warnung - Alliance Laundry Systems

warnung - Alliance Laundry Systems
Doppelbecken
UM202
Design 3 Modelle
Installation/Betrieb/Wartung
Waschschleuderautomaten
CAR4C_SVG
Übersetzung der Originalanleitung
Diese Anweisungen für zukünftige Nachschlagezwecke aufbewahren.
(Wenn diese Maschine ihren Eigentümer wechselt, muss dieses Handbuch der Maschine beigefügt werden.)
www.alliancelaundry.com
F8221501GER3
September 2014
Inhalts-verzeichnis
Einführung.............................................................................................5
Modellidentifikation....................................................................................... 5
Lage des Typenschilds.................................................................................... 5
Ersatzteile...................................................................................................... 5
Kundendienst................................................................................................. 5
Erläuterung der Modellnummer....................................................................... 5
Sicherheitsinformationen........................................................................7
Erläuterung der Sicherheitshinweise................................................................. 7
Wichtige Sicherheitsanweisungen.................................................................... 7
Sicherheitsaufkleber........................................................................................9
Bedienersicherheit.......................................................................................... 9
Technische Daten und Abmessungen.....................................................10
Technische Daten und Abmessungen.............................................................. 10
Installation........................................................................................... 14
Mindestabstände........................................................................................... 14
Maschinengrundfläche.................................................................................. 14
Verankern der Maschine................................................................................14
Entfernen von Transportblock und -schnur...................................................... 14
Elektroinstallation.........................................................................................15
Anforderungen an die Eingangsspannung.................................................... 15
Anschluss-Spezifikationen......................................................................... 15
Erdung..................................................................................................... 15
Phasenaddierer.......................................................................................... 16
Temperaturwächter....................................................................................16
Schutzschalter........................................................................................... 16
Ablaufanschluss............................................................................................16
Wasseranschluss........................................................................................... 17
Steuerungs-Funktionstest...............................................................................18
Betrieb..................................................................................................19
Bedienfeld....................................................................................................19
Bedienungsanweisungen................................................................................19
Wartung............................................................................................... 22
Wartung.......................................................................................................22
Täglich........................................................................................................ 22
© Copyright
2014, Alliance Laundry Systems LLC
Alle Rechte vorbehalten. Ohne die ausdrückliche schriftliche Genehmigung des Herausgebers darf kein Teil dieses Handbuches in irgendeiner
Form oder in irgendeiner Weise reproduziert oder übertragen werden.
F8221501GER3
© Copyright, Alliance Laundry Systems LLC - DO NOT COPY or TRANSMIT
3
Wöchentlich................................................................................................. 22
Monatlich.....................................................................................................22
Pflege von Edelstahl......................................................................................23
Entsorgung des Geräts..........................................................................24
4
© Copyright, Alliance Laundry Systems LLC - DO NOT COPY or TRANSMIT
F8221501GER3
Einführung
Einführung
Modellidentifikation
Ersatzteile
Die Informationen in diesem Handbuch gelten für dieses Modell:
Wenden Sie sich bzgl. Dokumenten oder Ersatzteilen an Ihre Bezugsquelle für den Trockenschrank oder kontaktieren Sie Alliance Laundry Systems telefonisch unter +1 (920) 748-3950, um
den Namen und die Anschrift des nächsten autorisierten Ersatzteillieferanten zu erhalten.
UM202*
* Dieses Handbuch betrifft Modelle mit U3 an 9. und 10. Stelle
der Modellnummer [z.B. UM202M1OU30001].
Lage des Typenschilds
Kundendienst
Das Typenschild befindet sich an der Rückseite der Maschine.
Bei der Bestellung von Teilen oder bei technischen Fragen stets
die Serien- und Modellnummer der Maschine angeben.
1
Technische Hilfe erhalten Sie von Ihrem autorisierten Händler
oder wenden Sie sich an:
Alliance Laundry Systems
Shepard Street
P.O. Box 990
Ripon, WI 54971-0990
U.S.A.
www.alliancelaundry.com
Telefone: +1 (920) 748-3121 Ripon, Wisconsin
Alliance International: +32 56 41 20 54 Wevelgem, Belgien
CAR19N_SVG
1. Typenschild
Abbildung 1
Erläuterung der Modellnummer
Beispiel-Modellnummer: UM202M1OU30001
UM
Modellnummer-Präfix
202
Waschschleuderautomaten
M
Typ der Elektrosteuerung
1
Geschwindigkeitskapabilität des Waschschleuderautomaten [1 = 1 Geschwindigkeit]
O
Elektrische Eigenschaften
U3
Design-Serie
F8221501GER3
© Copyright, Alliance Laundry Systems LLC - DO NOT COPY or TRANSMIT
5
Einführung
Beispiel-Modellnummer: UM202M1OU30001
0001
Optische Identifikation [varieert je nach Maschine]
Tabelle 1
Beispiel des Typenschilds
MODE L NO:
UM202M1OU30001
XXXXXXXXX
208 – 240
HZ: 60
SERI AL NO:
VO LTAGE:
NUMBER OF WIRES:
CIRCUIT BREAKER SIZE:
MAX LOAD:
24 lbs
PHASE:
3
amps
FLA:
Ripon, WI 54971 U.S.A.
amps
11 kg
SCHEM ATIC:
SUP PLY WATER:
30 – 85 psi,
2 – 5.7
bar
CAR18N_SVG
Abbildung 2
6
© Copyright, Alliance Laundry Systems LLC - DO NOT COPY or TRANSMIT
F8221501GER3
Sicherheitsinformationen
Sicherheitsinformationen
Erläuterung der Sicherheitshinweise
Wichtige Sicherheitsanweisungen
Dieses Handbuch und die Maschinenaufkleber enthalten Vorsichtshinweise („GEFAHR“, „WARNUNG“ und „VORSICHT“),
gefolgt von spezifischen Anweisungen. Diese Vorsichtshinweise
dienen der persönlichen Sicherheit des Bedieners, Benutzers, Reparaturtechnikers und der Personen, die mit der Wartung der Maschine betraut sind.
WARNUNG
Folgende grundlegende Vorsichtsmaßnahmen befolgen, um das Risiko von Bränden, Stromschlägen sowie schweren oder tödlichen Verletzungen bei Verwendung der Waschmaschine zu reduzieren:
GEFAHR
Weist auf eine unmittelbare Gefahrensituation hin,
die schwere oder tödliche Verletzungen verursacht,
wenn sie nicht gemieden wird.
W023
•
•
WARNUNG
Weist auf eine Gefahrensituation hin, die schwere
oder tödliche Verletzungen verursachen kann, wenn
sie nicht gemieden wird.
•
VORSICHT
•
Weist auf eine Gefahrensituation hin, die leichte oder
mittelschwere Verletzungen bzw. Sachschäden verursachen kann, wenn sie nicht gemieden wird.
Auf zusätzliche Vorsichtshinweise („WICHTIG“ und „HINWEIS“) folgen spezifische Anweisungen.
WICHTIG: Das Wort „WICHTIG“ wird dazu verwendet,
den Leser auf spezifische Verfahrensweisen aufmerksam zu machen, bei denen geringfügige Maschinenschäden auftreten, wenn die Verfahrensweise nicht eingehalten wird.
•
HINWEIS: Das Wort „HINWEIS“ wird für Informationen
bezüglich Installation, Betrieb, Wartung oder Reparatur
verwendet, die wichtig, jedoch nicht mit Gefahren verbunden sind.
•
•
F8221501GER3
Vor Verwendung der Waschmaschine alle Anweisungen
gründlich durchlesen.
Die Waschmaschine gemäß den INSTALLATIONSANWEISUNGEN installieren. Die ordnungsgemäße Erdung der
Waschmaschine ist im Abschnitt ERDUNGSANWEISUNGEN des INSTALLATIONSHANDBUCHES beschrieben.
Alle Anschlüsse für Wasser, Abfluss, elektrischen Strom und
Erdung müssen den örtlichen Vorschriften entsprechen und
gegebenenfalls durch entsprechend zugelassene Monteure
vorgenommen werden. Es wird empfohlen, die Maschine von
einem qualifizierten Mechaniker installieren zu lassen.
Die Waschmaschine nicht an einer Stelle installieren oder lagern, an der sie Nässe und/oder der Witterung ausgesetzt ist.
Zur Reduzierung des Brand- und Explosionsrisikos den Bereich um die Maschine frei von entflammbaren und brennbaren Materialien halten. Keine der folgenden Substanzen oder
Textilien mit Spuren der folgenden Substanzen in das Waschwasser geben: Benzin, Petroleum, Wachs, Speiseöl, Pflanzenöl, Maschinenöl, Lösungsmitteln zur Textilreinigung, brennbare Chemikalien, Verdünnungsmittel oder sonstige brennbare bzw. explosive Stoffe. Diese Substanzen geben Dämpfe ab,
die sich entzünden oder zu einer Explosion führen können
bzw. dazu, dass sich der Stoff selbst entzündet.
Unter gewissen Bedingungen kann sich in einem Heißwassersystem, das mehr als zwei Wochen nicht benutzt wurde, Wasserstoffgas bilden. WASSERSTOFFGAS IST EXPLOSIV.
Wenn das Heißwassersystem längere Zeit nicht benutzt wurde, vor Verwendung der Waschmaschine bzw. der Waschmaschine-/Trockner-Kombination alle Heißwasserhähne aufdrehen und das Wasser jeweils mehrere Minuten lang laufen lassen. Dadurch wird eventuell angesammeltes Wasserstoffgas
freigesetzt. Das Gas ist brennbar! Daher während dieser Zeit
nicht rauchen und offenes Feuer vermeiden.
Um das Stromschlag- oder Brandrisiko zu verringern, AUF
KEINEN FALL ein Verlängerungskabel oder einen Adapter
verwenden, um die Waschmaschine an die Stromversorgung
anzuschließen.
Kinder dürfen nicht auf oder in der Waschmaschine spielen.
Wenn die Waschmaschine in der Nähe von Kindern eingesetzt wird, müssen die Kinder stets beaufsichtigt werden. Die-
© Copyright, Alliance Laundry Systems LLC - DO NOT COPY or TRANSMIT
7
Sicherheitsinformationen
ses Gerät darf von Kindern oder gebrechlichen Personen nur
unter Aufsicht betrieben werden. Kinder müssen beaufsichtigt
werden, um sicherzustellen, dass sie nicht mit dem Gerät spielen. Diese Sicherheitsregel gilt für alle Haushaltsgeräte.
NICHT in die Trommel greifen und/oder auf die Waschmaschine steigen, INSBESONDERE wenn sich die Waschtrommel dreht. Dies ist eine unmittelbare Gefahrensituation, die
schwere oder tödliche Verletzungen verursacht, wenn sie
nicht gemieden wird.
Die Waschmaschine auf keinen Fall mit abgebauten oder beschädigten Schutzvorrichtungen, -platten und/oder -gehäusen
betreiben. KEINE Sicherheitsvorrichtungen umgehen oder
unbefugten Eingriffe an den Bedienelementen vornehmen.
Setzen Sie die Waschmaschine nur entsprechend der Zweckbestimmung ein – zum Waschen von Textilien. Keine Maschinen- oder Fahrzeugteile in der Maschine waschen. Andernfalls kann der Korb oder die Trommel schwer beschädigt
werden.
Ausschließlich wenig/nicht schäumende kommerzielle
Waschmittel verwenden. Darauf achten, dass gefährliche
Chemikalien vorhanden sein können. Beim Einfüllen von
Waschmittel oder Chemikalien Handschuhe und Augenschutz
tragen. Stets die Anweisungen des Herstellers auf Packungen
mit Wasch- und Reinigungsmitteln beachten. Alle Warnhinweise und Sicherheitsvorkehrungen einhalten. Um das Risiko
von Vergiftungen oder chemischen Verbrennungen zu verringern, müssen diese Mittel stets von Kindern fern gehalten
werden [vorzugsweise in einem abgeschlossenen Schrank].
Weichspüler oder Produkte zum Eliminieren statischer Aufladung dürfen nur entsprechend den Herstelleranweisungen verwendet werden.
Stets die Pflegeanweisungen des Herstellers von Kleidungsstücken befolgen.
Der Deckel der Waschmaschine MUSS GESCHLOSSEN
SEIN, wenn sich die Trommel drehen soll. AUF KEINEN
FALL die Freigabetaste des Deckels umgehen und die
Waschmaschine bei geöffnetem Deckel betreiben. Den Deckel erst dann öffnen, nachdem das Schleuderabteil entleert
wurde und alle beweglichen Teile zum Stillstand gekommen
sind.
Gegebenenfalls darauf achten, dass zum Spülen des Spenderfachs heißes Wasser verwendet wird. Den Spenderfachdeckel
nicht öffnen, während die Maschine läuft.
Keine Gegenstände an den Düsen des Spenderfachs anbringen. Der Abstand muss gewährleistet bleiben.
Die Maschine nur dann betreiben, wenn der Wasserumlaufstopfen oder das Wasserwiederverwendungssystem (falls vorhanden) installiert ist.
Es muss sichergestellt werden, dass die Wasseranschlüsse
über ein Absperrventil verfügen und dass Füllschlauchanschlüsse fest sitzen. Am Ende jedes Waschtages müssen die
Absperrventile GESCHLOSSEN werden.
Halten Sie die Waschmaschine stets in gutem Zustand. Wenn
die Waschmaschine gestoßen oder fallen gelassen wird, können Sicherheitselemente beschädigt werden. In diesem Fall
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
8
•
•
•
•
•
muss die Waschmaschine von einem qualifizierten Servicetechniker überprüft werden.
GEFAHR: Vor Inspektions- oder Wartungsarbeiten sicherstellen, dass die Stromversorgung getrennt ist. Das Wartungspersonal muss nach dem Trennen der Stromversorgung mindestens 5 Minuten warten und ein Voltmeter verwenden, um
die Elektrik auf Restspannung zu prüfen. Inverterkondensator
bzw. EMV-Filter bleiben nach dem Trennen der Stromversorgung für eine gewisse Zeit mit Hochspannung geladen. Dies
ist eine unmittelbare Gefahrensituation, die schwere oder tödliche Verletzungen verursacht, wenn sie nicht gemieden wird.
Es darf nicht versucht werden, irgendwelche Teile der Waschmaschine zu reparieren, ersetzen oder warten, wenn dies nicht
in für den Benutzer verständlichen und vom Benutzer ausführbaren Wartungsanleitungen oder veröffentlichten Reparaturanleitungen für den Benutzer speziell empfohlen wird. Vor
Durchführung von Wartungs- oder Reparaturarbeiten die
Waschmaschine STETS von der Strom- und Wasserversorgung trennen.
Die Stromverbindung durch Ausschalten des Schutzschalters
oder Ziehen des Netzsteckers trennen. Abgenutzte Netzkabel
ersetzen.
Bevor die Waschmaschine aus dem Verkehr gezogen oder
entsorgt wird, muss der Deckel der Maschine abgenommen
werden.
Wenn diese Waschmaschine nicht gemäß den Herstelleranweisungen installiert, gewartet und/oder betrieben wird, kann
dies zu Bedingungen führen, die Verletzungen und/oder Sachschäden zur Folge haben.
HINWEIS: Die WARNHINWEISE und WICHTIGEN SICHERHEITSANWEISUNGEN in diesem Handbuch decken nicht alle Bedingungen und Situationen ab, die
auftreten können. Bei der Installation, Wartung und Bedienung der Waschmaschine gesunden Menschenverstand walten lassen sowie vorsichtig und umsichtig
vorgehen.
Alle Probleme oder Zustände, die dem Benutzer nicht klar sind,
sollten dem Händler, Vertriebspartner, Servicevertreter oder Hersteller gemeldet werden.
© Copyright, Alliance Laundry Systems LLC - DO NOT COPY or TRANSMIT
F8221501GER3
Sicherheitsinformationen
WARNUNG
Maschineninstallationen müssen die im entsprechenden Installationshandbuch angegebenen Mindestspezifikationen und -anforderungen erfüllen und entsprechend den zutreffenden Vorschriften für Bauordnung, Wasseranschlüsse und elektrische Anschlüsse sowie allen anderen relevanten Rechtsvorschriften vorgenommen werden. Aufgrund von unterschiedlichen Anforderungen und zutreffenden örtlichen Vorschriften muss diese Maschine von qualifiziertem Wartungspersonal installiert, angepasst und
gewartet werden. Dieses Personal muss mit den zutreffenden örtlichen Vorschriften und dem Aufbau
und Betrieb dieser Art von Maschinen vertraut sein.
Die Monteure müssen außerdem mit den potenziellen Gefahren vertraut sein. Nichteinhaltung dieser
Warnung kann zu Verletzungen und/oder Sachschäden führen und macht die Garantie nichtig.
W820
WARNUNG
1. Sicherstellen, dass alle Warnschilder vorhanden und lesbar
sind. Falls erforderlich ersetzen.
2. Vor dem Bedienen der Maschine den Deckelverschluss und
die Deckelsicherheitsverriegelung überprüfen:
a. Versuchen, die Maschine bei geöffnetem Deckel zu starten. Die Maschine darf nicht starten.
b. Den Deckel schließen, ohne ihn zu verriegeln, und versuchen, die Maschine zu starten. Die Maschine darf nicht
starten.
c. Den Deckel schließen und verriegeln; einen Waschgang
starten. Versuchen, den Deckel zu öffnen. Der Deckel darf
sich nicht öffnen lassen.
Wenn Deckelverschluss und Deckelsicherheitsverriegelung nicht
richtig funktionieren, einen Servicemechaniker verständigen.
3. Nicht versuchen, die Maschine in Betrieb zu nehmen, wenn
einer der folgenden Zustände vorliegt:
a. Der Deckel bleibt nicht für den gesamten Waschgang sicher verriegelt.
b. Übermäßig hoher Wasserstand.
c. Die Maschine ist nicht an einen ordnungsgemäß geerdeten
Stromkreis angeschlossen.
Keine Sicherheitsvorrichtungen der Maschine umgehen.
Die Maschine auf einer ebenen Grundfläche mit ausreichender Festigkeit installieren. Die Nichteinhaltung dieser Warnung kann zu Bedingungen führen,
die schwere oder tödliche Verletzungen verursachen
und/oder Beschädigungen zur Folge haben können.
W703
Sicherheitsaufkleber
An wichtigen Stellen an der Maschine sind Sicherheitsaufkleber
angebracht. Die Sicherheitsaufkleber müssen in gut lesbarem Zustand gehalten werden, um Verletzungen des Bedieners oder Servicemechanikers zu vermeiden.
Vom Hersteller autorisierte Ersatzteile verwenden, um Sicherheitsgefahren zu vermeiden.
Bedienersicherheit
WARNUNG
Hände oder Gegenstände NIEMALS in die Waschoder Schleuderkomponenten einführen, bevor die
Trommel nicht zum Stillstand gekommen ist. Nichteinhaltung dieser Warnung kann zu schweren Verletzungen führen.
SW725
F8221501GER3
© Copyright, Alliance Laundry Systems LLC - DO NOT COPY or TRANSMIT
9
Technische Daten und Abmessungen
Technische Daten und Abmessungen
Technische Daten und Abmessungen
Spezifikation
Gesamtabmessungen
Breite insgesamt, mm [Zoll]
1524 [60]
Tiefe insgesamt, mm [Zoll]
749 [29,5]
Höhe insgesamt, mm [Zoll]
1016 [40]
Gewicht und Versandinformationen
Nettogewicht, kg [lbs.]
215 [475]
Informationen zum Waschabteil
Breite, mm [Zoll]
514 [20,25]
Länge, mm [Zoll]
565 [22,25]
Tiefe, mm [Zoll]
298 [11,75]
Volumen, liter [Fuß³]
77,6 [2,74]
Trockengewicht-Kapazität, kg [lbs.]
5,45 [12]
Informationen zur Schleudertrommel
Trommelvolumen, liter [Fuß³]
30,9 [1,09]
Trommeldurchmesser, mm [Zoll]
409 [16,06]
Trommeltiefe, mm [Zoll]
235 [9,25]
Trockengewicht-Kapazität Trommel,, kg [lbs.]
5,45 [12]
Offener Bereich in Lochung, %
1,5
Informationen zum Antriebsstrang
Anzahl der Motoren im Antriebsstrang
3
Waschmotorleistung, kW [PS]
0,38 [2 x 0,50]
Schleudermotorleistung, kW [PS]
0,75 [1 x 1,0]
Wasserverbrauch
Durchschnittlicher Wasserverbrauch pro Zyklus, Liter [Gallonen]
Niedrig
53 [14]
Mittel
64 [17]
Hoch
80 [21]
Ablassinformationen
Größe Ablassanschluss, mm [Zoll]
50 [2]
Anzahl der Ablassanschlüsse
1
Ablassfluss-Kapazität, Liter [Gallonen] pro Minute
101 [27]
F8221501GER3
© Copyright, Alliance Laundry Systems LLC - DO NOT COPY or TRANSMIT
10
Technische Daten und Abmessungen
Spezifikation
Empfohlene Ablassbehältergröße, Liter [Fuß³]
219 [7,7]
Informationen zur Wasserversorgung
Wassereinlassanschlussgröße, mm [Zoll]
G,75 [0,75NH]
Anzahl Wassereinlässe [1 warm, 1 kalt]
2
Einlassfluss-Kapazität, Liter [Gallonen] pro Minute
79 [21]
Betriebsgeschwindigkeiten
Waschrührgeschwindigkeit, Reversierungen pro Minute [Eingangsfrequenz: 60 Hz/50 Hz]
60/50
Stromverbrauch
Durchschnittlicher Stromverbrauch pro Zyklus, kWh
0,25
Durchschnittliche HVAC-Last, kcal/h [Btu/h]
51 [200]
Zentrifugalkraftdaten
Schleuder-Zentrifugalkraft, Gs
208-240 V, 60 Hz
690
220-240 V, 50 Hz
496
Tabelle 2
F8221501GER3
© Copyright, Alliance Laundry Systems LLC - DO NOT COPY or TRANSMIT
11
Technische Daten und Abmessungen
Maschinenkapazitätsabmessungen
A
1
B
D
E
3
C
2
4
F
A
H
G
CAR20N_SVG
1.
2.
3.
4.
Wasserhahn
Rührwerk
Schleudertrommel
Bedienfeld
Abbildung 3
Maschinenkapazitätsabmessungen [Siehe Abbildung 3 ]
A
1524 mm [60 Zoll]
B
298 mm [11,75 Zoll]
C
467 mm [18,38 Zoll]
D
432 mm [17 Zoll]
E
419 mm [16,5 Zoll]
F
749 mm [29,5 Zoll]
G
546 mm [21,5 Zoll]
H
1029 mm [40,5 Zoll]
Tabelle 3
12
© Copyright, Alliance Laundry Systems LLC - DO NOT COPY or TRANSMIT
F8221501GER3
Technische Daten und Abmessungen
Leitungsabmessungen
B
2
5
4
3
C
I
4
J
M
N
A
H
4
G
P
1
1
D
F
1
K
L
E
O
CAR21N_SVG
1.
2.
3.
4.
5.
Abfluss
Heißwassereinlass
Kaltwassereinlass
Elektrischer Anschluss
Überlaufstand
Abbildung 4
Leitungsabmessungen [siehe Abbildung 4 ]
A
1016 mm [40 Zoll]
B
852 mm [33,47 Zoll]
C
675 mm [26,47 Zoll]
D
876 mm [34,5 Zoll]
E
1524 mm [60 Zoll]
F
248 mm [9,75 Zoll]
G
533 mm [21 Zoll]
H
851 mm [33,5 Zoll]
I
171 mm [6,75 Zoll]
J
29 mm [1,13 Zoll]
K
98 mm [3,88 Zoll]
L
749 mm [29,5 Zoll]
M
171 mm [6,75 Zoll]
N
171 mm [6,75 Zoll]
O
98 mm [3,88 Zoll]
P
44 mm [1,75 Zoll]
Tabelle 4
F8221501GER3
© Copyright, Alliance Laundry Systems LLC - DO NOT COPY or TRANSMIT
13
Installation
Installation
Mindestabstände
Mindestabstände
B
A
C
CAR22N_SVG
Abbildung 5
Mindestabstände [Siehe Abbildung 5 ]
A
152 mm [6 Zoll]
B
13 mm [0,5 Zoll]
C
152 mm [6 Zoll]
Tabelle 5
Maschinengrundfläche
Die Maschine kann auf eine beliebige ebene Oberfläche gestellt
werden, solange diese Oberfläche das Gewicht der Maschine tragen kann.
Die Maschine positionieren und mit Unterlegstücken oder Mörtel
unter den Ecken nivellieren.
Bodenbelastungsdaten
Entfernen von Transportblock und schnur
WARNUNG
Um schwere Verletzungen und Beschädigungen der
Maschine zu vermeiden, vor dem Anschließen der
Maschine an die Stromversorgung Transportblock
und -schnur entfernen.
Spezifikation
W754
Statische Bodenbelastung
3,7 kN [840 lbs.]
Statischer Druck
3,3 kN/m² [68 lbs./Fuß²]
Tabelle 6
Verankern der Maschine
Eine Verschraubung mit dem Boden ist optional. Die Schraublöcher mit 0,9652 cm (0,38 Zoll) am Rahmen unter jeder Ecke verwenden, um die Maschine zu verschrauben. Dafür sind Maschinenanker mit 0,635 cm (0,25 Zoll) zu verwenden.
F8221501GER3
Die Transportschnur dient zum Öffnen des Deckels, bevor die
Stromverbindung zur Maschine hergestellt wird. Das Betreiben
der Maschine mit noch befestigter Transportschnur führt dazu,
dass die Waschtrommel nicht anhält, wenn der Deckel geöffnet
wird.
Um den Deckel vor dem Anschließen der Stromverbindung zu
öffnen, die Transportschnur nach links ziehen, dort halten, und
anschließend den Deckel anheben.
© Copyright, Alliance Laundry Systems LLC - DO NOT COPY or TRANSMIT
14
Installation
WICHTIG: Wenn die Maschine ohne vorhandenen
Transportblock betrieben wird, können Schäden an der
Maschine, der Trommel oder dem Antriebsmotor entstehen. Transportblock vor der Inbetriebnahme entfernen, um Schäden an der Maschine zu verhindern.
Elektroinstallation
Anforderungen an die Eingangsspannung
WARNUNG
Im Inneren der Maschine sind gefährliche Spannungen vorhanden. Einstellungs- und Fehlersuchverfahren dürfen nur von qualifiziertem Personal durchgeführt werden. Vor dem Entfernen von Schutzabdeckungen und -gehäusen und vor der Durchführung
von Servicearbeiten die Stromzufuhr zur Maschine
trennen.
WARNUNG
W736
Strom- und Wasserversorgung trennen, bevor Wartungs-, Reparatur- oder Kundendienstarbeiten vorgenommen werden oder bevor die Wartungsabdeckung
oder Servicetür geöffnet wird.
W532
Elektrikdaten
Spannung
(Volt)
Gefährliche Spannung. Risiko von Stromschlägeb,
Verbrennungen und tödlichen Verletzungen. Sicherstellen, dass ein Erdungsleiter von einer guten
Schutzerde an der Schraube in der Nähe der Netzeingangs-Klemmenleiste dieser Maschine angeschlossen ist.
W360
Waschgang
Phase
Draht
208-240
60 Hz
3
3
220-240
50 Hz
3
3
HINWEIS: Die Regelspannung beträgt 24 V für alle
Systeme.
Tabelle 7
Wenn ein Dreiecksystem verwendet wird, muss der Hochspannungszweig an die Ader L3 in der J-Box angeschlossen werden.
Anschluss-Spezifikationen
WICHTIG: Der Anschluss muss von einem qualifizierten Elektriker unter Verwendung des Schaltplans vorgenommen werden, der im Lieferumfang der Maschine
enthalten ist. Flüssigkeitsdichte Schutzrohre und Kupferverbindungen verwenden.
WICHTIG: Änderungen der Elektrikanforderungen sind
vorbehalten. Spezifische Elektrikanforderungen für die
jeweilige Maschine sind auf dem Typenschild zu finden.
F8221501GER3
WARNUNG
Die elektrischen Anschlüsse werden an der Rückseite der Maschine vorgenommen. Die Maschine muss, unter ausschließlicher
Verwendung von Kupferleitern, an die entsprechende Stromversorgung angeschlossen werden, die auf dem an der Rückseite der
Maschine angebrachten Typenschild angegeben ist.
WICHTIG: Alliance Laundry Systems gewährt keine Garantie für Komponenten, die aufgrund von falscher Eingangsspannung beschädigt werden.
Sicherstellen, dass die richtige Transformatorbrücke [208 Volt
oder 240 Volt] gesetzt ist. Die Elektrikanforderungen der Maschine sind auf dem „optionalen“ Stromversorgungs-Schild angegeben, das an der Rückseite der Maschine in der Nähe des Netzeingangs zu finden ist.
Erdung
Aus Gründen der Sicherheit von Personen und den betrieb der
Maschine, müssen Maschinen in Übereinstimmung mit den lokalen Richtlinien geerdet werden. Die Erdungsverbindung muss an
der Wartungsabdeckung an eine gute Schutzerde und/oder an ein
geerdetes metallenes Kaltwasserrohr angeschlossen werden.
Die Größe/Länge richtet sich nach den Angaben zur Kabellänge
in den „Elektrischen Spezifikationen“ für Kabellängen bis zu 15
m (50 Fuß). Für Kabellängen zwischen 15 und 30 m (50 und 100
Fuß) den nächstgrößeren Leiterquerschnitt verwenden. Für Kabellängen über 30 m (100 Fuß) einen um ZWEI Stufen größeren
Leiterquerschnitt verwenden. Dies schützt vor einem Spannungsabfall, was zu einer Verringerung des Startmoments führen würde.
© Copyright, Alliance Laundry Systems LLC - DO NOT COPY or TRANSMIT
15
Installation
Phasenaddierer
Schutzschalter
Wenn keine dreiphasige Stromversorgung verfügbar ist und ein
Roto-Phase oder ein anderer Phasenaddierer verwendet wird,
muss der künstliche Zweig an die Ader L3 angeschlossen werden.
Drei-Phasen-Maschinen erfordern einen separaten, Drei-Phasen
abhängigen Leistungsschalter, der alle Zweige unterbricht wenn
ein Zweig versehentlich ausfällt und somit um eine Beschädigung
der Motoren verhindert.
Temperaturwächter
Die Maschine ist in jeder Windung des Antriebsmotors mit einem
Temperaturwächter sowie einer separaten Sicherung für den
Steuerkreis ausgestattet.
WICHTIG: Die Maschine sollte an einen separaten Nebenstromkreis angeschlossen werden, der nicht für
Beleuchtungseinrichtungen oder andere Ausrüstungen
verwendet wird.
Elektrikdaten
Spannungskennung
Code
Spannung
(Volt)
Waschgang
Standard
Phase
VolllastStromstärke
Draht
Schalter
AWG
mm²
D
220-240
50
3
3
7
15
14
2,5
O
208-240
60
3
3
7
15
14
2,5
HINWEIS: Die Drahtgrößen beziehen sich auf Kupferleiter, Typ THHN, Nennleistung 90 °C, gemäß NEC-Artikel
310.
Tabelle 8
Ablaufanschluss
WARNUNG
Sicherstellen, dass ein Erdleiter von einer geprüften
Erdung an den Erdungsanschluss in der Nähe des
Eingangsleistungsblocks an dieser Maschine angeschlossen wird. Ohne ordnungsgemäße Erdung
kann es zu Verletzungen infolge von Stromschlägen
kommen und es können Fehlfunktionen in der Maschine auftreten.
Es muss eine flexible Verbindung zu einem belüfteten Ablasssystem hergestellt werden, um Schäden an steifen Ablassrohren zu
verhindern. Der Ablass muss belüftet sein, um einen angemessenen Fluss zu ermöglichen und Siphonwirkung zu verhindern.
Wenn die ordnungsgemäße Ablassgröße nicht verfügbar oder
praktisch ist, ist ein Ausgleichsbehälter erforderlich. Wenn kein
Schwerkraftablass möglich ist, sollte ein Ausgleichsbehälter mit
Sumpfpumpe verwendet werden.
SW008
WICHTIG: Die Installation muss die örtlichen Vorschriften erfüllen bzw. Auflage Nr. 70 der US-Elektrovorschrift ANSI/NFPA. Überlastete und zu kleine Leitungen
oder andere niedrige Spannungszustände können ein
Durchbrennen des Motors und der Magnetwindungen
zur Folge haben.
16
© Copyright, Alliance Laundry Systems LLC - DO NOT COPY or TRANSMIT
F8221501GER3
Installation
Rückansicht der wand
1
2
3
4
5
6
7
CAR26N_SVG
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
15 Amp – Dreiphasiger Schutzschalter
19 mm [0,75 Zoll] Wasserauslass
Min. 19 mm [0,75 Zoll] Kaltwasser-Versorgungsleitung
Min. 19 mm [0,75 Zoll] Warmwasser-Versorgungsleitung
152 mm [60 Zoll] Erforderlich
Min. 51 mm [2 Zoll] Entsorgungsleitung T-Stück
Min. 102 mm [4 Zoll] Entsorgungsleitung
Abbildung 6
Größe der Ablaufleitung / Mindestablauf ID
Anzahl der Maschinen
Wasserversorgungsleitungs-Auslegungstabelle
Größenauslegung der
Ablassleitung
Anzahl der Maschinen
Größenauslegung der
Ablassleitung
1
51 mm [2 Zoll]
1
19 mm [0,75 Zoll]
2
76 mm [3 Zoll]
2
25 mm [1 Zoll]
3
102 mm [4 Zoll]
3
32 mm [1,25 Zoll]
4
102 mm [4 Zoll]
4
38 mm [1,5 Zoll]
5
102 mm [4 Zoll]
5
38 mm [1,5 Zoll]
6
102 mm [4 Zoll]
6 – 10
51 mm [2 Zoll]
7 – 10
152 mm [6 Zoll]
Tabelle 9
Wasseranschluss
Die Anschlüsse müssen von Heiß- und Kaltwasserleitungen versorgt werden, deren Größe mindestens der in der Wasserversorgungsleitungs-Auslegungstabelle angegebenen Größe entspricht.
Siehe Tabelle 10 .
F8221501GER3
Tabelle 10
Anschluss der Wasserversorgung an die Maschine mit Gummischläuchen:
1. Vor Installation der Schläuche das Wassersystem mindestens
zwei Minuten spülen.
2. Die Filter in den Einlassschläuchen der Maschine vor dem
Anschluss auf korrekten Sitz und Sauberkeit prüfen.
3. Die Schläuche in eine große Schlaufe hängen; die Schläuche
nicht knicken.
© Copyright, Alliance Laundry Systems LLC - DO NOT COPY or TRANSMIT
17
Installation
Wenn zusätzliche Schlauchlängen benötigt werden, flexible
Schläuche mit Siebfiltern verwenden.
WARNUNG
Kontakt mit Wassereinlasstemperaturen über 51 °C
[125 °F] und heißen Oberflächen vermeiden, um Verletzungen zu verhindern.
W748
Rückflussverhinderer installieren und Ventile überprüfen, wenn
die örtlichen Vorschriften dies erfordern.
1
2
Y041_SVG
1. Min. 19 mm [0,75 Zoll] Kalt- und Warmwasser-Versorgungsleitung
2. 13 mm [0,5 Zoll] Armaturenlinien
Abbildung 7
Einen Siebfilter in jedem Schlauch installieren, um Rost und andere Fremdkörper von den Magnetventilen fern zu halten.
In den Versorgungsleitungen sollten geeignete Luftkissen installiert werden, um Wasserschlag zu „vermeiden". Siehe Abbildung
8.
Nach Abschluss der Installation die Maschine reinigen. Anschließend einen Funktionstest an der unbeladenen Maschine ausführen.
1. Die Stromzufuhr auf korrekte Spannung, Phase und Zyklen
überprüfen, um sicherzustellen, dass sie für die Maschine korrekt sind.
2. Manuelle Absperrventile zur Maschine öffnen.
3. Strom einschalten.
4. Vor Inbetriebnahme die Deckelsicherheitsverriegelung überprüfen:
a. Wählscheibe des Schleuder-Zeitgebers im Uhrzeigersinn
auf die Zwei-Minuten-Markierung drehen, fünf Sekunden
warten und die Wählscheibe anschließend auf die Position
„Off“ [Aus] drehen.
b. Sobald die Drehung aufgehört hat, die Freigabetaste des
Deckels drücken und den Deckel öffnen, um das Schleuder-/Spülabteil zu öffnen.
c. Versuchen, die Maschine bei geöffnetem Deckel zu starten. Die Maschine darf nicht starten.
d. Den Deckel schließen, ohne ihn zu verriegeln, und versuchen, die Maschine zu starten. Die Maschine darf nicht
starten.
e. Den Deckel schließen und verriegeln; einen Waschgang
starten. Versuchen, den Deckel zu öffnen.
Wenn Deckelverschluss und Deckelsicherheitsverriegelung nicht
richtig funktionieren, einen Servicemechaniker verständigen.
5. Einen vollständigen Zyklus laufen lassen und die Funktionstüchtigkeit von Wassereinlassventilen, Ablass- und Schleuderfunktionen prüfen.
6. Kontrollieren, ob die Trommel sich beim Schluedern im Uhrzeigersinn dreht. Wenn die Drehung nicht im Uhrzeigersinn
erfolgt, Stromverbindung trennen und einen Elektriker die
Leitungen L1 und L2 an der Netzeingangs-Klemmenleiste
austauschen lassen.
2
1
Y042I_SVG
1. Wasserhähne
2. Steigrohre [Luftkissen]
Abbildung 8
Steuerungs-Funktionstest
18
© Copyright, Alliance Laundry Systems LLC - DO NOT COPY or TRANSMIT
F8221501GER3
Betrieb
Betrieb
Bedienfeld
Abbildung 9 zeigt das Bedienfeld für standardmäßige Maschinen
sowie für Toplader-Maschinen mit Kartenbetrieb.
CAR23N_SVG
Abbildung 9
Die Kontrollleuchte RUN verweist darauf, dass gerade ein
Waschzyklus läuft.
2. Den Ablass des zu verwendenden Waschabteils schließen.
Siehe Abbildung 10 .
Der Zeitgeber WASH kann auf bis zu 15 Minuten eingestellt
werden für Waschzykluszeiten. Nach dem Einstellen des Zeitgebers startet die Maschine automatisch. Das Rühren beginnt, sobald der ausgewählte Wasserstand erreicht ist.
Die Kontrollleuchte LID LOCK zeigt an, ob der Deckel richtig
geschlossen ist, wenn sich das Schleuder-/Spülabteil dreht.
Nachdem die Schleuder-Spültrommel angehalten hat, lässt sich
der Deckel des Schleuder-/Spülabteils durch Drücken der Taste
LID RELEASE entriegeln.
Mit den Zeitgebern EXTRACT und RINSE kann der Bediener
die Zeiten für die Schleuder- und Spülzyklen festlegen. Nach
dem Einstellen der Zeitgeber startet die Maschine automatisch.
Das Spülen beginnt 30 Sekunden, nachdem die Trommel beginnt
sich zu drehen.
CAR12N_SVG
Abbildung 10
3. Gewünschte Temperatur und gewünschten Wasserstand einstellen.
Bedienungsanweisungen
1. Hauptstromversorgung einschalten [Schutzschalter].
F8221501GER3
© Copyright, Alliance Laundry Systems LLC - DO NOT COPY or TRANSMIT
19
Betrieb
1
CAR24N_SVG
1. Ablass
Abbildung 13
CAR13N_SVG
Abbildung 11
Empfohlene Zykluszeiten
4. Gegebenenfalls Wasch- und Bleichmittel in das Wasser geben. AUSSCHLIESSLICH Flüssigbleiche verwenden.
5. Den Waschzeitgeber auf 30 Sekunden einstellen, damit sich
die Trommel langsam füllt und Wasch-/Bleichmittel sich vermischen können.
6. Wäsche in das Abteil geben. Gleichmäßig um das Rührwerk
herum verteilen. Siehe Abbildung 12 .
Waschen
Artikel
Schle
udern
Spülen
Kalt zu trocknende Waschartikel
Badematten, Handtü- 6 min.
cher, Tagesdecken,
Wischmopf-Köpfe,
Teppiche, Sport- und
Campingwäsche
5 min.
3 min.
Bügelfreie Wäsche
Bettwäsche
4 min.
4 min.
2 min.
Kissenbezüge
8 min.
4 min.
2 min.
Tischdecken/Serviet- 8 min.
ten
4 min.
2 min.
Spezialwäsche
Bettdecken
5 min.
4 min.
3 min.
Gardinen
5 min.
5 min.
3 min.
Uniformen
8 min.
4 min.
2 min.
HINWEIS: Jedes Abteil hat eine Trockengewicht-Kapazität von 5,5 kg [12 lbs.].
CAR14N_SVG
Abbildung 12
HINWEIS: Strähnige Artikel wie Wischmop-Köpfe in
ein Wäschenetz geben, damit sie die Ablässe nicht
blockieren.
7. Waschzeit auf gewünschte Zeit einstellen.
20
Tabelle 11
8. Nach dem Ende des Zyklus Waschartikel in das Schleuder-/
Spülabteil geben. Gleichmäßig um das Rührwerk herum verteilen. Siehe Abbildung 14 .
© Copyright, Alliance Laundry Systems LLC - DO NOT COPY or TRANSMIT
F8221501GER3
Betrieb
WARNUNG
Der Betrieb der Maschine mit stark unwuchtigen
Lasten kann zu Verletzungen und schweren Sachschäden führen.
W728
1
HINWEIS: Zuerst locker gewebte Waschartikel hineingeben, anschließend Bettlaken, Kissenbezüge
und andere eng gewebte Artikel.
CAR25N_SVG
1. Ablass
U145I_SVG
Abbildung 14
WICHTIG: Alle Artikel müssen vollständig in das
Schleuder-/Spülabteil hineingegeben werden. Während des Schleuderns können Artikel, die sich teilweise außerhalb der Schleudertrommel befinden,
Maschinenschäden verursachen.
9. Deckel schließen und bestätigen, dass er sicher verschlossen
ist.
10. Die Zeitgeber für Schleudern und Spülen auf die gewünschten
Zykluszeiten stellen. Siehe Abbildung 15 .
F8221501GER3
Abbildung 15
11. Nach Abschluss des Zyklus warten, bis die Trommel angehalten hat, anschließend die Taste LID RELEASE drücken, um
den Deckel zu öffnen. Siehe Abbildung 15 .
12. Waschartikel entnehmen.
© Copyright, Alliance Laundry Systems LLC - DO NOT COPY or TRANSMIT
21
Wartung
Wartung
Wartung
WARNUNG
Scharfe Kanten können Verletzungen verursachen.
Bei der Handhabung von Blechteilen Augenschutz
und Handschuhe tragen, ordnungsgemäße Werkzeuge verwenden und für gute Beleuchtung sorgen.
W366R1
WICHTIG: Alle Schutzvorrichtungen, die zur Durchführung der Service- und Wartungsarbeiten entfernt wurden, wieder anbringen. Die Maschine nicht mit fehlenden Schutzvorrichtungen bzw. fehlenden oder beschädigten Teilen betreiben. Sicherheitsvorrichtungen auf
keinen fall umgehen.
Täglich
WICHTIG: Der Deckelverschluss sollte täglich geprüft
werden, um die ordnungsgemäße Funktion zu gewährleisten. Außerdem prüfen, ob alle Sicherheits- und Anweisungsaufkleber an der Maschine vorhanden sind.
Fehlende oder unleserliche Sicherheitsschilder ersetzen.
1. Das Gehäuse sowie die Seitenplatten der Maschine mit einem
milden Reinigungsmittel reinigen. Mit sauberem Wasser spülen.
2. Sämtliche Fremdkörper vom Deckel entfernen.
3. Schleudertrommel kontrollieren und reinigen.
4. Deckel nach jedem abgeschlossenem Zyklus offen lassen, damit Feuchtigkeit entweichen kann.
Wöchentlich
VORSICHT
1. Prüfen, dass das Ablasssystem nicht blockiert ist.
2. Die Wassereinlassventil-Schlauchanschlüsse an der Rückseite
der Maschine auf Undichtigkeiten prüfen.
Monatlich
HINWEIS: Vor der Durchführung der monatlichen Wartungsarbeiten die Stromversorgung der Maschine an
der Quelle trennen.
1. Fusseln aus der Motorbelüftung saugen.
2. Fusseln und Schmutz aus dem Ablass des Schleuderabteils
entfernen.
3. Wassereinlassventil und Schlauch-Siebfilter herausnehmen
und reinigen. Bei Verschleiß oder Beschädigung austauschen.
F8221501GER3
4. Innenseite des Waschabteils auswischen.
5. Feuchtigkeit und Staub von allen elektronischen Bauteilen
entfernen (Druckluftspray).
6. Trommelgelenk auf Notwendigkeit einer Schmierung prüfen.
Wenn sich die Trommel nicht leicht wiegen lässt und nach
dem Herunterdrücken auf einer Seite nicht in die Ausgangsposition zurückkehrt, Schmiermittel oben auf die Kappe des
Trommelgelenks geben.
7. Motor-Vibrationspolster prüfen. Die Polster müssen ausgetauscht werden, wenn sie abgenutzt sind und das Metall sichtbar wird.
8. Gegebenenfalls Befestigungsmuttern am Getriebe und am
Schleudermotor anziehen.
9. Einlassschlauch-Filtersiebe reinigen und.
a. Das Wasser abstellen und das Ventil falls erforderlich abkühlen lassen.
b. Den Einlassschlauch abschrauben und das Filtersieb entfernen.
c. Mit Seifenwasser reinigen und wieder einbauen. Bei Verschleiß oder Beschädigung austauschen.
10. Schläuche auf sichtbare Verschleißerscheinungen prüfen.
Schläuche, die Zeichen von Rissen, Blasen oder Alterungserscheinungen aufweisen, sollten unverzüglich ersetzt werden.
Die Schläuche sollten unabhängig von ihrem Zustand alle
fünf Jahre ausgetauscht werden.
11. Kontrollieren, ob der/die Riemen ausgetauscht oder justiert
werden müssen. Die entsprechenden Arbeiten in beiden Fällen von einem qualifizierten Servicemechaniker durchführen
lassen.
a. Jeden Riemen auf ungleichmäßigen Verschleiß und ausgefranste Kanten prüfen.
b. Sicherstellen, dass jeder Riemen richtig ausgerichtet ist.
Um Verletzungen zu vermeiden, während Wartungsarbeiten bzw. Prüfungen oder Reparaturen vorsichtig
vorgehen. Während Service- und Wartungsarbeiten
an dieser Maschine die Herstelleranweisungen für alle Materialien befolgen. Bei unsachgemäßer Verwendung können diese gefährlich sein. Unangemessene
oder unvollständige Servicearbeiten können auch
die Maschine beeinträchtigen und zu Verletzungen
bzw. Maschinenschäden führen. Zudem können sie
die Garantie zum Erlischen bringen.
© Copyright, Alliance Laundry Systems LLC - DO NOT COPY or TRANSMIT
W357
22
Wartung
Pflege von Edelstahl
•
•
•
•
•
•
•
•
Schmutz und Fett mit Reinigungsmittel und Wasser entfernen. Nach dem Abwaschen gründlich abspülen und trocknen.
Kontakt mit unterschiedlichen Metallen vermeiden, um bei
Vorhandensein von salz- oder säurehaltigen Lösungen galvanische Korrosion zu verhindern.
Salz- oder säurehaltigen Lösungen nicht verdunsten und auf
Edelstahl trocknen lassen. Rückstände vollständig abwischen.
In Richtung der Oberflächenlinien oder „Maserung“ des Edelstahls reiben, um bei Verwendung scharfer Reinigungsmittel
Kratzer zu vermeiden. Edelstahlwolle oder Bürsten mit weichen, nichtmetallischen Borsten verwenden. Keine gewöhnliche Stahlwolle oder Drahtbürsten verwenden.
Wenn der Edelstahl zu korrodieren scheint, kann die Ursache
der Korrosion ein nicht aus Edelstahl hergestelltes Eisen- oder
Stahlteil sein, z. B. ein Nadel oder eine Schraube.
Durch Überhitzung entstandene Verfärbungen durch Scheuern mit einem Reinigungspulver oder einer speziellen Chemikalienlösung entfernen.
Sterilisationslösungen sollte nicht über längere Zeit auf Ausrüstungen in Edelstahl verbleiben.
Bei Verwendung eines externen Chemikalienabgabesystems
sicherstellen, dass keine Chemikalien durch Siphonwirkung
zurückgesaugt werden, wenn die Maschine nicht verwendet
wird. Hochkonzentrierte Chemikalien können schwere Schäden an Edelstahl- und anderen Komponenten der Maschine
verursachen. Schäden dieser Art sind nicht von der Herstellergarantie gedeckt. Pumpe und Schläuche unter dem Einspritzpunkt der Maschine lokalisieren um das Austreten von Chemikalien in die Maschine zu verhindern.
F8221501GER3
© Copyright, Alliance Laundry Systems LLC - DO NOT COPY or TRANSMIT
23
Entsorgung des Geräts
Entsorgung des Geräts
Dieses Haushaltsgerät ist gemäß der EU-Richtlinie 2002/96/EG
über Elektro- und Elektronik-Altgeräte gekennzeichnet.
Das entsprechende Symbol auf dem Produkt oder auf der Verpackung gibt an, dass dieses Produkt nicht als Haushaltsabfall behandelt werden darf. Siehe Abbildung 16 . Das Produkt muss
stattdessen bei einer Recyclingstelle für Elektro- und ElektronikAltgeräte abgegeben werden. Durch Gewährleistung, dass dieses
Produkt ordnungsgemäß entsorgt wird, können potenziell negative Auswirkungen auf die Umwelt und die Gesundheit der Menschen vermieden werden, die andernfalls durch unsachgemäße
Abfallbehandlung dieses Produkts verursacht werden könnten.
Das Recycling von Materialien unterstützt die Bewahrung natürlicher Ressourcen. Detaillierte Informationen über das Recycling
dieses Produkts erhalten Sie bei Ihrer Stadtverwaltung, beim Entsorgungsdienst für Haushaltsabfälle oder bei der Verkaufsstelle,
bei der Sie das Produkt gekauft haben.
MIX1N_SVG
Abbildung 16
F8221501GER3
© Copyright, Alliance Laundry Systems LLC - DO NOT COPY or TRANSMIT
24
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement