Whirlpool | KSN 521 IO | Instruction for Use | NICHT BEI ALLEN MODELLEN

41502009D.fm Page 4 Monday, July 16, 2007 3:33 PM
GEBRAUCHSANWEISUNG
VOR DEM GEBRAUCH DES GERÄTES
INFORMATIONEN ZUM UMWELTSCHUTZ
ALLGEMEINE HINWEISE UND RATSCHLÄGE
BENUTZUNG DES KÜHL-/GEFRIERABTEILS
BENUTZUNG DES EISSPENDERS
(NICHT BEI ALLEN MODELLEN)
BENUTZUNG DES AUTOMATISCHEN
EISBEREITERS (NICHT BEI ALLEN
MODELLEN)
BENUTZUNG DES WASSERSPENDERS
(NICHT BEI ALLEN MODELLEN)
ÜBERWACHUNG UND AUSWECHSELN DES
WASSERFILTERS (NICHT BEI ALLEN
MODELLEN)
INNENAUSSTATTUNG
KORREKTE EINLAGERUNG UND RICHTIGES
AUFTAUEN DER LEBENSMITTEL
MÖGLICHE STÖRUNGEN AM EISBEREITER
PFLEGE UND REINIGUNG
VORSICHTSMAßNAHMEN BEI LÄNGERER
ABWESENHEIT
ERST EINMAL SELBST
PRÜFEN / KUNDENDIENST
KUNDENDIENST
4
41502009D.fm Page 5 Monday, July 16, 2007 3:33 PM
S
A
Q
J
L
C
W
M
T
X
B
Z
K
N
D
Y
O
R
U V
Gefrierabteil
S. Automatischer Eisbereiter
T. Roste
U. Unterer Korb (nicht bei allen Modellen)
V. Oberer Korb
W. Eisfach
X. Einsatz Innentür Gefrierabteil
Y. Ablage Innentür Gefrierabteil
Z. Obere Innenbeleuchtung (untere
Innenbeleuchtung nicht bei allen Modellen)
J. Oberes Gefrierfach
K. Einfrierbereich
H F
G E
Kühlabteil
A. Innenbeleuchtung
B. Beleuchtung Gerätemitte (nicht bei allen
Modellen)
C. Verstellbare Ablage
D. Schalenabdeckung
E. Obst- und Gemüsefach
F. Schieberegler Gemüseschale
G. Fleischschale
H. Schieberegler Fleischschale
L. Butterfach
M. Flaschenablage (mit Flaschensicherung nicht bei
allen Modellen)
N. Flaschenablage für 2-Liter-Flaschen. (mit
Flaschensicherung nicht bei allen Modellen)
O. Flaschenablage für 0,75-Liter-Flaschen.
Q. Eierbehälter
R. Wasserfilter (nicht bei allen Modellen)
5
41502009D.fm Page 6 Monday, July 16, 2007 3:33 PM
VOR DEM GEBRAUCH DES GERÄTES
• Das von Ihnen erworbene Gerät ist
ausschließlich für den Hausgebrauch bestimmt.
Damit Sie den größtmöglichen Nutzen aus
Ihrem Gerät ziehen, lesen Sie bitte
aufmerksam die Bedienungsanleitung, in
der Sie die Gerätebeschreibung sowie
nützliche Ratschläge zur Aufbewahrung der
Lebensmittel finden.
Heben Sie diese Anleitung bitte als
Nachschlagewerk gut auf.
1. Überprüfen Sie nach dem Auspacken des
Geräts das einwandfreie Schließen der Türen.
Mögliche Schäden müssen dem Händler
innerhalb von 24 Stunden nach Anlieferung
gemeldet werden.
2. Warten Sie vor der Inbetriebnahme des
Gerätes mindestens zwei Stunden, damit der
Kühlkreislauf seine volle Funktionstüchtigkeit
erreichen kann.
3. Die Installation und der elektrische Anschluss
müssen von einer Fachkraft gemäß den
Herstelleranweisungen und den gültigen
örtlichen Sicherheitsbestimmungen ausgeführt
werden.
4. Vor der Inbetriebnahme das Innere des Gerätes
reinigen.
INFORMATIONEN ZUM UMWELTSCHUTZ
1. Verpackung
Das Verpackungsmaterial ist zu 100% wieder
verwertbar und durch ein Recyclingsymbol
gekennzeichnet. Für die Entsorgung die
örtlichen Vorschriften beachten. Das
Verpackungsmaterial (Plastikbeutel,
Styroporteile, usw.) außerhalb der Reichweite
von Kindern aufbewahren, da es eine mögliche
Gefahrenquelle darstellt.
2. Entsorgung
Das Gerät wurde aus wieder verwertbaren
Materialien hergestellt.
Dieses Gerät verfügt über die
Konformitätskennzeichnung entsprechend der
Europäischen Richtlinie 2002/96/EG über Elektround Elektronik-Altgeräte (WEEE).
Sie leisten einen positiven Beitrag zum Umweltund Gesundheitsschutz, wenn Sie dieses Gerät
ordnungsgemäß entsorgen lassen.
Das Symbol
, das sich auf dem Gerät oder auf
den Begleitdokumenten befindet, bedeutet, dass
dieses Gerät nicht als Haushaltsabfall klassifiziert
ist, sondern bei einer Sammelstelle für elektrische
und elektronische Geräte entsorgt werden muss.
Vor der Beseitigung des Gerätes die Türen
entfernen und das Stromkabel durchschneiden,
um das Gerät funktionsuntüchtig zu machen.
Die Ablageflächen im Gerät belassen, so dass
Kinder nicht ungehindert in das Geräteinnere
klettern können.
Das Gerät den örtlichen Bestimmungen
entsprechend entsorgen und bei einem
Entsorgungszentrum abgeben. Das Gerät auf
keinen Fall bis zur Entsorgung unbeaufsichtigt
herumstehen lassen, da es eine Gefahrenquelle
für spielende Kinder darstellen kann. Für
weitere Informationen hinsichtlich Entsorgung,
Weiterverwertung bzw. Recycling dieses
Gerätes wenden Sie sich bitte an die zuständige
lokale Behörde für die Beseitigung von
Haushaltsabfällen oder an den Händler, bei dem
Sie das Gerät gekauft haben.
6
Information:
Dieses Gerät ist FCKW-frei. Der Kältekreislauf
enthält R134a oder R600a (siehe Typenschild im
Innenraum).
Betrifft Geräte mit Isobutan (R600a): Isobutan
ist ein natürliches Gas ohne umweltschädigende
Auswirkungen, es ist jedoch leicht entflammbar.
Die Leitungen des Kältekreises müssen daher
unbedingt auf ihre Unversehrtheit überprüft
werden.
Dieses Gerät enthält fluorierte Treibhausgase
im Sinne des Kyoto-Protokolls. Das Kühlmittel
befindet sich in einem hermetisch versiegelten
System.
Kühlmittel: R134a hat ein Treibhauspotential
(GWP) von 1300.
Konformitätserklärung
• Dieses Gerät darf mit Lebensmitteln in
Berührung kommen und entspricht der
Verordnung (EG)1935/2004.
• Dieses Gerät wurde gemäß folgender
Richtlinien entworfen, hergestellt und in den
Handel eingeführt:
- Sicherheitsanforderungen der Richtlinie
2006/95/CE zur Niederspannung (welche die
Richtlinie 73/23/CEE und nachfolgende
Änderungen ersetzt).
- Schutzvorschriften der Richtlinie
89/336/EWG, geändert durch die Richtlinie
93/68/EWG über die elektromagnetische
Verträglichkeit.
• Die elektrische Sicherheit des Gerätes ist nur
dann gewährleistet, wenn es korrekt an eine
funktionstüchtige und den gesetzlichen
41502009D.fm Page 7 Monday, July 16, 2007 3:33 PM
ALLGEMEINE HINWEISE UND RATSCHLÄGE
• Das Kühlabteil nur zur Lagerung frischer
Lebensmittel und das Gefrierabteil nur zur
Lagerung von Tiefkühlware, zum Einfrieren
frischer Lebensmittel und zum Herstellen von
Eiswürfeln verwenden.
• Während der Installation sicherstellen, dass
das Gerät nicht auf dem Stromkabel steht.
• Keine Glasbehälter mit flüssigem Inhalt in das
Gefrierabteil stellen, da diese platzen können.
• Eiswürfel oder Wassereis nicht sofort nach
der Entnahme aus dem Gefrierraum
verzehren, da sie Kälteverbrennungen
hervorrufen können.
• Vor jeder Reinigungs- und Wartungsarbeit
den Netzstecker ziehen oder die
Stromversorgung unterbrechen.
• Das Gerät nicht neben einer Wärmequelle
aufstellen.
• Kein Benzin, Gas oder andere entflammbare
Stoffe in der Nähe des Geräts oder anderer
Haushaltsgeräte aufbewahren oder
verwenden. Durch die ausströmenden
Dämpfe bestände Brand- oder
Explosionsgefahr.
• Zur Gewährleistung einer angemessenen
Belüftung ausreichend Freiraum über und
neben dem Gerät lassen.
• Die Belüftungsöffnungen des Gerätes nicht
abdecken oder zustellen.
• Sämtliche Geräte mit Eisbereiter und
Wasserspender müssen ausschließlich an eine
Trinkwasserleitung angeschlossen werden
(mit Wasserleitungsdruck zwischen 1,7 und
8,1 bar (25 und 117 PSI)). Nicht direkt an die
Wasserleitung angeschlossene Eisbereiter
bzw. Wasserspender dürfen nur mit
Trinkwasser gefüllt werden.
• Installieren Sie und nivellieren Sie das Gerät
auf einer tragfähigen Fußbodenfläche und
wählen Sie dazu einen seinen Abmessungen
und seinem Verwendungszweck
angemessenen Raum.
• Verwenden Sie zum Anschluss an die
Wasserleitung den im Lieferumfang des neuen
Geräts einbegriffenen Schlauch und nicht den
Ihres Vorgängergeräts.
• Zum Transport und zur Installation des
Geräts sind zwei oder mehrere Personen
erforderlich.
• Stellen Sie das Gerät in einem trockenen und
gut belüfteten Raum auf. Das Gerät ist für den
Einsatz in Räumen mit nachstehenden
Temperaturbereichen ausgelegt, die
ihrerseits von der Klimaklasse auf dem
Typenschild abhängig sind: Der Gerätebetrieb
könnte beeinträchtigt werden, wenn das
Gerät über längere Zeit bei höheren oder
tieferen Temperaturwerten als denen des
vorgeschriebenen Bereichs läuft.
Klimaklasse
SN
N
ST
T
T. Umg. (°C)
Von 10 bis 32
Von 16 bis 32
Von 18 bis 38
Von 18 bis 43
T. Umg. (°F)
Von 50 bis 90
Von 61 bis 90
Von 64 bis 100
Von 64 bis 110
• Beim Auf- bzw. Umstellen des Gerätes darauf
achten, dass der Fußboden nicht beschädigt
wird (z. B. Parkett).
• Zum Beschleunigen des Abtauvorganges
niemals zu anderen mechanischen,
elektrischen oder chemischen Hilfsmitteln
greifen als zu den vom Hersteller
empfohlenen.
• Die Leitungen des Kühlkreislaufs dürfen nicht
beschädigt werden.
• Verwenden Sie keine elektrischen Geräte in
den Geräteräumen, wenn diese nicht denen
vom Hersteller genehmigten entsprechen.
• Dieses Gerät sollte von Kindern, Behinderten
und im Umgang mit dem Gerät unerfahrenen
Personen nur nach einer Einweisung zum
Gebrauch und unter Aufsicht benutzt
werden. Lassen Sie keine Kinder mit dem
Gerät spielen.
• Die Änderung oder der Ersatz des
Speisekabels sind ausschließlich qualifizierten
Technikern vorbehalten.
• Weder Einzel- noch Mehrfachadapter oder
Verlängerungskabel verwenden.
• Die elektrische Abschaltung des Gerätes muss
durch Ziehen des Netzsteckers oder durch
einen der Steckdose vorgeschalteten
Zweipolschalter möglich sein.
• Prüfen Sie, ob die auf dem Typenschild
angegebene Spannung mit der in der
Wohnung übereinstimmt
• Die in den Kälteakkus enthaltene (ungiftige)
Flüssigkeit nicht verschlucken.
• Der Hersteller übernimmt keine Haftung bei
Nichtbefolgen oben angeführter Ratschläge
und Vorsichtsmaßnahmen.
7
41502009D.fm Page 8 Monday, July 16, 2007 3:33 PM
Funktionen und Einstellungen für das Gefrierabteil
Die Tür des Gefrier- und/oder Kühlabteils ist offen
Im Gefrierabteil eingestellte Temperatur
Funktion Schnellgefrieren
Funktionen und Einstellungen für das Kühlabteil
Im Kühlabteil eingestellte Temperatur
Funktion Schnellkühlen
Funktion Urlaub
Geräte-, Alarm- oder Störungssymbole
Funktion Tastensperre eingeschaltet
Alarmsymbol, erscheint in der Regel, wenn auch das Warnsignal ertönt
Reset-Taste akustischer Alarm
Funktionen und Einstellungen für den Eisbereiter und den Wasserfilter
Für die Produktion von Würfeln oder zerstoßenem Eis
Zeigt den Zustand des Wasserfilters an
8
41502009D.fm Page 9 Monday, July 16, 2007 3:33 PM
BENUTZUNG DES KÜHL-/GEFRIERABTEILS
• Das Gerät an die Wasser- und Stromversorgung anschließen (siehe Installationshandbuch).
• Beim Anschließen an das Stromnetz erscheinen auf dem Display des Gefrierabteils zwei Striche, bis die
optimale Temperatur erreicht ist, während das Display des Kühlschrankabteils die werkseitig
eingestellte Temperatur von +5°C anzeigt.
• Kurz nach dem Anschließen blinkt die rote Alarmleuchte und es ertönt ein akustisches Warnsignal.
Dies bedeutet, dass das Gerät die für eine korrekte Verwahrung der Lebensmittel erforderliche
Temperaturen noch nicht erreicht hat.
zum Abschalten des Signaltons.
• Drücken Sie die Taste Reset
hört zu blinken auf, sobald das Gefrierabteil eine für die Verwahrung der
• Die rote Alarmleuchte
Lebensmittel geeignete Temperatur erreicht. Jetzt können die Lebensmittel in das Gefrierabteil
eingelegt werden.
• Nach dem Einschalten des Geräts dauert es ca. 2-3 Stunden, bis die für eine normale Beladung des
Kühlabteils erforderliche Temperatur erreicht ist.
BITTE BEACHTEN:
• Lebensmittel, die vor dem Erreichen der Kühltemperatur eingelagert werden, können verderben.
• Durch das Einstellen von tieferen als den empfohlenen Temperaturen kühlen sich Kühl- und
Gefrierabteil jedoch nicht schneller ab.
• Vermeiden Sie, Kühlgut in Nähe der Belüftungsöffnungen des Kühlabteils einzulagern.
• Eine eingebaute Vorrichtung zur Kontrolle der Raumfeuchtigkeit verhindert die Bildung von
Feuchtigkeit an den frontseitigen Gerätekanten; Sind diese Kanten manchmal warm, ist dies kein
Grund zur Beunruhigung.
• Beim Öffnen jeder Tür schaltet sich die Innenbeleuchtung ein.
9
41502009D.fm Page 10 Monday, July 16, 2007 3:33 PM
Anleitungen zur Funktionswahl
Stand-by
Mit dieser Funktion lassen sich sowohl das Kühl- als auch das Gefrierabteil deaktivieren.
Zum Aktivieren der Stand-by-Funktion die Taste
drücken.
Auf beiden Displays zeigen zwei grüne Punkte an, dass die Funktion aktiviert wurde. Zur
Wiedereinschaltung des Gerätes den gleichen Vorgang wiederholen, bis auf dem Display die zuvor
eingestellten Temperaturwerte angezeigt werden.
Im Stand-by-Betrieb funktioniert die Innenbeleuchtung nicht.
Beachten Sie bitte, dass das Gerät im Stand-by-Betrieb weiterhin mit Strom versorgt wird.
Temperatur des Gefrierabteils
Es zeigt die für das Gefrierabteil eingestellte Temperatur an.
Der eingestellte Temperaturwert wird gespeichert und auch nach einem Stromausfall oder dem
Abschalten des Gerätes mit der Stand-by-Taste automatisch wieder aufgenommen.
Einstellen der Temperatur im Gefrierabteil
Mit den Tasten
kann die Innentemperatur auf den gewünschten Wert eingestellt werden, der auf
dem Display angezeigt wird.
Schnellgefrieren
Diese Funktion muss vor dem Einfrieren von frischen Lebensmitteln aktiviert werden. Dies geschieht
durch Drücken der Schnellgefriertaste
, die dabei gelb aufleuchtet. Die Schnellgefrierfunktion
schaltet sich automatisch nach 24 Stunden oder nach erneutem Drücken der Taste ab.
Wenn die Schnellgefrierfunktion aktiviert ist, muss der Schieber durch Bewegen des Läufers ganz nach
links auf die Position “geschlossen” gestellt werden.
Temperatur des Kühlabteils
Es zeigt die für den Kühlteil eingestellte Temperatur an.
Der eingestellte Temperaturwert wird gespeichert und auch nach einem Stromausfall oder dem
Abschalten des Gerätes mit der Stand-by-Taste automatisch wieder aufgenommen.
Einstellen der Temperatur im Kühlabteil
Mit den Tasten
kann die Innentemperatur auf den gewünschten Wert eingestellt werden, der auf
dem Display angezeigt wird.
Schnellkühlen
Durch Drücken dieser Taste wird die Funktion “Schnellkühlen” eingeschaltet und angezeigt. Diese
Funktion beschleunigt das Abkühlen von frischen Lebensmitteln im Kühlteil. Bei Drücken der
Schnellkühltaste
leuchtet diese gelb auf. Die Schnellkühlfunktion schaltet sich automatisch nach 6
Stunden oder erneutem Drücken der Taste ab.
Urlaub
Diese Funktion schaltet den Kühlraum ab und ist im Falle einer längeren Abwesenheit nützlich.
Drücken Sie die Taste
, die dabei gelb aufleuchtet.
Das Display zeigt jetzt statt der Temperatur einen grünen Punkt an. Um den Kühlteil wieder
.
einzuschalten, drücken Sie erneut die Taste
Bitte beachten:
Nach Aktivieren dieser Funktion alle verderblichen Lebensmittel aus dem Kühlraum nehmen und die Tür
geschlossen halten, da der Kühlschrank eine Temperatur aufrecht erhält, die Geruchsbildung verhindert.
Tastensperre
Diese Funktion verhindert versehentliche Änderungen der Einstellungen oder das Abschalten des
Gerätes.
Um die Tastensperre zu aktivieren, drücken Sie gleichzeitig die Tasten Schnellfrieren
(auf der
linken Seite der Bedienblende) und Schnellkühlen
(auf der rechten Seite der Bedienblende) für
zirka 3 Sekunden, bis die gelbe Kontrolllampe
aufleuchtet und ein akustisches Signal ertönt.
Zum Abschalten der Funktion drücken Sie beide Tasten erneut bis zum Erlöschen der gelben
Kontrolllampe.
10
41502009D.fm Page 11 Monday, July 16, 2007 3:33 PM
Anleitungen zur Funktionswahl
Alarmmeldungen
Das Gerät verfügt über akustische und optische Alarmmeldungen.
Der akustische Alarm wird durch Drücken der Taste
abgeschaltet.
Alarm Gefrierabteiltemperatur
Ein akustisches Signal ertönt und die rote Warnleuchte blinkt; statt der Temperaturanzeige
erscheinen auf dem Display zwei blinkende Striche.
Der Alarm wird aktiviert, wenn:
• Das Gerät zum ersten Mal oder nach einer Stillstandzeit an das Stromnetz angeschlossen wird;
• die Temperatur im Gefrierabteil nicht angemessen ist;
• die eingelagerte Menge einzufrierender Lebensmittel die Angabe auf dem Typenschild
überschreitet;
• die Tür des Gefrierabteils längere Zeit offen gestanden hat.
Alarm Stromausfall
Auf dem Display des Gefrierabteils blinkt die während des Stromausfalls erreichte
Höchsttemperatur.
Gleichzeitig leuchtet die rote Alarmleuchte auf und ein akustisches Signal ertönt.
Der Alarm wird aktiviert, wenn:
• Sich ein längerer Stromausfall ereignet hat und die Innentemperatur im Gefrierabteil auf Werte
angestiegen ist, die eine einwandfreie Konservierung der Lebensmittel gefährden.
Abschalten der Alarmfunktion:
.
• Drücken Sie die Resettaste
• Das Display zeigt die voreingestellte Temperatur an.
Anmerkung
Es wird geraten, den einwandfreien Zustand der in beiden Teilen eingelagerten Lebensmittel zu
kontrollieren, bevor diese wieder eingefroren oder verzehrt werden!
Durch Betriebsstörungen ausgelöste Alarme
Sollten zusammen mit einem akustischen Signal bestimmte Buchstaben auf den Displays erscheinen,
wenden Sie sich an einen autorisierten Kundendienst.
Türalarm (Tür des Gefrier-/Kühlabteils offen)
Das Symbol für die Kühl- und/oder Gefrierabteiltür blinkt (grüne Warnleuchte); gleichzeitig ertönt
ein Warnton und die rote Warnleuchte leuchtet auf.
Der Alarm wird aktiviert, wenn:
• eine oder beide Türen länger als 2 Minuten offen stehen. Bleibt die Tür länger als 2 weitere Minuten
offen, ertönt das Warnsignal erneut.
Zum Abschalten des Alarms:
Schließen Sie die Tür(en) oder drücken Sie die Resettaste
.
11
41502009D.fm Page 12 Monday, July 16, 2007 3:33 PM
BENUTZUNG DES EISSPENDERS
(NICHT BEI ALLEN MODELLEN)
On/Off-Schalter des Eisbereiters
Drücken Sie diesen Schalter, um den Eisbereiter ein- oder auszuschalten.
Hinweis: Befindet sich der Hebel im Innern des Gefrierabteils (siehe Abb. 1 auf der nächsten Seite)
in waagrechter Stellung, wird die Eisbereitung verhindert, nicht aber die Ausgabe von bereits im
Fach befindlichem Eis.
Eiswahl
Die Funktion ist eingeschaltet, wenn das Symbol
leuchtet. Drückt man die Taste
, kann das
dem gewünschten Eistyp entsprechende Symbol gewählt werden (zerstoßenes Eis oder Eiswürfel),
das dann ebenfalls aufleuchtet.
Eisausgabe:
drücken und den gewünschten Eistyp wählen.
1.Die Taste
2.Drücken Sie ein robustes Glas gegen den Eisspenderhebel. Das Glas dicht
an die Eisspenderöffnung halten, so dass das Eis nicht über den Glasrand
hinausfällt.
3.Es genügt, einen leichten Druck auf den Hebel auszuüben, um den
Eisspender einzuschalten. Durch stärkeres Drücken wird das Eis weder
schneller noch in größeren Mengen abgegeben.
4.Das Glas langsam wegnehmen, damit die Eisabgabe beendet wird und kein
Eis neben das Glas fällt.
5.Verwenden Sie zur Eisausgabe keine dünnwandigen Gläser.
Anmerkung:
Die ersten Eiswürfelportionen können einen schalen Geschmack haben; verwenden Sie diese nicht zum
Verzehr. Das Eis kommt aus dem Eiswürfelbehälter des automatischen Eisbereiters im Gefrierabteil.
Drückt man das Glas gegen den äußeren Hebel, schaltet sich das Licht im Spender ein und es öffnet sich
eine Klappe zwischen Eisbehälter und Spender. Sobald man das Glas wegnimmt, schließt sich die Klappe
und das Licht schaltet sich aus.
Bei geöffneter Tür des Gefrierabteils funktioniert der Spender nicht. Wenn Sie große Mengen an
Eiswürfeln benötigen, sollten Sie diese direkt aus dem Eisbehälter und nicht über den Spender entnehmen.
Da für die Produktion von zerstoßenem Eis zunächst Eiswürfel zerkleinert werden müssen, kann es zu
einer geringen Verzögerung bei der Ausgabe kommen. Geräusche im Eiszerkleinerer sind normal und die
Eisstücke können unterschiedliche Größen haben.
Beim Wechsel von zerstoßenem Eis zu Eiswürfeln wird mit den ersten Würfeln eine geringe Menge an
zerstoßenem Eis ausgegeben. Die ersten Eiswürfel erhalten Sie ca. 10 Stunden nach dem Einschalten des
Geräts.
• Drückt man den Hebel und wird nichts ausgegeben, schaltet man auf die andere Eisart um, um
eventuelle Eisblockaden zu entfernen.
• Wird auch jetzt nichts ausgegeben, ein paar Minuten warten und das Ganze wiederholen.
• Sollte sich im Bereich des Eis-/Wasserspenders Kondenswasser bilden, den Schalter (A s. Abb.)
drücken, damit die Antibeschlagsvorrichtung eingeschaltet wird.
12
41502009D.fm Page 13 Monday, July 16, 2007 3:33 PM
BENUTZUNG DES AUTOMATISCHEN
EISBEREITERS (NICHT BEI ALLEN
MODELLEN)
Nützliche Tipps für die Benutzung des
automatischen Eisbereiters
Der Betrieb des Eisbereiters wird über einen Hebel ein- oder
ausgeschaltet.
Für die Eisbereitung muss der Hebel (s. Abb.) nach unten gestellt
werden; mit Hebel in waagrechter Stellung wird die Eisbereitung
verhindert.
Entfernen und Neupositionieren des Eisbehälters:
1. Das Fach bis zum Anschlag herausziehen und die Vorderseite
zum Entsperren leicht anheben. Das Fach vollständig
herausnehmen und den Inhalt ausleeren.
2. Anschließend wieder im Gefrierabteil einsetzen.
• Die normale Eisproduktion beläuft sich in 24 Stunden auf 7
bis 9 Eisfüllungen.
Pflege des Eisbehälters:
1. Leeren Sie den Eisbehälter. Verwenden Sie ggf. warmes
Wasser, um das Eis zu schmelzen.
Versuchen Sie niemals, das Eis im Behälter mit spitzen
Gegenständen abzubrechen. Dies könnte den Eisbehälter und
den Ausgabemechanismus ernsthaft beschädigen.
2. Waschen Sie den Eisbehälter mit einem milden
Reinigungsmittel, spülen Sie gut mit klarem Wasser und
trocknen Sie sorgfältig ab.
Verwenden Sie keine Scheuer- oder Lösungsmittel.
Hinweis: der Eisbereiter darf erst nach dem Anschluss an die
Wasserleitung benutzt werden.
• Die Eiswürfel können an den Ecken aneinander haften. Sie
lassen sich jedoch leicht trennen.
• Der Eisbereiter funktioniert nur, wenn das Gefrierabteil kalt
genug ist, um Eis zu produzieren.
Das kann eine ganze Nacht dauern.
• Die Qualität des Eises hängt von der Qualität des Wassers ab.
Chemische Weichmacher wie Salz können Schäden am
Eisbereiter und eine schlechte Eisqualität zur Folge haben.
13
41502009D.fm Page 14 Monday, July 16, 2007 3:33 PM
BENUTZUNG DES WASSERSPENDERS
(NICHT BEI ALLEN MODELLEN)
Wasserausgabe
Das Wasser wird ausgegeben, wenn ein Glas gegen den Hebel des Wasserspenders gedrückt wird; sobald
der Hebel nicht mehr gedrückt wird, wird auch kein Wasser mehr ausgegeben; gleichzeitig mit Drücken
des Hebels schaltet sich die Beleuchtung im Inneren des Spenders ein; wird der Hebel losgelassen, schaltet
sich das Licht aus. Der Rand des Glases sollte ganz nahe an der Öffnung, aus der das Wasser austritt,
gehalten werden, damit kein Wasser ausläuft.
Außerdem sollte man einige Sekunden warten, bevor man das Glas wegnimmt, damit auch die letzten
Wassertropfen in das Glas fallen.
Der Wassertank befindet sich hinter den beiden unteren Laden des Kühlabteils.
Anmerkung:
Starkes Drücken bewirkt weder, dass das Wasser schneller ausgegeben wird, noch, dass mehr Wasser
herauskommt.
Wasserausgabe
Es wird empfohlen, die ersten nach dem Einschalten des Wasserspenders ausgegebenen Wasserportionen
nicht zu trinken. Dies gilt auch für den Fall, dass der Wasserspender für längere Zeit nicht benutzt wurde.
14
41502009D.fm Page 15 Monday, July 16, 2007 3:33 PM
ÜBERWACHUNG UND AUSWECHSELN DES
WASSERFILTERS (NICHT BEI ALLEN
MODELLEN)
Kontrollampe des Wasserfilters (sofern vorhanden)
Beim Kauf des Produktes und nach dem Auswechseln des Filters ist das Filtersymbol grün. Mit der Benutzung
und durch den natürlichen Verbrauch des Filtereinsatzes kann das Symbol zur Farbe Rot wechseln.
Wenn ein Ersatzfilter besorgt werden muss, wird dies durch ein gelbes Symbol auf dem Display
angezeigt (Filter zu 90% verbraucht).
Bitte beachten: der Filter darf erst ausgewechselt werden, wenn auf dem Display das rote Symbol
angezeigt wird. Nun kann der Filtereinsatz ausgewechselt werden. Den Filtereinsatz ersetzen und
anschließend die Taste RESET drücken, bis die Kontrolllampe grün leuchtet und das System wieder
betriebsbereit ist.
Bitte beachten: Mit grüner Filter-Kontrolllampe funktioniert die RESET-Taste nicht.
Sämtliche Geräte mit Eisbereiter und Wasserspender müssen an eine Wasserleitung angeschlossen
werden, die ausschließlich Trinkwasser abgibt. Nicht direkt an die Wasserleitung angeschlossene
Eisbereiter bzw. Wasserspender dürfen nur mit Trinkwasser gefüllt werden.
AUSWECHSELN DES WASSERFILTEREINSATZES
Der Wasserfilter befindet sich unter der Tür des Gefrierabteils.
1. Der Verschluss des Wasserfiltereinsatzes befindet sich auf der
Vorderseite des Bodengitters unter der Gefrierabteiltür. Drehen Sie
den Verschluss gegen den Uhrzeigersinn in senkrechte Position und
ziehen Sie ihn zusammen mit dem Filtereinsatz durch das Gitter heraus.
HINWEIS: Das im Filtereinsatz befindliche Wasser könnte dabei
auslaufen.
2. Den Verschluss vom verbrauchten Einsatz nehmen, indem Sie ihn
nach rechts oder links abdrehen.
BEWAHREN SIE DEN VERSCHLUSS UNBEDINGT AUF.
3. Packen Sie den neuen Filtereinsatz aus und entfernen Sie den Schutz
von den Dichtungen.
4. Schieben Sie den Verschluss gemäß der Abbildung auf den neuen
Filtereinsatz.
5. Den Verschluss senkrecht halten und den neuen Filtereinsatz bis zum
Anschlag in das Bodengitter drücken. Drehen Sie den Verschluss im
Uhrzeigersinn in waagrechte Position.
6. LASSEN SIE SO LANGE WASSER DURCH DEN SPENDER
LAUFEN, BIS ES KLAR HERAUSFLIESST (dazu sind etwa 9 bis 14 Liter
oder 6 bis 7 Minuten nötig). Auf diese Weise wird der Spender gereinigt
und die Luft aus den Leitungen beseitigt.
HINWEIS: Während der Entlüftung der Anlage kann Wasser aus dem
Spender austreten.
Ersatzfilter nachbestellen
Neue Wasserfiltereinsätze können Sie im autorisierten Fachhandel
nachbestellen.
1
2
3
4
5
15
41502009D.fm Page 16 Monday, July 16, 2007 3:33 PM
ANLEITUNGEN ZUR FUNKTIONSWAHL
Beleuchtung
Das Gerät ist mit einer Außenbeleuchtung ausgestattet, weshalb der Eis- und Wasserspender auch im
Dunkeln benutzt werden kann. Die Beleuchtung wird mit der Taste
auf dem Bedienfeld aus- und
eingeschaltet, oder wenn einer der beiden Hebel (Wasser, Eis) gedrückt wird.
Hinweis: Der Eisbereiter und die Beleuchtung des Bedienfeldes schalten sich automatisch ab, sobald
das Wasser oder Eis ausgegeben wurden. Die Beleuchtung erlischt automatisch, wenn die
Tastensperre aktiviert wird.
16
41502009D.fm Page 17 Monday, July 16, 2007 3:33 PM
INNENAUSSTATTUNG
Entfernen und Neuanordnen der Ablagen von
Kühl- und Gefrierabteil
Sie können die Kühlschrankablagen nach Belieben anordnen.
Die Glasablagen tragen Flaschen, Milchkartons oder schwere
Lebensmittel; legen Sie diese aber bitte trotzdem nicht mit
Wucht auf die Flächen.
Entfernen der Ablagen: Die Ablagen bis zum Anschlag
herausziehen, anheben und entfernen.
Entfernen der Obst- und Gemüseschale oder der
Fleischschale:
• Die Lade bis zum Anschlag herausziehen;
• eine Hand unter die Lade einführen, die Lade anheben und
herausziehen;
• die Lade steigt aus den Schienen und kann weiter
herausgezogen werden;
• zur vollständigen Entnahme drehen Sie die Schale:
Vorderseite auf, Rückseite ab.
Entfernen der Glasabdeckung der Schale
• Den Rahmen vorne 10 cm anheben und dann mit der anderen
Hand den Rahmen hinten anheben und die Abdeckung
herausziehen.
Einsetzen der Glasabdeckung
• Setzen Sie zunächst die Rahmenrückseite in die Halterungen
an den Kühlschrankwänden ein und senken Sie den Rahmen
wieder in seine Position ab.
Temperaturregelung in der Fleischschale
• Die Kaltluft wird über eine Öffnung zwischen Kühlabteil und
Gefrierabteil in die Fleischlade geleitet. Dadurch herrscht in
dieser eine niedrigere Temperatur als im übrigen
Kühlschrank. Der Luftstrom kann mit Hilfe des Läufers
geregelt werden.
• Soll in der Fleischschale Gemüse eingelagert werden, ist der
Regler ganz nach links auf die Gemüseposition zu schieben.
Dies verhindert Gefrierschäden am Gemüse.
Feuchtigkeitsregler für Obst- und Gemüselade
verstellt
• Der Regler kann stufenlos von niedrig bis hoch
werden.
• In der Stellung wird die Feuchtigkeit aus der Lade gezogen,
damit das darin enthaltene Schalenobst und -gemüse optimal
aufbewahrt werden kann.
bleibt die Luft in der Lade feucht und es
• In der Stellung
liegen ideale Bedingungen für die Konservierung von
Blattgemüse vor.
Entfernen der Körbe des Gefrierabteils
• Ziehen Sie den Korb bis zum Anschlag heraus.
• Heben Sie die Vorderseite an, um den Korb aus der Halterung
zu lösen.
• Ziehen Sie den Korb vollständig heraus.
Einsetzen der Abstellroste im Gefrierabteil
(nicht bei allen Modellen).
Für eine bestmögliche Nutzung des vorhandenen Lagerraums
die beiden unteren Laden entnehmen und die mitgelieferten
Roste einsetzen (siehe Abb.)
17
41502009D.fm Page 18 Monday, July 16, 2007 3:33 PM
KORREKTE EINLAGERUNG UND RICHTIGES
AUFTAUEN DER LEBENSMITTEL
Das mit dem Symbol
gekennzeichnete Gefrierabteil eignet sich zur Aufbewahrung von
Tiefkühlprodukten und zum Einfrieren von frischen oder vorgekochten Lebensmitteln. Außerdem ist die
Bereitung von Eiswürfeln möglich. Die mit dem Symbol ** gekennzeichnete Innentür des Gefrierabteils
eignet sich hervorragend zur kurzzeitigen Aufbewahrung von Speiseeis oder Tiefkühlkost.
Das maximale Gefriervermögen während 24 Stunden bei einer Umgebungstemperatur von 25°C ist auf
dem Typenschild im Kühlschrank angegeben.
Die besten Resultate beim Einfrieren werden erzielt, wenn Sie die Schnellgefrierfunktion für einen
Vorgefriervorgang wählen. Wenn die Schnellgefrierfunktion aktiviert ist, muss der Schieber durch
Bewegen des Läufers ganz nach links auf die Position “geschlossen” gestellt werden.
Nach 24 Stunden können Sie das Gefriergut wie in der Gerätebeschreibung angegeben in den
Einfrierbereich des Gefrierabteils einlagern. Beachten Sie bitte, dass nicht gleichzeitig Eiswürfel
produziert und Lebensmittel eingefroren werden können. Deshalb darf nicht vergessen werden, den
automatischen Eiswürfelbereiter durch Drücken der Taste on/off auszuschalten.
Weitere Informationen finden Sie im Kapitel “Eiswürfelbereiter”.
GEFRIERGERECHTE VORBEREITUNG FRISCHER LEBENSMITTEL
Die einzufrierenden Lebensmittel so einwickeln, dass weder Wasser noch Feuchtigkeit oder Kondensat
eindringen können; Dadurch wird die Übertragung von Gerüchen oder Aromen vermieden und eine
bessere Konservierung des Gefriergutes gewährleistet. Die Benutzung von Kunststoffbehältern mit dicht
schließendem Deckel, Aluschalen, Alufolie, Klarsichtfolie und undurchlässigen Kunststoffhüllen wird
empfohlen.
VERSCHLIESSEN
Drücken Sie beim Verschließen der Beutel die gesamte Luft heraus (Flüssigkeiten dehnen sich aus und
haben nach oben mehr Raumbedarf). Den Beutel oben mit Strips verschließen. Bei Klarsichtbeuteln
können Sie die Etiketts in den Beutel einfügen; anderenfalls kleben Sie selbsthaftende Aufkleber außen auf
die Behälter.
AUFTAUEN
Einige nützliche Tipps.
Rohes Gemüse: Tauen Sie rohes Gemüse nicht auf, sondern geben Sie es direkt in kochendes Wasser,
um es dann wie üblich zuzubereiten.
Fleisch (große Stücke): Noch in der Verpackung im Kühlraum auftauen lassen. Vor dem Garen ein paar
Stunden lang bei Raumtemperatur aufbewahren.
Fleisch (kleinere Stücke): Bei Zimmertemperatur auftauen lassen oder sofort verwerten.
Fisch: Lassen Sie Fisch im Kühlteil in der Verpackung auftauen oder bereiten Sie ihn direkt zu, bevor er
vollständig auftaut.
Bei Stromausfall bleibt die Lagertemperatur im Gefrierabteil abhängig von der Umgebungstemperatur 5
bis 15 Stunden lang erhalten. Während dieses Zeitraums sollten Sie die Gefrierabteiltür am besten nicht
öffnen. Angetaute Lebensmittel dürfen nicht wieder eingefroren werden.
Gekochte Speisen: Bereits gekochte Speisen direkt im Alubehälter im Ofen erhitzen.
Obst: Lassen Sie Obst im Kühlteil auftauen
HINWEIS: Niemals warme Speisen in das Gefrierabteil stellen.
Heiße Speisen vor dem Verpacken und Einfrieren 30 Minuten lang auf Raumtemperatur abkühlen lassen.
Abkühlen vor dem Gefrieren spart Energie und schont das Gerät (längere Lebensdauer).
18
41502009D.fm Page 19 Monday, July 16, 2007 3:33 PM
LEBENSMITTELAUFBEWAHRUNGSTABELLE
Die Aufbewahrungsdauer richtet sich nach der Qualität der Lebensmittel, der Verpackungsart
(feuchtigkeits- und luftsicher) und der Konservierungstemperatur (die -18°C betragen muss).
LEBENSMITTEL UND DEREN
AUFBEWAHRUNGSDAUER
Obst
Fruchtsaftkonzentrate
Obst (im allgemeinen)
Zitrusfrüchte und Frischsäfte
Gemüse
Tiefkühlkost aus dem Handel
Selbst eingefroren
Fleisch
Bratwurst
Hamburger
Rind, Kalb, Lamm
Braten
Rind
Lamm und Kalb
Schwein
Frische Bratwurst
Steaks und dünne
Schnitzel
Rind
Lamm, Kalb, Schwein
Fisch
Kabeljau, Flunder, Seezunge
Lachs
Makrele, Flussbarsch
Panierter Fisch
(fertig aus dem Handel)
Mollusken, Austern
Gekochter Fisch, Krabben,
Krebse
Rohe Garnelen
Geflügel
Huhn oder Truthahn
(ganz oder zerlegt)
Ente und Gans
Innereien
Geflügel, in Sauce gekocht
Schnitzel (ohne Sauce)
Schmorbraten
Fleisch, Geflügel und Fisch
12 Monate
8 bis 12 Monate
4 bis 6 Monate
8 Monate
8 bis 12 Monate
4 Wochen oder
weniger
1 Monat
2 bis 3 Monate
MILCHPRODUKTE
Butter
Margarine
Käse
Camembert, Mozzarella,
Streichkäse
Cremige Käse
6 bis 9 Monate
12 Monate
3 Monate
nicht zum
Gefrieren
geeignet
6 bis 8 Monate
Brie, Emmentaler, Schweizer
Käse usw.
(der Gefriervorgang kann die
Konsistenz beeinträchtigen)
Speiseeis, Fruchtsäfte, Milch
6 bis 12 Monate
6 bis 12 Monate
4 bis 8 Monate
1 bis 2 Monate
8 bis 12 Monate
2 bis 4 Monate
6 Monate
2 bis 3 Monate
2 bis 3 Monate
3 Monate
3 bis 4 Monate
3 bis 4 Monate
12 Monate
12 Monate
Eier
(Eigelb und geschlagenen
Eiern Zucker oder Salz
hinzufügen)
Ganze Eier (geschlagen),
Eiweiß, Eigelb
12 Monate
BACKWAREN UND BROT
Hefebrot und Brötchen
Roher Brotteig
Croissants
Torten (ohne Glasur)
Torten (mit Glasur) und
Kekse
Obsttorten
Keksteig
Tortenteig
3 Monate
1 Monat
3 Monate
2 bis 4 Monate
6 bis 12 Monate
12 Monate
3 Monate
4 bis 6 Monate
12 Monate
6 Monate
2 bis 3 Monate
6 Monate
1 Monat
2 bis 3 Monate
19
41502009D.fm Page 20 Monday, July 16, 2007 3:33 PM
MÖGLICHE STÖRUNGEN AM EISBEREITER
STÖRUNG
URSACHE
ABHILFE
Eis- und Wasserspender
funktioniert nicht.
Gefrierabteiltür geöffnet.
Schließen Sie die
Gefrierabteiltür.
Eisbehälter nicht korrekt
installiert.
Prüfen Sie, dass der Eisbehälter
bis zum Anschlag eingeschoben
ist.
Sicherstellen, dass der Hebel
des Eisbereiters im Innern des
Gefrierabteils nicht auf OFF, d.h.
waagrecht steht (nicht bei allen
Modellen).
Eisspenderbetrieb wird
unterbrochen.
Eis schmeckt schal oder riecht
unangenehm.
Der Spender wurde über einen
längeren Zeitraum nicht
verwendet, so dass die
Eiswürfel
zusammengeschmolzen sind.
Schütteln Sie den Behälter
gelegentlich, um einzelne
Eiswürfel zu trennen und das
Fassungsvermögen zu
vergrößern. Werfen Sie die
alten Eiswürfel weg und stellen
Sie einen neuen Vorrat her.
Eisspenderhebel wurde zu lange
gedrückt.
Etwa 3 Minuten warten, bis der
Motor des Spenders wieder
anspringt.
Entnehmen Sie große
Eismengen direkt aus dem
Behälter und nicht über den
Spender.
Das Eis hat Gerüche aus der
Umluft aufgenommen.
Stellen Sie neues Eis her. Werfen
Sie die alten Eiswürfel weg und
stellen Sie einen neuen Vorrat
her.
Wasserqualität.
Bewahren Sie das restliche Eis
in einem abgedeckten Behälter
auf.
Für mineralhaltiges Wasser kann
ein Filter erforderlich sein.
Lebensmittel nicht
ordnungsgemäß verpackt.
Verpacken Sie alle Lebensmittel
richtig.
Reinigen Sie den Eisbehälter und
das Gefrierabteil.
Reinigen Sie den Eisbehälter und
das Gefrierabteil.
Beachten Sie die Anweisungen
für die richtige
Wasserversorgung des
Eisbereiters.
Wasseranschlüsse des
Eisbereiters.
Die ersten Eiswürfelportionen
aus einem neuen Eisbereiter
können schal schmecken.
Werfen Sie sie weg und
verwenden Sie erst die danach
erzeugten Würfel.
HINWEIS: Verwenden Sie ausschließlich die von dem Eisbereiter hergestellten Eiswürfel.
20
41502009D.fm Page 21 Monday, July 16, 2007 3:33 PM
PFLEGE UND REINIGUNG
Vor jeder Reinigungs- und Wartungsarbeit den Netzstecker ziehen oder die Stromversorgung
abschalten.
Kühl- und Gefrierabteil regelmäßig mit einem Schwammtuch und einer Lösung aus lauwarmem Wasser
und einem spezifisch für die Reinigung von Kühlschränken geeigneten neutralen Reinigungsmittel
säubern.
Verwenden Sie niemals Spül- oder Scheuermittel. Die einzelnen Geräteteile niemals mit brennbaren
Flüssigkeiten reinigen. Durch die ausströmenden Dämpfe bestände Brand- oder Explosionsgefahr.
Die Außenflächen des Gerätes und die Türdichtung feucht abwischen und mit einem weichen Tuch
trocken reiben.
• Verwenden Sie keine Dampfreiniger.
• Den Kondensator mit einem Staubsauger reinigen, nachdem die Frontsockelverkleidung abgenommen
wurde (siehe Installationsanleitung).
Bitte beachten: die Tasten und das Display des Bedienfeldes (auf der Tür des Gefrierabteils) dürfen
nicht mit alkoholischen Produkten oder Derivaten gereinigt werden, sondern ausschließlich mit einem
trockenen Tuch.
HINWEIS: Die Leitungen des Kühlsystems verlaufen in der Nähe der Abtauschale und können ziemlich
heiß werden. Reinigen Sie die Schläuche regelmäßig mit einem Staubsauger.
Vor dem Auswechseln der Lampen immer den Netzstecker ziehen.
Entfernen der Lampenabdeckung im Kühlteil:
• Die Halteschraube der Lampenabdeckung ausschrauben.
• Ziehen Sie die Abdeckung nach unten und zum Kühlteilinneren hin heraus.
• Ersetzen Sie die Birne durch eine neue. Ersatzbirnen sind nur bei unseren Servicestellen erhältlich.
• Bringen Sie die Lampenabdeckung in umgekehrter Reihenfolge wieder an.
Auswechseln der oberen Glühbirne des Gefrierabteils:
• Die Abdeckung seitlich leicht zusammendrücken und herausnehmen.
• Die Lampe auswechseln. Ausschließlich Lampen des selben Typs verwenden. Ersatzbirnen sind nur bei
unseren Servicestellen oder beim autorisierten Fachhandel erhältlich.
• Die Abdeckung wieder aufsetzen.
Auswechseln der unteren Glühbirne von Kühl- und Gefrierabteil
(nicht bei allen Modellen):
• Fassen Sie die Lampenabdeckung im oberen Mittelteil und entfernen Sie sie.
• Ziehen Sie die Lampenabdeckung nach vorne und drehen Sie sie gleichzeitig leicht zur Seite.
• Ersetzen Sie die durchgebrannte Birne durch eine neue. Ersatzbirnen sind nur bei unseren
Servicestellen oder beim autorisierten Fachhandel erhältlich.
Wiederanbringen der Lampenabdeckung:
• Fassen Sie die Lampenabdeckung im oberen Mittelteil.
• Führen Sie die Laschen auf einer Seite der Abdeckung in die entsprechenden Aussparungen ein.
• Die Abdeckung in der Mitte vorsichtig biegen und auch die Laschen auf der anderen Seite einsetzen.
Auswechseln der Glühbirne des Eis- und Wasserspenders (nicht bei allen Modellen):
• Fassen Sie die Glühbirne in der Vertiefung des Spenders.
Ersetzen Sie die durchgebrannte Birne durch eine neue. Ersatzbirnen sind nur bei unseren Servicestellen
oder beim autorisierten Fachhandel erhältlich.
21
41502009D.fm Page 22 Monday, July 16, 2007 3:33 PM
VORSICHTSMAßNAHMEN BEI LÄNGERER
ABWESENHEIT
Kurze Abwesenheit
Bei Abwesenheit von weniger als drei Wochen braucht das Gerät nicht vom Stromnetz getrennt zu
werden. Konsumieren Sie alle verderblichen Lebensmittel und frieren Sie die anderen ein. Besitzt das
Gerät einen automatischen Eisbereiter:
1. den Eisbereiter ausschalten
2. die Wasserzuleitung zum Eisbereiter abdrehen
3. leeren Sie den Eisbehälter.
Bei längerer Abwesenheit
Bei Abwesenheit von drei Wochen oder mehr alle Lebensmittel aus den Räumen entnehmen. Wenn das
Gerät mit einem Eisbereiter ausgestattet ist, muss die Wasserzufuhr mindestens einen Tag vor der
Abreise abgedreht werden. Das Gerät abschalten, nachdem es den letzten Eiswürfel produziert hat UND
DEN BEHÄLTER ENTLEEREN. Den Netzstecker ziehen, die Innenräume reinigen, mit klarem Wasser
nachwischen und gründlich trocken reiben.
An beiden Türen oben einen Holz- oder Kunststoffkeil mit Klebestreifen befestigen, damit die Türen
offen bleiben und für eine ausreichende Luftzirkulation in beiden Räumen gesorgt ist. Dadurch wird die
Bildung von Schimmel oder unangenehmen Gerüchen vermieden.
Transport
• Alle beweglichen Geräteteile herausnehmen, gut verpacken und mit Klebeband zusammenhalten,
damit sie nicht verloren gehen oder gegeneinander schlagen.
• Die höhenverstellbaren Füße einschrauben, damit sie die Auflagefläche nicht berühren.
• Beide Türen schließen, mit Klebeband versiegeln und das Stromkabel ebenfalls am Gerät ankleben.
Stromausfall
Erkundigen Sie sich bei Stromausfall bei der Ortsniederlassung des Stromlieferanten, wie lange die
Unterbrechung voraussichtlich dauern wird.
1. Bei Stromausfällen von maximal 24 Stunden beide Gerätetüren geschlossen halten. Auf diese
Weise bleiben die eingelagerten Lebensmittel so lang wie möglich kühl.
2. Bei Stromausfällen von mehr als 24 Stunden das Gefriergut entnehmen und in einer CampingGefrierbox unterbringen. Steht keine Camping-Gefrierbox oder kein Trockeneis zur Verfügung,
sollten Sie leicht verderbliche Lebensmittel zuerst verwerten.
3. Berücksichtigen Sie, dass ein voller Gefrierraum länger kalt bleibt als ein nur zur Hälfte gefüllter Raum.
4. Den Eiswürfelbehälter entleeren.
Außerdem bleibt ein mit gefrorenem Fleisch gefüllter Gefrierraum länger kalt als einer mit
vorgekochten Speisen.
Lebensmittel, auf denen nach dem Stromausfall noch Eiskristalle sichtbar sind, lassen sich ohne Risiko
wieder einfrieren, obwohl Geschmack und Aroma gelitten haben könnten.
Im Zweifelsfalle nicht wieder einfrieren oder wegwerfen.
22
41502009D.fm Page 23 Monday, July 16, 2007 3:33 PM
ERST EINMAL SELBST PRÜFEN /
KUNDENDIENST
Wenn Sie diese Geräusche hören
..dann entspannen Sie sich:
das ist ganz normal!!!
Bevor Sie den Kundendienst rufen....
Betriebsstörungen haben in den meisten Fällen unbedeutende Ursachen und können selbst ermittelt und
ohne Werkzeug behoben werden.
Das Gerät funktioniert nicht
• Ist das Stromkabel an eine mit Strom versorgte Steckdose mit der richtigen Spannung angeschlossen?
• Haben Sie die Schutzschalter und Sicherungen der elektrischen Anlage Ihrer Wohnung überprüft?
Der Eisbereiter erzeugt Geräusche
Da das Gerät mit einem Eisbereiter ausgestattet ist, sind Summgeräusche (vom Wasserventil),
Tropfgeräusche und Klirren beim Herunterfallen der Eiswürfel zu vernehmen und ganz normal.
Der Eisbereiter funktioniert nicht:
• Hat das Gefrierabteil die erforderliche Temperatur? Bei einem neuen Gerät kann eine Nacht dazu
erforderlich sein.
• Steht die Taste ON/OFF des Eisbereiters auf ON?
• Sicherstellen, dass der Hebel des Eisbereiters im Innern des Gefrierabteils nicht auf OFF, d.h.
waagrecht steht (nicht bei allen Modellen).
• Ist das Wasserventil offen? Wird der Eisbereiter mit Wasser versorgt?
• Ist im Kühlschrank ein Wasserfilter installiert? Der Filter könnte verstopft oder nicht korrekt installiert
sein. Lesen Sie zuerst die Filter-Einbauanleitung durch, um sicherzustellen, dass der Filter korrekt
eingebaut und nicht verstopft ist. Falls das Problem nicht mit dem Filtereinbau oder einem verstopften
Filter zusammenhängt, muss qualifiziertes Fachpersonal zu Rate gezogen werden.
Wasser in der Abtauschale:
• Das ist bei feuchtwarmem Wetter normal. Die Schale kann sich sogar bis zur Hälfte füllen. Achten Sie
darauf, dass das Kühlgerät waagerecht steht, um ein Überlaufen zu vermeiden.
Die Kanten des Geräteschranks, die mit der Türdichtung in Berührung kommen, fühlen sich
warm an:
• Dies ist bei warmem Wetter und laufendem Kompressor normal.
Die Innenbeleuchtung funktioniert nicht:
• Ist die Hauptsicherung in Ordnung?
• Ist das Stromkabel an eine mit Strom versorgte Steckdose mit der richtigen Spannung angeschlossen?
• Die Lampe ist durchgebrannt?
Die Lampe ist durchgebrannt:
1. Vor jedem Eingriff den Netzstecker ziehen.
2. Siehe Abschnitt “Pflege und Reinigung”.
23
41502009D.fm Page 24 Monday, July 16, 2007 3:33 PM
Der Kompressor läuft zu häufig:
• Ist der Kondensator frei von Staub und Fusseln?
• Schließen die Türen korrekt?
• Sind die Türdichtungen einwandfrei dicht?
• Bei warmem Wetter oder in beheizten Räumen ist es normal, dass der Motor länger läuft.
Wenn die Tür länger offen bleibt oder größere Mengen Lebensmittel eingelagert wurden, ist es normal,
dass der Motor länger arbeiten muss, um die Temperatur im Innenraum entsprechend abzukühlen.
Bitte beachten
Die Laufzeit des Kompressors hängt von verschiedenen Umständen ab: Häufigkeit des Türöffnens,
gelagerte Lebensmittelmenge, Raumtemperatur, Einstellung des Temperaturreglers.
Arbeitet das Gerät trotz vorgenannter Kontrollen weiterhin nicht korrekt, setzen Sie sich bitte mit dem
Kundendienst in Verbindung. Erklären Sie die Art der Betriebsstörung und geben Sie Modell und
Seriennummer des Gerätes (siehe Typenschild) an.
Die Temperatur im Gerät ist zu hoch
• Sind die Kühlschrankregler richtig eingestellt?
• Wurden große Lebensmittelmengen im Kühl- oder Gefrierabteil eingelagert?
• Vermeiden Sie ein zu häufiges Öffnen der Türen.
• Stellen Sie sicher, dass die Türen einwandfrei schließen.
• Stellen Sie sicher, dass die Belüftungsöffnungen im Fach nicht verdeckt sind, sonst kann die kalte Luft
nicht zirkulieren.
Bei Feuchtigkeitsbildung
• Stellen Sie sicher, dass die Belüftungsöffnungen im Abteil nicht verdeckt sind, sonst kann die kalte Luft
nicht zirkulieren.
• Stellen Sie sicher, dass die Lebensmittel richtig verpackt sind. Feuchte Behälter vor dem Einlagern
trocken reiben.
• Vermeiden Sie ein zu häufiges Öffnen der Türen. Bei geöffneter Tür gelangt die
Umgebungsfeuchtigkeit in das Gerät. Je häufiger die Tür geöffnet wird, desto schneller bildet sich
Feuchtigkeit im Inneren, besonders dann, wenn der Raum sehr feucht ist.
• Bei sehr feuchten Räumen ist Feuchtigkeitsbildung im Gerät normal.
Die Türen lassen sich nicht korrekt öffnen oder schließen
• Stellen Sie sicher, dass die Tür nicht durch Lebensmittelpackungen blockiert wird.
• Sind die Ablagen, die Laden und der Eisbereiter richtig positioniert.
• Stellen Sie sicher, dass die Türdichtungen nicht verschmutzt oder klebrig sind.
• Stellen Sie sicher, dass das Gerät eben steht.
24
41502009D.fm Page 25 Monday, July 16, 2007 3:33 PM
KUNDENDIENST
Bevor Sie den Kundendienst rufen:
1. Prüfen Sie erst, ob Sie die Störung selbst beheben
können (siehe “ERST EINMAL SELBST PRÜFEN /
KUNDENDIENST”).
2. Schalten Sie das Gerät nochmals ein, um zu
prüfen, ob die Störung immer noch vorliegt.
Haben Sie keinen Erfolg, schalten Sie das Gerät
aus und wiederholen Sie den Versuch nach einer
Stunde.
3. Bleibt das Ergebnis negativ, benachrichtigen Sie
den Kundendienst.
Machen Sie bitte folgende Angaben:
• Art der Störung,
• das Gerätemodell,
• die Servicenummer (die Zahl hinter dem Wort
SERVICE auf dem Typenschild im Geräteinnern),
• Ihre vollständige Anschrift,
• Ihre Telefonnummer mit Vorwahl.
Anmerkung:
Der vom Kundendienst ausgeführte
Türanschlagwechsel fällt nicht unter die
Garantieleistung.
25
Download PDF

advertising