CBR600RR

CBR600RR
Art.-Nr. 1D11 Printed 02/2013
Ihr Honda Vertragshändler
Sämtliche in diesem Prospekt enthaltenen Angaben entsprechen den zum
Zeitpunkt der Drucklegung vorliegenden Informationen und dienen nur der
Vorabinformation. Mögliche Farbabweichungen von Original-Fahrzeugfarben sind
drucktechnisch bedingt. Die abgebildeten Produkte entsprechen dem Angebot
für die Republik Österreich. Änderungen von technischen Spezifikationen und
des Ausstattungsumfanges vorbehalten. Honda Produkte sind auf die im
jeweiligen Markt herrschenden Bedingungen abgestimmt. Technische Daten,
Aussehen und Verfügbarkeit variieren und können ohne besondere Informationen
geändert werden. Bitte besprechen Sie beim Fahrzeugkauf alle Details mit Ihrem
Honda Vertragshändler.
Honda empfiehlt:
Honda ist stolz darauf, einer der ersten Unterzeichner der Europäischen Charta
für Straßenverkehrssicherheit zu sein. Wir wollen den Fahrspaß auf zwei Rädern
vergrößern und gleichzeitig die Verkehrssicherheit erhöhen.
Fahren Sie sicher – Lesen Sie die Betriebsanleitung sorgfältig durch. Tragen
Sie immer Schutzkleidung. Machen Sie sich mit Ihrer Maschine und Ihren
Möglichkeiten vertraut. Achten Sie stets auf das Verhalten anderer Verkehrsteilnehmer. Halten Sie sich an die Straßenverkehrsordnung und schonen Sie
die Umwelt.
Bitte beachten Sie – Modellabbildungen im vorliegenden Prospekt können
optional erhältliches Honda Original Zubehör zeigen.
http://www.facebook.com/
HONDA.AUSTRIA.NEWS
Honda Austria
Branch of Honda Motor Europe Ltd
Hondastraße 1
2351 Wiener Neudorf
Telefon: 02236/690-0 – www.honda.at
Wirf mich bitte nicht weg.
Gib mich an einen Freund
weiter oder recycle mich.
Der in diesem Papier enthaltene Faserstoff ist aus 100%
erneuerbarem Holz auf einer umweltfreundlichen Basis.
Das in dieser Broschüre benutzte Papier ist aus einem
ECF (elementar chlorfrei) Faserstoff hergestellt.
QR-Code scannen und mehr
zur CBR600RR erfahren oder
www.honda.at besuchen.
FÜRS RENNEN GEBOREN.
AUF SIEG GEPOLT.
2003 hatte die Honda CBR600RR ihren ersten Auftritt in der SupersportArena – und setzte auf Anhieb neue Maßstäbe. Seit zehn Jahren ist sie
in dieser Kategorie die Nummer eins: Sieben Weltmeistertitel und neun
Herstellertitel in dieser Zeit sprechen für sich.
Die Erfahrungen, die wir auf der Rennstrecke gewonnen haben,
spiegeln unsere Serienbikes wider. Auch die CBR600RR des
Jahrgangs 2013 macht da keine Ausnahme. Sie glänzt mit einer
Big Piston Vorderradgabel und 12-Speichen-Felgen, ähnlich der
aktuellen Fireblade. Auch in puncto Aerodynamik wurde deutlich
nachgerüstet.
Mit neuen Lufteinlässen und optimierter Einspritzung punktet der
Motor durch nochmals verbessertes Ansprechverhalten. Ob alter
Hase, Rennprofi oder Anfänger: Mit dem rasiermesserscharfen
Handling, höchster Präzision und einer unglaublichen Kraft
bereitet Ihnen die CBR600RR ein ganz neues Fahrgefühl.
2003
Mit gerade einmal 21 Jahren
sichert sich Chris Vermeulen auf
der neuen CBR600RR mit HRC
MotoGP-Technologie seinen ersten
Weltmeistertitel in der SupersportKlasse schon vor dem letzten Rennen.
2004
Karl Muggeridge holt sich nach
sieben Siegen und acht PolePositions im vorletzten Rennen
der Saison zum vierten Mal den
Supersport-Weltmeistertitel,
diesmal auf der CBR600RR.
VOLLE
KONTROLLE.
Das bereits legendäre Handling der CBR600RR noch weiter zu verbessern war keine leichte Aufgabe. Die neue renntaugliche Big Piston Vorderradgabel erzeugt durch ihren innovativen Aufbau mit einem großen inneren Dämpferkolben
weniger Druck als herkömmliche Cartridge-Gabeln. Das Ergebnis: erstklassige Dämpfung bei hartem Bremsen mit
sagenhafter Bodenhaftung und bestem Grip am Vorderrad. Zusätzlich zur neuen Vorderradgabel wurde auch der
Stoßdämpfer am Hinterrad zur Verbesserung der Traktion optimiert.
Beim serienmäßigen Combined ABS, das Honda speziell für Supersportler entwickelt hat, sorgen radial verschraubte
Vierkolben-Monoblockbremszangen und Doppelscheiben mit 310 mm Durchmesser für eine unglaubliche Bremskraft
mit Fingerspitzenpräzision. Die elektronische „Brake by Wire“ Steuerung sorgt dabei für optimale Bremsstabilität
und verhindert einen Überschlag bei extrem harten Bremsmanövern. Die Rennsporttauglichkeit des Combined ABS
wurde nicht zuletzt bereits seit 2009 durch zahlreiche Siege in der Superbike-IDM eindrucksvoll bewiesen.
2005 & 2006
Die CBR600RR gibt in der SupersportWeltmeisterschaft weiterhin den Ton an.
2005 und 2006 ist Sébastien Charpentier
der Champion – der erste Fahrer, der den
Weltmeistertitel in der Supersport-Klasse
zweimal hintereinander erobert hat.
SCHIERE KRAFT.
JEDERZEIT ABRUFBAR.
Der flüssigkeitsgekühlte Vierzylindermotor mit 599 cm3 Hubraum überzeugt nicht nur durch
supersportliche Höchstleistung. Mit starkem Durchzug aus dem mittleren Drehzahlbereich ist er
ebenso flexibel. Ein neues Mapping für die duale sequentielle Kraftstoffeinspritzung PGMDSFI macht sich durch optimiertes Ansprechverhalten und Motorfeeling deutlich bemerkbar.
Das IACV (Intake Air Control Valve) an der Drosselklappe regelt nun die Luftzufuhr über den
gesamten Drehzahlbereich. Die Folge: stärkere Sensitivität und Kontrolle in allen Drehzahlbereichen. Gerade so, als ob die rechte Hand mit dem Motor fest verdrahtet wäre.
Die Rennsport-Optik hält, was sie verspricht. Bei der Gestaltung der Aerodynamik standen
die MotoGP-Rennmaschinen von Honda Pate. Neben reduziertem Luftwiderstand sorgt sie
für höhere Stabilität und besseren Schutz vor Wind.
2007 & 2010
Mit fünf Siegen in den ersten acht Rennen
ist Kenan Sofuoglu auf der CBR600RR der
beherrschende Fahrer in der SupersportWeltmeisterschaft 2007. 2010 holt er sich
erneut den Weltmeistertitel und steht in
jedem Rennen auf dem Siegerpodest.
2008
Honda holt sich mit der CBR600RR einen weiteren
Sieg – diesmal mit Andrew Pitt, der mit drei Siegen
in den ersten sechs Rennen in der Weltmeisterschaft
die Führung übernimmt. Er sichert sich die SupersportWeltmeisterschaft 2008 schließlich im vorletzten
Rennen in Magny-Cours, wobei Honda die Konkurrenz
mit über einhundert Punkten in die Schranken verweist.
NUR DIESER
MOMENT ZÄHLT.
Die neue CBR600RR trägt die Rennsport-Gene der MotoGP-Maschine Honda RC213V.
Die Verwandtschaft ist unverkennbar: Die dynamische Verkleidung, Line-Beam Doppelscheinwerfer, minimalistisches Heck und Centre-Up Auspuff zeugen von dem Erbe
der Rennmaschine. Die Unit ProLink Hinterradaufhängung reduziert die Übertragung von
Fahrbahnstößen auf den Rahmen deutlich und sorgt für eine konzentrierte Schwerpunktlage.
Für beste Rückmeldung in jeder Situation sorgt der serienmäßige Lenkungsdämpfer HESD
(Honda Electronic Steering Damper). Elektronisch geregelt passt er die Dämpfkraft immer der
Geschwindigkeit des Motorrads an. So wird die Fahrstabilität bei starker Beschleunigung und
hohem Tempo verbessert, während die Lenkung der neuen CBR600RR bei niedriger Geschwindigkeit
leichtgängig und direkt bleibt.
Aber die wahre Größe der CBR600RR zeigt sich erst in ihrer Leistung. In der zeitlich perfekten
Abstimmung des Gasgriffs. Wenn der Motor im Einklang mit der eigenen Seele tönt. Wenn Maschine
und Fahrer eins werden.
FARBEN
ZUBEHÖR
Von links nach rechts: Vibrant Orange (Repsol),
Ross White (HRC Tricolor) und Graphite Black.
Mit einer Auswahl von Honda Originalzubehör können Sie Ihre Maschine
individualisieren. Statten Sie Ihr Motorrad stilgerecht entsprechend Ihren
Anforderungen aus. Alle Zubehörteile von Honda werden nach genauen
Vorgaben mit Blick auf präzisen Sitz, optimale Funktion und abgestimmtes
Design entwickelt und gebaut. Sie gehen bei Ihrem Motorrad keine
Kompromisse ein. Warum sollten Sie es bei Ihrem Zubehör tun?
1
Beispiel:
1 Soziussitzabdeckung
2
2 Hinterradabdeckung, Carbon
3
2
3 Kotflügel vorne, Carbon
4 Felgendekor-Aufklebersatz
Weitere Informationen über das Honda
Original-Zubehörprogramm erhalten Sie
bei Ihrem Honda Motorrad Vertragshändler
oder unter www.honda.at.
AUSSTATTUNGS-HIGHLIGHTS
Combined ABS
Das elektronisch gesteuerte Combined ABS Bremssystem kombiniert die
optimale Bremskraftverteilung mit einem Antiblockiersystem, das Honda
speziell für Supersport-Motorräder entwickelt hat. Einer von zahlreichen
Vorteilen dieser rennsporterprobten Technologie ist die elektronische „Brake
by Wire“ Steuerung, welche extrem schnelle, präzise Bremsvorgänge
ermöglicht.
Big Piston Upside-Down Teleskopgabel
Die 41 mm Big Piston Vorderradgabel sorgt für unglaublichen
Fahrkomfort sowie mehr Grip am Vorderrad. Sie erzeugt dank ihres
innovativen Aufbaus mit einem großen inneren Dämpferkolben eine
bessere Dämpfung als eine herkömmliche Cartridge-Gabel. Weiteres
Plus: Die Anfangsbewegung der Gabel spricht besonders beim Bremsen
besser an, wodurch das Feeling für den Fahrer weiter optimiert wird.
4
TECHNISCHE DATEN
Motor: Flüssigkeitsgekühlter
Vierzylinder-Viertakt-Reihenmotor
Hubraum: 599 cm3
Bohrung x Hub: 67 x 42,5 mm
Verdichtung: 12,2 : 1
Max. Leistung: 88 kW (120 PS) /
13.500 min-1 (95/1/EC)
Max. Drehmoment: 66 Nm /
11.250 min-1 (95/1/EC)
Gemischaufbereitung: PGM-DSFI
Kraftstoffeinspritzung
Zündung: Transistorzündung
Starter: Elektrostarter
Getriebe: 6 Gang
Endantrieb: Kette
Länge x Breite x Höhe: 2.030 x 685 x
1.115 mm
Radstand: 1.375 mm
Sitzhöhe: 823 mm
Bodenfreiheit: 135 mm
Radaufhängung vorne: 41 mm Showa
Big Piston Gabel, 120 mƒm Federweg
Radaufhängung hinten: Schwinge, Unit
ProLink Aufhängung, 130 mm Federweg
Felgen vorne: 12 Speichen Aluminiumguss
17 x 3.50
Felgen hinten: 12 Speichen Aluminiumguss
17 x 5.50
Reifen vorne: 120/70-17
Reifen hinten: 180/55-17
Bremsen vorne: Combined ABS,
310 mm Doppelscheibenbremse mit
radial befestigten Vierkolbenbremszangen
Bremsen hinten: Combined ABS,
220 mm Einscheibenbremse mit
Einkolbenbremszange
Rahmen: Aluminiumguss Brückenrahmen
Lenkkopfwinkel: 23° 45’
Nachlauf: 98 mm
Tankinhalt: 18,1 Liter
Gewicht vollgetankt: 196 kg
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement