Sirona 2.

Hinzufügen zu Meine Handbücher
200 Seiten

Werbung

Sirona 2. | Manualzz
kÉì=~ÄW=
MTKOMNP
loqelmelp=ud=PaêÉ~Çó=L=`ÉéÜ
fåëí~ää~íáçåë~åäÉáíìåÖ=
aÉìíëÅÜ
ORTHOPHOS XG 3Dready
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
Allgemeine Hinweise
Über diese Dokument
Bitte beachten Sie für die Installation auch die folgenden
Unterlagen:
Diese Unterlage beschreibt die Installation des
Panorama-Röntgengerätes ORTHOPHOS XG 3Dready in
den folgenden Varianten:
•
ORTHOPHOS XG 3Dready
•
ORTHOPHOS XG 3Dready Ceph
Digitalgerät mit Cephalometer in den Varianten
„Linksausleger“ und „Rechtsausleger“.
i
HINWEIS
Beschrieben wird grundsätzlich die Variante
„Linksausleger“. Bei der Variante „Rechtsausleger“ sind die
Montageschritte, soweit nicht separat beschrieben,
entsprechend spiegelbildlich vorzunehmen.
•
Installationspläne
•
Dokument „Installationsvoraussetzung“
•
Gebrauchsanweisung
•
Service-Handbuch
•
Installationsprotokoll und Garantiepass
•
SIDEXIS XG, Digitales Röntgen:
Installationsanleitung
Die Technische Dokumentation in Papierform kann auf
Anfrage unter Angabe der Bestellnummern kostenlos bei
unserem Kunden-Service-Center angefordert werden.
Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, sich ständig
aktualisierte Unterlagen von der Sirona-Hompage
herunterzuladen:
www.sirona.com/HOME/Service/Technische
Dokumentation
kÉì=~ÄW=
MTKOMNP
Änderungen gegenüber der letzten Ausgabe: 04.2013
Kapitel oder Abschnitt
Seite
“Panorama-Röntgengerät ORTHOPHOS XG 3Dready” ..
18
“CEPH-Ausleger (Links- bzw. Rechtsausleger)” ..........22
“Panorama-Röntgengerät” ...........................................24
“Wandmontage (Standard / Option 1)” .........................31
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
1
Bevor Sie beginnen ........................................................................................................... 5
1.1
1.2
1.3
1.4
1.5
1.6
1.7
1.8
2
Lieferung und Transport................................................................................................. 17
2.1
2.2
3
Steuerleitungen (PAN) anschließen ...................................................... 54
Netzspannung anschließen ................................................................... 55
Montagematerial / Werkzeug.................................................................
CEPH-Montage......................................................................................
Sekundärblende montieren....................................................................
Steuerleitungen (CEPH) anschließen....................................................
Abschließende Montagearbeiten
(Links- bzw. Rechtsausleger) ................................................................
58
59
65
66
69
Installation: Fernauslösung............................................................................................ 71
6.1
6.2
6.3
6.4
6.5
6.6
7
28
30
31
38
48
49
50
Installation: CEPH-Ausleger........................................................................................... 57
5.1
5.2
5.3
5.4
5.5
6
Montagematerial ....................................................................................
Benötigtes Werkzeug.............................................................................
Wandmontage (Standard / Option 1).....................................................
Standfußmontage (Option 2) .................................................................
Transportsicherung entfernen................................................................
Halterung für Auslösetaster montieren ..................................................
Verkleidungsteile anbringen ..................................................................
Elektrischer Anschluss................................................................................................... 53
4.1
4.2
5
Lieferung................................................................................................ 18
Transport zum Aufstellort....................................................................... 24
Installation: Panorama-Röntgengerät ........................................................................... 27
3.1
3.2
3.3
3.4
3.5
3.6
3.7
4
Kennzeichnung der Hinweise .................................................................. 6
Sicherheit................................................................................................. 7
Geräteausführungen................................................................................ 8
Grund- und Vollversion XG 3Dready ......................................................................... 9
Sensorausführungen ............................................................................. 10
Maße / Raumbedarf............................................................................... 11
Aufstellmöglichkeiten ............................................................................. 14
Installationsvarianten ............................................................................. 15
Montagematerial / Werkzeug.................................................................
Mechanische Montage...........................................................................
Steuerleitungen (REMOTE) anschließen ..............................................
Türkontakt-Schalter anschließen ...........................................................
X-Ray-Leuchte anschließen ..................................................................
Abschließende Arbeiten.........................................................................
72
73
75
78
79
80
Sicherheitstechnische Kontrollen ................................................................................. 81
7.1
7.2
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
Schutzleiter prüfen................................................................................. 82
Geräteableitstrom prüfen ....................................................................... 85
Deutsch
Inhaltsverzeichnis
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
8
Inbetriebnahme................................................................................................................ 87
8.1
8.2
8.3
8.4
9
Stirn- und Schläfenstützen einsetzen.....................................................
Sensor(en) einsetzen .............................................................................
Geräte EINschalten................................................................................
Datenpfade prüfen .................................................................................
88
89
90
92
Gerät überprüfen und justieren ..................................................................................... 95
9.1
9.2
9.3
9.4
Panoramagerät: Justage überprüfen ..................................................... 96
Justage Cephalometer ......................................................................... 103
Ohrolivenflucht überprüfen und justieren ............................................. 131
Justage zurücksetzen .......................................................................... 138
10 Abschließende Arbeiten ............................................................................................... 139
10.1
10.2
10.3
10.4
Profilverkleidungen anbringen..............................................................
Erweiterte Details aufrufen...................................................................
Installationsprotokoll / Garantiepass ....................................................
Justiersatz ............................................................................................
140
141
142
143
11 Anhang ........................................................................................................................... 145
11.1
11.2
11.3
11.4
Touchscreen justieren..........................................................................
Serviceroutinen (für die Installation).....................................................
Justage Panorama-Röntgengerät ........................................................
Ausstellungsbetrieb..............................................................................
146
147
163
195
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
ORTHOPHOS XG
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
3Dready
1 Bevor Sie beginnen
5
1 Bevor Sie beginnen
1.1 Kennzeichnung der Hinweise
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
1.1 Kennzeichnung der Hinweise
Warn- und Sicherheitshinweise
Zur Vermeidung von Personen- und Sachschäden
beachten Sie die in diesem Dokument aufgeführten Warnund Sicherheitshinweise.
Struktur, Aussehen und Verwendung von Warn- und
Sicherheitshinweisen in Sirona-Dokumenten orientieren
sich an der Norm ANSI Z535.
Folgende Warnhinweise können in diesem Dokument
verwendet sein:
GEFAHR
Unmittelbar drohende Gefahr, die zu schweren
Körperverletzungen oder zum Tot führt.
WARNUNG
Möglicherweise gefährliche Situation, die zu schweren
Körperverletzungen oder zum Tot führen kann.
VORSICHT
Möglicherweise gefährliche Situation, die zu leichten
Körperverletzungen führen kann.
ACHTUNG
Möglicherweise schädliche Situation, bei der das Produkt
oder eine Sache in dessen Umgebung beschädigt werden
kann.
Anwendungshinweise
Folgende Anwendungshinweise können in diesem
Dokument verwendet sein:
HINWEIS
Anwendungshinweise und andere wichtige Informationen.
Tipp: Informationen zur Arbeitserleichterung.
6
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
1 Bevor Sie beginnen
1.2 Sicherheit
hterung.
GEFAHR
Festanschluss!
Die Montage eines Netzsteckers anstelle des vorgeschriebenen Festanschlusses verstößt gegen die internationalen medizinischen Vorschriften und ist verboten.
Im Fehlerfall gefährden Sie damit Leib und Leben des
Patienten bzw. Anwenders oder eines Dritten.
VORSICHT
Das Gerät enthält Laser der Klasse 1.
Es muss mindestens ein Abstand von 10 cm (4“) zwischen
Auge und Laser eingehalten werden. Nicht in den Strahl
blicken.
Verwenden Sie keine anderen Laser und nehmen Sie keine
Veränderungen von Einstellungen oder Vorgängen vor, die
nicht in dieser Anleitung beschrieben sind. Dies kann zu
einer gefährlichen Strahlenbelastung führen.
WARNUNG
Die Installation und Inbetriebnahme muss gemäß den
in unserer Installationsanleitung gestellten
Forderungen ausgeführt werden.
WARNUNG
Die Installation und Inbetriebnahme darf nur von
Personal durchgeführt werden, das von SIRONA dazu
autorisiert ist.
WARNUNG
Wer durch Kombination mit anderen Geräten ein
medizinisches elektrisches System nach der Norm
IEC 60 601-1-1 (Festlegung für die Sicherheit von
medizinischen elektrischen Systemen) zusammenstellt
oder verändert, ist verantwortlich, dass die
Anforderungen dieser Bestimmung in vollem Umfang
zur Sicherheit der Patienten, der Bedienenden und der
Umgebung erfüllt werden.
ACHTUNG
Verwenden Sie während der Installation
ein EGB-Armband.
Verbinden Sie dieses mit dem
Schutzleiter.
ACHTUNG
Wenn Sie das Gerät öffnen:
Bitte beachten Sie die Vorsichtsmaßnahmen
beim Umgang mit Platinen (EGB).
Entladen Sie sich vor Berühren der Bauteile
durch Anfassen eines Erdungspunktes.
ACHTUNG
Nach extremen Temperaturschwankungen kann es zur
Kondensationsbildung im Gerät kommen. Das Gerät erst
einschalten, wenn eine normale Raumtemperatur erreicht
ist.
Werden Geräte angeschlossen, die nicht von SIRONA
freigegeben sind, müssen diese den geltenden Normen
entsprechen:
- IEC 60950-1 für datentechnische Geräte, sowie
- IEC 60 601-1 für medizintechnische Geräte
Siehe dazu „Bauseitige Installation, Maße, Technische
Daten“ und Kompatibilitätsliste/Konformitätserklärung
durch den Systemintegrator.
Im Zweifelsfall fragen Sie den Hersteller der
Systemkomponenten.
WARNUNG
Störung elektromedizinischer Geräte durch
Funktelefone:
Zur Gewährleistung der Betriebsbereitschaft
elektromedizinischer Geräte ist der Betrieb mobiler
Funktelefone im Praxis- oder Klinikbereich untersagt.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
7
Deutsch
1.2 Sicherheit
1 Bevor Sie beginnen
1.3 Geräteausführungen
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
1.3 Geräteausführungen
2.
1.
3.
1.
ORTHOPHOS XG 3Dready
Digitalgerät
2.
ORTHOPHOS XG 3Dready Ceph
Digitalgerät mit Cephalometer, „Linksausleger“
3.
ORTHOPHOS XG 3Dready Ceph
Digitalgerät mit Cephalometer, „Rechtsausleger“
8
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
1 Bevor Sie beginnen
1.4 Grund- und Vollversion XG 3Dready
Deutsch
1.4 Grund- und Vollversion XG 3Dready
Das Röntgengerät ORTHOPHOS XG ist in zwei
Ausbaustufen erhältlich:
z
Grundausstattung
z
Vollausstattung
Die Installationsanleitung beschreibt die Vollausstattung
des Gerätes.
1.4.1 Programme und Funktionen bei Grundausstattung
10 Panorama-Programme
Funktionen
•
P 1, P 1C, P 2, P 10
•
•
P 1L, P 1R
Halbbilder rechte / linke Seite nur bei P1 möglich
(nicht Ober- / Unterkiefer).
•
P 12
•
•
TM 1.1 / TM 1.2
Konstante 1,25-fache Vergrößerung nur bei Programm
P 1 möglich.
•
S1
•
MS 1
•
Keine Quickshot-Funktion.
•
Keine Programmvoreinstellung “Kieferform“.
•
Keine Darstellungen ohne Artefakte.
5 CEPH-Programme
•
Keine KFO-Bildserie P 1 - C 3 - C 4 ohne
Abkühlpausen.
•
•
Kein Begrüßungs-Bildschirm.
C 1, C 2, C 3, C 3 (30 x 23), C 4
1.4.2 Programme und Funktionen bei Vollausstattung
Die Vollausstattung beinhaltet zu der Grundausstattung folgende zusätzliche Programme und Funktionen:
Zusätzliche Funktionen
•
Bildausschnitt wählbar rechte / linke Seite
P 1A, P 2/A/C, P 10/A/C
•
Bildausschnitt wählbar Oberkiefer / Unterkiefer
P 1/A/C, P 2/A/C, P 10/A/C
•
Kiefergelenkaufnahmen TM 2, TM 3, TM 4, TM 5, TM 6
•
Sinusaufnahme S 2
•
Programmeinstellung “Kieferform“ wählbar.
•
Quickshot-Funktion (für Pan und Ceph) möglich.
•
KFO-Bildserie P 1 - C 3 - C 4 ohne Abkühlpausen
möglich.
•
Begrüßungs-Bildschirm (ab SIDEXIS-Version V01.50)
Zusätzliche PAN-Programme
•
Konstante 1,25-fache Vergrößerung P 2C, P 10C
•
Darstellung ohne Artefakte P 1A, P 2A, P 10A
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
9
1 Bevor Sie beginnen
1.5 Sensorausführungen
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
1.5 Sensorausführungen
1.
Sensor XG PAN
Sensor für Panorama-Röntgen (PAN)
2.
Sensor XG CEPH
Sensor für Panorama- und Fernröntgen (CEPH)
10
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
1 Bevor Sie beginnen
1.6 Maße / Raumbedarf
Deutsch
1.6 Maße / Raumbedarf
1.
ACHTUNG
Diese Maße gelten für den Aufbau des
Röntgengerätes ohne Standfuß.
Die Standfußmontage bewirkt einen Aufbau
von 30 mm (1 3/16“) bzw. die Erhöhung aller
Höhenmaße um 30 mm (1 3/16“).
ACHTUNG
1.
ORTHOPHOS XG 3Dready
Die minimale Deckenhöhe für eine Installation sollte 2,10 m
(82 11/16“) betragen. Ist die Deckenhöhe niedriger als
2,27 m (89 3/8“) (max. Verfahrhöhe 2,25 m (88 1/2“)), muss
bei der Inbetriebnahme des Gerätes die Verfahrhöhe
eingestellt bzw. begrenzt werden (siehe Abschnitt 11.2.12).
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
11
1 Bevor Sie beginnen
1.6 Maße / Raumbedarf
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
2.
ACHTUNG
Diese Maße gelten für den Aufbau des
Röntgengerätes ohne Standfuß.
Die Standfußmontage bewirkt einen Aufbau
von 30 mm (1 3/16“) bzw. die Erhöhung aller
Höhenmaße um 30 mm (1 3/16“)
2.
12
ORTHOPHOS XG 3Dready Ceph
„Linksausleger“
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
1 Bevor Sie beginnen
1.6 Maße / Raumbedarf
3.
ACHTUNG
Diese Maße gelten für den Aufbau des
Röntgengerätes ohne Standfuß.
Die Standfußmontage bewirkt einen Aufbau
von 30 mm (1 3/16“) bzw. die Erhöhung
aller Höhenmaße um 30 mm (1 3/16“).
3.
ORTHOPHOS XG 3Dready Ceph
„Rechtsausleger“
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
13
Deutsch
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
1 Bevor Sie beginnen
1.7 Aufstellmöglichkeiten
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
1.7 Aufstellmöglichkeiten
1.
2.
3.
Standardausführung
Option 1
Option 2
Standardausführung (siehe Abschnitt 3.3)
Option 2: mit Standfuß (siehe Abschnitt 3.4)
1.
3.
Wandmontage mit 1 Wandhalter und Fixierung am
Boden, wenn bauseitig die Montage an der Wand und
am Boden möglich ist.
Option 1: mit zweiter Wandhalterung
(siehe Abschnitt 3.3)
2.
Wandmontage mit 2 Wandhaltern (keine Fixierung
am Boden), wenn bauseitig ausschließlich die Montage
an der Wand möglich ist.
Aufstellung mit Standfuß für freie Aufstellung im Raum
bzw. wenn bauseitig keine Wandmontage möglich ist
(z. B. bei Leichtbauwänden) .
HINWEIS
Bei freier Aufstellung des Gerätes mit Standfuß kann je
nach Bodenbeschaffenheit die Qualität der Röntgenaufnahme beeinträchtigt werden. Sirona empfiehlt bei
Aufstellung mit Standfuß eine zusätzliche Fixierung des
Gerätes über die obere Wandhalterung.
ACHTUNG
Bei freier Aufstellung des Gerätes mit Standfuß ist keine
CEPH-Montage zulässig. Für den Betrieb des Gerätes mit
Standfuß und Cephalometer ist eine zusätzliche
Befestigung über den oberen Wandhalter unbedingt
erforderlich.
14
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
1 Bevor Sie beginnen
1.8 Installationsvarianten
1.
Deutsch
1.8 Installationsvarianten
2.
3.
1.
Standardinstallation:
ORTHOPHOS XG 3Dready / Ceph ohne
Fernauslösung mit Auslösetaster am Spiralkabel
im Behandlungsraum.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
2.
Installationsvariante 1 (siehe Abschnitt 6.3.1):
ORTHOPHOS XG 3Dready / Ceph mit Fernauslösung
außerhalb des Röntgenraumes ohne Auslösetaster
am Spiralkabel.
3.
Installationsvariante 2 (siehe Abschnitt 6.3.2):
ORTHOPHOS XG 3Dready / Ceph mit Fernauslösung
außerhalb des Röntgenraumes mit Auslösetaster am
Spiralkabel.
15
1 Bevor Sie beginnen
1.8 Installationsvarianten
16
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
ORTHOPHOS XG
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
3Dready
2 Lieferung und Transport
17
2 Lieferung und Transport
2.1 Lieferung
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
2.1 Lieferung
Abmessung (cm): 199 x 69 x 122
(inch): 78 3/8 x 30 3/4 x 28 3/4
Gewicht: 177 kg (390 lbs)
ACHTUNG
Möglicher Transportschaden!
Wenn die Lieferung beim Transport beschädigt worden ist,
dokumentieren Sie den Schaden sorgfältig und setzen Sie
sich umgehend mit dem zuständigen Spediteur in
Verbindung.
Alle SIRONA Geräte werden vor dem Versand sorgfältig
geprüft und verpackt. Um sicher zu gehen, dass die Geräte
beim Transport nicht beschädigt worden sind, führen Sie
bitte eine Eingangskontrolle durch.
•
Überprüfen Sie die Verpackungen bzw. die Geräte auf
sichtbare Beschädigungen.
•
Kontrollieren Sie die Vollständigkeit der Lieferung
anhand der, beiliegenden Lieferumfang-Checkliste.
HINWEIS
Entsorgung: Schicken Sie das Verpackungsmaterial an
SIRONA zurück, oder entsorgen Sie es nach den in Ihrem
Land geltenden gesetzlichen Bestimmungen.
2.1.1 Panorama-Röntgengerät ORTHOPHOS XG 3Dready
HINWEIS
Lieferumfang
DDie Verpackung des Panorama-Röntgengerätes
ORTHOPHOS XG ist als Transport und Aufstellhilfe
konzipiert.
•
•
•
•
Entfernen Sie deshalb vor dem Aufstellen nur die
Umverpackung und die beiden Kartonagen. Belassen Sie
die Styroporverpackungen sowie die Palette zum Transport
am Gerät.
Bewahren Sie die beiden seitlichen
Styroporverpackungen A als Aufstellhilfe auf.
•
•
•
18
Panorama-Röntgengerät
Profilblende (D)
Sensor (B)
Zubehör und Hygieneschutzhüllen (siehe ab Seite 20)
(B)
Montagematerial (siehe Abschnitt 3.1) (B)
Sicherungsgurt (B)
Fernauslösung (optional) (C)
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
2 Lieferung und Transport
2.1 Lieferung
Deutsch
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
A
B
A
An der Verpackung des Gerätes sind seitlich zwei
Schockindikatoren (A) angebracht, an denen Sie erkennen
können, ob das Gerät während des Transports einem
Schlag ausgesetzt war.
•
Anzeige weiß: kein Schock
•
Anzeige rot: Schock
An der Verpackung ist außerdem ein Kippindikator (B)
angebracht, an dem Sie erkennen können, ob das Gerät
unsachgemäß transportiert wurde.
•
Anzeige rot: unsachgemäßer Transport
Das Anzeigen unsachgemäßen Transports muss nicht
bedeuten, dass das Gerät beschädigt worden ist.
Vermerken Sie auf dem Lieferschein, dass der Indikator
aktiviert ist. Lassen Sie sich dies vom Fahrer des
Transportunternehmens auf dem Lieferschein bestätigen.
Faxen Sie den Lieferschein an das Sirona
Kunden-Service-Center (KSC).
Nehmen Sie den Zustand der Indikatoren für etwaige
Garantieansprüche in das Inbetriebnahme-Protokoll auf.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
19
2 Lieferung und Transport
2.1 Lieferung
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
Aufbiss
9.
7.
Bügel
Aufbissstäbchen
Auflage
10.
Kinnauflage
11.
8.
12.
15.
13.
16.
14.
Zubehör: Panorama-Röntgengerät
1.
Stirn-(1x) und Schläfenstützen (2x)
7.
Anlagesegment blau (1x)
2.
Knöpfe (2x)
8.
Aufbisstück blau (1x)
3.
Kiefergelenksstützen 1 (1x) und 2 (1x)
9.
Anlagesegment Standard gelb (1x)
4.
Ohrfixierung (4x)
10. Aufbissstück Standard gelb (1x)
5.
Knöpfe KG (2x)
6.
Zubehör Kinnauflage (1x)
– Aufbiss (5x)
– Aufbissstäbchen (1x)
– Bügel (1x)
– Auflage (1x)
– Kinnauflage (1x)
20
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
2 Lieferung und Transport
2.1 Lieferung
Unterseite
Deutsch
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
Oberseite
17.
18.
22.
19.
20.
21.
23.
Hygieneschutz: Panorama-Röntgengerät
Justiersatz: Panorama-Röntgengerät
Hygieneschützhüllen für...
16. Panorama-Nadelphantom
11. Stirn- und Schläfenstützen (500x)
17. Torx-Winkelschlüsselsatz
12. Aufbiss (500x)
13. Kinnauflage und Bügel (100x)
14. Aufbissstücke und Anlagesegmente (500x)
15. Hygiene XG Griff (100x)
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
21
2 Lieferung und Transport
2.1 Lieferung
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
Abmessung (cm): 175 x 78 x 73
(inch): 68 7/8 x 30 3/4 x 28 3/4
Gewicht: 40 kg (88 lbs)
2.+3.
1.
B
Kippindikator
2.1.2 CEPH-Ausleger (Links- bzw. Rechtsausleger)
HINWEIS
Transportunternehmens auf dem Lieferschein bestätigen.
Bitte faxen Sie den Lieferschein an unser Kunden Service
Center.
Der Zustand des Indikators ist für etwaige
Garantieansprüche in das Inbetriebnahmeprotokoll
aufzunehmen.
Das Cephalometer ist ein empfindliches Gerät. Bitte
entfernen Sie die Styroporverpackung B erst nach der
Montage.
Lieferumfang
HINWEIS
Der CEPH-Rechtsausleger ist spiegelbildlich verpackt.
HINWEIS
An der Verpackung ist ein Kippindikator angebracht, der bei
unsachgemäßem Transport anspricht.
Anzeige rot:
unsachgemäßer Transport
1.
Cephalometer mit Tragarm
2.
Zubehör und Hygieneschutzhüllen (siehe ab Seite 23)
3.
Montagematerial (siehe Abschnitt 5.1)
Das Anzeigen des unsachgemäßer Transport muss jedoch
nicht bedeuten, dass das Gerät beschädigt worden ist.
Vermerken Sie auf dem Lieferschein, dass der Indikator
aktiviert ist und lassen Sie sich dies vom Fahrer des
22
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
2 Lieferung und Transport
2.1 Lieferung
Deutsch
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
5.
20
30
40
50
4.
7.
8.
6.
9.
10.
11.
Zubehör: Cephalometer
Justiersatz: Cephalometer
4.
Nasion (1x)
9.
5.
Ohrolivenhalterungen mit Ohrolivenfixierung (2x)
10. Justierkappen (1x schwarz, 1x transparent)
6.
Handwurzelanlage (1x)
11. Torx-Winkelschlüssel
CEPH-Prüfphantom
Hygieneschutz: Cephalometer
7.
Hygieneschützhüllen für Nasion (100x)
8.
Hygienekappen für Ohroliven (4x), sterilisierbar
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
23
2 Lieferung und Transport
2.2 Transport zum Aufstellort
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
2.2 Transport zum Aufstellort
1.
2.
D
A
D
kurz
B
C
E
lang
2.2.1 Panorama-Röntgengerät
ACHTUNG
ACHTUNG
Um Beschädigungen am Gerät zu vermeiden, belassen Sie
die Verpackung während des Transports wenn möglich am
Gerät.
Die mittlere Styroporverpackung sollte zum Schutz am
Gerät verbleiben. Sollte dies nicht möglich sein, empfiehlt
SIRONA die Strahlerposition vor dem Weitertransport mit
dem mitgelieferten Gurt zu sichern
(siehe Aufkleber Styroporverpackung)!
1.
Transport in verpacktem Zustand (Standard)
– Öffnen Sie die Umverpackung an den
vorgegebenen Laschen A, ziehen Sie die
Tragegriffe B heraus und transportieren Sie das
Gerät zum Aufstellort.
WARNUNG
Das Gerät hat in der Transportposition einen sehr
hohen Schwerpunkt. Achten Sie darauf, dass das Gerät
beim Transport nicht umkippt.
Ziehen Sie den Gurt nur leicht an. Nicht spannen!
– Ziehen Sie die Tragegriffe B aus den Halterungen
heraus und stecken Sie diese von hinten durch die
Bohrungen der Holzauflage C.
– Stecken Sie die Schrauben D durch die Bohrungen
E in die Bohrungen der Tragegriffe um diese in ihrer
Position zu fixieren. Lang oder kurz.
ACHTUNG
2.
Transport ohne Palette (Ausnahmefall)
An den Tragegriffen sind Wülste angebracht, die ein
Herausrutschen der Griffe aus den Bohrungen verhindern.
HINWEIS
Sollte die Palette für den Transport zum Aufstellort zu breit
sein, können Sie die Palette auch von der Holzauflage C
abschrauben und das Gerät an ohne Palette transportieren.
– Entfernen Sie die Umverpackung, die beiden
Kartonagen sowie die beiden seitlichen
Styroporverpackungen.
– Lösen Sie die vier Schrauben D.
24
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
2 Lieferung und Transport
2.2 Transport zum Aufstellort
Deutsch
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
1.
A
B
2.2.2 Cephalometer (Links- bzw. Rechtsausleger)
HINWEIS
Der CEPH-Rechtsausleger ist spiegelbildlich verpackt.
1.
Öffnen Sie den Karton und nehmen Sie das
Styroporteil A ab.
HINWEIS
Das Cephalometer ist ein empfindliches Gerät.
Styroporverpackung B deshalb erst nach der Montage
entfernen.
•
Heben Sie den CEPH-Ausleger heraus und
transportieren ihn an den Aufstellort.
HINWEIS
Entsorgung: Schicken Sie das Verpackungsmaterial an
SIRONA zurück, oder entsorgen Sie es nach den in Ihrem
Land geltenden gesetzlichen Bestimmungen.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
25
2 Lieferung und Transport
2.2 Transport zum Aufstellort
26
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
3 Installation: Panorama-Röntgengerät
ORTHOPHOS XG 3Dready
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
27
3 Installation: Panorama-Röntgengerät
3.1 Montagematerial
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
3.1 Montagematerial
1.
2.
für Montage
an Holzständerkonstruktionen
für Montage
an Holzständerkonstruktionen
Standardausführung
(siehe Abschnitt 3.3)
Option 1: mit zweiter Wandhalterung
(siehe Abschnitt 3.3)
1.
2.
Wand/Bodenmontage
Zusätzliche Wandhalterung (für Wandmontage unten)
– Sechskant-Holzschraube 8x80 (5/16x3“): 4 Stk.
– Wandhalter: 1 Stk.
– Kunststoffdübel S10: 2 Stk.
– Holzschraube 8x80 (5/16x3“): 2 Stk.
– Schraube M8x30: 2 Stk.
– Scheibe ∅ 8,4: 3 Stk.
– Scheibe ∅ 8,4: 6 Stk.
– Sechskantschraube M8x50: 1 Stk.
– Mutter M8: 2 Stk.
– Mutter M8: 1 Stk.
– Schraube M4x10: 3 Stk.
– Befestigungssatz ∅ 10 SXR: 2 Stk.
– Scheibe ∅ 4,3: 2 Stk.
– Profilklemmstück: 1 Stk.
– Befestigungssatz ∅ 10 SXR: 2 Stk.
– Verkleidung Wandhalter: 2 Stk.
– Torx-Winkelschraubendreher TX10, TX20, TX25:
jew. 1 Stk.
– Sechskant-Winkelschraubendreher (Größe 6):
1 Stk.
– Wandhalter: 1 Stk.
– Verkleidung Wandhalter: 2 Stk.
– Zwischenstück: 1 Stk.
– Halterung Auslösetaster: 1 Stk.
– Haltegriff: 1 Stk.
– Schraube (für Haltegriff) M6x25: 1 Stk.
28
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
3 Installation: Panorama-Röntgengerät
3.1 Montagematerial
Deutsch
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
3.
Option 2
Befestigungsmaterial
Standfuß
Abdeckungen
Standfuß
Option 2: Standfußmontage
(siehe Abschnitt 3.4)
3.
Standfußmontage
– Standfuß
– Abdeckungen Standfuß
– Holzschraube 10x160 (3/8x6“): 5 Stk.
– Kunststoffdübel S12: 5 Stk.
– Schraube EM8x60: 2 Stk.
– Schraube M8x80: 2 Stk.
– Scheibe ∅ 8,4: 2 Stk.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
Abdeckung
Schlitten
– Mutter M8: 2 Stk.
– Schraube M10x50: 1 Stk.
– Profilklemmstück: 1 Stk.
– Schraube M5x12: 1 Stk.
– Scheibe ∅ 10,5: 13 Stk.
– Mutter M10: 4 Stk.
– Federstahlklammer: 8 Stk.
– Schraube M10x25: 4 Stk.
– Holzschraube M10x80 (3/8x3): 5 Stk.
– Befestigungssatz ∅ 10 SXR: 2 Stk.
29
3 Installation: Panorama-Röntgengerät
3.2 Benötigtes Werkzeug
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
3.2 Benötigtes Werkzeug
1.
4.
7.
2.
5.
8.
3.
6.
9.
1.
Steinbohrer
– ∅10mm (3/8“)
2.
Schlagbohrmaschine oder Schlagbohrer
3.
Torx-Winkelschraubendreher*
Benötigte Messinstrumente
•
Multimeter oder Amperemeter (batteriebetrieben)
•
Prüfgerät für Geräteableitstrommessung
z.B. Bendertester oder netzfrequente hochohmige
Messspannungsquelle (Trenntransformator) und
Messschaltung (MD) die den Erfordernissen der IEC
60 601-1 entspricht.
•
Stromquelle für Schutzleiter Prüfung
Technische Daten:
– TX10
– TX20
– TX25
4.
Gabelschlüssel
– SW13
5.
Steckschlüssel
– Leerlaufspannung mindestens 4V - höchstens
24V
– Kurzschlusstrom mindestens 0,2A
– Steckschlüsseleinsatz 13
6.
Hammer
7.
Körner
8.
Wasserwaage
9.
Für Standfußmontage zusätzlich:
– Steinbohrer ∅12mm (1/2“)
– Innensechskant 6 mm
– Steckschlüssel und Verlängerung
Steckschlüsseleinsatz 17
* im Lieferumfang enthalten
30
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
3 Installation: Panorama-Röntgengerät
3.3 Wandmontage (Standard / Option 1)
Deutsch
3.3 Wandmontage (Standard / Option 1)
1.
2.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
31
3 Installation: Panorama-Röntgengerät
3.3 Wandmontage (Standard / Option 1)
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
•
Entnehmen Sie die Profilblende A.
1.
Positionieren Sie die beiden Aufstellhilfen (B) am
Fußende des Gerätes (C) und sichern Sie deren
Position mit Klebeband.
WICHTIG! Die Aufstellhilfen müssen so
aufeinander platziert werden, dass deren
Öffnungen auffeinanderliegen.
2.
Stellen Sie das Gerät auf. Dazu kippen Sie die
Transportpalette nach oben
HINWEIS
Wenn Sie das Gerät auf der Holzauflage ohne Palette
transportiert haben, stellen Sie das Gerät mit der
Holzauflage auf . Auch bei dieser Variante können Sie die
seitliche Styroporverpackung als Stütze verwenden.
3.
D
C
B
3.
Lösen Sie die Muttern B (mit Unterlegscheiben) an
beiden Seiten der Palette (bzw. der Holzauflage).
Nehmen Sie die Palette (bzw. die Holzauflage) ab.
Entfernen Sie die Gewindebolzen C.
VORSICHT
Entfernen Sie zuerst die unteren, erst dann die oberen
Bolzen.
HINWEIS
Möglicherweise bleiben die geräteseitigen Muttern D beim
Herausdrehen der Gewindestangen im Gerät liegen.
Nehmen Sie die oberen Muttern heraus. Die unteren
Muttern können im Gerät verbleiben.
32
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
3 Installation: Panorama-Röntgengerät
3.3 Wandmontage (Standard / Option 1)
4.
VORSICHT
Wenn Teppichboden am Gerätestandort vorhanden, ist
dieser zu entfernen.
Deutsch
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
Montieren Sie die obere Wandhalterung.
4.
Wanddübel! Jeder Wanddübel muss eine Auszugskraft von
700 N standhalten.
Die Wandkonstruktion muss zur Montage des Gerätes
geeignet sein (siehe „Bauseitige Installation, Maße,
Technische Daten“).
Bei Montage an tragenden Holzkonstruktionen:
Für die Montage an tragenden Holzkonstruktionen sind die
beiliegenden Holzschrauben mit Unterlegscheiben aus
dem Montagematerial zu verwenden.
2x 8x80
2x ∅ 8,4
∅ 10 mm
∅ 3/8″
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
33
3 Installation: Panorama-Röntgengerät
3.3 Wandmontage (Standard / Option 1)
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
Nur bei zweiter Wandhalterung (Option 1):
5.
Montieren Sie die untere Wandhalterung.
5.
∅ 10 mm
∅ 3/8″
34
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
3 Installation: Panorama-Röntgengerät
3.3 Wandmontage (Standard / Option 1)
6.
Deutsch
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
7.
2x M 8
F
E
H
1x ∅ 8,4
G
1x M 8x50
2x ∅ 8,4
2x M 8x30
E
F
H
G
•
Rücken Sie das Panorama-Röntgengerät an die Wand
in Montageposition. Fassen Sie das Gerät dazu seitlich
an der Styroporverpackung an.
8.
HINWEIS
SIRONA empfiehlt, die Styroporverpackung während des
gesamten Montageprozesses am Gerät zu belassen!
Sollte es jedoch aus bauseitigen Gründen unbedingt
notwendig sein, die Styroporverpackung bereits an dieser
Stelle zu entfernen, dürfen Sie das Gerät vorsichtig an
Aufbissbügel und Stativ bewegen.
6.
J
Montieren Sie das Panorama-Röntgengerät an die
obere Wandhalterung.
K
– Legen Sie die Schrauben E in die Nute ein.
K
– Schrauben Sie das Panorama-Röntgengerät mit
Muttern F (und Unterlegscheiben) an der
Wandhalterung fest.
1x M 8
D
J
1x
Profilklemmstück
HINWEIS
Die Wandhalterung muss bündig mit der Oberkante des
Gerätes abschließen.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
7.
Stecken Sie die Schraube G durch die Unterlegscheibe H und dann von hinten durch die Wandhalterung in das Stativ.
8.
Stecken Sie das Profilklemmstück J von der
anderen Seite (Vorderseite) auf die Schraube G auf
und drehen Sie die Mutter K auf die Schraube auf.
Ziehen Sie die Mutter K fest.
35
3 Installation: Panorama-Röntgengerät
3.3 Wandmontage (Standard / Option 1)
9.
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
10.
A
L
11.
12.
➋
➊
9.
Entfernen Sie vor Inbetriebnahme des Gerätes die
Transportsicherung A.
10. Ziehen Sie die Holzlatte L aus der Styroporverpackung
heraus und entfernen Sie alle Styroporverpackungen.
11. Drehen Sie den Röntgenstrahler linksherum an die
Gerätevorderseite.
36
12. Richten Sie den Gerätestand mit der Wasserwaage in
beiden Richtungen durch Verschieben des
Gerätefußes aus.
– Richten Sie zuerst das Stativ aus, indem Sie die
Wasserwaage am Stativ seitlich und rückseitig
anlegen ➊ .
– Danach richten Sie den Ring mit der
Wasserwaage in beide Richtungen aus, indem Sie
die Wasserwaage am Ring anlegen ➋ .
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
3 Installation: Panorama-Röntgengerät
3.3 Wandmontage (Standard / Option 1)
13.
N
∅ 10 mm
O
M
M
2x S 10
O
2x ∅ 8,4
N
2x 8x80
14.
13. Bohren Sie durch die Aussparungen im Stativ in den
Boden. Stecken Sie die Dübel M ein und kontrollieren
die Ausrichtung des Stativs nochmal (siehe Punkt 10.).
Schrauben Sie das Stativ mit den beiden
Holzschrauben N und den Unterlegscheiben O am
Boden fest.
14. Stecken Sie die Abdeckungen des(r) Wandhalter(s)
auf.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
37
Deutsch
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
3 Installation: Panorama-Röntgengerät
3.4 Standfußmontage (Option 2)
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
3.4 Standfußmontage (Option 2)
1.
3.
E
E
F
F
A
2.
4.
Wird im
liegenden
Zustand
D
G
C
C
C B
F
B
VORSICHT
Bei der Standfußmontage bleibt das Gerät auf der Palette
liegen, bis der Standfuß komplett montiert ist. Erst dann
darf das Gerät aufgestellt werden. Zur besseren
Darstellung werden im Folgenden einige Zeichnungen im
stehenden Zustand gezeigt .
1.
Entfernen Sie die Umverpackung, die beiden seitlichen
Styroporverpackungen sowie die Profilblende A.
HINWEIS
Möglicherweise bleiben die geräteseitigen Muttern D beim
Herausdrehen der Gewindestangen im Gerät liegen.
Nehmen Sie die Muttern heraus.
3.
Entfernen Sie die Tragegriffe E an der unteren Seite der
Palette aus den Halterungen F.
4.
Lösen Sie die Schrauben G und nehmen Sie die
Halterungen F ab.
VORSICHT
Die mittlere Styroporverpackung sollte zum Schutz am
Gerät verbleiben.
2.
38
Lösen Sie die Muttern B (mit Unterlegscheiben) an
beiden Seiten der Palette (bzw. der Holzauflage).
Nehmen Sie die Palette (bzw. die Holzauflage) ab.
Entfernen Sie die Gewindebolzen C.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
3 Installation: Panorama-Röntgengerät
3.4 Standfußmontage (Option 2)
Deutsch
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
5.
H
6.
J
J
H
5.
Verschieben Sie das Gerät vorsichtig so weit in
Richtung Fuß, das die mittlere Styroporverpackung an
den unteren Auflageblock H anstößt.
VORSICHT
Achten Sie unbedingt darauf, dass die Schnittstellen nicht
auf dem Auflageblock H aufliegen bzw. beim Verschieben
des Gerätes beschädigt werden.
6.
Entfernen Sie die zwei Schrauben J an der Unterseite
des Stativs.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
39
3 Installation: Panorama-Röntgengerät
3.4 Standfußmontage (Option 2)
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
7.
K
J
M
8.
2x ∅ 8,4
L
2x M8
J
2x EM 8x60
O
L
L
4x M 10x25
4x ∅ 10,5
O
N
K
P
M
2x M 8x80
M
J
7.
M
Schrauben Sie die Justageplatte K am Stativ fest.
8.
Schrauben Sie die Stütze N mit den 4 Schrauben O
(und Unterlegscheiben) an der Bodenplatte P fest.
HINWEIS
Verwenden Sie dazu für die vorderen beiden Bohrungen die
Schrauben J und sichern Sie diese mit den dazugehörigen
Muttern L (und Unterlegscheiben) (aus dem
Montagematerial). Für die hinteren Bohrungen verwenden
Sie zwei neue Schrauben M.
Die gesenkten Bohrlöcher der Justageplatte müssen nach
unten zeigen.
40
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
3 Installation: Panorama-Röntgengerät
3.4 Standfußmontage (Option 2)
9.
Q
3x M 10
3x ∅ 10,5
Q
Q
9.
Positionieren Sie die Bodenplatte mit den
Gewindestiften (inkl. montierter Stütze) an der
Justageplatte und fixieren Sie die Bodenplatte lose mit
den 3 Stellmuttern Q (und Unterlegscheiben).
VORSICHT
Achten Sie darauf, dass die Kabel korrekt durch die Stütze
durchgeführt sind und nicht gequetscht werden.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
41
Deutsch
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
3 Installation: Panorama-Röntgengerät
3.4 Standfußmontage (Option 2)
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
10. + 11.
U
T
S
R
S
1x ∅ 10,5
R
1x M 10x50
T
U
S
U
1x M 10
T
1x
Profilklemmstück
R
10. Stecken Sie die Schraube R durch die Unterlegscheibe
S und dann von hinten durch die Stütze in das Stativ.
•
Ziehen Sie die Stellmuttern Q (siehe Seite 41) und die
Schraube R fest.
11. Stecken Sie das Profilklemmstück T von der anderen
Seite (Vorderseite) auf die Schraube R auf, drehen Sie
die Mutter U auf die Schraube R auf.
42
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
3 Installation: Panorama-Röntgengerät
3.4 Standfußmontage (Option 2)
Deutsch
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
12.
•
Stellen Sie das Gerät inklusive der mittleren
Styroporverpackung auf.
HINWEIS
Beachten Sie bitte beim Aufstellen den benötigten
Arbeitsbereich des Röntgengerätes (siehe Abschnitt 1.6).
12. Entfernen Sie die Styroporverpackung und drehen Sie
den Röntgenstrahler linksherum an die
Gerätevorderseite.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
43
3 Installation: Panorama-Röntgengerät
3.4 Standfußmontage (Option 2)
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
14.
113.
R
➋
➊
Q
Q
•
Q
Lockern Sie die Schraube R sowie die Stellmuttern Q
wieder etwas.
13. Richten Sie den Gerätestand mit der Wasserwaage in
beiden Richtungen durch Verstellen der Stellmuttern Q
aus.
HINWEIS
Achten Sie darauf, dass nach dem Ausrichten alle
Stellmuttern gleichmäßig fest angezogen sind.
14. Ziehen Sie die Schraube R wieder fest.
– Richten Sie zuerst das Stativ aus, indem Sie die
Wasserwaage am Stativ seitlich und rückseitig
anlegen ➊ .
– Danach richten Sie den Ring mit der
Wasserwaage in beide Richtungen aus ➋ , indem
Sie die Wasserwaage am Ring anlegen.
44
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
3 Installation: Panorama-Röntgengerät
3.4 Standfußmontage (Option 2)
Deutsch
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
15. Montieren Sie die obere Wandhalterung.
VORSICHT
Bei Montage an tragenden Holzkonstruktionen:
Für die Montage an tragenden Holzkonstruktionen sind die
beiliegenden Holzschrauben mit Unterlegscheiben aus
dem Montagematerial zu verwenden.
15.
2x 8x80
2x ∅ 8,4
HINWEIS
VORSICHT
Das Gerät muss auch bei Standfußmontage über den
oberen Wandhalter fixiert werden.
Das Maß bei Standfuß ist
30 mm (1 3/16“) höher als
bei Standardvariante.
∅ 10 mm
∅ 3/8″
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
45
3 Installation: Panorama-Röntgengerät
3.4 Standfußmontage (Option 2)
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
16.
W
V
V
2x M8
2x ∅ 8,4
2x M8x30
W
•
Schieben Sie das Gerät mit montiertem Standfuß an
die Wand.
VORSICHT
Beachten Sie bitte beim Positionieren des Gerätes den
benötigten Arbeitsbereich (siehe Abschnitt 1.2).
16. Montieren Sie das Gerät lose an der oberen
Wandhalterung.
– Legen Sie die Schrauben V in die Nute ein.
– Schrauben Sie das Gerät mit Muttern W (und
Unterlegscheiben) lose an die Wandhalterung.
Schrauben nicht festziehen!
46
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
3 Installation: Panorama-Röntgengerät
3.4 Standfußmontage (Option 2)
17.
∅ 12 mm
∅ 1/2″
X
5x S12
Y
5x 10x160
Y
X
•
Richten Sie den Gerätestand nochmal mit der
Wasserwaage in beiden Richtungen aus
(siehe Punkt 12.) und ziehen Sie die Schrauben an der
Wandhalterung fest.
17. Montieren Sie das Gerät am Fußboden.
– Bohren Sie durch die Löcher der Bodenplatte in
den Fußboden.
– Entfernen Sie den Bohrstaub mit einem
Staubsauger.
– Schieben Sie die Dübel X durch die Bodenplatte in
die Bohrungen hinein.
– Schrauben Sie die Bodenplatte mit den fünf
Schrauben Y (und Unterlegscheiben) am Boden
fest.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
47
Deutsch
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
3 Installation: Panorama-Röntgengerät
3.5 Transportsicherung entfernen
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
3.5 Transportsicherung entfernen
1.
1.
Entfernen Sie vor Inbetriebnahme des Gerätes die
Transportsicherungen B.
HINWEIS
Verwahren Sie die Transportsicherungen B für einen
eventuellen Weitertransport des Gerätes an einem
sicheren Ort.
48
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
3 Installation: Panorama-Röntgengerät
3.6 Halterung für Auslösetaster montieren
Deutsch
3.6 Halterung für Auslösetaster montieren
HINWEIS
Die Montage der Halterung an das Gerät ist nur notwendig,
wenn keine Fernauslösung verwendet wird! Bei
Verwendung einer Fernauslösung in Verbindung mit dem
Auslösetaster wird die Halterung an die Fernauslösung
montiert (siehe Seite 80).
1.
B
A
1.
Schrauben Sie die Abdeckung A ab.
Montieren Sie die Halterung B und schrauben Sie die
Abdeckung wieder an das Gerät an.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
49
3 Installation: Panorama-Röntgengerät
3.7 Verkleidungsteile anbringen
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
3.7 Verkleidungsteile anbringen
2.
1.
1x
A
C
B
B
4.
3.
C
D
A
D
B
D
D
3x
HINWEIS
4.
Befestigen Sie die montierte Verkleidung mit den 4
Schrauben A wieder am Gerät.
Diese Verkleidung muss nur angebracht werden, wenn das
Gerät mit Standfuß montiert ist und nicht an der Wand steht.
1.
Lösen Sie die 4 Schrauben A an der oberen
Verkleidung B und nehmen Sie diese nach hinten ab.
2.
Setzen Sie die im Standfuß-Zubehör enthaltene
Abdeckung C in die äußere Verkleidung B ein.
3.
Fixieren SIe die Abdeckung C an der Verkleidung B mit
den 3 Federstahlklammern D.
50
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
3 Installation: Panorama-Röntgengerät
3.7 Verkleidungsteile anbringen
Deutsch
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
5.
E
G
F
5.
Bringen Sie die restlichen Geräteabdeckungen an.
HINWEIS
Um die Fußabdeckungen anzubringen, müssen die vier
Federklammern E auf der Bodenplatte so platziert werden,
dass sie die beiden Abdeckungen F und G nach dem
Aufstecken zusammenhalten (siehe Detailbild oben).
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
51
3 Installation: Panorama-Röntgengerät
3.7 Verkleidungsteile anbringen
52
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
ORTHOPHOS XG
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
3Dready
4 Elektrischer Anschluss
53
4 Elektrischer Anschluss
4.1 Steuerleitungen (PAN) anschließen
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
4.1 Steuerleitungen (PAN) anschließen
L117
L25
Patchkabel duplex,
1:1 Verbindung,
SC/SC 50/125μm
X108
X101
3.
2.
L117
Spiralkabel
Mediakonverter
Switch*
Kat.5
1.
•
Schließen Sie den Personal Computer über den
Mediakonverter an die Buchse SC:SC des
Panorama-Röntgengerätes an (siehe
Betriebsanleitung Mediakonverter).
Montieren Sie den Mediakonverter über Schrauben
oder mittels dem mitgelieferten Klettband an einem
geeigneten Ort.
ACHTUNG
Mediakonverter nicht am Röntgengerät befestigen.
L25
1.
Bei Installationsvariante ohne Fernauslösung
2.
Schließen Sie das Spiralkabel des Auslösetasters an
die Buchse X103 des Panorama-Röntgengerätes an.
Bei Installationsvariante mit Fernauslösung
3.
Schließen Sie die Fernauslösung mit Leitung L117 an
die Buchse X103 des Panorama-Röntgengerätes an.
Sichern Sie den Stecker an der Buchse X103.
*) nicht im Lieferumfang enthalten
54
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
4 Elektrischer Anschluss
4.2 Netzspannung anschließen
GEFAHR
WARNUNG
Festanschluss!
Die Montage eines Netzsteckers anstelle des vorgeschriebenen Festanschlusses verstößt gegen die internationalen medizinischen Vorschriften und ist verboten.
Im Fehlerfall gefährden Sie damit Leib und Leben des
Patienten bzw. Anwenders oder eines Dritten.
GEFAHR
Gefahr durch Stromschlag!
Zum Anschließen der Netzspannung den Netzanschluss unbedingt spannungsfrei schalten!
Schließen Sie unbedingt den zweiten Schutzleiter an.
GEFAHR
Falsch angeschlossene Geräte können den Patienten
gefährden!
Hausinstallation mit 3x1,5 mm² oder 3x2,5 mm² (16 AWG
oder 14 AWG) und einen Überstrom-Schutzschalter von
16A/20A.
-Schließen Sie nur Geräte mit an, die bei Auslösen des
Sicherungsautomaten keine Gefährdung für den
Patienten hervorrufen.
-Schließen Sie keine EDV-Geräte mit an.
-Siehe auch „Installationsvoraussetzungen“.
1.
L
N PE
L
N PE
PE
Netzleitung
ORTHOPHOS XG
•
zweiter
Schutzleiter
Netzleitung
zum ORTHOPHOS XG
1.
Überprüfen Sie die Schutzleiter und den
Geräteableitstrom nach IEC 62353: 2007 (siehe
Abschnitt „7.1 Schutzleiter prüfen 82“ und “7.2
Geräteableitstrom prüfen 85“).
Dokumentieren Sie die Messwerte im Dokument
„Inspektion und Wartung und sicherheitstechnische
Kontrolle“.
2.
Nehmen Sie dann erst den Netzanschluss wie oben
gezeigt vor.
Das Gerät ist für den Anschluss in Festnetzen von
200 - 240V, 50-60Hz, ± 10% geeignet.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
zweiter
Schutzleiter
zweiter Schutzleiter
Netzleitung
zum ORTHOPHOS XG
ORTHOPHOS XG
55
Deutsch
4.2 Netzspannung anschließen
4 Elektrischer Anschluss
4.2 Netzspannung anschließen
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
Mediakonverter
•
Stecken Sie den Stecker des Steckernetzteiles des
Mediakonverters in die Steckdose.
WARNUNG
Bei Betrieb des Gerätes auf Ausstellungen und Messen
beachten Sie unbedingt die Hinweise in Abschnitt 11.4
Ausstellungsbetrieb.
NOT-AUS-Installations
(wenn gesetzlich vorgeschrieben)
L
N PE
•
56
zweiter
Schutzleiter
Netzleitung
zum ORTHOPHOS XG
Not-Aus-Schalter
Schließen Sie das Gerät über den, in die Netzleitung
installierten, Not-Aus-Schalter an.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
5 Installation: CEPH-Ausleger
ORTHOPHOS XG 3Dready
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
57
5 Installation: CEPH-Ausleger
5.1 Montagematerial / Werkzeug
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
5.1 Montagematerial / Werkzeug
1.
1.
2.
CEPH-Montagematerial
2.
Benötigtes Werkzeug
– Konusmutter: 4 Stk.
– Torx-Winkelschlüssel TX50*
– Lagerbolzen: 4 Stk.
– Innensechkant-Winkelschlüssel 2,5
– Schraube M 4x8: 4 Stk.
– Gabelschlüssel SW8
– Schraube M 4x35: 3 Stk.
– Gabelschlüssel SW10
– Torx-Winkelschlüssel TX50
– Wasserwaage
* im Lieferumfang enthalten
ACHTUNG
Bei freier Aufstellung des Gerätes mit Standfuß ist keine
CEPH-Montage zulässig. Für den Betrieb des Gerätes mit
Standfuß und Cephalometer ist eine zusätzliche
Befestigung über den oberen Wandhalter unbedingt
erforderlich.
58
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
5 Installation: CEPH-Ausleger
5.2 CEPH-Montage
Deutsch
5.2 CEPH-Montage
2.
1.
B
A
C
4.
3.
E
4x
Lagerbolzen
F
D
5.2.1 Linksausleger
1.
Demontieren Sie die Abdeckung A.
– Lösen Sie die Schrauben B und nehmen Sie die
Abdeckung C ab.
– Ziehen Sie die Abdeckung A nach oben heraus.
– Montieren Sie die Abdeckung C wieder.
2.
3.
Lösen Sie die Kabelfixierung. Entfernen Sie die
Verpackung und ziehen Sie die Kabel etwas hinter der
Verkleidung hervor. Führen Sie die Kabel nach außen
und fixieren Sie diese mit Klebeband.
4.
Positionieren Sie den Stützkarton neben dem
Panorama-Röntgengerät und stellen Sie den CEPHAusleger mit der Styropor-Verpackung darauf ab.
Entfernen Sie das Klebeband und nehmen Sie den
Deckel E der CEPH-Verpackung ab.
Brechen Sie das wandseitige Stück F der Verpackung
an der Perforation ab.
Schieben Sie den Stützkarton mit Cephalometer so an
die Wand, dass sich die Bohrungen des Tragarms
horizontal mit der Position der Gewindebolzen decken.
Schrauben Sie die vier Lagerbolzen D in das
Panorama-Röntgengerät ein.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
59
5 Installation: CEPH-Ausleger
5.2 CEPH-Montage
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
6.
5.
G
7.
6.
WARNUNG
Beachten Sie unbedingt die für Ihr Land gültigen
Strahlenschutz-Richtlinien.
Beim Einschalten des Gerätes darf keine Person im
Gerät positioniert sein.
5.
Schalten Sie das Panorama-Röntgengerät EIN.
Warten Sie, bis die Selbstjustage des Gerätes
abgeschlossen ist, das Hauptmenü erscheint und die
Hilfemeldung H301 Sie auffordert, das Gerät in
Ausgangsposition zu bringen.
60
Drücken Sie die R-Taste am Easypad.
Das Gerät verfährt in die Ausgangsposition.
7.
Verfahren Sie das Gerät über die Pfeiltasten am
Easypad nach unten, sodass sich die Lagerbolzen am
Gerät auf Höhe der Bohrungen des CEPH-Tragarmes
befinden.
ACHTUNG
Verfahren Sie das Gerät nicht nach oben, ohne zuvor die
Raumhöhe geprüft zu haben.
Ist die Raumhöhe niedriger als 2,27 m (89 3/8“) (mit
Standfuß 2,30 m (90 1/2“)), muss die max. Verfahrhöhe
begrenzt werden (siehe Abschnitt 11.2.12).
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
8.
5 Installation: CEPH-Ausleger
5.2 CEPH-Montage
Deutsch
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
9.
E
Torx-Winkelschlüssel
4x
Konusmutter
8.
Stecken Sie den Tragarm auf die vier Lagerbolzen auf.
Passen Sie auf, das die Anschlusskabel in der Nut
des Tragarmes liegen und nicht gequetscht
werden.
9.
Schrauben Sie die Konusmuttern E ein und ziehen Sie
diese fest.
HINWEIS
Beim Festziehen der Konusmuttern kann sich der Tragarm
verkanten. Das vermeiden Sie durch leichtes Anheben und
Bewegen des Armes während dem Festziehen.
•
Entfernen Sie jetzt die Styroporverpackung am
Cephalometer.
HINWEIS
Folgen Sie nun den Anweisungen im Kapitel 5.3.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
61
5 Installation: CEPH-Ausleger
5.2 CEPH-Montage
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
2.
1.
B
A
C
3.
4.
E
4x
Lagerbolzen
F
D
5.2.2 Rechtsausleger
1.
Demontieren Sie die Abdeckung A.
– Lösen Sie die Schrauben B und nehmen Sie die
Abdeckung C ab.
2.
3.
62
4.
Positionieren Sie den Stützkarton neben dem
Panorama-Röntgengerät und stellen Sie den CEPHAusleger mit der Styropor-Verpackung darauf ab.
– Ziehen Sie die Abdeckung A nach oben heraus.
Entfernen Sie das Klebeband und nehmen Sie den
Deckel E der CEPH-Verpackung ab.
Lösen Sie die Kabelfixierung und entfernen Sie die
Verpackung. Rollen Sie die Kabel auf und fixieren Sie
die Kabelrolle oberhalb der Lagerbolzen mit
Klebeband.
Brechen Sie das wandseitige Stück F der Verpackung
an der Perforation ab.
Schrauben Sie die vier Lagerbolzen D in das
Panorama-Röntgengerät ein.
Schieben Sie den Stützkarton mit Cephalometer so an
die Wand, dass sich die Bohrungen des Tragarms
horizontal mit der Position der Gewindebolzen decken.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
5 Installation: CEPH-Ausleger
5.2 CEPH-Montage
Deutsch
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
6.
5.
G
7.
6.
WARNUNG
Beachten Sie unbedingt die für Ihr Land gültigen
Strahlenschutz-Richtlinien.
Beim Einschalten des Gerätes darf keine Person im
Gerät positioniert sein.
5.
Schalten Sie das Panorama-Röntgengerät EIN.
Warten Sie bis die Selbstjustage des Gerätes
abgeschlossen ist, das Hauptmenü erscheint und die
Hilfemeldung H301 Sie auffordert, dass Gerät in
Ausgangsposition zu bringen.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
Drücken Sie die R-Taste am Easypad.
Das Gerät verfährt in die Ausgangsposition.
7.
Verfahren Sie das Gerät über die Pfeiltasten am
Easypad nach unten, sodass sich die Lagerbolzen am
Gerät auf Höhe der Bohrungen des CEPH-Tragarmes
befinden.
ACHTUNG
Verfahren Sie das Gerät nicht nach oben, ohne zuvor die
Raumhöhe geprüft zu haben.
Ist die Raumhöhe niedriger als 2,27 m (89 3/8“) (mit
Standfuß 2,30 m (90 1/2“)), muss die max. Verfahrhöhe
begrenzt werden (siehe Abschnitt 11.2.12).
63
5 Installation: CEPH-Ausleger
5.2 CEPH-Montage
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
8.
9.
E
Torx-Winkelschlüssel
4x
Konusmutter
11.
10.
F
C
8.
Stecken Sie den Tragarm auf die vier Lagerbolzen auf.
9.
Schrauben Sie die Konusmuttern E ein und ziehen Sie
diese fest.
HINWEIS
Beim Festziehen der Konusmuttern kann sich der Tragarm
verkanten. Das vermeiden Sie durch leichtes Anheben und
Bewegen des Armes während dem Festziehen.
10. Lösen Sie die Kabel aus der Fixierung und verlegen Sie
diese, oberhalb des Tragarmes in der Nut zwischen
Schlitten und Tragarm (von links nach rechts zur
Öffnung F des Tragarmes).
64
11. Montieren Sie die Abdeckung C wieder.
ACHTUNG
Die Abdeckung muss sich leicht montieren lassen. Achten
Sie darauf, dass die Kabel nicht gequetscht werden!
•
Entfernen Sie jetzt die Styroporverpackung am
Cephalometer.
HINWEIS
Folgen Sie nun den Anweisungen im Kapitel 5.3.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
5 Installation: CEPH-Ausleger
5.3 Sekundärblende montieren
Deutsch
5.3 Sekundärblende montieren
1.
2.
3.
5.
4.
1.
Sekundärblende aus der Verpackung nehmen.
2.
Sicherungskabelbinder für Schrauben entfernen.
3.
Sekundärblende unter den Cephalometer führen und
Stecker nach oben durch die Öffnung schieben.
4.
Sekundärblende festschrauben.
5.
Steckverbindung mit dem Stecker des Lasers FH
herstellen und mit dem Kabelbinder fixieren.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
65
5 Installation: CEPH-Ausleger
5.4 Steuerleitungen (CEPH) anschließen
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
5.4 Steuerleitungen (CEPH) anschließen
1.
2.
Panoramagerät
Cephalometer
L35
L38
L36
L39
L37
Adapter
L39
L36
L40
4.
3.
L36
L35
L37
1.
Verbinden Sie Panorama-Röntgengerät und
CEPH-Ausleger nach obigem Anschlussschema und
verschrauben Sie die Steckverbindung L35/L38.
A
3.
HINWEIS
Zum Verbinden der Leitungen L37 und L40 verwenden Sie
den mitgelieferten Adapter.
Greifen Sie von unten in das Rohr des Cephalometers
und ziehen Sie zuerst das Kabel L35 (zwei grüne
Cat5-Leitungen) und danach das Kabel L37 (grüne
Cat5-Leitung) vorsichtig nach unten aus dem Tragarm
heraus.
HINWEIS
Das Kabel L36 nicht herausziehen!
2.
66
Legen Sie die Steckverbindung L36/L39 in eine
Schlaufe und fixieren Sie diese mit einem Kabelbinder.
4.
Legen Sie eine Kabelschlaufe und verstauen Sie diese
im Rohr. Verschließen Sie das Rohr mit dem Deckel A.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
5 Installation: CEPH-Ausleger
5.4 Steuerleitungen (CEPH) anschließen
Deutsch
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
1.
C
B
5.4.1 Leitungsverlegung beim Linksausleger
1.
Geräteseitig führen Sie die Kabel durch die Nut C und
verlegen Sie Kabel und Kabelschlaufe (L36/L39) wie in
Bild 1. dargestellt. Stecken Sie den Deckel B auf.
Passen Sie auf, dass die Kabel dabei nicht
gequetscht oder abgeknickt werden.
HINWEIS
Für den Betrieb mit Cephalometer-Linksausleger, muss das
Gerät entsprechend konfiguriert sein. Überprüfen Sie die
Konfiguration nach der Inbetriebnahme mit Hilfe der
Serviceroutine S017, Testschritt 2 (siehe Abschnitt
11.2.5).
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
67
5 Installation: CEPH-Ausleger
5.4 Steuerleitungen (CEPH) anschließen
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
1.
C
B
5.4.2 Leitungsverlegung beim Rechtsausleger
1.
Geräteseitig führen Sie die Kabel durch die Nut C und
verlegen Sie Kabel und Kabelschlaufe (L36/L39) wie in
Bild 1. dargestellt. Stecken Sie den Deckel B auf.
Passen Sie auf, dass die Kabel dabei nicht
gequetscht oder abgeknickt werden.
HINWEIS
Für den Betrieb mit Cephalometer-Rechtsausleger, muss
das Gerät entsprechend konfiguriert sein. Überprüfen Sie
die Konfiguration nach der Inbetriebnahme mit Hilfe der
Serviceroutine S017, Testschritt 2 (siehe Abschnitt
11.2.5).
68
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
5 Installation: CEPH-Ausleger
5.5 Abschließende Montagearbeiten (Links- bzw. Rechtsausleger)
Deutsch
5.5 Abschließende Montagearbeiten
(Links- bzw. Rechtsausleger)
2.
1.
D
C
2-3 Umdrehungen
3.
E
1.
Nehmen Sie die Haube ab und entfernen Sie das
Schutztuch C.
3.
Stellen Sie an der Schraube E die Kippung des
Cephalometers so ein, dass die Sekundärblende
senkrecht steht. Dazu legen Sie die Wasserwaage
seitlich an die Sekundärblende an.
•
Ziehen Sie die Madenschraube wieder fest .
HINWEIS
Verschieben Sie die Sekundärblende und Sensoradapter
nicht per Hand oder belasten diese anderweitig.
2.
Lockern Sie die Madenschraube D
(2-3 Umdrehungen).
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
69
5 Installation: CEPH-Ausleger
5.5 Abschließende Montagearbeiten (Links- bzw. Rechtsausleger)
13.
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
14.
F
3x M 4x35
G
F
15.
16.
H
4.
Montieren Sie die Haube mit den 3 Schrauben F.
5.
Setzen Sie die beiden Ohrolivenhalter ein und
schrauben Sie diese mit den Schrauben G fest.
6.
Drücken Sie den Knopf H und stecken Sie das Nasion
ein.
7.
Schwenken Sie das Nasion nach oben.
70
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
6 Installation: Fernauslösung
ORTHOPHOS XG
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
3Dready
71
6 Installation: Fernauslösung
6.1 Montagematerial / Werkzeug
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
6.1 Montagematerial / Werkzeug
1.
1.
2.
Montagematerial Fernauslösung
2.
Benötigtes Werkzeug
– Holzschraube 4x30 (3/16x1 1/4): 3 Stk.
– Steinbohrer ∅6 mm (1/4“)
– Kunststoffdübel S 6: 3 Stk.
– Schlagbohrmaschine oder Schlagbohrer
– Schlitz-Schraubendreher (klein und mittel)
– Torx-Winkelschraubendreher TX20
– Hammer
– Körner / Ahle
72
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
6 Installation: Fernauslösung
6.2 Mechanische Montage
Deutsch
6.2 Mechanische Montage
1.
A
∅ 6mm
3x S 6
2.
C
3x 4x30
B
C
1.
Drücken Sie vorsichtig von unten mit dem
Schlitz-Schraubendreher in die Nut A (nicht hebeln!)
und nehmen Sie das Chassis nach hinten ab.
Halten Sie das Chassis an die Wand in
Montageposition und markieren Sie mit einer Ahle die
Position für die drei Bohrlöcher.
Bohren Sie die Löcher und setzen Sie die Dübel ein.
HINWEIS
Bei Unterputzmontage wird die Steuerleitung von hinten,
bei Aufputzmontage von unten in das Chassis eingezogen.
Bei Unterputzmontage
2.
Ziehen Sie die Steuerleitung von der Wand her durch
die rückseitige Öffnung B in das Chassis ein und
schrauben Sie das Chassis mit den drei Schrauben C
an der Wand fest .
– Bei Unterputzmontage soll die Kabellänge
zwischen Wandaustritt und Abisolierung 250 mm
betragen.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
73
6 Installation: Fernauslösung
6.2 Mechanische Montage
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
4.
3.
10 mm
3/8“
3x 4x30
L117
Kabelschirm
C
60 mm
2 3/8“
ca. 250 mm
10“
ab Wandaustritt
5.
Unterputzmontage
Aufputzmontage
Bei Aufputzmontage
3.
– Isolieren Sie die Aderenden 5 mm ab.
Crimpen Sie die Aderendhülsen auf.
Die Adern orange und weißblau und
bLau und weißorange
jeweils in eine Aderendhülse.
Schrauben Sie das Chassis mit drei Schrauben C an
der Wand fest.
Kabel L117 kürzen
4.
Falls notwendig, kürzen Sie das Kabel L117 auf die
gewünschte Länge und bereiten es wieder für den
Anschluss vor.
– Legen Sie den Schirm frei (siehe Lieferzustand).
Die Aderlänge soll ca. 60 mm (2 3/8“) betragen.
Zugentlastung anbringen
5.
Bringen Sie das Kabel L117 an der Zugentlastung im
Chassis an (Unterputz- oder Aufputzmontage).
– Die Kabellänge zwischen Zugentlastung und
Abisolierung soll 200 mm (8“) betragen.
– Stülpen Sie die gekürzte Schirmung über die
Isolierung und umwickeln Sie die Schirmung mit 3
Lagen selbstklebende Kupferfolie.
74
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
6 Installation: Fernauslösung
6.3 Steuerleitungen (REMOTE) anschließen
1.
Deutsch
6.3 Steuerleitungen (REMOTE) anschließen
3.
A
2.
15 m
590“
(bei Bedarf kürzen)
X108
L 117
DX42
X 108
6.3.1 Installationsvariante 1: ohne Auslösetaster und Spiralkabel
1.
Bringen Sie das Kabel L117 an der Schirmklemme A
an.
– Schrauben Sie die Schelle A von der Platine ab.
– Legen Sie das Kabel so in die Schelle ein, dass der
umgestülpte Kabelschirm komplett umschlossen
wird.
– Schrauben Sie die Schelle wieder an der Platine
fest.
2.
3.
Verlegen Sie das Kabel L117 beim Schließen des
Gehäuses in einer Schleife am unteren Chassisrand
entlang.
HINWEIS
Hinweise zum Anschluss eines Türkontakt-Schalters siehe
Abschnitt 6.4.
Schließen Sie die Steuerleitung L117 nach obigem
Anschlussschema an die Klemme X108 (Platine DX42)
an.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
75
6 Installation: Fernauslösung
6.3 Steuerleitungen (REMOTE) anschließen
1.
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
2.
B
C
D
3.
4.
X101
E
6.3.2 Installationsvariante 2: mit Auslösetaster und Spiralkabel
2.
Schrauben Sie die Halterung B für den Auslösetaster
mit den beiden Schrauben D an die Tastatur.
Bei der Installation der Fernauslösung mit Auslösetaster ist
das Bedienen der Fernauslösung über die Folientastatur
verboten.
3.
Stecken Sie den Stecker des Spiralkabels in die
Buchse X101 auf der Platine DX42 und schrauben Sie
den Stecker fest.
Halterung für Auslösetaster montieren
4.
Hängen Sie das Spiralkabel in die Zugentlastung E des
montierten Chassis ein.
ACHTUNG
1.
76
Durchstoßen Sie die Folientastatur von hinten an den
vorbereiteten Stellen C mittels einer Ahle.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
6 Installation: Fernauslösung
6.3 Steuerleitungen (REMOTE) anschließen
Deutsch
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
Steuerleitung anschließen
•
Schließen Sie die Steuerleitung L117 an wie in
Abschnitt 6.3 auf Seite 75 beschrieben.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
77
6 Installation: Fernauslösung
6.4 Türkontakt-Schalter anschließen
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
6.4 Türkontakt-Schalter anschließen
1.
X108
Türkontakt-Schalter
DX42
X 108
1.
78
Schließen Sie den Türkontakt-Schalter zwischen der
Klemme X 108 Pin 1 (Platine DX 42) und der
Steuerleitung L117 Pin 1 (WHGN) an.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
6 Installation: Fernauslösung
6.5 X-Ray-Leuchte anschließen
1.
Deutsch
6.5 X-Ray-Leuchte anschließen
3.
B
A
A
L117
2.
X105
DX42
Es ist möglich, über die Fernauslösung eine
X-RAY-Warnleuchte anzusteuern. Gehen Sie zum
Anschluss bitte vor wie folgt:
1.
Führen Sie das Kabel A für den Anschluss der
X-RAY-Leuchte in das Chassis ein (Unterputz oder
Aufputz) und bringen es an der noch freien
Zugentlastung an.
ACHTUNG
2.
Schließen Sie die stromführenden Leitungen und die
Erdung nach obigem Anschlussschema an die
Klemme X105 (Platine DX42) an. Sichern Sie die
stromführenden Leitungen mit einem Kabelbinder B
gegen herausrutschen.
3.
Verlegen Sie das Kabel A beim Schließen des
Gehäuses parallel zur Steuerleitung L117.
Verwenden Sie zum Anschluss der X-RAY-Leuchte eine
3-adrige Leitung 1,5mm2.
Es darf maximal eine Last von 50W und keine zusätzliche
Schaltung angeschlossen werden.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
79
6 Installation: Fernauslösung
6.6 Abschließende Arbeiten
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
6.6 Abschließende Arbeiten
1.
2.
DHHS Label
WARNING
1.
Stecken Sie die Fernauslösung wieder zusammen und
hängen Sie den Auslösetaster (falls vorhanden) in die
Halterung ein.
ACHTUNG
Achten Sie darauf, dass die Kabel bei Aufklippen des
Deckels nicht abreißen.
HINWEIS
Für den Betrieb mit Fernauslösung muss das Gerät
entsprechend konfiguriert sein. Überprüfen Sie die
Konfiguration nach der Inbetriebnahme mit Hilfe der
Serviceroutine S017 Testschritt 6 (siehe Abschnitt
11.2.7).
2.
80
Nur für USA/Kanada: DHHS und Warning Label
aufkleben.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
7 Sicherheitstechnische Kontrollen
ORTHOPHOS XG 3Dready / Ceph
60 04 894 D 3352
D 3352.031.01.19.01
81
7 Sicherheitstechnische Kontrollen
7.1 Schutzleiter prüfen
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready / Ceph
7.1 Schutzleiter prüfen
~
A
Amperemeter
A
Stromquelle
Messaufbau Schutzleiterprüfung
Messpunkt
zentraler Schutzleiter
Voltmeter
V
Messpunkte B-E
B
C
D
E
GEFAHR
Prüfen, ob der Schutzleiterwiderstand den Vorgaben
entspricht
Gefahr durch Stromschlag! Schalten Sie das
Röntgengerät vor dem Tausch von Komponenten
unbedingt AUS!
Schutzleiterprüfung zwischen...
A und B
Ader GNYE
0,1Ω
Falls noch nicht getan...
A und C
2. Schutzleiter
0,1Ω
z
Schalten Sie die Netzspannung am Hauptschalter der
Hausinstallation AUS.
A und D
Gehäuse DX32
0,2Ω
A und E
Strahlergehäuse
0,2Ω
z
Klemmen Sie die Netzleitung und den zweiten
Schutzleiter von der Hausinstallation ab.
z
Entfernen Sie folgende Verkleidungsteile:
– Profilverkleidung
– Verkleidung Strahler vorne
– Verkleidung Strahler hinten
z
Sie benötigen eine Stromquelle von min. 0,2 A mit einer
Leerlaufspannung von höchstens 24V und mindestens
4V.
z
Legen Sie für mindestens 5 s Strom zwischen den in
der Tabelle angeführten Messpunkten an und messen
Sie:
– den Spannungsabfall mit dem Voltmeter
– den Strom mit dem Amperemeter und
– berechnen Sie den Widerstand mit der Formel
R=U/I
82
60 04 894 D 3352
D 3352.031.01.19.01
7 Sicherheitstechnische Kontrollen
7.1 Schutzleiter prüfen
Deutsch
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready / Ceph
Messpunkt A: zentraler Schutzleiter
A
B
B
C
C
B
A
PE
Netzleitung
60 04 894 D 3352
D 3352.031.01.19.01
zweiter
Schutzleiter
Messpunkte B und C:
Netzanschluss GNYE und 2. Schutzleiter
Netzleitung
zum ORTHOPHOS XG
C
zweiter
Schutzleiter
zweiter Schutzleiter
Netzleitung
zum ORTHOPHOS XG
ORTHOPHOS XG
83
7 Sicherheitstechnische Kontrollen
7.1 Schutzleiter prüfen
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready / Ceph
D
E
Messpunkte D und E:
HINWEIS
Wenn der Widerstandswert größer ist, als in der Tabelle
angegeben, prüfen Sie ob die Befestigung der Schutzleiter
den Vorgaben entspricht:
– Prüfen Sie, ob Unterlegscheibe, Zahnscheibe und
Kabelschuh in der richtigen Reihenfolge (siehe Seite 83)
auf dem Schutzleiter montiert sind und ob die Muttern der
Schutzleiterverbindungen fest angezogen sind.
Wenn die Befestigung der Schutzleiter nicht den Vorgaben
entspricht, befestigen Sie die Schutzleiter fachgerecht
(siehe Seite 83).
Schließen Sie die Netzleitung und den zweiten
Schutzleiter noch nicht an die Hausinstallation an,
sondern führen Sie zunächst die Messung des
Geräteableitstromes durch (siehe Abschnitt ).
84
60 04 894 D 3352
D 3352.031.01.19.01
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready / Ceph
7 Sicherheitstechnische Kontrollen
7.2 Geräteableitstrom prüfen
Deutsch
7.2 Geräteableitstrom prüfen
B
L
N
Netzleitung
zum ORTHOPHOS XG
Spannungsquelle
PE
208 V / 230 V
± 10%
~
A
MD
1kΩ
0,015μF
Messaufbau zur Prüfung des Geräteableitstroms
10kΩ
Voltmeter
V
1.
Prüfen Sie, ob Netzschalter des Gerätes EINgeschaltet
ist.
Gefahr durch Stromschlag! Schalten Sie das
Röntgengerät vor dem Tausch von Komponenten
unbedingt AUS!
2.
Legen Sie eine hochohmige Messspannungsquelle
zwischen der kurzgeschlossenen
Netzanschlussleitung B und dem Schutzleiter A an.
HINWEIS
3.
Messen Sie den Spannungsabfall über MD.
Benötigt wird eine netzfrequente hochohmige Messspannungsquelle und eine Messschaltung, die den Erfordernissen der IEC 60 601 entspricht.
Komplette Prüfgeräte, z. B. „Bendertester“, erfüllen diese
Anforderungen.
Der gemessene Wert darf 5 mA nicht übersteigen.
Falls noch nicht getan...
z
GEFAHR
z
Schalten Sie die Netzspannung am Hauptschalter der
Hausinstallation AUS.
z
Klemmen Sie die Netzleitung und den zweiten
Schutzleiter von der Hausinstallation ab.
z
Entfernen Sie folgende Verkleidungsteile:
HINWEIS
Wenn der Ableitstrom nicht stimmt, führen Sie eine Fehlersuche gemäß Service Handbuch durch.
Schließen Sie das Gerät jetzt an die Hausinstallation
an.
•
– Profilverkleidung
60 04 894 D 3352
D 3352.031.01.19.01
85
7 Sicherheitstechnische Kontrollen
7.2 Geräteableitstrom prüfen
86
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready / Ceph
60 04 894 D 3352
D 3352.031.01.19.01
ORTHOPHOS XG
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
3Dready
8 Inbetriebnahme
87
8 Inbetriebnahme
8.1 Stirn- und Schläfenstützen einsetzen
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
8.1 Stirn- und Schläfenstützen einsetzen
1.
1.
88
Stecken Sie Stirn- und Schläfenstützen auf bis diese
einrasten.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
8 Inbetriebnahme
8.2 Sensor(en) einsetzen
Deutsch
8.2 Sensor(en) einsetzen
1.
A
A
HINWEIS
ACHTUNG
Das Digitalgerät mit CEPH-Ausleger kann mit einem oder
zwei Sensoren parallel betrieben werden. Beim Betrieb mit
zwei Sensoren wird das Umstecken der empfindlichen
Sensoren vermieden.
Die Sensoren sind empfindliche Bauteile und müssen
deshalb mit besonderer Umsicht behandelt werden.
1.
Stecken Sie die Sensor(en) A vorsichtig nach oben in
die Halterung(en) bis diese(r) hörbar einrastet.
Ist das Gerät mit zwei Sensoren bestellt worden, sind beide
Sensoren im Lieferumfang des PanoramaRöntgengerätes enthalten und auch dort verpackt.
Achten Sie darauf, das die richtigen Sensoren für
Panorama- oder Fernröntgen eingesteckt werden (siehe
Abschnitt 1.5).
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
89
8 Inbetriebnahme
8.3 Geräte EINschalten
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
8.3 Geräte EINschalten
1.
2.
➊
➋
G
WARNUNG
Beachten Sie für die folgenden Test unbedingt die für
Ihr Land gültigen Strahlenschutz-Richtlinien (siehe
Gebrauchsanweisung).
HINWEIS
Überprüfen Sie, ob sich die Patientensymbole auf dem
Touchscreen positionsgenau anwählen lassen. Sollten
Probleme mit der Anwahl auftreten, muss der Touchscreen
justiert werden (siehe Abschnitt 11.1).
Beim Einschalten des Gerätes darf keine Person im
Gerät positioniert sein.
2.
Drücken Sie die R-Taste um das Gerät in die
Ausgangsposition zu fahren.
ACHTUNG
•
Schalten Sie den PC EIN und starten Sie SIDEXIS XG.
Solange keine Verbindung mit SIDEXIS XG besteht,
wird auf dem Touchscreen am Easypad in der
Kommentarzeile die Meldung „SIDEXIS
aufnahmebereit schalten“ angezeigt.
Ist die Raumhöhe niedriger als 2,27 m (89 3/8“) (mit
Standfuß 2,30 m (90 1/2“)), begrenzen Sie die Verfahrhöhe
des Gerätes (siehe Abschnitt 11.2.12).
1.
Schalten Sie das Gerät EIN.
– Die Strahlungsanzeige X-Ray ➊ leuchtet kurz auf.
Gerätevariante testen
– Nach ca. 2 Sec. leuchtet die grüne LED oben am
Easypad ➋ auf. Diese LED leuchtet dann
permanent, solange das Gerät EINgeschaltet ist.
Bei einer Gerätebestellung mit Cephalometer wird das
Gerät werkseitig bereits für diese Variante vorkonfiguriert.
Überprüfen Sie dennoch die Gerätekonfiguration.
– Das Startbild erscheint auf dem Touchscreen des
Easypads und die Selbstjustage des Gerätes läuft
ab (ca. 1 Min.). Dabei fährt die Dreheinheit kurz
nach rechts und links und die Blende positioniert
sich. Stirn und Schläfenstützen am Panoramagerät
schließen und öffnen sich und bleiben dann in der
weitest geöffneten Stellung stehen.
Nach Ablauf der Selbstjustage erscheint das
Hauptmenü auf dem Touchscreen und die
Hilfemeldung H301 fordert Sie auf, das Gerät in die
Ausgangsposition zu bringen.
90
•
Dazu wählen Sie am Easypad Cephalometerbetrieb
an.
•
Sollte der Cephalometerbetrieb nicht anwählbar sein,
überprüfen Sie die Gerätekonfiguration (siehe Seite
152).
HINWEIS
Sollte Cephalometer nachgerüstet werden, dann muss der
Cephalometer-Betrieb in der Service-Routine S017.2
konfiguriert werden (siehe Seite 152).
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
8 Inbetriebnahme
8.3 Geräte EINschalten
Deutsch
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
Sonstige Einstellungen
Bei Auslieferung hat das Gerät folgende Werkkonfiguration:
•
Begrüßungsbildschirm ist eingeschaltet
•
Die Zeilen Vorname, Name und Geburtsdatum sind im
Begrüßungsbildschirm eingeblendet
•
Akustisches Signal bei Aufnahmeende ist aktiviert
•
Kontrollbild ist eingeschaltet
•
Gerätesprache ist auftragsgemäß vorkonfiguriert
Sollte der Kunde eine andere Konfiguration wünschen,
können Sie diese über die Service-Routine S017 einstellen
(siehe ab Seite 153).
Wichtig für Ceph-Geräte
HINWEIS
Ab der SIDEXIS Version V01.51 gibt es für Ceph-Geräte
noch die Option Ceph-Bilder (durch eine Art Spiegel-Flag in
der XAB.ini) auf der Y-Achse gespiegelt darzustellen (z. B.
bei C3 zeigt die Nasenspitze der Aufnahme dann nach links
statt wie in der Normalkonfiguration nach rechts).
Diese Konfiguration ist für alle erstellten Ceph-Bilder
(C1-C4) wirksam und sowohl bei Links- als auch bei
Rechtsausleger möglich.
Zum Aktivieren der Spiegelung kontaktieren Sie bitte das
SIRONA Kunden-Service-Center (KSC). Dort bekommen
Sie alle benötigten Informationen zu diesem Thema.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
91
8 Inbetriebnahme
8.4 Datenpfade prüfen
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
8.4 Datenpfade prüfen
1.
2.
8.4.1 Panorama/CephTestbild erzeugen
ACHTUNG
1.
Bevor Sie mit der Prüfung der Datenpfade beginnen können
muss SIDEXIS XG installiert und konfiguriert sein (siehe
Dokumentation “SIDEXIS XG - Installation”).
Die klassische SIDEXIS-Oberfläche wird aufgerufen.
Konstanzprüfung ist bereits voreingestellt.
2.
HINWEIS
Für das Panorama-Testbild muss am Easypad des
Röntgengerätes die Betriebsart Panoramaröntgen, für das
CEPH-Testbild die Betriebsart Fernröntgen angewählt sein
(siehe Gebrauchsanweisung).
Erzeugen Sie die Testbilder nacheinander für die
verschiedenen Betriebsarten.
92
In SIDEXIS XG Konstanzprüfung wählen:
EXTRAS Æ KONSTANZPRÜFUNG wählen
Aufnahmemodus starten:
Klick auf XCXP
Dialogfenster zur Auswahl der Röntgeneinrichtung wird
aufgerufen.
HINWEIS
Falls noch keine Röntgeneinrichtung in SIDEXIS XG
eingerichtet ist, erscheint statt dem Dialogfenster für die
Auswahl der Röntgeneinrichtung das Fenster für die
Passworteingabe. Zum Anlegen einer neuen
Röntgeneinrichtung siehe Dokumentation “SIDEXIS XG Installation”.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
3.
8 Inbetriebnahme
8.4 Datenpfade prüfen
Deutsch
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
5.
4.
3.
Röntgeneinrichtung wählen/bestätigen:
z. B. RAUM 1 wählen und Klick auf OK
Prüfungsart wählen/bestätigen:
Klick auf SERVICEAUFNAHME
Dialogfenster zur Auswahl der Service-Aufnahme
erscheint auf dem Bildschirm.
Ist die Aufnahme abgeschlossen, schaltet das Gerät wieder
auf Anwenderbetrieb um.
Dialogfenster zur Auswahl der Prüfungsart erscheint
auf dem Bildschirm.
4.
5.
HINWEIS
Während des Servicebetriebes schaltet das Gerät vom
Anwenderbetrieb auf den vom PC geloggten
PC-Servicebetrieb um. Dieser Modus wird auf dem
Easypad über das PC-Service-Bild angezeigt (siehe Seite
96).
Service-Aufnahme wählen/bestätigen:
Klick auf DIGITALES TESTBILD
– Wenn mehrere Röntgenkomponenten vorhanden
sind erscheint ein Dialogfenster zur Auswahl der
Röntgenkomponente auf dem Bildschirm. In
diesem Fall wählen/bestätigen Sie die gewünschte
Komponente.
– Wenn nur eine Röntgenkomponente vorhanden ist,
erscheint das Dialogfenster Aufnahmebereitschaft
auf dem Bildschirm und stellt den Status der
Aufnahme dar.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
93
8 Inbetriebnahme
8.4 Datenpfade prüfen
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
6.
7.
T
R
G
8.
6.
Machen Sie eine Aufnahme:
7.
Testbild Panoramagerät
– Betätigen Sie die R-Taste am Easypad um das
Gerät in die Ausgangsposition zu fahren.
8.
Testbild Cephalometer
– Betätigen Sie den Auslösetaster. Halten Sie den
Taster so lange gedrückt, bis die Aufnahme
abgeschlossen ist.
Kontrollieren Sie die Bilder auf folgende Kriterien:
– Kachelstruktur der vorhandenen Segmente
HINWEIS
HINWEIS
Ein Servicefenster meldet, ob das erzeugte Testbild korrekt
ist. Quittieren Sie die Meldung mit OK.
Das Testbild erscheint auf dem Bildschirm.
Zur besseren Kontrolle können Kontrast und Helligkeit in
SIDEXIS verändert werden.
– stetiger Verlauf des Graukeils
– Intensitätsstufen deutlich erkennbar
– keine Bildstörungen erkennbar
94
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
9 Gerät überprüfen und justieren
ORTHOPHOS XG 3Dready
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
95
9 Gerät überprüfen und justieren
9.1 Panoramagerät: Justage überprüfen
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
9.1 Panoramagerät: Justage überprüfen
1.
2.
9.1.1 Menü Kontrollaufnahme
Das Panorama-Röntgengerät ist bereits bei Auslieferung
fertig justiert. Führen Sie über das Menü KONTROLLAUFNAHME lediglich eine Kontrolle der Justage durch, um
sicher zu gehen, dass sich das Gerät beim Transport nicht
verstellt hat.
Über Mausklick auf die Menüreiter können Sie zwischen
den Untermenüs PAN-BLENDE, PAN-SYMMETRIE und
CEPH-ROTATIONSFIXPUNKT wechseln. Über Mausklick
auf ABBRECHEN verlassen Sie das Menü KONTROLLAUFNAHME wieder.
Der Aufruf des Menüs KONTROLLAUFNAHME erfolgt über
SIDEXIS XG:
Anzeigen auf dem Touchscreen am Easypad
EXTRAS Æ KONSTANZPRÜFUNG Æ XCXP Æ
RÖNTGENEINRICHTUNG WÄHLEN Æ SERVICEAUFNAHME Æ
BLENDENKONTROLLAUFNAHME
Während der Justage bzw. der Durchführung der
Kontrollaufnahmen, werden über Sidexis verschiedene
Service-Routinen aufgerufen, deren Verlauf Sie über die
Anzeige am Easypad verfolgen können.
HINWEIS
Bei Aufruf des Menüs KONTROLLAUFNAHME schaltet das
Gerät vom Anwenderbetrieb auf den vom PC geloggten
PC-Servicebetrieb um. Dieser Modus wird auf dem
Easypad über das PC-Service-Bild angezeigt (2.).
Im PC-Servicebetrieb werden die Bedienmöglichkeiten am Easypad von SIDEXIS und der jeweilig
angewählten Serviceroutine bestimmt. Ein generelles
Bedienen des Gerätes über das Easypad (wie im
Anwenderbetrieb) ist in diesem Modus nicht möglich.
Die Kontrollaufnahmen dienen der Überprüfung der
Justage. Sie können ohne Passwort aufgerufen werden.
96
Neben der Anzeige der Service-Routinen erscheinen auf
dem Touchscreen verschiedene Hilfemeldungen und
Statusanzeigen (siehe auch Service-Handbuch). Die
häufigsten, bei der Justage auftretenden Hilfemeldungen
und Statusanzeigen sind:
Hilfemeldungen:
H301: Panorama-Gerät in Ausgangsposition fahren
R-Taste R drücken
H401: Cephalometer in Ausgangsposition fahren
R-Taste R drücken
‡
‡
Statusanzeigen:
•
ORTHOPHOS is ready for exposure
•
Exposure not possible
•
Wait until ORTHOPHOS is ready
•
ORTHOPHOS is ready in XX s
•
X-RAY active!
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
9 Gerät überprüfen und justieren
9.1 Panoramagerät: Justage überprüfen
Deutsch
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
2.
1.
Nadeln an der
Oberseite
A
9.1.2 Nadelphantom
Für die Überprüfung der PAN-Symmetrie (siehe Abschnitt
9.1.4) müssen Sie das Nadelphantom A in den
Aufbisshalter des Panorama-Röntgengerätes einsetzen.
HINWEIS
Achten Sie auf die korrekte Montage des Nadelphantoms.
Für die Justage des Röntgengerätes muss das Phantom so
montiert werden, dass die Nadeln nach oben zeigen(2.).
ACHTUNG
Das Nadelphantom muss unbedingt wieder aus dem
Aufbisshalter des Panorama-Röntgengerätes entfernt
werden, bevor eine Ceph-Aufnahme gemacht wird, da es
ansonsten zu einer Kollision des Phantoms mit dem Sensor
kommen kann.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
97
9 Gerät überprüfen und justieren
9.1 Panoramagerät: Justage überprüfen
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
1.
in SIDEXIS
2.
3.
auf dem Touchscreen
E X RAY
1
2
-
60 kV / 3 mA
+
0.20 s
S30
2
3
T
R
G
?
9.1.3 Blendenjustage kontrollieren
WARNUNG
2.
Beachten Sie für die folgenden Tests unbedingt die für
Ihr Land gültigen Strahlenschutz-Richtlinien (siehe
Gebrauchsanweisung).
•
Setzen Sie den Sensor in den Steckplatz am
Panorama-Röntgengerät ein.
HINWEIS
Das Nadelphantom darf nicht in den Aufbisshalter
am Panorama-Röntgengerät eingesteckt sein.
•
1.
98
Rufen Sie das Menü KONTROLLAUFNAHME auf
(siehe Abschnitt 9.1.1).
Wählen Sie das Untermenü PAN-BLENDE an.
Bringen Sie SIDEXIS XG in Aufnahmebereitschaft:
Klick auf BILDAUFNAHME
In Sidexis erscheint das Aufnahmefenster und zeigt
den Status der Aufnahme an.
Auf dem Touchscreen am Easypad wird die
Service-Routine S30.2 angezeigt.
3.
Machen Sie eine Aufnahme (60 kV / 3 mA):
– Betätigen Sie die R-Taste am Easypad um das
Gerät in die Ausgangsposition zu fahren.
Der Vorgang ist abgeschlossen, sobald die
Statusmeldung “ORTHOPHOS is ready for exposure“
auf dem Touchscreen erscheint.
– Betätigen Sie den Auslösetaster. Halten Sie den
Taster so lange gedrückt, bis die Aufnahme
abgeschlossen ist und das Vorschaubild im
Aufnahmefenster erscheint.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
9 Gerät überprüfen und justieren
9.1 Panoramagerät: Justage überprüfen
Deutsch
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
4.
A
Justage: ok
4.
B
Justage: nicht ok
Werten Sie die Röntgenaufnahme aus:
– Der belichtete Blendenausschnitt muss
horizontal mittig im Bildausschnitt und
innerhalb der eingeblendeten Hilfslinien liegen
(A).
HINWEIS
Sind diese Kriterien nicht erfüllt (B), muss die PAN-Blende
justiert werden. Die Justage des Gerätes ist im Anhang
(siehe Abschnitt 11.3) sowie im ORTHOPHOS
Service-Handbuch beschrieben.
– Es muss ein umlaufender weißer Rand
vorhanden sein. Die maximale Schwärzung
muss in der Mitte des Blendenausschnittes
liegen (A).
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
99
9 Gerät überprüfen und justieren
9.1 Panoramagerät: Justage überprüfen
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
1.
in SIDEXIS
2.
3.
auf dem Touchscreen
E X RAY
1
2
-
60 kV / 3 mA
+
14.1 s
S10
2
3
T
R
G
?
9.1.4 PAN-Symmetrie überprüfen
In Sidexis erscheint das Aufnahmefenster und zeigt
den Status der Aufnahme an.
WARNUNG
Beachten Sie für die folgenden Tests unbedingt die für
Ihr Land gültigen Strahlenschutz-Richtlinien (siehe
Gebrauchsanweisung).
•
Setzen Sie das Nadelphantom in den Aufbisshalter des
Panorama-Röntgengerätes ein(siehe Seite 97).
HINWEIS
Der Sensor muss in dem Steckplatz am
Panorama-Röntgengerät eingesteckt sein.
1.
Wechseln Sie in das Untermenü PAN-SYMMETRIE.
2.
Bringen Sie SIDEXIS XG in Aufnahmebereitschaft:
Klick auf BILDAUFNAHME
100
Auf dem Touchscreen am Easypad wird die
Service-Routine S010.2 angezeigt.
3.
Machen Sie eine Aufnahme (60 kV / 3 mA):
– Betätigen Sie die R-Taste am Easypad um das
Gerät in die Ausgangsposition zu fahren.
Der Vorgang ist abgeschlossen, sobald die
Statusmeldung “ORTHOPHOS is ready for exposure“
auf dem Touchscreen erscheint.
– Betätigen Sie den Auslösetaster. Halten Sie den
Taster so lange gedrückt, bis die Aufnahme
abgeschlossen ist und das Vorschaubild im
Aufnahmefenster erscheint.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
9 Gerät überprüfen und justieren
9.1 Panoramagerät: Justage überprüfen
Deutsch
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
4.
A
ZOOM: 1:1
± 0,75 mm
B
± 0,75 mm
A1 = 88,6 mm ± 1 mm
A2 = 44,3 ± 0,5 mm
A2
A2
A2 = 44,3 ± 0,5 mm
Justage: ok (Längenmessung mit SIDEXIS)
C
S2
Justage: nicht ok
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
101
9 Gerät überprüfen und justieren
9.1 Panoramagerät: Justage überprüfen
4.
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
Werten Sie die Röntgenaufnahme aus:
– Der Schatten der mittleren Nadel, die Abbildung
der Nadel sowie die Hilfslinie sollen
deckungsgleich hintereinander liegen.
Eine Toleranz (Abweichung Nadel von mittlerer
Hilfslinie) von ± 0,75 mm ist zulässig (A).
– Der Abstand A1 soll 88,6 ± 1 mm betragen (A).
– Die Abstände A2 sollen gleich sein und jeweils
44,3 ± 0,5 mm betragen (A).
– Es muss ein umlaufender weißer Rand
vorhanden sein (B).
HINWEIS
Ist eines dieser Kriterien nicht erfüllt (C), muss die
PAN-Symmetrie justiert werden. Die Justage des Gerätes
ist im Anhang (siehe Abschnitt 11.3) sowie im
ORTHOPHOS Service-Handbuch beschrieben.
102
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
9 Gerät überprüfen und justieren
9.2 Justage Cephalometer
1.
Deutsch
9.2 Justage Cephalometer
2.
9.2.1 Menü Blenden-/Gerätejustage
Das Menü BLENDEN-/GERÄTEJUSTAGE führt Sie durch die
Gerätejustage von Panoramagerät und Cephalometer. Der
Aufruf dieser Serviceroutine erfolgt über SIDEXIS XG:
Æ KONSTANZPRÜFUNG Æ XCXP Æ
RÖNTGENEINRICHTUNG WÄHLEN Æ SERVICEAUFNAHME Æ
BLENDEN-/GERÄTEJUSTAGE
EXTRAS
Das Menü BLENDEN-/GERÄTEJUSTAGE enthält
12 Untermenüs:
•
Pan - Sensorjustage
•
Pan - Blende
•
Pan - Filter
•
Pan - Symmetrie
HINWEIS
•
Ceph - Primärblende
Das Menü BLENDEN-/GERÄTEJUSTAGE ist
passwortgeschützt. Als Passwort geben Sie die ersten vier
Stellen des aktuellen Systemdatums (PC) rückwärts ein.
•
Ceph-Rotationsfixpunkt
•
Ceph-Hauptstrahlrichtung
•
Ceph - Quickshot (nur Vollausstattung)
Beispiel: Am 30.05.2004 ist das Service-Passwort 5003
•
Pan-Justage zurücksetzen
•
Ceph-Justage zurücksetzen
•
Sirona Service Sheet (nur für internen Gebrauch)
HINWEIS
Bei Aufruf des Menüs BLENDEN-/GERÄTEJUSTAGE schaltet
das Gerät vom Anwenderbetrieb auf den vom PC geloggten
PC-Servicebetrieb um. Dieser Modus wird auf dem
Easypad über das PC-Service-Bild angezeigt (2.).
Im PC-Servicebetrieb werden die Bedienmöglichkeiten
am Easypad von SIDEXIS und der jeweilig angewählten
Serviceroutine bestimmt. Ein generelles Bedienen des
Gerätes über das Easypad (wie im Anwenderbetrieb) ist in
diesem Modus nicht möglich.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
Über Mausklick auf die Menüreiter können Sie zwischen
den Untermenüs wechseln. Über Mausklick auf
ABBRECHEN verlassen Sie das Menü BLENDEN-/
GERÄTEJUSTAGE.
Für die CEPH-Justage benötigen Sie folgende
Untermenüs:
•
CEPH - Primärblende (siehe Seite 107)
•
CEPH - Rotationsfixpunkt (siehe Seite 112)
•
CEPH - Hauptstrahlrichtung (siehe Seite 120)
•
CEPH - Quickshot
(nur bei Vollausstattung, siehe Seite 125)
103
9 Gerät überprüfen und justieren
9.2 Justage Cephalometer
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
Verschieberichtung des belichteten Bildauschnittes /
Hinweise zu den Piktogrammen im Menü Blenden-/
Gerätejustage
Das Menü Blenden-/Gerätejustage enthält, abhängig vom
jeweiligen Untermenü eine Piktogrammdarstellung des zu
erwartenden Justagebildes, die Ihnen als Hilfe für die Justage dienen soll. Die unter bzw. neben dem Piktogramm mit
Plus- bzw. Minuszeichen angegebene Verschieberichtung
bezieht sich auf die Verschiebung des belichteten Bildausschnittes in Richtung der feststehenden Hilfslinien (siehe
folgendes Beispiel):
Generell ist zu sagen, dass immer der belichtete Ausschnitt
in Richtung Hilfslinien verschoben werden muss:
- Verschiebung nach rechts bzw. oben: Eingabe des
Betrages (gemessene Abweichung von der Hilfslinie) mit
positivem Vorzeichen
- Verschiebung nach links bzw. unten: Eingabe des
Betrages (gemessene Abweichung von der Hilfslinie) mit
negativem Vorzeichen
Anzeigen auf dem Touchscreen am Easypad
Während der Justage werden über SIDEXIS verschiedene
Service-Routinen aufgerufen, deren Verlauf Sie über die
Anzeige am Touchscreen verfolgen können.
Neben der Anzeige der Service-Routinen erscheinen auf
dem Touchscreen verschiedene Hilfemeldungen und
Statusanzeigen (siehe auch Service-Handbuch). Die
häufigsten, bei der Justage auftretenden Hilfe- und
Statusanzeigen sind:
Hilfemeldungen:
Sx
H301: Panorama-Gerät in Ausgangsposition fahren
R-Taste R drücken
+
Æ
H401: Sensor in PAN-Steckplatz stecken
Sy
H402: Sensor in CEPH-Steckplatz stecken
H406: Cephalometer in Ausgangsposition fahren
R-Taste R drücken
-
-
+
Im Beispiel ist der belichtete Bildausschnitt um den Wert Sx
nach links und um den Wert Sy nach oben verschoben. Um
den Bildausschnitt so zu verschieben, dass er innerhalb der
Hilfslinien liegt, muss die Verschiebung…
z
Sx (Rechtsverschiebung) mit positivem Vorzeichen
z
Sy (Verschiebung nach unten) mit negativem
Vorzeichen
in die Eingabefelder des Untermenüs eingegeben werden.
104
Æ
Statusanzeigen:
•
ORTHOPHOS is ready for exposure
•
Exposure not possible
•
Wait until ORTHOPHOS is ready
•
ORTHOPHOS is ready in XX s
•
X-RAY active!
Sollten während der Justage Fehlermeldungen angezeigt
werden, befolgen Sie bitte die Hinweise im
Service-Handbuch.
Zur Justage verfahren Sie bitte wie in den folgenden
Abschnitten beschrieben.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
9 Gerät überprüfen und justieren
9.2 Justage Cephalometer
Deutsch
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
9.2.2 Wichtige Hinweise zur Justage
WARNUNG
Beachten Sie für die folgenden Tests unbedingt die für
Ihr Land gültigen Strahlenschutz-Richtlinien (siehe
Gebrauchsanweisung).
Grob- und Feinjustage über
das Menü Blenden-/Gerätejustage
in SIDEXIS XG
WARNUNG
„Strahlen“ wird über die Meldung „X-RAY active!“,
einen Beep-Ton und eine X-RAY-LED signalisiert.
HINWEIS
HINWEIS
Die Untermenüs PAN-Sensor, PAN-Blende und CEPH-Rotationsfixpunkt enthalten eine Grob- und eine Feinjustage
(Feinjustage ist voreingestellt). Versuchen Sie immer zuerst
das Gerät über die Feinjustage zu justieren. Meist ist eine
vorherige Grobjustage nicht notwendig.
Machen Sie vor und nach der Justage unbedingt Screenshots von den Menüs PAN-JUSTAGE ZURÜCKSETZEN und
CEPH-JUSTAGE ZURÜCKSETZEN (siehe Abschnitt 9.4) und
legen Sie diese mit Angabe von Zeit und Datum im Verzeichnis C:\SIDEXIS\XGRAW ab!
HINWEIS
Starten Sie die Service-Routinen zur Gerätejustage nur,
wenn keine Bewegung im Gerät (vor allem kein Verfahren
der Blende) aktiv ist! Ansonsten kann es in seltenen Fällen
zu einer Nichtbedienbarkeit des Gerätes kommen.
Ab der SIDEXIS Version V02.20 werden Sie über ein Meldefenster darauf hingewiesen, wenn eine Grobjustage erforderlich ist.
Nur wenn Sie bei der Feinjustage nicht zum Ziel kommen,
z. B. wenn der belichtete Ausschnitt komplett außerhalb des
Bildes liegt, führen Sie zuerst eine Grob- und anschließend
eine Feinjustage durch.
Sollte eine Grobjustage notwendig sein, deaktivieren Sie
die Checkbox FEINJUSTAGE und führen Sie die in diesem
Kapitel beschriebenen Justageschritte als Grobjustage
durch.
Ablauf und Korrekturverfahren bei der Grobjustage verhalten sich analog der Feinjustage. Der Unterschied beider
Verfahren liegt lediglich im betrachteten Bildausschnitt.
Außerdem sind bei der Grobjustage zum Teil keine Hilfslinien vorhanden.
Vorschlagswerte im Menü Blenden-/Gerätejustage in
SIDEXIS XG
Während der Justage werden Ihnen in den Eingabefeldern
des Menüs Blenden-/Gerätejustage Vorschlagswerte für
die Justage angezeigt.
Führen Sie die Justage zunächst mit diesen Vorschlagswerten durch. Sollten Sie über diese Autojustage nicht zum
gewünschten Ergebnis kommen, ermitteln Sie die Justagewerte manuell, über Ausmessen der Aufnahme mit dem
SIDEXIS-Messlineal und überschreiben die Vorschlagswerte im Menü.
Diese Vorgehensweise ist in den folgenden Abschnitten
beschrieben.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
105
9 Gerät überprüfen und justieren
9.2 Justage Cephalometer
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
1.
B
9.2.3 CEPH-Prüfphantom
Für die Justage der CEPH-Primärblendenjustage sowie
für die Justage der CEPH-Hauptstrahlrichtung müssen
Sie das Prüfphantom B in den Sensorsteckplatz am
Panorama-Röntgengerät einsetzen.
Für die Justage des CEPH-Rotationsfixpunktes sowie
für den CEPH-Quickshot ist das Prüfphantom aus dem
Sensorsteckplatz am Panorama-Röntgengerät zu
entfernen.
ACHTUNG
Das Nadelphantom muss unbedingt wieder aus dem
Aufbisshalter des Panorama-Röntgengerätes entfernt
werden, bevor eine Ceph-Aufnahme gemacht wird, da es
ansonsten zu einer Kollision des Phantoms mit dem Sensor
kommen kann.
106
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
9 Gerät überprüfen und justieren
9.2 Justage Cephalometer
1.
Deutsch
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
in SIDEXIS
2.
3.
auf dem Touchscreen
E X RAY
1
2
-
64 k V / 16 mA
+
6.1 s
S10
3
3
T
R
G
?
9.2.4 CEPH-Primärblende justieren
•
Fahren Sie die Ohrolivenhalterungen am
Cephalometer ganz auseinander und schwenken Sie
diese aus der Strahlrichtung (ap).
•
Setzen Sie das Prüfphantom in den Sensorsteckplatz
am Panorama-Röntgengerät ein (siehe Seite 106).
•
Setzen Sie den Sensor in den Steckplatz am
Cephalometer ein.
•
Rufen Sie das Menü BLENDEN-/GERÄTEJUSTAGE auf
(siehe Seite 103).
1.
Wählen Sie das Untermenü CEPH-PRIMÄRBLENDE an.
2.
Bringen Sie SIDEXIS XG in Aufnahmebereitschaft:
Klick auf BILDAUFNAHME
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
In Sidexis erscheint das Aufnahmefenster und zeigt
den Status der Aufnahme an.
Auf dem Touchscreen am Easypad wird die
Service-Routine S010.3 angezeigt.
3.
Machen Sie eine Aufnahme (64 kV / 16 mA):
– Betätigen Sie die R-Taste am Easypad um das
Gerät in die Ausgangsposition zu fahren.
Der Vorgang ist abgeschlossen, sobald die
Statusmeldung “ORTHOPHOS is ready for exposure“
auf dem Touchscreen erscheint.
– Betätigen Sie den Auslösetaster. Halten Sie den
Taster so lange gedrückt, bis die Aufnahme
abgeschlossen ist und das Vorschaubild im
Aufnahmefenster erscheint.
107
9 Gerät überprüfen und justieren
9.2 Justage Cephalometer
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
4.
A
S2
S2
Justage: ok
S3 = ca. 60 mm
B
Justage: nicht ok
4.
Werten Sie die Röntgenaufnahme aus:
– Der senkrechte Stift soll horizontal mittig im
belichteten Bildausschnitt liegen (A). Ein
leichter vertikaler Versatz des Gitters ist
zulässig.
– Es soll ein gleichmäßiger, umlaufender, weißer
Rand vorhanden sein (A).
– Der Abstand S3 soll ca. 60 mm betragen.
108
HINWEIS
Sind diese Kriterien nicht erfüllt (B), muss die
CEPH-Primärblende justiert werden.
HINWEIS
Sollte S3 > 70mm sein, dann setzen Sie sich mit dem
SIRONA-Kunden-Service-Center in Verbindung:
Tel.: 0 62 51 / 16 - 16 70
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
9 Gerät überprüfen und justieren
9.2 Justage Cephalometer
Deutsch
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
5.
in SIDEXIS
6.
auf dem Touchscreen
E X RAY
1
2
-
64 kV / 16 mA
+
6.1 s
S10
3
3
T
R
G
HINWEIS
?
5.
Die Vorschlagswerte für S1, S2, S3 und S4 wurden von SIDEXIS automatisch aus der Aufnahme ermittelt und in die
Eingabefelder des Menüs eingetragen.
Für die manuelle Justage können die Werte an dieser Stelle
in den Eingabefeldern des Menüs überschieben werden.
Fahren Sie zunächst mit der Autojustage fort. Nur wenn Sie
mit der Autojustage nicht zum Ziel kommen, ist das manuelle ermitteln der Justagewerte notwendig (siehe Seite 111).
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
Bringen Sie SIDEXIS XG in Aufnahmebereitschaft:
Klick auf BILDAUFNAHME
In Sidexis erscheint das Aufnahmefenster und zeigt
den Status der Aufnahme an.
Auf dem Touchscreen am Easypad wird die
Service-Routine S010.3 angezeigt.
6.
Machen Sie eine Aufnahme (64 kV / 16 mA):
– Betätigen Sie den Auslösetaster. Halten Sie den
Taster so lange gedrückt, bis die Aufnahme
abgeschlossen ist und das Vorschaubild im
Aufnahmefenster erscheint.
109
9 Gerät überprüfen und justieren
9.2 Justage Cephalometer
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
7.
8.
A
S2
S2
Justage: ok
S3 = ca. 60 mm
7.
Werten Sie die Röntgenaufnahme aus:
– Der senkrechte Stift soll horizontal mittig im
belichteten Bildausschnitt liegen (A). Ein
leichter vertikaler Versatz des Gitters ist
zulässig.
– Es soll ein gleichmäßiger, umlaufender, weißer
Rand vorhanden sein (A).
8.
Stimmt das Bild mit dem Idealbild (A) überein,
speichern Sie die Werte ab:
Klick auf WERTE SPEICHERN
•
Gehen Sie zum nächsten Justagepunkt.
– Der Abstand S3 soll ca. 60 mm betragen.
HINWEIS
Sind diese Kriterien noch nicht erfüllt, wiederholen Sie die
Justage ab Punkt 5.
ACHTUNG
Sollten Sie mit der Autojustage nicht zum Ziel kommen,
wiederholen Sie die Justage mit manuell ermittelten
Justagewerten (siehe Seite 111).
110
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
1.
9 Gerät überprüfen und justieren
9.2 Justage Cephalometer
Deutsch
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
2.
S1
S2
neu
S3
S4
Manuelle Justage der CEPH-Primärblende
2.
Die manuelle Justage erfolgt analog der Autojustage. Der
Unterschied liegt lediglich darin, dass die von SIDEXIS
automatisch ermittelten Vorschlagswerte für die Justage im
Untermenü CEPH-PRIMÄRBLENDE durch manuell ermittelte Justagewerte überschrieben werden.
Hinweise zur Verschieberichtung (Vorzeicheneingabe im
Menü) siehe Seite 104. Kommas als Punkte eingeben!
1.
Ersetzen Sie die Vorschlagswerte für S1, S2, S3 und
S4 in den Eingabefeldern des Untermenüs
CEPH-PRIMÄRBLENDE durch die gemessenen Werte.
HINWEIS
Messen Sie die Abstände S1-S4 mit dem
SIDEXIS-Messlineal:
S1: Abstand zum oberen Bildrand
•
Setzen Sie die Justage mit Punkt 5. auf Seite 109 fort.
S2: Abstand vom rechten Rand der bestrahlten Fläche
zur Stiftmitte des mittleren Stiftes
S3: Breite der bestrahlten Fläche
S4: Abstand zum unteren Bildrand
HINWEIS
Tipp: Zum besseren Messen können Sie die Aufnahme in
SIDEXIS invertieren oder einfärben (siehe auch
SIDEXIS-Handbuch für den Anwender).
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
111
9 Gerät überprüfen und justieren
9.2 Justage Cephalometer
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
1.
in SIDEXIS
2.
3.
auf dem Touchscreen
E X RAY
1
2
-
80 kV / 14 mA
+
0.60 s
S10
5
3
T
R
G
?
9.2.5 CEPH-Rotationsfixpunkt justieren
•
1.
Entfernen Sie das CEPH-Prüfphantom aus dem
Sensorsteckplatz des Panorama-Röntgengerätes.
Wechseln Sie in das Untermenü
CEPH-ROTATIONSFIXPUNKT.
HINWEIS
Das Menü verfügt über eine Fein- und eine Grobjustage
(Feinjustage voreingestellt). Justieren Sie zuerst über die
Feinjustage. Eine vorherige Grobjustage ist meist nicht
notwendig.
2.
Bringen Sie SIDEXIS XG in Aufnahmebereitschaft:
Klick auf BILDAUFNAHME
Auf dem Touchscreen am Easypad wird die
Service-Routine S010.5 angezeigt.
3.
Machen Sie eine Aufnahme (80 kV / 14 mA):
– Betätigen Sie die R-Taste am Easypad um das
Gerät in die Ausgangsposition zu fahren.
Der Vorgang ist abgeschlossen, sobald die
Statusmeldung “ORTHOPHOS is ready for exposure“
auf dem Touchscreen erscheint.
– Betätigen Sie den Auslösetaster. Halten Sie den
Taster so lange gedrückt, bis die Aufnahme
abgeschlossen ist und das Vorschaubild im
Aufnahmefenster erscheint.
In Sidexis erscheint das Aufnahmefenster und zeigt
den Status der Aufnahme an.
112
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
9 Gerät überprüfen und justieren
9.2 Justage Cephalometer
Deutsch
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
4.
A
Justage: ok
4.
B
Justage: nicht ok
Werten Sie die Röntgenaufnahme aus:
– Der belichtete Blendenausschnitt muss mittig
und gerade im Bildausschnitt und innerhalb der
eingeblendeten Hilfslinien liegen (A).
HINWEIS
Sind diese Kriterien nicht erfüllt (B), muss der CEPH-Rotationsfixpunkt justiert werden.
– Es muss ein umlaufender weißer Rand
vorhanden sein. Die maximale Schwärzung
muss in der Mitte des Blendenausschnittes
liegen (A).
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
113
9 Gerät überprüfen und justieren
9.2 Justage Cephalometer
C
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
D
Bild: Röntgenaufnahme mit unjustiertem
CEPH-Rotationsfixpunkt: Alternativ mit den
Einstellungen Feinjustage (C) und Grobjustage (D)
durchgeführt
Grob- oder Feinjustage?
In den meisten Fällen kann der Rotationsfixpunkt gleich
über die Feinjustage erfolgen (siehe ab Punkt 5.). Nur in
Ausnahmefällen, wenn sich z.B. nach einer Aufnahme mit
der Einstellung FEINJUSTAGE der belichtete Bildausschnitt
komplett außerhalb des Bildes befindet (C), muss vor der
Feinjustage eine Grobjustage durchgeführt werden (D).
Dazu deaktivieren Sie die Checkbox FEINJUSTAGE (siehe
Seite 105) und führen die Grobjustage analog der
Feinjustage durch. Die Grobjustage unterscheidet sich von
der Feinjustage lediglich im abgebildeten Bildausschnitt.
Außerdem fehlen bei der Grobjustage zum Teil die
Hilfslinien.
Bei der Röntgenaufnahme mit Grobjustage (D) ist der
belichtete Ausschnitt noch im Bild zu erkennen. Damit wäre
auch in diesem Extremfall eine Justage möglich.
HINWEIS
Ab der SIDEXIS Software-Version V01.45 werden Sie,
nach erfolgter Feinaufnahme, über ein Meldefenster darauf
hingewiesen, falls eine Grobjustage erforderlich ist.
114
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
9 Gerät überprüfen und justieren
9.2 Justage Cephalometer
Deutsch
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
5.
HINWEIS
Die Vorschlagswerte für S1, S2 und S3 wurden von SIDEXIS automatisch aus der Aufnahme ermittelt und in die Eingabefelder des Menüs eingetragen.
Für die manuelle Justage können die Werte an dieser Stelle
in den Eingabefeldern des Menüs überschieben werden.
Fahren Sie zunächst mit der Autojustage fort. Nur wenn Sie
mit der Autojustage nicht zum Ziel kommen, ist das manuelle Ermitteln der Justagewerte notwendig (siehe Seite 119).
5.
Bringen Sie SIDEXIS XG in Aufnahmebereitschaft:
Klick auf BILDAUFNAHME
In Sidexis erscheint das Fenster
JUSTAGE CEPH-ROTATIONSFIXPUNKT.
Dort werden Ihnen zwei Werte Lx und Ly für die
mechanische Verstellung der CEPH-Sekundärblende
vorgeschlagen.
Sind die vorgeschlagene Werte größer als ± 0,5 mm,
dann nehmen Sie eine mechanische Verstellung der
Blende vor.
HINWEIS
Positives Vorzeichen = Verschieben der Blende nach
rechts bzw. oben
Negatives Vorzeichen = Verschieben der Blende nach
links bzw. unten
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
115
9 Gerät überprüfen und justieren
9.2 Justage Cephalometer
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
6.
7.
C
C
8.
D
Lx
E
B
Ly
6.
Lösen Sie die Schraube B und ziehen Sie die
Abdeckung der Sekundärblende nach unten ab.
HINWEIS
7.
Lockern Sie die Schrauben C etwas
(ca. 2-3 Umdrehungen).
8.
Stellen Sie die Kippung der Blende über die Schraube
D (Lx mm) und die Höhe der Blende über die Schraube
E (Ly mm) ein.
Schraube D:
Linksdrehung = Korrektur der Blende nach rechts
Rechtsdrehung = Korrektur der Blende nach links
Schraube E:
Linksdrehung = Korrektur der Blende nach unten
Rechtsdrehung = Korrektur der Blende nach oben
Zum Messen der Verschiebung legen Sie einen Maßstab an
(siehe Bild 8.)
Die oben angegebenen Drehrichtungen für die Schrauben
gelten für Links- und Rechtausleger gleichermaßen.
•
116
Ziehen Sie die Schrauben C wieder fest.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
9 Gerät überprüfen und justieren
9.2 Justage Cephalometer
9.
Deutsch
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
10.
T
R
G
in SIDEXIS
auf dem Touchscreen
E X RAY
1
2
-
80 kV / 14 mA
0.60 s
+
S10
5
3
?
9.
Bestätigen Sie die mechanische Korrektur der
CEPH-Sekundärblende:
Klick auf OK
In Sidexis erscheint das Aufnahmefenster und zeigt
den Status der Aufnahme an.
10. Machen Sie eine Aufnahme:
– Betätigen Sie den Auslösetaster. Halten Sie den
Taster so lange gedrückt, bis die Aufnahme
abgeschlossen ist und das Vorschaubild im
Aufnahmefenster erscheint.
Auf dem Touchscreen am Easypad wird die
Service-Routine S010.5 angezeigt.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
117
9 Gerät überprüfen und justieren
9.2 Justage Cephalometer
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
11.
12.
A
Justage: ok
11. Werten Sie die Röntgenaufnahme aus:
– Der belichtete Blendenausschnitt muss mittig
und gerade im Bildausschnitt und innerhalb der
eingeblendeten Hilfslinien liegen (A).
– Es muss ein umlaufender weißer Rand
vorhanden sein. Die maximale Schwärzung
muss in der Mitte des Blendenausschnittes
liegen (A).
12. Stimmt das Bild mit dem Idealbild (A) überein,
speichern Sie die Werte ab:
Klick auf WERTE SPEICHERN
HINWEIS
Sind diese Kriterien noch nicht erfüllt, wiederholen Sie die
Justage ab Punkt 5.
Ab der SIDEXIS Version V01.50 werden die Werte für S1,
S2 und S3 im Untermenü CEPH-ROTATIONSFIXPUNKT bei
korrekter Justage, d. h. wenn sie innerhalb der zulässigen
Toleranz liegen, gleich Null gesetzt. Bei Versionen
< V01.50 können sich die Werte in den Eingabefeldern,
auch bei korrekter Justage, noch leicht von Null
unterscheiden.
ACHTUNG
•
HINWEIS
Gehen Sie zum nächsten Justagepunkt.
Sollten Sie mit der Autojustage nicht zum Ziel kommen,
wiederholen Sie die Justage mit manuell ermittelten
Justagewerten (siehe Seite 119).
118
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
9 Gerät überprüfen und justieren
9.2 Justage Cephalometer
S1
1.
Deutsch
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
2.
B
S4
S3
S2
Manuelle Justage der CEPH-Rotationsfixpunktes
2.
Die manuelle Justage erfolgt analog der Autojustage. Der
Unterschied liegt lediglich darin, dass die von SIDEXIS
automatisch ermittelten Vorschlagswerte für die Justage im
Untermenü CEPH-ROTATIONSFIXPUNKT durch manuell
ermittelte Justagewerte überschrieben werden.
Hinweise zur Verschieberichtung (Vorzeicheneingabe im
Menü) siehe Seite 104. Kommas als Punkte eingeben!
1.
Ersetzen Sie die Vorschlagswerte für S1, S2und S3 in
den Eingabefeldern des Untermenüs CEPH-ROTATIONSFIXPUNK durch die gemessenen Werte.
HINWEIS
Messen Sie die Abstände S1, S2 und S3 mit dem
SIDEXIS-Messlineal.
•
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
Setzen Sie die Justage mit Punkt 5. auf Seite 115 fort.
119
9 Gerät überprüfen und justieren
9.2 Justage Cephalometer
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
1.
in SIDEXIS
2.
3.
auf dem Touchscreen
E X RAY
1
2
-
80 kV / 14 mA
+
14.9 s
S10
6
3
T
R
G
?
9.2.6 CEPH-Hauptstrahlrichtung justieren
•
Setzen Sie das Prüfphantom in den Sensorsteckplatz
am Panorama-Röntgengerät ein (siehe Seite 106).
•
Schwenken Sie die Ohrolivenhalterungen aus der
Strahlrichtung.
1.
Wechseln Sie in das Untermenü CEPH-HAUPTSTRAHLRICHTUNG.
2.
Bringen Sie SIDEXIS XG in Aufnahmebereitschaft:
Klick auf BILDAUFNAHME
In Sidexis erscheint das Aufnahmefenster und zeigt
den Status der Aufnahme an.
3.
Machen Sie eine Aufnahme (80 kV / 14 mA):
– Betätigen Sie die R-Taste am Easypad um das
Gerät in die Ausgangsposition zu fahren.
Der Vorgang ist abgeschlossen, sobald die
Statusmeldung “ORTHOPHOS is ready for exposure“
auf dem Touchscreen erscheint.
– Betätigen Sie den Auslösetaster. Halten Sie den
Taster so lange gedrückt, bis die Aufnahme
abgeschlossen ist und das Vorschaubild im
Aufnahmefenster erscheint.
Auf dem Touchscreen am Easypad wird die
Service-Routine S010.6 angezeigt.
120
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
9 Gerät überprüfen und justieren
9.2 Justage Cephalometer
Deutsch
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
4.
A
10 mm
10 mm
10 mm
10 mm
Justage: ok
B
Justage: nicht ok
4.
Werten Sie die Röntgenaufnahme aus:
– In der Mitte des Bildes soll ein horizontaler
Balken zu sehen sein (A). Wenn dieser Balken
zu sehen ist, ist die Aufnahme in
Ordnung und...
HINWEIS
Sind die oben genannten Kriterien nicht erfüllt (B), muss die
CEPH-Hauptstrahlrichtung justiert werden.
– die beiden abgebildeten Strahlen liegen
innerhalb des Toleranzbandes von ± 10 mm (A).
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
121
9 Gerät überprüfen und justieren
9.2 Justage Cephalometer
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
5.
in SIDEXIS
6.
auf dem Touchscreen
E X RAY
1
2
-
80 kV / 14 mA
+
14.9 s
S10
6
3
T
R
G
HINWEIS
Der Vorschlagswert für S1 wurde von SIDEXIS automatisch
aus der Aufnahme ermittelt und in das Eingabefeld des
Menüs eingetragen.
?
6.
Machen Sie eine Aufnahme (80 kV / 14 mA):
– Betätigen Sie den Auslösetaster. Halten Sie den
Taster so lange gedrückt, bis die Aufnahme
abgeschlossen ist und das Vorschaubild im
Aufnahmefenster erscheint.
Für die manuelle Justage kann der Wert an dieser Stelle in
dem Eingabefeld des Menüs überschieben werden.
Fahren Sie zunächst mit der Autojustage fort. Nur wenn Sie
mit der Autojustage nicht zum Ziel kommen, ist das manuelle ermitteln des Justagewertes notwendig (siehe Seite
124).
5.
Bringen Sie SIDEXIS XG in Aufnahmebereitschaft:
Klick auf BILDAUFNAHME
In Sidexis erscheint das Aufnahmefenster und zeigt
den Status der Aufnahme an.
Auf dem Touchscreen am Easypad wird die
Service-Routine S010.6 angezeigt.
122
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
9 Gerät überprüfen und justieren
9.2 Justage Cephalometer
7.
Deutsch
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
8.
Justage: ok
7.
Werten Sie die Röntgenaufnahme aus:
8.
– In der Mitte des Bildes soll ein horizontaler
Balken zu sehen sein (A). Wenn dieser Balken
zu sehen ist, ist die Aufnahme in
Ordnung und...
– die beiden abgebildeten Strahlen liegen
innerhalb des
Toleranzbandes von ± 10 mm (A).
Stimmt das Bild mit dem Idealbild (A) überein,
speichern Sie den Wert ab:
Klick auf WERTE SPEICHERN
•
Entfernen Sie das CEPH-Prüfphantom aus dem
Sensorsteckplatz des Panorama-Röntgengerätes.
•
Gehen Sie zum nächsten Justagepunkt.
HINWEIS
Sind diese Kriterien noch nicht erfüllt, wiederholen Sie die
Justage ab Punkt 5.
ACHTUNG
Sollten Sie mit der Autojustage nicht zum Ziel kommen,
wiederholen Sie die Justage mit einem manuell ermittelten
Justagewert (siehe Seite 124).
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
123
9 Gerät überprüfen und justieren
9.2 Justage Cephalometer
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
1.
2.
C
S1
Messbereich
Manuelle Justage der CEPH-Hauptstrahlrichtung
Die manuelle Justage erfolgt analog der Autojustage. Der
Unterschied liegt lediglich darin, dass der von SIDEXIS
automatisch ermittelte Vorschlagswert für die Justage im
Untermenü CEPH-HAUPTSTRAHLRICHTUNG durch einen
manuell ermittelten Justagewert überschrieben wird.
1.
Messen Sie den Abstand S1 mit dem
SIDEXIS-Messlineal.
2.
Ersetzen Sie den Vorschlagswert für S1 im Eingabefeld
des Untermenüs CEPH-HAUPTSTRAHLRICHTUNG
durch den gemessenen Wert.
HINWEIS
Kommas als Punkte eingeben!
•
Setzen Sie die Justage mit Punkt 5. auf Seite 122 fort.
HINWEIS
Messen Sie innerhalb des in C angegebenen Messbereiches.
Messen Sie den maximalen Abstand S1. Wird der
Röntgenstrahl in Form einer S-Kurve abgebildet, messen
Sie S1 im Wendepunkt der Kurve, aber immer innerhalb des
angegebenen Messbereiches.
Wendepunkt
124
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
9 Gerät überprüfen und justieren
9.2 Justage Cephalometer
1.
Deutsch
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
in SIDEXIS
2.
3.
auf dem Touchscreen
E X RAY
1
2
-
80 kV / 14 mA
+
0.30 s
S10
8
3
T
R
G
?
9.2.7 CEPH-Quickshot justieren (nur bei Vollausstattung)
•
Setzen Sie das Prüfphantom in den Sensorsteckplatz
am Panorama-Röntgengerät ein (siehe Seite 106).
•
Schwenken Sie die Ohrolivenhalterungen aus der
Strahlrichtung.
1.
Wechseln Sie in das Untermenü CEPH-HAUPTSTRAHLRICHTUNG.
2.
Bringen Sie SIDEXIS XG in Aufnahmebereitschaft:
Klick auf BILDAUFNAHME
In Sidexis erscheint das Aufnahmefenster und zeigt
den Status der Aufnahme an.
3.
Machen Sie eine Aufnahme (80 kV / 14 mA):
– Betätigen Sie die R-Taste am Easypad um das
Gerät in die Ausgangsposition zu fahren.
Der Vorgang ist abgeschlossen, sobald die
Statusmeldung “ORTHOPHOS is ready for exposure“
auf dem Touchscreen erscheint.
– Betätigen Sie den Auslösetaster. Halten Sie den
Taster so lange gedrückt, bis die Aufnahme
abgeschlossen ist und das Vorschaubild im
Aufnahmefenster erscheint.
Auf dem Touchscreen am Easypad wird die
Service-Routine S010.8 angezeigt.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
125
9 Gerät überprüfen und justieren
9.2 Justage Cephalometer
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
4.
B
A
Justage: ok
4.
Justage: nicht ok
Werten Sie die Röntgenaufnahme aus:
– Der belichtete Blendenausschnitt muss mittig
und gerade im Bildausschnitt und innerhalb der
eingeblendeten Hilfslinien liegen (A).
– Es muss ein umlaufender weißer Rand
vorhanden sein. Die maximale Schwärzung
muss in der Mitte des Blendenausschnittes
liegen (A).
HINWEIS
Sind diese Kriterien nicht erfüllt (B), muss der
CEPH-Quickshot justiert werden.
126
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
9 Gerät überprüfen und justieren
9.2 Justage Cephalometer
Deutsch
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
5.
in SIDEXIS
6.
auf dem Touchscreen
E X RAY
1
2
-
80 kV / 14 mA
+
0.30 s
S10
8
3
T
R
G
?
HINWEIS
In Sidexis erscheint das Aufnahmefenster und zeigt
den Status der Aufnahme an.
Der Vorschlagswert für S1 wurde von SIDEXIS automatisch
aus der Aufnahme ermittelt und in das Eingabefeld des
Menüs eingetragen.
Auf dem Touchscreen am Easypad wird die
Service-Routine S010.8 angezeigt.
6.
Für die manuelle Justage kann der Wert an dieser Stelle in
dem Eingabefeld des Menüs überschieben werden.
Fahren Sie zunächst mit der Autojustage fort. Nur wenn Sie
mit der Autojustage nicht zum Ziel kommen, ist das manuelle ermitteln des Justagewertes notwendig (siehe Seite
130).
5.
Machen Sie eine Aufnahme (80 kV / 14 mA):
– Betätigen Sie den Auslösetaster. Halten Sie den
Taster so lange gedrückt, bis die Aufnahme
abgeschlossen ist und das Vorschaubild im
Aufnahmefenster erscheint.
Bringen Sie SIDEXIS XG in Aufnahmebereitschaft:
Klick auf BILDAUFNAHME
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
127
9 Gerät überprüfen und justieren
9.2 Justage Cephalometer
7.
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
8.
A
7.
Werten Sie die Röntgenaufnahme aus:
– Der belichtete Blendenausschnitt muss mittig
und gerade im Bildausschnitt und innerhalb der
eingeblendeten Hilfslinien liegen (A).
– Es muss ein umlaufender weißer Rand
vorhanden sein. Die maximale Schwärzung
muss in der Mitte des Blendenausschnittes
liegen (A).
HINWEIS
Sind diese Kriterien noch nicht erfüllt, wiederholen Sie die
Justage ab Punkt 5.
128
ACHTUNG
Sollten Sie mit der Autojustage nicht zum Ziel kommen,
wiederholen Sie die Justage mit einem manuell ermittelten
Justagewert (siehe Seite 130).
8.
Stimmt das Bild mit dem Idealbild (A) überein,
speichern Sie den Wert ab:
Klick auf WERTE SPEICHERN
HINWEIS
Ab der SIDEXIS Version V01.50 wird der Wert für S1 im
Untermenü CEPH-QUICKSHOT bei korrekter Justage, d. h.
wenn er innerhalb der zulässigen Toleranz liegt, gleich Null
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
9 Gerät überprüfen und justieren
9.2 Justage Cephalometer
•
Deutsch
gesetzt. Bei Versionen < V01.50 kann sich der Wert in dem
Eingabefeld, auch bei korrekter Justage, noch leicht von
Null unterscheiden.
Verlassen Sie das Menü BLENDEN-/GERÄTEJUSTAGE
und gehen Sie zu Abschnitt 9.3 Ohrolivenflucht
überprüfen und justieren.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
129
9 Gerät überprüfen und justieren
9.2 Justage Cephalometer
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
1.
2.
S1
B
S4
Manuelle Justage des CEPH-Quickshots
2.
Die manuelle Justage erfolgt analog der Autojustage. Der
Unterschied liegt lediglich darin, dass der von SIDEXIS
automatisch ermittelte Vorschlagswert für die Justage im
Untermenü CEPH-QUICKSHOT durch einen manuell ermittelten Justagewert überschrieben wird.
Hinweise zur Verschieberichtung (Vorzeicheneingabe im
Menü) siehe Seite 104. Kommas als Punkte eingeben!
1.
HINWEIS
Messen Sie den Abstand S1 mit dem
SIDEXIS-Messlineal.
•
130
Ersetzen Sie den Vorschlagswert für S1 im Eingabefeld
des Untermenüs CEPH-QUICKSHOT durch den
gemessenen Wert.
Setzen Sie die Justage mit Punkt 5. auf Seite 127 fort.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
9 Gerät überprüfen und justieren
9.3 Ohrolivenflucht überprüfen und justieren
1.
Deutsch
9.3 Ohrolivenflucht überprüfen und justieren
2.
D
3.
9.3.1 Justage der Ohrolivenflucht vorbereiten
HINWEIS
Der Sensor muss im Steckplatz am Cephalometer
eingesteckt sein. Im Steckplatz am PanoramaRöntgengerät darf kein Sensor eingesteckt sein.
•
Wählen Sie am Easypad im Hauptmenü die Betriebsart
CEPH an.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
1.
Fahren Sie die Ohrolivenhalterungen ganz
auseinander und schwenken diese in Strahllinie.
2.
Stecken Sie die Justierkappen D auf die Ohroliven auf
und sichern diese mit Klebeband.
Schwarze Justierkappe außen (sensornahe Seite),
Transparente Justierkappe innen (strahlernahe Seite)
3.
Schrauben Sie die Haube am Cephalometer ab.
131
9 Gerät überprüfen und justieren
9.3 Ohrolivenflucht überprüfen und justieren
1.
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
2.
4.
3.
9.3.2 SIDEXIS-Servicemenü aufrufen
1.
In SIDEXIS XG Konstanzprüfung wählen:
EXTRAS Æ KONSTANZPRÜFUNG wählen
Die klassische SIDEXIS-Oberfläche wird aufgerufen.
Konstanzprüfung ist bereits voreingestellt.
2.
Aufnahmemodus starten:
Klick auf XCXP
Dialogfenster zur Auswahl der Röntgeneinrichtung
erscheint auf dem Bildschirm.
3.
Röntgeneinrichtung wählen/bestätigen:
z. B. RAUM 1 wählen und Klick auf OK
Dialogfenster zur Auswahl der Prüfungsart erscheint
auf dem Bildschirm.
4.
Prüfungsart wählen/bestätigen:
Klick auf SERVICEAUFNAHME
Dialogfenster zur Auswahl der Service-Aufnahme
erscheint auf dem Bildschirm.
132
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
9 Gerät überprüfen und justieren
9.3 Ohrolivenflucht überprüfen und justieren
Deutsch
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
5.
6.
T
R
G
HINWEIS
Für die CEPH-Qualitätsaufnahme muss am Easypad die
Betriebsart Fernröntgen angewählt sein.
5.
Service-Aufnahme wählen/bestätigen:
Klick auf QUALITÄTSTESTAUFNAHME
HINWEIS
Wählen Sie gegebenenfalls die Röntgenkomponente aus.
In Sidexis erscheint das Aufnahmefenster und zeigt
den Status der Aufnahme an.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
6.
Machen Sie eine Aufnahme:
– Betätigen Sie die R-Taste am Easypad um
das Gerät in die Ausgangsposition zu fahren.
Der Vorgang ist abgeschlossen, sobald die
Statusmeldung “ORTHOPHOS is ready for exposure“
auf dem Touchscreen erscheint.
– Betätigen Sie den Auslösetaster. Halten Sie den
Taster so lange gedrückt, bis die Aufnahme
abgeschlossen ist und das Vorschaubild im
Aufnahmefenster erscheint.
In der Aufnahme werden die Bleikugeln den
Justagekappen als Punkte abgebildet. Die beiden
133
9 Gerät überprüfen und justieren
9.3 Ohrolivenflucht überprüfen und justieren
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
Punkte müssen deckungsgleich übereinander
liegen.
134
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
9 Gerät überprüfen und justieren
9.3 Ohrolivenflucht überprüfen und justieren
Deutsch
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
1.
A
A
B
2.
9.3.3 Ohroliven justieren
Horizontale Korrektur
1.
Lockern Sie die Schrauben A etwas.
Nicht ganz herausdrehen!
2.
Justieren Sie die Ohroliven in horizontaler Richtung,
indem Sie die Schraube B links- bzw. rechtsherum
drehen.
HINWEIS
Die oben angegebenen Drehrichtungen für die Schrauben
gelten für Links- und Rechtausleger gleichermaßen.
•
Ziehen Sie die Schrauben A wieder fest.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
135
9 Gerät überprüfen und justieren
9.3 Ohrolivenflucht überprüfen und justieren
3.
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
4.
C
C
D
ca. 100 Grad
HINWEIS
Vertikale Korrektur
3.
Drehen Sie den Drehteller um ca. 100 Grad nach links,
bis die Schraube C durch die Aussparung im
Abdeckblech zu sehen ist.
4.
Lockern Sie die Schraube C etwas (nicht ganz
herausdrehen!) und justieren Sie die Ohroliven in
vertikaler Richtung über die Rändelmutter D.
136
Die oben angegebenen Drehrichtungen für die
Rändelmutter gelten für Links- und Rechtausleger
gleichermaßen.
•
Drehen Sie die Schraube C wieder fest.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
9 Gerät überprüfen und justieren
9.3 Ohrolivenflucht überprüfen und justieren
Deutsch
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
5.
außen
5.
Drehen Sie die Ohrolivenhalterungen wieder zurück in
Strahlrichtung. Achten Sie darauf, dass sich die
schwarze Justierkappe wieder außen befindet.
•
Lösen Sie erneut Strahlung aus um die Justage zu
überprüfen (siehe Seite 133).
– Sind die beiden Punkte auf dem Bildschirm
deckungsgleich, dann bringen Sie die Haube
wieder an (siehe Seite 131).
– Sind die beiden Punkte auf dem Bildschirm
noch nicht deckungsgleich, wiederholen Sie die
Justage.
•
Die Justage des Gerätes ist jetzt abgeschlossen.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
137
9 Gerät überprüfen und justieren
9.4 Justage zurücksetzen
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
9.4 Justage zurücksetzen
1.
2.
ACHTUNG
Wichtig!!! Machen Sie unbedingt Screenshots von den
Menüs PAN-JUSTAGE ZURÜCKSETZEN und CEPH-JUSTAGE ZURÜCKSETZEN und legen Sie diese mit Angabe von
Zeit und Datum im Verzeichnis C:\SIDEXIS\XGRAW ab!
Dann können Sie die Justage im Notfall wieder auf die
Werkseinstellung zurücksetzen!!!
Nähere Informationen dazu (bzw. zur Freischaltung des
Menüs) erhalten Sie beim SIRONA-Kunden-Service-Center:
Tel.: 0 62 51 / 16 - 16 70
Das Menü BLENDEN / GERÄTEJUSTAGE bietet die Möglichkeit
die vorgenommenen Einstellungen für die PAN- bzw.
CEPH-Justage im absoluten Notfall komplett oder auch
nur teilweise wieder auf die Werkseinstellung zurück zu
setzen bzw. manuell zu beeinflussen.
•
Zum Rücksetzen der PAN-Einstellungen rufen Sie das
Menü PAN-JUSTAGE ZURÜCKSETZEN auf (1.).
•
Zum Rücksetzen der CEPH-Einstellungen rufen Sie
das Menü CEPH-JUSTAGE ZURÜCKSETZEN auf (2.).
HINWEIS
Nach dem Zurücksetzen der Justage muss das Gerät neu
justiert werden.
138
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
10 Abschließende Arbeiten
ORTHOPHOS XG
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
3Dready
139
10 Abschließende Arbeiten
10.1 Profilverkleidungen anbringen
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
10.1 Profilverkleidungen anbringen
1.
B
A
C
D
1.
Bringen Sie die Profilverkleidung an.
– Schrauben Sie die Halterung A mit der Schraube B
an die Säule.
– Klippen Sie das Profil C auf.
– Stecken Sie das Zwischenstück D in die Spalte ein.
HINWEIS
Achten Sie darauf, dass das Zwischenstück D plan auf der
Oberfläche des Stativs aufliegt.
•
140
Das Gerät ist nun betriebsbereit.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
10 Abschließende Arbeiten
10.2 Erweiterte Details aufrufen
1.
2.
SIXABCON.exe öffnen
Menü ERWEITERTE DETAILS aufrufen
1.
1.
Öffnen Sie das Hilfsprogramm SIXABCON im
Programmordner SIDEXIS XG.
Klick auf SIXABCON.exe (siehe Screenshot) oder
über die Pulldown-Menüs PROGRAMME Æ SIDEXIS Æ
KONFIGURATION DER RÖNTGENKOMPONENTEN.
2.
Rufen Sie das Menü ERWEITERTE DETAILS auf.
Klick auf den Reiter EIGENSCHAFTEN und danach auf
ERWEITERTE DETAILS.
Die aktuellen Parameter werden aus dem Gerät
ausgelesen und als XML-Datei unter dem
Netzwerknamen des Gerätes im Verzeichnis
PDATA/P2K_Config abgelegt.
Der Vorgang kann bis zu 30 Sekunden dauern.
•
Nach dem Auslesen der Parameter wird automatisch
ein Editor geöffnet, der die XML-Datei anzeigt.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
Deutsch
10.2 Erweiterte Details aufrufen
2.
HINWEIS
Mit Hilfe des Scrollbalkens können Sie in der Datei weiter
nach unten blättern. Dort werden unter anderem auch die
„Changed Systemparameter“, d. h. die gegenüber der
Werkeinstellung geänderten Systemparameter angezeigt.
Dies ist besonders nach einem Baugruppentausch
interessant. Die Parametereinstellungen können so einfach
nachgeführt werden.
141
10 Abschließende Arbeiten
10.3 Installationsprotokoll / Garantiepass
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
10.3 Installationsprotokoll / Garantiepass
1.
loqelmelp
fåëí~ää~íáçåëéêçíçâçää=L=
d~ê~åíáÉé~ëë
udmäìë=ap=L=`ÉéÜ ‰
ud=R=L=`ÉéÜ
‰
ud=P=
‰
fåëí~ää~íáçå=oÉéçêí=L=
t~êê~åíó=m~ëëéçêí
2.
:
loqelmelp=ud=R=L=`ÉéÜI=
loqelmelp=ud=P=
bitte ankreuzen
please tick as appropriate
à cocher
marcar con una cruz
mêçíçÅçäÉ=ÇÛáåëí~ää~íáçå=L= mêçíçÅçäç=ÇÉ=ãçåí~àÉ=L=
ÑáÅÜÉ=ÇÉ=Ö~ê~åíáÉ
m~ë~éçêíÉ=ÇÉ=Ö~ê~åí¿~
Kunde / Customer / Client / Cliente
Händler / Dealer / Depositaire / Depositante
Adresse, Tel.:
Address, tel.:
Adresse, tel.:
Dirección, tel.:
Adresse, Tel.:
Address, tel.:
Adresse, tel.:
Dirección, tel.:
hçãé~íáÄáäáí®íëäáëíÉ=L=hçåÑçêãáí®íëÉêâä®êìåÖ=ÇìêÅÜ=ÇÉå=póëíÉãáåíÉÖê~íçê
Ѳê=ÇáÖáí~äÉë=o¸åíÖÉå=ãáí=pfabufp
Systemintegrator (Installateur des Systems)
Firma, Adresse
Betreiber
Name, Adresse
Komponente
a
Schockindikator ok
Shock watch ok
Indicateurs de chocs intact
Indicador de golpes correcto
Kippindikator ok
Tilt watch ok
Indicateurs de basculement intact
Indicador de vuelco correcto
ུ
ཱི
b
ཱི
ྲྀ
Erschütterungssensor qa/qb ok
Vibration sensor qa/qb ok
Capteur de vibration qa/qb intact
Sensor de sacudidas qa/qb correcto
Ceph
‰ JA
‰ YES
‰ OUI
‰ SI
‰ JA ‰
‰ YES ‰
‰ OUI ‰
‰ SI ‰
‰ JA
‰ YES
‰ OUI
‰ SI
ཱུ
Software
Logiciel
Hardware
Matériel
loqelmelp=ud V _ _ . _ _
཰
Inbetriebnahme gemäß bauseitiger Installationsanleitung, Montageschablone und Installationsanleitung sowie bedarfsweise länderspezifische sicherheitstechnische
Kontrollen fehlerfrei durchgeführt.
Das Gerät incl. des Zubehörs und aller Dokumente gemäß Gebrauchsanweisung wurde
in ordnungsgemäßen und funktionstüchtigen Zustand übergeben.
Der Unterzeichnende bestätigt die für die Inbetriebnahme und Einweisung erforderliche
Sachkenntnis und die Erfüllung und Einhaltung der zuvor aufgeführten Angaben.
pfabufp
___
Serial-No.
PC-Einheit
ཱི
Pos.
XG
཰
ཱ
ི
ཱི
ཱི
ུ
ཱུ
ྲྀ
Unterwiesene Person / Trained person /
Personne initiée / Persona instruida
Inst.-Vorschrift
Funktionsprüfung

Für die Bundesrepublik
Deutschland:
Bauseitige Installation
gemäß DIN VDE 0100-710
Typ
Grafikkarte
t1024 x 768, t16,7 Mio Farben (True Color), t128 MB
Bildwiederholfrequenz > 70Hz

Nr.
Betriebssystem:
gemäß den in Inst.-Anleitung
freigegebenen B.-Systemen

Wechselspeicherlaufwerk1:
CD/DVD-ROM
Dual Layer

=ja

Verkäufer / Sales rep.
Vendeur / Vendedor
Techniker / Technician
Technicien / Tecnico
Hersteller
Sirona Dental Systems CE-Kennzeichnung gemäß
EG Richtlinie 93/42/EWG

siehe Installationsanleitung /
Einbauanleitung

Für die BRD:
Abnahmeprüfung gemäß
DIN V 6868-151; Für alle
Länder: Erstellung einer
Aufnahme mit Abspeicherung und Darstellung

Sirona Dental Systems CE-Kennzeichnung gemäß
EG Richtlinie 93/42/EWG

siehe Installationsanleitung /
Einbauanleitung

Für die BRD:
Abnahmeprüfung gemäß
DIN V 6868-151; Für alle
Länder: Erstellung einer
Aufnahme mit Abspeicherung und Darstellung

Sirona Dental Systems CE-Kennzeichnung gemäß
EG Richtlinie 93/42/EWG

siehe Installationsanleitung /
Einbauanleitung

Für die BRD:
Abnahmeprüfung gemäß
DIN V 6868-151; Für alle
Länder: Erstellung einer
Aufnahme mit Abspeicherung und Darstellung

Sirona Dental Systems CE-Kennzeichnung gemäß
EG Richtlinie 93/42/EWG

siehe Installationsanleitung /
Einbauanleitung

Für die BRD:
Abnahmeprüfung gemäß
DIN V 6868-151; Für alle
Länder: Erstellung einer
Aufnahme mit Abspeicherung und Darstellung

Nr.
Typ
Nr.
Hersteller
Typ
Nr.
Datum / Date
Date / Fecha:
Datum / Date
Date / Fecha:
Datum / Date
Date / Fecha:
Weitere, optional am PC angeschlossene Geräte (Drucker, LAN...)
Unterschrift / Signature / Signature / Firma
Datum / Date
Date / Fecha:
Wartungsüberblick / Maintenance logbook
Journal de bord des interventions de maintenance / Libro de registro de mantenimiento
Datum / Date
Date / Fecha
Händler / Dealer
Depositaire / Depositante
Techniker / Technician
Technicien / Tecnico
Unterschrift / Signature
Signature / Firma
1.


Typ
Hersteller

Abnahmeprüfung gemäß
Qualtitätssicherungs-Richtlinien, nur für Befundungsmonitor , siehe
Röntgenanlagebuch
Nr.
Puesta en funcionamiento según las instrucciones de instalación y de montaje, plantilla de
montaje así como, si es necesario, de haber
efectuado controles técnicos de seguridad específicos del país exentos de defectos.
La unidad incluyendo los accesorios y todos los
documentos en correspondencia con las instrucciones de uso ha sido entregada en el debido estado y en condiciones de funcionamiento
arriba indicados.
El firmante confirma los conocimientos técnicos
necesarios para la puesta en funcionamiento y
la instrucción inicial y el cumplimiento y observación de las indicaciones arriba mencionadas.



Typ
Mise en service exécutée conformément aux
instructions d’installation et aux instructions de préinstallation, calibre de montage
et éventuels contrôles de sécurité spécifiques au pays exécutés sans détection de
défauts.
L’appareil y compris les accessoires et tous
les documents, conformément à la notice
d’utilisation, ont été remis dans l’état correct
et opérationnel mentionné ci-dessus.
Le sous-signé confirme disposer des connaissances techniques requises pour la mise en service et la prise en main et remplir et
respecter les indications énoncées ci-dessus.
=ja
Bildschirmdiagonale mind.
15” bei Flachbildschirm;
17 " bei CRT
Auflösung mind. 1024 x 768
Bildwiederholfrequenz > 70Hz
CRT: Lochmaske min. 0,28mm
Flachbildschirm: Pixel pitch
0,30 mm x 0,30 mm
Typ
Hersteller
erfüllt?

IEC 60 950-1 und CE-Kennzeichnung gemäß EG Richtlinie 89/
336/EWG
Nr.
"
Name / Name / Nom / Apellido
Kunde / Customer
Client / Cliente
=ja
Hersteller
V__.__
Commissioning performed error-free according
to the pre-installation instructions, mounting
template and installation instructions as well as
country-specific safety controls where required.
The unit, including accessories and all documents in accordance with the Operating Instructions, was turned over to the the customer in
proper and functioning condition.
USA only: The customer received his copy of
the Federal Report of Assembly FD 2579.
The person signing confirms having the required technical knowledge for performing commisioning and training and fulfilling and complying with the requirements outline above.
erfüllt?
erfüllt?
a
b
Monitor
Seriennummern / Serial numbers / Numéros de série / Numéros de serie
technische Merkmale
IBM-kompatibler PC ab
DualCore 1 GHz,
RAM t 1GB bei Windows 2000/
XP/7 Professional/7 Ultimate;
freie Festplattenspeicherkapazität t5 GB
IEC 60 950-1 und CE-Kennzeichnung gemäß EG Richtlinie 89/
336/EWG
Hersteller
Hersteller
Typ
IEC 60 950-1 und CE-Kennzeichnung gemäß EG Richtlinie 89/
336/EWG

Gerät ist nach Herstellerangaben installiert

IEC 60 950-1 und CE-Kennzeichnung gemäß EG Richtlinie 89/
336/EWG

Gerät ist nach Herstellerangaben installiert

IEC 60 950-1 und CE-Kennzeichnung gemäß EG Richtlinie 89/
336/EWG

Gerät ist nach Herstellerangaben installiert

Nr.
Hersteller
Typ
Nr.
Hersteller
Typ
Nr.
von SIDEXIS unterstützt, Funktion nur notwendig, falls nicht von zusätzlichem Server übernommen
Erklärung nach Medizinproduktegesetz (MPG) und IEC 60 601-1-1 Abschnitt 3.201.4
Hiermit bestätigt der Unterschreibende, dass das oben beschriebene System aus CE gekennzeichneten Medizinprodukten zur erstmaligen Inverkehrbringung entsprechend den vorliegenden Herstelleranweisungen zusammengesetzt ist, für die vorgesehene Anwendung geprüft sowie die sachdienlichen Benutzerhinweise, einschließlich der einschlägigen Hinweise der jeweiligen Hersteller, gegeben wurden und diese Erklärung für die zuständigen Behörden fünf Jahre bereitgehalten wird.
Ort, Datum
Name des Systemintegrators (in Blockbuchstaben)
Unterschrift
Fortsetzung, siehe Rückseite / Continued, see rear / Suite, voir verso / Continuación, ver dorso
FÜR DEN KUNDEN
FOR THE CUSTOMER
Sirona Dental Systems GmbH, Fabrikstraße 31, 64625 Bensheim, Germany
1.
POUR LE CLIENT
Ä.-Nr: 113 429
PARA EL CLIENTE
59 38 357 D 3352.077.01.05.09
D 3352.128.01.04.01
12.2010
Tragen Sie die Serien-Nummern und Software-Version
in die beiliegende Unterlage „Installationsprotokoll und
Garantiepass“ ein.
– Füllen Sie die restliche Zeilen mit dem Kunden aus.
– Übergeben Sie das Blatt Für den Kunden
an den Kunden*.
– Das Blatt Für den Händler ist für die Kundenkartei
des Händlers vorgesehen.
2.
12.2010
Ä.-Nr: 113 429
Für den Betreiber
Auftragsnummer / Order No.
No. de commande/No.de pedido
loqelmelp=ud=R=L=`ÉéÜI
loqelmelp=ud=P=
Kundennummer / Customer No.
No. du client / No. de cliente
Anforderung /
Zulassung
59 91 612 D 3352
Füllen Sie die Konformitätsbescheinigung aus.
Anhand der Kompatibilitätsliste bescheinigt der
Systemintegrator die Erfüllung der EG-Konformität des
installierten SIDEXIS-Systems.
Die Liste ist so aufgebaut, dass nur die weißen Felder
ausgefüllt werden müssen. Das Original der Liste
verbleibt in der Praxis, die Kopie erhält der
Systemintegrator.
Nur für die BR Deutschland
Bitte faxen Sie das Blatt Für den Händler unmittelbar nach
der Installation an SIRONA.
ACHTUNG
Bitte beachten Sie, das etwaige Garantieansprüche nur
erfüllt werden können, wenn das vollständig und gut lesbar
ausgefüllte Dokument „Installationsprotokoll und
Garantiepass“ unmittelbar nach der Installation bei
SIRONA vorliegt.
142
Führen Sie nun die in der Röntgenverordnung §16
vorgeschriebene Abnahmeprüfung durch. Verwenden Sie
dazu den mitgelieferten Prüfkörper, Steckplatte,
Kontrastelemente, Nadelphantom sowie die
entsprechende Anleitung.
* In der BR Deutschland im Röntgen-Anlagenbuch aufbewahren.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
10 Abschließende Arbeiten
10.4 Justiersatz
Deutsch
10.4 Justiersatz
1.
Panoramagerät
1.
Cephalometer
Die im Justiersatz mitgelieferten Prüfvorrichtungen, die
Technische Dokumentation sowie Spezialwerkzeuge
sind wichtige Bestandteile des Gerätes und dem
Kunden in der Verpackung zu übergeben.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
143
10 Abschließende Arbeiten
10.4 Justiersatz
144
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
ORTHOPHOS XG
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
3Dready
11 Anhang
145
11 Anhang
11.1 Touchscreen justieren
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
11.1 Touchscreen justieren
1.
2.
3.
4.
5.
7.
6.
1.
Schalten Sie das Gerät EIN.
2.
Drücken Sie sofort nach Erscheinen des Startscreens
(siehe oben) gleichzeitig die 3 Tasten Lampe, T und R.
HINWEIS
Die Tasten müssen betätigt werden, während das Gerät
bootet und der Startscreen noch angezeigt wird.
Der erste Justagescreen erscheint auf dem Display.
3.
Tippen Sie in die linke obere Ecke.
6.
Tippen Sie in die Mitte des grünen Quadrates in der
linken unteren Ecke.
Der fünfte Justagescreen erscheint auf dem Display.
HINWEIS
Versuchen Sie durch Tippen in die Mitte der Quadrate, die
dann erscheinenden schwarzen Punkte so mittig wie
möglich in den Quadraten zu platzieren.
7.
Bestätigen Sie die Justage über YES.
Der Touchscreen ist jetzt justiert.
Der zweite Justagescreen erscheint auf dem Display.
4.
5.
Tippen Sie in die rechte untere Ecke.
Zum Wiederholen der Justage tippen Sie auf NO.
Der dritte Justagescreen erscheint auf dem Display.
Über die Schaltfläche ABORT können Sie die Justage
jederzeit abbrechen.
Tippen Sie in die Mitte des grünen Quadrates in der
rechten oberen Ecke.
Der vierte Justagescreen erscheint auf dem Display.
146
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
11 Anhang
11.2 Serviceroutinen (für die Installation)
k
Service-Routine
Bezeichnung
In diesem Anhang beschrieben
Seite
S17.2
Gerätevariante konfigurieren
Gerätevariante konfigurieren
152
S17.4
Sprachauswahl am Easypad
Sprache auswählen
153
S17.6
Fernauslösung konfigurieren
Fernauslösung aktivieren/deaktivieren
154
S17.12
Kontrollbild konfigurieren
Kontrollbild aktivieren/deaktivieren
155
S17.13
Begrüßungsbildschirm konfigurieren
Begrüßungsbildschirm aktivieren/
deaktivieren
156
S17.14
Zeilen im Begrüßungsbildschirm
konfigurieren
Zeilen im Begrüßungsbildschirm
aktivieren/deaktivieren
157
S17.15
Akustisches Signal für das
Aufnahmeende konfigurieren
Akustisches Signal für das
Aufnahmeende aktivieren/
deaktivieren
158
S18.2
Maximale Verfahrhöhe des Gerätes
einstellen
Maximale Verfahrhöhe einstellen
159
S18.3
Aufheben der Begrenzung für die
maximale Verfahrhöhe
S18.5
Minimale Verfahrhöhe des Gerätes
einstellen
S18.6
Aufheben der Begrenzung für die
minimale Verfahrhöhe
Begrenzung der maximalen
Verfahrhöhe aufheben
Minimale Verfahrhöhe einstellen
Begrenzung der minimale Verfahrhöhe
aufheben
Deutsch
11.2 Serviceroutinen (für die Installation)
160
161
162
Die oben aufgeführten Service-Routinen können bei der
Installation des ORTHOPHOS XG-Röntgengerätes
benötigt werden und sind in diesem Anhang beschrieben.
Eine vollständige Auflistung aller Service-Routinen sowie
deren umfassende Beschreibung finden Sie im
Service-Handbuch.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
147
11 Anhang
11.2 Serviceroutinen (für die Installation)
2.
(➊
Ebene 2
(➋
Ebene 1
Hauptmenü
Menü Programmeinstellungen
4.
3.
(➎
Ebene 3
(➌
a
b
c
Service-Menü / Einwahl
Menü Grundeinstellungen
ca. 2s
5.
d
Ebene 4
1.
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
(➍
Ebene 4 /
Service-Menü
(➏
Service-Menü
11.2.1Service-Menü anwählen
1.
Wählen Sie die 2. Ebene (Menü Programmeinstellungen) an, indem Sie auf den blauen Pfeil in der
rechten oberen Ecke des Touchscreen tippen.
4.
Wählen Sie sich in das Service-Menü ein:
– Betätigen Sie die Service-Taste so lange, bis die
Patienten-Symboltasten leuchten (ca 2 s).
2.
Wählen Sie die 3. Ebene (Menü Grundeinstellungen)
an, indem Sie auf den linken blauen Pfeil in der rechten
oberen Ecke des Touchscreen tippen.
– Dann betätigen Sie innerhalb von 4 s die
Patienten-Symboltasten in der Reihenfolge
b – d – a.
3.
Wählen Sie die 4. Ebene (Service-Menü/Einwahl) an,
indem Sie auf das Schraubenschlüssel-Symbol tippen.
Nach korrekter Eingabe der Tastenkombination
erscheint das Service-Menü.
•
148
Aus dem Service-Menü gelangen Sie über die
Doppelpfeiltaste
wieder in das Hauptmenü.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
11 Anhang
11.2 Serviceroutinen (für die Installation)
Deutsch
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
E X RAY Active!
1
-
XXX.XXX.XXX.XXX
+
S2
2
-
X
+
1
3
-
XXX
+
T
R
?
11.2.2Anzeigen und Symbole im Service-Menü
Aus dem Service-Menü können Sie alle anwählbaren
Service-Routinen aufrufen, wichtige Geräteeinstellungen
und -tests und vornehmen sowie Abgleiche durchführen.
Je nach Bedienschritt, werden auf dem Touchscreen im
Servicemenü kontextsensitiv verschiedenste Bediensymbole und Anzeigefelder aktiv:
Buttons:
PatientenSymboltasten a-d: a
b c
d
verschiedene
Funktionen,
je nach Service-Routine
Speicher-Taste:
Abspeichern einer
Eingabe
Service-Taste:
verschiedene Funktionen
je nach Service-Routine, meist
jedoch Bestätigen einer Auswahl
oder Anwahl des nächsten
Testschrittes
Anzeige:
Kopfzeile:
X RAY
X RAY Active!
Selektionsfelder 1-3: 1 -
2 3 -
Strahlung kann
ausgelöst werden
Achtung, es wird
gestrahlt!
+ Anzeigefelder für
Service-Routinen,
+ Testschritte, Werte,
Kennungen, etc.
+
Test-Taste:
Rücklauf-Taste:
Doppelpfeil-Taste:
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
T
Starten eines Tests
R Verfahren des Gerätes in die
Ausgangsposition oder
Bestätigen eines Speichervorgangs
Rücksprung in das Hauptmenü
149
11 Anhang
11.2 Serviceroutinen (für die Installation)
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
1.
1
-
S001
+
2
(➊
3
)
?
2.
1
-
S005
+
2
-
4
+
3
1
(➊
-
+ S5
01
2
4
3
?
)
R
?
11.2.3Service-Routinen auswählen
•
Wählen Sie das Service-Menü an (siehe Seite 148).
Service-Routine auswählen
1.
Wählen Sie über die Pfeiltasten im Selektionsfeld 1 die
gewünschte Service-Routine aus und bestätigen Sie
die Auswahl über die Service-Taste.
Testschritt auswählen
2.
Wählen Sie über die Pfeiltasten im Selektionsfeld 2 den
gewünschten Testschritt aus und bestätigen Sie die
Auswahl über die Service-Taste.
In der rechten Spalte wird die ausgewählte ServiceRoutine sowie der gewählte Testschritt angezeigt
(im Beispiel S005, Testschritt 4).
HINWEIS
Hat die ausgewählte Service-Routine mehrere Testschritte,
dann wird der erste anwählbare Testschritt im
Selektionsfeld 2 angezeigt .
Service-Routine verlassen
oder Doppelpfeiltaste
Über die ServiceSie wieder in das Menü für die Auswahl der
Service-Routinen.
gelangen
Aus dem Service-Menü gelangen Sie über die
Doppelpfeiltaste
wieder in das Hauptmenü.
150
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
1.
11 Anhang
11.2 Serviceroutinen (für die Installation)
Deutsch
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
2.
1
-
S002
2
-
1
3
➊
(
+
(➋
+
1
2
-
2
3
)
)
?
+
(➊
?
11.2.4Service-Routinen mit Sicherheitszugang
HINWEIS
Für die Anwahl von Service-Routinen, die Funktionen zum
Auslösen von Strahlung oder zum Ändern von
Konfigurationsdaten bzw. Speicherwerten enthalten, ist die
Eingabe eines Sicherheits-Codes erforderlich.
Dieser Vorgang verhindert eine versehentliche Anwahl bzw.
Aktivierung dieser Service-Routinen.
Zur Auswahl einer Service-Routine bzw. eines Testschrittes mit Sicherheitszugang gehen Sie bitte wie folgt vor:
WARNUNG
Beachten Sie unbedingt die für Ihr Land vorgeschriebenen Strahlenschutz-Richtlinien.
Service-Routine / Testschritt anwählen
1.
Wählen Sie die Service-Routine bzw. den Testschritt
aus und bestätigen Sie die Auswahl mit der
Service-Taste.
Nach der Bestätigung der Auswahl wird im Selektionsfeld 1 eine 0 angezeigt.
Sicherheitszugang bestätigen
2.
Bestätigen Sie den Sicherheitszugang, indem Sie über
die Pfeiltasten im Selektionsfeld 2 nochmals die
Nummer der Hauptroutine (im Beispiel 2) auswählen.
Bestätigen Sie die Eingabe über die Service-Taste.
Nach der wiederholten Anwahl und Bestätigung wird
die Service-Routine aktiviert.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
151
11 Anhang
11.2 Serviceroutinen (für die Installation)
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
1.
2.
0001 = Pan
-
+
0003
S17
Buchse
Buchse
)
1
2
➊
2
3
Jumper innen
➋
)
)
R
Cephalometer nicht angeschlossen,
d. h. Stecker nicht gesteckt
?
➌
0003 / 0005 = Ceph
Buchse
Buchse
Jumper außen
Cephalometer angeschlossen,
11.2.5Gerätevariante konfigurieren (S017.2)
•
Nach der Anwahl erscheint im Selektionsfeld 1 die ID
für die aktuell ausgewählte Gerätevariante.
1.
Zum Abspeichern der ausgewählten Gerätevariante
drücken Sie zunächst die Speicher(R-Taste
leuchtet) und dann die R-Taste R .
Wählen Sie die Serviceroutine S017.2 mit
Sicherheitszugang an (siehe Seite 151).
Wählen Sie über die Pfeiltasten im Selektionsfeld 1 die
gewünschte Gerätevariante aus und bestätigen Sie die
Auswahl über die Service-Taste.
HINWEIS
Der eingestellte Wert wird dauerhaft als Gerätevariante
gespeichert.
2.
0001 = Panorama digital
0003 = Panorama digital, Ceph links digital
0005 = Panorama digital, Ceph rechts digital
Überprüfen Sie die Jumperstellung der Buchsen 309
und 503 der auf der Platine DX1.
0001 = Jumper innen
0003 / 0005 = Jumper außen
Nach der Auswahl der Gerätevariante leuchtet die
Speicher-Taste
.
152
•
Verlassen Sie die Service-Routine S017
(siehe Seite 150).
•
Schalten Sie das Gerät AUS und starten Sie es neu.
Nach dem Neustart ist die gewählte Gerätevariante
aktiv.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
11 Anhang
11.2 Serviceroutinen (für die Installation)
Deutsch
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
1.
-
+ S17
01
)
1
2
➊
4
3
➋
)
)
R
?
➌
11.2.6Sprache einstellen (S017.4)
•
Zum Abspeichern der ausgewählten Gerätevariante
drücken Sie zunächst die Speicher(R-Taste
leuchtet) und dann die R-Taste R .
Wählen Sie die Serviceroutine S017.4 mit
Sicherheitszugang an (siehe Seite 151).
Nach der Anwahl erscheint im Selektionsfeld 1 die
Sprach-ID für die aktuell ausgewählte Sprache.
1.
Wählen Sie über die Pfeiltasten im Selektionsfeld 1
den gewünschten Sprachindex aus und bestätigen Sie
die Auswahl über die Service-Taste.
00
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
=
=
=
=
=
=
=
=
=
=
=
=
=
Englisch
Deutsch
Französisch
Italienisch
Niederländisch
Spanisch
Russisch
Norwegisch
Portugiesisch
Schwedisch
Chinesisch
Koreanisch
Japanisch
HINWEIS
Ist die gewählte Sprache nicht im installierten Sprachset
enthalten, wird standardmäßig Englisch eingestellt.
•
Verlassen Sie die Service-Routine S017 (siehe Seite
150).
•
Schalten Sie das Gerät AUS und starten Sie es neu.
Nach dem Neustart ist die Sprachauswahl aktiv.
Nach der Auswahl der Gerätevariante leuchtet die
Speicher-Taste
.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
153
11 Anhang
11.2 Serviceroutinen (für die Installation)
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
1.
-
+ S17
00
)
1
2
➊
6
3
➋
)
)
R
?
➌
11.2.7Fernauslösung konfigurieren (S017.6)
•
Wählen Sie die Serviceroutine S017.6 mit
Sicherheitszugang an (siehe Seite 151).
Nach der Anwahl erscheint im Selektionsfeld 1 die ID
für die aktuell ausgewählte Gerätekonfiguration.
1.
Wählen Sie über die Pfeiltasten im Selektionsfeld 1 die
gewünschte Gerätekonfiguration aus und bestätigen
Sie die Auswahl über die Service-Taste.
00 = Fernauslösung inaktiv
01 = Fernauslösung aktiv
Nach der Auswahl der Gerätevariante leuchtet die
Speicher-Taste
.
Zum Abspeichern der ausgewählten Gerätevariante
drücken Sie zunächst die Speicher(R-Taste
leuchtet) und dann die R-Taste R .
HINWEIS
Der eingestellte Wert wird dauerhaft als
Gerätekonfiguration gespeichert.
•
Verlassen Sie die Service-Routine S017
(siehe Seite 150).
•
Schalten Sie das Gerät AUS und starten Sie es neu.
Nach dem Neustart ist die neue Gerätekonfiguration
aktiv.
154
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
11 Anhang
11.2 Serviceroutinen (für die Installation)
Deutsch
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
1.
-
+ S17
01
)
1
2
➊
12
3
➋
)
)
R
?
➌
11.2.8Kontrollbild konfigurieren (S017.12)
•
Wählen Sie die Serviceroutine S017.12 mit
Sicherheitszugang an (siehe Seite 151).
Nach der Anwahl erscheint im Selektionsfeld 1 die ID
für die aktuell ausgewählte Gerätekonfiguration für das
Kontrollbild.
1.
Wählen Sie über die Pfeiltasten im Selektionsfeld 1 die
gewünschte Gerätekonfiguration für das Kontrollbild
aus.
00 = Kontrollbild inaktiv
01 = Kontrollbild aktiv
Nach der Auswahl der Konfiguration leuchtet die
Speicher-Taste
.
Zum Abspeichern der ausgewählten Konfiguration
drücken Sie zunächst die Speicher(R-Taste
leuchtet) und dann die R-Taste R .
HINWEIS
Der eingestellte Wert wird dauerhaft als
Gerätekonfiguration gespeichert.
•
Verlassen Sie die Service-Routine S017
(siehe Seite 150).
•
Schalten Sie das Gerät AUS und starten Sie es neu.
Nach dem Neustart ist das Kontrollbild aktiv.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
155
11 Anhang
11.2 Serviceroutinen (für die Installation)
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
1.
-
+ S17
01
)
1
2
➊
13
3
➋
)
)
R
?
➌
11.2.9Begrüßungsbildschirm konfigurieren (S017.13), nur bei Vollausstattung
•
Wählen Sie die Serviceroutine S017.13 mit
Sicherheitszugang an (siehe Seite 151).
Nach der Anwahl erscheint im Selektionsfeld 1 die ID
für die aktuell ausgewählte Gerätekonfiguration für den
Begrüßungsbildschirm.
1.
Wählen Sie über die Pfeiltasten im Selektionsfeld 1 die
gewünschte Gerätekonfiguration für den
Begrüßungsbildschirm aus.
00 = Begrüßungsbildschirm inaktiv
01 = Begrüßungsbildschirm aktiv
Nach der Auswahl der Konfiguration leuchtet die
Speicher-Taste
.
Zum Abspeichern der ausgewählten Konfiguration
drücken Sie zunächst die Speicher(R-Taste
leuchtet) und dann die R-Taste R .
HINWEIS
Der eingestellte Wert wird dauerhaft als
Gerätekonfiguration gespeichert.
•
Verlassen Sie die Service-Routine S017
(siehe Seite 150).
•
Schalten Sie das Gerät AUS und starten Sie es neu.
Nach dem Neustart ist der Begrüßungsbildschirm aktiv.
156
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
1.
11 Anhang
11.2 Serviceroutinen (für die Installation)
Deutsch
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
2.
)
➊
-
01
+ S17
1
-
01
+ S17
2
-
01
+ 14
2
-
01
+ 14
3
?
R
)
R
➊
➋
)
3
)
1
?
➌
11.2.10Zeilen im Begrüßungsbildschirm konfigurieren (S017.14),
nur bei Vollausstattung
•
1.
Wählen Sie die Serviceroutine S017.14 mit
Sicherheitszugang an (siehe Seite 151).
2.
Wählen Sie über die Pfeiltasten im Selektionsfeld 2 die
Kannzahl für den gewünschten Zustand aus.
Nach der Auswahl des Testschrittes erscheint in Selektionsfeld 1 die Kennzahl der Zeile im
Begrüßungsbildschirm.
Nach der Auswahl der Kennzahl leuchtet die
.
Speicher-Taste
Wählen Sie über die Pfeiltasten im Selektionsfeld 1 die
Kennzahl der gewünschten Zeile aus.
Zum Abspeichern der ausgewählten Konfiguration
(R-Taste
drücken Sie zunächst die Speicherleuchtet) und dann die R-Taste R .
01 = Vorname
HINWEIS
02 = Nachname
Der eingestellte Wert wird dauerhaft als
Gerätekonfiguration gespeichert.
03 = Geburtsdatum
04 = Patienten-Nummer
Im Selektionsfeld 2 wird die entsprechende Kennzahl
für den Zustand der Aktivierung angezeigt.
00 = inaktiv
•
Verlassen Sie die Service-Routine S017
(siehe Seite 150).
•
Schalten Sie das Gerät AUS und starten Sie es neu.
Nach dem Neustart ist die neue Gerätekonfiguration
aktiv.
01 = aktiv
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
157
11 Anhang
11.2 Serviceroutinen (für die Installation)
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
1.
-
+ S17
01
)
1
2
➊
15
3
➋
)
)
R
?
➌
11.2.11Akustisches Signal bei Aufnahmeende konfigurieren (S017.15)
•
Wählen Sie die Serviceroutine S017.15 mit
Sicherheitszugang an (siehe Seite 151).
Nach der Anwahl erscheint im Selektionsfeld 1 die ID
für die aktuell ausgewählte Gerätekonfiguration.
1.
Wählen Sie über die Pfeiltasten im Selektionsfeld 1 die
Kennung für die Aktivierung bzw. Deaktivierung des
akustischen Signals aus.
00 = akustisches Signal für das Aufnahmeende
= AUS
01 = akustisches Signal für das Aufnahmeende
= EIN
Nach der Auswahl der Konfiguration leuchtet die
.
Speicher-Taste
Zum Abspeichern der ausgewählten Konfiguration
(R-Taste
drücken Sie zunächst die Speicherleuchtet) und dann die R-Taste R .
HINWEIS
Der eingestellte Wert wird dauerhaft als
Gerätekonfiguration gespeichert.
•
Verlassen Sie die Service-Routine S017
(siehe Seite 150).
•
Schalten Sie das Gerät AUS und starten Sie es neu.
Nach dem Neustart ist die neue Gerätekonfiguration
aktiv.
158
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
11 Anhang
11.2 Serviceroutinen (für die Installation)
Deutsch
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
2.
1.
1
1342
S18
2
2
3
3.
➊
)
)
R
?
➋
A
B
11.2.12Maximale Verfahrhöhe einstellen (S018.2)
1.
Fahren Sie das Gerät im Anwenderbetrieb mit den
Up/Down-Tasten in die gewünschte maximale
Verfahrhöhe.
HINWEIS
2.
Mechanischen Endanschlag am Gerät einstellen
3.
Lockern Sie die Mutter A und verschieben Sie den
mechanischen Endanschlag B für den
Grenzwertschalter auf der Grenzwertschalter bis
dieser schaltet. Schrauben Sie die Mutter wieder fest.
•
Verlassen Sie die Service-Routine S018 (siehe Seite
150).
•
Schalten Sie das Gerät AUS und starten Sie es neu.
Nach dem Neustart ist die neue max. Verfahrhöhe
aktiv.
Die aktuell eingestellte Verfahrhöhe (= aktuelle Höhe „Mitte
Aufbiss“) wird Ihnen auf dem Screen als Zahlenwert
angezeigt.
•
Wählen Sie die Serviceroutine S018.2 an
(siehe Seite 151).
HINWEIS
Angezeigt und abgespeichert wird die aktuelle
Verfahrhöhe minus 10 mm.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
Bestätigen Sie die Verfahrhöhe über die Tasten
Werte speichern ➊ und Servicetaste ➋ .
159
11 Anhang
11.2 Serviceroutinen (für die Installation)
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
1.
1
1342
S18
2
3
3
➊
)
)
R
?
➋
11.2.13Einstellung für die maximale Verfahrhöhe aufheben (S018.3)
•
Wählen Sie die Serviceroutine S018.3 an
(siehe Seite 150).
HINWEIS
Angezeigt und abgespeichert wird die aktuelle
Verfahrhöhe minus 10 mm.
1.
160
•
Verlassen Sie die Service-Routine S018 (siehe Seite
150).
•
Schalten Sie das Gerät AUS und starten Sie es neu.
Nach dem Neustart ist die zuvor eingestellte max.
Verfahrhöhe wieder aufgehoben.
Zum Aufheben der maximalen Verfahrhöhe drücken
Sie zunächst die Speicher-Taste ➊ und dann die
R-Taste ➋ .
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
1.
11 Anhang
11.2 Serviceroutinen (für die Installation)
Deutsch
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
2.
1
-
S018
+
2
-
5
+
3
(
➊
(
➋
3.
1
S18
200
2
5
3
➊
)
)
R
➋
11.2.14Minimale Verfahrhöhe einstellen (S018.5)
1.
Fahren Sie das Gerät im Anwenderbetrieb mit den Up/
Down-Tasten in die gewünschte minimale
Verfahrhöhe.
3.
Zum Abspeichern der minimalen Verfahrhöhe drücken
Sie zunächst die Speicher-Taste
, R-Taste leuchtet
und dann die R-Taste R ..
HINWEIS
HINWEIS
Die Programmierung der minimalen Verfahrhöhe ist nur für
eine Gerätehöhe unterhalb des unteren
Korrekturschalterniveaus (< Positionswert 1500) möglich!
Die Begrenzung der minimalen Verfahrhöhe erfolgt rein
softwarebasiert. Der untere Endschalter wird nicht auf die
neue minimale Verfahrhöhe angepasst
2.
•
Verlassen Sie die Service-Routine S018 (siehe Seite
150).
•
Schalten Sie das Gerät AUS und starten Sie es neu.
Nach dem Neustart ist die neue min. Verfahrhöhe aktiv.
Wählen Sie über die Pfeiltasten im Selektionsfeld 2
den Testschritt 5 aus und bestätigen Sie die Auswahl
über die Service-Taste
.
Die aktuell angefahrene Höhenposition wird im
Selektionsfeld 1 angezeigt. Die Speicher-Taste
leuchtet.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
161
11 Anhang
11.2 Serviceroutinen (für die Installation)
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
2.
1
-
S018
+
2
-
6
+
3
1
(
➊
S18
200
2
6
3
(
➋
)
R
➊
)
1.
➋
11.2.15Einstellung für die minimale Verfahrhöhe aufheben (S018.6)
1.
2.
162
Wählen Sie über die Pfeiltasten im Selektionsfeld 2
den Testschritt 6 aus und bestätigen Sie die Auswahl
über die Service-Taste
.
Die aktuelle Höhenposition wird im Selektionsfeld 1
angezeigt. Die Speicher-Taste
leuchtet.
•
Verlassen Sie die Service-Routine S018 (siehe Seite
150).
•
Schalten Sie das Gerät AUS und starten Sie es neu.
Nach dem Neustart ist die zuvor eingestellte minimale
Verfahrhöhe wieder aufgehoben.
Zum Aufheben der Begrenzung für die minimale
Verfahrhöhe, drücken Sie zunächst die Speicher-Taste
, (R-Taste leuchtet) und dann die R-Taste R .
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
11 Anhang
11.3 Justage Panorama-Röntgengerät
Deutsch
11.3 Justage Panorama-Röntgengerät
2.
1.
11.3.1Menü Blenden-/Gerätejustage
Das Menü BLENDEN-/GERÄTEJUSTAGE führt Sie durch
die Gerätejustage von Panoramagerät und Cephalometer.
Der Aufruf dieser Serviceroutine erfolgt über SIDEXIS XG:
•
Pan - Filter
•
Pan - Symmetrie
•
Ceph - Primärblende
EXTRAS Æ KONSTANZPRÜFUNG Æ XCXP Æ
RÖNTGENEINRICHTUNG WÄHLEN Æ SERVICEAUFNAHME Æ
BLENDEN-/GERÄTEJUSTAGE
•
Ceph-Rotationsfixpunkt
•
Ceph-Hauptstrahlrichtung
•
Ceph - Quickshot (nur bei Vollausstattung)
•
Pan-Justage zurücksetzen
HINWEIS
•
Ceph-Justage zurücksetzen
Das Menü BLENDEN-/GERÄTEJUSTAGE ist
passwortgeschützt. Als Passwort geben Sie die ersten vier
Stellen des aktuelle Systemdatum (PC) rückwärts ein.
•
Sirona Service Sheet (nur für internen Gebrauch)
Beispiel: Am 30.05.2004 ist das Service-Passwort 5003
HINWEIS
Über Mausklick auf die Menüreiter können Sie zwischen
den Untermenüs wechseln. Über Mausklick auf
ABBRECHEN verlassen Sie das Menü BLENDEN-/
GERÄTEJUSTAGE.
Für die PAN-Justage benötigen Sie folgende Untermenüs:
Bei Aufruf des Menüs BLENDEN-/GERÄTEJUSTAGE
schaltet das Gerät vom Anwenderbetrieb auf den vom PC
geloggten PC-Servicebetrieb um. Dieser Modus wird auf
dem Easypad über das PC-Service-Bild angezeigt (2.).
•
PAN - Sensorjustage (siehe Seite 167)
•
PAN - Blende (siehe Seite 174)
Im PC-Servicebetrieb werden die Bedienmöglichkeiten
am Easypad von SIDEXIS und der jeweilig angewählten
Serviceroutine bestimmt. Ein generelles Bedienen des
Gerätes über das Easypad (wie im Anwenderbetrieb) ist in
diesem Modus nicht möglich.
Die Justage des Cephalometers ist bereits im Abschnitt
Gerät überprüfen und justieren ab Seite 95 beschrieben.
•
PAN - Filter (siehe Seite 181)
•
PAN - Symmetrie (siehe Seite 186)
Das Menü BLENDEN-/GERÄTEJUSTAGE enthält
12 Untermenüs:
•
Pan - Sensorjustage
•
Pan - Blende
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
163
11 Anhang
11.3 Justage Panorama-Röntgengerät
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
Verschieberichtung des belichteten Bildauschnittes /
Hinweise zu den Piktogrammen im Menü Blenden-/
Gerätejustage
Das Menü Blenden-/Gerätejustage enthält, abhängig vom
jeweiligen Untermenü eine Piktogrammdarstellung des zu
erwartenden Justagebildes, die Ihnen als Hilfe für die Justage dienen soll. Die unter bzw. neben dem Piktogramm mit
Plus- bzw. Minuszeichen angegebene Verschieberichtung
bezieht sich auf die Verschiebung des belichteten Bildausschnittes in Richtung der feststehenden Hilfslinien (siehe
folgendes Beispiel):
Anzeigen auf dem Touchscreen am Easypad
Während der Justage werden über SIDEXIS verschiedene
Service-Routinen aufgerufen, deren Verlauf Sie über die
Anzeige am Touchscreen verfolgen können.
Neben der Anzeige der Service-Routinen erscheinen auf
dem Touchscreen verschiedene Hilfemeldungen und
Statusanzeigen (siehe auch Service-Handbuch). Die
häufigsten, bei der Justage auftretenden Hilfe- und
Statusanzeigen sind:
Hilfemeldungen:
H301: Panorama-Gerät in Ausgangsposition fahren →
R-Taste R drücken
H401: Sensor in PAN-Steckplatz stecken
H402: Sensor in CEPH-Steckplatz stecken
H406: Cephalometer in Ausgangsposition fahren →
R-Taste R drücken
Statusanzeigen:
Sx
+
Sy
•
ORTHOPHOS is ready for exposure
•
Exposure not possible
•
Wait until ORTHOPHOS is ready
•
ORTHOPHOS is ready in XX s
•
X-RAY active!
Sollten während der Justage Fehlermeldungen angezeigt
werden, befolgen Sie bitte die Hinweise im
Service-Handbuch.
-
-
+
Zur Justage verfahren Sie bitte wie in den folgenden
Abschnitten beschrieben.
Im Beispiel ist der belichtete Bildausschnitt um den Wert Sx
nach links und um den Wert Sy nach oben verschoben. Um
den Bildausschnitt so zu verschieben, dass er innerhalb der
Hilfslinien liegt, muss die Verschiebung…
z
Sx (Rechtsverschiebung) mit positivem Vorzeichen
z
Sy (Verschiebung nach unten) mit negativem
Vorzeichen
in die Eingabefelder des Untermenüs eingegeben werden.
Generell ist zu sagen, dass immer der belichtete Ausschnitt
in Richtung Hilfslinien verschoben werden muss:
- Verschiebung nach rechts bzw. oben: Eingabe des
Betrages (gemessene Abweichung von der Hilfslinie) mit
positivem Vorzeichen
- Verschiebung nach links bzw. unten: Eingabe des
Betrages (gemessene Abweichung von der Hilfslinie) mit
negativem Vorzeichen
164
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
11 Anhang
11.3 Justage Panorama-Röntgengerät
Deutsch
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
11.3.2Wichtige Hinweise zur Justage
WARNUNG
Beachten Sie für die folgenden Tests unbedingt die für
Ihr Land gültigen Strahlenschutz-Richtlinien (siehe
Gebrauchsanweisung).
Grob- und Feinjustage über
das Menü Blenden-/Gerätejustage
in SIDEXIS XG
WARNUNG
„Strahlen“ wird über die Meldung „X-RAY active!“,
einen Beep-Ton und eine X-RAY-LED signalisiert.
HINWEIS
HINWEIS
Die Untermenüs PAN-Sensor, PAN-Blende und CEPH-Rotationsfixpunkt enthalten eine Grob- und eine Feinjustage
(Feinjustage ist voreingestellt). Versuchen Sie immer zuerst
das Gerät über die Feinjustage zu justieren. Meist ist eine
vorherige Grobjustage nicht notwendig.
Machen Sie vor und nach der Justage unbedingt Screenshots von den Menüs PAN-JUSTAGE ZURÜCKSETZEN und
CEPH-JUSTAGE ZURÜCKSETZEN (siehe Abschnitt 11.3.8)
und legen Sie diese mit Angabe von Zeit und Datum im Verzeichnis C:\SIDEXIS\XGRAW ab!
HINWEIS
Starten Sie die Service-Routinen zur Gerätejustage nur,
wenn keine Bewegung im Gerät (vor allem kein Verfahren
der Blende) aktiv ist! Ansonsten kann es in seltenen Fällen
zu einer Nichtbedienbarkeit des Gerätes kommen.
Ab der SIDEXIS Version V02.20 werden Sie über ein Meldefenster darauf hingewiesen, wenn eine Grobjustage erforderlich ist.
Nur wenn Sie bei der Feinjustage nicht zum Ziel kommen, z.
B. wenn der belichtete Ausschnitt komplett außerhalb des
Bildes liegt, führen Sie zuerst eine Grob- und anschließend
eine Feinjustage durch.
Sollte eine Grobjustage notwendig sein, deaktivieren Sie
die Checkbox FEINJUSTAGE und führen Sie die in diesem
Kapitel beschriebenen Justageschritte als Grobjustage
durch.
Ablauf und Korrekturverfahren bei der Grobjustage verhalten sich analog der Feinjustage. Der Unterschied beider
Verfahren liegt lediglich im betrachteten Bildausschnitt.
Außerdem sind bei der Grobjustage zum Teil keine Hilfslinien vorhanden.
Vorschlagswerte im Menü Blenden-/Gerätejustage in
SIDEXIS XG
Während der Justage werden Ihnen in den Eingabefeldern
des Menüs Blenden-/Gerätejustage Vorschlagswerte für
die Justage angezeigt.
Führen Sie die Justage zunächst mit diesen Vorschlagswerten durch. Sollten Sie über diese Autojustage nicht zum
gewünschten Ergebnis kommen, ermitteln Sie die Justagewerte manuell, über Ausmessen der Aufnahme mit dem
SIDEXIS-Messlineal und überschreiben die Vorschlagswerte im Menü.
Diese Vorgehensweise ist in den folgenden Abschnitten
beschrieben.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
165
11 Anhang
11.3 Justage Panorama-Röntgengerät
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
2.
1.
Nadeln an der
Oberseite
A
11.3.3PAN-Nadelphantom
Für die PAN-Sensorjustage sowie für die Justage der
Symmetrie müssen Sie das Nadelphantom A in den Aufbisshalter des Panorama-Röntgengerätes einsetzen.
Für die PAN-Blenden-Justage ist das Nadelphantom aus
dem Ausbisshalter zu entfernen.
HINWEIS
Achten Sie auf die korrekte Montage des Nadelphantoms.
Für die Justage des Röntgengerätes muss das Phantom so
montiert werden, dass die Nadeln nach oben zeigen (2.).
ACHTUNG
Das Nadelphantom muss unbedingt wieder aus dem
Aufbisshalter des Panorama-Röntgengerätes entfernt
werden, bevor eine Ceph-Aufnahme gemacht wird, da es
ansonsten zu einer Kollision des Phantoms mit dem Sensor
kommen kann.
166
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
11 Anhang
11.3 Justage Panorama-Röntgengerät
1.
Deutsch
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
in SIDEXIS
2.
3.
auf dem Touchscreen
E X RAY
1
2
-
60 k V / 3 mA
+
0.6 s
S10
1
3
T
R
G
?
11.3.4PAN-Sensor justieren
•
Setzen Sie den Sensor in den Steckplatz am
Panorama-Röntgengerät ein.
In Sidexis erscheint das Aufnahmefenster und zeigt
den Status der Aufnahme an.
•
Setzen Sie das Nadelphantom in den Aufbisshalter des
Panorama-Röntgengerätes ein (siehe Seite 166).
Auf dem Touchscreen am Easypad wird die
Service-Routine S010.1 angezeigt.
1.
Rufen Sie das Untermenü PAN-SENSORJUSTAGE auf
(siehe Seite 163).
HINWEIS
Das Menü verfügt über eine Fein- und eine Grobjustage.
Versuchen Sie immer zuerst das Gerät über die Feinjustage
zu justieren. Meist ist eine Grobjustage vor der Feinjustage
nicht notwendig.
2.
Bringen Sie SIDEXIS XG in Aufnahmebereitschaft:
Klick auf BILDAUFNAHME
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
3.
Machen Sie eine Aufnahme (60 kV / 3 mA):
– Betätigen Sie die R-Taste am Easypad um das
Gerät in die Ausgangsposition zu fahren.
Der Vorgang ist abgeschlossen, sobald die
Statusmeldung “ORTHOPHOS is ready for exposure“
auf dem Touchscreen erscheint.
– Betätigen Sie den Auslösetaster. Halten Sie den
Taster so lange gedrückt, bis die Aufnahme
abgeschlossen ist und das Vorschaubild im
Aufnahmefenster erscheint.
167
11 Anhang
11.3 Justage Panorama-Röntgengerät
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
4.
A
Justage: ok
4.
B
Justage: nicht ok
Werten Sie die Röntgenaufnahme aus:
– Die drei Nadelabbildungen sollen mittig in den
Aufnahmefeldern und innerhalb der Hilfslinien
liegen (A).
HINWEIS
Sind diese Kriterien nicht erfüllt (B), muss der
PAN-Sensor justiert werden.
168
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
11 Anhang
11.3 Justage Panorama-Röntgengerät
Deutsch
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
Bild: Röntgenaufnahme mit unjustiertem PAN-Sensor:
Alternativ mit den Einstellungen Feinjustage (B) und
Grobjustage (A) durchgeführt
Grob- oder Feinjustage?
In den meisten Fällen kann die Sensorjustage gleich über
die Feinjustage erfolgen. Nur in Ausnahmefällen, wenn sich
z. B nach einer Aufnahme mit der Einstellung FEINJUSTAGE eine oder mehrere Nadeln komplett außerhalb des
Bildausschnittes befinden (A), muss vor der Feinjustage
eine Grobjustage durchgeführt werden (B). Dazu deaktivieren Sie die Checkbox FEINJUSTAGE (siehe Seite 165) und
führen die Grobjustage analog der Feinjustage durch. Die
Grobjustage unterscheidet sich von der Feinjustage lediglich im abgebildeten Bildausschnitt. Außerdem fehlen bei
der Grobjustage zum Teil die Hilfslinien.
HINWEIS
Ab der SIDEXIS Software-Version V01.45 werden Sie,
nach erfolgter Feinaufnahme, über ein Meldefenster darauf
hingewiesen, falls eine Grobjustage erforderlich ist.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
169
11 Anhang
11.3 Justage Panorama-Röntgengerät
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
5.
6.
A
Gerätevariante 1: Sensorhalter Festinstallation
HINWEIS
Die Vorschlagswerte für S1, S2 und S3 wurden von SIDEXIS automatisch aus der Aufnahme ermittelt und in die Eingabefelder des Menüs eingetragen.
Für die manuelle Justage können die Werte an dieser Stelle
in den Eingabefeldern des Menüs überschieben werden.
Fahren Sie zunächst mit der Autojustage fort. Nur wenn Sie
mit der Autojustage nicht zum Ziel kommen, ist das manuelle ermitteln der Justagewerte notwendig (siehe Seite 173).
5.
-
+
Bringen Sie SIDEXIS XG in Aufnahmebereitschaft:
Klick auf BILDAUFNAHME
In Sidexis erscheint das Fenster
JUSTAGE PAN - SENSORJUSTAGE.
A
A
-
A
A
A
+
Gerätevariante 2: Sensorhalter motorisch verstellbar
6.
Verstellen Sie den Sensor:
HINWEIS
Positives Vorzeichen =
Verschieben des Sensors nach rechts
Negatives Vorzeichen =
Verschieben des Sensors nach links
Dazu gehen Sie bitte wie folgt vor:
– Markieren Sie die aktuelle Position des Sensors mit
einem Permanentmarker.
– Lösen Sie die drei Schrauben A
(ca. 2 Umdrehungen, nicht komplett herausdrehen)
– Verschieben Sie den Sensor um den angezeigten
Wert Lx nach links bzw. rechts.
– Ziehen Sie die Schrauben A wieder fest.
Dort wird Ihnen ein Wert Lx für die mechanische
Verstellung des Sensors vorgeschlagen.
Ist der vorgeschlagene Wert größer als ± 0,5 mm, dann
nehmen Sie eine mechanische Verstellung des
Sensors vor.
170
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
11 Anhang
11.3 Justage Panorama-Röntgengerät
Deutsch
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
7.
in SIDEXIS
auf dem Touchscreen
E X RAY
1
2
-
60 k V / 3 mA
0.6 s
+
S10
1
3
?
7.
Bestätigen Sie die Verschiebung des Sensors:
Klick auf OK
In Sidexis erscheint das Aufnahmefenster und zeigt
den Status der Aufnahme an.
Auf dem Touchscreen am Easypad wird die
Service-Routine S10.1 angezeigt.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
171
11 Anhang
11.3 Justage Panorama-Röntgengerät
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
8.
9.
A
T
R
G
10.
Justage: ok
8.
Machen Sie eine Aufnahme (60 kV / 3 mA):
– Betätigen Sie den Auslösetaster. Halten Sie den
Taster solange gedrückt, bis die Aufnahme
abgeschlossen ist und das Vorschaubild im
Aufnahmefenster erscheint.
9.
Werten Sie die Röntgenaufnahme aus:
– Die drei Nadelabbildungen sollen mittig in den
Aufnahmefeldern und innerhalb der Hilfslinien
liegen (A).
HINWEIS
Sind diese Kriterien noch nicht erfüllt, wiederholen Sie die
Justage ab Punkt 5.
10. Stimmt das Bild mit dem Idealbild (A) überein,
speichern Sie die Werte ab:
Klick auf WERTE SPEICHERN
HINWEIS
Ab der SIDEXIS Version V01.50 werden die Werte für S1 S3 im Untermenü PAN-SENSORJUSTAGE bei korrekter
Justage, d. h. wenn sie innerhalb der zulässigen Toleranz
liegen, gleich Null gesetzt. Bei Versionen < V01.50 können
sich die Werte in den Eingabefeldern, auch bei korrekter
Justage, noch leicht von Null unterscheiden.
•
Gehen Sie zum nächsten Justagepunkt.
ACHTUNG
Sollten Sie mit der Autojustage nicht zum Ziel kommen,
wiederholen Sie die Justage mit manuell ermittelten
Justagewerten (siehe Seite 173).
172
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
11 Anhang
11.3 Justage Panorama-Röntgengerät
1.
2.
S1
S2
S3
Manuelle Justage des PAN-Sensors
Die manuelle Justage erfolgt analog der Autojustage. Der
Unterschied liegt lediglich darin, dass die von SIDEXIS
automatisch ermittelten Vorschlagswerte für die Justage im
Untermenü PAN-SENSORJUSTAGE durch manuell ermittelte Justagewerte überschrieben werden.
1.
Deutsch
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
Messen Sie die Abstände S1, S2 und S3 mit dem
SIDEXIS-Messlineal.
HINWEIS
Zum Ausmessen von S1, S2 und S3 schätzen Sie, wo sich
die horizontale Mitte der abgebildeten Nadeln befindet.
Messen Sie möglichst im unteren Bereich der Nadeln, da
diese nach mehrmaligem Gebrauch geringfügig verbogen
sein können.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
Tipp: Zum besseren Messen können Sie die Aufnahme in
SIDEXIS auch einfärben (siehe SIDEXIS Handbuch für den
Anwender).
2.
Ersetzen Sie die Vorschlagswerte für S1, S2 und S3 in
den Eingabefeldern des Untermenüs PAN-SENSORJUSTAGE durch die gemessenen Werte.
HINWEIS
Hinweise zur Verschieberichtung (Vorzeicheneingabe im
Menü) siehe Seite 164. Kommas als Punkte eingeben!
•
Setzen Sie die Justage mit Punkt 5. auf Seite170 fort.
173
11 Anhang
11.3 Justage Panorama-Röntgengerät
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
1.
in SIDEXIS
2.
auf dem Touchscreen
3.
E X RAY
1
2
-
60 k V / 3 mA
+
0.20 s
S30
2
3
T
R
G
?
11.3.5PAN-Blende justieren
•
Nehmen Sie das Nadelphantom aus dem Aufbisshalter
des Panorama-Röntgengerätes heraus.
2.
In Sidexis erscheint das Aufnahmefenster und zeigt
den Status der Aufnahme an.
HINWEIS
Sollte während der PAN-Blendenjustage ein Meldefenster
erscheinen, dass Sie auf eine Schrägstellung der Blende
hinweist, dann ist die Primärblenden-Mechanik in der vertikalen Achse verstellt. In diesem Fall setzen Sie sich bitte mit
dem SIRONA Kunden-Service-Center in Verbindung.
1.
Wechseln Sie in das Untermenü PAN-BLENDE.
HINWEIS
Das Menü verfügt über eine Fein- und eine Grobjustage.
Versuchen Sie immer zuerst das Gerät über die Feinjustage
zu justieren. Meist ist eine Grobjustage vor der Feinjustage
nicht notwendig.
174
Bringen Sie SIDEXIS XG in Aufnahmebereitschaft:
Klick auf BILDAUFNAHME
Auf dem Touchscreen am Easypad wird die
Service-Routine S030.2 angezeigt.
3.
Machen Sie eine Aufnahme (60 kV / 3 mA):
– Betätigen Sie die R-Taste am Easypad um das
Gerät in die Ausgangsposition zu fahren.
Der Vorgang ist abgeschlossen, sobald die
Statusmeldung “ORTHOPHOS is ready for exposure“
auf dem Touchscreen erscheint.
– Betätigen Sie den Auslösetaster. Halten Sie den
Taster so lange gedrückt, bis die Aufnahme
abgeschlossen ist und das Vorschaubild im
Aufnahmefenster erscheint.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
11 Anhang
11.3 Justage Panorama-Röntgengerät
Deutsch
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
4.
A
Justage: ok
4.
B
Justage: nicht ok
Werten Sie die Röntgenaufnahme aus:
– Der belichtete Blendenausschnitt muss
horizontal mittig im Bildausschnitt und
innerhalb der eingeblendeten Hilfslinien liegen
(A).
HINWEIS
Sind diese Kriterien nicht erfüllt (B), muss die PAN-Blende
justiert werden.
– Es muss ein umlaufender weißer Rand
vorhanden sein. Die maximale Schwärzung
muss in der Mitte des Blendenausschnittes
liegen (A).
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
175
11 Anhang
11.3 Justage Panorama-Röntgengerät
HINWEIS
C
D
Bei korrekt justierter Blende
ist über die Grobjustage keine
aussagekräftige Aufnahme zu
erzielen, da in diesem Fall kein
umlaufender Rand erkennbar
ist (ähnlich Aufnahme C).
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
Grob- oder Feinjustage?
In den meisten Fällen kann die Sensorjustage gleich über
die Feinjustage erfolgen. Nur in Ausnahmefällen, wenn sich
z. B nach einer Aufnahme mit der Einstellung FEINJUSTAGE eine oder mehrere Nadeln komplett außerhalb des
Bildausschnittes befinden (C), muss vor der Feinjustage
eine Grobjustage durchgeführt werden (D). Dazu deaktivieren Sie die Checkbox FEINJUSTAGE (siehe Seite 165) und
führen die Grobjustage analog der Feinjustage durch. Die
Grobjustage unterscheidet sich von der Feinjustage lediglich im abgebildeten Bildausschnitt. Außerdem fehlen bei
der Grobjustage zum Teil die Hilfslinien.
Bei der Röntgenaufnahme mit Grobjustage (D) ist der
belichtete Ausschnitt noch gerade rechts im Bild zu erkennen. Damit wäre auch in diesem Extremfall eine Justage
möglich.
HINWEIS
Ab der SIDEXIS Software-Version V01.45 werden Sie,
nach erfolgter Feinaufnahme, über ein Meldefenster darauf
hingewiesen, falls eine Grobjustage erforderlich ist.
Bild:
Bild: Röntgenaufnahme mit unjustierter PAN-Blende:
Alternativ mit den Einstellungen Feinjustage (C) und
Grobjustage (D) durchgeführt
176
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
11 Anhang
11.3 Justage Panorama-Röntgengerät
Deutsch
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
5.
in SIDEXIS
6.
auf dem Touchscreen
E X RAY
1
2
-
60 k V / 3 mA
+
0.2 s
S30
2
3
T
R
G
HINWEIS
?
5.
Die Vorschlagswerte für Sx und Sy wurden von SIDEXIS
automatisch aus der Aufnahme ermittelt und in die Eingabefelder des Menüs eingetragen.
Für die manuelle Justage können die Werte an dieser Stelle
in den Eingabefeldern des Menüs überschieben werden.
Fahren Sie zunächst mit der Autojustage fort. Nur wenn Sie
mit der Autojustage nicht zum Ziel kommen, ist das manuelle ermitteln der Justagewerte notwendig (siehe Seite 180).
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
Bringen Sie SIDEXIS XG in Aufnahmebereitschaft:
Klick auf BILDAUFNAHME
In Sidexis erscheint das Aufnahmefenster und zeigt
den Status der Aufnahme an.
Auf dem Touchscreen am Easypad wird die
Service-Routine S030.2 angezeigt.
6.
Machen Sie eine Aufnahme (60 kV / 3 mA):
– Betätigen Sie den Auslösetaster. Halten Sie den
Taster so lange gedrückt, bis die Aufnahme
abgeschlossen ist und das Vorschaubild im
Aufnahmefenster erscheint.
177
11 Anhang
11.3 Justage Panorama-Röntgengerät
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
7.
A
Justage: ok
7.
Werten Sie die Röntgenaufnahme aus:
– Der belichtete Blendenausschnitt muss
horizontal mittig im Bildausschnitt und
innerhalb der eingeblendeten Hilfslinien liegen
(A).
– Es muss ein umlaufender weißer Rand
vorhanden sein. Die maximale Schwärzung
muss in der Mitte des Blendenausschnittes
liegen (A).
HINWEIS
Sind diese Kriterien noch nicht erfüllt, wiederholen Sie die
Justage ab Punkt 5.
178
ACHTUNG
Sollten Sie mit der Autojustage nicht zum Ziel kommen,
wiederholen Sie die Justage mit manuell ermittelten
Justagewerten (siehe Seite 180).
ACHTUNG
Sollte an dieser Stelle ein Meldefenster erscheinen, dass
Sie auf den Bedarf einer weiteren Röntgenaufnahme aufmerksam macht, dann wiederholen Sie die Justage ab
Punkt 5., auch wenn die aufgenommene
Röntgenaufnahme bereits in der Toleranz ist. Durch diese
weitere Aufnahme wird sichergestellt, dass auch der neue
Offset der Blenden-Spaltbreite korrekt justiert wird.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
11 Anhang
11.3 Justage Panorama-Röntgengerät
Deutsch
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
8.
8.
Stimmt das Bild mit dem Idealbild (A) überein,
speichern Sie die Werte ab:
Klick auf WERTE SPEICHERN
HINWEIS
Ab der SIDEXIS Version V01.50 werden die Werte für Sx
und Sy im Untermenü PAN-BLENDE bei korrekter Justage,
d. h. wenn sie innerhalb der zulässigen Toleranz liegen,
gleich Null gesetzt. Bei Versionen < V01.50 können sich
die Werte in den Eingabefeldern, auch bei korrekter
Justage, noch leicht von Null unterscheiden.
•
Gehen Sie zum nächsten Justagepunkt.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
179
11 Anhang
11.3 Justage Panorama-Röntgengerät
1.
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
2.
Sy
S2
Sx
Manuelle Justage der PAN-Blende
2.
Die manuelle Justage erfolgt analog der Autojustage. Der
Unterschied liegt lediglich darin, dass die von SIDEXIS
automatisch ermittelten Vorschlagswerte für die Justage im
Untermenü PAN-BLENDE durch manuell ermittelte Justagewerte überschrieben werden.
Hinweise zur Verschieberichtung (Vorzeicheneingabe im
Menü) siehe Seite 164. Kommas als Punkte eingeben!
1.
Ersetzen Sie die Vorschlagswerte für Sx und Sy in den
Eingabefeldern des Untermenüs PAN-BLENDE durch
die gemessenen Werte.
HINWEIS
Messen Sie die Abstände Sx und Sy mit dem
SIDEXIS-Messlineal.
HINWEIS
•
Setzen Sie die Justage mit Punkt 5. auf Seite 177 fort.
Tipp: Zum besseren Messen können Sie die Aufnahme in
SIDEXIS auch einfärben (siehe SIDEXIS Handbuch für den
Anwender).
180
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
11 Anhang
11.3 Justage Panorama-Röntgengerät
1.
Deutsch
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
in SIDEXIS
2.
3.
auf dem Touchscreen
E X RAY
1
2
-
60 k V / 3 mA
+
0.20 s
S30
3
3
T
R
G
?
11.3.6PAN-Filter justieren
1.
Wechseln Sie in das Untermenü PAN-FILTER.
2.
Bringen Sie SIDEXIS XG in Aufnahmebereitschaft:
Klick auf BILDAUFNAHME
– Betätigen Sie die R-Taste am Easypad um das
Gerät in die Ausgangsposition zu fahren.
In Sidexis erscheint das Aufnahmefenster und zeigt
den Status der Aufnahme an.
Der Vorgang ist abgeschlossen, sobald die
Statusmeldung “ORTHOPHOS is ready for exposure“
auf dem Touchscreen erscheint.
Auf dem Touchscreen am Easypad wird die
Service-Routine S030.3 angezeigt.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
3.
Machen Sie eine Aufnahme (60 kV / 3 mA):
– Betätigen Sie den Auslösetaster. Halten Sie den
Taster so lange gedrückt, bis die Aufnahme
abgeschlossen ist und das Vorschaubild im
Aufnahmefenster erscheint.
181
11 Anhang
11.3 Justage Panorama-Röntgengerät
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
4.
A
Justage: ok
4.
B
Justage: nicht ok
Werten Sie die Röntgenaufnahme aus:
– Der eingeblendete Filter muss die Blende zur
Hälfte abdecken (A).
HINWEIS
Ist dieses Kriterium nicht erfüllt (B), muss der PAN-Filter
justiert werden.
182
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
11 Anhang
11.3 Justage Panorama-Röntgengerät
Deutsch
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
5.
in SIDEXIS
6.
auf dem Touchscreen
E X RAY
1
2
-
60 k V / 3 mA
+
0.2 s
S30
3
3
T
R
G
HINWEIS
?
5.
Der Vorschlagswert für Fx wurde von SIDEXIS automatisch
aus der Aufnahme ermittelt und in das Eingabefeld des
Menüs eingetragen.
Für die manuelle Justage kann der Wert an dieser Stelle im
Eingabefeld des Menüs überschieben werden.
Fahren Sie zunächst mit der Autojustage fort. Nur wenn Sie
mit der Autojustage nicht zum Ziel kommen, ist das
manuelle Ermitteln des Justagewertes notwendig (siehe
Seite 185).
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
Bringen Sie SIDEXIS XG in Aufnahmebereitschaft:
Klick auf BILDAUFNAHME
In Sidexis erscheint das Aufnahmefenster und zeigt
den Status der Aufnahme an.
Auf dem Touchscreen am Easypad wird die
Service-Routine S030.3 angezeigt.
6.
Machen Sie eine Aufnahme (60 kV / 3 mA):
– Betätigen Sie den Auslösetaster. Halten Sie den
Taster so lange gedrückt, bis die Aufnahme
abgeschlossen ist und das Vorschaubild im
Aufnahmefenster erscheint.
183
11 Anhang
11.3 Justage Panorama-Röntgengerät
7.
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
8.
A
Justage: ok
7.
Werten Sie die Röntgenaufnahme aus:
8.
– Der eingeblendete Filter muss die Blende zur
Hälfte abdecken (A).
Stimmt das Bild mit dem Idealbild (A) überein,
speichern Sie den Wert ab:
Klick auf WERTE SPEICHERN
HINWEIS
HINWEIS
Ist dieses Kriterium noch nicht erfüllt, wiederholen Sie die
Justage ab Punkt 5.
Ab der SIDEXIS Version V01.50 wird der Wert für Fx im
Untermenü PAN-FILTER bei korrekter Justage, d. h. wenn
dieser innerhalb der zulässigen Toleranz liegt, gleich Null
gesetzt. Bei Versionen < V01.50 kann sich der Wert in dem
Eingabefeld, auch bei korrekter Justage, noch leicht von
Null unterscheiden.
ACHTUNG
Sollten Sie mit der Autojustage nicht zum Ziel kommen,
wiederholen Sie die Justage mit manuell ermitteltem
Justagewert (siehe Seite 185).
z
184
Gehen Sie zum nächsten Justagepunkt.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
1.
11 Anhang
11.3 Justage Panorama-Röntgengerät
Deutsch
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
2.
Fx
Manuelle Justage des PAN-Filters
2.
Die manuelle Justage erfolgt analog der Autojustage. Der
Unterschied liegt lediglich darin, dass der von SIDEXIS
automatisch ermittelten Vorschlagswert für die Justage im
Untermenü PAN-FILTER durch einen manuell ermittelten
Justagewert überschrieben wird.
Hinweise zur Verschieberichtung (Vorzeicheneingabe im
Menü) siehe Seite 164. Kommas als Punkte eingeben!
1.
Ersetzen Sie den Vorschlagswert für Fx in dem
Eingabefeld des Untermenüs PAN-FILTER durch den
gemessenen Wert.
HINWEIS
Messen Sie den Abstand Fx mit dem
SIDEXIS-Messlineal.
HINWEIS
•
Setzen Sie die Justage mit Punkt 5. auf Seite 183 fort.
Tipp: Zum besseren Messen können Sie die Aufnahme in
SIDEXIS auch einfärben (siehe SIDEXIS Handbuch für den
Anwender).
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
185
11 Anhang
11.3 Justage Panorama-Röntgengerät
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
1.
in SIDEXIS
2.
3.
auf dem Touchscreen
E X RAY
1
2
-
60 k V / 3 mA
+
14.1 s
S10
2
3
T
R
G
?
11.3.7PAN-Symmetrie justieren
•
Setzen Sie das Nadelphantom in den Aufbisshalter des
Panorama-Röntgengerätes ein (siehe Seite 166).
3.
Machen Sie eine Aufnahme (60 kV / 3 mA):
1.
Wechseln Sie in das Untermenü PAN-SYMMETRIE.
– Betätigen Sie die R-Taste am Easypad um das
Gerät in die Ausgangsposition zu fahren.
2.
Bringen Sie SIDEXIS XG in Aufnahmebereitschaft:
Klick auf BILDAUFNAHME
Der Vorgang ist abgeschlossen, sobald die
Statusmeldung “ORTHOPHOS is ready for exposure“
auf dem Touchscreen erscheint.
In Sidexis erscheint das Aufnahmefenster und zeigt
den Status der Aufnahme an.
Auf dem Touchscreen am Easypad wird die
Service-Routine S010.2 angezeigt.
186
– Betätigen Sie den Auslösetaster. Halten Sie den
Taster so lange gedrückt, bis die Aufnahme
abgeschlossen ist und das Vorschaubild im
Aufnahmefenster erscheint.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
11 Anhang
11.3 Justage Panorama-Röntgengerät
Deutsch
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
4.
A
ZOOM: 1:1
± 0,75 mm
B
± 0,75 mm
A1 = 88,6 mm ± 1 mm
A2 = 44,3 ± 0,5 mm
A2
A2
A2 = 44,3 ± 0,5 mm
Justage: ok (Längenmessung mit SIDEXIS)
C
S2
Justage: nicht ok
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
187
11 Anhang
11.3 Justage Panorama-Röntgengerät
4.
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
Werten Sie die Röntgenaufnahme (siehe Seite 187)
aus:
– Der Schatten der mittleren Nadel, die Abbildung
der Nadel sowie die Hilfslinie sollen
deckungsgleich hintereinander liegen.
Eine Toleranz (Abweichung Nadel von mittlerer
Hilfslinie) von ± 0,75 mm ist zulässig (A).
– Der Abstand A1 soll 88,6 ± 1 mm betragen (A).
– Die Abstände A2 sollen gleich sein und jeweils
44,3 ± 0,5 mm betragen (A).
– Es muss ein umlaufender weißer Rand
vorhanden sein (B).
HINWEIS
Ist eines dieser Kriterien nicht erfüllt (C), muss die
PAN-Symmetrie justiert werden.
188
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
11 Anhang
11.3 Justage Panorama-Röntgengerät
Deutsch
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
5.
in SIDEXIS
6.
auf dem Touchscreen
E X RAY
1
2
-
60 k V / 3 mA
+
14.1 s
S10
2
3
T
R
G
HINWEIS
?
5.
Die Vorschlagswerte für S1, S2 und S3 wurden von SIDEXIS automatisch aus der Aufnahme ermittelt und in die Eingabefelder des Menüs eingetragen.
Für die manuelle Justage können die Werte an dieser Stelle
in den Eingabefeldern des Menüs überschieben werden.
Fahren Sie zunächst mit der Autojustage fort. Nur wenn Sie
mit der Autojustage nicht zum Ziel kommen, ist das manuelle ermitteln der Justagewerte notwendig (siehe Seite 192).
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
Bringen Sie SIDEXIS XG in Aufnahmebereitschaft:
Klick auf BILDAUFNAHME
In Sidexis erscheint das Aufnahmefenster und zeigt
den Status der Aufnahme an.
Auf dem Touchscreen am Easypad wird die
Service-Routine S010.2 angezeigt.
6.
Machen Sie eine Aufnahme (60 kV / 3 mA):
– Betätigen Sie den Auslösetaster. Halten Sie den
Taster so lange gedrückt, bis die Aufnahme
abgeschlossen ist und das Vorschaubild im
Aufnahmefenster erscheint.
189
11 Anhang
11.3 Justage Panorama-Röntgengerät
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
7.
A
ZOOM: 1:1
± 0,75 mm
B
± 0,75 mm
A1 = 88,6 mm ± 1 mm
A2 = 44,3 ± 0,5 mm
A2
A2
A2 = 44,3 ± 0,5 mm
Justage: ok (Längenmessung mit SIDEXIS)
7.
Werten Sie die Röntgenaufnahme aus:
– Der Schatten der mittleren Nadel, die Abbildung
der Nadel sowie die Hilfslinie sollen
deckungsgleich hintereinander liegen.
Eine Toleranz (Abweichung Nadel von mittlerer
Hilfslinie) von ± 0,75 mm ist zulässig (A).
– Der Abstand A1 soll 88,6 ± 1 mm betragen (A).
– Die Abstände A2 sollen gleich sein und jeweils
44,3 ± 0,5 mm betragen (A).
– Es muss ein umlaufender weißer Rand
vorhanden sein (B).
HINWEIS
Messen Sie immer genau von Stiftmitte zu Stiftmitte.
HINWEIS
Sollte die Röntgenaufnahme noch immer nicht dem
Idealbild entsprechen, können ein oder auch mehrere
Kriterien noch nicht erfüllt sein:
Fall 1: Mittlere Nadel nicht deckungsgleich mit der
Hilfslinie
Sind der Schatten der mittleren Nadel, die Abbildung der
Nadel sowie die mittlere Hilfslinie noch nicht deckungsgleich, dann wiederholen Sie die Justage ab Punkt 5.
Fall 2: Symmetrie nicht in Ordnung
Sind der Schatten der mittleren Nadel, die Abbildung der
Nadel sowie die mittlere Hilfslinie deckungsgleich, aber die
Symmetrie bzw. der Nadelabstand der beiden äußeren Nadeln stimmt noch nicht, dann wiederholen Sie die Justage
ab Punkt 5.
HINWEIS
Sollten Sie mit der Autojustage nicht zum Ziel kommen, wiederholen Sie die Justage mit manuell ermittelten Justagewerten (siehe Seite 192).
190
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
11 Anhang
11.3 Justage Panorama-Röntgengerät
Deutsch
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
8.
8.
Sind alle Kriterien erfüllt und die Aufnahme stimmt mit
dem Idealbild (A+B) überein, dann speichern Sie die
Werte ab:
Klick auf WERTE SPEICHERN
HINWEIS
Ab der SIDEXIS Version V01.50 werden die Werte für S1,
S2 und S3 im Untermenü PAN-SYMMETRIE bei korrekter
Justage, d. h. wenn sie innerhalb der zulässigen Toleranz
liegen, gleich Null gesetzt. Bei Versionen < V01.50 können
sich die Werte in den Eingabefeldern, auch bei korrekter
Justage, noch leicht von Null unterscheiden.
•
Gehen Sie zum nächsten Justagepunkt.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
191
11 Anhang
11.3 Justage Panorama-Röntgengerät
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
1.
S1
S2
S3
Manuelle Justage der PAN-Symmetrie
Die manuelle Justage erfolgt analog der Autojustage. Der
Unterschied liegt lediglich darin, dass die von SIDEXIS
automatisch ermittelten Vorschlagswerte für die Justage im
Untermenü PAN-SYMMETRIE durch manuell ermittelte Justagewerte überschrieben werden.
1.
Messen Sie die Abstände S1, S2 und S3 mit dem
SIDEXIS-Messlineal.
HINWEIS
Messen Sie möglichst im unteren Bereich der Nadeln, da
diese nach mehrmaligem Gebrauch geringfügig verbogen
sein können.
Messen Sie immer genau von Mitte der Hilfslinie zur Stiftmitte.
HINWEIS
Tipp: Zum besseren Messen können Sie die Aufnahme in
SIDEXIS auch einfärben (siehe SIDEXIS Handbuch für den
Anwender).
192
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
11 Anhang
11.3 Justage Panorama-Röntgengerät
Deutsch
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
2.
2.
Ersetzen Sie die Vorschlagswerte für S1, S2 und S3 in
den Eingabefeldern des Untermenüs PAN-SYMMETRIE
durch die gemessenen Werte.
HINWEIS
Hinweise zur Verschieberichtung (Vorzeicheneingabe im
Menü) siehe Seite 164. Kommas als Punkte eingeben!
•
Setzen Sie die Justage mit Punkt 5. auf Seite 189 fort.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
193
11 Anhang
11.3 Justage Panorama-Röntgengerät
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
.).
1.
2.
11.3.8Justage zurücksetzen
ACHTUNG
Wichtig!!! Machen Sie unbedingt Screenshots von den
Menüs PAN-JUSTAGE ZURÜCKSETZEN und CEPH-JUSTAGE ZURÜCKSETZEN und legen Sie diese mit Angabe von
Zeit und Datum im Verzeichnis C:\SIDEXIS\XGRAW ab!
Dann können Sie die Justage im Notfall wieder auf die
Werkseinstellung zurücksetzen!!!
Nähere Informationen dazu (bzw. zur Freischaltung des
Menüs) erhalten Sie beim SIRONA-Kunden-Service-Center:
Tel.: 0 62 51 / 16 - 16 70
Das Menü BLENDEN / GERÄTEJUSTAGE bietet die
Möglichkeit die vorgenommenen Einstellungen für die
PAN- bzw. CEPH-Justage im absoluten Notfall komplett
oder auch nur teilweise wieder auf die Werkseinstellung
zurück zu setzen bzw. manuell zu beeinflussen.
•
Zum Rücksetzen der PAN-Einstellungen rufen Sie das
Menü PAN-JUSTAGE ZURÜCKSETZEN auf (1.).
•
Zum Rücksetzen der CEPH-Einstellungen rufen Sie
das Menü CEPH-JUSTAGE ZURÜCKSETZEN auf (2.).
HINWEIS
Nach dem Zurücksetzen der Justage muss das Gerät neu
justiert werden.
194
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
11 Anhang
11.4 Ausstellungsbetrieb
1.
Deutsch
11.4 Ausstellungsbetrieb
2.
A
B
3.
4.
S2
DX6
J6
DX6
PC-board DX6
5.
ORTHOPHOS XG configuration
Mac adress
IP adress
Subnet mask
:
:
:
010001200000
192.168.15.19
155.155.255.0
Default Gateway
Net API version
Net API revision
Demomode
Tube Exposures
:
:
:
:
:
192.168.15.1
1
14
ON
2217
)
65
(
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
195
11 Anhang
11.4 Ausstellungsbetrieb
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
11.4.1Ausstellungsbetrieb EINschalten
Im Ausstellungsbetrieb darf das Gerät nicht mit Strahlung
betrieben werden. Führen Sie deshalb folgende
Sicherheitsmaßnahmen durch:
•
Schalten Sie das Gerät AUS.
1.
Demontieren Sie die Verkleidung des Strahlers.
2.
Lösen Sie die Schrauben A und nehmen Sie die
Abdeckblech B ab.
3.
Stellen Sie den DIP-Schalter S2 (DX6) auf Position 2.
4.
Ziehen Sie das Kabel L5 (X-RAY) vom Stecker J6
(DX6) ab.
5.
Ein Auslösen der Strahlung ist jetzt nicht mehr möglich.
6.
Schalten Sie das Gerät EIN und kontrollieren Sie den
Mode über den Infobildschirm.
Demomode: ON bedeutet: Ausstellungsbetrieb ist
EINgeschaltet (Das Auslösen von Strahlung ist nicht
möglich)
Demomode: OFF bedeutet: Ausstellungsbetrieb ist
AUSgeschaltet (Röntgenbetrieb, Strahlen ist möglich!)
•
Schalten Sie das Gerät wieder AUS und montieren Sie
das Abdeckblech B sowie die Verkleidungen am
Strahler in umgekehrter Reihenfolge der Demontage.
6.
Schalten Sie das Gerät EIN und kontrollieren Sie den
Mode über den Infobildschirm.
11.4.2Ausstellungsbetrieb AUSschalten
•
Schalten Sie das Gerät AUS.
1.
Demontieren Sie die Verkleidung des Strahlers.
2.
Lösen Sie die Schrauben A und nehmen Sie die
Abdeckblech B ab.
3.
Stellen Sie den DIP-Schalter S2 (DX6) auf Position 1.
4.
Stecken Sie das Kabel L5 (X-RAY) auf den Stecker J6
(DX6) auf.
5.
Ein Auslösen der Strahlung ist jetzt wieder möglich.
196
Demomode: ON bedeutet: Ausstellungsbetrieb ist EINgeschaltet
(Das Auslösen von Strahlung ist nicht möglich)
Demomode: OFF bedeutet: Ausstellungsbetrieb ist
AUSgeschaltet
(Röntgenbetrieb, Strahlen ist möglich!)
•
Schalten Sie das Gerät wieder AUS und montieren Sie
das Abdeckblech B sowie die Verkleidungen am
Strahler in umgekehrter Reihenfolge der Demontage.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
11 Anhang
11.4 Ausstellungsbetrieb
Deutsch
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
1.
A
11.4.3Wichtige Hinweise für Wiederverpackung und Transport
Panorama-Röntgengerät
1.
Schalten Sie das Panorama-Röntgengerät ein und
fahren Sie es über die UP/DOWN-Tasten am Easypad
in die Verpackungshöhe.
– Aufbisshöhe = 965 mm (wird auf dem Easypad als
Höhe angezeigt)
– Unterkante Schlittenverkleidung = 702 mm
HINWEIS
Die Unterkante der Verkleidung des Schlittens soll auf
gleicher Höhe mit den Markierungen A in der Säule stehen.
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
197
11 Anhang
11.4 Ausstellungsbetrieb
Sirona Dental Systems GmbH
Installationsanleitung ORTHOPHOS XG 3Dready
2.
1
2
FFFF
S34
1
6
2
3
S34
0000
6
3
?
T
?
)
T
3.
Cephalometer
2.
Rufen Sie die Serviceroutine S034, Testschritt 6
(siehe Abschnitt 11.2.3) auf.
In Selektionsfeld 1 wird ein stehender Laufbalken
angezeigt. In Selektionsfeld 2 wird FFFF angezeigt.
3.
Drücken Sie die T-Taste.
Das Cephalometer verfährt in Verpackungsposition.
Der Vorgang wird über einen aktiven Laufbalken im
Selektionsfeld 1 angezeigt. Wenn der Vorgang
abgeschlossen ist, wird im Selektionsfeld 2 0000
angezeigt.
•
Demontieren Sie das Cephalometer und verpacken es.
Verpackungszustand (siehe Abschnitt 2.1.2).
•
Verpacken Sie das Panorama-Röntgengerät.
Verpackungszustand (siehe Abschnitt 2.1.1).
198
59 38 324 D 3352
D 3352.031.01.19.01
ûåÇÉêìåÖÉå=áã=wìÖÉ=íÉÅÜåáëÅÜÉê=tÉáíÉêÉåíïáÅâäìåÖ=îçêÄÉÜ~äíÉåK
=
a=PPROKMPNKMNKNVKMN===MTKOMNP
péê~ÅÜÉW=ÇÉìíëÅÜ=
ûKJkêKW= NNT=RQM
mêáåíÉÇ=áå=dÉêã~åó
fãéêáã¨=Éå=^ääÉã~ÖåÉ
páêçå~=aÉåí~ä=póëíÉãë=dãÄe=
c~Äêáâëíê~≈É=PN
aJSQSOR=_ÉåëÜÉáã
dÉêã~åó
ïïïKëáêçå~KÇÉ
_ÉëíÉääJkêK
RV=PU=POQ=a=PPRO

Werbung

Verwandte Handbücher

Herunterladen PDF

Werbung