Anhängerkupplung Jeep Commander

Anhängerkupplung Jeep Commander
Montage- und Betriebsanleitung
Montážní a provozní návod
Montage- og driftsvejledning
Instrucciones de montaje y de servicio
Notice de montage et d'utilisation
Asennus- ja käyttöohjeet
Installation and Operating Instructions
Οδηγίες συναρμολόγησης και λειτουργίας
Istruzioni di montaggio e per l'uso
Monterings- og bruksanvisning
Montage- en gebruikshandleiding
Instrukcja montażu i eksploatacji
Monterings- och bruksanvisning
342 103 691 101 - 34/06 – 001
Jeep Grand Cherokee, 2005
Jeep Commander, 2006
1
2
Der Freiraum nach Anhang VII, Abbildung 30 der Richtlinie 94/20/EG ist zu gewährleisten.
Volný prostor ve smyslu Přílohy VII, obr. 30 Směrnice č. 94/20/EG musí být zaručen.
Frirummet skal overholdes iht. bilag VII, fig. 30 i direktiv 94/20/EF.
Debe garantizarse el espacio libre, conforme al anexo VII, imagen 30 de la directiva comunitaria
94/20/CE.
L’espace libre doit être garanti conformément à l'annexe VII, illustration 30 de la directive 94/20/CE.
Liitteen VII, direktiivin 94/20/EY kuvan 30 mukainen vapaatila on taattava.
The clearance specified in appendix VII, diagram 30 of guideline 94/20/EC must be guaranteed.
Πρέπει να εξασφαλίζεται ο ελεύθερος χώρος σύμφωνα με το Παράρτημα VII, εικόνα 30 της Οδηγίας
94/20/ΕΚ.
Deve essere garantito lo spazio libero secondo l'allegato VII, figura 30 della direttiva 94/20/CE.
Frirommet etter tillegg VII, figur 30 i direktiv 94/20/EØF skal overholdes.
De tussenruimte volgens aanhangsel VII, afbeelding 30 van de richtlijn 94/20/EG moet in acht
worden genomen.
Zagwarantować swobodną przestrzeń zgodnie z załącznikiem VII, rysunek 30 dyrektywy 94/20/CE.
Glappet enligt bilaga VII, bild 30 i direktiv 94/20/EG ska garanteras.
ma
x. 4
* bei zulässigem Gesamtgewicht des Fahrzeuges
5°
* při celkové přípustné hmotnosti vozidla
* ved tilladt totalvægt for køretøjet
* con peso total autorizado del vehículo
min. 140
max. 100
* pour poids total en charge autorisé du véhicule
min. 65
* Ajoneuvon suurimmalla sallitulla kokonaispainolla
45°
x.
ma
350 - 420 *
min
.
min. 55
min. 32
* at gross vehicle weight rating
45°
* για το επιτρεπτό μικτό βάρος του οχήματος
* per il peso complessivo ammesso del veicolo
* ved kjøretøyets tillatte totalvekt
* bij toegestaan totaal gewicht van het voertuig
* przy dopuszczalnym cięzarze całkowitym pojazdu
* vid fordonets tillåtna totalvikt
min. 75 min. 75
max.
30°
°
. 30
max
max
.R1
4 ,5
30°
max.
max.
R 40
max. 30°
3
Lieferumfang der Anhängevorrichtung
Objem dodání tažného zařízení
Anhængertrækkets leveringsomfang
1
1x
2
1x
3
4x
4
8x
5
4x
6
1x
7
1x
8
2x
9
1x
Volumen de suministro del enganche
Pièces comprises dans la fourniture de
l’attelage
Vetolaitteen toimituksen sisältö
Scope of delivery of tow bar
Περιεχόμενο του πακέτου της διάταξης
ζεύξης
Dotazione del gancio di traino
M14x100 (8.8)
Leveringsomfang for tilhengerfeste
Leveromvang van de trekhaak
Dostarczone części haka holowniczego
Dragkrokens leveransomfång
10 1x
11 1x
4
15x28x2,5
M14 (8)
Lieferbare Ersatzteilumfänge Anhängevorrichtung
Dodatelné náhradní díly tažného zařízení
Reservedele, der kan leveres til anhængertrækket
Volumen de piezas de repuesto suministrables del enganche
Pièces de rechange disponibles pour l’attelage
Vetolaitteen toimitettavissa olevat varaosat
Available tow bar spare parts
Κατάλογος των διαθέσιμων ανταλλακτικών της διάταξης ζεύξης
Pezzi di ricambio disponibili per il gancio di traino
Leverbare reservedeler for tilhengerfestet
Leverbare reserveonderdelen voor de trekhaak
Dostępne części zamienne haka holowniczego
Dragkrokens reservdelsspecifikationer
5
Anhängevorrichtung (ohne Elektrosatz)
Hersteller: WESTFALIA-AUTOMOTIVE GmbH
Westfalia-Bestell - Nr.: 342 103
D
Genehmigungsnummer nach Richtlinie 94/20/EG:
Klasse:
Typ:
A50-X
Technische Daten:
maximaler D-Wert:
maximale Stützlast:
e13 00-2309
342 103
15,6 kN
150 kg
Verwendungsbereich:
Jeep
Grand Cherokee, 2005
Commander, 2006
Fahrzeughersteller:
Modell:
Allgemeine Hinweise:
Für den Fahrbetrieb sind die Angaben des Fahrzeugherstellers bzgl. Anhängelast und Stützlast maßgebend, wobei die Werte der Anhängevorrichtung nicht überschritten werden dürfen.
Die Anhängevorrichtung dient zum Ziehen von Anhängern, welche mit Zugkugelkupplungen ausgerüstet sind
und zum Betrieb von Lastenträgern, welche für die Montage auf der Kupplungskugel zugelassen sind.
Artfremde Benutzung ist verboten. Der Betrieb muss den Straßenverhältnissen angepasst erfolgen. Beim
Betrieb verändern sich die Fahreigenschaften des Fahrzeuges. Die Betriebsanleitung des Fahrzeugherstellers
ist zu beachten.
Bei Fahrzeugen mit Einparkhilfe können nach Montage der Anhängevorrichtung Fehlfunktionen auftreten,
da Teile (Kugelstange, Kupplungskugel) im Erfassungsbereich der Sensoren liegen könnten. In diesem Fall
sollte der Erfassungsbereich angepasst oder die Einparkhilfe deaktiviert werden. Bei Verwendung von
Anhängevorrichtungen mit abnehmbaren bzw. schwenkbaren Kugelstangen ist eine Fehlfunktion nicht zu
erwarten, wenn die Kugelstange aus der Betriebsposition genommen wird.
Die vom Fahrzeughersteller serienmäßig genehmigten Befestigungspunkte sind eingehalten.
Nationale Richtlinien über die Anbauabnahmen sind zu beachten.
Diese Montage- und Betriebsanleitung ist den Kfz. - Papieren beizufügen.
Montagehinweise:
Die Anhängevorrichtung ist ein Sicherheitsteil und darf nur von Fachpersonal montiert werden.
Jegliche Änderungen bzw. Umbauten an der Anhängevorrichtung sind verboten. Sie führen zum Erlöschen
der Betriebserlaubnis.
Isoliermasse bzw. Unterbodenschutz am Kfz. - falls vorhanden - im Bereich der Anlageflächen der
Anhängevorrichtung entfernen. Blanke Karosseriestellen sowie Bohrungen mit Rostschutzfarbe versiegeln.
Betriebshinweise:
Sämtliche Befestigungsschrauben der Anhängevorrichtung nach ca. 1000 Anhänger-km mit den vorgeschriebenen Anziehdrehmomenten nochmals nachziehen.
Die Kupplungskugel ist sauber zu halten und zu fetten. Werden jedoch Spurstabilisierungseinrichtungen, wie
z.B. die Westfalia "SSK" benutzt, muss die Kupplungskugel fettfrei sein. Die Hinweise in den jeweiligen
Betriebsanleitungen beachten.
Sobald an einer beliebigen Stelle ein Kupplungskugel-Durchmesser von 49,0 mm oder kleiner erreicht ist, darf
die Anhängevorrichtung aus Sicherheitsgründen nicht mehr benutzt werden.
Das Leergewicht des Fahrzeuges erhöht sich nach Montage der Anhängevorrichtung um 10 kg.
Änderungen vorbehalten.
6
Bedienungsanleitung für abnehmbare Kugelstange
Achtung!
Vor jeder Fahrt muss die ordnungsgemäße Verriegelung der abnehmbaren Kugelstange auf folgende
Merkmale kontrolliert werden:
•
•
•
•
Grüne Markierung des Handrades stimmt mit grüner Markierung an der Kugelstange überein.
Handrad liegt an Kugelstange an (kein Spalt).
Schloss verschlossen und Schlüssel abgezogen. Handrad lässt sich nicht herausziehen.
Kugelstange muss völlig fest im Aufnahmerohr sitzen. Durch Rütteln von Hand prüfen.
Falls die Prüfung aller 4 Merkmale nicht zufriedenstellend ausfällt, ist die Montage zu wiederholen.
Sofern auch dann nur eines der Merkmale nicht erfüllt wird, darf die Anhängevorrichtung nicht benutzt werden,
es besteht Unfallgefahr. Setzen Sie sich mit dem Hersteller in Verbindung.
Die Montage und Demontage der Kugelstange ist mit normaler Handkraft problemlos auszuführen.
Niemals Hilfsmittel, Werkzeuge usw. verwenden, da hierdurch der Mechanismus beschädigt werden kann.
Nie bei angekuppeltem Anhänger bzw. montiertem Lastträger entriegeln!
Bei Fahrt ohne Anhänger bzw. Lastträger muss die Kugelstange abgenommen und immer der
Verschlussstopfen in das Aufnahmerohr eingesetzt werden. Dies gilt besonders, wenn durch die Kugel die
Sichtbarkeit des amtlichen Kennzeichens bzw. der Beleuchtungseinrichtung eingeschränkt wird.
Abnehmbare Kugelstange
1
3
3
13
2
8
5
4
b
a
10 9
7
11
12
Verriegelte Stellung, Fahrbetrieb
6
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
Aufnahmerohr
Kugelstange
Verriegelungskugeln
Auslösehebel
Handrad
Abdeckkappe
Schlüssel
rote Markierung (Handrad)
grüne Markierung (Handrad)
grüne Markierung (Kugelstange)
Symbol (Betätigung entriegeln)
Verschlussstopfen
Einsteckbolzen
kein Spalt zwischen 2 und 5
Spalt von ca. 5 mm
Entriegelte Stellung, abgenommen
2
2
5
5
1
3
3
5
2
13
5
15
14
2
10
10
9
6
7
8
7
7
Montage der Kugelstange:
1.)
2.)
3.)
Verschlussstopfen aus dem Aufnahmerohr herausziehen.
Im Normalfall befindet sich die Kugelstange, wenn sie aus dem Kofferraum entnommen wird, in der
entriegelten Stellung. Dies ist daran erkennbar, dass das Handrad mit einem deutlich sichtbaren Spalt
von der Kugelstange ca. 5 mm absteht (siehe Skizze) und die rote Markierung am Handrad zur grünen
Markierung an der Kugelstange zeigt.
Berücksichtigen Sie, dass die Kugelstange nur in diesem Zustand eingesetzt werden kann!
Sollte der Verriegelungsmechanismus der Kugelstange vor Montage, wodurch auch immer, ausgelöst
worden sein und sich in der verriegelten Stellung befinden, muss der Mechanismus vorgespannt
werden. Die verriegelte Stellung wird daran erkannt, dass die grüne Markierung des Handrades mit der
grünen Markierung der Kugelstange übereinstimmt und das Handrad ohne Spalt (s. Skizze) an der
Kugelstange anliegt. Der Verriegelungsmechanismus wird wie folgt vorgespannt:
Bei eingestecktem Schlüssel und geöffnetem Schloss das Handrad in Pfeilrichtung a herausziehen und
zum Vorspannen in Pfeilrichtung b bis zum Anschlag drehen. Der Auslösehebel rastet sodann ein und
nach Loslassen des Handrades verbleibt der Verriegelungsmechanismus in der vorgespannten Stellung.
Zur Montage der Kugelstange muss diese von unten mit dem Einsteckbolzen in das Aufnahmerohr
eingesetzt und hochgedrückt werden.
Der Verriegelungsvorgang wird hierdurch automatisch durchgeführt.
Hand nicht im Bereich des Handrades halten, da sich dieses beim Verriegeln dreht.
Schloss schließen und Schlüssel immer abziehen. Schlüssel lässt sich bei geöffnetem Schloss nicht
abziehen! Abdeckkappe auf das Schloss drücken.
Demontage der Kugelstange:
1.)
2.)
3.)
4.)
Abdeckkappe vom Schloss abziehen und Abdeckkappe auf den Griff des Schlüssels drücken.
Schloss mit Schlüssel öffnen.
Kugelstange festhalten, Handrad in Pfeilrichtung a herausziehen und zum Lösen in gezogener
Position bis zum Anschlag in Pfeilrichtung b drehen.
Kugelstange aus dem Aufnahmerohr herausnehmen.
Das Handrad kann dann losgelassen werden, es arretiert selbsttätig in der entriegelten Stellung.
Kugelstange im Kofferraum sicher und gegen Verschmutzen geschützt verstauen.
Verschlussstopfen in das Aufnahmerohr einsetzen!
Hinweise!
Reparaturen und Zerlegungen der abnehmbaren Kugelstange dürfen grundsätzlich nur vom Hersteller
durchgeführt werden.
Beiliegendes Hinweisschild am Kfz. in der Nähe des Aufnahmerohres oder an der Innenseite des
Kofferraumes an gut sichtbarer Stelle anbringen.
Um eine ordnungsgemäße Funktion zu gewährleisten, muss die Kugelstange und das Aufnahmerohr stets
sauber sein.
Auf regelmäßige Pflege der Mechanik ist zu achten. Schloss nur mit Graphit behandeln.
Lagerstellen, Gleitflächen und Kugeln mit harzfreiem Fett bzw. Öl regelmäßig fetten bzw. ölen. Das Fetten und
Ölen dient auch als zusätzlicher Korrosionsschutz.
Bei Reinigung des Fahrzeuges mit einem Dampfstrahler muss die Kugelstange abgenommen und der
Verschlussstopfen eingesetzt werden. Die Kugelstange darf nicht dampfgestrahlt werden.
Wichtig!
Zur abnehmbaren Kugelstange gehören 2 Schlüssel. Schlüssel-Nr. ???? für eventuelle Nachbestellungen
notieren und aufbewahren.
????
8
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement