Anzeige - Industry Mall

Anzeige - Industry Mall
GAMMA instabus
Technische Produkt-Informationen
März 2010
Farb-Touch-Panel UP 588/13
Farb-Touch-Panel UP 588/23
5WG1 588-2AB13
5WG1 588-2AB23
Zubehör:
Designrahmen Aluminium
Designrahmen Edelstahl Design
Designrahmen Glas schwarz
Designrahmen Glas weiss
Einbau-/ Hohlwanddose
5WG1 588-8AB12
5WG1 588-8AB13
5WG1 588-8AB14
5WG1 588-8AB15
5WG1 588-8EB01
Produkt- und Funktionsbeschreibung
Für das Touch-Panel ist folgendes Zubehör erforderlich:
Designrahmen Aluminium
5WG1 588-8AB12
Designrahmen Edelstahl Design
5WG1 588-8AB13
Designrahmen Glas schwarz
5WG1 588-8AB14
Designrahmen Glas weiss
5WG1 588-8AB15
Einbau-/Hohlwanddose
5WG1 588-8EB01
Applikationsprogramme
Das Farb-Touch-Panel UP 588 ist ein multifunktionales
Anzeige-/Bediengerät für den KNX-Bus. Basis des Gerätes
ist ein 320 x 240 Pixel TFT-Farbdisplay mit Touchscreen.
Die Farbtiefe beträgt 263 K (R,G,B 6Bit), 218 Farben.
Bedient wird das Panel direkt über den Touchscreen.
Das Display verfügt über eine LED-Hintergrundbeleuchtung, die über die Bedienoberfläche dimmbar ist.
• Touch-Panel UP 588/13
5WG1 588-2AB13
AC 230V
• Touch-Panel UP 588/23
5WG1 588-2AB23
AC / DC 24V
In Verbindung mit dem zugehörigen Applikationsprogramm kann das Display zur Darstellung und Bedienung,
von bis zu 110 KNX-Funktionen auf über 20 Bedien- und
Anzeigeseiten, eingesetzt werden. Für diese Funktionen
können Zeitprogramme mit Wochenschaltplänen, eine
Anwesenheitssimulation, Szenen programmiert oder
Logikfunktionen parametriert werden.
Mit einem Trendmodul können Statuswerte über die Zeit
grafisch dargestellt werden.
Auf einer Alarmseite können bis zu 16 eintreffende
Alarme angezeigt und quittiert werden oder es besteht
die Möglichkeit diese Auslösebedingungen für 16 Ereignisaufträge zu nutzen.
Das Panel besitzt eine interne Echtzeituhr und kann damit als Zeitmaster in einem KNX-System fungieren.
Über die Systemeinstellung kann eine von vier unterschiedlichen Designvorlagen zur Bedien- und Anzeigeoberfläche gewählt werden.
Siemens AG
Industry Sector, Building Technologies
Low Voltage Distribution
Postfach 10 09 53, D-93009 Regensburg
25 CO Touch-Panel 910201
• Darstellung und Bedienung von 110 KNX-Funktionen
erfolgt auf 20 Anzeige- und Bedienseiten. Jede Anzeige- und Bedienseite enthält jeweils bis zu 5 Standardfunktionen oder 6 Zusatzfunktionen. Eine Standardfunktion kann bis zu 3 Kommunikationsobjekte enthalten. Eine Zusatzfunktion enthält 1 Kommunikationsobjekt.
• Ausführung von Zeitprogrammen mit Wochenschaltplänen für Objekte der Standard- und Zusatzfunktionen
• Ausführung einer Anwesenheitssimulation mit Objekten der Standard- und Zusatzfunktionen
• Ausführung von Szenenprogrammen mit Objekten der
Standard- und Zusatzfunktionen
• Mit Objekten der Zusatzfunktionen können Logikfunktionen realisiert werden
• Grafische Darstellung und Speicherung von verschiedenen Statuswerten über unterschiedliche Zeiträume
• Darstellung einer Alarmseite mit 16 Alarmmeldungen,
• Alternativ können die Alarmauslösebedingungen für
16 Ereignisaufträge verwendet werden
• Anzeige von Datum und Uhrzeit, integrierte Echtzeituhr
• Individueller Passwortschutz für jede Hauptseite, für
Szenen- , Wochenschalt- , Logikprogramm und Anwesenheitssimulation
• Auswahl aus 4 verschiedenen Designvorlagen als Bedien- und Anzeigeoberfläche
• Darstellung individueller Bilder auf der Startbildschirmseite oder bis zu 100 alternierender Bilder als Diashow
Installationshinweise
• Das Gerät ist für feste Installation in Innenräumen, für
trockene Räume, vorgesehen
• Zum Einbau der Montagedose ist ein Mauer- oder
Hohlwandausbruch von 161,5 x 135 x 64 mm erforderlich.
UP 588, 6 Seiten
© Siemens AG 2010
Änderungen vorbehalten
Technik-Handbuch
Update: http://www.siemens.de/gamma
2.3.1.7/1
GAMMA instabus
Technische Produkt-Informationen
März 2010
Farb-Touch-Panel UP 588/13
Farb-Touch-Panel UP 588/23
5WG1 588-2AB13
5WG1 588-2AB23
Zubehör:
Designrahmen Aluminium
Designrahmen Edelstahl Design
Designrahmen Glas schwarz
Designrahmen Glas weiss
Einbau-/ Hohlwanddose
5WG1 588-8AB12
5WG1 588-8AB13
5WG1 588-8AB14
5WG1 588-8AB15
5WG1 588-8EB01
• Die Einbautiefe des Ausbruches muss mindestens 64
mm betragen.
Technische Daten
Spannungsversorgungen
• Busspannung: erfolgt über die Buslinie
• Externe Spannungsversorgung für:
• Touch-Panel UP 588/13
230 V AC ±10%, 50/60 Hz
• Touch-Panel UP 588/23
18 – 36 V DC, 400 mA, basisisoliert gegenüber 230 V
14 – 28 V AC, 400 mA, basisisoliert gegenüber 230 V
Bedienelemente
• Lerntaste zum Umschalten Normal- /Adressiermodus
• Reset-Taste zum Rücksetzen des Gerätes
• Resistiver Analog-Touch mit berührungssensitiver Fläche auf dem Display
Bild 1: Bohrskizze Holwanddose für Touch-Panel UP 588
V
GEFAHR
• Das Gerät darf nur von einer zugelassenen Elektrofachkraft installiert und in Betrieb genommen werden.
• Das Gerät darf nur in Verbindung mit den genannten
Zubehörteilen, insbesondere der genannten UP-Dose
eingesetzt werden.
• Innerhalb der UP-Dose dürfen keine 230V Geräte, die
nicht zum Lieferumfang gehören, eingesetzt,
oder 230V Leitungen durchgeschleift werden!
• Die geltenden Sicherheits- und Unfallverhütungsvorschriften sind zu beachten.
• Die Netzspannung darf erst zugeschaltet werden, wenn
das Gerät vollständig montiert ist.
• Auf sichere Trennung zwischen Busleitung und 230VVersorgung ist zu achten.
• Bei der Planung und Errichtung von elektrischen Anlagen sind die einschlägigen Richtlinien, Vorschriften und
Bestimmungen des jeweiligen Landes zu beachten.
Technik-Handbuch
Update: http://www.siemens.de/gamma
2.3.1.7/2
Anzeigeelemente
• Programmier - LED rot zur Anzeige Normal/Adressiermodus
• Grafikfähiges TFT-Farbdisplay 320 x 240 Pixel (1/4 VGA)
mit LED-Hintergrundbeleuchtung
• Displayfehler ähnlich ISO 13406-2 Fehlerklasse 3 nach
Fehlertyp 1 und Fehlertyp 2
Anschlüsse
• Buslinie: Busklemme KNX, schraubenlos
0,6 ... 0,8 mm ∅ eindrähtig
Abisolierlänge 5 mm
• USB-Buchse Mini Typ B (Verwendung nur im Bedarfsfall, zum Laden der Bilder und Symbole)
• Spannungsversorgung
Abisolierlänge: 6...7 mm
Es sind folgende Leiter/Leiterquerschnitte zulässig:
- 0,5...2,5 mm2 eindrähtig
- 0,5...1,5 mm2 feindrähtig
Mechanische Daten
• Gehäuse Touch Panel: Kunststoff
• Aussenabmessungen Displaymodul (B x H x T):
157 x 131 x 60 mm
• Aussenabmessungen der Designrahmen (B x H x T):
194 x 156 x 5 mm
• Aussenabmessungen des Passepartoutrahmen (B x H):
152 x 123 x 4 mm
• Einbautiefe in UP-Dose: 64 mm
• Montage: wird in zugehörige UP-Dose eingeschraubt
UP 588, 6 Seiten
© Siemens AG 2010
Änderungen vorbehalten
Siemens AG
Industry Sector, Building Technologies
Low Voltage Distribution
Postfach 10 09 53, D-93009 Regensburg
GAMMA instabus
Technische Produkt-Informationen
März 2010
Farb-Touch-Panel UP 588/13
Farb-Touch-Panel UP 588/23
5WG1 588-2AB13
5WG1 588-2AB23
Zubehör:
Designrahmen Aluminium
Designrahmen Edelstahl Design
Designrahmen Glas schwarz
Designrahmen Glas weiss
Einbau-/ Hohlwanddose
5WG1 588-8AB12
5WG1 588-8AB13
5WG1 588-8AB14
5WG1 588-8AB15
5WG1 588-8EB11
• Abmessungen zugehörige UP-Dose (BxHxT):
161,5 x 135 x 64 mm, nicht im Lieferumfang enthalten
• Gewicht: ca. 510 g
Elektrische Sicherheit
• Verschmutzungsgrad:
2
• Schutzart (nach EN 60529):
IP20
• Schutzklasse (nach IEC 1140):
I
• Überspannungskategorie:
III
• Bus: Sicherheitskleinspannung SELV DC 24 V
• Gerät erfüllt EN50090-2-2
EMV-Anforderungen
Erfüllt EN 61000-6-3, EN 61000-6-2 und EN 50090-2-2
Umweltbedingungen
• Klimabeständigkeit: EN 50090-2-2
• Umgebungsbedingungen im Betrieb: 0°C bis +45°C
• Lagertemperatur: -25°C bis +70°C
• Rel. Feuchte (nicht kondensierend): 5 % bis 93 %
A
CE-Kennzeichnung
Gemäß EMV-Richtlinie (Wohn- und Zweckbau),
Niederspannungsrichtlinie
C
D
Bild 2: Lage der Anschluss- und Bedienelemente
A
B
C
D
Prüfzeichen
KNX/EIB
B
Anschlussklemme 230 V bzw. 24 V AC/DC
Programmier - LED
Lern - Taste
Busklemme
Lage und Funktion der Anschluss- und
Bedienelemente
Die Geräteanschlüsse, sowie die bei der Inbetriebnahme
benötigten Elemente Lerntaste und Programmier-LED
sind auf der Geräterückseite zugänglich. Bild 2 zeigt die
Geräterückseite.
Bild 3: Montage des Touch-Panels
1
2
3
4
5
1
Siemens AG
Industry Sector, Building Technologies
Low Voltage Distribution
Postfach 10 09 53, D-93009 Regensburg
2
3
4
UP 588, 6 Seiten
© Siemens AG 2010
Änderungen vorbehalten
Einbaudose
Farb Touch Panel
Befestigungsschrauben
verschiedene Designrahmen
Passepartoutrahmen
5
Technik-Handbuch
Update: http://www.siemens.de/gamma
2.3.1.7/3
GAMMA instabus
Technische Produkt-Informationen
März 2010
Farb-Touch-Panel UP 588/13
Farb-Touch-Panel UP 588/23
5WG1 588-2AB13
5WG1 588-2AB23
Zubehör:
Designrahmen Aluminium
Designrahmen Edelstahl Design
Designrahmen Glas schwarz
Designrahmen Glas weiss
Einbau-/ Hohlwanddose
5WG1 588-8AB12
5WG1 588-8AB13
5WG1 588-8AB14
5WG1 588-8AB15
5WG1 588-8EB01
Der Anschluss der Busleitung erfolgt über eine Standardbusklemme, die in die entsprechende Klemmenaufnahme auf der rechten Gehäuseseite eingesteckt ist
D. Links neben dem Steckplatz für die Busklemme befinden sich die Lern-Taste C und die Programmier-LED B.
Die Anschlussklemme für die 230 V Netzversorgung oder
bei der 24 V Variante für die 24 V Versorgung befindet
sich auf der linken Geräteseite A. Zum Anschluss der
Spannungsversorgungsleitung muss die Klemme abgezogen werden.
Die auf dem Gehäuse gekennzeichnete Anschlussfolge
ist unbedingt zu beachten!
Busklemme aufstecken (Bild 4)
− Die Busklemme in die Führungsnut stecken und
die Busklemme (C3) bis zum Anschlag nach unten
drücken
C3
C3.1
C3.3
C3.4
C3
Anschließen der Busleitung (Bild 4 “A“)
− Die Busklemme (C3) ist für eindrähtige Leiter mit
0,6 ... 0,8 mm Ø geeignet.
− Den Mantel der Busleiter ca. 3cm abisolieren
− Die Leiter (C3.4) ca. 5 mm abisolieren und in Klemme (C3) stecken (rot = +, grau = -).
2.3.1.7/4
C4
C3.4
Allgemeine Beschreibung
Die Gerätemontage 2 darf nur in die, als Zubehör zu
bestellende, Einbaudose 1 erfolgen. Bei der Leitungseinführung in die UP-Dose ist zu beachten, dass die Busleitung in den linken unteren Ausbruch eingeführt wird und
die Spannungsversorgungsleitung in den rechten Ausbruch eingeführt wird. Bus und Spannungsversorgungsleitung dürfen nicht gemeinsam durch einen Ausbruch in
die UP-Dose eingeführt werden. Innerhalb der Dose ist
die Leitung so zu führen, dass ein minimaler Abstand von
10 mm zwischen Bus und Spannungsversorgungsleitung
gewährleistet ist.
Update: http://www.siemens.de/gamma
C4.2
5 mm
Montage und Verdrahtung
Technik-Handbuch
C3.2
C3
6....7mm
C4.1
"B"
"A"
Bild 4: Anschlüsse
Spannungsversorgung anschließen (Bild 4 “B“)
− Die Leiter (C4.1) 6...7 mm abisolieren, in die Spannungsversorgungsanschlussklemmen (C4) stecken
und die Schrauben (C4.2) anziehen.
Klemmenbelegung:
230V
1
Erde
2 N Neutralleiter
3 L Phase
24V
In1: +/- DC: AC
nicht belegt
In2: +/- DC: AC
Nach dem Anschluss der Busklemme und der Spannungsversorgungsanschlussklemme an die Leitungen
werden die Klemmen in die entsprechenden Steckerauslässe am Touch-Panel eingesteckt. Die Netzspannung
darf erst zugeschaltet werden, wenn der Anschlussstecker fest in das Gerät eingerastet ist. Nach dem Anlegen
der Busspannung und der Spannungsversorgung kann
die Lerntaste gedrückt und die physikalische Geräteadresse programmiert werden. Nach dem Programmieren der physikalischen Adresse muss die LED erloschen
sein.
Dann wird das Gerät mit den vier beiliegenden Schrauben 3 in die Einbaudose eingeschraubt (siehe Bild 3).
UP 588, 6 Seiten
© Siemens AG 2010
Änderungen vorbehalten
Siemens AG
Industry Sector, Building Technologies
Low Voltage Distribution
Postfach 10 09 53, D-93009 Regensburg
GAMMA instabus
Technische Produkt-Informationen
März 2010
Farb-Touch-Panel UP 588/13
Farb-Touch-Panel UP 588/23
5WG1 588-2AB13
5WG1 588-2AB23
Zubehör:
Designrahmen Aluminium
Designrahmen Edelstahl Design
Designrahmen Glas schwarz
Designrahmen Glas weiss
Einbau-/ Hohlwanddose
5WG1 588-8AB12
5WG1 588-8AB13
5WG1 588-8AB14
5WG1 588-8AB15
5WG1 588-8EB11
Die über der Displayoberfläche angebrachte Schutzfolie
darf jetzt abgezogen werden. Zu diesem Zweck dürfen
keine scharfen Gegenstände oder Werkzeuge benutzt
werden.
Nach dem Verschrauben des Displaymoduls und dem
Entfernen der Schutzfolie kann der gewünschte Designrahmen 4 auf das Gerät aufgesteckt werden. Dabei ist die
Montagerichtung des Designrahmens zu beachten.
Schließlich wird der Passepartoutrahmen 5 auf das Display aufgesteckt und eingerastet und dadurch der Designrahmen gehalten. Auch bei der Montage des Passepartoutrahmens ist die Montagerichtung zu beachten.
Sie ist so aufzustecken, dass sämtliche Elemente des
Displayrahmens vollständig abgedeckt sind.
V Vorsicht:
Keinen direkten Druck auf das
Display ausüben!
Nach Abschuss der Montage kann das Gerät in Betrieb
genommen werden (Programmierung siehe Applikationsprogrammbeschreibung).
Bitte Beachten Sie, dass der Geräteanlauf erst nach Zuschalten der Spannungsversorgung und der Busspannung erfolgt und bis zu 1 Minute dauern kann.
Demontage / Austausch des Designrahmens
tert werden. Er wird hierzu in der Mitte der Klemmenrastung zwischen Spannungsversorgungsanschlussklemme C4 und Klemmraumboden eingeführt.
Busklemme abziehen (Bild 4 “A“)
- Die Busklemme (C3) befindet sich im linken Klemmenanschlussraum. Sie besteht aus zwei Teilen (C3.2 und
C3.3) mit je vier Klemmkontakten. Es ist darauf zu achten, dass die beiden Prüfbuchsen (C3.1) weder mit
dem Busleiter (versehentlicher Steckversuch), noch mit
dem Schraubendreher (z.B. beim Versuch, die Busklemme zu entfernen) beschädigt werden.
- Den Schraubendreher vorsichtig in den Drahteinführungsschlitz des grauen Teils der Busklemme (C3.3)
einführen und die Busklemme (C3) aus dem Einbaugerät herausziehen. Beim Herausziehen des roten Teils
der Busklemme bleibt der graue Teil stecken.
Achtung:
Busklemme nicht von unten heraushebeln!
Kurzschlussgefahr!
Abklemmen der Busleitung (Bild 4 “A“)
Die Busklemme (C3) abziehen und den Leiter (C3.4) der
Busleitung, bei gleichzeitigem Hin- und Herdrehen, herausziehen.
- Zuerst Spannungsversorgung abschalten
- Zur Gerätedemontage oder zum Austausch des Design-
rahmens ist zunächst der Passepartoutrahmen zu entfernen.
V Vorsicht:
Keinen direkten Druck auf das Display
ausüben!
Nach dem Entfernen des Passepartoutrahmens kann der
Designrahmen ausgetauscht werden oder das Gerät
vollständig demontiert werden.
Spannungsversorgungsanschluss abklemmen (Bild 4 “B“)
- Zur Demontage der Spannungsversorgungs-
anschlussklemme C4 muss diese über die Rastung
hinweg nach unten aus dem Klemmraum abgezogen
werden. Das Abziehen kann durch leichtes Anheben
der Spannungsversorgungsanschlussklemme C4 mit
Hilfe eines schmalen Schlitzschraubendrehers erleich-
Siemens AG
Industry Sector, Building Technologies
Low Voltage Distribution
Postfach 10 09 53, D-93009 Regensburg
Rücksetzen des Gerätes im Fehlerfall
Das Touch-Panel kann über eine Resettaste im Fehlerfall
zurückgesetzt werden. Die Resettaste F (siehe Bild 5) ist
zugänglich nach der Demontage des Designrahmens
(s.o.). Sie kann mit einem Werkzeug bedient werden.
Sollte in seltenen Einzelfällen aufgrund einer Störung in
der Software oder während eines Ladevorgangs die
Funktion des Displays nicht mehr gegeben sein, betätigen Sie bitte kurzzeitig die Resettaste. Danach läuft das
Gerät innerhalb einiger Sekunden erneut an und der
Designrahmen kann wie oben beschrieben wieder montiert werden. Erfolgt trotz des Resets kein Geräteanlauf,
kontaktieren Sie bitte den Hersteller.
UP 588, 6 Seiten
© Siemens AG 2010
Änderungen vorbehalten
Technik-Handbuch
Update: http://www.siemens.de/gamma
2.3.1.7/5
GAMMA instabus
Technische Produkt-Informationen
März 2010
Farb-Touch-Panel UP 588/13
Farb-Touch-Panel UP 588/23
5WG1 588-2AB13
5WG1 588-2AB23
Zubehör:
Designrahmen Aluminium
Designrahmen Edelstahl Design
Designrahmen Glas schwarz
Designrahmen Glas weiss
Einbau-/ Hohlwanddose
5WG1 588-8AB12
5WG1 588-8AB13
5WG1 588-8AB14
5WG1 588-8AB15
5WG1 588-8EB01
Massbild
Die exakten Abmessungen des Gerätes zeigt die folgende
Skizze.
Die Abmasse sind in mm angegeben.
F
E
Bild 5: Reset Taste und USB Anschluß
Erweiterte Programmierung über frontseitigen
USB-Anschluss
Das Übertragen von kundenspezifischen Bildern und
Symbolen (siehe dazu das Benutzerhandbuch) erfolgt
über die frontseitige Mini-USB-Buchse E (siehe Bild 5).
Nach der Demontage des Designrahmens (s.o.) ist die
USB-Buchse zugänglich. Bitte verbinden Sie über ein USBKabel mit Typ B Mini-USB-Steckverbinder das Display mit
einem beliebigen PC mit USB-Schnittstelle Typ A. Das
USB-Kabel gehört zum Lieferumfang und liegt dem
Touch-Panel bei.
Es hat eine Länge von 1 m und besitzt eine Transferrate
von 480 MBit/sec. Nach Abschluss der Übertragung entfernen Sie bitte das Kabel und montieren den Designrahmen wie oben beschrieben.
Pflegehinweise
Die Reinigung des Designrahmens und der Kunststoffoberfläche des Displays kann mit handelsüblichen, lösungsmittelfreien Reinigungsmitteln erfolgen. Die Displayoberfläche selbst darf nur mit einem feuchten, weichen Tuch (z.B. Brillenputztuch) und ggf. einem milden
Glasreiniger gesäubert werden.
Bitte keine mechanischen Hilfsmittel (rauher Schwamm
oder Ähnliches) zur Reinigung einsetzen. Die Touchscreen-Oberfläche ist kratzempfindlich.
Technik-Handbuch
Update: http://www.siemens.de/gamma
2.3.1.7/6
Allgemeine Hinweise
• Ein defektes Gerät ist an die zuständige Geschäftsstelle
der Siemens AG zu senden.
• Bei zusätzlichen Fragen zum Produkt wenden Sie sich
bitte an unseren Technical Support:
+49 (911) 895 - 7222
+49 (911) 895 - 7223
[email protected]
http://support.automation.siemens.com
UP 588, 6 Seiten
© Siemens AG 2010
Änderungen vorbehalten
Siemens AG
Industry Sector, Building Technologies
Low Voltage Distribution
Postfach 10 09 53, D-93009 Regensburg
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement