Bedienungsanleitung - Psn
Bedienungsanleitung
CCTV-Farbkamera
Modell-Nr.
WV-CZ362E
Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung vor dem Anschließen und der Inbetriebnahme dieses
Produkts aufmerksam durch und halten Sie sie jederzeit griffbereit.
Die Modellnummer erscheint in diesem Handbuch teilweise in abgekürzter Form.
ÜBER DAS BENUTZERHANDBUCH
Die Bedienungsanleitung der Kamera besteht aus 2 Teilen: dieser bedienungsanleitung (PDF)
und der Installationsanleitung.
Dieses Dokument erklärt, wie man die Einstellungen der Kamera durchführt.
Für weitere Information darüber, wie man die Kamera installiert, nehmen Sie bitte Bezug auf
die Installationsanleitung.
Adobe Reader ist erforderlich, um PDF zu lesen. Wenn der Adobe Reader nicht auf dem
PC installiert ist, dann laden Sie bitte die neueste Version von der Adobe Website herunter
und installieren sie.
HANDELSMARKEN UND EINGETRAGENE WARENZEICHEN
Adobe und Reader sind entweder eingetragene Warenzeichen oder Handelsmarken von
Adobe Systems Incorporated in den Vereinigten Staaten und/oder anderen Ländern.
2
INHALT
ÜBER DAS BENUTZERHANDBUCH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .2
HANDELSMARKEN UND EINGETRAGENE WARENZEICHEN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .2
SETUPMENÜS . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .4
EINSTELLUNG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .6
■ Einstellen der Kamera . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .7
■ Einstellen von Preset-Positionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .15
■ Spezialeinstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .18
■ Kommunikationseinstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .19
■ Einstellen von Passwortverriegelung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .21
3
SETUPMENÜS
Die Einstellungen im Setupmenümüssen vor der Inbetriebnahme des Geräts vorgenommenwerden.
Bei den Einstellungen müssen die Aufnahmebedingungen am Standort der Kameraberücksichtigt
werden.
Weitere Informationen finden Sie in der Bedienungsanleitung (PDF).
Setupmenüs
Einstellposten
CAMERA
CAMERA ID
ALC/MANUAL
SHUTTER
AGC
SENS UP
SYNC
WHITE BAL.
MOTION DET
DNR
RESOLUTION
BW MODE
PRIVACY ZONE
AF MODE
ZOOM LIMIT
UPSIDE-DOWN
MIRROR
PRESET POSITION
PRESET
MAP
HOME POSITION
SELF RETURN
IMAGE HOLD
Beschreibung
Führt die Kamerabetriebseinstellungen durch.
Dieser Eintrag gibt die Bezeichnung der Kamera an. Die Bezeichnung der
Kamera mit Kameraposition und anderen Informationen über die Kamera
wird aus alphanumerischen Zeichen und Symbolen generiert und auf dem
Bildschirm angezeigt.
Dient zur Einstellung der Lichtsteuerung.
Legt die elektronische Verschlusszeit fest.
Legt die Verstärkung fest.
Legt die elektronische Empfindlichkeitsanhebung fest.
Legt das Synchronisationsverfahren fest.
Legt den Weißabgleich fest.
Dient zur Einstellung des Bewegungsdetektors.
Legt den Wert der digitalen Rauschreduzierung fest.
Erlaubt die Auswahl der Auflösungen NORMAL oder HOCH.
Stellt die Parameter für den Schwarzweißmodus ein,z.B. die Umschaltung
zwischen Farb- und Schwarz-weiß-Bildgabe.
Blendet unerwünschte Aufnahmebereiche der Kameraaus dem
Überwachungsbild aus.
Dient zur Einstellung des Autofokusmodus.
Dient zur Beschränkung der ZOOM-Funktion in Richtung TELE, so dass der
voreingestellte Wert nicht überschritten wird.
Bei Einstellung EIN wird das Videobild von oben nach unten gespiegelt.
Bei Einstellung EIN wird das Videobild von links nach rechts gespiegelt.
Dient zur Einstellung der voreingestellten Position.
Dient zur Auswahl der Nummer einer voreingestellten Position. Das Menü für
Voreinstellungen erscheint auf dem Bildschirm.
Das Menü VOREINSTELLUNGSNUMMER AUSWÄHLEN erscheint auf dem
Bildschirm.
Für die Einstellung der Ausgangsposition.
Stellt die Zeit ein, die erforderlich ist, um automatisch zur Ausgangsposition
zurückzukehren.
Das Kamerabild bleibt eingefroren als Standbild am Bildschirm, bis die
Kamera die Voreinstellungsposition erreicht hat.
SPECIAL
CHROMA GAIN
AP GAIN
PEDESTAL
PIX OFF
ZOOM INVERSE
FOCUS INVERSE
REFRESH
CAMERA RESET
COMMUNICATION
PASSWORD LOCK
4
Einstellung der Farbsättigung.
Einstellung der Blende.
Einstellung des Sockelniveaus.
Damit lässt sich eine Pixelfehlstelle angeben, und der Fehler kann ausgeglichen werden.
Die TELE/WEIT-Funktion des Objektivsteuerungsterminals oder die Tasten
AUF/AB werden während der Einstellung EIN umgekehrt.
Die WEIT/NAH-Funktion des Objektivsteuerungsterminals oder die Tasten
AUF/AB werden während der Einstellung EIN umgekehrt.
Startet die Refresh-Funktion.
Kamera wird auf die Fabrikeinstellungen zurückgesetzt.
Wählen Sie RS485 oder COAX oder COAX(RCV) aus.
Dient zur Aktivierung des Passwortschutzes für die Einstellungen.
Allgemeine Bedienung
Im Folgenden werden die allgemeinen Bedienungen über das Setupmenübeschrieben.
Einstellungen im Setupmenüerfolgen mit den Bedienungstasten , nachdemdieses auf dem
angeschlossenen Videomonitor aufgerufen wurde.
Weitere Informationen zu den Bedienungstasten finden Sie in der Installationsanleitung.
Einstellungen im Setupmenükönnen auch über das Bediengerät (Option) vorgenommenwerden.
Screenshot 1
Zum Aufrufen der ersten Seite des Setup-menüs
s die Einstelltaste ca. 2 Sekunden ge-drückt halten.
Schritt 1
Den Cursor auf einen Posten bewegen unddie
Einstelltaste drücken.
** WV-CZ362 SETUP **
CAMERA
PRESET POSITION
SPECIAL
COMMUNICATION
PASSWORD LOCK OFF
END
Schritt 2
Screenshot 2
Die Umschaltung auf "AKTIV"
dasSetupmenüfür Einstellungen bereit.
** CAMERA SETUP ** 1/2
CAMERA ID
OFF
ALC/MANUAL
ALC
SHUTTER
AUTO
AGC
ON(MID)
SENS UP
OFF
SYNC
INT
WHITE BAL
ATW1
MOTION DET
OFF
DNR
LOW2
RESOLUTION
NORMAL
BW MODE
** CAMERA SETUP ** 2/2
PRIVACY ZONE
OFF
AF MODE
STOP AF
ZOOM LIMIT
X 22
UPSIDE-DOWN
OFF
MIRROR
OFF
macht
Für jeden Posten einen Parameter setzen.
● Wählen eines Einstellpostens:
Den Cursor mit der Aufwär ts- oder Abwärtstaste bewegen.
● Ändern eines Einstellwerts:
Die Rechts- oder Linkstaste drücken.
● Anzeigen der erweiterten Setupseite:
Bei einem mit "
" gekennzeichnetenEinstellposten die Einstelltaste drücken.
● Zurückschalten zur vorherigen Setup-seite:
Den Cursor auf "ZURÜCK" (RET) bewe-gen
und die Einstelltaste drücken.
● Zurückschalten zur ersten Seite:
Den Cursor auf "ANFANG" (TOP) bewe-gen
und die Einstelltaste drücken.
Schritt 3
RET TOP END
Zum Zurückschalten auf des Kamerabild
denCursor auf "END" bewegen und die
Einstell-taste drücken.
5
EINSTELLUNG
Drücken Sie die „Einstellungstaste” für ca. 2 Sekunden, um den oberen Bildschirm des
Einstellungsmenüs zu aktivieren.
** WV-CZ362 SETUP **
CAMERA
PRESET POSITION
SPECIAL
COMMUNICATION
PASSWORD LOCK OFF
END
Für jeden Posten der SET-Taste drücken, um die Einstellungen vorzunehmen.
Vor Beginn der Einstellungen die Passwortverriegelung (PASSWORD LOCK) aufheben.
Solange PASSWORD LOCK auf ON steht, ist die Einstellung nicht möglich.
Siehe Seite 21 zur Aufhebung von PASSWORD LOCK.
●
●
6
Durch Wahl von END kann das Menü geschlossen werden.
Wenn für die Dauer von 6 Minuten keine Bedienungshandlung erfolgt, schließt das Menü
automatisch.
■ Einstellen der Kamera
●
Aufrufen des Kamera-Einstellmenüs
Den Cursor auf CAMERA
bewegen und die SET-Taste drücken.
Das CAMERA SETUP-Menü erscheint.
** CAMERA SETUP ** 1/2
CAMERA ID
OFF
ALC/MANUAL
ALC
SHUTTER
AUTO
AGC
ON(MID)
SENS UP
OFF
SYNC
INT
WHITE BAL
ATW1
MOTION DET
OFF
DNR
LOW2
RESOLUTION
NORMAL
BW MODE
** CAMERA SETUP ** 2/2
PRIVACY ZONE
OFF
AF MODE
STOP AF
ZOOM LIMIT
X 22
UPSIDE-DOWN
OFF
MIRROR
OFF
RET TOP END
1 Einstellen der Kamera-Kennung (CAMERA ID)
Mit der Kamera-Kennung (CAMERA ID) kann der Kamera ein Name zugewiesen werden.
Die Kamera-ID besteht aus bis zu 16 alphanumerischen Zeichen. Die Anzeige der
Kamera-ID auf dem Monitorbildschirm kann ein-und ausgeschaltet werden.
Verändern der Kamera-ID
1. Den Cursor auf CAMERA ID bewegen.
2. Der Cursor auf dem Buchstaben “0” wird markiert.
3. Den Cursor auf das zu ändernde Zeichen bewegen.
4. Das Zeichen anwählen und die SET-Taste drücken.
Das gewählte Zeichen erscheint im Editierbereich.
5. Obige Schritte wiederholen, bis alle Zeichen editiert worden sind.
CAMERA ID
0123456789
ABCDEFGHIJKLM
NOPQRSTUVWXYZ
().,'":;&#!?=
+-*/%$ÄÜÖÆÑÅ
SPACE
POSI RET RESET
................
Einfügen einer Leerstelle in die Kamera-ID
Den Cursor auf SPACE bewegen und die SET-Taste drücken.
Löschen aller Zeichen im Editierbereich
Den Cursor auf RESET bewegen und die SET-Taste drücken. Alle Zeichen im
Editierbereich verschwinden.
7
Bestimmen der Anzeigeposition der CAMERA ID
1. Den Cursor auf POSI bewegen und die SET-Taste drücken.
Die in der Abbildung dargestellte Anzeige erscheint und CAMERA ID wird markiert.
2. Die Kamera-Kennung an die gewünschte Stelle verschieben.
3. Mit der SET-Taste die Position der Kamera-Kennung festlegen.
WV-CZ362
2 Einstellen der Belichtungsregelung (ALC/MANUAL)
1. Den Cursor auf ALC/MANUAL bewegen und ALC oder MANUAL wählen. Bei Wahl von
ALC kann für Gegenlichtkompensation ON oder OFF gesetzt werden.
Hinweis: Das Untermenü zur Gegenlichtkompensation ist an getrennter Stelle
beschrieben. Diese Einstellungen sollten erst vorgenommen werden, nachdem die Kamera an Ort und Stelle installiert wurde und das tatsächliche
Überwachungsbild vorliegt.
2. Bei Einstellung auf MANUAL das Einstellmenü schließen. Für die Blendeneinstellung
die OPEN- oder CLOSE-Taste am Steuergerät drücken.
Hinweis: Die Blendeneinstellung über das Kameramenü ist nicht möglich.
(1) ALC-Modus bei BLC ON
** ALC CONT **
BACK LIGHT COMP
OFF
BLC
MASK SET
LEVEL
••••|••••
+
RET TOP END
1. Nach Wahl von ALC die SET-Taste drücken. Das ALC CONT-Menü erscheint.
** ALC CONT **
BACK LIGHT COMP
BLC
ON
LEVEL
••••|••••
+
RET TOP END
2. Den Cursor auf BLC bewegen und den Parameter auf ON setzen.
3. Um den Video-Ausgangspegel einzustellen, den “I”-Cursor auf LEVEL bewegen.
8
(2) ALC-Modus bei BLC OFF
1. Den Cursor auf BLC bewegen und OFF wählen. (Bei Wahl von MANUAL steht BLC nicht
zur Verfügung.) MASK SET erscheint im Menü.
Blinkt
2. Um einen Bereich mit starkem Gegenlicht mit einer Maske abzudecken, den Cursor auf
diesen Bereich bewegen und die SET-Taste drücken. Die Maske wechselt auf Weiß.
Diesen Vorgang wiederholen, um den gewünschten Bereich mit Masken abzudecken.
Wird weiß
Blinkt
3. Um einen maskierten Bereich aufzuheben, den Cursor auf diesen Bereich bewegen und
die SET-Taste drücken. Um alle Maskenbereiche zu löschen, die RIGHT- und LEFTTasten gleichzeitig mindestens 2 Sekunden gedrückt halten.
4. Nachdem alle Bereiche maskiert worden sind, die SET-Taste mindestens 2 Sekunden
gedrückt halten. Die 48 Maskenbereiche verschwinden vom Monitorbildschirm, und das
ALC CONT-Menü erscheint.
3 Einstellen der Verschlusszeit (SHUTTER)
OFF (1/50)
1/10 000
●
AUTO
1/4 000
1/120
1/2 000
1/250
1/500
1/1 000
Im AUTO-Modus wird ein hell beleuchtetes Objekt durch eine Kombination von
Blenden- und Verschlussfunktionen klar aufgenommen.
Hinweis: Wenn bei der gewählten Verschlusszeit durch Leuchtstofflampen Flackern
verursacht wird, die Einstellung auf “OFF” ändern.
4 Verstärkungsregelung [AGC ON (LOW/ MID/ HIGH)/OFF]
ON (LOW), ON (MID), ON (HIGH) oder OFF wählen.
Hinweise:
● Trotz eingeschalteter AGC und aktivierter Rauschunterdrückung kann es zu
Nachziehbildern kommen, wenn bewegte Objekte aufgenommen wird.
● Zu weiteren Informationen siehe die digitale Rauschunterdrückung auf Seite 50.
9
5 Elektronische Empfindlichkeitsanhebung (SENS UP)
Der Modus der Elektronischen Empfindlichkeitsanhebung wechselt wie folgt:
OFF
X2 AUTO
X16 AUTO
X6 FIX
●
X4 AUTO
X32 AUTO
X10 FIX
X6 AUTO
OFF
X16 FIX
X2 FIX
X10 AUTO
X4 FIX
X32 FIX
Bei Wahl der SENS UP-Funktion können mit zunehmender Empfindlichkeit Rauschen
oder Flecken im Bild auftreten. Dies ist jedoch normal.
6 Synchronisation (SYNC)
Den Synchronisationsmodi sind folgende Prioritäten zugeordnet:
1. Multiplex-Vertikal-Synchronimpuls (VD2)
2. Interne Synchronisation (INT)
Hinweis: Bei Eingang des Multiplex-Vertikal-Synchronimpulses (VD2) schaltet die Kamera
unabhängig vom eingestellten Synchronisationsmodus auf VD2-Synchronisation.
7 Weißabgleich (WHITE BAL)
1. Auto-Tracing-Weißabgleich (ATW1/ATW2)
Die Farbtemperaturbereiche sind:
ATW1 2 600 K-6 000 K
ATW2 2 000 K-6 000 K
* Die Einstellung ATW2 ist bei Verwendung von Natriumlampen geeignet.
(1) Der Kamera-Weißabgleich wird automatisch auf ATW1 bzw. ATW2 eingestellt.
** ATW1 **
••••|••••
+
••••|••••
+
R
B
RET TOP END
(2) Zum Feinabgleich von ATW1/ATW2 die SET-Taste drücken. Das ATW1/ATW2Feinabgleichmenü erscheint auf dem Monitorbildschirm.
2. Automatischer Weißabgleich (AWC)
In diesem Modus ist die unterstützte Farbtemperatur im Bereich von 2 500K bis 8 000K.
Die beste Stelle für diesen Modus befindet sich in den Ort, an dem die Lichtquelle konstant ist.
(1) AWC n PUSH SET wählen.
(2) Mit der SET-Taste die Weißabgleich-Einstellung aktivieren. PUSH SET wird markiert,
um darauf hinzuweisen,dass der Weißabgleich eingestellt wird.
(3) PUSH SET geht auf normale Anzeige zurück, wenn der Weißabgleich beendet ist.
(4) Zum Feinabgleich von AWC den Cursor auf AWC bewegen und die SET-Taste
drücken. Das AWC-Feinabgleichmenü erscheint auf dem Monitorbildschirm.
**
AWC
R
B
10
RET TOP END
**
••••|••••
+
••••|••••
+
8 Bewegungsdetektor (MOTION DET)
1. ON oder OFF wählen.
2. Bei Wahl von ON die SET-Taste drücken. Das MOTION DETECT-Menü erscheint.
Über dieses Menü können Maskenbereiche eingerichtet werden.
3. Den Cursor auf MASK SET bewegen und die SET-Taste drücken. Nun erscheint
das Bild aufgeteilt in 48 Maskenbereiche.
Zum Maskieren von Bildbereichen siehe den Abschnitt über die Einstellung der
Lichtregelung auf Seite 8.
4. Nachdem alle Bereiche maskiert worden sind, die SET-Taste mindestens 2
Sekunden gedrückt halten.Das MOTION DETECT-Menü erscheint auf dem Monitor.
5. Den Cursor auf ALARM bewegen und ON oder OFF wählen.
ON: Das Alarmsignal wird geliefert, während der Display-Modus aktiv ist.
OFF: Das Alarmsignal wird nicht geliefert, während der Display-Modus aktiv ist.
6. Den Cursor auf DISPLAY MODE bewegen.
Die SET-Taste drücken, um die gegenwärtigen Einstellwerte zu überprüfen. Bereiche, in
denen Bewegung erfasst wird, beginnen zu blinken.
7. Den Cursor auf LEVEL bewegen.
Die Ansprechempfindlichkeit optimal einstellen.
** MOTION DET **
LEVEL
DWELL TIME
DISPLAY MODE
ALARM
MASK SET
••••|••••
+
2S
OFF
RET TOP END
8. Verweilzeit
Den Cursor auf DWELL TIME bewegen und eine Verweilzeit wählen. Wenn nach der
Bewegungserfassung die hier festgelegte Zeit abgelaufen ist, benachrichtig die Kamera
das angeschlossene Gerät von der Alarmaktivierung.
Wählbare Zeiten (Sekunden): 2s, 5s, 10s, 30s
Wichtige Hinweise:
Das mit dem Bewegungsdetektor zu erfassende Objekt muss folgende
Voraussetzungen erfüllen.
1) Das auf dem Bildschirm dargestellte Bild sollte mindestens 1/48 der tatsächlichen
Bildgröße entsprechen.
2) Das Kontrastverhältnis zwischen Objekt und Hintergrundbild sollte bei maximaler
Ansprechempfindlichkeit mehr als 5 % betragen.
3) Die Zeit, in der sich das Objekt vom einen zum anderen Ende des Bildschirms
bewegt, muss mindestens 0,1 Sek. betragen.
● Unter folgenden Bedingungen maskieren oder die Ansprechempfindlichkeit
anpassen, um Betriebsstörungen zu vermeiden.
1) Wenn das Bild durch vom Wind bewegte Blätter oder Vorhänge beeinflusst wird.
●
11
●
2) Wenn das Bild aufgrund von schwacher Beleuchtung einen höheren Rauschanteil enthält.
3) Wenn das Objekt durch eine ständig an- und ausgehende Lichtquelle beleuchtet ist.
Vom Zeitpunkt der Erfassung des Objekts durch die Kamera bis zum Eingang des
Alarmsignals am Alarmeingang des Videorekorders vergehen ca. 0,2 Sek.
Da das Alarmsignal im Multiplex-Verfahren auf dem Videosignal übertragen wird, kann es
vorkommen, dass es von anderen Videogeräten als Timecode-Signal interpretiert wird.
Falls die Kamera nicht als Teil eines intelligenten CCTV-Systems von Panasonic betrieben
wird, sollte der OFF-Modus gewählt werden, um diesem Problem vorzubeugen.
9 Digitale Rauschunterdrückung (DNR)
Die digitale Rauschunterdrückung kann zur Verbesserung der Bildqualität bei schwacher
Beleuchtung verwendet werden.
Die digitale Rauschunterdrückung weist 4 Pegel auf, die in Abhängigkeit von den örtlichen
Bedingungen gewählt werden können.
LOW1: DNR-Pegel niedrig. Das Nachleuchten verbleibt.
LOW2: DNR-Pegel niedrig. Das Nachleuchten wird reduziert.
HIGH1: DNR-Pegel hoch. Das Nachleuchten verbleibt.
HIGH2: DNR-Pegel hoch. Das Nachleuchten wird reduziert.
0 Auflösung (RESOLUTION)
Den Cursor auf RESOLUTION bewegen und NORMAL oder HIGH wählen.
HINWEIS: Wenn HIGH ausgewählt ist, klingelt es viel lauter.
- Tag/Nacht-Modus (BW MODE)
In diesem Menü kann der Schwarzweißmodus (BW) eingestellt werden.
Einstellen des BW-Modus
1. Den Cursor auf BW bewegen und EXT, AUTO, ON oder OFF wählen.
EXT: Es erfolgt Umschaltung zwischen Farb- und Schwarzweißmodus anhand an der D/N IN-Klemme.
AUTO: Die Kamera wählt den Schwarzweißmodus, wenn das Bild dunkel ist, und den
Farbmodus, wenn das Bild ausreichende Helligkeit aufweist.
ON: Wählt den Schwarzweißmodus.
OFF: Der Farbmodus wird gewählt.
Hinweis: Bei der EXT-Einstellung ist die Ein-/Ausschaltung über das Steuergerät nicht möglich.
2. Wenn AUTO ausgewählt ist, wird es möglich auf der Level (LEVEL) und in der
Dauerzeit (DURATION TIME) klingeln.
12
3. Für den Schwellenpegel, an welchem die Kamera automatisch auf den
Schwarzweiß- oder Farbmodus schaltet, HIGH oder LOW wählen.
Die nachfolgend angegebene Lichtstärke beruht auf der Annahme, dass die Kamera in
einem Bereich mit Halogenlampen verwendet wird, und dass AGC auf dem Menü auf
MID gestellt ist.
HIGH: ca. 4 Lux
LOW: ca. 2 Lux
Hinweis: Bei Verwendung von nahem Infrarotlicht kann es vorkommen, dass das Bild
unscharf wird und die automatische Modusumschaltung nicht funktioniert.
4. Durch Bewegen des “I”-Cursors DURATION TIME einstellen.
Die Kamera bestimmt den Zeitpunkt für das Umschalten des Modus, wenn die Zeit für
das bewegungslose Anhalten eines Bildes auf dem Bildschirm abgelaufen ist.
Verfügbare Zeitspannen: (S) 10 s n 30 s n 60 s n 300 s (L)
Einstellen von PIX SENS UP
Den Cursor auf PIX SENS UP bewegen und auf OFF oder X2 AUTO setzen.
X2 AUTO: Die Empfindlichkeit wird im Schwarzweißmodus automatisch maximal verdoppelt.
OFF: Die Empfindlichkeit wird nicht angehoben.
Hinweise:
Wenn AGC auf OFF steht, steht “X2 AUTO” nicht zur Verfügung. “X2 AUTO” wird
automatisch auf OFF gesetzt.
● Bis zur Stabilisierung des Bildes kann die Luminanz vorübergehend schwanken.
●
Einstellen von BURST (BW)
Bewegen Sie den Cursor auf BURST (BW), und wählen Sie ON oder OFF.
ON: Das Farbträger-Synchronsignal wird zusammen mit dem BAS-Videosignal übertragen.
OFF: Das Farbträger-Synchronsignal wird nicht ausgegeben.
Hinweis: Es wird empfohlen, normalerweise ON zu wählen.
= Privatzone (PRIVACY ZONE)
Bis zu 4 unerwünschte Zonen können auf dem Monitorbildschirm maskiert werden.
** ZONE NUMBER 1 /4 **
RET TOP END
Um die Einstellseite für Privatzonen anzuzeigen, den Cursor auf einer Ziffer positionieren,
mit RIGHT, LEFT oder SET eine Zonennummer wählen.
** ZONE NUMBER
ZOOM/FOCUS
POSITION
SCALE
1 /4
PUSH
PUSH
PUSH
**
SET
SET
SET
SET DEL
RET TOP END
13
Zoom/Fokus:
Um die Zoom- und Fokuseinstellungen zu verändern, der SET-, gefolgt von der UP-,
DOWN-, RIGHT- oder LEFT-Taste drücken.
Position
Um eine Maskenposition für die Privatzone einzurichten, der SET-, gefolgt von der UP-,
DOWN-, RIGHT- oder LEFT-Taste drücken.
Maskengröße
Um die Maskengröße für die Privatzone einzurichten, der SET-, gefolgt von der UP-,
DOWN-, RIGHT- oder LEFT-Taste drücken. Um die Einstellungen festzulegen, den Cursor
auf SET bewegen und die SET-Taste drücken.
Auswahl DEL statt SET werden die Zone-Einstellungen gelöscht, dann geht zurück zur
ZoneNr. und das Menü auswählen.
Hinweis: Wenn UPSIDE DOWN und MIRROR nach dem Einrichten der Privatzonen
eingestellt wird, kann eine gewisse Verschiebung der Maskenpositionen eintreten.
~ Autofokus-Einstellung (AF MODE)
MANUAL: In diesem Modus wird AF durch Drücken von der SET-Taste aktiviert.
STOP AF: Wenn STOP AF nach MANUAL gewählt wird, wird der AF-Modus während oder
nach der Objektivbedienung aktiviert.
AUTO: Wenn AUTO nach STOP AF gewählt wird, wird der AF-Modus bei Veränderung der
Beleuchtungsstärke aktiviert.
Hinweise:
Längerer Betrieb im AUTO-Modus kann die Standzeit des Objektivantriebs verkürzen.
● Wenn die elektronische Empfindlichkeitsanhebung (SENS UP) aktiviert ist, ausgenommen im x2 FIX oder x2 AUTO-Modus, geht diese Funktion automatisch auf MANUAL.
● Unter folgenden Umständen funktioniert das Autofokus-Objektiv im STOP AF- und
AUTO-Modus u.U. nicht einwandfrei.
1. An einer Fensterscheibe anhaftender Schmutz oder Wasser.
2. Schwaches Licht oder unzureichende Beleuchtung.
3. Bei hellen oder stark strahlenden Objekten.
4. Bei einfarbigen, kontrastlosen Objekten wie einer weißen Wand oder feinem Filz.
5. Bei fehlendem Objekt in der Mitte sowie bei schrägen Objekten
●
! Zoom-Grenze
Die Zoom-Grenze verhindert, dass in Richtung TELE über den voreingestellten Wert hinaus gezoomt wird.
1 bis 22-fach optischer Zoom, der elektronische Zoom steht für höhere Level.
@ Höhenverkehrung
In Stellung ON wird das Videobild höhenverkehrt angezeigt.
# Spiegelung
In Stellung ON wird das Videobild seitenverkehrt angezeigt.
14
■ Einstellen von Preset-Positionen
** PRESET POSITION **
PRESET
1
MAP
HOME POSITION OFF
SELF RETURN
OFF
IMAGE HOLD
OFF
q
e
w
r
RET TOP END
1 Aufrufen des Preset-Menüs
1. Direktaufruf des Preset-Menüs
(1) Den Cursor auf PRESET 1
bewegen und die Positionsnummer wählen.
(2) Die SET-Taste drücken.Das Preset-Menü erscheint auf dem Monitorbildschirm.
2. Aufrufen des Preset-Menüs über das PRESET NUMBER SET-Menü
(1) Den Cursor auf MAP
bewegen und die SET-Taste drücken.
Das PRESET NUMBER SET-Menü erscheint auf dem Monitorbildschirm.
** PRESET NUMBER SET **
1*
2
3
5
6
7
9
10
11
13
14
15
17
18
19
21
22
23
25
26
27
29
30
31
ID:DOOR
33-64 RET TOP END
4
8
12
16
20
24
28
32
** PRESET NUMBER SET **
33
37
41
45
49
53
57
61
34
38
42
46
50
54
58
62
35
39
43
47
51
55
59
63
36
40
44
48
52
56
60
64
ID:
1-32 RET TOP END
(2) Den Cursor auf die einzustellende Positionsnummer bewegen und die SET-Taste drücken.
Das Preset-Menü erscheint auf dem Monitorbildschirm(siehe unten).Soll z.B. eine
Positionsnummer zwischen 33 und 64 aufgerufen werden, den Cursor auf “33-64”
links unten auf dem Bildschirm bewegen und die SET-Taste drücken.
Hinweise:
● Mit * gekennzeichnete Positionsnummern sind voreingestellt.
● Der Buchstabe H bezeichnet die Ausgangsposition (Home).
● Die zweite Zeile von unten zeigt die Preset-ID, welche der gewählten Nummer
entspricht. “DOOR” neben “ID” in dem rechts dargestellten Beispiel steht für die
Preset-Position Nr. 1.
PRESET NO.
POSITION SET
PRESET ID
ALC/MANUAL
AF MODE
SCENE FILE
1
A
ON
ALC
MANUAL
OFF
RET TOP END DEL
B
C
D
E
F
15
A Positionseinstellung (POSITION SET)
1. Den Cursor im Preset-Menü auf POSITION SET bewegen und die SET-Taste
drücken.
Das POSITION-Einstellungmenü erscheint.
(1) Den Cursor neben ZOOM/FOCUS auf PUSH SET bewegen und die SET-Taste drücken.
** POSITION 1 **
ZOOM/FOCUS
PUSH SET
RET TOP END
(2) Eine Zoom- und eine Fokusposition wählen und die SET-Taste drücken.
Die Positionen werden eingestellt, und die Anzeige kehrt auf das Positionsmenü zurück.
Hinweise: Die Positionsnummer kann gewählt werden, indem der Cursor auf die
Positionsnummer bewegt und die RIGHT- oder LEFT-Taste gedrückt wird. Die
gewählte Preset-Positionsnummer kann auch mit der SET-Taste festgelegt werden.
B Einstellen von Preset-IDs (PRESET ID)
1. Den Cursor im Preset-Menü auf PRESET ID bewegen und ON oder OFF wählen.
ON: Die Preset-ID erscheint auf dem Monitorbildschirm.
OFF: Die Preset-ID erscheint nicht.
2. Mit der SET-Taste das Preset-ID-Menü aufrufen.
Eingeben einer neuen Preset-ID
Zum Abspeichern von Preset-IDs siehe die Beschreibung unter Einstellen der
Kamera-Kennung auf Seite 8.
Kopieren der Preset-ID einer anderen Position
(1) Den Cursor auf COPY bewegen und die SET-Taste drücken. Die Preset-ID in der
vorausgehenden Position wird angezeigt. Durch wiederholtes Drücken der SETTaste können die vorausgehenden Kennungen der Reihe nach abgerufen werden.
(2) Die am besten geeignete ID anzeigen.
PRESET NO. 1*
0123456789
ABCDEFGHIJKLM
NOPQRSTUVWXYZ
().,'":;&#!?=
+-*/%$ÄÜÖÆÑÅ
SPACE
COPY POSI RET RESET
DOOR............
(3) Wenn Sie die Einstellungen der voreinstellenden ID ändern möchten, bitte siehe
Seite 7.
Eingeben der nächsten ID ohne Rückkehr zum Preset-Menü Einstellmenü
(1) Im Preset-ID-Menü den Cursor in die oberste Zeile bewegen und die gewünschte
Positionsnummer wählen.
(2) Die ID wie oben beschrieben eingeben, kopieren, verändern oder löschen.
16
C Einstellen der Belichtungsregelung (ALC/MANUAL)
ALC oder Manual wählen.
D Autofokus-Einstellung (AF MODE)
Siehe {13} auf Seite 14.
E Einstellen von Szenendateien (SCENE FILE)
1. Einstellen einer Szenendatei-Nummer
Den Cursor auf SCENE FILE bewegen und eine Szenendatei-Nummer (1 bis 10 oder
OFF) wählen. Bei Einstellung auf OFF ist keine Szenendatei gewählt.
2. Einstellen der Szenendatei-Details
Den Cursor auf eine Szenendatei-Nummer bewegen und die SET-Taste drücken. Das
Einstellmenü erscheint.
** SCENE FILE 1 **
AUTO
ON(MID)
OFF
ATW1
OFF
SHUTTER
AGC
SENS UP
WHITE BAL
MOTION DET
RET TOP END
F Löschen von Preset-Positionen
Den Cursor auf DEL bewegen und die SET-Taste drücken.
2 Einstellen der Ausgangsposition (HOME POSITION)
1. Um der Ausgangsposition eine Positionsnummer zuzuweisen, den Cursor auf
HOME POSITION bewegen und eine Positionsnummer wählen.
2. Den Parameter auf OFF setzen, wenn die Funktion nicht benötigt wird.
3 Selbstrückführung (SELF RETURN)
Über dieses Menü erfolgt die Einstellung der Zeitspanne, innerhalb derer die Kamera
automatisch in die Ausgangsposition zurückkehrt.
Den Cursor auf SELF RETURN bewegen, eine der folgenden Rückführungszeiten
wählen, und abschließend die SET-Taste drücken.
1MIN
OFF
2MIN
3MIN
60MIN
5MIN
30MIN
10MIN
20MIN
“MIN” bezeichnet Minuten.
4 Bildhaltefunktion (IMAGE HOLD)
Das Kamerabild bleibt als Standbild auf dem Monitorbildschirm, bis die Kamera die PresetPosition erreicht hat. Diese Funktion ist nützlich für die Überwachung über ein LAN.
Den Cursor auf IMAGE HOLD bewegen und ON oder OFF wählen.
17
■ Spezialeinstellungen
** SPECIAL SETUP **
CHROMA GAIN
••••|••••
AP GAIN
••••|••••
PEDESTAL
••••|••••
+
PIX OFF
ZOOM INVERSE
OFF
FOCUS INVERSE OFF
REFRESH
PUSH SET
CAMERA RESET
PUSH SET
RET TOP END
q
e
t
u
w
r
y
i
1 Chromapegel (CHROMA GAIN)
2 Blendenpegel (AP GAIN)
3 Schwarzwertimpulspegel (PEDESTAL)
Den Cursor auf CHROMA GAIN, AP GAIN oder PEDESTAL bewegen und den “I”-Cursor
auf den gewünschten Wert verschieben.
4 Einstellen von PIX OFF (PIX OFF)
Hier kann eine Fehlerposition festgelegt und der Fehler kompensiert werden.
1. Den Cursor auf PIX OFF bewegen und die SET-Taste drücken. Das PIX OFF-Menü erscheint.
** PIX OFF **
1*
5*
2*
6*
3*
7*
4*
8
000 000
RET TOP END
2. Eine Nummer wählen und die SET-Taste drücken. Die Fehlerkompensationsseite
erscheint.
Den “+”-Cursor auf die Fehlerposition bewegen. Sobald der “+”-Cursor auf dem Fehler
positioniert ist und dieser unauffällig erscheint, die SET-Taste drücken.
Hiermit ist die Fehlerkompensationsposition eingestellt und es wird auf das PIX OFFMenü zurückgeschaltet.
Nach dem Einstellen einer Fehlerkompensationsposition wird an die Nummer ein “*” angehängt.
3. Um eine Fehlerkompensationsposition zu löschen, den Cursor auf die betreffende
Nummer bewegen und die SET-Taste drücken.
Die Fehlerkompensationsseite erscheint.
+
Um die Fehlerkompensationsposition und das “*” rechts der Nummer zu löschen, die
Tasten RIGHT und LEFT gleichzeitig mindestens 2 Sekunden gedrückt halten.
18
5 ZOOM-UMKEHRUNG
In Stellung ON wird die TELE/WIDE-Operation über die Objektiv-Steuerklemme oder die
UP- und DOWN-Tasten umgekehrt.
6 FOKUS-UMKEHRUNG
In Stellung ON wird die FAR/NEAR-Operation über die Objektiv-Steuerklemme oder die
RIGHT- und LEFT-Tasten umgekehrt.
7 ERNEUERN
Den Cursor auf “REFRESH” bewegen und die RIGHT- und LEFT-Tasten gleichzeitig mindestens 2 Sekunden gedrückt halten. Dies startet die Erneuerung.
8 KAMERARÜCKSETZUNG (CAMERA RESET)
Den Cursor auf “CAMERA RESET” bewegen und die RIGHT-, LEFT- und SET-Tasten gleichzeitig mindestens 2 Sekunden gedrückt halten.
Die Kamera wird auf die Werksvorgaben zurückgesetzt.
Hinweise:
● Folgende Einstellungen können nicht auf die Werksvorgaben zurückgesetzt werden:
Einstellen von Preset-Positionen (POSITION SET, PRESET ID, ALC/MANUAL, AF
MODE, SCENE FILE),
Kommunikationseinstellungen, Einstellen von Passwortverriegelung, Einstellen von PIX OFF.
● Wenn bei dieser Operation der Cursor auf einem anderen Posten als CAMERA RESET
steht, können keine weiteren Menüeinstellungen vorgenommen werden. In diesem Fall das
Kameramenü unter Bezugnahme auf Seite 53 über das Steuergerät wieder auf ON setzen.
■ Kommunikationseinstellungen
**COMMUNICATION SETUP**
COMMUNICATION RS485
RET TOP END
Den Cursor auf “COMMUNICTION” bewegen und RS485, COAX oder COAX (RCV) wählen.
COAX: Die Kommunikation findet nach dem Koaxial-Multiplex-Verfahren statt.
COAX (RCV): Bei Verwendung eines Panasonic-Receivers (WV-RC100, WV-RC150, WV-RC170)
COAX (RCV) wählen.
RS485: Die Kommunikation findet über die RS485-Schnittstelle statt. Bei Einstellung auf
RS485 und die SET-Taste drücken, um das RS485-Menü aufzurufen.
19
●
Ändern der Kamera-Kommunikation RS485-Parameter
** RS485 SET
UNIT NUMBER
SUB ADDRESS
BAUD RATE
DATA BIT
PARITY CHECK
STOP BIT
XON/XOFF
WAIT TIME
ALARM DATA
DELAY TIME
RET TOP END
UP **
1
––––
19200
8
NONE
1
NOT USE
OFF
AUTO2
OFF
Den Cursor auf den Posten bewegen und einen Parameter wählen.
Gerätenummer (UNIT NUMBER)
In einer RS485-Kette muss jedes Gerät eine eindeutige Nummer besitzen.
Unteradresse (SUB ADDRESS)
Nicht einstellen.
Baudrate (BAUD RATE)
Legt die Übertragungsgeschwindigkeit (2 400, 4 800, 9 600 oder 19 200 Bit pro Sekunde) für
die RS485-Kommunikation fest.
Datenbit (DATA BIT)
Legt die Anzahl der Datenbits (7 oder 8 Bits) für die RS485-Kommunikation fest.
Paritätsprüfung (PARITY CHECK)
Legt den Paritätsprüfmodus (NONE, ODD, EVEN) fest.
Stoppbit (STOP BIT)
Legt die Anzahl der Stoppbits (1 oder 2 Bits) fest.
X ON/X OFF (X ON/X OFF)
Legt fest, ob Flusssteuerung angewendet werden soll oder nicht (USE oder NOT USE).
Wartezeit (WAIT TIME)
Legt fest, wie lange zu warten ist, bis nach der Bestätigung, dass vom Steuergerät keine
Daten empfangen wurden,ein erneuter Übertragungsversuch gemacht wird.
(OFF: Kein erneuter Übertragungsversuch, 100, 200, 400, 1 000 ms)
Alarmdaten (ALARM DATA)
Legt den Alarmübertragungsmodus fest.
POLLING: Überträgt die Alarmdaten als Antwort auf eine Aufforderung vom Steuergerät.
AUTO 1: Überträgt die Alarmdaten jedes Mal, wenn ein Alarmsignal von der Kamera empfangen wird.
AUTO 2 (Vorgabe): Überträgt die Alarmdaten in Intervallen von 5 Sekunden.
Verzögerungszeit (DELAY TIME)
Legt die Zeit für die Übertragung der Quittungsanforderung fest, wenn die Kommunikation im
Zweiwegbetrieb erfolgt.
[----, 100 ms] Werksvorgabe: ---- (keine Einstellung)
20
Dieses Menü erscheint nur, wenn die Kommunikation im Zweiwegbetrieb erfolgt.
Sicherstellen, dass 100 ms eingestellt ist, wenn die Kamera im Zweiwegbetrieb an den VideoMultiplexer oder das Matrix-Schaltgerät angeschlossen wird.
Die Einstellungen werden mit dem Schließen des SETUP-Menü wirksam.
Hinweis: In einer RS485-Kette die gleichen Parameter für die Kameras, Steuergeräte und
PCs einstellen.
■ Einstellen von Passwortverriegelung
Vorsicht: Aus Sicherheitsgründen sollte sich der Videorekorder nicht im Aufnahmebetrieb befinden, während die Passwortmenüs auf dem Monitorbildschirm angezeigt werden.
Eine 3stellige Nummer wird als Passwort verwendet, um den Zugriff auf alle Einstellungen
einzuschränken.
1. Den Cursor auf PASSWORD LOCK bewegen.
** PASSWORD? **
0 1 2 3 4 5 6 7 8 9
. . .
↑
OK RESET
NEW PASSWORD
RET TOP END
Hinweis: ON oder OFF kann nur nach beendeter Passwortverifizierung geändert werden.
OFF: Alle Einstellungen können verändert werden.
ON: Keine Einstellungen können verändert werden.
2. Die SET-Taste drücken.
Passwortverifizierung
3. Das Menü für die Passwortverifizierung erscheint.
3-1 Als erste Stelle mit dem Steuerhebel eine Ziffer wählen und die SET-Taste drücken.
Das eingegebene Passwort wird nicht angezeigt, aber der nach oben zeigende Pfeil
bewegt sich eine Stelle nach rechts.
3-2 Den obigen Schritt für die zweite und dritte Stelle wiederholen. Vorgabe: 123
3-3 Der Cursor bewegt sich auf OK, nachdem alle drei Stellen eingegeben wurden. Wenn
das Passwort nicht geändert werden soll, die SET-Taste drücken. Wenn das Passwort
erfolgreich eingegeben worden ist, schaltet die Anzeige auf SETUP-Menü zurück. Die
Einstellungen für ON und OFF sind die gleichen wie die im SETUP-Menü im Schritt 1
ausgeführten.
Wenn das eingegebene Passwort ungültig ist, schaltet die Anzeige auf das
Verifizierungsmenü zurück. Die Schritte 3-1 bis 3-3 wiederholen, um das Passwort zu
verifizieren.
3-4 Um ein unvollständiges Passwort zu löschen, den Cursor auf RESET bewegen und die
SET-Taste drücken. Die Anzeige kehrt zum Verifizierungsmenü zurück.
21
Neues Passwort
4. Um das Passwort im obigen Schritt 3-3 zu ändern, den Cursor von OK auf NEW PASSWORD verschieben und die SET-Taste drücken. Das NEW PASSWORD-Menü erscheint.
**
NEW PASSWORD? **
0 1 2 3 4 5 6 7 8 9
. . .
↑
. . .
OK RESET
RET TOP END
Hinweis: Hinweis: Auf das NEW PASSWORD-Menü kann erst nach beendeter
Verifizierung zugegriffen werden. Der nach oben gerichtete Pfeil erscheint und
zeigt damit die erste Stelle der ersten Zeile an.
4-1 Das neue dreistellige Passwort auf die gleiche Weise eingeben, wie in den Schritten 31 bis 3-2 beschrieben.
4-2 Der Cursor bewegt sich auf OK, nachdem alle drei Stellen eingegeben wurden. Den
Cursor durch Drücken der SET-Taste an die erste Stelle der zweiten Zeile verschieben.
4-3 Das gleiche Passwort wie in der ersten Zeile eingeben.
4-4 Der Cursor bewegt sich auf OK. Die SET-Taste drücken. Wenn das neue Passwort
erfolgreich eingegeben worden ist, schaltet die Anzeige auf SETUP-Menü zurück.
4-5 Die Schritte 4-1 bis 4-4 wiederholen. Stimmt die erste Eingabe des Passwortes nicht
mit der zweiten überein, so schaltet die Anzeige auf das Menü NEW PASSWORD?
zurück.
22
http://panasonic.net
Importer's name and address to follow EU rules:
Panasonic Testing Centre
Panasonic Marketing Europe GmbH
Winsbergring 15, 22525 Hamburg F.R.Germany
© Panasonic System Networks Co., Ltd. 2010
sF0409-2010
3TR006250CZB
Gedruckt in China
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement