Bedienungsanleitung

Bedienungsanleitung
Bedienungsanleitung
1
Über das RC Gate
2
Registrieren des RC Gate
3
Einstellen der automatischen Erkennung
4
Registrieren von Geräten mit dem Kommunikations-Server
5
Konfigurieren der Details der registrierten Informationen
6
Anhang
Lesen Sie dieses Handbuch sorgfältig, bevor Sie dieses Gerät benutzen und halten Sie es bereit, um gegebenenfalls nachschlagen zu können.
Für sicheren und korrekten Betrieb lesen Sie bitte unbedingt vor Benutzung des Gerätes die Sicherheitshinweise in der "Installationsanleitung".
Hinweise zu diesem Handbuch
Symbole
In diesem Handbuch werden die folgenden Symbole benutzt.
Dieses Symbol verweist auf eine Situation, die bei Nichtbeachtung der Anweisungen zu Sachschäden oder
einer Fehlfunktion führen kann. Lesen Sie diese Anweisungen unbedingt durch.
Dieses Symbol verweist auf ergänzende relevante Informationen.
Dieses Symbol zeigt an, wo weiterführende Informationen zu finden sind.
[]
Dieses Symbol gibt die Namen von Tasten an, die auf dem Bildschirm angezeigt werden.
Hinweise
Die Inhalte dieses Handbuchs können ohne verherige Ankündigung geändert werden.
Bestimmte Optionen sind in einigen Ländern eventuell nicht erhältlich. Einzelheiten erfahren Sie von Ihrem
Händler.
Einige Abbildungen in diesem Handbuch können leicht vom Gerät abweichen.
Je nachdem, in welchem Land Sie sich befinden, können bestimmte Einheiten optional sein. Einzelheiten
erfahren Sie von Ihrem Händler.
Über Abkürzungen
In diesem Handbuch verwenden wir den Begriff RC Gate als Abkürzung für Remote Communication Gate
A.
Bildschirmanzeigen
In den Erläuterungen in diesem Handbuch werden Bildschirmabbildungen von Windows XP und Internet
Explorer 6.0 verwendet. Wenn Sie ein anderes Betriebssystem verwenden, weichen die Bildschirme unter
Umständen von den Abbildungen ab. Sie können jedoch die gleichen Schritte ausführen.
1
Handbücher für dieses Gerät
Die folgenden Handbücher beschreiben Verfahren für Betrieb und Wartung dieses Geräts. Für einen
sicheren und effizienten Betrieb dieses Geräts sollte jeder Benutzer die Anweisungen sorgfältig lesen und
befolgen.
Bedienungsanleitung (dieses Handbuch)
Enthält alle Informationen zur Benutzung dieses Geräts. Führen Sie die die Verfahren in diesem
Handbuch durch, nachdem Sie die Verfahren in der "Installationsanleitung" abgeschlossen haben.
Sicherheitsinformationen/Installationsanleitung
Enthält die Informationen zur sicheren Benutzung dieses Geräts und zur Installation/Einrichtung.
• Sie müssen die in diesem Handbuch erläuterten Registrierungsverfahren nicht durchführen, wenn ein
Kundentechniker Ihr Gerät bereits registriert hat. Zwecks Bedienung und Wartung des Gerätes müssen
Sie dieses Handbuch jedoch sorgfältig lesen.
• Um dieses Handbuch im PDF-Format anzeigen zu können, ist Adobe Acrobat oder Adobe Reader
erforderlich.
2
Wichtig
• BIS ZUM MAXIMALEN UMFANG, DER DURCH GELTENDES RECHT ZULÄSSIG IST:
• DER HERSTELLER ÜBERNIMMT KEINE HAFTUNG FÜR DAS ERGEBNIS AUS DEM EINSATZ
DIESER SOFTWARE ODER DIE VERWENDUNG DIESES DOKUMENTS.
• DER HERSTELLER HAFTET NICHT FÜR SCHÄDEN ODER VERLUSTE VON DOKUMENTEN
ODER DATEN, DIE AUF DEN EINSATZ DIESER SOFTWARE ZURÜCKGEFÜHRT WERDEN.
• DER HERSTELLER HAFTET IHNEN GEGENÜBER NICHT FÜR FOLGESCHÄDEN, DIREKTE
ODER INDIREKTE SCHÄDEN JEGLICHER ART (EINGESCHLOSSEN ERSATZ FÜR
ENTGANGENE GEWINNE, BETRIEBSUNTERBRECHUNG, VERLUST VON
GESCHÄFTSINFORMATIONEN UND ÄHNLICHEN SCHÄDEN), DIE DURCH FEHLER DIESER
SOFTWARE ODER VERLUST VON DOKUMENTEN ODER DATEN ENTSTEHEN; DIES GILT
AUCH FÜR ALLE ANDEREN SCHÄDEN, WENN DER NUTZER AUF DIE MÖGLICHKEIT DES
EINTRETENS EINES SOLCHEN SCHADENS HINGEWIESEN WURDE.
• Aufgrund von Verbesserungen oder Änderungen am Produkt können manche Abbildungen oder
Erklärungen in dieser Anleitung von Ihrem Produkt abweichen.
• Der Inhalt dieses Dokuments kann jederzeit ohne vorherige Ankündigung geändert werden.
• Kein Teil dieses Dokuments darf ohne vorherige Zustimmung des Herstellers in irgendeiner Form
dupliziert, kopiert, reproduziert, modifiziert oder zitiert werden.
• Auf einem Computer gespeicherte Dokumente und Daten können durch Anwender- oder
Softwarefehler beschädigt werden oder verloren gehen. Vergewissern Sie sich daher, dass alle
wichtigen Daten vorher gesichert wurden. Wichtige Dokumente und Daten sollten zur Sicherheit stets
kopiert oder gesichert werden. Dokumente und Daten können durch technische Störungen oder
Anwenderfehler verloren gehen. Es liegt in der Verantwortung des Kunden, angemessene
Schutzmaßnahmen gegen Computerviren, -würmer und andere gefährliche Software einzuleiten.
• Bei Verwendung dieser Software keine CD-ROM herausnehmen oder einlegen.
3
Warenzeichen
Adobe®, Adobe Acrobat®, Acrobat Reader® und Flash® sind entweder eingetragene Warenzeichen
oder Warenzeichen von Adobe Systems Incorporated in den USA und/oder anderen Ländern.
Microsoft®, Windows® und Microsoft Internet Explorer® sind entweder eingetragene Warenzeichen oder
Warenzeichen der Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern.
Andere in dieser Anleitung verwendete Produktnamen dienen nur zu Identifizierungszwecken und sind
Warenzeichen der jeweiligen Unternehmen. Wir lehnen jegliche Rechte an diesen Warenzeichen ab.
Dieses Produkt enthält Software, die von OpenSSL Project zur Verwendung im OpenSSL-Toolkit entwickelt
wurde.
(http://www.openssl.org/)
• Die Produktbezeichnungen von Windows XP lauten wie folgt:
Microsoft® Windows® XP Professional
Microsoft® Windows® XP Home Edition
4
INHALTSVERZEICHNIS
Hinweise zu diesem Handbuch.........................................................................................................................1
Symbole..........................................................................................................................................................1
Hinweise..........................................................................................................................................................1
Über Abkürzungen.........................................................................................................................................1
Bildschirmanzeigen........................................................................................................................................1
Handbücher für dieses Gerät............................................................................................................................2
Wichtig................................................................................................................................................................3
Warenzeichen....................................................................................................................................................4
1. Über das RC Gate
Was mit dem RC Gate möglich ist.....................................................................................................................9
Systembeschreibung........................................................................................................................................10
Erläuterungen zum Gerät................................................................................................................................12
Vorderseite...................................................................................................................................................12
Rückseite.......................................................................................................................................................13
Über Optionen.................................................................................................................................................15
Über den RC Gate Monitor.............................................................................................................................16
Anwender des RC Gate Monitor................................................................................................................16
Starten des RC Gate Monitor.....................................................................................................................18
Überprüfen der Gültigkeit der Software....................................................................................................19
Proxy-Einstellungen (Internet Explorer 6.0)...............................................................................................20
Schließen des RC Gate Monitor.................................................................................................................21
2. Registrieren des RC Gate
Beschreibung des Assistenten für @Remote-Service-Registrierung..............................................................23
Bedienung des Assistenten für @Remote-Service-Registrierung...................................................................24
3. Einstellen der automatischen Erkennung
Beschreibung des Assistenten für automatische Erkennung..........................................................................27
Bedienung des Assistent für automatische Erkennung...................................................................................28
Beim Angeben des Bereichs der automatischen Erkennung nach IP-Adresse........................................28
Bei Festlegung des Bereichs der automatischen Erkennung nach Netzwerksegment............................32
4. Registrieren von Geräten mit dem Kommunikations-Server
Beschreibung des Assistent für Geräteregistrierung......................................................................................39
Bedienung des Assistenten für Geräteregistrierung.......................................................................................40
Gerätesuche nach IP-Adresse....................................................................................................................40
5
Gerätesuche nach Segment........................................................................................................................46
Gerätesuche nach Hostname.....................................................................................................................51
5. Konfigurieren der Details der registrierten Informationen
Namen der Bildschirme, die in [Konfiguration von RC Gate] erscheinen...................................................61
Details der Bildschirme, die in [Konfiguration von RC Gate] erscheinen....................................................65
Basis..............................................................................................................................................................65
Datum/Uhrzeit.............................................................................................................................................68
Netzwerk......................................................................................................................................................68
HTTP-Proxy...................................................................................................................................................73
E-Mail...........................................................................................................................................................74
Zugriff verbietende IP-Adres.......................................................................................................................78
Ping-Verbindung..........................................................................................................................................80
Automatische Erkennung Wichtige Einstellungen.....................................................................................80
Automatische Erkennung Protokolleinstellungen.......................................................................................81
Autom. Erkenng.bereich bearb...................................................................................................................83
Einstellung für Erweiterte Gerätesuche.......................................................................................................86
Liste registrierter Geräte..............................................................................................................................87
Registrierter Gerätezähler...........................................................................................................................93
Allgemeine Verwaltung ..............................................................................................................................95
Zeit Ger.-Firmw. aktual. änd.......................................................................................................................97
Geräte-Firmware aktualisieren ..................................................................................................................98
Bericht Geräte-Firmw. aktual. ..................................................................................................................100
Kundendienst-Testanruf ............................................................................................................................101
Anruf zur Anfrage zum Gerätecheck ......................................................................................................102
Erweit. Funktionseinstellung .....................................................................................................................103
RC Gate neustarten ..................................................................................................................................104
RC Gate abschalten .................................................................................................................................104
Kundendienstanruf ...................................................................................................................................105
Systemstatus ..............................................................................................................................................107
Anwenderkonto-Einstellungen .................................................................................................................108
Zulassungen ..............................................................................................................................................110
Zähler-Authentifizierung pro Anwenderabfrage....................................................................................111
@Remote-Service-Funkt.begr. .................................................................................................................114
6
Sicherheitsprotokoll ..................................................................................................................................115
6. Anhang
LCD-Meldungen............................................................................................................................................119
Fehlerbehebung.............................................................................................................................................121
Wenn Fehlermeldungen erscheinen .......................................................................................................121
Wenn in den Fehlermeldungen beschriebene Probleme anhalten ......................................................122
Wenn das Büro oder Geräte verlegt werden ........................................................................................122
Rückgabe des RC Gate ...........................................................................................................................122
Fehlercodes ...............................................................................................................................................122
Standardeinstellungen .............................................................................................................................123
Spezifikationen für die Haupteinheit............................................................................................................126
Informationen über installierte Software .....................................................................................................127
INDEX...........................................................................................................................................................129
7
8
1. Über das RC Gate
Dieses Kapitel beschreibt das RC Gate.
Was mit dem RC Gate möglich ist
1
Folgende Operationen sind mit dem RC Gate möglich:
• Absetzen eines automatischen Serviceanrufs mit der Mitteilung an den Kommunikations-Server, dass
eine Fehlfunktion eines Gerätes vorliegt.
• Aktualisieren der Geräte-Firmware.
• Einholen von Gerätezählerinformationen und Übermittlung an den Kommunikations-Server.
• Automatische Bestellung neuer Verbrauchsmaterialien, z.B. Toner, wenn ein Gerät meldet, dass nur
noch wenig Verbrauchsmaterial vorhanden ist.
• Schnelle Überprüfung des Nutzungsstatus mehrerer Geräte.
9
1. Über das RC Gate
Systembeschreibung
1
Das RC Gate kommuniziert unter Verwendung von HTTPS über das Internet mit dem KommunikationsServer. Die gegenseitige Authentifizierung durch HTTPS gewährleistet die Sicherheit der Kommunikation
zwischen RC Gate und Kommunikations-Server.
Der Kommunikations-Server dient als HTTPS-Server und das RC Gate arbeitet als HTTPS-Client.
Die Kommunikation ist möglich, wenn folgende Bedingungen erfüllt sind:
• Ihre Umgebung ist so beschaffen, dass der Zugang zu Websites außerhalb Ihres Netzwerks möglich
ist.
• Wenn der Proxy-Server eine Authentifizierung verlangt, sind Account und Passwort für den ProxyServer verfügbar.
DE BSE001S
1. Kommunikations-Server
Für verschiedene Dienste übermittelte Informationen werden gesammelt an diesen Server übersandt.
2. Proxy-Server und/oder Firewalls
Sie können Ihren Proxy-Server und Ihre Firewalls mit diesem Gerät verwenden. Bei Verwendung des ProxyServer können Basic-Authentifizierung, Digest-Authentifizierung und Windows-Authentifizierung (nur
NTLMv2authentication verfügbar) mit diesem Gerät verwendet werden.
10
Systembeschreibung
3. Gerät
Ein Drucker und ein Multifunktionsgerät können mit dieser Ausrüstung verwaltet werden. Die Ausrüstung kann
maximal 100 Geräte verwalten
Wenn Sie optionalen Speicher zur Erweiterung der Kapazität installiert haben, können bis zu 1.000 Geräte
registriert werden. Fragen Sie Ihren Servicemitarbeiter nach Details
1
Optionsinformationen siehe S.15 "Über Optionen".
4. Computer für Administration
Sie können dieses Gerät verwalten, indem Sie über einen Web-Browser auf den RC Gate Monitor zugreifen.
Einzelheiten siehe S.16 "Über den RC Gate Monitor".
5. Dieses Gerät (RC Gate)
Vermittelt zwischen den verwalteten Geräten und dem Kommunikations-Server. Übermittelt die
Geräteinformationen an den Kommunikations-Server und empfängt Software, um die Geräte vom
Kommunikations-Server aus zu aktualisieren
Wenn Sie optionalen Speicher installiert haben, kann das RC Gate für einzelne Benutzer von spezifizierten
Geräten Gerätezählerinformationen empfangen. Einzelheiten erfahren Sie von Ihrem Servicemitarbeiter.
Optionsinformationen siehe S.15 "Über Optionen".
11
1. Über das RC Gate
Erläuterungen zum Gerät
1
In diesem Abschnitt werden Bezeichnungen und Funktionen der einzelnen Teile erläutert.
Vorderseite
In diesem Abschnitt werden Bezeichnungen und Funktionen der Teile auf der Vorderseite des RC Gate
erläutert.
BSE002S
1.
Fehlerstatus (rot)
Zeigt je nach Status des RC Gate verschiedene Muster:
• Die LED leuchtet, wenn kein Zertifikat ausgegeben wurde.
• Die LED blinkt in folgenden Fällen langsam:
• Der gesamte Betrieb wurde durch Benutzereinstellungen ausgesetzt.
• Ein Kommunikationsfehler trat im RC Gate auf.
• Die LED blinkt in folgenden Fällen schnell:
• Die Kommunikation mit dem Kommunikations-Server wurde ausgesetzt.
• Ein Systemfehler trat im RC Gate auf.
• Das RC Gate wurde aufgrund abnormer Bedingungen ausgesetzt.
• Die LED leuchtet nicht, wenn die Kommunikation zwischen RC Gate und Kommunikations-Server erfolgreich
hergestellt wurde.
2.
Power (grün)
Leuchtet grün, wenn die Stromversorgung des RC Gate eingeschaltet ist.
3. Abschalttaste
Das RC Gate wird heruntergefahren, wenn diese Taste mindestens fünf Sekunden gedrückt wird.
12
Erläuterungen zum Gerät
Wird der Netzstecker gezogen, bevor das RC Gate abgeschaltet wird, wird der Speicher beschädigt. In diesem
Fall gehen die letzten Protokolle von maximal einer Stunde verloren. Schalten Sie das RC Gate unbedingt ab,
bevor Sie den Netzstecker ziehen.
4. Display
Zeigt den Status des RC Gate in der ersten Zeile und die IP-Adresse des RC Gate in der zweiten Zeile.
1
Wenn ein Fehler im RC Gate auftrat, zeigt die zweite Zeile eine Fehlermeldung. Einzelheiten über
Fehlermeldungen siehe S.119 "LCD-Meldungen".
• Wenn die Fehlerstatus-LED blinkt oder ein Fehlercode im Display erscheint, siehe S.121
"Fehlerbehebung".
• Neustart des RC Gate siehe S.104 "RC Gate neustarten ".
Rückseite
In diesem Abschnitt werden Bezeichnungen und Funktionen der Teile auf der Rückseite des RC Gate
erläutert.
BSE003S
1. PC-Port (Wartungsanschluss)
Dieser Anschluss wird verwendet, wenn ein Kundentechniker Wartungsarbeiten vornimmt oder wenn der
angegebene Administrator einen PC anschließt, um Grundeinstellungen und Registrierung des RC Gate
vorzunehmen.
2. LAN-Anschluss
Der Netzwerk- (Ethernet) Anschluss zum Verbinden des RC Gate mit dem Netzwerk. Die vorgegebene IP-Adresse
lautet 192.168.0.2, sie kann jedoch geändert werden.
3. Stromversorgungsbuchse
Zum Anschließen des Netzkabels.
4. Schraubenbohrung
Bohrung für eine Schraube zum Befestigen der Netzkabelhalterung
LAN-Anschluss Anzeige
Hier lässt sich der Anschlusszustand von PC-Anschluss (Wartungsanschluss) und LAN-Anschluss
überprüfen.
13
1. Über das RC Gate
1
BSE004S
1. Orange
Zeigt an, dass das RC Gate mit dem Netzwerk verbunden ist.
2. Grün
Zeigt an, dass das RC Gate Daten überträgt.
14
Über Optionen
Über Optionen
In diesem Abschnitt werden die Bezeichnungen und Funktionen der Optionen für das RC Gate erläutert.
Speichererweiterungen sind als Hardwareoptionen für das RC Gate erhältlich. Wenden Sie sich für die
Installation an Ihren Servicerepräsentanten.
1
• Remote Communication Gate Memory 1000
Erweitert die Speicherkapazität von 128 MB auf 512 MB.
• Remote Communication Gate Storage 1000
Erweitert die Speicherkapazität von 2 GB auf 18 GB.
• Das RC Gate kann maximal 100 Geräte verwalten. Wenn Sie optionale Speichererweiterungen
installiert haben, können bis zu 1.000 Geräte registriert werden. Fragen Sie Ihren
Servicerepräsentanten nach Einzelheiten.
• Wenn Sie optionalen Speicher installiert haben, kann das RC Gate für einzelne Benutzer von
spezifizierten Geräten Gerätezählerinformationen empfangen. Einzelheiten erfahren Sie von Ihrem
Servicemitarbeiter.
15
1. Über das RC Gate
Über den RC Gate Monitor
1
Der RC Gate Monitor ist die Software zur Registrierung, Überwachung und Einstellung des RC Gate. Die
Software ist im RC Gate vorinstalliert.
Greifen Sie auf den RC Gate Monitor in diesem Gerät vom Web-Browser im Computer aus zu. Der
Computer muss sich im selben Netzwerk wie dieses Gerät befinden.
• In folgenden Fällen kann es zu Betriebs- oder Darstellungsstörungen kommen:
• Verwendung von Web-Browsern unter der empfohlenen Version.
• JavaScript ist nicht aktiviert.
• Cookie ist nicht aktiviert.
• Anzeigen des Cache im Web-Browser ist aktiviert.
• Je nach Schriftgrößeneinstellung kann die Form des Seiten-Layouts beeinträchtigt werden. Wir
empfehlen, die Größe auf "Mittel" oder kleiner einzustellen.
• Buchstaben können beeinträchtigt werden, wenn Sie Sprachen verwenden, die nicht dem WebBrowser entsprechen.
Zu verwendendes Betriebssystem
Betriebssysteme, die die nachfolgend empfohlenen Web-Browser unterstützen.
Empfohlener Web-Browser
• Microsoft Internet Explorer 6.0 oder höher
• Adobe Flash Player 9.0 oder höher muss installiert sein.
Anwender des RC Gate Monitor
Folgende Anwendertypen können sich im RC Gate anmelden:
Administrator
Der Administrator kann das RC Gate einrichten, Geräte registrieren, die Einstellungen dieses Geräts
ändern und die Gerätemanagementinformationen bestätigen.
Wenn Sie sich als Administrator ins RC Gate einloggen, wählen Sie den anzuzeigenden Bildschirm
in "Eingangseinstellungen" oder "Konfiguration von RC Gate".
Wenn Sie den Bildschirm "Eingangseinstellungen" wählen, erscheinen folgende Menüs:
• Setup-Assistent
Startet den Assistenten für Zuweisung und Registrierung des RC Gate im Kommunikations-Server.
Wenn der Assistent abgeschlossen ist, erscheint das Menü nicht mehr.
16
Über den RC Gate Monitor
• Assistent für @Remote-Service-Registrg.
Das Menü erscheint, wenn der "Setup-Assistent" abgeschlossen ist.
• Zeit Ger.-Firmw. aktual. änd.
Startet den Assistenten zur Einstellung der Zeit, zu der das Geräte-Firmware-Update nach
Netzwerksegment erfolgt.
1
Das Menü erscheint, wenn der "Assistent für @Remote-Service-Registrg" abgeschlossen ist.
• Zugriff verbietende IP-Adres.
Startet den Assistenten zur Festlegung der IP-Adresse des Netzwerkgeräts, für das Sie den Zugriff
durch das RC Gate verbieten wollen.
Das Menü erscheint, wenn der "Assistent für @Remote-Service-Registrg" abgeschlossen ist.
• Ping-Sendeerlaubnis
Startet den Assistenten zur Festlegung, ob das Senden von Pings erlaubt wird.
Das Menü erscheint, wenn der "Assistent für @Remote-Service-Registrg" abgeschlossen ist.
• Assistent für automatische Erkennung
Startet den Assistenten zu Einstellung der Verwendung und Planung der automatischen
Erkennungsfunktion.
Das Menü erscheint, wenn der "Assistent für @Remote-Service-Registrg" abgeschlossen ist.
• Assistent für Geräteregistrierung
Startet den Assistenten zur Registrierung der Geräte im Netzwerk mit dem KommunikationsServer.
Das Menü erscheint, wenn der "Assistent für @Remote-Service-Registrg" abgeschlossen ist.
Allgemeiner Anwender
Ein allgemeiner Anwender kann nur die Informationen über verwaltete Geräte sehen. Allgemeine
Anwender sind verantwortlich für die verwalteten Geräte und können Einstellungen des RC Gate nicht
verändern. Maximal 10 allgemeine Anwender können registriert werden.
Allgemeine Anwender können folgende Bildschirme sehen:
• Liste registrierter Geräte
Zeigt die Details der Geräte, die vom RC Gate verwaltet werden.
• Details
Zeigt die Details der Geräte, die vom RC Gate verwaltet werden.
• Datensätze Anfruf-Verhältnis
Zeigt das Datum eines Anrufberichts, den Anruftyp und die Geräteinformationen, über die ein
Anruf gemeldet wurde.
• Registrierter Gerätezähler
Zeigt die Zählerinformationen der Geräte, die vom RC Gate verwaltet werden.
17
1. Über das RC Gate
• Kundendienstanruf
Zeigt die Fehlercodes und Fehlerinformationen des RC Gate an.
1
Damit ein allgemeiner Anwender die Geräteinformationen sehen kann, muss der Administrator ein
Benutzerkonto anlegen. Einzelheiten über Kontoeinstellungen siehe S.108 "AnwenderkontoEinstellungen ".
• Bitten Sie den Administrator, allgemeine Anwenderkonten, die nicht benutzt werden, zu entfernen.
Starten des RC Gate Monitor
• Verwenden Sie einen Browser, der bei der Passworteingabe verborgene Zeichen (z.B. Sternchen)
anzeigen kann.
• Ändern Sie das Passwort. Ändern Sie beim Betrieb des RC Gate Monitor unbedingt das Passwort.
Einzelheiten siehe S.109 "Passwort ".
• Aus Sicherheitsgründen werden weitere Login-Versuche abgewiesen, wenn das Login innerhalb von
fünf Minuten drei Mal fehlschlägt. Warten Sie eine Minute, bevor Sie erneut versuchen, sich
einzuloggen.
1. Starten Sie den Web-Browser des Computers, der sich im selben Netzwerk befindet, wie
das RC Gate.
2. Geben Sie in "Adresse" "https://{LAN port IP address}:9443/index.html"ein.
3. Klicken Sie auf [Ja].
4. Wählen Sie Ihre Sprache unter "Sprache", wählen Sie [Administrator] oder [Allgemeiner
Anwender] aus "Anwendertyp" und geben Sie anschließend das entsprechende Passwort
ein.
Beim Einloggen als [Allgemeiner Anwender]:
• Geben Sie das vom Administrator zugewiesene Passwort ein.
• Geben Sie einen Anwendernamen in "Anwendername" ein.
18
Über den RC Gate Monitor
1
5. Wählen Sie den Anzeigebildschirm.
6. Klicken Sie auf [Login].
• Wenn Sie nicht auf den RC Gate Monitor zugreifen können, lesen Sie nach unter S.20 "ProxyEinstellungen (Internet Explorer 6.0)" und nehmen Sie die Proxy-Einstellungen vor.
• Sicherheitsprotokolle können konfiguriert werden. Einzelheiten siehe S.115 "Sicherheitsprotokoll ".
Überprüfen der Gültigkeit der Software
Vor Benutzung des RC Gate Monitor muss überprüft werden, ob die Software im RC Gate gültig ist.
1. Starten Sie den RC Gate Monitor, wählen Sie "Initial Settings" als Anzeigebildschirm und
melden Sie sich als [Administrator] an.
19
1. Über das RC Gate
2. Klicken Sie auf [System-Firmw.-Überpr.].
1
Ein Dialogfeld erscheint und zeigt die Ergebnisse der Überprüfung.
Die Meldung "Dieses SOFTWARE PRODUCT ist nicht gültig. Bitte Kundendienst für Anweisungen
anrufen." erscheint, wenn die Software ungültig ist. Befolgen Sie die auf dem Bildschirm angezeigte
Meldung und fragen Sie den Kundendienst nach Anweisungen.
3. Klicken Sie auf [OK].
Der Bildschirm wechselt zur obersten Seite.
• Die Bildschirmdarstellung wird nicht begrenzt, auch wenn ein Firmware-Fehler vorliegt.
• Die Schaltfläche [System-Firmw.-Überpr.] wird nicht angezeigt, nachdem das RC Gate am
Kommunikationsserver registriert wurde.
Proxy-Einstellungen (Internet Explorer 6.0)
1. Wählen Sie im Menü Ihres Web-Browsers [Extras] [Internetoptionen...].
2. Klicken Sie die Registerkarte [Verbindungen] an.
20
Über den RC Gate Monitor
3. Klicken Sie auf [LAN-Einstellungen...].
4. Wählen Sie unter [Proxyserver][Proxyserver für LAN verwenden (Diese Einstellungen
gelten nicht für VPN- oder Wählverbindungen).], und klicken Sie auf [Erweitert...].
5. Geben Sie unter [Ausnahmen] nach [Für Adressen, die wie folgt beginnen, keinen
Proxyserver verwenden] die IP-Adresse des LAN-Ports des RC Gate ein.
1
6. Klicken Sie drei Mal auf [OK].
Schließen des RC Gate Monitor
• Ein Administrator oder allgemeiner Anwender muss vor dem Schließen des Web-Browsers immer auf
[Abmelden] klicken. Wenn man den Web-Browser schließt, ohne auf [Abmelden] zu klicken, bleibt
der Anwender im RC Gate Monitor angemeldet.
1. Klicken Sie im oberen Bereich auf [Abmelden].
2. Bestätigen Sie, dass der angemeldete Benutzer sich im RC Gate Monitor abgemeldet hat
und schließen Sie den Web-Browser.
21
1. Über das RC Gate
1
22
2. Registrieren des RC Gate
Dieses Kapitel erläutert das Verfahren zur Registrierung des RC Gate mit dem Kommunikations-Server.
Beschreibung des Assistenten für @RemoteService-Registrierung
2
Dieser Abschnitt erläutert die Registrierung des RC Gate im Kommunikations-Server.
Melden Sie sich als Administrator an
Wählen Sie den Assistenten für
@Remote Service-Registrierung
(Anmeldebildschirm)
(Oberste Seite)
Geben Sie die Anfragenummer ein
Nehmen Sie die HTTP-ProxyServer-Einstellung vor
Bestätigen Sie die Verbindungsbedingungen
Die eingegebenen Informationen werden
an den Kommunikations-Server übermittelt
Bedienungsbildschirm
Bestätigungsbildschirm
Das registrierte Ergebnis erscheint
Rückkehr zur obersten Seite (Menübildschirm)
DE BSE012S
23
2. Registrieren des RC Gate
Bedienung des Assistenten für @RemoteService-Registrierung
Die folgenden Verfahren erläutern die Registrierung des RC Gate beim Kommunikations-Server.
2
1. Starten Sie den Web-Browser, greifen Sie auf den RC Gate Monitor zu und melden Sie sich
als [Administrator] an.
Einzelheiten über den Zugriff auf den RC Gate Monitor siehe S.16 "Über den RC Gate Monitor".
2. Klicken Sie auf [Assistent für @Remote-Service-Registrg.].
[Assistent für @Remote-Service-Registrg.] erscheint nicht, wenn er bereits abgeschlossen wurde.
Gehen Sie weiter zu S.28 "Bedienung des Assistent für automatische Erkennung".
3. Geben Sie die "Anfragenummer" ein und klicken Sie auf [Weiter].
Die "Anfragenummer" identifiziert Ihr RC Gate beim Kommunikations-Server.
4. Um einen HTTP Proxy-Server zu verwenden, wählen Sie [Aktivieren] für "Proxy-Server" um
die Proxy-Server-Einstellungen zu konfigurieren und klicken Sie dann auf [Weiter].
Wenn Sie die Netzwerk-Einstellungen ändern möchten, klicken Sie auf [Einstellen].
Wenn Sie keinen HTTP Proxy-Server verwenden, wählen Sie [Deaktivieren] und klicken Sie auf
[Weiter].
24
Bedienung des Assistenten für @Remote-Service-Registrierung
2
5. Überprüfen Sie die Verbindungsbedingungen und klicken Sie auf [Weiter].
Die Bestätigung der eingegebenen Einstellungen für das RC Gate gegenüber dem KommunikationsServer dauert einige Minuten. Warten Sie, bis der Bildschirm "Bestätigungsergebnisse" erscheint.
6. Bestätigen Sie, dass die Überprüfung erfolgreich war und klicken Sie auf [Registrierung
starten].
7. Bestätigen Sie, dass die Registrierung erfolgreich war und klicken Sie auf [OK].
Der "Assistent für @Remote-Service-Registrg." wird beendet und der Bildschirm wechselt wieder zu
den "Eingangseinstellungen".
8. Entfernen Sie das Netzwerkkabel vom PC-Anschluss.
Stellen Sie die Netzwerkeinstellungen des Computers wieder her.
25
2. Registrieren des RC Gate
• [OK] erscheint, wenn die Bestätigung oder Registrierung fehlschlägt. Klicken Sie auf [OK] und starten
Sie den Assistenten ab Schritt 3 erneut.
2
26
3. Einstellen der automatischen
Erkennung
Wenn die automatische Erkennung aktiviert ist, sammelt das RC Gate mittels des festgelegten Plans
Informationen über die Geräte im Netzwerk und übermittelt sie an den Kommunikations-Server.
Sie können die automatische Erkennungsfunktion mit dem "Assistent für automatische Erkennung"
konfigurieren. Der Assistent erscheint, wenn Sie sich als [Administrator] anmelden und der "Assistent für
@Remote-Service-Registrg." abgeschlossen ist.
Beschreibung des Assistenten für automatische
Erkennung
3
Dieser Abschnitt beschreibt die Aktivierung der automatischen Erkennungsfunktion.
Melden Sie sich als Administrator an
Wählen Sie den Assistenten zur
Einstellung der automatischen Erkennung
(Anmeldebildschirm)
(Oberste Seite)
Legen Sie Startzeitplan und
SNMP-Community-Namen fest
Wählen Sie, wie der Suchbereich
spezifiziert werden soll
Der Netzwerkbereich wird übernommen
Bearbeiten Sie den Suchbereich
für die automatische Erkennung
Bedienungsbildschirm
Bestätigen Sie die Einstellungen
Bestätigungsbildschirm
Rückkehr zur obersten Seite (Menübildschirm)
DE BSE014S
27
3. Einstellen der automatischen Erkennung
Bedienung des Assistent für automatische
Erkennung
Dieser Abschnitt erläutert die Festlegung der Methode, mit der das RC Gate Geräte mittels der
automatischen Erkennung erkennt.
Es gibt zwei Methoden, mit denen die automatische Erkennung Geräte in einem Netzwerk erkennen kann:
3
• Durchsuchen eines spezifizierten Bereichs von IP-Adressen.
• Durchsuchen spezifizierter Netzwerksegmente.
• Sie können Suchbereiche aus einer auf Ihrem Computer gespeicherten CSV-Datei importieren. Details
zum Anlegen einer CSV-Datei siehe S.37 "Anlegen einer CSV-Datei".
Beim Angeben des Bereichs der automatischen Erkennung nach IP-Adresse
Dieser Abschnitt erläutert, wie der Suchbereich für die automatische Erkennung durch Angabe der IPAdresse des Geräts festgelegt wird.
1. Starten Sie den RC Gate Monitor, wenn er nicht bereits läuft und melden Sie sich als
[Administrator] an.
2. Klicken Sie auf [Assistent für automatische Erkennung].
3. Wählen Sie [Verwenden] für die automatische Erkennung.
28
Bedienung des Assistent für automatische Erkennung
4. Stellen Sie jeden Punkt im "Zeitplan" ein und klicken Sie dann auf [Weiter].
5. Wählen Sie ein Protokoll für die Suche und klicken Sie auf [Weiter].
3
• Wenn Sie [SNMPv1,v2] wählen:
Der SNMP Community-Name dient als "Passwort", wenn das RC Gate versucht, auf die
korrespondierenden SNMP-Geräte zuzugreifen. Einzelheiten finden Sie in den
Bedienungsanleitungen für die einzelnen Geräte.
Geben Sie den SNMP Community-Namen in der Reihenfolge höchste Frequenz bis niedrigste
Frequenz ein. (Sie können für jeden Namen bis zu 30 ASCII-Zeichen eingeben. Sie können
maximal 10 Namen eingeben). Entfernen Sie alle SNMP Community-Namen, die in Ihrem
Netzwerk nicht verwendet werden.
Lassen Sie den Punkt offen, wenn es sich bei den verwaltenden Geräten nur um
korrespondierende HTTP-Geräte handelt.
• Wenn Sie [SNMPv3] wählen:
Geben Sie mindestens einen Satz für Benutzername, Authentifizierungspasswort und
Verschlüsselungspasswort ein. Sie können maximal 10 Sätze eingeben.
• Wenn Sie [SNMPv3-Priorität] wählen:
Dieses Protokoll verwendet die SNMPv3 und SNMPv1,v2 Protokolle. Das RC Gate versucht
zuerst, ein Gerät über SNMPv3 zu suchen. Wenn ein Gerät SNMPv3 nicht unterstützt, versucht
das RC Gate, ein Gerät über SNMPv1,v2 zu suchen.
Um alle Punkte in der Liste auszuwählen, klicken Sie auf [Alle auswählen].
29
3. Einstellen der automatischen Erkennung
Um die Auswahl aller ausgewählten Punkte in der Liste aufzuheben, klicken Sie auf [Alle abwählen].
6. Wählen Sie den [IP-Adressbereich] für die Suchmethode.
7. Legen Sie die Suchbereiche fest.
3
• Bei direkter Eingabe der Bereiche:
Geben Sie die Start- und die End-IP-Adresse im Format "x.x.x.x" ein (wobei "x" für jede Zahl von
0 bis 255 steht). Sie können bis zu 256 Adressensätze eingeben.
Die End-IP-Adresse muss höher sein als die Start-IP-Adresse.
Wenn Sie "0.0.0.0" für die Endadresse eingeben, wird der IP-Adressbereich auf dieser Zeile
nicht durchsucht.
Wenn der Wert für die Start-IP-Adresse "0.0.0.0" und der Wert für die End-IP-Adresse ein
anderer als "0.0.0.0" ist, tritt ein Fehler auf.
• Beim Import aus einer CSV-Datei:
Klicken Sie auf [Durchsuchen], suchen Sie Ihre CSV-Datei, und klicken Sie dann auf
[Importieren].
Sobald die Suchbereiche aus der CSV-Datei importiert sind, werden alle zuvor angegebenen
Bereiche gelöscht.
• Wenn IP-Adressinformationen vom Router bezogen werden:
Wählen Sie [Automatisch v. Router abrufen]. Geben Sie die Anzahl der Suchsprünge (0 bis 10)
ein und klicken Sie auf [Abfrage starten].
30
Bedienung des Assistent für automatische Erkennung
Sie können zwischen den Seiten wechseln, indem Sie die Schaltfläche links/rechts neben der
angezeigten Zahl anklicken. Die Anzahl der auf der aktuellen Seite angezeigten Bereiche kann mittels
der Liste "Anzeigeelemente" geändert werden.
8. Klicken Sie auf[Gehe auf Einst. d. Zugriff verbie. IP-Adr.] und legen Sie die IP-Adresse fest,
für die Sie den Zugrif durch das RC Gate verhindern wollen.
3
Wenn Sie keine IP-Adressen sperren müssen, fahren Sie mit Schritt 10 fort.
• Bei direkter Eingabe der IP-Adresse:
Geben Sie die IP-Adresse im Format "x.x.x.x" ein (wobei "x" für jede Zahl von 0 bis 255 steht).
Sie können bis zu 256 Adressensätze eingeben.
• Bei Import aus einer CSV-Datei:
Klicken Sie auf [Durchsuchen], suchen Sie Ihre CSV-Datei und klicken Sie dann auf [CSV
importieren].
Sobald die Suchbereiche aus der CSV-Datei importiert sind, werden alle zuvor angegebenen
Bereiche gelöscht.
9. Haken Sie die Kontrollkästchen der IP-Adresse ab, die Sie sperren wollen und klicken Sie
dann auf [OK].
10. Klicken Sie auf [Suche starten].
Die Suche nach Geräten beginnt.
11. Bearbeiten Sie den Bereich.
Markieren Sie zum Löschen des Bereichs das Kontrollkästchen des Bereichs, den Sie löschen möchten
und klicken Sie auf [Löschen].
31
3. Einstellen der automatischen Erkennung
12. Legen Sie in der Liste der gefundenen Bereiche fest, ob die Geräte zum Ziel der
automatischen Erkennung in "Erkennung" gemacht werden sollen.
Geben Sie bei Bedarf eine Bezeichnung für die Suchbereiche in "Bereichsname" ein. Der Name kann
maximal 61 ASCII-Zeichen lang sein.
3
13. Klicken Sie auf [Abgeschlossen].
Bei Festlegung des Bereichs der automatischen Erkennung nach
Netzwerksegment
In diesem Abschnitt wird erläutert, wie der Suchbereich für die automatische Erkennung durch Angabe der
Netzwerksegmente festgelegt wird.
1. Starten Sie den RC Gate Monitor, wenn er nicht bereits läuft und melden Sie sich als
[Administrator] an.
2. Klicken Sie auf [Assistent für automatische Erkennung].
32
Bedienung des Assistent für automatische Erkennung
3. Wählen Sie [Verwenden] für die automatische Erkennung.
3
4. Stellen Sie jeden Punkt im "Zeitplan" ein und klicken Sie dann auf [Weiter].
5. Wählen Sie ein Protokoll für die Suche und klicken Sie auf [Weiter].
• Wenn Sie [SNMPv1,v2] wählen:
33
3. Einstellen der automatischen Erkennung
Der SNMP Community-Name dient als "Passwort", wenn das RC Gate versucht, auf die
korrespondierenden SNMP-Geräte zuzugreifen. Einzelheiten finden Sie in den
Bedienungsanleitungen für die einzelnen Geräte.
Geben Sie den SNMP Community-Namen in der Reihenfolge höchste Frequenz bis niedrigste
Frequenz ein. (Sie können für jeden Namen bis zu 30 ASCII-Zeichen eingeben. Sie können
maximal 10 Namen eingeben). Entfernen Sie alle SNMP Community-Namen, die in Ihrem
Netzwerk nicht verwendet werden.
3
Lassen Sie den Punkt offen, wenn es sich bei den verwaltenden Geräten nur um
korrespondierende HTTP-Geräte handelt.
• Wenn Sie [SNMPv3] wählen:
Geben Sie mindestens einen Satz für Benutzername, Authentifizierungspasswort und
Verschlüsselungspasswort ein. Sie können maximal 10 Sätze eingeben.
• Wenn Sie [SNMPv3-Priorität] wählen:
Dieses Protokoll verwendet die SNMPv3 und SNMPv1,v2 Protokolle. Das RC Gate versucht
zuerst, ein Gerät über SNMPv3 zu suchen. Wenn ein Gerät SNMPv3 nicht unterstützt, versucht
das RC Gate, ein Gerät über SNMPv1,v2 zu suchen.
Um alle Punkte in der Liste auszuwählen, klicken Sie auf [Alle auswählen].
Um die Auswahl aller ausgewählten Punkte in der Liste aufzuheben, klicken Sie auf [Alle abwählen].
6. Wählen Sie den [Segmentbereich] für die Suchmethode.
Wählen Sie eine der folgenden Suchmethoden:
• Segmentsuche mittels Sweep
Das RC Gate übermittelt einen Ping an jede IP-Adresse (Host-Adressen 1 bis 254) in einem
spezifizierten Netzwerksegment.
• Segmentsuche mit Senden
Das RC Gate übermittelt einen SNMP Senderuf und sucht alle entsprechenden Adressen
innerhalb des spezifizierten Netzwerksegments.
34
Bedienung des Assistent für automatische Erkennung
7. Legen Sie die Suchbereiche fest.
3
• Bei direkter Eingabe der Bereiche:
Geben Sie die Subnet-IP-Adresse, die Subnet-Maske und den Bereichsnamen ein. Sie können
bis zu 256 Informationssätze eingeben.
• Bei Import aus einer CSV-Datei:
Klicken Sie auf [Durchsuchen], suchen Sie Ihre CSV-Datei, und klicken Sie dann auf
[Importieren].
Sobald die Suchbereiche aus der CSV-Datei importiert sind, werden alle zuvor angegebenen
Bereiche gelöscht.
• Wenn die Segmentinformationen vom Router bezogen werden:
Wählen Sie [Automatisch v. Router abrufen]. Geben Sie die Anzahl der Suchsprünge (0 bis 10)
ein und klicken Sie auf [Abfrage starten].
Sie können zwischen den Seiten wechseln, indem Sie die Schaltfläche links/rechts neben der
angezeigten Zahl anklicken. Die Anzahl der auf der aktuellen Seite angezeigten Bereiche kann mittels
der Liste "Anzeigeelemente" geändert werden.
8. Klicken Sie auf[Gehe auf Einst. d. Zugriff verbie. IP-Adr.] und legen Sie die IP-Adresse fest,
für die Sie den Zugrif durch das RC Gate verhindern wollen.
Wenn Sie keine IP-Adressen sperren müssen, fahren Sie mit Schritt 10 fort.
35
3. Einstellen der automatischen Erkennung
3
• Bei direkter Eingabe der IP-Adresse:
Geben Sie die IP-Adresse im Format "x.x.x.x" ein (wobei "x" für jede Zahl von 0 bis 255 steht).
Sie können bis zu 256 Adressensätze eingeben.
• Bei Import aus einer CSV-Datei:
Klicken Sie auf [Durchsuchen], suchen Sie Ihre CSV-Datei und klicken Sie dann auf [CSV
importieren].
Sobald die Suchbereiche aus der CSV-Datei importiert sind, werden alle zuvor angegebenen
Bereiche gelöscht.
9. Haken Sie die Kontrollkästchen der IP-Adresse ab, die Sie sperren wollen und klicken Sie
dann auf [OK].
10. Klicken Sie auf [Suche starten].
Die Suche nach Geräten beginnt.
11. Bearbeiten Sie den Bereich.
Markieren Sie zum Löschen des Bereichs das Kontrollkästchen des Bereichs, den Sie löschen möchten
und klicken Sie auf [Löschen].
12. Legen Sie in der Liste der gefundenen Bereiche fest, ob die Geräte zum Ziel der
automatischen Erkennung in "Erkennung" gemacht werden sollen.
Geben Sie bei Bedarf eine Bezeichnung für die Suchbereiche in "Bereichsname" ein. Der Name kann
maximal 61 ASCII-Zeichen lang sein.
36
Bedienung des Assistent für automatische Erkennung
3
13. Klicken Sie auf [Abgeschlossen].
Anlegen einer CSV-Datei
Um eine CSV-Datei zu importieren, müssen Sie eine CSV-Datei anlegen.
CSV-Datei zur Spezifizierung der Suchbereiche nach IP-Adresse:
Um die CSV-Datei anzulegen, geben Sie die Informationen für jeden IP-Adressbereich durch
Trennung mittels Komma ein. Jede Zeile sollte folgende Punkte enthalten: Start-IP-Adresse, End-IPAdresse, Erkennung, Bereichsname und Kommentar ein. Sie können maximal 256 Adressensätze
eingeben.
Beispiel:
192.168.0.1,192.168.0.2,Aktivieren,abc,1-63
192.168.0.3,192.168.0.4,Deaktivierer,def,64-127
192.168.0.5,192.168.0.6,Aktivieren,ghi,128-191
192.168.0.7,192.168.0.8,Aktivieren,jkl,192-254
BSE015S
37
3. Einstellen der automatischen Erkennung
CSV-Datei zur Festlegung der Suchbereiche nach Netzwerksegment:
Um die CSV-Datei anzulegen, geben Sie die Informationen für jedes Netzwerksegment durch
Trennung mittels Komma ein. Jede Zeile sollte folgende Punkte enthalten: Subnet-IP-Adresse, SubnetMaske, Erkennung, Bereichsname und Kommentar ein. Sie können maximal 256 Adressensätze
eingeben.
Beispiel:
3
192.168.1.0,255.255.255.0,Aktivieren,abc,1-63
192.168.2.0,255.255.255.0,Deaktivierer,def,64-127
192.168.3.0,255.255.255.0,Aktivieren,ghi,128-191
192.168.4.0,255.255.255.0,Aktivieren,jkl,192-254
BSE016S
CSV-Datei zur Festlegung der Zugang verbietenden IP-Adressen:
Um die CSV-Datei anzulegen, geben Sie die Informationen für jede IP-Adresse durch Trennung mittels
Komma ein. Jede Zeile sollte IP-Adresse und Kommentar enthalten. Sie können maximal 256
Adressensätze eingeben.
Beispiel:
192.168.0.1,Gateway-Router
192.168.0.2,Datei-Server
BSE018S
38
4. Registrieren von Geräten mit dem
Kommunikations-Server
Dieses Kapitel erläutert das Verfahren zur Registrierung der Geräte beim Kommunikationsserver.
Beschreibung des Assistent für
Geräteregistrierung
Dieser Abschnitt beschreibt die Registrierung des Gerätes im Kommunikations-Server.
Melden Sie sich als Administrator an
Wählen Sie den Assistenten
für Geräteregistrierung
(Anmeldebildschirm)
4
(Oberste Seite)
Wählen Sie die Suchmethode
Legen Sie den Suchbereich fest
Wählen Sie aus dem Suchergebnis
die zu verwaltenden Geräte
Geben Sie die Anfragenummer ein
Die Geräte werden im
Kommunikations-Server registriert
Bedienungsbildschirm
Bestätigungsbildschirm
Bestätigen Sie das registrierte Ergebnis
Rückkehr zur obersten Seite (Menübildschirm)
DE BSE013S
39
4. Registrieren von Geräten mit dem Kommunikations-Server
Bedienung des Assistenten für
Geräteregistrierung
Dieser Abschnitt erläutert, wie Geräte im Netzwerk beim Kommunikations-Server registriert werden.
Es gibt drei Methoden, mit denen das RC Gate Geräte in einem Netzwerk erkennen kann:
• Durchsuchen eines spezifizierten Bereichs von IP-Adressen.
• Durchsuchen spezifizierter Netzwerksegmente.
• Durchsuchen spezifizierter Host-Namen.
4
• Die Suchergebnisse können bis zu 100 Geräte enthalten. Wenn Sie optionalen Speicher installiert
haben, können die Ergebnisse bis zu 1.000 Geräte umfassen. Einzelheiten erfahren Sie von Ihrem
Servicemitarbeiter.
• Sie können Suchbereiche aus einer auf Ihrem Computer gespeicherten CSV-Datei importieren.
Einzelheiten zum Anlegen einer CSV-Datei siehe S.57 "Anlegen einer CSV-Datei".
Gerätesuche nach IP-Adresse
Dieser Abschnitt erläutert, wie man nach Geräten sucht, die beim Kommunikations-Server registriert werden
sollen, indem man IP-Adressbereiche eingibt.
1. Starten Sie den RC Gate Monitor, wenn er nicht bereits läuft und melden Sie sich als
[Administrator] an.
2. Klicken Sie auf [Assistent für Geräteregistrierung].
40
Bedienung des Assistenten für Geräteregistrierung
3. Wählen Sie ein Protokoll für die Suche und klicken Sie auf [Weiter].
4
• Wenn Sie [SNMPv1,v2] wählen:
Der SNMP Community-Name dient als "Passwort", wenn das RC Gate versucht, auf die
korrespondierenden SNMP-Geräte zuzugreifen. Einzelheiten finden Sie in den
Bedienungsanleitungen für die einzelnen Geräte.
Geben Sie den SNMP Community-Namen in der Reihenfolge höchste Frequenz bis niedrigste
Frequenz ein. (Sie können für jeden Namen bis zu 30 ASCII-Zeichen eingeben. Sie können
maximal 10 Namen eingeben). Entfernen Sie alle SNMP Community-Namen, die in Ihrem
Netzwerk nicht verwendet werden.
Lassen Sie den Punkt offen, wenn es sich bei den verwaltenden Geräten nur um
korrespondierende HTTP-Geräte handelt.
• Wenn Sie [SNMPv3] wählen:
Geben Sie mindestens einen Satz für Benutzername, Authentifizierungspasswort und
Verschlüsselungspasswort ein. Sie können maximal 10 Sätze eingeben.
• Wenn Sie [SNMPv3-Priorität] wählen:
Dieses Protokoll verwendet die SNMPv3 und SNMPv1,v2 Protokolle. Das RC Gate versucht
zuerst, ein Gerät über SNMPv3 zu suchen. Wenn ein Gerät SNMPv3 nicht unterstützt, versucht
das RC Gate, ein Gerät über SNMPv1,v2 zu suchen.
Um alle Punkte in der Liste auszuwählen, klicken Sie auf [Alle auswählen].
Um die Auswahl aller ausgewählten Punkte in der Liste aufzuheben, klicken Sie auf [Alle abwählen].
41
4. Registrieren von Geräten mit dem Kommunikations-Server
4. Wählen Sie den [IP-Adressbereich] für die Suchmethode.
4
5. Legen Sie die Suchbereiche fest.
42
Bedienung des Assistenten für Geräteregistrierung
• Bei direkter Eingabe der Bereiche:
Geben Sie die Start- und die End-IP-Adresse im Format "x.x.x.x" ein (wobei "x" für jede Zahl von
0 bis 255 steht). Sie können bis zu 256 Adressensätze eingeben.
Die End-IP-Adresse muss höher sein als die Start-IP-Adresse.
Wenn Sie "0.0.0.0" für die Endadresse eingeben, wird der IP-Adressbereich auf dieser Zeile
nicht durchsucht.
Wenn der Wert für die Start-IP-Adresse "0.0.0.0" und der Wert für die End-IP-Adresse ein
anderer als "0.0.0.0" ist, tritt ein Fehler auf.
• Beim Import aus einer CSV-Datei.
Klicken Sie auf [Durchsuchen], suchen Sie Ihre CSV-Datei und klicken Sie dann auf [CSV
importieren].
Sobald die Suchbereiche aus der CSV-Datei importiert sind, werden alle zuvor angegebenen
Bereiche gelöscht.
4
6. Klicken Sie auf [Gehe auf Einst. d. Zugriff verbie. IP-Adr.] und legen Sie die IP-Adresse fest,
für die Sie den Zugriff durch das RC Gate verhindern wollen.
Wenn Sie keine IP-Adressen sperren müssen, fahren Sie mit Schritt 8 fort.
• Bei direkter Eingabe der IP-Adresse:
Geben Sie die IP-Adresse im Format "x.x.x.x" ein (wobei "x" für jede Zahl von 0 bis 255 steht).
Sie können bis zu 256 Adressensätze eingeben.
• Beim Import aus einer CSV-Datei:
43
4. Registrieren von Geräten mit dem Kommunikations-Server
Klicken Sie auf [Durchsuchen], suchen Sie Ihre CSV-Datei und klicken Sie dann auf [CSV
importieren].
Sobald die Suchbereiche aus der CSV-Datei importiert sind, werden alle zuvor angegebenen
Bereiche gelöscht.
7. Haken Sie die Kontrollkästchen der IP-Adresse ab, die Sie sperren wollen und klicken Sie
dann auf [OK].
Der Bildschirm wechselt zu "Suchbereichseinstellungen".
8. Klicken Sie auf [Suche starten].
Die Suche nach Geräten beginnt.
4
9. Aktivieren Sie die Kontrollkästchen der Geräte, die Sie registrieren möchten und klicken Sie
auf [Registrierung vorbereit.].
Sie können zwischen den Seiten wechseln, indem Sie die Schaltfläche links/rechts neben der
angezeigten Zahl anklicken. Die Anzahl der auf der aktuellen Seite angezeigten Bereiche kann mittels
der Liste "Anzeigeelemente" geändert werden.
Das grau unterlegte Feld [Auswählen] gibt an, dass das Gerät bereits im Kommunikations-Server
registriert wurde.
• [Alle auswählen]: Wählen Sie alle Geräte einschließlich derjenigen, die sich nicht auf der
aktuellen Seite befinden.
• [Alle abwählen]: Heben Sie die Auswahl aller Geräte auf, einschließlich derjenigen, die sich
nicht auf der aktuellen Seite befinden.
44
Bedienung des Assistenten für Geräteregistrierung
• [Zusätzliche Suche]: Suche und Auswahl von Geräten wiederholen. Kehren Sie zurück zu Schritt
5 und legen Sie fest, welche Suchbereiche Sie hinzufügen möchten.
• [Geräte-ID-Fehlerliste]: Anzeigen einer Liste der IP-Adressen, MAC-Adressen,
Modellbezeichnungen der Geräte, deren Geräte-ID die das Gerät nicht identifizieren konnte.
10. Geben Sie die Anforderungsnummern für die einzelnen Geräte ein und klicken Sie auf [Mit
Server überprüfen].
Zum automatischen Eintragen der "Anfragenummer" auf [Anfragenummer abrufen] klicken.
4
11. Aktivieren Sie die Kontrollkästchen der Geräte, die Sie registrieren möchten und klicken Sie
auf [Registrieren].
Zum Anzeigen der Einzelheiten der überprüften Geräte klicken Sie auf [Geräte-ID]. Prüfen Sie
unbedingt den Standort der Geräte, wenn mehrere identische Modelle verwendet werden.
Wenn "Fehlgeschlagen" im "Bestätigungsergebnis" angezeigt wird, ist die Geräteregistrierung
fehlgeschlagen. Klicken Sie auf die [Geräte-ID] eines Geräts, dessen Ergebnis "Fehlgeschlagen" ist.
12. Bestätigen Sie die registrierten Punkte und klicken Sie auf [Abgeschlossen].
Der Bildschirm wechselt wieder zu den "Eingangseinstellungen".
• Sie können die IP-Adressen der Geräte angeben, für die Sie den Zugriff durch das RC Gate verhindern
wollen, nachdem Sie den "Assistenten für Geräteregistrierung" abgeschlossen haben. Einzelheiten
siehe S.78 "Zugriff verbietende IP-Adres.".
45
4. Registrieren von Geräten mit dem Kommunikations-Server
Gerätesuche nach Segment
In diesem Abschnitt wird erläutert, wie man Geräte sucht, die beim Kommunikations-Server registriert
werden sollen, indem man Netzwerksegmente spezifiziert.
1. Starten Sie den RC Gate Monitor, wenn er nicht bereits läuft und melden Sie sich als
[Administrator] an.
2. Klicken Sie auf [Assistent für Geräteregistrierung].
3. Wählen Sie ein Protokoll für die Suche und klicken Sie auf [Weiter].
4
• Wenn Sie [SNMPv1,v2] wählen:
Der SNMP Community-Name dient als "Passwort", wenn das RC Gate versucht, auf die
korrespondierenden SNMP-Geräte zuzugreifen. Einzelheiten finden Sie in den
Bedienungsanleitungen für die einzelnen Geräte.
Geben Sie den SNMP Community-Namen in der Reihenfolge höchste Frequenz bis niedrigste
Frequenz ein. (Sie können für jeden Namen bis zu 30 ASCII-Zeichen eingeben. Sie können
maximal 10 Namen eingeben). Entfernen Sie alle SNMP Community-Namen, die in Ihrem
Netzwerk nicht verwendet werden.
Lassen Sie den Punkt offen, wenn es sich bei den verwaltenden Geräten nur um
korrespondierende HTTP-Geräte handelt.
• Wenn Sie [SNMPv3] wählen:
46
Bedienung des Assistenten für Geräteregistrierung
Geben Sie mindestens einen Satz für Benutzername, Authentifizierungspasswort und
Verschlüsselungspasswort ein. Sie können maximal 10 Sätze eingeben.
• Wenn Sie [SNMPv3-Priorität] wählen:
Dieses Protokoll verwendet die SNMPv3 und SNMPv1,v2 Protokolle. Das RC Gate versucht
zuerst, ein Gerät über SNMPv3 zu suchen. Wenn ein Gerät SNMPv3 nicht unterstützt, versucht
das RC Gate, ein Gerät über SNMPv1,v2 zu suchen.
Um alle Punkte in der Liste auszuwählen, klicken Sie auf [Alle auswählen].
Um die Auswahl aller ausgewählten Punkte in der Liste aufzuheben, klicken Sie auf [Alle abwählen].
4. Wählen Sie den [Segmentbereich] für die Suchmethode.
4
Wählen Sie eine der folgenden Suchmethoden:
• Segmentsuche mittels Sweep
Das RC Gate übermittelt einen Ping an jede IP-Adresse (Host-Adressen 1 bis 254) in einem
spezifizierten Netzwerksegment.
• Segmentsuche mit Senden
Das RC Gate übermittelt einen SNMP Senderuf und sucht alle entsprechenden Adressen
innerhalb des spezifizierten Netzwerksegments.
Um alle Punkte in der Liste auszuwählen, klicken Sie auf [Alle auswählen].
Um die Auswahl aller ausgewählten Punkte in der Liste aufzuheben, klicken Sie auf [Alle abwählen].
47
4. Registrieren von Geräten mit dem Kommunikations-Server
5. Legen Sie die Suchbereiche fest.
4
• Bei direkter Eingabe der Bereiche:
Geben Sie die Suchbereiche und die Subnet-Maske als Segmentinformationen ein. Sie können
bis zu 256 Informationssätze eingeben.
• Beim Import aus einer CSV-Datei:
Klicken Sie auf [Durchsuchen], suchen Sie Ihre CSV-Datei und klicken Sie dann auf [CSV
importieren].
Sobald die Suchbereiche aus der CSV-Datei importiert sind, werden alle zuvor angegebenen
Bereiche gelöscht.
6. Klicken Sie auf [Gehe auf Einst. d. Zugriff verbie. IP-Adr.] und legen Sie die IP-Adresse fest,
für die Sie den Zugriff durch das RC Gate verhindern wollen.
Wenn Sie keine IP-Adressen sperren müssen, fahren Sie mit Schritt 8 fort.
48
Bedienung des Assistenten für Geräteregistrierung
4
• Bei direkter Eingabe der IP-Adresse:
Geben Sie die IP-Adresse im Format "x.x.x.x" ein (wobei "x" für jede Zahl von 0 bis 255 steht).
Sie können bis zu 256 Adressensätze eingeben.
• Beim Import aus einer CSV-Datei:
Klicken Sie auf [Durchsuchen], suchen Sie Ihre CSV-Datei und klicken Sie dann auf [CSV
importieren].
Sobald die Suchbereiche aus der CSV-Datei importiert sind, werden alle zuvor angegebenen
Bereiche gelöscht.
7. Haken Sie die Kontrollkästchen der IP-Adresse ab, die Sie sperren wollen und klicken Sie
dann auf [OK].
Der Bildschirm wechselt zu "Suchbereichseinstellungen".
8. Klicken Sie auf [Suche starten].
Die Suche nach Geräten beginnt.
49
4. Registrieren von Geräten mit dem Kommunikations-Server
9. Aktivieren Sie die Kontrollkästchen der Geräte, die Sie registrieren möchten und klicken Sie
auf [Registrierung vorbereit.].
4
Sie können zwischen den Seiten wechseln, indem Sie die Schaltfläche links/rechts neben der
angezeigten Zahl anklicken. Die Anzahl der auf der aktuellen Seite angezeigten Bereiche kann mittels
der Liste "Anzeigeelemente" geändert werden.
Das grau unterlegte Feld [Auswählen] gibt an, dass das Gerät bereits im Kommunikations-Server
registriert wurde.
• [Alle auswählen]: Wählen Sie alle Geräte einschließlich derjenigen, die sich nicht auf der
aktuellen Seite befinden.
• [Alle abwählen]: Heben Sie die Auswahl aller Geräte auf, einschließlich derjenigen, die sich
nicht auf der aktuellen Seite befinden.
• [Zusätzliche Suche]: Suche und Auswahl von Geräten wiederholen. Kehren Sie zurück zu Schritt
5 und legen Sie fest, welche Suchbereiche Sie hinzufügen möchten.
• [Geräte-ID-Fehlerliste]: Anzeigen einer Liste der IP-Adressen, MAC-Adressen,
Modellbezeichnungen der Geräte, deren Geräte-ID die das Gerät nicht identifizieren konnte.
10. Geben Sie die Anforderungsnummern für die einzelnen Geräte ein und klicken Sie auf [Mit
Server überprüfen].
Zum automatischen Eintragen der "Anfragenummer" auf [Anfragenummer abrufen] klicken.
50
Bedienung des Assistenten für Geräteregistrierung
4
11. Aktivieren Sie die Kontrollkästchen der Geräte, die Sie registrieren möchten und klicken Sie
auf [Registrieren].
Zum Anzeigen der Einzelheiten der überprüften Geräte klicken Sie auf [Geräte-ID]. Prüfen Sie
unbedingt den Standort der Geräte, wenn mehrere identische Modelle verwendet werden.
Wenn "Fehlgeschlagen" im "Bestätigungsergebnis" angezeigt wird, ist die Geräteregistrierung
fehlgeschlagen. Klicken Sie auf die [Geräte-ID] eines Geräts, dessen Ergebnis "Fehlgeschlagen" ist.
12. Bestätigen Sie die registrierten Punkte und klicken Sie auf [Abgeschlossen].
Der Bildschirm wechselt wieder zu den "Eingangseinstellungen".
• Sie können die IP-Adressen der Geräte angeben, für die Sie den Zugriff durch das RC Gate verhindern
wollen, nachdem Sie den "Assistenten für Geräteregistrierung" abgeschlossen haben. Einzelheiten
siehe S.78 "Zugriff verbietende IP-Adres.".
Gerätesuche nach Hostname
In diesem Abschnitt wird erläutert, wie man nach Geräten sucht, die im Kommunikations-Server registriert
werden sollen, indem man Hostnamen angibt.
1. Starten Sie den RC Gate Monitor, wenn er nicht bereits läuft und melden Sie sich als
[Administrator] an.
2. Klicken Sie auf [Assistent für Geräteregistrierung].
51
4. Registrieren von Geräten mit dem Kommunikations-Server
3. Wählen Sie ein Protokoll für die Suche und klicken Sie auf [Weiter].
4
• Wenn Sie [SNMPv1,v2] wählen:
Der SNMP Community-Name dient als "Passwort", wenn das RC Gate versucht, auf die
korrespondierenden SNMP-Geräte zuzugreifen. Einzelheiten finden Sie in den
Bedienungsanleitungen für die einzelnen Geräte.
Geben Sie den SNMP Community-Namen in der Reihenfolge höchste Frequenz bis niedrigste
Frequenz ein. (Sie können für jeden Namen bis zu 30 ASCII-Zeichen eingeben. Sie können
maximal 10 Namen eingeben). Entfernen Sie alle SNMP Community-Namen, die in Ihrem
Netzwerk nicht verwendet werden.
Lassen Sie den Punkt offen, wenn es sich bei den verwaltenden Geräten nur um
korrespondierende HTTP-Geräte handelt.
• Wenn Sie [SNMPv3] wählen:
Geben Sie mindestens einen Satz für Benutzername, Authentifizierungspasswort und
Verschlüsselungspasswort ein. Sie können maximal 10 Sätze eingeben.
• Wenn Sie [SNMPv3-Priorität] wählen:
Dieses Protokoll verwendet die SNMPv3 und SNMPv1,v2 Protokolle. Das RC Gate versucht
zuerst, ein Gerät über SNMPv3 zu suchen. Wenn ein Gerät SNMPv3 nicht unterstützt, versucht
das RC Gate, ein Gerät über SNMPv1,v2 zu suchen.
Um alle Punkte in der Liste auszuwählen, klicken Sie auf [Alle auswählen].
Um die Auswahl aller ausgewählten Punkte in der Liste aufzuheben, klicken Sie auf [Alle abwählen].
52
Bedienung des Assistenten für Geräteregistrierung
4. Wählen Sie [Hostname] für die Suchmethode.
4
53
4. Registrieren von Geräten mit dem Kommunikations-Server
5. Legen Sie die Suchbereiche fest.
4
• Bei direkter Eingabe der Bereiche:
Geben Sie Hostnamen ein. Sie können bis zu 256 Namen eingeben.
• Beim Import aus einer CSV-Datei:
Klicken Sie auf [Durchsuchen], suchen Sie Ihre CSV-Datei und klicken Sie dann auf [CSV
importieren].
Sobald die Suchbereiche aus der CSV-Datei importiert sind, werden alle zuvor angegebenen
Bereiche gelöscht.
6. Klicken Sie auf [Gehe auf Einst. d. Zugriff verbie. IP-Adr.] und legen Sie die IP-Adresse fest,
für die Sie den Zugriff durch das RC Gate verhindern wollen.
Wenn Sie keine IP-Adressen sperren müssen, fahren Sie mit Schritt 8 fort.
54
Bedienung des Assistenten für Geräteregistrierung
4
• Bei direkter Eingabe der IP-Adresse:
Geben Sie die IP-Adresse im Format "x.x.x.x" ein (wobei "x" für jede Zahl von 0 bis 255 steht).
Sie können bis zu 256 Adressensätze eingeben.
• Beim Import aus einer CSV-Datei:
Klicken Sie auf [Durchsuchen], suchen Sie Ihre CSV-Datei und klicken Sie dann auf [CSV
importieren].
Sobald die Suchbereiche aus der CSV-Datei importiert sind, werden alle zuvor angegebenen
Bereiche gelöscht.
7. Haken Sie die Kontrollkästchen der IP-Adresse ab, die Sie sperren wollen und klicken Sie
dann auf [OK].
Der Bildschirm wechselt zu "Suchbereichseinstellungen".
8. Klicken Sie auf [Suche starten].
Die Suche nach Geräten beginnt.
55
4. Registrieren von Geräten mit dem Kommunikations-Server
9. Aktivieren Sie die Kontrollkästchen der Geräte, die Sie registrieren möchten und klicken Sie
auf [Registrierung vorbereit.].
4
Sie können zwischen den Seiten wechseln, indem Sie die Schaltfläche links/rechts neben der
angezeigten Zahl anklicken. Die Anzahl der auf der aktuellen Seite angezeigten Bereiche kann mittels
der Liste "Anzeigeelemente" geändert werden.
Das grau unterlegte Feld [Auswählen] gibt an, dass das Gerät bereits im Kommunikations-Server
registriert wurde.
• [Alle auswählen]: Wählen Sie alle Geräte einschließlich derjenigen, die sich nicht auf der
aktuellen Seite befinden.
• [Alle abwählen]: Heben Sie die Auswahl aller Geräte auf, einschließlich derjenigen, die sich
nicht auf der aktuellen Seite befinden.
• [Zusätzliche Suche]: Suche und Auswahl von Geräten wiederholen. Kehren Sie zurück zu Schritt
5 und legen Sie fest, welche Suchbereiche Sie hinzufügen möchten.
• [Liste Fehler bei Suche]: Zeigt Hostnamen und IP-Adresse, bei denen die Suche mit RC Gate
erfolglos war.
• [Geräte-ID-Fehlerliste]: Anzeigen einer Liste der IP-Adressen, MAC-Adressen,
Modellbezeichnungen der Geräte, deren Geräte-ID die das Gerät nicht identifizieren konnte.
10. Geben Sie die Anforderungsnummern für die einzelnen Geräte ein und klicken Sie auf [Mit
Server überprüfen].
Zum automatischen Eintragen der "Anfragenummer" auf [Anfragenummer abrufen] klicken.
56
Bedienung des Assistenten für Geräteregistrierung
4
11. Aktivieren Sie die Kontrollkästchen der Geräte, die Sie registrieren möchten und klicken Sie
auf [Registrieren].
Zum Anzeigen der Einzelheiten der überprüften Geräte klicken Sie auf [Geräte-ID]. Prüfen Sie
unbedingt den Standort der Geräte, wenn mehrere identische Modelle verwendet werden.
Wenn "Fehlgeschlagen" im "Bestätigungsergebnis" angezeigt wird, ist die Geräteregistrierung
fehlgeschlagen. Klicken Sie auf die [Geräte-ID] eines Geräts, dessen Ergebnis "Fehlgeschlagen" ist.
12. Bestätigen Sie die registrierten Punkte und klicken Sie auf [Abgeschlossen].
Der Bildschirm wechselt zu "Eingangseinstellungen".
• Sie können die IP-Adressen der Geräte angeben, für die Sie den Zugriff durch das RC Gate verhindern
wollen, nachdem Sie den "Assistenten für Geräteregistrierung" abgeschlossen haben. Einzelheiten
siehe S.78 "Zugriff verbietende IP-Adres.".
Anlegen einer CSV-Datei
Um eine CSV-Datei zu importieren, müssen Sie eine CSV-Datei anlegen.
CSV-Datei zur Spezifizierung der Suchbereiche nach IP-Adresse:
Geben Sie für jeden IP-Adressbereich die Start-IP-Adresse und die End-IP-Adresse durch Trennung
mittels Komma ein. Geben Sie jeden Adressbereich auf einer separaten Zeile an. Sie können bis zu
256 Adressensätze eingeben.
57
4. Registrieren von Geräten mit dem Kommunikations-Server
Beispiel:
192.168.0.1,192.168.0.2
192.168.0.3,192.168.0.4
192.168.0.5,192.168.0.6
192.168.0.7,192.168.0.8
BSE019S
4
CSV-Datei zur Festlegung der Suchbereiche nach Netzwerksegment:
Um die CSV-Datei anzulegen, geben Sie die Informationen für jedes Netzwerk-Segment durch
Trennung mittels Komma ein. Jede Zeile sollte Subnet-IP-Adresse und Subnet-Maske enthalten. Sie
können maximal 256 Informationssätze eingeben.
Beispiel:
192.168.1.0,255.255.255.0
192.168.2.0,255.255.255.0
192.168.3.0,255.255.255.0
192.168.4.0,255.255.255.0
BSE020S
CSV-Datei zum Festlegen der Suchbereiche nach Hostnamen:
Zum Anlegen der CSV-Datei geben Sie die Hostnamen in jede Zeile ein. Sie können bis zu 100
Namen eingeben.
58
Bedienung des Assistenten für Geräteregistrierung
Beispiel:
BSE017S
CSV-Datei zur Festlegung der Zugang verbietenden IP-Adressen:
Um die CSV-Datei anzulegen, geben Sie die Informationen für jede IP-Adresse durch Trennung mittels
Komma ein. Jede Zeile sollte IP-Adresse und Kommentar enthalten. Sie können maximal 256
Adressensätze eingeben.
4
Beispiel
192.168.0.1,Gateway-Router
192.168.0.2,Datei-Server
BSE018S
59
4. Registrieren von Geräten mit dem Kommunikations-Server
4
60
5. Konfigurieren der Details der
registrierten Informationen
Dieses Kapitel erläutert Tätigkeiten, die von den Bildschirmen der "Konfiguration von RC Gate" aus
durchgeführt werden können.
Namen der Bildschirme, die in [Konfiguration
von RC Gate] erscheinen
In den folgenden Tabellen finden Sie die Menüs, die erscheinen, wenn [RC Gate Configuration] beim
Login gewählt wurde.
Menüs und Bildschirme unterscheiden sich, je nachdem, ob der angemeldete Benutzer [Administrator]
oder [Allgemeiner Anwender] ist.
Administrator
5
61
5. Konfigurieren der Details der registrierten Informationen
Allgemeiner Anwender
5
Einstellungen RC Gate
Bildschirmbezeichnung
62
Überblick
Basis
Zeigt die detaillierten Informationen des RC Gate.
Datum/Uhrzeit
Zum Einstellen der Uhr im RC Gate.
Netzwerk
Zum Konfigurieren der Netzwerkeinstellungen.
HTTP-Proxy
Einstellen des HTTP-Proxy.
E-Mail
Zum Konfigurieren der E-Mail-Typen, die an den
Administrator versandt werden.
Zugriff verbietende IP-Adres.
Spezifizieren der IP-Adresse der Geräte, für die Sie den Zugriff
durch das RC Gate verhindern möchten.
Ping-Verbindung
Einstellung, ob die Ping-Übertragung die Möglichkeit erhält,
nach Geräten im Netzwerk zu suchen.
Namen der Bildschirme, die in [Konfiguration von RC Gate] erscheinen
Automatische Erkennung
Bildschirmbezeichnungen
Überblick
Grundeinstellungen
Grundeinstellungen für automatische Erkennung, wie
Benutzung und Zeitplan.
Protokolleinstellungen
Einstellen des Suchprotokolls für automatische Erkennung.
Autom. Erkenng.bereich bearb.
Einstellen der Bereiche der IP-Adresse oder der
Netzwerksegmente für die automatische Erkennung.
Geräteverwaltung
Bildschirmbezeichnungen
Überblick
Einstellung für Erweiterte Gerätesuche
Aktivierung oder Deaktivierung der erweiterten Gerätesuche
Liste registrierter Geräte
Zeigt die Informationen der Geräte, die vom RC Gate
verwaltet werden.
Registrierter Gerätezähler
Zeigt den Gerätezählerlistenbildschirm.
Allgemeine Verwaltung
Zeigt gemeinsame Einstellungen aller Geräte, die vom RC
Gate verwaltet werden.
Zeit Ger.-Firmw. aktual. änd.
Spezifiziert die Uhrzeit des Geräte-Firmware-Update für jedes
Segment.
Geräte-Firmware aktualisieren
Wenn eine Mitteilung vom Kommunikations-Server kommt,
wird die Firmware der Geräte aktualisiert, die vom RC Gate
verwaltet werden.
Bericht Geräte-Firmw. aktual.
Anzeige des bisherigen Verlaufs des Geräte-FirmwareUpdates.
5
Wartung
Bildschirmbezeichnungen
Überblick
Kundendienst-Testanruf
Testet die Kommunikation mit dem Kommunikations-Server.
Anruf z. Anfr. z. Gerätecheck
Testet die Kommunikation mit dem Kommunikations-Server
und übermittelt die Ergebnisse an den Kommunikations-Server.
RC Gate neustarten
Startet das RC Gate neu.
RC Gate abschalten
Schaltet das RC Gate ab.
63
5. Konfigurieren der Details der registrierten Informationen
Bildschirmbezeichnungen
Überblick
Kundendienstanruf
Zeigt den Inhalt der Fehler an.
Systemstatus
Zeigt den Systemstatus des RC Gate.
Sicherheit
Bildschirmbezeichnungen
5
Überblick
Anwenderkonto-Einstellungen
Einstellen der Anwender-Accounts, die auf den RC Gate
Monitor zugreifen können.
Zulassungen
Begrenzt das Login des Kundentechnikers.
Zähler-Authentifizierung pro
Anwenderabfrage
@Remote-Service-Funkt.begr.
Ermöglicht die Sammlung von Zählerinformationen der
Anwender.
Werden nur angezeigt, wenn der optionale Speicher
eingebaut ist.
Schränkt "@Remote Service-Funktionen" ein.
Protokoll
Bildschirmbezeichnungen
Sicherheitsprotokoll
64
Überblick
Zeigt die Protokollinformationen der Benutzer.
Details der Bildschirme, die in [Konfiguration von RC Gate] erscheinen
Details der Bildschirme, die in [Konfiguration
von RC Gate] erscheinen
Dieser Abschnitt erläutert die auf den einzelnen Bildschirmen angezeigten Punkte.
Auf den einzelnen Bildschirmen angezeigte Schaltflächen
Bezeichnungen Schaltflächen
Überblick
Übernehmen
Übernimmt die aktuellen Einstellungen. Die Uhr startet, wenn
Sie diese Schaltfläche auf dem Bildschirm "Datum/Uhrzeit"
anklicken.
OK
Zeigt einen Bestätigungsdialog.
Zurück
Rückkehr zum bisherigen Bildschirm ohne Übernahme der
aktuellen Einstellungen.
5
Basis
Sie können die detaillierten Informationen des RC Gate überprüfen. Zum Anzeigen des Bildschirms klicken
Sie auf [Einstellungen RC Gate] - [Basis].
65
5. Konfigurieren der Details der registrierten Informationen
5
Element
66
Beschreibungen
RC Gate ID
Eine Seriennummer zur Identifizierung des RC Gate. Eine
einmalige ID ist dem RC Gate zugeordnet.
Modellname
Eine Modellbezeichnung für das RC Gate.
Position RC Gate
Ort/Sektion, wo das RC Gate eingestellt wird.
Anwendungsversion
Softwareversion, die in das RC Gate eingebaut ist.
Anwendung zuletzt aktualisiert
Datum des letzten Update der eingebauten Software.
Version der Plattform
Die Version der Basis-Software, mit der die StandardAnwendungen betrieben werden.
Letztes Update der Plattform
Das letzte Update der Plattform.
Version der allgemeinen FirmwareKomponenten
Die Version der vom RC Gate verwendeten allgemeinen
Software.
Details der Bildschirme, die in [Konfiguration von RC Gate] erscheinen
Element
Beschreibungen
Letztes Update der allgemeinen
Firmware-Komponenten
Datum des letzten Updates der allgemeinen Software.
Betriebssystem-Version
Die aktuelle Betriebssystemversion des RC Gate.
Betriebssystem zuletzt aktualisiert
Das Datum des letzten Update des Betriebssystems, das ins
RC Gate eingebaut ist.
Kundendienststandort
Das Servicedepot des RC Gate.
Kontakt Kundendienststandort
Die Telefonnummer des Kundendienststandorts.
Anzahl der zu verwaltenden Geräte
Anzahl der Geräte, die vom RC Gate verwaltet werden
können.
Zähler pro Anwender
Zählerinformationen der einzelnen Benutzer
Speicherkapazität SD-Karte
(Standard)
Speicherkapazität, Speichererweiterung nicht inbegriffen.
Speicherkapazität SD-Karte (erweitert)
Speicherkapazität des erweiterten Speichers.
Standardspeicherkapazität nicht inbegriffen.
Geräte-Speicherkapazität (Standard)
Die Gerätespeicherkapazität, Speichererweiterung nicht
inbegriffen.
Geräte-Speicherkapazität (erweitert)
Die Gerätespeicherkapazität des erweiterten Speichers.
Standardgerätespeicherkapazität nicht inbegriffen.
Maximale Protokollkapazität
Der Maximalwert der Protokolldateien, die das RC Gate
sammelt.
Protokollsammelstufe
Die Protokollstufe, für die das RC Gate sammelt (Fehler,
Warnungen, Betrieb und Informationen).
Senden von IP-Adressen erlauben
Aktuelle Information, ob die Übermittlung der IP-Adressen des
RC Gate und der registrierten Geräte an den KommunikationsServer zugelassen ist oder nicht.
Gültigk. System-Firmware
Klicken Sie auf [Firmware überprüfen] um die Gültigkeit der im
RC Gate enthaltenen Software zu überprüfen.
5
67
5. Konfigurieren der Details der registrierten Informationen
Datum/Uhrzeit
Sie können die Uhr des RC Gate bestätigen und ändern. Zum Anzeigen des Einstellungsbildschirms klicken
Sie auf [Einstellungen RC Gate] - [Datum/Uhrzeit].
• Überprüfen Sie Uhrzeit und Datum regelmäßig und korrigieren Sie sie bei Bedarf.
Element
5
Beschreibungen
Zeitzone
Die Standardzeit des Aufstellortes des RC Gate (Die Zeitzone
gibt den Zeitunterschied zur koordinierten Weltzeit an).
Datum einstellen
Einstellen des aktuellen Datums des Aufstellortes des RC
Gate.
Uhrzeit einstellen
Einstellen der aktuellen Uhrzeit des Aufstellortes des RC
Gate. Auf die aktuelle Zeit einstellen.
Netzwerk
Sie können die Netzwerkeinstellungen des RC Gate einstellen und bestätigen. Zum Anzeigen des
Einstellungsbildschirms klicken Sie auf [Einstellungen RC Gate] - [Netzwerk].
Nach dem Ändern der Netzwerkeinstellungen müssen Sie sich erneut am RC Gate anmelden. Klicken Sie
auf die im Bildschirm angezeigte URL, um den Webbrowser erneut zu öffnen. Wenn Sie eine DHCP-Server
verwenden, geben Sie die im Bildschirm angezeigte URL direkt in die Adressleiste Ihres Browsers ein.
68
Details der Bildschirme, die in [Konfiguration von RC Gate] erscheinen
5
LAN-Anschluss
Element
Beschreibungen
DHCP
Wählen Sie [Aktivieren] für Umgebungen, die den DHCPServer verwenden.
IP-Adresse
Eine IP-Adresse für das RC Gate (LAN-Anschluss). Wenn
[Aktivieren] für DHCP gewählt wird, erscheint eine IP-Adresse,
die vom DHCP-Server zugewiesen wird.
MAC-Adresse
Eine MAC-Adresse des RC Gate (LAN-Anschluss).
Subnetz-Maske
Eine Subnetz-Maske für das RC Gate. Wenn [Aktivieren] für
DHCP gewählt wird, erscheint eine Subnetz-Maske, die vom
DHCP-Server zugewiesen wird.
Standard-Gateway-Adresse
Eine Gateway-Adresse für das RC Gate. Wenn [Aktivieren]
für DHCP gewählt wird, erscheint eine Gateway-Adresse, die
vom DHCP-Server zugewiesen wird.
Ethernet-Geschwindigkeit
Wählen Sie die Ethernet-Geschwindigkeit für den LANAnschluss des RC Gate.
69
5. Konfigurieren der Details der registrierten Informationen
DNS-Server
Element
Haupt-DNS-Server
Beschreibungen
Geben Sie die IP-Adresse des DNS-Servers ein, den das RC
Gate hauptsächlich verwendet. Geben Sie die IP-Adresse im
Format "x.x.x.x" ein (wobei "x" für eine Zahl von 0 bis 255)
steht.
Dies ist nicht erforderlich, wenn Sie den Proxy-Server oder
SMTP-Server mit der IP-Adresse statt mit dem Namen
angeben.
Sub-DNS-Server
5
Geben Sie die IP-Adresse des Sub-DNS-Servers ein, der als
sekundärer DNS-Server verwendet wird, wenn der HauptDNS-Server aus irgendeinem Grund nicht verwendet werden
kann. Geben Sie die IP-Adresse im Format "x.x.x.x" ein (wobei
"x" für eine Zahl von 0 bis 255) steht.
IEEE802.1x Authentifizierung
Element
IEEE802.1x Authentifizierung
Beschreibungen
Zum Ändern der IEEE802.1x-Authentifizierungseinstellungen,
klicken Sie auf [Einstellen], um den Einstellungsbildschirm
anzuzeigen.
Wartungsanschluss
Element
Beschreibungen
IP-Adresse
Eine IP-Adresse für den PC-Anschluss (Wartungsanschluss).
Wenn Sie 192.168.10.1 nicht für den PC-Anschluss in Ihrer
Umgebung verwenden können, wenden Sie sich an Ihren
Servicerepräsentanten.
MAC-Adresse
Eine MAC-Adresse für den PC-Anschluss.
Subnetz-Maske
Eine Subnetz-Maske für den PC-Anschluss.
IEEE802.1x-Authentifizierungseinstellungen
Sie können festlegen, ob die IEEE802.1x Benutzerauthentifizierung verwendet werden soll. Zum Anzeigen
des Einstellungsbildschirms klicken Sie auf [Einstellungen RC Gate] - [Netzwerk] und anschließend auf
[Verwenden] unter "IEEE802.1x-Authentifizierung".
70
Details der Bildschirme, die in [Konfiguration von RC Gate] erscheinen
5
IEEE802.1x Authentifizierung
Element
Beschreibungen
IEEE802.1x Authentifizierung
Einstellen, ob IEEE802.1x Authentifizierung aktiviert wird.
EAP-Typ auswählen
Auswahl des Authentifizierungstyps.
EAP-TLS
Element
Beschreibungen
Anwendername
Der Login-Anwendername für den Authentifizierungs-Server.
Domänenname
Der Login-Domänenname für den Authentifizierungs-Server.
Client-Zertifikat
Geben Sie das Zertifikatspasswort ein oder klicken Sie auf
[Durchsuchen], um das Zertifikat auszuwählen.
Client-Zertifikatspasswort
Geben Sie das für die Server-Authentifizierung benötigte
Passwort ein. Dies wird nur angezeigt, wenn die
Authentifizierung aktiviert ist.
Server-Authentifizierung
Einstellen, ob die Server-Authentifizierung aktiviert wird, die
das Route-Zertifikat verwendet. Erscheint nur, wenn die
Authentifizierung aktiviert ist.
71
5. Konfigurieren der Details der registrierten Informationen
Element
Server-Zertifikat
Beschreibungen
Geben Sie das Zertifikats-Passwort ein oder klicken Sie auf
[Durchsuchen] zur Auswahl der Zertifikats. Dies wird nur
angezeigt, wenn die Authentifizierung aktiviert ist.
PEAP
Element
Beschreibungen
Anwendername
Der Login-Anwendername für den Authentifizierungs-Server.
Domänenname
Der Login-Domänenname für den Authentifizierungs-Server.
Tunnel-Anwendername
Wählen Sie den Anwendernamen für die TunnelAuthentifizierung. Dies wird nur angezeigt, wenn die
Authentifizierung aktiviert ist.
Tunnelpasswort
Zur Verwendung der IEEE802.1x-Authentifizierung geben Sie
das Zertifikats-Passwort ein. Dies wird nur angezeigt, wenn die
Authentifizierung aktiviert ist.
Server-Authentifizierung
Einstellen, ob die Server-Authentifizierung aktiviert wird, die
das Route-Zertifikat verwendet. Erscheint nur, wenn die
Authentifizierung aktiviert ist.
Server-Zertifikat
Geben Sie das Zertifikats-Passwort ein oder klicken Sie auf
[Durchsuchen] zur Auswahl der Zertifikats. Dies wird nur
angezeigt, wenn die Authentifizierung aktiviert ist.
5
EAP-TTLS
Element
72
Beschreibungen
Anwendername
Der Login-Anwendername für den Authentifizierungs-Server.
Domänenname
Der Login-Domänenname für den Authentifizierungs-Server.
Tunnelmethode
Einstellen der Tunnelmethode.
Tunnel-Anwendername
Wählen Sie den Anwendernamen für die TunnelAuthentifizierung. Dies wird nur angezeigt, wenn die
Authentifizierung aktiviert ist.
Tunnelpasswort
Zur Verwendung der IEEE802.1x-Authentifizierung geben Sie
das Zertifikats-Passwort ein. Dies wird nur angezeigt, wenn die
Authentifizierung aktiviert ist.
Details der Bildschirme, die in [Konfiguration von RC Gate] erscheinen
Element
Beschreibungen
Server-Authentifizierung
Einstellen, ob die Server-Authentifizierung aktiviert wird, die
das Route-Zertifikat verwendet. Erscheint nur, wenn die
Authentifizierung aktiviert ist.
Server-Zertifikat
Geben Sie das Zertifikats-Passwort ein oder klicken Sie auf
[Durchsuchen] zur Auswahl der Zertifikats. Dies wird nur
angezeigt, wenn die Authentifizierung aktiviert ist.
HTTP-Proxy
Sie können festlegen, ob der HTTP-Proxy für die Kommunikation zwischen RC Gate und KommunikationsServer verwendet wird. Zum Anzeigen des Einstellungsbildschirms klicken Sie auf [Einstellungen RC Gate]
- [HTTP-Proxy].
5
73
5. Konfigurieren der Details der registrierten Informationen
Element
5
Beschreibungen
Proxy-Server
Legen Sie fest, ob der HTTP-Proxy aktiviert werden soll. Stellen
Sie die folgenden Punkte ein, wenn [Aktivieren] ausgewählt
ist. Wenn [Deaktivieren] ausgewählt wurde, ist die Einstellung
der folgenden Punkte nicht erforderlich.
Proxy-IP-Adresse
Geben Sie den Namen des HTTP-Proxy im Format "x.x.x.x" an
(wobei "x" für eine Zahl zwischen 0 und 255 steht). Um den
HTTP-Proxy-Server mittels des Domänennamens anzugeben,
nehmen Sie die DNS-Server-Einstellungen vor, wie auf S.68
"Netzwerk" erläutert.
Proxy-Anschluss
Geben Sie die Anschlussnummer des HTTP-Proxy ein. Die
Standardeinstellung ist 8080.
Proxy-Anwendername
Geben Sie den Anwendernamen für die HTTP-ProxyAuthentifizierung mit maximal 30 Zeichen (ASCII-Zeichen) an.
Proxy-Passwort
Geben Sie das Passwort für die HTTP-Proxy-Authentifizierung
mit maximal 30 Zeichen (ASCII-Zeichen) an.
Proxy-Domain-Name
Geben Sie den Proxy-Domänen-Namen mit maximal 255
Zeichen (ASCII-Zeichen) an, wenn die WindowsAuthentifizierung (nur NTLMv2-Authentifizierung) verwendet
werden soll.
E-Mail
Sie können die E-Mail-Einstellungen für das RC Gate ändern und bestätigen. Zum Anzeigen des
Einstellbildschirms klicken Sie auf [Einstellungen RC Gate Settings] - [E-Mail].
• E-Mail an den Administrator wird als normaler Text versandt.
74
Details der Bildschirme, die in [Konfiguration von RC Gate] erscheinen
5
E-Mail-Adresse von RC Gate
Element
Beschreibungen
Eine E-Mail-Adresse für das RC Gate, die zum Versenden der
folgenden E-Mail-Typen verwendet wird:
• Hinweis auf Aussetzen/Wiederherstellung der
Kommunikation
RC Gate E-Mail-Adresse (für
Absender)
• Hinweis auf ausgesetztes Gerät
• Hinweis auf Geräte-Firmware-Update
Standard: rc_gate
Geben Sie die E-Mail-Adresse mit maximal 126 Zeichen
(ASCII-Zeichen) ein.
RC Gate E-Mail-Adresse (für
Empfänger)
Eine E-Mail-Adresse zum Übermitteln einer Antwort-E-Mail an
das RC Gate. Sie können eine andere E-Mail-Adresse als die
RC Gate E-Mail-Adresse (für Absender) einstellen. Sie können
mehrere Adressen eingeben, indem Sie die einzelnen E-MailAdressen mit Komma von einander trennen. Geben Sie die
Adressen mit maximal 255 Zeichen (ASCII-Zeichen) ein.
75
5. Konfigurieren der Details der registrierten Informationen
Element
Test-E-Mail senden (Schaltfläche)
Beschreibungen
Eine Test-E-Mail zur Überprüfung der Einstellungen schicken.
Das RC Gate sendet eine Test-E-Mail an [RC Gate E-MailAdresse (für Absender)], wenn Sie auf diese Schaltfläche
klicken.
Diese Schaltfläche erscheint erst, wenn die Einstellung des RC
Gate abgeschlossen ist.
Eine E-Mail-Adresse des Administrators, der E-MailMitteilungen wie "Mitteilung über Unterbrechung" und
E-Mail-Adresse des Administrators von "Mitteilung über Wiederherstellung" erhält.
RC Gate
Dieser Punkt erscheint erst, wenn die Einstellung des RC
Gate abgeschlossen ist.
5
Anzahl der E-Mail-Sendeversuche
Einstellen der Anzahl der erneuten Versuche der Übermittlung
an den SMTP-Server, wenn eine E-Mail-Übertragung
fehlschlägt. Stellen Sie den Wert zwischen 1 und 10 ein.
E-Mail-Sendeversuchsintervall
Einstellen des Intervalls der erneuten Versuche der
Übermittlung an den SMTP-Server ein, wenn eine E-MailÜbertragung fehlschlägt. Stellen Sie den Wert zwischen 1 und
60 Sekunden ein.
SMTP-Server
Element
Beschreibungen
Legen Sie die IP-Adresse fest, an die der SMTP-Server die
folgenden E-Mails an den Administrator senden soll:
• Kommunikationsunterbrechung/Wiederherstellung
• Gerät unterbrechen
SMTP-Serveradresse
• Geräte-Firmware-Update
Zur Festlegung unter Verwendung der IP-Adresse: geben Sie
die Adresse im Format "x.x.x.x" ein (wobei "x" für eine Zahl
zwischen 0 bis 255 steht).
Zur Festlegung unter Verwendung des Domänennamens:
nehmen Sie die DNS-Server-Einstellung vor, wie auf S.68
"Netzwerk" erläutert.
SMTP-Server-Anschluss
76
Eine Anschlussnummer für den SMTP-Server.
Normalerweise wird der Wert auf 25 eingestellt.
Details der Bildschirme, die in [Konfiguration von RC Gate] erscheinen
Element
Beschreibungen
SMTP_AUTH
Wählen Sie [Aktivieren], wenn Ihr SMTP-Server mit der SMTPAuthentifizierung arbeitet. Wählen Sie [Deaktivieren], wenn
Ihr SMTP-Server nicht mit der SMTP-Authentifizierung arbeitet
oder POP vor der SMTP-Authentifizierung verwendet.
SMTP_AUTH
Authentifizierungsverfahren
Stellen Sie diesen Punkt ein, wenn "SMTP_AUTH" auf
[Aktivieren] eingestellt ist. Wählen Sie den Punkt aus [Auto],
[DIGEST-MD5], [CRAM-MD5], [LOGIN] und [PLAIN].
Anwendername
Der für die SMTP_AUTH-Authentifizierung verwendete
Anwendername (Anwender-ID). In der Regel wird dieselbe EMail-Adresse verwendet, wie [RC Gate E-Mail-Adresse (für
Absender)], aus Sicherheitsgründen kann sie jedoch
abweichen.
Passwort
Ein Passwort für [Anwendernamen], das für die SMTP_AUTHAuthentifizierung verwendet wird. In der Regel wird dasselbe
Passwort verwendet, wie [RC Gate E-Mail-Adresse (für
Absender)], aus Sicherheitsgründen kann sie jedoch
abweichen.
5
POP-Server
Element
Beschreibungen
POP vor SMTP
Wählen Sie [Aktivieren], wenn Ihr SMTP-Server mit POP vor
SMTP-Authentifizierung arbeitet. Wählen Sie [Deaktivieren],
wenn Ihr Server nicht mit der SMTP-Authentifizierung arbeitet
oder SMTP_AUTH Authentifizierung verwendet.
POP-Server-Adresse
Die IP-Adresse oder der Name des POP-Servers zur
Verwendung der "POP vor SMTP" Authentifizierung.
SMTP-Server-Anschluss
Die Nummer des POP-Server-Anschlusses zur Verwendung
der "POP vor SMTP" Authentifizierung. In der Regel wird der
Punkt auf 110 eingestellt.
Anwendername
Der Anwendername (Anwender-ID), der für die POP vor SMTP
Authentifizierung verwendet wird.
Passwort
Das für die POP vor SMTP Authentifizierung verwendete
Passwort.
77
5. Konfigurieren der Details der registrierten Informationen
Element
Wartezeit nach Authentifizierung
Beschreibungen
Stellen Sie die Wartezeit länger ein, wenn ein Fehler bei der
POP vor SMTP Authentifizierung auftritt. Stellen Sie die Zeit
zwischen 0 und 30 Sekunden ein.
• Einzelheiten über die E-Mail-Typen, die an den Administrator gesandt werden, siehe
"Installationsanleitung".
Überprüfung der Einstellungen mit der Test-E-Mail
Befolgen Sie das folgende Verfahren, um zu überprüfen, ob eine E-Mail fehlerfrei versandt werden kann.
5
Fragen Sie vor dem Einstellen der Punkte den Systemadministrator nach der Authentifizierungsmethode
des SMTP-Servers.
1. Klicken Sie auf [Test-E-Mail senden].
2. Prüfen Sie, ob der Administrator die Test-E-Mail erhalten hat.
Wenn die Test-E-Mail eingegangen ist, arbeiten Sie mit den aktuellen Einstellungen.
Wenn die Test-E-Mail nicht eingegangen ist, geben Sie die E-Mail-Adresse für der Administrator in
"RC Gate E-Mail-Adresse (für Absender)" ein und wiederholen Sie die Schritte 1 und 2.
Fragen Sie Ihren Servicerepräsentanten, ob die E-Mail auch nach Korrektur der Einstellungen nicht
eingegangen ist.
• Geben Sie die Zeichen hinter "@" in der E-Mail-Adresse unbedingt ein.
• Wenn ein Fehler bei der POP vor SMTP Authentifizierung auftritt, stellen Sie die [Wartezeit nach
Authentifizierung] länger ein.
Zugriff verbietende IP-Adres.
Sie können den Zugriff durch das RC Gate auf bestimmte IP-Adressen verbieten. Zum Darstellen des
Einstellungsbildschirms klicken Sie auf [Einstellungen RC Gate] - [Zugriff verbietende IP-Adres.].
• Bei Verwendung des DHCP-Servers könnten die verbotenen IP-Adressen den verwaltenden Geräten
zugewiesen werden. In diesem Fall kann das RC Gate die Geräteinformationen nicht sammeln.
78
Details der Bildschirme, die in [Konfiguration von RC Gate] erscheinen
5
IP-Adresse
Element
Beschreibungen
CSV-Datei
Klicken Sie auf [Durchsuchen], um die CSV-Datei zur
Festlegung von IP-Adressen mit Zugriffsverbot zu suchen.
Durchsuchen (Schaltfläche)
Festlegen des Speicherorts einer CSV-Datei für den Import.
CSV importieren (Schaltfläche)
Import der spezifizierten CSV-Datei einleiten.
Zugriff verbietende IP-Adres.
Element
Beschreibungen
IP-Adresse
Legen Sie die IP-Adresse fest, für die Sie den Zugriff durch das
RC Gate verhindern wollen.
Kommentar
Sie können für jede IP-Adresse einen Kommentar mit
Verwendung von bis zu 61 Zeichen (ASCII-Zeichen)
eingeben.
Alle auswählen (Schaltfläche)
Alle Elemente in der Liste auswählen.
Alle abwählen (Schaltfläche)
Alle Bereiche in der Liste abwählen.
79
5. Konfigurieren der Details der registrierten Informationen
Element
Löschen (Schaltfläche)
Beschreibungen
Alle Elemente in der Liste abwählen.
Ping-Verbindung
Sie können wählen, ob Ping-Übertragungen für die Gerätesuche erlaubt werden sollen. Zum Anzeigen
des Einstellungsbildschirms klicken Sie auf [Einstellungen RC Gate] - [Ping-Verbindung].
5
Element
Ping-Verbindung
Beschreibungen
Wählen Sie [Nicht erlauben], um die Ping-Übertragung zu
unterbinden. Wenn [Nicht erlauben] gewählt wird, wird
SNMP statt Ping verwendet.
Automatische Erkennung Wichtige Einstellungen
Dieser Abschnitt erläutert wichtige Einstellungen für die automatische Erkennung. Zum Anzeigen des
Einstellungsbildschirms klicken Sie auf [Automatische Erkennung] - [Wichtige Einstellungen].
80
Details der Bildschirme, die in [Konfiguration von RC Gate] erscheinen
5
Element
Beschreibungen
Automatische Erkennung
Stellen Sie ein, ob automatische Erkennung verwendet werden
soll. Die Standardeinstellung ist [Nicht verwenden].
Zeitplan
Stellen Sie das Intervall für automatische Erkennung ein. Die
Standardeinstellung ist [Monatlich].
Automatische Erkennung Protokolleinstellungen
Sie können die für die automatische Erkennung verwendeten Protokollinformationseinstellungen
vornehmen. Zum Anzeigen des Einstellungsbildschirms klicken Sie auf [Automatische Erkennung] [Protokolleinstellungen].
81
5. Konfigurieren der Details der registrierten Informationen
5
Element
SNMP-Protokoll
SNMP-Community-Name
Beschreibungen
Stellen Sie das zu aktivierende SNMP-Protokoll ein. Die
Standardeinstellung ist [SNMPv1,v2].
Stellen Sie den Community-Namen ein, der zur Gerätesuche
verwendet werden soll. Der SNMP-Community-Name
fungiert als Passwort, wenn das RC Gate versucht, auf die
SNMP-korrespondierenden Geräte zuzugreifen. Die
Standardeinstellung ist "öffentlich".
Sie können für jeden Community-Namen maximal 30 Zeichen
(ASCII-Zeichen) eingeben.
Anwendername
Der für die SNMP-Authentifizierungsmethode verwendete
Anwendername. Dieses Element wurde im Werk nicht
eingestellt.
Geben Sie den Namen mit ASCII-Zeichen ein.
Authentifizierungspasswort
Geben Sie das Passwort für den "Anwendername" ein, der für
die SNMP-Authentifizierungsmethode verwendet wird. Das
Element wurde im Werk nicht eingestellt.
Geben Sie das Passwort mit ASCII-Zeichen ein.
82
Details der Bildschirme, die in [Konfiguration von RC Gate] erscheinen
Element
Authentifizierungsprotokoll
Verschlüsselungspasswort
Beschreibungen
Stellen Sie das für die SNMP-Authentifizierungsmethode
verwendete Protokoll ein.
Geben Sie das für die SNMP-Authentifizierungsmethode
verwendete Passwort ein. Dieses Element wurde im Werk nicht
eingestellt.
Geben Sie das Passwort mit ASCII-Zeichen ein.
Verschlüsselungsprotokoll
Stellen Sie das für die SNMP-Authentifizierungsmethode
verwendete Verschlüsselungsprotokoll ein.
Kontextname
Stellen Sie den Namen für den Zugriff auf die
Geräteinformationen unter der SNMPv3-Authentifizierung
ein. Verwenden Sie bis zu 32 Zeichen (ASCII-Zeichen).
5
Autom. Erkenng.bereich bearb.
Stellen Sie den Bereich der Geräte im Netzwerk ein, die automatische Erkennung verwenden sollen. Zum
Anzeigen des Einstellungsbildschirms klicken Sie auf [Automatische Erkennung] - [Autom. Erkenng.bereich
bearb.].
Element
Beschreibungen
Suchverfahren
Wählen Sie [IP-Adressbereich] oder [Segmentbereich], um
die Suchmethode festzulegen. Wenn Sie [Segmentbereich]
festgelegt haben, wählen Sie [Sweep] oder [Senden].
Eingabemethode
Wählen Sie [CSV-Datei importieren] oder [Automatisch v.
Router abrufen], um die Eingabemethode festzulegen.
CSV-Datei
Legen Sie eine CSV-Datei fest, die zum Einstellen der IPAdressen verwendet wird.
Suche Router Layer (0-10)
Geben Sie den Router Layer an, der durchsucht werden soll
(in welchem Maße die Suche erfolgen soll), wenn
[Automatisch v. Router abrufen] gewählt wurde.
Zeigt den Bildschirm "Einstellungen der Zugriff verbietenden
Gehe auf Einst. d. Zugriff verbie. IP-Adr. IP-Adresse" an. Sie können die IP-Adressen einstellen, auf die
(Schaltfläche)
das RC Gate nicht zugreifen darf. Details siehe S.78 "Zugriff
verbietende IP-Adres.".
83
5. Konfigurieren der Details der registrierten Informationen
Wenn Segmentbereich gewählt wird
5
Element
84
Beschreibungen
Bereich
Die Netzwerkadresse zur Verwendung der automatischen
Erkennung. Geben Sie die IP-Adresse im Format "x.x.x.x" ein
(wobei "x" für eine Zahl zwischen 0 und 255 steht).
Subnetz-Maske
Die Subnetz-Maske zur Festlegung des Aktivierungsbereichs
für den "Bereich". Geben Sie die Subnetz-Maske im "x.x.x.x"
Format ein (wobei "x" für eine Zahl zwischen 0 und 255 steht).
Erkennung
Auswählen, um die automatische Erkennung für das Gerät zu
aktivieren oder nicht.
Bereichsname
Die in [Bereich] eingegebene Netzwerkadresse für die IPAdresse.
Kommentar
Geben Sie Kommentare für jeden [Bereich] mit maximal 61
Zeichen ein.
Alle auswählen (Schaltfläche)
Auswahl aller Bereiche in der Liste.
Alle abwählen (Schaltfläche)
Abwahl aller ausgewählten Punkte in der Liste.
Details der Bildschirme, die in [Konfiguration von RC Gate] erscheinen
Element
Löschen (Schaltfläche)
Beschreibungen
Löschen Sie die Bereiche, deren Kontrollkästchen aktiviert
wurden.
Wenn IP-Adressbereich ausgewählt wurde
5
Element
Beschreibungen
Anfang der IP-Adresse
Anfang des IP-Adressbereichs. Geben Sie die IP-Adresse im
Format "x.x.x.x" ein (wobei "x" für eine Zahl zwischen 0 und
255 steht).
Ende der IP-Adresse
Ende des IP-Adressbereichs. Geben Sie die IP-Adresse im
Format "x.x.x.x" ein (wobei "x" für eine Zahl zwischen 0 und
255 steht).
Erkennung
Wählen Sie aus, ob der IP-Adressbereich für die automatische
Erkennung verwendet werden soll.
85
5. Konfigurieren der Details der registrierten Informationen
Element
5
Beschreibungen
Bereichsname
Sie können einen Namen für jeden Bereich mit maximal 61
Zeichen eingeben.
Kommentar
Sie können einen Kommentar für jeden Bereich mit maximal
61 Zeichen eingeben.
Alle auswählen (Schaltfläche)
Alle Bereiche in der Liste auswählen.
Alle abwählen (Schaltfläche)
Alle Bereiche in der Liste abwählen.
Löschen (Schaltfläche)
Löschen Sie die Bereiche, deren Kontrollkästchen aktiviert
wurden.
Einstellung für Erweiterte Gerätesuche
Sie können festlegen, ob die Gerätesuchbereiche erweitert werden sollen. Zum Anzeigen des Bildschirms
klicken Sie auf [Geräteverwaltung] - [Einstellung für Erweiterte Gerätesuche].
86
Details der Bildschirme, die in [Konfiguration von RC Gate] erscheinen
Element
Beschreibungen
Die folgenden Geräte werden bei der Suche in den Bereichen
für die automatische Erkennung unter Umständen nicht
gefunden:
Multi-LAN-Anschlussgerät
• Von dieser Firma hergestelltes Gerät ohne installierte
Druckeranwendung.
• Gerät mit mehreren Netzwerkschnittstellen.
Obwohl die oben genannten Geräte gefunden werden
können, wenn dieser Punkt aktiviert ist, dauert die Suche
länger. Einzelheiten erfahren Sie von Ihrem Servicemitarbeiter.
Liste registrierter Geräte
Dies ist die Liste der Geräte, die vom RC Gate verwaltet werden. Zum Anzeigen des Bildschirms klicken
Sie auf [Geräteverwaltung] - [Liste registrierter Geräte]. Zum Anzeigen des Einstellungsbildschirms klicken
Sie auf [Aktualisieren].
5
87
5. Konfigurieren der Details der registrierten Informationen
Element
5
88
Beschreibungen
Modellname
Die Modellbezeichnung des Geräts. Wenn das RC Gate die
Gerätebezeichnung nicht erfassen konnte, wird der Punkt mit
"---" angegeben.
IP-Adresse
Die IP-Adresse für das Gerät.
Geräte-ID
Die Geräte-ID. Der Bildschirm "Details" erscheint, wenn Sie
anklicken.
Gerätestandort
Der Standort des Geräts.
Kommentar
Die Gerätekommentarinformationen.
Details
Sie können die Informationsdetails von Geräten, die vom RC Gate verwaltet werden, bestätigen und
ändern. Zum Anzeigen des Einstellungsbildschirms klicken Sie auf [Geräteverwaltung] - [Liste registrierter
Geräte]. Klicken Sie auf der Geräte-ID, die Sie bestätigen und ändern möchten.
Details der Bildschirme, die in [Konfiguration von RC Gate] erscheinen
5
Element
Beschreibungen
Gerätename
Der Name des Geräts. Zum Ändern des Namens geben Sie
einen neuen Namen mit maximal 30 Zeichen (ASCII-Zeichen)
an.
Modellname
Der Modellname des Geräts.
IP-Adresse
Die IP-Adresse des Geräts.
Geräte-ID
Die Geräte-ID.
MAC-Adresse
Die MAC-Adresse des Geräts.
Kommentar
Die Kommentarinformationen für das Gerät. Geben Sie den
Kommentar mit maximal 61 Zeichen (ASCII-Zeichen) ein.
Verbindungsart
Die Verbindungsart der Geräte.
89
5. Konfigurieren der Details der registrierten Informationen
Element
5
Beschreibungen
Zähler-Ablesedatum (Zeit)
Datum und Uhrzeit der Ablesung des Gerätezählers durch das
RC Gate.
Verfahren zum Zuweisen der IPAdresse
Das Verfahren zum Zuweisen der IP-Adresse des Geräts im
Netzwerk. Wählen Sie aus [Festlegen] und [Automatisches
Einholen (DHCP)].
Gerätestandort
Der Name des Orts, an dem sich das Gerät befindet. Zum
Ändern des Namens geben Sie einen neuen Namen mit
maximal 30 Zeichen (ASCII-Zeichen) ein.
E-Mail-Adresse des
Geräteadministrators
Die E-Mail-Adresse für den Geräteadministrator.
Benachrichtigungs-E-Mails wie "Aktualisierung der GeräteFirmware" und "Geräteunterbrechung" werden an diese
Adresse gesandt. Geben Sie die Adresse mit maximal 120
Zeichen (ASCII-Zeichen) ein.
E-Mail-Adresse des
Verbrauchsmaterialbestellers
Die E-Mail-Adresse für das Personal, das für
Verbrauchsmaterial verantwortlich ist. Geben Sie die Adresse
mit maximal 120 Zeichen (ASCII-Zeichen) ein. Je nach
Bereich und Service-Verfügbarkeit wird die Adresse eventuell
nicht angezeigt.
Kundendienststandort
Ihr Servicestandort.
Kontakt Kundendienststandort
Die Telefonnummer Ihres Servicestandorts.
Verbrauchsmaterialien bestellen von
Ihr Verbrauchsmateriallieferant. Je nach Bereich und ServiceVerfügbarkeit wird die Adresse eventuell nicht angezeigt.
Telefonnummer für
Verbrauchsmaterialbestellung
Die Telefonnummer of Ihres Verbrauchsmateriallieferanten. Je
nach Bereich und Service-Verfügbarkeit wird die Adresse
eventuell nicht angezeigt.
Status
Zeigt den Betriebsstatus des Geräts.
SNMP-Information
Element
SNMP-Protokoll
90
Beschreibungen
Einstellen der derzeit gültigen SNMP-Protokollversion.
Details der Bildschirme, die in [Konfiguration von RC Gate] erscheinen
Element
Beschreibungen
Community-Name
Der Community-Name für das Gerät, der vom SNMPProtokoll bezogen wird. Zum Ändern des Namens geben Sie
einen neuen Namen mit maximal 30 Zeichen (ASCII-Zeichen)
ein. Die Standardeinstellung ist "Öffentlich".
Anwendername
Der Login-Anwendername für den SNMP-AuthentifizierungsServer. Zum Ändern des Namens geben Sie einen neuen
Namen mit maximal 32 Zeichen(ASCII-Zeichen) ein.
Authentifizierungsprotokoll
Stellen Sie das Protokoll ein, das für die SNMPAuthentifizierungsmethode verwendet werden soll.
Authentifizierungspasswort
Geben Sie das Passwort für "Anwendername", das für die
SNMP-Authentifizierung verwendet werden soll, mit maximal
32 Zeichen(ASCII-Zeichen) ein.
Verschlüsselungsprotokoll
Legen Sie das Verschlüsselungsprotokoll fest, das für die
SNMP-Authentifizierungsmethode verwendet werden soll.
Verschlüsselungspasswort
Geben Sie das Verschlüsselungspasswort, das für die SNMPAuthentifizierung verwendet werden soll, mit maximal 32
Zeichen (ASCII-Zeichen) ein.
Kontextname
Stellen Sie den Namen für den Zugriff auf die
Geräteinformationen unter der SNMPv3-Authentifizierung
ein. Verwenden Sie bis zu 32 Zeichen (ASCII-Zeichen).
5
Datensätze Anfruf-Verhältnis
Zeigt das Datum des Anrufberichts, den Anruftyp und die Geräteinformationen, über die ein Anruf berichtet
wurde. Maximal 100 Berichte können gespeichert werden. Zum Anzeigen des Bildschirms klicken Sie auf
[Geräteverwaltung] - [Liste registrierter Geräte] - [Bericht Geräterufbenachrichtigung].
91
5. Konfigurieren der Details der registrierten Informationen
5
Element
Beschreibungen
Uhrzeit und Datum der Meldung eines Gerät an den
Kommunikations-Server:
Berichtzeit und -datum
• Anrufe, die innerhalb der letzten Stunde gemeldet
wurden und Anrufe mit "Berichten..." in "Ergebnisbericht"
werden in Rot angezeigt.
• Anrufe, die innerhalb der letzten 24 Stunden gemeldet
wurden, werden in Gelb angezeigt.
Es gibt folgende Anruftypen:
Anruftyp
• Kundendienstruf
• Manueller Anruf
• Verbrauchsmaterialanruf
92
Details der Bildschirme, die in [Konfiguration von RC Gate] erscheinen
Element
Beschreibungen
Ergebnisse des Berichts vom Kommunikations-Server:
• Erfolgreich
Ergebnisbericht
• Fehlgeschlagen
• Außerhalb der Servicezeit
• Berichten fehlgeschlagen
• Berichten
Modellname
Der Modellname des Geräts, über das ein Anruf gemeldet
wurde.
IP-Adresse
Die IP-Adresse des Geräts, über das ein Anruf gemeldet
wurde.
Geräte-ID
Die Geräte-ID, über die ein Anruf gemeldet wurde.
Bemerkungen
Detaillierte Informationen, wie Servicerufnummer und
Verbrauchsmaterialanruf.
5
Registrierter Gerätezähler
Die Liste der verwalteten Geräte. Sie können die Zählerinformationen der verwalteten Geräte überprüfen.
Zum Anzeigen des Einstellungsbildschirms klicken Sie auf [Geräteverwaltung] - [Registrierter
Gerätezähler].
93
5. Konfigurieren der Details der registrierten Informationen
5
Element
94
Beschreibungen
Geräte-ID
Die Geräte-ID für das Gerät.
Modellname
Der Modellname des Geräts. Wenn das RC Gate den
Modellnamen nicht erfassen konnte, wird dies mit "---"
angezeigt.
IP-Adresse
Die IP-Adresse für das Gerät.
Gesamtzählerstand Vollfarbe
Zeigt den Gesamtzählerstand für Vollfarbe an.
Gesamtzählerstand SW
Zeigt den Gesamtzählerstand Schwarzweiß an.
Gesamtzähler
Zeigt den Gesamtzählerstand des verwalteten Geräts an.
Verbindungsart
Zeigt die Verbindungsart des verwalteten Geräts an.
Erfassungszeit und -datum
Zeigt Datum und Uhrzeit der letzten Erfassung der
Zählerinformationen an.
Details der Bildschirme, die in [Konfiguration von RC Gate] erscheinen
Allgemeine Verwaltung
Die können die Einstellung zur Verwaltung des registrierten Geräts bestätigen. Zum Anzeigen des
Bildschirms klicken Sie auf [Geräteverwaltung] - [Allgemeine Verwaltung].
5
Geräteinformationserfassungs-Management
Element
Zeitintervall zum Abrufen von
Geräteinformationen
Beschreibungen
Zeitintervall zum Abrufen von Geräteinformationen.
Zeitintervall zum erneuten Abrufen von Zeit, nach der ein erneuter Versuch unternommen wird, wenn
Geräteinformationen
das RC Gate keine Informationen von Geräten abrufen konnte.
Anzahl des erneuten Abrufens von
Geräteinformationen
Häufigkeit neuer Versuche, wenn das RC Gate keine
Informationen von Geräten abrufen konnte.
Zählerinformationserfassungs-Management
Element
Zeitintervall zum Abrufen von
Gerätezählerinformationen
Beschreibungen
Zeitintervall zum Abrufen von Gerätezählerinformationen.
95
5. Konfigurieren der Details der registrierten Informationen
Element
Beschreibungen
Zeitintervall zum erneuten Abrufen von
Gerätezählerinformationen
Zeit, nach der ein erneuter Versuch unternommen wird, wenn
das RC Gate keine Zählerinformationen von Geräten
empfangen konnte.
Anzahl des erneuten Abrufens von
Gerätezählerinformationen
Häufigkeit neuer Versuche, wenn das RC Gate keine
Zählerinformationen von Geräten empfangen konnte.
Netzwerkverbindungsverwaltung
Element
5
Beschreibungen
Zeitintervall zum Aktualisieren der
Geräteverbindung (HTTP)
Intervall zur Überprüfung der Verbindung mit Geräten, mit
denen per HTTP-Protokoll kommuniziert wird.
Zeitintervall zum Aktualisieren der
Geräteverbindung (SNMP)
Intervall zur Überprüfung der Verbindung mit Geräten, mit
denen per SNMP-Protokoll kommuniziert wird.
Zeitintervall zum Erkennen von
Gerätewarnungen (SNMP)
Intervall zur Erkennung der Warnungen von Geräten, mit
denen per SNMP-Protokoll kommuniziert wird.
Zeitintervall z. Starten der wiederh.
Suchfunktion für Geräte (HTTP und
SNMP)
Zeitraum, nach dem erneut versucht wird, verlorene Geräte zu
suchen, die mit dem Netzwerk verbunden sind.
Zeitintervall z. Starten des wiederholten
Zeitraum, nach dem erneut versucht wird, verlorene Geräte zu
Suchens von Geräten (HTTP und
suchen, die mit dem Netzwerk verbunden sind.
SNMP)
96
Zeitspanne, bis Geräte als temp.
ausgesetzt betrachtet werden (HTTP
und SNMP)
Zeitraum, nach dem entschieden wird, ob mit dem Netzwerk
verbundene Geräte vorübergehend ausgesetzt werden.
Zeitspanne, bis Geräte als ausgesetzt
betrachtet werden (HTTP und SNMP)
Zeitraum, nach dem entschieden wird, ob mit dem Netzwerk
verbundene Geräte ausgesetzt werden.
Geräte für wiederholte Suche (HTTP
und SNMP)
Wählen Sie das Zielgerät im Netzwerk, nach dem wiederholt
gesucht werden soll aus [Nur automatisch eingeholte (DHCP)
IP-Adresse(n)] und[ Autom. eingeh. (DHCP) u. festgel. IPAdresse(n)].
Suchmethode wiederholen
Zeigt die Methode für wiederholtes Suchen, wenn das Gerät
in einem Netzwerk verloren ist.
Details der Bildschirme, die in [Konfiguration von RC Gate] erscheinen
Zeit Ger.-Firmw. aktual. änd.
Unter Berücksichtigung der Differenz zwischen Zeitzonen oder Arbeitsbeginn können Sie nach
Netzwerksegmenten die Uhrzeit festlegen, zu der ein Geräte-Firmware-Update durchgeführt wird. Zum
Anzeigen des Einstellungsbildschirms klicken Sie auf [Geräteverwaltung] – [Zeit Ger.-Firmw. aktual. Änd.].
Maximal 255 Segmente können eingegeben werden.
Sie können die Segmentinformationen von einer auf Ihrem Computer gespeicherten CSV-Datei importieren.
Zum Anlegen einer CSV-Datei geben Sie die Netzwerkadresse, die Subnetz-Maske, Zeitverschiebung
(Stunden) und Kommentar durch Komma getrennt ein.
5
Element
Beschreibungen
CSV-Datei
Festlegen einer CSV-Datei für den Import.
Durchsuchen (Schaltfläche)
Festlegen des Speicherorts einer CSV-Datei für den Import.
CSV importieren
Import der spezifizierten CSV-Datei einleiten.
97
5. Konfigurieren der Details der registrierten Informationen
Element
5
Beschreibungen
Bereich
Geben Sie die Netzwerkadresse des Segments ein, für das die
Firmware-Update-Zeit geändert wird.
Subnetz-Maske
Geben Sie die Subnetz-Maske des Segments ein, für das die
Firmware-Update-Zeit geändert wird.
Zeiten verschieben
Stellen Sie die Zeitverschiebung für das Firmware-Update ein.
Sie können zwischen -12 und 12 Stunden im Stundenintervall
einstellen.
Kommentar
Legen Sie die Gerätekommentarinformationen fest. Sie können
maximal 61 Zeichen (ASCII-Zeichen) eingeben.
Alle auswählen (Schaltfläche)
Alle Punkte in der Liste auswählen.
Alle abwählen (Schaltfläche)
Alle Bereiche in der Liste abwählen.
Löschen (Schaltfläche)
Löschen des Segments, das im Feld "Auswählen" festgelegt
wurde.
Geräte-Firmware aktualisieren
Sie können die Geräte-Firmware aktualisieren und den Update-Zeitplan anzeigen. Zum Anzeigen des
Einstellungsbildschirms klicken Sie auf [Geräteverwaltung] - [Geräte-Firmware aktualisieren].
Wenn der Administrator die E-Mail "<<<Remote Communication Gate A>>> [[[ Hinweis: Geräte-Firmware
aktualisieren ]]]" erhält und auf einen URL-Link klickt, startet der RC Gate Monitor und dieser Bildschirm
erscheint unmittelbar nach dem Login.
98
Details der Bildschirme, die in [Konfiguration von RC Gate] erscheinen
5
Element
Beschreibungen
Firmware-Update ausführen.
Update (Schaltfläche)
Die Schaltfläche erscheint nicht, wenn kein Update-Zeitplan
vorliegt, wenn das geplante Update läuft oder bevor das
Update geplant wird.
Zeigt folgende Punkte:
• ID des Geräts, für das ein Update möglich ist
Liste der zu aktualisierenden Geräte
(Schaltfläche)
• Update-Status, wie Update wird vorbereitet/
Vorbereitung abgeschlossen
• Update-Zeit (wann das Update abgeschlossen ist)
• Update-Ergebnisse
Die Schaltfläche erscheint nicht, wenn kein Update-Zeitplan
vorliegt.
Aktualisierung erlaubt von
Datum und Uhrzeit, zu dem/der ein Update des Geräts
möglich ist.
99
5. Konfigurieren der Details der registrierten Informationen
Element
5
100
Beschreibungen
Unzulässige Zeit für Update
Zeitraum, während dessen ein Firmware-Update nicht
zulässig ist.
Zeitraum für Erlaubnis der
Aktualisierung
Zeitraum, während dessen die Firmware aktualisiert werden
kann, beginnend mit dem ersten Tag, an dem ein FirmwareUpdate möglich ist. Wird das Update nicht innerhalb dieses
Zeitraums durchgeführt, gilt es als fehlgeschlagen.
URL zum Herunterladen der Firmware
Ort, von dem die Firmware heruntergeladen wird.
Nachricht
Die Nachricht vom Kommunikationsserver.
Bericht Geräte-Firmw. aktual.
Sie können das Ergebnis des vorherigen Geräte-Firmware-Update bestätigen. Zum Anzeigen des
Bildschirms klicken Sie auf [Geräteverwaltung] - [Bericht Geräte-Firmw. aktual.].
Details der Bildschirme, die in [Konfiguration von RC Gate] erscheinen
Element
Beschreibungen
Aktualisierung erlaubt von
Das Datum, ab dem die Geräte-Firmware aktualisiert werden
kann.
Unzulässige Zeit für Update
Zeitraum, während dessen ein Firmware-Update nicht
zulässig ist.
Zeitraum für Erlaubnis der
Aktualisierung
Der Zeitraum, während dem das Geräte-Firmware-Update
möglich ist.
URL zum Herunterladen der Firmware
Ort, von dem die Firmware heruntergeladen wird.
Nachricht
Die Nachricht vom Kommunikationsserver.
Kundendienst-Testanruf
5
Sie können die Verbindung zwischen RC Gate und Kommunikations-Server testen. Zum Anzeigen des
Einstellungsbildschirms klicken Sie auf [Wartung] - [Kundendienst-Testanruf].
• Führen Sie den [Kundendienst-Testanruf] nur aus, wenn eine Anforderung Ihres Servicemitarbeiters
vorliegt.
101
5. Konfigurieren der Details der registrierten Informationen
Element
Beschreibungen
Start (Schaltfläche)
Starten eines Testanrufs an den Kommunikations-Server.
Protokoll
Zeigt die Statusnachricht vom Kommunikations-Server
bezüglich der Ergebnisse des Testanrufs.
• Die Ergebnisse des [Kundendienst-Testanruf] (Der Inhalt des [Protokoll]) wird nicht an den
Kommunikations-Server übermittelt. Dies ist nur ein Kommunikationstest für das RC Gate.
Anruf zur Anfrage zum Gerätecheck
5
Sie können die Verbindung zwischen RC Gate und Kommunikations-Server testen. Das Ergebnis wird an
den Kommunikations-Server übermittelt. Zum Anzeigen des Einstellungsbildschirms klicken Sie auf
[Wartung] - [Anruf zur Anfrage zum Gerätecheck].
• Klicken Sie nur auf [Start], wenn eine Anforderung Ihres Servicemitarbeiter vorliegt.
• Wenn Sie einen Testanruf tätigen, indem Sie auf [Start] klicken, wird der Status des RC Gate an den
Kommunikationsserver übermittelt.
102
Details der Bildschirme, die in [Konfiguration von RC Gate] erscheinen
Element
Start (Schaltfläche)
Beschreibungen
Starten eines Testanrufs an den Kommunikations-Server.
Erweit. Funktionseinstellung
Sie können Sie Anzahl der registrierbaren Geräte von 100 auf 1.000 erhöhen. Zum Anzeigen des
Einstellungsbildschirms klicken Sie auf [Wartung] - [Erweit. Funktionseinstellung]. Dieser Punkt erscheint,
nachdem der optionale Speicher eingebaut wurde.
5
Element
Anzahl der verwalteten Geräte
überschritten
Beschreibungen
Legen Sie fest, ob die Anzahl der registrierbaren Geräte erhöht
werden soll. Zum Erhöhen der Anzahl wählen Sie
[Verwenden] und starten Sie das RC Gate neu. Wenn
[Verwenden] gewählt wurde, kann Einstellung nicht wieder auf
[Nicht verwenden] zurückgesetzt werden. Zum Zurücksetzen
auf [Nicht verwenden] wenden Sie sich an Ihren
Servicerepräsentanten.
103
5. Konfigurieren der Details der registrierten Informationen
RC Gate neustarten
Sie können das RC Gate während des Betriebs neu starten. Zum Anzeigen des Bildschirms klicken Sie auf
[Wartung] - [RC Gate neu starten].
5
Element
Neustart (Schaltfläche)
Beschreibungen
Neustarten des RC Gate. Dieser dauert einige Minuten. Bevor
Sie die Arbeit fortsetzen, vergewissern Sie sich, dass die grüne
LED auf RC Gate leuchtet.
RC Gate abschalten
Dieser Abschnitt erläutert die Punkte zum Abschalten des RC Gate. Zum Anzeigen des Bildschirms klicken
Sie auf [Wartung] - [RC Gate abschalten].
• Wird der Netzstecker gezogen, bevor das RC Gate abgeschaltet wird, wird der Speicher beschädigt.
In diesem Fall gehen die letzten Protokolle von maximal einer Stunde verloren. Schalten Sie das RC
Gate unbedingt ab, bevor Sie den Netzstecker ziehen.
104
Details der Bildschirme, die in [Konfiguration von RC Gate] erscheinen
5
Element
Beschreibungen
Abschalten (Schaltfläche)
Abschalten des RC Gate.
Abschalten (Dialogfeld)
Erscheint, wenn Sie die Schaltfläche [Abschalten] anklicken.
Klicken Sie auf [OK], um die Abschaltung einzuleiten.
Anschließend erscheint der Bildschirm [RC Gate wird
abgeschaltet...]. Bevor Sie das RC Gate abschalten,
vergewissern Sie sich, dass die orangefarbene LED nicht mehr
blinkt und dass die grüne und die orangefarbene LED leuchten.
• Sie können das RC Gate mit der Abschalttaste vorne am Gerät abschalten. Das Gerät wird
abgeschaltet, indem man die Taste mindestens fünf Sekunden gedrückt hält.
Kundendienstanruf
Sie können die Fehlercodes und andere Information mit diesem Bildschirm bestätigen. Zum Anzeigen des
Bildschirms klicken Sie auf [Wartung] - [Kundendienstanruf]. Außerdem erscheint der Bildschirm
automatisch, wenn ein Fehler bei der [Konfiguration von RC Gate] auftritt. Wenn eine Fehlermeldung beim
Betrieb des RC Gate Monitor auftritt, klicken Sie auf [Zurück], um diesen Bildschirm anzuzeigen.
105
5. Konfigurieren der Details der registrierten Informationen
5
Element
Beschreibungen
(Der Status des RC Gate)
Wenn der Fehler beim RC Gate auftritt, erscheint "Fehler
aufgetreten.". Bei normalem Betrieb erscheint "Kein Fehler
aufgetreten." und die folgenden Punkte werden nicht
angezeigt.
SC-Code
Fehlercodes für das RC Gate.
Detail Code
Der Kundendienstanruftyp nach Code.
Datum/Uhrzeit des Auftretens
Datum und Uhrzeit des Auftretens des Fehlers.
Status der Nachricht an den Kommunikations-Server:
KommunikationsserverBenachrichtigung
• Unnötig
• Wird benachrichtigt
• Benachrichtigt
• Fehlgeschlagen
106
Kundendienststandort
Ihr Servicestandort.
Kontakt Kundendienststandort
Die Telefonnummer des Kundendienststandorts.
Details der Bildschirme, die in [Konfiguration von RC Gate] erscheinen
• Wenn ein Fehler auftritt, siehe S.121 "Fehlerbehebung".
Systemstatus
Sie können den Systemstatus des RC Gate bestätigen. Zum Anzeigen des Bildschirms klicken Sie auf
[Wartung] - [Systemstatus]. Die Verbindungsunterbrechungs-E-Mail wird an den Administrator geschickt,
wenn das RC Gate ausgesetzt wird. Klicken Sie außerdem den Hyperlink zum URL in der E-Mail an, die
an den Geräteadministrator geschickt wird. Die Anmeldeseite für den RC Gate Monitor erscheint und der
Bildschirm erscheint unmittelbar nach der Login-Seite.
5
Element
Beschreibungen
(Status des RC Gate)
Zeigt an, ob das RC Gate in Betrieb oder ausgesetzt ist. Wenn
das RC Gate normal arbeitet, werden die folgenden Punkte
nicht angezeigt.
Grund
Der Hauptgrund für Aussetzen und Maßnahme.
Datum/Uhrzeit des Aussetzens
Datum und Uhrzeit des Aussetzens.
107
5. Konfigurieren der Details der registrierten Informationen
• Wenn das System ausgesetzt hat, überprüfen Sie folgendes:
• Wurden die Proxy-Einstellungen, beispielsweise das Passwort, geändert.
• Wurde das Ethernet-Kabel des RC Gate herausgezogen.
• Wurden Netzwerkgeräte, beispielsweise die Stromversorgung eines Hub, abgeschaltet.
• Wenn bei den obigen Punkten kein Problem festzustellen ist, wenden Sie sich an Ihren
Servicerepräsentanten.
Anwenderkonto-Einstellungen
5
Sie können die Liste der Anwenderkonten anzeigen, die Zugriff auf die Web-Anwenderoberfläche des
RC Gate haben. Zum Anzeigen des Bildschirms klicken Sie auf [Sicherheit] - [AnwenderkontoEinstellungen].
Administrator
Element
108
Beschreibungen
Anwendername
Klicken Sie auf den Anwendernamen, um das Passwort für den
Administrator zu ändern.
Kommentar
Kommentare zum Anwender.
Details der Bildschirme, die in [Konfiguration von RC Gate] erscheinen
Allgemeiner Anwender
Element
Beschreibungen
Anwendername
Klicken Sie auf den Anwendernamen, um das Passwort für den
Anwender zu ändern.
Kommentar
Kommentare zum Anwender.
Löschen (Schaltfläche)
Den Login-Anwendernamen für allgemeine Anwender
löschen.
Hinzufügen (Schaltfläche)
Zeigt den Bildschirm "Allgemeinen Anwender hinzu". Maximal
10 Anwender können registriert werden.
Passwort
Sie können das Login-Passwort für den RC Gate Monitor ändern. Zum Anzeigen des Einstellungsbildschirms
klicken Sie auf [Sicherheit] - [Anwenderkonto-Einstellungen] - [Passwort ändern] und klicken Sie dann auf
den entsprechenden Anwendernamen.
5
• Verwenden Sie niemals das vorgegebene Passwort. Legen Sie ein neues Passwort mit 8 bis 13 Zeichen
(ASCII-Zeichen) fest.
109
5. Konfigurieren der Details der registrierten Informationen
• Sie können folgende ASCII-Zeichen verwenden: Leerzeichen ! " # $ % & ' ( ) * + , - . / 0 1 2 3 4 5
6789:;<=>[email protected][\]^_abcdefghi
jklmnopqrstuvwxyz
• Ändern Sie die Passwörter für Administrator und allgemeine Anwender alle sechs Monate.
• Vermeiden Sie bekannte Wörter oder Begriffe oder wiederholte Zeichen, die sich leicht erraten lassen.
• Lassen Sie aufgeschriebene Passwörter nicht sichtbar liegen.
• Neue Passwörter werden bei der nächsten Anmeldung sichtbar.
Element
5
Beschreibungen
Aktuelles Passwort
Geben Sie das aktuelle Passwort ein.
Neues Passwort
Geben Sie das neue Passwort ein.
Passwort bestätigen
Geben Sie das neue Passwort erneut ein, um Tippfehler zu
vermeiden.
Zulassungen
Sie können den Zugang durch den Kundendiensttechniker und Firmware-Updates vom KommunikationsServer zulassen oder verweigern. Zum Anzeigen des Bildschirms klicken Sie auf [Sicherheit] [Zulassungen].
• Sie können den Inspektions- und Reparaturzugang des Kundendiensttechnikers zum RC Gate
zulassen oder verweigern. Wenn Sie [Nicht erlauben] wählen, wird dem Kundendiensttechniker der
Zugang verweigert, bis der Administrator [Zugriff durch Kundendienst erlauben] auf [Erlauben] setzt.
Wenn Sie den Kundendienstzugang verweigern, wird das RC Gate eventuell nicht korrekt gewartet.
Wenden Sie sich zwecks Wartung an einen spezialisierten Kundendiensttechniker.
110
Details der Bildschirme, die in [Konfiguration von RC Gate] erscheinen
5
Element
Zugriff durch Kundendienst erlauben
Beschreibungen
Wählen Sie [Nicht erlauben], um den Kundendienstzugang
zum RC Gate zu verweigern. Wählen Sie [Erlauben], um den
Kundendienstzugang zuzulassen.
Zähler-Authentifizierung pro Anwenderabfrage
Die Zählerinformationen können für nach Kommunikationsserver festgelegten Geräten pro Anwender
abgerufen und verarbeitet werden. Zum Anzeigen des Bildschirms klicken Sie auf [Sicherheit] - [ZählerAuthentifizierung pro Anwenderabfrage]. Dieses Element wird nach Installation des optionalen Speichers
angezeigt.
111
5. Konfigurieren der Details der registrierten Informationen
5
Zähler-Authentifizierung pro Anwenderabfrage von HTTPS (REST)-Gerät
Element
Beschreibungen
Anwendername
Anwendername für Authentifizierung.
Authentifizierungspasswort
Passwort für Authentifizierung.
Zertifikatverwendung
Legen Sie fest, ob das Zertifikat für die Authentifizierung
verwendet werden soll.
Zertifikat
Wählen Sie das Zertifikat durch Eingabe des Pfads oder
klicken Sie auf [Durchsuchen].
Zähler-Authentifizierung pro Anwenderabfrage von HTTPS (SOAP)-Gerät
Element
112
Beschreibungen
Anwendername
Anwendername für Authentifizierung.
Authentifizierungspasswort
Passwort für Authentifizierung.
Zertifikatverwendung
Legen Sie fest, ob das Zertifikat für die Authentifizierung
verwendet werden soll.
Details der Bildschirme, die in [Konfiguration von RC Gate] erscheinen
Element
Beschreibungen
Zertifikat
Wählen Sie das Zertifikat durch Eingabe des Pfads oder
klicken Sie auf [Durchsuchen].
Abfragetest
Klicken Sie auf [Bestätigung] zum Anzeigen des AbfragetestBildschirms.
Abfragetest für Zähler pro Anwender
Überprüft, ob die Zählerinformationen pro Anwender abgerufen werden können. Zum Anzeigen des
Bildschirms klicken Sie auf [Sicherheit] - [Zähler-Authentifizierung pro Anwenderabfrage] - [Bestätigung].
5
Element
Beschreibungen
IP-Adresse
Geben Sie die IP-Adresse eines Geräts ein, um zu überprüfen,
ob die Zählerinformationen pro Anwender für dieses Gerät
abgerufen werden können.
Testergebnis
Ergebnis des Abfragetests.
Abfragetest
Klicken Sie auf [Start] zum Starten des Abfragetests.
113
5. Konfigurieren der Details der registrierten Informationen
@Remote-Service-Funkt.begr.
Sie können die @Remote-Service-Funktion einschränken. Zum Anzeigen des Einstellungsbildschirms klicken
Sie auf [Sicherheit] - [@Remote-Service-Funkt.begr.].
• Um die neuesten RC Gate Firmware-Updates vom Kommunikations-Server zu erhalten, setzen Sie
[Zugriff durch Kundendienst erlauben] auf [Erlauben]. Zur Verwendung der Standardversion wählen
Sie [Nicht erlauben].
5
@Remote-Service-Funktionen
Element
@Remote-Service-Funktionen
114
Beschreibungen
Wenn Sie [Einschränken] wählen, wird die Kommunikation
zwischen Kommunikations-Server und Geräten
eingeschränkt.
Details der Bildschirme, die in [Konfiguration von RC Gate] erscheinen
Anfragen Kommunikationsserver
Element
Beschreibungen
System-Firmware-Aktualisierung durch
Kommunikationsserver
Wählen Sie aus, ob das Update der System-Firmware durch
den Kommunikations-Server zugelassen werden soll.
Geräte-Firmware-Aktualisierung durch
Kommunikationsserver
Wählen Sie aus, ob das Update der Geräte-Firmware durch
den Kommunikations-Server zugelassen werden soll.
Einstellungen für automatische
Erkennung durch
Kommunikationsserver
Wählen Sie aus, ob der Kommunikations-Server die
automatische Erkennungsfunktion verwenden soll.
Sicherheitsprotokoll
Das Sicherheitsprotokoll enthält eine Liste sicherheitsrelevanter Ereignisse, wie Logins, Logouts und
Systemänderungen. Zum Anzeigen des Sicherheitsprotokolls klicken Sie auf [Sicherheit] [Sicherheitsprotokoll].
5
Klicken Sie auf [Aktualisieren] zum Abrufen des letzten Protokolls.
• Unter den folgenden Betriebsbedingungen werden täglich etwa 28 Protokolleinträge generiert. Da
die Mindestzahl der Sicherheitsprotokolleinträge 5.824 beträgt, können Datensätze für rund 208
Tage im Sicherheitsprotokoll gespeichert werden (5.824 dividiert durch 28 = 208).
• Administrator und allgemeine Anwender melden sich einmal täglich an und ab.
• Geräte-Polling erfolgt einmal pro Stunde.
• Es wird empfohlen, das Sicherheitsprotokoll mindestens einmal alle 104 Tage (rund 15 Wochen) zu
überprüfen, um zu gewährleisten, dass Protokolle nicht überschrieben werden, bevor sie eingesehen
wurden. Prüfen Sie das Sicherheitsprotokoll häufiger, wenn die Benutzung häufiger erfolgt als oben
beschrieben.
• Wenn die Anzahl der Sicherheitsprotokolleinträge das Maximum überschreitet, überschreiben neue
Einträge die ältesten Einträge, unabhängig davon, ob das Protokoll überprüft wurde.
115
5. Konfigurieren der Details der registrierten Informationen
5
Die folgende Tabelle erläutert die Informationen, die für einen Eintrag im Sicherheitsprotokoll angezeigt
werden.
Element
Datum und Uhrzeit
Beschreibungen
Datum und Uhrzeit (UTC – koordinierte Weltzeit) der
Erfassung des Protokolleintrags. Das Format ist wie folgt:
y-m-d H:M:S
y: Jahr, m: Monat, d: Tag, H: Stunde, M: Minute, S: Sekunde
Anwendertyp, der Zugang zum RC Gate hatte.
• Zentrale: "Kommunikations-Server"
• System: "System"1
Benutzer
• Kundendiensttechniker: "Kundendiensttechniker"
• RC Gate Administrator: "Administrator"
• Allgemeiner Anwender: "Anwender
(*************)"2
116
Details der Bildschirme, die in [Konfiguration von RC Gate] erscheinen
Element
Beschreibungen
Das Ereignis, das die Erfassung des Protokolls verursachte.
• Einschalten (Start): "Beginn Protokollierung"
• Abschalten (Abschalten, Neustart): "Ende
Protokollierung"
• Auslesen des Systemprotokolls: "Get SystemLog"3
• Auslesen des Kommunikationsprotokoll: "Get
CommunicationLog"3
• Auslesen des Sicherheitsprotokolls: "Get SecurityLog"
• Anmeldung: "Login"
• Abmeldung: "Logout"
• Sperrung: "Lockout Occurrence"
• CE-Konteninformationen geändert: "Changes to CE
Account"
5
• Administratorkonteninformationen geändert: "Changes
to ADMIN Account"
Zugangsinhalt
• Allgemeine Anwenderkonteninformationen geändert:
"Changes USER (*************) Account"2
• Allgemeines Anwenderkonto hinzugefügt: "Add USER
(*************) Account"2
• Allgemeine Anwenderkonto gelöscht: "Delete USER
(*************) Account"2
• Systemzeit geändert: "Adjust Clock"
• Systemfirmware aktualisiert: "System Firmware Update"
• SSL-Kommunikationsfehler aufgetreten: "SSL
Communication"
• Gerätezertifikatinformationen aktualisiert: "Device
Certificate Update"
• Gerätezertifikatinformationen aktualisiert: "Device
Certificate Update"
• Selbstdiagnose durchgeführt: "Self Check"
• Korrektheit der System-Firmware überprüft: "System
Firmware Check"
Zugangsergebnis
• Vorgang war erfolgreich: "(Ok)"
• Vorgang fehlgeschlagen: "(Fail)"
117
5. Konfigurieren der Details der registrierten Informationen
Element
Beschreibungen
Trennzeichen für Punkte
(Leerzeichen)
Trennzeichen für Punkte
":" (Doppelpunkt)
Trennzeichen für Datensätze
"\n" (Zeilenvorschub)
1 "System" bezeichnet das RC Gate selbst.
2 "*************" sind die ersten 13 Zeichen des Anwenderkontonamens.
3 Der Administrator kann Systemprotokoll und Kommunikationsprotokoll nicht bestätigen. Diese Protokolle werden
für die Wartung verwendet.
5
118
6. Anhang
LCD-Meldungen
Die folgende Tabelle zeigt die Meldungen, die auf dem LCD-Display erscheinen.
Erste Zeile
Meldung
Beschreibung
Warming Up
Das System wird gestartet.
Pre-shpmt Status
Die Ausgangskontrolle des Geräts ist noch nicht
abgeschlossen.
Not Set Up
Die @Remote-Service-Registrierung ist noch nicht
abgeschlossen.
Normal
Die @Remote-Service-Registrierung ist abgeschlossen und das
RC Gate arbeitet normal.
Off-line
Die Kommunikation mit dem Kommunikations-Server wurde
ausgesetzt.
Fehler
Ein Systemfehler trat auf.
Call Service Rep
Ein Fehler trat auf und der Neustart schlug nach der
spezifizierten Anzahl Versuche fehl.
Not in Service
Der @Remote-Service wurde aufgrund von @Remote-ServiceFunkt.begr. eingeschränkt.
Reboot
Der Neustart des Systems erfolgt gerade.
Shutdown
Das System wird heruntergefahren.
6
Zweite Zeile
Meldung
Beschreibung
SC:
Ein Systemfehler trat auf oder das System wurde aufgrund
abnormer Bedingungen gestoppt. Der Fehlerstatus-Code wird
in Form einer maximal 6-stelligen Zahl angezeigt.
Cable Disconnect
Das Kabel wurde abgeklemmt.
802 Server Error
Die Verbindung mit dem Authentifizierungs-Server schlug fehl.
119
6. Anhang
Meldung
6
120
Beschreibung
802 Auth.Failure
Die Authentifizierung schlug fehl.
DHCPServerError
DHCP-Einstellung ist aktiviert aber die IP-Adresse konnte nicht
bezogen werden.
---------------
Keine Meldung anzuzeigen.
IP-Adresse des LAN-Anschlusses
Die IP-Adresse des LAN-Anschlusses erscheint, außer wenn
die obigen Meldungen angezeigt werden.
Fehlerbehebung
Fehlerbehebung
Wenn Fehlermeldungen erscheinen
Meldung
Einige Elemente wurden nicht
ausgewählt. Klicken Sie auf [Zurück]
und wählen Sie im vorherigen
Bildschirm die Elemente aus.
Grund und Maßnahme
[Weiter] wurde angeklickt, ohne "Auswählen" für die
Suchergebnisse im "Assistent für Geräteregistrierung" zu
aktivieren. Klicken Sie auf [Zurück], um zum vorherigen
Bildschirm zurückzukehren, und aktivieren Sie "Auswählen"
bei den zu registrierenden Geräten.
Interne Fehler
Systemfehler sind aufgetreten. Bitte
Kundendienst für Anweisungen
anrufen. (vierstelliger Fehlercode)
Ein Fehler trat im System auf. Wenden Sie sich an Ihren
Servicerepräsentanten, um ihm den Fehlercode zu übermitteln.
Verarbeit. unvollständ., da Leitung
belegt war. Später erneut versuchen.
Wenn gleicher Fehler auftritt,
Kundendienst für Anw. anrufen.
Ein Fehler, beispielsweise ein Datenbankfehler oder eine
Programmfehlfunktion trat im Kommunikations-Server auf.
Wenn der Kommunikations-Server sich nicht nach einer Weile
erholt, wenden Sie sich an Ihren Servicerepräsentanten.
6
Wenn dieser Fehler auftritt, obwohl Sie die korrekte
Anfragenummer eingegeben haben, könnte der Fehler auf
eine mangelnde Abstimmung der im Kommunikations-Server
Anfragenummer überprüfen. Wenn der registrierten Informationen zurückzuführen sein. Wenden Sie
sich an Ihren Servicemitarbeiter.
gleiche Fehler auftritt, bitte
Kundendienst für Anweisungen
anrufen.
• Sie haben ein Gerät angegeben, das bereits registriert
war oder das Gerät wurde nicht in der RS Zentrale
registriert.
• Sie versuchen, ein Gerät als eine andere Gruppe zu
registrieren.
Ungültiger Zugriff. Melden Sie sich
erneut an.
Außer bei einer ungültigen Adresse tritt dieser Fehler auch auf,
wenn Sie mehrere Fenster mit einem Web-Browser öffnen und
Einstellungen in einem Fenster vornehmen und eine Anfrage in
ein anderes Fenster eingeben. Öffnen Sie nicht mehrere Fenster
mit einem Web-Browser.
121
6. Anhang
Meldung
Grund und Maßnahme
Sie haben keine Berechtigung zum
Verwenden dieser Funktion.
Kontaktieren Sie den Administrator des
Remote Communication Gate zum
Überprüfen der Einstellungen.
Der Zugang wird für eine Minute unterbunden, weil drei
Anmeldefehler innerhalb von fünf Minuten vorlagen. Warten
Sie eine Minute, bis die Zugangssperre automatisch
aufgehoben wird.
Wenn in den Fehlermeldungen beschriebene Probleme anhalten
Wenden Sie sich an Ihren Servicemitarbeiter, wenn die in den Fehlermeldungen beschriebenen Probleme
anhalten.
Wenn das Büro oder Geräte verlegt werden
6
Die Registrierung im Kommunikations-Server ist in den folgenden Fällen erforderlich. Wenden Sie sich an
Ihren Servicerepräsentanten.
• Wenn Ihr Büro umgezogen ist (Das RC Gate wurde verlegt.)
• Wenn verwaltete Geräte verlegt werden (außer automatische Erkennung)
• Wenn verwaltete Geräte neu angeschlossen werden (außer automatische Erkennung)
• Wenn verwaltete Geräte gelöscht werden (außer automatische Erkennung)
Rückgabe des RC Gate
Wenden Sie sich an Ihren Servicemitarbeiter, wenn Sie das RC Gate nicht mehr benötigen. Ihr
Servicemitarbeiter holt es ab und löscht aus Sicherheitsgründen alle darauf gespeicherten Informationen.
Fehlercodes
Code
122
Meldung
0001
Verbindung zum Netzwerk ist nicht möglich. Überprüfen Sie die LANKabelverbindung.
0002
Verbind. zum Netzwerk nicht mögl. Wenn DHCP aktiv, Netzwerkeinst.
überprüfen. Bei gleichem Fehler, Kundendienst für Anweisg. anrufen.
Fehlerbehebung
Code
Meldung
0003
Authentifizieren von IEEE802.1x ist nicht möglich. Kontaktieren Sie den
Netzwerkadministrator. Wenn der Fehler erneut auftritt, bitte Kundendienst für
Anweisungen anrufen.
0004
Authentifizieren von IEEE802.1x ist nicht möglich. Überprüfen Sie die
Einstellungen der IEEE802.1x-Authentifizierung. Wenn der Fehler erneut auftritt,
bitte Kundendienst für Anweisungen anrufen.
0005
Kommunikation mit Netzwerk nicht mögl. DNS in den Netzwerkeinst.
überprüfen. Bei gleichem Fehler, Kundendienst für Anweisg. anrufen.
0006
Verbindung zum Netzwerk nicht möglich. Überprüfen Sie Proxy-Servername
und Anschlussnummer.
0007
Verbindung zum Netzwerk ist nicht möglich. Überprüfen Sie den ProxyAnwendernamen, das Proxy-Passwort oder den Proxy-Domänennamen.
1001
Verbindung zum Kommunikationsserver ist nicht möglich. Wenn der gleiche
Fehler auftritt, bitte Kundendienst für Anweisungen anrufen.
1002
Verbindung zum Kommunikationsserver ist nicht möglich. Wenn der gleiche
Fehler auftritt, bitte Kundendienst für Anweisungen anrufen.
1003
Verbindung zum Kommunikationsserver ist nicht möglich. Wenn der gleiche
Fehler auftritt, bitte Kundendienst für Anweisungen anrufen.
1004
Kommunikation mit Netzwerk ist nicht möglich. Bitte Kundendienst für
Anweisungen anrufen.
1005
Kommunikation mit Netzwerk ist nicht möglich. Bitte Kundendienst für
Anweisungen anrufen.
6
Standardeinstellungen
Punkt
Standardwert
IP-Adresse Sendeerlaubnis
Erlauben (Standard)
DHCP
Deaktivieren
Subnet-Maske
255.255.255.0
Bemerkungen
Siehe NetzwerkEinstellungsbildschirme.
123
6. Anhang
Punkt
Standardwert
Ethernet-Geschwindigkeit
Automatische Auswahl
Proxy-Server
Deaktivieren
Proxy-Anschluss
8080
RC Gate E-Mail-Adresse (für
Absender)
rc_gate
Anzahl Male für erneuten Versand
der E-Mail
3 Mal
Bemerkungen
Intervall für erneuten Versand der E15 Sekunden
Mail
6
SMTP-Server-Anschluss
25
SMTP_AUTH
Deaktivieren
POP vor SMTP
Deaktivieren
POP-Server-Anschluss
110
Kundendienstzugang erlauben
Erlauben
Firmware-Update von
Kommunikations-Server erlauben
Erlauben
IP-Adress-Suchbereich
SNMP-Community-Name
Punkte anzeigen
124
0.0.0.0 bis 0.0.0.0
Bei Verwendung von "Assistent
für automatische Erkennung"und
"Assistent für
Geräteregistrierung".
public
Bei Verwendung von "Assistent
für automatische Erkennung"und
"Assistent für
Geräteregistrierung".
10 Adressen
Bei Verwendung von "Assistent
für automatische Erkennung"und
"Assistent für
Geräteregistrierung".
Fehlerbehebung
• Standard-Display-Sprache und Zeitzoneneinstellungen variieren je nach Verwendungsort des RC
Gate.
6
125
6. Anhang
Spezifikationen für die Haupteinheit
Element
Typ
Schnittstelle
Optionen
Anzeige
6
Beschreibungen
Gehäusetyp
Ethernet-Schnittstelle × 2
(10BASE-T oder 100BASE-TX)
• Remote Communication Gate Memory 1000
• Remote Communication Gate Storage 1000
LED
2 (Fehlerstatus, Power)
Display
LCD (16 Stellen × 2 Zeilen)
Protokolle
TCP/IP, SNMP, HTTP, SOAP, SMTP, DHCP
Verwaltung von Geräten
Digitale Multifunktionsgeräte, Kopierer und Drucker entsprechend
dem Service
• Im Kommunikations-Server registrierte verwaltete Geräte
Maximale Anzahl der
unterstützten Geräte
100 Geräte (1.000 Geräte, wenn der optionale Speicher
installiert wurde)
• Automatische Erkennung
1.000 Geräte (einschließlich der Geräte, die im
Kommunikations-Server im Netzwerk registriert wurden)
Umgebung
10 - 32 °C (50 - 89,6 °F), 15 - 80% relative Luftfeuchtigkeit
• Für Anwender in Ländern außerhalb Nordamerikas:
Stromversorgung
220-240 V Wechselspannung, 50/60 Hz, 2,5 A oder mehr
• Für Anwender in Nordamerika:
120 V Wechselspannung, 60 Hz, 3,0 A oder mehr
126
Stromverbrauch
Max. 20 W
Maße
Breite 253 mm (10") /Tiefe 160 mm (6,3") /Höhe 48 mm (1,9")
Gewicht
800 g (1,8 lbs)
Informationen über installierte Software
Informationen über installierte Software
Es folgt eine Auflistung der in diesem Gerät installierten Software:
• WPASupplicant
• OpenSSL
• busybox
• dosfstools
• glibc
• knopflerfish
• corelib
• as3crypto
• as3httpclientlib
• SNMP4J
• kxml2
• Apache commons
6
• kSOAP2
• linux-kernel
Sie können die Informationen über Lizenzen und Cpyright jeder Software prüfen, indem Sie [Lizenz- und
Copyright-Informationen] auf der Anmeldeseite anklicken.
127
6. Anhang
6
128
INDEX
Einst. d. Zugriff verbie. IP-Adr.
Einst. d. Zugriff verbie. IP-Adr...........31, 35, 43, 48, 54
@Remote-Service-Funkt.begr.............................114
Einstellung für Erweiterte Gerätesuche................86
A
F
Abfragetest für Zähler pro Anwender...............113
Abschalten...........................................................104
Abschalttaste..........................................................12
Administrator..........................................................16
Allgemeine Verwaltung.........................................95
Allgemeiner Anwender.........................................17
Anruf zur Anfrage zum Gerätecheck................102
Anwenderkonto-Einstellungen...........................108
Anzeige (LAN-Anschluss).....................................13
Assistent für @Remote-Service-Registrg........17, 24
Assistent für @Remote-Service-Registrierung..... 23,
Fehlerbehebung..................................................121
Fehlercodes.........................................................122
Fehlermeldungen.................................................121
Assistent für automatische Erkennung....17, 27, 28,
HTTP Proxy-Server................................................. 24
HTTP-Proxy-Einstellungen.....................................73
Assistent für Geräteregistrierung......17, 39, 40, 46,
I
24
32
51
Automatische Erkennung......................................27
Bereich bearbeiten............................................................83
Protokolleinstellungen........................................................81
Wichtige Einstellungen......................................................80
G
Geräte-Firmware aktualisieren.............................98
H
Handbücher.............................................................2
Hostname
CSV-Datei...........................................................................58
Suchen................................................................................51
IEEE802.1x-Authentifizierungseinstellungen......70
Installationsanleitung...............................................2
Installierte Software.............................................127
IP-Adresse
Automatische Erkennung...................................................28
CSV-Datei...................................................................37, 57
Suchen................................................................................40
B
Basiseinstellungen.................................................65
Bericht Geräte-Firmw. aktual.............................100
C
CSV-Datei........................................................37, 57
Automatische Erkennung...........................................30, 35
Geräteregistrierung...........................43, 48, 49, 54, 55
Zugriff verbie. IP-Adr.................................................31, 36
D
K
Kommunikations-Server
Geräteregistrierung...........................................................40
RC-Gate-Registrierung......................................................24
Kundendienst-Testanruf......................................101
Kundendienstanruf........................................18, 105
L
Datensätze Anfruf-Verhältnis.........................17, 91
Datumeinstellung...................................................68
Details.....................................................................17
Details (Gerät).......................................................88
Display (LCD).........................................................13
E
E-Mail
Einstellungen......................................................................74
Test......................................................................................78
LAN-Anschluss.......................................................13
LAN-Anschlussanzeige.........................................13
LCD-Display...........................................................13
LCD-Meldungen..................................................119
LED
Fehlerstatus (red)................................................................12
Power(grün)........................................................................12
Liste registrierter Geräte.................................17, 87
129
N
V
Netzwerkeinstellungen.........................................68
Netzwerksegment
Vorderseite.............................................................12
Automatische Erkennung...................................................32
CSV-Datei...................................................................38, 58
Suchen................................................................................46
Neustart...............................................................104
O
Optionen................................................................15
P
Passwort...............................................................109
PC-Port (Wartungsanschluss)...............................13
Ping-Sendeerlaubnis.......................................17, 80
Proxy-Einstellungen (für Internet Explorer 6.0)........
..........................................................................19, 20
R
RC Gate Monitor...................................................16
Anwender...........................................................................16
Gültigkeit............................................................................19
Gültigkeit der Software.....................................................19
Schließen............................................................................21
Starten................................................................................. 18
Registrierter Gerätezähler..............................17, 93
Registrierung
Geräte................................................................................39
RC Gate..............................................................................23
Registrierungsinformationen.................................61
Rückgabe.............................................................122
Rückseite.................................................................13
S
Schraubenbohrung...............................................13
Setup-Assistent.......................................................16
Sicherheitsprotokoll.............................................115
SNMP Protokoll..............................................29, 33
SNMP-Protokoll..............................................41, 52
Speicher.................................................................15
Spezifikationen....................................................126
Standardeinstellungen........................................123
Stromversorgungsbuchse......................................13
Systemstatus.........................................................107
130
W
Warenzeichen.........................................................4
Z
Zähler-Authentifizierung pro Anwenderabfrage....
..............................................................................111
Zeit Ger.-Firmw. aktual. änd..........................17, 97
Zeiteinstellungen....................................................68
Zugriff verbie. IP-Adr.
CSV-Datei...................................................................38, 59
Zugriff verbietende IP-Adres..........................17, 78
Zulassungen......................................................... 110
MEMO
131
MEMO
132
DE DE
D459-8552
Copyright © 2009
Bedienungsanleitung
D459-8552
DE
DE
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement