Topvex SoftCooler TR09-15 Installationsanleitung

Topvex SoftCooler TR09-15 Installationsanleitung
Topvex SoftCooler TR09-15
Installationsanleitung
-DE
17-05-12V.A001
Inhaltsverzeichnis
1 Konformitätserklärung ................................................................................................................ 1
2 Warnhinweise ............................................................................................................................ 2
3 Kältemittel, Kontrolle/Aufzeichnung ............................................................................................. 3
4 Produktinformation..................................................................................................................... 3
4.1 Allgemein......................................................................................................................... 3
4.2 Technische Daten............................................................................................................. 4
4.2.1 Abmessungen und Gewicht Topvex SoftCooler TR09-TR12....................................... 4
4.2.2 Elektrische Daten.................................................................................................... 5
5 Transport und Lagerung ............................................................................................................. 5
6 Installation................................................................................................................................. 5
6.1 Auspacken....................................................................................................................... 5
6.2 Installationsort/Installation ................................................................................................. 5
6.3 Installieren des Gerätes .................................................................................................... 6
6.3.1 Installation .............................................................................................................. 6
6.3.2 Installationsverfahren .............................................................................................. 8
6.4 Teilung des Topvex TR-Lüftungsgeräts. ............................................................................. 9
6.4.1 Montage des Topvex SoftCooler ..............................................................................10
6.5 Anschlüsse ......................................................................................................................13
6.5.1 Kanalsystem...........................................................................................................13
6.5.2 Elektrischer Anschluss ............................................................................................14
7 Funktionsbeschreibung ..............................................................................................................17
7.1 Allgemein.........................................................................................................................18
7.2 Kälterückgewinnung .........................................................................................................18
7.3 Leistungssteuerung ..........................................................................................................18
7.4 Leistungsbegrenzung .......................................................................................................18
7.5 Bypass-Funktion (optional)................................................................................................18
8 Inbetriebnahmeprotokoll .............................................................................................................19
8.1 Allgemein.........................................................................................................................19
8.2 Installationskontrolle .........................................................................................................19
8.3 Vorbereitung Regeleinheit E28 ..........................................................................................19
8.4 Vor dem ersten Verdichterstart ..........................................................................................20
8.5 Kontrolle des Kühlbetriebs ................................................................................................20
1 Konformitätserklärung
Hersteller
Systemair AB/Kryoterm
Batterigatan 10
SE-941 28 Piteå SCHWEDEN
Büro: +46 222 440 00 Fax: +46 911 16140
www.kryoterm.se
bestätigt hiermit, dass die folgenden Produkte:
Kühleinheit
Topvex SoftCooler TR09
Topvex SoftCooler TR12
Topvex SoftCooler TR15
(Die Erklärung gilt nur für die Produkte in dem Zustand, in dem sie geliefert wurden und wenn sie gemäß der
mitgelieferten Installationsanleitung in der Anlage installiert wurden. Die Versicherung deckt keine Komponenten ab,
die hinzugefügt werden, oder Arbeiten, die anschließend an dem Produkt ausgeführt werden.)
Alle anwendbaren Richtlinien in den folgenden Anweisungen sind einzuhalten.
• Maschinenrichtlinie 2006/42/EG
• Niederspannungsrichtlinie 2006/95/EG
• EMV-Richtlinie 2004/108/EG
Die folgenden harmonisierten Normen werden an den entsprechenden Stellen angewendet:
EN ISO 12100-2010
Allgemeine Gestaltungsleitsätze -- Risikobeurteilung und Risikoreduzierung
EN 13857
Sicherheit von Maschinen – Sicherheitsabstände gegen das Erreichen von
Gefährdungsbereichen mit den oberen und unteren Gliedmaßen
EN ISO 60 204-1
Sicherheit von Maschinen ‑ Elektrische Ausrüstung von Maschinen ‑ Teil 1:
Allgemeine Anforderungen
EN 60 529
Schutzarten durch Gehäuse (IP Code)
EN 61000-6-2
Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) ‑ Teil 6-2: Fachgrundnorm - Störfestigkeit
für Industriebereiche
EN 61000-6-3
Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) ‑ Teil 6-3: Fachgrundnorm
– Fachgrundnorm Störaussendung für Wohnbereich, Geschäfts- und
Gewerbebereich sowie Kleinbetriebe
Die vollständige technische Dokumentation ist erhältlich.
Skinnskatteberg, 17-05-2012
Ingemar Wallström
Betriebsleiter
Installationsanleitung
Topvex SoftCooler TR09-15
1
Systemair AB
2 Warnhinweise
Die folgenden Warnungen werden in den verschiedenen Abschnitten dieses Dokuments dargestellt.
Gefahr
• Achten Sie darauf, dass die Netzstromversorgung des Gerätes getrennt ist, bevor Sie
Wartungsarbeiten oder elektrische Arbeiten ausführen!
• Alle elektrischen Anschlüsse dürfen nur von einer Elektrofachkraft ausgeführt werden und haben den
örtlichen Regeln und Vorschriften zu entsprechen.
• Der Betrieb des Kältemittelkreislaufs und die Handhabung der Kältemittel muss durch Fachkräfte
erfolgen.
Warnung
• Die Türgriffe sind nur für die Nutzung während der Installation gedacht. Diese müssen vor der
Inbetriebnahme des Gerätes entfernt werden, um die erforderliche Sicherheit zu gewährleisten.
• Das Gerät ist schwer. Seien Sie vorsichtig beim Transport und bei der Montage. Es besteht
Einklemmungsgefahr. Tragen Sie Schutzkleidung.
• Achten Sie während der Montage- und Wartungsarbeiten auf scharfe Kanten. Vergewissern Sie sich,
dass eine geeignete Hebevorrichtung verwendet wird. Tragen Sie Schutzkleidung.
• Das Kältemittel darf nicht mit der Haut in Berührung kommen. Es ist Schutzkleidung wie Schutzbrille,
Handschuhe und geeignete Kleidung zu tragen. Es muss für gute Belüftung gesorgt werden.
• Im Fall von Frostverletzungen ist ein Arzt zu konsultieren.
• Bei Hautkontakt ist der betroffene Körperteil gründlich zu waschen.
• Bei Augenkontakt eine Augendusche verwenden oder Augen mit lauwarmem Wasser 20 Minuten
lang ausspülen, einen Arzt konsultieren.
• Der elektrische Anschluss des Gerätes an der Netzstromversorgung muss über einen
Leistungsschalter mit einem Kontaktabstand von mindestens 3 mm erfolgen.
Vorsicht
• Wird das Gerät an einem kalten Ort installiert, vergewissern Sie sich, dass alle Verbindungsstücke
isoliert wurden und kleben Sie diese gut ab
• Kanalanschlüsse/Kanalenden sollten während der Lagerung und Installation abgedeckt werden
• Schließen Sie keine Wäschetrockner an das Lüftungssystem an
Installationsanleitung
Topvex SoftCooler TR09-15
2
Systemair AB
3 Kältemittel, Kontrolle/Aufzeichnung
Das Topvex SoftCooler TR ist bei Lieferung mit Kältemittel befüllt und gehört zu der Gruppe „Einheiten mit
mehr als 3 kg Kältemittelinhalt pro Kreislauf“. Vor Inbetriebnahme ist immer ein Kontrollbericht bezüglich
der Installation durch eine Fachkraft auf dem Gebiet Kältetechnik zu erstellen. Einmal jährlich muss
eine Leckage-Kontrolle mit entsprechendem Protokoll durchgeführt werden. Die Installation des Topvex
SoftCooler TR ist nur dann meldepflichtig, wenn das Grundstück/Unternehmen auf/in dem die Installation
erfolgt nach Installation insgesamt mehr als 10 kg an Kältemittel enthält („kleine Einheiten“ mit weniger als
3 kg, z.B. normale Kühl-/Gefrierschränke sind hier nicht zu berücksichtigen). In diesen Fällen muss eine
Meldung an die zuständige Prüfbehörde (normalerweise das kommunale Umweltamt) erfolgen.
Die Vorschriften können in den einzelnen Ländern variieren. Informieren Sie sich bei den lokalen Behörden.
4 Produktinformation
4.1 Allgemein
Diese Installationsanleitung bezieht sich auf Topvex SoftCoolerTR09-15, welche von Systemair AB
hergestellt werden. Topvex SoftCoolerTR09-15 umfasst folgende Modelloptionen:
• Modell:TR09, TR12, TR15.
• Rechtsseitige oder linksseitige Modelle: R (Rechts) L (Links). Seite, auf der sich die Abluftöffnung
befindet, von der Zugangsseite aus betrachtet.
Diese Anleitung enthält grundlegende Informationen und Empfehlungen hinsichtlich Bauart, Installation,
Inbetriebnahme und Betrieb zur Gewährleistung eines ordnungsgemäßen und fehlerfreien Betriebs
des Gerätes.
Ein ordnungsgemäßer und sicherer Betrieb des Gerätes wird durch aufmerksames Lesen und
eine Anwendung des Gerätes entsprechend der vorgegebenen Richtlinien und Einhaltung aller
Sicherheitsanforderungen erzielt.
Dies Anleitung ist eine Ergänzung zu „Installationsanleitung für Lüftungsgeräte vom Typ Topvex
TR09, TR12, TR15“ (separates Dokument) und ist ebenfalls vor Installation zu lesen.
Installationsanleitung
Topvex SoftCooler TR09-15
3
Systemair AB
4.2 Technische Daten
4.2.1 Abmessungen und Gewicht Topvex SoftCooler
TR09-TR12
Bild 1 Abmessungen (mm) TR09-TR12 (Als linksseitiges Gerät gezeichnet)
Modell
AA
B
C
D
E
F
G
I
J
K
L
TR09
2630
1630
1120
810
895
104
129
129
105
210
700
TR12
2770
1740
1230
930
965
76
104
104
105
215
800
TR15
2820
1980
1470
1180
965
76
104
104
105
236
1000
Modell
M
N
O
P
Q
R
S
Gewicht,
kg
Gesamtgewicht,
kg1
TR09
300
190
1030
870
840
550
120
260
765
TR12
350
185
1140
940
840
500
135
290
870
TR15
350
185
1380
940
890
550
135
345
1055
1. Inkl. Lüftungsteile
Installationsanleitung
Topvex SoftCooler TR09-15
4
Systemair AB
4.2.2 Elektrische Daten
Modell
Spannung
Strom (A)
Leistung
(W)
Sicherung,
langsam
Topvex SoftCooler TR09
400V 3N~, 50Hz
12
6090
16
Topvex SoftCooler TR12
400V 3N~, 50Hz
15
9230
20
Topvex SoftCooler TR15
400V 3N~, 50Hz
15
9230
20
5 Transport und Lagerung
Das Topvex SoftCooler sollte so gelagert und transportiert werden, dass physische Schäden an
Gehäuse-Wänden, Griffen, etc. vermieden werden. Es sollte abgedeckt werden, sodass weder Staub,
Regen noch Schnee eindringen und das Gerät und dessen Komponenten beschädigen können. Das
Gerät wird in einem Stück einschließlich aller erforderlichen Komponenten geliefert und ist für einen
problemlosen Transport auf einer Palette in Kunststoff eingewickelt.
Zum Transport des Topvex SoftCooler einen Gabelstapler verwenden. Nach Installation auf dem Boden ist
jeglicher Transport zu vermeiden, da eine seitliche Belastung zur Beschädigung der Füße führen kann.
Warnung
• Das Gerät ist schwer. Seien Sie vorsichtig beim Transport und bei der Montage. Es besteht
Einklemmungsgefahr. Tragen Sie Schutzkleidung.
• Achten Sie darauf, dass das Gerät nicht umkippt.
6 Installation
6.1 Auspacken
Überprüfen Sie vor Beginn der Installation, ob die bestellte Ausrüstung vollständig geliefert wurde.
Abweichungen von der bestellten Ausrüstung sind dem Systemair-Produktlieferanten zu melden.
6.2 Installationsort/Installation
Topvex SoftCooler sind für eine Installation in den Räumen vorgesehen. Stellen Sie das Gerät auf eine
horizontale, flache Oberfläche. Es ist wichtig, dass das Gerät vor der Inbetriebnahme vollkommen
waagerecht steht.
Die elektronischen Komponenten sollten nicht Temperaturen unter 0 °C und über +50 °C ausgesetzt
werden.
Die folgenden Höchsttemperaturen gelten für einen störungsfreien Betrieb des Topvex SoftCooler:
• Außenluft max. +33 °C
• Abluft max. +28 ℃.
• Umgebungstemperatur max. +28 ℃.
Bei der Wahl des Installationsortes sollte berücksichtigt werden, dass das Gerät regelmäßig gewartet
werden muss und dass die Wartungstüren leicht zugänglich sein müssen. Lassen Sie Freiraum, damit
die Türen geöffnet werden können und die Hauptkomponenten entnommen werden können (Abbildung
1). Die allgemeine Wartung beinhaltet unter Anderem eine Überprüfung und Reinigung der Tropfwanne
und der Register.
Im Raum muss ein Bodenablauf vorhanden sein zum Ablauf des Kondensationswassers (Kapitel 6.4.1.3)
Installationsanleitung
Topvex SoftCooler TR09-15
5
Systemair AB
Vermeiden Sie, das Gerät gegen eine Wand zu lehnen, da ein niederfrequentes Rauschen Schwingungen
in der Wand verursachen kann, auch wenn der Rauschpegel des Ventilators annehmbar ist. Sollte dies
nicht möglich sein, empfiehlt es sich, die Wand sorgfältig zu isolieren.
6.3 Installieren des Gerätes
6.3.1 Installation
Bild 2 Installation ohne Bypass, linksseitiges Gerät
Position
Beschreibung
Zuluft
Fortluft
Außenluft
Abluft
1
VAV Drucktransmitter (Zubehör)
2
Klappe und Motor Außenluft (Zubehör)
3
Klappe und Motor Abluft (Zubehör)
4
Verriegelter Anschluss
Installationsanleitung
Topvex SoftCooler TR09-15
6
Systemair AB
Bild 3 Installation mit Bypass, linksseitiges Gerät
Position
Beschreibung
Zuluft
Fortluft
Außenluft
Abluft
1
Fortluft, Bypass
2
VAV Drucktransmitter (Zubehör)
3
Klappe und Motor, Außenluft (Zubehör)
4
Klappe und Motor, Fortluft (Zubehör)
5
Klappe und Motor, Fortluft-Bypass
(Zubehör)
Installationsanleitung
Topvex SoftCooler TR09-15
7
Systemair AB
6.3.2 Installationsverfahren
1
Bereiten Sie die Oberfläche vor, auf der das Gerät montiert werden soll. Vergewissern Sie sich, dass
die Oberfläche flach und eben ist, und dass sie das Gewicht des Gerätes tragen kann. Führen Sie die
Installation unter Einhaltung der örtlichen Regeln und Vorschriften durch.
2
Heben Sie das Gerät in die gewünschte Position.
Warnung
Achten Sie während der Montage- und Wartungsarbeiten auf scharfe Kanten. Vergewissern Sie sich,
dass eine geeignete Hebevorrichtung verwendet wird. Tragen Sie Schutzkleidung.
3
Richten Sie das Gerät mit Hilfe der beigefügten
Montagefüße waagerecht aus
4
Schließen Sie das Gerät über einen allpoligen
Lasttrennschalter (Sicherheitsschalter), der mit
dem Gerät mitgeliefert wird, an das Stromnetz an.
Die Verdrahtung zwischen dem Sicherheitsschalter
und dem Gerät führt durch die Oberseite
des Gerätegehäuses direkt zum elektrischen
Anschlusskasten.
Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem
beigefügten Schaltplan und Kapitel 6.5.2.2, Tabelle
2.
Warnung
Der elektrische Anschluss des Gerätes an der Netzstromversorgung muss über einen Leistungsschalter
mit einem Kontaktabstand von mindestens 3 mm erfolgen.
Gefahr
• Achten Sie darauf, dass die Netzstromversorgung des Gerätes getrennt ist, bevor Sie
Wartungsarbeiten oder elektrische Arbeiten ausführen!
• Alle elektrischen Anschlüsse dürfen nur von einer Elektrofachkraft ausgeführt werden und haben den
örtlichen Regeln und Vorschriften zu entsprechen.
Installationsanleitung
Topvex SoftCooler TR09-15
8
Systemair AB
6.4 Teilung des Topvex TR-Lüftungsgeräts.
Vor Installation des Topvex SoftCooler muss das Topvex TR geteilt werden (Abbildung 4).
Teilen des Geräts:
Bauen Sie den Wärmeaustauscher, den Abluftventilator und den Abluftfilter aus.
A. Nehmen Sie die Platte ab
B. Lösen Sie die Kabelanschlüsse
C. Entfernen Sie die 7 M10-Schrauben, welche die beiden Hälften des Geräts verbinden
A
Bild 4 Die Abbildung zeigt die linksseitige Version des Geräts
Installationsanleitung
Topvex SoftCooler TR09-15
9
Systemair AB
6.4.1 Montage des Topvex SoftCooler
Bild 5 Linksseitiges Gerät
Achten Sie darauf, dass die Dichtungsbänder und die Dichtflächen zwischen den Gerätehälften
unbeschädigt sind.
1. Um Zugang zu den oberen Montageschrauben (M8) zu erhalten, die rechteckige Abdeckplatte an
der Oberseite des Topvex SoftCooler abnehmen.
Das Topvex SoftCooler zwischen den beiden Hälften des Lüftungsgeräts positionieren und die beiden
Hälften vorsichtig zusammendrücken.
2. Nach erfolgter Verbindung der drei Teile: Die oberen und unteren Montageschrauben zur Verbindung
der Teile festschrauben.
3. Die elektrische Verkabelung an den elektrischen Anschlusskasten des Topvex TR anschließen. Die
elektrischen Schnellkupplungen und die transparenten Luftschläuche auf beiden Seiten des Topvex
SoftCooler anbringen. Dabei auf korrekte Positionierung gemäß Kennzeichnung achten.
Montieren Sie die Platte „A“ Abbildung 4, den Wärmeaustauscher, den Abluftventilator und den Filter.
6.4.1.1 Kanalanschlüsse
Nach Verbindung des Topvex SoftCooler mit den beiden Teilen des Lüftungsgeräts befinden sich an
der Oberseite des Geräts insgesamt 5 Kanalanschlüsse: Außenluft, Zuluft, Abluft und 2 Fortluft. Die
Kanalanschlüsse können auf zwei verschiedene Arten ausgeführt werden, mit oder ohne Bypass-Funktion
für die Fortluft.
Bei Kanalanschlüssen ohne Bypass-Funktion an der Fortluft werden nur 4 Kanalanschlüsse verwendet.
Der Fortluftkanal ist in diesem Fall an den Fortluftkanalanschluss am Topvex SoftCooler-Modul
anzuschließen. Der Fortluftkanalanschluss am Lüftungsgerät muss mit der im Lieferumfang des Topvex
SoftCooler enthaltenen Verschlussscheibe verschlossen werden.
Installationsanleitung
Topvex SoftCooler TR09-15
10
Systemair AB
Bei Kanalanschlüssen mit Bypass-Funktion an der Fortluft werden alle 5 Kanalanschlüsse verwendet. Der
Fortluftkanal ist in diesem Fall sowohl an den Fortluftkanalanschluss am Topvex SoftCooler-Modul als
auch an den Anschluss am Lüftungsgerät anzuschließen.
Hinweis: an jedem Fortluftkanalanschluss müssen motorisierte Federrücklauf-Klappen angebracht werden.
6.4.1.2 Kondensierung und Wärmeisolierung
Der Außenluftkanal und die Abzugskanäle müssen stets gut isoliert werden, sodass sich kein
Kondenswasser bildet. Eine korrekt installierte Isolierung der mit dem Gerät verbundenen Kanäle ist
äußerst wichtig. Alle Kanäle, die durch kalte Räume/Bereiche verlaufen, müssen gut isoliert sein.
Verwenden Sie eine Isolierverkleidung (min. 100 mm Mineralwolle) mit einer Kunststoff-Diffusionsbarriere.
In Bereichen mit äußerst niedrigen Außentemperaturen im Winter ist eine zusätzliche Isolierung zu
installieren. Die Gesamtdicke der Isolierung muss mindestens 150 mm betragen.
Vorsicht
• Wird das Gerät an einem kalten Ort installiert, vergewissern Sie sich, dass alle Verbindungsstücke
isoliert wurden und kleben Sie diese gut ab
• Kanalanschlüsse/Kanalenden sollten während der Lagerung und Installation abgedeckt werden
• Schließen Sie keine Wäschetrockner an das Lüftungssystem an
6.4.1.3 Kondensatablauf
Warnung
Das Gerät darf erst nach Anschluss des Kondensatablaufs und des Geruchsverschlusses (im
Lieferumfang enthalten) vom SoftCooler zum Bodenablauf in Betrieb genommen werden.
Der Ablauf ist an den Ablaufanschluss unter der Tropfwanne anzuschließen. Die Tropfwanne befindet sich
an der Unterseite des Topvex SoftCooler.
Verwenden Sie das im Lieferumfang enthaltene Kunststoff-Anschlussrohr, das gemäß der nachfolgenden
Abbildung auf die korrekte Höhe „H“ zuzuschneiden ist. In der nachfolgenden Tabelle finden Sie Angaben
zur Höhe „H“ in Abhängigkeit vom Höchstdruck im Gerät.
Bild 6 Abmessung und Montage
H (mm)
Maximaler Unterdruck (Pa)
85
500
1101
750
135
1000
1. Normalbedingungen
Zur Ableitung des Wassers vom Auslass des Geruchsverschlusses zum Bodenablauf ist ein zusätzliches
Rohr, das nicht im Lieferumfang des Topvex SoftCooler enthalten ist, erforderlich. Schließen Sie dieses
Rohr an und achten Sie dabei darauf, dass das Gefällt mindestens 1:200 zum Bodenablauf beträgt und
außerdem dass sich die komplette Ablaufinstallation in einem frostfreien Bereich befindet.
Installationsanleitung
Topvex SoftCooler TR09-15
11
Systemair AB
Bild 7 Rohr zum Bodenablauf
Installationsanleitung
Topvex SoftCooler TR09-15
12
Systemair AB
6.5 Anschlüsse
6.5.1 Kanalsystem
6.5.1.1 Grundlagen der Luftanschlüsse
Bild 8 Anschlüsse und Grundkomponenten in Geräten mit linksseitigem Anschluss
Position
Beschreibung
1.
Verdichter
2.
Verflüssiger
3.
Verdampfer
4.
Filtertrockner mit Schauglas
5.
Expansionsventil
6.
Tropfwanne mit Ablauf
7.
Geruchsverschluss
8.
Kabeltülle für externe
Verkabelung
9.
Schaltschrank mit
Frequenzumwandler
10.
Fortluftkanalanschluss
11.
Fortluftsensor, EHS
12.
Druck-/Heißgasschalter
13.
Messstellen Kühlsystem
hoch/tief
Installationsanleitung
Topvex SoftCooler TR09-15
13
Systemair AB
6.5.2 Elektrischer Anschluss
Gefahr
• Achten Sie darauf, dass die Netzstromversorgung des Gerätes getrennt ist, bevor Sie
Wartungsarbeiten oder elektrische Arbeiten ausführen!
• Alle elektrischen Anschlüsse dürfen nur von einer Elektrofachkraft ausgeführt werden und haben den
örtlichen Regeln und Vorschriften zu entsprechen.
• Der Betrieb des Kältemittelkreislaufs und die Handhabung der Kältemittel muss durch Fachkräfte
erfolgen.
1. Achten Sie darauf, dass alle Kabelverbindungen und die beiden transparenten Druckmessschläuche
zum Abluftventilator korrekt zwischen den Geräteteilen angeschlossen sind.
2. . Schließen Sie das vorbereitete Steuerkabel mit den vorbereiteten Kabeltüllen an den Schaltschrank
des Topvex TR (im Zuluftteil) an. Schließen Sie die Kabel gemäß Kennzeichnung auf den Kabeln und
dem elektrischen Schaltplan an die Klemmenblöcke im Schaltschrank an. Beachten Sie hierzu auch das
Kapitel zu den internen elektrische Verbindungen.
3. Versetzen Sie den am Abluftfilter befindlichen Fortlufttemperatursensor „EHS“ von seiner Position in die
neue Position an der Kennzeichnung „EHS“ im SoftCooler.
Bild 9 Die Abbildung zeigt den EHS bei einem linksseitigen Gerät
4. Schließen Sie das Gerät über einen allpoligen Lasttrennschalter (Sicherheitsschalter), der mit dem
Gerät mitgeliefert wird, an das Stromnetz (400 V 3 N~, 50 Hz) an. Die Verkabelung
wird durch die Geräteoberseite direkt zum Anschlusskasten des Topvex SoftCooler geführt. Angaben
zur Größe der Kabel und Sicherungen finden Sie im Kapitel Elektrische Daten.
5. 5. Führen Sie die elektrischen Anschlüsse für das Topvex TR-Lüftungsgerät gemäß der diesem Gerät
beiliegenden Installationsanleitung aus.
Installationsanleitung
Topvex SoftCooler TR09-15
14
Systemair AB
6.5.2.1 Schaltschrank
Bild 10
Position
Beschreibung
1.
Klemmenblock,
Netzstromversorgung
2.
Lasttrennschalter (AS3)
Ölerhitzer
3.
Relais
4.
Klemmenblock,
interne/externe Anschlüsse
5.
Frequenzumwandler mit
Display
6.
EMC-Filter
Installationsanleitung
Topvex SoftCooler TR09-15
15
Systemair AB
6.5.2.2 Externe/interne Anschlüsse
Beachten Sie auch den beiliegenden Schaltplan.
Außer der Netzstromversorgung (und in einigen Fällen der Bypass-Klappe) erfolgen keine externen
Anschlüsse an das Topvex SoftCooler.
Tabelle 1: Externe Anschlüsse
Klemmenblock
Beschreibung
Hinweis
PE
Schutzleiter
N
N
Neutralleiter (Versorgungsspannung)
L1
L1
Phase (Versorgungsspannung)
L2
L2
Phase (Versorgungsspannung)
L3
L3
Phase (Versorgungsspannung)
28
G
Bypass-Klappe „DBEH“ Fortluft (optional)
24 V AC
29
GO
Bypass-Klappe „DBEH“ Fortluft (optional)
Neutral (24 VAC)
400 V 3N~, 50 Hz,
Versorgung über
Sicherheitsschalter
Das bereits vorbereitete Betriebskabel im Topvex SoftCooler ist in den Versorgungsteil des Schaltschranks
des Topvex-Lüftungsgeräts zu führen und entsprechend der Nummern im Schaltschrank und auf den
Kabelmarkierungen anzuschließen.
Tabelle 2: Interne Anschlüsse
Klemmenblock
Beschreibung
Hinweis
G
G
24 V AC
4
DI ref
Referenz
10
DO ref
Referenz
12
DO
Fortluftklappe. Ein Signal zur Steuerung der
Bypass-Klappe (Zubehör) wird von der Regeleinheit
E28 über das Relais R2 an den Anschluss 28
gesendet.
24 V AC, 0,5 A
14
DO
Ein Signal von der Regeleinheit E28 zum Starten
„P1 Kühlung“ zeigt eine Kühlanforderung an. Das
Signal steuert das Relais R2, welches daraufhin die
Bypass-Klappe (Zubehör) schließt.
24 V AC, 0,5 A
15
DO
Ein Signal von der Regeleinheit E28 zum Starten „DX
Kühlschritt 1“ zeigt eine Kühlanforderung an. Das
Signal steuert das Relais R2, welches daraufhin den
Verdichter startet.
24 V AC, 0,5 A
74
DI
Alarmanzeige Kühlung (Fehler P1-Kühler).
NEIN
90
AO ref
94
AO
Referenz
Steuersignal von Regeleinheit E28 für Kühlung.
Steuert den Frequenzumrichter „FC“.
0-10 V DC
Installationsanleitung
Topvex SoftCooler TR09-15
16
Systemair AB
7 Funktionsbeschreibung
DEH
EHS
SS
ETS
DO
CO
OS
HP S
UC
CP R
FC
RC
EF
HE
EV
SF
RM
Bild 11 Ohne Bypass, linksseitiges Gerät
DEH
EHS
SS
ETS
DBEH
DO
CO
OS
HP S
UC
CP R
FC
RC
EF
HE
EV
SF
RM
Bild 12 Mit Bypass, linksseitiges Gerät
Position
Beschreibung
EF
Fortluftventilator
SF
Zuluftventilator
SS
Temperatursensor Zuluft
OS
Temperatursensor Außenluft
ETS
Temperatursensor Abluft
EHS
Temperatursensor Fortluft
UC
Regler E28
RC
Rotorsteuerung
RM
Rotormotor
HE
Wärmetauscher
Installationsanleitung
Topvex SoftCooler TR09-15
17
Systemair AB
Position
Beschreibung
DO
Klappe Außenluft (Zubehör)
DEH
Klappe Fortluft (Zubehör)
DBEH
Klappe Bypass Fortluft (Zubehör)
FC
Frequenzumwandler
CPR
Verdichter
EV
Verdampfer
CO
Verflüssiger
HPS
Verflüssiger-Drucksensor
7.1 Allgemein
Die Regeleinheit E28 (UC) misst die Temperatur über den Abluft-Temperatursensor (ETS) und hält dann
die genaue eingestellte Temperatur durch Sequenzsteuerung des Verdichters (CPR), des Wärmetauschers
(HE) und des Heißwasser-/Elektroerhitzers (HWL/H, ELH). Der Temperatursensor in der Zuluft (SS)
begrenzt die Zulufttemperatur nach unten und oben hin.
7.2 Kälterückgewinnung
Der Wärmeaustauscher (HE) startet automatisch die Rückgewinnung der Kälte aus der Abluft, wenn
diese kälter als die Außenluft ist.
7.3 Leistungssteuerung
Der Verdichter (CPR) kann innerhalb der im Frequenzumwandler (FC) eingestellten Mindest- und
Höchstfrequenz stufenlos geregelt werden.
7.4 Leistungsbegrenzung
Der Frequenzumwandler (FC) überwacht mithilfe des Hochdrucksensors (HPS) kontinuierlich den
Verflüssigerdruck und verringert schrittweise die Drehzahl des Verdichters (CPR), wenn der Druck den
eingestellten Grenzwert überschreitet. Dies dient zur Vermeidung eines Hochdruckalarms.
7.5 Bypass-Funktion (optional)
Um den Energieverbrauch des Abluftventilators zu reduzieren, wird der Fortluft-Bypass-Klappe (Zubehör)
geöffnet, wenn keine Kühlanforderung vorliegt, wodurch verhindert wird, dass die Fortluft durch den
Verflüssiger (CO) strömt. Bei ausgeschaltetem Gerät sind alle Klappen geschlossen.
Hinweis!
Diese Anleitung beinhaltet Funktionen des Topvex SoftCooler TR. Eine vollständige Beschreibung der
Funktionen finde Sie in der „Installationsanleitung für Kompaktlüftungsgeräte Topvex TR09, 12, 15“.
Installationsanleitung
Topvex SoftCooler TR09-15
18
Systemair AB
8 Inbetriebnahmeprotokoll
Firma:
Verantwortlich:
8.1 Allgemein
Kunde:
Datum:
Installation:
Objekt/Einheit:
Artikel-Nr.:
Adresse der Anlage:
Modell / Größe
Serien-Nr.:
Bezeichnung:
8.2 Installationskontrolle
Aktion
Erledigt
Anmerkung
Kontrollbericht Kühlung zur fertiggestellten
Installation. (In bestimmten Fällen muss eine
Meldung an die zuständigen Behörden erfolgen,
siehe Kapitel 3, Kältemittelkontrolle/Meldung).
Alle Geräteteile unbeschädigt
Installation gemäß Anleitung (siehe Kapitel 6.4.1,
Montage des Topvex SoftCooler und Kapitel 6.4.1.1,
Kanalanschlüsse) ausgeführt.
Fortluftsensor „EHS“ versetzt (siehe Kapitel 6.5.2,
Elektrischer Anschluss).
Kondensatablauf angeschlossen (siehe Kapitel
6.4.1.3, Kondensatablauf).
Netzstromversorgung über Sicherheitsschalter
angeschlossen (siehe Kapitel 6.5.2, Elektrischer
Anschluss).
Bypass-Klappe angeschlossen, sofern verwendet,
Zubehör (siehe Kapitel 6.5.2.2, Externe/interne
Anschlüsse).
Internes Betriebskabel angeschlossen (siehe
xKapitel 6.5.2.2, Externe/Interne Anschlüsse).
Die beiden transparenten Druckmessschläuche
zum Abluftventilator durch den Topvex SoftCooler
angeschlossen
Volumenstrom für Zu- und Abluft eingestellt
8.3 Vorbereitung Regeleinheit E28
Zum Erhalt korrekter Funktionen müssen folgende Einstellungen in der Regeleinheit E28 vorgenommen
werden. Zuerst müssen Sie sich in die Regeleinheit E28 (3333) einloggen. Alternativ dazu können die
Einstellungen mit dem PC-Software-Tool „Corrigo E-tool Ventilation“ vorgenommen werden. Laden Sie
dann die Konfigurationsdatei (.vct) vom Systemair-Online-Katalog (www.systemair.com) herunter.
Installationsanleitung
Topvex SoftCooler TR09-15
19
Systemair AB
Aktion
Erledigt
Menü Konfiguration Eingänge/Ausgänge
auswählen:
Anmerkung
Hinweis!
• Digitale Eingänge auswählen.
Hinweis: Bei Verwendung des Topvex
SoftCooler kann DI4 nicht für erweiterten
Betrieb verwendet werden.
• DI4 auswählen.
Einstellungen in Kühlpumpenanzeige ändern
Menü Konfiguration-Regelfunktionen
auswählen:
• Überprüfen, ob Abluftregelung oder
Kaskaden-Raumtemperaturregelung
eingestellt ist.
Menü Konfiguration–Kühlertyp/Spriale
auswählen:
• DX einstellen
Mindest-Sollwertreduzierung, Zuluft auf
0,0 °C einstellen.
Konfiguration–StufenschalterStufenschalterkühlung auswählen:
• Sequentiell einstellen
• Anzahl der Elemente auswählen. 1
Min Ein/Aus Verbindungszeit einstellen: 1
Sek.
Menü Konfiguration–Kühlertyp/Spriale
auswählen:
Kälterückgewinnung auf Ein stellen
8.4 Vor dem ersten Verdichterstart
Um eine Beschädigung des Verdichters zu vermeiden muss das Öl im Kurbelgehäuse des Verdichters
vor dem ersten Start erhitzt werden.
Aktion
Erledigt
Anmerkung
Den Zuluft- und Abluftventilator (mit dem
Sicherheitsschalter des Topvex-Lüftungsgeräts)
anhalten
Die Netzversorgung für den Topvex SoftCooler über
den Arbeitsschalter einschalten und darauf achten,
dass die Spannung eingeschaltet ist (das Display
des Frequenzumrichters leuchtet auf) Mindestens 2
Stunden warten bis das Öl eine Temperatur von
ca. +30° C erreicht hat!
8.5 Kontrolle des Kühlbetriebs
Aktion
Erledigt
Anmerkung
Zuluft ________________m3/h
Den Zuluft- und Abluftventilator (mit dem
Sicherheitsschalter des Topvex-Lüftungsgeräts)
starten Das Gerät mit Nennluftströmen betreiben.
Abluft ________________m3/h
Den Verdichter durch Erstellung einer 100 %
Kühlanforderung starten:
• In die Regeleinheit E28 (2222) einloggen
• Menü Hand/Auto auswählen
Installationsanleitung
Topvex SoftCooler TR09-15
20
Systemair AB
Aktion
Erledigt
Anmerkung
• Kühlertyp/Spriale auswählen
Kühler auf Manuelle Ausgabe 100,0 einstellen
Den Verdichter mindestens 10 Minuten lang laufen
lassen.
Außenlufttemperatur __________°C
Zulufttemperatur __________°C
Dann die Abluft-, Außenluft-, Zuluft- und
Fortlufttemperatur über das Display der Regeleinheit
E28 (im Menü Temperatur) ablesen.
Ablufttemperatur __________°C
Den Verdichter laufen lassen.
Heißgastemperatur ___________°C
Die Heißgas- und Flüssigkeitsleitungstemperatur mit
dem Anlegetemperaturfühler ermitteln.
Flüssigkeitsleitungstemperatur _________°C
Fortlufttemperatur ____________°C
Den Verdichter weiter laufen lassen.
Die nachfolgenden Werte über das Display des
Frequenzumrichters auslesen, siehe Abschnitt
„Frequenzumrichter, Kurzanleitung“ in der Betriebsund Wartungsanleitung. Zuerst die Parameter für
das Ablesen einstellen und bis zum Ablesen die Tür
des Topvex SoftCooler mindestens 5 Minuten lang
geschlossen lassen:
• Ausgabefrequenz (Param d001)
Ausgabefrequenz __________________Hz
• Ausgabestrom (Param d002)
Ausgabestrom __________________Hz
• Verflüssigerdruck (Param d004)
Verflüssigerdruck ______________ bar
Hinweis!
Wichtiger Hinweis! Kühlbetrieb wieder auf „Auto“
stellen:
• In die Regeleinheit E28 (2222) einloggen
• Menü Hand/Auto auswählen
• Kühlertyp/Spriale auswählen
• Kühler auf Auto stellen
Anmerkungen:
Installationsanleitung
Topvex SoftCooler TR09-15
21
Systemair AB
lastpage
Systemair AB behält sich das Recht vor, Änderungen und Verbesserungen am Inhalt
dieser Anleitung ohne Vorankündigung vorzunehmen.
Systemair AB
Industrivägen 3
SE-739 30 Skinnskatteberg, Sweden
Phone +46 222 440 00
Fax +46 222 440 99
www.systemair.com
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement