UG-2-A2O UNIGUARD – EIGENSTÄNDIGES GERÄT

UG-2-A2O UNIGUARD – EIGENSTÄNDIGES GERÄT
UG-2-A2O UNIGUARD – EIGENSTÄNDIGES GERÄT
Optischer Rauchmelder für Kanalmontage.
PRODUKTEIGENSCHAFTEN
- Ein-Rohr-Luftprobennehmer
- Servicealarm
- Testöffnung im Gehäuse
- Einfacher Einbau
- Empfindliche Luftstromanzeige
- Filter für staubige Umgebungen
- Einfache Wartung und Instandhaltung
- Einfacher Kabelanschluss für eine problemlose
Installation
- Betriebssichere Montage des Rohrs zur
Luftprobenentnahme
- RESET-Taste an der Vorderseite
TECHNISCHE DATEN
Spannungsversorgung:
24 V AC 100 mA ±10 %
Rauchmeldertyp:
Optischer Rauchmelder
Betriebstemperatur:
- 10 °C bis +50 °C
Maximale Luftfeuchtigkeit:
99 % RH
Geprüft und zugelassen
gemäß VdS:
G205041
Servicealarm:
Anzeige durch grüne LED
Feueralarm:
Anzeige durch rote LED
Adaptergehäuse:
ABS
Rohr für die
Luftprobenentnahme:
Aluminium
Standardlänge 0,6 m. Öffnungsdurchmesser 38 mm.
Die Länge des Venturirohrs ist abhängig vom Durchmesser des
Lüftungskanals zu wählen. Die Venturirohre sind in drei Längen
erhältlich: 0,6, 1,5 und 2,8 m. Wenn der Durchmesser des
Lüftungskanals 0,6 m überschreitet, muss das Venturirohr den
gesamten Kanal durchdringen. Siehe nachfolgende Zeichnung.
Bohren Sie
ein Loch mit
Ø 35 mm.
Bohren Sie
ein Loch mit
Ø 35 mm.
Max. Durchmesser des Kanals: 0,6 m.
Verwenden Sie das Venturirohr 0,6 m.
Kürzen Sie das Rohr bei Bedarf.
Durchmesser größer
als 0,6 m:
Das Venturirohr muss den
gesamten Kanal durchdringen.
Kürzen Sie das Rohr auf die richtige
Länge.
Bringen Sie den
Rohrverschluss an.
Setzen Sie die
Kunststoff-dichtung ein.
© 2011.05.03 Calectro AB UG2A2O-DEDB
Setzen Sie die Gummidichtung TET 26-35 ein.
Für Kanäle mit einem ø kleiner als 0,6 m verwenden Sie das
Rohr 0,6 m.
Für Kanäle mit einem ø zwischen 0,6 m und 1,3 m verwenden Sie
das Rohr 1,5 m.
Für Kanäle mit einem größeren ø als 1,4 m verwenden Sie das
Rohr 2,8 m.
HINWEIS:
Bohren Sie
ein Loch mit
Ø 51 mm.
- Integriertes Alarmrelais
FUNKTION
Der Uniguard-Rauchmelder wurde zur Erkennung von Rauch in
Lüftungskanälen entwickelt und kombiniert einen Rauchmelder mit
einem Adaptersystem, wobei Rohr und Gehäuse speziell für einen
optimalen Luftstrom durch den Rauchmelder konstruiert wurden.
Das System erfüllt sämtliche Anforderungen für eine sichere
Branderkennung bei Luftstromgeschwindigkeiten von 0,2 m/s bis
20 m/s.
Der Uniguard-Rauchmelder verfügt über ein integriertes Alarmrelais
zur Steuerung der Feuersicherheitsklappen, zum Stoppen der
Belüftungsgebläse sowie zum Aktivieren akustischer und optischer
Alarme usw.
Das integrierte Servicealarmrelais informiert Sie über anstehende
Wartungsarbeiten, bevor es zu Falschalarmen kommt.
Die Bajonettfassung des Rauchmelders erleichtert das Ein- und
Ausbauen.
Ein verunreinigter Rauchmelder führt zu einer erhöhten
Empfindlichkeit und zu Falschalarmen. Um unnötige Alarme zu
vermeiden, verfügt der Rauchmelder über einen Servicealarm (grüne
LED). Dieser weist darauf hin, dass der Rauchmelder gereinigt
werden muss.
GRUNDPRINZIPIEN FÜR DIE POSITIONIERUNG
Damit der Luftstrom durch den Adapter repräsentativ für den
Luftstrom im Lüftungskanal ist, bringen Sie den Rauchmelder dort
an, wo Messgeräte etc. normalerweise angebracht werden (siehe
Installationsanleitung).
Alternativ können Sie auch unsere nationalen oder örtlichen
Bestimmungen für die Montage gemäß den "Methoden zur Messung
des Luftstroms in Belüftungssystemen" verwenden.
ZUBEHÖR
Filter:
Montagehalterung:
Das Venturirohr darf nicht
mehr als 30 mm durch die
Kanalwand hindurch reichen.
Wasserdichtes Gehäuse:
Telefon: +46 31-69 53 00 Fax: +46 31-29 32 91 [email protected] www.calectro.de
F1-UG/10 Paket
UG-Beslag
(für isolierte/runde Lüftungskanäle)
UG-SH für den Außenbereich, kalte
Dachböden usw.
UG-2-A2O UNIGUARD – EIGENSTÄNDIGES GERÄT
Optischer Rauchmelder für Kanalmontage.
INSTALLATION
Das Venturirohr besteht aus Aluminium und kann ganz einfach
für den jeweiligen Lüftungskanaldurchmesser gekürzt werden.
Der Öffnungsdurchmesser beträgt 35 mm. Für isolierte/runde
Lüftungskanäle verwenden Sie die Montagehalterung. Der
Öffnungsdurchmesser beträgt dann 51 mm.
ABMESSUNGEN
(mm)
RESET-Taster
von außen
bedienbar
15
105
WARTUNG
Wenn der Rauchmelder verunreinigt wird, erhöht sich die
Empfindlichkeit, und ein Servicealarm wird ausgegeben. Dies
kann über einen längeren Zeitraum vermieden werden, indem der
Rauchmelder einmal im Jahr mit einem Staubsauber gereinigt wird.
PRÜFEN DES LUFTSTROMS
Der Rauchmelder verfügt über eine Luftstromanzeige, die bei
korrektem Einbau im Luftstrom vibriert. Dadurch erhalten Sie
eine ganz einfache Bestätigung dafür, dass keine Undichtigkeiten
vorliegen und dass der Luftstrom aus dem Kanal tatsächlich durch
den Rauchmelder strömt.
287
600
150
105
28
FUNKTIONSTEST
Nach Abschluss der Installation ist der Rauchmelder zu testen. Der
Funktionstest kann mit Rauch oder einem geeigneten Testspray, z. B.
RDP-300 (von Calectro) durchgeführt werden. Verwenden Sie dazu
die Testöffnung im Gehäuse. Bringen Sie den Plastikstopfen nach
dem Test unbedingt wieder an.
37,5
Hinweis: Beim Einbau im Außenbereich oder auf kalten Dachböden
usw. (wenn Kondensationsgefahr besteht) muss der Rauchmelder
von der Umgebungsluft isoliert werden, beispielsweise mit dem
wetterfesten Gehäuse UG-SH. Außerdem muss der Rauchmelder
mit einer Anzeigeleuchte (LED-03) und einem Schild "Verdeckter
Rauchmelder" gekennzeichnet werden.
FUNKTION
Normalbetrieb:
Rauchalarm:
Zurücksetzen:
Vorab-Alarm:
Fehler:
75
22,4
Im Normalbetrieb wird das Alarmrelais
erregt, und die Relaiskontakte werden
zwischen C und NC geschlossen.
Die rote LED des Rauchmelders leuchtet, und
die Relaiskontakte wechseln auf C und NO.
Drücken Sie nach dem Alarm die RESETTaste, um den Rauchmelder in den
Normalbetrieb zurückzusetzen.
Wenn der Rauchmelder Rauch erkennt oder
verschmutzt ist, leuchtet zunächst seine
grüne LED, bevor der Rauchmelder in den
Alarmmodus mit roter LED wechselt. Wenn
der Rauchmelder verunreinigt ist, leuchtet
die grüne Leuchte. Diese optische Anzeige
(Vorab-Alarm oder Servicealarm) bedeutet,
dass der Rauchmelder verunreinigt ist und
dass es zu Falschalarmen kommt, wenn er
nicht gereinigt wird.
Im Detektor ist ein Fehler aufgetreten, das
Alarmrelais schaltet die Kontakte um:
a) Wenn der Rauchmelder entfernt wird
b) Wenn die Spannungsversorgung
unterbrochen wird
SCHALTPLAN
NO
Alarmausgang
C
NC
Versorgung 24 V AC/DC 100 mA (±20 %)
Alarmrelais:
EIN Umschaltkontakt,
max. 250 V, 2 A
Hinweis:
Das Umschalten zwischen AC und DC erfolgt über eine
Leitungsbrücke.
= 24 V DC
= 24 V AC
Ab Werk ist die Leitungsbrücke auf AC eingestellt.
Telefon: +46 31-69 53 00 Fax: +46 31-29 32 91 [email protected] www.calectro.de
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement