null  null
Montage und Betriebsanleitung
Vandalismusgeschützte 1/4” Farb High Speed
Mini Domekamera EDMC-142
Installation and Operating Instructions
Vandal Proof 1/4” Colour High Speed
Mini Dome Camera EDMC-142
Inhaltsverzeichnis
1.
1.1
1.2
1.3
Einführung...................................................................................................... 4
Sicherheitshinweise........................................................................................ 4
Allgemeine Beschreibung................................................................................ 5
Betriebsanforderungen................................................................................... 6
2. 2.1
2.2
2.3
2.4
2.5
2.6
2.7
2.8
Installation und Konfiguration.......................................................................... 7
Lieferumfang.................................................................................................. 7
Grundinstallation............................................................................................. 7
Installation des Heizungs-Kits....................................................................... 10
Basiskonfiguration des PTZ Dome-Kamera Systems..................................... 11
Kabelabschluss............................................................................................. 12
Einstellung des Steuer-Protokolls der Dome-Kamera .................................... 13
Einstellung der Adresse (ID) der Dome-Kamera............................................. 14
Verkabelung.................................................................................................. 17
3. 3.1
3.2
3.3
3.4
3.5
3.6
3.7
Programmierung und Bedienung................................................................... 18
Hauptmenü (Main Menu)............................................................................... 18
Festpositions-Menü (Preset Menu)................................................................ 19
Tour Menü.................................................................................................... 21
Auto Scan Menü........................................................................................... 22
Alarm Menü.................................................................................................. 24
Kameraeinstellungsmenü (Camera Setup Menu)........................................... 25
Einstellung der Dome-Kamera (Dome Setup Menu)....................................... 32
4.
Fehlersuche.................................................................................................. 36
5.
Technische Daten......................................................................................... 37
6.
Maßzeichnungen.......................................................................................... 74
Anhang - PELCO Protokollfunktionen..................................................................... 75
Montageanleitung - EDMC/CWB, Wand- oder Deckenmontage Halterung für EDMC Domekamera-Serie und WDDG-1........................................... 77
Contents
1.
1.1
1.2
1.3
Introduction.................................................................................................. 40
Safety Instructions........................................................................................ 40
General Description...................................................................................... 41
Operation Requirement................................................................................. 42
2. 2.1
2.2
2.3
2.4
2.5
2.6
2.7
2.8
Installation and Configuration........................................................................ 43
Package Contents......................................................................................... 43
Base Installation........................................................................................... 43
Heater Kit Installation.................................................................................... 46
Basic Configuration PTZ Dome Camera System............................................ 47
Setting Dome Camera Termination................................................................ 48
Setting Protocol of Dome Camera................................................................. 49
Setting Address (ID) of Dome Camera........................................................... 50
Connecting Wiring......................................................................................... 53
3. 3.1
3.2
3.3
3.4
3.5
3.6
3.7
Program and Operation................................................................................. 54
Main Menu................................................................................................... 54
Preset Menu................................................................................................. 55
Tour Menu.................................................................................................... 56
Auto Scan Menu........................................................................................... 57
Alarm Menu.................................................................................................. 59
Camera Setup Menu..................................................................................... 60
Dome Setup Menu........................................................................................ 67
4.
Troubleshooting............................................................................................ 71
5.
Specifications............................................................................................... 72
6.
Dimensional Drawings.................................................................................. 74
Appendix - PELCO Protocol Function Test............................................................... 75
Mounting Instructions - EDMC/CWB, Wall or Ceiling Mount Kit for EDMC Dome Camera Series and WDDG-1......................................................... 77
Betriebsanleitung
Installation and Operating Instructions
Mode d’emploi
⇒
www.videortechnical.com
1. Einführung
1.1 Sicherheitshinweise
• Bevor Sie das System anschließen und in Betrieb nehmen, lesen Sie zuerst diese Sicherheitshinweise und die Betriebsanleitung.
• Bewahren Sie die Betriebsanleitung sorgfältig zur späteren Verwendung auf.
•
Die Kameras gegen Eindringen von Wasser und Feuchtigkeit schützen, dies kann die Geräte dauerhaft schädigen. Sollte dennoch Feuchtigkeit eingedrungen sein, die Kameras nie unter diesen Bedingungen einschalten, sondern zur Überprüfung an eine autorisierte Fach-
werkstatt geben.
• Das System darf nie außerhalb der technischen Daten benutzt werden, das kann die Kamera zerstören.
• Die Kamera nur in einem Temperaturbereich von -10°C bis +40°C und einer Luftfeuchtigkeit bis max. 90% betreiben.
• Um das System von der Versorgungsspannung zu trennen, ziehen Sie das Kabel nur am Stecker heraus. Ziehen Sie nie direkt am Kabel.
• Verlegen Sie die Verbindungskabel sorgfältig und stellen Sie sicher, dass die Kabel nicht mechanisch beansprucht, geknickt oder beschädigt werden und keine Feuchtigkeit eindringen kann.
• Versuchen Sie nicht, das Kameramodul aus dem Dome auszubauen.
• Das Gerät darf nur von qualifiziertem Servicepersonal geöffnet werden. Fremdeingriffe beenden jeden Garantieanspruch.
• Die Kamera darf nie mit geöffneter Blende gegen die Sonne gerichtet werden (Zerstörung des Sensors).
• Wartung und Reparaturen sollten nur von autorisiertem Fachpersonal ausgeführt werden.
• Zur Reinigung der Gehäuse immer nur ein mildes Haushaltsmittel verwenden. Niemals Verdünner oder Benzin benutzen, dies kann die Oberfläche dauerhaft schädigen.
Hinweis: Dies ist ein Gerät der Klasse A. Dieses Gerät kann im Wohnbereich
Funktionsstörungen verursachen; in diesem Fall kann vom Betreiber
verlangt werden, angemessene Maßnahmen durchzuführen und
dafür aufzukommen.
1.2 Allgemeine Beschreibung
• 1/4” Vandalismus-geschützte PTZ Farb-Domekamera
• 10-fach Zoom-Objektiv und 10-fach Digitalzoom
• Zoomobjektiv: F1,6/3,15-31,5mm
• Horizontaler Drehbereich: 0 bis 359°
• Horizontalgeschwindigkeit: 0 bis 120°/Sek.
• 60 Festpositionen / 4 Auto Scan Bereiche
• 4 Touren mit jeweils 16 Presets
• Menügeführtes Setup-Programm, Kamera-Titelanzeige
• High Speed Shutter (AES)
• Automatischer und manueller Weißabgleich (ATW)
• RS-485 Schnittstelle
• Betriebsspannung: 12VDC/24VAC
• Schutzart: IP65
• Parkfunktion
1.3 Betriebsanforderungen
Alarmeingang
<Sensor>
RS-485
J-box
Multiplexer
PTZ Dome
PTZ Dome
RS-485
DVR
Keyboard
Monitor
RS-485
Video
Typische System-Konfiguration
PTZ Dome
2. Installation und Konfiguration
2.1 Lieferumfang
Das Paket enthält folgendes:
PTZ Dome (Dome-Kamera)
Betriebsanleitung (dieses Dokument)
Modulkabel
Schnittstellenplatine
Zubehör-Kit zur Installation des PTZ Domes
Bohrschablone
2.2 Grundinstallation
Videoausgang
Spannungseingang (3P-Anschluss)
24VAC/12VDC
RS-485 (2P-Anschluss)
zu RS-485 Schnittstelle
zum Sensor
Alarmeingang (2P-Anschluss)
Beschreibung - Kabelanschlüsse
Farbe
Schwarz
Braun
Rot
Orange
Blau
Violett
Videokabel
Beschreibung
485 (+)
485 (–)
24VAC / 12VDC
24VAC / 12VDC
ALARM COMMON
ALARM IN
HINWEIS: Beachten Sie bei der Verkabelung bitte Folgendes:
• Beim RS-485-Kabel (ALARM IN) muss der Leiter isoliert werden, damit er nach dem Anschluss nicht freigelegt bleibt.
• Halten Sie beim Video-Kabel den metallischen Teil des BNC-
Verbinders von allem anderen Metallmaterial fern.
Installation
1. Bohren Sie mit der mitgelieferten Bohrschablone Montagelöcher und Kabellöcher an der Stelle (in der Decke), an der diese Dome-Kamera installiert wird.
WARNUNG:Das Gesamtgewicht der Kameraeinheit beträgt etwa 1,3kg. Prüfen
Sie, ob die Deckenbeschaffenheit, an der die Dome-Kamera ange
bracht werden soll, auf ausreichende Festigkeit. Andernfalls könnte
die Dome-Kamera herabfallen und Verletzungen verursachen.
Bohrschablone
Dome-
Abdeckung
Decke
Bohrschablone
Kunststoff-Dübel (4x)
Gummi-Dichtungsring (4x)
Befestigungsschraube M6x35 (4x)
2. Ziehen Sie jedes Kabel durch das Kabelloch und schließen Sie die Spannungs-
versorgung, das RS-485-Kabel und den Alarmeingang an.
3. Befestigen Sie das Sicherungskabel, das ggf. ein Herunterfallen der Dome-
Kamera verhindert, an der Decke, bzw. dem Montage-Untergrund.
4. Entriegeln Sie die 4 Torx-Schrauben der Dome-Abdeckung und befestigen Sie die Dome-Basis sicher mit den 4 mitgelieferten Befestigungsschrauben.
WARNUNG: Ziehen Sie die Schrauben der Dome-Kamera fest an, andernfalls
könnte die Dome-Kamera herabfallen und Verletzungen
verursachen.
5. Verriegeln Sie die Gehäuseabdeckung mit den 4 Torx-Schrauben.
Decke
zur Decke
(nicht enthalten)
Sicherheitsdraht
M3x5
Schraube
Bei Verwendung eines Rohrs oder
Steckers:
Silikondichtmasse
(nicht im Liefer-
umfang enthalten)
Wenn Sie ein Rohr oder einen Stecker
verwenden möchten, sollten Sie außen
die Dichtungshülse entfernen und zum
Verhindern des Eindringens von Wasser
ein Dichtungsmittel (nicht mitgeliefert)
verwenden.
2.3 Installation des Heizungs-Kits (optional)
1. Setzen Sie das Heizelement in Steckplatz „A” ein. Achten Sie bitte darauf, dass die Kabel nach vorn weisen und dass das Heizelement zum Dome zeigt.
2. Stecken Sie die Platine in Steckplatz „B”. Stellen Sie bitte sicher, dass die Platine vom Dome weg zeigt und die Anschlussklemmen oben liegen.
3. Stecken Sie den Stecker in Sockel „C” (J701), der sich auf der Haupt-PTZ-Platine befindet.
Heizung
• Heizung
Spannungsversorgung
Leistungsaufnahme
Heizung AN
Heizung AUS
24VAC oder 12VDC
Start: 20W; Betrieb: ca. 10W
+5°C
+15°C
• Spannungsversorgung
Verwenden Sie nur zertifizierte/gelistete Netztrafos der Klasse 2.
10
2.4 Basiskonfiguration des PTZ Dome-Kamera Systems
Alarmeingang
<Sensor>
PTZ Dome
Monitor
J-BOX Rückseite
J-BOX Vorderseite
Rückansicht
oder
Rückansicht
Keyboard
Keyboard
11
2.5 Kabelabschluss
Endgeräte (z.B. Domekamera oder Bedientastatur), die am Kommunikationskabel
angeschlossen werden sollen, werden über den DIP-Schalter terminiert. Ohne korrekte Terminierung können Steuersignalstörungen auftreten. Die Gesamtlänge des Kommunikationskabels darf 1,2km nicht überschreiten.
RS-485 Terminierungsschalter
Schalter
Terminiert
Nicht terminiert
1
EIN
AUS
Terminierungs-Einstellung
Terminierungsmöglichkeiten
12
2.6 Einstellung des Steuer-Protokolls der Dome-Kamera
Wenn die Dome-Kamera zusammen mit einem PTZ-Dome-Bediengerät installiert
wird, wählen Sie das Protokoll F2. Wenden Sie sich an den Kundendienst, wenn eine Dome-Kamera mit einem anderen
Gerät als einem derartigen Keyboard-Controller installiert werden soll.
Schalter-Nr.
8
AN
AUS
Funktion
NTSC PAL NTSC/PAL
Dome-Kamera Funktion
Dome-Kamera Protokoll Funktion
Wahlschalter für Dome-Kamera Funktionen
Nr. 9
AN
AUS
Nr. 10
AUS
AUS
Protokoll
Fastrax-II
Pelco-D
Wahlschalter für Dome-Kamera Protokoll
13
2.7 Einstellung der Adresse (ID) der Dome-Kamera
Zur Verhinderung von Beschädigungen muss an jeder Dome-Kamera eine eigene
Adresse (ID) eingestellt werden. Bei der Installation mehrerer Dome-Kameras mit einem Multiplexer wird empfohlen,
dass als Adresse der Dome-Kamera die Port-Nummer des Multiplexers verwendet
wird.
Beispiel: Port 1 = Dome 1, Port 2 = Dome 2 … Port 16 = Dome 16.
Wenn mehr als 16 Dome-Kameras mit zwei oder mehr Multiplexern installiert werden, so sollte die folgende Zahl als Adresse der Dome-
Kamera verwendet werden: ID des Multiplexers x Nr. des Kamera-
Eingangs am Multiplexer (d. h. wenn Multiplexer-ID = n und Kamera-
Eingang = m, dann ID der Dome-Kamera = 16 x (n-1) + m).
Zur Einstellung der Adresse (ID) und des Protokolls der Dome-Kamera siehe Seite 13-16.
14
Einstellung der ID-Adresse
ID-Adresse
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
SW1
AN
AUS
AN
AUS
AN
AUS
AN
AUS
AN
AUS
AN
AUS
AN
AUS
AN
AUS
AN
AUS
AN
AUS
AN
AUS
AN
AUS
AN
AUS
AN
AUS
AN
AUS
AN
AUS
SW2
AUS
AN
AN
AUS
AUS
AN
AN
AUS
AUS
AN
AN
AUS
AUS
AN
AN
AUS
AUS
AN
AN
AUS
AUS
AN
AN
AUS
AUS
AN
AN
AUS
AUS
AN
AN
AUS
SW3
AUS
AUS
AUS
AN
AN
AN
AN
AUS
AUS
AUS
AUS
AN
AN
AN
0N
AUS
AUS
AUS
AUS
AN
AN
AN
AN
AUS
AUS
AUS
AUS
AN
AN
AN
AN
AUS
15
SW4
AUS
AUS
AUS
AUS
AUS
AUS
AUS
AN
AN
AN
AN
AN
AN
AN
AN
AUS
AUS
AUS
AUS
AUS
AUS
AUS
AUS
AN
AN
AN
AN
AN
AN
AN
AN
AUS
SW5
AUS
AUS
AUS
AUS
AUS
AUS
AUS
AUS
AUS
AUS
AUS
AUS
AUS
AUS
AUS
AN
AN
AN
AN
AN
AN
AN
AN
AN
AN
AN
AN
AN
AN
AN
AN
AUS
SW6
AUS
AUS
AUS
AUS
AUS
AUS
AUS
AUS
AUS
AUS
AUS
AUS
AUS
AUS
AUS
AUS
AUS
AUS
AUS
AUS
AUS
AUS
AUS
AUS
AUS
AUS
AUS
AUS
AUS
AUS
AUS
AN
ID-Adresse
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
60
61
62
63
SW1
AN
AUS
AN
AUS
AN
AUS
AN
AUS
AN
AUS
AN
AUS
AN
AUS
AN
AUS
AN
AUS
AN
AUS
AN
AUS
AN
AUS
AN
AUS
AN
AUS
AN
AUS
AN
SW2
AUS
AN
AN
AUS
AUS
AN
AN
AUS
AUS
AN
AN
AUS
AUS
AN
AN
AUS
AUS
AN
AN
AUS
AUS
AN
AN
AUS
AUS
AN
AN
AUS
AUS
AN
AN
SW3
AUS
AUS
AUS
AN
AN
AN
AN
AUS
AUS
AUS
AUS
AN
AN
AN
AN
AUS
AUS
AUS
AUS
AN
AN
AN
AN
AUS
AUS
AUS
AUS
AN
AN
AN
AN
16
SW4
AUS
AUS
AUS
AUS
AUS
AUS
AUS
AN
AN
AN
AN
AN
AN
AN
AN
AUS
AUS
AUS
AUS
AUS
AUS
AUS
AUS
AN
AN
AN
AN
AN
AN
AN
AN
SW5
AUS
AUS
AUS
AUS
AUS
AUS
AUS
AUS
AUS
AUS
AUS
AUS
AUS
AUS
AUS
AN
AN
AN
AN
AN
AN
AN
AN
AN
AN
AN
AN
AN
AN
AN
AN
SW6
AN
AN
AN
AN
AN
AN
AN
AN
AN
AN
AN
AN
AN
AN
AN
AN
AN
AN
AN
AN
AN
AN
AN
AN
AN
AN
AN
AN
AN
AN
AN
2.8 Verkabelung
2.8.1 Anschluss mittels RS-485 (Baudrate: 9600bps;
2400bps - Pelco)
Die Dome-Kamera kann von einem externen Gerät oder einem Steuersystem wie
etwa dem Bediengerät (Keyboard-Controller) über RS-485 Halbduplex-Leitungen
ferngesteuert werden.
Schließen Sie die mit Rx+, Rx- gekennzeichneten Anschlüsse an die Anschlüsse Tx+
und Tx- des RS-485 Steuersystems an.
2.8.2 Anschluss des Videoausgangs (bei RS-485)
Verbinden Sie den Anschluss Video out (BNC) mit dem Monitor oder dem Video-Eingang.
2.8.3 Anschluss von Alarmeingängen und Alarmausgängen
• Alarmeingang
Sie können externe Geräte anschließen, die der Dome-Kamera externe Ereignisse
signalisieren, damit sie auf diese reagiert.
Mechanische oder elektrische Schalter können zwischen die Anschlüsse AL (Alarmeingänge) und GND (Masse) geschaltet werden. Zur Konfiguration der Alarmeingänge siehe Kapitel 3, „Programmierung und Bedienung”.
• GND (Masse)
HINWEIS: Alle mit GND gekennzeichneten Anschlüsse sind miteinander
verbunden.
Schließen Sie die Masseseite des Alarmein- und/oder -ausgangs an den Anschluss GND an.
17
2.8.4 Anschluss der Spannungsversorgung
Schließen Sie die Spannungsversorgung (24VAC und 12VDC 1A) an die Dome-
Kamera an.
Verwenden Sie nur zertifizierte/gelistete Netztrafos der Klasse 2.
3. Programmierung und Bedienung
HINWEIS: Die folgenden Symbole bedeuten, dass am Bediengerät eine
Betätigung des Joysticks erforderlich ist.
/
: Joystick nach oben oder unten bewegen
/
: Joystick nach links oder rechts bewegen
: Joystick drehen
TASTE : Angegebene Taste drücken
3.1 Hauptmenü (Main Menu)
MAIN MENU (HAUPTMENÜ)
PRESET (VOREINSTELLUNG)
TOUR
AUTO SCAN
ALARM
CAMERA SETUP (KAMERAEINSTELLUNG)
DOME SETUP (DOME-EINSTELLUNG)
EXIT (VERLASSEN)
18
/
: Cursor nach oben oder unten bewegen
: Auswählen
/ ESC : Joystick nach links oder rechts bewegen
Im MAIN MENU (HAUPTMENÜ) werden die verfügbaren Funktionen der Dome-
Kamera angezeigt. Um dieses MAIN MENU (HAUPTMENÜ) aufzurufen, drücken Sie die Taste MENU
(MENÜ).
3.2 Festpositions-Menü (Preset Menu)
PRESET MENU (FESTPOSITIONS-MENÜ)
NUMBER (NUMMER): 01
TITLE (BEZEICHNUNG):
0/1234567890 1/1234567890
– – – – – –
– – – – – –
2/1234567890 3/1234567890
– – – – – –
– – – – – –
4/1234567890 5/1234567890
– – – – – –
– – – – – –
SAVE AND EXIT (SPEICHERN UND VERLASSEN)
EXIT (VERLASSEN)
/
: Cursor nach oben oder unten bewegen
/
: Cursor nach links und rechts bewegen oder Werte auswählen und ändern
: Dome-Kamera bewegen, um den Preset unter NUMBER: xx zu speichern, oder Zeichen bei
/ ESC : Aktuelles Menü verlassen, ohne Daten zu speichern
19
3.2.1 Festpositionen (Presets) festlegen
1. Wählen Sie NUMBER (Nummer): 01 mit den
/
- Tasten.
2. Drücken Sie die Taste IRIS OPEN (Blende öffnen), um die Position des Domes zu bewegen, die Meldung „CONTROL” (Steuerung) erscheint auf dem Bildschirm.
3. Bewegen Sie den Dome mit den Pfeiltasten in die gewünschte Position und stellen Sie den Zoom mit den Tasten zum Ein- und Auszoomen ein.
4. Drücken Sie die Taste IRIS CLOSE (Blende schließen), dann verschwindet die Meldung „CONTROL” wieder vom Bildschirm.
5. Wählen Sie SAVE AND EXIT (Speichern und verlassen) und drücken Sie die rechte Taste, um die Voreinstellung zu speichern. Das Zeichen „ = ” wechselt dann zum Zeichen „ * ”. Zum Verlassen ohne Speichern wählen Sie EXIT
(Verlassen) und drücken die rechte Taste.
Um eine Bezeichnung einzugeben, bewegen Sie den Cursor auf TITLE
(Bezeichnung): und geben mit den Tasten zum Ein- und Auszoomen und den / -Tasten die Bezeichnung ein.
HINWEIS: Das Zeichen „=” steht für eine leere Voreinstellung, und das
Zeichen „*” steht für eine vordefinierte Voreinstellungsposition.
3.2.2 Einstellen einer Shortcut-Festposition
Drücken Sie die Taste mit der Nummer des Presets, dann die Taste PGM, und
anschließend die Taste PRST.
Beispiel: Sie möchten eine Festposition als Nummer 1 abspeichern.
Drücken Sie die Taste 1, dann die Taste PGM, und anschließend die Taste PRST.
3.2.3 Aufrufen einer Festposition
Drücken Sie die Taste mit der Nummer des Presets und dann die Taste PRST. Beispiel: Sie möchten den Preset Nr. 3 aufrufen. Drücken Sie die Taste 3 und dann
die Taste PRST. Dazu darf jedoch nicht der Menü-Modus aktiviert sein.
20
3.3 Tour-Menü (Tour Menu)
TOUR MENU
TOUR : 1
TITLE (BEZEICHNUNG):
DWELL TIME (VERWEILDAUER): 05 SEC
-- -- -- -- -- -- -- --- -- -- -- -- -- -- -DELETE DATA (DATEN LÖSCHEN)
SAVE AND EXIT (SPEICHERN UND VERLASSEN)
EXIT (VERLASSEN)
/
: Cursor nach oben oder unten bewegen
/
: Cursor nach links und rechts bewegen oder Werte auswählen und ändern
: Zeichen der Bezeichnung (TITLE) ändern oder Preset-Nummer an der Markierung - - ändern
/ ESC : Aktuelles Menü verlassen, ohne Daten zu speichern
3.3.1 Touren einstellen
Cursor zu TOUR: bewegen und die Tour-Nummer mit einstellen.
Cursor zu TITLE: (BEZEICHNUNG) bewegen und die gewünschte Bezeichnung mit und / einstellen.
DWELL TIME: (VERWEILDAUER) mit Cursor zu - - bewegen und mit einstellen (5-99 Sekunden).
die gewünschte Preset-Nummer einstellen.
So können nacheinander mehrere Punkte eingegeben werden.
21
3.3.2 Tour aufrufen
Mit der Tour-Funktion können die festgelegten Presets automatisch nacheinander
abgerufen werden. Um die Tour-Funktion aufzurufen, drücken Sie die Taste mit der Nummer der Tour
und dann die Taste TOUR.
Beispiel: Sie möchten Tour Nr. 2 aufrufen. Drücken Sie Taste 2 und dann die Taste
TOUR. Dazu darf jedoch nicht der Menü-Modus aktiviert sein.
3.4 Auto-Scan-Menü (Auto Scan Menu)
AUTO SCAN MENU
SCAN: 1
TITLE (BEZEICHNUNG):
START POINT (STARTPUNKT): 000.00
TILT AND ZOOM (NEIGUNG UND ZOOM): 000.00
END POINT (ENDPUNKT): 000.00
SAVE AND EXIT (SPEICHERN UND VERLASSEN)
EXIT (VERLASSEN)
/
/
: Cursor nach oben oder unten bewegen
: Cursor nach links und rechts bewegen oder Werte auswählen und ändern
: Zeichen der BEZEICHNUNG (TITLE) ändern
/ ESC : Aktuelles Menü verlassen, ohne Daten zu speichern
22
3.4.1 Auto-Scans einstellen
Cursor zu SCAN: bewegen und die Tour-Nummer mit / einstellen.
Cursor zu TITLE: (BEZEICHNUNG) bewegen und die gewünschte Bezeichnung mit und / einstellen.
Cursor zu START POINT: (STARTPUNKT) bewegen und bei gedrückter CTRL-Taste
mit dem Joystick den Startpunkt einstellen.
Die CTRL-Taste erst loslassen, wie die Zoom-, Schwenk- und Neigungsbewegung
der Kamera beendet ist.
Andernfalls werden fehlerhafte Daten gespeichert.
TILT AND ZOOM (NEIGUNG UND ZOOM) und END POINT (ENDPUNKT) können
ebenfalls wie oben beschrieben eingestellt werden.
3.4.2 Auto-Scan aufrufen
Diese Methode ähnelt der der Touren. Drücken Sie die Zahlentaste und dann die
Taste SCAN.
Beispiel: Sie möchten Auto-Scan-Pfad Nr. 4 aufrufen. Drücken Sie Taste 4 und dann
die Taste SCAN.
Dazu darf jedoch nicht der Menü-Modus aktiviert sein.
23
3.5 Alarm-Menü (Alarm Menu)
ALARM MENU
INPUT (EINGANG): OFF (AUS)
OPTION: MOMENTARY
PRESET (FESTPOSITION): 01
DWELL TIME: --SAVE AND EXIT (SPEICHERN UND VERLASSEN)
EXIT (VERLASSEN)
/
: Cursor nach oben oder unten bewegen
/
: Auswählen
: Optionen oder Werte ändern
/ ESC : Aktuelles Menü verlassen, ohne Daten zu speichern
3.5.1 Alarm einstellen
• INPUT (EINGANG): NC/NO/OFF
Hier können Sie den Typ des Alarmeingangs auswählen. NC bedeutet „normaler-
weise geschlossen” (Öffner), NO bedeutet „normalerweise offen” (Schließkontakt).
Wenn Sie als Eingangstyp OFF (AUS) wählen, bleibt der Alarmeingang unberück-
sichtigt.
• OPTION: TIME OUT/MOMENTARY (TIME-OUT/MOMENTAN)
Bei Wahl von MOMENTARY (MOMENTAN), wird die Alarmmeldung und die Alarm-
aktion fortgesetzt, bis der Benutzer dieses Menü auf TIME OUT stellt.
24
• PRESET (FESTPOSITION): xx
Wenn der Alarm ausgelöst wird, fährt die Kamera zu diesem Preset-Punkt. Die Kamera verharrt dort während der eingestellten Verweildauer (DWELL TIME). Nach der Verweildauer setzt die Kamera ihre vorherige Funktion fort.
• DWELL TIME (VERWEILZEIT): 5~99
Mit diesem Menüpunkt können Sie die Alarm-Verzögerungszeit von 5-99sek einstellen. Nach der Aktivierung des Alarms wird der Dome auf den vorher-
gehenden Betrieb zurückgesetzt.
3.5.2 Alarmauslösung
Wenn Sie einen Alarm auslösen möchten, drücken Sie die ALARM-Taste. Mit dieser Taste kann jede Art von Alarm ausgelöst werden.
3.6 Kameraeinstellungsmenü (Camera Setup Menu)
CAMERA SETUP MENU (KAMERAEINSTELLUNGSMENÜ)
FOCUS CONTROL (FOKUSSTEUERUNG)
WB CONTROL (WEISSABGLEICH)
AE CONTROL (AUTOMAT. BELICHTUNGSSTEUERUNG)
L/L CONTROL (NETZSYNCHRONISATION)
PICTURE (BILD)
INITIALIZE CAMERA (KAMERA INITIALISIEREN)
EXIT (VERLASSEN)
/
: Cursor nach oben oder unten bewegen
/
: Cursor nach links und rechts bewegen, oder auswählen
ESC : Aktuelles Menü verlassen, ohne Daten zu speichern
25
3.6.1 Fokussteuerungs-Menü
FOCUS CONTROL MENÜ (FOKUSSTEUERUNGSMENÜ)
MODE (MODUS) : AUTO
DISTANCE (ABSTAND): 0.1M
DIGITAL ZOOM: OFF (AUS)
SAVE AND EXIT (SPEICHERN UND VERLASSEN)
EXIT (VERLASSEN)
/
: Cursor nach oben oder unten bewegen
/
: Cursor nach links und rechts bewegen, oder auswählen
ESC : Aktuelles Menü verlassen
3.6.1.1 Fokussteuerungsoptionen
• MODE (MODUS): AUTO/MANUAL
Sie können einstellen, ob der Autofokus oder die manuelle Fokuseinstellung verwendet werden soll.
• DISTANCE (ABSTAND): 0.1/1.0/1.5/2.5/6.0M
Die Kamera fokussiert nur bis zum eingestellten Wert.
• DIGITAL ZOOM: ON/OFF
Bei Einstellung OFF (AUS) wird ausschließlich der optische Zoom der Kamera verwendet.
26
3.6.2 Weißabgleich-Menü
WB CONTROL MENU (WEISSABGLEICH-MENÜ)
MODE (MODUS): AUTO
RGAIN (ROTVERSTÄRKUNG):
BGAIN (BLAUVERSTÄRKUNG):
SAVE AND EXIT (SPEICHERN UND VERLASSEN)
EXIT (VERLASSEN)
/
: Cursor nach oben oder unten bewegen
/
: Cursor nach links und rechts bewegen, oder auswählen
ESC : Aktuelles Menü verlassen
3.6.2.1 Weißabgleichsoptionen einstellen
• MODE (MODUS): AUTO/INDOOR/OUTDOOR/MANUAL
Wenn die Kamera in Innenräumen eingesetzt wird, sollte der Modus INDOOR
(INNENRAUM) verwendet werden.
Für Außenbedingungen den Modus OUTDOOR (Außen bzw. Tageslicht) verwenden.
• RGAIN (ROTVERSTÄRKUNG): 0~255
Sie können die Verstärkung der Rottöne verändern. Dies Einstellung ist nur im manuellen Modus möglich.
• BGAIN (BLAUVERSTÄRKUNG): 0~255
Sie können die Verstärkung der Blautöne verändern. Dies Einstellung ist nur im manuellen Modus möglich.
27
3.6.3 Menü für automatische Belichtungssteuerung (AE Control)
AE CONTROL MENU (MENÜ FÜR AUTOMATISCHE BELICHTUNGSSTEUERUNG)
MODE (MODUS): AUTO
IRIS (BLENDE):
GAIN (VERSTÄRKUNG):
SHUTTER (BELICHTUNGSZEIT):
BRIGHT (HELLIGKEIT): 30
BACK LIGHT (GEGENLICHTKOMPENSATION): OFF (AUS)
SAVE AND EXIT (SPEICHERN UND VERLASSEN)
EXIT (VERLASSEN)
/
: Cursor nach oben oder unten bewegen
/
: Cursor nach links und rechts bewegen, oder auswählen
ESC : Aktuelles Menü verlassen
3.6.3.1 Optionen der automatischen Belichtungssteuerung
einstellen
• MODE (MODUS): AUTO/SHUTTER PRI/IRIS PRI/MANUAL/FLICKERLESS
AUTO bedeutet, dass alle Funktionen automatisch aktiviert werden. SHUTTER PRI (VORRANG FÜR BELICHTUNGSZEIT) bedeutet, dass nur der Belichtungszeit-Wert eingestellt werden kann und die anderen Werte automatisch
eingestellt werden. Im Modus IRIS PRI (VORRANG FÜR BLENDENWERT) können Sie nur die Blende einstellen, und die anderen Werte werden automatisch eingestellt. Im Modus MANUAL müssen alle Einstellungen manuell vorgenommen werden.
FLICKERLESS: Das Bildflackern wird unterdrückt (tritt auf, wenn das Kamera-
signal nicht mit der Frequenz der Spannung übereinstimmt).
28
• IRIS (BLENDE): F1.8/2/2.4/2.8/3.4/4/5.6/6.8/8/9.6/11/14/16/19/22/CLOSE
(GESCHLOSSEN)
Mit diesem Parameter können Sie den Blendenwert des Objektivs einstellen.
• GAIN (VERSTÄRKUNG): 0~30
Es können Werte zwischen 0 und 30 eingestellt werden.
• SHUTTER (BELICHTUNGSZEIT): NORMAL/100/120/250/500/1000/2000/5000/
10000
Hiermit kann die Belichtungszeit eingestellt werden.
• BRIGHT (HELLIGKEIT): 0~90
Die Helligkeit kann auf Werte zwischen 0 und 90 eingestellt werden.
• BACK LIGHT (GEGENLICHTKOMPENSATION): ON/OFF
Bei ON (EIN) wird die Gegenlichtkompensation verwendet.
3.6.4 Netzsynchronisationsmenü (L/L Control)
L/L CONTROL MENU (NETZSYNCHRONISATIONSMENÜ)
MODE (MODUS): INTERNAL (INTERN)
PHASE (PHASENLAGE):
SAVE AND EXIT (SPEICHERN UND VERLASSEN)
EXIT (VERLASSEN)
/
: Cursor nach oben oder unten bewegen
/
: Cursor nach links und rechts bewegen, oder auswählen
ESC : Aktuelles Menü verlassen
29
3.6.4.1 Netzsynchronisationsoptionen einstellen
• MODE (MODUS): INTERNAL/EXTERNAL (INTERN/EXTERN)
Sie können einstellen, ob zur Netzsynchronisation eine interne oder externe Quelle verwendet wird.
• PHASE (PHASENLAGE): 0~620 (PAL) / 0~519 (NTSC)
Wenn Sie eine externe Quelle für die Netzsynchronisation ausgewählt haben, können Sie hier die Phasenverzögerung einstellen.
3.6.5 Bildmenü
PICTURE MENU (BILDMENÜ)
MIRROR (SPIEGELN): OFF (AUS)
SHARPNESS (BILDSCHÄRFE): 08
SAVE AND EXIT (SPEICHERN UND VERLASSEN)
EXIT (VERLASSEN)
/
: Cursor nach oben oder unten bewegen
/
: Cursor nach links und rechts bewegen, oder auswählen
ESC : Aktuelles Menü verlassen
30
3.6.5.1 Bildfunktionen einstellen
• MIRROR (SPIEGELN): ON/OFF
Das Videobild kann entlang der vertikalen Achse gespiegelt werden.
• SHARPNESS (BILDSCHÄRFE): 0~15
Die Bildschärfe kann auf Werte zwischen 0 und 15 eingestellt werden.
3.6.6 Kamera initialisieren (Initialize Camera)
Bei Aufruf dieses Menüs werden alle Einstelloptionen auf die Standardwerte
zurückgesetzt.
CAMERA WILL BE INITIALIZED!!
(KAMERA WIRD ZURÜCKGESETZT!!)
ARE YOU SURE? (SIND SIE SICHER?)
NO (NEIN)
YES (JA)
/
: Cursor nach oben oder unten bewegen
: auswählen
/ ESC : Aktuelles Menü ohne Initialisierung verlassen
31
3.7 Einstellung der Dome-Kamera (Dome Setup Menu)
DOME SETUP MENU (DOME-EINSTELLUNGSMENÜ)
OSD DISPLAY (BILDSCHIRMMENÜ): ON (EIN)
TILT AUTO FLIP (AUTOMAT. BILDUMKEHR BEI NEIGUNG ÜBER 90°): ON (EIN)
HOME FUNCTION MENU (PARKFUNKTION)
INITIALIZE DOME (DOME INITIALISIEREN)
DOME INFORMATION (DOME-INFORMATION)
SAVE AND EXIT (SPEICHERN UND VERLASSEN)
EXIT (VERLASSEN)
/
: Cursor nach oben oder unten bewegen
: Auswählen
: Optionen oder Werte ändern
/ ESC : Aktuelles Menü verlassen
3.7.1 Bildschirmmenü-Anzeigeoption (OSD Display Option)
Videobilder werden nur mit der Option OFF (AUS) angezeigt. Schwenk- und
Neigungsdaten sowie die Bezeichnungen usw. werden nur mit der Option ON (EIN)
angezeigt.
32
3.7.2 Automatische Bildumkehr bei Neigung über 90°
(Tilt Auto Flip)
Automatisches Umdrehen des Kamerabilds um 180 Grad, wenn die Kamera senkrecht nach unten geneigt ist.
Wenn die Kamera beim Verfolgen eines bewegten Objekts senkrecht nach unten
blickt, hält sie an.
Lassen Sie den Joystick kurz los und ziehen Sie ihn dann nach unten, um die
Bildumkehrfunktion (Flip) zu nutzen. Die Verfolgungsgeschwindigkeit ist dieselbe wie vorher.
3.7.3 Parkfunktion (Home Function Menu)
HOME FUNCTION MENU (PARKFUNKTION)
MODE (MODUS): OFF (AUS)
FUNCTION TYPE (FUNKTIONSTYP):
FUNCTION NUMBER (FUNKTIONSNUMMER):
DWELL TIME (VERWEILDAUER):
SAVE AND EXIT (SPEICHERN UND VERLASSEN)
EXIT (VERLASSEN)
MODE (MODUS): EIN/AUS (ON/OFF)
FUNCTION TYPE (FUNKTIONSTYP): PRESET (Festposition) / TOUR / AUTO SCAN
FUNCTION NUMBER (FUNKTIONSNUMMER): XX
DWELL TIME (VERWEILDAUER): 5 ~ 600sec
33
Die Parkfunktion kann so gewählt werden, dass die Kamera automatisch eine
Festposition (PRESET), einen Überwachungsablauf (TOUR) oder eine Bereichs­abfahrt
(AUTO SCAN) ausführt, wenn das Bediengerät für eine vorgegebene Zeit keine Steuerbefehle gesendet hat. Beispiel: Wenn der Joystick 10 Sekunden nicht betätigt
wird, schwenkt die Kamera in Festposition 1.
3.7.4 Dome initialisieren (Initialize Dome)
Wenn Sie diesen Menüpunkt aufrufen, wird die unten dargestellte Warnmeldung
angezeigt.
Die Dome-Initialisierung ist für die Dome-Daten verfügbar (Preset, Auto-Scan, Tour).
Die Kameraeinstellungen werden nicht initialisiert.
ALL DATA WILL BE DELETED! (ALLE DATEN WERDEN GELÖSCHT!)
ARE YOU SURE? (SIND SIE SICHER?)
NO (NEIN)
YES (JA)
/
: Cursor nach oben oder unten bewegen
: Auswählen
/ ESC : Aktuelles Menü ohne Durchführung der Initialisierung verlassen
34
3.7.5 Dome-Information
DOME INFORMATION
VERSION x.x.x.
EXIT (VERLASSEN)
/
: Cursor nach oben oder unten bewegen
: Auswählen
/ ESC : Aktuelles Menü verlassen
Dieses Menü zeigt nur die Software-Version der Dome-Kamera an.
35
4. Fehlersuche
Wenn beim Betrieb Ihrer Kamera ein Problem auftritt, sehen Sie in der nach-
folgenden Tabelle nach.
Wenn das Problem nach Beachtung dieser Hinweise immer noch besteht, wenden
Sie sich an einen autorisierten Techniker.
Problem
Auf dem Bildschirm
erscheint nichts.
Lösungen
• Stellen Sie sicher, dass das Stromversorgungs-
kabel und das Kabel zwischen Kamera und Monitor korrekt angeschlossen sind.
Das Bild auf dem Bild• Ist die Objektivlinse verschmutzt ?
schirm ist zu schwach.
Reinigen Sie die Ausblicköffnung mit einem weichen, sauberen Tuch.
Die Kamera arbeitet nicht • Stellen Sie sicher, dass die Kamera korrekt an richtig, und die Oberfläche eine geeignete Spannungsversorgung ange-
der Kamera ist heiß.
schlossen ist.
Der Kontrast auf dem Bild- • Stellen Sie den Kontrast am Monitor ein.
schirm ist zu schwach.
• Ist die Kamera einer starken Lichtquelle ausgesetzt ? Ändern Sie die Kameraposition.
Das Bild auf dem Bild• Ist die Kamera direktem Sonnenlicht oder einer schirm flackert.
fluoreszierenden Lichtquelle ausgesetzt ? Ändern Sie die Kameraposition.
Das Bild auf dem Bild• Ist die Netzfrequenzsynchronisierung richtig schirm ist verzerrt.
eingestellt ? Wenn die Netzfrequenz nicht richtig eingestellt ist, kann der Netzsynchronisierungsmodus nicht verwendet werden. • Stellen Sie den Synchronisierungsmodus auf INT. Netzfrequenz beim NTSC-Modell im Netzsyn-
chronisierungsmodus: 60Hz.
36
5. Technische Daten
Typ
EDV-Nr.
Aufnahmesensor
Lichtempfindlichkeit
Horizontale Auflösung
Gegenlichtkompensation
(BLC)
Belichtungsregelung
Bild-Einstellmöglichkeiten
Kamerabefestigung
Linearer elektronischer
Shutter (ESC)
Alarmeingang
Adressen
Geschwindigkeitsbereich
bei manueller Steuerung
(Horizontal)
Geschwindigkeitsbereich
bei manueller Steuerung
(Vertikal)
Drehbereich
Neigebereich
Zielansteuerung
Winkelspiel
Touren
Autoscan-Funktion
Digitale Signalverarbeitung
(DSP)
EDMC-142
74116
1/4” 752 (H) x 582 (V) Bildelemente (Sony Super
HAD Interline Transfer CCD)
1,5Lux bei F1,6; 0,85Lux bei F1,2 (gemessen)
430 TV-Linien
Ein/Ausschaltbar
Automatik- oder manueller Betrieb, Iris-Priorität,
Shutter-Priorität
Schärfe (15 Stufen), Helligkeit (90 Stufen), Spiegelbild
Deckenanbau, oder Einbau in die Wand- oder
Deckenhalterung EDMC/CWB
1/50 bis 1/10.000Sek., Automatisch und Manuell
1
Bis zu 63 Adressen einstellbar
Max. 120°/Sek.
Max. 120°/Sek.
0 ~ 359°
10° ~ 90°
60 Positionen
± 1°
4 wählbare Touren mit jeweils 4 Presets
4 Bereiche, Geschwindigkeit: 7°/Sek.
Ja
37
Signal-/Rauschabstand
Automatische Verstärkungsregelung (AGC)
Synchronisation
Weißabgleich
Videoausgang
Brennweitenbereich
48dB
Automatisch bis max. 30dB (abschaltbar)
Intern/Netzverkoppelt
Modi: Manuell, Automatik, Innen, Außen
1Vss, FBAS, 75Ohm, BNC
F1,6~F32/3,15 ~ 31,5mm (10x optischer, 10x Digital Zoom)
Horizontaler Bildwinkel
60° (Weitwinkel); 6,5° (Telebereich)
Blendensteuerung
Auto-Iris (Manuell übersteuerbar)
Fokussteuerung
Automatisch (Manuell übersteuerbar)
Bildschirm-Menüsteuerung Ein-/Ausschaltbar
Texteinblendung
Vorhanden
Menüsprachen
Englisch
Alarmverarbeitung
Anfahrt einer vorgewählten Position
Kuppel
3,9” (99mm), Acryl/klar
Steuer-Schnittstellen
RS-485, 9600Baud, 63 Adressen einstellbar.
Neben der Ansteuerung über die Bedienpultserie
EDC-KBD(M) ist die Steuerung mittels Pelco D-Protokoll möglich.
Ansteuerung
Mit Steuergeräteserie EDC-KBD(M) (Direktan-
steuerung) und in Verbindung mit den eneo Digital
Rekorderserien DLR, DTR und DPR
Fernanwahl
Über die Tastatur können Menüeinstellungen
erfolgen.
Schutz gegen unbefugte
Passwort geschützt
Bedienung
Spannungsversorgung
12VDC/24VAC, 50/60Hz
Leistungsaufnahme
Max. 10W
Temperaturbereich
-10°C ~ +40°C
Temperaturbereich mit
-20°C ~ +40°C
Heizung
Schutzart
IP65
38
Gehäuse
Farbe
Abmessungen
Gewicht
Wetterfeste Aluminium-Ausführung
Pantone Coolgray 1C
Siehe Maßzeichnung
1,3kg
Zubehör
EDV-Nr.
74097
70449
74099
74104
74088
74092
74089
74094
74124
Kurzbeschreibung
Wand- und Deckenmontage-Halterung für EDMC-Dome-Kameraserie
Netzgerät 230V/24VAC-5A, IP66
Niedervolt Heizungskit 12V/10W für Minitrax-Serie
Niedervolt Heizungskit 24V/10W für Minitrax-Serie
Systemtastatur mit 3-Achsen Joystick, 12VDC/230VAC
Systemtastatur mit Joystick, 5”-Monitor
Konverter RS-232/RS-485, Aufholverstärker RS-485
Koax-Telemetrieplatine für VPT-41/42, EDC/EDMC-Serie, inkl. Einbau
Konfigurations-Software für Fastrax und Minitrax Domekameras und
Modulkameras
6. Maßzeichnungen
Siehe Seite 74
39
1. Introduction
1.1 Safety Instructions
• Read these safety instructions and the operation manual first before you install and commission the camera.
• Keep the manual in a safe place for later reference.
• P rotect your camera from contamination with water and humidity to prevent it
from permanent damage. Never switch the camera on when it gets wet. Have it checked at an authorized
service center in this case.
• Never operate the camera outside of the specifications as this may prevent the camera functioning.
•
Do not operate the cameras beyond their specified temperature, humidity or power ratings. Operate the camera only at a temperature range of -10°C to +40°C and at a humidity of max. 90%.
• To disconnect the power cord of the unit, pull it out by the plug. Never pull the cord itself.
• P ay attention when laying the connection cable and observe that the cable is not
subject to heavy loads, kinks, or damage and no moisture can get in. Do not attempt to disassemble the camera board from the dome.
• Do not attempt to disassemble the camera board from the dome.
• The warranty becomes void if repairs are undertaken by unauthorized persons. Do not open the camera housing. Maintenance and repair have to be carried out only by authorized service centers.
• Do not use strong or abrasive detergents when cleaning the dome. Use a dry cloth to clean the dome surface. In case the dirt is hard to remove, use a mild detergent and wipe gently.
Note: This is a class A digital device. This digital device can cause harmful
interference in a residential area; in this case the user may be required
to take appropriate corrective action at his/her own expense.
40
1.2 General Description
• 1/4” Vandal Proof PTZ Colour Dome Camera
• 10x Optical and 10x Digital Zoom (100x Total)
• Zoom Lens: F1.6/3.15-31.5mm
• Horizontal Pan Range: 0 to 359°
• Horizontal Speed Range: 0 to 120°/sec.
• 60 Presets / 4 Auto Scan Courses
• 4 Tours with 16 Presets each
• On-screen Menu Control and Camera ID Display
• High Speed Shutter (AES)
• Automatic and Manual White Balance (ATW)
• RS-485 Interface
• Supply Voltage: 12VDC/24VAC
• IP Rating: IP65
• Home Function
41
1.3 Operation Requirements
Alarm Input
<Sensor>
RS-485
J-box
Multiplexer
PTZ Dome
PTZ Dome
RS-485
DVR
Keyboard
Monitor
RS-485
Video
Typical System Configuration
42
PTZ Dome
2. Installation and Configuration
2.1 Package Contents
The package contains the following:
PTZ Dome (Dome Camera)
Instruction Manual (This Document)
Modular Cable
Interface Board
Accessory Kit for installing PTZ Dome
Drilling Template
2.2 Base Installation
VIDEO OUT
POWER IN (3P-connector)
24VAC/12VDC
RS-485 (2P-connector)
to RS-485 connecting unit
to Sensor
ALARM IN (2P-connector)
Connection Cable Description
Colour
Black
Brown
Red
Orange
Blue
Violet
COMPOSITE CABLE
Description
485 (+)
485 (–)
24VAC / 12VDC
24VAC / 12VDC
ALARM COMMON
ALARM IN
NOTE: When wiring, note the following:
• For the RS-485, ALARM IN cable, insulate the bare conductor part not to be exposed after wiring.
• For the video cable, keep the BNC connector (metal part) away from any other metal material.
43
Installation
1. Make miunting holes and cable hole in the place (ceiling) to which this dome camera is installed using the supplied template sheet.
WARNING:The total mass of the camera unit is approx. 1.3kg. Check whether
the ceiling to which the Dome Camera is installed is strong enough
to hold the unit mass. If not, the Dome Camera could fall, causing
injury.
Template Sheet
Ceiling
Dome Cover
Drilling template
Plastic anchor (4x)
Rubber washers (4x)
Mounting screw M6x35 (4x)
44
2. Extract each wire through the cable hole and wire the supplied power, RS-485 and alarm-in connector.
3. Attach the safety wire for securing the dome camera to ceiling or structure not to fall.
4. Unlock 4 torx screws on the dome cover and lock the dome base firmly with supplied 4 fixing screws.
WARNING: Fasten the fixing screws on the dome camera firmly, or the dome
camera could fall, causing injury.
5. Lock the housing cover with 4 torx screws.
Ceiling
to ceiling
(not supplied)
Safety wire
M3x5 screw
When using pipe or plug:
Silicon Sealant
(not supplied)
If you want to use a pipe or plug, you
should remove the hole grommet outside
and seal using sealant (not supplied) not
to be intruded water.
45
2.3 Heater kit Installation (optional)
1. Place the Heater element in slot „A”. Please ensure that the cables are facing upwards and the heater is pointing towards the Dome.
2. Place the PCB in slot „B”. Please ensure that the PCB is facing away from the Dome with the connection blocks at the top.
3. Place the plug in the Socket „C” (J701) which is found on the main PTZ board.
Heater
• HEATER
Power Supply
Power Consumption
Heater ON
Heater OFF
24VAC or 12VDC
Start: 20W; operation: approx. 10W
+5°C
+15°C
• POWER
Use Certified/Listed Class 2 power supply transformer only.
46
2.4 Basic Configuration PTZ Dome Camera System
Alarm Input
<Sensor>
PTZ Dome
Monitor
J-BOX Back
J-BOX Front
Rear
or
Rear
Keyboard
Keyboard
47
2.5 Setting Dome Camera Termination
The device which is connected at end of line, whether it be a dome camera or
keyboard controller, must have the cable for communication terminated by setting
the appropriate DIP switch. Without proper termination, there is potential for control
signal errors. Total length of the cable for communication should not exceed 1.2km.
RS-485 Termination S/W
SW1
Terminated
Not terminated
1
ON
OFF
Setting Unit for Termination
Termination
Diagram
48
2.6 Setting Protocol of Dome Camera
If a dome camera is to be installed with a PTZ Dome keyboard controller, select F2 protocol. Consult service personnel if a dome camera is installed with device other than a
keyboard controller.
S/W - No.
ON
OFF
Function
8
NTSC
PAL
NTSC/PAL
Dome Camera Function
Dome Camera Protocol Function
Dome Camera Function Selection Switches
No. 9
ON
OFF
No. 10
OFF
OFF
Protocol
Fastrax-II
Pelco D
Dome Camera Protocol Selection Switches
49
2.7 Setting Address (ID) of Dome Camera
To prevent wrong operation and malfunction, each dome camera must have a
unique address (ID). When installing multiple dome cameras using a multiplexer, it is suggested that the
dome camera address match the multiplexer port number.
Example: Port 1 = Dome 1, Port 2 = Dome 2 … Port 16 = Dome 16.
If more than 16 dome cameras are installed using two or more multi-
plexers, ID of the dome camera should be ID of MUX x No. of camera IN.
(e.g. multiplexer ID = n, Camera IN = m, then ID of Dome = 16x (n-1) + m)
Refer to pages 49-52 for setting the dome camera address (ID) and protocol selection.
50
ID SETTING
ID Address
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
SW1
ON
OFF
ON
OFF
ON
OFF
ON
OFF
ON
OFF
ON
OFF
ON
OFF
ON
OFF
ON
OFF
ON
OFF
ON
OFF
ON
OFF
ON
OFF
ON
OFF
ON
OFF
ON
OFF
SW2
OFF
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
OFF
SW3
OFF
OFF
OFF
ON
ON
ON
ON
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
ON
ON
0N
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
ON
ON
ON
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
ON
ON
ON
OFF
51
SW4
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
OFF
SW5
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
OFF
SW6
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
ID Address
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
60
61
62
63
SW1
ON
OFF
ON
OFF
ON
OFF
ON
OFF
ON
OFF
ON
OFF
ON
OFF
ON
OFF
ON
OFF
ON
OFF
ON
OFF
ON
OFF
ON
OFF
ON
OFF
ON
OFF
ON
SW2
OFF
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
SW3
OFF
OFF
OFF
ON
ON
ON
ON
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
ON
ON
ON
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
ON
ON
ON
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
ON
ON
ON
52
SW4
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
SW5
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
SW6
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
2.8 Connecting Wiring
2.8.1 Connecting to the RS-485 (Baud rate: 9600bps;
2400bps - Pelco)
The dome camera can be controlled remotely by an external device or control
system, such as a control keyboard, using RS-485 half-duplex.
Connect Marked Rx+, Rx- to Tx+ and Tx- of the RS-485 control system.
2.8.2 Connecting Video out connector (if RS-485 connecting)
Connect the video out (BNC) connector to the monitor or video input.
2.8.3 Connecting Alarms
• Alarm In
You can use external devices to signal the dome camera to react to events.
Mechanical or electrical switches can be wired to the AL (Alarm In) and GND
(Ground) connectors. See 3. Program and Operation for configuring alarm input.
• GND (Ground)
NOTE: All the connectors marked GND are common.
Connect the ground side of the Alarm input and/or alarm output to the GND connector.
2.8.4 Connecting the Power
Connect the power of 24VAC & 12VDC 1A to the dome camera.
Use certified / Listed Class 2 power supply transformer only.
53
3. Program and Operation
NOTE: Below symbols mean some action of joystick controller.
/
: move joystick up and down direction
/
: move joystick left and right direction
: twist joystick
KEY : push defined key
3.1 Main Menu
MAIN MENU
PRESET
TOUR
AUTO SCAN
ALARM
CAMERA SETUP
DOME SETUP
EXIT
/
: move cursor up and down
: select
/ ESC : move joystick left and right direction
The MAIN MENU displays the available all functions of dome. You should press
MENU key to display this MAIN MENU.
54
3.2 Preset Menu
PRESET MENU
NUMBER: 01
TITLE:
0/1234567890 – – – – – –
2/1234567890 – – – – – –
4/1234567890 – – – – – –
SAVE AND EXIT
EXIT
1/1234567890
– – – – – –
3/1234567890
– – – – – –
5/1234567890
– – – – – –
/
: move cursor up and down
/
: move cursor left and right or select or change values
: move dome camera to saved preset point at NUMBER: xx, or character at
/ ESC : exit current menu without data saving
3.2.1 Set Presets
1. Select NUMBER: 01 using the / button.
2. Press IRIS OPEN button to move the position of the dome then the message „CONTROL” displays on the screen.
3. Move the dome to the desired position using the arrow buttons and set the zoom level using the zoom in or zoom out buttons.
4. Press IRIS CLOSE button then the message of „CONTROL” disappears on the screen.
5. Select SAVE AND EXIT and press the right button to save the preset. Then the „ = ” mark changes to the „ * ” mark. To exit without saving, select EXIT and press the right button.
To insert title, move cursor to TITLE: and set proper title by Zoom In /Zoom Out and / buttons.
NOTE: The „ = ” mark means a blank preset and the „ * ” mark means a
pre-defined prese position.
55
3.2.2 Set Shortcut Preset
Press preset number key and press PGM and press PRST key. For example, if you
want to save to number 1 preset point.
Press 1 key and press PGM key and press PRST key.
3.2.3 Run Preset
Press preset number key and press PRST key. For example, you want to go to
number 3 preset point. Press 3 key and press PRST key.
If you are in menu mode, this is invalid.
3.3 Tour Menu
TOUR MENU
TOUR : 1
TITLE:
DWELL TIME: 05 SEC
-- -- -- -- -- -- -- --- -- -- -- -- -- -- -DELETE DATA
SAVE AND EXIT
EXIT
/
: move cursor up and down
/
: move cursor left and right or select or change values
: change the character at TITLE: or charge preset number on the - - mark
/ ESC : exit current menu without data saving
56
3.3.1 Set Tours
Move cursor to TOUR: and set course number by Move cursor to TITLE: and set proper title by Set dwell time by .
and /
.
(5~99 seconds) at DWELL TIME:
Move cursor to - - and select proper preset number by .
Each point can be inserted progressively.
3.3.2 Run Tour
Tour function is that you can watch preset points orderly. In order to run tour function, press course number key and press TOUR key.
For example, you want to run tour course 2, press 2 key and press TOUR key. If you are in menu mode, this is invalid.
3.4 Auto Scan Menu
AUTO SCAN MENU
SCAN: 1
TITLE:
START POINT: 000.00
TILT AND ZOOM: 000.00
END POINT: 000.00
SAVE AND EXIT
EXIT
57
/
: move cursor up and down
/
: move cursor left and right or select or change values
: change the character at TITLE
/ ESC : exit current menu without data saving
3.4.1 Set Auto Scans
Move cursor to SCAN: and set course number by / .
Move cursor to TITLE: and set proper title by and / .
Move cursor to START POINT: and set start point by joystick control with pressing
CTRL key.
Do not release CTRL key until the camera’s zooming, panning and tilting motion has
been completed.
If IRIS CLOSE is pressed too soon, improper data will be saved.
TILT AND ZOOM: and END POINT: can be set as same as above setting methods.
3.4.2 Run Auto Scan
The method is similar as the tour’s. Press number and press SCAN key.
For example, you want to run auto scan course 4, press 4 key and press SCAN key.
If you are in menu mode, this is invalid.
58
3.5 Alarm Menu
ALARM MENU
INPUT: OFF
OPTION: MOMENTARY
PRESET: 01
DWELL TIME: --SAVE AND EXIT
EXIT
/
: move cursor up and down
/
: select
: change options or values
/ ESC : exit current menu without data saving
3.5.1 Set Alarm
• INPUT : NC/NO/OFF
You can select alarm input types at hear. NC means normal closed, NO means normal open. If you select input types as OFF, the alarm input is disregarded.
• OPTION : TIME OUT/MOMENTARY
TIME OUT: It turns back previous operation after alarm has been activated during dwell time.
MOMENTARY: When alarm is triggered, dome will keep alarm activated continuously until it is released manually.
59
• PRESET : xx
This preset number is called when the alarm is activated. Camera dwells during „dwell time”. After dwell time, dome camera returns to previous function.
• DWELL TIME : 5~99
This menu is to set up the DWELL TIME of alarm from 5sec up to 99sec. Dome turn back to previous operation after alarm dwell time.
3.5.2 Release Alarm
If you want to release alarm, press ALARM key. This key is released alarm that any
alarm option.
3.6 Camera Setup Menu
CAMERA SETUP MENU
FOCUS CONTROL
WB CONTROL
AE CONTROL
L/L CONTROL
PICTURE
INITIALIZE CAMERA
EXIT
/
: move cursor up and down
/
: move cursor left and right or select
ESC : exit current menu without data saving
60
3.6.1 Focus Control Menu
FOCUS CONTROL MENU
MODE: AUTO
DISTANCE: 0.1M
DIGITAL ZOOM: OFF
SAVE AND EXIT
EXIT
/
: move cursor up and down
/
: move cursor left and right or select
ESC : exit current menu
3.6.1.1 Set Focus Options
• MODE: AUTO/MANUAL
You can select focussing mode, auto or manual.
• DISTANCE: 0.1/1.0/1.5/2.5/6.0M
Camera doesn’t focus nearer than this range.
• DIGITAL ZOOM: ON/OFF
When this is set to OFF, camera zoom uses only optical zoom mode.
61
3.6.2 WB Control Menu
WB CONTROL MENU
MODE: AUTO
RGAIN:
BGAIN:
SAVE AND EXIT
EXIT
/
: move cursor up and down
/
: move cursor left and right or select
ESC : exit current menu
3.6.2.1 Set White Balance Options
• MODE: AUTO/INDOOR/OUTDOOR/MANUAL
If the camera is in the indoor condition, you would better set INDOOR mode.
And when in the outdoor condition, the OUTDOOR mode.
• RGAIN: 0~255
You can change red colour gain. This can be set only in manual mode.
• BGAIN: 0~255
You can change blue colour gain. This can be set only in manual mode.
62
3.6.3 AE Control Menu
AE CONTROL MENU
MODE: AUTO
IRIS:
GAIN:
SHUTTER:
BRIGHT: 30
BACK LIGHT: OFF
SAVE AND EXIT
EXIT
/
: move cursor up and down
/
: move cursor left and right or select
ESC : exit current menu
3.6.3.1 Set Auto Exposure Options
• MODE: AUTO/SHUTTER PRI/IRIS PRI/MANUAL/FLICKERLESS
AUTO means all functions are activated automatically. SHUTTER PRI means that you can set only shutter value and others are controlled automatically. You can set only iris value and others are automatic in IRIS PRI mode. The camera is run manually in MANUAL mode.
FLICKERLESS: This function is used for removing flicker, when camera signal format does not coincide with power source frequency being used.
• IRIS: F1.8/2/2.4/2.8/3.4/4/5.6/6.8/8/9.6/11/14/16/19/22/CLOSE
You can control lens’s F number in this menu.
• GAIN: 0~30
The value is changeable from 0 to 30.
63
• SHUTTER: NORMAL/100/120/250/500/1000/2000/5000/10000
You can set shutter speed in this menu.
• BRIGHT: 0~90
The brightness value is changeable from 0 to 90.
• BACK LIGHT: ON/OFF
Back light compensation function is active when ON is set.
3.6.4 L/L Control Menu
L/L CONTROL MENU
MODE: INTERNAL
PHASE:
SAVE AND EXIT
EXIT
/
: move cursor up and down
/
: move cursor left and right or select
ESC : exit current menu
3.6.4.1 Set Line Lock Control Options
• MODE: INTERNAL/EXTERNAL
You can select line lock source whether internal or external.
• PHASE: 0~620 (PAL) / 0~519 (NTSC)
If you selected external line lock source, you can control phase delay.
64
3.6.5 Picture Menu
PICTURE MENU
MIRROR: OFF
SHARPNESS: 08
SAVE AND EXIT
EXIT
/
: move cursor up and down
/
: move cursor left and right or select
ESC : exit current menu
3.6.5.1 Set Miscellaneous Functions
• MIRROR: ON/OFF
Video image can be reversed along vertical line.
• SHARPNESS: 0~15
Image’s sharpness control value is changeable from 0 to 15.
65
3.6.6 Initialize Camera
If you run this menu, camera’s all setting options are initialized as default setting.
CAMERA WILL BE INITIALIZED!!
ARE YOU SURE?
NO
YES
/
: move cursor up and down
: select
/ ESC : exit current menu without Initialization
66
3.7 Dome Setup Menu
DOME SETUP MENU
OSD DISPLAY: ON
TILT AUTO FLIP: ON
HOME FUNCTION MENU
INITIALIZE DOME
DOME INFORMATION
SAVE AND EXIT
EXIT
/
: move cursor up and down
: select
: change options or values
/ ESC : exit current menu
3.7.1 OSD Display Option
You can see only video under OFF option. You can see pan/tilt position information
and title, etc. under ON option.
67
3.7.2 Tilt Auto Flip
Allows the dome camera to automatically turn 180 degrees when the camera tilts to
its lowest position.
When the camera reaches the floor directly above the moving object, it will stop.
Release the Joystick handle instantly and then pull down to run the flip function.
The tracking speed will be the same as previous.
3.7.3 Home Function Menu
HOME FUNCTION MENU
MODE: OFF
FUNCTION TYPE:
FUNCTION NUMBER:
DWELL TIME:
SAVE AND EXIT
EXIT
MODE: ON/OFF
FUNCTION TYPE: PRESET / TOUR / AUTO SCAN
FUNCTION NUMBER: XX
DWELL TIME: 5 ~ 600sec
The Home Function can be set so that the camera automatically goes to
preset, tour, auto scan after the keyboard controller has been idle for an
amount of time. For example, if the Joystick controller is idle for 10 seconds, the
camera goes to preset 1.
68
3.7.4 Initialize Dome
If you select this menu, the caution message will be appeared like below.
Dome initializing is available for dome data (preset, auto scan, tour).
The camera setting is not initialized.
ALL DATA WILL BE DELETED!
ARE YOU SURE?
NO
YES
/
: move cursor up and down
: select
/ ESC : exit current menu without initialization
69
3.7.5 Dome Information
DOME INFORMATION
VERSION x.x.x.
EXIT
/
: move cursor up and down
: select
/ ESC : exit current menu
This menu just displays dome’s software version information.
70
4. Troubleshooting
If you experience difficulties operating your camera, refer to the following.
If the guidelines do not enable you to solve the problem, contact an authorized
technician.
Problem
Nothing appears
on the screen.
The image on the screen
is dim.
The camera is not working
properly and the surface
of the camera case is hot.
The contrast on the screen
is too weak.
The image on the screen
flickers.
The image on the screen
is distorted.
Solutions
• Are the power cord and line connection between
the camera and monitor made properly ?
• Is the lens dirty ? If so, clean the lens with a soft, clean cloth.
• Is the camera connected to the proper power ?
•
•
•
•
•
Adjust the contrast feature of the monitor.
Is the camera exposed to strong light ? If so, change the camera position.
Does the camera face directly into the sun or fluorescent lighting ? If so, reposition camera.
Is the power frequency set properly in sync? If the power frequency is not set correctly, the line lock synchronization mode cannot be used. Set the synchronization mode to INT.NTSC model power frequency in LL mode: 60Hz.
71
5. Specifications
Type
EDP No.
Imager
Sensitivity
Horizontal Resolution
Backlight
Compensation (BLC)
Exposure Modes
Picture Adjustments
Camera Mount
High-speed Shutter
(ESC)
Alarm Input
Addresses
Speed Range at
Manual Control (Pan)
Speed Range at
Manual Control (Tilt)
Rotation Range
Tilt Range
Preset Positioning
Backlash
Tours
EDMC-142
74116
1/4” 752 (H) x 582 (V) pixels (Sony Super HAD Colour CCD)
1.5Lux at F1.6; 0.85Lux at F1.2 (VT measurement result)
430 TV lines
ON/OFF switchable
Automatic or manual mode, Iris priority, Shutter priority
Brightness (90 steps), Sharpness (15 steps), Mirror
Ceiling mount or using EDMC/CWB wall and ceiling bracket
1/50 ~ 1/10,000sec.
1
Up to 63 Dome ID’s
120°/sec. max.
120°/sec. max.
0 ~ 359°
10° ~ 90°
60 presets
± 1°
Up to 4 User programmable guard tours with 4 presets each
4 User programmable auto scans. Speed: 7°/sec
Yes
Autoscan
Digital Signal
Processing (DSP)
Signal-to-noise Ratio 48dB
Automatic
Automatic, 30dB max. (ON/OFF switchable)
Gain Control (AGC)
72
Synchronization
White Balance
Video Output
Zoom Range
Horizontal Angle
of View
Iris Control
Focus Control
Menu Driven Set-up
Text Display
Menu Languages
Alarm Processing
Bubble
Control Interfaces
Keyboard Control
Remote Control
Operation Protection
Supply Voltage
Power Consumption
Temperature Range
Temperature Range
with Built-in Heater
Protection Rating
Housing
Colour
Dimensions
Weight
Internal/AC line lock
Modes: Manual, Automatic, Indoor, Outdoor
1Vp-p, CVBS, 75ohms, BNC
F1.6~F32/3.15 ~ 31.5mm (10x optical, 10x digital zoom)
60° (Wide); 6.5° (Tele end)
Auto iris (F1.8 ~ F32), with manual override
Automatic with manual override
ON/OFF switchable
Available
English
Runs to pre-selected position
3.9” (99mm), clear acrylic plastic
RS-485, 9600Baud, 63 camera ID adresses selectable.
Besides the keyboard control via the eneo EDC-KBD(M)
series, the control via matrix switchers and keyboards
with Pelco D protocol is possible.
Direct mode control with eneo EDC-KBD(M) keyboard
series, or in conjunction with the eneo DVR series DLR,
DTR and DPR
Camera remote settings via keyboard
Available
12VDC/24VAC, 50/60Hz
10watts max.
-10°C ~ +40°C
-20°C ~ +40°C
IP65
Weather proof Aluminium housing
Pantone Coolgray 1C
See drawing
1.3kg
73
Accessories
EDP No.
74097
70449
74099
74104
74088
74092
74089
74094
74124
Description
Wall or pendant mount kit for EDMC dome camera series
Voltage supply unit 230V/24VAC-5A, IP66
Low voltage heater kit 12V/10W for Minitrax series
Low voltage heater kit 24V/10W for Minitrax series
System Keyboard with 3-axis Joystick, 12VDC/230VAC
System Keyboard with Joystick, 5” Monitor
Converter RS-232/RS-485, Repeater RS-485
Coax Telemetry Board for VPT-41/42, EDC/EDMC series, assembled
Configuration Software for eneo Fastrax, Minitrax Dome cameras and
Module cameras
57.5
6. Maßzeichnungen / Dimensional Drawings
PAT ”4/3 FP
117.2
PF 3/4” TAP
Maße/Dimensions: mm
74
Anhang - PELCO Protokollfunktionen /
Appendix - PELCO Protocol Function Test
Function
PRESET
PRESET shortcut saving
SCAN
TOUR
ALARM PRESET
DOME MENU
ESCKEY
CTRL_KEY (in menu)
Key
PRESET
NOTE1
PRESET
PRESET
PRESET
PRESET
PRESET
PRESET
Preset No.
1-60
1-60
61-64
71-74
90
95
96
95
How to
No. + Preset
NOTE1
No. + Preset
No. + Preset
No. + Preset
No. + Preset
No. + Preset
No. + Preset
Example
1 + Preset
NOTE1
61 + Preset
71 + Preset
90 + Preset
95 + Preset
96 + Preset
95 + Preset
HINWEIS: Zum Programmieren der Kameraposition die gewünschte Preset-Nr.
(1-60) eingeben, dabei die Preset-Taste 2sek. gedrückt halten.
Bei den Modellen CM6700 und CM6800 erscheint ein Kennzeichen.
SET auswählen, ACK drücken, oder den Joystick nach rechts
bewegen und freigeben.
NOTE:
To Program position camera, enter desired preset number (1-60),
and hold down PRESET for 2 seconds.
In CM6700 and CM6800 modes, a label appears on the monitor.
Select SET and press ACK or tap the joystick to the right and release.
75
76
Montageanleitung
EDMC/CWB
Wand- oder Deckenmontage Halterung für EDMC
Domekamera-Serie und WDDG-1
Mounting Instructions
EDMC/CWB
Wall or Ceiling Mount Kit for EDMC Dome Camera
Series and WDDG-1
77
Inhalt
1.
2.
3.
4.
5.
6.
Eigenschaften............................................................................................... 79
Montage....................................................................................................... 79
Auflistung der einzelnen Zubehörteile........................................................... 80
Montage-Zeichnung...................................................................................... 81
Technische Daten......................................................................................... 83
Maßzeichnungen.......................................................................................... 89
Contents
1.
2.
3.
4.
5.
6.
Features....................................................................................................... 84
Installation.................................................................................................... 84
Exploded Assembly Parts List . ..................................................................... 85
Installation Drawing...................................................................................... 86
Technical Specifications................................................................................ 88
Dimensional Drawings.................................................................................. 89
Betriebsanleitung
⇒
Installation and Operating Instructions
Mode d’emploi
78
www.videortechnical.com
1. Eigenschaften
• Wand/Deckengehäuse für Minitrax und WDDG-1 Serie
• Optional: Kamera-/SN-Kopf Video-Anschlusskabel MCAB-1, # 87404
2. Montage
1. Befestigen Sie die Montageplatte (4) und Platte (3) an der Decke oder der Wand, mit Hilfe der beigefügten Schrauben (5) und der Kunststoff-Dübel (1).
2. Wickeln Sie zum Abdichten Tefonband (13) um die beiden Gewindeenden des Rohres (ca. 20x). Falls nötig, verwenden Sie ein Silikon-Dichtungsmittel, um die Montageplatte im Rohr abzudichten.
3. Drehen Sie das Rohr (mit den umwickelten Gewindeenden) in die Montage-
platte (4) ein, bis es fest sitzt.
4. Ziehen Sie das Kabel MCAB-1, # 87404 durch die Montageplatte (4) und das Rohr (6), (7).
5. Richten Sie das Gehäuse (8) mit dem Rohr bündig aus und drehen Sie es ein, bis es fest sitzt.
6. Sichern Sie die Montageplatte (4) und das Gehäuse (8) mit Hilfe der Feststell-
schrauben (12).
7. Installieren Sie das Vandalismus-geschützte WDDG-1 Gehäuse mit Hilfe der M6 Torx Schrauben (11) in das Gehäuse (8).
79
3. Auflistung der einzelnen Zubehörteile
Teile-Nr.
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
Menge
3
2
1
1
3
1
1
1
1
1
4
2
1
3
1
Name
Kunststoff-Dübel
Maschinenschraube
Platte
Montageplatte
Schraube
Rohr (90°-Winkel), Option
Rohr (gerade), Option
Gehäuse
Dichtungsring 1
Dichtungsring 2
Torx Schraube
Feststellschraube
Isolierband
Maschinenschraube
Spezialschrauben
16
17
1
1
Torx Schraubenschlüssel
Inbusschlüssel
80
Beschreibung
Dübel ( 6,0mm)
UNC #8-32 (L=8mm)
GI 1,6t
PF 1”, Aluminium
M6, L = 35,0mm
PF 1”, Aluminium
PF 1”, Aluminium
PF 1”, Aluminium
für WDDG-1 Gehäuse
für Minitrax Kamera
T-20 (M6 x 20,0)
M5 x 5,0mm
Teflon
M6 x 12,0mm
für WDDG-1 / Minitrax
Kamera
T-20
5mm
4. Montage-Zeichnung
Decke
1” PF TAP
1” PF TAP
Wand
1” PF TAP
1” PF TAP
selbstklebend
Installation der Platte
Kabel
Kabel
81
Kabelmontage
Platte
Wand
Montageplatte
Platte
Montageplatte
Wand
Kabel
Kabel
Wanddurchführung des Kabels
Wandmontage (Kabeldurchführung entfernen)
Befestigen Sie das Vandalismus-geschützte Domegehäuse
WDDG-1 mit den Schrauben (11) im Gehäuse (6).
Montieren Sie die Spezialschrauben (15), bevor Sie das
Vandalismus-geschützte Domegehäuse WDDG-1 einsetzen.
9
Dichtungen
10
WDDG-1
82
Minitrax
5. Technische Daten
Typ
EDMC/CWB
EDV-Nr.
74097
Kabelanschluss Zum Anschluss wird ein mehradriges Kabel (ca. 10mm AußenDurchmesser), z.B. der Typ eneo MCAB-1, EDV-Nr. 87404,
empfohlen.
Tragfähigkeit
5,0kg
Anschluss
1” Rohrgewinde
Schutzart
IP65 (in Verbindung mit dem empfohlenen Kabel MCAB-1,
EDV-Nr. 87404
Gehäuse
Aluminium, Rohre: Stahl
Farbe
Hellgraue Pulverbeschichtung
Gewicht
1,2kg
Zubehör
EDV-Nr.
87404
Kurzbeschreibung
Kamera-/SN-Kopf Anschlusskabel Video, Spannungsversorgung, Steuerung oder Netzwerk, 1m
Zubehör von
EDV-Nr.
74116
71493
Kurzbeschreibung
1/4” Farb High Speed Mini Domekamera
Dome-Einbaugehäuse für Platinenkameras
6. Maßzeichnungen
Siehe Seite 89
83
1. Features
• Wall/Ceiling housing for Minitrax and WDDG-1 series
• Option: Multicore connection cable MCAB-1, #87404
2. Installation
1. Attach the mounting base (4) and plate (3) to the ceiling or wall using the supplied M6 tapping screws (5) and plastic dowels (1).
2. Wind Teflon tape (13) around both threaded ends of the pipe (about 20 times) for sealing. If necessary, use a silicone rubber sealant to seal the area where the
mount base and the pipe meet.
3. Fit the pipe (of which threads are covered by Teflon tape) into the mount base (4) and turn until it is securely fastened.
4. Pull the required cable MCAB-1, #87404 through the mount base (4) and pipe (6),
(7).
5. Align the housing (8) with the pipe and turn until it is securely fastened.
6. Fasten the mount base (4), housing (8) using the set screw (12).
7. Install the vandal proof dome housing (8) using M6 torx screws (T-20) (11).
84
3. Exploded Assembly Parts List
Item
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
Quantity
3
2
1
1
3
1
1
1
1
1
4
2
1
3
1
1
1
Part Name
Plastic dowel
Machine screw
Plate
Mount base
Srew
Pipe (90° angle type)
Pipe (straight)
Housing
Gasket 1
Gasket 2
Torx screw
Set screw
Seal tape
Machine screw
Special screw
Torx wrench
L-wrench
85
Description
Anchor ( 6.0mm)
UNC #8-32 (L=8mm)
GI 1.6t
PF 1”, Aluminium
M6, L = 35.0mm
PF 1”, Aluminium
PF 1”, Aluminium
PF 1”, Aluminium
for WDDG-1 Housing
for Minitrax camera
T-20 (M6 x 20.0)
M5 x 5.0mm
Teflon
M6 x 12.0mm
for WDDG-1 / Minitrax camera
T-20
5mm
4. Installation Drawing
Ceiling
1” PF TAP
1” PF TAP
Wall
1” PF TAP
1” PF TAP
adhesive
How to install the plate
cable
cable
86
Cable mounting
plate
Wall
mount base
plate
mount base
Wall
cable
cable
Cable passing through the wall
Cable on the wall (remove the conduit
knockout for cable passing through)
Fit the srew holes of vandal dome housing into the screw
holes of housing (6) and screw up the M6 torx screws.
Screw up the special screw (15) before install the vandal
proof dome housing.
9
Gaskets
10
WDDG-1
87
Minitrax
5. Technical Specifications
Type
EDP No.
Cable Connection
Load Capacity
Connection
Protection Rating
Housing
Colour
Weight
EDMC/CWB
74097
We recommend a multicore cable with approx. 10mm
diam., for example the eneo MCAB-1, EDP No. 87404.
5.0kg
1” PT thread
IP65 (in conjunction with the cable MCAB-1, EDP No. 87404
only)
Aluminum, pipes: steel
Light grey polyester powder coated
1.2kg
Accessory
EDP No.
87404
Description
Camera/PT head connecting cable for Video, Power, RS-Control or Network, 1m
Accessory of
EDP No.
74116
71493
Description
1/4” Colour High Speed Mini Dome Camera
Dome Wall/Ceiling Flush Mount Housing
88
6. Maßzeichnungen / Dimensional drawings
49
229
79
79
260
418
49
∅ 155
∅ 155
∅ 41.2
1” PF TAP
49
∅6
∅ 106.5
Maße/Dimensions: mm
∅ 124
89
eneo® ist eine eingetragene Marke der Videor Technical E. Hartig GmbH
Vertrieb ausschließlich über den Fachhandel.
eneo® is a registered trademark of Videor Technical E. Hartig GmbH
Exclusive distribution through specialised trade channels only.
VIDEOR TECHNICAL E. Hartig GmbH
Carl-Zeiss-Straße 8 · 63322 Rödermark/Germany
Tel. +49 (0) 6074 / 888-0 · Fax +49 (0) 6074 / 888-100
Technische Änderungen vorbehalten
Technical changes reserved
www.videortechnical.com
© Copyright by VIDEOR TECHNICAL 04/2007
90
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement