Person
durchführen.
•
•
die Lampe erlischt
nach kurzer
Brenndauer
die Lampe blinkt.
Aufgrund der geringen
Lampentemperatur ist die
Zündspannung zu hoch; die
Überspannungserkennung
schaltet das Gerät ab
Der Starter wurde nicht
durch den mitgelieferten
Überbrücker ersetzt.
Das Gerät in dem
vorgeschriebenen
Temperaturbereich betreiben
7/10
Geräteeigenschaften:
•
EOL (End of Life): Automatische Schutzabschaltung am Ende der Lampenlebensdauer. Das Gerät
geht in den Standby-Betrieb.
•
Beidseitige Mikroprozessor gesteuerte Wendelvorheizung: Aufgrund der optimalen Vorheizung
beider Wendeln erfolgt eine lampenschonende Zündung – es werden 400.000 Lampenstarts garantiert.
•
Kalibrierung des Nennbetriebs: Automatische Anpassung des optimalen Arbeitpunktes der Lampe
durch Mikrocontroller-Technik; unabhängig von Bauteiletoleranzen (erhöht die Lampenlebensdauer)
•
Optimiertes Thermomanagement: zum Patent angemeldetes Thermomanagement zur Erhöhung der
Gerätelebensdauer
•
EMV: Einhalten der vorgeschriebenen Oberwellenbegrenzungen (EN61000-3-2:2006) und der
leitungsgebundenen Störabstrahlung (EN 55015:2007) für das resolite T5 in Verbindung mit allen T8
Leuchten-Typen (für jeden Leuchtentyp wird ein Gutachten erstellt)
•
PFC:
Reduzierung
des
Blindleistungsanteils
(Leistungsfaktorkorrektur)
durch
sinusförmige
Netzstromentnahme
•
Mikrocontroller gesteuertes Lampenmanagement: Permanente Überwachung aller kritischer
Betriebszustände der Lampe und des EVG (EN 61347); optimaler Lampenbetrieb durch Einhaltung der
idealen Arbeitsweise der Lampe (EN 60929); Erkennung von Wendelbruch und nicht eingesetzter
Lampe
•
Cut off-Technologie: Abschaltung der Wendelheizung nach erfolgreicher Lampenzündung.
Technische Daten:
Artikelbezeichung
Lampe
Gewicht
Energieklasse
Systemleistung
Lampenleistung
Verlustleistung EVG
Verlustleistung KVG
Wirkungsgrad (EVG + KVG)
Eingangsnennspannung
Eingangsnennstrom
Netzfrequenz
Leistungsfaktor
Netzverzerrung THD
Crest-Factor
Nennbetriebsfrequenz
Eingangsspannungsbereich
Umgebungstemperatur
Lebensdauer (EVG) bei 35°C
45°C
55°C
resolite T5 35W
T5 35W
400 g
A2 BAT
39 W
35 W
3W
1W
90%
230 V
171 mA
50 Hz
0,99
<10%
<= 1,4
30 kHz
200 V…250 V
0°C…55°C
200.000 h
100.000 h
50.000 h
resolite T5 28W
T5 28W
360 g
A2 BAT
31,5 W
28 W
2,6 W
0,9 W
89%
230 V
139 mA
50 Hz
0,98
<10%
<= 1,4
30 kHz
200 V…250 V
0°C…55°C
200.000 h
100.000 h
50.000 h
8/10
Prüfzertifikat:
ENEC ist die europäische Qualitätsmarke, die elektrischen Produkten
die Übereinstimmung mit den europäischen Sicherheitsstandards bescheinigt. Bei
Vorschaltgeräten für Leuchtstofflampen garantiert das ENEC-Zeichen unter anderem den
richtigen Betrieb der Lampen, so dass die zugesagten Lampenlebensdauern der Hersteller
erreicht werden. Das EVG des resolite T5 Systems ist mit einer T5 35W Lampe vom VDE
ENEC zertifiziert.
9/10
EG-Konformitätserklärung
Hiermit erklären wir,
Resoswitch GmbH
Hauptstrasse 44
76870 Kandel
dass folgendes Produkt
Semileuchte zum Umrüsten von T8-Leuchten im KVG-Betrieb auf EVG-Betrieb mit
T5 Leuchtstofflampe
Typenbezeichung:
resolite T5 28W/35W
in der serienmäßigen Ausführung folgenden Bestimmungen entspricht:
2006/95/EG
„Richtlinie des Rates zur Angleichung der Rechtsvorschriften der Mitgliedsstaaten betreffend elektrische
Betriebsmittel zur Verwendung innerhalb bestimmter Spannungsgrenzen“.
Die Übereinstimmung des Bezeichneten Produktes mit den Bestimmungen der Richtlinie wird durch die
vollständige Einhaltung folgender Normen nachgewiesen:
DIN EN 61347-1 (VDE 0712 Teil 30):2009-04; EN 61347-1:2008-05
DIN EN 61347-2-3 (VDE 0712 Teil 33):2006-08; EN 61347-2-3 + A1 + A2:2006-02
DIN EN 60929 (VDE 0712 Teil 23):2006-11; EN 60929:2006-03
2004/108/EG
„Richtlinie des Rates zur Angleichung der Rechtsvorschriften der Mitgliedsstaaten über die elektromagnetische
Verträglichkeit und zur Aufhebung der Richtlinie 89/336/EWG“.
Die Übereinstimmung des Bezeichneten Produktes mit den Bestimmungen der Richtlinie wird durch die
vollständige Einhaltung folgender Normen nachgewiesen:
DIN EN 55015:2006 + A1:2007
DIN EN 61000-3-2:2006
DIN EN 61000-3-3:1995 + A1:2001 + A2:2005
DIN EN 61547: 1995 + A1:2000
2005/32/EG
„Richtlinie des Rates zur Schaffung eines Rahmens für die Festlegung von Anforderungen an die umweltgerechte
Gestaltung energiebetriebener Produkte und zur Änderung der Richtlinie 92/42/EWG des Rates sowie der
Richtlinien 96/57/EG und 2000/55/EG“.
Kandel, den 01.08.2009
10/10
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement