1 Sicherheitshinweise
Handbuch für
Eigensichere Eingabegeräte
TB153
0044
KB153
1 Sicherheitshinweise
Seite 2
Inhalt
Hinweise für explosionsgeschützte Geräte ........................................................................................... 3
Trackball TB153 .................................................................................................................................... 4
2.1
Beschreibung ................................................................................................................................. 4
3 Einbau und Anschluss........................................................................................................................... 4
3.1
Montage ......................................................................................................................................... 4
3.2
Technische Daten und Klemmengrenzwerte................................................................................. 5
1
2
Allgemeines
Die Symbole WARNUNG, ACHTUNG, HINWEIS
Dieses Symbol warnt von einer ernsten Gefahr. Diese Warnung nicht zu beobachten kann Tod oder die Zerstörung von Einrichtungen zur Folge haben.
Dieses Symbol warnt von einem möglichen Ausfall. Wird diese Warnung nicht
beobachtet kann den Gesamtausfall der Vorrichtung oder des Systems oder des
Betriebes erfolgen, an die es angeschlossen wird.
Dieses Symbol hebt wichtige Informationen hervor.
Gönnheimer Elektronic GmbH
Tel.: +49 (6321) 49919-0
Fax: +49 (6321) 49919-41
KB153
4 Bedienung
Seite 3
1 Hinweise für explosionsgeschützte Geräte
Geltungsbereich und Vorschriften
Die in dieser Betriebsanleitung angegebenen Hinweise und Warnvermerke sind zu beachten um einen gefahrlosen bestimmungsgemäßen Betrieb sicherzustellen. Diese Betriebsmittel sind nur für den bestimmungsgemäßen Gebrauch zu verwenden. Sie entsprechen
den Bestimmungen EN 60079, insbesondere EN 60079-14 „Elektrische Betriebsmittel für
gasexplosionsgefährdete Bereiche“. Ihre Verwendung ist zulässig in explosionsgefährdeten
Bereichen, die durch Gase und Dämpfe gefährdet sind, die der im Typschild angegebenen
Explosionsgruppe und Temperaturklasse zugeordnet sind. Bei der Errichtung und dem Betrieb der explosionsgeschützten Steuerungen und Anlagen sind die zutreffenden nationalen
Verordnungen und Bestimmungen zu beachten.
Allgemeine Hinweise
Der einwandfreie und sichere Betrieb dieses Gerätes setzt sachgemäßen Transport, fachgerechte Lagerung und Montage sowie sorgfältige Bedienung und Instandhaltung voraus.
Jede Arbeit am Gerät darf nur von fachlich geschultem Personal durchgeführt werden. Die
elektrischen Kennwerte des Typschildes und des EG- Baumusterprüfbescheinigungs- TÜV
99 ATEX 1442 und TÜV 99 ATEX 1440 X einschließlich Ergänzungen sowie gegebenenfalls deren besonderen Bedingungen, sind zu beachten.
Die maximal zulässige Umgebungstemperatur beträgt, wenn nicht anders angegeben,
50°C.
Eigensichere Stromkreise
Die Errichtungshinweise in der EG- Baumusterprüfbescheinigungen einschließlich Ergänzungen der eigensicheren elektrischen Betriebsmittel sind zu beachten. Die im Typschild
angegebenen sicherheitstechnischen elektrischen Werte dürften im eigensicheren Stromkreis nicht überschritten werden. Beim Zusammenschalten eigensicherer Stromkreise ist zu
prüfen, ob eine Spannungs- und/oder Stromaddition eintritt. Die Eigensicherheit der zusammengeschalteten Stromkreise ist sicherzustellen (EN 60079-14, Abschnitt 12)
, Sicherheitsmaßnahmen:
Unbedingt lesen und beachten
Arbeiten an unter Spannung stehenden elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln sind in
explosionsgefährdeten Bereichen grundsätzlich verboten. Ausgenommen sind Arbeiten an
eigensicheren Stromkreisen. In Sonderfällen können auch Arbeiten an nicht eigensicheren
Stromkreisen durchgeführt werden, wobei sichergestellt sein muss, dass während der Dauer dieser Arbeiten keine explosionsfähige Atmosphäre vorhanden ist.
!
Die Spannungsfreiheit ist nur mit explosionsgeschützten zugelassenen Messgeräten zu
prüfen. Erden und Kurzschließen darf nur vorgenommen werden, wenn an der Erdungsoder Kurzschlussstelle keine Explosionsgefahr besteht.
Gönnheimer Elektronic GmbH
Tel.: +49 (6321) 49919-0
Fax: +49 (6321) 49919-41
KB153
5 Anhang
Seite 4
2 Eigensichere Eingabegeräte
2.1 Trackball TB153.1.0 / TB153.1.1 - Eigenschaften
9 Zwei Tasten und Edelstahlkugel 38 bzw. 50 mm
9 Wasser- und staubdicht nach IP65
2.2 Trackball TB153.x.2 - Eigenschaften
9 Alternatives Industrie taugliches Zeigegerät
9 Ohne bewegte Teile
9 Wasser- und staubdicht nach IP65
2.3 Trackball TB153.x.3 - Eigenschaften
9 Alternatives Industrie taugliches Zeigegerät
9 Kompakte Bauweise
9 Ohne bewegte Teile
9 Wasser- und staubdicht nach IP65
2.4 Joystick TB153.x.4-7 - Eigenschaften
9 Präzise und komfortable Navigation für anspruchsvolle Steuerungen
9 Sehr gute Eignung für raue Industrieumgebungen durch Gehäuseschutzart IP65
9 Wasser- und staubdicht nach IP65
3 Einbau und Anschluss
3.1 Montage
Das TB153 darf im Ex- Bereich Zone 1 aufgestellt und betrieben werden. Es wird entweder
in einem Gehäuse geliefert oder es ist in ein geeignetes Umgehäuse (siehe Abschnitt 3.1.1)
einzusetzen.
3.1.1
Allgemeine Anforderungen
Bei der Errichtung sind die Anforderungen der EN
60079-14; Abschnitt 6.3 zur Einbindung von metallischen Gehäuseteilen an den PA einzuhalten.
TB153.x.x
Die Tragplatte der Zeigegeräte TB153.0.2 und
TB153.0.3 muss mit dem PA verbunden werden.
Beim Einbau in ein Umgehäuse (z.B. bei TB153.0.4-7)
muss dieses mit dem PA verbunden werden.
Die Geräte TB153.0.x ohne Gehäuse dürfen in trockener und sauberer Umgebung in ein Gehäuse mit
der Schutzart mindestens IP20 eingesetzt werden.
In anderen Umgebungen muss das Umgehäuse mindestens die Schutzart IP65 erfüllen.
Die IP- Schutzart darf durch einen unsachgemäßen
Einbau nicht reduziert werden.
Gönnheimer Elektronic GmbH
Tel.: +49 (6321) 49919-0
Fax: +49 (6321) 49919-41
KB153
3.1.2
5 Anhang
Anforderungen an das Umgehäuse bei TB153.0.x
TB153.0.x
3.1.3
Für das Gehäuse sind die Anforderungen aus EN
60079-0; Abschnitt 7.3.2 (Vermeidung von el. Stat.
Aufladungen) und 8.1.2 (Leichtmetall - Zusammensetzung), sowie EN 60079-14; Abschnitt 5.6 und 6.4
und die EG- Baumusterprüfbescheinigung TÜV 99
ATEX 1442 zu beachten.
Anforderungen an den Joystick TB153.0.4-7
TB153.0.4-7
3.1.4
Seite 5
Die Gummimanschette am Joystick ist ein Teil des
IP- Schutzes. Sie besteht aus Neopren und daher beständig gegen viele Lösungsmittel und mechanische
Einflüsse.
Joysticks mit Beschädigungen an der Manschette
müssen unverzüglich ausgewechselt werden.
Anforderungen an eigensichere Stromkreise
TB153.x.x
Beim Einbau der Einbau- Varianten (TB153.0.x) sind
die eigensicheren Stromkreise Erdfrei zu verlegen.
(Siehe dazu auch EN 60079-14, Abschnitt 12.2.4.)
Dies gilt für den Anschluss vom der Barriere sowie
für alle weiteren Anschlüsse (wie z.B. zu den Tasten
zum Joystick usw.) sowie für die Montage der zugehörigen Controllerplatinen.
Bei der Montage der Platinen sind ggf. Kunststoffschrauben oder ähnliche isolierende Befestigungszeuge zu verwenden um die Erdfreiheit zu gewährleisten.
Die Erdfreiheit muss geprüft werden. (Siehe Abschnitt 3.2 Isolationsprüfung)
3.2 Isolationsprüfung
Zum Nachweis der Erdfreiheit muss nach der Montage der TB153 einer Isolationsprüfung
nach EN60079-11; Abs. 6.3.12 unterzogen werden.
Vor der Isolationsprüfung muss das TB153 von dem
KI153 getrennt werden.
Gönnheimer Elektronic GmbH
Tel.: +49 (6321) 49919-0
Fax: +49 (6321) 49919-41
KB153
5 Anhang
Seite 6
4 Technische Daten
4.1 Technische Daten und Klemmengrenzwerte
4.1.1 Grenzwerte TB153.x.1, TB153.x.2 und TB153.x.3
TB153 als Trackball, Industrie- mouse oder Miniatur- mouse
Klemme
1 Pin 1, 2, 3
1 Pin 4
Strom Ii Leistung Pi Ci, Li
Spannung
Bemerkung
Ui
5,8V 204mA
392mW
5µF, 0mH Versorgung und Daten
Masse
4.1.2 Grenzwerte TB153.x.4-7
TB153 als Joystick
Klemme
1 Pin 1, 2, 3
1 Pin 4
Strom Ii Leistung Pi Ci, Li
Spannung
Bemerkung
Ui
5,8V 204mA
392mW 25µF, 0mH Versorgung und Daten
Masse
Gönnheimer Elektronic GmbH
Tel.: +49 (6321) 49919-0
Fax: +49 (6321) 49919-41
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising