Planungshandbuch Wärmepumpen Ecodan

Hinzufügen zu Meine Handbücher
28 Seiten

Werbung

Planungshandbuch Wärmepumpen Ecodan | Manualzz
PUHZ-SHW
PUHZ-SHW80–140VHA/YHA
LIVING Environment Systems
Mr. Slim
Planungshandbuch KOMPAKT
Zubadan Inverter Außengeräte
PUHZ-SHW80VHA-A
PUHZ-SHW112VHA-A
PUHZ-SHW112YHA-A
PUHZ-SHW140YHA-A
Single und Multi Split Systeme
willkommen
Zu diesen Planungsunterlagen
Die in diesem Handbuch vorliegenden Texte, Abbildungen, Diagramme und Beispiele dienen ausschließlich der Erläuterung zur Vorstellung und Planung der Mr. Slim-Serie Single und Multi Split Systeme von Mitsubishi Electric.
Alle Angaben und Hinweise wurden sorg­
fältig erstellt und geprüft. Sollten sich dennoch Fragen zu
den in diesem Handbuch beschriebenen Geräten
ergeben, zögern Sie nicht, folgende Adresse zu
kontaktieren:
Mitsubishi Electric Europe B.V.
Living Environment Systems
Gothaer Str. 8
40880 Ratingen
Telefon: 0 21 02 / 4 86-0
Internet: www.mitsubishi-les.de
Technische Service-Hotline
0 21 02 / 1244 975 (Klimageräte)
0 21 02 / 1244 655 (Wärmepumpen)
Erläuterung zu Hinweissymbolen:
Bitte lesen Sie die Informationen in diesem Handbuch aufmerksam durch. Besondere und wichtige
Hin­weise sind durch ein Dreiecks-Symbol gekennzeichnet.
Achtung!
Dies ist der stärkste Sicherheitshinweis,
denn er warnt vor Gefahren für Leib und
Leben.
Vorsicht!
Dieses Symbol warnt vor Maschinen- und
Bauschäden.
Mo.–Do. 8.00 – 17.00 Uhr, Fr. 8.00 – 16.00 Uhr
Es gelten die üblichen Telefontarife im deutschen Festnetz,
Auslands- und Mobiltarife können abweichen.
Ohne vorherige ausdrückliche schriftliche Genehmigung der Mitsubishi Electric Europe B.V. dürfen keine
Auszüge dieses Handbuchs vervielfältigt, in einem
Informationssystem gespeichert oder weiter übertragen werden. Die Mitsubishi Electric Europe B.V.
behält sich vor, jederzeit technische Änderungen der
beschriebenen Geräte ohne besondere Hinweise in
dieses Handbuch aufzunehmen.
Gefahr!
Hiermit wird vor Hochspannung und Stromschlaggefahr gewarnt.
Seitenverweis!
Bitte folgen Sie diesen Hinweisen, denn hier
geht ein Sachverhalt auf den Folgeseiten
weiter.
Hinweis!
Hier stehen wertvolle Zusatzinformationen
und Tipps, die Ihnen besondere Hilfestellungen ­geben.
02 / Planungshandbuch KOMPAKT PUHZ-SHW
sicherheitshinweise
Sicherheitshinweise
Vor dem Einbau
Hinweise!
•• Vor Einbau und Verwendung dieses Gerätes muss diese
Anleitung gründlich durchgelesen werden und verstanden sein. Alle Sicherheitshinweise sind unbedingt zu
beachten.
•• Diese Anleitung muss sicher verwahrt werden und
allen Anwendern zur Verfügung stehen. Wird das Gerät
weitergegeben, muss auch diese Anleitung weitergegeben werden. Muss das Gerät gewartet oder repariert
werden, so muss dem Service-Dienst diese Anleitung zur
Verfügung stehen.
•• Alle elektrischen Arbeiten dürfen nur von dafür ausgebildeten und zugelassenen Fachleuten durchgeführt
werden.
•• Der Betrieb dieses Gerätes kann Auswirkungen auf weitere Einrichtungen haben.
Bei Montage und Installation
Achtung!
Dieses Gerät darf nur von dafür ausgebildeten und zugelassenen Fachleuten installiert werden. Dabei sind den
Anweisungen in dieser Installationsanleitung unbedingt
Folge zu leisten.
Nichtbeachten führt zu Verletzungen, Zerstörung des Geräts,
Wärmeentwicklung, Kurzschluss, Stromschlag- und Brandgefahr!
Dieses Gerät darf nur an soliden Wänden installiert werden,
die das Gewicht des Geräts tragen können.
An ungeeigneten Oberflächen kann sich die Befestigung
lösen und das Gerät herunterfallen. Das Gerät wird dadurch
beschädigt oder zerstört.
Nichtbeachten führt zu Verletzungen, Zerstörung des Geräts,
Wärmeentwicklung, Kurzschluss, Stromschlag- und Brandgefahr!
Gefahr!
Planung, Auslegung und Ausführung der elektrischen
Anlage darf nur von dafür ausgebildeten und qualifizierten
Personen nach den anerkannten technischen Regeln und
gesetzlichen Vorschriften erfolgen.
Fehler durch falsche Planung führen zu Überlast, Fehlfunktionen, Wärmeentwicklung, Kurzschluss, Stromschlag- und
Brandgefahr!
Fragen Sie Ihren Händler oder Service-Personal um Hilfe.
Verwenden Sie nur zugelassene Kabel und Bauteile mit
ausreichender Kapazität!
Die Verwendung falscher und ungeeigneter Kabel und Bauteilen
führt zu Leistungsverlust und Fehlfunktionen, Wärmeentwicklung, Kurzschluss, Stromschlägen und Brandgefahr!
Verwenden Sie nur von Mitsubishi Electric benannte Erweiterungskomponenten. Zubehör darf nur von dafür ausgebildeten und zugelassenen Fachleuten montiert werden.
Nichtbeachten führt zu Verletzungen, Zerstörung des Geräts,
Wärmeentwicklung, Kurzschluss, Stromschlag- und Brandgefahr!
Nehmen Sie keine Reparaturen am Gerät selber vor!
Das Gerät und seine Komponenten dürfen auf keinen Fall
modifiziert werden. Defekte Bauteile dürfen nur gegen baugleiche fehlerfreie Bauteile ausgetauscht werden.
Ungeeignete Veränderungen am Gerät führen zu Fehlfunktionen,
Kurzschluss, Stromschlag- und Brandgefahr!
Dieses Gerät darf nicht in feuchten oder nassen Umgebungen eingebaut werden.
Das Gerät ist nicht wasserdicht ausgeführt und wird dadurch
zerstört. Nichtbeachten führt zur Zerstörung des Geräts, Wärmeentwicklung, Kurzschluss, Stromschlag- und Brandgefahr!
Installieren Sie alle benötigten Gehäuseteile und Schutzabdeckungen!
Eindringender Staub oder Feuchtigkeit führt zu Leistungsverlust,
Fehlfunktion, Wärmeentwicklung, Kurzschluss, Stromschlag- und
Brandgefahr!
Planungshandbuch KOMPAKT PUHZ-SHW / 03

INHALT
Inhalt
1
Sicherheitshinweise
03
Gerätevorstellung
05
1.1
1.2
1.3
05
05
05
Zubadan Invertertechnologie
Anordnung der Bauteile und Bedienelemente
Typen- und Leistungsübersicht
2
Technische Daten
06
3
Geeignete Innengeräte
07
3.1
3.2
07
07
4
Single Split Systeme (Kühlen oder Heizen)
Multi Split Systeme (Kühlen oder Heizen)
Leistungskorrektur
08
4.1
4.2
08
10
Einfluss der Lufttemperaturen
Einfluss der Leitungslänge
5
Schalldruckpegel
11
6
Maße und Abstände
12
6.1
6.2
6.3
12
13
13
7
Abmessungen
Installationsabstände und Wartungsplatzbedarf
Ausbrechöffnungen
Kältemittel und Rohrleitungen
14
7.1
7.2
14
14
Leitungslänge, Höhendifferenz und Anschlussmaße
Kältemittelfüllung und Zusatzfüllung
8
Kältekreislaufdiagramm
15
9
Schaltungsdiagramme
16
9.1
18
10
11
Legenden zu den Schaltungsdiagrammen
Elektrischer Anschluss
20
10.1
10.2
10.3
10.4
20
21
21
21
Single Split Systeme (1:1-System)
Multi Split Systeme Duo / Trio / Quattro
Ausführung der Leitungen für Spannungsversorgung und Absicherung
Ausführung der Steuer- und Signalleitungen
Zubehör
22
11.1
11.2
22
25
Gerätezubehör
Steuerungszubehör
04 / Planungshandbuch KOMPAKT PUHZ-SHW
Gerätevorstellung
1
Gerätevorstellung
Zubadan Inverter Außengeräte zum Anschluss an Innengeräte Mr. Slim (4-Wege-Deckenkassetten PLAZRP, Deckenunterbaugeräte PCA-RP, Wandgeräte PKA-RP, Standgeräte PSA-RP, Kanaleinbaugeräte
PEAD-RP und PEA-RP), zum Kühlen und Heizen
Zubadan Invertertechnologie
Mit der patentierten Zubadan Invertertechnologie
steht auch bei tiefen Außentemperaturen ausreichend
Heizleistung zur Verfügung. Bis -15 °C wird noch die
volle Leistung abgegeben und der Einsatzbereich wurde bis -25 °C erweitert. Dies macht das Überdimensionieren der Geräte für den Heizbetrieb überflüssig.
Zubadan Leistung
Zubadan von Mitsubishi Electric
100%
Heizleistung
1.1
che
mmli
herkö
50 %
rme
er-Wä
Invert
25 %
0%
-25°
1.2
e
pump
75 %
-20°
-15°
-10°
-5°
Außentemperatur ºC
0°
+7°
Anordnung der Bauteile und Bedienelemente
Schaltkasten
oben hinter der Verkleidung
Tragegriffe
Absperrventile
unten hinter der Verkleidung
Lufteintritt
von hinten und von links
Luftaustritt
nach vorne
Verschiedene
Ausbrechöffnungen
für kältetechnischen und elektrischen Anschluss
Anschluss von vorne rechts hinten und von unten möglich
Standfüße
zur festen Montage
1.3
Typen- und Leistungsübersicht
Bei Verwendung von Innengeräten PLA-ZRP
Modelle
PUHZ-SHW80VHA-A
PUHZ-SHW112VHA-A
PUHZ-SHW112YHA-A
PUHZ-SHW140YHA-A
Kühlleistung
[kW]
7,1 (4,9 – 8,1)
10,0 (4,9 – 11,4)
10,0 (4,9 – 11,4)
12,5 (5,5 – 14,0)
Heizleistung
[kW]
8,0 (4,5 – 10,2)
11,2 (4,5 – 14,0)
11,2 (4,5 – 14,0)
14,0 (5,0 – 16,0)
Energieeffizienzklasse
Kühlen / Heizen
A/A
A / A+
A / A+
—
Planungshandbuch KOMPAKT PUHZ-SHW / 05
Technische Daten
2
Technische Daten
Bei Verwendung von Innengeräten PLA-ZRP
Außengerät
Innengerät
Nennkühlleistung Q0 (min. – max.) a
Nennheizleistung QH (min. – max.) a
Spannungsversorgung
Absicherung
Kühlen
Leistungsaufnahme,
inkl. Innengerät a
Heizen
Betriebsstrom
a
A
kW
PUHZ-SHW80VHA-A
PLA-ZRP71BA
7,1 (4,9 – 8,1)
8,0 (4,5 – 10,2)
230 V, 50 Hz, ~/N/PE
32
1,864
PUHZ-SHW125VHA-A
PLA-ZRP100BA
10,0 (4,9 – 11,4)
11,2 (4,5 – 14,0)
230 V, 50 Hz, ~/N/PE
32
2,786
PUHZ-SHW125YHA-A
PLA-ZRP100BA
10,0 (4,9 – 11,4)
11,2 (4,5 – 14,0)
400 V 50 Hz 3~/N/PE
3 x 25
2,786
PUHZ-SHW140YHA-A
PLA-ZRP125BA
12,5 (5,5 – 14,0)
14,0 (5,0 – 16,0)
400 V 50 Hz 3~/N/PE
3 x 25
4,449
kW
2,047
2,667
2,667
3,879
Kühlen
A
8,09
11,1
3,69
4,92
Heizen
A
8,94
11,28
3,74
4,91
A
28
5,1
3,7
A/A
1
6000
51/52
120
950+330+30+1350
10,0 (3/8“)
16,0 (5/8“)
R410A
5,5
1,40 (FV50S)
-15 – 46
-25 – 21
IP24
28
5,5
4,0
A / A+
1
6000
51/52
120
950+330+30+1350
10,0 (3/8“)
16,0 (5/8“)
R410A
5,5
1,40 (FV50S)
-15 – 46
-25 – 21
IP24
14
5,5
4,0
A / A+
1
6000
51/52
134
950+330+30+1350
10,0 (3/8“)
16,0 (5/8“)
R410A
5,5
1,40 (FV50S)
-15 – 46
-25 – 21
IP24
14
5,1
3,5
—
1
6000
51/52
134
950+330+30+1350
10,0 (3/8“)
16,0 (5/8“)
R410A
5,5
1,40 (FV50S)
-15 – 46
-25 – 21
IP24
Maximaler Strom
Kühlen
SEER b
Heizen
SCOP b
Energieeffizienzklasse Kühlen/Heizen
Anzahl der Gebläsestufen
Luftvolumenstrom Kühlen/Heizen c
Schalldruckpegel Kühlen/Heizen c
Gewicht
Abmessungen
B×T×H
Kältetechnische Anschlüsse fl.
(mit Verschraubung)
gasf.
Kältemittel
Typ
Füllmenge
Kältemaschinenöl
Kühlen
Einsatzgrenzen c
Heizen
Schutzklasse
a
b
kW
kW
m³/h
dB(A)
kg
mm
mm
mm
kg
ℓ
°C
°C
Die genauen Kühl- und Heizleistungen und elektrischen
Daten sind vom verwendeten Innengerätemodell und weiteren Parametern abhängig. Die Werte finden Sie in den
Planungsunterlagen der entsprechenden Außengeräte. Die
genauen Aufteilungen in sensiblen und latenten Wärmeleistungen hält Ihr Mitsubishi-Vertriebspartner für Sie bereit oder
als Download unter http://www.mitsubishi-les.de/download/
technische-dokumentationen/anleitungen-und-dokumentationen.html von unserer Webseite.
SEER: Jahresarbeitszahl im Kühlbetrieb, SCOP: Jahresarbeitszahl im Heizbetrieb
06 / Planungshandbuch KOMPAKT PUHZ-SHW
c
Garantierter Arbeitsbereich
Testbedingungen nach ISO 5151:
• Kältemittelleitungslänge ein Weg 5 m, ΔH = 0 m,
• Schalldruckpegel gemessen im Freifeld 1,5 m unter dem Gerät
• Kühlbetrieb:
Innen
27 °CTK / 19 °CFK
Außen
35 °CTK / 24 °CFK
• Heizbetrieb:
Innen
20 °CTK
Außen
7 °CTK / 6 °CFK
Geeignete Innengeräte
3
Geeignete Innengeräte
3.1
Single Split Systeme (Kühlen oder Heizen)
ZUBADAN Inverter
PUHZ-SHW80VHA
PUHZ-SHW112VHA/YHA
PUHZ-SHW140YHA
3.2
Deckenkassetten
PLA-ZRP71BA
PLA-ZRP100BA
PLA-ZRP125BA
Wandgeräte
—
PKA-RP100KAL
—
Kanaleinbaugeräte
PEAD-RP71JAQ
PEAD-RP100JAQ
PEAD-RP125JAQ
Multi Split Systeme (Kühlen oder Heizen)
Die Außengeräte PUHZ-SHW sind Multi Split-fähig und können mit Mr. Slim Inverter Innengeräten
kombiniert werden. Dazu sind passende Kältemittelverteiler erhältlich. Weitere Details gerne auf Anfrage.
Kombinationsmöglichkeiten
Außengeräte
Leistungscode
71/80
100/112
125/140
140
200
250
Kältemittelverteiler
a
Innengeräte in Baugrößen
Duo 50 : 50
35 + 35
50 + 50
60 + 60
—
—
—
MSDD-50TR-E
möglich — nicht möglich
—
—
—
—
—
—
MSDD-50WR-E a
Trio 33 : 33 : 33
—
—
—
—
—
—
MSDT-111R-E
Quadro 25 : 25 : 25 : 25
—
—
—
—
—
—
MSDF-1111R-E
Nur für 200/250-er Außengeräte
Planungshandbuch KOMPAKT PUHZ-SHW / 07
Leistungskorrektur
4
Leistungskorrektur
4.1
Einfluss der Lufttemperaturen
Bedingt durch den Zustand der Luft entstehen Verluste in den kältetechnischen Leistungen. Die folgenden
Diagramme zeigen den Kurvenverlauf der Korrekturfaktoren fKORR,L auf, mit denen die Kälteleistungen Q0,
bzw, Leistungsaufnahmen P0 multipliziert werden müssen, um die korrigierten Kälteeistungen QKORR,L und
Leistungsaufnahmen PKORR,L zu erhalten.
Formeln
• QKORR,L = Q0 × fKORR,L bzw. PKORR,L = P0 × fKORR,L
Kühlbetrieb, ohne Windleitblech
Kühlleistung
1,4
Korrekturfaktor Kühlleistung fKORR,L
Innenlufttemperatur (°CFK)
1,2
22
1,0
20
18
0,8
0,6
16
-5
0
5
10
15
20
25
30
35
40
46
Außenlufttemperatur (°CTK)
Elektrische Leistungsaufnahme
22 20
18
16
Korrekturfaktor Leistungsaufnahme fKORR,L
1,2
1,0
0,8
0,6
Innenlufttemperatur (°CFK)
0,4
-5
0
5
10
15
20
25
Außenlufttemperatur (°CTK)
30
35
Hinweis!
Die oben gezeigten Kurven gelten für den Verdichterbetrieb mit konstanter Betriebsfrequenz.
08 / Planungshandbuch KOMPAKT PUHZ-SHW
40
46
Leistungskorrektur
Heizbetrieb, ohne Windleitblech
Heizleistung
Korrekturfaktor Heizleistung fKORR,L
1,4
15
20
25
1,2
1,0
Innenlufttemperatur (°CTK)
0,8
0,6
-25
-20
-15
-10
-5
0
5
10
15
Außenlufttemperatur (°CFK)
Elektrische Leistungsaufnahme
Korrekturfaktor Leistungsaufnahme fKORR,L
2,5
2,0
1,5
25
20
15
1,0
Innenlufttemperatur (°CTK)
0,5
-25
-20
-15
-10
-5
0
Außenlufttemperatur (°CFK)
5
10
15
Planungshandbuch KOMPAKT PUHZ-SHW / 09
Leistungskorrektur
Mit installiertem Windleitblech (optional): für Kühlbetrieb bis -15 °C
Kühlleistung
1,4
Korrekturfaktor Heizleistung fKORR,L
Mit optionalem Windleitblech
Innenlufttemperatur (°CTK)
1,2
1,0
22
20
18
0,8
16
-15
-5
5
15
25
35
45
Außenlufttemperatur (°CFK)
Elektrische Leistungsaufnahme
Korrekturfaktor Leistungsaufnahme fKORR,L
1,2
22
20
18
16
Mit optionalem Windleitblech
1,0
0,8
0,6
Innenlufttemperatur (°CTK)
0,4
-15
-5
5
15
Außenlufttemperatur (°CFK)
25
35
45
Hinweis!
Weitere Informationen zum Windleitblech (PAC-SH63AG-E) finden Sie im Abschnitt „Zubehör“ ab Seite 22.
4.2
Einfluss der Leitungslänge
Bedingt durch die Länge der Rohrleitungen entstehen Verluste in den kältetechnischen Leistungen. Die folgenden Tabellen listen die Korrekturfaktoren fKORR,R auf, mit denen die Kälteleistung Q0 multipliziert werden
muss, um die korrigierte Kälteleistung QKORR,R zu erhalten.
Leitungslänge Korrekturfaktoren fKORR,R Kälte-/Heizleistung
(ein Weg)
Leistungsklasse
PUHZ-SHW80
PUHZ-SHW112
PUHZ-SHW140
5m
10 m
20 m
30 m
40 m
50 m
55 m
60 m
70 m
75 m
1,00/1,00
0,988/0,997
0,966/0,991
0,946/0,985
0,929/0,979
0,913/0,973
0,905/0,970
0,897/0,967
0,876/0,961
0,870/0,955
1,00/1,00
0,985/0,997
0,957/0,991
0,931/0,985
0,908/0,979
0,886/0,973
0,876/0,970
0,865/0,967
0,846/0,961
0,829/0,955
1,00/1,00
0,981/0,997
0,946/0,991
0,914/0,985
0,885/0,979
0,858/0,973
0,845/0,970
0,834/0,967
0,812/0,961
0,792/0,955
10 / Planungshandbuch KOMPAKT PUHZ-SHW
Schalldruckpegel
Schalldruckpegel
PUHZ-SHW80VHA
PUHZ-SHW112VHA
PUHZ-SHW112YHA
PUHZ-SHW140YHA
Betriebsart Schalldruck
[dB(A)]
Kühlen
Heizen
Linie
51
52
90
80
Testbedingungen
70
NC-70
Schalldruckpegel gemessen 1 m vor dem Außengerät
in 1,5 m Höhe
60
1m
NC-60
50
Mikrofon
NC-50
1,5 m
Oktav-Schalldruckpegel [dB], 0 dB = 0,0002 µbar
5
40
Außengerät
NC-40
30
NC-30
20
10
Untere
Hörschwelle
im Dauerbetrieb
63
125
Boden
NC-20
250
500
1000
2000
4000
8000
Oktav-Frequenzband [Hz]
Planungshandbuch KOMPAKT PUHZ-SHW / 11
930
PUHZ-SHW YHA-A
Alle Maße in mm.
Installationsabstände und Einbauhinweise, siehe Seite 13
Lufteintritt
Tragegriff
A
1079
Modell
PUHZ-SHW VHA-A
Tragegriff
Tragegriff
Tragegriff
Tragegriff
Seitlicher Lufteintritt
Lufteintritt von hinten
Seitlicher Lufteintritt
Kältetechnische Anschlüsse
 Gasleitung : Ø16,0 mm mit Bördelverschraubung 5/8"
 Flüssigkeitsleitung : Ø10,0 mm mit Bördelverschraubung 3/8"
1 Anschlusshöhe bis Mitte Verschraubung Absperrventil ab FFB
A Höhe bis zu den Anschlussklemmen ab FFB
30
220
322
175
66 42
175
145 145 145
5 Kondensataustrittsöffnungen Ø33
Ausbrechöffnung
zur Verrohrung von unten
Vordere Durchführung
71 Hintere Durchführung
1
2
Tragegriff
Revisionstür
2 Ovallöcher 12 x 36
(Ankerschrauben M10)
950
Anschlussklemmen
Erdungsklemme
Links: Spannungsversorgung
Rechts: Steuerleitungen zum
Innengerät
Luftaustritt
600
2 U-förmige Aussparungen
(Ankerschrauben M10)
45
56
Lufteintritt von hinten
(19)
370
417
53
28
330
30
1350
635
371
23
12 / Planungshandbuch KOMPAKT PUHZ-SHW
219
Abmessungen
81
6.1
71
Maße und Abstände
A
6
1 443
1 447
Alle Modelle PUHZ-SHW
�����������������
�����������������
Installationsabstände und Wartungsplatzbedarf
Außengerätemodell
Installationsabstände
Alle Modelle PUHZ-SHW
Frei lassen!
≥1
m
00
≥10
Wartungsplatzbedarf
≥1
mm
0m
m
>500
[mm]
>10
Wartungsplatz
Anschlussrichtungen
>500
vier Richtungen möglich
(von vorne, rechts, hinten oder unten)
Ankerschrauben
Zulässige Höhe der Ankerschraube
Maximal
30 mm
Das Außengerät muss mit
vier Ankerschrauben M10 auf
einem tragfähigen Fundament festgeschraubt werden.
Ankerschrauben, Muttern
und Scheiben sind bauseitig
zu stellen.
Fundament
Ausbrechöffnungen
Im Gehäuse der Außengeräte sind verschiedene Öffnungen für Verrohrung und Verdrahtung vorbereitet, die
bei Bedarf mit wenig Aufwand geöffnet werden können.
Alle Modelle PUHZ-SHW
45
45
40
An der Gehäusefrontseite
Für den Anschluss von vorne
40
Vorbereitete
Ausbrechöffnung
55
63
63
65
92
Ø92
73
27 92
19
55
92
23
23
63
92
23
Für Verrohrung
von vorne
73
92
Für Elektroleitungen (2 x Ø27,0)
Für Elektroleitungen (2 x Ø27,0)
75
55
40
73
Vorbereitete
Ausbrechöffnung
Für Verrohrung
von rechts
Vorbereitete
Ausbrechöffnung
An der rechten Gehäuseseite
Für den Anschluss von rechts
92
27
Für Elektroleitungen (2 x Ø27,0)
27
6.3
m
0m
≥15
0m
>150
6.2
65
Für Verrohrung
von hinten
An der hinteren Gehäuseseite
Für den Anschluss vor hinten
Planungshandbuch KOMPAKT PUHZ-SHW / 13
Kältemittel und Rohrleitungen
7
Kältemittel und Rohrleitungen
7.1
Leitungslänge, Höhendifferenz und Anschlussmaße
Maße Leitungslänge
(ein Weg)
H = max. Höhenunterschied
Außengerätemodell
Zubadan Inverter PUHZ-SHW
PUHZ-SHW80
PUHZ-SHW112
PUHZ-SHW140
L [m]
Höhendifferenz
zwischen den
Geräten
H [m]
Rohrleitungsdurchmesser
[mm]
FlüssigkeitsGasleitung
leitung
75
75
75
30
30
30
Ø16,0
Ø16,0
Ø16,0
Ø10,0
Ø10,0
Ø10,0
Innengerät
Außengerät
L = max. Gesamtlänge der
Kältemittelleitungen
Hinweis!
Die Höhendifferenz zwischen Innen- und Außengerät H darf den jeweilig angegebenen Wert nicht überschreiten, unabhängig davon, ob das Innen- oder das Außengerät höher liegt.
7.2
Kältemittelfüllung und Zusatzfüllung
Alle Modelle PUHZ-SHW
Die Außengeräte sind mit R410A vorgefüllt und ermöglichen Leitungslängen bis zu 30 m ohne Zusatzfüllung.
Bei Leitungslängen darüber muss zusätzliches Kältemittel nachgefüllt werden.
Außengerätemodell
Zubadan Inverter PUHZ-SHW
PUHZ-SHW80-140VHA-A/YHA-A
Daten Vorfüllung des Länge der Kältemittelleitungen (ein Weg) L
Außengerätes Zusätzliche Kältemittelfüllmenge (ein Weg) R410A
31 – 40 m
41 – 50 m
51 – 60 m
61 – 70 m
14 / Planungshandbuch KOMPAKT PUHZ-SHW
5,5 kg
0,6
1,2
1,8
2,4
71 – 75 m
2,4
Kältekreislaufdiagramm
8
Kältekreislaufdiagramm
Alle Modelle PUHZ-SHW
Hochdrucksensor 63HS
Gasleitung
Absperrventil
Ø16,0 mm, mit
Bördelverschraubung 5/8"
Filter
(#50)
4-Wege-Ventil
Hochdruckschutzschalter
63H
Muffler
Niederdruckschutzschalter 63L
Ansaugtemperaturfühler TH32
Filter
(#100)
Filter
(#100)
Power
Receiver
Filter
(#100)
Lineares
Expansionsventil C
Verteiler
Filter
(#100)
Heißgastemperaturfühler TH4
Verdichtergehäusetemperaturfühler TH34
Lineares Expansionsventil A
Filter
(#100)
Flüssigkeitsleitung
Ø10,0 mm,
mit Bördelverschraubung
3/8"
Absperrventil
(mit Prüfanschluss)
Flüssigkeitsleitungstemperaturfühler TH3
Füll- und Entleeranschluss
ND-Füll- und
Entleeranschluss
Lineares
Expansionsventil B
Außenlufttemperaturfühler TH7
2-PhasenTemperaturfühler TH6
Wärmetauscher
Verdichter
Flüssigkeitsleitungstemperaturfühler TH33
(Refernzprüfung)
Einspritzer
Vorwärmer
Fließrichtung Kühlen
Fließrichtung Heizen
Alle Maße in mm.
Planungshandbuch KOMPAKT PUHZ-SHW / 15
Schaltungsdiagramme
9
Schaltungsdiagramme
Hinweis!
Die Legenden zu den Schaltungsdiagrammen finden Sie im Anschluss.
PUHZ-SHW80VHA
PUHZ-SHW112VHA
LEV-C
63H
63L
TH6 TH3
TH33 TH32 TH7TH4
C. B.
t°
F1
1
1
5
5
3
21S4 1
GRÜN
34
X54
7
F4
SW7
CNDM CN3S
WEISS WEISS
LEV-C
BLAU
3
1
3
SV1
/CH
GRAU
1
1
CN2M
CND
WEISS
WEISS
31
CN31
CN52C
ROT
13
1
SW9
SW1
14
CNM
WEISS
M-NET ADAPTER
2
*3
SW8
SW5
115 3
CNVMNT CNMNT
WEISS WEISS
SW6
5
CN4
WEISS
12
F3
CNAC
WEISS
1
2
LEV-B
ROT
1
2
F2
3
5 1
CN51
WEISS
TRANS
1
CNDC
PINK
LEV-A
WEISS
SW4SWP
13
63H
GELB
CN2
17 WEISS
13
63L
ROT
1
X51
3
CNS
WEISS
CN5
WEISS
5
5
t°
1 3 12 14
12 21
1 3 21
TH33 TH32 TH7/6 TH3 TH4 63HS TH34
GELB SCHW ROT WEISS WEISS WEISS ROT
CNF2
7 WEISS
2
t°
5
5
3
LED1
1
t°
M
X52
MF2
MS
3~
t° t°
M
Optional: M-Net-Adapter
M
*1*1
CNF1
7 WEISS
1
t°
LEV-B
TH34
LED2
MF1
MS
3~
63HS
LEV-A
1
3
3
1
ABS
TB7
3
1
M-NET
5
3 SS
WEISS
21S4
2
7
1 2
CN4
WEISS
17
3
P. B.
CN52C
(RED)
13
CN2
WEISS
52C
52C
SCHW
CNDC
PINK
CB
+
+
ROT
31
ROT
CNAC2
N2
P2
-
1
IGBT
3
~
SCHW
E2
WEISS
E3
2
1
TH8
+
DCL2
SCHW
WEISS
ROT
W V U
DCL
V
U
MS
3~
W
3
~
E4
EI
DCL1
SCHW
ROT
WEISS
WEISS
CNAC1
t°
NI
LI
SCHW
L
3 AUSSENTEMPERATUR, AB DER DIE ZUBADAN
FLASH-EINSPRITZUNG WIRKSAM WERDEN SOLL
N
ORANGE
S1
BRAUN
CY1
CY2
GRÜN/GELB
GENB
BLAU
ROT
MC
S2 S3 TB1
Das schwarze Kästchen () zeigt die Schalterposition an.
Das schwarze Kästchen () zeigt die Schalterposition an.
Außentemp.
SW9-3, 4 4
Außentemp.
SW9-3, 4 4
3 °C und kälter
ON
OFF
-3 °C und kälter
ON
OFF
0 °C und kälter
ON
OFF
1 2 3 4
1 2 3 4
-6 °C und kälter
1 MODELLAUSWAHL
ON
OFF
1 2 3 4
1 2 3 4
4 SW9-1 bis 2: Funktionseinstellungen
16 / Planungshandbuch KOMPAKT PUHZ-SHW
INNENGERÄT
SPANNUNGSVERSORGUNG
~/N 230V 50Hz
MODELL
SW5-6 2
80V
ON
OFF
112V
ON
OFF
1 2 3 4 5 6
1 2 3 4 5 6
SW6
ON
OFF
ON
OFF
1 2 3 4 5 6 7 8
1 2 3 4 5 6 7 8
2 SW5-1 bis 5: Funktionseinstellungen
Schaltungsdiagramme
PUHZ-SHW112YHA
PUHZ-SHW140YHA
TH33 TH32 TH7 TH6 TH3 TH4
C . B.
t°
t°
M
5
5
3
5
t°
3
1
SW6
SW1
5
LEV-C
BLAU
X54
X52
21S4 1
GRÜN
F4
CN2M
WEISS
CND
WEISS
3 1
3
7
4
1
CN31
5
CN4
WEISS
1 2
3
3 SV1
/CH
1
1
CN51
WEISS
F1
1
14
CNM
WEISS
M-NET ADAPTER
2
*3
7
F3
CNAC
WEISS
1
2
*1
SW4 SWP
1
2
F2
1 3 1
5
CNVMNT CNMNT
WEISS WEISS
5
LEV-B
ROT
SW5
5 1
SW8
LEV-A
WEISS
CNDM CN3S
WEISS WEISS
CN2
1 WEISS
TRANS
1
CNDC
PINK
3
63H
GELB
63L
ROT
3
1
CN5
WEISS
1
5
X51
3
CNS
WEISS
Optionale: M-Net-Adapter
M
LED1
1
1
3
LEV-B
M
TH34
4 1 2 2 1 1 3 2 1
1 3 1 2 1
TH33 TH32 TH7/6 TH3 TH4
63HS TH34
GELB SCHW ROT WEISS WEISS WEISS ROT
CNF2
7 WEISS
2
t°
LEV-A
*1
CNF1
7 WEISS
1
MF2
MS
3~
t° t°
t°
LED2
1
MF1
MS
3~
63HS
SW7
63L
SW9
63H
3 SS
WEISS
GRAU
1
A B S
3
1
TB7
M-NET
3
1
5
21S4
3
P. B.
TH8
7
2
2
t°
1 3 1 2 1 2 1
CN2
CN7 CN6 CN5
WEISS
WEISS WEISS ROT
7 1 2
CN4
WEISS
SCHWARZ
WEISS
ROT
TB-L1
TB-L2
TB-L3
ROT
ROT
RS
X52CA
ORANGE
ROT
L1-A2
L1-OU
L2-A2
ROT
WEISS
WEISS
3
CONV. B.
1
MC
L2-OU
SCHWARZ
L3-A2
L3-OU
3
CN7
WEISS
GELB
V W
U MS
3~
TB1
L1
SPANNUNGSVERSORGUNG
3N~
400V 50Hz
L2
2 1
CNAC2
3 ROT
CK-OU
ACL1
ROT
LI1
LO1
ROT
WEISS
LI2
LO2
WEISS
L3
SCHW
LI3
LO3
SCHWARZ
N
BLAU
NI
NO
BLAU
GRÜN/GELB
BLAU
CNCT
ROT 1
3
ROT
CNAC1
WEISS 1
ROT
N. F.
BLK
N-IN
2
L1-IN
S3
L1-A1
BRAUN
INNENGERÄT
S2
CK
SCHW
ROT TB-U
WEISS TB-V
SCHW TB-W
CY1
CY2
TB2
S1
SCHWARZ
TB-N
ACL2
ACL3
+
+
-
SCHW
GD3
SCHW
GD1
CNDC 1
PINK
2
3
3
1 CNL
BLAU
WEISS
BRAUN
ACL4
3 AUSSENTEMPERATUR, AB DER DIE ZUBADAN FLASHEINSPRITZUNG WIRKSAM WERDEN SOLL
1 MODELLAUSWAHL
Das schwarze Kästchen () zeigt die Schalterposition an.
MODELL
Außentemp.
SW9-3, 4 4
Außentemp.
SW9-3, 4 4
3 °C und kälter
ON
OFF
-3 °C und kälter
ON
OFF
0 °C und kälter
ON
OFF
1 2 3 4
1 2 3 4
-6 °C und kälter
ON
OFF
1 2 3 4
1 2 3 4
Das schwarze Kästchen () zeigt die Schalterposition an.
SW5-6 2
112Y
ON
OFF
140Y
ON
OFF
1 2 3 4 5 6
1 2 3 4 5 6
SW6
ON
OFF
ON
OFF
1 2 3 4 5 6 7 8
1 2 3 4 5 6 7 8
2 SW5-1 bis 5: Funktionseinstellungen
4 SW9-1 bis 2: Funktionseinstellungen
Planungshandbuch KOMPAKT PUHZ-SHW / 17
Schaltungsdiagramme
9.1
Legenden zu den Schaltungsdiagrammen
(1) Nur für PUHZ-SHW80VHA, PUHZ-SHW112VHA (Seite 16)
Symbol
TB1
MC
MF1, MF2
21S4
63H
63L
63HS
TH3
TH4
TH6
TH7
TH8
TH32
TH33
TH34
LEV-A, -B, -C
DCL
CB
CY1
CY2
P.B
U/V/W
LI
NI
Beschreibung
Klemmenleiste (Spannungsversorgung,
Steuersignale Innen/Außen)
Verdichtermotor
Lüftermotoren 1, 2
4-Wege-Ventil
Hochdruckschutzschalter
Niederdruckschalter
Hochdrucksensor
Temperatur- Flüssigkeitsleitung
fühler
Heißgas
2-Phasen, Wärmetauscher
Außenluft
Kühlkörper, Inverter
Verdichteransaugleitung
Referenzprüfung f. TH3
Verdichtergehäuse
Elektronische Expansionsventile A, B und C
Netzdrossel
Abgleichkondensator
Kondensator 1
Kondensator 2
Spannungsplatine
Anschluss- U/V/W-Phasen
klemmen
L-Phase
N-Phase
18 / Planungshandbuch KOMPAKT PUHZ-SHW
Symbol
P2, N2
DCL1, DCL2
IGBT
EI, E2, E3, E4
52C
C.B
SW1
SW4
SW5
SW6
SW7
SW8
SW9
SWP
CN31
CNDM
CN51
SV1/CH
SS
CNM
LED1, LED2
F1 – F4
X51, X52, X54
Beschreibung
Anschlussklemmen
Netzdrosseln
Intelligenter Hochleistungstransformator
Anschlussklemmen „Erde“
Ralais im Leistungsschütz
Steuerplatine
DipFunktionen
Schalter
(Erzwungenes Abtauen, Fehlerspeicher löschen, Adresse einstellen)
Testbetrieb
Funktionen
Modelleinstellungen
Funktionen
Funktionen
Funktionen
Pump-Down-Betrieb
Steckkon- Steckbrücke für Notbetrieb
takte
Für externe Eingangssignale
Externe Ein-/Ausgangssignale
Für Zubehör (optional)
Für Zubehör (optional)
Für A-Control-Inspektions-Kit
Betriebs- und Statusanzeigen
Sicherungen (T6.3AL250V)
Hilfsrelais
Schaltungsdiagramme
(2) Nur für PUHZ-SHW112YHA, PUHZ-SHW140YHA (Seite 17)
Symbol
TB1
TB2
MC
MF1, MF2
21S4
63H
63L
63HS
TH3, TH33
TH4
TH6
TH7
TH8
TH32
TH33
TH34
LEV-A, -B, -C
ACL1–4
CY1, CY2
CK
RS
P.B
TB-U/V/W
TB-L1/L2/L3,
TB-N
X52CA
N.F
LI1, LI2, LI3, NI
Beschreibung
Klemmenleiste (Spannungsversorgung)
Klemmenleiste (Steuersignale Innen/Außen)
Verdichtermotor
Lüftermotoren 1, 2
4-Wege-Ventil
Hochdruckschutzschalter
Niederdruckschalter
Hochdrucksensor
Temperatur- Flüssigkeitsleitung
fühler
Heißgas
2-Phasen, Wärmetauscher
Außenluft
Kühlkörper, Inverter
Verdichteransaugleitung
Referenzprüfung f. TH3
Verdichtergehäuse
Elektronische Expansionsventile A, B und C
AC-Netzdrosseln
Kondensatoren
Abgleichkondensator
Stromstoßschutzwiderstand
Spannungsplatine
Anschluss- U/V/W-Phasen
klemmen
L1, L2, L3-Phasen der Spannungsversorgung, N-Phase
Ralais im Leistungsschütz
Entstörfilterplatine
L1, L2, L3, N-Phasen der Spannungsversorgung
Symbol
LO1, LO2, LO3, NO
GD1, GD3
CONV.B.
L1-A1/IN
L1-A2/OU
L2-A2/OU
L3-A2/OU
N-IN, CK-OU
C.B
SW1
SW4
SW5
SW6
SW7
SW8
SW9
SWP
CN31
CNDM
CN51
SV1/CH
SS
CNM
LED1, LED2
F1 – F4
X51,X52,X54
Beschreibung
L1, L2, L3, N-Phasen der Spannungsversorgung
Anschlussklemmen „Erde“
Konverterplatine
Anschlussklemme L1 der Spannungsversorgung
Anschlussklemme L1 der Spannungsversorgung
Anschlussklemme L2 der Spannungsversorgung
Anschlussklemme L3 der Spannungsversorgung
Anschlussklemmen
Steuerplatine
DipFunktionen
Schalter
(Erzwungenes Abtauen, Fehlerspeicher löschen, Adresse einstellen)
Testbetrieb
Funktionen
Modelleinstellungen
Funktionen
Funktionen
Funktionen
Pump-Down-Betrieb
Steckkon- Steckbrücke für Notbetrieb
takte
Für externe Eingangssignale
Externe Ein-/Ausgangssignale
Für Zubehör (optional)
Für Zubehör (optional)
Für A-Control-Inspektions-Kit
Betriebs- und Statusanzeigen
Sicherungen (T6.3AL250V)
Hilfsrelais
(3) Optionaler M-Net-Adapter
Symbol
TB7
CN5
CND
CN2M
Beschreibung
Klemmenleiste (M-NET-Steuerleitungen)
Stecker (an Steuerplatine)
Stecker (Betriebsspannung)
Stecker (M-NET-Steuerleitungen)
Planungshandbuch KOMPAKT PUHZ-SHW / 19
Elektrischer Anschluss
10
Elektrischer Anschluss
Hinweis!
Bitte beachten Sie hierzu auch die aktuellen Installationsanleitungen!
10.1
Single Split Systeme (1:1-System)
Die Spannungsversorgung des Innengerätes erfolgt durch das Außengerät. Versorgungsspannung und
Steuersignale werden über 3 Kabel an die Klemmen S1, S2 und S3 (TB4) vom Außengerät übertragen.
D
A
B
C
230 V
G
L
N
S1
S2
S3
A. Spannungsversorgung des Außengerätes
B. Fehlerstromschutzschalter
E
S1
S2
S3
1
2
F
B
C
400 V
D. Außengerät
E. Verbindungsleitung zwischen Innen- und
Außengerät + Erdungsleitung
F. Fernbedienung (optional)
G. Innengerät
G
D
A
C. Sicherung
L1
L2
L3
N
S1
S2
S3
E
S1
S2
S3
1
2
F
Separater Anschluss des Innengerätes an die Spannungsversorgung
Das Innengerät kann auch separat an die Spannungsversorgung angeschlossen werden, z.B. bei Austausch
eines vorhandenen Innengerätes älterer Bauart. Dann werden nur die Steuersignale über 2 Kabel an die
Klemmen S2 und S3 (TB4) vom Außengerät übertragen.
Innengeräte der Baugrößen 200 und 250 werden sowohl durch das Außengerät versorgt, wie auch durch
einen separaten elektrischen Anschluss für das Innengerätegebläse.
A
B
C
230 V
D
G
L
N
L
N
S1
S2
S3
H
B
C
S1
S2
S3
E
A. Spannungsversorgung des Außengerätes
B. Fehlerstromschutzschalter
C. Sicherung
D. Außengerät
E. Verbindungsleitung zwischen Innen- und
Außengerät + Erdungsleitung
F. Fernbedienung (optional)
G. Innengerät
F
20 / Planungshandbuch KOMPAKT PUHZ-SHW
1
2
H. Spannungsversorgung des Innengerätes
Bei 400 V-Modellen erfolgt der Anschluss
entsprechend analog zu den 230 V-Modellen.
Elektrischer Anschluss
10.2
Multi Split Systeme Duo / Trio / Quattro
Die Spannungsversorgung der Innengeräte erfolgt durch das Außengerät. Versorgungsspannung und
Steuersignale werden über 3 Kabel an die Klemmen S1, S2 und S3 (TB4) vom Außengerät übertragen.
Bei Systemen mit zwei, drei oder vier Innengeräten an einem Außengerät werden die Steuerleitungen vom
Außengerät an das erste Innengerät geführt und von dort aus bis zum letzten Innengerät durchgeschliffen.
Die Innengeräte können auch separat an die Spannungsversorgung angeschlossen werden, z.B. bei Austausch vorhandener Innengeräte älterer Bauart. Dann werden nur die Steuersignale über 2 Kabel an die
Klemmen S2 und S3 (TB4) vom Außengerät übertragen.
D
A
B
C
230 V
G
G
G
G
A. Spannungsversorgung des Außengerätes
L
N
S1
S2
S3
B. Fehlerstromschutzschalter
C. Sicherung
E
S1
S2
S3
S1
S2
S3
S1
S2
S3
D. Außengerät
S1
S2
S3
E. Verbindungsleitung zwischen Innen- und
Außengerät
F. Fernbedienung (optional)
F
1
2
1
2
1
2
H
10.3
H
H. Erdungsleitung eines Innengerätes
H
Bei 400 V-Modellen erfolgt der Anschluss
entsprechend analog zu den 230 V-Modellen.
Ausführung der Leitungen für Spannungsversorgung und Absicherung
Spannungsversorgung
der Außengeräte
Nennspannung
Anzahl der Adern und Querschnitt
Absicherung
10.4
G. Innengerät
1
2
PUHZ-SHW80VHA
230 V
3 x mind. 4 mm²
32 A
PUHZ-SHW112VHA
230 V
3 x mind. 6 mm²
40 A
PUHZ-SHW112YHA
400 V
5 x mind. 1,5 mm²
3 x 25 A
PUHZ-SHW125YHA
400 V
5 x mind. 1,5 mm²
3 x 25 A
Ausführung der Steuer- und Signalleitungen
Merkmale
Anzahl der Adern und
Querschnitt
Nennspannung des
Stromkreises
Innengerät – Außengerät
*
Daten
4 x 1,5 mm²
Fernbedienungsanschluss
**
2 x 0,3 mm²
Innengerät – Außengerät
*** 230 V, 50 Hz
Innengerät – Außengerät
*** 24 V DC
Fernbedienungsanschluss
*** 12 V DC
* Für Außengeräte der Baugrößen 35 – 140 gilt:
Max. 45 m Leitungslänge
Werden 2,5 mm² verwendet: max. 50 m Leitungslänge
Werden 2,5 mm² verwendet und S3 getrennt verlegt: max. 80 m Leitungslänge
** Das Fernbedienungszubehör ist mit einer Elektroleitung von 10 m ausgestattet.
Max. 500 m Leitungslänge sind möglich
*** Die Angaben gelten NICHT immer gegenüber der Erdleitung.
Klemme S3 hat 24 V Gleichspannung gegenüber Klemme S2. Zwischen den Klemmen S3 und S1 gibt es keine elektrische Isolierung
durch den Transformator oder eine andere elektrische Vorrichtung.
Hinweise
•• Die Größe der Elektroleitungen muss den jeweiligen örtlichen und nationalen gesetzlichen Vorschriften entsprechen.
•• Als Elektroleitung für die Stromversorgung und die Verbindung von Innen- und Außengeräten muss mindestens eine
polychloropren-beschichtete, flexible Leitung (entsprechend 60245 IEC 57) verwendet werden.
•• Bitte beachten Sie hierzu auch die aktuellen Installationsanleitungen!
•• Die Erdungsleitung muss etwas länger ausgeführt als die anderen Leitungen sein (mindestens 60 mm länger als L1/N
und S1/S2/S3).
Planungshandbuch KOMPAKT PUHZ-SHW / 21
Zubehör
11
Zubehör
11.1
Gerätezubehör
(1) Kondensatablauf-Set
Mit dem Kondensatablauf-Set PAC-SG61DS-E kann das anfallende Kondensat an zentraler Stelle abgeleitet werden. Das Außengerät hat in seiner Bodenplatte verschiedene Öffnungen für den Kondensataustritt. Durch
Verstopfen der Öffnungen bis auf eine kann an den mitgelieferten Ablaufstutzen eine Abwasserloeitung angeschlossen werden und das Kondensat
gezielt abgeführt werden.
Das Set besteht aus fünf Stopfen, einem Ablaufstutzen, sowie Wärmedämmmaterial für die kältetechnischen Anschlüsse am Außengerät und
reichlich Befestigungsmaterial.
Nur für frostfreie Gegenden zu verwenden.
Bezeichnung
PAC-SG61DS-E
Geeignetes Außengerät
Alle Modelle PUHZ-SHW
Merkmal
Anwendung
Beschreibung
Zentraler Abwasseranschluss für anfallendes Kondensat
EPT-Gummi
Direkt am Außengerät
5 Stopfen Ø33, 1 Ablaufstutzen Ø33
x Ø25, 2 Dämmstoffmatten, 8 Kabelbinder
Ausführung
Montage
Set besteht aus
PAC-SG61DS-E
Montagebeispiel
Stopfen und Ablaufstutzen
werden von unten in die
Bohrungen im Gehäuseboden eigedrückt, an den
Stutzen kann dann
bauseitig ein DN25Kunststoffrohr oder
schlauch angeschlossen
werden, um das Kondensat
abzuleiten.
Außengerät,
von unten
Ablaufstutzen
Stopfen
PVC-Rohr oder -Schlauch DN25
(bauseitig zu stellen)
Mit den Dämmstoffmatten
werden die Absperrventile
umwickelt und mit den
Kabelbindern fixiert.
Ventilkappen
Den Abschluss bitte abdichten,
es darf keine Lücke verbleiben
Kabelbinder
Absperrventil
Das überstehende Ende
bitte abschneiden.
22 / Planungshandbuch KOMPAKT PUHZ-SHW
Zubehör
(2) Kondensatwanne
Das anfallende Kondensat wird aufgefangen und kann zentral abgeleitet
werden. Ein Abtropfen auf den Boden wird verhindert. Die Wanne ist bereits
mit einem R3/4“-Anschlussstutzen ausgerüstet.
Bezeichnung
PAC-SG64DP-E
Geeignetes Außengerät
Alle Modelle PUHZ-SHW
Merkmal
Anwendung
Beschreibung
Sicherstellung des Betriebes bei niedrigen Außentemperaturen
Feuerverzinktes Karbonstahlblech
Das Außengerät wird in die Kondensatwanne gestellt, gemeinsame
Befestigung auf einem Trägergestell
o.ä. ist möglich
960 x 30 x 419
etwa 7,8 kg
Ausführung
Montage
Abmessungen B x H x T (mm)
Gewicht
Außengerät
Kondensatwanne
Trägergestell
(bauseitige Konstruktion)
(3) Windschutzblende
Das Luftauslassgitter wird vom Außengerät abgenommen und in die Windschutzblende eingebaut. Das Ganze wird dann direkt auf den offenen Luftauslass des Außengerätes angebracht. Damit schützt die Windschutzblende den Wärmetauscher vor extrem niedrigen Außentemperaturen. So wird
der gesicherte Betrieb des Klimagerätes bis zu -15 °C ermöglicht.
Außengeräte mit zwei Lüftern benötigen zwei Windschutzblenden.
Bezeichnung
PAC-SH63AG-E
Geeignetes Außengerät
Alle Modelle PUHZ-SHW
Merkmal
Anwendung
Beschreibung
Sicherstellung des Betriebes bei niedrigen Außentemperaturen
Feuerverzinktes Karbonstahlblech
Direkt am Außengerät
588 x 584 x 200
etwa 3,3 kg
Ausführung
Montage
Abmessungen B x H x T (mm)
Gewicht
PAC-SH63AG-E
Montagebeispiel
Planungshandbuch KOMPAKT PUHZ-SHW / 23
Zubehör
(4) Luftleitblech
Das Luftleitblech wird direkt auf das Luftauslassgitter des Außengerätes
montiert und lenkt den austretenden Luftstrom durch die Lamellen nach
oben ab. So wird z.B. die Belästigung von Personen durch den Abluftstrom
vermieden, wenn das Außengerät über einer Eingangstür oder in Einkaufspassagen installiert wird.
Zubadan-Außengeräte mit zwei Lüftern benötigen zwei Luftleitbleche.
Hinweis!
Achten Sie bitte darauf, dass der Luftstrom in eine Richtung abgeleitet wird, in der er
keinen Schaden anrichten und keine Personen belästigen kann.
PAC-SG59SG-E
Bezeichnung
PAC-SG59SG-E
Geeignetes Außengerät
Alle Modelle PUHZ-SHW
Merkmal
Anwendung
Beschreibung
Ablenkung des Luftstroms nach oben,
unten oder seitwärts links oder rechts
Kunststoffbeschichtete Lamellen
Direkt am Außengerät
571,4 x 571,4 x 49,7
etwa 1,2 kg
Ausführung
Montage
Abmessungen B x H x T (mm)
Gewicht
24 / Planungshandbuch KOMPAKT PUHZ-SHW
Montagebeispiel
Zubehör
11.2
Steuerungszubehör
(1) A/M Net-Konverter
Der A/M Net-Konverter PAC-SF82MA-E ermöglicht den Datenaustausch zwischen der Mr. Slim-Serie
mit A-Steuerung und der City Multi-Baureihe mit M-Net-Datenbus. Auf einfache Weise können so Mr.
Slim-Klimageräte in City Multi-Anlagen eingebunden werden. Pro Mr. Slim-Außengerät wird ein Konverter
benötigt.
Bezeichnung
PAC-SF82MA-E
Geeignetes Außengerät
Alle Modelle PUHZ-SHW
Merkmal
Anwendung
Beschreibung
Einbinden eines Mr. Slim-Außengerätes in den City Multi-Datenbus M-Net
Platine mit Anschluss- und
Steuerleitungen, sowie Einbaumaterial
Erfolgt bauseitig innerhalb des Schaltkastens des Außengerätes
Erfolgt via Steuerplatine des
Außengerätes
0,6 W (bei 5 V DC, 12 V DC)
-20 – 60 °C, max. 90 % r.F.
0,3 kg
Ausführung
Montage
Spannungsversorgung
Leistungsaufnahme
Betriebsbedingungen
Gewicht
Systembeispiel
Gruppenfernbedienung
M-NET-Konverter
Netzteil
für M-Net
Steuerleitungen
(2) Service-Display PAC-SK52ST-E
Das Service-Display PAC-SK52ST-E ermöglicht die bequeme Abfrage und
Anzeige von bis zu 40 Betriebsdaten, wie z. B. Betriebsstrom, Heißgastemperatur oder Betriebszeit des Verdichters von außerhalb des Außengerätes.
Es wird nur ein Stecker auf die Steuerplatine aufgesteckt.
Das Service-Display PAC-SK52ST-E wird in einer handlichen Kunststoffbox
geliefert, in der sich eine LED-Anzeige und Einstellschalter befinden.
Bezeichnung
PAC-SK52ST-E
Geeignetes Außengerät
Alle Modelle PUHZ-SHW
Merkmal
Anwendung
Beschreibung
Anzeige- und Abfrageeinheit für Gerätestatus und Selbstdiagnoseergebnis
Platine mit Anschlussleitung und
Eingabeschaltern, angeordnet in praktischer Kunststoffbox
Externe Verwendung, Anschluss
erfolgt an CNM (Steuerplatine des
Außengerätes)
Erfolgt via Steuerplatine des
Außengerätes
0,6 W (bei 5 V DC, 12 V DC)
-20 – 60 °C, max. 90 % r.F. ohne
Kondensation
69 x 91 x 27
etwa 50 g
Ausführung
Montage
Spannungsversorgung
Leistungsaufnahme
Betriebsbedingungen
Abmessungen B x H x T (mm)
Gewicht
PAC-SK52ST
Planungshandbuch KOMPAKT PUHZ-SHW / 25
Zubehör
(3) Schnittstelle (Anschlusskit)
Mit dem Anschlusskit lassen sich eine Vielzahl von Wärmetauscherarten mit
Mr. Slim-Außengeräten der P-Serie verbinden.
• Lüftungsgeräte
• Wärmepumpen
• Türluftschleier
Das Anschlusskit besteht aus der Controllerbox inklusive der Spezialplatine
mit Mikroprozessorregelung sowie zwei Temperaturfühlern. Die Controllerbox wird mit dem Mr. Slim-Außengerät steuerungstechnisch verbunden.
Gehäuse
geschlossen
und geöffnet
Bezeichnung
PAC-IF012B-E
Geeignetes Außengerät
Alle Modelle PUHZ-SHW
Typbezeichnung
Kühlleistung min – max*
Heizleistung min – max*
Kältemittel
Abmessungen Controllerbox (B x H x T)
Gewicht
Temperatureinstellbereich
der Fernbedienung
Spannungsversorgung
PAC-IF012B-E
3,6 – 28,0
4,1 – 31,5
R410A
336 x 69 x 278
5
14 – 30
kW
kW
mm
kg
°C
~/N/PE, 220 – 240 V, 50 Hz
* Abhängig von der gewählten Außeneinheit
Einsatzbeispiel Anschlusskit mit Lüftungsanlage
4
3
1
2
5
7
9
8
6




Anschlusskit PAC-IFO12
Lüftungsgerät
Regelung der Lüftungsanlage
Außengerät
26 / Planungshandbuch KOMPAKT PUHZ-SHW
 Wärmetauscher (bauseitig)
 Saugleitung
 Flüssigkeitsleitung /
Einspritzleitung
 Temperaturfühler
Einspritzleitung
 Temperaturfühler Rückluft /
Raumluft (optional)
Zubehör
Hinweis!
Das Zubehörangebot wird ständig erweitert. Bitte fragen Sie Ihren Mitsubishi-Service-Partner nach aktuellen Angeboten.
Planungshandbuch KOMPAKT PUHZ-SHW / 27
www.mitsubishi-les.de
Version 09/2013 / © Mitsubishi Electric Europe B.V.

Werbung

Verwandte Handbücher

Herunterladen PDF

Werbung