Chemie-Pumpstände

Chemie-Pumpstände
Vakuumtechnik im System
Chemie-pumpstände
Typ: PC 3001 VARIO PRO, PC 3001 VARIO PRO EK Peltronic, PC 3001 VARIO PRO TE,
PC 3001 VARIO PRO IK, PC 3001 BASIC
Instandsetzungsanleitung
Originalanleitung
BA-Nr.: 999501
DE
Impressum
Originalanleitung
Für künftige Verwendung aufbewahren!
Das Dokument darf nur vollständig und unverändert verwendet und weitergegeben werden. Es liegt in der
Verantwortung des Anwenders, die Gültigkeit dieses Dokumentes bezüglich seines Produktes sicher zu stellen.
Hersteller:
VACUUBRAND GMBH + CO KG
Alfred‑Zippe‑Str. 4
97877 Wertheim
GERMANY
Tel.:
ƒƒ Zentrale
ƒƒ Vertrieb
ƒƒ Service
+49 9342 808‑0
+49 9342 808‑5550
+49 9342 808‑5660
Fax:
E‑Mail:
Web:
+49 9342 808‑5555
[email protected]
www.vacuubrand.com
2
BA-Nr.: 999501/12.02.2015
Inhalt
INHALTVERZEICHNIS
1 Einleitung
5
1.1 Benutzerhinweise . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
1.2 Zu dieser Anleitung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
1.2.1 Symbole und Piktogramme . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
1.2.2 Darstellungskonventionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
2 Sicherheitshinweise
8
2.1 Zielgruppen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
2.2 Sicherheitsmaßnahmen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
2.2.1 Persönliche Verantwortung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
2.2.2 Gefahrenquellen beseitigen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
2.3 Umweltschutz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
3 Hinweise zur Instandsetzung
3.1 Typische Lebensdauer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
3.2 Vor Wartung oder Instandsetzung . . . . . . . . . . . . . . . . . .
3.3 Nach Wartung oder Instandsetzung . . . . . . . . . . . . . . . .
3.4 Membran- und Ventilwechsel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
11
11
12
12
13
4 Austausch der Motorplatine
14
5 Austausch des Netzteils
18
6 Explosionszeichnungen
26
7 Ersatzteilliste
33
8 Service
38
8.1 Servicebedingungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38
8.2 Service beauftragen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39
8.3 Rücksendung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39
9 Unbedenklichkeitsbescheinigung
BA-Nr.: 999501/12.02.2015
40
3
4
BA-Nr.: 999501/12.02.2015
Einleitung
1 Einleitung
Machen Sie sich mit Ihrem Produkt vertraut.
Verwenden Sie diese Anleitung als Nachschlagewerk für die Reparatur Ihres Produkts.
1.1 Benutzerhinweise
Sicherheit
Anleitung und
Sicherheit
ƒƒ Lesen
Sie die Anleitung gründlich, bevor Sie mit der Reparatur
beginnen. Bewahren Sie die Anleitung jederzeit zugänglich und
griffbereit auf.
ƒƒ Beachten
Sie insbesondere alle Sicherheitshinweise auch in
den Betriebsanleitungen der Geräte und im Dokument „Sicherheitshinweise für Vakuumgeräte“! Das Dokument ”Safety information for vacuum equipment - Sicherheitshinweise für Vakuumgeräte” ist Bestandteil der Betriebsanleitung!
ƒƒ Beachten
Sie, zusätzlich zu den Hinweisen in dieser Anleitung,
die geltenden, nationalen Vorschriften zur Unfallverhütung und
zum Arbeitsschutz.
Allgemein
Allgemeine
Hinweise
ƒƒ Alle
Abbildungen und Zeichnungen sind Beispiele und dienen
allein dem besseren Verständnis.
ƒƒ Technische
und gestalterische Änderungen sind im Zuge ständiger Produktverbesserung vorbehalten.
Copyright
Copyright © und
Urheberrecht
Der Inhalt dieser Anleitung ist urheberrechtlich geschützt. Kopien
für interne Zwecke sind erlaubt, z. B. für Schulungen.
© VACUUBRAND GMBH + CO KG
BA-Nr.: 999501/12.02.2015
5
Einleitung
Kontakt
Sprechen Sie
uns an
ƒƒ Bei
unvollständiger Anleitung können Sie Ersatz anfordern.
Alternativ steht Ihnen unser Downloadportal zur Verfügung:
www.vacuubrand.com.
ƒƒ Rufen
Sie uns an oder schreiben Sie uns, sollten Sie Fragen
zum Produkt haben, weitere Informationen wünschen oder uns
Feedback zum Produkt geben wollen.
ƒƒ Bei
Kontakt zu unserem Service, halten Sie bitte die Angaben
vom Typenschild des Geräts bereit.
1.2 Zu dieser Anleitung
1.2.1 Symbole und Piktogramme
Sicherheits­
symbole
Sonstige Symbole
Allgemeines Gefahrenzeichen.
Achtung!
Beachten Sie die Vorsichtsmaßnahmen beim Umgang mit
Geräten, die empfindlich auf elektrostatische Entladung
reagieren.
Verweis auf Inhalte ergänzender Dokumente.
Ergänzende Hinweise
Darstellung
ergänzender
Hinweise
6
WICHTIG!
Information oder Beschreibung, die Sie beachten
müssen.
>>Tipps
>>Ergänzende Informationen
BA-Nr.: 999501/12.02.2015
Einleitung
1.2.2 Darstellungskonventionen
Warnhinweise
GEFAHR
Warnung vor unmittelbar drohender Gefahr.
Bei Nichtbeachtung besteht eine unmittelbar
drohende Lebensgefahr oder die Gefahr schwerster
Verletzungen.
>>
Hinweis zur Vermeidung beachten!
Darstellung der
Warnhinweise
WARNUNG
Warnung vor einer möglicherweise gefährlichen
Situation.
Bei Nichtbeachtung besteht Lebensgefahr oder die
Gefahr schwerer Verletzungen.
>>
Hinweis zur Vermeidung beachten!
VORSICHT
Kennzeichnet eine möglicherweise gefährliche
Situation.
Bei Nichtbeachtung besteht Gefahr leichter
Verletzungen oder Sachschäden.
>>
Hinweis zur Vermeidung beachten!
Darstellungsprinzip
von Handlungs­
anweisungen
Grafik
Handlungsanweisung (einfach)
>>Sie werden zu einer Handlung aufgefordert.
55 Ergebnis der Handlung
Handlungsanweisung (mehrere Schritte)
1. erster Handlungsschritt
2. nächster Handlungsschritt
55 Ergebnis der Handlung
Führen Sie Handlungsanweisungen, die mehrere Schritte erfordern, in der beschriebenen Reihenfolge durch.
BA-Nr.: 999501/12.02.2015
7
Sicherheitshinweise
2 Sicherheitshinweise
Die Informationen in diesem Kapitel sind von allen Personen, die
mit dem hier beschriebenen Produkt arbeiten, zu beachten.
Die Wartung und Instandsetzung soll sicherstellen, dass der
funktionsfähige Zustand erhalten bleibt oder bei Ausfall wieder
hergestellt wird.
Die Instandsetzung umfasst die Störungssuche und die Reparatur.
2.1 Zielgruppen
Fachpersonal
Wartung und Instandsetzung dürfen nur von hierfür speziell ausgebildetem Fachpersonal durchgeführt werden.
Das Fachpersonal muss die erforderlichen Arbeiten gemäß den
gesetzlichen Bestimmungen (z. B. Arbeitssicherheit, Umweltschutz) ausführen.
Die Funktion und Sicherheit des Geräts darf nicht beeinträchtigt
werden.
Das Fachpersonal muss über die Risiken, die mit den Arbeiten
verbunden sind, unterrichtet sein.
Das Fachpersonal muss über möglicherweise im Gerät vorhandene Gefahrstoffe informiert sein.
2.2 Sicherheitsmaßnahmen
Qualitätsanspruch
und
Sicherheit
8
Produkte der VACUUBRAND GMBH + CO KG unterliegen hohen Qualitätsprüfungen bezüglich Sicherheit und Betrieb. Jedes
Produkt wird vor der Auslieferung einem umfangreichen Testprogramm unterzogen.
Dennoch können beim Einsatz unvorhergesehene Gefahren entstehen, die zu Schäden führen können. Beachten Sie deshalb
nachfolgende Kapitel und treffen Sie die erforderlichen Sicherheitsmaßnahmen.
BA-Nr.: 999501/12.02.2015
Sicherheitshinweise
2.2.1 Persönliche Verantwortung
Qualifikation und
persönliche
Verantwortung
Stellen Sie sicher, dass nur qualifiziertes Personal am Gerät arbeitet. Insbesondere gilt dies für Fehlersuche und Störungsbeseitigung.
>>Lesen Sie die Instandsetzungsanleitung vor Beginn der
Arbeiten sorgfältig durch.
>>Tauschen Sie Verschleißteile regelmäßig aus.
>>Betreiben Sie keine defekten oder beschädigten Geräte.
>>Sicherheit und Schutz von Personen hat oberste Priorität!
>>Arbeiten Sie stets sicherheitsbewusst.
>>Beachten Sie die Betriebsanweisungen des Betreibers und
die nationalen Bestimmungen bezüglich Unfallverhütung,
Sicherheit und Arbeitsschutz.
2.2.2 Gefahrenquellen beseitigen
Betrieb nur in
einwandfreiem
Zustand
Vakuumpumpsysteme dürfen nur in technisch einwandfreiem
Zustand betrieben werden!
Sicherheits­
bewusst arbeiten
Der Betreiber muß zusätzliche Schutzmaßnahmen festlegen, um
einen sicheren Personenschutz zu gewährleisten, falls die Arbeiten innerhalb des Gefahrenbereichs durchgeführt werden müssen.
>>Führen Sie Wartung und Instandsetzung außerhalb des
Gefahrenbereichs durch, d. h. außerhalb potentiell explosiver
Atmosphären.
>>Beachten Sie die Betriebsanweisungen des Betreibers.
>>Schalten Sie das Gerät vor Wartung und Instandsetzung aus.
>>Sichern Sie das Gerät gegen Wiedereinschalten.
Gefährliche
Spannung
Auch wenn das Gerät ausgeschaltet ist, können Teile mehrere
Minuten unter Spannungen stehen.
Um lebensgefährliche Verletzungen zu verhindern, dürfen in diesem Zeitraum keine Tätigkeiten am Gerät durchgeführt werden.
>>Kennzeichnen Sie Tätigkeiten am Gerät, z. B. mit einem
Schild. Dieses Schild muss auch bei zeitweiser Unterbrechung der Tätigkeiten vorhanden sein.
>>Stellen Sie die Schutzeinrichtungen anschließend sofort wieder her, wenn Sicherheitsfunktionen oder Schutzeinrichtungen aufgrund Wartungs- oder Instandsetzungsarbeiten deaktiviert werden.
BA-Nr.: 999501/12.02.2015
9
Sicherheitshinweise
>>Ersetzen Sie fehlerhafte Komponenten durch neue Komponenten mit derselben Artikelnummer oder durch Komponenten, die als gleichwertig ausgewiesen sind.
>>Verhindern Sie das Eindringen von Flüssigkeiten und Staub
in das Gerät.
Gesundheitsgefahren
Das Gerät kann mit gesundheitsschädlichen oder anderweitig
gefährlichen Stoffen kontaminiert sein.
>>Dekontaminieren oder reinigen Sie das Gerät vor der Wartung oder Instandsetzung, falls erforderlich.
>>Beachten Sie die Sicherheits- und Schutzmaßnahmen beim
Umgang mit Gefahrstoffen.
>>Fordern Sie regelmäßig aktuelle Sicherheitsdatenblätter an.
>>Beachten Sie die Gefahrstoffbetriebsanweisungen des Betreibers.
>>Tragen Sie Ihre persönliche Schutzausrüstung.
2.3 Umweltschutz
Umweltschutz­
bestimmungen
beachten
Beachten Sie für die Entsorgung Ihres Produkts sowie für Austauschteile die nationalen und internationalen Vorschriften. Dies
gilt insbesondere für alle Komponenten, die mit Gefahrstoffen
verunreinigt sind.
Entsorgen Sie Chemikalien, z. B. Reinigungsmittel, entsprechend
den einschlägigen Vorschriften.
Verschrottung und Entsorgung
Geordnete
Entsorgung
10
Das gesteigerte Umweltbewusstsein und die verschärften Vorschriften machen eine geordnete Verschrottung und Entsorgung
eines nicht mehr gebrauchs- und reparaturfähigen Produkts zwingend erforderlich.
Sie können uns ermächtigen, zu Ihren Lasten das Produkt geordnet zu entsorgen.
BA-Nr.: 999501/12.02.2015
Hinweise zur Instandsetzung
3 Hinweise zur Instandsetzung
WICHTIG!
Tauschen Sie defekte Teile in jedem Fall aus.
3.1 Typische Lebensdauer
Bauteil
Membrane
Ventil
Motorkondensator
Motorlager
Betriebsstunden
15000
15000
10000 - 40000
40000
WARNUNG
Verletzungsgefahr bei zerlegtem Gerät.
Beim Betrieb eines zerlegten Geräts kann es zu
Quetsch- oder Schnittverletzungen kommen.
>>
Betreiben Sie das Gerät niemals in geöffnetem oder
zerlegtem Zustand.
>>
Stellen Sie sicher, dass das Gerät keinesfalls im
geöffneten Zustand unbeabsichtigt anlaufen kann.
WARNUNG
Schäden durch überalterte Motorkondensatoren.
Ein überalterter Kondensator kann heiß werden, ggf.
schmelzen. Selten kann es auch zu einer Stichflamme
kommen.
>>
Kondensatoren müssen regelmäßig geprüft
(Kapazität messen, Betriebsstunden abschätzen)
und rechtzeitig ausgetauscht werden.
>>
Der Austausch der Kondensatoren muss von einer
Elektrofachkraft durchgeführt werden
VORSICHT
Geräteschäden durch defekte Verschleißteile.
Defekte Verschleißteile können zum Ausfall des Geräts
führen.
>>
Tauschen Sie Verschleißteile rechtzeitig aus.
BA-Nr.: 999501/12.02.2015
11
Hinweise zur Instandsetzung
3.2 Vor Wartung oder Instandsetzung
Originalersatzteile
verwenden
Gerät vom Netz
trennen
Vorbereitung
>>Verwenden Sie nur Originalteile und Originalzubehör.
Bei der Verwendung von Komponenten anderer Hersteller kann
die Funktion und die Sicherheit des Geräts sowie die elektromagnetische Verträglichkeit eingeschränkt sein.
Die Gültigkeit des CE-Kennzeichens und die Zertifizierung für
USA/Kanada (siehe Typenschild) kann erlöschen, wenn keine
Originalteile verwendet werden.
>>Prüfen Sie, ob das benötigte Werkzeug und die erforderlichen
auszutauschenden Originalteile zur Verfügung stehen.
>>Prüfen Sie anhand der Explosionszeichnung, Ersatzteillisten sowie der elektrischen Schaltbilder die Arbeiten zunächst
gedanklich bezüglich Ausführbarkeit, Arbeitssicherheit sowie
möglicher Auswirkungen auf die Sicherheit und Funktion des
Geräts.
>>Belüften Sie das Gerät.
>>Lassen Sie das Gerät abkühlen.
>>Trennen Sie vor Wartung oder Instandsetzung das Gerät vom
Netz. Schalten Sie das Gerät aus und ziehen Sie den Netzstecker.
>>Warten Sie, bis sich spannungsführende Teile entladen
haben.
>>Erden Sie die ausführende Person vor Kontakt mit elektronischen Bauteilen, um ESD-Schäden zu vermeiden.
3.3 Nach Wartung oder Instandsetzung
Prüfungen
Prüfung
Führen Sie nach Wartung und Instandsetzung eine Funktionsund Sicherheitsprüfung durch.
>>Prüfen Sie die elektrische Sicherheit des Geräts nach Wartung und Instandsetzung gemäß IEC 61010 und nationaler
Vorschriften.
>>Überprüfen Sie das Endvakuum der Pumpe nach Wartung
und Instandsetzung.
12
BA-Nr.: 999501/12.02.2015
Hinweise zur Instandsetzung
3.4 Membran- und Ventilwechsel
Die Überprüfung der Pumpenköpfe mit Membran- und Ventil‑
wechsel ist in der Betriebsanleitung des Geräts beschrieben.
ƒƒ Bei
fehlender Betriebsanleitung können Sie Ersatz anfordern.
Alternativ steht Ihnen unser Downloadportal zur Verfügung:
www.vacuubrand.com.
Bei auftretenden Problemen können Sie das Gerät ins Werk
zur Überprüfung oder Reparatur einsenden.
>>Beachten Sie den Abschnitt „Rücksendung“.
BA-Nr.: 999501/12.02.2015
13
Austausch der Motorplatine
4 Austausch der Motorplatine
Ersatzteil
Platine für PC 3001 Variopro, 24V= (612735)
Werkzeug
Kreuzschlitzschraubendreher Gr.1
ESD Erdungsarmband
VORSICHT
Elektrostatische Entladung (ESD).
Beschädigung elektronischer Bauteile.
>>
Berühren Sie nicht die Bauteile.
>>
Erden Sie die ausführende Person durch
Verwendung eines Erdungsarmbands.
14
BA-Nr.: 999501/12.02.2015
Austausch der Motorplatine
1. Trennen Sie das Gerät vom Netz. Schalten Sie das Gerät aus und ziehen Sie
den Netzstecker.
2. Warten Sie, bis sich spannungsführende
Teile entladen haben.
WICHTIG!
Erden Sie Personen vor Kontakt mit elektronischen Bauteilen.
3. Drehen Sie die Schraube an der Blende
mit Typenschild heraus.
4. Schieben Sie die Blende nach oben aus
dem Pumpstand heraus.
5. Ziehen Sie die Klammer an der Platine
ab.
BA-Nr.: 999501/12.02.2015
15
Austausch der Motorplatine
6. Lösen Sie die Kabel an der Platine.
7. Schrauben Sie die defekte Platine ab.
8. Ziehen Sie die Platine aus der Buchsenleiste der Kommutierungsplatine.
9. Stecken Sie die neue Platine in die
Buchsenleiste der Kommutierungsplatine.
10.Schrauben Sie die Platine fest.
11.Klemmen Sie die Kabel korrekt an, siehe unten.
>>An +UB und (GND) werden die beiden
Kabel mit dem größeren Querschnitt
befestigt.
Klemmen
+UB
(GND)
V+
V(PWM)
A
B
Kabel
rot
schwarz
braun
blau
weiss
schwarz
Klemmenplan
16
BA-Nr.: 999501/12.02.2015
Austausch der Motorplatine
12.Stecken Sie die Klammer auf.
>>Quetschen Sie die Kabel nicht ein.
13.Schieben Sie die Blende bis auf
Anschlag in das Pumpengehäuse.
14.Schrauben Sie die Blende fest.
BA-Nr.: 999501/12.02.2015
17
Austausch des Netzteils
5 Austausch des Netzteils
Ersatzteil
Netzteil 130W (612409)
Werkzeug
Kreuzschlitzschraubendreher Gr.1
Torx Schraubendreher TX10
Gabelschlüsel SW 17
Steckschlüssel 5,5 mm
Klappferrit-Schlüssel
ESD Erdungsarmband
GEFAHR
Gefahr durch elektrischen Schlag.
Bei unsachgemäß durchgeführter Reparatur besteht
die Gefahr eines elektrischen Schlags.
>>
Prüfen Sie die elektrische Sicherheit des Geräts
nach der Reparatur gemäß IEC 61010 und
nationaler Vorschriften.
>>
Prüfen Sie den Schutzleiterwiderstand.
>>
Prüfen Sie den Isolationswiderstand.
>>
Führen Sie einen Hochspannungstest durch.
VORSICHT
Elektrostatische Entladung (ESD).
Beschädigung elektronischer Bauteile.
>>
Berühren Sie nicht die Bauteile.
>>
Erden Sie die ausführende Person durch
Verwendung eines Erdungsarmbands.
18
BA-Nr.: 999501/12.02.2015
Austausch des Netzteils
1. Trennen Sie das Gerät vom Netz. Schalten Sie das Gerät aus und ziehen Sie
den Netzstecker.
2. Warten Sie, bis sich spannungsführende
Teile entladen haben.
WICHTIG!
Erden Sie Personen vor Kontakt mit elektronischen Bauteilen.
3. Drehen Sie die Schraube an der Blende
mit Typenschild heraus.
4. Schieben Sie die Blende nach oben aus
dem Pumpstand heraus.
5. Lösen Sie die Kabel an der Platine.
BA-Nr.: 999501/12.02.2015
19
Austausch des Netzteils
6. Öffnen Sie den Klappferrit mit einem
Klappferrit-Schlüssel. Entfernen Sie den
Klappferrit vom Kabel.
7. Schrauben Sie die Schraube des
Erdungskabels am Motorlagerflansch
heraus.
8. Drehen Sie den Pumpstand um.
9. Stützen Sie den Pumpstand geeignet
ab.
10.Ziehen Sie den Stecker am Controller
ab.
11.Lockern Sie die Überwurfmutter am
Controller und ziehen Sie den Schlauch
ab.
20
BA-Nr.: 999501/12.02.2015
Austausch des Netzteils
12.Ziehen Sie den Controller aus dem
Pumpenfuß.
13.Schrauben Sie den Netzteilträger ab.
14.Ziehen Sie den Netzteilträger aus dem
Pumpenfuß. Achten Sie auf die Kabel.
15.Ziehen Sie beide Kabelstecker auf der
Platine ab.
BA-Nr.: 999501/12.02.2015
21
Austausch des Netzteils
16.Schrauben Sie das defekte Netzteil
vom Netzteilträger.
17.Schrauben Sie das neue Netzteil fest.
>>Achten Sie bei der Montage des neuen
Netzteils auf die korrekte Befestigung
der Erdungskabel.
18.Stecken Sie beide Kabelstecker korrekt
auf das Netzteil.
19.Stecken Sie den Netzteilträger in den
Pumpenfuß.
20.Stecken Sie die Kabel durch die Öffnung im Gehäuse.
>>Beschädigen Sie nicht die Kabel.
22
BA-Nr.: 999501/12.02.2015
Austausch des Netzteils
21.Schrauben Sie den Netzteilträger fest.
22.Stecken Sie den Controller in den Pumpenfuß.
23.Stecken Sie den Stecker in den Controller.
24.Stecken Sie den Schlauch auf den
Vakuumanschluss des Controllers und
schrauben Sie die Überwurfmutter fest.
25.Stellen Sie den Pumpstand auf die
Füße.
BA-Nr.: 999501/12.02.2015
23
Austausch des Netzteils
26.Schrauben Sie das Erdungskabel am
Motorlagerflansch fest.
>>Der Abstand zwischen Kabelende und
Klappferrit muss 6 cm betragen.
27.Legen Sie den Klappferrit um das
Kabel und drücken Sie ihn zusammen.
28.Klemmen Sie die Kabel korrekt an, siehe unten.
>>An +UB und (GND) werden die beiden
Kabel mit dem größeren Querschnitt
befestigt.
Klemmen
+UB
(GND)
V+
V(PWM)
A
B
Kabel
rot
schwarz
braun
blau
weiss
schwarz
Klemmenplan
24
BA-Nr.: 999501/12.02.2015
Austausch des Netzteils
>>Quetschen Sie die Kabel nicht ein.
29.Schieben Sie die Blende bis auf
Anschlag in das Pumpengehäuse.
30.Schrauben Sie die Blende fest.
WICHTIG!
BA-Nr.: 999501/12.02.2015
>>Prüfen Sie die elektrische Sicherheit des
Geräts nach der Reparatur gemäß IEC 61010
und nationaler Vorschriften.
25
Explosionszeichnungen
6 Explosionszeichnungen
PC 3001 VARIO PRO
26
BA-Nr.: 999501/12.02.2015
Explosionszeichnungen
PC 3001 VARIO PRO
BA-Nr.: 999501/12.02.2015
27
Explosionszeichnungen
PC 3001 VARIO PRO
28
BA-Nr.: 999501/12.02.2015
Explosionszeichnungen
PC 3001 VARIO PRO + EK Peltronic
BA-Nr.: 999501/12.02.2015
29
Explosionszeichnungen
PC 3001 VARIO PRO + Trockeneiskühler TE
30
BA-Nr.: 999501/12.02.2015
Explosionszeichnungen
PC 3001 VARIO PRO + IK
BA-Nr.: 999501/12.02.2015
31
Explosionszeichnungen
PC 3001 Basic
32
BA-Nr.: 999501/12.02.2015
BA-Nr.: 999501/12.02.2015
Netzteil 130W 24V DC
Verlängerungskabel VACUU·BUS, 2 m
Platine für PC 3001 VARIOpro, 24V/=
O-Ring, 28mm x 2,5mm, Fluorelastomer
Rumpfpumpe MD 1 24V/= für PC 3001
Gehäuse komplett mit LCD-Anzeige für CVC
3000
Halteblech EK Peltronic
Verteiler
Schlauch, geformt, PTFE, 10/8 mm
Schlauchbogen, PTFE, 10/8 mm
Schlauchbogen, PTFE, 10/8 mm
Schlauchwelle DN 8mm, 90°, mit Rohransatz
10/8mm
Verteilerkopf mit Kugelschliffansatz
Gegenhalter für EK 500 kompakt
Halterung für EK 500 kompakt
Gegenhalter Verteilerkopf IN
Halterung für Verteilerkopf
Isolierhülle für EK/IK 500 kompakt
Träger EK
612409
612552
612735
635628
635777
636185
636204
636423
636456
636457
636458
636468
636476
636546
636547
636548
636549
636551
636556
Schlauchwelle DN 8mm, 1/8 NPT
Stecker, 4-polig
612172
636571
Drehknopf
612091
Bezeichnung
Hose nozzle DN 8mm, 1/8 NPT
Support for EK
Insulating cover for EK/IK 500 compact
Holder for gas distributor
Clamp for inlet gas distributor
Holder for EK 500 compact
Clamp for EK 500 compact
Gas distributor part with spherical joint
Hose nozzle DN 8mm, 90°, with tube 10/8mm
Bent hose, PTFE, 10/8 mm
Bent hose, PTFE, 10/8 mm
Formed hose, PTFE, 10/8 mm
Distributor
Holder EK Peltronic
Housing complete with LCD for CVC 3000
Basic pump MD 1 24V/= for PC 3001
O-ring, 28mm x 2.5mm, fluoroelastomer
Circuit board for PC 3001 VARIOpro, 24V/=
Extension cable VACUU·BUS, 2 m
Power supply 130W 24V DC
Plug, 4 poles
Selection knob
Designation
Embout cannelé DN 8mm, 1/8 NPT
Support EK
Gaine isolante pour EK/IK 500 compact
Support pour distributeur VKR
Contre-support pour distributeur aspiration
Support pour EK 500 compact
Contre-support pour EK 500 compact
Tête de distributeur avec raccord à rodage
spherique pour bollon rond
Embout cannelé DN 8mm, 90°, 10/8mm
Tuyau coudé, PTFE, 10/8 mm
Tuyau coudé, PTFE, 10/8 mm
Tuyau modelé, PTFE, 10/8 mm
Distributeur
Console EK Peltronic
Boîtier complet avec LCD pour CVC 3000
Pompe nue MD 1 24V/= pour PC 3001
Joint torique, 28mm x 2,5mm, élastomère fluoré
Carte électronique pour PC 3001 VARIOpro,
24V/=
Câble d‘allongement VACUU·BUS, 2 m
Chargeur 130W 24V DC
Connecteur, 4 pôles
Bouton de navigation
Désignation
Ersatzteilliste
7 Ersatzteilliste
33
34
Klebeschild Logo ‚PC 3001 Pro‘
Standgehäuse PC 3001
Netzteilträger
Schlauchwelle DN 6/10mm mit Rohransatz
10/8mm
Stützblech
Kugelschliffanschluss, 1/4 NPT
Schlauchwelle DN 10mm mit Rohransatz
10/8mm für NT-Chemiemembranpumpen,
Länge 44mm
Schraube M3x18mm, Torx
Linsenkopfschraube M3x10mm
Schlauchschelle D 10,5
Platine CVC 3000
Rückblende CVC/DCP 3000
Linsenkopfschraube M4x18mm, Torx
O-Ring 28 mm x 2 mm
Schutzabdeckung Emissionskondensator EK
800TE
Schutzfolie 800TE
Zwischenteil EK800TE F CAD01
Dichtungssatz für EK800 TE
Kühlfinger für Emissionskondensator EK 800 TE
Ein- und Auslassventil D18, FFKM (Ersatz für
Best.Nr. 637568)
Blende
Gehäusedeckelinnenteil 2-Zyl., Reihe
636585
636591
636618
636635
636688
636695
636758
636762
636783
636789
636886
636895
636947
636975
637012
637013
637016
637049
637051
637226
637236
637241
Doigt de refroidissement pour EK800 TE
Jeu de joints pour EK 800 TE
Intermediate part EK 800TE
Film de protection 800TE
Couvercle de protection EK 800TE
Joint torique 28 mm x 2 mm
Vis à tête bombée M4x18mm, Torx
Panneau arrière CVC/DCP 3000
Carte électronique CVC 3000
Collier de serrage pour tuyau D 10,5
Vis à tête bombée M3x10mm
Vis M3x18mm, Torx
Embout cannelé DN 10mm, pour pompes à
membrane chimiques NT, longueur 44mm
Raccord à rodage sphérique, 1/4 NPT
Tôle de support
Embout cannelé DN 6/10mm
Support de chargeur
Boitier-support PC 3001
Autocollant logo ‚PC 3001 Pro‘
Housing cover insert 2-cyl., serial connection
Blind
Intérieur du couvercle de carter pompe à
membrane 2 têtes, en ligne
Couverture
Inlet and outlet valve D18, FFKM (replacement for cat. Joint de clapet d‘ entrée et de sortie D18, FFKM
no. 637568)
(remplace réf. 637568)
Cooling finger for emission condenser EK 800 TE
Set of seals for EK800 TE
Zwischenteil EK 800TE
Protective foil 800TE
Cover emission condenser EK 800TE
O-Ring 28 mm x 2 mm
Round head screw M4x18mm, Torx
Back panel CVC/DCP 3000
Circuit board CVC 3000
Hose clamp D 10.5
Round head screw D3x10mm
Screw M3x18mm, Torx
Hose nozzle DN 10mm with tube 10/8mm for NT
chemisrty diaphragm pumps, length 44mm
Spherical joint connection, 1/4 NPT
Support plate
Hose nozzle DN 6/10mm with tube 10/8mm
Charger carrier
Housing PC 3001
Adhesive label logo ‚PC 3001 Pro‘
Ersatzteilliste
BA-Nr.: 999501/12.02.2015
Gehäusedeckelinnenteil (parallel)
Winkel
Membranstützscheibe 7,2mm, klein
U - Scheibe A3,2
Linsensenkschraube M4x25mm, Edelstahl
Kopfdeckel Chemiemembranpumpe (klein)
Schlauchwelle DN 8mm, 90°, Gewinde NPT 1/8
Membranspannscheibe, klein
Gehäusedeckel 2-Zyl. C
Lüfter
Schlauch, gerade, PTFE, 10/8 mm
Gasballast-Verschraubung NPT 1/8, gerade
Kugelschliffklemme, KS 35 / 25, VA
Rändelmutter M14x1 für Schlauchverschraubung DN 10/8mm, ohne Klemmring
Klemmring 10mm für Rändelmutter M14x1
(637657)
Passscheibe 10 x 16 x 1
Distanzscheibe 0,4mm
Überwurfmutter M35x1,5mm
PTFE - Schutzfolie
Membrane PTFE (klein)
Vierkantmutter M5
Abdeckung, blau
Flachkopfschraube M5x10mm, Edelstahl
637242
637243
BA-Nr.: 999501/12.02.2015
637267
637295
637307
637327
637334
637344
637435
637450
637522
637533
637627
637657
637658
637661
637710
637749
637757
637769
637770
637778
637796
Oval head screw M5x10mm, SS
Cover, blue
Square nut M5
Diaphragm PTFE (small)
PTFE protection foil
Union nut M35x1.5mm
Shim 0.4mm
Washer 10 x 16 x 1
Locking ring 10mm for knurled nut M14x1 (637657)
Knurled nut M14x1mm for hose fitting DN 10/8mm,
w/o locking ring
Joint clip, KS 35 / 25, VA
Gas ballast straight fitting, NPT 1/8
Hose, straight, PTFE, 10/8 mm
Fan
Housing cover 2 cyl. C
Clamping disc, small
Hose nozzle DN 8mm, 90°, thread NPT 1/8
Head cover chemistry diaphragm pump (small)
Round head countersunk screw M4x25mm, stainless
steel
Plain washer A3,2
Diaphragm support disc 7.2mm, small
Angle
Housing cover insert (parallel)
Vis à tête cylindrique bombée M4 x 10mm
Carter de protection, bleu
Écrou M5
Membrane PTFE (petite)
PTFE ruban de film
Ecrou d`accouplement M35x1,5mm
Rondelle 0,4mm
Disque 10 x 16 x 1
Bague de serrage D10 pour écrou moleté M 14x1
(637657)
Ecrou moleté M 14x1, pour raccord pour tuyau
10/8mm, sans bague de serrage
Pince pour rodages sphériques KS 35 / 25, VA
Raccord de lest d‘air NPT 1/8, droit
Tuyau plan, PTFE, 10/8 mm
Ventilateur
Couvercle de carter 2 têtes C
Disque de tension de membrane
Embout cannelé DN 8mm, 90°, NPT 1/8
Couvercle de tête pour pompe à membrane
chimie (petite)
Vis à tête bombée M4x8mm, inox
Rondelle A3,2
Disque de support de membrane 7.2mm
Coude
Intérieur du couvercle de carter (parallèle)
Ersatzteilliste
35
36
Tragegriff, blau
O-Ring, 28mm x 2,5mm, FEP
Ein-/Ausschalter mit Kaltgerätestecker, Einbau
Blindplatte für Ventilsitz
VACUU·LAN® -T-Stück für PTFE-Schlauch DN
10/8mm
Distanzscheibe 0,1mm
Rundkolben 500ml mit Kugelschliff, beschichtet
Schlauchbogen, PTFE, 10/8 mm
Distanzscheibe 0,2mm
Distanzscheibe 0,15mm
Schutzabdeckung Emissionskondensator EK
500
Rohrschelle für Emissionskondensator EK 1000
/ EK 800 TE
Überdruckventilschlauch, Silikon
O-Ring, 140mm x 3mm, FPM
Gasballastkappe
Senkschraube M4x60mm, Edelstahl
Winkelverschraubung NPT 1/8, mit PTFESchlauchanschluss DN 10/8mm
Überwurfmutter M14x1,5mm
Toleranzring 12x12mm
Schlauchwelle DN 10mm für Auslaß
Emissionskondensator
Gummipuffer
638240
638304
638374
638426
638435
638456
638497
638514
638545
638547
638557
638819
638821
639092
639223
639725
639795
639796
639848
639917
639927
Rubber foot
Hose nozzle DN 10mm for outlet emission condenser
Tolerance ring 12x12mm
Union nut M14x1.5mm
Elbow fitting NPT 1/8, with connector for PTFE hose
DN 10/8mm
Countersunk screw M4x60mm, stainless steel
Gas ballast cap
O-ring, 140mm x 3mm, FPM
Overpressure relief valve hose, silicone
Clamp for emission condenser EK 1000 / EK 800 TE
Cover emission condenser EK 500
Shim 0.15mm
Shim 0.2mm
Bent hose, PTFE, 10/8 mm
Round bottom flask 500ml with spherical joint, coated
Shim 0.1mm
VACUU·LAN® T-piece for PTFE-hose DN 10/8mm
Blind flange for valve seat
Main switch with instrument socket
O-ring, 28mm x 2.5mm, FEP
Handle, blue
Pied caoutchouc
Embout cannelé DN 10mm (refoulement de
condenseur)
Bague de tolérance 12x12mm
Ecrou raccord M14x1,5mm
Raccord à vis coudé NPT 1/8, pour tuyaux PTFE
DN 10/8mm
Vis à tête fraisée M4x60mm, inox
Capuchon pour le lest d‘air
Joint torique, 140mm x 3mm, FPM
Soupape de surpression, silicone
Anneau de maintien pour EK 1000 / EK 800 TE
Couvercle de protection EK 500
Rondelle 0,15mm
Rondelle 0,2mm
Tuyau coudé, PTFE, 10/8 mm
Ballon rond 500 ml, revêtu, avec raccord à
rodage sphérique
Rondelle 0,1mm
VACUU·LAN® raccord à visser en T pour tuyaux
PTFE DN 10/8mm
Obturateur pour siège de clapet
Commutateur avec prise femelle
Joint torique 28mm x 2,5mm, FEP
Poignée, bleu
Ersatzteilliste
BA-Nr.: 999501/12.02.2015
Dichtung PTFE/Silikon GL 18
Schraubverbindungskappe GL 18
Käfigmutter M6
Schraubverbindungskappe GL 14
Schlauchwelle DN 6-8mm für Kühlmittel
(Emissionskondensator)
Dichtungssatz für MD 1C, MV 0.5C
Schlauchwelle 13/10,5
Zylinderschraube M5x20mm, Edelstahl
Zylinderschraube M5x25mm, Edelstahl
Zylinderschraube M6x16mm
Zylinderschraube M6x20mm, Edelstahl
Senkschraube M4x8mm, Edelstahl
Linsenkopfschraube M3x6mm, Edelstahl
Flachkopfschraube M4x8 A2
Flachkopfschraube M4x6mm, Edelstahl
Sechskantmutter M6 vern.
Unterlegscheibe 5,3
Unterlegscheibe 6,4mm, Edelstahl
Zahnscheibe
Fächerscheibe A 4,3 vernickelt
Fächerscheibe A 3,2 verzinkt
Kappe DN 10mm, rot
O-Ring, 25mm x 2mm, FPM
639934
639935
BA-Nr.: 999501/12.02.2015
639937
639947
639948
696828
2618126
3110089
3110090
3110096
3110099
3110237
3110354
3110383
3110394
3110510
3110583
3110584
3110699
3111271
3111274
3120059
3120808
O-ring, 25mm x 2mm, FKM
Cap DN 10mm, red
Serrated lock washer A 3.2 galvanised
Serrated lock washer A 4.3 plated
Lock washer
Washer 6.4mm, stainless steel
Washer B 5,3 DIN 125
Hexagon nut M6, nickel plated
Oval head screw M4x6mm, stainless steel
Oval head screw M4x8 A2
Round head screw M3x6mm, stainless steel
Countersunk screw M4x8mm, stainless steel
Filister-head screw M6x20mm, stainless steel
Filister-head screw M6x16mm
Filister-head screw M5x25mm, stainless steel
Filister-head screw M5x20mm, stainless steel
Hose nozzle 13/10,5
Set of diaphragms and valves for MD 1C, MV 0.5C
Hose nozzle DN 6-8mm for coolant (emission
condenser)
Union nut GL 14
Cage nut M6
Union nut GL 18
Sealing ring PTFE/silicone GL 18
Joint torique, 25mm x 2mm, FPM
Bouchon DN 10mm, rouge
Rondelle éventail A 3,2 zinguée
Rondelle éventail A 4,3 nickelée
Disque denté
Rondelle 6,4mm, inox
Rondelle B 5,3 DIN 125
Ecrou hexagonal M6
Vis à tête cylindrique bombée M4 x 6mm
Vis à tête cylindrique bombée M4x8 A2
Vis à tête bombée M3x6mm, inox
Vis à tête fraisée M4x8mm, inox
Vis à tête cylindrique M6x20mm, inox
Vis à tête cylindrique M6x16mm
Vis à tête cylindrique M5x25mm, inox
Vis à tête cylindrique M5x20mm, inox
Embout cranté 13/10,5
Set de membranes et clapets pour MD 1C, MV
0.5C
Embout cannelé DN 6-8mm
Ecrou raccord GL 14
Ecrou M6
Ecrou raccord GL 18
Joint PTFE/silicone GL 18
Ersatzteilliste
37
Service
8 Service
Serviceangebot
und
Serviceleistungen
Nutzen Sie die umfangreichen
VACUUBRAND GMBH + CO KG.
Serviceleistungen
der
Serviceleistungen im Detail
ƒƒ Produktberatung
ƒƒ schnelle
und Lösungen für die Praxis,
Zulieferung von Ersatzteilen und Zubehör,
ƒƒ fachgerechte
ƒƒ umgehende
Wartung,
Reparaturabwicklung,
ƒƒ Vor‑Ort‑Service,
ƒƒ Rückgabe,
Entsorgung.
>Informationen
>
können Sie auch auf unserer Homepage
abrufen: www.vacuubrand.com.
8.1 Servicebedingungen
Schadensmeldung, Reparaturauftrag, Kalibrierung oder Rückgabe, alle Serviceleistungen erfordern die gleichen Schritte für eine
reibungslose Abwicklung.
>>Verringern Sie Ausfallzeiten, beschleunigen Sie die
Abwicklung. Halten Sie bei Servicekontakt die benötigten
Daten und Unterlagen bereit.
Vorteil: Ihr Auftrag lässt sich schnell und einfach zuordnen.
Eine kurze Beschreibung oder Fotos helfen bei der
Fehlereingrenzung.
Service­
bedingungen
erfüllen
Servicebedingungen
1. Kontaktieren Sie Ihren Fachhändler oder unseren Service1.
2. Lassen Sie sich für Ihren Auftrag eine RMA-Nr. geben.
3. Einsendung Ihres Produkts mit:
ƒƒ RMA-Nr.,
ƒƒ Reparaturauftrag,
ƒƒ kurzer Fehlerbeschreibung,
ƒƒ Unbedenklichkeitsbescheinigung.
1 -> Tel: +49 9342 808‑5660, Fax: +49 9342 808‑5555,
[email protected]
38
BA-Nr.: 999501/12.02.2015
Service
8.2 Service beauftragen
Service anfragen
und beauftragen
Kontaktieren
1. Kontaktieren Sie Ihren Fachhändler oder unseren Service.
2. Geben Sie an, welche Serviceleistung Sie benötigen.
3. Schicken Sie uns Ihre Serviceanfrage mit Angabe:
ƒƒ der Seriennummer und Typenangabe vom Typenschild,
ƒƒ einer
kurzen Beschreibung zu Ihrer Anfrage,
z. B. Fehlerbeschreibung für Reparaturauftrag, Umtausch etc..
55 Sie erhalten von unserem Service eine RMA‑Nr.
55 Freigabe zur Einsendung.
8.3 Rücksendung
Produkt
einschicken
(Rücksendung)
Einschicken
1. Verpacken Sie die Sendung transportsicher.
2. Befestigen oder notieren Sie die RMA‑Nr. außen auf der
Verpackung.
3. Legen Sie der Sendung die ausgefüllte und von einer autorisierten Person unterschriebene Unbedenklichkeitsbescheinigung bei.
4. Schicken Sie uns Ihr Produkt zu.
BA-Nr.: 999501/12.02.2015
39
Unbedenklichkeitsbescheinigung
9 Unbedenklichkeitsbescheinigung
Unbedenklichkeitsbescheinigung
Arbeiten am eingesandten Gerät werden erst begonnen, wenn diese Erklärung vollständig ausgefüllt vorliegt!
Bitte ”Hinweise zur Einsendung ins Werk” lesen und beachten.
Bei ölgefüllten Pumpen muss das Öl vor dem Versand abgelassen werden!
1. Gerätetyp: ................................................................... 2. Serien-Nr.: ................................................
3. Grund der Einsendung / Fehlerbeschreibung:
..............................................................................................................................................................
4. Das Gerät wurde in einem Kupfer-Prozessschritt (z. B. Halbleiterfertigung) eingesetzt.
☐ ja
☐ nein
5. Substanzen (Gase, Flüssigkeiten, Feststoffe) mit denen das Gerät in Kontakt kam / die gepumpt wurden:
..............................................................................................................................................................
..............................................................................................................................................................
..............................................................................................................................................................
..............................................................................................................................................................
6. Das Gerät wurde vor der Einsendung ins Werk dekontaminiert.
☐ ja
☐ nein
Beschreibung der Dekontaminationsmethode und des Test-/Nachweisverfahrens:
..............................................................................................................................................................
..............................................................................................................................................................
7. Das Gerät ist frei von gefährlichen, gesundheitsgefährdenden Stoffen.
☐ ja
☐ nein
8. Erforderliche Schutzmaßnahmen für VACUUBRAND-Mitarbeiter:
..............................................................................................................................................................
9. Wir wünschen bei Lackschäden eine Nachlackierung bzw. bei optisch nicht mehr ansprechenden Teilen
einen Austausch (Lackierung und Austausch gegen Berechnung).
☐ ja
☐ nein
10.Rechtsverbindliche Erklärung
Wir versichern, dass alle Substanzen, die mit dem oben bezeichneten Gerät in Kontakt kamen unter
Abschnitt 5 aufgelistet sind und alle Angaben wahrheitsgemäß und vollständig sind. Wir erklären, dass
alle anwendbaren Maßnahmen, die unter ”Hinweise zur Einsendung ins Werk” genannt sind, getroffen
wurden.
Wir versichern, dass wir gegenüber VACUUBRAND für jeden Schaden, der durch unvollständige oder
unrichtige Angaben entsteht, haften und VACUUBRAND gegenüber eventuell entstehenden Schadensansprüchen Dritter freistellen. Es ist uns bekannt, dass wir gegenüber Dritten, hier insbesondere mit der
Handhabung/Reparatur des Geräts betrauten Mitarbeitern der VACUUBRAND, gemäß § 823 BGB direkt
haften.
Der Versand des Geräts erfolgt nach den gesetzlichen Bestimmungen.
Name: ....................................................................... Unterschrift: ..............................................................
Position: .................................................................... Firmenstempel:
Datum: .......................................................................
Reparaturfreigabe durch VACUUBRAND (Datum / Kurzzeichen): ..............................................................................................................
VACUUBRAND GMBH + CO KG
Alfred-Zippe-Straße 4
97877 Wertheim, Germany
40
Tel.: +49 9342 808-5660
Fax: +49 9342 808-5666
E-Mail: [email protected]
www.vacuubrand.com
BA-Nr.: 999501/12.02.2015
BA-Nr.: 999501/12.02.2015
41
Vakuumtechnik im System
Hersteller:
VACUUBRAND GMBH + CO KG
Alfred‑Zippe‑Str. 4
97877 Wertheim
GERMANY
Tel.:
ƒƒ Zentrale
ƒƒ Vertrieb
ƒƒ Service
+49 9342 808‑0
+49 9342 808‑5550
+49 9342 808‑5660
Fax:
E‑Mail:
Web:
+49 9342 808‑5555
[email protected]
www.vacuubrand.com
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement