E10-Verträglichkeit

E10-Verträglichkeit
E10-Verträglichkeit
von Kraftfahrzeugen
Erstellt mit freundlicher Unterstützung von:
• VDA Verband der Automobilindustrie
• VDIK Verband der Internationalen Kraftfahrzeughersteller
Stand 1. Dezember 2011
Herausgegeben von:
DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH  2011
Mehr Bio im Benzin
Worauf Sie achten müssen!
Was ist E10?
E10 bezeichnet Benzin, das gegenüber dem bisherigen Benzin einen höheren Anteil an Ethanol enthält. „E“ steht für
Ethanol, die Zahl „10“ gibt an, dass das Benzin bis zu 10 % Ethanol enthalten kann. Bisher betrug der Ethanolanteil im
Benzin bis zu 5 %. Bei dem im Benzin enthaltenen Ethanol handelt es sich um den Biokraftstoff Bioethanol. Dieser
Biokraftstoff wird aus Pflanzen gewonnen, die umweltverträglich angebaut werden.
Warum gibt es E10?
Es gibt wichtige Gründe, den Biokraftstoffanteil im Benzin zu erhöhen:
1.) Biokraftstoffe spielen eine bedeutende Rolle beim Klimaschutz. Im Vergleich zu herkömmlichen Kraftstoffen
verursachen die heute verwendeten Biokraftstoffe weniger Treibhausgase.
2.) Indem wir Biokraftstoffe verwenden, nutzen wir Rohstoffe, die nachwachsen. So tragen wir dazu bei, die
weltweiten Erdölvorkommen zu schonen.
Wer kann E10 verwenden?
E10 vertragen nur Fahrzeuge, die dafür ausgelegt sind. Für diese Fahrzeuge ist E10 ohne jede Einschränkungen
verträglich. Etwa 90 Prozent aller benzinbetriebenen PKW können E10 tanken. Neufahrzeuge sind in der Regel E10tauglich. Ob Ihr Fahrzeug E10 verträgt, können Sie den folgenden Seiten entnehmen. Des Weiteren können Sie sich
bei Ihrem Fahrzeughändler und bei Ihrer Kfz-Werkstatt nach der E10-Verträglichkeit Ihres Fahrzeugs erkundigen.
Diese Liste E10-verträglicher Fahrzeuge wird auf der Internetseite der Deutschen Automobiltreuhand GmbH unter
www.dat.de/e10 laufend im Hinblick auf Verständlichkeit optimiert. Bisherige Verträglichkeitsaussagen gelten weiter.
Die Liste enthält auch die aktuellen Servicenummern der Fahrzeughersteller, die Sie bei Fragen anrufen können.
Was müssen Sie beachten?
Sie sollten sich unbedingt vor dem ersten Betanken mit E10 vergewissern, dass Ihr Fahrzeug E10 verträgt. Alle nicht
nachgewiesen E10-verträglichen Fahrzeuge sollten ausschließlich die herkömmlichen Benzinsorten tanken, die die
Tankstellen auch weiterhin anbieten. Denn Fahrzeuge, die E10 nicht vertragen, können bereits durch einmaliges
Betanken mit E10 dauerhaft geschädigt werden.
Wo und ab wann können Sie E10 tanken?
In Deutschland können Tankstellen ab Ende 2010 bzw. ab Anfang 2011 zusätzlich zum bisherigen Benzin E10
anbieten. E10 wird EU-weit eingeführt.
Wie erkennen Sie E10?
An der Zapfsäule für E10 steht der Name der Benzinsorte mit dem Namenszusatz „E10“– also beispielsweise „Super
E10“. Beim herkömmlichen Benzin steht an den Zapfsäulen nur der Name der Benzinsorte ohne den Zusatz „E10“ also beispielsweise „Super“.
Wo erhalten Sie weitere Informationen?
Informationen zu E10 erhalten Sie unter anderem im Internet auf den Seiten der Fahrzeughersteller, der Deutschen
Automobil Treuhand GmbH, der nachstehend aufgeführten Verbände und des Bundesumweltministeriums. Bei
Fragen wenden Sie sich bitte direkt an Ihren Fahrzeughersteller, -händler oder Ihre Kfz-Werkstatt.
Weitere Informationen erhalten Sie unter folgenden Links:
www.bmu.de/e10
www.adac.de/e10
www.bdbe.de
www.vda.de
www.vdik.de
www.kfzgewerbe.de
www.dat.de/e10
E10-Verträglichkeit der Kraftfahrzeuge
Alle aktuellen Modelle ab November 2010 sowie die nachfolgend aufgeführten Modelle sind
E10-verträglich nach E DIN 51626-1, Ausgabe November 2010. Voraussetzung ist, dass die
verwendeten Kraftstoffe keine metallhaltigen Zusätze enthalten.
Wenn ein Kraftstoff metallhaltige Zusätze enthält, muss eine durch ihre Größe deutlich sichtbare und in der Schriftart gut lesbare Kennzeichnung
vorhanden sein. Ist dieser Hinweis nicht angebracht, darf der Kraftstoff auch keine metallhaltigen Zusätze enthalten. Die in Deutschland
angebotenen Kraftstoffe enthalten keine metallhaltigen Zusätze.
Personenkraftwagen
Marke
Abarth
Alle Fahrzeuge ab Baujahr 2008 sind E10-verträglich.
Im Zweifelsfall bitte an den nächsten Abarth-Händler oder die Abarth-Kundenbetreuung unter Telefon 00800/22278400
(kostenfrei im Festnetz der Deutschen Telekom AG) wenden.
Alfa
Romeo
Folgende Modelle aller Baujahre sind E10-verträglich:
-
159
1.8 16V, 1.8 TBi 16V, 3.2 JTS V6
Brera
1.8 TBi 16V, 3.2 JTS V6
Spider 1.8 TBi 16V, 3.2 JTS V6
8C
4.7 32V
MiTo
Giulietta
Im Zweifelsfall bitte an den nächsten Alfa Romeo-Händler oder die Alfa Romeo-Kundenbetreuung
unter Telefon 00800/2532 0000 (kostenfrei im Festnetz der Deutschen Telekom AG) wenden. Bei Anrufen aus
Mobilfunknetzen können Gebühren anfallen.
Alpina
Ab Produktion Januar 1998 sind alle werkseitigen ALPINA-Benzinmotoren die für den
Betrieb mit Kraftstoff Super (ROZ 95) geeignet sind, ohne Einschränkung tauglich für
den Kraftstoff Super (ROZ 95, E10, E DIN 51626-1).
Hinweis: Die maximale Leistung und optimale Verbrauchswerte werden aber nur mit Super-Plus ROZ 98 erreicht.
Fahrzeuge mit Produktion bis 1998 sind mit Super Plus E5 (ROZ98, DIN EN 228, E DIN 51626-1) zu betreiben.
Auf dem deutschen Markt befindliche Kraftstoffsorten mit höherem Bio- bzw. Ethanolanteil (E50 bis E85) sind für ALPINAFahrzeuge generell nicht zugelassen.
Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte an ALPINA unter Telefon 08241-5005-0 oder [email protected]
Audi
Alle Fahrzeuge der Marke Audi sind bis auf wenige Ausnahmen für E10 geeignet.
Ausnahme:
Modell
Audi A2
Audi A3
Audi A3
Audi A4
Audi A4 Limousine, Benziner mit
Standheizung
Audi A4 Avant, Benziner mit
Standheizung
Hubraum
1,6 FSI
1,6 FSI
2,0 FSI
2,0 FSI
Leistung
81 kW
85 kW
110 kW
110 kW
Produktionszeitraum
von
bis
Apr 02
Jul 05
Sep 03
Mai 04
Mrz 03
Mai 04
Aug 02
Nov 04
alle
alle
Okt 00
Okt 07
alle
alle
Jul 01
Mai 08
Im Zweifelsfall bitte an den nächsten Audi-Händler oder die Audi-Kundenbetreuung www.audi.de oder unter der
kostenlosen Hotline 0800 - Audi Service (0800 – 2834 7378423) wenden. Bei Anrufen aus Mobilfunknetzen können
Gebühren anfallen.
E10 Verträglichkeit
Quelle ist der jeweilige Fahrzeughersteller
Stand: 01. Dezember 2011
© Deutsche Automobil Treuhand GmbH
BMW
In allen BMW Pkw Modellen sämtlicher Baujahre ist der unbedenkliche Einsatz von E10
Kraftstoffen möglich. Unabhängig vom Ethanolgehalt ist jedoch weiterhin die mindest
vorgeschriebene Oktanzahl gemäß Betriebsanleitung zu beachten, da einige ältere BMW
Fahrzeuge mit Baujahr vor 1990 Super Plus ROZ 98 aufgrund dessen erhöhter
Klopffestigkeit benötigen.
Im Zweifelsfall bitte an die BMW-Kundenbetreuung unter: Tel: 0180 2 324252 oder Fax: 0180 2 123484
(0,06 €/Anruf aus dem Festnetz der Deutschen Telekom AG, Mobilfunktarife können abweichen und betragen maximal
0,42 EUR/Min.) bzw. E-Mail: [email protected] wenden.
Cadillac
Cadillac Modelle, ausgestattet mit einem Benzinmotor und einem geregelten
Katalysator und Lambdasonde, können mit E10 Kraftstoff betrieben werden.
Die E10 geeigneten Cadillac Modelle der letzten Jahre sind hier aufgelistet.
•
Cadillac BLS
•
Cadillac CTS
•
Cadillac CTS-V
•
Cadillac Eldorado
•
Cadillac Seville STS und SLS
•
Cadillac SRX
•
Cadillac STS
•
Cadillac STS-V
•
Cadillac XLR
•
Cadillac XLR-V
•
Cadillac Escalade
•
Cadillac Escalade Hybrid
Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte unter der Telefonnummer 00800 8680 8800 an das Cadillac Customer Assistance
Center. Bei Anrufen aus dem Mobilfunknetzen können Gebühren anfallen.
Chevrolet
Folgende Chevrolet Modelle - ab dem Modelljahr 2006 und auch mit Euro 4 Motoren - sind
für den Betrieb mit E10 geeignet:
• Aveo / Kalos – ab 2006
• Captiva
• Cruze
• Epica
• HHR – ab 2006
• Matiz – ab 2006
• Orlando
• Nubira / Lacetti – ab 2006
• Tacuma / Rezzo – ab 2006
• Spark
Im Zweifelsfall bitte an den nächsten Chevrolet-Händler oder die Chevrolet-Kundenbetreuung unter Telefon 0800/66 47
446 (kostenfrei im Festnetz der Deutschen Telekom AG) wenden. Bei Anrufen aus Mobilfunknetzen können Gebühren
anfallen.
Citroen
Alle Fahrzeuge, die seit dem 1. Januar 2000 hergestellt wurden sind E10verträglich.
außer: C5 I 2,0 HPI-Motorisierung (TSN 757 und 758)
Für alle anderen PKW-Modelle ist die E10-Verträglichkeit ist aus dem Reifendruckaufkleber
ersichtlich, der auf der A-Säule oder B-Säule (Fahrerseite) angebracht ist (Ort der Anbringung
siehe auch Betriebsanleitung).
Die umrahmten Ziffern (OPR-Code) geben Aufschluss über die E10-Verträglichkeit:
Die letzten beiden Stellen rechts (dies können 2 Zahlen oder auch 2 Buchstaben sein) sind
unerheblich. Ist die Zahl vor diesen beiden Stellen größer oder gleich 8454 ist E10-Verträglichkeit
gegeben.
(Beispiel: 11922 ist größer 8454: Fahrzeug ist E10-verträglich)
Im Zweifelsfall bitte an den nächsten Citroen-Händler oder die Citroen-Kundenbetreuung unter Telefon 02203/44 775
wenden.
E10 Verträglichkeit
Quelle ist der jeweilige Fahrzeughersteller
Stand: 01. Dezember 2011
© Deutsche Automobil Treuhand GmbH
Chrysler
Alle Modelle ab Modelljahr 1989 sind E10-verträglich.
Im Zweifelsfall bitte an den nächsten Chrysler-Händler oder die Chrysler-Kundenbetreuung unter Telefon 0180/3000361
wenden (0,09 €/Min. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom AG, Mobilfunktarife können abweichen und betragen
maximal 0,42 EUR/Min.).
Corvette
Corvette Modelle, ausgestattet mit einem Benzinmotor und einem geregelten
Katalysator und Lambdasonde, können mit E10 Kraftstoff betrieben werden.
Die E10 geeigneten Corvette Modelle der letzten Jahre sind hier aufgelistet:
•
Corvette C4
•
Corvette C5
•
Corvette C6
•
Corvette Z06
•
Corvette ZR1
Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte unter der Telefonnummer 00800 8680 8800 an das Corvette Customer Assistance
Center. Bei Anrufen aus dem Mobilfunknetzen können Gebühren anfallen.
Dacia
Modelle Logan, Logan MCV, Sandero, Duster, Pick-up und Express sind E10-verträglich.
Im Zweifelsfall bitte an den nächsten Dacia-Händler oder die Dacia-Kundenbetreuung unter Telefon 01805/894646-20
(0,14 €/Min. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom AG, Mobilfunktarife können abweichen und betragen maximal
0,42 EUR/Min.) bzw. E-Mail: [email protected] wenden.
Daihatsu
Alle aktuellen DAIHATSU-Modelle können problemlos mit dem Kraftstoff E10 betankt
werden. Einzelheiten zu den Modellen entnehmen Sie bitte der Internetseite
www.daihatsu.de/e10 mit der „E10-VERTRÄGLICHKEITSSUCHE“ oder der nachfolgenden
Auflistung:
MODELL
SIRION M3
MATERIA M4
TERIOS J2
FIN (17-stellige Nummer aus dem Fahrzeugschein Ziffer E oder 4)
JDAM3****
alle seit Produktionsbeginn September 2004
JDAM4** alle seit Produktionsbeginn September 2006
JDAJ2*** alle seit Produktionsbeginn Januar 2006
CUORE L276
COPEN L881
TREVIS L651
ab FIN JDAL276S001105700 / Produktion ab April 2008
ab FIN JDAL881K000004707 / Produktion ab April 2008
ab FIN JDAL651S000009008 / Produktion ab Mai 2008
Für alle nicht aktuellen Modelle, die vor dem oben angegebenen Zeitpunkt gefertigt wurden, liegen keine Freigaben durch
den Hersteller vor und werden auch nicht mehr nachträglich geprüft.
Im Detail sind das die in der Vergangenheit angebotenen Ausführungen der nachfolgend aufgeführten Modelle, die Sie am
Beginn der 17-stelligen Fahrgestellnummer laut Ihrer Zulassungsbescheinigung bzw. Fahrzeugschein unter Ziffer „E“ oder
„4“erkennen:
CUORE : ( JDAL55*, JDAL60*, JDAL80*, JDAL201*, JDAL501*, JDAL701*, JDAL251*)
MOVE: JDAL601*JDAL901*./GranMove JDAG3*./.Applause: JDAA1* CHARADE: JDAG*
Sirion: JDAM1*/ YRV: JDAM2*./. Terios: JDAJ1*./. Feroza: JDA00F300*./.Copen:JDAL880* Rechtslenker
Im Zweifelsfall können Sie auf unserer Internetseite www.daihatsu.de/e10 mit der Eingabe der 17-stelligen
Fahrgestellnummer (FIN) erfahren, ob Ihr Fahrzeug mit dem E10 Kraftstoff betankt werden darf oder wenden sich bitte an
den nächsten Daihatsu-Händler oder die Daihatsu-Kundenbetreuung unter Telefon 02151/705-299.
Dodge
Alle Modelle ab Modelljahr 1989 sind E10-verträglich.
Im Zweifelsfall bitte an den nächsten Dodge-Händler oder die Dodge-Kundenbetreuung unter Telefon 0180/3000361
wenden (0,09 €/Min. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom AG, Mobilfunktarife können abweichen und betragen
maximal 0,42 EUR/Min.).
Fiat
Alle Modelle mit Abgasnorm Euro3, Euro4 und Euro5 ab Baujahr 2000 sind E10-verträglich.
außer:
-
Barchetta: 1.8 16V
Bravo/Brava (Modellbezeichnung 182): 1.6 16V
Doblò: 1.6 16V
Marea: 1.6 16V, 2.0 16V
Multipla: 1.6 16V
Palio: 1.6 16V
Punto (Modellbezeichnung 188): 1.8 16V
Stilo: 1.6 16V (1.596 cm³), 1.8 16V, 2.4 20V
Im Zweifelsfall bitte an den nächsten Fiat-Händler oder die Fiat-Kundenbetreuung
unter Telefon 00800/3428 0000 wenden (kostenfrei im Festnetz der Deutschen Telekom AG). Bei Anrufen aus
Mobilfunknetzen können Gebühren anfallen.
E10 Verträglichkeit
Quelle ist der jeweilige Fahrzeughersteller
Stand: 01. Dezember 2011
© Deutsche Automobil Treuhand GmbH
Ford
Bis auf die nachstehend genannten Ausnahmen können alle Ford Modelle mit Benzinmotor,
die für den europäischen Markt produziert wurden, mit dem Kraftstoff E10 nach E-DIN
51626-1 betrieben werden.
Ausnahmen:
•
Ford Mondeo SCi (96kW/130PS, 1,8l – Motor mit Benzindirekteinspritzung der 1. Generation), Baujahr 2003 bis 2007
Modell
Feld "2.2" der
Zulassungsbescheinigung
Teil 1
oder: Feld
"Schlüsselnummer zu 3"
des
Fahrzeugscheins (alt)
ALTERNATIV: Feld "D.2" der
Zulassungsbescheinigung Teil
1
Die ersten 4 Zeichen im
zweiten Feld lauten
(=Variante/Motorcode):
•
Mondeo SCi
Stufenheck
ACZ
538
CFBA
Mondeo SCi
Schrägheck
AEF
539
CFBA
Mondeo SCi
Turnier
("Kombi")
ADN
540
CFBA
Fahrzeuge, an denen Arbeiten am Motor-/Kraftstoffsystem durchgeführt wurden, die eine Abweichung von der
werkseitigen Ausführung erwirken.
Mit Blick auf die E10-Tauglichkeit von Young- und Oldtimern bis einschließlich Baujahr 1991 empfiehlt Ford, vorzugsweise
Kraftstoff mit einem maximalen Ethanol-Anteil von 5% zu tanken, um mögliche Restrisiken auszuschließen.
Zu Ford-Modellen, die nicht für den europäischen Markt produziert wurden, kann die Ford-Werke GmbH keine Angaben
zur allgemeinen Verträglichkeit von E10-Kraftstoffen machen. Der Betrieb mit E10-Kraftstoffen wird seitens der Ford-Werke
GmbH für diese Modelle weder geprüft noch freigegeben. Insbesondere viele US-Fahrzeuge sind jedoch für den Betrieb
mit E10-Krafstoffen geeignet, wenn sich in der Betriebsanleitung ein entsprechender Hinweis hierauf befindet. Bitte ziehen
Sie zur Prüfung die Betriebsanleitung Ihres Fahrzeuges hinzu.
Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte an www.ford.de oder über das Servicetelefon 0221-903-3333 an das Ford
Kundenzentrum.
E10 Verträglichkeit
Quelle ist der jeweilige Fahrzeughersteller
Stand: 01. Dezember 2011
© Deutsche Automobil Treuhand GmbH
Honda
Alle Modelle mit Einspritzanlage sind E10-verträglich.
Nicht E10-verträglich sind folgende Modelle mit Vergasermotoren:
Bezeichnung
Typ
Ausführung
Baujahr (ca.)
Accord
Accord
Accord
Accord
Accord
Accord
Civic
Civic
Civic
Civic
Civic
Civic
Civic
Civic
Civic
Civic
Civic
Civic
Jazz
Prelude
Prelude
Prelude
Quintet
Shuttle
Shuttle
AD
CA4
CA5
CB3
SJ
SY
AG
AH
AL
EC8
EC9
ED2
EG3
SB1
SB2
SL
SS
WC
AA
AB
BA4
SN
SU
AN
AR
1,8
1,6
2,0
2,0 (66 & 81 kW)
1,6
1,6
1,3
1,5 (85 PS)
1,2
1,3 3türig
1,4 3türig
1,4 4türig
1,3 3türig
1200
1500
1,3 3türig
1,3 5türig
1,3 Wagon
1,8
2,0 (109 PS)
1,6
4WD
84-85
86-87
86-89
90-93
77-81
82-83
84-87
84-88
84-87
88-91
88-91
88-91
92-95
74-80
76-78
80-84
80-84
80-84
84-87
83-86
88-92
80-83
81-84
84-87
85-88
Vergaser
E 10 nein
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
Im Zweifelsfall bitte an den nächsten Honda-Händler oder die Honda-Kundenbetreuung
unter Telefon 01805/202090 wenden (0,14 €/Min. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom AG, Mobilfunktarife können
abweichen und betragen maximal 0,42 EUR/Min.).
Hummer
HUMMER Modelle, ausgestattet mit einem Benzinmotor und einem geregelten
Katalysator und Lambdasonde, können mit E10 Kraftstoff betrieben werden.
Die E10 geeigneten HUMMER Modelle der letzten Jahre finden Sie in der folgenden Tabelle:
•
HUMMER H2
•
HUMMER H2T
•
HUMMER H3
•
HUMMER H3T
Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte unter der Telefonnummer 00800 8680 8800 an den HUMMER Customer Assistance
Center. Bei Anrufen aus dem Mobilfunknetzen können Gebühren anfallen
Hyundai
Alle Modelle ab Modelljahr 1992 sind E10-verträglich.
(An 10. Stelle der Fahrzeug-Ident-Nr. steht eines dieser Zeichen: N,P,R,S,T,V,W,X,Y,1,2,3,4,5,6,7,8,9,A,B,C ... usw)
Im Zweifelsfall bitte an den nächsten Hyundai Händler oder die Hyundai Service-Hotline unter Telefon 07132/487-281
wenden.
Jaguar
Alle Modelle ab Modelljahr 1992 sind E10-verträglich.
Von Modelljahr 1992 bis 1998
Von Modelljahr 1992 bis 1998 schlüsselt die 10. Stelle der VIN den Fahrzeugtyp auf und muss
daher entsprechend der Typgenehmigungsnummern identifiziert werden.
XK (X100)
VIN 10.Stelle A
Baujahr 1996-1998
XJ40
VIN 10.Stelle A
ab Baujahr 1992 ABE E389 NT6
XJ81
VIN 10.Stelle A
ABE G331
XJS
VIN 10.Stelle E
ab Baujahr 1992 ABE D513/2 NT1
XJ X300
VIN 10.Stelle B
ABE G907
XJ (NAW/NBW) VIN 10.Stelle C
bis Baujahr 1998
Ab Modelljahr 1999
Ab Modelljahr 1999 sind diese Fahrzeuge erkennbar an der 10. Stelle der Fahrgestellnummer
(VIN) wenn folgende Buchstaben bzw. Zahlen verwendet wurden:
X, Y, 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, A, B….. usw.
Wobei der Buchstabe X das Modelljahr 1999 und der Buchstabe B das Modelljahr 2011
kennzeichnet.
Im Zweifelsfall bitte an den nächsten Jaguar-Händler wenden.
Jaguar-Kundenbetreuung unter Telefon 01805/524338 (0,14 €/Min. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom AG,
Mobilfunktarife können abweichen und betragen maximal 0,42 EUR/Min.).
E10 Verträglichkeit
Quelle ist der jeweilige Fahrzeughersteller
Stand: 01. Dezember 2011
© Deutsche Automobil Treuhand GmbH
Jeep
Alle Modelle ab Modelljahr 1989 sind E10-verträglich.
Im Zweifelsfall bitte an den nächsten Jeep-Händler oder die Jeep-Kundenbetreuung unter Telefon 0180/3000361 wenden
(0,09 €/Min. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom AG, Mobilfunktarife können abweichen und betragen maximal 0,42
EUR/Min.).
Kia
Alle Modelle sind E10-verträglich.
Im Zweifelsfall wenden Sie sich an die Kia-Kundenbetreuung unter Telefon 0180/5424968 (0,14 €/Min. aus dem Festnetz
der Deutschen Telekom AG, Mobilfunktarife können abweichen und betragen maximal 0,42 EUR/Min.).
Lada
Alle nachfolgend aufgeführten Fahrzeuge ab Modelljahr 2011 in Verbindung mit Abgasnorm
Euro 5 sind E10-verträglich:
LADA NIVA
LADA KALINA
LADA PRIORA
Im Zweifelsfall wenden Sie sich an die Lada Kundenbetreuung unter E-Mail [email protected] oder Tel.: 04161 600 70 18.
Lancia
Alle Modelle mit Abgasnorm Euro3, Euro4 und Euro5 ab Baujahr 2000 sind E10-verträglich.
außer:
-
Lybra: 1.6 16V, 1.8 16V, 2.0 20V
Thesis: 2.0 Turbo 20V, 2.4 20V, 3.0 V6 24V, 3.2 V6 24V
Im Zweifelsfall bitte an den nächsten Lancia-Händler oder die Lancia-Kundenbetreuung
unter Telefon 00800/526242 00 wenden (kostenfrei im Festnetz der Deutschen Telekom AG). Bei Anrufen aus
Mobilfunknetzen können Gebühren anfallen.
Land
Rover
Alle Modelle ab Modelljahr 1996 sind E10-verträglich.
(An 10. Stelle der Fahrzeug-Ident-Nr. steht eines dieser Zeichen: T,V,W,X,Y,1,2,3,4,5,6,7,8,9, A, B ... usw.)
Im Zweifelsfall bitte an den nächsten Land Rover-Händler wenden.
Land Rover-Kundenbetreuung unter Tel. 01805/263272 (0,14 €/Min. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom AG,
Mobilfunktarife können abweichen und betragen maximal 0,42 EUR/Min.).
Lexus
Alle europäischen Fahrzeugmodelle produziert ab Januar 1998
dem Kraftstoff E10 betrieben werden.
1)
können mit
E10-Prüfer im Internet: www.lexus.de
Mit dem E10-Prüfer erfahren Sie, ob Ihr Lexus für den neuen Kraftstoff E10 geeignet ist.
mit Ausnahme der Modelle
1)
2)
Maserati
IS250 2,5 Liter V6 mit dem Motorentyp 4GR-FSE 2) produziert zwischen August 2005 und September 2007
GS300 3,0 Liter V6 mit dem Motorentyp 3GR-FSE 2) produziert zwischen Januar 2005 und September 2007 1)
LS460 4,6 Liter V8 mit dem Motorentyp 1UR-FSE 2) produziert zwischen August 2006 und September 2007 1)
Im Zweifelsfall bitte an den nächsten Lexus-Händler oder die Lexus-Kundenbetreuung
unter Telefon 02234/102 2681 wenden.
siehe Betriebsanleitung des Fahrzeugs
Alle Maserati-Modelle sind E10-verträglich
Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte an den Maserati-Händler.
E10 Verträglichkeit
Quelle ist der jeweilige Fahrzeughersteller
Stand: 01. Dezember 2011
© Deutsche Automobil Treuhand GmbH
Mazda
Folgende Fahrzeuge sind E10-verträglich:
alle Mazda2
alle Mazda3
alle Mazda3 MPS*
alle Mazda5
alle Mazda6
alle Mazda6 MPS*
alle Mazda MX-5 NC (ab Fahrzeug-Ident.-Nr. JMZNC …)
alle Mazda RX-8
alle Mazda CX-7*
alle Mazda CX-9
* Für dieses Fahrzeug empfehlen wir Super Plus ROZ 98. Es kann mit Super E10 ROZ 95 (oder Super ROZ 95) betrieben
werden, dabei kann sich jedoch die Leistung verringern.
Folgende Fahrzeuge sind nicht E10-verträglich:
alle Mazda 121
alle Mazda Demio
alle Mazda 323
alle Mazda MX-3
alle Mazda MX-5 NA (Fahrzeug-Ident.-Nr. JMZNA…)
alle Mazda MX-5 NB (Fahrzeug-Ident.-Nr. JMZNB…)
alle Mazda 626
alle Mazda MX-6
alle Mazda 929
alle Mazda Premacy
alle Mazda MPV
alle Mazda Tribute
alle Mazda Xedos 6
alle Mazda Xedos 9
alle Mazda RX-7
alle Mazda E2000
Alle weiteren nicht aufgeführten Fahrzeuge sind nicht E10-verträglich.
Im Zweifelsfall bitte an den nächsten Mazda-Händler oder die Mazda-Kundenbetreuung
unter Telefon 02173/943 121 wenden.
Maybach
siehe Rubrik Mercedes
E10 Verträglichkeit
Quelle ist der jeweilige Fahrzeughersteller
Stand: 01. Dezember 2011
© Deutsche Automobil Treuhand GmbH
Mercedes
Die überwiegende Mehrheit aller Mercedes-Benz PKW sowie alle Maybach, AMG und smart
Fahrzeuge mit Ottomotoren können mit E10 Kraftstoff betrieben werden.
Ausgenommen sind Modelle der ersten Generation Direkteinspritzung (C 200 CGI/Baureihe 203 und CLK 200
CGI/Baureihe 209) der Jahre 2001 - 2005. Ebenso ausgenommen sind Modelle, welche werkseitig ohne geregelten 3Wege Katalysator produziert oder mit Vergaser ausgerüstet wurden. Diese sind in der Regel älter als 25 Jahre.
Ausnahmen:
Alle Modelle vor und einschließlich Produktionsjahr 1985 sowie die Fahrzeuge in untenstehender Tabelle sind nicht E10
tauglich:
Produktion
Baureihe
Modell
von
Produktion
bis
Baureihe
Modell
von
bis
R107
280 SL
05.1974
08.1985
W126 *
560 SEL
10.1987
04.1992
R107
380 SL
02.1980
10.1985
W126
380 SEC
09.1980
09.1985
R107
500 SL
04.1980
09.1985
W126
500 SEC
07.1980
09.1985
R107 *
300 SL
05.1985
08.1989
W126
420 SEC
08.1985
10.1991
R107 *
420 SL
07.1985
08.1989
W126 *
500 SEC
09.1985
09.1991
R107 *
500 SL
09.1985
08.1989
W126
560 SEC
06.1985
09.1987
R107 *
560 SL
06.1985
08.1989
W126 *
560 SEC
10.1987
10.1991
G460 *
230 G
1979
1989
W201
190
02.1982
01.1991
G460 *
230 GE
1982
1991
W201 *
190 E
02.1982
08.1988
G460 *
200 GE
1986
1991
W201 *
190 E 2.3
03.1983
08.1988
G460 *
280 GE
1979
1991
W201 *
190 E 2.6
04.1986
08.1988
W126
280
04.1979
11.1985
W201 *
190 E 2.3-16
09.1983
06.1988
W126
280 SE
02.1979
09.1985
W124
200
03.1984
06.1990
W126
280 SEL
12.1979
09.1985
W124 *
200 E
01.1985
08.1989
W126
380 SE
05.1979
11.1985
W124 *
230 E
03.1984
08.1989
W126
380 SEL
10.1979
09.1985
W124 *
260 E
08.1984
08.1989
W126
500 SE
09.1979
09.1985
W124 *
300 E
04.1984
08.1989
W126
500 SEL
09.1979
09.1985
W124
200 T
03.1985
05.1990
W126 *
260 SE
06.1985
02.1991
W124 *
230 TE
04.1985
08.1989
W126 *
300 SE
08.1985
10.1991
W124 *
300 TE
05.1985
08.1989
W126 *
300 SEL
08.1985
08.1991
W124 *
200 CE
03.1990
12.1992
W126 *
420 SE
06.1985
12.1991
W203
C 200 CGI
07.2002
04.2005
07.2002
06.2005
07.2002
05.2005
C 200 CGI
Sportcoupé
C 200 CGI
T-Modell
W126 *
420 SEL
06.1985
10.1991
W203
W126 *
500 SE
09.1985
08.1991
S203
W126 *
500 SEL
09.1985
02.1992
C209
CLK 200 CGI
05.2001
04.2005
W126 *
560 SE
04.1988
01.1991
A209
CLK 200 CGI
Cabriolet
02.2002
02.2003
W126
560 SEL
09.1985
09.1987
*: nur Fahrzeuge ohne geregelten Katalysator
Im Zweifelsfall steht Ihnen auf der Mercedes-Benz Homepage www.mercedes-benz.de eine interaktive Möglichkeit zur
E10-Verträglichkeitsüberprüfung Ihres Fahrzeuges zur Verfügung (Option Mercedes Welt / Innovationen & Technologien /
Biogene Kraftstoffe).
Informationen können Sie auch über die Servicenummer 00800 1 777 7777 erhalten (kostenlos. Bei Anrufen aus
Mobilfunknetzen können Gebühren anfallen).
MINI
Es können alle MINI Modelle nach dem Relaunch der Marke im Jahr 2000 mit E10 betankt
werden.
Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte an die BMW-Kundenbetreuung unter: Tel: 0180 2 324252 oder Fax: 0180 2 123484
(0,06 €/Anruf aus dem Festnetz der Deutschen Telekom AG, Mobilfunktarife können abweichen und betragen maximal
0,42 EUR/Min.) bzw. E-Mail: [email protected]
E10 Verträglichkeit
Quelle ist der jeweilige Fahrzeughersteller
Stand: 01. Dezember 2011
© Deutsche Automobil Treuhand GmbH
Mitsubishi
Alle Modelle sind E10-verträglich.
außer:
Fahrzeuge mit GDI-Motor (GDI-Schriftzug auf der Motorabdeckung und am Heck des Fahrzeuges)
Fahrzeuge, die gemäß Bedienungsanleitung Super Plus (98 Oktan) tanken müssen (z.B. Lancer Evolution / Lancer
Ralliart) können auch mit E10 betankt werden, dabei ist aber mit einer Leistungs-/Komforteinbuße zu rechnen
Im Zweifelsfall bitte an den nächsten Mitsubishi-Händler oder die Mitsubishi-Kundenbetreuung
unter Telefon 0800/2121 888 wenden (kostenfrei im Festnetz der Deutschen Telekom AG). Bei Anrufen aus
Mobilfunknetzen können Gebühren anfallen.
Morgan
Keines der Fahrzeuge ist E10-verträglich.
Nissan
Alle Modelle ab Baujahr 2000 sind E10-verträglich.
Ausnahmen:
Bei Modellen/Motoren, bei denen laut Bedienungsanleitung die Verwendung eines Kraftstoffs mit mehr als ROZ 95
vorgeschrieben ist, muss wie bisher auch unverändert Super Plus getankt werden.
350 / 370Z: Sofern laut Bedienungsanleitung Super 95 als Notbetankung zulässig ist, darf auch E10 als Notbetankung
genutzt werden. Beachten Sie aber bitte die dazu in der Bedienungsanleitung genannten Einschränkungen.
Im Zweifelsfall bitte an den nächsten Nissan-Händler wenden.
Nissan Kundenbetreuung unter Telefon 02232/572080, E-Mail-Kontakt: [email protected]
Opel
Alle Fahrzeuge der Marke Opel sind bis auf wenige Ausnahmen für E10 geeignet.
Ausnahmen:
Vectra- Signum und Zafira-Modelle mit dem Motor "2.2 Direct" (Motorcode: Z22YH)
Identifikation des Motors “2.2 Direct“ in der Zulassungsbescheinigung bzw. im Fahrzeugschein gemäß Tabelle:
Modell
"Typ", laut:
"Handelsbezeichnung", laut:
Feld "D.2" der
Zulassungsbescheinigung
Teil 1 oder
Feld "D.3" der
Zulassungsbescheinigung Teil
1 oder
Feld "2" des
Fahrzeugscheins
(alt)
Feld "3" des
Fahrzeugscheins
(alt)
Feld "2.2" der
Zulassungsbescheinigung Teil 1
Feld "Schlüsselnummer zu 3" des
Fahrzeug-scheins
(alt)
Zafira-B
Vectra-C Limousine
Stufenheck, 4-Türer
Vectra-C Limousine
Fließheck, 5-Türer
Signum
A-H/Monocab
Z-C
Zafira
Vectra
AEP… oder 102 ...
ABO… oder 094...
102
94
Z-C
Vectra
ACB … oder 095...
95
Z-C/S
Signum
ABC … oder 053...
53
Vectra-C Caravan
Z-C/SW
ACM … oder 063...
63
Vectra-C Limousine
Stufenheck, 4-Türer
Vectra-C Limousine
Fließheck, 5-Türer
Signum
Vectra/Lim
Vectra Station
Wagon
Vectra-C
027 ......
27
Vectra/Lim
Vectra-C-CC
028 ......
28
Vectra/Car
Signum VectraC-Signum
524 ... oder 487...
524 oder 487
Vectra-C Caravan
Vectra/SW
Vectra-C-Station
Wagon
016 ...
16
Bitte beachten Sie auch weiterhin die in der Betriebsanleitung vorgeschriebene Mindestoktanzahl.
Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass sich diese Information auf Fahrzeuge bezieht, welche sich in einem originalen
Zustand befinden. Die Eignung für E10 kann besonders bei älteren Fahrzeugen durch die Verwendung von nicht OpelOriginialteilen bzw. durch Umrüstungen beeinträchtigt sein. Sollten Sie Additive oder andere Zusätze nutzen, beachten Sie
bitte auch unbedingt die Hinweise der Hersteller, z.B. bei Fahrzeugen ohne Katalysator.
Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte an Telefonnummer 06142 7 75000 bzw. per e-mail an
[email protected]
E10 Verträglichkeit
Quelle ist der jeweilige Fahrzeughersteller
Stand: 01. Dezember 2011
© Deutsche Automobil Treuhand GmbH
PEUGEOT
Alle Fahrzeuge, die seit dem 1. Januar 2000 hergestellt
wurden, sind E10-verträglich.
außer: alle 406 2,0 HPi Motorisierung TSN (549 und 550)
Für alle anderen PKW-Modelle ist die E10-Verträglichkeit ist aus dem Reifendruckaufkleber
ersichtlich, der auf der A-Säule oder B-Säule (Fahrerseite) angebracht ist (Ort der Anbringung
siehe auch Betriebsanleitung).
Die umrahmten Ziffern (OPR-Code) geben Aufschluss über die E10Verträglichkeit: Die letzten beiden Stellen rechts (dies können 2 Zahlen oder auch 2 Buchstaben
sein) sind unerheblich. Ist die Zahl vor diesen beiden Stellen größer oder gleich 8454 ist E10Verträglichkeit gegeben.
(Beispiel: 11939 ist größer 8454: Fahrzeug ist E10-verträglich)
Im Zweifelsfall bitte an den nächsten PEUGEOT-Händler oder die PEUGEOT-Kundenbetreuung unter
Telefon 0800 1111999 wenden (0,039 €/Min. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom AG, Mobilfunktarife
können abweichen und betragen maximal 0,42 EUR/Min.).
Porsche
Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte an Telefonnummer 0800-3560911 (kostenfrei im Festnetz der Deutschen Telekom
AG). Bei Anrufen aus Mobilfunknetzen können Gebühren anfallen.
E10 Verträglichkeit
Quelle ist der jeweilige Fahrzeughersteller
Stand: 01. Dezember 2011
© Deutsche Automobil Treuhand GmbH
Renault
Fast alle RENAULT Benzin Fahrzeuge, die seit Januar 1997 vermarktet werden und die
mindestens die Abgasnorm Euro2 erfüllen, sind in werkseitigem Auslieferungszustand
für E10 Kraftstoff geeignet. Bei nachträglich motor- oder kraftstoffseitig veränderten Fahrzeugen
ist eine zusätzliche Freigabe durch den jeweiligen Systemhersteller erforderlich.
Folgende Modelle sind nicht E10-verträglich:
Renault 19 alle
Megane 1 mit 2,0 l mit Benzin-Direkteinspritzung (F5R 740)
Laguna 2 mit 2,0 l mit Benzin-Direkteinspritzung (F5R 700)
Laguna 2 mit 2,0 l Turbo (F4R 764) Baujahr Jan/2000 bis Dez/2002
Laguna 2 mit 2,0 l Turbo (F4R 765) Baujahr Jan/2000 bis Dez/2002
Espace 4 mit 2,0 l Turbo (F4R 790) Baujahr Jan/2000 bis Dez/2002
Espace 4 mit 2,0 l Turbo (F4R 794) Baujahr Jan/2000 bis Dez/2002
Velsatis mit 2,0 l Turbo (F4R 762) Baujahr Jan/2000 bis Dez/2002
Velsatis mit 2,0 l Turbo (F4R 763) Baujahr Jan/2000 bis Dez/2002
Avantime mit 2,0 l Turbo (F4R 760) Baujahr Jan/2000 bis Dez/2002
Avantime mit 2,0 l Turbo (F4R 761) Baujahr Jan/2000 bis Dez/2002
Darüber hinaus sind Fahrzeuge, die ohne technische Änderungen aufgrund einer Herstellerbescheinigung nachträglich von Euro1 auf Euro2 umgeschlüsselt worden sind, nicht E10verträglich. Die Typ- und Ausführungsschlüsselnummern der umschlüsselbaren Modelle sind
im Internet unter www.renault.de/service-privatkunden/mobilitat/e10 hinterlegt.
Im Zweifelsfall bitte an den nächsten Renault-Händler oder die Renault-Kundenbetreuung
unter Telefon 01805/894646-10 (0,14 €/Min. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom AG, Mobilfunktarife können
abweichen und betragen maximal 0,42 EUR/Min.) bzw. E-Mail: [email protected] wenden.
RollsRoyce
Es können alle Rolls-Royce Automobile ab 2003, dem Launch des aktuellen Phantom
Modells, mit E10 betankt werden.
Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte an die BMW-Kundenbetreuung unter: Tel: 0180 2 324252 oder Fax: 0180 2 123484
(0,06 €/Anruf aus dem Festnetz der Deutschen Telekom AG, Mobilfunktarife können abweichen und betragen maximal
0,42 EUR/Min.) bzw.E-Mail: [email protected]
Rover
(ohne Land
Rover)
Keine Angabe möglich, da Hersteller nicht mehr auf dem Markt vertreten. Wir empfehlen,
keine E10-Kraftstoffe zu tanken.
Saab
Alle Saab Fahrzeuge, ausgestattet mit Otto-Motor, können ab Produktionsjahr 1979
bedenkenlos mit E10 Kraftstoffen betankt werden. Voraussetzung ist der serienmäßige
Zustand des Fahrzeuges.
Details finden Sie nachfolgend:
Modellvariante
Saab 99
Saab 900
Saab 9000
Saab 900II/9-3
Saab 9-5
Saab 9-3
Saab 9-5
Baujahr
1968 – 1984
1978 – 1993
1985 – 1998
1994 – 2003
1998 – 2010
2003 –
2010 –
E10-fähig
freigegeben ab Baujahr 1979
freigegeben ab Baujahr 1979
freigegeben
freigegeben
freigegeben
freigegeben
freigegeben
Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte an die Saab-Kundenbetreuung unter Telefon 0180/224 95 95 (0,06 €/Anruf aus dem
Festnetz der Deutschen Telekom AG, Mobilfunktarife können abweichen und betragen maximal 0,42 EUR/Min.) oder im
Internet unter www.saab.de, Rubrik: „Kontakt“ für eine E-Mail-Anfrage.
E10 Verträglichkeit
Quelle ist der jeweilige Fahrzeughersteller
Stand: 01. Dezember 2011
© Deutsche Automobil Treuhand GmbH
SEAT
Fast alle aktuellen SEAT-Modelle sind E10-verträglich.
Einzelheiten enthält die nachfolgende Aufstellung:
Modell
Verkaufstyp
Motor
Leistung
(Kw)
Hubraum
(cm3)
Laufzeit
von
SEAT Arosa
SEAT Ibiza
6H1
-
6L1
Alle Benzinmotoren
-
Alle Benzinmotoren
SEAT Ibiza
6J1
-
Alle Benzinmotoren
SEAT Ibiza
6J5
-
Alle Benzinmotoren
SEAT Ibiza
ST Kombi
6J8
-
Alle Benzinmotoren
SEAT Cordoba
6L2
-
Alle Benzinmotoren
SEAT Leon
1M1
-
Alle Benzinmotoren
SEAT Leon
1P1
-
Alle Benzinmotoren
SEAT Toledo
1M2
-
Alle Benzinmotoren
SEAT Toledo
5P2
-
Alle Benzinmotoren
SEAT Altea*
5P1
1M1,
1M3,
2M1,
2M3
SEAT Altea XL
Kombi
SEAT Altea
Freetrack
5P5
-
Alle Benzinmotoren
5P5
-
Alle Benzinmotoren
SEAT Exeo
3R2
-
Alle Benzinmotoren
SEAT Exeo ST
Kombi
3R5
-
Alle Benzinmotoren
SEAT Alhambra
7V9
-
Alle Benzinmotoren
SEAT Alhambra
neu
710
-
Alle Benzinmotoren
Alle Benzinmotoren
Modelljahr
Bemerkung
1997 – 2004
bis
-
-
-
-
-
2002 – heute
-
-
-
-
2008 – heute
-
-
-
-
2008 – heute
-
-
-
-
2011 – heute
-
-
-
-
-
2003 – heute
-
-
-
-
-
1999 – 2006
-
-
-
-
-
2006 – heute
-
-
-
-
-
1999 – 2004
-
-
-
-
-
2005 – heute
-
-
-
-
2004 – heute
-
-
-
2006 – heute
-
-
-
-
2007 – heute
-
-
-
-
2009 – heute
-
-
-
-
2009 – heute
-
-
-
-
2001 – 2011
-
-
-
-
2011 – heute
-
-
-
-
-
* nicht E10-verträglich:
SEAT Altea FSI (110 Kw, 1984 ccm) mit Benzinmotor und Motorkennbuchstaben BLR bis Produktionsdatum Juni 2004
und alle Modelle, die nicht in der Tabelle aufgeführt sind.
Im Zweifelsfall bitte an den nächsten SEAT-Händler oder die SEAT-Kundenbetreuung unter Telefon 0180 - 2 55 00 55
wenden (0,06 €/Anruf aus dem Festnetz der Deutschen Telekom AG, Mobilfunktarife können abweichen und betragen
maximal 0,42 EUR/Min.).
Skoda
Alle Modelle unabhängig vom Modelljahr sind E10-verträglich.
außer:
-
Felicia (Typ 791, 795, 797), Motoren 40/50 kW, Modelljahre 1995 bis 2002
(An 10. Stelle der Fahrzeug-Ident-Nr. steht eines dieser Zeichen: S,T,U,V,W,X,Y,1,2)
Favorit, Forman, Pick up (Typ 781, 785, 787), sowie alle älteren Modelle vor Modelljahr
1989 (z.B. S100/105/110/120/130/135/136/1000 MB)
Im Zweifelsfall bitte an den nächsten Skoda-Händler oder die Skoda-Kundenbetreuung
unter Telefon 01805/7563 24636 (0,14 €/Min. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom AG, Mobilfunktarife können
abweichen und betragen maximal 0,42 EUR/Min.) bzw. E-Mail: [email protected] wenden.
smart
siehe Rubrik Mercedes
Subaru
Alle Modelle ab Modelljahr 1991 sind E10-verträglich.
Im Zweifelsfall bitte an den nächsten Subaru-Händler wenden oder an die SUBARU-Hotline Telefon 06031/606 444 oder
[email protected]
Suzuki
Alle Pkw-Modelle mit Benzinmotor wurden im Zeitraum 1988 - 1992 auf 10%ige
Ethanolbeimengung im Kraftstoff eingestellt und können mit E10 betrieben werden.
Hinweise zum freigegebenen Kraftstoff in der Bedienungsanleitung beachten!
Im Zweifelsfall bitte an den nächsten Suzuki-Händler oder an die Suzuki-Kundenbetreuung
unter Telefon 06251/5700-380 oder [email protected] wenden.
E10 Verträglichkeit
Quelle ist der jeweilige Fahrzeughersteller
Stand: 01. Dezember 2011
© Deutsche Automobil Treuhand GmbH
Toyota
Alle europäischen Fahrzeugmodelle produziert ab Januar 1998
dem Kraftstoff E10 betrieben werden.
1)
können mit
E10-Prüfer im Internet: www.toyota.de
Mit dem E10-Prüfer erfahren Sie, ob Ihr Toyota für den neuen Kraftstoff E10 geeignet ist.
Nicht E10-verträglich sind folgende Modelle:
-
Avensis 2,0 Liter mit dem Motorentyp 1AZ-FSE 2) produziert zwischen Juli
2000 und Oktober 2008 1)
Avensis 2,4 Liter mit dem Motorentyp 2AZ-FSE 2) produziert zwischen Juni
2003 und Oktober 2008 1)
-
Im Zweifelsfall bitte an den nächsten Toyota-Händler wenden oder eine Abfrage mit Hilfe unseres E10-Prüfers auf
unserer Homepage durchführen. Die Toyota-Kundenbetreuung erreichen Sie unter Telefon 02234/102 7575.
siehe Betriebsanleitung des Fahrzeugs
1)
2)
Volkswagen
Alle Fahrzeuge der Marke Volkswagen mit Benzinmotor sind bis auf wenige Ausnahmen
für E10 geeignet.
Ausnahmen:
Modelle
Motor (ccm/kW)
Hubr./ Leistung
Motorkennbst.
Produktionszeitraum
von - bis
Modelljahre
Lupo
FSI 1389 / 77
ARR
KW 35/00- KW 45/03
2001 - 2004
Polo
FSI 1390 / 63
AXU
KW 07/02 – KW 22/06
2002 - 2006
Golf IV
FSI 1598
/ 81
BAD
KW 45/01 – KW 18/04
2002 - 2004
Golf IV
Variant
Bora
FSI 1598 / 81
BAD
KW 44/01 – KW 43/06
2002 - 2006
FSI 1598 / 81
BAD
KW 44/01 – KW 36/05
2002 - 2005
Bora
Variant
Golf V
FSI 1598 / 81
BAD
KW 44/01 – KW 36/05
2002 - 2005
FSI 1390 / 66
BKG
KW 48/03 – KW 45/04
2004 - 2005
Golf V
FSI 1598 / 85
BAG
KW 32/03 – KW 22/04
2004
Golf V
FSI 1984 / 110
AXW
KW 05/04 – KW 22/04
2004
Touran
FSI 1598 / 85
BAG
KW 48/02 – KW 22/04
2003 - 2004
Touran
FSI 1984 / 110
AXW
KW 43/03 – KW 22/04
2004
Bemerkungen
ab KW 45/04 E10geeignet
ab KW 23/04 E10geeignet (MJ 2005)
ab KW 23/04 E10geeignet (MJ 2005)
ab KW 23/04 E10geeignet (MJ 2005)
ab KW 23/04 E10geeignet (MJ 2005)
Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte an www.volkswagen.de oder die kostenlose Hotline 0800 – Volkswagen
(0800 – 8655792436). Bei Anrufen aus Mobilfunknetzen können Gebühren anfallen.
Volkswagen
Nutzfahrzeuge
Alle Fahrzeuge mit Ottomotor der Marke Volkswagen Nutzfahrzeuge sind für die
Betankung mit dem Kraftstoff E10 geeignet, also die folgenden Modelle:
alle Caddy, alle Transporter, Caravelle, Multivan, California, alle LT / Crafter und Amarok
Weitere Informationen zu diesen Modellen erhalten Sie unter Tel. 0180 / 26 66 37 23
(6 Ct/Anruf aus dem deutschen Festnetz, maximal 60 Ct/Anruf aus den Mobilfunknetzen)
sowie in Internet: http://www.volkswagen-nutzfahrzeuge.de/de/de/unternehmen.html
E10 Verträglichkeit
Quelle ist der jeweilige Fahrzeughersteller
Stand: 01. Dezember 2011
© Deutsche Automobil Treuhand GmbH
Volvo
Alle Fahrzeugmodelle mit Otto-Motor, die seit 1976 eingeführt wurden, können mit E10
Kraftstoff betrieben werden, sofern die Wartungsvorschriften eingehalten wurden.
Ausgenommen davon sind die Fahrzeuge S40/V40; 1,8i; der Modelljahre 1998-2004 die mit einem GDI Motor
ausgerüstet sind. Weiterhin ausgenommen sind Fahrzeuge aus der Modellreihe 200, welche mit Motoren der Baureihe
B20A und B20F ausgestattet sind.
Details zur Verträglichkeit von E10 entnehmen Sie bitte der Tabelle:
Modellreihe
200
E10 verträgliche Ottomotoren
Alle,
außer Motoren B20A, B20F
(wurden vor 1976 eingeführt)
300
Alle
400
Alle
700
Alle
800
Alle
900
Alle
C/S/V70
Alle
S60 / S80 / XC/V70 /XC90
Alle
Alle,
außer Motoren GDI 1,8i
(MJ 1998-2004)
S/V40
C30/S40/V50/C70
Alle
S80/V70
Alle
XC60
Alle
S/V60
Alle
Bemerkungen
Bei allen nebenstehenden
Fahrzeugen ist die Verwendung
von E10 Kraftstoff möglich.
Die mindest vorgeschriebene
Oktanzahl (ROZ) gemäß
Bedienungsanleitung ist weiterhin
zu beachten!
E10 Kraftstoff weist zur Zeit
lediglich eine Oktanzahl von ROZ
95 auf.
Dies gilt auch für Fahrzeuge, die werkseitig mit einem kraftstoffbetriebenen Zuheizer ausgestattet sind.
Im Zweifelsfall bitte an den nächsten Volvo-Händler oder die Volvo-Kundenbetreuung
unter Telefon 0221/9393 393 bzw. E-Mail: [email protected] wenden.
E10 Verträglichkeit
Quelle ist der jeweilige Fahrzeughersteller
Stand: 01. Dezember 2011
© Deutsche Automobil Treuhand GmbH
Krafträder
Aprilia
Alle Motorroller der PIAGGIO Gruppe, die seit dem 1. Januar 2000 hergestellt wurden sind
E10 verträglich. Bei allen 2Takt Modellen garantieren wir diese Verträglichkeit nur mit den von
uns vorgeschriebenen 2T-Öl.
Motorräder mit 4Takt Motoren: Da zurzeit noch nicht alle Dauertests bezüglich der E10Verträglichkeit dieser Modelle abgeschlossen sind, empfiehlt PIAGGIO bis auf Weiteres
die Verwendung von konventionellem Ottokraftstoff E5, mit bis zu fünf Prozent Bioethanol
für alle Motorräder mit 4Takt Motoren.
Motorräder mit 2Takt Motoren: (GPR50, RS125, …..)
Bei allen 2Takt Motorrädern mit Schaltgetriebe hat PIAGGIO festgestellt, dass es zu
Problemen bei der Gemischaufbereitung kommen könnte. Aus diesem Grund darf bei
diesen Modellen der Kraftstoff E10 nicht verwendet werden.
Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte an die Servicenummer 00800 15565500 (Kostenlos. Bei Anrufen aus
Mobilfunknetzen können Gebühren anfallen.)
BMW
In allen BMW 2-Rad- Modellen sämtlicher Baujahre ist der unbedenkliche Einsatz von E10
Kraftstoffen möglich – jedoch ist die mindest vorgeschriebene Oktanzahl gemäß
Betriebsanleitung weiterhin zu beachten.
Im Zweifelsfall bitte an die BMW-Kundenbetreuung unter: Tel: 0180 2 324252 oder Fax: 0180 2 123484
(0,06 €/Anruf aus dem Festnetz der Deutschen Telekom AG, Mobilfunktarife können abweichen und betragen maximal
0,42 EUR/Min.) bzw. E-Mail: [email protected] wenden.
Derbi
Alle Motorroller der PIAGGIO Gruppe, die seit dem 1. Januar 2000 hergestellt wurden sind
E10 verträglich. Bei allen 2Takt Modellen garantieren wir diese Verträglichkeit nur mit den von
uns vorgeschriebenen 2T-Öl.
Motorräder mit 4Takt Motoren: Da zurzeit noch nicht alle Dauertests bezüglich der E10Verträglichkeit dieser Modelle abgeschlossen sind, empfiehlt PIAGGIO bis auf Weiteres
die Verwendung von konventionellem Ottokraftstoff E5, mit bis zu fünf Prozent Bioethanol
für alle Motorräder mit 4Takt Motoren.
Motorräder mit 2Takt Motoren: (GPR50, RS125, …..)
Bei allen 2Takt Motorrädern mit Schaltgetriebe hat PIAGGIO festgestellt, dass es zu
Problemen bei der Gemischaufbereitung kommen könnte. Aus diesem Grund darf bei
diesen Modellen der Kraftstoff E10 nicht verwendet werden.
Ducati
Bei folgenden Modelle wurden die Verträglichkeit von E10 positiv getestet:
Modellfamilie Monster
Monster 696
Monster 696+
Monster 796
Monster 1100
Monster 1100S
Monster 1100EVO
Modellfamilie Hypermotard
Hypermotard 796
Hypermotard 1100
Hypermotard 1100S
Hypermotard 1100EVO
Hypermotard 1100EVO SP
Modellfamilie Multistrada
Multistrada 1200
Multistrada 1200S Sport
Multistrada 1200S Touring
Modellfamilie Diavel
Diavel
Diavel Carbon
Diavel Carbon Red
Modellfamilie Superbike
1198 SP
1098R Corse
Desmosedici RR
Gilera
Alle Motorroller der PIAGGIO Gruppe, die seit dem 1. Januar 2000 hergestellt wurden sind
E10 verträglich. Bei allen 2Takt Modellen garantieren wir diese Verträglichkeit nur mit den von
uns vorgeschriebenen 2T-Öl.
Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte an die Servicenummer 00800 81829800 (Kostenlos. Bei Anrufen aus
Mobilfunknetzen können Gebühren anfallen.)
E10 Verträglichkeit
Quelle ist der jeweilige Fahrzeughersteller
Stand: 01. Dezember 2011
© Deutsche Automobil Treuhand GmbH
Harley
Davidson
Alle serienmäßigen Harley-Davidson Motoren ab dem Modelljahr 1980 sind E10
verträglich und können problemlos mit „Super-Kraftstoff (ROZ 95) betrieben werden.
Für Fahrzeuge die vor Modelljahr 1980 gefertigt wurden empfiehlt der Hersteller auf „SuperPlus“
(ROZ 98) umzusteigen.
bei Anfragen zu E10 Kraftstoffen können sich unsere Kunden an den nächstgelegenen Vertragshändler wenden. Die
entsprechenden Kontaktdaten findet man im Internet unter www.Harley-Davidson.com
Honda
Die in folgender Tabelle aufgeführten Fahrzeuge sind E10 verträglich:
EURO-2-Motorräder sowie ältere Fahrzeuge, die nach 1990 gebaut wurden, können
größtenteils mit einem Ethanol-Anteil bis zu 10% gefahren werden.
Da es jedoch einige wenige Ausnahmen gibt, verweisen Sie Ihre Kunden bitte immer auf das
Fahrerhandbuch/Kapitel Kraftstoff. Sollte das Fahrerhandbuch nicht mehr vorhanden sein,
wenden Sie sich bitte an die Honda-Kundenbetreuung unter Telefon 01805/202090 (0,14 €/Min.
aus dem Festnetz der Deutschen Telekom AG, Mobilfunktarife können abweichen und betragen
maximal 0,42 EUR/Min.)
Bitte halten Sie hierzu die Fahrzeug-Identifikationsnummer des betreffenden Fahrzeugs bereit.
Bitte beachten Sie jedoch, dass Bio-Kraftstoff lackierte Flächen am Tank und Verkleidungsteilen
angreifen bzw. beschädigen kann.
EG-BE-, ABENr.
Verkaufsbezeichnung
Alpha-Teil
der
nach Preisliste
Fz.-Ident.Nr.
AF 01
NH 50 Lead
H030
AF 32
SJ 50 Bali
H549
AF 40
SH 50
ZDCAF40
Alle
H893
AF 43
SGX 50 Sky
ZDCAF43
Alle
K093
AF 49
ZDCAF49
Alle
EG-BE
AF 66
Zoomer 50
JH2AF66
Alle
Leichtkrafträder bis125cc
Leichtkraftroller
X8R-S (SZX 50 S)
X8R-X (SZX 50 X)
AF 01
Verwendung
von E10Kraftstoff
möglich ?
D716
(e4*2002/24*0315*00)
AF32
ZDCAF32
Ab MJ 1989
Alle
ohne *
DC 03
NS-1
VTMDC03
Alle
E516
HD 09
MTX 80 RII
HD 09
Ab MJ 1990
H328
HF 07
SJ 100
ZDCHF07
Alle
K125
HF 09
SRX 90 Shadow
JH2HF09
Alle
H058
JC 24
CA 125 Rebel
H701
JC 26
CA 125 (ab Modellj. 1997)
VTMJC26
Alle
H932
JC 27
CG 125
NMHJC27
Alle
K406
JC 29
VT 125 C
JH2JC29
Alle
JC 31
VT 125 C/C2 (ab Modellj. 2001)
VTMJC31
Alle
JC 32
XL125V / Varadero 125
VTMJC32
Alle
CBR125R
MLHJC34
Alle
CBR125R
MLHJC39
Alle
EG-BE
(e9*92/61* 0043*00)
Honda
Typ nach
EG-BE,
ABE,
EBE
EG-BE
(e9*92/61*0053*00
EG-BE
JC34
(e*2002/24* 0004*00)
Bis 2006
EG-BE
JC39
(e13*2002/24* 0185*00)
Ab 2007
E10 Verträglichkeit
Quelle ist der jeweilige Fahrzeughersteller
Stand: 01. Dezember 2011
JC 24
JH2JC24
Alle
© Deutsche Automobil Treuhand GmbH
EG-BE
(e13*2002/24*0183*00)
EG-BE
e13*2002/24*0317*00
EG-BE
e9*2002/24*0424*00
ANF125 Innova
MLHJC37
Alle
JC40
CBF125
ME4JC40
Alle
ZDCJC49
Alle
XL125V /Varadero 125
JC49
Italien Produktion ab 2010
H903
JD 16
XLR 125 R
JH2JD16
Alle
K184
JD 18
CLR 125
VTMJD18
Alle
JD 19
XR125L
9C2JD19
Alle
ohne *
JF 03
CH 125 Spacy
JH2JF03
Alle
K094
JF 05
FES 125 Pantheon
ZDCJF05
Alle
ZDCJF07
Alle
EG-BE
(e4*92/61* 0204*00)
EG-BE
(e4*92/61* 0082*00)
EG-BE
(e3*92/61* 0073*00)
EG-BE
(e3*92/61* 0122*00)
EG-BE
(e13*92/61* 0064*00)
EG-BE
(e3*92/61* 0172*00)
EG-BE
(e3*92/61* 0172*01)
EG-BE
(e3*2002/24* 0298*00)
EG-BE
(e3*2002/24* 0400*00)
EG-BE
(e4*2002/24* 1792*00)
EG-BE
(e4*2002/24* 2115*00)
EG-BE
(e13*2002/24* 0373*00)
Honda
JC37
NES 125
JF 07
@ 125
JF 09
SH 125
ZDCJF09
Alle
JF 10
Dylan 125
ZDCJF10
Alle
JF11
LEAD 100
ME4JF11
Alle
ZDCJF12
Alle
ZDCJF12
Alle
FES 125 Pantheon
JF 12
(Ab Baujahr 2003)
S-Wing
JF 12
(Ab Modellj. 2007)
JF 14
SH 125i
ZDCJF14
Alle
JF 17
PS125i / PES125
ZDCJF17
Alle
JF 19
NHX110 Lead
LWBJF19
Alle
SH125D (RR Drum Brake)
ZDCJF23A
SH125
ZDCJF23B
WW25EX2 (PCX)
MLHJF28A
Krafträder bis 250cc
Roller-250cc
JF23
JF28
Alle
Alle
H210
MC 13
CMX 250 C
JH2MC13
Alle
H 713
MC 32
CMX 250 C (ab Modellj. 1997)
VTMMC32
Alle
E843
MD 21
NX 250 (Modellj. 1988-1990)
MD 21
Ab MJ 1989
F542
MD 25
NX 250 (ab Modellj. 1991)
MD 25
Alle
ohne *
MF 02
CN 250
H836
MF 04
FES 250 Foresight
EG-BE
(e3*92/61* 0011*00)
E10 Verträglichkeit
MF 05
FES 250 Foresight
(ab Baujahr 2000)
Quelle ist der jeweilige Fahrzeughersteller
Stand: 01. Dezember 2011
MF02
JH2MF02
Ab MJ 1988
JH2MF04
Alle
ZDCMF05
Alle
© Deutsche Automobil Treuhand GmbH
EG-BE
(e9*2002/24* 0026*00)
MT04
Cota 4RT
Krafträder bis 500cc
und
Alle
Roller bis 500cc
ohne *
NC 27
CB 1 (CB 400 F)
JH2NC27
Ab MJ 1988
ohne *
NC 30
VFR 400 R
NC 30
Ab MJ 1989
NF02
SH300i
ZDCNF02
Alle
NF03
SW-T 400
JH2NF03
Alle
ohne *
PC 16
GB 500
JH2PC16
Ab MJ 1989
G555
PC 26
CB 500 (ab Modellj. 1994)
PC 26
Alle
H418
PC 32
CB 500 (ab Modellj. 1996)
ZDCPC32
Alle
PC 39
CBF 500
ZDCPC39
Alle
EG-BE
(e4*93/14*
93/14*0107*00
EG-BE
e4*2002/24*2045*00
EG-BE
(e*2002/24* 0244*00)
Krafträder bis 600cc
und
Roller bis 600cc
PC 21
E839
PC 21
VT 600 C
E978
PC 23
CBR 600 F (Modellj. 1989/1990) PC 23
Alle
F648
PC 25
CBR 600 F (Modellj. 1991-1994) PC 25
Alle
H002
PC 31
CBR 600 F (ab Modelljahr 1995)
K016
PC 34
CB 600 F Hornet
JH2PC34
Alle
PC 34
CB600F Hornet, CB600S
Hornet-S (ab Modelljahr 2000)
JH2PC34
Alle
PC 35
CBR 600 F (ab Modelljahr 1999)
JH2PC35
Alle
JH2PC35
Alle
ZDCPC36
Alle
ZDCPC36
Alle
ZDCPC36
Alle
EG-BE
(e13*92/61* 0020*00)
K294
EG-BE
(e4*92/61* 0101*01)
EG-BE
(e3*92/61* 0101*00)
EG-BE
(e3*92/61* 0101*01)
EG-BE
(e3*92/61* 0101*02)
EG-BE
Honda
VTDMT04
(e4*92/61* 0190*01)
EG-BE
(e4*92/61* 0190*02)
EG-BE
(e*2002/24* 0231*00)
EG-BE
(e4*2002/24* 1247*00)
EG-BE
(e3*2002/24*0454*00)
EG-BE
e3*2002/24*0490*00
E10 Verträglichkeit
PC 35
PC 36
PC 36
PC 36
CBR 600 F (ab Modelljahr 2001)
CBR 600F Sport
CB600F Hornet, CB600S
Hornet-S (ab Modelljahr 2002)
Hornet 600
(ab Modelljahr 2003)
Hornet 600
(ab Modelljahr 2005)
JH2PC21
PC 31
JH2PC31
Ab MJ 1989
Alle
PC 37
CBR 600 RR
JH2PC37
Alle
PC 37
CBR 600 RR (ab Modelljahr
2005)
JH2PC37
Alle
PC38
CBF600
ZDCPC38
Alle
PC40
CBR 600 RR
JH2PC40
Alle
ZDCPC41
Alle
ZDCPC43
Alle
PC41
PC43
Hornet 600
Ab Modellj. 2007
CBF600 ab Modellj. 2008
Quelle ist der jeweilige Fahrzeughersteller
Stand: 01. Dezember 2011
© Deutsche Automobil Treuhand GmbH
PD 06
E512
PD 06
XL 600 V
H 686
PD 10
XL 600 V (ab Modellj. 1997)
ZDCPD10
Alle
PF 01
Silver Wing
JH2PF01
Alle
JH2PF01
Alle
EG-BE
(e4*92/61* 0114*00)
EG-BE
(e4*92/61* 0114*01)
PF 01
Silver Wing ABS
(ab Modellj. 2003)
JH2PD06
Ab MJ 1989
Motorräder bis 750cc
E159
RC 24
VFR 750 F (Modellj. 1986-1989) RC 24
Ab MJ 1989
E514
RC 29
VT 750 C
RC 29
Nein
E840
RC 30
VFR 750 R
RC 30
Nein
RC 33
NTV 650 Revere
F372
RC 36
VFR 750 F (Modellj. 1990-1997)
ohne *
RC 40
NR 750
G035
RC 42
CB 750 Seven Fifty
G412
RC 43
VF 750 C (ab Baujahr 1993)
H 714
RC 44
VT 750 C/C2 (ab Modellj. 1997)
JH2RC44
Alle
RC 44
VT 750 C/C2 (ab Modellj. 2001)
JH2RC44
Alle
G670
RC 45
RVF 750 R
RC 45
Alle
K027
RC 47
NT 650 V Deauville
VTMRC47
Alle
VTMRC47
Alle
JH2RC48
Alle
JH2RC50
Alle
VTMRC52
Alle
JH2RC53
Alle
E888
E888/1
EG-BE
(e4*92/61* 0102*00
EG-BE
(e9*92/61* 0073*00)
EG-BE
(e4*92/61* 0085*01)
EG-BE
(e4*2002/24* 0239*00)
EG-BE
Honda
(e9*2002/24* 0069*00)
RC 47
RC 48
RC 50
RC 52
EG-BE
(e4*2002/24*1355*00)
Deauville
(ab Modellj. 2002)
VT 750 DC
Black Widow
Shadow 750
Deauville
(ab Modellj. 2006)
RC 33
JH2RC33
RC 36
JH2RC36
RC 40
RC 42
JH2RC42
RC 43
JH2RC43
Ab MJ 1988
Alle
Alle
Alle
Alle
VT750 C2
Shadow Spirit
RC53
Shadow Black
EG-BE
e4*2002/24*1904*00
EG-BE
e4*2002/24*2422*00
EG-BE
e9*2002/24*0422*00
RC55
DN-01
JH2RC55
Alle
RC58
VT750S
JH2RC58A
Alle
Deauville NT700V /VA
ZDCRC59A
Italien Produktion ab 2010
ZDCRC59B
RC59
Alle
E851
RD 02
NX 650 Dominator
RD 02
Ab MJ 1990
E867
RD 03
XRV 650 Africa Twin
RD 03
Ab MJ 1989
E10 Verträglichkeit
Quelle ist der jeweilige Fahrzeughersteller
Stand: 01. Dezember 2011
© Deutsche Automobil Treuhand GmbH
F371
RD 04
XRV 750 Africa Twin
G317
RD 07
XRV 750 Africa Twin
H031
RD 08
NX 650
H 569
RD 09
EG-BE
(e3*92/61* 0017*00)
EG-BE
(e9*92/61* 0077*00)
EG-BE
(e9*2002/24* 0040*00)
EG-BE
E9*2002/24*0223*00
EG-BE
E9*2002/24*0426*00
SLR 650 (Modellj. 1997/98)
FX 650 Vigor (ab Modellj. 1999)
RD 04
RD 07
JH2RD07
Alle
Alle
RD 08
Alle
VTMRD09
Alle
RD 10
XL 650 V Transalp
ZDCRD10
Alle
RD 11
Transalp 650 (ab Modellj. 2002) VTMRD11
Alle
RD 12
FMX 650
VTMRD12
Alle
VTMRD13
Alle
Transalp (700) XL700V/VA
RD13
Ab 2008
Transalp (700) XL700V/VA
RD15
Italien Produktion ab 2010
ZDCRD15A Alle
Motorräder bis 1000cc
K011
RC 46
VFR 800 FI
JH2RC46
Alle
RC 46
VFR / VFR-ABS (ab Modellj.
2002)
JH2RC46
Alle
F143
SC 24
CBR 1000 F (ab Modellj. 1989)
G034
SC 28
CBR 900 RR (ab Modellj. 1992)
G341
SC 30
CB 1000 F
H294
SC 33
CBR 900 RR (ab Modellj. 1996)
JH2SC33
Alle
H687
SC 36
VTR 1000 F
JH2SC36
Alle
SC 36
VTR 1000 F (ab Modellj. 2001)
JH2SC36
Alle
JH2SC44
Alle
JH2SC45
Alle
JH2SC45
Alle
JH2SC48
Alle
JH2SC50
Alle
JH2SC57
Alle
JH2SC57
Alle
ZDCSC58
Alle
EG-BE
(e1*92/61* 0132*00)
EG-BE
(e13*92/61* 0044*00)
EG-BE
Honda
(e13*92/61* 0019*01)
EG-BE
(e4*92/61* 0061*00)
EG-BE
(e4*92/61* 0061*01)
EG-BE
(e13*92/61* 0051*00)
EG-BE
(e13*92/61* 0052*01)
EG-BE
(e4*2002/24* 0269*00)
EG-BE
(e4*2002/24* 0269*03)
EG-BE
(e3*2002/24* 0373*00)
E10 Verträglichkeit
SC 44
SC 45
SC 45
SC 48
SC 50
SC 57
SC 57
SC 58
CBR 900 RR
(ab Modellj. 2000)
VTR 1000 SP-1
VTR 1000 SP-2
(ab Modellj. 2002)
Hornet 900
FireBlade
(ab Modellj. 2002)
CBR1000RR
Fireblade (ab Modellj. 2004)
CBR1000RR
Fireblade (ab Modellj. 2006)
CBF 1000
Quelle ist der jeweilige Fahrzeughersteller
Stand: 01. Dezember 2011
SC 24
JH2SC24
SC 28
SC 30
JH2SC30
Alle
Alle
Alle
© Deutsche Automobil Treuhand GmbH
EG-BE
e4*2002/24*1726*00
EG-BE
e4*2002/24*1912*00
EG-BE
(e4*2002/24* 2395*00)
EG-BE
(e4*92/61* 0009*00)
EG-BE
(e9*92/61* 0059*00)
EG-BE
(e9*2002/24* 0421*00)
SC59
CBR1000RR Fireblade ab
Modellj. 2008
JH2SC59
Alle
SC60
CB1000R
ZDCSC60
Alle
ZDCSC64
Alle
JH2SD01
Alle
VTMSD02
Alle
ZDCSD03
Alle
CBF1000F / CBF1000FA
SC64
(Ab Modelljahr 2010)
SD 01
SD 02
SD 03
XL 1000 V Varadero
Varadero 1000
(Ab Modellj. 2002)
XL1000V / VA Varadero
Italien Produktion
Motorräder über 1000cc
SC 22
GL 1500 Gold Wing
E778
SC 23
VT 1100 C
SC 23
Alle
G600
SC 23
VT 1100 C (Modellj. 1994)
SC 23
Alle
F440
SC 26
ST 1100 Pan European
H027
SC 32
VT 1100 C2 A.C.E.
H 582
SC 34
GL 1500 C (F 6 C)
1HFSC34
Alle
H 541
SC 35
CBR 1100 XX
JH2SC35
Alle
SC 35
CBR 1100 XX (ab Modellj. 2001) JH2SC35
Alle
SC 39
VT 1100 C3 Aero
1HFSC39
Alle
SC 42
CB 1100SF X-Eleven
JH2SC42
Alle
SC 46
VTX (1800)
1HFSC46
Alle
SC 47
Gold Wing (1800)
1HFSC47
Alle
JH2SC 51
Alle
EG-BE
(e13*92/61* 0043*00)
K012
EG-BE
(e4*92/61* 0026*00)
Honda
SC 22
E931
EG-BE
(e4*92/61* 0113*00)
EG-BE
(e4*92/61* 0107*00)
EG-BE
(e1*92/61* 0147*00)
EG-BE
(e4*92/61* 0152*00)
EG-BE
(e4*92/61* 0187*00)
EG-BE
(e4*2002/24* 2268*00)
EG-BE
(e4*2002/24* 2383*00)
SC 51
Pan-European ABS
(STX 1300)
1HFSC22
SC 26
JH2SC26
SC 32
1HFSC32
Alle
Alle
Alle
SC 52
VTX1300
1HFSC52
Alle
SC 54
CB 1300
JH2SC54
Alle
SC61
VT1300CX Fury
JH2SC61
Alle
SC63
VFR1200F / FD
JH2SC63
Alle
ohne *
= Betriebserlaubnis wurde gemäß § 21 StVZO im Einzelabnahmeverfahren erteilt (Einzelbetriebserlaubnis).
EG-BE = Für dieses Fahrzeug wurde eine EG-Betriebserlaubnis gemäß der Richtlinie 92/61/EWG des Rates erstellt.
Im Zweifelsfall bitte an die Honda-Kundenbetreuung unter Telefon 01805/202090 (0,14 €/Min. aus dem Festnetz der
Deutschen Telekom AG, Mobilfunktarife können abweichen und betragen maximal 0,42 EUR/Min.) wenden.
E10 Verträglichkeit
Quelle ist der jeweilige Fahrzeughersteller
Stand: 01. Dezember 2011
© Deutsche Automobil Treuhand GmbH
Husaberg
Alle Fahrzeuge ab Baujahr 2000 sind E10 verträglich.
Für Fahrzeuge vor Baujahr 2000 wird die Verwendung von Kraftstoff mit maximal 5% Ethanol empfohlen.
Weitere Informationen finden Sie unter dem Link http://www.husaberg.com/Downloads.33.16.html sowie in der
Bedienungsanleitung Ihrer Husaberg . Im Zweifelsfall finden Sie unter dem LINK
http://www.husaberg.com/Haendlersuche.7.16.html die Servicenummern der nächstgelegen Husaberg-Händler die
Ihnen gerne Auskunft geben.
Kawasaki
Die in folgender Tabelle aufgeführten Fahrzeuge sind E10 verträglich:
Motorräder
ModellVerkaufsbezeichnung
jahr
code
KLX 125
2010
KLX125CAF
ACF
2011
KLX125CBF
ACF
2010
KLX125DAF
ACF
2011
KLX125DBF
ACF
2008
EX250K8F
ABL
2009
EX250K9F
ABL
2010
EX250KAF
ABL
KLX 125 D-Tracker
Ninja 250R
72 kW
78 kW
2011
EX250KBF
ABL
2011
EX250KBFA
ABL
KLX250S
2009
KLX250S9F
ABN
2010
KLX250SAF
ABN
2011
KLX250SBF
ABN
2007
ZX600-P7F
AAS
AAV
AAU
AAT
2008
ZX600-P8F
AAS
AAV
AAU
AAT
2009
ZX600R9F
ABT
ABW
ABV
AAU
2010
ZX600RAF
ABT
ABW
ABV
AAU
2011
ZX600RBF
ABT
ABW
ABV
AAU
2006
ER650A6F
AAA
AAB
2007
ER650A7F
AAA
AAB
2008
ER650A8F
AAA
AAB
2006
ER650B6F
AAA
AAB
2007
ER650B7F
AAA
AAB
2008
ER650B8F
AAA
AAB
2009
ER650C9F
ABQ
ABR
2010
ER650CAF
ABQ
ABR
2011
ER650CBF
ABQ
ABR
2009
ER650D9F
ABQ
ABR
2010
ER650DAF
ABQ
ABR
2011
ER650DBF
ABQ
ABR
2006
EX650A6F
AAC
AAD
2007
EX650A7F
AAC
AAD
2008
EX650A8F
AAC
AAD
2006
EX650B6F
AAC
AAD
2007
EX650B7F
AAC
AAD
2008
EX650B8F
AAC
AAD
2009
EX650C9F
ABX
ABY
2010
EX650CAF
ABX
ABY
2011
EX650CBF
ABX
ABY
ER-6n
ER-6f
E10 Verträglichkeit
25 kW
Ninja 250R Special
Edition
Ninja ZX-6R
Kawasaki
Typ-Schlüssel-Nr.
Serienleistung
Quelle ist der jeweilige Fahrzeughersteller
Stand: 01. Dezember 2011
© Deutsche Automobil Treuhand GmbH
ABX
ABY
2010
EX650DAF
ABX
ABY
EX650DBF
ABX
ABY
2007
KLE650A7F
AAO
AAP
2008
KLE650A8F
AAO
2009
KLE650A9F
AAO
2007
KLE650B7F
AAO
AAP
2008
KLE650B8F
AAO
AAP
2009
KLE650B9F
AAO
AAP
2010
KLE650CAF
ACJ
ACK
2011
KLE650CBF
ACJ
ACK
2010
KLE650DAF
ACJ
ACK
2011
KLE650DBF
ACJ
ACK
2007
ZR750L7F
AAZ
ABB
ABA
2008
ZR750L8F
AAZ
ABB
ABA
2009
ZR750L9F
AAZ
ABB
ABA
2010
ZR750LAF
AAZ
ABB
ABA
2011
ZR750LBF
AAZ
ABB
ABA
2007
ZR750M7F
AAZ
ABB
ABA
2008
ZR750M8F
AAZ
ABB
ABA
2009
ZR750M9F
AAZ
ABB
ABA
2010
ZR750MAS
AAZ
ABB
ABA
2011
ZR750MBF
AAZ
ABB
ABA
2011
ZR750NBF
ACR
ACT
ACS
2011
ZR750PBF
ACR
ACT
ACS
W 800
2011
EJ800ABF
ACV
VN900 Classic
2006
VN900B6F
AAK
AAL
2007
VN900B7F
AAK
AAL
2008
VN900B8F
AAK
AAL
2009
VN900B9F
AAK
AAL
2010
VN900BAF
AAK
AAL
Z750
Z 750 R
2011
VN900BBF
AAK
AAL
VN900 Classic Spezial
Edition
2011
VN900BBFA
AAK
AAL
VN900 Custom
2007
VN900C7F
AAQ
AAR
2008
VN900C8F
AAQ
AAR
2009
VN900C9FA
AAQ
AAR
2010
VN900CAF
AAQ
AAR
2011
VN900CBF
AAQ
AAR
2009
ZR1000B9F
AAW
AAY
AAX
2009
ZR1000C9F
AAW
AAY
AAX
2010
ZR1000DAF
ACG
ACI
ACH
2011
ZR1000DBF
ACG
ACI
ACH
2010
ZR1000EAF
ACG
ACI
ACH
2011
ZR1000EBF
ACG
ACI
ACH
2011
ZX1000GBF
ACO
ACQ
ACP
2011
ZX1000HBF
ACO
ACQ
ACP
2006
ZX1000D6F
AAE
AAG
AAF
2007
ZX1000D7F
AAE
AAG
AAF
Z1000
Z 1000 SX
Ninja ZX -10R
E10 Verträglichkeit
EX650D9F
2011
Versys
Kawasaki
2009
Quelle ist der jeweilige Fahrzeughersteller
Stand: 01. Dezember 2011
© Deutsche Automobil Treuhand GmbH
2008
ZX1000E8F
ABI
ABK
ABJ
2009
ZX1000E9F
ABI
ABK
ABJ
2010
ZX1000FAF
ABZ
ACB
ACA
2011
ZX1000JBF
ACL
ACN
ACM
2011
ZX1000KBF
ACL
ACN
ACM
2008
ZG1400A8F
ABC
ABE
ABD
2009
ZG1400A9F
ABC
ABE
ABD
2010
ZG1400CAF
ACC
ACE
ACD
2011
ZG1400CBF
ACC
ACE
ACD
2006
ZX1400A6F
AAH
AAJ
AAI
2007
ZX1400A7F
AAH
AAJ
AAI
2006
ZX1400B6F
AAH
AAJ
AAI
2007
ZX1400B7F
AAH
AAJ
AAI
2008
ZX1400C8F
ABF
ABH
ABG
2008
ZX1400D8F
ABF
ABH
ABG
2009
ZX1400D9F
ABF
ABH
ABG
2010
ZX1400DAF
ABF
ABH
ABG
2011
ZX1400DBF
ABF
ABH
ABG
2009
VN1700A9F
ABO
2010
VN1700AAF
ABO
2009
VN1700B9F
ABO
2010
VN1700BAF
ABO
2011
VN1700BBF
ABO
VN 1700 Voyager
Custom
2011
VN1700KBF
ACU
VN 1700 Classic
2009
VN1700E9F
ABS
2010
VN1700EAF
ABS
2010
VN1700FAF
ABS
2011
VN1700FBF
ABS
2009
VN1700C9F
ABP
2010
VN1700DAF
ABP
2011
VN1700DBF
ABP
2008
VN2000H8F
ABM
2009
VN2000H9F
ABM
2010
VN2000HAF
ABM
1400 GTR
ZZR 1400
VN 1700 Voyager
Kawasaki
VN 1700 Classic
Tourer
VN2000 Classic
MOTOCROSS
E10 Verträglichkeit
Verkaufsbezeichnung
Modell
Modelljahre
KX 65
A/B
2000 - 2011
KX 85
A/B
2001 - 2011
KLX 110
A
2002 - 2009
KLX 110
C/D
2010 - 2011
KX 125
2003 - 2008
KX 250
M
N/R/T/W/
X/Y
KX 450
D/E
2006 - 2011
KLX 450
A
2008 - 2011
Typ-Schlüssel-Nr. nicht verfügbar bei Motocross
2004 - 2011
Quelle ist der jeweilige Fahrzeughersteller
Stand: 01. Dezember 2011
© Deutsche Automobil Treuhand GmbH
JetSki®
Verkaufsbezeichnung
Modell
Modelljahr
STX-15F
JT1500ABF
2011
800 SX-R
JS800ABF
2011
Typ-Schlüssel-Nr. nicht verfügbar bei JetSki®
ATV / Sportquad
Alle ATV-Modelle sind für die Verwendung von E-10
freigegeben.
MULE
Alle mit Benzin betriebenen MULE-Modelle sind für die
Verwendung von E-10 freigegeben.
Dieselfahrzeuge sind nicht für die Verwendung von
Biotreibstoffen freigegeben.
Typ-Schlüssel-Nr. nicht verfügbar bei
ATV/Sportquad
Typ-Schlüssel-Nr. nicht verfügbar bei Mule
Die Typ-Schl.-Nr. ist in den Zulassungsdokumenten Teil I und Teil II unter Punkt 2.2 aufgeführt.
Im Zweifelsfall bitte an die Kawasaki-Kundenbetreuung unter Telefon 06172-7340 oder der eMail-Adresse
[email protected] wenden.
KTM
Alle Fahrzeuge ab Baujahr 2000 sind E10 verträglich.
Für Fahrzeuge vor Baujahr 2000 wird die Verwendung von Kraftstoff mit maximal 5% Ethanol empfohlen.
Weitere Informationen finden Sie unter dem Link http://www.ktm.de/Service-Information.79.8.html
(Treibstoffempfehlungen) sowie in der Bedienungsanleitung Ihrer KTM. Im Zweifelsfall finden Sie unter dem LINK
http://www.ktm.de/Haendlersuche.77.8.html die Servicenummern der nächstgelegen KTM Händler die Ihnen gerne
Auskunft geben.
Kymco
Alle 4-Takt-Motoren sind für E10 geeignet
Alle 2-Takt-Motoren sind nicht für E10 geeignet
Lifan
Die Fahrzeuge sind nicht E10 geeignet
Moto Guzzi
Da zurzeit noch nicht alle Dauertests bezüglich der E10-Verträglichkeit dieser Modelle
abgeschlossen sind, empfiehlt PIAGGIO bis auf Weiteres die Verwendung von
konventionellem Ottokraftstoff E5, mit bis zu fünf Prozent Bioethanol für alle Motorräder
mit 4Takt Motoren.
Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte an die Servicenummer 00800 12233700 (Kostenlos. Bei Anrufen aus
Mobilfunknetzen können Gebühren anfallen.).
Moto Morini
Die Fahrzeuge sind nicht E10 geeignet
MZ
Die Fahrzeuge sind nicht E10 geeignet
Piaggio
Alle Motorroller der PIAGGIO Gruppe, die seit dem 1. Januar 2000 hergestellt wurden sind
E10 verträglich. Bei allen 2Takt Modellen garantieren wir diese Verträglichkeit nur mit den von
uns vorgeschriebenen 2T-Öl.
Sollte Ihre MZ mit einem Motor eines anderen Herstellers ausgestattet sein, wie zum Beispiel die 500 ccm Modelle mit
Rotax-Motoren, die 660 ccm Modelle mit Yamaha-Motoren oder die Roller- und ATV Modelle mit CPI-Motoren usw.,
möchten wir Sie an den jeweiligen Motorenhersteller verweisen.
Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte an die Servicenummer 00800 818 29 800 (Kostenlos. Bei Anrufen aus
Mobilfunknetzen können Gebühren anfallen.).
Sachs Bikes
Die Fahrzeuge sind nicht E10 geeignet
E10 Verträglichkeit
Quelle ist der jeweilige Fahrzeughersteller
Stand: 01. Dezember 2011
© Deutsche Automobil Treuhand GmbH
Suzuki
Alle Krafträder und ATVs (Quads) ab Modelljahr 2002 sind für E10 geeignet
Alle Krafträder und ATVs bis einschließlich Modelljahr 1991 sind NICHT für E10 geeignet
Aus den Modelljahren 1992 bis 2001 sind folgende Kraftrad-Modelle für E10 geeignet
Modell
AP50
TR50S
DS80
RM80
RM80
AN125
GZ125
RM125
RM125
TU125XT
UC125
VL125
AN250
GZ250
RM250
RM250
RM250
DR350S/SE
AN400
DR-Z400/E
DR-Z400S
GS500
GSF600/S
GSF600/S
Name
Street Magic
Marauder
Epicuro
Intruder
Burgman
Marauder
Burgman
Bandit
Bandit
Fz-Typ
CA1JA
AH
DC13A
RC12A
RD15C
CF42A
AP
RF14A
RF15A
AZ
AX
A4
AN
AR
RJ16A
RJ17A
RJ18A
SK42B
AU / WVAU
BE / BF
WVBC
WVBK
GN77B
WVA8
Modell
GSX600F
GSX-R600
GSX-R600
RF600R1
DR650SE
SV650/S/A/SA
XF650
GSX750
GSX750F
GSX-R750W
GSX-R750
GSX-R750
VL800
VZ800
RF900R/RS22
GSX-R1000
TL1000R
TL1000S
GSF1200/S/SA
GSF1200/S
GSX1200
GSX1300R
VL1500
Name
Freewind
Intruder
Marauder
Bandit
Bandit
Hayabusa
Intruder
Fz-Typ
AJ
AD
WVBG
GN76B
SP46B
AV
AC
AE
AK
GR7BB
GR7DB
WVBD
WVBM
AF
GT73B
WVBL
AM
AG
GV75A
WVA9
A3
WVA1
AL / WVAL
Aus den Modelljahren 1992 bis 2001 sind folgende ATV-Modelle für E10 geeignet
Modell
LT50
LT80
Name
-
Fz-Typ
AA11A
AC11A
Modell
LT-F160
LT-F4WD
Name
-
Fz-Typ
AG43A
AJ45A
Fz-Typ laut Fahrzeugschein Feld D.2 (neu) oder Feld 3 (alt)
Modell laut Fahrzeugschein Feld D.3 (neu)
Die Verwendung von E10 für nicht gelistete Fz-Typen der Modelljahre 1992-2001 ist grundsätzlich ebenfalls möglich.
Allerdings dürfen die Fahrzeuge nicht mit mehr als 5% Ethanol im Kraftstoff für längere Zeit (länger als 1 Monat)
abgestellt werden.
Die Verwendung von E10 bei Vergaser-Modellen kann trotz Freigabe bei einzelnen Fahrzeugen zu schlechterem
Motorlaufverhalten führen. In solchen Fällen bitte E10 nicht weiter verwenden.
1
2
RF600R ab Fahrzeug-Ident-Nr. GN76B-103715 (Modelljahr 1995) ist für E10 geeignet
RF900R/RS2 ab Fahrzeug-Ident-Nr. GT73B-101315 (Modelljahr 1995) ist für E10 geeignet
Im Zweifelsfall bitte an [email protected] wenden
Triumph
Alle TRIUMPH-Modelle der Hinckley-Ära seit Baujahr 1990 (Hersteller-Schlüsselnummer
2014) vertragen die E10-Ottokraftstoffe
Im Zweifelsfall bitte die 06003-8290940 anrufen oder per email an [email protected] wenden.
Vespa
Alle Motorroller der PIAGGIO Gruppe, die seit dem 1. Januar 2000 hergestellt wurden sind
E10 verträglich. Bei allen 2Takt Modellen garantieren wir diese Verträglichkeit nur mit den von
uns vorgeschriebenen 2T-Öl.
Yamaha
Alle Modelle ab Modelljahr 1990 sind E10 verträglich
E10 Verträglichkeit
Quelle ist der jeweilige Fahrzeughersteller
Stand: 01. Dezember 2011
© Deutsche Automobil Treuhand GmbH
Aktuell.
Marktgerecht.
Kostenfrei.
DAT-GebrauchtFahrzeugwerte
im Internet: www.DAT.de
• Orientierungswert für Ihr
Gebrauchtfahrzeug
• PKW, Kombi, Geländewagen
Transporter und Zweiräder
• Werte nach DAT Marktspiegel
• kostenfreier Service der DAT
im Internet
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement