Digitalanzeige, Typ DI25 Digital indicator, model DI25

Digitalanzeige, Typ DI25 Digital indicator, model DI25
Operating instructions
Betriebsanleitung
Digital indicator, model DI25
GB
Digitalanzeige, Typ DI25
D
Digital indicator, model DI25
D Betriebsanleitung Typ DI25
Page
3 - 36
Seite
37 - 69
© 2013 WIKA Alexander Wiegand SE & Co. KG
All rights reserved. / Alle Rechte vorbehalten.
WIKA® is a registered trademark in various countries.
WIKA® ist eine geschützte Marke in verschiedenen Ländern.
Prior to starting any work, read the operating instructions!
Keep for later use!
Vor Beginn aller Arbeiten Betriebsanleitung lesen!
Zum späteren Gebrauch aufbewahren!
2
WIKA operating instructions digital indicator, model DI25
14076218.01 12/2013 GB/D
GB Operating instructions model DI25
Contents
Contents
1.
General information
2.
Safety6
2.1 Intended use
6
2.2 Personnel qualification
7
2.3 Special hazards
7
2.4 Labelling, safety marks
8
3.
8
Specifications
GB
5
3.1 Specifications of the standard version
8
3.2 Specifications for the options
11
3.3 Electrical separation of the connections
13
3.4 Dimensions in mm
13
4.
14
Design and function
4.1 Short description
14
4.2 Scope of delivery
15
5.
15
Transport, packaging and storage
5.1 Transport15
5.2 Packaging15
5.3 Storage15
14076218.01 12/2013 GB/D
6.
Commissioning, operation
16
6.1 Panel mounting
16
6.2 Electrical mounting
17
6.3 Functional and operational description
19
6.4 Parameterisation20
WIKA operating instructions digital indicator, model DI25
3
Contents
28
6.6 Alarm types
29
7.
31
Maintenance and cleaning
7.1 Maintenance31
7.2 Cleaning31
8.
Faults31
9.
Dismounting, return and disposal
34
9.1 Disassembly34
9.2 Return34
9.3 Disposal34
Appendix 1: Declaration of conformity for model DI25
35
Declarations of conformity can be found online at www.wika.com.
4
WIKA operating instructions digital indicator, model DI25
14076218.01 12/2013 GB/D
GB
6.5 Switch behaviour of the alarms
1. General information
1.General information
■■ The digital indicator described in the operating instructions has been designed and
manufactured using state-of-the-art technology. All components are subject to stringent quality and environmental criteria during production. Our management systems
are certified to ISO 9001 and ISO 14001.
■■ These operating instructions contain important information on handling the instru-
ment. Working safely requires that all safety instructions and work instructions are
observed.
■■ Observe the relevant local accident prevention regulations and general safety regula-
tions for the instrument's range of use.
■■ The operating instructions are part of the product and must be kept in the immediate
vicinity of the instrument and readily accessible to skilled personnel at any time.
■■ Skilled personnel must have carefully read and understood the operating instructions
prior to beginning any work.
■■ The manufacturer's liability is void in the case of any damage caused by using the
product contrary to its intended use, non-compliance with these operating instructions, assignment of insufficiently qualified skilled personnel or unauthorised modifications to the instrument.
■■ The general terms and conditions contained in the sales documentation shall apply.
■■ Subject to technical modifications.
■■ Further information:
14076218.01 12/2013 GB/D
- Internet address:
- relevant data sheet:
- Application consultant:
www.wika.de / www.wika.com
AC 80.02
Tel.:
+49 9372 132-0
Fax:
+49 9372 132-406
[email protected]
WIKA operating instructions digital indicator, model DI25
5
GB
1. General information / 2. Safety
Explanation of symbols
WARNING!
... indicates a potentially dangerous situation that can result in serious
injury or death, if not avoided.
GB
CAUTION!
... indicates a potentially dangerous situation that can result in light
injuries or damage to equipment or the environment, if not avoided.
Information
... points out useful tips, recommendations and information for efficient
and trouble-free operation.
DANGER!
...identifies hazards caused by electrical power. Should the safety
instructions not be observed, there is a risk of serious or fatal injury.
2.Safety
WARNING!
Before installation, commissioning and operation, ensure that the appropriate instrument has been selected in terms of measuring range, design
and specific measuring conditions.
Non-observance can result in serious injury and/or damage to the equipment.
2.1 Intended use
The instrument is used for indicating measured values of a sensor, a thermocouple or a
resistance thermometer.
The instrument has been designed and built solely for the intended use described here,
and may only be used accordingly.
6
WIKA operating instructions digital indicator, model DI25
14076218.01 12/2013 GB/D
Further important safety instructions can be found in the individual
chapters of these operating instructions.
2. Safety
If the instrument is transported from a cold into a warm environment, the formation of
condensation may result in instrument malfunction. Before putting it back into operation,
wait for the instrument temperature and the room temperature to equalise.
The manufacturer shall not be liable for claims of any type based on operation contrary
to the intended use.
2.2 Personnel qualification
WARNING!
Risk of injury should qualification be insufficient!
Improper handling can result in considerable injury and damage to equipment.
■■ The activities described in these operating instructions may only be
carried out by skilled personnel who have the qualifications described
below.
■■ Keep unqualified personnel away from hazardous areas.
Skilled electrical personnel
Skilled electrical personnel are capable of carrying out work on electrical systems and
independently recognising and avoiding potential hazards, due to their technical training,
know-how and experience as well as their knowledge of country-specific regulations,
current standards and directives.
The skilled electrical personnel have been specifically trained for the work environment
they are working in and know the relevant standards and regulations.
The skilled electrical personnel must comply with current legal accident prevention
regulations.
2.3 Special hazards
14076218.01 12/2013 GB/D
DANGER!
Danger of death caused by electric current
Upon contact with live parts, there is a direct
danger of death.
■■ The instrument may only be installed and mounted by skilled personnel.
■■ Operation using a defective power supply unit (e.g. short circuit from
the mains voltage to the output voltage) can result in life-threatening
voltages at the instrument!
Do not use this instrument in safety or emergency stop devices. Incorrect use of the
instrument can result in injury.
WIKA operating instructions digital indicator, model DI25
7
GB
2. Safety / 3. Specifications
2.4 Labelling, safety marks
Product label
GB
P# Product no.
S# Serial no.
Order code
Date of manufacture
Power supply
Signal input
Scale range
Explanation of symbols
Before mounting and commissioning the instrument, ensure you read
the operating instructions!
CE, Communauté Européenne
Instruments bearing this mark comply with the relevant European directives.
3.Specifications
Display
PV display: red LED, 4-digit, character size 16 mm
SV display: green LED, 4-digit, character size 10 mm
8
WIKA operating instructions digital indicator, model DI25
14076218.01 12/2013 GB/D
3.1 Specifications of the standard version
Mounting:
Control panel
Configuration: Entry via membrane keypad on the front
3. Specifications
Accuracy
Current signal:
±0.2 % of measuring range ±1 digit
Voltage signal:
±0.2 % of measuring range ±1 digit
Thermocouples:
±0.2 % of measuring range ±1 digit or ±2 °C (4 °F), greater
value applies
■■ Type R, S in the range 0 ... 200 °C (400 °F): ±6 °C (12 °F)
■■ Type B in the range 0 ... 300 °C (600 °F): accuracy not
guaranteed.
■■ Type K, J, E, T, N below 0 °C (32 °F): ±0.4 % of measur-
ing range ±1 digit
Resistance thermometers: ±0.1 % of measuring range ±1 digit or ±1 °C (2 °F), greater
value applies
Measuring rate:
Input
Thermocouples:
4 measurements per second (measuring time 0.25 seconds)
K, J, R, S, B, E, T, N, PL-II, C (W/Re5-26):
Permissible external resistance: max. 100 Ω
(Type B: max. 40 Ω)
Resistance thermometers: Pt100, JPt100, 3-wire
Wire resistance max. 10 Ω per wire
Current input:
0 ... 20 mA, 4 ... 20 mA
Input impedance: 50 Ω (external measurement shunt)
Permissible input current: max. 50 mA
Voltage input:
DC 0 ... 1 V
Input impedance: min. 1 MΩ
Permissible input voltage: max. DC 5 V
Permissible resistance of signal source: max. 2 kΩ
14076218.01 12/2013 GB/D
DC 0 ... 5 V, DC 1 ...5 V, DC 0 ... 10 V
Input impedance: min. 100 kΩ
Permissible input voltage: max. DC 15 V
Permissible resistance of signal source: max. 10 Ω
WIKA operating instructions digital indicator, model DI25
9
GB
3. Specifications
Alarm outputs 1 (A1) and 2 (A2)
Alarm behaviour:
no alarm, high alarm, low alarm, high alarm with standby,
low alarm with standby (selectable)
Operating principle: On/Off
Hysteresis:
0.1 ... 100 °C (°F) or 1 ... 1,000 °C (°F)
(the position of the decimal point corresponds to the input
configuration)
Output:
Relay
Load capacity AC 250 V, 3 A (resistive load)
Service life 100,000 load cycles
Alarm output 3 (A3)
Alarm behaviour:
no alarm, high alarm, low alarm, high alarm with standby,
low alarm with standby, high/low alarm (selectable)
The high/low alarm can only be selected if alarm 1 has been
configured as high alarm (high alarm with standby) and alarm 2 as
low alarm (low alarm with standby) or vice versa.
Operating principle: On/Off
Hysteresis:
0.1 ... 100 °C (°F) or 1 ... 1,000 °C (°F)
(the position of the decimal point corresponds to the input
configuration)
Output:
Relay
Load capacity AC 250 V, 3 A (resistive load)
Service life 100,000 load cycles
Analogue actual-value output signal
The input value is converted to an analogue signal every 0.25 seconds and output as
a DC signal. If the output signal is being used as an input for other instruments, the
maximal load must not be exceeded.
Resolution:
1/12,000
Output signal: 4 ... 20 mA (permissible load max. 500 Ω)
Accuracy:
±0.3 % of the output span
10
WIKA operating instructions digital indicator, model DI25
14076218.01 12/2013 GB/D
GB
3. Specifications
Power supply
Power supply:
AC 100 ... 240 V, 50/60 Hz or AC/DC 24 V, 50/60 Hz
Permissible voltage
fluctuations:
At AC 100 ... 240 V: AC 85 ... 264 V
At AC/DC 24 V: DC 20 ... 28 V
GB
Current consumption: approx. 10 VA
Memory:
The settings are saved in the non-volatile memory (IC)
CE conformity
EMC directive:
2004/108/EC, EN 61326 emission (group 1, class A) and
interference immunity (industrial application)
Low voltage directive: 2006/95/EC EN 61010-1:2010
Permissible ambient conditions
Operating temperature: 0 ... 50 °C (32 ... 122 °F)
Storage temperature:
-20 ... +50 °C (-4 ... +122 °F)
Humidity:
35 ... 85 % r. h. (non-condensing)
Weight:
approx. 300 g
Dimensions:
96 x 48 x 100 mm (W x H x D)
Ingress protection:
IP 66 (only at the front)
Material:
Flameproof plastic (case)
3.2 Specifications for the options
14076218.01 12/2013 GB/D
Analogue actual-value output signals
Current output:
0 ... 20 mA (permissible load: max. 500 Ω)
Voltage output:
DC 0 ... 1 V (resistive load min. 100 kΩ)
DC 0 ... 5 V (resistive load min. 500 kΩ)
DC 1 ... 5 V (resistive load min. 500 kΩ)
DC 0 ... 10 V (resistive load min. 1 MΩ)
Resolution:
1/12,000
Output accuracy: ±0.3 % of the output span
WIKA operating instructions digital indicator, model DI25
11
3. Specifications
Interface:
based on EIA RS-485
Communication method:
Half-duplex communication, start/stop , synchronous
Transmission rate:
2,400, 4,800, 9,600, 19,200 bps
Parity:
even, odd, no parity
Stop bit:
1, 2
Transmission protocol:
WIKA protocol, MODBUS RTU, MODBUS ASCII
Number of connectable
instruments:
max. 31 digital indicators per computer
Detection of transmission
errors:
double error detection by parity and check sum
Transmission protocol
WIKA protocol
MODBUS ASCII
MODBUS RTU
Start bit
1
1
1
Parity
even
Adjustable (even)
Adjustable (none)
Data bit
Stop bit
7
1
7
Adjustable (1)
8
Adjustable (1)
The data bit is automatically set up via the choice of the transmission protocol.
Transmitter power supply [P24]
Output voltage:
DC 24 V ± 3 V (with load current 30 mA)
Ripple voltage:
< 200 mV (with load current 30 mA)
Maximum load current: 30 mA
Terminal cover [K]
Screw-on cover of the connection terminals for preventing electric shocks.
12
WIKA operating instructions digital indicator, model DI25
14076218.01 12/2013 GB/D
GB
Serial interface [C5]
The following operations can be executed from an external computer:
■■ Reading and setting up of the different setting values
■■ Reading the measured value and the switching status
■■ Changes of functions
3. Specifications
3.3 Electrical separation of the connections
Ground terminal
insulated
Power supply
insulated
A1 output
insulated
CPU
insulated
non-insulated
A2 output or transmitter power supply
insulated
insulated
HOLD Input
insulated
Serial communication
Actual value output
Input
insulated
A3 output
insulated
Insulation resistances: ≥ 10 MΩ for DC 500 V
Insulation test:
AC 1.5 kV for 1 minute between input and ground
AC 1.5 kV for 1 minute between input and power supply
AC 1.5 kV for 1 minute between power supply and ground
AC 1.5 kV for 1 minute between output and ground
AC 1.5 kV for 1 minute between output and power supply
Output includes alarm outputs A1, A2, A3, the analogue actualvalue output signal and the serial interface.
3.4 Dimensions in mm
Screw type
mounting bracket
Sealing
Dichtung
A1
SV
44,5
FAST
48
DI25
PV
HOLD
Schraubbügel
MODE
A2
A3
A1
96
A2
A3
11,5
98,5
14076218.01 12/2013 GB/D
106,2
WIKA operating instructions digital indicator, model DI25
13
GB
3. Specifications / 4. Design and function
Designation
Description
1
PV
Actual value display
2
SV
Setting value display
The actual value (PV = process variable) is
displayed with a red LED display.
3
A1
Display alarm output 1
5
A3
Display alarm output 3
4
6
A2
HOLD
Shows the setting values (SV) with a green LED
display.
The red LED lights up when alarm output 1 is ON.
Display alarm output 2
The red LED lights up when alarm output 2 is ON.
The red LED lights up when alarm output 3 is ON.
Diplay HOLD function
7
A1
Display alarm value, alarm output 1
8
A2
Display alarm value, alarm output 2
9
A3
Display alarm value, alarm output 3
10
△ Key
11
▽ Key
12
MODE key
13
FAST key
The yellow LED lights up when the HOLD function
is activated.
The green LED lights up when the SV display
shows the alarm value of alarm 1.
The green LED lights up when the SV display
shows the alarm value of alarm 2.
The green LED lights up when the SV display
shows the alarm value of alarm 3.
Increases a numerical value or selects a setting
parameter.
Decreases a numerical value or selects a setting
parameter.
Selects the setting mode or stores the selected
setting parameter.
The setting values change faster if the FAST key is
pressed together with the △ or ▽ key.
For further specifications see WIKA data sheet AC 80.02 and the order documentation.
4.Design and function
4.1 Short description
The digital indicator DI25 is a multi-functional digital indicator for a wide range of
measuring requirements. The multi-function input has 18 different input configurations,
which can be selected via the rear connections and also by selection of the appropriate
input signal within the instrument configuration. This way it is possible
to connect transmitters with current or voltage signals, and both resistance thermometers or thermocouples to the same instrument.
The measured value can be retransmitted for further processing via an analogue actual
value 4 ... 20 mA output (standard) or via an RS-485 serial interface (optional). Other
analogue actual-value output signals are also available as options. The basic version of
the DI25 indicator features three alarm outputs. Instruments with the optional 24 V transmitter power supply have two alarm outputs available.
With the high ingress protection of the fascia (IP 66), the DI25 digital indicator can also
be used under extreme operating conditions. All configuration and programming can be
carried out through the front-panel keys.
14
WIKA operating instructions digital indicator, model DI25
14076218.01 12/2013 GB/D
GB
No.
4. Design and function / 5. Transport, packaging ...
4.2 Scope of delivery
■■ Display, sealing
■■ 2 x mounting element
GB
Cross-check scope of delivery with delivery note.
5.Transport, packaging and storage
5.1 Transport
Check the digital indicator for any damage that may have been caused by transport.
Obvious damage must be reported immediately.
5.2 Packaging
Do not remove packaging until just before mounting.
Keep the packaging as it will provide optimum protection during transport (e.g. change
in installation site, sending for repair).
5.3 Storage
Permissible conditions at the place of storage:
■■ Storage temperature: -20 ... +50 °C
■■ Humidity: 35 ... 85 % r. h. (no condensation)
Avoid exposure to the following factors:
■■ Proximity to hot objects, when permissible ambient temperature is exceeded by
radiation.
■■ Mechanical vibration, mechanical shock (putting it down hard), when the permissible
values are exceeded, see chapter 3 “specifications”.
■■ Soot, vapour, dust and corrosive gases, when permissible limit values are exceeded.
■■ Potentially explosive environments, flammable atmospheres.
14076218.01 12/2013 GB/D
Store the digital indicator in its original packaging in a location that fulfils the conditions
listed above. If the original packaging is not available, pack and store the instrument as
described below:
1. Wrap the instrument in an antistatic plastic film.
2. Place the instrument along with shock-absorbent material in the packaging.
3. If stored for a prolonged period of time (more than 30 days), place a bag containing a
desiccant inside the packaging.
WARNING!
Before storing the instrument (following operation), remove any residual
media. This is of particular importance if the medium is hazardous to
health, e.g. caustic, toxic, carcinogenic, radioactive, etc.
WIKA operating instructions digital indicator, model DI25
15
6. Commissioning, operation
6.Commissioning, operation
+0,5
0
6.1.1 Control panel cut out
Control panel thickness for installation: 1 ... 15 mm
45
92
+0,8
0
Dimensions in mm
6.1.2 Installing the digital indicator
1. Insert the digital indicator into the control panel, from the front.
2. Attach the screw bracket into the slots to the left and right of the housing and tighten.
In order to avoid any damage to the plastic housing, torque should not exceed 0.1 Nm
1
16
2
WIKA operating instructions digital indicator, model DI25
14076218.01 12/2013 GB/D
GB
6.1 Panel mounting
Mount the instrument in a vertical control panel, in order to fulfil the specification with
respect to mounting protected from dust and sprayed-water (IP 66).
6. Commissioning, operation
6.2 Electrical mounting
DANGER!
Danger of death caused by electric current
Upon contact with live parts, there is a direct
danger of death.
■■ The instrument may only be installed and mounted by skilled personnel.
■■ Operation using a defective power supply unit (e.g. short circuit from
the mains voltage to the output voltage) can result in life-threatening
voltages at the instrument!
■■ Before installation and mounting the digital indicator ensure the power
supply is disconnected.
6.2.1 Wiring the digital indicator
■■ The connection terminals of the digital indicator are designed for cable connection
from above. The connection lines must be inserted from above and be tightened with
the terminal screws.
■■ While wiring, the cables must not be laid near alternating current sources or load
cables in order to prevent disturbances from outside.
■■ Do not connect mains voltage to sensor input. Make sure the voltage supply does not
interact with the sensor.
■■ While using switching outputs, use an external load relay if necessary, in order to
protect the built-in relay from being overloaded.
■■ This instrument does not have built-in switches, overpressure protection or a fuse.
Therefore, it is necessary to build these into the circuit outside of the instrument.
(Recommended fuse: Slow-acting fuse, rated voltage AC 250 V, 2 A).
■■ Use thermocouples and compensating cables in accordance with the sensor-input
configuration.
■■ Use resistance thermometer in 3-wire version, which is in accordance with the input
specifications of the digital indicator.
■■ Use only solder-free cable lugs with insulated sleeving. The cable lugs must be
Dimensions
Torque
Fork-type cable lug
3.2 mm
0.6 ... 1.0 Nm
WIKA operating instructions digital indicator, model DI25
≤ 5.8 mm
Ring cable lug
≤ 5.8 mm
14076218.01 12/2013 GB/D
suitable for M3 size screws in accordance with the following table.
3.2 mm
0.6 ... 1.0 Nm
17
GB
6. Commissioning, operation
Connection terminals
POWER SUPPLY
AC/DC 24 V
GB
P24
A2
3A
AC 250 V
TANSMIT
OUTPUT
A1
10
8
9
3A
AC 250 V
NO
6
7
POWER SUPPLY
AC 100 ... 240 V
5
2
3
4
GND
1
NO
DC mA
(shunt resistor)
DC V
RTD
2
3
DC 24 V
30 mA
RS-485
B
B
A
SG
YB (+)
HOLD
20
19
18
17
16
15
14
3A
AC 250 V
Dashed lines show the options
Designation
Description
A1, A2, A3
Alarm outputs 1, 2, 3
P24
Supply of the transmitter
TRANSMIT OUTPUT
HOLD
RS-485
TC
RTD
DC V
DC mA
YA (-)
A3
TC
8
7
11
NO
Analogue actual-value output signal
HOLD function
Serial interface RS-485
Thermocouple
Resistance thermometer
Voltage input
Current input (shunt resistor: Measurement shunt 50 Ω included)
Design
Permissible power supply
Power consumption
AC 100 ... 240 V
AC 85 ... 264 V, 50/60 Hz
approx. 10 VA
AC/DC 24 V
18
AC/DC 20 ... 28 V, 50/60 Hz
approx. 10 VA
WIKA operating instructions digital indicator, model DI25
14076218.01 12/2013 GB/D
6.2.2 Setting up a voltage supply
For digital indicators with AC/DC 24 V voltage supply, it is mandatory to observe the
polarity when using DC currents.
6. Commissioning, operation
Output signal
Load
4 ... 20 mA
≤ 500 Ω
DC 0 ... 1 V
≥ 100 kΩ
0 ... 20 mA
DC 0 ... 5 V
DC 1 ... 5 V
DC 0 ... 10 V
≤ 500 Ω
GB
≥ 500
≥ 500 kΩ
≥ 1 MΩ
6.3 Functional and operational description
At first, only turn on the voltage supply. The input configuration is indicated on the
display for approximately 3 seconds, the assigned end value is visible on the SV display.
During this time, all outputs and control displays are switched off.
Afterwards, the actual value is shown on the PV display and the alarm value is shown
on the SV display. Now all settings can be carried out in accordance with chapter
6.4 “Parameterisation”.
After parameterisation, switch off voltage supply and wire the sensor, thermocouple or
the resistance thermometer. Voltage supply may only be switched back on after wiring.
With the input configuration 4 ... 20 mA or 0 ... 20 mA, the included 50 Ω measurement
shunt must under all circumstance be connected to the terminals 18 and 19.
Sensor input
°C
PV display
SV display
°F
PV display
SV display
K
J
R
S
B
14076218.01 12/2013 GB/D
E
T
N
WIKA operating instructions digital indicator, model DI25
19
6. Commissioning, operation
Sensor input
SV display
°F
PV display
SV display
PL-II
C (W/Re5-26)
Pt100
JPt100
4 ... 20 mA
0 ... 20 mA
DC 0 ... 1 V
DC 0 ... 5 V
scaled end value
DC 1 ... 5 V
DC 0 ... 10 V
6.4 Parameterisation
The parameterisation of the digital indicator takes place on four different levels:
■■ Auxiliary parameter level 2:
Configuration of the input, the alarm type and the
analogue signal
■■ Auxiliary parameter level 1:
Settings for locking level, for sensor correction and for
serial interface
■■ Setting the alarm value:
Setting the alarm values
■■ Indication of alarm value:
Indication of currently set alarm values
20
WIKA operating instructions digital indicator, model DI25
14076218.01 12/2013 GB/D
GB
°C
PV display
6. Commissioning, operation
Auxiliary parameter level 2
In order to configure the auxiliary parameter level 2, first press △+▽-key and additionally
the MODE key for 3 seconds. To switch to the next parameter, press MODE key once
again. After setting up the final parameter, exit the menu by pressing the MODE key.
Display
Name, function and setting range
Factory setting
■■ The multi-function input can be configured for thermocouples
Input configuration
Type K
(-200 ... +1,370°C)
End value scaling
9999
Start value scaling
-1999
Decimal point
Setting the decimal point
No decimal point:
1 figure after the decimal point
2 figures after the decimal point
3 figures after the decimal point
Only available with current and voltage signals
No decimal point
Time for the actual-value input filter
0.0 seconds
(10 types) and resistance thermometers (2 types) with the units
°C/°F and also for current signals (2 types) and voltage signals
(4 types).
■■ Before changing the input configuration from a voltage input to a
different input signal, disconnect the sensor from the instrument.
Only then change the input configuration. If the input configuration
is altered with a connected sensor, the measuring input can be
damaged.
■■ For setting ranges see table “Setting ranges of the input configuration” under this chapter.
■■ Scaling the end value
■■ Setting range: scaled start value to max. possible end value
■■ Only available with current and voltage signals
■■ Scaling the start value
■■ Setting range: min. possible start value to scaled end value
■■ Only available with current and voltage signals
■■
■■
■■
■■
■■
■■
■■ Input of the time for the actual-value input filter
■■ During the set time, an averaging of the actual value is carried out.
■■ If the value is set too high, this can affect the alarm function due to
the delay
■■ Setting range: 0.0 ... 10.0 seconds
Alarm type alarm A1
■■ Setting of the alarm type for alarm A1
no alarm
- No alarm:
- High alarm:
14076218.01 12/2013 GB/D
- Low alarm:
- High alarm with standby:
- Low alarm with standby:
WIKA operating instructions digital indicator, model DI25
21
GB
6. Commissioning, operation
Display
Name, function and setting range
Factory setting
Alarm type alarm A2
no alarm
■■ Setting of the alarm type for alarm A2
- No alarm:
GB
- High alarm:
- Low alarm:
- High alarm with standby:
- Low alarm with standby:
■■ Not available when the option transmitter power supply [P24] is
available.
Alarm type alarm A3
■■ Setting of the alarm type for alarm A3
no alarm
- No alarm:
- High alarm:
- Low alarm:
- High alarm with standby:
- Low alarm with standby:
- High/low alarm:
■■ The switching status of alarm A3 with high/low alarm depends on the
switching status of alarm A1 and A2. If the switching status of A1 and
A2 is OFF at the same time, alarm A3 is activated (ON).
■■ Therefore, when using alarm A1 and A2, the combination alarm A1
high alarm (high alarm with standby) and alarm A2 low alarm (low
alarm with standby) or the combination alarm A1 low alarm (low
alarm with standby) and A2 high alarm (high alarm with standby) is
necessary.
■■ If the high/low alarm is selected, the settings in connection with A3
(A3 alarm value, A3 switch behaviour, A3 hysteresis, A3 delay time)
are not indicated.
Switch behaviour alarm A1
■■ Selection of the switch behaviour for alarm A1
activated
- activated (no, normally open):
- deactivated (nc, normally closed):
■■ Not available if no alarm type is selected for the alarm A1.
Switch behaviour alarm A2
■■ Selection of the switch behaviour for alarm A2
■■ The functions and factory settings are identical with those of alarm
activated
A1 (activated/deactivated)
able or if no alarm type has been selected for alarm A2.
Switch behaviour alarm A3
■■ Selection of the switch behaviour for alarm A3
■■ The functions and factory settings are identical with those of alarm
activated
A1 (activated/deactivated)
■■ Not available if no alarm type is selected for the alarm A3 or if the
high/low alarm was selected.
22
WIKA operating instructions digital indicator, model DI25
14076218.01 12/2013 GB/D
■■ Not available when the option transmitter power supply [P24] is avail-
6. Commissioning, operation
Display
Name, function and setting range
Factory setting
Hysteresis alarm A1
1.0 °C
■■ Input of the hysteresis value for alarm A1
■■ Setting range: 0.1 ... 100.0 or 1 ... 1,000 °C (°F)
■■ Not available if no alarm type is selected for the alarm A1
GB
Hysteresis alarm A2
1.0 °C
■■ Input of the hysteresis value for alarm A2
■■ Setting range: 0.1 ... 100.0 or 1 ... 1,000 °C (°F)
■■ Not available when the option transmitter power supply [P24] is available or if no alarm type has been selected for alarm A2.
Hysteresis alarm A3
■■ Input of the hysteresis value for alarm A3
■■ Setting range: 0.1 ... 100.0 or 1 ... 1,000 °C (°F)
■■ Not available if no alarm type is selected for the alarm A3 or if the
1.0 °C
high/low alarm was selected.
Delay time alarm A 1
■■ Input of the delay time for alarm A1
■■ The alarm output is not switched until the set time after the alarm
0 seconds
value has been reached.
■■ Setting range: 0 ... 9,999 seconds
■■ Not available if no alarm type is selected for the alarm A1
Delay time alarm 2
■■ Input of the delay time for alarm A2
■■ The alarm output is not switched until the set time after the alarm
0 seconds
value has been reached.
■■ Setting range: 0 ... 9,999 seconds
■■ Not available when the option transmitter power supply [P24] is avail-
able or if no alarm type has been selected for alarm A2.
Delay time alarm 3
■■ Input of the delay time for alarm A3
■■ The alarm output is not switched until the set time after the alarm
0 seconds
value has been reached.
■■ Setting range: 0 ... 9,999 seconds
■■ Not available if no alarm type is selected for the alarm A3 or if the
high/low alarm was selected.
End value analogue actual-value output signal
■■ Entering the displayed value, where the maximum value ( e.g. 20 mA)
1,370 °C
of the analogue actual-value output signal is shown.
■■ Setting range: Start value analogue actual-value output signal to
scaled end value.
Start value analogue actual-value output signal
■■ Entering the displayed value, where the minimum value ( e.g. 4 mA)
-200 °C
of the analogue actual-value output signal is shown.
■■ Setting range: Scaled start value to end value analogue actual-value
14076218.01 12/2013 GB/D
output signal.
WIKA operating instructions digital indicator, model DI25
23
6. Commissioning, operation
Display
Name, function and setting range
Factory setting
HOLD function
HOLD
■■ Not available if the serial interface [C5] option is available.
■■ 3 types of the HOLD function can be selected.
GB
HOLD:
The current actual value at the time of activating the HOLD function
is recorded and indicated.
Maximum HOLD:
The maximum actual value that occurs at the time of activating is
recorded and indicated.
Minimum HOLD:
The minimum actual value that occurs at the time of activating is
recorded and indicated.
Activation of the HOLD function
The HOLD function is activated by short-circuiting the terminals 14 and
17. If the terminals are interrupted, the digital indicator returns to the
normal display and the held value is deleted.
Scale range for input DC or DC power supply
(scaled start value - measuring range x 1 %) to
(scaled end value + measuring range x 10 %)
If the measuring value is outside of the range -1999 ... 9999, the PV display will flash
or
even if the actual scale range in accordance with the definition has
not yet fallen below, or exceeded it.
24
WIKA operating instructions digital indicator, model DI25
14076218.01 12/2013 GB/D
Automatic cold junction compensation (only with thermocouple input)
The temperature at the connection terminals for the thermocouple is measured and an
automatic cold junction compensation is executed in relation to 0 °C (32 °F).
6. Commissioning, operation
6.4.1 Auxiliary parameter level 1
In order to configure the auxiliary parameter level 1, first press the ▽ key and additionally
the MODE key for 3 seconds. To switch to the next parameter, press the MODE key once
agian. After setting up the final parameter, exit the menu by pressing the MODE key.
Display
Name, function and setting range
Factory setting
Locking level
Prevents adjustments of parameters. Which parameters are locked
depends on the locking level selected:
unlocked
(unlocked):
All parameters can be adjusted.
(Locking level 1):
No parameters can be adjusted.
(Locking level 2):
Only the alarm values can be adjusted.
(Locking level 3):
All parameters can be adjusted. However,
the settings of the auxiliary parameter
level 2 are not permanently saved in the
instrument.
After switching off the power supply,
the old settings are reactivated once
switched on again.
Locking level 3 should be activated when operating with a serial interface
to prevent a constant overwriting of the EEProm
Sensor correction
■■ Input of the value for sensor correction.
■■ Setting range: -100.0 ... +100.0 or -1,000 ... -1,000 °C (°F)
0.0 °C
Corrects the input signal of the connected sensor. If the sensor cannot
be placed where a control is to be carried out, the measured temperature
can deviate from the temperature to be controlled. With the help of sensor
correction, an alignment can be made. Furthermore, it is possible to
compensate for deviations in the temperature sensor, which are detected
during a calibration.
Transmission protocol
■■ Selection of the transmission protocol.
WIKA protocol
WIKA protocol:
Modbus ASCII:
Modbus RTU:
■■ Available only if the serial interface [C5] option is available.
Instrument address
14076218.01 12/2013 GB/D
■■ Entering the individual instrument address for serial communication
0
with multiple instruments.
■■ Setting range: 0 ... 95
■■ Available only if the serial interface [C5] option is available.
WIKA operating instructions digital indicator, model DI25
25
GB
6. Commissioning, operation
Display
Name, function and setting range
Factory setting
Transmission rate
9,600 bps
■■ Selection of the transmission rate for communication.
GB
2,400 bps:
24
9,600 bps:
96
4,800 bps:
8
19,200 bps: 92
■■ Available only if the serial interface [C5] option is available.
Parity
■■ Setting of parity.
no parity:
even parity:
odd parity:
■■ Not available if the serial interface [C5] option is available or if the
WIKA protocol is selected as the transmission protocol.
Stop bit
■■ Setting the stop bit
■■ Setting range: 1, 2
■■ Not available if the serial interface [C5] option is available or if the
1
WIKA protocol is selected as the transmission protocol.
6.4.2 Setting the alarm value
To configure the alarm values, press MODE key. To switch to the next parameter, press
the MODE key once again. After setting up the final parameter, exit the menu by pressing the MODE key.
Display
Name, function and setting range
Factory setting
Alarm value alarm 1 (A1)
0 °C
Alarm value alarm 2 (A2)
0 °C
■■ Entering the alarm value for alarm output A1.
■■ Not available if no alarm type is selected for the alarm A1.
■■ See table “setting ranges alarm types”
■■ Entering the alarm value for alarm output A2.
■■ Not available when the option transmitter power supply [P24] is
available or if no alarm type has been selected for alarm A2.
■■ See table “setting ranges alarm types”
0 °C
high/low alarm was selected.
■■ See table “setting ranges alarm types”
26
WIKA operating instructions digital indicator, model DI25
14076218.01 12/2013 GB/D
Alarm value alarm 3 (A3)
■■ Entering the alarm behaviour for alarm output A3.
■■ Not available if no alarm type is selected for the alarm A3 or if the
6. Commissioning, operation
Setting ranges alarm types
Alarm type
Setting range
High alarm
Start value to end value of the input configuration
High alarm with standby
Start value to end value of the input configuration
Low alarm
Low alarm with standby
High/low alarm
GB
Start value to end value of the input configuration
Start value to end value of the input configuration
none
The high/low alarm ist only available for alarm A3.
Once the high/low alarm is selected, the settings in connection with A3
(A3 alarm value, A3 switch behaviour, A3 hysteresis, A3 delay time) will not be
indicated.
14076218.01 12/2013 GB/D
Setting ranges of the input configuration
TCs and RTDs
°C
°F
K
-200 ... +1,370 °C
-320 ... +2,500 °F
-199.9 ... +400.0 °C
-199.9 ... +750.0 °F
J
-200 ... +1,000 °C
-320 ... +1,800 °F
R
0 ... 1,760 °C
0 ... 3,200 °F
S
0 ... 1,760 °C
0 ... 3,200 °F
B
0 ... 1,820 °C
0 ... 3,300 °F
E
-200 ... +800 °C
-320 ... +1,500 °F
T
-199.9 ... +400.0 °C
-199.9 ... +750 °F
N
-200 ... +1,300 °C
-320 ... +2,300 °F
PL-II
0 ... 1,390 °C
0 ... 2,500 °F
C (W/Re5-26)
0 ... 2,315 °C
0 ... 4,200 °F
Pt100
-199.9 ... +850.0 °C
-199.9 ... +999.9 °F
JPt100
-199.9 ... +500.0 °C
-199.9 ... +900.0 °F
Pt100
-200 ... +850 °C
-300 ... +1,500 °F
JPt100
-200 ... +500 °C
-300 ... +900 °F
WIKA operating instructions digital indicator, model DI25
27
6. Commissioning, operation
Current and voltage signals
-1999 ... 9999
0 ... 20 mA
-1999 ... 9999
DC 0 ... 1 V
-1999 ... 9999
DC 0 ... 5 V
-1999 ... 9999
DC 1 ... 5 V
-1999 ... 9999
DC 0 ... 10 V
-1999 ... 9999
With the input configuration 4 ... 20 mA or 0 ...
20 mA, the included 50 Ω measurement shunt
must be connected to the terminals 18 and 19.
6.4.3 Indication of alarm value
For display of the set alarm values during operation, press △ key and additionally the
MODE key. To display the next set alarm value, press the △ key again and additionally
the MODE key.
Name, function and setting range
Factory setting
Alarm value alarm 1 (A1)
0 °C
■■ The alarm value of the alarm A1 is indicated on the SV display and the A1 indicator
flashes.
■■ Not available if no alarm type is selected for the alarm A1.
Alarm value alarm 2 (A2)
0 °C
■■ The alarm value of the alarm A2 is indicated on the SV display and the A2 indicator
flashes.
■■ Not available when the option transmitter power supply [P24] is available or if no alarm
type has been selected for alarm A2.
Alarm value alarm 3 (A3)
■■ The alarm value of the alarm A3 is indicated on the SV display and the A3 indicator
flashes.
■■ Not available if no alarm type is selected for the alarm A3 or if the high/low alarm was
selected.
0 °C
6.5 Switch behaviour of the alarms
Switch behaviour activated (open-circuit principle, no, normally open)
While the display A1 (A2, A3) is ON (flashing), the alarm output of A1 (A2, A3) between
the connection terminals 7 - 8 (9 - 10, 12 - 13) is ON (relay activated).
The alarm output A1 (A2, A3) is OFF (relay deactivated) if the display of A1 (A2, A3) is
OFF (not flashing)
Switch behaviour deactivated (closed-circuit principle, nc, normally closed)
While the display A1 (A2, A3) is ON (flashing), the alarm output of A1 (A2, A3) between
the connection terminals 7 - 8 (9 - 10,12 - 13) is OFF (relay deactivated).
28
WIKA operating instructions digital indicator, model DI25
14076218.01 12/2013 GB/D
GB
4 ... 20 mA
6. Commissioning, operation
The alarm output A1 (A2, A3) is ON (relay activated) if the display of A1 (A2, A3) is OFF
(not flashing).
High alarm acitvated
High alarm deactivated
A1
A1 Hysterese
hysteresis
GB
A1
A1 Hysterese
hysteresis
ON
EIN
ON
EIN
OFF
AUS
OFF
AUS
A1
value
A1 Alarm
Alarmwert
A1
value
A1Alarm
Alarmwert
6.6 Alarm types
High alarm and low alarm
High alarm
Low alarm
Hysterese
Hysteresis
EIN
ON
Alarm behaviour
Hysterese
Hysteresis
EIN
ON
AUS
OFF
Alarmwert
Alarm
value
AUS
OFF
Alarmwert
Alarm
value
Alarm output
Hysterese
High alarm with standby
Low alarm with standby
Hysterese
Hysteresis
EIN
ON
Alarm behaviour
EIN
ON
AUS
OFF
14076218.01 12/2013 GB/D
Alarm output
EIN
AUS
Alarmwert
Hysterese
Hysteresis
Hysterese
Alarmwert
Alarm
value
AUS
OFF
Alarm output OFF
Alarm output on
Alarm output ON or OFF
In this range the standby function is active
WIKA operating instructions digital indicator, model DI25
Alarmwert
Alarmwert
Alarm
value
29
6. Commissioning, operation
The alarm output 1 is connected to the connection terminals 7 and 8, the alarm output 2
with the connection terminals 9 and 10 and the alarm output 3 with the connection terminals 12 and 13.
High/low alarm (only for A3)
High alarm
EIN
[Tiefalarm]
A1 (A2)
Hysterese
[Low
alarm]
[Tiefalarm]
A1(A2)
(A2) Hysterese
A1
hysteresis
[Hochalarm]
A2 (A1) Hysterese
[High alarm]
[Hochalarm]
(A1) hysteresis
Hysterese
A2A2(A1)
Hysterese
AUS
AUS
A1OFF
(A2)
Alarm behaviour
EIN
EIN
ON
EIN
ON
AUS
Alarmwert
A1
(A2)
A1
(A2)
Alarmwert
Alarm
value
EIN
EIN
ON
AUS
OFF
AUS
A1 (A2)
A2 (A1)
Hysterese
Hysterese
A1 (A2)
A2(A1)
(A1)
A1
(A2)
A2
Hysterese
Hysterese
Hysteresis
Hyster
esis
[Hoch-/Tiefalarm]
[Hoch-/Tiefalarm]
[High/low
alarm]
A3
A3
A3
Schaltverhalten
Schaltverhalten
Switch
behaviour
AUS
OFF
A2 (A1)
Alarmwert
A2
(A1)
A2
(A1)
Alarmwert
Alarm
value
Alarm output
Alarmwert
Alarm output OFF
Alarm output on
Alarm output ON or OFF
The switch behaviour of the A3 high/low alarm depends on the switch behaviour of
alarm A1 and A2 (if A1 and A2 are OFF at the same time, A3 is ON). Therefore use the
standby function, hysteresis and time delay of alarm A1 and A2 with the utmost caution.
■■ If the alarms A1 and A2 are in the standby mode, alarm A3 is ON.
■■ If the hysteresis of A1 or A2 is increased, than the span for A3 ON is
decreases.
■■ If the delay time of A1 or A2 is changed, the time for A3 also changes.
■■ If the delay time for A1 or A2 is set and the delay of A1 or A2 is active,
than A3 is ON.
30
WIKA operating instructions digital indicator, model DI25
14076218.01 12/2013 GB/D
GB
7. Maintenance and cleaning / 8. Faults
7.Maintenance and cleaning
7.1 Maintenance
This instrument is maintenance-free.
Repairs must only be carried out by the manufacturer.
GB
7.2 Cleaning
CAUTION!
■■ Prior to cleaning, disconnect the instrument from the mains.
■■ Clean the instrument with a moist cloth.
■■ Electrical connections must not come into contact with moisture.
For information on returning the instrument see chapter 9.2 “Return”.
8. Faults
In the event of any faults, first check whether the digital indicator is mounted correctly,
mechanically and electrically.
Faults
Reasons / measures
Flasching on the PV display:
Sensor burnout with input configuration of thermocouple, resistance thermometer or voltage signal (DC 0 ... 1 V). Check the correct connection of the sensor
to the connection terminals and the connecting wires.
The measuring input is checked as follows:
Thermocouple
To check, short-circuit the connection terminals 18 and 19 of the digital indicator.
If the digital indicator displays a temperature approximately equal to the current
room temperature, the input of the digital indicator is OK and there is a fault in
the sensor.
14076218.01 12/2013 GB/D
Resistance thermometer
To check, connect a 100 Ω resistor to the terminals 18 (A) and 19 (B) and
short-circuit the terminals 19 (B) and 20 (B). If the digital indicator displays a
temperature of approximately 0 °C (32 °F), the input of the digital indicator is
OK and there is a fault in the sensor.
Voltage input (DC 0 ... 1 V)
To check, close the circuit of the connection terminals 18 and 19 of the digital
indicator. If the digital indicator displays the scaled start value, the input of the
digital indicator is OK and there is a fault in the sensor.
If there is a fault in the connected sensor, replace the faulty sensor.
WIKA operating instructions digital indicator, model DI25
31
8. Faults
Faults
Reasons / measures
Flasching on the PV display:
Sensor burnout with input configuration for voltage signal (DC 1...5 V) or
current signal (4 ... 20 mA). Check the correct connection of the sensor to the
connection terminals and the connecting wires.
GB
The measuring input is checked as follows:
Voltage input (DC 1 ... 5 V)
Load the measuring input with a defined signal of DC 1 V. If the digital indicator
displays the scaled start value, the input of the digital indicator is OK and there
is a fault in the sensor.
Current input (4 ...20 mA)
Load the measuring input with a defined signal of 4 mA. If the digital indicator
displays the scaled start value, the input of the digital indicator is OK and there
is a fault in the sensor.
If there is a fault in the connected sensor, replace the faulty sensor.
The PV display permanently
displays the scaled start value
Sensor burnout with input configuration for voltage signal (DC 0 ... 5 V, DC 0 ...
10 V) or current signal (0 ... 20 mA)
Check the correct connection of the sensor to the connection terminals and the
connecting wires.
The measuring input is checked as follows:
Voltage input (DC 0 ... 5 V, DC 0 ... 10 V)
Load the measuring input with a defined signal of DC 1 V. If the digital indicator
shows the measured value which corresponds to a signal of DC 1 V, the input
of the digital indicator is OK and there is a fault in the sensor.
Current input (0 ...20 mA)
Load the measuring input with a
defined signal of 1 mA. If the digital indicator shows the measured value which
corresponds to a signal of 1 mA, the input of the digital indicator is OK and
there is a fault in the sensor.
If there is a fault in the connected sensor, replace the faulty sensor.
The PV display screen is either Wrong sensor or temperature unit set.
not normal or instable.
Select the correct input configuration (sensor type and temperature unit).
Unsuitable value for sensor correction.
→Entering the suitable value.
Incorrect specification of the sensor.
→ Check the specification of the sensor.
The PV display shows:
32
Internal memory is defective.
Contact the manufacturer.
WIKA operating instructions digital indicator, model DI25
14076218.01 12/2013 GB/D
AC/DC effects on the sensor circuit.
→ Use an ungrounded sensor. An instrument near the digital indicator leads
to inductive disturbances. The digital indicator should distanced from the
source when mounted.
8. Faults
Faults
Reasons / measures
The value on the PV display
does not change.
The HOLD function is activated.
Deactivate the HOLD function.
The values don't change when
pressing the ▲ or ▼ key.
A locking level (locking level 1 or locking level 2) is activated.
Deactivate the locking level.
GB
Sensor burnout monitoring
Input configuration
Indication on the PV-display
Thermocouples
Flasching on the PV display:
Resistance thermometer
Flasching on the PV display:
4 ... 20 mA
Flasching on the PV display:
0 ... 20 mA
scaled start value
DC 0 ... 1 V
Flasching on the PV display:
DC 0 ... 5 V
scaled start value
DC 1 ... 5 V
Flasching on the PV display:
DC 0 ... 10 V
scaled start value
Self-diagnosis
The CPU is controlled via runtime monitoring. If any abnormal status appears, the
display is reset to the warm-up status.
14076218.01 12/2013 GB/D
CAUTION!
If faults cannot be eliminated by means of the measures listed above,
shut down the digital indicator immediately, and ensure that pressure and/
or signal are no longer present, and secure the instrument from being put
back into operation inadvertently.
In this case, contact the manufacturer.
If a return is needed, please follow the instructions given in chapter
9.2 “Return”.
WIKA operating instructions digital indicator, model DI25
33
9. Dismounting, return and disposal
9.Dismounting, return and disposal
WARNING!
Residual media in the dismounted digital indicator can result in a risk to
persons, the environment and equipment.
Take sufficient precautionary measures.
GB
9.1 Disassembly
For dismounting the instrument proceed as follows:
1. Loosen the jacking screws of the clamping elements so much, that the clamping
elements can be taken off.
2. Remove the instrument with sealing from the panel cutout.
9.2 Return
WARNING!
Strictly observe the following when shipping the instrument:
All instruments delivered to WIKA must be free from any kind of hazardous substances (acids, bases, solutions, etc.).
When returning the instrument, use the original packaging or a suitable transport
package.
To avoid damage:
1. Wrap the instrument in an antistatic plastic film.
2. Place the instrument along with shock-absorbent material in the packaging. Place
shock-absorbent material evenly on all sides of the transport packaging.
3. If possible, place a bag containing a desiccant inside the packaging.
4. Label the shipment as carriage of a highly sensitive measuring instrument.
Information on returns can be found under the heading “Service” on our
local website.
34
WIKA operating instructions digital indicator, model DI25
14076218.01 12/2013 GB/D
9.3 Disposal
Incorrect disposal can put the environment at risk.
Dispose of instrument components and packaging materials in an environmentally
compatible way and in accordance with the country-specific waste disposal regulations.
Appendix 1: Declaration of conformity for model DI25
14076218.01 12/2013 GB/D
GB
WIKA operating instructions digital indicator, model DI25
35
36
WIKA operating instructions digital indicator, model DI25
14076218.01 12/2013 GB/D
GB
Inhalt
Inhalt
1.
Allgemeines39
2.
Sicherheit40
2.1 Bestimmungsgemäße Verwendung
40
2.2 Personalqualifikation
41
2.3 Besondere Gefahren
41
2.4 Beschilderung, Sicherheitskennzeichnungen
42
3.
42
Technische Daten
3.1 Technische Daten der Standardausführung
42
3.2 Technische Daten zu den Optionen
45
3.3 Elektrische Trennung der Anschlüsse
47
3.4 Abmessungen in mm
47
4.
48
Aufbau und Funktion
4.1 Kurzbeschreibung48
4.2 Lieferumfang49
5.
Transport, Verpackung und Lagerung
49
5.1 Transport49
5.2 Verpackung49
5.3 Lagerung49
6.
Inbetriebnahme, Betrieb
50
14076218.01 12/2013 GB/D
6.1 Schalttafeleinbau50
6.2 Elektrische Montage
51
6.3 Funktions- und Bedienbeschreibung
53
6.4 Parametrierung54
WIKA Betriebsanleitung Digitalanzeige, Typ DI25
37
D
Inhalt
6.5 Schaltverhalten der Alarme
62
6.6 Alarmtypen63
7.
65
7.1 Wartung65
7.2 Reinigung65
8.
Störungen65
9.
Demontage, Rücksendung und Entsorgung
68
9.1 Demontage68
9.2 Rücksendung68
9.3 Entsorgung68
Anlage 1: Konformitätserklärung Typ DI25
69
Konformitätserklärungen finden Sie online unter www.wika.de
38
WIKA Betriebsanleitung Digitalanzeige, Typ DI25
14076218.01 12/2013 GB/D
D
Wartung und Reinigung
1. Allgemeines
1.Allgemeines
■■ Der in der Betriebsanleitung beschriebene Digitalanzeige wird nach dem aktuellen
Stand der Technik konstruiert und gefertigt. Alle Komponenten unterliegen während
der Fertigung strengen Qualitäts- und Umweltkriterien. Unsere Managementsysteme
sind nach ISO 9001 und ISO 14001 zertifiziert.
■■ Diese Betriebsanleitung gibt wichtige Hinweise zum Umgang mit dem Gerät. Voraus-
setzung für sicheres Arbeiten ist die Einhaltung aller angegebenen Sicherheitshinweise und Handlungsanweisungen.
■■ Die für den Einsatzbereich des Gerätes geltenden örtlichen Unfallverhütungsvor-
schriften und allgemeinen Sicherheitsbestimmungen einhalten.
■■ Die Betriebsanleitung ist Produktbestandteil und muss in unmittelbarer Nähe des
Gerätes für das Fachpersonal jederzeit zugänglich aufbewahrt werden.
■■ Das Fachpersonal muss die Betriebsanleitung vor Beginn aller Arbeiten sorgfältig
durchgelesen und verstanden haben.
■■ Die Haftung des Herstellers erlischt bei Schäden durch bestimmungswidrige Verwen-
dung, Nichtbeachten dieser Betriebsanleitung, Einsatz ungenügend qualifizierten
Fachpersonals sowie eigenmächtiger Veränderung am Gerät.
■■ Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen in den Verkaufsunterlagen.
■■ Technische Änderungen vorbehalten.
■■ Weitere Informationen:
14076218.01 12/2013 GB/D
- Internet-Adresse:
- zugehöriges Datenblatt:
- Anwendungsberater:
www.wika.de / www.wika.com
AC 80.02
Tel.:
+49 9372 132-0
Fax:
+49 9372 132-406
[email protected]
WIKA Betriebsanleitung Digitalanzeige, Typ DI25
39
D
1. Allgemeines / 2. Sicherheit
Symbolerklärung
WARNUNG!
… weist auf eine möglicherweise gefährliche Situation hin, die zum Tod
oder zu schweren Verletzungen führen kann, wenn sie nicht gemieden
wird.
D
VORSICHT!
… weist auf eine möglicherweise gefährliche Situation hin, die zu geringfügigen oder leichten Verletzungen bzw. Sach- und Umweltschäden
führen kann, wenn sie nicht gemieden wird.
Information
… hebt nützliche Tipps und Empfehlungen sowie Informationen für einen
effizienten und störungsfreien Betrieb hervor.
GEFAHR!
…kennzeichnet Gefährdungen durch elektrischen Strom. Bei Nichtbeachtung der Sicherheitshinweise besteht die Gefahr schwerer oder tödlicher
Verletzungen.
2.Sicherheit
WARNUNG!
Vor Montage, Inbetriebnahme und Betrieb sicherstellen, dass das richtige
Gerät hinsichtlich Messbereich, Ausführung und spezifischen Messbedingungen ausgewählt wurde.
Bei Nichtbeachten können schwere Körperverletzungen und/oder
Sachschäden auftreten.
2.1 Bestimmungsgemäße Verwendung
Das Gerät dient der Anzeige von Messwerten eines Sensors, eines Thermoelements
oder eines Widerstandsthermometers.
Das Gerät ist ausschließlich für den hier beschriebenen bestimmungsgemäßen Verwendungszweck konzipiert und konstruiert und darf nur dementsprechend verwendet werden.
40
WIKA Betriebsanleitung Digitalanzeige, Typ DI25
14076218.01 12/2013 GB/D
Weitere wichtige Sicherheitshinweise befinden sich in den einzelnen
Kapiteln dieser Betriebsanleitung.
2. Sicherheit
Wird das Gerät von einer kalten in eine warme Umgebung transportiert, so kann durch
Kondensatbildung eine Störung der Gerätefunktion eintreten. Vor einer erneuten
Inbetriebnahme die Angleichung der Gerätetemperatur an die Raumtemperatur abwarten.
Ansprüche jeglicher Art aufgrund von nicht bestimmungsgemäßer Verwendung sind
ausgeschlossen.
D
2.2 Personalqualifikation
WARNUNG!
Verletzungsgefahr bei unzureichender Qualifikation!
Unsachgemäßer Umgang kann zu erheblichen Personen- und Sachschäden führen.
■■ Die in dieser Betriebsanleitung beschriebenen Tätigkeiten nur durch
Fachpersonal nachfolgend beschriebener Qualifikation durchführen
lassen.
■■ Unqualifiziertes Personal von den Gefahrenbereichen fernhalten.
Elektrofachpersonal
Das Elektrofachpersonal ist aufgrund seiner fachlichen Ausbildung, Kenntnisse und
Erfahrungen sowie Kenntnis der landesspezifischen Vorschriften, geltenden Normen
und Richtlinien in der Lage, Arbeiten an elektrischen Anlagen auszuführen und mögliche Gefahren selbstständig zu erkennen und zu vermeiden.
Das Elektrofachpersonal ist speziell für das Arbeitsumfeld, in dem es tätig ist, ausgebildet und kennt die relevanten Normen und Bestimmungen.
Das Elektrofachpersonal muss die Bestimmungen der geltenden gesetzlichen Vorschriften zur Unfallverhütung erfüllen.
2.3 Besondere Gefahren
14076218.01 12/2013 GB/D
GEFAHR!
Lebensgefahr durch elektrischen Strom
Bei Berührung mit spannungsführenden Teilen besteht unmittelbare
Lebensgefahr.
■■ Einbau und Montage des Gerätes dürfen nur durch Fachpersonal
erfolgen.
■■ Bei Betrieb mit einem defekten Netzgerät (z. B. Kurzschluss von
Netzspannung zur Ausgangsspannung) können am Gerät lebensgefährliche Spannungen auftreten!
Dieses Gerät nicht in Sicherheits- oder in Not-Aus-Einrichtungen benutzen. Fehlerhafte
Anwendungen des Gerätes können zu Verletzungen führen.
WIKA Betriebsanleitung Digitalanzeige, Typ DI25
41
2. Sicherheit
2.4 Beschilderung, Sicherheitskennzeichnungen
Typenschild
D
P# Erzeugnis-Nr.
S# Serien-Nr.
Bestellcode
Herstelldatum
Hilfsenergie
Signaleingang
Anzeigebereich
Symbolerklärung
Vor Montage und Inbetriebnahme des Gerätes unbedingt die Betriebsanleitung lesen!
CE, Communauté Européenne
Geräte mit dieser Kennzeichnung stimmen überein mit den zutreffenden
europäischen Richtlinien.
3.Technische Daten
Anzeige
PV-Display: rote LED, 4-stellig, Ziffernhöhe 16 mm
SV-Display: grüne LED, 4-stellig, Ziffernhöhe 10 mm
42
WIKA Betriebsanleitung Digitalanzeige, Typ DI25
14076218.01 12/2013 GB/D
3.1 Technische Daten der Standardausführung
Montage:
Schalttafel
Konfiguration: Eingabe über frontseitige Folientastatur
3. Technische Daten
Genauigkeit
Stromsignal:
±0,2 % vom Messbereich ±1 Digit
Spannungssignal:
±0,2 % vom Messbereich ±1 Digit
Thermoelemente:
±0,2 % vom Messbereich ±1 Digit oder ±2 °C (4 °F), der
größere Wert gilt
■■ Typ R, S im Bereich 0 ... 200 °C (400 °F): ±6 °C (12 °F)
■■ Typ B im Bereich 0 ... 300 °C (600 °F): Genauigkeit wird
nicht garantiert.
■■ Typ K, J, E, T, N unter 0 °C (32 °F): ±0,4 % vom Messbe-
reich ±1 Digit
Widerstandsthermometer: ±0,1 % vom Messbereich ±1 Digit oder ±1 °C (2 °F), der
größere Wert gilt
Messrate:
Eingang
Thermoelemente:
4 Messungen pro Sekunde (Messzeit 0,25 Sekunden)
K, J, R, S, B, E, T, N, PL-II, C (W/Re5-26):
Zulässiger externer Widerstand: max. 100 Ω
(Typ B: max. 40 Ω)
Widerstandsthermometer: Pt100, JPt100, 3-Leiter
Leitungswiderstand max. 10 Ω pro Leitung
Stromeingang:
0 ... 20 mA, 4 ... 20 mA
Eingangswiderstand: 50 Ω (externer Messshunt)
Zulässiger Eingangsstrom: max. 50 mA
Spannungseingang:
DC 0 ... 1 V
Eingangswiderstand: min. 1 MΩ
Zulässige Eingangsspannung: max. DC 5 V
Zulässiger Widerstand der Signalquelle: max. 2 kΩ
14076218.01 12/2013 GB/D
DC 0 ... 5 V, DC 1 ...5 V, DC 0 ... 10 V
Eingangswiderstand: min. 100 kΩ
Zulässige Eingangsspannung: max. DC 15 V
Zulässiger Widerstand der Signalquelle: max. 10 Ω
WIKA Betriebsanleitung Digitalanzeige, Typ DI25
43
D
3. Technische Daten
Alarmausgänge 1 (A1) und 2 (A2)
Alarmverhalten: kein Alarm, Hochalarm, Tiefalarm, Hochalarm mit Standby, Tiefalarm
mit Standby (auswählbar)
Wirkungsweise: Ein/Aus
0,1 ... 100 °C (°F) oder 1 ... 1.000 °C (°F)
(die Position des Dezimalpunkts entspricht der Eingangskonfiguration)
Ausgang:
Relais
Belastbarkeit AC 250 V, 3 A (ohmsche Last)
Lebensdauer 100.000 Lastwechsel
Alarmausgang 3 (A3)
Alarmverhalten: kein Alarm, Hochalarm, Tiefalarm, Hochalarm mit Standby, Tiefalarm
mit Standby, Hoch-/Tiefalarm (auswählbar)
Der Hoch-/Tiefalarm kann nur ausgewählt werden, wenn der Alarm 1
als Hochalarm (Hochalarm mit Standby) und Alarm 2 als Tiefalarm
(Tiefalarm mit Standby) oder umgekehrt konfiguriert wurde.
Wirkungsweise: Ein/Aus
Hysterese:
0,1 ... 100 °C (°F) oder 1 ... 1.000 °C (°F)
(die Position des Dezimalpunkts entspricht der Eingangskonfiguration)
Ausgang:
Relais
Belastbarkeit AC 250 V, 3 A (ohmsche Last)
Lebensdauer 100.000 Lastwechsel
Analoges Istwert-Ausgangssignal
Der Eingangswert wird alle 0,25 Sekunden in ein analoges Signal umgewandelt und
als Gleichstromsignal ausgegeben. Wenn das Ausgangssignal als Eingang für andere
Instrumente benutzt wird, darf die maximal zulässige Bürde nicht überschritten werden.
Auflösung:
1/12.000
Ausgangssignal: 4 ... 20 mA (zulässige Bürde max. 500 Ω)
Genauigkeit:
±0,3 % der Ausgangsspanne
44
WIKA Betriebsanleitung Digitalanzeige, Typ DI25
14076218.01 12/2013 GB/D
D
Hysterese:
3. Technische Daten
Hilfsenergie
Hilfsenergie:
AC 100 ... 240 V, 50/60 Hz oder AC/DC 24 V, 50/60 Hz
Zulässige Spannungs- Bei AC 100 ... 240 V: AC 85 ... 264 V
schwankungen:
Bei AC/DC 24 V: DC 20 ... 28 V
Stromverbrauch:
ca. 10 VA
Speicher:
Die Einstellungen werden in dem nicht flüchtigen Speicher (IC)
gespeichert
CE-Konformität
EMV-Richtlinie:
2004/108/EG EN 61326 Emission (Gruppe 1, Klasse A)
und Störfestigkeit (industrieller Bereich)
Niederspannungsrichtlinie: 2006/95/EG EN 61010-1:2010
Zulässige Umgebungsbedingungen
Betriebstemperatur: 0 ... 50 °C (32 ... 122 °F)
Lagertemperatur:
-20 ... +50 °C (-4 ... +122 °F)
Feuchte:
35 ... 85 % r. F. (nicht kondensierend)
Gewicht:
ca. 300 g
Abmessungen:
96 x 48 x 100 mm (B x H x T)
Schutzart:
IP 66 (nur frontseitig)
Werkstoff:
Flammenbeständiger Kunststoff (Gehäuse)
3.2 Technische Daten zu den Optionen
14076218.01 12/2013 GB/D
Analoge Istwert-Ausgangssignale
Stromausgang:
0 ... 20 mA (Zulässige Bürde: max. 500 Ω)
Spannungsausgang:
DC 0 ...1 V (ohmsche Last min. 100 kΩ)
DC 0 ... 5 V (ohmsche Last min. 500 kΩ)
DC 1 ... 5 V (ohmsche Last min. 500 kΩ)
DC 0... 10 V (ohmsche Last min. 1 MΩ)
Auflösung:
1/12.000
Ausgangsgenauigkeit: ±0,3 % der Ausgangsspanne
WIKA Betriebsanleitung Digitalanzeige, Typ DI25
45
D
3. Technische Daten
Schnittstelle:
basierend auf EIA RS-485
Kommunikationsmethode:
Halb-duplex Kommunikation, Start/Stopp, Synchron
Übertragungsrate:
2.400, 4.800, 9.600, 19.200 bps
Parität:
gerade, ungerade, keine Parität
Stopp-Bit:
1, 2
Übertragungsprotokoll:
WIKA-Protokoll, MODBUS RTU, MODBUS ASCII
Anzahl der zusammenschließbaren Geräte:
max. 31 Digitalanzeigen pro Computer
Ermittlung Übertragungsfehler: doppelte Fehlererkennung über Parität und
Checksumme
Übertragungsprotokoll
WIKA-Protokoll
MODBUS ASCII
MODBUS RTU
Start-Bit
1
1
1
Parität
gerade
Einstellbar (gerade)
Einstellbar (keine)
Daten-Bit
Stopp-Bit
7
1
7
Einstellbar (1)
8
Einstellbar (1)
Das Daten-Bit wird automatisch über die Auswahl des Übertragungsprotokolls eingestellt.
Messumformerversorgung [P24]
Ausgangsspannung: DC 24 V ± 3 V (bei Laststrom 30 mA)
Brummspannung:
< 200 mV (bei Laststrom 30 mA)
Maximaler Laststrom: 30 mA
Klemmenabdeckung [K]
Aufschraubbare Abdeckung der Anschlussklemmen zur Vermeidung von Stromschlägen.
46
WIKA Betriebsanleitung Digitalanzeige, Typ DI25
14076218.01 12/2013 GB/D
D
Serielle Schnittstelle [C5]
Die folgenden Operationen können von einem externen Computer aus durchgeführt
werden:
■■ Auslesen und Einstellen der unterschiedlichen Einstellwerte
■■ Auslesen der Messwerte und der Schaltzustände
■■ Änderungen der Funktionen
3. Technische Daten
3.3 Elektrische Trennung der Anschlüsse
Erdungsklemme
isoliert
Hilfsenergie
isoliert
A1-Ausgang
isoliert
isoliert
CPU
isoliert
isoliert
nicht isoliert
A2-Ausgang oder
Messumformerversorgung
isoliert
HOLD-Eingang
Serielle Kommunikation
Istwert-Ausgang
Eingang
isoliert
A3-Ausgang
isoliert
Isolationswiderstände: ≥ 10 MΩ bei DC 500 V
Isolationstest:
AC 1,5 kV für 1 Minute zwischen Eingang und Erde
AC 1,5 kV für 1 Minute zwischen Eingang und Hilfsenergie
AC 1,5 kV für 1 Minute zwischen Hilfsenergie und Erde
AC 1,5 kV für 1 Minute zwischen Ausgang und Erde
AC 1,5 kV für 1 Minute zwischen Ausgang und Hilfsenergie
Ausgang umfasst die Alarmausgänge A1, A2, A3, das analoge
Istwert-Ausgangssignal und die serielle Schnittstelle.
3.4 Abmessungen in mm
Dichtung
Dichtung
A1
SV
44,5
FAST
48
DI25
PV
HOLD
Schraubbügel
Schraubbügel
MODE
A2
A3
A1
A2
A3
96
11,5
98,5
14076218.01 12/2013 GB/D
106,2
WIKA Betriebsanleitung Digitalanzeige, Typ DI25
47
D
3. Technische Daten / 4. Aufbau und Funktion
Bezeichnung
Beschreibung
1
PV
Istwertanzeige
2
SV
Anzeige Einstellwerte
Zeigt den Istwert (PV = process variable) mit einer roten
LED-Anzeige.
3
A1
Anzeige Alarmausgang 1
5
A3
Anzeige Alarmausgang 3
4
6
A2
HOLD
Anzeige Alarmausgang 2
Anzeige HOLD-Funktion
7
A1
Anzeige Alarmwert, Alarmausgang 1
8
A2
Anzeige Alarmwert, Alarmausgang 2
9
A3
Anzeige Alarmwert, Alarmausgang 3
10
△ Taste
11
▽ Taste
12
MODE-Taste
13
FAST-Taste
Zeigt die Einstellwerte (SV = setting value) mit einer
grünen LED-Anzeige.
Die rote LED leuchtet, wenn der Alarmausgang 1 EIN ist.
Die rote LED leuchtet, wenn der Alarmausgang 2 EIN ist.
Die rote LED leuchtet, wenn der Alarmausgang 3 EIN ist.
Die gelbe LED leuchtet, wenn die HOLD-Funktion aktiv
ist.
Die grüne LED leuchtet, wenn auf dem SV-Display der
Alarmwert von Alarm 1 angezeigt wird.
Die grüne LED leuchtet, wenn auf dem SV-Display der
Alarmwert von Alarm 2 angezeigt wird.
Die grüne LED leuchtet, wenn auf dem SV-Display der
Alarmwert von Alarm 3 angezeigt wird.
Erhöht einen Zahlenwert oder wählt einen Einstellparameter.
Verkleinert einen Zahlenwert oder wählt einen Einstellparameter.
Wählt den Einstellmodus oder speichert den gewählten
Einstellparameter.
Die Einstellwerte verändern sich schneller, wenn die
FAST-Taste zusammen mit der △ oder ▽ Taste gedrückt
wird.
Weitere technische Daten siehe WIKA Datenblatt AC 80.02 und Bestellunterlagen.
4.Aufbau und Funktion
4.1 Kurzbeschreibung
Die Digitalanzeige DI25 ist eine multifunktionelle Digitalanzeige für die unterschiedlichsten Messaufgaben. Der Multifunktionseingang verfügt über 18 verschiedene Eingangskonfigurationen, die über die Klemmenbelegung und die Auswahl des Eingangssignals
in der Gerätekonfiguration ausgewählt werden können. Dadurch können an das gleiche
Gerät alternativ sowohl Messumformer mit Strom- und Spannungssignalen als auch
Widerstandsthermometer oder Thermoelemente angeschlossen werden.
Eine Weiterverarbeitung der Messsignale ist durch das serienmäßige analoge IstwertAusgangssignal (4 ... 20 mA) oder die optionale serielle Schnittstelle RS-485 möglich.
Optional sind auch andere analoge Istwert-Ausgangssignale verfügbar. In der Basisausführung verfügt die DI25 bereits über drei Alarmausgänge. Bei Geräten mit der optionalen
24 V-Messumformerversorgung sind zwei Alarmausgänge verfügbar.
Aufgrund der hohen frontseitigen Gehäuseschutzart IP 66 ist die Digitalanzeige DI25
auch für den Einsatz unter rauen Umgebungsbedingungen geeignet. Sämtliche Einstellungen und Programmierungen können mit Hilfe der frontseitigen Bedientasten durchgeführt werden.
48
WIKA Betriebsanleitung Digitalanzeige, Typ DI25
14076218.01 12/2013 GB/D
D
Nr.
4. Aufbau und Funktion / 5. Transport, Verpackung ...
4.2 Lieferumfang
■■ Anzeige, Dichtung
■■ 2 x Befestigungselement
Lieferumfang mit dem Lieferschein abgleichen.
D
5.Transport, Verpackung und Lagerung
5.1 Transport
Die Digitalanzeige auf eventuell vorhandene Transportschäden untersuchen.
Offensichtliche Schäden unverzüglich mitteilen.
5.2 Verpackung
Verpackung erst unmittelbar vor der Montage entfernen.
Die Verpackung aufbewahren, denn diese bietet bei einem Transport einen optimalen
Schutz (z. B. wechselnder Einbauort, Reparatursendung).
5.3 Lagerung
Zulässige Bedingungen am Lagerort:
■■ Lagertemperatur: -20 ... +50 °C
■■ Feuchtigkeit: 35 ... 85 % r. F. (keine Betauung)
Folgende Einflüsse vermeiden:
■■ Nähe zu heißen Gegenständen, wenn die zulässige Umgebungstemperatur durch
Abstrahlung überschritten wird.
■■ Mechanische Vibration, mechanischer Schock (hartes Aufstellen), wenn die zulässigen Werte überschritten werden, siehe Kapitel 3 „Technische Daten“.
■■ Ruß, Dampf, Staub und korrosive Gase wenn zulässige Grenzwerte überschritten
werden.
■■ Explosionsgefährdete Umgebung, entzündliche Atmosphären.
14076218.01 12/2013 GB/D
Die Digitalanzeige in der Originalverpackung an einem Ort lagern, der die oben gelisteten Bedingungen erfüllt. Wenn die Originalverpackung nicht vorhanden ist, dann das
Gerät wie folgt verpacken und lagern:
1. Das Gerät in eine antistatische Plastikfolie einhüllen.
2. Das Gerät mit dem Dämmmaterial in der Verpackung platzieren.
3. Bei längerer Einlagerung (mehr als 30 Tage) einen Beutel mit Trocknungsmittel der
Verpackung beilegen.
WARNUNG!
Vor der Einlagerung des Gerätes (nach Betrieb) alle anhaftenden
Messstoffreste entfernen. Dies ist besonders wichtig, wenn der Messstoff
gesundheitsgefährdend ist, wie z. B. ätzend, giftig, krebserregend, radioaktiv, usw.
WIKA Betriebsanleitung Digitalanzeige, Typ DI25
49
6. Inbetriebnahme, Betrieb
6.Inbetriebnahme, Betrieb
6.1 Schalttafeleinbau
Das Gerät in einer senkrechten Schalttafel montieren, um die Spezifikation hinsichtlich
staub- und spritzwasserdichter Montage zu erfüllen (IP 66).
+0,5
0
6.1.1 Schalttafelausschnitt
Schalttafeldicke für den Einbau: 1 ... 15 mm
45
92
+0,8
0
Maße in mm
6.1.2 Digitalanzeige einbauen
1. Die Digitalanzeige von vorne in die Schalttafel einschieben.
2. Die Schraubbügel in die Aussparungen links und rechts am Gehäuse einhängen
und festschrauben. Der Drehmoment sollte 0,1 Nm nicht übersteigen, um eine
Beschädigung des Kunststoffgehäuses zu vermeiden.
1
50
2
WIKA Betriebsanleitung Digitalanzeige, Typ DI25
14076218.01 12/2013 GB/D
D
6. Inbetriebnahme, Betrieb
6.2 Elektrische Montage
GEFAHR!
Lebensgefahr durch elektrischen Strom
Bei Berührung mit spannungsführenden Teilen besteht unmittelbare
Lebensgefahr.
■■ Einbau und Montage des Gerätes dürfen nur durch Fachpersonal
erfolgen.
■■ Bei Betrieb mit einem defekten Netzgerät (z. B. Kurzschluss von
Netzspannung zur Ausgangsspannung) können am Gerät lebensgefährliche Spannungen auftreten!
■■ Vor Einbau und Montage die Digitalanzeige spannungsfrei schalten.
6.2.1 Digitalanzeige verdrahten
■■ Die Anschlussklemmen der Digitalanzeige sind für den Kabelanschluss von oben
konzipiert. Die Anschlussleitungen müssen von oben eingeführt und mit den Klemmschrauben festgezogen werden.
■■ Beim Verdrahten dürfen die Kabel nicht in der Nähe von Wechselstromquellen oder
Lastkabeln verlegt werden, um externe Störungen zu vermeiden.
■■ Keine Netzspannung an den Sensoreingang anschließen. Sicherstellen, dass die
Spannungsversorgung nicht mit dem Sensor in Berührung kommt.
■■ Bei Nutzung der Schaltausgänge gegebenenfalls ein externes Lastrelais verwenden,
um bei hohen Lasten das eingebaute Relais zu schützen.
■■ Dieses Gerät verfügt nicht über eingebaute Schalter, Überlastschutz oder eine
Sicherung. Deshalb ist es notwendig, diese im Stromkreislauf außerhalb des Gerätes
einzubauen. (Empfohlene Sicherung: träge Sicherung, Nennspannung AC 250 V,
Bemessungsstrom 2 A).
■■ Thermoelemente und Ausgleichsleitungen gemäß der Sensoreingangskonfiguration
verwenden.
■■ Widerstandsthermometer in 3-Leiter-Ausführung, die den Eingangsspezifikationen
der Digitalanzeige entsprechen verwenden.
■■ Nur lötfreie Kabelschuhe mit einer Isolationsmanschette verwenden.Die Kabel-
schuhe müssen für M3-Schrauben gemäß der nachfolgenden Tabelle geeignet sein.
Drehmoment
0,6 ... 1,0 Nm
WIKA Betriebsanleitung Digitalanzeige, Typ DI25
Gabelkabelschuh
3,2 mm
≤ 5,8 mm
Abmessung
≤ 5,8 mm
14076218.01 12/2013 GB/D
Ringkabelschuh
3,2 mm
0,6 ... 1,0 Nm
51
D
6. Inbetriebnahme, Betrieb
Anschlussklemmen
POWER SUPPLY
AC/DC 24 V
D
2
3
DC 24 V
30 mA
P24
A2
10
3A
AC 250 V
TANSMIT
OUTPUT
A1
8
9
7
3A
AC 250 V
NO
6
POWER SUPPLY
AC 100 ... 240 V
5
2
3
4
GND
1
NO
DC mA
(shunt resistor)
DC V
RS-485
RTD
B
B
A
SG
YB (+)
HOLD
20
19
18
17
16
15
14
8
3A
AC 250 V
Gestrichelte Linien zeigen Optionen
Bezeichnung
Beschreibung
A1, A2, A3
Alarmausgänge 1, 2, 3
P24
Versorgung des Messumformers
TRANSMIT OUTPUT
HOLD
RS-485
TC
RTD
DC V
DC mA
YA (-)
A3
TC
7
11
NO
Analoges Istwert-Ausgangssignal
HOLD-Funktion
Serielle Schnittstelle RS-485
Thermoelement
Widerstandsthermometer
Spannungseingang
Stromeingang (shunt resistor: mitgelieferter Messshunt 50 Ω)
Ausführung
AC 100 ... 240 V
AC/DC 24 V
52
Zulässige Hilfsenergie
Leistungsaufnahme
AC 85 ... 264 V, 50/60 Hz
ca. 10 VA
AC/DC 20 ... 28 V, 50/60 Hz
ca. 10 VA
WIKA Betriebsanleitung Digitalanzeige, Typ DI25
14076218.01 12/2013 GB/D
6.2.2 Spannungsversorgung einrichten
Bei Digitalanzeigen mit AC/DC 24 V Spannungsversorgung muss bei Verwendung von
Gleichstrom die Polarität beachtet werden.
6. Inbetriebnahme, Betrieb
Ausgangssignal
Bürde
4 ... 20 mA
≤ 500 Ω
DC 0 ... 1 V
≥ 100 kΩ
0 ... 20 mA
DC 0 ... 5 V
DC 1 ... 5 V
DC 0 ... 10 V
≤ 500 Ω
≥ 500
≥ 500 kΩ
≥ 1 MΩ
6.3 Funktions- und Bedienbeschreibung
Zuerst nur die Spannungsversorgung einschalten. Für ca. 3 Sekunden wird die
Eingangskonfiguration auf dem PV-Display angezeigt, auf dem SV-Display ist der
zugeordnete Endwert zu sehen. Während dieser Zeit sind alle Ausgänge und Kontrollanzeigen ausgeschaltet.
Danach erscheint auf dem PV-Display der Istwert und auf dem SV-Display wird der
Alarmwert angezeigt. Nun können alle Einstellungen gemäß dem Kapitel 6.4 „Parametrierung“ vorgenommen werden.
Nach der Parametrierung die Spannungsversorgung abschalten und den Sensor, das
Thermoelement oder das Widerstandsthermometer verkabeln. Erst nach der Verkabelung die Spannungsversorgung wieder einschalten.
Bei der Eingangskonfiguration 4 ... 20 mA oder 0 ... 20 mA muss unbedingt der mitgelieferte 50 Ω-Messshunt an den Klemmen 18 und 19 angeschlossen werden.
Sensoreingang
°C
PV-Display
SV-Display
°F
PV-Display
SV-Display
K
J
R
S
14076218.01 12/2013 GB/D
B
E
T
WIKA Betriebsanleitung Digitalanzeige, Typ DI25
53
D
6. Inbetriebnahme, Betrieb
Sensoreingang
°C
PV-Display
SV-Display
°F
PV-Display
SV-Display
N
C (W/Re5-26)
Pt100
JPt100
4 ... 20 mA
0 ... 20 mA
DC 0 ... 1 V
skalierter Endwert
DC 0 ... 5 V
DC 1 ... 5 V
DC 0 ... 10 V
6.4 Parametrierung
Die Parametrierung der Digitalanzeige findet in vier verschiedenen Ebenen statt:
■■ Hilfs-Parameterebene 2: Konfiguration des Eingangs, der Alarmtypen und des
analogen Ausgangssignals
■■ Hilfs-Parameterebene 1: Einstellungen zur Sperrebene, zur Sensorkorrektur und
zur seriellen Schnittstelle
■■ Alarmwerteinstellung:
Einstellung der Alarmwerte
■■ Alarmwertanzeige:
Anzeige der momentan eingestellten Alarmwerte
54
WIKA Betriebsanleitung Digitalanzeige, Typ DI25
14076218.01 12/2013 GB/D
D
PL-II
6. Inbetriebnahme, Betrieb
Hilfs-Parameterebene 2
Um die Hilfsparameterebene 2 zu konfigurieren, zuerst die △+▽-Taste drücken und
zusätzlich die MODE-Taste für 3 Sekunden. Um zum nächsten Parameter zu gelangen,
die MODE-Taste erneut drücken. Nach der Einstellung des letzten Parameters wird über
die MODE-Taste das Menü verlassen.
Anzeige
Name, Funktion und Einstellbereich
Werkseinstellung
Eingangskonfiguration
Typ K
D
■■ Der Multifunktionseingang kann konfiguriert werden für Thermoele- (-200 ... +1.370°C)
mente (10 Typen) und Widerstandsthermometer (2 Typen) mit den
Einheiten °C/°F sowie für Strom- (2 Typen) und Spannungssignale
(4 Typen).
■■ Wenn die Eingangskonfiguration von einem Spannungseingang
auf ein anderes Eingangssignal geändert werden soll, muss
zuerst der Sensor von dem Gerät abgeklemmt werden. Erst
dann die Änderung der Eingangskonfiguration vornehmen. Wird
die Eingangskonfiguration mit einem angeschlossenen Sensor
geändert, kann der Messeingang zerstört werden.
■■ Einstellbereiche siehe Tabelle „Einstellbereiche der Eingangskonfiguration“ unter diesem Kapitel.
Skalierung Endwert
9999
Skalierung Anfangswert
-1999
Dezimalpunkt
Einstellung des Dezimalpunktes
Kein Dezimalpunkt:
1 Stelle nach Dezimalpunkt
2 Stellen nach Dezimalpunkt
3 Stellen nach Dezimalpunkt
Verfügbar nur bei Strom- und Spannungssignalen
Kein Dezimalpunkt
Zeit Istwert-Eingangsfilter
0,0 Sekunden
■■ Skalierung des Endwertes
■■ Einstellbereich: skalierter Anfangswert bis max. möglicher Endwert
■■ Verfügbar nur bei Strom- und Spannungssignalen
■■ Skalierung des Anfangswertes
■■ Einstellbereich: min. möglicher Anfangswert bis skalierter Endwert
■■ Verfügbar nur bei Strom- und Spannungssignalen
■■
■■
■■
■■
■■
■■
■■ Eingabe der Zeit für den Istwert-Eingangsfilter
■■ Während der eingestellten Zeit erfolgt eine Mittelwertbildung des
Istwertes.
■■ Ist der Wert zu hoch eingestellt, wirkt sich dies aufgrund der Verzö-
gerung auf die Alarmfunktion aus
■■ Einstellbereich: 0,0 bis 10,0 Sekunden
Alarmtyp Alarm A1
■■ Einstellung des Alarmtyps für Alarm A1
kein Alarm
14076218.01 12/2013 GB/D
- kein Alarm:
- Hochalarm:
- Tiefalarm:
- Hochalarm mit Standby:
- Tiefalarm mit Standby:
WIKA Betriebsanleitung Digitalanzeige, Typ DI25
55
6. Inbetriebnahme, Betrieb
Anzeige
Name, Funktion und Einstellbereich
Werkseinstellung
Alarmtyp Alarm A2
kein Alarm
■■ Einstellung des Alarmtyps für Alarm A2
- kein Alarm:
- Hochalarm:
- Tiefalarm:
D
- Hochalarm mit Standby:
- Tiefalarm mit Standby:
■■ Nicht verfügbar, wenn die Option Messumformerversorgung [P24]
vorhanden ist.
Alarmtyp Alarm A3
■■ Einstellung des Alarmtyps für Alarm A3
kein Alarm
- kein Alarm:
- Hochalarm:
- Tiefalarm:
- Hochalarm mit Standby:
- Tiefalarm mit Standby:
- Hoch-/Tiefalarm:
■■ Der Schaltzustand von Alarm A3 bei Hoch-/Tiefalarm hängt von den
Schaltzuständen der Alarme A1 und A2 ab. Ist der Schaltzustand von
A1 und A2 gleichzeitig AUS, ist der Alarm A3 aktiviert (EIN).
■■ Hierfür sind bei den Alarmen A1 und A2 die Kombination Alarm
A1 Hochalarm (Hochalarm mit Standby) und Alarm A2 Tiefalarm
(Tiefalarm mit Standby) oder die Kombination Alarm A1 Tiefalarm
(Tiefalarm mit Standby) und A2 Hochalarm (Hochalarm mit Standby)
erforderlich.
■■ Ist der Hoch-/Tiefalarm ausgewählt, dann werden die mit A3 im
Zusammenhang stehenden Einstellungen (A3 Alarmwert, A3 Schaltverhalten, A3 Hysterese, A3 Verzögerungszeit) nicht angezeigt.
Schaltverhalten Alarm A1
■■ Auswahl des Schaltverhaltens von Alarm A1
angezogen
- angezogen (no, Schließer):
- abgefallen (nc, Öffner):
■■ Nicht verfügbar, wenn für den Alarm A1 kein Alarmtyp ausgewählt
Schaltverhalten Alarm A3
■■ Auswahl des Schaltverhaltens von Alarm A3
■■ Die Funktionen und Werkseinstellungen sind identisch mit denen von
angezogen
Alarm A1 (angezogen/abgefallen).
■■ Nicht verfügbar, wenn für den Alarm A3 kein Alarmtyp ausgewählt
wurde, oder wenn der Hoch-/Tiefalarm ausgewählt wurde.
56
WIKA Betriebsanleitung Digitalanzeige, Typ DI25
14076218.01 12/2013 GB/D
wurde.
Schaltverhalten Alarm A2
angezogen
■■ Auswahl des Schaltverhaltens von Alarm A2
■■ Die Funktionen und Werkseinstellungen sind identisch mit denen von
Alarm A1 (angezogen/abgefallen).
■■ Nicht verfügbar, wenn die Option Messumformerversorgung [P24]
vorhanden ist oder wenn für den Alarm A2 kein Alarmtyp ausgewählt
wurde.
6. Inbetriebnahme, Betrieb
Anzeige
Name, Funktion und Einstellbereich
Werkseinstellung
Hysterese Alarm A1
1,0 °C
■■ Eingabe des Hysteresewertes für Alarm A1
■■ Einstellbereich: 0,1 ... 100,0 oder 1 ... 1.000 °C (°F)
■■ Nicht verfügbar, wenn für den Alarm A1 kein Alarmtyp ausgewählt
wurde
Hysterese Alarm A2
■■ Eingabe des Hysteresewertes für Alarm A2
■■ Einstellbereich: 0,1 ... 100,0 oder 1 ... 1.000 °C (°F)
■■ Nicht verfügbar, wenn die Option Messumformerversorgung [P24]
D
1,0 °C
vorhanden ist oder wenn für den Alarm A2 kein Alarmtyp ausgewählt
wurde.
Hysterese Alarm A3
■■ Eingabe des Hysteresewertes für Alarm A3
■■ Einstellbereich: 0,1 ... 100,0 oder 1 ... 1.000 °C (°F)
■■ Nicht verfügbar, wenn für den Alarm A3 kein Alarmtyp ausgewählt
1,0 °C
wurde, oder wenn der Hoch-/Tiefalarm ausgewählt wurde.
Verzögerungszeit Alarm A1
■■ Eingabe der Verzögerungszeit für Alarm A1
■■ Der Alarmausgang wird erst um die eingestellte Zeit nach Erreichen
0 Sekunden
des Alarmwertes geschaltet.
■■ Einstellbereich: 0 ... 9.999 Sekunden
■■ Nicht verfügbar, wenn für den Alarm A1 kein Alarmtyp ausgewählt
wurde
Verzögerungszeit Alarm A2
■■ Eingabe der Verzögerungszeit für Alarm A2
■■ Der Alarmausgang wird erst um die eingestellte Zeit nach Erreichen
0 Sekunden
des Alarmwertes geschaltet.
■■ Einstellbereich: 0 ... 9.999 Sekunden
■■ Nicht verfügbar, wenn die Option Messumformerversorgung [P24]
vorhanden ist oder wenn für den Alarm A2 kein Alarmtyp ausgewählt
wurde.
Verzögerungszeit Alarm A3
■■ Eingabe der Verzögerungszeit für Alarm A3
■■ Der Alarmausgang wird erst um die eingestellte Zeit nach Erreichen
0 Sekunden
des Alarmwertes geschaltet.
■■ Einstellbereich: 0 ... 9999 Sekunden
■■ Nicht verfügbar, wenn für den Alarm A3 kein Alarmtyp ausgewählt
wurde oder wenn der Hoch-/Tiefalarm ausgewählt wurde.
Endwert analoges Istwert-Ausgangssignal
■■ Eingabe des Anzeigewertes, bei dem der maximale Wert
1.370 °C
(z. B. 20 mA) des analogen Istwert-Ausgangssignals ausgegeben
wird.
■■ Einstellbereich: Anfangswert analoges Istwert-Ausgangssignal bis
skalierter Endwert.
14076218.01 12/2013 GB/D
Anfangswert analoges Istwert-Ausgangssignal
■■ Eingabe des Anzeigewertes, bei dem der minimale Wert (z. B. 4 mA)
-200 °C
des analogen Istwert-Ausgangssignals ausgegeben wird.
■■ Einstellbereich: skalierter Anfangswert bis Endwert analoges Istwert-
Ausgangssignal
WIKA Betriebsanleitung Digitalanzeige, Typ DI25
57
6. Inbetriebnahme, Betrieb
Anzeige
Name, Funktion und Einstellbereich
Werkseinstellung
HOLD-Funktion
HOLD
■■ Nicht verfügbar, wenn die Option serielle Schnittstelle [C5] vorhan-
den ist.
■■ Es können 3 Typen der HOLD-Funktion ausgewählt werden.
HOLD:
D
Der aktuelle Istwert zum Zeitpunkt der Aktivierung der HOLDFunktion wird festgehalten und angezeigt.
Maximum HOLD:
Der maximale Istwert, der im Zeitraum der Aktivierung auftritt, wird
festgehalten und angezeigt.
Minimum HOLD:
Der minimale Istwert, der im Zeitraum der Aktivierung auftritt, wird
festgehalten und angezeigt.
Aktivierung der HOLD-Funktion
Die HOLD-Funktion wird durch Kurzschließen der Klemmen 14 und
17 aktiviert. Werden die Klemmen wieder unterbrochen, kehrt die
Digitalanzeige zur normalen Anzeige zurück und der gehaltene Wert
wird gelöscht.
Anzeigebereich bei Eingang Gleichstrom oder Gleichspannung
(skalierter Anfangswert – Messspanne x 1 %) bis
(skalierter Endwert + Messspanne x 10 %)
Ist der Messwert außerhalb des Bereichs -1999 ... 9999, blinkt auf dem PV-Display
oder
, auch wenn der tatsächliche Anzeigebereich gemäß der Definition
noch nicht unter- bzw. überschritten wurde.
58
WIKA Betriebsanleitung Digitalanzeige, Typ DI25
14076218.01 12/2013 GB/D
Automatische Vergleichsstellenkompensation (Nur bei Eingang Thermoelement)
Die Temperatur an den Anschlussklemmen für das Thermoelement wird gemessen und
eine automatische Vergleichsstellenkompensation durchgeführt in Bezug auf 0 °C (32 °F).
6. Inbetriebnahme, Betrieb
6.4.1 Hilfs-Parameterebene 1
Um die Hilfsparameterebene 1 zu konfigurieren, zuerst die ▽-Taste drücken und
zusätzlich die MODE-Taste für 3 Sekunden. Um zum nächsten Parameter zu gelangen,
die MODE-Taste erneut drücken. Nach der Einstellung des letzten Parameters wird über
die MODE-Taste das Menü verlassen.
Anzeige
Name, Funktion und Einstellbereich
Werkseinstellung
Sperrebene
Verhindert das Verstellen von Parametern. Welche Parameter gesperrt
sind ist abhängig von der gewählten Sperrebene:
entsperrt
(entsperrt):
Alle Parameter können geändert
werden.
(Sperrebene 1): Keine Parameter können geändert
werden.
(Sperrebene 2): Nur die Alarmwerte können geändert
werden.
(Sperrebene 3): Alle Parameter können geändert
werden. Die Einstellungen der HilfsParameter- ebene 2 werden jedoch
nicht dauerhaft im Gerät gespeichert.
Nach Abschalten der Hilfsenergie
werden beim Wiedereinschalten die
alten Einstellungen wieder aktiv.
Die Sperrebene 3 sollte beim Betrieb mit einer seriellen Schnittstelle
aktiviert werden, um ein ständiges Überschreiben des EEProm zu
verhindern
Sensorkorrektur
■■ Eingabe des Wertes zur Sensorkorrektur.
■■ Einstellbereich: -100,0 ... +100,0 oder -1.000 ... -1.000 °C (°F)
0,0 °C
Korrigiert den Eingangswert des angeschlossenen Sensors. Wenn der
Sensor nicht dort platziert werden kann, wo eine Kontrolle stattfinden soll,
kann die gemessene Temperatur von der zu kontrollierenden Temperatur
abweichen. Mit Hilfe der Sensorkorrektur kann eine Angleichung durchgeführt werden. Weiterhin ist es möglich Abweichungen des Temperaturfühlers, die bei einer Kalibrierung festgestellt werden, zu kompensieren.
Übertragungsprotokoll
■■ Auswahl des Übertragungsprotokolls.
WIKA-Protokoll
WIKA-Protokoll:
Modbus ASCII:
Modbus RTU:
■■ Nur verfügbar, wenn die Option serielle Schnittstelle [C5] vorhanden
14076218.01 12/2013 GB/D
ist.
Geräteadresse
■■ Eingabe der individuellen Geräteadresse für die serielle Kommunikati-
0
on mit mehreren Geräten.
■■ Einstellbereich: 0 ... 95
■■ Nur verfügbar, wenn die Option serielle Schnittstelle [C5] vorhanden
ist.
WIKA Betriebsanleitung Digitalanzeige, Typ DI25
59
D
6. Inbetriebnahme, Betrieb
Anzeige
Name, Funktion und Einstellbereich
Werkseinstellung
Übertragungsrate
9.600 bps
■■ Auswahl der Übertragungsrate für die Kommunikation.
2.400 bps:
24
9.600 bps:
96
4.800 bps:
D
8
19.200 bps: 92
■■ Nur verfügbar, wenn die Option serielle Schnittstelle [C5] vorhan-
den ist.
Parität
■■ Einstellung der Parität.
keine Parität:
gerade Parität:
ungerade Parität:
■■ Nicht verfügbar, wenn die Option serielle Schnittstelle [C5] nicht
vorhanden ist oder wenn das WIKA-Protokoll als Übertragungsprotokoll ausgewählt wurde.
Stopp Bit
■■ Einstellung des Stopp Bit
■■ Einstellbereich: 1, 2
■■ Nicht verfügbar, wenn die Option serielle Schnittstelle [C5] nicht
1
vorhanden ist oder wenn das WIKA-Protokoll als Übertragungsprotokoll ausgewählt wurde.
6.4.2 Alarmwerteinstellung
Um die Alarmwerte zu konfigurieren, die MODE-Taste drücken. Um zum nächsten
Parameter zu gelangen, die MODE-Taste erneut drücken. Nach der Einstellung des
letzten Parameters wird über die MODE-Taste das Menü verlassen.
Anzeige
Name, Funktion und Einstellbereich
Werkseinstellung
Alarmwert Alarm 1 (A1)
0 °C
■■ Eingabe des Alarmwertes für den Alarmausgang A1.
■■ Nicht verfügbar, wenn für den Alarm A1 kein Alarmtyp ausgewählt
wurde.
■■ siehe Tabelle „Einstellbereiche Alarmtypen“
0 °C
vorhanden ist oder wenn für den Alarm A2 kein Alarmtyp ausgewählt wurde.
■■ siehe Tabelle „Einstellbereiche Alarmtypen“
Alarmwert Alarm 3 (A3)
■■ Eingabe des Alarmverhaltens für den Alarmausgang A3.
■■ Nicht verfügbar, wenn für den Alarm A3 kein Alarmtyp oder Hoch-/
0 °C
Tiefalarm ausgewählt wurde.
■■ siehe Tabelle „Einstellbereiche Alarmtypen“
60
WIKA Betriebsanleitung Digitalanzeige, Typ DI25
14076218.01 12/2013 GB/D
Alarmwert Alarm 2 (A2)
■■ Eingabe des Alarmwertes für den Alarmausgang A2.
■■ Nicht verfügbar, wenn die Option Messumformerversorgung [P24]
6. Inbetriebnahme, Betrieb
Einstellbereiche Alarmtypen
Alarmtyp
Einstellbereich
Hochalarm
Anfangswert bis Endwert der Eingangskonfiguration
Hochalarm mit Standby
Anfangswert bis Endwert der Eingangskonfiguration
Tiefalarm
Tiefalarm mit Standby
Hoch-/Tiefalarm
Anfangswert bis Endwert der Eingangskonfiguration
Anfangswert bis Endwert der Eingangskonfiguration
D
keiner
Der Hoch-/Tiefalarm ist nur für Alarm A3 verfügbar.
Wenn der Hoch-/Tiefalarm gewählt wird, dann werden die mit A3 im Zusammenhang stehenden Einstellungen (A3 Alarmwert, A3 Schaltverhalten, A3
Hysterese, A3 Verzögerungszeit) nicht angezeigt.
14076218.01 12/2013 GB/D
Einstellbereiche der Eingangskonfiguration
TCs und RTDs
°C
°F
K
-200 ... +1.370 °C
-320 ... +2.500 °F
-199,9 ... +400,0 °C
-199,9 ... +750,0 °F
J
-200 ... +1.000 °C
-320 ... +1.800 °F
R
0 ... 1.760 °C
0 ... 3.200 °F
S
0 ... 1.760 °C
0 ... 3.200 °F
B
0 ... 1.820 °C
0 ... 3.300 °F
E
-200 ... +800 °C
-320 ... +1.500 °F
T
-199,9 ... +400,0 °C
-199,9 ... +750 °F
N
-200 ... +1.300 °C
-320 ... +2.300 °F
PL-II
0 ... 1.390 °C
0 ... 2.500 °F
C (W/Re5-26)
0 ... 2.315 °C
0 ... 4.200 °F
Pt100
-199,9 ... +850,0 °C
-199,9 ... +999,9 °F
JPt100
-199,9 ... +500,0 °C
-199,9 ... +900,0 °F
Pt100
-200 ...+850 °C
-300 ... +1.500 °F
JPt100
-200 ... +500 °C
-300 ... +900 °F
WIKA Betriebsanleitung Digitalanzeige, Typ DI25
61
6. Inbetriebnahme, Betrieb
Strom- und Spannungssignale
-1999 ... 9999
0 ... 20 mA
-1999 ... 9999
DC 0 ... 1 V
-1999 ... 9999
DC 0 ... 5 V
-1999 ... 9999
DC 1 ... 5 V
-1999 ... 9999
DC 0 ... 10 V
-1999 ... 9999
Bei der Eingangskonfiguration 4 ... 20 mA
oder 0 ... 20 mA muss der mitgelieferte 50
Ω-Messshunt an den Klemmen 18 und 19
angeschlossen werden.
6.4.3 Alarmwertanzeige
Zur Anzeige der eingestellten Alarmwerte während dem Betrieb die △-Taste und zusätzlich die MODE-Taste drücken. Um den nächsten eingestellten Alarmwert anzuzeigen
erneut die △-Taste und zusätzlich die MODE-Taste drücken.
Name, Funktion und Einstellbereich
Werkseinstellung
Alarmwert Alarm 1 (A1)
0 °C
■■ Der Alarmwert des Alarms A1 wird auf dem SV-Display angezeigt und die A1
Anzeige leuchtet auf.
■■ Nicht verfügbar, wenn für den Alarm A1 kein Alarmtyp ausgewählt wurde.
Alarmwert Alarm 2 (A2)
■■ Der Alarmwert des Alarms A2 wird auf dem SV-Display angezeigt und die A2
Anzeige leuchtet auf.
■■ Nicht verfügbar, wenn die Option Messumformerversorgung [P24] vorhanden ist
oder wenn für den Alarm A2 kein Alarmtyp ausgewählt wurde.
Alarmwert Alarm 3 (A3)
■■ Der Alarmwert des Alarms A3 wird auf dem SV-Display angezeigt und die A3
Anzeige leuchtet auf.
■■ Nicht verfügbar, wenn für den Alarm A3 kein Alarmtyp ausgewählt wurde oder
wenn Hoch-/Tiefalarm ausgwählt wurde.
0 °C
0 °C
6.5 Schaltverhalten der Alarme
Schaltverhalten angezogen (Arbeitsstromprinzip, no, Schließer)
Während die Anzeige A1 (A2, A3) EIN ist (aufleuchtet), ist der Alarmausgang von A1 (A2,
A3) zwischen den Anschlussklemmen 7 - 8 (9 - 10, 12 - 13) EIN (Relais angezogen).
Der Alarmausgang A1 (A2, A3) ist AUS (Relais abgefallen), wenn die Anzeige von A1
(A2, A3) AUS ist (nicht leuchtet).
Schaltverhalten abgefallen (Ruhestromprinzip, nc, Öffner)
Während die Anzeige A1 (A2, A3) EIN ist (aufleuchtet), ist der Alarmausgang von A1
(A2, A3) zwischen den Anschlussklemmen 7 - 8 (9 - 10,12 - 13) AUS (Relais abgefallen).
62
WIKA Betriebsanleitung Digitalanzeige, Typ DI25
14076218.01 12/2013 GB/D
D
4 ... 20 mA
6. Inbetriebnahme, Betrieb
Der Alarmausgang A1 (A2, A3) ist EIN (Relais angezogen), wenn die Anzeige A1 (A2, A3)
AUS ist (nicht leuchtet).
Hochalarm angezogen
Hochalarm abgefallen
A1
A1 Hysterese
Hysterese
A1
A1 Hysterese
Hysterese
EIN
EIN
EIN
EIN
AUS
AUS
AUS
AUS
A1 Alarmwert
Alarmwert
A1
D
A1 Alarmwert
Alarmwert
A1
6.6 Alarmtypen
Hochalarm und Tiefalarm
Hochalarm
Tiefalarm
Hysterese
Hysterese
Alarmverhalten
Hysterese
Hysterese
EIN
EIN
AUS
AUS
EIN
EIN
AUS
AUS
Alarmwert
Alarmwert
Alarmwert
Alarmwert
Alarmausgang
Hysterese
Hochalarm mit Standby
Tiefalarm mit Standby
Hysterese
Hysterese
Alarmverhalten
Hysterese
Hysterese
EIN
EIN
AUS
AUS
Alarmausgang
EIN
EIN
Alarmwert
Alarmwert
AUS
AUS
Hysterese
Alarmwert
Alarmwert
14076218.01 12/2013 GB/D
Alarmwert
EIN
Alarmausgang AUS
Alarmausgang Ein
Alarmausgang EIN oder AUS
In diesem Bereich wirkt die Standby-Funktion
AUS
WIKA Betriebsanleitung Digitalanzeige, Typ DI25
Alarmwert
63
6. Inbetriebnahme, Betrieb
Der Alarmausgang 1 ist mit den Anschlussklemmen 7 und 8 verbunden, der Alarmausgang 2 mit den Anschlussklemmen 9 und 10 und der Alarmausgang 3 mit den
Anschlussklemmen 12 und 13.
Hoch-/Tiefalarm (nur für A3)
Hochalarm
D
[Hochalarm]
[Tiefalarm]
[Tiefalarm]
[Tiefalarm]
A1
(A2) Hysterese
A1(A2)
(A2) Hysterese
A1
Hysterese
[Hochalarm]
[Hochalarm]
A2
(A1) Hysterese
(A1) Hysterese
Hysterese
A2A2(A1)
EIN
EIN
EIN
EIN
EIN
EIN
Hysterese
AUS
AUS
AUS
A1 (A2)
A1
(A2)
A1
(A2)
Alarmwert
Alarmwert
Alarmwert
Alarmverhalten
EIN
EIN
EIN
AUS
A1 (A2)
A2 (A1)
A1 (A2)
A2(A1)
(A1)
A2Hysterese
A1
(A2)
Hysterese
Hysterese
Hysterese
Hysterese
Hysterese
[Hoch-/Tiefalarm]
[Hoch-/Tiefalarm]
[Hoch-/Tiefalarm]
AUS
AUS
AUS
AUS
AUS
A2 (A1)
A2 (A1)
A2
(A1)
Alarmwert
Alarmwert
Alarmwert
A3
A3
A3
Schaltverhalten
Schaltverhalten
Schaltverhalten
Alarmausgang
Alarmwert
Alarmausgang AUS
Alarmausgang Ein
Alarmausgang EIN oder AUS
Der Schaltzustand des A3 Hoch-/Tiefalarms ist abhängig vom Schaltzustand der
Alarme A1 und A2 (wenn A1 und A2 gleichzeitig AUS sind, ist A3 EIN). Daher die
Standby-Funktion, Hysterese und Zeitverzögerung der Alarme A1 und A2 nur mit
größter Sorgfalt benutzen.
■■ Sind die Alarme A1 und A2 im Standby-Modus, ist A3 EIN.
■■ Wird die Hysterese von A1 oder A2 erhöht, dann verkleinert sich die
Spanne für A3 EIN.
■■ Wird die Verzögerungszeit von A1 oder A2 verändert, verändert sich
auch die Zeit für A3.
■■ Ist eine Verzögerungszeit für A1 oder A2 eingestellt und die Verzöge-
64
WIKA Betriebsanleitung Digitalanzeige, Typ DI25
14076218.01 12/2013 GB/D
rung von A1 oder A2 ist aktiv, dann ist A3 EIN.
6. Inbetriebnahme, Betrieb / 7. Wartung und Reinigung
7.Wartung und Reinigung
7.1 Wartung
Dieses Gerät ist wartungsfrei.
Reparaturen sind ausschließlich vom Hersteller durchzuführen.
7.2 Reinigung
VORSICHT!
■■ Vor der Reinigung das Gerät ordnungsgemäß vom Netz trennen.
■■ Das Gerät mit einem feuchten Tuch reinigen.
■■ Elektrische Anschlüsse nicht mit Feuchtigkeit in Berührung bringen.
Hinweise zur Rücksendung des Gerätes siehe Kapitel 9.2 „Rücksendung“.
8. Störungen
Bei Störungen zuerst überprüfen, ob der Digitalanzeige mechanisch und elektrisch
korrekt montiert ist.
Störungen
Ursachen / Maßnahmen
Auf dem PV-Display blinkt: Fühlerbruch bei Eingangskonfiguration Thermoelement, Widerstandsthermometer
oder Spannungssignal (DC 0 ... 1 V). Den korrekten Anschluss des Sensors an den
Anschlussklemmen und die Verbindungsleitungen prüfen.
Eine Überprüfung des Messeinganges wie folgt durchführen:
Thermoelement
Zur Überprüfung die Anschlussklemmen 18 und 19 der Digitalanzeige kurzschließen.
Zeigt die Digitalanzeige ungefähr eine Temperatur in Höhe der aktuellen Raumtemperatur an, ist der Eingang der Digitalanzeige in Ordnung und es liegt ein Fehler
des Sensors vor.
Widerstandsthermometer
14076218.01 12/2013 GB/D
Zur Überprüfung einen 100 Ω Widerstand an den Klemmen 18 (A) und 19 (B)
anschließen und die Klemmen 19 (B) und 20 (B) kurzschließen. Zeigt die Digitalanzeige eine Temperatur von ca. 0 °C (32 °F) an, ist der Eingang der Digitalanzeige
in Ordnung und es liegt ein Fehler des Sensors vor.
Spannungseingang (DC 0 ... 1 V)
Zur Überprüfung die Anschlussklemmen 18 und 19 der Digitalanzeige kurzschließen. Zeigt die Digitalanzeige den skalierten Anfangswert an, ist der Eingang der
Digitalanzeige in Ordnung und es liegt ein Fehler des Sensors vor.
Liegt ein Fehler des angeschlossenen Sensors vor, den fehlerhaften Sensor
austauschen.
WIKA Betriebsanleitung Digitalanzeige, Typ DI25
65
D
8. Störungen
Störungen
Ursachen / Maßnahmen
Auf dem PV-Display blinkt:
Fühlerbruch bei Eingangskonfiguration Spannungssignal (DC 1...5 V) oder
Stromsignal (4 ... 20 mA). Den korrekten Anschluss des Sensors an den
Anschlussklemmen und die Verbindungsleitungen prüfen.
Eine Überprüfung des Messeinganges wie folgt durchführen:
D
Spannungseingang (DC 1 ... 5 V)
Den Messeingang mit einem definierten Signal von DC 1 V beaufschlagen.
Zeigt die Digitalanzeige den skalierten Anfangswert, dann ist der Eingang der
Digitalanzeige in Ordnung und es liegt ein Fehler des Sensors vor.
Stromeingang (4 ... 20 mA)
Den Messeingang mit einem definierten Signal von 4 mA beaufschlagen. Zeigt
die Digitalanzeige den skalierten Anfangswert, dann ist der Eingang der Digitalanzeige in Ordnung und es liegt ein Fehler des Sensors vor.
Liegt ein Fehler des angeschlossenen Sensors vor, den fehlerhaften Sensor
austauschen.
Das PV-Display zeigt ständig
den skalierten Anfangswert
Fühlerbruch bei Eingangskonfiguration Spannungssignal (DC 0 ... 5 V, DC 0 ...
10 V) oder Stromsignal (0 ... 20 mA).
Den korrekten Anschluss des Sensors an den Anschlussklemmen und die
Verbindungsleitungen prüfen.
Eine Überprüfung des Messeinganges wie folgt durchführen:
Spannungseingang (DC 0 ... 5 V, DC 0 ... 10 V)
Den Messeingang mit einem definierten Signal von DC 1 V beaufschlagen.
Zeigt die Digitalanzeige den Messwert, der einem Signal DC 1 V entspricht,
dann ist der Eingang der Digitalanzeige in Ordnung und es liegt ein Fehler des
Sensors vor.
Stromeingang (0 ... 20 mA)
Den Messeingang mit einem definierten Signal von 1 mA beaufschlagen.
Zeigt die Digitalanzeige den Messwert, der einem Signal von 1 mA entspricht,
dann ist der Eingang der Digitalanzeige in Ordnung und es liegt ein Fehler des
Sensors vor.
Liegt ein Fehler des angeschlossenen Sensors vor, den fehlerhaften Sensor
austauschen.
Die Anzeige des PV-Display ist Falscher Sensor oder Temperatureinheit eingestellt.
unnormal oder instabil.
→ Korrekte Eingangskonfiguration (Sensorart und Temperatureinheit) wählen.
Wert für die Sensorkorrektur ungeeignet.
→ Eingabe eines geeigneten Wertes.
Wechselstromeinflüsse auf den Sensorkreis.
→ Einen nicht geerdeten Sensor benutzen. Ein Gerät in der Nähe der Digitalanzeige verursacht induktive Störungen. ie Digitalanzeige räumlich getrennt
von der Störquelle montieren.
Das PV-Display zeigt:
66
Interner Speicher ist defekt.
Kontakt mit dem Hersteller aufnehmen.
WIKA Betriebsanleitung Digitalanzeige, Typ DI25
14076218.01 12/2013 GB/D
Spezifikation des Sensors inkorrekt.
→ Spezifikation des Sensors prüfen.
8. Störungen
Störungen
Ursachen / Maßnahmen
Der Wert auf dem PV-Display
verändert sich nicht.
Die HOLD-Funktion ist aktiviert.
Die HOLD-Funktion deaktivieren.
Die Werte ändern sich nicht bei Eine Sperrebene (Sperrebene 1 oder Sperrebene 2) ist aktiviert.
Betätigung der △ oder ▽ Taste Sperrebene deaktivieren.
Fühlerbruch-Überwachung
Eingangskonfiguration
Anzeige auf dem PV-Display
Thermoelemente
Auf dem PV-Display blinkt:
Widerstandsthermometer
Auf dem PV-Display blinkt:
4 ... 20 mA
Auf dem PV-Display blinkt:
0 ... 20 mA
skalierter Anfangswert
DC 0 ... 1 V
Auf dem PV-Display blinkt:
DC 0 ... 5 V
skalierter Anfangswert
DC 1 ... 5 V
Auf dem PV-Display blinkt:
DC 0 ... 10 V
skalierter Anfangswert
D
Selbstdiagnose
Die CPU wird über eine Laufzeitüberwachung kontrolliert. Falls irgendein abnormaler
Status auftritt, wird die Anzeige in den Aufwärmstatus zurückgesetzt.
14076218.01 12/2013 GB/D
VORSICHT!
Können Störungen mit Hilfe der oben aufgeführten Maßnahmen nicht
beseitigt werden, ist das Gerät unverzüglich außer Betrieb zu setzen,
sicherzustellen, dass kein Druck bzw. Signal mehr anliegt und gegen
versehentliche Inbetriebnahme zu schützen.
In diesem Falle Kontakt mit dem Hersteller aufnehmen.
Bei notwendiger Rücksendung die Hinweise unter Kapitel 9.2 „Rücksendung“ beachten.
WIKA Betriebsanleitung Digitalanzeige, Typ DI25
67
9. Demontage, Rücksendung und Entsorgung
9.Demontage, Rücksendung und Entsorgung
9.1 Demontage
Zur Demontage des Geräts wie folgt verfahren:
1. Spannschrauben der Befestigungselemente so weit lösen, dass die Befestigungselemente abgenommen werden können.
2. Gerät mit Dichtung aus dem Schalttafelausschnitt entfernen.
9.2 Rücksendung
WARNUNG!
Beim Versand des Gerätes unbedingt beachten:
Alle an WIKA gelieferten Geräte müssen frei von Gefahrstoffen (Säuren,
Laugen, Lösungen, etc.) sein.
Zur Rücksendung des Gerätes die Originalverpackung oder eine geeignete Transportverpackung verwenden.
Um Schäden zu vermeiden:
1. Das Gerät in eine antistatische Plastikfolie einhüllen.
2. Das Gerät mit dem Dämmmaterial in der Verpackung platzieren. Zu allen Seiten der
Transportverpackung gleichmäßig dämmen.
3. Wenn möglich einen Beutel mit Trocknungsmittel der Verpackung beifügen.
4. Sendung als Transport eines hochempfindlichen Messgerätes kennzeichnen.
Hinweise zur Rücksendung befinden sich in der Rubrik „Service“ auf
unserer lokalen Internetseite.
9.3 Entsorgung
Durch falsche Entsorgung können Gefahren für die Umwelt entstehen.
Gerätekomponenten und Verpackungsmaterialien entsprechend den landesspezifischen Abfallbehandlungs- und Entsorgungsvorschriften umweltgerecht entsorgen.
68
WIKA Betriebsanleitung Digitalanzeige, Typ DI25
14076218.01 12/2013 GB/D
D
WARNUNG!
Messstoffreste im ausgebauten Digitalanzeige können zur Gefährdung
von Personen, Umwelt und Einrichtung führen.
Ausreichende Vorsichtsmaßnahmen ergreifen.
Anlage 1: Konformitätserklärung Typ DI25
14076218.01 12/2013 GB/D
D
WIKA Betriebsanleitung Digitalanzeige, Typ DI25
69
WIKA global
Austria
WIKA Messgerätevertrieb
Ursula Wiegand GmbH & Co.
KG
Perfektastr. 83
1230 Vienna
Tel. +43 1 8691631
Fax: +43 1 8691634
[email protected]
www.wika.at
Belarus
WIKA Belrus
Ul. Zaharova 50B, Office 3H
220088 Minsk
Tel. +375 17 2945711
Fax: +375 17 2945711
[email protected]
www.wika.by
Benelux
WIKA Benelux
Industrial estate De Berk
Newtonweg 12
6101 WX Echt
Tel. +31 475 535500
Fax: +31 475 535446
[email protected]
www.wika.nl
Bulgaria
WIKA Bulgaria EOOD
Akad.Ivan Geshov Blvd. 2E
Business Center Serdika, office 3/104
1330 Sofia
Tel. +359 2 82138-10
Fax: +359 2 82138-13
[email protected]
www.wika.bg
Croatia
WIKA Croatia d.o.o.
Hrastovicka 19
10250 Zagreb-Lucko
Tel. +385 1 6531-034
Fax: +385 1 6531-357
[email protected]
www.wika.hr
Finland
WIKA Finland Oy
Melkonkatu 24
00210 Helsinki
Tel. +358 9 682492-0
Fax: +358 9 682492-70
[email protected]
www.wika.fi
70
France
WIKA Instruments s.a.r.l.
Parc d‘Affaires des Bellevues
8 rue Rosa Luxembourg
95610 Eragny-sur-Oise
Tel. +33 1 343084-84
Fax: +33 1 343084-94
[email protected]
www.wika.fr
Russia
ZAO WIKA MERA
Wjatskaya Str. 27, Building 17
Office 205/206
127015 Moscow
Tel. +7 495-648018-0
Fax: +7 495-648018-1
[email protected]
www.wika.ru
Germany
WIKA Alexander Wiegand SE
& Co. KG
Alexander-Wiegand-Str. 30
63911 Klingenberg
Tel. +49 9372 132-0
Fax: +49 9372 132-406
[email protected]
www.wika.de
Serbia
WIKA Merna Tehnika d.o.o.
Sime Solaje 15
11060 Beograd
Tel. +381 11 2763722
Fax: +381 11 753674
[email protected]
www.wika.rs
Italy
WIKA Italia S.r.l. & C. S.a.s.
Via G. Marconi 8
20020 Arese (Milano)
+39 02 93861-1
Tel.
Fax: +39 02 93861-74
[email protected]
www.wika.it
Poland
WIKA Polska spółka
z ograniczoną
odpowiedzialnością sp. k.
Ul. Legska 29/35
87-800 Wloclawek
Tel. +48 54 230110-0
Fax: +48 54 230110-1
[email protected]
www.wikapolska.pl
Romania
WIKA Instruments Romania
S.R.L.
050897 Bucuresti
Calea Rahovei Nr. 266-268
Corp 61, Etaj 1
Tel. +40 21 4048327
Fax: +40 21 4563137
[email protected]
www.wika.ro
Spain
Instrumentos WIKA S.A.U.
C/Josep Carner, 11-17
08205 Sabadell Barcelona
Tel. +34 933 9386-30
Fax: +34 933 9386-66
[email protected]
www.wika.es
Switzerland
MANOMETER AG
Industriestrasse 11
6285 Hitzkirch
Tel. +41 41 91972-72
Fax: +41 41 91972-73
[email protected]
www.manometer.ch
Turkey
WIKA Instruments Istanbul
Basinc ve Sicaklik Ölcme
Cihazlari
Ith. Ihr. ve Tic. Ltd. Sti.
Bayraktar Bulvari No. 17
34775 Yukari Dudullu - Istanbul
Tel. +90 216 41590-66
Fax: +90 216 41590-97
[email protected]
www.wika.com.tr
Ukraine
TOV WIKA Prylad
M. Raskovoy Str. 11, A
PO 200
02660 Kyiv
Tel. +38 044 4968380
Fax: +38 044 4968380
[email protected]
www.wika.ua
WIKA operating instructions digital indicator, model DI25
14076218.01 12/2013 GB/D
Europe
WIKA global
United Kingdom
WIKA Instruments Ltd
Merstham, Redhill RH13LG
Tel. +44 1737 644-008
Fax: +44 1737 644-403
[email protected]
www.wika.co.uk
North America
Canada
WIKA Instruments Ltd.
Head Office
3103 Parsons Road
Edmonton, Alberta, T6N 1C8
Tel. +1 780 4637035
Fax: +1 780 4620017
[email protected]
www.wika.ca
Mexico
Instrumentos WIKA Mexico
S.A. de C.V.
Viena 20 Ofna 301
Col. Juarez, Del. Cuauthemoc
06600 Mexico D.F.
Tel. +52 55 50205300
Fax: +52 55 50205300
[email protected]
www.wika.com.mx
USA
WIKA Instrument, LP
1000 Wiegand Boulevard
Lawrenceville, GA 30043
Tel. +1 770 5138200
Fax: +1 770 3385118
[email protected]
www.wika.com
14076218.01 12/2013 GB/D
WIKA Process Solutions, LP.
950 Hall Court
Deer Park, TX 77536
Tel. +1 713 47500-22
Fax: +1 713 47500-11
[email protected]
www.wika.com
Mensor Corporation
201 Barnes Drive
San Marcos, TX 78666
Tel. +1 512 396-4200
Fax: +1 512 396-1820
[email protected]
www.mensor.com
Latin America
Argentina
WIKA Argentina S.A.
Gral. Lavalle 3568
(B1603AUH) Villa Martelli
Buenos Aires
Tel. +54 11 47301800
Fax: +54 11 47610050
[email protected]
www.wika.com.ar
Brazil
WIKA do Brasil Ind. e Com.
Ltda.
Av. Ursula Wiegand, 03
CEP 18560-000 Iperó - SP
Tel. +55 15 34599700
Fax: +55 15 32661650
[email protected]
www.wika.com.br
Chile
WIKA Chile S.p.A.
Av. Coronel Pereira 72
Oficina 101
Las Condes - Santiago de
Chile
Tel. +56 2 365-1719
[email protected]
www.wika.cl
Colombia
Instrumentos WIKA Colombia
S.A.S.
Dorado Plaza,
Avenida Calle 26 No. 85D – 55
Local 126 y 126 A
Bogotá – Colombia
Tel. +57 1 744 3455
[email protected]
www.wika.co
Asia
Azerbaijan
WIKA Azerbaijan LLC
Caspian Business Center
9th floor 40 J.Jabbarli str.
AZ1065 Baku
Tel. +994 12 49704-61
Fax: +994 12 49704-62
[email protected]
WIKA operating instructions digital indicator, model DI25
China
WIKA Instrumentation Suzhou
Co., Ltd.
81, Ta Yuan Road, SND
Suzhou 215011
Tel. +86 512 6878 8000
Fax: +86 512 6809 2321
[email protected]
www. wika.com.cn
India
WIKA Instruments India Pvt. Ltd.
Village Kesnand, Wagholi
Pune - 412 207
Tel. +91 20 66293-200
Fax: +91 20 66293-325
[email protected]
www.wika.co.in
Iran
WIKA Instrumentation Pars
Kish (KFZ) Ltd.
Apt. 307, 3rd Floor
8-12 Vanak St., Vanak Sq.,
Tehran
Tel. +98 21 88206-596
Fax: +98 21 88206-623
[email protected]
www.wika.ir
Japan
WIKA Japan K. K.
MG Shibaura Bldg. 6F
1-8-4, Shibaura, Minato-ku
Tokyo 105-0023
Tel. +81 3 5439-6673
Fax: +81 3 5439-6674
[email protected]
www.wika.co.jp
Kazakhstan
TOO WIKA Kazakhstan
Raimbekstr. 169, 3rd floor
050050 Almaty
Tel. +7 727 2330848
Fax: +7 727 2789905
[email protected]
www.wika.kz
Korea
WIKA Korea Ltd.
#704 Daeryung Technotown II
33-33 Gasan Digital 1-Ro,
Geumcheon-gu
Seoul 153-771
Tel. +82 2 86905-05
Fax: +82 2 86905-25
[email protected]
www.wika.co.kr
71
WIKA global
Malaysia
WIKA Instrumentation M
Sdn. Bhd.
No. 27 & 29 Jalan Puteri 5/20
Bandar Puteri Puchong
47100 Puchong, Selangor
Tel. +60 3 806310-80
Fax: +60 3 806310-70
[email protected]
www.wika.com.my
Taiwan
WIKA Instrumentation Taiwan
Ltd.
Min-Tsu Road, Pinjen
32451 Taoyuan
Tel. +886 3 420 6052
Fax: +886 3 490 0080
[email protected]
www.wika.com.tw
Namibia
WIKA Instruments Namibia
Pty Ltd.
P.O. Box 31263
Pionierspark
Windhoek
Tel. +26 4 61238811
Fax: +26 4 61233403
[email protected]
www.wika.com.na
Philippines
WIKA Instruments Philippines,
Inc.
Unit 102 Skyway Twin Towers
351 Capt. Henry Javier St.
Bgy. Oranbo, Pasig City 1600
Tel. +63 2 234-1270
Fax: +63 2 695-9043
[email protected]
www.wika.com.ph
Thailand
WIKA Instrumentation Corporation (Thailand) Co., Ltd.
850/7 Ladkrabang Road,
Ladkrabang
Bangkok 10520
Tel. +66 2 32668-73
Fax: +66 2 32668-74
[email protected]
www.wika.co.th
South Africa
WIKA Instruments Pty. Ltd.
Chilvers Street, Denver
Johannesburg, 2094
Tel. +27 11 62100-00
Fax: +27 11 62100-59
[email protected]
www.wika.co.za
Singapore
WIKA Instrumentation Pte. Ltd.
13 Kian Teck Crescent
628878 Singapore
Tel. +65 6844 5506
Fax: +65 6844 5507
[email protected]
www.wika.com.sg
Africa / Middle East
Egypt
WIKA Near East Ltd.
Villa No. 6, Mohamed Fahmy
Elmohdar St. - of Eltayaran St.
1st District - Nasr City - Cairo
Tel. +20 2 240 13130
Fax: +20 2 240 13113
[email protected]
www.wika.com.eg
United Arab Emirates
WIKA Middle East FZE
Warehouse No. RB08JB02
P.O. Box 17492
Jebel Ali, Dubai
Tel. +971 4 883-9090
Fax: +971 4 883-9198
[email protected]
www.wika.ae
WIKA Alexander Wiegand SE & Co. KG
Alexander-Wiegand-Straße 30
63911 Klingenberg • Germany
Tel.
+49 9372 132-0
Fax
+49 9372 132-406
[email protected]
www.wika.de
72
WIKA operating instructions digital indicator, model DI25
14076218.01 12/2013 GB/D
Further WIKA subsidiaries worldwide can be found online at www.wika.com.
Weitere WIKA-Niederlassungen weltweit finden Sie online unter www.wika.de.
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement