Web Publishing Installationshandbuch

Web Publishing Installationshandbuch
FileMaker Server 8
Advanced
®
Web Publishing Installationshandbuch
Wichtig!
Die Installations
kurzanleitung
finden Sie auf
Seite 13.
© 2004-2005 FileMaker, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
FileMaker, Inc.
5201 Patrick Henry Drive
Santa Clara, CA 95054, USA
FileMaker ist eine Marke von FileMaker, Inc., eingetragen
in den USA und anderen Ländern, und ScriptMaker und
das Dateiordner-Logo sind Marken von FileMaker, Inc.
Alle in den Beispielen erwähnten Personen und Firmen sind rein
fiktiv und jegliche Ähnlichkeit mit bestehenden Personen und
Firmen ist rein zufällig.
Die FileMaker-Dokumentation ist urheberrechtlich geschützt.
Sie dürfen diese Dokumentation ohne schriftliche Genehmigung
von FileMaker weder vervielfältigen noch verteilen. Diese
Dokumentation darf ausschließlich mit einer gültigen,
lizenzierten Kopie der FileMaker-Software verwendet werden.
Die Danksagungen und Urheberrechtshinweise finden
Sie im entsprechenden Dokument, das mit der Software
geliefert wurde.
Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website:
www.filemaker.de.
Edition: 01
Inhalt
Kapitel 1
Einführung
Über dieses Handbuch
Hardware- und Software-Anforderungen
Windows-Anforderungen für die Web Publishing Engine
Windows-Anforderungen für die Tools FileMaker Site Assistant und FileMaker CDML Converter
Mac OS-Anforderungen für die Web Publishing Engine
Mac OS-Anforderungen für die Tools FileMaker Site Assistant und FileMaker CDML Converter
Wichtiger Hinweis zu den unterstützten Betriebssystemen
Über den Lizenzschlüssel
Kundendienst
Überblick über Installation, Konfiguration und Verwendung der Web Publishing Engine
7
8
8
9
9
10
10
10
11
11
Kapitel 2
Installationskurzanleitung
Erläuterung von Web Publishing-Komponenten
Einrichten des Web-Servers
Windows IIS-Einstellungen
Mac OS-Einstellungen
Installieren der Web Publishing Engine
Erläuterung der Web Publishing-Authentifizierung
Registrieren der Web Publishing Engine bei FileMaker Server
Registrieren von Bezeichner und Passwort in FileMaker Server Admin (Windows)
Registrieren von Bezeichner und Passwort in FileMaker Server Admin (Mac OS)
Konfigurieren der Web Publishing Engine
Überprüfen der Installation
13
14
14
14
15
16
17
17
18
18
23
Kapitel 3
Migrieren von Web Publishing-Einstellungen der Vorgängerversion
Bitte zuerst lesen
Schritt 1. Prozesse und Dienste stoppen
Prozesse und Server anhalten (Windows)
Stoppen von Prozessen und Servern (Mac OS)
Schritt 2. Ihre Einstellungen speichern
25
26
26
26
26
4
FileMaker Server Advanced Web Publishing Installationshandbuch
Schritt 3. FileMaker Server 7 Advanced deinstallieren
Deinstallieren von FileMaker Server 7 Advanced (Windows)
Deinstallieren von FileMakerServer 7 Advanced (Mac OS)
Schritt 4. FileMaker Server 8 Advanced installieren
Schritt 5. Ihre Einstellungen wiederherstellen
Schritt 6. Migration prüfen
27
27
27
28
28
29
Kapitel 4
Installieren der Web Publishing Engine in verschiedenen Host-Konfigurationen
Konfiguration mit einem Computer
Konfiguration mit zwei Computern
Konfiguration mit drei Computern
Über die Protokolle für die Web Publishing Engine
Verwenden von SSL und FileMaker Server-Verschlüsselung
Registrieren der Web Publishing Engine bei FileMaker Server
Installieren von Plugins für die Web Publishing Engine
31
32
33
33
34
34
36
Kapitel 5
Installieren der Web Publishing Engine unter Windows
Überblick zur Installation
Installieren der Software-Komponenten der Web Publishing Engine
Über die Web Publishing Engine-Dienste
Installieren der Web Publishing Engine von der Befehlszeile aus
Einrichten der Authentifizierung für eine Windows IIS-Website
Deinstallieren, Verändern oder Wiederherstellen der Web Publishing Engine
Installieren von FileMaker Site Assistant und FileMaker CDML Converter
Die nächsten Schritte
37
38
41
41
42
43
44
44
Kapitel 6
Installieren der Web Publishing Engine unter Mac OS
Überblick zur Installation
Vor der Installation
Installieren der Software-Komponenten der Web Publishing Engine
Speicherung von Dateien auf Ihrer Festplatte
Web Publishing Engine deinstallieren
Installieren von FileMaker Site Assistant und FileMaker CDML Converter
Die nächsten Schritte
45
46
46
47
47
48
49
|
Inhalt
5
Kapitel 7
Konfigurieren der Web Publishing Engine
Über die Administrationskonsole der Web Publishing Engine
Allgemeine Schritte für die Konfiguration der Web Publishing Engine
Erstes Konfigurieren der Web Publishing Engine
Anzeigen einer Übersicht der Web Publishing Engine-Konfiguration
Konfigurieren von Instant Web Publishing
Deaktivieren von Instant Web Publishing
Deaktivieren von Custom Web Publishing mit XML
Konfigurieren von Custom Web Publishing mit XSLT
Festlegen des Web Publishing Engine-Modus
Server-seitiges XSLT-Stylesheet-Caching
Konfigurieren der Interaktion zwischen Web-Sitzungen und Datenbanksitzungen
Konfigurieren des Zugangs zu einem Mail-Server für die Web Publishing Engine
Einstellen der Standard-Textkodierung für XSLT-Abfragen
Deaktivieren von Custom Web Publishing mit XSLT
Angeben allgemeiner Einstellungen für die Web Publishing Engine
Angeben von Protokollierungseinstellungen für die Web Publishing Engine
Festlegen der Sitzungszeitlimits für die Web Publishing Engine
Ändern der IP-Adresse des Web Publishing Engine-Hosts
Ändern von Benutzername und Passwort für die Web Publishing Engine
Einschränken des Zugriffs auf die Administrationskonsole
Anzeigen einer Liste von veröffentlichten Datenbanken für FileMaker Server
Abmelden von der Administrationskonsole
Verwenden der Web Publishing Engine- und Administrationskonsolen-Dienste
Starten, Neustarten oder Stoppen der Dienste (Windows)
Starten, Neustarten, Stoppen oder Deaktivieren der Dienste (Mac OS)
Ändern von Benutzername und Passwort für die Administrationskonsole
Die nächsten Schritte
51
51
52
58
60
61
62
62
62
64
64
65
66
67
67
67
69
69
70
70
72
73
73
74
74
75
75
Index
77
6
FileMaker Server Advanced Web Publishing Installationshandbuch
Kapitel 1
Einführung
Willkommen bei FileMaker® Server 7 Advanced, der die Web Publishing Engine bereitstellt und Unterstützung
für ODBC und JDBC bietet.
1
Die Web Publishing Engine stellt FileMaker Server sowohl Instant Web Publishing als auch Custom Web
Publishing zur Verfügung. Mit Instant Web Publishing können Sie Ihre Datenbank schnell und einfach im Web
veröffentlichen. Custom Web Publishing mit XML und XSLT bietet Ihnen zusätzliche Kontrolle hinsichtlich
Design und Funktionalität Ihrer Web-Seiten.
1
ODBC und JDBC sind Schnittstellen zur Programmierung von Anwendungen (APIs). Diese APIs geben
Client-Anwendungen eine gemeinsame Sprache für die Interaktion mit einer Vielzahl von Datenquellen
und Datenbankdiensten einschließlich FileMaker.
Über dieses Handbuch
Dieses FileMaker Server Advanced Web Publishing Installationshandbuch beschreibt, wie Sie die Web
Publishing-Komponenten von FileMaker Server Advanced einschließlich der Administrationskonsole
und der Web Publishing Engine auf Windows- und Mac OS-Computern installieren und konfigurieren.
Zwei begleitende Bücher beschreiben die Verwendung von Instant Web Publishing und Custom Web Publishing:
1 Das FileMaker Instant Web Publishing Handbuch erläutert, wie FileMaker Pro-Datenbanken für
Webbrowser-Benutzer über ein Intranet oder das Internet zugänglich gemacht werden.
1
Das FileMaker Server Advanced Custom Web Publishing Handbuch legt dar, wie Sie FileMaker
XSLT-Stylesheets entwickeln, die Web Publishing Engine zur Veröffentlichung Ihrer Datenbanken
mit XML oder XSLT verwenden und CDML-Lösungen in FileMaker XSLT konvertieren.
Dieses Handbuch beschreibt nicht, wie FileMaker Server installiert und konfiguriert wird. Information über
Installation und Konfiguration von FileMaker Server finden Sie im FileMaker Server Administratorhandbuch
und in der FileMaker Server Hilfe.
Dieses Handbuch beschreibt nicht, wie ODBC- und JDBC-Komponenten installiert werden. Verwenden Sie die
FileMaker Server-CD, um ODBC- und JDBC-Treiber zu installieren. Informationen über das Installieren von
ODBC- und JDBC-Komponenten finden Sie unter Installation der FileMaker ODBC- und JDBC-Client-Treiber.
Informationen zum Einsatz von ODBC und JDBC mit FileMaker-Produkten finden Sie im FileMaker ODBC- und
JDBC-Entwicklerhandbuch.
Das FileMaker Sicherheitshandbuch widmet sich Sicherheitsfragen, die bei der Verwendung von
FileMaker-Produkten zu berücksichtigen sind.
Hinweis Teile dieser Dokumentation, die sich auf FileMaker Server Advanced-Funktionen beziehen,
wie Web Publishing und ODBC/JDBC, gelten nur für Kunden mit FileMaker Server Advanced-Lizenz.
Wichtig Sie können PDF-Dateien der FileMaker-Dokumentation von www.filemaker.de/downloads
herunterladen. Aktualisierungen dieses Dokuments erhalten Sie ebenfalls auf der Website.
8
FileMaker Server Advanced Web Publishing Installationshandbuch
Hardware- und Software-Anforderungen
Um die Web Publishing Engine und zugehörige Tools zu installieren und zu verwenden, benötigen Sie die
CD-ROM aus dem FileMaker Server Advanced-Paket und die folgende Mindestausstattung an Hard- und
Software.
Hinweis Sie müssen die Zugriffssteuerungslisten (ACL) deaktivieren, um das Produkt zu installieren. Verwenden
Sie nach der Installation keine ACL-Dateiberechtigungen, um den Zugriff auf FileMaker-Dateien zu steuern.
Weitere Informationen finden Sie in der Dokumentation zu Ihrer Betriebssystemsoftware.
Windows-Anforderungen für die Web Publishing Engine
Mindestanforderungen für 1-50 Clients
1
1
1
1
1
1
1
Intel-kompatibler PC mit einem Pentium III- oder Xeon-Prozessor mit 1 GHz
1
Netzwerkanbindung an das Internet oder ein Intranet über TCP/IP
256 MB RAM
Festplatte mit mindestens 500 MB freiem Plattenspeicher
CD- oder DVD-Laufwerk
Windows Server 2003 Standard Edition (mit Service Pack 1) oder Windows 2000 Server (mit Service Pack 4)
Microsoft Internet Information Services (IIS) (5.0 für Windows 2000 Server) (6.0 für Windows Server 2003)
Java 2 Platform, Standard Edition (J2SE) 1.4.2 Windows (automatisch mit der Web Publishing Engine
installiert)
Mindestanforderungen für mehr als 50 Clients
1 Intel-kompatibler PC mit einem Pentium 4- oder Xeon-Prozessor mit 2 GHz
1
1
1
1
1
1
512 MB RAM (1 GB oder mehr empfohlen)
1
Netzwerkanbindung an das Internet oder ein Intranet über TCP/IP
Festplatte mit mindestens 1 GB freiem Plattenspeicher
CD- oder DVD-Laufwerk
Windows Server 2003 Standard Edition (mit Service Pack 1) oder Windows 2000 Server (mit Service Pack 4)
Microsoft Internet Information Services (IIS) (5.0 für Windows 2000 Server) (6.0 für Windows Server 2003)
Java 2 Platform, Standard Edition (J2SE) 1.4.2 Windows (automatisch mit der Web Publishing
Engine installiert)
Kapitel 1
|
Einführung
9
Windows-Anforderungen für die Tools FileMaker Site Assistant und FileMaker CDML Converter
1 Intel-kompatibler PC mit einem Pentium III-Prozessor mit 500 MHz
1 128 MB RAM
1 Festplatte mit mindestens 100 MB freiem Plattenspeicher
1 CD- oder DVD-Laufwerk
1 Windows 2000 Server (mit Service Pack 4), Windows 2000 Professional, Windows XP, Windows Server 2003
Standard Edition (mit Service Pack 1)
1
1
Java 2 Platform, Standard Edition (J2SE) 1.4.2 Windows (automatisch mit den Tools installiert)
nur für Site Assistant: Netzwerkanbindung an die Web Publishing Engine über TCP/IP oder Installation
auf demselben Host wie die Web Publishing Engine
Mac OS-Anforderungen für die Web Publishing Engine
Mindestanforderungen für 1-50 Clients
1 Power Mac G4-Computer mit 500 MHz
1
1
1
1
1
1
1
256 MB RAM
Festplatte mit mindestens 500 MB freiem Plattenspeicher
CD- oder DVD-Laufwerk
Mac OS X oder Mac OS X Server Version 10.3.9 (mit Java-Update für Mac OS X 10.3.9) oder 10.4.2
HFS- und HFS+-Dateisysteme
Apache HTTP Server (die mit Ihrem Betriebssystem ausgelieferte Version), aktiviert
Netzwerkanbindung an das Internet oder ein Intranet über TCP/IP
Mindestanforderungen für mehr als 50 Clients
Berücksichtigen Sie diese Anforderungen auch, falls Sie vorhaben, die Web Publishing Engine und FileMaker
Server auf demselben Computer zu installieren.
1
1
1
1
1
1
1
1
Power Mac G4- oder G5-Computer mit 1 GHz
512 MB RAM (1 GB oder mehr empfohlen)
Festplatte mit mindestens 1 GB freiem Plattenspeicher
CD- oder DVD-Laufwerk
Mac OS X Server 10.3.9 (mit Java-Update für Mac OS X 10.3.9) oder 10.4.2
HFS- und HFS+-Dateisysteme
Apache HTTP Server (die mit Ihrem Betriebssystem ausgelieferte Version), aktiviert
Netzwerkanbindung an das Internet oder ein Intranet über TCP/IP
10
FileMaker Server Advanced Web Publishing Installationshandbuch
Mac OS-Anforderungen für die Tools FileMaker Site Assistant und FileMaker CDML Converter
1 Power Mac G3-, G4- oder G5-Computer mit 500 MHz
1 256 MB RAM
1 Festplatte mit mindestens 100 MB freiem Plattenspeicher
1 CD- oder DVD-Laufwerk
1 Mac OS X oder Mac OS X Server Version 10.3.9 (mit Java-Update für Mac OS X 10.3.9) oder 10.4.2
1 HFS- und HFS+-Dateisysteme
1 nur für Site Assistant: Netzwerkanbindung an die Web Publishing Engine über TCP/IP oder Installation
auf demselben Host wie die Web Publishing Engine
Wichtiger Hinweis zu den unterstützten Betriebssystemen
Zum Zeitpunkt der Drucklegung dieses Handbuchs hat FileMaker, Inc. die Web Publishing Engine mit Windowsund Mac OS-Betriebssystemen getestet, die in diesem Anforderungsabschnitt aufgeführt sind. Die Web
Publishing Engine kann möglicherweise nicht mit neueren Versionen dieser Betriebssysteme ausgeführt
werden. Weitere Informationen zur Kompatibilität mit neueren Betriebssystemen finden Sie unter
www.filemaker.de/support.
Über den Lizenzschlüssel
Um die Web Publishing Engine zu verwenden, müssen Sie einen FileMaker Server Advanced-Lizenzschlüssel
kaufen und installieren. Auch wenn Sie die Web Publishing Engine-Software ohne Lizenzschlüssel installieren
können, so lässt FileMaker Server keine Verbindung der Web Publishing Engine ohne einen FileMaker Server
Advanced-Lizenzschlüssel zu.
Hinweis Für jede Kopie von FileMaker Server ist nur jeweils eine Web Publishing Engine gestattet.
Tipp Wenn Sie FileMaker Server Advanced erworben haben, können Sie den Lizenzschlüssel bei der Installation
von FileMaker Server eingeben. Wenn Sie FileMaker Server Option Pack erworben haben, müssen Sie den
Lizenzschlüssel nach der Installation von FileMaker Server aktualisieren. Informationen zur Installation von
FileMaker Server oder zur Aktualisierung des FileMaker Server-Lizenzschlüssels finden Sie im FileMaker
Server Administratorhandbuch.
Sie finden den Lizenzschlüssel in Ihrer Volume-Lizenzvereinbarung oder in einem dieser Dokumente in der
Produktverpackung:
1 Service Directory, Lizenzschlüssel und Kaufnachweis
1
Lizenzschlüsselinformationen
Kapitel 1
|
Einführung
11
Kundendienst
Informationen zu technischem Support und Kundendienst finden Sie unter:
www.filemaker.com (Nordamerika)
www.filemaker.com/intl (für Kunden außerhalb Nordamerikas)
oder wählen Sie Hilfe > FileMaker im Web (Mac OS) bzw. das Thema „FileMaker-Web-Ressourcen“ in
der FileMaker Server Hilfe (Windows). Auf der Website finden Sie die Kundendienstoptionen, die den
nordamerikanischen Kunden zur Verfügung stehen, Links zu FileMaker-Websites weltweit und Antworten
auf häufig gestellte Fragen. Zudem können Sie von dort auf die Knowledge Base zugreifen. Wenn Sie keinen
Internet-Zugang haben, finden Sie weitere Informationen im FileMaker-Service-Verzeichnis, das in der
Packung enthalten ist. Kunden in Nordamerika erhalten Informationen zu den verfügbaren Kundendienstoptionen
telefonisch unter (800) 965-9090.
Überblick über Installation, Konfiguration und Verwendung der
Web Publishing Engine
Nachfolgend finden Sie eine Liste der Schritte für Installation, Konfiguration und Verwendung der Web
Publishing Engine:
1. Falls noch nicht geschehen, installieren Sie einen Web-Server. Für Windows installieren Sie Microsoft Internet
Information Server (IIS). Für Mac OS wird der Apache-Webserver als Teil des Betriebssystems installiert,
muss aber aktiviert werden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Dokumentation zu Ihrem
Web-Server.
2. Installieren Sie FileMaker Server. Informationen hierzu finden Sie im FileMaker Server
Administratorhandbuch.
Hinweis Bei einem Upgrade von einer früheren FileMaker Server-Version schlagen Sie das Migrationskapitel
im FileMaker Server Administratorhandbuch nach, bevor Sie die neue Version von FileMaker Server
installieren. Wenn Sie sowohl FileMaker Server 7 als auch die Web Publishing Engine von FileMaker
Server 7 Advanced bereits installiert haben, sollten Sie beide aktualisieren.
Wenn Sie FileMaker Server bereits installiert haben, aktualisieren Sie seinen Lizenzschlüssel mit einem
FileMaker Server Advanced-Lizenzschlüssel. Weitere Informationen finden Sie in der FileMaker Server Hilfe.
3. Installieren Sie die Web Publishing Engine.
Hinweis Bei einem Upgrade von FileMaker Server 7 Advanced schlagen Sie Kapitel 3, „Migrieren von Web
Publishing-Einstellungen der Vorgängerversion“ nach, bevor Sie die neue Version der Web Publishing Engine
installieren.
12
FileMaker Server Advanced Web Publishing Installationshandbuch
Anleitungen zur Installation von FileMaker Server Advanced Web Publishing-Komponenten in der einfachsten
Konfiguration finden Sie in Kapitel 2, „Installationskurzanleitung“. Informationen über zusätzliche
Konfigurationen finden Sie in Kapitel 4, „Installieren der Web Publishing Engine in verschiedenen
Host-Konfigurationen“.
1
Einzelheiten zur Installation der Web Publishing Engine in Windows finden Sie in Kapitel 5, „Installieren
der Web Publishing Engine unter Windows“.
1
Einzelheiten zur Installation der Web Publishing Engine in Mac OS finden Sie in Kapitel 6, „Installieren
der Web Publishing Engine unter Mac OS“.
4. Installieren Sie die Tools für die Entwicklung von XSLT-Stylesheets.
1
Weitere Informationen über das Installieren der Tools in Windows finden Sie unter „Installieren von
FileMaker Site Assistant und FileMaker CDML Converter“ auf Seite 44.
1
Weitere Informationen über das Installieren der Tools in Mac OS finden Sie unter „Installieren von
FileMaker Site Assistant und FileMaker CDML Converter“ auf Seite 48.
5. Registrieren Sie die Web Publishing Engine mithilfe von FileMaker Server Admin in FileMaker Server.
Um die Web Publishing Engine zu registrieren, geben Sie den FileMaker Server-Bezeichner und ein optionales
Passwort für die Sicherung der Verbindung zwischen FileMaker Server und der Web Publishing Engine an.
Siehe „Registrieren der Web Publishing Engine bei FileMaker Server“ auf Seite 34.
6. Konfigurieren Sie die Web Publishing Engine in der Web Publishing Engine-Administrationskonsole Siehe
Kapitel 7, „Konfigurieren der Web Publishing Engine“.
7. Bearbeiten Sie in FileMaker Pro die Berechtigungen in jeder Datenbank, die Sie veröffentlichen möchten,
um die erweiterten Berechtigungen für Instant Web Publishing (fmiwp) und für Custom Web Publishing
(fmxml und fmxslt) einzuschließen.
1
Informationen zur Aktivierung von Custom Web Publishing in einer Datenbank finden Sie im FileMaker
Server Advanced Custom Web Publishing Handbuch.
1
Informationen zur Aktivierung von Instant Web Publishing in einer Datenbank finden Sie im FileMaker
Instant Web Publishing Handbuch.
8. Richten Sie eine Web Publishing-Lösung ein, indem Sie eine der folgenden Vorgehensweisen wählen:
1
Aktivieren Sie Instant Web Publishing für die Datenbank. Informationen zur Verwendung von Instant
Web Publishing finden Sie im Handbuch FileMaker Instant Web Publishing.
1
Erstellen Sie eine angepasste Website oder Anwendung, um die Datenbank über eine Abfragezeichenkette
in einem URL nach XML-Daten abzufragen. Informationen zur Verwendung von XML-Daten mit Custom
Web Publishing finden Sie im FileMaker Server Advanced Custom Web Publishing Handbuch.
1
Erstellen Sie eine angepasste Website oder Anwendung, um die Datenbank über XSLT-Stylesheets
abzufragen. Sie können XSLT-Stylesheets über den CDML Converter erstellen, indem Sie
CDML-Formatdateien konvertieren und dann die konvertierten Stylesheets ausbauen oder neue
XSLT-Stylesheets erstellen. Informationen zur Verwendung von XSLT-Stylesheets mit Custom
Web Publishing finden Sie im FileMaker Server Advanced Custom Web Publishing Handbuch.
Kapitel 2
Installationskurzanleitung
Diese Kurzanleitung erläutert die Installation der Web Publishing-Komponenten von FileMaker Server Advanced
in der einfachsten Konfiguration (der Einzelrechnerkonfiguration), bei der alle Komponenten auf einem einzigen
Rechner installiert werden. Der Einzelrechner kann ein Windows-Server mit Internet Information Services (IIS)
sein oder ein Rechner, auf dem Mac OS X oder Mac OS X Server läuft.
Erläuterung von Web Publishing-Komponenten
Web
browser
Web-Server
Web Publishing Engine
Web-Server-Modul
Web Publishing Core
Administrationskonsole
Custom Web Publishing
Engine (CWPE)
FileMaker Server
Produkte.fp7
Kunden.fp7
Web Publishing mit FileMaker Server Advanced verwendet folgende Komponenten:
1 Web-Server. FileMaker Server Advanced benötigt Internet Information Services (IIS) unter Windows oder
einen Apache-Web-Server unter Mac OS. Für Windows installieren Sie IIS, bevor Sie das Web-Server-Modul
und die Administrationskonsole installieren. Für Mac OS wird der Apache-Web-Server als Teil des
Betriebssystems installiert, aber Sie müssen Web-Sharing aktivieren.
1
Web-Server-Modul und Administrationskonsole. Diese beiden Software-Komponenten werden zusammen
auf dem Web-Server-Host-Computer installiert. Das Web-Server-Modul aktiviert die Web Publishing Engine
für die Verbindung mit dem Web-Server. Die Administrationskonsole läuft in einem Webbrowser und Sie
verwenden sie, um die Web Publishing Engine über die Verbindung über den Web-Server zu konfigurieren.
1
Web Publishing Engine. Die Web Publishing Engine bietet Instant Web Publishing- und Custom
Web Publishing-Dienste für Datenbanken, die von FileMaker Server bereitgestellt werden.
1
FileMaker Server. FileMaker Server stellt die Datenbanken bereit, die Sie im Web veröffentlichen.
Hinweis „FileMaker Server Advanced“ bezeichnet das komplette Produkt, das FileMaker Server, die Web
Publishing Engine und die Einheit aus Web-Server-Modul und Administrationskonsole umfasst. (FileMaker
Server Advanced enthält auch andere Komponenten, wie z. B. ODBC- und JDBC-Treiber, die nicht für Web
Publishing spezifisch sind.)
Installationskurzanleitung
Informationen über andere Rechnerkonfigurationen finden Sie unter Kapitel 4, „Installieren der Web Publishing
Engine in verschiedenen Host-Konfigurationen“.
14
FileMaker Server Advanced Web Publishing Installationshandbuch
Einrichten des Web-Servers
Stellen Sie vor der Installation von Web Publishing-Komponenten sicher, dass der Web-Server korrekt
konfiguriert ist. Weitere Informationen zum Konfigurieren eines Windows IIS- oder eines Mac OS
Apache-Web-Servers finden Sie in der Dokumentation des Web-Servers zum Bereitstellen einer Website
auf Ihrem Server.
Nachdem Sie sichergestellt haben, dass der Web-Server läuft, verwenden Sie die folgenden Einstellungen
mit FileMaker Server Advanced.
Installationskurzanleitung
Windows IIS-Einstellungen
Standardmäßig versucht Windows IIS-Verzeichnissicherheit, alle Anfragen zu authentifizieren, die über den
IIS-Web-Server eingehen. Die einfachste Methode, IIS mit der Web Publishing Engine einzusetzen, besteht im
Deaktivieren der IIS-Authentifizierung.
So deaktivieren Sie die IIS-Authentifizierung:
1. Wählen Sie Start > Alle Programme > Verwaltungswerkzeuge > Internet Information Services (IIS) Manager, um
den IIS-Manager zu öffnen.
2. Wählen Sie unter Websites die Standard-Website und wählen Sie dann Aktion > Eigenschaften.
3. In der Seite „Eigenschaften“ der Verzeichnissicherheit:
1
1
Für Windows 2000 Server klicken Sie auf Authentifizierungsmethoden bearbeiten.
Für Windows 2003 Server klicken Sie auf Authentifizierung und Zugriffsteuerung bearbeiten.
4. Gehen Sie im Dialogfeld „Authentifizierung“ wie folgt vor:
1
1
Stellen Sie sicher, dass Anonymer Zugriff aktiviert ist.
Deaktivieren Sie alle Authentifizierungsmethoden unter Authentifizierter Zugriff.
Weitere Informationen über das Arbeiten mit IIS-Verzeichnissicherheit finden Sie unter „Einrichten der
Authentifizierung für eine Windows IIS-Website“ auf Seite 42.
Mac OS-Einstellungen
Mac OS X Server mit installiertem Web-Server-Modul: Deaktivieren Sie die Option „Performance Cache“ für
den Apache-Web-Server. Der Performance-Cache verursacht eventuell Konflikte mit FileMaker Server Advanced
und Daten werden möglicherweise nicht korrekt aktualisiert.
So deaktivieren Sie den Performance-Cache in Mac OS X Server:
1. Klicken Sie in Mac OS X Server Admin in der Liste für den gewünschten Server auf Web.
2. Klicken Sie in der Werkzeugleiste auf Einstellungen.
3. Doppelklicken Sie im Fenster Sites auf die Site in der Liste.
4. Deaktivieren Sie im Fenster Optionen die Option Performance-Cache.
Kapitel 2
|
Installationskurzanleitung
15
Installieren der Web Publishing Engine
1. Führen Sie das FileMaker Server-Installationsprogramm aus. Installieren und konfigurieren Sie FileMaker
Server auf dem Zielrechner und geben Sie einen Lizenzschlüssel für FileMaker Server Advanced ein. Bevor
Sie mit Schritt 2 fortfahren, stellen Sie sicher, dass Sie über einen FileMaker Pro-Client auf eine bereitgestellte
Datenbank (z. B. FMServer_Sample) auf FileMaker Server zugreifen können.
Weitere Informationen zur Konfiguration von FileMaker Server finden Sie im FileMaker Server
Administratorhandbuch.
2. Führen Sie das Web Publishing Engine-Installationsprogramm aus.
Wählen Sie Vollständig (Windows) oder Einfache Installation (Mac OS), um alle erforderlichen Komponenten
für eine Einzelrechnerkonfiguration zu installieren.
3. Starten Sie das System neu, um alle erforderlichen Dienste zu aktivieren.
Alle Komponenten sind nun installiert. Bevor Sie sie verwenden, müssen Sie die Web PublishingAuthentifizierung starten, indem Sie die Web Publishing Engine bei FileMaker Server registrieren
und die Web Publishing Engine konfigurieren, wie in den folgenden Abschnitten beschrieben.
Installationskurzanleitung
1
16
FileMaker Server Advanced Web Publishing Installationshandbuch
Erläuterung der Web Publishing-Authentifizierung
Sie sollten die folgenden Begriffe kennen, bevor Sie die Web Publishing Engine registrieren und konfigurieren.
Web
browser
Web-Server
Web Publishing Engine
Web-Server-Modul
Web Publishing Core
Administrationskonsole
Custom Web Publishing
Engine (CWPE)
Installationskurzanleitung
(ii)
FMSA Admin-Konsolenkonto
(iii)
WPE Admin-Konsolenkonto
FileMaker Server
(i)
FileMaker Server-Bezeichner/Passwort
Die Web Publishing Engine verwendet drei separate Identifikationsdaten, um das System vor unzulässiger
Benutzung zu schützen:
(i) FileMaker Server-Bezeichner und -Passwort. Der FileMaker Server-Bezeichner und das optionale Passwort
erzeugen eine eindeutige Verbindung zwischen einer Web Publishing Engine und einer Installation von
FileMaker Server. Diese Einzelverbindung zwischen der Web Publishing Engine und FileMaker Server
verhindert, dass eine nicht autorisierte Web Publishing Engine eine Verbindung zu einem FileMaker
Server aufbaut.
In den unten beschriebenen Prozeduren erstellen Sie den FileMaker Server-Bezeichner und das optionale
Passwort in FileMaker Server Admin, siehe „Registrieren der Web Publishing Engine bei FileMaker Server“
auf Seite 17. Dann geben Sie den Bezeichner und das optionale Passwort in die Administrationskonsole ein,
siehe Schritt 5 in „Konfigurieren der Web Publishing Engine“ auf Seite 18.
(ii) Konto der FileMaker Server Advanced (FMSA)-Administrationskonsole. Das Konto der „FMSA
Admin-Konsole“ (Kombination aus Benutzername und Passwort) beschränkt den Zugriff auf die
Web-Oberfläche, in der Sie FileMaker Server Advanced konfigurieren. Als Administrator geben Sie
diese Identifikationsdaten jedes Mal ein, wenn Sie sich an der Administrationskonsole anmelden.
In den unten beschriebenen Prozeduren erstellen Sie den Benutzernamen und das Passwort in Schritt 2
von „Konfigurieren der Web Publishing Engine“ auf Seite 18.
(iii) Web Publishing Engine (WPE) Admin-Konto. Das „WPE Admin“-Konto (Kombination aus
Benutzername und Passwort) sichert die Konfigurationsoberfläche der Web Publishing Engine. Dieses Konto
authentifiziert die Administrationskonsole zum Schutz der Web Publishing Engine vor einer Verbindung
zu einer nicht autorisierten Administrationskonsole. Die Identifikationsdaten werden in den Einstellungen
für die Administrationskonsole gespeichert und automatisch für die Verbindung und Konfiguration der
Web Publishing Engine benutzt. Als Administrator müssen Sie diese Identifikationsdaten nur während der
anfänglichen Konfiguration angeben oder wenn die Administrationskonsole neu installiert oder auf einen
neuen Rechner verschoben wird.
In den unten beschriebenen Prozeduren erstellen Sie den Benutzernamen und das Passwort in Schritt 4
von „Konfigurieren der Web Publishing Engine“ auf Seite 18.
Hinweis (Windows) Wenn Sie IIS-Verzeichnissicherheit nicht deaktivieren, müssen Sie diesen
Benutzernamen und das Passwort als lokales Windows-Konto erstellen, damit die Administrationskonsole
korrekt funktioniert.
Kapitel 2
|
Installationskurzanleitung
17
Registrieren der Web Publishing Engine bei FileMaker Server
In diesem Prozess verwenden Sie FileMaker Server Admin, um FileMaker Server-Bezeichner und -Passwort zu
registrieren und damit die Verbindung zwischen der Web Publishing Engine und FileMaker Server zu schützen.
In einem späteren Schritt geben Sie den Bezeichner und das Passwort in die Administrationskonsole ein (siehe
Schritt 5 in „Konfigurieren der Web Publishing Engine“ auf Seite 18).
Web-Server
Web Publishing Engine
Web-Server-Modul
Web Publishing Core
Administrationskonsole
Custom Web Publishing
Engine (CWPE)
FMSA
Admin-Konsolenkonto
WPE
Admin-Konto
FileMaker Server
FileMaker ServerBezeichner/- Passwort
Registrieren von Bezeichner und Passwort in FileMaker Server Admin (Windows)
1. Wählen Sie in FileMaker Server Admin Aktion > Mit FileMaker Server verbinden.
2. Klicken Sie im Dialogfeld „Mit FileMaker Server verbinden“ auf (localhost) 127.0.0.1 und dann auf Verbinden,
um eine Verbindung zu FileMaker Server unter der Adresse 127.0.0.1 aufzubauen.
3. Wählen Sie Aktion > Eigenschaften, um das FileMaker Server-Dialogfeld „Eigenschaften“ zu öffnen.
4. Klicken Sie im Dialogfeld „Eigenschaften“ auf das Register Clients.
5. Klicken Sie auf Server Advanced-Einstellungen.
Hinweis Wenn die Schaltfläche Server Advanced-Einstellungen inaktiv ist, müssen Sie den FileMaker
Server-Lizenzschlüssel mit einem FileMaker Server Advanced-Lizenzschlüssel aktualisieren. Informationen
über das Aktualisieren des FileMaker Server-Lizenzschlüssels finden Sie in der FileMaker Server Hilfe.
Denken Sie daran, Ihr System nach dem Aktualisieren des Lizenzschlüssels neu zu starten.
6. Klicken Sie im Dialogfeld „Server Advanced-Einstellungen“ auf Hinzufügen.
7. Geben Sie den Bezeichner und das optionale Passwort für die Web Publishing Engine ein.
Der Bezeichner und das Passwort können eine beliebige Zeichenfolge aus alphabetischen und numerischen
Zeichen sein. Bezeichner und Passwort unterscheiden Groß-/Kleinschreibung.
Prägen Sie sich den FileMaker Server-Bezeichner und das Passwort ein, da Sie diese noch einmal brauchen
in Schritt 5 in „Konfigurieren der Web Publishing Engine“ auf Seite 18.
Installationskurzanleitung
Web
browser
18
FileMaker Server Advanced Web Publishing Installationshandbuch
Registrieren von Bezeichner und Passwort in FileMaker Server Admin (Mac OS)
1. Stellen Sie eine Verbindung mit dem FileMaker Server unter der Adresse 127.0.0.1 her.
2. Klicken Sie in der Werkzeugleiste auf das Symbol Konfigurieren.
3. Klicken Sie in der Ansicht „Konfigurieren“ auf das Register Clients und dann auf Hinzufügen.
In die Liste „FileMaker Web Publishing Engines“ wird eine neue Zeile eingefügt.
4. Doppelklicken Sie auf die Spalte Bezeichner in der neuen Zeile und ersetzen Sie den Platzhaltertext durch
den Bezeichner für die Web Publishing Engine.
Installationskurzanleitung
Der Bezeichner kann eine beliebige Zeichenfolge aus alphabetischen und numerischen Zeichen sein. Der
Bezeichnerwert unterscheidet Groß-/Kleinschreibung.
5. (Optional) Doppelklicken Sie auf die Spalte Passwort und geben Sie dann ein Passwort ein.
Die Verwendung eines Passworts bietet zusätzliche Sicherheit. Das Passwort kann eine beliebige Zeichenfolge
aus alphabetischen und numerischen Zeichen sein. Das Passwort unterscheidet Groß-/Kleinschreibung.
Prägen Sie sich den gerade erstellten FileMaker Server-Bezeichner und das Passwort ein, da Sie diese noch einmal
brauchen in Schritt 5 in „Konfigurieren der Web Publishing Engine”.
Konfigurieren der Web Publishing Engine
Verwenden Sie in diesem Prozess die Administrationskonsole, um die verbleibenden Konfigurationsschritte
zu erledigen.
1. Laden Sie die Administrationskonsole, indem Sie in einem Webbrowser-Fenster diesen URL öffnen:
http://localhost/fmi/config
Hinweis Wenn Sie SSL benutzen, müssen Sie eine Verbindung zu diesem URL aufbauen:
https://<registrierter Domänenname>/fmi/config
2. Erstellen Sie das FMSA Admin-Konsolenkonto:
Web-Server
Web Publishing Engine
Web-Server-Modul
Web Publishing Core
Administrationskonsole
Custom Web Publishing
Engine (CWPE)
Web
browser
FMSA
Admin-Konsolenkonto
WPE
Admin-Konto
FileMaker Server
FileMaker ServerBezeichner/ -Passwort
Kapitel 2
|
Installationskurzanleitung
19
Erstellen Sie in der Administrationskonsole das FMSA Admin-Konsolenkonto (siehe Beschreibung unter
„Erläuterung der Web Publishing-Authentifizierung“ auf Seite 16).
Geben Sie einen Benutzernamen und ein Passwort ein.
Der Benutzername und das Passwort können eine beliebige Zeichenfolge aus alphabetischen und
numerischen Zeichen sein. Benutzername und Passwort unterscheiden Groß-/Kleinschreibung.
Als Administrator geben Sie diesen Benutzernamen und das Passwort jedes Mal ein, wenn Sie
sich an der Administrationskonsole anmelden.
1
Klicken Sie auf Anwenden, um zum nächsten Fenster fortzufahren.
3. Legen Sie die Adresse der Web Publishing Engine fest:
1
Da es sich hier um eine Einzelrechnerkonfiguration handelt, wählen Sie die Option Die Publishing Engine
ist auf dem gleichen Rechner wie der Web-Server installiert.
1
Klicken Sie auf Weiter, um zum nächsten Fenster fortzufahren.
Installationskurzanleitung
1
20
FileMaker Server Advanced Web Publishing Installationshandbuch
4. Erstellen Sie das WPE Admin-Konto:
Web-Server
Web Publishing Engine
Web-Server-Modul
Web Publishing Core
Administrationskonsole
Custom Web Publishing
Engine (CWPE)
Web
browser
Installationskurzanleitung
FMSA
Admin-Konsolenkonto
WPE
Admin-Konto
FileMaker Server
FileMaker ServerBezeichner/ -Passwort
Dieses Fenster der Administrationskonsole dient der Erstellung des WPE Admin-Kontos (siehe Beschreibung
unter „Erläuterung der Web Publishing-Authentifizierung“ auf Seite 16).
1
Geben Sie einen Benutzernamen und ein Passwort ein.
Der Benutzername und das Passwort können eine beliebige Zeichenfolge aus alphabetischen und
numerischen Zeichen sein. Benutzername und Passwort unterscheiden Groß-/Kleinschreibung. Als
Administrator müssen Sie diesen Benutzernamen und das Passwort nur während der anfänglichen
Konfiguration angeben oder wenn die Administrationskonsole neu installiert oder auf einen neuen
Rechner verschoben wird.
1
Um das Konto anzulegen, klicken Sie auf Anwenden.
Kapitel 2
|
Installationskurzanleitung
21
5. Geben Sie FileMaker Server-Bezeichner und -Passwort ein:
Web-Server
Web Publishing Engine
Web-Server-Modul
Web Publishing Core
Administrationskonsole
Custom Web Publishing
Engine (CWPE)
Web
browser
FMSA
Admin-Konsolenkonto
WPE
Admin-Konto
FileMaker Server
FileMaker ServerBezeichner/ -Passwort
1
Da es sich hier um eine Einzelrechnerkonfiguration handelt, wählen Sie die Option FileMaker Server ist
auf dem gleichen Rechner wie die Web Publishing Engine installiert.
1
Geben Sie FileMaker Server-Bezeichner und -Passwort genau in der Groß-/Kleinschreibung ein, wie Sie
sie in FileMaker Server Admin angegeben haben (siehe „Registrieren der Web Publishing Engine bei
FileMaker Server“ auf Seite 17).
1
Klicken Sie auf Bestätigen, um die vorgenommenen Änderungen der FileMaker Server-Einstellungen
zu speichern.
Installationskurzanleitung
In diesem Fenster der Administrationskonsole wird die Verbindung zu FileMaker Server konfiguriert.
22
FileMaker Server Advanced Web Publishing Installationshandbuch
6. Die Administrationskonsole bestätigt in einer Meldung, dass die Einstellungen gespeichert wurden.
Klicken Sie auf OK, um die Web Publishing Engine neu zu starten und die Änderungen zu übernehmen.
Installationskurzanleitung
Die Administrationskonsole zeigt automatisch das Register Übersicht, das den Web-Server, die Publishing
Engine und Datenbanken auflistet.
Kapitel 2
|
Installationskurzanleitung
23
Überprüfen der Installation
Das System ist nun konfiguriert. Die eingestellten Standardwerte gestatten Ihnen, mit der Veröffentlichung
von Datenbanken im Web mithilfe von FileMaker Server Advanced zu beginnen.
Um die Installation zu überprüfen, probieren Sie Instant Web Publishing aus. Web-fähige Datenbanken auf
FileMaker Server sollten nun über die Instant Web Publishing-Homepage zugänglich sein. Versuchen Sie,
auf die Beispieldatenbank (FMServer_Sample) zuzugreifen, die mit FileMaker Server installiert wird.
1. Bauen Sie eine Verbindung zur Instant Web Publishing-Homepage auf, indem Sie in einem kompatiblen
Webbrowser (Safari unter Mac OS oder Internet Explorer unter Windows) folgenden URL angeben:
2. Die Datenbank-Homepage zeigt eine Liste aller Datenbanken, auf die über Instant Web Publishing
zugegriffen werden kann.
3. Klicken Sie auf einen der Datenbanknamen, um sich bei der Datenbank anzumelden.
Sie sollten Ihre FileMaker-Datenbank als Web-Seite dargestellt sehen.
Installationskurzanleitung
http://localhost/fmi/iwp
Installationskurzanleitung
24
FileMaker Server Advanced Web Publishing Installationshandbuch
Kapitel 3
Migrieren von Web Publishing-Einstellungen
der Vorgängerversion
FileMaker Server Advanced bietet zwei Web Publishing Engine-Hilfsmittel, das Sichern und das
Wiederherstellen von Einstellungen, um Sie dabei zu unterstützen, Ihre Web Publishing-Einstellungen von
einer von FileMaker Server 7 Advanced-Installation auf eine FileMaker Server 8 Advanced-Installation auf
demselben Computer mit der gleichen Konfiguration zu verlagern. Diese Web Publishing Engine-Hilfsmittel
migrieren keine Datenbanken, sondern nur Web Publishing-Einstellungen und XSLT-Lösungen.
Hinweis FileMaker Server bietet auch zwei Hilfsmittel, das Sichern und das Wiederherstellen von Einstellungen.
Wenn FileMaker Server 7 auf demselben Computer wie die Web Publishing Engine von FileMaker Server 7
Advanced installiert ist, ist es wichtig, dass Sie die Sicherungs- und Wiederherstellungswerkzeuge für FileMaker
Server ausführen, bevor Sie die Web Publishing-Einstellungen migrieren. Weitere Informationen finden Sie im
FileMaker Server Administratorhandbuch.
Bitte zuerst lesen
Die nachfolgend aufgeführten Schritte geben einen Überblick über den Migrationsvorgang.
Weitere Informationen zu jedem Schritt finden Sie in den verbleibenden Abschnitten.
Die hier angegebene Reihenfolge der Durchführung der Migrationsschritte ist wichtig. Wenn Sie Schritte
auslassen oder die Reihenfolge nicht einhalten, arbeiten Ihre Web Publishing-Lösungen eventuell nicht
richtig und Sie müssen Ihre Web Publishing-Einstellungen eventuell manuell neu konfigurieren.
1. Halten Sie alle Web Publishing-Prozesse und -Dienste von FileMaker Server 7 Advanced an, einschließlich
des Web-Servers selbst.
2. Speichern Sie Ihre Web Publishing-Einstellungen von FileMaker Server 7 Advanced über das
Sicherungswerkzeug.
3. Deinstallieren Sie FileMaker Server 7 Advanced.
4. Installieren Sie FileMaker Server 8 Advanced.
5. Verschieben Sie mithilfe des Wiederherstellungswerkzeugs Ihre gesicherten Web Publishing-Einstellungen
von FileMaker Server 7 Advanced in FileMaker Server 8 Advanced.
6. Prüfen Sie, ob die Migration erfolgreich war.
26
FileMaker Server Advanced Web Publishing Installationshandbuch
Schritt 1. Prozesse und Dienste stoppen
Sie müssen alle Web Publishing-Prozesse und -Dienste, einschließlich der Administrationskonsole, der Web
Publishing Engine, FileMaker Server und des Web-Servers anhalten.
Prozesse und Server anhalten (Windows)
1. Melden Sie sich von der Administrationskonsole ab.
2. Wählen Sie Start > Alle Programme > Verwaltungswerkzeuge > Dienste, um das Verwaltungswerkzeug
„Dienste“ zu öffnen.
3. Um die Web Publishing Core-Komponente der Web Publishing Engine zu stoppen, wählen Sie den Dienst
FileMaker Publishing Engine (WPC) aus und wählen Sie dann Aktion > Stoppen.
4. Um die Administrationskonsole zu stoppen, wählen Sie den Dienst FileMaker Publishing Engine (CONFIG) aus
und wählen Sie dann Aktion >Stoppen.
5. Um die Komponente Custom Web Publishing Engine zu stoppen, wählen Sie den Dienst FileMaker Publishing
Engine (CWPE) aus und wählen Sie dann Aktion > Stoppen.
Hinweis Wenn Sie Administrationskonsole und Web Publishing Engine auf demselben Host-Computer installiert
haben, sind beide Dienste im Dienst FileMaker Publishing Engine (CWPE & CONFIG) zusammengefasst.
Stoppen von Prozessen und Servern (Mac OS)
1. Melden Sie sich von der Administrationskonsole ab.
2. Führen Sie das Terminal-Programm (im Ordner „Dienstprogramme“) aus.
3. Für den Stopp von Web Publishing Engine und Administrationskonsole:
sudo SystemStarter stop "FileMaker Web Publishing"
Schritt 2. Ihre Einstellungen speichern
Wenn Sie Ihre Web Publishing-Einstellungen speichern wollen, müssen Sie das Sicherungswerkzeug für die
Einstellungen verwenden, bevor Sie FileMaker Server 7 Advanced deinstallieren.
Hinweis Um das Sicherungswerkzeug auszuführen, müssen Sie ein Anmeldekonto mit Administratorrechten
verwenden.
1. Legen Sie die FileMaker Server 8 Web Publishing-CD in das CD- oder DVD-Laufwerk ein.
2. Führen Sie das Werkzeug zum Sichern von Einstellungen aus.
3. Mac OS: Geben Sie Ihre Mac OS-Authentifizierung ein.
4. Wenn das Werkzeug zum Sichern von Einstellungen fertig ist, klicken Sie auf OK, um das Werkzeug
zu beenden.
Kapitel 3
|
Migrieren von Web Publishing-Einstellungen der Vorgängerversion
27
Schritt 3. FileMaker Server 7 Advanced deinstallieren
Nachdem Sie Ihre Web Publishing-Einstellungen von FileMaker Server 7 Advanced gespeichert haben, können
Sie FileMaker Server 7 Advanced deinstallieren.
Wichtig Wenn Sie Ihre Einstellungen nicht sichern, werden sie durch die Deinstallation gelöscht und Sie können
das Wiederherstellungswerkzeug nicht verwenden.
Deinstallieren von FileMaker Server 7 Advanced (Windows)
So entfernen Sie die Web Publishing Engine von FileMaker Server 7 Advanced von einem Computer:
1. Wählen Sie Start > Systemsteuerung > Software.
2. Wählen Sie FileMaker Server 7 Advanced in der Liste aus und klicken Sie auf Entfernen.
Deinstallieren von FileMakerServer 7 Advanced (Mac OS)
Verwenden Sie die FileMaker Server 7 Advanced-Installations-CD, um die Software-Komponenten der
Web Publishing Engine zu deinstallieren.
So deinstallieren Sie die Software-Komponenten der Web Publishing Engine:
1. Legen Sie die FileMaker Server7 Advanced-CD in das CD- oder DVD-Laufwerk am Host-Computer ein, auf
dem Sie die Software-Komponenten der Web Publishing Engine installieren möchten.
Das Fenster der CD wird auf dem Bildschirm angezeigt. Wenn Sie nur das CD-Symbol sehen, doppelklicken
Sie darauf, um das Fenster zu öffnen.
2. Doppelklicken Sie auf das Installationssymbol.
3. Wenn das Installationsprogramm eine Authentifizierung verlangt, geben Sie Benutzername und Passwort
für das Administratorkonto ein.
4. Wenn Sie den Bestimmungen des Lizenzvertrags zustimmen, klicken Sie auf Akzeptieren.
Das Dialogfeld „Einfache Installation“ wird angezeigt.
5. Wählen Sie die Option Deinstallieren und klicken Sie auf Deinstallieren, um die Software-Komponenten der
Web Publishing Engine zu deinstallieren.
28
FileMaker Server Advanced Web Publishing Installationshandbuch
Schritt 4. FileMaker Server 8 Advanced installieren
Wichtig Folgen Sie den Anleitungen für die Standardinstallation, um die Web-Komponenten von FileMaker
Server 8 Advanced zu installieren, aber starten Sie Ihr System nicht wie am Ende der Installation empfohlen neu.
(Ein Neustart Ihres Systems kann Web Publishing-Prozesse und -Dienste neu starten.)
1
Wenn Sie die Web Publishing-Komponenten in einer Konfiguration mit einem Computer installieren, finden
Sie Informationen unter Kapitel 2, „Installationskurzanleitung“.
1
Wie Sie die Web Publishing-Komponenten in Konfigurationen mit mehreren Computern installieren, erfahren
Sie unter Kapitel 4, „Installieren der Web Publishing Engine in verschiedenen Host-Konfigurationen“.
Schritt 5. Ihre Einstellungen wiederherstellen
Nachdem Sie Ihre Web Publishing-Einstellungen von FileMaker Server 7 Advanced gespeichert und
FileMaker Server 8 Advanced installiert haben, können Sie das Wiederherstellungswerkzeug verwenden,
um Ihre Web Publishing-Einstellungen zu FileMaker Server 8 Advanced zu verschieben.
Hinweis Wenn Sie das System nach der Installation der Web Publishing-Komponenten neu gestartet haben,
müssen Sie die Web Publishing-Prozesse stoppen. Siehe dazu die Beschreibung unter „Schritt 1. Prozesse und
Dienste stoppen“ auf Seite 26.
1. Legen Sie die FileMakerServer 8 Web Publishing-CD in das CD- oder DVD-Laufwerk ein.
2. Führen Sie das Werkzeug zum Wiederherstellen von Einstellungen aus.
3. Mac OS: Geben Sie Ihre Mac OS-Authentifizierung ein.
4. Wenn das Werkzeug zum Wiederherstellen von Einstellungen fertig ist, klicken Sie auf OK, um das
Werkzeug zu beenden.
Starten Sie das System neu, damit die wiederhergestellten Einstellungen wirksam werden.
Kapitel 3
|
Migrieren von Web Publishing-Einstellungen der Vorgängerversion
29
Schritt 6. Migration prüfen
1. Starten Sie die Administrationskonsole, indem Sie den URL in einem Webbrowser auf einem Computer
eingeben, der Zugriff auf den Web-Server besitzt:
<schema>://<host>[:<port>]/fmi/config
Dabei gilt:
1
1
1
<schema> kann HTTP oder HTTPS sein.
<host> ist die IP-Adresse oder der Domänenname des Hosts, auf dem der Web-Server installiert ist.
<port> ist optional und gibt den Port an, den der Web-Server verwendet.
Beispiel:
http://192.168.100.110/fmi/config
http://localhost/fmi/config
https://webserver123.company.com/fmi/config
2. Melden Sie sich bei der Administrationskonsole unter demselben Benutzernamen und Passwort an wie für
Version 7. (Wenn die Migration erfolgreich ist, sind Benutzername und Passwort für Version 8 dieselben,
die Sie für Version 7 verwendet haben.)
3. Prüfen Sie auf den anderen Seiten in der Administrationskonsole, ob Ihre übrigen benutzerspezifischen
Einstellungen migriert wurden.
Beispielsweise sollte die FileMaker Server-Seite Server-Bezeichner und -Passwort haben, die aus Version 7
migriert wurden.
Wenn die benutzerdefinierten Einstellungen nicht wirksam sein sollten, versuchen Sie einen erneuten Neustart
Ihres Systems, um die FileMaker Server Advanced-Prozesse und -Dienste neu zu starten, und führen Sie noch
einmal die Schritte zur Überprüfung aus.
30
FileMaker Server Advanced Web Publishing Installationshandbuch
Kapitel 4
Installieren der Web Publishing Engine in
verschiedenen Host-Konfigurationen
Sie können die Web Publishing Engine und ihre zugehörigen Software-Komponenten in folgenden
Konfigurationen mit einem, zwei oder drei Host-Computern installieren. Die Betriebssysteme der verschiedenen
Computer können einheitlich Windows, einheitlich Mac OS oder eine Kombination aus beiden sein. Stellen
Sie sicher, dass die in den folgenden Diagrammen angegebenen Ports auf jedem Computer verfügbar sind
(nicht von einem anderen Prozess verwendet werden) und nicht von einer Firewall blockiert werden.
Konfiguration mit einem Computer
Sie können FileMaker Server, die Web Publishing Engine und alle zugehörigen Software-Komponenten auf
demselben Computer installieren. Dies ist die einfachste Konfiguration.
Konfiguration mit einem Computer
Web-Server
Web Publishing Engine
Web-Server-Modul
Web Publishing Core
Administrationskonsole
Custom Web Publishing
Engine (CWPE)
FileMaker Server
Port 5003 und Port 16008 bis Port 16018 müssen auf diesem Computer verfügbar sein. Port
5003 muss zudem offen sein, wenn es eine interne Software-Firewall auf dem Computer gibt.
Informationen zur Installation der Web Publishing Engine in einer Konfiguration mit einem Computer finden
Sie in Kapitel 2, „Installationskurzanleitung“.
32
FileMaker Server Advanced Web Publishing Installationshandbuch
Konfiguration mit zwei Computern
1
Typ A: Sie installieren die Web Publishing Engine, den Web-Server, das Web-Server-Modul und die
Administrationskonsole auf einem Computer und FileMaker Server auf einem zweiten Computer.
Diese Konfiguration trennt die Komponenten für das Web Publishing von FileMaker Server.
Konfiguration mit zwei Computern, Typ A
Computer 1
Computer 2
Web-Server
Web Publishing Engine
Web-Server-Modul
Web Publishing Core
Administrationskonsole
Custom Web Publishing
Engine (CWPE)
FileMaker Server
Port 16008 bis Port 16018 müssen
auf Computer 1 verfügbar sein.
1
Port 5003 muss an der
Firewall geöffnet sein.
Port 5003 muss auf
Computer 2 verfügbar sein.
Typ B: Sie installieren den Web-Server, das Web-Server-Modul und die Administrationskonsole auf einem
Computer und die Web Publishing Engine und FileMaker Server auf einem zweiten Computer. Bei dieser
Konfiguration können Sie optional den Web-Server-Host-Computer außerhalb der Firewall und den Web
Publishing Engine- und FileMaker Server-Host-Computer innerhalb der Firewall platzieren.
Konfiguration mit zwei Computern, Typ B
Computer 1
Computer 2
Web-Server
Web Publishing Engine
Web-Server-Modul
Web Publishing Core
Administrationskonsole
Custom Web Publishing
Engine (CWPE)
FileMaker Server
Port 16010 und Port 16018
müssen auf Computer 1
verfügbar sein.
Port 16016 und Port
16018 müssen an der
Firewall geöffnet sein.
Port 5003 und Port 16008 bis Port 16018 müssen auf Computer
2 verfügbar sein. Port 5003 muss zudem offen sein, wenn es
eine interne Software-Firewall auf Computer 2 gibt.
Kapitel 4
|
Installieren der Web Publishing Engine in verschiedenen Host-Konfigurationen
33
Konfiguration mit drei Computern
Sie installieren den Web-Server, das Web-Server-Modul und die Administrationskonsole auf einem Computer,
die Web Publishing Engine auf einem zweiten Computer und FileMaker Server auf einem dritten Computer. Der
Web-Server, das Web-Server-Modul und die Administrationskonsole befinden sich auf einem Computer, der als
der angeforderte Gateway fungiert. Sie können optional eine Firewall verwenden, um ihn von den Komponenten
der anderen beiden Computer zu trennen.
Konfiguration mit drei Computern
Computer 1
Computer 2
Web-Server
Web Publishing Engine
Web-Server-Modul
Web Publishing Core
Administrationskonsole
Custom Web Publishing
Engine (CWPE)
Computer 3
FileMaker Server
Port 16010 und Port 16018
müssen auf Computer 1
verfügbar sein.
Port 16016 und Port
Port 16008 bis Port 16018
16018 müssen an dieser müssen auf Computer 2
Firewall geöffnet sein.
verfügbar sein.
Port 5003 muss
an dieser Firewall
geöffnet sein.
Port 5003 muss auf Computer 3
verfügbar sein.
Wichtig Um Ihre Lösung speziell im Internet sicher zu gestalten, ziehen Sie die Verwendung einer Firewall auf
der öffentlichen Seite der vorhergehenden Konfigurationen in Betracht. Weitere Informationen zur Einrichtung
der Sicherheit bei im Web veröffentlichten Lösungen finden Sie im FileMaker Sicherheitshandbuch.
Über die Protokolle für die Web Publishing Engine
Um mit FileMaker Server und Ihrem Web-Server zu kommunizieren, verwendet die Web Publishing Engine die
folgenden Protokolle an den angegebenen Ports. Wenn Sie eine Firewall verwenden, stellen Sie sicher, dass sie
diese speziellen Protokolle zulässt.
Das FileMaker-eigene Netzwerkprotokoll an Port 5003 wird zwischen FileMaker Server und der Web
Publishing Engine verwendet. Das AJP-Protokoll wird zwischen dem Web-Server und der Web Publishing
Engine verwendet.
Protokoll
TCP-Ports
FileMaker-eigenes Netzwerkprotokoll
5003
Apache Jakarta-Protokoll (AJP) 1.3
16016, 16018
Tomcat Control
16010
FileMaker intern
16008, 16012
HTTP
16014
Information zu anderen von FileMaker Server verwendeten Ports finden Sie im FileMaker Server
Administratorhandbuch.
34
FileMaker Server Advanced Web Publishing Installationshandbuch
Verwenden von SSL und FileMaker Server-Verschlüsselung
Je nach Host-Computer-Konfiguration können Sie SSL und FileMaker Server-Verschlüsselung für Sicherheit
im Netz verwenden. Sie können SSL zwischen dem Web-Server-Host-Computer und den Browsern der
Web-Benutzer verwenden. Zudem können Sie die FileMaker Server-Verschlüsselung zwischen dem FileMaker
Server-Host-Computer und dem Web Publishing Engine-Host-Computer verwenden. Weitere Informationen zur
Aktivierung der FileMaker Server-Verschlüsselung finden Sie in der FileMaker Server Hilfe.
Registrieren der Web Publishing Engine bei FileMaker Server
Um Web Publishing in FileMaker Server zu aktivieren, müssen Sie die Web Publishing Engine bei FileMaker
Server mithilfe von FileMaker Server Admin registrieren, um Folgendes anzugeben:
1
1
Bezeichner-Zeichenkette, die die Web Publishing Engine FileMaker Server gegenüber identifiziert.
Optional ein Passwort, um sicherzustellen, dass Ihr FileMaker Server eine Verbindung nur mit Ihrer speziellen
Web Publishing Engine herstellt. Passwörter verhindern, dass nicht autorisierte Benutzer andere Web
Publishing Engines verwenden, um auf die von Ihrem Server bereitgestellten Datenbanken zuzugreifen.
Informationen zur Registrierung der Web Publishing Engine bei FileMaker Server finden Sie in der FileMaker
Server Hilfe. (Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in der Beschreibung des einfachsten Falles im Abschnitt
„Registrieren der Web Publishing Engine bei FileMaker Server“ auf Seite 17.)
Nach Registrierung der Web Publishing Engine bei FileMaker Server müssen Sie die Web Publishing
Engine mit dem gleichen Bezeichner und Passwort konfigurieren. Weitere Informationen finden Sie unter
„Erstes Konfigurieren der Web Publishing Engine“ auf Seite 52. Um eine Verbindung für Web Publishing zu
authentifizieren, vergleicht FileMaker Server die in der Web Publishing Engine angegebenen Bezeichner und
das Passwort mit dem in FileMaker Server angegebenen Bezeichner und Passwort. Wenn Bezeichner oder
Passwörter nicht übereinstimmen, verweigert FileMaker Server die Verbindung.
Hier sehen Sie ein Beispiel für die Informationen, die Sie benötigen würden, um eine Konfiguration mit drei
Computern anzugeben:
Web-Server-H
ost-Computer
Web Publishing
Engine-Host-Computer
Web-Server
Web Publishing Engine
Web-Server-Modul
Web Publishing Core
Administrationskonsole
Custom Web Publishing
Engine (CWPE)
FileMaker Server-Host-Computer
(192.168.100.101)
WPE_1
Passwort_1
FileMaker Server
Die Web Publishing Engine ist mit
192.168.100.101 als die IP-Adresse des
FileMaker Server-Hosts, „WPE_1“ als
FileMaker Server-Bezeichner und
„Passwort_1“ als Passwort konfiguriert.
Die Web Publishing Engine ist bei
FileMaker Server mit „WPE_1“ als
FileMaker Server-Bezeichner und
„Passwort_1“ als Passwort
registriert.
Kapitel 4
|
Installieren der Web Publishing Engine in verschiedenen Host-Konfigurationen
35
Wenn Ihre Lösungen Beziehungen zwischen Datenbanken verwenden, die auf verschiedenen FileMaker Servern
bereitgestellt werden, müssen Sie die Web Publishing Engine bei jedem FileMaker Server registrieren.
Hier sehen Sie zum Beispiel eine Lösung, bei der eine von FileMaker Server 1 bereitgestellte Produktdatenbank
Daten aus einer Katalogdatenbank verwendet, die von FileMaker Server 2 bereitgestellt wird. Um die Web
Publishing Engine für die Verbindung zu beiden FileMaker Servern zu aktivieren, müssen Sie die Web Publishing
Engine bei jedem FileMaker Server registrieren, der den gleichen Bezeichner und optional das Passwort angibt,
was in der Web Publishing Engine definiert ist wie „WPE_1“ und „Passwort_1“. Auch wenn Sie nur die
IP-Adresse eines FileMaker Servers angeben können, wenn Sie die Web Publishing Engine konfigurieren,
tritt die Verbindung zum anderen FileMaker Server automatisch auf.
FileMaker Server
1-Host-Computer (192.168.100.101)
FileMaker Server 1
Web-Server-HostComputer
Web Publishing
Engine-Host-Computer
Web-Server
Web Publishing Engine
Web-Server-Modul
Web Publishing Core
Administrationskonsole
Custom Web Publishing
Engine (CWPE)
Die Web Publishing Engine ist mit
192.168.100.101 als die IP-Adresse des
FileMaker Server 1-Hosts, „WPE_1“
als FileMaker Server-Bezeichner und
„Passwort_1“ als Passwort konfiguriert.
FileMaker Server 2 ist in der Web
Publishing Engine nicht konfiguriert.
E_1 1
WP wort_
s
s
Pa
Produkte.fp7
Kunden.fp7
FileMaker Server
2-Host-Computer
(192.168.100.103)
PasWPE_
sw 1
ort_
1
FileMaker Server 2
Bestellungen.fp7
Katalog.fp7
Die Web Publishing Engine ist bei
jedem FileMaker Server mit „WPE_1“
als FileMaker Server-Bezeichner
und „Passwort_1“ als Passwort
registriert.
36
FileMaker Server Advanced Web Publishing Installationshandbuch
Installieren von Plugins für die Web Publishing Engine
Wenn Sie Formel-Plugins zusammen mit der Web Publishing Engine verwenden möchten, müssen Sie die
Plugins in folgendem Ordner auf dem Host installieren, auf dem die Web Publishing Engine installiert ist.
Diese Ordnerorte sind relativ zum Installationsordner angegeben, in dem die Web Publishing Engine installiert
ist (nicht der Stammordner):
Unter Windows:
Web Publishing\publishing-engine\wpc\Plugins
Unter Mac OS:
Library/FileMaker Server/Web Publishing/publishing-engine/wpc/Plugins
Hinweis Sie müssen die Plugins für die Web Publishing Engine zusätzlich zu Plugins installieren,
die Sie eventuell für FileMaker Server oder FileMaker Pro installiert haben, selbst wenn es die gleichen
Plugins sind. Weitere Informationen über die Verwendung von Plugins finden Sie im FileMaker Server
Administratorhandbuch.
Kapitel 5
Installieren der Web Publishing Engine
unter Windows
Neueste Informationen zur Web Publishing Engine erhalten Sie auf der CD in der Datei FMS Web Bitte lesen
(Deutsch).pdf im Ordner FileMaker Server oder Sie besuchen www.filemaker.de.
Überblick zur Installation
Bei der Installation können Sie angeben, die folgenden Web Publishing Engine-Software-Komponenten
zu installieren:
1 Web Publishing Engine-Komponente
1
Die Komponenten Web-Server-Modul und Administrationskonsole (werden immer gemeinsam auf
dem Web-Server installiert)
Sie können die Web Publishing Engine-Softwarekomponenten auf Konfigurationen mit einem, zwei oder
drei Host-Computern installieren. Siehe Kapitel 4, „Installieren der Web Publishing Engine in verschiedenen
Host-Konfigurationen“.
Um die Konfiguration mit einem Computer oder Typ A der Konfiguration mit zwei Computern zu erzeugen,
können Sie die vollständige Installation verwenden, um die Web Publishing Engine-Komponente und die
Komponenten Web-Server-Modul und Administrationskonsole auf demselben Host-Computer zu installieren.
Bei Typ B der Konfiguration mit zwei Computern oder bei der Konfiguration mit drei Computern befindet
sich die Web Publishing Engine-Komponente auf einem anderen Host-Computer als die Komponenten
Web-Server-Modul und Administrationskonsole, die sich auf dem Web-Server-Host befinden. Um eine dieser
beiden Konfigurationen zu erstellen, müssen Sie das Installationsprogramm auf dem entsprechenden Host
ausführen und die benutzerdefinierte Installation verwenden, um nur die Web Publishing Engine-Komponente
zu installieren. Führen Sie dann das Installationsprogramm erneut auf dem Web-Server-Host aus und verwenden
Sie die benutzerdefinierte Installation, um nur die Komponenten Web-Server-Modul und Administrationskonsole
zu installieren.
Um die Tools FileMaker Site Assistant und FileMaker CDML Converter zu installieren, müssen Sie ein eigenes
Installationsprogramm verwenden. Weitere Informationen finden Sie unter „Installieren von FileMaker Site
Assistant und FileMaker CDML Converter“ auf Seite 44.
38
FileMaker Server Advanced Web Publishing Installationshandbuch
Installieren der Software-Komponenten der Web Publishing Engine
Bevor Sie den Installationsvorgang beginnen, lesen Sie folgende Hinweise durch:
1 Beenden Sie andere geöffnete Programme und speichern Sie Ihre Arbeit.
1
1
Melden Sie sich am Host-Computer mit Administratorrechten an.
Wenn auf dem Computer ein Virenschutzprogramm ausgeführt wird, beenden Sie es, bevor Sie die
Installation durchführen, und starten Sie es danach erneut.
So installieren Sie die Software-Komponenten der Web Publishing Engine:
1. Legen Sie die FM Server 8 Web-CD in das CD- oder DVD-Laufwerk am Host-Computer ein, auf dem
Sie die Software-Komponenten der Web Publishing Engine installieren möchten.
Das FileMaker Server 8 Web Publishing-CD-Fenster wird angezeigt.
2. Klicken Sie auf „Installieren“.
Symbol „Installieren“
3. Wählen Sie eine Sprache aus und klicken Sie auf OK.
Die Standardauswahl entspricht der Sprache Ihres Betriebssystems. Eine vollständige Installation
installiert die Web Publishing Engine-Dokumentation (dieses FileMaker Server Advanced Web Publishing
Installationshandbuch und das FileMaker Server Advanced Custom Web Publishing Handbuch) in der
ausgewählten Sprachversion. Sie können zusätzliche Sprachversionen der Dokumentation installieren, indem
Sie die benutzerdefinierte Installation und dann weitere Sprachpakete aus der Liste der unterstützten Sprachen
auswählen.
4. Wenn der InstallShield-Assistant für die FileMaker Server Web Publishing Engine angezeigt wird, klicken
Sie auf Weiter.
5. Wenn Sie den Bestimmungen des Lizenzvertrags zustimmen, klicken Sie auf Weiter.
6. Geben Sie Ihre Kundendaten ein und klicken Sie auf Weiter.
Kapitel 5
|
Installieren der Web Publishing Engine unter Windows
39
7. Geben Sie den Ordner an, in dem die Software-Komponenten installiert werden sollen, und klicken
Sie auf Weiter.
Standardmäßig wird die Web Publishing Engine in diesem Ordner installiert:
\Programme\FileMaker\FileMaker Server\Web Publishing
Das Fenster „Setup-Typ“ wird angezeigt.
8. Sie haben folgende Möglichkeiten:
1
Um alle Software-Komponenten auf dem aktuellen Host-Computer zu installieren (die Web Publishing
Engine, das Web-Server-Modul und die Administrationskonsole), wählen Sie Vollständig und klicken auf
Weiter. Fahren Sie mit Schritt 11 fort.
1
Um nur einige der Software-Komponenten auf dem aktuellen Host-Computer zu installieren (die Web
Publishing Engine, das Web-Server-Modul oder die Administrationskonsole), wählen Sie Benutzerdefiniert
und klicken auf Weiter.
40
FileMaker Server Advanced Web Publishing Installationshandbuch
Wenn Sie Benutzerdefiniert gewählt haben, wird das Fenster „Benutzerdefiniertes Setup“ angezeigt.
9. Wählen Sie die zu installierenden Objekte:
1
Um nur die Web Publishing Engine zu installieren, wählen Sie Web Publishing Engine und deaktivieren
Web-Server-Modul und Administrationskonsole. Klicken Sie auf Weiter und fahren Sie mit Schritt 11 fort.
1
Um das Web-Server-Modul und die Administrationskonsole zu installieren, wählen Sie Web-Server-Modul
und Administrationskonsole und deaktivieren Web Publishing Engine. Web-Server-Modul und
Administrationskonsole werden stets gemeinsam installiert. Klicken Sie auf Weiter und fahren
Sie mit Schritt 10 fort.
1
Um weitere Sprachversionen der Web Publishing Engine-Dokumentation zu installieren, wählen
Sie das entsprechende Sprachpaket. Klicken Sie auf Weiter und fahren Sie mit Schritt 11 fort.
10. Wenn Sie das Web-Server-Modul und die Administrationskonsole auf einem anderen Host-Computer als
die Web Publishing Engine installieren, geben Sie die IP-Adresse des Host-Computers an, auf dem die Web
Publishing Engine installiert ist, und klicken auf Weiter.
Andernfalls fragt das Installationsprogramm die IP-Adresse nicht ab und Sie können diesen Schritt auslassen.
11. Geben Sie an, ob die Web Publishing Engine-Dienste (Web Publishing Core-Dienst und Custom Web
Publishing Engine-Dienst) und/oder der Administrationskonsolen-Dienst automatisch oder manuell
gestartet werden sollen, und klicken Sie auf Weiter.
Weitere Informationen finden Sie im nächsten Abschnitt, „Über die Web Publishing Engine-Dienste“.
12. Klicken Sie auf Installieren.
13. Wenn die Installation abgeschlossen ist, klicken Sie auf Fertig stellen.
14. Wenn Sie das Web-Server-Modul und die Administrationskonsole installiert haben, starten Sie den IIS
Web-Server neu.
Hinweis Die Web Publishing Engine-Dokumentation wird in den Ordner Elektronische Dokumentation
(im Ordner Deutsch Extras) installiert.
Kapitel 5
|
Installieren der Web Publishing Engine unter Windows
Über die Web Publishing Engine-Dienste
Bei Installation dieser Software-Komponente
Werden auch diese Dienste installiert
Web Publishing Engine
FileMaker Publishing Engine (WPC)
FileMaker Publishing Engine (CWPE)
Administrationskonsole
FileMaker Publishing Engine (CONFIG)
Web Publishing Engine und Administrationskonsole
auf demselben Host installiert
FileMaker Publishing Engine (WPC)
FileMaker Publishing Engine (CWPE & CONFIG)
Informationen über das Neustarten der Dienste finden Sie unter „Verwenden der Web Publishing Engine- und
Administrationskonsolen-Dienste“ auf Seite 73.
Installieren der Web Publishing Engine von der Befehlszeile aus
So installieren Sie die Web Publishing Engine von der Befehlszeile aus:
1. Legen Sie die FM Server 8 Web-CD in das CD- oder DVD-Laufwerk am Host-Computer ein, auf dem
Sie die Software-Komponenten der Web Publishing Engine installieren möchten.
2. Öffnen Sie eine Eingabeaufforderung und geben Sie Folgendes ein:
msiexec /i <Pfad>\FileMaker Server 8 Web Publishing Engine.msi /qn+ /Lr <Protokolldatei>.txt
Dabei gilt:
1
<Pfad> ist die Laufwerksangabe Ihres CD- oder DVD-Laufwerks und dieser Ordnerpfad:
\FileMaker Web Publishing Engine
Hinweis Wenn Sie FMS 8 Web Publishing Engine.msi auf Ihre Festplatte kopiert haben, ersetzen Sie den
vorhergehenden Pfad durch den Pfad des Dateispeicherorts auf Ihrer Festplatte.
1
<protokolldatei>.txt gibt Pfad und Dateiname der Textprotokolldatei an, z. B. C:\logfile.txt. Sie können
die Protokolldatei mit WordPad oder einem Textverarbeitungsprogramm anzeigen.
Weitere Informationen zur Verwendung von msiexec finden Sie in der Windows Hilfe.
3. Folgen Sie den Bildschirmanweisungen.
41
42
FileMaker Server Advanced Web Publishing Installationshandbuch
Einrichten der Authentifizierung für eine Windows IIS-Website
FileMaker Server handhabt die Authentifizierung für passwortgeschützte Datenbanken. Sie können wählen,
ob Sie zusätzlich zur FileMaker Server-Authentifizierung auch die IIS-Website-Authentifizierung verwenden
möchten.
Sie müssen sich entscheiden, ob Sie die IIS-Website-Authentifizierung verwenden möchten, und die
entsprechenden Schritte durchführen, bevor Sie die Administrationskonsole zum ersten Mal verwenden,
um die Web Publishing Engine zu konfigurieren.
Sie können unter den folgenden Möglichkeiten wählen:
1 IIS-Authentifizierung deaktivieren. Sie können alle IIS-Authentifizierungsmethoden deaktivieren und
anonymen Zugang zur IIS-Site verwenden. Dies ist die einfachste Konfiguration. Weitere Informationen
finden Sie im nächsten Abschnitt, „Deaktivieren der IIS-Authentifizierung“.
1
IIS-Authentifizierung aktiviert lassen und zusätzlich die Standardauthentifizierung aktivieren. Sie können die
aktuellen IIS-Authentifizierungsmethoden für die Verwendung mit anderen Websites aktiviert lassen und für
die Web Publishing Engine Standardauthentifizierung nutzen. Sie müssen zudem Windows-Benutzerkonten
einrichten, die den Benutzerkonten der Web Publishing Engine und der im Web veröffentlichten
FileMaker-Datenbanken exakt entsprechen Weitere Informationen finden Sie unter „Aktivieren der
IIS-Authentifizierung“ auf Seite 43.
Informationen zu IIS finden Sie in der IIS-Onlinedokumentation, indem Sie http://localhost/iisHelp
in Ihrem Webbrowser eingeben.
Deaktivieren der IIS-Authentifizierung
Wenn Sie alle IIS-Authentifizierungsmethoden deaktivieren und anonymen Zugang zur IIS-Site verwenden,
müssen Sie keine Windows-Benutzerkonten hinzufügen.
So aktivieren Sie die IIS-Authentifizierung:
1. Wählen Sie in den Internet-Informationsdiensten die Website aus und wählen Sie Aktion > Eigenschaften.
2. Klicken Sie auf dem Register Verzeichnissicherheit unter „Authentifizierung“ auf Bearbeiten.
3. Gehen Sie im Dialogfeld Authentifizierungsmethoden wie folgt vor:
1
1
Aktivieren Sie Anonymen Zugriff aktivieren.
Deaktivieren Sie alle Authentifizierungsmethoden unter Authentifizierter Zugriff.
4. Klicken Sie auf OK, um das Dialogfeld Authentifizierungsmethoden zu schließen.
5. Klicken Sie auf OK, um das Dialogfeld Verzeichnissicherheit zu schließen.
Kapitel 5
|
Installieren der Web Publishing Engine unter Windows
43
Aktivieren der IIS-Authentifizierung
Wenn Sie eine der IIS-Authentifizierungsmethoden für den IIS Web-Server aktivieren, müssen Sie
Standardauthentifizierung für Websites aktivieren, die eine Verbindung mit der Web Publishing Engine
herstellen. Beachten Sie, dass die Web Publishing Engine nur Standardauthentifizierung verwendet,
keine der anderen Authentifizierungsmethoden. Andere Websites auf dem Web-Server können die anderen
Authentifizierungsmethoden verwenden.
In dieser Konfiguration müssen Sie auch Windows-Benutzerkonten auf dem Web-Server-Host-Computer
anlegen, die Benutzernamen und Kennwörter enthalten, die den Benutzernamen und Passwörtern der
folgenden Konten entsprechen:
1 Benutzername und Passwort der Web Publishing Engine, die Sie über die Administrationskonsole erstellen
Siehe „Erstes Konfigurieren der Web Publishing Engine“ auf Seite 52.
1
alle passwortgeschützten Konten, die in sämtlichen im Web veröffentlichten FileMaker-Datenbanken
definiert sind.
So aktivieren Sie die IIS-Authentifizierung:
1. Wählen Sie in den Internet-Informationsdiensten die Website aus und wählen Sie Aktion > Eigenschaften.
2. Klicken Sie auf dem Register Verzeichnissicherheit unter „Authentifizierung“ auf Bearbeiten.
3. Gehen Sie im Dialogfeld Authentifizierungsmethoden wie folgt vor:
1
1
Aktivieren Sie Anonymen Zugriff aktivieren.
Aktivieren Sie Standardauthentifizierung zusammen mit beliebigen anderen Authentifizierungsmethoden
unter Authentifizierter Zugriff.
4. Klicken Sie auf OK, um das Dialogfeld Authentifizierungsmethoden zu schließen.
5. Klicken Sie auf OK, um das Dialogfeld Verzeichnissicherheit zu schließen.
Deinstallieren, Verändern oder Wiederherstellen der Web Publishing Engine
Über die Option „Software“ in der Windows-Systemsteuerung können Sie Web Publishing Engine-Komponenten
deinstallieren, fehlende oder beschädigte Dateien ersetzen oder die Installation von Funktionen ändern.
Bevor Sie deinstallieren, stellen Sie sicher, dass die Web Publishing Engine-Dienste gestoppt sind. Weitere
Informationen finden Sie unter „Starten, Neustarten oder Stoppen der Dienste (Windows)“ auf Seite 74.
Hinweis Wenn Sie Windows 2000 Server verwenden und eine Funktion deinstallieren, die einen Web Publishing
Engine-Dienst enthält, fordert das Installationsprogramm Sie auf, Ihren Computer neu zu starten.
44
FileMaker Server Advanced Web Publishing Installationshandbuch
Installieren von FileMaker Site Assistant und FileMaker CDML Converter
Sie können den FileMaker Site Assistant auf jedem Computer, der Netzwerkzugriff auf die Web Publishing
Engine besitzt, oder auf demselben Computer wie die Web Publishing Engine installieren. Der Site Assistant
benötigt Zugriff auf die Web Publishing Engine.
Sie können den FileMaker CDML Converter auf jedem Computer installieren, er benötigt keinen Zugriff auf die
Web Publishing Engine.
So installieren Sie FileMaker Site Assistant und FileMaker CDML Converter:
1. Legen Sie die FM Server 8 Web-CD in das CD- oder DVD-Laufwerk am Host-Computer ein, auf dem Sie die
Tools installieren möchten.
Das FileMaker Server 8 Web Publishing-CD-Fenster wird angezeigt.
2. Klicken Sie auf „Durchsuchen“.
3. Wechseln Sie zur Datei Setup.exe im Ordner FileMaker Web Publishing Tools und doppelklicken Sie darauf.
4. Folgen Sie den Anleitungen am Bildschirm, um eines oder beide Tools zu installieren.
So installieren Sie FileMaker Site Assistant und FileMaker CDML Converter von der Befehlszeile aus:
1. Legen Sie die FM Server 8 Web-CD in das CD- oder DVD-Laufwerk am Host-Computer ein, auf dem Sie die
Tools installieren möchten.
2. Öffnen Sie eine Eingabeaufforderung und geben Sie Folgendes ein:
msiexec /i <Pfad>\FileMaker Server 8 Web Publishing Tools.msi /qn+ /Lr <Protokolldatei>.txt
Dabei gilt:
1
<Pfad> ist die Laufwerksangabe Ihres CD- oder DVD-Laufwerks und dieser Ordnerpfad:
\FileMaker Web Publishing Tools
Hinweis Wenn Sie FMS 8 Web Publishing Tools.msi auf Ihre Festplatte kopiert haben, ersetzen Sie den
vorhergehenden Pfad durch den Pfad des Dateispeicherorts auf Ihrer Festplatte.
1
<Protokolldatei>.txt gibt Pfad und Dateiname der Textprotokolldatei an, z. B. C:\logfile.txt. Sie können die
Protokolldatei mit WordPad oder einem Textverarbeitungsprogramm anzeigen.
Weitere Informationen zur Verwendung von msiexec finden Sie in der Windows Hilfe.
3. Folgen Sie den Bildschirmanweisungen.
Die nächsten Schritte
Nachdem Sie die Web Publishing Engine installiert haben, müssen Sie die Administrationskonsole verwenden,
um die Web Publishing Engine zu konfigurieren. Weitere Informationen finden Sie unter Kapitel 7, „Konfigurieren
der Web Publishing Engine“.
Kapitel 6
Installieren der Web Publishing Engine
unter Mac OS
Neueste Informationen zur Web Publishing Engine erhalten Sie auf der CD in der Datei FMS Web Read Me
(Deutsch).pdf im Ordner FileMaker Server oder Sie besuchen www.filemaker.de.
Überblick zur Installation
Bei der Installation können Sie angeben, die folgenden Web Publishing Engine-Software-Komponenten
zu installieren:
1 Web Publishing Engine-Komponente
1
Die Komponenten Web-Server-Modul und Administrationskonsole (werden immer gemeinsam auf
dem Web-Server installiert)
Sie können die Web Publishing Engine-Softwarekomponenten auf Konfigurationen mit einem, zwei oder
drei Host-Computern installieren. Siehe Kapitel 4, „Installieren der Web Publishing Engine in verschiedenen
Host-Konfigurationen“.
Um eine Konfiguration mit einem Computer oder Typ A mit zwei Computern zu erzeugen, können Sie die Option
Einfache Installation verwenden. Wählen Sie Einfache Installation, um die Komponenten Web Publishing Engine,
Web-Server-Modul und Administrationskonsole auf demselben Host-Computer zu installieren.
Bei Typ B der Konfiguration mit zwei Computern oder bei der Konfiguration mit drei Computern befindet
sich die Web Publishing Engine-Komponente auf einem anderen Host-Computer als die Komponenten
Web-Server-Modul und Administrationskonsole, die sich auf dem Web-Server-Host befinden. Um eine dieser
beiden Konfigurationen zu erstellen, müssen Sie das Installationsprogramm auf dem entsprechenden Host
ausführen und die benutzerdefinierte Installation verwenden, um nur die Web Publishing Engine-Komponente
zu installieren. Führen Sie dann das Installationsprogramm erneut auf dem Web-Server-Host aus und verwenden
Sie die benutzerdefinierte Installation, um nur die Komponenten Web-Server-Modul und Administrationskonsole
zu installieren.
Um die Tools FileMaker Site Assistant und FileMaker CDML Converter zu installieren, müssen Sie ein eigenes
Installationsprogramm verwenden. Siehe „Installieren von FileMaker Site Assistant und FileMaker CDML
Converter“ auf Seite 48.
46
FileMaker Server Advanced Web Publishing Installationshandbuch
Vor der Installation
Bevor Sie den Installationsvorgang beginnen, lesen Sie folgende Hinweise durch:
1 Wenn Sie Mac OS X 10.3.9 verwenden, stellen Sie sicher, dass das Java Update für Mac OS X 10.3.9 auf
dem Host-Computer installiert ist. Installieren Sie andernfalls Java Update für Mac OS X 10.3.9, bevor Sie
den Installationsvorgang beginnen.
1
1
Melden Sie sich am Host-Computer mit Administratorrechten an.
1
Mac OS X Server mit installiertem Web-Server-Modul: Deaktivieren Sie die Option „Performance Cache“
für den Apache-Web-Server. Der Performance-Cache verursacht eventuell Konflikte mit FileMaker Server
Advanced und Daten werden möglicherweise nicht korrekt aktualisiert.
Wenn auf dem Computer ein Virenschutzprogramm ausgeführt wird, beenden Sie es, bevor Sie die Installation
durchführen, und starten Sie es danach erneut.
So deaktivieren Sie den Performance-Cache in Mac OS X Server 10.3:
1. Klicken Sie in Mac OS X Server Admin in der Liste für den gewünschten Server auf Web.
2. Klicken Sie in der Werkzeugleiste auf Einstellungen.
3. Doppelklicken Sie im Fenster Sites auf die Site in der Liste.
4. Deaktivieren Sie im Fenster Optionen die Option Performance-Cache.
Installieren der Software-Komponenten der Web Publishing Engine
So installieren Sie die Software-Komponenten der Web Publishing Engine:
1. Legen Sie die FileMaker Server 8 Web Publishing-CD in das CD- oder DVD-Laufwerk am Host-Computer
ein, auf dem Sie die Software-Komponenten der Web Publishing Engine installieren möchten.
Das Fenster der CD wird auf dem Bildschirm angezeigt. Wenn für das Laufwerk nur ein Symbol angezeigt
wird, klicken Sie darauf, um das dazugehörige Fenster zu öffnen.
2. Doppelklicken Sie auf den FileMaker Web Publishing Engine Installer.
3. Wenn das Installationsprogramm eine Authentifizierung verlangt, geben Sie Benutzername und Passwort
für das Administratorkonto ein.
4. Wenn Sie den Bestimmungen des Lizenzvertrags zustimmen, klicken Sie auf Akzeptieren.
Das Dialogfeld „Einfache Installation“ wird angezeigt.
5. Sie haben folgende Möglichkeiten:
1
Um alle Software-Komponenten auf dem aktuellen Host-Computer zu installieren (die Web Publishing
Engine, das Web-Server-Modul und die Administrationskonsole), wählen Sie Einfache Installation und
fahren mit Schritt 8 fort.
1
Um nur einige der Software-Komponenten auf dem aktuellen Host-Computer zu installieren (die Web
Publishing Engine, das Web-Server-Modul oder die Administrationskonsole), wählen Sie Manuelle
Installation und fahren mit Schritt 6 fort.
Kapitel 6
|
Installieren der Web Publishing Engine unter Mac OS
47
6. Wenn Sie „Manuelle Installation“ gewählt haben, wählen Sie die gewünschten Software-Komponenten
für den aktuellen Host-Computer aus:
1
1
Um nur die Web Publishing Engine zu installieren, wählen Sie Web Publishing Engine.
1
Um weitere Sprachversionen der Web Publishing Engine-Dokumentation zu installieren, wählen Sie das
entsprechende Sprachpaket aus.
Um nur Web-Server-Modul und Administrationskonsole zu installieren, wählen Sie Web-Server-Modul
und Administrationskonsole. Web-Server-Modul und Administrationskonsole werden stets gemeinsam
installiert.
7. Wenn Sie das Web-Server-Modul und die Administrationskonsole auf einem anderen Host-Computer als
die Web Publishing Engine installieren, geben Sie die IP-Adresse des Host-Computers an, auf dem die Web
Publishing Engine installiert ist. Andernfalls fragt das Installationsprogramm die IP-Adresse nicht ab und Sie
können diesen Schritt auslassen.
8. Klicken Sie auf Installieren.
9. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus, wenn die Installation abgeschlossen ist:
1
1
Klicken Sie auf Neu starten, um das Installationsprogramm zu beenden und den Computer neu zu starten.
Wenn Sie andere Software-Komponenten installieren möchten, bevor Sie den Computer neu starten,
können Sie auf Fortsetzen klicken, um andere Komponenten zu installieren, oder auf Beenden, um das
Installationsprogramm zu beenden.
Hinweis Sie müssen Ihren Computer neu starten, bevor Sie die Web Publishing Engine oder die
Administrationskonsole verwenden können.
Hinweis Das Installationsprogramm erstellt eine Gruppe namens fmsadmin und ein Konto mit dem Namen
fmweb, um die Web Publishing Engine auszuführen.
Speicherung von Dateien auf Ihrer Festplatte
Das Installationsprogramm für die Web Publishing Engine kopiert Dateien abhängig von den ausgewählten
Installationsoptionen in mehrere Ordner auf der Festplatte. Wenn die Installation abgeschlossen ist, können Sie
die Protokolldatei des Installationsprogramms für die Web Publishing Engine ansehen, das den Speicherort der
einzelnen installierten Dateien auflistet. Sie befindet sich im Ordner FileMaker Server im Ordner Library. Sie können
sie mit TextEdit oder einem Textverarbeitungsprogramm anzeigen. Wenn die Protokolldatei bereits von einer
früheren Installation her existiert, werden die neuen Informationen am Ende der Datei eingefügt.
Web Publishing Engine deinstallieren
Sie können das Installationsprogramm für die FileMaker Web Publishing Engine verwenden, um die
Software-Komponenten der Web Publishing Engine zu deinstallieren. Bevor Sie deinstallieren, stellen Sie sicher,
dass die Web Publishing Engine-Dienste gestoppt sind. Siehe „Starten, Neustarten, Stoppen oder Deaktivieren der
Dienste (Mac OS)“ auf Seite 74.
48
FileMaker Server Advanced Web Publishing Installationshandbuch
So deinstallieren Sie die Software-Komponenten der Web Publishing Engine:
1. Legen Sie die FileMaker Server 8 Web Publishing-CD in das CD- oder DVD-Laufwerk am Host-Computer
ein, auf dem Sie die Software-Komponenten der Web Publishing Engine installieren möchten.
Das Fenster der CD wird auf dem Bildschirm angezeigt. Wenn für das Laufwerk nur ein Symbol angezeigt
wird, klicken Sie darauf, um das dazugehörige Fenster zu öffnen.
2. Doppelklicken Sie auf den FileMaker Web Publishing Engine Installer.
3. Wenn das Installationsprogramm eine Authentifizierung verlangt, geben Sie Benutzername und Passwort
für das Administratorkonto ein.
4. Wenn Sie den Bestimmungen des Lizenzvertrags zustimmen, klicken Sie auf Akzeptieren.
Das Dialogfeld „Einfache Installation“ wird angezeigt.
5. Wählen Sie die Option Deinstallieren und klicken Sie auf Deinstallieren, um die Software-Komponenten
der Web Publishing Engine zu deinstallieren.
Installieren von FileMaker Site Assistant und FileMaker CDML Converter
Sie können den FileMaker Site Assistant auf jedem Computer, der Netzwerkzugriff auf die Web Publishing Engine
besitzt, oder auf demselben Computer wie die Web Publishing Engine installieren. Der Site Assistant benötigt
Zugriff auf die Web Publishing Engine.
Sie können den FileMaker CDML Converter auf jedem Computer installieren, er benötigt keinen Zugriff auf
die Web Publishing Engine.
Kapitel 6
|
Installieren der Web Publishing Engine unter Mac OS
49
So installieren Sie FileMaker Site Assistant und FileMaker CDML Converter:
1. Legen Sie die FileMaker Server 8 Web Publishing-CD in das CD- oder DVD-Laufwerk am Computer ein,
auf dem Sie die Tools installieren möchten.
Das Fenster der CD wird auf dem Bildschirm angezeigt. Wenn für das Laufwerk nur ein Symbol angezeigt
wird, klicken Sie darauf, um das dazugehörige Fenster zu öffnen.
2. Doppelklicken Sie auf den FileMaker Web Publishing Tools Installer.
3. Folgen Sie den Anleitungen am Bildschirm, um eines oder beide Tools zu installieren.
Wenn die Installation abgeschlossen ist, können Sie die Protokolldatei des Installationsprogramms im Ordner
FileMaker Server innerhalb des Ordners Library anzeigen.
Die nächsten Schritte
Nachdem Sie die Web Publishing Engine installiert haben, müssen Sie die Administrationskonsole verwenden, um
die Web Publishing Engine zu konfigurieren. Weitere Informationen finden Sie unter Kapitel 7, „Konfigurieren der
Web Publishing Engine“.
50
FileMaker Server Advanced Web Publishing Installationshandbuch
Kapitel 7
Konfigurieren der Web Publishing Engine
Nachdem Sie die Software-Komponenten der Web Publishing Engine installiert haben, verwenden Sie die
Administrationskonsole, um die Web Publishing Engine zu konfigurieren.
Über die Administrationskonsole der Web Publishing Engine
Die Administrationskonsole wird zusammen mit dem Web-Server-Modul auf dem Web-Server-Host-Computer
installiert. Sie verwenden die Administrationskonsole in einem Webbrowser, um die Web Publishing Engine
über die Verbindung über den Web-Server zu konfigurieren. Sie können die Administrationskonsole auf jedem
Computer installieren, der Zugriff auf den Web-Server besitzt.
Allgemeine Schritte für die Konfiguration der Web Publishing Engine
Nachfolgend finden Sie eine Zusammenfassung der Schritte für die Verwendung der Administrationskonsole
für die Konfiguration der Web Publishing Engine.
1. Geben Sie die folgenden erforderlichen Konfigurationseinstellungen an:
1
1
1
1
1
FMSA Admin-Konsolenkonto, Benutzername und Passwort für die Administrationskonsole
IP-Adresse des Host-Computers, auf dem die Web Publishing Engine installiert ist
WPE Admin-Konsolenkonto, Benutzername und Passwort für die Web Publishing Engine
IP-Adresse des Host-Computers, auf dem FileMaker Server installiert ist
FileMaker Server-Bezeichner und optionales Passwort, die mit Bezeichner und Passwort übereinstimmen,
die Sie in FileMaker Server für die Web Publishing Engine eingetragen haben.
Weitere Informationen finden Sie im nächsten Abschnitt, „Erstes Konfigurieren der Web Publishing Engine“.
2. Deaktivieren Sie bei Bedarf die einzelnen Web Publishing-Technologien, die Sie in der Web Publishing
Engine blockieren möchten. Standardmäßig sind alle folgenden Web Publishing-Technologien aktiviert:
1
1
Instant Web Publishing: Siehe „Deaktivieren von Instant Web Publishing“ auf Seite 61.
1
Custom Web Publishing mit XSLT: Siehe „Deaktivieren von Custom Web Publishing mit XSLT“
auf Seite 67.
Custom Web Publishing mit XML: Siehe „Deaktivieren von Custom Web Publishing mit XML“
auf Seite 62.
52
FileMaker Server Advanced Web Publishing Installationshandbuch
3. Legen Sie bei Bedarf die folgenden Optionen für Custom Web Publishing mit XSLT fest:
1
Web Publishing Engine-Betriebsmodus: Siehe „Festlegen des Web Publishing Engine-Modus“
auf Seite 62.
1
1
Serverseitiges Stylesheet-Caching: Siehe „Server-seitiges XSLT-Stylesheet-Caching“ auf Seite 64.
1
SMTP-E-Mail-Server-Einstellungen: Siehe „Konfigurieren des Zugangs zu einem Mail-Server für die
Web Publishing Engine“ auf Seite 65.
1
Standard-Textkodierungseinstellungen: Siehe „Einstellen der Standard-Textkodierung für
XSLT-Abfragen“ auf Seite 66.
Datenbanksitzungen: Weitere Informationen finden Sie unter „Konfigurieren der Interaktion zwischen
Web-Sitzungen und Datenbanksitzungen“ auf Seite 64.
4. Legen Sie bei Bedarf die folgenden allgemeinen Einstellungen für die Web Publishing Engine fest:
1
Protokolldateieinstellungen: Siehe „Angeben von Protokollierungseinstellungen für die Web Publishing
Engine“ auf Seite 67.
1
Zeitüberschreitungseinstellungen für Sitzungen: Siehe „Festlegen der Sitzungszeitlimits für die Web
Publishing Engine“ auf Seite 69.
5. Schränken Sie bei Bedarf den Zugang auf die Administrationskonsole von bestimmten IP-Adressen ein.
Weitere Informationen finden Sie unter „Einschränken des Zugriffs auf die Administrationskonsole“
auf Seite 70.
Erstes Konfigurieren der Web Publishing Engine
Wenn Sie die Administrationskonsole zum ersten Mal verwenden, um die Web Publishing Engine zu
konfigurieren, müssen Sie zwei Sets an Benutzernamen und Passwörtern angeben:
1 FMSA Admin-Konsolenkonto (Benutzernamen und Passwort) für die Administrationskonsole, das verwendet
wird, um Web-Benutzer zu authentifizieren, die versuchen, die Administrationskonsole zu verwenden.
Dieser Benutzername und das Passwort hindern nicht autorisierte Benutzer daran, die Administrationskonsole
zu verwenden und die Kontrolle über Ihre Web Publishing Engine zu übernehmen.
1
WPE Admin-Konsolenkonto (Benutzernamen und Passwort) für die Administrationskonsole, das verwendet
wird, um die Administrationskonsolen-Software-Komponente zu authentifizieren, wenn sie auf die Web
Publishing Engine zugreift. Dieser Benutzername und das Passwort hindern nicht autorisierte Benutzer daran,
eine weitere Kopie der Administrationskonsole zu installieren und die Kontrolle über Ihre Web Publishing
Engine zu übernehmen.
Hinweis Die Systemsprache des Host-Computers, auf dem Sie die Administrationskonsole zum ersten
Mal ausführen, legt die Standardsprache des Statusbereichs für Instant Web Publishing und die StandardTextkodierung für Custom Web Publishing mit XSLT in der Web Publishing Engine fest. Sie können
diese Standardeinstellungen für die Web Publishing Engine über die Administrationskonsole ändern.
Kapitel 7
|
Konfigurieren der Web Publishing Engine
53
So konfigurieren Sie die Web Publishing Engine zum ersten Mal:
1. Starten Sie die Administrationskonsole, indem Sie den folgenden URL in einem Webbrowser auf einem
Computer eingeben, der Zugriff auf den Web-Server besitzt:
<schema>://<host>[:<port>]/fmi/config
Dabei gilt:
1
1
1
<schema> kann das HTTP- oder HTTPS-Protokoll sein.
<host> ist die IP-Adresse oder der Domänenname des Hosts, auf dem der Web-Server installiert ist.
<port> ist optional und gibt den Port an, den der Web-Server überwacht. Ohne Portangabe wird der
Standard-Port des Protokolls (Port 80 für HTTP oder Port 443 für HTTPS) verwendet.
Beispiel:
http://192.168.100.110/fmi/config
http://localhost/fmi/config
https://webserver123.company.com/fmi/config
Die anfängliche Einrichtungsseite der Administrationskonsole wird angezeigt. Diese Seite wird nur angezeigt,
wenn Sie die Administrationskonsole zum ersten Mal verwenden.
54
FileMaker Server Advanced Web Publishing Installationshandbuch
2. Geben Sie FMSA Admin-Konsolen-Benutzernamen und -Passwort für die Authentifizierung
eines Web-Benutzers ein, der versucht, die Administrationskonsole zu verwenden.
Immer, wenn Sie die Administrationskonsole verwenden, müssen Sie diesen FMSA
Admin-Konsolen-Benutzernamen und das Passwort verwenden.
3. Klicken Sie auf Anwenden.
Die Seite Publishing Engine-Konfiguration: Publishing Engine-Adresse festlegen wird angezeigt.
4. Geben Sie die IP-Adresse des Host-Computers ein, auf dem die Web Publishing Engine installiert ist.
Wenn die Web Publishing Engine auf demselben Host wie der Web-Server und die Administrationskonsole
installiert ist, wählen Sie Die Publishing Engine ist auf dem gleichen Rechner wie der Web-Server installiert. Wählen
Sie diese Option für eine Konfiguration mit einem Computer (siehe „Konfiguration mit einem Computer“ auf
Seite 31) und für Typ A der Konfiguration mit zwei Computern (siehe „Konfiguration mit zwei Computern,
Typ A“ auf Seite 32).
Kapitel 7
|
Konfigurieren der Web Publishing Engine
55
5. Klicken Sie auf Weiter.
Die Seite Publishing Engine-Konfiguration: Publishing Engine-Authentifizierung festlegen wird angezeigt.
Hinweis Diese Seite wird nur angezeigt, wenn Sie eine neu installierte Administrationskonsole zum ersten
Mal verwenden oder eine neu installierte Web Publishing Engine konfigurieren. Wenn Sie eine neu installierte
Administrationskonsole verwenden, um eine bereits installierte Web Publishing Engine zu konfigurieren, wird
diese Seite nicht angezeigt. Stattdessen wird eine Seite angezeigt, auf der Sie Benutzername und Passwort für
die bestehende Web Publishing Engine eingeben können.
56
FileMaker Server Advanced Web Publishing Installationshandbuch
6. Geben Sie einen Benutzernamen und ein Passwort für die Authentifizierung der Administrationskonsole
ein, wenn sie auf die Web Publishing Engine zugreift.
Nach dieser ersten Konfiguration von Benutzername und Passwort der Web Publishing Engine müssen
Sie Benutzername und Passwort nicht erneut eingeben, wenn Sie die vorhandene Administrationskonsole
verwenden. Wenn Sie jedoch die Administrationskonsole deinstallieren und dann erneut installieren,
müssen Sie Benutzername und Passwort für die Web Publishing Engine bei der ersten Konfiguration
der Administrationskonsole erneut eingeben.
7. Klicken Sie auf Anwenden.
Die Seite FileMaker Server-Konfiguration: Server-Adresse wird angezeigt.
Kapitel 7
|
Konfigurieren der Web Publishing Engine
57
8. Geben Sie die IP-Adresse des Host-Computers ein, auf dem FileMaker Server installiert ist.
Wenn FileMaker Server auf demselben Host wie die Web Publishing Engine installiert ist, wählen Sie
FileMaker Server ist auf dem gleichen Rechner wie die Web Publishing Engine installiert. Wählen Sie diese
Option für eine Konfiguration mit einem Computer (siehe „Konfiguration mit einem Computer“ auf Seite 31)
und für Typ B der Konfiguration mit zwei Computern (siehe „Konfiguration mit zwei Computern, Typ B“
auf Seite 32.).
9. Geben Sie einen Bezeichner für den FileMaker Server ein.
Der Bezeichner ist eine eindeutige Zeichenfolge, die die Web Publishing Engine verwendet, um sich selbst
zu identifizieren, wenn sie eine Verbindung mit FileMaker Server herstellt. Sie müssen den identischen
Bezeichner für die Web Publishing Engine in FileMaker Server Admin eintragen.
10. Wenn Sie in FileMaker Server Admin ein Passwort für die Web Publishing Engine eingetragen haben,
geben Sie das gleiche Passwort auf der Seite FileMaker Server-Konfiguration: Server-Adresse ein. (Das Passwort
ist optional.)
Hinweis Wenn Sie zu den vorher gespeicherten Einstellungen zurückkehren möchten, klicken Sie auf
Zurücksetzen.
Weitere Informationen zu FileMaker Server-Bezeichner und -Passwort finden Sie unter „Registrieren der Web
Publishing Engine bei FileMaker Server“ auf Seite 34.
11. Wenn Sie mit dem Ändern der Konfigurationseinstellungen in der Administrationskonsole fertig sind, klicken
Sie auf Bestätigen, um die Einstellungen zu speichern. Sie müssen auch nicht direkt auf Bestätigen klicken,
wenn Sie weitere Änderungen vornehmen möchten, bevor Sie alle Einstellungen speichern.
Hinweis Nachdem Sie eine Einstellung geändert haben, müssen Sie auf Bestätigen klicken, um die Einstellung
zu speichern. Nachdem Sie auf Bestätigen geklickt haben, können Sie nicht die Option Zurücksetzen
verwenden, um die Einstellungen in den Zustand vor dem Klicken auf Bestätigen zurückzuversetzen.
Wenn dies die Anfangskonfiguration ist, bestätigt die Administrationskonsole in einer Meldung, dass die
Einstellungen gespeichert wurden.
12. Klicken Sie auf OK, um die Web Publishing Engine neu zu starten und die Änderungen zu übernehmen.
58
FileMaker Server Advanced Web Publishing Installationshandbuch
Anzeigen einer Übersicht der Web Publishing Engine-Konfiguration
Um die Web Publishing Engine-Konfiguration zu prüfen, können Sie eine Übersicht der Komponenten anzeigen,
indem Sie auf die Verknüpfung Übersicht oben in der Administrationskonsole klicken.
Wenn Sie IP-Adresse, FileMaker Server-Bezeichner und -Passwort richtig angegeben haben und die Web
Publishing Engine erfolgreich eine Verbindung mit FileMaker Server hergestellt hat, zeigt die Seite „Übersicht“
die Adressen aller Komponenten an.
Die folgende Seite Übersicht zeigt eine Konfiguration mit einem Computer, bei der alle Komponenten auf einem
Host mit der Adresse 192.168.123.101 installiert sind. Ihre Seite Übersicht wird leicht unterschiedlich angezeigt
werden, wenn Sie eine Konfiguration mit zwei oder drei Computern verwenden. Wenn Sie eine Konfiguration mit
zwei oder drei Computern verwenden, zeigt die Seite Übersicht zwei bzw. drei Kästen an, um die Anzahl der
Computer und ihrer IP-Adressen anzuzeigen.
Klicken Sie auf diese
Verknüpfungen, um
andere Seiten der
Administrationskonsole
anzuzeigen.
Diese Verknüpfung zeigt
an, dass die Web
Publishing Engine eine
Verbindung zu
FileMaker Server besitzt.
Klicken Sie auf diese
Verknüpfung, um die
aktuelle Anzahl an
Sitzungen anzuzeigen.
Der Zeitstempel zeigt an,
wann die Sitzungsstatistik
zuletzt aktualisiert wurde.
Die maximale Anzahl an
Sitzungen legen Sie
in FileMaker Server
Admin fest.
Kapitel 7
|
Konfigurieren der Web Publishing Engine
59
Wenn die Authentifizierung durch FileMaker Server-Bezeichner und -Passwort fehlschlägt, teilt die Seite
„Übersicht“ in einer Meldung mit, dass der Zugriff auf den Server eingeschränkt ist. Die folgende Seite
Übersicht zeigt ein Beispiel für diese Meldung.
Die PasswortAuthentifizierung ist
fehlgeschlagen. Stellen
Sie sicher, dass
FileMaker
Server-Bezeichner und
-Passwort genau in der
Groß-/Kleinschreibung
sind, wie in
FileMaker Server Admin.
Weitere Informationen über das Registrieren von FileMaker Server-Bezeichner und -Passwort finden Sie unter
„Registrieren der Web Publishing Engine bei FileMaker Server“ auf Seite 34.
60
FileMaker Server Advanced Web Publishing Installationshandbuch
Konfigurieren von Instant Web Publishing
Sie können die Sprache des Statusbereichs der Instant Web Publishing-Seite festlegen und die Instant Web
Publishing-Seite mit den aktuell veröffentlichten Datenbanken testen.
So konfigurieren Sie Instant Web Publishing:
1. Sie haben folgende Möglichkeiten:
1
Klicken Sie auf die Verknüpfung Publishing Engine oben in der Administrationskonsole und klicken Sie
dann auf die Verknüpfung Instant Web Publishing.
1
Klicken Sie auf der Seite Übersicht unter der Überschrift Publishing Engine in der Mitte der Seite auf die
Verknüpfung Instant Web Publishing.
Die Seite Publishing Engine-Konfiguration: Instant Web Publishing wird angezeigt.
2. Um die Sprache für die im Statusbereich der Instant Web Publishing-Seite angezeigten Beschriftungen
festzulegen, wählen Sie eine Sprache aus dem Menü Statusbereichsprache.
Die Einstellung „Statusbereichsprache“ ändert nicht die Sprache der in Datenbanken gespeicherten Daten.
3. Wenn Sie mit dem Ändern der Konfigurationseinstellungen in der Administrationskonsole fertig sind, klicken
Sie auf Bestätigen, um die Einstellungen zu speichern.
4. Damit die neu bestätigten Einstellungen sofort wirksam werden, klicken Sie auf Publishing Engine neu starten.
5. Um die Instant Web Publishing-Seite mit den aktuell auf FileMaker Server bereitgestellten Datenbanken zu
testen, klicken Sie auf die neben URL angezeigte Verknüpfung.
Kapitel 7
|
Konfigurieren der Web Publishing Engine
61
Deaktivieren von Instant Web Publishing
Standardmäßig ist Instant Web Publishing in der Web Publishing Engine aktiviert. Bei Bedarf können Sie
sie deaktivieren.
So deaktivieren Sie Instant Web Publishing:
1. Wählen Sie auf der Seite Publishing Engine-Konfiguration: Instant Web Publishing die Option Aus.
Wenn dieser Text rot
angezeigt wird,
müssen Sie die
Administrationskonsole
und den Web-Server
neu starten, damit die
neuen Einstellungen
wirksam werden.
2. Wenn Sie mit dem Ändern der Konfigurationseinstellungen in der Administrationskonsole fertig sind, klicken
Sie auf Bestätigen, um die Einstellungen zu speichern.
3. Starten Sie die Administrationskonsole und den Web-Server neu. Weitere Informationen finden Sie unter
„Verwenden der Web Publishing Engine- und Administrationskonsolen-Dienste“ auf Seite 73.
62
FileMaker Server Advanced Web Publishing Installationshandbuch
Deaktivieren von Custom Web Publishing mit XML
Standardmäßig ist Custom Web Publishing mit XML in der Web Publishing Engine aktiviert. Bei Bedarf können
Sie sie deaktivieren.
So deaktivieren Sie Custom Web Publishing mit XML:
1. Sie haben folgende Möglichkeiten:
1
Klicken Sie oben in der Administrationskonsole auf die Verknüpfung Publishing Engine und klicken
Sie dann auf die Verknüpfung XML Publishing.
1
Klicken Sie auf der Seite Übersicht unter der Überschrift Publishing Engine in der Mitte der Seite auf die
Verknüpfung XML Publishing.
2. Wählen Sie auf der Seite Publishing Engine-Konfiguration: Custom Web Publishing mit XML die Option Aus.
3. Wenn Sie mit dem Ändern der Konfigurationseinstellungen in der Administrationskonsole fertig sind, klicken
Sie auf Bestätigen, um die Einstellungen zu speichern.
4. Starten Sie die Administrationskonsole und den Web-Server neu. Weitere Informationen finden Sie unter
„Verwenden der Web Publishing Engine- und Administrationskonsolen-Dienste“ auf Seite 73.
Konfigurieren von Custom Web Publishing mit XSLT
Für Custom Web Publishing mit XSLT können Sie in der Web Publishing Engine Entwicklungs- oder
Produktionsmodus festlegen und Server-seitiges Stylesheet-Caching, einen SMTP-E-Mail-Server und
die Standard-Textkodierung konfigurieren.
Festlegen des Web Publishing Engine-Modus
Sie können die Web Publishing Engine in einem dieser beiden Modi verwenden:
1 Entwicklungsmodus: Verwenden Sie den Entwicklungsmodus, wenn Sie XSLT-Stylesheets entwickeln
und testen. In diesem Modus generiert die Web Publishing Engine eine Web-Seite mit einer bestimmten
Fehlercodenummer, wenn in der Web Publishing Engine selbst ein Fehler auftritt. Sie können Server-seitiges
Stylesheet-Caching nicht im Entwicklungsmodus aktivieren.
1
Produktionsmodus: Verwenden Sie den Produktionsmodus, wenn Sie bereit sind, die Web Publishing Engine
einzusetzen, um XSLT-Stylesheets bereitzustellen. In diesem Modus zeigt die Web Publishing Engine eine
allgemeine Textnachricht an, die auf der Fehlerseite pe_server_error.html definiert ist, wenn ein Fehler in der
Web Publishing Engine auftritt.
Weitere Informationen zur Fehlerberichterstattung für die Web Publishing Engine finden Sie im FileMaker Server
Advanced Custom Web Publishing Handbuch.
Kapitel 7
|
Konfigurieren der Web Publishing Engine
63
So legen Sie den Web Publishing Engine-Modus fest:
1. Sie haben folgende Möglichkeiten:
1
Klicken Sie oben in der Administrationskonsole auf die Verknüpfung Publishing Engineund klicken Sie dann
auf die Verknüpfung XSLT Publishing.
1
Klicken Sie auf der Seite Übersicht unter der Überschrift Publishing Engine in der Mitte der Seite auf die
Verknüpfung XSLT Publishing.
Die Seite Publishing Engine-Konfiguration: Custom Web Publishing mit XSLT wird angezeigt.
2. Wählen Sie auf der Seite „Custom Web Publishing mit XSLT“ Entwicklungsmodus oder Produktionsmodus.
3. Wenn Sie mit dem Ändern der Konfigurationseinstellungen in der Administrationskonsole fertig sind, klicken
Sie auf Bestätigen, um die Einstellungen zu speichern.
4. Damit die neu bestätigten Einstellungen sofort wirksam werden, klicken Sie auf Publishing Engine neu starten.
64
FileMaker Server Advanced Web Publishing Installationshandbuch
Server-seitiges XSLT-Stylesheet-Caching
Bei Server-seitigem Caching werden häufig verwendete XSLT-Stylesheets im Speicher abgelegt, so dass sich die
Performance der Web Publishing Engine verbessert. Die Web Publishing Engine verwendet das Caching nur im
Produktionsmodus.
So legen Sie Server-seitiges XSLT-Stylesheet-Caching fest:
1. Wählen Sie auf der Seite Publishing Engine-Konfiguration: Custom Web Publishing mit XSLT die Option
Produktionsmodus.
2. Wählen Sie für Stylesheet-Caching die Option Aktiviert.
3. Wählen Sie eine Größe aus dem Menü Cache-Größe.
1
1
1
Klein: für Lösungen, die weniger als 25 XSLT-Stylesheets verwenden
Mittel: für Lösungen, die zwischen 25 und 100 XSLT-Stylesheets verwenden
Groß: für Lösungen, die mehr als 100 XSLT-Stylesheets verwenden
4. Wenn Sie mit dem Ändern der Konfigurationseinstellungen in der Administrationskonsole fertig sind, klicken
Sie auf Bestätigen, um die Einstellungen zu speichern.
5. Damit die neu bestätigten Einstellungen sofort wirksam werden, klicken Sie auf Publishing Engine neu starten.
Konfigurieren der Interaktion zwischen Web-Sitzungen und Datenbanksitzungen
Sitzungen erlauben Ihnen, Daten zu speichern oder den Status zwischen Abfragen aufrechtzuhalten.
Custom Web Publishing mit XSLT unterstützt zwei Typen von Sitzungen:
1 Datenbanksitzungen: FileMaker Server legt immer dann eine Datenbanksitzung an, wenn Daten für eine
Abfrage abgerufen werden. Die maximale Anzahl an gleichzeitigen Datenbanksitzungen wird durch Ihre
FileMaker Server-Lizenz bestimmt.
1
Web-Sitzungen: Die Web Publishing Engine legt immer dann eine Web-Sitzung an, wenn Sie die
Erweiterungsfunktion fmxslt:create_session() in einem XSLT-Stylesheet verwenden. Informationen zur
Erweiterungsfunktion fmxslt:create_session() finden Sie im FileMaker Server Advanced Custom Web
Publishing Handbuch. Die maximale Anzahl an Web-Sitzungen wird nur durch den Speicher des Web
Publishing Engine-Host-Computers beschränkt.
In der Administrationskonsole können Sie die Option Datenbanksitzungen verwenden, um die Interaktion zwischen
diesen beiden Typen von Sitzungen zu konfigurieren. Wenn Sie diese Option aktivieren, verwendet die Web
Publishing Engine eine Datenbanksitzung für jede Web-Sitzung. Andernfalls verwendet die Web Publishing
Engine keine Datenbanksitzungen. Diese Option ist standardmäßig deaktiviert.
Kapitel 7
|
Konfigurieren der Web Publishing Engine
65
Die Aktivierung bzw. Deaktivierung der Option Datenbanksitzungen bietet Vor- und Nachteile.
Wenn Sie die Option Datenbanksitzungen aktivieren:
1 Globale Werte werden zwischen Abfragen gespeichert.
1
Wenn ein Script einen Zustand verändert, wird der Zustand zwischen Abfragen gespeichert. Beispielsweise
werden Berechtigungen, die durch den Scriptschritt „Erneut anmelden“ verändert werden, um Konten zu
wechseln, zwischen Abfragen beibehalten.
1
Die Gesamtanzahl an Web-Sitzungen ist durch die maximale Anzahl an gleichzeitigen
Web-Datenbank-Sitzungen von FileMaker Server beschränkt. Diese Begrenzung gilt sowohl für
IWP (Instant Web Publishing)- als auch für XSLT-Sitzungen.
Wenn Sie die Option Datenbanksitzungen deaktivieren:
1 Globale Werte werden zwischen Abfragen nicht gespeichert.
1
1
Wenn ein Script einen Zustand verändert, wird der Zustand zwischen Abfragen nicht gespeichert.
Die Anzahl der XSLT-Web-Sitzungen ist nicht durch die maximale Anzahl an Web-Datenbanksitzungen
von FileMaker Server beschränkt, so dass Custom Web Publishing eine größere Skalierbarkeit besitzt.
Jedoch unterliegen IWP-Sitzungen immer noch dieser Begrenzung.
Wenn Ihre Stylesheets keine globalen Werte oder Scripts verwenden, die erfordern, dass ein Zustand zwischen
Abfragen erhalten bleibt, sollten Sie die Option Datenbanksitzungen deaktivieren. Die Einstellung für die
Option Datenbanksitzungen gilt für alle Stylesheets, die mit der Web Publishing Engine eingesetzt werden.
So konfigurieren Sie die Interaktion zwischen Web-Sitzungen und Datenbanksitzungen:
1. Wählen Sie auf der Seite Publishing Engine-Konfiguration: Custom Web Publishing mit XSLT für die Option
Datenbanksitzungen die Option Aktiviert oder Deaktiviert.
2. Wenn Sie mit dem Ändern der Konfigurationseinstellungen in der Administrationskonsole fertig sind, klicken
Sie auf Bestätigen, um die Einstellungen zu speichern.
3. Damit die neu bestätigten Einstellungen sofort wirksam werden, klicken Sie auf Publishing Engine neu starten.
Konfigurieren des Zugangs zu einem Mail-Server für die Web Publishing Engine
Die Web Publishing Engine kann durch Verwendung einer der fmxslt:send_email ()-Erweiterungsfunktionen in
einem XSLT-Stylesheet E-Mail-Nachrichten senden. Um diese E-Mail-Erweiterungsfunktionen zu verwenden,
müssen Sie den Zugang zu einem Mail-Server für die Web Publishing Engine konfigurieren.
So konfigurieren Sie den Zugang zu einem SMTP-Mail-Server für die Web Publishing Engine:
1. Geben Sie unter Host im Abschnitt SMTP der Seite Custom Web Publishing mit XSLT den Namen des
Host-Computers an, auf dem der SMTP-Mail-Server installiert ist.
2. Geben Sie unter Port den zu verwendenden Port an.
Der Standardwert beträgt 25.
66
FileMaker Server Advanced Web Publishing Installationshandbuch
3. Wählen Sie im Menü Authentifizierung den Typ der SMTP-Authentifizierung aus, der mit Ihrem
SMTP-Mail-Server kompatibel ist:
1
1
1
Keine: Es wird keine Authentifizierung verwendet. Dies ist die Standardeinstellung.
Text: Für die Authentifizierung wird Text verwendet.
CRAM-MD5: Als Authentifizierung wird „Challenge-Response Authentication Mechanism-Message
Digest 5“ verwendet, um das Passwort für den SMTP-Mail-Server zu verschlüsseln.
4. Geben Sie für Benutzer und Passwort den Benutzernamen und das Passwort für die Anmeldung am
SMTP-Mail-Server an.
5. Wenn Sie mit dem Ändern der Konfigurationseinstellungen in der Administrationskonsole fertig sind, klicken
Sie auf Bestätigen, um die Einstellungen zu speichern.
6. Damit die neu bestätigten Einstellungen sofort wirksam werden, klicken Sie auf Publishing Engine neu starten.
Einstellen der Standard-Textkodierung für XSLT-Abfragen
Direkt nach der Installation der Web Publishing Engine ist die Textkodierung für XSLT-Abfragen standardmäßig
auf UTF-8 eingestellt. Für E-Mail-Nachrichten ist ISO-8859-1 der Standard. Bei Bedarf können Sie diese
Standard-Textkodierungseinstellungen ändern.
Sie können auch die Standardeinstellung für einzelne Abfragen überschreiben, indem Sie das charset-Attribut
im Abfrage-Header „Content-Type“ einstellen oder eine Kodierung über den Query-Parameter „–encoding“
angeben. Sie können auch die E-Mail-Nachrichtenkodierung mithilfe der Erweiterungsfunktion
fmxslt:send_email(String smtpFields, String body, String encoding) überschreiben. Weitere Informationen
finden Sie im FileMaker Server Advanced Custom Web Publishing Handbuch.
So stellen Sie die Standard-Textkodierung für XSLT-Abfragen ein:
1. Wählen Sie im Abschnitt Standard-Textkodierung der Seite Custom Web Publishing mit XSLT eine
Standard-Textkodierung aus dem Menü Anfragen und Ausgabeseiten.
Kodierung
Beschreibung
US-ASCII
Der ASCII-Basiszeichensatz wird typischerweise für englische E-Mails mit Standardtext verwendet.
ISO-8859-1
Der Latin 1-Zeichensatz wird typischerweise für Web-Seiten und E-Mail-Nachrichten mit
lateinischen Buchstaben aus dem oberen ASCII-Zeichenbereich verwendet.
ISO-8859-15
Der Latin 9-Zeichensatz, der beinahe mit dem Latin 1-Zeichensatz übereinstimmt, umfasst zusätzlich
das Euro-Symbol €.
ISO-2022-JP
Die ISO Japanese-Kodierung wird typischerweise für japanische E-Mail-Nachrichten verwendet.
Shift_JIS
Diese Japanisch-Kodierung wird typischerweise für japanische Web-Seiten verwendet.
UTF-8
Die Acht-Bit-Kodierung von Unicode. Die Verwendung von UTF-8 für E-Mail-Nachrichten und
Web-Seiten gewinnt an Beliebtheit, da gängige Browser und E-Mail-Clients diese Kodierung jetzt
unterstützen. Da UTF-8 den kompletten Bereich an Unicode-Zeichen unterstützt, sind damit Seiten
in jeder Sprache möglich.
2. Wählen Sie eine Standard-Textkodierung aus dem Menü E-Mail-Nachrichten.
Kapitel 7
|
Konfigurieren der Web Publishing Engine
67
3. Wenn Sie mit dem Ändern der Konfigurationseinstellungen in der Administrationskonsole fertig sind, klicken
Sie auf Bestätigen, um die Einstellungen zu speichern.
4. Damit die neu bestätigten Einstellungen sofort wirksam werden, klicken Sie auf Publishing Engine neu starten.
Deaktivieren von Custom Web Publishing mit XSLT
Standardmäßig ist Custom Web Publishing mit XSLT in der Web Publishing Engine aktiviert. Bei Bedarf
können Sie sie deaktivieren.
So deaktivieren Sie Custom Web Publishing mit XSLT:
1. Wählen Sie auf der Seite Publishing Engine-Konfiguration: Custom Web Publishing mit XSLT die Option Aus.
2. Wenn Sie mit dem Ändern der Konfigurationseinstellungen in der Administrationskonsole fertig sind,
klicken Sie auf Bestätigen, um die Einstellungen zu speichern.
3. Starten Sie die Administrationskonsole und den Web-Server neu. Weitere Informationen finden Sie
unter „Verwenden der Web Publishing Engine- und Administrationskonsolen-Dienste“ auf Seite 73.
Angeben allgemeiner Einstellungen für die Web Publishing Engine
Sie können Protokollierungs- und Sitzungszeitlimiteinstellungen für Sitzungen für die Web Publishing
Engine festlegen.
Angeben von Protokollierungseinstellungen für die Web Publishing Engine
Mit Ausnahme der Benutzerprotokollierung gelten die Protokollierungsoptionen für Instant Web Publishing
und Custom Web Publishing. Die Benutzerprotokollierung gilt nur für Custom Web Publishing.
68
FileMaker Server Advanced Web Publishing Installationshandbuch
So ändern Sie die Protokollierungsoptionen für die Web Publishing Engine:
1. Klicken Sie auf die Verknüpfung Publishing Engine oben in der Administrationskonsole.
Die Seite Publishing Engine-Konfiguration: Allgemeine Einstellungen wird angezeigt.
2. Wählen Sie für die folgenden Protokollierungsoptionen Aktiviert oder Deaktiviert:
1
Anmeldungsprotokollierung: aktiviert die internen Zugangsprotokolle der Web Publishing Core,
wpc_access_log.txt und pe_internal_access_log.txt.
1
Fehlerprotokollierung, Scriptprotokollierung und Benutzerprotokollierung: aktiviert das
Anwendungsprotokoll der Web Publishing Engine, pe_application_log.txt.
Weitere Informationen zu den Protokolldateien finden Sie im FileMaker Server Advanced Custom
Web Publishing Handbuch.
3. Wenn Sie mit dem Ändern der Konfigurationseinstellungen in der Administrationskonsole fertig sind, klicken
Sie auf Bestätigen, um die Einstellungen zu speichern.
4. Damit die neu bestätigten Einstellungen sofort wirksam werden, klicken Sie auf Publishing Engine neu starten.
Kapitel 7
|
Konfigurieren der Web Publishing Engine
69
Festlegen der Sitzungszeitlimits für die Web Publishing Engine
Instant Web Publishing-Lösungen verwenden automatisch Sitzungen und Sie können sie nicht deaktivieren.
Der Wert für Sitzungszeitlimit auf der Seite Publishing Engine-Konfiguration: Allgemeine Einstellungen legt das
Sitzungszeitlimit für Instant Web Publishing fest. Dies beträgt standardmäßig 15 Minuten. Bei Bedarf
können Sie den Wert unter Sitzungszeitlimit ändern.
Bei Custom Web Publishing mit XSLT sind Sitzungen optional und Sie können sie erstellen, indem Sie
die Erweiterungsfunktion fmxslt:create_session() verwenden. Der Wert Sitzungszeitlimit legt das
Standard-Sitzungszeitlimit für Custom Web Publishing mit XSLT fest. Sie können den Standardwert
überschreiben, indem Sie die Erweiterungsfunktionen fmxslt:invalidate_session() und fmxslt:set_session_timeout()
verwenden. Weitere Informationen finden Sie im FileMaker Server Advanced Custom Web Publishing Handbuch.
Der Wert Sitzungszeitlimit gilt nicht für Custom Web Publishing mit XML.
So ändern Sie das Sitzungszeitlimit für die Web Publishing Engine:
1. Geben Sie für Sitzungszeitlimit auf der Seite Publishing Engine-Konfiguration: Allgemeine Einstellungen die Anzahl
an Minuten ein.
Sie können bis zu 60 Minuten angeben.
2. Wenn Sie mit dem Ändern der Konfigurationseinstellungen in der Administrationskonsole fertig sind, klicken
Sie auf Bestätigen, um die Einstellungen zu speichern.
3. Damit die neu bestätigten Einstellungen sofort wirksam werden, klicken Sie auf Publishing Engine neu starten.
Ändern der IP-Adresse des Web Publishing Engine-Hosts
So ändern Sie die IP-Adresse des Web Publishing Engine-Hosts:
1. Klicken Sie auf der Seite Publishing Engine-Konfiguration: Allgemeine Einstellungen auf die Verknüpfung
Adresse ändern.
2. Geben Sie die IP-Adresse des Host-Computers ein, auf dem die Web Publishing Engine installiert ist,
und klicken Sie auf Weiter.
Wenn die Web Publishing Engine auf demselben Host wie der Web-Server und die Administrationskonsole
installiert ist, können Sie localhost als Adresse eingeben.
3. Klicken Sie auf Anwenden.
4. Starten Sie die Administrationskonsole und den Web-Server neu. Weitere Informationen finden Sie unter
„Verwenden der Web Publishing Engine- und Administrationskonsolen-Dienste“ auf Seite 73.
5. Melden Sie sich bei der Administrationskonsole an.
6. Geben Sie Benutzername und Passwort für die Web Publishing Engine ein.
70
FileMaker Server Advanced Web Publishing Installationshandbuch
Ändern von Benutzername und Passwort für die Web Publishing Engine
Sie können Benutzername und Passwort für die Authentifizierung der Administrationskonsole ändern,
wenn sie auf die Web Publishing Engine zugreift.
So ändern Sie den Benutzernamen für die Web Publishing Engine:
1. Klicken Sie auf der Seite Publishing Engine-Konfiguration: Allgemeine Einstellungen auf die Verknüpfung
Benutzername ändern.
2. Geben Sie einen neuen Benutzernamen für die Web Publishing Engine an.
3. Geben Sie das aktuelle Passwort für die Web Publishing Engine ein und klicken Sie auf Anwenden.
4. Klicken Sie auf Anwenden.
So ändern Sie das Passwort für die Web Publishing Engine:
1. Klicken Sie auf der Seite Publishing Engine-Konfiguration: Allgemeine Einstellungen auf die Verknüpfung
Passwort ändern.
2. Geben Sie für Altes Passwort das aktuelle Passwort für die Web Publishing Engine ein.
3. Geben Sie für Neues Passwort ein neues Passwort ein.
4. Geben Sie für Passwort bestätigen das gleiche neue Passwort ein und klicken Sie auf Anwenden.
5. Klicken Sie auf Anwenden.
Einschränken des Zugriffs auf die Administrationskonsole
Sie können nicht autorisierten Zugriff auf die Administrationskonsole verhindern, indem Sie den Zugriff auf Hosts
mit von Ihnen festgelegten IP-Adressen einschränken. Wenn Sie den Zugriff auf eine oder mehrere IP-Adressen
einschränken, können Web-Benutzer von nicht autorisierten Hosts die Administrationskonsole nicht verwenden,
um Konfigurationseinstellungen für die Web Publishing Engine zu ändern. Wenn Sie den Zugriff nicht
einschränken, können alle Hosts auf die Administrationskonsole zugreifen.
So schränken Sie den Zugriff auf die Administrationskonsole ein:
1. Sie haben folgende Möglichkeiten:
1
1
Klicken Sie oben in der Administrationskonsole auf die Verknüpfung Administration.
Klicken Sie auf der Seite Übersicht unter der Überschrift Web-Server in der Mitte der Seite auf die
Verknüpfung Administrationskonsolen-Server.
Die Seite Administrationskonsolen-Konfiguration: Allgemeine Einstellungen wird angezeigt.
2. Wählen Sie für Administrationskonsolen-Zugriffskontrolle die Option Aktiviert.
Kapitel 7
|
Konfigurieren der Web Publishing Engine
71
3. Geben Sie für Administrationskonsolen-Server-Zugriff eingeschränkt auf diese IP-Adressen die IP-Adressen der
Host-Computer ein, die Zugriff auf die Administrationskonsole haben sollen. Trennen Sie die IP-Adressen
durch Kommata.
Tipp Um Zugriff auf den Rechner zu gestatten, auf dem die Administrationskonsole installiert ist, nehmen
Sie die localhost-IP-Adresse in die Liste auf: 127.0.0.1.
Beispiel:
4. Wenn Sie mit dem Ändern der Konfigurationseinstellungen in der Administrationskonsole fertig sind, klicken
Sie auf Bestätigen, um die Einstellungen zu speichern.
5. Starten Sie die Administrationskonsole und den Web-Server neu. Weitere Informationen finden Sie unter
„Verwenden der Web Publishing Engine- und Administrationskonsolen-Dienste“ auf Seite 73.
72
FileMaker Server Advanced Web Publishing Installationshandbuch
Anzeigen einer Liste von veröffentlichten Datenbanken für FileMaker Server
Sie können eine Liste der aktuell mit FileMaker Server veröffentlichten Datenbanken und den für jede Datenbank
aktivierten Veröffentlichungstyp anzeigen.
So zeigen Sie eine Liste veröffentlichter Datenbanken an:
1. Sie haben folgende Möglichkeiten:
1
1
Klicken Sie oben in der Administrationskonsole auf die Verknüpfung FileMaker Server.
Klicken Sie auf der Seite Übersicht unter der Überschrift Datenbanken in der Mitte der Seite auf die
Verknüpfung FileMaker Server.
2. Klicken Sie auf die Verknüpfung Veröffentlichte Datenbanken.
Die Seite FileMaker Server-Konfiguration: Veröffentlichte Datenbanken wird angezeigt.
Hier sehen Sie eine Zusammenfassung der in der Liste der veröffentlichten Datenbanken
verwendeten Symbole:
Symbol:
Zeigt an:
+
Das erweiterte Zugriffsrecht für die Web Publishing-Technologie ist in der Datenbank aktiviert.
-
Das erweiterte Zugriffsrecht für die Web Publishing-Technologie ist in der Datenbank nicht aktiviert.
(+)
Das erweiterte Zugriffsrecht für Instant Web Publishing und die Option Nicht auf Instant Web
Publishing-Homepage anzeigen sind in der Datenbank aktiviert.
Kapitel 7
|
Konfigurieren der Web Publishing Engine
73
Hinweise
1 Wenn Sie eine auf FileMaker Server bereitgestellte Datenbank öffnen, bei der die erweiterten Zugriffsrechte
für Web Publishing aktiviert sind, veröffentlicht die Web Publishing Engine sie automatisch.
1
Wenn die Web Publishing Engine stoppt und neu startet, veröffentlicht sie automatisch alle bereitgestellten
Datenbanken, für die die erweiterten Zugriffsrechte für Web Publishing aktiviert sind.
1
Wenn FileMaker Server stoppt und neu startet, stellt die Web Publishing Engine automatisch wieder eine
Verbindung zu FileMaker Server her und veröffentlicht alle bereitgestellten Datenbanken, für die die
erweiterten Zugriffsrechte für Web Publishing aktiviert sind.
Abmelden von der Administrationskonsole
Gleichzeitig kann immer nur ein Benutzer an der Administrationskonsole angemeldet sein. Wenn Sie sich nicht
abmelden, wird die Verbindung zur Administrationskonsole nach 15 Minuten getrennt und nicht bestätigte
Änderungen werden nicht gespeichert.
Um sich von der Administrationskonsole abzumelden, klicken Sie auf Abmelden.
Hinweis Um sich bei der Administrationskonsole nach Abschluss der anfänglichen Konfiguration anzumelden,
starten Sie die Konsole und geben Sie Benutzername und Passwort ein, die Sie für die Administrationskonsole
festgelegt haben. Zuerst wird die Seite Übersicht angezeigt.
Verwenden der Web Publishing Engine- und Administrationskonsolen-Dienste
Die Web Publishing Engine und die Administrationskonsole werden als Dienste auf dem Host-Computer
ausgeführt, auf dem sie installiert sind.
Unter Windows starten Web Publishing Engine- und die Administrationskonsolen-Dienste automatisch, wenn
Sie die Option „Automatisch“ im Installationsprogramm ausgewählt haben (siehe Schritt 11 in „Installieren der
Software-Komponenten der Web Publishing Engine“ auf Seite 38). Andernfalls müssen Sie die Dienste manuell
in Windows starten, indem Sie den Schritten in diesem Abschnitt folgen.
Unter Mac OS starten Web Publishing Engine- und Administrationskonsolen-Dienste automatisch, wenn der
Host-Computer startet.
Immer wenn Sie eine Änderung an einer Einstellung in der Administrationskonsole bestätigen, müssen Sie die
Web Publishing Engine neu starten, damit die neue Einstellung wirksam wird. Sie können die Web Publishing
Engine entsprechend den Anleitungen in diesem Abschnitt neu starten oder auf Publishing Engine neu starten unten
in der Administrationskonsole klicken.
Wenn die rote Anzeige Konsole und Web-Server erfordern Neustart unten in der Administrationskonsole angezeigt
wird, müssen Sie die Administrationskonsole und den Web-Server neu starten. Um die Administrationskonsole
neu zu starten, gehen Sie wie in diesem Abschnitt beschrieben vor. Informationen zum Neustarten Ihres
Web-Servers finden Sie in der Dokumentation zu Ihrem Web-Server.
74
FileMaker Server Advanced Web Publishing Installationshandbuch
Starten, Neustarten oder Stoppen der Dienste (Windows)
So starten Sie Web Publishing Engine- und Administrationskonsolen-Dienste bzw. starten sie neu oder stoppen
sie (Windows):
1. Melden Sie sich von der Administrationskonsole ab.
2. Öffnen Sie das Verwaltungswerkzeug „Dienste“.
3. Sie haben folgende Möglichkeiten:
1
Um die Web Publishing Core-Komponente der Web Publishing Engine zu starten, neu zu starten oder zu
stoppen, wählen Sie den Dienst FileMaker Publishing Engine (WPC) aus und klicken auf Starten, Neu starten
oder Stoppen.
1
Um die Administrationskonsole zu starten, neu zu starten oder zu stoppen, wählen Sie den Dienst FileMaker
Publishing Engine (CONFIG) aus und klicken auf Starten, Neu starten oder Stoppen.
1
Um die Custom Web Publishing Engine zu starten, neu zu starten oder zu stoppen, wählen Sie den Dienst
FileMaker Publishing Engine (CWPE) aus und klicken auf Starten, Neu starten oder Stoppen.
Hinweis Wenn Sie Administrationskonsole und Web Publishing Engine auf demselben Host-Computer
installiert haben, sind beide Dienste im Dienst FileMaker Publishing Engine (CWPE & CONFIG) zusammengefasst.
Starten, Neustarten, Stoppen oder Deaktivieren der Dienste (Mac OS)
So starten Sie Web Publishing Engine- und Administrationskonsolen-Dienste bzw. starten sie neu oder stoppen
sie (Mac OS):
1. Melden Sie sich von der Administrationskonsole ab.
2. Starten Sie das Terminal-Programm.
3. Geben Sie in der Mac OS-Befehlszeile einen der folgenden Befehle ein:
1
Für den Start von Web Publishing Engine und Administrationskonsole:
sudo SystemStarter start "FileMaker Web Publishing"
1
Für den Neustart von Web Publishing Engine und Administrationskonsole:
sudo SystemStarter restart "FileMaker Web Publishing"
Hinweis Der vorhergehende Befehl startet alle Dienste für Web Publishing Engine und
Administrationskonsole neu. Wenn Sie nur die Web Publishing Engine neu starten müssen,
können Sie auf Publishing Engine neu starten unten in der Administrationskonsole klicken.
1
Für den Stopp von Web Publishing Engine und Administrationskonsole:
sudo SystemStarter stop "FileMaker Web Publishing"
So deaktivieren Sie Web Publishing Engine und Administrationskonsole (Mac OS):
1. Melden Sie sich von der Administrationskonsole ab.
2. Verschieben Sie den Ordner FileMakerPublishingEngine aus dem Ordner StartupItems im Ordner Library.
Wenn Sie den Host-Computer das nächste Mal neu starten, werden Web Publishing Engine und
Administrationskonsole nicht automatisch gestartet.
Kapitel 7
|
Konfigurieren der Web Publishing Engine
75
Ändern von Benutzername und Passwort für die Administrationskonsole
Bei Bedarf können Sie Benutzername und Passwort ändern, die Sie eingeben, wenn Sie sich bei der
Administrationskonsole anmelden.
So ändern Sie den Benutzernamen für die Administrationskonsole:
1. Sie haben folgende Möglichkeiten:
1
1
Klicken Sie oben in der Administrationskonsole auf die Verknüpfung Administration.
Klicken Sie auf der Seite Übersicht unter der Überschrift Web-Server in der Mitte der Seite auf die
Verknüpfung Administrationskonsolen-Server.
2. Klicken Sie auf der Seite Administrationskonsolen-Konfiguration: Allgemeine Einstellungen auf die Verknüpfung
Administrationsbenutzer ändern.
3. Geben Sie einen neuen Administrator-Benutzernamen für die Administrationskonsole ein.
4. Geben Sie das aktuelle Passwort ein und klicken Sie auf Anwenden.
So ändern Sie das Passwort für die Administrationskonsole:
1. Klicken Sie auf der Seite Administrationskonsolen-Konfiguration: Allgemeine Einstellungen auf die Verknüpfung
Administrationspasswort ändern.
2. Geben Sie das aktuelle Passwort für die Administrationskonsole ein.
3. Geben Sie ein neues Passwort ein und klicken Sie auf Anwenden.
Die nächsten Schritte
Nachdem Sie die Web Publishing Engine konfiguriert haben, können Sie sie für Server-seitiges Instant
Web Publishing oder Custom Web Publishing verwenden. Informationen zur Verwendung von Instant Web
Publishing finden Sie im FileMaker Instant Web Publishing Handbuch. Informationen zur Konvertierung
von CDML-Lösungen zu FileMaker XSLT und zur Entwicklung von FileMaker XSLT-Stylesheets finden
Sie im FileMaker Server Advanced Custom Web Publishing Handbuch.
76
FileMaker Server Advanced Web Publishing Installationshandbuch
Index
A
Abmelden 73
ACL 8
Administrationskonsole
Abmelden 73
Änderungen bestätigen 57
Benutzername ändern 75
Beschreibung 51
Deaktivieren (Mac OS) 74
Definition 13
Einrichten 18, 53
Passwort ändern 75
Sicherheitsüberblick 52
Starten und stoppen 74
Zugriff einschränken 70
Administrationskonto. Siehe FMSA Admin-Konsolenkonto
AJP. Siehe Apache Jakarta-Protokoll
Aktualisieren des Lizenzschlüssels 17
Ändern von Benutzername und Passwort für FMSA
Admin-Konsolenkonto 75
Ändern von Benutzername und Passwort für
WPE Admin Konto 70
Anforderungen, Hardware und Software 8
Anzahl der Sitzungen 58, 65
Anzeigen der erweiterten Zugriffsrechte 12, 72
Apache Jakarta-Protokoll 33
Authentifizierung
Begriffe 16
Einrichten (Windows IIS) 42
B
Befehlszeilen-Schnittstelle
Starten und stoppen (Mac OS) 74
Web Publishing Engine installieren (Windows) 41
Benutzerdefinierte Installation, Option
Mac OS X 46
Windows 40
Benutzerkonten siehe Konten
Benutzernamen
Ändern, Administrationskonsole 75
Für Zugriff auf FMSA Admin-Konsolenkonto 53
Für Zugriff auf WPE Admin-Konto 55
Für Zugriff auf WPE Admin Konto 70
Berichten von Fehlern 62, 68
Betriebssysteme
Anforderungen 8
Gemischte Konfigurationen 31
Bezeichner, FileMaker Server
Erläuterung 34
In Installationskurzanleitung 21
Konfiguration 57
Bezugsdateien 35
C
Caching, XSLT-Stylesheets 64
CDML Converter
Anforderungen für Mac OS 10
Anforderungen für Windows 9
Unter Mac OS installieren 48
Unter Windows installieren 44
create_session(), Erweiterungsfunktion 64, 69
Custom Web Publishing
Mit XML
Deaktivieren 62
Mit XSLT
Deaktivieren 67
Konfigurieren 62
Veröffentlichte Dateien anzeigen 72
D
Dateien, Datenbank
Bezugsdateien 35
Für Instant Web Publishing testen 60
In FileMaker Pro vorbereiten 12
Veröffentlichte anzeigen 72
Datenbanken siehe Dateien, Datenbank
Datenbank-Homepage 23
Datenbanksitzungen 64
Datenverschlüsselung 34
Deaktivieren
Administrationskonsole (Mac OS) 74
Custom Web Publishing mit XML 62
Custom Web Publishing mit XSLT 67
Instant Web Publishing 61
Performance-Cache in Mac OS X 14, 46
Web Publishing Engine (Mac OS) 74
Deinstallieren (Mac OS) 47
Deinstallieren (Windows) 43
78
FileMaker Server Advanced Web Publishing Installationshandbuch
Dienste (Windows)
Automatisch starten 40
Beschreibung 41
Starten und stoppen 74
Domänenname 29, 53
E
Einfache Installation, Option 15, 46
Einstellungen
Sicherungskopien erstellen 26
Wiederherstellen 28
Einstellungen sichern 26
E-Mail-Zugang für Web Publishing Engine 65
–encoding (Query-Parameter) 66
Erweiterte Zugriffsrechte 12
Anzeigen 72
Erweiterungsfunktionen für FileMaker XSLT siehe fmxsltErweiterungsfunktionen
F
Fehlerberichterstattung 62, 68
FileMaker CDML Converter siehe CDML Converter
FileMaker Pro
Erweiterte Zugriffsrechte 12, 72
Formel-Plugins 36
Web Publishing in Datenbanken aktivieren 12
FileMaker Publishing Engine (WPC), Dienst
(Windows) 74
FileMaker Server 7 Advanced-Einstellungen speichern 26
FileMaker Server 7-Einstellungen speichern 25
FileMaker Server Admin
Authentifizierungsüberblick 16
Bezeichner und Passwort konfigurieren 17, 21
Web Publishing Engine registrieren 34
FileMaker Server Advanced
Definition 13
Update 10
Web Publishing Engine bei FileMaker Server
registrieren 34
FileMaker Server Advanced-Administrationskonsole.
Siehe FMSA Admin-Konsolenkonto
FileMaker Server-Bezeichner und -Passwort 57
Definition 16
In Installationskurzanleitung 21
FileMaker Site Assistant siehe Site Assistant
FileMaker-eigenes Netzwerkprotokoll 33
Firewalls, Ports blockieren 31
FMS Web Read Me 37
FMSA Admin-Konsolenkonto 53
Benutzername und Passwort 16
Benutzername und Passwort ändern 75
Einrichten in Installationskurzanleitung 18
fmsadmin-Gruppe 47
fmweb-Konto 47
fmxslt-Erweiterungsfunktionen
fmxslt:create_session(), Funktion 64, 69
fmxslt:invalidate_session(), Funktion 69
fmxslt:send_email (), Funktion 65
fmxslt:set_session_timeout (), Funktion 69
Formel-Plugins 36
G
Globale Werte, mit Sitzungen verwenden 65
H
Hardware
Anforderungen 8
Konfigurationen 31
Homepage, Instant Web Publishing 23
Host-Computer, konfigurieren 31
I
IIS Web-Server
Authentifizierung einrichten 42
IIS-Authentifizierung aktivieren 43
Verzeichnissicherheit 14, 16
Installationscode siehe Lizenzschlüssel
Installationsprüfung 23
Instant Web Publishing
Datenbank-Homepage 23
Deaktivieren 61
Konfigurieren 60
Sitzungsbegrenzung 65
Statusbereichsprache 60
Testen 60
Übersicht der veröffentlichten Datenbanken 72
Internetinformationsdienste siehe IIS Web-Server
invalidate_session(), Erweiterungsfunktion 69
IP-Adresse der Web Publishing Engine ändern 69
IP-Adressen
Des FileMaker Server-Host-Computers 57
Web Publishing Engine ändern 69
Web Publishing Engine einrichten 54
IWP. Siehe Instant Web-Publishing
|
J
N
J2SE
Aktualisieren 46
Software-Anforderungen 8
Java (und Mac OS X Server 10.3.9) 46
JDBC 7
Netzwerkanforderungen
Site Assistant in Mac OS 48
Site-Assistent in Windows 44
Web Publishing 8
Neustarten der Web Publishing Engine 73
K
O
Knowledge Base 11
Kodierung, Text 66
Konfigurieren
Administrationskonsole 18, 53
Änderungen bestätigen 57
Custom Web Publishing mit XSLT 62
Host-Computer 31
Instant Web Publishing 60
Web Publishing Engine 18, 51
Web-Server 14
Konten
FMSA Admin-Konsole einrichten 53
fmweb 47
IIS und Standardauthentifizierung 42
Windows-Benutzerkonten 43
WPE Admin einrichten 55
Kundendienst 11
Kurzanleitung, Installation 13
ODBC 7
Ordner
Für Plugins 36
Standard
Mac OS 47
Windows 39
L
Lizenzschlüssel
Speicherort 10
Update auf FileMaker Server Advanced 17
localhost 54, 57
logfile.txt 41, 44
M
Mac OS X
Performance-Cache deaktivieren 14, 46
Mail-Server 65
Migration
Überlegungen 25
Überprüfung 29
Migration prüfen 29
Modi, Custom Web Publishing mit XSLT 62
msiexec 41, 44
Index
P
Passwort
Web Publishing Engine ändern 70
Passwort, FileMaker Server
Definition 16
Erläuterung 34
In Installationskurzanleitung 21
Passwörter
Ändern, Administrationskonsole 75
Für Zugriff auf FMSA Admin-Konsolenkonto 53
Für Zugriff auf WPE Admin-Konto 55
pe_application_log.txt 68
pe_internal_access_log.txt 68
Performance-Cache-Option 14, 46
Plugins, Ordner für 36
Port
Konfigurieren 53
Protokolle 33
Verfügbar machen 31
Protokolldateien
Installation
Mac OS 47
Windows 41, 44
Web Publishing Engine 67
Protokolle 33
Apache Jakarta-Protokoll (AJP) 33
FileMaker-eigenes Netzwerkprotokoll 33
Publishing Engine siehe Web Publishing Engine
Q
Query-Parameter, –encoding 66
79
80
FileMaker Server Advanced Web Publishing Installationshandbuch
S
U
SAT. Siehe FileMaker Server Admin
Schlüssel, Lizenz 10, 17
Scripts, Verhalten bei XSLT-Publishing 65
send_email(), Erweiterungsfunktionen 65
Server Admin Tool. Siehe FileMaker Server Admin
set_session_timeout (), Erweiterungsfunktion 69
Sicherheit
Administrationskonsole 52
SSL verwenden 34
Web Publishing Engine 52
Sichern von Einstellungen 26
Site Assistant
Anforderungen für Mac OS 10
Anforderungen für Windows 9
Unter Mac OS installieren 48
Unter Windows installieren 44
Sitzungen
Custom Web Publishing mit XSLT 64
Status anzeigen 58
Zeitlimits 69
SMTP-Mail-Server 65
Software-Anforderungen 8
Sprachen
Im Statusbereich 60
Standardinstallation 38
Textkodierung 66
Zusätzliche installieren (Mac OS) 47
Zusätzliche installieren (Windows) 40
SSL 34
Standardauthentifizierung 43
Status der Web Publishing Engine anzeigen 58
Status, in Sitzungen speichern 64
Statusbereichsprache 60
Stylesheets, XSLT
Caching und Performance 64
Tools installieren für 44, 48
Zugang zu Mail-Servern 65
Überlegungen zur Deinstallation 27
Überprüfen der Installation 23
Übersicht
Der veröffentlichten Datenbanken 72
Des Status der verbundenen Computer 58
Web Publishing Engine installieren 11, 31
Unter Mac OS 45
Unter Windows 37
Web Publishing Engine konfigurieren 12, 51
Web Publishing Engine verwenden 11
Übersicht, Seite 58, 59
Update auf FileMaker Server Advanced 10
T
Techinfo Knowledge Base Siehe Knowledge Base
Technischer Support, Kontakt 11
Testen von Datenbankdateien, Instant Web Publishing 60
Textkodierung 66
Tomcat Control-Port 33
V
Verschlüsselung, Daten 34
Verzeichnissicherheit, IIS 14
Vollständige Installation, Option 15
W
Web Publishing
Authentifizierung 16
Software-Komponenten 13
Web Publishing Engine
Administrationskonsolen-Änderungen bestätigen 57
Anforderungen 8
Automatisch starten 40
Benutzername und Passwort ändern 70
Bezeichner und Passwort 16, 34, 57
Deaktivieren (Mac OS) 74
Deinstallieren (Mac OS) 47
Deinstallieren (Windows) 43
Dienste (Windows) 41
E-Mail-Zugang 65
IP-Adresse ändern 69
Konfigurieren 18, 51
Konto einrichten 55
Neu starten 73
Plugins 36
Protokolldateien 67
Registrierung bei FileMaker Server 34, 57
Sicherheit 52
Sitzungszeitlimits 69
Starten und stoppen 74
Status anzeigen 58
Überblick der Konfigurationen 31
Überblick der Verwendung 11
Unter Mac OS installieren 45
|
Unter Windows installieren 37
Veröffentlichte Dateien anzeigen 72
Web Publishing aktivieren 12
Zugang zu Mail-Servern 65
Web Publishing Engine Admin. Siehe WPE Admin-Konto
Web Publishing Engine bei FileMaker Server
registrieren 57
Erläuterung 34
In Installationskurzanleitung 17
Web Publishing Engine einrichten 18, 51
Web Publishing Engine installieren
Kurzanleitung 13
Unter Mac OS 45
Unter Windows 37
Von der Befehlszeile (Windows) 41
Web Publishing-Einstellungen sichern 26
Web Publishing-Prozesse anhalten 26
Web-Server
Einrichten 14
Konfiguration 14
Port 53
Windows-Benutzerkonten 43
Web-Server-Modul
Definition 13
Websites
Eigene 12
FileMaker, Inc. 7
Web-Sitzungen 64
Wiederherstellen von Einstellungen 28
Windows
Benutzerkonten 43
Verzeichnissicherheit 14
wpc_access_log.txt 68
WPE Admin-Konto
Benutzername und Passwort 16
Benutzername und Passwort ändern 70
Einrichten 55
Kurzanleitung, Einrichtung 20
Index
X
XML 12
Custom Web Publishing deaktivieren 62
XSLT
Custom Web Publishing deaktivieren 67
Custom Web Publishing konfigurieren 62
Sitzungsbegrenzung 65
Stylesheet-Caching 64
Textkodierung für Abfragen festlegen 66
Z
Zeichensätze 66
Zeitlimits, Sitzung 69
Zugriffssteuerungslisten 8
81
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement