Handbuch Grundeinstellungen - Firmware Center

Handbuch Grundeinstellungen - Firmware Center
Bedienungsanleitung
Handbuch Grundeinstellungen
1
Erste Schritte
2
Kombinationsfunktionen
3
Document Server
4
Anwenderprogramm (Systemeinstellungen)
5
Registrierung von Adressen und Anwendern für die Fax-/Scanfunktion
6
Fehlerbehebung
7
Hinweise
8
Eingeben von Text
9
Technische Daten
Lesen Sie bitte diese Bedienungsanleitung sorgfältig, bevor Sie das Gerät benutzen, und bewahren Sie die Anleitung griffbereit auf. Zur Gewährleistung des sicheren und richtigen Umgangs sollten Sie in jedem Fall die Sicherheitshinweise lesen, bevor Sie das Gerät einsetzen.
Einleitung
Diese Bedienungsanleitung enthält detaillierte Erläuterungen zur Bedienung dieses Geräts und Hinweise zu
seiner Verwendung. Zu Ihrer Sicherheit und Ihrem Vorteil lesen Sie diese Bedienungsanleitung sorgfältig,
bevor Sie das Gerät verwenden. Bewahren Sie diese Anleitung griffbereit in der Nähe des Geräts auf.
Wichtiger Hinweis
Der Inhalt dieses Handbuchs kann ohne Ankündigung geändert werden. Das Unternehmen haftet in
keinem Fall für unmittelbare, mittelbare, konkrete, Neben- oder Folgeschäden, die aus der Handhabung oder dem Betrieb des Geräts entstehen.
Hinweise:
Es ist möglich, dass sich Ihr Gerät in manchen Einzelheiten von den Abbildungen in diesem Handbuch
unterscheiden.
Bestimmte Optionen sind in einigen Ländern möglicherweise nicht erhältlich. Nähere Informationen erhalten Sie bei Ihrem Händler.
Lasersicherheit
Dieses Gerät wird in Laserklasse 1 eingestuft, d. h., es eignet sich für die Verwendung in Büro- und
EDV-Umgebungen. Das Gerät beinhaltet zwei GaAIAs-Laserdioden mit jeweils 5 Milliwatt und 760 bis
800 Nanometer Wellenlänge für jeden Emitter. Direkter oder (durch Reflexion) indirekter Augenkontakt
mit dem Laserstrahl kann zu schweren Augenschäden führen. Es wurden Sicherheitsvorkehrungen
und spezielle Verriegelungsmechanismen entwickelt, um jeden nur möglichen Kontakt des Laserstrahls mit dem Bediener zu vermeiden.
An der Rückwand des Geräts befindet sich der folgende Aufkleber:
Achtung:
Die Verwendung anderer Bedien- bzw. Einstellelemente oder die Durchführung anderer Schritte als die
in diesem Handbuch beschriebenen kann dazu führen, dass gefährliche Strahlung freigesetzt wird.
Hinweise:
Die Modellbezeichnungen der Geräte erscheinen auf den folgenden Seiten nicht. Vergewissern Sie
sich vor Lesen dieser Anleitung, über welchen Gerätetyp Sie verfügen. (Weitere Informationen finden
Sie unter S.16 “Gerätetypen”.)
• Typ 1: Aficio 3025
• Typ 2: Aficio 3030
Bestimmte Gerätetypen sind in einigen Ländern möglicherweise nicht erhältlich. Nähere Informationen
erhalten Sie bei Ihrem Händler.
In diesem Handbuch werden zwei Maßsysteme verwendet. Orientieren Sie sich bei diesem Gerät an
den metrischen Angaben.
Um eine gute Kopienqualität zu erzielen, empfiehlt Ricoh, ausschließlich Originaltoner von Ricoh zu
verwenden.
Ricoh haftet nicht für Schäden oder Kosten, die darauf zurückzuführen sind, dass Sie in Ihren RicohBürogeräten nicht die Originalteile von Ricoh verwendet haben.
Stromversorgung
220-240V, 50/60Hz, mindestens 7A
Achten Sie darauf, das Netzkabel an eine wie oben spezifizierte Stromquelle anzuschließen. Weitere
Informationen zur Stromversorgung finden Sie unter S.152 “Netzanschluss”.
Handbücher zu diesem Gerät
Die folgenden Handbücher beschreiben die Vorgehensweisen für den Betrieb des
Geräts. Informationen zu einzelnen Funktionen finden Sie in den entsprechenden
Abschnitten des jeweiligen Handbuchs.
Hinweis
❒ Die mitgelieferten Handbücher beziehen sich jeweils auf einen bestimmten Gerätetyp.
❒ Zur Anzeige der Handbücher im PDF-Format ist Adobe Acrobat Reader / Adobe Reader erforderlich.
❒ Zum Lieferumfang gehören zwei CD-ROMs:
• CD-ROM 1 “Operating Instructions”
• CD-ROM 2 “Scanner Driver and Document Management Utility”
❖ Grundeinstellungen (vorliegendes Handbuch) (PDF-Datei - CD-ROM 1)
Bietet einen Überblick über das Gerät und beschreibt Systemeinstellungen (wie
z. B. Papiermagazin-Einstellungen), Document-Server-Funktionen und Maßnahmen zur Fehlerbehebung.
Diesem Handbuch sind die Adressbuch-Bedienungsabläufe wie Registrieren
von Faxnummern, E-Mail-Adressen und Anwendercodes zu entnehmen.
❖ Sicherheitshandbuch
Dieses Handbuch wendet sich an Administratoren des Geräts. Es beschreibt Sicherheitsfunktionen für den Schutz gegen Datenmanipulation und die nicht autorisierte Nutzung des Geräts.
In diesem Handbuch finden Sie auch Informationen zur Registrierung von Administratoren und zur Einrichtung von Anwender- und Administratorauthentifizierung.
❖ Netzwerkanleitung (PDF-Datei - CD-ROM 1)
Enthält Informationen über die Konfiguration und den Betrieb des Druckers in
einer Netzwerkumgebung oder unter Verwendung von Software.
Dieses Handbuch deckt alle Modelle ab und behandelt daher auch Funktionen
und Einstellungen, die bei Ihrem Modell möglicherweise nicht verfügbar sind.
Abbildungen, Funktionen und unterstützte Betriebssysteme können von den Gegebenheiten Ihres Modells abweichen.
❖ Kopiererhandbuch (PDF-Datei - CD-ROM 1)
Beschreibt Bedienungsabläufe, Funktionen und Fehlerbehebung für die Kopiererfunktion dieses Geräts.
❖ Faxhandbuch <Basisfunktionen> (PDF-Datei - CD-ROM 1)
Beschreibt Bedienungsabläufe, Funktionen und Fehlerbehebung für die Faxfunktion dieses Geräts.
i
❖ Faxhandbuch <Erweiterte Funktionen> (PDF-Datei - CD-ROM 1)
Beschreibt erweiterte Faxfunktionen wie Zeileneinstellungen und Verfahren zur
Registrierung von IDs.
❖ Druckerhandbuch (PDF-Datei - CD-ROM 1)
Beschreibt Systemeinstellungen, Bedienungsabläufe, Funktionen und Fehlerbehebung für die Druckerfunktion dieses Geräts.
❖ Scannerhandbuch (PDF-Datei - CD-ROM 1)
Beschreibt Bedienungsabläufe, Funktionen und Fehlerbehebung für die Scannerfunktion dieses Geräts.
❖ Handbücher für DeskTopBinder Lite
DeskTopBinder Lite ist ein Hilfsprogramm. Es befindet sich auf der CD-ROM
mit der Aufschrift “Scanner Driver and Document Management Utility”.
• DeskTopBinder Lite Installationsanleitung (PDF-Datei - CD-ROM 2)
Beschreibt die Installation von und die Betriebsumgebung für DeskTopBinder
Lite im Detail. Diese Anleitung kann über das [Setup]-Display angezeigt werden, wenn DeskTopBinder Lite installiert ist.
• DeskTopBinder Einführungshandbuch (PDF-Datei - CD-ROM 2)
Beschreibt die Bedienung von DeskTopBinder Lite und enthält eine Übersicht
über die Programmfunktionen. Diese Anleitung ist im Menü [Start] verfügbar,
wenn DeskTopBinder Lite installiert ist.
• Auto Document Link-Bedienungsanleitung (PDF-Datei - CD-ROM 2)
Beschreibt Bedienungsabläufe und Funktionen des gemeinsam mit DeskTopBinder Lite installierten Programms Auto Document Link. Diese Anleitung ist
im Menü [Start] verfügbar, wenn DeskTopBinder Lite installiert ist.
❖ Sonstige Handbücher
• PostScript 3 Ergänzung (PDF-Datei - CD-ROM 1)
• Unix-Ergänzung (erhältlich bei autorisierten Fachhändlern oder als PDF-Datei auf unserer Website)
ii
Welche Möglichkeiten bietet dieses Gerät
In den folgenden Abschnitten werden die Funktionen des Geräts vorgestellt und
Hinweise auf die Handbücher gegeben, in denen sich ausführliche Informationen
zu den einzelnen Funktionen finden.
Mit einem “*” gekennzeichnete Produkte sind optional. Nähere Informationen über
optionale Produkte erhalten Sie von Ihrem Händler oder hier: S.164 “Optionen”.
Kopierer-, Fax-, Drucker- und
Scannerfunktionen
Nutzung gespeicherter
Dokumente
GCKONN2J
AHR002S
Dieses Gerät bietet Kopierer-, Fax*-,
Drucker-* und Scannerfunktionen*.
• Sie können Kopien von Vorlagen anfertigen. Mit einem Finisher* können Sie Kopien sortieren und heften.
Siehe Kopiererhandbuch.
• Es können Vorlagen per Fax versendet und Faxnachrichten von anderen empfangen werden. Siehe
Faxhandbuch<Basisfunktionen> und
Faxhandbuch <Erweiterte Funktionen>.
• Sie können in Anwendungen erstellte Dokumente drucken. Siehe
Druckerhandbuch.
• Sie können Vorlagen einscannen
und die so erstellten Dateien an einen Computer senden. Siehe Scannerhandbuch.
• Sie können Dateien mit über das Gerät eingescannten Dokumenten und
von anderen Computern empfangene Dateien auf der Festplatte des Geräts speichern. Sie können
gespeiche rte Dokum ent e nach
Wunsch drucken und per Fax versenden. Sie können außerdem die
Druckeinstellungen ändern und
mehrere Dokumente drucken (Document Server). Siehe S.37 “Arbeiten mit dem Document Server”.
• Mit DeskTopBinder Professional*/
Lite können Sie gespeicherte Dokumente von Ihrem Computer aus suchen, überprüfen, drucken oder
löschen. Außerdem können Sie gespeicherte Dokumente abrufen, die im
Scannermodus eingescannt wurden.
File Format Converter* können Sie sogar Dokumente auf Ihren Computer
herunterladen, die im Kopierer- und
Druckermodus gespeichert wurden.
Siehe Netzwerkanleitung.
iii
Papierlos Fax senden und
empfangen
Fax senden und empfangen
per Internet.
Empfang
GCKONN9J
GCKONN3J
• Sie können empfangene Faxnachrichten auf der Festplatte des Geräts
speichern, statt sie auszudrucken.
Mit ScanRouter Professional oder
Web Image Monitor können Sie auf
Ihrem Computer Dokumente prüfen, drucken, löschen, abrufen oder
herunterladen (Speichern empfangener Dokumente). Siehe Faxhandbuch <Erweiterte Funktionen>.
Senden
AHR003S
• Sie können Dokumente, die unter
Verwendung von Anwendungen erstellt wurden, direkt ohne
Druckvorgang an ein anderes Faxgerät senden (LAN-Fax). Siehe Faxhandbuch <Erweiterte Funktionen>.
iv
• Sie können Faxdokumente per EMail unter Angabe der E-MailAdresse des Empfängers versenden
(Internet-Faxübertragung).
Sie können Dokumente per InternetFax oder von anderen Computern
empfangen (Internet-Faxempfang).
Siehe Faxhandbuch <Basisfunktionen>.
• Sie können ein Fax mithilfe von Daten wie der IP-Adresse als Angabe
des IP-Fax-Empfängers versenden
(IP-Faxübertragung).
Die übertragenen Dateien können
über ein Internet-Faxgerät empfangen werden (IP-Fax Empfang). Siehe
Faxhandbuch <Basisfunktionen>.
Verwendung des Scanners in
einer Netzwerkumgebung
Geräteverwaltung/Schutz von
Dokumenten
(Sicherheitsfunktionen)
AHR004S
• Sie können eingescannte Dokumente per E-Mail an andere Computer
im Netzwerk versenden. Siehe Scannerhandbuch.
• Mit der ScanRouter-Software können Sie eingescannte Dokumente in
festgelegten Zielen auf Computern
im Netzwerk speichern (Dateispeicherung). Siehe Scannerhandbuch.
• Sie können eingescannte Dokumente an andere Netzwerkordner senden. Siehe Scannerhandbuch.
AHR005S
• Sie können Dokumente vor nicht autorisiertem Zugriff schützen und
verhindern, dass sie ohne Berechtigung kopiert werden. Siehe Sicherheitshandbuch.
• Sie können die Nutzung des Geräts
kontrollieren und verhindern, dass
die Geräteeinstellungen ohne Autorisierung geändert werden. Siehe Sicherheitshandbuch.
• Sie können Passwörter einrichten,
um den nicht autorisierten Zugriff
über das Netzwerk zu verhindern.
Siehe Sicherheitshandbuch.
• Sie können die Daten auf der Festplatte löschen, um zu verhindern,
dass Informationen in falsche Hände geraten. Siehe Handbuch zur DataOverWriteSecurity Unit* und
Sicherheitshandbuch.
v
Unautorisiertes Kopieren
verhindern
Nic
ht
ko
p
ier
en
Nic
ht
ko
pie
ren
Überwachung des Geräts über
einen Computer
AHR006S
Sie können einen Computer verwenden,
um den Gerätestatus zu überwachen und
Einstellungen zu ändern.
• Mit Using SmartDeviceMonitor for
Admin, SmartDeviceMonitor for Client oder einem Web Image Monitor
können Sie sich von einem Computer
aus den Status des Geräts anzeigen
lassen und so zum Beispiel das Gerät
auf zur Neige gehende Papiervorräte
und Papierstau überprüfen. Siehe
Netzwerkanleitung.
• Sie können einen Web Image Monitor
verwenden, um Netzwerkeinstellungen vorzunehmen. Siehe Netzwerkanleitung.
• Außerdem können mit dem Web
Image Monitor Anwendercodes, Faxnummern, E-Mail-Adressen und
Adressbuchordner verwalten. Siehe
Web Image Monitor Hilfe.
• Mit Web Image Monitor können Sie EMails empfangen, die Sie bei ausgehendem Toner oder Papierstau benachrichtigen. Siehe Web Image
Monitor Hilfe.
• Mithilfe von Web Image Monitor können Sie Informationen zum Gerätestatus per E-Mail abrufen. Siehe Web
Image Monitor Hilfe.
vi
DE
• Mithilfe des Druckertreibers können
Sie ein Bild in das Druckdokument integrieren. Wird das Dokument auf einem Gerät mit Copy Data Security
Unit(*) kopiert, werden die geschützten Seiten auf der Kopie grau dargestellt, um das Kopieren vertraulicher
Informationen zu verhindern. Wird
das Dokument auf einem Gerät ohne
Copy Data Security Unit(*) kopiert,
wird der verborgene Text in der Kopie
sichtbar und zeigt damit an, dass die
Kopie nicht autorisiert ist.
Siehe Druckertreiber Hilfe.
Siehe Druckerhandbuch.
• Mithilfe des Druckertreibers kann
Text in ein Druckdokument integriert
werden, um unautorisiertes Kopieren
zu verhindern. Wird das Dokument
dann kopiert, gescannt oder in einem
Document Server durch einen Kopierer oder Multifunktionsdrucker gespeichert, erscheint der eingebettete
Text auf der Kopie und verhindert damit unautorisiertes Kopieren.
Siehe Druckertreiber Hilfe.
Siehe Druckerhandbuch
• Wird ein kopiergeschütztes Dokument auf einem Gerät mit Copy Data
Security Unit(*) kopiert, gibt das Gerät
einen Signalton aus, um den Benutzer
vor dem unerlaubten Kopieren zu
warnen.
Siehe Sicherheitshandbuch.
INHALTSVERZEICHNIS
Handbücher zu diesem Gerät ................................................................................i
Welche Möglichkeiten bietet dieses Gerät .........................................................iii
Kopierer-, Fax-, Drucker- und Scannerfunktionen .................................................... iii
Nutzung gespeicherter Dokumente........................................................................... iii
Papierlos Fax senden und empfangen ..................................................................... iv
Fax senden und empfangen per Internet. ................................................................. iv
Verwendung des Scanners in einer Netzwerkumgebung .......................................... v
Geräteverwaltung/Schutz von Dokumenten (Sicherheitsfunktionen)......................... v
Überwachung des Geräts über einen Computer....................................................... vi
Unautorisiertes Kopieren verhindern......................................................................... vi
Hinweis ................................................................................................................... 1
Rechtliche Hinweise ..............................................................................................2
Marken .......................................................................................................................2
Informationen zur installierten Software.....................................................................3
Hinweise zum Lesen dieses Handbuchs ........................................................... 10
Sicherheitsinformationen....................................................................................11
Sicherheit während des Betriebs ............................................................................. 11
Position der Aufkleber und Symbole für RWARNUNGEN und RVORSICHT...... 13
ENERGY STAR-Programm..................................................................................14
Gerätetypen ..........................................................................................................16
1. Erste Schritte
Geräteüberblick....................................................................................................17
Externe Optionen .....................................................................................................19
Interne Optionen ...................................................................................................... 20
Bedienfeld.............................................................................................................21
Bedienfeld-Display ...................................................................................................23
Wenn die Authentifizierungsanzeige erscheint ........................................................24
Einschalten des Geräts .......................................................................................25
Einschalten der Stromversorgung............................................................................25
Einschalten des Geräts ............................................................................................25
Ausschalten des Geräts ........................................................................................... 26
Ausschalten der Stromversorgung...........................................................................26
Senken des Energieverbrauchs ...............................................................................27
2. Kombinationsfunktionen
Wechseln zwischen Betriebsarten .....................................................................29
Mehrfachzugriff ....................................................................................................31
vii
3. Document Server
Wechselwirkung zwischen Document Server und anderen Funktionen........35
Document Server-Display ........................................................................................ 36
Arbeiten mit dem Document Server...................................................................37
Speichern von Daten................................................................................................37
Ändern von Dateinamen, Anwendernamen und Passwörtern für gespeicherte
Dokumente.............................................................................................................41
Suchen nach gespeicherten Dokumenten ............................................................... 41
Gespeicherte Dokumente drucken...........................................................................43
Gespeicherte Dokumente löschen ...........................................................................47
Anzeigen von gespeicherten Dokumenten mit Web Image Monitor. .......................48
Herunterladen gespeicherter Dokumente ................................................................48
Einstellungen für den Document Server ........................................................... 49
4. Anwenderprogramm (Systemeinstellungen)
Anwenderprogramm (Menü; Systemeinstellungen).........................................51
Zugriff auf das Anwenderprogramm (Systemeinstellungen) ..........................54
Ändern der Standardeinstellungen...........................................................................54
Anwenderprogramm beenden..................................................................................55
Anpassbare Einstellungen im Anwenderprogramm ........................................56
Allgemeine Funktionen.............................................................................................56
Papiermagazin-Einstellungen ..................................................................................60
Timer-Einstellungen .................................................................................................64
Administrator-Tools ..................................................................................................67
5. Registrierung von Adressen und Anwendern für die Fax-/
Scanfunktion
Adressbuch ..........................................................................................................75
Registrieren von Namen......................................................................................78
Registrieren eines Namens......................................................................................78
Ändern eines registrierten Namens.......................................................................... 79
Löschen eines registrierten Namens........................................................................80
Authentifizierungsinformation............................................................................81
Registrieren eines neuen Anwendercodes ..............................................................81
Ändern eines Anwendercodes .................................................................................82
Löschen eines Anwendercodes ...............................................................................83
Anzeigen des Zählers für die einzelnen Anwendercodes ........................................83
Drucken des Zählers für die einzelnen Anwendercodes..........................................84
Löschen der Anzahl der Kopien ...............................................................................84
Faxziel ...................................................................................................................86
Registrieren eines Faxziels ......................................................................................88
So ändern Sie ein registriertes Faxziel ....................................................................90
So löschen Sie ein registriertes Faxziel ...................................................................91
So registrieren Sie ein IP-Fax-Ziel ...........................................................................92
Ändern eines registrierten IP-Faxziels .....................................................................93
Löschen eines registrierten IP-Faxziels ...................................................................94
viii
E-Mail-Ziel .............................................................................................................95
Registrieren eines E-Mail-Ziels ................................................................................95
Ändern eines registrierten E-Mail-Ziels ....................................................................96
Löschen eines registrierten E-Mail-Ziels ..................................................................97
Registrieren von Ordnern ...................................................................................98
Verbindung über SMB..............................................................................................98
Verbindung über FTP.............................................................................................103
Verbindung über NCP ............................................................................................106
Registrieren von Namen in einer Gruppe ........................................................111
Registrieren einer neuen Gruppe........................................................................... 111
Registrieren von Namen in einer Gruppe...............................................................112
Anzeigen von in einer Gruppe registrierten Namen ............................................... 113
Entfernen eines Namens aus der Gruppe..............................................................113
Ändern eines Gruppennamens ..............................................................................114
Löschen einer Gruppe............................................................................................114
Hinzufügen einer Gruppe zu einer anderen Gruppe ..............................................114
Löschen einer Gruppe aus einer Gruppe...............................................................115
Einen Sicherungscode registrieren .................................................................116
Registrieren eines Sicherungscodes für einen Einzelanwender ............................116
Registrieren eines Sicherungscodes für einen Gruppenanwender........................117
Registrieren eines Transferauftrags ................................................................118
Registrieren einer Transferstation/Empfangsstation ..............................................118
Ändern einer registrierten Transferstation/Empfangsstation..................................120
Löschen einer registrierten Transferstation/Empfangsstation................................121
Authentifizierung registrieren...........................................................................122
SMTP-Authentifizierung ......................................................................................... 122
LDAP-Authentifizierung..........................................................................................123
6. Fehlerbehebung
Probleme während des Betriebs ......................................................................125
Allgemeines............................................................................................................125
Document Server ...................................................................................................128
B Papier einlegen .............................................................................................129
Papier in ein Papiermagazin einlegen....................................................................129
Einlegen von Papier in das Großraummagazin (optional) .....................................130
D Toner nachfüllen ...........................................................................................132
Toner entfernen..................................................................................................133
Tonerbehälter einsetzen....................................................................................134
x Beseitigen von Papierstau ...........................................................................135
Ändern des Papierformats ................................................................................140
Ändern des Papierformats im Papiermagazin .......................................................140
d Heftklammern nachfüllen .............................................................................143
500-Blatt Finisher ...................................................................................................143
1000-Blatt Finisher .................................................................................................144
Entfernen von gestauten Heftklammern.......................................................... 146
500-Blatt Finisher ...................................................................................................146
1000-Blatt Finisher .................................................................................................147
Austausch der Stempelkartusche .................................................................... 148
ix
7. Hinweise
Ge- und Verbote .................................................................................................149
Toner ...................................................................................................................150
Umgang mit Toner .................................................................................................150
Aufbewahrung von Toner.......................................................................................150
Gebrauchter Toner.................................................................................................150
Aufstellung des Geräts......................................................................................151
Geräteumgebung ...................................................................................................151
Umstellen des Geräts.............................................................................................151
Netzanschluss........................................................................................................152
Zugang zum Gerät .................................................................................................152
Wartung Das Gerät ............................................................................................153
Vorlagenglas reinigen ............................................................................................153
Vorlagenglasabdeckung reinigen........................................................................... 153
Automatischen Vorlageneinzug reinigen................................................................153
Weitere Funktionen............................................................................................154
Abfrage...................................................................................................................154
Ändern der Display-Sprache ..................................................................................154
Zähler ..................................................................................................................155
Anzeigen des Gesamt-Zählers...............................................................................155
8. Eingeben von Text
Text eingeben.....................................................................................................157
Verfügbare Zeichen................................................................................................157
Tasten ....................................................................................................................157
So geben Sie Text ein............................................................................................158
9. Technische Daten
Basisgerät...........................................................................................................159
Optionen .............................................................................................................164
Vorlagenglasabdeckung......................................................................................... 164
Automatischer Vorlageneinzug ..............................................................................164
500-Blatt Finisher ...................................................................................................164
1000-Blatt Finisher .................................................................................................165
Versatzsortierablage ..............................................................................................167
Duplexeinheit .........................................................................................................167
Bypass ...................................................................................................................167
Brückeneinheit ....................................................................................................... 168
Interne Ablage 2 (1 Zusatzausgabefach) ...............................................................168
Großraummagazin .................................................................................................169
Papiermagazin ....................................................................................................... 169
Kopierpapier.......................................................................................................170
Geeignete Papierformate und -arten......................................................................170
Ungeeignete Papierarten .......................................................................................173
Aufbewahrung von Papier...................................................................................... 174
INDEX....................................................................................................... 175
x
Hinweis
Anwenderhinweis für die Wireless-LAN-Schnittstelle (optional)
Hinweis für Anwender in den EWG-Ländern
Dieses Produkt erfüllt die wesentlichen Anforderungen und Bestimmungen der
Richtlinie 1999/5/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 9. März
1999 über Funkanlagen und Telekommunikationsendeinrichtungen und die gegenseitige Anerkennung ihrer Konformität.
Die CE-Konformitätserklärung finden Sie im Internet unter folgender Adresse:
http://www.ricoh.co.jp/fax/ce_doc/.
Dieses Gerät ist nur für die Verwendung in Ländern der EWG oder anderen autorisierten Ländern vorgesehen. Die Außenaufstellung des Geräts ist in Belgien, Frankreich, Deutschland, Italien und den Niederlanden untersagt.
1
Rechtliche Hinweise
Marken
Microsoft®, Windows® und Windows NT® sind eingetragene Marken der Microsoft
Corporation in den USA und/oder in anderen Ländern.
Acrobat® ist eine eingetragene Marke von Adobe Systems Incorporated.
Bluetooth® Warenzeichen und Logos sind Eigentum von Bluetooth SIG, Inc. Ihre Benutzung durch Ricoh Company, Ltd. ist lizenziert.
NetWare ist ein eingetragenes Warenzeichen von Novell, Inc.
Andere Produktnamen in diesem Dokument dienen nur zur Identifikation und können Warenzeichen ihrer jeweiligen Unternehmen sein. Wir verzichten auf alle Rechte an diesen Warenzeichen.
Die korrekten Namen der Windows-Betriebssysteme lauten wie folgt:
• Der Produktname von Windows® 95 lautet Microsoft® Windows® 95.
• Der Produktname von Windows® 98 lautet Microsoft® Windows® 98.
• Der Produktname von Windows® Me lautet Microsoft® Windows® Millennium
Edition (Windows Me).
• Die Produktnamen von Windows® 2000 lauten wie folgt:
Microsoft® Windows® 2000 Advanced Server
Microsoft® Windows® 2000 Server
Microsoft® Windows® 2000 Professional
• Die Produktnamen von Windows® XP lauten wie folgt:
Microsoft® Windows® XP Professional
Microsoft® Windows® XP Home Edition
• Die Produktnamen von Windows Server™ 2003 lauten wie folgt:
Microsoft® Windows Server™ 2003 Standard Edition
Microsoft® Windows Server™ 2003 Enterprise Edition
Microsoft® Windows Server™ 2003 Web Edition
• Die Produktnamen von Windows® NT lauten wie folgt:
Microsoft® Windows NT® Server 4.0
Microsoft® Windows NT® Workstation 4.0
2
Informationen zur installierten Software
Expat
• Die in diesem Produkt installierte Software, einschließlich Controller usw. (nachstehend als Software bezeichnet), verwendet Expat entsprechend den nachfolgend beschriebenen Bedingungen.
• Der Produkthersteller bietet eine Gewährleistung und Unterstützung für die
Produktsoftware (einschließlich Expat) und befreit den ursprünglichen
Entwickler und Copyright-Inhaber für Expat von diesen Verpflichtungen.
• Informationen zu Expat finden Sie auf folgender Website:
http://expat.sourceforge.net/
Copyright © 1998, 1999, 2000 Thai Open Source Software Centre, Ltd. and Clark
Cooper.
Copyright © 2001, 2002 Expat Maintainers.
Hiermit wird jeder Person, die eine Kopie dieser Software und der dazugehörigen Dokumentationsdateien (im Folgenden als Software bezeichnet) erwirbt, unentgeltlich die
Erlaubnis erteilt, ohne Einschränkungen mit der Software zu handeln; das schließt die
uneingeschränkten Rechte ein, die Software zu verwenden, zu kopieren, zu ändern, zusammenzuführen, zu veröffentlichen, zu verteilen, Unterlizenzen zu vergeben
und/oder Kopien der Software zu erstellen sowie Personen, denen die Software zur Verfügung gestellt wird, diese Rechte im Rahmen der folgenden Bedingungen zu gewähren:
Der obige Copyright-Hinweis und dieser Genehmigungshinweis müssen in allen
Kopien oder wesentlichen Bestandteilen der Software enthalten sein.
DIE SOFTWARE WIRD WIE BESEHEN OHNE AUSDRÜCKLICHE ODER STILLSCHWEIGENDE GEWÄHRLEISTUNGEN JEGLICHER ART ZUR VERFÜGUNG
GESTELLT, EINSCHLIESSLICH, ABER NICHT BESCHRÄNKT AUF GEWÄHRLEISTUNGEN DER MARKTGÄNGIGEN QUALITÄT, EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK ODER NICHTVERLETZUNG. DIE AUTOREN ODER
INHABER DER URHEBERRECHTE HAFTEN IN KEINEM FALLE FÜR ANSPRÜCHE, SCHÄDEN ODER ANDERE VERPFLICHTUNGEN, GLEICHGÜLTIG WELCHEN URSPRUNGS, OB DURCH KLAGE AUS EINEM VERTRAG,
FAHRLÄSSIGE ODER SONSTIGE UNERLAUBTE HANDLUNG AUS ODER IM
ZUSAMMENHANG MIT DER SOFTWARE ODER DEREN NUTZUNG SOWIE
ANDERWEITIGEM HANDEL MIT DER SOFTWARE.
3
NetBSD
1. Copyright-Hinweis von NetBSD
An alle Anwender dieses Produkts:
Dieses Produkt enthält das NetBSD-Betriebssystem:
Die Software des NetBSD-Betriebssystems ist zum größten Teil nicht frei zugänglich; die Autoren behalten sich die Urheberrechte vor.
Der folgende Text enthält den Copyright-Hinweis, der für viele Dateien des NetBSD-Quellcodes verwendet wird. Den genauen Copyright-Hinweis für jede Datei
bzw. Binary finden Sie in der Struktur des Quellcodes.
Den vollständigen Quellcode finden Sie auf folgender Website: http://www.netbsd.org/.
Copyright © 1999, 2000 NetBSD Foundation, Inc.
Alle Rechte vorbehalten.
Weiterverteilung und Verwendung als Quellcode oder Binary (mit und ohne Änderungen) sind unter der Voraussetzung erlaubt, dass folgende Bedingungen eingehalten werden:
A
Bei der Weiterverteilung des Quellcodes müssen der obige Copyright-Hinweis,
die Liste der Bedingungen und die folgende Ausschlussklausel enthalten sein.
B
Bei der Weiterverteilung als Binary müssen der obige Copyright-Hinweis, diese Liste
der Bedingungen und die folgende Ausschlussklausel in der Dokumentation
und/oder anderem Material wiedergegeben werden, die bereitgestellt werden.
C
Alle Marketingdokumente, in denen Funktionen oder Verwendung der Software
erwähnt werden, müssen folgenden Hinweis enthalten.
Dieses Produkt enthält Software, die von The NetBSD Foundation, Inc., und deren Mitarbeitern entwickelt wurde.
D
Weder der Name von The NetBSD Foundation noch die Namen der Mitarbeiter
dürfen ohne ausdrückliche vorherige schriftliche Genehmigung für die Werbung
von Produkten verwendet werden, die aus dieser Software entwickelt wurden.
DIESE SOFTWARE WIRD VON THE NETBSD FOUNDATION, INC., UND DEREN MITARBEITERN WIE BESEHEN ZUR VERFÜGUNG GESTELLT, UND ALLE
AUSDRÜCKLICHEN ODER STILLSCHWEIGENDEN GEWÄHRLEISTUNGEN
JEGLICHER ART, EINSCHLIESSLICH, ABER NICHT BESCHRÄNKT AUF STILLSCHWEIGENDE GEWÄHRLEISTUNGEN DER MARKTGÄNGIGEN QUALITÄT
SOWIE EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK, SIND AUSGESCHLOSSEN. THE NETBSD FOUNDATION ODER DEREN MITARBEITER HAFTEN IN
KEINEM FALLE FÜR DIREKTE, INDIREKTE, KONKRETE, BEILÄUFIG ENTSTANDENE ODER MITTELBARE SCHÄDEN (EINSCHLIESSLICH, ABER NICHT
BESCHRÄNKT AUF BEREITSTELLUNG VON ERSATZPRODUKTEN ODER
DIENSTLEISTUNGEN; NUTZUNGS-, DATEN- ODER GESCHÄFTSVERLUST
ODER GESCHÄFTSAUSFALL), GLEICHGÜLTIG WELCHEN URSPRUNGS
ODER AUS WELCHEM HAFTUNGSANSPRUCH ABGELEITET, OB DURCH
KLAGE AUS EINEM VERTRAG, STRENGE HAFTUNG ODER FAHRLÄSSIGE
ODER SONSTIGE UNERLAUBTE HANDLUNG AUS ODER IM ZUSAMMENHANG MIT DER NUTZUNG DIESER SOFTWARE, AUCH WENN NETBSD VORHER AUF DIE MÖGLICHKEIT SOLCHER SCHÄDEN HINGEWIESEN WURDE.
4
2. Liste der Autoren
Bei allen in diesem Dokument erwähnten Produktbezeichnungen handelt es sich
um Marken der entsprechenden Eigentümer.
Die folgenden Hinweise sind im Rahmen der Lizenzbedingungen für die Software
erforderlich, die in diesem Dokument erwähnt wird.
• Dieses Produkt enthält Software, die von der University of California, Berkeley,
und deren Mitarbeitern entwickelt wurde.
• Dieses Produkt enthält Software, die von Jonathan R. Stone für das NetBSD Project entwickelt wurde.
• Dieses Produkt enthält Software, die von NetBSD Foundation, Inc., und deren
Mitarbeitern entwickelt wurde.
• Dieses Produkt enthält Software, die von Manuel Bouyer entwickelt wurde.
• Dieses Produkt enthält Software, die von Charles Hannum entwickelt wurde.
• Dieses Produkt enthält Software, die von Charles M. Hannum entwickelt wurde.
• Dieses Produkt enthält Software, die von Christopher G. Demetriou entwickelt wurde.
• Dieses Produkt enthält Software, die von TooLs GmbH entwickelt wurde.
• Dieses Produkt enthält Software, die von Terrence R. Lambert entwickelt wurde.
• Dieses Produkt enthält Software, die von Adam Glass und Charles Hannum
entwickelt wurde.
• Dieses Produkt enthält Software, die von Theo de Raadt entwickelt wurde.
• Dieses Produkt enthält Software, die von Jonathan Stone und Jason R. Thorpe für
das NetBSD Project entwickelt wurde.
• Dieses Produkt enthält Software, die von der University of California, Lawrence
Berkeley Laboratory und deren Mitarbeitern entwickelt wurde.
• Dieses Produkt enthält Software, die von Christos Zoulas entwickelt wurde.
• Dieses Produkt enthält Software, die von Christopher G. Demetriou für das NetBSD Project entwickelt wurde.
• Dieses Produkt enthält Software, die von Paul Kranenburg entwickelt wurde.
• Dieses Produkt enthält Software, die von Adam Glass entwickelt wurde.
• Dieses Produkt enthält Software, die von Jonathan Stone entwickelt wurde.
• Dieses Produkt enthält Software, die von Jonathan Stone für das NetBSD Project
entwickelt wurde.
• Dieses Produkt enthält Software, die von Winning Strategies, Inc., entwickelt wurde.
• Dieses Produkt enthält Software, die von Frank van der Linden für das NetBSD
Project entwickelt wurde.
• Dieses Produkt enthält Software, die von Frank van der Linden für das NetBSD
Project entwickelt wurde.
• Dieses Produkt enthält Software, die von Jason R. Thorpe für das NetBSD Project
entwickelt wurde.
• Die Software wurde von der University of California, Berkeley, entwickelt.
• Dieses Produkt enthält Software, die von Chris Provenzano, der University of
California, Berkeley, und deren Mitarbeitern entwickelt wurde.
5
Sablotron
Sablotron (Version 0.82) Copyright © 2000 Ginger Alliance Ltd. Alle Rechte vorbehalten.
a) Die auf diesem Produkt installierte Software beinhaltet die Software Sablotron
Version 0.82 (im Folgenden als Sablotron 0.82 bezeichnet) mit durch den Produkthersteller vorgenommenen Modifikationen. Der Originalcode von Sablotron
0.82 wurde von Ginger Alliance Ltd., dem ursprünglichen Entwickler, zur Verfügung gestellt; der modifizierte Code von Sablotron 0.82 wurde von diesem von Ginger Alliance Ltd. zur Verfügung gestellten Code abgeleitet.
b) Der Produkthersteller bietet Gewährleistung und Unterstützung für die Anwendungssoftware dieses Produkts, einschließlich Sablotron 0.82 in der modifizierten
Form, und befreit Ginger Alliance Ltd., den ursprünglichen Entwickler von Sablotron 0.82, von diesen Verpflichtungen.
c) Sablotron 0.82 und die daran vorgenommenen Modifikationen werden unter den
Bedingungen der Mozilla Public License Version 1.1 (im Folgenden als “MPL 1.1”
bezeichnet) zur Verfügung gestellt; die Anwendungssoftware fällt unter die in der
MPL 1.1 definierte Kategorie “Larger Work”. Mit Ausnahme von Sablotron 0.82 in
der modifizierten Form ist die Anwendungssoftware dieses Produkts durch den
Produkthersteller unter einer separaten Vereinbarung/separaten Vereinbarungen
lizenziert.
d) Der Quellcode des modifizierten Sablotron 0.82-Codes ist unter der folgenden
Adresse verfügbar: http://support-download.com/services/device/sablot/notice082.html
e) Der Quellcode der Sablotron-Software ist auf der folgenden Website verfügbar:
http://www.gingerall.com
f) Die MPL 1.1 ist unter der folgenden Adresse verfügbar: http://www.mozilla.org/MPL/MPL-1.1.html
JPEG LIBRARY
• Die auf diesem Produkt installierte Software basiert in Teilen auf der Arbeit der
Independent JPEG Group.
6
SASL
CMU libsasl
Tim Martin
Rob Earhart
Rob Siemborski
Copyright © 2001 Carnegie Mellon University. Alle Rechte vorbehalten.
Weiterverteilung und Verwendung als Quellcode oder Binary (mit und ohne Änderungen) sind unter der Voraussetzung erlaubt, dass folgende Bedingungen eingehalten werden:
A
Bei der Weiterverteilung des Quellcodes müssen der obige Copyright-Hinweis,
die Liste der Bedingungen und die folgende Ausschlussklausel enthalten sein.
B
Bei der Weiterverteilung als Binary müssen der obige Copyright-Hinweis, diese
Liste der Bedingungen und die folgende Ausschlussklausel in der Dokumentation und/oder anderem Material wiedergegeben werden, die bereitgestellt werden.
C
Der Name “Carnegie Mellon University” darf ohne vorherige schriftliche Genehmigung nicht dazu verwendet werden, Produkte zu empfehlen oder für Produkt e zu w e r b e n , d i e a u f d i e s e r S o f t w ar e b e r u h e n . I nf o r m a t i o n e n z u
Genehmigungen und rechtlichen Einzelheiten erhalten Sie unter der folgenden
Adresse:
Office of Technology Transfer
Carnegie Mellon University
5000 Forbes Avenue
Pittsburgh, PA 15213-3890
Tel.: +1-412-268-4387, Fax: +1-412-268-7395
tech-transfer@andrew.cmu.edu
D
Bei einer Weiterverteilung in jeglicher Form muss der folgende Hinweis enthalten sein:
"Dieses Produkt enthält Software, die durch die Computing Services der Carnegie Mellon University (http://www.cmu.edu/computing/) entwickelt wurde."
DIE CARNEGIE MELLON UNIVERSITY LEHNT JEDE GEWÄHRLEISTUNG IN
ZUSAMMENHANG MIT DIESER SOFTWARE AB, EINSCHLIESSLICH ALLER
STILLSCHWEIGENDEN GEWÄHRLEISTUNGEN DER MARKTGÄNGIGEN
QUALITÄT ODER ZWECKMÄSSIGKEIT; IN KEINEM FALL HAFTET DIE CARNEGIE MELLON UNIVERSITY FÜR KONKRETE, MITTELBARE ODER FOLGESCHÄDEN ODER SONSTIGE SCHÄDEN DURCH NUTZUNGSVERLUST,
DATENVERLUST ODER ENTGANGENE GEWINNE, GLEICHGÜLTIG WELCHEN URSPRUNGS, OB DURCH KLAGE AUS EINEM VERTRAG, FAHRLÄSSIGE ODER SONSTIGE UNERLAUBTE HANDLUNGEN, DIE IN VERBINDUNG
MIT DER VERWENDUNG ODER DER LEISTUNG DIESER SOFTWARE ENTSTEHEN.
7
MD4
Copyright © 1990-2, RSA Data Security, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Die Lizenz zur Vervielfältigung und Nutzung dieser Software wird unter der Vorraussetzung gewährt, dass diese in allen Materialien, in denen die Software oder
ihre Funktionen erwähnt werden oder in denen auf diese Bezug genommen wird,
als “RSA Data Security, Inc. MD4 Message-Digest Algorithm” identifiziert wird.
Weiterhin wird die Lizenz zur Erstellung und Nutzung abgeleiteter Werke unter
der Vorraussetzung gewährt, dass solche Werke in allen Materialien, in denen das
abgeleitete Werk erwähnt oder auf dieses Bezug genommen wird, als “abgeleitet
vom RSA Data Security, Inc. MD4 Message-Digest Algorithm” identifiziert wird.
RSA Data Security, Inc. macht keine Zusicherungen hinsichtlich der marktgängigen
Qualität dieser Software oder der Eignung dieser Software für einen bestimmten
Zweck. Sie wird “wie besehen” ohne ausdrückliche oder stillschweigende Gewährleistungen jeglicher Art zur Verfügung gestellt.
Diese Hinweise müssen in allen Vervielfältigungen aller Teile dieser Dokumentation und/oder Software erhalten bleiben.
MD5
Copyright © 1991-2, RSA Data Security, Inc. Created 1991. Alle Rechte vorbehalten.
Die Lizenz zur Vervielfältigung und Nutzung dieser Software wird unter der Vorraussetzung gewährt, dass diese in allen Materialien, in denen die Software oder
ihre Funktionen erwähnt werden oder in denen auf diese Bezug genommen wird,
als “RSA Data Security, Inc. MD5 Message-Digest Algorithm” identifiziert wird.
Weiterhin wird die Lizenz zur Erstellung und Nutzung abgeleiteter Werke unter
der Vorraussetzung gewährt, dass solche Werke in allen Materialien, in denen das
abgeleitete Werk erwähnt oder auf dieses Bezug genommen wird, als “abgeleitet
vom RSA Data Security, Inc. MD5 Message-Digest Algorithm” identifiziert wird.
RSA Data Security, Inc. macht keine Zusicherungen hinsichtlich der marktgängigen
Qualität dieser Software oder der Eignung dieser Software für einen bestimmten
Zweck. Sie wird “wie besehen” ohne ausdrückliche oder stillschweigende Gewährleistungen jeglicher Art zur Verfügung gestellt.
Diese Hinweise müssen in allen Vervielfältigungen aller Teile dieser Dokumentation und/oder Software erhalten bleiben.
8
Samba (Ver. 2.2.2-ja-1.1)
Dieses Gerät verwendet für die SMB-Übertragung die Software Samba Ver. 2.2.2-ja1.1 (nachfolgend als Samba 2.2.2-ja-1.1 bezeichnet).
Copyright © Andrew Tridgell 1994-1998
Dieses Programm ist freie Software, die Sie weiterverteilen und/oder unter Einhaltung der Bedingungen der GNU General Public License Version 2 (wie von Free
Software Foundation publiziert) oder einer späteren Version (nach Ihrer Wahl) modifizieren können.
Dieses Programm wird in der Hoffnung weitergegeben, dass es von Nutzen ist. Es
wird jedoch KEINE GEWÄHRLEISTUNG übernommen, und zwar weder für eine
angenommene MARKTFÄHIGKEIT noch für eine EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK. Siehe GNU General Public License (allgemeine öffentliche
GNU-Lizenz) für weitere Einzelheiten.
Sie haben zusammen mit diesem Programm eine Kopie der GNU General Public License erhalten. Ist dies nicht der Fall, schreiben Sie bitte an die Free Software Foundation, Inc., 675 Mass Ave, Cambridge, MA 02139, USA.
Hinweis
❒ Der Quellcode für die SMB-Übertragung mit diesem Gerät kann von der folgenden Website heruntergeladen werden:
http://support-download.com/services/scbs
RSA BSAFE®
• Dieses Produkt enthält RSA BSAFE®, eine kryptographische Sicherheitsprotokollsoftware der RSA Security Inc.
• RSA und BSAFE sind eingetragene Warenzeichen der RSA Security Inc. in den
Vereinigten Staaten und/oder anderen Ländern.
• RSA Security Inc. Alle Rechte vorbehalten.
9
Hinweise zum Lesen dieses Handbuchs
Symbole
Im vorliegenden Handbuch werden die folgenden Symbole verwendet:
R VORSICHT:
Dieses Symbol weist auf eine potenziell gefährliche Situation hin, die zu schweren
Verletzungen oder Todesfällen führen kann, wenn die Anweisungen unter dem
Symbol nicht befolgt werden. Lesen Sie diese Anweisungen unbedingt durch, sie
sind alle im Handbuch Grundeinstellungen im Abschnitt Sicherheitshinweise enthalten.
R ACHTUNG:
Dieses Symbol weist auf eine potenziell gefährliche Situation hin, die zu leichten bis
mittelschweren Verletzungen oder Sachschäden führen kann, wenn die Anweisungen unter dem Symbol nicht befolgt werden. Lesen Sie diese Anweisungen unbedingt durch, sie sind alle im Handbuch Grundeinstellungen im Abschnitt
“Sicherheitshinweise” enthalten.
* Bitte halten Sie sich aus Sicherheitsgründen an diese Anweisungen.
Wichtig
Die Nichtbeachtung dieser Anweisung kann zu Papierstau, beschädigten Vorlagen
oder Datenverlust führen. Lesen Sie die Anweisungen daher unbedingt durch.
Vorbereitung
Dieses Symbol weist auf Vorkenntnisse oder Vorbereitungsmaßnahmen hin, die für
den Gerätebetrieb erforderlich sind.
Hinweis
Dieses Symbol weist auf Vorsichtsmaßnahmen für den Gerätebetrieb oder auf Maßnahmen nach Anwenderfehlern hin.
Einschränkung
Dieses Symbol weist auf Grenzwerte hin, auf Funktionen, die nicht miteinander
kombiniert werden können, oder auf Bedingungen, unter denen eine bestimmte
Funktion nicht verwendet werden kann.
Referenz
Dieses Symbol weist darauf hin, wo weitere Informationen zum Thema zu finden
sind.
[
]
Tasten, die im Gerätedisplay erscheinen.
{
}
Tasten auf dem Bedienfeld des Geräts.
10
Sicherheitsinformationen
Beim Verwenden des Geräts sollten immer die folgenden Sicherheitsmaßnahmen
beachtet werden.
Sicherheit während des Betriebs
Im vorliegenden Handbuch werden die folgenden wichtigen Symbole verwendet:
R VORSICHT:
Hinweis auf eine potenziell gefährliche Situation, die zu schweren
Verletzungen oder Todesfällen führen kann, wenn die Anweisungen nicht befolgt werden.
R ACHTUNG:
Hinweis auf eine potenziell gefährliche Situation, die zu leichten bis
mittelschweren Verletzungen oder Sachschäden führen kann, wenn
die Anweisungen nicht befolgt werden.
R VORSICHT:
• Schließen Sie das Netzkabel direkt an eine Steckdose an. Verwenden Sie
keine Verlängerungskabel.
• Ziehen Sie den Netzstecker ab (indem Sie am Stecker, und nicht am Kabel
ziehen), wenn das Netzkabel oder der Netzstecker Zeichen von Verschleiß
oder Schäden aufweisen.
• Um die Gefahr eines elektrischen Schlages oder der Freisetzung von Laserstrahlung zu vermeiden, dürfen nur die Abdeckungen und Schrauben
entfernt werden, die in diesem Handbuch angegeben sind.
• Schalten Sie in folgenden Fällen die Stromversorgung aus, und ziehen Sie
den Netzstecker ab (indem Sie am Stecker, und nicht am Kabel ziehen):
• Flüssigkeit gelangt in das Gerät.
• Sie vermuten, dass Wartungsarbeiten oder Reparaturen am Gerät erforderlich sind.
• Das Gehäuse des Geräts wurde beschädigt.
• Verbrennen Sie verbrauchten Toner oder Tonerbehälter nicht. Der Tonerstaub kann sich durch offenes Feuer entzünden.
• Alte Tonerkassetten können bei Ihrem Fachhändler entsorgt werden.
• Entsorgen Sie leere Tonerbehälter gemäß den örtlichen Bestimmungen.
• Halten Sie das Gerät von leicht entzündlichen Flüssigkeiten, Gasen und
Aerosolen fern. Es besteht die Gefahr eines Brandes oder Stromschlags.
• Schließen Sie das Gerät nur an die Stromquelle an, die innen auf der vorderen Einbandseite dieses Handbuchs beschrieben ist.
• Das Netzkabel darf nicht beschädigt, gebrochen oder in irgendeiner Form
modifiziert werden. Stellen Sie keine schweren Gegenstände darauf ab.
Bitte nicht unnötig fest ziehen oder verbiegen. Es besteht die Gefahr eines Brandes oder Stromschlags.
• Die PCU nicht verbrennen. Der Tonerstaub kann sich durch offenes Feuer
entzünden. Entsorgen Sie die verwendete PCU gemäß den örtlichen Bestimmungen.
11
R ACHTUNG:
• Schützen Sie das Gerät vor Feuchtigkeit und Nässe, wie z. B. Regen oder
Schnee.
• Ziehen Sie den Netzstecker aus der Steckdose, bevor Sie das Gerät umstellen. Achten Sie beim Umstellen des Geräts darauf, dass das Netzkabel
nicht unter das Gerät gerät und beschädigt wird.
• Wenn Sie den Netzstecker aus der Steckdose ziehen, ziehen Sie immer am
Stecker (nicht am Kabel).
• Vermeiden Sie, dass Büroklammern, Heftklammern oder andere kleine metallische Gegenstände ins Innere des Geräts gelangen.
• Bewahren Sie Toner (gebraucht oder ungebraucht) und Tonerbehälter außerhalb der Reichweite von Kindern auf.
• Entsorgen Sie das Gerät oder Verbrauchsmittel aus Umweltschutzgründen
nicht mit dem normalen Hausmüll. Die Entsorgung kann von einem Fachhändler übernommen werden.
• Das Innere des Geräts kann sehr heiß werden. Berühren Sie keine Teile,
die mit einem Aufkleber versehen sind, der auf eine “Heiße Oberfläche” hinweist. da dies zu Verletzungen führen kann.
• Wenn Sie Toner oder gebrauchten Toner einatmen, gurgeln Sie mit reichlich Wasser und begeben Sie sich an die frische Luft. Konsultieren Sie, falls
nötig, einen Arzt.
• Wenn Toner oder gebrauchter Toner in Ihre Augen gelangt, spülen Sie ihn
sofort mit reichlich Wasser aus. Konsultieren Sie, falls nötig, einen Arzt.
• Wenn Sie Toner oder gebrauchten Toner verschlucken, trinken Sie zur Verdünnung reichlich Wasser. Konsultieren Sie, falls nötig, einen Arzt.
• Achten Sie darauf, dass kein Toner auf Ihre Kleidung oder Haut gelangt,
wenn Sie einen Papierstau beheben oder Toner nachfüllen. Wenn Ihre Haut
mit Toner in Kontakt kommt, waschen Sie die betroffenen Stellen gründlich
mit Wasser und Seife.
• Wenn Toner auf Ihre Kleidung gerät, waschen Sie das Kleidungsstück mit
kaltem Wasser aus. Wenn Sie heißes Wasser verwenden, setzt sich der Toner im Stoff fest und der Fleck kann nicht mehr entfernt werden.
• Halten Sie das Gerät von Feuchtigkeit und Staub fern. Andernfalls besteht
die Gefahr eines Brandes oder Stromschlags.
• Stellen Sie das Gerät nicht auf eine instabile oder unebene Oberfläche. Ein
Umkippen des Geräts kann zu Verletzungen führen.
• Wenn das Gerät in einem beengten Raum betrieben wird, sorgen Sie für
gute Belüftung.
• Der Bereich der Fixiereinheit des Geräts kann sehr heiß werden. Gehen Sie
bei der Beseitigung von Papierstaus vorsichtig vor.
• Verwenden Sie keine Aluminiumfolie und kein karbonbeschichtetes oder
anderes leitfähiges Papier, um Feuer und Gerätestörungen zu vermeiden.
12
Position der Aufkleber und Symbole für
RWARNUNGEN und RVORSICHT
Das Gerät ist an folgenden Stellen mit Etiketten zur RWARNUNG und RVORSICHT gekennzeichnet. Halten Sie sich aus Sicherheitsgründen an die Anweisungen für den Umgang mit dem Gerät.
ZLEH010J
13
ENERGY STAR-Programm
Als ENERGY STAR-Partner haben wir festgestellt,
dass dieses Gerätemodell den ENERGY STAR-Richtlinien zur Energieeinsparung entspricht.
Mit den ENERGY STAR-Richtlinien soll ein internationales Energiesparsystem für die
Entwicklung und Einführung energiesparender Bürogeräte geschaffen werden, um Umweltproblemen wie der globalen Erwärmung zu begegnen.
Wenn ein Produkt die ENERGY STAR-Richtlinien zur Energieeinsparung erfüllt, darf der Partner das ENERGY STAR-Logo am Gerät anbringen.
Bei der Entwicklung dieses Geräts wurde darauf geachtet, durch energiesparende Funktionen
(wie etwa den Energiesparmodus) die mit Bürogeräten verbundenen Auswirkungen auf die
Umwelt zu verringern.
❖ Niedrigenergiemodus (Low-Power Mode), Abschaltmodus (Off Mode), Ruhemodus
(Sleep Mode)
Das Gerät senkt automatisch seinen Energieverbrauch, wenn es während eines
bestimmten Zeitraums (Standardeinstellung: 1 Minute) nicht benutzt wird. Dies
wird bei reinen Kopierern als “Abschaltmodus” und bei Multifunktionsgeräten
mit optionalen Fax- und Druckfunktionen als “Ruhemodus” bezeichnet.
• Abschaltmodus: Gleicher Zustand wie bei ausgeschaltetem Betriebsschalter.
• Ruhemodus: Gleicher Zustand wie bei ausgeschaltetem Betriebsschalter. Faxnachrichten und Druckaufträge können von einem Computer empfangen
werden.
Wenn Sie das Gerät nutzen möchten, wenn es sich in einem dieser Modi befindet,
gehen Sie wie folgt vor:
• Schalten Sie den Betriebsschalter ein.
• Legen Sie eine Vorlage in den automatischen Vorlageneinzug (ADF).
• Öffnen und schließen Sie die Vorlagenglasabdeckung oder den ADF.
Die Standardzeit bis zum Abschalt- oder Ruhemodus kann eingestellt werden.
Für Änderungen, siehe S.64 “Automatische Abschaltzeit”.
Das ENERGY STAR-Programm richtet zwei Betriebsarten ein, die den Energieverbrauch des Geräts senken, wenn es während eines festgelegten Zeitraums
nicht benutzt wird. Bei diesen Betriebsarten handelt es sich um den Niedrigenergiemodus und den Abschalt- oder den Ruhemodus. Dieses Gerät untertstützt
mit dem Abschalt- oder Ruhemodus nur eine Betriebsart. Diese Betriebsart erfüllt alle Anforderungen des Niedrigenergiemodus und Abschalt- oder Ruhemodus. Im vorliegenden Handbuch wird der Abschaltmodus als Automatische
Abschaltung bezeichnet.
14
❖ Duplex-Priorität
Im ENERGY STAR-Programm wird die Verwendung der Duplex-Funktion empfohlen. Diese Funktion senkt den Papierverbrauch und entlastet so die Umwelt.
Auf den entsprechenden Geräten kann die Duplex-Funktion (einseitig bedruckte
Vorlage → zweiseitig bedruckte Kopie) ausgewählt werden, wenn der Betriebsschalter oder der Hauptschalter eingeschaltet werden, die Taste {Energiesparen}
gedrückt wird oder das Gerät automatisch zurückgesetzt wird.
Referenz
Wie die Einstellungen des Duplex-Prioritätsmodus zu ändern sind, erfahren
Sie im Kopiererhandbuch.
Technische Daten
Niedrigenergiemodus, Abschaltmodus
Leistungsaufnahme
Standardintervall
Zeitraum bis zur Wiederaufnahme
des Betriebs
Duplex-Priorität
1,2 W
1 Minute
10 Sekunden oder weniger
1-seitig→1-seitig
❖ Recyclingpapier
In Übereinstimmung mit dem ENERGY STAR-Programm empfehlen wir die
Verwendung von umweltfreundlichem Recyclingpapier. Informationen zu geeigneten Papierarten erhalten Sie von Ihrem Händler.
15
Gerätetypen
Dieses Gerät ist in zwei Modellen erhältlich, die sich in der Kopiergeschwindigkeit
unterscheiden. Der Gerätetyp ist auf der Frontklappe angegeben.
Kopiergeschwindigkeit
16
Typ 1
Typ 2
25 Kopien/Minute
(A4K, 81/2" × 11"K)
30 Kopien/Minute
(A4K, 81/2" × 11"K)
1. Erste Schritte
Geräteüberblick
AHR007S
1. Vorlagenglasabdeckung (optional)
oder automatischer Vorlageneinzug
(ADF) (optional)
Schließen
Sie
die
Vorlagenglasabdeckung über den Vorlagen, die Sie auf das Vorlagenglas gelegt
haben. Legen Sie bei einem ADF einen
Stapel mit Vorlagen ein. Die einzelnen
Seiten werden automatisch nacheinander
eingezogen.
(Die Darstellung zeigt einen ADF.)
2. Vorlagenglas
Legen Sie hier die Vorlagen mit der Bildseite nach unten auf.
3. Interne Ablage
Kopien, Ausdrucke oder Faxnachrichten
werden hier ausgegeben.
4. Belüftungsöffnungen
Dies verhindert, dass die Geräteinnentemperatur zu stark ansteigt. Halten Sie
die Belüftungsöffnungen stets frei. Ein zu
starker Anstieg der Geräteinnentemperatur kann zu Funktionsstörungen führen.
5. Hauptschalter
Ist das Gerät nach Einschalten des Betriebsschalters nicht betriebsbereit, überprüfen Sie, ob der Hauptschalter
eingeschaltet ist. Falls er ausgeschaltet
ist, schalten Sie ihn ein.
6. Netz-Anzeige
Die Anzeige leuchtet auf, wenn der
Hauptschalter eingeschaltet wird, und
erlischt, wenn der Hauptschalter ausgeschaltet wird.
17
Erste Schritte
1
7. Ein-Anzeige
11. Duplexeinheit (Einheit für zwei-
Die Anzeige leuchtet auf, wenn der Betriebschalter eingeschaltet wird, und erlischt, wenn der Betriebsschalter
ausgeschaltet wird.
seitige Kopien) (optional)
Fertigt zweiseitige Kopien an.
Siehe S.19 “Externe Optionen”.
8. Betriebsschalter
Drücken Sie diesen Schalter, um die
Stromversorgung einzuschalten (die EinAnzeige leuchtet auf). Zum Abschalten
der Stromversorgung drücken Sie diesen
Schalter erneut (die Ein-Anzeige erlischt).
9. Bedienfeld
Siehe S.21 “Bedienfeld”.
10. Anzeige Papier entfernen
Die Anzeige leuchtet auf, wenn Papier an
die interne Ablage 2 transportiert wird (1
Zusatzausgabefach). Wird das Papier aus
der internen Ablage 2 entfernt, erlischt
die Anzeige.
12. Frontklappe
Öffnen Sie die Frontklappe, um Zugang
zum Geräteinneren zu erhalten.
13. Papiermagazin
Papier einlegen. Siehe S.129 “B Papier
einlegen”.
14. Papiermagazin 2
Dient zum Kopieren auf OHP-Folien, Etikettenpapier (Klebe-Etiketten), Transparentpapier, Postkarten, Umschläge und
Sonderformate. Siehe S.129 “B Papier
einlegen”.
15. Papiermagazin (optional)
Papier einlegen. Siehe S.129 “B Papier
einlegen”, S.19 “Externe Optionen”.
Hinweis
❒ Interne Ablage 2 (1 Zusatzausgabefach) ist optional.
ZEWH020E
1. Bypass (optional)
Siehe S.19 “Externe Optionen”.
2. Papiermagazinabdeckung
Öffnen Sie diese Abdeckung, um einen
Papierstau zu beheben.
18
3. Schließen Sie die rechte
Abdeckung
Öffnen Sie diese Abdeckung, um einen
Papierstau zu beheben.
Geräteüberblick
Externe Optionen
1
AHR008S
1. 500-Blatt Finisher
Sortiert, heftet und stapelt Kopien.
Hinweis
❒ Es können nicht gleichzeitig zwei Finisher installiert werden.
Hinweis
❒ Es können nicht gleichzeitig zwei Finisher installiert werden.
7. Versatzsortierablage
Sortiert und stapelt Kopien.
2. Brückeneinheit
8. Papiermagazin
Übergibt Kopien an den Finisher.
Umfasst zwei Papiermagazine.
3. Vorlagenglasabdeckung
9. Großraummagazin (LCT)
Schließen Sie die Abdeckung über den
Vorlagen.
Fasst bis zu 2000 Blatt Papier.
4. ADF
Legen Sie den Vorlagenstapel ein. Sie
werden automatisch eingezogen.
5. Interne Ablage 2 (1 Zusatzausgabefach)
Wenn Sie es als Ausgabefach auswählen,
werden die Kopien mit der Bildseite nach
unten ausgegeben.
6. 1000-Blatt Finisher
Sortiert, heftet und stapelt Kopien.
*1
: Obere Finisherablage
*2 :Finisher-Versatzablage
10. Bypass
Dient zum Kopieren auf OHP-Folien, Etikettenpapier (Klebe-Etiketten), Transparentpapier, Postkarten, Umschläge und
Sonderformate. Siehe Kopiererhandbuch.
11. Duplexeinheit
Fertigt zweiseitige Kopien an.
12. Interchange Unit
Bei der Installation der internen Ablage 2
(1 Zusatzausgabefach) und der Duplexeinheit erforderlich.
19
Erste Schritte
Interne Optionen
1
A
Festplatte
Unterstützt die Document Server-Funktion.
B
Faxeinheit
Unterstützt die Fax-Funktion.
C
Drucker-/Scannereinheit *1
Dient zur Verwendung der Drucker- und Scannerfunktionen.
D
IEEE 1394-Schnittstellenkarte *2
Dient zum Anschließen des IEEE 1394-Schnittstellenkabels.
E
Bluetooth *2
Dient zur Erweiterung der Schnittstelle.
F
File Format Converter *2
Dient zum Herunterladen von mit der Kopierer- und Scannerfunktion gespeicherten Dokumenten vom Document Server. Siehe S.48 “Herunterladen gespeicherter Dokumente”.
G
IEEE 802.11b Wireless LAN Board *2
Sie können eine Wireless-LAN-Schnittstelle installieren.
H
IEEE 1284 Interface Board *2
Dient zum Anschließen des IEEE 1284-Schnittstellenkabels.
I
Anwenderkonten-Erweiterung
Unterstützt weitere Anwendercodes.
J
Copy Data Security Unit
Wird ein Dokument mit eingebettetem Text zum Kopierschutz kopiert, werden
die geschützten Seiten auf der Kopie ausgegraut dargestellt.
K
Datenüberschreibungseinheit
Dient zum Löschen von Daten auf der Festplatte.
Es ist eine Festplatte enthalten.
Von den folgenden Optionen kann jeweils nur eine installiert werden:
IEEE 1394 Schnittstellenkarte, IEEE 802.11b Wireless LAN Board, IEEE 1284 Interface
Board, Bluetooth, Dateiformat-Converter.
Wenn eine Copy Data Security Unit auf dem Gerät installiert wird, können Scannerund Faxfunktionen nicht genutzt werden.
*1
*2
*3
20
Bedienfeld
Bedienfeld
Diese Abbildung zeigt das Bedienfeld eines Geräts, wenn alle verfügbaren Optionen komplett installiert sind.
1
DE ZLFH010E
1. Display-Kontrastregler
3. Taste {Anwenderprogramm/Zähler}
Dient zur Helligkeitsregelung des Displays.
• Anwenderprogramm
Dient zum Ändern von Standardeinstellungen und Betriebsbedingungen
entsprechend den Anforderungen.
Siehe S.54 “Zugriff auf das Anwenderprogramm (Systemeinstellungen)”.
2. Anzeigen
Zeigt Fehler und Gerätestatus an.
• d: Anzeige “Heftklammern nachfüllen”. Siehe S.143 “d Heftklammern
nachfüllen”.
• D: Anzeige “Toner nachfüllen”. Siehe
S.132 “D Toner nachfüllen”.
• B: Anzeige für Papier einlegen. Siehe
S.129 “B Papier einlegen”.
• L: Anzeige “Kundendienst rufen”
• M: Anzeige “Abdeckung offen”
• x: Anzeige “Papierstau”. Siehe S.135
“x Beseitigen von Papierstau”.
• m: Datenempfangsanzeige. Siehe
Druckerhandbuch.
• Kommunikation: Kommunikationsanzeige. Siehe Faxhandbuch <Basisfunktionen>.
• i: Anzeige Vertrauliche Datei. Siehe
Faxhandbuch <Basisfunktionen>.
• Dateiempfang: Anzeige Dateiempfang. Siehe Faxhandbuch <Basisfunktionen>.
• Zähler
Dient zum Überprüfen oder
Ausdrucken des Zählerwertes. Siehe
S.155 “Zähler”.
• Abfrage
Betätigen Sie diese Taste, um Informationen zu Kundendienst und Verbrauchsmaterialbestellung abzurufen.
Siehe S.154 “Abfrage”.
4. Bedienfeld-Display
Zeigt den Betriebsstatus, Fehlermeldungen und Funktionsmenüs an.
5. Taste {Modi prüfen}
Betätigen Sie diese Taste, um die Einstellungen zu prüfen.
21
Erste Schritte
6. Taste
{Programm} (Kopier-/Fax/Scanmodus)
Dient zur Registrierung häufig verwendeter Einstellungen oder zur Wiederherstellung registrierter Einstellungen.
1
7. Taste {Gesamtlöschen}
Dient zum Löschen der zuvor eingegebenen Kopiereinstellungen.
8. Taste {Energiesparen}
Dient zur Aktivierung/Deaktivierung
des Energiesparmodus. Siehe S.27 “Energiesparmodus”.
9. Taste {Unterprogramm} (Kopier/Scanmodus)
Dient zum Erstellen von Zwischenkopien während eines langen Kopierlaufs
oder Scanvorgangs. Siehe Kopiererhandbuch.
10. Netz- Anzeige und Ein- Anzeige
Die Netzanzeige schaltet sich ein, wenn
der Hauptschalter eingeschaltet wird.
Die Ein-Anzeige leuchtet auf, wenn das
Gerät eingeschaltet ist.
Wichtig
❒ Schalten Sie den Hauptschalter nicht
aus, wenn die Ein-Anzeige leuchtet
oder blinkt. Dadurch könnte die
Festplatte beschädigt werden.
11. Betriebsschalter
Dient zum Einschalten der Stromversorgung (die Ein-Anzeige leuchtet auf).
Zum Abschalten der Stromversorgung
drücken Sie diesen Schalter erneut (die
Ein-Anzeige erlischt).
12. Taste {Probekopie}
Dient zum Anfertigen eines einzelnen
Kopien- oder Drucksatzes, um die
Druckqualität zu prüfen, bevor mehrere
Sätze angefertigt werden.
13. Taste {Start}
Dient zum Starten des Kopierbetriebs.
Dient zum Starten des Scan- oder
Druckvorgangs von gespeicherten Dokumenten mit der Document Server Funktion.
14. Taste {Löschen/Stop}
• Löschfunktion
Zum Löschen eines eingegebenen
Werts.
• Stoppfunktion
Dient zum Anhalten eines laufenden
Scan-, Fax- oder Druckauftrags.
15. Taste{#}
Dient zur Eingabe von numerischen
Werten.
16. Zehnertastatur
Dient zur Eingabe der Anzahl an Kopien,
Faxnummern und Daten für die gewählte Funktion.
17. Taste {Manuellen Empfang starten},
Taste {Direktwahl}, Taste {Pause/Neuwahl} und Taste {Ton}
Referenz
Siehe Faxhandbuch <Basisfunktionen>
und Faxhandbuch <Erweiterte Funktionen>
18. Funktionstasten
Dienen zur Auswahl folgender Funktionen:
• Kopieren:
• Document Server:
• Fax:
• Drucker:
• Scanner:
19. Funktionsstatus-Anzeigen
Zeigt den Status der oben genannten
Funktionen an:
• Gelb: ausgewählt
• Grün: aktiv
• Rot: unterbrochen
22
Bedienfeld
Bedienfeld-Display
Das Bedienfeld-Display zeigt den Gerätestatus, Fehlermeldungen und Funktionsmenüs an.
1
Die angezeigten Menüoptionen dienen als Auswahltasten. Zur Anwahl bzw. Einstellung einer Funktion drücken Sie leicht auf die entsprechende Display-Taste.
Vorgenommene Einstellungen auf dem Display werden wie folgt dargestellt:
Tasten, die wie
erscheinen, können nicht verwendet werden.
DE
.
Wichtig
❒ Üben Sie keinen starken Druck (über 30 N bzw. 3 kgf) auf das Bedienfeld-Display
aus, da es sonst beschädigt wird.
Nach dem Einschalten erscheint standardmäßig die Kopieranzeige.
Folgende Anzeige zeigt ein Gerät, bei dem alle verfügbaren Optionen installiert
sind.
In allen Anzeigen verfügbare Tasten
Die folgenden Tasten sind in allen Anzeigen verfügbar:
❖ Liste der Tasten
[OK]
Bestätigt eine ausgewählte Funktion oder eingegebene Werte und
kehrt zur vorherigen Anzeige zurück.
[Abbrechen]
Löscht eine ausgewählte Funktion oder eingegebene Werte, und kehrt
anschließend zur vorherigen Anzeige zurück.
[UZur.] [TWeiter]
Wechselt in die vorherige oder nächste Anzeige, wenn nicht alle Elemente in ein- und derselben Anzeige dargestellt werden können.
[OK] [Ja]
Schließt angezeigte Meldungen.
[Löschen]
Löscht die eingegebenen Werte; die Einstellungen werden nicht geändert.
[Verlassen]
Kehrt zur vorherigen Anzeige zurück.
23
Erste Schritte
Wenn die
Authentifizierungsanzeige
erscheint
1
Wenn Basisauthentifizierung, WindowsAuthentifizierung, LDAP-Authentifizierung oder Integrationsserver-Authentifizierung eingerichtet sind, erscheint die
Authentifizierungsanzeige. Das Gerät
kann nur nach Eingabe eines gültigen
Anwendernamens und Passworts benutzt werden.
Hinweis
❒ Fragen Sie Ihren Anwender-Administrator nach Ihrem Login-Anwendernamen und Passwort. Weitere
Informationen zu den verschiedenen Authentifizierungsarten erhalten Sie von den zuständigen
Administratoren.
❒ Wenn die Anwendercode-Authentifizierung eingerichtet ist, erscheint
stattdessen die Anzeige zur Eingabe
des Anwendercodes. Weitere Informationen finden Sie unter S.81 “Authentifizierungsinformation”.
E Die Taste [Anmelden] drücken.
Nach der Anwenderauthentifizierung erscheint die Anzeige für die
verwendete Funktion.
Hinweis
❒ Wenn der eingegebene Login-Benutzername oder das Login-Passwort falsch sind, wird
"Authentifizierung ist fehlgeschlagen" angezeigt. Überprüfen
Sie den Login-Anwendernamen
und das -Passwort.
Abmelden
Wichtig
❒ Melden Sie sich immer ab, wenn Sie
das Gerät benutzt haben. So wird
verhindert, dass das Gerät von Unbefugten benutzt wird.
A Die
Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
A Die
Taste [Eingabe] drücken, um
den Login-Anwendernamen einzugeben.
DE ZFFH220E
B Die Taste [Abmelden] drücken.
B Den
Login-Anwendernamen eingeben und die Taste [OK] drücken.
C Die Taste [Eingabe] drücken, um das
Login-Passwort einzugeben.
D Das Login-Passwort eingeben und
die Taste [OK] drücken.
C Die Taste [Ja] drücken.
D Die Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
24
Einschalten des Geräts
Einschalten des Geräts
Dieses Gerät verfügt über zwei Netzschalter.
❖ Betriebsschalter (auf der rechten Seite des Bedienfelds)
Drücken Sie zum Aktivieren des Geräts
diesen Schalter. Nach der Aufwärmzeit
können Kopien erstellt werden.
Wichtig
❒ Schalten Sie den Hauptschalter
nicht sofort wieder aus, wenn Sie
ihn gerade eingeschaltet haben.
Andernfalls können Festplatte oder
Speicher Schaden nehmen und
Funktionsstörungen auftreten.
1
❖ Hauptschalter (auf der linken Geräteseite)
Wird dieser Schalter ausgeschaltet, erlischt die Netzanzeige rechts des Bedienfeldes. In diesem Fall wird die
Stromversorgung des Geräts vollständig ausgeschaltet.
Ist eine Faxeinheit (optional) installiert,
können Faxdateien im Speicher beim
Ausschalten verloren gehen. Betätigen
Sie diesen Schalter nur, wenn nötig.
Hinweis
❒ Wenn das Gerät eine bestimmte Zeit
nicht benutzt wird, geht es automatisch in den Energiesparmodus über
oder schaltet sich ab. Siehe S.64 “Automatische Abschaltzeit”.
Einschalten der
Stromversorgung
A Sicherstellen, dass der Netzstecker
fest in der Steckdose sitzt.
B Öffnen Sie die Schalterabdeckung und
Einschalten des Geräts
A Den Betriebsschalter drücken.
Die Ein-Anzeige leuchtet auf.
ZFFH260E
Hinweis
❒ Lässt sich das Gerät durch Betätigen des Betriebsschalters nicht
einschalten, prüfen Sie, ob der
Hauptschalter eingeschaltet ist.
Falls er ausgeschaltet ist, schalten
Sie ihn ein.
schalten Sie den Hauptschalter ein.
Die Netzanzeige leuchtet auf.
ZEWH040E
25
Erste Schritte
Ausschalten des Geräts
A Stellen
Sie sicher, dass sich
Vorlagenglasabdeckung oder ADF
in der richtigen Position befinden.
1
B Den Betriebsschalter drücken.
❒ Vergewissern Sie sich, dass der
Hauptschalter ausgeschaltet ist, bevor Sie den Stecker aus der
Steckdose ziehen. Andernfalls können Festplatte oder Speicher beschädigt werden.
A Stellen Sie sicher, dass die Ein-Anzeige nicht leuchtet.
Die Ein-Anzeige erlischt.
B Öffnen Sie die Schalterabdeckung
und schalten Sie den Hauptschalter
aus.
Die Netzanzeige erlischt.
-Bei installierter Faxeinheit
(optional)
ZFFH260E
Hinweis
❒ Auch wenn Sie den Betriebsschalter betätigen, erlischt die
Anzeige nicht, blinkt aber in folgenden Fällen:
• Vorlagenglasabdeckung oder
ADF ist offen.
• Während Daten mit externen
Geräten ausgetauscht werden.
• Während die Festplatte arbeitet.
• Eine Datei wartet über die
Funktion “Später Senden” auf
Übertragung innerhalb der
nächsten Minute.
Ausschalten der
Stromversorgung
Wichtig
❒ Schalten Sie den Hauptschalter nicht
aus, wenn die Ein-Anzeige leuchtet
oder blinkt. Andernfalls können
Festplatte oder Speicher beschädigt
werden.
26
Wird der Hauptschalter während des
laufenden Faxbetriebs ausgeschaltet,
werden wartende Fax- und
Druckaufträge u. U. storniert und eingehende Faxnachrichten nicht empfangen.
Wenn Sie den Schalter unbedingt ausschalten müssen, gehen Sie wie folgt vor.
Wichtig
❒ Stellen Sie sicher, dass 100% als verfügbarer Speicher angezeigt wird,
bevor Sie den Hauptschalter ausschalten oder das Netzkabel abziehen. Faxdateien im Speicher werden
eine Stunde, nachdem Sie den
Hauptschalter abgeschaltet oder das
Netzkabel abgezogen haben, gelöscht. Siehe Faxhandbuch <Erweiterte Funktionen>.
❒ Die Ein-Anzeige erlischt nicht, sondern blinkt im Wählbetrieb, auch
wenn der Betriebsschalter betätigt
wird. Prüfen Sie in diesem Fall die
unten stehenden Erläuterungen und
schalten Sie den Hauptschalter aus.
• Der Computer steuert das Gerät
nicht.
• Das Gerät empfängt keine Faxnachrichten.
Einschalten des Geräts
Senken des
Energieverbrauchs
-Energiesparmodus
Wenn das Gerät eine bestimmte Zeit
lang nicht benutzt wurde oder die Taste {Energiesparen} gedrückt wird, erlischt die Display-Anzeige und das
Gerät aktiviert den Energiesparmodus.
Bei erneutem Drücken der Taste {Energiesparen} kehrt das Gerät in den Status
“Bereit” zurück. Im Energiesparmodus
verbraucht das Gerät weniger Strom.
Hinweis
❒ Sie können festlegen, wie lange das
Gerät nach einem Kopier- oder anderen Vorgang warten soll, bis der
Energiesparmodus aktiviert wird.
Siehe S.64 “Display-Aus-Timer”.
-Abschaltautomatik
Das Gerät schaltet sich eine bestimmte
Zeit nach Beendigung des letzten Jobs
automatisch ab. Diese Funktion wird
als Abschaltautomatik bezeichnet.
1
Hinweis
❒ Die Reaktionszeit der Abschaltautomatik kann geändert werden. Siehe
S.64 “Automatische Abschaltzeit”.
❒ Die Abschaltautomatik funktioniert
in folgenden Fällen nicht:
• Bei Anzeige einer Warnmeldung
• Bei Anzeige der Meldung “Kundendienst rufen”
• Bei Papierstau
• Bei geöffneter Abdeckung
• Bei Anzeige der Meldung "Toner
nachfüllen."
• Beim Nachfüllen von Toner
• Bei der Anzeige “Anwenderprogramm/Zähler”
• Während der Aufwärmphase
• Während Fax-, Druck- oder anderen Vorgängen
• Wenn ein Vorgang während des
Druckens ausgesetzt wurde
• Wenn der Hörer verwendet wird
• Wenn die Direktwählfunktion
verwendet wird
• Wenn ein Empfänger in der
Adress- oder Gruppenwahlliste
registriert wird
• Bei leuchtender oder blinkender
Datenempfangsanzeige
• Bei Anzeige gespeicherter Dokumente in der Druckerfunktion
27
Erste Schritte
1
28
2. Kombinationsfunktionen
Wechseln zwischen Betriebsarten
Hinweis
❒ In folgenden Fällen kann nicht zwischen den Betriebsarten gewechselt werden:
• Beim Scannen einer Faxnachricht zum Senden
• Bei Sofort Senden
• Bei Verwendung des Anwenderprogramms
• Während der Erstellung von Zwischenkopien (im Unterprogramm-Modus)
• Bei der Direktwahl zum Fax senden
• Beim Scannen einer Vorlage
❒ Nach dem Einschalten erscheint standardmäßig die Kopieranzeige. Diese Standardeinstellung kann geändert werden. Siehe S.56 “Priorität Funktion”.
Kopie
Document Server
Kommunikation
Empfang
Datei
Fax
Drucker
Scanner
DE
29
Kombinationsfunktionen
-Systemrückstellung (System-Reset)
Das Gerät schaltet sich eine bestimmte Zeit nach Beendigung des letzten Jobs automatisch ab. Diese Funktion wird als "Systemrückstellung (System Reset)" bezeichnet.
Hinweis
❒ Sie können die Wartezeit bis zur Systemrückstellung ändern. Siehe S.64 “SystemAuto-Reset-Timer”.
2
30
Mehrfachzugriff
Mehrfachzugriff
Während der aktuelle Job bearbeitet wird, können Sie über eine andere Funktion einen weiteren Job ausführen. Die Ausführung mehrerer Funktionen gleichzeitig wie
hier wird als "Mehrfachzugriff" bezeichnet.
So können Sie Ihre Jobs unabhängig vom Verwendungsmodus des Geräts effizient
verarbeiten. Beispiel:
2
• Sie können Dokumente einscannen und auf dem Document Server ablegen, während Sie kopieren.
• Das Gerät kann Druckdaten empfangen, während Dokumente gedruckt werden,
die auf dem Document Server gespeichert sind.
• Sie können kopieren und gleichzeitig Faxnachrichten empfangen.
• Sie kopieren, während Druckaufträge ausgeführt werden.
Hinweis
❒ Zur Einstellung der Funktionspriorität siehe S.57 “Priorität Drucken”. Standardmäßig ist für den [Modus anzeigen] die höchste Priorität eingestellt.
❒ Wenn die interne Ablage 2 (1 Zusatzausgabefach), die Versatzsortierablage, der
500–Blatt Finisher oder der 1000–Blatt Finisher auf dem Gerät installiert ist, kann
das Ausgabefach, in das die Dokumente ausgegeben werden, gewählt werden.
Informationen zur Festlegung des Ausgabefachs für die einzelnen Funktionen
finden Sie in den folgenden Abschnitten:
• S.58 “Ausgabe: Kopierer (Kopierer)”
• S.58 “Ausgabe: Document Server (Document Server)”
• S.58 “Ausgabe: Fax (Fax)”
• S.58 “Ausgabe: Drucker (Drucker)”
-Funktionskompatibilität
Die Darstellung zeigt die Funktionskompatibilität bei einer Druckpriorität, die auf
"Mehrfachzugriff" ("Interleave")eingestellt ist. Siehe S.57 “Priorität Drucken”.
|: Vorgänge können gleichzeitig ausgeführt werden.
$: Der Vorgang wird aktiviert, wenn die entsprechende Funktionstaste gedrückt
und die Fernumschaltung (des Scanners) durchgeführt wird.
❍: Der Vorgang wird aktiviert, wenn die Taste {Unterprogramm} gedrückt wird, um
den vorangegangenen Vorgang zu unterbrechen.
→: Der Vorgang wird automatisch ausgeführt, wenn der vorangegangene Vorgang
abgeschlossen ist.
×: Der Vorgang muss gestartet werden, wenn der vorangegangene Vorgang abgeschlossen ist. (Gleichzeitige Durchführung ist nicht möglich.)
31
Kopie
Drucken
DeskTopBinder
Professional/Lite
Senden eines Fax aus dem Document Server
Drucken vom Document Server
Drucken vom Document Server
Document Server-Funktionen
Scannen
Scan-Funktionen
Heften
Drucken
Empfangsdaten drucken
Datenempfang
Speicherempfang
Sofort senden
Speicher senden
Scannen einer Vorlage zum Speicher senden
Senden/Manueller Empfang
Kopieren
× × × ❍ ❍ $ $ | $ | | | | | $ $ $ $ $ | | |
Heften
| → → ❍ ❍ $ $ | $ | | | | → $ $ $ $ → | | |
Sortieren
*1
*1
*5
*2
*2
*2
*2
*4
*4
| → → ❍ ❍ $ $ | $ | | | | | $ $ $ $ → | | |
*1
Fax
Kopierfunktionen
Kopierfunktionen
*1
Unterbrechen des Kopiervorgangs
Sortieren
Modus vor Auswahl
Heften
Kopierfunktionen
2
Scannen eines Dokuments, das auf dem Document Server abgelegt wird
Scanner
Drucken
Senden
Document Server
Drucker
Empfang
Fax
Unterbrechen des
Kopiervorgangs
Modus nach Auswahl Kopie
Web Document Server
Kombinationsfunktionen
*1
*1
*2
*2
*2
*2
Kopierfunktionen
❍ ❍ ❍ × × × × | × | | | | | × × × × × | | |
Kopieren
❍ ❍ ❍ × × × × | × | → | → → × × × × × → | →
Senden/Manueller Empfang $ $ $ ❍ ❍ × × | × | | | | | $ $ $ $ $ | | |
Senden
Scannen einer × × × × × × × | × | | | | | × × × × × | | |
Vorlage zum
Speicher senden
Speicher sen- | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | → |
*3 *3 *3 *7
*3
den
Sofort senden × × × × × × × | × | | | | | × × × × × | → |
*3
Empfang
*3
*3
Speicheremp- | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | → |
*3 *3 *3 *7
*3
fang
Empfangsda- | | | | | | | | | | × | | | | | | | | | → |
*7
*7
*3
ten drucken
32
DeskTopBinder
Professional/Lite
Document Server
Senden eines Fax aus dem Document Server
Drucken vom Document Server
Drucken vom Document Server
Scannen eines Dokuments, das auf dem Document Server abgelegt wird
Document Server-Funktionen
Scanner
Drucken
Empfangsdaten drucken
Senden
Scannen einer Vorlage zum Speicher senden
Document Server
Drucken
Scannen
Scan-Funktionen
Heften
Drucken
Datenempfang
Speicherempfang
Sofort senden
Sortiertes
Drucken
| | | ❍ ❍ | | | | | | | → → | | | | | | | |
Heften
| → | ❍ ❍ | | | | | | | → → | | | | | | | |
*5
Scanner
Speicher senden
Kopieren
| | | | | | | | | | | → → → | | | | | | | |
Sortieren
Drucker Datenempfang
Heften
Kopierfunktionen
Senden/Manueller Empfang
2
Modus vor Auswahl
Drucken
Kopierfunktionen
Drucker
Empfang
Fax
Unterbrechen des
Kopiervorgangs
Modus nach Auswahl Kopie
Web Document Server
Mehrfachzugriff
*4
*4
*4
Scan-Funktionen
$ $ $ ❍ ❍ $ $ | $ | | | | | × × $ $ $ | | |
Scannen
× × × × × × × | × | | | | | × × × × × | | |
Document
$ $ $ ❍ ❍ $ $ | $ | | | | | $ $ × × × | | |
Server-Funktionen
Scannen eines $ × × ❍ ❍ $ × | × | | | | | $ × × × × | | |
Dokuments,
das auf dem
Document
Server abgelegt wird
Drucken vom $ → → ❍ ❍ | | | | | | | | | | | | | | | | |
*6 *6 *6
Document
Server
DeskTopBinder Profes- Drucken vom | | | | | | | | | | | | | | | | | | | → | |
*4
sional/Lite
Document
Server
Senden eines | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | → |
*3 *3 *3 *3
Fax aus dem
Document
Server
Web Document Server Drucken
| | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | →
*4
33
Kombinationsfunktionen
*1
*2
*3
*4
*5
*6
2
*7
Gleichzeitige Vorgänge sind nur möglich, wenn alle vorherigen Jobdokumente eingescannt wurden und die Taste [Nä.Job] angezeigt wird.
Sie können ein Dokument einscannen, nachdem alle vorherigen Jobdokumente eingescannt wurden.
Stehen mehrere Leitungen zur Verfügung, wählen Sie eine freie Leitung aus. Andernfalls kann die Funktion nicht ausgeführt werden.
Beim Heften wird der Druckvorgang automatisch nach dem aktuellen Job gestartet.
Die Heftfunktion ist nicht verfügbar.
Gleichzeitige Vorgänge sind möglich, wenn Sie die Taste [Nä.Job] betätigt haben.
Während gleichzeitiger Empfangsvorgänge werden alle darauffolgenden Jobs ausgesetzt, bis die Empfangsvorgänge abgeschlossen sind.
Einschränkung
❒ Die Heftfunktion kann nicht gleichzeitig für mehrere Funktionen verwendet
werden.
Hinweis
❒ Ein Gerät mit einem 500–Blatt Finisher kann keine anderen Jobs annehmen, während Drucken mit Heften ausgeführt wird.
❒ Ein Gerät mit 1000–Blatt Finisher, das Drucken mit Heften auf Papier größer als
A4 durchführt, startet alle Folgeaufträge (für die die Versatzsortierablage als
Ausgabefach angegeben ist) erst, nachdem der laufende Druckjob fertiggestellt
ist.
❒ Während des Druckvorgangs kann das Scannen über eine andere Funktion mehr
Zeit in Anspruch nehmen.
34
3. Document Server
Wechselwirkung zwischen Document
Server und anderen Funktionen
In der folgenden Tabelle wird die Wechselwirkung zwischen dem Document Server
und anderen Gerätefunktionen beschrieben.
Funktion
Speicherort der
Dokumente
Anzeige einer Liste
Drucken von gespeicherten Dokumenten
Senden von Dokumenten
Kopie
Kopierer/Document Server
Verfügbar
Verfügbar
Nicht verfügbar
Drucker
Document Server
Verfügbar
Verfügbar
Nicht verfügbar
Fax
Fax
Verfügbar
Verfügbar
Verfügbar *1
Scanner
Scanner
Nicht verfügbar
Verfügbar *3
*1
*2
*3
Nicht verfügbar
*2
Sie können gespeicherte Dokumente mit Hilfe der Faxfunktion senden. Siehe Faxhandbuch <Erweiterte Funktionen>.
Sie können gespeicherte Dokumente mit Hilfe der Scannerfunktion anzeigen. Siehe
Scannerhandbuch.
Sie können gespeicherte Dokumente mit Hilfe der Scannerfunktion senden. Siehe
Scannerhandbuch.
Hinweis
❒ Die folgende Tabelle zeigt die Kapazität des Document Server an.
Anzahl der Seiten je
Datei
Anzahl der Dateien
Anzahl der Seiten
insgesamt
1.000 Seiten
3.000 Dateien
9.000 Seiten
Kopie
Drucker
Scanner
Fax
35
Document Server
Document Server-Display
❖ Document Server-Hauptdisplay
3
DA AHT028S
1. Gerätestatus und Meldungen.
2. Der Titel der aktuell ausgewählten
4. Die Bedientasten.
5. Die Funktionen, mit denen die Do-
Anzeige.
kumente gespeichert wurden.
3. Die Anzahl der Vorlagen, Kopien
6. Ein Schloss-Symbol erscheint ne-
und gedruckten Seiten.
ben jeder passwortgeschützten Datei.
Die Symbole unten zeigen die aktiven Funktionen der auf dem Document Server
gespeicherten Dokumente an.
Funktion
Symbol
Kopierer
Fax
Drucker
Scanner
--
Hinweis
❒ Je nach gewählten Sicherheitsfunktionen werden u. U. nicht alle gespeicherten Dokumente angezeigt.
36
Arbeiten mit dem Document Server
Arbeiten mit dem Document Server
Speichern von Daten
❒
❖ Dateiname
Gespeicherte Dokumente werden
automatisch als "COPY0001",
"COPY0002" bezeichnet. Diese Dateinamen können geändert werden.
❒
❖ Anwendername
Es besteht die Möglichkeit, Anwendernamen zu registrieren, um unterscheiden zu können, welcher
Anwender oder welche Anwendergruppe ein Dokument gespeichert
hat. Um einen Anwendernamen zuzuweisen, können Sie ihn mithilfe
des Namens, der dem Anwendercode zugewiesen ist, registrieren
oder den Namen direkt eingeben.
❒
❒
Referenz
Weitere Informationen zu den
Anwendernamen finden Sie unter S.78 “Registrieren von Namen”.
❖ Passwort
Um unerlaubtes Drucken zu verhindern, können Sie ein Passwort für
jede gespeicherte Datei einstellen.
Auf eine geschützte Datei kann nur
nach Eingabe des Passworts zugegriffen werden. Wenn ein Passwort
für ein Dokument eingerichtet wurde, erscheint
neben dem Dokument.
Referenz
Zum Speichern von Dokumenten
ohne die Document Server-Funktion, siehe die jeweiligen Handbücher
zu diesen Funktionen.
❒
Wichtig
Bei Ausfällen können auf dem Gerät
gespeicherte Daten verloren gehen.
Der Hersteller haftet nicht für Schäden, die auf Datenverlust
zurückzuführen sind.
Achten Sie darauf, Ihr Passwort geheim zu halten. Seien Sie besonders
vorsichtig, wenn Sie es eingeben oder
aufschreiben. Wenn Sie Ihr Passwort
aufschreiben, bewahren Sie es an einem sicheren Ort auf.
Verwenden Sie keine Passwörter aus
Abfolgen derselben Ziffer wie" 0000"
oder aus aufeinander folgenden Ziffern wie "1234". Solche Passwörter
sind leicht zu erraten und bieten keine
angemessene Sicherheit.
Wenn auf ein Dokument mit dem richtigen Passwort zugegriffen wurde,
bleibt es auch nach Abschluss des Vorgangs ausgewählt und andere Anwender können darauf zugreifen.
Achten Sie darauf, die Taste {Gesamtlöschen} zu drücken, um die Dokumentenauswahl zu löschen und
unbefugten Zugriff zu verhindern.
Der Anwendername, unter dem ein
Dokument auf dem Document Server
gespeichert wird, dient nur zur Identifizierung des Erstellers und des Dokumenttyps. Er schützt vertrauliche
Dokumente nicht vor Unbefugten.
3
Hinweis
❒ Geben Sie ein vier- bis achtstelliges
Passwort ein.
❒ Auf dem Document Server gespeicherte Daten werden standardmäßig nach drei Tagen (72 Stunden)
gelöscht. Die Zeiteinstellung für die
automatische Löschung der gespeicherten Daten kann festgestellt werden. Siehe S.72 “Datei automatisch
im Document Server löschen”.
37
Document Server
❒ Sollen die gespeicherten Daten nicht
automatisch gelöscht werden, wählen Sie [Nein] für “Datei autom. löschen”, bevor Sie ein Dokument
speichern. Wenn Sie später [Ja] wählen, werden alle danach gespeicherten Daten automatisch gelöscht.
❒ Wenn das Gerät ein über die Kopierfunktion gespeichertes Dokument
druckt, müssen Sie warten, bis der
Druckvorgang abgeschlossen ist, bevor Sie ein Dokument auf dem Document Server speichern.
3
A Die
Taste
drücken.
{Document
Server}
C Geben Sie ggf. einen Anwenderna-
men, einen Dateinamen oder ein
Passwort ein.
Hinweis
❒ Wenn Sie keinen Dateinamen
eingeben, wird automatisch ein
Name zugewiesen.
Referenz
S.39 “So registrieren oder ändern
Sie einen Anwendernamen”
S.40 “So ändern Sie einen Dateinamen”
S.40 “So richten Sie ein Passwort
ein oder ändern es”
D Legen Sie die Vorlage entweder auf
das Vorlagenglas oder in den ADF.
Referenz
Weitere Informationen zu Vorlagentypen und wie sie einzulegen sind, erhalten Sie im
Kopiererhandbuch.
E Nehmen
DE ZFFH240E
Sie alle erforderlichen
Einstellungen vor.
B Die Taste [Vorlage einlesen] drücken.
Referenz
Weitere Informationen finden Sie
im Kopiererhandbuch.
38
Arbeiten mit dem Document Server
F Drücken Sie die Taste {Start}.
B Die Taste [Anwendername] drücken.
Das Dokument wird auf dem Document Server gespeichert.
Hinweis
❒ Zum Stoppen des Scan-Vorgangs
drücken Sie die Taste {Löschen/Stop}. Um den unterbrochenen Scanvorgang wieder
aufzunehmen, betätigen Sie in
der Bestätigungsanzeige die Taste [Weiter]. Um die gespeicherten
Bilder zu löschen und den Job abzubrechen, betätigen Sie die Taste [Stop].
❒ Wenn ein Passwort festgelegt
wurde, erscheint links neben
dem Dateinamen das Symbol .
❒ Wenn Sie eine Vorlage auf das
Vorlagenglas gelegt haben, betätigen Sie [Scannen abgeschlossen],
nachdem alle Vorlagen gescannt
wurden.
Die
Anzeige
“Druckdateien wählen” erscheint.
So registrieren oder ändern Sie einen
Anwendernamen
Wenn bereits Anwendernamen registriert wurden, erscheint die Anzeige Anwendername ändern. Um
einen nicht registrierten Anwendernamen zu verwenden, drücken Sie
die Taste [Nicht programmierter Name].
Wenn keine Anwendernamen im
Adressbuch registriert sind, erscheint die Anzeige für die Eingabe
des Anwendernamens.
3
Referenz
S.81 “Authentifizierungsinformation”
Bei Verwendung eines im
Adressbuch registrierten Namens
A Wählen Sie einen registrierten
Namen aus der Liste aus und betätigen Sie die Taste [OK].
A Die Taste [Vorlage einlesen] drücken.
Im Display erscheint die Anzeige
“Vorlage einlesen”.
Um zu einem nicht registrierten Anwendernamen zu wechseln, fahren
Sie mit dem nächsten Schritt fort.
Referenz
S.81 “Registrieren eines neuen
Anwendercodes”
39
Document Server
Bei Verwendung eines im
Adressbuch nicht registrierten
Namens
A Um einen nicht registrierten Anwendernamen einzugeben, betätigen Sie die Taste [Nicht
programmierter Name].
B Einen neuen Anwendernamen
eingeben und die Taste [OK]
drücken.
3
Referenz
S.157 “Text eingeben”
Wenn kein Anwendername im
Adressbuch registriert wurde
A Einen neuen Anwendernamen
eingeben und die Taste [OK]
drücken.
C Die Taste [Alle löschen] drücken, um
den alten Dateinamen zu löschen.
Hinweis
❒ Einzelne Zeichen können auch
mit der Taste [Backspace] gelöscht
werden.
D Einen neuen Dateinamen eingeben
und die Taste [OK] drücken.
Hinweis
❒ Bis zu 20 Zeichen können als Dateiname eingegeben werden. Beachten Sie, dass nur 16 Zeichen
jedes Dateinamens in der Dokumentliste angezeigt werden.
Referenz
S.157 “Text eingeben”
So richten Sie ein Passwort ein oder
ändern es
A Die Taste [Vorlage einlesen] drücken.
Im Display erscheint die Anzeige
“Vorlage einlesen”.
Referenz
S.157 “Text eingeben”
B Die Taste [Passwort] drücken.
So ändern Sie einen Dateinamen
A Die Taste [Vorlage einlesen] drücken.
Im Display erscheint die Anzeige
“Vorlage einlesen”.
B Die Taste [Dateiname] drücken.
C Geben Sie mit der Zehnertastatur
ein (vier- bis achtstelliges) Passwort ein und betätigen Sie dann
die Taste {#}.
D Geben Sie das (vierstellige) Pass-
wort zur Bestätigung erneut ein
und betätigen Sie dann die Taste
{#}.
Im Display erscheint die Anzeige
“Dateinamen ändern”.
40
E Die Taste [OK] drücken.
Arbeiten mit dem Document Server
Ändern von Dateinamen,
Anwendernamen und Passwörtern
für gespeicherte Dokumente
A Die
Taste
drücken.
{Document
Server}
B Das Dokument auswählen, für das
der Anwendername, der Dateiname oder das Passwort geändert
werden soll.
F Die Taste [OK] drücken.
Suchen nach gespeicherten
Dokumenten
Mit der Taste [Suche nach Dateiname] oder
[Suche n. Anwendername] können Sie nach
Dokumenten suchen, die auf dem Document Server gespeichert sind. Außerdem
können Sie die gespeicherten Dokumente
in beliebiger Reihenfolge auflisten.
3
Hinweis
❒ Wenn Sie auf Ihrem Computer DeskTopBinder Professional oder DeskTopBinder Lite installiert haben, können
Sie Dokumente von Ihrem Computer
aus suchen und neu anordnen.
Hinweis
❒ Wenn ein Passwort für das Dokument eingerichtet wurde, geben
Sie es ein und betätigen Sie die
Taste [OK].
C Die Taste [Dateiverwaltung] drücken.
Referenz
Handbücher zu DeskTopBinder
Professional/Lite oder Hilfe
So suchen Sie mithilfe des Dateinamens
nach Dateien
A Die
Taste
drücken.
{Document
Server}
B Die
Taste [Suche nach Dateiname]
drücken.
D Die Taste [Anwendern. änd.], [Dateinamen ändern] oder [Passwort ändern]
drücken.
E Geben Sie den neuen Anwender-
namen, Dateinamen oder das Passwort über die Buchstabentasten
oder die Zehnertastatur ein und betätigen Sie dann [OK].
Referenz
S.39 “So registrieren oder ändern
Sie einen Anwendernamen”
S.40 “So ändern Sie einen Dateinamen”
S.40 “So richten Sie ein Passwort
ein oder ändern es”
41
Document Server
C Geben
Sie den Dateinamen ein
und betätigen Sie die Taste [OK].
Nur Dateien, deren Name mit dem
eingegebenen Namen beginnt, werden in der Anzeige Druckdateien
wählen aufgeführt.
D Um einen nicht registrierten Anwendernamen festzulegen, die Taste
[Nicht programmierter Name] drücken.
Geben Sie den Anwendernamen ein
und betätigen Sie die Taste [OK].
Referenz
S.157 “Text eingeben”.
Hinweis
❒ Um alle auf dem Document Server gespeicherten Dateien anzuzeigen, drücken Sie die Taste
[Dateiliste].
3
So suchen Sie mithilfe des
Anwendernamens
A Die
Taste
drücken.
{Document
Server}
B Die
Taste [Suche n. Anwendername]
drücken.
Referenz
S.157 “Text eingeben”
E Die Taste [OK] drücken.
Nur Dateien, deren Name mit dem
eingegebenen Namen beginnt, werden in der Anzeige Druckdateien
wählen aufgeführt.
Hinweis
❒ Um alle auf dem Document Server gespeicherten Dateien anzuzeigen, drücken Sie die Taste
[Dateiliste].
So prüfen Sie die Informationen zu
gespeicherten Dokumenten
C Um
einen registrierten Anwendernamen zu festzulegen, den Anwendernamen in der angezeigten Liste
auswählen und die Taste [OK] drücken.
A Wählen Sie ein Dokument aus, zu
dem detaillierte Informationen angezeigt werden sollen.
Hinweis
❒ Um einen nicht registrierten Anwendernamen anzugeben, gehen
Sie wie folgt vor.
Hinweis
❒ Wenn ein Passwort für das Dokument eingerichtet wurde, geben Sie
es ein und betätigen Sie die Taste
[OK].
42
Arbeiten mit dem Document Server
B Die Taste [Details] drücken.
Im Display erscheinen detaillierte
Informationen zu dem ausgewählten Dokument.
Hinweis
❒ Haben Sie mehrere Dokumente
ausgewählt, können Sie mit den
Tasten [U] und [T] die Informationen zu den einzelnen Dokumenten anzeigen.
Gespeicherte Dokumente
drucken
Hinweis
❒ Sie können gespeicherte Dokumente
aus einem Netzwerkcomputer mit
einem Web Image Monitor drucken.
Informationen zum Aufruf des Web
Image Monitor finden Sie in der
Netzwerkanleitung.
3
A Wählen Sie ein Dokument, das Sie
drucken möchten.
❒ Die Taste [OK] drücken. Die Anzeige Druckdateien wählen erscheint.
Hinweis
❒ Wenn ein Passwort für das Dokument eingerichtet wurde, geben
Sie es ein und betätigen Sie die
Taste [OK].
❒ Sie können mit den Tasten [Suche
n. Anwendername] oder [Suche nach
Dateiname] nach einem Dokument
suchen. Siehe S.41 “Suchen nach
gespeicherten Dokumenten”.
❒ Die Dokumente können nach Anwendername, Dateiname oder
Datum sortiert werden. Drücken
Sie die Taste [Anwendername], [Dateiname] oder [Datum], um die Dokumente zu sortieren.
❒ Wenn der Dateiname nichts über
den Inhalt eines Dokuments aussagt, können Sie nur die erste Seite ausdrucken, um den Inhalt zu
prüfen. Siehe S.46 “Erste Seite
drucken”.
❒ Um eine Auswahl aufzuheben,
drücken Sie erneut auf das markierte Dokument.
43
Document Server
B Um
mehrere Dokumente zu
drucken, Schritt A für die zu
druckenden Dokumente in der gewünschten Reihenfolge wiederholen.
Hinweis
❒ Sie können bis zu 30 Dokumente
auswählen.
❒ Wenn sich die Formate und Auflösungen der ausgewählten Dokumente unterscheiden, können
die Dokumente eventuell nicht
gedruckt werden.
3
❒ Um die Druckreihenfolge zu ändern, heben Sie die Auswahl auf
und wählen die Dokumente in
der gewünschten Reihenfolge erneut aus.
❒ Wenn Sie die Taste {Gesamtlöschen} drücken, wird die Auswahl
aller
Dokumente
aufgehoben.
❒ Wenn Sie die Taste [Druckfolge]
drücken, werden die Dokumente
in
der
gewählten
Druckreihenfolge angezeigt.
C Zum Ändern der Druckeinstellungen
betätigen Sie die Taste [Druckeinstellungen].
Die Anzeige Druckeinstellungen erscheint. Anwendernamen, Dateinamen und Druckreihenfolge der
Dokumente werden angezeigt.
Hinweis
❒ Die Druckeinstellungen für das
Drucken im Kopierer- oder
Druckermodus werden nach
dem Drucken beibehalten und
auf den nächsten Job angewendet. Druckeinstellungen im Faxbetrieb können jedoch nicht
beibehalten werden.
❒ Wenn Sie mehrere Dokumente
ausgewählt haben, bleiben nur
die Druckeinstellungen des ersten Dokuments erhalten.
❒ Die
einzelnen
Druckeinstellungen sind im Folgenden aufgeführt. Weitere Informationen
zu
den
Druckergebnissen der einzelnen
Einstellungen finden Sie im Kopiererhandbuch.
❖ Bindeformat
• 2-seitige Kopie Oben-Oben
• 2-seitige Kopie Oben-Unten
• Broschüre
• Magazin
❖ Deckblattoptionen
• Deckblatt/Trennblatt
• Bearbeiten/Stempel
❖ Abschluss
• Sortieren
• Stapeln
• Heften
❒ Sollen mit Hilfe der Funktion
“Sortieren” mehrere Sätze
ausgedruckt werden, können Sie
das Druckergebnis vorab überprüfen, indem Sie zunächst nur
einen Satz ausdrucken. Siehe S.45
“Probekopie”.
44
Arbeiten mit dem Document Server
❒ Wenn
mehrere
Dokumente
gleichzeitig gedruckt werden,
können Sie sie zu einem Satz zusammenfassen, indem Sie die
Druckreihenfolge entsprechend
einstellen.
❒ Beim gleichzeitigen Drucken
mehrerer Dokumente werden die
Druckeinstellungen für das erste
Dokument auf alle anderen Dokumente angewendet.
❒ Bei Auswahl mehrerer Dateien
können Sie die in Schritt A ausgewählten Dateinamen und die
Druckreihenfolge überprüfen, indem Sie mit den Tasten [T] und
[U] durch die Liste blättern.
❒ Drücken Sie die Taste [Datei auswählen], um zur Anzeige
“Druckdateien
wählen”
zurückzukehren.
❒ "Broschüre", "Magazin" und
"Stempel" können nicht für Dokumente eingestellt werden, die
im Faxbetrieb gespeichert wurden.
❒ "Broschüre" und "Magazin" können nicht für Dokumente eingestellt werden, die unter
Mehrfachfunktionen gespeichert
wurden.
D Geben Sie auf der Zehnertastatur
die gewünschte Anzahl von Kopien ein.
So halten Sie einen Druckvorgang an
A Die Taste {Löschen/Stop} drücken.
B Die Taste [Stop] drücken.
Ändern der Kopienanzahl während
des Druckvorgangs
Einschränkung
❒ Die Anzahl der Kopien kann nur geändert werden, wenn in den
Druckeinstellungen die Funktion
Sortieren ausgewählt wurde.
3
A Die Taste {Löschen/Stop} drücken.
B Die Taste [Anzahl ändern] drücken.
C Geben Sie auf der Zehnertastatur die
gewünschte Anzahl von Kopien ein.
D Die Taste {#} drücken.
E Die Taste [Weiter] drücken.
Der Druckvorgang wird wieder gestartet.
Probekopie
Wenn mehrere Dokumentsätze mithilfe
der Sortierfunktion gedruckt werden,
können Sie die korrekte Druckreihenfolge
oder Druckeinstellungen prüfen, indem
Sie nur den ersten Satz über die Taste
{Probekopie} drucken.
Einschränkung
❒ Diese Funktion kann nur nach Aktivierung der Sortierfunktion verwendet werden.
Hinweis
❒ Zulässiger Höchstwert: 999.
E Drücken Sie die Taste {Start}.
Der Druckvorgang wird gestartet.
45
Document Server
A Das Dokument auswählen.
Erste Seite drucken
Sie können die erste Seite eines in der
Anzeige Druckdateien wählen gewählten Dokuments ausdrucken, um den
Inhalt zu prüfen.
Hinweis
❒ Wenn ein Passwort für das Dokument eingerichtet wurde, geben
Sie es ein und betätigen Sie die
Taste [OK].
3
❒ Sie können nach dem Dokument
über [Suche n. Anwendername]
oder [Suche nach Dateiname] links
oben suchen. Siehe S.41 “Suchen
nach gespeicherten Dokumenten”.
❒ Die Dateien können nach Anwendername, Dateiname oder
Datum sortiert werden. Betätigen
Sie [Anwendername], [Dateiname]
oder [Datum], um die Dokumente
zu sortieren.
❒ Um eine Auswahl aufzuheben,
betätigen Sie die Taste erneut.
B Die Taste {Probekopie} drücken.
Der erste Satz wird ausgedruckt.
C Ist der Probedruck in Ordnung, betätigen Sie die Taste [Drucken].
Hinweis
❒ Betätigen Sie [Aussetzen], um einen Druckjob abzubrechen, und
kehren Sie zum Menü
Druckeinstellungen zurück, um
die Einstellungen zu ändern.
Wurden mehrere Dokumente ausgewählt, wird jeweils die erste Seite der
einzelnen Dokumente ausgedruckt.
A Das Dokument auswählen.
Hinweis
❒ Wenn ein Passwort für das Dokument eingerichtet wurde, geben
Sie es ein und betätigen Sie die
Taste [OK].
❒ Sie können nach dem Dokument
über [Suche n. Anwendername]
oder [Suche nach Dateiname] links
oben suchen. Siehe S.41 “Suchen
nach gespeicherten Dokumenten”.
❒ Die Dateien können nach Anwendername, Dateiname oder
Datum sortiert werden. Betätigen
Sie [Anwendername], [Dateiname]
oder [Datum], um die Dokumente
zu sortieren.
❒ Um eine Auswahl aufzuheben,
betätigen Sie die Taste erneut.
B Die
Taste
drücken.
[Erste Seite drucken]
C Drücken Sie die Taste {Start}.
46
Arbeiten mit dem Document Server
Gespeicherte Dokumente
löschen
Wichtig
❒ Sie können bis zu 3000 Dokumente
auf dem Document Server speichern. Wenn die Gesamtzahl von
3000 erreicht ist, können keine weiteren Dokumente mehr gespeichert
werden. Sie können nicht mehr benötigte Dokumente löschen, um
Speicherplatz freizugeben.
Hinweis
❒ Mit dem Anwenderprogramm können alle gespeicherten Dokumente
auf einmal gelöscht werden. Siehe
S.72 “Alle Dateien im Document
Server löschen”.
❒ Sie können gespeicherte Dokumente
aus einem Netzwerkcomputer über
den Web Image Monitor löschen. Informationen zum Aufruf des Web
Image Monitor finden Sie in der
Netzwerkanleitung.
A Die
Taste
drücken.
{Document
❒ Die Dokumentnamen in der Liste
können nach Anwendername,
Dateiname oder Datum sortiert
werden. Betätigen Sie [Anwendername], [Dateiname] oder [Datum],
um die Dokumente zu sortieren.
❒ Lässt sich das gewünschte Dokument anhand des Namens nicht
finden, können Sie die erste Seite
ausdrucken, um den Inhalt zu
prüfen. Siehe S.46 “Erste Seite
drucken”.
3
❒ Betätigen Sie die ausgewählte
Zeile erneut, um den Druckjob
abzubrechen.
C Die Taste [Datei löschen] drücken.
D Die
Taste [Löschen] drücken, um
das Dokument zu löschen.
Server}
B Wählen Sie das zu löschende Dokument.
Hinweis
❒ Wenn ein Passwort für das Dokument eingerichtet wurde, geben
Sie es ein und betätigen Sie die
Taste [OK].
❒ Sie können mehrere Dokumente
gleichzeitig löschen.
❒ Sie können nach einem Dokument über [Suche n. Anwendername] oder [Suche nach Dateiname]
links oben suchen. Siehe S.41 “Suchen nach gespeicherten Dokumenten”.
47
Document Server
Anzeigen von gespeicherten
Dokumenten mit Web Image
Monitor.
Referenz
Web Image Monitor Hilfe
A Starten des Web Image Monitor.
B In das Feld [Adresse] die Adresse
3
“http:// (IP-Adresse dieses Geräts)
/” eingeben.
Die Startseite wird im Web Image
Monitor angezeigt.
C Auf [Document Server] klicken.
[Document-Server-Dateiliste] wird angezeigt.
Hinweis
❒ Um das Anzeigeformat zu ändern, klicken Sie in der Liste [Anzeigeverfahr.] auf [Details],
[Piktogramme] oder [Symbole].
D Auf die Eigenschaften-Schaltfläche
des Dokuments klicken, das überprüft werden soll.
Informationen zu dem Dokument
werden angezeigt.
E Prüfen Sie
den Inhalt des Doku-
ments.
Hinweis
❒ Um die Vorschau zu vergrößern,
klicken Sie auf [Bild vergröß.].
Herunterladen gespeicherter
Dokumente
Hinweis
❒ Zum Herunterladen von Dokumenten, die im Kopierer- oder
Druckermodus gespeichert wurden,
benötigen Sie den File Format Converter.
A Starten des Web Image Monitor.
B In das Feld [Adresse] die Adresse
“http:// (IP-Adresse dieses Geräts)
/” eingeben.
Die Startseite wird im Web Image
Monitor angezeigt.
C Auf [Document Server] klicken.
[Document-Server-Dateiliste] wird angezeigt.
Hinweis
❒ Um das Anzeigeformat zu ändern, klicken Sie in der Liste [Anzeigeverfahr.] auf [Details],
[Piktogramme] oder [Symbole].
D Auf die Eigenschaften-Schaltfläche
des Dokuments klicken, das heruntergeladen werden soll.
E Wählen
Sie [PDF] oder [Mehrseit.
TIFFs] aus der Liste [Dateiformat].
Hinweis
❒ [Mehrseit. TIFFs] ist verfügbar,
wenn der File Format Converter
installiert ist.
❒ [Mehrseit. TIFFs] kann nicht für
Dokumente gewählt werden, die
im
Kopiereroder
Druckermodus gespeichert wurden.
F Auf [Download] klicken.
G Auf [OK] klicken.
48
Einstellungen für den Document Server
Einstellungen für den Document Server
❖ Kopierer/Document Server-Funktionen (Siehe Kopiererhandbuch.)
Optionen
Allgemeine Funktionen
Standardeinstellung
Document Server-Speicherungstaste: F1
2-seitige Vorlage Oben-Oben
Document Server-Speicherungstaste: F2
1-seitig→1-seitig Komb.
Document Server-Speicherungstaste: F3
1-seitig→1-seitig Komb.: 4 Vorlagen
Document Server-Speicherungstaste: F4
1-seitig→1-seitig Komb.: 8 Vorlagen
Document Server-Speicherungstaste: F5
Rand erstellen
3
❖ Systemeinstellungen (Siehe S.56 “Allgemeine Funktionen”, S.60 “PapiermagazinEinstellungen”, S.64 “Timer-Einstellungen” und S.67 “Administrator-Tools”.)
Optionen
Standardeinstellung
Aufwärmmeldung
Ein
Kopienzähler-Anzeige
Aufwärts
Ausgabe: Document Server
Interne Ablage 1
Papiermagazinpriorität: Kopierer
Magazin 1
Deckblattmagazin
Aus
Trennblattmagazin
Aus
Timer-Einstellungen
Kopierer/Document ServerAuto-Reset-Timer
60 Sekunden
Administrator-Tools
Datei automatisch im Document Server löschen
Ja, nach 3 Tag(en)
Alle Dateien im Document
Server löschen
--
Allgemeine Funktionen
Papiermagazin-Einstellungen
49
Document Server
3
50
4. Anwenderprogramm
(Systemeinstellungen)
Anwenderprogramm (Menü;
Systemeinstellungen)
Referenz
Weitere Informationen zu den Schnittstelleneinstellungen und zur Dateiübertragung finden Sie in der Netzwerkanleitung.
Weitere Informationen zur Parallelschnittstelle finden Sie im Druckerhandbuch.
❖ Allgemeine Funktionen (Siehe S.56 “Allgemeine Funktionen”.)
Standardeinstellung
Bedienfeld-Summer
Ein
Aufwärmmeldung
Ein
Kopienzähler-Anzeige
Aufwärts
Funktionspriorität
Kopierer
Druckpriorität
Modus anzeigen
Funktions-Reset-Timer
3 Sekunden
Ausgabe: Kopierer
Interne Ablage 1
Ausgabe: Document Server
Interne Ablage 1
Ausgabe: Fax
Interne Ablage 2
Ausgabe: Drucker
Interne Ablage 1
<F/F4>Format einstellen
81/2"×13"L
51
Anwenderprogramm (Systemeinstellungen)
❖ Papiermagazin-Einstellungen (Siehe S.60 “Papiermagazin-Einstellungen”.)
Standardeinstellung
4
Papiermagazinpriorität: Kopierer
Magazin 1
Papiermagazinpriorität: Fax
Magazin 1
Papiermagazinpriorität: Drucker
Magazin 1
Magazin-Papierformat: Magazin 1
A4K, 81/2" × 11" K
Magazin-Papierformat: Magazin 2
A3L, 11" × 17" L
Magazin-Papierformat: Magazin 3
A4L, 81/2" × 11" L
Magazin-Papierformat: Magazin 4
A4L, 81/2" × 14" L
Papiertyp: Bypass
Keine Anzeige
Papiertyp: Magazin 1
Keine Anzeige/2-seitige Kopie/Autom. Papierwahl Ein
Papiertyp: Magazin 2
Keine Anzeige/2-seitige Kopie/Autom. Papierwahl Ein
Papiertyp: Magazin 3
Keine Anzeige/2-seitige Kopie/Autom. Papierwahl Ein
Papiertyp: Magazin 4
Keine Anzeige/2-seitige Kopie/Autom. Papierwahl Ein
Deckblattmagazin
Aus
Trennblattmagazin
Aus
Drucker Bypass-Papierformat
A4K
❖ Timer-Einstellungen (Siehe S.64 “Timer-Einstellungen”.)
Standardeinstellung
Auto. Abschaltzeit
1 Minute(n)
Display Aus-Timer
1 Minute(n)
System-Auto-Reset Timer
60 Sekunden
Kopierer/Document Server-Auto-ResetTimer
60 Sekunden
Fax-Auto-Reset-Timer
30 Sekunden
Drucker-Auto-Reset-Timer
60 Sekunden
Scanner-Auto-Reset-Timer
60 Sekunden
Datum einstellen
--
Zeit einstellen
--
Auto-Abmelde-Timer
60 Sekunden
❖ Schnittstelleneinstellungen
• Weitere Informationen zu den Netzwerkeinstellungen finden Sie in der Netzwerkanleitung.
• Weitere Informationen
Druckerhandbuch.
52
zur
Parallelschnittstelle
finden
Sie
im
Anwenderprogramm (Menü; Systemeinstellungen)
❖ Dateiübertragung
• Weitere Informationen zu den Netzwerkeinstellungen finden Sie in der Netzwerkanleitung.
❖ Administrator-Tools (Siehe S.67 “Administrator-Tools”.)
Standardeinstell
ung
Anwender-Authentifizierungsverwaltung
Aus
Administrator-Authentifizierungsverwaltung
Aus
Administrator programmieren/ändern
--
Kostenstellenzähler Einstell.
--
Erweiterte Sicherheit
--
Zähler anzeigen/drucken
--
Zähler je Anwender anzeigen/löschen/drucken
--
Adressbuch-Management
--
Adressbuch: Gruppe programmieren/ändern/löschen
--
Adressbuch: Transferauftrag programmieren/ändern/löschen
--
Adressbuch: Reihenfolge ändern
--
Adressbuch drucken: Zielliste
--
Adressbuch: Titel bearbeiten
--
Adressbuch: Titel wählen
Titel 1
Datei automatisch im Document Server löschen
Nach 3
Tag(en)
Alle Dateien im Document Server löschen
--
LDAP-Server programmieren/ändern/löschen
--
LDAP-Server verwenden
Aus
Abschaltautom. (Immer Ein)
Ein
Firmware Version
--
Netzwerksicherheitsstufe
Stufe 0
Wiederherstellungszeit reduzieren
Aus
Alle Protokolle löschen
Aus
Übertragungsprotokoll-Einstellung
Aus
Unautorisierte Kopierkontrolle
Aus
4
53
Anwenderprogramm (Systemeinstellungen)
Zugriff auf das Anwenderprogramm
(Systemeinstellungen)
Dieser Abschnitt ist für die Key-Operators bestimmt (die für dieses Gerät verantwortlichen Personen).
B Die
Taste
drücken.
[Systemeinstellungen]
Mit dem Anwenderprogramm können
Sie Standardeinstellungen festlegen oder
ändern.
Hinweis
❒ Die Festlegung der Systemeinstellungen unterscheidet sich von den üblichen Vorgängen. Beenden Sie
unbedingt immer das Anwendungsprogramm, wenn Sie die Einstellungen abgeschlossen haben. Siehe S.55
“Anwenderprogramm beenden”.
4
❒ Mit dem Anwenderprogramm vorgenommene Einstellungen werden
selbst dann nicht gelöscht, wenn der
Haupt- oder Betriebsschalter ausgeschaltet oder die Taste {Energiesparen}
oder {Gesamtlöschen} gedrückt wird.
Ändern der
Standardeinstellungen
Hinweis
❒ Wenn die Administratorauthentifizierung spezifiziert ist, wenden Sie sich
an den Administrator.
A Die Taste {Anwenderprogramm/Zähler}
drücken.
DE ZFFH220E
54
C Wählen
Sie das gewünschte Menü
aus und betätigen Sie die entsprechende Taste.
Referenz
S.51 “Anwenderprogramm (Menü; Systemeinstellungen)”
D Die Einstellungen entsprechend den
Anweisungen auf dem Display ändern und dann die Taste [OK]
drücken.
Hinweis
❒ Um die Änderung von Einstellungen abzubrechen und zur Standardanzeige zurückzukehren,
betätigen Sie die Taste {Anwenderprogramm/Zähler}.
Zugriff auf das Anwenderprogramm (Systemeinstellungen)
Anwenderprogramm beenden
A Die
Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
4
DE ZFFH220E
Hinweis
❒ Das Anwenderprogramm kann
auch durch Betätigen der Taste
[Verlassen] beendet werden.
55
Anwenderprogramm (Systemeinstellungen)
Anpassbare Einstellungen im
Anwenderprogramm
Referenz
Informationen zum Aufrufen des Anwenderprogramms finden Sie unter S.54
“Zugriff auf das Anwenderprogramm (Systemeinstellungen)”.
Allgemeine Funktionen
❖ Bedienfeld-Summer
Der Bedienfeld-Summer (ein akustisches Signal) ertönt, wenn eine Taste
gedrückt wird.
4
Hinweis
❒ Standardeinstellung: Ein
❖ Aufwärmmeldung (Kopierer/Document Server)
Sie können festlegen, ob ein akustisches Signal ertönen soll, wenn das Gerät nach
dem Verlassen des Energiesparmodus oder nach dem Einschalten betriebsbereit
ist.
Hinweis
❒ Wenn der Bedienfeld-Summer auf “AUS” gesetzt ist, ertönt kein akustisches
Signal, unabhängig von der Einstellung für die Aufwärmmeldung.
❒ Standardeinstellung: Ein
❖ Kopienzähler-Anzeige (Kopierer/Document Server)
Sie können den Kopienzähler so einrichten, dass die Anzahl der erstellten Kopien (hoch zählen) oder die Anzahl der verbleibenden Kopien (herunter zählen)
angezeigt wird.
Hinweis
❒ Standardvorgabe: Aufwärts (Aufwärtszählung)
❖ Priorität Funktion
Sie können festlegen, welcher Modus direkt nach dem Einschalten des Betriebsschalters bzw. nach der Systemrückstellung (System-Reset) angezeigt werden
soll.
Hinweis
❒ Standardeinstellung: Kopierer
56
Anpassbare Einstellungen im Anwenderprogramm
❖ Priorität Drucken
Der ausgewählte Modus erhält die Druckpriorität.
Referenz
S.31 “Mehrfachzugriff”
Hinweis
❒ Standardeinstellung: Modus anzeigen
❒ Bei Auswahl von [Mehrfachzugriff] wird der laufende Druckvorgang nach maximal fünf Seiten unterbrochen.
❒ Wenn die interne Ablage 2 (1 Zusatzausgabefach), die Versatzsortierablage,
der 500–Blatt-Finisher oder der 1000–Blatt-Finisher auf dem Gerät installiert
ist, kann das Ausgabefach, in das die Dokumente ausgegeben werden, gewählt werden. Informationen zur Festlegung des Ausgabefachs für die einzelnen Funktionen finden Sie in den folgenden Abschnitten:
4
• S.58 “Ausgabe: Kopierer (Kopierer)”
• S.58 “Ausgabe: Document Server (Document Server)”
• S.58 “Ausgabe: Fax (Fax)”
• S.58 “Ausgabe: Drucker (Drucker)”
❖ Funktions-Reset-Timer
Wenn Sie die Mehrfachzugriffsfunktion verwenden (siehe S.31 “Mehrfachzugriff”), können Sie festlegen, wie lange das Gerät warten soll, bis es den Modus
wechselt. Diese Einstellung ist sinnvoll, wenn Sie viele Kopien erstellen und die
Einstellungen für jede Kopie ändern müssen. Wenn Sie einen längeren ResetZeitraum einstellen, können Sie die Unterbrechung durch andere Funktionen
verhindern.
Hinweis
❒ Standardeinstellung: Zeit einstellen
❒ Die Funktions-Reset-Timer-Einstellung wird ignoriert, wenn [Mehrfachzugriff]
für die Druckpriorität eingestellt ist (siehe S.57 “Priorität Drucken”).
❒ Wenn Sie [Zeit einstellen] auswählen, geben Sie die Zeit (3–30 Sekunden, in 1Sekunden-Schritten) über die Zehnertastatur ein.
❒ Die Standardzeit beträgt drei Sekunden.
57
Anwenderprogramm (Systemeinstellungen)
❖ Ausgabe: Kopierer (Kopierer)
Sie können das Fach für die Ausgabe der Dokumente festlegen.
4
AHR009S
1. Interne Ablage 1
2. Interne Ablage 2
3. Obere Finisherablage
4. Finisher-Versatzablage
Hinweis
❒ Standardeinstellung: Interne Ablage 1
❖ Ausgabe: Document Server (Document Server)
Sie können das Fach für die Ausgabe der Dokumente festlegen.
Hinweis
❒ Standardeinstellung: Interne Ablage 1
❒ Weitere Informationen zu den Ausgabefächern finden Sie unter S.58 “Ausgabe: Kopierer (Kopierer)”.
❖ Ausgabe: Fax (Fax)
Sie können das Fach für die Ausgabe der Dokumente festlegen.
Hinweis
❒ Standardeinstellung: Interne Ablage 2
❒ Weitere Informationen zu den Ausgabefächern finden Sie unter S.58 “Ausgabe: Kopierer (Kopierer)”.
❖ Ausgabe: Drucker (Drucker)
Sie können das Fach für die Ausgabe der Dokumente festlegen.
Hinweis
❒ Standardeinstellung: Interne Ablage 1
❒ Die über den Druckertreiber festgelegten Ausgabefächer haben Priorität vor
den obigen Einstellungen.
❒ Weitere Informationen zu den Ausgabefächern finden Sie unter S.58 “Ausgabe: Kopierer (Kopierer)”.
58
Anpassbare Einstellungen im Anwenderprogramm
❖ <F/F4>Format einstellen
Aktuell sind drei F-Formate verfügbar: 81/2" × 13"L, 81/4" × 13"L und 8" ×13"L.
Die Vorlagenglas- oder Vorlageneinzugssensoren können diese drei Vorlagenformate nicht unterscheiden. Mit dieser Funktion wird das F-Format für die Vorlagenglas- oder Vorlageneinzugssensoren eingestellt. Auf Grundlage dieser
Einstellung kann die automatische Papierwahl und die automatische Verkleinerung/Vergrößerung für F-Format-Vorlagen verwendet werden.
Hinweis
❒ Standardeinstellung: 81/2" × 13"L
Ausgabefach-Einstellungen
Einschränkung
❒ Sie können den laufenden Vorgang nicht mit einer anderen Funktion unterbrechen, die Heften oder Sortieren umfasst.
4
❒ Sie können den laufenden Vorgang mit einem regulären Kopierjob oder Faxempfang unterbrechen. Das Ausgabefach, das bei Unterbrechung eines Jobs verwendet wird, hängt von der mit der Unterbrechung gewählten FinisherVersatzablage und dem Ausgabefach ab.
❖ Wenn als Finisher-Versatzablage ein 500–Blatt Finisher ausgewählt ist:
• Wenn als Ausgabefach bei Unterbrechung die Finisherablage ausgewählt
ist, wird der unterbrechende Job an die interne Ablage 1 ausgegeben.
• Wenn als Ausgabefach bei Unterbrechung nicht die Finisherablage ausgewählt ist, wird der unterbrechende Job an das angegebene Ausgabefach
ausgegeben.
❖ Wenn als Finisher-Versatzablage ein 1000–Blatt Finisher ausgewählt ist:
• Wenn als Ausgabefach bei Unterbrechung die Finisherablage ausgewählt
ist, wird der unterbrechende Job an die Obere Finisherablage ausgegeben.
• Wenn als Ausgabefach bei Unterbrechung nicht die Finisherablage ausgewählt ist, wird der unterbrechende Job an das angegebene Ausgabefach
ausgegeben.
❒ Wenn ein 500–Blatt Finisher oder ein 1000–Blatt Finisher installiert ist und die
Heftfunktion für den Job gewählt wurde, wird der Auftrag, unabhängig vom gewählten Ausgabefach, an die Finisher-Versatzablage ausgegeben.
59
Anwenderprogramm (Systemeinstellungen)
Papiermagazin-Einstellungen
❖ Priorität Papiermagazin: Kopierer (Kopierer/Document Server)
Sie können das Magazin für den Papiereinzug festlegen.
Hinweis
❒ Standardeinstellung: Magazin 1
❖ Priorität Papiermagazin: Fax (Fax)
Sie können das Magazin für den Papiereinzug festlegen.
Hinweis
❒ Standardeinstellung: Magazin 1
4
❖ Priorität Papiermagazin: Drucker (Drucker)
Sie können das Magazin für den Papiereinzug festlegen.
Hinweis
❒ Standardeinstellung: Magazin 1
❖ Magazin-Papierformat: Magazin 1–4
Sie können das Format des Papiers auswählen, das in das Magazin eingelegt
wird.
❖ Folgende Papiertypen können für die Magazine 1, 3 und 4 eingestellt werden:
• A3L, B4 JISL, A4K, A4L, B5 JISK, B5 JISL, A5L, 8KL, 16KK, 16KL
• 11"×17"L, 81/2"×14"L, 81/2"×11"K, 81/2"×11"L, 51/2"×81/2"L,
7 1 / 4 "×10 1 / 2 "L, 8"×13"L, 8 1 / 2 "×13"L, 8 1 / 4 "×13"L, 11"×14"L,
8 1 / 4 "×14"L, 8"×10 1 / 2 "L, 8"×10 1 / 2 "K, benutzerdefiniertes Format
(140-297 mm (5,52"-11,69") Breite x 182-432 mm (7,17"-17,00") Länge)
❖ Folgende Papiertypen können für das Magazin 2 eingestellt werden:
• A3L, B4 JISL, A4K, A4L, B5 JISK, B5 JISL, A5L, B6 JISL, A6L,
PostkarteL, 8KL, 16KK, 16KL
• 11"×17"L, 81/2"×14"L, 81/2"×11"K, 81/2"×11"L, 51/2"×81/2"L,
7 1/4 "×10 1/2 "L, 7 1/4"×10 1/2"K, 8"×13"L, 8 1 /2"×13"L, 81 /4"×13"L,
11"×14"L, 11"×15"L, 10"×14"L, 10"×15"L, 81/4"×14"L, 8"×101/2"L,
8"×101/2"K, 8"×10"L, 8"×10"K, C5L, C6L, DL EnvL, 41/8"×91/2"L,
37/8"×71/2"L, benutzerdefiniertes Format (100-297 mm (3,97"-11,69") Breite x 148-432 mm (5,83"-17,00") Länge)
Referenz
S.140 “Ändern des Papierformats”
Wichtig
❒ Wenn ein anderes Papierformat festgelegt wurde, als im Papiermagazin eingelegt ist, wird das Papier möglicherweise nicht korrekt eingezogen, da das
Format nicht richtig erkannt werden kann.
60
Anpassbare Einstellungen im Anwenderprogramm
Hinweis
❒ Die Papierführung für das optionale Großraummagazin ist auf das A4K,
81/2"×11"K Format festgelegt. Wenden Sie sich an den Kundendienst, wenn
das Papierformat geändert werden muss.
❒ Wenn das gewählte Papierformat im Papiermagazin vom Papierformat dieser
Einstellung abweicht, hat das gewählte Papierformat Vorrang.
❒ Wenn Sie Papier eines Formats einlegen, das nicht in der Papierformatauswahl im Papiermagazin angegeben ist, wechseln Sie auf " ".
❒ Standardeinstellung:
• Magazin 1: A4K, 81/2" × 11"K
• Magazin 2: A3L, 11" × 17"L
• Magazin 3: A4L, 81/2" × 11"L
4
• Magazin 4: A4L, 81/2" × 14"L
Referenz
S.140 “Ändern des Papierformats”
❖ Papiertyp: Bypass
Stellt die Anzeige so ein, dass der im Bypass eingelegte Papiertyp angezeigt
wird.
❖ Folgende Papiertypen können für den Bypass eingestellt werden:
• Keine Anzeige, Recyclingpapier, Spezialpapier, farbiges Papier, Briefbogen, bedrucktes Papier, Etiketten, Bondpapier, dickes Papier, OHP-Folie,
dünnes Papier, Registerkarten.
Hinweis
❒ Standardeinstellung: Keine Anzeige
❖ Papiertyp: Magazin 1–4
Stellt die Anzeige so ein, dass der im den einzelnen Papiermagazinen eingelegte
Papiertyp angezeigt wird. Die Druckfunktion verwendet diese Informationen
zur automatischen Auswahl des Papiermagazins.
❖ Folgende Papiertypen können für die Magazine 1, 3 und 4 eingestellt werden:
• Keine Anzeige, Recyclingpapier, Spezialpapier, farbiges Papier, Briefbogen, bedrucktes Papier, Bondpapier, Registerkarten
61
Anwenderprogramm (Systemeinstellungen)
❖ Folgende Papiertypen können für das Magazin 2 eingestellt werden:
• Keine Anzeige, Recyclingpapier, Spezialpapier, farbiges Papier, Briefbogen, bedrucktes Papier, Etiketten, Bondpapier, dickes Papier, OHP-Folie,
dünnes Papier, Registerkarten.
Hinweis
❒ Standardeinstellung:
• Papiertyp: Keine Anzeige
• Kopiermethode in Duplex: 2-seitige Kopie
• Auto Papierwahl zuweisen: Ja
❒ Wenn Papier vom gleichen Typ und Format in zwei unterschiedliche Magazine eingelegt wird und Sie ein Magazin für 2-seitige und ein anderes für 1-seitige Kopien auswählen möchten, geben Sie die obere Ablage für die 2-seitige
Kopie an. Wenn ein Magazin als Standard in der Papiermagazinpriorität angegeben ist, weisen Sie diesem Magazin die 2-seitigen Kopien zu.
4
❒ Es wird neben dem Papiermagazin angezeigt, wenn [Nein] in Automatische
Papierwahl ausgewählt ist.
Einschränkung
❒ [Autom. Papierwahl] kann nur dann für die Kopierfunktion gewählt werden,
wenn [Keine Anzeige] und [Recyclingpapier] ausgewählt sind. Wenn [Nein] ausgewählt ist, kann die automatische Papierwahl für das Magazin nicht verwendet werden.
❖ Deckblattmagazin
Hiermit können Sie das Magazin für Deckblätter festlegen und anzeigen. Nach
Auswahl des Papiermagazins haben Sie die Möglichkeit, die Uhrzeit anzuzeigen
und die Kopierart für zweiseitige Kopien festzulegen.
Hinweis
❒ Standardeinstellung:
• Zu programm. Magazin: Aus
❒ Die Einstellung Deckblattmagazin wird nur von der Deckblatt- und der
Deckblatt- und Rückblattfunktion verwendet.
❒ Wenn [Im gewählten Modus] ausgewählt ist, werden die Einstellungen für das
Deckblattmagazin nur angezeigt, wenn die Deckblattfunktion oder die Trennblattfunktion ausgewählt sind.
❒ Wenn [Permanent] ausgewählt ist, wird das Deckblattmagazin immer angezeigt.
❒ Sie können das Kopierverfahren in der Duplex-Einstellung nur festlegen,
wenn [Im gewählten Modus] ausgewählt ist.
Referenz
“Deckblätter”, Kopiererhandbuch
62
Anpassbare Einstellungen im Anwenderprogramm
❖ Trennblattmagazin
Hiermit können Sie das Magazin für Trennblätter festlegen und anzeigen. Nach
Auswahl des Papiermagazins haben Sie die Möglichkeit, die Uhrzeit anzuzeigen
und die Kopierart für zweiseitige Kopien festzulegen.
Hinweis
❒ Standardeinstellung:
• Zu programm. Magazin: Aus
❒ Wenn [Im gewählten Modus] ausgewählt ist, werden die Einstellungen für das
Trennblattmagazin nur angezeigt, wenn die Deckblattfunktion oder die
Trennblattfunktion ausgewählt sind.
Referenz
"Trennblätter", Kopiererhandbuch
4
❖ Drucker Bypass-Papierformat
Sie können das Format des Papiers im Bypass für das Drucken von Daten vom
Computer festlegen.
• Folgende Papiertypen können für die Magazine eingestellt werden:
A3L, B4 JISL, A4K, A4L, B5 JISK, B5 JISL, A5K, A5L, A6L, 11" × 17"L,
81/2" × 14"L, 81/2" × 11"K, 81/2" × 11"L, 51/2" × 81/2"L, 71/4" × 101/2"K,
71/4" × 101/2"L, 8" × 13"L, 81/2" × 13"L, 81/4" × 13"L, 41/8" × 91/2"L,
37/8" × 71/2"L, C5 UmschlagL, C6 UmschlagL, DL UmschlagL, 8KL,
16KK, 16KL
Hinweis
❒ Standardeinstellung: A4K
❒ Sie können ein benutzerdefiniertes Format zwischen 90,0 mm und 297,0 mm
(3,6"-11,7") vertikal und zwischen 148,0 mm und 600,0 mm (5,9"-23,6") horizontal wählen.
63
Anwenderprogramm (Systemeinstellungen)
Timer-Einstellungen
❖ Automatische Abschaltzeit
Nach Ablauf eines bestimmten Zeitraums nach Fertigstellung eines Jobs, schaltet
sich das Gerät automatisch aus, um Energie zu sparen. Diese Funktion wird als
"Automatische Abschaltung" bezeichnet.
Der Gerätestatus nach der automatischen Abschaltung wird als "Abschaltmodus" bzw. "Ruhemodus" bezeichnet. Legen Sie unter “Auto. Abschaltzeit” fest,
nach welchem Zeitintervall die automatische Abschaltung aktiviert werden soll.
Hinweis
❒ Standardvorgabe: 1 Minute
❒ Geben Sie über die Zehnertastatur einen Zeitraum zwischen 10 Sekunden und
240 Minuten ein.
4
❒ Nach Beendigung des “Abschaltmodus” oder “Ruhemodus” ist das Gerät innerhalb von 10 Sekunden wieder betriebsbereit.
❒ Die Automatische Abschaltung arbeitet bei Fehlermeldungen evtl. nicht.
❒ Das Gerät wechselt zur eingestellten Zeit evtl. nicht in den "Ruhemodus”,
wenn der Hauptschalter gerade erst eingeschaltet wurde und andere Funktionen neben der Kopierfunktion gerade erst starten.
❖ Display-Aus-Timer
Sie können festlegen, wie lange das Gerät nach einem Kopiervorgang oder anderem Vorgang warten soll, bis das Display abgeschaltet wird.
Hinweis
❒ Standardvorgabe: 1 Minute
❒ Geben Sie über die Zehnertastatur einen Zeitraum zwischen 10 Sekunden und
240 Minuten ein.
❖ System-Auto-Reset-Timer
Die Einstellung Systemrückstellung schaltet die Anzeige automatisch auf die in
Funktionspriorität eingestellte Funktion um. Wenn keine Vorgänge laufen oder
wenn ein unterbrochener Job gelöscht wird. Mit dieser Einstellung wird das Intervall für die Systemrücksetzung festgelegt. Siehe S.56 “Priorität Funktion”.
Hinweis
❒ Standardvorgabe: Ein, 60 Sekunden
❒ Über die Zehnertastatur kann ein Zeitraum zwischen 10 und 999 Sekunden
festgelegt werden.
64
Anpassbare Einstellungen im Anwenderprogramm
❖ Kopierer/Doc. Server-Auto-Reset-Timer (Kopierer/Document Server)
Legt fest, wie lange das Gerät warten soll, bis die Kopierer- und die Document
Server-Funktion zurückgesetzt werden.
Hinweis
❒ Wenn [Aus] gewählt ist, wechselt das Gerät nicht automatisch zu der Anwendercode-Eingabeanzeige.
❒ Standardvorgabe: Ein, 60 Sekunden
❒ Über die Zehnertastatur kann ein Zeitraum zwischen 10 und 999 Sekunden
festgelegt werden.
❖ Fax-Auto-Reset-Timer (Fax)
Legt fest, wie lange das Gerät warten soll, bis die Faxfunktion zurückgesetzt
wird.
4
Hinweis
❒ Standardvorgabe: 30 Sekunden
❒ Über die Zehnertastatur kann ein Zeitraum zwischen 30 und 999 Sekunden
festgelegt werden.
❖ Drucker-Auto-Reset-Timer (Drucker)
Legt fest, wie lange das Gerät warten soll, bis die Druckerfunktion zurückgesetzt
wird.
Hinweis
❒ Standardvorgabe: Ein, 60 Sekunden
❒ Wenn [Aus] gewählt ist, wechselt das Gerät nicht automatisch zu der Anwendercode-Eingabeanzeige.
❒ Über die Zehnertastatur kann ein Zeitraum zwischen 10 und 999 Sekunden
festgelegt werden.
❖ Scanner-Auto-Reset-Timer (Scanner)
Legt fest, wie lange das Gerät warten soll, bis die Scannerfunktion zurückgesetzt
wird.
Hinweis
❒ Wenn [Aus] gewählt ist, wechselt das Gerät nicht automatisch zu der Anwendercode-Eingabeanzeige.
❒ Standardvorgabe: Ein, 60 Sekunden
❒ Über die Zehnertastatur kann ein Zeitraum zwischen 10 und 999 Sekunden
festgelegt werden.
❖ Datum einstellen
Stellt das Datum der integrierten Geräteuhr über die Zehnertastatur ein.
Hinweis
❒ Um zwischen Jahr, Monat und Tag zu wechseln, betätigen Sie die Tasten [←]
und [→].
65
Anwenderprogramm (Systemeinstellungen)
❖ Zeit einstellen
Stellt die Uhrzeit der integrierten Geräteuhr über die Zehnertastatur ein.
Hinweis
❒ Um zwischen Stunden, Minuten und Sekunden zu wechseln, betätigen Sie die
Tasten [←] und [→].
❒ Geben Sie die Zeit im 24–Stunden-Format (in 1-Sekunden-Schritten) ein.
❖ Auto-Abmelde-Timer
Sie können festlegen, ob Anwender automatisch abgemeldet werden sollen,
wenn sie das Gerät nach dem Anmelden über einen bestimmten Zeitraum nicht
benutzt haben.
Hinweis
❒ Standardvorgabe: Ein, 60 Sekunden
4
❒ Wenn [Ein] ausgewählt wird, kann über die Zehnertastatur ein Zeitraum von
10 bis 999 Sekunden in Sekundenintervallen festgelegt werden.
66
Anpassbare Einstellungen im Anwenderprogramm
Administrator-Tools
Die Administrator-Tools werden vom Administrator verwendet. Wenn diese Einstellungen geändert werden sollen, wenden Sie sich an den Administrator.
Es wird empfohlen, die Administratorauthentifizierung festzulegen, bevor die Einstellungen der Administrator-Tools vorgenommen werden.
Siehe Sicherheitshandbuch.
❖ Anwender-Authentifizierungsverwaltung
• Anwendercodeauthentifizierung
Sie können mit Hilfe der Anwendercodeauthentifizierung die verfügbaren
Funktionen einschränken und ihren Gebrauch überwachen.
Wenn die Anwendercodeauthentifizierung verwendet werden soll, müssen
Anwendercodes registriert werden.
Siehe S.81 “Authentifizierungsinformation”.
• Kopierer
• Document Server
• Fax
• Scanner
• Drucker
• Drucker: PC-Kontrolle
•
•
•
•
•
4
Hinweis
❒ Mithilfe der Drucker-PC-Kontrollfunktion kann ein Druckprotokoll zu den
eingegebenen Codes über den Druckertreiber abgerufen werden.
Basisauthentifizierung
Windows-Authentifizierung
LDAP-Authentifizierung
Integrationsserver-Authentifizierung
Aus
Hinweis
❒ Standardeinstellung: Aus
Referenz
Nähere Einzelheiten zu Basisauthentifizierung, Windows-Authentifizierung
und LDAP-Authentifizierung und Integrationsserver-Authentifizierung erhalten Sie im Sicherheitshandbuch.
❖ Administrator-Authentifizierungsverwaltung
Siehe Sicherheitshandbuch.
❖ Administrator programmieren/ändern
Siehe Sicherheitshandbuch.
❖ Kostenstellenzähler Einstell.
Sie können die Funktionen festlegen, die mit dem Kostenzähler verwaltet werden sollen.
67
Anwenderprogramm (Systemeinstellungen)
❖ Erweiterte Sicherheit
Sie können festlegen, ob die erweiterten Sicherheitsfunktionen verwendet werden sollen. Weitere Informationen zu den erweiterten Sicherheitsfunktionen finden Sie im Sicherheitshandbuch.
❖ Zähler anzeigen/drucken
Dient zum Anzeigen und Drucken der verschiedenen Zähler.
• Zähler anzeigen/drucken
Zeigt die Zähler für die einzelnen Funktionen an (Gesamt, Kopierer, Fax,
Drucker, A3/DLT, Duplex, Heften).
• Zählerliste drucken
Druckt eine Liste der Zähler für die einzelnen Funktionen aus.
• So drucken Sie die Zählerliste
A Die Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
B Die Taste [Systemeinstellungen] drücken.
C Die Taste [Administrator-Tools] drücken.
D Die Taste [Zähler anzeigen/drucken] drücken.
E Die Taste [Zählerl. drucken] drücken.
4
Drücken Sie die Taste {Start}.
G Die Taste [Verlassen] drücken.
F
❖ Zähler je Anwendercode anzeigen/löschen/drucken
Ermöglicht das Anzeigen und Drucken der verschiedenen Zähler, die über Anwendercodes aufgerufen werden. Mit dieser Funktion können die Werte auch
auf Null gesetzt werden.
Hinweis
❒ Betätigen Sie [U] und [T], um die Anzahl aller Drucke anzuzeigen.
❒ Die Anzahl der Drucke kann vom Zählerwert in Zähler anzeigen/drucken abweichen.
• Zähler für alle Anwender drucken
Druckt die Zählerwerte für alle Anwender.
• Zähler für alle Anwender löschen
Stellt die Zählerwerte für alle Anwender ein.
• Zähler je Anwender drucken
Druckt die Zählerwerte für die einzelnen Anwender.
• Zähler je Anwender löschen
Stellt die Zählerwerte für die einzelnen Anwender ein.
Hinweis
❒ Zum Drucken einer Liste für die einzelnen Anwender siehe S.84 “Drucken des
Zählers für die einzelnen Anwendercodes”.
68
Anpassbare Einstellungen im Anwenderprogramm
❖ Adressbuch-Management
Sie können im Adressbuch registrierte Informationen hinzufügen, ändern oder
löschen. Weitere Informationen finden Sie unter S.75 “Adressbuch”.
• [Programmieren/Ändern]
Sie können Namen und Anwendercodes registrieren und ändern.
• Namen
Sie können einen Namen, eine Tastenanzeige, eine Registrierungsnummer
und eine Titelwahl registrieren.
• Auth.-Info
Sie können einen Anwendercode registrieren und festlegen, welche Funktionen für die einzelnen Anwendercodes verfügbar sind. Außerdem können Sie
Anwendernamen und Passwörter registrieren, die beim Versenden von EMails, beim Senden von Dateien an Ordner und beim Zugriff auf einen LDAPServer verwendet werden sollen.
• Schutz
Sie können einen Sicherungscode registrieren.
• Faxziel
Sie können Faxnummer, internationalen TX-Modus, Fax-Header, Name einfügen, IP-Faxziel und Protokoll registrieren.
• E-Mail
Sie können eine E-Mail-Adresse registrieren.
• Ordner
Sie können Protokoll, Pfad, Anschlussnummer und Servernamen registrieren.
• Zu Gr. hinz.
Sie können im Adressbuch registrierte Namen in Gruppen einordnen.
• [Löschen]
Sie können einen Namen aus dem Adressbuch löschen.
❒
❒
❒
❒
4
Hinweis
Sie können bis zu 2000 Namen registrieren.
Sie können bis zu 100 Anwendercodes registrieren. Wenn Sie außerdem die
optionale Anwenderkonten-Erweiterung nutzen, können Sie bis zu 500 Anwendercodes registrieren.
Außerdem haben Sie die Möglichkeit, Anwendercodes aus SmartDeviceMonitor for Admin zu registrieren. (Druckeroption erforderlich)
Sie können zudem die Daten im Adressbuch über einen Web Image Monitor
registrieren und verwalten. Siehe Web Image Monitor Hilfe.
69
Anwenderprogramm (Systemeinstellungen)
❖ Adressbuch: Gruppe programmieren/ändern/löschen
Im Adressbuch registrierte Namen können zu Gruppen hinzugefügt werden.
So lassen sich die in den einzelnen Gruppen registrierten Namen leicht verwalten. Weitere Informationen finden Sie unter S.111 “Registrieren von Namen in einer Gruppe”.
• [Programmieren/Ändern]
Sie können neue Gruppen registrieren und Gruppenname, Tastenanzeige, Titelwahl oder Registrierungsnummer ändern.
• [Löschen]
Sie können eine Gruppe löschen.
Hinweis
❒ Sie können bis zu 100 Gruppen registrieren.
❒ Außerdem können Sie Anwender über einen Web Image Monitor zu Gruppen
zusammenfassen. Weitere Informationen finden Sie in der Web Image Monitor Hilfe.
4
❖ Adressbuch: Transferauftrag programmieren/ändern/löschen
Sie können Faxziele für die Transferauftragsfunktion im Faxmodus registrieren.
Weitere Informationen zu den Einstellungen finden Sie unter S.118 “Registrieren
eines Transferauftrags”.
• Programmieren/Ändern
Damit werden neue Transferaufträge und Empfangsstationen registriert oder
Transferauftragsname, Tastenname, Titelwahl, Registrationsnummer, Faxziel, IP-Fax-Ziel oder E-Mailadresse geändert.
• [Löschen]
Löscht einen Transferauftrag.
Hinweis
❒ Bis zu 10 Transferaufträge können registriert werden.
❖ Adressbuch: Reihenfolge ändern
Sie können die Anordnung der Namen im Adressbuch ändern.
❒
A
B
C
D
E
70
Hinweis
Sie können die Reihenfolge der Objekte auf einer Seite ändern. Es ist aber nicht
möglich, Objekte auf eine andere Seite zu verschieben. Beispielsweise können Sie
ein Objekt nicht von “PLANUNG” ([OPQ]) in “TÄGLICH” ([CD]) verschieben.
Die Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
Die Taste [Systemeinstellungen] drücken.
Die Taste [Administrator-Tools] und dann die Taste [TWeiter] drücken.
Die Taste [Adressbuch: Reihenfolge ändern] drücken.
Die Taste für den zu verschiebenden Namen drücken.
Anpassbare Einstellungen im Anwenderprogramm
Hinweis
❒ Sie können Namen auch über die Zehnertastatur auswählen.
F Die Taste für den Namen an der Stelle drücken, an die er verschoben werden
soll.
Der in Schritt E ausgewählte Name wird an die in Schritt F gewählte Stelle
verschoben. Die Tasten für die anderen Namen verschieben sich entsprechend.
4
Hinweis
❒ Sie können Namen auch über die Zehnertastatur auswählen.
❖ Adressbuch drucken: Zielliste
Sie können die Zielliste der im Adressbuch registrierten Namen drucken.
• In der Reihenfolge Titel 1 drucken.
Druckt das Adressbuch in der Reihenfolge Titel 1.
• In der Reihenfolge Titel 2 drucken.
Druckt das Adressbuch in der Reihenfolge Titel 2.
• In der Reihenfolge Titel 3 drucken.
Druckt das Adressbuch in der Reihenfolge Titel 3.
• Gruppenwahlliste drucken
Druckt das Gruppen-Adressbuch.
A Druckformat auswählen.
B Um die Liste zweiseitig zu drucken, wählen Sie [2-seitig drucken].
C Drücken Sie die Taste {Start}.
Die Liste wird ausgedruckt.
71
Anwenderprogramm (Systemeinstellungen)
❖ Adressbuch:Titel bearbeiten
Sie können den Titel bearbeiten, um die Suche nach einem Anwender zu vereinfachen.
A Die Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
B Die Taste [Systemeinstellungen] drücken.
C Die Taste [Administrator-Tools] und dann die Taste [TWeiter] drücken.
D Die Taste [Adressbuch: Titel bearbeiten] drücken.
E Betätigen Sie die Taste für den zu ändernden Titel.
4
F
Den neuen Namen eingeben und die Taste [OK] drücken.
G Die Taste [OK] drücken.
❖ Adressbuch:Titel wählen
Sie können den Titel für die Auswahl eines Namens festlegen.
Hinweis
❒ Standardeinstellung: Titel 1
❖ Datei automatisch im Document Server löschen
Sie können festlegen, ob auf dem Document Server gespeicherte Dokumente
nach Ablauf eines vorgegebenen Zeitraums gelöscht werden sollen.
❒
❒
❒
❒
❒
Hinweis
Standardvorgabe: Ja, nach 3 Tag(en)
Wenn Sie [Ja] wählen, werden später gespeicherte Dokumente nach einem bestimmten Zeitraum gelöscht.
Wenn Sie [Nein] auswählen, werden die Dokumente nicht automatisch gelöscht.
Wenn Sie [Ja] wählen, geben Sie zwischen 1 und 180 Tage (in 1-Tages-Schritten) an.
Die Standardeinstellung lautet drei Tage, d. h., Dokumente werden drei Tage
(72 Stunden) nach der Speicherung wieder gelöscht.
❖ Alle Dateien im Document Server löschen
Sie können Dateien löschen, die im Document Server gespeichert sind, darunter
Dateien, die im Rahmen der Druckerfunktion als Probedruck, Vertrauliches
Drucken, Druck anhalten oder Gespeicherter Druck gespeichert sind.
Hinweis
❒ Auch wenn ein Passwort eingerichtet wurde, werden alle Dokumente gelöscht.
❒ Es erscheint eine Bestätigungsmeldung. Um alle Dokumente zu löschen, wählen Sie [Ja].
72
Anpassbare Einstellungen im Anwenderprogramm
❖ LDAP-Server programmieren/ändern/löschen
Siehe Netzwerkanleitung.
❖ LDAP-Server verwenden
Sie können festlegen, ob der LDAP-Server zur Suche verwendet werden soll.
Hinweis
❒ Standardeinstellung: Aus
❒ Wenn “LDAP-Server verwenden” auf “Aus” gesetzt ist, erscheint [LDAP durchsuchen] nicht auf der Suchanzeige.
❖ Abschaltautom. (Immer Ein)
Geben Sie an, ob die automatische Abschaltung verwendet werden soll.
Hinweis
❒ Standardeinstellung: Ein
4
❖ Firmware Version
Sie können überprüfen, welche Softwareversion auf dem Gerät installiert ist.
❖ Netzwerksicherheitsstufe
Weitere Informationen zu dieser Funktion erhalten Sie bei Ihrem Administrator.
❖ Wiederherstellungszeit reduzieren
Sie können festlegen, ob die Wiederherstellungszeit verkürzt werden soll.
Wenn Sie [Ein] betätigen, wird die Wiederherstellungszeit verkürzt.
Wenn Sie [Aus] betätigen, wird die Wiederherstellungszeit verlängert und der
Energieverbrauch des Geräts verringert.
Hinweis
❒ Standardeinstellung: Aus
❒ Diese Einstellung wird nur angezeigt, wenn Kopierereinheit und Festplatte
auf dem Gerät installiert sind.
❖ Alle Protokolle löschen
Weitere Informationen zu dieser Funktion erhalten Sie bei Ihrem Administrator.
❖ Übertragungsprotokoll-Einstellung
Weitere Informationen zu dieser Funktion erhalten Sie bei Ihrem Administrator.
❖ Unautorisierte Kopierkontrolle
Weitere Informationen zu dieser Funktion erhalten Sie bei Ihrem Administrator.
73
Anwenderprogramm (Systemeinstellungen)
4
74
5. Registrierung von Adressen und
Anwendern für die Fax-/Scanfunktion
Adressbuch
Durch die Registrierung von Informationen wie Namen und E-Mail-Adressen von Anwendern im Adressbuch
wird die Verwaltung solcher Daten erheblich vereinfacht.
Wichtig
❒ Adressbuchdaten werden auf der
Festplatte gespeichert. Sie können
im Fall einer Festplattenstörung verloren gehen. Der Hersteller haftet
nicht für Schäden, die auf Datenverlust zurückzuführen sind.
Hinweis
❒ Sie können auch einen Web Image
Monitor verwenden, um Namen im
Adressbuch zu registrieren. Mit
dem SmartDeviceMonitor for Admin können Sie mehrere Namen
gleichzeitig registrieren.
❒ Sie können das [Adressverwaltungsprogramm] in SmartDeviceMonitor
for Admin verwenden, um
Adressbuchdaten zu sichern. Es
wird empfohlen, bei Verwendung
der Adressbuchfunktion die Daten
zu sichern.
❒ Die Druckeroption ist für SmartDeviceMonitor for Admin erforderlich.
Referenz
Einzelheiten zum Einsatz eines Web
Image Monitor entnehmen Sie der
Web Image Monitor Hilfe.
Weitere Informationen zu SmartDeviceMonitor for Admin und seiner
Installation finden Sie im
Druckerhandbuch.
Anweisungen zur Bedienung finden
Sie in der SmartDeviceMonitor for
Admin-Hilfe.
Die folgenden Elemente können im
Adressbuch registriert und verwaltet
werden:
❖ Name
Sie können den Namen des Anwenders und die Tastenanzeige registrieren. Diese grundlegenden
Informationen sind für die Verwaltung der Anwender auf dem Gerät
erforderlich.
❖ Authentifizierungsinformation
Sie können Anwendercodes registrieren, um einzelne Funktionen
auf bestimmte Anwender zu beschränken und die Nutzung der einzelnen Funktionen zu kontrollieren.
Außerdem können Sie Anwendernamen und Passwörter für die Anmeldung registrieren, die beim
Versenden von E-Mails, beim Senden von Dateien an Ordner und
beim Zugriff auf einen LDAP-Server
verwendet werden sollen.
75
Registrierung von Adressen und Anwendern für die Fax-/Scanfunktion
❖ Faxziel
Sie können Faxnummern, Leitung
und Fax-Header registrieren und
den einzufügenden Namen auswählen.
Mit dem IP-Fax können Sie das IPFaxziel registrieren und ein Protokoll auswählen.
❖ Ordner
Sie können Protokoll, Pfadname
und Servername registrieren.
• SMB
• Faxziel
• FTP
• IP-Faxziel
5
• NCP
❖ E-Mail
Sie können E-Mail-Ziele im
Adressbuch registrieren.
❖ Schutz
Sie können Sicherungscodes einstellen, um zu verhindern, dass ohne
Autorisierung Absendernamen verwendet werden oder auf Ordner zugegriffen wird.
❖ Zu Gr. hinz.
Sie können registrierte E-Mail- und
Ordnerziele zu einer Gruppe zuordnen, um die Verwaltung zu vereinfachen.
76
Adressbuch
Verwalten von Namen im Adressbuch
Wenn Sie einen Namen und eine Tastenanzeige registriert haben, können
Sie E-Mail- und Ordnerziele einfach
durch Auswahl der Taste für den Namen festlegen.
Siehe S.78 “Registrieren von Namen”.
Fax per Zielwahl senden
Registrieren Sie eine Faxnummer im
Adressbuch. Damit genügt es, das Faxziel in der Standardanzeige beim Versenden eines Fax auszuwählen. Wird
Name einfügen auf “EIN” gesetzt, werden Empfängername und Standardmitteilungen auf die Faxnachricht
gedruckt, wenn sie am anderen Ende
ausgegeben wird.
Wenn Sie IP-Faxziele im Adressbuch
registrieren, können Sie ein Ziel einfach
auswählen, indem sie es aus den Zielen
im der Standardfaxanzeige auswählen.
Registrierte IP-Faxnummern können
als IP-Faxnummern eines Absenders
verwendet und aufgedruckt werden.
Siehe S.86 “Faxziel”.
Versenden von E-Mails mit Zielwahl
Wenn Sie E-Mail-Adressen im
Adressbuch registrieren, können Sie
beim Senden von Dokumenten über
die Internet-Fax-Funktion E-Mail-Ziele
einfach durch Auswahl auf der Standardanzeige des Fax festlegen.
Sie können zudem E-Mail-Adressen
angeben, indem Sie ein Ziel in der Standardanzeige des Scanners beim Versenden eines Dokuments über die
Scannerfunktion auswählen.
Eine registrierte E-Mail-Adresse kann
als Absenderadresse verwendet werden. Die Absenderadresse wird automatisch in das Feld “Von” der E-MailKopfzeile eingetragen.
Siehe S.95 “E-Mail-Ziel”.
Direktes Senden von gescannten
Dateien an freigegebene Ordner
Wenn Sie Pfadname, Anwendername und
Passwort im Adressbuch registriert haben,
können Sie die Verbindung zu einem freigegebenen Ordner einfach durch Auswahl
des Ziels auf der Standardanzeige des Scanners aufnehmen, wann immer Sie Dokumente über die Scannerfunk tion an
freigegebene Ordner senden möchten.
Um den Ordner unter Windows freizugeben, wählen Sie das SMB-Protokoll.
Um den Ordner auf dem FTP-Server zu registrieren, wählen Sie das FTP-Protokoll.
Um den Ordner auf dem NetWare-Server
zu registrieren, wählen Sie das NCP-Protokoll.
Siehe S.98 “Registrieren von Ordnern”.
5
Nicht autorisierten Zugriff auf
freigegebene Ordner verhindern
Wenn Sie einen Sicherungscode registriert haben, können Sie festlegen, welches Objekt geschützt werden soll, um zu
verhindern, dass eine E-Mail-Adresse
ohne Autorisierung verwendet wird.
Sie können den nicht autorisierten Zugriff auf registrierte Ordner verhindern.
Siehe S.116 “Einen Sicherungscode registrieren”.
Verwalten von Anwendern und
Gerätenutzung
Sie können Anwendercodes registrieren, um einzuschränken, welche der
folgenden Funktionen registrierte Anwender verwenden können, und um
die Nutzung der einzelnen Funktionen
zu überprüfen.
• Kopierer
• Document Server
• Fax
• Scanner
• Drucker
Siehe S.81 “Authentifizierungsinformation”.
77
Registrierung von Adressen und Anwendern für die Fax-/Scanfunktion
Registrieren von Namen
Der Anwendername eignet sich als
Auswahlmöglichkeit eines Ziels beim
Versenden von Faxnachrichten oder EMails. Sie können ihn auch als Ordnerziel verwenden.
Registrieren eines Namens
A Die
Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
5
DE ZFFH220E
B Die
Taste
drücken.
[Systemeinstellungen]
G Den Namen eingeben und die Taste
[OK] drücken.
Hinweis
❒ Der Name kann auch für Dokumente auf dem Document Server verwendet werden. Weitere
Informationen zum Document Server finden Sie unter S.37 “Arbeiten
mit dem Document Server”.
❒ Sie können bis zu 2000 Programme
registrieren und ihnen Registrierungsnummern zwischen 00001
und 50000 zuweisen.
❒ Registrierungsnummern werden
ursprünglich automatisch zugewiesen, können jedoch später verändert
werden. Um eine Registrierungsnummer zu ändern, betätigen Sie
[Ändern] rechts der “Registrierungsnummer” und geben Sie eine neue
Nummer über die Zehnertastatur
ein.
Referenz
S.157 “Text eingeben”
H Drücken Sie unter “Titel wählen” die
Taste für die gewünschte Klassifizierung.
C Die
Taste [Administrator-Tools] und
dann die Taste [TWeiter] drücken.
D Die
Taste
drücken.
E Die
Taste
drücken.
[Adressbuchverwaltung]
[Neues
Programm]
F Betätigen
Sie die Taste [Ändern]
rechts des Namens.
Die Anzeige für die Eingabe des Namens erscheint.
78
Hinweis
❒ Die folgenden Tasten stehen zur
Verfügung:
• [Oft]… Wird der als erstes angezeigten Seite hinzugefügt.
• [AB], [CD], [EF], [GH], [IJK], [LMN],
[OPQ], [RST], [UVW], [XYZ], [1] to
[10]… Wird der Liste des ausgewählten Titels hinzugefügt..
❒ Sie können für jeden Titel [Oft] und
eine weitere Seite auswählen.
Registrieren von Namen
I Um weitere Namen zu registrieren,
betätigen Sie die Taste [Mit Progr.
fortfahren] und wiederholen Sie
dann den Vorgang ab Schritt F.
J Die Taste [OK] drücken.
K Die Taste [Verlassen] drücken.
L Die Taste {Anwenderprogramm/Zäh-
So ändern Sie einen Namen oder
eine Tastenanzeige
A Die Taste [Ändern] rechts neben
dem Namen oder der Tastenanzeige drücken.
B Geben Sie den Namen oder die
Tastenanzeige ein und betätigen
Sie dann die Taste [OK].
ler} drücken.
Ändern eines registrierten
Namens
A Die
Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
B Die
Taste
drücken.
[Systemeinstellungen]
C Die
Taste [Administrator-Tools] und
dann die Taste [TWeiter] drücken.
D Die
Taste
drücken.
[Adressbuchverwaltung]
Referenz
S.157 “Text eingeben”
So ändern Sie die
Registrierungsnummer
A Betätigen Sie [Ändern] rechts der
“Registrierungsnummer”.
B Geben Sie die neue Registrierungsnummer über die Zehnertastatur ein und drücken Sie
dann die Taste [#].
So ändern Sie einen Titel
E Wählen Sie den zu ändernden Na-
A Drücken Sie unter “Titel wählen” die Taste für die gewünschte Klassifizierung.
Betätigen Sie die Taste für den Namen oder geben Sie die registrierte
Nummer über die Zehnertastatur
ein.
F Die Taste [OK] drücken.
G Die Taste [Verlassen] drücken.
H Die Taste {Anwenderprogramm/Zäh-
men aus.
Hinweis
❒ Mit der Taste können Sie nach
registriertem Namen, Anwendercode, Faxnummer, Ordnernamen, E-Mail-Adresse oder IPFaxziel suchen.
5
ler} drücken.
79
Registrierung von Adressen und Anwendern für die Fax-/Scanfunktion
Löschen eines registrierten
Namens
Wenn Sie einen Namen löschen, werden alle zugehörigen Daten wie EMail-Adressen, Faxnummer, Ordnername und IP-Fax ebenfalls gelöscht.
A Die
Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
B Die
Taste
drücken.
[Systemeinstellungen]
C Die
Taste [Administrator-Tools] und
dann die Taste [TWeiter] drücken.
D Die
5
Taste
drücken.
[Adressbuchverwaltung]
E Die Taste [Löschen] drücken.
F Den zu löschenden Namen
aus-
wählen.
Betätigen Sie die Taste oder geben
Sie die registrierte Nummer über die
Zehnertastatur ein.
G Die Taste [Ja] drücken.
H Die Taste [Verlassen] drücken.
I Die Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
80
Authentifizierungsinformation
Authentifizierungsinformation
Sie können Anwendercodes registrieren,
um einzuschränken, welche der folgenden Funktionen registrierte Anwender
verwenden können, und um die Nutzung
der einzelnen Funktionen zu überprüfen.
• Kopierer
• Document Server
• Fax
• Scanner
• Drucker
Hinweis
❒ Die Anzahl der Kopien, die über die
Faxfunktion für Dokumente angefertigt werden, die im Document Server
gespeichert sind, wird für jeden Anwendercode erfasst. So können Sie die
Nutzung für die einzelnen Anwender
kontrollieren.
❒ Für jeden Anwendercode wird die
Anzahl der mit der Scannerfunktion
gescannten Dokumente erfasst. So
können Sie die Nutzung für die einzelnen Anwender kontrollieren.
❒ Um den Druckertreiber-Anwendercode automatisch zu registrieren,
wählen Sie [Drucker: PC-Kontrolle] für
den Drucker in der Anwendercodeauthentifizierung. Legen Sie die im Anwenderprogramm registrierten
Anwendercodes
für
den
Druckertreiber fest. Siehe S.81 “Authentifizierungsinformation”.
Referenz
Nähere Informationen zum Festlegen
der Anwendercodes für den
Druckertreiber erhalten Sie im
Druckerhandbuch oder in der
Druckertreiber-Hilfe.
Wichtig
❒ Die Funktionen, die den einzelnen Anwendercodes zugewiesen werden,
sind identisch. Wenn Sie Anwendercodes ändern oder löschen, werden
die entsprechenden Verwaltungsdaten und Beschränkungen ungültig.
Registrieren eines neuen
Anwendercodes
A Die
Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
5
DE ZFFH220E
B Die
Taste
drücken.
[Systemeinstellungen]
C Die
Taste [Administrator-Tools] und
dann die Taste [TWeiter] drücken.
D Die
Taste
drücken.
[Adressbuchverwaltung]
E Betätigen Sie die Taste für den zu
registrierenden Namen oder geben
Sie die registrierte Nummer über
die Zehnertastatur ein.
Hinweis
❒ Sie können einen ein- bis achtstelligen Namen eingeben.
❒ Um den Namen zu registrieren,
siehe S.78 “Registrieren von Namen”.
F Die Taste [Auth.-Info] drücken.
81
Registrierung von Adressen und Anwendern für die Fax-/Scanfunktion
G Den Anwendercode über die Zeh-
nertastatur eingeben und die Taste
[#] drücken.
Ändern eines Anwendercodes
Hinweis
❒ Auch wenn Sie einen Anwendercode ändern, werden die entsprechenden Zählerwerte nicht
automatisch zurückgesetzt.
A Die
Hinweis
❒ Wenn Ihnen bei der Eingabe ein
Fehler unterläuft, drücken Sie die
Taste [Löschen] oder die Taste
{Löschen/Stop} und geben Sie den
Code erneut ein.
H Die
Taste
drücken.
5
[TWeiter]
zweimal
I Die
Funktionen für den Anwendercode unter “Verfügbare Funktionen” auswählen.
J Die Taste [OK] drücken.
Hinweis
❒ Um weitere Anwendercodes zu
registrieren, wiederholen Sie den
Vorgang ab Schritt E.
K Die Taste [Verlassen] drücken.
L Die Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
B Die
Taste
drücken.
[Systemeinstellungen]
C Die
Taste [Administrator-Tools] und
dann die Taste [TWeiter] drücken.
D Die
Taste
drücken.
[Adressbuchverwaltung]
E Wählen
Sie den Anwender aus,
dessen Anwendercode geändert
werden soll.
Betätigen Sie die Taste für den Namen
oder geben Sie die registrierte Nummer über die Zehnertastatur ein.
Hinweis
❒ Mit der Taste können Sie einen
Anwender nach registriertem
Namen, Anwendercode, Faxnummer, Ordnernamen, E-MailAdresse oder IP-Faxziel suchen.
❒ Informationen zum Ändern des
Namens, der Tastenanzeige und
des Titels finden Sie unter S.79
“Ändern eines registrierten Namens”.
F Die Taste [Auth.-Info] drücken.
G Betätigen Sie die Taste [Ändern] und
geben Sie den neuen Anwendercode über die Zehnertastatur ein.
82
H Die Taste [#] drücken.
Authentifizierungsinformation
So ändern Sie die verfügbaren
Funktionen
A Die Taste [TWeiter] zweimal
drücken.
B Betätigen Sie die Taste, um die
Funktionen zu dessen Aktivierung auszuwählen.
Hinweis
❒ Drücken Sie eine Taste, um sie
zu markieren. Die entsprechende Funktion wird dadurch aktiviert. Um eine
Auswahl
aufzuheben,
drücken Sie erneut auf die
markierte Taste.
I Die Taste [OK] drücken.
J Die Taste [Verlassen] drücken.
K Die Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
Löschen eines
Anwendercodes
Hinweis
❒ Nach dem Löschen des Anwendercodes wird der Zähler automatisch
zurückgesetzt.
E Den Namen für den zu löschenden
Code wählen.
Betätigen Sie die Taste für den Namen oder geben Sie die registrierte
Nummer über die Zehnertastatur
ein.
F Die Taste [Auth.-Info] drücken.
G Die Taste [Ändern] drücken, um den
Anwendercode zu löschen, und anschließend die Taste [#] drücken.
H Die Taste [OK] drücken.
I Die Taste [Verlassen] drücken.
J Die Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
Anzeigen des Zählers für die
einzelnen Anwendercodes
A Die
Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
❒ Informationen zum vollständigen
Löschen eines Namens aus dem
Adressbuch finden Sie unter S.80
“Löschen eines registrierten Namens”.
B Die
[Systemeinstellungen]
C Die
[Administrator-Tools]
A Die
D Die
Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
B Die
Taste
drücken.
[Systemeinstellungen]
C Die
Taste [Administrator-Tools] und
dann die Taste [TWeiter] drücken.
D Die
Taste
drücken.
5
Taste
drücken.
Taste
drücken.
Taste [Zähler je Anwender
anzeigen/löschen/drucken] drücken.
E Wählen
Sie [Zähler Drucke], [Zähler
Übertragungen] oder [Zähler Scans].
Die Zähler für die Funktionsnutzung unter den einzelnen Anwendercodes werden angezeigt.
[Adressbuchverwaltung]
83
Registrierung von Adressen und Anwendern für die Fax-/Scanfunktion
Drucken des Zählers für die
einzelnen Anwendercodes
A Die
Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
So drucken Sie die Anzahl der
Kopien für alle Anwendercodes aus
A Die
Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
B Die
[Systemeinstellungen]
B Die
[Systemeinstellungen]
C Die
[Administrator-Tools]
C Die
[Administrator-Tools]
Taste
drücken.
Taste
drücken.
Taste
drücken.
Taste
drücken.
D Die
D Die
E Wählen Sie einen Anwendercode auf
E Unter “Alle Anwender” die Taste
Hinweis
❒ Drücken Sie die Taste [Alle Eintr.
auf Seite wählen], um alle Anwendercodes auf der Seite zu löschen.
Hinweis
❒ Geben Sie den Anwendercode
ein und drücken Sie die Taste [#],
wenn es sich um einen registrierten Anwendercode handelt.
Taste [Zähler je Anwender
anzeigen/löschen/drucken] drücken.
der linken Seite des Display aus.
Taste [Zähler je Anwender
anzeigen/löschen/drucken] drücken.
[Zählerliste drucken] drücken.
5
F Unter
“Je Anwender” die Taste
[Zählerliste drucken] drücken.
F Wählen
Sie den zu druckenden
Zähler mit den Optionen [Zähler
Drucke], [Zähler Übertragungen] oder
[Zähler Scans].
G Die Taste [Drucken] drücken.
Hinweis
❒ Geben Sie den Anwendercode
ein und drücken Sie die Taste [#],
wenn es sich um einen registrierten Anwendercode handelt.
G Wählen
Sie den zu druckenden
Zähler mit den Optionen [Zähler
Drucke], [Zähler Übertragungen] oder
[Zähler Scans].
H Die Taste [Drucken] drücken.
84
Löschen der Anzahl der
Kopien
A Die
Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
B Die
[Systemeinstellungen]
C Die
[Administrator-Tools]
Taste
drücken.
Taste
drücken.
Authentifizierungsinformation
D Die
Taste [Zähler je Anwender
anzeigen/löschen/drucken] drücken.
E Wählen
Sie den Anwendercode,
für den der Zähler zurückgesetzt
werden soll.
So löschen Sie die Anzahl der
Kopien für einen Anwendercode
A Den Anwendercode auf der linken Seite des Display auswählen.
Hinweis
❒ Drücken Sie die Taste [Alle
Eintr. auf Seite wählen], um alle
Anwendercodes auf der Seite
zu löschen.
5
B Betätigen Sie unter Je Anwendercode die Taste [Löschen].
C Wählen Sie den zu löschenden
Zähler mit den Optionen [Zähler
Drucke], [Zähler Übertragungen]
oder [Zähler Scans].
D Die Taste [OK] drücken.
So löschen Sie die Anzahl der
Kopien für alle Anwendercodes
A Unter “Alle Anwender” die Taste [Löschen] drücken.
B Wählen Sie den zu löschenden
Zähler mit den Optionen [Zähler
Drucke], [Zähler Übertragungen]
oder [Zähler Scans].
C Die Taste [OK] drücken.
F Die Taste [Verlassen] drücken.
G Die Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
85
Registrierung von Adressen und Anwendern für die Fax-/Scanfunktion
Faxziel
Registrieren Sie ein Faxziel, damit Sie
eine Faxnummer nicht jedes Mal eingeben müssen und Dokumente über die
Faxfunktion versenden können, die
eingescannt wurden.
Näheres zur Anzahl der Faxziele, die
registriert werden können, entnehmen
Sie dem Faxhandbuch <Basisfunktionen>.
• Sie können ein Faxziel ganz einfach
auswählen, wenn Sie “Name” und
“Tastenanzeige” des Faxziels registrieren.
• Sie können Faxziele registrieren, indem sie sie aus der Neuwahlfunktion auswählen.
5
• Sie können Faxziele als Gruppe registrieren.
Registrierte Faxnummern können als
Faxnummern des Absenders verwendet werden.
Es gibt zwei Arten von Faxzielen, wie
unten dargestellt:
• Faxziel
Wählen Sie diese Variante, um ein
Fax über das Telefonnetz zu versenden.
• IP-Fax
Wählen Sie diese Variante, um ein
Fax an ein Gerät im TCP/IP-Netz zu
senden.
Einschränkung
❒ Sie können das Fax nicht an ein
Gerät in einem anderen Netz senden, wenn das Netz sich hinter einer Firewall befindet.
86
❖ Faxziel
Sie können folgende Elemente im
Faxziel programmieren:
• Faxnummer
Registriert die Zielfaxnummer Es
können bis zu 128 Zeichen für die
Faxnummer eingegeben werden.
Sie müssen jede Ziffer der Nummer angeben.
• SUB-Code
Mit Registrierung eines SUB-Codes können Sie eine Nachricht
vertraulich an ein anderes Faxgerät senden, das eine ähnliche
Funktion unterstützt, die als
“SUB-Code” bezeichnet wird.
Siehe Faxhandbuch <Erweiterte
Funktionen>.
• SEP-Code
Mit Registrierung eines SEPCode können Sie per Abruf Empfang Faxnachrichten von anderen
Faxgeräten empfangen, die Abruf Empfang unterstützen. Siehe
Faxhandbuch <Erweiterte Funktionen>.
• Anschluss
Wenn die optionale G3-Schnittstelleneinheit installiert ist, können Sie für jedes Ziel die Art des
Anschlusses wählen.
• Fax-Header
Sie können wählen, ob ein FaxHeader auf die Faxnachricht
gedruckt werden soll, die der
Empfänger erhält. Standardmäßig ist “1. Name” eingestellt. Siehe Faxhandbuch <Erweiterte
Funktionen>.
Faxziel
• Name einfügen
Verwenden Sie Name einfügen,
damit Informationen wie der Zielname auf die Seite gedruckt
wird, die der Empfänger erhält.
Die Daten werden wie folgt
ausgedruckt:
• Zielname: Der in [Faxziel] angegebene Zielname wird im
oberen Bereich der Seite nach
"An" gedruckt.
❖ IP-Faxziel
Sie können folgende Elemente im
IP-Faxziel programmieren:
Hinweis
❒ Die Einstellungen funktionieren
nur, wenn die IP-Fax-Funktion
ausgewählt wurde.
• Standardnachricht: Unter "Zielname" wird ein vorab registrierter Zweizeiler gedruckt.
• IP-Fax
Registrieren des IP-Fax-Ziels. Für
den Namen können bis zu 128
Zeichen registriert werden. Diese
Einstellung muss für IP-Fax vorgenommen werden.
Einschränkung
❒ Setzen Sie bei dieser Funktion
während der Programmierung von Faxzielen Name einfügen auf [Ein] und wählen Sie
zudem [Programmierter Name],
wenn Sie ein Faxdokument
versenden.
• SUB-Code
Mit Registrierung eines SUB-Codes können Sie eine Nachricht
vertraulich an ein anderes Faxgerät senden, das eine ähnliche
Funktion unterstützt, die als
“SUB-Code” bezeichnet wird.
Siehe Faxhandbuch <Erweiterte
Funktionen>.
Hinweis
❒ Fax-Header und eingefügter
Name werden auch beim Versand per E-Mail über die Faxfunktion aufgedruckt.
❒ Sie können auch eine andere
als die im Gerät registrierte
Standardnachricht programmieren. Siehe Faxhandbuch
<Erweiterte Funktionen>.
• Internationaler TX-Modus
Bei Einstellung des Internationalen TX-Modus auf [Ein], reduziert
das Gerät die Übertragungsgeschwindigkeit und sorgt damit
für eine sorgfältigere Übertragung. Die Kommunikationsdauer steigt dabei jedoch.
5
• SEP-Code
Mit Registrierung eines SEP-Codes können Sie per Abruf Empfangen Faxnachrichten von
anderen Faxgeräten empfangen,
die Abruf Empfangen unterstützen. Siehe Faxhandbuch <Erweiterte Funktionen>.
• Protokoll wählen
Wählen Sie das Protokoll für die
IP-Fax-Übertragung.
87
Registrierung von Adressen und Anwendern für die Fax-/Scanfunktion
Registrieren eines Faxziels
A Die
Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
F Die Taste [Faxziel] drücken.
G Geben Sie die Faxnummer über die
Zehnertastatur ein und drücken Sie
die Taste [OK] unter Faxnummer.
So wählen Sie eine Leitung
DE ZFFH220E
B Die
Taste
drücken.
5
Taste [Administrator-Tools] und
dann die Taste [TWeiter] drücken.
Taste
drücken.
[Adressbuchverwaltung]
wählen]
B Wählen Sie eine Leitung und
betätigen Sie dann die Taste
[OK].
So programmieren Sie den SUBCode
E Wählen Sie den Namen, für den ein
A Betätigen Sie die Taste [Erw.
Funktionen] und wählen Sie dann
die Taste [SUB-Code].
Drücken Sie die Taste für den Namen oder geben Sie die registrierte
Nummer über die Zehnertastatur
ein.
B Betätigen Sie [Ändern] unter TXSUB-Code.
Faxziel registriert werden soll.
Hinweis
❒ Mit der Taste können Sie nach
registriertem Namen, Anwendercode, Faxnummer, Ordnernamen, E-Mail-Adresse oder IPFaxziel suchen.
❒ Informationen zum Registrieren
des Namens, der Tastenanzeige
und des Titels finden Sie unter
S.78 “Registrieren von Namen”.
88
[Leitung
[Systemeinstellungen]
C Die
D Die
A Die Taste
drücken.
C Geben Sie den SUB-Code über
die Zehnertastatur ein und betätigen Sie die Taste [OK].
D Zur Eingabe eines Passworts betätigen Sie [Ändern] unter Passwort (SID).
E Geben Sie ein Passwort über die
Zehnertastatur ein und betätigen Sie die Taste [OK].
F Die Taste [OK] drücken.
Faxziel
So programmieren Sie den SEPCode
A Betätigen Sie die Taste [Erw.
Funktionen] und wählen Sie dann
die Taste [SEP-Code].
B Betätigen Sie [Ändern] unter RXSEP-Code.
C Geben Sie den SEP-Code über
die Zehnertastatur ein und betätigen Sie die Taste [OK].
D Zur Eingabe eines Passworts betätigen Sie [Ändern] unter Passwort (PWD).
E Geben Sie ein Passwort über die
Zehnertastatur ein und betätigen Sie die Taste [OK].
So stellen Sie Name einfügen ein
Wird Name einfügen auf EIN gesetzt, werden Empfängername und
Standardmitteilungen auf die Faxnachricht gedruckt, wenn sie am
anderen Ende ausgegeben wird.
A Betätigen Sie [Ändern] unter
Name einfügen.
B Wählen Sie [Ein]
C Betätigen Sie [Ändern] unter Zeile 2.
D Wählen Sie eine Standardnachricht
aus, die in die zweite Zeile gedruckt
werden soll. Um eine individuelle
Nachricht einzufügen, betätigen Sie
[Benutzerdef. Nachricht].
5
F Die Taste [OK] drücken.
So stellen Sie den
Internationalen TX-Modus ein
A Betätigen Sie [Ändern] unter Internationaler TX-Modus.
B Wählen Sie [Aus] oder [Ein] und
betätigen Sie dann die Taste
[OK].
So wählen Sie den Fax-Header
aus
Hinweis
❒ Sie können einen Fax-Header in
Faxinformationen in den Systemeinstellungen für Faxeinstellungen
registrieren.
Siehe
Faxhandbuch <Basisfunktionen>.
A Betätigen Sie [Ändern] unter FaxHeader.
B Wählen Sie [1. Name] oder [2. Name] und betätigen Sie dann die
Taste [OK].
E Geben Sie die Nachricht ein und
betätigen Sie die Taste [OK].
Referenz
S.157 “Text eingeben”
F Die Taste [OK] drücken.
G Betätigen Sie [Ändern] unter Zeile 3.
H Wählen Sie eine Standardnachricht aus und betätigen Sie dann
die Taste [OK].
I Die Taste [OK] drücken.
H Die Taste [OK] drücken.
Hinweis
❒ Wenn eine Gruppe registriert ist,
kann dieses Faxziel auch einer
Gruppe hinzugefügt werden. Siehe S.111 “Registrieren von Namen in einer Gruppe”.
I Die Taste [Verlassen] drücken.
J Die Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
89
Registrierung von Adressen und Anwendern für die Fax-/Scanfunktion
So ändern Sie ein registriertes
Faxziel
A Die
Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
B Die
Taste
drücken.
[Systemeinstellungen]
B Geben Sie die neue Faxnummer
über die Zehnertastatur ein und
betätigen Sie dann die Taste
[OK].
So ändern Sie die Leitung
A Die Taste
drücken.
[Leitung
wählen]
C Die
Taste [Administrator-Tools] und
dann die Taste [TWeiter] drücken.
D Die
Taste
drücken.
[Adressbuchverwaltung]
E Wählen
Sie den Namen, für den
das Faxziel geändert werden soll.
5
Drücken Sie die Taste für den Namen oder geben Sie die registrierte
Nummer über die Zehnertastatur
ein.
Hinweis
❒ Mit der Taste können Sie nach
registriertem Namen, Anwendercode, Faxnummer, Ordnernamen, E-Mail-Adresse oder IPFaxziel suchen.
❒ Informationen zum Ändern des
Namens, der Tastenanzeige und
des Titels finden Sie unter S.79
“Ändern eines registrierten Namens”.
F Die Taste [Faxziel] drücken.
G Ändern Sie die Einstellungen.
B Wählen Sie die Leitung aus.
C Die Taste [OK] drücken.
So ändern Sie den SUB-Code
A Die Taste
drücken.
[Erw.
Funktionen]
B Die Taste [SUB-Code] drücken.
C Betätigen Sie [Ändern] unter TXSUB-Code.
D Geben Sie den neuen SUB-Code
ein und betätigen Sie die Taste
[OK].
E Zum Ändern eines Passworts
betätigen Sie [Ändern] unter
Passwort (SID).
F Das neue Passwort eingeben
und die Taste [OK] drücken.
G Die Taste [OK] drücken.
So ändern Sie den SEP-Code
So ändern Sie die Faxnummer
A Betätigen Sie [Ändern] unter Faxnummer.
A Die Taste
drücken.
[Erw.
Funktionen]
B Die Taste [SEP-Code] drücken.
C Betätigen Sie [Ändern] unter RXSEP-Code.
D Geben Sie den neuen SEP-Code
ein und betätigen Sie die Taste
[OK].
90
Faxziel
E Zum Ändern eines Passworts
betätigen Sie [Ändern] unter
Passwort (PWD).
F Das neue Passwort eingeben
und die Taste [OK] drücken.
G Die Taste [OK] drücken.
So ändern Sie den Fax-Header
A Betätigen Sie [Ändern] unter FaxHeader.
B Wählen Sie den neuen Fax-Header und betätigen Sie dann die
Taste [OK].
So löschen Sie ein
registriertes Faxziel
Hinweis
❒ Wenn Sie ein Ziel löschen, bei dem
es sich um ein festgelegtes Ziel handelt, werden die Nachrichten z. B.
an die zugehörige registrierte Persönliche Box nicht zugestellt. Überprüfen Sie erst alle Einstellungen in
der Faxfunktion, bevor Sie ein Ziel
löschen.
❒ Informationen zum vollständigen
Löschen eines Namens finden Sie
unter S.80 “Löschen eines registrierten Namens”.
So ändern Sie den eingefügten
Namen
A Die
A Betätigen Sie [Ändern] unter
Name einfügen.
B Die
B Betätigen Sie [Ändern] unter Zeile 2.
C Die
C Wählen Sie eine neue Standardnachricht oder betätigen sie [Benutzerdef. Nachricht], um eine neue
Nachricht einzugeben.
D Die
D Die Taste [OK] drücken.
E Betätigen Sie [Ändern] unter Zeile 3.
F Wählen Sie eine neue Standardnachricht und betätigen Sie
dann die Taste [OK].
G Die Taste [OK] drücken.
H Die Taste [OK] drücken.
Hinweis
❒ Informationen zum Ändern des
Namens, der Tastenanzeige und
des Titels finden Sie unter S.79
“Ändern eines registrierten Namens”.
I Die Taste [Verlassen] drücken.
J Die Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
Taste
drücken.
5
[Systemeinstellungen]
Taste [Administrator-Tools] und
dann die Taste [TWeiter] drücken.
Taste
drücken.
[Adressbuchverwaltung]
E Wählen Sie den Namen, dessen Fa-
xziel gelöscht werden soll.
Drücken Sie die Taste für den Namen oder geben Sie die registrierte
Nummer über die Zehnertastatur
ein.
Hinweis
❒ Mit der Taste können Sie nach
registriertem Namen, Anwendercode, Faxnummer, Ordnernamen, E-Mail-Adresse oder IPFaxziel suchen.
❒ Informationen zum Löschen des
Namens, der Tastenanzeige und
des Titels finden Sie unter S.80
“Löschen eines registrierten Namens”.
F Die Taste [Faxziel] drücken.
G Betätigen Sie [Ändern] unter
Fax-
nummer.
91
Registrierung von Adressen und Anwendern für die Fax-/Scanfunktion
H Die
Taste [Alle löschen] und dann
die Taste [OK] drücken.
E Wählen Sie den Namen, für den ein
IP-Faxziel registriert werden soll.
Drücken Sie die Taste für den Namen
oder geben Sie die registrierte Nummer über die Zehnertastatur ein.
Hinweis
❒ Mit der Taste können Sie nach
registriertem Namen, Anwendercode, Faxnummer, Ordnernamen, E-Mail-Adresse oder IPFaxziel suchen.
❒ Informationen zum Registrieren
des Namens, der Tastenanzeige
und des Titels finden Sie unter
S.78 “Registrieren von Namen”.
I Die Taste [OK] drücken.
J Die Taste [Verlassen] drücken.
K Die Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
So registrieren Sie ein IP-FaxZiel
5
Referenz
Informationen zum Versenden eines
IP-Fax finden Sie unter Faxhandbuch<Basisfunktionen>.
F Betätigen Sie die Taste [Faxziel].
G Die Taste [IP-Fax] drücken.
H Die Taste [Ändern] drücken.
A Die
Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
I
Geben Sie das IP-Faxziel ein und
betätigen Sie dann [OK].
So programmieren Sie den SUBCode
DE ZFFH220E
B Die
Taste
drücken.
[Systemeinstellungen]
C Die
Taste [Administrator-Tools] und
dann die Taste [TWeiter] drücken.
D Die
Taste
drücken.
92
[Adressbuchverwaltung]
A Betätigen Sie die Taste [Erw.
Funktionen] und wählen Sie dann
die Taste [SUB-Code].
B Betätigen Sie [Ändern] unter TXSUB-Code.
C Geben Sie den SUB-Code über
die Zehnertastatur ein und betätigen Sie die Taste [OK].
D Zur Eingabe eines Passworts betätigen Sie [Ändern] unter Passwort (SID).
E Geben Sie ein Passwort über die
Zehnertastatur ein und betätigen Sie die Taste [OK].
F Die Taste [OK] drücken.
Faxziel
So programmieren Sie den SEPCode
A Betätigen Sie die Taste [Erw.
Funktionen] und wählen Sie dann
die Taste [SEP-Code].
B Betätigen Sie [Ändern] unter RXSEP-Code.
C Geben Sie den SEP-Code über
die Zehnertastatur ein und betätigen Sie die Taste [OK].
D Zur Eingabe eines Passworts betätigen Sie [Ändern] unter Passwort (PWD).
E Geben Sie ein Passwort über die
Zehnertastatur ein und betätigen Sie die Taste [OK].
F Die Taste [OK] drücken.
So wählen Sie das Protokoll
A Wählen Sie [H.323] oder [SIP].
J Die Taste [OK] drücken.
Ändern eines registrierten IPFaxziels
A Die
Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
B Die
Taste
drücken.
[Systemeinstellungen]
C Die
Taste [Administrator-Tools] und
dann die Taste [TWeiter] drücken.
D Die
Taste
drücken.
[Adressbuchverwaltung]
E Wählen Sie den Namen, für den ein
IP-Faxziel geändert werden soll.
Betätigen Sie die Taste für den Namen
oder geben Sie die registrierte Nummer über die Zehnertastatur ein.
Hinweis
❒ Mit der Taste können Sie einen
Anwender nach registriertem
Namen, Anwendercode, Faxnummer, Ordnernamen, E-MailAdresse oder IP-Faxziel suchen.
❒ Informationen zum Ändern des
Namens, der Tastenanzeige und
des Titels finden Sie unter S.79
“Ändern eines registrierten Namens”.
F Die Taste [Faxziel] drücken.
G Die Taste [IP-Fax] drücken.
H Ändern Sie die Einstellungen.
5
So ändern Sie das IP-Faxziel
A Betätigen Sie [Ändern] unter IPFaxziel.
B Geben Sie das neue Ziel über
die Zehnertastatur ein und betätigen Sie dann die Taste [OK].
So ändern Sie den SUB-Code
A Die Taste [Erw. Funktionen] drücken.
B Die Taste [SUB-Code] drücken.
C Betätigen Sie [Ändern] unter TXSUB-Code.
D Geben Sie den neuen SUB-Code
ein und betätigen Sie die Taste
[OK].
E Zum Ändern eines Passworts betätigen Sie [Ändern] unter Passwort
(SID).
F Das neue Passwort eingeben und
die Taste [OK] drücken.
G Die Taste [OK] drücken.
93
Registrierung von Adressen und Anwendern für die Fax-/Scanfunktion
So ändern Sie den SEP-Code
A Die Taste [Erw. Funktionen]
drücken.
B Die Taste [SEP-Code] drücken.
C Betätigen Sie [Ändern] unter RXSEP-Code.
D Geben Sie den neuen SEP-Code
ein und betätigen Sie die Taste
[OK].
E Zum Ändern eines Passworts
betätigen Sie [Ändern] unter
Passwort (PWD).
F Das neue Passwort eingeben
und die Taste [OK] drücken.
G Die Taste [OK] drücken.
5
So ändern Sie das Protokoll
A Wählen Sie [H.323] oder [SIP].
I Die Taste [OK] drücken.
Löschen eines registrierten IPFaxziels
Hinweis
❒ Wenn Sie ein Ziel löschen, bei dem
es sich um ein festgelegtes Ziel handelt, werden die Nachrichten z. B.
an die zugehörige registrierte Persönliche Box nicht zugestellt. Überprüfen Sie erst alle Einstellungen in
der Faxfunktion, bevor Sie ein Ziel
löschen.
❒ Informationen zum vollständigen
Löschen eines Namens finden Sie
unter S.80 “Löschen eines registrierten Namens”.
A Die
Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
B Die
Taste
drücken.
94
[Systemeinstellungen]
C Die
Taste [Administrator-Tools] und
dann die Taste [TWeiter] drücken.
D Die
Taste
drücken.
[Adressbuchverwaltung]
E Wählen Sie den Namen, dessen IPFaxziel ge löscht werde n soll.
Drücken Sie die Taste für den Namen oder geben Sie die registrierte
Nummer über die Zehnertastatur
ein.
Hinweis
❒ Mit der Taste können Sie nach
registriertem Namen, Anwendercode, Faxnummer, Ordnernamen, E-Mail-Adresse oder IPFaxziel suchen.
❒ Informationen zum Löschen des
Namens, der Tastenanzeige und
des Titels finden Sie unter S.80
“Löschen eines registrierten Namens”.
F Die Taste [Faxziel] drücken.
G Die Taste [IP-Fax] drücken.
H Betätigen Sie [Ändern] unter
Fax-
nummer.
I Die
Taste [Alle löschen] und dann
die Taste [OK] drücken.
J Die Taste [OK] drücken.
K Die Taste [Verlassen] drücken.
L Die Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
E-Mail-Ziel
E-Mail-Ziel
Registrieren Sie E-Mail-Ziele, um EMail-Adressen nicht jedes Mal erneut
eingeben zu müssen und gescannte Dateien aus der Scanner- oder Faxfunktion per E-Mail versenden zu können.
• Sie können ein E-Mail-Ziel ganz einfach auswählen, wenn Sie ”Name“
und ”Tastenanzeige“ des E-MailZiels registrieren.
• Sie können E-Mail-Ziele als Gruppe
registrieren.
• Sie können die E-Mail-Adresse als
Absenderadresse verwenden, wenn
im Scannermodus gescannte Dateien versendet werden. Wenn Sie diese Möglichkeit nutzen möchten,
richten Sie für die Absenderadresse
einen Sicherungscode ein, um nicht
autorisierten Zugriff zu verhindern.
Siehe S.116 “Einen Sicherungscode
registrieren”.
Hinweis
❒ Sie können eine E-Mail-Adresse auf
einem LDAP-Server auswählen und
diese im Adressbuch registrieren.
“Versenden einer gescannten Datei
per E-Mail”, Scannerhandbuch.
❒ Sie können das Gerät so einstellen,
dass jedes Mal ein Übertragungsbericht per E-Mail zugestellt wird. Siehe Faxhandbuch <Erweiterte
Funktionen>.
Registrieren eines E-Mail-Ziels
A Die
Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
DE ZFFH220E
B Die
Taste
drücken.
5
[Systemeinstellungen]
C Die
Taste [Administrator-Tools] und
dann die Taste [TWeiter] drücken.
D Die
Taste
drücken.
[Adressbuchverwaltung]
E Wählen
Sie den Namen aus, für
den eine E-Mail-Adresse registriert
werden soll.
Drücken Sie die Taste für den Namen
oder geben Sie die registrierte Nummer über die Zehnertastatur ein.
Hinweis
❒ Mit der Taste können Sie nach
registriertem Namen, Anwendercode, Faxnummer, Ordnernamen, E-Mail-Adresse oder IPFaxziel suchen.
❒ Informationen zum Registrieren
des Namens, der Tastenanzeige
und des Titels finden Sie unter
S.78 “Registrieren von Namen”.
95
Registrierung von Adressen und Anwendern für die Fax-/Scanfunktion
F Die Taste [E-Mail] drücken.
G Unter “E-Mail-Adresse” die Taste
[Ändern] drücken.
H Die E-Mail-Adresse eingeben und
die Taste [OK] drücken.
Hinweis
❒ Für die E-Mail-Adresse können
bis zu 128 Zeichen eingegeben
werden.
5
So geben Sie eine E-MailAdresse ein
A Geben Sie eine E-Mail-Adresse ein.
J Die Taste [Verlassen] drücken.
K Die Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
Hinweis
❒ Wenn eine Gruppe registriert ist,
können weitere E-Mail-Ziele zu
dieser Gruppe hinzugefügt werden. Siehe S.111 “Registrieren
von Namen in einer Gruppe”.
Ändern eines registrierten EMail-Ziels
A Die
Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
B Die
Taste
drücken.
C Die
Taste [Administrator-Tools] und
dann die Taste [TWeiter] drücken.
D Die
Taste
drücken.
B Die Taste [OK] drücken.
Die E-Mail-Adresse als Absender
verwenden
Wenn die E-Mail-Adresse eingegeben wurde, kann sie als Absenderadresse verwendet werden.
A Die Taste [Schutz] drücken.
B Die Taste [Absender] rechts von
“Name verwenden als” drücken.
Referenz
S.116 “Einen Sicherungscode
registrieren”
C Die Taste [OK] drücken.
I Wenn Sie mit dem Internet-Fax ar-
beiten möchten, geben Sie an, ob
die Funktion "Über SMTP-Server
senden" genutzt werden soll.
96
[Systemeinstellungen]
[Adressbuchverwaltung]
E Den Namen auswählen, für den die
E-Mail-Adresse geändert werden
soll.
Betätigen Sie die Taste für den Namen oder geben Sie die registrierte
Nummer über die Zehnertastatur
ein.
Hinweis
❒ Mit der Taste können Sie nach
registriertem Namen, Anwendercode, Faxnummer, Ordnernamen, E-Mail-Adresse oder IPFaxziel suchen.
❒ Informationen zum Ändern des
Namens, der Tastenanzeige und
des Titels finden Sie unter S.79
“Ändern eines registrierten Namens”.
F Die Taste [E-Mail] drücken.
E-Mail-Ziel
G Unter “E-Mail-Adresse” die Taste
[Ändern] drücken.
E Den Namen auswählen, für den die
E-Mail-Adresse gelöscht werden
soll.
Drücken Sie die Taste für den Namen oder geben Sie die registrierte
Nummer über die Zehnertastatur
ein.
H Die E-Mail-Adresse eingeben und
die Taste [OK] drücken.
Referenz
S.157 “Text eingeben”
I Die Taste [OK] drücken.
J Wenn Sie mit dem Internet-Fax ar-
beiten möchten, geben Sie an, ob
die Funktion "Über SMTP-Server
senden" genutzt werden soll.
K Die Taste [Verlassen] drücken.
L Die Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
Hinweis
❒ Mit der Taste können Sie nach
registriertem Namen, Anwendercode, Faxnummer, Ordnernamen, E-Mail-Adresse oder IPFaxziel suchen.
❒ Informationen zum Löschen des
Namens, der Tastenanzeige und
des Titels finden Sie unter S.80
“Löschen eines registrierten Namens”.
5
F Die Taste [E-Mail] drücken.
G Unter “E-Mail-Adresse” die Taste
[Ändern] drücken.
H Die
Löschen eines registrierten EMail-Ziels
Informationen zum vollständigen Löschen eines Namens finden Sie unter
S.80 “Löschen eines registrierten Namens”.
Taste [Alle löschen] und dann
die Taste [OK] drücken.
I Die Taste [OK] drücken.
J Die Taste [Verlassen] drücken.
K Die Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
A Die
Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
B Die
Taste
drücken.
[Systemeinstellungen]
C Die
Taste [Administrator-Tools] und
dann die Taste [TWeiter] drücken.
D Die
Taste
drücken.
[Adressbuchverwaltung]
97
Registrierung von Adressen und Anwendern für die Fax-/Scanfunktion
Registrieren von Ordnern
Wenn Sie einen freigegebenen Ordner
registrieren, können Dateien direkt an
diesen Ordner gesendet werden.
Drei Protokolltypen können verwendet
werden:
• SMB
Zum Senden von Dateien an freigegebene Windows-Ordner
• FTP
Zum Senden von Dateien an einen
FTP-Server
• NCP
Zum Senden von Dateien an einen
NetWare-Server
5
Hinweis
❒ Weitere Informationen zu Protokollen, Servernamen und Ordnerebenen erhalten Sie von Ihrem
Netzwerkadministrator.
Verbindung über SMB
Hinweis
❒ Informationen zur Registrierung eines Ordners auf einem FTP-Server
finden Sie unter S.103 “Verbindung
über FTP”.
❒ Informationen zur Registrierung eines Ordners auf einem NetWareServer finden Sie unter S.106 “Verbindung über NCP”.
So registrieren Sie einen SMB-Ordner
A Die
Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
❒ Sie können verhindern, dass nicht
autorisierte Anwender vom Gerät
aus auf Ordner zugreifen. Siehe
S.116 “Einen Sicherungscode registrieren”.
❒ Sie können entweder SMB, FTP oder
NCP auswählen. Wenn Sie das Protokoll ändern, nachdem Sie Ihre Einstellungen vorgenommen haben,
werden alle zuvor gemachten Eingaben gelöscht.
DE ZFFH220E
B Die
Taste
drücken.
[Systemeinstellungen]
Referenz
Weitere Informationen zu den Netzwerkeinstellungen finden Sie in der
Netzwerkanleitung.
Weitere Informationen zu Scan-toFolder finden Sie im Scannerhandbuch.
C Die
Taste [Administrator-Tools] und
dann die Taste [TWeiter] drücken.
D Die
Taste
drücken.
98
[Adressbuchverwaltung]
Registrieren von Ordnern
E Wählen
Sie den Namen aus, für
den ein Ordner registriert werden
soll.
Drücken Sie die Taste für den Namen oder geben Sie die registrierte
Nummer über die Zehnertastatur
ein.
Hinweis
❒ Mit der Taste können Sie nach
registriertem Namen, Anwendercode, Faxnummer, Ordnernamen, E-Mail-Adresse oder IPFaxziel suchen.
❒ Informationen zum Registrieren
des Namens, der Tastenanzeige
und des Titels finden Sie unter
S.78 “Registrieren von Namen”.
I Den
Login-Anwendernamen eingeben und die Taste [OK] drücken.
Hinweis
❒ Sie können für den Anwendernamen bis zu 64 Zeichen eingeben.
Referenz
S.157 “Text eingeben”
J Unter “Login-Passwort” die Taste
[Ändern] drücken.
K Das Passwort eingeben und die Taste [OK] drücken.
Hinweis
❒ Für das Passwort können bis zu
64 Zeichen eingegeben werden.
F Die Taste [Auth.-Info] und dann die
L Geben Sie das Passwort zur Über-
G Die Taste [Andere Auth.-Info festlegen]
M Die Taste [Ordner] drücken.
N Sicherstellen, dass [SMB]
Taste [TWeiter] drücken.
rechts von “Ordnerauthentifizierung” drücken.
Hinweis
❒ Wenn [Nicht festlegen] gewählt
wird, werden der SMB-Anwendername und das SMB-Passwort
verwendet, die bei den Dateiübertragungseinstellungen unter
Std.-Anwendername/Passwort
(Senden) festgelegt wurden. Weitere Informationen finden Sie in
der Netzwerkanleitung.
❒ Wenn Anwenderauthentifizierung spezifiziert ist, wenden Sie
sich an den Administrator.
H Unter “Login-Anwendername” die
Taste [Ändern] drücken.
5
prüfung noch einmal ein und betätigen Sie dann die Taste [OK].
ausge-
wählt ist.
Hinweis
❒ Um einen Ordner festzulegen,
können Sie entweder den Pfad
manuell eingeben oder den Speicherort des Ordners durch
Durchsuchen des Netzwerks bestimmen.
Referenz
S.100 “So geben Sie den Speicherort des Ordners manuell an”
S.100 “So bestimmen Sie den
Speicherort des Ordners mit
“Netzwerk durchsuchen””
99
Registrierung von Adressen und Anwendern für die Fax-/Scanfunktion
So geben Sie den Speicherort
des Ordners manuell an
B Einen Client-Computer auswählen.
A Unter “Pfad” die Taste [Ändern]
drücken.
B Den Pfad zum Speicherort des
Ordners eingeben.
Hinweis
❒ Verwenden Sie zur Eingabe
des Pfads das folgende Format: “\\Servername\Freigabename\Pfadname”.
❒ Sie können auch eine IPAdresse eingeben.
❒ Für den Pfad können bis zu
128 Zeichen eingegeben werden.
5
C Die Taste [OK] drücken.
Hinweis
❒ Wenn das Format des eingegebenen Pfads nicht korrekt ist,
wird eine Meldung angezeigt.
Drücken Sie die Taste [Verlassen] und geben Sie den Pfad
erneut ein.
So bestimmen Sie den
Speicherort des Ordners mit
“Netzwerk durchsuchen”
A Die Taste [Netzwerk durchsuchen]
drücken.
Die Client-Computer, die sich im
selben Netzwerk wie das Gerät
befinden, werden angezeigt.
Hinweis
❒ Wenn Sie in den Schritten F
bis L bereits Ihren Anwendernamen und Ihr Passwort angegeben haben, werden nur die
Client-Computer angezeigt,
für die Sie eine Zugriffsberechtigung haben.
100
Die freigegebenen Ordner auf dem
Computer werden angezeigt.
Hinweis
❒ Mit der Taste [Eine Ebene aufwärts] können Sie sich durch
die Ebenen bewegen.
C Den zu registrierenden Ordner
auswählen.
Die Anmeldeanzeige erscheint.
Hinweis
❒ Wenn Sie sich bereits mit einem autorisierten Anwendernamen und Passwort
angemeldet haben, erscheint
die Anmeldeanzeige nicht.
Fahren Sie mit Schritt F fort.
D Den Anwendernamen eingeben.
Hinweis
❒ Das ist der Anwendername,
der zum Zugriff auf den Ordner autorisiert ist.
E Geben Sie das Passwort ein und
betätigen Sie dann die Taste
[OK].
Die Anzeige “Netzwerk durchsuchen” erscheint wieder.
Hinweis
❒ Wenn Anwendername oder
Passwort nicht korrekt eingegeben wurden, wird eine Meldung angezeigt. Betätigen Sie
[Verlassen] und geben Sie dann
Anwendername und Passwort
erneut ein.
F Die Taste [OK] drücken.
Registrieren von Ordnern
O Die Taste [Verbindungstest] drücken,
um zu überprüfen, ob der Pfad korrekt eingestellt ist.
P Die Taste [Verlassen] drücken.
Hinweis
❒ Wenn der Verbindungstest fehlschlägt, überprüfen Sie die Einstellungen und versuchen Sie es
erneut.
Q Die Taste [OK] drücken.
R Die Taste [Verlassen] drücken.
S Die Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
Ändern eines registrierten Ordners
A Die
Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
B Die
Taste
drücken.
[Systemeinstellungen]
C Die
Taste [Administrator-Tools] und
dann die Taste [TWeiter] drücken.
D Die
Taste
drücken.
[Adressbuchverwaltung]
E Den
Namen auswählen, für den
der Ordner geändert werden soll.
Betätigen Sie die Taste für den Anwendernamen oder geben Sie die registrierte Nummer über die
Zehnertastatur ein.
Hinweis
❒ Mit der Taste können Sie nach
registriertem Namen, Anwendercode, Faxnummer, Ordnernamen, E-Mail-Adresse oder IPFaxziel suchen.
❒ Informationen zum Ändern des
Namens, der Tastenanzeige und
des Titels finden Sie unter S.79
“Ändern eines registrierten Namens”.
F Die Taste [Ordner] drücken.
G Die
zu ändernden Elemente auswählen.
So ändern Sie das Protokoll
A Betätigen Sie die Taste [FTP]
oder [NCP].
B Es erscheint eine Bestätigungsmeldung. Die Taste [Ja]
drücken.
Hinweis
❒ Wenn Sie das Protokoll ändern, werden alle Einstellungen gelöscht, die unter dem
bisherigen Protokoll vorgenommen wurden.
C Die einzelnen Elemente erneut
eingeben.
5
Referenz
S.103 “So registrieren Sie einen
FTP-Ordner”.
S.106 “So registrieren Sie einen
NCP-Ordner”
Ändern von Elementen unter SMB
A Unter “Pfad” die Taste [Ändern]
drücken.
B Den neuen Pfad zum Speicherort des Ordners eingeben und
die Taste [OK] drücken.
Hinweis
❒ Sie können den neuen Ordner
auch mit der Funktion “Netzwerk durchsuchen” festlegen.
Weitere Informationen finden
Sie unter S.100 “So bestimmen
Sie den Speicherort des Ordners mit “Netzwerk durchsuchen””.
101
Registrierung von Adressen und Anwendern für die Fax-/Scanfunktion
H Die Taste [Verbindungstest] drücken,
um zu überprüfen, ob der Pfad korrekt eingestellt ist.
I Die Taste [Verlassen] drücken.
Hinweis
❒ Wenn der Verbindungstest fehlschlägt, überprüfen Sie die Einstellungen und versuchen Sie es
erneut.
J Die Taste [OK] drücken.
K Die Taste [Verlassen] drücken.
L Die Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
5
Löschen eines registrierten Ordners
Hinweis
❒ Informationen zum vollständigen
Löschen eines Namens finden Sie
unter S.80 “Löschen eines registrierten Namens”.
A Die
Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
B Die
Taste
drücken.
[Systemeinstellungen]
C Die
Taste [Administrator-Tools] und
dann die Taste [TWeiter] drücken.
D Die
Taste
drücken.
102
[Adressbuchverwaltung]
E Den
Namen auswählen, für den
der Ordner gelöscht werden soll.
Drücken Sie die Taste für den Namen oder geben Sie die registrierte
Nummer über die Zehnertastatur
ein.
Hinweis
❒ Mit der Taste können Sie nach
registriertem Namen, Anwendercode, Faxnummer, Ordnernamen, E-Mail-Adresse oder IPFaxziel suchen.
❒ Informationen zum Löschen des
Namens, der Tastenanzeige und
des Titels finden Sie unter S.80
“Löschen eines registrierten Namens”.
F Die Taste [Ordner] drücken.
G Die Taste für das Protokoll
drücken, das im Moment nicht ausgewählt ist.
Es erscheint eine Bestätigungsmeldung.
H Die Taste [Ja] drücken.
I Die Taste [OK] drücken.
J Die Taste [Verlassen] drücken.
K Die Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
Registrieren von Ordnern
E Wählen
Sie den Namen aus, für
den ein Ordner registriert werden
soll.
Verbindung über FTP
Hinweis
❒ Informationen zur Registrierung eines freigegebenen Ordners, der unter Windows konfiguriert wurde,
finden Sie unter S.98 “Verbindung
über SMB”.
❒ Informationen zur Registrierung eines Ordners auf einem NetWareServer finden Sie unter S.106 “Verbindung über NCP”.
So registrieren Sie einen FTP-Ordner
A Die
Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
Drücken Sie die Taste für den Namen oder geben Sie die registrierte
Nummer über die Zehnertastatur
ein.
Hinweis
❒ Mit der Taste können Sie nach
registriertem Namen, Anwendercode, Faxnummer, Ordnernamen, E-Mail-Adresse oder IPFaxziel suchen.
❒ Informationen zum Registrieren
des Namens, der Tastenanzeige
und des Titels finden Sie unter
S.80 “Löschen eines registrierten
Namens”.
5
F Die Taste [Auth.-Info] und dann die
Taste [TWeiter] drücken.
G Die Taste [Andere Auth.-Info festlegen]
rechts von “Ordnerauthentifizierung” drücken.
DE ZFFH220E
B Die
Taste
drücken.
[Systemeinstellungen]
C Die
Taste [Administrator-Tools] und
dann die Taste [TWeiter] drücken.
D Die
Taste
drücken.
[Adressbuchverwaltung]
Hinweis
❒ Wenn [Nicht festlegen] gewählt
wird, werden der SMB-Anwendername und das SMB-Passwort
verwendet, die bei den Dateiübertragungseinstellungen unter
Std.-Anwendername/Passwort
(Senden) festgelegt wurden. Weitere Informationen finden Sie in
der Netzwerkanleitung.
❒ Wenn Anwenderauthentifizierung spezifiziert ist, wenden Sie
sich an den Administrator.
H Unter “Login-Anwendername” die
Taste [Ändern] drücken.
103
Registrierung von Adressen und Anwendern für die Fax-/Scanfunktion
I Den
Login-Anwendernamen eingeben und die Taste [OK] drücken.
Hinweis
❒ Sie können für den Anwendernamen bis zu 64 Zeichen eingeben.
Referenz
S.157 “Text eingeben”
J Unter “Login-Passwort” die Taste
[Ändern] drücken.
K Das Passwort eingeben und die Taste [OK] drücken.
Hinweis
❒ Für das Passwort können bis zu
64 Zeichen eingegeben werden.
5
L Geben Sie das Passwort zur Überprüfung noch einmal ein und betätigen Sie dann die Taste [OK].
M Die Taste [Ordner] drücken.
N Die Taste [FTP] drücken.
R Den Pfad eingeben.
Hinweis
❒ Sie können einen absoluten Pfad
(im Format: “/Anwender/Home/Anwendername”) oder einen relativen Pfad (im Format:
“Verzeichnis/Unterverzeichnis”) eingeben.
❒ Wenn Sie keinen Pfad angeben,
wird das aktuelle Arbeitsverzeichnis als Anmeldeverzeichnis
verwendet.
❒ Sie können auch eine IP-Adresse
eingeben.
❒ Für den Pfad können bis zu 128
Zeichen eingegeben werden.
S Die Taste [OK] drücken.
Hinweis
❒ Zum Ändern der Anschlussnummer drücken Sie unter “Anschluss-Nr.” die Taste [Ändern].
Geben Sie die Anschlussnummer
über die Zehnertastatur ein und
drücken Sie die Taste [#].
❒ Sie können Werte zwischen 1 und
65535 eingeben.
T Die Taste [Verbindungstest] drücken,
O Unter “Servername” die Taste [Ändern] drücken.
um zu überprüfen, ob der Pfad korrekt eingestellt ist.
U Die Taste [Verlassen] drücken.
Hinweis
❒ Wenn der Verbindungstest fehlschlägt, überprüfen Sie die Einstellungen und versuchen Sie es
erneut.
P Den
Servernamen eingeben und
die Taste [OK] drücken.
Hinweis
❒ Für den Servernamen können bis
zu 64 Zeichen eingegeben werden.
Q Unter
“Pfad” die Taste [Ändern]
drücken.
104
V Die Taste [OK] drücken.
W Die Taste [Verlassen] drücken.
X Die Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
Registrieren von Ordnern
B Es erscheint eine Bestätigungsmeldung. Die Taste [Ja]
drücken.
Ändern eines registrierten Ordners
A Die
Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
C Die
Hinweis
❒ Wenn Sie das Protokoll ändern, werden alle Einstellungen gelöscht, die unter dem
bisherigen Protokoll vorgenommen wurden.
D Die
[Adressbuchverwaltung]
C Die einzelnen Elemente erneut
eingeben.
Namen auswählen, für den
der Ordner geändert werden soll.
Referenz
S.98 “So registrieren Sie einen
SMB-Ordner”.
B Die
Taste
drücken.
[Systemeinstellungen]
Taste [Administrator-Tools] und
dann die Taste [TWeiter] drücken.
Taste
drücken.
E Den
Betätigen Sie die Taste für den Namen oder geben Sie die registrierte
Nummer über die Zehnertastatur
ein.
Hinweis
❒ Mit der Taste können Sie einen
Anwender nach registriertem
Namen, Anwendercode, Faxnummer, Ordnernamen, E-MailAdresse oder IP-Faxziel suchen.
❒ Informationen zum Ändern des
Namens, der Tastenanzeige und
des Titels finden Sie unter S.79
“Ändern eines registrierten Namens”.
F Die Taste [Ordner] drücken.
G Die zu ändernden Elemente
aus-
wählen.
So ändern Sie das Protokoll
A Betätigen Sie die Taste [SMB]
oder [NCP].
S.106 “So registrieren Sie einen
NCP-Ordner”
5
Ändern von Elementen unter FTP
A Betätigen Sie [Ändern] unter Anschluss-Nr.
B Die neue Anschlussnummer
eingeben und die Taste [#]
drücken.
C Unter “Servername” die Taste
[Ändern] drücken.
D Den neuen Servernamen eingeben und die Taste [OK] drücken.
E Unter “Pfad” die Taste [Ändern]
drücken.
F Den neuen Pfad eingeben und
die Taste [OK] drücken.
H Die Taste [Verbindungstest] drücken,
um zu überprüfen, ob der Pfad korrekt eingestellt ist.
I Die Taste [Verlassen] drücken.
Hinweis
❒ Wenn der Verbindungstest fehlschlägt, überprüfen Sie die Einstellungen und versuchen Sie es erneut.
J Die Taste [OK] drücken.
105
Registrierung von Adressen und Anwendern für die Fax-/Scanfunktion
K Die Taste [Verlassen] drücken.
L Die Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
Hinweis
❒ Informationen zum vollständigen
Löschen eines Namens finden Sie
unter S.80 “Löschen eines registrierten Namens”.
A Die
Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
Taste
drücken.
5
Taste [Administrator-Tools] und
dann die Taste [TWeiter] drücken.
Taste
drücken.
H Die Taste [Ja] drücken.
I Die Taste [OK] drücken.
J Die Taste [Verlassen] drücken.
K Die Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
Verbindung über NCP
[Systemeinstellungen]
C Die
D Die
Taste für das Protokoll
drücken, das im Moment nicht ausgewählt ist.
Es erscheint eine Bestätigungsmeldung.
Löschen eines registrierten Ordners
B Die
G Die
[Adressbuchverwaltung]
E Den
Namen auswählen, für den
der Ordner gelöscht werden soll.
Drücken Sie die Taste für den Namen oder geben Sie die registrierte
Nummer über die Zehnertastatur
ein.
Hinweis
❒ Mit der Taste können Sie nach
registriertem Namen, Anwendercode, Faxnummer, Ordnernamen, E-Mail-Adresse oder IPFaxziel suchen.
Hinweis
❒ Informationen zur Registrierung eines freigegebenen Ordners, der unter Windows konfiguriert wurde,
finden Sie unter S.98 “Verbindung
über SMB”.
❒ Informationen zur Registrierung eines Ordners auf einem FTP-Server
finden Sie unter S.103 “Verbindung
über FTP”.
So registrieren Sie einen NCP-Ordner
A Die
Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
❒ Informationen zum Löschen des
Namens, der Tastenanzeige und
des Titels finden Sie unter S.80
“Löschen eines registrierten Namens”.
F Die Taste [Ordner] drücken.
106
DE ZFFH220E
Registrieren von Ordnern
B Die
Taste
drücken.
[Systemeinstellungen]
I Den
Login-Anwendernamen eingeben und die Taste [OK] drücken.
Einschränkung
❒ Sie können für den Anwendernamen bis zu 64 Zeichen eingeben.
C Die
Taste [Administrator-Tools] und
dann die Taste [TWeiter] drücken.
D Die
Taste
drücken.
[Adressbuchverwaltung]
E Die Taste für den zu registrierenden Namen drücken oder die registrierte Nummer über die
Zehnertastatur eingeben.
Hinweis
❒ Informationen zur Registrierung
eines Namens im Adressbuch
finden Sie unter S.78 “Registrieren eines Namens”.
F Die Taste [Auth.-Info] und dann die
Taste [TWeiter] drücken.
G Die Taste [Andere Auth.-Info festlegen]
rechts von “Ordnerauthentifizierung” drücken.
Hinweis
❒ Wenn [Nicht festlegen] gewählt
wird, werden der SMB-Anwendername und das SMB-Passwort
verwendet, die bei den Dateiübertragungseinstellungen unter
Std.-Anwendername/Passwort
(Senden) festgelegt wurden. Weitere Informationen finden Sie in
der Netzwerkanleitung.
Hinweis
❒ Wenn Sie den "Verbindungstyp"
auf [NDS] eingestellt haben, geben
Sie den Anwendernamen und
dann die Bezeichnung des Kontexts ein, in dem sich das Anwenderobjekt befindet. Lautet der
Anwendername “Anwender”
und die Kontextbezeichnung
“Kontext”, so geben Sie “Anwender.Kontext” ein.
5
Referenz
S.157 “Eingeben von Text”
J Unter “Login-Passwort” die Taste
[Ändern] drücken.
K Das Passwort eingeben und die Taste [OK] drücken.
Einschränkung
❒ Für das Passwort können bis zu
64 Zeichen eingegeben werden.
L Geben Sie das Passwort zur Über-
prüfung noch einmal ein und betätigen Sie dann die Taste [OK].
M Die Taste [Ordner] drücken.
N Die Taste [NCP] drücken.
❒ Wenn Anwenderauthentifizierung spezifiziert ist, wenden Sie
sich an den Administrator.
H Unter “Login-Anwendername” die
Taste [Ändern] drücken.
107
Registrierung von Adressen und Anwendern für die Fax-/Scanfunktion
O Wählen Sie "Verbindungstyp".
Wenn Sie einen Ordner in einer
NDS-Struktur angeben möchten, betätigen Sie [NDS]. Wenn Sie einen
Ordner auf einem NetWare-Server
angeben möchten, betätigen Sie [Bindery].
P Wählen Sie einen Ordner.
Hinweis
❒ Um einen Ordner festzulegen,
können Sie entweder den Pfad
manuell eingeben oder den Speicherort des Ordners durch
Durchsuchen des Netzwerks bestimmen.
5
Referenz
S.108 “So geben Sie den Speicherort des Ordners manuell an”
S.108 “So bestimmen Sie den
Speicherort des Ordners mit
“Netzwerk durchsuchen””
So geben Sie den Speicherort
des Ordners manuell an
A Unter “Pfad” die Taste [Ändern]
drücken.
B Den Pfad zum Speicherort des
Ordners eingeben.
Hinweis
❒ Wenn Sie "Verbindungstyp"
auf [NDS] einstellen und die
Bezeichnung der NDS-Struktur "Struktur", der Kontext
einschließlich des Volumens
"Kontext", die Volumenbezeichnung "Volumen" und der
Ordnername "Ordner" lautet,
so lautet der Pfad "\\Struktur\Volumen.Kontext\Ordner".
108
❒ Wenn Sie "Verbindungstyp"
auf [Bindery] einstellen und der
NetWare Servername "Server"
lautet, die Volumenbezeichnung "Volumen" und der Ordnername "Ordner", so lautet
der Pfad "\\Server\Volumen\Ordner".
❒ Für den Pfad können bis zu 128
Zeichen eingegeben werden.
C Betätigen Sie die Taste [OK].
D Die
Taste
[Verbindungstest]
drücken, um zu überprüfen, ob
der Pfad korrekt eingestellt ist.
E Die Taste [OK] drücken.
Hinweis
❒ Wenn der Verbindungstest
fehlschlägt, überprüfen Sie die
Einstellungen und versuchen
Sie es erneut.
So bestimmen Sie den
Speicherort des Ordners mit
“Netzwerk durchsuchen”
A Die Taste [Netzwerk durchsuchen]
drücken.
Wenn Sie "Verbindungstyp" auf
[NDS] eingestellt haben, erscheint
eine Liste mit Elementen in der
NDS-Struktur.
Wenn Sie "Verbindungstyp" auf
[Bindery] eingestellt haben, erscheint eine Liste mit Elementen
auf dem NetWare-Server.
Hinweis
❒ Nur die Ordner, für die Sie
eine Zugriffsberechtigung besitzen, erscheinen in [Netzwerk
durchsuchen].
❒ Wenn die Sprachen, die auf
dem Gerät und am Ziel angezeigt werden sollen, differieren, werden die Elemente in
der Liste möglicherweise nicht
korrekt angezeigt.
❒ Es können bis zu 100 Elemente
in der Liste angezeigt werden.
Registrieren von Ordnern
B Suchen Sie den Zielordner in
der NDS-Struktur oder auf dem
NetWare-Server.
Hinweis
❒ Mit der Taste [Eine Ebene aufwärts] können Sie sich durch
die Ebenen bewegen.
C Den zu registrierenden Ordner
auswählen.
D Betätigen Sie [Ok].
Q Die Taste [OK] drücken.
R Die Taste [Verlassen] drücken.
S Die Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
Ändern eines registrierten Ordners
A Die
Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
B Die
Taste
drücken.
[Systemeinstellungen]
C Die
Taste [Administrator-Tools] und
dann die Taste [TWeiter] drücken.
D Die
Taste
drücken.
[Adressbuchverwaltung]
E Den Anwender für den registrierten Ordner wählen, der geändert
werden soll.
Betätigen Sie die Taste für den Namen oder geben Sie die registrierte
Nummer über die Zehnertastatur
ein.
Hinweis
❒ Mit der Taste können Sie einen
Anwender nach registriertem
Namen, Anwendercode, Faxnummer, Ordnernamen, E-MailAdresse oder IP-Faxziel suchen.
❒ Informationen zum Ändern des
Namens, der Tastenanzeige und
des Titels finden Sie unter S.79
“Ändern eines registrierten Namens”.
F Die Taste [Ordner] drücken.
G Die zu ändernden Elemente
aus-
wählen.
So ändern Sie das Protokoll
A Betätigen Sie die Taste [SMB]
oder [FTP].
B Es erscheint eine Bestätigungsmeldung. Die Taste [Ja] drücken.
5
Hinweis
❒ Wenn Sie das Protokoll ändern, werden alle Einstellungen gelöscht, die unter dem
bisherigen Protokoll vorgenommen wurden.
C Die einzelnen Elemente erneut
eingeben.
Referenz
S.98 “So registrieren Sie einen
SMB-Ordner”.
S.103 “So registrieren Sie einen
FTP-Ordner”.
So ändern Sie Elemente unter NCP
A Wählen Sie "Verbindungstyp".
B Unter “Pfad” die Taste [Ändern]
drücken.
109
Registrierung von Adressen und Anwendern für die Fax-/Scanfunktion
C Den neuen Pfad zum Speicherort des Ordners eingeben und
die Taste [OK] drücken.
Hinweis
❒ Sie können den neuen Ordner
auch mit der Funktion “Netzwerk durchsuchen” festlegen.
Weitere Informationen finden
Sie unter S.108 “So bestimmen
Sie den Speicherort des Ordners mit “Netzwerk durchsuchen””.
H Die Taste [Verbindungstest] drücken,
um zu überprüfen, ob der Pfad korrekt eingestellt ist.
I Die Taste [Verlassen] drücken.
5
Hinweis
❒ Wenn der Verbindungstest fehlschlägt, überprüfen Sie die Einstellungen und versuchen Sie es
erneut.
J Die Taste [OK] drücken.
K Die Taste [Verlassen] drücken.
L Die Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
So löschen Sie den registrierten Ordner
Hinweis
❒ Informationen zum vollständigen
Löschen eines Namens finden Sie
unter S.80 “Löschen eines registrierten Namens”.
A Die
Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
B Die
Taste
drücken.
C Die
[Systemeinstellungen]
Taste [Administrator-Tools] und
dann die Taste [TWeiter] drücken.
110
D Die
Taste
drücken.
[Adressbuchverwaltung]
E Wählen Sie den Anwender für den
Ordner, der gelöscht werden soll.
Drücken Sie die Taste für den Namen oder geben Sie die registrierte
Nummer über die Zehnertastatur
ein.
F Die Taste [Ordner] drücken.
G Die Taste für das Protokoll
drücken, das im Moment nicht ausgewählt ist.
Es erscheint eine Bestätigungsmeldung.
H Die Taste [Ja] drücken.
I Die Taste [OK] drücken.
J Die Taste [Verlassen] drücken.
K Die Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
Registrieren von Namen in einer Gruppe
Registrieren von Namen in einer Gruppe
Sie können Namen in einer Gruppe registrieren, um die Verwaltung von EMail-Adressen und Ordnern für die
einzelnen Gruppen zu vereinfachen.
B Die
Taste
drücken.
[Systemeinstellungen]
Bevor Sie Namen zu einer Gruppe hinzufügen können, müssen Sie die Gruppe registrieren.
Hinweis
❒ Sie können bis zu 100 Gruppen registrieren.
C Die
❒ An Gruppen mit mehr als 50 registrierten Ordnern können beim
Scannen in einen Ordner (Scan-to
Folder) keine Dateien gesendet werden.
D Die
❒ Sie können einen Sicherungscode
einrichten, um den nicht autorisierten Zugriff auf die in einer Gruppe
registrierten Ordner zu verhindern.
Weitere Informationen finden Sie
unter S.116 “Einen Sicherungscode
registrieren”.
F Unter
Registrieren einer neuen
Gruppe
G Den Gruppennamen eingeben und
Taste [Administrator-Tools] und
dann die Taste [TWeiter] drücken.
Taste [Adressbuch: Gruppe programmieren/ändern/löschen] drücken.
E Die
Taste
drücken.
[Neues
5
Programm]
“Gruppenname” die Taste
[Ändern] drücken.
die Taste [OK] drücken.
A Die
Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
Der Tastenanzeigenname wird automatisch eingestellt.
Referenz
S.157 “Text eingeben”
DE ZFFH220E
111
Registrierung von Adressen und Anwendern für die Fax-/Scanfunktion
H Gegebenenfalls unter “Titel wählen” die Taste für den Titel
drücken.
Hinweis
❒ Die folgenden Tasten stehen zur
Verfügung:
• [Oft]… Wird der als erstes angezeigten Seite hinzugefügt.
• [AB], [CD], [EF], [GH], [IJK],
[LMN], [OPQ], [RST], [UVW],
[XYZ], [1] to [10]… Wird der Liste des ausgewählten Titels
hinzugefügt..
❒ Sie können für jeden Titel [Oft]
und eine weitere Seite auswählen.
E Den Namen auswählen, der in ei-
ner Gruppe registriert werden soll.
Drücken Sie die Taste für den Namen oder geben Sie die registrierte
Nummer über die Zehnertastatur
ein.
Hinweis
❒ Mit der Taste können Sie nach
registriertem Namen, Anwendercode, Faxnummer, Ordnernamen, E-Mail-Adresse oder IPFaxziel suchen.
F Die Taste [Zu Gr. hinz.] drücken.
G Die Gruppe wählen, der der Name
hinzugefügt werden soll.
I Um die Tastenanzeige zu ändern,
5
unter “Tastenanzeige” die Taste
[Ändern] drücken. Die Tastenanzeige eingeben und die Taste [OK]
drücken.
J Die Taste [OK] drücken.
K Die Taste [Verlassen] drücken.
L Die Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
Registrieren von Namen in
einer Gruppe
Sie können im Adressbuch registrierte
Namen in Gruppen einordnen.
Wenn Sie neue Namen registrieren,
können Sie gleichzeitig auch Gruppen
registrieren.
A Die
Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
B Die
Taste
drücken.
[Systemeinstellungen]
C Die
Taste [Administrator-Tools] und
dann die Taste [TWeiter] drücken.
D Die
Taste
drücken.
112
[Adressbuchverwaltung]
Hinweis
❒ Mit der Taste
können Sie mit
dem Gruppennamen nach einer
Gruppe suchen.
Die gewählte Gruppentaste wird
hervorgehoben und der Name wird
der Gruppe hinzugefügt.
U m de n N am e n z u e n tfe r n en ,
klicken Sie erneut auf die markierte
Gruppe.
H Die Taste [OK] drücken.
I Die Taste [Verlassen] drücken.
J Die Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
Registrieren von Namen in einer Gruppe
Anzeigen von in einer Gruppe
registrierten Namen
Entfernen eines Namens aus
der Gruppe
Sie können die Namen überprüfen, die
in den einzelnen Gruppen registriert
sind.
A Die
A Die
Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
B Die
Taste
drücken.
[Systemeinstellungen]
C Die
Taste [Administrator-Tools] und
dann die Taste [TWeiter] drücken.
D Die
Taste [Adressbuch: Gruppe programmieren/ändern/löschen] drücken.
E Die Gruppe wählen, in der die zu
überprüfenden Mitglieder registriert sind.
F Die
Taste [Progr. Anw./ Gruppe]
drücken.
Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
B Die
Taste
drücken.
[Systemeinstellungen]
C Die
Taste [Administrator-Tools] und
dann die Taste [TWeiter] drücken.
D Die
Taste
drücken.
[Adressbuchverwaltung]
E Den Namen auswählen, der aus ei-
ner Gruppe entfernt werden soll.
Drücken Sie die Taste für den Namen
oder geben Sie die registrierte Nummer über die Zehnertastatur ein.
5
F Die Taste [Zu Gr. hinz.] drücken.
G Die Gruppe wählen, aus der der
Name entfernt werden soll.
Alle registrierten Namen werden
angezeigt.
G Die Taste [OK] drücken.
H Die Taste [Verlassen] drücken.
I Die Taste {Anwenderprogramm/Zäh-
Hinweis
❒ Die Tasten der Gruppen, in denen der Name registriert ist, sind
markiert.
Der Name wird aus der Gruppe entfernt.
ler} drücken.
H Die Taste [OK] drücken.
I Die Taste [Verlassen] drücken.
J Die Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
113
Registrierung von Adressen und Anwendern für die Fax-/Scanfunktion
Ändern eines Gruppennamens
A Die
Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
B Die
Taste
drücken.
ler} drücken.
[Systemeinstellungen]
C Die
Taste [Administrator-Tools] und
dann die Taste [TWeiter] drücken.
D Die
Taste [Adressbuch: Gruppe programmieren/ändern/löschen] drücken.
E Drücken Sie die Taste für die zu
ändernde Gruppe.
F Nehmen Sie die Änderungen vor.
5
G Die Taste [OK] drücken.
H Die Taste [Verlassen] drücken.
I Die Taste {Anwenderprogramm/Zäh-
So ändern Sie den Gruppennamen
und die Tastenanzeige
A Unter “Gruppenname” oder
“Tastenanzeige” die Taste [Ändern] drücken.
Löschen einer Gruppe
A Die
Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
B Die
Taste
drücken.
[Systemeinstellungen]
C Die
Taste [Administrator-Tools] und
dann die Taste [TWeiter] drücken.
D Die
Taste [Adressbuch: Gruppe programmieren/ändern/löschen] drücken.
E Die Taste [Löschen] drücken.
F Die Taste für die zu löschende
Gruppe drücken.
G Die Taste [Ja] drücken.
H Die Taste [Verlassen] drücken.
I Die Taste {Anwenderprogramm/ZähB Den neuen Gruppennamen oder
die neue Tastenanzeige eingeben und die Taste [OK] drücken.
So ändern Sie einen Titel
Hinzufügen einer Gruppe zu
einer anderen Gruppe
A Unter “Titel wählen” die Taste
für den Titel drücken.
Sie können eine Gruppe zu einer anderen Gruppe hinzufügen.
So ändern Sie die
Registrierungsnummer
A Unter “Registrierungs-Nr.” die
Taste [Ändern] drücken.
B Die neue Registrierungsnummer über die Zehnertastatur eingeben.
C Die Taste [#] drücken.
114
ler} drücken.
A Die
Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
B Die
Taste
drücken.
[Systemeinstellungen]
C Die
Taste [Administrator-Tools] und
dann die Taste [TWeiter] drücken.
D Die
Taste [Adressbuch: Gruppe programmieren/ändern/löschen] drücken.
Registrieren von Namen in einer Gruppe
E Die Gruppe wählen, die zu einer
anderen Gruppe hinzugefügt werden soll.
Drücken Sie die Taste für die Gruppe oder geben Sie die registrierte
Nummer über die Zehnertastatur
ein.
F Die Taste [Zu Gr. hinz.] drücken.
G Die Gruppe wählen, zu der
die
Gruppe hinzugefügt werden soll.
Löschen einer Gruppe aus
einer Gruppe
A Die
Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
B Die
Taste
drücken.
[Systemeinstellungen]
C Die
Taste [Administrator-Tools] und
dann die Taste [TWeiter] drücken.
D Die
Taste [Adressbuch: Gruppe programmieren/ändern/löschen] drücken.
E Innerhalb der zu löschenden Gruppe wählen.
Die Taste der ausgewählten Gruppe
wird markiert und die Gruppe wird
zu ihr hinzugefügt.
5
Betätigen Sie die Taste für die Gruppe oder geben Sie die registrierte
Nummer über die Zehnertastatur
ein.
F Die Taste [Zu Gr. hinz.] drücken.
H Die Taste [OK] drücken.
I Die Taste [Verlassen] drücken.
J Die Taste {Anwenderprogramm/Zäh-
Die Tasten der Gruppen, in der die
Gruppe registriert ist, werden markiert angezeigt.
G Wählen Sie die Gruppe, aus der gelöscht werden soll.
ler} drücken.
H Die Taste [OK] drücken.
Die Taste für die Gruppe wird nicht
mehr markiert dargestellt und die
Gruppe wird entfernt.
115
Registrierung von Adressen und Anwendern für die Fax-/Scanfunktion
Einen Sicherungscode registrieren
Sie können einen Sicherungscode einrichten, um zu verhindern, dass Absendernamen verwendet werden oder auf
Ordner zugegriffen wird.
B Die
Taste
drücken.
[Systemeinstellungen]
Mit dieser Funktion können die folgenden Elemente geschützt werden:
• Ordner
Sie können den nicht autorisierten
Zugriff auf Ordner verhindern.
• Absendernamen
Sie können den Missbrauch von Absendernamen verhindern.
Hinweis
❒ Um die Absendernamen von EMails zu schützen, müssen die Anwendercodes im Voraus registriert
werden. Für weitere Informationen
siehe S.81 “Authentifizierungsinformation”.
5
Registrieren eines
Sicherungscodes für einen
Einzelanwender
A Die
Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
C Die
Taste [Administrator-Tools] und
dann die Taste [TWeiter] drücken.
D Die
Taste
drücken.
[Adressbuchverwaltung]
E Wählen
Sie den Namen aus, für
den ein Sicherungscode registriert
werden soll.
Drücken Sie die Taste für den Namen oder geben Sie die registrierte
Nummer über die Zehnertastatur
ein.
Hinweis
❒ Mit der Taste können Sie nach
registriertem Namen, Anwendercode, Faxnummer, Ordnernamen, E-Mail-Adresse oder IPFaxziel suchen.
❒ Informationen zum Registrieren
des Namens, der Tastenanzeige
und des Titels finden Sie unter
S.78 “Registrieren von Namen”.
F Die Taste [Schutz] drücken.
DE ZFFH220E
116
Einen Sicherungscode registrieren
G Unter “Name verwenden als” die
Taste [Ziel] oder [Absender] drücken.
Registrieren eines
Sicherungscodes für einen
Gruppenanwender
A Die
Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
Hinweis
❒ [Ziel] und [Absender] können
gleichzeitig ausgewählt werden.
H Unter “Sicherungsobjekt” die Taste [Ordnerziel] oder [Absender]
drücken.
B Die Taste [Systemeinstellungen] drücken.
C Die Taste [Administrator-Tools] und
dann die Taste [TWeiter] drücken.
D Die
Taste [Adressbuch: Gruppe programmieren/ändern/löschen] drücken.
E Betätigen Sie die Taste für die zu
registrierende Gruppe oder geben
Sie die registrierte Nummer über
die Zehnertastatur ein.
Hinweis
❒ [Ordnerziel] und [Absender] können gleichzeitig ausgewählt werden.
5
F Die Taste [Schutz] drücken.
G Unter “Sicherungsobjekt” die Taste [Ordnerziel] drücken.
I Unter “Sicherungscode” die Taste
[Ändern] drücken.
J Den Sicherungscode über die Zeh-
nertastatur eingeben und die Taste
[#] drücken.
Hinweis
❒ Standardmäßig ist kein Sicherungscode ausgewählt.
❒ Sie können einen Sicherungscode
mit bis zu 8 Ziffern festlegen. Sie
können auch “Schutz” wählen,
ohne einen Sicherungscode festzulegen.
K Die Taste [OK] drücken.
L Die Taste [Verlassen] drücken.
M Die Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
H Unter “Sicherungscode” die Taste
[Ändern] drücken.
I Den Sicherungscode über die Zehnertastatur eingeben und die Taste
[#] drücken.
Hinweis
❒ Standardmäßig ist kein Sicherungscode ausgewählt.
❒ Sie können einen Sicherungscode
mit bis zu 8 Ziffern festlegen. Sie
können auch “Schutz” wählen, ohne
einen Sicherungscode festzulegen.
J Die Taste [OK] drücken.
K Die Taste [Verlassen] drücken.
L Die Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
117
Registrierung von Adressen und Anwendern für die Fax-/Scanfunktion
Registrieren eines Transferauftrags
In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie
die Transfer- und die Empfangsstation,
die im Transferauftrag der Faxfunktion
verwendet werden, registriert werden.
Hinweis
❒ Bevor Sie einen Transferauftrag verwenden können, müssen Sie die AbrufID programmieren und den Übertragungsbericht einstellen. Siehe Faxhandbuch <Erweiterte Funktionen>.
Registrieren einer
Transferstation/Empfangsstation
A Die
Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
❖ Transferstation
Bezeichnet das Gerät, das den Transferauftrag empfängt, eingehende
Nachrichten an ein anderes Ziel weiterzuleiten.
5
❖ Empfangsstation
Bezeichnet das Faxgerät oder den
Computer, das/der Nachrichten von
einer Transferstation empfängt.
Einschränkung
❒ Wenn Nachrichten per Fax übertragen
werden, muss es sich bei den Transferstationen um Geräte desselben Herstellers handeln und sie müssen die
Transferstationsfunktion ausüben.
❒ Wenn Nachrichten per E-Mail übertragen werden, muss es sich bei den
Transferstationen um Geräte desselben
Herstellers handeln und sie müssen sowohl die Funktion als Transferstation
als auch als Internet-Fax als ausüben.
❒ Ein Transferauftrag kann nur ausgeführt werden, wenn die Faxnummer
oder E-Mail-Adresse des Auftraggebers im Adressbuch der Transferstationen gespeichert ist.
Hinweis
❒ Abruf-IDs des Auftragsgebers (dieses
Gerät) und Transferstationen müssen
identisch sein.
❒ Je Transferstation sind bis zu 30 Empfangsstationen möglich. Wenn eine
Transferstationsgruppe festgelegt ist,
zählt die Gruppe als Einzelempfänger.
118
DE ZFFH220E
B Die
Taste
drücken.
[Systemeinstellungen]
C Die
Taste [Administrator-Tools] und
dann die Taste [TWeiter] drücken.
D Die
Taste [Adressbuch: Transferauftrag programmieren/ändern/löschen]
drücken.
E Die
Taste
drücken.
[Neues
Programm]
F Stellen Sie die Informationen zum
Transferauftrag ein.
Registrieren eines Transferauftrags
So registrieren Sie den
Transferauftragsnamen und die
Tastenanzeige
A Betätigen Sie [Ändern] unter
Transferauftragsnamen oder Tastenanzeige.
Die Anzeige für die Eingabe des
Namens erscheint.
B Geben Sie den Transferauftragsnamen oder die Tastenanzeige ein und betätigen Sie dann
die Taste [OK].
Referenz
S.157 “Text eingeben”
So wählen Sie einen Titel aus
A Um einen Transferauftragsnamen mit einem Titel zu verknüpfen, betätigen Sie die Taste
für den Titel unter Titel wählen.
H Nehmen Sie die Änderungen vor.
Siehe Schritt G in S.88 “Registrieren eines Faxziels”.
I Die Taste [E-Mail] drücken.
J Nehmen Sie die Änderungen vor.
Siehe S.95 “Registrieren eines EMail-Ziels”.
K Die Taste [IP-Fax] drücken.
L Nehmen Sie die Änderungen vor.
Siehe Schritte I-J in S.92 “So registrieren Sie ein IP-Fax-Ziel”.
M Die
Taste
drücken.
N Wählen
[Empfangsstation]
5
Sie die Empfangsstatio-
nen.
Hinweis
❒ Wenn Sie die Empfangsstationen
wählen, verwenden Sie die über
die Zielwahltasten gespeicherten
Nummern oder Gruppen in der
Transferstation.
Zielwahl
Hinweis
❒ Die folgenden Tasten stehen
zur Verfügung:
• [Oft]… Wird der als erstes
angezeigten Seite hinzugefügt.
• [AB], [CD], [EF], [GH], [IJK],
[LMN], [OPQ], [RST], [UVW],
[XYZ], [1] to [10]… Wird der
Liste des ausgewählten Titels hinzugefügt..
❒ Sie können für jeden Titel [Oft]
und eine weitere Seite auswählen.
A Die Taste [qZielwahl] drücken.
B Geben Sie die in der Zielwahl
der Transferstation gespeicherte
Nummer über die Zehnertastatur ein.
Um z. B. das unter Zielwahl 01
der Transferstation gespeicherte
Ziel zu wählen, geben Sie {0}{1}
ein.
C Um eine weitere Empfangsstation zu wählen, betätigen Sie die
Taste [Hinzufügen].
G Die Taste [Faxziel] drücken.
119
Registrierung von Adressen und Anwendern für die Fax-/Scanfunktion
D Die
Kurzwahl
A Die
Taste
drücken.
[qpKurzwahl]
B Geben Sie die Kurzwahlnummer über die Zehnertastatur ein.
Um z. B. das unter Kurzwahl 01
der Transferstation gespeicherte
Ziel zu wählen, geben Sie {1}{2}
ein.
Gruppenwahl
A Die Taste [qppGruppenwahl]
drücken.
B Geben Sie die Gruppennummer
über die Zehnertastatur ein.
5
Um z. B. die in Gruppe 04 der
Transferstation gespeicherten
Ziele zu wählen, geben Sie {0}{4}
ein.
C Um eine weitere Empfangsstation zu wählen, betätigen Sie die
Taste [Hinzufügen].
O Wenn alle Empfangsstationen ein-
gestellt wurden, betätigen Sie die
Taste [OK].
P Die Taste [Verlassen] drücken.
Q Die Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
Ändern einer registrierten
Transferstation/Empfangsstati
on
A Die
Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
B Die
Taste
drücken.
C Die
[Systemeinstellungen]
Taste [Administrator-Tools] und
dann die Taste [TWeiter] drücken.
120
Taste [Adressbuch: Transferauftrag programmieren/ändern/löschen]
drücken.
E Wählen Sie den Namen, zu dem Sie
die Transferstation/Empfangsstation ändern möchten.
Drücken Sie die Taste für den Namen oder geben Sie die registrierte
Nummer über die Zehnertastatur
ein.
Hinweis
❒ Mit der Taste können Sie nach
Gruppenname, Faxnummer, EMail-Adresse oder IP-Faxziel suchen.
❒ Informationen zum Ändern des
Namens, der Tastenanzeige und
des Titels finden Sie unter S.79
“Ändern eines registrierten Namens”.
Hinweis
❒ Mit der Taste können Sie einen
Anwender nach Transferauftragsname, Faxnummer oder EMail-Adresse suchen.
F Nehmen Sie die Änderungen vor.
So ändern Sie den
Transferauftragsnamen und die
Tastenanzeige
A Betätigen Sie [Ändern] unter
Transferauftragsnamen oder Tastenanzeige.
B Geben Sie den neuen Transferauftragsnamen oder die Tastenanzeige ein und betätigen Sie
dann die Taste [OK].
So ändern Sie einen Titel
A Unter “Titel wählen” die Taste
für den Titel drücken.
Registrieren eines Transferauftrags
So ändern Sie die Faxstation
A Die Taste [Faxziel] drücken.
Fahren Sie mit Schritt A "So ändern Sie die E-Mail-Transferstation" fort, wenn Nachrichten per EMail übertragen werden.
Löschen einer registrierten
Transferstation/Empfangsstati
on
A Die
Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
B Ändern der Informationen zur
Transferstation. Siehe S.90 “So
ändern Sie ein registriertes Faxziel”.
B Die
So ändern Sie die IP-Faxstation
D Die
A Die Taste [IP-Fax] drücken.
B Ändern der Informationen zur
Transferstation. Siehe Schritt H
in S.93 “Ändern eines registrierten IP-Faxziels”.
So ändern Sie die E-MailTransferstation
A Die Taste [E-Mail] drücken.
B Ändern der Informationen zur
Transferstation. Siehe Schritte G
und H in S.96 “Ändern eines registrierten E-Mail-Ziels”.
So ändern Sie die
Empfangsstation
A Die
Taste
drücken.
[Empfangsstation]
B Wählen Sie die zu ändernde
Empfangsstation aus.
C Betätigen Sie [Löschen], um die
Nummer zu löschen, und geben
sie dann die neue Nummer über
die Zehnertastatur ein.
G Die Taste [OK] drücken.
H Die Taste [Verlassen] drücken.
I Die Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
Taste
drücken.
[Systemeinstellungen]
C Die
Taste [Administrator-Tools] und
dann die Taste [TWeiter] drücken.
Taste [Adressbuch: Transferauftrag programmieren/ändern/löschen]
drücken.
5
E Die Taste [Löschen] drücken.
F Wählen Sie den Namen, zu dem Sie
die Transferstation/Empfangsstation löschen möchten.
Drücken Sie die Taste für den Namen oder geben Sie die registrierte
Nummer über die Zehnertastatur
ein.
Hinweis
❒ Mit der Taste können Sie nach
Gruppenname, Faxnummer, EMail-Adresse oder IP-Faxziel suchen.
❒ Informationen zum Löschen des
Namens, der Tastenanzeige und
des Titels finden Sie unter S.80
“Löschen eines registrierten Namens”.
G Die Taste [Ja] drücken.
H Die Taste [Verlassen] drücken.
I Die Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
121
Registrierung von Adressen und Anwendern für die Fax-/Scanfunktion
Authentifizierung registrieren
C Die
Taste [Administrator-Tools] und
dann die Taste [TWeiter] drücken.
SMTP-Authentifizierung
Sie können für jeden im Adressbuch registrierten Anwender einen Login-Anwendernamen und ein Login-Passwort
für den Zugriff auf einen SMTP-Server
registrieren.
Referenz
Um einen SMTP-Server zu verwenden, müssen Sie diesen zuerst programmieren. Weitere Informationen
finden Sie in der Netzwerkanleitung.
Hinweis
❒ Wenn für die SMTP-Authentifizierung [Nicht festlegen] gewählt wird,
werden Anwendername und Passwort verwendet, die Sie in den Einstellungen für die SMTPAuthentifizierung der Datei-Übertragung festgelegt haben. Weitere
Informationen finden Sie in der
Netzwerkanleitung.
5
D Die
Taste
drücken.
[Adressbuchverwaltung]
E Betätigen Sie die Taste für den zu
registrierenden Namen oder geben
Sie die registrierte Nummer über
die Zehnertastatur ein.
Hinweis
❒ Informationen zur Registrierung
eines Namens im Adressbuch
finden Sie unter S.78 “Registrieren von Namen”.
F Die Taste [Auth.-Info] drücken.
G Betätigen Sie die Taste [Andere
Auth.-Info festlegen] rechts von
SMTP-Authentifizierung.
H Unter “Login-Anwendername” die
Taste [Ändern] drücken.
A Die
Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
I Den
Login-Anwendernamen eingeben und die Taste [OK] drücken.
DE ZFFH220E
B Die
Taste
drücken.
[Systemeinstellungen]
Hinweis
❒ Sie können für den Anwendernamen bis zu 64 Zeichen eingeben.
❒ Wenn POP vor SMTP-Authentifizierung verwendet wird, können
bis zu 63 alphanumerische Zeichen eingegeben werden.
Referenz
S.157 “Text eingeben”
J Unter “Login-Passwort” die Taste
[Ändern] drücken.
122
Authentifizierung registrieren
K Das Passwort eingeben und die Taste [OK] drücken.
A Die
Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
Hinweis
❒ Für das Passwort können bis zu
64 Zeichen eingegeben werden.
L Geben Sie das Passwort zur Überprüfung noch einmal ein und betätigen Sie dann die Taste [OK].
M Die Taste [OK] drücken.
Hinweis
❒ Um die SMTP-Authentifizierungseinstellungen zu ändern,
wiederholen Sie die Schritte H bis
M.
DE ZFFH220E
B Die
Taste
drücken.
[Systemeinstellungen]
5
LDAP-Authentifizierung
Sie können für jeden im Adressbuch registrierten Anwender einen Login-Anwendernamen und ein Login-Passwort
für den Zugriff auf einen LDAP-Server
registrieren.
Referenz
Um einen LDAP-Server zu verwenden, müssen sie diesen zuerst programmieren. Weitere Informationen
finden Sie in der Netzwerkanleitung.
Hinweis
❒ Wenn für die LDAP-Authentifizierung [Nicht festlegen] gewählt wird,
werden Anwendername und Passwort verwendet, die Sie unter
LDAP-Server programmieren/ändern in den Administrator-Tools
festgelegt haben. Weitere Informationen finden Sie in der Netzwerkanleitung.
C Die
Taste [Administrator-Tools] und
dann die Taste [TWeiter] drücken.
D Die
Taste
drücken.
[Adressbuchverwaltung]
E Betätigen Sie die Taste für den zu
registrierenden Namen oder geben
Sie die registrierte Nummer über
die Zehnertastatur ein.
Hinweis
❒ Informationen zur Registrierung
eines Namens im Adressbuch
finden Sie unter S.78 “Registrieren von Namen”.
F Die Taste [Auth.-Info] und dann die
Taste [TWeiter] drücken.
G Die Taste [Andere Auth.-Info festlegen]
rechts von “LDAP-Authentifizierung” drücken.
123
Registrierung von Adressen und Anwendern für die Fax-/Scanfunktion
H Unter “Login-Anwendername” die
Taste [Ändern] drücken.
I Den
Login-Anwendernamen eingeben und die Taste [OK] drücken.
Hinweis
❒ Sie können für den Anwendernamen bis zu 64 Zeichen eingeben.
Referenz
S.157 “Text eingeben”
5
J Unter “Login-Passwort” die Taste
[Ändern] drücken.
K Das Passwort eingeben und die Taste [OK] drücken.
Hinweis
❒ Für das Passwort können bis zu
64 Zeichen eingegeben werden.
L Geben Sie das Passwort zur Überprüfung noch einmal ein und betätigen Sie dann die Taste [OK].
M Die Taste [OK] drücken.
Hinweis
❒ Um die LDAP-Authentifizierungseinstellungen zu ändern,
wiederholen Sie die Schritte H bis
M.
124
6. Fehlerbehebung
Probleme während des Betriebs
Die nachstehende Tabelle erläutert die allgemeinen Probleme und Meldungen. Wenn
andere Meldungen angezeigt werden, sind die angezeigten Anweisungen zu befolgen.
Hinweis
❒ Wenn Sie die Kopien aufgrund von Problemen mit dem Papiertyp, dem Papierformat oder der Papierkapazität nicht so wie gewünscht erstellen können, legen
Sie das empfohlene Papier ein. Siehe S.170 “Kopierpapier”.
Allgemeines
Problem
Ursachen
Lösungen
“Bitte warten.” wird
angezeigt.
Diese Meldung wird beim
Warten Sie, bis das Gerät betriebsbeEinschalten des Betriebsreit ist.
schalters oder beim Auswechseln des Tonerbehälters
angezeigt.
Obwohl die Kopieranzeige
beim Einschalten des Geräts
über den Hauptschalter erscheint, ist eine Umschaltung auf eine andere Ansicht
durch Betätigen der Taste
{Fax} oder {Scanner} nicht
möglich.
Es steht nur die Kopierfunk- Geben Sie dem Gerät etwas mehr Zeit.
tion zur Verfügung.
Das Gerät wurde gerade eingeschaltet und die Anzeige
Anwenderprogramm wird
angezeigt, aber das Anwenderprogramm-Menü enthält
nicht alle Elemente.
Es steht nur die Kopierfunk- Geben Sie dem Gerät etwas mehr Zeit.
tion zur Verfügung. Die erforderliche Zeit ist
funktionsabhängig. Die
Funktionen werden im Anwenderprogramm-Menü
angezeigt, wenn sie einsatzbereit sind.
Es erscheint keine DisplayAnzeige.
Der Helligkeitsregler des
Erhöhen Sie die Display-Helligkeit
Displays steht auf ganz dun- am Regler, so dass der Display-Inhalt
kel.
deutlich lesbar ist.
Das Gerät befindet sich im
Energiesparmodus.
Betätigen Sie die Taste {Energiesparen}, um den Energiesparmodus zu
beenden.
Der Betriebsschalter ist ausgeschaltet.
Schalten Sie den Betriebsschalter ein.
Bei Einschalten des Betriebs- Der Hauptschalter ist ausge- Schalten Sie den Hauptschalter ein.
schalters geschieht nichts.
schaltet.
125
Fehlerbehebung
6
Problem
Ursachen
Die Speicherkapazität ist erschöpft.
Es wurden zu viele Seiten
Drücken Sie die Taste [Datei löschen],
gescannt oder Dateien geum nicht mehr benötigte Dokumente
speichert: Die Festplattenka- zu löschen.
pazität wurde überschritten.
Die Funktionsstatus-Anzeige leuchtet rot.
Die der roten Anzeige zuge- Drücken Sie die entsprechende Funkordnete Funktion wurde un- tionstaste. Folgen Sie den Anweisunterbrochen.
gen im Bedienfeld.
Sie haben den Anwendercode vergessen.
—
Wenden Sie sich an den Kundendienst.
Die Anzeige für die Eingabe
des Anwendercodes erscheint.
Der Zugriff durch den Anwender wird über Anwenderverwaltung
eingeschränkt.
Geben Sie den (maximal achtstelligen)
Anwendercode ein und betätigen Sie
die Taste [#].
Die Authentifizierungsanzeige erscheint.
Basisauthentifizierung, Windows-Authentifizierung,
LDAP-Authentifizierung
oder Integrationsserver-Authentifizierung ist eingerichtet.
Geben Sie Ihren Login-Anwendernamen und Ihr Login-Passwort ein. Siehe S.24 “Wenn die
Authentifizierungsanzeige erscheint”.
“Sie haben keine
Die Funktion kann nur von
authentifizierten Anwendern verwendet werden.
Wenden Sie sich an den Administrator.
Privilegien diese
Funktion zu nutzen.” wird angezeigt.
Lösungen
Drücken Sie die Taste {Energiesparen}.
Dieser Anwendercode ist
nicht berechtigt, die gewähl- Stellen Sie sicher, dass das Display
te Funktion zu verwenden. sich abschaltet, und drücken Sie die
Taste {Energiesparmodus} erneut. Die
Anzeige für die Eingabe des Anwenangezeigt, obwohl Sie einen
dercodes erscheint.
gültigen Anwendercode einWenn mit der Kopier- oder
gegeben haben.
Druckerfunktion gedruckt wird, betätigen Sie die Taste {Energiesparmodus}
erst, wenn der Druck abgeschlossen
ist.
Die Meldung “Sie haben
keine Privilegien
diese Funktion zu
nutzen.” wird weiterhin
Die Authentifizierung ist
fehlgeschlagen.
Der eingegebene Login-Anwendername oder das Login-Passwort ist nicht
richtig.
Wenden Sie sich an den Anwenderadministrator, um einen korrekten Login-Anwendernamen oder ein
korrektes Login-Passwort zu erhalten.
Das Gerät kann keine Authentifizierung durchführen.
Wenden Sie sich an den Administrator.
Sie haben versucht Dateien
Die gewählte Dazu löschen, ohne Rechte datei(en), für die
keine Zugriffspri- für zu haben.
vilegien bestehen,
konnte(n) nicht gelöscht werden.
126
Dateien können von derselben Person
gelöscht werden, die die Datei erstellt
hat. Um eine Datei zu löschen, für die
Sie keine Rechte haben, wenden Sie
sich an den Ersteller dieser Datei.
Probleme während des Betriebs
Problem
Ursachen
Lösungen
Die Netzanzeige
blinkt und kann
durch Drücken nicht
ausgeschaltet werden.
Mögliche Ursachen:
• Die
Vorlagenglasabd
eckung oder der
ADF ist offen.
• Das Gerät tauscht
Daten mit externen Geräten aus.
• Die Festplatte ist
aktiv.
Schließen Sie die Vorlagenglasabdeckung oder
den ADF und prüfen Sie, ob dsa Gerät mit dem
Computer kommuniziert.
Die Vorlage wird auf Das Papier ist mögli- Legen Sie das Papier korrekt ein. Legen Sie das
der Rückseite des Pa- cherweise falsch ein- Papier in Magazin 1-4 mit der zu bedruckenden
piers gedruckt.
gelegt.
Seite nach oben bzw. in das Großraummagazin
oder den Bypass mit der zu bedruckenden Seite
nach unten. Siehe S.131 “Papier mit festgelegter
Ausrichtung oder zweiseitiges Papier”.
Es tritt häufig Papier- Die Seitenführungen
stau auf.
im Papiermagazin
sind möglicherweise
nicht verriegelt.
Nach Beseitigung
des Papierstaus wird
die Fehlermeldung
weiterhin angezeigt.
Stellen Sie sicher, dass die Seitenführungen verriegelt sind. Siehe S.140 “Ändern des Papierformats”.
Die Endführung des
Papiermagazins ist
möglicherweise
nicht korrekt eingestellt.
Stellen Sie sicher, dass die Endführung korrekt
eingestellt ist. Siehe S.140 “Ändern des Papierformats”.
Sie haben möglicherweise Papier eines
Formats eingelegt,
das nicht in der Papierformatauswahl
angegeben ist.
Wenn Sie ein Papierformat verwenden, das
nicht automatisch erkannt werden kann, stellen
Sie das Papierformat über die PapiermagazinEinstellungen ein. Siehe S.60 “Magazin-Papierformat: Magazin 1–4” und S.170 “Kopierpapier”.
Die Papierstaumeldung wird so lange
angezeigt, bis Sie die
Abdeckung öffnen
und schließen.
Beseitigen Sie den Papierstau, und öffnen und
schließen Sie die Frontklappe. Siehe S.135 “x
Beseitigen von Papierstau”.
Nach Beseitigung
Dies ist möglich,
des Papierstaus
wenn keine Festplatund/oder Austausch te installiert ist.
der Verbrauchsmaterialien wird die Fehlermeldung
weiterhin angezeigt.
6
Drücken Sie die Taste {Start}.
Drucken im Duplex- Auf dem Papier im
Wählen Sie für den Duplex-Druck das Magazin
Modus ist nicht mög- Bypass kann nicht im 1-4 im Kopierermodus oder über den
lich.
Duplex-Modus
Druckertreiber.
gedruckt werden.
[1-seitige Kopie] ist für
Papiertyp: Magazin
1-4 ausgewählt.
Wählen Sie [2-seitige Kopie] ist für Papiertyp: Magazin 1-4. Siehe S.61 “Papiertyp: Magazin 1–4”.
127
Fehlerbehebung
Document Server
Problem
Lösungen
"Gescannte Seiten über-
Die Anzahl der eingescannten Seiten überschreitet die
Kapazität pro Datei.
schreiten das Maximum.
Möchten Sie die gescann- Um gescannte Seiten zu speichern, betätigen Sie die Taten Seiten als eine Datei ste [Datei speichern]. Die gescannten Daten werden auf
dem Document Server als Datei gespeichert. Wenn Sie
speichern?" wird angezeigt.
keine gescannten Seiten speichern möchten, betätigen
Sie [Nein]. Gescannte Daten sind gelöscht.
Sie haben Ihr Passwort vergessen.
Wenden Sie sich an den Administrator.
Der Inhalt einer gespeicherten Datei
kann nicht festgestellt werden.
Überprüfen Sie die Spalten Datum oder Uhrzeit in der
Anzeige Document Server: Anzeige Druckdateien wählen.
Überprüfen Sie den Dokumentinhalt, indem Sie die erste
Seite ausdrucken. Betätigen Sie die Zeile des Dokuments
im Document Server: Anzeige Druckdateien auswählen,
und betätigen Sie dann die Taste [Erste Seite drucken] und
anschließend {Start}.
6
Die Speicherkapazität ist häufig erschöpft.
Löschen Sie nicht mehr benötigte Dateien. Wählen Sie in
der Anzeige Dateiauswahl nicht mehr benötigte Dateien
aus und betätigen Sie dann die Taste [Löschen]. Wenn
dies die Speicherkapazität nicht verbessert, gehen Sie
wie folgt vor:
• Wechseln Sie die Scanner-Anzeige und löschen Sie
dort die nicht mehr benötigten Dateien, die in der
Scannerfunktion gespeichert sind.
• Wechseln Sie in die Druckeranzeige und löschen Sie
nicht mehr benötigte Dateien, die unter Probedruck,
Vertrauliches Drucken, Druck anhalten oder Druck
speichern gespeichert sind.
Sie möchten vor einem längeren
Drucklauf die Druckqualität überprüfen.
Prüfen Sie die Druckqualität, indem Sie erst einen Satz
über die Taste {Probekopie} drucken.
"Vorlage wird von einer
Kopier- oder Scannerfunktion wird verwendet. Um den
aktuellen Job abzubrechen, drücken Sie zunächst die Taste [Verlassen] und anschließend die Taste {Kopieren}
oder {Scanner}. Drücken Sie danach die Taste {Löschen/Stop}. Wenn die Meldung "Die [Stop] Taste
wurde gedrückt." angezeigt wird, drücken Sie die
Taste [Stop].
anderen Funktion gescannt." wird angezeigt.
128
B Papier einlegen
B Papier einlegen
Referenz
Weitere Informationen zu den Papierarten und -formaten finden Sie
unter S.170 “Kopierpapier”.
Papier in ein Papiermagazin
einlegen
Einstellen von Spezialpapier in
Papiermagazin 2
A Legen Sie das Spezialpapier unterhalb der Begrenzungsmarkierung des Magazins ein.
Hinweis
❒ Informationen zum Ändern des Papierformats siehe S.140 “Ändern des
Papierformats”.
A Ziehen Sie das Papiermagazin bis
ZEWY110E
zum Anschlag heraus.
B Richten Sie den Papierstapel gerade
und legen Sie ihn mit der Kopierseite
nach oben in das Magazin ein.
Hinweis
❒ Fächern Sie das Papier vor
dem Einlegen in das Magazin
auf.
6
❒ Wenn Sie Papier vom Typ
Transparentpapier verwenden, glätten Sie gewelltes oder
verzogenes Papier vor dem
Einlegen.
C Schieben
Sie das Papiermagazin
bis zum Anschlag in das Gerät.
ZEWY100E
Wichtig
❒ Wenn Sie Papier in ein Magazin
einlegen, während sich bereits
Papier darin befindet, kann es zu
einem Papierstau kommen.
❒ Der Papierstapel darf die Begrenzungsmarkierung im Magazin
nicht überschreiten.
❒ Wenn Sie wenige Blätter einlegen,
achten Sie darauf, die Seitenführungen nicht zu eng zu schließen,
da das Papier sonst nicht korrekt
eingezogen werden kann.
129
Fehlerbehebung
Einlegen von Papier in das
Großraummagazin (optional)
Hinweis
❒ Legen Sie Kopierpapier desselben
Formats und derselben Ausrichtung
sowohl in das linke als auch das
rechte Magazin.
A Ziehen Sie das Großraummagazin
heraus.
6
ZEWY010E
B Richten Sie den Papierstapel gerade,
und legen Sie ihn mit der Kopierseite
nach oben in das Magazin ein.
ZEWY020E
Wichtig
❒ Richten Sie beim rechten Stapel die
rechte Kante des Papiers an der
rechten Kante des Magazins aus.
❒ Richten Sie beim linken Stapel die
linke Kante des Papiers an der
linken Kante des Magazins aus.
❒ Der Papierstapel darf die Begrenzungsmarkierung im Magazin
nicht überschreiten.
130
Hinweis
❒ Fächern Sie das Papier vor dem
Einlegen in das Magazin auf.
❒ Glätten Sie gewelltes oder verzogenes Papier vor dem Einlegen.
C Schieben
Sie das Papiermagazin
bis zum Anschlag in das Gerät.
B Papier einlegen
Papier mit festgelegter Ausrichtung oder zweiseitiges Papier
Je nach Einlegerichtung von Papier und Vorlage kann es vorkommen, dass Papier
mit vorgegebener Ausrichtung (Oben-Unten) oder zweiseitiges Papier (z. B. Briefbögen, vorgelochtes oder bedrucktes Papier) nicht richtig bedruckt wird. Wählen
Sie [Ja] in der Briefbogeneinstellung unter Funktionen des Kopierer/Document Servers und legen Sie dann die Vorlage und das Papier wie unten abgebildet ein (siehe
Kopiererhandbuch). Beim Drucken mit der Druckerfunktion ist die Ausrichtung die
gleiche.
Bypass
Papiermagazin
Kopiermodus
Richtung
der
Papiereinlage
LCT
Vorlage auf dem
Vorlage
Vorlagenglas
auf dem ADF
1-seitig
6
2-seitig
Richtung
der
Papiereinlage
1-seitig
2-seitig
DE
131
Fehlerbehebung
D Toner nachfüllen
Erscheint die Anzeige D, muss Toner nachgefüllt werden.
R VORSICHT:
• Verbrennen Sie verbrauchten Toner oder Tonerbehälter nicht. Der Tonerstaub
kann sich durch offenes Feuer entzünden. Entsorgen Sie leere Tonerbehälter
gemäß den örtlichen Bestimmungen.
R ACHTUNG:
• Bewahren Sie Toner (gebraucht oder ungebraucht) und Tonerbehälter außerhalb
der Reichweite von Kindern auf.
R ACHTUNG:
• Wenn Sie Toner oder gebrauchten Toner einatmen, gurgeln Sie mit reichlich Wasser
und begeben Sie sich an die frische Luft. Konsultieren Sie, falls nötig, einen Arzt.
R ACHTUNG:
• Wenn Toner oder gebrauchter Toner in Ihre Augen gelangt, spülen Sie ihn sofort mit
reichlich Wasser aus. Konsultieren Sie, falls nötig, einen Arzt.
6
R ACHTUNG:
• Wenn Sie Toner oder gebrauchten Toner verschlucken, trinken Sie zur Verdünnung
reichlich Wasser. Konsultieren Sie, falls nötig, einen Arzt.
R ACHTUNG:
• Achten Sie darauf, dass kein Toner auf Ihre Kleidung oder Haut gelangt, wenn Sie
einen Papierstau beheben oder Toner nachfüllen. Wenn Ihre Haut mit Toner in Kontakt kommt, waschen Sie die betroffenen Stellen gründlich mit Wasser und Seife.
• Wenn Toner auf Ihre Kleidung gerät, waschen Sie das Kleidungsstück mit kaltem
Wasser aus. Wenn Sie heißes Wasser verwenden, setzt sich der Toner im Stoff fest
und der Fleck kann nicht mehr entfernt werden.
❒
❒
❒
❒
❒
Wichtig
Wenn Sie einen anderen als den empfohlenen Tonertyp verwenden, können Fehler auftreten.
Schalten Sie beim Nachfüllen von Toner den Betriebsschalter nicht aus. Ihre Einstellungen werden sonst gelöscht.
Füllen Sie stets Toner nach, wenn das Gerät darauf hinweist.
Installieren und entfernen Sie Tonerbehälter nicht mehrfach. Dies kann zu Auslaufen des Toners führen.
Schütteln Sie den entfernten Tonerbehälter nicht. Die Tonerreste könnten sonst verschüttet werden.
Hinweis
❒ Sie können rund 50 Kopien anfertigen, wenn die Meldungen “DToner ist fast leer.”und
“Tonerbehälter austauschen.” angezeigt werden, aber tauschen Sie den Toner rechtzeitig
aus, um Qualitätseinbußen vorzubeugen.
132
Referenz
Weitere Informationen zur Aufbewahrung von Toner finden Sie unter S.150 “Aufbewahrung von Toner”.
Toner entfernen
Toner entfernen
• 1. Öffnen Sie die Frontklappe des Geräts.
• 2. Öffnen Sie den Tonerfeststellhebel.
• 3: Betätigen Sie den grünen Hebel und lösen Sie den Feststellhebel vorsichtig.
M
SA
NG
LA
6
DE
• 4: Drücken Sie den Tonerbehälter zurück,
um ihn anzuheben, und ziehen Sie den Behälter vorsichtig heraus.
133
Fehlerbehebung
Tonerbehälter einsetzen
• 1: Halten Sie den neuen Behälter horizontal
und schütteln Sie ihn fünf bis sechs Mal
von einer Seite zur anderen.
Hinweis
❒ Entfernen Sie nicht die schwarze Kappe
vor dem Schütteln.
• 2: Entfernen Sie nun die schwarze Kappe.
Hinweis
❒ Entfernen Sie nicht die innere Kappe.
• 3: Setzen Sie den Tonerbehälter in die Halterung ein und ziehen Sie ihn nach vorne.
6
• 4. Drücken Sie den grünen Hebel, bis er
einrastet.
Hinweis
M
SA
NG
LA
DE
❒ Bevor Sie den Tonerfeststellhebel herunter drücken, stellen Sie sicher, dass
der Tonerfeststellmechanismus voll
eingerastet ist.
• 5: Senken Sie den Tonerfeststellhebel
zurück in seine Ausgangsposition.
• 6. Schließen Sie die Frontabdeckung des
Geräts.
134
x Beseitigen von Papierstau
x Beseitigen von Papierstau
R ACHTUNG:
• Der Bereich der Fixiereinheit des Geräts kann sehr heiß werden. Gehen Sie
bei der Beseitigung von Papierstaus vorsichtig vor.
Wichtig
❒ Schalten Sie beim Beseitigen von Papierstaus nicht den Betriebsschalter aus. In
diesem Fall werden Ihre Einstellungen gelöscht.
❒ Achten Sie darauf, dass keine Papierstücke im Gerät zurückbleiben, um Papierstau zu vermeiden.
❒ Bei häufigem Papierstau wenden Sie sich an den Kundendienst.
Hinweis
❒ Unter Umständen werden mehrere Staupositionen gleichzeitig angezeigt. Prüfen
Sie in diesem Fall alle angezeigten Bereiche. Siehe folgende Darstellungen: A, B,
C, D, P, R, Y, Z
❒ Innerhalb des Finisher oder der Frontabdeckung befindet sich eine Erläuterung
zur Beseitigung von Papierstau.
6
135
Fehlerbehebung
Wenn D aufleuchtet
Öffnen Sie den Bypass
und anschließend die
Duplexeinheit.
Öffnen Sie die rechte
Abdeckung und anschließend
die Abdeckung oben rechts.
Wenn das den Papierstau
verursachende Papier
nicht entfernt werden kann,
öffnen Sie die rechte
Schließen Sie die Abdeckung. Abdeckung der Brückeneinheit.
Entfernen Sie das den
Papierstau verursachende
Papier.
Entfernen Sie das den
Papierstau verursachende
Papier.
Wenn das den Papierstau
verursachende Papier
nicht entfernt werden
kann, öffnen Sie die
obere Abdeckung der
Brückeneinheit.
Entfernen Sie das den Papierstau
verursachende Papier.
Schließen Sie die Abdeckung.
Wenn B aufleuchtet
6
Öffnen Sie den Bypass
und anschließend die
Duplexeinheit.
Öffnen Sie die rechte
Abdeckung und
anschließend die
Abdeckung oben rechts.
Entfernen Sie das den
Papierstau verursachende
Papier.
Drücken Sie den Freigabehebel
für die Papierführung nach oben
und entfernen Sie das den
Papierstau verursachende
Papier.
Drücken Sie den Freigabehebel für die Papierführung
nach und schließen Sie den
Bypass.
Wenn A aufleuchtet
Öffnen Sie die obere
Abdeckung rechts.
136
Entfernen Sie das den
Papierstau verursachende
Papier.
x Beseitigen von Papierstau
Wenn C aufleuchtet
Öffnen Sie den Bypass
und anschließend die
Duplexeinheit.
Öffnen Sie die rechte
Abdeckung und anschließend
die Abdeckung oben rechts.
! Wichtiger Hinweis
Eine Papierstauwarnung wird
erst dann gelöscht, wenn die
Abdeckungen 1 und geöffnet
werden und der Betriebsschalter
auf EIN gestellt ist.
Entfernen Sie das den
Papierstau verursachende
Papier.
Schließen Sie die
Abdeckung.
Schließen Sie die
Duplexeinheit und
die vordere Abdeckung.
6
Wenn das den Papierstau verursachende
Papier weiterhin nicht entfernet werden kann,
wenden Sie sich an einen Service-Mitarbeiter.
Wenn Y aufleuchtet
Öffnen Sie die obere
Abdeckung rechts.
Entfernen Sie das den
Papierstau verursachende
Papier.
Schließen Sie die
Abdeckung.
Sie können eine vergrößerte Kopie dieser Seite erstellen
und sie in der Nähe des Geräts an der Wand befestigen.
DE
137
Fehlerbehebung
Wenn P aufleuchtet
Heben Sie den
Öffnen Sie die Abdeckung
Hebel an.
der automatischen
Dokumentenzufuhr (ADF)
und entfernen Sie das den
Papierstau verursachende Original.
Öffnen Sie die
automatische
Dokumentenzufuhr
(ADF).
6
Öffnen Sie die
Abdeckung und entfernen
Sie anschließend das den
Papierstau verursachende
Original.
Wenn dies nicht
möglich ist, öffnen
Sie die äußere
Abdeckung der ADF
und entfernen Sie
anschließend das
den Papierstau
verursachende
Original.
Ziehen Sie den grünen
Hebel in die obere linke
Ecke und entfernen Sie
anschließend das den
Papierstau verursachende
Original.
Wenn R aufleuchtet
1000-Blatt-Finisher
Öffnen Sie die obere
Abdeckung.
Stellen Sie den Hebel
R3 nach links und
entfernen Sie das den
Papierstau verursachende
Papier.
138
Entfernen Sie das
den Papierstau
verursachende
Papier.
Öffnen Sie die vordere
Abdeckung.
Stellen Sie den Hebel
R4 nach rechts und
entfernen Sie das den
Papierstau verursachende
Papier.
Ziehen Sie Hebel R5
und entfernen Sie das
den Papierstau
verursachende Papier.
Halten Sie Hebel R1
nach oben, drehen Sie
Knopf R2 und entfernen
Sie anschließend das
den Papierstau
verursachende Papier.
x Beseitigen von Papierstau
6
Wenn Z aufleuchtet
Öffnen Sie die
Duplexeinheit.
Heben Sie Hebel Z1
an und entfernen Sie
das den Papierstau
verursachende Papier.
Wenn das den Papierstau
verursachende Papier nicht
entfernt werden kann, heben
Sie die Abdeckung Z2 an und
entfernen Sie alles störende
Material.
Schließen Sie die Einheit.
500-Blatt-Finisher
Öffnen Sie die obere
Abdeckung und entfernen
Sie anschließend das den
Papierstau verursachende
Papier.
Sie können eine vergrößerte Kopie dieser Seite erstellen
und sie in der Nähe des Geräts an der Wand befestigen.
DE
139
Fehlerbehebung
Ändern des Papierformats
Vorbereitung
Wählen Sie das Papierformat über
Anwenderprogramm und die Papierformatauswahl aus. Andernfalls
kann es zu Papierstaus kommen.
Siehe S.60 “Magazin-Papierformat:
Magazin 1–4”.
Wichtig
❒ Wenden Sie sich an den Kundendienst, wenn das Papierformat im
Großraummagazin geändert werden muss.
Referenz
Weitere Informationen zu den Papierarten und -formaten finden Sie
unter S.170 “Kopierpapier”.
6
D Geben Sie den Seitenhebel frei.
ZEWY160E
E Während
Sie den Freigabehebel
drücken, legen Sie die Seitenführungen an.
Ändern des Papierformats im
Papiermagazin
A Stellen Sie sicher, dass das Papier-
magazin nicht in Gebrauch ist. Ziehen Sie anschließend das Magazin
langsam heraus.
B Befindet sich Papier im Magazin,
ZEWY170E
F Richten Sie den Papierstapel gerade,
und legen Sie ihn mit der Kopierseite
nach oben in das Magazin ein.
entnehmen Sie es.
C Während
Sie den Freigabehebel
drücken, stellen Sie die Endführung ein.
ZEWY180E
ZEWY150E
140
Wichtig
❒ Der Papierstapel darf die Begrenzungsmarkierung im Magazin
nicht überschreiten.
❒ Stellen Sie sicher, dass der Papierstapel an der rechten Führung bündig anliegt.
Ändern des Papierformats
Hinweis
❒ Fächern Sie das Papier vor dem
Einlegen in das Magazin auf.
❒ Glätten Sie gewelltes oder verzogenes Papier vor dem Einlegen.
I Während
Sie den Freigabehebel
drücken, legen Sie die Endführung
an das neue Papierformat an.
G Während
Sie den Freigabehebel
drücken, legen Sie die Seitenführungen an das neue Papierformat
an.
ZEWY210E
J Stellen
Sie die Papierformatauswahl auf das neue Papierformat
ein.
ZEWY190E
Wichtig
❒ Wenn Sie wenige Blätter einlegen, achten Sie darauf, die Seitenführungen nicht zu eng zu
schließen, da das Papier sonst
nicht korrekt eingezogen werden
kann.
H Verriegeln Sie den Seitenhebel.
6
ZEWY220E
So passen Sie das Papierformat
auf ein nicht in der
Papierformatauswahl
angegebenes Format an
A Stellen Sie die Papierformatauswahl auf die p Markierung.
B Die
Taste
{Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
ZEWY200E
C Die Taste [Systemeinstellungen]
drücken.
D Die Taste [Magazin-Papiereinst.]
drücken.
E Betätigen Sie [Magazin-Papierformat:Magazin 1], [Magazin-Papierformat:Magazin 2], [MagazinPapierformat:Magazin 3] oder [Magazin-Papierformat:Magazin 4].
141
Fehlerbehebung
F Wählen Sie das gewünschte Format und betätigen Sie dann die
Taste [OK].
G Betätigen Sie die Taste [Verlassen]
oder {Anwenderprogramm/Zähler},
um das Anwenderprogramm zu
verlassen.
Referenz
S.60 “Magazin-Papierformat:
Magazin 1–4”
K Schieben
Sie das Papiermagazin
vorsichtig bis zum Anschlag in das
Gerät.
L Überprüfen Sie das auf dem Display angezeigte Papierformat.
6
142
d Heftklammern nachfüllen
d Heftklammern nachfüllen
Wichtig
❒ Es können Probleme beim Heften oder Papiereinzug auftreten, wenn ein Klammernmagazin verwendet wird, das nicht den Empfehlungen entspricht.
Referenz
Weitere Informationen zum Finisher-Typ finden Sie unter S.19 “Externe Optionen”.
500-Blatt Finisher
• 1: Öffnen Sie die Seitenabdeckung.
ZEWJ000E
6
• 2: Entnehmen Sie das Magazin.
ZEWJ010E
• 3: Entfernen Sie den leeren Klammerträger
in Pfeilrichtung.
ZEWJ020E
• 4. Drücken Sie das neue Magazin hinein,
bis es einrastet.
ZEWJ030E
• 5: Ziehen Sie den Schutzstreifen heraus.
ZEWJ040E
143
Fehlerbehebung
• 6: Legen Sie das Magazin wieder ein.
• 7: Schließen Sie die Seitenabdeckung.
ZEWJ050E
1000-Blatt Finisher
• 1: Öffnen Sie die Frontabdeckung des Finishers und ziehen Sie die Heftereinheit
heraus.
ZGJS801E
6
• 2: Halten Sie den grünen Hebel und ziehen
Sie das Magazin vorsichtig heraus.
ZGJS802E
• 3: Halten Sie das Magazin an beiden Seiten.
• 4: Ziehen Sie die obere Einheit des Magazins nach oben.
ZGJS803E
• 5: Entfernen Sie den leeren Träger in Pfeilrichtung.
ZGJS804E
• 6: Legen Sie die Pfeile des neuen Trägers
an die des Magazins an und drücken Sie
ihn dann ein, bis er einrastet.
ZGJS805E
144
d Heftklammern nachfüllen
• 7: Drücken Sie die obere Einheit vorsichtig
in das Magazin hinein.
ZGJS806E
• 8: Ziehen Sie den Schutzstreifen heraus.
ZGJS807E
• 9: Halten Sie den grünen Hebel, während
Sie das Magazin so lange drücken, bis es
einrastet.
• 10: Drücken Sie die Heftereinheit zurück
und schließen die Frontabdeckung des Finisher.
ZGJS808E
6
145
Fehlerbehebung
Entfernen von gestauten Heftklammern
Hinweis
❒ Heftklammern können sich stauen, wenn gewelltes Papier verwendet wird. Um
dies zu vermeiden, drehen Sie das Kopierpapier im Magazin um. Bleibt das Problem bestehen, verwenden Sie festeres Papier.
❒ Ist ein 500-Blatt Finisher installiert, werden die Heftklammern nach Entfernen
von gestauten Heftklammern die ersten Male nicht ausgeworfen, wenn der Hefter verwendet werden soll.
Referenz
Informationen zu den verschiedenen Finishern siehe S.19 “Externe Optionen”.
500-Blatt Finisher
• 1: Öffnen Sie die Seitenabdeckung.
6
ZEWJ000E
• 2: Entnehmen Sie das Magazin.
ZEWJ010E
• 3: Öffnen Sie die Stirnplatte.
ZEWJ106E
• 4: Entfernen Sie die gestauten Klammern.
ZEWJ107E
• 5: Legen Sie das Magazin wieder ein.
• 6: Schließen Sie die Seitenabdeckung.
146
ZEWJ108E
Entfernen von gestauten Heftklammern
1000-Blatt Finisher
• 1: Öffnen Sie die Frontabdeckung des Finishers und ziehen Sie die Heftereinheit
heraus.
ZGJS801E
• 2: Halten Sie den grünen Hebel und ziehen
Sie das Magazin vorsichtig heraus.
ZGJS802E
6
• 3: Öffnen Sie die Stirnplatte des Magazins.
ZGJS813E
• 4: Entfernen Sie die gestauten Klammern.
ZGJS814E
• 5: Senken Sie die Stirnplatte des Magazins
ab, bis sie einrastet.
ZGJS815E
• 6: Halten Sie den grünen Hebel, während
Sie das Magazin so lange drücken, bis es
einrastet.
• 7: Drücken Sie die Heftereinheit zurück
und schließen die Frontabdeckung des Finisher.
ZGJS864E
147
Fehlerbehebung
Austausch der Stempelkartusche
Wenn der Stempel blass wird, tauschen Sie
die Kartusche aus.
❒
❒
❒
❒
Hinweis
Die Stempelkartusche wird für Fax- und
Scannerfunktionen eingesetzt.
Verwenden Sie eine Kartusche, die für
Ihr Gerät empfohlen wird.
Versuchen Sie nicht, Tinte in die Kartusche nachzufüllen. Dies führt zum Auslaufen der Kartusche.
Achten Sie darauf, Ihre Finger nicht mit
Tinte zu verunreinigen.
C Ziehen Sie die alte Stempelkartusche
heraus.
Ziehen Sie den Kartuschenfeststellhebel
mehrmals an. Die Kartusche wird freigegeben. Entnehmen Sie nun die Kartusche, während Sie den Feststellhebel
herunterdrücken.
A Öffnen Sie den ADF.
ZEXH080J
D Legen Sie die neue Stempelkartusche
6
ein.
Schieben Sie die Kartusche so weit, bis
die Metallteile nicht mehr sichtbar sind.
ZEXH070J
B Öffnen Sie die Stempelabdeckung.
ZFGH090E
E Drücken Sie die Stempelabdeckung so
weit, bis sie einrastet.
ZGNH011J
ZEXH100J
148
F Schließen Sie den ADF.
7. Hinweise
Ge- und Verbote
R VORSICHT:
• Halten Sie das Gerät von leicht
entzündlichen Flüssigkeiten,
Gasen und Aerosolen fern. Es
besteht die Gefahr eines Brandes oder Stromschlags.
R ACHTUNG:
• Ziehen Sie den Netzstecker aus
der Steckdose, bevor Sie das
Gerät umstellen. Achten Sie
beim Umstellen des Geräts darauf, dass das Netzkabel nicht unter das Gerät gerät und
beschädigt wird.
Wichtig
❒ Unterbrechen Sie die Stromversorgung nicht, wenn die Ein-Anzeige
leuchtet oder blinkt. Dadurch könnte die Festplatte beschädigt werden.
❒ Bevor Sie das Netzkabel abziehen
oder den Hauptschalter abschalten,
stellen Sie sicher, dass der freie Speicherplatz 100% beträgt, wie in der
Anzeige dargestellt. Siehe S.26
“Ausschalten des Geräts” und S.26
“Ausschalten der Stromversorgung”.
• Wenn das Gerät über einen längeren
Zeitraum in einem beengten Raum
ohne ausreichende Belüftung betrieben
wird,
kann
es
zu
Geruchsentwicklung kommen. Für
eine angenehme Arbeitsumgebung
empfehlen wir, stets für gute Belüftung zu sorgen.
• Berühren Sie die Fixiereinheit und
die Umgebung der Fixiereinheit
nicht. Die Bereiche können sich erhitzen.
• Bei längerem Scanbetrieb kann sich
das Vorlagenglas erwärmen - dies
ist keine Störung, sondern völlig
normal.
• Der Bereich um die Lüftungsöffnung kann sich erwärmen. Dies ist
auf die Abluft zurückzuführen und
völlig normal.
• Wird das Gerät nicht verwendet
und befindet sich in Stand-by-Stellung, kann man von innen heraus
ein leises Geräusch hören. Dies ist
auf den Bildstabilisierungsprozess
zurückzuführen und völlig normal.
• Unterbrechen Sie die Stromversorgung nicht, wenn das Gerät gerade
in Betrieb ist.
• Durch rasche Temperaturschwankungen im Geräteinneren hervorgerufene Kondensation kann unter
Umständen die Kopiequalität beeinträchtigen.
• Öffnen Sie die Abdeckungen am Gerät nicht, wenn das Gerät gerade in
Betrieb ist. Andernfalls kann es zu
Papierstaus kommen.
• Verschieben Sie das Gerät nicht,
wenn es eingeschaltet ist.
• Kommt es zu Bedienungsfehlern
oder Funktionsstörungen, gehen
unter Umständen die Einstellungen
verloren. Sie sollten die Geräteeinstellungen daher unbedingt notieren.
• Der Hersteller haftet nicht für Verluste oder Schäden, die auf Funktionsstörungen,
Verlust
der
Geräteeinstellungen oder Verwendung des Geräts zurückzuführen
sind.
149
Hinweise
Toner
Umgang mit Toner
R VORSICHT:
• Verbrennen Sie verbrauchten Toner oder Tonerbehälter nicht. Der Tonerstaub kann sich durch offenes Feuer entzünden. Entsorgen Sie leere Tonerbehälter gemäß den örtlichen Bestimmungen.
R ACHTUNG:
• Bewahren Sie Toner (gebraucht oder ungebraucht) und Tonerbehälter außerhalb der Reichweite von Kindern auf.
Wichtig
❒ Wenn Sie einen anderen als den empfohlenen Tonertyp verwenden, können Fehler auftreten.
Referenz
Informationen zum Nachfüllen von Toner finden Sie unter S.132 “D Toner nachfüllen”.
7
Aufbewahrung von Toner
Beachten Sie bei der Aufbewahrung von Toner stets folgende Vorsichtsmaßnahmen:
• Lagern Sie Toner stets an einem kühlen, trockenen Ort ohne direkte Sonneneinstrahlung.
• Bewahren Sie das Papier auf einer ebenen Fläche auf.
Gebrauchter Toner
Hinweis
❒ Toner kann nicht wiederverwendet werden.
150
Aufstellung des Geräts
Aufstellung des Geräts
Geräteumgebung
Ungeeignete Umgebungen
Wählen Sie den Aufstellungsort Ihres
Geräts sorgfältig aus. Die Umgebungsbedingungen haben großen Einfluss
auf die Geräteleistung.
• Ein Standort mit direkter Sonneneinstrahlung oder hoher Lichtintensität (über 1500 Lux).
• Ein Standort, der dem kalten Luftstrom einer Klimaanlage oder dem
warmem Luftstrom einer Heizung
direkt ausgesetzt ist. (Plötzliche
Temperaturschwankungen können
zu Kondensation im Gerät führen.)
• Ein Standort in der Nähe von Geräten, die Ammoniak erzeugen, z. B.
Lichtpausmaschinen.
• Ein Standort, an dem das Gerät starken Erschütterungen ausgesetzt ist.
• Ein staubiger Standort.
• Ein Standort, an dem korrodierende
Gase freigesetzt werden.
Optimale Umgebungsbedingungen
R ACHTUNG:
• Halten Sie das Gerät von Feuchtigkeit und Staub fern. Andernfalls besteht die Gefahr eines
Brandes oder Stromschlags.
• Stellen Sie das Gerät nicht auf
eine instabile oder unebene
Oberfläche. Ein Umkippen des
Geräts kann zu Verletzungen
führen.
R ACHTUNG:
• Wenn das Gerät in einem beengten Raum betrieben wird, sorgen
Sie für gute Belüftung.
• Temperatur: 10-32 °C (50-89,6 °F)
(relative Luftfeuchtigkeit: 54% bei 32
°C bzw. 89,6 °F)
• Relative Luftfeuchtigkeit: 15-80%
(Temperatur: 27 °C bzw. 80,6 °F bei
80%)
• Ein tragfähiger, ebener Untergrund.
• Das Gerät muss von der Vorder- zur
Rückseite bzw. von der linken zur
rechten Seite innerhalb von 5 mm
(0,2") ausnivelliert sein.
• Um eine Anreicherung von Ozon in
der Raumluft zu vermeiden, stellen
Sie das Gerät in einem gut belüfteten
Raum mit einer Luftzirkulation von
über 30 m3/Stunde/Person auf.
Umstellen des Geräts
7
R ACHTUNG:
• Ziehen Sie den Netzstecker aus
der Steckdose, bevor Sie das Gerät umstellen. Achten Sie beim
Umstellen des Geräts darauf, dass
das Netzkabel nicht unter das Gerät gerät und beschädigt wird.
Wichtig
❒ Seien Sie vorsichtig beim Umstellen
des Geräts. Beachten Sie folgende
Vorsichtsmaßnahmen:
• Schalten Sie die Stromversorgung aus. Siehe S.26 “Ausschalten der Stromversorgung”.
• Ziehen Sie den Netzstecker.
Wenn Sie das Gerät ausstecken,
fassen Sie den Stecker, um eine
Beschädigung des Kabels und
damit die Gefahr eines Brandes
oder Stromschlags zu vermeiden.
• Schließen Sie alle Abdeckungen
und Fächer (einschließlich Frontklappe und Bypass).
151
Hinweise
❒ Trägen Sie das Gerät nicht durch Halten
der Scannergruppe. Halten Sie das Gerät
gerade und tragen Sie es vorsichtig,
ohne anzustoßen oder es zu erschüttern.
Ein unvorsichtiger Umgang kann zu Betriebsstörungen führen oder Festplatte
oder Speicher beschädigen, sodass gespeicherte Dateien verloren gehen.
❒ Entfernen Sie den Haltesockel nicht.
❒ Schützen Sie das Gerät vor starken Stößen. Die Festplatte kann sonst Schaden
nehmen, und gespeicherte Dateien können verloren gehen. Als Vorsichtsmaßnahme sollten die Dateien auf einen
anderen Computer kopiert werden.
• Befindet sich der Hauptschalter in
Stand-by-Stellung, sind die optionalen Standheizungen eingeschaltet.
Ziehen Sie im Notfall den
Netzstecker.
• Beim Ziehen des Netzsteckers schalten sich die Standheizungen aus.
• Stecken Sie den Netzstecker fest in
eine Wandsteckdose.
• Eventuelle Spannungsschwankungen dürfen 10% nicht überschreiten.
• Die Wandsteckdose sollte sich in der
Nähe des Geräts befinden und leicht
zugänglich sein.
Netzanschluss
R VORSICHT:
• Schließen Sie das Gerät nur an die
Stromquelle an, die innen auf der
vorderen Einbandseite dieses
Handbuchs beschrieben ist.
Schließen Sie das Netzkabel direkt an eine Steckdose an. Verwenden Sie keine
Verlängerungskabel.
• Das Netzkabel darf nicht beschädigt, gebrochen oder in irgendeiner Form modifiziert werden.
Stellen Sie keine schweren Gegenstände darauf ab. Ziehen Sie
nicht fest am Kabel und verbiegen
Sie es nicht unnötig. Andernfalls
besteht die Gefahr eines Brandes
oder Stromschlags.
7
Zugang zum Gerät
Stellen Sie das Gerät in der Nähe der
Steckdose mit ausreichendem Freiraum auf (siehe Abbildung).
CP999EE
152
R ACHTUNG:
• Ziehen Sie den Netzstecker aus der
Steckdose, bevor Sie das Gerät umstellen. Achten Sie beim Umstellen
des Geräts darauf, dass das Netzkabel nicht unter das Gerät gerät und
beschädigt wird.
1. Hinten: Mehr als 1 cm (4")
2. Rechts: Mehr als 1 cm (4")
3. Vorne: Mehr als 75 cm (29,6")
4. Links: Mehr als 1 cm (4")
R ACHTUNG:
• Wenn Sie den Netzstecker aus der
Steckdose ziehen, ziehen Sie immer
am Stecker (nicht am Kabel).
Hinweis
❒ Informationen zu den erforderlichen Freiräumen bei der Installation
von optionalem Zubehör erhalten
Sie vom Kundendienst.
Wartung Das Gerät
Wartung Das Gerät
Wenn Vorlagenglas, Vorlagenglasabdeckung oder ADF verschmutzt
sind, kann die Kopierqualität beeinträchtigt werden. Reinigen Sie in diesem Fall die betreffenden Teile.
Vorlagenglasabdeckung
reinigen
❖ Reinigen des Geräts
Wischen Sie das Gerät mit einem
feuchten weichen Lappen ab und
wischen Sie es anschließend mit einem anderen Lappen trocken, damit
keine Feuchtigkeit erhalten bleibt.
Wichtig
❒ Verwenden Sie dazu keine chemischen Reinigungsmittel oder organische Lösungsmittel wie Verdünner
oder Benzin. Gelangen sie in das Gerät oder führen sie zum Schmelzen
von Kunststoffteilen, kann dies zu
Funktionsstörungen führen.
ZGJS826E
Automatischen
Vorlageneinzug reinigen
7
❒ Reinigen Sie nur die in diesem
Handbuch explizit erwähnten Teile.
Die Reinigung der anderen Teile ist
Aufgabe des Kundendienstes.
Vorlagenglas reinigen
GDSH130J
Reinigen Sie 1 und 2.
GDSH050J
Reinigen Sie 1 und 2.
153
Hinweise
Weitere Funktionen
Drucken der Abfrageinformationen
Abfrage
Über die Abfragefunktion erhalten Sie
Telefonnummern für Reparaturen oder
die Nachbestellung von Toner. Wenden
Sie sich an Ihren Servicetechniker, um folgende Informationen zu erhalten:
A Die Taste [Abfrageliste drucken]
drücken.
❖ Verbrauchsmaterialien
•
•
•
•
Bestell-Telefonnummer
Toner
Heften
TX-Stempelname
B Drücken Sie die Taste {Start}.
Die gewünschten Informationen
werden gedruckt.
C Die Taste [Verlassen] drücken.
D Die Taste [Verlassen] drücken.
❖ Gerätewartung/Reparatur
• Telefon-Nr.
• Seriennummer des Geräts
Ändern der Display-Sprache
❖ Händler
• Telefon-Nr.
7
A Die
Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
Sie können die Display-Sprache ändern.
Standardmäßig ist Englisch eingestellt.
A Die
Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
DE ZFFH220E
DE ZFFH220E
B Die Taste [Abfrage] drücken.
Die gewünschten Informationen
werden angezeigt.
154
B Die Taste [Français] (Deutsch) drücken.
Die Sprache wechselt zu Deutsch.
C Drücken Sie [Exit] (Verlassen).
Das Menü wird in Deutsch angezeigt.
Zähler
Zähler
Anzeigen des Gesamt-Zählers
Für alle Funktionen kann der Gesamtzählerwert angezeigt werden.
A Die
Taste {Anwenderprogramm/Zähler} drücken.
DE ZFFH220E
B Die Taste [Zähler] drücken.
7
C Um
eine Zählerliste zu drucken,
drücken Sie die Taste [Zählerliste
drucken].
D Drücken Sie die Taste {Start}.
Die Zählerliste wird ausgedruckt.
155
Hinweise
7
156
8. Eingeben von Text
Text eingeben
In diesem Abschnitt wird die Eingabe von Zeichen beschrieben. Das eingegebene
Zeichen wird an der Cursorposition angezeigt. Steht an der Cursorposition bereits
ein Zeichen, wird das eingegebene Zeichen davor angezeigt.
Verfügbare Zeichen
• Buchstaben
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZabcdefghijklmnopqrstuvwxyz
• Symbole
• Zahlen
0123456789
Tasten
DE AHR039S
Hinweis
❒ Verwenden Sie die Taste [Feststelltaste], um die Feststellfunktion für die Großschreibung zu aktivieren bzw. zu deaktivieren.
157
Eingeben von Text
So geben Sie Text ein
Eingeben von Buchstaben
A Drücken Sie die Taste [Umschalttaste], um zwischen Groß- und Kleinschreibung umzuschalten.
B Drücken Sie die Tasten für die einzugebenen Buchstaben.
Löschen von Zeichen
A Drücken Sie die Taste [Backspace] oder [Alle löschen], um Zeichen zu löschen.
8
158
9. Technische Daten
Basisgerät
❖ Konfiguration:
Desktop
❖ Fotoleitertyp:
OPC-Trommel ( 30)
❖ Vorlagenabtastung:
Eindimensionales solides Scannersystem mit CCD
❖ Kopierverfahren:
Elektrostatisches Trockenübertragungssystem
❖ Entwicklung:
Zweikomponenten-Trockentonersystem mit Magnetwalze
❖ Fixierung:
Thermo-Rollendrucksystem
❖ Auflösung:
600 dpi
❖ Vorlagenglas:
Feststehendes Vorlagenglas
❖ Vorlagen-Anlageposition:
Hintere linke Ecke
❖ Aufwärmzeit:
• Hauptschalter: Innerhalb von max. 12 Sekunden (20 °C, 68 °F)
• Betriebsschalter: Innerhalb von max. 10 Sekunden (20 °C, 68 °F)
❖ Vorlagen:
Einzelblätter/Bücher/Gegenstände
❖ Maximales Vorlagenformat:
A3L, 11" × 17"L
159
Technische Daten
❖ Kopierpapierformat:
• Magazin 1: A3L – A5L, 11" × 17"L – 51/2" × 81/2"L
• Magazin 2: A3L – A6L, 11" × 17"L – 51/2" × 81/2"L
• Bypass: A3L – A6L, 11" × 17"L – 51/2" × 81/2"L
• Magazin 2 (benutzerdefinierte Formate):
Vertikal: 100 – 297 mm, 4,0" – 11,7"
Horizontal: 148 – 432 mm, 5,9" – 17,0"
• Bypass-Einzug (benutzerdefinierte Formate):
Vertikal: 90 – 297 mm, 3,6" – 11,7"
Horizontal: 148 – 600 mm, 5,9" – 23,6"
• Duplex: A3L – A5L, 11" × 17"L – 51/2" × 81/2"L (nicht möglich für A5K,
51/2" × 81/2" K)
• LCT: A4K, 81/2" × 11"K
❖ Kopierpapiergewicht:
• Papiermagazin 1: 60 – 90 g/m2, 16 – 24 lb.
• Papiermagazin 2: 52 – 157 g/m2, 14 – 42 lb.
• Bypass: 52 – 157 g/m2, 14 – 42 lb.
❖ Bildfreier Bereich:
• Vorderkante: 3 ± 2 mm oder weniger
• Hinterkante: 0,5 mm oder mehr
• Linke Kante: 2 ± 1,5 mm oder weniger
• Rechte Kante: 2 + 2,5/-1,5 mm oder weniger
❖ Erste Kopie:
Typ 1, 2: 4,4 s oder weniger
(A4K, 81/2" × 11"K, Reprofaktor 100%, Einzug aus Magazin 1, Vorlage auf dem
Vorlagenglas, Textmodus, Automatische Helligkeit)
9
❖ Kopiergeschwindigkeit: (Typ 1)
• 15 Kopien/Minute (A3L, 11" × 17"L)
• 17 Kopien/Minute (B4 JISL)
• 25 Kopien/Minute (A4K, 81/2" × 11"K)
❖ Kopiergeschwindigkeit: (Typ 2)
• 17 Kopien/Minute (A3L, 11" × 17"L)
• 20 Kopien/Minute (B4 JISL)
• 30 Kopien/Minute (A4K, 81/2" × 11"K)
160
Basisgerät
❖ Reprofaktor:
Voreingestellte Reprofaktoren:
Metrische Version
Version in Zoll
400%
400%
200%
200%
141%
155%
122%
129%
115%
121%
1:1-Kopie
100%
100%
Verkleinerung
93%
93%
82%
85%
75%
78%
71%
73%
65%
65%
50%
50%
25%
25%
Vergrößerung
Zoom: Von 25 bis 400% in 1%-Stufen (von 25 bis 200% in 1%-Stufen, beim Einlegen von Vorlagen in den ADF).
❖ Maximale Kopienanzahl bei Mehrfachkopierläufen:
999 Blatt
❖ Papiervorrat:
• Magazin 1, 2: 500 Blatt (80 g/m2, 20 lb.)
• Bypass-Einzug: 100 Blatt (80 g/m2 bzw. 20 lb.)
9
❖ Leistungsaufnahme:
• Nur Basisgerät
Typ 1
Aufwärmen
Typ 2
1,27 kW
1,27 kW
Stand-by
Ca. 150 W
*2
Ca. 150 W *2
Drucken
Ca. 700 W *2
Ca. 800 W *2
Maximum
1,05 kW
1,05 kW
161
Technische Daten
• Komplettsystem *1
Typ 1
Typ 2
Aufwärmen
1,32 kW
1,32 kW
Stand-by
Ca. 150 W *2
Ca. 160 W *2
Drucken
Ca. 720 W *2
Ca. 820 W *2
Maximum
1,15 kW
1,15 kW
*1
*2
Das Komplettsystem umfasst Basisgerät, 1000-Blatt-Finisher, Duplexeinheit,
ADF, Bypass, Interchange Unit, Interne Ablage 2, Papiermagazin, Faxeinheit,
Erweiterungsspeicher, File Format Converter, IEEE 1284 Interface Board, Festplatte und Speicher.
Es handelt sich um Ist-Werte.
❖ Abmessungen (B × T × H bis zum Vorlagenglas):
Typ 1, 2: 550 × 604 × 980 mm, 21,7" × 23,8" ×38,6 "
❖ Platzbedarf für Basisgerät (B × T):
Typ 1, 2: 550 × 604 mm, 21,7" × 23,8"
❖ Geräuschemission *1 :
Schalldruckpegel:
• Nur Basisgerät
Typ 1
Typ 2
Stand-by
40 dB (A)
40 dB (A)
Kopieren
63 dB (A)
63 dB (A)
Typ 1
Typ 2
Stand-by
44 dB (A)
44 dB (A)
Kopieren
68,5 dB (A)
69 dB (A)
Typ 1
Typ 2
Stand-by
34 dB (A)
34 dB (A)
Kopieren
57 dB (A)
57 dB (A)
Typ 1
Typ 2
Stand-by
38 dB (A)
38 dB (A)
Kopieren
61 dB (A)
61 dB (A)
• Komplettsystem *3
9
Schalldruckpegel *2 :
• Nur Basisgerät
• Komplettsystem *3
*1
*2
*3
162
Es handelt sich um Ist-Werte gemäß ISO 7779.
Die Messung erfolgte an der Anwenderposition.
Das Komplettsystem umfasst Basiseinheit, ADF, 1000-Blatt-Finisher, Duplexeinheit, interne Ablage 2 und Papiermagazin.
Basisgerät
❖ Gewicht:
Typ 1, 2: Ca. 62 kg, 136,7 lb.
❖ Festplatte:
Min. 20 GB
• Kapazität Document Server
3,6 GB
• Kapazität Speichersortiermodus
3,2 GB
• Kapazität sonstiges
Min. 1,32 GB
9
163
Technische Daten
Optionen
Vorlagenglasabdeckung
Schließen Sie sie zum Kopieren über der Vorlage.
Automatischer Vorlageneinzug
❖ Modus:
ADF-Modus, Stapelmodus, SADF-Modus, Gemischte Formate, Vorlage mit benutzerdefiniertem Format
❖ Vorlagenformat:
• A3L – A5KL
• 11" × 17"L – 51/2" × 81/2"KL
❖ Vorlagengewicht:
• 1-seitige Vorlagen: 40–128 g/m2 (11–34 lb.)
• 2-seitige Vorlagen: 52 – 105 g/m2 (14 – 28 lb.) (Duplex)
❖ Maximale Anzahl an Vorlagen:
50 Blatt (80 g/m2 bzw. 20 lb.) oder unter 11 mm bzw. 0,43"
❖ Maximale Leistungsaufnahme:
Max. 50 W (Stromversorgung über Basisgerät)
❖ Abmessungen (B × T × H):
550 × 470 × 130 mm bzw. 21,7" × 18,6" × 5,2"
9
❖ Gewicht:
Ca. 10 kg bzw. 22,1 lb.
Hinweis
❒ Änderungen vorbehalten.
500-Blatt Finisher
❖ Papierformat:
A3L, B4 JISL, A4KL, B5 JISK, 11" × 17"L, 11" × 14"L, 81/2" × 14"L, 81/2" ×
11"KL, 81/2" × 13"L, 8" × 101/2"K
❖ Papiergewicht:
60 -128 g/m2, 16-34 lb.
164
Optionen
❖ Stapelkapazität:
• 500 Blatt (A4K, 81/2" × 11"K oder kleiner) (80 g/m2, 20 lb.)
• 250 Blatt (B4 JISL, 81/2" × 14"L oder größer) (80 g/m2, 20 lb.)
❖ Hefterkapazität:
• 30 Blatt (A4K, 81/2" × 11"K oder kleiner) (80 g/m2, 20 lb.)
• 20 Blatt (B4 JISL, 81/2" × 14"L oder größer) (80 g/m2, 20 lb.)
❖ Heftbare Papierformate:
A3L, B4 JISL, A4KL, B5 JISK, 11" × 17"L, 11" × 15"L, 11" × 14"L,
10" × 14"L, 10" × 15"L, 81/2" × 14"L, 81/2" × 13"L, 81/2" × 11"KL,
8" × 101/2"K, 8" × 10"K, 101/2" × 71/4"K
❖ Heftbares Papiergewicht:
64 – 90 g/m2, 17 – 24 lb.
❖ Heftposition:
1 Position (oben links)
❖ Leistungsaufnahme:
48 W (Stromversorgung über Basisgerät)
❖ Abmessungen (B × T × H):
350 × 490 × 230 mm bzw. 13,8" × 19,3" × 9,1"
❖ Gewicht:
Ca. 10 kg bzw. 22,1 lb.
1000-Blatt Finisher
9
Obere Finisherablage:
❖ Papierformat:
A3L, B4 JISL, A4KL, B5 JISKL, A5KL, B6 JISL, A6L, PostkarteL,
11" × 17"L, 11" × 15"L, 11" × 14"L, 10" × 14"L, 10" × 15"L, 81/2" × 14"L,
81/2" × 11"KL, 101/2" × 71/4"KL, 8" × 13"L, 81/2" × 13"L, 81/4" × 13"L,
8" × 101/2"KL, 8" × 10"KL, 81/4" × 14"L, 51/2" × 81/2"KL
❖ Papiergewicht:
60 – 157 g/m2, 16 – 42 lb.
❖ Stapelkapazität:
• 250 Blatt (A4K, 81/2" × 11"K oder kleiner) (80 g/m2, 20 lb.)
• 50 Blatt (B4 JISL, 81/2" × 14"L oder größer) (80 g/m2, 20 lb.)
165
Technische Daten
Finisher-Versatzablage:
❖ Papierformat:
A3L, B4 JISL, A4KL, B5 JISKL, 11" × 17"L, 11" × 14"L, 81/2" × 14"L, 81/2"
× 11"KL, 101/2" × 71/4"L, 8" × 101/2"KL, 8" × 13L, 81/2" × 13"L, 81/4" × 13"L,
81/4" × 14"L, 51/2" × 81/2" KL
❖ Papiergewicht:
60 – 157 g/m2, 16 – 42 lb.
❖ Stapelkapazität:
• 1000 Blatt (A4K, 81/2" × 11"K oder kleiner) (80 g/m2, 20 lb.)
• 500 Blatt (B4 JISL, 81/2" × 14"L oder größer) (80 g/m2, 20 lb.)
❖ Hefterkapazität:
• 50 Blatt (A4K, 81/2" × 11"K oder kleiner) (80 g/m2, 20 lb.)
• 30 Blatt (B4 JISL, 81/2" × 14"L oder größer) (80 g/m2, 20 lb.)
❖ Heftbare Papierformate:
A3L, B4 JISL, A4KL, B5 JISKL, 11" × 17"L, 11" × 15"L, 11" × 14"L, 10" ×
14"L, 10" × 15"L, 81/2" × 14"L, 81/2" × 11"KL, 101/2" × 71/4"KL, 8" × 13"L,
81/2" × 13"L, 81/4" × 13"L, 8" × 101/2"KL, 8" × 10"KL, 81/4" × 14"L
❖ Heftbares Papiergewicht:
64 – 90 g/m2, 17 – 24 lb.
❖ Heftposition:
• 1 Klammer – 2 Positionen
• 2 Klammern – 2 Positionen
❖ Leistungsaufnahme:
9
Max. 50 W (Stromversorgung über Basisgerät)
❖ Abmessungen (B × T × H):
527 × 520 × 790 mm bzw. 20,8" × 20,5" × 31,1"
❖ Gewicht:
Ca. 25 kg bzw. 55,2 lb.
166
Optionen
Versatzsortierablage
❖ Papiervorrat:
250 Blatt (A4K, 81/2" × 11"K oder kleiner) (80 g/m2, 20 lb.)
125 Blatt (B4 JISL, 81/2" × 14" oder größer) (80 g/m2, 20 lb.)
❖ Leistungsaufnahme:
3,6 W (Stromversorgung über Basisgerät)
❖ Abmessungen (B × T × H)
430 × 372 × 148 mm bzw. 17" × 15" × 6"
❖ Gewicht:
Ca. 1,6 kg bzw. 3,5 lb.
Duplexeinheit
❖ Papierformat:
A3L, B4 JISL, A4KL, B5 JISKL, A5L, 5 1/2" × 8 1/2"L, 7 1/4" × 10 1/2"KL,
8" × 10"KL, 8 1/2" × 11"KL, 8" × 13"L, 8 1/2" × 13"L, 81/2" × 14"L,
8 1/4" × 13"L, 11" × 17"L
❖ Papiergewicht:
64 – 90 g/m2, 20 – 24 lb.
❖ Leistungsaufnahme (maximal):
35 W (Stromversorgung über Basisgerät)
❖ Abmessungen (B × T × H):
90 × 495 × 455 mm bzw. 3,6" × 19,5" × 17,9"
9
❖ Gewicht:
Ca. 6 kg bzw. 13,3 lb.
Bypass
❖ Papierformat:
• Standardformat: A3L – A6L, 11" × 17"L – 51/2" × 81/2"L
• Benutzerdefiniertes Format: Vertikal (90 – 297 mm, 3,6" – 11,7"), horizontal
(148 – 600 mm, 5,9" – 23,6")
❖ Papiergewicht:
52 – 157 g/m2, 14 – 42 lb.
❖ Abmessungen (B × T × H):
296 × 495 × 163 mm bzw. 11,7" × 19,5" × 6,5"
167
Technische Daten
❖ Papiervorrat:
52 – 90 g/m2, 16 – 20 lb: 100 Blatt
❖ Gewicht:
Ca. 2,5 kg bzw. 5,6 lb.
Brückeneinheit
❖ Abmessungen:
413 × 435 × 126 mm bzw. 16,3" × 17,1" × 5,0"
❖ Gewicht:
3,6 kg, 7,9 lb.
Interne Ablage 2 (1 Zusatzausgabefach)
❖ Anzahl der Ablagen:
1
❖ Verfügbares Papierformat:
A3L, B4 JISL, A4KL, B5 JISKL, A5K, 11" × 17"L, 81/4" × 14"L,
81/2" × 14"L, 11" × 15"L, 11" × 14"L, 10" × 14"L, 10" × 15"L, 81/2" × 11"KL,
101/2" × 71/4" KL, 8" × 13"L, 81/2" × 13"L, 81/4" × 13"L, 8" × 101/2"KL,
8" × 10"KL, 51/2" × 81/2" L
❖ Papiervorrat:
125 Blatt (80 g/m2 bzw. 20 lb.)
❖ Papiergewicht:
9
60 – 90 g/m2 (16 – 24 lb.)
❖ Maximale Leistungsaufnahme:
Max. 15 W (Stromversorgung über Basisgerät)
❖ Abmessungen (B × T × H):
530 × 410 × 120 mm bzw. 20,9" × 16,2" × 4,7"
❖ Gewicht:
Ca. 1,1 kg bzw. 2,5 lb.
Hinweis
❒ Änderungen vorbehalten.
168
Optionen
Großraummagazin
❖ Papierformat:
A4K, 81/2" × 11"K
❖ Papiergewicht:
60 – 90 g/m2, 16 – 24 lb.
❖ Papiervorrat:
2.000 Blatt (80 g/m2 bzw. 20 lb.)
❖ Leistungsaufnahme
Maximal 40 W (Stromversorgung über Basisgerät)
❖ Abmessungen (B × T × H, optionale Einheit):
550 × 520 × 271 mm bzw. 21,7" × 20,5" × 10,7"
❖ Gewicht:
Ca. 25 kg bzw. 55,2 lb.
Hinweis
❒ Änderungen vorbehalten.
Papiermagazin
❖ Papiergewicht:
60 – 90 g/m2 (16 – 24 lb.)
❖ Verfügbares Papierformat:
A3L, B4 JISL, A4KL, B5 JISKL, A5L, 11" × 17"L, 81/2" × 14"L,
81/2" × 11"KL, 51/2" × 81/2" L, 81/4" × 14"L, 11" × 14"L, 71/4" × 101/2" K,
8" × 13"L, 8" × 101/2"KL, 81/2" × 13"L, 81/4" × 13"L
9
❖ Maximale Leistungsaufnahme:
Max. 30 W (Stromversorgung über Basisgerät)
❖ Papiervorrat:
500 Blatt (80 g/m2, 20 lb.) × 2 Magazine
❖ Abmessungen (B × T × H):
550 × 520 × 271 mm bzw. 21,7" × 20,5" × 10,7"
❖ Gewicht:
Ca. 25 kg bzw. 55,2 lb.
Hinweis
❒ Änderungen vorbehalten.
169
Technische Daten
Kopierpapier
Geeignete Papierformate und -arten
Folgenden Einschränkungen gelten für die einzelnen Magazine:
Magazin
Papierart und -ge- Metrische Version
wicht
Magazin
1 *10
60-90 g/m2
(16-24 lb.)
Papiermagazin
*10
(optional)
A3L, B4 JISL, A4L, B5 JISKL, A5KL
11" ×17"L, 81/2" × 14"L, 81/2" × 11"KL, 8" × 13"L,
× 13"L, 81/4" × 13"L, 81/4" × 14"L, 11" × 14"L,
× 101/2"K, 8" × 101/2"KL, 51/2" × 81/2"L, 8KL,
16KKL
*1
81/2"
71/4"
*2
Benutzerdefiniertes Format
Vertikal: 140-297 mm
Horizontal: 182-432 mm
9
170
Version in Zoll
*2
Benutzerdefiniertes Format
Vertikal: 5,6"-11,7"
Horizontal: 7,3"-17,0"
Papiervorrat
500 Blatt
Kopierpapier
Magazin
Papierart und -ge- Metrische Version
wicht
Magazin
2 *10
60-90 g/m2 (16-24 lb.)
Dünnes Papier
52-60 g/m2 (14-16 lb.)
A3L, B4 JISL, A4L, B5 JISKL, A5KL
2
105-157 g/m (28-42
lb.)
Papiervorrat
500 Blatt
B6 JISL, A6L, 11" × 17"L, 81/2" × 14"L, 81/2" × 11"KL,
5 /2" × 81/2"L, 71/4" × 101/2" KL, 8" × 13"L, 81/2" × 13"L,
81/4" × 13"L, 8" × 10"KL, 81/4" × 14"L, 11" × 14"L,
8" × 101/2"KL, 11" × 15"L, 10" × 14"L, 10" × 15"L, 8KL,
16KKL
*1
1
*2 Benutzerdefiniertes Format
Vertikal: 100-297 mm
Horizontal: 148-432 mm
Dickes Papier *11
Version in Zoll
*2 Benutzerdefiniertes Format
Vertikal: 4,0"-11,7"
Horizontal: 5,9"-17,0"
A3L, B4 JISL, A4L, B5 JISKL, A5KL
*7
B6 JISL, A6L, 11" × 17"L, 81/2" × 14"L, 81/2" × 11"KL,
5 /2" × 81/2"L, 71/4" × 101/2" KL, 8" × 13"L, 81/2" × 13"L,
81/4" × 13"L, 8" × 10"KL, 81/4" × 14"L, 11" × 14"L,
8" × 101/2"KL, 11" × 15"L, 10" × 14"L, 10" × 15"L, 8KL,
16KKL
*1
1
*2 Benutzerdefiniertes Format
Vertikal: 100-297 mm
Horizontal: 148-432 mm
*2 Benutzerdefiniertes Format
Vertikal: 4,0"-11,7"
Horizontal: 5,9"-17,00"
Transparentpapier
A3L, B4 JIS L, A4KL, B5 JISKL
OHP-Folien
A4KL
Postkarten
100 × 148 mm
Etikettenpapier (Klebe- B4 JISL, A4L
Etiketten)
Umschlag
37/8" × 71/2"L, 41/8" × 91/2"L, C5 UmschlagL,
C6 UmschlagL, DL UmschlagL
–
9
171
Technische Daten
Magazin
Papierart und -ge- Metrische Version
wicht
Bypass *10 52-90 g/m2 (14-24 lb.)
(optional) Dünnes Papier
52-60 g/m2 (14-16 lb.)
Version in Zoll
Papiervorrat
A3L, B4 JISL, 11" × 17"L, 81/2" × 14"L, 8" × 13"L,
81/2" × 13"L, 81/4" × 13"L, 81/4" × 14"L, 11" × 14"L,
11" × 15"L, 10" × 14"L, 10" × 15"L, 8KL
10 Blatt
A4KL, B5 JISKL, A5KL, B6 JISL
100 Blatt
A6L, 81/2" × 11"KL, 51/2" × 81/2"L, 71/4" × 101/2"LK,
8" × 10"KL, 8" × 101/2"KL, 16KKL
*3
*4
Dickes Papier *11
2
105-157 g/m (28-42
lb.)
*4
Benutzerdefiniertes Format
Vertikal: 90-297 mm
Benutzerdefiniertes Format
Vertikal: 3,6"-11,7"
Horizontal: 148-600 mm *12
Horizontal: 5,9"-23,6" *12
*8
A3L, B4 JISL, 11" × 17"L, 81/2" × 14"L, 8" × 13"L,
81/2" × 13"L, 81/4" × 13"L, 81/4" × 14"L, 11" × 14"L, 1
1" × 15"L, 10" × 14"L, 10" × 15"L, 8KL
10 Blatt
A4KL, B5 JISKL, A5KL, B6 JISL
40 Blatt
A6L, 8 /2" × 11"KL, 5 /2" × 8 /2"L, 7 /4" × 10 /2"KL,
8" × 10"KL, 8" × 101/2"KL, 16KKL
*3
1
*4
Transparentpapier
9
1
1
1
1
*4
Benutzerdefiniertes Format
Vertikal: 90-297 mm
Benutzerdefiniertes Format
Vertikal: 3,6"-11,7"
Horizontal: 148-600 mm *12
Horizontal: 5,9"-23,6" *12
A3L, B4 JISL
10 Blatt
A4KL, B5 JISKL
40 Blatt *5
OHP-Folien
A4KL
10 Blatt *5
Postkarten
100 × 148 mm
40 Blatt *5
Etikettenpapier (Klebe- B4 JISL, A4L
Etiketten)
Umschlag
LCT *10 60-90 g/m2 (16-24lb.)
(optional)
*1
*2
*3
*4
*5
172
*9
1 Blatt
37/8" × 71/2"L, 41/8" × 91/2"L, C5 UmschlagL, C6 UmschlagL, DL UmschlagL
–
A4K, 81/2" × 11"K *6
2000 (1000 +
1000) Blatt
Stellen Sie die Papierformatauswahl auf die p Markierung und wählen Sie dann das
Papierformat in den Systemeinstellungen aus. Siehe "Papiertyp".
Stellen Sie die Papierformatauswahl auf die p Markierung und legen Sie dann das
Papierformat fest. Siehe Kopiererhandbuch.
Legen Sie das Papier in den Bypass und wählen Sie das Papierformat. Siehe Kopiererhandbuch.
Legen Sie das Papier in den Bypass und stellen Sie das Papierformat ein. Siehe Kopiererhandbuch.
Bei Papier, das länger als 433 mm ist, besteht die Gefahr, dass es zerknittert, nicht
richtig eingezogen wird oder Papierstau verursacht. Stellen Sie sicher, dass das Papier korrekt eingelegt ist, damit es gerade eingezogen werden kann.
Es wird empfohlen jeweils immer nur ein Blatt einzulegen.
Kopierpapier
*6
*7
*8
*9
*10
*11
*12
Die Führung des Papiermagazins ist festgestellt. Wenden Sie sich an den Kundendienst, um die Formateinstellung in diesem Magazin zu ändern.
Achten Sie beim Einlegen von Papier darauf, dass der Papierstapel die untere Maximum-Markierung im Magazin 2 nicht überschreitet. Siehe S.129 “Einstellen von Spezialpapier in Papiermagazin 2”.
Bei Papierformaten über A4L können 10 Blatt eingelegt werden.
Bei Papierformaten unter A4L können 100 Blatt eingelegt werden.
Bei dickem Papier mit Formaten über A4L können 10 Blatt eingelegt werden. Bei
dickem Papier mit Formaten unter A4L können 40 Blatt eingelegt werden.
Stellen Sie beim Einlegen von Kopierpapier sicher, dass die Stapelhöhe die Begrenzungsmarkierung nicht überschreitet. Die maximale Anzahl an Blättern, die gleichzeitig eingelegt werden kann, hängt von Dicke und Art des Papiers ab.
Wenn auf dickes Papier (105 g/m2, 28 lb. oder stärker) kopiert werden soll, wählen
Sie den Modus Dickes Papier. Siehe Kopiererhandbuch.
Papierformate bis 600 mm (23,6") sind bei Installation der optionalen Festplatte möglich.
Wichtig
❒ Feuchtes oder gewelltes Papier kann zu Papierstau führen.
Hinweis
❒ Beim Einlegen von Papier in das Magazin 1-4 und das LCT, legen Sie die Kopierseite nach oben.
❒ In den Bypass wird das Papier mit der Kopierseite nach unten eingelegt.
❒ Bei Verwendung des Bypass empfiehlt es sich, das Papier in der Richtung L einzulegen.
❒ Befindet sich in zwei oder mehreren Magazinen Papier desselben Formats und
derselben Ausrichtung, schaltet das Gerät automatisch auf ein anderes Magazin
um, sobald der Papiervorrat eines Magazins aufgebraucht ist. Diese Funktion
wird als „Automatische Magazinumschaltung“ bezeichnet. (Ist allerdings Recycling- oder Spezialpapier in einem Magazin eingelegt, müssen die Einstellungen
für alle Magazine gleich sein, damit die automatische Magazinumschaltung verwendet werden kann.) Auf diese Weise muss ein Kopierlauf bei Erstellung einer
großen Anzahl von Kopien nicht unterbrochen werden, um Papier nachzufüllen.
Siehe Kopiererhandbuch.
9
❒ Die Papiertypen, die in den Systemeinstellungen gewählt werden können, entsprechen lediglich allgemeinen Kategorien. Die Kopierqualität kann nicht für
jede Art von Papier einer Kategorie garantiert werden. Siehe S.174 “Ungeeignete
Papierarten”für weitere Informationen.
173
Technische Daten
Ungeeignete Papierarten
R ACHTUNG:
• Verwenden Sie keine Aluminiumfolie und kein karbonbeschichtetes oder
anderes leitfähiges Papier, um Feuer und Gerätestörungen zu vermeiden.
Wichtig
❒ Um Störungen zu vermeiden, verwenden Sie folgende Papierarten nicht:
• Papier für Tintenstrahldrucker
• Thermo-Faxpapier
• Kunstdruckpapier
• Aluminiumfolie
• Karbonpapier
• Leitfähiges Papier
• OHP-Folien für Farbkopien
• Papier mit Perforationslinien
• Papier mit Hämmerung
❒ Verwenden Sie kein Kopierpapier, das bereits verwendet wurde, da es hierbei zu
Störungen kommen kann.
Hinweis
❒ Um Papierstau zu vermeiden, verwenden Sie folgende Papierarten nicht:
• Gewelltes, gefalztes oder zerknittertes Papier
• Eingerissenes Papier
• Glattes Papier
9
• Perforiertes Papier
• Raues Papier
• Dünnes Papier mit geringer Steifigkeit
• Staubiges Papier
❒ Beim Kopieren auf grobfaseriges Papier können Verzerrungen auftreten.
174
Kopierpapier
Aufbewahrung von Papier
Hinweis
❒ Beachten Sie bei der Aufbewahrung von Papier stets folgende Vorsichtsmaßnahmen:
• Schützen Sie das Papier vor direkter Sonneneinstrahlung.
• Das Papier nicht in feuchter Umgebung aufbewahren (Luftfeuchtigkeit: max.
70%).
• Bewahren Sie das Papier auf einer ebenen Fläche auf.
❒ Stellen Sie das Papier nicht senkrecht.
❒ Bewahren Sie das Papier bei hohen Temperaturen und hoher Luftfeuchtigkeit
bzw. niedrigen Temperaturen und niedriger Luftfeuchtigkeit in einem Kunststoffbeutel auf.
9
175
INDEX
1000-Blatt Finisher, 19, 165
500-Blatt Finisher, 19
A
Abfrage, 154
Abschaltautomatik, 27
Abschaltautom. (Immer Ein), 73
ADF, 19
AdministratorAuthentifizierungsverwaltung, 67
Administrator programmieren/
ändern, 67
Administrator-Tools, 67
Adressbuch, 75
Gruppe programmieren/ändern/
löschen, 70
Reihenfolge ändern, 70
Titel bearbeiten, 72
Titel wählen, 72
Adressbuch-Management, 69
Alle Dateien im Document Server
löschen, 72
Alle Protokolle löschen, 73
Ändern des Papierformats, 140
Ändern einer registrierten
Transferstation/Empfangsstation, 120
Ändern eines Anwendercodes, 82
Ändern eines Gruppennamens, 114
Ändern eines registrierten E-MailZiels, 96
Ändern eines registrierten IPFaxziels, 93
Ändern eines registrierten Namens, 79
Ändern eines registrierten
Ordners, 101, 105
AnwenderAuthentifizierungsverwaltung, 67
Anwenderprogramm
(Systemeinstellungen), 51
Anzeigen, 21
Anzeigen des Gesamt-Zählers, 155
Anzeigen des Zählers für die einzelnen
Anwendercodes, 83, 84
Anzeigen von in einer Gruppe
registrierten Namen, 113
Anzeige Papier entfernen, 18
Aufwärmmeldung ((Kopierer/Document
Server), 56
Authentifizierung registrieren, 122
Authentifizierungsinformation, 81
Automatische Abschaltzeit, 64
Automatischen Vorlageneinzug
reinigen, 153
Automatischer Vorlageneinzug, 17, 164
Auto-Reset-Timer
Drucker, 65
Fax, 65
Kopierer/Document Server, 65
Scanner, 65
System, 64
B
Basisgerät, 159
Bedienfeld, 18, 21
Bedienfeld-Display, 21, 23
Bedienfeld-Summer, 56
Belüftungsöffnungen, 17
Beseitigen von Papierstau, 135
Betriebsschalter, 22, 25
Brückeneinheit, 19, 168
Bypass, 18, 19, 167
D
Datei automatisch im Document Server
löschen, 72
Datum einstellen, 65
Deckblattmagazin, 62
Display-Aus-Timer, 64
Display-Kontrastregler, 21
Document Server, 35
Arbeiten mit dem Document
Server, 37
Drucken, 43
Löschen, 47
Drucken
Adressbuch, 71
Zähler je Anwendercode, 68
Duplexeinheit, 19, 167
E
E-Mail-Ziel, 95
Empfangsstation, 118
Entfernen eines Namens aus der
Gruppe, 113
Entfernen von gestauten
Heftklammern, 146
Erweiterte Sicherheit, 68
Externe Optionen, 19
175
F
Faxziel, 86
Finisher
1000-Blatt Finisher, 19
500-Blatt Finisher, 19
Firmware Version, 73
Frontklappe, 18
FTP, 103
Funktions-Reset-Timer, 57
Funktionsstatus-Anzeigen, 22
Funktionstasten, 22
G
Geräteumgebung, 151
Ge- und Verbote, 149
Großraummagazin, 169
Großraummagazin (LCT), 19
H
Hauptschalter, 17, 25
Heftklammern
Entfernen von gestauten
Heftklammern, 146
nachfüllen, 143
Heftklammern nachfüllen, 143
Hinweise, 149
Hinzufügen einer Gruppe zu einer
anderen Gruppe, 114
I
In allen Anzeigen verfügbare Tasten, 23
Interchange Unit, 19
Interne Ablage, 17
Interne Ablage 2 (1
Zusatzausgabefach), 19
Interne Optionen, 20
K
Kombinationsfunktionen, 29
Kopienzähler-Anzeige, 56
Kopierpapier, 170
Kostenstellenzähler Einstell., 67
176
L
LCT, 169
LDAP-Server programmieren/ändern/
löschen, 73
LDAP-Server verwenden, 73
Löschen
Zähler je Anwendercode, 68
Löschen der Anzahl der Kopien, 84
Löschen einer Gruppe, 114
Löschen einer registrierten
Transferstation/Empfangsstation, 121
Löschen eines Anwendercodes, 83
Löschen eines Anwenders, 80
Löschen eines registrierten E-MailZiels, 97
Löschen eines registrierten
Ordners, 102, 106
M
Magazin-Papierformat, 60
Mehrfachzugriff, 31
N
NCP, 106
Netzanschluss, 152
Netz-Anzeige, 17
Netzanzeige, 22
Netzwerk durchsuchen, 100
Netzwerksicherheitsstufe, 73
O
Optionen, 164
P
Papier
ändern, 140
einlegen, 129
Papier ändern, 140
Papier einlegen, 129
Großraummagazin, 130
Papiermagazin, 129
Papiermagazin, 18, 19
Papiermagazin 2, 18
Papierstau, 135
Papiertyp
Bypass, 61
Magazin 1–4, 61
Priorität Drucken, 57
Priorität Funktion, 56
Priorität Papiermagazin
Drucker, 60
Fax, 60
Kopierer, 60
R
Registrieren einer neuen Gruppe, 111
Registrieren einer Transferstation/
Empfangsstation, 118
Registrieren eines Faxziels, 88
Registrieren eines Namens, 78
Registrieren eines neuen
Anwendercodes, 81
Registrieren eines Sicherheitscodes, 116
Registrieren eines Sicherungscodes für
einen Einzelanwender, 116
Registrieren eines Sicherungscodes für
einen Gruppenanwender, 117
Registrieren eines Transferauftrags, 118
Registrieren von Namen, 78
Registrieren von Namen in einer
Gruppe, 111, 112
Registrieren von Ordnern, 98
S
Schutz
Ziel, 116
Senken des Energieverbrauchs, 27
Sicherheitsinformationen, 11
Sicherung
Code, 116, 117
SMB, 98
So ändern Sie ein registriertes Faxziel, 90
So löschen Sie ein registriertes
Faxziel, 91
So registrieren Sie ein E-Mail-Ziel, 95
So registrieren Sie einen FTPOrdner, 103
So registrieren Sie einen SMB-Ordner, 98
So registrieren Sie ein IP-Fax-Ziel, 92
Sprache ändern, 154
Systemrückstellung (System-Reset), 30
T
#-Taste, 22
Taste “Anwenderprogramm/
Zähler”, 21
Taste Energiesparen, 22
Taste Gesamtlöschen, 22
Taste Löschen/Stop, 22
Taste Modi prüfen, 21
Taste Probekopie, 22
Taste Programm, 22
Taste Start, 22
Taste Unterprogramm, 22
Technische Daten, 159
1000-Blatt Finisher, 165
Automatischer Vorlageneinzug, 164
Basisgerät, 159
Brückeneinheit, 168
Duplexeinheit, 167
Großraummagazin (LCT), 169
Interne Ablage 2 (1
Zusatzausgabefach), 168
Papiermagazin, 169
Versatzsortierablage, 167
Text eingeben, 157
Toner, 150
Aufbewahrung, 150
nachfüllen, 132
Toner nachfüllen, 132
Transferstation, 118
Trennblattmagazin, 63
177
U
Übertragungsprotokoll-Einstellung, 73
Umgebung, 151
Umstellen des Geräts, 151
Unautorisierte Kopierkontrolle, 73
V
Verbindung über FTP, 103
Verbindung über NCP, 106
Verbindung über SMB, 98
Versatzsortierablage, 19
Vorlagenglas, 17
reinigen, 153
Vorlagenglasabdeckung, 19
reinigen, 153
W
Wartung des Geräts, 153
Web Image Monitor, 48
Wiederherstellungszeit reduzieren, 73
Z
Zähler
je Anwendercode, 68
Zähler anzeigen/drucken, 68
Zehnertastatur, 22
Zeit einstellen, 66
178
GR
D
B209-6501
Konformitätserklärung
“Dieses Produkt erfüllt die Anforderungen der EMV-Richtlinie 89/336/EWG und ihrer Änderungsrichtlinien, sowie der Niederspannungsrichtlinie 73/23/EWG und ihrer Änderungsrichtlinien.”
Entsprechend IEC 60417 werden bei diesem Gerät im Zusammenhang mit dem Hauptschalter folgende Symbole verwendet:
a bedeutet EIN.
c bedeutet STANDBY.
Copyright © 2005 Ricoh Co., Ltd.
RICOH COMPANY, LTD.
15-5, Minami Aoyama 1-chome,
Minato-ku, Tokyo 107-8544, Japan
Phone: +81-3-3479-3111
USA
RICOH CORPORATION
5 Dedrick Place
West Caldwell, New Jersey 07006
Phone: +1-973-882-2000
The Netherlands
RICOH EUROPE B.V.
Groenelaan 3, 1186 AA, Amstelveen
Phone: +31-(0)20-5474111
United Kingdom
RICOH UK LTD.
Ricoh House,
1 Plane Tree Crescent, Feltham,
Middlesex, TW13 7HG
Phone: +44-(0)20-8261-4000
Germany
RICOH DEUTSCHLAND GmbH
Wilhelm-Fay-Strasse 51,
D-65936 Frankfurt am Main
Phone: +49-(0)69-7104250
France
RICOH FRANCE S.A.
383, Avenue du Général de Gaulle
BP 307-92143 Clamart Cedex
Phone: +33-(0)-821-01-74-26
GR
D
B209-6501
Spain
RICOH ESPAÑA S.A.
Avda. Litoral Mar, 12-14,
Blue Building, Marina Village,
08005 Barcelona
Phone: +34-(0)93-295-7600
Italy
RICOH ITALIA SpA
Via della Metallurgia 12,
37139 Verona
Phone: +39-045-8181500
China
RICOH CHINA CO.,LTD.
29/F., Lippo Plaza, No.222
Huai Hai Zhong Road,
Lu Wan District,
Shanghai P.C.:200021
Phone: +86-21-5396-6888
Singapore
RICOH ASIA PACIFIC PTE.LTD.
260 Orchard Road,
#15-01/02 The Heeren,
Singapore 238855
Phone: +65-6830-5888
Bedienungsanleitung Handbuch Grundeinstellungen
Overseas Affiliates
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising