null  null
Printserver
Installation in Novell NetWare
Installationsanleitung
Hersteller:
SEH Computertechnik GmbH
Südring 11
33647 Bielefeld
Deutschland
Tel.: +49 (0)521 94226-29
Fax: +49 (0)521 94226-99
Support: +49 (0)521 94226-44
E-Mail: [email protected]
Web: http://www.seh.de
Dokument:
Typ: Installationsanleitung
Titel: Installation in Novell NetWare
Version: 1.0
Online Links zu den wichtigsten Internet-Seiten:
Kostenlose Garantieverlängerung: http://www.seh.de/guarantee
Support-Kontakte und Informationen: http://www.seh.de/support
Vertriebskontakte und Informationen: http://www.seh.de/sales
InterCon ist ein eingetragenes Warenzeichen der SEH Computertechnik GmbH.
SEH Computertechnik GmbH hat diese Dokumentation mit größter Sorgfalt erarbeitet. Da sich Fehler trotz aller Bemühungen nicht
vollständig vermeiden lassen, sind wir für Hinweise jederzeit dankbar. SEH Computertechnik GmbH kann jedoch für fehlerhafte Angaben
und deren Folgen weder eine juristische Verantwortung noch irgendeine Haftung übernehmen. Änderungen, die dem technischen
Fortschritt dienen, sind vorbehalten.
Alle Rechte sind vorbehalten. Reproduktion, Adaption oder Übersetzung sind ohne schriftliche Genehmigung von SEH Computertechnik
GmbH verboten.
© 2007 SEH Computertechnik GmbH
All trademarks, registered trademarks, logos and product names are property of their respective owners.
Inhaltsverzeichnis
1 Information. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
1.1 ... über die Dokumentation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
1.2 ... zu Support und aktuellen Services. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
1.3 ... zu Ihrer Sicherheit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
1.4 ... zu Druckmethoden und Installationsverfahren. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
1.5 ... zum Speichern der IP-Adresse im Printserver . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
1.6 ... zur Konfiguration von NetWare Parametern am Printserver . . . . . . 15
2 Installieren in NetWare 6/5/4 im Printserver Modus . . . . . . . 17
2.1 Printserver, Drucker und Druckerwarteschlange einrichten. . . . . . . . . 18
2.2 Drucker auf dem Client einrichten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
3 Installieren in NetWare 3 im Printserver Modus . . . . . . . . . . . 20
3.1 Printserver auf dem Novell Fileserver einrichten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
3.2 Druckerwarteschlange einrichten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
3.3 Printserver der Druckerwarteschlange zuweisen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23
4 Installieren in NetWare 6/5 im Printserver Modus (Pure IP) 25
4.1 Printserver, Drucker und Druckerwarteschlange einrichten. . . . . . . . . 26
4.2 Drucker auf dem Client einrichten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28
5 Installieren in NetWare 6/5/4 im Remote Drucker Modus . . 29
5.1 Printserver, Drucker und Druckerwarteschlange einrichten. . . . . . . . . 30
5.2 InterCon-Printserver konfigurieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31
5.3 PSERVER am Fileserver starten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33
5.4 Drucker auf dem Client einrichten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33
6 Installieren in NetWare 3 im Remote Drucker Modus . . . . . . 35
6.1 Druckerwarteschlange einrichten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36
6.2 Novell PSERVER einrichten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37
6.3 Remote Drucker einrichten. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37
6.4 Druckerwarteschlange zuweisen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39
6.5 InterCon-Printserver konfigurieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 41
6.6 PSERVER am Fileserver starten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42
Printserver Installationsanleitung
3
7 Installieren in NetWare 6/5 mit NDPS Gateways. . . . . . . . . . . 43
7.1 Novell NDPS Gateway: lpr über IP . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44
7.2 Novell NDPS Gateway: Remote Printer. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48
7.3 Novell NDPS Gateway: Warteschlangen-basiert . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 53
7.4 KYOCERA NDPS Gateway: Plug and Print . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 58
7.5 KYOCERA NDPS Gateway: lpr über IP . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 61
7.6 KYOCERA NDPS Gateway: Warteschlangen-basiert . . . . . . . . . . . . . . . . . 64
7.7 HP NDPS Gateway: IP-Drucker . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 67
7.8 Drucker im Novell Drucker-Manager einrichten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 70
8 Abbildungsverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 73
Printserver Installationsanleitung
4
Information
1 Information
Welche Information
benötigen Sie?
In diesem Kapitel erhalten Sie Informationen zur Dokumentation. Sie erfahren, welche Druckmethoden für
den Printserver zur Verfügung stehen und welche
Installationsverfahren dokumentiert sind.
• ’... über die Dokumentation’ Ö6
• ’... zu Support und aktuellen Services’ Ö8
• ’... zu Ihrer Sicherheit’ Ö9
• ’... zu Druckmethoden und Installationsverfahren’ Ö10
• ’... zum Speichern der IP-Adresse im Printserver’ Ö13
• ’... zur Konfiguration von NetWare Parametern am Printserver’
Ö15
Printserver Installationsanleitung
5
Information
1.1
Die Printserver Dokumentation besteht aus den folgenden Dokumenten:
Hardware Installation Guide*
Informationen zur Sicherheit, Hardwareinstallation sowie
zur Inbetriebnahme.
Quick Installation Guide
Kurze Informationen zur Softwareinstallation des
Printservers
PD
F
Pr
PD int
F
Benutzerdokumentation
Detaillierte Beschreibung der Printserver Installation,
Konfiguration und Administration.
Pr
PD int
F
PD
F
Aufbau der
Dokumentation
... über die Dokumentation
Installationsanleitung
Systemspezifische Anleitungen für die Printserver
Installation in folgende Systeme:
- Windows
- Mac OS
- UNIX
- Novell
* Für den japanischen Markt existiert kein ’Hardware Installation Guide’. Die Inhalte des
Dokumentes sind in der japanischen Version des ’Quick Installation Guide’ integriert.
Beschreibungsumfang und Inhalte
Dieses Dokument beschreibt die Installation des Printservers in
Novell NetWare Systeme.
Printserver Installationsanleitung
6
Information
Symbole und
Auszeichnungen
Innerhalb dieses Dokumentes finden Sie verschiedene Symbole und
Auszeichnungen. Entnehmen Sie deren Bedeutung der Tabelle:
Tabelle 1: Symbole und Auszeichnungen in der Dokumentation
Symbol / Auszeichnung
Warnung
Hinweis
Gehen Sie wie folgt vor:
1. Markieren Sie ...
Ein Warnhinweis enthält wichtige
Informationen, die Sie unbedingt beachten
müssen. Nichtbeachtung kann zu
Fehlfunktionen führen.
Ein Hinweis enthält Informationen, die Sie
beachten sollten.
Das Hand-Symbol leitet eine
Handlungsanweisung ein. Einzelne
Handlungsschritte sind kursiv dargestellt.
ª Bestätigung
Der Pfeil bestätigt die Auswirkung einer
ausgeführten Handlung.
; Voraussetzung
Ein Haken kennzeichnet Bedingungen, die
erfüllt sein müssen, bevor Sie mit einer
Handlung beginnen.
† Option
Ein Quadrat weist Sie auf unterschiedliche
Verfahren und Varianten hin, die Sie
durchführen können.
•
Printserver Installationsanleitung
Beschreibung
Blickfangpunkte kennzeichnen Aufzählungen.
Das Zeichen signalisiert die inhaltliche
Zusammenfassung eines Kapitel.
Ö
Der Pfeil symbolisiert einen Verweis auf eine
Seite innerhalb dieses Dokuments. Im PDF
Dokument kann durch einen einfachen
Mausklick auf das Symbol die Seite
angesprochen werden.
Fett
Feststehende Bezeichnungen (z. B. von
Schaltflächen oder Menüpunkten) sind fett
ausgezeichnet.
Courier
Kommandozeilen sind im Schrifttyp Courier
dargestellt.
’Eigennamen’
Eigennamen sind in Anführungszeichen
gesetzt.
7
Information
Merkmale dieses
Dokumentes
Diese Dokumentation ist als elektronisches Dokument für die
Betrachtung am Bildschirm konzipiert. Viele Anzeigeprogramme (z.B.
Adobe Reader) verfügen über eine Lesezeichen-Funktion, in deren
Fenster die gesamte inhaltliche Struktur des Dokumentes dargestellt
wird.
Dieses Dokument enthält Verknüpfungen (Hyperlinks), über die Sie
mit einem Mausklick zusammenhängende Informationseinheiten
anzeigen lassen können. Zum Ausdrucken dieser Dokumentation
empfehlen wir die Druckereinstellung ’Duplex’ oder ’Heft bzw. Buch’.
1.2
Support
Aktuelle Services
... zu Support und aktuellen Services
Falls Sie noch Fragen haben, kontaktieren Sie unsere Hotline. Die
SEH Computertechnik GmbH bietet einen umfassenden Support
sowie spezielle Anwenderschulungen.

Montag - Donnerstag
Freitag
℡
+49 (0)521 94226-44
@
[email protected]
8:00 - 17:45 Uhr und
8:00 - 16:15 Uhr (CET)
Folgende Services finden Sie auf der SEH Internetseite www.seh.de.
• aktuelle Firmware
• aktuelle Tools
• aktuelle Dokumentationen
• aktuelle Produktinfomationen
• Produktdatenblätter
• FAQ Informationen
• u.v.m.
Printserver Installationsanleitung
8
Information
1.3
... zu Ihrer Sicherheit
Lesen und beachten Sie alle in der Dokumentation, auf dem Gerät
oder auf der Verpackung dargestellten Sicherheits- und Warnhinweise. Das Beachten der Hinweise vermeidet potentiellen Fehlgebrauch und schützt Personen vor Gefahren und das Gerät vor
Schäden.
Bei Nichtbeachtung der dargebotenen Sicherheits- und Warnhinweise übernimmt die SEH Computertechnik GmbH keine Haftung
bei Sach- und Personen- oder Folgeschäden. Zudem entfällt in diesem Fall jeglicher Garantieanspruch.
Bestimmungsgemäße
Verwendung
Printserver sind Netzwerkschnittstellen für Drucker. Sie dienen zum
direkten Einbinden von Druckern in Netzwerken. Der Printserver ist
konzipiert für den Einsatz in Büroumgebungen.
Bestimmungswidrige
Verwendung
Alle Verwendungen des Gerätes, die den in der Printserver Dokumentation beschriebenen Funktionalitäten nicht entsprechen, sind
bestimmungswidrig. Eigenmächtige konstruktive Veränderungen an
Hardware oder Software sowie Reparaturversuche am Gerät sind
verboten.
Sicherheitshinweise
Lesen und beachten Sie vor der Inbetriebnahme des Printservers die
Sicherheitshinweise im ’Hardware Installation Guide’. Dieses Dokument liegt in gedruckter Form dem Lieferumfang bei.
Warnhinweise
Lesen und beachten Sie alle in diesem Dokument dargestellten
Warnhinweise. Die Hinweise sind gefahrenträchtigen Handlungsanleitungen vorangestellt. Sie werden wie folgt dargestellt:
Dies ist ein Warnhinweis!
Printserver Installationsanleitung
9
Information
1.4
... zu Druckmethoden und Installationsverfahren
Der Printserver kann je nach bevorzugtem Druckmodus in die verschiedenen Novell NetWare Systeme eingebunden werden.
Was passiert beim
Druckvorgang?
Beim Drucken in Novell Netzwerken laufen die folgenden Mechanismen ab. Druckdaten, die von Anwendungsprogrammen auf die
Druckerschnittstelle (z.B. LPT1) gesendet werden, werden zum NetWare Fileserver umgeleitet. Dort wird der Druckauftrag in eine Drukkerwarteschlange zwischengespeichert. Der Druckauftrag wird dann
entweder über einen Printserver mit angeschlossenem Drucker oder
über einen Remote Drucker ausgegeben.
Welche Protokolle
werden verwendet?
In allen Novell Netzwerken wird das IPX-Protokoll als Netzwerkprotokoll verwendet. Dazu muss auf jedem Client, von dem aus
gedruckt werden soll, das IPX-Protokoll installiert sein. Wird ’Remote
Drucken’ gewählt, wird zusätzlich das SPX-Protokoll als Netzwerkprotokoll zwischen dem Fileserver und dem Printserver verwendet.
Was ist der Novell
Name?
Der Novell Name kann anstelle des Printserver Defaultnamens verwendet werden. Der Novell Name kann eingesetzt werden, wenn
aussagekräftigere Namen als ICxxxxxx für die jeweiligen Printserver
benötigt werden. Um den Novell Namen zu konfigurieren; siehe:
Ö15.
Welche Modi stehen
zur Verfügung?
Ihr Printserver kann in Novell Netzwerken in verschiedenen Druckmodi betrieben werden.
• Printserver Modus
• Remote Drucker Modus
• Drucken über NDPS Gateways
Die Modi werden im Folgenden beschrieben.
Printserver Installationsanleitung
10
Information
Printserver Modus
Im Printserver Modus findet eine automatische Erkennung des Netzwerkaufbaus durch den Printserver statt. Nach dem Einschalten
schickt der Printserver Broadcast Datenpakete mit den Novell Rahmentypen IEEE 802.2, IEEE 802.3, ETHERNET II und SNAP ins Netz.
Dabei verschafft sich der Printserver einen Überblick über vorhandene Bindery- bzw. NDS-Server und eingerichtete Druckerwarteschlangen. Der Printserver loggt sich entsprechend ein. Durch die
regelmäßige Suche nach Servern werden Änderungen im Netzwerkaufbau automatisch erkannt.
Der Printserver fragt in einem festdefinierten Zeitintervall den oder
die Fileserver nach Druckaufträgen in den zugeordneten Druckerwarteschlangen ab. Sind Druckaufträge in den Druckerwarteschlangen vorhanden, holt der Printserver die Druckdaten ab und gibt sie
auf dem Drucker aus.
Um das Zeitintervall zur automatischen Netzwerkerkennung oder
zum Abfragen der Druckerwarteschlange (Pollzeit) zu konfigurieren;
siehe: Ö15.
Im Printserver Modus benötigt jeder Printserver eine Novell NetWare
Benutzerlizenz. Der Datendurchsatz im Printserver Modus ist vergleichsweise hoch. Der Printserver kann 16 Bindery-Server und acht
NDS-Server bzw. (wenn ’Bindery’ deaktiviert ist) 24 NDS-Server
abfragen. Insgesamt können bis zu 16 Druckerwarteschlangen eingerichtet und dem Printserver zugeordnet werden.
Remote Drucker Modus
Im Remote Drucker Modus muss auf dem Novell Fileserver ein Novell
Printserver gestartet werden. Dieser Novell Printserver ist das Modul
PSERVER.NLM.
Im Remote Drucker Modus werden die Druckaufträge vom PSERVER
an den InterCon-Printserver weitergeleitet. Der InterCon-Printserver
übernimmt die Funktion des NPRINTER in NetWare 6/5/4 Netzwerken. Der Printserver meldet dem PSERVER Statusinformationen (z.B.
kein Papier).
Printserver Installationsanleitung
11
Information
Erhält der PSERVER von den einzelnen Clients Druckaufträge, werden diese an den InterCon-Printserver weitergeleitet.
Im Remote Drucker Modus benötigt der Printserver keine eigene
Novell NetWare Benutzerlizenz. Der InterCon-Printserver im Remote
Drucker Modus benötigt vergleichsweise wenig Ressourcen und
belastet das Netzwerk wenig. In Novell NetWare 4 Netzwerken können max. 256 Printserver von einem PSERVER im Remote Drucker
Modus verwaltet werden.
NDPS Gateways
Das NDPS Gateway bildet die Schnittstelle zwischen Printserver und
dem Novell Client und verwaltet den Druckeragenten. Vorteile beim
Einsatz von NDPS Gateways sind die automatische Installation von
Treibern sowie eine bessere Überwachung der Druckerstati.
Welche Information
benötigen Sie?
Die Tabelle zeigt die dokumentierten Installationsverfahren im Überblick.
Tabelle 2: Druckmodi bei Novell NetWare Systemen
Novell
Netware
System
Printserver
Modus
Printserver
Modus
(Pure IP)
Remote
Drucker
Modus
NDPS
Gateway
Novell NetWare 6
Novell NetWare 5
Novell NetWare 4
Novell NetWare 3
Was möchten
Sie tun?
† ’Installieren in NetWare 6/5/4 im Printserver Modus’ Ö17
† ’Installieren in NetWare 3 im Printserver Modus’ Ö20
† ’Installieren in NetWare 6/5 im Printserver Modus (Pure IP)’ Ö25
† ’Installieren in NetWare 6/5/4 im Remote Drucker Modus’ Ö29
† ’Installieren in NetWare 3 im Remote Drucker Modus’ Ö35
† ’Installieren in NetWare 6/5 mit NDPS Gateways’ Ö43
Printserver Installationsanleitung
12
Information
1.5
... zum Speichern der IP-Adresse im Printserver
Damit der Printserver im Netzwerk angesprochen werden kann, ist es
im Rahmen des TCP/IP Netzwerkprotokolls erforderlich eine
IP-Adresse im Printserver zu speichern.
Wozu eine
IP-Adresse?
Eine IP-Adresse dient zur Adressierung von Netzwerkgeräten in
einem IP-Netzwerk. In Abhängigkeit zum Netzwerktyp kann der
Printserver auch über alternative Parameter wie z.B. Hostnamen,
Printservernamen oder IPX-Adresse in einem Netz angesprochen
werden.
Wie erhält der
Printserver eine
IP-Adresse?
SEH Printserver werden ohne IP-Adresse ausgeliefert. Der Printserver
ist in der Lage, sich während der Erstinstallation selbst automatisch
eine IP-Adresse zuzuweisen. Hierzu verfügt der Printserver über
Bootprotokolle zur automatischen IP-Adresszuweisung. Im Auslieferungszustand sind die Bootprotokolle ’BOOTP’, ’DHCP’ und ’ZeroConf’ standardmäßig aktiviert.
Nachdem der Printserver an das Netzwerk angeschlossen ist, überprüft der Printserver, ob er eine IP-Adresse über die Bootprotokolle
BOOTP oder DHCP erhält. Ist das nicht der Fall, gibt sich der Printserver über ZeroConf selbst eine IP-Adresse aus dem für ZeroConf
reservierten Adressbereich (169.254.0.0/16).
Nachdem der Printserver eine IP-Adresse automatisch über ein
Bootprotokoll erhalten hat, können Sie nachträglich manuell eine
freidefinierbare IP-Adresse im Printserver speichern. Der Printserver
unterstützt viele verschiedenen Methoden zur IP-Adressenvergabe.
Im folgenden Abschnitt ist die empfohlene Methode zum Speichern
der IP-Adresse über den IP-Assistenten des InterCon-NetTools
beschrieben. Weitere Methoden finden Sie in der Printserver Benutzerdokumentation.
Printserver Installationsanleitung
13
Information
Speichern der IP-Adresse via IP-Assistent (InterCon-NetTool)
Der IP-Assistent des InterCon-NetTools hilft bei der Konfiguration
von TCP/IP Parametern, wie z.B. der IP-Adresse. Über den IP-Assistent kann die gewünschte IP-Adresse einfach eingeben und im
Printserver gespeichert werden.
Voraussetzung
; Das InterCon-NetTool ist auf dem Client installiert; siehe:
Printserver Benutzerdokumentation.
; Im InterCon-NetTool ist die Netzwerksuche via Multicast
aktviert; siehe: Printserver Benutzerdokumentation.
; Der Router im Netzwerk leitet Multicast-Anfragen weiter.
Gehen Sie wie folgt vor:
1. Starten Sie das InterCon-NetTool.
2. Markieren Sie den Printserver in der Printserverliste.
Der Printserver erscheint in der Printserverliste unter dem Filter 'ZeroConf' mit einer
IP-Adresse aus dem für ZeroConf reservierten Adressbereich (169.254.0.0/16).
3. Wählen Sie im Menü Installation den Befehl IP-Assistent.
Der IP-Assistent wird gestartet.
4. Folgen Sie den Anweisungen des Assistenten.
ª Die Einstellungen werden gespeichert.
Abb. 1: InterCon-NetTool - IP-Assistent
Printserver Installationsanleitung
14
Information
1.6
... zur Konfiguration von NetWare Parametern
am Printserver
Um den Printserver in einer Novell NetWare Umgebung einzusetzen,
müssen Sie unterschiedliche Novell NetWare Parameter wie z.B. den
Novell Namen, Rahmentypen sowie Einstellungen für den Printserver oder Remote Drucker Modus konfigurieren.
1.
2.
3.
4.
ª
Gehen Sie wie folgt vor:
Starten Sie die Printserver Homepage oder starten Sie das
InterCon-NetTool und doppelklicken Sie auf den Printserver in
der Printserverliste.
Wählen Sie den Menüpunkt Konfiguration - NetWare.
Konfigurieren Sie die NetWare Parameter; siehe: Tabelle 3
Ö15.
Bestätigen Sie mit Speichern bzw. OK.
Die Einstellungen werden gespeichert.
Tabelle 3: Novell NetWare Parameter
Printserver Installationsanleitung
Parameter
Beschreibung
Novell
De-/aktiviert die Novell NetWare Unterstützung.
(IPX-Protokoll)
Novell Name
Definiert den Novell Namen
(Der Novell Name kann anstelle des Printserver
Defaultnamen verwendet werden.)
IEEE802.2
De-/aktiviert den Rahmentyp IEEE802.2
IEEE802.3
De-/aktiviert den Rahmentyp IEEE802.3
IEEE802.5
De-/aktiviert den Rahmentyp IEEE802.5
Ethernet II
De-/aktiviert den Rahmentyp Ethernet II
SNAP
De-/aktiviert den Rahmentyp SNAP
NDS Printserver Modus
De-/aktiviert den NDS Printserver Modus
Bindery Printserver Modus
De-/aktiviert den Bindery Printserver Modus
Remote Printserver Modus
De-/aktiviert den Remote Printserver Modus
15
Information
Printserver Installationsanleitung
Parameter
Beschreibung
Pure IP
'Pure IP' aktiviert IP-basiertes Drucken. Die Einstellung
'UDP' wird empfohlen. Bei 'TCP' werden zwar gesicherte
Verbindungen aufgebaut, aber der Printserver wird
stärker belastet und somit langsamer. Bei 'Aus' kann
nicht IP-basiert gedruckt werden.
Aktualisieren alle
Zeitintervall für die automatische Netzwerkerkennung in
Sekunden
Warteschlange pollen
Pollzeit der Druckerwarteschlage in Sekunden
NDS Passwort
De-/aktiviert das NDS Passwort
NDS Baum
Definiert den verwendeten NDS Baum. Bei der
Installation des Printservers wird eine automatische
Netzwerkerkennung durchgeführt. Dies kann in großen
Netzwerken dazu führen, dass der Printserver zu viele
Daten erhält und die Softwareinstallation scheitert.
Durch diesen Parameter kann die Netzwerkerkennung
auf einen Baum des Netzwerkes beschränkt werden.
Bindery Passwort
De-/aktiviert das Bindery Passwort
Bindery Pure IP Server
Name von 1 bis 4 Novell Fileservern
PSERVER.NLM/.EXE
Name des PSERVER auf dem Fileserver
Logischer Drucker
Logischer Drucker im Remote Drucker Modus
16
Installieren in NetWare 6/5/4 im Printserver Modus
2 Installieren in NetWare 6/5/4 im
Printserver Modus
Dieses Kapitel beschreibt die Installation des Printservers im Printserver Modus in Novell NetWare 6/5/4
Netzwerken für den NDS-Druck.
NetWare-Assistent
Zur einfachen Installation steht Ihnen der Netware-Assistent zur
Verfügung. Der Assistent hilft bei der Installation des Printservers im
Printserver Modus in NDS und Bindery Netzwerken. In einem Schritt
können ein Printserver, ein Drucker und eine Druckerwarteschlange
eingerichtet werden. Der NetWare-Assistent ist über das ’InterCon-NetTool’ aufrufbar.
Voraussetzung
; Der Printserver ist angeschlossen und der Drucker eingeschaltet.
; Das IPX-Protokoll ist auf jedem Client installiert, von dem aus Sie
drucken wollen.
; Ein Novell NetWare Client ist auf dem Client installiert.
; Das InterCon-NetTool ist auf dem Client installiert.
Vorgehensweise
Befolgen Sie die Punkte, um die Installation durchzuführen:
† Printserver, Drucker und Druckerwarteschlange einrichten
† Drucker auf dem Client einrichten
Printserver Installationsanleitung
17
Installieren in NetWare 6/5/4 im Printserver Modus
2.1
1.
2.
3.
4.
5.
6.
ª
Printserver, Drucker und Druckerwarteschlange
einrichten
Gehen Sie wie folgt vor:
Starten Sie das InterCon-NetTool.
Markieren Sie den Printserver in der Printserverliste.
Wählen Sie im Menü Installation den Befehl Netware-Assistent.
Der Netware-Assistent wird gestartet.
Aktivieren Sie die Option NDS Installation.
Wählen Sie die Schaltfläche Weiter an.
Folgen Sie den Anweisungen des Netware-Assistenten.
Die Einstellungen werden gespeichert.
2.2
Drucker auf dem Client einrichten
Auf jedem Client, von dem aus Sie drucken möchten, muss der Drukker eingerichtet werden.
Die folgende Beschreibung zeigt das Einrichten des Druckers unter
Windows XP. Die Menüführung bei anderen Windows Systemen
kann variieren.
1.
2.
3.
4.
5.
6.
Printserver Installationsanleitung
Gehen Sie wie folgt vor:
Starten Sie auf Ihrem Windows Client den Dialog Drucker und
Faxgeräte. (Start --> Einstellungen --> Drucker und Faxgeräte)
Wählen Sie im Menü Datei den Befehl Drucker hinzufügen. Der
Druckerinstallations-Assistent erscheint.
Wählen Sie die Schaltfläche Weiter an.
Wählen Sie die Option Netzwerkdrucker oder Drucker, der an
einen anderen Computer angeschlossen ist an.
Wählen Sie die Schaltfläche Weiter an.
Geben Sie die entsprechende Druckerwarteschlange an.
18
Installieren in NetWare 6/5/4 im Printserver Modus
Abb. 2: Druckerinstallations-Assistent - Drucker angeben
7. Wählen Sie die Schaltfläche Weiter an und folgen Sie den
Anweisungen des Druckerinstallations-Assistenten.
ª Die Einstellungen werden gespeichert.
Printserver Installationsanleitung
19
Installieren in NetWare 3 im Printserver Modus
3 Installieren in NetWare 3 im Printserver
Modus
Welche Angaben
werden benötigt?
Voraussetzung
Dieses Kapitel beschreibt die Installation des Printservers im Printserver Modus in Novell NetWare 3 Netzwerke.
Für die Installation benötigen Sie die folgenden Angaben:
PCONSOLE
Benutzereingabe
Beispiel
Print Server Name
<Name des InterCon-Printserver>
oder <Novell Name>
IC0001FF
Print Queue Name
<freidefinierbarer Name>
MY_QUEUE
; Das IPX-Protokoll ist auf jedem Client installiert, von dem aus Sie
drucken wollen.
; Ein Novell NetWare Client ist auf dem Client installiert.
; Der Printserver ist angeschlossen und der Drucker eingeschaltet.
Vorgehensweise
Befolgen Sie die Punkte, um die Installation durchzuführen:
† ’Printserver auf dem Novell Fileserver einrichten’ Ö20
† ’Druckerwarteschlange einrichten’ Ö22
† ’Printserver der Druckerwarteschlange zuweisen’ Ö23
3.1
Printserver auf dem Novell Fileserver einrichten
Der InterCon-Printserver muss auf dem Novell Fileserver als Printserver eingerichtet werden.
Gehen Sie wie folgt vor:
1. Loggen Sie sich als SUPERVISOR ein.
Printserver Installationsanleitung
20
Installieren in NetWare 3 im Printserver Modus
2. Starten Sie PCONSOLE. Der folgende Dialog erscheint.
Abb. 3: PCONSOLE Hauptmenü
Gehen Sie wie folgt vor:
1. Wählen Sie den Menüpunkt Print Server Information.
Der Dialog Print Servers erscheint.
2. Drücken Sie EINFG. Der folgende Dialog erscheint.
Abb. 4: Ausschnitt 'New Print Server Name:'
3. Geben Sie im Feld New Print Server Name: den
Printservernamen oder den Novell Namen ein.
Syntax: ICxxxxxx
Beispiel: IC0001FF
4. Drücken Sie ENTER, um die Eingabe zu speichern.
5. Drücken Sie ESC, um zum Hauptmenü zurückzukehren.
Printserver Installationsanleitung
21
Installieren in NetWare 3 im Printserver Modus
Wenn Sie logische Drucker verwenden möchten, richten Sie einen
oder mehrere weitere Printserver ein, indem Sie die oben aufgeführten Schritte wiederholen. Verwenden Sie den Namen des Printservers und ergänzen ihn mit #1 bis #8 als Angabe des logischen
Druckers.
Syntax: <Printserver Name> + #1 - #8
Beispiel: IC0001FF#1
Es stehen acht logische Drucker zur Verfügung, die mit der Angabe
#1 bis #8 definiert werden. Wird kein logischer Drucker angegeben,
werden automatisch alle Druckdaten über den logischen Drucker
Nr.1 zum Drucker geleitet. Lesen Sie ggf. in der Benutzerdokumentation den Abschnitt ’Logische Drucker’.
3.2
Druckerwarteschlange einrichten
Eine Druckerwarteschlange muss auf dem Fileserver eingerichtet
werden, in der die Druckaufträge für den Printserver gesammelt
werden und an den Printserver weitergeleitet werden.
Gehen Sie wie folgt vor:
1. Wählen Sie den Menüpunkt Print Queue Information.
Der Dialog Print Queues erscheint.
2. Drücken Sie EINFG. Der folgende Dialog erscheint.
Abb. 5: Ausschnitt 'New Print Queue Name:'
Printserver Installationsanleitung
22
Installieren in NetWare 3 im Printserver Modus
3. Geben Sie einen beliebigen Namen im Feld New Print Queue
Name: ein.
Beispiel: MY_QUEUE
4. Drücken Sie ENTER, um die Eingabe zu speichern.
5. Drücken Sie ESC, um zum Hauptmenü zurückzukehren.
3.3
Printserver der Druckerwarteschlange zuweisen
Der Printserver muss der Druckerwarteschlange (Queue Server)
zugewiesen werden.
Gehen Sie wie folgt vor:
1. Wählen Sie die neue Druckerwarteschlange aus.
2. Drücken Sie ENTER. Der folgende Dialog erscheint.
Abb. 6: Ausschnitt 'Print Queue Information'
3. Wählen Sie den Menüpunkt Queue Servers.
4. Drücken Sie ENTER. Der Dialog Queue Servers erscheint.
5. Drücken Sie EINFG. Der folgende Dialog erscheint.
Abb. 7: Ausschnitt 'Queue Server Candidates'
Printserver Installationsanleitung
23
Installieren in NetWare 3 im Printserver Modus
6. Wählen Sie den Namen des Printservers und ggf. den weiteren
Printserver.
7. Drücken Sie ENTER. Der folgende Dialog erscheint.
Abb. 8: Ausschnitt 'Queue Servers'
8. Drücken Sie mehrfach ESC, um PCONSOLE zu beenden.
Printserver Installationsanleitung
24
Installieren in NetWare 6/5 im Printserver Modus (Pure IP)
4 Installieren in NetWare 6/5 im
Printserver Modus (Pure IP)
NetWareAdministrator
Welche Angaben
werden benötigt?
Voraussetzung
Dieses Kapitel beschreibt die Installation des Printservers im Printserver Modus in IP-basierten Novell NetWare 6/5 Netzwerken (Pure IP) für den NDS-Druck.
Zur einfachen Installation steht die Schnellkonfiguration im NetWare-Administrator zur Verfügung. In einem Schritt können hier ein
Printserver, ein Drucker und eine Druckerwarteschlange eingerichtet
werden.
Für die Installation benötigen Sie die folgenden Angaben:
NetWare-Administrator
Benutzereingabe
Beispiel
Druckservername
<Name des InterCon-Printserver>
oder <Novell Name>
IC0001FF
Name des Druckers
<Druckername>
<Logischer Drucker> (#1 - #8)
MY_PRINTER#1
Name der Warteschlange
<freidefinierbarer Name>
MY_QUEUE
; Der Printserver ist angeschlossen und der Drucker eingeschaltet.
; IP ist auf dem Novell Fileserver eingerichtet.
; Ein IP-fähiger Novell NetWare Client ist auf jedem Client
installiert, von dem aus Sie drucken wollen.
; Der Printserver ist mit einer IP-Adresse im Netzwerk bekannt;
siehe: Ö13.
; Der Printserver Parameter 'Pure IP' ist aktiviert; siehe: Ö15.
Vorgehensweise
Befolgen Sie die Punkte, um die Installation durchzuführen:
† Printserver, Drucker und Druckerwarteschlange einrichten
† Drucker auf dem Client einrichten
Printserver Installationsanleitung
25
Installieren in NetWare 6/5 im Printserver Modus (Pure IP)
4.1
Printserver, Drucker und Druckerwarteschlange
einrichten
Gehen Sie wie folgt vor:
1. Starten Sie den NetWare-Administrator. Der folgende Dialog
erscheint.
Abb. 9: NetWare-Administrator
2. Markieren Sie den Kontext.
3. Wählen Sie im Menü Werkzeuge den Befehl Druck-ServicesSchnelleinrichtung (Nicht NDPS). Der folgende Dialog
erscheint.
Abb. 10: Druck-Services-Schnelleinrichtung (Nicht NDPS)
Printserver Installationsanleitung
26
Installieren in NetWare 6/5 im Printserver Modus (Pure IP)
4. Geben Sie im Feld Druckservername den Printservernamen oder
den Novell Namen ein.
Syntax: ICxxxxxx
Beispiel: IC0001FF
5. Geben Sie im Feld Drucker Name einen freidefinierbaren Namen
und einen logischen Drucker ein.
Syntax: <Drucker Name><Logischer Drucker>
Beispiel: MY_PRINTER#1
Es stehen acht logische Drucker zur Verfügung, die mit der Angabe #1 bis #8
definiert werden. Wird kein logischer Drucker angegeben, werden automatisch
alle Druckdaten über den logischen Drucker Nr.1 zum Drucker geleitet. Lesen Sie
ggf. in der Benutzerdokumentation den Abschnitt 'Logische Drucker'.
6. Geben Sie einen freidefinierbaren Namen im Feld
Druckwarteschlange Name ein. (z.B. MY_QUEUE)
7. Wählen Sie ggf. das richtige Volume aus.
8. Wählen Sie die Schaltfläche Erstellen an.
ª Die Daten werden gespeichert.
Abb. 11: Installierter Printserver im Printserver Modus
Printserver Installationsanleitung
27
Installieren in NetWare 6/5 im Printserver Modus (Pure IP)
4.2
Drucker auf dem Client einrichten
Auf jedem Client, von dem aus Sie drucken möchten, muss der Drukker eingerichtet werden.
Die folgende Beschreibung zeigt das Einrichten des Druckers unter
Windows XP. Die Menüführung bei anderen Windows Systemen
kann variieren.
1.
2.
3.
4.
5.
6.
Gehen Sie wie folgt vor:
Starten Sie auf Ihrem Windows Client den Dialog Drucker und
Faxgeräte. (Start --> Einstellungen --> Drucker und Faxgeräte)
Wählen Sie im Menü Datei den Befehl Drucker hinzufügen. Der
Druckerinstallations-Assistent erscheint.
Wählen Sie die Schaltfläche Weiter an.
Wählen Sie die Option Netzwerkdrucker oder Drucker, der an
einen anderen Computer angeschlossen ist an.
Wählen Sie die Schaltfläche Weiter an.
Geben Sie die entsprechende Druckerwarteschlange an.
Abb. 12: Druckerinstallations-Assistent - Drucker angeben
7. Wählen Sie die Schaltfläche Weiter an und folgen Sie den
Anweisungen des Druckerinstallations-Assistenten.
ª Die Einstellungen werden gespeichert.
Printserver Installationsanleitung
28
Installieren in NetWare 6/5/4 im Remote Drucker Modus
5 Installieren in NetWare 6/5/4 im
Remote Drucker Modus
NetWareAdministrator
Welche Angaben
werden benötigt?
Voraussetzung
Dieses Kapitel beschreibt die Installation des Printservers im Remote Drucker Modus in Novell NetWare
6/5/4 Netzwerken für den NDS-Druck.
Zur einfachen Installation steht die Schnellkonfiguration im NetWare-Administrator zur Verfügung. In einem Schritt können hier ein
Printserver, ein Drucker und eine Druckerwarteschlange eingerichtet
werden.
Für die Installation benötigen Sie die folgenden Angaben:
NetWare-Administrator
Benutzereingabe
Beispiel im Text
Druckservername
<Name des PSERVER.NLM> auf
dem Fileserver
MY_PRINT_SERVER
Name des Druckers
<Name des InterCon-Printserver>
oder <Novell Name>
IC0001FF
Name der Warteschlange
<freidefinierbarer Name>
MY_QUEUE
; Der Printserver ist angeschlossen und der Drucker eingeschaltet.
; Das IPX-Protokoll ist auf jedem Client installiert, von dem aus Sie
drucken wollen.
; Ein Novell NetWare Client ist auf dem Client installiert.
Vorgehensweise
Befolgen Sie die Punkte, um die Installation durchzuführen:
† Printserver, Drucker und Druckerwarteschlange einrichten
† InterCon-Printserver konfigurieren
† PSERVER am Fileserver starten
† Drucker auf dem Client einrichten
Printserver Installationsanleitung
29
Installieren in NetWare 6/5/4 im Remote Drucker Modus
5.1
Printserver, Drucker und Druckerwarteschlange
einrichten
Gehen Sie wie folgt vor:
1. Starten Sie den NetWare-Administrator. Der folgende Dialog
erscheint.
Abb. 13: NetWare-Administrator
2. Markieren Sie den Kontext.
3. Wählen Sie im Menü Werkzeuge den Befehl Druck-ServicesSchnelleinrichtung (Nicht NDPS). Der folgende Dialog
erscheint.
Abb. 14: Druck-Services-Schnelleinrichtung (Nicht NDPS)
Printserver Installationsanleitung
30
Installieren in NetWare 6/5/4 im Remote Drucker Modus
4. Geben Sie im Feld Druckservername einen freidefinierbaren
Namen ein.
5. Geben Sie im Feld Drucker Name den Namen des Printservers
ein. (z.B. MY_PRINT_SERVER)
Syntax: ICxxxxxx
Beispiel: IC0001FF
6. Geben Sie einen freidefinierbaren Namen im Feld
Druckwarteschlange Name ein. (z.B. MY_QUEUE)
7. Wählen Sie ggf. das richtige Volume aus.
8. Wählen Sie die Schaltfläche Erstellen an.
ª Die Daten werden gespeichert.
Abb. 15: Installierter Printserver im Printserver Modus
5.2
InterCon-Printserver konfigurieren
Damit Statusmeldungen vom Printserver zum Fileserver gesendet
werden können, muss der Name des Druckservers auf dem InterCon-Printserver konfiguriert werden.
In diesem Abschnitt wird die Konfiguration via InterCon-NetTool
beschrieben. Für Informationen zu weiteren Administrationsmethoden lesen Sie die Printserver Benutzerdokumentation.
Printserver Installationsanleitung
31
Installieren in NetWare 6/5/4 im Remote Drucker Modus
1.
2.
3.
4.
Gehen Sie wie folgt vor:
Starten Sie das InterCon-NetTool
Doppelklicken Sie auf den Printserver in der Printserverliste.
Der Dialog Eigenschaften erscheint.
Wählen Sie aus der Navigationsleiste den Menüpunkt
Konfiguration - NetWare.
Wählen Sie die Registerkarte Remote Drucker Modus an.
Der folgende Dialog erscheint.
Abb. 16: InterCon-NetTool - Eigenschaften
5. Geben Sie im Feld PSERVER.NLM/.EXE den Namen des
Printservers ein. (z.B. MY_PRINT_SERVER)
6. Wählen Sie ggf. einen logischen Drucker im Feld Logischer
Drucker aus.
Es stehen acht logische Drucker zur Verfügung. Bei Printservermodellen mit
mehreren physikalischen Anschlüssen wird über den logischen Drucker auch
der Port angesteuert. Lesen Sie ggf. in der Benutzerdokumentation den Abschnitt
'Logische Drucker'.
7. Bestätigen Sie mit OK.
ª Die Einstellungen werden gespeichert.
Printserver Installationsanleitung
32
Installieren in NetWare 6/5/4 im Remote Drucker Modus
5.3
PSERVER am Fileserver starten
Damit die Druckdaten von PSERVER zum InterCon-Printserver
gesendet werden können, muss der Novell Printserver am Fileserver
im Modul PSERVER eingerichtet werden.
Dazu muss das Modul PSERVER, mit dem zuvor definierten Namen
des PSERVERs, gestartet werden.
Gehen Sie wie folgt vor:
1. Starten Sie PSERVER am Fileserver mit dem PSERVER Namen,
den Sie zuvor definiert haben.
Syntax: LOAD PSERVER <PSERVER Name>
Beispiel: LOAD PSERVER MY_PRINT_SERVER
5.4
Drucker auf dem Client einrichten
Auf jedem Client, von dem aus Sie drucken möchten, muss der Drukker eingerichtet werden.
Die folgende Beschreibung zeigt das Einrichten des Druckers unter
Windows XP. Die Menüführung bei anderen Windows Systemen
kann variieren.
1.
2.
3.
4.
5.
6.
Printserver Installationsanleitung
Gehen Sie wie folgt vor:
Starten Sie auf Ihrem Windows Client den Dialog Drucker und
Faxgeräte. (Start --> Einstellungen --> Drucker und Faxgeräte)
Wählen Sie im Menü Datei den Befehl Drucker hinzufügen. Der
Druckerinstallations-Assistent erscheint.
Wählen Sie die Schaltfläche Weiter an.
Wählen Sie die Option Netzwerkdrucker oder Drucker, der an
einen anderen Computer angeschlossen ist an.
Wählen Sie die Schaltfläche Weiter an.
Geben Sie die entsprechende Druckerwarteschlange an.
33
Installieren in NetWare 6/5/4 im Remote Drucker Modus
Abb. 17: Druckerinstallations-Assistent - Drucker angeben
7. Wählen Sie die Schaltfläche Weiter an und folgen Sie den
Anweisungen des Druckerinstallations-Assistenten.
ª Die Einstellungen werden gespeichert.
Printserver Installationsanleitung
34
Installieren in NetWare 3 im Remote Drucker Modus
6 Installieren in NetWare 3 im Remote
Drucker Modus
Welche Angaben
werden benötigt?
Voraussetzung
Dieses Kapitel beschreibt die Installation des Printservers im Remote Drucker Modus in Novell NetWare 3
Netzwerke.
Für die Installation benötigen Sie die folgenden Angaben:
PCONSOLE
Benutzereingabe
Beispiel
Print Server Name
<Name des PSERVER.NLM>
oder <Novell Name>
MY_PRINT_SERVER
Printer Name
<Name des InterCon-Printserver>
oder <Novell Name>
IC0001FF
Print Queue Name
<freidefinierbarer Name>
MY_QUEUE
; Das IPX-Protokoll ist auf jedem Client installiert, von dem aus Sie
drucken wollen.
; Ein Novell NetWare Client ist auf dem Client installiert.
; Der Printserver ist angeschlossen und der Drucker eingeschaltet.
Vorgehensweise
Befolgen Sie die Punkte, um die Installation durchzuführen:
† ’Druckerwarteschlange einrichten’ Ö36
† ’Novell PSERVER einrichten’ Ö37
† ’Remote Drucker einrichten’ Ö37
† ’Druckerwarteschlange zuweisen’ Ö39
† ’InterCon-Printserver konfigurieren’ Ö41
† ’PSERVER am Fileserver starten’ Ö42
Es ist unbedingt erforderlich, dass Sie die aufgeführten Schritte in
der vorgegebenen Reihenfolge ausführen!
Printserver Installationsanleitung
35
Installieren in NetWare 3 im Remote Drucker Modus
6.1
Druckerwarteschlange einrichten
Auf dem Fileserver muss eine Druckerwarteschlange eingerichtet
werden.
Gehen Sie wie folgt vor:
1. Loggen Sie sich als SUPERVISOR ein.
2. Starten Sie PCONSOLE. Der folgende Dialog erscheint.
Abb. 18: PCONSOLE Hauptmenü
3. Wählen Sie den Menüpunkt Print Queue Information. Der
Dialog Print Queues erscheint.
4. Drücken Sie EINFG. Der folgende Dialog erscheint.
Abb. 19: Ausschnitt 'New Print Queue Name:'
Printserver Installationsanleitung
36
Installieren in NetWare 3 im Remote Drucker Modus
5. Geben Sie einen beliebigen Namen im Feld New Print Queue
Name: ein.
Beispiel: MY_QUEUE
6. Drücken Sie ENTER, um die Eingabe zu speichern.
7. Drücken Sie ESC, um zum Hauptmenü zurückzukehren.
6.2
Novell PSERVER einrichten
Auf dem Fileserver muss der Novell PSERVER eingerichtet werden.
Gehen Sie wie folgt vor:
1. Wählen Sie den Menüpunkt Print Server Information.
Der Dialog Print Servers erscheint.
2. Drücken Sie EINFG. Der folgende Dialog erscheint.
Abb. 20: Ausschnitt 'New Print Server Name:'
3. Geben Sie einen Namen für den PSERVER im Feld New Print
Server Name: ein.
Beispiel: MY_PRINT_SERVER
4. Drücken Sie ENTER, um die Eingabe zu speichern.
6.3
Remote Drucker einrichten
Auf dem PSERVER muss ein Remote Drucker eingerichtet werden.
Der Remote Drucker entspricht hierbei dem InterCon-Printserver.
Gehen Sie wie folgt vor:
1. Wählen Sie den neuen Printserver aus. Der folgende Dialog
erscheint.
Printserver Installationsanleitung
37
Installieren in NetWare 3 im Remote Drucker Modus
Abb. 21: Ausschnitt 'Print Server Information'
2. Wählen Sie den Menüpunkt Print Server Configuration.
Der folgende Dialog erscheint.
Abb. 22: Dialog 'Configured Printers'
3. Drücken Sie ENTER. Der folgende Dialog erscheint.
Abb. 23: Dialog 'Printer configuration'
Printserver Installationsanleitung
38
Installieren in NetWare 3 im Remote Drucker Modus
4. Geben Sie im Feld Name den Printservernamen oder den Novell
Namen ein.
Syntax: ICxxxxxx
Beispiel: IC0001FF
5. Geben Sie <Remote Other/Unknown> im Feld Type ein.
6. Drücken Sie ESC.
7. Bestätigen Sie die Sicherheitsabfrage.
8. Drücken Sie ESC.
6.4
Druckerwarteschlange zuweisen
Die Druckerwarteschlange muss dem Remote Drucker zugewiesen
werden.
Gehen Sie wie folgt vor:
1. Wählen Sie den neuen Printserver aus.
Der folgende Dialog erscheint.
Abb. 24: Ausschnitt 'Print Server Information'
2. Wählen Sie den Menüpunkt Print Server Configuration.
Der folgende Dialog erscheint.
Abb. 25: Ausschnitt 'Print Server Configuration Menu'
Printserver Installationsanleitung
39
Installieren in NetWare 3 im Remote Drucker Modus
3. Wählen Sie den Menüpunkt Queues Serviced by Printer.
Der folgende Dialog erscheint.
Abb. 26: Ausschnitt 'Defined Printers'
4. Wählen Sie den neuen Remote Drucker aus.
5. Drücken Sie ENTER. Der folgende Dialog erscheint.
Abb. 27: Ausschnitt 'File Server, Queues, and Priority'
6. Drücken Sie EINFG. Der folgende Dialog erscheint.
Abb. 28: Ausschnitt 'Available Queues'
7. Wählen Sie die neue Druckerwarteschlange aus.
8. Geben Sie eine Priorität für die Druckerwarteschlange ein.
9. Drücken Sie mehrfach ESC, um PCONSOLE zu beenden.
Printserver Installationsanleitung
40
Installieren in NetWare 3 im Remote Drucker Modus
6.5
InterCon-Printserver konfigurieren
Damit Statusmeldungen vom Printserver zum Fileserver gesendet
werden können, muss der Name des Druckservers auf dem InterCon-Printserver konfiguriert werden.
In diesem Abschnitt wird die Konfiguration via InterCon-NetTool
beschrieben. Für Informationen zu weiteren Administrationsmethoden lesen Sie die Printserver Benutzerdokumentation.
1.
2.
3.
4.
Gehen Sie wie folgt vor:
Starten Sie das InterCon-NetTool
Doppelklicken Sie auf den Printserver in der Printserverliste.
Der Dialog Eigenschaften erscheint.
Wählen Sie aus der Navigationsleiste den Menüpunkt
Konfiguration - NetWare.
Wählen Sie die Registerkarte Remote Drucker Modus an.
Der folgende Dialog erscheint.
Abb. 29: InterCon-NetTool - Eigenschaften
5. Geben Sie im Feld PSERVER.NLM/.EXE den Namen des
Printservers ein. (z.B. MY_PRINT_SERVER)
Printserver Installationsanleitung
41
Installieren in NetWare 3 im Remote Drucker Modus
6. Wählen Sie ggf. einen logischen Drucker im Feld Logischer
Drucker aus.
Es stehen acht logische Drucker zur Verfügung. Bei Printservermodellen mit
mehreren physikalischen Anschlüssen wird über den logischen Drucker auch
der Port angesteuert. Lesen Sie ggf. in der Benutzerdokumentation den Abschnitt
'Logische Drucker'.
7. Bestätigen Sie mit OK.
ª Die Einstellungen werden gespeichert.
6.6
PSERVER am Fileserver starten
Damit die Druckdaten von PSERVER zum InterCon-Printserver
gesendet werden können, muss der Novell Printserver am Fileserver
im Modul PSERVER eingerichtet werden.
Dazu muss das Modul PSERVER, mit dem zuvor definierten Namen
des PSERVERs, gestartet werden.
Gehen Sie wie folgt vor:
1. Starten Sie PSERVER am Fileserver mit dem PSERVER Namen,
den Sie zuvor definiert haben.
Syntax: LOAD PSERVER <PSERVER Name>
Beispiel: LOAD PSERVER MY_PRINT_SERVER
Printserver Installationsanleitung
42
Installieren in NetWare 6/5 mit NDPS Gateways
7 Installieren in NetWare 6/5 mit NDPS
Gateways
Dieses Kapitel beschreibt die Installation des Printservers in Novell NetWare 6/5 Netzwerken für den
NDS-Druck.
Das NDPS Gateway bildet die Schnittstelle zwischen Printserver und
dem Novell Client und verwaltet den Druckeragenten. Vorteile beim
Einsatz von NDPS Gateways sind die automatische Installation von
Treibern und bessere Überwachung der Druckerstati. Lesen Sie ggf.
die Novell Dokumentation zum Thema ’NDPS’.
Befolgen Sie die Punkte, um die Installation durchzuführen:
† Druckeragenten einrichten
† Drucker im Novell Drucker-Manager einrichten
Druckeragent
einrichten
Beim Einrichten des Druckeragenten stehen Ihnen verschiedene
Möglichkeiten zur Verfügung:
• ’Novell NDPS Gateway: lpr über IP’ Ö44
• ’Novell NDPS Gateway: Remote Printer’ Ö48
• ’Novell NDPS Gateway: Warteschlangen-basiert’ Ö53
• ’KYOCERA NDPS Gateway: Plug and Print’ Ö58
• ’KYOCERA NDPS Gateway: lpr über IP’ Ö61
• ’KYOCERA NDPS Gateway: Warteschlangen-basiert’ Ö64
• ’HP NDPS Gateway: IP-Drucker’ Ö67
Das KYOCERA NDPS Gateway kann bei externen Printservermodellen
nicht verwendet werden.
Drucker im Novell
Drucker-Manager
einrichten
Nach dem Einrichten des Druckeragenten muss der Drucker im
Novell Drucker-Manager eingerichtet werden; siehe: ’Drucker im
Novell Drucker-Manager einrichten’ Ö70.
Printserver Installationsanleitung
43
Installieren in NetWare 6/5 mit NDPS Gateways
7.1
Novell NDPS Gateway: lpr über IP
Bei dieser Installation wird TCP/IP (Pure IP) als Protokoll zum Drukken verwendet. Jegliche IPX basierte Kommunikation ist nicht möglich. Statusinformationen, die sich auf den Novell NetWare Status
des Printservers beziehen, werden nicht angezeigt.
Wenn Sie über IP drucken, kann Novell auf dem Printserver abgeschaltet werden. In diesem Fall reduziert sich die Netzwerkbelastung.
Voraussetzung
; Der Printserver ist angeschlossen und der Drucker eingeschaltet.
; Der Printserver ist mit einer IP-Adresse im Netzwerk bekannt;
siehe: Ö13.
; IP ist auf dem Novell Fileserver eingerichtet.
; NDPS Broker und NDPS Manager sind erstellt und gestartet.
Gehen Sie wie folgt vor:
1. Doppelklicken Sie auf den NDPS Manager im Baum des
NetWare-Administrators. Der Dialog NDPS Manager erscheint.
Abb. 30: NDPS Manager
Printserver Installationsanleitung
44
Installieren in NetWare 6/5 mit NDPS Gateways
2. Wählen Sie die Schaltfläche Liste der Druckeragenten an.
Der folgende Dialog erscheint.
Abb. 31: Liste der Druckeragenten
3. Wählen Sie die Schaltfläche Neu an.
Der folgende Dialog erscheint.
Abb. 32: Druckeragenten erstellen
4. Geben Sie einen beliebigen Namen für den Druckeragenten ein.
5. Wählen Sie das Novell-Drucker-Gateway in der Liste der
Gateway-Typen aus.
Printserver Installationsanleitung
45
Installieren in NetWare 6/5 mit NDPS Gateways
6. Bestätigen Sie mit OK. Der folgende Dialog erscheint.
Abb. 33: Novell PDS für Druckeragent ...
7. Wählen Sie in der Liste den Drucker aus, der Ihrem
Druckermodell am nächsten kommt.
8. Bestätigen Sie mit OK. Der folgende Dialog erscheint.
Abb. 34: Anschlussbeh. für Druckeragent
9. Wählen Sie als Protokoll Dezentral (LPR auf IP).
Printserver Installationsanleitung
46
Installieren in NetWare 6/5 mit NDPS Gateways
10. Wählen Sie die Schaltfläche Weiter an.
Der folgende Dialog erscheint.
Abb. 35: Anschlussbeh. für Druckeragent - IP-Adresse eingeben
11. Geben Sie die IP-Adresse des Printservers im Feld Host- Adresse
ein.
12. Geben Sie ggf. einen logischen Drucker mit lp1 - lp8 im Feld
Druckername ein.
Es stehen acht logische Drucker zur Verfügung, die mit der Angabe #1 bis #8
definiert werden. Wird kein logischer Drucker angegeben, werden automatisch
alle Druckdaten über den logischen Drucker Nr.1 zum Drucker geleitet. Lesen Sie
ggf. in der Benutzerdokumentation den Abschnitt 'Logische Drucker'.
13. Wählen Sie die Schaltfläche Beenden an.
Der folgende Dialog erscheint.
Abb. 36: Druckertreiber auswählen
Printserver Installationsanleitung
47
Installieren in NetWare 6/5 mit NDPS Gateways
14. Wählen Sie die Ihrem Betriebssystem entsprechende
Registerkarte aus.
15. Wählen Sie den Druckertreiber Ihres Druckers aus.
16. Wählen Sie die Schaltfläche Weiter an.
17. Bestätigen Sie mit OK.
7.2
Novell NDPS Gateway: Remote Printer
Beachten Sie, dass der Novell Name, der Remote Printer Name
(Name des PSERVER.NLM), der Name des Druckeragenten und der
SAP-Name übereinstimmen müssen!
Voraussetzung
; Der Printserver ist angeschlossen und der Drucker eingeschaltet.
; NDPS Broker und NDPS Manager sind erstellt und gestartet.
; Das IPX-Protokoll ist auf jedem Client installiert, von dem aus Sie
drucken wollen.
; Ein Novell NetWare Client ist auf dem Client installiert.
Vorgehensweise
Befolgen Sie die Punkte, um die Installation durchzuführen:
† Druckeragenten einrichten
† InterCon-Printserver konfigurieren
† PSERVER am Fileserver starten
Druckeragenten einrichten
Gehen Sie wie folgt vor:
1. Doppelklicken Sie auf den NDPS Manager im Baum des
NetWare-Administrators. Der Dialog NDPS Manager erscheint,
siehe: Abb. 30 Ö44.
2. Wählen Sie die Schaltfläche Liste der Druckeragenten an.
Der folgende Dialog erscheint.
Printserver Installationsanleitung
48
Installieren in NetWare 6/5 mit NDPS Gateways
Abb. 37: Liste der Druckeragenten
3. Wählen Sie die Schaltfläche Neu an.
Der folgende Dialog erscheint.
Abb. 38: Druckeragenten erstellen
4. Geben Sie im Feld Name des Druckeragenten (PA-Printer
Agent) den Printservernamen oder Novell Namen ein.
Syntax: ICxxxxxx
Beispiel: IC0001FF
Printserver Installationsanleitung
49
Installieren in NetWare 6/5 mit NDPS Gateways
5. Wählen Sie das Novell-Drucker-Gateway in der Liste der
Gateway-Typen aus.
6. Bestätigen Sie mit OK. Der folgende Dialog erscheint.
Abb. 39: Novell PDS für Druckeragenten ...
7. Wählen Sie in der Liste den Drucker aus, der Ihrem
Druckermodell am nächsten kommt.
8. Bestätigen Sie mit OK. Der folgende Dialog erscheint.
Abb. 40: Anschlussbeh. für Druckeragent
Printserver Installationsanleitung
50
Installieren in NetWare 6/5 mit NDPS Gateways
9. Wählen Sie als Protokoll Dezentral (rprinter auf IPX).
10. Wählen Sie als Anschlusstyp Sonstiges.
11. Wählen Sie die Schaltfläche Weiter an.
Der folgende Dialog erscheint.
Abb. 41: Anschlussbeh. für Druckeragent - SAP-Name überprüfen
12. Überprüfen Sie, ob der SAP-Name mit dem Namen des
Druckeragenten übereinstimmt.
13. Wählen Sie die Schaltfläche Beenden an.
Der folgende Dialog erscheint.
Abb. 42: Druckertreiber auswählen
Printserver Installationsanleitung
51
Installieren in NetWare 6/5 mit NDPS Gateways
14. Wählen Sie die Ihrem Betriebssystem entsprechende
Registerkarte aus.
15. Wählen Sie den Druckertreiber Ihres Druckers aus.
16. Wählen Sie die Schaltfläche Weiter an.
17. Bestätigen Sie mit OK.
InterCon-Printserver konfigurieren
Damit Statusmeldungen vom Printserver zum Fileserver gesendet
werden können, muss der Name des Druckservers auf dem InterCon-Printserver konfiguriert werden.
In diesem Abschnitt wird die Konfiguration via InterCon-NetTool
beschrieben. Für Informationen zu weiteren Administrationsmethoden lesen Sie die Benutzerdokumentation.
1.
2.
3.
4.
Gehen Sie wie folgt vor:
Starten Sie das InterCon-NetTool.
Doppelklicken Sie auf den Printserver in der Printserverliste.
Wählen Sie aus der Navigationsleiste den Menüpunkt
Konfiguration-NetWare.
Wählen Sie die Registerkarte Remote Drucker Modus an.
Der folgende Dialog erscheint.
Abb. 43: InterCon-NetTool - Eigenschaften
Printserver Installationsanleitung
52
Installieren in NetWare 6/5 mit NDPS Gateways
5. Geben Sie im Feld PSERVER.NLM/.EXE den Namen des
Printservers ein. (z.B. IC0001FF)
6. Wählen Sie ggf. einen logischen Drucker im Feld Logische
Drucker aus.
Es stehen acht logische Drucker zur Verfügung. Bei Printservermodellen mit
mehreren physikalischen Anschlüssen wird über den logischen Drucker auch
der Port angesteuert. Lesen Sie ggf. in der Benutzerdokumentation den Abschnitt
'Logische Drucker'.
7. Bestätigen Sie mit OK.
ª Die Einstellungen werden gespeichert.
PSERVER am Fileserver starten
Damit die Druckdaten von PSERVER zum InterCon-Printserver
gesendet werden können, muss der Novell Printserver am Fileserver
im Modul PSERVER eingerichtet werden.
Dazu muss das Modul PSERVER, mit dem zuvor definierten Namen
des PSERVERs, gestartet werden.
Gehen Sie wie folgt vor:
1. Starten Sie PSERVER am Fileserver mit dem PSERVER Namen,
den Sie zuvor definiert haben.
Syntax: LOAD PSERVER <PSERVER Name>
Beispiel: LOAD PSERVER IC0001FF
7.3
Novell NDPS Gateway: Warteschlangen-basiert
Ist ein Passwort auf dem Printserver eingerichtet, wird dieses Passwort bei der Installation abgefragt. Die folgende Beschreibung
schließt diese Passwortabfrage mit ein. Haben Sie kein Passwort eingerichtet, können Sie die entsprechenden Passagen überspringen.
Die Installation des Printserver ist für IP-basiertes (Pure IP) oder
IPX-basiertes Drucken gleich. Lediglich unterschiedliche Voraussetzungen müssen jeweils erfüllt sein.
Printserver Installationsanleitung
53
Installieren in NetWare 6/5 mit NDPS Gateways
Voraussetzungen für
IP-basiertes Drucken
; Der Printserver ist angeschlossen und der Drucker eingeschaltet.
; NDPS Broker und NDPS Manager sind erstellt und gestartet.
; IP ist auf dem Novell Fileserver eingerichtet.
; Ein IP-fähiger Novell NetWare Client ist auf jedem Client
installiert, von dem aus Sie drucken wollen.
; Der Printserver ist mit einer IP-Adresse im Netzwerk bekannt;
siehe: Ö13.
; Der Printserver Parameter 'Pure IP' ist aktiviert; siehe: Ö15.
; Der Printserver ist im Printserver Modus eingerichtet; siehe:
’Installieren in NetWare 6/5/4 im Printserver Modus’ Ö17.
Voraussetzungen für
IPX-basiertes
Drucken
; Der Printserver ist angeschlossen und der Drucker eingeschaltet.
; NDPS Broker und NDPS Manager sind erstellt und gestartet.
; Das IPX-Protokoll ist auf jedem Client installiert, von dem aus Sie
drucken wollen.
; Ein Novell NetWare Client ist auf dem Client installiert.
; Der Printserver ist im Printserver Modus eingerichtet; siehe:
’Installieren in NetWare 6/5/4 im Printserver Modus’ Ö17.
Gehen Sie wie folgt vor:
1. Starten Sie die RCONSOLE.
2. Doppelklicken Sie auf den NDPS Manager im Baum des
NetWare-Administrators. Der Dialog NDPS Manager erscheint,
siehe: Abb. 30 Ö44.
3. Wählen Sie die Schaltfläche Liste der Druckeragenten an.
Der folgende Dialog erscheint.
Printserver Installationsanleitung
54
Installieren in NetWare 6/5 mit NDPS Gateways
Abb. 44: Liste der Druckeragenten
4. Wählen Sie die Schaltfläche Neu an.
Der folgende Dialog erscheint.
Abb. 45: Druckeragenten erstellen
5. Geben Sie einen beliebigen Namen für den Druckeragenten ein.
6. Wählen Sie das Novell-Drucker-Gateway in der Liste der
Gateway-Typen aus.
7. Bestätigen Sie mit OK. Der folgende Dialog erscheint.
Printserver Installationsanleitung
55
Installieren in NetWare 6/5 mit NDPS Gateways
Abb. 46: Novell PDS für Druckeragent....
8. Wählen Sie in der Liste den Drucker aus, der Ihrem
Druckermodell am nächsten kommt.
9. Bestätigen Sie mit OK. Der folgende Dialog erscheint.
Abb. 47: Anschlussbeh. für Druckeragent
Printserver Installationsanleitung
56
Installieren in NetWare 6/5 mit NDPS Gateways
10. Wählen Sie als Protokoll Aufträge an eine Warteschlange
weiterleiten.
11. Wählen Sie die Schaltfläche Weiter an.
Der folgende Dialog erscheint.
Abb. 48: Anschlussbeh. für Druckeragent - Warteschlange
12. Wählen Sie die Warteschlange aus.
13. Wählen Sie den Namen des Warteschlangenbenutzers aus.
14. Wählen Sie die Schaltfläche Beenden an.
15. Wechseln Sie zur RCONSOLE.
16. Geben Sie das Passwort des Benutzers ein.
17. Wechseln Sie wieder zurück zum Druckeragenten.
Der folgende Dialog erscheint.
Printserver Installationsanleitung
57
Installieren in NetWare 6/5 mit NDPS Gateways
Abb. 49: Druckertreiber auswählen
18. Wählen Sie die Ihrem Betriebssystem entsprechende
Registerkarte aus.
19. Wählen Sie den Druckertreiber Ihres Druckers aus.
20. Wählen Sie die Schaltfläche Weiter an.
21. Bestätigen Sie mit OK.
7.4
KYOCERA NDPS Gateway: Plug and Print
Das KYOCERA NDPS Gateway kann bei externen Printservermodellen
nicht verwendet werden.
Was ist Plug and
Print?
Plug and Print (kypnp) ist eine Funktion des KYOCERA NDPS Gateways, mit der die automatische Druckkonfiguration eines im Netzwerk eingebundenen Druckers möglich ist. Plug and Print findet alle
unterstützten KYOCERA Drucker und erstellt Druckeragenten mit
öffentlichem Zugriff für sie.
Druckeragenten mit öffentlichem Zugriff können ggf. unter Verwendung vom NetWare-Administrator in Druckeragenten mit kontrolliertem Zugriff umgewandelt werden. Mit Plug and Print können
sowohl IP- (auf lpr Basis) als auch IPX- (warteschlangenbasiert)
Druckeragenten erstellt werden.
Printserver Installationsanleitung
58
Installieren in NetWare 6/5 mit NDPS Gateways
Plug and Print für IP
Der IP-Druckeragent, der erstellt wird, trägt folgenden Namen:
Printservername_<IP-Adresse>@IP
IC0001FF [email protected]
Wenn Sie über IP drucken, kann Novell auf dem Printserver abgeschaltet werden. In diesem Fall reduziert sich die Netzwerkbelastung,
aber das InterCon-NetTool steht nicht mehr zur Verfügung.
Plug and Print für
IPX
Bei der Erstellung eines IPX-Druckeragenten mit Plug and Print
geschieht Folgendes:
• Ein Container Kyo_NDPS, der einen Druckserver, einen Drucker
und eine Druckwarteschlange enthält, wird im Baum des
Netware-Administrators erstellt.
• Der Printserver wird mit dem Namen des Druckservers und dem
Kontext konfiguriert und so mit den Druckobjekten verbunden.
• Der IPX-Druckeragent erhält den Namen des Printservers, z.B.
IC0001FF.
• An den Druckeragenten gerichtete Druckaufträge werden an die
Druckwarteschlange weitergeleitet.
Plug and Print löscht alle Druckerwarteschlangen bestehender
Drucker/Printserver und verbindet die neu erstellte Druckerwarteschlange mit allen gefundenen Druckern. Über das Modul kycon
können Netzwerksegmente über einen Filter davon ausgeschlossen werden. Plug and Print eignet sich deshalb besonders für
Netzwerke oder Netzwerksegmente, die neu aufgebaut werden.
Lesen Sie ggf. die Dokumentation zum KYOCERA NDPS Gateway. Sie
finden sie als *.pdf im Verzeichnis, in dem das Gateway installiert
wurde.
Es werden keine IPX-Druckeragenten für Drucker erstellt, die bereits
im Printserver oder Remote Drucker Modus (NDS-Druck) eingerichtet sind.
Printserver Installationsanleitung
59
Installieren in NetWare 6/5 mit NDPS Gateways
Voraussetzungen für
die lpr Installation
; Der Printserver ist angeschlossen und der Drucker eingeschaltet.
; Der Printserver ist mit einer IP-Adresse im Netzwerk bekannt;
siehe: Ö13.
; IP ist auf dem Novell Fileserver eingerichtet.
; NDPS Broker und NDPS Manager sind erstellt und gestartet.
Voraussetzungen für
die warteschlangenbasierte Installation
; Der Printserver ist angeschlossen und der Drucker eingeschaltet.
; NDPS Broker und NDPS Manager sind erstellt und gestartet.
; Das IPX-Protokoll ist auf jedem Client installiert, von dem aus Sie
drucken wollen.
; Ein Novell NetWare Client ist auf dem Client installiert.
1.
2.
3.
4.
5.
Printserver Installationsanleitung
Gehen Sie wie folgt vor:
Wählen Sie im Menü Werkzeuge den Befehl Fernkonsole.
Loggen Sie sich an Ihrem Server ein.
Konfigurieren Sie ggf. benötigte Filter über das kycon.
Starten Sie kypnp an der Systemkonsole:
Für IP:
load kypnp lpr=1
Für IPX:
load kypnp
Der Druckeragent wird erstellt.
Stoppen Sie kypnp: unload kypnp
60
Installieren in NetWare 6/5 mit NDPS Gateways
7.5
KYOCERA NDPS Gateway: lpr über IP
Das KYOCERA NDPS Gateway kann bei externen Printservermodellen
nicht verwendet werden.
Wenn Sie über IP drucken, kann Novell auf dem Printserver abgeschaltet werden. In diesem Fall reduziert sich die Netzwerkbelastung,
aber das InterCon-NetTool steht nicht mehr zur Verfügung.
Voraussetzung
; Der Printserver ist angeschlossen und der Drucker eingeschaltet.
; Der Printserver ist mit einer IP-Adresse im Netzwerk bekannt;
siehe: Ö13.
; IP ist auf dem Novell Fileserver eingerichtet.
; NDPS Broker und NDPS Manager sind erstellt und gestartet.
Gehen Sie wie folgt vor:
1. Doppelklicken Sie auf den NDPS Manager im Baum des
NetWare-Administrators. Der Dialog NDPS Manager erscheint,
siehe: Abb. 30 Ö44.
2. Wählen Sie die Schaltfläche Liste der Druckeragenten an.
Der folgende Dialog erscheint.
Abb. 50: Liste der Druckeragenten
Printserver Installationsanleitung
61
Installieren in NetWare 6/5 mit NDPS Gateways
3. Wählen Sie die Schaltfläche Neu an.
Der folgende Dialog erscheint.
Abb. 51: Druckeragenten erstellen
4. Geben Sie einen beliebigen Namen für den Druckeragenten ein.
5. Wählen Sie das KYOCERA NDPS-Gateway in der Liste der
Gateway-Typen aus.
6. Bestätigen Sie mit OK. Der folgende Dialog erscheint.
Abb. 52: KYOCERA NDPS-Gateway-Konfiguration
7. Wählen Sie als Protokoll LPR über IP.
8. Wählen Sie die Schaltfläche Weiter an.
Der folgende Dialog erscheint.
Printserver Installationsanleitung
62
Installieren in NetWare 6/5 mit NDPS Gateways
Abb. 53: KYOCERA NDPS-Gateway-Konfiguration - IP-Adresse
9. Geben Sie die IP-Adresse des Printservers im Feld IP-Adresse
ein.
10. Wählen Sie die Schaltfläche Fertigstellen an.
11. Bestätigen Sie mit OK. Der folgende Dialog erscheint.
Abb. 54: Druckertreiber auswählen
12. Wählen Sie die Ihrem Betriebssystem entsprechende
Registerkarte aus.
13. Wählen Sie den Druckertreiber Ihres Druckers aus.
14. Wählen Sie die Schaltfläche Weiter an.
15. Bestätigen Sie mit OK.
Printserver Installationsanleitung
63
Installieren in NetWare 6/5 mit NDPS Gateways
7.6
KYOCERA NDPS Gateway: Warteschlangen-basiert
Das KYOCERA NDPS Gateway kann bei externen Printservermodellen
nicht verwendet werden.
IP-basiertes Drucken (Pure IP) wird bei dieser Installation vom KYOCERA NDPS Gateway nicht unterstützt.
Voraussetzung
; Der Printserver ist angeschlossen und der Drucker eingeschaltet.
; NDPS Broker und NDPS Manager sind erstellt und gestartet.
; Das IPX-Protokoll ist auf jedem Client installiert, von dem aus Sie
drucken wollen.
; Ein Novell NetWare Client ist auf dem Client installiert.
Gehen Sie wie folgt vor:
1. Doppelklicken Sie auf den NDPS Manager im Baum des
NetWare-Administrators. Der Dialog NDPS Manager erscheint,
siehe: Abb. 30 Ö44.
2. Wählen Sie die Schaltfläche Liste der Druckeragenten an.
Der folgende Dialog erscheint.
Abb. 55: Liste der Druckeragenten
Printserver Installationsanleitung
64
Installieren in NetWare 6/5 mit NDPS Gateways
3. Wählen Sie die Schaltfläche Neu an. Der folgende Dialog
erscheint.
Abb. 56: Druckeragenten erstellen
4. Geben Sie im Feld Name des Druckeragenten (PA-Printer
Agent) den Printservernamen oder Novell Namen ein.
Syntax: ICxxxxxx
Beispiel: IC0001FF
5. Wählen Sie das KYOCERA NDPS-Gateway in der Liste der
Gateway-Typen aus.
6. Bestätigen Sie mit OK. Der folgende Dialog erscheint.
Abb. 57: KYOCERA NDPS-Gateway-Konfiguration
7. Wählen Sie Warteschlangen-basiert (NDS-Druckeragent) aus.
8. Wählen Sie die Schaltfläche Weiter an.
Der folgende Dialog erscheint.
Printserver Installationsanleitung
65
Installieren in NetWare 6/5 mit NDPS Gateways
Abb. 58: KYOCERA NDPS-Gateway: Konfigurieren von ...
9. Wählen Sie den Printserver in der Liste Bekanntgegebener
Druckserver aus.
10. Wählen Sie die Schaltfläche Fertigstellen an.
Der folgende Dialog erscheint.
Abb. 59: Druckertreiber auswählen
Printserver Installationsanleitung
66
Installieren in NetWare 6/5 mit NDPS Gateways
11. Wählen Sie die Ihrem Betriebssystem entsprechende
Registerkarte aus.
12. Wählen Sie den Druckertreiber Ihres Druckers aus.
13. Wählen Sie die Schaltfläche Weiter an.
14. Bestätigen Sie mit OK.
7.7
HP NDPS Gateway: IP-Drucker
Beim HP NDPS Gateway können nur die TCP/IP Ports 9100, 9101 und
9102 verwendet werden. Standardmäßig wird über den TCP/IP Port
9100 gedruckt. Bei der Installation wird der TCP/IP Port als Portnummer eingegeben. 1 entspricht dabei 9100, 2 entspricht 9101 und 3
entspricht 9102. Bei externen Printservermodellen werden damit
auch die Ports angesteuert.
Voraussetzung
; Der Printserver ist angeschlossen und der Drucker eingeschaltet.
; Der Printserver ist mit einer IP-Adresse im Netzwerk bekannt;
siehe: Ö13.
; NDPS Broker und NDPS Manager sind erstellt und gestartet.
Gehen Sie wie folgt vor:
1. Doppelklicken Sie auf den NDPS Manager im Baum des
NetWare-Administrators. Der Dialog NDPS Manager erscheint,
siehe: Abb. 30 Ö44.
2. Wählen Sie die Schaltfläche Liste der Druckeragenten an.
Der folgende Dialog erscheint.
Printserver Installationsanleitung
67
Installieren in NetWare 6/5 mit NDPS Gateways
Abb. 60: Liste der Druckeragenten
3. Wählen Sie die Schaltfläche Neu an.
Der folgende Dialog erscheint.
Abb. 61: Druckeragenten erstellen
4. Geben Sie einen beliebigen Namen für den Druckeragenten ein.
5. Wählen Sie das Hewlett-Packard IP/IPX-Drucker-Gateway in der
Liste der Gateway-Typen aus.
6. Bestätigen Sie mit OK. Der folgende Dialog erscheint.
Printserver Installationsanleitung
68
Installieren in NetWare 6/5 mit NDPS Gateways
Abb. 62: HP-Gateway für ....
7. Wählen Sie Ihren Drucker im Feld Druckertyp aus.
8. Aktivieren Sie IP-Drucker.
9. Geben Sie die IP-Adresse des Printservers im Feld Adresse
angeben ein.
10. Geben Sie ggf. einen logischen Drucker im Feld Anschluss ein.
Mit der Angabe 1 wird über TCP/IP Port 9100 gedruckt. 2 steht
für 9101 und 3 für 9102. Bei externen Printservermodellen
werden damit auch die Ports angesteuert.
11. Bestätigen Sie mit OK. Der folgende Dialog erscheint.
Printserver Installationsanleitung
69
Installieren in NetWare 6/5 mit NDPS Gateways
Abb. 63: Druckertreiber auswählen
12. Wählen Sie die Ihrem Betriebssystem entsprechende
Registerkarte aus.
13. Wählen Sie den Druckertreiber Ihres Druckers aus.
14. Wählen Sie die Schaltfläche Weiter an.
15. Bestätigen Sie mit OK.
7.8
Drucker im Novell Drucker-Manager einrichten
Gehen Sie wie folgt vor:
1. Starten Sie den Novell Drucker-Manager.
Der folgende Dialog erscheint.
Abb. 64: Novell Drucker-Manager
Printserver Installationsanleitung
70
Installieren in NetWare 6/5 mit NDPS Gateways
2. Wählen Sie im Menü Drucker den Befehl Neu.
Der folgende Dialog erscheint.
Abb. 65: Novell Drucker
3. Wählen Sie die Schaltfläche Hinzufügen an.
Der folgende Dialog erscheint.
Abb. 66: Novell Drucker (erweiterter Dialog)
4. Wählen Sie Ihren Drucker in der Liste Verfügbare Drucker aus.
5. Wählen Sie die Schaltfläche Installieren an.
Der folgende Dialog erscheint.
Printserver Installationsanleitung
71
Installieren in NetWare 6/5 mit NDPS Gateways
Abb. 67: Novell Drucker - Installieren
6. Bestätigen Sie mit OK.
7. Wählen Sie die Schaltfläche Schließen an.
ª Der Drucker ist installiert.
Printserver Installationsanleitung
72
Abbildungsverzeichnis
8 Abbildungsverzeichnis
InterCon-NetTool - IP-Assistent . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
Druckerinstallations-Assistent - Drucker angeben . . . . . . . . . . . 19
PCONSOLE Hauptmenü . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
Ausschnitt 'New Print Server Name:' . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
Ausschnitt 'New Print Queue Name:' . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
Ausschnitt 'Print Queue Information' . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23
Ausschnitt 'Queue Server Candidates' . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23
Ausschnitt 'Queue Servers' . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24
NetWare-Administrator . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
Druck-Services-Schnelleinrichtung (Nicht NDPS) . . . . . . . . . . . 26
Installierter Printserver im Printserver Modus . . . . . . . . . . . . . . 27
Druckerinstallations-Assistent - Drucker angeben . . . . . . . . . . . 28
NetWare-Administrator . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30
Druck-Services-Schnelleinrichtung (Nicht NDPS) . . . . . . . . . . . 30
Installierter Printserver im Printserver Modus . . . . . . . . . . . . . . 31
InterCon-NetTool - Eigenschaften . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32
Druckerinstallations-Assistent - Drucker angeben . . . . . . . . . . . 34
PCONSOLE Hauptmenü . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36
Ausschnitt 'New Print Queue Name:' . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36
Ausschnitt 'New Print Server Name:' . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37
Ausschnitt 'Print Server Information' . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38
Dialog 'Configured Printers' . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38
Dialog 'Printer configuration' . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38
Ausschnitt 'Print Server Information' . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39
Ausschnitt 'Print Server Configuration Menu' . . . . . . . . . . . . . . 39
Ausschnitt 'Defined Printers' . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40
Ausschnitt 'File Server, Queues, and Priority' . . . . . . . . . . . . . . . 40
Ausschnitt 'Available Queues' . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40
InterCon-NetTool - Eigenschaften . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 41
NDPS Manager . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44
Liste der Druckeragenten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45
Druckeragenten erstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45
Novell PDS für Druckeragent ... . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46
Anschlussbeh. für Druckeragent . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46
Printserver Installationsanleitung
73
Abbildungsverzeichnis
Anschlussbeh. für Druckeragent - IP-Adresse eingeben . . . . . . 47
Druckertreiber auswählen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47
Liste der Druckeragenten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49
Druckeragenten erstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49
Novell PDS für Druckeragenten ... . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50
Anschlussbeh. für Druckeragent . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50
Anschlussbeh. für Druckeragent - SAP-Name überprüfen . . . . 51
Druckertreiber auswählen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 51
InterCon-NetTool - Eigenschaften . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 52
Liste der Druckeragenten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 55
Druckeragenten erstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 55
Novell PDS für Druckeragent.... . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 56
Anschlussbeh. für Druckeragent . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 56
Anschlussbeh. für Druckeragent - Warteschlange . . . . . . . . . . . 57
Druckertreiber auswählen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 58
Liste der Druckeragenten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 61
Druckeragenten erstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 62
KYOCERA NDPS-Gateway-Konfiguration . . . . . . . . . . . . . . . . . . 62
KYOCERA NDPS-Gateway-Konfiguration - IP-Adresse . . . . . . . 63
Druckertreiber auswählen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 63
Liste der Druckeragenten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 64
Druckeragenten erstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 65
KYOCERA NDPS-Gateway-Konfiguration . . . . . . . . . . . . . . . . . . 65
KYOCERA NDPS-Gateway: Konfigurieren von ... . . . . . . . . . . . . . 66
Druckertreiber auswählen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 66
Liste der Druckeragenten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 68
Druckeragenten erstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 68
HP-Gateway für .... . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 69
Druckertreiber auswählen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 70
Novell Drucker-Manager . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 70
Novell Drucker . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71
Novell Drucker (erweiterter Dialog) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71
Novell Drucker - Installieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 72
Printserver Installationsanleitung
74
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement