[NETZWERK]-Menü

[NETZWERK]-Menü
Bedienungsanleitung
Funktionsanleitung
DLPTM-Projektor Gewerbliche Nutzung
Modell Nr.
PT-DW730E
PT-DW730EL
PT-DX800E
PT-DX800EL
Vielen Dank, dass Sie dieses Produkt von Panasonic gekauft haben.
■ Dieses Handbuch ist gemeinsam für alle Modelle unabhängig von den ModellnummernSuffixen.
z S: Modellfarbe silber, das Standard-Zoomobjektiv wird mitgeliefert LS: Modellfarbe silber, das Objektiv ist separat erhältlich
K: Modellfarbe schwarz, das Standard-Zoomobjektiv wird mitgeliefert LK: Modellfarbe schwarz, das Objektiv ist separat erhältlich
■ Lesen Sie vor der Nutzung dieses Produkts die Bedienungsanleitung sorgfältig durch.
Bewahren Sie dieses Handbuch auf.
■ Bitte lesen Sie sorgfältig die „Wichtige Hinweise zur Sicherheit“ vor der Nutzung dieses
Projektors. ( Seiten 2 - 8)
W0711SM0 -YI
GERMAN
TQBJ0380
Wichtige
Hinweise
zur Sicherheit
Wichtige Hinweise
zur Sicherheit
Wichtige
Hinweise
WARNUNG:
DIESES GERÄT MUSS GEERDET WERDEN.
WARNUNG:
Zur Vermeidung von Beschädigungen, die ein Feuer oder elektrische Schläge verursachen
können, darf dieses Gerät weder Regen noch hoher Feuchtigkeit ausgesetzt werden.
Verordnung 3 für Geräuschentwicklung. GSGV, 18 Januar 1991: Der Schalldruckpegel am Bedienerplatz ist
gleich oder weniger als 70 dB (A) gemäß ISO 7779.
WARNUNG:
1. Ziehen Sie den Netzstecker aus der Steckdose, falls das Gerät für längere Zeit nicht verwendet wird.
2. Zur Vermeidung eines elektrischen Schlages darf die Abdeckung nicht entfernt werden. Im Innern befinden
sich keine zu wartenden Teile. Wartungs- und Reparaturarbeiten dürfen nur durch einen qualifizierten
Fachmann ausgeführt werden.
3. Der Erdungskontakt des Netzsteckers darf nicht entfernt werden. Dieses Gerät ist mit einem dreipoligen
Netzstecker ausgerüstet. Als Sicherheitsvorkehrung lässt sich der Stecker nur an einer geerdeten
Netzsteckdose anschließen. Wenden Sie sich an einen Elektriker, falls sich der Netzstecker nicht an die
Steckdose anschließen lässt. Die Steckererdung darf nicht außer Funktion gesetzt werden.
WARNUNG:
Dies ist ein Produkt der Klasse A. In einer häuslichen Umgebung kann dieses Gerät Funkstörungen
verursachen, woraufhin der Nutzer in diesem Fall eventuell angemessene Maßnahmen ergreifen muss.
VORSICHT:
efolgen Sie die beiliegende Installationsanleitung, um die Einhaltung der Sicherheitsstandards
B
zu gewährleisten. Dazu gehört auch die Verwendung des im Lieferumfang enthaltenen
Stromkabels und der abgeschirmten Schnittstellenkabel, wenn ein Computer oder ein anderes
Peripheriegerät angeschlossen werden. Wenn Sie einen seriellen Anschluss verwenden, um
einen PC zur externen Steuerung des Projektors anzuschließen, müssen Sie ein im Handel
erhältliches serielles RS-232C-Schnittstellenkabel mit Ferritkern verwenden. Durch nicht
autorisierte Änderungen und Modifikationen dieses Gerätes kann die Berechtigung für den
Betrieb entzogen werden.
2 - DEUTSCH
Wichtige Hinweise zur Sicherheit
LESEN SIE ZU IHRER SICHERHEIT DEN FOLGENDEN TEXT SORGFÄLTIG DURCH.
Das Gerät wird mit einem dreipoligen Formstecker geliefert. Im Stecker befindet sich eine 13 ASicherung. Falls
die Sicherung ersetzt werden muss, darf nur eine Sicherung, die eine Belastbarkeit von 13 A besitzt und von
ASTA oder BSI bis BS1362 genehmigt ist, verwendet werden.
Kontrollieren Sie, ob die Sicherung mit dem ASTA-Zeichen
oder dem BSI-Zeichen
Wichtige
Hinweise
WICHTIG: FORMSTECKER (nur Großbritannien)
gekennzeichnet ist.
Falls die Sicherungsabdeckung des Steckers entfernt werden kann, müssen Sie nach dem Ersetzen der
Sicherung die Abdeckung wieder anbringen. Der Stecker darf nicht ohne Sicherungsabdeckung verwendet
werden. Ein Ersatz für die Sicherungsabdeckung ist bei einem autorisierten Kundendienstzentrum erhältlich.
Wenn der Formstecker für die Steckdosen in Ihrer Wohnung nicht geeignet ist, entfernen Sie die
Sicherung, schneiden Sie den Stecker ab und entsorgen Sie ihn sicher. Wenn der abgeschnittene
Stecker an eine 13 A-Steckdose angeschlossen wird, besteht eine große Gefahr eines elektrischen
Schlages.
Wenn ein neuer Stecker angebracht wird, muss der nachstehende Kabelkode beachtet werden.
Bei einem Zweifel wenden Sie sich an einen qualifizierten Elektriker.
WARNUNG: DIESES GERÄT MUSS GEERDET WERDEN.
WICHTIG:
Die Drähte im Stromkabel sind nach folgendem Kode farblich gekennzeichnet:
Grün und Gelb:
Erde
Blau:
Neutral
Braun:
Stromführend
Falls die Kabelfarben dieses Gerätes nicht mit den Kabelfarben Ihres Steckers übereinstimmen, müssen Sie
wie folgt vorgehen.
Das GRÜN UND GELB gekennzeichnete Kabel muss an der mit „E“, dem Symbol
oder der
GRÜN bzw. GRÜN UND GELB gekennzeichneten Steckerklemme angeschlossen werden.
Das BLAUE Kabel muss an der mit „N“ oder der SCHWARZ gekennzeichneten Steckerklemme
angeschlossen werden.
Das BRAUNE Kabel muss an der mit „L“ oder der ROT gekennzeichneten Steckerklemme
angeschlossen werden.
ASA
L
HE
-8
13
A2
50
V
N
BS
13
63
/A
Ersetzen der Sicherung: Öffnen Sie das Sicherungsfach mit einem Schraubendreher und ersetzen Sie die
Sicherung.
DEUTSCH - 3
Wichtige Hinweise zur Sicherheit
WARNUNG:
Wichtige
Hinweise
„„ STROM
Der Netzstecker oder der Leistungsschalter muss sich in der Nähe der Anlage befinden und leicht
zugänglich sein, wenn ein Fehler auftritt. Wenn der folgende Fehler auftritt, muss die Stromversorgung
sofort ausgeschaltet werden.
Bei fortgesetztem Betrieb besteht die Gefahr eines Feuerausbruchs oder eines elektrischen Schlages.
zz Schalten Sie die Stromversorgung aus, falls Fremdkörper oder Wasser in den Projektor gelangt sind.
zz Schalten Sie die Stromversorgung aus, falls der Projektor fallen gelassen wurde oder das Gehäuse
beschädigt ist.
zz Falls Rauch, ungewöhnliche Gerüche und Geräusche aus dem Projektor austreten, schalten Sie die
Stromversorgung aus.
Bitte wenden Sie sich für die Reparatur an einen autorisierten Kundendienst und versuchen Sie niemals, den
Projektor selbst zu reparieren.
Während eines Gewitters darf der Projektor oder das Kabel nicht berührt werden.
Es kann ein elektrischer Schlag ausgelöst werden.
Das Netzkabel und der Netzstecker dürfen nicht beschädigt werden.
Bei Verwendung eines beschädigten Netzkabels besteht eine hohe Gefahr von Kurzschlüssen, eines
Feuerausbruchs oder eines elektrischen Schlages.
zz Das Netzkabel darf nicht abgeändert, mit schweren Gegenständen belastet, erhitzt, verdreht, stark
gebogen, gezogen oder gebündelt werden.
Ein beschädigtes Netzkabel muss von einem autorisierten Kundendienst repariert oder ersetzt werden.
Stecken Sie den Netzstecker in die Steckdose und den Netzanschluss vollständig in den
Projektoranschluss am Sockel.
Bei unvollständigem Einstecken des Netzsteckers in die Steckdose kann sich Wärme entwickeln, was zu
einem Feuerausbruch führen kann.
Verwenden Sie ausschließlich das im Lieferumfang enthaltene Netzkabel.
Wenn der Netzstecker mit nassen Händen berührt wird, kann ein elektrischer Schlag ausgelöst werden.
zz Verwenden Sie keine beschädigten Stecker oder lockere Steckdosen.
Den Netzstecker sauber halten, er darf nicht mit Staub bedeckt sein.
Wenn Sie sich daran nicht halten, kann ein Feuer ausgelöst werden.
zz Bei einer Staubansammlung auf dem Netzstecker kann die Isolation durch entstandene Luftfeuchtigkeit
beschädigt werden.
zz Falls Sie den Projektor für längere Zeit nicht verwenden, ziehen Sie den Netzstecker aus der Steckdose.
Ziehen Sie den Netzstecker aus der Steckdose und wischen Sie das Kabel regelmäßig mit einem trockenen Tuch sauber.
Den Netzstecker nicht mit nassen Händen anfassen.
Wenn der Netzstecker mit nassen Händen berührt wird, kann ein elektrischer Schlag ausgelöst werden.
Die Steckdose darf nicht überlastet werden.
Bei Überlastung der Netzsteckdose, wenn z.B. zu viele Netzadapter angeschlossen sind, besteht
Überhitzungsgefahr, die zu einem Brandausbruch führen kann.
„„ GEBRAUCH/INSTALLATION
Stellen Sie den Projektor nicht auf weiche Unterlagen, wie Teppiche oder Schaumgummimatten.
Dadurch kann sich der Projektor überhitzen, was zu Verbrennungen oder einem Brand führen kann, der
Projektor kann zudem beschädigt werden.
Stellen Sie den Projektor nicht an feuchten oder staubigen Orten oder an Orten auf, an denen der
Projektor mit öligem Rauch oder Dampf in Kontakt kommen kann.
Die Verwendung des Projektors in einer derartigen Umgebung kann zu Bränden, Stromschlägen oder zur
Zersetzung der Kunststoffbauteile führen. Die Beschädigung der Bauteile (wie etwa der Deckenhalterung)
kann dazu führen, dass ein ggf. an der Decke angebrachter Projektor herunterfallen kann.
Installieren Sie diesen Projektor nicht an Stellen, die das Gewicht des Projektors nicht aushalten oder
auf einer geneigten oder instabilen Oberfläche.
Wenn Sie sich daran nicht halten, kann das das Fallen oder Kippen des Projektors auslösen und Schaden
oder Verletzungen verursachen.
Stellen Sie keinen weiteren Projektor oder sonstige schweren Gegenstände auf dem Projektor ab.
Stellen Sie keine schweren Gegenstände auf den Projektor, weil dieser beim Umfallen beschädigt werden und
Verletzungen verursachen kann. Der Projektor wird beschädigt oder deformiert.
4 - DEUTSCH
Wichtige Hinweise zur Sicherheit
Die Luftein- und -auslassöffnungen dürfen nicht abgedeckt werden.
Bei abgedeckten Entlüftungsöffnungen kann sich der Projektor überhitzen, was zu einem Feuerausbruch oder
zu anderen Beschädigungen führen kann.
zz Stellen Sie den Projektor nicht unter engen und schlecht belüfteten Verhältnissen wie z.B. in einem
Schrank oder einem Bücherregal auf.
zz Stellen Sie den Projektor nicht auf einem Tuch oder Papier auf, weil solche Unterlagen von der
Ansaugöffnung angesaugt werden können.
Wichtige
Hinweise
WARNUNG:
Halten Sie die Hände oder andere Gegenstände nicht in die Nähe der Luftauslassöffnung.
Dadurch können an Ihren Händen oder an anderen Objekten Verbrennungen bzw. Schäden verursacht
werden.
zz An der Luftauslassöffnung tritt heiße Luft aus. Halten Sie die Hände, das Gesicht oder andere
wärmeempfindliche Gegenstände nicht in die Nähe der Luftauslassöffnung.
Halten Sie bei eingeschalteter Projektion der Linse keine Körperteile in den Lichtstrahl.
Solche Handlung kann eine Verbrennung oder Sehverlust verursachen.
zz Vom Projektionsobjektiv wird starkes Licht abgestrahlt. Schauen Sie nicht direkt hinein bzw. halten Sie Ihre
Hände nicht direkt in in dieses Licht.
zz Seien Sie besonders vorsichtig, dass keine kleinen Kinder in das Objektiv schauen. Schalten Sie
außerdem den Projektor aus und ziehen Sie den Netzstecker ab, wenn Sie nicht anwesend sind.
Versuchen Sie nicht, den Projektor baulich zu verändern oder zu demontieren.
Die im Inneren vorhandene Hochspannung kann elektrische Schläge verursachen.
zz Für Einstellungs- und Reparaturarbeiten müssen Sie sich an einen autorisierten Kundendienst wenden.
Projizieren Sie keine Bilder, wenn das Objektiv mit dem mitgelieferten Objektivdeckel zugedeckt ist.
Dies kann zu einem Feuerausbruch führen.
Lassen Sie keine metallenen oder brennbaren Gegenstände oder Flüssigkeiten ins Innere des
Projektors gelangen. Schützen Sie den Projektor vor Nässe.
Dies kann Kurzschlüsse oder Überhitzung zur Folge haben und zu Bränden, elektrischem Schlag oder zu
Funktionsstörungen des Projektors führen.
zz Stellen Sie keine Behältnisse mit Flüssigkeit und keine metallenen Gegenstände in der Nähe des
Projektors ab.
zz Sollte Flüssigkeit ins Innere des Projektors gelangen, wenden Sie sich an Ihren Händler.
zz Kinder müssen beaufsichtigt werden.
Verwenden Sie die von Panasonic angegebene Aufhängevorrichtung.
Eine fehlerhafte Aufhängevorrichtung führt zu Unfällen durch Herunterfallen des Gerätes.
zz Um ein Herunterfallen des Projektors zu verhindern, befestigen Sie das mitgelieferte Sicherheitskabel an
der Aufhängevorrichtung.
Wenn das Produkt an einer Decke montiert werden soll, wenden Sie sich unbedingt an autorisiertes
Personal oder Ihren Händler.
Hierfür ist eine optionale Aufhängevorrichtung erforderlich.
Modellnr.: ET-PKD56H (für hohe Decken), ET-PKD55S (für niedrige Decken)
Installationsarbeiten (wie die Aufhängevorrichtung) müssen von einem qualifizierten Fachmann
durchgeführt werden.
Wenn die Installation nicht sorgfältig ausgeführt bzw. gesichert wird, kann das Unfälle, wie z.B. einen
elektrischen Schlag auslösen.
zz Verwenden Sie keine andere Deckenhalterung als eine autorisierte Aufhängevorrichtung.
zz Stellen Sie sicher, dass das mitgelieferte Zubehörkabel mit einem Augbolzen ausgestattet ist, der als eine
zusätzliche Sicherheitsmaßnahme gilt und das Herunterfallen des Projektors verhindert. (Befestigen Sie
ihn an einer anderen Stelle als die Aufhängevorrichtung)
DEUTSCH - 5
Wichtige Hinweise zur Sicherheit
WARNUNG:
Wichtige
Hinweise
„„ ZUBEHÖR
Verwenden Sie die Batterien auf keinen Fall unvorschriftsmäßig und beachten Sie Folgendes.
Bei Nichtbeachtung können die Batterien auslaufen, sich überhitzen, explodieren oder Feuer fangen.
zz Verwenden Sie nur die vorgeschriebenen Batterien.
zz Verwenden Sie keine Anodenbatterien.
zz Erhitzen Sie die Batterien nicht bzw. platzieren Sie diese nicht in Wasser oder Feuer.
zz Die Batterieklemmen dürfen nicht mit metallenen Gegenständen, wie Halsketten oder Haarnadeln in
Berührung kommen.
zz Bewahren Sie die Batterien nicht zusammen mit metallenen Gegenständen auf.
zz Bewahren Sie Batterien in einem Plastikbeutel auf und halten Sie sie von metallenen Gegenständen fern.
zz Vergewissern Sie sich beim Einsetzen der Batterien, dass die Polaritäten (+ und -) richtig sind.
zz Verwenden Sie keine alten und neuen Batterien oder Batterien verschiedener Typen zusammen.
zz Verwenden Sie keine Batterien mit beschädigter oder fehlender Schutzabdeckung.
Falls die Batterie ausgelaufen ist, berühren Sie auf keinen Fall die ausgelaufene Flüssigkeit der
Batterie mit bloßen Händen und treffen Sie folgende Maßnahmen, falls notwendig.
zz Falls Ihre Haut oder Kleidung in Kontakt mit der Flüssigkeit kommt, könnten Sie sich Hautverletzungen zuziehen.
Waschen Sie evtl. auf die Haut gelangte Flüssigkeit sofort mit reichlich Wasser ab und konsultieren Sie
einen Arzt.
zz Falls ausgelaufene Batterieflüssigkeit in Ihre Augen gelangt sein sollte, könnte dies zur Beeinträchtigung
des Sehvermögens oder zum Erblinden führen.
Reiben Sie die Augen in einem solchen Fall niemals. Waschen Sie evtl. auf die Haut gelangte Flüssigkeit
sofort mit reichlich Wasser ab und konsultieren Sie einen Arzt.
Versuchen Sie nicht, die Anzeigelampe zu demontieren.
Falls die Lampe beschädigt wird, könnte dies zu Ihrer Verletzung führen.
Lampenaustausch
Die Lampe steht unter hohem Druck. Unzweckmäßige Anwendung kann zu einer Explosion und schweren
Verletzungen oder Unfällen führen.
zz Die Lampe kann leicht explodieren, falls sie gegen harte Gegenstände stößt oder fallen gelassen wird.
zz Für das Ersetzen der Lampe muss der Netzstecker aus der Steckdose gezogen werden.
Es kann ansonsten ein elektrischer Schlag oder eine Explosion ausgelöst werden.
zz Zum Austauschen der Lampe schalten Sie das Gerät aus. Lassen Sie die Lampe zur Vermeidung von
Verbrennungen mindestens eine Stunde abkühlen, ehe Sie sie herausnehmen.
Erlauben Sie Kindern und Tieren nicht, die Fernbedienung zu berühren.
zz Bewahren Sie die Fernbedienung nach der Verwendung außer Reichweite von Kindern und Tieren auf.
Verwenden Sie das mitgelieferte Netzkabel nicht mit anderen Geräten als diesem Projektor.
zz Die Verwendung des mitgelieferten Netzkabels mit anderen Geräten als diesem Projektor kann
Kurzschlüsse oder Überhitzung zur Folge haben und zu Bränden oder elektrischem Schlag führen.
Entnehmen Sie verbrauchte Batterien sofort aus der Fernbedienung.
zz Wenn verbrauchte Batterien im Gerät verbleiben, kann dies zum Austreten von Flüssigkeit sowie zur
Überhitzung oder Explosion der Batterien führen.
VORSICHT:
„„ STROM
Beim Herausziehen des Steckers aus der Steckdose unbedingt den Stecker festhalten, nicht das Kabel.
Beim Herausziehen am Kabel kann das Kabel beschädigt werden, so dass die Gefahr eines Feuerausbruchs,
Kurzschlusses oder eines elektrischen Schlages vorhanden ist.
Ziehen Sie den Stecker aus der Steckdose und nehmen Sie die Batterien aus der Fernbedienung, wenn
der Projektor längere Zeit nicht verwendet wird.
Ziehen Sie den Netzstecker aus der Steckdose, ehe Sie die Einheit reinigen oder Teile austauschen.
Falls das Netzkabel angeschlossen bleibt, kann ein elektrischer Schlag ausgelöst werden.
6 - DEUTSCH
Wichtige Hinweise zur Sicherheit
„„ GEBRAUCH/ INSTALLATION
Stützen Sie sich nicht auf den Projektor.
Sie können stürzen und dabei kann der Projektor beschädigt werden; außerdem können Sie sich Verletzungen zuziehen.
zz Geben Sie besonders darauf acht, dass Sie keine kleinen Kinder auf dem Projektor stehen oder sitzen lassen.
Wichtige
Hinweise
VORSICHT:
Verwenden Sie den Projektor nicht in sehr warmen Räumen.
Solche Handlung kann das Gehäuse oder die Innenelemente außer Betrieb stellen oder einen Brand auslösen.
zz Seien Sie besonders vorsichtig an Orten, die direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind oder sich in der
Nähe eines Ofens befinden.
Halten Sie Ihre Hände von den Öffnungen neben dem Objektiv fern, während Sie die Linse verstellen.
Dies kann bei Nichtbeachtung zu einer Fehlfunktion führen.
Vor dem Wechseln des Standortes müssen sämtliche Kabel aus der Steckdose gezogen werden.
Beim Herausziehen am Kabel kann das Kabel beschädigt werden, so dass die Gefahr eines Feuerausbruchs,
Kurzschlusses oder eines elektrischen Schlages vorhanden ist.
„„ ZUBEHÖR
Verwenden Sie keine alten Lampen.
Falls Sie eine alte Lampe verwenden, kann dies eine Explosion verursachen.
Lüften Sie den Raum sofort, wenn die Lampe beschädigt wird. Berühren Sie die Scherben nicht,
nähern Sie sich ihnen auch nicht mit dem Gesicht.
Bei Nichtbeachtung ist es möglich, dass der Benutzer das Gas aufnimmt, das beim Bruch der Lampe
freigesetzt wurde und das fast genau so viel Quecksilber enthält wie Leuchtstofflampen. Die Scherben können
zu Verletzungen führen.
zz Wenn Sie glauben, dass Sie das Gas aufgenommen haben oder dass es in Mund oder Augen gelangt ist,
suchen Sie sofort einen Arzt auf.
zz Kontaktieren Sie den autorisierten Kundendienst vor dem Ersatz einer Lampe und prüfen Sie das Gehäuse
des Projektors.
Bringen Sie die Luftfiltereinheit nicht in feuchtem Zustand an.
Dies kann Kurzschlüsse oder Funktionsstörungen zur Folge haben.
zz Lassen Sie die Luftfiltereinheiten nach der Reinigung gründlich trocknen.
Entfernen der Batterien
Batterien der Fernbedienung
1. D
rücken Sie auf die Zunge und heben Sie
die Abdeckung an
2. Entnehmen Sie die Batterien
(ii)
(i)
DEUTSCH - 7
Wichtige Hinweise zur Sicherheit
Wichtige
Hinweise
Warenzeichen
• Microsoft® und seine Logos, Windows®, Windows® XP, Windows Vista®, Windows® 7, und Internet Explorer®,
sind eingetragene Warenzeichen oder Warenzeichen der Microsoft Corporation in den Vereinigten Staaten und/
oder anderen Ländern.
• Macintosh, Mac OS und Safari sind Warenzeichen von Apple Inc., die in den Vereinigten Staaten und anderen
Ländern registriert sind.
• PJLinkTM ist ein Warenzeichen oder ein angemeldetes Warenzeichen in Japan, den Vereinigten Staaten und
anderen Ländern und Regionen.
• HDMI, das HDMI-Logo und High-Definition Multimedia Interface sind Warenzeichen oder eingetragene
Warenzeichen von HDMI Licensing LLC.
• Andere in dieser Bedienungsanleitung verwendete Namen, Firmen- oder Produktnamen sind Warenzeichen
oder eingetragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Besitzer.
Die Symbole ® und TM werden in dieser Bedienungsanleitung nicht verwendet.
Abbildungen in dieser Bedienungsanleitung
• Beachten Sie, dass Abbildungen des Projektors und der Bildschirme von deren tatsächlichem Aussehen
abweichen können.
Seitenverweise
• In dieser Anleitung werden Seitenverweise folgendermaßen angegeben: ( Seite 00).
Begriffserklärung
• In diesen Anweisungen werden die Zubehörteile „Kabellose/Kabelfernbedienungseinheit“ als die
„Fernbedienung“ bezeichnet.
8 - DEUTSCH
Eigenschaft des Projektors
Hohe Klarheit und hohe
Farbreproduzierbarkeit
▶Das einzigartige optische System
und die LampenverstärkungsSteuerung ermöglichen eine
hohe Klarheit und eine hohe
Farbreproduzierbarkeit.
Leichte Einrichtung und
verbesserte Bedienbarkeit
▶Ein umfassendes Sortiment an
optionalen Objektiven ermöglicht
eine flexiblere Einrichtung des
Projektors.
Verbesserter Kostenverlauf
bei Wartungskosten
▶Der neue Filter reduziert die
Wartungskosten.
Kurzanleitung
Einzelheiten finden Sie auf den
entsprechenden Seiten.
1. Den Projektor aufstellen
und anschließen. ( Seite 21)
2. Das Projektionsobjektiv
anbringen. ( Seite 29)
3. Andere Geräte
anschließen. ( Seite 30)
4. Das Netzkabel
anschließen. ( Seite 32)
5. Einschalten.
( Seite 34)
6. Eingangssignal wählen.
( Seite 36)
7. Bild einstellen.
( Seite 36)
DEUTSCH - 9
Inhalt
Inhalt
Lesen Sie sorgfältig die „Wichtige Hinweise zur Sicherheit“. ( Seiten 2 - 8)
Wichtige
Hinweise
Wichtige Hinweise
Wichtige Hinweise zur Sicherheit .............. 2
Vorsichtsmaßnahmen beim Gebrauch .....12
Vorbereitung
Vorsichtsmaßnahmen beim Transport ............. 12
Vorsichtsmaßnahmen bei der Aufstellung ........ 12
Sicherheit ........................................................14
Entsorgung......................................................14
Hinweise für den Betrieb ................................. 15
Zubehör .......................................................... 16
Sonderzubehör................................................ 16
Vorbereitung
Über Ihren Projektor ..................................17
Erste Schritte
Fernbedienung ................................................ 17
Projektorgehäuse ............................................ 18
Verwendung der Fernbedienung ............. 20
Einsetzen und Entnehmen der Batterien ..........20
Einstellen der Identifikationsnummern der
Fernbedienung .........................................20
Anschluss des Projektors mit einem Kabel ......20
Grundlagen der
Bedienung
Erste Schritte
Aufstellung ................................................21
Projektionsarten .............................................. 21
Teile für die Deckenmontage (optional) ........... 21
Bildschirmgröße und Projektionsabstand .........22
Einstellbare Füße ............................................27
Einstellungen
Entfernen/Anbringung des
Projektionsobjektivs............................. 28
Das Projektionsobjektiv entfernen ...................28
Das Projektionsobjektiv anbringen ...................29
Anschlüsse ............................................... 30
Vor dem Anschluss an den Projektor ...............30
Anschlussbeispiel: AV-Geräte ......................... 31
Anschlussbeispiel: Computer .......................... 31
Das Objektiv in die Ausgangsposition bringen ...36
Einstellungsbereich der
Objektivverschiebung
(optische Verschiebung) ..........................37
Grundlagen der Bedienung mit der
Fernbedienung ...................................... 38
Verwendung der SHUTTER-Funktion ..............38
Verwendung der Bildschirmanzeige-Funktion...38
Umschaltung des Eingangssignals ..................38
Verwendung der Statusfunktion .......................38
Verwendung der automatischen
Einstellfunktion..........................................39
Verwendung der FUNCTION-Schaltfläche .......39
Anzeige der inneren Testbilder ........................39
Ändern des Bildseitenverhältnisses .................40
Einstellungen
Menünavigation ........................................41
Navigation durch das Menü ............................ 41
HAUPTMENÜ .................................................42
UNTERMENÜ ................................................42
[BILD]-Menü ............................................. 44
[BILDMODUS] .................................................44
[KONTRAST] ..................................................44
[HELLIGKEIT]..................................................44
[FARBE] ..........................................................44
[TINT] ..............................................................45
[FARBTON] .....................................................45
[WEISS GAIN] .................................................46
[SYSTEM DAYLIGHT VIEW] ...........................46
[BILDSCHÄRFE] .............................................46
[RAUSCHUNTERDRÜDCCKUNG]..................46
[AI] .................................................................47
[SYSTEM AUSWAHL] .....................................47
[POSITION]-Menü ..................................... 48
Wartung
EIN/AUSSCHALTEN.................................. 32
[ERWEITERTES MENÜ] .............................51
Anhang
[SHIFT] ...........................................................48
[BILDFORMAT] ...............................................48
[ZOOM] ...........................................................49
[CLOCK PHASE].............................................50
[TRAPEZKORREKTUR]..................................50
Projizieren ................................................. 36
[MENUE SPRACHE(LANGUAGE)]-Menü ... 54
Grundlagen der Bedienung
Anschluss des Netzkabels ...............................32
Betriebsanzeige ..............................................33
Stromversorgung des Projektors ....................34
Einstellungen vornehmen und Auswahl treffen ...34
Ausschalten des Projektors .............................35
Direktstromabschaltungsfunktion .....................35
Auswahl des Eingabesignals ...........................36
Einstellen von Bildschärfe, Zoom und Shift .....36
10 - DEUTSCH
[DIGITAL CINEMA REALITY]........................... 51
[BLANKING] .................................................... 51
[AUFLOESUNG] .............................................52
[CLAMP POSITION] ........................................52
[EDGE BLENDING] .........................................52
[RASTER POSITION]......................................53
Ändern der Menüsprache ................................54
[ANZEIGE OPTION]-Menü ....................... 55
Inhalt
Beheben der angezeigten Probleme ...............87
Wichtige
Hinweise
LAMPEN/TEMPERATUR/FILTER-Anzeigen ... 87
Wartung/Austausch.................................. 89
Vor der(m) Wartung/Austausch der Einheit ......89
Wartung ..........................................................89
Austausch der Einheit .....................................90
Vorbereitung
[PROJEKTOR ID] ............................................ 61
[PROJEKTIONSARTEN] ................................. 61
[HÖHENLAGE MODUS].................................. 61
[KÜHLUNG].....................................................62
[LAMPENWAHL] .............................................62
[LAMPENWECHSEL] ......................................63
[LAMPEN LEISTUNG] .....................................63
[BEREITSCHAFTS MODUS]...........................63
[RS-232C] .......................................................63
[REMOTE2 MODUS].......................................64
[STATUS] ........................................................64
[AUTO-ABSCHALTUNG].................................65
[FUNKTIONSTASTEN MENÜ] .........................65
[DATUM UND UHRZEIT] .................................65
[ALLE BENUTZERDATEN SICHERN] .............65
[ALLE BENUTZERDATEN LADEN] .................66
[INITIALISIEREN] ............................................66
[SERVICE PASSWORT] .................................66
Wartung
Fehlerbehebung........................................ 93
Anhang
Technische Informationen........................ 95
PJLink-Protokoll ..............................................95
Steuerungsbefehle via LAN .............................96
Serieller Anschluss ..........................................98
REMOTE 2 IN-Anschluss .............................. 100
Zweifensteranzeige-Kombinationsliste
(nur PT-DW730E) ................................... 101
Menü-Passwort ............................................. 101
Verzeichnis kompatibler Signale .................... 102
Spezifikationen ........................................104
Abmessungen .........................................106
Sicherungen für die Deckenhalterung ....106
Index ........................................................107
Erste Schritte
[PROJEKTOR EINSTELLUNGEN]-Menü ...61
Zugang vom Webbrowser aus ........................75
Grundlagen der
Bedienung
[COLOR MATCHING] ......................................55
[FARB-KORREKTUR] .....................................56
[KONTRAST-MODUS] ....................................56
[BILD-EINSTELLUNGEN] ................................57
[AUTOMATISCHE SIGNALANPASSUNG].......57
[AUTO SETUP] ...............................................57
[DVI-D IN]........................................................58
[BILDSCHIRMEINBLENDUNGEN]...................58
[HINTERGRUND] ............................................59
[STARTBILD]...................................................60
[STANDBILD] ..................................................60
[SbS-MODUS] (nur PT-DW730E) ....................60
Einstellungen
[TESTBILDER]-Menü ............................... 67
[TESTBILDER] ................................................67
[LISTE REGISTRIERTER SIGNALE]-Menü ... 68
Registrierung eines Signals zur Liste ..............68
Umbenennung der registrierten Daten ............68
Löschen von registrierten Daten .....................68
Verwalten der Voreinstellungs-Liste ................69
[SICHERHEIT]-Menü ................................ 70
Wartung
[SICHERHEITS PASSWORT] .........................70
[SICHERHEITS PASSWORT ÄNDERN] ..........70
[ANZEIGETEXT] .............................................70
[TEXTWECHSEL] ........................................... 71
[MENU-SPERRE] ............................................ 71
[MENU-PASSWORT] ...................................... 71
[BEDIENELEMENT EINSTELLUNG] ............... 71
Anhang
[NETZWERK]-Menü ................................. 73
[NETZWERKEINSTELLUNG] ..........................73
[NETZWERKSTEUERUNG] ............................73
[NETZWERK STATUS] ...................................73
Netzwerkverbindungen ....................................74
DEUTSCH - 11
Vorsichtsmaßnahmen
beim Gebrauch
Vorsichtsmaßnahmen beim Gebrauch
Wichtige
Hinweise
Vorsichtsmaßnahmen beim Transport
z Das Projektionsobjektiv ist anfällig für die Folgen von Vibrationen oder Stößen. Achten Sie darauf, das Objektiv
beim Transport herauszunehmen.
z Wenn Sie den Projektor transportieren, halten Sie ihn sicher an der Unterseite fest und vermeiden Sie übermäßige
Vibrationen und Stöße. Andernfalls können die inneren Teile beschädigt werden und Fehlfunktionen verursachen.
z Transportieren Sie den Projektor nicht, solange die einstellbaren Füße ausgefahren sind. Dadurch können die
einstellbaren Füße beschädigt werden.
Vorsichtsmaßnahmen bei der Aufstellung
■ Achten Sie nach dem Installieren des Projektionsobjektives darauf, den
Projektionsobjektivdeckel anzubringen.
z Wenn der Deckel nicht angebracht wurde, sammelt sich Staub im Inneren an und kann Probleme verursachen.
■ Stellen Sie den Projektor nicht im Freien auf.
z Der Projektor ist nur für den Betrieb in Innenräumen geeignet.
■ Benutzen Sie den Projektor unter folgenden Umständen nicht.
z An Orten, an denen Vibrationen und Stöße auftreten, wie in einem Auto oder Fahrzeug: Andernfalls können
die inneren Teile beschädigt werden und Fehlfunktionen verursachen.
z In der Nähe eines Auslasses einer Klimaanlage: Abhängig von den Nutzungsbedingungen kann
die Projektionsfläche aufgrund der heißen Luft von der Luftauslassöffnung oder der Heizungs- und
Kühlungsluft der Klimaanlage schwanken. Achten Sie darauf, dass die Auslassluft vom Projektor oder von
anderen Geräten oder die Luft der Klimaanlage nicht zur Vorderseite des Projektors bläst.
z In der Nähe von Lichtern (Studiolampen usw.), wo starke Temperaturschwankungen auftreten
(Betriebsbedingungen ( Seite 105)): Dies könnte die Lebensdauer der Lampe verkürzen oder zur
Deformierung des Außengehäuses und zu Fehlfunktionen führen.
z In der Nähe von Hochspannungsleitungen oder Motoren: Dadurch kann der Betrieb des Projektors
beeinträchtigt werden.
z An einem Ort mit einem Hochleistungs-Lasergerät: Wenn der Laserstrahl auf die Linse trifft, kann dies bei
den DLP-Chips Fehlfunktionen verursachen.
■ Beauftragen Sie immer einen Fach-Techniker, wenn das Gerät an der
Decke angebracht werden soll.
Wenn das Gerät hängend an der Decke angebracht werden soll, kaufen Sie eine separat erhältliche
Deckenmontagehalterung (Für hohe Decken: Modell Nr. ET-PKD56H, Für niedrige Decken: Modell Nr. ET-PKD55S).
Rufen Sie einen Fach-Techniker oder wenden Sie sich für die Aufhängung an ein Autorisiertes Kundendienstzentrum.
■ Bildschärfe
Verändern Sie die Bildschärfe unmittelbar nach dem Einschalten des Projektors nicht. Das Projektionsobjektiv
für hohe Klarheit wird von der Lichtquelle thermisch beeinträchtigt, daher ist die Bildschärfe direkt nach dem
Einschalten instabil. Lassen Sie das Gerät mindestens 30 Minuten aufwärmen, bevor Sie die Bildschärfe anpassen.
■ Stellen Sie [HÖHENLAGE MODUS] immer auf [ON], wenn Sie den
Projektor in Höhen über NN von 1 400 m (4 593 Fuß) oder mehr oder
weniger als 2 700 m (8 858 Fuß) benutzen.
Wenn das versäumt wird, kann die Lebensdauer der inneren Teile verkürzt werden und es kann zu
Fehlfunktionen kommen.
■ Stellen Sie [HÖHENLAGE MODUS] immer auf [OFF], wenn Sie den
Projektor in Höhen über NN unter 1 400 m (4 593 Fuß) benutzen.
Wenn das versäumt wird, kann die Lebensdauer der inneren Teile verkürzt werden und es kann zu
Fehlfunktionen kommen.
■ Benutzen Sie den Projektor nicht in Höhen über 2 700 m (8 858 Fuß) über NN.
Wenn das versäumt wird, kann die Lebensdauer der inneren Teile verkürzt werden und es kann zu
Fehlfunktionen kommen.
12 - DEUTSCH
Vorsichtsmaßnahmen beim Gebrauch
Die Verwendung des Projektors in einem Neigungswinkel von mehr als 15° kann die Lebensdauer des Geräts
verkürzen oder zu Fehlfunktionen führen.
■ Bei der Installation und Benutzung des Projektors in einem Winkel, der
vertikal über 30° hinausgeht, stellen Sie [KÜHLUNG] ( Seite 62) ein.
Wichtige
Hinweise
■ Verwenden Sie den Projektor nicht nach rechts oder links geneigt.
Dies kann bei Nichtbeachtung zu einer Fehlfunktion führen oder die Lebensdauer der Lampe oder anderer
Komponenten verringern.
■ Vorsichtsmaßnahmen bei der Aufstellung der Projektoren
z Wenn Sie den Projektor nicht mit den einstellbaren Füßen als stehende Version aufstellen und benutzen, befestigen
Sie den Projektor mit Hilfe der fünf Schraubenlöcher für die Deckenmontage (dargestellt in der Abbildung).
(Schraubendurchmesser: M6, Innengewindetiefe: 12 mm)
z Verwenden Sie die einstellbaren Füße nur für die stehende Version und zum Einstellen des Winkels. Wenn
Sie sie für einen anderen Zweck als diesen verwenden, kann das Gerät beschädigt werden.
Schraubenlöcher für die Deckenmontage (M6)
Einstellbare Füße
z Stellen Sie nicht mehrere Projektoren aufeinander.
z Verwenden Sie den Projektor nicht in einem
Neigungswinkel, der ±15° in der Senkrechten
übersteigt.
z Blockieren Sie nicht die Belüftungsöffnungen
(Einlass und Auslass) des Projektors.
z Heizungs- und Kühlungsluft aus Klimaanlagen darf
nicht direkt auf die Belüftungsöffnungen (Einlass
und Auslass) des Projektors geblasen werden.
über 500 mm (20 Zoll)
+15°
–15°
über 500 mm (20 Zoll)
über 500 mm (20 Zoll)
über 100 mm (4 Zoll)
z Stellen Sie den Projektor nicht in einem geschlossenen Raum auf.
Wenn die Aufstellung in einem geschlossenen Raum notwendig ist, installieren Sie die Klimaanlage oder
Belüftungsinstallation separat. Ablasswärme kann sich ansammeln, wenn die Lüftung unzureichend ist,
was die Schutzschaltung des Projektors auslöst.
z Lassen Sie einen Abstand von mindestens 20 mm zwischen dem Projektorboden und der Einstelloberfläche
durch Einlegen von Abstandshaltern (metallisch) usw. dazwischen.
DEUTSCH - 13
Vorsichtsmaßnahmen beim Gebrauch
Wichtige
Hinweise
Sicherheit
Treffen Sie Sicherheitsmaßnahmen gegen folgende Vorkommnisse.
z Unbefugte Weitergabe persönlicher Informationen durch dieses Produkt
z Unerlaubter Betrieb dieses Produkts durch böswillige Dritte
z Störung oder Ausschalten dieses Produkts durch böswillige Dritte
Treffen Sie ausreichende Sicherheitsmaßnahmen. ( Seite 70)
z Wählen Sie ein Passwort, das möglichst schwer zu erraten ist.
z Ändern Sie Ihr Passwort regelmäßig.
z Panasonic oder verbundene Unternehmen fragen einen Kunden niemals direkt nach seinem Passwort.
Geben Sie Ihr Passwort nicht heraus, wenn Sie danach gefragt werden.
z Das angeschlossene Netzwerk muss mit einer Firewall o.ä. gesichert sein.
z Richten Sie ein Passwort ein und beschränken Sie den Kreis der Nutzer, die sich einloggen können.
Entsorgung
Wenn das Produkt entsorgt werden soll, fragen Sie bei den örtlich zuständigen Behörden oder bei Ihrem Händler
nach, wie das ordnungsgemäß zu geschehen hat.
Die Lampe enthält Quecksilber. Wenn gebrauchte Lampen entsorgt werden sollen, fragen Sie bei den örtlich
zuständigen Behörden oder bei Ihrem Händler nach, wie das ordnungsgemäß zu geschehen hat.
14 - DEUTSCH
Hinweise für den Betrieb
■ Um die Bildqualität sicherzustellen
Ziehen Sie Vorhänge oder Jalousien vor die Fenster und schalten Sie alle Lampen in der Nähe der
Projektionsfläche aus, damit kein Licht von außen oder Licht aus Innenleuchten auf die Projektionsfläche
scheint.
Wichtige
Hinweise
Vorsichtsmaßnahmen beim Gebrauch
■ Berühren Sie die Oberfläche des Projektionsobjektivs nicht mit bloßen
Händen.
Wenn die Oberfläche des Objektivs durch Fingerabdrücke oder anderes verschmutzt wird, wird das
vergrößert und auf die Projektionsfläche projiziert. Setzen Sie bitte den Objektivdeckel (Zubehör) auf den
Projektor, wenn Sie ihn nicht benutzen.
■ DLP-Chips
z Die DLP-Chips sind präzisionsgefertigt. In seltenen Fällen können Pixel hoher Präzision fehlen oder immer
leuchten, aber dies ist keine Fehlfunktion.
z Wird ein Hochleistungs-Laserstrahl auf die Linsenoberfläche gerichtet, kann der DLP-Chip beschädigt werden.
■ Bewegen Sie den Projektor nicht, solange er in Betrieb ist und setzen Sie
ihn keinen Vibrationen oder Stößen aus.
Die Lebensdauer des internen Motors wird dadurch verkürzt.
■ Lampe
Die Lichtquelle des Projektors ist eine Quecksilberlampe mit hohem Innendruck.
Eine Hochdruck-Quecksilberlampe hat folgende Charakteristika.
z Die Helligkeit der Lampe sinkt mit der Betriebsdauer.
z Durch Stöße oder Beschädigungen kann die Lampe mit einem Knall bersten oder die Lebensdauer kann
sinken.
z Die Lebensdauer der Lampe hängt sehr von den individuellen Gegebenheiten und den Einsatzbedingungen
ab. Insbesondere der ständige Gebrauch über mehr als 22 Stunden und häufiges Ein-/Ausschalten
beanspruchen die Lampe sehr und beeinträchtigen die Lebensdauer.
z Der Lampenverschleiß wird bei ständiger Nutzung von 22 Stunden oder länger beschleunigt.
Lampenalterung aufgrund von der ständigen Nutzung kann durch die Nutzung der „LAMPENWECHSEL“Funktion reduziert werden ( Seite 63).
z In seltenen Fällen kann die Lampe kurz nach der Projektion bersten.
z Das Berstrisiko steigt, wenn die Lampe über ihren Austauschzyklus hinaus verwendet wird. Achten
Sie darauf, die Lampe regelmäßig auszutauschen. („Zeitpunkt des Lampenwechsels“ ( Seite 91),
„Austauschen der Lampe“ ( Seite 92))
z Wenn die Lampe birst, tritt Gas aus dem Inneren der Lampe in Form von Rauch aus.
z Es wird empfohlen, Ersatzlampen für den Bedarfsfall bereitzuhalten.
<Software-Informationen zu diesem Produkt>
© Panasonic Corporation 2011
In diesem Produkt kommt folgende Software zum Einsatz:
(1) Die Software, die unabhängig durch oder für die Panasonic Corporation entwickelt wurde Panasonic
Corporation
(2) die Software, die unter der GNU GENERAL PUBLIC LICENSE lizenziert ist,
und
(3) die Software, die unter der GNU LESSER GENERAL PUBLIC LICENSE lizenziert ist.
Für die unter (2) und (3) aufgeführte Software ist die Lizenz in Übereinstimmung mit GNU GENERAL PUBLIC
LICENSE bzw. GNU LESSER GENERAL PUBLIC LICENSE verfügbar. Die Bedingungen und Konditionen
finden Sie in der Softwarelizenz auf der mitgelieferten CD-ROM.
Wenn Sie Fragen zu der Software haben, wenden Sie sich bitte per E-Mail an ([email protected]
panasonic.com).
In Übereinstimmung mit der Richtlinie 2004/108/EG, Artikel 9(2)
Panasonic Testzentrum
Panasonic Service Europe, eine Abteilung der Panasonic Marketing Europe GmbH
Winsbergring 15, 22525 Hamburg, Bundesrepublik Deutschland
DEUTSCH - 15
Vorsichtsmaßnahmen beim Gebrauch
Wichtige
Hinweise
Zubehör
Überzeugen Sie sich davon, dass folgendes Zubehör mit Ihrem Projektor geliefert wurde. Die Zahlen in Klammern
( ) zeigen die Anzahl der mitgelieferten Zubehörteile.
Kabellose/
Kabelfernbedienungseinheit Netzkabel (x1)
(x1)
(K2CM3FZ00003)
(N2QAYB000371)
Netzkabel (x1)
(K2CT3FZ00003)
Projektionsobjektivdeckel
(x1)
(TKPB35101)
Objektivdeckel (x1)
(TKKL5244)
Netzkabel sicherer
Verschluss (x1)
(TTRA0183)
AA/R6 Batterie (x2)
CD-ROM (x1)
(TXFQB02VKP8)
(Nur für Modelle mit
Objektiv)
(Für die
Fernbedienungseinheit)
Achtung
z Entfernen Sie die Netzkabelabdeckkappe und das Verpackungsmaterial nach dem Auspacken des Projektors
ordnungsgemäß.
z Im Falle des Verlustes eines Zubehörteils wenden Sie sich bitte an Ihren Händler.
z Die Teilenummern der Zubehörteile und der Teile, die separat verkauft werden, können ohne Ankündigung
geändert werden.
z Bewahren Sie kleine Teile sachgemäß auf und halten Sie sie fern von kleinen Kindern.
Sonderzubehör
Sonderzubehör
(Produktname)
Modell Nr.
Projektionsobjektiv
ET-DLE055 (Feststehendes Objektiv), ET-DLE080 (Zoomobjektiv mit sehr
kurzer Brennweite), ET-DLE150 (Zoomobjektiv mit kurzer Brennweite), ETDLE250 (Zoomobjektiv mit mittlerer Brennweite), ET-DLE350 (Zoomobjektiv
mit langer Brennweite), ET-DLE450 (Zoomobjektiv mit sehr langer Brennweite)
Deckenmontageträger
ET-PKD56H (für hohe Decken), ET-PKD55S (für niedrige Decken)
Ersatzlampe
ET-LAD60A (1 Birne), ET-LAD60AW (2 Birnen)
Wechsel der Filtereinheit
ET-EMF300
16 - DEUTSCH
Über Ihren Projektor
Über Ihren Projektor
■ Oben
Signalsender der Fernbedienung
■ Vorne
(1)
(2)
(3)
(10)
(4)
(5)
(6)
(11)
(12)
(13)
(7)
(14)
(8)
(9)
(15)
(16)
(17)
■ Unten
Kabelanschluss der Fernbedienung
( Seite 20)
(1) Fernbedienungsanzeige
Blinkt, wenn eine Schaltfläche gedrückt wird.
(2) STANDBY ( ) -Schaltfläche
Schaltet den Projektor in den Standby-Modus, wenn der <MAIN POWER>-Schalter
am Projektor auf <ON> steht.
(3) POWER ON (
) -Schaltfläche
Startet die Projektion, wenn der <MAIN POWER>-Schalter am Projektor auf <ON>
steht und im Standby-Modus.
(4) Eingangsauswahl (<RGB1>, <RGB2>, <DVI-D>, <VIDEO>, und <S-VIDEO>)
-Schaltflächen
Schaltet das Eingangssignal um. ( Seite 38)
(5) <MENU>-Schaltfläche/<ENTER>-Schaltfläche/ ▲▼◀▶ -Schaltflächen
Hiermit steuern Sie den Menübildschirm. ( Seite 41)
(6) <ON SCREEN>-Schaltfläche
Schaltet die Bildschirmanzeigefunktion ein (Anzeige)/aus (keine Anzeige). ( Seite 38)
(7) <TEST PATTERN>-Schaltfläche
Zeigt die Testbilder an. ( Seite 39)
(8) Zahlentasten (<0> - <9>)
Sie werden benutzt, wenn das System mit mehreren Projektoren arbeitet.
Zur Eingabe von Identifikationsnummern oder Passwörtern.
(9) <STATUS>-Schaltfläche
Zeigt die Informationen für den Projektor an.
(10) <AUTO SETUP>-Schaltfläche
Passt die Bildanzeigeposition während der Projektion des Bildes automatisch an.
[SICHERE DATEN] wird auf der Projektionsfläche angezeigt, während das Bild
automatisch angepasst wird. ( Seite 39)
(11) <SHUTTER>-Schaltfläche
Zum vorübergehenden Ausschalten des Bildes. ( Seite 38)
(12) <ASPECT>-Schaltfläche
Schaltet das Seitenverhältnis des Bildes um. ( Seite 40)
(13) Objektiv (<FOCUS>, <ZOOM>, und <SHIFT>) -Schaltflächen
Stellt das Projektionsobjektiv ein. ( Seiten 34, 36)
(14) <FUNCTION>-Schaltfläche
Sie können eine häufig benutzte Funktion zuweisen und die Schaltfläche als
Schnelltaste verwenden. ( Seite 39)
(15) <DEFAULT>-Schaltfläche
Stellt die Inhalte der Untermenüs wieder auf den Werksstandard zurück. ( Seite 41)
(16) <ID SET>-Schaltfläche
Stellt die Identifikationsnummer der Fernbedienung ein, wenn das System mehrere
Projektoren benutzt. ( Seite 20)
(17) <ID ALL>-Schaltfläche
Steuert alle Projektoren simultan mit einer Fernbedienung, wenn das System mehrere
Projektoren benutzt. ( Seite 20)
Achtung
z Lassen Sie die Fernbedienung nicht fallen.
z Vermeiden Sie den Kontakt mit Flüssigkeiten oder Feuchtigkeit.
z Versuchen Sie nicht, die Fernbedienung auseinanderzunehmen oder zu
verändern.
Anmerkung
z Die <SDI>-Schaltfläche kann nicht benutzt werden.
z Die Fernbedienung kann innerhalb eines Abstandes von etwa 30 m benutzt werden, wenn sie direkt auf den
Fernbedienungsempfänger gerichtet wird. Die Fernbedienung kann unter Winkeln bis zu ±15° vertikal und
±30° horizontal funktionieren, aber der effektive Regelbereich kann geringer sein.
z Wenn Hindernisse zwischen der Fernbedienung und dem Signalempfänger der Fernbedienung vorhanden
sind, funktioniert die Fernbedienung möglicherweise nicht wie erwartet. Das Signal wird von der
Projektionsfläche reflektiert, aber die Reichweite kann je nach Material der Fläche unterschiedlich sein.
z Wenn der Signalempfänger der Fernbedienung direktem hellen Licht ausgesetzt ist, z.B. von
Leuchtstofflampen, funktioniert die Fernbedienung möglicherweise nicht wie erwartet. Verwenden Sie sie
abseits der Lichtquelle.
DEUTSCH - 17
Vorbereitung
Fernbedienung
Über Ihren Projektor
Projektorgehäuse
■ Vorne
(1) (2) (3) (4) (5)
Vorbereitung
(6)
(7)
(8)
(6)
■ Hinten
(1)
Betriebsanzeige <STANDBY (RED)/ON (GREEN)>
Zeigt den Betriebszustand an.
(2)
Anzeige für Lampe <LAMP1>
Zeigt den Betriebszustand von Lampe 1 an.
(3)
Anzeige für Lampe <LAMP2>
Zeigt den Betriebszustand von Lampe 2 an.
(4)
Temperaturanzeige <TEMP>
Zeigt die Temperatur im Innern an.
(5)
Filteranzeige <FILTER>
Zeigt den Zustand der Luftfiltereinheit an.
(6)
Einstellbare Füße
Zur Einstellung des Projektionswinkels.
(7)
Signalempfänger der Fernbedienung (vorn)
(8)
Projektionsobjektiv
(Nur für Modelle mit Objektiv)
(9)
Luftaustrittsöffnung
(10) Lampenabdeckung ( Seite 92)
(11) Bedienungsfeld ( Seite 19)
(12) Signalempfänger der Fernbedienung (hinten)
(9)
(10)
(11) (12)
(13) Lüftungseingang
(14) Seitenanschlüsse ( Seite 19)
(15) <MAIN POWER>-Schalter
Schaltet das Gerät ein/aus.
■ Seite
(13)
(14)
(13)
(16) Sicherheitssteckplatz
Dieser Sicherheitssteckplatz ist mit Kensington
Sicherheitskabeln kompatibel.
Vorne
(15)(16)(17)
Vorne
(13)
■ Unten
(13)
Vorne
(13)
18 - DEUTSCH
(19)
(18)
(13)
(17) AC IN-Anschluss <AC IN>
Schließen Sie das mitgelieferte Netzkabel an.
(18) Luftfilterabdeckung
Im Inneren befindet sich eine Luftfiltereinheit. ( Seite 89)
(19) Anschluss für Diebstahlschutz
Zum Anschluss eines im Handel erhältlichen
Diebstahlschutzkabels.
Achtung
z Halten Sie Ihre Hände und andere Objekte von
der Luftaustrittsöffnung fern.
– Halten Sie Ihre Hände und Ihr Gesicht fern.
– Stecken Sie Ihre Finger nicht hinein.
– Halten Sie wärmeempfindliche Gegenstände
fern.
Die Heißluft aus der Luftaustrittsöffnung kann
Verbrennungen, Verletzungen oder Verformungen
verursachen.
Über Ihren Projektor
■ Bedienungsfeld
(1)
(2)
(9)
(10)
(3)
(4)
(11)
(5)
(6)
(7)
(8)
(12)
(1) STANDBY ( ) -Schaltfläche
Schaltet den Projektor in den Standby-Modus, wenn der
<MAIN POWER>-Schalter am Projektor auf <ON> steht.
(2) POWER ON (
) -Schaltfläche
Startet die Projektion, wenn der <MAIN POWER>-Schalter
am Projektor auf <ON> steht und im Standby-Modus.
(3) <VIDEO>-Schaltfläche
Schaltet auf VIDEO-Eingang.
(4) <S-VIDEO>-Schaltfläche
Schaltet auf S-VIDEO-Eingang.
(5) <RGB1>-Schaltfläche
Schaltet auf RGB1-Eingang.
(6) <RGB2>-Schaltfläche
Schaltet auf RGB2-Eingang.
(7) <DVI-D>-Schaltfläche
Schaltet auf DVI-D-Eingang.
(8) <AUTO SETUP>-Schaltfläche
Passt die Bildanzeigeposition während der Projektion des
Bildes automatisch an.
[SICHERE DATEN] wird auf der Projektionsfläche angezeigt,
während das Bild automatisch angepasst wird. ( Seite 39)
(9) <MENU>-Schaltfläche
Zeigt das Hauptmenü an und löscht es wieder, kehrt zum
vorigen Menü zurück, wenn das Menü angezeigt wird.
( Seite 41)
Wenn Sie bei ausgeschalteter Bildschirmanzeige die
<MENU>-Schaltfläche auf dem Bedienungsfeld mindestens
drei Sekunden lang drücken, wird die Bildschirmanzeige
wieder eingeschaltet.
(10) <LENS>-Schaltfläche
Stellt die Bildschärfe, den Zoom und Shift (Position) des
Objektivs ein.
(11) <ENTER>-Schaltfläche
Durch Drücken wird die Menüauswahl aktiviert bzw. die
Funktion in Gang gesetzt.
(12) <SHUTTER>-Schaltfläche
Mit dieser Schaltfläche wird das Bild vorübergehend
ausgeschaltet. ( Seite 38)
(13) ▲▼◀▶ -Schaltflächen
Mit diesen Schaltflächen werden Menüoptionen ausgewählt,
Einstellungen geändert und Pegel angepasst. Auch zur
Eingabe des [SICHERHEIT] Passworts werden sie verwendet.
■ Seitenanschlüsse
(1)
(2)
(3)
(7)
(4)
(8)
(1) LAN-Anschluss <LAN>
Dies ist ein Anschluss zur Verbindung mit dem Netzwerk.
(2) VIDEO-Eingangsanschluss <VIDEO IN>
Dies ist ein Anschluss zur Eingabe des VIDEO-Signals.
(3) S-VIDEO-Eingangsanschluss <S-VIDEO IN>
Dies ist ein Anschluss zur Eingabe des S-VIDEO-Signals.
(4) RGB (YPBPR) 1 Eingangsanschlüsse <RGB 1 IN> (<R/
PR>, <G/Y>, <B/PB>, <SYNC/HD>, und <VD>)
An diesem Anschluss wird das RGB-Signal oder das
YPBPR-Signal eingegeben.
(5) RGB2-Eingangsanschluss <RGB 2 IN>
An diesem Anschluss wird das RGB-Signal oder das
YPBPR-Signal eingegeben.
(6) DVI-D-Eingangsanschluss <DVI-D IN>
Dies ist ein Anschluss zur Eingabe des DVI-D-Signals.
(9)
(5)
(6)
(10)
(7) REMOTE 1 IN-Anschluss <REMOTE 1 IN>/REMOTE 1
OUT-Anschluss<REMOTE 1 OUT>
Mit diesen Anschlüssen wird die Fernbedienung für die
serielle Steuerung angeschlossen, wenn das System
mehrere Projektoren verwendet.
(8) REMOTE 2 IN-Anschluss <REMOTE 2 IN>
Dieser Anschluss wird verwendet, um den Projektor mit der
externen Steuerung fernzusteuern.
(9) SERIAL IN-Anschluss <SERIAL IN>
Dies ist ein RS-232C-kompatibler Anschluss zur externen
Steuerung des Projektors mit einem Computer.
(10) SERIAL OUT-Anschluss <SERIAL OUT>
Dies ist ein Anschluss zur Ausgabe des Signals, das am
SERIAL IN-Anschluss anliegt.
Achtung
z Verbinden Sie das LAN mit der Hausanlage.
DEUTSCH - 19
Vorbereitung
(13)
Verwendung
der Fernbedienung
Verwendung der Fernbedienung
Einsetzen und Entnehmen der
Batterien
1) Öffnen Sie den Deckel.
(ii)
Vorbereitung
(i)
2) Legen Sie die Batterien ein und
schließen Sie den Deckel (legen Sie
zuerst die -Seite ein).
z Wenn Sie die Batterien herausnehmen wollen,
führen Sie diese Schritte in umgekehrter
Reihenfolge durch.
z Die mit der Fernbedienung eingestellte
Identifikationsnummer wird solange gespeichert, bis
sie erneut eingestellt wird. Sie wird jedoch gelöscht,
wenn die Fernbedienung mit leeren Batterien liegen
bleibt. Stellen Sie die Identifikationsnummer erneut
ein, wenn die Batterien ersetzt worden sind.
Anmerkung
z Einstellung der Identifikationsnummer
des Projektors über das [PROJEKTOR
EINSTELLUNGEN]-Menü  [PROJEKTOR ID]
( Seite 61).
Anschluss des Projektors mit
einem Kabel
Wenn Sie das System mit mehreren Projektoren
benutzen, konfigurieren Sie die Einheiten wie in der
folgenden Abbildung. Verwenden Sie ein im Handel
erhältliches Kabel mit Stereo-Ministeckern (M3) und
schließen Sie die anderen Geräte an die <REMOTE 1
IN>/<REMOTE 1 OUT>-Anschlüsse am Projektor an.
Es ist empfehlenswert, die Fernbedienung an Orten
zu verwenden, an denen Hindernisse im Lichtstrahl
stehen oder bei denen die Geräte durch Licht von
außen gestört werden können.
Anschlüsse
Einstellen der Identifikationsnummern
der Fernbedienung
Wenn Sie das System mit mehreren Projektoren betreiben,
können Sie alle Projektoren gleichzeitig bedienen oder jeden
Projektor individuell mit einer Einzelfernbedienung, sofern
jedem Projektor eine einzigartige Identifikationsnummer
zugewiesen wurde.
Stellen Sie nach der Zuweisung der Identifikationsnummer
des Projektors dieselbe Identifikationsnummer an der
Fernbedienung ein.
Die Identifikationsnummer des Projektors ist ab
Werk auf [ALLE] eingestellt. Wenn Sie nur einen
Projektor benutzen, drücken Sie die <ID ALL>Schaltfläche auf der Fernbedienung.
■ Einstellung
1) Drücken Sie die <ID SET>-Schaltfläche
auf der Fernbedienung.
2) Geben Sie innerhalb von fünf Sekunden
die zweistellige Identifikationsnummer am
Projektor mit den Zifferntasten (<0> - <9>) ein.
Achtung
z Da die Einstellung der Identifikationsnummer auf der
Fernbedienung auch ohne den Projektor durchgeführt
werden kann, drücken Sie die <ID SET>-Schaltfläche
nicht ohne Grund. Wenn die Zifferntasten (<0> - <9>)
nicht innerhalb von fünf Sekunden nach dem Drücken
der <ID SET>-Schaltfläche betätigt werden, wird die
Identifikationsnummer wieder auf den Wert zurückgestellt,
den sie vor dem Drücken der <ID SET>-Schaltfläche hatte.
20 - DEUTSCH
An den zweiten
Projektor anschließen
Kabel mit Stereo-Ministeckern
(M3, im Fachhandel erhältlich)
Fernbedienung
Anschluss an den Kabelanschluss
der Fernbedienung
Achtung
z Verwenden Sie ein Kabel von höchstens 15 m
Länge mit 2 Abschirmungen. Die Fernbedienung
funktioniert möglicherweise nicht richtig, wenn die
Kabellänge 15 m überschreitet oder wenn das
Kabel nicht hinreichend abgeschirmt ist.
Aufstellung
Aufstellung
Projektionsarten
Sie können den Projektor mit einer der vier folgenden Projektionsarten verwenden. Wählen Sie die passende
Projektionsart anhand der Umgebung aus.
■ Deckenmontage und Projektion
nach vorn
■ Aufstellung auf einem Tisch/auf
dem Boden und Projektion von
hinten
Menüoption*1
Projektionsart
Menüoption*1
Projektionsart
[PROJEKTIONSARTEN]
[FRONT/DECKE]
[PROJEKTIONSARTEN]
[RÜCK/TISCH]
[KÜHLUNG]
[DECKEN POSITION]
[KÜHLUNG]
[STANDARD POSITION]
■ Deckenmontage und Projektion
von hinten
(Durchscheinende Projektionsfläche verwenden)
■ Aufstellung auf einem Tisch/auf
dem Boden und Projektion nach
vorn
Menüoption*1
Projektionsart
Menüoption*1
Projektionsart
[PROJEKTIONSARTEN]
[RÜCK/DECKE]
[PROJEKTIONSARTEN]
[FRONT/TISCH]
[KÜHLUNG]
[DECKEN POSITION]
[KÜHLUNG]
[STANDARD POSITION]
*1: Einzelheiten zu den Menüoptionen finden Sie, wenn Sie im [PROJEKTOR EINSTELLUNGEN]-Menü  [PROJEKTIONSARTEN]
( Seite 61) und [KÜHLUNG] ( Seite 62).
Teile für die Deckenmontage (optional)
Sie können den Projektor mit dem optionalen Deckenmontageträger an der Decke aufhängen (ET-PKD56H: für
hohe Decken, ET-PKD55S: für niedrige Decken).
z Verwenden Sie nur Deckenmontageträger, die für diesen Projektor geeignet sind.
z Informationen über die Anbringung des Deckenmontageträgers und des Projektors finden Sie in der
Installationsanleitung.
Achtung
z Um die Leistung und Sicherheit des Projektors zu garantieren, muss der Deckenmontageträger von Ihrem
Händler oder von einem qualifizierten Techniker angebracht werden.
DEUTSCH - 21
Erste Schritte
(Durchscheinende Projektionsfläche verwenden)
Aufstellung
Bildschirmgröße und Projektionsabstand
Beachten Sie bei der Aufstellung des Projektors die folgenden Abbildungen und Tabellen mit den
Projektionsabständen. Bildgröße und Bildposition können an die Bildschirmgröße und Bildschirmposition
angepasst werden.
Projiziertes Bild
SH
Projektionsfläche
L (LW/LT)
H
SH
SD
SW
SW
L (LW/LT)
Projektionsfläche
Erste Schritte
L (LW/LT)*1
Projektionsabstand (m)
SH
Bildhöhe (m)
SW
Bildbreite (m)
H
SD
Abstand vom Objektivmittelpunkt zum unteren Bildrand (m)
Bilddiagonale (m)
*1: LW: Mindest-Projektionsabstand bei Verwendung des Zoomobjektivs
LT: Größter Projektionsabstand bei Verwendung des Zoomobjektivs
Achtung
z Lesen Sie vor dem Aufbau „Vorsichtsmaßnahmen beim Gebrauch“ ( Seiten 12 - 16).
z Verwenden Sie den Projektor und das Hochleistungs-Lasergerät nicht im selben Raum.
Wenn ein Laserstrahl auf das Objektiv trifft, können die DLP-Chips beschädigt werden.
22 - DEUTSCH
Aufstellung
■ Projektionsabstand nach Projektionsobjektiv (für PT-DW730E)
z Wenn das Bildseitenverhältnis 16:10 beträgt (Einheit: m)
(Alle unten angegebenen Messwerte sind Näherungswerte und können leicht von den tatsächlich gemessenen Werten abweichen.)
Optionales Objektiv
StandardZoomobjektiv Zoomobjektiv Zoomobjektiv Zoomobjektiv Zoomobjektiv
Zoomobjektiv Feststehendes mit sehr kurzer mit kurzer
mit mittlerer
mit langer mit sehr langer
Objektiv
Brennweite
Brennweite
Brennweite
Brennweite
Brennweite
Objektivtyp
Projektionsobjektiv Modell Nr.
–
ET-DLE055
ET-DLE080
1,8–2,5:1
0,8:1
0,8–1,0:1
Projektionsgröße
Bildschirmgröße Höhe
(SD)
(SH)
ET-DLE150
ET-DLE250
ET-DLE350
ET-DLE450
1,4–2,0:1
2,4–3,8:1
3,8–5,7:1
5,6–9,0:1
Höhenposition
(H) *2
Projektionsabstand (L)
Breite
(SW)
Min.
Max.
Fest
Min.
Max.
Min.
Max.
Min.
Max.
Min.
Max.
Min.
Max.
1,27 (50")
0,673
1,077
1,91
2,70
0,87
0,87
1,09
1,45
2,12
2,54
4,06
4,00
6,11
5,96
9,60
1,52 (60")
0,808
1,292
2,31
3,26
1,06
1,05
1,32
1,75
2,55
3,07
4,89
4,83
7,36
7,21
11,57 -0,08–0,40
-0,07–0,34
1,78 (70")
0,942
1,508
2,71
3,81
1,24
1,24
1,54
2,05
2,98
3,59
5,72
5,65
8,61
8,46 13,55 -0,09–0,47
2,03 (80")
1,077
1,723
3,11
4,37
1,42
1,42
1,77
2,35
3,42
4,12
6,55
6,48
9,86
9,71 15,53 -0,11–0,54
2,29 (90")
1,212
1,939
3,50
4,92
1,61
1,60
2,00
2,65
3,85
4,64
7,38
7,31
11,11 10,96 17,51 -0,12–0,61
2,54 (100")
1,346
2,154
3,90
5,48
1,79
1,78
2,22
2,95
4,28
5,17
8,20
8,13 12,36 12,22 19,49 -0,14–0,67
3,05 (120")
1,615
2,585
4,70
6,59
2,16
2,15
2,68
3,55
5,15
6,21
9,86
9,79 14,86 14,72 23,45 -0,16–0,81
7,79 12,35 12,27 18,61 18,47 29,38 -0,20–1,01
3,81 (150")
2,019
3,231
5,89
8,25
2,71
2,70
3,36
4,45
6,45
5,08 (200")
2,692
4,308
7,88
11,03
3,63
3,62
4,49
5,95
8,61 10,41 16,49 16,40 24,85 24,73 39,28 -0,27–1,35
6,35 (250")
3,365
5,385
9,86 13,81
–
4,53
5,62
7,45 10,78 13,03 20,63 20,53 31,10 30,99 49,17 -0,34–1,68
7,62 (300")
4,039
6,462
11,85 16,58
–
5,45
6,76
8,96 12,95 15,65 24,77 24,67 37,35 37,25 59,06 -0,40–2,02
8,89 (350")
4,712
7,539
13,84 19,36
–
6,36
7,89 10,46 15,11 18,28 28,91 28,80 43,59 43,51 68,96 -0,47–2,36
10,16 (400")
5,385
8,616
15,83 22,13
–
7,28
9,02
12,70 (500")
6,731
10,770 19,80 27,68
–
9,11
11,29 14,96 21,61 26,14 41,34 41,20 62,33 62,28 98,64 -0,67–3,37
15,24 (600")
8,077
12,923 23,78 33,23
–
11,96 17,28 20,90 33,06 32,94 49,84 49,76 78,85 -0,54–2,69
10,94 13,56 17,96 25,94 31,39 49,62 49,47 74,82 74,80 118,43 -0,81–4,04
*1: Zur Berechnung des Projektionsverhältnisses wird der Wert während der Projektion auf eine 2,03 m (80 Zoll) große Projektionsfläche genommen.
*2: Wenn das feststehende Objektiv (ET-DLE055) eingesetzt ist, kann die Objektivverschiebung nicht benutzt werden, so dass die Höhenposition (H)
SH/2 ist.
z Wenn das Bildseitenverhältnis 16:9 beträgt (Einheit: m)
(Alle unten angegebenen Messwerte sind Näherungswerte und können leicht von den tatsächlich gemessenen Werten abweichen.)
Optionales Objektiv
StandardZoomobjektiv Zoomobjektiv Zoomobjektiv Zoomobjektiv Zoomobjektiv
Zoomobjektiv Feststehendes mit sehr kurzer mit kurzer
mit mittlerer
mit langer mit sehr langer
Objektiv
Brennweite
Brennweite
Brennweite
Brennweite
Brennweite
Objektivtyp
Projektionsobjektiv Modell Nr.
Projektionsverhältnis
*1
–
ET-DLE055
ET-DLE080
1,8–2,5:1
0,8:1
0,8–1,0:1
Projektionsgröße
Bildschirmgröße Höhe
(SD)
(SH)
ET-DLE150
ET-DLE250
ET-DLE350
ET-DLE450
1,4–2,0:1
2,4–3,8:1
3,8–5,7:1
5,6–9,0:1
Höhenposition
(H) *2
Projektionsabstand (L)
Breite
(SW)
Min.
Max.
Fest
Min.
Max.
Min.
Max.
Min.
Max.
Min.
Max.
Min.
Max.
1,27 (50")
0,623
1,107
1,97
2,78
0,90
0,89
1,12
1,49
2,18
2,62
4,18
4,11
6,29
6,13
9,87
1,52 (60")
0,747
1,328
2,38
3,35
1,09
1,08
1,35
1,80
2,62
3,15
5,03
4,96
7,57
7,42
11,90 -0,16–0,37
-0,14–0,31
8,85
8,70 13,94 -0,19–0,44
1,78 (70")
0,872
1,550
2,79
3,92
1,28
1,27
1,59
2,11
3,07
3,69
5,88
5,81
2,03 (80")
0,996
1,771
3,19
4,49
1,46
1,46
1,82
2,42
3,51
4,23
6,73
6,66 10,14 9,99 15,97 -0,22–0,50
2,29 (90")
1,121
1,992
3,60
5,06
1,65
1,65
2,05
2,72
3,96
4,77
7,58
7,51
2,54 (100")
1,245
2,214
4,01
5,63
1,84
1,84
2,29
3,03
4,40
5,31
8,44
8,36 12,71 12,56 20,04 -0,27–0,62
11,42 11,28 18,01 -0,25–0,56
3,05 (120")
1,494
2,657
4,83
6,77
2,22
2,21
2,75
3,65
5,29
6,39 10,14 10,06 15,27 15,14 24,11 -0,33–0,75
8,01 12,69 12,61 19,13 19,00 30,21 -0,41–0,93
3,81 (150")
1,868
3,321
6,05
8,49
2,79
2,78
3,45
4,58
6,63
5,08 (200")
2,491
4,428
8,10
11,34
3,73
3,72
4,62
6,12
8,86 10,70 16,95 16,86 25,55 25,43 40,38 -0,55–1,25
6,35 (250")
3,113
5,535
10,14 14,19
–
4,66
5,78
7,66
11,08 13,40 21,21 21,11 31,97 31,86 50,54 -0,69–1,56
7,62 (300")
3,736
6,641
12,18 17,04
–
5,60
6,94
9,21 13,31 16,09 25,46 25,36 38,39 38,29 60,71 -0,82–1,87
10,75 15,53 18,79 29,72 29,61 44,81 44,72 70,88 -0,96–2,18
8,89 (350")
4,358
7,748
14,23 19,90
–
6,54
8,11
10,16 (400")
4,981
8,855
16,27 22,75
–
7,48
9,27 12,29 17,76 21,48 33,98 33,86 51,23 51,16 81,05 -1,10–2,49
11,60 15,38 22,21 26,87 42,49 42,35 64,07 64,02 101,39 -1,37–3,11
12,70 (500")
6,226
11,069 20,36 28,46
–
9,36
15,24 (600")
7,472
13,283 24,44 34,16
–
11,24 13,93 18,46 26,67 32,26 51,00 50,85 76,91 76,89 121,73 -1,64–3,74
*1: Zur Berechnung des Projektionsverhältnisses wird der Wert während der Projektion auf eine 2,03 m (80 Zoll) große Projektionsfläche genommen.
*2: Wenn das feststehende Objektiv (ET-DLE055) eingesetzt ist, kann die Objektivverschiebung nicht benutzt werden, so dass die Höhenposition (H) SH/2 ist.
DEUTSCH - 23
Erste Schritte
Projektionsverhältnis
*1
Aufstellung
z Wenn das Bildseitenverhältnis 4:3 beträgt (Einheit: m)
(Alle unten angegebenen Messwerte sind Näherungswerte und können leicht von den tatsächlich gemessenen
Werten abweichen.)
Optionales Objektiv
Zoomobjektiv
Zoomobjektiv
StandardZoomobjektiv Zoomobjektiv Zoomobjektiv
mit sehr
mit sehr
Zoomobjektiv Feststehendes
mit kurzer
mit mittlerer
mit langer
langer
Objektiv
kurzer
Brennweite Brennweite Brennweite
Brennweite
Brennweite
Objektivtyp
Projektionsobjektiv Modell Nr.
–
ETDLE055
ET-DLE080
ET-DLE150
ET-DLE250
ET-DLE350
ET-DLE450
Projektionsverhältnis*1
2,2–3,0:1
1,0:1
1,0–1,2:1
1,6–2,4:1
2,9–4,6:1
4,5–6,9:1
6,8–10,8:1
Projektionsgröße
Bildschirmgröße Höhe
(SD)
(SH)
Höhenposition
(H) *2
Projektionsabstand (L)
Breite
(SW)
Min.
Max.
Fest
Min.
Max.
Min.
Max.
Min.
Max.
Min.
Max.
Min.
6,78 10,90 -0,08–0,38
Max.
Erste Schritte
1,27 (50")
0,762
1,016
2,18
3,07
0,99
0,99
1,24
1,65
2,40
2,89
4,61
4,54
6,94
1,52 (60")
0,914
1,219
2,63
3,70
1,20
1,20
1,50
1,99
2,89
3,48
5,55
5,48
8,35
8,20 13,14 -0,09–0,46
1,78 (70")
1,067
1,422
3,08
4,33
1,41
1,40
1,75
2,33
3,38
4,08
6,48
6,42
9,76
9,62 15,38 -0,11–0,53
2,03 (80")
1,219
1,626
3,53
4,95
1,62
1,61
2,01
2,67
3,87
4,67
7,42
7,35
11,18 11,03 17,62 -0,12–0,61
2,29 (90")
1,372
1,829
3,98
5,58
1,83
1,82
2,27
3,01
4,36
5,26
8,36
8,29 12,59 12,45 19,86 -0,14–0,69
2,54 (100")
1,524
2,032
4,43
6,21
2,03
2,03
2,52
3,35
4,85
5,86
9,30
9,22 14,01 13,87 22,10 -0,15–0,76
3,05 (120")
1,829
2,438
5,33
7,47
2,45
2,44
3,03
4,03
5,83
7,04
11,17 11,09 16,83 16,70 26,58 -0,18–0,91
3,81 (150")
2,286
3,048
6,68
9,35
3,07
3,06
3,80
5,04
7,31
8,82 13,98 13,90 21,08 20,95 33,30 -0,23–1,14
5,08 (200")
3,048
4,064
8,92 12,49
4,11
4,10
5,09
6,74
9,76
11,79 18,67 18,58 28,15 28,03 44,49 -0,31–1,52
6,35 (250")
3,810
5,080
11,17 15,64
–
5,13
6,37
8,44 12,21 14,76 23,36 23,26 35,22 35,12 55,69 -0,38–1,91
7,62 (300")
4,572
6,096
13,42 18,78
–
6,17
7,65 10,14 14,66 17,73 28,05 27,94 42,29 42,20 66,89 -0,46–2,29
8,89 (350")
5,334
7,112
15,67 21,92
–
7,21
8,94
10,16 (400")
6,096
8,128
17,92 25,06
–
8,24 10,22 13,54 19,56 23,67 37,42 37,30 56,43 56,37 89,29 -0,61–3,05
11,84 17,11 20,70 32,74 32,62 49,36 49,28 78,09 -0,53–2,67
12,70 (500")
7,620
10,160 22,42 31,34
–
10,32 12,78 16,94 24,47 29,60 46,80 46,65 70,57 70,53 111,68 -0,76–3,81
15,24 (600")
9,144
12,192 26,92 37,63
–
12,39 15,35 20,34 29,37 35,54 56,18 56,01 84,71 84,70 134,08 -0,91–4,57
*1: Zur Berechnung des Projektionsverhältnisses wird der Wert während der Projektion auf eine 2,03 m (80 Zoll) große
Projektionsfläche genommen.
*2: Wenn das feststehende Objektiv (ET-DLE055) eingesetzt ist, kann die Objektivverschiebung nicht benutzt werden, so dass die
Höhenposition (H) SH/2 ist.
24 - DEUTSCH
Aufstellung
■ Projektionsabstand nach Projektionsobjektiv (für PT-DX800E)
z Wenn das Bildseitenverhältnis 4:3 beträgt (Einheit: m)
(Alle unten angegebenen Messwerte sind Näherungswerte und können leicht von den tatsächlich gemessenen Werten abweichen.)
Projektionsobjektiv
Modell Nr.
–
Projektionsverhältnis*1
2,2–3,0:1
ETET-DLE080
DLE055
1,0:1
1,0–1,2:1
Projektionsgröße
ET-DLE150
ET-DLE250
ET-DLE350
1,6–2,4:1
2,9–4,6:1
4,5–6,9:1
Projektionsabstand (L)
Bildschirmgröße Höhe Breite
Min.
(SD)
(SH) (SW)
Max.
Fest
Min.
Max.
Min.
Max.
Min.
Max.
Min.
Max.
ET-DLE450
StandardZoomobjektiv/
6,8–10,8:1 ET-DLE150/
ET-DLE080
ET-DLE250/
ET-DLE350/
Min. Max. ET-DLE450
1,27 (50") 0,762 1,016 1,78
2,51
0,81
0,81
1,01
1,34
1,97
2,36
3,78
3,71
5,68
5,53
8,91
0–0,38 0,08–0,38
1,52 (60") 0,914 1,219 2,15
3,03
0,98
0,98
1,22
1,62
2,37
2,85
4,55
4,48
6,84
6,69 10,75
0–0,46 0,09–0,46
1,78 (70") 1,067 1,422 2,52
3,55
1,15
1,15
1,43
1,90
2,77
3,34
5,32
5,25
8,01
7,86 12,60
0–0,53 0,11–0,53
2,03 (80") 1,219 1,626 2,90
4,06
1,32
1,32
1,64
2,18
3,18
3,83
6,09
6,02
9,17
9,02 14,44
0–0,61 0,12–0,61
2,29 (90") 1,372 1,829 3,26
4,58
1,49
1,49
1,86
2,46
3,58
4,32
6,86
6,79 10,33 10,19 16,28
0–0,69 0,14–0,69
2,54 (100") 1,524 2,032 3,63
5,10
1,66
1,66
2,07
2,74
3,98
4,80
7,63
7,56
0–0,76 0,15–0,76
3,05 (120") 1,829 2,438 4,37
6,13
2,01
2,00
2,49
3,30
4,79
5,78
9,18
9,10 13,82 13,68 21,81
0–0,91 0,18–0,91
3,81 (150") 2,286 3,048 5,48
7,68
2,52
2,51
3,12
4,14
6,00
7,24
11,49 11,41 17,31 17,18 27,33
0–1,14 0,23–1,14
5,08 (200") 3,048 4,064 7,33 10,16
3,38
3,36
4,18
5,54
8,02
9,69 15,34 15,26 23,13 23,00 36,54
0–1,52 0,31–1,52
6,35 (250") 3,810 5,080 9,18 12,85
–
4,21
5,23
6,94 10,03 12,13 19,20 19,11 28,94 28,83 45,76
0–1,91 0,38–1,91
11,50 11,35 18,12
7,62 (300") 4,572 6,096 11,03 15,43
–
5,07
6,29
8,33 12,05 14,57 23,06 22,96 34,76 34,66 54,97
0–2,29 0,46–2,29
8,89 (350") 5,334 7,112 12,88 18,02
–
5,92
7,34
9,73 14,07 17,01 26,91 26,81 40,57 40,48 64,18
0–2,67 0,53–2,67
10,16 (400") 6,096 8,128 14,73 20,60
–
6,77
8,40
11,13 16,08 19,45 30,77 30,65 46,39 46,31 73,39
0–3,05 0,61–3,05
12,70 (500") 7,620 10,160 18,43 25,77
–
8,48 10,51 13,92 20,12 24,33 38,48 38,35 58,02 57,96 91,81
0–3,81 0,76–3,81
15,24 (600") 9,144 12,192 22,13 30,94
–
10,18 12,62 16,72 24,15 29,22 46,19 46,05 69,65 69,61 110,23 0–4,57 0,91–4,57
*1: Zur Berechnung des Projektionsverhältnisses wird der Wert während der Projektion auf eine 2,03 m (80 Zoll) große Projektionsfläche genommen.
*2: Wenn das feststehende Objektiv (ET-DLE055) eingesetzt ist, kann die Objektivverschiebung nicht benutzt werden, so dass die Höhenposition (H)
SH/2 ist.
z Wenn das Bildseitenverhältnis 16:9 beträgt (Einheit: m)
(Alle unten angegebenen Messwerte sind Näherungswerte und können leicht von den tatsächlich gemessenen Werten abweichen.)
Objektivtyp
Optionales Objektiv
StandardZoomobjektiv Zoomobjektiv Zoomobjektiv Zoomobjektiv Zoomobjektiv Höhenposition (H)*2
Zoomobjektiv Feststehendes mit sehr kurzer mit kurzer
mit mittlerer
mit langer mit sehr langer
Objektiv
Brennweite
Brennweite
Brennweite
Brennweite
Brennweite
Projektionsobjektiv
Modell Nr.
–
Projektionsverhältnis*1
1,8–2,5:1
ETET-DLE080
DLE055
0,8:1
0,8–1,0:1
Projektionsgröße
Bildschirmgröße Höhe Breite
Min.
(SD)
(SH) (SW)
ET-DLE150
ET-DLE250
ET-DLE350
1,3–2,0:1
2,4–3,8:1
3,7–5,6:1
Projektionsabstand (L)
Max.
Fest
Min.
Max.
Min.
Max.
Min.
Max.
Min.
Max.
ET-DLE450
StandardZoomobjektiv/
5,6–8,9:1
ET-DLE150/
ET-DLE080
ET-DLE250/
ET-DLE350/
Min. Max. ET-DLE450
1,27 (50") 0,623 1,107 1,94
2,74
0,89
0,88
1,11
1,47
2,15
2,58
4,12
4,06
6,20
6,05
9,74 -0,21–0,31 -0,16–0,31
1,52 (60") 0,747 1,328 2,35
3,31
1,07
1,07
1,34
1,77
2,59
3,11
4,96
4,90
7,47
7,32
11,74 -0,25–0,37 -0,19–0,37
1,78 (70") 0,872 1,550 2,75
3,87
1,26
1,25
1,57
2,08
3,03
3,64
5,80
5,74
8,74
8,59 13,75 -0,29–0,44 -0,23–0,44
2,03 (80") 0,996 1,771 3,15
4,43
1,44
1,44
1,80
2,38
3,47
4,18
6,64
6,57 10,00 9,85 15,76 -0,33–0,50 -0,26–0,50
2,29 (90") 1,121 1,992 3,55
5,00
1,63
1,62
2,03
2,69
3,91
4,71
7,48
7,41
2,54 (100") 1,245 2,214 3,96
5,56
1,82
1,81
2,26
2,99
4,34
5,24
8,32
8,25 12,54 12,39 19,77 -0,41–0,62 -0,32–0,62
11,27 11,12 17,76 -0,37–0,56 -0,29–0,56
3,05 (120") 1,494 2,657 4,76
6,68
2,19
2,18
2,71
3,60
5,22
6,30 10,00 9,93 15,07 14,93 23,79 -0,49–0,75 -0,39–0,75
3,81 (150") 1,868 3,321 5,97
8,37
2,75
2,74
3,40
4,52
6,54
7,90 12,52 12,44 18,87 18,74 29,81 -0,62–0,93 -0,49–0,93
5,08 (200") 2,491 4,428 7,99
11,19
3,68
3,67
4,55
6,04
8,74 10,56 16,72 16,64 25,21 25,09 39,84 -0,82–1,25 -0,65–1,25
6,35 (250") 3,113 5,535 10,01 14,00
–
4,60
5,70
7,56 10,94 13,22 20,93 20,83 31,54 31,44 49,88 -1,03–1,56 -0,81–1,56
7,62 (300") 3,736 6,641 12,02 16,82
–
5,52
6,85
9,08 13,13 15,88 25,13 25,02 37,88 37,78 59,91 -1,23–1,87 -0,97–1,87
8,89 (350") 4,358 7,748 14,04 19,63
–
6,45
8,00 10,61 15,33 18,54 29,33 29,22 44,22 44,13 69,95 -1,44–2,18 -1,13–2,18
10,16 (400") 4,981 8,855 16,05 22,45
–
7,38
9,15 12,13 17,53 21,20 33,53 33,41 50,55 50,48 79,98 -1,64–2,49 -1,30–2,49
12,70 (500") 6,226 11,069 20,09 28,08
–
9,24
11,45 15,18 21,92 26,52 41,93 41,79 63,22 63,17 100,05 -2,06–3,11 -1,62–3,11
15,24 (600") 7,472 13,283 24,12 33,71
–
11,10 13,75 18,22 26,31 31,84 50,33 50,18 75,89 75,87 120,12 -2,47–3,74 -1,94–3,74
*1: Zur Berechnung des Projektionsverhältnisses wird der Wert während der Projektion auf eine 2,03 m (80 Zoll) große Projektionsfläche genommen.
*2: Wenn das feststehende Objektiv (ET-DLE055) eingesetzt ist, kann die Objektivverschiebung nicht benutzt werden, so dass die Höhenposition (H)
SH/2 ist.
DEUTSCH - 25
Erste Schritte
Objektivtyp
Optionales Objektiv
StandardZoomobjektiv Zoomobjektiv Zoomobjektiv Zoomobjektiv Zoomobjektiv Höhenposition (H)*2
Zoomobjektiv Feststehendes mit sehr kurzer mit kurzer
mit mittlerer
mit langer mit sehr langer
Objektiv
Brennweite
Brennweite
Brennweite
Brennweite
Brennweite
Aufstellung
■ Berechnungsformel des Projektionsabstands nach Projektionsobjektiv
(für PT-DW730E)
Objektivtyp
Seitenverhältnis
16:10
Standard-Zoomobjektiv
–
16:9
4:3
16:10
Feststehendes Objektiv
Modell Nr.: ET-DLE055
16:9
4:3
16:10
Zoomobjektiv mit sehr
kurzer Brennweite
Modell Nr.: ET-DLE080
16:9
Erste Schritte
4:3
16:10
Zoomobjektiv mit kurzer
Brennweite
Modell Nr.: ET-DLE150
16:9
4:3
16:10
Zoomobjektiv mit mittlerer
Modell Nr.: ET-DLE250
Brennweite
16:9
4:3
16:10
Zoomobjektiv mit langer
Brennweite
Modell Nr.: ET-DLE350
16:9
4:3
16:10
Zoomobjektiv mit sehr
langer Brennweite
Modell Nr.: ET-DLE450
16:9
4:3
26 - DEUTSCH
Formel für den Projektionsabstand (L)
Min. (LW)
L = 1,5669 x SD (m) – 0,0746
Max. (LT)
L = 2,1850 x SD (m) – 0,0725
Min. (LW)
L = 1,6102 x SD (m) – 0,0746
Max. (LT)
L = 2,2480 x SD (m) – 0,0725
Min. (LW)
L = 1,7717 x SD (m) – 0,0746
Max. (LT)
–
–
L = 2,4724 x SD (m) – 0,0725
L = 0,7244 x SD (m) – 0,0476
L = 0,7441 x SD (m) – 0,0476
–
L = 0,8189 x SD (m) – 0,0476
Min. (LW)
L = 0,7205 x SD (m) – 0,0471
Max. (LT)
L = 0,8937 x SD (m) – 0,0442
Min. (LW)
L = 0,7402 x SD (m) – 0,0471
Max. (LT)
L = 0,9173 x SD (m) – 0,0442
Min. (LW)
L = 0,8150 x SD (m) – 0,0471
Max. (LT)
Min. (LW)
L = 1,0118 x SD (m) – 0,0442
L = 1,1811 x SD (m) – 0,0540
Max. (LT)
L = 1,7047 x SD (m) – 0,0498
Min. (LW)
L = 1,2165 x SD (m) – 0,0540
Max. (LT)
L = 1,7520 x SD (m) – 0,0498
Min. (LW)
L = 1,3386 x SD (m) – 0,0540
Max. (LT)
L = 1,9291 x SD (m) – 0,0498
Min. (LW)
L = 2,0630 x SD (m) – 0,0800
Max. (LT)
L = 3,2598 x SD (m) – 0,0792
L = 2,1220 x SD (m) – 0,0800
Min. (LW)
Max. (LT)
L = 3,3504 x SD (m) – 0,0792
Min. (LW)
L = 2,3386 x SD (m) – 0,0800
Max. (LT)
L = 3,6929 x SD (m) – 0,0792
Min. (LW)
L = 3,2559 x SD (m) – 0,1351
Max. (LT)
L = 4,9173 x SD (m) – 0,1346
Min. (LW)
L = 3,3465 x SD (m) – 0,1351
Max. (LT)
L = 5,0551 x SD (m) – 0,1346
Min. (LW)
L = 3,6850 x SD (m) – 0,1351
Max. (LT)
Min. (LW)
L = 5,5669 x SD (m) – 0,1346
L = 4,9291 x SD (m) – 0,3017
Max. (LT)
L = 7,7913 x SD (m) – 0,2991
Min. (LW)
L = 5,0630 x SD (m) – 0,3017
Max. (LT)
L = 8,0079 x SD (m) – 0,2991
Min. (LW)
L = 5,5787 x SD (m) – 0,3017
Max. (LT)
L = 8,8189 x SD (m) – 0,2991
Aufstellung
■ Berechnungsformel des Projektionsabstands nach Projektionsobjektiv
(für PT-DX800E)
Seitenverhältnis
L = 1,4567 x SD (m) – 0,0746
Max. (LT)
L = 2,0354 x SD (m) – 0,0725
Min. (LW)
L = 1,5866 x SD (m) – 0,0746
Max. (LT)
L = 2,2165 x SD (m) – 0,0725
4:3
–
L = 0,6732 x SD (m) – 0,0476
16:9
–
Min. (LW)
L = 0,7323 x SD (m) – 0,0476
L = 0,6693 x SD (m) – 0,0471
4:3
Standard-Zoomobjektiv
–
16:9
Feststehendes Objektiv
Modell Nr.: ET-DLE055
Zoomobjektiv mit sehr
kurzer Brennweite
Modell Nr.: ET-DLE080
Zoomobjektiv mit kurzer
Brennweite
4:3
16:9
4:3
Modell Nr.: ET-DLE150
16:9
Zoomobjektiv mit mittlerer
Modell Nr.: ET-DLE250
Brennweite
Zoomobjektiv mit langer
Brennweite
Zoomobjektiv mit sehr
langer Brennweite
Formel für den Projektionsabstand (L)
Min. (LW)
4:3
16:9
4:3
Modell Nr.: ET-DLE350
16:9
4:3
Modell Nr.: ET-DLE450
16:9
Max. (LT)
L = 0,8307 x SD (m) – 0,0442
Min. (LW)
L = 0,7323 x SD (m) – 0,0471
Max. (LT)
L = 0,9055 x SD (m) – 0,0442
Min. (LW)
L = 1,1024 x SD (m) – 0,0540
Max. (LT)
L = 1,5866 x SD (m) – 0,0498
Min. (LW)
L = 1,2008 x SD (m) – 0,0540
Max. (LT)
Min. (LW)
L = 1,7283 x SD (m) – 0,0498
L = 1,9213 x SD (m) – 0,0800
Max. (LT)
L = 3,0354 x SD (m) – 0,0792
Min. (LW)
L = 2,0945 x SD (m) – 0,0800
Max. (LT)
L = 3,3071 x SD (m) – 0,0792
Min. (LW)
L = 3,0315 x SD (m) – 0,1351
Max. (LT)
L = 4,5787 x SD (m) – 0,1346
Min. (LW)
L = 3,3031 x SD (m) – 0,1351
Max. (LT)
Min. (LW)
L = 4,9882 x SD (m) – 0,1346
L = 4,5866 x SD (m) – 0,3017
Max. (LT)
L = 7,2520 x SD (m) – 0,2991
Min. (LW)
L = 5,0000 x SD (m) – 0,3017
Max. (LT)
L = 7,9016 x SD (m) – 0,2991
Einstellbare Füße
Die einstellbaren Füße können wie in der Abbildung gezeigt durch Drehen ausgefahren werden. Durch Drehen in
die Gegenrichtung werden sie wieder eingefahren. (Der Projektionswinkel kann vertikal angepasst werden.)
Anpassungsbereich
Einstellbare Füße vorn: 30 mm
Achtung
z Heiße Luft bläst aus der Luftaustrittsöffnung, wenn die Lampe an ist. Berühren Sie beim Einstellen der
einstellbaren Füße die Luftaustrittsöffnung nicht direkt.
DEUTSCH - 27
Erste Schritte
Objektivtyp
Entfernen/Anbringung
des Projektionsobjektivs
Entfernen/Anbringung des Projektionsobjektivs
Führen Sie beim Entfernen/Anbringen des Standard-Zoomobjektivs oder des optionalen Objektivs folgende
Schritte durch.
Bringen Sie das Objektiv in die Ausgangsposition, bevor Sie das Objektiv austauschen oder entfernen. ( Seite 36)
Achtung
z Setzen Sie das Projektionsobjektiv nach dem Ausschalten des Projektors wieder auf.
z Berühren Sie nicht den Signalempfänger des Objektivs. Schmutz oder Staub können die Kontakte
beeinträchtigen.
z Fassen Sie die Objektivoberfläche nicht mit Ihren bloßen Händen an.
z Bevor Sie das Projektionsobjektiv anbringen, entfernen Sie den Staubschwamm vom Projektor und den
Objektivdeckel vom Projektionsobjektiv.
z Das Verfahren zum Entfernen/Anbringen des Objektivs unterscheidet sich für das Objektiv mit sehr kurzer
Brennweite (ET-DLE080). Beziehen Sie sich für Einzelheiten auf die Bedienungsanleitung, die mit dem ET-DLE080
mitgeliefert wird.
Das Projektionsobjektiv entfernen
1) Drehen Sie das Projektionsobjektiv gegen den Uhrzeigersinn und nehmen Sie es ab.
Erste Schritte
Projektionsobjektivdeckel
(i)
(ii)
2) Halten Sie den Objektiventriegelungsknopf gedrückt, drehen Sie das
Projektionsobjektiv gegen den Uhrzeigersinn bis zum Anschlag und nehmen Sie das
Projektionsobjektiv ab.
(iii)
Projektionsobjektiv
(ii)
(i) Objektiventriegelungsknopf
Achtung
z Lagern Sie das abgenommene Objektiv geschützt vor Vibrationen und Stößen.
28 - DEUTSCH
Entfernen/Anbringung des Projektionsobjektivs
Das Projektionsobjektiv anbringen
1) Nehmen Sie den Projektionsobjektivdeckel ab, richten Sie den Führungsstift des
Projektionsobjektivs an der Führungsnut des Projektors aus und setzen Sie das
Projektionsobjektiv ein.
Nut
Führung
Erste Schritte
Projektionsobjektiv
2) Drehen Sie das Projektionsobjektiv im Uhrzeigersinn, bis es klickt.
3) Setzen Sie den Projektionsobjektivdeckel auf, indem Sie die Markierung (Nut
*1) an der Pfeilspitze am Projektor (*2) ausrichten, drehen Sie anschließend den
Projektionsobjektivdeckel und sichern Sie ihn, bis die Nut *1 mit der Markierung *3
übereinstimmt.
(i)
Projektionsobjektivdeckel
*3
*2
(ii)
*1
Achtung
z Drehen Sie das Projektionsobjektiv gegen den Uhrzeigersinn, um zu überprüfen, ob es fest sitzt.
DEUTSCH - 29
Anschlüsse
Anschlüsse
Vor dem Anschluss an den Projektor
z Lesen Sie die Bedienungsanleitung für das anzuschließende Gerät aufmerksam durch.
z Schalten Sie die Geräte aus, bevor Sie die Kabel anschließen.
z Wenn mit dem Gerät keine Anschlusskabel geliefert wurden, oder wenn zum Anschluss des Geräts keine
optionalen Kabel verfügbar sind, halten Sie ein zum Gerät passendes erforderliches Systemverbindungskabel
bereit.
z Videosignale mit zu vielen Bildschwankungen können dazu führen, dass die Bilder auf der Projektionsfläche
willkürlich schwanken oder zittern. In diesem Fall muss eine Zeitkorrekturschaltung (TBC) angeschlossen
werden.
z Der Projektor kann folgende Signale verarbeiten: VIDEO, S-VIDEO, Analog-RGB (mit TTLSynchronisierungsebene) und digitales Signal.
z Einige Computermodelle sind nicht mit dem Projektor kompatibel.
z Benutzen Sie einen Kompensator, wenn Sie Geräte mit einem langen Kabel an den Projektor anschließen
wollen. Andernfalls wird das Bild möglicherweise nicht korrekt wiedergegeben.
■ <S-VIDEO IN> Stiftzuweisungen und Signalnamen
Stiftnr.
Außenansicht
Erste Schritte
(1)
(1)
(2)
(2)
(3)
(3)
(4)
(4)
Signalnamen
Erde (Luminanzsignal)
Erde (Farbsignal)
Luminanzsignal
Farbsignal
■ <RGB 2 IN> Stiftzuweisungen und Signalnamen
Stiftnr.
Außenansicht
(11)
(1)
(15)
(2)
(3)
(6)
(10)
(12)
(13)
(1)
(14)
(5)
(15)
Signalnamen
R/PR
G/Y
B/PB
DDC-Daten
SYNC/HD
VD
DDC-Taktgeber
(4) und (9) werden nicht verwendet.
(5) - (8), (10), und (11) sind GNDAnschlüsse.
■ <DVI-D IN> Stiftzuweisungen und Signalnamen
Stiftnr.
Außenansicht
Stiftnr.
(6)
Signalname
T.M.D.S-Daten 2T.M.D.S-Daten 2+
T.M.D.S-Daten 2/4
Abschirmung
–
–
DDC-Taktgeber
(7)
DDC-Daten
(19)
(8)
–
T.M.D.S-Daten 1-
(20)
(9)
(10)
T.M.D.S-Daten 1+
(22)
(1)
(2)
(3)
(4)
(24)
(5)
(17)
(16)
(9)
(8)
(1)
(11)
(12)
30 - DEUTSCH
T.M.D.S-Daten 1/3
Abschirmung
–
(14)
Signalnamen
–
+5 V
(15)
GND
(16)
Hot Plug-Erkennung
T.M.D.S-Daten 0T.M.D.S-Daten 0+
T.M.D.S-Daten 0/5
Abschirmung
–
–
T.M.D.S-Taktgeber
Abschirmung
(13)
(17)
(18)
(21)
(23)
T.M.D.S-Taktgeber+
(24)
T.M.D.S-Taktgeber-
Anschlüsse
Anschlussbeispiel: AV-Geräte
Videorecorder
(TBC eingebaut)
DVD-Player mit
HDMI-Anschluss (HDCP)
Achtung
z Verwenden Sie immer eine der folgenden Optionen, wenn Sie einen Videorecorder anschließen.
– Einen Videorecorder mit eingebauter Zeitkorrekturschaltung (TBC)
– Eine Zeitkorrekturschaltung (TBC) zwischen dem Projektor und dem Videorecorder
z Wenn Burstsignale angeschlossen sind, die nicht dem Standard entsprechen, kann das Bild verzerrt sein.
Fügen Sie in diesem Fall eine Zeitkorrekturschaltung (TBC) zwischen dem Projektor und dem Videorecorder
ein.
Anmerkung
z Der <DVI-D IN>-Anschluss kann dazu benutzt werden, ein HDMI- oder DVI-D-kompatibles Gerät an den
Projektor anzuschließen. Bei einigen Geräten kann das Bild trotzdem nicht zu sehen sein. ( Seite 58)
z Zum Anschluss eines HDMI-kompatiblen Geräts wird ein HDMI-DVI-D-Konversionskabel benötigt.
z Wenn das DVI-D-Signal eingegeben wird, kann je nach angeschlossenem Gerät eine EDID-Einstellung
erforderlich sein. ( Seite 58)
Anschlussbeispiel: Computer
Computer
Computer
Computer
Steuerung
Computer
Steuerung
Computer
Anmerkung
z Der <DVI-D IN>-Anschluss ist nur mit Single-Link-DVI-Signalen kompatibel.
z Einzelheiten zu den RGB-Signalen vom Computer, die der Projektor unterstützt, finden Sie unter „Verzeichnis
kompatibler Signale“ ( Seite 102).
z Wenn Sie den Projektor mit angeschlossenem Computer und der Fortsetzungsfunktion (letzte Speicherposition)
betreiben, müssen Sie die Fortsetzungsfunktion zurücksetzen, bevor Sie den Projektor benutzen können.
z Wenn das SYNC ON GREEN-Signal eingegeben wird, dürfen keine Synchronisierungssignale an den <SYNC/
HD>- und <VD>-Anschlüssen eingegeben werden.
z Wenn das DVI-D-Signal eingegeben wird, kann je nach angeschlossenem Gerät eine EDID-Einstellung
erforderlich sein. ( Seite 58)
Achtung
Wenn Sie einen Computer oder ein externes Gerät an den Projektor anschließen, benutzen Sie die mit den
jeweiligen Geräten mitgelieferten Netzkabel und im Handel erhältliche abgeschirmte Kabel.
DEUTSCH - 31
Erste Schritte
oder
EIN/AUSSCHALTEN
EIN/AUSSCHALTEN
Anschluss des Netzkabels
Stellen Sie sicher, dass Sie das mitgelieferte Netzkabel fest in die Basis eingesteckt haben, um den
Abgang des Kabels zu verhindern.
Überzeugen Sie sich davon, dass der <MAIN POWER>-Schalter auf der <OFF>-Seite steht, bevor Sie das
Netzkabel anschließen.
■ Anschließen
■ Entfernen
1) Überprüfen Sie die Form des AC
IN-Anschlusses <AC IN> und den
Netzkabelstecker und stecken Sie
den Stecker sicher in der richtigen
Richtung ein.
1) Überzeugen Sie sich davon, dass
der <MAIN POWER>-Schalter auf der
<OFF>-Seite steht und ziehen Sie das
Netzkabel aus der Steckdose.
2) Schieben Sie die Lasche des sicheren
Verschlusses des Netzkabels nach
unten.
Lasche
2) Bringen Sie den sicheren Verschluss
des Netzkabels am Führungsstift des
AC IN-Anschlusses <AC IN> an.
Grundlagen der
Bedienung
Führung
3) Schieben Sie die Lasche des sicheren
Verschlusses des Netzkabels hinein,
bis es klickt.
3) Schieben Sie den sicheren Verschluss
des Netzkabels am Führungsstift des
AC IN-Anschlusses <AC IN> nach
oben und nehme Sie ihn ab.
Führung
4) Ziehen Sie den Stecker aus dem AC INAnschluss <AC IN>.
Lasche
4) Stecken Sie den Netzstecker in die
Steckdose.
32 - DEUTSCH
EIN/AUSSCHALTEN
Betriebsanzeige
Die Betriebsanzeige informiert Sie über den Energiestatus. Überprüfen Sie den Status der Betriebsanzeige
<STANDBY (RED)/ON (GREEN)>, bevor Sie den Projektor bedienen.
Betriebsanzeige <STANDBY (RED)/ON (GREEN)>
Rot
Leuchtet
Grün
Leuchtet
Orange
Leuchtet
Status
Der Hauptstrom ist ausgeschaltet.
Der Strom ist ausgeschaltet. (Standby-Modus)
z Drücken Sie die POWER ON < > Schaltfläche, um die
Projektion zu starten.
z Wenn die Anzeige für Lampe <LAMP1>/<LAMP2> oder die
Temperaturanzeige <TEMP> blinkt, können Sie den Projektor
nicht bedienen. ( Seite 87)
Projiziert.
Der Projektor bereitet sich auf das Ausschalten vor.
Der Strom wird kurzzeitig ausgeschaltet. (Standby-Modus)
Anmerkung
z Wenn die Betriebsanzeige < STANDBY (RED)/ON (GREEN)> orange leuchtet, läuft der Lüfter, um den
Projektor zu kühlen.
z Selbst im Standby-Modus wird Strom verbraucht (auch wenn die Betriebsanzeige <STANDBY (RED)/ON
(GREEN)> rot leuchtet).
Grundlagen der
Bedienung
Anzeigestatus
Keine Beleuchtung Keine Beleuchtung
DEUTSCH - 33
EIN/AUSSCHALTEN
3)
5)
4)
8), 10), 11), 12)
3)
5)
4), 11)
2)
1)
7)
Stromversorgung des Projektors
Wenn Sie das optionale Projektionsobjektiv
verwenden, setzen Sie das Projektionsobjektiv vor
dem Einschalten ein. ( Seite 29)
Entfernen Sie zuvor den Objektivdeckel.
1) Stecken Sie den Netzstecker in die
Steckdose.
(220 V - 240 V Wechselstrom 50 Hz/60 Hz)
Grundlagen der
Bedienung
2) Drücken Sie auf die <ON>-Seite des
<MAIN POWER>-Schalters, um das
Gerät einzuschalten.
z Die Betriebsanzeige <STANDBY (RED)/ON
(GREEN)> leuchtet rot und der Projektor geht
in den Standby-Modus.
3) Drücken Sie die POWER ON
< >-Schaltfläche.
z Die Betriebsanzeige <STANDBY (RED)/
ON (GREEN)> leuchtet grün und bald ist das
projizierte Bild auf der Projektionsfläche zu sehen.
Anmerkung
z Wenn der Projektor bei etwa 0°C (32°F) eingeschaltet wird,
kann eine Aufwärmzeit von ca. fünf Minuten erforderlich
sein, bevor mit der Projektion begonnen werden kann.
Die Temperaturanzeige <TEMP> leuchtet während der
Aufwärmphase. Wenn das Aufwärmen beendet ist, erlischt
die Temperaturanzeige <TEMP> und die Projektion
beginnt. Näheres zum Anzeigestatus finden Sie unter
„Beheben der angezeigten Probleme“ ( Seite 87).
z Wenn die Temperatur der Betriebsumgebung niedrig ist und
das Aufwärmen länger als fünf Minuten dauert, liegt für den
Projektor ein Problem vor und er schaltet sich automatisch
in den Standby-Status. Wenn das passiert, erhöhen Sie die
Temperatur in der Umgebung des Projektors, so dass sie
0°C (32°F) oder mehr erreicht und schalten Sie das Gerät
ganz aus und anschließend wieder ein.
z Wenn beim Einschalten aus dem [PROJEKTOR
EINSTELLUNGEN]-Menü  [BEREITSCHAFTS MODUS]
( Seite 63) [ECO] ausgewählt ist, startet die Projektion
etwa zehn Sekunden später als wenn [NORMAL]
ausgewählt ist.
z Wenn während der Projektion der <MAIN POWER>Schalter mit der Direktstromabschaltung auf <OFF> gestellt
wurde, leuchtet die Betriebsanzeige <STANDBY (RED)/ON
(GREEN)> schnell grün und es wird ein Bild projiziert, wenn
das nächste Mal der <MAIN POWER>-Schalter auf <ON>
gestellt wird und der Stecker in einer Steckdose steckt.
34 - DEUTSCH
6)
9)
6)
8)
10), 12)
9)
Einstellungen vornehmen und
Auswahl treffen
Es ist empfehlenswert, dass die Bilder mindestens 30
Minuten lang andauernd projiziert werden, bevor die
Schärfe eingestellt wird.
4) Drücken Sie die <FOCUS>-Schaltfläche,
um die Bildschärfe grob einzustellen.
( Seite 36)
5) Stellen Sie die Projektionsart mit
[PROJEKTIONSARTEN] ( Seite 61) und
[KÜHLUNG] ( Seite 62) ein.
z Hinweise zum Umgang mit dem Menübildschirm
finden Sie unter „Navigation durch das Menü“
( Seite 41).
6) Drücken Sie die Eingangsauswahl
(<RGB1>, <RGB2>, <DVI-D>, <VIDEO>,
und <S-VIDEO>)-Schaltflächen, um
das Eingangssignal auszuwählen.
( Seite 38)
7) Stellen Sie die vordere, hintere und
seitliche Neigung des Projektors mit
den einstellbaren Füßen ein. ( Seite 27)
8) Drücken Sie die <SHIFT>-Schaltfläche,
um die Bildposition einzustellen.
( Seite 36)
9) Wenn das Eingangssignal RGB ist,
drücken Sie die <AUTO SETUP>Schaltfläche. ( Seite 39)
10) Drücken Sie die <ZOOM>-Schaltfläche,
um die Größe des Bildes auf der
Projektionsfläche einzustellen.
( Seite 36)
11) Drücken Sie die <FOCUS>-Schaltfläche,
um die Bildschärfe einzustellen.
12) Drücken Sie die <ZOOM>-Schaltfläche
erneut, um die Zoomeinstellung
anzupassen und die Bildgröße an die
Projektionsfläche anzugleichen.
EIN/AUSSCHALTEN
3)
STANDBY(RED)/
ON(GREEN)
4)
LAMP
TEMP
1)
2)
1)
FILTER
2)
1) Drücken Sie die STANDBY <
-Schaltfläche.
>
2) Drücken Sie die ◀▶ -Schaltflächen,
um [AUSFÜHREN] auszuwählen
und drücken Sie anschließend die
<ENTER>-Schaltfläche.
(Oder drücken Sie erneut die STANDBY
< > -Schaltfläche.)
z Die Projektion des Bildes wird beendet und
die Betriebsanzeige <STANDBY (RED)/ON
(GREEN)> am Projektor leuchtet orange.
(Der Lüfter läuft weiter.)
3) Warten Sie, bis die Betriebsanzeige
<STANDBY (RED)/ON (GREEN)> am
Projektor rot wird (und der Lüfter
stoppt).
4) Drücken Sie auf die <OFF>-Seite des
<MAIN POWER>-Schalters, um das
Gerät auszuschalten.
Anmerkung
z Schalten Sie das Gerät nicht unmittelbar nach
dem Ausschalten wieder ein.
In der Abkühlphase der leuchtenden Lampe
nach dem Ausschalten leuchtet die Lampe
möglicherweise nicht wieder auf, auch wenn das
Gerät wieder eingeschaltet wird. Um die Lampe
wieder zum Leuchten zu bringen, schalten Sie
das Gerät wieder ein, nachdem die leuchtende
Lampe den Standby-Modus erreicht hat. Es kann
die Lebensdauer der Lampe verkürzen, wenn das
Gerät eingeschaltet wird, wenn die Lampe noch
heiß ist.
z Der Projektor verbraucht noch etwa 9 W Strom,
wenn er mit der Fernbedienung ausgeschaltet
wird und die Hauptstromversorgung noch
eingeschaltet ist.
(Wenn [BEREITSCHAFTS MODUS] auf [NORMAL]
eingestellt ist)
Wenn [BEREITSCHAFTS MODUS] ( Seite 63) auf
[ECO] eingestellt wird, kann der Stromverbrauch im
Standby-Modus reduziert werden.
Direktstromabschaltungsfunktion
Auch wenn Sie den <MAIN POWER>-Schalter
während der Projektion oder kurz nach dem
Erlöschen der Lampe auf [OFF] schalten, läuft der
Lüfter mit intern gespeichertem Strom weiter. Wenn
der <MAIN POWER>-Schalter nicht leicht zugänglich
ist, z.B. bei Deckenmontage des Projektors, können
Sie das Gerät sicher mit dem Unterbrechungsschalter
ausschalten. Diese Funktion ist auch möglich, wenn
ein Stromausfall auftritt oder wenn das Netzkabel
unmittelbar nach dem Ausschalten versehentlich von
der Steckdose getrennt wird.
Anmerkung
z Wenn die Projektion durch Betätigung des
Unterbrechungsschalters beendet worden ist
und Sie den Unterbrechungsschalter wieder
einschalten, leuchtet die Betriebsanzeige
<STANDBY (RED)/ON (GREEN)> grün und die
Projektion startet wieder.
z Wenn die Lampe durch die Direktstromabschaltung
gekühlt worden ist, kann es manchmal länger als
gewohnt dauern, bis die Lampe wieder aufleuchtet.
z Überzeugen Sie sich davon, dass der Lüfter
gestoppt hat, bevor Sie den Projektor für Transport
oder Lagerung einpacken.
Grundlagen der
Bedienung
Ausschalten des Projektors
DEUTSCH - 35
Projizieren
Projizieren
Überprüfen Sie die Anschlüsse der externen Geräte, die Befestigung des Projektionsobjektivs ( Seite 29), und
den Anschluss des Netzkabels ( Seite 32), und schalten Sie das Gerät ein ( Seite 34) um die Projektion zu
starten. Wählen Sie das Eingangssignal und stellen Sie das Bild ein.
Auswahl des Eingabesignals
Wählen Sie ein Eingangssignal.
Drücken Sie die Eingangsauswahl
(<RGB1>, <RGB2>, <DVI-D>, <VIDEO>,
und <S-VIDEO>)-Schaltflächen auf
dem Bedienungsfeld oder auf der
Fernbedienung.
z Das Bild für das ausgewählte Eingangssignal
wird projiziert.
Achtung
z Die Bilder werden je nach angeschlossenem Gerät
und der benutzten DVD, des Videobandes usw.
möglicherweise nicht richtig projiziert.
Wählen Sie ein Systemformat, das zum
Eingangssignal aus dem [BILD]-Menü  [SYSTEM
AUSWAHL] ( Seite 47) passt.
z Überprüfen Sie das Seitenverhältnis der
Projektionsfläche und des Bildes und schalten Sie
im [POSITION]-Menü  [BILDFORMAT] ( Seite 48)
zum optimalen Seitenverhältnis.
Grundlagen der
Bedienung
Einstellen von Bildschärfe,
Zoom und Shift
Wenn das projizierte Bild oder die Position nicht
korrekt ist, obwohl der Projektor richtig ausgerichtet ist
und die Projektionsfläche ordnungsgemäß aufgestellt
ist, stellen Sie Bildschärfe, Zoom und Shift ein.
■ Am Projektor
1) Drücken Sie die <LENS>-Schaltfläche
auf dem Bedienungsfeld.
z Das Drücken der Schaltfläche ändert den
Einstellbildschirm in der Reihenfolge [FOKUS],
[ZOOM] und [SHIFT].
2) Wählen Sie jede Option aus und
drücken Sie ▲▼◀▶ um sie
einzustellen.
■ Verwendung der Fernbedienung
1) Drücken Sie die Objektiv (<FOCUS>,
<ZOOM>, und <SHIFT>) -Schaltflächen
auf der Fernbedienung.
z <FOCUS>-Schaltfläche:
Stellt die Bildschärfe ein.
z <ZOOM>-Schaltfläche:
Stellt den Zoom ein.
z <SHIFT>-Schaltfläche:
Stellt die Verschiebung ein.
2) Wählen Sie jede Option aus und
drücken Sie ▲▼◀▶ um sie
einzustellen.
36 - DEUTSCH
Anmerkung
z Das Menü zur Zoomeinstellung wird auch dann
angezeigt, wenn ein Objektiv ohne Zoomfunktion
verwendet wird, aber es hat keine Wirkung.
z Die Einstellung kann durch Gedrückt halten von
▲▼◀▶ für mindestens drei Sekunden schneller
erfolgen.
z Es ist empfehlenswert, dass die Bilder mindestens
30 Minuten lang andauernd projiziert werden, bevor
die Schärfe eingestellt wird.
z [FOKUS] wird gelb angezeigt, so dass die
angezeigte Menüoption an der Farbe erkannt
werden kann, auch wenn das projizierte Bild nicht
scharf eingestellt ist und die angezeigten Zeichen
nicht zu lesen sind. (Werkseinstellung)
Die Anzeigefarbe von [FOKUS] hängt von der
Einstellung im [OSD ANORDNUNG]-Menü
( Seite 59) ab.
Das Objektiv in die
Ausgangsposition bringen
1) Drücken Sie die <LENS>-Schaltfläche
auf dem Bedienungsfeld oder
die <SHIFT>-Schaltfläche auf der
Fernbedienung mindestens drei
Sekunden lang.
2) Drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche, solange das
[TRANSPORT-POSITION]-Menü
angezeigt wird (etwa fünf Sekunden).
OBJEKTIV
TRANSPORT-POSITION
[ENTER] AUSFÜHREN
[MENU] ABBRECHEN
z [SICHERE DATEN] wird auf dem
Menübildschirm angezeigt und das Objektiv
kehrt in die Ausgangsposition zurück.
Achtung
z Die Ausgangsposition des Objektivs ist die Position
des Objektivs, wenn das Objektiv gewechselt wird
oder wenn der Projektor gelagert wird, sie ist nicht
die optische Bildmitte.
Projizieren
Einstellungsbereich der Objektivverschiebung (optische
Verschiebung)
Führen Sie die Objektivverschiebung innerhalb des Einstellungsbereichs durch.
Die Scharfeinstellung kann sich verändern, wenn das Objektiv außerhalb des Einstellungsbereichs verschoben
wird. Das liegt daran, dass die Beweglichkeit des Objektivs zum Schutz der optischen Teile eingeschränkt
ist. Die Lage des projizierten Bildes kann mit der optischen Achsenverschiebung ausgehend von der
Standardprojektionsposition in dem Bereich eingestellt werden, der in den folgenden Abbildungen gezeigt wird.
0,1 H
0,6 V
0,1 H
Breite der
Projektionsfläche, H
0,1 H
0,1 H
Breite der
Projektionsfläche, H
0,1 H
0,45 V
0,1 H
0,34 V
Höhe der
Projektionsfläche,
V
Höhe der
Projektionsfläche,
V
PT-DX800E
Standardprojektionsposition
Standardprojektionsposition
Breite der
Projektionsfläche, H
0,1 H
Grundlagen der
Bedienung
Breite der
Projektionsfläche, H
Standardprojektionsposition
0,5 V
0,1 H
0,5 V
Höhe der
Projektionsfläche,
V
PT-DW730E
Standardprojektionsposition
ET-DLE080
Höhe der
Projektionsfläche,
V
0,6 V
Zoomobjektiv
Objektivtyp Standard-Zoomobjektiv, ET-DLE150, ET-DLE250,
ET-DLE350, ET-DLE450
* Die oben genannten Werte gelten, wenn der Projektor auf dem Boden steht.
Anmerkung
z Wenn das feststehende Objektiv (ET-DLE055) eingesetzt ist, kann die Verschiebungseinstellung nicht
vorgenommen werden.
DEUTSCH - 37
Grundlagen
Bedienung
mit der Fernbedienung
Grundlagen der der
Bedienung
mit der Fernbedienung
Anmerkung
z Wenn die <MENU>-Schaltfläche auf dem
Bedienungsfeld bei ausgeschalteter Bildschirmanzeige
mindestens drei Sekunden lang gedrückt wird, wird die
Bildschirmanzeige wieder eingeschaltet.
Umschaltung des Eingangssignals
Das Eingangssignal für die Projektion kann
umgeschaltet werden.
-Schaltfläche
Drücken Sie die Eingangsauswahl
(<RGB1>, <RGB2>, <DVI-D>, <VIDEO>,
und <S-VIDEO>)-Schaltflächen auf
dem Bedienungsfeld oder auf der
Fernbedienung.
Grundlagen der
Bedienung
Verwendung der SHUTTER-Funktion
Wenn der Projektor eine Zeit lang nicht gebraucht wird, z.B. während
einer Sitzungspause, kann das Bild zeitweise ausgeschaltet werden.
-Schaltfläche
1) Drücken Sie die <SHUTTER>Schaltfläche auf der Fernbedienung
oder auf dem Bedienungsfeld.
<RGB1>
Schaltet den Eingang auf RGB1.
<RGB2>
Schaltet den Eingang auf RGB2.
<DVI-D>
Schaltet den Eingang auf DVI-D.
<VIDEO>
Schaltet den Eingang auf VIDEO.
<S-VIDEO> Schaltet den Eingang auf S-VIDEO.
Anmerkung
z Die <SDI>-Schaltfläche kann nicht benutzt werden.
Verwendung der Statusfunktion
Sie können den Status des Projektors anzeigen.
z Das Bild verschwindet.
2) Drücken Sie die <SHUTTER>Schaltfläche erneut.
z Das Bild erscheint wieder.
Verwendung der
Bildschirmanzeige-Funktion
Schalten Sie die Bildschirmanzeige-Funktion aus (keine Anzeige),
wenn Sie nicht wollen, dass die Zuschauer die Bildschirmanzeige
sehen, z.B. das Menü oder den Namen des Eingangsanschlusses.
-Schaltfläche
Drücken Sie die <STATUS>-Schaltfläche
auf der Fernbedienung.
z Die [STATUS]-Projektionsfläche wird angezeigt.
STATUS
EINGABE
NAME
SIGNAL FREQUENZ
BETRIEBSSTUNDEN
LAMPE1
LAMPE2
-Schaltfläche
RAUMTEMPERATUR
OPTIK-MODUL TEMPERATUR
LAMPENUMGEBUNGSTEMP.
VERBLEIBENDER FILTER
1) Drücken Sie die <ON SCREEN>Schaltfläche auf der Fernbedienung.
z Die Bildschirmanzeige wird ausgeschaltet.
2) Drücken Sie erneut die <ON SCREEN>Schaltfläche.
z Die Bildschirmanzeige wird eingeschaltet.
38 - DEUTSCH
Anmerkung
z Dieser kann aus dem [PROJEKTOR EINSTELLUNGEN]Menü aufgerufen werden. ( Seite 43)
Grundlagen der Bedienung mit der Fernbedienung
Die automatische Einstellfunktion kann verwendet werden,
um die Auflösung, die Clock Phase und die Bildposition
einzustellen, wenn analoge RGB-Signale eingegeben
werden, die aus zwei Bitmap-Bildern bestehen, wie z.B.
Computersignale, oder um die Bildposition automatisch
einzustellen, wenn DVI-D/HDMI-Signale eingegeben
werden. (Die automatische Einstellung funktioniert nicht
bei einem Filmformatsignal wie z.B. dem Ausgangssignal
eines DVD-Players.) Es wird empfohlen, Bilder mit breitem
weißen Rand und Zeichen mit starkem Schwarz-WeißKontrast einzugeben, wenn das System die automatische
Einstellung vornimmt.
Vermeiden Sie die Eingabe von Bildern mit Halbtönen oder
Farbverläufen wie z.B. Fotos und Computer-Grafiken.
-Schaltfläche
Drücken Sie die <AUTO SETUP>Schaltfläche auf der Fernbedienung oder
auf dem Bedienungsfeld.
z [NORMAL BEENDET] wird angezeigt, wenn der
Vorgang ohne Probleme beendet wurde.
Anmerkung
z Die CLOCK PHASE kann sich verschieben, auch wenn
sie ohne besondere Vorkommnisse abgeschlossen
wurde. Stellen Sie sie in solchen Fällen im [POSITION]Menü  [CLOCK PHASE] ( Seite 50) ein.
z Wenn ein Bild mit unscharfen Kanten oder ein dunkles
Bild eingegeben wird, kann [N.NORMAL BEENDET]
erscheinen oder die Einstellung wird nicht richtig
durchgeführt, auch wenn [NORMAL BEENDET]
erscheint. Nehmen Sie in diesem Fall die Einstellungen
im [ERWEITERTES MENÜ]-Menü  [AUFLOESUNG]
( Seite 52), [POSITION]  [CLOCK PHASE]
( Seite 50), [SHIFT] ( Seite 48) vor.
z Einzelne Signale können Sie mit dem [ANZEIGE
OPTION]-Menü  [AUTO SETUP] ( Seite 57)
anpassen.
z Die automatische Einstellung funktioniert je nach
Computermodell möglicherweise nicht.
z Die automatische Einstellung funktioniert bei einem
Synchronisierungssignal von C-SYNC oder SYNC ON
GREEN möglicherweise nicht.
z Die Bildwiedergabe kann während der automatischen
Einstellung für ein paar Sekunden unterbrochen
werden, aber das ist keine Fehlfunktion.
z Die Einstellung muss für jedes Eingangssignal
vorgenommen werden.
z Die automatische Einstellung kann abgebrochen
werden, indem während der automatischen Einstellung
die <MENU>-Schaltfläche gedrückt wird.
z Auch bei einem RGB-Signal, für das die automatische
Einstellung möglich ist, kann [N.NORMAL BEENDET]
erscheinen, wenn während der automatischen
Einstellung bewegte Bilder eingegeben werden, oder
die Einstellung kann nicht richtig durchgeführt werden,
auch wenn [NORMAL BEENDET] erscheint.
Verwendung der FUNCTIONSchaltfläche
[INAKTIV], [VOREINSTELLUNG], [SYSTEM
AUSWAHL], [SYSTEM DAYLIGHT VIEW],
[STANDBILD], oder [SbS-MODUS]-Bedienungen
können der <FUNCTION>-Schaltfläche auf der
Fernbedienung zugewiesen werden, so dass sie als
einfache Schnelltaste benutzt werden kann.
-Schaltfläche
Drücken Sie die <FUNCTION>Schaltfläche auf der Fernbedienung.
Anmerkung
z [SbS-MODUS] kann nur mit PT-DW730E eingestellt
werden.
z Die Funktionsbelegung der Schaltfläche geschieht
im [PROJEKTOR EINSTELLUNGEN]-Menü 
[FUNKTIONSTASTEN MENÜ] ( Seite 65).
Anzeige der inneren
Testbilder
Der Projektor verfügt über neun Arten interner
Testbilder, mit welchen der aktuelle Betriebszustand
getestet werden kann. Führen Sie folgende Schritte
durch, um die Testbilder anzuzeigen.
-Schaltfläche
1) Drücken Sie die <TEST PATTERN>Schaltfläche auf der Fernbedienung.
Grundlagen der
Bedienung
Verwendung der
automatischen Einstellfunktion
2) Drücken Sie ◀▶ , um das Testbild
auszuwählen.
Anmerkung
z Die Einstellung kann auch im [TESTBILDER]-Menü
( Seite 67) durchgeführt werden.
z Die Einstellungen von Position, Größe und
anderen Faktoren werden in den Testbildern nicht
berücksichtigt. Achten Sie darauf, dass ein Signal
eingegeben wird, bevor Sie diese Einstellungen
vornehmen.
DEUTSCH - 39
Grundlagen der Bedienung mit der Fernbedienung
Ändern des
Bildseitenverhältnisses
Sie können das Seitenverhältnis umschalten, um das
für das Eingangssignal passende auszuwählen.
-Schaltfläche
Drücken Sie die <ASPECT>-Schaltfläche
auf der Fernbedienung.
z Die Einstellung wird bei jedem Druck auf die
Schaltfläche wie folgt geändert.
[VID AUTO]*1

[STANDARD]
[S1 AUTO]*2

[VID AUTO(PRI.)]*2


Grundlagen der
Bedienung
[H-V ANPASSUNG]
[DIREKT]


[V-ANPASSUNG]
[16:9]


[H-GESTRECKT]

[4:3]
*1: Nur VIDEO, S-VIDEO (NTSC)
*2: Nur S-VIDEO (NTSC)
Anmerkung
z Einige Seitenverhältnisse stehen je nach
Eingangssignal möglicherweise nicht zur
Verfügung.
Einzelheiten finden Sie unter „[BILDFORMAT]“
( Seite 48).
40 - DEUTSCH
Menünavigation
Menünavigation
Über das Bildschirmmenü (Menübildschirm) können verschiedene Einstellungen und Anpassungen des
Projektors durchgeführt werden.
■ Bedienung
-Schaltfläche
1) Drücken Sie die <MENU>-Schaltfläche
auf der Fernbedienung oder auf dem
Bedienungsfeld.
z Die [HAUPTMENÜ]-Projektionsfläche wird
angezeigt.
HAUPTMENÜ
BILD
POSITION
ERWEITERTES MENÜ
MENUE SPRACHE(LANGUAGE)
ANZEIGE OPTION
PROJEKTOR EINSTELLUNGEN
TESTBILDER
LISTE REGISTRIERTER SIGNALE
SICHERHEIT
NETZWERK
MENUE SELECT
ENTER
UNTERMENÜ
2) Drücken Sie
, um die
Hauptmenüoption auszuwählen.
z Die ausgewählte Option wird gelb markiert.
HAUPTMENÜ
BILD
POSITION
ERWEITERTES MENÜ
MENUE SPRACHE(LANGUAGE)
ANZEIGE OPTION
PROJEKTOR EINSTELLUNGEN
TESTBILDER
LISTE REGISTRIERTER SIGNALE
SICHERHEIT
NETZWERK
UNTERMENÜ
3) Drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
z Die Untermenüs des ausgewählten
Hauptmenüs werden angezeigt.
POSITION
SHIFT
BILDFORMAT
z Drücken Sie für einige Optionen ◀▶ , um
wie im folgenden Diagramm abgebildet
einen einzelnen Einstellbildschirm mit einem
Skalierungsbalken anzuzeigen.
KONTRAST
0
EINSTELLEN
Anmerkung
z Drücken Sie die <MENU> Schaltfläche, um zum
vorherigen Menü zurückzukehren.
z Einige Optionen werden eventuell nicht eingestellt
oder nicht für bestimmte Signalformate verwendet,
die für den Projektor eingegeben werden. Die
Menüoptionen, die nicht eingestellt oder verwendet
werden können, werden als graue Zeichen
angezeigt und können nicht ausgewählt werden.
z Einige Optionen können eingestellt werden, auch
wenn keine Signale eingegeben werden.
z Der Einstellbildschirm wird automatisch
gelöscht, wenn etwa fünf Sekunden lang
keine Bedienvorgänge durchgeführt werden.
(Ausgenommen einiger Funktionen)
z Beziehen Sie sich bezüglich der Menüoptionen auf
„HAUPTMENÜ“ ( Seite 42) oder „UNTERMENÜ“
( Seiten 42 bis 43).
z Die ausgewählte Option wird standardmäßig
mit dem gelben Cursor angezeigt. Die Farbe
des Cursors hängt von der Einstellung bei [OSD
ANORDNUNG] ( Seite 59) ab.
■ Wiederherstellung der
Standardeinstellungen
MENUE SELECT
ENTER
4) Drücken Sie ▲▼ , um die
Untermenüs auszuwählen, drücken
Sie anschließend ◀▶ , um die
Einstellungen zu ändern oder die
Parameterwerte einzustellen.
Wenn die <DEFAULT>-Schaltfläche auf der
Fernbedienung gedrückt wird, werden die im
Menü festgelegten Werte auf die werkseitigen
Standardeinstellungen zurückgesetzt.
-Schaltfläche
STANDARD
ZOOM
CLOCK PHASE
TRAPEZKORREKTUR
0
Drücken Sie die <DEFAULT>-Schaltfläche
auf der Fernbedienung.
KONTRAST
0
EINSTELLEN
[MENU] WÄHLEN
ENTER
UNTERMENÜ
DEUTSCH - 41
Einstellungen
Navigation durch das Menü
Menünavigation
Anmerkung
z Sie können nicht alle Einstellungen gleichzeitig auf
die Werkseinstellung zurücksetzen.
z Um alle im Untermenü eingestellten Einstellungen
gleichzeitig auf die Werkseinstellung
zurückzusetzen, führen Sie die Initialisierung aus
dem [PROJEKTOR EINSTELLUNGEN] Menü 
[INITIALISIEREN] ( Seite 66) durch.
z Einige Menüoptionen können nicht durch Drücken
der <DEFAULT>-Schaltfläche zurückgesetzt
werden. Stellen Sie jede Option manuell ein.
z Die dreieckige Markierung unterhalb des
Skalierungsbalkens im Einstellbildschirm zeigt die
werkseitige Standardeinstellung an.
Die Position der dreieckigen Markierung variiert mit
den ausgewählten Eingangssignalen.
Aktuelle Einstellung
Werkseinstellung
Die folgenden zehn Optionen sind im Hauptmenü.
Wenn eine Hauptmenüoption ausgewählt wird,
wechselt die Projektionsfläche zum UntermenüAuswahlbildschirm.
Seite
Einstellungen
[BILD]
42
[POSITION]
42
[ERWEITERTES MENÜ]
42
■ [BILD]
Untermenü
Werkseinstellung
[BILDMODUS]
[STANDARD]*1
[KONTRAST]
[0]
[HELLIGKEIT]
[0]
[FARBE]
[0]
[TINT]
[0]
[FARBTON]
[STANDARD]
[WEISS GAIN]
[10]
[SYSTEM DAYLIGHT VIEW]
[OFF]*1
[BILDSCHÄRFE]
[6]
[RAUSCHUNTERDRÜDCCKUNG]
[1]
[AI]
[ON]
[SYSTEM AUSWAHL]
[YPBPR]*1
Seite
44
44
44
44
45
45
46
46
46
46
47
47
Anmerkung
z Die werkseitigen Standardeinstellungen können je
nach Bildmodus variieren.
■ [POSITION]
Untermenü
[SHIFT]
[BILDFORMAT]
[ZOOM]
[CLOCK PHASE]
[TRAPEZKORREKTUR]
Werkseinstellung
―
[STANDARD]*1
―
[16]
―
Seite
48
48
49
50
50
*1: Hängt vom Signaleingang ab.
[MENUE
SPRACHE(LANGUAGE)]
43
[ANZEIGE OPTION]
43
[PROJEKTOR EINSTELLUNGEN]
43
[TESTBILDER]
43
[LISTE REGISTRIERTER
SIGNALE]
43
[SICHERHEIT]
43
[NETZWERK]
43
42 - DEUTSCH
Der Untermenü-Bildschirm des ausgewählten
Hauptmenüs erscheint, und Sie können verschiedene
Menüoptionen im Untermenü einstellen und anpassen.
*1: Hängt vom Signaleingang ab.
HAUPTMENÜ
Hauptmenüoption
UNTERMENÜ
■ [ERWEITERTES MENÜ]
Untermenü
[DIGITAL CINEMA
REALITY]
[BLANKING]
[AUFLOESUNG]
[CLAMP POSITION]
[EDGE BLENDING]
[RASTER POSITION]
*1: Hängt vom Signaleingang ab.
Werkseinstellung Seite
[AUTO]*1
51
―
―
[0]
[OFF]
―
51
52
52
52
53
Menünavigation
■ [MENUE
SPRACHE(LANGUAGE)]
■ [TESTBILDER]
Einzelheiten ( Seite 67)
■ [LISTE REGISTRIERTER
SIGNALE]
■ [ANZEIGE OPTION]
Untermenü
Werkseinstellung Seite
[COLOR MATCHING]
[OFF]
55
[FARB-KORREKTUR]
[OFF]
56
[KONTRAST-MODUS]
[NORMAL]
56
[BILD-EINSTELLUNGEN]
―
57
[AUTOMATISCHE
[OFF]
57
SIGNALANPASSUNG]
[AUTO SETUP]
―
57
[DVI-D IN]
―
58
[BILDSCHIRMEINBLENDUNGEN]
―
58
[HINTERGRUND]
[BLAU]
59
[STANDARD
[STARTBILD]
60
LOGO]
[STANDBILD]
―
60
[SbS-MODUS]*1
―
60
*1: Nur für PT-DW730E.
■ [PROJEKTOR
EINSTELLUNGEN]
Untermenü
[PROJEKTOR ID]
[PROJEKTIONSARTEN]
[HÖHENLAGE MODUS]
[KÜHLUNG]
[LAMPENWAHL]
[LAMPENWECHSEL]
[LAMPEN LEISTUNG]
[BEREITSCHAFTS
MODUS]
[RS-232C]
[REMOTE2 MODUS]
[STATUS]
[AUTO-ABSCHALTUNG]
[FUNKTIONSTASTEN
MENÜ]
[DATUM UND UHRZEIT]
[ALLE BENUTZERDATEN
SICHERN]
[ALLE BENUTZERDATEN
LADEN]
[INITIALISIEREN]
[SERVICE PASSWORT]
Werkseinstellung
[ALLE]
[FRONT/
TISCH]
[OFF]
[STANDARD
POSITION]
[DOPPEL]
[OFF]
[HOCH]
Seite
61
[NORMAL]
63
―
[STANDARD]
―
[INAKTIV]
63
64
64
65
―
65
―
65
―
65
―
66
―
―
66
66
61
61
62
62
63
63
Einzelheiten ( Seite 68)
■ [SICHERHEIT]
Untermenü
[SICHERHEITS
PASSWORT]
[SICHERHEITS
PASSWORT ÄNDERN]
[ANZEIGETEXT]
[TEXTWECHSEL]
[MENU-SPERRE]
[MENU-PASSWORT]
[BEDIENELEMENT
EINSTELLUNG]
Werkseinstellung Seite
[OFF]
70
―
70
[OFF]
―
[OFF]
―
70
71
71
71
―
71
■ [NETZWERK]
Untermenü
Werkseinstellung Seite
[NETZWERKEINSTELLUNG]
―
73
[NETZWERKSTEUERUNG]
―
73
[NETZWERK STATUS]
―
73
Anmerkung
z Einige Optionen werden eventuell nicht eingestellt
oder nicht für bestimmte Signalformate verwendet,
die für den Projektor eingegeben werden sollen.
Die Menüoptionen, die nicht eingestellt oder
verwendet werden können, werden als graue
Zeichen angezeigt und können nicht ausgewählt
werden.
z Untermenüs und werkseitige Standardeinstellungen
unterscheiden sich abhängig vom ausgewählten
Eingangsanschluss.
DEUTSCH - 43
Einstellungen
Einzelheiten ( Seite 54)
[BILD]-Menü
[BILD]-Menü
Wählen Sie [BILD] aus dem Hauptmenü aus und
wählen Sie die Option aus dem Untermenü.
Beziehen Sie sich bezüglich der Bedienung des
Menübildschirms auf „Navigation durch das
Menü“ ( Seite 41).
z Drücken Sie nach der Auswahl der Option zum
Einstellen auf ▲▼◀▶ .
[KONTRAST]
Sie können den Kontrast der Farben einstellen.
1) Drücken Sie ▲▼, um [KONTRAST] auszuwählen.
2) Drücken Sie ◀▶ oder die <ENTER>Schaltfläche.
z Der [KONTRAST]-Einstellbildschirm wird angezeigt.
3) Drücken Sie ◀▶ , um den Wert einzustellen.
Bedienung
Einstellung
Einstellungsbereich
Erhellt die
Projektionsfläche und Maximalwert
Drücken Sie ▶ .
erzielt eine tiefere
+31
Farbe beim Bild.
[BILDMODUS]
Sie können zum gewünschten Bildmodus wechseln,
der für die Bildquelle und die Umgebung, in der der
Projektor verwendet wird, geeignet ist.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [BILDMODUS]
auszuwählen.
2) Drücken Sie ◀▶ oder drücken Sie die
<ENTER>-Schaltfläche.
z Der [BILDMODUS]-Einstellbildschirm wird angezeigt.
Verdunkelt die
Projektionsfläche
Drücken Sie ◀ .
und erhellt die Farbe
des Bildes.
Minimalwert
-31
Achtung
z Stellen zunächst [HELLIGKEIT] ein, wenn Sie den
Schwarzwert einstellen müssen.
[HELLIGKEIT]
3) Drücken Sie ◀▶ , um [BILDMODUS]
umzuschalten.
Sie können den dunklen (schwarzen) Teil des
projizierten Bildes einstellen.
[STANDARD]
2) Drücken Sie ◀▶ oder die <ENTER>Schaltfläche.
z Die Einstellung wird bei jedem Druck auf die
Schaltfläche wie folgt geändert.
[KINO]
Einstellungen
[GRAPHIK]
[NATÜRLICH]
[DYNAMIK]
[STANDARD] Das Bild ist für Filme allgemein geeignet.
[KINO]
Das Bild ist für Videoquellen geeignet.
[NATÜRLICH] Das Bild stimmt mit sRGB überein.
[DYNAMIK]
Die Lichtausgabe wird für den Einsatz
in hellen Bereichen maximiert.
[GRAPHIK]
Das Bild ist für den Eingang zum
Computer geeignet.
Anmerkung
z Der Standard-Bildmodus ist [GRAPHIK] für den
Standbildsignal-Eingangsmodus und [STANDARD]
für den Videosignal-Eingangsmodus.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [HELLIGKEIT]
auszuwählen.
z Der [HELLIGKEIT]-Einstellbildschirm wird
angezeigt.
3) Drücken Sie ◀▶ , um den Wert einzustellen.
Bedienung
Einstellung
Einstellungsbereich
Erhöht die Helligkeit
der dunklen
Maximalwert
Drücken Sie ▶ .
(schwarzen) Teile der
+31
Projektionsfläche.
Verringert die
Helligkeit der dunklen Minimalwert
Drücken Sie ◀ .
(schwarzen) Teile der
-31
Projektionsfläche.
[FARBE]
Sie können die Farbsättigung des projizierten Bildes
einstellen.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [FARBE]
auszuwählen.
2) Drücken Sie ◀▶ oder die <ENTER>Schaltfläche.
z Der [FARBE]-Einstellbildschirm wird angezeigt.
44 - DEUTSCH
[BILD]-Menü
3) Drücken Sie ◀▶ , um den Wert
einzustellen.
Bedienung
Einstellung
Einstellungsbereich
Maximalwert
+31
Drücken Sie ▶ . Vertieft die Farben.
Drücken Sie ◀ .
Verblasst die
Farben.
Minimalwert
-31
■ Zur weiteren Einstellung
in Richtung gewünschten
Weißabgleichs
4) Wählen Sie [ANWENDER] in Schritt 3).
5) Drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
z Die [FARBTON]-Projektionsfläche wird
angezeigt.
Sie können die Hautfarbe im projizierten Bild
einstellen.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [TINT]
auszuwählen.
2) Drücken Sie ◀▶ oder die <ENTER>Schaltfläche.
z Der [TINT]-Einstellbildschirm wird angezeigt.
3) Drücken Sie ◀▶ , um den Wert
einzustellen.
Bedienung
Einstellung
Verschiebt die
Drücken Sie ▶ . Hautfarbe ins
Grünliche.
Verschiebt die
Drücken Sie ◀ . Hautfarbe ins RotViolette.
Einstellungsbereich
Maximalwert
+31
Minimalwert
-31
[FARBTON]
Sie können die Farbtemperatur wechseln, wenn die
weißen Bereiche des projizierten Bildes bläulich oder
rötlich sind.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [FARBTON]
auszuwählen.
2) Drücken Sie ◀▶ oder die <ENTER>Schaltfläche.
z Der [FARBTON]-Einstellbildschirm wird
angezeigt.
3) Drücken Sie ◀▶ , um [FARBTON]
umzuschalten.
z Die Einstellung wird bei jedem Druck auf die
Schaltfläche wie folgt geändert.
[STANDARD]
[ANWENDER]
[HOCH]
[MITTEL]
6) Drücken Sie ▲▼ , um [WEISSWERT]
oder [SCHWARZWERT] zu wählen.
7) Drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
z Die Projektionsfläche [WEISSWERT] oder
[SCHWARZWERT] wird angezeigt.
8) Drücken Sie ▲▼ , um [ROT], [GRÜN],
oder [BLAU] zu wählen.
9) Drücken Sie ◀▶ , um den Wert
einzustellen.
Option
Bedienung Einstellung Einstellungsbereich
Drücken Sie ▶ . Vertieft Rot. Maximalwert
[ROT]
Reduziert HOCH: 255
Drücken Sie ◀ .
NIEDRIG: 63
Rot.
Vertieft
Drücken Sie ▶ .
Minimalwert
Grün.
[GRÜN]
HOCH: 0
Reduziert NIEDRIG: 0
Drücken Sie ◀ .
Grün.
Vertieft
Standard
Drücken Sie ▶ .
Blau.
HOCH: 255
[BLAU]
Reduziert NIEDRIG:
Drücken Sie ◀ .
32
Blau.
Anmerkung
z Stellen Sie [FARBTON] richtig ein. Alle Farben
werden nicht richtig angezeigt, wenn keine
adäquate Einstellung vorgenommen wurde. Wenn
die Einstellung nicht entsprechend aussieht,
können Sie die <DEFAULT>-Schaltfläche auf
der Fernbedienung drücken, um die Einstellung
der gewählten Option auf die werkseitige
Standardeinstellung zurückzusetzen.
z Das interne Testbild ( Seite 67) gibt nicht die
Einstellungen der [FARBTON] wieder. Achten Sie
darauf, die Einstellung der [FARBTON] mit dem
projizierten Eingangssignal durchzuführen.
z Wenn eine andere Einstellung außer [OFF] für
[COLOR MATCHING] ( Seite 55) ausgewählt
wurde, ist die [FARBTON]-Einstellung auf
[ANWENDER] festgelegt.
DEUTSCH - 45
Einstellungen
[TINT]
[BILD]-Menü
[WEISS GAIN]
[BILDSCHÄRFE]
Sie können die Helligkeit des hellen Teils des
projizierten Bildes einstellen.
Sie können die Schärfe des projizierten Bildes
einstellen.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [WEISS GAIN]
auszuwählen.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [BILDSCHÄRFE]
auszuwählen.
2) Drücken Sie ◀▶ oder die <ENTER>Schaltfläche.
z Der [WEISS GAIN]-Einstellbildschirm wird
angezeigt.
3) Drücken Sie ◀▶ , um den Wert
einzustellen.
Bedienung
Einstellung
Einstellungsbereich
Erhöht die Helligkeit Maximalwert
Drücken Sie ▶ .
von weiß.
+10
Lässt das Bild
Minimalwert
Drücken Sie ◀ .
natürlich aussehen.
0
[SYSTEM DAYLIGHT VIEW]
Sie können das Bild zur optimalen Klarheit korrigieren,
auch wenn es unter einem hellen Licht projiziert wird.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [SYSTEM
DAYLIGHT VIEW] auszuwählen.
2) Drücken Sie ◀▶ oder die <ENTER>Schaltfläche.
z Der [SYSTEM DAYLIGHT VIEW]Einstellbildschirm wird angezeigt.
3) Drücken Sie ◀▶ , um [SYSTEM
DAYLIGHT VIEW] umzuschalten.
Einstellungen
z Die Einstellung wird bei jedem Druck auf die
Schaltfläche wie folgt geändert.
[OFF] (Keine
Korrektur)
[1] (Niedrig)
[3] (Hoch)
[2] (Mittel)
2) Drücken Sie ◀▶ oder die <ENTER>Schaltfläche.
z Der [BILDSCHÄRFE]-Einstellbildschirm wird
angezeigt.
3) Drücken Sie ◀▶ , um den Wert
einzustellen.
Bedienung
Drücken Sie ▶ .
Einstellung
Die Konturen
werden schärfer.
Die Konturen
Drücken Sie ◀ .
werden weicher.
Einstellungsbereich
0 - 15
Anmerkung
z Wenn der Einstellwert [15] ist, drücken Sie ▶ ,
um auf [0] einzustellen. Des Weiteren, wenn der
Einstellwert [0] ist, drücken Sie ◀ , um auf [15]
einzustellen.
[RAUSCHUNTERDRÜDCCKUNG]
Sie können das Rauschen verringern, wenn das
Eingangsbild schlecht ist und Rauschen im Bildsignal
auftritt.
1) Drücken Sie ▲▼ , um
[RAUSCHUNTERDRÜDCCKUNG]
auszuwählen.
2) Drücken Sie ◀▶ oder die <ENTER>Schaltfläche.
z Der [RAUSCHUNTERDRÜDCCKUNG]Einstellbildschirm wird angezeigt.
3) Drücken Sie ◀▶ , um
[RAUSCHUNTERDRÜDCCKUNG]
umzuschalten.
z Die Einstellung wird bei jedem Druck auf die
Schaltfläche wie folgt geändert.
[1] (Niedrig)
[2] (Mittel)
[OFF] (Keine
Korrektur)
[3] (Hoch)
Achtung
z Wenn dies für ein Eingangssignal mit wenig
Rauschen eingestellt wird, unterscheidet sich das
Bild möglicherweise vom Originalbild. Stellen Sie in
diesem Fall auf [OFF] ein.
46 - DEUTSCH
[BILD]-Menü
[AI]
Sie können das optimale Bild mit Kontrast projizieren,
indem Sie die Abstufung in Übereinstimmung mit dem
Bild steuern.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [AI]
auszuwählen.
2) Drücken Sie ◀▶ oder die <ENTER>Schaltfläche.
z Der [AI]-Einstellbildschirm wird angezeigt.
3) Drücken Sie ◀▶ , um [AI]
umzuschalten.
z Die Einstellung wird bei jedem Druck auf die
Schaltfläche wie folgt geändert.
[ON]
■ Bei der Eingabe von Signalen
in den <RGB 1 IN>/<RGB 2 IN>Anschluss
z Nur während 480i, 576i, oder 576pSignaleingang
Wählen Sie [RGB] oder [YCBCR].
z Nur während VGA60 oder 480p-Signaleingang
Wählen Sie [VGA60], [480p], oder [480pRGB].
z Während des Videosignaleingangs außer für
den vorher genannten
Wählen Sie [RGB] oder [YCBPR].
Anmerkung
z Beziehen Sie sich für kompatible Signale auf
„Verzeichnis kompatibler Signale“ ( Seite 102).
[OFF]
[ON]
Die AI-Korrektur ist aktiviert.
[OFF]
Die AI-Korrektur ist deaktiviert.
[SYSTEM AUSWAHL]
Der Projektor erkennt automatisch das
Eingangssignal, Sie können die Systemmethode aber
auch manuell einstellen, wenn ein instabiles Signal
eingegeben wird. Stellen Sie die Systemmethode
passend zum Eingangssignal ein.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [SYSTEM
AUSWAHL] auszuwählen.
2) Drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
Einstellungen
3) Drücken Sie ▲▼ , um die
Systemmethode auszuwählen.
4) Drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
■ Bei der Eingabe von Signalen in
den <VIDEO IN>/<S-VIDEO IN>Anschluss
z Wählen Sie [AUTO], [NTSC], [NTSC4.43],
[PAL], [PAL-M], [PAL-N], [SECAM], oder
[PAL60].
Achtung
z Stellen Sie es im Allgemeinen auf [AUTO] ein.
z Schalten Sie die Einstellung auf die Signalmethode
für den verwendeten Fernseher um. Die NTSCSignalmethode wird in Japan verwendet.
Anmerkung
z Mit der Einstellung von [AUTO], wird automatisch
[NTSC], [NTSC4.43], [PAL], [PAL-M], [PAL-N],
[SECAM], oder [PAL60] ausgewählt.
DEUTSCH - 47
[POSITION]-Menü
[POSITION]-Menü
Wählen Sie [POSITION] aus dem Hauptmenü aus
und wählen Sie die Option aus dem Untermenü.
Beziehen Sie sich bezüglich der Bedienung des
Menübildschirms auf „Navigation durch das
Menü“ ( Seite 41).
z Drücken Sie nach der Auswahl der Option zum
Einstellen auf ▲▼◀▶ .
■ Für die horizontale (rechts und
links) Einstellung
Bedienung
Einstellung
Die Bildposition
Drücken Sie ▶ . bewegt sich nach
rechts.
Die Bildposition
Drücken Sie ◀ . bewegt sich nach
links.
[SHIFT]
Sie können die Bildposition vertikal oder horizontal
verschieben, wenn die projizierte Bildposition
auf der Projektionsfläche verschoben ist, auch
wenn die relative Position des Projektors und der
Projektionsfläche richtig installiert ist.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [SHIFT] auszuwählen.
2) Drücken Sie die <ENTER>-Schaltfläche.
z Die [SHIFT]-Projektionsfläche wird angezeigt.
3) Drücken Sie ▲▼◀▶ , um die Position
einzustellen.
■ Für die vertikale (hoch und
runter) Einstellung
Bedienung
Einstellung
Einstellungen
Die Bildposition
Drücken Sie ▲ . bewegt sich nach
oben.
[BILDFORMAT]
Sie können das Seitenverhältnis des Bildes wechseln.
Das Seitenverhältnis wird innerhalb des unter [BILDEINSTELLUNGEN] ausgewählten Bildschirmbereichs
gewechselt. Stellen Sie zunächst [BILDEINSTELLUNGEN] ein. ( Seite 57)
1) Drücken Sie ▲▼ , um [BILDFORMAT]
auszuwählen.
2) Drücken Sie ◀▶ oder die <ENTER>Schaltfläche.
z Der [BILDFORMAT]-Einstellbildschirm wird
angezeigt.
3) Drücken Sie ◀▶ , um [BILDFORMAT]
umzuschalten.
z Die Einstellung wird bei jedem Druck auf die
Schaltfläche wie folgt geändert.
[VID AUTO]*1
[STANDARD]
[S1 AUTO]*2
[VID AUTO(PRI.)]*2
[DIREKT]
Die Bildposition
Drücken Sie ▼ . bewegt sich nach
unten.
[H-V ANPASSUNG]
[16:9]
[V-ANPASSUNG]
[H-GESTRECKT]
[4:3]
*1: Nur beim VIDEO oder S-VIDEO (NTSC) -Eingang.
*2: Nur beim S-VIDEO (NTSC) -Eingang.
■ [STANDARD]
Die Bilder werden ohne Änderung des
Seitenverhältnisses der Eingangssignale angezeigt.
■ [VID AUTO]
Der Projektor identifiziert die Video-ID (VID), die in
die Bildsignale eingebaut ist, und zeigt das Bild bei
automatischer Umschaltung der Bildschirmgrößen
zwischen 4:3 und 16:9 an. Diese Funktion ist für
NTSC-Signale wirksam.
48 - DEUTSCH
[POSITION]-Menü
Der Projektor identifiziert das S1-Signal und zeigt
das Bild bei automatischer Umschaltung der
Bildschirmgrößen zwischen 4:3 und 16:9 an. Diese
Funktion ist für die S-VIDEO NTSC-Signale wirksam.
■ [VID AUTO(PRI.)]
Der Projektor identifiziert die oben genannten VID
oder S1-Signale und zeigt das Bild bei automatischer
Wahl der Bildschirmgrößen von 4:3 oder 16:9
entsprechend der VID, wenn es erkannt wird, oder
der S1-Signale, wenn ein VID nicht erkannt wird, an.
Diese Funktion ist für S-Video NTSC-Signale wirksam.
■ [DIREKT]
Die Bilder werden ohne Änderung der Auflösung der
Eingangssignale angezeigt.
■ [16:9]
Wenn Standardsignale*1 eingegeben werden, werden
die Bilder mit einem Seitenverhältnis angezeigt, das
zu 16:9 umgewandelt wurde. Wenn Breitbildsignale*2
eingegeben werden, werden die Bilder ohne
Änderung des Seitenverhältnisses angezeigt.
■ [4:3]
Wenn Standardsignale*1 eingegeben werden, werden
die Bilder ohne Änderung des Seitenverhältnisses
angezeigt. Wenn Breitbildsignale*2 eingegeben werden
und [4:3] mit [BILDSCHIRMFORMAT] ausgewählt
wird, wird das Seitenverhältnis zu 4:3 geändert. Wenn
[4:3] nicht mit [BILDSCHIRMFORMAT] ausgewählt
wird, werden die Bilder verkleinert, so dass sie
auf der 4:3-Projektionsfläche ohne Änderung des
eingegebenen Seitenverhältnisses sind.
■ [H-GESTRECKT]
Anmerkung
z Einige Format-Modi sind für bestimmte Arten von
Eingangssignalen nicht verfügbar. Für NTSC-Signale
kann [STANDARD] nicht ausgewählt werden.
z Wenn ein Seitenverhältnis ausgewählt wird, das
sich vom Seitenverhältnis für das Eingangssignal
unterscheidet, weichen die Bilder von den Originalen
ab. Beachten Sie dies bei der Auswahl des
Seitenverhältnisses.
z Wenn Sie diesen Projektor an Orten wie Cafés oder
Hotels verwenden, um Programme für kommerzielle
Zwecke oder für eine öffentliche Präsentation
anzuzeigen, beachten Sie, dass die Einstellung des
Seitenverhältnisses oder die Verwendung der ZoomFunktion zur Änderung der Bildschirmbilder gemäß
Urheberschutzrechten eine Verletzung der Rechte des
Urhebers an diesem Programm darstellen kann Passen
Sie auf, wenn Sie eine Funktion des Projektors wie die
Einstellung des Seitenverhältnisses, die Zoom-Funktion
usw. verwenden.
z Wenn herkömmliche (normale) 4:3-Bilder, die keine
Bilder im Breitbildformat sind, auf einer Breitwand
angezeigt werden, sind die Ränder der Bilder eventuell
nicht sichtbar oder verzerrt. Diese Bilder sollten mit
einem Seitenverhältnis von 4:3 betrachtet werden, im
Originalformat, das vom Bildhersteller angedacht wurde.
[ZOOM]
Sie können die Größe des projizierten Bildes
einstellen.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [ZOOM]
auszuwählen.
2) Drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
z Die [ZOOM]-Projektionsfläche wird angezeigt.
Das Display verwendet die gesamte Breite des
mit [BILDSCHIRMFORMAT] ausgewählten
Bildschirmbereichs. Wenn Signale ein vertikales
Seitenverhältnis haben, dass größer als
das Bildschirm-Seitenverhältnis ist, das mit
[BILDSCHIRMFORMAT] ausgewählt wurde, werden
die Bilder angezeigt, bei denen die oberen und
unteren Bereiche abgeschnitten wurden.
3) Drücken Sie ▲▼ , um [VERTIKAL]
oder [HORIZONTAL] auszuwählen,
drücken Sie anschließend ◀▶ , um sie
einzustellen.
■ [V-ANPASSUNG]
1) Drücken Sie ▲▼ , um [MODUS]
auszuwählen.
Die Anzeige verwendet die gesamte Höhe des
mit [BILDSCHIRMFORMAT] ausgewählten
Bildschirmbereichs.
■ [H-V ANPASSUNG]
Die Bilder werden im gesamten mit [BILDSCHIRMFORMAT]
ausgewählten Bildschirmbereich angezeigt. Wenn
die Seitenverhältnisse der Eingangssignale und
des Bildschirmbereichs sich unterscheiden, wird
eine Umwandlung zum mit [BILDSCHIRMFORMAT]
eingestellten Bildschirm-Seitenverhältnis durchgeführt und
anschließend werden die Bilder angezeigt.
*1: Standardsignale sind Eingangssignale mit einem
Seitenverhältnis von 4:3 oder 5:4.
*2: Breitbildsignale sind Eingangssignale mit einem
Seitenverhältnis von 16:10, 16:9, 15:9 oder 15:10.
■ Wenn [BILDFORMAT] auf
eingestellt ist [STANDARD]
2) Drücken Sie ◀▶ , um [MODUS]
umzuschalten.
Vergrößern Sie die Größe
innerhalb des unter
[INTERN]
[BILDSCHIRMFORMAT]
eingestellten Bereichs.
Vergrößert die Bildgröße
mithilfe des gesamten unter
[VOLLFORMAT]
[BILDSCHIRMFORMAT]
ausgewählten Anzeigebereichs.
DEUTSCH - 49
Einstellungen
■ [S1 AUTO]
[POSITION]-Menü
Anmerkung
z Wenn [BILDFORMAT] auf [DIREKT] eingestellt ist,
wird [ZOOM] nicht angezeigt.
z Wenn alles außer [STANDARD] für [BILDFORMAT]
ausgewählt ist, wird [MODUS] nicht angezeigt.
■ [TRAPEZKORREKTUR]
[CLOCK PHASE]
Bei einem flimmernden Bild oder verwischten
Konturen können Sie Anpassungen vornehmen, um
ein optimales Bild zu erhalten.
■ [TRAPEZVOREINSTELLUNG]
1) Drücken Sie ▲▼ , um [CLOCK PHASE]
auszuwählen.
2) Drücken Sie ◀▶ oder die <ENTER>Schaltfläche.
z Der [CLOCK PHASE]-Einstellbildschirm wird
angezeigt.
3) Drücken Sie ◀▶ , um den Wert
einzustellen.
■ [LINEARITÄT]
z Der Einstellwert liegt zwischen [0] und [31].
Stellen Sie ihn so ein, dass die Interferenzen
minimiert werden.
Einstellungen
Anmerkung
z Der optimale Wert wird eventuell nicht erreicht,
wenn die Ausgabe vom Eingangscomputer instabil
ist.
z Der optimale Wert wird eventuell nicht erreicht,
wenn es eine Verschiebung bei der Gesamtanzahl
der Punkte gibt.
z [CLOCK PHASE] kann nur eingestellt werden,
wenn ein Signal am <RGB 1 IN>-Anschluss oder
<RGB 2 IN>-Anschluss eingegeben wird.
z Wird ein Signal mit einer Dot clock-Frequenz
von 150 MHz oder höher projiziert, verschwindet
Rauschen u.U. nicht, auch wenn [CLOCK PHASE]
eingestellt wird.
z [CLOCK PHASE] wird nicht eingestellt, wenn ein
digitales Signal eingegeben wird.
z Wenn Sie ▶ drücken, während der Wert bei [31]
liegt, ändert sich der Wert zu [0]. Wenn Sie ◀
drücken, während der Wert bei [0] liegt, ändert sich
der Wert zu [31].
[TRAPEZKORREKTUR]
Sie können die Trapezverzerrung korrigieren, die
auftritt, wenn der Projektor geneigt installiert wird oder
wenn die Projektionsfläche geneigt ist.
1) Drücken Sie ▲▼ , um
[TRAPEZKORREKTUR] auszuwählen.
2) Drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
3) Wählen Sie die Option zum Einstellen
aus.
4) Drücken Sie ◀▶ , um den Wert
einzustellen.
50 - DEUTSCH
Anmerkung
z Das Menü oder das Logo verschwinden eventuell
aus der Projektionsfläche, wenn verschiedene
Einstellungen mit [TRAPEZKORREKTUR]
durchgeführt werden.
z Verschiedene Einstellungen mit
[TRAPEZKORREKTUR] können um bis zu ±40°
für die Neigung in vertikaler Richtung korrigiert
werden. Jedoch verschlechtert sich die Bildqualität
und die Fokussierung wird mit weiteren Korrekturen
schwieriger. Installieren Sie den Projektor so,
dass die Korrektur so gering wie möglich ausfällt.
(Die Korrektur ist bis zu ±30° möglich, wenn das
feststehende Objektiv (ET-DLE055) oder das
Zoomobjektiv mit sehr kurzer Brennweite (ETDLE080) verwendet wird.)
z Die Bildgröße ändert sich ebenfalls,
wenn verschiedene Einstellungen mit
[TRAPEZKORREKTUR] durchgeführt werden.
z Eine Trapezverzerrung kann abhängig von der
Position der Objektivverschiebung auftreten.
z Das Seitenverhältnis der Bildgröße kann sich
abhängig von der Korrektur oder des Wertes für
den Objektivzoom verschieben.
[ERWEITERTES MENÜ]
Wählen Sie [ERWEITERTES MENÜ] aus dem
Hauptmenü aus und wählen Sie die Option aus
dem Untermenü.
Beziehen Sie sich bezüglich der Bedienung
des Menübildschirms auf „Navigation durch
das Menü“ ( Seite 41).
z Drücken Sie nach der Auswahl der Option zum
Einstellen auf ▲▼◀▶ .
[ERWEITERTES MENÜ]
[BLANKING]
Die Breite des Blankings wird eingestellt, wenn
Rauschen am Rand der Projektionsfläche auftritt
oder das Bild etwas aus der Projektionsfläche
verschwindet, wenn ein Bild vom Videorecorder oder
einem anderen Projektor projiziert wird.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [BLANKING]
auszuwählen.
2) Drücken Sie die <ENTER>-Schaltfläche.
z Der [BLANKING]-Einstellbildschirm wird
angezeigt.
3) Drücken Sie ▲▼ , um den Einstellpunkt
auszuwählen.
Sie können die vertikale Auflösung vergrößern
und die Bildqualität verbessern, indem Sie die
Kinoverarbeitung durchführen, wenn das PAL (oder
das SECAM) 576i-Signal, die NTSC 480i, 1080/50i,
und 1080/60i-Signale eingegeben werden.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [DIGITAL
CINEMA REALITY] auszuwählen.
2) Drücken Sie ◀▶ , um [DIGITAL
CINEMA REALITY] umzuschalten.
z Die Einstellung wird bei jedem Druck auf die
Schaltfläche wie folgt geändert.
[AUTO]
[OFF]
[25p FIXED]
(wenn ein 576i oder 1080/50i-Signal
eingegeben wird)
[30p FIXED]
(wenn ein 480i oder 1080/60i-Signal
eingegeben wird)
[AUTO]
[OFF]
[25p FIXED]
[30p FIXED]
Führt die automatische Erkennung
und Kinoverarbeitung durch.
(Werkseinstellung)
Die Kinoverarbeitung ist nicht forciert.
Die forcierte Kinoverarbeitung
(2:2-Pulldown) wird
durchgeführt, wenn ein 576i oder
1080/50i-Signal eingegeben wird.
Die forcierte Kinoverarbeitung
(2:2-Pulldown) wird durchgeführt,
wenn ein 480i oder 1080/60i-Signal
eingegeben wird.
Anmerkung
z Im [DIGITAL CINEMA REALITY]-Modus
verschlechtert sich die Bildqualität, wenn ein
anderes Signal außer 2:2-Pulldown als [25p FIXED]
oder [30p FIXED] eingestellt wird. (Die vertikale
Auflösung verschlechtert sich.)
z Änderungen innerhalb des folgenden Bereichs.
Für PT-DW730E
Links nach rechts: 0 - 639
Oben nach unten: 0 - 399.
Für PT-DX800E
Links nach rechts: 0 - 511
Oben nach unten: 0 - 383.
Korrektur des oberen Blankings der
Projektionsfläche (oben)
Drücken Sie ◀ , um die
Blanking-Zone nach oben
zu bewegen.
Drücken Sie ▶ , um die
Blanking-Zone nach unten
zu bewegen.
Korrektur des untern Blankings der
Projektionsfläche (unten)
Drücken Sie ▶ , um die
Blanking-Zone nach oben
zu bewegen.
Drücken Sie ◀ , um die
Blanking-Zone nach unten
zu bewegen.
Korrektur des linken Blankings der
Projektionsfläche (links)
Drücken Sie ▶ , um die
Blanking-Zone nach
rechts zu bewegen.
Drücken Sie ◀ , um die
Blanking-Zone nach links
zu bewegen.
Korrektur des rechten Blankings der
Projektionsfläche (rechts)
Drücken Sie ◀ , um die
Blanking-Zone nach
rechts zu bewegen.
Drücken Sie ▶ , um die
Blanking-Zone nach links
zu bewegen.
DEUTSCH - 51
Einstellungen
[DIGITAL CINEMA REALITY]
4) Drücken Sie ◀▶ , um das Blanking
einzustellen.
[ERWEITERTES MENÜ]
[AUFLOESUNG]
Bei einem flimmernden Bild oder verwischten
Konturen können Sie Anpassungen vornehmen, um
ein optimales Bild zu erhalten.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [AUFLOESUNG]
auszuwählen.
2) Drücken Sie die <ENTER>-Schaltfläche.
z Die [AUFLOESUNG]-Projektionsfläche wird
angezeigt.
3) Drücken Sie ▲▼ , um [GESAMTPIXEL],
[ANZEIGEPIXEL], [GESAMTZEILEN] oder
[ANZEIGEZEILEN] auszuwählen und
drücken Sie ◀▶ , um sie einzustellen.
z Werte, die mit dem Eingangssignal
übereinstimmen, werden automatisch für jeden
Punkt angezeigt. Ändern Sie die angezeigten
Werte und stellen Sie sie auf den optimalen
Punkt zum Betrachten der Projektionsfläche
ein, wenn auf der Projektionsfläche eine
vertikale Zeilenbildung auftritt oder fehlt.
Anmerkung
z Die vorher erwähnte vertikale Zeilenbildung tritt nicht
auf, wenn die Signaleingabe nur weiß ist.
z Das Bild ist bei der Durchführung der Einstellung
eventuell zerrissen, dies ist jedoch keine Fehlfunktion.
z [AUFLOESUNG] kann nur eingestellt werden, wenn
ein RGB-Signal am <RGB 1 IN>-Anschluss oder
<RGB 2 IN>-Anschluss eingegeben wird.
z Ein Signal mit einer Dot clock-Frequenz von 150 MHz
oder höher kann nicht eingestellt werden.
Einstellungen
[CLAMP POSITION]
Sie können den optimalen Punkt einstellen, wenn der
schwarze Bereich des Bildes stumpf ist oder grün
geworden ist.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [CLAMP
POSITION] auszuwählen.
2) Drücken Sie ◀▶ , um den Wert einzustellen.
z Der Einstellwert liegt zwischen 0 und 255.
z Optimaler Wert für die Einstellung der ClampPosition
Wenn der schwarze Bereich stumpf ist:
Der Punkt, an dem die Stumpfheit des schwarzen
Bereichs sich am meisten verbessert, ist der
optimale Wert.
Wenn der schwarze Bereich grün ist:
Der Punkt, an dem der grüne Bereich schwarz
wird und die Stumpfheit sich verbessert hat, ist der
optimale Wert.
Anmerkung
z [CLAMP POSITION] kann nur eingestellt werden, wenn
ein Signal bei <RGB 1 IN> oder <RGB 2 IN> eingegeben
wird.
52 - DEUTSCH
[EDGE BLENDING]
Mit der Funktion der Kantenzusammenführung
können mehrere Projektor-Bilder nahtlos überlagert
werden, indem der Neigungswinkel der Helligkeit am
überlagerten Bereich verwendet wird.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [EDGE
BLENDING] auszuwählen.
2) Drücken Sie ◀▶ , um [EDGE
BLENDING] umzuschalten.
z Die Einstellung wird bei jedem Druck auf die
Schaltfläche wie folgt geändert.
[OFF]
[OFF]
[ON]
[ON]
Aktiviert die Funktion der
Kantenzusammenführung.
Deaktiviert die Funktion der
Kantenzusammenführung.
3) Drücken Sie die <ENTER>-Schaltfläche,
wenn [ON] ausgewählt ist.
z Die [EDGE BLENDING]-Projektionsfläche wird
angezeigt.
4) Drücken Sie ▲▼ , um die Stelle
festzulegen, die korrigiert werden soll.
z Bei einer Zusammenführung oben: Stellen Sie
[OBEN] auf [ON] ein.
z Bei einer Zusammenführung unten: Stellen Sie
[UNTEN] auf [ON] ein.
z Bei einer Zusammenführung links: Stellen Sie
[LINKS] auf [ON] ein.
z Bei einer Zusammenführung rechts: Stellen Sie
[RECHTS] auf [ON] ein.
5) Drücken Sie ◀▶ , um [ON] und [OFF]
umzuschalten.
6) Drücken Sie ▲▼ , um [START] oder
[BREITE] auszuwählen und drücken
Sie ◀▶ , um den Startpunkt und die
Überdeckungsbreite einzustellen.
■ Anzeige der
Einstellungsmarkierung
7) Drücken Sie ▲▼ , um [MARKIERUNG]
auszuwählen.
8) Drücken Sie ◀▶ , um [ON]
umzuschalten.
z Eine Markierung für die Einstellung der
Bildposition wird angezeigt. Die grüne Linie ist
der Startpunkt der Kantenzusammenführung,
der mit [START] bei Schritt 6) eingestellt
wurde. Die rote Linie ist der Endpunkt der
Kantenzusammenführung, der mit [BREITE] bei
Schritt 6) eingestellt wurde. Die Position an der
die roten und grünen Linien sich überlagern,
dort wo die Geräte zusammengeführt werden,
ist der optimale Punkt.
[ERWEITERTES MENÜ]
Achten Sie darauf, die Korrekturbreite für
die Zusammenführung der Geräte mit dem
gleichen Wert einzustellen. Die optimale
Zusammenführung ist mit den Geräten mit
unterschiedlichen Korrekturbreiten nicht
möglich.
17) Drücken Sie ◀▶ , um den Bereich
(Breite) einzustellen, wo [HELLIGKEIT
INNEN] eingestellt wird.
Der optimale Punkt befindet sich da, wo diese Linien
übereinander liegen.
19) Drücken Sie die <ENTER>-Schaltfläche.
18) Drücken Sie ▲▼ , um [HELLIGKEIT
AUßEN] auszuwählen.
z Der [HELLIGKEIT AUßEN]-Einstellbildschirm
wird angezeigt.
z Wenn [INTERLOCKED] auf [OFF] eingestellt ist,
können [ROT], [GRÜN] und [BLAU] eingestellt werden.
20) Drücken Sie ▲▼ , um einen Punkt
auszuwählen und drücken Sie ◀▶ ,
um die Einstellung anzupassen.
Grüne Linie
[AUSSENBEREICH] (rechts)
Projektionsabstand
Kantenzusammenführung [BREITE] (rechts)
Rote Linie
9) Drücken Sie ▲▼ , um [GAMMA]
auszuwählen.
z Die Einstellung wird bei jedem Druck auf die
Schaltfläche wie folgt geändert.
[2.2]
[1.8]
[2.0]
11) Drücken Sie ▲▼ , um [HELLIGKEIT
JUSTIEREN] auszuwählen.
12) Drücken Sie die <ENTER>-Schaltfläche.
z Die [HELLIGKEIT JUSTIEREN]Projektionsfläche wird angezeigt.
13) Drücken Sie ▲▼ , um [HELLIGKEIT
INNEN] auszuwählen.
14) Drücken Sie die <ENTER>-Schaltfläche.
z Der [HELLIGKEIT INNEN]-Einstellbildschirm
wird angezeigt.
z Wenn [INTERLOCKED] auf [OFF] eingestellt
ist, können [ROT], [GRÜN] und [BLAU]
eingestellt werden.
15) Drücken Sie ▲▼ , um einen Punkt
auszuwählen und drücken Sie ◀▶ ,
um die Einstellung anzupassen.
z Sobald die Einstellung abgeschlossen ist,
drücken Sie die <MENU>-Schaltfläche, um zur
[HELLIGKEIT JUSTIEREN]-Projektionsfläche
zurückzukehren.
16) Drücken Sie ▲▼ , um [OBEN],
[UNTEN], [LINKS] oder [RECHTS]
unter [AUSSENBEREICH] zu wählen.
[MARKIERUNG] (ROT)
Kantenzusammenführung
[START] (rechts)
([MARKIERUNG] (GRÜN))
[HELLIGKEIT AUßEN]
[HELLIGKEIT INNEN]
Anmerkung
z [HELLIGKEIT JUSTIEREN] ist eine Funktion, die die
Erkennung des Schwarzwertes an dem überlappenden
Bildbereich, der heller wird, wenn mehrere Projektionsflächen
mithilfe von [EDGE BLENDING] eingestellt sind, erschwert.
Der optimale Punkt der Korrektur wird durch die Einstellung
von [HELLIGKEIT INNEN] eingestellt, so dass der
Schwarzwert des überlappenden Bildbereichs auf den
gleichen Wert wie der nicht überlappende Bereich angepasst
wird. Wenn der Grenzbereich des Bereichs, an dem das
Bild überlappt, und der nicht überlappende Bereich nach der
Einstellung von [HELLIGKEIT INNEN] heller wird, passen Sie
die Breite des oberen, unteren, linken oder rechten Bereichs
an. Wenn nur der Grenzbereich durch die Breitenanpassung
heller wird, stellen Sie [HELLIGKEIT AUßEN] ein.
z Der Zusammenführungsbereich kann abhängig von Ihrer
Betrachtungsposition unterbrochen aussehen, wenn eine
Projektionsfläche mit einer hohen Körnung oder eine
Rückleinwand verwendet wird.
[RASTER POSITION]
Dadurch kann die Bildposition innerhalb des Anzeigebereichs
arbiträr bewegt werden, wenn das Eingangsbild nicht den
gesamten Anzeigebereich verwendet.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [RASTER
POSITION] auszuwählen.
2) Drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
z Die [RASTER POSITION]-Projektionsfläche
wird angezeigt.
3) Drücken Sie ▲▼◀▶ , um die Position
einzustellen.
DEUTSCH - 53
Einstellungen
10) Drücken Sie ◀▶ , um [GAMMA]
umzuschalten.
[MENUE
SPRACHE(LANGUAGE)]-Menü
[MENUE SPRACHE(LANGUAGE)]-Menü
Wählen Sie [MENUE SPRACHE(LANGUAGE)]
aus dem Hauptmenü aus und zeigen Sie das
Untermenü an.
Beziehen Sie sich bezüglich der Bedienung
des Menübildschirms auf „Navigation durch
das Menü“ ( Seite 41).
z Drücken Sie ▲▼ , um die Sprache auszuwählen
und drücken Sie die <ENTER>-Schaltfläche,
um sie einzustellen.
Ändern der Menüsprache
Sie können die Sprache der Bildschirmanzeige
auswählen.
MENUE SPRACHE(LANGUAGE)
●
Einstellungen
z Verschiedene Menüs, Einstellungen,
Einstellbildschirme, Bedientasten-Bezeichnungen
usw. werden in der gewählten Sprache angezeigt.
z Aus den folgenden Sprachen kann gewählt
werden: Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch,
Italienisch, Japanisch, Chinesisch, Russisch und
Koreanisch.
Anmerkung
z Die Sprache der Bildschirmanzeige des Projektors
ist standardmäßig auf Englisch eingestellt.
54 - DEUTSCH
[ANZEIGE OPTION]-Menü [ANZEIGE OPTION]-Menü
Wählen Sie [ANZEIGE OPTION] aus dem
Hauptmenü aus und wählen Sie die Option aus
dem Untermenü.
Beziehen Sie sich bezüglich der Bedienung
des Menübildschirms auf „Navigation durch
das Menü“ ( Seite 41).
z Drücken Sie nach der Auswahl der Option zum
Einstellen auf ▲▼◀▶ .
■ Wenn [3FARBEN] oder
[7FARBEN] unter Schritt 2)
ausgewählt wurde
3) Drücken Sie die <ENTER>-Schaltfläche.
z Die [3FARBEN] oder [7FARBEN]Projektionsfläche wird angezeigt.
4) Drücken Sie ▲▼ , um [ROT], [GRÜN],
oder [BLAU] auszuwählen (wenn
[7FARBEN] ausgewählt wurde, wählen
Sie [ROT], [GRÜN], [BLAU], [CYAN],
[MAGENTA], [GELB], oder [WEISS] aus).
5) Drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
Sie können die Farbunterschiede zwischen den
Geräten, wenn mehrere Geräte gleichzeitig verwendet
werden, korrigieren.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [COLOR
MATCHING] auszuwählen.
2) Drücken Sie ◀▶ , um [COLOR
MATCHING] umzuschalten.
z Die Einstellung wird bei jedem Druck auf die
Schaltfläche wie folgt geändert.
[OFF]
[3FARBEN]
[MESSEN]
[7FARBEN]
[OFF]
[3FARBEN]
[7FARBEN]
[MESSEN]
Die Color Matching-Einstellung
wird nicht durchgeführt.
[ROT], [GRÜN] und [BLAU] können
eingestellt werden.
[ROT], [GRÜN] [BLAU], [CYAN],
[MAGENTA], [GELB], und [WEISS]
können eingestellt werden.
Beziehen Sie sich bezüglich
der Einzelheiten über diesen
Modus auf „Anpassung von Color
Matching mit dem Farbmessgerät“
( Seite 56).
6) Drücken Sie ◀▶ , um den Wert
einzustellen.
z Die Einstellwerte liegen zwischen [0]*1 und
[2048].
*1: Die Minimalwerte unterscheiden sich je nach
einzustellender Farbe.
Anmerkung
z Bedienung bei der Korrektur der Anpassungsfarbe
Wenn die Korrekturfarbe der Anpassungsfarbe
entspricht und geändert wird:
Die Luminanz der Anpassungsfarbe ändert sich.
Wenn die rote Korrekturfarbe geändert wird: Rot wird
der Anpassungsfarbe hinzugefügt oder entzogen.
Wenn die grüne Korrekturfarbe geändert wird: Grün
wird der Anpassungsfarbe hinzugefügt oder entzogen.
Wenn die blaue Korrekturfarbe geändert wird: Blau
wird der Anpassungsfarbe hinzugefügt oder entzogen.
z Diese Einstellung sollte von einer Person
ausgeführt werden, die sich mit dem Projektor
auskennt oder vom Wartungspersonal, da
Fachwissen gefragt ist, um eine erfolgreiche
Einstellung zu erreichen.
z Durch Drücken der <DEFAULT>-Schaltfläche
werden die werkseitigen Standardeinstellungen für
alle Optionen wiederhergestellt.
z Wenn eine andere Einstellung außer [OFF] für
[COLOR MATCHING] ausgewählt wurde, sind [AI]
und [FARB-KORREKTUR] auf [OFF] festgelegt und
[FARBTON] ist auf [ANWENDER] festgelegt. (Jedoch
kann [WEISSWERT] nicht angepasst werden.)
DEUTSCH - 55
Einstellungen
[COLOR MATCHING]
z Die Projektionsfläche [3FARBEN:ROT],
[3FARBEN:GRÜN], [3FARBEN:BLAU], oder
[3FARBEN:WEISS] wird angezeigt.
Bei [7FARBEN], wird die Projektionsfläche
[7FARBEN:ROT], [7FARBEN:GRÜN],
[7FARBEN:BLAU], [7FARBEN:CYAN],
[7FARBEN:MAGENTA], [7FARBEN:GELB],
oder [7FARBEN:WEISS] angezeigt.
[ANZEIGE OPTION]-Menü
■ Anpassung von Color Matching
mit dem Farbmessgerät
[ROT], [GRÜN], [BLAU], [CYAN], [MAGENTA],
[GELB], und [WEISS] können mit dem
Farbmessgerät, der die Farbwertanteile und die
Luminanz messen kann, auf die bevorzugten
Farben eingestellt werden.
zEingabe der aktuellen Luminanz und
der Farbwertanteile
1) Drücken Sie ▲▼ , um [COLOR
MATCHING] auszuwählen.
2) Drücken Sie ◀▶ , um [MESSEN]
auszuwählen.
3) Drücken Sie die <ENTER>-Schaltfläche.
z Die [MESS MODUS]-Projektionsfläche wird
angezeigt.
4) Drücken Sie ▲▼ , um [MESS DATEN]
auszuwählen.
5) Drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
z Die [MESS DATEN]-Projektionsfläche wird
angezeigt.
6) Messen Sie die Luminanz (Y) und
die Farbwertanteile (x, y) mit dem
Farbmessgerät.
7) Drücken Sie ▲▼ , um eine Farbe
auszuwählen und drücken Sie ◀▶ , um
die Einstellung anzupassen.
Einstellungen
8) Sobald die Eingaben beendet wurden,
drücken Sie die <MENU>-Schaltfläche.
z Die [MESS MODUS]-Projektionsfläche wird
angezeigt.
zEingabe der Koordinaten der
gewünschten Farbe
1) Drücken Sie ▲▼ , um [ZIEL DATEN]
auszuwählen.
2) Drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
z Die [ZIEL DATEN]-Projektionsfläche wird
angezeigt.
3) Drücken Sie ▲▼ , um die gewünschten
Farben auszuwählen und drücken
Sie ◀▶ , um deren Koordinaten
einzugeben.
4) Sobald die Eingaben beendet wurden,
drücken Sie die <MENU>-Schaltfläche.
56 - DEUTSCH
Anmerkung
z Die richtigen Farben können nicht angezeigt
werden, wenn die Zieldaten außerhalb des
Farbbereichs für den Projektor liegen.
z Wenn [AUTO TESTPATTERN] auf [ON]
eingestellt ist, wird das Anpassungs-Testbild für
die ausgewählte Anpassungsfarbe automatisch
angezeigt.
z Wenn Sie die Messdaten mit einem Messgerät
wie dem Farbmessgerät messen, starten Sie die
Messung nach der Einstellung von [BILDMODUS]
zu [DYNAMIK].
z Zwischen den Farbwertanteilen der Zieldaten und
den Messwerten des Farbmessgerätes kann es
Unterschiede geben, abhängig vom verwendeten
Messgerät und der Messungsumgebung.
[FARB-KORREKTUR]
Sie können die Farben nach Eingangssignalen
anpassen und registrieren.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [FARBKORREKTUR] auszuwählen.
2) Drücken Sie ◀▶ , um [FARBKORREKTUR] umzuschalten.
[OFF]
[ANWENDER]
Standardeinstellung
Die sechs Farben Rot, Grün, Blau, Cyan,
Magenta und Gelb können angepasst
und für jede der vier Signalmethoden
von VIDEO, S-VIDEO, RGB, und YPBPR/
YCBCR registriert werden. Stellen Sie die
Einzelheiten durch Drücken der <ENTER>Schaltfläche ein.
[KONTRAST-MODUS]
Es gibt zwei Arten von Kontrast-Modi. Stellen Sie
gemäß der Nutzungsumgebung ein.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [KONTRASTMODUS] auszuwählen.
2) Drücken Sie ◀▶ , um [KONTRASTMODUS] umzuschalten.
[NORMAL]
[HOCH]
Stellt die Helligkeit auf den
Maximalwert ein.
Stellt den Kontrast auf den
Maximalwert ein.
[ANZEIGE OPTION]-Menü
Sie können die Bildschirmgröße einstellen.
Sie können die optimale Bildposition so korrigieren,
dass sie mit der eingestellten Projektionsfläche
übereinstimmt, wenn das Seitenverhältnis des
projizierten Bildes geändert wird. Stellen Sie gemäß
der verwendeten Projektionsfläche ein.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [BILDEINSTELLUNGEN] auszuwählen.
2) Drücken Sie die <ENTER>-Schaltfläche.
z Die [BILD-EINSTELLUNGEN]Projektionsfläche wird angezeigt.
3) Drücken Sie ◀▶ , um
[BILDSCHIRMFORMAT] umzuschalten.
■ PT-DW730E
[16:10]
[OFF]
[OFF]
[ON]
[ON]
Deaktiviert die automatische Signalfunktion.
Die automatische Einstellung wird
automatisch ausgeführt, wenn das
projizierte Bild zu einem nicht registrierten
Signal geändert wird.
[AUTO SETUP]
Sie können die Einstellung vornehmen, wenn Sie ein
spezielles Signal oder ein langes horizontales (16:9
usw.) Signal einstellen.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [AUTO SETUP]
auszuwählen.
[16:9]
2) Drücken Sie die <ENTER>-Schaltfläche.
[16:9]
3) Drücken Sie ◀▶ , um [MODUS]
umzuschalten.
■ PT-DX800E
[4:3]
2) Drücken Sie ◀▶ , um [AUTOMATISCHE
SIGNALANPASSUNG] umzuschalten.
4) Drücken Sie ▲▼ , um [BILD-POSITION]
auszuwählen.
5) Drücken Sie ◀▶ , um [BILD-POSITION]
einzustellen.
z Bei PT-DW730E können die vertikalen
Positionen zwischen -40 und +40 eingestellt
werden.
z Bei PT-DX800E können die vertikalen
Positionen zwischen -96 und +96 eingestellt
werden.
Anmerkung
z [BILD-POSITION] kann nicht eingestellt
werden, wenn [BILDSCHIRMFORMAT] für
PT-DW730E auf [16:10] eingestellt ist, und wenn
[BILDSCHIRMFORMAT] für PT-DX800E auf [4:3]
eingestellt ist.
[AUTOMATISCHE
SIGNALANPASSUNG]
Die Positionen der Bildanzeige können automatisch
eingestellt werden, ohne jedes Mal die <AUTO
SETUP>-Schaltfläche auf der Fernbedienung zu
drücken, wenn ein nicht registriertes Signal häufig
eingegeben werden muss, wie zum Beispiel bei einer
Konferenz.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [AUTOMATISCHE
SIGNALANPASSUNG] auszuwählen.
z Die [AUTO SETUP]-Projektionsfläche wird
angezeigt.
z Die Einstellung wird bei jedem Druck auf die
Schaltfläche wie folgt geändert.
[STANDARD]
[BREIT]
[ANWENDER]
Wählen Sie dies aus, wenn
Sie ein Signal mit einem
Bildseitenverhältnis von 4:3 oder 5:4
empfangen. (geeignete Auflösung,
[STANDARD]
640 x 400, 640 x 480, 800 x 600,
832 x 624, 1 024 x 768, 1 152 x 864,
1 152 x 870, 1 280 x 960, 1 280 x
1 024, 1 600 x 1 200, 1 400 x 1 050.)
Wählen Sie dies aus, wenn Sie
ein Signal mit einem breiten
Bildseitenverhältnis empfangen.
[BREIT]
(geeignete Auflösung,
1 280 x 720, 1 280 x 800, 1 440 x
900, 1 680 x 1 050, 1 920 x 1 080,
1 920 x 1 200.)
Wählen Sie dies aus, wenn Sie
ein Signal mit einer speziellen
[ANWENDER]
horizontalen Auflösung (Anzahl der
Pixel) empfangen.
■ Bei der Auswahl von [STANDARD]
oder [BREIT] in Schritt 3)
4) Drücken Sie die <ENTER>-Schaltfläche.
z Die automatische Einstellung wird ausgeführt.
[SICHERE DATEN] wird bei der automatischen
Einstellung angezeigt. Wenn die Einstellung
abgeschlossen ist, kehrt das System zum
Bildschirm [AUTO SETUP] zurück.
DEUTSCH - 57
Einstellungen
[BILD-EINSTELLUNGEN]
[ANZEIGE OPTION]-Menü
■ Bei der Wahl von [ANWENDER]
in Schritt 3)
4) Drücken Sie ▲▼ , um [ANZEIGEPIXEL]
auszuwählen und drücken Sie ◀▶ , um
[ANZEIGEPIXEL] auf die horizontale
Auflösung der Signalquelle einzustellen.
5) Drücken Sie ▲▼ , um [MODUS]
auszuwählen.
6) Drücken Sie die <ENTER>-Schaltfläche.
z Die automatische Einstellung wird ausgeführt.
[SICHERE DATEN] wird bei der automatischen
Einstellung angezeigt. Wenn die Einstellung
abgeschlossen ist, kehrt das System zum
Bildschirm [AUTO SETUP] zurück.
[DVI-D IN]
Sie können die Einstellung umschalten, wenn das externe
Gerät an den <DVI-D IN>-Anschluss des Projektors
angeschlossen ist und das Bild nicht richtig projiziert wird.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [DVI-D IN]
auszuwählen.
2) Drücken Sie die <ENTER>-Schaltfläche.
z Die [DVI-D IN]-Projektionsfläche wird angezeigt.
3) Drücken Sie ▲▼ , um [DVI EDID]
auszuwählen.
4) Drücken Sie ◀▶ , um [DVI EDID]
umzuschalten.
z Die Einstellung wird bei jedem Druck auf die
Schaltfläche wie folgt geändert.
Einstellungen
[EDID3]
[EDID1]
[EDID2:PC]
[0-255:PC]
[0-255:PC]
[16-235]
[16-235]
Wählen Sie dies aus, wenn das
externe Gerät (Computer usw.)
über den DVI-Anschlussausgang
angeschlossen ist.
Wählen Sie dies, wenn das externe
Gerät (DVD-Player usw.) über
den HDMI-Ausgangsanschluss
mit einem Konversionskabel usw.
angeschlossen ist.
Anmerkung
z Die optimale Einstellung unterscheidet sich in
Abhängigkeit von der Ausgangseinstellung des
angeschlossenen externen Geräts. Beziehen Sie
sich bezüglich des Ausgangs des externen Geräts
auf die Bedienungsanleitung des externen Geräts.
z Die Daten für Plug and Play ändern sich, wenn die
Einstellung geändert wird. Beziehen Sie sich auf
„Verzeichnis kompatibler Signale“ ( Seite 102) für
die Auflösung, die Plug and Play unterstützt.
[BILDSCHIRMEINBLENDUNGEN]
Sie können die Bildschirmanzeige einstellen.
1) Drücken Sie ▲▼ , um
[BILDSCHIRMEINBLENDUNGEN]
auszuwählen.
2) Drücken Sie die <ENTER>-Schaltfläche.
z Die [BILDSCHIRMEINBLENDUNGEN]Projektionsfläche wird angezeigt.
3) Drücken Sie ▲▼ , um eine Option
auszuwählen und drücken Sie ◀▶ , um
die Einstellung zu ändern.
■ [OSD-POSITION]
[EDID3]
[EDID1]
[EDID2:PC]
Wechseln Sie zwischen feinen
Einstellungen für ein bewegtes Bild
und ein Standbild.
Wählen Sie dies hauptsächlich, wenn
ein externes Gerät (DVD-Player usw.)
für die Ausgabe von Videosignalen
eines bewegten Bildsystems an
DVI-D IN angeschlossen ist.
Verwenden Sie dies hauptsächlich,
wenn ein externes Gerät (PC usw.)
für die Ausgabe von Videosignalen
eines Standbildsystems an DVI-D
IN angeschlossen ist.
5) Drücken Sie ▲▼ , um [DVISIGNALPEGEL] auszuwählen.
6) Drücken Sie ◀▶ , um [DVISIGNALPEGEL] umzuschalten.
z Die Einstellung wird bei jedem Druck auf die
Schaltfläche wie folgt geändert.
58 - DEUTSCH
Stellen Sie die Position des Menübildschirms (OSD) ein.
z Die Einstellung wird bei jedem Druck auf die
Schaltfläche wie folgt geändert.
[2](Projektionsfläche
Mitte links)
[1](Projektionsfläche
oben links)
[3](Projektionsfläche
unten links)
[4](Projektionsfläche
oben Mitte)
[5](Mitte der
Projektionsfläche)
[9](Projektionsfläche
unten rechts)
[8](Projektionsfläche
Mitte rechts)
[6](Projektionsfläche
unten Mitte)
[7](Projektionsfläche
oben rechts)
[ANZEIGE OPTION]-Menü
■ [OSD ANORDNUNG]
Sie können die Farbe des Menübildschirms (OSD)
einstellen.
z Die Einstellung wird bei jedem Druck auf die
Schaltfläche wie folgt geändert.
[1]: Gelb
[2]: Blau
[6]: Braun
[3]: Weiß
[5]: Rosa
[4]: Grün
■ [OSD SPEICHER]
Sie können einstellen, ob die Cursor-Position des
Menübildschirms (OSD) beibehalten werden soll
oder nicht.
z Die Einstellung wird bei jedem Druck auf die
Schaltfläche wie folgt geändert.
[ON]
[OFF]
[BLAU]
[SCHWARZ]
[STANDARD LOGO]
[LOGO
BENUTZER]
[BLAU]
[SCHWARZ]
[LOGO
BENUTZER]
[STANDARD
LOGO]
Der gesamte Projektionsbereich
erscheint blau.
Der gesamte Projektionsbereich
erscheint schwarz.
Das vom Benutzer registrierte Bild
wird projiziert.
Das Panasonic-Logo wird projiziert.
Anmerkung
z Eine separate Software „Logo Transfer Software“
ist erforderlich, um Bilder für [LOGO BENUTZER]
zu erstellen und zu registrieren. Beziehen Sie sich
auf den Anwendungssoftware-Download auf der
Support-Seite der Webseite (http://panasonic.net/
avc/projector/software/).
Anmerkung
z Die Cursor-Position wird nicht beibehalten,
wenn der <MAIN POWER>-Schalter des
Projektorgehäuses auf <OFF> eingestellt wird,
auch wenn er auf [EIN] eingestellt ist.
■ [EINGABEFÜHRUNG]
[ON]
Einstellungen
Sie können die Einstellung so vornehmen, dass
der Name des Eingangsanschlusses, der aktuell
in der Position ausgewählt wurde, die durch die
[OSD-POSITION] eingestellt wurde, angezeigt
wird.
z Die Einstellung wird bei jedem Druck auf die
Schaltfläche wie folgt geändert.
[OFF]
■ [WARNHINWEIS]
Sie können einstellen, ob der Warnhinweis
angezeigt oder ausgeblendet wird.
z Die Einstellung wird bei jedem Druck auf die
Schaltfläche wie folgt geändert.
[ON]
[OFF]
[HINTERGRUND]
Sie können die Farbe des projizierten Bildes
einstellen, wenn es keinen Signaleingang gibt.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [HINTERGRUND]
auszuwählen.
2) Drücken Sie ◀▶ , um [HINTERGRUND]
umzuschalten.
z Die Einstellung wird bei jedem Druck auf die
Schaltfläche wie folgt geändert.
DEUTSCH - 59
[ANZEIGE OPTION]-Menü
[STARTBILD]
[SbS-MODUS] (nur PT-DW730E)
Sie können die Logo-Anzeige einstellen, wenn der
Strom eingeschaltet ist.
Zwei verschiedene Eingangssignale können
gleichzeitig angezeigt werden.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [STARTBILD]
auszuwählen.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [SbS-MODUS]
auszuwählen.
2) Drücken Sie ◀▶ , um [STARTBILD]
umzuschalten.
z Die Einstellung wird bei jedem Druck auf die
Schaltfläche wie folgt geändert.
[STANDARD
LOGO]
[NONE]
[LOGO
BENUTZER]
[STANDARD
LOGO]
[NONE]
[LOGO
BENUTZER]
Das Panasonic-Logo wird projiziert.
Das Startbild wird projiziert.
Das vom Benutzer registrierte Bild
wird projiziert.
Anmerkung
z Das Startbild wird in etwa 15 Sekunden
ausgeblendet.
z Eine separate Software „Logo Transfer Software“
ist erforderlich, um Bilder für [LOGO BENUTZER]
zu erstellen und zu registrieren. Beziehen Sie sich
auf den Anwendungssoftware-Download auf der
Support-Seite der Webseite (http://panasonic.net/
avc/projector/software/).
Einstellungen
[STANDBILD]
Das projizierte Bild wird unabhängig von der
Wiedergabe des externen Geräts vorübergehend
angehalten.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [STANDBILD]
auszuwählen.
2) Drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
z Drücken Sie die <MENU>-Schaltfläche, um die
Standbild-Funktion abzubrechen.
60 - DEUTSCH
2) Drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
z Es werden zwei Bilder angezeigt.
Eingang A
Eingang
A
Eingang
B
3) Drücken Sie die <MENU>-Schaltfläche.
z Die [SUB-EINGANG AUSWAHL]Projektionsfläche wird angezeigt.
4) Drücken Sie ▲▼ , um das am Eingang
B anzuzeigende Bild auszuwählen.
z Drücken Sie ▲▼ , um das an der rechten Seite
der Projektionsfläche (Eingang B) anzuzeigende
Bild auszuwählen.
[VIDEO]
[S-VIDEO]
[RGB1]
[OFF]
[DVI-D]
[RGB2]
5) Drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
Anmerkung
z Wählen Sie [OFF] und drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche, um die Zweifensteranzeige
abzubrechen.
z [STANDBILD] wird gegen die Eingangsseite A
eingestellt.
z Die Anpassung und Einstellung der Menüoptionen
kann während der Zweifensteranzeige nicht
durchgeführt werden.
z Die Werte für die Eingangsseite A gelten für die
[BILD]-Einstellungen. (Die Werte für Eingang A und
Eingang B gelten für [KONTRAST], [HELLIGKEIT],
[FARBE], [TINT], und [BILDSCHÄRFE].)
z Die Zweifensteranzeige behält das mit der
<ASPECT>-Schaltfläche auf der Fernbedienung
oder der [BILDFORMAT]-Einstellung ausgewählte
Seitenverhältnis bei.
z Die Zweifensteranzeige ist eventuell abhängig
von der Kombination an Eingangssignalen nicht
verfügbar.
Beziehen Sie sich für Einzelheiten auf
„Zweifensteranzeige-Kombinationsliste (nur PTDW730E)“ ( Seite 101).
[PROJEKTOR EINSTELLUNGEN]-Menü
[PROJEKTOR EINSTELLUNGEN]-Menü
Wählen Sie [PROJEKTOR EINSTELLUNGEN]
aus dem Hauptmenü aus und wählen Sie die
Option aus dem Untermenü.
Beziehen Sie sich bezüglich der Bedienung
des Menübildschirms auf „Navigation durch
das Menü“ ( Seite 41).
z Drücken Sie nach der Auswahl der Option zum
Einstellen auf ▲▼◀▶ .
[PROJEKTIONSARTEN]
Sie können die Projektionsmethode gemäß dem
Installationsstatus des Projektors einstellen.
Ändern Sie die Projektionsmethode, wenn die
Bildschirmanzeige umgedreht oder seitenverkehrt ist.
1) Drücken Sie ▲▼ , um
[PROJEKTIONSARTEN] auszuwählen.
2) Drücken Sie die <ENTER>-Schaltfläche.
z Die [PROJEKTIONSARTEN]-Projektionsfläche
wird angezeigt.
3) Drücken Sie ▲▼ , um die
Projektionsmethode auszuwählen.
Installation am Tisch usw. vor der
Projektionsfläche
Installation mit dem
[FRONT/DECKE] Deckenmontagträger (Sonderzubehör)
vor der Projektionsfläche
Installation am Tisch usw. hinter
[RÜCK/TISCH] der Projektionsfläche (mit einer
durchscheinenden Projektionsfläche)
Installation mit dem
Deckenmontagträger (Sonderzubehör)
[RÜCK/DECKE]
hinter der Projektionsfläche (mit einer
durchscheinenden Projektionsfläche)
[FRONT/TISCH]
Der Projektor hat eine IdentifikationsnummernEinstellungsfunktion und die gleichzeitige Steuerung
oder eine individuelle Steuerung ist mit einer
Fernbedienung möglich, wenn mehrere Projektoren
Seite an Seite verwendet werden.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [PROJEKTOR ID]
auszuwählen.
2) Drücken Sie ◀▶ , um [PROJEKTOR ID]
umzuschalten.
z Die Einstellung wird bei jedem Druck auf die
Schaltfläche wie folgt geändert.
[ALLE]
[64]
[1]
[2]
Anmerkung
z Die Identifikationsnummer kann auf [ALLE] oder [1]
bis [64] eingestellt werden.
z Die Identifikationsnummer der Fernbedienung
muss an die Identifikationsnummer des Projektors
angepasst werden, wenn die Identifikationsnummer
festgelegt wird.
z Wenn die Identifikationsnummer auf [ALLE]
eingestellt wird, arbeitet der Projektor unabhängig
davon, welche Nummer auf der Fernbedienung
oder im Computer eingestellt ist.
Wenn mehrere Projektoren verwendet werden,
von denen einige ihre Identifikationsnummern
auf [ALLE] eingestellt haben, können sie nicht
separat von den Projektoren mit anderen
Identifikationsnummern gesteuert werden.
z Beziehen Sie sich bezüglich der Einstellmethode für
die Identifikationsnummern auf der Fernbedienung
auf „Einstellen der Identifikationsnummern der
Fernbedienung“ ( Seite 20).
4) Drücken Sie die <ENTER>-Schaltfläche.
5) Wenn die Bestätigungsmeldung
angezeigt wird, wählen Sie [AUSFÜHREN]
oder [ABBRECHEN] aus und drücken Sie
die <ENTER>-Schaltfläche.
Achtung
z Wenn [PROJEKTIONSARTEN] geändert wird, bestätigen
Sie, dass [KÜHLUNG] ( Seite 62) richtig eingestellt ist.
[HÖHENLAGE MODUS]
Wenn Sie den Projektor in Höhenlagen verwenden (1 400 m
(4 593 Fuß) bis 2 700 m (8 858 Fuß)), muss die Einstellung
[HÖHENLAGE MODUS] auf [ON] gesetzt werden.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [HÖHENLAGE
MODUS] auszuwählen.
2) Drücken Sie ◀▶ , um [HÖHENLAGE
MODUS] umzuschalten.
z Die Einstellung wird bei jedem Druck auf die
Schaltfläche wie folgt geändert.
[OFF]
[OFF]
[ON]
[ON]
Einsatz an einem Ort der unterhalb
von 1 400 m (4 593 Fuß) über dem
Meeresspiegel liegt
Einsatz in Höhenlagen (1 400 m)
(4 593 Fuß) oder höher und
niedriger als 2 700 m (8 858 Fuß)
über dem Meeresspiegel.
DEUTSCH - 61
Einstellungen
[PROJEKTOR ID]
[PROJEKTOR EINSTELLUNGEN]-Menü
3) Wenn die Bestätigungsmeldung
angezeigt wird, wählen Sie
[AUSFÜHREN] oder [ABBRECHEN]
aus und drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
Anmerkung
z Die Geschwindigkeit des Lüfters wird erhöht und
die Betriebslautstärke wird lauter, wenn dies auf
[ON] eingestellt ist.
[LAMPENWAHL]
Sie können die Helligkeit mit zwei im Projektor
eingebauten leuchtenden Lampen auf Doppellampen- oder
Einzellampenhelligkeit gemäß dem Gebrauchszustand oder
des Verwendungszwecks einstellen. Bei der Einstellung von
[EINZELN] wird die Lampe automatisch so umgeschaltet,
dass sie basierend auf der Betriebsdauer eingeschaltet wird.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [LAMPENWAHL]
auszuwählen.
2) Drücken Sie ◀▶ , um [LAMPENWAHL]
umzuschalten.
[KÜHLUNG]
Sie können die Lüfter-Steuerung abhängig von der
Projektionsrichtung ändern.
Stellen Sie [KÜHLUNG] richtig gemäß der
Projektionsrichtung in der folgenden Abbildung ein. Die
Lampenlebensdauer kann verkürzt werden, wenn sie in
einer falschen Einstellung verwendet wird.
z Die Einstellung wird bei jedem Druck auf die
Schaltfläche wie folgt geändert.
[DOPPEL]
[EINZELN]
[LAMPE2]
[LAMPE1]
1) Drücken Sie ▲▼ , um [KÜHLUNG]
auszuwählen.
[DOPPEL]
2) Drücken Sie die <ENTER>-Schaltfläche.
[EINZELN]
3) Drücken Sie ▲▼ , um die Kühlung
einzustellen.
[LAMPE1]
[LAMPE2]
z Die [KÜHLUNG]-Projektionsfläche wird angezeigt.
3) Drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
[VERTIKAL
AUFWÄRTS]
[STANDARD
POSITION]
30°
30°
30°
30°
[DECKEN
POSITION]
Einstellungen
[VERTIKAL
ABWÄRTS]
:Projektionsrichtung
4) Drücken Sie die <ENTER>-Schaltfläche.
5) Wenn die Bestätigungsmeldung angezeigt
wird, wählen Sie [AUSFÜHREN] oder
[ABBRECHEN] aus und drücken Sie die
<ENTER>-Schaltfläche.
62 - DEUTSCH
Zwei Lampen leuchten.
Eine Lampe leuchtet. (Es wird
automatisch die Lampe mit der kürzeren
Betriebsdauer ausgewählt.)
Die Lampe 1 leuchtet dauerhaft.
Die Lampe 2 leuchtet dauerhaft.
Anmerkung
z Im Modus [EINZELN], [LAMPE1] oder [LAMPE2]
bleibt eine Lampe aus oder die derzeit aktive Lampe
übersteigt 2 000 Stunden der Gesamtbetriebszeit
(wenn [HOCH] als die [LAMPEN LEISTUNG]Einstellung gewählt wird), die andere Lampe
leuchtet. Im Modus [DOPPEL] bleibt eine Lampe
aus oder die derzeit aktive Lampe übersteigt 2 000
Stunden der Gesamtbetriebszeit (wenn [HOCH]
als die [LAMPEN LEISTUNG]-Einstellung gewählt
wird), die andere Lampe leuchtet allein. Wenn
jedoch beide Lampen aus bleiben oder 2 000
Stunden der Gesamtbetriebszeit überschritten
werden, (wenn [HOCH] als die [LAMPEN
LEISTUNG]-Einstellung gewählt wird).
z Die Textfarben der Optionen kennzeichnen den
Status.
Grün  Aktuelle Einstellung
Gelb  Aktuelle Einstellung
(Wenn eine Lampe sich nicht einschalten kann
oder sich nicht eingeschaltet hat)
Rot  Lampe hat sich nicht eingeschaltet
Weiß  Sonstiger Status
z Wenn der Projektor wiederholt für kurze Zeiträume
verwendet wird, müssen die Lampen häufiger
ausgewechselt werden.
[PROJEKTOR EINSTELLUNGEN]-Menü
[BEREITSCHAFTS MODUS]
Der Lampenverschleiß aufgrund von ständiger
Nutzung kann durch einen automatischen Wechsel
der Lampe, die eingeschaltet werden soll, wenn der
Projektor kontinuierlich für 22 Stunden oder länger
verwendet wird, verringert werden.
1) Drücken Sie ▲▼ , um
[LAMPENWECHSEL] auszuwählen.
2) Drücken Sie ◀▶ , um
[LAMPENWECHSEL] umzuschalten.
z Jedes Mal, wenn Sie die Projektionsfläche
drücken, wird die Zeiteinstellung für den
Lampenwechsel wie folgt geändert.
[OFF]
(Jede
Stunde)
[23:00]
[00:00]
[01:00]
Anmerkung
z Die Funktion „LAMPENWECHSEL“ wird aktiviert,
wenn [LAMPENWAHL] auf [DOPPEL] oder
[EINZELN] eingestellt ist.
z Es wird nur eine Lampe für vier Stunden nach der
festgelegten Zeit eingestellt, wenn [LAMPENWAHL]
auf [DOPPEL] eingestellt ist.
z Die Betriebszeit ist die Ortszeit. ( Seite 65)
[LAMPEN LEISTUNG]
Sie können die Helligkeit der Lampe gemäß der
Umgebung oder des Verwendungszwecks des
Projektors wechseln.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [LAMPEN
LEISTUNG] auszuwählen.
2) Drücken Sie ◀▶ , um [LAMPEN
LEISTUNG] umzuschalten.
z Die Einstellung wird bei jedem Druck auf die
Schaltfläche wie folgt geändert.
[HOCH]
[HOCH]
[NIEDRIG]
Sie können den Stromverbrauch während des
Standbys einstellen.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [BEREITSCHAFTS
MODUS] auszuwählen.
2) Drücken Sie ◀▶ , um [BEREITSCHAFTS
MODUS] umzuschalten.
z Die Einstellung wird bei jedem Druck auf die
Schaltfläche wie folgt geändert
[NORMAL]
[ECO]
Anmerkung
z Bei der Einstellung auf [ECO] sind die
Netzwerkfunktion und der <SERIAL OUT>Anschluss während des Standbys nicht verfügbar.
Des Weiteren sind einige RS-232C-Befehle nicht
verfügbar. Bei der Einstellung auf [NORMAL] ist
die Netzwerkfunktion und der <SERIAL OUT>Anschluss während des Standbys verfügbar.
z Bei der Einstellung auf [ECO] wird der Start der
Projektion, verglichen mit der Einstellung auf [NORMAL],
eventuell um etwa zehn Sekunden verlangsamt.
[RS-232C]
Sie können die Kommunikationsbedingung der
<SERIAL IN>/<SERIAL OUT>-Anschlüsse einstellen.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [RS-232C]
auszuwählen.
2) Drücken Sie die <ENTER>-Schaltfläche.
3) Drücken Sie ▲▼ , um die
Kommunikationsbedingung
auszuwählen.
4) Drücken Sie ◀▶ , um sie einzuschalten.
Anmerkung
z Beziehen Sie sich auf „Serieller Anschluss“ ( Seite 98).
[NIEDRIG]
Stellen Sie dies ein, wenn eine
hohe Luminanz erforderlich ist.
Stellen Sie dies ein, wenn eine
hohe Luminanz nicht erforderlich
ist.
Anmerkung
z Bei der Einstellung auf [NIEDRIG] kann die
Verringerung des Stromverbrauchs, eine
geringere Betriebslautstärke und eine längere
Lampenlebensdauer erreicht werden.
DEUTSCH - 63
Einstellungen
[LAMPENWECHSEL]
[PROJEKTOR EINSTELLUNGEN]-Menü
[REMOTE2 MODUS]
Sie können den <REMOTE 2 IN>-Anschluss
einstellen.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [REMOTE2
MODUS] auszuwählen.
2) Drücken Sie ◀▶ , um [REMOTE2
MODUS] umzuschalten.
z Die Einstellung wird bei jedem Druck auf die
Schaltfläche wie folgt geändert.
[STANDARD]
[ANWENDER]
Die Stiftzuweisung des <REMOTE
2 IN>-Anschlusses wird von der
[STANDARD] werkseitigen Standardeinstellung
des Projektors verwendet.
( Seite 100)
Wird verwendet, um die Einstellung
[ANWENDER] des <REMOTE 2 IN>-Anschlusses
zu ändern.
■ Bei der Wahl von [ANWENDER]
in Schritt 2)
3) Drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
4) Drücken Sie auf ▲▼ , um den Eintrag
von [PIN2] auf [PIN8] zu ändern
und drücken Sie auf ◀▶ , um die
Einstellung umzuschalten.
Einstellungen
[STATUS]
Zeigt den Status des Projektors an.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [STATUS]
auszuwählen.
2) Drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
3) Drücken Sie ◀▶ , um die Seiten
umzuschalten.
[EINGABE]
[NAME]
[SIGNAL
FREQUENZ]
[BETRIEBSSTUNDEN]
[LAMPE1]*1
[LAMPE2]*1
Zeigt den aktuell gewählten
Eingangsanschluss an.
Zeigt den Namen des
Eingangssignals an.
Zeigt die Frequenz des
Eingangssignals an.
Zeigt die Betriebsstunden des
Projektors an.
Zeigt die Leuchtzeit der Lampe 1
an.
Zeigt die Leuchtzeit der Lampe 2
an.
64 - DEUTSCH
Zeigt den Status der LufteinlassTemperatur des Projektors an.
[OPTIK-MODUL Zeigt den Status der
TEMPERATUR] Innentemperatur des Projektors an.
[LAMPENZeigt den Status der Temperatur
UMGEBUNGSTEMP.] um die Lampen des Projektors an.
[PROJEKTOR
Zeigt den Typ des Projektors an.
MODEL]
[SERIEN
Zeigt die Seriennummer des
NUMMER]
Projektors an.
[MODELNUMMER
Zeigt die Modell Nr. der Lampe an.
LAMPE]
[SERIENNUMMER Zeigt die Seriennummer der Lampe
LAMPE1]
1 an.
[SERIENNUMMER Zeigt die Seriennummer der Lampe
LAMPE2]
2 an.
Zeigt die Hauptversion der
[HAUPTPROZESSOR]
Firmware des Projektors an.
[SUB PROZ. Zeigt die Unterversion der
VERSION]
Firmware des Projektors an.
[NETZWERK Zeigt die Netzwerkversion des
VERSION]
Projektors an.
z [EINSCHALTUNGEN]:
Zeigt an, wie oft der Strom
eingeschaltet wird.
z [LAMPE1 EINSCHALTEN]:
Zeigt an, wie oft die Lampe 1
[EINSCHALT
eingeschaltet wird.
z [LAMPE2 EINSCHALTEN]:
ZAEHLER]
Zeigt an, wie oft die Lampe 2
eingeschaltet wird.
z [SHUTTER]:
Zeigt an, wie oft ShutterFunktion verwendet wird.
Zeigt die Einzelheiten der
[LAMPE1]
Verwendungsdauer an.
Zeigt die Einzelheiten der
[LAMPE2]
Verwendungsdauer an.
[ANZAHL DER Zeigt die Anzahl der registrierten
REG.SIGN.] Signale an.
[REMOTE 2 Zeigt den Steuerstatus von
STATUS]
REMOTE2 an.
[RAUMTEMPERATUR]
*1: Die Lampenleuchtzeit ist die tatsächliche Zeit.
Die folgende Umrechnungsformel wird benötigt, um zu
berechnen, wann die Lampe ausgetauscht werden muss.
Zeitpunkt für den Lampenaustausch =
Die Verwendungsdauer, wenn [LAMPEN
LEISTUNG] auf [HOCH] eingestellt ist +
(die Verwendungsdauer, wenn [LAMPEN
LEISTUNG] auf [NIEDRIG] eingestellt ist x 2 ÷ 3)
Anmerkung
z Die Inhalte des Status können via E-Mail verschickt
werden, wenn die <ENTER>-Schaltfläche gedrückt
wird, während der Status angezeigt wird.
[PROJEKTOR EINSTELLUNGEN]-Menü
Sie können den Projektor automatisch für den
Standby-Modus einstellen, wenn in der festgelegten
Zeit kein Signal eingegeben wird.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [AUTOABSCHALTUNG] auszuwählen.
2) Drücken Sie ◀▶ , um [AUTOABSCHALTUNG] umzuschalten.
[INAKTIV]
[10MIN.] [90MIN.]
Deaktiviert [AUTOABSCHALTUNG].
Ermöglicht die Einstellung in
Intervallen von zehn Minuten.
[FUNKTIONSTASTEN MENÜ]
Sie können die <FUNCTION>-Schaltfläche auf der
Fernbedienung einstellen.
1) Drücken Sie ▲▼ , um
[FUNKTIONSTASTEN MENÜ]
auszuwählen.
2) Drücken Sie die <ENTER>-Schaltfläche.
3) Drücken Sie ▲▼ , um die Funktion
auszuwählen.
Deaktiviert die <FUNCTION>Schaltfläche.
Schaltet die Voreinstellung um.
[VOREINSTELLUNG]
( Seite 69)
Schaltet die Einstellung für
[SYSTEM
[SYSTEM AUSWAHL] um.
AUSWAHL]
( Seite 47)
[SYSTEM
Schaltet die Einstellung für
DAYLIGHT
[SYSTEM DAYLIGHT VIEW] um.
VIEW]
( Seite 46)
Friert das Bild vorübergehend ein.
[STANDBILD]
( Seite 60)
Schaltet
zur Zweifensteranzeige
[SbS-MODUS]*1
um. ( Seite 60)
[INAKTIV]
*1: Nur für PT-DW730E
4) Drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
4) Drücken Sie ◀▶ , um [ZEITZONE]
umzuschalten.
5) Drücken Sie ▲▼ , um [UHR EINSTELLEN]
auszuwählen.
6) Drücken Sie die <ENTER>-Schaltfläche.
z Die [UHR EINSTELLEN]-Projektionsfläche wird angezeigt.
7) Drücken Sie ▲▼ , um die Option
auszuwählen, die eingestellt werden soll
und drücken Sie ◀▶ , um das lokale Datum
und die Uhrzeit einzustellen.
8) Drücken Sie ▲▼ , um [AUSFÜHREN]
auszuwählen und drücken Sie die
<ENTER>-Schaltfläche.
z Die Einstellung der Uhrzeit ist abgeschlossen.
[ALLE BENUTZERDATEN SICHERN]
Sie können die verschiedenen Einstellwerte als
eine Sicherung im internen Speicher des Projektors
speichern.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [ALLE
BENUTZERDATEN SICHERN]
auszuwählen.
2) Drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
z Die [SICHERHEITS PASSWORT]Projektionsfläche wird angezeigt.
3) Geben Sie das Sicherheitspasswort
ein und drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
4) Wenn die Bestätigungsmeldung
angezeigt wird, wählen Sie [AUSFÜHREN]
oder [ABBRECHEN] aus und drücken Sie
die <ENTER>-Schaltfläche.
z Während Daten gespeichert werden, wird
[SICHERE DATEN] angezeigt.
Anmerkung
z Die Einstellung des Bildes, das unter [LOGO
BENUTZER] registriert wurde, wird nicht
gespeichert.
[DATUM UND UHRZEIT]
Sie können die Zeitzone, das Datum und die Uhrzeit
der internen Uhr des Projektors einstellen.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [DATUM UND
UHRZEIT] auszuwählen.
2) Drücken Sie die <ENTER>-Schaltfläche.
3) Drücken Sie ▲▼ , um [ZEITZONE]
auszuwählen.
DEUTSCH - 65
Einstellungen
[AUTO-ABSCHALTUNG]
[PROJEKTOR EINSTELLUNGEN]-Menü
[ALLE BENUTZERDATEN LADEN]
Sie können die verschiedenen Einstellwerte, die
als Sicherung im internen Speicher des Projektors
gespeichert sind, laden.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [ALLE
BENUTZERDATEN LADEN]
auszuwählen.
2) Drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
z Die [SICHERHEITS PASSWORT]Projektionsfläche wird angezeigt.
3) Geben Sie das Sicherheitspasswort
ein und drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
4) Wenn die Bestätigungsmeldung
angezeigt wird, wählen Sie [AUSFÜHREN]
oder [ABBRECHEN] aus und drücken Sie
die <ENTER>-Schaltfläche.
Anmerkung
z Der Projektor geht in den Standby-Status über,
um die Einstellwerte widerzuspiegeln, wenn [ALLE
BENUTZERDATEN LADEN] ausgeführt wird.
[INITIALISIEREN]
Sie können verschiedene Einstellwerte auf ihre
werkseitigen Standardeinstellungen zurücksetzen.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [INITIALISIEREN]
auszuwählen.
Einstellungen
2) Drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
z Die [SICHERHEITS PASSWORT]Projektionsfläche wird angezeigt.
3) Geben Sie das Sicherheitspasswort
ein und drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
z Die [INITIALISIEREN]-Projektionsfläche wird
angezeigt.
66 - DEUTSCH
4) Drücken Sie ▲▼ , um die gewünschte
Initialisierungsoption zu wählen.
Setzt alle Einstellwerte
einschließlich des
registrierten Signals, der
Netzwerkeinstellungen, E-Mail[ALLE
Einstellungen, und des LogoBENUTZERDATEN] Bildes auf ihre werkseitigen
Standardeinstellungen zurück.
Der Projektor geht in den StandbyStatus über, um die Einstellwerte
widerzuspiegeln.
Löscht alle Einstellwerte, die für
jedes Eingangssignal gespeichert
wurden.
Führen Sie das unter „Löschen
[EINGANGSSIGNAL]
von registrierten Daten“ ( Seite 68)
beschriebene Verfahren durch,
um nur einen Teil des registrierten
Signals zu löschen.
Setzt die Netzwerkeinstellungen
[NETZWERK/ und die E-Mail-Einstellungen
E-MAIL]
auf ihre werkseitigen
Standardeinstellungen zurück.
Löscht das Bild, das unter [LOGO
[LOGO BILD]
BENUTZER] registriert ist.
5) Drücken Sie die <ENTER>-Schaltfläche.
6) Wenn die Bestätigungsmeldung
angezeigt wird, wählen Sie [AUSFÜHREN]
oder [ABBRECHEN] aus und drücken Sie
die <ENTER>-Schaltfläche.
[SERVICE PASSWORT]
Wird vom Wartungspersonal verwendet.
[TESTBILDER]-Menü
Wählen Sie [TESTBILDER] aus dem
Hauptmenü aus.
Beziehen Sie sich bezüglich der Bedienung
des Menübildschirms auf „Navigation durch
das Menü“ ( Seite 41).
z Drücken Sie ◀▶ , um umzuschalten.
[TESTBILDER]-Menü
Anmerkung
z Drücken Sie die <ON SCREEN>-Schaltfläche auf
der Fernbedienung, während das Testbild angezeigt
wird, um den Menübildschirm auszublenden.
[TESTBILDER]
Zeigt das im Projektor integrierte Testbild an.
Die Ergebnisse der Einstellung von Position, Größe
usw. werden in den Testbildern nicht widergespiegelt.
Achten Sie darauf, dass Eingangssignal anzuzeigen,
bevor Sie verschiedene Einstellungen durchführen.
Drücken Sie ◀▶ , um die verschiedenen
Testbilder umzuschalten.
■ Anzeigereihenfolge der internen
Testbilder
Menübildschirm
+
Eingangsbildschirm
Menübildschirm
+
Weiß
Menübildschirm
+
Fokus
Menübildschirm
+
Schwarz
Menübildschirm
+
Farbstreifen
(horizontal)
Menübildschirm
+
Markierung
Menübildschirm
+
Farbstreifen
(vertikal)
Menübildschirm
+
Markierung
(Umkehrung)
Menübildschirm
+
Fenster
(Umkehrung)
Menübildschirm
+
Fenster
Einstellungen
Jedes Mal, wenn Sie ◀▶ drücken, wird die
Einstellung wie folgt geändert.
DEUTSCH - 67
[LISTE
REGISTRIERTER
SIGNALE]-Menü
[LISTE REGISTRIERTER
SIGNALE]-Menü
Wählen Sie [LISTE REGISTRIERTER SIGNALE]
aus dem Hauptmenü aus.
Beziehen Sie sich bezüglich der Bedienung des
Menübildschirms auf „Navigation durch das Menü“
( Seite 41).
Umbenennung der
registrierten Daten
1) Drücken Sie ▲▼◀▶ , um das Signal
für die Anzeige der Einzelheiten
auszuwählen.
2) Drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
■ Registrierter Signalstatus
z Der Name kann für jede Voreinstellung
eingestellt werden ( Seite 69).
z Speichernummer: A1 (1-2)
Nummer der
Voreinstellung
Wenn die Adressennummer (A1, A2, ...
H7, H8) registriert ist
Registrierung eines Signals
zur Liste
Nachdem ein neues Signal eingegeben wurde und
die <MENU>-Schaltfläche auf der Fernbedienung
oder dem Bedienungsfeld gedrückt wurde, ist die
Registrierung abgeschlossen und die [HAUPTMENÜ]Projektionsfläche wird angezeigt.
Einstellungen
Anmerkung
z Es können bis zu 96 Signale einschließlich der
Voreinstellungen für den Projektor registriert
werden.
z Es gibt 12 Seiten (acht Speicher von A bis L, mit
acht möglichen Speichern auf jeder Seite) für
Speichernummern und es wird zur niedrigsten
verfügbaren Nummer registriert. Wenn keine
Speichernummer verfügbar ist, wird das älteste
Signal überschrieben.
z Die Registrierungsnamen werden automatisch
durch die Eingangssignale und die
Speichernummern bestimmt.
z Wenn ein Menü angezeigt wird, werden die neuen
Signale während ihrer Eingabe registriert.
z Die [STATUS REGISTRIERTER SIGNALE]Projektionsfläche wird angezeigt.
z Der Name, die Speichernummer, der
Eingangsanschluss, die Frequenz,
das Synchronisationssignal usw. des
Eingangssignals werden angezeigt.
z Drücken Sie die <MENU>-Schaltfläche, um
zur [LISTE REGISTRIERTER SIGNALE]Projektionsfläche zurückzukehren.
3) Drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
z Die [UMBENENNEN]-Projektionsfläche wird
angezeigt.
4) Drücken Sie ▲▼◀▶ , um ein Zeichen
für die Eingabe auszuwählen und
drücken Sie die <ENTER>-Schaltfläche,
um das Zeichen einzugeben.
5) Drücken Sie nach der Änderung
des Namens ▲▼◀▶ , um [OK]
auszuwählen und drücken Sie die
<ENTER>-Schaltfläche.
z Die Registrierung ist abgeschlossen und
es wird zur [STATUS REGISTRIERTER
SIGNALE]-Projektionsfläche zurückgekehrt.
z Wenn Sie ▲▼◀▶ drücken, um [CANCEL]
auszuwählen und die <ENTER>-Schaltfläche
drücken, wird der geänderte Signalname nicht
registriert und der Signalname, der automatisch
registriert wurde, wird beibehalten.
Löschen von registrierten Daten
1) Drücken Sie ▲▼◀▶ , um das Signal
auszuwählen, das gelöscht werden
soll.
2) Drücken Sie die <DEFAULT>Schaltfläche.
z Die [REGI. SIGNAL LÖSCHEN]Projektionsfläche wird angezeigt.
z Drücken Sie zum Abbrechen des
Löschvorgangs die <MENU>-Schaltfläche,
um zur [LISTE REGISTRIERTER SIGNALE]Projektionsfläche zurückzukehren.
3) Drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
z Das ausgewählte Signal wird gelöscht.
68 - DEUTSCH
[LISTE REGISTRIERTER SIGNALE]-Menü
Verwalten der Voreinstellungs-Liste
Der Projektor hat eine Voreinstellungs-Funktion, die die
verschiedenen Bildanpassungsdaten registrieren kann, auch
wenn sie als dasselbe Signal der Frequenz oder des Formats
der Synchronisations-Signalquelle erkannt werden.
Verwenden Sie diese Funktion, wenn Sie die Bildqualität, wie
zum Beispiel der Wechsel des Seitenverhältnisses oder des
Weißabgleichs, mit der gleichen Synchronisations-Signalquelle
einstellen müssen. Die Voreinstellung enthält alle Daten, die
für jedes Signal eingestellt werden können, wie zum Beispiel
das Bildseitenverhältnis und die Daten, die in der [BILD]-Option
eingestellt wurden([KONTRAST], [HELLIGKEIT] usw.).
■ Registrieren der aktuellen
Einstellungen zur Liste
1) Wenn sich die Projektionsfläche im
Normalzustand befindet (wenn das Menü
nicht angezeigt wird), drücken Sie ◀▶ .
z Der Bestätigungsbildschirm für die
Voreinstellungsregistrierung wird angezeigt,
wenn die Voreinstellung nicht registriert ist.
Gehen Sie zu Schritt 3).
z Eine Liste von Voreinstellungen, die für das
derzeit eingegebene Signal registriert sind, wird
angezeigt.
z Mit der Wahl von [VOREINSTELLUNG] im
[PROJEKTOR EINSTELLUNGEN]-Menü
 [FUNKTIONSTASTEN MENÜ], kann
die <FUNCTION>-Schaltfläche statt ◀▶
verwendet werden.
3) Drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
z Es schaltet zum unter Schritt 2) ausgewählten
Signal um.
■ Löschen der
Voreinstellungsdaten
1) Drücken Sie ◀▶ , wenn sich der
Bildschirm im Normalzustand befindet
(wenn das Menü nicht angezeigt wird).
z Der Bildschirm [VOREINSTELLUNG-LISTE]
wird angezeigt.
2) Drücken Sie ▲▼◀▶ , um eine
Voreinstellungsnummer zum Löschen
auszuwählen, und drücken Sie die
<DEFAULT>-Schaltfläche.
z Der Bildschirm [REGI. SIGNAL LÖSCHEN]
wird angezeigt.
z Drücken Sie zum Abbrechen des
Löschvorgangs die <MENU>-Schaltfläche,
um zum Bildschirm [LISTE REGISTRIERTER
SIGNALE] zurückzukehren.
3) Drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
z Die ausgewählte Voreinstellung wird gelöscht.
Einstellungen
2) Drücken Sie ▲▼◀▶ , um die
Voreinstellungsnummer auszuwählen,
die unter [VOREINSTELLUNG-LISTE]
registriert werden soll.
3) Drücken Sie die <ENTER>-Schaltfläche.
z Die [UMBENENNEN]-Projektionsfläche wird
angezeigt.
4) Drücken Sie ▲▼◀▶ , um
[AUSFÜHREN] zu wählen, und drücken
Sie die <ENTER>-Schaltfläche.
z Befolgen Sie das Verfahren unter Schritt
4) und 5)„Umbenennung der registrierten
Daten“ ( Seite 68), um die registrierten Daten
umzubenennen.
■ Umschalten zur Voreinstellungs-Liste
1) Wenn sich die Projektionsfläche im
Normalzustand befindet (wenn das Menü
nicht angezeigt wird), drücken Sie ◀▶ .
z Eine Liste von Voreinstellungen, die für das derzeit
eingegebene Signal registriert sind, wird angezeigt.
2) Drücken Sie ▲▼◀▶ , um das
Signal auszuwählen, zu dem
unter [VOREINSTELLUNG-LISTE]
umgeschaltet werden soll.
DEUTSCH - 69
[SICHERHEIT]-Menü
[SICHERHEIT]-Menü
Wählen Sie [SICHERHEIT] aus dem Hauptmenü
aus und wählen Sie den Menüpunkt aus dem
Untermenü.
Beziehen Sie sich bezüglich der Bedienung
des Menübildschirms auf „Navigation durch
das Menü“ ( Seite 41).
z Wenn der Projektor zum ersten Mal verwendet
wird Anfängliches Passwort: Drücken Sie
▲▶▼◀▲▶▼◀ in der Reihenfolge und
drücken Sie die <ENTER>-Schaltfläche.
z Drücken Sie nach der Auswahl der Option zum
Einstellen auf ▲▼◀▶ .
z Ändern Sie regelmäßig das Passwort zu einem, das
schwer zu erraten ist.
z Das Sicherheitspasswort wird aktiviert, nachdem
[SICHERHEITS PASSWORT] auf [EIN] eingestellt
wird und der Strom ausgeschaltet wird (im StandbyModus).
[SICHERHEITS PASSWORT ÄNDERN]
Sie können das Sicherheitspasswort ändern.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [SICHERHEITS
PASSWORT ÄNDERN] auszuwählen.
2) Drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
z Die [SICHERHEITS PASSWORT ÄNDERN]Projektionsfläche wird angezeigt.
3) Drücken Sie ▲▼◀▶ , um das
Passwort einzustellen.
Achtung
z Führen Sie die Einstellungen nach der Anzeige der
[SICHERHEIT]-Projektionsfläche durch.
z Wenn die [SICHERHEIT]-Projektionsfläche angezeigt
wird, ist die Eingabe eines Passwortes erforderlich.
Geben Sie das festgelegte Passwort ein und fahren
Sie anschließend mit den Bedienungenfort.
z Wenn das Passwort zuvor geändert wurde, geben
Sie das geänderte Passwort ein und drücken Sie die
<ENTER>-Schaltfläche.
Anmerkung
z Das geänderte Passwort wird mit einer *
Markierung auf der Projektionsfläche angezeigt.
Einstellungen
[SICHERHEITS PASSWORT]
Die [SICHERHEITS PASSWORT]-Projektionsfläche
wird angezeigt, wenn der Strom eingeschaltet wird.
Wenn das eingegebene Passwort falsch ist, wird die
Bedienung auf die STANDBY < >-Schaltfläche,
die <SHUTTER>-Schaltfläche, und die <LENS>
(<FOCUS>, <ZOOM> und <SHIFT>) -Schaltflächen
beschränkt.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [SICHERHEITS
PASSWORT] auszuwählen.
2) Drücken Sie ◀▶ , um [SICHERHEITS
PASSWORT] umzuschalten.
z Die Einstellung wird bei jedem Druck auf die
Schaltfläche wie folgt geändert.
[OFF]
[OFF]
[ON]
[ON]
Deaktiviert die Sicherheitspasswort-Eingabe.
Aktiviert die Sicherheitspasswort-Eingabe.
Anmerkung
z Die [SICHERHEITS PASSWORT]-Einstellung ist zum
Zeitpunkt des Kaufes oder wenn alle Benutzerdaten
initialisiert wurden auf [OFF] eingestellt.
70 - DEUTSCH
z Es können bis zu acht
Schaltflächenbedienungen eingestellt werden.
4) Drücken Sie die <ENTER>-Schaltfläche.
5) Geben Sie das Passwort zur
Bestätigung erneut ein.
6) Drücken Sie die <ENTER>-Schaltfläche.
Anmerkung
z Das geänderte Passwort wird mit einer *
Markierung auf der Projektionsfläche angezeigt.
z Eine Fehlermeldung wird auf der Projektionsfläche
angezeigt, wenn das eingegebene Passwort falsch
ist. Geben Sie das richtige Passwort erneut ein.
[ANZEIGETEXT]
Sie können die Sicherheitsmeldungen (Text oder
Bilder) über das Projektionsbild übereinanderlegen.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [ANZEIGETEXT]
auszuwählen.
2) Drücken Sie ◀▶ , um [ANZEIGETEXT]
umzuschalten.
z Die Einstellung wird bei jedem Druck auf die
Schaltfläche wie folgt geändert.
[OFF]
[TEXT]
[STANDARD
LOGO]
[LOGO
BENUTZER]
[OFF]
[TEXT]
[LOGO
BENUTZER]
[STANDARD
LOGO]
Die Textanzeige ist deaktiviert.
Die Textanzeige ist aktiviert.
Das vom Benutzer registrierte Bild
wird projiziert.
Das Panasonic-Logo wird projiziert.
[SICHERHEIT]-Menü
[TEXTWECHSEL]
Sie können den angezeigten Text ändern, wenn
die Textanzeige mit der Wahl von [TEXT] unter
[ANZEIGETEXT] aktiviert ist.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [TEXTWECHSEL]
auszuwählen.
2) Drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
z Die [TEXTWECHSEL]-Projektionsfläche wird
angezeigt.
3) Drücken Sie ▲▼◀▶ , um den Text
auszuwählen und drücken Sie die
<ENTER>-Schaltfläche, um den Text
einzugeben.
z Es können bis zu 22 Zeichen eingegeben
werden.
4) Drücken Sie ▲▼◀▶ , um [OK]
auszuwählen und drücken Sie die
<ENTER>-Schaltfläche.
z Der Text wird geändert.
[MENU-SPERRE]
Sie können die Aktivierung/Deaktivierung der
Menübedienung mit der Anzeige des Menüs mit der
<MENU>-Schaltfläche einstellen.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [MENU-SPERRE]
auszuwählen.
2) Drücken Sie ◀▶ , um [MENU-SPERRE]
umzuschalten.
z Die Einstellung wird bei jedem Druck auf die
Schaltfläche wie folgt geändert.
[OFF]
[OFF]
[ON]
[ON]
Gibt die Sperre der Menübedienung
frei.
Sperrt die Menübedienung.
Anmerkung
z Die <MENU>-Schaltflächenbedienungen werden
deaktiviert, wenn ein falsches Passwort nach
der Einstellung von [MENU-SPERRE] auf [ON]
eingegeben wird.
z Die Passworteinstellung ist zum Zeitpunkt des
Kaufes oder wenn [ALLE BENUTZERDATEN]
initialisiert wurde auf [OFF] eingestellt.
z Der Entsperrstatus wird beibehalten, bis der
Projektor auf den Standby-Modus eingestellt wird.
[MENU-PASSWORT]
Sie können das MENU-PASSWORT ändern.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [MENUPASSWORT] auszuwählen.
2) Drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
z Die [MENU-PASSWORT]-Projektionsfläche
wird angezeigt.
3) Drücken Sie ▲▼◀▶ , um den Text
auszuwählen und drücken Sie die
<ENTER>-Schaltfläche, um den Text
einzugeben.
z Es können bis zu 16 Zeichen eingegeben
werden.
4) Drücken Sie ▲▼◀▶ , um [OK]
auszuwählen und drücken Sie die
<ENTER>-Schaltfläche.
z Wählen Sie [CANCEL], um abzubrechen.
Achtung
z Das anfängliche Passwort, wenn es zum ersten Mal
oder nach der Initialisierung aller Benutzerdaten
verwendet wird, lautet „AAAA“.
z Ändern Sie regelmäßig das Passwort zu einem,
das schwer zu erraten ist.
[BEDIENELEMENT EINSTELLUNG]
Sie können die Schaltflächenbedienung auf dem
Bedienungsfeld und der Fernbedienung aktivieren/deaktivieren.
1) Drücken Sie ▲▼ , um
[BEDIENELEMENT EINSTELLUNG]
auszuwählen.
2) Drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
z Die [BEDIENELEMENT EINSTELLUNG]Projektionsfläche wird angezeigt.
3) Drücken Sie ▲▼ , um [BEDIENFELD]
oder [FERNBEDIENUNG] auszuwählen.
4) Drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
z Die Projektionsfläche [BEDIENFELD] oder
[FERNBEDIENUNG] wird angezeigt.
DEUTSCH - 71
Einstellungen
Anmerkung
z Das Logo wird auf der gesamten Projektionsfläche
im normalen Projektionszustand angezeigt,
wenn [STANDARD LOGO] eingestellt ist. Da der
Menübildschirm angezeigt wird, ist das gesamte
Bild nicht sichtbar, auch wenn die Logo-Anzeige
durch Drücken der <MENU>-Schaltfläche
abgebrochen wird.
z Eine separate Software „Logo Transfer Software“
ist erforderlich, um Bilder für [LOGO BENUTZER]
zu erstellen und zu registrieren. Beziehen Sie sich
auf den Anwendungssoftware-Download auf der
Support-Seite der Webseite (http://panasonic.net/
avc/projector/software/).
[SICHERHEIT]-Menü
■ [BEDIENFELD]
z Sie können die Einschränkung der Steuerung
vom Bedienungsfeld aus einstellen.
[AKTIV]
[INAKTIV]
Aktiviert die
Schaltflächenbedienung vom
Hauptgerät aus.
Deaktiviert die
Schaltflächenbedienung vom
Hauptgerät aus.
■ [FERNBEDIENUNG]
z Sie können die Einschränkung der Steuerung
von der Fernbedienung aus einstellen.
[AKTIV]
[INAKTIV]
Aktiviert die
Schaltflächenbedienung von der
Fernbedienung aus.
Deaktiviert die
Schaltflächenbedienung von der
Fernbedienung aus.
5) Drücken Sie ▲▼ , um [AKTIV] oder
[INAKTIV] auszuwählen und drücken
Sie die <ENTER>-Schaltfläche.
6) Wenn die Bestätigungsmeldung
angezeigt wird, wählen Sie [AUSFÜHREN]
oder [ABBRECHEN] aus und drücken Sie
die <ENTER>-Schaltfläche.
Einstellungen
Anmerkung
z Wenn eine Schaltflächenbedienung am Gerät
durchgeführt wird, die auf [INAKTIV] eingestellt
ist, wird die [SICHERHEITS PASSWORT]Projektionsfläche angezeigt. Geben Sie das
Sicherheitspasswort ein.
z Die [SICHERHEITS PASSWORT]Projektionsfläche wird ausgeblendet, wenn die
<MENU>-Schaltfläche gedrückt wird oder wenn
etwa zehn Sekunden lang keine Bedienung
durchgeführt wird.
z Der Strom kann nicht ausgeschaltet werden (der
Standby-Modus kann nicht eingestellt werden),
wenn die Bedienungen von [BEDIENFELD] und
[FERNBEDIENUNG] auf [INAKTIV] eingestellt sind.
z Wenn die Einstellung abgeschlossen ist, wird der
Menübildschirm ausgeblendet. Drücken Sie für
eine kontinuierliche Bedienung auf die <MENU>Schaltfläche, um das Hauptmenü anzuzeigen.
72 - DEUTSCH
[NETZWERK]-Menü
Wählen Sie [NETZWERK] aus dem Hauptmenü
aus und wählen Sie die Option aus dem
Untermenü.
Beziehen Sie sich bezüglich der Bedienung
des Menübildschirms auf „Navigation durch
das Menü“ ( Seite 41).
z Drücken Sie nach der Auswahl der Option zum
Einstellen auf ▲▼◀▶ .
[NETZWERK]-Menü
Anmerkung
z Wenn Sie einen DHCP-Server verwenden,
bestätigen Sie, dass der DHCP-Server funktioniert.
z Wenden Sie sich bezüglich der IP-Adresse, der
Subnet-Maske und des Standardgateways an Ihren
Netzwerkadministrator.
[NETZWERKSTEUERUNG]
Sie können die Steuermethode des Netzwerks
einrichten.
1) Drücken Sie ▲▼ , um
[NETZWERKSTEUERUNG] auszuwählen.
2) Drücken Sie die <ENTER>-Schaltfläche.
Führen Sie die Werkseinstellung des Netzwerks
durch, bevor Sie die Netzwerkfunktionen verwenden.
1) Drücken Sie ▲▼ , um
[NETZWERKEINSTELLUNG] auszuwählen.
2) Drücken Sie die <ENTER>-Schaltfläche.
z Die [NETZWERKEINSTELLUNG]Projektionsfläche wird angezeigt.
3) Drücken Sie ▲▼ , um eine Option
auszuwählen und ändern Sie
die Einstellungen gemäß der
Bedienungsanweisungen des Menüs.
Ändern Sie die Einstellung,
[PROJEKTORwenn Sie einen DHCP-Server
NAME]
verwenden.
Stellen Sie dies auf [EIN] ein,
wenn Sie einen DHCP-Server
verwenden, um die IP-Adresse
[DHCP]
automatisch zu erlangen. Stellen
Sie auf [AUS] ein, wenn Sie keinen
DHCP-Server verwenden.
Geben Sie die IP-Adresse ein,
[IP ADRESSE] wenn Sie keinen DHCP-Server
verwenden.
Geben Sie die Subnet-Maske ein,
[SUBNETwenn Sie keinen DHCP-Server
MASKE]
verwenden.
Geben Sie die Standardgateway[STANDARDAdresse ein, wenn Sie keinen
GATEWAY]
DHCP-Server verwenden.
Speichern Sie die aktuellen
[SPEICHERN]
Netzwerkeinstellungen.
4) Drücken Sie ▲▼ , um [SPEICHERN]
auszuwählen und drücken Sie die
<ENTER>-Schaltfläche.
5) Wenn die Bestätigungsmeldung
angezeigt wird, wählen Sie [AUSFÜHREN]
oder [ABBRECHEN] aus und drücken Sie
die <ENTER>-Schaltfläche.
3) Drücken Sie ▲▼ , um eine Option
auszuwählen und drücken Sie ◀▶ , um
die Einstellung zu ändern.
[WEB
STEUERUNG]
[PJLink
STEUERUNG]
Stellen Sie auf [ON] ein, um mit
dem Webbrowser zu steuern.
Stellen Sie auf [ON] ein, um mit
dem PJLink-Protokoll zu steuern.
Stellen Sie auf [ON] ein, um mit
dem <SERIAL IN>/<SERIAL OUT>[NETZWERK- Anschluss-Steuerungsbefehlsformat zu
STEUERUNG] steuern ( Seite 99).
Beziehen Sie sich auf
„Steuerungsbefehle via LAN“ ( Seite 96).
[NETZWERK Stellen Sie die Port Nr. ein, die für die
PORT]
Netzwerksteuerung verwendet wird.
Speichern Sie die aktuellen
[SPEICHERN] NetzwerksteuerungsEinstellungen.
4) Drücken Sie ▲▼ , um [SPEICHERN]
auszuwählen und drücken Sie die
<ENTER>-Schaltfläche.
5) Wenn die Bestätigungsmeldung
angezeigt wird, wählen Sie [AUSFÜHREN]
oder [ABBRECHEN] aus und drücken Sie
die <ENTER>-Schaltfläche.
[NETZWERK STATUS]
Zeigt den Status des Netzwerks für das
Projektorgehäuse an.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [NETZWERK
STATUS] auszuwählen.
2) Drücken Sie die <ENTER>-Schaltfläche.
z Die [NETZWERK STATUS]-Projektionsfläche
wird angezeigt.
DEUTSCH - 73
Einstellungen
[NETZWERKEINSTELLUNG]
z Die [NETZWERKSTEUERUNG]Projektionsfläche wird angezeigt.
[NETZWERK]-Menü
Netzwerkverbindungen
Der Projektor besitzt eine Netzwerkfunktion und die folgenden Bedienungen sind vom Computer aus mit der
Webbrowsersteuerung möglich.
z Einstellung und Anpassung des Projektors
z Anzeige des Projektorstatus
z Übertragung einer E-Mail-Nachricht, wenn es ein Problem mit dem Projektor gibt
Anmerkung
z Ein Netzwerkkabel ist erforderlich, um die Netzwerkfunktion nutzen zu können.
Computer
Projektor
Netzwerkkabel (gerade)
Netzwerkkabel (gerade)
Hub
z Ein Webbrowser ist erforderlich, um diese Funktion nutzen zu können. Bestätigen Sie, dass der
Webbrowser vorab verwendet werden kann.
Kompatible Betriebssysteme: Windows XP/Windows Vista/Windows 7, Mac OS X v10.4/v10.5/v10.6
Kompatible Browser: Internet Explorer 6.0/7.0/8.0, Safari 2.0/3.0/4.0 (Mac OS)
z Die Kommunikation mit einem E-Mail-Server ist erforderlich, um die E-Mail-Funktion nutzen zu können.
Bestätigen Sie, dass die E-Mail vorab verwendet werden kann.
z Verwenden Sie ein Netzkabel, ein Patchkabel das mit der Kategorie 5 oder höher kompatibel ist.
z Verwenden Sie ein Netzkabel mit einer Länge von 100 m oder kürzer.
Einstellungen
■ Name und Funktion der Netzwerkfunktionsteile
(1) (2) (3)
(1) Lampe LAN 10/100 (gelb)
Leuchtet, wenn es an 100BASE-TX angeschlossen ist.
(2) <LAN>-Anschluss (10BASE-T/100BASE-TX)
Wird verwendet, um das Netzkabel hier anzuschließen.
Achtung
z Schließen Sie das LAN an die Hausanlage an.
74 - DEUTSCH
(3) Lampe LAN LINK/ACT (grün)
Leuchtet, wenn es an angeschlossen ist.
Blinkt, wenn es Daten übermittelt/empfängt.
[NETZWERK]-Menü
Zugang vom Webbrowser aus
1) Starten Sie den Webbrowser im Computer.
2) Geben Sie die IP-Adresse des Projektors in das URL-Eingabefeld des Webbrowsers
ein.
3) Geben Sie den Benutzernamen und das Passwort ein.
z Die werkseitige Standardeinstellung des Benutzernamens lautet user1 (Benutzerrechte)/admin1
(Administratorrechte) und das Passwort lautet panasonic (Kleinschreibung).
4) Klicken Sie auf [OK].
Einstellungen
z Die [Projector status]-Seite wird angezeigt.
Anmerkung
z Wenn Sie den Projektor über den Web-Browser steuern möchten, stellen Sie [WEB STEUERUNG] unter
[NETZWERKSTEUERUNG] auf [EIN] ein. ( Seite 73)
z Führen Sie die Einstellung oder die Steuerung nicht gleichzeitig mit dem Aufrufen von mehreren Webbrowsern
durch. Stellen Sie den Projektor nicht von mehreren Computern aus ein und steuern Sie ihn auch nicht über diese.
z Ändern Sie zunächst das Passwort. ( Seite 86)
z Mit Administratorrechten können Sie alle Funktionen nutzen. Mit Benutzerrechten können Sie nur [Projector
status] ( Seite 76) nutzen, und die Fehlerinformationsseite ( Seite 77), [Network status] ( Seite 78), [Basic
control] ( Seite 79), und [Change password] ( Seite 86) bestätigen.
z Der Zugang wird für einige Minuten gesperrt, wenn dreimal nacheinander ein falsches Passwort eingegeben
wird.
DEUTSCH - 75
[NETZWERK]-Menü
■ Beschreibung der Option
(1)
(2)
(3)
(4)
(5)
(1) Seitenwechsel-Registerkarte
Klicken Sie auf die Registerkarte, um zwischen den
Seiten umzuschalten.
(2) [Status]
Der Status des Projektors wird durch Anklicken
dieser Option angezeigt.
(3) [Projector control]
Die Seite [Projector control] wird durch Anklicken
dieser Option angezeigt.
(4) [Detailed set up]
Die [Detailed set up]-Seite wird durch Anklicken
dieser Option angezeigt.
(5) [Change password]
Die [Change password]-Seite wird durch Anklicken
dieser Option angezeigt.
■ [Projector status]-Seite
Klicken Sie auf [Status]  [Projector status].
Zeigt den Status des Projektors für die folgenden Optionen an.
(1)
(6)
(2)
(3)
(7)
(4)
(9)
(5)
(10)
(11)
(8)
(12)
(13)
(14)
(15)
Einstellungen
(16)
(17)
(1) [PROJECTOR TYPE]
Zeigt den Typ des Projektors an.
(2) [MAIN VERSION]
Zeigt die Firmwareversion des Projektors an.
(3) [POWER]
Zeigt den Energiestatus an.
(4) [SHUTTER]
Zeigt den Verschlussstatus an.
(5) [LAMP SELECT]
Zeigt die Einstellung [LAMPENWAHL] a ( Seite 62).
(6) [SERIAL NUMBER]
Zeigt die Seriennummer des Projektors an.
(7) [NETWORK VERSION]
Zeigt die Netzwerk-Firmwareversion an.
(8) [REMOTE2 STATUS]
Zeigt den Steuerstatus des <REMOTE 2 IN>Anschlusses an.
(9) [OSD]
Zeigt den Bildschirmanzeige-Status an.
(10) [LAMP POWER]
Zeigt die Einstellung [LAMPEN LEISTUNG] an
( Seite 63).
(11) [INPUT]
Zeigt den Status der Eingangsauswahl an.
(12) [INPUT AIR TEMPERATURE]
Zeigt den Status der Lufteinlass-Temperatur des
Projektors an.
(13) [OPTICS MODULE TEMPERATURE]
Zeigt den Status der Innentemperatur des
Projektors an.
(14) [AROUND LAMP TEMPERATURE]
Zeigt den Status der Temperatur um die Lampe
des Projektors an.
(15) [LAMP1]/[LAMP2]/[RUNTIME]
Zeigt den Status und die Verwendungsdauer der
Lampe an.
(16) [SELF TEST]
Zeigt die Informationen des Selbsttests an.
(17) [PROJECTOR RUNTIME]
Zeigt die Betriebszeiten des Projektors an.
76 - DEUTSCH
[NETZWERK]-Menü
■ Fehlerinformationsseite
Wenn [Error (Detail)] auf der [Projector status]-Projektionsfläche angezeigt wird, klicken Sie darauf, um die
Fehlereinzelheiten anzuzeigen.
z Der Projektor geht eventuell in den Standby-Status über, um den Projektor abhängig von den
Fehlerinhalten zu schützen.
[OK]: Normalbetrieb
[FAILED]: Auftreten von Problemen
zBeschreibung von Problemfällen [FAILED]:
[MAIN CPU BUS]
[FAN]
[INTAKE AIR TEMPERATURE]
[OPTICS MODULE TEMPERATURE]
[AROUND LAMP TEMPERATURE]
[LAMP1 REMAIN TIME]
[LAMP2 REMAIN TIME]
[LAMP1 STATUS]
[LAMP2 STATUS]
[SHUTTER]
[INTAKE AIR TEMP.SENSOR]
[OPTICS MODULE TEMP.SENSOR]
[AROUND LAMP TEMP. SENSOR]
[BATTERY]
[AIRFLOW SENSOR]
[COLOR WHEEL]
[COVER OPEN]
[FILTER UNIT]
[AIR FILTER]
Beschreibung
Es gibt ein Problem mit den Mikrocomputerschaltkreisen. Wenden Sie sich an
Ihren Händler.
Es gibt ein Problem mit dem Lüfter oder dem Lüfterantriebsschaltkreis. Wenden
Sie sich an Ihren Händler.
Die Lufteinlass-Temperatur ist zu hoch. Er wird u.U. in einer Betriebsumgebung
mit hohen Temperaturen verwendet, wie nahe einer Heizung.
Die Temperatur im Inneren des Projektors ist hoch. Er wird u.U. in einer
Betriebsumgebung mit hohen Temperaturen verwendet, wie nahe einer Heizung.
Die Temperatur um die Lampe herum ist hoch. Die Luftaustrittsöffnung ist
eventuell blockiert.
Die Verwendungsdauer der Lampe hat die festgelegte Zeit überschritten. Es ist
an der Zeit, die Lampe auszutauschen.
Die Lampe hat sich nicht eingeschaltet. Warten Sie etwas ab, bis sich die
leuchtende Lampe abgekühlt hat und schalten Sie anschließend den Strom ein.
Es gibt ein Problem mit der Verschlussschaltung. Wenden Sie sich an Ihren
Händler.
Es gibt ein Problem mit dem Sensor, der für die Erkennung der
Einlasslufttemperatur verwendet wird. Wenden Sie sich an Ihren Händler.
Es gibt ein Problem mit dem Sensor, der für die Erkennung der Temperatur im
Inneren des Projektors verwendet wird. Wenden Sie sich an Ihren Händler.
Es gibt ein Problem mit dem Sensor, der für die Erkennung der
Auslasslufttemperatur verwendet wird. Wenden Sie sich an Ihren Händler.
Ein Batteriewechsel ist erforderlich. Wenden Sie sich an Ihren Händler.
Es gibt ein Problem mit dem Luftmengensensor. Wenden Sie sich an Ihren
Händler.
Es gibt ein Problem mit dem Farbrad oder dem Antriebsschaltkreis des Farbrads.
Wenden Sie sich an Ihren Händler.
Die Anbringung der Lampenabdeckung ist unvollständig. Überprüfen Sie die
Lampenabdeckung. ( Seite 92)
Die Luftfiltereinheit ist nicht angebracht. Überprüfen Sie die Luftfiltereinheit.
( Seite 90)
Stellen Sie den <MAIN POWER>-Schalter ( Seite 35) auf <OFF> und reinigen
Sie den Luftfilter ( Seite 89).
DEUTSCH - 77
Einstellungen
Parameter
[NETZWERK]-Menü
■ [Network status]-Seite
Klicken Sie auf [Status]  [Network status].
Der aktuelle Status der Netzwerkeinstellung wird angezeigt.
■ [Access error log]-Seite
Klicken Sie auf [Status]  [Access error log].
Das Fehlerprotokoll auf dem WEB-Server, wie zum Beispiel Zugang zu Seiten, die nicht existieren oder
Zugang mit unerlaubten Benutzernamen oder Passwörtern, wird angezeigt.
Einstellungen
■ [Access log]-Seite
Klicken Sie auf [Status]  [Access log].
Das Protokoll, wie zum Beispiel Benutzername, der auf die WEB-Steuerungsseite zugegriffen hat,
zugegriffene IP-Adressen, zugegriffener Zeitpunkt, wird angezeigt.
Anmerkung
z [Access error log]/[Access log] zeigt die jüngsten tausend Zugriffe/Anfragen an. Wenn viele Zugriffe/Anfrage zu
einer Zeit gemacht wurden, können einige davon in den Informationen nicht gefunden werden.
z Bestätigen Sie regelmäßig [Access error log]/[Access log].
78 - DEUTSCH
[NETZWERK]-Menü
■ [Basic control]-Seite
Klicken Sie auf [Projector control]  [Basic control].
(1)
(2)
(3)
(4)
(5)
(6)
(1) [POWER] ([ON]/[STANDBY])
Wechselt zwischen Ein/Ausschalten.
(2) [SHUTTER] ([ON]/[OFF])
Wechselt zwischen der Verwendung oder NichtVerwendung der Shutter-Funktion.
(3) [OSD] ([ON]/[OFF])
Wechselt zwischen eingeschalteter (Anzeige)/
ausgeschalteter (keine Anzeige) Bildschirmanzeige.
(4) [SYSTEM] ([SELECTOR])
Wechselt die Systemmethode.
(5) Bildschirmanzeige des Projektors
Hier werden die gleichen Inhalte wie bei der
Bildschirmanzeige des Projektors angezeigt.
Die Bestätigung und die Änderung der
Einstellungsinhalte des Menüs können durchgeführt
werden. Dies wird angezeigt, auch wenn die
Funktion der Bildschirmanzeige ausgeschaltet ist
(keine Anzeige).
(6) [INPUT SELECT] ([RGB1]/[RGB2]/[DVI-D]/
[VIDEO]/[S-VIDEO])
Wechselt das Eingangssignal.
■ [Detail control]-Seite
(1)
(2)
(3)
(4)
(5)
(6)
(7)
(1) Steuerung des Projektors
Der Projektor wird durch Drücken der Schaltflächen
als die Schaltflächen auf der Fernbedienung
gesteuert. Die Bildschirmanzeige des Projektors
rechts auf der Steuerungsseite wird nach der
Steuerung aktualisiert.
(2) [LENS]
Stellen Sie das Projektionsobjektiv ein.
(3) [TEST PATTERN]
Zeigt das Testbild an.
(4) [GET OSD]
Aktualisiert die Bildschirmanzeige des Projektors
rechts auf der Steuerungsseite.
(5) [SUB MEMORY]
Schalten Sie die Voreinstellung um.
(6) [SYSTEM DAYLIGHT VIEW]
Schaltet die Systemeinstellungen für die
Tageslichtansicht um.
(7) [FREEZE]
Schaltet das projizierte Bild zeitweise zum
Standbild um.
(8) [SIDE BY SIDE] (nur PT-DW730E)
Zwei verschiedene Eingangssignale können
gleichzeitig angezeigt werden.
(8)
DEUTSCH - 79
Einstellungen
Klicken Sie auf [Projector control]  [Detail control].
[NETZWERK]-Menü
■ [Network config]-Seite
Klicken Sie auf [Detailed set up]  [Network config].
z Die [CAUTION!]-Projektionsfläche wird durch Anklicken von [Network config] angezeigt.
z Die aktuellen Einstellungen werden durch Drücken der [Next]-Schaltfläche angezeigt.
z Der folgende Einstellungsänderungs-Bildschirm wird durch Drücken der [Change]-Schaltfläche angezeigt.
(1)
(2)
(3)
(4)
(5)
(6)
(7)
(8)
(1) [PROJECTOR NAME]
Geben Sie den Namen des Projektors ein. Geben
Sie außerdem den Hostnamen ein, falls dieser bei
der Verwendung des DHCP-Servers benötigt wird.
(2) [DHCP ON]/[DHCP OFF]
Stellen Sie auf [DHCP ON] ein, um die DHCPKundenfunktion zu aktivieren.
(3) [IP ADDRESS]
Geben Sie die IP-Adresse ein, wenn Sie keinen
DHCP-Server verwenden.
(4) [SUBNETMASK]
Geben Sie die Subnet-Maske ein, wenn Sie keinen
DHCP-Server verwenden.
(5) [DEFAULT GATEWAY]
Geben Sie die Gateway-Adresse ein, wenn Sie
keinen DHCP-Server verwenden.
(6) [DNS1]
Erlaubte Zeichen für die Eingabe der DNS 1
Serveradresse (primär):
Nummern (0 - 9) und Punkt (.)
(Beispiel: 192.168.0.253)
(7) [DNS2]
Erlaubte Zeichen für die Eingabe der DNS 2
Serveradresse (sekundär):
Nummern (0 - 9) und Punkt (.)
(Beispiel: 192.168.0.254)
(8) [Back]/[Next]
Drücken Sie [Next], um den Bestätigungsbildschirm
für die Einstellung anzuzeigen. Drücken Sie [Submit],
um die Einstellungen zu aktualisieren.
■ [Adjust clock]-Seite
Klicken Sie auf [Detailed set up]  [Adjust clock].
Einstellungen
(1)
(2)
(3)
(1) [Time zone]
Wählt die Zeitzone aus.
(Japan ist GMT +09:00)
(2) [Set time zone]
Aktualisiert die Einstellung der Zeitzone.
(3) [Date]
Geben Sie das zu ändernde Datum ein.
(4) [Time]
Geben Sie die zu ändernde Uhrzeit ein.
(5) [Set date and time]
Aktualisiert die Einstellungen des Datums und der
Uhrzeit.
(4)
(5)
Anmerkung
z Die Batterie im Inneren des Projektors muss ausgetauscht werden, wenn die Uhrzeit direkt nach der Korrektur
der Uhrzeit nicht mehr übereinstimmt. Wenden Sie sich bitte an Ihren Händler.
80 - DEUTSCH
[NETZWERK]-Menü
■ [Ping test]-Seite
Sie können überprüfen, ob das Netzwerk mit dem E-Mail-Server, dem POP-Server, dem DNS-Server usw.
verbunden ist.
Klicken Sie auf [Detailed set up]  [Ping test].
(1)
(1) [Input IP address]
Geben Sie die IP-Adresse des Servers ein, der
getestet werden soll.
(2) [Submit]
Führt den Verbindungstest aus.
(2)
(3)
(3) Anzeigebeispiel für eine erfolgreiche
Verbindung
(4) Anzeigebeispiel für eine fehlgeschlagene
Verbindung
Einstellungen
(4)
DEUTSCH - 81
[NETZWERK]-Menü
■ [E-mail set up]-Seite
Eine E-Mail-Nachricht kann vorab zur E-Mail-Adresseinrichtung (bis zu zwei Adressen) geschickt werden,
wenn ein Problem aufgetreten ist oder die Verwendungsdauer der Lampe den festgelegten Wert erreicht hat.
Klicken Sie auf [Detailed set up]  [E-mail set up].
(1)
(2)
(3)
(4)
(5)
(6)
(7)
Einstellungen
(8)
82 - DEUTSCH
(1) [ENABLE]
Wählen Sie [ENABLE], wenn Sie die E-MailFunktion verwenden.
(2) [SMTP SERVER NAME]
Geben Sie die IP-Adresse oder den Servernamen
des E-Mail-Servers (SMTP) ein. Für die Eingabe
des Servernamens ist die Einrichtung des DNSServers erforderlich.
(3) [MAIL FROM]
Geben Sie die E-Mail-Adresse des Projektors ein.
(Bis zu 63 Zeichen in einem Byte)
(4) [MEMO]
Sie können Informationen wie den Standort des
Projektors eingeben, der den Absender der E-Mail
benachrichtigt. (Bis zu 63 Zeichen in einem Byte)
(5) [MINIMUM TIME]
Ändern Sie die Mindestintervalle für die TemperaturWarnnachricht. Der Standardwert beträgt 60
Minuten. In diesem Fall wird eine weitere E-Mail
nicht für weitere 60 Minuten verschickt, nachdem
eine Temperatur-Warnnachricht verschickt wurde,
auch wenn die Warntemperatur erreicht wird.
(6) [INTAKE AIR TEMPERATURE]
Ändern Sie die Temperatureinstellung für die TemperaturWarnnachricht. Eine Temperatur-Warnnachricht wird
verschickt, wenn die Temperatur diesen Wert übersteigt.
(7) [E-MAIL ADDRESS 1]
Geben Sie die E-Mail-Adresse ein, an die gesendet
werden soll.
(8) Einstellungen der Bedingungen, bei denen eine
E-Mail verschickt werden soll
Wählen Sie die Bedingungen aus, bei denen eine
E-Mail verschickt werden soll.
[MAIL CONTENTS]:
Wählen Sie entweder [NORMAL] oder [SIMPLE].
[ERROR]:
Eine E-Mail-Nachricht wird verschickt, wenn ein
Fehler im Selbsttest aufgetreten ist.
[LAMP1 RUNTIME]:
Eine E-Mail-Nachricht wird verschickt, wenn die
restliche Zeit der Lampe für die Lampe 1 den im
rechten Feld eingestellten Wert erreicht hat.
[LAMP2 RUNTIME]:
Eine E-Mail-Nachricht wird verschickt, wenn die
restliche Zeit der Lampe für die Lampe 2 den im
rechten Feld eingestellten Wert erreicht hat.
[INTAKE AIR TEMPERATURE]:
Eine E-Mail-Nachricht wird verschickt, wenn
die Lufteinlasstemperatur den im oberen Feld
eingestellten Wert erreicht hat.
[PERIODIC REPORT]:
Setzen Sie hier ein Häkchen, wenn die E-Mail
regelmäßig verschickt werden soll.
Sie wird an den Tagen und zur der Uhrzeit
verschickt, bei denen ein Häkchen gesetzt
wurde.
[NETZWERK]-Menü
■ [E-mail set up]-Seite (Fortsetzung)
(2)
(3)
Einstellungen
(1)
(1) [E-MAIL ADDRESS 2]
Geben Sie die E-Mail-Adresse ein, an die verschickt
werden soll, wenn zwei E-Mail-Adressen verwendet
werden sollen.
Lassen Sie es leer, wenn keine zwei E-MailAdressen verwendet werden sollen.
(2) Einstellungen der Bedingungen, bei denen eine
E-Mail verschickt werden soll
Wählen Sie die Bedingungen aus, die per E-Mail an
die zweite E-Mail-Adresse verschickt werden sollen.
[MAIL CONTENTS]:
Wählen Sie entweder [NORMAL] oder [SIMPLE].
[ERROR]:
Eine E-Mail-Nachricht wird verschickt, wenn ein
Fehler im Selbsttest aufgetreten ist.
[LAMP1 RUNTIME]:
Eine E-Mail-Nachricht wird verschickt, wenn die
restliche Zeit der Lampe für die Lampe 1 den im
rechten Feld eingestellten Wert erreicht hat.
[LAMP2 RUNTIME]:
Eine E-Mail-Nachricht wird verschickt, wenn die
restliche Zeit der Lampe für die Lampe 2 den im
rechten Feld eingestellten Wert erreicht hat.
[INTAKE AIR TEMPERATURE]:
Eine E-Mail-Nachricht wird verschickt, wenn
die Lufteinlasstemperatur den im oberen Feld
eingestellten Wert erreicht hat.
[PERIODIC REPORT]:
Setzen Sie hier ein Häkchen, wenn die E-Mail
regelmäßig an die zweite E-Mail-Adresse
verschickt werden soll. Sie wird an den Tagen
und zur der Uhrzeit verschickt, bei denen ein
Häkchen gesetzt wurde.
(3) [Submit]
Aktualisieren Sie die Einstellungen.
DEUTSCH - 83
[NETZWERK]-Menü
■ [Authentication set up]-Seite
Sie können die Authentifizierungsoptionen einstellen, wenn eine POP-Authentifizierung oder SMTPAuthentifizierung benötigt wird, um eine E-Mail-Nachricht zu verschicken.
Klicken Sie auf [Detailed set up]  [Authentication set up].
(1)
(2)
(3)
(4)
(5)
(6)
(7)
(8)
Einstellungen
84 - DEUTSCH
(1) [Auth]
Wählen Sie die Authentifizierungsmethode, die von
Ihrem Internetanbieter festgelegt wurde.
(2) [SMTP Auth]
Stellen Sie ein, wenn SMTP-Authentifizierung
ausgewählt ist.
(3) [Pop Server name]
Geben Sie den POP-Servernamen ein.
Erlaubte Zeichen:
Alphanumerische (A - Z, a - z, 0 - 9)
Minuszeichen (-) und Punkt (.)
(4) [User name]
Geben Sie den Benutzernamen für den POP-Server
oder den SMTP-Server ein.
(5) [Password]
Geben Sie das Passwort für den POP-Server oder den
SMTP-Server ein.
(6) [SMTP server port]
Geben Sie die Port Nr. für den SMTP-Server ein.
(Normalerweise 25)
(7) [POP server port]
Geben Sie die Port Nr. für den POP-Server ein.
(Normalerweise 110)
(8) [Submit]
Aktualisieren Sie die Einstellungen.
[NETZWERK]-Menü
■ Inhalte der verschickten Mail
zBeispiel der verschickten E-Mail, wenn E-Mail eingestellt ist
Die folgende E-Mail wird verschickt, wenn die E-Mail-Einstellungen eingerichtet wurden.
zBeispiel einer E-Mail, die bei einem Fehler verschickt wird
Einstellungen
Die folgende E-Mail wird verschickt, wenn ein Fehler aufgetreten ist.
DEUTSCH - 85
[NETZWERK]-Menü
■ [Change password]-Seite
Klicken Sie auf [Change password].
(1)
(2)
(3)
(1) [Administrator]
Wählen Sie dies, wenn Sie die [Administrator]-Einstellung ändern.
(2) [User]
Wählen Sie dies für die [User]-Einstellung.
(3) [Next]
Zeigt den Bildschirm für die Änderung der Passworteinstellung
an.
[Administrator]-Konto
(1)
(2)
(3)
(4)
(5)
(6)
(7)
(1) [Account]
Zeigt das zu ändernde Konto an.
(2) [Current setting] [User name]
Geben Sie den Benutzernamen vor der Änderung ein.
(3) [Current setting] [Password]
Geben Sie das aktuelle Passwort ein.
(4) [New setting] [User name]
Geben Sie den gewünschten neuen Benutzernamen ein.
(5) [New setting] [Password]
Geben Sie das gewünschte neue Passwort ein.
(6) [New setting] [Password (Retype)]
Geben Sie das gewünschte neue Passwort erneut ein.
(7) [OK]
Bestimmt die Änderung des Passworts.
z [User]-Konto
(1)
(2)
(3)
Einstellungen
(4)
(5)
(1) [Account]
Zeigt das zu ändernde Konto an.
(2) [New setting] [User name]
Geben Sie den gewünschten neuen Benutzernamen ein.
(3) [New setting] [Password]
Geben Sie das gewünschte neue Passwort ein.
(4) [New setting] [Password (Retype)]
Geben Sie das gewünschte neue Passwort erneut ein.
(5) [OK]
Bestimmt die Änderung des Passworts.
z [Change password] (beim Zugriff mit Benutzerrechten)
Nur die Änderung des Passworts wird unter den Benutzerrechten aktiviert.
(1)
(2)
(3)
(4)
(1) [Old Password]
Geben Sie das aktuelle Passwort ein.
(2) [New Password]
Geben Sie das gewünschte neue Passwort ein.
(3) [Retype]
Geben Sie das gewünschte neue Passwort erneut ein.
(4) [OK]
Bestimmt die Änderung des Passworts.
Anmerkung
z Um das Konto des Administrators zu ändern, muss [User name] und [Password] unter [Current setting]
eingegeben werden.
86 - DEUTSCH
LAMPEN/TEMPERATUR/FILTER-Anzeigen
LAMPEN/TEMPERATUR/FILTER-Anzeigen
Beheben der angezeigten Probleme
Sollte ein Problem im Inneren des Projektors auftreten, werden Sie von den Anzeigen für die Lampe
<LAMP1>/<LAMP2>, der Temperaturanzeige <TEMP> und der Filteranzeige <FILTER> benachrichtigt.
Beheben Sie die angezeigten Probleme wie folgt.
Achtung
z Bevor Sie eine Hilfsmaßnahme vornehmen, befolgen Sie das Verfahren zur Stromabschaltung wie unter
„Ausschalten des Projektors“ ( Seite 35) angezeigt.
z Überprüfen Sie den Energiestatus mit der Betriebsanzeige <STANDBY (RED)/ON (GREEN)> ( Seite 33).
Anzeige für Lampe <LAMP1>
Betriebsanzeige <STANDBY
Anzeige für Lampe <LAMP2>
(RED)/ON (GREEN)>
Temperaturanzeige <TEMP>
Filteranzeige <FILTER>
■ Anzeige für Lampe <LAMP1>/<LAMP2>
Status
Leuchtet rot
Zeigt den Zeitpunkt für
den Lampenaustausch
an.
Blinkt rot (einmal)
Die Lampe ist nicht
installiert.
Blinkt rot (3 Mal)
Es wurde ein Problem in der Lampe oder der
Stromversorgung der Lampe entdeckt.
z Wird [ERSATZ
z Ist die Lampe
installiert?
LAMPE] angezeigt,
wenn Sie den
Zu
Strom eingeschaltet
überprüfende
haben?
Punkte
z Haben Sie den
Strom unmittelbar
nach der
Abschaltung wieder
eingeschaltet?
z Diese Anzeige
z Installieren Sie die
leuchtet auf, wenn die
Lampe.
z Wenn die Anzeige
Lampenbetriebszeit
1 800 Stunden
weiterhin rot
erreicht hat
aufblinkt, obwohl
Hilfsmaßnahme
(wenn [LAMPEN
eine Lampe
LEISTUNG] auf
installiert wurde,
[HOCH] eingestellt
wenden Sie sich an
ist).
Ihren Händler.
z Wechseln Sie die
Lampe aus.
z Warten Sie, bis
z Stellen Sie den
sich die Lampe
<MAIN POWER>abgekühlt hat, bevor
Schalter auf <OFF>
Sie den Strom
( Seite 33) und
wieder einschalten.
wenden Sie sich an
Ihren Händler.
z Es sind einige Fehler
im Lampenschaltkreis
aufgetreten.
Überprüfen Sie auf
Schwankungen (oder
Abnahme) in der
Quellenspannung hin.
Anmerkung
z Wenn die Anzeigen für die Lampe <LAMP1>/<LAMP2> immer noch leuchten oder blinken, nachdem die
vorhergehenden Maßnahmen durchgeführt wurden, lassen Sie Ihr Gerät von Ihrem Händler reparieren.
DEUTSCH - 87
Wartung
Lampenanzeige
LAMPEN/TEMPERATUR/FILTER-Anzeigen
■ Temperaturanzeige <TEMP>
Lampenanzeige
Status
Zu
überprüfende
Punkte
Leuchtet rot
Aufwärm-Status
Blinkt rot (einmal)
Blinkt rot (3 Mal)
Die Innentemperatur
Die Innentemperatur ist Der Kühllüfter wurde
ist hoch. (WARNUNG) hoch. (Standby-Zustand) gestoppt.
z Haben Sie den Strom z Ist die Lüftungsöffnung (Einlass/Auslass)
eingeschaltet, als die
blockiert?
Umgebungstemperatur z Ist die Raumtemperatur zu hoch?
z Leuchtet die Filteranzeige <FILTER>?
niedriger als ca. 0°C
(32°F) war?
―
z Warten Sie etwa fünf z Entfernen Sie alle Gegenstände, die die
z Stellen Sie den
Minuten im aktuellen
Lüftungsöffnung (Einlass/Auslass) blockieren.
<MAIN POWER>z Bringen Sie den Projektor an einen Ort mit
Status.
Schalter auf <OFF>
z Installieren Sie
einer Temperatur von 0°C (32°F) - 45°C
( Seite 35) und
Hilfsmaßnahme
das Gerät an
(113°F) *1 und einer Luftfeuchtigkeit von 20%
wenden Sie sich an
einem Ort mit einer
bis 80% (keine Kondensation).
Ihren Händler.
Umgebungstemperatur
von 0°C (32°F) - 45°C
(113°F)*1.
*1: Wenn Sie den Projektor in Höhenlagen von 1 400 m (4 593 Fuß) - 2 700 m (8 858 Fuß) über dem Meeresspiegel verwenden, ist
die Temperatur 5°C (41°F) niedriger als dieser Höchstwert.
Anmerkung
z Wenn die Temperaturanzeige <TEMP> immer noch leuchtet oder blinkt, nachdem die vorhergehenden Maßnahmen
durchgeführt wurden, lassen Sie Ihr Gerät von Ihrem Händler reparieren.
z Wenn der Projektor mit den folgenden zwei Einstellungen verwendet wird, wenn die Umgebungstemperatur 40°C (104°F) (35°C (95°F)
unter [HÖHENLAGE MODUS]) oder mehr erreicht, verringert sich die Lichtausgabe eventuell um 20%, um den Projektor zu schützen.
– [LAMPENWAHL] ist im Menü auf [DOPPEL] eingestellt
– [LAMPEN LEISTUNG] ist im Menü auf [HOCH] eingestellt
■ Filteranzeige <FILTER>
Lampenanzeige
Status
Zu überprüfende
Punkte
Leuchtet rot
Blinkt rot
Der Filter ist verstopft.
Die Luftfiltereinheit
Die Umgebungstemperatur oder die interne Temperatur sind extrem hoch. ist nicht angebracht.
Wartung
z Ist die
Luftfiltereinheit
schmutzig?
z Ist die Lüftungsöffnung z Ist [HÖHENLAGE
(Einlass/Auslass)
MODUS] richtig
blockiert?
eingestellt?
z Reinigen Sie die
Luftfiltereinheit.
( Seite 89)
z Entfernen Sie alle
Gegenstände,
die die
Lüftungsöffnung
(Einlass/Auslass)
blockieren.
Hilfsmaßnahme
z Ist die
Luftfiltereinheit
angebracht?
z Wenn Sie den Projektor in z Bringen Sie die
Höhenlagen von 1 400 m
Luftfiltereinheit
(4 593 Fuß) - 2 700 m
an.
(8 858 Fuß) über dem
Meeresspiegel verwenden,
stellen Sie [HÖHENLAGE
MODUS] ( Seite 61) auf
[ON] ein.
z Verwenden Sie den Projektor
nicht in Höhenlagen von
2 700 m (8 858 Fuß) oder
einem höheren Meerspiegel.
Anmerkung
z Wenn die Filteranzeige <FILTER> immer noch leuchtet oder blinkt, nachdem die vorhergehenden Maßnahmen
durchgeführt wurden, lassen Sie Ihr Gerät von Ihrem Händler reparieren.
z Wenn die Luftfiltereinheit nicht angebracht ist, wenn der Strom eingeschaltet wird, blinkt die Filteranzeige
<FILTER> rot und der Strom schaltet sich nach zehn Minuten ab.
z Wenn der Filter verstopft ist, leuchtet eventuell nur eine Lampe, auch wenn [LAMPENWAHL] auf [DOPPEL]
eingestellt ist. Reinigen Sie die Luftfiltereinheit oder tauschen Sie sie gegen eine neue aus.
88 - DEUTSCH
Wartung/Austausch
Wartung/Austausch
Vor der(m) Wartung/Austausch der Einheit
z Achten Sie darauf, dass der Strom vor der Wartung oder dem Austausch der Einheit ausgeschaltet wird.( Seiten 32, 35)
z Befolgen Sie beim Stromabschalten die folgenden Verfahren unter „Ausschalten des Projektors“ ( Seite 35).
Wartung
■ Außengehäuse
Wischen Sie Schmutz und Staub mit einem weichen, trockenen Tuch ab.
z Wenn der Schmutz hartnäckig ist, tränken Sie das Tuch in Wasser und wringen Sie es gründlich aus, bevor
Sie das Gerät abwischen. Trocknen Sie den Projektor mit einem trockenen Tuch ab.
z Verwenden Sie kein Benzin, Verdünnungsmittel oder Reinigungsalkohol oder andere Lösungsmittel oder
Haushaltsreiniger. Sonst könnte das Außengehäuse abgenutzt werden.
z Wenn Sie chemisch behandelte Staubtücher verwenden, befolgen Sie die Anweisungen.
■ Vorderseite des Objektivs
Wischen Sie den Schmutz und den Staub von der Vorderseite des Objektivs mit einem weichen, sauberen Tuch ab.
z Verwenden Sie kein flauschiges, staubiges oder in Öl/Wasser getränktes Tuch.
z Seien Sie vorsichtig, wenn Sie das Objektiv abwischen, da es zerbrechlich ist.
Achtung
z Stöße oder übermäßiger Kraftaufwand beim Abwischen kann die Oberfläche zerkratzen. Bitte mit Vorsicht handhaben.
■ Luftfiltereinheit
Führen Sie in den folgenden Fällen eine Wartung der Luftfiltereinheit durch.
z Der Luftfilter ist mit Staub verstopft, so dass die Meldung für den Filteraustausch auf der Projektionsfläche
angezeigt wird und die Filteranzeige <FILTER> rot leuchtet.
1) Nehmen Sie die Luftfilterabdeckung ab.
z Verwenden Sie einen Kreuzschlitzschraubendreher,
um die Schraube für die Luftfilterabdeckung (eine
Schraube) gegen den Uhrzeigersinn zu drehen,
bis sie sich löst, und nehmen Sie anschließend die
Luftfilterabdeckung ab.
Luftfilterabdeckung
Schraube für die Luftfilterabdeckung
3) Reinigen und trocknen Sie die
Luftfiltereinheit.
z Reinigen Sie die Luftfiltereinheit
(a) Tauchen Sie die Luftfiltereinheit in kaltes oder warmes
Wasser und spülen Sie sie anschließend leicht aus.
• Verwenden Sie keine Reinigungswerkzeuge
wie zum Beispiel Bürsten.
• Halten Sie beim Ausspülen den Rahmen
der Luftfiltereinheit fest, ohne dabei großen
Druck auf die Filtereinheit auszuüben.
(b) Spülen Sie die Einheit zweimal oder dreimal aus.
Benutzen Sie dafür jedes Mal frisches Wasser.
• Unzureichendes Ausspülen kann zu
Geruchsbildung führen.
Wartung
2) Ziehen Sie die Luftfiltereinheit heraus.
z Halten Sie die Laschen an der Luftfiltereinheit
fest und ziehen sie die Luftfiltereinheit aus dem
Projektor heraus.
Luftfiltereinheit
Laschen
72
z Trocknen der Luftfiltereinheit
• Lassen Sie die Einheit natürlich und an
einem gut belüfteten Ort trocknen, wo kaum
Staub ist und die Einheit vor direktem
Sonnenlicht geschützt ist.
• Trocken Sie die Einheit
nicht mit
Trockengeräten
wie Trocknern.
DEUTSCH - 89
Wartung/Austausch
4) Bringen Sie die Luftfiltereinheit am Projektor an.
z Die Luftfiltereinheit hat vertikale Abgrenzungen.
(Überprüfen Sie die Pfeilrichtung .)
z Führen Sie Schritt 2) in umgekehrter Reihenfolge aus.
ヶヱ
5) Bringen Sie die Luftfilterabdeckung am
Projektor an und verwenden Sie einen
Kreuzschlitzschraubendreher, um die Schraube
der Luftfilterabdeckung festzuziehen.
z Führen Sie Schritt 1) in umgekehrter Reihenfolge aus.
Achtung
z Trocknen Sie die Luftfiltereinheit nach dem Waschen
gründlich, bevor Sie sie wieder an den Projektor
anbringen. Wird eine nasse Einheit angebracht, kommt
es zu einem Stromschlag oder einer Fehlfunktion.
z Nehmen Sie die Luftfiltereinheit nicht auseinander.
Anmerkung
z Achten Sie darauf, dass der Luftfilter ordnungsgemäß
angebracht ist, bevor Sie den Projektor verwenden. Wenn
sie nicht ordnungsgemäß installiert wird, saugt der Projektor
Schmutz und Staub an, was eine Fehlfunktion verursacht, was
dazu führt, dass der Strom nach zehn Minuten ausgeschaltet
wird. (Die Zeit die bleibt, bis der Strom abgeschaltet wird, wird
in Intervallen von einer Minute angezeigt.)
z Tauschen Sie die Luftfiltereinheit mit einer ErsatzFiltereinheit (ET-EMF300) aus, wenn sie beschädigt ist oder
wenn der Schmutz auch nach dem Waschen nicht abgeht.
z Der Luftfilterwechsel wird nach einer zweimaligen
Reinigung der Einheit empfohlen.
z Die staubresistenten Eigenschaften können nach
jeder Reinigung abnehmen.
Austausch der Einheit
■ Luftfiltereinheit
Wenn Schmutz selbst nach der Wartung der Einheit nicht abgeht, muss die Einheit ausgetauscht werden.
Die Ersatz-Filtereinheit (ET-EMF300) ist separat erhältlich. Wenden Sie sich an Ihren Händler, um das
Produkt zu erwerben.
■ Austausch der Luftfiltereinheit
Achtung
z Achten Sie darauf, dass der Strom vor dem Austausch der
Einheit ausgeschaltet wird.
z Der Projektor muss standsicher sein, wenn die Einheit
ausgetauscht wird. Führen Sie den Austausch an einem
sicheren Ort durch, wo der Projektor nicht beschädigt wird, auch
wenn Sie die Luftfiltereinheit fallen lassen.
1) Nehmen Sie die Luftfilterabdeckung ab.
z Verwenden Sie einen Kreuzschlitzschraubendreher, um
die Schraube für die Luftfilterabdeckung (eine Schraube)
gegen den Uhrzeigersinn zu drehen, bis sie sich löst, und
nehmen Sie anschließend die Luftfilterabdeckung ab.
Luftfilterabdeckung
z Wenn Sie die Luftfiltereinheit entfernt haben, entfernen
Sie, falls vorhanden, große Fremdgegenstände
und Staub aus der Luftfiltereinheit und aus der
Lufteinlassöffnung des Projektors.
3) Bringen Sie die separat erhältliche
Ersatz-Filtereinheit (ET-EMF300) am
Projektor an.
z Die Luftfiltereinheit hat vertikale Abgrenzungen.
(Überprüfen Sie die Pfeilrichtung .)
z Führen Sie Schritt 2) in umgekehrter
Reihenfolge aus.
ヶヱ
4) Bringen Sie die Luftfilterabdeckung am
Projektor an. Ziehen Sie die Schraube
der Luftfilterabdeckung mit einem
Kreuzschlitzschraubendreher fest.
z Führen Sie Schritt 1) in umgekehrter
Reihenfolge aus.
Wartung
Schraube für die Luftfilterabdeckung
2) Ziehen Sie die Luftfiltereinheit heraus.
z Halten Sie die Laschen an der Luftfiltereinheit fest und
ziehen sie die Luftfiltereinheit aus dem Projektor heraus.
Luftfiltereinheit
Laschen
90 - DEUTSCH
72
Achtung
z Achten Sie beim Einschalten des Projektors darauf,
dass die Luftfiltereinheit ordnungsgemäß installiert
ist, bevor Sie den Projektor verwenden. Wenn
sie nicht ordnungsgemäß installiert wird, saugt
der Projektor Schmutz und Staub an, was eine
Fehlfunktion verursacht, was dazu führt, dass der
Strom nach zehn Minuten ausgeschaltet wird. (Die
Zeit die bleibt, bis der Strom abgeschaltet wird, wird
in Intervallen von einer Minute angezeigt.)
Anmerkung
z Der Austauschzyklus der Luftfiltereinheit variiert je
nach Betriebsumgebung stark.
Wartung/Austausch
■ Lampe
Die Lampe ist ein Verschleißteil. Überprüfen Sie die Verwendungsdauer im [PROJEKTOR
EINSTELLUNGEN]-Menü  [STATUS] ( Seite 33) und führen Sie regelmäßig einen Wechsel durch.
Es wird empfohlen, dass Sie einen qualifizierten Techniker mit dem Austausch der Lampe beauftragen.
Wenden Sie sich an Ihren Händler.
Wenden Sie sich an Ihren Händler, um eine Ersatzlampe zu kaufen (ET-LAD60A: eine Birne, ET-LAD60AW:
zwei Birnen).
Achtung
z Wechseln Sie die Lampe nicht aus, wenn sie heiß ist. (Warten Sie nach der Verwendung mindestens eine
Stunde.)
Das Innere der Abdeckung kann sehr heiß werden, seien Sie vorsichtig, um Brandverletzungen zu vermeiden.
■ Anmerkungen zum Austausch der Lampe
z Da die leuchtende Lampe aus Glas besteht, kann sie bersten, wenn sie fallengelassen wird oder wenn sie
von einem harten Gegenstand getroffen wird.
Bitte mit Vorsicht handhaben.
z Ein Kreuzschlitzschraubendreher wird für den Austausch der Lampe benötigt.
z Halten Sie die Lampe am Griff fest, wenn Sie sie austauschen.
z Die Lampe kann bersten. Tauschen Sie die Lampe sorgfältig aus, so dass die Glasscherben nicht zerstreut
werden. Wenn der Projektor an der Decke angebracht ist, führen Sie den Austausch nicht direkt unter der
Lampe durch und halten Sie Ihr Gesicht von ihr fern.
z Die Lampe enthält Quecksilber. Wenn Sie die benutzen Lampen entsorgen, fragen Sie bei den zuständigen
Behörden oder Ihrem Händler nach der ordnungsgemäßen Entsorgung der Einheit nach.
Achtung
z Verwenden Sie nur spezifizierte Lampen.
z Die Teilenummern der Zubehörteile und der Teile, die separat verkauft werden, können ohne Ankündigung
geändert werden.
■ Zeitpunkt des Lampenwechsels
Die Lampe ist ein Verschleißteil. Da ihre Helligkeit nach und nach abnimmt, muss sie regelmäßig ersetzt
werden. Die geschätzte Dauer bis zum Austausch beträgt 2 000 Stunden. Diese Angabe kann sich jedoch
abhängig von den einzelnen Lampeneigenschaften, Nutzungsbedingungen und der Installationsumgebung
verkürzen. Daher wird empfohlen, dass eine Ersatzlampe griffbereit aufgehoben wird. Die Einheit kann den
Projektor beschädigen, wenn sie nach 2 000 Betriebsstunden nicht ersetzt wird. Daher schaltet sich die
Lampe nach etwa zehn Minuten automatisch aus.
Bildschirm
Anzeige für Lampe
Über 1 800 Stunden
Die Meldung wird 30 Sekunden lang
angezeigt. Wird innerhalb von 30
Sekunden eine Schaltfläche auf dem
Bedienungsfeld oder der Fernbedienung
gedrückt, wird die Meldung gelöscht.
Über 2 000 Stunden
Die Meldung wird so lange angezeigt, bis
Sie eine Schaltfläche drücken.
Leuchtet auch im Standby-Modus
rot. (nur die entsprechende Lampe
leuchtet auf)
Anmerkung
z 2 000 Stunden ist ein grober Richtwert, aber keine Garantie.
DEUTSCH - 91
Wartung
ERSATZ LAMPE
Wartung/Austausch
■ Austauschen der Lampe
Achtung
z Wenn der Projektor an der Decke angebracht ist, halten Sie Ihr Gesicht von der Lampe fern.
z Bringen Sie die Lampe und die Lampenabdeckung sicher an.
z Wenn die Lampe nicht ordnungsgemäß installiert wird, entfernen Sie sie und wiederholen Sie die Installation.
Wird sie gewaltsam hineingedrückt, wird eventuell der Anschluss zerstört.
1) Befolgen Sie die Verfahren, die unter
„Ausschalten des Projektors“ ( Seite 35)
beschrieben sind, um den <MAIN POWER>Schalter auf <OFF> einzustellen, ziehen Sie
den Netzstecker aus der Steckdose und
warten Sie mindestens eine Stunde und
überprüfen Sie dann, ob sich die Lampe
abgekühlt hat.
2) Nehmen Sie die Lampenabdeckung ab.
(a) Lösen Sie mit einem
Kreuzschlitzschraubendreher die Schraube
der Lampenabdeckung (eine Schraube) und
öffnen Sie dann die Lampenabdeckung in
Pfeilrichtung.
(b) Halten Sie die Lampe gut fest, schieben Sie
sie in Richtung Bedientasten, ziehen Sie sie
anschließend heraus.
Lampenabdeckung
4) Drücken Sie neue Lampe vorsichtig in
den Projektor hinein.
5) Verwenden Sie einen
Kreuzschlitzschraubendreher, um die
Befestigungsschrauben der Lampe (je
drei Schrauben) festzuziehen.
6) Bringen Sie die Lampenabdeckung an.
(a) Bringen Sie die Lampenabdeckung an,
indem Sie die (i) und (ii) Symbole ausrichten
und
).
(
(b) Nachdem die Lampenabdeckung in
Pfeilrichtung geschoben und nach vorn
eingesetzt wurde, ziehen Sie die Schraube
der Lampenabdeckung fest.
z Achten Sie darauf, dass der Anschluss der
Lampenabdeckung fest in den Stromanschluss
des Lüfters eingesteckt ist.
(i)
(a)
(ii)
Stromanschluss des
Lüfters
(a)
Schraube der
Lampenabdeckung
(b)
Wartung
3) Verwenden Sie einen
Kreuzschlitzschraubendreher, um die
Befestigungsschrauben der Lampe
(je drei Schrauben) zu lösen, halten
Sie dann die Griffe fest und ziehen Sie
Lampe aus dem Projektor heraus.
(b)
Schraube der Lampenabdeckung
Lampenabdeckung
Lampe 1
Griffe
Anmerkung
z Wenn Sie die neue Lampe austauschen, setzt
der Projektor die Gesamtbetriebszeit der Lampe
automatisch zurück.
Lampe 2
Befestigungsschrauben der Lampe
92 - DEUTSCH
Fehlerbehebung
Fehlerbehebung
Überprüfen Sie die folgenden Punkte. Beziehen Sie sich für Einzelheiten auf die entsprechenden Seiten.
Das Gerät schaltet
sich nicht ein.
Zu überprüfende Punkte
Bezugsseite
z Ist der Netzstecker fest in der Steckdose eingesteckt?
―
z Ist der <MAIN POWER>-Schalter auf<OFF> geschaltet?
35
z Wird die Steckdose, in die der Netzstecker eingesteckt ist, mit Strom
versorgt?
―
z Wurden die Schutzschalter ausgelöst?
z Leuchten oder blinken die Temperaturanzeige <TEMP> oder die
Anzeigen für die Lampe <LAMP1>/<LAMP2>?
Es erscheint kein
Bild.
Das Bild ist
unscharf.
Die Farbe ist blass
oder gräulich.
Die Fernbedienung
funktioniert nicht.
87, 88
z Ist die Lampenabdeckung sicher installiert?
92
z Stimmt die Verbindung zum Bildgerät (Ausgang)?
30
z Stimmt die Einstellung für die Eingangsauswahl?
38
z Befindet sich die [HELLIGKEIT]-Anpassungseinstellung auf der
niedrigsten Stufe?
44
z Funktioniert das externe Gerät, das am Projektor angeschlossen ist,
ordnungsgemäß?
―
z Ist die Shutter-Funktion aktiviert?
38
z Wurde die Bildschärfe richtig eingestellt?
36
z Stimmt der Projektionsabstand?
22
z Ist das Objektiv schmutzig?
15
z Ist der Projektor senkrecht zur Projektionsfläche installiert?
―
z Sind [FARBE] und [TINT] richtig eingestellt?
44, 45
z Ist das mit dem Projektor verbundene Gerät richtig eingestellt?
30
―
z Ist das RGB-Kabel beschädigt?
z Sind die Batterien leer?
―
z Sind die Batterien richtig herum eingelegt?
20
z Gibt es zwischen der Fernbedienung und dem FernbedienungsSignalempfänger des Projektors Blockierungen?
17
z Wird die Fernbedienung über ihren Wirkungsbereich hinaus verwendet?
17
z Beeinflussen andere Lichtformen, wie Leuchtstofflampenlichter, die
Projektion?
17
z Ist die [FERNBEDIENUNG]-Einstellung unter [BEDIENELEMENT
EINSTELLUNG] auf[INAKTIV] eingestellt?
71
z Wird der <REMOTE 2 IN>-Anschluss für die externe Steuerung
verwendet?
100
z Stimmt die Einstellung für die Identifikationsnummer?
20
Das Bildschirmmenü z Ist die Bildschirmanzeige-Funktion ausgeschaltet (ausgeblendet)?
wird nicht
eingeblendet.
Die Bedientasten
des Projektors
funktionieren nicht.
Das Bild wird nicht
richtig angezeigt.
―
19, 38
z Ist die [BEDIENFELD] Einstellung unter [BEDIENELEMENT
EINSTELLUNG] auf [INAKTIV] eingestellt?
71
z Wird der <REMOTE 2 IN>-Anschluss für die externe Steuerung
verwendet?
100
z Ist die [SYSTEM AUSWAHL]-Auswahl richtig eingestellt?
47
z Gibt es ein Problem mit dem Videorecorder oder anderen Bildquellen?
z Empfängt der Projektor Signale, die er nicht unterstützt?
―
102
DEUTSCH - 93
Wartung
Probleme
Fehlerbehebung
Probleme
Zu überprüfende Punkte
Bezugsseite
z Ist das Kabel zu lang? (Verwenden Sie ein Kabel, das 10 m oder kürzer
lang ist.)
―
Das Bild von einem z Ist der externe Videoausgang des Laptops richtig eingestellt? (Beispiel:
Computer wird nicht
Die externen Ausgangseinstellungen können sich durch gleichzeitiges
eingeblendet.
Drücken der [Fn] + [F3] oder [Fn] + [F10]-Taste umschalten. Da sich die
Methode abhängig vom Computertyp unterscheidet, beziehen Sie sich
auf die Bedienungsanleitung Ihres Computers.)
Bilder der DVI-DGrafikkarte des
Computers werden
nicht eingeblendet.
―
z Ist die [DVI-D IN]-Einstellung auf [EDID3]/[EDID2:PC] eingestellt?
58
z Der Beschleunigungstreiber der Grafikkarte des Computers ist eventuell
nicht auf die neuste Version aktualisiert.
―
z Der Computer muss eventuell nach der Durchführung der [DVI-D IN]Einstellungen erneut gestartet werden.
58
Achtung
z Wenn das Problem weiterhin bestehen bleibt, auch nachdem die vorhergehenden Punkte überprüft wurden,
wenden Sie sich an Ihren Händler.
Wartung
94 - DEUTSCH
Technische InformationenTechnische Informationen
PJLink-Protokoll
Die Netzwerkfunktion dieses Projektors unterstützt PJLink-Klasse 1 und das PJLink-Protokoll kann verwendet
werden, um Bedienungen für die Projektor-Einstellung und die Projektor-Statusabfrage von einem Computer aus
durchzuführen.
■ Steuerungsbefehle
Die folgende Tabelle listet die PJLink-Protokollbefehle auf, die für die Steuerung des Projektors verwendet
werden können.
Befehl
Steuerungseinzelheiten
Anmerkungen
POWR
Parameter
Stromversorgungssteuerung 0 = Standby
1 = Strom EIN
POWR?
Abfrage des
Stromversorgungsstatus
INPT
Eingangsauswahl
INPT?
Abfrage der
Eingangsauswahl
AVMT
Verschlusssteuerung
AVMT?
Abfrage des
Verschlussstatus
Parameter
0 = Standby
1 = Strom EIN
2 = Abkühlung in Gang 3 = Aufwärmung in Gang
Parameter
11=RGB1
22=S-VIDEO
12=RGB2
31=DVI-D
21=VIDEO
Parameter
30 = SHUTTER-Funktion aus (Bildstummschaltung abgebrochen)
31 = SHUTTER-Funktion ein (Bildstummschaltung)
Parameter
1. Byte: Zeigt Lüfterfehler an, Bereich 0 - 2
2. Byte: Zeigt Lampenfehler an, Bereich 0 - 2
3. Byte: Zeigt Temperaturfehler an, Bereich 0 - 2
4. Byte: Zeigt Fehler bei offener Abdeckung an, Bereich 0 - 2
5. Byte: Zeigt Filterfehler an, Bereich 0 - 2
6. Byte: Zeigt andere Fehler an, Bereich 0 - 2
Die Definitionen für jeden Wert von 0 bis 2 lauten wie folgt
0 = Kein Fehler erkannt 1 = Warnung 2 = Fehler
ERST?
Abfrage des Fehlerstatus
LAMP?
Parameter
1. Stellen (1 - 5 Stellen): Lampe 1 Gesamtbetriebszeit
Abfrage des Lampenstatus 2. Stelle: 0 = Lampe 1 aus, 1 = Lampe 1 an
3. Stellen (1 - 5 Stellen): Lampe 2 Gesamtbetriebszeit
4. Stelle: 0 = Lampe 2 aus, 1 = Lampe 2 an
INST?
Abfrage der
Eingangsauswahlliste
Die Parameter werden mit den folgenden Werten zurückgegeben.
„11 12 21 22 31“
NAME?
Abfrage des
Projektornamens
Gibt die Namen zurück, die unter [PROJEKTORNAME] im
[NETZWERKEINSTELLUNG] eingestellt wurden.
INF1?
Abfrage des
Herstellernamens
Gibt „Panasonic“ zurück.
INF2?
Abfrage des Modellnamens Gibt „DX800E“ „DW730E“ zurück.
INF0?
Andere
Informationsabfragen
Gibt Informationen wie die Versionsnummer zurück.
CLSS?
Abfrage von
Klasseninformationen
Gibt „1“ zurück.
Das für PJLink verwendete Passwort ist das gleiche, das für die Webbrowsersteuerung eingestellt wurde.
Wenn Sie PJLink ohne Sicherheitsauthentifizierung verwenden, legen Sie kein Passwort für die
Webbrowsersteuerung fest.
z Für Spezifikationen bezüglich PJLink, beziehen Sie sich auf die Webseite der Japan Business Machine
and Information System Industries Association.
URL http://pjlink.jbmia.or.jp/english/
DEUTSCH - 95
Anhang
■ PJLink -Sicherheitsauthentifizierung
Technische Informationen
Steuerungsbefehle via LAN
■ Wenn WEB-Steuerung Administratorrechte-Passwort eingestellt ist
(Sicherheitsmodus)
zVerbindungsmethode
1) Erlangen Sie die IP-Adresse und Port Nr. (Ausgangswert = 1024) des Projektors und
fragen Sie nach einem Anschluss an den Projektor an.
Sie können sowohl die IP-Adresse als auch die Port Nr. aus dem Menübildschirm des Projektors erlangen.
IP-Adresse
Erlangen Sie aus dem HAUPTMENÜ  [NETZWERK]  [NETZWERK STATUS]
Erlangen Sie aus dem HAUPTMENÜ  [NETZWERK]  [NETZWERKSTEUERUNG]
 [NETZWERK PORT]
Port Nr.
2) Überprüfen Sie die Rückmeldung des Projektors.
Rückmeldungsdaten
Datenabschnitt
Leer
Modus
Leer
„NTCONTROL“
(ASCII-Folge)
9 Bytes
‘’
0x20
1 Byte
‘1’
0x31
1 Byte
‘’
0x20
1 Byte
Beliebiger
Abschlusszeichen
Nummernabschnitt
„zzzzzzzz“
(CR)
0x0d
(ASCII-Kode hexadezimale Zahl)
8 Bytes
1 Byte
Modus: 1 = Sicherheitsmodus
3) Erstellen Sie einen 32-Byte Hash-Wert aus den folgenden Daten, indem Sie den MD5Algorithmus benutzen.
„xxxxxx:yyyyy:zzzzzzzz“
Administratorrechte-Benutzername für WEB-STEUERUNG (der
Standardbenutzername lautet „admin1“).
Das Passwort vom obengenannten Administratorrechte-Benutzer (der
Standardbenutzername lautet „panasonic“).
8-Byte Zufallszahl, die unter Schritt 2) erlangt wurde
xxxxxx
yyyyy
zzzzzzzz
zBefehl-Übertragungverfahren
Übertragen Sie mit den folgenden Befehlsformaten.
Übertragene Daten
Kopfzeile
Hash-Wert
‘0’
(Siehe oben
0x30
„Verbindungsmethode“)
32 Bytes
1 Byte
Datenabschnitt
Abschlusszeichen
‘0’
0x30
Steuerungsbefehle
(ASCII-Folge)
(CR)
0x0d
1 Byte
Unbestimmte Länge
1 Byte
Datenabschnitt
Steuerungsbefehle
(ASCII-Folge)
Unbestimmte Länge
Abschlusszeichen
(CR)
0x0d
1 Byte
Empfangene Daten
Kopfzeile
‘0’
0x30
1 Byte
‘0’
0x30
1 Byte
Fehlerrückmeldung
Anhang
„ERR1“
„ERR2“
„ERR3“
„ERR4“
„ERR5“
„ERRA“
96 - DEUTSCH
Fehlermeldung
Unbestimmter Steuerbefehl
Außerhalb des Parameterbereichs
Besetzt-Status oder keine Annahmeperiode
Auszeit oder keine Annahmeperiode
Falsche Datenlänge
Passwort-Fehlanpassung
4 Bytes
Abschlusszeichen
(CR)
0x0d
1 Byte
Technische Informationen
■ Wenn WEB-Steuerung Administratorrechte-Passwort nicht eingestellt ist
(Kein Sicherheitsmodus)
zVerbindungsmethode
1) Erlangen Sie die IP-Adresse und Port Nr. (Ausgangswert = 1024) des Projektors und
fragen Sie nach einem Anschluss an den Projektor an.
Sie können sowohl die IP-Adresse als auch die Port Nr. aus dem Menübildschirm des Projektors erlangen.
IP-Adresse
Port Nr.
Erlangen Sie aus dem HAUPTMENÜ  [NETZWERK]  [NETZWERK STATUS]
Erlangen Sie aus dem HAUPTMENÜ  [NETZWERK]  [NETZWERKSTEUERUNG]
 [NETZWERK PORT]
2) Überprüfen Sie die Rückmeldung des Projektors
Rückmeldungsdaten
Datenabschnitt
„NTCONTROL“
(ASCII-Folge)
9 Bytes
Leer
‘’
0x20
1 Byte
Modus
‘0’
0x30
1 Byte
Abschlusszeichen
(CR)
0x0d
1 Byte
Modus: 0 = Kein Sicherheitsmodus
zBefehl-Übertragungverfahren
Übertragen Sie mit den folgenden Befehlsformaten.
Übertragene Daten
‘0’
0x30
1 Byte
Kopfzeile
‘0’
0x30
1 Byte
Datenabschnitt
Steuerungsbefehle
(ASCII-Folge)
Unbestimmte Länge
Abschlusszeichen
(CR)
0x0d
1 Byte
‘0’
0x30
1 Byte
Datenabschnitt
Steuerungsbefehle
(ASCII-Folge)
Unbestimmte Länge
Abschlusszeichen
(CR)
0x0d
1 Byte
Empfangene Daten
‘0’
0x30
1 Byte
Kopfzeile
Fehlerrückmeldung
Fehlermeldung
Unbestimmter Steuerbefehl
Außerhalb des Parameterbereichs
Besetzt-Status oder keine Annahmeperiode
Auszeit oder keine Annahmeperiode
Falsche Datenlänge
Passwort-Fehlanpassung
4 Bytes
Abschlusszeichen
(CR)
0x0d
1 Byte
Anhang
„ERR1“
„ERR2“
„ERR3“
„ERR4“
„ERR5“
„ERRA“
DEUTSCH - 97
Technische Informationen
Serieller Anschluss
Die <SERIAL IN>/<SERIAL OUT>-Anschlüsse an der Seite des Projektors stimmen mit RS-232C überein, so
dass der Projektor an einen Computer angeschlossen und von diesem aus auch gesteuert werden kann.
■ Verbindung
Einzelprojektor
Mehrere Projektoren
<Anschlüsse am Projektor 1> <Anschlüsse am Projektor 2>
<Anschlüsse am Projektor>
D-Sub 9-polig (Buchse)
Computer
Computer
D-Sub 9-polig D-Sub 9-polig
(Buchse)
(Stecker)
D-Sub 9-polig D-Sub 9-polig
(Stecker)
(Buchse)
D-Sub 9-polig (Stecker)
Kommunikationskabel
Kommunikationskabel
D-Sub 9-polig D-Sub 9-polig
(Buchse)
(Stecker)
D-Sub 9-polig
(Stecker)
Kommunikationskabel
■ Stiftzuweisungen und Signalnamen
D-Sub 9-polig (Buchse)
Außenansicht
(6)
(9)
(1)
(5)
D-Sub 9-polig (Stecker)
Außenansicht
(9)
(5)
(6)
(1)
Stiftnr.
Signalname
(1)
(2)
(3)
(4)
(5)
(6)
(7)
(8)
(9)
–
TXD
RXD
–
GND
–
CTS
RTS
–
Stiftnr.
Signalname
(1)
(2)
(3)
(4)
(5)
(6)
(7)
(8)
(9)
–
RXD
TXD
–
GND
–
RTS
CTS
–
Einzelheiten
NC
Übertragene Daten
Empfangene Daten
Interne Verbindung
Masse
NC
Interne Verbindung
NC
Einzelheiten
NC
Empfangene Daten
Übertragene Daten
NC
Masse
NC
Interne Verbindung
NC
■ Kommunikationsbedingungen (Werkseitige Standardeinstellungen)
Anhang
Signalebene
Synchronisierungsverfahren
Baudrate
Parität
98 - DEUTSCH
RS-232C-kompatibel
Asynchron Stoppbit
9 600 bps
Keine
Zeichenlänge
Stoppbit
X-Parameter
S-Parameter
8 Bits
1 Bit
Keine
Keine
Technische Informationen
■ Grundformat
Die Übertragung vom Computer beginnt mit STX, anschließend werden die ID, der Befehlsparameter und
ETX in dieser Reihenfolge eingestellt. Fügen Sie Parameter entsprechend der Details der Steuerung hinzu.
(2 Byte)
Semikolon (1 Byte)
Doppelpunkt (1 Byte)
Ende (1 Byte)
Zwei ID Zeichen (2 Byte)
Start (1 Byte)
Parameter
3 Befehlszeichen
ZZ, 01 bis 64 und 0A bis 0Z
(Länge nicht festgelegt)
(3 Byte)
ID bezeichnet
Achtung
z Wenn ein Befehl übertragen wird, nachdem die Lampe eingeschaltet wurde, kann es eine Verzögerung bei
der Rückmeldung geben oder der Befehl wird eventuell nicht ausgeführt. Versuchen Sie einen Befehl nach 60
Sekunden zu senden.
z Wenn Sie mehrere Befehle übertragen, warten Sie 0,5 Sekunden nach Empfang der Rückmeldung vom
Projektor, bevor Sie den Textbefehl senden. Bei der Übertragung eines Befehls, der keine Parameter benötigt,
muss kein Doppelpunkt (:) gesetzt werden.
Anmerkung
z Wenn ein Befehl nicht ausgeführt werden kann, wird eine „ER401“-Rückmeldung vom Projektor zum Computer gesendet.
z Wenn ein ungültiger Parameter gesendet wird, wird eine „ER402“-Rückmeldung vom Projektor zum Computer gesendet.
z Die ID-Übertragung bei RS-232C unterstützt ZZ (ALLE) und die 01 bis 64 und 0A bis 0Z Gruppen.
z Wenn ein Befehl mit einer festgelegten ID gesendet wird, wird eine Rückmeldung nur in den folgenden Fällen zum Computer gesendet.
– Übereinstimmung mit der Projektor-ID
– ID-Einstellung ist auf ALLE eingestellt und die Rückmeldung (ID ALLE) ist[ON]
– ID-Einstellung ist auf Gruppe eingestellt und die Rückmeldung (ID Gruppe) ist[ON]
z STX und ETX sind Zeichenkodes. STX die als hexadezimal abgebildete Zahl ist 02, und die als hexadezimal abgebildete Zahl ETX ist 03.
■ Kabelspezifikationen
<Bei einem Anschluss an einen Computer>
1
NC
NC
2
Projektor
(<SERIAL IN>Anschluss)
3
4
NC
5
6
2
4
5
NC
NC
7
6
7
8
9
1
2
3
NC
NC
NC
<Beim Anschluss an mehrere Projektoren>
1
Computer
(DTESpezifikationen)
Projektor 1
(<SERIAL OUT>Anschluss)
NC
NC
3
4
3
NC
NC
5
6
8
9
9
4
5
NC
NC
7
8
1
2
6
7
Projektor 2
(<SERIAL IN>Anschluss)
8
NC
NC
9
■ Steuerungsbefehle
Die folgende Tabelle listet die Befehle auf, die für die Steuerung des Projektors mit dem Computer verwendet
werden können.
<Projektor-Steuerbefehl>
IIS
QSL
Einzelheiten
POWER ON
STANDBY
Betriebsabfrage
Eingangsmodi
umschalten
Abfrage für die aktive
Lampenwahl
LPM
Lampenmodus
OLP
Einstellung
Lampenleistung
Anmerkungen (Parameter)
Um zu überprüfen, ob der Strom eingeschaltet ist, verwenden Sie den Befehl
„Betriebsabfrage“.
000 = Standby 001 = POWER ON
VID = VIDEO SVD = S-VIDEO RG1 = RGB1
RG2 = RGB2 DVI = DVI-D
0 = DOPPEL
1 = EINZELN*1
2 = LAMPE1
3 = LAMPE2
0 = DOPPEL 1 = EINZELN*1 2 = Nur LAMPE1 ist eingeschaltet
3 = Nur LAMPE2 ist eingeschaltet
0 = HOCH
1 = NIEDRIG
*1: Verwenden Sie die Lampe (LAMPE1 oder LAMPE2) mit kürzeren Betriebsstunden.
DEUTSCH - 99
Anhang
Befehl
PON
POF
QPW
Technische Informationen
REMOTE 2 IN-Anschluss
Der Projektor kann von einem Bedienungsfeld aus, das sich dort befindet, wo keine Fernbedienungssignale
ankommen, ferngesteuert (durch externen Kontakt) werden. Verwenden Sie den <REMOTE 2 IN>-Anschluss an
der Seite des Projektors, um an das Bedienungsfeld anzuschließen.
Externe Steuerung
Fernbedienung
Fernbedienung/Externe Steuerung
Standby
ON
LAMPE
RGB1
VIDEO
RGB2
S-VIDEO
DVI-D
Aufstellung des Projektors in einem Konferenzraum
Bedienteil in einem anderen Raum
■ Stiftzuweisungen und Signalnamen
D-Sub 9-polig (Außenansicht)
(6)
(9)
(1)
(5)
Stiftnr.
(1)
(2)
(3)
(4)
(5)
(6)
(7)
(8)
Signalname
GND
POWER
RGB1
RGB2
VIDEO
S-VIDEO
DVI-D
SHUTTER
(9)
RST/SET
Offen (H)
–
AUS
Sonstige
Sonstige
Sonstige
Sonstige
Sonstige
AUS
Über Fernbedienung
gesteuert
Kurz (L)
GND
EIN
RGB1
RGB2
VIDEO
S-VIDEO
DVI-D
EIN
Über externen
Kontakt gesteuert
Achtung
z Überbrücken Sie bei der Steuerung die Stifte (1) und (9).
z Wenn die Stifte (1) und (9) überbrückt werden, können die folgenden Schaltflächen auf dem Bedienungsfeld
und der Fernbedienung nicht verwendet werden.
Die POWER EIN < >-Schaltfläche, die STANDBY < >-Schaltfläche, die <SHUTTER>-Schaltfläche und die
zugehörigen RS-232C-Befehle und Netzwerkfunktionen können ebenfalls nicht verwendet werden.
z Wenn die Stifte (1) und (9) überbrückt werden, überbrücken Sie keine Stifte von (3) zu (7) mit Stift (1). Die
folgenden Schaltflächen auf dem Bedienungsfeld und der Fernbedienung können nicht verwendet werden.
Die POWER EIN < >-Schaltfläche, die STANDBY < >-Schaltfläche, die <RGB1>-Schaltfläche, die
<RGB2>-Schaltfläche, die <DVI-D>-Schaltfläche, die <VIDEO>-Schaltfläche, die <S-VIDEO>-Schaltfläche, die
<SHUTTER>-Schaltfläche und die zugehörigen RS-232C-Befehle und Netzwerkfunktionen können ebenfalls
nicht verwendet werden.
Anhang
Anmerkung
z Für die Stift- (2) zu Stift- (8) Einstellungen, können Sie Änderungen vornehmen, wenn Sie [REMOTE2
MODUS] auf [ANWENDER] einstellen. ( Seite 64)
100 - DEUTSCH
Technische Informationen
Zweifensteranzeige-Kombinationsliste (nur PT-DW730E)
Eingang A
RGB1
Standbild
RGB1
Video
RGB2
Standbild
RGB2
Video
VIDEO
S-VIDEO
DVI
Standbild
DVI
Video
–
–
3
3
3
3
3
3
–
–
3
–
–
–
3
–
3
3
–
–
3
3
3
3
3
–
–
–
–
–
3
–
VIDEO
3
–
3
–
–
–
3
–
S-VIDEO
3
–
3
–
–
–
3
–
3
3
3
3
3
3
–
–
3
–
3
–
–
–
–
–
Eingang B
RGB1
Standbild
RGB1
Video
RGB2
Standbild
RGB2
Video
DVI
Standbild
DVI
Video
3:
Zweifensteranzeige-Kombination ist möglich
–:
Zweifensteranzeige-Kombination ist nicht möglich
Signale, die als „Videos“ behandelt werden:
480i, 576i, 480p, 576p, 1080/60i, 1080/50i, 1080/60p,
1080/50p, 1080/24sF, 1080/30p, 1080/25p, 1080/24p,
720/60p, 720/50p, NTSC, PAL, SECAM, NTSC4.43, PAL-M, PAL-N, PAL60
Menü-Passwort
Anhang
Wenden Sie sich für die Initialisierung Ihres Passwortes an Ihren Händler.
DEUTSCH - 101
Technische Informationen
Verzeichnis kompatibler Signale
Die folgende Tabelle legt die Signaltypen fest, die mit dem Projektor kompatibel sind.
Abtastfrequenz
Plug and Play*6
Dot
clock*3
Vertikal Frequenz Bildqualität
DVI-D DVI-D
RGB2
(Hz)
EDID1 EDID2
(MHz)
Modus
Auflösung
(Punkte)
NTSC/NTSC4.43/
PAL-M/PAL60
720 x 480i
15,7
59,9
–
A
–
–
–
V/S
PAL/PAL-N/SECAM
720 x 576i
15,6
50,0
–
A
–
–
–
V/S
525i(480i)
720 x 480i
15,7
59,9
13,5
A
–
–
–
R/Y
625i(576i)
720 x 576i
15,6
50,0
13,5
A
–
–
–
R/Y
525p(480p)
720 x 483
31,5
59,9
27,0
A
–
3
–
D/R/Y
720 x 576
31,3
50,0
27,0
A
–
3
–
D/R/Y
1 920 x 1 080i
33,8
60,0
74,3
A
–
3
–
D/R/Y
1125(1080)/50i
1 920 x 1 080i
28,1
50,0
74,3
A
–
3
–
D/R/Y
1125(1080)/24p
1 920 x 1 080
27,0
24,0
74,3
A
–
3
–
D/R/Y
1125(1080)/24sF
1 920 x 1 080i
27,0
24,0
74,3
A
–
–
–
D/R/Y
1125(1080)/25p
1 920 x 1 080
28,1
25,0
74,3
A
–
3
–
D/R/Y
1125(1080)/30p
1 920 x 1 080
33,8
30,0
74,3
A
–
–
–
D/R/Y
1125(1080)/60p
1 920 x 1 080
67,5
60,0
148,5
A
–
3
–
D/R/Y
1125(1080)/50p
1 920 x 1 080
56,3
50,0
148,5
A
–
3
–
D/R/Y
750 (720)/60p
1 280 x 720
45,0
60,0
74,3
AA
–
3
–
D/R/Y
750 (720)/50p
1 280 x 720
37,5
50,0
74,3
AA
–
3
–
D/R/Y
640 x 400
31,5
70,1
25,2
A
–
–
–
D/R
640 x 400
37,9
85,1
31,5
A
–
–
–
D/R
640 x 480
31,5
59,9
25,2
A
3
3
3
D/R
640 x 480
35,0
66,7
30,2
A
–
–
–
D/R
640 x 480
37,9
72,8
31,5
A
3
–
3
D/R
640 x 480
37,5
75,0
31,5
A
3
–
3
D/R
640 x 480
43,3
85,0
36,0
A
–
–
–
D/R
800 x 600
35,2
56,3
36,0
A
3
–
3
D/R
800 x 600
37,9
60,3
40,0
A
3
–
3
D/R
800 x 600
48,1
72,2
50,0
A
3
–
3
D/R
800 x 600
46,9
75,0
56,3
A
3
–
3
D/R
800 x 600
53,7
85,1
56,3
A
–
–
–
D/R
832 x 624
49,7
74,6
57,3
A
3
–
3
D/R
1 024 x 768
39,6
50,0
51,9
AA
–
–
–
D/R
1 024 x 768
48,4
60,0
65,0
*5
AA
3
–
3
D/R
1 024 x 768
56,5
70,1
75,0
AA*5
3
–
3
D/R
1 024 x 768
60,0
75,0
78,8
AA*5
3
–
3
D/R
1 024 x 768
65,5
81,6
86,0
AA*5
–
–
–
D/R
1 024 x 768
68,7
85,0
94,5
AA*5
–
–
–
D/R
1 024 x 768
80,0
100,0
105,0
AA*5
–
–
–
D/R
1 024 x 768
96,7
120,0
130,0
AA*5
–
–
–
D/R
625p(576p)
1125(1080)/60i
*1
VGA400
VGA480
SVGA
MAC16
XGA
Anhang
102 - DEUTSCH
Horizontal
(kHz)
*4
*4
*5
Format*7
Technische Informationen
Auflösung
(Punkte)
Modus
Abtastfrequenz
Horizontal
(kHz)
Plug and Play*6
Dot
clock*3
Vertikal Frequenz Bildqualität
DVI-D DVI-D
RGB2
(Hz)
EDID1 EDID2
(MHz)
Format*7
1 152 x 864
64,0
71,2
94,2
A
–
–
–
D/R
1 152 x 864
67,5
74,9
108,0
A
–
–
–
D/R
1 152 x 864
76,7
85,0
121,5
A
–
–
–
D/R
1 152 x 870
68,7
75,1
100,0
A
3
–
3
D/R
1 280 x 768
39,6
49,9
65,3
AA
–
–
–
D/R
1 280 x 768
47,8
59,9
79,5
AA
–
–
–
D/R
1 280 x 800
41,3
50,0
68,0
*4
AA
–
–
–
D/R
1 280 x 800
49,7
59,8
83,5
AA*4
–
–
–
D/R
1 280 x 960
60,0
60,0
108,0
A
–
–
–
D/R
1 280 x 1 024
64,0
60,0
108,0
A
3
–
3
D/R
1 280 x 1 024
80,0
75,0
135,0
A
3
–
3
D/R
1 280 x 1 024
91,1
85,0
157,5
B
–
–
–
D/R
1 400 x 1 050
65,2
60,0
122,6
A
3
–
3
D/R
1 400 x 1 050
82,2
75,0
155,9
B
–
–
–
D/R
WXGA+
1 440 x 900
55,9
59,9
106,5
A
–
–
–
D/R
UXGA
1 600 x 1 200
75,0
60,0
162,0
B
3
–
3
D/R
1 680 x 1 050
65,3
60,0
146,3
A
–
–
–
D/R
1 920 x 1 080
66,6
59,9
138,5
A
–
–
–
D/R
1 920 x 1 200
74,0
60,0
154,0
B
3
–
3
D/R
MXGA
MAC21
1280 x 768
1280 x 800
MSXGA
SXGA
SXGA+
WSXGA+
1920 x 1080
*2
WUXGA
*2
*4
*4
*1: Wenn das 1035/60i-Signal eingegeben wird, wird das Signal als 1080/60i angezeigt.
*2: Kompatibel mit VESA CVT-RB (verringerte Austastung).
*3: Signale, die die Anzeige-Bildqualität anzeigen, lauten wie folgt.
AA : Projiziert das Bild in der höchsten Bildqualität.
A
: Wandelt das Bild im Bild-Verarbeitungskreislauf um und schützt das Bild.
B
: Tastet das Bild im Bild-Verarbeitungskreislauf ab und schützt das Bild.
*4: Signal A für PT-DX800E.
*5: Signal A für PT-DW730E.
*6: Signale mit einem 3 im Plug and Play sind Signale, die in der EDID des Projektors beschrieben sind (erweiterte AnzeigeIdentifikationsdaten). Wenn ein Signal kein 3 im Plug and Play hat, aber einen Eintrag in der Formatspalte, kann es eingegeben
werden. Für Signale ohne ein 3 im Plug and Play, gibt es Fälle, in denen die Auflösung nicht ausgewählt werden kann, auch
wenn der Computer sie unterstützt.
*7: Signale, die Formate anzeigen, lauten wie folgt.
V: Video
S: S-Video
D: DVI-D
R: RGB
Y: YPBPR
Anhang
Anmerkung
z Die Anzahl der Pixel ist 1 280 x 800 für PT-DW730E und 1 024 x 768 für PT-DX800E. Ein Signal mit einer
anderen Auflösung wird projiziert, nachdem die Auflösung umgewandelt wurde, um mit der Projektoranzeige
übereinzustimmen.
z Das „i“ am Ende der Auflösung kennzeichnet ein Interlace-Signal.
z Wenn Interlace-Signale angeschlossen sind, kann Flimmern auf dem projizierten Bild auftreten.
DEUTSCH - 103
Spezifikationen
Spezifikationen
Die folgende Tabelle beschreibt die Spezifikationen des Projektors.
Modell Nr.
PT-DW730E
Stromversorgung
PT-DW730EL
PT-DX800E
PT-DX800EL
220 V - 240 V Wechselstrom 50 Hz/60 Hz
760 W
Stromverbrauch
(Wenn [BEREITSCHAFTS MODUS] auf [ECO] eingestellt ist: 0,3 W.
Wenn [BEREITSCHAFTS MODUS] auf [NORMAL] eingestellt ist: 9 W)
Verstärker
4,3 A
Größe
DLP-Chip
Anzeigesystem
Pixelanzahl
Objektiv
0,65 Zoll (Seitenverhältnis 16:10)
Eine Einheit DLP-Chip, DLP-Typ
1 024 000 Pixel
(1 280 x 800 Punkte)
Power-Zoom
1,8 bis 2,5:1
Power-Fokus
F = 1,7 bis 1,9
f = 25,6 mm
bis 35,7 mm
Optional
F = 1,7 bis 1,9
f = 25,6 mm
bis 35,7 mm
7 000 lm *1 (ANSI)
8 000 lm *1 (ANSI)
Horizontal: 15,75 kHz/15,63 kHz, Vertikal: 50 Hz/60 Hz
Horizontal: 15 kHz bis 91 kHz, Vertikal: 50 Hz bis 85 Hz
PIAS (Panasonic Intelligent Auto Scanning)-System
Für RGB-Signale
Für DVI-D-Signale
Optional
300 W (Maximal 310 W) UHM-Lampe x 2
Für Videosignale
(einschließlich
S-Video)
Abtastfrequenzen
786 432 Pixel
(1 024 x 768 Punkte)
1,8 bis 2,5:1
Leuchtende Lampe
Lichtausgabe
0,7 Zoll (Seitenverhältnis 4:3)
Dot clock-Frequenz
150 MHz oder niedriger
525p(480p), 625p(576p), 750(720)/60p, 750(720)/50p,
1125(1080)/60p, 1125(1080)/50p, 1125(1080)/60i, 1125(1080)/50i,
1125(1080)/24sF, 1125(1080)/30p,
1125(1080)/25p, 1125(1080)/24p
zAnzeigbare Auflösung: VGA bis WUXGA (Non-Interlace)
zDot clock-Frequenz: 25 MHz bis 162 MHz
zWUXGA-Signale unterstützen nur VESA CVT-RB (verringerte Austastung) -Signale.
Für YPBPRSignale
[525i (480i)] H: 15,75 kHz, V: 60 Hz
[525p (480p)] H: 31,5 kHz, V: 60 Hz
[750 (720)/60p] H: 45 kHz, V: 60 Hz
[1035/60i] H: 33,75 kHz, V: 60 Hz
[1125 (1080)/50i] H: 28,13 kHz, V: 50 Hz
[1125 (1080)/24p] H: 27 kHz, V: 24 Hz
[1125 (1080)/30p] H: 33,75 kHz, V: 30 Hz
[1125 (1080)/50p] H: 56,25 kHz, V: 50 Hz
[625i (576i)] H: 15,63 kHz, V: 50 Hz
[625p (576p)] H: 31,25 kHz, V: 50 Hz
[750 (720)/50p] H: 37,5 kHz, V: 50 Hz
[1125 (1080)/60i] H: 33,75 kHz, V: 60 Hz
[1125 (1080)/25p] H: 28,13 kHz, V: 25 Hz
[1125 (1080)/24sF] H: 27 kHz, V: 48 Hz
[1125 (1080)/60p] H: 67,5 kHz, V: 60 Hz
zDie SYNC/HD-Anschlüsse und die VD-Anschlüsse werden von 3-wertigen SYNCAnschlüssen nicht unterstützt.
Farbsystem
7 Standards (NTSC/NTSC4.43/PAL/PAL-N/PAL-M/SECAM/PAL60)
Bildschirmgröße
1,27 m (50 Zoll) - 15,24 m (600 Zoll)*2
Bildseitenverhältnis
16:10
Projektionsarten
4:3
Front-Decke/Front-Tisch/Ruckseite-Decke/Ruckseite-Tisch
Kontrastverhältnis
2 500:1 (wenn [KONTRAST-MODUS] auf
[HOCH] eingestellt ist)
2 000:1 (wenn [KONTRAST-MODUS] auf
[HOCH] eingestellt ist)
Anhang
1 Paar (BNC x 5)
Anschlüsse
[RGB SIGNAL]
0,7 V [p-p] 75 Ω (SYNC ON GREEN: 1,0 V [p-p] 75 Ω)
SYNC/HD, TTL hohe Impedanz, automatische positive/negative
Polaritätskompatibilität
VD, TTL hohe Impedanz, automatische positive/negative
Polaritätskompatibilität
[YPBPR-Signal]
Y:1,0 V [p-p] einschließlich Synchronisationssignal, PBPR: 0,7 V [p-p] 75 Ω
RGB1 IN
104 - DEUTSCH
Spezifikationen
Modell Nr.
PT-DW730E
PT-DW730EL
PT-DX800E
PT-DX800EL
1 Paar, HD D-Sub 15-polig (Buchse)
[RGB SIGNAL]
0,7 V [p-p] 75 Ω (SYNC ON GREEN: 1,0 V [p-p] 75 Ω)
SYNC/HD, TTL hohe Impedanz, automatische positive/negative
Polaritätskompatibilität
VD, TTL hohe Impedanz, automatische positive/negative
Polaritätskompatibilität
[YPBPR-Signal]
Y:1,0 V [p-p] einschließlich Synchronisationssignal,
PBPR: 0,7 V [p-p] 75 Ω
RGB2 IN
VIDEO IN
1 Paar, BNC 1,0 V [p-p] 75 Ω
S-VIDEO IN
1 Paar, Mini DIN 4 p Y 1,0 V [p-p], C 0,286 V [p-p] 75 Ω S1 Signalkompatibilität
SERIAL IN/OUT
D-Sub 9-polig, jedes Paar, RS-232C-kompatibel, für Computer-Steuerung
REMOTE1 IN/
OUT
M3-Stereo-Minibuchse, für jede Fernbedienung (verkabelt) / Projektor-Anschlusssteuerung
REMOTE2 IN/
OUT
1 Paar, D-Sub 9-polig (Buchse), für externe Steuerung (Kontaktsteuerung)
DVI-D IN
1 Paar, DVI-D 24-polig, einfache Verbindung, DVI1.0-kompatibel, HDCP-konform
LAN
1 Paar, RJ-45 für Netzwerkverbindung, PJLink-konform,10Base-T/100Base-TX
Stromkabellänge
3,0 m (118-1/8 Zoll)
Außengehäuse
Geformter Kunststoff
Abmessungen
Ca. 16,3 kg
(35,9 Pfund)*3
(einschließlich
des mitgelieferten
StandardZoomobjektivs)
Gewicht
Betriebsbedingungen
Stromversorgung
Fernbedienung
Breite: 498 mm
(19-19/32 Zoll)
Höhe: 175 mm
(6-7/8 Zoll)
(Füße eingefahren)
Tiefe: 466 mm
(18-11/32 Zoll)
(einschließlich
des mitgelieferten
StandardZoomobjektivs)
Reichweite
Gewicht
Abmessungen
Breite: 498 mm
(19-19/32 Zoll)
Höhe: 175 mm
(6-7/8 Zoll)
(Füße eingefahren)
Tiefe: 423 mm
(16-21/32 Zoll)
Ca. 15,4 kg
(34 Pfund)*3
Breite: 498 mm
(19-19/32 Zoll)
Höhe: 175 mm
(6-7/8 Zoll)
(Füße eingefahren)
Tiefe: 466 mm
(18-11/32 Zoll)
(einschließlich
des mitgelieferten
StandardZoomobjektivs)
Ca. 16,3 kg
(35,9 Pfund)*3
(einschließlich
des mitgelieferten
StandardZoomobjektivs)
Breite: 498 mm
(19-19/32 Zoll)
Höhe: 175 mm
(6-7/8 Zoll)
(Füße eingefahren)
Tiefe: 423 mm
(16-21/32 Zoll)
Ca. 15,4 kg
(34 Pfund)*3
Betriebstemperatur*4: 0°C (32°F) bis 45°C (113°F)
Betriebsluftfeuchtigkeit: 20% bis 80% (keine Kondensation)
3 V Gleichstrom (AA/R6 Batterie x 2)
Ca. 30 m (98 Fuß 5 Zoll) (beim Betrieb direkt vor dem Signalempfänger)
134 g (4,7 Unzen) (einschließlich Batterien)
Breite: 51 mm (2 Zoll), Höhe: 176 mm (6-15/16 Zoll), Tiefe: 22,7 mm (29/32 Zoll)
*1: Der Wert für das mitgelieferte Standard-Zoomobjektiv für PT-DX800E und PT-DW730E. Die Werte variieren je nach Objektiv. Die
Messung, Messbedingungen und die Schreibweise stimmen mit den internationalen Normen ISO21118 überein.
*2: Der Maximalwert beträgt 5,08 m (200 Zoll), wenn ein ET-DLE055-Objektiv verwendet wird.
*3: Durchschnittswert. Das Gewicht ist für jedes Produkt anders.
*4: Wenn Sie den Projektor in Höhenlagen von 1 400 m (4 593 Fuß) - 2 700 m (8 858 Fuß) über dem Meeresspiegel verwenden,
ist die Temperatur 5°C (41°F) niedriger als dieser Höchstwert. Wenn der Projektor mit den folgenden 2 Einstellungen verwendet
wird, wenn die Umgebungstemperatur 40°C (104°F) (35°C (95°F) unter [HÖHENLAGE MODUS]) oder mehr erreicht, verringert
sich die Lichtausgabe eventuell um 20%, um den Projektor zu schützen.
– [LAMPENWAHL] ist im Menü auf [DOPPEL] eingestellt
– [LAMPEN LEISTUNG] ist im Menü auf [HOCH] eingestellt
z Die Teilenummern der Zubehörteile und der Teile, die separat verkauft werden, können ohne Ankündigung
geändert werden.
DEUTSCH - 105
Anhang
Anschlüsse
Abmessungen
Abmessungen
21 (13/16")
20 (25/32")
77,5 (3-1/16")
5 (3/16")
155 (6-3/32")
498 (19-19/32")
43 (1-11/16")
9 (11/32")
423 (16-21/32")
<Einheit: mm>
* Die obige Abmessung ist für Modelle mit einem Standard-Zoomobjektiv.
* Die tatsächliche Abmessung kann abhängig vom Produkt variieren.
Sicherungen für die Deckenhalterung
z Verwenden Sie den angegebenen Deckenmontageträger, wenn Sie den Projektor an der Decke
montieren(ET-PKD56H: für hohe Decken, ET-PKD55S: für niedrige Decken).
z Bringen Sie bei der Installation des Projektors die Sicherungsausrüstung an den Projektor an, die mit dem Deckenmontageträger
mitgeliefert wird. Wenn Sie den Bausatz kaufen möchten (Produktnummer TTRA0214), wenden Sie sich an Ihren Händler.
z Die Installationsarbeit für den Deckenmontageträger sollte nur von einem qualifizierten Techniker durchgeführt werden.
z Panasonic übernimmt keine Verantwortung für Schäden am Projektor, die aus der Verwendung eines Deckenmontageträgers
hervorgehen, der nicht von Panasonic stammt, oder die aus einem nicht geeigneten Installationsort hervorgehen, auch wenn die
Garantiezeit des Projektors noch läuft.
z Ein nicht verwendeter Deckenmontageträger muss umgehend von einem qualifizierten Techniker entfernt werden.
z Verwenden Sie einen Drehmomentschlüssel oder einen Sechskantschlüssel, wenn Sie die Schrauben festziehen und ziehen Sie die
Schrauben mit dem erforderlichen Drehmoment fest. Verwenden Sie keine Werkzeuge wie einen elektrischen Schraubenzieher oder
Schlagschraubenzieher.
z Lesen Sie für weitere Einzelheiten die Installationsanleitung für den Deckenmontageträger.
z Die Teilenummern der Zubehörteile und der Teile, die separat verkauft wurden, können ohne Ankündigung geändert werden.
Ansicht von unten
Modellnummer der Deckenhalterung: ET-PKD56H (für hohe Decken)
ET-PKD55S (für niedrige Decken)
M6
Anhang
12 mm
Drehmoment: 4 ± 0,5 Nm
106 - DEUTSCH
Index
AC IN-Anschluss …………………………… 18, 32
AI …………………………………………………… 47
ALLE BENUTZERDATEN LADEN …………… 66
ALLE BENUTZERDATEN SICHERN ………… 65
Anschluss des Netzkabels ……………………… 32
Anschlüsse ……………………………………… 30
Anzeige für Lampe ……………………………… 87
ANZEIGE OPTION ………………………… 43, 55
ANZEIGETEXT …………………………………… 70
<ASPECT>-Schaltfläche
Fernbedienung ………………………… 17, 40
AUFLOESUNG …………………………………… 52
Aufstellung ………………………………………… 21
Ausschalten des Projektors …………………… 35
Austausch der Einheit …………………………… 90
Austauschen der Lampe ………………………… 91
Austauschen der Luftfiltereinheit ……………… 90
Auswahl des Eingabesignals …………………… 36
AUTO-ABSCHALTUNG ………………………… 65
AUTOMATISCHE SIGNALANPASSUNG……… 57
AUTO SETUP …………………………………… 57
AUTO SETUP-Funktion ………………………… 39
<AUTO SETUP>-Schaltfläche
Fernbedienung ………………………… 17, 39
Projektorgehäuse ……………………… 19, 39
B
BEDIENELEMENT EINSTELLUNG …………… 71
Bedienfunktionen der Fernbedienung ………… 37
BEREITSCHAFTSMODUS……………………… 63
Betriebsanzeige ………………………………… 33
BILD ………………………………………… 42, 44
BILD-EINSTELLUNGEN ………………………… 57
BILDFORMAT …………………………………… 48
BILDFORMAT-Funktion ………………………… 40
BILDMODUS ……………………………………… 44
BILDSCHÄRFE…………………………………… 46
BILDSCHIRMEINBLENDUNGEN ……………… 58
BLANKING ……………………………………… 51
C
CLAMP POSITION ……………………………… 52
COLOR MATCHING …………………………… 55
D
DATUM UND UHRZEIT ………………………… 65
Deckenmontageträger ……………………………106
<DEFAULT>-Schaltfläche
Fernbedienung ………………………… 17, 41
DIGITAL CINEMA REALITY …………………… 51
Direktstromabschaltungsfunktion ……………… 35
DVI-D IN…………………………………………… 58
<DVI-D>-Schaltfläche
Fernbedienung ………………………… 17, 38
Projektorgehäuse ……………………… 19, 38
E
EDGE BLENDING ……………………………… 52
Eingangssignal löschen ………………………… 68
Einschalten des Projektors ……………………… 34
Einstellbare Füße ………………………………… 27
Einstellen der Identifikationsnummern der
Fernbedienung …………………………………… 20
<ENTER>-Schaltfläche
Fernbedienung ……………………………… 17
Projektorgehäuse …………………………… 19
Entfernen/Anbringung des Projektionsobjektivs … 28
Entsorgung ……………………………………… 14
ERWEITERTES MENÜ …………………… 42, 51
F
Fach für die Luftfiltereinheit …………………… 90
FARBE …………………………………………… 44
FARB-KORREKTUR …………………………… 56
FARBTON ………………………………………… 45
Fehlerbehebung ………………………………… 93
Fernbedienung …………………………………… 17
Filteranzeige ……………………………………… 88
<FOCUS>-Schaltfläche
Fernbedienung ………………………… 17, 36
FUNKTIONSTASTEN MENÜ ……………… 39, 65
H
HAUPTMENÜ ……………………………………
HELLIGKEIT ………………………………………
HINTERGRUND …………………………………
Hinweise für den Betrieb …………………………
HÖHENLAGE MODUS …………………………
I
42
44
59
15
61
<ID ALL>-Schaltfläche
Fernbedienung ………………………… 17, 20
<ID SET>-Schaltfläche
Fernbedienung ………………………… 17, 20
INITIALISIEREN ………………………………… 66
K
KONTRAST ……………………………………… 44
KONTRAST-MODUS …………………………… 56
KÜHLUNG ………………………………………… 62
L
Lampenabdeckung ……………………………… 18
LAMPEN LEISTUNG …………………………… 63
LAMPENWAHL …………………………………… 62
LAMPENWECHSEL …………………………… 63
<LENS>-Schaltfläche
Projektorgehäuse ……………………… 19, 36
LISTE REGISTRIERTER SIGNALE ……… 43, 68
Luftfiltereinheit …………………………………… 89
M
<MAIN POWER>-Schalter ………………… 18, 34
MENUE SPRACHE (LANGUAGE) ……… 43, 54
Menünavigation ………………………………… 41
Menüoption ……………………………………… 42
MENU-PASSWORT ……………………………… 71
<MENU>-Schaltfläche
Fernbedienung ………………………… 17, 41
Projektorgehäuse ……………………… 19, 41
MENU-SPERRE ………………………………… 71
N
Navigation durch das Menü …………………… 41
Netzkabel ………………………………………… 32
NETZWERK ………………………………… 43, 73
NETZWERKEINSTELLUNG …………………… 73
NETZWERK STATUS …………………………… 73
NETZWERKSTEUERUNG ……………………… 73
Netzwerkverbindungen ………………………… 74
Neue Registrierung ……………………………… 68
O
<ON SCREEN>-Schaltfläche
Fernbedienung ………………………… 17, 38
P
POSITION …………………………………… 42, 48
Power indicator …………………………………… 33
POWER ON-Schaltfläche
Fernbedienung ……………………………… 17
Projektorgehäuse …………………………… 19
PROJECTOR ID ………………………………… 61
Projektionsarten …………………………… 21, 61
PROJEKTOR EINSTELLUNGEN ………… 43, 61
Projektorgehäuse ………………………………… 18
Projizieren ………………………………………… 36
SHIFT ……………………………………………… 48
<SHIFT>-Schaltfläche
Fernbedienung ………………………… 17, 36
<SHUTTER>-Schaltfläche
Fernbedienung ………………………… 17, 38
Projektorgehäuse …………………………… 38
Sicherheit ………………………………………… 14
SICHERHEIT ……………………………… 43, 70
SICHERHEITSPASSWORT …………………… 70
SICHERHEITSPASSWORT ÄNDERN ………… 70
Sicherungen für die Deckenhalterung …………106
Sonderzubehör …………………………………… 16
Spezifikationen ……………………………………104
STANDBILD ……………………………………… 60
STANDBY-Schaltfläche
Fernbedienung ……………………………… 17
Projektorgehäuse …………………………… 19
STATUS …………………………………………… 64
<STATUS>-Schaltfläche
Fernbedienung ………………………… 17, 38
<S-VIDEO>-Schaltfläche
Fernbedienung ………………………… 17, 38
Projektorgehäuse ……………………… 19, 38
SYSTEM AUSWAHL …………………………… 47
SYSTEM DAYLIGHT VIEW …………………… 46
T
Temperaturanzeige ……………………………… 88
TESTBILDER ……………………………… 43, 67
<TEST PATTERN>-Schaltfläche
Fernbedienung ………………………… 17, 39
TEXTWECHSEL ………………………………… 71
TINT ……………………………………………… 45
TRAPEZKORREKTUR ………………………… 50
U
Umschaltung des Eingangssignals …………… 38
V
Verzeichnis kompatibler Signale ………………102
<VIDEO>-Schaltfläche
Fernbedienung ………………………… 17, 38
Projektorgehäuse ……………………… 19, 38
Voreinstellung …………………………………… 69
VORSICHT ………………………………………6, 7
Vorsichtsmaßnahmen bei der Aufstellung …… 12
Vorsichtsmaßnahmen beim Gebrauch ………… 12
Vorsichtsmaßnahmen beim Transport ………… 12
W
Wartung …………………………………………… 89
WEISS GAIN ……………………………………… 46
Wichtige Hinweise zur Sicherheit ………………… 2
Wiederherstellung der Standardeinstellungen … 41
Z
ZOOM……………………………………………… 49
<ZOOM>-Schaltfläche
Fernbedienung ………………………… 17, 36
Zubehör …………………………………………… 16
R
RASTER POSITION …………………………… 53
RAUSCHUNTERDRÜCKUNG ………………… 46
Registriertes Signal umbenennen ……………… 68
REMOTE 1 IN-Anschlüsse ……………………… 20
REMOTE 1 OUT-Anschlüsse …………………… 20
REMOTE 2 IN-Anschlüsse ………………………100
REMOTE2-MODUS ……………………………… 64
<RGB1>-Schaltfläche
Fernbedienung ………………………… 17, 38
Projektorgehäuse ……………………… 19, 38
<RGB2>-Schaltfläche
Fernbedienung ………………………… 17, 38
Projektorgehäuse ……………………… 19, 38
RS-232C …………………………………… 63, 98
Anhang
A
Index
S
SbS-MODUS ………………………………… 60, 101
Serieller Anschluss ……………………………… 98
SERVICE PASSWORT ………………………… 66
DEUTSCH - 107
Informationen zur Entsorgung in Ländern außerhalb der Europäischen Union
Benutzerinformation zur Sammlung und Entsorgung von veralteten Geräten und
benutzten Batterien
Diese Symbole auf den Produkten, Verpackungen und/oder Begleitdokumenten bedeuten,
dass benutzte elektrische und elektronische Produkte und Batterien nicht in den allgemeinen
Hausmüll gegeben werden sollen.
Bitte bringen Sie diese alten Produkte und Batterien zur Behandlung, Aufarbeitung bzw. zum
Recycling gemäß Ihrer Landesgesetzgebung und den Richtlinien 2002/96/EG und 2006/66/EG
zu Ihren zuständigen Sammelpunkten.
Indem Sie diese Produkte und Batterien ordnungsgemäß entsorgen, helfen Sie dabei, wertvolle
Ressourcen zu schützen und eventuelle negative Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit
und die Umwelt zu vermeiden, die anderenfalls durch eine unsachgemäße Abfallbehandlung
auftreten können.
Wenn Sie ausführlichere Informationen zur Sammlung und zum Recycling alter Produkte
und Batterien wünschen, wenden Sie sich bitte an Ihre örtlichen Verwaltungsbehörden, Ihren
Abfallentsorgungsdienstleister oder an die Verkaufseinrichtung, in der Sie die Gegenstände
gekauft haben.
Gemäß Landesvorschriften können wegen nicht ordnungsgemäßer Entsorgung dieses Abfalls
Strafgelder verhängt werden.
Für geschäftliche Nutzer in der Europäischen Union
Wenn Sie elektrische oder elektronische Geräte entsorgen möchten, wenden Sie sich wegen
genauerer Informationen bitte an Ihren Händler oder Lieferanten.
Informationen zur Entsorgung in Ländern außerhalb der Europäischen Union
Diese Symbole gelten nur innerhalb der Europäischen Union. Wenn Sie solche Gegenstände
entsorgen möchten, erfragen Sie bitte bei den örtlichen Behörden oder Ihrem Händler, welches
die ordnungsgemäße Entsorgungsmethode ist.
Hinweis zum Batteriesymbol (unten zwei Symbolbeispiele):
Dieses Symbol kann in Kombination mit einem chemischen Symbol verwendet werden. In
diesem Fall erfüllt es die Anforderungen derjenigen Richtlinie, die für die betreffende Chemikalie
erlassen wurde.
Umweltschutzinformationen für Benutzer in China
Dieses Symbol gilt nur in China.
ヱ㄂ㄏ㄂ㄔㄐㄏㄊ㄄チヤㄐㄓㄑㄐㄓ㄂ㄕㄊㄐㄏ
Web Site : http://panasonic.net/avc/projector/
© Panasonic Corporation 2011
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement