Betriebsanleitung Trocknungsschrank Combi

Betriebsanleitung Trocknungsschrank Combi
Trocknungsschrank Combi
Betriebsanleitung
Inhaltsverzeichnis
1 Vorwort ................................................................................................................................................................................. 63
1.1 Bestimmungsgemäße Verwendung ........................................................................................................................... 63
2 Allgemeine Hinweise ........................................................................................................................................................... 74
2.1 Sicherheitsvorschriften ............................................................................................................................................... 74
2.2 Warnhinweise ............................................................................................................................................................ 74
2.3 Schutzvorrichtungen .................................................................................................................................................. 85
3 Funktion ................................................................................................................................................................................ 96
4 Technische Daten .............................................................................................................................................................. 107
5 Transport, Lagerung und Veränderung des Standortes ................................................................................................ 118
5.1 Transportbedingungen des Geräts .......................................................................................................................... 118
5.2 Lagerung des Geräts ............................................................................................................................................... 118
5.3 Entfernen der Verpackung und Standortwahl .......................................................................................................... 118
6 Beschreibung der Bedienelemente .................................................................................................................................. 129
6.1 Betrieb mit der manuellen Zeitschaltuhr .................................................................................................................. 129
10
6.2 Betrieb mit der automatischen Zeitschaltuhr ............................................................................................................ 13
11
6.2.1 Aktuelle Uhrzeit und aktuellen Wochentag einstellen .................................................................................. 14
11
6.2.2 Zeitplan erstellen ......................................................................................................................................... 14
13
7 Wartung .............................................................................................................................................................................. 16
13
7.1 Reinigung ................................................................................................................................................................. 16
13
7.2 UV-Lampe (Option) .................................................................................................................................................. 16
14
7.3 Beduftung ................................................................................................................................................................ 17
15
8 Fehlerbehebung ................................................................................................................................................................. 18
16
8.1 Übertemperaturschalter ........................................................................................................................................... 19
17
9 Schaltplan ........................................................................................................................................................................... 20
18
10 Stilllegung und Entsorgung ............................................................................................................................................ 21
Combi
Betriebsanleitung Combi
2
5
1 Vorwort
Diese Betriebsanleitung muss vor der ersten Inbetriebnahme vom Bedienpersonal und von den für die Erhaltung des Trocknungsschrankes Verantwortlichen gelesen werden.
Schäden, die durch Nichtbeachtung der darin enthaltenen Hinweise entstehen, werden durch die Garantie nicht gedeckt.
Der Verwender des Trocknungsschrankes ist gesetzlich verpflichtet, die Unfallvorschriften für das betreffende Land zu
beachten.
Weiters ist diese Betriebsanleitung vertraulich zu behandeln. Sie darf nur befugten Personen zugänglich gemacht werden.
Eine Überlassung an Dritte darf nur mit schriftlicher Zustimmung der Firma WINTERSTEIGER erfolgen.
Alle Unterlagen sind im Sinne des Urheberrechtes geschützt. Die Weitergabe und Vervielfältigung von Unterlagen, auch auszugsweise, sowie eine Verwertung und Mitteilung ihres Inhaltes sind nicht gestattet, soweit nicht ausdrücklich schriftlich zugestanden.
Zuwiderhandlungen sind strafbar und verpflichten zu Schadenersatz. Alle Rechte zur Ausübung von gewerblichen Schutzrechten sind der Firma WINTERSTEIGER vorbehalten.
1.1 Bestimmungsgemäße Verwendung
Der Trocknungsschrank Combi ist ausschließlich für das Trocknen und Aufbewahren von Kleidung, Schuhen, Stiefeln,
Handschuhen und Helmen gebaut (bestimmungsgemäßer Gebrauch). Jeder darüber hinausgehende Gebrauch gilt als nicht
bestimmungsgemäß. Der Hersteller haftet nicht für daraus resultierende Schäden. Das Risiko hierfür trägt allein der Benutzer.
Zur bestimmungsgemäßen Verwendung gehört auch die Einhaltung der vom Hersteller vorgeschriebenen Betriebs-, Wartungs- und Instandhaltungsbestimmungen. Die einschlägigen Unfallverhütungsvorschriften sowie die sonstigen allgemein
anerkannten sicherheitstechnischen, und arbeitsmedizinischen Regeln sind einzuhalten.
Eigenmächtige Veränderungen am Trocknungsschrank schließen eine Haftung des Herstellers für daraus resultierende
Schäden aus.
Wir sind stets bemüht, unsere Erzeugnisse zu verbessern und behalten uns darum das Recht vor, alle Änderungen und Verbesserungen anzubringen, die wir für zweckmäßig halten. Eine Verpflichtung, diese auf früher gelieferte Maschinen und
Geräte auszudehnen, ist damit jedoch nicht verbunden.
Alle Abbildungen, Maße und Gewichtsangaben in der Bedienungsanleitung sind unverbindlich.
Originalbetriebsanleitung
© Copyright 2011 by
WINTERSTEIGER AG ::: A-4910 Ried/I Dimmelstrasse 9
Tel. +43 7752 919-0
E-mail: [email protected]
Autor und Grafik: Maria Marek-Pollhammer
6
Betriebsanleitung Combi
3
Combi
2 Allgemeine Hinweise
2.1 Sicherheitsvorschriften

Schließen Sie das Gerät nur an Steckdosen an, die von einer Elektrofachkraft überprüft wurden. Beachten Sie dabei
die richtige Anschlussspannung! Die Anschlusswerte sind auf dem Typenschild ersichtlich. Prüfen Sie, ob diese
Angaben mit der Spannung des Netzes übereinstimmen.

Der Trocknungsschrank darf nur mit vollständig montierten Schutzen und Abdeckungen betrieben werden!

Vor jeder Standortverschiebung oder bei Geräteeingriffen Netzstecker ziehen!

Das Gerät darf nur mit Original WINTERSTEIGER Ersatzteilen bzw. Verbrauchsmaterial betrieben werden. Wird
Fremdmaterial verwendet, geschieht dies auf eigene Gefahr und Verantwortung des Betreibers, die Garantie erlischt
dadurch!

Sorgen Sie für eine gute Belüftung des Arbeitsraumes!
2.2 Warnhinweise
Verletzungsgefahr!
Es muss regelmäßig kontrolliert werden, ob sich diese Warnaufkleber noch auf der Maschine befinden. Unleserliche oder fehlende Warnaufkleber müssen sofort erneuert werden. Die Aufkleber befinden sich an der linken
Innenwand des Gerätes.
Vor Inbetriebnahme die Betriebsanleitung und Sicherheitshinweise lesen
und beachten!
Bestellnummer: 78-166-001
Vor Öffnen des Gerätes Netzstecker ziehen!
Bestellnummer: 78-166-002
Combi
Betriebsanleitung Combi
4
7
Warnung vor dem UV-Licht der UV-Lampe! Nicht direkt in die UV-Lampe
blicken!
Dieser Aufkleber ist nur vorhanden, wenn die Maschine über die Option
UV-Lampe verfügt.
Bestellnummer: 78-150-120
2.3 Schutzvorrichtungen

Sämtliche Schutzvorrichtungen dürfen während des Betriebes nicht entfernt werden.
Der Trocknungsschrank Combi erfüllt die Niederspannungsrichtlinie und die EMV-Richtlinie.
Betriebsanleitung Combi
8
5
Combi
3 Funktion

Einfache Bedienung über analoge Zeitschaltuhr (schaltbar bis 6 Stunden).

Zusätzlich Zeitschaltuhr für 24 Stunden / 7 Tage

Leistungsfähige Raumlufttrocknung oder Warmlufttrocknung, frei schaltbar

Keimreduktion in der Luft durch UV-Lampe (Option)

Energiesparende Trocknung von hochwertiger Arbeits- und Einsatzkleidung

Geruchsneutralisierung durch Duftmittel

Innenbelüftete Trocknungsdüsen für 8 Paar Schuhe

Innenbelüftete Trocknungsdüsen für 8 Paar Handschuhe

2 Kleiderstangen
Betriebsanleitung Combi
Combi
6
9
4 Technische Daten
Typ
Combi
Trocknungsschrank
Nennspannung, Frequenz, Leistung, Nennstrom,
Absicherung:
1 AC 208-230V 50/60 Hz; 1,8 kW; Absicherung 6/15 A
Die richtige Anschlussspannung ist zusätzlich am Typenschild ersichtlich!
Leistung Heizung:
2 x 800 W
Leistung Gebläse:
4 x 40 W
UV-Lampe (Option):
1 Stück
Umgebungstemperatur:
+18 bis 40°C
Luftfeuchtigkeit:
30% - 80%
Die Verwendung des Gerätes ist nur in gut belüfteten, trockenen Innenräumen gestattet!
10
Abmessungen (HxBxT):
2100 mm x 1000 mm x 800 mm
Gewicht:
176 kg
Trocknungsdauer:
ab 1,5 Stunden. Abhängig von der Durchnässung, der Temperatur und dem Material ist eine längere Trocknungsdauer
möglich.
Keimreduktion:
Keimreduktion in der Luft durch UV-Lampe (Option)
Geräuschemission:
unter 70 dB(A)
Betriebsanleitung Combi
7
Combi
5 Transport, Lagerung und Veränderung des Standortes
5.1 Transportbedingungen des Geräts
Das Gerät muss in der Originalverpackung und in der darauf angegebenen Position transportiert werden.
5.2 Lagerung des Geräts
Temperatur: 0° bis +40°C.
Um Schäden zu vermeiden, legen Sie keine anderen Pakete oder Kisten auf die Verpackung des Geräts!
5.3 Entfernen der Verpackung und Standortwahl
Achten Sie beim Entfernen der Verpackung darauf, dass das Gerät nicht beschädigt wird.
Bei der Wahl des Standortes muss die Funktionalität im Vordergrund stehen. Das Gerät muss in einem möglichst trockenen,
gut belüfteten Raum aufgestellt werden. Die Raumhöhe muss mindestens 2,3 m betragen. Die Steckdose soll sich unmittelbar neben dem Gerät befinden.
Beachten Sie bei der Wahl des Standortes besonders die Richtlinien und Gesetze betreffend der Sicherheit
am Arbeitsplatz!
Achten Sie darauf, dass die Luftzufuhr niemals ganz oder teilweise blockiert wird (Gerät nicht verbauen!).
Damit die Trocknung und Keimreduktion optimal funktioniert, darf die Raumtemperatur nicht unter 18°C
liegen.
Stecken Sie keine Gegenstände in das Ansaugluftgitter oder das Schutzgitter. Verschließen Sie diese Öffnungen auch nicht
teilweise. Niemals Flüssigkeiten in den Luftkreislauf gießen oder sprühen, da die Gefahr eines Stromschlages und der Beschädigung des Gerätes besteht.
Combi
Betriebsanleitung Combi
8
11
6 Beschreibung der Bedienelemente
A
B
C
D
A:
Hauptschalter
Einschalten und Ausschalten des Gerätes
B:
automatische Zeitschaltuhr
C:
manuelle Zeitschaltuhr
Einstellen der Trocknungsdauer zwischen 0 und 6 Stunden
D:
Heizung
Einschalten und Ausschalten der Heizung
6.1 Betrieb mit der manuellen Zeitschaltuhr

Gerät an die Spannungsversorgung anschließen.

Gerät mit dem Hauptschalter [A] einschalten.

Mit der manuellen Zeitschaltuhr [C] die gewünschte Trocknungsdauer einstellen.

Mit dem Drehknopf [D] entweder Warmlufttrocknung oder Raumlufttrocknung auswählen.
Beachten Sie folgende Hinweise bei der Trocknung ihrer Arbeitskleidung:

Handschuhe auf die integrierten Handschuhdüsen stecken.

Schuhe auf die integrierten Schuhdüsen stecken.
C
12
Betriebsanleitung Combi
9
Combi

Arbeitskleidung mit einem Kleiderhaken auf die montierten Kleiderstangen hängen.
Der Trocknungsschrank Combi hat eine Kapazität von 8 Arbeitsausrüstungen. Zwischen der Ausrüstung muss etwas Luft bleiben, damit eine
optimale Luftzirkulation möglich ist.
Nach dem Ausschalten der Heizung läuft die Lüftung noch 10 bis 15 Minuten nach.
C
6.2 Betrieb mit der automatischen Zeitschaltuhr
Die automatische Zeitschaltuhr ermöglicht die Trocknung nach einem fixen Plan für 24 Stunden und 7 Tage.
F
E
A
B
C
D
Links befindet sich der Tageszähler, rechts der Wochenzähler.
Betriebsanleitung Combi
Combi
10
13
6.2.1 Aktuelle Uhrzeit und aktuellen Wochentag einstellen

Minutenzeiger [A] mit einem kleinen Schlitzschraubendreher drehen.
Die rechte Zeitschaltuhr für die Einstellung des aktuellen Wochentages dreht sich mit.
Drehen Sie niemals die Zeitschaltuhr für den Wochentag. Die Zeitschaltuhr kann dadurch defekt werden.
Der Pfeil [B] zeigt die ungefähre Uhrzeit an. Dadurch kann unterschieden werden ob es 02:48 oder 14:48 ist.
Die Ziffer [C] zeigt den Wochentag, durchnummeriert von 1-7. In dieser Anleitung ist der erste Tag der Woche der Montag.
Der Pfeil [D] zeigt den aktuellen Wochentag an (Es ist Donnerstag.).
Mit den beiden Schaltern [E+F] wird die automatische Zeitschaltuhr aktiviert bzw. deaktiviert.

Steht einer der beiden Schalter auf „0“ ist die automatische Zeitschaltuhr deaktiviert.

Stehen beide Schalter auf dem Symbol „

Stehen beide Schalter auf „1“ wird der Trockenschrank dauerhaft (24 Stunden/7 Tage) eingeschaltet.

Steht der Schalter [E] auf „1“ und der Schalter [F] auf „
“ wird die Trocknung laut Zeitplan durchgeführt.
“, wird nur nach dem Wochenplan getrocknet. Es
stehen damit nur Zeitintervalle von 3 Stunden zur Verfügung.

Steht der Schalter [E] auf „
“ und der Schalter [F] auf „1“ wird nur nach dem Tagesplan (Gleiches Programm
für jeden Tag der Woche) getrocknet.
6.2.2 Zeitplan erstellen
Steht das Segment eines Zeitabschnittes außen, schaltet der Trockenschrank für diese Zeitdauer ein. Grundsätzlich muss
sowohl das Zeitsegment für den Tag als auch das Zeitsegment für die Woche außen stehen, damit die Trocknung aktiviert
wird.
Beispiel: Zu folgenden Zeiten soll das Gerät trocknen:
Täglich von 15:00 bis 17:00
Dazu müssen folgende Segmente am Tageszähler außen stehen: 15:00,
15:30, 16:00, 16:30
Dazu müssen folgende Segmente am Wochenzähler außen stehen:
jeden Tag 15:00
Beispiel: Zu folgenden Zeiten soll das Gerät trocknen:
Montag {1} bis Freitag {5} von 15:00 bis 17:00
Samstag {6} und Sonntag {7} soll keine Trocknung stattfinden.
Dazu müssen folgende Segmente am Tageszähler außen stehen: 15:00,
15:30, 16:00, 16:30
Dazu müssen folgende Segmente am Wochenzähler außen stehen:
Montag {1} bis Freitag {5} 15:00
Betriebsanleitung Combi
14
11
Combi
Beispiel: Zu folgenden Zeiten soll das Gerät trocknen:
Montag {1} bis Freitag {5} von 02:00 bis 04:00 und von 15:00 bis 17:00
Samstag {6} und Sonntag {7} soll keine Trocknung stattfinden.
Dazu müssen folgende Segmente am Tageszähler außen stehen: 02:00,
02:30, 03:00, 03:30 und 15:00, 15:30, 16:00, 16:30
Dazu müssen folgende Segmente am Wochenzähler außen stehen:
Montag {1} bis Freitag {5} 00:00, 03:00, 15:00
Beispiel: Zu folgenden Zeiten soll das Gerät trocknen:
Montag {1} bis Donnerstag {4} von 18:00 bis 21:00
Freitag {5} bis Sonntag {7} von 09:00 bis 11:30
Dazu müssen folgende Segmente am Tageszähler außen stehen: 09:00,
09:30, 10:00, 10:30, 11:00 und 18:00, 18:30, 19:00, 19:30, 20:00, 20:30
Dazu müssen folgende Segmente am Wochenzähler außen stehen:
Montag {1} bis Donnerstag {4} 15:00
Freitag {5} bis Sonntag {7} 09:00
Betriebsanleitung Combi
Combi
12
15
7 Wartung
Vor sämtlichen Wartungsarbeiten Gerät ausschalten und Netzstecker ziehen!
7.1 Reinigung
Gerät innen und außen regelmäßig mit einem feuchten Putzlappen reinigen.

Reinigen Sie das Gerät niemals mit Wasser, da dadurch elektrische Bauteile zerstört werden! Im Falle einer
Nichtbeachtung wird für Folgeschäden keine Haftung sowie Gewährleistung übernommen.
7.2 UV-Lampe (Option)
Die verwendete UV-Lampe erlaubt eine wirksame Keimreduktion für eine
Betriebszeit von 2000 Stunden, danach muss die UV-Lampe ersetzt werden. Führen Sie einmal im Monat eine Sichtkontrolle der UV-Lampe im
Betrieb durch. Sie sehen an der Rückwand des Schrankes bläuliches
Licht durchschimmern.
A
Verletzungsgefahr!
Blicken Sie nicht direkt in die UV-Lampe! Die UV-Strahlen können
die Augen schädigen!
Wechseln der UV-Lampe
B
Verletzungsgefahr!
C
Gerät von der Spannungsversorgung trennen!

Alle Schrauben [A] entfernen.

Deckel [B] entfernen. UV-Lampe [C] vorsichtig entfernen.
Verletzungsgefahr!
Die UV-Lampe enthält giftiges Quecksilber. Entsorgen Sie die UVLampe entsprechend den landesüblichen Vorschriften!

16
Neue Lampe [C] einsetzen und Deckel [B] mit den Schrauben [A]
wieder fixieren.
Betriebsanleitung Combi
13
Combi
7.3 Beduftung

D
Wenn der Duft nachlässt, Duftmittel [D] ersetzen.
Das Duftmittel wirkt ca. einen Monat lang.
Bestellnummern für das Duftmittel:
55-100-772 Vanille 24 Stück
55-100-774 Vanille 10 Stück
55-100-761 Karibik 24 Stück
55-100-762 Karibik 10 Stück
C
Betriebsanleitung Combi
Combi
14
17
8 Fehlerbehebung
Fehler
Problem
Das Gerät funktioniert nicht
Das Gerät trocknet nicht
Trockenleistung des Geräts nimmt ab
oder Gerät heizt nicht
Ausbleiben des Duftes
UV-Lampe funktioniert nicht
Ursache
Behebung
Das Gerät ist nicht eingesteckt.
Gerät einstecken.
Spannungsversorgung
nicht.
Elektrofachkraft kontaktieren.
funktioniert
Der Hauptschalter steht auf „0“
Hauptschalter einschalten
Keine Trocknungsdauer eingestellt
Trocknungsdauer einstellen (siehe
Kap. 6.1 Betrieb mit der manuellen
Zeitschaltuhr, Seite 12) oder (siehe
Kap. 6.2 Betrieb mit der automatischen
Zeitschaltuhr, Seite 13)
Ungenügende Luftzufuhr
Kontrollieren Sie die Luftzufuhr am
Gerät oder im Raum
Luftfeuchtigkeit > 80%
Je geringer die Luftfeuchtigkeit, desto
besser die Trocknung.
Raumtemperatur < 18°C
Je höher die Raumtemperatur, desto
besser die Trocknung
Übertemperaturschalter der Heizung
hat ausgelöst, da eine Temperatur von
80°C überschritten wurde
Kontrollieren, ob innen oder außen
Lüftungsschlitze verdeckt sind.
siehe Kap. 8.1 Übertemperaturschalter, Seite 19
Gebläse defekt
Gebläse kontrollieren
Duftmittel aufgebraucht
Duftmittel erneuern
Kontrollieren, ob die UV-Lampe eingesteckt und eingeschaltet ist (siehe Kap.
7.2 UV-Lampe (Option), Seite 16)
bzw. UV-Lampe wechseln
Bei Geräteeingriffen Netzstecker ziehen! Das Gerät darf nur mit vollständig montierten Schutzen und
Abdeckungen betrieben werden.
18
Betriebsanleitung Combi
15
Combi
8.1 Übertemperaturschalter

Löst der Übertemperaturschalter der Heizung aus, muss der Schalter zurückgesetzt werden.
Verletzungsgefahr!
Gerät von der Spannungsversorgung trennen! Nur eine Elektrofachkraft darf die Störung beheben!

Betroffenen Heizlüfter ausbauen.

Taste [A] drücken.

Heizlüfter wieder einbauen.
A
Betriebsanleitung Combi
Combi
16
19
9 Schaltplan
20
Betriebsanleitung Combi
17
Combi
10 Stilllegung und Entsorgung
Verletzungsgefahr!
Trennen Sie vor dem Stilllegen und Demontieren die Maschine von der Stromversorgung oder jeglichem externen
Antrieb. Verwenden Sie für die Demontage nur geeignetes Werkzeug.
© Alle Rechte bei Schönmann AG, CH-8154 Oberglatt ZH. Dezember 2013. SAG 12.13.5
Zerlegen und entsorgen Sie bei der Stilllegung der Maschine alle Bestandteile fachgerecht. Reinigen Sie
alle öl- und fetthaltigen Teile vor der Entsorgung.
Öl und Fett dürfen keinesfalls in die Umwelt gelangen.
Halten Sie bei der Entsorgung der Bestandteile die landesspezifischen Vorschriften ein!

Maschine fachgerecht demontieren und in einzelne Bestandteile zerlegen.

Öl- und fetthaltige Bestandteile reinigen.

Bestandteile nach Materialgruppen (Stahl, Kunststoff, Elektro- und Elektronikbauteile u.s.w.) entsorgen.

Öl und Fett umweltgerecht entsorgen, auch biologisch abbaubare Öle und Fette.
Combi
Schönmann AG
Im Vorderasp 4
CH-8154 Oberglatt ZH
Tel. 044 851 51 51
Fax 044 851 51 52
[email protected]
www.schoenmannag.ch
21
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement