DinionXF – LTC 0610 & LTC 0485 series cameras

DinionXF – LTC 0610 & LTC 0485 series cameras
DinionXFFrontPage.fm Page 1 Friday, January 21, 2005 4:13 PM
DinionXF – LTC 0610 & LTC 0485 series cameras
Installation Instructions
EN
15-bit digital color camera
Installatiehandleiding
NL
Manuel d’installation
FR
Caméra numérique couleur
15 bits
15-bits digitale kleurencamera
Manuale di installazione
IT
Telecamera digitale a colori
15 bit
Installationshandbuch
DE
15-Bit digitale Farbkamera
Manual de Instalação
PT
Manual de instalación
ES
Cámara digital en color de
15 bits
ZH
Câmara digital policromática
de 15 bits
安装说明
15 位数码彩色摄像机
DinionXF | Installationshandbuch
DE | 59
SICHERHEITSHINWEISE
Gefahr
Das Blitzsymbol in einem gleichseitigen Dreieck soll den Benutzer
auf nicht isolierte „gefährliche Spannung“ im Gehäuse
aufmerksam machen, die eventuell stark genug ist, um
gesundheitliche Schäden zu verursachen.
Warnung
Das Ausrufezeichen in einem gleichseitigen Dreieck soll den
Benutzer auf wichtige Anweisungen für die Bedienung und
Instandhaltung (Wartung) in den begleitenden Unterlagen
aufmerksam machen.
Vorsicht
Entfernen Sie nicht die Abdeckung (oder Rückseite), um
Stromschläge zu vermeiden. Geräteinnenteile können vom
Benutzer nicht gewartet werden. Lassen Sie Wartungsarbeiten
nur von qualifiziertem Wartungspersonal ausführen.
Bosch Security Systems | 2003-10 | V0.5
DinionXF | Installationshandbuch
DE | 60
Einführung
Die DinionXF ist eine intelligente Hochleistungs-Überwachungskamera. Die
integrierte digitale 15-Bit-Signalverarbeitung sorgt für herausragende
Bildqualität in allen Lichtverhältnissen. Wegen ihrer unkomplizierten
Installation und Verwendung stellt die DinionXF auch für problematische
Aufnahmesituationen die optimale Lösung dar. Sie bietet u. a. folgende
Funktionen:
•
Drei vorprogrammierte Betriebsarten
•
Rauschunterdrückung, Echtfarbwiedergabe
•
Adaptive Optimierung des Dynamikbereichs
•
Bilinx™ bidirektionale Koaxialkommunikation
•
Genlock mit automatischer Trägerfrequenzsynchronisierung
•
Optimierte Bewegungserkennung
Überblick - Typennummer
Typennummer
Standard
Betriebsspannung
LTC
0610/11
LTC
0610/21
PAL
NTSC
24 Volt Wechselstrom oder
12 Volt Gleichstrom
CCD-Typ
Typennummer
LTC
0610/61
PAL
NTSC
230 Volt
110 Volt
Wechselstrom, Wechselstrom,
50 Hz
60 Hz
1/2 Zoll
LTC
0485/11
LTC
0485/21
PAL
NTSC
Standard
Betriebsspannung
LTC
0610/51
24 Volt Wechselstrom oder
12 Volt Gleichstrom
CCD-Typ
LTC
0485/51
LTC
0485/61
PAL
NTSC
230 Volt
110 Volt
Wechselstrom, Wechselstrom,
50 Hz
60 Hz
1/3 Zoll
Vorsicht
Stellen Sie vor der Installation sicher, dass Nennspannung der
Kamera und Netzspannung übereinstimmen.
Bosch Security Systems | 2003-10 | V0.5
DinionXF | Installationshandbuch
DE | 61
Auspacken
Packen Sie den Inhalt vorsichtig aus, und handhaben Sie das Gerät mit
äußerster Sorgfalt. Verpackungsinhalt:
• DinionXF Kamera
• CCD-Schutzkappe
• Ersatzobjektivadapter (männlich)
• Diese Anweisungen
Anmerkung
Falls das Gerät während des Transports beschädigt wurde, verpacken Sie
es wieder in der Originalverpackung, und benachrichtigen Sie den
Lieferdienst bzw. Lieferanten.
Bosch Security Systems | 2003-10 | V0.5
DinionXF | Installationshandbuch
DE | 62
Anschlüsse
Stromversorgung
Niederspannung
VIDEO
VIDEO
10mm
Netzspannung
DC 12V
AC 24V
SVHS
SVHS
SYNC
SYNC
ALARM
ALARM
Für Kameras mit niedriger Spannung:
• Drücken Sie die Laschen ein, um die Schnellanschlüsse zu öffnen (die
Polarität dieser Anschlüsse ist egal).
• Verwenden Sie verdrillten Draht (AWG16 bis 22) oder Massivdraht
(AWG16 bis 26); entfernen Sie etwa 10 mm (0,4 Zoll) der Isolierung.
Composite Video
VIDEO
VIDEO
DC 12V
AC 24V
SVHS
SYNC
SVHS
ALARM
Bosch Security Systems | 2003-10 | V0.5
SYNC
ALARM
DinionXF | Installationshandbuch
DE | 63
Sync
VIDEO
VIDEO
DC 12V
AC 24V
SVHS
SYNC
SVHS
SYNC
ALARM
ALARM
Y/C
VIDEO
VIDEO
DC 12V
AC 24V
SVHS
SYNC
SVHS
SYNC
ALARM
Stift
Y/C-Buchse
1
Erde Y
2
Erde C
3
Y
4
C
Bosch Security Systems | 2003-10 | V0.5
3
1
4
2
ALARM
DinionXF | Installationshandbuch
DE | 64
Alarmanschluss
•
•
•
•
•
•
Stift
Alarm-Buchse
1
Erde
2
Alarm-Eingang
3
Relais-Ausgang,
Kontakt 1
4
Relais-Ausgang,
Kontakt 2
Alarm
Pin 1
Pin 4
Max. Drahtdurchmesser AWG 22-28 (verdrillter und Massivdraht)
Standard-Relaisposition N/O (normalerweise offen), kein Alarm
Umschaltleistung des Alarmausgangsrelais: max. Spannung 30 Volt
Wechselstrom bzw. +40 Volt Gleichstrom Max. 0,5 A Dauerbetrieb,
10 VA
Alarmeingang: TTL-Logik, +5 V nominal, +40 Volt Gleichstrom
max., Gleichstrom bei 22 kΩ Spitze auf +3,3 V
Alarmeingang: konfigurierbar für "aktiv low" oder "aktiv high"
Max. 42 V zulässig zwischen Kameraerdung und jedem Relaiskontakt
Objektivadapter
Die Kamera unterstützt Objektive mit C- und CS-Fassungen. Objektive mit
DC-Linse werden für optimale Bildqualität empfohlen. Die Kamera
erkennt automatisch den verwendeten Objektivtyp und passt die Leistung
entsprechend an. Ein Ersatzobjektivadapter (männlich) befindet sich im
Lieferumfang.
Vorsicht
Um bei Verwendung eines Objektivs mit C-Fassung eine
Beschädigung des CCD-Sensors zu vermeiden, drehen Sie den
roten Fokalring bis zum Anschlag gegen den Uhrzeigersinn (siehe
„Anpassen des Auflagemaßes“), bevor Sie das Objektiv
aufmontieren.
Objektive mit einem Gewicht über 0,5 kg müssen zusätzlich
gestützt werden.
Bosch Security Systems | 2003-10 | V0.5
DinionXF | Installationshandbuch
DE | 65
Bosch
Bosch
Stift
Objektiv mit
Video-Blende
Objektiv mit
DC-Blende
1
Netzspannung
(11,5 V ±0,5, 50 mA max.)
Damping -
2
Nicht benutzt
Damping +
3
Videosignal 1 Vss 1 kOhm
Antrieb +
4
Erde
Antrieb -
Anmerkung
Beim Auftreten eines Kurzschlusses am Objektivanschluss wird auf dem
Bildschirm eine entsprechende Fehlermeldung angezeigt. Der
Objektivstromkreis wird automatisch unterbrochen, um interne Schäden
zu verhindern. Entfernen Sie den Objektivadapter, und überprüfen Sie die
Verbindungsstifte.
Bosch Security Systems | 2003-10 | V0.5
DinionXF | Installationshandbuch
DE | 66
Anpassen des Auflagemaßes
Für eine optimale Bildschärfe bei starkem ebenso wie bei schwachem Licht
ist ein Anpassen des Auflagemaßes erforderlich. Verwenden Sie den
einzigartigen Lens Wizard (Objektivassistent) (siehe Erweiterte
Einrichtung). Dadurch wird gewährleistet, dass das gewünschte Objekt
auch bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen stets scharf angezeigt wird.
Bei der Verwendung von Objektiven mit variabler Brennweite passen Sie
das Auflagenmaß so an, dass das Bild sowohl in Weitwinkel- als auch
Telestellung mit langer und kurzer Brennweite scharf bleibt.
Bei der Verwendung von Zoomobjektiven achten Sie darauf, dass das
gewünschte Objekt über den gesamten Zoombereich hinweg scharf bleibt.
So passen Sie das Auflagemaß an:
1. Öffnen Sie die Schiebeabdeckung an der Seite der Kamera.
2. Entriegeln Sie den Auflagemaß-Sperrhebel.
Bos
ch
Bosch
3.
Drehen Sie den Auflagemaß-Regler in die gewünschte Position.
Bosch
4.
Verriegeln Sie den Auflagemaß-Sperrhebel.
Bosch Security Systems | 2003-10 | V0.5
DinionXF | Installationshandbuch
DE | 67
Montieren der Kamera
Die Kamera kann von oben oder von unten montiert werden. Die untere
Befestigung ist von der Erdung isoliert. Bei Montage im Freien wird die
Verwendung eines Objektivs mit DC-Blende empfohlen.
Vorsicht
Richten Sie die Kamera/das Objektiv niemals direkt in die Sonne
aus.
Bosch Security Systems | 2003-10 | V0.5
DinionXF | Installationshandbuch
DE | 68
Erweiterte Einrichtung
Normalerweise bietet die DinionXF auch ohne weitere Einrichtung eine
optimale Bildqualität. Unter außergewöhnlichen Einsatzbedingungen
bietet die erweiterte Einrichtung jedoch zusätzliche
Optimierungsmöglichkeiten. Diese sind auf zwei Hauptmenüs aufgeteilt:
das Menü Mode (Modus) und das Menü Installer (Installation).
Die Kamera verfügt über drei vorprogrammierte Betriebsarten, die über
das Menü Mode (Modus) ausgewählt werden können. Die Einstellungen
dieser Betriebsarten sind vorprogrammiert, allerdings können Sie sie an
Ihre eigenen Anforderungen anpassen. Über das Menü Mode (Modus)
können Sie die Bildoptimierungsfunktionen für jede Betriebsart auswählen
und einrichten. Falls Sie mit Ihren Änderungen nicht zufrieden sind,
können Sie jederzeit die Standardeinstellungen für die jeweilige Betriebsart
wiederherstellen.
Über das Menü Installer (Installation) können Sie die
Installationseinstellungen anpassen.
In den Menüs Mode (Modus) und Installer (Installation) finden Sie
sowohl Funktionen, die Sie direkt auswählen können, sowie Untermenüs
mit weiteren Funktionen für eine detailliertere Einrichtung.
Aufrufen und Verwenden von Menüs
Hinter der seitlichen Abdeckung befinden sich fünf Tasten, die zur
Navigation durch die Menüstruktur dienen.
Um die Einrichtungsmenüs aufzurufen, drücken Sie die Menü-/
Auswahltaste (Mitte).
Bos
ch
Bosch
Bosch Security Systems | 2003-10 | V0.5
DinionXF | Installationshandbuch
DE | 69
Auf dem Bildschirm wird das Hauptmenü angezeigt. Verwenden Sie die
Pfeiltasten, um die Markierung durch die Menüstruktur zu bewegen.
Wenn die Bilinx™-Kommunikationsverbindung aktiv ist, sind die Tasten
deaktiviert. Sie können Bilinx™ auch so einrichten, dass die Tasten auch
dann deaktiviert sind, wenn keine aktive Bilinx™-Verbindung besteht.
Dadurch können Sie verhindern, dass Unbefugte die Kameraeinstellungen
ändern.
Bosch Security Systems | 2003-10 | V0.5
DinionXF | Installationshandbuch
DE | 70
Menüstruktur
MODE
ALC
ENHANCE
COLOR
BLC
VMD
MODE ID
DEFAULTS
MODE x ALC
ALC LEVEL
SHUT/GAIN
PEAK / AVERAGE
ALC SPEED
MODE X ENHANCE
AUTO BLACK
BLACK LEVEL
CONTOUR
DNR
XF-DYNAMIC
MODE X COLOR
WHITE BALANCE
WBSPEED
R GAIN
G-GAIN
B-GAIN
SATURATION
MODE X BLC
BLC
BLC LEVEL
BLC AREA
MODE X VMD
VMD
AREA
ACTIVE
MOTION
SENSITIVITY
MODE X DEFAULTS
CONFIRM
Bosch Security Systems | 2003-10 | V0.5
MODE x SHUTGAIN
SHUTTER
DEFSHUT
SENS UP
GAIN
MAX GAIN
NIGHTSENSE
DinionXF | Installationshandbuch
INSTALL
LENS WIZARD
I/O
SYNC
CAMERA ID
DEFAULTS
DE | 71
INSTALL LENS WIZARD
LENS TYPE
DETECTED
SET BACK FOCUS
SET LEVEL
INSTALL I/O
SYNC INPUT
COMMUNICATION
CABLE COMP
COMP LEVEL
ALARM
INSTALL SYNC
SYNC
DETECTED SYNC
V PHASE
H PHASE
SUB PHASE
INSTALL CAMERA ID
CAMERA ID
ID POSITION
MAC ADDRESS
ALL DEFAULTS
CONFIRM
Bosch Security Systems | 2003-10 | V0.5
INSTALL I/O ALARM
ALARM IN
ACTIVE
ACTION
ALARM OUT
DinionXF | Installationshandbuch
DE | 72
Hinweise zur Menünavigation
So verwenden Sie die fünf Tasten
Taste AUF
Menü-/Auswahltaste
Taste RECHTS
Taste LINKS
Lock
Taste AB
•
•
•
•
•
•
Drücken Sie die Menü-/Auswahltaste, um die Menüs aufzurufen und
zwischen den einzelnen Menüs zu wechseln.
Drücken Sie die Menü-/Auswahltaste etwa 1,5 Sekunden lang, um das
Menü Installer (Installation) aufzurufen.
Verwenden Sie die Pfeiltasten nach oben und unten, um die
Markierung in einem Menü auf und ab zu bewegen.
Verwenden Sie die Pfeiltasten nach links und rechts, um einzelne
Optionen auszuwählen und Parameter einzustellen.
Wenn Sie in einem Menü zweimal schnell hintereinander die Menü-/
Auswahltaste drücken, wird das ausgewählte Objekt auf die
Standardeinstellungen zurückgesetzt.
Um von einem beliebigen Menü aus sämtliche Menüs zu schließen,
wählen Sie die Option Exit (Beenden) aus, und halten Sie die Menü-/
Auswahltaste gedrückt, bis die Menüanzeige ausgeblendet wird.
Bosch Security Systems | 2003-10 | V0.5
DinionXF | Installationshandbuch
DE | 73
Menü Mode
Funktion
Auswahl
Beschreibung
MODE
1, 2, 3
Auswählen der Betriebsart
ALC
Untermenü
Aufrufen des Menüs zur Steuerung des VideoLevels
ENHANCE
Untermenü
Aufrufen des Menüs zur Bildoptimierung
COLOR
Untermenü
Aufrufen des Menüs zur Farbsteuerung
BLC
ON, OFF,
Untermenü
• ON (EIN) auswählen, um
Gegenlichtkompensation (BLC = Back Light
Compensation) zu aktivieren.
• Aufrufen des BLC-Menüs
VMD
AUS, SIL , OSD
Untermenü
• Um Bewegungserkennung mit Video (VMD =
Video Motion Detection) zu aktivieren, die
Option SIL (still) oder OSD (auf dem Bildschirm
wird eine Meldung angezeigt) auswählen.
• Aufrufen des VMD-Menüs
MODE ID
10stellige
Zeichenfolge
Änderbarer Name für die ausgewählte Betriebsart
DEFAULTS
Untermenü
Zurücksetzen sämtlicher Einstellungen der
ausgewählten Betriebsart auf die Standardwerte
EXIT
Beenden des Menüs
Untermenü ALC
Funktion
Auswahl
Beschreibung
ALC LEVEL
-15 - 0 - +15
Anpassen des Videoausgangspegels
SHUTGAIN
Untermenü
Aufrufen des Menüs zur Steuerung von Shutter
und Verstärkung
PEAK
AVERAGE
-15 - 0 - +15
Justiert die Balance der Videoregelung zwischen
Spitzenwert und Durchschnitt
ALC SPEED Slow, Medium, Fast
Anpassen der Geschwindigkeit (Langsam, Mittel,
Schnell) der Regelung des Videolevels
EXIT
Zurückkehren ins Menü MODE
Bosch Security Systems | 2003-10 | V0.5
DinionXF | Installationshandbuch
DE | 74
ALC --> Untermenü SHUTGAIN
Funktion
Auswahl
Beschreibung
SHUTTER
AES, FL, FIXED
• AES - Auto-Shutter - Die Kamera legt
automatisch die optimale Shutter-Geschwindigkeit für Objektive mit manueller Blende fest.
• FL - Flimmerfrei - Vermeidet Beeinträchtigung
durch externe Lichtquellen (nur zur Verwendung
mit Objektiven mit Video- oder DC-Blenden
empfohlen).
• FIXED - Erlaubt die Verwendung einer benutzerdefinierten (festen) Shutter-Geschwindigkeit.
DEFSHUT
1/60 (1/50), 1/100,
1/120, 1/250,
1/500, 1/1000,
1/2000, 1/5000,
1/10K
Nur verfügbar, wenn SHUTTER auf AES gesetzt
ist. Die Kamera versucht die ausgewählte ShutterGeschwindigkeit so lange zu verwenden, wie es
die Lichtverhältnisse erlauben.
FIX SHUT
1/60 (1/50), 1/100,
1/120, 1/250,
1/500, 1/1000,
1/2000, 1/5000,
1/10K
Nur verfügbar, wenn SHUTTER auf FIXED
(FEST) gesetzt ist. Erlaubt die Auswahl der
Shutter-Geschwindigkeit.
SENSUP
OFF, 2x, 3x, …,10x
Auswählen des Faktors, um den die
Empfindlichkeit der Kamera erhöht wird.
GAIN
AGC, FIXED
• Im Modus AGC wird die Verstärkung der Kamera
automatisch auf den niedrigsten Wert gesetzt,
bei dem eine gute Bildqualität noch möglich ist.
• Im Modus FIXED wird ein fester
Verstärkungswert voreingestellt.
MAXGAIN
0, 1, ... 28
Nur verfügbar im Modus AGC. Auswählen des
höchsten Wertes, den die Verstärkung im Modus
AGC annehmen kann.
FIXGAIN
0, 1, ... 28
Nur verfügbar im Modus FIXED. Auswählen des
Verstärkungswertes.
NIGHTSENSE AUS, FORCED,
AUTO
Nightsense™ (Nachtempfindlichkeit) steigert die
Kameraempfindlichkeit bei wenig Licht.
• Im Modus AUTO nähert sich die Kamera bei
abnehmendem Licht automatisch
Monochrombetrieb an.
• Im Modus FORCED (ZWANG) bleibt die
Kamera stets im hochempfindlichen
Monochrombereich.
EXIT
Zurückkehren ins Menü ALC
Bosch Security Systems | 2003-10 | V0.5
DinionXF | Installationshandbuch
DE | 75
Anmerkung
Sind SENS UP (EMPFHOCH) oder NIGHTSENSE aktiv, kann das Bild
durch Flecken oder Rauschen beeinträchtigt werden. Dieses
Kameraverhalten ist normal. SENS UP (EMPFHOCH) kann bei
beweglichen Objekten zu Bewegungsunschärfe führen.
Wenn GAIN (VERST) auf FIXED (FEST) gesetzt ist, ist NIGHTSENSE
nicht verfügbar.
Wenn NIGHTSENSE aktiv ist, sind keine farbbezogenen Menüoptionen
verfügbar.
Untermenü ENHANCE
Funktion
Auswahl
Beschreibung
AUTO
BLACK
ON, OFF
Ist AUTO BLACK (Auto-Schwarz) aktiviert (ON),
wird die Darstellung von Details verbessert.
BLK LEVEL
-50, ... 0, ...+50
Anpassen des Schwarz-Levels auf einen Wert
zwischen 0 und ca. 110 mV. Die Nullposition des
Schwarz-Levels entspricht der werkseitigen
Voreinstellung.
CONTOUR
-15 - 0 - +15
Anpassen der Bildschärfe. 0 entspricht der
Standardeinstellung.
DNR
AUTO, OFF
Im Modus AUTO reduziert die Kamera
automatisch das Bildrauschen. Dies kann bei
beweglichen Objekten zu Bewegungsunschärfe
führen.
XF-DYN
OFF, LOW, MID,
HIGH
Im Modus XF-DYN optimiert die Kamera
automatisch den Bildkontrast.
EXIT
Zurückkehren ins Menü MODE
Bosch Security Systems | 2003-10 | V0.5
DinionXF | Installationshandbuch
DE | 76
Untermenü COLOR
Funktion
Auswahl
Beschreibung
WHITE
BALANCE
ATW, MANUAL,
AWB HOLD
• ATW: Die Kamera passt den Weißabgleich
laufend für optimale Farbwiedergabe an.
• AWB HOLD (AWB HALTEN): ATW wird
angehalten und die aktuellen Farbeinstellungen
werden gespeichert.
• MANUAL (MANUELL): Erlaubt die manuelle
Anpassung der Verstärkung für Rot, Grün und
Blau auf einen bestimmten Wert.
WB SPEED Slow, Medium, Fast
Anpassen der Geschwindigkeit des
Weißabgleichs
RED gain
-5 - 0 - +5
• Modus ATW und AWB HOLD (AWB HALTEN):
Anpassen der Rot-Verstärkung zur Optimierung
der Farbdarstellung
BLUE gain
-5 - 0 - +5
• Modus ATW und AWB HOLD (AWB HALTEN):
Anpassen der Blau-Verstärkung zur Optimierung
der Farbdarstellung
RED
GREEN
BLUE
-50 - 0 - +50
Manuelles Anpassen des Weißabgleichs durch
Steuerung der einzelnen Farben (Rot, Grün, Blau)
SAT
-15, …, 0 , … +5
Anpassen der Farbsättigung. -15 resultiert in
einem Monochrombild.
EXIT
Zurückkehren ins Menü MODE
Untermenü BLC
Funktion
Auswahl
Beschreibung
BLC
ON, OFF
EIN: Der Videopegel wird für den ausgewählten
Bildausschnitt optimiert. Die übrigen Bildbereiche
können über- oder unterbelichtet sein (dies ist
normal).
BLC LVL
-15,..0,..+15
Anpassen des Verhältnisses zwischen dem
ausgewählten BLC-Bildausschnitt und den
übrigen Bereichen
AREA
Untermenü
Auswählen des Bildausschnitts für die
Gegenlichtkompensation (siehe „Auswählen
eines Bereichs“)
EXIT
Zurückkehren ins Menü MODE
Bosch Security Systems | 2003-10 | V0.5
DinionXF | Installationshandbuch
DE | 77
Auswählen eines Bereichs
Um einen Bereich für die Funktion BLC (oder VMD) festzulegen, wählen
Sie die Option AREA (BEREICH) im Menü BLC (bzw. VMD) aus. Der
aktuelle Bereich wird angezeigt, und die obere linke Eckmarkierung blinkt.
Verschieben Sie die Eckmarkierung mithilfe der Pfeiltasten. Durch
Drücken der Auswahltaste wird die Eckmarkierung in die entgegengesetzte Ecke gesetzt: Jetzt kann sie verschoben werden. Drücken Sie
erneut die Auswahltaste, um den Bereich zu fixieren und das Menü zu
verlassen.
Untermenü VMD
Funktion
Auswahl
Beschreibung
VMD
AUS, SIL , OSD
Wenn VMD aktiviert ist, kann die Kamera
Bewegungsalarme still (SIL) oder auf dem
Bildschirm (OSD) generieren.
AREA
1, 2, 3, 4,
Untermenü
• Für jeden Modus können bis zu vier Bereiche
für die Bewegungserkennung definiert werden.
• Drücken Sie die Auswahltaste, um das Menü
zur Bereichseinrichtung aufzurufen.
ACTIVE
ON, OFF
Jeder Bereich kann durch Auswahl von JA
individuell aktiviert werden.
BEWEGUNG Auswahltaste, um
Bewegungsmelder
zurückzusetzen
Zeigt den gemessenen Höchstwert für
Bewegungen im ausgewählten Bereich an.
SENS
Anpassen der Bewegungsempfindlichkeit
mithilfe der Pfeiltasten (links und rechts).
Bewegung, die stärker ist als der hier
eingestellte Wert, löst den Alarm aus.
EXIT
Zurückkehren ins Menü MODE
Anmerkung
Bei überlappenden VMD-Bereichen wird Bewegung nur im Bereich mit
der niedrigsten Nummer erkannt.
Bosch Security Systems | 2003-10 | V0.5
DinionXF | Installationshandbuch
DE | 78
Untermenü Defaults
Funktion
Auswahl
Beschreibung
MODE
DEFAULTS
Zurücksetzen sämtlicher Einstellungen auf die
Werksvorgaben. Es wird eine Bestätigungsmeldung angezeigt. Warten Sie nach dem
Zurücksetzen etwa fünf Sekunden, bis die
Kamera das Bild optimiert hat.
EXIT
Zurückkehren ins Menü MODE
Bosch Security Systems | 2003-10 | V0.5
DinionXF | Installationshandbuch
DE | 79
Installationseinstellungen
Menü Installer
Funktion
Auswahl
Beschreibung
LENS
WIZARD
Untermenü
Optimieren der Kombination aus Kamera und
Objektiv
I/O
Untermenü
Aufrufen des I/O-Menüs
SYNC
Untermenü
Aufrufen des Menüs zur Synchronisation
CAMERAID
Untermenü
Aufrufen des CAMERA-ID-Menüs
DEFAULTS
Untermenü
Zurücksetzen sämtlicher Einstellungen auf die
Werksvorgaben
EXIT
Beenden des Menüs
Untermenü LENS WIZARD
Funktion
Auswahl
Beschreibung
LENS TYPE AUTO, MANUAL,
DCIRIS, VIDEO
Im Modus AUTO erkennt die Kamera automatisch
den Typ des verwendeten Objektivs oder zwingt
die Kamera in eine Betriebsart.
DETECTED
Wenn Modus AUTO für LENS TYPE
(OBJEKTIVTYP) gesetzt ist, wird der erkannte
Objektivtyp angezeigt.
SET BACK
FOCUS
NOW
Setzt das Objektiv auf die weiteste Stellung. Nach
dem Fokussieren des Objektivs bleibt das
gewünschte Objekt auch in verschiedenen
Lichtverhältnissen im Fokus.
SET LVL
(Betrifft nur Objektive mit Videoblenden.) Der
Levelerkennungsanzeiger muss durch Anpassen
des Level-Potentiometers am Objektiv zentriert
werden, um eine optimale Bildqualität zu
erreichen.
EXIT
Zurückkehren ins Menü INSTALLER
Bosch Security Systems | 2003-10 | V0.5
DinionXF | Installationshandbuch
DE | 80
Anpassungsverfahren – DC-Blende:
1. Entriegeln Sie den Auflagemaß-Sperrhebel.
2. Rufen Sie das Menü LENS WIZARD (OBJEKTIVASSISTENT)
auf.
3. SET BACK FOCUS NOW (AUFLAGEMASS JETZT
EINSTELLEN) ist hervorgehoben.
4. Drehen Sie den Auflagemaß-Regler in die gewünschte Position.
5. Verriegeln Sie den Auflagemaß-Sperrhebel.
6. Beenden Sie das Menü.
Anpassungsverfahren – manuelle Blende:
1. Entriegeln Sie den Auflagemaß-Sperrhebel.
2. Stellen Sie das Objektiv auf die weiteste Stellung ein.
3. Drehen Sie den Auflagemaß-Regler in die gewünschte Position.
4. Verriegeln Sie den Auflagemaß-Sperrhebel.
Anpassungsverfahren – Videoblende:
1. Entriegeln Sie den Auflagemaß-Sperrhebel.
2. Rufen Sie das Menü LENS WIZARD (OBJEKTIVASSISTENT)
auf.
3. SET BACK FOCUS NOW (AUFLAGEMASS JETZT
EINSTELLEN) ist hervorgehoben.
4. Drehen Sie den Auflagemaß-Regler in die gewünschte Position.
5. Verriegeln Sie den Auflagemaß-Sperrhebel.
6. Wählen Sie die Option SET LVL (LVL EINST) aus; der Balken
LEVEL wird angezeigt.
7. Richten Sie die Kamera auf den Hauptzielbereich aus.
8. Passen Sie das Level-Potentiometer auf dem Objektiv so an, dass
sich der Balken LEVEL in der Mittelposition befindet.
9. Beenden Sie das Menü.
Anmerkung
Bei Verwendung von Videoblenden wird die optimale Leistung erzielt,
wenn die Einstellung des Potentiometers auf dem Objektiv mit der
Einstellung für PEAK AVERAGE (MAX DURCHSCHN) im Menü
MODE (MODUS) x ALC übereinstimmt.
Bosch Security Systems | 2003-10 | V0.5
DinionXF | Installationshandbuch
DE | 81
Untermenü I/O
Funktion
Auswahl
Beschreibung
SYNC IN
75 Ohm, HIGH
Wählen Sie „75 Ohm“ aus, wenn der externe
Sync-Eingang nirgendwo sonst terminiert wird.
COMM
ON, OFF
Aktivieren bzw. Deaktivieren der BilinxKommunikation
CABLE
COMP
OFF, DEFAULT,
RG59, COAX12,
COAX6
Kabel-Kompensation wird verwendet, damit bei
Koaxialverbindungen von bis zu 1000 m keine
Signalverstärker eingesetzt werden müssen.
Wählen Sie den Typ des verwendeten
Koaxialkabels aus; ist dieser unbekannt, wählen
Sie DEFAULT (STANDARD).
COMP
LEVEL
0, 1, .. +15
Anpassen des Levels der Kabel-Kompensation
ALARM
Untermenü
EXIT
Zurückkehren ins Menü INSTALLER
Untermenü I/O --> ALARM
Funktion
Auswahl
ACTIVE
NONE, HIGH, LOW Auswählen von active_HIGH oder active_LOW
für den Alarmeingangsanschluss. Wählen Sie
NONE (KEINE) aus, um die Alarmumschaltung zu
deaktivieren.
ACTION
NONE, MODE1,
MODE2, MODE3
Auswählen der Betriebsart der Kamera beim
Umschalten des Alarmeingangs.
ALARM
OUT
VMD, REMOTE
Bei Auswahl von VMD wird das Ausgangsrelais
bei VMD-Alarmen geschlossen. Bei Auswahl von
REMOTE (FERN) kann das Ausgangsrelais direkt
von externen Kommunikationsgeräten über Bilinx
geschaltet werden.
EXIT
Beschreibung
Zurückkehren ins Menü I/O
Bosch Security Systems | 2003-10 | V0.5
DinionXF | Installationshandbuch
DE | 82
Untermenü SYNC
Funktion
Auswahl
Beschreibung
SYNC
INTERNAL, LINE
LOCK, HV LOCK,
GENLOCK
INTERNAL (INTERN): interne Synchronisation;
LINE LOCK (ZEILENSYNC): Synchronisation mit
Netzversorgungsfrequenz; HV LOCK (HVSYNC): Synchronisation mit dem Signal des
externen Sync-Eingangs; GENLOCK: zusätzliche
Synchronisierung mit Trägerfrequenz.
DETECTED
SYNC
Zeigt den von der Kamera verwendeten SyncModus an.
VPHASE
0, 2, … 358
Anpassen des vertikalen Phasen-Offsets (im
Modus LINE LOCK (ZEILENSYNC), wenn eine
gültige Netzversorgungsfrequenz festgestellt
wurde)
HPHASE
-25, …, 0, … +125
Anpassen des horizontalen Phasen-Offsets (im
Modus EXT LOCK (EXTERN), wenn ein gültiges
Eingangssignal festgestellt wurde)
SUB
PHASE
0, 2, … 358
Anpassen des Trägerfrequenz-Phasen-Offsets (im
Modus EXT LOCK (EXTERN), wenn eine gültige
Trägerfrequenz festgestellt wurde)
EXIT
Zurückkehren ins Menü INSTALLER
Anmerkung
VPHASE, HPHASE und SUB-PHASE sind nur verfügbar, wenn ein
gültiges Signal erkannt wurde.
Untermenü CAMERA-ID
Funktion
Auswahl
CAMERAID
ID POS
EXIT
Beschreibung
Geben Sie einen Kameranamen ein (max. 16
Zeichen). Mit LINKS/RECHTS bewegen Sie die
Markierung, mit AUF/AB wählen Sie das Zeichen
aus. Drücken Sie die Auswahltaste, um dieses
Menü zu verlassen.
OFF, TOP, BOT
Bei Auswahl von TOP (OBEN) wird die KameraID in der oberen linken Ecke angezeigt, bei
Auswahl von BOT (UNTEN) in der unteren linken
Ecke. Die Kamera-ID wird nicht angezeigt, wenn
ein Menü geöffnet ist.
Zurückkehren ins Menü INSTALLER
Bosch Security Systems | 2003-10 | V0.5
DinionXF | Installationshandbuch
DE | 83
Untermenü Defaults
Funktion
Auswahl
Beschreibung
ALL
DEFAULTS
Zurücksetzen sämtlicher Einstellungen auf die
Werksvorgaben. Es wird eine
Bestätigungsmeldung angezeigt. Warten Sie
nach dem Zurücksetzen etwa fünf Sekunden, bis
die Kamera das Bild optimiert hat.
EXIT
Zurückkehren ins Menü MODE
Kamerasteuerungskommunikation
Diese Kamera ist mit einem Koaxial-Transceiver ausgestattet. In
Verbindung mit VP-CFGSFT kann die Kamera vom Kopfende des
Koaxialkabels eingestellt werden. Sämtliche Menüs sind über Fernzugriff
verfügbar, was eine umfassende Fernsteuerung der Kamera ermöglicht.
Dabei ist es außerdem möglich, die lokalen Tasten an der Kamera zu
deaktivieren.
Um zu verhindern, dass die Verbindung zur Kamera abbricht, ist die
Option COMMUNICATION ON/OFF (KOMMUNIKATION EIN/
AUS) bei Einsatz der Fernsteuerung NICHT verfügbar. Der Zugriff auf
diese Option ist ausschließlich über die Kameratasten möglich.
Bosch Security Systems | 2003-10 | V0.5
DinionXF | Installationshandbuch
DE | 84
Technische Daten
1/2" CCD-Versionen
Typennummer
LTC
0610/11
LTC
0610/21
LTC
0610/51
LTC
0610/61
Standard
PAL
NTSC
PAL
NTSC
Aktive Pixel
752 x 582
768 x 492
752 x 582
768 x 492
Nennspannung
24 Volt Wechselstrom oder
12 Volt Gleichstrom
12 - 28 Volt Wechselstrom
(50/60 Hz)
11 - 36 Volt Gleichstrom
Mindestbeleuchtung
< 0,18 Lux
< 0,08 Lux (mit Nightsense)
230 Volt Wechselstrom 50 Hz,
(/50)
110 Volt Wechselstrom 60 Hz,
(/60)
Bereich: 100 - 230 Volt
Wechselstrom ±10 %
50/60 Hz
1/3" CCD-Versionen
Typennummer
LTC
0485/11
LTC
0485/21
LTC
0485/51
LTC
0485/61
Standard
PAL
NTSC
PAL
NTSC
Aktive Pixel
752 x 582
768 x 492
752 x 582
768 x 492
Nennspannung
24 Volt Wechselstrom oder
12 Volt Gleichstrom
12 - 28 Volt Wechselstrom
(50/60 Hz)
11 - 36 Volt Gleichstrom ±10 %
Mindestbeleuchtung
< 0,24 Lux
< 0,1 Lux (mit Nightsense)
Bosch Security Systems | 2003-10 | V0.5
230 Volt Wechselstrom 50 Hz,
(/50)
110 Volt Wechselstrom 60 Hz,
(/60)
Bereich: 100 - 230 Volt
Wechselstrom ±10 %
50/60 Hz
DinionXF | Installationshandbuch
DE | 85
Alle Versionen
Bildwandler
Interline-CCD
Auflösung
540 TVL
SNR
> 50 dB
Videoausgang
1 Vss, 75 Ohm
Y/C-Ausgang
Y: 1 Vss
C: 0,3 Vss
Synchronisierung Wählbar: Intern, HV-Lock, Genlock oder Line Lock
Shutter
Auswahl: AES (1/60 (1/50) bis 1/100000), flimmerfrei, fest
NightSense
Ein, Aus, Auto
Sens Up
(Empfindlichkeit
erhöhen)
Einstellbar von AUS bis 10x
Auto-Schwarz
Wählbar: Ein, Aus
Automatische
Verstärkungssteuerung
Wählbar: Automatische Verstärkungssteuerung Ein oder Aus (0 dB)
Wählbar: Max. Pegel bis 28 dB
XF-DYN
Auswahl der Stärke für die dynamische Bereichsoptimierung
DNR
Automatische Rauschunterdrückung; Wählbar, EIN, AUS
Contour
Auswahl der Stärke für die Schärfeoptimierung
BLC
Wählbar: Ein oder Aus; mit programmierbaren Bereichen
Weißabgleich
Automatisch: 2500 - 9000K (mit manuellem und Haltemodus)
Farbsättigung
Einstellbar von Monochrom (0 %) bis 133 % Farbe
Objektivadapter
C- und CS-kompatibel
ALC-Objektiv
Automatische Erkennung von Video- und DC-Blende
Stromverbrauch
<5W
Abmessungen
58 x 66 x 122 mm (H x B x L) ohne Objektiv
Gewicht
450 g ohne Objektiv
Stativhalterung
Boden (isoliert) und Oberseite ¼" 20 UNC
Betriebstemperatur
-20 bis 50 °C
Bedienelemente
OSD (On-Screen Display) mit Touchscreen-Funktion
Bosch Security Systems | 2003-10 | V0.5
DinionXF | Installationshandbuch
DE | 86
Zubehör
Transformatoren
•
•
•
•
TC1334
TC120PS
TC220PSX-24
TC220PS
120 Volt Wechselstrom, 60 Hz
24 Volt Wechselstrom, 30 VA
120 Volt Wechselstrom, 60 Hz
15 Volt Gleichstrom, 9 VA
220 - 240 Volt Wechselstrom, 50/60 Hz
24 Volt Wechselstrom, 30 VA
220 - 240 Volt Wechselstrom, 50/60 Hz
15 Volt Gleichstrom, 9 VA
Interface-Box:
•
VP-CFGSFT
Bilinx™ Kommunikations-Interface-Box und -Software
Empfohlene Objektive
Varifocal:
• LTC 3264/30
• LTC 3274/40
• LTC 3364/21
• LTC 3364/31
• LTC 3364/40
• LTC 3374/20
Zoom:
• LTC 3283/20
• LTC 3384/21
1/2" DC-Blende,
1/2" DC-Blende,
1/3" DC-Blende,
1/3" DC-Blende,
1/3" DC-Blende,
1/3" DC-Blende,
4,5 - 10 mm
7,5 - 75 mm
2,8 - 6 mm
3,5 - 8 mm
2,8 - 12 mm
5 - 50 mm
F1,6-360
F2,2-360
F1,4-300 - IR
F1,4-300 - IR
F1,4-360
F1,4-185
1/2" Video-Blende,
1/3" DC-Blende,
8 - 48 mm
6 - 60 mm
F1,4-360
F1,4-360
Bosch Security Systems | 2003-10 | V0.5
Bosch Sicherheitssysteme GmbH
Ludwig-Bölkow-Allee
85521 Ottobrunn
Germany
www.bosch-sicherheitssysteme.de
© 2003 Bosch Security Systems B.V.
Subject to change. Printed in Portugal.
3122 165 23051
Bosch Security Systems B.V.
P.O. Box 80002
5600 JB Eindhoven
The Netherlands
www.boschsecuritysystems.com
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement