LITEFENCE - Videosystems
LITEFENCE
SICHERHEITSEINRICHTUNG ZUR PERIMETER-ABSICHERUNG
BENUTZERHANDBUCH
3 20 .S IS . LSUN30 0F011 S
1
LiteFence - Schemazeichnung
I – Schaltflächen
für Display Menü
C – gelbe LED
Initialisierung
C – grüne LED
System in Funktion
Relais geschlossen
F – Empfindlichkeit
Wählschalter
C – rote LED
System in
Alarmzustand
Relis offen
G – Resetknopf
E – SD-Karte
H - Sabotagesensor
A – 12VDC
Spannungsversorgung
D – Relais
(Alarmausgang)
2
LiteFence – Funktionsprinzip
LiteFence erkennt Verformungen des LiteWire Kabels bei Eindringversuchen,
sowohl bei Überklettern als auch bei Anheben der Maschen.
Es ist sicherzustellen, dass das LiteWire Kabel korrekt platziert und auf dem Geflecht
richtig befestigt ist, damit LiteFence Biegungen des Netzes bei Eindringversuchen
erkennen kann.
Die Installationsanweisungen in diesem Handbuch ermöglichen es Ihnen, die oben
genannten Anforderungen zu erfüllen.
Es ist erforderlich, dieses Handbuch vor der Installation von LiteFence zu lesen, da die
meisten Probleme durch Installationsfehler entstehen.
Allgemeine Vorsichtsmaßnahmen
Die Kunststofffaser ist sehr widerstandsfähig und kann nicht
brechen, jedoch können zu enge Biegungen bzw. Radien die
maximale Reichweite des Systems verringern.
Nicht auf das LiteWire Kabel treten oder
darauf gehen
Nicht zu fest am LiteWire Kabel ziehen
Der minimale Biegeradius beträgt 25mm
3
LiteFence - Installation
1- Bohren Sie in die Pfosten
mit einem 5mm-Bohrer und
entgraten Sie das Loch mit
einem 8mm-Bohrer.
2-Legen Sie die Faser in die
Aussparungen der Bolzen
und befestigen Sie diese
am Zaun jeweils im
Abstand von ca. 1 Meter,
sowie bei etwa 50cm
Abstand vom Pfosten.
Kabelbinder Befestigen Sie die Faser
auf dem Zaun nur einmal in
der Mitte zwischen den
beiden Pfosten, so wie in
der Abbildung gezeigt.
Die Fiber wird durch die Maschen geführt
NEIN
JA
3-Verbinden Sie das Litewire Kabel mit der LiteFence Auswerteeinheit
4
Anschließen des Litewire Kabels
Stecken Sie die Kabel durch die Verschraubung der wasserdichten Box und
quetschen Sie die Anschlüsse.
Alle Werkzeuge zur Montage eines Steckers sind im Litewire Steckermontage-Kit
enthalten.
1- Zuschneiden der Faser
Schneiden Sie die Faser mit einem
Seitenschneider.
2 – Entfernen der Umhüllung
Entfernen Sie etwa 1 cm der
Umhüllung. Die Umhüllung hat
einen Durchmesser von 2.2 mm,
die Faserstärke beträgt 1 mm.
ACHTUNG!
Verwenden Sie ein StandardAbisolierwerkzeug mit einer
Öffnung von 1 mm, damit die Fiber
nicht beschädigt wird.
5
3 – Krimpen des Steckers
Schieben Sie die Schutzmanschette
über das Kabel.
Legen Sie die FSMA Stecker auf das
Kabel, bis die Manschette am
Stecker ansteht, die Faser sollte
2mm aus dem Stecker ragen.
Quetschen Sie den FSMA-Stecker
auf den Kabelmantel.
Manschette
ACHTUNG
Der Stecker muss auf den
Kabelmantel und nicht direkt auf
die Faser gekrimpt werden.
Die Crimpzange für FSMA-Stecker
benötigt einen hexagonalen
Krimpdurchmesser von 3mm.
Falls Sie eine Luceat Crimpzange
(SMAT.001.M22M) einsetzen,
verwenden Sie die 0,122" Bohrung.
Stecker
4 – Polieren der Faser
Glätten Sie die Faser durch
Polieren des Steckers auf
Sandpapier mit Hilfe der MetallPolierscheibe.
HINWEIS
Zeichnen Sie beim Schleifen mit
dem Stecker die Ziffer „8“ auf
dem Sandpapier.
Polierscheibe
6
LiteFence
Anschließen des LiteFence
1 - Verbinden des Litewire Kabels
mit dem Gerät
2 - Anschließen der Alarmzone
Schließen Sie den Alarmausgang der
Führen Sie die LiteWire-Kabelenden durch Auswerteeinheit an; wenn mehrere
LiteFence Auswerteeinheiten
die Kabelverschraubungen des
wasserdichten Gehäuses, krimpen Sie die hintereinandergeschaltet sind, dann
Stecker und verbinden Sie diese mit dem verbinden Sie Ihr Alarmsystem mit dem
letzten Gerät.
Gerät (B).
Relais
Alarmkabel
Alarmkabel
Faser
Spannungskabel
A - Spannungsversorgung
Kabel und Fasern durch Verschraubungen führen!
Der Stromkreis ist normalerweise geschlossen, d.h. das Relais ist geschlossen.
Im Falle des Durchtrennens, eines Kabelbruchs, eines Stromausfalls oder Biegen
des Kabels öffnet sich der Stromkreis.
7
3- Anschließen der Stromversorgung
(z.B. von einer Batterie des
Alarmsystems)
Schließen sie die Stromversorgung an (A)
(siehe Abb. vorher).
Für einige Sekunden leuchtet die gelbe
LED, danach leuchtet die grüne LED.
4- Schließen Sie das Alarmrelais (10A
bei 240VAC) an Ihr Alarmsystem an. Sie
können auch den Sabotagesensor in
Reihe schalten.
Sabotagesensor
Von diesem Moment an, sendet der
Übertragungsausgang (Tx) kodierte
Lichtsignale, die über die KunststoffLichtwellenleiter gehen und zum
Empfangsport (Rx) gelangen. Das Gerät
prüft kontinuierlich die Leistung des
empfangenen Signals.
Wenn das Gerät einen Unterschied in der
Empfangsleistung, z.B. wegen Kabelbruch
oder Biegungen der Faser erkennt, wird
ein Alarm ausgelöst. Der Alarmzustand
wird auf dem Display und mit der roten
LED angezeigt
INITIALIZATION
INITIALISIERUNG DES GERÄTES
yellow led
SYSTEM
WORKING
SYSTEM IN
FUNKTION
KONTAKTCLOSED)
GESCHLOSSEN
(RELAY:
green led
SYSTEM IN
SYSTEM
INALARMZUSTAND
ALARM
KONTAKTOPEN)
GEÖFFNET
(RELAY:
red led
(GELB)
(GRÜN)
(ROT)
8
5-Einstellung der Empfindlichkeit
Dieses Gerät verfügt über 4 Empfindlichkeitsstufen, die Sie entsprechend Ihrer
Anwendung mit dem Wählschalter (F) einstellen können.
Die Einstellung der Empfindlichkeit des Systems kann erforderlich sein, um
beispielsweise Alarme wegen schlechten Wetterbedingungen zu vermeiden oder die
Schutzart zu erhöhen.
Nach dem Ändern der Empfindlichkeit, setzen Sie das System mit dem
Resetknopf (G) zurück.
F – EMPFINDLICHKEIT
WÄHLSCHALTER
Höchste
Mittel
Hoch
Niedrig
G – RESETKNOPF
9
LiteFence
Anschlusspläne
Schleifenlänge: max 250m
Anschluss mit
1 Faser anstelle
der mittleren
Strebe.
Nur die oberen
und unteren
Streben bzw.
Spanndrähte sind
vorhanden.
10
Schleifenlänge: max 250m
Anschluss mit
2 Fasern.
Alle Streben /
Spanndrähte
(obere, mittlere
und untere) sind
vorhanden.
LiteFence
Technische Daten
Schutzklasse
IP55
Übertragungsstrecke
0-250m
Optisches Budget
30dB
Alarmausgang
5A/240 VAC
Spannungsvewrsorgung
12-24±10%
Betriebstemperaturbereich
-20°+70°C
Luftfeuchtigkeit
Stromverbrauch bei 12VDC
von 5 bis 90%
140mA
Max. Leistung
2W
Gewicht in IP55 Gehäuse
194g
IP55 Gehäuseabmessungen
220 x 255 x 90 mm
Stecker Faserausgang
F-SMA
Strahlungsimmunität
100,00%
11
Überwachung der Daten auf Änderungen der Lichtleistung
LiteFence protokolliert kontinuierlich die Dämpfungswerte über das Kabel sowie die
Alarme, und speichert sie auf einer SD-Speicherkarte (E) ab. Datum und Uhrzeit
sind bereits voreingestellt.
Nach einem Monat Betrieb können Sie die SD-Speicherkarte an Luceat senden.
Luceat bietet Ihnen kostenlosen Support über die am besten geeignete Einstellung
der Empfindlichkeit, die auf dem Gerät ausgewählt werden sollte. Aus diesem
Grund sind zwei SD-Speicherkarte in der Verpackung enthalten
WARNUNG: Die Dateien mit der Berichterstattung über die Protokolle können nur
durch ein spezielles Programm von Luceat gelesen werden. Versuchen Sie nicht, die
SD-Speicherkarte zu öffnen, da alle Daten zerstört werden könnten.
HINWEIS "Link is too long"
LiteFence zeigt, wenn die maximale Leitungslänge oder Dämpfungsrate erreicht
wurde, folgende Benachrichtigung auf dem Display an:
ATTENTION!
In diesem Fall funktioniert das System weiterhin
korrekt, wir empfehlen jedoch, die Empfindlichkeit des
Systems zu reduzieren um das Auftreten von
Fehlalarmen zu vermeiden.
LINK IS TOO LONG Die Empfindlichkeit wird über den Schalter (F) eingestellt (siehe Seite 9).
Benutzerschnittstelle - Menüstruktur
LiteFence verfügt über eine Text-Schnittstelle, die mit Hilfe der Schaltflächen
rechts vom Display gesteuert warden kann..
Funktionen:

Up – Menü nach oben blättern

Down – Menü nach unten blättern

OK - Optionsauswahl

ESC – Menü verlassen
Die Menüstruktur wird im folgenden Abschnitt
erläutert.
Untermenüs:

Firmware: zeigt die aktuelle Firmware-Version

Sprache: Sprache kann gewählt werden

Clock: Zeigt Datum/Uhrzeit, die hier auch eingestellt werden können

Status: meldet statistische Daten über die Funktion des Gerätes
Einstellungen: Sie können das Analyse-Zeitfenster der Lichtsignal-Dämpfung
festlegen. Hier wird das Intervall festgelegt, in dem die erfolgten Dämpfungen
ausgewertet werden. Einstellbare sind Werte von 1s (Standard: niedrigste
Empfindlichkeit) bis 60s (höchste Empfindlichkeit).
12
BENUTZERSCHNITTSTELLE - Menüstruktur
Im “Status”-Menü werden
folgende Parameter gezeigt:
Version FW 0,9
• P1 und P2 :
Statistische Daten über die
Funktion des Geräts – nicht
veränderbar
•S1: Empfindlichkeit
Set
<
04/01/10
Einstellung (F),(siehe S. 8)
Show
12:22.59
S1 = Höchste Empfindlichkeit
Clock
<
Status
S2 = Hohe Empfindlichkeit
P1=127 S1 P2=087
S3 = Mittlere Empfindlichkeit
S=00001 A=0054
S4 = Geringe Empfindlichkeit
• S : Status
S=1 Faser nicht angeschlossen
Settings <
Time window
<
Seconds:
01
S=2 Faser angeschlossen und
Analyse Dämpfung /
Initialisierung
S=3 Gerät ist aktiv
• A: Anzahl der durch LiteFence gemeldeten Alarme
Dieser Zähler kann zurückgesetzt werden, indem beim Einschalten oder beim
Zurücksetzen des Geräts die Taste UP gedrückt wird
LiteFence
Luceat S.p.A
Zubehör
Stecker: F-SMA Metall-Stecker
Litewire Steckermontage-Kit
Krimp-Werkzeug, automatische Abisolierzange, Cutter,
10 Stecker, 1000er Schleifpapier, Polierscheibe
Litewire Steckermontage-Kit + Litewire Link-Tester
Metallkoppler für F-SMA Verbinder.
Für eine Verbindung mit dem Koppler werden noch 2 FSMA
Stecker benötigt.
Technische Unterstützung
Für weitere Informationen und technische Unterstützung kontaktieren Sie uns:
E-mail :
Internet :
Tel.
+39
Fax
+39
[email protected]
www.luceat.it
030 9771 125
030 5533158
13
Konformitätserklärung
DICHIARAZIONE DI CONFORMITA'
No.: 01/2012
Luceat S.p.A.
Via Canossi, 18 - 25030 Torbole Casaglia (BS)
dichiara qui di seguito che il prodotto
LiteFence (cod. 320.SIS.LSUN300F011S)
in base agli elementi in nostro possesso risultano in conformità a quanto previsto dalla seguente direttiva
comunitaria:
Compatibilità Elettromagnetica
EMC 2004/108/CE
e che sono state applicate tutte le norme indicate qui di seguito.
(firma)
APPLIED STANDARDS


EN 61000-6-3: 2007 + A1: 2011
EN 50130-4: 1995 + A1: 1998 + A2: 2003 or, alternatively, EN 50130-4: 2011
14
!
WARNUNG!
Vor der Installation und Inbetriebnahme dieses Gerätes lesen Sie diese Anleitung
und befolgen Sie alle Anweisungen.
BEWAHREN SIE DIESES HANDBUCH ZUM SPÄTEREN NACHSCHLAGEN AUF.
Technische Daten können jederzeit und ohne vorherige Ankündigung geändert
werden.
Stellen Sie Ihre Installation fertig und prüfen Sie, ob alles richtig funktioniert,
bevor Sie die Verpackung entsorgen.
Beschädigen Sie nicht den Aufkleber auf dem Gerät
Luceat SpA
Via Canossi, 18
25030 Torbole Casaglia (BS) - Italy
email: [email protected]
www.luceat.it
15
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement