Bedienungsanleitung - SC

Bedienungsanleitung - SC
Betriebsanleitung
1/3“ Netzwerk Tag/Nacht-Farbkamera
Modell:
NTC-2101
Sicherheitshinweise
EMV-Klasse
► Diese Kamera ist eine Einrichtung der Klasse A nach EN55022.
► Diese Einrichtung kann im Wohnbereich Funktionsstörungen verursachen; in diesem Fall kann vom Betreiber verlangt werden, angemessene Maßnahmen durchzuführen und dafür aufzukommen.
Bedeutung der Bedienungsanleitung
► Lesen Sie bitte die Sicherheitshinweise und die Bedienungsanleitung, bevor Sie die Kamera anschließen
und in Betrieb nehmen.
► Bewahren Sie die Bedienungsanleitung für späteren Gebrauch an einem sicheren Platz auf.
Umgebungsbedingungen der Kamera
► Die Kamera sollte vor außergewöhnlicher Hitzeentwicklung, Staubentwicklung, Feuchtigkeit und Vibrationen
geschützt werden.
► Die Kamera muss vor dem Eindringen von Wasser und Feuchtigkeit geschützt werden, dies kann die
Kamera dauerhaft schädigen.
► Die Kamera darf nur bei Temperaturen zwischen 0°C und +40°C und bei einer maximalen Luftfeuchte von
85% betrieben werden.
Umgang mit der Kamera
► Schalten Sie die Kamera unter keinen Umständen ein, wenn Feuchtigkeit in die Kamera gelangt ist. Lassen
Sie in diesem Fall die Kamera durch qualifiziertes Servicepersonal überprüfen.
► Das Gehäuse darf nur durch autorisierte Personen geöffnet werden. Reparaturen dürfen nur von qualifiziertem Servicepersonal durchgeführt werden.
► Bevor die Kamera geöffnet wird, muss die elektrische Spannungsversorgung der Kamera unterbrochen
werden.
Inbetriebnahme der Kamera
► Die Kamera darf nie außerhalb ihrer technischen Daten benutzt werden, dies kann die Kamera zerstören.
► Die Kamera darf nie mit der geöffneten Blende gegen die Sonne gerichtet werden, dies führt zur Zerstörung
des optischen Sensors.
► Achten Sie beim Verlegen der Verbindungskabel darauf, dass die Kabel nicht durch Gewicht belastet
werden, nicht geknickt oder beschädigt werden und keine Feuchtigkeit eindringen kann.
Reinigung der Kamera
► Das Gehäuse der Kamera darf nur feucht, nicht nass gereinigt werden.
► Zur Reinigung des Gehäuses darf nur ein mildes Reinigungsmittel verwendet werden. Verwenden Sie keine
lösungsmittelhaltigen Reinigungsmittel oder Benzin. Diese könnten die Oberfläche dauerhaft beschädigen.
Ersatzteile
► Verwenden Sie nur Originalersatzteile von Videor E. Hartig GmbH.
NTC-2101
Inhaltsverzeichnis
Überblick
Lieferumfang
Kernfunktionen
Eigenschaften
Voraussetzungen zur Inbetriebnahme
Bedienungsmöglichkeiten
Aufbau der Kamera
Anschluss- und Bedienelemente
Bedeutung der Funktionstasten
Inbetriebnahme
Checkliste Inbetriebnahme Kamera
Netzwerkanschlusskonfiguration
Montage der Kamera
Montage am Überwachungsort
Anschluss der Kamera
Anschluss der Spannungsversorgung
Videoanschluss
Netzwerkanschluss
Objektiv anschließen
Objektiv mit manueller Blendensteuerung anschließen
Objektiv mit automatischer Blendensteuerung anschließen
Blendensteuerungskabel vorbereiten
Auflagemaß einstellen
Objektiv mit fester Brennweite einstellen
Objektiv mit variabler Brennweite einstellen
Backfocus einstellen
Fokus-Einstellung vornehmen
Fern-/Naheinstellung vornehmen
Objektivblende einstellen
Manuelle Blendeneinstellung vornehmen
Automatische Blendensteuerung vornehmen
Tag/Nacht-Anwendung
Geeignete Objektivart
Auflagemaß bei Null-Fokus-Shift-Objektiven
Unerwünschtes Ein-/Ausschwenken des IR-Sperrfilter
Einstellungen Kamera-Menü
Anzeigesymbole des Kamera-Menüs
Einstellungen im Kamera-Menü vornehmen
Übersicht Kamera-Menü
NTC-2101
7
7
7
7
7
7
8
9
9
10
10
11
12
12
13
13
13
13
14
14
15
16
17
17
18
19
19
19
20
20
20
21
21
21
21
22
22
22
23
Inhaltsverzeichnis, Fortsetzung
Menübeschreibungen – Kamera-Menü
25
WB (Weißabgleich)
26
AE (Automatische Belichtungssteuerung) – MODE
27
AE (Automatische Belichtungssteuerung) – AGC
28
AE (Automatische Belichtungssteuerung) – LENS
29
AE (Automatische Belichtungssteuerung) – SENS-UP30
AE (Automatische Belichtungssteuerung) – END30
BLC (Gegenlichtkompensation)31
CAM SET (Kameraeinstellungen)32
SPECIAL (Spezialeinstellungen)33
D&N (Tag/Nacht-Einstellung)35
DNR (Dynamische Rauschverringerung)35
MOTION DET (Bewegungsdetektor)36
END (Ende)37
Netzwerkverbindung einrichten38
IP-Adresse der Kamera zuweisen oder ändern38
Kamerasteuerung über NT-Manager39
NT-Manager Hauptmenü39
Weiterführende Informationen39
Kamera im Netzwerk anmelden
40
Kamerasteuerung über Webbrowser
41
Kamera mit Webbrowser verbinden
41
Mögliche Fehler und Lösungen
42
Technische Daten NTC-2101
43
Zubehör
46
Maßzeichnungen
47
Index
48
Entsorgungshinweise
50
NTC-2101
Überblick
Lieferumfang
●
●
●
●
●
1/3“ Netzwerk Tag/Nacht-Farbkamera, 540TVL, 12VDC
4-pol. Objektivstecker
C-Mount Adapterring
CD mit Viewer-Software (NT-Manager), Konfigurations- und Client-Software
Kurzanleitung, komplette Montage- und Betriebsanleitungen auf CD
Hinweis: Das Objektiv und das Montagematerial sind nicht im Lieferumfang enthalten.
Kernfunktionen
● SONY CCD Technologie
● geeignet für Industriefernsehen
● geeignet für Sicherheitsüberwachung
Eigenschaften
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
1/3“ Super HAD Farb/SW CCD Sensor
Empfindlichkeit: 0,2 Lux bei F1,2 (Farbe)
Digitale Rauschunterdrückung (DNR)
High- und Low-Speed Shutterregelung (MES/ESC/DSS)
Bildschirm-Menüführung / Kameratitel-Einblendung
Geschützte Bereiche / Spiegelbild / Bewegungsmelder
MPEG-4 Kompression
Übertragungsrate: Bis zu 25 Bilder/s (720 x 576 Pixel)
Viewer für Live / Aufzeichnung und Konfiguration
Vor- und Nachalarm-Aufzeichnung (im Client PC)
Integrierter Webserver: 10Base-T/100Base-TX
Ereignis-Bildübertragung per E-Mail
Voraussetzungen zur Inbetriebnahme
Die Installation dieser Kamera muss durch qualifiziertes Personal in Übereinstimmung mit den am Ort der
Installation gültigen Bestimmungen für elektrische und mechanische Anlagen erfolgen.
Hinweis: Weiterführende Informationen finden Sie unter www.videor.com.
Bedienungsmöglichkeiten
● Analoges Kamera-Menü
● Viewer-Software (NT-Manager)
● Webbrowser
NTC-2101
Aufbau der Kamera
Die folgende Grafik und die Tabelle beschreiben den Aufbau der Kamera:
4
5
2
6
1
7
Nr.
Funktionen/Anschlüsse
1
Objektivaufnahme
2
Anschluss für automatische Blendensteuerung (Auto Iris)
3
Feststellschraube zur Auflagemaßeinstellung
4
Vorrichtung zur Deckenmontage
5
Anschluss- und Bedienelemente
6
Typenschild und MAC-Adresse der Kamera
7
Vorrichtung zur Wandmontage
NTC-2101
Anschluss- und Bedienelemente
Die folgende Grafik und die Tabelle beschreiben die Anschluss- und Bedienelemente der Kamera:
2
4
1
5
CLASS 2
Nr.
Bezeichung
Funktion
Anschluss von
1
CLASS 2 DC 12V
Spannungsversorgung
Netzteil 12 VDC, Schutzklasse 2, 6,0 W
2
Funktionstasten
-
3
POWER
Betriebsanzeige
-
4
VIDEO OUT
Videoausgang (BNC)
● Monitor
● Videorekorder
● Netzwerk Video Server
5
NETWORK
Netzwerkanschluss
Netzwerkkabel RJ-45
Bedeutung der Funktionstasten
Taste
Funktion Kamera-Menü
● Zugang zum Hauptmenü/Untermenü
● Vorgenommene Einstellungen bestätigen
Nächste obere Menü-Funktion
Nächste untere Menü-Funktion
Vorheriger Wert oder Modus
Nächster Wert oder Modus
NTC-2101
Inbetriebnahme
Checkliste Inbetriebnahme Kamera
Schritt
Vorgehen
1
Netzwerkanschlusskonfiguration planen
2
MAC-Adresse der Kamera notieren
3
Objektiv auswählen und montieren
4
Objektivblende einstellen
5
Auflagemaß einstellen
6
Kamera-Einstellungen im analogen Kamera-Menü vornehmen
7
Kamera am Überwachungsort montieren
8
Kamera anschließen
9
Netzwerk-Software installieren
10
Kamera im Netzwerk anmelden
11
Kamera über Netzwerk bedienen
10
NTC-2101
Netzwerkanschlusskonfiguration
Die folgende Grafik zeigt beispielhaft eine Netzwerkanschlusskonfiguration.
BNC
RJ-45-Crossover
RJ-45-LAN
NTC-2101
NT-Manager
11
Montage der Kamera
Montage am Überwachungsort
Diese Kamera ist geeignet zur
● Deckenmontage
● Wandmontage
Hinweis: Geeignetes Montagematerial siehe Zubehör.
Gefahr durch Stromschlag
GEFAHR!
Gefahr durch Stromschlag!
An der elektrischen Einrichtung der Kamera besteht die Gefahr des direkten/indirekten
elektrischen Kontaktes.
Arbeiten an der Kamera dürfen nur durch eine Fachkraft für Elektrik durchgeführt werden.
Gefahr durch herabfallende Gegenstände
GEFAHR!
Gefahr durch herabfallende Gegenstände!
Unsachgemäße Montage kann zu herabfallenen Kameras oder Kamerahalterungen führen
● Auf ausreichend tragfähigen Untergrund achten.
● Nur geeignetes Montagematerial verwenden.
● Die Bedienungsanleitung des Montagematerials beachten.
12
NTC-2101
Anschluss der Kamera
Anschluss der Spannungsversorgung
Der Spannungsversorgungsanschluss dieser Kamera ist geeignet für eine 12 VDC Spannungsquelle.
Voraussetzungen:
● Nur zertifizierte/gelistete Netzteile der Schutzklasse 2 verwenden.
● Das Netzteil muss 12 VDC mit min. 500 mA (6 W) liefern können.
Gefahr durch Stromschlag
GEFAHR!
Gefahr durch Stromschlag!
An der elektrischen Einrichtung der Kamera besteht die Gefahr des direkten/indirekten
elektrischen Kontaktes.
Arbeiten an der Kamera dürfen nur durch eine Fachkraft für Elektrik durchgeführt werden.
Videoanschluss
Der Videoausgang dieser Kamera liefert ein Videosignal mit 1,0 Vss / 75 Ohm. Die Videoübertragung erfolgt
mittels Zweidraht (UTP)-Kabel.
Netzwerkanschluss
Der Netzwerkanschluss dieser Kamera ist geeignet zur Signalübertragung und Steuerung der Kamera über ein
Netzwerk.
Voraussetzungen:
● Zur Konfiguration (IP-Vergabe) ein genormtes RJ-45-Crossover LAN-Kabel verwenden.
● Zum Videobetrieb ein genormtes RJ-45-LAN-Kabel verwenden.
NTC-2101
13
Objektiv anschließen
Die folgende Grafik und die Tabelle beschreiben den Anschluss der Objektivtypen:
A
B
C
Pos.
Bedeutung
A
C-Mount-Objektiv
B
C-Mount-Adapter-Ring
C
CS-Mount-Objektiv
Hinweis: Den C-Mount-Adapter-Ring (B)
nicht mit einem CS-Mount-Objektiv (C)
verwenden.
Objektiv mit manueller Blendensteuerung anschließen
Voraussetzungen:
● Kamera ist von der Spannungsversorgung getrennt.
Schritt
Vorgehen
Menüpfad
1
Schutzkappe der Objektivaufnahme von Kamera
entfernen.
-
2
3
4
14
Objektiv durch Drehung im Uhrzeigersinn anbringen.
Hinweis: Max. Einschraubtiefe (AL) bei CS-MountObjektiven: < - 5 mm
-
Kamera anschließen.
-
Im Kamera-Menü „MANUAL“ wählen:
Resultat: Die Kamera ist funktionsfähig.
MAIN MENU > AE > LENS > ...
NTC-2101
Objektiv anschließen, Fortsetzung
Objektiv mit automatischer Blendensteuerung anschließen
Voraussetzungen:
● Kamera ist von der Spannungsversorgung getrennt.
Schritt
Vorgehen
Menüpfad
1
Blendensteuerungskabel ggf. mit Objektivstecker‘verbinden,
siehe Blendensteuerungskabel vorbereiten.
-
2
Schutzkappe der Objektivaufnahme von Kamera
entfernen.
-
3
Objektiv durch Drehung im Uhrzeigersinn anbringen.
Hinweis: Max. Einschraubtiefe (AL) bei CS-Mount
Objektiven: < - 5 mm
4
Vorbereitetes Blendensteuerungskabel anschließen
(„Auto Iris”).
5
Kamera anschließen.
6
Je nach Objektivtyp im Kamera-Menü „DC” oder „VIDEO”
wählen:
NTC-2101
Resultat: Die Kamera ist funktionsfähig.
-
MAIN MENU > AE > LENS > ...
15
Objektiv anschließen, Fortsetzung
Blendensteuerungskabel vorbereiten
Voraussetzungen:
● 4-pol. Objektivstecker aus Lieferumfang vorhanden.
● Objektiv mit Blendensteuerungskabel vorhanden.
● Werkzeuge und Material für Lötvorgang vorhanden.
Hinweis: Die Anschlussbelegung des 4-pol. Objektivstecker ist unterschiedlich für die Objektivtypen „DC“ und
„VIDEO“.
A
C
4
1
B
D
2
Schritt
Vorgehen
1
Steckergehäuse (A) vom Objektivstecker (B) demontieren.
Blendensteuerungskabel (C) an die Pins (1-4) des Objektivsteckers löten:
2
3
4
16
Pin Nr.
DC Typ
VIDEO Typ
1
(Blau) Dämpfung -
(Rot) Spannungsversorgung
2
(Rot) Dämpfung +
(N.C.) Nicht verbunden
3
(Weiß) Antrieb +
(Weiß) Videosignal
4
(Grün) Antrieb -
(Schwarz) Masse
Lötkontakte (D) mit Schrumpfschläuchen versehen.
Steckergehäuse (A) an Objektivstecker (B) montieren.
Resultat: Das Blendensteuerungskabel (C) ist zur Verwendung vorbereitet.
NTC-2101
Auflagemaß einstellen
Das Auflagemaß (AL) ist der Abstand zwischen Objektivfassung und Sensorfläche der Kamera. Für eine
optimale Bildschärfe muss das Auflagemaß eingestellt werden.
M
Pos.
Bedeutung
M
Feststellschraube zur Auflagemaßeinstellung
Hinweis: Bei Tag/Nacht-Anwendungen mit InfrarotBeleuchtung muss das Auflagemaß unter InfrarotBeleuchtungsbedingungen eingestellt werden.
Objektiv mit fester Brennweite einstellen
Voraussetzungen:
● Objektiv mit fester Brennweite ist an die Kamera angeschlossen.
● Kamera ist mit dem Monitor oder PC verbunden, Videobild ist sichtbar.
Schritt
Vorgehen
1
Zur Scharfstellung des Objektivs die Kamera auf eine geeignete Vorlage richten.
Entfernung der Vorlage: min. 2000-fache Brennweite ab Linsenvorderseite.
Beispiel: Wenn Brennweite = 7,5 mm, dann Entfernung zur Vorlage = min. 15 m
2
3
4
NTC-2101
Objektivblende vollständig öffnen und Fokusring auf ∞ (unendlich) stellen.
Hinweis: Bei Objektiven mit automatischer Blendenregelung dunkle Vorlage oder ND-Filter (64fach) verwenden.
Feststellschraube (M) lösen und in der Führung verschieben, bis die optimale Bildschärfe erreicht
ist.
Feststellschraube (M) festziehen.
Resultat: Das Auflagemaß ist eingestellt.
17
Auflagemaß einstellen, Fortsetzung
Objektiv mit variabler Brennweite einstellen
Voraussetzungen:
● Objektiv mit variabler Brennweite ist an die Kamera angeschlossen.
● Kamera ist mit dem Monitor oder PC verbunden, Videobild ist sichtbar.
Schritt
Vorgehen
1
Zur Scharfstellung des Objektivs die Kamera auf eine geeignete Vorlage richten.
Entfernung der Vorlage: min. 5-fachen Mindestobjektabstand (MOD).
Beispiel: Wenn Mindestobjektabstand = 1 m, dann Entfernung zur Vorlage = min. 5 m
2
Objektivblende vollständig öffnen, Objektiv auf maximale Teleposition stellen und mit Fokusring
scharf stellen.
Hinweis: Bei Objektiven mit automatischer Blendenregelung dunkle Vorlage oder ND-Filter (64fach) verwenden.
3
Objektiv auf maximale Weitwinkelposition stellen.
4
Feststellschraube (M) lösen und in der Führung verschieben, bis die optimale Bildschärfe erreicht
ist.
5
18
Feststellschraube (M) festziehen.
Resultat: Das Auflagemaß ist eingestellt.
NTC-2101
Backfocus einstellen
Die Backfocus-Einstellung an Zoom-Objektiven gewährleistet den optimalen Fokus beim Ein- und Auszoomen.
Fokus-Einstellung vornehmen
Voraussetzungen:
Zoom-Objektiv mit Backfocus-Einstellmöglichkeit ist an die Kamera angeschlossen.
Einstellung bei Nacht oder mit ND-Filter (64-fach) durchführen.
Schritt
Vorgehen
1
Entferntestes Objekt innerhalb des Zoombereichs wählen.
2
Fokus optimal einstellen.
Fern-/Naheinstellung vornehmen
Voraussetzungen:
Fokus-Einstellung vorgenommen.
Schritt
Vorgehen
1
Zoom des Objektives auf breitestes Videobild einstellen.
2
Backfocus-Sicherungsschraube lösen.
NTC-2101
19
Objektivblende einstellen
Manuelle Blendeneinstellung vornehmen
Das durch Fenster einfallende Licht verändert das Beleuchtungsniveau eines überwachten Raums.
Für Innenanwendungen werden deshalb Objektive mit manueller Blendeneinstellung verwendet.
Voraussetzungen:
● Ein Objektiv mit manueller Blendenregelung ist an die Kamera angeschlossen.
● Kamera ist mit dem Monitor oder PC verbunden, Videobild ist sichtbar.
● Im Kamera-Menü wurde die Einstellung „MANUAL” gewählt.
Schritt
Vorgehen
1
Hellste Lichtbedingungen im überwachten Raum herstellen.
2
Blendenring am Objektiv in die Position „OPEN“ drehen.
3
Objektivblende auf die kleinste F-Einstellung einstellen, bei der ein gutes, nicht gesättigtes
Videobild erzielt wird.
Resultat: Die manuelle Blendeneinstellung wurde vorgenommen.
Automatische Blendensteuerung vornehmen
Der Arbeitszeitpunkt der Objektivblende liegt idealweise über dem Einsatzpunkt der automatische Belichtungssteuerungen (AGC) und unter dem Weißclip.
Voraussetzungen:
● Ein Objektiv mit automatischer Blendenregelung ist an die Kamera angeschlossen.
● Kamera ist mit dem Monitor oder PC verbunden, Videobild ist sichtbar.
● Im Kamera-Menü wurde die Einstellung „DC“ gewählt.
● Während der Blendeneinstellung muss „AGC“ deaktiviert werden.
Schritt
Vorgehen
Menüpfad
1
Hellste Lichtbedingungen im überwachten Raum
herstellen.
-
2
Im Kamera-Menü „BRIGHTNESS“ einstellen.
Resultat: Die automatische Blendensteuerung wurde
vorgenommen.
MAIN MENU > AE > LENS > DC >...
20
NTC-2101
Tag/Nacht-Anwendung
Tag/Nacht-Anwendungen stellen besondere Anforderungen an Kamera und Objektiv. Die folgenden Informationen unterstützen bei der optimalen Einstellung für Anwendungen mit Infrarot-Beleuchtung.
Geeignete Objektivart
Für Tag/Nacht-Anwendung sollte ein Objektiv mit Null-Fokus-Shift verwendet werden. Dies verhindert Unschärfen beim Umschalten von Normalbetrieb auf Infrarot-Betrieb.
Auflagemaß bei Null-Fokus-Shift-Objektiven
Bei Objektiven mit Null-Fokus-Shift kann eine geringe Verschiebung im Auflagemaß zwischen sichtbarem Licht
und Infrarot-Licht (IR) auftreten. Bei Tag/Nacht-Anwendungen mit Infrarot-Beleuchtung muss das Auflagemaß
unter Infrarot-Beleuchtungsbedingungen eingestellt werden.
Unerwünschtes Ein-/Ausschwenken des IR-Sperrfilter
Stufe
Beschreibung
1
Der IR-Sperrfilter schwenkt ein, wenn eine gewisse Infrarot-Helligkeit überschritten wird, verursacht z. B. durch eine Infrarot-Lichtquelle.
2
Durch den eingeschwenkten IR-Sperrfilter dringt jetzt eventuell nicht genug Licht.
3
Der IR-Sperrfilter schwenkt nun zeitverzögert wieder aus.
4
Dann dringt wieder zuviel Licht ein und der IR-Sperrfilter wird wieder eingeschwenkt.
Es kommt zu einem kontinuierlichen Ein- und Ausschwenken des IR-Sperrfilters.
5
NTC-2101
Lösungsmöglichkeiten:
● Tag-/Nacht-Einstellung im Kamera-Menü überprüfen.
● Reduzierung des Lichtpegels vornehmen.
● Reflexionen abmildern.
● Bildausschnitt verändern.
21
Einstellungen Kamera-Menü
Anzeigesymbole des Kamera-Menüs
Die Anzeigesymbole des Kamera-Menüs sind:
Symbol
Bedeutung
Markiert die aktive bzw. gewählte Menü-Funktion
Zeigt vorhandenes Untermenü an
---
Keine Einstellungen verfügbar
Einstellungen im Kamera-Menü vornehmen
22
NTC-2101
Die folgende Darstellung zeigt die Struktur des Menübaums, zugänglich über die Menü-Navigation der Kamera:
WB
MODE
RED
BLUE
END
AE
NTC-2101
MODE *)
ATW
MANUAL
AWC
AUTO
BRIGHTNESS
END
SHUTTER
SHUTTER
23
Übersicht Kamera-Menü, Fortsetzung
Die folgende Darstellung zeigt die Struktur des Menübaums zugänglich über die Menü-Navigation der Kamera:
SPECIAL
SHARPNESS
ON
OFF
MIRROR
ON
OFF
SYNC
INT
PRIVACY
ON
END
D&N
MODE
END
DNR
LEVEL
END
MOTION DET
ON
OFF
OFF
LEVEL
END
AREA SEL
AREA STATE
AREA TONE
TOP
DOWN
LEFT
RIGHT
END
AUTO
B/W
COLOR
LOW
MIDDLE
HIGH
OFF
AREA SEL
AREA STATE
TOP
DOWN
LEFT
RIGHT
END
END
24
NTC-2101
Menübeschreibungen – Kamera-Menü
Das Kamera-Menü hat folgende Untermenüs:
WB (Weißabgleich)
WB
Im Menü „WHITE BAL.“ werden definiert
● der Art des automatischen Weißabgleichs
● die Rot- bzw. Blauverstärkung
AE (Automatische Belichtungssteuerung)
AE
Im Menü „AUTO EXPOSURE“ werden definiert
● die automatische Steuerung der Shutter-Geschwindigkeit
● die Aktivierung für Flackerfrei
● die Regelung zur Bildaufhellung
BLC (Gegenlichtkompensation)
BLC
Im Menü „BLC“ werden definiert
● die Einstellungen für die Gegenlichtkompensation
CAM SET (Kameraeinstellungen)
CAM SET
Im Menü „CAM SET“ werden definiert
● die Kamerabezeichnung und deren Position auf dem Monitor
● Speichern von Kameraeinstellungen
● Zurücksetzen auf Werkseinstellungen
SPECIAL (Spezialeinstellungen)
SPECIAL
Im Menü „SPECIAL“ werden definiert
● die Schärfe und das Spiegeln des Kamerabildes
● die 4 Bereiche des Kamerabildes, die abgedeckt werden sollen
D&N (Tag/Nacht-Einstellungen)
D&N
Im Menü „D&N“ werden definiert
● die Ausgabe des Kamerabildes in Farbe oder in Schwarz/Weiß
DNR (Dynamische Rauschverringerung)
DNR
Im Menü „DNR“ werden definiert
● die Reduktion des Rauschpegels
MOTION DET (Bewegungsdetektor)
MOTION DET
NTC-2101
Im Menü „MOTION DET“ werden definiert
● die Verwendung des Bewegungsdetektors
● die Auswahl der 4 Bildbereiche zur Bewegungserkennung
25
Kamera-Menü
WB (Weißabgleich)
Im Menü „WHITE BAL.“ werden der automatische und manuelle Weißabgleich definiert.
MAIN MENU
Begriff
WB
WHITE BAL.
Bedeutung
Modi für Weißabgleich:
MODE
ATW
Automatischer Weißabgleich
Farbtemperaturbereich: 1.800 K bis 10.500 K
MANUAL
Manueller Weißabgleich
AWC
Einstellung des automatischen Weißabgleichs
Rotverstärkung:
RED
1
Min. Verstärkung
32
Werkseinstellung
100
Max. Verstärkung
Hinweis: Nur möglich in Verbindung mit Modus „MANUAL“.
Blauverstärkung:
BLUE
1
Min. Verstärkung
38
Werkseinstellung
100
Max. Verstärkung
Hinweis: Nur möglich in Verbindung mit Modus „MANUAL“.
END
26
Zurück zum „MAIN MENU“
NTC-2101
Kamera-Menü, Fortsetzung
AE (Automatische Belichtungssteuerung) – MODE
Im Menü „MODE“ wird
● die automatische Shutter-Geschwindigkeit definiert.
● Flackerfrei für das Kamerabild aktiviert.
MAIN MENU
Begriff
AE
AUTO EXPOSURE
MODE
Bedeutung
Automatische Steuerung der Shutter-Geschwindigkeit:
Einstellung der Helligkeit:
BRIGHTNESS
AUTO
END
1
Min. Helligkeit
25
Werkseinstellung
70
Max. Helligkeit
Zurück zum Menü „AUTO EXPOSURE“
Hinweis: Einstellmöglichkeit ist abhängig von der Auswahl im folgenden Menüpunkt:
MAIN MENU > AE > LENS > ...
Manuelle Einstellung der Shutter-Geschwindigkeit:
Einstellung der Shutter-Geschwindigkeit:
SHUTTER
SHUTTER
END
x128
Min. Geschwindigkeit
1/50
Werkseinstellung
1/120.000
Max. Geschwindigkeit
Zurück zum Menü „AUTO EXPOSURE“
Hinweis: Einstellmöglichkeit ist abhängig von der Auswahl im folgenden Menüpunkt:
MAIN MENU > AE > LENS > ...
FLK
NTC-2101
Einstellung Flackerfrei
Einstellung: 1/100 s (PAL)
Hinweis: Einstellmöglichkeit ist abhängig von der Auswahl im folgenden Menüpunkt:
MAIN MENU > AE > LENS > ...
27
Kamera-Menü, Fortsetzung
AE (Automatische Belichtungssteuerung) – AGC
Im Menü „AGC“ wird die automatische Verstärkungsregelung definiert. Diese Regelung sichert eine Videosignalspannung von 1 Vss auch bei geringer Beleuchtung.
MAIN MENU
Begriff
AE
AUTO EXPOSURE
AGC
Bedeutung
Normale Verstärkungsregelung
Einstellung der Helligkeit:
NORMAL
BRIGHTNESS
END
1
Min. Helligkeit
25
Werkseinstellung
70
Max. Helligkeit
Zurück zum Menü „AUTO EXPOSURE“
Starke Verstärkungsregelung
Einstellung der Helligkeit:
HIGH
BRIGHTNESS
END
OFF
28
1
Min. Helligkeit
25
Werkseinstellung
70
Max. Helligkeit
Zurück zum Menü „AUTO EXPOSURE“
Keine Verstärkungsregelung
NTC-2101
Kamera-Menü, Fortsetzung
AE (Automatische Belichtungssteuerung) – LENS
Im Menü „LENS“ wird die Belichtungssteuerung durch Blendenöffnung des Objektives definiert.
MAIN MENU
Begriff
AE
AUTO EXPOSURE
LENS
Bedeutung
Einstellung für Objektive mit automatischer Blendenregelung des Typs DC
Einstellung der Helligkeit:
DC
BRIGHTNESS
END
1
Min. Helligkeit
25
Werkseinstellung
70
Max. Helligkeit
Zurück zum Menü „AUTO EXPOSURE“
VIDEO
Einstellung für Objektive mit automatischer Blendenregelung des Typs VIDEO
MANUAL
Einstellung für Objektive mit manueller Blendenregelung
NTC-2101
29
Kamera-Menü, Fortsetzung
AE (Automatische Belichtungssteuerung) – SENS-UP
Im Menü „SENS-UP“ wird die Helligkeitsanpassung bei schwacher Beleuchtung definiert.
MAIN MENU
Begriff
AE
AUTO EXPOSURE
SENS-UP
Bedeutung
Einstellung der Helligkeitsanpassung
Hinweis: Einstellmöglichkeit ist abhängig von folgenden Einstellungen:
AGC = OFF
LENS = MANUAL
Automatische Helligkeitsanpassung:
AUTO
AUTO
END
OFF
x2
Min. Anpassung
x8
Werkseinstellung
x128
Max. Anpassung
Zurück zum Menü „AUTO EXPOSURE“
Keine Helligkeitsanpassung
AE (Automatische Belichtungssteuerung) – END
Im Menü „END“ wird das Menü „AUTO EXPURE“ verlassen, ohne die geänderten Parameter zu speichern.
MAIN MENU
30
AE
AUTO EXPOSURE
END
NTC-2101
Kamera-Menü, Fortsetzung
BLC (Gegenlichtkompensation)
Im Menü „BLC“ wird die Einstellung der Gegenlichtkompensation definiert.
MAIN MENU
Begriff
BLC
BLC
Bedeutung
Stärke der Gegenlichtkompension
LEVEL
END
NTC-2101
LOW
Niedrig
MIDDLE
Mittel
HIGH
Hoch
OFF
Aus
Zurück zum „MAIN MENU“
31
Kamera-Menü, Fortsetzung
CAM SET (Kameraeinstellungen)
Im Menü „CAM SET“ werden
● die Kamerabezeichnung und ihre Position auf dem Monitor definiert.
● die Kamera auf Werkseinstellungen zurückgesetzt.
● alle Kamera-Einstellungen gespeichert.
MAIN MENU
Begriff
CAM SET
CAM SET
Bedeutung
Einstellung der Kamerabezeichnung:
Max. 15 Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen in beliebiger Kombination
TITLE
<-
Markierung nach links bewegen
->
Markierung nach rechts bewegen
CLR
Alle Zeichen löschen
POS
Position der Kamerabezeichung ändern
END
Zurück zum Menü „CAM SET“
Anzeige der Kamerabezeichnung auf dem Monitor:
DISPLAY
DEFAULT
ON
Anzeigen
OFF
Nicht anzeigen
Kamera auf Werkseinstellungen zurücksetzen
Hinweis: Kamerabezeichung und Netzwerkeinstellungen werden nicht zurückgesetzt.
SAVE
Alle vorgenommenen Kamera-Einstellungen speichern
END
Zurück zum „MAIN MENU“
32
NTC-2101
Kamera-Menü, Fortsetzung
SPECIAL (Spezialeinstellungen)
Im Menü „SPECIAL“ werden
● die Konturschärfe des Kamerabildes eingestellt.
● das horizontale Spiegeln des Kamerabildes eingestellt.
● die 4 Bereiche des Kamerabildes definiert, die abgedeckt werden sollen.
MAIN MENU
Begriff
SPECIAL
SPECIAL
Bedeutung
Konturschärfe des Kamerabildes einstellen:
Regelung der Konturschärfe aktivieren:
Einstellung der Konturschärfe:
SHARPNESS
ON
LEVEL
END
OFF
0
Min. Konturschärfe
8
Werkseinstellung
31
Max. Konturschärfe
Zurück zum Menü „SPECIAL“
Regelung deaktivieren
Kamerabild spiegeln:
MIRROR
ON
Horizontal spiegeln
OFF
Nicht spiegeln
Synchronisationsmodus der Kamera:
SYNC
INT
Interne Synchronisierung
Hinweis: Interne Synchronisierung ist werkseitig fest definiert
PRIVACY
Einstellung der 4 Bereiche des Kamerabildes, die abgedeckt werden sollen >>
END
Zurück zum „MAIN MENU“
NTC-2101
33
Kamera-Menü, Fortsetzung
PRIVACY
Begriff
Bedeutung
Aktivierung aller Bereichsmarken:
AREA SEL
Auswahl des Bereiches:
AREA1 - AREA4
4 zu definierende Bereiche
Status des ausgewählten Bereiches:
AREA STATE
ON
Ausgewählten Bereich verbergen
OFF
Ausgewählten Bereich anzeigen
Graustufe des ausgewählten Bereichs:
AREA TONE
1
Schwarz
80
Werkseinstellung
100
Weiß
Position des oberen Randes des ausgewählten Bereiches:
TOP
ON
1
Oberer Bildrand
15
Werkseinstellung
62
Unterer Bildrand
Position des unteren Randes des ausgewählten Bereiches:
DOWN
1
Oberer Bildrand
30
Werkseinstellung
62
Unterer Bildrand
Position des linken Randes des ausgewählten Bereiches:
LEFT
1
Linker Bildrand
15
Werkseinstellung
96
Rechter Bildrand
Position des rechten Randes des ausgewählten Bereiches:
RIGHT
END
OFF
34
1
Linker Bildrand
35
Werkseinstellung
96
Rechter Bildrand
Zurück zum Menü „SPECIAL“
Deaktivierung aller Bereichsmarken
NTC-2101
Kamera-Menü, Fortsetzung
D&N (Tag/Nacht-Einstellung)
des Kamerabildes in Farbe oder in Schwarz/Weiß definiert. Die gewählte Einstellung bestimmt das Verhalten
des internen IR-Sperrfilters.
MAIN MENU
Begriff
D&N
D&N
Bedeutung
Modus Tag/Nacht-Funktion:
MODE
END
AUTO
Automatische Ausgabe des Videobildes
B/W
Ausgabe als Schwarz/Weiß-Videobild
COLOR
Ausgabe als Farb-Videobild
Zurück zum „MAIN MENU“
DNR (Dynamische Rauschverringerung)
Im Menü „DNR“ wird die Reduktion des Rauschpegels bei schwachen Lichtverhältnissen definiert.
MAIN MENU
Begriff
DNR
DNR
Bedeutung
Reduktion des Rauschpegels:
LEVEL
END
NTC-2101
LOW
Geringe Reduktion
Erzeugt wenige Phantombilder.
MIDDLE
Mittlere Reduktion
Erzeugen von Phantombildern ausgewogen.
HIGH
Starke Reduktion
Erzeugt viele Phantombilder.
OFF
Keine Reduktion. Erzeugt keine Phantombilder.
Zurück zum „MAIN MENU“
35
Kamera-Menü, Fortsetzung
MOTION DET (Bewegungsdetektor)
Im Menü „MOTION DETECTION“ werden die 4 Bereiche für die Bewegungserkennung definiert.
MAIN MENU
Begriff
MOTION DET
MOTION DETECTION
Bedeutung
Aktivierung aller Bereichsmarken.
Hinweis: Wird eine Bewegung erkannt, erscheint am unteren Bildrand der Schriftzug „Motion
Detected“ und blinkt 3x.
AREA SEL
Auswahl des Bereiches:
AREA1 - AREA4
4 zu definierende Bereiche
Status des ausgewählten Bereiches:
AREA STATE
ON
Ausgewählten Bereich aktivieren
OFF
Ausgewählten Bereich deaktivieren
Position des oberen Randes des ausgewählten Bereiches:
TOP
1
Oberer Bildrand
15
Werkseinstellung
74
Unterer Bildrand
Position des unteren Randes des ausgewählten Bereiches:
ON
DOWN
1
Oberer Bildrand
30
Werkseinstellung
74
Unterer Bildrand
Position des linken Randes des ausgewählten Bereiches:
LEFT
1
Linker Bildrand
15
Werkseinstellung
96
Rechter Bildrand
Position des rechten Randes des ausgewählten Bereiches:
RIGHT
END
OFF
36
1
Linker Bildrand
35
Werkseinstellung
96
Rechter Bildrand
Zurück zum Menü „SPECIAL“
Deaktivierung aller Bereichsmarken
NTC-2101
Kamera-Menü, Fortsetzung
END (Ende)
Im Menü „END“ wird das Hauptmenü verlassen, ohne die geänderten Parameter zu speichern.
MAIN MENU
NTC-2101
END
37
Netzwerkverbindung einrichten
IP-Adresse der Kamera zuweisen oder ändern
Voraussetzungen:
● PC mit fester IP Adresse vorhanden.
● Bei WINDOWS XP ist die Firewall während der IP-Vergabe deaktiviert.
● CD mit Viewer-Software (NT-Manager) und Konfigurations- und Client-Software vorhanden.
● Kamera und PC über ein genormtes RJ-45-Crossover-Kabel netzwerktauglich verbunden.
● MAC-Adresse der Kamera bekannt.
● Freie IP-Adresse für Kamera bekannt.
● Bezeichnung des genutzten Ethernet-Adpaters bekannt.
Schritt
Vorgehen
Menüpfad/Menüpunkt
1
Konfigurations- und Client-Software von der CD ausführen
bzw. speichern.
IP setting utility
Resultat: Das Fenster „Network System IP Setting Utility“
wird geöffnet.
2
MAC-Adresse der Kamera vervollständigen.
MAC Adress
3
IP-Adresse der Kamera eingeben.
IP-Adress
4
Ethernet-Adapter des PCs auswählen.
Ethernet Adapter
5
Kamera im Netzwerk anmelden.
Start
Resultat: Die IP-Adresse wird der Kamera zugewiesen.
38
NTC-2101
Kamerasteuerung über NT-Manager
NT-Manager Hauptmenü
Die folgende Grafik und die Tabelle beschreiben das Hauptmenü des NT-Managers:
4
5
6
2
7
1
Nr.
Bezeichung
Funktion
1
Anzeige
Kamerastatus
2
3
PTZ-Steuerung
Anzeige
Kameraliste
Gruppe hinzufügen
4
Kamera hinzufügen
5
Anzeige
Liste suchen
6
Anzeige
Überwachungsbild
7
Wiedergabesteuerung
Weiterführende Informationen
Die komplette Software-Beschreibung des NT-Managers finden Sie in der Hilfe-Funktion der NT-Manager
Software.
NTC-2101
39
Kamerasteuerung über NT-Manager, Fortsetzung
Kamera im Netzwerk anmelden
Voraussetzungen:
● PC mit fester IP Adresse vorhanden.
● CD mit Viewer-Software (NT-Manager) und Konfigurations- und Client-Software vorhanden.
● Kamera und PC über ein genormtes RJ-45-LAN-Kabel netzwerktauglich verbunden.
● IP-Adresse der Kamera bekannt.
Schritt
Vorgehen
Menüpfad/Menüpunkt
1
Viewer-Software von der CD installieren.
-
2
Viewer-Software öffnen.
Benutzername: admin
Passwort: admin
-
Resultat: Die Viewer-Software (NT-Manager) wird
geöffnet.
3
Neue Gruppe hinzufügen.
Resultat: Das Fenster „Neue Gruppe hinzufügen„
wird geöffnet.
4
Name der neuen Gruppe eingeben und bestätigen.
Hinzufügen
Resultat: Die neue Gruppe wird in die Kameraliste
hinzugefügt.
5
Gruppe in der Kameraliste anwählen.
6
Neue Kamera der Gruppe hinzufügen.
-
Resultat: Das Fenster „Neue Kamera hinzufügen“
erscheint
7
Name der neuen Kamera eingeben.
-
8
IP-Adresse der Kamera eingeben.
Host Adress
9
Kamera registrieren.
Hinzufügen
Resultat: Die neue Kamera wird in die Kameraliste
hinzugefügt und eingebunden.
10
Kamera in der Kameraliste auswählen und auf einen
Kanal am Bildschirm ziehen (Drag&Drop).
-
Resultat: Das Kamerabild erscheint am Bildschirm.
40
NTC-2101
Mögliche Fehler und Lösungen
Die folgende Tabelle beschreibt potentielle Fehler und deren Lösungsmöglichkeiten:
Hinweis: Weiterführende Informationen finden Sie unter www.videor.com
Fehler
Lösungsmöglichkeit
Spannungsversorgung der Kamera und der gesamten Installation
überprüfen. Die Betriebsanzeige der Kamera muss leuchten.
Kein Videobild sichtbar
Videokabel der Kamera überprüfen und ggf. korrekt anschließen.
Objektivabdeckung entfernen.
Objektivblende öffnen.
Videobild vorhanden, aber keine
Steuerung möglich
Videobild zu dunkel
Spannungsversorgung der Kamera oder des gesamten Systems kurzzeitig unterbrechen (Reset).
Objektivblende korrekt einstellen.
Anschlüsse der Blendensteuerung überprüfen.
Signalunterbrechung in kurzen
Abständen
Netzwerkauslastung überprüfen und ggf. Systemadministrator kontaktieren.
Bildfolge sinkt
Einstellung von Auflösung, Kompression und Bildfolge verringern.
WINDOWS XP Firewall während der IP-Vergabe deaktivieren.
IP-Vergabe scheitert
Genormtes RJ-45-Crossover LAN-Kabel verwenden.
PC eine feste IP-Adresse vergeben.
Im Kamera-Menü die Einstellung „AWC“ wählen.
Automatischer Weißabgleich
arbeitet nicht korrekt
Dunkle Objektumgebung vermeiden.
Starke Beleuchtungsänderungen vermeiden.
Farbtemperatur des Objekts überprüfen.
Tag-/Nacht-Einstellung im Kamera-Menü überprüfen.
Selbsttätiges Ein-/Ausschwenken
des IR-Sperrfilters bei InfrarotBeleuchtung
Reduzierung des Lichtpegels vornehmen.
Reflexionen abmildern.
Bildausschnitt verändern.
42
NTC-2101
Technische Daten NTC-2101
Modell
NTC-2101
EDV-Nr.
93152
System
Tag/Nacht
Videonorm
CCIR/PAL
Chipgröße
1/3“
Aufnahmesensor
Sony Super HAD Interline Transfer , CCD
Synchronisation
Intern
Fremdsynchronisation
-
Signal/Rauschabstand
50 dB (AGC ausgeschaltet)
Umschaltung Farb/SW-Betrieb
über Menü
Belichtungsautomatik
Automatischer/Manueller Shutter/AGC/Flackerfrei
Lichtempfindlichkeit
(bei 50% Videosignal)
0,13 Lux, (Farbe); 0,07 Lux (SW) bei AGC-High (gemessen bei
F1,2)
Aktive Bildelemente
ca. 480.000, 795 (H) x 596 (V)
Horizontale Auflösung
540 TVL
Gamma-Korrektur
0,45
Automatische Verstärkungsregelung
(AGC)
31 dB max. (Aus/Niedrig/Mittel/Hoch wählbar)
Linearer elektronischer Shutter (ESC)
1/50 ~ 1/120.000 s
Bildintegration
ja
Low Speed Shutter (DSS)
Aus, Automatisch: 2 ~ 128 Halbbilder/s
Manueller elektronischer Shutter (MES)
1/50 ~ 1/120.000 s
Apertur-Korrektur (APC)
Horizontal und Vertikal
Weißabgleich
Automatisch (AWB/ATW) oder Manuell: Abgleichbarer Rot- und
Blauanteil; Farbtemperatur: 1.800 ~ 10.500 K (ATW)
Gegenlichtkompensation
BLC, Aus/Niedrig/Mittel/Hoch wählbar
Flackerfrei-Funktion
1/120 s, ein-/ausschaltbar
IR-Sperrfilter
ja, per Motor, Automatisch (in Abhängigkeit von der einfallenden
Lichtmenge), oder Manuell (siehe Umschaltung Farb-/SW-Betrieb).
Im ausgeschwenkten Zustand wird das Farbsignal abgeschaltet
Geschützte Bereiche
ein-/ausschaltbar
Bewegungsmelder (Motion Detector)
4 Bereiche ein-/ausschaltbar
Texteinblendung
Kamera-Titel ein-/ausschaltbar
Kamera-Identifikation
mittels Texteinblendung
Schärfekorrektur
in Stufen von 0 ~ 31 einstellbar
Bildschirm-Menüsteuerung
ein-/ausschaltbar
Bildeinstellung
Farbe, Helligkeit und Kontrast (über Netzwerk)
NTC-2101
43
Technische Daten NTC-2101, Fortsetzung
Modell
NTC-2101
Menüeinstellungen
Farbe/SW, AGC, Spiegelbild (horizontal), Schärfe, Auto/DC
gesteuerte Blende, BLC, Weißabgleich, High/Low Speed
Shutter, Shuttergeschwindigkeit, digitale Rauschunterdrückung,
Farbflackerunterdrückung Ein/Aus, Geschützte Bereiche Ein/Aus,
Bewegungserkennung, Kamera-Nr. Einstellung, Speicherung oder
Werkeinstellung
Externe Einstellungen
Menü, Cursor Hoch/Tief/Links/Rechts, Auflagemaß
Externe Anschlüsse
Video (BNC); Auto-Iris/DC-Objektive (4-pol.); Spannungseingang
(2-pol.), Netzwerk (RJ-45)
Videoausgänge (Art)
(F)BAS
Videoausgänge
1Vss, (F)BAS, 75 Ohm, BNC
Audiounterstützung
nein
Alarmeingänge
nein
Alarmverarbeitung
über eingebaute Bewegungs-Detektion, Empfindlichkeits- und
Umschalteinstellung, E-Mail Versand
Interner Speicher
ja
Systemvoraussetzungen
Windows 2000/XP, Intel Pentium IV 2 GHz oder höher,
512 MB RAM oder höher,
Festplatte min. 80 GB je nach Aufzeichnungsbedarf
Kompressionsverfahren
MPEG4, Teil 2 (ISO/IEC 14496-2), Profil SP und ASP
Audio Standards
PCM 16/8 Bit
Bildauflösung max.
720 x 576 Pixel
Auflösung
Netzwerk: 720 x 576 (D1), 640 x 480, 320 x 240, 160 x 120 Pixel
Bildübertragungsrate max.
50 Halbbilder/s
Bildrate
max. 25 Bilder/s bei 720 x 576 Pixel (PAL)
Wiedergabe
über Browser auf PC oder Viewer-Software
Ethernet-Schnittstelle
10Base-T/100Base-TX (RJ-45)
Webbrowser
MS Internet Explorer mind. Vers. 6.0
Netzwerkprotokolle
TCP/IP, DHCP, HTTP, DNNS, UDP, RTP, RTSP, SMTP
Bandbreite
einstellbar über Webbrowser
Objektiv Typ
keine Angabe
Objektiv-Mount
C/CS
Nutzbare Blendensteuerungen
Manuell, Videosignalgesteuert, DC-Spannungsgesteuert
Voralarm-Aufzeichnung
180 s max.
Nachalarm-Aufzeichnung
180 s max.
Suchfunktion
nach Zeit, Alarm und Ereignis
Steuer-Schnittstellen
nein
Konfiguration
über Webbrowser und Kamera internen Webserver
44
NTC-2101
Technische Daten NTC-2101, Fortsetzung
Modell
NTC-2101
Zugriff
max. 10 Benutzer gleichzeitig
Software-Upgrade
über Netzwerk-Schnittstelle, inkl. Viewer-Setup
Schutz gegen unbefugte Bedienung
Password geschützt einstellbar in 3 Ebenen.
Passwortschutz
ja
Kamerabefestigung
1/4“ - 20 UNC Gewinde an der Gehäuseober- und -unterseite
Betriebsspannung
12 VDC
Power over Ethernet
nein
Leistungsaufnahme
6,0 W
Temperaturbereich (Betrieb)
0 ~ +40°C
Farbe
Gehäuse: Pantone 877C, Front- und rückseitiger Deckel: 8400C
Abmessungen (HxBxT)
siehe Maßzeichnung
Gewicht
ca. 300 g
NTC-2101
45
Zubehör
EDV-Nr.
Kurzbeschreibung
70448/VT-PS12DC-6
Stecker-Netzgerät, 100 - 240 VAC / 12 VDC (1,0 A), stabilisiert, mit offenen
Enden
77773/VT-PS12DCDT1
Netzgerät 12 VDC (1,0 A), stabilisiert, Tischpult Version, 1,8 m DC-Kabel mit
offenen Enden
70769/WD-22
Wandmontagearm mit Kugelkopf, 1/4“ Kamerabefestigungsschraube, Beige
70771/WD-23
Wandmontagearm mit Kugelkopf, 1/4“ Kamerabefestigungsschraube,
Pantone 877
43252/G04Z03M-NFS
F1,2 / 4,5 - 12,5 mm Objektiv / variable Brennweite mit Fokus-Konstanthaltung, 1/2“ CS
45246/YV5X2.7R4B-SA2L
F1,3 / 2,7 - 13,5 mm DC-Objektiv / variable Brennweite mit Fokus-Konstanthaltung, 1/3“ CS
43237/F03Z04NDDC-NFS
F1,4 / 2,8 - 11 mm DC-Objektiv / variable Brennweite mit Fokus-Konstanthaltung, 1/3“ CS
43238/F03Z2.710DC-NFS
F1,0 / 3 - 8 mm DC-Objektiv / variable Brennweite mit Fokus-Konstanthaltung,
1/3“ CS
43251/G04Z03NDDC-NFS
F1,2 / 4,5 - 12,5 mm DC-Objektiv / variable Brennweite mit Fokus-Konstanthaltung, 1/2“ CS
45251/YV10X5R4A-SA2L
F1,6 / 5 - 50 mm DC-Objektiv / variable Brennweite mit Fokus-Konstanthaltung, 1/3“ CS
43249/F07Z07NDDC-NFS
F1,3 / 7,5 - 50 mm DC-Objektiv / variable Brennweite mit Fokus-Konstanthaltung, 1/3“ CS
43239/A10Z04NDDC-NFS
F1,4 / 10 - 40 mm DC-Objektiv / variable Brennweite mit Fokus-Konstanthaltung, 1/2“ CS
47162/F0212M-NFS
F1,2 / 2,2 mm Weitwinkelobjektiv mit Fokus-Konstanthaltung, 1/3“ CS
47156/F0312M-NFS
F1,2 / 2,8 mm Weitwinkelobjektiv mit Fokus-Konstanthaltung, 1/3“ CS
47157/F0412M-NFS
F1,2 / 4 mm Normalobjektiv mit Fokus-Konstanthaltung, 1/3“ CS
47158/F0612M-NFS
F1,2 / 6 mm Normalobjektiv mit Fokus-Konstanthaltung, 1/3“ CS
47159/F0812M-NFS
F1,2 / 8 mm Normalobjektiv mit Fokus-Konstanthaltung, 1/3“ CS
47161/F0212NDDC-NFS
F1,2 / 2,2 mm DC-Objektiv mit Fokus-Konstanthaltung, 1/3“ CS
47148/F0412NDDC-NFS
F1,2 / 4 mm DC-Objektiv mit Fokus-Konstanthaltung, 1/3“ CS
47147/F0312NDDC-NFS
F1,2 / 2,8 mm DC-Objektiv mit Fokus-Konstanthaltung, 1/3“ CS
47149/F0612NDDC-NFS
F1,2 / 6 mm DC-Objektiv mit Fokus-Konstanthaltung, 1/3“ CS
47154/F0812NDDC-NFS
F1,2 / 8 mm DC-Objektiv mit Fokus-Konstanthaltung, 1/3“ CS
46
NTC-2101
Maßzeichnungen
Maße in mm
NTC-2101
47
Index
A
H
Abmessungen 47
Anschlüsse 9
Aufbau 8
Auflagemaß einstellen 17
Automatische Belichtungssteuerung
AGC 28
LENS 29
MODE 27
SENS-UP 30
Automatische Blendensteuerung 15, 16, 20, 29
Automatische Verstärkungsregelung 28
Helligkeitsanpassung 30
B
Backfocus 19
Bedienelemente 9
Bedienungsmöglichkeiten 7
Belichtungssteuerung 27
Bewegungserkennung 36
Bildbereiche abdecken 33
Blende einstellen 20
Blendenregelung 29
Blendensteuerungskabel 16
Brennweite 17, 18
C
I
Inbetriebnahme
Checkliste 10
Kamera 3
Voraussetzungen 7
IP-Adresse zuweisen 38
IR 21
IR-Sperrfilter 21, 35
K
Kamera-Menü
Einstellungen vornehmen 22
Menübeschreibungen 25
Kamera-Name 32
Kamera anschließen 13
Kameraeinstellungen 32
Kamera montieren 12
Kamerasteuerung
NT-Manager 40
Webbrowser 41
Kernfunktionen 7
Konturschärfe einstellen 33
Checkliste Inbetriebnahme 10
L
D
Lieferumfang 7
Lösungsmöglichkeiten 42
Dynamische Rauschverringerung 35
E
Eigenschaften 7
EMV-Klasse 3
Entsorgung 50
F
Fehlerbehebung 42
Feste Brennweite 17
Flackerfrei 27
Funktionstasten der Kamera 9
G
Gegenlichtkompensation 31
48
M
MAC-Adresse 8, 10, 38
Manuelle Blendeneinstellung 20
Manuelle Blendensteuerung 14, 29
Maßzeichung 47
Menübaum Kamera-Menü 23
Menübeschreibungen
Kamera-Menü 25
Montage der Kamera 12
N
Netzwerkanschlusskonfiguration 11
Netzwerkkabel anschließen 13
Netzwerkverbindung einrichten 38
Null-Fokus-Shift 21
NTC-2101
Index, Fortsetzung
O
Objektiv anschließen
Automatische Blendensteuerung 15
Manuelle Blendensteuerung 14
Objektive
Blendenregelung 29
R
Recyceln des Gerätes 50
Reinigung 3
S
Shutter-Geschwindigkeit 27
Sicherheitshinweise 3
Spannungsversorgung 13
Spezialeinstellungen 33
T
Tag/Nacht-Anwendung 21
Tag/Nacht-Einstellung 35
Technische Daten 43
U
Umgebungsbedingungen 3
V
Variable Brennweite 18
Videoanschluss 13
W
Weißabgleich 26
Werkseinstellungen 32
Z
Zubehör 46
Zurücksetzen auf Werkseinstellung 32
NTC-2101
49
Entsorgungshinweise
Korrekte Entsorgung dieser Kamera
WEEE (Waste Electrical & Electronic Equipment)
Anzuwenden in den Ländern der Europäischen Union und anderen europäischen
Ländern mit einem separaten Sammelsystem.
Die Kennzeichnung auf der Kamera bzw. auf der dazugehörigen Dokumentation
gibt an, dass sie nach ihrer Lebensdauer nicht zusammen mit dem normalen
Haushaltsmüll entsorgt werden darf.
Allgemeine Regeln
► Entsorgen Sie diese Kamera bitte getrennt von anderen Abfällen, um der Umwelt bzw. der menschlichen
Gesundheit nicht durch unkontrollierte Müllbeseitigung zu schaden.
► Recyceln Sie die Kamera, um die nachhaltige Wiederverwertung von stofflichen Ressourcen zu fördern.
Private Nutzer
► Wenden Sie sich an den Händler, bei dem Sie die Kamera gekauft haben, oder an die zuständigen Behörden, um in Erfahrung zu bringen, wie Sie die Kamera auf umweltfreundliche Weise recyceln können.
Gewerbliche Nutzer
► Sie dürfen diese Kamera nicht zusammen mit anderem Gewerbemüll entsorgen. Um die Bedingungen der
Entsorgung zu klären, überprüfen sie Ihren Kaufvertrag oder wenden Sie sich an Ihren Lieferanten.
50
NTC-2101
eneo® ist eine eingetragene Marke der Fa. Videor E. Hartig GmbH
Vertrieb ausschließlich über den Fachhandel.
Videor E. Hartig GmbH
Carl-Zeiss-Str. 8 · 63322 Rödermark, Deutschland
Tel. +49 (0) 6074 / 888-0 · Fax +49 (0) 6074 / 888-100
www.videor.com
Betriebsanleitung Version 10/2008 (V1.0)
Technische Änderungen vorbehalten.
© Copyright by Videor 2008
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement