Handbuch 9ZF Comfort

Handbuch 9ZF Comfort
Bluetooth® Umrüstsatz
für Cullmann 9ZF
„Comfort“
( 1421D-9ZF )
Einbau- und Bedienungsanleitung
Manual Version 1.3
Inhaltsverzeichnis
1. Einleitung ............................................................................................... 3
1.1. Wichtige Einbauhinweise: unbedingt beachten!!!...................... 3
1.2. Allgemeines .................................................................................. 4
2. Grundlagen ............................................................................................ 5
2.1. Inhalt der Verpackung .................................................................. 5
2.2. Einbau ........................................................................................... 5
3. Betriebsarten ......................................................................................... 7
3.1 Hands free Modus.......................................................................... 7
3.2 Headset Modus .............................................................................. 7
4. Erstinbetriebnahme ............................................................................... 7
4.1 Einschalten .................................................................................... 7
4.2 Mit Mobiltelefon koppeln............................................................... 8
5. Wichtige Funktionen im Überblick ....................................................... 8
5.1 Eingehender Anruf ........................................................................ 8
Anruf annehmen .............................................................................. 8
Anruf abweisen................................................................................ 8
5.2 Optionen während eines Anrufs................................................... 9
Lautstärke einstellen........................................................................ 9
Auf Privat schalten........................................................................... 9
Anruf beenden................................................................................. 9
5.3 Anrufen........................................................................................... 9
Wahl über Telefonbuch.................................................................... 9
Wahl über Visitenkarte .................................................................... 9
Letzte Nummer .............................................................................. 10
Sprachwahl.................................................................................... 10
5.4 Zusatzbelegung der Anruftaste .................................................. 10
5.6 Benutzung des Dualmodes......................................................... 10
1
® The Bluetooth® word mark and logos are owned by the Bluetooth SIG, Inc.
and any use of such marks by LinTech GmbH is under license.
6. Menüfunktionen ................................................................................... 11
6.1 Menüpunkte wenn nicht mit Mobiltelefon verbunden.............. 11
Verbinden ...................................................................................... 11
Gerät hinzufügen ........................................................................... 11
Gerät löschen ................................................................................ 11
vCard hinzufügen .......................................................................... 12
vCard löschen ............................................................................... 12
Einstellungen................................................................................. 12
Update........................................................................................... 14
Version .......................................................................................... 15
6.2 Menüpunkte wenn mit Mobiltelefon verbunden ....................... 15
Telefonbuch................................................................................... 15
Card-Wahl ..................................................................................... 16
Letzte Nr........................................................................................ 16
Sprachwahl.................................................................................... 16
Einstellungen................................................................................. 16
Verb. Trennen ............................................................................... 16
7. Icon – Legende..................................................................................... 17
8. Alle Daten im Überblick...................................................................... 18
2
® The Bluetooth® word mark and logos are owned by the Bluetooth SIG, Inc.
and any use of such marks by LinTech GmbH is under license.
1. Einleitung
Diese Installationsanleitung wurde erstellt um Ihnen eine BasisInformation für die Installation des Umrüstsatzes zu geben. Die
Informationen in dieser Anleitung sind allgemein gehalten, da
unterschiedliche Typen und Modelle von Fahrzeugen unterschiedliche
Installationsarbeiten erfordern.
Wir empfehlen, den Bluetooth® Umrüstsatz nur von autorisiertem
Fachpersonal installieren zu lassen. Die Installation des Bluetooth
Umrüstsatzes erfordert spezielles Fachwissen und sollte daher nicht
vom Endverbraucher, ohne professionelle Hilfe selbst durchgeführt
werden.
Beachten Sie unbedingt die Bedienungsanleitung Ihres Mobiltelefons
sowie Informationen zur Arbeitsweise, Pflege und Instandhaltung Ihres
Telefons und alle wichtigen Sicherheitsinformationen.
Beachten Sie bitte: Lesen Sie erst die unten angegebenen „Wichtigen
Einbauhinweise“!
1.1. Wichtige Einbauhinweise: unbedingt beachten!!!
1.
2.
3.
4.
Versichern Sie sich, dass die Batterie des Fahrzeuges NICHT
angeschlossen ist, bevor Sie mit der Installation beginnen und
schließen Sie die Batterie erst wieder an, wenn die Installation
abgeschlossen ist.
Rauchen Sie NICHT und verwenden Sie kein offenes Feuer
während Sie in der Nähe von Benzinleitungen arbeiten.
Versichern Sie sich, dass elektrische Kabel, hydraulische
Verbindungen, Benzinleitungen und Verbindungen zur
Sicherheitsausrüstung des
Fahrzeuges
während der
Installation nicht beschädigt wurden.
Versichern Sie sich, dass die normalen Kontrollfunktionen
und die Arbeitsweise des Fahrzeuges NICHT durch die
Installation beeinträchtigt wurde, insbesondere die Bremsen
und die Lenkung. Versichern Sie sich, dass auch die Airbag –
Funktion nicht beeinträchtigt wurde. (Achten Sie darauf, dass
die Kabel des Umrüstsatzes keine beweglichen Teile berühren
und auch möglichst weit weg von der Elektronik des
Fahrzeuges verlegt werden.)
3
® The Bluetooth® word mark and logos are owned by the Bluetooth SIG, Inc.
and any use of such marks by LinTech GmbH is under license.
5.
6.
7.
Die Fahrzeugelektronik und andere komplexe Systeme (z.B.
Geschwindigkeitskontrolle, ABS, Benzin-, Navigations- und
Airbagsysteme) sind relativ gut gesichert gegen eventuelle
Fehlfunktionen, die durch Radiowellen entstehen können.
Dennoch sollten Sie die Funktionen dieser Systeme
überprüfen und im Falle eines Zweifels an deren Funktion bitte
sofort eine Fachwerkstatt aufsuchen.
Der Bluetooth® Umrüstsatz ist ausschließlich für die Nutzung
am 12V Boardnetz vorgesehen. Eine Nutzung an anderen
Eingangsspannungen oder Polaritäten wird die Ausstattung
Ihres Fahrzeuges beschädigen.
Das Handy sollte nicht über einen längeren Zeitraum mit dem
Bluetooth® Umrüstsatz verbunden sein, wenn der Motor aus
ist. Dies kann eine Entladung der Fahrzeugbatterie zur Folge
haben.
1.2. Allgemeines
Mit dem Bluetooth Umrüstsatz für Cullmann 9ZF rüsten Sie diese
Freisprecheinrichtung auf Bluetooth Betrieb um. Ihr Handy benötigt keine
Handyhalterung mehr. Der Umrüstsatz ist mit einem beleuchteten
Display und einer umfangreichen 7-sprachigen Menüsteuerung
ausgestattet, welches die Bedienung wesentlich komfortabler macht.
Bis zu 20 Bluetooth® Mobilfunktelefone können mit dem Umrüstsatz
gekoppelt sein.
Da sich das Mobilfunktelefon auch völlig automatisch am Umrüstsatz
anmeldet, kann sich das Telefon während der ganzen Zeit an einem
beliebigen Ort im Umkreis von 20 Metern befinden, auch in der Tasche,
am Gürtel oder im Kofferraum. So können Sie Ihre Telefonate sicher und
komfortabel über Bluetooth® führen.
Der Umrüstsatz ist mit einem speziellen DSP Prozessor zur Echo- und
Nebengeräuschunterdrückung
und integrierten Spezialmikrofonen
ausgestattet. Diese beiden optimal abgestimmten Komponenten sorgen
für eine optimale Sprach- und Übertragungsqualität.
4
® The Bluetooth® word mark and logos are owned by the Bluetooth SIG, Inc.
and any use of such marks by LinTech GmbH is under license.
2. Grundlagen
2.1. Inhalt der Verpackung
Öffnen Sie die Verpackung vorsichtig und kontrollieren Sie den Inhalt.
Überprüfen Sie die Vollständigkeit der hier aufgeführten Einzelteile:
Bluetooth® Bedienteil
Elektronikbox
Anschlusskabel
Universalhalter
Einbau- und
Bedienungsanleitung
2.2. Einbau
Es wird empfohlen, den Einbau
Fachwerkstatt durchführen zu lassen.
durch
eine
autorisierte
Der Bluetooth® Umrüstsatz muss entsprechend den Einbauvorschriften
des Herstellers im KFZ installiert werden. Beachten Sie bitte die
genannten wichtigen Einbauhinweise!
Das Bedienteil sollte für den Fahrer gut erreichbar im Cockpit des
Fahrzeuges platziert werden. Optional ist
eine breite Palette
verschiedener Haltersysteme für Lüftungsgitter, Zigarettenanzünder oder
auch Schwanenhals- Versionen erhältlich.
Aus Sicherheitsgründen müssen sämtliche Kabel befestigt oder
hinter die Verkleidung gesteckt werden.
5
® The Bluetooth® word mark and logos are owned by the Bluetooth SIG, Inc.
and any use of such marks by LinTech GmbH is under license.
Diese Version ist ausschließlich für die Nutzung in Fahrzeugen mit
vorhandener Cullmann 9ZF Freisprechanlage vorgesehen..
1. Der RJ45-Stecker des Bluetooth® Bedienteiles wird mit der
entsprechenden Buchse der Elektronikbox verbunden.
2. Nun verbindet man mit dem Anschlußkabel die Elektronikbox mit dem
im Auto vorhandenen VDA-Stecker.
3. Der Mikrofonanschluss des VDA Adapterkabels wird nicht
angeschlossen, da der Umrüstsatz ein eigenes Spezialmikrofon besitzt.
6
® The Bluetooth® word mark and logos are owned by the Bluetooth SIG, Inc.
and any use of such marks by LinTech GmbH is under license.
3. Betriebsarten
Der LinTech Umrüstsatz unterstützt sowohl das Bluetooth® Headset
Profile als auch das Bluetooth® Hands-Free Profile.Der Umrüstsatz
versucht zuerst, sich mit dem Bluetooth Mobiltelefon über das Handsfree
Profile --- im Weiteren Handsfree Modus – zu verbinden.
Unterstützt Ihr Mobiltelefon das Bluetotoh Handsfree Profile nicht –
wechselt der Umrüstsatz in den Headset Modus.
3.1 Hands free Modus
Der Betrieb des Umrüstsatzes für ein Mobilfunktelefon welches das
Bluetooth® Profil “Hands Free (HFP)“ oder Headset benutzt. Der
Freisprech Modus wird im Display durch ein
-Symbol signalisiert. In
diesem Modus steht der komplette in der Anleitung genannte Menübaum
zur Verfügung, dazu gehört z.B. die vCard-Wahl und ähnliches.
Ausgenommen davon sind nur die Funktionen die nicht von allen
Mobilfunktelefon unterstützt werden.
3.2 Headset Modus
Wird der Umrüstsatz für ein Mobiltelefon mit dem Bluetooth Profil
Symbol
„Headset (HSP)“ betrieben, wird dies im Display durch ein
angezeigt. Im Headset Modus gibt es kein Menü wenn der Umrüstsatz
mit dem Mobiltelefon verbunden ist. Telefonbuch und ähnliche
Funktionalitäten können in diesem Modus nicht benutzt werden. Das
Telefon baut die Verbindung mit dem Umrüstsatz im Headset Modus
normalerweise nur bei einem Telefongespräch auf.
4. Erstinbetriebnahme
4.1 Einschalten
Wenn die Zündung des Fahrzeugs eingeschaltet wird, wird gleichzeitig
die Freisprechanlage mit dem Umrüstsatz in Betrieb genommen.
Wenn der Umrüstsatz nach dem Einbau oder einem Reset eingeschaltet
wird, sind keinerlei persönliche Einstellungen gespeichert.
Im Menü können nun die Grundeinstellungen (siehe 6.1.6 Einstellungen)
neu gesetzt werden.
Des weiteren befindet sich noch kein Mobilfunktelefon in der Liste der
gekoppelten Geräte.
7
® The Bluetooth® word mark and logos are owned by the Bluetooth SIG, Inc.
and any use of such marks by LinTech GmbH is under license.
4.2 Mit Mobiltelefon koppeln
Um das Mobilfunktelefon mit dem Umrüstsatz betreiben zu können,
muss dieser am Umrüstsatz angemeldet werden ( Die Geräte müssen
sich kennen lernen – Kopplung ).
Vom Bluetooth® Mobiltelefon muss dazu eine Verbindung zum
Umrüstsatz aufgebaut werden. Führen Sie mit Ihrem Mobiltelefon eine
Gerätesuche durch und verbinden Sie sich mit dem Umrüstsatz .
Bluetooth Gerätename des Umrüstsatzes: LinTech LT 1421
Die Bluetooth® PIN der Anlage lautet: 0000.
Nach erfolgreicher Kopplung bauen die meisten Geräte automatisch eine
Verbindung zum Umrüstsatz auf. Einige Geräte machen dies nicht. Dann
muss im Menü des Umrüstsatzes der Punkt „Verbinden“ ausgewählt
und
wählt man das gewünschte
werden. Mit den Tasten
Mobiltelefon aus und durch Drücken der Taste
wird eine Verbindung
zu diesem aufgebaut.
Um ein Bluetooth® Gerät an eine bestimmte Stelle in der Liste der
gekoppelten Geräte hinzuzufügen, muss im Menü (über die Taste
erreichbar) der Punkt „Gerät hinzufügen“ gewählt werden. Dort wird der
gewünschte Speicherplatz mit den Tasten
und
angewählt und mit
bestätigt. Der momentan ausgewählte Speicherplatz wird
der Taste
im Display des Umrüstsatzes unter dem Schriftzug „VERBINDBAR“
angezeigt.
5. Wichtige Funktionen im Überblick
5.1 Eingehender Anruf
Anruf annehmen
Um einen eingehenden Anruf am Umrüstsatz anzunehmen wird die
Taste
gedrückt.
Anruf abweisen
Um einen eingehenden Anruf abzuweisen wird einfach die Taste
gedrückt.
8
® The Bluetooth® word mark and logos are owned by the Bluetooth SIG, Inc.
and any use of such marks by LinTech GmbH is under license.
5.2 Optionen während eines Anrufs
Lautstärke einstellen
Mit den Tasten
und
eingestellt werden.
kann die Lautstärke während des Gespräches
Auf Privat schalten
Soll das Gespräch auf dem Mobilfunktelefon geführt werden, anstatt
über den Umrüstsatz, kann die „Privat“ Funktion genutzt werden. Dazu
wird während des Gespräches auf die Taste
gedrückt.
Die Mobilfunktelefone reagieren jedoch unterschiedlich auf diese
Funktion. Bei vielen Mobilfunktelefonen bleibt die Bluetooth® Verbindung
während dessen bestehen. Um wieder über den Umrüstsatz zu
gedrückt.
telefonieren, wird einfach noch mal die Taste
Bei einigen Mobilfunktelefone jedoch wird die Bluetooth® Verbindung
zum Umrüstsatz abgebrochen. Wird die Verbindung nach
Gesprächsende nicht automatisch wieder aufgebaut, muss die Taste
gedrückt werden. Dadurch wird eine Verbindung zum letztverbundenem
Gerät aufgebaut.
Anruf beenden
Um einen Anruf zu beenden wird einfach die Taste
gedrückt.
5.3 Anrufen
Um einen Anruf zu tätigen stehen mit dem Umrüstsatz verschiedene
Anruffunktionen zur Verfügung.
Wahl über Telefonbuch
Um einen Anrufer übers Telefonbuch auszuwählen, wählt man den
Punkt „Telefonbuch“ im Menü aus. Mit den Tasten
und
kann nun
schrittweise durch die Telefonbucheinträge gescrollt werden. Mit der
Taste
wird
zwischen
den
Einträgen
verschiedener
Anfangsbuchstaben gewechselt. Durch die Taste
wird der Anruf zum
ausgewählten Eintrag gestartet. Die Unterstützung dieser Funktion ist
abhängig vom Mobilfunktelefon.
Wahl über Visitenkarte
Durch die Auswahl des Menüpunktes „vCard-Wahl“ kann direkt ein
Anrufer der unter den Visitenkarten gespeichert ist angerufen werden.
Dazu wird einfach der Eintrag in der Liste mit den Tasten
und
ausgewählt und durch die Taste
der Anruf gestartet.
9
® The Bluetooth® word mark and logos are owned by the Bluetooth SIG, Inc.
and any use of such marks by LinTech GmbH is under license.
Letzte Nummer
Durch die Auswahl dieses Menüpunktes wird automatisch die vom
Mobilfunktelefon zuletzt gewählte Nummer angewählt.
Die
Unterstützung dieser Funktion ist abhängig vom Mobilfunktelefon.
Sprachwahl
Unterstützt das Mobilfunktelefon die Anruferauswahl per Sprachwahl,
kann man diese auch mit dem Umrüstsatz benutzen. Der Menüpunkt
„Sprachwahl“ wird ausgewählt und nach einem kurzen Piepton kann der
Sprachbefehl aufgesprochen werden. Die Unterstützung dieser Funktion
ist abhängig vom Mobilfunktelefon.
5.4 Zusatzbelegung der Anruftaste
Die Anruftaste
kann vom Benutzer zusätzlich belegt werden. Wenn
der Umrüstsatz mit dem Mobilfunktelefon verbunden ist, wählt man das
Menü an. Nun wird einer der Einträge „Telefonbuch“, „vCard-Wahl“,
gedrückt. Nun
“Letzte Nr.“ oder „Sprachwahl“ markiert und die Taste
erscheint die Abfrage „Taste Anruf zuweisen“ die durch die Taste
mit „Nein“ beantwortet werden kann.
mit„Ja“ und durch die Taste
kann nun der Anruftaste
mit einer
Durch drücken der Taste
zusätzlichen Funktion belegt werden. Ist der Umrüstsatz verbunden,
dann kann diese Taste benutzt werden um direkt diesen gewählten
Menüpunkt aufzurufen.
5.6 Benutzung des Dualmodes
Mithilfe des Dualmodes ist es möglich schnell zwischen 2 gekoppelten
Mobiltelefonen zu wechseln. Für die Nutzung des Dualmodes sind die
Plätze 1 und 2 in der Liste der gekoppelten Geräte vorgesehen. Wurde
der Dualmode in den Einstellungen aktiviert und die Anlage ist mit einem
der Mobiltelefone verbunden, wird im Startbildschirm auch immer der
Gerät-namen des anderen Mobiltelefons angezeigt. Wird nun eine der
Lautstärketasten
gedrückt,
beendet
der
Umrüstsatz
die
Bluetoothverbindung zum verbundenem Gerät und versucht eine
Verbindung zum Mobiltelefon auf dem anderen Speicherplatz
aufzubauen. Auf diese Weise kann z.B. zum Mobiltelefon eines
Beifahrers umgeschalten werden.
10
® The Bluetooth® word mark and logos are owned by the Bluetooth SIG, Inc.
and any use of such marks by LinTech GmbH is under license.
6. Menüfunktionen
Die Menüfunktionen des Umrüstsatzes unterscheiden sich je nach
Verbindungsstatus. Ist der Umrüstsatz nicht mit einem Bluetooth® Gerät
verbunden können so z.B. Grundeinstellungen vorgenommen werden.
Bei bestehender Verbindung mit einem Mobilfunktelefon ist es z.B.
möglich Einträge aus dem Telefonbuch auszuwählen um einen Anruf
durchzuführen.
Die im Menü befindliche Audioplayerfunktion wird beim Umrüstsatz
für die Cullmann 9ZF Freisprechanlage nicht unterstützt!
6.1 Menüpunkte wenn nicht mit Mobiltelefon verbunden
Verbinden
Dieser Menüpunkt erlaubt es Ihnen eine Verbindung zu einem
gekoppelten Mobilfunktelefon herzustellen. Zuerst wählt man mit den
Tasten
und
„Freisprechen“ aus. Funktionalität „Audio-Player“ ist in
den 1421D Versionen nicht nutzbar.
Danach wird eine Liste bereits gekoppelter Geräte angezeigt. Mit den
Tasten
und
können Sie durch die Liste blättern und das
gewünschte Gerät mit der Taste
auswählen. Der Umrüstsatz probiert
dann eine Verbindung zum ausgewählten Gerät herzustellen. Sollte dies
nicht möglich sein, erscheint wieder die Startansicht auf dem Display.
Gerät hinzufügen
Hier kann ein Bluetooth® Gerät an eine bestimmte Position in der Liste
der gekoppelten Geräte hinzugefügt werden. Dazu wird die gewünschte
ausgewählt und mit der Taste
Stelle in der Liste mit den Tasten und
bestätigt. Daraufhin erscheint im Display die Statusmeldung
„Verbindbar“, mit der ausgewählten Listenposition darunter. Nun bauen
Sie eine Verbindung mit Ihrem Mobilfunktelefon zum Umrüstsatz
(„LinTech LT 1421“) auf.
Die Bluetooth® PIN der Anlage lautet: 0000.
Nach erfolgreicher Verbindung ist das Mobilfunktelefon in die Liste der
gekoppelten Geräte aufgenommen worden und der Umrüstsatz baut die
Verbindung zum Mobilfunktelefon auf.
Gerät löschen
Unter diesem Menüpunkt können bereits gekoppelte Geräte aus der
11
® The Bluetooth® word mark and logos are owned by the Bluetooth SIG, Inc.
and any use of such marks by LinTech GmbH is under license.
Liste gelöscht werden. Dazu wählen Sie das gewünschte Gerät mit den
und
aus der Liste aus und bestätigen die Auswahl mit der
Tasten
Taste . An der Stelle der Liste erscheint dann der Eintrag „- Leer -“.
vCard hinzufügen
Hier können Visitenkarten aus dem Mobilfunktelefon hinzugefügt
werden. Diese werden im Umrüstsatz gespeichert und können später
zum Wählen der enthaltenen Telefonnummer benutzt werden. Mit den
und
kann eine leere Position in der Liste ausgewählt
Tasten
werden. Dann muss vom Mobilfunktelefon eine Visitenkarte an den
Umrüstsatz versendet werden. Im Display des Umrüstsatzes erscheinen
dann die Daten der gesendeten Visitenkarte. Mit der Taste
werden
die Daten an der ausgesuchten Position abgespeichert.
vCard löschen
Um eine Visitenkarte aus dem Speicher des Umrüstsatzes zu löschen
wird ein Eintrag mit den Tasten
und
ausgewählt. Mit der Taste
wird der ausgewählte Eintrag dann aus dem Speicher des Umrüstsatzes
gelöscht.
Einstellungen
Unter diesem Menüpunkt können die Grundeinstellungen des
Umrüstsatz geändert werden. Sobald irgendeine Einstellung geändert
wurde, müssen die geänderten Einstellungen unter dem Menüpunkt
„Speichern“ übernommen werden.
T.buch SM
Hier kann eingestellt werden, ob die Telefonbucheinträge aus der
SIM-Karte des Mobilfunktelefons an den Umrüstsatz übertragen
werden. Mit der Taste
kann das Auslesen aktiviert
oder
deaktiviert
werden. (Nicht jedes Mobilfunktelefon unterstützt
diese Funktion)
T.buch ME
Unter diesem Punkt wird festgelegt, ob die Telefonbucheinträge
aus dem Mobilfunktelefonspeicher an den Umrüstsatz übertragen
werden.. Mit der Taste
kann das Auslesen aktiviert
oder
deaktiviert
werden. (Nicht jedes Mobilfunktelefon unterstützt
diese Funktion)
a.verb.start
12
® The Bluetooth® word mark and logos are owned by the Bluetooth SIG, Inc.
and any use of such marks by LinTech GmbH is under license.
Nach dem Einschalten des Umrüstsatzes wird normalerweise
automatisch
eine
Verbindung
zu
einem
gekoppelten
kann die
Mobilfunktelefon aufgebaut. Mit der Taste
automatische Verbindung aktiviert
oder deaktiviert
werden.
DSP EC/NR
kann hier die Benutzung des DSP zur Echo- und
Mit der Taste
oder deaktiviert
werden. Die
Rauschunterdrückung aktiviert
Einstellung wird erst bei einer kompletten Abschaltung und dem
darauf folgenden Neustart des Umrüstsatzes wirksam.
auto.Klingel.
Ist dieser Punkt aktiviert
erkennt der Umrüstsatz selbstständig
ob vom Mobiltelefon ein Klingelton geliefert wird, oder der
Klingelton vom Umrüstsatz generiert werden muss. Bei
Deaktivierung
dieses Punktes generiert der Umrüstsatz den
Klingelton immer selbst. Dies ist erforderlich wenn das Mobiltelefon
keinen Klingelton liefert.
A2DP
Wird beim Umrüstsatz für die Cullmann 9ZF Freisprechanlage
nicht unterstützt!.
Dualmode
aktiviert
Unter diesem Punkt kann der Dualmode Mit der Taste
oder deaktiviert
werden. Im Dualmode kann zwischen 2
gekoppelten Mobiltelefonen umgeschalten werden.
Beleuchtung
Hier wird die Helligkeit der Displaybeleuchtung eingestellt. Mit den
Tasten
(heller) und
(dunkler) kann man in 21 Schritten die
Helligkeit ganz nach eigenem Befinden einstellen.
Lautstärke
Hier wird die Grundlautstärke des Umrüstsatzes festgelegt. Diese
wird beim Einschalten des Gerätes immer wieder hergestellt. Der
Wert kann später auch während eines Telefongesprächs mit den
Tasten (leiser) und
(lauter) eingestellt werden.
Lautstärke Mic.
Mit Hilfe der Tasten
und
kann hier die Lautstärke des
Mikrofons eingestellt werden. Diese Einstellung ist nur möglich,
13
® The Bluetooth® word mark and logos are owned by the Bluetooth SIG, Inc.
and any use of such marks by LinTech GmbH is under license.
wenn die Option DSP EC/NR desaktiviert ist.
Klingelton
Mit Hilfe der Tasten
und
kann hier zwischen 10
verschiedenen Klingeltönen ausgewählt werden. Mit der Taste
wird der markierte Klingelton ausgewählt.
Abschalttimer
Hier kann eingestellt werden, ob und wie lange der Umrüstsatz
nach Ausschalten der Zündung an bleibt. Beim Standardwert „Aus“
schaltet sich der Umrüstsatz nach wenigen Sekunden ab.
Sprache
Unter diesem Menüpunkt kann die Benutzersprache
des
Umrüstsatz eingestellt werden. Die Auswahl der gewünschten
Sprache erfolgt mit den Tasten
und . Mit der Taste
wird
die markierte Sprache ausgewählt.
Folgende Benutzersprachen sind möglich :

deutsch

englisch

niederländisch

italienisch

französisch

spanisch

portugiesisch
Speichern
Wurden
Einstellungen
geändert,
müssen
diese
Werte
übernommen werden. Wird der Menüpunkt „Speichern“ mit der
ausgewählt, werden die geänderten Einstellungen vom
Taste
Umrüstsatz übernommen.
Reset
wird
Bei der Auswahl des Menüpunktes „Reset“ mit der Taste
der Umrüstsatz auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt. Alle
vom Benutzer vorgenommen Änderungen gehen dabei verloren.
Update
Um die Firmware des Umrüstsatzes zu aktualisieren, können Sie unter
dem Menüpunkt „Update“ zwischen den Varianten „via Bluetooth“ und
und
auswählen und mit der Taste
„via Seriell“ mit den Tasten
14
® The Bluetooth® word mark and logos are owned by the Bluetooth SIG, Inc.
and any use of such marks by LinTech GmbH is under license.
für Ja und Taste
bestätigen. Nach einer Sicherheitsabfrage (Taste
für Nein) erscheint im Display des Umrüstsatzes die Meldung
„Updatemodus aktiv“.
Bei der Variante „via Bluetooth“ muss zuerst eine Bluetooth® Verbindung
aufgebaut werden. Dazu kann der Umrüstsatz nun mit einer Bluetooth®Umgebung ( SPP- Profil muss unterstützt werden) unter dem
Gerätenamen „Lintech VMT“ gefunden werden.
Die Bluetooth- PIN im Updatemodus lautet: 1234 .
Öffnen Sie ein Terminal Programm und wählen Sie bei der Variante „via
Seriell“ den COM-Port an welchem der Umrüstsatz angeschlossen wird,
oder bei der Variante „via Bluetooth“ den von der Bluetooth® Umgebung
bereitgestellten virtuellen COM-Port aus. Folgende Einstellungen werden
benötigt: Baudrate:115200 , Datenbits: 8 , Parität: keine , Stopbits: 1
Die Firmware kann jetzt mit einem X-Modem Datentransfer zum
Umrüstsatz übertragen werden. Nach erfolgreicher Übertragung startet
der Umrüstsatz automatisch neu.
ACHTUNG!
Beim Upload einer falschen Firmwaredatei wird der
Umrüstsatz beschädigt.
Version
Sollte es notwendig sein, die Firmwareversion des Umrüstsatzes
auszulesen, kann dies durch Auswahl des Punktes „Version“ mit der
Taste
geschehen. Nun wird die momentan installierte
Firmwareversion angezeigt. Abgebrochen wird die Anzeige mit der Taste
.
6.2 Menüpunkte wenn mit Mobiltelefon verbunden
Telefonbuch
Um einen Teilnehmer aus dem Telefonbuch (aus SIM/Mobilfunktelefon
heruntergeladene Daten) anzurufen, wird dieser Menüpunkt ausgewählt.
und
scrollt man schrittweise durch die Einträge des
Mit den Tasten
Telefonbuchs. Die Telefonbucheinträge sind alphabetisch geordnet. Mit
der Taste
wird zum ersten Eintrag des alphabetisch folgenden
Anfangsbuchstaben gesprungen.
15
® The Bluetooth® word mark and logos are owned by the Bluetooth SIG, Inc.
and any use of such marks by LinTech GmbH is under license.
Anrufprotokoll
Unter diesem Menüpunkt werden die Nummern der letzten 20
und
scrollt man schrittweise
Gespräche angezeigt. Mit den Tasten
wird die gewählte Nummer
durch die Nummer. Mit der Taste
angerufen.
Card-Wahl
Anrufe können nicht nur über einen Telefonbucheintrag getätigt werden,
sondern auch über die in dem Umrüstsatz speicherbaren Visitenkarten.
Mit den Tasten
und
scrollt man schrittweise durch die vorhandenen
Einträge. Mit der Taste
tätigt man dann den Anruf.
Letzte Nr.
Mit diesem Menüpunkt wird die zuletzt gewählte Nummer des
Mobilfunktelefons angewählt.
Sprachwahl
Wird dieser Menüpunkt mit der Taste
ausgewählt, dann versucht der
Umrüstsatz die Sprachwahl des Mobilfunktelefons zu benutzen. Es kann
nun ein im Mobilfunktelefon gespeicherter Sprachbefehl genutzt werden.
Einstellungen
Unter diesem Menüpunkt können die Grundeinstellungen des
Umrüstsatzes geändert werden. Sobald irgendeine Einstellung geändert
wurde, müssen die geänderten Einstellungen unter dem Menüpunkt
„Speichern“ übernommen werden. Genauere Informationen über die
verschiedenen Einstellungsmöglichkeiten können im Kapitel 6.1.6
nachlesen.
Verb. Trennen
Die Auswahl dieses Menüpunktes trennt die momentane Verbindung
zwischen Umrüstsatz und Mobilfunktelefon. Dies ist notwendig um z.B.
ein anderes Mobilfunktelefon am Umrüstsatz anzumelden, oder
Änderungen an den Grundeinstellungen vorzunehmen.
16
® The Bluetooth® word mark and logos are owned by the Bluetooth SIG, Inc.
and any use of such marks by LinTech GmbH is under license.
7. Icon – Legende
Icon
Bedeutung
Anlage befindet sich im Freisprechmodus
Bestehende Audioverbindung im Freisprechmodus
Signal Empfangsstärke
(Anzeige abhängig vom Mobilfunktelefon)
Ladestärke der Batterie
(Anzeige abhängig vom Mobilfunktelefon)
Aufbau einer Bluetooth® Verbindung
Bluetooth® Verbindung kann durch gekoppeltes
Mobilfunktelefon aufgebaut werden
Fortschrittsbalken, z.B. beim Laden des Telefonbuches
Anruf wird aufgebaut
Anruf aktiv
Neue SMS auf dem Mobilfunktelefon eingetroffen
(Anzeige abhängig vom Mobilfunktelefon)
Telefonbuch konnte geladen werden
(Anzeige abhängig vom Mobilfunktelefon)
Option aktiviert
Option deaktiviert
17
® The Bluetooth® word mark and logos are owned by the Bluetooth SIG, Inc.
and any use of such marks by LinTech GmbH is under license.
8. Alle Daten im Überblick
Sendefrequenz
2.402 GHz bis 2.480 GHz
Reichweite
bis 20 Meter
Bedienteil Gehäuse
ABS Gehäuse mit 5 Tasten und
Display beleuchtet
ca.87x57x15mm
Gehäuse
Elektronikbox
ABS Gehäuse
ca.50x40x20mm
Bluetooth®
Schnittstelle
Unterstützte Bluetooth®
Profiles:
Generic Access Profile
Hands Free Profile
Headset Profile
OPP Profile
Sendeleistung:
bis zu 4 dBm Ausgangsleistung
Schnittstellen der
Elektronikbox


für Adapterstecker Bedienteil
für KfZ Anschlusskabel
Stromversorgung
über Bordnetz; max. 3W Leistungsaufnahme
Bluetooth®
Zertifikation
Bluetooth® Zertifikation entsprechend der Bluetooth®
Spezifikation 2.0
Verwendbare
Mobilfunktelefone
Mobilfunktelefone mit Bluetooth® Hands Free oder
Headset Profile
Menüsprachen
deutsch, englisch, niederländisch, italienisch,
französisch, spanisch, portugiesisch
B013356
Bluetooth ID
18
® The Bluetooth® word mark and logos are owned by the Bluetooth SIG, Inc.
and any use of such marks by LinTech GmbH is under license.
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising