Betriebsanleitung - Bosch Security Systems

Betriebsanleitung - Bosch Security Systems
Dinion2X
LTC0498 | LTC0630
de
Installationshandbuch
Dinion2X
Inhaltsverzeichnis | de
3
Inhaltsverzeichnis
1
Sicherheit
5
1.1
Sicherheitsvorkehrungen
5
1.2
Wichtige Sicherheitshinweise
5
1.3
Systemerdung/Schutzleiter
7
1.4
FCC-Informationen
7
2
Einführung
9
2.1
Leistungsmerkmale
9
3
Montage
11
3.1
Auspacken
11
4
Montage und Anschluss
13
4.1
Stromanschluss
13
4.1.1
Kameras mit Niederspannung
13
4.1.2
Kameras mit Netzspannung
14
4.2
Videoanschlüsse
15
4.2.1
Videoausgangssignal
15
4.2.2
Synchronisierungssignal
15
4.3
Alarm- und Relaisanschluss
15
4.4
Objektivanschluss
16
4.5
Anpassen des Auflagemaßes
17
4.6
Montieren der Kamera
19
5
Konfiguration
21
5.1
Menüs
21
5.1.1
Hauptmenüs
21
5.1.2
Menünavigation
21
5.2
Vordefinierte Modi
22
5.3
Umschaltung zwischen Tag/Nacht
23
5.4
Kamerasteuerungskommunikation (Bilinx)
24
5.5
Struktur des Hauptmenüs
25
5.5.1
Untermenü Modus
25
Bosch Security Systems
Installationshandbuch
AR18-08-B013 | v1.0 | 2009.03
4
de | Inhaltsverzeichnis
Dinion2X
5.5.2
Untermenü ALC
26
5.5.3
Untermenü Verschluss/AGC
28
5.5.4
Untermenü Tag/Nacht
30
5.5.5
Untermenü Bildoptimierung/Dyn. Engine
32
5.5.6
Untermenü FARBE
34
5.5.7
Untermenü VMD (Videobewegungserkennung)
35
5.6
Aufbau des Menüs Installieren
37
5.6.1
Untermenü Sprache
38
5.6.2
Untermenü Lens Wizard
38
5.6.3
Untermenü Synchronisierg.
40
5.6.4
Untermenü ALARM
41
5.6.5
Untermenü Verbindungen
42
5.6.6
Untermenü Testsignal
43
5.6.7
Untermenü Kamera-ID
44
5.6.8
Untermenü Privacy Masking
45
5.6.9
Untermenü Standards
46
6
Problembehandlung
47
6.1
Problemlösung
47
6.2
Kundendienst
47
7
Wartung
49
7.1
Reparaturen
49
7.1.1
Weitergabe, Entsorgung
49
8
Technische Daten
51
8.1
Spezifikationen
51
8.1.1
Abmessungen
54
8.1.2
Zubehör
54
Glossar
57
AR18-08-B013 | v1.0 | 2009.03
Installationshandbuch
Bosch Security Systems
Dinion2X
Sicherheit | de
1
Sicherheit
1.1
Sicherheitsvorkehrungen
5
GEFAHR!
Große Gefahr: Das Blitzsymbol in einem Dreieck ist ein
Warnzeichen, das Sie auf „gefährliche Spannung“ im Produkt
aufmerksam machen soll, die zu einem elektrischen Schlag,
Verletzungen oder zum Tode führen kann.
WARNUNG!
!
!
1.2
Mittlere Gefahr: Das Ausrufezeichen in einem Dreieck macht
den Benutzer auf wichtige Anweisungen in den begleitenden
Unterlagen aufmerksam.
VORSICHT!
Geringe Gefahr: Macht den Benutzer auf
Beschädigungsgefahren für das Gerät aufmerksam.
Wichtige Sicherheitshinweise
Lesen und befolgen Sie alle folgenden Sicherheitshinweise, und
bewahren Sie sie auf. Beachten Sie alle Warnungen am Gerät
und in der Betriebsanleitung, bevor Sie das Gerät verwenden.
1.
Reinigen Sie das Gerät nur mit einem trockenen Tuch.
Verwenden Sie keine flüssigen Reiniger oder Reiniger in
Sprühdosen.
2.
Installieren Sie das Gerät nicht in unmittelbarer Nähe von
Wärmequellen wie Heizkörpern, Heizgeräten, Öfen oder
anderen Anlagen (einschließlich Verstärkern), die Wärme
erzeugen.
3.
4.
Verschütten Sie keinerlei Flüssigkeit über dem Gerät.
Treffen Sie Sicherheitsvorkehrungen, um das Gerät vor
Schäden durch Überspannung oder Blitzeinschlag zu
schützen.
5.
Nehmen Sie nur an den Bedienelementen Änderungen vor,
die in der Bedienungsanleitung beschrieben werden.
Bosch Security Systems
Installationshandbuch
AR18-08-B013 | v1.0 | 2009.03
6
de | Sicherheit
Dinion2X
6.
Das Gerät darf nur mit der auf dem Etikett genannten
7.
Versuchen Sie nicht, das Gerät selbst zu warten, wenn Sie
Stromquelle betrieben werden.
nicht qualifiziert sind. Wartungsarbeiten sind
ausschließlich von qualifiziertem Wartungspersonal
durchzuführen.
8.
Es dürfen nur vom Hersteller empfohlene Ersatzteile
verwendet werden.
9.
Bei der Installation sind die Anweisungen des Herstellers
und die jeweils zutreffenden Elektrovorschriften zu
beachten. Verwenden Sie ausschließlich vom Hersteller
angegebene Zusatzgeräte und entsprechendes Zubehör.
Austausch oder Änderung des Geräts kann zum Erlöschen
der Benutzergarantie oder -autorisierung führen.
WARNUNG!
Unterbrechung der Stromversorgung für
Netzspannungsversionen: An einem Gerät liegt Spannung an,
!
sobald das Netzkabel in die Steckdose gesteckt wird. Wenn das
Netzkabel aus der Steckdose gezogen wird, ist die
Spannungszuführung zum Gerät vollkommen unterbrochen.
Bringen Sie für steckbare Geräte die Steckdose in der Nähe des
Geräts an, sodass sie leicht zugänglich ist.
WARNUNG!
!
Hauptschalter: Die Elektroinstallation des Gebäudes muss
einen Hauptschalter mit einem Kontaktabstand von mindestens
3 mm zwischen den einzelnen Polen umfassen.
VORSICHT!
!
Sicherungsbemessung: Der Nebenstromkreisschutz muss mit
einer maximalen Sicherungsbemessung von 16 A abgesichert
sein. Dies muss gemäß NEC 800 (CEC-Abschnitt 60) erfolgen.
AR18-08-B013 | v1.0 | 2009.03
Installationshandbuch
Bosch Security Systems
Dinion2X
Sicherheit | de
7
VORSICHT!
!
Das Niederspannungs-Netzteil muss EN/UL 60950 entsprechen.
Bei dem Netzteil muss es sich um eine Einheit gemäß SELV-LPS
oder SELV – Class 2 (Safety Extra Low Voltage – Limited Power
Source) handeln.
1.3
Systemerdung/Schutzleiter
Die Systemerdung (Video) wird durch das Symbol
angegeben.
Der Schutzleiter (Stromversorgung) wird durch das Symbol
angegeben.
Die Systemerdung wird nur in bestimmten Ländern zur
Einhaltung der geltenden Sicherheitsstandards bzw.
Installationsrichtlinien verwendet. Sofern dies nicht
ausdrücklich verlangt wird, empfiehlt es Bosch nicht, die
Systemerdung an den Schutzleiter anzuschließen. Wenn die
Systemerdung mit dem Schutzleiter verbunden ist und das
Videosignal durch Erdschleifen gestört wird, sollte ein
Isoliertransformator (separat von Bosch erhältlich) verwendet
werden.
VORSICHT!
!
1.4
Durch Anschluss der Systemerdung an den Schutzleiter können
Erdschleifen entstehen, die Störungen der CCTV-Anlage
verursachen.
FCC-Informationen
Dieses Gerät wurde getestet und entspricht den
Beschränkungen für ein digitales Gerät der Klasse B
entsprechend Teil 15 der FCC-Regeln. Diese Beschränkungen
sollen angemessenen Schutz gegen schädliche Störungen beim
Betrieb in einem Wohngebiet gewährleisten. Dieses Gerät
erzeugt und verwendet Funkwellen und kann diese ausstrahlen.
Bei unsachgemäßer Installation und Verwendung kann es
Bosch Security Systems
Installationshandbuch
AR18-08-B013 | v1.0 | 2009.03
8
de | Sicherheit
Dinion2X
andere Funkkommunikation stören. Mögliche Störungen in
speziellen Installationen können jedoch nicht ausgeschlossen
werden. Sollte das Gerät die Funkkommunikation von Radios
oder Fernsehgeräten stören, was durch Aus- und Einschalten
des Geräts überprüft werden kann, sollte der Benutzer die
Störungen anhand einer der folgenden Vorgehensweisen
beheben:
Richten Sie die Empfangsantenne neu aus bzw. stellen Sie sie
um.
Erhöhen Sie den Abstand zwischen Gerät und Empfänger.
Schließen Sie das Gerät an eine Steckdose an, die nicht vom
Empfänger verwendet wird.
Bitten Sie ggf. den Händler oder einen erfahrenen Radio- und
Fernsehtechniker bzw. Informationselektroniker um Hilfe.
Anmerkung
Durch Änderungen oder Modifikationen des Geräts, die nicht
ausdrücklich von Bosch genehmigt wurden, kann die
Benutzerautorisierung für den Betrieb des Geräts erlöschen.
Entsorgung – Bei der Entwicklung und Fertigung Ihres Bosch
Produkts wurden hochwertige Materialien und Bauteile
eingesetzt, die wiederaufbereitet und wiederverwendet
werden können. Dieses Symbol weist darauf hin, dass Elektround Elektronikgeräte am Ende ihrer Lebensdauer getrennt
vom Hausmüll gesammelt und entsorgt werden müssen. In der
Regel stehen getrennte Sammelsysteme für elektrische und
elektronische Altgeräte zur Verfügung. Geben Sie diese Geräte
gemäß der Europäischen Richtlinie 2002/96/EG bei einer
entsprechenden Entsorgungseinrichtung ab.
Um weitere Informationen zu erhalten bzw. persönlichen
Kontakt zu einem Vertreter aufzunehmen, wenden Sie sich bitte
an die Bosch Security Systems Niederlassung in Ihrer Nähe
oder besuchen Sie unsere Website unter www.boschsicherheitsprodukte.de.
AR18-08-B013 | v1.0 | 2009.03
Installationshandbuch
Bosch Security Systems
Dinion2X
Einführung | de
2
Einführung
2.1
Leistungsmerkmale
9
Die Dinion2X Tag/Nachtkamera ist eine intelligente
Hochleistungs-Überwachungskamera. Diese Farbkamera verfügt
über eine moderne digitale 20-Bit-Signalverarbeitung und einen
CCD-Sensor mit großem Dynamikbereich und sorgt so für eine
herausragende Bildqualität.
Aufgrund ihrer unkomplizierten Installation und Verwendung
stellt die Dinion2X Kamera auch für problematische
Aufnahmesituationen die optimale Lösung dar. Sie bietet u. a.
folgende Leistungsmerkmale:
–
1/3-Zoll-CCD-Sensor mit großem Dynamikbereich
(LTC0498)
–
1/2-Zoll-CCD-Sensor (LTC0630)
–
Echte Tag/Nachtkamera mit schaltbarem Infrarot-Filter
–
Auflösung von 540 TVL
–
Dynamic Engine mit Smart BLC (Intelligente
Gegenlichtkompensation)
–
Privatsphärenausblendung
–
AutoBlack
–
Bidirektionale Koaxialkommunikationstechnik (Bilinx)
–
Großer Betriebstemperaturbereich
(-20 °C bis +55 °C)
–
Lens Wizard
–
Objektiv-Autodetektion
–
Sechs vorprogrammierte Betriebsarten
–
Adaptive dynamische Rauschunterdrückung (Dynamic
Noise Reduction)
–
Genlock mit automatischer
Trägerfrequenzsynchronisierung
–
Mehrsprachiges On-Screen-Display
–
Integrierter Testbildgenerator
Bosch Security Systems
Installationshandbuch
AR18-08-B013 | v1.0 | 2009.03
10
de | Einführung
AR18-08-B013 | v1.0 | 2009.03
Dinion2X
Installationshandbuch
Bosch Security Systems
Dinion2X
Montage | de
3
Montage
3.1
Auspacken
11
Packen Sie den Inhalt vorsichtig aus, und handhaben Sie das
Gerät mit äußerster Sorgfalt.
Verpackungsinhalt:
–
Dinion2X Tag/Nachtkamera
–
CCD-Schutzkappe (an Kamera befestigt)
–
Schutzkappe am Sync-Eingang
–
Kunststoffhülle mit:
–
Netzanschluss
–
Ein-/Ausgang für Alarme
–
Ersatzobjektivadapter (Stecker)
–
Wichtige Sicherheitshinweise
–
Schnellstartanleitung
–
CD-ROM
–
Installationsanweisungen
–
Adobe Acrobat Reader
Falls das Gerät während des Transports beschädigt wurde,
verpacken Sie es wieder in der Originalverpackung, und
benachrichtigen Sie den Lieferdienst bzw. Lieferanten.
WARNUNG!
!
!
Die Installation darf nur von qualifiziertem
Kundendienstpersonal gemäß den jeweils zutreffenden
Elektrovorschriften ausgeführt werden.
VORSICHT!
Das Kameramodul ist ein empfindliches Gerät und muss mit
äußerster Sorgfalt gehandhabt werden.
Bosch Security Systems
Installationshandbuch
AR18-08-B013 | v1.0 | 2009.03
12
de | Montage
AR18-08-B013 | v1.0 | 2009.03
Dinion2X
Installationshandbuch
Bosch Security Systems
Dinion2X
4
Montage und Anschluss | de
13
Montage und Anschluss
VORSICHT!
!
Trennen Sie das Netzteilkabel von der Stromversorgung, bevor
Sie mit den nächsten Schritten fortfahren. Stellen Sie sicher,
dass das Gerät für den Spannungswert und die Art der
verwendeten Stromquelle ausgelegt ist.
4.1
Stromanschluss
4.1.1
Kameras mit Niederspannung
SYNC
1
2
3
ALARM
4
5
6
+
12 VDC
24 VAC
VIDEO
5 mm
Bild 4.1 Stromanschluss für Niederspannung
So schließen Sie eine Stromversorgung Klasse 2 mit 24 VAC
oder 12 VDC an:
–
Verwenden Sie verdrillten Draht (AWG 16 bis 22) oder
Massivdraht (AWG 16 bis 26). Entfernen Sie etwa 5 mm
der Isolierung.
–
Entnehmen Sie den 3-poligen Anschluss aus dem
–
Lockern Sie die Schrauben und legen Sie die Drähte ein.
Kameragehäuse.
Anmerkung
Die mittlere Verbindung für die Systemerdung (Video) ist
optional. Durch Anschluss der Systemerdung an den
Schutzleiter können Erdschleifen entstehen, die Störungen
der CCTV-Anlage verursachen.
Bosch Security Systems
Installationshandbuch
AR18-08-B013 | v1.0 | 2009.03
14
de | Montage und Anschluss
–
Dinion2X
Ziehen Sie die Schrauben an, und befestigen Sie den 3poligen Anschluss wieder an der Kamera.
Anmerkung
Bei Gleichstrom spielt die Polarität eine wichtige Rolle.
Verpolung beschädigt die Kamera zwar nicht, aber sie lässt sich
dann nicht einschalten. Liegt Wechselstrom an, sollten Sie bei
Systemen mit mehreren Kameras auf eine konsistente
Verkabelungspolarität achten, um Probleme beim Umschalten
zwischen den Kameras zu vermeiden.
4.1.2
Kameras mit Netzspannung
SYNC
1
2
3
ALARM
4
5
6
VIDEO
Bild 4.2
Stromanschluss für Netzspannung
Schließen Sie das Netzkabel einer Netzspannungskamera je
nach Version an eine 230-VAC- oder eine 120-VAC-Steckdose
an.
AR18-08-B013 | v1.0 | 2009.03
Installationshandbuch
Bosch Security Systems
Dinion2X
4.2
Montage und Anschluss | de
15
Videoanschlüsse
SYNC
Sync BNC
ALARM
1
2
3
4
5
6
VIDEO
Video BNC
Bild 4.3 BNC-Anschlüsse
4.2.1
Videoausgangssignal
Die Kamera verfügt über einen BNC-Anschluss, an den das
Videokoaxialkabel mit BNC-Stecker angeschlossen werden
kann. Ein UTP-Adapter (VDA-455UTP) ist als optionales Zubehör
erhältlich, um ein UTP-Videokabel an den BNC-Stecker
anzuschließen.
4.2.2
Synchronisierungssignal
Die Kamera verfügt über einen BNC-Anschluss, an den zur
Synchronisierung ein Koaxialkabel mit BNC-Stecker
angeschlossen werden kann.
4.3
Alarm- und Relaisanschluss
ALARM
1
4
2
5
3
6
5 mm
(0.2 in)
Bild 4.4 Alarm- und Relaisanschluss
Bosch Security Systems
Installationshandbuch
AR18-08-B013 | v1.0 | 2009.03
16
de | Montage und Anschluss
Dinion2X
Stift Alarm-Buchse
1
Erdung Alarmeingang
2
Nicht benutzt
3
Relais-Ausgang, Kontakt 1
4
Alarmeingang 1
5
Nicht benutzt
6
Relais-Ausgang, Kontakt 2
–
Max. Drahtdurchmesser AWG 22-28 für verdrillten und
Massivdraht; entfernen Sie etwa 5 mm der Isolierung.
–
Schaltleistung des Alarmausgangsrelais: max. Spannung
30 VAC bzw. +40 VDC. Max. 0,5 A Dauerbetrieb, 10 VA.
–
Alarm-Eingang: TTL-Logik, +5 V Nennwert, +40 VDC max.,
Gleichstrom mit Pull-up-Widerstand 22 kOhm auf +3,3 V.
–
–
Alarm-Eingang: konfigurierbar für „Aktiv 0“ oder „Aktiv 1“.
Max. 42 V zulässig zwischen Kameraerde und allen
Relaisstiften.
4.4
Objektivanschluss
Die Kamera unterstützt Objektive mit CS-Fassungen. Objektive
mit C-Fassung können mit dem Objektivadapterring montiert
werden. Objektive mit DC-Objektiv werden für optimale
Bildqualität empfohlen. Die Kamera erkennt automatisch den
verwendeten Objektivtyp und passt die Leistung entsprechend
an. Ein Ersatzobjektivadapter (Stecker) ist im Lieferumfang
enthalten.
VORSICHT!
Um bei Verwendung eines Objektivs mit C-Fassung eine
!
Beschädigung des CCD-Sensors zu vermeiden, stellen Sie
sicher, dass der mitgelieferte Ring des Objektivadapters an der
Kamera montiert ist, bevor Sie das Objektiv aufmontieren.
Objektive mit einem Gewicht über 0,5 kg müssen zusätzlich
gestützt werden.
AR18-08-B013 | v1.0 | 2009.03
Installationshandbuch
Bosch Security Systems
Dinion2X
Montage und Anschluss | de
17
Bosch
Bosch
Bild 4.5
Bild 4.6 Objektivadapter
Objektivanschluss
Stift Objektiv mit Video-Blende
Objektiv mit
DC-Blende
1
Netzspannung (11,5 V ±0,5, 50 mA
Damping -
max.)
2
Nicht benutzt
Damping +
3
Videosignal 1 Vss 1 kOhm
Antrieb +
4
Masse
Antrieb -
Anmerkung
Beim Auftreten eines Kurzschlusses am Objektivanschluss wird
auf dem On-Screen-Display eine entsprechende Fehlermeldung
angezeigt. Der Objektivstromkreis wird automatisch
unterbrochen, um interne Schäden zu verhindern. Entfernen Sie
den Objektivadapter, und überprüfen Sie die Verbindungsstifte.
4.5
Anpassen des Auflagemaßes
Für eine optimale Bildschärfe bei starkem ebenso wie bei
schwachem Licht ist ein Anpassen des Auflagemaßes
erforderlich. Verwenden Sie hierfür den speziellen Lens Wizard
(Objektivassistenten) der Kamera. Dadurch wird gewährleistet,
dass das gewünschte Objekt auch bei maximaler
Objektivblendenöffnung stets scharf abgebildet wird
(beispielsweise bei Nachtaufnahmen).
–
Bei der Verwendung von Objektiven mit variabler
Brennweite passen Sie das Auflagenmaß so an, dass das
Bild sowohl in Weitwinkel- als auch Telestellung mit langer
und kurzer Brennweite scharf bleibt.
Bosch Security Systems
Installationshandbuch
AR18-08-B013 | v1.0 | 2009.03
18
de | Montage und Anschluss
–
Dinion2X
Bei der Verwendung von Zoomobjektiven achten Sie
darauf, dass das gewünschte Objekt über den gesamten
Zoombereich hinweg scharf bleibt.
So passen Sie das Auflagemaß an:
1.
Öffnen Sie die Schiebeabdeckung an der Seite der Kamera.
Bos
ch
1.
Entriegeln Sie den Auflagemaß-Sperrhebel.
2.
Halten Sie die mittlere Taste länger als 1 Sekunde
gedrückt, und warten Sie, bis das Menü Installieren
angezeigt wird.
3.
Wählen Sie Lens Wizard und setzen Sie den Cursor auf Set
Back Focus Now (Auflagemaß einstellen).
4.
Drehen Sie den Auflagemaß-Regler in die gewünschte
Position.
Bosch
5.
Verriegeln Sie den Auflagemaß-Sperrhebel.
Bosch
AR18-08-B013 | v1.0 | 2009.03
Installationshandbuch
Bosch Security Systems
Dinion2X
Montage und Anschluss | de
6.
19
Halten Sie die mittlere Taste länger als 1 Sekunde
gedrückt, und warten Sie, bis alle Menüs ausgeblendet
wurden.
7.
4.6
Schließen Sie die seitliche Abdeckung.
Montieren der Kamera
Die Kamera kann von oben oder von unten montiert werden
(Gewinde 1/4 Zoll 20 UNC). Zur Vermeidung von Erdschleifen
ist die untere Befestigung von der Erdung isoliert.
Bild 4.7 Montieren einer Kamera
VORSICHT!
!
Richten Sie die Kamera bzw. das Objektiv nicht auf direktes
Sonnenlicht, da dadurch die Sensoren beschädigt werden
könnten.
Hinweis:
Für den Einsatz im Innen- und Außenbereich steht eine große
Auswahl an Zubehörteilen zur Verfügung.
Bosch Security Systems
Installationshandbuch
AR18-08-B013 | v1.0 | 2009.03
20
de | Montage und Anschluss
AR18-08-B013 | v1.0 | 2009.03
Dinion2X
Installationshandbuch
Bosch Security Systems
Dinion2X
5
Konfiguration | de
21
Konfiguration
Normalerweise bietet die Kamera auch ohne weitere
Einrichtung eine optimale Bildqualität. In einem Menüsystem
stehen erweiterte Einstellungsoptionen zur Verfügung, um
unter besonderen Einsatzbedingungen beste Ergebnisse zu
erzielen.
Die Änderungen treten sofort in Kraft, sodass die Einstellungen
vor und nach der Änderung leicht miteinander verglichen
werden können.
5.1
5.1.1
Menüs
Hauptmenüs
Auf der obersten Ebene gibt es zwei Menüs: das Hauptmenü
und das Menü Installieren. Die beiden Menüs, das Hauptmenü
und das Menü Installieren, umfassen Funktionen, die Sie direkt
auswählen können, sowie Untermenüs mit weiteren Funktionen
für eine detailliertere Einrichtung.
–
Drücken Sie kurz auf die Menü-/Auswahltaste (weniger als
1 Sekunde), um das Hauptmenü zu öffnen. Auf dem
Monitor wird das Hauptmenü angezeigt. Über das
Hauptmenü können Sie die Bildoptimierungsfunktionen
auswählen und einrichten. Falls Sie mit Ihren Änderungen
nicht zufrieden sind, können Sie jederzeit die
Standardeinstellungen für den jeweiligen Betriebsmodus
wiederherstellen.
–
Über das Menü Installieren können Sie die
Installationseinstellungen anpassen. Drücken Sie
mindestens 2 Sekunden lang die Menü-/Auswahltaste
(Mitte), um das Menü Installieren zu öffnen.
5.1.2
Menünavigation
Hinter der seitlichen Abdeckung befinden sich fünf Tasten, die
zur Navigation durch das Menüsystem dienen.
Bosch Security Systems
Installationshandbuch
AR18-08-B013 | v1.0 | 2009.03
22
de | Konfiguration
Dinion2X
Bos
ch
Bosch
Bild 5.1 Seitliche Abdeckung
Bild 5.2 Menü-/Auswahltaste
Auf-Taste
Menü-/Auswahltaste (Mitte)
Rechts-Taste
Bild 5.3
–
Navigation
Ab-Taste
Links-Taste
Verwenden Sie die Auf- und Ab-Pfeiltasten, um sich durch
das Menü zu bewegen.
–
Verwenden Sie die Links- und Rechts-Pfeiltasten, um
einzelne Optionen auszuwählen und Parameter
einzustellen.
–
Betätigen Sie innerhalb eines Menüs schnell zweimal
hintereinander die Menü-/Auswahltaste, um den
ausgewählten Menüpunkt auf seine Werkseinstellung
zurückzusetzen.
–
Um alle Menüs gleichzeitig zu schließen, halten Sie die
Menü-/Auswahltaste gedrückt, bis die Menüanzeige
ausgeblendet wird, oder wählen Sie mehrmals den
Menüpunkt BEENDEN.
Bestimmte Menüs werden nach etwa zwei Minuten automatisch
ausgeblendet, während andere manuell geschlossen werden
müssen.
5.2
Vordefinierte Modi
Es gibt sechs vordefinierte Modi mit Einstellungen, um die
Konfiguration zu vereinfachen. Sie können einen der sechs
AR18-08-B013 | v1.0 | 2009.03
Installationshandbuch
Bosch Security Systems
Dinion2X
Konfiguration | de
23
vordefinierten Modi im Untermenü Installieren/Modus
auswählen. Die Modi sind wie folgt definiert:
1.
24-hour (24 Stunden)
Standardinstallationsmodus, mit dem 24 Stunden am Tag
stabile Bilder geliefert werden. Diese Einstellungen sind so
optimiert, dass das Gerät nach der Anlieferung direkt
installiert werden kann.
2.
Traffic (Verkehrsbereiche)
Modus zur Erfassung sich schnell bewegender Objekte
unter Verwendung der Default Shutter Funktion für
veränderliche Lichtverhältnisse.
3.
Low light (Schlechte Lichtverhältnisse)
Sorgt für zusätzliche Optimierung, z. B. durch
automatische Verstärkungsregelung und SensUp, um auch
bei schlechten Lichtverhältnissen nutzbare Bilder liefern zu
können.
4.
Smart BLC (Intelligente Gegenlichtkompensation)
Einstellungen, die für die Erfassung von Details unter
extremen Lichtverhältnissen (hell/dunkel) und bei
kontrastreichen Szenen optimiert sind.
5.
Low noise (Reduziertes Bildrauschen)
Optimierte Einstellungen zur Reduzierung des
Bildrauschens. Nützlich bei DVR- und IP-Speichersystemen,
da durch reduziertes Bildrauschen auch der erforderliche
Speicherplatz reduziert wird.
6.
Analog systems (Analoge Systeme)
Verwenden Sie diesen Modus, wenn die Kamera an ein rein
analoges System (z. B. ein Kreuzschienensystem mit VCR)
oder einen CRT-Monitor angeschlossen ist. Dieser Modus
eignet sich besonders zur Beurteilung/Vorführung einer
direkt an einen CRT-Monitor angeschlossenen Kamera.
5.3
Umschaltung zwischen Tag/Nacht
Die Kamera verfügt über einen motorbetriebenen IR-Filter. Der
mechanische IR-Filter kann bei schlechten Lichtverhältnissen
oder IR-beleuchteten Anwendungen mithilfe der
Bosch Security Systems
Installationshandbuch
AR18-08-B013 | v1.0 | 2009.03
24
de | Konfiguration
Dinion2X
Konfigurationseinstellungen der Software ausgeschaltet
werden.
Im Schaltmodus Auto schaltet die Kamera den Filter je nach
Lichtverhältnissen automatisch um. Die Schaltebene ist
programmierbar. Im Modus Auto für die automatische
Umschaltung legt die Kamera den Schwerpunkt entweder auf
Bewegung oder auf Farbe. Dies bedeutet, dass die Kamera bei
unzureichender Lichtstärke scharfe Bilder ohne
Bewegungsunschärfe und bei ausreichender Lichtstärke
Farbbilder liefert. Die Kamera erkennt IR-beleuchtete Szenen,
um unerwünschtes Umschalten in den Farbmodus zu
vermeiden.
Es gibt vier unterschiedliche Möglichkeiten zur Steuerung des
IR-Filters:
–
5.4
Über einen Alarmeingang
–
Über Bilinx-Kommunikation
–
Automatisch, je nach Lichtverhältnissen
–
Als Teil des programmierbaren Modus
Kamerasteuerungskommunikation (Bilinx)
Diese Kamera ist mit einem Koaxial-Transceiver ausgestattet
(auch Bilinx genannt). In Verbindung mit VP-CFGSFT können die
Kameraeinstellungen von einem beliebigen Punkt des
Koaxialkabels aus geändert werden. Sämtliche Menüs sind über
Fernzugriff verfügbar, was eine umfassende Fernsteuerung der
Kamera ermöglicht. Mit dieser Kommunikationsmethode ist es
möglich, die lokalen Tasten an der Kamera zu deaktivieren. Um
zu verhindern, dass die Verbindung zur Kamera abbricht, ist die
Option Communication On/Off (Ein-/Ausschalten der
Kommunikation) bei Einsatz der Fernsteuerung nicht verfügbar.
Der Zugriff auf diese Option ist ausschließlich über die
Kameratasten möglich. Die Bilinx-Kommunikation kann nur über
die Tasten an der Kamera deaktiviert werden.
Deaktivierte Kameratasten
Wenn die Bilinx-Kommunikationsverbindung aktiv ist, sind die
Tasten an der Kamera deaktiviert.
AR18-08-B013 | v1.0 | 2009.03
Installationshandbuch
Bosch Security Systems
Dinion2X
5.5
Konfiguration | de
25
Struktur des Hauptmenüs
Teil
Auswahl
Beschreibung
Modus
Untermenü
Einrichten der Betriebsmodi 1 bis 6
ALC
Untermenü
Steuerung des Videopegels
Verschluss/
Untermenü
Verschlusssteuerung und automatische
AGC
Verstärkungsregelung
Tag/Nacht
Untermenü
Tag/Nacht für den Farb-/
Schwarzweißbetrieb
Bildoptimierun
Untermenü
g/Dyn. Engine
Verarbeitung und Verbesserung des
Bildes
Farbe
Untermenü
Weißabgleich und Farbwiedergabe
Video-
Untermenü
Videobewegungserkennung
Bewegungsme
lder (VMD)
5.5.1
Untermenü Modus
Teil
Auswahl
Beschreibung
Modus
1 bis 6
Auswählen des Modus
Alphanumeri
Name des Modus (max. 11 Zeichen)
Modus-ID
sch
Aktv. Mod.
Verfügbare
Kopieren der aktuellen
Kop.
Modusnum
Moduseinstellungen in die ausgewählte
mern
Modusnummer
Bosch Security Systems
Installationshandbuch
AR18-08-B013 | v1.0 | 2009.03
26
de | Konfiguration
Dinion2X
Teil
Auswahl
Beschreibung
Default mode
Untermenü
Zurücksetzen der Kameraeinstellungen
(Standardmod
auf die ab Werk eingestellten
us)
Grundwerte
BEENDEN
Zurückkehren zum Hauptmenü
5.5.2
Untermenü ALC
Teil
Auswahl
Beschreibung
ALC-PEGEL
-15 bis +15
Auswählen des Bereichs, in dem ALC
verwendet wird. Ein positiver Wert
eignet sich eher für schlechte
Lichtverhältnisse und ein negativer
Wert für sehr helles Licht.
Bei aktivierter Option Smart BLC kann
durch ALC-Anpassung der Szeneninhalt
verbessert werden.
Peak/
-15 bis +15
Durchschn.
Einstellen des Verhältnisses der
Videoregelung zwischen Spitzenwert
und Durchschnitt. Ein negativer Wert
verleiht durchschnittlichen
Lichtwerten höhere Priorität, während
durch einen positiven Wert
Spitzenlichtwerte mehr Priorität
erhalten. Objektiv mit Video-Blende:
Die besten Ergebnisse werden durch
Auswahl durchschnittlicher Lichtwerte
erzielt (Spitzenlichtwerte können
Oszillationen verursachen).
AR18-08-B013 | v1.0 | 2009.03
Installationshandbuch
Bosch Security Systems
Dinion2X
Konfiguration | de
Teil
Auswahl
Beschreibung
ALC-
Langsam,
Einstellen der Geschwindigkeit
Geschwind.
Mittel,
(Langsam, Mittel, Schnell) der
Schnell
Regelung des Videopegels. Für die
27
meisten Szenen sollte der
Standardwert beibehalten werden.
DVR/IP
Ein, Aus
Ein – Der Kameraausgang ist für den
Encoder (DVR/
Anschluss an einen DVR oder IP-
IP-Encoder)
Encoder ausgelegt, und damit für
digitale Komprimierungsmethoden
optimiert.
Aus – Der Kameraausgang ist für den
Anschluss an ein analoges System
(Kreuzschienensystem oder Monitor)
ausgelegt.
BEENDEN
Bosch Security Systems
Zurückkehren zum Hauptmenü
Installationshandbuch
AR18-08-B013 | v1.0 | 2009.03
28
de | Konfiguration
5.5.3
Dinion2X
Untermenü Verschluss/AGC
Teil
Auswahl
Beschreibung
Verschluss
AES, FL,
AES (Auto-Shutter) – Die Kamera legt
Fest
automatisch die optimale
Verschlusszeit fest. FL – Flimmerfreier
Modus verhindert Beeinträchtigung
durch externe Lichtquellen (nur zur
Verwendung mit Objektiven mit Videooder DC-Blenden empfohlen). Fest –
Ermöglicht die Verwendung einer
benutzerdefinierten (festen)
Verschlusszeit.
Default
1/50 (PAL),
Im AES-Modus versucht die Kamera,
Shutter (AES)
1/60 (NTSC)
die ausgewählte Verschlusszeit so
oder
1/100, 1/
lange zu verwenden, wie es die
Verschluss
120, 1/250,
Lichtverhältnisse zulassen.
Fest
1/500, 1/
Im festen Modus wird eine fest
1000, 1/
eingestellte Verschlusszeit verwendet.
2000, 1/
5000, 1/
10.000
Verschl aktuell
Anzeigen des aktuellen
Verschlusszeitwerts der Kamera, damit
der Benutzer während der
Kameraeinrichtung die
Lichtverhältnisse und die optimale
Verschlusszeit besser vergleichen
kann.
AR18-08-B013 | v1.0 | 2009.03
Installationshandbuch
Bosch Security Systems
Dinion2X
Konfiguration | de
Teil
Auswahl
Beschreibung
Verstärk.-Reg.
Ein, Fest
Ein: Die Verstärkung der Kamera wird
29
automatisch auf den niedrigsten Wert
eingestellt, bei dem eine gute
Bildqualität noch möglich ist.
Fest – Es wird ein fester AGC-Wert
verwendet.
AGC Maximal
0 bis 30 dB
Auswählen des höchsten Wertes, den
oder
die Verstärkung im Modus AGC
AGC Fest
annehmen kann.
Auswählen des Verstärkungswerts für
den Betrieb im Modus Verstärk. Fest
(0 = keine Verstärkung)
AGC Aktuell
Anzeigen des aktuellen
Verstärkungswerts der Kamera, um den
Vergleich zwischen Verstärkung,
Lichtverhältnissen und Bildqualität zu
vereinfachen.
Sens Up Dyn.
Aus, 2x, 3x,
Auswählen des Faktors, um den die
…, 10x
Empfindlichkeit der Kamera erhöht
wird.
Ist diese Funktion aktiviert, kann das
Bild durch Flecken oder Rauschen
beeinträchtigt werden. Dieses
Kameraverhalten ist normal. SensUp
kann bei beweglichen Objekten zu
Bewegungsunschärfe führen.
BEENDEN
Bosch Security Systems
Zurückkehren zum Hauptmenü
Installationshandbuch
AR18-08-B013 | v1.0 | 2009.03
30
de | Konfiguration
5.5.4
Dinion2X
Untermenü Tag/Nacht
Teil
Auswahl
Beschreibung
Tag/Nacht
Auto, Farbe,
Auto: Die Kamera schaltet je nach den
Monochrom
Lichtverhältnissen der Szene den IRCut-Filter ein und aus.
Monochrom: Der IR-Cut-Filter wird
ausgeschaltet, um volle IREmpfindlichkeit zu gewährleisten.
Farbe: Die Kamera liefert jederzeit und
unabhängig von den Lichtverhältnissen
ein Farbsignal.
Schaltpegel
-15 bis +15
Einstellen des Videopegels auf den
Modus Auto, in dem die Kamera in den
Monochrombetrieb (Schwarzweiß)
umschaltet.
Ein niedriger (negativer) Wert
bedeutet, dass die Kamera bei
schlechteren Lichtverhältnissen in den
Monochrombetrieb (Schwarzweiß)
umschaltet. Ein hoher (positiver) Wert
bedeutet, dass die Kamera bei
besseren Lichtverhältnissen in den
Monochrombetrieb (Schwarzweiß)
umschaltet.
Priorität
Bewegung,
Im Modus AUTO: Farbe: Die Kamera
Farbe
nimmt ein Farbbild auf, solange die
Lichtverhältnisse dies zulassen.
Bewegung: Die Kamera vermeidet
Bewegungsunschärfe, solange die
Lichtverhältnisse dies zulassen (sie
schaltet früher in den
Monochrombetrieb als bei der
Einstellung „Farbe“).
AR18-08-B013 | v1.0 | 2009.03
Installationshandbuch
Bosch Security Systems
Dinion2X
Konfiguration | de
31
Teil
Auswahl
Beschreibung
IR-Kontrast
Erweitert,
Optimiert: Die Kamera optimiert den
Normal
Kontrast bei Anwendungen mit starker
IR-Beleuchtung. Wählen Sie diesen
Modus für IR-Lichtquellen (730 bis
940 nm) und für Szenen mit Gras und
grünem Laub.
Normal: Die Kamera optimiert den
Kontrast bei
Schwarzweißanwendungen mit Licht
aus dem sichtbaren Spektrum.
Farbburst
(Mono)
Ein, Aus
Aus: Der Farbburst im Videosignal ist
im Schwarzweißmodus ausgeschaltet.
Ein: Der Farbburst bleibt auch im
Schwarzweißmodus aktiv (erforderlich
bei Verwendung einiger DVRs und IPEncoder).
BEENDEN
Bosch Security Systems
Zurückkehren zum Hauptmenü
Installationshandbuch
AR18-08-B013 | v1.0 | 2009.03
32
de | Konfiguration
5.5.5
Dinion2X
Untermenü Bildoptimierung/Dyn. Engine
Teil
Auswahl
Beschreibung
Dyn. Engine
Aus, XF-
Aus: Deaktiviert alle automatischen
DYN, 2X-
Szenendetails und Verbesserungen
DYN*,
(nur zu Testzwecken empfohlen).
SmartBLC
XF-DYN: Für die Anwendung bei
schlechten Lichtverhältnissen
(Straßenverkehr usw.) wird die
* 2X-DYN ist
zusätzliche interne Verarbeitung
nur bei
aktiviert.
LTC0498
2X-DYN: 2X-Dynamic erweitert die XF-
Modellen
DYN-Merkmale um die
verfügbar.
Sensoreinstellung für
Doppelbelichtung. Bei schwierigen
Lichtverhältnissen werden Pixel von
allen Belichtungen gemischt, um ein
detaillierteres Bild zu erzielen (2X-DYN
verwenden, wenn SmartBLC nicht
erforderlich ist).
SmartBLC: BLC-Ausschnitt und Gewichtungsfaktor werden
automatisch definiert. Diese
Einstellungen werden von der Kamera
dynamisch an sich ändernde
Lichtverhältnisse angepasst. Umfasst
alle Vorzüge von 2X-DYN.
AutoBlack
Ein, Aus
Wenn AutoBlack eingeschaltet ist, wird
automatisch die Sichtbarkeit von
Details verbessert, auch wenn der
Szenenkontrast aufgrund von Dunst,
Nebel usw. eingeschränkt ist.
AR18-08-B013 | v1.0 | 2009.03
Installationshandbuch
Bosch Security Systems
Dinion2X
Konfiguration | de
Teil
Auswahl
Beschreibung
Schwarzpegel
-50 bis +50
Einstellen des Schwarzpegel-Offset.
33
Ein niedriger (negativer) Wert führt zu
einem dunkleren Schwarzpegel. Ein
hoher (positiver) Wert führt zu einem
helleren Schwarzpegel und kann in
dunklen Bereichen mehr Details
sichtbar machen.
Bildschärfe
-15 bis +15
Anpassen der Bildschärfe. 0 entspricht
der Standardeinstellung.
Ein niedriger (negativer) Wert führt zu
einem weniger scharfen Bild. Durch
das Erhöhen der Bildschärfe sind
einzelne Details deutlicher sichtbar.
So sind bei erhöhter Bildschärfe
Nummernschilder, Gesichtszüge und
Konturen bestimmter Oberflächen
besser erkennbar.
Dynamic noise
Automatisch
Im Modus AUTO reduziert die Kamera
reduction
, Aus
automatisch das Bildrauschen.
(Dynamische
Dadurch kann es zu
Rauschunterdr
Bewegungsunschärfe kommen, wenn
ückung)
sich ausgesprochen schnell
bewegende Objekte direkt an der
Kamera vorbei bewegen. Durch
Erweiterung des Blickfelds oder durch
Auswahl von Aus kann dieses
Phänomen korrigiert werden.
Bosch Security Systems
Installationshandbuch
AR18-08-B013 | v1.0 | 2009.03
34
de | Konfiguration
Dinion2X
Teil
Auswahl
Peak White
Ein, Aus
Inv.
Beschreibung
Mithilfe von Peak White Inv. können Sie
Blendeffekte auf dem CRT/LCD-Display
reduzieren.
Geeignet für Anwendungen zur
automatischen KfzKennzeichenerfassung (ANPR/LPR),
um Blendeffekte durch Scheinwerfer
zu reduzieren. (Testen Sie die Funktion
vor Ort um sicherzustellen, dass sie für
die entsprechende Anwendung
geeignet ist und auf die Bediener der
Gefahrenmeldezentrale nicht
ablenkend wirkt.)
BEENDEN
Zurückkehren zum Hauptmenü
5.5.6
Untermenü FARBE
Teil
Auswahl
Beschreibung
Weißabgleich
ATW,
ATW: Die Kamera passt den
AWBHold,
Weißabgleich laufend für optimale
Manuell
Farbwiedergabe an.
AWBHold: ATW wird angehalten, und
die aktuellen Farbeinstellungen
werden gespeichert.
Manuell: Ermöglicht die manuelle
Anpassung der Verstärkung für Rot,
Grün und Blau auf einen bestimmten
Wert.
Geschwindigk
Schnell,
Festlegen der Geschwindigkeit des
eit
Mittel,
Weißabgleichs
Langsam
AR18-08-B013 | v1.0 | 2009.03
Installationshandbuch
Bosch Security Systems
Dinion2X
Konfiguration | de
Teil
Auswahl
Beschreibung
Rotverstärkun
-5 bis +5
ATW und AWBHold: Passt die
g
35
Rotverstärkung zur Optimierung der
-50 bis +50
Farbdarstellung an.
Manuell: Einstellen der
Grünverstärkung
Blauverstärkun
-5 bis +5
ATW und AWBHold: Passt die
g
Blauverstärkung zur Optimierung der
-50 bis +50
Farbdarstellung an.
Manuell: Einstellen der
Blauverstärkung
Grünverstärku
-50 bis +50
ng
Manuell: Einstellen der
Grünverstärkung
Sättigung
-15 bis +5
Passt die Farbsättigung an. -15 ergibt
ein Schwarzweißbild.
BEENDEN
5.5.7
Zurückkehren zum Hauptmenü
Untermenü VMD (Videobewegungserkennung)
Teil
Auswahl
Beschreibung
Video-
Aus, Still,
Aus: Die Videobewegungserkennung ist
Bewegungsme
Anzeigen
ausgeschaltet.
Still: Sichtbare Bewegungen lösen
lder (VMD)
einen stillen Alarm aus.
Anzeigen: Sichtbare Bewegungen
führen zur Anzeige einer Alarmmeldung
auf dem Bildschirm.
VMD-Bereich
Untermenü
Öffnen des Menüs zur
Bereichseinrichtung für das Festlegen
des Erkennungsbereichs.
Bosch Security Systems
Installationshandbuch
AR18-08-B013 | v1.0 | 2009.03
36
de | Konfiguration
Teil
Dinion2X
Auswahl
Beschreibung
Bewegungsanz
Anzeigen des gemessenen
.
Höchstwerts für Bewegungen im
ausgewählten Bereich. Drücken Sie die
linke, die rechte bzw. die mittlere
Navigationstaste, um die Einstellung
zurückzusetzen.
VMD-
Einstellen der
Empfindlkt
Bewegungsempfindlichkeit auf den
gewünschten Wert. Je länger der
weiße Balken ist, umso stärker müssen
Bewegungen sein, damit der VMDAlarm ausgelöst wird. Bewegung, die
stärker ist als der hier eingestellte
Wert, löst einen Alarm aus.
OSD-Alarmtext
Alphanumeri
Text der On-Screen-Display-
sch
Alarmmeldung (max. 16 Zeichen)
BEENDEN
Zurückkehren zum Hauptmenü
Auswählen eines Bereich für die VMD-Ausblendung
Um einen Bereich für die VMD-Ausblendung festzulegen, wählen
Sie die Option VMD-Bereich im Menü VMD aus. Beim Öffnen
des Menüs Bereich wird der aktuelle Bereich angezeigt, und die
obere linke Eckmarkierung blinkt. Verschieben Sie die
Eckmarkierung mithilfe der Pfeiltasten. Durch Drücken der
Auswahltaste wird die Eckmarkierung in die entgegengesetzte
Ecke gesetzt: Jetzt kann sie verschoben werden. Drücken Sie
erneut die Auswahltaste, um den Bereich zu fixieren und das
Menü zu verlassen.
Es gibt einen programmierbaren VMD-Bereich.
Hinweis:
Wenn VMD aktiviert ist, kann es durch normale Schwankungen
in der Lichtstärke sowie durch andere Umgebungsfaktoren zu
AR18-08-B013 | v1.0 | 2009.03
Installationshandbuch
Bosch Security Systems
Dinion2X
Konfiguration | de
37
Fehlalarmen kommen. Es empfiehlt sich daher, die durch VMD
ausgelöste Alarmausgabe der Kamera nicht an ein überwachtes
Alarmsystem anzuschließen, da die Fehlalarme eine Belästigung
darstellen könnten.
5.6
Aufbau des Menüs Installieren
Teil
Auswahl
Beschreibung
Sprache
Untermenü
Auswählen der Sprache für das OnScreen-Display (OSD)
Lens Wizard
Untermenü
Optimieren des Auflagemaßes der
Kamera/Objektiv-Kombination
Synchronisieru
Untermenü
ng
Alarm-E/A
Einstellen der
Synchronisierungsparameter
Untermenü
Programmieren der Funktionalität für
Alarmeingang und -ausgang
Anschaltungen
Untermenü
Verbindungsparameter
Testsignal
Untermenü
Testbereiche und Texte
Kamera-ID
Untermenü
Aufrufen des Untermenüs Kamera-ID
PRIV.SPH.AUS
Untermenü
Einrichten eines Bereichs für die
BL.
Default ALL
(Auf
Privatsphärenausblendung
Untermenü
Zurücksetzen sämtlicher Einstellungen
auf die Werkseinstellungen
Standardwerte
zurücksetzen)
Bosch Security Systems
Installationshandbuch
AR18-08-B013 | v1.0 | 2009.03
38
de | Konfiguration
5.6.1
Dinion2X
Untermenü Sprache
Teil
Auswahl
Beschreibung
Sprache
Englisch
Anzeigen der Menüs auf dem OSD in
Spanisch
der ausgewählten Sprache.
Französisch
Deutsch
Portugiesisc
h
Polnisch
Italienisch
Niederländis
ch
Russisch
BEENDEN
5.6.2
Zurückkehren zum Menü Installieren.
Untermenü Lens Wizard
Teil
Auswahl
Beschreibung
Objektivtyp
Auto,
Auto: Wählt automatisch den
Manuell, DC-
Objektivtyp aus.
Blende,
Modi Manuell, DC-Blende, Video:
Video
Dienen zur Auswahl des geeigneten
Objektivtyps, durch den die Kamera in
den richtigen Objektivmodus gesetzt
wird.
Erkannt
Zeigt bei Verwendung der
automatischen Objektiverkennung den
erkannten Objektivtyp an.
AR18-08-B013 | v1.0 | 2009.03
Installationshandbuch
Bosch Security Systems
Dinion2X
Konfiguration | de
Teil
Auswahl
39
Beschreibung
Aufl.Mass
Vollständiges Öffnen der Blende
Einst
Folgen Sie den nachstehenden
Anweisungen, um den Backfokus für
den verwendeten Objektivtyp
einzustellen.
Nach dem Fokussieren des Objektivs
bleibt das gewünschte Objekt auch bei
unterschiedlichen Lichtverhältnissen
im Fokus.
Pegel setzen
Nur für Objektive mit Videoblenden.
Zentrieren Sie den
Levelerkennungsanzeiger mithilfe der
Level-Steuerung am Objektiv (siehe
unten).
BEENDEN
Zurückkehren zum Menü Installieren.
Justierverfahren – DC-Objektiv
1.
Entriegeln Sie den Auflagemaß-Sperrhebel.
2.
Öffnen Sie das Menü Lens Wizard.
3.
Die Option zum Einstellen des Auflagemaßes Aufl.mass
einst ist im Menü hervorgehoben.
4.
Drehen Sie den Auflagemaß-Regler in die gewünschte
Position.
5.
Verriegeln Sie den Auflagemaß-Sperrhebel.
6.
Beenden Sie das Menü.
Justierverfahren – manuelles Objektiv
1.
Entriegeln Sie den Auflagemaß-Sperrhebel.
2.
Stellen Sie das Objektiv auf die weiteste Stellung ein.
3.
Drehen Sie den Auflagemaß-Regler in die gewünschte
Position.
4.
Verriegeln Sie den Auflagemaß-Sperrhebel.
5.
Stellen Sie die Blende entsprechend der Szene ein.
Bosch Security Systems
Installationshandbuch
AR18-08-B013 | v1.0 | 2009.03
40
de | Konfiguration
Dinion2X
Justierverfahren – Video-Objektiv
1.
Entriegeln Sie den Auflagemaß-Sperrhebel.
2.
Öffnen Sie das Menü Lens Wizard (Objektivassistent).
3.
Die Option zum Einstellen des Auflagemaßes Set Back
Focus Now ist im Menü hervorgehoben.
4.
Drehen Sie den Auflagemaß-Regler in die gewünschte
Position.
5.
Verriegeln Sie den Auflagemaß-Sperrhebel.
6.
Wählen Sie die Option Set LVL (LVL einst.) im Menü aus.
Der Balken Level wird angezeigt.
7.
8.
Richten Sie die Kamera auf den Hauptzielbereich aus.
Passen Sie das Level-Potentiometer am Objektiv so an,
dass sich der Balken Level in der Mittelposition befindet.
9.
5.6.3
Beenden Sie das Menü.
Untermenü Synchronisierg.
Teil
Auswahl
Beschreibung
Synchronisieru
Intern
Intern: Freilauf mit interner
ng
Zeilensynchr
Synchronisierung
.
Zeilensynchr.: Synchronisierung mit
HV-LOCK,
der Netzstromfrequenz
Genlock
HV-LOCK: Synchronisierung der
Kamera mit dem
Synchronisierungssignal am SYNCAnschluss.
Genlock: Synchronisierung des
Kamera-Zwischenträgers mit dem
Signal am SYNC-Anschluss.
Horizont.
-25 . . 0 . .
Passt den horizontalen Phasen-Offset
Phase
+25
an.
Subphase
0, 2 . . . 358
BEENDEN
AR18-08-B013 | v1.0 | 2009.03
Einstellen der Zwischenträgerphase.
Zurückkehren zum Menü Installieren.
Installationshandbuch
Bosch Security Systems
Dinion2X
Konfiguration | de
5.6.4
Untermenü ALARM
Teil
Auswahl
Beschreibung
Alarmeingang
None
Wählen Sie None (Keine), um den
(Keine),
Alarmeingang zu deaktivieren. Wählen
High (Hoch),
Sie Active-high (Aktiv - hoch) oder
Low
Active-low (Aktiv - niedrig) für den
(Niedrig)
Alarmeingangsanschluss.
Keine,
Auswählen des Betriebsmodus der
Modus 1 bis
Kamera, wenn der Alarmeingang aktiv
Alarmaction
6,
41
ist.
Mono
Alarmausgang
VMD (Video-
VMD (Video-Bewegungsmelder): Das
Bewegungs
Ausgangsrelais wird bei VMD-Alarmen
melder),
geschlossen.
External
External device (Externes Gerät): Stellt
device
das Ausgangsrelais für entfernte
(Externes
Kommunikationsgeräte zur Verfügung.
Gerät),
Night mode active (Nachtmodus
Night mode
aktiviert): Das Ausgangsrelais wird
active
geschlossen, wenn sich die Kamera im
(Nachtmodu
Schwarzweißmodus befindet.
s aktiviert),
Filter toggle (Filterschalter): Das
Filter toggle
Ausgangsrelais wird direkt vor
(Filterschalt
Bewegung des IR-Filters geschlossen
er)
und öffnet sich wieder, sobald sich der
ALC-Pegel stabilisiert hat (nach 2 bis 3
Sekunden).
BEENDEN
Bosch Security Systems
Zurückkehren zum Menü Installieren.
Installationshandbuch
AR18-08-B013 | v1.0 | 2009.03
42
de | Konfiguration
5.6.5
Dinion2X
Untermenü Verbindungen
Teil
Auswahl
Beschreibung
Sync-Eingang
High Z,
Wählen Sie 75 Ohm aus, wenn der
75 Ohm
externe Sync-Eingang nirgendwo sonst
terminiert wird.
Sperrfilter
Ein, Aus
Ein- bzw. Ausschalten des Sperrfilters
Der Sperrfilter kann ein durch eng
nebeneinander liegende vertikale
Linien oder Objekte (z. B. Gitterstäbe
vor Fenstern) hervorgerufenes MoiréMuster entfernen.
Bilinx-
Ein, Aus
Bei Aus ist die Bilinx-Kommunikation
Kommun.
Kameratasten
deaktiviert.
Aktivieren,
Aktiviert bzw. deaktiviert die
deaktivieren
Kameratasten.
Kabelkompens
Off (Aus),
Kabelkompensation wird verwendet,
ation
Default
damit bei Koaxialverbindungen von bis
(Standard),
zu 1000 m keine Signalverstärker
RG59, RG6,
eingesetzt werden müssen. Wählen Sie
Coax12
den Typ des verwendeten
Koaxialkabels aus; ist dieser
unbekannt, wählen Sie Default
(Standard).
Kompensation
0, 1, 2, . .
Passt den Grad der
sgrad
., +15
Kabelkompensation an.
BEENDEN
AR18-08-B013 | v1.0 | 2009.03
Zurückkehren zum Menü Installieren.
Installationshandbuch
Bosch Security Systems
Dinion2X
5.6.6
Konfiguration | de
43
Untermenü Testsignal
Teil
Auswahl
Beschreibung
Kamera-ID
Aus, Ein
Wählen Sie Ein, wenn die Kamera-ID
anzeigen
über dem Video-Testsignal
eingeblendet werden soll.
Testbereich
Farbleisten
Wählen Sie den gewünschten
100%,
Testbereich, um Installation und
Grausk. 11
Fehlersuche zu erleichtern.
Schr. ,
Sawtooth
2H
(Sägezahn
2H),
Schachbrett
,
Kreuzschraff
ur, UVEbene
BEENDEN
Bosch Security Systems
Zurückkehren zum Menü Installieren.
Installationshandbuch
AR18-08-B013 | v1.0 | 2009.03
44
de | Konfiguration
5.6.7
Dinion2X
Untermenü Kamera-ID
Teil
Auswahl
Beschreibung
Kamera-ID
Geben Sie einen aus 17 Zeichen
bestehenden Kameranamen ein. Mit
Links/Rechts bewegen Sie die
Markierung, mit Auf/Ab wählen Sie das
Zeichen aus. Drücken Sie zum Beenden
die Auswahltaste.
ID-Pos. anzeig.
Aus, Oben
Auswählen der gewünschten Position
links, Oben
der Kamera-ID auf dem Bildschirm.
rechts,
Unten links,
Unten
rechts
Kamera-ID-
Ein, Aus
Anzeigen eines grauen Rahmens hinter
Rahmen
der Kamera-ID zur Verbesserung der
Lesbarkeit.
MAC-Adresse
Anzeigen der MAC-Adresse (werkseitig
eingestellt, nicht änderbar).
Ticker-Leisten
Ein, Aus
Durch die ständige Bewegung der
Ticker-Leiste wird angezeigt, dass das
Bild live ist und es sich nicht um ein
Standbild oder eine Bildwiedergabe
handelt.
Modus-ID anz.
Aus, Oben
Der Kameramodus wird an der
links, Oben
ausgewählten Position auf dem
rechts,
Bildschirm angezeigt.
Unten links,
Unten
rechts
BEENDEN
AR18-08-B013 | v1.0 | 2009.03
Zurückkehren zum Menü Installieren.
Installationshandbuch
Bosch Security Systems
Dinion2X
5.6.8
Konfiguration | de
45
Untermenü Privacy Masking
Teil
Muster
Maske
Auswahl
Beschreibung
Black, Grey,
Auswählen eines Musters für alle
White, Noise
Verdeckungen.
1, 2, 3, 4
Es können vier verschiedene Bereiche
ausgeblendet werden.
Aktiv
Ein, Aus
Ein- bzw. Ausschalten der vier
Ausblendungsbereiche.
Sichtfenster
Untermenü
Öffnen eines Fensters, in dem der
Ausblendungsbereich definiert werden
kann.
Auswählen eines Bereichs für die Privatsphärenausblendung.
Um einen Bereich für die Privatsphärenausblendung
festzulegen, wählen Sie die Option Bereich im Menü Privacy
Masking aus. Beim Öffnen des Menüs Bereich wird der aktuelle
Bereich angezeigt, und die obere linke Eckmarkierung blinkt.
Verschieben Sie die Eckmarkierung mithilfe der Pfeiltasten.
Durch Drücken der Auswahltaste wird die Eckmarkierung in die
entgegengesetzte Ecke gesetzt: Jetzt kann sie verschoben
werden. Drücken Sie erneut die Auswahltaste, um den Bereich
zu fixieren und das Menü zu verlassen.
Es gibt vier programmierbare Privatsphärenmasken-Bereiche.
Bosch Security Systems
Installationshandbuch
AR18-08-B013 | v1.0 | 2009.03
46
de | Konfiguration
5.6.9
Dinion2X
Untermenü Standards
Teil
Auswahl
Beschreibung
Alle
Nein, Ja
Setzt alle Einstellungen der sechs Modi
wiederher?
auf ihre Standardeinstellungen
(Werkseinstellungen) zurück. Wählen
Sie JA aus, und drücken Sie dann auf
die Menü-/Auswahltaste, um alle Werte
zurückzusetzen.
Wenn der Vorgang abgeschlossen ist,
wird auf dem Bildschirm die Meldung
WIEDERHERGEST. angezeigt.
AR18-08-B013 | v1.0 | 2009.03
Installationshandbuch
Bosch Security Systems
Dinion2X
Problembehandlung | de
6
Problembehandlung
6.1
Problemlösung
47
Die nachfolgende Tabelle soll Ihnen helfen, bei Störungen
deren Ursache zu erkennen und gegebenenfalls zu beheben.
Störung
Mögliche Ursache
Keine
Kamera defekt.
Auflösung
Lokalen Monitor an die
Bildübertragung an
Kamera anschließen und
Gegenstelle.
Kamerafunktion
überprüfen.
Fehlerhafte
Alle Leitungen, Stecker,
Verbindungen.
Kontakte und Anschlüsse
prüfen.
Falsche
Stellen Sie sicher, dass
Kabelverbindungen.
die Verbindungen für
Video und
Synchronisierung nicht
vertauscht sind.
Achten Sie bei
Verwendung von
Gleichstrom darauf, dass
die Polarität korrekt ist.
Kein
Konfiguration des
Alle
Verbindungsaufbau, Gerätes.
Konfigurationsparameter
keine
prüfen.
Bildübertragung.
Fehlerhafte Installation.
Alle Leitungen, Stecker,
Kontakte und Anschlüsse
prüfen.
6.2
Kundendienst
Wenn Sie eine Störung nicht beheben können, wenden Sie sich
an Ihren Lieferanten oder Systemintegrator oder direkt an den
Kundenservice von Bosch Security Systems.
Bosch Security Systems
Installationshandbuch
AR18-08-B013 | v1.0 | 2009.03
48
de | Problembehandlung
Dinion2X
Der Installationstechniker sollte alle Informationen zum Gerät
notieren, sodass bei einem Gewährleistungsantrag oder einer
Reparatur darauf Bezug genommen werden kann. Die
Versionsnummern der Firmware und andere
Statusinformationen werden beim Start des Geräts bzw. im
Menü Installieren angezeigt. Schreiben Sie diese Informationen
sowie die Daten auf dem Etikett der Kamera auf, bevor Sie sich
an den Kundendienst wenden.
AR18-08-B013 | v1.0 | 2009.03
Installationshandbuch
Bosch Security Systems
Dinion2X
Wartung | de
7
Wartung
7.1
Reparaturen
49
VORSICHT!
Öffnen Sie niemals das Gehäuse der Kamera. Das Gerät enthält
!
keine Teile, die Sie reparieren oder austauschen können.
Sorgen Sie dafür, dass nur qualifiziertes Fachpersonal der
Elektrotechnik und der Netzwerktechnik mit Wartungs- oder
Reparaturarbeiten beauftragt wird. Wenden Sie sich im
Zweifelsfall an den technischen Service Ihres Händlers.
7.1.1
Weitergabe, Entsorgung
Geben Sie die Kamera nur zusammen mit diesem Installationsund Bedienungshandbuch weiter. Das Gerät enthält
umweltschädliche Materialien, die unter Einhaltung der
geltenden Vorschriften entsorgt werden müssen. Defekte oder
nicht mehr benötigte Geräte und Teile müssen fachgerecht
entsorgt oder zur örtlichen Sammelstelle für Gefahrstoffe
gebracht werden.
Bosch Security Systems
Installationshandbuch
AR18-08-B013 | v1.0 | 2009.03
50
de | Wartung
AR18-08-B013 | v1.0 | 2009.03
Dinion2X
Installationshandbuch
Bosch Security Systems
Dinion2X
Technische Daten | de
8
Technische Daten
8.1
Spezifikationen
51
1/2-Zoll-CCD-Version
Typennummer
LTC0630/11
LTC0630/21
LTC0630/51
LTC0630/61
Standard
PAL
NTSC
PAL
NTSC
Aktive Pixel
752 x 582
768 x 494
752 x 582
768 x 494
Versorgungsne
+12 VDC ±10 +12 VDC ±10 230 VAC,
120 VAC,
% 24 VAC
60 Hz
nnspannung
Min. Helligkeit
% 24 VAC
(50 Hz)
(60 Hz)
±10 %
±10 %
50 Hz
<0,0991 Lux
<0,0391 Lux (im Schwarzweißmodus)
1/3-Zoll-CCD-Version
Typennummer
LTC0498/11
LTC0498/21
LTC0498/51
LTC0498/61
Standard
PAL
NTSC
PAL
NTSC
Aktive Pixel
752 x 582
768 x 494
752 x 582
768 x 494
Versorgungsne
+12 VDC ±10 +12 VDC ±10 230 VAC,
120 VAC,
nnspannung
% 24 VAC
% 24 VAC
60 Hz
(50 Hz)
(60 Hz)
±10 %
±10 %
Min. Helligkeit
50 Hz
<0,15 Lux
<0,06 Lux (im Schwarzweißmodus)
Alle Modelle
Bildwandler
Interline-CCD
Auflösung
540 TVL
Signal-Rausch-
>50 dB
Verhältnis
Videoausgang
1 Vss, 75 Ohm
Synchronisierun Intern, Zeilensynchr., HV-Lock und Genlock wählbar
g
Bosch Security Systems
Installationshandbuch
AR18-08-B013 | v1.0 | 2009.03
52
de | Technische Daten
Verschluss
Dinion2X
AES (1/60 [1/50] bis 1/10000), vom Kunden wählbar
AES (1/60 [1/50] bis 1/15000), automatisch
Flimmerfrei, fest wählbar
Tag/Nacht
Farbe, Monochrom, Auto
Sens Up
Einstellbar von Aus bis 10x
AGC
AGC Ein oder Aus (0 dB), wählbar
Dyn. Engine
XF-Dynamic, 2X-Dynamic*, SmartBLC
* 2X-DYN ist nur bei LTC0498 Modellen verfügbar.
DNR
Automatische Rauschfilterung Ein/Aus wählbar
Bildschärfe
Auswahl der Stärke für die Schärfeoptimierung
Weißabgleich
ATW, AWBHold und manuell (2500 bis 10.000 K)
Farbsättigung
Einstellbar von Monochrom (0 %) bis 133 % Farbe
Objektivanschlu CS-kompatibel, kompatibel mit C-Fassung, inklusive
ss
Adapterring
ALC-Objektiv
Automatische Erkennung von Video- und DC-Blende
Testbereichsge
Farbleisten 100%, Grausk. 11 Schr., Sawtooth 2H
nerator
(Sägezahn 2H), Schachbrett, UV-Ebene
Videobewegung
Ein Bereich, voll programmierbar
serkennung
(VMD)
Privatsphärenau Vier unabhängige Bereiche, voll programmierbar;
sblendung
schwarz, weiß, grau, Rauschen
Kommunikation
Zwei-Wege-Bilinx (bidirektional)
Sprachen
Englisch, Spanisch, Französisch, Deutsch, Portugiesisch,
(OSD)
Polnisch, Italienisch, Niederländisch, Russisch
Modi
6 programmierbare (voreingestellte) Modi: 24-hour (24
Stunden), Traffic (Verkehr), Low-light (Restlicht),
SmartBLC, Low noise (Reduziertes Bildrauschen),
Analogue systems (Analogsysteme)
Peak White Inv
Unterdrückt Helligkeitsspitzen in Szenen
Sonstige
Sperrfilter, AGC Aktuell, Verschl aktuell, IR-Kontrast
Leistungsaufnah <5 W
me
AR18-08-B013 | v1.0 | 2009.03
Installationshandbuch
Bosch Security Systems
Dinion2X
Abmessungen
Technische Daten | de
53
58 x 66 x 122 mm ohne Objektiv
(H x B x L)
Gewicht
450 g ohne Objektiv
Stativhalterung
Unterseite (isoliert) und Oberseite 1/4 Zoll 20 UNC
Betriebstemper
-20 °C bis +55 °C
atur
Bedienelemente On-Screen-Display (OSD) mit Menüführung
Bosch Security Systems
Installationshandbuch
AR18-08-B013 | v1.0 | 2009.03
54
de | Technische Daten
8.1.1
Dinion2X
Abmessungen
118 (4.646)
85 (3.346)
34 (1.339)
1/4"-20 UNC
Dinion2X D/N Camera
1/4"-20 UNC
48 (1.889)
123 (4.843)
59 (2.323)
67 (2.638)
mm (in)
Bild 8.1
8.1.2
Abmessungen
Zubehör
–
Montagewinkel für den Inneneinsatz
AR18-08-B013 | v1.0 | 2009.03
Installationshandbuch
Bosch Security Systems
Dinion2X
Technische Daten | de
–
Außengehäuse
–
Objektive (varifokal, fest und motorbetriebener Zoom)
–
Bilinx Kommunikations-Interface-Box und -Software
55
Informationen zu den neusten verfügbaren Zubehörteilen
erhalten Sie von Ihrem Bosch Vertreter vor Ort oder unter
www.bosch-sicherheitsprodukte.de
Bosch Security Systems
Installationshandbuch
AR18-08-B013 | v1.0 | 2009.03
56
de | Technische Daten
AR18-08-B013 | v1.0 | 2009.03
Dinion2X
Installationshandbuch
Bosch Security Systems
Dinion2X
Glossar | de
57
Glossar
A
AES
AES (siehe Elektronische Blende).
Apertur
Die Größe der Öffnung in der Objektivblende, die steuert, wie
viel Licht zum CCD-Sensor gelangt. Je größer die F-Zahl ist,
umso weniger Licht gelangt zum Sensor. Eine Erhöhung um
eine F-Stufe halbiert die Lichtmenge, die zum Sensor gelangt.
AutoBlack
Eine Technik zur Verstärkung des Videosignalpegels, um ein
Videosignal mit ganzer Amplitude zu erhalten, auch wenn der
Kontrast der Szene nicht den vollen Bereich abdeckt
(Blendeffekte, Dunst, Nebel usw.).
Automatische Verstärkungsregelung (AGC)
Die Elektronik, die die Verstärkung des Videosignals regelt. Die
automatische Verstärkungsregelung wird bei schlechten
Lichtverhältnissen eingesetzt, wenn die Blende bereits
vollständig geöffnet ist.
Autoblende
Die Blendenöffnung am Objektiv wird automatisch eingestellt,
um die richtige Beleuchtung des Kamerasensors zu
gewährleisten. Mit einer DC-Blende (Objektivblende mit
Direktsteuerung) steuert die Kamera die Größe der
Blendenöffnung. Bei einem Objektiv mit Videoblende befindet
sich der Regelkreis im Objektiv selbst.
Auto Level Control (ALC)
Die Einstellung des Videopegels für die gewünschte
Bildhelligkeit. Diese Einstellung kann elektronisch oder über
eine Blendensteuerung erfolgen.
Automatischer Weißabgleich (AWB)
Ein Leistungsmerkmal, mit der eine Farbkamera die
Ausgabefarbe automatisch anpassen kann, sodass unabhängig
von der verwendeten Beleuchtung ein natürlicher Farbton
entsteht.
Bosch Security Systems
Installationshandbuch
AR18-08-B013 | v1.0 | 2009.03
58
de | Glossar
Dinion2X
B
Auflagemaß
Der Abstand zwischen der Bildebene und dem hinteren Teil des
Objektivs. Die richtige Einstellung des Auflagemaßes stellt
sicher, dass die Kamera unter unterschiedlichen Bedingungen
das gewünschte Objekt scharf abbildet.
Bilinx
Ein Kommunikationsprotokoll, das Fernbedienung,
Konfiguration und Aktualisierungen über das Videokabel (Koax
oder passives UTP) ermöglicht.
Bilinx-Adresse
Die Adresse kann vor Ort mithilfe des Bilinx-KonfigurationsTools für Videokomponenten (CTFID) eingestellt werden.
Gegenlichtkompensation (BLC)
Verstärkt selektiv einen Teil des Bildes, um große
Kontrastunterschiede zu kompensieren, wenn nur ein Teil des
Bildes hell beleuchtet ist (z. B. eine Person in einem
sonnendurchfluteten Türeingang). Siehe auch Smart BLC.
C
Charged Coupled Device (CCD)
Ein CCD ist ein Typ von Halbleiter-Bildsensoren, der in CCTVKameras verwendet wird. Der Sensor wandelt Lichtenergie in
elektrische Signale um.
CCD-Format
Gibt die Größe des verwendeten Kamerasensors an. Im
Allgemeinen gilt, je größer der Sensor, desto empfindlicher ist
die Kamera, und desto besser ist die Bildqualität. Das Format
wird in Zoll angegeben, z. B. 1/3 Zoll oder 1/2 Zoll.
Farbtemperatur
Ein Maß für die relative Farbe der Beleuchtung. Es wird
allgemein verwendet, um die Farbabgleichkorrektur einer
Kamera anzugeben, die erforderlich ist, um ein Bild in
natürlichen Farben wiederzugeben.
AR18-08-B013 | v1.0 | 2009.03
Installationshandbuch
Bosch Security Systems
Dinion2X
Glossar | de
59
D
Tag/Nacht (infrarotempfindlich)
Eine Kamera, die in Situationen mit ausreichenden
Lichtverhältnissen (tagsüber) normale Farbbilder erstellt und
deren Empfindlichkeit bei schlechten Lichtverhältnissen
(nachts) gesteigert werden kann. Um dies zu erreichen, wird
der IR-Cutfilter entfernt, der für eine gute Farbwiedergabe
erforderlich ist. Die Empfindlichkeit kann noch weiter
gesteigert werden, indem eine Reihe von Feldern integriert
wird, um das Signal-Rausch-Verhältnis der Kamera zu
verbessern (kann zu Bewegungsunschärfe führen).
Default Shutter
Bei dieser Funktion kann die Verschlusszeit auf einen schnellen
Wert eingestellt werden, um Bewegungsunschärfen zu
reduzieren und ein detailliertes und scharfes Bild von sich
schnell bewegenden Objekten zu erhalten, solange genügend
Licht zur Verfügung steht. Wenn jedoch weniger Licht
vorhanden ist und andere Anpassungen nicht mehr zur
Verfügung stehen, wird die Standardeinstellung für die
Verschlusszeiten wiederhergestellt, um die gewohnt
ausgezeichnete Empfindlichkeit beizubehalten.
Feldtiefe
Der Abstand zwischen dem nächstgelegenen und dem am
weitesten entfernten Punkt innerhalb des Fokus. Je kleiner die
Blendenöffnung, umso größer wird die Feldtiefe.
Dynamische Rauschunterdrückung (DNR)
Eine digitale Videoverarbeitungstechnologie, die das Rauschen
(Bildartefakte) im Bild misst und automatisch reduziert.
E
Elektronische Blende
Die elektronische Blende (oder AES – Automatic Electronic
Shutter) stellt die Verschlusszeit der Kamera ein, um
Änderungen der Lichtverhältnisse zu kompensieren. In einigen
Fällen kann dadurch auf ein Objektiv mit automatischer Blende
verzichtet werden.
Bosch Security Systems
Installationshandbuch
AR18-08-B013 | v1.0 | 2009.03
60
de | Glossar
Dinion2X
F
F-Zahl
Das Standardmaß für die Objektivöffnung, d. h. der
Blendendurchmesser geteilt durch die Brennweite des
Objektivs. Je kleiner die maximale Blendenöffnung (oder FZahl) ist, desto weniger Licht gelangt durch das Objektiv.
F-Stufe
Siehe F-Zahl.
Blickfeld
Ein Maß für den sichtbaren Bereich innerhalb des Blickfelds der
Kamera. Je größer die Brennweite, desto kleiner das Blickfeld.
Je kleiner die Brennweite, desto größer das Blickfeld.
Brennweite
Der Abstand vom optischen Zentrum des Objektivs zum Bild
eines Objekts, das sich in unendlicher Entfernung vom Objektiv
befindet. Große Brennweiten ergeben ein kleines Blickfeld
(Teleobjektiveffekt), während kleine Brennweiten ein großes
Blickfeld ergeben.
I
Infrarotbeleuchtung
Elektromagnetische Strahlung (Licht) mit einer größeren
Wellenlänge, als mit dem menschlichen Auge erkennbar ist. IRBeleuchtung tritt vor allem in der Dämmerung und bei
Glühlampen auf. IR-Leuchtmittel gibt es in der Form von
Leuchten mit entsprechenden Filtern, LEDs oder Lasern. CCDSensoren sind weniger empfindlich für IR als für sichtbares
Licht, aber IR kann das Gesamtbeleuchtungsniveau deutlich
steigern und so ein besseres Bild bei schwacher Beleuchtung
ermöglichen.
IRE (Institute of Radio Engineers)
Ein Maß für die Videoamplitude, das den Bereich von der
unteren Synchronisierung bis zum Spitzenweißpegel in 140
gleiche Einheiten aufteilt. 140 IRE entsprechen 1 V SpitzeSpitze. Aktives Video liegt im Bereich von 100 IRE.
AR18-08-B013 | v1.0 | 2009.03
Installationshandbuch
Bosch Security Systems
Dinion2X
Glossar | de
61
L
Lens Wizard
Der Lens Wizard (Objektivassistent) wird verwendet, um das
Auflagemaß einzustellen. Er öffnet die Blende vollständig und
behält dabei mithilfe von AES den korrekten Videopegel bei.
Lux
Die internationale Maßeinheit (SI-Einheit) der Lichtstärke. Sie
entspricht der Beleuchtung einer Fläche in 1 Meter Entfernung
durch eine einzige Kerze.
O
OSD
On-Screen-Display (Bildschirmtext). Menüs werden auf dem
Anzeigebildschirm angezeigt.
P
Privatsphärenausblendung
Die Fähigkeit zur Ausblendung eines bestimmten Bereichs, der
somit nicht betrachtet werden kann. Diese Funktion dient zum
gesetzlich verankerten Schutz der Privatsphäre und zur
Erfüllung bestimmter Standortanforderungen.
PWIE
Engine zum Invertieren von Helligkeitsspitzen: Weiße
Helligkeitsspitzen werden automatisch in Schwarz
umgewandelt, um helle Bereiche zu reduzieren. Besonders
geeignet für die Anwendung im Straßenverkehr und auf
Parkplätzen.
R
Interessenbereich
Ein bestimmter Bereich innerhalb eines Blickfelds, der vom
Bewegungsmeldungsalgorithmus verwendet wird, um
Bewegungen zu erkennen.
Auflösung
Ein Maß für die Feinheit der Details, die in einem Bild
Bosch Security Systems
Installationshandbuch
AR18-08-B013 | v1.0 | 2009.03
62
de | Glossar
Dinion2X
dargestellt werden können. Bei analogen Systemen wird sie
normalerweise in horizontalen Fernsehzeilen oder TVL
gemessen. Je höher der TVL-Wert ist, desto höher ist die
Auflösung.
S
Sättigung
Die Amplitude des Chrominanz-Signals, die die Lebendigkeit
der Farben beeinflusst.
Sensitivity
Ein Maß für die Lichtmenge, die erforderlich ist, um ein
Standard-Videosignal zu erzeugen. Die Empfindlichkeit wird in
Lux angegeben (siehe Lux).
SensUp (Empfindlichkeit hoch)
Steigert die Kameraempfindlichkeit durch Erhöhung der
Integrationszeit am CCD (Verschlusszeit wird von 1/50 s auf 1/
5 s verringert). Dazu wird das Signal einer Reihe
aufeinanderfolgender Videofelder integriert, um
Signalstörungen zu reduzieren.
Signal-Rausch-Verhältnis
Das Verhältnis zwischen einem nutzbaren Videosignal und
unerwünschtem Rauschen, gemessen in dB.
Smart BLC (Gegenlichtkompensation)
Die intelligente Gegenlichtkompensation ermöglicht es der
Kamera, helle Bereiche einer kontrastreichen Szene
automatisch zu kompensieren, ohne dass dazu ein Fenster oder
ein Bereich definiert werden muss.
U
UTP (Unshielded Twisted Pair)
Eine Variante der Twisted-Pair-Verkabelung. UTP-Kabel sind
nicht von einer Abschirmung umgeben. Die Adern in einem
Twisted-Pair-Kabel sind miteinander verdrillt, um die
Interferenz von anderen Paaren im Kabel zu minimieren. UTP ist
der gängigste Kabeltyp für Telefonanwendungen sowie das am
häufigsten eingesetzte Netzwerkkabel.
AR18-08-B013 | v1.0 | 2009.03
Installationshandbuch
Bosch Security Systems
Dinion2X
Glossar | de
63
V
Video-Bewegungsmelder (VMD)Videobewegungserkennung: Ein Algorithmus
zur Bewegungserkennung, bei dem die Kamera das aktuelle Bild
mit einem Referenzbild vergleicht und die Anzahl der Pixel
zählt, die sich zwischen den beiden Bildern verändert haben.
Wenn die Anzahl der geänderten Pixel eine benutzerdefinierte
Schwelle überschreitet, wird ein Alarm ausgelöst.
W
WDR (Großer Dynamikbereich)
Der Dynamikbereich einer Kamera ist die Differenz zwischen
dem niedrigsten und dem höchsten zulässigen Signalpegel. Um
ein aussagekräftiges Bild einer Szene mit sowohl sehr niedrigen
als auch sehr hohen Beleuchtungswerten zu erhalten, ist eine
Kamera mit großem Dynamikbereich erforderlich.
Bosch Security Systems
Installationshandbuch
AR18-08-B013 | v1.0 | 2009.03
64
de | Glossar
AR18-08-B013 | v1.0 | 2009.03
Dinion2X
Installationshandbuch
Bosch Security Systems
Bosch Security Systems
www.boschsecurity.com
© Bosch Security Systems, 2009
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement