F-20 / F-21

Add to my manuals
18 Pages

advertisement

F-20 / F-21 | Manualzz

F-20 / F-21

Pressure Transmitter with Field Case

Druckmessumformer in Feldgehäuseausführung

Operating instructions

Betriebsanleitung

GB

WIKA Alexander Wiegand GmbH & Co. KG

Alexander-Wiegand-Straße 30

63911 Klingenberg

/

Germany

Tel.

(+49) 93 72/132-295

Fax (+49) 93 72/132-706

E-Mail [email protected]

www.wika.de

F-20

F-21

F-20, F-21

Operating instructions

Betriebsanleitung

Pressure transmitter /

Druckmessumformer

WIKA Alexander Wiegand GmbH & Co. KG

Alexander-Wiegand-Straße 30

63911 Klingenberg

/

Germany

Phone (+49) 93 72/132-295

Fax (+49) 93 72/132-706

E-Mail [email protected]

www.wika.de

F-20 F-21

Contents / Inhalt

Contents Page 3-15 GB

1. Important details for your information

2. A quick overview for you

3. Abbreviations, signs and symbols

4. Function and accessories

5. For your safety

6. Packaging

7. Starting, operation

8. Maintenance, spare parts

9. Trouble shooting

10. Storage, disposal

WIKA Global (Page 32)

Current terms and conditions apply.

Details are available on www.wika.de

GB D

Inhalt Seite 16-30 D

1. Wichtiges zu Ihrer Information

2. Der schnelle Überblick für Sie

3. Zeichenerklärungen, Abkürzungen

4. Funktion und Zubehör

5. Zu Ihrer Sicherheit

6. Verpackung

7. Inbetriebnahme, Betrieb

8. Wartung, Ersatzteile

9. Störbeseitigung

10. Lagerung, Entsorgung

WIKA Global (Seite 32)

Es gelten unsere aktuellen Verkaufs- und

Lieferbedingungen siehe unter www.wika.de

2 WIKA Operating instructions / Betriebsanleitung F-20, F-21

1. Important details for your information / 2. A quick overview for you

GB

1. Important details for your information

Read these operating instructions before installing and starting the pressure transmitter.

Keep the operating instructions in a place that is accessible to all users at any time.

The following installation and operating instructions have been compiled by us with great care but it is not feasible to take all possible applications into consideration. These installation and operation instructions should meet the needs of most pressure measurement applications. If questions remain regarding a specific application, you can obtain further information (data sheets, instructions, etc.) via our Internet address (www.wika.de / www.wika.com ) or contact

WIKA for additional technical support (see section7 „Starting, Operation“/Further information).

With special model number, e.g. F-20000 or F-21000, please note specifications in the delivery note.

The product data sheet is designated as PE 81.19

WIKA pressure transmitters are carefully designed and manufactured using state-of-the-art technology. Every component undergoes strict quality inspection before assembly and each instrument is fully tested prior to shipment.

Use of the product in accordance with the intended use F-2

S

Use the pressure transmitter for pressure measurement.

Knowledge required

Install and start the pressure transmitter only if you are familiar with the relevant regulations and directives of your country and if you have the qualification required. You have to be acquainted with the rules and regulations on measurement and control technology and electric circuits, since this pressure transmitter is „electrical equipment“ as defined by EN

50178. Depending on the operating conditions of your application you have to have the corresponding knowledge, e.g. of aggressive media.

2. A quick overview for you

If you want to get a quick overview, read Chapters 5, 7 and 10. There you will get some short safety instructions and important information on your product and its starting.

Read these chapters in any case.

Get some more detailed information on this product in

Chapters 4 „Function and accessories” and 6 „Packaging”. Read Chapter 8 for

„Maintenance”. In the case of failures please refer to Chapter 9.

WIKA Operating instructions / Betriebsanleitung F-20, F-21 3

3. Abbreviations, signs and symbols / 4. Function and accessories

3. Abbreviations, signs and symbols

GB

!

Warning

Potential danger of life or of severe injuries.

Warning

Caution

Potential danger of life or of severe injuries due to catapulting parts.

Potential danger of burns due to hot surfaces.

Notice, important information, malfunction.

The product complies with the applicable European directives.

FDA

2-wire

3-wire

UB+/Sig+

OV/Sig-

Power supply

Load (e.g. display)

Food and Drug Administration

Two connection lines are intended for the voltage supply.

The supply current is the measurement signal.

Two connection lines are intended for the voltage supply.

One connection line is intended for the measurement signal.

Positive supply / measurement connection

Negative supply / measurement connection

4. Function and accessories

F-20:

F-21:

Standard pressure connection

Pressure connection with flush diaphragm for highly viscous or solids entrained media which might clog the pressure port.

Function: With the pressure transmitter you measure the pressure of your application, which is trans-formed into an electric signal. This electric signal changes in proportion to the pressure and can be evaluated correspondingly.

Accessories: For details about the accessories, please refer to WIKA‘s price list, WIKA‘s product catalog on CD or WIKA’s web site www.wika.de. Please refer to our data sheet

“Pressure gauge sealing washers AC 09.08” in WIKA’s product catalog Pressure and

Temperature Measurement or our web site www.wika.de for details about sealing washers.

4 WIKA Operating instructions / Betriebsanleitung F-20, F-21

5. For your safety

5. For your safety

GB

!

Warning n Select the appropriate pressure transmitter with regard to scale range, performance and specific measurement conditions prior to installing and starting the instrument.

n Observe the relevant national safety regulations (e.g.: EN 50178) and observe the applicable standards and directives for special applications

(e.g. with dangerous media such as oxygen, acetylene, flammable gases or liquids and toxic gases or liquids and with refrigeration plants or compressors).

If you do not observe the appropriate regulations, serious injuries and/or damage can occur!

n Open pressure connections only after the system is without pressure!

n Please make sure that the pressure transmitter is only used within the overload threshold limit all the time!

n Observe the ambient and working conditions outlined in section 7 „Technical data”.

n Ensure that the pressure transmitter is only operated in accordance with the provisions i.e. as described in the following instructions.

n Do not interfere with or change the pressure transmitter in any other way than described in these operating instructions

.

n Remove the pressure transmitter from service and mark it to prevent it from being used again accidentally, if it becomes damaged or unsafe for operation.

n Take precautions with regard to remaining media in removed pressure transmitter. Remaining media in the pressure port may be hazardous or toxic!

n Have repairs performed by the manufacturer only.

Information about material consistency against corrosion and diffusion can be found in our

WIKA-Handbook, 'Pressure and Temperature Measurement'.

WIKA Operating instructions / Betriebsanleitung F-20, F-21 5

6. Packaging / 7. Starting, operation

6. Packaging

GB n Inspect the pressure transmitter for possible damage during transportation.

Should there be any obvious damage, inform the transport company and WIKA without delay.

n Keep the packaging, as it offers optimal protection during transportation

(e.g. changing installation location, shipment for repair).

n Keep the protection cap of the pressure connection thread and the diaphragm for later storage or transport.

In order to protect the diaphragm, the pressure connection of the instrument F-21 is provided with a special protection cap.

n Remove this protection cap only just before installing the pressure transmitter in order to prevent any damage to the diaphragm.

n Ensure that the pressure connection thread and the connection contacts will not be damaged.

n Mount the protection cap when removing and transporting the instrument.

7. Starting, operation

Has everything been supplied?

Check the scope of supply: n Completely assembled pressure transmitters; with flush version F-21 including pre-assembled sealings and protection cap.

Required tools: wrench (flats 27), screw driver

Diaphragm test for your safety

It is necessary that before starting the pressure transmitter you test the diaphragm, as this is a safety-relevant component.

!

Warning n Pay attention to any liquid leaking out, for this points to a diaphragm damage.

n Check the diaphragm visually for any damage.

n Use the pressure transmitter only if the diaphragm is undamaged.

n Use the pressure transmitter only if it is in a faultless condition as far as the safety-relevant features are concerned.

6 WIKA Operating instructions / Betriebsanleitung F-20, F-21

7. Starting, operation

GB

Installation n Remove the protection cap only just before installation and absolutely avoid any damage to the diaphragm during installation as well.

n Ensure that the cable diameter you select fits to the cable gland of the connector. Ensure that the cable gland of the mounted connector is positioned correctly and that the sealings are available and undamaged. Tighten the threaded connection and check the correct position of the sealings in order to ensure the ingress protection.

n Connect the instrument to earth via the pressure connection and/or connection terminal 5.

n Hold the instrument on the flat of the nut with an appropriate tool and tighten

the screws to the required torque or unscrew it as the case may be.

Do not hold onto the housing with pliers to screw or unscrew.

Product label

For Model F-20 the sealing ring is available as an optional extra.

Coded manufacture date

Signal

Test

Test circuit connection

P #

Power Supply

Product No.

PIN assignment

S #

Serial No.

For Model F-21 the sealing ring is included in delivery.

max. 50 Nm

Sealing

For tapped holes and welding sockets please see Technical Information IN 00.14

for download at www.wika.de -Service

WIKA Operating instructions / Betriebsanleitung F-20, F-21 7

7. Starting, operation

Wiring

Ingress protection IP 68 per IEC 60529

(Please make sure that the ends of cables do not allow any ingress of moisture.

) conductor outer diameter 7 - 13 mm

2-wire 3-wire

GB

7. Starting, operation

Specifications

Pressure ranges *

)

Over pressure safety

Burst pressure

Pressure ranges *

)

Over pressure safety

Burst pressure

Pressure ranges *

)

Over pressure safety

Burst pressure

Cable connection in the spring clip terminal n Cover the stripped wire ends with end splices.

n Unscrew the case cover.

n Loosen the cable gland using an open-end wrench, wrench size 24.

n Lead the cable through the cable gland into the opened case head.

n Press the corresponding plastic lever at the spring clip terminal down using a screw driver, so that the clamped contact will be released.

n Lead the prepared flying lead into the opening and let go of the plastic lever, so that the flying lead will be squeezed inside the spring clip terminal.

n After connecting the individual wires, tighten the cable gland and screw down the case over.

Materials n

Wetted parts

Ø

Model F-20 *

)

Ø

Model F-21 n

Case n

Electrical connection

Internal transmission fluid

3)

8 WIKA Operating instructions / Betriebsanleitung F-20, F-21

GB

Model F-20, F-21 bar bar bar

0.1

1

2

0.16

1.5

2

0.25

2

2.4

0.4

2

2.4

0.6

4

4.8

1

5

6

1.6

10

12 bar bar bar bar

2.5

10

12

60

4

17

20.5

100

6

35

42

160

10

35

42

250

16

80

96

400

25

50

96

600

40

80

400

1000

1) bar bar

120

550

200

800

320

1000

500

1200

800

1700

2)

1200

2400

{Vacuum, gauge pressure, compound range, absolute pressure are

2)

1500

3000 available}

1)

Only Model F-20

2)

For Model F-21: the value specified in the table applies only when sealing is realised with the sealing ring underneath the hex. Otherwise max. 1500 bar applies.

(Other materials see WIKA diaphragm seal program)

Stainless steel

Stainless steel {Hastelloy C4}; O-ring: NBR {FPM/FKM}

Stainless steel with internal spring clip terminal; cross section max. 2.5 mm

2

,

Ground terminals internal for brass nickel-plated and

{stainless steel} and {stainless steel conduit} threaded connection

Synthetic oil {Halocarbon oil for oxygen applications}

{Listed by FDA for Food & Beverage}

3)

Not for F-20 with pressure ranges > 25 bar

WIKA Operating instructions / Betriebsanleitung F-20, F-21 9

7. Starting, operation

Specifications

Power supply U

B

Signal output and maximum load R

A

Test circuit signal / max. load R

A

Adjustability zero/span

Response time (10 ... 90 %)

Dielectric strength

Accuracy

GB

Model F-20, F-21

U

R

B

A

in DC V

in Ohm

10

<

U

B

30 (11 ... 30 with signal output 4 ... 20 mA,

14 ... 30 with signal output 0 ... 10 V)

4 ... 20 mA, 2-wire R

A

(U

B

- 11 V) / 0,02 A

0 ... 20 mA, 3-wire R

A

(U

B

- 3 V) / 0,02 A

{0 ... 5 V, 3-wire} R

A

> 5 000 {0 ... 10 V, 3-wire} R

A

> 10 000

Only for instruments with 4 ... 20 mA signal output;

R

A

< 15 Ohm with 20mA

% ms

± 10 using potentiometers inside the instrument

1

DC V 500

% of span

% of span

0.25 {0.125}

4)

0.5 {0.25}

4) 5)

(BFSL)

4)

Accuracy { } for pressure ranges

0.25 bar

5)

Including non-linearity, hysteresis, non-repeatability, zero point and full scale error

(corresponds to error of measurement per IEC 61298-2).

Adjusted in vertical mounting position with lower pressure connection.

% of span

% of span

0.2

0.2

(BFSL) according to IEC 1298-2

(at reference conditions)

Non-linearity

1-year stability

Permissible temperature of n

Medium

6)

*

) n

Ambience

6) n

Storage

6)

-30 ... +100 °C {-40 ... +125 °C

7)

} -22 ... +212°F {-40 ...+ 257°F

7)

}

-20 ... + 80 °C {-30 ... +105 °C} -4 ... +176 °F {-22 ... +221°F}

-40 ... +100 °C -40 ... +212 °F

6)

Also complies with EN 50178, Tab. 7, Operation (C) 4K4H, Storage (D) 1K4, Transport (E) 2K3

7)

Response time F-20:

10 ms at medium temperatures below -30 °C for pressure ranges up to 25 bar

Response time F-21:

10 ms at medium temperatures below -30 °C (-22 °F)

10 WIKA Operating instructions / Betriebsanleitung F-20, F-21

7. Starting, operation

Specifications

Compensated temperature range

Temperature coefficients within compensated temp range n

Mean TC of zero n

Mean TC of range a

- conformity

Model F-20, F-21

0 ... + 80 °C +32 ... +176 °F

% of span / 10 K

0.2 (

<

0.4 for pressure range 0 ... 0.1 and 0 ... 0.16 bar)

% of span / 10 K

0.2

89/336/EEC interference emission and immunity see

EN 61 326, interference emission limit class A and B

97/23/EG Pressure equipment directive (Module H)

GB

Shock resistance

Vibration resistance

Wiring protection g g

600 according to IEC 60068-2-27 (mechanical shock)

10 according to IEC 60068-2-6 (vibration under resonance)

Protected against reverse polarity and and short circuiting on the instrument side

Approx. 0.35

Mass kg

*

)

In an oxygen version model F-21 is not available. In an oxygen version model F-20 is only available in gauge pressure ranges

0.25 bar with media temperatures between -20 … +60 °C / -4 … +140 °F and using stainless steel or Elgiloy

®

wetted parts.

{ } Items in curved brackets are optional extras for additional price.

When designing your plant, take into account that the stated values (e.g. burst pressure, over pressure safety) apply depending on the material, thread and sealing element used.

Functional test n Open pressure connections only after the system is without pressure!

Warning n Observe the ambient and working conditions outlined in section 7

„Technical data.

n Please make sure that the pressure transmitter is only used within the overload threshold limit at all times!

When touching the pressure transmitter, keep in mind that the surfaces of the instrument components might get hot during operation.

Caution

The output signal must be proportional to the pressure. If not, this might point to a damage of the diaphragm. In that case refer to chapter 9 „Trouble shooting“.

WIKA Operating instructions / Betriebsanleitung F-20, F-21 11

7. Starting, operation

Adjustment of zero point / span n Make sure using a pressure standard with adequate accuracy.

Pressure standard with adequate accuracy means with an accuracy that is at least 3x more accurate than the accuracy indicated for the instrument.

n Open the pressure transmitter by twisting off the field case over.

n Adjust the zero point (Z) by generating the lower limit of the pressure range.

n Adjust the span (S) by generating the higher limit of the pressure range.

n Check the zero point.

n If the zero point is incorrect, repeat procedure as required.

n Close the pressure transmitter carefully.

Make sure that the sealings are not damaged and check their correct position in order to ensure the ingress protection.

And make sure that no braids get pinched.

Z = Zero

S = Span

GB

For further information

(+49) 9372/132-295

Recommended recalibration cycle: 1 year

Function of the test circuit for 2-wire

By means of the test circuit the current can be metered during normal operation without having to disconnect the instrument. For that purpose you have to connect an ammeter (internal resistance < 15 Ohm) to the test +/- terminals.

12 WIKA Operating instructions / Betriebsanleitung F-20, F-21

8. Maintenance, spare parts

8. Maintenance, spare parts

WIKA pressure transmitters require no maintenance!

n Open pressure connections only after the system is without pressure!

GB

Warning

!

Warning n Take precautions with regard to remaining media in removed pressure transmitters. Remaining media in the pressure port may be hazardous or toxic!

n Remove the pressure transmitter from service and mark it to prevent it from being used again accidentally, if it becomes damaged or unsafe for operation.

n Have repairs performed by the manufacturer only.

Do not insert any pointed or hard objects into the pressure port for cleaning to prevent damage to the diaphragm of the pressure connection.

Spare parts

For spare part details refer to our current stock price list, the CD catalog or contact our sales department.

WIKA Operating instructions / Betriebsanleitung F-20, F-21 13

9. Trouble shooting

9. Trouble shooting

GB

Problem Possible cause Remedy

No output

Output steady as pressure changes

Full span output low

Zero signal too low

Zero signal too high

Non-linear output

Power supply failure

Open wiring

Wiring reversed

No pressure or port blocked

Transmitter failure due to wrong

Supply voltage or power surge

Pressure port blocked

Transmitter over-pressurized

Transmitter failure due to wrong

Supply voltage or power surge

Supply voltage too low

Load impedance too high or too low

Transmitter over-pressurized

Transmitter over-pressurized

Transmitter over-pressurized

Transmitter over-pressurized

Check power supply

Check continuity

Correct polarity

Check pressure port

Replace transmitter

Check pressure port

Replace transmitter

Replace Transmitter

Check supply voltage

Adjust load or supply voltage

Recalibrate Transmitter

Replace Transmitter *

)

Recalibrate Transmitter

Replace Transmitter *

)

Recalibrate Transmitter

Replace Transmitter *

)

Replace Transmitter

*) Test the system for proper operation after adjustments are made. An excessive change in the output signal that

cannot be corrected by calibration indicates possible transmitter damage. This may cause the output to be non-linear,

requiring transmitter replacement.

If the problem persists, contact our sales department.

14 WIKA Operating instructions / Betriebsanleitung F-20, F-21

9. Trouble shooting / 10. Storage, disposal

GB

USA, Canada

If the problem continues, contact WIKA or an authorized agent for assistance. If the pressure transmitter must be returned obtain an RMA (return material authorization) number and shipping instructions from the place of purchase. Be sure to include detailed information about the problem. Pressure transmitters

received by WIKA without a valid RMA number will not be accepted.

Process material certificate (Contamination declaration for returned goods)

Purge / clean dismounted instruments before returning them.

Service of instruments can only take place safely when a contamination declaration has been submitted and fully filled-in. This declaration contains information on all materials with which the instrument has come into contact, either through installation, test purposes, or cleaning.

You can find a contamination declaration on our internet site (www.wika.de / www.wika.com).

10. Storage, disposal

!

Warning

When storing or disposing of the pressure transmitter

, take precautions with regard to remaining media in removed pressure transmitters

. Remaining media in the pressure port may be hazardous or toxic!

Storage

Mount the protection cap when storing the pressure transmitter

in order to prevent any damage to the diaphragm.

Disposal

Dispose of instrument components and packaging materials in accordance with the respective waste treatment and disposal regulations of the region or country to which the instrument is supplied.

WIKA reserves the right to alter these technical specifications.

WIKA Operating instructions / Betriebsanleitung F-20, F-21 15

1. Wichtiges zu Ihrer Information

D

1. Wichtiges zu Ihrer Information

Lesen Sie diese Betriebsanleitung vor Montage und Inbetriebnahme des Druckmessgerätes.

Bewahren Sie die Betriebsanleitung an einem für alle Benutzer jederzeit zugänglichen Ort auf.

Die nachfolgenden Einbau- und Bedienungshinweise haben wir mit Sorgfalt zusammengestellt. Es ist jedoch nicht möglich, alle erdenklichen Anwendungsfälle zu berücksichtigen.

Sollten Sie Hinweise für Ihre spezielle Aufgabenstellung vermissen, können Sie über unsere

Internet-Adresse (www.wika.de / www.wika.com) weitere Informationen (Datenblätter,

Hinweise, etc.) erhalten oder sich mit einem unserer Anwendungsberater in Verbindung setzen (siehe Punkt 7, „Inbetriebnahme, Betrieb“/ Rückfragen).

Bei Sondertypennummer, z.B. F-20000 oder F-21000, bitte Spezifikation gemäß Lieferschein beachten.

Das zugehörige Produkt-Datenblatt hat die Bezeichnung PE 81.19

Die in der Betriebsanleitung beschriebenen WIKA-Druckmessgeräte werden nach den neuesten Erkenntnissen konstruiert und gefertigt. Alle Komponenten unterliegen während der

Fertigung strengen Qualitätskriterien.

Bestimmungsgemäße Produktverwendung F-2

S

Verwenden Sie den Druckmessumformer zum Messen von Druck.

Ihre erforderlichen Kenntnisse

Montieren und nehmen Sie das Druckmessgerät nur in Betrieb, wenn Sie mit den zutreffenden landesspezifischen Richtlinien vertraut sind und die entsprechende Qualifikation besitzen. Sie müssen mit den Kenntnissen von Mess- und Regeltechnik sowie elektrischen Stromkreisen vertraut sein, da das Druckmessgerät ein „elektrisches Betriebsmittel“ nach EN 50178 ist. Je nach Einsatzbedingung müssen Sie über entsprechendes Wissen verfügen, z. B. über agressive Medien.

16 WIKA Operating instructions / Betriebsanleitung F-20, F-21

2. Der schnelle Überblick für Sie / 3. Zeichenerklärungen, Abkürzungen

D

2. Der schnelle Überblick für Sie

Wollen Sie sich einen schnellen Überblick verschaffen, lesen Sie Kapitel 5, 7 und 10. Dort erhalten Sie kurz Hinweise zu Ihrer Sicherheit und wichtige Informationen über Ihr Produkt und zur Inbetriebnahme. Lesen Sie diese unbedingt.

Informieren Sie sich detaillierter über dieses Produkt in Kapitel 4 „Funktion und Zubehör“ und

6 „Verpackung“. Lesen Sie Kapitel 8 zum Thema „Wartung“. Bei Auftreten von Störungen lesen Sie bitte im Kapitel 9 weiter.

3. Zeichenerklärungen, Abkürzungen

!

Warnung

Mögliche Gefahr für Ihr Leben oder schwerer Verletzungen.

Warnung

Vorsicht

Mögliche Gefahr für Ihr Leben oder schwerer Verletzungen durch wegschleudernde Teile.

Mögliche Gefahr von

Verbrennungen durch heisse

Oberflächen.

Hinweis, wichtige Information,

Funktionsstörung.

Das Produkt stimmt mit den zutreffenden europäischen

Richtlinien überein.

Spannungsversorgung

Verbraucher

FDA

2-Leiter

3-Leiter

UB+/Sig+

OV/Sig-

Food and Drug Administration

Zwei Anschlussleitungen dienen zur Spannungsversorgung.

Der Speisestrom ist das Mess-Signal.

Zwei Anschlussleitungen dienen zur Spannungsversorgung.

Eine Anschlussleitung dient für das Mess-Signal.

Positiver Versorgungs- / Messanschluss

Negativer Versorgungs- / Messanschluss

WIKA Operating instructions / Betriebsanleitung F-20, F-21 17

4. Funktion und Zubehör

D

4. Funktion und Zubehör

F-20:

F-21:

Standardausführung

Mit frontbündiger Membran für hochviskose oder kristallisierende Medien, die die Bohrung des Druckanschlusses zusetzen können.

Funktion

Mit dem Druckmessgerät messen Sie den in Ihrer Anwendung anstehenden Druck, der in ein elektrisches Signal umgewandelt wird. Dieses elektrische Signal verändert sich proportional zum Druck und kann entsprechend ausgewertet werden.

Zubehör

Hinweise zu Zubehör entnehmen Sie bitte der WIKA-Preisliste, dem WIKA Product Catalog auf CD-Rom oder unserer Internet-Seite unter www.wika.de.

Hinweise zu Dichtungen entnehmen Sie bitte unserer Information “Zubehör Dichtungen

AC 09.08” im Gesamtkatalog Druck- und Temperaturmesstechnik oder unserer Internet-Seite unter www.wika.de

5. Zu Ihrer Sicherheit

D

5. Zu Ihrer Sicherheit

!

Warnung n Wählen Sie das richtige Druckmessgerät hinsichtlich Messbereich, Ausführung und spezifischen Messbedingungen vor Montage oder Inbetriebnahme.

n Halten Sie die entsprechenden landesspezifischen Sicherheitsvorschriften ein

(z. B.: EN 50178) und beachten Sie bei speziellen Anwendungen die geltenden Normen und Richtlinien (z. B. bei gefährlichen Messstoffen wie

Sauerstoff, Acetylen, brennbaren oder giftigen Stoffen sowie bei Kälteanlagen und Kompressoren, hohen Drücken).

Wenn Sie die entsprechenden Vorschriften nicht beachten, können schwere Körperverletzungen und Sachschäden entstehen!

n Öffnen Sie Anschlüsse nur im drucklosen Zustand!

n Betreiben Sie das Druckmessgeräte immer innerhalb des Überlastgrenzbereiches!

n Beachten Sie die Betriebsparameter gemäß Punkt 7 „Technische Daten“.

n Stellen Sie sicher, dass das Druckmessgerät bestimmungsgemäß -also wie in der folgenden Anleitung beschrieben- betrieben wird.

n Unterlassen Sie unzulässige Eingriffe und Änderungen am Druckmessgerät, welche nicht in dieser Betriebsanleitung beschrieben sind.

n Setzen Sie das Druckmessgerät außer Betrieb und schützen Sie es gegen versehentliche Inbetriebnahme, wenn Sie Störungen nicht beseitigen können.

n Ergreifen Sie Vorsichtsmaßnahmen für Messstoffreste in ausgebauten Druckmessgeräten. Messstoffreste können zur Gefährdung von Menschen, Umwelt und Einrichtung führen!

n Lassen Sie Reparaturen nur vom Hersteller durchführen.

Angaben zu Korrosions- bzw. Diffusionsbeständigkeit der Gerätewerkstoffe entnehmen Sie bitte unserem WIKA-Handbuch zur Druck- und Temperaturmesstechnik.

18 WIKA Operating instructions / Betriebsanleitung F-20, F-21

WIKA Operating instructions / Betriebsanleitung F-20, F-21 19

6. Verpackung / 7. Inbetriebnahme, Betrieb

D

6. Verpackung

n Untersuchen Sie das Druckmessgerät auf eventuell entstandene Transportschäden.

Sind offensichtlich Schäden vorhanden, teilen Sie dies dem Transportunternehmen und WIKA unverzüglich mit.

n Bewahren Sie die Verpackung auf, denn diese bietet bei einem Transport einen optimalen Schutz (z. B. wechselnder Einbauort, Reparatursendung).

n Bewahren Sie die Schutzkappe des Druckanschluss-Gewindes und der Membran zur späteren Lagerung oder Transport auf.

Zum Schutz der Membran ist der Druckanschluss des Gerätes F-21 mit einer speziellen

Schutzkappe versehen.

n Entfernen Sie diese Schutzkappe erst kurz vor dem Einbau, damit die

Membran nicht beschädigt wird.

n Achten sie darauf, dass das Druckanschluss-Gewinde und die Anschlusskontakte nicht beschädigt werden.

n Montieren Sie die Schutzkappe bei Ausbau und Transport des Gerätes.

7. Inbetriebnahme, Betrieb

Wurde alles geliefert?

Überprüfen Sie den Lieferumfang:

Komplett montierte Druckmessgeräte; bei frontbündiger Ausführung F-21 mit vormontierten Dichtungen und Schutzkappe.

Benötigtes Werkzeug: Maulschlüssel SW 27, Schraubendreher

7. Inbetriebnahme, Betrieb

D

Membran-Prüfung zu Ihrer Sicherheit

Es ist erforderlich, daß Sie vor Inbetriebnahme des Druckmessgerätes die Membran prüfen, denn sie ist ein sicherheitsrelevantes Teil.

!

Warnung n Achten Sie auf auslaufende Flüssigkeit, denn sie ist ein Hinweis auf eine

Membranbeschädigung.

n Prüfen Sie die Membran optisch auf Beschädigung.

n Setzen Sie das Druckmessgerät nicht ein, wenn die Membran beschädigt ist.

n Setzen Sie das Druckmessgerät nur in sicherheitstechnisch einwandfreiem

Zustand ein.

Montage n Entfernen Sie die Schutzkappe erst kurz vor dem Einbau und achten Sie unbedingt darauf, dass die Membran auch während des Einbaus nicht beschädigt wird.

n Erden Sie das Gerät über den Druckanschluss und/oder die

Anschlussklemme 5.

n Fassen Sie das Gerät mit dem geeigneten Werkzeug an der Schlüsselfläche und schrauben Sie es mit dem vorgeschriebenen Drehmoment ein bzw. aus.

Fassen Sie es zum Ein- bzw. Ausschrauben nicht mit der Zange am Gehäuse an.

20 WIKA Operating instructions / Betriebsanleitung F-20, F-21

WIKA Operating instructions / Betriebsanleitung F-20, F-21 21

7. Inbetriebnahme, Betrieb

Typenschild

D

Bei Typ F-20 ist der Dichtring optional erhältlich.

Codiertes Herstelldatum

Signal

Test Testkreisanschluss

Spannungsversorgung

P #

S #

Erzeugnis-Nr.

Fabrik-Nr.

Anschlussbelegung max. 50 Nm

Dichtung

Bei Typ F-21 ist der Dichtring im Lieferumfang enthalten.

Angaben zu Einschraublöchern und Einschweißstutzen entnehmen Sie bitte unserer

Technischen Information IN 00.14 unter www.wika.de -Service

7. Inbetriebnahme, Betrieb

Elektrischer Anschluss

Schutzart IP 68 nach IEC 60 529

(Stellen Sie sicher, dass am Ende des Kabels keine Feuchtigkeit eintritt.)

Leitungsaußendurchmesser 7 bis 13 mm

2-Leiter 3-Leiter

22 WIKA Operating instructions / Betriebsanleitung F-20, F-21

D

Kabelanschluss im Federklemmblock n Konfektionieren Sie die abgemantelten Aderenden mit Aderendhülsen.

n Schrauben Sie den Gehäusedeckel auf.

n Lösen Sie mit einem Maulschlüssel SW24 die Kabelverschraubung.

n Führen Sie das Kabel durch die Kabelverschraubung in den geöffneten Gehäusekopf.

n Drücken Sie den entsprechenden Kunststoffhebel am Federklemmblock mit einem Schraubendreher herunter, damit sich der Klemmkontakt öffnet.

n Führen Sie das konfektionierte Kabelende in die Öffnung ein und lassen den Kunststoffhebel los, so dass das Kabelende im Federklemmblock eingeklemmt wird.

n Nach Anschließen der einzelnen Adern ziehen Sie die Kabelverschraubung fest und verschrauben den Gehäusedeckel.

WIKA Operating instructions / Betriebsanleitung F-20, F-21 23

7. Inbetriebnahme, Betrieb

Technische Daten

Messbereich *

)

Überlastgrenze

Berstdruck

Messbereich *

)

Überlastgrenze

Berstdruck

Messbereich *

)

Überlastgrenze

Berstdruck

D

Typ F-20 / F-21 bar 0,1 0,16 0,25 0,4 0,6 1 1,6 bar bar bar bar

1

2

2,5

10

1,5

2

4

17

2

2,4

6

35

2

2,4

10

35

4

4,8

16

80

5

6

25

50 bar bar

12

60

20,5

100

42

160

42

250

96

400

96

600 bar bar

120

550

200

800

320

1000

500

1200

800

1700

2)

1200

2400

2)

1500

3000

{Unterdruck, Überdruck, +/-, sowie Absolutdruck erhältlich}

1)

Nur für Typ F-20 gültig.

2)

Bei Typ F-21: Der Tabellenwert gilt ausschließlich bei Abdichtung mittels Dichtring

10

12

40

80

400

1000

1) unterhalb vom Sechskant. Andernfalls gilt max. 1500 bar.

Werkstoff n

Messstoffberührte Teile

Ø

Typ F-20 *

)

Ø

Typ F-21 n

Gehäuse n

Elektrischer Anschluss

Interne Übertragungsflüssigkeit

3)

Hilfsenergie U

B

24

(Andere Werkstoffe siehe WIKA Druckmittler-Programm)

CrNi-Stahl

CrNi-Stahl {Hastelloy C4}; O-Ring: NBR {FPM/FKM}

CrNi-Stahl mit innenliegenden Federklemmen; Anschlussquerschnitt max. 2,5 mm

2

; Erdungsklemme innen bei Verschraubung

Messing vernickelt und {CrNi} und

{

CrNi conduit

}

Synthetisches Öl {Halocarbonöl für Sauerstoff-

Ausführungen} {FDA-gelistet für Nahrungsmittelindustrie}

3)

Nicht vorhanden bei Typ F-20 bei Messbereichen > 25 bar

U

B

in DC V 10

<

U

B

30 (11 ... 30 bei Ausgang 4 ... 20 mA,

14 ... 30 bei Ausgang 0 ... 10 V)

WIKA Operating instructions / Betriebsanleitung F-20, F-21

7. Inbetriebnahme, Betrieb

Technische Daten

Ausgangssignal und zulässige max. Bürde R

A

Testkreissignal und zul. Bürde

Einstellbarkeit Nullpunkt/Spanne

Einstellzeit (10 ... 90 %)

Spannungsfestigkeit

Genauigkeit

D

Typ F-20 / F-21

R

A

in Ohm

4 ... 20 mA, 2-Leiter R

A

(U

B

- 11 V) / 0,02 A

0 ... 20 mA, 3-Leiter R

A

(U

B

- 3 V) / 0,02 A

{0 ... 5 V, 3-Leiter} R

A

> 5 000

{0 ... 10 V, 3-Leiter} R

A

>10 000

Nur bei Geräten mit 4 ... 20 mA Ausgangssignal;

% ms

R

A

< 15 Ohm bei 20mA

± 10 durch Potentiometer im Gerät

< 1

DC V 500

% d. Spanne

% d. Spanne

0,25 {0,125}

4)

0,5 {0,25}

4) 5)

(Toleranzbandeinstellung, BFSL)

4)

Genauigkeit

{ } f

ür Messbereiche

0,25 bar.

5)

Einschließlich Nichtlinearität, Hysterese, Nichtwiederholbarkeit, Nullpunkt- und Endwertabweichung (entspricht Messabweichung nach IEC 61298-2).

Kalibriert bei senkrechter Einbaulage Druckanschluss nach unten.

% d. Spanne

% d. Spanne

0,2 (Toleranzbandeinstellung, BFSL) nach IEC 61298-2

0,2 (bei Referenzbedingungen)

Nichtlinearität

Stabilität pro Jahr

Zulässige Temperaturbereiche n

Messstoff

6) n

Umgebung n

Lagerung

6)

*

)

6)

°C

°C

-30 ... +100 {-40 ... +125

-20 ... +80 {-30 ... +105}

7)

}

°C -40 ... +100

6)

Erfüllt auch EN 50178, Tab. 7, Betrieb (C) 4K4H, Lagerung (D) 1K4, Transport (E) 2K3

7)

Einstellzeit (10 … 90 %) bei F-20: < 10 ms bei Messstofftemperatur < -30 °C für Messbereiche bis 25 bar.

°C

Einstellzeit (10 … 90 %) bei F-21: < 10 ms bei Messstofftemperatur < -30 °C

0 ... +80 Kompensierter Temperaturbereich

WIKA Operating instructions / Betriebsanleitung F-20, F-21 25

7. Inbetriebnahme, Betrieb

Technische Daten

Temperaturkoeffizienten im kompensierten Temperaturbereich n

Mittlerer TK des Nullpunktes n

Mittlerer TK der Spanne a

- Kennzeichen

Schockbelastbarkeit

Vibrationsbelastbarkeit

Elektrische Schutzarten

Masse g g

% d. Spanne

% d. Spanne kg

Typ F-20 / F-21

D

0,2 / 10 K (

<

0,4 für Messbereiche 0...0,1 und 0...0,16 bar)

0,2 / 10 K

89/336/EWG Störemission und Störfestigkeit nach

EN 61 326, Störemission Grenzwertklasse A und B

97/23/EG Druckgeräterichtlinie (Modul H)

600 nach IEC 60068-2-27 (Schock mechanisch)

10 nach IEC 60068-2-6 (Vibration bei Resonanz)

Verpolungs- und Kurzschlussschutz geräteseitig

Ca. 0,35

*)

In Sauerstoff-Ausführung ist Typ F-21 nicht erhältlich. In Sauerstoff-Ausführung ist Typ F-20 nur möglich mit Überdruck-Messbereich

> 0,25 bar, Messstofftemperatur -20 … +60 °C und messstoffberührte Teile in CrNi-Stahl oder Elgiloy

®

.

{ } Angaben in geschweiften Klammern beschreiben gegen Mehrpreis lieferbare Sonderheiten.

Beachten Sie bei der Auslegung Ihrer Anlage, dass die angegebenen Werte (z. B. Berstdruck,

Überlastgrenze) in Abhängigkeit vom verwendeten Material, Gewinde und Dichtung gelten.

Funktionsprüfung / Betrieb

Warnung n Öffnen Sie Anschlüsse nur im drucklosen Zustand!

n Beachten Sie die Betriebsparameter gemäß Punkt 7 „Technische Daten“.

n Betreiben Sie das Druckmessgeräte immer innerhalb des

Überlastgrenzbereiches!

Beachten Sie beim Berühren des Druckmessgerätes, dass die Oberflächen der

Gerätekomponenten während des Betriebes heiß werden können.

Vorsicht

26

Das Ausgangssignal muss sich dem anstehenden Druck proportional verhalten.

Wenn dies nicht so ist, kann das ein Hinweis auf eine Beschädigung der

Membran sein. Lesen Sie in diesem Fall in Kapitel 9 „Störbeseitigung“ nach.

WIKA Operating instructions / Betriebsanleitung F-20, F-21

7. Inbetriebnahme, Betrieb

Einstellung Nullpunkt / Spanne n Stellen Sie ausreichend genaue Druckreferenz ein. Ausreichend genaue Druck referenz bedeutet mindestens 3x genauer als die angegebene Genauigkeit.

n Öffnen Sie das Gerät indem Sie den Deckel des Feldgehäuse aufschrauben.

n Stellen Sie den Nullpunkt (Z) ein, indem Sie den Druckanfangswert anfahren.

n Stellen Sie die Spanne (S) mit, indem Sie den Druckendwert anfahren.

n Überprüfen Sie den Nullpunkt.

n Wenn der Nullpunkt nicht stimmt ggf.

Prozedur wiederholen.

n Schließen Sie das Gerät wieder sorgfältig.

Achten Sie darauf, dass die Dichtungen unbeschädigt und sauber sind und auf die korrekte Lage der Dichtungen, um die

Schutzart zu gewährleisten.

Und achten Sie darauf, dass keine Litzen eingequetscht werden.

Empfohlener Nachkalibrier-Zyklus: 1 Jahr

Z = Nullpunkt

S = Spanne

D

Bei Rückfragen (+49) 9372/132-295

Funktion des Testkreises für 2-Leiter

Anhand des Testkreises ist es möglich, während des normalen Betriebes eine Strommessung durchzuführen ohne das Gerät abzuklemmen. Sie müssen hierzu ein Amperemeter (Innenwiderstand < 15 Ohm) an die Klemmen Test +/- anschließen.

WIKA Operating instructions / Betriebsanleitung F-20, F-21 27

8. Wartung, Ersatzteile

8. Wartung, Ersatzteile

WIKA Druckmessgeräte sind wartungsfrei!

n Öffnen Sie Anschlüsse nur im drucklosen Zustand!

D

Warnung

!

Warnung n Ergreifen Sie Vorsichtsmaßnahmen für Messstoffreste in ausgebauten Druckmessgeräten. Messstoffreste können zur Gefährdung von Menschen, Umwelt und Einrichtung führen!

n Setzen Sie das Druckmessgerät außer Betrieb und schützen Sie es gegen versehentliche Inbetriebnahme, wenn Sie Störungen nicht beseitigen können.

n Lassen Sie Reparaturen nur vom Hersteller durchführen.

Verwenden Sie keine spitzen bzw. harten Gegenstände zur Reinigung, denn die

Membran des Druckanschlusses darf nicht beschädigt werden.

Ersatzteile

Entnehmen Sie bitte Ersatzteilangaben unserer aktuellen Lagerpreisliste, dem CD-Katalog oder setzen Sie sich mit unserem Vertriebsmitarbeiter in Verbindung.

28 WIKA Operating instructions / Betriebsanleitung F-20, F-21

9. Störbeseitung

D

9. Störbeseitigung

Störung Mögliche Ursache Maßnahme

Kein Ausgangssignal Keine Versorgungsspannung

Leitungsbruch

Leitungsverpolung

Spannungsversorgung überprüfen

Durchgang überprüfen

Polung korrigieren

Kein Druck oder Druckkanal blockiert Druckkanal überprüfen

Messumformer defekt wegen falscher

Versorgungsspannung oder Stromstoß Messumformer austauschen

Gleichbleibendes Ausgangssignal bei Druckänderung

Druckkanal blockiert

Mechanische Überbelastung

Druckkanal überprüfen

Messumformer austauschen

Messumformer defekt wegen falscher

Versorgungsspannung oder Stromstoß Messumformer austauschen

Signalspannung zu klein Versorgungsspannung zu niedrig

Bürde zu hoch oder zu niedrig

Versorgungsspannung überprüfen

Bürde bzw. Versorgungsspannung

korrigieren

Mechanische Überbelastung Messumformer neu kalibrieren

Nullpunktsignal zu niedrig

Nullpunktsignal zu hoch

Mechanische Überbelastung

Mechanische Überbelastung

Messumformer neu kalibrieren

Messumformer neu kalibrieren

Signalkennlinie unlinear Mechanische Überbelastung Messumformer austauschen

*) Überprüfen Sie nach dem Justieren die korrekte Arbeitsweise des Systems. Eine extreme Änderung des

Ausgangssignals, die durch eine Kalibrierung nicht korrigiert werden kann, deutet auf eine mögliche Beschädigung des

Messumformers erforderlich machen.

Wenn das Problem bestehen bleibt, setzen Sie sich mit unserem Vertriebsmitarbeiter in

Verbindung.

WIKA Operating instructions / Betriebsanleitung F-20, F-21 29

9. Störbeseitigung / 10. Lagerung, Entsorgung

D

Prozess Material Zertifikat (Kontaminationserklärung im Servicefall)

Spülen bzw. säubern Sie ausgebaute Geräte vor der Rücksendung.

Eine Überprüfung ausgefallener Geräte kann nur sicher erfolgen, wenn die vollständig ausgefüllte Kontaminationserklärung vorliegt. Eine solche Erklärung beinhaltet alle Materialien, welche mit dem Gerät in Berührung kamen, auch solche, die zu Testzwecken, zum Betrieb oder zur Reinigung eingesetzt wurden. Die Kontaminationserklärung ist über unsere Internet-

Adresse (www.wika.de / www.wika.com) verfügbar.

Memo / Notiz / Notice

10. Lagerung, Entsorgung

!

Warnung

Ergreifen Sie bei Lagerung Entsorgung Vorsichtsmaßnahmen für Messstoffreste in ausgebauten Druckmessgeräten. Messstoffreste können zur Gefährdung von

Menschen, Umwelt und Einrichtung führen!

Lagerung

Montieren Sie die Schutzkappe bei Lagerung des Druckmessgerätes, damit die

Membran nicht beschädigt wird.

Entsorgung

Entsorgen Sie Gerätekomponenten und Verpackungsmaterialien entsprechend den einschlägigen landesspezifischen Abfallbehandlungs- und Entsorgungsvorschriften des Anliefergebietes.

Technische Änderungen vorbehalten.

30 WIKA Operating instructions / Betriebsanleitung F-20, F-21

WIKA Operating instructions / Betriebsanleitung F-20, F-21

GB D

31

WIKA Global

Argentina

Australia

Austria

Benelux

Netherlands

Brazil

Canada

China

Finland

France

Germany

India

Italy

Japan

Kazakhstan

WIKA Argentina S.A.

Phone: (+54) 11/47 30 18 00

E-Mail: [email protected]

WIKA Australia Pty. Ltd.

Phone: (+61) 2-88 45 52 22

E-Mail: [email protected]

WIKA Messgerätevertrieb

Ursula Wiegand Ges.m.b.H & Co. KG

Phone: (+43) 1/8 69 16 31

E-Mail: [email protected]

WIKA Benelux

Phone: (+31) 4 75/53 55 00

E-Mail: [email protected]

WIKA do Brasil Ind. e Com. Ltda.

Phone: (+55) 15-32 66 16 55

E-Mail: [email protected]

WIKA Instruments Ltd.

Phone: (+1) 780/463-7035

E-Mail: [email protected]

WIKA Alexander Wiegand GmbH Co. KG

Shanghai Representative Office

Phone: (+86) 21 53 85 25 72

E-Mail: [email protected]

WIKA Finland Oy

Phone: (+358) 9/6 82 49 20

E-Mail: [email protected]

WIKA Instruments s.a.r.l.

Phone: (+33) 1/34 30 84 84

E-Mail: [email protected]

WIKA Alexander Wiegand GmbH Co. KG

Phone: (+49) 93 72/13 20

E-Mail: [email protected]

WIKA Instruments India Pvt. Ltd.

Phone: (+91) 20/ 27 05 29 01

E-Mail: [email protected]

WIKA Italiana S.r.l.

Phone: (+39) 02/9 39 70 01

E-Mail: [email protected]

WIKA JAPAN K. K.

Phone: (+81) 3/54 39-66 73

E-Mail: [email protected]

TOO WIKA Kazakhstan

Phone: (+7) 32 72/33 08 48

E-Mail: [email protected]

Korea

Malaysia

Poland

Russia

Serbia and

Montenegro

Singapore

South Africa

Spain

Switzerland

WIKA Korea Ltd.

Phone: (+82) 2/8 69 05 05

E-Mail: [email protected]

WIKA Instrumentation (M) Sdn. Bhd.

Phone: (+60) 3 56 36/88 58

E-Mail: [email protected]

Kujawska Fabryka Manometrow KFM S.A.

Phone: (+48) 54 23 13 84 1

E-Mail: [email protected]

ZAO „WIKA MERA“

Phone: (+7) 095 - 786 21 25

E-Mail: [email protected]

WIKA Merna Tehnika d.o.o.

Phone: (+381) 11 2763 722

E-Mail: [email protected]

WIKA Instrumentation Pte. Ltd.

Phone: (+65) 68 44 55 06 [email protected]

WIKA Instruments (Pty.) Ltd.

Phone: (+27) 11/6 21 00 00

E-Mail: [email protected]

Instrumentos WIKA S.A.

Phone: (+34) 902 902 577

E-Mail: [email protected]

MANOMETER AG

Phone: (+41) 41/9 19 72 72

E-Mail: [email protected]

Taiwan

Ukraine

WIKA Instrumentation Taiwan Ltd.

Phone: (+886) 34 20 60 52

E-Mail: [email protected]

WIKA Pribor GmbH

Phone: (+38) 062 382 67 92

E-mail: [email protected]

United Arab

Emirates

WIKA Middle East FZE

Phone: (+971) 4/883 90 90

E-Mail: [email protected]

United Kingdom WIKA Instruments Limited

Phone: (+44) 1737 644 008

E-Mail: [email protected]

U.S.A.

WIKA Instrument Corporation

Phone: (+1) 770 / 5 13 82 00

E-Mail: [email protected]

advertisement

Was this manual useful for you? Yes No
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the workof artificial intelligence, which forms the content of this project

Related manuals

Download PDF

advertisement