USB-Konverter Setup

USB-Konverter Setup
AP-KONFIG
INSTALLATIONSANLEITUNG FÜR DEN
USB – SERIELL KONVERTER
USB - SERIELL Konverter zur
Konfigurations-Software V 5.1
INSTALLATION AUF WINDOWS 2000 UND WINDOWS XP
Für die Installation der USB-Treiber lesen und befolgen Sie die Installationsanleitung des Herstellers des
gelieferten Produktes. Die nachfolgend aufgeführten Punkte sollen nur als zusätzliche Hilfe dienen. Die
tatsächliche Installationsabfolge kann je nach Betriebssystemversion erheblich abweichen.
1. Wenn der PC eingeschaltet und das Betriebsystem bereit ist, wird der USB-Seriell Konverter an eine
freie USB Buchse angeschlossen.
Das folgende Fenster erscheint:
2. Der Assistent für neue Hardware startet automatisch:
Auf „Weiter“ drücken, die Option “nach einem passenden Treiber suchen“ anwählen und erneut
auf „Weiter“ drücken.
3. Legen Sie die beiliegende Treiber CD ein. (Der sich automatisch öffnende Datei-Explorer muss wieder
geschlossen werden) Wählen Sie nun als Datenquelle „CD-ROM“ aus und drücken Sie auf „Weiter“.
Alternativ können Sie die aktuellste Treiberversion auch manuell von der Internetseite des Herstellers
downloaden und dessen Position hier als Datenquelle angeben.
4. Im folgenden Fenster wird der gefundene Treiber angezeigt.
Drücken Sie hier auf „Weiter“.
Hier als Beispiel die Meldung von ATEN.
Bei LogiLink wird eine analoge Meldung
gezeigt.
5. Es erscheint das Fenster Fertigstellen: „Hersteller Name“ USB to Serial Cable
Drücken Sie auf „Fertigstellen“.
DB-AP-KONFIG 01-2012
INSTALLATIONSKONTROLLE UND COM-PORT
Um zu kontrollieren ob der Konverter richtig erkannt und welcher COM-Port zugeteilt wurde gehen Sie wie
folgt vor:
1. Rechtsklick auf <Arbeitsplatz>,
<Eigenschaften> anklicken und
das Register <Hardware> auswählen.
Unter diesem Register klicken Sie auf den Button
<Geräte-Manager>.
2. Öffnen Sie die „Anschlüsse (COM und LPT)“ durch
klicken auf das <+>. Danach wird die selbe Anzeige
erscheinen wie auf dem Bild unten zu sehen ist. Unter
„Serial on USB Port“ wird in der Klammer der zugeteilte
COM Port angezeigt (Schnittstellennummer).
Notieren Sie sich den COM-Port des USB
Adapters.
Falls der PC über mehrere USB Buchsen
verfügt, so benützen Sie für die AUTOPAGE
Konfiguration immer die gleiche, mit der Sie
diese Treiber-Installation durchgeführt haben.
(andere USB-Buchsen können vom System
auch andere COM-Port Nummern erhalten)
Starten Sie jetzt die AUTOPAGE-Installation
gemäss Anleitung.
TIPP:
Die AUTOPAGE Konfigurationssoftware unterstützt die COM-Ports COM1 bis COM9. Falls die
Verbindung über USB nicht funktioniert oder ein zu hoher Port vergeben wurde, kann der Schnittstelle
im Gerätemanager unter „Erweitert“ manuell ein tieferer COM-Port, z.B. „COM1“, zuweisen werden,
auch wenn das Betriebssystem den Port als belegt meldet.
VERKABELUNG
Für den Anschluss der AUTOPAGE Gerätes über USB werden beide mitgelieferten Kabel benötigt, das USBSeriell Kabel und das 9-Pol D-Sub Null-Modem Kabel (DB9f/DB9f gekreuzt).
Autopage Service Center
Chaltenbodenstrasse 6E
CH-8834 Schindellegi (SZ)
Tel: +41 44 687 47 15
Fax: +41 44 687 47 16
[email protected]
www.autopage.ch
Irrtümer und technische Änderungen vorbehalten
DB-AP-KONFIG 01-2012
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement