Februar 2013 / PDF, 475 KB - Österreichisches Parlament

Februar 2013 / PDF, 475 KB - Österreichisches Parlament
Neuerwerbungen der Parlamentsbibliothek
NEUERWERBUNGEN - Auswahlverzeichnis
Für weitere Recherchen stehen die EDV-Kataloge im Internet zur Verfügung!
www.parlament.gv.at/bibliothek
Lesesaal +43-1-40110-2285
Zeitschriften +43-1-40110-2284
bibliothek@parlament.gv.at
A-1017 Wien-Parlament
1-2/2013
NEUERWERBUNGEN
AUSWAHLVERZEICHNIS DER PARLAMENTSBIBLIOTHEK 1-2/2013
INHALTSVERZEICHNIS
2
A
POLITIK
Politik, Rechtspolitik, Soziologie, Volkswirtschaft
3-4
B
STAAT
Österreichische Verfassung, Bundesländerrecht, Grund- und Freiheitsrechte,
Parlamentarismus, politische Parteien, Wahlen, Verfassungsrecht Ausland
4-7
C
VERWALTUNG
Verwaltungsrecht, Sicherheits- und Ordnungsrecht, Kulturrecht, Medien,
Internet, Schule, Universität, Kultur, Verkehr, Gesundheitswesen
7-10
D
FINANZEN
E
WIRTSCHAFT
Wirtschaft allgemein, Wirtschaftspolitik, Energiewirtschaft, Geldwirtschaft,
Entwicklungsländer, Landwirtschaft, Einkommen und Preise
10-12
F
SOZIALES
Arbeitsrecht, Arbeitswelt, Arbeitsmarkt, Wiedergutmachung,
Bevölkerungsentwicklung, Familienpolitik, Sozialpolitik, Sozialversicherung,
Sozialpartnerschaft
12-14
G
INTERNATIONALES RECHT
Völkerrecht, UNO, Europarat, EMRK, Internationale Abkommen,
Internationales Strafrecht, Außenpolitik, Internationale Politik, Krieg, Rüstung,
Flüchtlinge, Friedenspolitik
14-15
H
RELIGION, THEOLOGIE
15-16
J
BÜRGERLICHES RECHT
Bürgerliches Recht, Handelsrecht, Gesellschaftsrecht, Stiftungsrecht,
Urheberrecht, Wettbewerbsrecht
16
K
RECHTSPFLEGE
Allgemeine Rechtspflege, Zivilprozessrecht, Außerstreitverfahren,
Grundbuchsrecht, Exekutionsrecht, Insolvenzrecht, Strafrecht (Nationales
Recht), Rechtspflege (Strafprozessrecht)
16
L
GEISTESWISSENSCHAFTEN
Biographien, Festschriften, Geschichte, Rechtsgeschichte, Philosophie, Ethik,
Politische Theorie, Bildungswissenschaften, Volksgruppen und Minderheiten
P
MILITÄR
U
EUROPÄISCHE UNION
EU-Vertrag, Europarecht, Mitgliedstaaten der EU
Neuerwerbungen 1-2/2013
10
16-19
19
19-22
Seite 2
A01 -PolitikKercher, Jan: Verstehen und Verständlichkeit von Politikersprache : verbale Bedeutungsvermittlung
zwischen Politikern und Bürgern / Jan Kercher. - Wiesbaden : Springer VS, 2012. - 438 S. : graph. Darst.,
Tab. - 21 cm
Literaturverz. S. [409] - 438. - Zugl.: Hohenheim, Univ., Diss., 2011
ISBN 3-658-00190-9 ; ISBN 978-3-658-00190-2
Sign.: 80.620
Inhalt:
Die mangelnde Verständlichkeit von Politikern ist immer wieder Anlass für öffentliche Kritik. Doch was
bedeutet es genau, wenn eine Politikerrede als "unverständlich" oder "verständlich" bezeichnet wird? Ist
Politikerverständlichkeit angesichts der individuellen Verständnisvoraussetzungen der deutschen
Wahlbürger überhaupt objektiv messbar? Welche - individuellen und gesellschaftlichen - Prozesse
beeinflussen die Verständigung zwischen Politikern und Bürgern? Welche Merkmale des
Kommunikationsprozesses führen dazu, dass Politikersprache als verständlich oder unverständlich
wahrgenommen wird? Eine Beantwortung dieser Fragen fällt angesichts der bestehenden Forschungslage
schwer. Denn Politik- und Kommunikationswissenschaft haben sich dem Thema bislang kaum gewidmet.
Ziel der vorliegenden Arbeit ist es daher, einen ersten Schritt zur Schließung dieser Forschungslücke zu
unternehmen und die Instrumente und Ergebnisse der Verständlichkeitsforschung für Politik- und
Kommunikationswissenschaft zugänglich zu machen.
A01 -PolitikDecker, Oliver; Kiess, Johannes; Brähler, Elmar: Die Mitte im Umbruch : rechtsextreme Einstellungen in
Deutschland 2012 / Oliver Decker ; Johannes Kiess ; Elmar Brähler. Unter Mitarb. von Benjamin Schilling ...
Hrsg. für die Friedrich-Ebert-Stiftung von Ralf Melzer. - Bonn : Dietz, 2012. - 142 S. : graph. Darst., Tab. - 21
cm
Literaturverz. S. 131 - 139
ISBN 3-8012-0429-4 ; ISBN 978-3-8012-0429-7
Sign.: 80.592
Inhalt:
Im Auftrag der Friedrich-Ebert-Stiftung wird seit 2002 im Zwei-Jahres-Rhythmus die Verbreitung
rechtsextremer Einstellungen in Deutschland empirisch erfasst. Auf Grundlage bundesweiter
Repräsentativerhebungen entsteht so ein Barometer antidemokratischer Einstellungen in Verbindung mit
Ursachenanalysen und Interventionsstrategien. Erfasst werden unter anderem verschiedene Formen von
Antisemitismus, Islamfeindlichkeit sowie andere Formen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit. Wie
demokratiefähig ist die Mitte der Gesellschaft in Zeiten des Umbruchs? Wie wirken sich Belastungen und
Bedrohungsgefühle aus? Wie reagieren die Menschen auf globale Herausforderungen und wo droht der
Demokratie Gefahr? Das Forscherteam der Universität Leipzig um Oliver Decker und Elmar Brähler geht
auch der Frage nach dem Strukturwandel der Öffentlichkeit nach: Wo befindet sich heute der Ort
demokratischer Auseinandersetzung? Mehr und mehr im virtuellen Raum des Internets? Und welche
Konsequenzen hat das für gesellschaftliche Partizipation? Auf breiter empirischer Basis beschreiben die
Autoren die aktuelle Situation und leiten daraus Handlungsoptionen für Politik und Zivilgesellschaft ab.
A03 -RechtswissenschaftKodifikation in Europa / Arnd Koch ; Matthias Rossi (Hrsg.). - Frankfurt am Main : Lang, 2012. - 209 S. 22 cm
(Augsburger Studien zum Internationalen Recht ; 10)
ISBN 3-631-61243-5 ; ISBN 978-3-631-61243-9
Sign.: I-9.044/10
Inhalt:
Kodifikationen erheben den Anspruch, einen Rechtsstoff systematisch, umfassend und abschließend zu
normieren. Der Kodifikationsgedanke beherrschte die kontinentaleuropäische Rechtsentwicklung des 18.
und 19. Jahrhunderts. Vor dem Hintergrund zunehmender Diversifizierung und Europäisierung des Rechts
stellt sich indes die Frage nach seiner Zukunftsfähigkeit. Die hier versammelten Aufsätze, die auf eine
Augsburger Ringvorlesung zurückgehen, dokumentieren den Stand der gegenwärtigen
rechtswissenschaftlichen Diskussion. Es wird gezeigt, dass die Kodifikationsidee auch im 21. Jahrhundert
eine Zukunft hat.
Neuerwerbungen 1-2/2013
Seite 3
A04 -SoziologieMau, Steffen: Lebenschancen : wohin driftet die Mittelschicht? / Steffen Mau. - Berlin : Suhrkamp, 2012. 271 S. - 20 cm
(Edition Suhrkamp)
Literaturverz. S. 251 - 270
ISBN 3-518-06215-8 ; ISBN 978-3-518-06215-9
Sign.: 80.623
Inhalt:
"Wie kann eine Gesellschaft, die immer mehr von Ungleichheit und Wettbewerb bestimmt ist, dem
individuellen Anspruch auf Lebenschancen noch gerecht werden? Und wie kann die breite Mittelschicht für
ein solches Unterfangen gewonnen werden?" Die Mittelschicht? Das sind eigentlich (noch) die meisten von
uns - doch diese Gruppe steht immer stärker unter Druck. Sie schrumpft. Das Vertrauen in den kollektiven
Aufstieg ist passé, die Statusangst wächst. Steffen Mau präsentiert eine Alternative zur Ungleichverteilung
von Chancen und zur allgegenwärtigen Unsicherheit: den Lebenschancenkredit, ein Polster, das wir
nutzen könnten, um uns weiterzubilden, soziale Risiken abzufedern oder Zeit für Pflege und Erziehung zu
gewinnen.
A04 -SoziologieSchneeweis, Nicole; Skirbekk, Vegard; Winter-Ebmer, Rudolf: Does schooling improve cognitive
functioning at older ages? / Nicole Schneeweis, Vergard Skirbekk, Rudolf Winter-Ebmer. - Wien : Inst. f.
Höhere Studien (IHS), 2012. - 32 S. : graph. Darst., Tab. - 30 cm
(Reihe Ökonomie ; 293)
Zsfassung in engl. Sprache. - Literaturverz. S. 26 - 32
Sign.: I-5.893/293
B03 -GemeinderechtGemeindekooperationen Chancen nutzen - Potenziale erschließen / Peter Bußjäger ; Niklas Sonntag
(Hg.). - Wien : Braumüller, 2012. - VII, 107 S. : graph. Darst. - 23 cm
(Schriftenreihe des Instituts für Föderalismus ; 115)
ISBN 978-3-7003-1852-1
Sign.: I-3.895/115
B03 -GemeinderechtOffene Stadt : wie BürgerInnenbeteiligung, BürgerInnenservice und soziale Medien Politik und Verwaltung
verändern / hrsg. von T. Prorok ; B. Krabina. Red. bearb. von A. Steffek. [Vorw.: Michael Häupl ; Maria
Vassilakou ...]. - Wien [u.a.] : NWV Neuer Wiss. Verl., 2012. - 420 S. : Ill., graph. Darst., Tab. - 23 cm
(Öffentliches Management und Finanzwirtschaft ; 16)
Literaturverz. S. 391 - 415
ISBN 978-3-7083-0877-7
Sign.: I-7.594/16
B07 -ParlamentarismusBrunner, Martin: Parliaments and legislative activity : motivations for bill introduction / Martin Brunner. Wiesbaden : Springer VS, 2012. - 172 S. : graph. Darts., Tab. -21 cm
(Studien zur Neuen Politischen Ökonomie) - (Research)
Literaturverz. S. [160] - 172. - Zugl.: Konstanz, Univ., Diss., 2012
ISBN 3-531-19611-1 ; ISBN 978-3-531-19611-4
Sign.: 80.491
Inhalt:
This study aims at solving the puzzle of why opposition parties or government backbenchers propose
legislation even though the chance to influence policy outcomes in this manner is almost nil. I argue that
instead of influencing policies directly most parliamentary bills serve different purposes: They are used in
order to signal own policy positions and to show alternatives to government policies. Or they point at topics
that rank high on the public agenda but low on the government agenda. They can also be a means for
individual MPs to build up an independent personal profile. Using formal models and comparative empirical
evidence from Belgium, France, Germany, and the United Kingdom this study shows that parliamentary
initiatives of opposition and backbenchers are not simply "much ado about nothing", but the result of
vote-seeking motivations.
Neuerwerbungen 1-2/2013
Seite 4
B07 -ParlamentarismusIsmayr, Wolfgang: Der Deutsche Bundestag / Wolfgang Ismayr. Unter Mitarb. von André Fleck. - 3., völlig
überarb. und erw. Aufl.. - Wiesbaden : Springer VS, 2012. - 519 S. : Tab. - 21 cm
Literaturverz. S. [469] - 505
ISBN 3-531-16267-5 ; ISBN 978-3-531-16267-6
Sign.: 80.582,3.A
Inhalt:
Verfassungspolitische Rahmenbedingungen - Die Rolle der Abgeordneten - Struktur und Willensbildung
der Fraktionen - Organisation und Arbeitsweise des Bundestages - Regierungsbildung und Auflösung der
Regierung - Gesetzgebung - Kontrolle und Kommunikation - Ansätze und Perspektiven einer Parlamentsund Verfassungsreform
B07 -ParlamentarismusLang, Heinrich: Gesetzgebung in eigener Sache : eine rechtstheoretische und rechtssystematische
Untersuchung zum Spannungsverhältnis von Distanzgebot und Eigennutz / Heinrich Lang. - Tübingen :
Mohr Siebeck, 2007. - XIX, 570 S. - 24 cm
(Jus publicum ; 159)
(Jus Publicum)
Literaturverz. S, [525] - 553. - Zugl.: Köln, Univ., Habil.-Schr., 2003
ISBN 978-3-16-149194-8
Sign.: I-5.444/159
Inhalt:
In Verwaltung und Rechtsprechung gilt der verfassungs- und vielfach auch einfachgesetzlich normierte
Grundsatz, dass niemand in eigener Sache entscheiden darf. Für die Gesetzgebung fehlen scheinbar
entsprechende Regelungen. Das wird vor allem im Bereich des staatlichen Politikfinanzierungsrechts
zunehmend als offene Flanke des Verfassungsstaats empfunden. Heinrich Lang untersucht Grund und
Grenzen eigeninteressierter Gesetzgebung. Verfassungsrechtliche gebundene Herrschaftsausübung, so
die Hauptthese des Autors, ist legitimatorisch auf eine Distanz zwischen Entscheidungsträger und
Entscheidungsgegenstand angewiesen, die bei Entscheidungen in eigener Sache verletzt wird. Am
Beispiel des geltenden Abgeordnetenfinanzierungsrechts zeigt er zunächst in einer umfangreichen
Analyse die strukturelle Schwäche selbstbegünstigender Entscheidungsstrukturen auf. Das Fehlen
wirksamer Kontrollmechanismen hat zu einer in weiten Teilen verfassungswidrigen Ausgestaltung des
Abgeordnetenfinanzierungsrechts geführt. Im rechtstheoretischen Teil wird gezeigt, dass die strukturelle
Defizienz der Entscheidungen in eigener Sache in der parlamentarischen Demokratie nicht das Ergebnis
einer Selbstbedienungsmentalität der Abgeordneten, sondern einer Selbstbedienungskonstellation ist. Sie
verweist auf einen Webfehler in der parlamentarischen Entscheidungsfindung. Während die Durchsetzung
„störender“ Sonderinteressen im Normalfall des parlamentarischen Repräsentationsprozesses durch den
notwendigen Ab- und Ausgleich divergierender Interessen verhindert wird, führt bei eigeninteressierter
Gesetzgebung die Distanzlosigkeit zum Entscheidungsgegenstand zu defizitären Ergebnissen. Der Autor
zeigt auch Wege auf, wie die verfassungsstaatliche Distanz wiederhergestellt und gerade das
Politikfinanzierungsrecht dem Streit entzogen werden kann.
B07 -ParlamentarismusParlamentarische Kulturen in Europa. Das Parlament als Kommunikationsraum / Andreas Schulz ;
Andreas Wirsching (Hrsg.) [Werner Zögernitz / Melanie Sully ...]. - Düsseldorf : Droste, 2012. - 454 S. : Ill. 23 cm
(Beiträge zur Geschichte des Parlamentarismus und der politischen Parteien ; 162)
(Parlamente in Europa ; 1)
Literaturangeben. - Enth. u.a.: Zögernitz, Werner / Sully, Melanie: Die Spielregeln des österreichischen und
des britischen Parlaments S. 155 - 176
ISBN 978-3-7700-5314-8
Sign.: I-1.483/162
Inhalt:
Parlamentarische Versammlungen mit Entscheidungs- und Kontrollrechten gegenüber Monarch und
Regierung waren seit dem frühen 19. Jahrhundert in ganz Europa verbreitet. Zwischen den Parlamenten
der Nationalstaaten entwickelte sich ein intensiver Transfer von Erfahrungen, der auf wechselseitiger
Beobachtung und systematischer Auswertung von Informationen über die parlamentarische Alltagspraxis
beruhte. Der Parlamentarismus in Europa, so der Ausgangspunkt des Bandes, sollte deshalb vergleichend
und im Kontext einer Kommunikations- und Transfergeschichte betrachtet werden. Thematisch
argumentiert der Band für ein erweitertes Verständnis von Parlamentarismus und Parlamentsgeschichte.
Der Schwerpunkt liegt auf den vielfältigen Kommunikationsbeziehungen, die zwischen Fraktionen und
Abgeordneten, vor allem aber auch zwischen Parlament und Öffentlichkeit wirksam sind. Auf diese Weise
Neuerwerbungen 1-2/2013
Seite 5
wird die zentrale Bedeutung symbolischer Kommunikation im öffentlichen Raum erkennbar, die den
institutionellen Machtgewinn der Parlamente gegenüber der Exekutive förderte.
B07 -ParlamentarismusStreit, Thilo: Entscheidung in eigener Sache / von Thilo Streit. - Berlin : Duncker & Humblot, 2006. - 241 S.
- 24 cm
(Schriften zum Öffentlichen Recht ; 1037)
Literaturverz. S. [215] - 238. - Zugl.: Düsseldorf, Univ., Diss., 2005
ISBN 978-3-428-12140-3
Sign.: I-2.311/1037
Inhalt:
"Entscheidung in eigener Sache" ist ein juristischer wie politischer Kampfbegriff, der unter anderem stets
bei der Festsetzung der Abgeordnetendiäten genannt wird. Die rechtswissenschaftliche Literatur hat
diesem bislang kaum Konturen verliehen. Dennoch verbindet sie Rechtsfolgen mit ihm. Thilo Streit legt dar,
dass der Begriff juristisch nicht operationabel ist: Dieser ist mit den Termini "Interessenkollision" und
"Befangenheit" verbunden, welche nur bei Exekutive und Judikative Sinn machen. Eine Übertragung auf
Parlamentsmitglieder hingegen bringt ein erhebliches Fehlverständnis von parlamentarischer Demokratie
zum Ausdruck - deren Ethos eben gerade im Entscheiden in eigener Sache liegt. Anhand einer
verfassungsrechtlichen und -theoretischen Analyse stellt der Autor klar, dass es sich bei den
problematischen Entscheidungen um "Entscheidungen mit strukturellem Kontrolldefizit" handelt. Dieser
Begriff ist deutlich treffender als "Entscheidung in eigener Sache". Er erfasst die Problemstellung besser
und demokratiefreundlicher. Zugleich enthält er auch ein Problemlösungsprogramm. Der Verfasser geht
auf verschiedene Lösungsmöglichkeiten ein, wobei er insbesondere für unabhängige, beratende
Sachverständigenkommissionen votiert.
B08 -Politische ParteienMaltschnig, Eva: Warum Demokratie Parteien braucht / Eva Maltschnig. - Wien : Czernin, 2012. - 127 S. 19 cm
ISBN 978-3-7076-0433-7
Sign.: 80.504
Inhalt:
Die in der Sektion 8 am Wiener Alsergrund engagierte Autorin zeigt die andere Seite und damit die
Chancen der Demokratie auf. Denn es gibt sie: Pirat(inn)en, rebellische Rote und Grüne. Die tun sich das
an, sie engagieren sich mit Parteien, in Parteien, für Parteien, gerade weil sie sich schlecht vertreten fühlen
und etwas verändern wollen. Wer sie als blauäugige Gutmenschen abqualifiziert, soll hier eines Besseren
belehrt werden. Dass ihr Bemühen Früchte trägt, beweisen aktuelle Beispiele. Und dringend nötig ist es
obendrein, denn gute Parteien sind eine Voraussetzung für funktionierende Demokratien.
B08 -Politische ParteienOssege, Stefan: Das Parteienrechtsverhältnis : das Rechtsverhältnis zwischen politischer Partei und
Parteimitglied / Stefan Ossege. - Göttingen : V&R unipress, 2012. - 359 S. - 25 cm
(Osnabrücker Beiträge zur Parteienforschung ; 6)
Zsfassung in dt. Sprache. - Literaturverz. S. [341] - 359. - Zugl.: Osnabrück, Univ., Diss., 2011/2012
ISBN 3-8471-0009-2 ; ISBN 978-3-8471-0009-6
Sign.: I-7.288/6
B08 -Politische ParteienRechtspopulismus in Europa / Hrsg.: Bureau de Helling ; GEF - Green Europ. Foundation ; Grüne
Bildungswerkstatt .... - Wien : planetVerl., 2012. - 223 S. - 21 cm
Literaturangaben
ISBN 978-3-902555-32-8
Sign.: 80.506
B09 -Interessenverbände, VereinePolitische Streiks im Europa der Krise / Alexander Gallas ; Jörh Nowak ... (Hrsg.). - Hamburg : VSA :
Verl., 2012. - 238 S. - 21 cm
Literaturangaben
ISBN 978-3-89965-532-2
Sign.: 80.534
Inhalt:
Von Griechenland über Italien, Spanien, Portugal, Frankreich bis Großbritannien: Seit der Eskalation der
Finanzkrise im Herbst 2008 ist es in Europa zu einem deutlichen Anstieg der Zahl von politischen Streiks
und Generalstreiks gekommen. Zunehmend wehren sich Gewerkschaften auf diesem Weg gegen die
Neuerwerbungen 1-2/2013
Seite 6
herrschende Kürzungspolitik. Ein Durchbruch hin zu einer neuen Politik ist ihnen allerdings noch nicht
gelungen. Dennoch sind Generalstreiks zu zentralen Orten der Neukonstitution von Arbeiterwiderstand
geworden und spielen eine immer wichtigere Rolle im Kampf um Demokratie und Umverteilung in Europa.
B09 -Interessenverbände, VereineStürcken, Julian Alexander Martin: Die politische Regulierung von Lobbyismus / Julian Alexander Martin
Strücken. - Berlin : polisphere, 2012. - 187 S. : graph. Darst. - 21 cm
Literaturverz. S. 126 - 139. - Zugl.: Marburg, Univ., Master-Thesis, 2011
ISBN 978-3-938456-42-2
Sign.: 80.476
B10 -WahlenMagin, Melanie: Wahlkampf in Deutschland und Österreich : ein Langzeitvergleich der
Presseberichterstattung (1949-2006) / Melanie Magin. - Wien : Böhlau, 2012. - 360 S. : graph. Darst. - 23
cm
(Medien in Geschichte und Gegenwart ; 28)
Literaturverz. S. 311 - 349. - Zugl.: Mainz, Univ. Diss., 2011 u.d.T.: Wahlkampfberichterstattung im
langfristigen Systemvergleich : eine Untersuchung deutscher und österreichischer Tageszeitungen (1949 2006)
ISBN 978-3-412-20959-9
Sign.: I-6.068/28
Inhalt:
Die Autorin analysiert die Berichterstattung deutscher und österreichischer Tageszeitungen über 16
Bundestags- und 18 Nationalratswahlkämpfe zwischen 1949 und 2006. Dabei kann sie belegen, wie die
politischen, die journalistischen und die Mediensysteme in beiden Ländern jeweils die Berichterstattung
beeinflussten. Die Wechselwirkung zwischen diesen drei Systemen veränderte deren langfristige Trends,
wobei die enge Verflechtung zwischen medieninternen und -externen Einflussfaktoren auffällig ist. Im
langfristigen Vergleich identifiziert die Untersuchung strukturelle und situative Determinanten der
Wahlkampfberichterstattung und führt sie zu einem empirisch gesättigten Modell zusammen.
B11 -Verfassungsrecht AuslandSchmidt, Rolf: Staatsorganisationsrecht : sowie Grundzüge des Verfassungsprozessrechts und des
Rechts der Europäischen Union / von Rolf Schmidt. - 12., vollst. neu bearb. u. aktual. Neuaufl.. - Grasberg
: Schmidt, 2012. - XXIII, 391 S. : graph. Darst. - 24 cm
ISBN 978-3-86651-106-4
Sign.: 80.542,12.A
C00 -Verwaltung allgemein, StatistikZukunftsfähige Verwaltung? : Herausforderungen und Lösungsstrategien in Deutschland, Österreich
und der Schweiz / Eckhardt Schröter ; Patrick von Maravić ... (Hrsg.). - Leverkusen : Budrich, 2012. - 394 S.
: graph. Darst., Tab. - 21 cm
Literaturverz. S. [303] - 345
ISBN 3-86649-407-6 ; ISBN 978-3-86649-407-7
Sign.: 80.496
C03 -Sicherheits- und OrdnungsrechtThe Social, political and historical contours of deportation / Bridget Anderson ; Matthew J. Gibney ...
(Ed.). - New York [u.a.] : Springer, 2013. - 161 S. : graph. Darst. - 24 cm
(Immigrants and minorities, politics and policy) - (Political sciences / political science)
Literaturangaben
ISBN 1-4614-5863-3 ; ISBN 978-1-4614-5863-0
Sign.: 80.587
Inhalt:
In recent years states across the world have boosted their legal and institutional capacity to deport
noncitizens residing on their territory, including failed asylum seekers, "illegal" migrants, and convicted
criminals. Scholars have analyzed this development primarily through the lens of immigration control.
Deportation has been viewed as one amongst a range of measures designed to control entrance,
distinguished primarily by the fact that it is exercised inside the territory of the state. But deportation also
has broader social and political effects. It provides a powerful way through which the state reminds
noncitizens that their presence in the polity is contingent upon acceptable behavior. Furthermore, in liberal
democratic states immunity from deportation is one of the key privileges that citizens enjoy that
distinguishes them from permanent residents. This book examines the historical, institutional and social
dimensions of the relationship between deportation and citizenship in liberal democracies. Contributions
Neuerwerbungen 1-2/2013
Seite 7
also include analysis of the formal and informal functions of administrative immigration detention, and the
role of the European Parliament in the area of irregular immigration and borders. The book also develops
an analytical framework that identifies and critically appraises grassroots and sub national responses to
migration policy in liberal democratic societies, and considers how groups form after deportation and the
employment of citizenship in this particular context, making it of interest to scholars and international policy
makers alike.
C05 -Kulturrecht (Schulen, Medien ...)Apps und Recht / von Ulrich Baumgartner und Konstantin Ewald. - München : Beck, 2013. - XIV, 142 S. :
graph. Darst. - 24 cm
Literaturverz. S. [XIII] - XIV
ISBN 3-406-63492-3 ; ISBN 978-3-406-63492-5
Sign.: 80.591
C05 -Kulturrecht (Schulen, Medien ...)Perthold-Stoitzner, Bettina: Hochschulrecht im Strukturwandel : Verfassungs- und verwaltungsrechtliche
Konsequenzen der Öffnung des tertiären Bildungssektors in Österreich / von Bettina Perthold-Stoitzner. Wien : Manz, 2012. - XXV, 296 S. - 23 cm
Literaturverz. S. XV - XXV. - Teilw. zugl.: Wien, Univ., Habil.-Schr., 2011
ISBN 978-3-214-03598-3
Sign.: 80.583
C08 -Ökosysteme, Umweltschutz (allgemein)Communicating Sustainability : Perspektiven der Nachhaltigkeit in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft /
Josef Mantl ; Alexander Ochs ... (Hg.) [Beitr.: Nikolaus Berlakovich ; Eva Glawischnig.Piesczek ; Johannes
Hahn ; Rudolf Hundstorfer ; Sebastian Kurz ; Reinhold Mitterlehner ; Laura Rudas ; Michael Spindelegger ;
Stefan Wallner]. - Wien : Böhlau, 2012. - 248 S. : Tab. - 24 cm
Beitr. teilw. in dt., teilw. in engl. Sprache. - Literaturangaben
ISBN 3-205-78817-6 ; ISBN 978-3-205-78817-1
Sign.: 80.508
Inhalt:
Nachhaltigkeit muss aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet, diskutiert und umgesetzt werden: Politik,
Wirtschaft und Gesellschaft. Die Sustainable Future Campaign ist eine Initiative der Hochschulliga für die
Vereinten Nationen - Akademisches Forum für Aussenpolitik.
C09 -Raumordnung13. Raumordnungsbericht : Analysen und Berichte zur räumlichen Entwicklung Österreichs 2008-2011 /
[Gesamtkoordination und red. Bearb.: Cornelia Krajasits. Vorw.: Werner Faymann ; Günther Platter ...]. Wien : ÖROK, 2012. - 263 S. : Ill., graph. Darst., Tab., Kt. - 27 cm
(Österreichische Raumordnungskonferenz: Schriftenreihe der Österreichischen Raumordnungskonferenz ;
187)
Literaturverz. S. 257 - 260. - Zsfassung in dt. und engl. Sprache
ISBN 978-3-85186-104-4
Sign.: I-3.830/187
C10 -Medien, Funk, Publizistik, allg. Zeitschriften, JournalismusEmmerich, Klaus: Im Griff der Medien : wie unser Bewusstsein manipuliert wird / Klaus Emmerich. - Halle
an der Saale : Projekte-Verl. Cornelius, 2012. - 272 S. - 20 cm
(Ed. Ammonit)
ISBN 978-3-95486-128-6
Sign.: 80.598
C11 -Ausbildung, Schule, UniversitätMarettek, Christian; Holl, Verena: Hochschulsteuerung aus Sicht der Länder : Entwicklungsplanungen
der 16 Länder im Vergleich / mit der bundesweiten Umfrage unter den Mitgliedern der Haushalts- und
Wissenschaftsausschüsse. - Frankfurt am Main : Fachverl. Moderne Wirtschaft, 2012. - 126 S. : graph.
Darst., Tab. - 30 cm
(Wissenschaftliche Reihe zum öffentlichen Management ; 2)
Zsfassung in dt. Sprache
ISBN 978-3-934803-59-6
Sign.: I-9.029/2
Neuerwerbungen 1-2/2013
Seite 8
C11 -Ausbildung, Schule, UniversitätRauscher, Erwin: Schule sind wir : Bessermachen statt Schlechtreden / Erwin Rauscher. - St. Pölten :
Residenz, 2012. - 252 S. - 23 cm
ISBN 978-3-7017-3278-4
Sign.: 80.577
Inhalt:
Der Autor, Rektor einer Pädagogischen Hochschule, spannt einen weiten Bogen, vom Lebensraum Schule
und der Zusammenarbeit mit den Eltern bis zu E-Learning und Disziplin - und ist dabei immer auf der Suche
nach Kompromissen. Er plädiert für eine "Leistungsschule", die aber auch ein Ort "begabungsorientierter
Chancengerechtigkeit" sein soll. Er befürwortet Noten und den 50-Minuten-Takt von Schulstunden zur
"Aufrechterhaltung von Ordnung und Vergleichbarkeit", fordert aber gleichzeitig deren zeitweiliges
Aufbrechen durch Projektunterricht. Fixe Vorgaben, wie ein Ideal auszusehen hat, sucht man bei Rauscher
vergeblich. Stattdessen setzt er auf den Dialog mit allen, die mit Schule zu tun haben. Die Schule, sagt er,
braucht nämlich keine "besserwissenden Experten", sie braucht "Bessermacher".
C11 -Ausbildung, Schule, UniversitätReform der Lehrerbildung in Deutschland, Österreich und der Schweiz : Teil 1: Analysen,
Perspektiven und Forschung / Dorit Bosse ; Lucien Criblez ... (Hrsg.). - Immenhausen : Prolog-Verl., 2012.
- II, 331, VIII S. : graph. Darst., Tab. - 24 cm
(Reihe Theorie und Praxis der Schulpädagogik ; 4)
Literaturangaben
ISBN 978-3-934575-61-5
Sign.: I-9.043/4
C11 -Ausbildung, Schule, UniversitätWestritschnig, Karl Josef: Bildungspolitische Kontrahenten: Otto Glöckel und Richard Meister :
Zweiklassenschule: Selektion der Zehnjährigen ; ein Mythos gestern - heute - morgen in Österreich! / Karl
Josef Westritschnig. - München : Akademische Verlagsgemeinschaft München, 2012. - 333 S. - 21 cm
Literaturverz. S. 313 - 330
ISBN 978-3-86924-324-5
Sign.: 80.586
Inhalt:
Zweiklassenschule: Selektion der Zehnjährigen ein bildungspolitischer Mythos seit der Ersten Republik bis
heute in Österreich. Otto Glöckel und die Sozialdemokraten als Einheitsschulbefürworter. Richard Meister
und die Christlichsozialen als Einheitsschulablehner. Diese bildungspolitische Kontroverse setzt sich bei
den Nachfolgeparteien bis in die Gegenwart fort. Duale Schule reproduziert gesellschaftliche Ungleichheit.
Die Differenz von weiterentwickelter Hauptschule und Gymnasium ist aus gesellschaftspolitischen
Gründen zu eliminieren. Selektion mit zehn Jahren diskriminiert die soziale Herkunft. Zukunftsmodell:
"Allgemeine Mittelschule" als gemeinsame Pflichtschulzeit zur allgemeinen Bildungserhöhung aller
Jugendlicher in Österreich! Selektion mit Schul- und Berufswahl nach der Pflichtschulzeit. Ein
politisch-ideologischer Konsens muss bei der gemeinsamen Schule der Zehn- bis Vierzehnjährigen
erreicht werden. Zu viele Begabungen gehen sonst für die Gesellschaft und Wirtschaft verloren. Diese
Ideologie begründete Bildungskatastrophe sollte rasch in den nächsten Jahren beseitigt werden.
C12 -Kultur, Kunst, Architektur, SportRathäuser als multifunktionale Räume der Repräsentation, der Parteiungen und des Geheimnisses
/ Susanne Claudine Pils ; Martin Scheutz ... (Hg.). - Innsbruck : Studien Verl., 2012. - 445 S. : Ill., Tab., Kt.
- 24 cm
(Forschungen und Beiträge zur Wiener Stadtgeschichte ; 55)
Beitr. teilw. in dt., teilw. in engl. Sprache. - Literaturangaben
ISBN 3-7065-5226-4 ; ISBN 978-3-7065-5226-4
Sign.: I-4.070/55
Inhalt:
Seit ihrem Aufkommen im Hoch- und Spätmittelalter repräsentierten Rathäuser einerseits die Macht des
Stadtrates, andererseits imitierten die Rathäuser vielfach auch andere Gebäude: in barocker Zeit
Adelspalais bzw. Schlösser oder etwa im Historismus vergangene Zeiten der deutschen/niederländischen
"Bürgerherrlichkeit". Im 20. Jahrhundert hielt schließlich allmählich eine neue Zweckrationalität und die
Visualisierung von Bürgernähe Einzug ins Rathaus - so verloren viele "neue" Rathäuser ihren
charakteristischen Turm. Politische Systembrüche spiegeln sich gerade in Rathäusern besonders deutlich.
Neuerwerbungen 1-2/2013
Seite 9
C14 -Internet, Informationstechnologie, SoftwareThe participatory cultures handbook / ed. by Aaron Delwiche and Jennifer Jacobs Henderson. - New
York : Routledge, 2013. - XVI, 289 S. : graph. Darst., Tab. -25 cm
Literaturangaben
ISBN 978-0-415-88223-1
Sign.: 80.515
C14 -Internet, Informationstechnologie, SoftwareSteinschaden, Jakob: Digitaler Frühling : wer das Netz hat, hat die Macht? / Jakob Steinschaden. - Wien
: Ueberreuter, 2012. - 191 S. - 22 cm
ISBN 3-8000-7542-3 ; ISBN 978-3-8000-7542-3
Sign.: 80.463
C15 -GesundheitswesenLeoni, Thomas: Fehlzeitenreport 2012 : krankheits- und unfallbedingte Fehlzeiten in Österreich / Thomas
Leoni. - Wien : Österr. Inst. f. Wirtschaftsforschung, 2012. - VIII, 113 S. : graph. Darst., Tab. - 30 cm
Zsfassung in dt. Sprache. - Literaturverz. S. 97 - 101
http://www.wifo.ac.at/wwa/jsp/index.jsp?fid=23923&id=45658&typeid=8&display_mode=2
Sign.: 73.363/2012
D01 -Finanzverfassungs- und Haushaltsrecht, RechnungshofAnderson, George; Scheller, Henrik: Fiskalföderalismus : eine international vergleichende Einführung /
George Anderson ; Henrik Scheller. - Leverkusen : Budrich, 2012. - 188 S. - 21 cm
Zsfassung in dt. Sprache. - Literaturverz. S. [183] - 187
ISBN 3-86649-426-2 ; ISBN 978-3-86649-426-8
Sign.: 80.483
E00 -Wirtschaft (allgemein)Bürger, Hans: Der vergessene Mensch in der Wirtschaft : neue Modelle zwischen Gier und Fairness /
Hans Bürger. - Wien : Braumüller, 2012. - 279 S. : Ill., graph. Darst. - 22 cm
Literaturverz. S. 267 - 278
ISBN 978-3-99100-074-7
Sign.: 80.469
E00 -Wirtschaft (allgemein)Compliance in Public Affairs : Leitfaden für die korrekte Zusammenarbeit mit Politik und Verwaltung ;
Anleitung für Responsible Lobbying ; praktische Tipps für die Implementierung von Compliance-Systemen
; Tools zur Korruptionsbekämpfung ; mit vielen Beispielen und Lösungen / von Martina Friedl ; Caroline
Kindl ; Georg Krakow .... - Wien : LexisNexis, 2012. - X,144 S. - 24 cm
(Kompakt)
Literaturverz. S. 144
ISBN 978-3-7007-5378-0
Sign.: 80.539
E00 -Wirtschaft (allgemein)Whistleblowing - multidisziplinäre Aspekte / hrsg. von Adrian von Kaenel. - Bern : Stämpfli, 2012. - 196
S. : graph. Darst. - 23 cm
(Schriften zur Rechtspsychologie ; 12)
Beitr. teilw. in dt., teilw. in franz. Sprache
ISBN 978-3-7272-8821-0
Sign.: I-6.593/12
Inhalt:
Whistleblowing mag mittlerweile als Modethema erscheinen, es ist jedoch in einer immer komplexer
werdenden, von Regeln beherrschten Welt ein Phänomen, an dem Unternehmen und Staat, Recht und
Personalführung, Psychologie und Soziologie nicht mehr vorbeikommen. Funktionierende
Whistleblowing-Systeme sorgen für einen effizienten Informationsfluss über potenziell gefährliche
Entwicklungen in die Unternehmensspitze und können im Extremfall über Sein oder Nichtsein grosser
Unternehmen entscheiden. Das Phänomen ist zwar so alt wie die Menschheit, jedoch wissenschaftlich
noch ungenügend erforscht. Der vorliegende Band vereinigt Beiträge aus verschiedenen, nicht nur rein
juristischen Disziplinen zum Whistleblowing, so zu Unjuristischem und Juristischem zur Einführung, zu
empirischen Untersuchungen über Whistleblowing, zur Rechtsstellung des vom Whistleblower
Beschuldigten, zum Thema Unternehmensjurist, Compliance und Whistleblowing, zum Whistleblowing im
öffentlichen Dienst, zum Whistleblowing in der Praxis, zum Vorentwurf des Bundesrates über einen
Neuerwerbungen 1-2/2013
Seite 10
besonderen Schutz des meldenden Arbeitnehmers und schliesslich Überlegungen zum Schutz des
Whistleblowers de lege ferenda.
E00 -Wirtschaft (allgemein)Wyler, Esther: Whistleblowing : Bedingungen und internationale Rechssituation / Esther Wyler. - Zürich :
Elster, 2012. - 183 S. - 22 cm
Literaturverz. S. 184
ISBN 978-3-906065-07-6
Sign.: 80.045
E10 -WirtschaftspolitikFragiler Wohlstand / [Beitr.: Wolfgang Schäuble ... ]. - Osnabrück : Fromm, 2012. - 80 S. : Ill. - 24 cm
(¬Die¬ politische Meinung)
Sign.: I-1.844/516
E14 -Energiewirtschaft, WasserkraftKettner, Claudia; Köppl, Angela; Köberl, Katharina: PASHMINA - paradigm shifts modelling and
innovative approaches : the PASHMINA indicators for sustainable energy development - how does the EU
perform? / Claudia Kettner ; Angela Köppl ; Katharina Köberl. [Hrsg.:] Österreichisches Institut für
Wirtschaftsforschung. - Nov. 2012. - Wien : WIFO, 2012. - 55 S. : graph. Darst., Tab. - 30 cm
Literaturverz. S. 43. - Zsfassung in engl. Sprache
WEB-Link: {{http:// www.wifo.ac.at/wwa/pubid/45904}} http:// www.wifo.ac.at/wwa/pubid/45904
Sign.: 80.574
E19 -GeldwirtschaftBillionenpoker : wie Banken und Staaten die Welt mit Geld überschwemmen - und uns arm machen. München : Dt. Verl.-Anst., 2012. - 297 S. - 22 cm
ISBN 3-421-04576-3 ; ISBN 978-3-421-04576-8
Sign.: 80.510
E19 -GeldwirtschaftReichl, Stefanie: Die Rolle der Rating-Agenturen : Einfluss und Regulierungsbestrebungen im Zeichen der
Finanzmarktkrise / Stefanie Reichl. - München : AVM - Akad. Verl.-Ges., 2012. - 69 S. : graph. Darst. - 21
cm
(Beiträge zur Wirtschaftswissenschaft)
Literaturverz. S. 64 - 69
ISBN 978-3-86924-332-0
Sign.: 80.625
Inhalt:
Die Arbeit analysiert zunächst die wissenschaftlich-theoretische Perspektive der Parameter Wissen und
Vertrauen, bereits im Hinblick auf Finanzmärkte, das Banken- sowie Wirtschafts-, Politik- und
Gesellschaftssystem. Hier werden bereits die enormen Wechselwirkungen - vor dem Extremum der
Finanzmarktkrise 2007/2009 - deutlich. Die enormen Auswirkungen auf Wirtschaft, Politik und Gesellschaft
werden an Hand von Expertenmeinungen, Berichterstattungen in Medien und Fachmagazinen, die teils
unter dem Verdacht der Meinungsmache stehen, aufgezeigt. Die Parallelen zu anderen Finanzkrisen
werden deutlich. Die Arbeit endet mit dem Aufzeigen von Handlungsalternativen unter den neuen
Bestimmungen der Rechnungslegungsvorschriften, die internationale Vergleichbarkeit und Prüfbarkeit
schaffen sollen. Abschließend wird dieser Versuch bewertet.
E19 -GeldwirtschaftWihlborg, Clas: Developing distress resolution procedures for financial institutions / by Clas Wihlborg. Wien : SUERF, 2012. - I, 52 S. : Tab. - 24 cm
(European Academic Association for Financial Research: SUERF studies ; 2012,5)
Literaturverz. S. 45 - 49
ISBN 978-3-9021-0965-1
Sign.: I-6.681/2012,5
Neuerwerbungen 1-2/2013
Seite 11
E21 -Einkommen und PreiseMayrhuber, Christine; Glocker, Christian; Horvath, Thomas: Entwicklung und Verteilung der
Einkommen : WIFO-Beitrag zum Sozialbericht 2012 / Christine Mayrhuber ; Christian Glocker ; Thomas
Horvath. Wiss. Ass.: Martina Agwi ... Hrsg.: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung. - August
2012. - Wien : WIFO, 2012. - 47 S. : graph. Darst., Tab. - 30 cm
Literaturverz. S. 46 - 47. - Zsfassung in dt. Sprache
http://www.wifo.ac.at/wwa/pubid/45798
Sign.: 80.537
E24 -WirtschaftsordnungStiglitz, Joseph E.: Der Preis der Ungleichheit : wie die Spaltung der Gesellschaft unsere Zukunft bedroht
/ Joseph Stiglitz. Aus dem amerikan. Engl. von Thorsten Schmidt. - München : Siedler, 2012. - 509 S. - 22
cm
Einheitssacht.: The price of inequality <dt.>
ISBN 978-3-8275-0019-9
Sign.: 80.462
F01 -Arbeitsrecht2012. - 2012. - 217 S. - 23 cm
(Altersdiskriminierung ; 2012)
ISBN 978-3-7083-0886-9
Sign.: I-8.563/2012
F08 -ArbeitsmarktSoytürk, Mehmet: Arbeitsmigration aus der Türkei und die Gewerkschaften in Österreich : eine Studie
über die Haltung der Gewerkschaften in Österreich während der Arbeitskräftemigration aus der Türkei /
Mehmet Soytürk. - Frankfurt am Main : Lang, 2012. - 208 S. : graph. Darst. - 21 cm
(Europäische Hochschulschriften: Reihe 31, Politikwissenschaft ; 619)
Zsfassung in dt. Sprache. - Literaturverz. S. 195 - 200. - Zugl.: Wien, Univ., Diss., 2011
ISBN 3-631-63725-X ; ISBN 978-3-631-63725-8
Sign.: I-2.926/31,619
Inhalt:
Das Arbeitskräfteanwerbeabkommen zwischen der Türkei und Österreich wurde 1964 unterzeichnet. Seit
damals ist fast ein halbes Jahrhundert vergangen. Dieses Abkommen bildet den Meilenstein in den
Beziehungen der Türkei und Österreich. Bis dahin waren die Beziehungen beider Länder mit den
Erfahrungen des Osmanischen Reiches sowie der Habsburger Monarchie gekennzeichnet. Die
ArbeitsmigrantInnen aus der Türkei spielen auch nach fast 50 Jahren eine wesentliche Rolle auf dem
Arbeitsmarkt in Österreich. Der erste Beitrag des Österreichischen Gewerkschaftsbundes dabei war die
aktive Beteiligung bei der Festlegung der jährlichen Einwanderungsquoten. Wie hat sich der Zugang des
Österreichischen Gewerkschaftsbundes mit seinen Teilgewerkschaften seit damals auf die ausländischen
ArbeitnehmerInnen entwickelt und wie war ihre Reaktion auf die Veränderungen auf dem Arbeitsmarkt? Mit
einem historischen Rückblick auf die Entwicklungen in den letzten 50 Jahren ist der Analyse der Gegenwart
ein wesentliches Augenmerk gewidmet.
F09 -Bevölkerungsentwicklung, DemographieRothenbacher, Franz: The Central and East European population since 1850 / Franz Rothenbacher. Basingstoke : Palgrave Macmillan, 2013. - XXXI, 1491 S. : zahlr. graph. Darst. u. Tab. - 24 cm
(Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschung: Societies of Europe ; [4])
Literaturverz. S. [1323] - 1491
ISBN 978-1-137-27389-5
Sign.: I-6.520/4
F13 -SozialpolitikDemokratie und soziale Entwicklung in Lateinamerika / Wolfgang Muno ; Hans-Joachim Lauth ...
(Hrsg.). - Baden-Baden : Nomos Verl.-Ges., 2012. - 238 S. : graph. Darst., Tab. - 23 cm
(Studien zu Lateinamerika ; 19)
Literaturangaben
ISBN 978-3-8329-7984-3
Sign.: I-9.042/19
Neuerwerbungen 1-2/2013
Seite 12
F13 -SozialpolitikKaufmann, Franz-Xaver: Variations of the welfare state : Great Britain, Sweden, France an Germany ;
between capitalism and socialism / Franz-Xaver Kaufmann. Transl. from the German by Thomas Dunlap. Heidelberg : Springer, 2013. - 250 S. - 24 cm
(German Social Policy ; 5)
Einheitssacht.: Varianten des Wohlfahrtsstaates <engl.>
Literaturverz. S. 222 - 239
ISBN 978-3-642-22548-2
Sign.: I-9.037/5
Inhalt:
Kaufmann emphasizes norms, culture and history, in contrast to political economy approaches. Britain,
Sweden, France and Germany are compared with regard to their state traditions and the relationship
between state and civil society; their national social questions; their economic systems, including the
unions and labour law; social security and redistribution; and their personal social services and education.
The socio-cultural approach enables Kaufmann to show that not all modern states are welfare states. Some
are just "capitalism" (the USA), others are "socialism" (the former Soviet Union). In this light, the (essentially
North-West European) welfare state is portrayed as a third way between capitalism and socialism.
F13 -SozialpolitikMehr als Wachstum : Messung von Wohlstand und Lebensqualität in ausgewählten Ländern mit dem
OECD Better Life Index auf Basis der österreichischen Präferenzen / Claudia Kettner (Projektleitung).
Katharina Köberl ... Wissenschaftl. Ass.: Silvia Haas .... - Okt. 2012. - Wien : WIFO, 2012. - III, 105 S. :
graph. Darst., Tab. - 30 cm
Literaturverz. S. 40 - 42. - Zsfassung in dt. und engl. Sprache
http://www.wifo.ac.at/wwa/pubid/45900
Sign.: 80.576
F13 -SozialpolitikStrohmeier Navarro Smith, Rahel: Alterspflege in der Schweiz : ein föderal geprägtes Politikfeld im
europäischen Vergleich / Rahel Strohmeier Navarro Smith. - Bern : Lang, 2012. - 447 S. : Tab. - 23 cm
(Social strategies ; 47)
Literaturverz. S. 403 - 432. - Zugl.: Basel, Univ., Diss., 2011
ISBN 3-0343-1173-7 ; ISBN 978-3-0343-1173-1
Sign.: I-3.207/47
Inhalt:
Wer ist für die Sorge im Alter verantwortlich, wenn sie nicht mehr selber wahrgenommen werden kann und
niemand da ist im unmittelbaren Umfeld, die oder der helfen könnte? Welches sind die institutionellen
Voraussetzungen, damit Altershilfe und Alterspflege bedürfnisgerecht, kontinuierlich und umfassend
erbracht werden kann?
Diesen Fragen geht die Autorin auf der Basis von drei Fallvignetten nach. Sie untersucht in vergleichender
Perspektive, wie sich Angebote und Organisation der Altershilfe und Alterspflege in acht europäischen
Ländern zwischen 1980 und 2006 entwickelt haben. Insbesondere das Wohlfahrtssystem, weniger die
Staatsstruktur, spielt eine zentrale Rolle für die konkrete Ausgestaltung der Altershilfe und Alterspflege in
einem Land, lautet eines der Hauptergebnisse der europäischen Vergleichsstudie. Anhand eines
Mehrebenenmodells analysiert die Autorin regionale Unterschiede sowie Hintergründe und Auswirkungen
von Zuständigkeitsverschiebungen zwischen den verschiedenen Staatsebenen und Akteuren bei der
Organisation der Angebote. Stärkung der sozialen Rechte, Zugangssicherung und Leistungskoordination
stellen zentrale Momente dar für die Weiterentwicklung der Altershilfe und Alterspflege in der Schweiz im
Sinne einer integrierten Versorgung.
F13 -SozialpolitikWas ist Gerechtigkeit? : Befunde im vereinten Deutschland / hrsg. von Michael Borchard ; Thomas
Schrapel .... - Köln : Böhlau, 2012. - 218 S. : graph. Darst., Tab. - 24 cm
ISBN 978-3-412-20885-1
Sign.: 80.495
Inhalt:
Gerechtigkeit sollte Maßstab und Ziel von politischem Handeln sein. Tatsächlich dürfte es sich um einen
der am häufigsten gebrauchten Begriffe in der politischen Umgangssprache handeln. Aber ist Gerechtigkeit
generell machbar? Was heißt gerechte Politik? Wie lässt sie sich beim Zusammenwachsen von Ost- und
Westdeutschland herstellen? Ist der Wohlstand der alten Bundesrepublik ein geeigneter Maßstab für
Gerechtigkeit? Oder brauchen wir einen neuen, gesamtdeutschen Blick auf diesen Wert? Diese Fragen
werden in dem vorliegenden Band zur Diskussion gestellt. Mit Beiträgen von Hans Meier, Hans-Joachim
Neuerwerbungen 1-2/2013
Seite 13
Veen, Ulrich Blum, Thorsten Faas, Gert Pickel, Martin Lendi sowie einem Gespräch zwischen Bernhard
Vogel und Arnold Vaatz.
F14 -Sozialversicherung (allgemein)Klabun, Katharina: Die Künstlersozialkasse : ein zukunftsfähiges System? / Katharina Klabun. - Frankfurt
am Main : Lang, 2012. - 206 S. : Tab. - 21 cm
(Europäische Hochschulschriften: Reihe 02, Rechtswissenschaft ; 5359)
Literaturverz. S. 193 - 206. - Zugl.: Münster, Univ., Diss., 2012
ISBN 3-631-63862-0 ; ISBN 978-3-631-63862-0
Sign.: I-2.926/2,5359
Inhalt:
Obwohl sich nach anfänglichen Startschwierigkeiten die Strukturen und Verfahrensabläufe innerhalb der
Künstlersozialversicherung gefestigt haben, ist es um sie nicht ruhiger geworden. Ziel der Arbeit ist,
anhand einer Analyse der aktuellen Rechtslage Stärken und Schwächen der Künstlersozialversicherung zu
bezeichnen und Handlungsalternativen zu einer Reform zu geben, um die Künstlersozialversicherung
zukunftsfähig
zu
gestalten.
Folgende
Kriterien
finden
Anwendung:
Konzept
der
Künstlersozialversicherung, Finanzierung, Künstlersozialkasse, Ausgleichsvereinigung und Finanzierung
durch die Verwerter. Dabei wird ein strukturelles Vollzugsdefizit bei der Erhebung der
Künstlersozialabgabe von Ausgleichsvereinigungen festgestellt, das zur Verfassungswidrigkeit der
Künstlersozialversicherung führt.
F14 -Sozialversicherung (allgemein)Schwarz, Bernhard: Alterssicherung mit Zukunft : wie wir mit Änderungen in der Arbeitswelt und bei der
Zusammensetzung der Bevölkerung zurechtkommen können - eine Übersicht / Bernhard Schwarz. - Wien
: Verl. des ÖGB, 2012. - 219 S. : graph. Darst. - 22 cm
(Studien und Berichte)
Literaturverz. S. 217 - 219
ISBN 978-3-7035-1573-6
Sign.: 80.505
Inhalt:
Der langjährige Leiter der Pensionskommission, Bernhard Schwarz, gibt einen Überblick über die Details
des österreichischen Pensionssystems, garniert mit persönlichen Einschätzungen, was man künftig
vielleicht besser machen könnte. Seine Botschaft ist, dass die Österreicher auch in 50 Jahren eine Pension
erhalten werden, von der sie leben können.
G01.2 -Europarat, EMRKFisher, Hilary: Handbook for parliamentarians : Council of Europe convention on preventing and
combating violence against women and domestic violence (Istanbul convention) / [Hilary Fisher]. Straßburg : Council of Europe, 2012. - 105 S. : Ill., Tab. - 21 cm
Sign.: 80.478
G01.2 -Europarat, EMRKLiégeois, Jean-Pierre: The Council of Europe and Roma : 40 years of action / Jean-Pierre Liégeois. Straßburg : Council of Europe Publ., 2012. - 207 S. : Ill. - 24 cm
(Publising editions)
ISBN 978-92-871-6945-7
Sign.: 80.627
Inhalt:
The Council of Europe, after 40 years of activities with Roma, is intensifying its commitment to monitoring
and improving their situation and to involving their representatives in the creation of the policies which
concern them. This publication, a reference work and an analysis intended to further knowledge and inspire
reflection on the issues, presents a summary of the relevant adopted texts and activities by placing them in
a historical perspective. The facts, all too often isolated, must be given greater visibility to increase their
legibility - beyond a simple summary - and foster a long-term vision. Devised to be useful to both political
decision makers and to administrative representatives - at European, national and local levels - and to
activists in non-governmental organisations, this work will interest everyone concerned by the situation of
Roma in Europe.
Neuerwerbungen 1-2/2013
Seite 14
G03 -Internationale Abkommen; VölkerrechtsverträgeSeelmann, Katrin: Der völkerrechtliche Status der Arktis : der neue Wettlauf zum Nordpol / Katrin
Seelmann. - Wien : NWV Neuer Wiss. Verl., 2012. - 143 S. : Ill., graph. Darst., Kt. - 22 cm
(Neue juristische Monografien ; 70)
(Recht) - (Monografien)
Literaturverz. S. 125 - 130. - Zugl.: Linz, Univ., Dipl.-Arb., 2011
ISBN 978-3-7083-0862-3
Sign.: I-6.819/70
G05 -Außenpolitik, Internationale PolitikBrzezinski, Zbigniew K.: Strategic vision : America and the crisis of global powers / Zbigniew Brzezinski. New York : Basic books, 2012. - 208 S. - 25 cm
ISBN 978-0-465-02954-9
Sign.: 80.514
G05 -Außenpolitik, Internationale PolitikRegional and international relations of Central Europe / ed. by Zlatko Šabič and Petr Drulák. Basingstoke : Palgrave Macmillan, 2012. - XV, 322 S. : graph. Darst., Tab. - 22 cm
Literaturangaben
ISBN 978-0-230-36067-9
Sign.: 80.566
G08 -Krieg, Rüstung, Flüchtlinge, FriedenspolitikAkkaya, Gülcan: Nichtregierungsorganisationen als Akteure der Zivilgesellschaft : eine Fallstudie über die
Nachkriegsgesellschaft im Kosovo / Gülcan Akaya. - Wiesbaden : Springer VS, 2012. - 265 S. - 21 cm
Literaturverz. S. [245] - 260. - Zugl.: Berlin, Freie Univ., Diss., 2012
ISBN 978-3-658-00343-2
Sign.: 80.621
Inhalt:
Als entscheidendes konstituierendes Merkmal moderner demokratischer Gesellschaften haben Konzepte
von Zivilgesellschaft und zivilgesellschaftliches Handeln eine hohe praktisch-politische und
wissenschaftstheoretische Bedeutung für die Entwicklungszusammenarbeit und die Stabilisierung von
Nachkriegsgesellschaften. Gülcan Akkaya untersucht am Beispiel des Kosovo, inwieweit der
zivilgesellschaftliche Faktor tatsächlich Wirkung bei der Etablierung demokratischer Verhältnisse in einer
vormals instabilen Gesellschaft erzielt hat. Die empirisch gewonnenen Erkenntnisse werden in Bezug zur
Theoriediskussion gesetzt und in ihren Potenzialen für die zukünftige Arbeit von NGOs analysiert. In ihrem
Fazit und Ausblick formuliert die Autorin konkrete Handlungsansätze für die lokalen NGOs im Kosovo, für
die internationalen Förderorganisationen und die lokale Regierung. Sie regt einen notwendigen
Strategiewechsel zur Stärkung der zivilgesellschaftlichen Entwicklung im Kosovo an.
G08 -Krieg, Rüstung, Flüchtlinge, FriedenspolitikFailed states - Staatsaufbau als Konfliktprävention / hrsg. von Ursula Werther-Pietsch ; Thomas Ritzer.
[Wolfgang Petritsch ...]. - Wien [u.a.] : NWV Neuer Wiss. Verl., 2012. - 222 S. : graph. Darst. - 22 cm
(Recht : Symposium)
Literaturverz. S. 205 - 211
ISBN 978-3-7083-0882-1
Sign.: 80.589
H02 -StaatskirchenrechtFrerk, Carsten; Baumgarten, Christoph: Gottes Werk und unser Beitrag : Kirchenfinanzierung in
Österreich / Carsten Frerk ; Christoph Baumgarten. Unter Mitarb. von Niko Alm .... - Wien : Czernin, 2012.
- 283 S. : Tab. - 22 cm
Zsfassung in dt. Sprache
ISBN 978-3-7076-0430-6
Sign.: 80.585
H02 -StaatskirchenrechtFurer, Karin: "Teaching about religion" - Religionskunde im Vergleich : rechtsvergleichende und
verhandlungstheoretische Betrachtung von integrierter Religionskunde in Frankreich und Religionskunde
als gesondertem Fach im Kanton Zürich / Furer, Karin. - Münster : LIT Verl., 2012. - LXXII, 302 S. : Tab. - 24
cm
(Religionsrecht im Dialog ; 13)
Literaturverz. S. XXXV - LX. - Zugl.: Luzern, Univ., Diss., 2011
Neuerwerbungen 1-2/2013
Seite 15
ISBN 978-3-643-80116-6
Sign.: I-9.030/13
Inhalt:
Wie entsteht ein gutes religionskundliches Bildungsangebot an der öffentlichen Schule? Die vorliegende
Studie untersucht die Ausarbeitungsprozesse eines schweizerischen und eines französischen
Unterrichtsmodells sowie die jeweiligen rechtlichen Rahmenbedingungen. Dabei ermöglicht der
rechtsvergleichende und verhandlungstheoretische Ansatz einen neuen Blick auf die beiden Prozesse und
führt zu konkreten Handlungsempfehlungen für die künftige Erarbeitung religionskundlicher
Bildungsangebote.
J01 -Bürgerliches RechtSagerer, Katharina; Schiavon, Mario: Partnerschaft, Ehe und Scheidung / Katharina Sagerer ; Mario
Schiavon. - Wien : Verl. Österreich, 2012. - XVI, 295 S. - 24 cm
(Handbücher der Rechtswissenschaften)
Literaturverz. S. 281 - 284
ISBN 978-3-7046-5646-9
Sign.: 80.509
K07 -Strafrecht (Nationales Recht)Cyber crime - zunehmende Bedrohung der Informationsgesellschaft : Symposium am 20. April 2012 /
Landesgruppe Österreich der Internationalen Strafrechtsgesellschaft (AIDP) und Juristenverband. [Red.:
Andrea Lehner ...]. - Wien : AIDP, 2012. - 66 S. : Ill., graph. Darst. - 21 cm
Sign.: 80.588
K07 -Strafrecht (Nationales Recht)2012. - 2012. - 197 S. - 23 cm
(Wirtschaftsstrafrecht und Organverantwortlichkeit)
ISBN 978-3-7083-0874-6
Sign.: I-8.837/2012
K08 -Rechtspflege (Strafprozessrecht)Klaushofer, Reinhard: Strukturfragen der Rechtsschutzbeauftragten / Reinhard Klaushofer. - Wien [u.a.] :
Verl. Österreich, 2012. - XVIII, 492 S. - 23 cm
(Forschungen aus Staat und Recht ; 171)
Literaturverz. S. [477] - 492. - Zugl.: Salzburg, Univ., Habil.-Schr., 2012
ISBN 978-3-7046-6357-3
Sign.: I-2.784/171
Inhalt:
Rechtschutzbeauftragte sind im Herzen der Justiz und inneren Sicherheit als Kontrollorgane eingesetzt.
Diese einzigartigen Organe sind im Rahmen des MBG, SPG und der StPO eingerichtet. In erster Linie sind
Rechtsschutzbeauftragte zum Schutz geheim überwachter Personen berufen. Ihre Funktion geht jedoch
darüber hinaus und verpflichtet sie teilweise zur Wahrnehmung öffentlicher Interessen. Dieses Buch
befasst sich umfassend mit den staatsorganisatorischen und grundrechtlichen Fragen zu den
Rechtsschutzbeauftragten und beleuchtet ihre einfachgesetzliche Ausgestaltung im Vergleich der drei
Rechtsbereiche. Selbstverständlich werden im Zuge dessen Fragen des Rechtsschutzes eingehend
behandelt.
K08 -Rechtspflege (Strafprozessrecht)Strafverteidigung auf neuen Wegen? : 2. Dreiländerforum Strafverteidigung Regensburg, 15./16. Juni
2012 / hrsg. von Arbeitsgemeinschaft Strafrecht im DAV ; Vereinigung Österreichischer
StrafverteidigerInnen ... bearb. von Jan Bockemühl. - Wien [u.a.] : NWV Neuer Wiss. Verl., 2012. - 216 S. :
graph. Darst. - 22 cm
(Schriftenreihe der Vereinigung Österreichischer StrafverteidigerInnen ; 20)
(Recht : Strafverteidigung)
ISBN 978-3-7083-0842-5
Sign.: I-7.155/20
L01 -Geisteswissenschaften (allgemein) LiteraturMehrsprachigkeit in Zentraleuropa : zur Geschichte einer literarischen und kulturellen Chance / hrsg.
von András F. Balogh u. Christoph Leitgeb. - Wien : Praesens Verl., 2012. - 340 S. : Ill. - 23 cm
ISBN 978-3-7069-0708-8
Sign.: 80.466
Neuerwerbungen 1-2/2013
Seite 16
L03 -Geschichte, RechtsgeschichteJelinek, Gerhard; Mosser-Schuöcker, Birgit: Generation Österreich : prägende Momente der Zweiten
Republik ; von Zeitzeugen packend erzählt / Gerhard Jelinek ; Birgit Mosser-Schuöcker. - Wien : edition a,
2012. - 319 S. : Ill. - 22 cm
ISBN 978-3-99001-041-9
Sign.: 80.470
L04 -Sozialgeschichte, WirtschaftsgeschichteSilverman, Lisa: Becoming Austrians : Jews and culture between the World Wars / Lisa Silverman. Oxford : Oxford Univ. Press, 2012. - XI, 334 S. : Ill., Kt. - 25 cm
Literaturverz. S. [281] - 312
ISBN 978-0-19-979484-3
Sign.: 80.578
L04 -Sozialgeschichte, WirtschaftsgeschichteStolleis, Michael: Origins of the German welfare state : social policy in Germany to 1945 / Michael Stolleis.
Transl. from the German by Thomas Dunlap. - Berlin [u.a.] : Springer, 2013. - XII, 188 S. - 24 cm
(German Social Policy ; 2)
Einheitssacht.: Geschichte der Sozialpolitik in Deutschland bis 1945 <engl.>
Literaturverz. S. 158 - 176
ISBN 3-642-22521-7 ; ISBN 978-3-642-22521-5
Sign.: I-9.037/2
Inhalt:
This book traces the origins of the German welfare state. The author, formerly director at the
Max-Planck-Institute for European Legal History, Frankfurt, provides a perceptive overview of the history of
social security and social welfare in Germany from early modern times to the end of World War II, including
Bismarck's pioneering introduction of social insurance in the 1880s. The author unravels "layers" of social
security that have piled up in the course of history and, so he argues, still linger in the present-day welfare
state. The account begins with the first efforts by public authorities to regulate poverty and then proceeds to
the "social question" that arose during the 19th-century Industrial Revolution. World War I had a major
impact on the development of social security, both during the war and after, through the exigencies of the
war economy, inflation and unemployment. The ruptures as well as the continuities of social policy under
National Socialism and World War II are also investigated.
L05 -Philosophie, Ethik, Politische TheorieDemokratie! Welche Demokratie? : Postdemokratie kritisch hinterfragt / hrsg. von Jürgen Nordmann ;
Katrin Hirte .... - Weimar : Metropolis-Verl., 2012. - 275 S. - 21 cm
(Kritische Studien zu Markt und Gesellschaft ; 5)
Literaturangaben
ISBN 978-3-89518-970-8
Sign.: I-9.041/5
Inhalt:
Nach den Rettungsmaßnahmen der Staaten für die Banken 2008 begann erneut die Debatte um den
Zustand der liberalen Demokratien. War im ersten Überschwang der sogenannten Systemrettung noch von
einer Rückkehr des Politischen die Rede, häuften sich schnell kritische Nachfragen nach der Legitimation
der Regierungen bei den Interventionen zugunsten des Finanzmarktes. Immer klarer wurde, dass der Kern
der liberalen Demokratie, das Budgetrecht der Parlamente, durch oligarchische Entscheidungszentren
bedroht ist. Im Zentrum der Debatte stand Colin Crouchs These von der "Postdemokratie", von der
Aushöhlung demokratischer Institutionen im neoliberalen Zeitalter. Der Band lässt Crouch seine These
noch einmal prägnant vorstellen, und setzt sich, das ganze Spektrum von affirmativ bis kritisch umfassend,
mit der postdemokratischen These auseinander. Daneben wird in grundsätzlichen Beiträgen der Frage
nachgegangen, wie es derzeit um die liberale Demokratie bestellt ist, und welche Möglichkeiten bestehen,
demokratische Institutionen gegen den Zugriff von nichtlegitimierten Pressure Groups, Konzernen und
Banken zu schützen.
L05 -Philosophie, Ethik, Politische TheorieDraude, Anke: Die Vielfalt des Regierens : eine Governance-Konzeption jenseits des Eurozentrismus /
Anke Draude. - Frankfurt am Main : Campus, 2012. - 309 S. - 22 cm
Literaturverz. S. [281] - 309. - Zugl.: Berlin, Univ., Diss., 2011
ISBN 3-593-39776-5 ; ISBN 978-3-593-39776-4
Sign.: 80.512
Inhalt:
Neuerwerbungen 1-2/2013
Seite 17
Die De- und Re-Konstruktion des Governance-Konzepts ist ein notwendiger Schritt, um die blinden Flecken
einer eurozentristischen Perspektive zu überwinden. Anke Draude eröffnet der empirischen
Sozialforschung mit ihrer Studie neue Perspektiven auf Politik in nicht-westlichen Räumen und bietet einen
theoretisch-konzeptionellen Beitrag zur Anerkennung der soziopolitischen Vielfalt in der Weltgesellschaft.
L05 -Philosophie, Ethik, Politische TheorieMobilitäten : Beiträge von Vortragenden der Montagsakademie 2011/12 / Ulrike Bechmann ; Christian
Friedl (Hg.). - Graz : Leykam, 2012. - 342 S. : Ill., graph. Darst., Tab. - 24 cm
(Montagsakademie ; 8)
Literaturangaben
ISBN 978-3-7011-0257-0
Sign.: I-8.072/8
L05 -Philosophie, Ethik, Politische TheorieMüller, Ursula: Dem Feminismus eine politische Heimat - der Linken die Hälfte der Welt : die politische
Verortung des Feminismus / Ursula G. T. Müller. - Wiesbaden : Springer VS, 2012. - 368 S. - 21 cm
Literaturangaben
ISBN 3-531-19452-6 ; ISBN 978-3-531-19452-3
Sign.: 80.498
Inhalt:
Nicht der Feminismus muss politischer werden, vielmehr muss linke Politik Feminismus integrieren. Dies ist
das Ergebnis einer Analyse der Anfangsphase der Frauenbewegungen von der Französischen Revolution
bis zu den Runden Tischen der DDR. Ausführlich wird dabei auf frühe theoretische feministische Beiträge
zur Hausarbeit, Bevölkerungspolitik und weiblichen Sexualität eingegangen. Im Hauptteil ordnet Ursula
G.T. Müller Frauenpolitik und feministische Theorie in neoliberale Entwicklung ein: Frauenpolitik stützt
teilweise den Neoliberalismus, der Dekonstruktivismus bietet keine Richtung. In der Linken herrscht
vielfach Ignoranz feministischer Positionen. Forderungen nach Geschlechtsneutralität erzeugen eine
Schieflage. Dem stellt die Autorin Utopien und konkrete Schritte gegenüber, die vor allem den
Reproduktionsbereich konsequent einbeziehen. Dies und eine andere politische Kultur seien anzustreben
und nicht Quoten, die nur das Bild verändern.
L05 -Philosophie, Ethik, Politische TheorieRadikale Milieus : das soziale Umfeld terroristischer Gruppen / Stefan Malthaner ; Peter Waldmann (Hg.).
- Frankfurt am Main : Campus Verl., 2012. - 390 S. : graph. Darst. - 22 cm
(Mikropolitik der Gewalt ; 6)
Literaturangaben
ISBN 3-593-39599-1 ; ISBN 978-3-593-39599-9
Sign.: I-9.027/6
Inhalt:
Terrorismus ist eine Gewaltstrategie von Gruppen, die versuchen, mit Anschlägen aus dem Untergrund
Angst zu verbreiten und Aufmerksamkeit zu erregen. Diese Gruppen sind jedoch nicht sozial isoliert,
sondern stehen in einem sozialen Umfeld, dem "radikalen Milieu", das mit ihnen sympathisiert und auf
dessen Unterstützung sie angewiesen sind. Wie dieses Umfeld und seine Beziehung zu terroristischen
Gruppen beschaffen ist und welche Wechselwirkungen bestehen, ist bislang wenig bekannt. Der Band
bietet erstmals empirische Fallstudien zu historischen und aktuellen radikalen Milieus, die vom
anarchistischen Terrorismus des 19. Jahrhunderts über ethnisch-radikale und sozialrevolutionäre
Bewegungen bis hin zum aktuellen islamistischen Terrorismus in Europa und dem Nahen und Mittleren
Osten reichen. Aus dieser vergleichenden Perspektive entwickeln die Autoren einen konzeptuellen und
analytischen Rahmen für die Untersuchung des sozialen Umfelds terroristischer Gruppen und identifizieren
verschiedene Strukturformen radikaler Milieus und ihre Merkmale.
L05 -Philosophie, Ethik, Politische TheorieRegieren : Festschrift für Hubert Heinelt / Björn Egner ; Michael Haus ... (Hrsg.). - Wiesbaden : VS Verlag
für Sozialwissenschaften, 2012. - 567 S. : Ill. - 25 cm
Literaturangaben
ISBN 3-531-19792-4 ; ISBN 978-3-531-19792-0
Sign.: 80.543
Inhalt:
Unter der ebenso schlichten wie provokativen Überschrift "Regieren" sollen in diesem Band Beiträge zum
aktuellen Verständnis der Herausforderungen einer Ausrichtung von politischer Herrschaft auf die
zielgerichtete Veränderung der Gesellschaft versammelt werden. In einem ersten Teil geht es um
normativ-theoretische Grundlagenfrage des modernen Regierens. Im Mittelpunkt stehen hier
Grundbegrifflichkeiten der Konzeptualisierung von Regieren sowie Fragen des Zusammenhangs von
Neuerwerbungen 1-2/2013
Seite 18
Vorstellungen des Regierens mit legitimatorischen Konzepten moderner Demokratien. In einem zweiten
Teil werden Herausforderungen des Regierens in unterschiedlichen Praxiskontexten verortet und
hinsichtlich der Verfügbarkeit institutioneller und prozessualer Ressourcen diskutiert. Es geht dabei um die
Rolle von Beteiligung für effektives Regieren, Geld und Wissen als Ressourcen sowie die
unterschiedlichen Ebenen des Regierens. Im dritten Teil liegt der Schwerpunkt auf internationalen
Erfahrungen, die in vergleichenden und Fallstudien-Designs analytisch fruchtbar gemacht werden. Hierbei
werden angel-sächsische, skandinavische, mittel-, süd- und osteuropäische, aber auch chinesische Fälle
diskutiert.
L06 -PsychologieKandel, Eric: Das Zeitalter der Erkenntnis : die Erforschung des Unbewussten in Kunst, Geist und Gehirn
von der Wiener Moderne bis heute / Eric Kandel. Aus dem amerikan. Engl. von Martina Wiese. - München
: Siedler, 2012. - 703 S. : Ill. - 24 cm
Einheitssacht.: The age of insight <dt.>
Literaturverz. S. 617 - [677]
ISBN 3-88680-945-5 ; ISBN 978-3-88680-945-5
Sign.: 80.485
Inhalt:
Nobelpreisträger Eric Kandel hat mit »Das Zeitalter der Erkenntnis« ein brillantes Buch geschrieben, das
uns in das Wien Sigmund Freuds, Gustav Klimts und Arthur Schnitzlers entführt. Dort setzten um 1900 die
angesehensten Köpfe der Naturwissenschaft, Medizin und Kunst eine Revolution in Gang, die den Blick auf
den menschlichen Geist und seine Beziehung zur Kunst für immer verändern sollte. Was passiert in
unserem Gehirn, wenn wir Kunst betrachten, welche Einsichten und Emotionen werden dadurch
ausgelöst? Und inwiefern sind sie Grundlage für Empathie oder Kreativität? Um das herauszufinden, begibt
sich Eric Kandel in das Wien um 1900, wo ein enger und produktiver Austausch zwischen den
bedeutendsten Psychologen, Künstlern und Literaten der Zeit stattfand. Indem Kandel diese ganz
besondere Atmosphäre wiederauferstehen lässt, erzählt er die Geschichte der modernen Wissenschaft
des Geistes von ihren Anfängen bis heute.
L08 -Volksgruppen und MinderheitenThe Gypsy menace : populism and the new Anti-Gypsy politics / Michael Stewart (ed.). - London : Hurst,
2012. - XXXVIII, 382 S. - 22 cm
Literaturverz. S. 361 - 376
ISBN 978-1-84904-220-8
Sign.: 80.572
P -MILITÄRSaladin, Gerhard M.: Der verfassungsrechtliche Grundsatz des Milizprinzips der Schweizer Armee /
Saladin, Gerhard M.. - Zürich : Dike, 2012. - LXIX, 444 S. : graph. Darst., Tab. - 23 cm
Literaturverz. S. XXI - LI. - Zugl.: Bern, Univ., Diss., 2012
ISBN 978-3-03751-462-7
Sign.: 80.624
U00 -EUROPÄISCHE UNION allgemeinKlaus, Václav: Europa braucht Freiheit : Plädoyer eines Mitteleuropäers / Václav Klaus. [Ill.: Jiří Slíva]. Münster : LIT Verl., 2012. - II, 139 S. : Ill. - 19 cm
Einheitssacht.: Evropská integrace bez iluzi <dt.>
Literaturverz. S. 134 - 139
ISBN 978-3-643-11927-8
Sign.: 80.568
Inhalt:
Europa steht an der Wegscheide. Gelingt es den Europäern, eine funktionsfähige Union zu werden oder
misslingt das Experiment. Václav Klaus hat als tschechischer Ministerpräsident und Präsident die
Entwicklung auf verantwortlichen Positionen lange begleitet. Für Klaus ist die sich seit langem
abzeichnende Integration zu einem dirigistischen Staat Europa ein Irrweg. Er plädiert für ein
Alternativmodell: für ein Europa der Nationalstaaten, entsprechend der historischen Situation Europas. Ein
Europa der Bürger kann nur ein Europa der Nationalstaaten sein, da es den Bürger Europas nicht gibt.
Neuerwerbungen 1-2/2013
Seite 19
U01.1 -EWG-Vertrag, EG, EU-VertragGrundrechtsschutz, Minderheitenschutz, Datenschutz - Weichenstellungen für Europa : 9.
Rechtsschutztag des BM.I ; am 11. November 2011 im Bundesministerium für Inneres, Großer
Vortragssaal / hrsg. von Mathias Vogl ; Gregor Wenda [Grußw.: Johanna Mikl-Leitner ; Ludwig Adamovich
; Fischer, Heinz ... Theo Öhlinger]. - Wien [u.a.] : NWV Neuer Wiss. Verl., 2012. - 149 S. : graph. Darst. - 22
cm
(Schriftenreihe BM.I ; 14)
(Symposium)
ISBN 978-3-7083-0879-1
Sign.: I-7.251/14
U01.3 -Handbücher, Lexika, allg. Statistik (EU)2012. - 2012. - 590 S. : graph. Darst., Tab. - 24 cm
(Jahrbuch der Europäischen Integration)
Literaturangaben
ISBN 978-3-8329-0069
Sign.: I-5.274/2012
U01.4 -Europäische KörperschaftenLernziel Europa : Integrationsfelder und -prozesse / Florian T. Turtak ; Bernd Groß (Hrsg.). - Frankfurt am
Main : Lang, 2012. - 384 S. : Tab. - 22 cm
Literaturangaben
ISBN 3-631-63456-0 ; ISBN 978-3-631-63456-1
Sign.: 80.475
Inhalt:
Dieser Sammelband beleuchtet in 15 Beiträgen die Vielfalt der Europäischen Union (EU), ihrer Politik und
Prozesse aus unterschiedlichen Perspektiven heraus. Dabei zeichnet er sich durch eine hohe
Interdisziplinarität aus: Die Beiträge entstammen der Politikwissenschaft, Rechtswissenschaft,
Kulturwissenschaft und Betriebswirtschaft und sind drei thematischen Blöcken zugeordnet. Im ersten Teil
werden die Grundlagen für ein umfassendes Verständnis der EU gelegt. Der zweite Teil befasst sich mit
einigen für das Zusammenwachsen Europas wichtigen Politikfeldern der EU. Im dritten Teil wird mit
«Management» ein Handlungsbereich thematisiert, der in Europa-Studien bislang kaum untersucht wurde.
U01.41 -Europäisches ParlamentWagener, Sascha: Der EU-Verfassungsvertrag und die Positionen linker Parteien / Sasche Wagener. Potsdam : Univ.-Verl. Potsdam, 2012. - 86 S. : Tab. - 21 cm
(WeltTrends Thesis ; 14)
Literaturverz. S. [73] - 86. - Zugl.: Potsdam, Univ., Magisterarb., 2006
ISBN 978-3-86956-186-8
Sign.: I-8.938/14
Inhalt:
Diese Anfang 2006 fertiggestellte, nunmehr postum veröffentlichte Publikation untersucht und bewertet
detailliert die Positionen zum Vertrag über eine Verfassung für Europa jener Parteien, die im Europäischen
Parlament der "Konföderalen Fraktion der Vereinten Europäischen Linken/Nordische Grüne Linke"
(GUE/NGL) angehören. Die Debatte zum europäischen Verfassungsvertrag zwang alle linken Parteien in
einer erstmalig geführten transnationalen Debatte, ihre Haltung zur EU-Mitgliedschaft des eigenen Landes,
ihre Position zum Verfassungsvertrag als solchem sowie ihre generelle Bereitschaft zu verdeutlichen,
einem "anderen" oder "besseren" Vertrag zuzustimmen. Die Arbeit zeigt eine sehr hohe Fragmentierung
der Haltung der linken Parteien zum Verfassungsvertrag und zur Mitgliedschaft ihrer Länder in der EU.
U01.42 -Europäischer Gerichtshof (EuGH)Brouers, Catherine: Der Einfluss der Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs auf die
europäische Umweltpolitik und das europäische Umweltrecht : eine interdisziplinäre Untersuchung der
Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs unter besonderer Berücksichtigung der aktuellen
Rechtsprechung ab 2005 / Catherine Brouers. - Berlin : Berliner Wiss.-Verl., 2012. - 102 S. : Tab. - 23 cm
Literaturverz. S. 93 - 99
ISBN 3-8305-3114-1 ; ISBN 978-3-8305-3114-2
Sign.: 80.446
Neuerwerbungen 1-2/2013
Seite 20
U01.42 -Europäischer Gerichtshof (EuGH)Ludewig, Philipp: Die zeitliche Beschränkung der Wirkung von Urteilen des EuGH im
Vorabentscheidungsverfahren / von Philipp Ludewig. - Berlin : Duncker & Humblot, 2012. - 322 S. - 24 cm
(Hamburger Studien zum europäischen und internationalen Recht ; 57)
Literaturverz. S. [299] - 317. - Zugl.: Hamburg, Univ., Diss., 2011
ISBN 978-3-428-13902-6
Sign.: I-5.706/57
Inhalt:
Vorabentscheidungsurteile des EuGH können gravierende Auswirkungen in den Mitgliedstaaten haben,
zum Beispiel wenn dadurch nationale Steuergesetze rückwirkend in Frage gestellt werden. Zur
Verhinderung solcher Urteilsfolgen lässt der EuGH daher in seltenen Fällen Ausnahmen von der
grundsätzlichen ex-tunc-Wirkung seiner Vorabentscheidungsurteile zu.
U05.2 -Sozialpolitik, Sozialrecht (EU)Keusch, Marlene; Schuster, Nadja: European good practice examples of migration and development
initiatives : with particular focus on Diaspora engagement / Marlene Keusch ; Nadja Schuster [authors].
Vienna Institute for International Dialoge and Cooperation (ed.). - Wien : VIDC, 2012. - 66 S. - 24 cm
Literaturverz. S. 58 - 62. - Zsfassung in engl. Sprache
ISBN 978-3-200-02760-2
Sign.: 80.538
U09 -Steuerrecht (EU)Martin, Holger: Transaktionsbesteuerung auf dem Devisenmarkt : eine kritische Untersuchung der
Möglichkeiten und Grenzen einer Besteuerung von Transaktionen auf dem Devisenmarkt aus
europarechtlicher Perspektive / Holger Martin. - Frankfurt am Main : Lang, 2012. - XX, 293 S. : Tab. - 21 cm
(Europäische Hochschulschriften: Reihe 02, Rechtswissenschaft ; 5372)
Literaturverz. S. [273] - 293. - Zugl.: Gießen, Univ., Diss., 2010
ISBN 3-631-62513-8 ; ISBN 978-3-631-62513-2
Sign.: I-2.926/2,5372
Inhalt:
Gegenstand dieser Arbeit ist die Untersuchung der Besteuerung von Transaktionen auf dem
Devisenmarkt. Der Fokus liegt dabei auf europarechtlichen Rechtsgrundlagen und Rahmenbedingungen
einer Harmonisierung der Transaktionsbesteuerung. Zudem werden wirtschaftswissenschaftliche
Zusammenhänge aufgegriffen, um insbesondere im Verhältnis zwischen Finanzierungs- und
Lenkungszweck der Besteuerung problemadäquate Zusammenhänge aufzuzeigen und zu
berücksichtigen.
U13 -Industriepolitik, Binnenmarkt, Wirtschaftsrecht (EU)Sternad, Dietmar; Knappitsch, Eithne; Mundschütz, Christina: Cross-Border Cooperation : European
institutional framework and strategies of SMEs / Dietmar Sternad ; Eithne Knappitsch ; Christina
Munschütz. - Wien : Verl. Österreich, 2012. - XIV, 280 S. : graph. Darst. - 24 cm
Literaturangaben
ISBN 978-3-7046-6313-9
Sign.: 80.530
U14 -Regionalpolitik, StrukturfondsStudinger, Philipp: Wettrennen der Regionen nach Brüssel : die Entwicklung der Regionalvertretungen /
Philipp Studinger. - Wiesbaden : Springer VS, 2013. - 199 S. : graph. Darst., Tab. - 21 cm
Literaturverz. S. [189] - 199. - Zugl.: Konstanz, Univ., Diss., 2012
ISBN 3-658-00420-7 ; ISBN 978-3-658-00420-0
Sign.: 80.535
Inhalt:
Die Regionalvertretungen in Brüssel sind das sichtbarste Zeichen für das europapolitische Engagement
der verschiedenen Regionen. Obwohl die Anzahl der Regionalbüros in den vergangenen 20 Jahren stetig
gestiegen, ist eine genaue Betrachtung dieser Entwicklung bislang ausgeblieben. Philipp Studinger widmet
sich diesem empirischen Defizit und entwickelt darüber hinaus ein formales Kosten-Nutzen-Modell, das die
Grundlage seines theoretischen Erklärungsrahmens bildet. Die Ergebnisse seiner Ereignisdatenanalyse
zeigen, dass die Wahrscheinlichkeit der Eröffnung einer Regionalvertretung mit der Spezifität der
regionalen Interessenlage und durch die Emanzipationsbestrebungen der Region vom Nationalstaat steigt.
Die Fallstudie über die österreichische Region Vorarlberg demonstriert zudem die Bedeutung der
finanziellen Investitionskosten.
Neuerwerbungen 1-2/2013
Seite 21
U18 -Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik (EU)Kleinke, Sylvie Franziska: Die Außenvertretung der Europäischen Union / Sylvie Franziska Kleinke. Hamburg : Kovač, 2012. - LVI, 192 S. - 21 cm
(Studien zum Völker- und Europarecht ; 105)
Literaturverz. S. XVII - LIV. - Zugl.: Hagen, Fernuniv., Diss., 2012
ISBN 3-8300-6788-7 ; ISBN 978-3-8300-6788-7
Sign.: I-7.320/105
U20 -Europa der BürgerIdeas of | for Europe : an interdisciplinary Approach to European Identity / Teresa Pinheiro ; Beata
Cieszynska ... (eds.). - Frankfurt am Main : Lang, 2012. - XVI, 724 S. : Ill. - 22 cm
Literaturangaben
ISBN 3-631-61974-X ; ISBN 978-3-631-61974-2
Sign.: 80.626
Inhalt:
The current attempt in European politics to develop a European identity makes scientific research about
discourses on Europe especially relevant. This book takes an analytical gaze at philosophical and political
attempts to conceptualise Europe from antiquity to the present and contributes to the understanding of how
they are intertwined with the historical contexts in which they have been forged. The volume offers an
interdisciplinary approach to the topic of ideas of and for Europe - historical concepts of Europe, Europe as
seen from its peripheries and from outside, current concepts of European identity, European memorial
culture and reflections on Europe's prospects - and is of special interest to anyone concerned with
questions of European identity.
U20 -Europa der BürgerNegt, Oskar: Gesellschaftsentwurf Europa : Plädoyer für ein gerechtes Gemeinwesen / Oskar Negt. - 2.
Aufl.. - Göttingen : Steidl, 2012. - 120 S. - 22 cm
ISBN 978-3-86930-494-6
Sign.: 80.622,2.A
Inhalt:
Dieses Buch tritt all denen entgegen, die den Europadiskurs auf ein finanzpolitisches Problem reduzieren
wollen. Oskar Negt gibt sich nicht mit dem Blick auf Währungskurse zufrieden. Er blickt auf Lebens- und
Arbeitsverhältnisse der Menschen in Europa. Was er da sieht, ist weit beunruhigender als
Börsenentwicklungen es je sein könnten. Er sieht eine Kluft zwischen Reichen und Armen, zwischen
politisch Mächtigen und politisch Ruhiggestellten. Er sieht Menschen, die vom Arbeitsmarkt zur Flexibilität
gezwungen werden und, aus ihren Bindungen gerissen, von allen solidarischen Zusammenhängen
abgekoppelt leben. Und er sieht eine Bildungspolitik, die sich nur noch um die Qualifikation für den
Arbeitsmarkt kümmert, nicht jedoch um politische Urteilskraft. Kinderarmut, Bildungsnotstand,
Entdemokratisierung - über all dies ist bereits geschrieben und gesprochen worden. Wie jedoch Oskar
Negt diese einzelnen politischen Handlungsfelder auf europäischer Ebene zusammendenkt, das macht
neues Verständnis möglich, darin liegt eine Lernprovokation. Er macht deutlich, worum es in Europa geht:
um den Erhalt eines friedensfähigen und solidarischen Gemeinwesens.
Oskar Negt, geboren 1934, ist einer der bedeutendsten Sozialwissenschaftler Deutschlands. Er studierte
bei Max Horkheimer und Theodor W. Adorno und war von 1970 bis 2002 Professor für Soziologie in
Hannover. 2011 wurde Oskar Negt für sein politisches Engagement mit dem August-Bebel-Preis geehrt.
U20 -Europa der BürgerStaudinger, Karl: Betriebsanleitung für Europa : ein Handbuch für grüne Politik / Karl Staudinger. In Zsarb.
mit Peter Steyrer ... [Vorw.: Ulrike Lunacek]. - 2. überarb. Aufl.. - Wien : planetVerl., 2012. - 101 S. : Ill.,
graph. Darst., Tab. - 20 cm
(Politik & Gesellchaft)
ISBN 978-3-902555-29-8
Sign.: 80.507,2.A
Inhalt:
In dem Buch wird dargelegt, warum die EU für die Grünen wichtig ist, in welchen Punkten sie die EU
kritisieren und welche Visionen Europas das Handeln der Grünen auf europäischer Ebene bestimmen.
U21.2 -Andere Staaten und EU; OsterweiterungGiannakopoulos, Angelos: Europa-Türkei-Identität : der "ewige Kandidat" und die EU seit der Zollunion /
Angelos Giannakopoulos. - Wiesbaden : Springer VS, 2012. - 245 S. - 21 cm
Literaturverz. S. 235 - 245. - Zugl.: Dortmund, Univ., Habil.-Schr., 2009
ISBN 3-658-00178-X ; ISBN 978-3-658-00178-0
Sign.: 80.494
Neuerwerbungen 1-2/2013
Seite 22
Inhalt:
"Gehört die Türkei zu Europa?" ist eine Frage, die seit ca. zehn Jahren aus vielen akademischen
Perspektiven untersucht wird. Das vorliegende Buch rekonstruiert einerseits den langen Prozess der
Beziehungen EU-Türkei seit der Zollunion und analysiert andererseits den akademischen und
öffentlich-politischen Türkei-Diskurs in Europa insbesondere hinsichtlich der Frage einer europäischen
Identität. Es widmet sich gleichwohl aktuellen Entwicklungen der Beziehungen EU-Türkei und fragt vor dem
Hintergrund des sogenannten "Horizonten 2023" nach den Herausforderungen, die sowohl der EU als auch
der Türkei bevorstehen.
U21.2 -Andere Staaten und EU; OsterweiterungHow emerging Europe came through the 2008/09 crisis : an account by the staff of the IMF's European
Department / Ed.: Bas B. Bakker and Christoph Klingen. - Washington : International Monetary Fund, 2012.
- XX, 328 S. : graph. Darst., Tab. - 23 cm
Literaturverz. S. 301 - 304
ISBN 978-1-61635-381-0
Sign.: 80.573
Neuerwerbungen 1-2/2013
Seite 23
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising