Serie HDZ 1080P IP PTZ Dome – Kurzanleitung zur Installation

Serie HDZ 1080P IP PTZ Dome – Kurzanleitung zur Installation
Serie HDZ IP PTZ Dome – Kurzanleitung zur Installation
800-13442V2 – Rev. A – 09/2014
6.
Vorsichtsmaßnahmen und Warnhinweise
7.
ZUBEHÖR – Verwenden Sie nur das vom Hersteller angegebene Zubehör.
8.
REINIGUNG – Verwenden Sie keine Flüssig- oder Aerosol-Reinigungsmittel. Reinigen Sie das
Gerät mit einem feuchten Tuch.
9.
WARTUNGSARBEITEN – Nehmen Sie keine Wartungsarbeiten am Gerät vor, indem Sie es öffnen
oder Abdeckungen entfernen. Sie würden sich gefährlichen Spannungen und anderen Gefahren
aussetzen. Wartungsarbeiten von qualifizierten Wartungstechnikern durchführen lassen.
ACHTUNG
STROMSCHLAGGEFAHR
NICHT ÖFFNEN
ACHTUNG: ABDECKUNG ODER RÜCKSEITE NICHT ENTFERNEN.
STROMSCHLAGGEFAHR! KEINE VOM BENUTZER ZU WARTENDEN
KOMPONENTEN IM INNEREN. WARTUNGSARBEITEN VON
QUALIFIZIERTEN WARTUNGSTECHNIKERN DURCHFÜHREN LASSEN.
BEFESTIGUNGEN – Verwenden Sie keine anderen Befestigungen als die vom Hersteller
angegebenen, da sonst die Gefahr von Feuer, Stromschlag oder Personenschäden besteht.
10. ERSATZTEILE – Wenn Ersatzteile erforderlich sind, achten Sie darauf, dass der
Wartungstechniker die vom Hersteller angegebenen Ersatzteile verwendet hat oder solche mit den
gleichen Spezifikationen wie das Originalteil. Unautorisierter Austausch kann zu Feuer,
Stromschlag oder anderen Unfällen führen. Die Verwendung von Ersatzteilen oder Zubehör, die
nicht vom Originalhersteller stammen, kann zum Erlöschen der Gewährleistungsansprüche
führen.
VORSICHT Bei Verwendung eines falschen Batterietyps besteht Explosionsgefahr.
VORSICHT Installations- und Wartungsarbeiten dürfen nur von qualifizierten
und erfahrenen Technikern ausgeführt werden. Dabei ist auf die Einhaltung aller
am Installationsort geltenden rechtlichen Bestimmungen zu achten.
Gebrauchte Batterien gemäß örtlicher Vorschriften entsorgen.
VORSICHT Um sicherzustellen, dass die elektrischen Sicherheitsstandards
eingehalten werden, sind Netzgeräte mit Prüfzeichen „CSA-Certified“ bzw. „UL
Listed Class 2“ erforderlich. Die Stromversorgung mittels Power over Ethernet
(PoE+) erfolgt durch eingetragenes Information Technology Equipment, das
den PoE+-Standard IEEE 802.3at-2009 erfüllt. Das PoE ist nicht für die
Verbindung mit offenen Netzwerken (Außenbereich) vorgesehen.
Bevor Sie beginnen
WICHTIGER HINWEIS
Bezüglich des PoE-Betriebs der Modelle HDZ36E(X) und HDZ30HDE
Die Honeywell HDZ True Day/Night IP PTZ-Kuppelkamera ist eine hochauflösende
Netzwerkkamera für den Einsatz in verschiedensten Videoüberwachungsanwendungen.
Die Kamera unterstützt die Hauptprofilkomprimierung nach H.264 und Quad-VideoStreaming. Streaming-Optionen sind unter anderem:
•
HDZ30HD, HDZ20HD(X), HDZ30HDE und HDZ20HDE(X): bis zu 30 Frames
pro Sekunde (NTSC) bzw. 25 fps (PAL) bei einer Auflösung von 1080 Pixel
(1920 x 1080). bis zu 60 Frames pro Sekunde (NTSC) bzw. 50 fps (PAL) bei einer
Auflösung von 720 Pixel (1280 x 720).
•
HDZ30(X) und HDZ36E(X): bis zu 60 Frames pro Sekunde (NTSC) bzw. 50 fps
(PAL) bei einer D1-Auflösung von (720 x 486 NTSC; 720 x 576 PAL).
Für den korrekten Betrieb der Außenkameras HDZ36E(X) und HDZ30HDE(X) ist ein
Hochleistungs-PoE-Injektor mit einer Leistung von mindestens 60 W erforderlich, da PoE
nach IEEE802.3af oder IEEE802.3at dieses Modell nicht unterstützt.
FCC-Einhaltungserklärung
Informationen für den Anwender: Dieses Gerät wurde getestet und hält die Grenzwerte für digitale
Geräte der Klasse A gemäß Abschnitt 15 der FCC-Richtlinien ein. Diese Grenzwerte wurden
festgelegt, um einen angemessenen Schutz gegen Funkstörungen bei Verwendung des Geräts in
einer kommerziellen Umgebung zu gewährleisten. Dieses Gerät generiert, verwendet und strahlt
Radiofrequenzenergie aus und kann, wenn es nicht entsprechend den Anweisungen des
Benutzerhandbuchs installiert und verwendet wird, Funkstörungen bei Radiokommunikationsgeräten
hervorrufen. Der Betrieb dieses Gerätes in einem Wohngebiet führt höchstwahrscheinlich zu
Funkstörungen. In diesem Fall hat der Benutzer die Funkstörungen auf eigene Kosten zu beheben.
Überprüfen Sie zuerst, ob Sie alle nachfolgend aufgeführten Teile erhalten haben. Wenn
Teile fehlen oder beschädigt sind, wenden Sie sich umgehend an Ihren Händler.
Hinweis Veränderungen oder Modifikationen, die nicht ausdrücklich durch die für die Einhaltung
verantwortliche Behörde genehmigt sind, können dazu führen, dass der Benutzer das Gerät nicht
mehr betreiben darf.
Dieses digitale Gerät der Klasse A entspricht den Anforderungen der Kanadischen ICES-003.
Cet appareil numérique de la Classe A est conforme à la norme NMB-003 du Canada.
Konformitätserklärung des Herstellers
Der Hersteller erklärt, dass dieses Gerät mit der Richtlinie des Europäischen Parlaments und des
Rates zur Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe in Elektro- und
Elektronikgeräten (2011/65/EU), der Richtlinie über die allgemeine Produktsicherheit (2001/95/EG)
und den grundlegenden Anforderungen EMV-Richtlinie (2004/108/EG) übereinstimmt,
entsprechend der Anforderungen der Normen EN 55022 für Emissionen, EN 50130-4 für Immunität
und EN 60950-1 für elektrische Sicherheit.
VORSICHT Dies ist ein Gerät der Klasse A. In Wohnumgebungen kann dieses Gerät
Hochfrequenzstörungen verursachen. In einem solchen Fall sollte der Anwender die
nötigen Maßnahmen treffen, um diese Störung zu beseitigen.
VORSICHT Zur Einhaltung der Anforderungen der Norm EN 50130-4 sollte eine
USV eingesetzt werden, wenn die Kamera mit 24 V Wechselstrom versorgt wird.
Entsorgung von elektrischen und elektronischen
Altgeräten (Waste Electrical and Electronic
Equipment, WEEE)
Umweltgerechte Entsorgung des Geräts (gilt in den Ländern der Europäischen Union
und in anderen europäischen Ländern mit Mülltrennsystemen).
Dieses Produkt ist nach Ablauf der nutzbaren Betriebsdauer entsprechend der gültigen
lokalen Gesetze, Vorschriften und Verfahrensweisen zu entsorgen.
Modelle für den
Innenbereich:
HDZ30HD
HDZ20HD(X)
HDZ30(X)
•
•
•
•
PTZ Kuppelkamera
Innenmontagesatz
Honeywell-Logo
Gleitmittel
•
•
•
Installations-CD
Installations-Kurzanleitung
Torx-Schraubendreher
Modelle für den
Außenbereich:
HDZ30HDE
HDZ20HDE(X)
HDZ36E(X)
•
•
•
•
•
PTZ Kuppelkamera
Außenmontagesatz
Honeywell-Logo
Gleitmittel
Installations-CD
•
Sicherheitsschrauben M5
und Standardschrauben
(jeweils 1)
Installations-Kurzanleitung
Torx-Schraubendreher
•
•
Zusammenbau der Kamera
Der Zusammenbau der Kamera ist einfach und schnell. Für den Zusammenbau:
1.
Nehmen Sie die Kamera und alle anderen Komponenten aus der Verpackung.
2.
3.
4.
5.
6.
Drehen und entfernen Sie die Schutzhülle vom Kamerakorpus.
Enternen Sie die Kuppelabdeckung mithilfe des Torx-Schraubendrehers.
Entfernen Sie den Schaum und das Klebeband aus dem Inneren der Kuppel.
Nehmen Sie die Objektivkappe vom Kameraobjektiv ab.
Befestigen Sie die Kuppelabdeckung mithilfe des Torx-Schraubendrehers am
Kamerakorpus.
Hinweis Optional: Verwenden Sie das Schmiermittel für den Gummiring der Abdeckung,
um das erneute Befestigen am Gehäuse zu erleichtern und die PTZKuppelabdeckung und das Gehäuse vor dem Eindringen von Wasser zu
schützen. Vorsicht ist geboten, damit kein Schmiermittel auf die Kuppel
gelangt, da sich dies auf die Ansicht der PTZ-Bilder nachteiligt auswirkt.
7. Lassen Sie die Schutzfolie bis zum Abschluss der Installation auf der
Kuppelabdeckung.
Sicherheitshinweise
Lesen Sie vor der Inbetriebnahme dieses Geräts die Gebrauchsanleitung durch und
beachten Sie alle Hinweise. Nach der Installation bewahren Sie die Sicherheits- und
Betriebsanweisungen zum Nachschlagen auf.
Montage der Kamera
1.
Die Kamera kann unter Verwendung der folgenden Honeywell-Produkte an einer Decke,
einer Wand, einem Pfosten, einer Brüstung oder einem Dach befestigt werden:
2.
3.
4.
5.
BEACHTEN SIE DIE WARNHINWEISE – Befolgen Sie alle Warnungen am Gerät und in der
Betriebsanleitung.
INSTALLATION
•
Installieren Sie das Gerät entsprechend den Anweisungen des Herstellers.
•
Installations- und Wartungsarbeiten dürfen nur von qualifizierten und erfahrenen
Technikern ausgeführt werden. Dabei ist auf die Einhaltung aller am Installationsort
geltenden rechtlichen Bestimmungen zu achten.
•
Geräte, die für den Betrieb in Innenräumen vorgesehen sind, dürfen nicht im
Außenbereich betrieben werden.
•
Bei der Wand- oder Deckenmontage des Produkts müssen die Herstelleranweisungen
beachtet und genau der Montagesatz verwendet werden, der vom Hersteller zugelassen
oder empfohlen wurde.
SPANNUNGSQUELLEN – Dieses Produkt darf nur von solchen Spannungsquellen aus
betrieben werden, die auf dem Typenschild angegeben sind.
WÄRME – Bringen Sie das Gerät in genügendem Abstand zu Objekten an, die Wärme
erzeugen oder Wärmequellen sind. Dazu zählen Heizkörper, Heizregister, Öfen oder andere
Produkte (einschließlich Verstärker).
MONTAGESYSTEM – Verwenden Sie ausschließlich das Montagesystem, das vom Hersteller
empfohlen oder mitgeliefert wurde.
Dokument 800-13442V2 – Rev. A – 09/2014
Modell-Nr.
Schilderung
Innen
Außen
HDZINBKT
Halterung für Deckeneinbau

HDCM1
Deckenstativ

HDXWM2
Wandstativ


HDPRM2
Halterung für Montage auf Flachdach
oder an Brüstung


HDXCMA1
Adapter für Eckmontage für HDXWM2


HDXPMA2
Pfostenadapter für HDXWM2


Ausführlichere Hinweise zur Installation der Halterung und der Kamera finden Sie in der
Installationsanleitung, die mit den Halterungselementen geliefert wird. In den folgenden
Abschnitten finden Sie weitere Informationen zur Installation der HDZ-Kamera mit den
Halterungen HDCM1, HDXWM2 und HDPRM2.
Hinweis Wenn Sie die Kamera mit der Deckenhalterung HDZINBKT montieren,
folgen Sie der mit der Halterung gelieferten Installationsanleitung.
Installation einer Wandhalterung für den
Innenbereich/ Außenbereich (HDXWM2)
Die Wandhalterung HDXWM2 wiegt 1,45 kg (3,2 lb) und kann direkt an einer entsprechend
tragfähigen Wand bzw. mit einem geeigneten Adapter in einer Ecke oder an einem Pfosten
befestigt werden. Die Halterung ist für eine maximale Last von 11,7 kg (26 lb) ausgelegt und
kann sowohl im Innenbereich als auch im Außenbereich eingesetzt werden.
1.
Verwendung eines Drahtseils als Fallsicherung
während der Installation
An der HDZ-Kamera befindet sich eine Öse zur Befestigung eines Sicherheitskabels, mit
dem sich die Kamera an der tragenden Struktur sichern lässt. Es wird empfohlen, die
Kamera mit einem Sicherheitskabel (wie z. B. ein Drahtseil von 2,4 mm [3/32 Zoll]
Durchmesser und Kunststoffummantelung) an der Gebäudestruktur zu sichern. Damit
kann verhindert werden, dass die Kamera während der Installation herunterfällt. Das
Kabel muss stark genug sein, um das Gewicht der Kamera (2,2 kg [4,9 lb] für den
Innenbereich, 2,6 kg [5,7 lb] für den Außenbereich) abfangen zu können.
Position der Öse auf der Rückseite der
Kuppelkamera für den Innenbereich
2.
3.
Die Montagefläche muss das Gesamtgewicht von Kamera und Halterung
(mindestens 4,05 kg kg [8,9 lb]) tragen können.
Wenn Sie einen Ecken- oder Pfostenadapter verwenden, führen Sie die Kabel durch
die Kabelöffnung des Adapters und bringen den Adapter dann mit geeigneten
Befestigungsmitteln an der Montagefläche an.
Führen Sie die Kabel durch die Befestigung, und lassen Sie ca. 30 cm (1 Fuß) Kabel
überstehen.
Optional können die Kabel durch die 19 mm (0,75 Zoll) große Öffnung im Sockel
des Halterungsarms geführt werden (siehe Abbildung).
Hinweis Wenn Sie das empfohlene Sicherheitskabel verwenden, führen Sie es durch die
Befestigung, bringen ein Ende an der Kameraöse an und das andere Ende an
einem tragfähigen Element der Gebäudestruktur.
HDZ Modell für den Innenbereich –
rückseitige Gehäuseplatte
Kabel durch den
Montagesatz
führen
Montagesatz auf die
Wandhalterung
schrauben
Nach Verbinden der
drei Teile die Schraube
an der Oberseite der
Kamera anziehen
Kamerakorpus
am Montagesatz
befestigen
HDZ Modell für den Außenbereich – rückseitige Gehäuseplatte
19 mm (0,75 Zoll)
Kabeldurchführungs
öffnung für AufputzKabelkanäle
Zugangsöffnung für
Wartungsarbeiten
Position der Öse auf der Rückseite der
Kuppelkamera für den Außenbereich
Deckeneinbau der Kamera
im Innenbereich (HDCM1)
Die Deckenhalterung HDCM1 wiegt 1,8 kg
(4 lb) und kann direkt an einer entsprechend
tragfähigen Decke befestigt werden. Die
HDCM1 ist für eine Last von 11,7 kg (26 lb)
ausgelegt und nur zur Verwendung im
Innenbereich vorgesehen.
Die Decke muss das Gesamtgewicht
von Kamera und Halterung (mindestens
4,0 kg [8,8 lb]) tragen können.
2. Stellen Sie in der Decke eine Durchführungsöffnung für die Kabel her.
3. Führen Sie die Kabel durch die
Befestigung, und lassen Sie ca.
30 cm (1 Fuß) Kabel überstehen.
Hinweis Wenn Sie das empfohlene
Sicherheitskabel verwenden,
führen Sie es durch die
Befestigung, bringen ein Ende
an der Kameraöse an und das
andere Ende an einem
tragfähigen Element der
Gebäudestruktur.
4. Befestigen Sie die Halterung mit
geeigneten Verbindungsmitteln an
der Decke.
5. Schrauben Sie den Montagesatz für den
Innenbereich auf die Deckenhalterung.
6. Schließen Sie die Kabel an die Kamera
an (siehe Kabelverbindungen, unten).
Wenn Sie eine Mikro-SDSpeicherkarte verwenden, setzen
Sie diese ein, bevor Sie die Kabel
anschließen.
Hinweis Vergewissern Sie sich
nach Herstellung aller
Kabelverbindungen, dass die
Kabelöse sicher befestigt ist
und das gesamte Gewicht der
Kamera trägt.
7. Befestigen Sie die Kamera am
Montagesatz, und ziehen Sie dann
die Sicherungsschraube oben auf
der Kamera fest.
4.
5.
1.
Dokument 800-13442V2 – Rev. A – 09/2014
Kabel durch den
Montagesatz
führen
Montagesatz auf die
Deckenhalterung
schrauben
Hinweis Vergewissern Sie sich nach Herstellung aller Kabelverbindungen, dass die
Kabelöse sicher befestigt ist und das gesamte Gewicht der Kamera trägt.
8. Befestigen Sie die Kamera am Montagesatz, und ziehen Sie dann die
Sicherungsschraube oben auf der Kamera fest.
Kamerakorpus
am
Montagesatz
befestigen
Schraube an der
Oberseite der
Kamera anziehen
6.
7.
Befestigen Sie die Halterung mit geeigneten Befestigungsmitteln an der Wand bzw.
am Adapter.
Bei der Wandmontage im Außenbereich müssen die Spalte zwischen Halterung und
Montagefläche mit Dichtmittel (nicht im Lieferumfang) verschlossen werden. Achten
Sie darauf, dass der Blindstopfen in die Durchführungsöffnung im Sockel des
Halterungsarms eingesetzt ist, wenn diese Öffnung nicht genutzt wird.
Schrauben Sie den Montagesatz an die Wandhalterung.
Schließen Sie die Kabel an die Kamera an (siehe Kabelverbindungen, unten). Wenn
Sie eine Mikro-SD-Speicherkarte verwenden, setzen Sie diese ein, bevor Sie die
Kabel anschließen.
Hinweis Optional: Verwenden Sie das Schmiermittel für den Gummiring der Abdeckung,
um das erneute Befestigen am Gehäuse zu erleichtern und die PTZKuppelabdeckung und das Gehäuse vor dem Eindringen von Wasser zu
schützen. Vorsicht ist geboten, damit kein Schmiermittel auf die Kuppel
gelangt, da sich dies auf die Ansicht der PTZ-Bilder nachteiligt auswirkt.
Installationeiner Halterung für Montage auf einem
Flachdach oder an einer Brüstung (HDPRM2)
Die Halterung HDPRM2 für Brüstungen und Flachdächer wiegt 10,2 kg (22 lb) und kann
direkt an einer vertikalen Fläche (Brüstung) oder einer horizontalen Fläche (Flachdach)
befestigt werden, die ausreichend tragfähig ist. Die Halterung ist für eine maximale Last
von 9,1 kg (20 lb) ausgelegt und kann sowohl im Innenbereich als auch im Außenbereich
eingesetzt werden. Wenn die Halterung an einer tragenden Struktur befestigt ist,
widersteht sie Windstärken bis 121 km/h (75 mph).
1.
2.
Die Montagefläche muss das Gesamtgewicht von Kamera und Halterung
(mindestens 12,8 kg [28 lb]) tragen können.
Führen Sie die Kabel durch die Befestigung, und lassen Sie ca. 30 cm (1 Fuß) Kabel
überstehen.
Hinweis Wenn Sie das empfohlene Sicherheitskabel verwenden, führen Sie es durch die
Befestigung, bringen ein Ende an der Kameraöse an und das andere Ende an
einem tragfähigen Element der Gebäudestruktur.
3. Befestigen Sie die Halterung mit so vielen Montagebohrungen wie möglich an der
Montagefläche. Empfohlen werden mindestens fünf Befestigungspunkte an jeder
Seite der Montageplatte.
4.
Tragen Sie am unteren Ende des senkrechten Rohrs und am Rand der
Schraubenlöcher ein Dichtmittel auf (nicht im Lieferumfang), damit Wasser und
Schmutz nicht in die Halterung eindringen können.
Schrauben Sie den Montagesatz auf die Brüstungs- bzw. Flachdachhalterung.
Schließen Sie die Kabel an die Kamera an (siehe Kabelverbindungen, unten). Wenn Sie
eine Mikro-SD-Speicherkarte verwenden, setzen Sie diese ein, bevor Sie die Kabel
anschließen.
5.
6.
Anschließen der Audioverbindung
Beachten Sie bei der Verbindung der Audioleitung mit der Kamera die nachstehende
Abbildung und Tabelle.
Pin
Definition
1
Line out
2
Masse
3
Line in
1 2 3
Anschluss von Alarm-Eingängen/-Ausgängen
Beachten Sie bei der Verbindung der Alarmleitung mit der Kamera die nachstehende
Abbildung und Tabelle:
Kabel durch den
Montagesatz
führen
Eingänge (4 Stück) 5 V, 4700 Ohm
Pull-up- Widerstände
Montagesatz auf die
Brüstungshalterung
schrauben
Ausgänge (2 Stück) Relaisausgang
120 V AC/30 V DC,
max. 3 A
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
Nach Verbinden der drei
Teile die Schraube an der
Oberseite der Kamera fest
anziehen
Hinweis Verwenden Sie die
Alarmausgänge nur für die
SELV-Schaltungen.
Kamerakorpus
am Montagesatz
befestigen
Pin Definition
Pin Definition
1
Alarmausgang
Arbeitskontakt 1
5
Alarmausgang
Arbeitskontakt 2
9
Alarmeingang 4
2
Alarmausgang
Ruhekontakt 1
6
Alarmausgang
Ruhekontakt 2
10
Alarmeingang 3
3
Alarmausgang
7
gemeinsamer Kontakt 1
Alarmausgang
11
gemeinsamer Kontakt 2
Alarmeingang 2
4
Masse
Masse
Alarmeingang 1
8
Pin Definition
12
Anschließen des Netzwerkkabels
Zur Stromversorgung der Kamera kann entweder eine PoE- oder eine 24-V-Verbindung
genutzt werden. Wird PoE genutzt, ist entweder ein Switch oder PoE-Injektor, der den
PoE+-Standard (30 W) erfüllt, oder je nach Modell High Power over PoE (60 W)
erforderlich (siehe nachfolgende Tabelle).
Hinweis Vergewissern Sie sich nach Herstellung aller Kabelverbindungen, dass die
Kabelöse sicher befestigt ist und das gesamte Gewicht der Kamera trägt.
7. Befestigen Sie die Kamera am Montagesatz, und ziehen Sie dann die
Sicherungsschraube oben auf der Kamera fest.
Hinweis Optional: Verwenden Sie das Schmiermittel für den Gummiring der Abdeckung,
um das erneute Befestigen am Gehäuse zu erleichtern und die PTZKuppelabdeckung und das Gehäuse vor dem Eindringen von Wasser zu
schützen. Vorsicht ist geboten, damit kein Schmiermittel auf die Kuppel
gelangt, da sich dies auf die Ansicht der PTZ-Bilder nachteiligt auswirkt.
HDZ-Kameramodell
PoE-Anforderung
HDZ20HD(X), HDZ30(X), HDZ30HD
PoE+ (30 W)
HDZ30HDE, HDZ36E(X)
PoE++ (60 W)
HDZ20HDE(X)
PoE+ (30 W) unterstützt nur Kamerabetrieb.
Bei Installation im Außenbereich und wenn ein
Heizer erforderlich ist, muss die Kamera mit
24 V Gleichstrom betrieben werden.
Schließen Sie ein Ethernet-Kabel an die RJ45-Buchse an der rückseitigen Gehäuseplatte
der Kamera an (siehe Abbildung oben). Das Ethernet-Kabel darf nicht länger als 100 m
(328 Fuß) sein. Prüfen Sie nach Anschluss des Kabels den Status der LED-Anzeigen an
der RJ45-Buchse. (Wenn die LEDs nicht leuchten, kontrollieren Sie die Verbindung noch
einmal.)
Kabelverbindungen
Bevor Sie die Kabel anschließen, nehmen Sie sich kurz Zeit, um sich mit den Anschlüssen,
Schaltern und Tasten auf der rückseitigen Gehäuseplatte der Kamera vertraut zu machen.
Kuppelkameras HDZ für den Innenbereich
Kuppelkameras HDZ für den Außenbereich
•
•
Die grüne LED signalisiert eine Netzwerkverbindung.
Die orangefarbene LED signalisiert Netzwerkdatenverkehr.
Hinweis Falls Sie die Kamera direkt an einen PC anschließen, benötigen Sie eventuell
ein Kreuzungskabel.
Hinweis Es wird empfohlen, ein ungeschirmtes Netzwerkkabel zu verwenden, wenn
eine PoE-Stromversorgung zum Einsatz kommt oder ein geschirmtes Kabel mit
einem ungeschirmten Pigtail-Stecker am Anschluss für HDZ20HDE(X).
B
Anschließen der Stromversorgung
B
E
F
E
F
C
C
D
A
G
Beachten Sie beim Anschließen der Stromversorgung über das Netzteil an die Kamera
die nachstehende Abbildung und Tabelle.
A
Hinweis Verwenden Sie den minimal erforderlichen Adapter für:
G
D
HDZ30(X): 24 V AC, ~1,0 A MAX/PoE+, 21,0 W
HDZ36E(X): 24 V AC, ~3,3 A MAX/PoE++, 57,0 W
1
2
3
Pin
Definition
A
RJ45-Buchse
E
Rücksetztastea
1
24 V AC
B
Alarmeingang/-ausgangb
F
Audioeingang/-ausgangb
2
FG
C
Stromversorgungb
G
Öse zur Befestigung des Sicherungskabels
3
24 V AC
D
Steckplatz für Mikro-SDSpeicherkartec
a. Drücken Sie die Rücksetztaste, um die Kamera auf die werkseitigen Standardeinstellungen
zurückzusetzen.
b.Die Anschlüsse für Alarm, Stromversorgung und Audiosignale sind als abziehbare
Steckverbindungen ausgeführt.
c. Es empfiehlt sich die Verwendung einer hochwertigen Mikro-SD-Karte (bis zu 64 GB, MikroSDXC 64 GB, supportgetestet mit SanDisk SDXC 64 GB) mit einer minimalen
Schreibgeschwindigkeit der Klasse 10 (8 GB MLC/16 GB MLC oder TLC/32 GB TLC).
Setzen Sie die Karte vor Abschluss der Kamerainstallation ein. Bevor die Karte zur
Aufzeichnung verwendet werden kann, muss Sie mithilfe der Honeywell Web GUI formatiert
werden.
HDZ20HD(X): 24 V AC, ~1,3 A MAX/PoE+, 21,0 W
HDZ20HDE(X): 24 V AC, ~2,3 A MAX
HDZ30HD: 24 V AC, ~1,3 A MAX/PoE+, 25,5 W
HDZ30HDE: 24 V AC, ~3,3 A MAX/PoE++, 60,0 W
Wichtiger Hinweis:
Hinsichtlich des PoE-Betriebs der Modelle HDZ36E(X) und HDZ30HDE
Für den korrekten Betrieb der Außenkameras HDZ36E(X) und HDZ30HDE ist ein
Hochleistungs-PoE-Injektor mit einer Leistung von mindestens 60 W erforderlich,
da PoE nach IEEE802.3af oder IEEE802.3at diese Modelle nicht unterstützt.
Vor der Anmeldung bei der Kamera
Konfigurieren der PTZ-Kuppelkamera
Wenn Sie die Kamera anschließen, wird auf dem PC automatisch die Software Honeywell
Viewer installiert. Bevor Sie sich bei der Kamera anmelden, kontrollieren Sie, ob Internet
Explorer für die Ausführung von ActiveX-Steuerelementen konfiguriert ist. Hierzu können
Sie ActiveX-Steuerelemente manuell aktivieren oder die Sicherheitseinstellungen des
Browsers auf die Standardstufe setzen.
Die folgende Abbildung zeigt die grundlegenden Steuerelemente auf der Startseite von
Honeywell Viewer:
Name des angemeldeten
Benutzers
Hauptregisterkarten
Einstellungen für ActiveXSteuerelemente und Plug-ins
Internetsicherheitsstufe
1.
Öffnen Sie Internet Explorer.
1.
Öffnen Sie Internet Explorer.
2.
Klicken Sie im Menü Extras auf
Internetoptionen und dann auf
Sicherheit.
2.
Klicken Sie im Menü Extras auf
Internetoptionen und dann auf
Sicherheit.
3.
Klicken Sie auf das Symbol Internet
und dann auf Stufe anpassen.
3.
Klicken Sie auf das Symbol
Internet, dann auf Standardstufe
und schließlich auf OK.
4.
Wählen Sie für alle
ActiveXSteuerelemente und
Plugins die Option Bestätigen oder
Aktivieren, und klicken Sie auf OK.
4.
Schließen Sie das Browserfenster,
und öffnen Sie ein neues, um auf
die Kamera zuzugreifen.
1.
Schalten Sie die Kamera ein (siehe Anschließen der Stromversorgung auf Seite 3).
2.
Legen Sie die Installations-CD ein und navigieren Sie zum Ordner Honeywell Device
Search.
Wenn Sie möchten, können Sie die Datei Device Search auf Ihren Computer (oder
einen anderen Ort) kopieren und die Anwendung Device Search ohne die
Installations-CD ausführen.
4.
Doppelklicken Sie auf das Symbol „Honeywell Device Search“ (
Anwendung auf dem PC zu starten.
), um die
Auf Device Search klicken, um die Kamera mit dem Tool Honeywell Device Search
suchen.
Standardmäßig besitzt die Kamera eine dynamisch zugewiesene IP-Adresse
(DHCP). Nachdem die Kamera mit dem Tool Device Search gefunden wurde,
können Sie der Kamera eine statische IP-Adresse zuweisen oder die
Netzwerkeinstellungen bei Bedarf anderweitig modifizieren (siehe hierzu das
Benutzerhandbuch zur Kuppelkamera HDZ IP PTZ).
5.
6.
Doppelklicken Sie auf die gefundene Kamera oder geben Sie die IP-Adresse der
Kamera in die Adresszeile Ihres Browsers ein.
Geben Sie im Dialogfeld „Login“ (Anmelden) den Standardbenutzernamen (Admin)
sowie das Kennwort (1234) ein, und klicken Sie auf OK.
Hinweis Bei der Eingabe des Benutzernamens auf Groß-/Kleinschreibung achten.
Erste Verwendung von Honeywell Viewer
Wenn Sie die Kamera anschließen, wird in der Informationsleiste des Browsers eine
Abfrage zur Installation eines ActiveX-Steuerelements angezeigt.
1.
Klicken Sie mit der rechten Maustaste in die Informationsleiste und dann auf
ActiveXSteuerelement zulassen, um das ActiveX-Steuerelement zu installieren.
2.
Klicken Sie im Fenster „Sicherheitswarnung“ auf Installieren, um die Installation
der Software Honeywell Viewer zu starten.
Klicken Sie nach Abschluss der Installation auf Fertigstellen, um das
Installationsfenster zu schließen.
3.
Datum und
Uhrzeit
LiveVideoanzeige
Sprachauswahl
Schnellfunktionstasten
Videoformatauswahl
Steuerelemente
für Voreinstellungen
Steuerelemente
für Lerntour
PTZSteuerelemente
Anmelden bei der Kamera
3.
Anzeige des
Fokusmodus
Der Honeywell Viewer ist damit installiert. Wenn Sie sich bei der Kamera anmelden, wird
die Viewer-Startseite im Browser geöffnet. Falls die Viewer-Startseite nicht angezeigt wird,
prüfen Sie die Sicherheitseinstellungen des Browsers, und stellen Sie sicher, dass
ActiveX-Steuerelemente und Plugins zugelassen sind.
Steuerelemente
für Preset-Tour
PTZGeschwindigkeitsauswahl
Im Benutzerhandbuch zur Kuppelkamera HDZ IP PTZ finden Sie eine ausführliche
Anleitung für die Konfiguration der Kamera mit dem Viewer.
Honeywell Security Products Amerika
(Hauptsitz)
2700 Blankenbaker Pkwy, Suite 150
Louisville, KY 40299, USA
www.honeywell.com/security
 +1 800 323 4576
Honeywell Security Nordeuropa
Ampèrestraat 41
1446 TR Purmerend, Niederlande
www.honeywell.com/security/nl
 +31 (0) 299 410 200
Honeywell Security Europa/Südafrika
Aston Fields Road, Whitehouse Industrial
Estate
Runcorn, WA7 3DL, United Kingdom
www.honeywell.com/security/uk
 +44 (0) 1928 754 028
Honeywell Security Deutschland
Johannes-Mauthe-Straße 14
D-72458 Albstadt, Deutschland
www.honeywell.com/security/de
 +49 (0) 7431 801-0
Honeywell Security Products Amerika
Karibik/Lateinamerika
9315 NW 112th Ave.
Miami, FL 33178, USA
www.honeywell.com/security/clar
 +1 305 805 8188
Honeywell Security Pacific
Level 3, 2 Richardson Place
North Ryde, NSW 2113, Australien
www.asia.security.honeywell.com
 +61 2 9353 7000
Honeywell Security Asien
35F Tower A, City Center, 100 Zun Yi Road
Shanghai 200051, China
www.asia.security.honeywell.com
 +86 21 2219 6888
Honeywell Security Naher Osten/Nordafrika
Emaar Business Park, Sheikh Zayed Road
Building No. 2, Office No. 301
Post Office Box 232362
Dubai, Vereinigte Arabische Emirate
www.honeywell.com/security/me
 +971 (0) 4 450 5800
Honeywell Security Frankreich
Immeuble Lavoisier
Parc de Haute Technologie
3-7 rue Georges Besse
92160 Antony, Frankreich
www.honeywell.com/security/fr
 +33 (0) 1 40 96 20 50
Honeywell Security Italia SpA
Via della Resistenza 53/59
20090 Buccinasco
Mailand, Italien
www.honeywell.com/security/it
 +39 (0) 2 4888 051
Honeywell Security España
Avenida de Italia, n° 7, 2a planta
C.T. Coslada
28821 Coslada, Madrid, Spanien
www.honeywell.com/security/es
 +34 902 667 800
Hinweis Wenn der Anzeigebereich für das Live-Videobild nicht im Honeywell Viewer
angezeigt wird, muss eventuell die Software aktualisiert werden. Deinstallieren
Sie hierzu Honeywell Viewer über die Systemsteuerung, löschen Sie die
temporären Internet Explorer-Dateien, und rufen Sie dann die HoneywellWebsite auf.
www.honeywell.com/security/de
+49 (0) 7431 801-0 (nur Deutschland)
Technische Unterstützung: [email protected]
Dokument 800-13442V2 – Rev. A – 09/2014
© 2014 Honeywell International Inc. Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieser Publikation darf in
irgendeiner Weise ohne die schriftliche Genehmigung von Honeywell vervielfältigt werden. Die
Informationen in dieser Publikation sind nach bestem Wissen und Gewissen korrekt. Honeywell
kann jedoch keine Verantwortung für entstehende Konsequenzen aus der Verwendung dieser
Informationen übernehmen. Die hierin enthaltenen Informationen können ohne vorherige
Ankündigung geändert werden. Solcherlei Änderungen können in Revisionen oder neue
Überarbeitungen dieser Publikation erscheinen.
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement